logo

Steatorrhoe - fetter Durchfall

Es gibt Situationen, in denen der Patient die Labortests nach dem Passieren die Ursache für die Funktionsstörung des Darms zu identifizieren, die von ganz schweren Symptomen begleitet, mysteriös Wort hört - steatorrhea. Nur wenige Menschen kennen die Gefahr einer solchen Diagnose. Bei Menschen wird es sonst als fetter Durchfall bezeichnet. Es gibt 3 Arten von Krankheiten:

  • In fäkalen Massen sind neutrale Fette vorhanden, der Hauptbestandteil von Tieren oder Pflanzen;
  • Der menschliche Kot enthält Seifen und kann mit Alkalien der Verbindungen von Sauerstoff, Wasserstoff und Kohlenstoff reagieren;
  • Kot enthält Anzeichen beider Arten.

Die gefährlichste Form dieser Pathologie wird am häufigsten bei einer Blockade des Virpsong-Kanals oder Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse beobachtet und wird Pankreas genannt. Der Stuhlgang des Patienten entwickelt diesen Talgglanz, einen grau-tonigen Farbton und kommt als flüssiger Stuhl hervor. In den seltensten Fällen geht die Krankheit mit Verstopfung einher.

Ursachen von Steatorrhoe

Aufgrund der Tatsache, dass die Absorption von Fetten im Darm beeinträchtigt ist, kann es zu Pankreas-Steatorrhoe kommen. Wenn der gesunde Organismus, die Auswahl des Kotes auf nicht mehr als 5 Gramm pro Tag beträgt, erscheint bei der Entwicklung der Krankheit in dem überschüssigen Menge Talg-wt Fäkalien. Provozieren Krankheit bei Erwachsenen und von Mißbräuchen Abführmittel, weil von denen ubystronny Ausgang Kot, chronische Pankreatitis tritt, Alkoholismus auf dem Hintergrund entwickelt, und andere Pathologien inhärent in die Leber, Bauchspeicheldrüse und Dünndarm. Zusätzlich können die Ursachen von Steatorrhoe wie folgt sein:

  • Fetter Durchfall tritt aufgrund systemischer Manifestationen von Hauterkrankungen auf, die neben der Haut die inneren Organe beeinträchtigen. Laut Statistik wird diese Art von Durchfall meist durch Ekzeme oder Psoriasis verursacht;
  • Pathologie der endokrinen Organe oder Drüsen der inneren Sekretion (Addison-Krankheit, Hyperthyreose);
  • Angeborene oder erbliche Krankheiten, bei denen eine Verletzung der Absorption und des Transfers von Fetten vorliegt.

Zusätzlich zu diesen pathologischen Faktoren können Infektionen oder ungeeignete Diäten, die Störungen in der funktionellen Aktivität des Gastrointestinaltrakts verursachen, die erste Art von Krankheit hervorrufen. In diesem Fall ist fettiger flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen von kurzer Dauer. Um diese Art von Durchfall zu stoppen, ist es genug, um die Diät zu regulieren oder die Infektion zu beseitigen, die steatorii verursachte. Doch selbst wenn es die Entstehung dieser Faktoren provoziert, aber es dauert länger als ein paar Wochen oder durch andere Erscheinungen begleitet und verursacht Angst, müssen Sie medizinische Hilfe suchen.

Für den Fall, dass der Patient der umgehende und angemessene Behandlung ignorieren, Steatorrhoe kann ziemlich schwere Komplikationen verursachen, die aufgrund der Tatsache entstehen, dass die Malabsorption von Nährstoffen im Darm vorkommen:

  • Krampfhafte Bedingungen und Austrocknung, die durch eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichtes verursacht werden, dessen Ursache ein schneller flüssiger Stuhl ist;
  • Proteinmangel. Es entsteht aufgrund der Tatsache, dass der Körper aufgrund der Steatorrhoe Protein verliert. Auch ein Mangel an fettlöslichen Vitaminen, hervorgerufen durch Pathologie, verursacht eine Hypovitaminose;
  • Bei dieser Krankheit, sowohl bei erwachsenen Patienten als auch bei Kindern, gibt es eine tiefe Erschöpfung des Körpers (Kachexie) und Schwäche. Diese Komplikation entsteht durch den Gewichtsverlust des Patienten.

Auch bei Steatorrhoe leiden das Gehirn, das Atmungssystem, das Herz und die Nieren. Es kann auch psychische Probleme geben, durch die der Schlaf gestört wird, die Qualität der Arbeit sinkt, die Kommunikation behindert wird.

Symptome der Steatorrhoe

In dem Fall, wo gibt es Fett Durchfall bei erwachsenen Patienten in der Regel häufiger und reichlich flüssigen Stuhls beschweren, weil von denen Dehydratationssymptome (Durst konstant, trockene Haut und Schleimhäute) erscheint. Darüber hinaus Patienten mit transfusions bothers und Rumpeln im Bauch, Blähungen, oberen Darm, Schwindel, verminderte Leistung, Lethargie und Unwohlsein.

Da diese Pathologie Menschen verschiedener Altersgruppen betrifft, ist es notwendig, die damit verbundenen Zeichen bei den jüngsten Patienten zu kennen. Die Steatorrhoe bei Kindern ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Äußerlich sehen Fäkalien wie fetter Durchfall aus und haben einen öligen Glanz;
  • Wenn der Topf nach dem Stuhlgang des Kindes gewaschen wird, bleiben unauslöschliche Talgflecken darauf zurück.

Steatorrhoe bei Säuglingen ist auf genetische Störungen oder schlechte Leberfunktion zurückzuführen. Auch bei jungen Patienten haben gastrointestinale Erkrankungen einen starken Einfluss auf das Auftreten von sebitischen Durchfällen. Bei neugeborenen Kindern kann ein fettiger flüssiger Stuhl durch einen Mangel an Enzymen provoziert werden.

Behandlung von Steatorrhoe

Sehr oft stellen die Patienten eine Frage, was zu tun ist, wenn es einen fettigen Durchfall gibt und wie man Steatorii behandelt. Aufgrund der Tatsache, dass der fettige Stuhl jeglicher Art keine Krankheit, sondern nur Symptom der Krankheit, die sie hervorgebracht hat, sollte sofort die Beseitigung der Krankheit, die durch diese unangenehmen Symptome verursacht bekommen. Bei einer solchen Pathologie wie Steatorrhoe sollte die Behandlung konservativ sein. Dies gilt insbesondere für seine Pankreasform. Die Therapie basiert auf folgenden Prinzipien:

  • Es ist nötig die Erscheinungsformen der Exazerbation zu beseitigen;
  • Korrekte funktionelle Pankreasinsuffizienz;
  • Implementieren Sie unterstützende Therapie und Prävention mit Volksmedizin.

Die Behandlung steatorrhea Volksmedizin seit langem von Experten genehmigt worden und ermöglicht es Ihnen, schnell und ohne negative Folgen solche Erscheinungen zu entfernen Merkmal dieser Krankheit ist Schmerz, Magenverstimmung, Fettglanz Stuhl. Dies ist möglich, weil alle Mittel für diese Art der Behandlung, auf der Basis von Heilkräutern hergestellt und hohen Effizienz der Exposition verursacht Sucht des Patienten.

Stethorrhö in der Schwangerschaft

Bei Frauen, die ein Kind tragen, tritt die Pathologie am häufigsten später auf. Provozieren kann es Cholestase, die durch eine Verletzung des Abflusses von Galle gekennzeichnet ist, weil die Größe der Gebärmutter die Gallenblase zusammendrückt. Die Symptomatologie der Krankheit bei Schwangeren ist, dass während des Durchfalls verfärbter und stinkender Stuhl abgesondert wird und die Schleimhäute gelb werden. Unter den Komplikationen der Steatorrhoe, die nur bei schwangeren Frauen aufgrund von Malabsorption von Vitaminen auftreten, können wir folgendes nennen:

  • Reduzierte Blutgerinnung, die bei der Geburt zu Blutungen führen kann;
  • Störungen in der Entwicklung von fetalen Knochen;
  • Verschlechterung der Sicht und der Haut zwischen der Mutter und dem Fötus.

Komplett aus steatorrhea während der Schwangerschaft ist nur möglich mit der Verwendung einer komplexen Methode der Behandlung, die zusätzlich zu der Verwendung von Arzneimitteln beinhaltet die Verwendung von Naturheilmitteln und die Einhaltung einer entsprechenden Diät loszuwerden. Es gibt auch allgemeine Empfehlungen. Dazu gehören die Ablehnung von frittierten, würzigen und fettigen Speisen sowie Alkohol und eine zusätzliche Einnahme von Vitaminen der Gruppen K, E, D und A.

Fetthaltiger Stuhl: Ursachen

Durchfall selbst ist ein ziemlich unangenehmer Zustand, der weit davon entfernt ist, in einer Form zu sein, es gibt mehrere Arten, die sich voneinander unterscheiden, einer von ihnen ist Steatorrhoe. Direkt neben dem flüssigen Stuhl entwickelt der Patient Kot mit Fett. Dieser Zustand hat seine eigenen Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden.

Solche Diarrhöe zu beobachten, ist bei den Erwachsenen, als auch bei den Kindern möglich. Nachdem man Fettsäuren im Kot gefunden hat (Glanz), ist es ratsam, den Arzt zu kontaktieren, da es mehrere Arten dieser Komplikation gibt.

Fettsäuren im Stuhl, eine Beschreibung des Zustandes

Unsere Eingeweide haben viele Funktionen, um eine große Anzahl verschiedener Elemente aufzunehmen. Bei vollständiger oder teilweiser Dysfunktion kann der Patient einen Zustand wie Steatorrhoe (Fettstuhle) erfahren.

Bei einem gesunden Menschen beträgt der Gehalt an Fettsäuren im Stuhl nicht mehr als fünf Gramm. Wenn Sie einen Durchfall dieser Art haben, wird ihre Konzentration viel größer sein, manchmal reicht ihre Anzahl Hunderte von Gramm.

Wie bereits erwähnt, Steatorrhoe hat verschiedene Arten, sie unterscheiden sich in der Art ihrer Herkunft.

Nahrhaft

Anhand des Namens lässt sich vermuten, dass der fetthaltige Stuhl bei einem Erwachsenen in diesem Fall auf die Qualität der Nahrung zurückzuführen ist. Wenn Sie Ihre Ernährung viel Fett enthält, sind sie einfach nicht körperlich in der Lage vollständig um den Körper zu verstehen, und die Überreste in seiner reinsten Form veröffentlicht werden, und das wird fettiger Stuhl mit sich bringen. Vielleicht ist dies der häufigste Grund für ein solches Versagen.

