logo

Wie zu Hause Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu behandeln

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse umfasst die Regulierung des Energieaustausches und anderer biochemischer Prozesse, die im menschlichen Körper ablaufen.

Es wird von einem Komplex von Verdauungsenzymen produziert, die aus der Nahrung kommen beim Abbau von Proteinen, Kohlenhydraten und Fett beteiligt sind, zusätzlich zu dieser gibt es Glucagon und Insulin gebildet - ein Hormon, Regulator des Glucosespiegel im Körper.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse, deren Symptome und Behandlung wir betrachten werden, wurde Pankreatitis genannt - vom lateinischen Wort "Bauchspeicheldrüse".

Die Krankheit kann in akuter Form auftreten oder chronisch verlaufen. Die akute Pankreatitis ist durch einen starken plötzlichen Beginn gekennzeichnet, der für Gesundheit und Leben gefährlich ist. Bei chronischen Pankreatitis sind Anfälle weniger ausgeprägt und können für viele Jahre wiederholt werden.

Ursachen

Provozieren die Entwicklung einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann:

  • Verzehr von fettigen, scharfen und frittierten Speisen;
  • Überessen;
  • systematischer Gebrauch von Alkohol;
  • Einnahme von hormonellen Medikamenten;
  • nervöse Schocks;
  • Bauchtrauma.

Entzündungen der Drüse können vor dem Hintergrund anderer Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes auftreten (reaktive Pankreatitis):

Ärzte sagen, dass die Neigung zur Fülle und die Älteren krank sind. Frauen leiden häufiger als Männer an dieser Krankheit.

Symptome einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Bei der Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist eines der Symptome ein typisches Schmerzsyndrom, das auftritt, wenn die Form akut ist. Der Patient erfährt sehr starke schindelnde Schmerzen, die in bestimmten Positionen leicht zurückgehen. Erleichterung bringt eine sitzende Haltung mit einem nach vorne geneigten Körper.

Die Hauptsymptome der akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse:

  • akuter Schmerz unter Rippen von Schindeln;
  • Übelkeit und Erbrechen (nach einem Erbrechen kommt eine vorübergehende Erleichterung);
  • vordere Bauchdeckenspannung;
  • Blässe der Haut;
  • Schwäche und Schwitzen;
  • Fieber.

Die ersten Anzeichen können sich 1,5-2 Stunden nach der Einnahme als ein Gewicht in der epigastrischen Region manifestieren. Oft wird dieses Stehen des Prodroms von einer scharfen Verringerung des Appetits und häufigen Kopfschmerzen und Schwindel begleitet. Zu dieser Zeit erfährt die Drüse bereits negative pathologische Veränderungen.

In den meisten Fällen kann die Lokalisation des Schmerzes auch bestimmen, welcher Teil der Drüse entzündet ist:

  1. Das Symptom der Pankreasschwanzentzündung wird also der Schmerz sein, der in der Region des linken Hypochondriums empfunden wird. Dieser Schmerz kann bis in den Bereich zwischen den thorakalen IV und I-Lendenwirbeln reichen.
  2. Bei einer Entzündung des Pankreaskopfes erscheint das Schmerzsymptom am häufigsten auf der rechten Seite unter den Rippen und besetzt den Bereich zwischen den VI- und XI-Wirbeln.
  3. Der entzündete Pankreaskörper kann Schmerzen in der Oberbauchgegend verursachen.

Es ist charakteristisch, dass sich ein Mensch während der Remissionszeit recht gesund fühlen kann und nur vorübergehende Schwäche, manchmal Verdauungsstörungen und Durchfall erlebt. Nach dem übertragenen Stress steigt die Körpertemperatur manchmal auf subfebrile Indikatoren an

Chronische Form

Experten glauben, dass die Entwicklung der chronischen Pankreatitis zu übermäßiger Begeisterung für fetthaltige Lebensmittel, Rauchen und Alkoholmissbrauch führt. Es ist nicht genau klar, wie Alkohol die Bauchspeicheldrüse beeinflusst. Vermutlich kann es die Freisetzung von Verdauungssaft aus der Bauchspeicheldrüse behindern oder ihre chemische Zusammensetzung stark verändern, so dass die Verdauungssäfte einen entzündlichen Prozess zu verursachen beginnen.

Symptome einer chronischen Pankreaserkrankung:

  • Abneigung gegen fetthaltige Nahrungsmittel;
  • Schmerzen im Hypochondrium bei körperlicher Anstrengung;
  • Stuhlstörung;
  • ein starker Verlust des Körpergewichts;
  • Appetitlosigkeit.

Abhängig von den Symptomen unterscheiden Ärzte verschiedene Formen der chronischen Bauchspeicheldrüsenerkrankung: asymptomatisch, schmerzhaft, rezidivierend und pseudo-tumoral.

Diagnose

Um zu verstehen, warum die Bauchspeicheldrüse schmerzt, wird der Arzt all Ihre Beschwerden während der Untersuchung anhören, eine Anamnese sammeln, Sie untersuchen, die notwendigen instrumentellen und Laboruntersuchungen vornehmen:

  1. Biochemische Bluttests: Der Gehalt an Amylase, Lipase und Trypsin steigt. Nekrotische Form wird von einer Abnahme des Serumcalciumspiegels begleitet. Erhöhung von ALT und AST. Der Bilirubinspiegel kann steigen. Wenn das gesamte Organ betroffen ist, wird die Insulinproduktion mit nachfolgender Hyperglykämie unterbrochen. Im Urin wird Amylase erscheinen.
  2. Instrumentelle Untersuchungen: Ultraschall, REA, Thoraxröntgen, Angiographie der Organgefäße, Tomographie, laparoskopische Untersuchung der Bauchhöhle.

Der Arzt muss auf Ihr Aussehen, die Farbe der Schleimhäute und der Haut achten. Der Spezialist weiß, wie man die Bauchspeicheldrüse überprüft, um den durch die Pankreasläsion hervorgerufenen Schmerz von dem durch die Krankheiten hervorgerufenen Querkolon zu unterscheiden.

Behandlung der Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Die Behandlung der scharfen Pankreatitis kann nicht verschoben werden - es ist lebensgefährlich. Wenn es die Zeit nicht den Fluss von Enzymen aus der Bauchspeicheldrüse zu stoppen, sie sind in der Lage, alle Gewebe zu zerstören und so scharf Entspannung der Blutgefäße und „Vergiftung“ von Blutprodukten von Gewebezerfall führen, dass wenn sie unbehandelt tödlich sein kann.

Zu Beginn werden dem Patienten intravenöse Infusionen verschrieben, um den Flüssigkeitsverlust zu kompensieren und den Blutdruck zu normalisieren. Um Entzündungen zu beseitigen, werden Schmerzmittel verordnet, bis sie vollständig entfernt sind. In diesem Zeitraum von drei Tagen bis zu einer Woche ernennen eine strenge Diät.

Exazerbation einer chronischen Krankheit wird ambulant behandelt. Der Patient erhält eine thermisch schonende Diät mit für ein Paar zubereiteten Speisen. Richtige Ernährung wird mit der Einnahme von Medikamenten kombiniert, die die aktiven Enzyme der Drüse blockieren. Bei einer starken Exazerbation der Entzündung der Bauchspeicheldrüse werden auch Analgetika, Spasmolytika, Enzymarzneimittel und Vitamine verschrieben.

Medikamente

Zur effektiven Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen werden die Medikamente von Ihrem Arzt individuell ausgewählt und zugeordnet. Sie können verschrieben werden:

  1. Krampflösende Medikamente (Muskelkrämpfe zu lindern): Drotaverinum (manchmal in Form von verschiedenen Tabletten: Spazmol, No-Spa, Spazmalgon), Papaverin.
  2. Omoprazol (Zerotsid Horta-nol, Gastrozol, Was suchst du, Promezol, Omepar Losek und andere): Medikamente, die Sekretion von Magensaft zu lindern. Ranitidin (Acidix, Gistak, Ulkuran, Rantak, Acilok-Ei andere). Famotidin (Antodin, Histodil, Belomet, Acipep, Primamet, Blocacid, UCLAZAL, Gasterogen).
  3. Enzympräparate: Gimecromon, Allochol, Pankreatin (Kreon, Digestal Pankral, Mezim, Pancitrat, Penzistal).
  4. Substanzen, die die Enzymproduktion der Bauchspeicheldrüse hemmen: Aprotinin (Iniprol, Antagozan, Tra-Silol Gordoks, Contrikal).

Wenn die Komplikation der Pankreatitis das Auftreten von Diabetes mellitus ist - Behandlung erfolgt nach der Ernennung eines Endokrinologen. Komplikationen der chronischen Pankreatitis können auch Zysten und bösartige Tumoren der Bauchspeicheldrüse sein. Da es sich um hormonaktive Neoplasmen handelt, kann neben der Ultraschall- und MRT-Untersuchung auch die Zuordnung zu hoher Hormonmengen diagnostiziert werden.

