logo

Symptome und Behandlung von spastischer Obstipation

Unter Verstopfung versteht man eine langsame, schwierige oder systematisch unzureichende Defäkation (Darmentleerung). Spastische Obstipation entsteht durch eine Verletzung der motorischen Funktion des Dickdarms, seiner Hypokinesie. Für die meisten Menschen sollte eine chronische Entleerungsverzögerung von mehr als 48 Stunden als Verstopfung betrachtet werden.

Symptome

Wir machen eine wichtige Verbesserung. Die Meinung über die Notwendigkeit, den Darm einmal am Tag zu leeren, hat sich durchgesetzt. Dies führt zu der Tatsache, dass einige vollkommen gesunde Menschen in Abwesenheit eines täglichen Stuhls ohne jeden Grund behandelt werden und Abführmittel missbrauchen. Tatsache ist, dass die Häufigkeit von Defäkationen (d. H. Leeren) bei gesunden Menschen unterschiedlich ist. Eine tägliche Entleerung ist kein zwingendes Zeichen für seine normale Tätigkeit. In diesem Fall ist eine Behandlung nicht erforderlich.

Symptome und Behandlung von spastischer Verstopfung bei Kindern. Manifestationen der Krankheit sind vielfältig und hängen weitgehend von der Art der Krankheit ab, die sie verursacht hat. In einigen Fällen ist spastische Obstipation die einzige Beschwerde, in anderen Fällen - Patienten präsentieren eine große Anzahl von verschiedenen Beschwerden.

Klinische Merkmale

Charakteristische Symptome der spastischen Obstipation

kleine Menge Kot,

seine erhöhte Härte und Trockenheit, der Kot wird normalerweise verdichtet, trocken, hat das Aussehen von trockenen dunklen Murmeln oder Klumpen, die an Schafe erinnern; manchmal sind die Fäkalien bohnenförmig, bandförmig, schnurartig.

Fehlen eines Gefühls der vollständigen Entleerung nach dem Stuhlgang.

Manchmal sind Patienten besorgt über Schmerzen und ein Gefühl von Raspiraniya im Magen; Erleichterung kommt nach der Defäkation oder dem Entweichen von Gasen.

Ein ziemlich schmerzhaftes Symptom ist Blähungen (Blähungen), die auf das langsame Fortschreiten von Fäkalien im Dickdarm und eine erhöhte Gasproduktion als Folge der Aktivität von Bakterien zurückzuführen sind. Blähungen können neben den eigentlichen Darmsymptomen auch Reflexreaktionen anderer Organe, Herzschmerzen, Herzklopfen usw. begleiten.

Bei den Patienten sinkt der Appetit, es gibt die Luft des Aufstoßens, den schlechten Geschmack im Mund. Oft sinkt die Arbeitsfähigkeit, es gibt Kopfschmerzen, Schmerzen in den Muskeln des Körpers, es gibt allgemeine Nervosität, eine depressive Stimmung, der Schlaf ist gestört.

Anhaltende spastische Obstipation kann von Hautveränderungen begleitet sein. Es wird blass, oft gelblich, schlaff, verliert an Elastizität.

Symptome und Behandlung von chronischer Verstopfung. Menschen haben all diese Symptome von spastischer Obstipation, aber einige von ihnen können abwesend sein. Das Vorhandensein von nur einem der aufgeführten Zeichen weist auf ein Problem hin. Die Veränderung der Häufigkeit und des Rhythmus der für eine bestimmte Person gewohnten Defäkation sind wichtige Symptome der Erkrankung.

Spastische Obstipation ist eine der häufigsten Beschwerden bei vielen Menschen, vor allem bei älteren Menschen. Viele Ärzte verzeichnen im letzten Jahrzehnt einen Anstieg der Anzahl der Menschen, die eine Behandlung benötigen.

Komplikationen der spastischen Obstipation

Langfristige spastische Obstipation kann verschiedene Komplikationen verursachen. Es kann eine sekundäre Kolitis, eine Proktosigmoiditis (Entzündung des Sigmas und des Rektums) auftreten. Bei längerer Stagnation des Inhalts im Blinddarm ist es möglich, im Dünndarm mit der Entwicklung von Enteritis (Reflux Enteritis) umzukehren. Verstopfung kann durch Erkrankungen der Gallenwege, Hepatitis kompliziert sein.

Lange Verstopfung trägt zum Auftreten verschiedener Magen-Darm-Erkrankungen bei. Am häufigsten entstehen Hämorrhoiden. Risse können auftreten, Entzündung der peritopnofishechnoy Zellulose (Paraproktitis).

Längere spastische Verstopfung verursacht manchmal Ausdehnung und Verlängerung des Dickdarms (erworbenes Megakolon), was Verstopfung noch sturer macht.

Die gefährlichste Komplikation ist der Krebs des Enddarms und Dickdarms. Angstsymptome, suggestiv auf der Möglichkeit eines Tumors sind allgemeines Unwohlsein, Gewichtsverlust, das jüngste Auftreten von Verstopfung bei Menschen älter als 50 Jahre, der Stuhl, auf dem vorher war normal, Blut im Stuhl.

Differenzielle Anzeichen von Verstopfung

Symptome des Phänomens sind oft ziemlich offensichtlich, und deshalb ist es für gewöhnlich leicht, ihre Anwesenheit beim Arzt zu erkennen, und der Patient selbst kann oft, bevor er sich mit einem Arzt trifft, vermuten, dass er an Verstopfung leidet. Es ist viel schwieriger, die Differentialdiagnose der Krankheit zu verstehen.

Akute Stuhlretention ist manchmal ein Zeichen eines Notfalls. Stuhlretention und das Nichtvorkommen von Gasen sind die wichtigsten Symptome der Darmobstruktion. Sie sind von starken Schmerzen begleitet, ein schmerzhaftes Gefühl von raspiraniya im Bauch, wiederholtes Erbrechen, in der Regel ein schwerer Allgemeinzustand der Patienten. Bei mechanischer obstruktiver Obstruktion kann Peristaltik oberhalb des Auges sichtbar und palpatorisch über dem Obstruktionsindikator induziert werden. Bei paralytischer Obstruktion (Parese und Peritonitis) sind sowohl bei der Palpation als auch beim Abhören des Abdomens keine peristaltischen Zeichen erkennbar.

Es ist daran zu erinnern, dass die Erscheinungen der Magenparese mit den Symptomen der Obstipation, der Abwesenheit der Gase, des Erbrechens den Ablauf der scharfen Periode des Herzinfarktes erschweren können. Das Auftreten eines solchen Symptoms verschlimmert den Zustand der Patienten erheblich und erfordert die dringende Verwendung von Mitteln, die die Peristaltik stimulieren, einschließlich manchmal die Einführung einer Sonde in den Magen zum aktiven Absaugen des Mageninhaltes.

Behandlung

Bei Verstopfung bei Erwachsenen werden sie aufgrund von organischen Erkrankungen des Dickdarms behandelt. Wenn die Ursache der Krankheit in erster Linie übermäßige psychoemotionale Labilität ist, verschreiben Sie Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel.

Die Hauptprinzipien der therapeutischen Taktik bei akuter Verstopfung:

Patienten mit Darmverschluss benötigen Notfallversorgung in einem chirurgischen Krankenhaus; Es ist nicht notwendig, Abführmittel zu verschreiben.

Bei älteren Patienten und bettlägerigen Patienten mit Ausnahme der akuten "chirurgischen" Pathologie wird empfohlen, spastische Obstipation mit Hilfe von Abführmitteln zu behandeln.

Bei spastischer Dyskinesie helfen Paraffinanwendungen, Nadelbäder und andere thermische Verfahren, Darmkrämpfe zu lindern.

Unsere Hauptaufgabe besteht darin, den Organismus zum Funktionieren zu bringen, das heißt mit der gebildeten Stagnation von Fäkalien unabhängig fertig zu werden. Die Behandlung einer spastischen Obstipation mit einem Abführmittel erweitert einfach den Darm, wodurch alle Ansammlungen herauskommen. Das heißt, von dem Problem selbst werden wir nicht los, wenn Sie ständig Probleme mit einem Stuhl haben. Ein Abführmittel kann süchtig machen und dann wird der Darm überhaupt nicht mit Verstopfung fertig werden.

Sie können Kräuterabkochungen trinken, aber es ist am besten, nur eine Diät zu beginnen, und es gibt nur jene Nahrungsmittel, die den Darm stimulieren.

