logo

Wässrige Stühle

Das Merkmal der fäkalen Massen ist von großer Wichtigkeit. Schließlich sind sie in der Lage, ihren Charakter abhängig von der Krankheit zu ändern. Im Stuhl können Schleim- oder Blutvenen auftreten. Der Ausgangspunkt ist die Eigenschaft von normalem Stuhl. Wenn der Dickdarm normal arbeitet, haben die Fäkalien eine durchschnittliche Dichte, ein klares Design und eine einheitliche Farbe ohne fremde Verunreinigungen.

Das Vorhandensein eines wässrigen Stuhls ist eine Abweichung von der Norm. Fäkalien verlieren ihre Form und haben eine blasse Farbe. Beim Stuhlgang können Sie ein brennendes Gefühl oder eine unvollständige Entleerung verspüren. Die Kotmasse beträgt 70% Wasser - das ist die Norm.

Anzeichen von wässrigem Stuhl

Sie können das Aussehen eines wässrigen Stuhls bei Ihnen oder Ihrem Kind anhand dieser Merkmale erkennen:

  • Die Entleerung des Darmes geschieht mehr als dreimal am Tag;
  • erhöhte Gesamtkotmasse;
  • das Auftreten von unangenehmen Empfindungen nach dem Entleeren;
  • Formlose Kot von unverständlicher Farbe.

Wässrige Stühle werden oft von Durchfall begleitet. Dies ist eine Verletzung der ordnungsgemäßen Funktion des Darms, wenn der Prozess der Adsorption von Wasser und Flüssigkeit in die Höhle des Dünndarms gestört ist. Sehr oft führt dies zu einer Verletzung des Elektrolytbluthaushaltes und der Austrocknung.

Wasseriger Grundstuhl

Es gibt viele Gründe und Voraussetzungen für wässrigen Stuhl, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen. Dazu gehören die folgenden Staaten.

Ursache von wässrigem Stuhl sind in den meisten Fällen Darminfektionen. Es ist eine schützende Reaktion des Körpers als Reaktion auf das Eindringen eines pathogenen Mittels in den Dünndarm. Das Immunsystem des Körpers, indem eine große Menge an Flüssigkeit auszugeben versucht, es zu befreien, nicht nur krankheitserregenden Bakterien, sondern auch an deren Stoffwechselprodukte, mit dem Blut von Toxinen und Gifte zu verhindern Kontakt.

Unkontrollierter Einsatz von Antibiotika. In diesem Fall entwickelt sich Durchfall mit wässrigem Stuhl aufgrund des Verlustes der nützlichen Darmmikroflora. Die Prozesse der Absorption von Nährstoffen und Flüssigkeiten sind gestört. Diese negativen Faktoren sind eine häufige Ursache für das Auftreten eines weichen Stuhls. Im Allgemeinen können solche Symptome bei Kindern beobachtet werden.

Nicht weniger häufige Ursache für das Auftreten eines wässrigen Stuhlganges ist das Malabsorptionssyndrom. Mit dieser Krankheit ist dieses Symptom chronisch und kann Gewichtsverlust, das Auftreten von Vitaminmangel und Anämie verursachen. Eine Besonderheit ist das Auftreten von Fett im Stuhl.

Entzündliche Erkrankungen der Darmschleimhaut, mit einer chronischen Form, zum Beispiel Morbus Crohn, Polypen, Colitis ulcerosa, Divertikulose. In solchen Fällen verursacht ein wässriger Stuhl keine Durchfälle, sondern nur eine erhöhte Defäkationsfrequenz.

Ursachen für eine Erhöhung des Massenanteils an Flüssigkeit im Stuhl können Intoleranz gegenüber Nährstoffbestandteilen und Nahrungsmittelallergien sein. Oft begleitet von multiplen und häufigen Durchfällen, die mit den üblichen Saug- und Fixiermitteln kaum zu stoppen sind.

Wässriger Stuhl bei einem Erwachsenen

Wässrige Stühle treten bei Erwachsenen und Kindern aus verschiedenen Gründen auf. Bei Erwachsenen sind Probleme mit dem Auftreten großer Wassermengen im Stuhl oft mit einer falschen Ernährung und Diät verbunden. Wenn der Defäkationsakt von brennenden Empfindungen begleitet wird, deutet dies darauf hin, dass die Billardzone einige Probleme hat. Die Ursache dieser Erkrankung ist Stagnation und Massenproduktion von Galle, verursacht durch die Aufnahme von choleretischen Produkten. In solchen Fällen wird ein wässriger Stuhl dunkelbraun. Die Entleerungshäufigkeit sollte 4 mal nicht überschreiten. Die Defäkation erfolgt alle 10-20 Minuten, 40 Minuten nach dem Verzehr von abführender Nahrung.

Flüssiger Stuhl in erwachsenen Frauen erscheint normalerweise wegen des konstanten Hungers und der Diäten. Und es kann auch aufgrund übermäßigen Verzehrs von fetthaltigen Lebensmitteln, reizenden Substanzen und Gewürzen, zum Beispiel Alkohol und stark kohlensäurehaltigen Getränken auftreten.

Wässriger Stuhl bei einem Kind

Die Infektion beginnt sehr plötzlich - mit Bauchschmerzen und Durchfall. Die Entwicklung einer Darminfektion geht oft mit einem Temperaturanstieg einher.

Kleinkinder leiden unter wässrigen Stuhlproblemen aufgrund einer Infektion des Darms, der Entwicklung von Dysbakteriose oder Nahrungsmittelallergien. Oft zeigt sich dieses Symptom beim Zahnen und bei der Einführung von Ergänzungsnahrung. Neue Nahrung und übermäßiger Speichelfluss tragen zur Entstehung eines Evakuierungsprozesses von Nahrungsmitteln aus dem Körper bei. Gleichzeitig wird das Wasser nicht vollständig absorbiert, was die Häufigkeit der Defäkation und die Konsistenz des Stuhls beeinflusst.