Diät

Um eine wirksame Behandlung zu gewährleisten, sollten Patienten mit Pankreatitis ein Jahr lang streng an die Diät halten. Essen Sie oft und essen Sie nicht zu viel. Das Essen wird in einer warmen Form eingenommen. Im Allgemeinen versucht jeder Patient, eine Diät zu wählen, die keinen Rückfall verursacht, weil wir alle verschieden sind und jeder auf die gleiche Weise auf dieselben Produkte reagiert.

Mit Verschlimmerung der Bauchspeicheldrüsenentzündung am ersten Tag, gibt es keine Notwendigkeit zu essen, um Mineralwasser ohne Gas zu trinken - ein paar Schlucke alle 15 Minuten. Ein Absud aus einer Heckenrose, nicht starker Tee, sondern Säfte, Fruchtgetränke - nein.

Dann können Sie anfangen zu essen, zu oft und nach und nach. Fleisch und Fisch in Form eines Souffles und Dampfkoteletts, Brei auf dem Wasser, Omelett, Kartoffelpüree aus gekochtem Gemüse - für den Anfang. Dann kommen Hüttenkäse, Sauermilchprodukte, Obst und Beeren in Form von Kompotten und Kissel, Bratäpfel und Birnen dazu.

Im Falle einer Exazerbation der Bauchspeicheldrüsenerkrankung ist es notwendig, aus der Ration auszuschließen:

  • Alkohol;
  • Gewürze, Würzmittel;
  • fettig, gebraten;
  • Wurstwaren, geräucherte Produkte;
  • Essiggurken, Konserven;
  • Süßwaren, Schokolade, saure Säfte.

Zu Hause bedeutet die Behandlung mit einer Diät für Bauchspeicheldrüsenentzündung einen kategorischen Ausschluss einer Reihe von Lebensmitteln für diesen Zeitraum bis zum Abklingen der akuten Krankheitsphase und für die Rehabilitationsphase. Mit der Entwicklung der chronischen Pankreatitis bleibt auch die Einschränkung der Produkte erhalten.

Auch wenn die Krankheit erfolgreich behandelt wird, die Tatsache, dass es die Gesundheit schweren Schaden zugefügt wurde, weil in der Zukunft Sie vorsichtig sein, Ernährung und Diät sein muß, die Möglichkeit, eine Wiederholung zu vermeiden.

Prävention neuer Exazerbationen

Bei chronischen Entzündungen müssen Sie zur Vermeidung möglicher Exazerbationen die Diät Nummer 5 oder 5P genau befolgen. Produkte mit hohem Kohlenhydratgehalt sollten so weit wie möglich minimiert werden, obwohl sie nicht vollständig aus der Nahrung entfernt werden sollten.

Kohlenhydrate sind ein wesentlicher Bestandteil der Ernährung eines gesunden Menschen und sind notwendig für die Aufrechterhaltung eines normalen Lebens. Patienten mit Pankreatitis sollten jedoch ihre Verwendung einschränken. Besonders reich an Kohlenhydraten sind Süßigkeiten - Kuchen, Kekse, Eis, Süßigkeiten, Kuchen und andere Süßwaren.

Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündung: Diät, Medikamente und traditionelle Medizin

Nach einem reichlichen Festmahl oder vor dem Hintergrund des Alkoholmissbrauchs gab es einen scharfen Schmerz unter den Rippen, der in den Rücken gab? Spürst du Erbrechen, wenn du dir fettes Essen ansiehst? Sofort ärztliche Hilfe aufsuchen - es handelt sich wahrscheinlich um eine akute Pankreatitis, und hier ist die Todesverzögerung ähnlich!

Symptome und Ursachen

Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse entsteht durch Überlagerung der Gänge mit Steinen aus der Gallenblase.

Diese Erkrankung ergibt sich aus der Tatsache, dass die Pankreasgänge vollständig überlappen Steine ​​aus der Gallenblase, Zyste oder einen Tumor. Violates die natürliche Zirkulation von Verdauungsenzymen im Dünndarm und Zwölffingerdarm 12, eigene Enzyme beginnen, die Bauchspeicheldrüse zu verdauen, beginnt er sich selbst zu zerstören.

Dieser Zustand erfordert Notfall-Krankenhausaufenthalt in der Abteilung für Chirurgie, da die Mortalität bei Pankreasnekrose 50% erreicht. Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Behandlung der Bauchspeicheldrüsenentzündung beginnen, werden die Enzyme nicht nur ihr Gewebe, sondern auch die umliegenden Organe zerstören.

Schwere Folgen davon sind: Blutung, Entzündung des Peritoneums (Peritonitis), ein Schockzustand, der zu einem tödlichen Ausgang führt. Mit rechtzeitiger ärztlicher Hilfe kann auf eine vollständige Genesung gehofft werden, es sei denn, der Patient hat durch übermäßige Alkoholaufnahme zur Zerstörung des Drüsengewebes beigetragen. Es gibt auch eine chronische Form der Pankreatitis - die Zerstörung der Drüsengewebe, die seit mehreren Jahren entwickelt wird. Dieser Zustand ist irreversibel, du kannst deine verlorene Gesundheit nicht wiedererlangen. Die Symptome, nach denen man das Auftreten einer Pankreatitis vermuten kann, sind besonders bei akuten Entzündungen recht hell:

  • Hüfthalter Schmerz oder Gefühl „getrieben in die Beteiligung“ in der Magengegend, dumpf, starke Schmerzen, strahlt manchmal zum linken Schulterblatt, wie bei Myokardinfarkt.
  • Nasse, zyanotische Haut, manchmal mit dem Auftreten von Gelbsucht.
  • Cyanose im Nabel.
  • Übelkeit, Erbrechen.
  • Darmverschluss.
  • Die öligen malodorous Hocker, refluent Fett (chronische Pankreatitis), verursacht durch das Fehlen eines Enzyms, wie eine Lipase, und die Unfähigkeit, Fett zu verdauen.
  • Schneller Gewichtsverlust und Anzeichen von Vitaminmangel in der chronischen Form der Krankheit.

Die Ursachen der akuten Pankreatitis können Alkoholmissbrauch, Cholelithiasis, Pankreasstruktur, Östrogen und Antibiotika sein. Der Faktor, der einen Angriff provoziert, ist oft ein reichhaltiges Festmahl mit vielen fettigen, frittierten, würzigen Speisen kombiniert mit einer großen Dosis Alkohol.

Sie werden mehr über die Symptome der Pankreasentzündung aus dem Video erfahren:

Diagnose der Pankreatitis

Ultraschall der Bauchhöhle ist eine Möglichkeit, Pankreatitis zu diagnostizieren.

Therapeut, Chirurg, Gastroenterologe - Ärzte, deren Kompetenz die Fähigkeit einschließt, diese gefährliche Krankheit zu erkennen und zu diagnostizieren. Vor Beginn der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen, die ausschließlich in einem Krankenhaus durchgeführt wird, ist es notwendig, Labor- und Instrumentaluntersuchungen mit medizinischen Geräten durchzuführen:

  1. Ein Bluttest zur Bestimmung der Amylase und Lipase - der Enzyme der Bauchspeicheldrüse, deren erhöhter Spiegel ein Zeichen der Pankreatitis ist.
  2. Ein allgemeiner Bluttest, bei dem ein Anstieg der Leukozytenzahl auf ein entzündliches Geschehen hinweist.
  3. Analyse für Bilirubin, seine Zunahme zeigt die Verstopfung des Gallengangs an.
  4. Die Analyse von Leberenzymen, die ihre Aktivität erhöhen, ist ein Zeichen von Pankreatitis, verursacht durch Verstopfung des Gallengangs mit Gallensteinen.
  5. Die Analyse von Fäkalien auf die Anwesenheit von Fetten wird helfen, die Krankheit zu lokalisieren.
  6. MRI kann die Ursache von akuten Schmerzen diagnostizieren, Anzeichen von Pankreasnekrose, Flüssigkeitsansammlung um die Bauchspeicheldrüse, Darmverschluss erkennen.
  7. Ultraschall der Bauchhöhle bestimmt die Zunahme des Ganges, die Position der Gallensteine.
  8. Die Endoskopie des Pankreasganges kann neben der Diagnose und Analyse seiner Struktur helfen, diesen Gang zu erweitern und Gallensteine ​​zu entfernen.
  9. Der endoskopische Ultraschall hilft mit Hilfe einer Sonde, die in den Magen eingeführt wird, sofort, das Vorhandensein von Steinen in den Drüsengängen zu klären.

Nach der Analyse der Verlaufs- und Forschungsdaten kann der Arzt einen individuellen Behandlungsplan vorschreiben.

Betrieb der Anzeige für das Verhalten

Die Intervention des Chirurgen mit akuter Pankreatitis wird in extremen Fällen verwendet, da eine Operation an diesem Organ zu einer signifikanten Schädigung der Drüse führen kann. Beim Absterben eines Teils der Gewebe (Pankreasneurose) ist dringend eine Operation erforderlich, um einen Teil der Drüse zu entfernen. Wenn der Kanal mit Steinen verstopft ist, dann kann zusätzlich zu der traditionellen Methode ihrer Entfernung die Laparoskopie als eine weniger traumatische Methode des chirurgischen Eingriffs verwendet werden.