Die wichtigsten Aspekte der Behandlung

Fast jeder von uns kennt die Symptome der Verstopfung. In diesem Fall, wenn die Entleerungsschwierigkeiten länger als drei Monate anhalten, deutet dies auf einen chronischen Krankheitsverlauf hin. Die Behandlung der spastischen Obstipation ist für viele Menschen, insbesondere ältere Menschen, von Interesse. Bei der Behandlung von Verstopfung jeglicher Herkunft gibt es mehrere wichtige Punkte:

Aktive Lebensweise. Der erste Punkt in der Behandlung und Prävention ist die Ablehnung einer sitzenden Lebensweise. Dies ist sehr wichtig, also eine Person, die keine aktiven Bewegungen, Stagnation von Blut in den Organen der Bauchhöhle. Dadurch wird der Darm "faul" und der Inhalt bewegt sich durch ihn hindurch. Daher empfehlen Experten dringend, mindestens 30 Minuten am Tag zu gehen, schwimmen zu gehen und zu laufen. Darüber hinaus ist eine effektive Gymnastik für die Bauchpresse sehr effektiv zur Verhinderung von Verstopfung.

Die Bewältigung von Stress hilft bei der Behandlung von Verstopfung. Eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung ist Stress. Daher ist es wünschenswert zu lernen, sich zu entspannen, zum Beispiel mit einer Tasse Tee mit Minze, Salbei oder Melisse. Natürliche Antidepressiva sind Erdbeeren, Erdbeeren, Kiwi, Bananen, Grapefruits, Grünzeug in Form von Koriander, Sellerie und Basilikum. Außerdem ist es wichtig, sich nicht auf Abführmittel zu verlassen.

Diät bei Verstopfung

Die Behandlung der spastischen Obstipation kann durch Änderung der Diät erfolgen. Um die Arbeit des Darms zu optimieren, ist es notwendig, die Diät zu ändern. Vor allem sollten Sie den Verbrauch von frischem Brot, Wurst, Kuchen, Margarine, gesalzenem Fisch, Milch, Käse und Kakao reduzieren. Im Gegenteil, man sollte versuchen, die pflanzlichen Fasern so weit wie möglich in die tägliche Ernährung einzubringen. Solche Produkte umfassen Brot aus grobem Mehl, Hafer, Weizensprossen, verschiedene Früchte und Gemüse.

Unter den Früchten erwähnenswert, Äpfel, Aprikosen, Rosinen und Feigen und Gemüse - Seekohl, Mai, gebackene Kartoffeln, Lauch, Pastinaken, frische Kräuter und so weiter. Darüber hinaus, diejenigen, die an der Frage der Verstopfung interessiert sind, wird es interessant zu wissen, dass ein Glas kaltes Wasser auf nüchternen Magen genommen, ersetzt die Abführmittel Pille. Um Verstopfung vorzubeugen, sollten Sie täglich mehr als acht Gläser Flüssigkeit trinken.

Auf nüchternen Magen wird empfohlen, geronnene Milch, Kefir und kaltes Wasser zu verwenden. Bei spastischer Verstopfung sollte die Ernährung schonender sein, Fleisch und Fisch werden in gekochter Form, Gemüse und Obst verordnet - in Kartoffelpüree oder in Form von Kartoffelpüree.

Ursachen

Die Defäkation ist eine teilweise willkürliche und teilweise unfreiwillige Handlung. Normalerweise, wenn eine Person am Morgen eine vertikale Position einnimmt, die akkumulierten Kot pro Nacht beginnt auf dem Boden zu drücken, den empfindlichsten Teil der Ampulle (extended Teil) des Mastdarms, die den Drang verursacht Darm zu entleeren. Dies ist der physiologischste Rhythmus der Entleerung.

Die Hauptursachen für Verstopfung sind:

Störungen der motorischen Aktivität (Motilität) der Darmmuskulatur,

Lockerung des Dranges zu defäkieren,

Veränderungen in der Struktur des Darms oder der Organe, die ihm am nächsten sind, was die normale Förderung des Inhalts verhindert,

eine Diskrepanz zwischen der Kapazität des Dickdarms und dem Volumen des Darminhaltes.

Störungen der motorischen Darmfunktion, die zum Auftreten von Symptomen einer spastischen Obstipation beitragen, können viele Ursachen haben. Vor allem sind sie vielfältig neurogene Faktoren. Dazu gehört die so genannte autonome Dysfunktion, eine Störung des vegetativen Nervensystems, die die Funktionen der inneren Organe reguliert. Dies geschieht unter dem Einfluss von psychischen Belastung, Konflikte, Depressionen, Angstzustände, verlängerter Verletzungen des Regimes der Tages, Ruhe und andere. Zu den Faktoren, die spastische Verstopfung die neuronale Mechanismen sind auch Reflexwirkungen auf dem Darm durch die verschiedene Organe verursachen, vor allem des Magen und Gallenwege.

Die Ursache für spastische Obstipation ist oft entzündliche Darmerkrankung. Sie bilden ein Hindernis für die Bewegung von Fäkalien durch den Dickdarm des Tumors, die Verengung des Darms durch die Bildung von Narben in ihm.

Immer und zu jeder Zeit war eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung falsche Ernährung, in dem die Person direkt verantwortlich ist. Damit der Darm gut funktioniert, muss er gut verdauliche Lebensmittel aussenden. Schwer verdauliche Produkte sind viskose Getreide, Weißbrot in großen Mengen, sowie fetthaltige Lebensmittel, süßes Wasser, starker schwarzer Tee. Sie alle festigen die Darmarbeit und verursachen einen Stuhlgang, der schließlich zu Verstopfung führt. Auch die Bildung von Verstopfung kann zu einem Mangel an Flüssigkeit im Körper führen. Daher muss dieser Faktor ständig überwacht werden, und die Flüssigkeit muss auch in Form von Suppen vorliegen.

Eine häufige Ursache für Verstopfung ist auch Hämorrhoiden. Es ist bekannt, dass spastische Obstipation bei Hämorrhoiden im Allgemeinen äußerst schmerzhaft und unangenehm ist. Auch Verstopfung selbst kann dazu führen, Hämorrhoiden zu bilden. Besonders dieses Risiko besteht bei Schwangeren.

Video: Konstantin Filonenko über Symptome und Behandlung von spastischer Obstipation

Spastische Verstopfung

Verstopfung ist eine schwierige und schmerzhafte Stuhlgang. Ärzte unterscheiden mehrere Arten von Verstopfung: spastisch, atonisch, krampfartig, funktionell. Alle Arten sind Abweichungen von der normalen Arbeit des Gastrointestinaltraktes. Der Unterschied in den Gründen für ihr Aussehen. Zum Beispiel ist Atonie ein entspannter Zustand von Organen und Spasmen sind angespannt.

Spastische Obstipation rangiert bei Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes an zweiter Stelle. Wir werden die Ursachen, Symptome und Behandlungsmethoden dieser Krankheit analysieren.

Ursachen von Verstopfung

Eine Reihe von Ursachen stören die Darmfunktion. Das Ergebnis einer unsachgemäßen Darmoperation ist eine spastische Obstipation. Die Ursache der Spastik ist Darmkrampf. Der menschliche Darm besteht aus sich kontrahierenden Muskeln, die Nahrung von den oberen zu den unteren Teilen transportieren. Spasmen des Darms sind eine unwillkürliche Kontraktion der Muskeln, die zu Krämpfen führen. Es gibt viele Krankheiten, die Anfälle verursachen können:

  • Akute Gastritis.
  • Magengeschwür.
  • Pankreatitis.
  • Virusinfektionen.
  • Helminthiases.
  • Schwellung.

Spasmus bezieht sich auf die Ursachen von Tonstörungen. Tonus ist ein Zustand des Nervengewebes, in dem keine Müdigkeit auftritt. Hypertonus heißt Überforderung der Muskeln, aufgrund dessen, was der Darm aufbricht und die Arbeit anderer Verdauungsorgane (Speiseröhre, Magen). Langfristige Muskelspannung bei Erwachsenen wird durch viele Faktoren verursacht:

  • Neurosen, Störungen des psychoemotionalen Zustandes und Stress führen dazu, dass sich die Prozesse der Vitalaktivität des Körpers verlangsamen. Der Magen verdaut Nahrung nicht genug. Essen in unvorbereitetem Zustand gelangt in den Darm, der unverdaute Essensreste schwer zu schieben ist.
  • Erhöhter Konsum von kalorienreichen Lebensmitteln und Fasermangel in der Ernährung.
  • Eine sitzende Lebensweise führt den Körper zu einem Verlust an körperlicher Fitness. Die Aktivität der Muskeln des Magens, des Darms und der Verdauungsorgane nimmt ab.
  • Dehydration des Körpers führt dazu, dass der Stuhl trocken und hart wird. Die Passage von Kot durch den Darm ist schwierig. Der Mangel an verbrauchtem Wasser führt zur Austrocknung des Darms. Eingeweide verlieren an Elastizität, was die Passage von Fäkalien zur letzten Abteilung erschwert.
  • Diabetes mellitus, Fettleibigkeit, eine Reihe von infektiösen und gynäkologischen Erkrankungen können Muskelzerstörung verursachen.