Oft ist ein wässriger Stuhl eine Manifestation einer Störung der normalen Aktivität des Gastrointestinaltraktes und zeigt das Vorhandensein von sehr ernsten Erkrankungen des endokrinen Systems beim Kind an. Bei längerem Durchfall, mehr als sechs Stunden - sofort Hilfe von einem Arzt suchen.

Wie schützt man ein Kind vor einer Darminfektion?

Achten Sie zuerst auf das Geschirr, aus dem das Kind isst. Alle Teller, Tassen und Flaschen sollten trocken und gut gewaschen sein. Es kommt vor, dass Mütter nach dem Kochen der Flaschen einen Teil der Feuchtigkeit in ihnen hinterlassen, was zur Vermehrung von Bakterien führt.

Gießen Sie Babynahrung auch nicht oft von einem Behälter in einen anderen. Sie können keine Löffel, Schnuller und andere Gerichte lecken, aus denen Sie das Baby füttern. In der Höhle deines Mundes enthalten Mikroben, die nicht immer sicher für das Baby sind.

Wässerige Stuhlbehandlung

Wenn ein wässriger Stuhl erscheint, analysieren Sie zunächst das Ernährungsverhalten des Körpers und seinen allgemeinen Zustand für die letzten drei Tage. Kannst du verdächtiges Essen essen oder im richtigen Hypochondrium Schweregefühl verspüren oder fühlst du dich voller Magen und Übelkeit?

Dann bewerten Sie Ihren Status anhand der folgenden Parameter:

Wenn die Darmentleerung so häufig ist, dass sie mehr als sieben Mal pro Stunde auftritt, begleitet von einer erhöhten Körpertemperatur, sind dies Symptome einer akuten Darminfektion. Dringend einen Arzt aufsuchen. Wenn Galle in den Fäkalien beobachtet wird, ist es notwendig, mehr Wasser zu trinken. Wenn die Symptome verschwinden, führen Sie eine detaillierte medizinische Untersuchung durch.

Wenn Sie keine Bauchschmerzen haben, gibt es keine Temperatur, und es gibt keine Anzeichen von Dehydrierung, versuchen Sie, Durchfall selbst zu stoppen. Verwenden Sie dazu die folgenden Tipps:

  • 12 Stunden lang nicht essen;
  • verdünne einen Beutel Rehydron in einem Liter kochendem Wasser und trinke die Lösung zwei Stunden lang in kleinen Schlucken;
  • Stündlich nehmen Sie alle drei Stunden eine Tüte Smektinsäure oder fünf Tabletten Aktivkohle.

Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte Durchfall von Tee, Milchprodukten, Kaffee, Schokolade sein. Trinken Sie nur Mineralwasser ohne Gase und eine vorbereitete Lösung von Regidron. Nach 12 Stunden können Sie anfangen, Gelee, Schleimbrei, Weizenzwieback, Haferkekse zu verwenden. Dann mindestens eine Woche, Kräutertee trinken, ist die beste Option die Infusion von Kamille oder eine Magensammlung von Kräutern. Vergiss nicht, der Diät zu folgen. Versuchen Sie, die Ursache von wässrigem Stuhl zu bestimmen. Kontaktieren Sie eine medizinische Institution für die Untersuchung des Zustandes des Magen-Darm-Traktes.

Gelbe wässrige Stühle

Die Ursache von Problemen mit dem Darm ist oft die Verwendung von Nahrung für akute oder ungewaschene Nahrung sowie alkoholische Getränke und andere Reizstoffe. Die Diagnose, die Menschen mit einem gelben flüssigen Stuhl am häufigsten stellt, ist eine Rotavirus-Infektion.

Das Rotavirus ist eine extrazelluläre Lebensform, die auch bei niedrigen Temperaturen in chloriertem Wasser unter antiseptischen Bedingungen überleben kann. Aber trotz dieses Rotavirus kann leicht mit Hilfe von gewöhnlichem Waschen von der Oberfläche der Produkte entfernt werden.

Die Rotavirusinfektion sät die Schleimhaut des Dünndarms, was zur Entwicklung eines akuten Entzündungsprozesses (Enteritis) führt. Aufgrund der Entzündung und Störung der Assimilation einer bestimmten Gruppe von Produkten entwickelt sich auch eine Rotavirus-Infektion.

Die ersten Symptome: Erbrechen, Fieber, Bauchschmerzen, Durchfall und gelb, die bereits am zweiten Tag der Krankheit wurde grau-gelbe Farbton (und später umgewandelt Gewicht zu glinoobraznuyu). Aber diese Krankheit kann alle Symptome einer respiratorischen Viruserkrankung hat, mit anderen Worten, eine Darm-Grippe.

Behandlung der Rotavirusinfektion mit symptomatischer Therapie, Korrektur des Wasser-Salz-Gleichgewichts, Entgiftung. Der Patient sollte eine orale Lösung des Regadron einnehmen. Auch intravenös injizierte Salzlösungen (Disol, Chlosol, Trisol) und Entgiftungslösungen (Reopoliglyukin, Gemodez). Sie können keine Milchprodukte und Vollmilch essen.

Neben der Rotavirus-Infektion kann ein gelb gefärbter flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursacht werden. Normalerweise haben Patienten mit einem solchen Problem Episoden von Alkoholmissbrauch, fettigem oder übermäßigem Essen. Neben Blähungen und Durchfall leiden solche Patienten unter akuten Dolchschmerzen der umgebenden Natur, eine Erhöhung der Körpertemperatur.

Behandelte Pankreatitis im Krankenhaus unter den wachsamen Augen der Ärzte. Nach Verabredung des behandelnden Spezialisten behandelt der Patient die Krankheit mit Spasmolytika, Analgetika, Regulatoren der Magensekretion, Enzymen. In den schwersten Fällen bei Vorliegen einer Pankreasnekrosenstelle ist oft ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Was passiert, wenn der flüssige Stuhl nicht lange durchläuft?