Wenn Sie müssen, um vollständig die Bauchspeicheldrüse zu entfernen, für eine solche Entscheidung muss ein guter Grund sein, da dieser Vorgang sehr schwierig ist, mit häufigen Komplikationen, hohe Sterblichkeit. Enzyme der Drüse, die in das Blut eindringen, verursachen einen Blitzschlag, der in benachbarte Organe eindringt und zu deren Zerfall beiträgt. Nach der Operation, um die Drüse zu entfernen, muss ständig den Mangel an Enzymen und Hormonen füllen, Medikamente zu nehmen.

Medikamentöse Therapie der Pankreatitis

Pankreatin ist ein Enzym, das für chronische Pankreatitis verwendet wird.

Bei akuter Pankreatitis müssen Sie vor allem für ein paar Tage aufhören zu essen. Die Unterstützung des Körpers erfolgt durch intravenöse Infusion von Nährlösungen: Natriumbicarbonat, Glukose, Hemodez, Verabreichung von Albumin, Blutplasma. Nur reichlich trinken von alkalischem Wasser ohne Gas ist erlaubt.

In hämorrhagischen pankreanekroze, schwere Pankreatitis, die Aktivität von Enzymen zu unterdrücken, wodurch ihre Rate der Synthese verwendet Schock Dosen von Trasylol, Gordoksa, kontrikala. Zum gleichen Zweck wird die intragastrische Hypothermie verwendet, wobei Kälte auf die Drüsenprojektionsfläche angewendet wird. Die Verwendung von Antibiotika hilft, die Infektion im Falle von Komplikationen zu bewältigen. Hilfsmethoden sind Laserbestrahlung, Plasmapherese zur Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper. Bei der ödematösen und chronischen Pankreatitis gelten:

  • Antispasmodika (Euphyllin, Drotaverin, Nitroglycerin)
  • Zytostatika (Cyclophosphamid, Vincristin)
  • Cholinolytika (Atropin, Pentoxyl, Scopolamin, Methyluracil)
  • Enzyme (Pankreatin, Mezim, Festal, Methionon)
  • Antibiotika zur Vorbeugung von Infektionen (Carbenicillin, Kanamycin, Trichopolum, Tobramycin)
  • Antihistaminika (Promethazin, Chloropyramin)

Wenn die Komplikation der Pankreatitis das Auftreten von Diabetes mellitus ist - Behandlung erfolgt nach der Ernennung eines Endokrinologen. Komplikationen der chronischen Pankreatitis können auch Zysten und bösartige Tumoren der Bauchspeicheldrüse sein. Da es sich um hormonaktive Neoplasmen handelt, kann neben der Ultraschall- und MRT-Untersuchung auch die Zuordnung zu hoher Hormonmengen diagnostiziert werden.

Helfen Sie sich selbst - wir wenden die Erfahrung der Menschen an

Bouillon von Wermut fördert die Produktion von Galle und Normalisierung der Drüse.

Die Anwendung der traditionellen Medizin kann die Behandlung von Entzündungen der Bauchspeicheldrüse in der Remissionsphase ergänzen. Der therapeutische Effekt wird langsam, aber sehr sanft und ohne Nebenwirkungen erreicht, deshalb müssen Sie mit Volksmedizin Geduld haben. Sie können versuchen, Ihre Gesundheit, verschiedene Tinkturen, Abkochungen, Kräuterzubereitungen zu erleichtern:

  • Haferflocken. An einem warmen Ort gekeimt das Korn von Hafer zum Waschen, Trocknen, Mahlen. Hafermehl mit kaltem Wasser vermischen, dann mit kochendem Wasser übergießen und bis zum längeren Kochen erhitzen (1-2 Minuten). 20-30 Minuten zu unterhalten, nur frisch zu trinken, zu lagern, aufzuwärmen ist unmöglich.
  • Klettenwurzel, Alant, Kamille und Calendula Blumen und Gras Johanniskraut, Salbei, Estragon, cudweed, Nachfolge, Schachtelhalm-Mix, nehmen Sie einen Esslöffel der Sammlung, mit kochendem Wasser, darauf zu bestehen, Filter. Nehmen Sie nur eine chronische Form der Krankheit für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit von 100-150 ml.
  • Dekokt von Wermut (1 Esslöffel getrockneter Wermut kochen für 5 Minuten, bestehen Sie 25-30 Minuten) wird die Entwicklung von Galle und Normalisierung der Drüse helfen. Nehmen Sie vor den Mahlzeiten für 1-2 EL. Löffel.
  • Zum gleichen Zweck dient die Infusion von Klette, Löwenzahn und Süßholzwurzel. Ein st. Löffel dieser Sammlung mit kochendem Wasser aufgießen, 30-40 Minuten bestehen, abseihen, 100 ml vor den Mahlzeiten in heißer Form trinken.
  • Zur Anästhesie mit Exazerbationen der chronischen Form der Krankheit kann man die Infusion der japanischen Sophora anwenden. 1-2 Löffel Kräuter werden in eine Thermoskanne 300 ml kochendes Wasser gegossen. Bestehen Sie 3-4 Stunden, trinken Sie warm vor den Mahlzeiten. Die Behandlung mit Sophora kann nicht länger als 10 Tage dauern, nach einer 1-1,5-monatigen Pause kann der Kurs wiederholt werden.
  • Innerhalb von 2-3 Wochen können Sie die Sammlung von Blumen von Kamille und Immortelle anwenden, um Entzündungen zu lindern. Ein Esslöffel der Sammlung wird in ein Glas kochendes Wasser gegossen, darauf bestanden und in 3 Dosen getrunken.
  • Zu einem ähnlichen Zweck können Sie eine Mischung aus Zitronensaft, in Wasser für 5 Minuten gekocht, und ein rohes Hühnerei von Geflügel nehmen. Diese Mischung sollte auf nüchternen Magen getrunken werden, nach - 3 Stunden nicht essen. Die Zyklizität der Aufnahme ist einmal während des ersten, dritten, sechsten, zwölften und vierundzwanzigsten Tages vom Beginn der Anwendung an. In sechs Monaten kann der Kurs wiederholt werden.

Ob diese Rezepte verwendet werden oder nicht, ist für jeden eine private Angelegenheit. Die Hauptsache ist zu ergänzen, nicht mit diesen Mitteln zu ersetzen, ein Arzt verschrieben Behandlung, sich an die Ernährung.

Diät als Teil einer umfassenden Behandlung

Diät ist ein sehr wichtiges Stadium in der Behandlung von Pankreatitis.

Ein richtig ausgewähltes Menü kann die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen perfekt ergänzen. Um den Anforderungen von Ernährungswissenschaftlern zu entsprechen, müssen Sie folgende Grundsätze beachten:

  1. Alle Speisen sollten nur Raumtemperatur haben, Abweichungen sind nicht erlaubt.
  2. Das erste halbe Jahr werden alle Gerichte nur für ein Paar ohne den Zusatz von Butter vorbereitet. Gekochte und gedünstete Gerichte erscheinen etwas später in der Speisekarte.
  3. Gebraten und geräuchert wird höchstwahrscheinlich nie erscheinen.
  4. Rohfaser, Produkte, die eine erhöhte Gasbildung verursachen (Bohnen, Radieschen) sind ebenfalls streng verboten.
  5. Mahlzeiten sind oft, fraktioniert, in kleinen Portionen, frisch zubereitete Speisen.
  6. Lebensmittel haben einen neutralen Geschmack, kein Einsalzen, Gewürze, Marinaden, Lebensmittelzusatzstoffe.

Eine solche Diät sollte für 6-9 Monate zum Lebenspartner eines Patienten mit Pankreatitis werden, bis die Exazerbationen aufhören. Das heißt nicht, dass du dann absolut alles essen kannst. Jede signifikante Abweichung von Diät und Ernährung kann einen neuen Anfall der Krankheit verursachen. Es ist streng verboten: Alkohol, Koffein, reiche Brühe, fetten Fisch, Fleisch, Kohl, frisches Brot und Gebäck, Süßwaren, Softdrinks, Pilze, Kohl, Eier, Kaviar, Gurken. Empfohlen für die Fütterung eines Patienten mit Pankreatitis:

  • Kashi, gekocht nicht auf Milch, sondern auf Wasser, vor allem Haferflocken (Hercules), aber Hirse gilt als schwer.
  • Pürierte Suppen, gekochte Nudeln.
  • Fisch mit fettarmen Sorten (Hecht, Zander, Karausche, Brasse).
  • Milchprodukte mit geringem Fettgehalt, insbesondere Hüttenkäse.
  • Getrocknetes Brot, Kekse.
  • Gedünstetes, gekochtes, gekochtes Gemüse im Doppelkocher.
  • Honig, natürliche Marshmallows und Marmelade.
  • Fettarmes Fleisch: Kaninchen, Truthahn, Huhn.