Intestinal

Stethorrhö wird in diesem Fall durch eine Störung des Dünndarms verursacht. Fettsäuren im Stuhl sind eine Folge der Tatsache, dass sie schlecht absorbiert und absorbiert werden. Dies kann zu verschiedenen Krankheiten, Beschwerden und natürlich zur Ernährung beitragen.

Pankreas

Eine komplexere Form, da der Darm nicht leidet, deren Behandlung in den meisten Fällen ziemlich einfach ist. Die Bauchspeicheldrüse, die das für die Spaltung solcher Säuren notwendige Enzym (Lipase) nicht mehr produziert, wird angegriffen. Dies führt zu einem weichen Stuhl bei einem Erwachsenen, der nach Rücksprache mit einem Arzt behandelt werden muss.

Zusätzlich zu mehreren Arten wird ein ähnliches Problem nach der Art der Exkremente klassifiziert:

  1. Typ 1 Stethorrhöe zeichnet sich durch seinen Gehalt an Fäkalien von neutralen Fetten (Tiere, Pflanzen) aus;
  2. Im Gegensatz zur ersten Art werden in den Massen Salze von Fettsäuren (Seifen) beobachtet, die mit Alkalien wechselwirken können;
  3. Durchfall bei einem Erwachsenen in der dritten Episode wird Symptome von Typ 1 und Typ 2 enthalten.

Ursachen von Fett Stuhl bei einem Erwachsenen

Wenn Sie, warum in der Regel fragen, kann bei Erwachsenen fettig Durchfall sein, können wir sehen, dass die Gründe für eine so große Masse von Staat, und die Wurzel bestimmen kann genau ein Arzt. Er sagt Ihnen auch, was in einer bestimmten Situation zu tun ist, und er bestimmt die angemessene Behandlung mit Ihrer Analyse. Der Grund für die Tatsache, dass Fettsäuren in den Fäkalien eines Erwachsenen gefunden werden, kann dienen:

  • Ungleichgewicht der Ernährung gegenüber dem Konsum von frittierten und anderen fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Angeborener Defekt;
  • Probleme mit der Leber:
  1. Chronische, akute oder alkoholische Hepatitis;
  2. Zirrhose;
  3. Wilson-Konowalow-Krankheit. Ein Erbproblem, bei dem der Austausch von Kupfer gestört ist, manifestiert sich häufiger in jungen Jahren;
  4. Hämochromatose. Es ist auch eine Erbkrankheit, aber Eisen sammelt sich im Körper an;
  5. Zyste;
  6. Tumore jeglicher Herkunft;
  7. Sklerosierende Cholangitis;
  8. Amyloidose;
  • Fettsäuren in den Fäkalien können sich aufgrund von Störungen in der Operation der Gallenblase und ihrer Kanäle akkumulieren. Die Liste der möglichen Beschwerden umfasst:
  1. Cholangitis;
  2. Akute und chronische Cholezystitis;
  3. Lambliasis;
  4. Gallenstein-Krankheit.
  • Die Bauchspeicheldrüse kann in solchen Fällen leiden:
  1. Akute und chronische Pankreatitis;
  2. Das Zolinger-Ellison-Syndrom. Es ist ein Tumor, der nicht nur einen fettigen Stuhl, sondern auch Schmerzen, Sodbrennen, innere Blutungen verursacht. Dieser Tumor wird durch Hypersekretion (erhöhte Synthese) von Salzsäure im Magen hervorgerufen;
  3. Verengung des Virsungova-Kanals (darauf gelangt Pankreassaft in den Zwölffingerdarm).
  • Natürlich kann der Gehalt an Fettsäuren im Kot durch verschiedene Darmerkrankungen hervorgerufen werden:
  1. Whipple-Krankheit;
  2. Enteritis;
  3. Amyloidose;
  4. Postoperativer Zustand (Resektion);
  5. Morbus Crohn.
  6. Divertikulose;
  7. Lymphom (Schwellung).
  • Einige Hautkrankheiten (wie Psoriasis oder Ekzeme) können das Gewebe der inneren Organe beeinträchtigen, was bei einem Erwachsenen, wenn der Gastrointestinaltrakt gelitten hat, zu Funktionsstörungen der letzteren und zu fettigem Stuhl führt;
  • Unkontrollierte Einnahme von Abführmitteln kann auch zu Durchfall mit Komplikationen führen.

Zusätzliche Symptome

Wie Sie bemerkt haben, hat solch ein Problem wie fettige Fäkalien eine ganze Reihe von Ursachen, und die oben aufgeführten sind weit davon entfernt, alles zu sein. Natürlich hat jede Krankheit ihre eigenen Manifestationen. Die Steatorrhoe selbst weist jedoch getrennte Symptome auf, da sie nicht in 100% der Fälle von gastrointestinalen Erkrankungen oder anderen Systemen diagnostiziert wird. Seine Zeichen sind wie folgt:

  • Schwindel;
  • Trockener Husten;
  • Allgemeine Schwäche;
  • Übelkeit;
  • Blähungen;
  • Lippen, Nase und andere Schleimhäute werden trocken;
  • Häufige Ausflüge zur Toilette;
  • Ein bemerkenswertes Symptom ist, dass die fettigen Fäkalien ziemlich klebrig und schlecht von den Wänden der Toilettenschüssel abgewaschen sind;
  • Es wird auch sichtbar Imprägnierungen von Fett sein, und die Farbauswahl wird einen hellgrauen Farbton und charakteristischen Glanz erwerben.

Fettsäuren im Kot eines Erwachsenen, Behandlung dieses Zustands

Wenn Sie vermuten, dass Ihr Fett Stuhl fett ist, konsultieren Sie einen Gastroenterologen, damit er diese Bedenken überprüfen kann. Zuvor erwähnt einen kleinen Teil der möglichen Ursachen dieser Bedingung, so dass der Arzt in erster Linie einige diagnostische Verfahren produziert:

  • Umfrage (Ernährung, Lebensstil, Vererbung);
  • Ultraschall;
  • Analyse von Kot, Urin;
  • Koloskopie;
  • Radioisotop-Technologie.

Wenn Fettsäuren im Stuhl (oder Salze von Fettsäuren) tatsächlich nachgewiesen werden, wird der Arzt eine Diagnose stellen und die entsprechende Behandlung verschreiben.

Es gibt jedoch einige Empfehlungen, die bei jeder Wurzel des Problems befolgt werden müssen:

  • Das Wichtigste ist eine Diät:
  1. Ausschluss von frittierten, würzigen, salzigen, geräucherten und anderen schweren Speisen. Überlasten Sie den betroffenen Organismus zu diesem Zeitpunkt nicht.
  2. An einem Tag können Sie nicht mehr als 50 Gramm Fett (natürliche Butter) nehmen;
  3. Mageres Fleisch (Truthahn, Kaninchen und andere);
  4. Fettarmer Fisch;
  5. Milchprodukte (fettarm);
  6. Der Vitamin-Kurs (A, D, E, K)
  7. Beseitigen Sie alle pflanzlichen Fette, die in Hülsenfrüchten und vielen Fertigprodukten (Halbfabrikaten) enthalten sind.
  • Therapie, die Symptome entfernt:
  1. Enzympräparate: Kreon, Pancettrate, Pankreatin. Sie verbessern nicht nur die Verdauung, sondern normalisieren auch die Arbeit des gesamten Gastrointestinaltraktes;
  2. Adsorbens: Smecta, Enterosgel, Atoxil;
  3. Wenn fettige Fäkalien eine große Anzahl von Säuren enthalten - verschreiben Antididrogen: Almagel, Fosfalugel, Gastal. Sie neutralisieren teilweise den Magensaft und dies erhöht die Wirkung von Enzymarzneimitteln;

Wenn Sie dieses Problem ignorieren, droht es mit solchen Komplikationen:

  • Nierenversagen;
  • Krankheiten des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Protein-Insuffizienz;
  • Ständige Müdigkeit, Verschlechterung des Allgemeinzustandes und in schwierigen Fällen - psychologische Abweichungen.

Wenn Sie sich zum frühestmöglichen Zeitpunkt in einem Kot mit Fett finden, suchen Sie einen Arzt auf. Dies schützt Sie vor möglichen Folgen und beseitigt so einen unangenehmen Zustand schneller. Selbstmedikation ist in diesem Fall nicht notwendig - es kann nur viel schaden.

Steatorrhoe (Fett Stühle) - Ursachen, Symptome, Behandlung

Steatorrhoe ist ein unangenehmer Zustand, bei dem die Menge der Fettkomponente im Stuhl stark ansteigt. Oft leidet eine Person an Verstopfung oder flüssigem Stuhl. In diesem Fall unterscheiden sich ausgeschiedene Fäkalien in einem Fettglanz, es ist sogar schwierig, sie von der Toilette zu reinigen. Pathologie ist typisch für Erwachsene und Kinder. Wegen dem, was Steatorrhoe entwickelt? Wie behandelt man es?

Ursachen

Es gibt viele Gründe, die zu fettigen Stühlen führen. Meistens sind dies Pathologien von inneren Organen und manchmal externe Faktoren. Die Hauptgründe sind:

  • Angeborener Defekt.
  • Überfettes Essen in der Speisekarte.
  • Krankheiten des Darms.
  • Versagen der Bauchspeicheldrüse.
  • Chronische Form der Pankreatitis.
  • Lebererkrankungen - Hepatitis, Leberzirrhose.
  • Störung einiger Drüsen.
  • Probleme mit der Gallenblase und ihren Kanälen.

Ärzte bieten diese Qualifikation an:

  • Intestinal. Beim Patienten im Dünndarm überhaupt wird das assimilierte Fett, deshalb vom Kot abgeleitet.
  • Nahrhaft Es entwickelt sich, wenn eine Person nicht richtig isst. In seinem Magen bekommt viel Fett, das nicht vollständig absorbiert wird.
  • Pankreas entwickelt sich, wenn die Bauchspeicheldrüse gebrochen ist. Es gibt kein Enzym, das für die vollständige Absorption von Fett notwendig ist. In diesem Fall nimmt die Menge an Lipase, die für den Abbau von Fett extrem notwendig ist, ab.

Symptome

Das Hauptmerkmal des Leidens ist ein stetiger Drang zur Defäkation. Zu dieser Zeit beginnt der Patient öligen öligen Kot, der eine fette Spur hinterlässt. In der Regel ein Stuhl mit einem hellen Farbton oder Grau.