Oft beschweren sich schwangere Frauen über die Schwierigkeit, den Darm zu entleeren. Je länger die Schwangerschaft dauert, desto größer ist der Druck, den die Gebärmutter auf den Dickdarm und andere Verdauungsorgane ausübt. Das Ergebnis des Drucks ist die Spannung der benachbarten Organe

Die spastische Konstipation von Kindern ist das Ergebnis von Veränderungen im Nervensystem des Darms. Dies geschieht beispielsweise beim Wechsel vom Stillen zu künstlichen Mischungen. Der Darm des Kindes ist nicht bereit, neue Arten von Produkten zu verdauen. Bei älteren Kindern können Probleme mit der Entfernung von Toxinen aus psychologischen Gründen auftreten. Solche Umwälzungen, wie die erste Reise in einen Kindergarten oder eine Schule, sorgen für Spannung.

Komplikationen

Wenn Sie sich keine Zeit zum Behandeln nehmen, beginnen Komplikationen, zum Beispiel:

  • Entzündung.
  • Hämorrhoiden.
  • Risse im Rektum.
  • Krebs des Dickdarms.

Die erste Ursache von Komplikationen ist hohes Fieber, als die Reaktion des Körpers auf den Beginn von entzündlichen Prozessen.

Um das Auftreten von Komplikationen zu verhindern, müssen Sie sich Zeit für die Behandlung nehmen. Es wird nicht empfohlen, sich selbst zu medikamentös zu machen und ein Abführmittel zu trinken. In einigen Fällen führt die Einnahme von Stimulanzien zu negativen Folgen.

Um eine wirksame Behandlung zu wählen, müssen Sie die Krankheit richtig identifizieren. Die Hilfe bei der Erkennung spastischer Obstipation wird zur Kenntnis der Basissymptome.

Symptomatisch für Verstopfung

Die spastische Obstipation ist durch unregelmäßige Defäkationsverzögerungen gekennzeichnet. Während der Kolonruptur werden sowohl normale Entleerung als auch verdünnter Stuhl beobachtet. Um die Art der Verzögerung des Stuhls zu bestimmen, müssen Sie seine Zeichen kennen. Es sollte daran erinnert werden, dass es keine Notwendigkeit für die tägliche Entleerung des Darms gibt. Die eintägige Abwesenheit der Defäkation ist kein Zeichen von blockierten Wegen. Das Hauptsymptom der spastischen Obstipation sind regelmäßige krampfartige Schmerzen im unteren Teil des Abdomens, die meist spasmodisch sind. Andere charakteristische Symptome, die auf eine spastische Obstipation hinweisen, sind:

  • Blähungen und Blähungen.
  • Aufstoßen.
  • Unangenehmer Geschmack im Mund.
  • Appetitlosigkeit.
  • Geschwächter Körper und Müdigkeit.
  • Schlaflosigkeit.
  • Verschwommene Haut, Verlust der Elastizität.

Die Symptome der pädiatrischen Stuhlverzögerung sind spezifisch. Die Kinder schreien vor Schmerzen, weinen, drücken die Beine, verhalten sich launisch und unruhig. Die Manifestation der Koprostase ist eine signifikante Dämpfung der Defäkation bis zu 36 Stunden, Schmerzen und Koliken im Bauchraum, Spannung während der Entleerung. Bei Verstopfung bei Säuglingen wird der Kot schwer.

Schwangere Frauen in den frühen Phasen der Probleme mit der Evakuierung. Der Hauptgrund für die Schwierigkeiten beim Entleeren sind Unbehagen im Abdomen, ein Gefühl der unvollständigen Befreiung des Darms, eine quantitative Abnahme des Stuhls. Bei vielen Frauen bestehen Probleme während der gesamten Schwangerschaft.

Behandlung

Bei der Behandlung der krampfartigen Obstipation ist es die Aufgabe, den Spasmus zu entfernen und den Darm von stagnierenden Fäkaliensedimenten zu befreien. Es gibt mehrere Möglichkeiten, das normale Funktionieren des Verdauungssystems anzupassen. Damit die Maßnahmen wirksam sind, ist eine komplexe Behandlung erforderlich.

Medikamente

Die Wahl der individuellen Behandlung des Patienten wird dem Arzt helfen, die notwendigen Untersuchungen durchgeführt zu haben. Der Patient wird mit der Palpationsmethode untersucht. Der Arzt wird vom Darm untersucht, der im Zustand des Krampfes einem engen Tourniquet ähnelt.

Ärzte empfehlen die Verwendung von Spasmolytika. Spasmolytika lindern schmerzhafte Empfindungen durch Beeinflussung der Muskeln der inneren Organe. Entzündungshemmende Substanzen entspannen die Muskeln und der Schmerz verschwindet. Solche Substanzen umfassen Metamizol-Natrium, Pituopenon-Hydrochlorid, Fenpiperinium-Bromid. Ein beliebtes krampflösendes Medikament ist Dibazol, Papaverin, No-Shpa, Papazol, Drotaverin.

Beruhigungsmittel verursachen Sedierung, reduzieren emotionale Spannung. Als Beruhigungsmittel empfehlen Ärzte pflanzliche Heilmittel: Tinkturen aus Baldrian, Herzgespann oder Minze.

Einige Hypnotika wirken beruhigend. Langfristige Einnahme von Schlaftabletten als Sedierung wird nicht empfohlen. Bekannte Medikamente, die hypnotische Wirkung haben, umfassen Bechterews Arzneimittel, Validol, Valocordin, Corvalol.

Nicht-medikamentöse Behandlung

Vor jeder Behandlung ist die Konsultation eines Arztes erforderlich, aber in einfachen Situationen können Sie spastische Obstipation selbst behandeln.

Spastische Verstopfung zu Hause loswerden können Volksmedizin sein. Kräuter und Samen einiger Pflanzen wirken mild abführend. Infusion von Löwenzahnwurzeln wird empfohlen, dreimal während des Tages auf einem Teelöffel zu verwenden, um den Darm zu reinigen. Samen von Flachs und Wegerich sind wirksam gegen spastische Verstopfung. Es ist wichtig, die gegessenen Samen mit viel Wasser zu trinken. Geschwollene Samen regen den Darm zur Entleerung an.

Die zweite bekannte Methode, die sofort den Darm klärt, ist ein reinigender Klistier. Aber das entlastet den Magen nicht von Krämpfen. Bei spastischer Obstipation ist der Einsatz kalter Lösungen verboten, da eine Abkühlung der Durchtrittskanäle die Verdauungsstörungen nur verstärkt und die Krämpfe erhöht. Die Temperatur der Flüssigkeit sollte 30-35 Grad betragen. Sie können eine Lösung für den Einlauf aus Minze oder Zitronenmelisse machen.

Schnell mit der Verzögerung des Stuhls fertig zu werden hilft, die Ernährung zu bereichern. Produkte, die Ballaststoffe enthalten, verbessern die Leistungsfähigkeit des Magens. Die Verwendung von Obst, Gemüse, Beeren verbessert den Verdauungsprozess. Zuckerreiche Lebensmittel ziehen Flüssigkeit in den Darm, was zur Lockerung des Stuhls beiträgt. Nicht aus der Ernährung ausschließen Marmeladen, Sirup, Honig. Eingelegtes, eingelegtes Gemüse, saure Milchprodukte, die organische Säuren enthalten, helfen Krämpfe zu lindern.

Während der Verspätung des Stuhls sind schwarzer Kaffee, Schokolade, Käse, Pasta und Alkohol vom Gebrauch ausgeschlossen.

Prävention

Um krampfartige Verstopfung zu verhindern, folgen Sie einfachen Regeln. Sie sollten lernen, Stress zu vermeiden, von aktuellen Problemen abzulenken. Korrigieren Sie die Mahlzeiten während des Arbeitstages. Es ist besser, öfter zu essen, aber in kleinen Portionen. Es wird nicht empfohlen, 3 Stunden vor dem Schlafengehen zu essen. Sie müssen mindestens 2 Liter Wasser pro Tag trinken. Beschäftigen Sie sich mit Sport, halten Sie einen Organismus in einem Tonus. Eine Sportperson hat eine gute körperliche Verfassung. Das Krankheitsrisiko ist rückläufig. Passen Sie auf Ihre Gesundheit von der Jugend auf.