Um den Ausbruch dieser schweren Krankheit zu verhindern, müssen Sie eine moderate Diät einhalten, Alkohol nicht missbrauchen, Verletzungen vermeiden. Entzündung der Bauchspeicheldrüse wird unter der Aufsicht eines Arztes, in einem Krankenhaus, mit einer breiten Palette von Medikamenten und Verfahren behandelt. In der Zeit des Erlasses auf den Rat eines Spezialisten können Menschen verwendet werden, um die Wirkung zu beheben. Strikte Einhaltung der Diät wird dazu beitragen, Komplikationen und die Rückkehr von Anfällen der Krankheit zu vermeiden.

Pankreatitis: Symptome, Behandlung, Diät, Volksmedizin

Pankreatitis heißt Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die nach der Einnahme von fettigen, scharfen oder frittierten Lebensmitteln in großen Mengen mit Alkoholmissbrauch auftritt. Pankreatitis kann auch durch Erkrankungen des Gallensystems verursacht werden. Durch den Verlauf der Pankreatitis kann akut und chronisch sein. Wie man Pankreatitis, seine Symptome, Behandlung, Diät und Volksheilmittel für die Verhinderung und die Wiederherstellung der normalen verdauungsfördernden Funktion erkennt, können Sie von diesem Artikel lernen.

Symptome und Behandlung der akuten Pankreatitis

Der Ausbruch der Krankheit ist normalerweise paroxysmal. Es gibt starke Schmerzen in der Oberbauchgegend oder im linken Hypochondrium. Kann unter dem linken Schulterblatt oder im unteren Rückenbereich geben. Gekennzeichnet durch Gürtelschmerzen und Blähungen. Darüber hinaus sind Patienten betroffen:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • schwere Schwäche;
  • Appetitlosigkeit;
  • niedriger Blutdruck;
  • vermindertes Wasserlassen;
  • Verstopfung, abwechselnd mit Durchfall;
  • Temperaturanstieg;
  • erdige oder ikterische Hautfarbe.

Zur Behandlung der akuten Pankreatitis wird eine Reihe von Maßnahmen angewendet, darunter:

  • Wechseln Sie zu einer strengen Diät, hungern Sie in den ersten drei Tagen, dann können Sie die Diät nach und nach erweitern.
  • In der Regel wird die Behandlung zu Hause nicht durchgeführt, Krankenhausaufenthalte sind indiziert.
  • Anästhetika und Spasmolytika.
  • Unterdrückung der Pankreassekretion.
  • Etwas alkalisches Wasser und intravenöse Lösungen trinken.
  • Blase mit Eis auf der Projektion der Bauchspeicheldrüse.
  • Entfernung von Entzündungen mit Antibiotika.
  • Operative Behandlung für schwere Krankheit.

Diät im akuten Stadium

In einer akuten Phase braucht die Bauchspeicheldrüse vollständige Ruhe. Dazu wird in den ersten drei Tagen Hunger verhängt, bei schweren Anfällen sollte man nicht einmal Wasser trinken. Der Patient erhält Flüssigkeit und Nährstoffmischungen intravenös und dann durch die Sonde. Wenn es kein Erbrechen gibt, wird der Arzt Ihnen erlauben, Wasser oder schwachen Tee ohne Zucker zu trinken. Wasser bei Raumtemperatur beträgt alle 2-3 Stunden 100 ml.

Nach einem hungrigen Tag dehnt sich die Diät aus. Alles Essen ist warm, halbflüssig. Das Essen ist gebrochen, alle drei Stunden. Portionen von 200 g.

Nach sieben Tagen für zwei Monate wird eine Diät Nr. 5p mit mechanischem Schauder verschrieben - Option 1 für Pevzner. Alle Gerichte gekocht oder gedünstet, Fleisch, Fisch, Gemüse und Getreide werden zu Kartoffelpüree. Danach wechseln sie zu einer Diät mit dem gleichen Satz von Produkten Nr. 5p Option 2, es ist erlaubt, gebackene Gerichte, Fleischbällchen und Schnitzel zu essen. Ernährung alle vier Stunden, erhöht sich die Menge der Portionen allmählich.

Was darf man bei akuter Pankreatitis essen?

Nach den hungrigen Tagen wechseln sie sechs- bis achtmal täglich für 300 g zu einem fraktionierten Essen, das in Form von Kartoffelpüree und warm ist. Sind in der ersten Variante der Diät № 5п aufgelöst:

  • Rind- oder Kalbfleisch, Hähnchen und Truthahn in Form von Hackfleisch, doppelt verdreht.
  • Zander, Kabeljau, Seelachs und Hecht, gekocht oder gedünstet.
  • Magerer Quark, Joghurt, Kefir, fermentierte Backmilch oder Sauermilch ohne Zusätze, frisch. In der Schüssel können Sie 10% saure Sahne hinzufügen. Butter - es ist 5 g 10 Tage nach Verschlimmerung in Fertiggerichten erlaubt.
  • Kartoffeln, Blumenkohl und Karotten, Kürbis, Zucchini gekocht in Form von Gemüsepürees oder Suppen.
  • Steam Omelette aus Eiern (nur Protein).
  • Getreide zum Kochen von Brei auf Wasser oder in halber Milch verdünnt - Grieß, Reis, Hafer und Buchweizen. Sie können Suppen mit ihnen kochen.
  • Äpfel werden gekocht oder gebacken.
  • Stale Weizenbrot oder Cracker ohne Zusatzstoffe, Fadennudeln oder Nudeln.
  • Wasser ohne Gas, ein Sud aus getrockneten Früchten, schwacher Tee, Kompott, Gelee.

Alle Mahlzeiten sind nur hausgemacht ohne Salz und Zucker. Sie können Zuckeraustauschstoffe hinzufügen.

Beispielmenü für akute Pankreatitis und Rezepte

Frühstück: Buchweizenbrei ist zähflüssig, nicht starker Tee.
Snack: ein Protein-Dampf-Omelett.
Mittagessen: Suppe aus Blumenkohl, Zucchini und Karotten, Schnitzel aus Truthahndampf, zähflüssiger Brei aus Haferbrei.
Nachmittagsjause: Quarksoufflé mit Apfelsoße.
Abendessen: gekochter Kabeljau und Kartoffelbrei, Kompott.
Vor dem Schlafengehen: Joghurt ohne Füllstoffe.

Schnitzel aus der Türkei sind Dampf.

  • 200 g Putenfilet.
  • Protein von einem Ei.
  • 50 g junge Zucchini.
  • Ein Stück Weißbrot in Wasser eingeweicht.
  1. Filet von Truthahn und Weißbrot verdreht durch einen Fleischwolf.
  2. Kürbisrost und Squeeze.
  3. Kombinieren Sie das Füllfleisch mit Zucchini und Protein und mischen Sie gründlich.
  4. Die Koteletts formen und für ein paar 20 Minuten kochen.

Quarksoufflé mit Apfelsauce.

  • 100 g fettarmer Hüttenkäse.
  • Protein von einem Ei.
  • Ein Teelöffel Backpulver.
  • Ein Teelöffel Grieß.
  • Zuckerersatz.
  • Ein Apfel.
  1. Den Apfel in Scheiben schneiden und etwa 15 Minuten in Wasser kochen. Fügen Sie einen Zuckerersatz hinzu, um in einem Mischer zu schmecken und zu schlagen.
  2. Hüttenkäse durch ein Sieb reiben. Protein-Peitsche. Kombinieren Sie den Quark, den Grieß, das Eiweiß und das Backpulver.
  3. Die Form mit Quark auf ein Wasserbad legen und 20 Minuten kochen lassen.

Symptome und Behandlung der chronischen Pankreatitis

Bei systematischer Verletzung der Ernährung, Alkoholkonsum, Magen- und Gallenerkrankungen entwickeln sich chronische Pankreatitis. Es zeichnet sich durch folgende Symptome aus:

  • Der Schmerz ist konstant oder paroxysmal in der Oberbauchregion oder links im Hypochondrium, gibt es zurück. Tritt nach dem Essen auf.
  • Übelkeit, Schwere im Bauch, Blähungen, das Auftreten eines unangenehmen Nachgeschmacks im Mund.
  • Durchfall im Wechsel mit Verstopfung.
  • Gewichtsverlust.
  • Erhöhter Zucker im Blut.

Die Behandlung der langdauernden Pankreatitis wird für lange Zeit durchgeführt, es schließt ein:

  • Auswahl einer Diät, die ständig respektiert werden muss.
  • Entfernung von Schmerzsymptomen und Spasmen.
  • Wiederherstellung der Sekretion der Bauchspeicheldrüse - antisekretorische Medikamente oder Enzympräparate.
  • Behandlung von Erkrankungen, die mit Pankreatitis einhergehen.
  • In der Zeit der Remission, Sanatoriumsbehandlung.