Sie müssen sich in solchen Fällen sorgen:

  • Ständig besorgt über einen trockenen Husten.
  • Der Drang zur Defäkation wurde häufiger.
  • Hocker Inkontinenz.
  • Schwindel Sorgen.
  • Der Patient spürt Schmerzen in der Wirbelsäule, Gelenke.
  • Erbrochen und grummelt.
  • Die Person ist geschwächt.
  • Vollständig reduzierte Effizienz.
  • Die Schleimhäute trocknen aus.

Mit all diesen Symptomen beginnt der Körper allmählich zu verarmen, die Haut kann Erythem erscheinen, und in den Ecken der Mündungen der Anfälle. Auch beunruhigt sich der Patient oft über Stomatitis, Brüchigkeit und Zahnfleischbluten.

Diagnose

Der Arzt muss den Patienten unbedingt untersuchen, auf alle seine Beschwerden hören. Als der Arzt die linke Seite des Bauches untersucht, bemerkt er ein starkes Grollen. Aber wenn er tief fühlt, fühlt er, wie die Massen in den Darm gegossen werden.

Dann ordnen sie instrumentale Methoden zu, sie gelten als informativer. Mit Hilfe der Rektoskopie können Sie beispielsweise herausfinden, wie stark die Schleimhaut atrophiert ist, ob Endhaare vorhanden sind.

Notwendigerweise übergibt der Patient die Analyse des Kotes, nach seinen Forschungen und den Ergebnissen der Analysen schreibt der Arzt die notwendige Behandlung aus. Weitere informative Methoden der Diagnose sind:

  • Mikroskopische und makroskopische Auswertung.
  • Ultraschall.
  • Koloskopie.
  • Radioisotopentechnologien.

Achtung bitte! Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen mit Steatorrhoe ergreifen, kann alles mit Leukopenie, Hyponatriämie, Hypolipämie, Hypokalzämie enden.

Methoden der Behandlung

Zuallererst möchte der Patient die Pathologie loswerden, die zum öligen Stuhl führte. Wenn Pankreatitis verantwortlich ist, werden spezielle Enzyme verschrieben, die den Verdauungsprozess einstellen.

Es ist sehr wichtig, für eine Weile auf einer Diät zu sitzen, es kann nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden. Richtige Ernährung hilft, den Stuhl wieder herzustellen. Nicht weniger wichtig ist die medikamentöse Behandlung. In diesem Fall werden Arzneimittel mit einer hohen Konzentration an Lipase verschrieben. Wir achten auf alle Medikamente, die Apotheker mit einer Hülle abdecken, die nicht in den Magen aufgenommen werden kann, so dass das Medikament sofort im Darm ist.

Kann ernannt werden: Kreon, Maalox, Pankreatin, Gastal, Almagel. Um Steatoroyu schnell heilen zu können, müssen Sie Folgendes tun: Vitamine, Antazida, Salzsäure, adrenocorticotropes Hormon, Cortison.

Diät mit Steatorrhoe

Bei allen Formen der Erkrankung muss eine fettarme Diät eingehalten werden. Ein Tag erlaubt nicht mehr als 50 Gramm Fett zu konsumieren. Folgende Produkte sind erlaubt:

  • Butter ist notwendigerweise eine Qualität, keine Verbreitung.
  • Mageres Fleisch - es kann Rindfleisch, Kaninchen, Truthahn sein.
  • Fettarme Fische.
  • Milchprodukte haben nur einen geringen Fettgehalt. Bevorzugen Sie fettfreien Joghurt, Kefir.

Die Diät sollte beobachtet werden, bis Ihr Zustand vollständig normalisiert ist. Vorsicht bei verdaulichen Kohlenhydraten, eine hohe Konzentration kann zu Stagnation der Galle führen. Je mehr Vitamin Vitamine in der Ernährung enthalten sind, desto schneller wird es wiederhergestellt. Einige Ärzte verschreiben besonders Multivitaminkomplexe.

Was sind die Prognosen?

Wenn der Patient nicht auf die Steatori achtet, sich weigert, die Medikamente zu nehmen, kann mit solchen Komplikationen alles enden:

  • Der Darm absorbiert keine Nährstoffe, die in den Körper gelangen.
  • Es gibt Proteinmangel, Hypovitaminose.
  • Die schwerste Erschöpfung des Körpers, aufgrund der Tatsache, dass der Patient schnell Gewicht verliert.
  • Schwindel.
  • Ständig besorgt über Durst.
  • Vollständige Dehydration des Körpers.
  • Beklemmende Krämpfe.

Eine gefährliche Konsequenz ist, dass wichtige systemische Organe nicht mehr funktionieren. Darüber hinaus hat der Patient eine Reihe von Komplexen - wegen der ständigen Defäkation ist es für ihn schwierig, mit geliebten Menschen und anderen Menschen zu kommunizieren.

Prävention

Um nicht von fettigem Stuhl loszukommen, ist es am besten, frühzeitig über vorbeugende Maßnahmen nachzudenken. Um die Krankheit zu stoppen, benötigen Sie:

  • Fractional und ausgewogenes Essen.
  • Völlig aufgeben Alkohol, Zigaretten.
  • Nicht essen gebraten mit Gewürzen.

So ist es wichtig, fettige Fäkalien und den ständigen Drang zu verstehen, auf die Toilette zu gehen - das ist abnormal. Es ist notwendig, dringende Maßnahmen zu ergreifen, sonst wird alles mit ernsten und lebensbedrohlichen Folgen enden. Achte darauf, welchen Weg du führst, was du isst. Vielleicht müssen Sie Ihr Menü komplett ändern. Gesundheit!

Steatorrhoe: Ursachen, Arten, Behandlung

Was ist Steatorrhoe?

Steatorei ist eine Pathologie, in der Fettablagerungen im Kot vorhanden sind. Die Norm gilt als überschritten, wenn mehr als 5 Gramm Fett im Stuhlgang vorhanden sind. In manchen Fällen kann ein solcher Indikator Werte von mehreren hundert Gramm erreichen.

3 Arten von Steatorry

Die wichtigsten Arten von Steatoroye werden wie folgt betrachtet:

  1. Bei der ersten Art von Krankheit in Massen von Stuhl ist vorhandenes neutrales Fett, das der Hauptbestandteil von Pflanzenölen und tierischen Fetten ist.
  2. Bei der zweiten Art von Steatorrhoe sind in den Stuhlmassen Kot, Verbindungen von Kohlenstoff, Sauerstoff und Wasserstoff, die mit Alkalien reagieren können, sowie Salze von Metallen und Fettsäuren enthalten.
  3. Bei der dritten Art von Steatorrhoe gibt es eine Kombination der ersten beiden Arten.

Begleiterscheinungen

Als hauptsächliche Begleiterscheinungen der Erkrankung wird das Auftreten eines lockeren, reichlich vorhandenen Stuhls angesehen, während der Stuhlgang einen gräulichen oder gelblichen Farbton annimmt. Sehr oft verspüren Patienten den Drang zu defäkieren. Ein hoher Fettgehalt in den Stuhlmassen verursacht Verstopfung. Gleichzeitig mit den aufgezählten Symptomen fühlt sich der Patient schwindlig, sein Magen ist geschwollen, es gibt ein Grollen im Unterleib.

Ein äußeres begleitendes Symptom der Steatorrhoe ist der rasche Gewichtsverlust des Kranken, trotz der Tatsache, dass seine Ernährung moderat ist und körperliche Aktivität stattfindet. Die Haut des Patienten wird trocken, beginnt sich abzuschälen. Die Lippen werden blass, ihre Ecken brechen. In diesem Fall werden die Exkremente ölig und schlecht von den Wänden der Toilettenschüssel mit Wasser abgewaschen. So ist es möglich, die Hauptsymptome der Steatorrhoe zu charakterisieren, die sich aufgrund der hohen Konzentration von Fett im Kot manifestieren.

Ursachen von fettigem Stuhl

Fäkalien können aufgrund von Steatorrhoe, Creatorrhoe und Amylorrhoe Veränderungen in ihrer Zusammensetzung erfahren. Jeder Staat sollte genauer untersucht werden:

  1. Steatorrhoe - eine Fehlfunktion im Verdauungssystem, begleitet von der Ansammlung von Fettsäuren in Stuhl oder neutralen Fetten.
  2. Der Schöpfer ist ein pathologischer Zustand, in dem die Absorption von Nährstoffen aus dem Darm gestört ist und eine Reaktion auf diesen Zustand auftritt. Im Stuhl sammelt sich Stickstoff an. Wenn der Patient nicht rechtzeitig behandelt wird, kann dieser Zustand zur Pankreatitis führen.
  3. Amyloorrhö, dieses Phänomen, bei dem eine erhebliche Menge an Stärkekörnern in den Exkrementen auftritt, die nicht vom Verdauungssystem in Zucker gespalten werden.

Die Ursache für die Entwicklung des beschriebenen Zustandes können Defekte der Verdauungsorgane sein, die bei der Geburt auftraten und sich im reiferen Alter manifestierten. Sehr oft wird das Auftreten solcher Verletzungen im menschlichen Körper durch die falsche Konstruktion der täglichen Ernährungsdiät verursacht. Die Patienten konsumieren viel fetthaltige Nahrung, was sich negativ auf die Funktion der Bauchspeicheldrüse auswirkt.

Diagnostische Methoden

Folgende Diagnosemethoden werden verwendet:

  1. Führen Sie eine Analyse der Anämie der Krankheit, mit einer genauen Definition der Zeit, als der Patient Beschwerden hatte, wenn der Kot von der Wand der Toilettenschüssel wegen seines Fettgehaltes schlecht abwaschen begann, wenn sein öliger Glanz erschien. Auch ist es notwendig, genau herauszufinden, ob der Appetit des Patienten reduziert wurde, ob Blut in seinen Fäkalien erschien. Es ist notwendig, den Patienten zu fragen und herauszufinden, welche Namen er mit dem Auftreten dieser Symptome assoziiert.
  2. Eine Analyse der Lebensgeschichte des Patienten wird durchgeführt. Es stellt sich heraus, ob der Patient schlechte Angewohnheiten, erbliche oder chronische Krankheiten sowie verschiedene bösartige Tumore hat. Ob es die Aufnahme der Patienten verschiedener Präparate, sowie den Kontakt mit den schädlichen, giftigen Substanzen gab.
  3. Eine körperliche Untersuchung wird durchgeführt. Es gibt eine Abnahme oder Zunahme des Körpergewichts, ein Abblättern seiner Haut, das Auftreten von Blässe oder Gelbfärbung der Haut des Patienten sowie das Auftreten von Hautausschlägen. Nach der Palpation kann das Auftreten von schmerzhaften Empfindungen in verschiedenen Bereichen des Körpers stattfinden. Klopfen den Magen hilft, die Größe der Leber, Pankreas und Milz genau zu bestimmen.
  4. Es wird eine makroskopische Untersuchung durchgeführt, bei der die Farbe des Stuhls bestimmt wird, sowie das Vorhandensein der Plaque, die die Form von gefrorenem Fett aufweist, auf der Oberfläche.
  5. Die Analyse erfolgt mit Hilfe eines Mikroskops, mit dem eine signifikante Menge nicht verdauter Fette nachgewiesen werden kann. Unter ihnen sind:
  • Fettsäuren: Verbindungen von Sauerstoff, Wasserstoff und Stickstoff, die in ihrer Struktur mit Alkalien reagieren können;
  • neutrale Fette: Hauptbestandteil von pflanzlichen Ölen und tierischen Fetten, die Verbindungen von dreiwertigem Alkohol mit Fettsäuren sind;
  • Seife, die ein Salz von Metallen und Fettsäuren ist.

