logo

Alle Mittel und Methoden der Behandlung der atrophischen Entzündung des Magens

Atrophische Gastritis - eine heimtückische Krankheit. Es muss nicht immer verursacht keine Schmerzen oder erhebliche Beschwerden und das Risiko von Stoffwechselstörungen, die durch den Tod von normalen Zellen des Magens zu entwickeln, die Menschen verstehen, im Allgemeinen nicht.
So allmählich, wenn die Behandlung der atrophischen Gastritis nicht durchgeführt wird, verwandelt sich diese Pathologie ohne geäusserte Symptome in Krebs. Aber Hilfe kann nur Aufnahme von zwei oder drei Medikamente und verlängert Diäten.

Arten der Behandlung

Bei atrophischer Gastritis wird nur eine konservative Behandlung durchgeführt:

  • Etwas zu entfernen macht keinen Sinn, da die Stellen der Atrophie in größeren oder kleineren Foci liegen;
  • Bevor Zellen in Krebszellen umgewandelt werden, können (und müssen) sie wieder zum Leben erweckt werden;
  • Nur mit Hilfe der konservativen Methoden können leicht die Magenschleimhaut ermutigend sein, sich zu erholen auf Teile des Verdauungstraktes für die Einrichtung von Stoffwechsel Nahrung benötigt liegen vorzulegen.

Die konservative Behandlung der chronischen atrophischen Gastritis basiert auf "drei Walen":

  1. Ernährung: Lebensmittel sollten in den Darm in besonderer Weise identifiziert und vorbereitet werden soll, nicht nur durch die Tatsache, dass sie nicht richtig mit Salzsäure behandelt wurden, konnten aber von ihnen nehmen alles, was man bis zur Erschöpfung benötigen.
  2. Medikamentöse Behandlung. In diesem Fall entscheidet der Arzt über die Behandlung der atrophischen Gastritis des Magens nach den Ergebnissen der Studien:
    • Fibrogastroskopie (möglicherweise mit Biopsie);
    • Bestimmung des Vorhandenseins von Helicobacter pylori als Ursache von Gastritis (der Test wird üblicherweise gleichzeitig mit PHAGDS durchgeführt);
    • den Magen spüren, um den Säuregehalt zu bestimmen.
  3. Therapie ist Volksmedizin. Sie werden von einem Arzt aufgenommen, der mit dem "Bild des Magens" vertraut ist, um die Behandlungsziele zu erreichen, ohne den Körper mit chemischen Verbindungen zu überladen.

Ist es möglich, eine atrophische Gastritis zu heilen? Es ist möglich, wenn es im Magen minimale fokale Veränderungen gab. Wenn jemand im Stadium der diffusen Atrophie um Hilfe gebeten hat, kann er mit Hilfe einer Langzeitdiät nur Teile der Schleimhaut wiederherstellen und das weitere Fortschreiten der Krankheit stoppen.

Medikationstherapie

Die Behandlung der fokalen atrophischen Gastritis und ihrer diffusen Variante wird wie folgt durchgeführt:

  1. Vorgeschriebene Medikamente, um den Fortschritt der Nahrung aus dem Magen in den Darm zu verbessern. Sie sind wirksam gegen Übelkeit.
  2. Wenn die Produktion von Salzsäure abnimmt, werden Präparate mit natürlichem Magensaft verschrieben.
  3. Da eine reduzierte Menge an Salzsäure die Produktion seiner für die Verdauung durch die Bauchspeicheldrüse notwendigen Enzyme reduziert, werden solche Enzyme in Form von synthetischen Präparaten zugeordnet.
  4. Verletzung der Lebensmittelverarbeitung im Magen führt zu Vitaminmangel. Besonders betroffen ist der Austausch von B12 und Folsäure, weshalb auch der Hämoglobinspiegel abnimmt. Um diesen Zustand zu korrigieren, werden nicht nur Vitaminkomplexe, sondern auch separat Cyanocobalamin und Folsäure verwendet.

Spezifität der Therapie der atrophisch-hyperplastischen Entzündung

Die Behandlung der atrophischen hyperplastischen Gastritis hängt von der Ursache der Krankheit ab:

  1. Am häufigsten wird ein solcher Entzündungsprozess auf der Magenschleimhaut durch das Helicobacter-Bakterium verursacht, daher wird sofort eine spezifische Therapie verschrieben. Es besteht aus zwei antibakteriellen Mitteln, sowie die Mittel, die den Magen vor Salzsäure schützen. Eine solche Behandlung wird 7 Tage lang durchgeführt, wonach die Tests für das Vorhandensein von Helicobacter im Magen wieder aufgenommen werden.
  2. Um Schmerzen im Magen zu beseitigen, wird eine Kombination aus Spasmolytika und Anticholinergika verwendet.

Warnung! Vorbereitungen dieser zwei Gruppen werden nur von einem Gastroenterologen nach der Untersuchung und anderen Studien ernannt.

  • Bei einer Erhöhung des pH-Wertes des Magens werden Medikamente verschrieben, die die Produktion von Salzsäure stimulieren. Wenn der Säuregehalt hoch ist, werden die Blocker für seine Produktion vorgeschrieben.
  • Es ist notwendig, Medikamente zu nehmen, die die Regeneration der Magenschleimhaut verbessern.
  • Empfehlung! Die Verwendung von Medikamenten ohne Diät ist unwirksam. Außerdem müssen Sie das Rauchen aufgeben und Alkohol in beliebiger Menge trinken.

    Wie man mit atrophischer Gastritis isst


    Ernährung mit atrophischer Gastritis des Magens sollte nach folgenden Regeln durchgeführt werden:
    Die Grundlage der Diät:

    • scharfe Gerichte;
    • mit Röstung zubereitete Speisen;
    • eingelegte Produkte;
    • Alkohol;
    • Kaffee;
    • Schokolade;
    • Kuchen;
    • Süßigkeiten;
    • Fisch in Panade;
    • Bohnen;
    • Konserven;
    • Pilze.

    Diät mit fokaler atrophischer Gastritis erlaubt es einer Person:

    • Hühnerbrühe mit Nudeln;
    • Fleischbällchen;
    • gebackener Kürbis mit Honig;
    • Auflauf aus Quark;
    • Omelett;
    • Kartoffelpüree;
    • gekochter Fisch;
    • Eier- und Milchsaucen;
    • Kakao;
    • loser Tee;
    • gekochtes Kalbfleisch;
    • Schnitzel vom Kaninchen;
    • Mousse, Gelee, Honig;
    • Sandwiches aus einem getrockneten Stück Brot (bis zu 400 g / Tag) mit fettarmen Käse und Butter (bis zu 25 g / Tag).

    Was bietet die Volksmedizin?

    Der Arzt verschreibt die Aufnahme von Kräutersud, stimuliert die Produktion von Magensaft

    Die Behandlung der atrophischen Gastritis mit Volksmedizin beinhaltet die Verwendung solcher Rezepte:

    1. 100 ml gewärmter, frisch gepresster Weißkohlsaft für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
    2. Nehmen Sie 30 ml Kartoffelsaft dreimal täglich vor dem Essen. Dieses Mittel wird erfolgreich von mehr als einer Generation von Vertretern der Volksmedizin zur Behandlung von Entzündungen der Magenschleimhaut eingesetzt. Machen Sie sich mit dem Artikel über Kartoffelsaft mit Gastritis vertraut und erfahren Sie mehr über seine medizinischen Eigenschaften, über die Nuancen der Zubereitung sowie über Kontraindikationen.
    3. Zum Frühstück gibt es rohen grünen Apfel gerieben (200 g), gemischt mit geriebenen rohem Kürbis (600 g), ¼ Zitronensaft und 1 Teelöffel Tassen Honig. Danach sind 3-4 Stunden nichts.
    4. Essen Sie 1 TL frische Blaubeeren, gerieben mit Zucker, vor dem Frühstück.
    5. In gleichen Teilen von 50 g, nehmen Blätter Triad, immortelle, Salbeiblatt, Minze, Johanniskraut, Angelikawurzel, Gras Euphrasius, Kalmus Rhizom, Fenchelsamen, Artemisia Kräutermischung in trockenen Form. Dann nimm 1 Esslöffel. mischen und gießen Sie es mit einem Glas kochendem Wasser, bestehen Sie 3 Stunden, belasten Sie und trinken Sie, bevor Sie essen. Also musst du es dreimal am Tag machen.
    6. Nehmen Sie eine Abkochung von Kamille, gekauft in einer Apotheke, gekocht nach dem Rezept auf der Verpackung angegeben.
    7. Mark 50 g Kalmuswurzel, Löwenzahn, Salbei, Pfefferminze, Ringelblumenblüten, Johanniskraut, Kamille, Bananenblättern, hacken alle Mix. 4 Esslöffel Gießen Sie einen Liter kochendes Wasser, nehmen Sie 100 ml dreimal täglich.