Die meisten Erwachsenen sind daran gewöhnt, dass der Stuhl einer Person fest, dicht verziert und bräunlich sein muss.

Und wenn der Stuhl flüssig wird, entsteht Panik, was soll ich tun?

Zuerst müssen Sie herausfinden, warum es einen weichen Stuhl gibt, und dann gegebenenfalls einen Alarm auslösen.

Ein weicher Stuhl oder Durchfall

Ein flüssiger Stuhl ist ein normaler Zustand des Körpers, der durch die Ausscheidung einer großen Menge flüssigen Fäkalien aufgrund der physiologischen Bedürfnisse des Organismus begleitet wird. Eine Person sollte jeden Tag oder zweimal am Tag einen Stuhl haben, aber nicht öfter. Normalerweise hat der Stuhl eine dichte Konsistenz, aber manchmal ist er leicht flüssig, aber nicht wässrig. Wenn der Stuhlgang bei einer Person mehr als 3-4 Mal am Tag auftritt, dann kann man hier schon von Durchfall oder Durchfall sprechen.

Durchfall ist ein Symptom für eine unsachgemäße Operation des Darms oder Erkrankungen des Körpers.

Die Unterscheidung dieser beiden Konzepte ist manchmal schwierig, aber möglich. Zu diesem Zweck müssen folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Häufigkeit des Stuhls;
  • Konsistenz;
  • Farbe und Geruch;
  • Nebenwirkungen (verdreht den Bauch, Blähungen, Schmerzen während der Defäkation, Schwäche, Übelkeit);
  • Vorhandensein von Einschlüssen im Stuhl (Schleim, Eiter, Blut, unverdaute Essensreste).

Je nachdem, welche Indikatoren fehlen oder nicht gemäß der Norm, kann argumentiert werden, dass dies ein weicher Stuhl ist, aber kein Durchfall oder umgekehrt.

Um den Stuhl von Durchfall zu unterscheiden, können Sie die folgende Tabelle verwenden.

Wenn bei allen Parametern festgestellt wird, dass dies ein weicher Stuhl ist, besteht für den Erwachsenen kein Grund zur Sorge. Aber wenn Durchfall diagnostiziert wird, ist es besser, medizinischen Rat zu suchen, um unerwünschte Folgen dieses Phänomens zu vermeiden. Er wird Ihnen sagen, was Sie in diesem Fall tun müssen und wie Sie Durchfall behandeln können.

Was verursacht einen weichen Stuhl?

Die Ursachen für das Auftreten eines täglichen flüssigen Stuhls können völlig unterschiedlich sein. Nämlich:

  1. Alkohol trinken. Die Leber versucht aktiver, das "Gift" aus dem Körper zu entfernen und produziert daher mehr Enzyme, die den Defäkationsprozess beschleunigen. Grünkohl wird dadurch oft flüssig. Es ist genug zu warten, bis der Kater vorüber ist und der flüssige Stuhl fest wird.
  2. Allergische Reaktionen auf die Bestandteile von Lebensmitteln oder auf bestimmte Arten von Lebensmitteln.
  3. Hormonelles Versagen. Solche Hormone wie Thyroxin und Trijodthyronin beeinflussen aktiv die Organe des Verdauungstraktes und ihre Aktivität. Probleme mit ihrer Entwicklung können dazu dienen, den Stuhl flüssiger zu machen.
  4. Konstante Belastung und nervöse Spannung.
  5. Das Syndrom eines Touristen. Wenn eine Person in ein ihm unbekanntes Klima eintritt und völlig neue Nahrung zu sich nimmt, passt sich der Körper zum ersten Mal daran an und flüssige Stühle beweisen dies. Mehrere Tage vergehen und der Stuhl erhält eine normale Konsistenz.
  6. Die ständige Verwendung einer großen Anzahl von Produkten pflanzlichen Ursprungs.
  7. Folge einer langfristigen Antibiotikatherapie, drückende Mikroflora des Darms. Ständiger Empfang von ihnen wird immer eine solche Reaktion des Körpers verursachen.
  8. Infektionskrankheiten, Auswirkungen auf den Darmtrakt.
  9. Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln. Wenn der Körper nicht genügend Enzyme produziert, um ein Produkt zu verdauen, dauert der flüssige Stuhl nicht lange.
  10. Sehr oft flüssiger Stuhl geht dem Moment der Geburt voraus, als eine Möglichkeit, den Körper zu reinigen.

Was verursacht Durchfall?

Diarrhoe unterscheidet sich vom flüssigen Stuhl dadurch, dass es viele wässerige Exkremente gibt, Reisen zur Toilette sind mehr als fünfmal pro Tag, der Magen tut ständig weh und Schwäche wird gefühlt, Symptome der Vergiftung werden bemerkt, nämlich:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Blässe der Haut;
  • Verdunkelung des Urins;
  • Temperaturanstieg;
  • die Fäkalien vermischen sich mit Schleim, Eiter oder sogar Blut.

Durchfall ist bereits ein Zeichen für eine schwere Krankheit oder einen pathologischen Zustand des Verdauungstraktes. Sie können Durchfall nennen:

  1. Infektionskrankheiten wie Cholera, Salmonellose, Shigelose, Typhus. Jede dieser Krankheiten wird sich in der Art des Stuhls unterscheiden, seine Konsistenz, Farbe, Geruch, es kann Tenesmus sein, die charakteristischen Symptome der Krankheit.
  2. Virale Hepatitis.
  3. Gastrointestinale Blutung. Extrem gefährlich für den Körper und gekennzeichnet durch einen charakteristischen Durchfall von schwarzer Farbe.
  4. Operationen an den Verdauungsorganen: Bauchspeicheldrüse, Magen, Darm, Leber.
  5. Morbus Crohn.
  6. Divertikulose.
  7. Unspezifische Colitis ulcerosa.
  8. Darmkrebs.