Was Sie mit chronischer Pankreatitis essen können

Mit abnehmenden Zeichen der Exazerbation wird der Patient auf eine weniger sparsame Version der Diät umgestellt, um das Verdauungssystem wieder herzustellen. Diese Diät sollte mit Protein und Vitaminen gesättigt sein. Das Essen bleibt fraktioniert, fünf Mal, Portionen von 500 g. Die Speisekarte kann sein:

  • Grütze Buchweizen, Haferflocken, Weizen und Reis.
  • Gekochte grüne Erbsen und grüne Bohnen.
  • Abgestandenes oder getrocknetes Weizenbrot, Gebäck und Kekse sind ungesunde, gekochte Teigwaren oder in Kasserollen.
  • Fleisch von Huhn, Pute, Kaninchen, Rind und fettarmem Schweinefleisch ohne Folien und Sehnen.
  • Fisch Kabeljau, Seelachs, Brassen, Thunfisch und rosa Lachs.
  • Frische, fettarme Milchprodukte - Quark, Joghurt, Ryazhenka, saure Sahne und fettarme Sahne, weicher und fettarmer Käse.
  • Pflanzenöl bis 15, cremig bis 20 g.
  • Zucchini, Karotten, Rüben, Kürbis, Brokkoli, Tomaten und Kohl mit Vorsicht.
  • Zershredded Greens von Dill oder Petersilie mit kochendem Wasser oder fügen Sie zu einem kochenden Gericht.
  • Süße Äpfel, Melone, Aprikose, Pflaume, Wassermelone.
  • Eier weich, Rührei.
  • Kompott oder Gelee auf Fruchtsäften, eine Abkochung von getrockneten Früchten, Chicorée, Tee, verdünnte Säfte.
  • Marmelade, Mousse, Marmeladen, Marshmallows und Marmelade in kleinen Mengen.
  • Salze von 10 g und 30 Gramm Zucker pro Tag.

Welche Produkte können im Stadium der persistierenden Remission zur Pankreatitis eingesetzt werden?

Nachdem innerhalb von sechs Monaten keine akuten Anfälle aufgetreten sind und die Aktivitätsindikatoren des Prozesses sich wieder normalisiert haben, kann die Ernährung ohne mechanisches Schütteln erfolgen, mit dem Zusatz von frischem Gemüse und Früchten. Jedes neue Produkt wird mit Vorsicht eingeführt. Mahlzeiten sind fünfmal fraktioniert. Das Essen ist warm ohne irritierende Speisen. Diese Diät sollte konstant gehalten werden. Es beinhaltet:

  • Alle gekochten Gemüse, Salat aus frischen geriebenen Karotten, gekochte grüne Erbsen oder Spargel junge Bohnen, Tomaten können zu den ersten Gerichten hinzugefügt werden. Aubergine und frischer Kohl mit Vorsicht.
  • Grütze Buchweizen, Haferflocken, Weizen und Reis.
  • Frische Äpfel, Bananen, Aprikosen und Pflaumen ohne Schale, Trauben. Beeren in Kompott, Gelee und Gelee.
  • Sauermilchprodukte täglich, Sauerrahm oder Sahne fettarm, Butter bis 5 Gramm pro Tag.
  • Pflanzenöl in Fertiggerichten bis 20 g.

Alle anderen Empfehlungen für die Diät bleiben erhalten.

Beispielmenü für chronische Pankreatitis und Rezepte

Bei chronischer Pankreatitis im Stadium der Remission können Sie sich an eine solche Diät halten:

Frühstück: Kürbisbrei mit Reis und getrockneten Aprikosen, Chicorée.
Das zweite Frühstück: mit Adyghe Käse getrocknetes Weißbrot, Tee.
Mittagessen: Suppe mit Fischbällchen und Buchweizenbrei mit gekochten Karotten und Blumenkohl.
Nachmittagsjause: Hüttenkäse mit Rosinen, Kompott aus getrockneten Früchten.
Abendessen: Stroganoff vom Hähnchenbrust mit Salzkartoffeln und Kräutern, Kompott.
Vor dem Schlafengehen: Kekse und Kefir.

Kürbisbrei mit Reis und getrockneten Aprikosen.

  • 400 g Kürbis.
  • 30 Gramm getrocknete Aprikosen.
  • 2 Esslöffel Reis.
  1. Getrocknete Aprikosen mit kochendem Wasser für 15 Minuten.
  2. Kürbis in kleine Stücke schneiden und auf ein schwaches Feuer legen, wenn nötig, können Sie ein wenig Wasser auf den Boden der Pfanne gießen. Koche 15 Minuten lang.
  3. Den Reis und die getrockneten Aprikosen zum Kürbis geben und weitere 15 Minuten kochen lassen.

Beef Stroganoff aus Hühnerbrust.

  • 300 g Hühnerfilet.
  • Eine Karotte.
  • Eine Zwiebel.
  • 100 ml Milch.
  • 50 ml Wasser.
  • 1 EL. Sonnenblumenöl.
  • 5 g Mehl
  • Salz nach Geschmack.
  1. Hähnchenfilet mit Strohhalm hacken. Das Hähnchen in eine Pfanne mit Pflanzenöl geben und kochen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist.
  2. Zwiebeln und Karotten fein schneiden, zum Huhn geben, Wasser hinzufügen. Eintopf unter den Deckel bis sie fertig sind.
  3. Milch mit Salz und Mehl mischen, in eine Pfanne geben und weitere 7 Minuten kochen lassen.

Verbotene Produkte für akute und chronische Pankreatitis

Pankreatitis ist in jedem Stadium verboten, um Produkte mitzunehmen, die die schwer verdauliche Bauchspeicheldrüse stimulieren oder reizen:

  • Alkoholische Getränke jeglicher Stärke und Zusammensetzung.
  • Fette Mahlzeiten und tierische Fette, fettige Käse, saure Sahne oder Sahne.
  • Gekochte Suppen aus Fleisch oder Fisch, Fleischnebenerzeugnisse.
  • Eis, Schokolade und Süßwaren, Brötchen, Kondensmilch.
  • Getränke - Kaffee, starker Tee, Kwas, jede süße Sprudel.
  • Bohnen - Bohnen, Erbsen, Linsen, Kichererbsen.
  • Pilze, Radieschen, Rüben, Spinat, Sauerampfer, Zwiebeln und Knoblauch, mit Sorgfalt, Petersilie und Dill.
  • Äpfel von sauren Wintersorten, Cranberries, Zitronen, Kirschen, alle sauren und verpackten Säfte.
  • Brei aus Hirse oder Graupen.
  • Mariniert, gesalzen, in Dosen oder geräuchert.
  • Würstchen, Würstchen, Würstchen.
  • Alle Produkte mit Farbstoffen, Stabilisatoren, Aromen.
  • Mayonnaise, alle Saucen mit Gewürzen, Essig, Senf, Meerrettich oder Pfeffer.

Volksheilmittel für Pankreatitis

Traditionelle Medizin hat Erfahrung in der Verwendung von Heilpflanzen und Imkereiprodukten zur Behandlung von Pankreatitis gesammelt. Alle diese Medikamente werden nur nach dem Entfernen des akuten Entzündungsprozesses verwendet, um eine normale Verdauung wiederherzustellen. Chronische Pankreatitis bei Erwachsenen kann behandelt werden:

  • Die Kräuter sind Kräuter - Ringelblume, Kamille, Immortelle und Dillsamen. Um die Brühe vorzubereiten, müssen Sie gleiche Teile von Pflanzen nehmen, mahlen und mischen. Löffel einen Esslöffel dieser Mischung mit kochendem Wasser. Bereiten Sie ein Wasserbad vor und legen Sie einen Behälter mit Kräutern hinein. Koche 15 Minuten lang. Auswringen. Auf 50 ml erwärmen. Nach der Einnahme können Sie in 30 Minuten essen.
  • Kartoffelsaft. Nur frisch zubereiteter Saft wird eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten für ein Viertel Glas verwendet.
  • Pergoi. Um die individuelle Toleranz zu bestimmen, beginnen Sie mit mehreren Körnern. Dann können Sie auf einen Teelöffel erhöhen. Nehmen Sie den Morgen auf nüchternen Magen ein. Der Behandlungsverlauf beträgt zwei Wochen.

Wie man Pankreatitis vermeidet, können Sie aus dem Video unten herausfinden.

Diät mit Symptomen der Pankreatitis und Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Pankreatitis ist chronisch und akut. Im ersten Fall ist die Organfunktion gestört, im zweiten Fall kann sie aufgrund von Vergiftungen, Infektionen und Obstruktionen des Kanals nicht normal funktionieren (um das Enzym in den Zwölffingerdarm auszuscheiden). Die kranke Bauchspeicheldrüse hat Symptome in Form von Durchfall, Rückenschmerzen, Bauch, Erbrechen. Die Diät wird vom ersten Tag an vorgeschrieben, die ersten 48 Stunden sind jedoch durch einen vollständigen Mangel an Nahrung (mit jeder Form von Krankheit) gekennzeichnet. Die akute Form der Krankheit kombiniert die Behandlung von Pankreatitis mit Arzneimitteln bei gleichzeitiger Diät, ohne die kein Fortschritt möglich ist.