Fett im Stuhl kann durch die genaue Menge des chemischen Weges bestimmt werden, sein normales Verhältnis ist das Volumen von 5 Gramm Fett im Kot pro Tag.

Die Studie mit Radioisotop-Technik wird verwendet, wenn neutrale Fette oder Fettsäuren, die mit radioaktiven Substanzen markiert sind, aufgenommen werden.

Wenn ein solcher Bedarf entsteht, können zusätzliche Tests von Ärzten verschrieben werden:

  • Methoden der Forschung unter Verwendung von Instrumenten, insbesondere Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle, sowie Untersuchung der inneren Schale des Dickdarms mit Hilfe eines Endoskops;
  • Methoden der Forschung mit der Verwendung von Laborgeräten, so dass das Niveau der Hormone der Schilddrüse und der Nebennieren bestimmen;
  • Beratung von Profis mit dem entsprechenden Profil.

Merkmale der Steatorry

Merkmale der Steatorrhoe unterscheiden sich je nach Geschlecht und Alter des Patienten, sowie der Grad der Vernachlässigung seines Allgemeinzustandes.

Schwangere Frauen

Für schwangere Frauen ist Steatorrhoe im Prinzip charakteristisch. Es zeigt sich in der Regel bis zum Ende der Fötusbehandlung durch eine Frau. Meistens manifestiert sich dieser Zustand in der Verlangsamung des Abflusses der Galle vom Druck des Uterus auf die Gallenblase. Das Ergebnis ist in solchen Fällen ein Übermaß an Körperfett.

Bei schwangeren Frauen deutet das Auftreten eines weichen Stuhls mit einem unangenehmen, farblosen Geruch auf den Beginn des beschriebenen Zustands hin. Die Farbe des vom Körper abgesonderten Schleims ist gelb.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, nimmt die Koagulabilität des Blutes ab, was zu Komplikationen führt, bei denen Blutungen sofort während der Geburt gestoppt werden. Schleim, der vom Körper ausgeschieden wird, erhält eine gelbe Färbung. Ohne besondere Diagnostik und Behandlung ist das Ergebnis solcher Erkrankungen die Schwäche des fetalen Knochengewebes des zukünftigen Fötus. In einigen Fällen können die Folgen einer solchen Erkrankung eine Verringerung der Sehkraft einer Frau und ihres zukünftigen Kindes sein.

Solche Manifestationen können nur durch Anwendung konservativer Behandlungsmethoden wirklich beseitigt werden. Zusätzlich zu den Medikamenten wird eine Frau empfohlen, Diätverordnungen zu folgen, nicht scharf, gebraten und fett zu essen, Vitamine der Gruppen A, D, K, E zu nehmen.

Bei Säuglingen

Bei Kindern ist die Entwicklung von Steatorrhoe mit einer gestörten Leberentwicklung verbunden. Die Gründe dafür sind Verstöße gegen das genetische Programm des Kindes. Eine der wirklichen Voraussetzungen der Krankheit sind die Geburtsfehler der Entwicklung des Magen-Darm-Traktes.

Wenn wir über die Hauptursachen für das Auftreten von Steatorrhoe bei Säuglingen sprechen, sollte man den geringen Gehalt an Magenenzymen beachten, die direkt an der Spaltung tierischer Fette beteiligt sind. Substanzen, die für den Verlauf des normalen Stoffwechsels verantwortlich sind, werden in den ersten Lebensmonaten des Kindes gebildet. Zuvor kann Enzymmangel nur durch den Einsatz von Medikamenten behoben werden.

Mögliche Komplikationen

Unter den möglichen Komplikationen der beschriebenen Krankheit sollte wie folgt identifiziert werden:

  • Verletzung der Absorption von Nährstoffen im Körper des Patienten;
  • Proteinmangel, der als Folge einer Störung des Prozesses der Proteinaufnahme in den Körper des Patienten entsteht und sich entwickelt;
  • Verletzung des normalen Gleichgewichts des Vitamingehalts im Körper des Patienten;
  • ein scharfer Verlust des Patienten an Gewicht, bis zum Beginn der schweren Erschöpfung und Schwäche seines ganzen Körpers;
  • Störung des Wasserhaushaltes des Körpers;
  • übermäßige Ausscheidung zusammen mit Urin Oxalsäure, das Auftreten von Steinen in den Nieren und Harnwege;
  • Fehlfunktionen des normalen Funktionierens aller lebenswichtigen Körpersysteme, einschließlich Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse;
  • Störung des normalen psychischen Zustandes des Patienten, Schlaflosigkeit, Angstgefühle und innere Angst, verringerte Leistungsfähigkeit.

Behandlung

Die Behandlung der beschriebenen Krankheit wird in Abhängigkeit von dem Grad ihrer Schwere und der Art des Verlaufs durchgeführt. Die folgenden Methoden zur Behandlung von Steatorrhoe werden unterschieden.

Behandlung von Steatorrhoe mit Drogen

Die wirksamsten Medikamente, deren Wirkung alle Erscheinungen der Steatorrhoe beseitigen können, sind folgende:

Wenn die Fälle beginnen, wird empfohlen, Salzsäure in Kombination mit androkotriotropem Hormon einzunehmen. Es wird auch empfohlen, vitaminhaltige Komplexe einzunehmen. Gleichzeitig wird die Behandlung mit Therapien durchgeführt, die die Verabreichung von nikotinischen und Ascorbinsäuren implizieren.

Stethorrhöe: Behandlung mit Volksmedizin

Zu den am häufigsten angewandten Methoden der Behandlung von Steatorrhoe gehören Empfehlungen zum Trinken von fettarmer Brühe und Fischbrühe. Solche Brühen tragen zur Verstärkung des Flimmerns der Zotten bei und werden gut absorbiert, was auch die allgemeine Assimilation der Nahrung durch den Körper erhöht. In großen Mengen ist es notwendig, tierisches Protein zu nehmen, während die pflanzlichen Proteine ​​vollständig ausgeschlossen sind, Gluten-Roggen und Weizen sind vollständig eliminiert. Es ist notwendig, Lebensmittelprodukte auf einer Milchbasis aufzunehmen, Fisch und Fleisch müssen für ein Paar gekocht werden.

Zusätzlich wird eine Abkochung von Zwiebeln empfohlen, mit Zugabe von Molke. Bestehen Sie darauf, dass es innerhalb eines Tages an einem trockenen, dunklen Ort sein sollte. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten für eine halbe Stunde für zehn Tage. Es wird empfohlen, die Verwendung traditioneller Behandlungsmethoden mit dem behandelnden Arzt zu koordinieren, um unerwünschte Folgen zu vermeiden.

Diät

Diät in der Behandlung der Krankheit wird individuell ausgewählt, abhängig von der Schwere des Zustands des Patienten. Wichtig ist auch die Krankheit, die das Auftreten von Steatorrhoe verursacht hat. Unter den allgemeinen Empfehlungen des Kranken soll die Absage des Alkohols, der scharfen Nahrung, sowie aller frittierten und salzigen Menschen abgeschieden werden. Es ist auch nicht wünschenswert, alle Arten von Gewürzen zu Lebensmitteln zu geben. Es wird empfohlen, Patienten Brühen, Magerfleisch sowie gekochten Fisch und fettarme Milch zu geben.

Vorbeugende Maßnahmen

Die Prävention von Steatorrhoe ist für primäre und sekundäre unterschiedlich. Zu den gebräuchlichsten und wirksamsten Methoden der primären Prävention von Steatorrhoe gehören:

  • vollständige Weigerung, Alkohol zu trinken;
  • Normalisierung der Ernährung, Vermeidung von Überernährung, sowie akut, salzig und fett, kleine Portionen essen.

Sekundäre Prävention der Krankheit bedeutet vollständige und rechtzeitige Behandlung von Krankheiten, die Steatorea begleiten, insbesondere die Verwendung von Antibiotika bei Magen-Darm-Infektionen.

Wenn es möglich ist, den Zustand des Patienten zu komplizieren, ist es ratsam, rechtzeitig medizinische Hilfe zu beantragen. In einigen Fällen ist die Ernennung eines zweiten Behandlungszyklus möglich, um den krankhaften Zustand des Patienten zu beseitigen und in einen normalen Zustand zu bringen. Im Falle von schweren Komplikationen des Zustands des Patienten wird empfohlen, dass er mit einer speziellen Untersuchung und der notwendigen Behandlung hospitalisiert wird.

Fetthocker bei einem Erwachsenen: Ursachen, Diagnose, Behandlung

Schlecht gespült von der Toilette, ist ein glänzender Stuhl ein Zeichen für eine Bedingung, wenn Fett in den Fäkalien normaler ist. Fettem Stuhl ist keine eigenständige Krankheit und in der Sprache der Ärzte heißt Steatorrhoe. Bei längerem Fluss unterbricht es die wichtigsten Funktionen des Körpers. Dies liegt an der Tatsache, dass Fette an vielen biochemischen Prozessen in der Zelle beteiligt sind. Mit der Zuteilung von mehr als 5 Gramm Fett pro Tag im Körper entwickelt sich ihr Defizit, und es werden krankhafte Prozesse ausgelöst, die für die menschliche Gesundheit gefährlich sind.

Arten von Krankheiten

Steatorrhoe kann sein:

  • Pankreas, verursacht durch eine Funktionsstörung der Bauchspeicheldrüse, insbesondere wegen unzureichender Sekretion des Enzyms Lipase, verantwortlich für den Abbau von Fetten.
  • Intestinal, resultierend aus einer Verletzung der Absorptionseigenschaften des Darms.
  • Ernährungs- oder Nahrungsaufnahme, die sich mit übermäßigem Verzehr von fetthaltigen Lebensmitteln entwickelt, die den Magen-Darm-Trakt nicht verdauen können.