Kinderstuhl

Junge Mütter geraten immer in Panik, wenn sie von ihrem Baby sehen, was sie nicht gewohnt sind, hinter sich zu sehen. Und sehr eitel.

Häufige flüssige Stühle bei Säuglingen sind auf die Unreife des Nahrungsmittelsystems zurückzuführen. Wenn das Baby zu essen beginnt, wie die Erwachsenen, dann wird der Stuhl wie sein Stuhl aussehen. Es ist wichtig zu sagen, dass die Konsistenz und Farbe von Stuhl bei Säuglingen instabil ist. Es kann gelb, hellgelb, mit weißen Imprägnierungen, aber absolut geruchlos sein. Und vor allem in der Norm sollte nicht stinkend sein. Wenn das Baby bei häufigem Stuhlgang gutmütig bleibt und weiterhin gut isst und an Gewicht zunimmt, gibt es keinen Grund zur Sorge. Es ist nur ein weicher Stuhl, kein Durchfall.

Rat E. Malysheva

Meine Liebe, normalisieren die Verdauung und den Stuhl, beseitigen Durchfall, Sie werden nicht teure Pillen helfen, aber das einfachste Volk, lang vergessene Rezept. Schreibe schneller, brauen 1 EL. Löffel.

Diagnose

Der Spezialist wird Ihnen Tests und Untersuchungen zuweisen, die die Ursache für dieses Phänomen ermitteln. Ein Koprogramm, eine Analyse der Eilegune, Ultraschall der Organe der Bauchhöhle, eine Koloskopie, eine Endoskopie werden Sie wissen lassen, was flüssigen Stuhlgang verursachen kann.

Häufiger Durchfall ist ein direktes Zeichen für Gastritis oder Magengeschwüre, sie müssen dringend behandelt werden.

Eine weitere Behandlung zielt nicht nur auf die Beseitigung von Symptomen ab, sondern auch auf die Beseitigung der Ursache einer solchen Fehlfunktion.

Behandlung

Nachdem er die Krankheit identifiziert hat, die das Auftreten von flüssigem oder halbflüssigem Kot hervorgerufen hat, verschreibt der Arzt Medikamente mit Antibiotika, Antihelminthika, Enzymen, Hormonen oder was immer die Umstände erfordern. Aber das Wichtigste und das Erste, was der Arzt ernennt, ist eine Diät. Diät im flüssigen Stuhl, sowie Durchfall sollte wie folgt sein:

Flüssiger Stuhl, aber nicht Durchfall bei einem Erwachsenen: die Ursachen und die Behandlung

Häufiger, flüssiger Stuhl, der häufiger als 3 Mal am Tag ausgeschieden wird, kann Anlass zur Sorge geben. Regelmäßiger Flüssigkeits-Stuhl, aber kein Durchfall bei Erwachsenen, ist normalerweise ein Zeichen der Krankheit, besonders wenn er Blut, Schleim oder Fett enthält. In einer solchen Situation sollten Sie die Behandlung zu Hause abbrechen und Ihren Arzt so schnell wie möglich kontaktieren. Überprüfen Sie, auf welche Krankheiten die oben genannten Symptome hinweisen können, was Gründe für häufigen Drang sind, auf die Toilette zu gehen.

Ursachen von weichem Stuhl

Ein flüssiger Stuhl kann für längere Zeit von chronischem Durchfall begleitet sein. In diesem Fall werden freie (halbflüssige) Verunreinigungen großen Volumens beobachtet, die Spuren von Blut, Eiter oder Schleim enthalten, sie treten öfter als dreimal am Tag auf.

Ein charakteristisches Merkmal ist ein beständiges Bedürfnis nach Defäkation. Eine solche Krankheit kann sich abwechseln und ein Symptom für viele ernste Krankheiten sein.

Die Entwicklung eines weichen Stuhls am Morgen und nach jeder Mahlzeit kann eine Krankheit sein:

  • Reizdarmsyndrom.

Es ist eine chronische Krankheit - ihre Symptome können während des gesamten Lebens bestehen bleiben. Selten ist das Vorhandensein von Blut, es ist auch ein unerklärlicher Verlust des Körpergewichts (trotz der Verwendung einer ausgewogenen Ernährung) und ein Gefühl der Müdigkeit. Oft erscheint die Notwendigkeit der Defäkation in der Nacht.

Im Verlauf der Erkrankung finden Veränderungen in den Zellen der Dickdarmschleimhaut statt. Es tritt ein weicher Stuhl auf, der eine Beimischung von Blut (infolge von Blutungen aus dem Tumor) enthalten kann. Häufig ist das einzige Symptom der Entwicklung von Krebs eine Veränderung des Stuhlrhythmus: Durchfall und Verstopfung. Es ist wissenswert, dass die Symptome von Rektumkarzinomen vielfältig sind und vom Ort des Tumors abhängen.

  • Unspezifische Colitis ulcerosa.

Die Krankheit ist eine chronische Entzündung der Schleimhaut des Mastdarms oder Dickdarms. Sein Symptom ist besonders häufige Triebe, die das Aussehen von lockeren Sedimenten mit einer Beimischung von Blut haben. Die Krankheit ist sehr gefährlich, wegen ihrer Komplikationen kann Leberinsuffizienz, Perforation des Dickdarms und sogar Krebs sein.

  • Morbus Crohn.

Diese entzündliche Erkrankung des Dickdarms unbekannter Ätiologie, die zur Zerstörung der Darmwand führt. Der Entzündungsprozess umfasst zunächst die Schleimhaut, die schließlich alle Schichten der Dickdarmwand einnimmt. Symptome der Krankheit sind oft weicher Stuhl, Gewichtsverlust und Veränderungen in der Schale (Geschwüre, Abszesse, Fisteln).