In der Abwesenheit von einem chronischen Stadium der Pankreatitis treten Symptome nur mit Verschlimmerung auf, die Diät kann die Krankheit stoppen, Angriffe stoppen. Sehr wichtig ist die Verträglichkeit der fermentierten Milchprodukte des Patienten, da nach zwei Tagen nach einer Verschlimmerung der Erkrankung die diätetische Behandlung am besten mit geronnener Milch begonnen wird (100 g jede halbe Stunde, aber nicht mehr als einen Liter pro Tag). Dann kommt der hausgemachte Frischkäse. Die Bauchspeicheldrüse hat noch keinen normalen Abfluss von Saft, daher ist der Rest der Produkte verboten. Es gibt einige Unterschiede in Diäten:

  • Exazerbation der Krankheit bei chronischer Pankreatitis - zuerst das Steam Food, dann die Kombination mit gekochtem, püriertem, vollständig eliminiertem Eintopf und frittierten, fraktionellen sechs Mahlzeiten pro Tag, 70% tierische Proteine
  • akute Pankreatitis - Ernährung ist ähnlich wie die vorherige, nur 70% der pflanzlichen Proteine, eine Fülle von Quark und Milchprodukte, ein sechsmal
  • Remission der Krankheit in der chronischen Form der Pankreatitis - das Auftreten von gebackenen Speisen, Tee mit Zucker, Marmelade, Honig, Fleisch und Fisch sind gekocht, Getreide, einschließlich Milch, etwas Weißbrot, Obst, Säfte

Die Produktion von Saft aus dem erkrankten Organ wird durch Gallensäuren hervorgerufen, und die choleretische Wirkung wird durch Fett erzeugt, das mit Nahrung versorgt wird. Schneiden sie in der Diät, Ärzte verschonen die Bauchspeicheldrüse, verschwinden die Symptome der Krankheit, dank einer Diät. Während der Krankheit zielt die Behandlung darauf ab, das Wiederauftreten der Pankreatitis, die mit erhöhtem Druck im Darm möglich ist, nicht zu verursachen. Dieser Druck kann mit Fermentationsreaktionen zunehmen, wenn in Honig, Zucker und zuckerhaltigen Nahrungsmitteln enthaltene Kohlenhydrate in den Körper gelangen und die Behandlung auf Null reduzieren.

Die gestörte Funktion der Bauchspeicheldrüse bei Pankreatitis führt zum Beginn der Verdauung durch den Körper selbst, die Symptome ermöglichen es Ihnen, sofort mit der Behandlung mit Medikamenten und Diät zu beginnen. Die Ernährung wird unattraktiv, aber oft verbietet die Krankheit bestimmte Lebensmittel. Gastroenterologen verbieten nicht nur Produkte, sondern rechtfertigen die Gründe des Patienten, es erlaubt Ihnen, ähnliche Produkte zu bestimmen, verursachen keine Verschlimmerung der Krankheit.

Die kranke Bauchspeicheldrüse hat Symptome, die automatisch eine Diät und Behandlung vorschreiben. Unter den fünfzehn Diäten, die geschaffen werden, dient der fünfte spezifisch für diese Krankheit. Ungesunde Bauchspeicheldrüse mit Symptomen der Krankheit hat strenge Beschränkungen in der Aufnahme von Protein und Kohlenhydraten sowie Fetten. Die Diät berücksichtigt all dies bei der Remission, nach der frische Früchte in kleinen Mengen erlaubt sind.

Die Krankheit sollte nicht zur Entstehung neuer Herde beitragen, die in Abwesenheit von Vitaminen und Spurenelementen durchaus möglich sind. Die Behandlung sollte vernünftig sein, dann wird der Patient immer in Remission sein, das Gefühl der Abwesenheit von einigen Gerichten ist minimal. Wenn die Bauchspeicheldrüse krank ist, manifestieren sich die Symptome in der Regel mit verbotenen Nahrungsmitteln, Tabak, Alkohol. Die chronische Form ist gefährlich, weil durch das übliche Überessen sogar eine Krise auftreten kann. Diät-Behandlung wird von Gastroenterologen als die effektivste für heute verwendet.

Diät mit Symptomen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis wird von Symptomen wie Völlegefühl, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen begleitet. Der Patient fühlt sehr starke Gürtelschmerzen im Bauch und in der Taille, ein Kopfschmerz, der Zungenbelag wird beobachtet. Alle diese Symptome der Bauchspeicheldrüsenentzündung äußern sich jedoch bei anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, weil "in der Medizin alles wie alles aussieht". Vor diesem Hintergrund kann die endgültige Diagnose nur vom Arzt nach der Untersuchung gestellt werden.

Vor dem Besuch des Arztes bei den oben genannten Pankreatitis-Symptomen schaltet der Patient notwendigerweise auf eine strenge Diät um:

  • Die ersten 24 Stunden verordneten das Fasten. Trinken - eine helle Brühe von Kamille oder Heckenrose, Mineralwasser (alkalisch) ohne Gas, schwacher Tee - ist streng in warmer Form in unbegrenzter Menge genommen. Die Süßung von Getränken ist ausgeschlossen.
  • Am nächsten Tag kann man Cracker aus weißem Weizenbrot essen. An einem Tag werden 10-18 kleine Semmelbrösel in 5-6 Empfängen gegessen. Weniger ist besser als mehr.
  • Wenn das Wohlbefinden des Patienten verbessert wird, dann wird gemahlener fettarmer frischer Quark, flüssiges Püree ohne Butter, gekochtes gemahlenes mageres Fleisch (Huhn, Rind, Kaninchen) erlaubt. Gemüsefrittierte Suppen sind ohne Kohl und Zwiebeln auf dem Wasser erlaubt. Der ganze Rest ist ausgeschlossen, bevor die Diagnose gestellt wird. Das Essen wird nur warm genommen, 6 kleine Portionen pro Tag.
  • Wenn sich der Patient schlecht fühlt, gibt es in der Diät vor dem Arztbesuch nur Cracker und warmes ungesüßtes Getränk.

Nachdem die Diagnose gestellt wurde, folgt auf die Behandlung der Bauchspeicheldrüsenentzündung eine strenge Diät bis zur vollständigen Genesung. Leider ist die Pankreatitis in den meisten Fällen chronisch, so dass der Patient den Verzehr von fettigen, frittierten, würzigen, sauren und salzigen Lebensmitteln einschränken sollte, auch nachdem die Krankheit zurückgegangen ist.

Diät bei der Behandlung von Pankreatitis-Symptomen

Der Patient muss sich unbedingt an die folgenden Regeln in der Diät halten:

  • Kohlenhydrate und Fette werden auf ein Minimum reduziert.
  • Verbotene Gurken, Rauchen, Konserven, Nebenerzeugnisse, Pilze, würzige Gewürze und Brötchen. Kaffee, Schokolade, Kakao und starker Tee sind ebenfalls verboten.
  • Brot kann gestern nur weißer Weizen sein.
  • Alkohol ist ausgeschlossen, ohne Optionen.
  • Essen sollte gekocht oder gedämpft werden. Andere Arten des Kochens - Braten, Schmoren, Backen - sind nicht erlaubt.
  • Die Aufnahme von Grobfutter ist ausgeschlossen. Alle Lebensmittel sollten gemahlen oder gut zerkleinert werden, in einer warmen Form (thermische Shchaschenie).
  • Sie können kein rohes Gemüse und Obst essen. Gemüse, für das ein vollständiges Verbot gilt: Erbsen, Bohnen, Gurken, Kohl, Spargel, Rettich, Knoblauch und Zwiebeln.
  • Es ist notwendig, genug Vitamine in der Diät einzuführen. Besonders wichtige Vitamine C, P, Gruppe B und Retinol.
  • Der Patient sollte 5-6 kleine Portionen pro Tag essen. Das Essen wird langsam und gründlich gekaut.

Diät №5П mit den Symptomen der Pankreatitis

Für Patienten mit Pankreatitis ist die Hauptnahrungstabelle Nr. 5P. Nachfolgend sind die Gerichte aufgeführt, die für Kranke zubereitet werden können. Sie sind genug für eine abwechslungsreiche und vollständige Speisekarte.

  • eintägiger fettfreier Hüttenkäse;
  • Syrniki auf dem Segel 1 Teelöffel 15% saure Sahne;
  • vareniki faul mit 1 Teelöffel 15% saurer Sahne;
  • Brei (Buchweizen, Reis, Hafer) Milchprodukte;
  • Kartoffeln gekocht oder Nudeln (Fadennudeln, Nudeln, Spaghetti) mit 50 g Öl. Aus Gründen der Sättigung kann die Garnierung mit einem Stück weißem Hühnerfleisch, gekochtem Rindfleisch, fettarmem Fisch oder Dampfkotelett ergänzt werden;
  • Ein Getränk mit einer Auswahl an Keksen oder Haferflocken, Weißbrot oder Salzstroh.
  • Gemüsesuppen oder Borschtsch auf dem Wasser (vegetarisch). Ein paar Mal pro Woche können Sie eine sekundäre Fleischbrühe zulassen. Für den Geschmack in der ersten Schüssel ist es erlaubt, 1 Teelöffel 15% saure Sahne hinzuzufügen. Fleisch gekochter Boden, Dampfkoteletts oder gekochter magerer Fisch
  • auf einer Garnitur Kartoffeln gekocht, Brei (Buchweizen, Haferflocken oder Reis) oder Nudeln (Nudeln, Nudeln, Spaghetti) mit 50 g Butter. Salat von der gekochten roten Rübe.
  • hart gekochtes Ei
  • Omelett aus 1 Ei pro Paar;
  • Karotten- und Apfelpürees;
  • 3-4 Äpfel gekocht.
  • jede erlaubte Beilage mit Fisch oder Fleisch;
  • jeder erlaubte Milchbrei;
  • eintägiger Quark;
  • Käsekuchen für ein Paar;
  • vareniki faul mit 1 Teelöffel 15% saurer Sahne.
  • jedes Getränk nach Geschmack. Ernährungswissenschaftler bevorzugen frischen Joghurt. Es ist ein wenig nahrhafter und fördert die gute Arbeit des Darms.
  • schwacher schwarzer oder grüner Tee;
  • Brühen einer Kamille oder Hüften einer Heckenrose;
  • Kompotte aus frischen oder getrockneten Früchten, Gelee;
  • ein Tag Kefir.