    So, um das Fortschreiten der Atrophie der Magenschleimhaut zu stoppen und die Entwicklung von Krebs zu vermeiden, kann durch eine Diät folgen und die notwendigen Medikamente einnehmen. Ergänzen Sie diesen Therapieempfang verschiedener Brühen und Kräuteraufgüsse.

    Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

    Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

    Symptome und Behandlung von Atrophie der Magenschleimhaut

    Die Anzahl der Personen, die an Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes leiden, steigt jährlich an. Atrophie der Magenschleimhaut ist eine der Krankheiten, die ihre Schleimhaut betreffen und zum Tod der Drüsen führen, die für die Produktion von Magensaft verantwortlich sind. Bei Atrophie sind die Veränderungen in der Schleimhaut progressiv pathologisch. Die List der Krankheit liegt in der Fähigkeit, zu einem Krebsgeschwür zu verkommen. Die Atrophie der Magenschleimhaut wird daher präkanzerösen Zuständen zugeschrieben.

    Ursachen, die die Entwicklung der Krankheit auslösen

    Ein anderer Name für die Pathologie ist chronische atrophische Gastritis. Laut Statistiken ist das Alter des Rentenalters anfälliger für Atrophie. Junge Menschen im Alter von 18 bis 35 Jahren werden seltener krank. Der provozierende Faktor in dieser Situation sind Autoimmunkrankheiten, wenn die Immunität aufgrund einer Funktionsstörung des Körpers beginnt, seine eigenen Zellen und Gewebe von Organen zu zerstören. Der Magen kann zum Ziel werden, seine innere Hülle.

    Meistens entwickelt sich die Atrophie nach 55-60 Jahren infolge der Gastritis, die vom Bakterium Helicobacter pylori herbeigerufen ist.

    Die Hauptursachen für die Entwicklung der Krankheit sind vielfältig.

    1. Unterernährung ist ein häufiger Faktor, der direkt auf den Magen wirkt. Eine Person, die scharfe, fettige Speisen für lange Zeit verzehrt hat, Fastfood, schlägt das Hauptorgan der Verdauung an. Konstante Ernährung, Hunger, Nichtbeachtung der Intervalle zwischen den Mahlzeiten beeinträchtigt den Magen-Darm-Trakt.
    2. Schädliche Gewohnheiten - Rauchen und die Verwendung von alkoholischen Getränken stören den adäquaten Rhythmus des Verdauungssystems und verursachen Entzündungen der Schleimhaut, die Bildung von Geschwüren und Erosionen.
    3. Lange unkontrollierte Anwendung von Medikamenten - moderne Medikamente können Substanzen enthalten, die die innere Hülle des gesamten Verdauungstraktes schädigen
    4. Rausch - wenn gefährliche Substanzen in den Körper gelangen, tritt Reizung und Entzündung des Verdauungstraktes auf.
    5. Vererbung - Ärzte argumentieren, dass Gastritis, geerbt, ist gefährlich hohen Grad der Degeneration in einen Tumor Krebs.
    6. Stress, schwerer Nervenschock kann eine Fehlfunktion des normalen Funktionierens des Verdauungstraktes verursachen und irreversible Veränderungen hervorrufen.
    7. Einige somatische Erkrankungen (Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen) erhöhen das Risiko für atrophische Veränderungen.
    8. Mangel an Eisen und Vitamin B12 beeinträchtigt die Gesundheit des Verdauungssystems und stört deren normale Aktivität.

    Sorten der Krankheit, Anzeichen der Manifestation

    Die Krankheit hat eine bestimmte Klassifizierung:

    • Die fokale Atrophie der Magenschleimhaut ist gekennzeichnet durch das Auftreten von pathologischen Bindegewebsherden anstelle der toten Drüsen der inneren Schicht. Die Herde haben unterschiedliche Formen und Größen, Aussehen und morphologische Struktur ähneln einer atrophischen Narbe im Gesicht - ein Segment von rosa Farbe, ähnlich einer Narbe, schlaff, mit deutlichen Grenzen. Fokale Atrophie ist gefährlich durch das Fehlen von Beschwerden.
    • Die Atrophie der Schleimhaut des antralen Teils des Magens ist eine Art von Pathologie, die durch eine Beschädigung des distalen Teils des Magens und den Tod der für die Freisetzung von Pepsin und Salzsäure verantwortlichen Drüsen gekennzeichnet ist. Infolgedessen werden die Wände des Magens ungeschützt und werden mit Säure entzündet. Mit dem Lauf der aktuellen möglichen Entwicklung von bakteriellen Schäden, Magengeschwür.
    • Moderate Atrophie ist mild, moderat, schwer. Für die Schwachen sind kleine Veränderungen in den Hauptdrüsen charakteristisch. Für mäßig - negative Messungen sind signifikanter, zusammen mit der Funktion der Restdrüsen gibt es pathologische Bereiche. Ausgedrückt wird durch ausgedehnte Herde nekrotischer Läsion.

    Die Symptome der atrophischen Läsionen sind verschmiert, schlecht exprimiert, so dass die Patienten sich in der Frühphase der Entwicklung der Krankheit nicht bewusst sind.

    Klassische Symptome variieren in Intensität und Intensität:

    1. Auftreten von Übelkeit. Häufige Übelkeit ohne objektive Gründe (Überernährung, Vergiftung) weist auf entzündliche Prozesse im Verdauungstrakt hin.
    2. Den Stuhl wechseln. Verstopfung oder Durchfall, die sich gegenseitig ersetzen, weisen auf eine Verletzung der vollständigen Verdauung von Nahrung, Fehlfunktion des Darms hin.
    3. Unangenehme Empfindungen im Epigastrium. Nach dem Essen klagen die Patienten über ein Gefühl von Überfüllung, Schweregrad, Druck in der Magengegend. Aus diesem Grund essen diejenigen, die an Atrophie leiden, nicht gut, verlieren Gewicht.
    4. Blähungen. Atrophie, die Nahrung wird schlecht verdaut, die Rückstände beginnen sich zu zersetzen, was zu erhöhter Gasproduktion führt.
    5. Ein Aufstoßen ist ein Zeichen für eine unzureichende Zuteilung von Magensaft, die zu Split-Food kommt. Belasten bei Patienten - mit Bitterkeit, einem unangenehmen Geruch, manche beschweren sich über einen unangenehmen Nachgeschmack und trockenen Mund.
    6. Schmerzsyndrom. Schmerzen in atrophischen Läsionen - dumpf, periodisch, treten nach dem Essen auf. In fortgeschrittenen Stadien ist der Schmerz dauerhaft.
    7. Das Aussehen einer weißen Beschichtung, die die Zunge bedeckt. Das Symptom ist typisch für Exazerbationen der Krankheit.
    8. Abnehmen. Gewichtsreduktion bei Patienten tritt aufgrund der allgemeinen geschwächten Zustand des Körpers, Unwohlsein nach dem Essen - Aufstoßen, Schmerzen.

    Periodisches Auftreten von 2-3 aufgeführten Symptomen sollte Anlass zur Sorge geben, Behandlung des Gastroenterologen.

    Umfrage-Algorithmus

    Die erste Sache, die eine Person tun sollte, wenn er atrophische Gastritis vermutet, ist, zu einem Gastroenterologen zu gehen. Der Arzt sammelt die notwendigen Informationen über Beschwerden, ihre Intensität, die erste Manifestation.