Zöliakie ist eine entzündliche Erkrankung des Dünndarms, deren Essenz Gluten-Intoleranz ist. Menschen, die mit dieser Art von Saugstörung als Folge von Kontakt mit Gluten Ergänzungen kämpfen, verursachen eine Entzündung. Die Folge ist eine langsame Schädigung der Schleimhaut des Dünndarms. Ein charakteristisches Symptom der Krankheit sind lose, blasse, Verunreinigungen mit einem starken stechenden Geruch. Ein flüssiger Stuhl wird in großen Mengen aus dem Körper entfernt.

  • Hyperthyreose.

Übermäßige Produktion von Schilddrüsenhormonen verursacht eine Beschleunigung des Metabolismus des Patienten, was zu häufigem Wasserlassen, Durchfall führt. Zur gleichen Zeit tritt ein Gewichtsverlust auf, trotz der Tatsache, dass der Appetit des Patienten nicht abnimmt.

Es ist eine Krankheit, die in tropischen Ländern infiziert werden kann. Es wird durch Bakterien aus der Gattung verursacht Salmonellen. In der ersten Woche gibt es Fieber und Bauchschmerzen. In der zweiten werden starke Kopfschmerzen und trockener Husten beobachtet. Erst in der dritten Woche gibt es einen weichen Stuhl.

Miktion ist freier, schwerer Durchfall unmittelbar nach dem Essen mit einem starken Geruch - dies ist eines der charakteristischen Symptome dieser Krankheit. Seitens des Gastrointestinaltraktes gibt es auch andere Symptome: eine Vergrößerung des Magenvolumens und eine Verstopfung der Speicheldrüsen mit dickflüssigem Schleim.

Andere Ursachen für häufigen Durchfall und Dysbiose:

  • Einnahme von Medikamenten - Viele Medikamente, zum Beispiel Tabletten mit Diabetes, Abführmittel oder Salzsäure-Antazida, können als unerwünschte Nebenwirkung ihrer Aufnahme flüssigen Stuhl verursachen. Wenn der Verdacht besteht, dass Medikamente die Ursache für Durchfall sind, sollten sie anhalten und einen Arzt aufsuchen. Sehr oft verursachen Antibiotika Dysbakteriose;
  • die Verwendung in großen Mengen eines Zuckeraustauschstoffs (Sorbitol, Mannitol oder Xylitol).

Chronischer Durchfall ist ein Symptom einer Krankheit, die länger als 14 Tage anhält. Während dieser Zeit gibt der Patient während des Tages mehr als 3 Liter Flüssigkeit. Die Gründe dafür können vielfältig sein und reichen von Lebensmittelallergien bis hin zu lebensbedrohlichen Krankheiten.

Was tun mit einem weichen Stuhl bei einem Erwachsenen?

Einige Patienten beginnen die Krankheit. Durchfall kann länger als ein Jahr dauern. In diesem Fall besteht ein großes Risiko der Austrocknung. Bei flüssigem Stuhl ist es für eine lange Zeit wichtig, eine umfassende Untersuchung durchzuführen, um das Risiko einer gefährlichen Krankheit auszuschließen.

Bei den ersten Symptomen und häufig wiederkehrendem Durchfall ist es wichtig, unangenehme Symptome zu beseitigen. Hilfe dabei können solche Medikamente wie:

  1. Smecta.
  2. Enterosgel.
  3. Enterofuryl.
  4. Aktivkohle.
  5. Imodium.
  6. StopDiar.

Der Arzt kann Probiotika zur Verbesserung der inneren Darmperistaltik (Lineks, Bifidumbacterin) verschreiben.

Wenn der flüssige Stuhl von Erbrechen begleitet wird, kann die Ursache eine Rotovirusinfektion oder Gastroenteritis sein. Enteroburil-Tabletten können helfen, mit bakteriellen Schäden fertig zu werden. Sie haben antibakterielle und heilende Wirkung.

Bei einem weichen Stuhl nach jeder Mahlzeit besteht eine hohe Dehydrationswahrscheinlichkeit. Es ist notwendig, süßen Tee oder gesalzenes Wasser in kleinen Portionen zu trinken. Es gibt ein spezielles Präparat namens Regidron, das hilft, mit Dehydrierung mit sich schnell entwickelnden Durchfall fertig zu werden.

Wenn der Erwachsene hat einen weichen Stuhl, aber nicht Durchfall, ist für eine lange Zeit besorgt, dann ist es notwendig, eine Kontrolle zu unterziehen. Es wird helfen, provozierende Faktoren zu identifizieren. Nicht selbst behandeln. Schließlich kann die Erkrankung zu einer Vergiftung des Körpers, zu einem erheblichen Gewichtsverlust und Appetit führen.

Methoden zur Behandlung von nicht unterdrückbaren Durchfall bei Erwachsenen

Störungen des Magen-Darm-Trakts bezieht sich auf die allgemeinen Bedingungen, die bei Menschen mit ausgezeichneter Gesundheit und starker Immunität auftreten. Das Hauptsymptom dieser Störung ist Durchfall - ein Syndrom, das sich durch häufigen, wässrigen, stämmigen Stuhl manifestiert. Die Behandlung von Durchfall mit Wasser bei einem Erwachsenen hat eine bestimmte Reihenfolge und kann sowohl mit traditionellen Methoden als auch mit Alternativmedizin durchgeführt werden.