Die vorgeschlagenen Gerichte der Diät Nr. 5P mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse können nach eigenem Ermessen variiert werden. Die Hauptsache ist, nicht zu vergessen, dass nur ein Gericht mit einem Getränk für Frühstück, Mittagessen, Snack und Abendessen und für das Mittagessen - das erste, zweite und ein Getränk verwendet wird.

Behandlung der Bauchspeicheldrüse

Krankheiten der Bauchspeicheldrüse nehmen einen bedeutenden Teil der Krankheiten des Verdauungssystems ein. Trotz der Tatsache, dass eine solche Krankheit wie die akute Pankreatitis in den meisten Fällen vollständig geheilt ist, nimmt die Häufigkeit der Diagnose der chronischen Pankreatitis zu. Gegenwärtig wird die Pankreasbehandlung von Distrikttherapeuten und Spezialisten für traditionelle Medizin begonnen, obwohl die meisten chronischen Pankreaserkrankungen von Spezialisten - Gastroenterologen - behandelt werden sollten.

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse muss man nicht immer sofort operieren, manchmal ist es einfach.

Aber leider ist es jetzt sehr schwierig, zum "engen" Spezialisten zu gelangen, es dauert lange. Sprechen wir deshalb über die Grundprinzipien der Behandlung der chronischen Pankreatitis "mit ihren eigenen Händen" zu Hause.

Viele Leute fragen den Arzt: "Wie kann man die Bauchspeicheldrüse heilen?" Gleichzeitig verstehen die Menschen oft nicht, dass das Organ bereits Veränderungen erfahren hat, die immer bestehen bleiben und nicht verschwinden. Und die Aufgabe des Patienten zusammen mit dem Arzt ist es, einen solchen Zustand dauerhafter, lebenslanger Remission zu erreichen, so dass unangenehme Empfindungen nicht mehr stören. Es ist durchaus möglich für jeden von uns. Bevor wir darüber sprechen, wie die Bauchspeicheldrüse zu behandeln ist, erklären wir, warum sie überhaupt benötigt wird.

Über die Funktion und Krankheiten des Körpers

Die Bauchspeicheldrüse oder Bauchspeicheldrüse ist das "Zentrum" des Verdauungssystems. Seine Aufgabe ist es, die Eiweiß- und Fettstoffe abzubauen. Dazu produziert es aktive Enzyme, die als Teil des Pankreassaftes während der Verdauung in den Zwölffingerdarm sekretiert werden.

Pankreatitis ist kein Satz. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es viel hilft.

Darüber hinaus produziert Eisen Insulin - ein Hormon, das den Kohlenhydratstoffwechsel im menschlichen Körper reguliert. Daher gilt die Bauchspeicheldrüse neben dem Verdauungssystem auch für das endokrine System.

In diesem Fall, wenn der Pankreassaft für einige - aus welchem ​​Grund auch in der Drüse „pausiert“, beginnt sie zu verdauen sie selbst Nekrose und Entzündung der Parenchym oder Drüsengewebe entwickelt. Diese Krankheit wird akute Pankreatitis genannt. Im Blut ausgeworfen Verdauungsenzyme (Amylase) und beeinflusst andere Organe des Verdauungssystems - die Leber, Magen, Darm.

Für den Fall, dass der Körper diese Niederlage "einmal" verkraftet hat und die Person die notwendigen Maßnahmen ergriffen hat, kann er ein völlig gesundes Leben führen. In diesem Fall muss er nicht ständig darüber nachdenken, wie Leber und Bauchspeicheldrüse zu behandeln sind, sondern einfach verschiedene Gefahren vermeiden.

In einigen Fällen kann der Patient jedoch eine chronische Pankreatitis entwickeln. Die Ursachen der chronischen Pankreatitis und wie unterscheidet sie sich von akuten Schäden?

Über chronische Pankreatitis und ihre Ursachen

Bei der chronischen Pankreatitis kommt es zu einem fortschreitenden Entzündungsprozess, der sich mit Remissionsphasen abwechseln und manchmal lethargisch ist. Wenn die Exazerbation gesund ist, wird das Drüsengewebe allmählich durch ein Bindegewebe ersetzt, das keine Funktion hat und die Verdauung nicht unterstützt, sondern nur die Entzündung unterstützt. Dadurch fehlen Verdauung und Störungen der endokrinen Funktion, die in der Exazerbationsphase besonders ausgeprägt sind. Daher kann die Behandlung eines Organs wie der Bauchspeicheldrüse die Kommunikation mit einem Gastroenterologen umfassen. Wie manifestiert sich eine chronische Pankreatitis und wie gefährlich ist sie?

Klinische Symptome der chronischen Pankreatitis und deren Verlauf

Die wichtigsten Symptome der chronischen Pankreatitis sind: Schmerzen, Verletzung der exokrinen Funktion (Verdauung) und endokrine Insuffizienz. Lassen Sie uns sie genauer untersuchen.

  • Der Schmerz ist gewöhnlich entweder im Epigastrium oder links vom Nabel oder rechts lokalisiert. Dies entspricht der Niederlage des Körpers, Schwanzes oder Kopfes der Drüse. Der diffuse Schmerz zeugt von der totalen Beteiligung der Gewebe, dem akuten Entzündungsprozess;
  • der Schmerz erscheint eine Stunde nach dem Essen, besonders wenn die Diät nicht respektiert wird (scharf, geräuchert, frittiertes Essen);
  • gekennzeichnet durch starke Schmerzen auf dem Rücken liegen, und seine Schwächung sitzen, wenn nach vorne geneigt. Dieses Symptom ist mit der Schwächung oder Straffung entzündeter Bänder verbunden, so dass die Person selbst anfängt, reflexiv "die Bauchspeicheldrüse zu behandeln", und diese erzwungene Haltung kann einem erfahrenen Arzt viel erzählen;
  • Es gibt eine Vielzahl von Übelkeit, Sodbrennen, Aufstoßen. Es gibt Steatorrhoe, die Fäkalien werden flüssig, stinkend, fettig (da Fett nicht verdaut wird), es wird schlecht in der Toilette abgewaschen;
  • Patienten verlieren an Gewicht, weil die Verdauungsfunktion leidet, und sogar sie begrenzen sich selbst, weil sie Angst haben, aufgrund von Schmerzen zu essen;
  • Bei längeren Exazerbationen kommt es zu einer Dysbakteriose des Darms und zu Vitaminmangel. Die Antwort auf die Frage, wie die Bauchspeicheldrüse zu behandeln ist, betrifft daher die Korrektur der sekundären Dysbiose, die oft vergessen wird;
  • das Auftreten von endokrinen Störungen manifestiert sich in Form von Insulinmangel, der Entwicklung von Ketoazidose und dem Auftreten von hypoglykämischen Zuständen. In diesem Fall gibt es keine Zunahme des Körpergewichts, da sich Diabetes mellitus Typ I entwickeln kann.

Der Krankheitsverlauf und die Exazerbationsphasen sind auf Ernährung und Saisonabhängigkeit zurückzuführen, da Winterfutter, besonders wenn Schnee schneeweiß ist, "schwerer" ist. Wie behandelt man die Bauchspeicheldrüse und was ist in der Phase der Exazerbation und Remission der Entzündung zu tun?

Wie man Pankreassymptome behandelt

Behandlung der Bauchspeicheldrüse während einer Exazerbation

Wenn jemand weiß, wie er die Bauchspeicheldrüse beruhigt, kann er die Exazerbation schnell bewältigen. Aber noch wertvoller ist die Fähigkeit, diese Exazerbation zu verhindern. Trotzdem werden wir mit der Ersten Hilfe beginnen. Als die Pankreas "in den häuslichen Bedingungen" beim Eintritt des scharfen, umgebenden Schmerzes zu behandeln?

Wie man einen Pankreatitisanfall lindert: Erste Hilfe

Eine Frage, wie man einen Angriff einer Pankreatitis in Hauszuständen durch improvisierte Agenten entfernt? Zunächst einmal ist es notwendig, für 2 bis 3 Tage, um alle Arten von Lebensmitteln zu verzichten, und in dem ersten Tag, mit der Erhaltung der Gesundheit und das Fehlen von Erbrechen (Anzeichen von Austrocknung) trinkt stark begrenzen oder sogar die Flüssigkeit verlassen, wie es den Reflex Krampf des Sphinkter Oddi stärkt. Wenn Sie Wasser trinken, wird es nur auf Körpertemperatur erwärmt, möglicherweise Hydrogencarbonat - Chlorid-Mineralwasser (ohne Gas !!).