    Die Untersuchung mit Verdacht auf Atrophie der Magenschleimhaut sollte komplex sein:

    1. ein allgemeiner und erweiterter Bluttest, Urinanalyse mit Bestimmung des Proteinspiegels, Leukozyten;
    2. koprogramma - Analyse von Fäkalien, zeigt, wie viel Nahrung verdaut wird, nützliche Substanzen werden verdaut;
    3. Forschung über das Vorhandensein des Bakteriums Helicobacter pylori - Atemtest, morphologische Methoden;
    4. Endoskopuntersuchung - eine zuverlässige Methode, mit der Sie die Schwere und Art der atrophischen Läsion visuell beurteilen können;
    5. die Analyse der Gewebe, die bei der Biopsie, auf der Histologie genommen sind - lässt zu, den Grad der morphologischen Veränderungen der Schleimhaut zu bestimmen;
    6. Ultraschall der Organe der Bauchhöhle - Leber, Bauchspeicheldrüse; Atrophische Läsion, ihre Aktivität ist oft gestört.

    Die Hauptsache in der Diagnose ist, eine echte Diagnose zu erstellen, Atrophie mit krebsartigen Veränderungen zu unterscheiden.

    Behandlung

    Richtig verordnete Therapie der atrophischen Gastritis kann den Zustand der Patienten deutlich verbessern. Zur Behandlung und Wiederherstellung der Magenschleimhaut ist das Hauptziel der Therapie. Seine Wirksamkeit hängt von der Ursache ab, die die Krankheit hervorgerufen hat.

    Wenn die Krankheit vor dem Hintergrund der Niederlage Helicobacter pylori aufgetreten ist, verschreiben Inhibitoren, Antibiotika. Der Kurs einer Woche ist genug, um die Bakterien zu töten.

    Die Hauptgruppen von Arzneimitteln, die bei der Therapie von atrophischen Läsionen verwendet werden:

    • Substitution Drogen (natürliche Magensaft) und Enzyme (Creon, Pangrol, Mikrazim), die helfen, Nahrung vollständig zu verdauen;
    • Drogen, die helfen, Salzsäure zu produzieren. Durch die Einnahme von Plantaglucid wird die Magensekretion verstärkt, Entzündungen und Krämpfe werden entfernt;
    • Vitamine in Form von Tabletten oder Injektionen - mit einer Abnahme von Hämoglobin, Serum Eisen wird Vitamin B12 verschrieben;
    • Anästhetika - No-shpa, Buskopan beseitigen Schmerzsyndrom, entlasten Krämpfe;
    • Medikamente, die die Motilität des Gastrointestinaltraktes verbessern - Motilium, Cerucal - helfen dem Magen, das Nahrungskoma zu fördern, Stagnation nicht zuzulassen.

    Wenn der Krankheitsverlauf vernachlässigt wird, sind präkanzeröse Veränderungen durch eine chirurgische Intervention indiziert.

    Diät in der Behandlung von atrophischer Gastritis ist wichtig. Das Grundprinzip ist, dass das Essen sanft, fraktioniert ist. Lieber kochen für ein Paar. Verwenden Sie keine zu warmen und kalten Speisen - dieses Essen traumatisiert die Magenwände. Die Grundlage der Diät ist:

    • Suppen mit magerer Brühe;
    • Gemüsepüree, gründlich gerieben;
    • gekochtes Fleisch (Rind, Kaninchen, Truthahn), Weißfisch;
    • getrocknetes Weißbrot;
    • Brei - Haferflocken, Reis;
    • Getränke - Kompott aus getrockneten Früchten, Mineralwasser ohne Gas.

    Unter dem Verbot - fettige Speisen, gebraten und gesalzen, Konserven, Essig und Gewürze, kohlensäurehaltige Getränke, gekaufte Säfte. Nicht weniger wichtig ist die sanitäre Behandlung und Behandlung, die es ermöglicht, den gesamten Organismus zu stärken und zu verbessern.

    Vorbeugende Maßnahmen

    Prävention ist besser als Behandlung. Eine sorgfältige Einstellung zu den Verdauungsorganen ermöglicht es Ihnen, Ihre Gesundheit auf langen Bergen zu bewahren. Personen, die Verwandte mit Erkrankungen des Verdauungstraktes haben, ist die Einhaltung von Vorsorgemaßnahmen erforderlich.

    • Richtige Ernährung ist ein Versprechen des Wohlbefindens und der Gesundheit des gesamten Organismus. Der Ausschluss von schädlichen Lebensmitteln (Süßigkeiten, Fast Food, Fast Food) reduziert die Belastung des Magens und behält die sekretorische Funktion.
    • Das Aufgeben von gewöhnlichen schlechten Gewohnheiten macht es möglich, irritierende Wirkungen auf die Magenschleimhaut zu minimieren.
    • Ruhig, gemessene Lebensweise, Vermeidung von Stress ermöglicht es Ihnen, die körperliche und geistige Gesundheit zu erhalten.
    • Das Vorhandensein früherer gastrointestinaler Erkrankungen (Colitis, Enteritis, Duodenitis) ist ein Signal für die regelmäßige Überwachung des Zustandes des Verdauungssystems. Personen, die an Gastritis unterschiedlicher Genese leiden, müssen sich jedes Jahr einer vollständigen Untersuchung in Richtung des Gastroenterologen unterziehen.

    Atrophie des Magens ist eine ernste Pathologie, die einen angemessenen Zugang zu Untersuchung und Behandlung erfordert. Mit Früherkennung und richtiger Therapie ist die Prognose günstig, die Entwicklung der Onkologie wird vermieden.

    Atrophische Gastritis - Symptome und Behandlung

    Guten Tag, liebe Abonnenten! Heute sprechen wir über atrophische Gastritis. Die Krankheit ist eine altersbedingte Erkrankung, sie tritt am häufigsten bei älteren Frauen auf. Im Magen tritt mit der Zeit der Tod von Zellen ein, die für die Freisetzung von Salzsäure zur Verdauung von Nahrung verantwortlich sind.

    Viele werden diagnostiziert, aber es werden keine Behandlungsempfehlungen gegeben, da die Erkrankung laut Ärzten nicht signifikant ist. Etwas vom Typ "Alter". Es bedeutet, dass es keinen Sinn zu behandeln gibt. Dennoch gibt es Techniken, die zur Verbesserung der Gesundheit von Patienten mit Atrophie der Magenschleimhaut beitragen.

    Anzeichen einer atrophischen Gastritis

    Das Grollen und das Blähen bei der atrophischen Gastritis entsteht immer - man kann es sagen, die Visitenkarte der Krankheit. Auch häufige Durchfall, schmerzenden Ausdruck drückte stumpf Schmerz in den Magen.

    Auch bei der Haut zeigen sich sichtbare Veränderungen - sie flockt, das Haar klettert, die Nägel werden brüchig. Die Zunge zeigt deutlich eine grau-gelbe, dichte Schicht. In den Mundwinkeln gebildete Marmelade. Dies sind deutliche Anzeichen, dass Nährstoffe im Verdauungstrakt schlecht verdaut werden.

    Die Schleimschicht im Magen ist gleichzeitig ausgedünnt, tatsächlich Atrophie. Daher wird die Krankheit auch Atrophie des Magens oder atrophische Gastritis genannt. Und, ungenügend verarbeitet vom Magensaft die Nahrung, weitergehend, in den Darm, und dort kann es völlig nicht verdauen. Daher alle oben genannten Probleme.

    Ursachen

    Das Alter, wage ich zu versichern, ist nicht die Ursache der Atrophie, sondern nur eine Wirkung. An erster Stelle würde ich den Mangel an Vitaminen nennen, nämlich Nikotin- und Ascorbinsäuren, B-Vitamine.

    Es untergräbt auch erheblich die Fähigkeit des Magens, reichlich Medikamente aufzunehmen, und sie werden Rentnern in großen Mengen verschrieben. Das ist das System und es stürzt ab. Und Altern hat nichts damit zu tun.

    Atrophie des Magens kann sich immer noch als vorübergehendes Phänomen bei Studenten zeigen, die trockene, unregelmäßig oder schnell lösliche Nudeln mit einer Fülle von Gewürzen essen. Dies sind bereits neumodische Gründe. Und Studenten, es sind keine Rentner! Glücklicherweise reicht es aus, die Ernährung schnell genug für junge Leute zu ändern und alle Funktionen des Magens sind schnell normalisiert.