Spastische Verstopfung

Viele Menschen haben mindestens einmal auf Probleme im Verdauungssystem gestoßen, die viele unangenehme Symptome verursachen, insbesondere Verstopfung. Die längere Abwesenheit der Defäkation kann in solchen Fällen atonischer und spastischer Natur sein, deren Unterschied in den Ursachen und Behandlungsmethoden liegt.

Spastische Verstopfung ist eine Verletzung des Prozesses der Entfernung von Stuhl aus dem Körper, verursacht durch häufige wiederkehrende Spasmen des Darms, durch ein geistiges oder mentales Trauma, das übertragen wurde, oder eine Vergiftung während des Arbeitsprozesses oder Rauchens.

Verstopfung spastisch: Ursachen

Wie bereits erwähnt, wird die spastische Obstipation durch Darmkrämpfe ausgelöst, dadurch wird der Tonus deutlich erhöht. So werden einzelne Darmsegmente geklemmt, was zu einer Verzögerung der Stuhlbewegung führt. Während der Entwicklung der Pathologie, oft Meteorismus, spastische Schmerzen und ein starkes Gefühl von Schwere, Überfüllung im Magen, dessen Ursache ist eine starke Gasbildung.

Zu den Hauptursachen für spastische Obstipation gehören:

  • verschiedene endokrine Pathologien;
  • starker Stress, hohe Nervenspannung;
  • die Folgen der Anwesenheit von Hypothyreose, Diabetes, Hypophysen-Erkrankungen, Eierstock-Dysfunktion (insbesondere während der Menopause);
  • Reizdarmsyndrom;
  • neurogene Kolitis;
  • als Folge schwerer Vergiftungen.

Wir möchten jedoch betonen, dass das Hauptproblem, das eine spastische Obstipation bildet, die Störung des autonomen Nervensystems ist.

Was sind die Symptome einer spastischen Obstipation?

Wenn man über die Symptome der Krankheit spricht, unterscheidet sie sich nicht von den "Standard" -Symptomen der herkömmlichen Verstopfung. Das Hauptsymptom ist dabei eine Verletzung der Durchgängigkeit des Dickdarms und das Fehlen der Defäkation für zwei Tage. Diese "Periode" ist durchschnittlich, weil jeder Organismus individuell ist und es keine identischen Indikatoren gibt. Insbesondere Ärzte sagen, dass, wenn der Patient dreimal pro Woche Stuhlgang nimmt regelmäßig statt und es somit ein unangenehmes Gefühl nicht, dann kann diese Bedingung nicht als Verstopfung diagnostiziert werden (oder andere Unregelmäßigkeiten im Verdauungstrakt), da aufgrund physiologischen Eigenschaften des Körpers.

Unter den anderen Zeichen der Krankheit können wir starke Versuche während der "großen" Kampagne hervorheben, die das schnelle Ende dieser Handlung behindert und den Schmerz zum unteren Teil der Bauchhöhle tragen kann.

Darüber hinaus kann ein solches Symptom wie ein konstantes Gefühl eines vollen Magens Verstopfung anzeigen, was die Lebensqualität des Patienten signifikant verringert.

Zu den gefährlichsten Anzeichen einer spastischen Obstipation gehört die Verletzung der Unversehrtheit des Dickdarms durch die vorbeiziehenden Kälber, die durch einen trockenen, unebenen und harten Zustand des Stuhls während der Krankheit verursacht wird. Er kann die Wände des Darms und die Analpassage zerkratzen, so dass der Patient das Blut sehen kann, nachdem er zur Toilette gegangen ist.

Da fäkale für eine lange Zeit im Körper stagniert, können sie verschiedene Abweichungen in der Arbeit verursachen, zum Beispiel: gestörte Schlafmuster, Mangel an in eine tiefen Schlaf, Beschwerden und Gerüche in der Mundhöhle, Depression, Mangel an Energie und eine Verringerung der Effizienz, träge Zustand usw.

Verstopfung während der Schwangerschaft spastisch

Es wurde festgestellt, dass etwa 85% der schwangeren Frauen die Probleme mit der Toilette betrafen, und 30% waren mit ihnen in der postpartalen Phase konfrontiert. In solchen Fällen wird die atonische Verstopfung am häufigsten als Verletzung der Darmperistaltik gestört. Spastische Obstipation bei Schwangeren ist jedoch ebenfalls selten.

Wenn wir über den Unterschied zwischen diesen beiden Arten von Verstopfung sprechen, möchten wir folgendes bemerken:

  • atonische Verstopfung - eine durch eine Lockerung der Muskeln des Darmes als Folge der falsche Ernährung und der Mangel an Ballaststoffen in der Ernährung verursacht Krankheit, wobei alle Funktionen der Peristaltik still und der Körper einfach nicht wollen, die Toilette benutzen;
  • spastische Obstipation tritt dagegen zusammen mit abrupt auftretenden Schmerzen in der Bauchhöhle, starken Vergasungen und episodischen Defäkationsvorgängen (Durchfall) auf.
  • Zu den Gründen für Stuhlverspätung bei einer zukünftigen Mutter gehören:
    • Die letzten Monate der Schwangerschaft, in denen der Druck der wachsenden Gebärmutter auf den Darm und andere Organe stark erhöht wird. Als Folge - die Verletzung und Verlangsamung der Blutzirkulation im kleinen Becken, die Funktion der Darmperistaltik.
    • Der erhöhte Gehalt an Progesteron im Körper einer schwangeren Frau kann die Muskeln der Organe, insbesondere des Darms, entspannen. In diesem Fall wird ein solches Problem wahrscheinlich zu einer atonischen Verstopfung führen.
    • Die Schwangerschaft ist bei vielen Mädchen eine Periode starker Nervosität. Da sich der hormonelle Hintergrund ständig ändert, ist die emotionale Stabilität der meisten Mütter reduziert. Als Konsequenz wird eine Frau schnell genervt, beginnt alles zu fürchten und zu erleben.
    • Allergien oder Lebensmittelvergiftungen können auch zu krampfartiger Verstopfung führen, daher müssen solche Erkrankungen unbedingt vom behandelnden Arzt "behandelt" werden.

    Bitte beachten Sie, dass die Einnahme von Abführmitteln während der Schwangerschaft der Gesundheit des Babys schaden kann. Wenn Sie Probleme haben, suchen Sie einen Arzt auf.

    Kind und spastische Verstopfung

    Der Mangel an Defäkation bei Kindern kann durch Änderungen in der Ernährung verursacht werden, beispielsweise durch den Übergang vom Stillen zur künstlichen Laktation oder wenn neue Produkte in die Ernährung eingeführt werden. Darüber hinaus kann ein ungeformtes Nervensystem bei Kindern eine neurogene Verstopfung verursachen.

    Ältere Kinder können zu spastischer Obstipation neigen, indem sie große Mengen süßer Nahrungsmittel konsumieren, kein sauberes Wasser in der Nahrung haben oder trocken essen. Es gibt Fälle, in denen das Unbehagen durch einen starken Stress verursacht wird, zum Beispiel eine neue Schule, die von einem Ort zum anderen zieht, sich mit Freunden streitet usw.

    Spastische Obstipation wird bei 70% der Babys beobachtet. Diagnose und Behandlung der Krankheit erfolgt unter der Aufsicht des behandelnden Arztes, während eine spasmolytische Therapie als solche selten verwendet wird. In einem größeren Ausmaß ist es ausreichend, einen Kurs mit der Verwendung von rektalen Zäpfchen zu nehmen, die eine abführende und entspannende Wirkung haben.

    Spastische Obstipation: Diagnose

    Die richtige Diagnose kann nur von einem auf gastrointestinale Störungen spezialisierten Arzt gestellt werden, daher ist es ratsam, einen Koloproktologen, einen Spezialisten für Gastroenterologen und Infektionskrankheiten oder einen Therapeuten zu konsultieren. In solchen Fällen ernennen meist bestimmte Prüfungen, zum Beispiel:

    • Sigmoidoskopie - die Einführung eines Sigmoidoskops - eine spezielle Röhre, die das Rektum untersucht
    • Irrigoskopie ist eine Röntgenmethode, bei der Kontrastmittel in den Darm injiziert werden.
    • fibrocolonoscopy - Untersuchung des Rektums mit Hilfe eines Endoskops.