Auf dem Gebiet der maximalen Schmerzen muss ein Eisbeutel gelegt werden, der die enzymatische Aggression der Drüse reduziert, was zur Autolyse führt. Denken Sie daran, dass jeder derartige Angriff die Funktion der Drüse sogar während der Remission verschlechtert, da sie die Absorption von schlecht verdautem Essen reduziert.

Für den Fall, dass die schmerzhafte Attacke mehr als einen Tag dauert, müssen Sie einen Krankenwagen rufen und keine Selbstbehandlung beginnen.

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse mit Hunger ist nur bei schwerer Exazerbation indiziert, da daran erinnert werden muss, dass das Insulingleichgewicht im Körper abgebaut wird.

In diesem Zustand ist ein längeres Fasten gefährlich.

Behandlung einer verblassenden Exazerbation

Wie behandelte man die Bauchspeicheldrüse, wenn die Exazerbation nachließ und der Schmerz erträglich wurde? Im Mittelpunkt der Behandlung steht eine Diät, die darauf abzielt, nicht zu viel Pankreas- und Magensaft zu produzieren.

Diät bei Pankreas-Pankreatitis mit Exazerbation

Verboten: fettig, würzig, geräuchert, sauer (Beerensäfte), hausgemachte, Pickles, Marinaden, Braten, Schwein, Lamm. Kategorisch verbotener Alkohol, Konserven, Gewürze und kohlensäurehaltige Getränke. Es sollte auf Milchprodukte und kalziumhaltige Lebensmittel (Käse und Quark) beschränkt sein.

Es ist erlaubt: leicht verdauliche Proteine: Fisch, Eier, Truthahn. Sie können süße Früchte haben, außer Birnen und Melonen, weil sie die Gärung anregen, und bei guter Portierbarkeit werden gedämpfte oder rohe Gemüsegerichte gezeigt.

Es ist notwendig, die Proteinzufuhr zu überwachen, das Fett zu begrenzen und durch pflanzliche Öle zu ersetzen sowie die Kohlenhydrate einzudämmen. Missbrauche die Faser nicht, weil sie die Aktivität der Pankreasenzyme reduziert und das Phänomen der Steatorrhoe verschlimmert. Essen sollte fraktioniert sein, aber häufig.

Als eine Bauchspeicheldrüse zu behandeln, außer für eine Diät? Welche Medikamente können verwendet werden?

Medikamente für die Bauchspeicheldrüse

Die Aufnahme von notwendigen Medikamenten bietet eine Reihe von Zwecken: Linderung der Verdauung, Verbesserung der Resorption, Beseitigung der Symptome, Korrektur von Beriberi und Dysbiose. Dann die Bauchspeicheldrüse "behandeln"? Dazu werden die folgenden Medikamente während einer Fading-Exazerbation verwendet:

  • Antispasmodika ("No-Shpa", Papaverin). Sie reduzieren den Ton der glatten Muskulatur, stoppen Krämpfe und Schmerzen;
  • Dopaminolytika ("Cerucal"). Reduzieren Sie Übelkeit, reduzieren Sie den Brechreiz;
  • Enzympräparate. Sie sind die Grundlage der Ersatztherapie, da sie fertige Verdauungsenzyme enthalten. Diese Medikamente enthalten: "Festal", "Enzistal", "Kreon", "Pankreatin-Forte" und viele andere Mittel. Wenden Sie sie während der Mahlzeiten an, sie wirken im Darmlumen.

In Bezug auf Enzympräparate für chronische Pankreatitis und ihre Symptome muss gesagt werden, dass diese Therapie lebenslang sein kann;

  • Medikamente, die Sekretion von Magensaft und Pankreasunterdrücken: Protonenpumpeninhibitoren (Omeprazol), Beschichtungsmittel und Antazida, H2-Rezeptorblocker;
  • Eubiotika oder Medikamente, die Kolonbesiedelung mit einer normalen Mikroflora fördern. Dazu gehören Hilak-Forte, Lineks, Bifidumbacterin.

Viele verstehen nicht, warum diese Medikamente benötigt werden, und sie denken, dass Dysbakteriose nur nach Behandlung mit "starken Antibiotika" entstehen kann. In der Tat verursacht jede Aufnahme von unverdauten Proteinen im Darm Verfall und Kohlenhydrate - Fermentation. Für den Fall, dass eine große Menge an neutralem Fett in den Dickdarm gelangt, wird der fettige Stuhl schlecht in der Toilettenschüssel abgewaschen und reizt den Darm. All dies führt zu Dysbiose, Beriberi und Immunschwäche.

Diese Therapie ist einfach und verständlich. Es erfordert keine großen Kosten. In einigen Fällen ist die Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen mit Volksheilmitteln angezeigt. Wann und wie kann das richtig gemacht werden?

Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause mit Volksmedizin

Wie die Volksmedizin der Bauchspeicheldrüse zu heilen? Ist es möglich, vollständige Genesung zu erreichen? Natürlich ist die Genesung wieder einfach ein ruhiges Dasein, in dem Exazerbationen vermieden werden können. Daher hat die Anwendung verschiedener Brühen, Infusionen und anderer Rezepte der Volksmedizin besondere Anforderungen, nämlich:

  • Sie können nicht Volksmedizin während der Dauer der Exazerbation, besonders ausgeprägt. Alle Tipps zum Gießen von trockenem Gras mit kochendem Wasser, Infusion, sind nur in der Phase der stabilen Remission oder Fading Exazerbation geeignet;
  • Wenn Sie Volksheilmittel behandeln, sollten Sie nicht auf Enzympräparate verzichten, und Sie können die Diät nicht ignorieren;
  • von pflanzlichen Arzneimitteln Alkohol Tinkturen auszuschließen, weil Alkohol bei der Verstärkung der Entzündung ein wichtiger Faktor ist: in ein paar Minuten nach dem Essen Beschwerden und Schmerzen im Oberbauch fühlen kann.

Wir werden nicht darauf eingehen, wie die Bauchspeicheldrüse mit Volksheilmitteln behandelt wird. Da wir dieses Kraut der Bauchspeicheldrüse für die Behandlung von Pankreatitis separat überprüft haben. Und Behandlung der Bauchspeicheldrüse zu Hause mit Volksmedizin mit detaillierten Beschreibungen und Rezepten. Abschließend möchte ich noch auf ein weiteres Thema eingehen - die "Reinigung" der Bauchspeicheldrüse.

Muss ich die Bauchspeicheldrüse von Schlacke und Parasiten befreien?

Die Sache ist, dass um die "Reinigung" ein ungesunder Hype steigt. Betrachten Sie, im Detail, wie die Bauchspeicheldrüse zu reinigen oder kann es eine Marketing-Promotion-Bewegung sein. Wenn man sich - leidet die Bauchspeicheldrüse an Unterernährung und für schwere Pankreatitis wird oft mit übermäßigem Genuss von Alkohol und seiner Surrogate verbunden.

Die Bauchspeicheldrüse ist nicht die Leber, in deren Röhren Opisthores und andere Trematoden leben. Die Kanäle der Bauchspeicheldrüse mehrmals täglich injiziert Pankreassaft, die Proteine ​​und Fette ausgelegt ist aufzulösen, so dass keiner der Parasit kann eine solche „chemischen Angriff“ nicht überleben. Daher kann eine Person sicher in der Natur vertrauen: die beste Behandlung für Pankreas - dies ist eine normale, gesunde Ernährung und schädliche Gewohnheiten zu vermeiden.

In diesem Fall, wenn ein Patient mit chronischer Pankreatitis, insbesondere solche im akuten Stadium, wollen Ihre wunden Körper zu „säubern“, kann das Ergebnis so stark Hypersekretion Reaktion mit Reverse-Rückfluss von Pankreassaft und der Entwicklung einer massiven Autolyse, die Sie insgesamt hämorrhagische Nekrose könnten am Ende Organ, und das führt immer zum Tod.

Abschließend können wir diese chronische Pankreatitis gehören zu den Krankheiten bestätigen, dass eine Person sich selbst macht, „Messer und Gabel ihr eigenes Grab zu graben.“ Moderate aber häufigere Mahlzeiten in kleinen Portionen, mit einer Dominanz von leicht verdaulichem Eiweiß, natürlicher Lebensmittel, Gemüse, Ballaststoffe Präsenz in moderaten Mengen, werden Ihr Verdauungsorgan um sich wohl fühlen zu können.

Jetzt wissen Sie, wie man die Bauchspeicheldrüse behandelt, Sie kennen die Symptome und die Gründe für seine Niederlage, und Sie wissen, was der Rat des Arztes sein wird.

Eine sehr schlimme Krankheit, aber mein Freund riet mir zur Behandlung von Pankreatitis, zusätzlich zu dem, was der Arzt mir verschrieb, zu nehmen.