    Behandlung von Schleimhautatrophie

    Die Behandlung der atrophischen Gastritis besteht aus zwei Regeln:

    1 - um den Abbau von Schleimhautgewebe zu stoppen

    2 - um die Schleimhaut zu erholen

    Aus dem Menü ausschließen

    Vollmilch, frisches Roggenbrot, fettes Schweinefleisch, Entenfleisch, fetter Fisch, Brötchen, würzige Gerichte.

    Es wird empfohlen zu essen

    Haferbrei und Buchweizenbrei - dies sollte zum Zeitpunkt der Restaurierung Ihr Hauptgericht sein. Sie können Bratäpfel, Gemüse, gedünstet oder gekocht essen. Aus Olivenölen können Sie nach und nach cremig gebacken werden und mit kleinen Dosen testen.

    Auch der übliche gedämpfte Reis, mit dem Zusatz von Kreuzkümmel, erwies sich als sehr gut. Es gibt viele Gerichte, die auf Reis basieren, daher denke ich, dass die Ernährung sehr vielfältig sein wird.

    Trinkwasser und Salz nehmen

    Erhöhen Sie den Säuregehalt des Magensaftes, und starten Sie so den Stoffwechsel, kann eine einfache Aufnahme von Wasser sein, gefolgt von Resorption einer kleinen Menge Salz im Mund.

    Am Morgen, nach dem Aufwachen, trink ein Glas warmes, ungekochtes Wasser und befeuchte dann deinen Finger, nimm ein bisschen Salz und sauge dir den Mund in den Mund. Wenn bereits viel Speichel vorhanden ist, spülen Sie den Mund und schlucken Sie den gesalzenen Speichel.

    Dieses Verfahren sollte regelmäßig vor jeder Mahlzeit (Frühstück, Mittagessen, Abendessen) durchgeführt werden. Dies wird den Zustand Ihres Magens deutlich verbessern, die Sekretion von Magensaft erhöhen, den Stoffwechsel beschleunigen.

    Diese Technik war den alten Griechen schon vertraut und hat seitdem perfekt funktioniert.

    Im Allgemeinen ist die Atrophie des Schleimsalzes lebenswichtig! Da Salzsäure ohne Einbeziehung von Salz in der Nahrung, wird nicht in der richtigen Menge zugeteilt. Ein Teufelskreis, der durch das Einsalzen von Nahrung gebrochen werden kann. Salz sollte aus dem Meer genommen werden, Feinschliff, Stein zu hart, und Extra wird nicht funktionieren, weil es Ödeme verursacht.

    Empfang Mezima

    Er stellte wiederholt fest, dass viele Menschen Mezim einnehmen. Natürlich kann man sagen, dass podsazhivanie auf Tabletten ist, aber in diesem Fall ist es dieses Werkzeug, das mit Atrophie hilft, wenn auch nur als vorübergehende Maßnahme. Die Arbeit des Verdauungssystems wird normal, parallel kann man die Korrektur der Ernährung durchführen.

    Sammlung von Kräutern für Magenatrophie

    Sammeln ist für jeden angezeigt, der Probleme mit Schleimhautatrophie hat. Diese Sammlung trinken einen Kurs von 28 Tagen, dann brechen 10 Tage, wenn nötig, wiederholen.

    Um den Säuregehalt des Magensaftes zu erhöhen, können Sie Meerrettich essen

    Meerrettich ist sehr gut für die Förderung der Sekretion von Magensaft. Sie brauchen nicht viel, gerade genug, um in den Tag, beim Abendessen, essen ein Teelöffel auf einem feinen Reibe Meerrettich gerieben mit Zucker oder Honig aromatisiert.

    Ein viertel Glas schwarzen Johannisbeersaft

    Auch gute Säure. Es ist sehr lecker und nützlich. Dreimal am Tag, kurz bevor Sie essen, trinken Sie ein viertel Glas schwarzen Johannisbeersaft. Gleichzeitig zu essen folgt der Diät, die ich oben gegeben habe.

    Kohlsaft verbessert den Zustand im Magen

    Bitte beachten Sie, dass der Saft podsalivat sein sollte! Ein halbes Glas Saft in warmer Form werfen eine Prise Meersalz. Es ist das Meer, das am besten geeignet ist, ideal - verdampft, gereinigt.

    Sanddornöl vor dem Schlafengehen

    Mischen Sie 100 ml Sanddornöl und 100 ml rohem Sonnenblumenöl, umrühren und trinken Esslöffel vor dem Zubettgehen. Achtung, wenn Sie vor dem Schlafengehen Probleme mit Galleöl haben, trinken Sie nicht!

    Alkohol Tinktur mit Kalanchoe und Honig

    Diskussion in den Kommentaren

    Freunde empfehle ich oft nach dem Lesen des Hauptmaterials, mehr zu lesen und Kommentare darunter. Es passiert oft, dass wir viele Details im Kommunikationsprozess offenbaren, also immer die Diskussion bis zum Ende durchblättern.

    Ich antworte regelmäßig und die Menschen teilen ihre Krankengeschichte, vielleicht wurde Ihr Fall bereits beschrieben.

    Die Geschichte einer Frau, die atrophische Gastritis heilte

    Ich empfehle, die Geschichte einer Frau, die sich eine falsche Diät gemacht hat, darauf zu achten, dass ihr Magen schon nichts verdaut hat. Jetzt fühlt sie sich gut, aber es könnte alles traurig enden. Bring dich nicht in solch einen Zustand!

    Atrophische Gastritis - Symptome und Behandlung: 111 Kommentare

    Hallo Zahar Olegovich, ich bin 26 Jahre alt. Vor dem Hintergrund der IRR Angriffe hatte Panik und begann Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt, die in dem Antrum-Atrophie platziert, Atrophie auf Biopsie Stufe 3 gibt es auch holitsestit und Dyskinesie. jetzt werde ich geflogen oder behandelt nach dem Schema oder Plan: trimedat, smekta, kreon, in einer Woche de-nol. Sag mir, wie kann ich die Behandlung mit Volksmedizin ergänzen? Ich möchte gern geheilt werden. Die Säure kann nicht bestimmen, der Appetit ist gut, nach dem Essen gibt es ein Gewicht.

    Daria, guten Tag! Alle Panikattacken sind eine Manifestation eines Mangels an Bifidobakterien im Darm. Wenn Volksmethoden - dann ist das ein tägliches Getränk bifid. In den Läden jetzt viel anders, ich selbst trinke jeden Tag Bifilife (das ist Ivan Poddubny). Oder ein anderes ähnliches Sauermilchprodukt. Aber nicht Kefir! Es ist mit Bifidobakterien. Wenn von Pharmazie, dann gute Ergebnisse zeigt die Aufnahme von Cassus mit Bifidobakterien Bifiform. Es ist notwendig, das Bifidobakterium zu bevölkern, sonst wird es keinen Fortschritt geben.

    Vielen Dank für Ihre freundliche Einstellung zu den Menschen, Ihre Website hilft Menschen behandelt werden, nicht in Panik über ihre Krankheit, im Gegensatz zu vielen anderen Websites. Ich habe eine Menge notwendiger und nützlicher Informationen für mich selbst. Mir wurde eine atrophische Anthral-Gastritis diagnostiziert, nachdem ich auf Ihrer Website gelesen hatte, beruhigte mich etwas und brachte mich zusammen. Von ganzem Herzen wünsche ich allen Gesundheit.