    Die obige Umfrage der Arzt helfen, den Gesamtzustand des Patienten zu beurteilen und die richtige Ursache der Behinderung zu identifizieren, die für die Zwecke der Medikamente ist sehr wichtig, neben so geschätzten Grad an Beweglichkeit und Funktions Last auf den Darm als Ganzes.

    Oft Patienten verschrieben Tests für Zusammensetzung fäkalen Mikroflora sind, so kann der Mangel an Milchsäurebakterien, die fauligen Fermentation im Darm und zugehörige Organe führen kann.

    Verstopfung spastisch: wie behandelt werden?

    Um dieses Problem zu beseitigen, besteht die Hauptaufgabe des behandelnden Arztes in der Wiederherstellung der normalen Peristaltik des Magen-Darm-Traktes. Daher wird der Verlauf von Medikamenten in Verbindung mit:

    • diätetische Ernährung (die nachstehend beschrieben wird);
    • Homöopathie;
    • mit volkstümlichen Behandlungsmethoden.

    Wir möchten betonen, dass es sich nicht lohnt, den Arztbesuch zu verschieben, dies kann zu schwerwiegenden Obstruktionsfolgen führen. Dennoch wenden wir uns den häufigsten Fragen von Patienten zu:

    1. Ob es einen Sinn hat, während einer spastischen Obstipation einen Einlauf zu machen oder einen Einlauf zu machen? Wir möchten darauf hinweisen, dass die Verwendung von Einläufen oft die Behandlung von Defäkationsproblemen begleitet. Es sollte jedoch verstanden werden, dass während Infusionen eine Infusion von kühler Flüssigkeit nicht begrüßt wird, da dies noch mehr Kontraktionen der Muskeln des Verdauungstrakts hervorrufen kann. Temperaturbereich für Klistiere, in solchen Fällen muss im Bereich von 36 ° C bis 39,3 ° (in der Nähe der üblichen Körpertemperatur) befindet, und den Eingang somit werden, ohne einen starken Druck durchgeführt wird, leicht und glatt. Es wird empfohlen, eine entspannende Mischung basierend auf der Brühe von Zitronenmelisse und Minze (nicht mehr als 220 ml) vorzubereiten. Fachleute weisen darauf hin, dass Einläufe auf der Basis von auf 31 ° C erwärmten Ölen (nicht mehr als 220 ml) oder einer Mischung aus Wasser und Öl (bis zu 520 ml) die höchste Wirksamkeit aufweisen. Unter den Ölen sind die beliebtesten Castor, Sonnenblumen und Olivenöl.
    2. Sind Abführmittel in solchen Fällen wirksam? Bei einem krampflösenden Zustand sollte das Abführmittel sorgfältig ausgewählt werden, wobei pflanzliche Arzneimittel bevorzugt werden. Versuchen Sie, wenn möglich, in der Regel auf solche Mittel zu verzichten, denn die meisten dieser Medikamente können die Darmperistaltik stark stimulieren, was wiederum nur die bereits vorhandenen Krämpfe des Darms verstärken wird. Das Hauptproblem ist, dass es unmöglich ist, diesen Prozess spezifisch zu provozieren, da die Art der Krämpfe noch nicht bestimmt werden kann. Abführmittel in solchen Fällen können den Zustand eines Patienten verschlechtern und die Entwicklung einer spastischen Verstopfung im Darm selbst provozieren.
      Wenn Sie jedoch auf Abführmittel nicht verzichten können, sollten Sie das Problem umfassend angehen. Das heißt, das beliebte Dufalac kombiniert mit einer krampflösenden Droge, so reduzieren Sie die Belastung der Peristaltik, die helfen wird, Krämpfe zu beseitigen und den Zustand der Pathologie zu "verbessern".
    3. Wie effektiv ist die Behandlung zu Hause für spastische Verstopfung und kann es getan werden? Wie bereits erwähnt, kann eine Reise zu einem Spezialisten mit einem solchen Problem nicht abgebrochen werden, da der Patient selbst die Art der Krankheit nicht bestimmen kann. Wenn das allgemeine Wohlbefinden des Patienten zufriedenstellend ist und das Problem mit der Defäkation noch nicht kritisch geworden ist, kann die Behandlung zu Hause helfen. In diesem Fall sollte die Auswahl der Medikamente kompetent und konsistent sein: Zuerst werden die Spasmolytika getrunken und danach (falls notwendig) - Abführmittel. Bei entzündlichen Prozessen besteht ein Bedarf an einer entzündungshemmenden Behandlung, der Wiederherstellung der Mikroflora des Körpers und der Einnahme von Arzneimitteln milder sedativer Natur. Wirksam sind Warmwasser-Verfahren, Selbstmassage der Bauchhöhle, die Einnahme von Enzym-Medikamenten (zum Beispiel Enzistal, Pankreatin, Mezim, etc.).

    Welche Volksmedizin wird helfen, das Problem zu lösen?

    Die traditionelle Medizin ist nicht von diesem Problem fern geblieben, so viele Abkochungen und Infusionen, Verbesserung der Durchgängigkeit, können Sie zu Hause kochen, insbesondere:

    • Nehmen Sie 1,5 Teelöffel getrocknete Minze und gießen Sie 250 ml kochendes Wasser, dann bestehen Sie die resultierende Mischung für 30 Minuten, Stamm. Verwenden Sie nach dem Essen mindestens dreimal am Tag.
    • Kaufen Sie in der Apotheke wilden Flachs (Leinsamen). Nehmen Sie 4 Esslöffel Flachs, füllen Sie es mit 350 ml kochendem Wasser und bestehen Sie für 30 Minuten. Trinken Sie mindestens dreimal täglich 70 ml Flüssigkeit.
    • Nehmen Sie 30 g trockenen Schachtelhalm, 30 g Schafgarbe, 15 g Wermutblätter und gießen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser, dann bestehen Sie für mindestens zwei Stunden. Verwenden Sie Flüssigkeit (gefiltert) vier Mal am Tag, zusammen mit einer Mahlzeit von 100-150 ml.
    • Eine wunderbare Assistentin im Kampf gegen Verstopfung - Dill und Fenchel. Nehmen Sie einfach 1 Esslöffel einer Pflanze (Sie können Samen) und gießen Sie 250 ml kochendes Wasser, lassen Sie für 30 Minuten. Sie sollten 100-150 Mole Flüssigkeit bei starken krampflösenden Drücken trinken.
    • Nehmen Sie 20 g Flohsamenblätter und 20 g Salbeiblätter, 10 g Minze, 15 g Johanniskrautblätter, mischen Sie die Kräuter, gießen Sie 500 ml kochendes Wasser. Bestehen Sie für mindestens eine Stunde Flüssigkeit. Verwenden Sie eine Infusion von 100 ml mindestens dreimal täglich.

    Spastische Verstopfung: Diät

    Die Behandlung jeglicher Art von Verstopfung und anderer Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt kann nicht mit einer unsachgemäßen Ernährung einhergehen. Deshalb werden wir uns nun genauer anschauen, was genau eine Diät für solche Erkrankungen beinhalten sollte. Unter den allgemeinen Empfehlungen Ärzte unterscheiden: Ausschluss Raufutter, die die Darmwand reizen und den Darm, erhöhten Pflanzenerzeugnisse Volumen in der Ernährung, die reich an Ballaststoffen (möglicherweise ohne Haut), Lebensmittel reich an Fetten essen, Milchprodukte (Sahne, Joghurt, natürliche Butter ) usw.

    Ein weiterer wichtiger Punkt in der Ernährung - Sie können nicht essen, kochen Sie am besten für ein Paar oder im Ofen, im Extremfall - kochen.

    Liste der während des spasmolytischen Zustands des Magen-Darm-Traktes empfohlenen Produkte:

    • Verschiedene Gemüsesuppen, Fleischbrühen, Fruchtcremesuppen, Smoothies usw.;
    • Sauermilchprodukte und auf deren Basis zubereitete Gerichte (ausgenommen Hartkäse und Fertigkäse);
    • Fisch und Fleisch in gekochter oder gebackener Form;
    • Vollkornprodukte, verschiedene Getreidearten, Teigwaren aus dunklen Weizensorten, Getreide, Kekse, Honig und Bienenprodukte, hausgemachte Konfitüren, Marmeladenbonbons;
    • Jedes Öl (Sonnenblume, Olive, cremig) und Sahne;
    • Alle Gemüse, aber vorzugsweise gekocht, sowie Grüns;
    • Jede Frucht (außer jenen, die den Darm stark reizen - Orange, Kirsche, Blaubeere);
    • Viel Tee, Aufgüsse auf Kräuter, Säfte, Gelee usw.