Ursachen von wässrigem Stuhl

Spezialisten unterscheiden zwischen akuten und chronischen Durchfallerkrankungen. Am gebräuchlichsten und gefährlichsten ist gerade die akute Form, die durch flüssigen Durchfall mit Wasser gekennzeichnet ist, dessen Ursachen sein können:

  • Viren (Enteroviren, Adenoviren, Rotaviren);
  • Bakterien (Salmonellen, Cholera vibrio, E. coli);
  • Protozoen (Ruhr Amöbe, Lamblia);
  • Darmerkrankungen (Enterokolitis, Enteritis, Morbus Whipple, Morbus Crohn);
  • Mangel an Enzymen;
  • Intoxikation;
  • Exposition gegenüber Medikamenten;
  • Nahrungsmittelintoleranz;
  • emotionale Störungen.

Merkmale des Verlaufs und Schweregrad der Erkrankung hängen vom Zustand des körpereigenen Immunsystems, der Art des Krankheitserregers und der Anzahl der in den Körper gelangten Keime ab. Durchfall als Wasser bei einem Erwachsenen kann begleitendes Aussehen haben.

  • Muskelschwäche;
  • Fieber, Schüttelfrost;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Temperaturerhöhung bis 38 °;
  • falscher Tenesmus.

Die Art des Stuhls verändert sich, nimmt ein flüssiges wässriges Aussehen an und erhöht sich auf 10 mal am Tag.

Bei bakteriellen Infektionen wird ein schweres Fortschreiten der Krankheit beobachtet. Durchfall Wasser erhöht sich auf 10-30 mal am Tag, führt den Körper zu Dehydratation. Die Temperatur steigt auf kritische Werte an und verursacht Tachykardie, Schwäche, trockene Haut. Es gibt ziehende Schmerzen im Unterleib und falschen Drang zur Defäkation.

Durchfall als Wasser in einem Erwachsenen entwickelt sich mit Cholera - eine schwere Infektionskrankheit, die durch akuten Verlauf und gefährliche Folgen gekennzeichnet ist. Es entwickelt sich plötzlich und verursacht unkontrollierbares Erbrechen, reichlich multiple wässrige Durchfälle, die schnell zu Dehydration führen. In kurzer Zeit nimmt die Muskelschwäche zu, der Blutdruck sinkt, Krämpfe treten auf.

Ein weiterer Grund für das Auftreten von Durchfall mit Wasser ist die virale Gastroenteritis, die durch akute Atemwegsinfektionen verursacht wird. Eine Stuhlstörung ist begleitet von katarrhalischen Erscheinungen, Übelkeit, Erbrechen, Muskelschwäche, Fieber.

Behandlung

Traditionelle Methoden

Die Behandlung von Durchfall mit Wasser bei einem Erwachsenen sollte in einer bestimmten Reihenfolge durchgeführt werden:

  • symptomatische Behandlung zur Linderung von akuten Symptomen - Intoxikation, Dehydrierung, Schmerzsyndrom, schneller Stuhl;
  • etiotrope Therapie mit dem Ziel, die Hauptmerkmale der Krankheit zu beseitigen;
  • Rehabilitationsmaßnahmen.

Therapeutische Therapie beginnt mit der Verabredung einer strengen Diät. Es handelt sich um fraktionierte häufige Mahlzeiten mit Produkten, die in gedämpfter oder gekochter Form gekocht werden. Zur gleichen Zeit ist es streng verboten, scharfe, fettige, frittierte Lebensmittel, Soda, Schokolade, Kaffee zu verwenden. Die Verwendung von gekochten Eiern, gekochten Kartoffeln, Reisbrei, Schleim-Suppen wird gezeigt. Was tun, wenn der Durchfall das Wasser nicht stoppt?

Wichtig! Um Durchfall zu beseitigen und Dehydrierung zu verhindern, gibt es eine Aufnahme von einem Gastrolith, einem Rehydron. Um dies zu tun, sollte in einem Liter warmem Wasser den Inhalt des Beutels auflösen und während des Tages in kleinen Portionen nehmen. Der tägliche Bedarf für eine solche Lösung beträgt 2-3 Liter.

Als medikamentöse Behandlung zeigt sich die Aufnahme von Adsorbentien, die Giftstoffe, Bakterien, Viren und Darmgase sammeln und aus dem Körper entfernen. Nehmen Sie diese Medikamente sollte innerhalb einer Woche Kurs in der Dosierung vom Arzt verschrieben werden. Dazu gehören:

  • Polypheps;
  • Enterosgel;
  • Neosmectin;
  • Aktivkohle;
  • smect.
Zur Beseitigung des Schmerzsyndroms verschriebene Spasmolytika sowie Mikroklysmen. Tritt eine Darmerkrankung vor dem Hintergrund einer schweren Intoxikation auf, verschreibt der Arzt eine Antibiotikatherapie. Um die Funktion des Gastrointestinaltraktes zu normalisieren, werden Enzympräparate verschrieben: Festal, Mezim Forte. Um das Gleichgewicht der Mikroflora mit Probiophor, Hilak Forte wiederherzustellen. Die Dauer des Therapieverlaufs wird vom behandelnden Arzt nach Durchführung der Diagnose festgestellt und die Gründe ermittelt, die zur Entstehung von Durchfall geführt haben.

Wichtig! Wenn wässriger Durchfall auftritt, greifen einige Patienten auf Loperamid oder Imodium zurück. Allerdings empfehlen Ärzte kategorisch nicht, diese Medikamente zu nehmen, da sie bei akuten Darminfektionen kontraindiziert sind und die Ausscheidung von Giftstoffen und flüssigen Darminhalt aus dem Körper verhindern. Darüber hinaus verschlimmert die Verwendung dieser Medikamente den Krankheitsverlauf.

Nicht-traditionelle Methoden

Für die Behandlung von vielen Krankheiten, einschließlich Durchfall, wurden Volksmedizin Methoden erfolgreich angewendet, die von der Zeit getestet und von vielen Heilern getestet wurden. Die effektivsten sind die folgenden Werkzeuge.