    Hallo, Zakhar Olegowitsch! Vor zwei Jahren gibt es Stress war, Antibiotika, begann stark Sodbrennen, ich habe eine Menge von Drogen geschrieben: Omez, Ranitidin und andere stärker. Danach hörte der Magen überhaupt auf zu arbeiten. Nach dem Essen, Sättigung ist nicht da, eine schwere Scholle Essen im Magen steht, Aufstoßen, Verstopfung... Vielleicht falsch, aber ich gebraten und würzige Speisen manchmal essen, bewegt sie sich irgendwie und irgendetwas Highlights im Magen macht. Manchmal unter Nicotinsäure und Kräutern mit Salbei polynyu.Mne 27 Jahre, zucken Ärzte ihre Schultern, sagen sie, in diesem Alter nicht verschwenden werden kann. Und Ihrer Meinung nach, kann? Erst nach einem Jahr, vor kurzem, bemerkte ich die erste Verbesserung. Unmittelbar nach dem Essen im Magen mit dem Geräusch begann etwas zu spritzen und sofort leichter zu werden. Aber es passiert manchmal und scheinbar in sehr kleinen Mengen. Ich habe sogar Angst, mir vorzustellen, wie lange die Restauration verlängert wird und ob sie vollständig wiederhergestellt wird. Sagen Sie mir, lohnt es sich, mit Nahrungsmitteln und Präparaten zu experimentieren, die die Sekretion des Magens verstärken oder die Regeneration noch verlangsamen? Und gab es solche Fälle in Ihrer Praxis und was half ihnen?
    Entschuldigung für den langen Brief, es ist nicht kurz gekommen. Vielen Dank im Voraus und ich hoffe auf Ihre Antwort. Vielen Dank.

    Oksana, Gesundheit für Sie! In der Praxis gab es einen ähnlichen Fall und die Frau begann allmählich rosa Himalayasalz plus Probiotika zu injizieren. Der Erfolg hat sich lange entwickelt, der Fortschritt ist spürbar. Wie ist es mit dir und dem Salz? Hinzufügen zu Ihrem Essen? Salz ist lebenswichtig für den Körper, auch für die Produktion von Salzsäure im Magen. Mit Salz, zu viele Optionen, müssen Sie eine separate Veröffentlichung über die Salze schreiben.

    Essen Sie jedes Essen, Sensation, dass das Essen lecker schien. Nach dem Essen ist die Bifiform-Kapsel eine sehr gute Bifidobakterie, bis der Produzent verdorben ist. So wiederhergestellt werden, mit Gottes Hilfe!

    Danke für die Antwort! Salze nehme ich anscheinend mehr als vorher, und die Notwendigkeit für einen Organismus in diesem ist. Und Probiotika nahmen ungefähr eine Woche und ständig aufgeblähten Bauch und hart wie ein Ball. Soll ich es weiter nehmen oder darauf warten? Vielen Dank!

    Wenn sie aufgeblasen ist, ist die Peristaltik noch nicht etabliert. Versuchen Sie Joghurts anstelle von Kapselprobiotika. Und die Menge an Lebensmitteln sollte geklärt werden. Hast du irgendein Gewicht? Wie viel isst du gleichzeitig?

    Mein Gewicht beträgt 46 kg, ich esse ziemlich viel, aber es gibt kein Sättigungsgefühl, ich habe 2 Löffel gegessen. Nahrung sammelt sich im Magen und unten an, und damit es weitergeht, muss ich mich hinlegen, sonst wenn, dann mit lautem Aufstoßen und Knurren. Hier ist das Gefühl, dass der Magenboden und der Übergang zum Darm völlig leblos sind. Wenn es keine Nahrung gibt, ist der Magen ein wenig pikiert, und dahinter scheint der Anfang des Darms eng zu sein. Und es sammelt sich immer entweder Flüssigkeit oder Luft an. Schon genau ein Jahr ist meine Behandlung vorbei und die Ergebnisse sind so klein... Sag mir, gibt es Hoffnung, dass sich diese Organe erholen werden, wird es neue Zellen und Drüsen für die normale Verdauung geben? Vielen Dank! Sie sind der einzige Arzt, der mein Problem besser versteht. Ich hoffe wirklich auf deine Antwort. Vielen Dank!

    Oksana, sehe ich einen Mangel an Enzymen, in diesem Stadium versuchen, Mezim mit Essen zu betreten. Sollte nach der Erfahrung einer Frau, die eine ähnliche Situation hatte, wieder besser werden. In der Apotheke gibt es gute Vorbereitungen, die wirklich funktionieren und von mir nur von solchen geäußert werden. Schreibe, wie geht es dir, meine Mail ist [email protected]

    Danke, podcherpnula viele nützliche Informationen aus Ihrem Artikel und Empfehlungen. Gesundheit für dich!

    Hallo, Zakhar Olegowitsch.
    Ihre Website hat neue Hoffnung auf Genesung gebracht.
    Und ich habe diese Situation: 2014 wurde bei mir eine fokale atrophische Gastritis mit einem Gallengang im Magen diagnostiziert. Ich trank die Drogen und hörte vorübergehend auf, mich wegen Übelkeit zu sorgen. Ich habe nicht selbst an das Atrg.Gastritom gedacht und der Arzt hat mir keinen Zweck zugewiesen.
    Jetzt bin ich 31 Jahre alt. Vor kurzem (vor 3 Monaten) habe ich ein Baby zur Welt gebracht und mich sehr geplagt von Übelkeit und Erbrechen. Ich machte REA und der Arzt stellte die gleiche Diagnose: atr.gastrit mit niedrigem Säuregehalt und Reflux (Adgr).
    Drogenbehandlung ist nicht vorgeschrieben, weil ich stille.
    Bestellte nur esentov # 4 und panzinorm.
    Er sagte, dass er behandelt werden wird, nachdem ich mit dem Stillen fertig bin.
    Aber schreckliche Informationen von verschiedenen Seiten machen mir Angst und es ist sehr unheimlich, Zeit zu verschwenden und ich würde jetzt gerne mit der Behandlung beginnen.
    Helfen Sie bitte, machen Sie die Behandlung mit Volksmethoden, So dass ich weiterhin das Kind füttern und atrophische Gastritis heilen kann.
    Ich sehe mit Hoffnung auf die Zusammenstellung Ihrer Sammlung. Ich hoffe auf deine Hilfe.

    Alena, Gesundheit für dich! Informationen auf Websites werden oft von angeheuerten Autoren geschrieben, die einfach die Texte des jeweils anderen kopieren, ohne auch nur an das Delirium zu denken, das verbreitet wird. Ach, das ist ihr Verdienst und schlecht bezahlt. Was Ihren Fall betrifft, hat die Geburt eines Kindes zweifellos Ihren Körper aus dem Gleichgewicht gebracht und die Schwachstellen aktualisiert.

    Während des Stillens ist es natürlich besser, keine Behandlung zu machen, aber Sie können sich selbst unterstützen. Zuerst sollte Salz in der Diät sein, und es sollte genug sein. Bessere See, feines Schleifen. Im Allgemeinen sollte Salz gut sein, fürchten Sie nicht zu salzig, in Ihrem Fall, mit Atrophie, fängt das Salz gerade Verdauung an. Wenn Sie Salz werden, wird Essentuki im Prinzip nicht benötigt. Zweitens, Mezim, nach meinen Beobachtungen mit Menschen, mit denen ich interagierte, ist es dieses Medikament, das den Zustand signifikant verbessert, es kann auch während des Stillens sein. Ernährung, versuchen, die volle zu halten, von Protein kann Hühnerbrust oder Kaninchen, Brei, Salate, Suppen und Salz Meersalz sein. Solche Empfehlungen. Nun, sieh den Doktor.

    Wiederherstellung der Magenschleimhaut

    Lebensmittel, die normalerweise gegessen werden, haben direkte Auswirkungen auf die Gesundheit jedes Menschen. Die meisten pathologischen Prozesse beginnen sich im Magen-Darm-Trakt zu entwickeln. Wie die Magenschleimhaut nach einer Gastritis wiederherstellen, aber es tut nicht weh für Ihre Gesundheit?

    Ursachen von Schleimhautschäden

    Die Magenhülle besteht aus mehreren Schichten.

    Die innere Oberfläche des Körpers, die das Epithel auskleidet (losen Stoff). Diese Schicht schützt die Wände des Verdauungsorgans vor Pepsinen (im Magensaft enthaltene Enzyme). Enzyme trennen die Proteinmoleküle in kleine Fragmente (Aminosäuren). Ohne eine interne lose Schicht beginnen Pepsins, die Wände des Magens sowie Nahrung zu zerstören.

    Die unter dem Inneren liegende Schicht ist ein Bindegewebe. Zwischen den Fasern befinden sich Drüsen, die direkt in den Hohlraum des Verdauungsorgans münden. Die Funktion dieser Drüsen ist die Produktion von Salzsäure.

    Die Schleimhaut des Hauptorgans der Verdauung umfasst auch Drüsen und Bindegewebe.