    Lebensmittel, die nicht zum Verzehr empfohlen werden:

    • Fettes Fleisch;
    • Mehlprodukte, insbesondere - aus weißem Mehl;
    • Geschichtete Produkte;
    • Geräuchertes Fleisch und Wurst;
    • Konserven und hausgemacht;
    • Alle Arten von Bohnen;
    • Kohl (besonders weißköpfig);
    • Scharfe Soßen, Perücken;
    • Minimiere die Mango;
    • Smalets;
    • Knoblauch und Zwiebeln;
    • Crackers, Chips, Nüsse, Samen, Sardellen, Tintenfisch, etc.
    • Pilze, Rettich;
    • Süß (außer Marshmallow und Marmelade);
    • Schokolade und darauf basierende Gerichte;
    • Alkoholische Getränke;
    • Salo, Schweine- und Rindfleischfette.

    Spastische Verstopfung - wie zu behandeln. Diät und Menüs für spastische Verstopfung

    Darmfunktionsstörungen treten aus verschiedenen Gründen auf. Dazu gehören schlechte Ernährung, Umweltbedingungen und pathologische Prozesse im Körper. Das Ergebnis dieser Erkrankung ist ein Spasmus des Kolons, gefolgt von Verstopfung.

    Was ist spastische Obstipation?

    Es gibt verschiedene Arten der Krankheit in Frage: Verstopfung, die bei Kolitis, atonischen und spastischen auftritt. Die letzte Art von Verstopfung ist das Ergebnis einer Fehlfunktion des Körpers. Der Grund für ihre Entstehung liegt in der Verletzung der Regulation des vegetativen Nervensystems. Verstopfung spastischer Art ist ein pathologischer Prozess, der durch schmerzhafte Bauchempfindungen, Flatulenz und Stuhlretention gekennzeichnet ist. Sie entstehen aufgrund einer gestörten motorischen Funktion des Darms, was zu einer Verzögerung des Stuhlgangs führt.

    Symptome

    Verstopfung spastischer Natur ist ein nicht-permanenter Prozess, aber periodisch. In den Zwischenräumen kann der Stuhl normal und nicht flüssig sein. Manchmal kann die Stuhlentleerung mit einer leichten Durchfallerkrankung verglichen werden. Dies ist die Reaktion des Körpers auf längere Stase von Stuhl- und Muskelspasmus. Es passiert wegen nervöser Störungen. Symptome der in Frage stehenden Krankheit schließen die folgenden ein:

    • schmerzhafte Empfindungen mit einem krampfartigen Charakter;
    • Verzögerung der Defäkation, die periodisch auftritt;
    • Bei Schleimhautentleerung können Schleimpartikel austreten;
    • eine Person ist zu emotional und irritiert;
    • ein Gefühl von Müdigkeit und Apathie.

    Bei spastischer Obstipation kann Stuhl in kleinen Mengen ausgeschieden werden. Nach einer solchen Defäkation fühlt eine Person ein Gefühl von unvollständiger Darmentleerung. Darüber hinaus hat er ständig Unbehagen und Schwere im Bauch, und wegen des unangemessenen Sättigungsgefühls verschwindet der Appetit des Patienten. Diese Symptome erlauben es Ihnen, die Krankheit rechtzeitig zu bestimmen, um sie nicht zu starten, sonst haben Sie alle Chancen auf eine chronische spastische Kolitis.

    Ursachen

    Dieses Problem kann als Folge eines erhöhten Tonus im Darm auftreten. In einigen Bereichen des Körpers gibt es einen Muskelkrampf, weil der Kot geklemmt ist und sich nicht vorwärts bewegen kann. Bei einer spastischen Obstipation ist das Vorhandensein von Blähungen und ein Schweregefühl im Bauchraum charakteristisch. Diese Symptome treten aufgrund erhöhter Gasbildung auf. Spastischer Kolon ist eine Krankheit, die unter dem Einfluss von emotional-psychischem Stress oder endokriner Pathologie auftritt. Daher die folgenden Gründe, die Verstopfung verursachen können:

    • Hypothyreose;
    • Diabetes mellitus;
    • Dysfunktion der Eierstöcke;
    • Erkrankungen der Hypophyse;
    • Reizdarmsyndrom;
    • neurogene Kolitis;
    • Vergiftung.

    Behandlung von spastischer Colitis mit Verstopfung

    Die Basis der Therapie ist die Formulierung einer normalen Peristaltik des Verdauungssystems. Zur Behandlung spastischer Obstipation ist in einem Komplex notwendig. Therapeutische Aktivitäten umfassen Diät, Medikamente, die Verwendung von homöopathischen Mitteln, Einläufe und Volksrezepte. Jede der vorgestellten Behandlungsoptionen hat ihre Wirkung, daher müssen sie in einem Komplex angewendet werden.

    Klistier

    Diese Option zur Behandlung der spastischen Obstipation wird nur bei Schwierigkeiten bei der Defäkation angewendet. In diesem Fall müssen Sie wissen, dass wenn Krämpfe in eine kühle Lösung eintreten müssen, sonst wird es die Muskelkontraktion erhöhen. Die Wassertemperatur für den Einlauf sollte 36-39 Grad betragen. Um in den Darm einzutreten, ist es notwendig ohne Druck, vorsichtig. Positive Wirkung hat eine entspannende Lösung, deren Grundlage eine Abkochung von Zitronenmelisse oder Minze (200 ml) ist. Sie können einen öligen Reinigungsklistier verwenden, dessen Temperatur 32-33 Grad beträgt und das Volumen beträgt 200 ml.

    Medikamente

    Spasmolytische Zubereitungen für den Darm sind in mehrere Arten eingeteilt, da einige von ihnen Einschränkungen in der Verwendung haben. Sie können in Form von Tropfen, Kerzen oder Tabletten präsentiert werden. Oft kann das Medikament gegen Verstopfung spastischer Natur injiziert werden. Eine geeignete Option für Sie wird nur von einem erfahrenen Spezialisten bestimmt, nachdem er die genaue Ursache der Pathologie festgestellt hat. Zur Behandlung von Verstopfung spastischer Art können folgende Arzneimittel verordnet werden:

    1. Papaverin. Das Medikament wird in Form von rektalen Zäpfchen, Tabletten und Injektionen verkauft. In der Praxis oft in Form von Zäpfchen verwendet. Sie entspannen perfekt die Darmmuskulatur, beseitigen Spasmen und stellen die Funktionsfähigkeit des betroffenen Organs wieder her. Tabletten werden 1 Mal alle 4 Tage genommen. Nehmen Sie keine Patienten mit Leberversagen, Glaukom, einem Kind und einem Erwachsenen mit Überempfindlichkeit gegen Wirkstoffe.
    2. Diabazol. Bei Verstopfung spastischer Art kann das Medikament in Form von Injektionen oder Tabletten verwendet werden. Die Injektionen werden 1-2 ml einer 1% igen Lösung 2-3 mal den ganzen Tag verabreicht. Die Tabletten werden einmal täglich 50 g eingenommen. Nehmen Sie Diabazole nicht bei Patienten mit Diabetes, Nierenversagen, arterieller Hypertonie ein.
    3. Duspatalin. Dieses Medikament wird für eine verbesserte Beweglichkeit verwendet, ohne die Darmperistaltik zu unterdrücken. Die Einnahme ist 1 Kapsel 2 mal den ganzen Tag. Nehmen Sie keine Medikamente für Kinder unter 12 Jahren, mit Allergien und Intoleranz gegenüber den Komponenten des Medikaments.

    Die Mittel der Leute

    Alternative Medizin kämpft auch aktiv mit Verstopfung der spastischen Natur. Der Hauptvorteil von Hausmitteln ist ihre Sicherheit, denn beim Kochen werden nur natürliche Zutaten verwendet. Die chronische Form der Verstopfung ist funktioneller Natur und kann mit Hilfe von Hausmitteln gestoppt werden. Bei der Zubereitung werden Heilpflanzen verwendet, die Sie in jeder Apotheke kaufen können. Am effektivsten sind die folgenden Rezepte:

    1. Nehmen Sie 10 g Minzeblätter und gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser. 15 Minuten bestehen, um für 2 Aufnahmen zu verwenden.
    2. Nehmen Sie 60 g wilden Flachs, gießen Sie 300 ml heißes Wasser. Warten Sie 30 Minuten, bis die Brühe infundiert ist. Eat gereinigt 60 ml 4 mal den ganzen Tag.
    3. Legen Sie 20 Gramm Schachtelhalm in eine Thermosflasche, fügen Sie so viel Wermut, Schafgarbe hinzu. Alle gießen 2 Tassen kochendes Wasser. Warte 2 Stunden. Filtern Sie die Brühe, um 100 ml 3 mal den ganzen Tag zu nehmen.