Gemäß einer anderen Klassifikation wird die Stethorrhö in Kategorien eingeteilt, abhängig davon, was in den Stuhlmassen enthalten ist:

  • neutrale Fette;
  • Seifen und Fettsäuren;
  • ein gemischter Satz von Tauschprodukten.

Symptome der Steatorrhoe

Bei richtiger Ernährung und allgemeinem Wohlbefinden treten bei Steatorrhoe folgende Symptome auf:

  • häufig, reichlich und flüssiger Stuhl, obwohl Verstopfung möglich ist;
  • Lethargie;
  • trockener Husten;
  • Risse in den Mundwinkeln;
  • blasse Lippen;
  • Zahnfleischbluten;
  • helle Sprache;
  • Stomatitis;
  • Schwindel;
  • Trockenheit der Schleimhäute;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • im Darm rumpeln.

Darüber hinaus ist eine Person durstig, nicht mit Trinken gesalzen oder Sport treiben verbunden.

Konsequenzen

Ohne Behandlung führt eine Langzeit-Steatorrhoe zu einem Mangel an fettlöslichen Vitaminen: K, E, D und A, ohne die:

  • Vision verschlechtert sich;
  • sprödes und stumpfes Haar werden;
  • Nägel werden abgeblättert;
  • trockene Haut juckt.

Steatorrhoe ohne rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung verursacht Pathologie von den Nerven, Genitalbereich, Harnwege, endokrinen Drüsen, Herz und Blutgefäße. Zu "entfernten" Störungen gehören Schwellungen, Schlaflosigkeit, Tachykardie und so weiter.

Ätiologie des Zustandes

Der ölige cal erscheint, wenn es Probleme mit der Spaltung und Assimilation von Lipiden, die auf die Enzyme der Pankreassaft direkt abhängt, die eingehenden Nährstoffe verarbeiten oder für die nachfolgende Transformationen vorzubereiten.

Sticky Kot zu missbrauchen Abführmittel Zusammensetzungen gebildet, sowie das Ergebnis der besonderen Kraft, wenn der Stuhl so schnell durch den Darmtrakt bewegen, die keine Zeit haben, zu verdauen und zu assimilieren. Unter den Merkmalen der Macht eine übermäßige Menge an Fett in der Ernährung, häufige Überernährung, Hobby scharfe Gewürze zu verstehen, die den Verdauungskanal Arbeit stimulieren und damit verletzen ihren normalen Betrieb.

Die häufigsten Ursachen von häufigen und Fett im adulten Stuhl bezieht sich chronische Form der Pankreatitis - Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die die wichtigsten Körperfunktionen verletzt - absondern Pankreassaft, voller Enzyme für die Verdauung von Nährstoffen, einschließlich Triglyceride.

Das Symptom kann von einer Stagnation der Gallenflüssigkeit in der Gallenblase und auch von akuten oder chronischen Problemen mit der Leber und dem Dünndarm sprechen.

Symptom, wenn es nicht aus dem Kot von der Toilette gewaschen wird, kann auftreten, wenn eine Person Drogen für Fettleibigkeit, wie Orlistat zu missbrauchen, die auch unter anderen Markennamen bekannt:

Bei längerer Einnahme kann es zu einer Verletzung von Fettstoffwechselprozessen kommen, die auch nach Beendigung des Behandlungsverlaufes bei deren Anwendung nicht wiederhergestellt werden können.

Fetthocker bei einem Erwachsenen kann eine Konsequenz sein:

  • Systemische Dermatosen, bei denen neben der Haut auch die inneren Organe betroffen sind. Diese Art von Durchfall passiert bei Patienten mit Plattenepithel Flechten oder Ekzemen.
  • Pathologien in der Arbeit der endokrinen Drüsen, wie Hyperthyreose oder Addison-Krankheit.
  • Genetische Erkrankungen, die die Aufnahme und den Transport von Triglyceriden stören.

Stethorrhö in der Schwangerschaft

Die Bedingung kann zu späten Daten auftreten. Die Ursachen von Fettkot sollten in Cholestase gesucht werden, dh eine Verletzung des Abflusses von Galle wegen des Drucks der vergrößerten Gebärmutter auf die Gallenblase. In diesem Fall sind die Fäzes der Frau verfärbt und beleidigend, und die Schleimhäute sind gelblich.

Die Verletzung der Absorption von Vitaminen während der Schwangerschaft führt zu Problemen:

  • Mit Gerinnbarkeit des Blutes und möglichen Blutungen während der Wehen.
  • In der Entwicklung des Bewegungsapparates des Fötus.
  • Die Verschlechterung der Sehschärfe bei Mutter und Kind, sowie die Trockenheit der Haut und Schleimhäute.

Sie können den Schwangeren mit Medikamenten, Volksheilmitteln und Diättherapie helfen.

Diagnose

Die Suche nach den Ursachen von Steatorrhoe beginnt mit einer detaillierten Untersuchung, einschließlich der Aufklärung des Arztes über die Ernährungseigenschaften des Patienten und seine Lebensweise. Der Arzt muss die Ergebnisse der Analysen von Kot, Urin, Blut und instrumentale Diagnostik (MRI, Ultraschall, Fluoroskopie, Rektoskopie, Radioisotopen-Studien und andere.). Im weiteren Krankheitsverlauf sind zusätzliche diagnostische Maßnahmen erforderlich, um mögliche Komplikationen bei Fettstoffwechselstörungen zu erkennen und zu bewerten.

Mögliche Komplikationen

Störungen der Darmabsorptionskapazität führen zu folgenden Bedingungen:

  • Proteinmangel.
  • Das Ungleichgewicht der Elektrolyte, die Konvulsionen, trockene Schleimhäute, Schwellung, unaufhörlichen Durst zur Folge haben.
  • Oxalurie in Form von unlöslichen Steinen, bestehend aus Oxalaten, die Harnwege und Nieren hämmern können.
  • Pathologien des Gehirns, des Atmungssystems, des Herzens und der Nieren.
  • Neurosen, bei denen der Patient beispielsweise psychische Probleme hat, schwierige Kommunikation, Leistungsminderung, Schlafstörungen.

Therapie

Die Behandlung sollte rechtzeitig erfolgen, mit dem richtigen therapeutischen Ansatz. Die Behandlung ist nicht Steatorrhoe, und die Hauptkrankheit ist ein Provokateur.

Der Arzt verschreibt Medikamente, die Lipase enthalten. Sie sind mit einer Membran bedeckt, die sie vor den Enzymen des Magens schützt. Patienten akzeptieren:

Zur Neutralisierung von Salzsäure sind Antazida vorgeschrieben:

Mit ihnen ist die Enzymtherapie viel effektiver.

Die Ernennung von Cortison, Salzsäure und adrenocorticotrope Hormon mit paralleler Kontrolle der Ketosteroide, die durch die Aufnahme von Proteinen unterstützt werden.

Diätotherapie

Der Arzt empfiehlt Fractional Mahlzeiten mit 4-6 Mahlzeiten und Portionen von nicht mehr als 200 g.

Der Ernährungswissenschaftler legt Verschreibungen in einer individuellen Reihenfolge fest, wobei er die Ursachen der Erkrankung, die Schwere der zugrunde liegenden Pathologie, zusätzliche Symptome berücksichtigt.

Zu den allgemeinen Empfehlungen:

  • Ausschluss von scharfen, frittierten und fettigen Lebensmitteln;
  • Verweigerung von Alkohol;
  • gewöhnliches Wasser anstatt süßer Soda trinken.

Von tierischen Proteinen sind erlaubt:

  • magere Fisch- und Fleischsorten, die besser kochen;
  • Magermilchprodukte anstelle von Vollmilch.

Obligatorische Vitamintherapie mit den Vitaminen B5 und B12 sowie den fettlöslichen Vitaminen K, E, D und A.

Prävention

Um die Entwicklung von Steatorrhoe zu vermeiden:

  1. Bereichern Sie die Ernährung mit tierischen Proteinen anstelle von Sojaproteinen und anderen Hülsenfrüchten.
  2. Beseitigen Sie die glutenhaltigen Produkte aus der Diät.
  3. Um moderate Dosen von Zucker zu nehmen.

Die Sekundärprävention, die nach der Entwicklung des pathologischen Zustands durchgeführt wird, impliziert eine rechtzeitige Therapie, um die Grunderkrankung beispielsweise durch Darminfektionen mit Hilfe von antibakteriellen Mitteln zu beseitigen.

Die Krankheit entsteht nicht, wenn die Prävention von Krankheitsprovokatoren Steatorrhea, eine ausgewogene Ernährung mit einer moderaten Anzahl von fetthaltigen Lebensmitteln, mit genügend Protein und Vitaminen zu organisieren. Bei rechtzeitiger Behandlung wird das Leiden zu einer stabilen Remission und stört die Person praktisch nicht.

Fazit

Fetthocker mit ständigem Stuhldrang ist nicht die Norm. Um lebensbedrohliche Folgen zu vermeiden, sollten Sie dieses Symptom rechtzeitig beachten und Maßnahmen ergreifen.

Durchfall bei Erwachsenen

Cal als diagnostisches Werkzeug für Pankreatitis

Die Pankreatitis ist gekennzeichnet durch spezifische kalorische Massen, die in der Regel schmutzige graue oder olive Farbe haben, unverdaute Nahrung, Schleimeinschlüsse. Die aufgeführten Merkmale sind keine Variante der Norm. Damit die Bauchspeicheldrüse normal funktioniert, ist es notwendig, sich an eine bestimmte Diät zu halten, die vom Arzt empfohlenen Medikamente einzunehmen und den anderen Empfehlungen zu folgen.

Cal bei Pankreatitis hat in der Regel eine grau-grüne Farbe und einen ausgeprägten unangenehmen Geruch, was darauf hindeutet, dass es im Darmlumen einen Rotteprozess gibt.

Normale Stuhl Indikatoren

Bei akuter Pankreatitis sind die Fäkalien schmutzig grau oder olivfarben. Je nach Farbton des Stuhls kann man über die Besonderheiten der Ernährung und das Vorhandensein bestimmter Krankheiten entscheiden. Also, Kot:

Merkmale von Stuhl mit Blutungen

Merkmale von Kot einer gesunden Person

Indikatoren für normalen Stuhl:

Eine gesunde Person entleert den Darm mindestens einmal in zwei Tagen, aber nicht mehr als zweimal am Tag. Der Prozess der Defäkation verursacht keine Beschwerden. Die Norm der Faeces pro Tag - von 150 bis 400 g.

Als Folge des Verzehrs von pflanzlichen Nahrungsmitteln wird das Volumen von Fäkalien größer und im Gegenteil nimmt die Fettmenge ab.