    Offensichtlich sind die Dicke und Integrität der Epithelschicht wichtig für die gesunde Funktion des Magens.

    Bei einer Schädigung, Ausdünnung oder Entzündung der Schleimhaut (Gastritis) hört der Magen auf, mit seinen Funktionen fertig zu werden. Dieser Prozess verursacht die folgende Symptomatik:

    • Erbrechen und Übelkeit;
    • Sodbrennen und Aufstoßen;
    • ein brennendes Gefühl, das nach dem Essen schlimmer ist.

    Alkoholische Getränke und einige Medikamente (Aspirin usw.) reizen die Schleimhaut und können die Epithelbarriere "durchbrechen".

    Bei gesunden Menschen ist die innere Schicht am häufigsten innerhalb von 24 Stunden wiederhergestellt. Aber wenn der Körper geschwächt ist, gibt es Infektionen oder Begleiterkrankungen des Magen-Darm-Traktes, wie Gastritis, dann ändert sich die Situation radikal. Im letzteren Fall wird die Epithelschicht sehr langsam wiederhergestellt, es kommt zu Erosionen des Magens, die innere Schicht wird mit der Zeit dünner und verschwindet an manchen Stellen ganz.

    Atrophische Veränderungen

    Wenn es eine oben beschriebene Situation gibt, dann handelt es sich hier um eine Atrophie der Magenschleimhaut. Atrophie ist eine ernste Krankheit, die einen onkologischen Prozess im Körper verursachen kann.

    Atrophie kann folgende Faktoren verursachen:

    • Nervenzusammenbrüche;
    • Bakterium Helicobacter;
    • Mangel an Vitamin B im Körper;
    • verlängerte medikamentöse Behandlung, insbesondere Antibiotika;
    • ungesunde Nahrungsaufnahme und Alkoholmissbrauch;
    • akuter Entzündungsprozess im Verdauungstrakt und im Darm: Cholezystitis, Gastritis, Colitis, etc.

    Ohne den Reizfaktor zu beseitigen, wird es nicht möglich sein, die Magenschleimhaut wiederherzustellen. Das Verdauungsorgan sollte "ruhen" und sich dann erholen.

    Der restaurative Prozess beginnt mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und medizinischen Präparaten, aber nur der Gastroenterologe kann einen Behandlungszyklus verschreiben.

    Diagnose

    Um eine genaue Diagnose zu stellen und eine wirksame medikamentöse Behandlung zu verschreiben, kann ein Gastroenterologe nach einer Reihe von diagnostischen Untersuchungen eingreifen. Die Diagnose eines Patienten wird auf der Basis eines Blut Prüfstand (total und Biochemie), Ultraschall und Gastroskopie, Endoskopie, Histologie und t. D.

    Die effektivste Untersuchungsmethode ist EGDS. Der Arzt untersucht die Schleimhaut, kontrolliert die Magensäure und die Arbeit anderer Organe des Gastrointestinaltraktes. Mit Hilfe von EGDS ist es möglich, den Grad der Entwicklung von Gastritis zu bestimmen. Die Acidität der Schleimsekretion wird durch Testen bestimmt.

    Der Gastroenterologe führt eine visuelle Untersuchung des Patienten durch und zeichnet seine Beschwerden auf. Der Arzt kann die Art der Beschwerden eindeutig feststellen, wenn der Patient genau weiß, was ihn stört. Nach einer eingehenden Analyse der Beschwerden und der visuellen Untersuchung verschreibt der Arzt eine Behandlung und eine Diät, die hilft, Entzündungen der Schleimhaut zu entfernen und das Organ nach einer Gastritis wiederherzustellen.

    Behandlung mit Diät

    Ausgewogene, richtig ausgewählte Nahrung hilft, Gastritis zu verhindern und zu heilen. Reizung der Schleimhaut kann schädlich sein, daher wird dem Patienten empfohlen, auf Alkohol und Tabak zu verzichten.

    Von der Tageskarte ist es wünschenswert, schädliche Nahrung auszuschließen. Minimieren Sie den Verbrauch von Gemüse, Kohl und Pilzen sowie Grüns.

    Die Liste der Gerichte wird vom Arzt bestimmt. Ist oft notwendig, aber in kleinen Portionen.

    Essen sollte nicht zu kalt oder heiß sein. Das Essen sollte von Fisch, magerem Fleisch und Gemüse dominiert werden.

    Und auch von der Speisekarte muss man die Lebensmittel ausschließen, die lange in der Kühlzelle gelegen haben. Fast Food ist kategorisch verboten.

    Sie können nur solche Gerichte essen, die 3-4 Stunden vor den Mahlzeiten und nur aus hochwertigen Produkten zubereitet werden.

    Vorbereitungen für die Wiederherstellung des Magenepithels

    Medikamente Magenepithels wiederherzustellen gehören zu verschiedenen pharmakologischen Gruppen, haben aber ein ähnliches Prinzip: dass der Prozess der Wiederherstellung der inneren Schicht begonnen hat, ist es notwendig, die Durchblutung der Magenwand zu verbessern.

    Gut etabliertes Medikament Zimed, das Magen-Darm-Schleimhaut bei Gastritis und Geschwüren, akuten und chronischen Entzündungsprozessen sowie nach der Infektion mit Parasiten wiederherstellt.

    Außerdem wirkt Zymed positiv auf Muskeln und Blutgefäße. Einnahme von Medikamenten wird 2 mal täglich empfohlen. Der Behandlungsverlauf ist ein Monat.

    Die Zubereitung von Reesol besteht nur aus natürlichen Komponenten. Das Medikament stellt die Schleimhaut des gesamten Magen-Darm-Traktes sowie die Mundhöhle und PDC wieder her. Das Medikament reduziert den Entzündungsprozess bei Gastritis, narkotisiert und wirkt antimikrobiell. Behandlungsschema ist das gleiche wie in Zymed.

    Venter ist ein Arzneimittel auf der Basis von Sucralfat. Im Verdauungssystem zerfällt es in Schwefelsalz und Aluminium. Schwefelsalz fixiert das Schleimgeheimnis an jenen Stellen des Körpers, an denen die Epithelschicht durch Gastritis stark geschädigt oder vollständig zerstört ist. Die Schutzdauer beträgt 6 Stunden. Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Tage.

    Atrophie der Magenschleimhaut

    Atrophie der Magenschleimhaut ist ein pathologischer Prozess, der sich infolge einer Entzündung entwickelt. Bei Atrophie sterben die funktionierenden Zellen allmählich aus und ersetzen sie durch Narbengewebe und verdünnen sie dann.

    Foci der Atrophie kann bei jeder Gastritis nachgewiesen werden, aber bei der Einteilung der Erkrankungen des Magens wird eine besondere Form unterschieden - atrophische Gastritis, für die solche Veränderungen am charakteristischsten sind. Es ist wichtig, dass diese Krankheit eine präkanzeröse Pathologie ist. Daher benötigen alle Patienten medizinische Behandlung und Überwachung.

    Merkmale des Atrophieprozesses

    Die häufigste Lokalisation für eine Atrophie der Magenschleimhaut ist das untere Drittel des Körpers oder der Antrum. Einer der Hauptschädigungsfaktoren ist Helicobacterium, das näher an der Pyloruszone lebt.

    In der Anfangsphase produzieren Drüsenzellen (Becherzellen) selbst bei einem Überschuß Salzsäure. Vielleicht ist dieser Prozess mit der stimulierenden Wirkung des Enzymsystems von Bakterien verbunden.

    Dann wird die Synthese von Magensaft durch Schleim ersetzt, die Acidität nimmt allmählich ab.

    Zu dieser Zeit ist die schützende Rolle der Schleimhaut verloren. Irgendwelche Nahrungsmittelchemikalien können die Zellen, die den Magen auskleiden, von innen beschädigen. Giftige Produkte und die Überreste zerbrochener Zellen werden dem Körper fremd.

    Im Prozess der Zerstörung ist ein Autoimmun-Mechanismus verbunden. Die geschädigten Zellen produzieren Antikörper, die weiterhin gegen ihr eigenes Epithel kämpfen. Eine wichtige Rolle spielt die Blockierung von Recovery-Prozessen.