    Diät

    Es ist wichtig, sich an die richtige Ernährung für die wirksame Behandlung einer Verstopfung spastischer Natur zu halten. Ihre Speisekarte sollte keine Lebensmittel enthalten, die den Darm irritieren. Bevor Sie etwas Gemüse essen, sollte es fein gehackt oder in einen Mixer gegeben werden. Alle Gemüsegerichte sollten gekocht werden, der Zusatz von Sahne oder Sonnenblumenöl ist erlaubt, da sie Krämpfe im Dickdarm beseitigen können. Es wird notwendig sein, die Produkte, die eine adstringierende Wirkung haben, aufzugeben. Dazu gehören:

    Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

    Was ist spastische Obstipation?

    Die normale Darmfunktion kann aus verschiedenen Gründen gestört sein. Einer von ihnen ist spastische Verstopfung. Symptome und Behandlung dieser Krankheit werden in diesem Artikel diskutiert.

    Verstopfung ist eine längere Abwesenheit der Defäkation. Es ist spastisch und atonisch. Spastische Obstipation tritt auf, wenn die Funktion des Dickdarms gestört ist.

    Diese Störung wird Hypokinesie genannt. Wenn eine Person nicht mehr als 2 Tage zum Stuhlgang neigt, hat sie wahrscheinlich eine Verstopfung.

    Symptomatologie

    Bevor man die Symptome dieser Krankheit auflistet, sollte der Mythos über die Notwendigkeit des täglichen Stuhlgangs ausgeräumt werden.

    Viele Menschen beginnen, wenn sie keinen täglichen Stuhl haben, sich mit Verstopfung zu behandeln. In der Tat brauchen sie keine Behandlung, da die Häufigkeit der Defäkation beim Menschen individuell ist.

    Die Symptome der spastischen Obstipation sind vielfältig:

    1. Eine kleine Menge Stuhl mit Defäkation.
    2. Cal ist trocken und hart. Syndrom des "Schafhockers", eine Krankheit, die durch das Vorhandensein von abgesonderten dunklen Fäkalien gekennzeichnet ist. In einigen Fällen wird die spastische Obstipation von der Freisetzung von schnur- oder bandförmigen Exkrementen begleitet.
    3. Nach der Defäkation fühlt sich eine Person nicht vollständig entleert.
    4. Die Schwierigkeit, den Darm zu entleeren, wird von unangenehmen Empfindungen im Unterbauch begleitet. Nach dem Abziehen von Gasen kommt es meist zu einer Verbesserung des Wohlbefindens.
    5. Blähungen. Diese Blähungen, die eine Folge der langsamen Bewegung des Stuhls im Darm sind. Dadurch kommt es zur Ansammlung von Gasen, was zu Blähungen führt.
    6. In einigen Fällen können Blähungen schwere Herzschmerzen verursachen.
    7. Ein Aufstoßen von Luft.
    8. Appetitlosigkeit. Ein unangenehmer Nachgeschmack tritt in der Mundhöhle auf.
    9. Häufige Kopfziele
    10. Verlust der Stärke. Die Person fühlt sich geschwächt und schnell müde.
    11. Schmerzen in den Muskeln.
    12. Blasse Haut. Der Zustand der Haut verschlechtert sich, sie verliert ihre Elastizität und wird schlaff.

    All diese Symptome führen dazu, dass eine Person nervös wird. Er ist schlechter Laune, er kann sogar depressiv werden. Auch spastische Obstipation ist oft die Ursache für Schlaflosigkeit.

    Allerdings haben nicht alle Menschen eine spastische Verstopfung, die von allen oben genannten Zeichen begleitet wird. Einige Symptome, wie beispielsweise Schlaflosigkeit oder Schlaffheit der Haut, können fehlen.

    Aber wenn eine Person regelmäßig Störungen im Darm, Blähungen und Verschlechterung des Gesundheitszustandes hat, sollte man mit der Behandlung von Verstopfung beginnen.

    Ursachen von Beschwerden

    Spastische Obstipation tritt niemals einfach so auf. Darmkrampf ist eine Folge von erhöhtem Tonus im Darm. Also, die Hauptursachen für spastische Verstopfung:

    • Fäkalien verweilen im Darm und können sich aufgrund von Muskelkrämpfen in einem Teil des Darms nicht bewegen. Normalerweise, wenn der Krampf vorüber ist, hat eine Person einen Drang zu entleeren.
    • Verstopfung tritt häufig aufgrund einer erhöhten Gasbildung im Darm auf.
    • Erkrankungen des endokrinen Systems können Darmkrämpfe verursachen.
    • Eine Krankheit wie Diabetes mellitus kann diese Krankheit verursachen.
    • Beim Reizdarmsyndrom treten häufig Komplikationen wie spastische Obstipation auf.
    • Psychischer Stress ist auch die Ursache der Krankheit.

    Komplikationen der spastischen Obstipation

    Wenn eine Person mit den Symptomen dieser Krankheit diagnostiziert, aber nicht behandelt wurde, können Komplikationen beginnen, zum Beispiel:

    • Entzündung des Enddarms.
    • Risse im Rektum.
    • Sekundäre Kolitis.
    • Parakproktit.
    • Hepatitis usw.

    Wenn eine Person an Choledema-Erkrankungen leidet, kann sich spastische Obstipation in akuter Form entwickeln. Der Patient klagen über Beschwerden im Magen. Er kann unter häufigen Schmerzsyndromen leiden.

    Wenn die Behandlung dieser Krankheit nicht rechtzeitig begonnen wird, kann es Erkrankungen des Enddarms geben. Am häufigsten entwickeln Patienten Hämorrhoiden.

    Um zu einer systematischen und hartnäckigeren Obstipation zu führen, kann diese Krankheit ignoriert werden. Dies kann zu einer Erkrankung wie dem erworbenen Megalokon führen.

    In seltenen Fällen kann ein Patient, der Verstopfung Behandlung ignoriert, Krebs des Dickdarms und Enddarms begegnen. Wie zu verstehen, dass der Patient Rektumkarzinom hat?

    Wenn er Symptome wie starken Gewichtsverlust, Verschlechterung des Wohlbefindens und Blut im Stuhl hat - wahrscheinlich ist es Krebs.

    Merkmale der Behandlung dieser Krankheit

    Bevor Sie mit einer Therapie beginnen, müssen Sie die Ursache der Verstopfung feststellen.

    Wenn spastische Obstipation eine Folge von psychoemotionalem Schock ist, dann hilft eine Beruhigungstablette und Entspannungstherapie, sie loszuwerden.

    Wenn diese Krankheit jedoch nicht durch Fehlfunktionen im Körper verursacht wurde, ist eine angemessene Behandlung erforderlich.

    Therapieprinzipien für spastische Obstipation:

    1. Es wird nicht empfohlen, Abführmittel für sich selbst zu verschreiben. In einigen Fällen benötigen Patienten mit Darmverschluss einen chirurgischen Eingriff. Ein Abführmittel für sie kann negative Folgen haben.
    2. Für ältere Patienten, sowie Patienten, die ans Bett gefesselt sind, ist die Behandlung von spastischer Obstipation mit Hilfe von Abführmitteln für sie die beste Lösung.
    3. Darmspasmus kann mit Koniferen und Paraffinanwendungen entfernt werden.

    Die Behandlung dieser Krankheit setzt eine Wirkung auf den Darm voraus, nach der sie das Stuhldrängen selbständig bewältigen kann.

    Warum trinken sie während der Verstopfung ein Abführmittel? Ihre Wirksamkeit erklärt sich dadurch, dass sie zur Ausdehnung der Darmwände beitragen, was zur Förderung von Fäkalien führt.

    Wenn eine Person regelmäßig ein Problem mit spastischer Obstipation hat, bringt die Behandlung mit Abführmittel keinen Nutzen, außer einmalig.

    Therapeutische Aspekte der spastischen Obstipation

    Verstopfung ist ein Problem, das jeder Mensch mindestens einmal in seinem Leben erlebt hat. Sprechen Sie über den chronischen Verlauf dieser Krankheit kann sein, wenn es mehr als 3 Monate dauert. Die Frage nach seiner Behandlung reizt Menschen unterschiedlichen Alters.