Der Stuhl von normaler Konsistenz ist weich, und in Wasser fällt er leicht auf den Boden.

Symptome der Pankreatitis

SCHMERZSYNDROM - SIGNAL AUF VERDAUUNGSPROBLEMEN

Die Hauptmanifestation der Pathologie ist der Schmerz im Hypochondrium, der nach dem Verzehr von salzigen, scharfen, frittierten und süßen Speisen einen spastischen Charakter annimmt. Eine Stunde nach dem Essen wird das Schmerzsyndrom intensiver, im Darm beginnt eine verstärkte Vergasung. Es gibt Blähungen, manchmal - Vergiftungssymptome und schließlich Durchfall.

Ohne entsprechende Behandlung kann eine Pankreatitis mit lebensgefährlichen Komplikationen auftreten. Diese Krankheit verschlechtert nicht nur die Gesundheit der Person, sondern beeinflusst auch den Zustand ihres Körpers. Entzündete Bauchspeicheldrüse wird durch einen spezifischen Stuhl angezeigt.

BESONDERE MERKMALE VON CROWD MASS

Coprogram in Pankreatitis spielt eine wichtige Rolle bei der Identifizierung verschiedener Krankheiten. Zu helle Farbe des Stuhls mit Pankreatitis, Schleim, unverdaute Speisereste und Fett sind Zeichen der Pathologie. Gleichzeitig hat der Stuhl eine salbenartige Konsistenz, einen ausgeprägten Geruch nach Fäulnis.

Das Vorhandensein von Pankreatitis wird durch spezifische Parameter von Fäkalien angezeigt:

  1. Konsistenz. Faeces sind in der Regel flüssig, ähneln einem Brei, kommen in kleinen Stücken heraus und enthalten unverdaute Fette, Fasern verschiedener Produkte, was auf einen Mangel an Enzymen hindeutet. Unverdaute Fette sind häufige (mehr als dreimal täglich) und wässriger Stuhl bei Pankreatitis sowie Schmerzsyndrom im linken Hypochondrium. Cal wird oft schaumig.
  2. Aussehen. Ausführungen können sein:
  • Band-ähnlich (mit Sigma, Spasmus Spasmus oder das Vorhandensein von Neoplasma);
  • zylindrisch (im Falle eines ungefähr gleichen Verhältnisses von Pflanzen- und Tierfasern im Darm);
  • Unformiert (mit einer Vorherrschaft der vegetarischen Nahrung in der Diät);
  • Schafe, das heißt, in Form von Bällen von dunkelbrauner Farbe (mit Verstopfung oder Magengeschwür).

Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse aufgrund von Verstopfung wird durch dichten oder Salbenkot angezeigt.

Im Falle einer Verdauungsstörung wird der Stuhl bei Pankreatitis wässrig. Stärkung der Darmperistaltik ist die Ursache für matschigen Kot und Gärung - schaumig.

Welche Farbe hat Kot bei Pankreatitis? Wenn in der Bauchspeicheldrüse viel Galle ist, wird der Stuhl sehr leicht (vielleicht sogar weiß). Sollte auf die folgenden Abweichungen von der Norm aufmerksam gemacht werden: eine viskose Konsistenz des Stuhls, ein unangenehmer Geruch von Fäulnis, der von ihnen kommt, ihr schlechtes Abwaschen mit Wasser.

Bei chronischer Pankreatitis ändern sich die Eigenschaften des Stuhls. Durchfall wird begleitet von: Blähungen, Erbrechen, Übelkeit und Sodbrennen. In Kombination mit fettigen, stärkehaltigen, protein- und kohlenhydratreichen Lebensmitteln tritt häufig eine erhöhte Gasbildung auf.

Wenn ein Patient keine Diät einhält, hat er Probleme mit dem Stuhlgang. Durch Fermentationsprozesse wird die Aufnahme von Nährstoffen aus der Nahrung verlangsamt, der Körper leidet an einem Mangel an Vitaminen und Spurenelementen, was zu Gewichtsverlust führt. Wegen der ungenügenden Absorption von Nährstoffverbindungen erfährt ein Mensch nach dem Essen oft ein Hungergefühl.

Empfehlungen zur Normalisierung des Stuhls

WIE MAN DEN STUHL DES VORSITZES VERHINDERT

Vollständig wiederherstellen die normale Funktion der Bauchspeicheldrüse bei chronischer Pankreatitis wird nicht funktionieren, aber Sie können die Verletzungen korrigieren. Um dies zu tun, benötigen Sie:

  • sich an eine spezielle Diät halten;
  • Nahrungsmittel essen, die reich an Kohlenhydraten, Proteinen und Stärke sind, zu verschiedenen Zeiten essen;
  • trinken Wasser ohne Gas, Kräutertees und Tees, natürliche Säfte (nur in verdünnter Form);
  • Begrenzung der Menge an stärkehaltigen und kohlenhydrathaltigen Produkten;
  • Nehmen Sie die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente ein.
  • von alkoholischen Getränken und Rauchen abzulehnen;
  • den Verbrauch von Zucker deutlich reduzieren.

Diarrhoe bei Pankreatitis zeigt eine Voreingenommenheit in der Ernährung und Verstopfung - eine Fehlfunktion in der Funktion der Bauchspeicheldrüse. Zur Verbesserung des Verdauungstraktes sollten folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • Produkte bevorzugen, die leicht verdaulich sind;
  • Verzicht auf fetthaltige Lebensmittel;
  • oft und in kleinen Portionen essen.

Also, während des Mittagessens kann man etwas gekochtes Rindfleisch essen und mit Magermilch (ohne Brot) trinken. Die Zusammensetzung dieses Nahrungsmittels enthält hauptsächlich Proteine, die zu seiner normalen Assimilation beitragen. Wenn Sie zu diesem Menü Brot hinzufügen, beginnt der Darmprozess mit der Fermentation, was zu Durchfall führt.

DIÄT IN DER ENTZÜNDUNG DER PANCREAS

Wichtig! Bei akuter Pankreatitis ist es notwendig, regelmäßig eine Kotuntersuchung durchzuführen und eine von einem Arzt empfohlene Diät einzuhalten.

Normalerweise wird empfohlen, Getreide, Obst, Gemüse, leicht trockenes Brot, Süßigkeiten - Marshmallows, Kekse usw. zu essen. Es gibt keine universelle Liste von Produkten. Die Behandlung der Krankheit sollte auf der Entwicklung einer individuellen Diät basieren.

Ein Patient, der an Schleim im Stuhl leidet, kann eine Therapie in einem Krankenhaus und sogar einen chirurgischen Eingriff (Laparoskopie) benötigen. Die drastischen Maßnahmen nicht erforderlich waren, ist es notwendig, den Darm durch Einlaufformulierung 2-3 mal pro Tag für fünf Tage zu reinigen, und dann nehmen Probiotika (dies wird die Darmflora normalisiert).

Zusätzlich kann Folgendes zugewiesen werden:

  • antibakterielle und analgetische Mittel;
  • Vitamin- und Mineralkomplexe;
  • Präparate aus Kalzium;
  • hormonelle Arzneimittel;
  • Beruhigungsmittel.

Vor dem Hintergrund der Aufnahme von Enzymen werden Fäkalien normalisiert, da diese Substanzen die Produktion von Pankreassaft auslösen. Bei einer Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist es am besten, sanften Sportarten (zB Schwimmen) den Vorzug zu geben. Es wird nicht empfohlen, Steigungen, Sit-ups und die Presse zu schwingen.

Bei der akuten Pankreatitis Ernährung muss innerhalb von wenigen Monaten beobachtet werden, wonach man langsam neue Produkte einführen kann (während des ersten Monats - fettarmes Fleisch und Geflügel, für die zweiten - reich an Eiweiß und Fett, etc.). Dann, nach Rücksprache mit einem Arzt, dürfen Sie Ihre Ernährung noch erweitern.

Pankreatitis ist eine Krankheit, bei der die Fäkalien oft zu Masse werden, eine schmutzige graue Farbe und einen unangenehmen Geruch annehmen. Um den Stuhl zu normalisieren, müssen Sie sich an eine spezielle Diät halten und den Empfehlungen eines Spezialisten folgen.

Ein ernstes Symptom der Krankheit ist Durchfall mit Blut

Die Ursache für das Auftreten von Blut im Stuhl sind oft Analfissuren und Hämorrhoiden. Blutige Entladung kann durch Durchfall begleitet werden oder auf der Unterwäsche erscheinen.

Wenn das Blut aus dem Anus durch eine Analfissur provoziert wird, ist der Stuhlgang schmerzhaft, die Analöffnung ist gereizt, Juckreiz kann auftreten.

Im Falle einer Verschlimmerung von chronischen Analfissuren kann es zu Schmerzen nach der Defäkation kommen oder wenn die Position des Körpers nicht verändert werden kann.

Hämorrhoidale Blutungen treten nicht sofort auf: Die ersten Anzeichen von Hämorrhoiden sind Beschwerden und Reizungen im After, Schmerzen, häufige Verstopfung. Symptome können nach dem Essen von scharfen oder scharfen Speisen oder Sport auftreten.

Blut aus dem Anus kann sowohl während der Defäkation als auch danach erscheinen, normalerweise hell scharlachrot, aber dunklere Blutgerinnsel können auftreten.

Patienten mit Hämorrhoiden werden oft Spuren von Blut auf der Unterwäsche als eine Verschlimmerung von Hämorrhoiden Zügeln gefunden beginnt bei starken körperlicher Anstrengung zu fallen, beim Husten oder Niesen.

Für die Diagnostik der Hämorrhoiden ist es möglich und zu Hause, aber für die richtige Behandlung ist nötig es den Proktologen zu konsultieren.

Infektionskrankheiten

Akute Darmerkrankungen - eine der häufigsten Ursachen für das Auftreten von Blut im Stuhl.

Salmonellose, eine akute Darminfektion, die den Körper über die Nahrung gelangt, vor allem durch die Eier von kranken Vögeln, aber die Art der Keime Salmonellen bestehen bleiben kann und sogar vermehren und andere Produkte (Fleisch, Milch). Die Krankheit manifestiert sich 5 bis 72 Stunden nach der Aufnahme kontaminierter Nahrung in den Körper.

Salmonellen siedelt in dem Dünndarm und beginnen Toxine zu produzieren, die die wichtigsten Symptome der Krankheit verursachen: einen schaumigen Durchfall mit Blut und Schleim, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, schnellen Temperaturanstieg auf 38 Grad oder höher.