    Bei einem gesunden Magen wird die Epithelschicht alle 6 Tage vollständig erneuert. Hier bleiben alte, inoperable Zellen am Boden oder sie werden durch Bindegewebe ersetzt.

    In jedem Fall kann die atrophierte Schleimhaut den Magensaft nicht durch Schleim ersetzen. Es gibt eine allmähliche Verdünnung der Magenwand. Praktisch ist das Organ von der Verdauung ausgeschlossen, die Produktion von Gastrin ist erhöht. Der Nahrungsmittelklumpen tritt unvorbereitet in den Dünndarm ein, was zum Versagen anderer aufeinanderfolgender Stadien führt.

    Dies ist nicht das Ende des Prozesses. Es kommt die gefährlichste Periode atrophischer Veränderungen: Das Epithel beginnt ähnliche, aber nicht echte Zellen zu produzieren. Meistens können sie dem Darm zugeschrieben werden. Sie sind nicht in der Lage, ein Magengeheimnis zu produzieren. Ein solcher Prozess wird Metaplasie und Dysplasie (Transformation) genannt, geht der Krebsdegeneration voraus.

    Atrophische Stellen auf der Schleimhaut können nicht vollständig wiederhergestellt werden, aber mit Hilfe der Behandlung besteht noch eine Möglichkeit, die verbleibenden funktionierenden Zellen zu unterstützen, den Mangel an Magensaft zu kompensieren und die Verletzung des allgemeinen Verdauungsprozesses zu verhindern.

    Ursachen

    Die häufigsten Ursachen der Krankheit sind: die Wirkung von Helicobacter pylori und Autoimmunfaktoren. Forscher haben vorgeschlagen, externe (exogene) und interne (endogene) Schadensfaktoren zu isolieren, die atrophische Veränderungen in der Schleimhaut verursachen können. Draußen kommen giftige Substanzen in den Magen und Essstörungen.

    Giftig für den Magen sind:

    • Nikotin, ein Produkt der Zersetzung von Tabakprodukten;
    • Staubteilchen aus Kohle, Baumwolle, Metallen;
    • Salze von Arsen, Blei;
    • alkoholhaltige Flüssigkeiten;
    • Medikamente aus der Aspirin-Gruppe, Sulfonamide, Kortikosteroide.

    Lebensmittel können zu exogenen Schadensfaktoren werden, wenn

    • eine Person nimmt unregelmäßig Nahrung zu sich, Perioden des Hungers wechseln sich mit dem Überessen ab;
    • hauptsächlich essen Fast Food, scharfe und fettige Gerichte, "trocken";
    • Kaltes oder zu heißes Essen gelangt in den Magen (Eis, Tee);
    • nicht genug gekautes Essen im Mund mit Erkrankungen der Zähne, Zahnfleisch, schlechte Prothesen, Mangel an Zähnen im Alter.

    Interne Gründe sind:

    • jede Störung neuro-endokrinen Regulation der sezernierenden Zellen, zum Versagen der Regeneration (Stress, chronische Erkrankungen des Nervensystems, Myxödem, Diabetes, gestörter Funktion der Hypophyse und Nebenniere) führt;
    • häufige menschliche Krankheiten, die den Blutfluss in der Wand des Magens und der regionalen Gefäße stören (Thrombose, schwere Atherosklerose), Stagnation in den Venen vor dem Hintergrund eines erhöhten Drucks im Portalsystem;
    • Herz- und Ateminsuffizienz, begleitet von Gewebehypoxie (Sauerstoffmangel);
    • Mangel an Vitamin B im Körper12. und Eisen;
    • erbliche Veranlagung - ist der genetisch bedingte Mangel an Faktoren für die Wiederherstellung der zellulären Zusammensetzung der Schleimhaut.

    Anzeichen von Atrophie

    Die Symptome der Atrophie der Magenschleimhaut zeigen sich spät, wenn die Acidität Null erreicht. Junge Männer und Männer mittleren Alters sind häufiger krank. Das Schmerzsyndrom fehlt oder ist sehr schwach ausgeprägt, deshalb wenden sie sich im fortgeschrittenen Stadium des Prozesses an den Arzt.

    Die Zeichen der Atrophie unterscheiden sich nicht von den allgemeinen Symptomen von Magenstörungen. Die Patienten bemerken das Auftreten eines Schweregefühls im Epigastrium unmittelbar nach dem Essen, manchmal Übelkeit, Aufstoßen, Blähungen, lautes Grollen, schlechten Atem und instabile Stühle.

    Das Vorhandensein von Zeichen einer gestörten Verdauung zeigt an:

    • Gewichtsverlust;
    • Symptome von Avitaminose (trockene Haut, Haarausfall, Zahnfleischbluten, Wunden im Mund, Kopfschmerzen);
    • hormonelle Probleme bei Männern mit Impotenz, bei Frauen mit gestörter Menstruation, Unfruchtbarkeit;
    • erhöhte Reizbarkeit, Tränen, Schlaflosigkeit.

    Diagnose

    Atrophie der Magenschleimhaut kann nur visuell diagnostiziert werden. Sie bevor der Arzt Pathologen, Chirurgen, und jetzt weit verbreitete Einsatz fibrogastroskopicheskoy Technologie ermöglichen nicht nur das Bild in verschiedenen Teilen des Magens zu fixieren, sondern auch das Material für die histologische Untersuchung, unterteilten Ansichten auf dem Prozess zu nehmen, um den Grad der Funktionsbeeinträchtigung.

    Histologisch werden Lymphozyteninfiltration der Zellen der Schleimschicht, Zerstörung des Drüsenepithels, Verdünnung der Wand, Störung der Faltung gezeigt. Es kann zu Rissen und Erosion kommen.

    Abhängig von der Größe des betroffenen Gebiets gibt es:

    • fokale Atrophie - an der Schleimhaut wechselnde Stellen der Atrophie mit normalem Gewebe ist dieser Vorgang für die Behandlung am günstigsten, weil noch Zellen vorhanden sind, die die kompensatorische Funktion übernehmen können;
    • diffuse - eine schwere gemeinsame Prozess, erfasst das gesamte Antrum und steigt auf die Kardia, betrifft fast alle Zellen, anstelle der Schleimhaut scheint kontinuierliche Fibrose.

    Durch die Anzahl der verlorenen und verbleibenden gesunden Zellen werden die Grade der atrophischen Veränderungen unterschieden:

    • mild - 10% der Zellen funktionieren nicht, aber 90% funktionieren korrekt;
    • Durchschnitt - Atrophie fängt bis zu 20% der Fläche der Magenschleimhaut auf;
    • schwer - mehr als 20% des Epithels wird durch Narbengewebe ersetzt, transformierte Zellen erscheinen.

    Abhängig von der Schwere des atrophischen Prozesses werden histologische Veränderungen wie folgt bewertet:

    • mild Änderungen oder subatrophy - Wert abnimmt Drüsenzellen, durch ihre geringe Verkürzung innerhalb der Zellen erscheinen zusätzliche glandulotsity (Bildung, wo geheime synthetisiert) definiert eine Schleimhaut (mucoid) ersetzt;
    • mäßige Atrophie - mehr als die Hälfte der Drüsenzellen wird durch schleimbildende, Sklerose-Herde ersetzt, der Rest des normalen Epithels ist von einem Infiltrat umgeben;
    • ausgeprägte Störungen - sehr wenige normale Drüsenzellen, ausgedehnte Bereiche der Sklerose sind prominent, Infiltration verschiedener Arten von entzündlichem Epithel beobachtet, intestinale Metaplasie ist möglich.

    In der Diagnose der Pathologie ist es nicht genug, festzustellen, dass die Magenschleimhaut atrophisch ist, um zu versuchen, den Prozess auszusetzen, muss der Arzt die Ursache der Veränderungen, den Grad der Organfunktionsverletzung kennen.

    Für diese Patienten werden die folgenden Untersuchungen durchgeführt: Nachweis von Antikörpern im Blut durch Helicobacter und Faktor Kastla (Komponenten Belegzellen), die Bestimmung von Pepsinogen Verhältnis I, Pepsinogen II (Protein-Komponenten Salzsäure zu erzeugen), wird das Verfahren als ein Marker Atrophie sein, als ein Indikator der Waage unbeschädigten Drüsen des Epithels.