    Für die spastische Obstipation gibt es mehrere wichtige Therapieziele:

    1. Körperliche Aktivität Verstopfung tritt vorwiegend bei Menschen auf, die einen sitzenden Lebensstil führen, daher ist Aktivität die beste Prävention.
      Tatsache ist, dass, wenn eine Person seit langem sitzt oder liegt, Blutstau in seiner Bauchhöhle. Dies führt zu der Tatsache, dass das Fortschreiten von Fäkalien im Darm schwierig ist.
      Diese Krankheit tritt praktisch bei denjenigen nicht auf, die täglich Bauchhöhlengymnastik machen.
    2. Kampf gegen Neurosen. Stress und Nervosität sind eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung. Um die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens auf ein Minimum zu reduzieren, muss man daher lernen, sich zu entspannen und auf äußere Reize weniger emotional zu reagieren.
      Um dies zu tun, wird beruhigende Tees, zum Beispiel, Minze. Natürliche Antidepressiva sind Früchte wie Bananen, Erdbeeren und Grapefruits.
    3. Diät des Essens. Sie können spasmodische Verstopfung mit einer Diät behandeln. Die Änderung des Diätplans hilft, die Arbeit des Darms zu optimieren und das Problem der Stagnation in seinem Kot zu lösen.

    Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die nicht während einer Diät gegessen werden können: Mehlprodukte (Brot, Brötchen), Margarine, Milchprodukte, Fisch usw.

    Aber die Produkte, die reich an Pflanzenfasern sind, werden im Gegenteil zur Erholung beitragen. Dies sind Produkte wie Buchweizen, Kleie, Äpfel, Birnen, Kartoffeln, Sellerie, etc.

    Auch diejenigen, die an Verstopfung leiden, müssen täglich viel Wasser trinken. Die tägliche Wassernorm beträgt mindestens 2 Liter.

    Eine weitere wichtige Nuance der Ernährung während der Verstopfung: Sie müssen kein festes Essen essen.

    Es spielt keine Rolle, was genau eine Person, Fleisch oder einen Apfel essen wird, die Hauptsache ist, das Produkt vorzerkleinern. Normalisieren Sie die Arbeit des Darms wird von Kefir, die auf nüchternen Magen betrunken ist, geholfen.

    Einklemmung mit spastischer Verstopfung

    Reinigende Einläufe bei Darmstörungen werden sehr oft durchgeführt. Bei spastischer Obstipation sollte die dem Darm zugeführte Flüssigkeit jedoch nicht kühl sein, da dies zu neuen Krämpfen führen kann.

    Die Flüssigkeit muss warm sein. Normalerweise wird es auf eine Körpertemperatur von 36-38 Grad Celsius erhitzt. Um Flüssigkeit in den Körper mit dem Einlauf einzuführen, sollte sehr genau sein, ohne Druck.

    Der Einlauf muss in diesem Fall nicht im Krankenhaus erfolgen. Eine solche Behandlung kann zu Hause durchgeführt werden.

    Welche Art von Lösung kann zu Hause vorbereitet werden? Eine der effektivsten Lösungen, die helfen, den Darmkrampf zu entfernen, ist die Abkochung von Zitronenmelisse und Minze.

    Rezept:

    1. Trockene Blätter von Minze und Quasten sollten gewaschen werden, um sie von Staub und Schmutz zu reinigen.
    2. Dann werden sie mit kochendem Wasser gegossen. Es ist notwendig, auf Blätter für 15-20 Minuten zu bestehen.
    3. Dann wird die Kapazität auf ein langsames Feuer gelegt. Blätter von Minze und Zitronenmelisse sollten etwa eine halbe Stunde gekocht werden.
    4. Die Brühe wird auf Raumtemperatur abgekühlt. Jetzt kann es für medizinische Zwecke verwendet werden.

    Sie können den Einlauf auch mit einer Öllösung füllen. Bevor Sie das Öl mit Wasser mischen, muss es aufgewärmt werden. Sie können jedes Öl verwenden: Sanddorn, Rizinus, Oliven und sogar Sonnenblumen.

    Behandlung der spastischen Obstipation mit Abführmittel

    Bevor Sie ein Abführmittel kaufen, wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen. Die einzige Möglichkeit, einen Patienten vor einer krampfartigen Obstipation zu bewahren, ist ein Arzneimittel, das pflanzliche Inhaltsstoffe enthält.

    Die Behandlung gegen Verstopfung Abführmittel wird nur als letztes Mittel empfohlen, da ihre Aufnahme mit dem Auftreten neuer Spasmen im Darm belastet ist.

    Und Patienten, die eine systematische Störung im Darm haben, und es ist besser abzulehnen Abführmittel zu nehmen.

    Diese Medikamente helfen nicht, die Ursache der Verstopfung zu beseitigen, sie sind nur ein Werkzeug für ihre vorübergehende Tarnung.

    Lösen Sie das Problem der Defäkation besser mit Hilfe von anderen Medikamenten, z. B. Antispasmodika. Solche Pillen, zum Beispiel Noshpa oder Spazmalgon, helfen, den im Darm aufgetretenen Krampf zu beseitigen.

    Und da Krampf die Hauptursache für spastische Verstopfung ist, wird die Krankheit mit ihrem Verschwinden schnell vergehen.

    Folk Methoden zur Behandlung dieser Krankheit

    Die traditionelle Medizin bietet eine breite Palette von Möglichkeiten, dieses Problem zu lösen.

    Diejenigen, die spezielle medizinische Pflanzen zu Hause vorbereitet haben, heilen spastische Verstopfung wird sehr einfach sein. Aber wenn es solche Pflanzen nicht gibt, können sie in der Apotheke gekauft werden.

    Die besten Volksrezepte für die Zubereitung von Medikamenten gegen Verstopfung:

    • Ein Löffel getrocknete Minze sollte ein Glas mit kochendem Wasser gegossen werden. Sie sollte 15 Minuten bestehen. Trinkinfusion wird zweimal täglich nach den Mahlzeiten empfohlen.
    • Drei Löffel voll Flachs werden in ein Glas kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie Flachs sollte 30 Minuten sein. Dann müssen Sie es filtern. Infusion wird 4 mal am Tag eingenommen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme.
    • In gleichen Mengen müssen Sie Jahrtausende, Wermut und Schachtelhalm mischen. Kräuter werden für 20 Minuten in Brand gekocht. Dann wird die Infusion ausgefiltert. Es wird empfohlen, es während der Mahlzeiten 3 mal am Tag zu trinken.
    • Dill wird mit Fenchel gemischt. Die Mischung wird mit heißem Wasser gegossen und 15 Minuten infundiert. Bei Spasmen ist eine Infusion notwendig.
    • Eine Medizin wird aus Johanniskraut, Minze, Wegerich und Johanniskraut zubereitet. Trockene Kräuter werden in gleichen Mengen gemischt. Sie müssen Tee aus diesen Zutaten machen. Dazu werden die Kräuter mit Wasser gefüllt und 10 Minuten infundiert. An einem Tag musst du 1 Glas dieses Tees trinken.

    Vorbeugung dieser Krankheit

    Um die Möglichkeit einer spastischen Obstipation zu vermeiden, ist es notwendig, präventive Maßnahmen zu ergreifen.

    1. Wenn eine Person anfällig für Darm-Stase ist, muss er die Verwendung von Produkten, die Probleme mit Defäkation verursachen, reduzieren. Von welchen Produkten sprichst du? Dieses Fett, Fleisch, Kuchen, Eier, Schokolade, Mehlprodukte, Weißmehl, Kakao, etc.
    2. Um das Risiko dieser Krankheit auf ein Minimum zu reduzieren, wird empfohlen, täglich mit groben unverdaulichen Fasern zu essen. Dies sind Gemüse, Obst und Getreide.
    3. Menschen, die zu Krämpfen neigen, sollten sich weigern, kaltes Essen zu essen. Vor allem müssen Sie Eis aufgeben.
    4. Übermäßiges Essen kann Darmkrämpfe verursachen. Um sein Auftreten zu verhindern, müssen Sie daher vom Tisch aufstehen, bis Sie sich vollständig gesättigt fühlen. Wassermangel, im Wechsel mit Entlastungen, verhindert nicht nur spastische Verstopfung, sondern bringt auch große gesundheitliche Vorteile.
    5. Essen Sie keine verdorbenen oder abgestandenen Lebensmittel.
    6. Es ist immer Zeit, den Darm zu leeren. Der Drang zur Defäkation kann nicht ignoriert werden.