Die Diagnose wird anhand klinischer und bakteriologischer Studien durchgeführt, und die Krankheit wird durch Antibiotika und Erhaltungsmedikamente behandelt (um den Wasserhaushalt, die Darmmikroflora usw. wiederherzustellen).

In seltenen Fällen wird auf einen Krankenhausaufenthalt zurückgegriffen: wenn das Kind krank ist oder die Krankheit akut symptomatisch ist.

Die Ursache von Durchfall mit Blut bei einem Erwachsenen kann Dysenterie sein, eine akute Infektionskrankheit, die Bakterien der Gattung Shigella verursacht.

Diese Bakterien sind auf der ganzen Welt zu finden, es gibt verschiedene Unterarten und leicht in den Körper eindringen: durch Wasser oder Nahrung, durch den Kontakt mit einer infizierten Person. Shigella setzen sich im Dickdarm ab und provozieren einen entzündlichen Prozess.

Die ersten Anzeichen der Krankheit können sich nach ein paar Stunden oder 2-3 Tagen manifestieren. Das auffälligste Symptom ist ein häufiger weicher Stuhl mit Schleim oder Eiter, blutiger Durchfall, ein dunkelgrüner Stuhl.

Die Krankheit wird von Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Fieber begleitet. Für die Diagnose werden klinische Tests durchgeführt, und ein Krankenhausaufenthalt ist für die Behandlung notwendig.

Es gibt andere Darminfektionen, für die ein klares Symptom Durchfall mit Blut und einem Fieber von 38-39 Grad ist.

Darminfektionen werden sehr schnell von Mensch zu Mensch übertragen, daher ist es äußerst wichtig, den Patienten rechtzeitig zu isolieren und den Raum und seine persönlichen Gegenstände zu desinfizieren.

Für eine effektive Behandlung ist es wichtig, den Erreger korrekt zu identifizieren, so dass der Patient in den meisten Fällen, wenn die ersten Anzeichen einer Darminfektion auftreten, zumindest solange hospitalisiert wird, bis eine genaue Diagnose gestellt wird.

Magengeschwür und Alkoholmissbrauch

Blut im Stuhl kann mit einer Verschlimmerung des Geschwürs des Magens, des Zwölffingerdarms und anderer Verdauungsorgane auftreten, wobei Blutungen von Durchfall begleitet sein können.

Wenn sich das Magengeschwür verschlimmert, tritt eine innere Blutung auf, dh Blut beginnt von den betroffenen Schleimhäuten zu bluten.

Die Farbe des Stuhls kann je nach Intensität der Blutung von dunkelbraun bis schwarz reichen, wird aber niemals scharlachrot sein, da das Blut fast den gesamten Verdauungstrakt passiert.

Die Entdeckung von Colitis ulcerosa kann von zusätzlichen Symptomen begleitet sein: Kopfschmerzen, Blutdrucksenkung, Übelkeit, akuter Schmerz, Erbrechen, usw.

Es sollte angemerkt werden, dass der Stuhl einer gesunden Person eine dunkelbraune oder sogar schwarze Farbe annehmen kann, wenn eisenhaltige Medikamente verwendet werden, um den Hämoglobinspiegel zu erhöhen, wie Fenyuls oder Maltofer.

Farbhocker an einigen Adsorbentien (Aktivkohle) und Produkten (Rüben).

Durchfall mit Blut tritt häufig bei Menschen auf, die an Alkoholabhängigkeit leiden oder einfach Alkohol konsumieren.

Die häufigste Ursache für Blut im Stuhl, in solchen Fällen sind die verschiedenen Erkrankungen der Leber und andere Verdauungsorgane, wie übermäßiger Alkoholkonsum nicht nur den Körper schwächt, sondern reizt auch die Schleimhäute und hemmt die natürlichen Prozesse, um sie wiederherzustellen.

Deshalb haben Menschen, die oft Alkohol trinken, oft Sodbrennen, Magenschmerzen und Durchfall.

Alkoholhaltige Getränke haben verheerende Auswirkungen auf die Darmflora hatte, was die Entwicklung von dysbacteriosis unterschiedlichem Schweregrad, was wiederum zu oft Durchfall mit Blut gestreift provozieren.

Eine Person, die Alkohol missbraucht, wird durch Immunität geschwächt, was ihn anfälliger für Darminfektionen macht.

Andere Krankheiten

Durchfall mit Blut kann als Zeichen für verschiedene Neoplasmen dienen: Tumore, Adhäsionen, Hernien usw.

Und die Farbe des Stuhls hängt in diesem Fall vom Ort der Blutung ab: von Scharlach bei Erkrankungen des Dickdarms bis fast schwarz bei Magenerkrankungen. Durchfall mit Blut bei einem Erwachsenen kann auch auf die Entwicklung von Krebs hinweisen.

Wir sollten auch Divertikulitis markieren - entzündlicher Darmerkrankung, wobei in Divertikeln (meshkopodobnyh Vorsprünge im Darm) pathogene Bakterien ansammeln.

Entzündung des Divertikels, Divertikulitis, manifestiert sich durch Fieber und Schmerzen im Unterbauch.

Etwa eine von zehn Fällen Blutungen Divertikulitis interne provoziert, werden die Blutgerinnsel können als beim Stuhlgang, und danach (Blutflecken auf Unterwäsche oder Toilettenpapier).

Warum Divertikulitis entsteht, ist nicht genau bekannt, aber eine unausgewogene Ernährung, insbesondere ein Überangebot an Tiernahrung und ein Mangel an Ballaststoffen, kann die Krankheit provozieren.

Für Verdacht auf Divertikulitis sollte einen Arzt für die Diagnose konsultieren: wenn die Zeit der Behandlung nicht beginnt, ist es möglich, Perforation der entzündeten Divertikel und Peritonitis Entwicklung - eine akute Erkrankung, stellt eine direkte Bedrohung für das Leben.

Eine seltene, aber gefährliche Krankheit, die sich durch blutigen Durchfall manifestieren kann, ist Morbus Crohn.

Dies ist eine chronische entzündliche Erkrankung, die mit der Bildung von Knötchen auf der Schleimhaut des betroffenen Organs einhergeht.

Meistens ist die Krankheit im Ileum lokalisiert, aber sie kann alle Organe des Gastrointestinaltraktes beeinflussen, von der Mundhöhle bis zum Rektum.

Symptome von Morbus Crohn sind anhaltender Durchfall, Bauchschmerzen, Verstopfung, Erbrechen, Fieber bis zu 38-39 Grad, Blähungen.

Da bei dieser Krankheit die Schleimhaut des geschädigten Organs ulzeriert wird, können Blut- und Schleimklumpen im Stuhl erscheinen. Oft wird die Krankheit von trockenem Mund und konstantem Durst, Appetitlosigkeit begleitet.

Für die Diagnose ist es notwendig, Labor-, klinische und instrumentelle Untersuchungen zu unterziehen.

Die Behandlung hängt vom Stadium der Erkrankung ab: von der Einnahme hormoneller und antibakterieller Medikamente im Frühstadium bis zum chirurgischen Eingriff in schwierigen Fällen.

Erste Hilfe beim Nachweis von Blut im Stuhl

Trotz der Tatsache, dass das Auftreten von Blut im Stuhl nicht unter allen Umständen ignoriert werden kann, ist es in einigen Fällen unmöglich, nach Absprache einen Arztbesuch abzuwarten.

Wenn eines der folgenden Symptome auftritt, müssen Sie dringend den Krankenwagen rufen:

  • blutiger Durchfall wird begleitet von einem starken Blutdruckabfall, Schwindel, Hautfarbeveränderungen oder einer ständig fortschreitenden Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens;
  • das Auftreten von Blut während der Defäkation wird begleitet von scharfen, scharfen Schmerzen in den unteren Theilen des Darmes, Erbrechen, Bewusstlosigkeit;
  • Temperaturerhöhung auf 38-39 Grad;
  • das Auftreten der ersten Anzeichen von Austrocknung.

Beim ersten Erscheinen des Blutes im Kot muss man sich für die qualifizierte medizinische Hilfe richten.

Während Sie auf eine ärztliche Konsultation warten, können Sie einige Maßnahmen ergreifen, um den Zustand zu erleichtern, aber nicht mit der Diagnose verzögern.

Bei Durchfall jeglicher Art besteht die größte Gefahr in einer Dehydration des Körpers und einer starken Abnahme der Elektrolyte.

Wenn Durchfall auftritt, muss zuerst die Flüssigkeitsmenge auf 2-3 Liter pro Tag erhöht werden.

Wenn Durchfall länger als einen Tag dauert, ist es sinnvoll, die Elektrolytreserve im Körper aufzufüllen.

In der Apotheke können Sie Regidron kaufen - ein spezielles Pulver, das alle notwendigen Salze enthält, oder selbständig eine Lösung mit einem kleinen Gehalt an Backpulver und Kochsalz herstellen.

Gastroenteritis bezieht sich auf diejenigen Erkrankungen des Verdauungstraktes, die leicht infiziert werden können. In anderer Weise wird diese Krankheit Darmgrippe genannt. Gastroenteritis bei Erwachsenen und Kindern wird relativ schnell und einfach behandelt, hat aber sehr unangenehme Symptome. Um das Auftreten dieser Krankheit in sich selbst auszuschließen, müssen Sie seine Prävention ordnungsgemäß durchführen.

Was ist das

Unter Gastroenteritis wird eine solche Störung des Gastrointestinaltrakts verstanden, bei der eine Entzündung an den inneren Oberflächen des Magens und des Dünndarms auftritt. Die Krankheit wird begleitet von häufigem Durchfall und Erbrechen, schmerzhaften Empfindungen im Unterleib. Das Syndrom, wie Darmgrippe, kann durch die Infektion einer Person mit verschiedenen Arten von Viren, sowie schädlichen Mikroorganismen entstehen.

Entwickeln Sie die Störung kann plötzlich, mit einer scharfen Manifestation von schweren Symptomen. In diesem Fall ist virale Gastroenteritis für andere ansteckend. Bakterien und Darmparasiten können Menschen auf verschiedene Arten infizieren. Sie werden durch Wasser übertragen, können zusammen mit Nahrung, sowie Fäkalien in den menschlichen Körper gelangen.

Die Krankheit kann den Bereich des Oropharynx abdecken (bei oraler Übertragung). Wenn der Darm die Entzündung in den Dickdarm überträgt, wird in diesem Fall die Diagnose gestellt - Gastroentercolitis.

Es gibt verschiedene Arten von Gastroenteritis, die sich in den verschiedenen Ursachen der Erkrankung unterscheiden. Die Symptome der Krankheit sind fast identisch.