  • Bouillon von Granatapfelkrusten
  • Infusion von Wermut auf Wodka
  • Reisbrühe
  • Tinktur aus Walnuss Partitionen.
  • Starker Tee
  • Wurzel des Kalmus
  • Weißer Ton
  • Eichenrinde
  • Weidenrinde
  • Dekokt oder Gelee aus Blaubeeren oder Vogelkirschen
  • Chicorée
  • Ein paar Knoblauchzehen
  • Kissel oder Abkochung von Eicheln oder Gerste.

Wenn wässriger Durchfall auftritt und der Stuhl 6-10 mal täglich häufiger wird, ist es notwendig, einen Arzt, Hausarzt oder Gastroenterologen zu konsultieren. Erst nach Durchführung der Diagnose kann ein Spezialist eine korrekte Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Flüssiger Stuhl als Wasser in einem Erwachsenen - Gründe, Behandlung

Nun gibt es Fälle, in denen nach dem Gebrauch von Produkten, die nicht zu hochwertig sind, ein lockerer Stuhl im Erwachsenen erscheinen kann, genau wie Wasser. Wenn diese Situation auftritt, müssen Sie klar wissen, was zu tun ist, um ihre Symptome loszuwerden.

Was ist Durchfall?

In den meisten Fällen tritt Durchfall als symptomatische Manifestation einer Störung der Funktion des Magen-Darm-Traktes auf. In diesem Fall steigt die Körpertemperatur des Patienten stark an, Bauchschmerzen beginnen, Übelkeit und Erbrechen.

Durchfall ist eine Defäkation, die durch eine flüssige Konsistenz gekennzeichnet ist und mehr als zweimal täglich wiederholt werden kann. Durchfall kann als erstes Zeichen einer Magenverstimmung angesehen werden. Bevor jedoch Maßnahmen ergriffen werden, um solch einen unangenehmen Zustand des Körpers zu behandeln, ist es notwendig, die genaue Ursache des Auftretens des flüssigen Stuhls herauszufinden. Übungen können so reichlich und häufig sein, dass fast sofort die allgemeine Schwäche und Austrocknung des Körpers kommt. In solchen Fällen sollten Sie immer eine qualifizierte medizinische Versorgung in Anspruch nehmen, bei der eine angemessene Behandlung in Abhängigkeit vom Allgemeinzustand des Patienten verordnet wird.

Merkmale der Verdauung von Lebensmittelklumpen

Um den Lebensmittelklumpen vollständig zu verdauen, ist es ab 48 Stunden nach dem Essen notwendig. Während dieser Zeit wird fast das gesamte Wasser in die Dickdarmwände absorbiert. Wenn die Integrität der Schleimhaut leicht gestört ist, wird der Prozess der Wasseraufnahme verlangsamt. So fängt mehr davon an, mit dem Kot herauszustehen. Der Defäkationsprozeß tritt mehrmals häufiger als gewöhnlich auf, und der Stuhl ist von flüssiger Natur. Durchfall kann durch Entzündungen, allergische Reaktionen oder schwere Lebensmittelvergiftungen auftreten.

Es gibt viele Gründe, die zur Bildung von Flüssigkeit als Stuhl Wasser beitragen. Wenn die Krankheit ansteckend ist, steigt die Temperatur des Patienten stark an. All dies wird begleitet von spasmolytischen Bauchschmerzen und schwerem Erbrechen. Bei einer Störung der Bauchspeicheldrüse oder der Verdauung von etwas zu kalorienreicher Nahrung kann der Patient über starke Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite klagen.

Die Hauptursachen für das Auftreten von weichem Stuhl bei Erwachsenen

Menschliche Fäkalien sind fast 75% reines Wasser. Der ganze Rest kann als eine bestimmte Mischung von Schleim, Enzymen, Fasern, einigen Bakterien, Epithelzellen des Darms selbst und allen Rückständen, die in Nahrungsmittelprodukten verwendet werden, definiert werden.

Wasserdurchfall tritt meist vor dem Hintergrund einer Schädigung der Schleimhaut des Dickdarms oder wegen seiner Kontamination durch pathogene Bakterien auf. Dies kann passieren, wenn die Qualität der verwendeten Produkte nicht ideal für Verdauungsprozesse im Verdauungstrakt ist. Die Ursache kann auch als spezifische allergische Reaktion auf ein Produkt oder auf einige starke Arzneimittel und bestimmte Chemikalien chemischer Art dienen. Menschen, die an psychischen Störungen leiden oder sich in einem ständigen Stresszustand befinden, sind oft mit einem Problem wie Durchfall konfrontiert.

Die häufigsten Ursachen von Durchfall

Es gibt mehrere Hauptgründe für das Auftreten eines weichen Stuhls bei einem Erwachsenen. Unter ihnen:

  • Verletzung der Prozesse der Flüssigkeitsaufnahme;
  • Intoleranz gegenüber bestimmten allergenen Lebensmitteln;
  • Krebsgeschwülste;
  • Pankreas-Krankheit;
  • Colitis ulcerosa;
  • Frittiertes oder zu fettes Essen essen;
  • Intoleranz gegenüber fermentierten Milchprodukten.

Durchfall und schwere Blähungen

Ein Meteorismus ist die starke Bildung von Gasen im Darm. Dieser Zustand ist jedoch nicht immer ein Symptom der Krankheit. Gase entstehen bei der vollständigen Verarbeitung von Lebensmitteln durch spezielle Bakterien im Dickdarm. Gas kann auch als ein Nebenprodukt der Verdauung betrachtet werden. Auf jeden Fall muss er den Körper verlassen. Ein solcher Zustand erfordert keine spezifische Behandlung.

Es ist eine andere Sache, wenn die Absorptionsprozesse durch die Darmwände selbst durchbrochen werden. Die Speisereste werden von Saprophytbakterien verarbeitet. Deshalb erscheint der flüssige Stuhl eines Erwachsenen. Manchmal kann wässriger Stuhl gut mit einer starken Blähung kombiniert werden. Aber es ist notwendig, nicht übermäßige Bildung von Gasen zu behandeln, aber der ursprüngliche Grund, für den der Prozess der normalen Absorption von Lebensmitteln durch die Wände des Dickdarms gestört wurde.