    Es ist auch notwendig, Gastrin 17 zu studieren - Hormontyp Substanzen verantwortlich für die Regulierung der endokrinen Sekrete der Epithelzellen, die Verwertung und die Motilität des Magen Muskelgewebe und Ösophagus-pH-Überwachung des Charakter der Säure zu erkennen.

    Welche Arten von Gastritis entwickeln sich aufgrund der Atrophie des Epithels?

    Je nach dem Grad der Entwicklung, der Lokalisation der Entzündung im Magen während der Schleimhautatrophie, ist es üblich, mehrere Arten von Gastritis zu unterscheiden.

    Oberflächlich

    Die einfachste Form der Krankheit. Die Säure des Magensaftes ist fast normal. Da Schleimdrüsen reichlich vorhanden sind, bleibt der Schutz erhalten. Wenn die Histologie das Phänomen der Dystrophie zeigt.

    Fokal

    Die Säure wird durch gesundes Epithel aufrechterhalten. Auf der Schleimhaut ist der Wechsel von Atrophie und Sklerose mit gesundem Gewebe zu sehen. Zu den Symptomen gehört häufig eine Unverträglichkeit gegenüber Milch und Eiern. Dies zeigt die Rolle der beeinträchtigten Immunität an.

    Diffus

    Die Oberfläche des Magens ist mit Wachstum von unreifen Zellen, Grübchen und Graten bedeckt, die Struktur der Drüsenschleimhaut ist gestört.

    Erosiv

    Im Bereich der Atrophie gibt es eine Störung der Blutzirkulation, die ein Bild von gefleckten Blutungen, Ansammlung von Blutgefäßen gibt. Der Verlauf ist schwer mit Magenblutungen. Häufiger bei Alkoholikern beobachtet, Menschen, die eine Infektion der Atemwege hatten.

    Antral

    Benannt nach der vorherrschenden Lokalisation der Läsion. Es unterscheidet sich durch narbige Veränderungen in der Antrumzone, Verengung des Pylorusabschnittes, Tendenz zum Übergang in den Ulzerationsprozeß.

    Behandlung

    Das Problem, wie eine Atrophie der Schleimhaut zu behandeln ist, hängt von der vorherrschenden aggressiven Wirkung, der offenbarten Ursache des Prozesses, der Restfähigkeit zur Reparatur (Reparatur) ab. Angesichts der Abwesenheit von schweren Symptomen werden Patienten oft ambulant behandelt. Die verbindlichen Empfehlungen umfassen: Diät und Diät.

    Es wird nicht empfohlen, schwere Sportarten auszuüben, es ist notwendig, die körperliche Belastung zu mindern. Es ist erforderlich, mit dem Rauchen aufzuhören und alkoholische Getränke wie Bier zu trinken. Es ist verboten, irgendwelche Medikamente, einschließlich Kopfschmerzen und Grippe, willkürlich zu nehmen.

    Voraussetzungen für eine Diät

    Die Ernährung des Patienten sorgt für die Auswahl von Lebensmitteln, die die Magenschleimhaut nicht schädigen und nicht reizen. Daher kategorisch verboten:

    • frittiertes, geräuchertes, gesalzenes und eingelegtes Geschirr;
    • starker Tee, Kaffee, kohlensäurehaltiges Wasser;
    • Eiscreme, Vollmilch;
    • Süßwaren, frisches Gebäck;
    • Gewürze, Soßen, Konserven;
    • Bohnen.

    Dem Patienten wird empfohlen, die Nahrung in kleinen Portionen zu halten. Verwenden Sie gedünstet, gekocht, Dampf, gebackene Gerichte. Im Falle von Schmerzen für ein paar Tage wird empfohlen, die halbflüssige pürierte Nahrung (Frikadellen, fettarmen Suppen, Haferflocken auf dem Wasser, Gelee) zu gehen.

    Wenn der Schmerz in der Klinik keine ernsthafte Rolle spielt, sollte das Essen unter Berücksichtigung der oben genannten Einschränkungen variiert werden. Erlaubt:

    • Sauermilchprodukte (fettarme Sauerrahm, Kefir, Hüttenkäse);
    • Omelett aus Eiern;
    • geschmortes Gemüse;
    • von Getreide, Reis, Buchweizen, Haferflocken werden am häufigsten gezeigt;
    • Fruchtsaft wird am besten mit Wasser verdünnt.

    Was Mineralwasser betrifft, muss der Patient einen Arzt aufsuchen, da die Wahl vom Säuregehalt des Magensaftes abhängt und während des Atrophieprozesses unterschiedlich sein kann.

    Medikationstherapie

    Um die Magenschleimhaut wiederherzustellen, ist es notwendig, die schädlichen Wirkungen von Helicobacterium in seiner Gegenwart loszuwerden und den möglichen Autoimmunprozess zu blockieren. Zur Bekämpfung bakterieller Infektionen wird ein Eradikationsverlauf eingesetzt.

    Eine Kombination von Tetracyclin und Penicillin-Antibiotika mit Metronidazol (Trichopolum) wird verschrieben. Der Kurs und die Dosierung werden vom Arzt individuell ausgewählt.

    Um die Wirksamkeit zu bestätigen, werden Kontrolluntersuchungen an Helicobacter pylori durchgeführt. In der Anfangsphase der Atrophie, wenn der Säuregehalt erhöht werden kann, werden Protonenpumpenhemmer empfohlen. Sie unterdrücken den Mechanismus der Produktion von Salzsäure.

    Die Gruppe umfasst:

    Wenn hypo-und anazidische Bedingungen auftreten, sind diese Mittel kontraindiziert. Weist mit dem Ziel auf, seine eigene Sekretion von Acidin-Pepsin, Magensaft zu ersetzen. Es stimuliert den Regenerationsprozess von Solcoseryl, Aloe in Injektionen. Unterstützung und Verbesserung der motorischen Funktion des Magens kann Domperidon, Prokinetik.

    Präparate auf Wismut- und Aluminiumbasis (Vikalin, Kaolin, Wismutnitrat) schützen die Schleimhäute vor Chemikalien und Bakterien aus Lebensmitteln. Stellt sich im Verlauf der Diagnose die Tatsache einer Autoimmun-Stimmung des Körpers heraus, erhält der Patient Corticosteroid-Hormone, um eine überschießende Immunreaktion zu unterdrücken.

    Bei einem schweren Grad der Atrophie wird die Pathologie durch eine Verletzung der Produktion von Enzymen durch alle an der Verdauung beteiligten Organe ergänzt. Daher können enzymatische Mittel erforderlich sein: Panzinorm, Festal, Creon.

    Volks- und Phytopharmaka

    Die Folk-Methode der Behandlung sollte mit Vorsicht in Bezug auf Säure angegangen werden. Mit einer normalen sezernierenden Funktion können Sie Kamillenbrühen, Calendula, nehmen.

    Mit reduziertem - zur Anregung der Säurebildung zeigen Brühe von Wildrose, verdünnte Säfte von Tomaten, Zitrone, Kartoffeln. In der Apotheke ist es möglich, Sammlungen von Kräutern mit Wegerich, Thymian, Wermut, Johanniskraut zu kaufen. Es ist bequem, Plantago Glucose phytopreparation zu verwenden. Es besteht aus einem gekörnten Bananenextrakt, bevor es in warmem Wasser verdünnt wird.

    Das bedeutendste Problem der modernen Medizin besteht darin, Patienten zu identifizieren und Krebsdegeneration vorzubeugen. Es ist schwierig, fibroastroskopische Untersuchungen von Patienten zu organisieren, wenn sie von geringer Bedeutung sind. Viel näher zur vorbeugenden Wartung gehören die Mitglieder der Familie, in der sich der einzigartige Fall der atrophischen Gastritis enthüllt, und es gibt die tödlichen Ausgänge vom Krebs des Magens.

    Solche Patienten sollten einmal jährlich eine Fibrogastroskopie durchführen, eine Diät einhalten, mit dem Rauchen aufhören und Alkohol einnehmen. Niemand kann sich der Schwierigkeiten bewusst sein, die diese Menschen im Leben überwinden müssen, und wie ihr Magen eine genetische Prädisposition haben wird.