  • Symptome und Methoden der Behandlung von akuter Gastroenteritis
  • Symptome und Methoden der Behandlung von chronischer Gastroenteritis
  • Ernährung für Gastroenteritis bei Kindern

Die Behandlung der verschiedenen Arten der Krankheit hat ihre eigenen Besonderheiten, so dass der Arzt die richtige Diagnose stellen muss.

Klassifizierung und Gründe

Abhängig von der Art der Infektion kann Gastroenteritis in zwei Arten unterteilt werden: infektiöse und nicht-infektiöse. Bei der ersten Art wird die Krankheit über den fäkal-oralen Weg übertragen, die Person ist mit Viren oder Parasiten infiziert.

Krankheit nicht-infektiösen Typ tritt aufgrund der Vergiftung des Körpers mit schlechter Qualität oder beschädigte Produkte. Es kann auch mit Intoxikation als Folge der Einnahme von Chemikalien entstehen. Dies kann auch nach einer langen Medikation sein.

Das Risiko einer Gastroenteritis vom infektiösen Typ wird durch Personen beeinträchtigt, die häufig in Länder mit benachteiligten Regionen reisen (Afrika, Ägypten usw.). Die Ursachen der intestinalen Grippesymptome, in diesem Fall sind in dem Eindringen des Körpers und Rotoren noroviruses und intestinale Giardia und Cryptosporidium.

Der bakterielle Typ der Krankheit ist schwerer als der Virus, obwohl der zweite häufiger ist. Trotz der Tatsache, dass die meisten Menschen Magen-Grippe relativ leicht vertragen, kann es zu Komplikationen führen. Dies ist vor allem bei Patienten mit geschwächtem Immunsystem der Fall.

Bakterielle Gastroenteritis kann auftreten und vor dem Hintergrund der übertragenen gastrointestinalen Störungen (zum Beispiel Salmonellose). Infektiöse Art der Krankheit kann durch Verwendung von ungewaschenem Obst und Gemüse, schlecht verarbeiteten Lebensmitteln infiziert werden. In dem Fall, dass die Erkrankung besonders schwerwiegend ist, kann der Patient in ein Krankenhaus eingeliefert werden.

Je nachdem, wie schlimm die Krankheit ist, ist sie in folgende Gruppen unterteilt:

  • leichter Verlauf der Krankheit. Bei einem relativ normalen Gesundheitszustand besteht leichte Übelkeit, manchmal tritt Durchfall auf;
  • durchschnittlicher Schweregrad Es gibt eine Zunahme der Temperatur auf 38 Grad. Übelkeit ist ausgeprägter, häufiges Erbrechen und Durchfall. Es gibt allgemeine Schwäche des Körpers;
  • schwerer Verlauf der Störung. Vor dem Hintergrund von hohem Fieber, regelmäßige Manifestationen von Erbrechen und Durchfall. Klare Anzeichen von Austrocknung, trockene Haut. Der Patient hat einen geschwächten Zustand, bis hin zum Verlust des Bewusstseins.

Die infektiöse Gastroenteritis hat folgende Einteilung:

  • Rotavirus Art der Infektion (tritt aufgrund des Erscheinens im Körper des gleichen Virus auf).
  • Coronavirus. Infektion tritt durch Tröpfchen in der Luft auf.
  • Parvovirus. Beim Menschen wird diese Krankheit nicht beobachtet, aber eine Person kann Träger der Infektion sein und diese an Tiere übertragen.
  • Viral, in dem der Erreger der Krankheit nicht identifiziert wurde.
  • Bakterieller Typ. Die Störung tritt vor dem Hintergrund von Dysenterie oder Salmonellose auf.

Nicht infektiös kann man in folgende Typen einteilen:

  • Nahrhaft. Die Ursachen seines Auftretens: die Einnahme von zu fett oder stark gewürzte Speisen, übermäßiges Essen, häufige Verwendung von alkoholischen Getränken.
  • Giftiger Typ. Tritt aufgrund von Vergiftung auf, wenn es zu Produkten schlechter Qualität oder verdorbenen Lebensmitteln kommt.
  • Eosinophile Gastroenteritis. In dieser Form besteht eine allergische Reaktion. Allergien können bei Medikamenten, Lebensmitteln und Chemikalien auftreten.
  • Parasitäre Form. Die Ursachen der Krankheit sind Würmer oder Lamblien.

Symptome der Störung

Unabhängig davon, was diese Störung verursacht, sind die Hauptsymptome gleich. Dazu gehören:

  • Schmerzsyndrom im Bauch;
  • Schwindel;
  • Erbrechen;
  • Blähungen;
  • Schwere im Magen;
  • Durchfall;
  • allgemeine Schwäche.

Spezifische Zeichen der Gastroenteritis zeigen sich im flüssigen Stuhl, der mehr als dreimal am Tag auftritt. In den ersten Stadien können unverdaute Nahrungspartikel vorhanden sein. Wenn sich die Krankheit entwickelt, kann sie immer flüssiger werden. Anschließend können Schleim, Blutbestandteile im Stuhl gefunden werden.

In einem späteren Stadium der Entwicklung der Krankheit können Symptome wie Fieber, Kopfschmerzen und Dehydratation beobachtet werden. Dehydration ist gefährlich für den menschlichen Körper, insbesondere für ältere Patienten. Die Symptome dieser Bedingung sind wie folgt:

  • erhöhte Müdigkeit;
  • apathischer Zustand;
  • Trockenheit in der Mundhöhle;
  • Muskelkrämpfe;
  • seit langem kein Wasserlassen;
  • Blässe und Trockenheit der Haut.

Die Inkubationszeit der Krankheit kann mehrere Tage (von 1 bis 5) betragen. Mit einer leichten Form von Gastroenteritis dauert nicht lange und dauert etwa 5-7 Tage.

Falls der Durchfall nicht innerhalb von drei Tagen aufhört und Symptome einer Dehydrierung auftreten, suchen Sie sofort einen qualifizierten Arzt auf.

Diagnose und Behandlung

Die Diagnose des Darm-Grippe-Syndroms wird in Stufen durchgeführt. Zuerst führt der Arzt eine Untersuchung durch und identifiziert die Symptome, basierend auf den Beschwerden des Patienten und ernennt Tests. Wie viele und welche Tests verschrieben werden, hängt von der Form der Erkrankung und ihrer Schwere ab. Die Diagnose berücksichtigt den Zustand der sanitären Situation in der Region (das Vorhandensein von Epidemien, etc.).

Der Patient sollte eine Analyse von Fäkalien, für das Vorhandensein von Schleimsekreten, blutigen Imprägnierungen bestehen. Es erfordert auch eine Analyse von Urin und Erbrechen, für das Vorhandensein von pathologischen Veränderungen in ihnen. Die Analyse des Blutes des Patienten zeigt das Vorhandensein von Krankheitserregern.

Dem Patienten kann eine Endoskopie zugewiesen werden, um die Schleimhaut des Magens zu untersuchen. Wenn der Arzt bei ihr eine degenerative Veränderung bemerkt hat, kann eine Analyse wie eine Biopsie zugewiesen werden. Bei einer Biopsie werden Zellen und Gewebe untersucht, um eine Infektion im Körper festzustellen.

Wenn es eine chronische Gastroenteritis oder Komplikationen gibt, kann der Arzt eine Analyse zuweisen, um die saure Umgebung im Magen, das Studium der Darmmotilität zu bestimmen.

Die Behandlung von Darm-Grippe-Syndrom hat seine eigenen Besonderheiten. Je nach Art der Störung wird es immer komplex durchgeführt. Zur gleichen Zeit können verschiedene Medikamente, eine Diät verwendet werden und das motorische Regime vorgeschrieben ist.

Die Behandlung mit Antibiotika in diesem Fall wird nicht angewendet, da es keinen Spielraum für diese Medikamente gibt. Um Parasiten oder Bakterien zu eliminieren, werden geeignete antibakterielle Tabletten verschrieben.

Unabhängig vom Grad der Erkrankung muss der Patient den Wasserhaushalt im Körper auffüllen. Daher wird empfohlen, viel Wasser zu trinken. Sie können auch andere Flüssigkeiten nehmen, in Form von Tee, Säften, Kräuterabkochungen, Fruchtgetränken usw.

Wenn die Krankheit in schwerer Form auftritt, wird dem Patienten eine Bettruhe verordnet. In akuten Stadien wird empfohlen, sich weniger zu bewegen, zu bücken, sich schnell zu bewegen und körperliche Anstrengungen zu machen.

Ein sehr wichtiger Punkt bei der Behandlung von Gastroenteritis ist die Ernährung.

Es ist notwendig, nur weiches Essen zu nehmen, das leicht verdaut wird. Darüber hinaus nimmt die Diät eine fraktionierte Diät an, d. H. Sie isst mehrmals täglich (5-6) in kleinen Portionen.

Sie dürfen flüssigen Brei, gekochtes Gemüse, fettarmen Fisch und Fleisch, gekocht durch Kochen oder Dämpfen verwenden. Mögliche Anwendung von fermentierten Milchprodukten, Bananen. Sie müssen Kiseli, Kompotte, Kräuteraufgüsse trinken.

Tabletten zur Behandlung der Erkrankung verschreibt der Arzt nach einer genauen Bestimmung der Art der Gastroenteritis. Der toxische Typ der Krankheit im Haushalt wird mit Aktivkohle und anderen ähnlichen Medikamenten behandelt.

Die durch Parasiten verursachte eosinophile Gastroenteritis wird mit Antihistaminika behandelt. In diesem Fall müssen Sie sicherstellen, dass der Körper keine allergische Reaktion zeigt. Die eosinophile Gastroenteritis wird auch als allergisch bezeichnet, da diese durch das Auftreten von Allergien gegen Medikamente und Chemikalien gekennzeichnet ist.

In dem Fall, wenn eine erhöhte oder verringerte Säure vorhanden ist, werden dem Patienten Antazida verschrieben, die die saure Umgebung neutralisieren. Auch können Arzneimittel wie Enzyme, Adstringentien und Hüllsubstanzen, die die Magenschleimhaut wiederherstellen, verwendet werden.

Die Prävention von Gastroenteritis umfasst Maßnahmen wie die sorgfältige Einhaltung der persönlichen Hygiene, die Verwendung von Qualität und gesunden Lebensmitteln. Es ist auch notwendig, sich an die richtige Ernährung zu halten (regelmäßig essen, mehrmals am Tag).

Bei der Behandlung von Gastroenteritis, achten Sie darauf, eine Diät zu folgen und viel Flüssigkeit zu trinken. Dies sind wichtige Aspekte des Wiederherstellungsprozesses. Führen Sie eine Prophylaxe durch, um das Auftreten dieser Krankheit zu verhindern.