Wasserdurchfall kann sofort beseitigt werden, nachdem die Hauptursache der Krankheit beseitigt ist. Wenn Durchfall mit starken und anhaltenden Bauchschmerzen verbunden ist, sollten Sie sofort Hilfe von einem Spezialisten suchen. Es ist auch notwendig, große Mengen Wasser zu konsumieren, um eine starke Austrocknung zu vermeiden.

Die wichtigsten Arten von Durchfall bei Erwachsenen

Durchfall, der bei verschiedenen Darmerkrankungen auftritt, kann in folgende Typen eingeteilt werden:

  • Durchfall bei Colitis;
  • mit Tumoren des Dickdarms;
  • infektiöse Durchfallerkrankungen, die durch Bakterien, Helminthen, Pilze oder die einfachsten Organismen verursacht werden können;
  • neurogen in der Natur;
  • gekennzeichnet durch eine angeborene Störung in der normalen Zusammensetzung von Verdauungsenzymen;
  • Durchfall mit Hämorrhoiden;
  • medizinisch, allergisch und toxisch.

Unterscheiden Sie Durchfall, der bei Erkrankungen anderer Systeme und Organe auftritt:

  • endokrine - für Verletzungen in der Schilddrüse und Nebennieren;
  • pankreatisch - bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse;
  • metabolisch;
  • Magen-Darm;
  • hepatogen - mit Lebererkrankung;
  • Durchfall, der sich durch einige systemische Erkrankungen entwickelt. Ein Beispiel ist Sklerodermie.

Merkmale von Durchfall bei verschiedenen Krankheiten

Durchfall bei einem Erwachsenen kann einen völlig anderen Charakter haben. Flüssiger wässriger Stuhl erscheint vor allem bei akuten oder schweren chronischen Darminfektionen. Zur gleichen Zeit steigt die Körpertemperatur schnell an, Anzeichen von Austrocknung des Körpers erscheinen.

Bei solchen unspezifischen Erkrankungen des Darmtraktes, wie Colitis und Enteritis, und auch nach einer Operation zur Resektion des Magens, werden bei Patienten ständig wässrige Stühle beobachtet. In diesem Zustand können Sie die Austrocknung einfach mit normalem Wasser verhindern. Es ist Wasser, das alle Schutzfunktionen der Darmschleimhaut und des Magens erfüllen kann. Die Temperatur in diesem Zustand steigt nur auf unbedeutende Werte an und kann sogar an normalen Grenzen bleiben.

Wenn der Erwachsene einen schwarzen, weichen Stuhl hat, kann dies auf eine innere Blutung hinweisen. Die Behandlung dieses Zustands ist obligatorisch. Schließlich kann das Bluten von jedem inneren Organ nicht nur zur Unterbrechung seiner Tätigkeit, sondern sogar zum Tod einer Person führen.

Ein flüssiger, leichter Stuhl kann die Niederlage nur des Anfangsteils des Darms signalisieren. In diesem Stuhl ist reichlich vorhanden, ähnlich in der Viskosität zu Ton. Wenn der Kot leicht ist, können wir über die Läsion des hinteren Teils des Darms sprechen. In diesem Fall ist Durchfall häufig, wässrig und schaumig. Dieser Zustand ist für den Körper ziemlich schwerwiegend. Die Körpertemperatur steigt erheblich an. Es gibt andere Symptome der Intoxikation. Die Behandlung der Krankheit sollte sofort erfolgen.

Behandlung von Durchfall mit Medikamenten

Die Behandlung von Durchfall mit Medikamenten, in erster Linie, sollte mit dem Arzt besprochen werden. Selbstmedikation ist strengstens nicht zu empfehlen, da Sie nur die offensichtlichen Symptome maskieren können, aber nicht die Ursache für das Auftreten eines flüssigen Stuhls heilen können.

Für die Behandlung verwenden Sie die Präparate zwei Typen:

  1. Spasmolytika helfen, das Schmerzsyndrom zu lindern und die glatte Darmmuskulatur zu schwächen.
  2. Absorptionsmittel, die den Stuhl versiegeln. Sie sammeln auch alle Rauschgifte und tragen zu ihrem Rückzug aus dem Körper bei.

Sie können auch Durchfall bei einem Erwachsenen mit verschiedenen Probiotika behandeln. Sie sind natürliche Bakterien im Darm.

Prinzipien der medikamentösen Therapie

Jedes Medikament gegen Durchfall wird nur verwendet, wenn dieser Zustand nicht innerhalb weniger Stunden vergehen wird. Solche Medikamente sollten einmal oder bis zum Verschwinden der Symptome der Intoxikation verwendet werden.

Bei Durchfall wird oft eine strenge Bettruhe empfohlen, die Verwendung von Spasmolytika. Symptomatisch, normalerweise ernannt Imodium, ein konstant reichlich vorhandenes Getränk. In schwereren Fällen ist Krankenhausaufenthalt und Tropfinjektion in den Körper einer großen Menge an Flüssigkeit notwendig.

Volksheilmittel

Bevor Sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen, um Durchfall zu behandeln, müssen Sie genau feststellen, dass dies Durchfall ist und nicht nur eine Magenverstimmung. Bei Durchfall erscheint im Erwachsenenalter ein weicher Stuhl, möglicherweise mit Blutunreinheiten. Hocker treten öfter als dreimal am Tag auf.

Tipps zu den Prinzipien der Behandlung von Durchfall

Um Austrocknung zu vermeiden, trinken Sie viel Wasser. Wasser ist das Sorptionsmittel, mit dem alle Rauschmittel aus dem Darm ausgewaschen werden können. In diesem Zustand ist es notwendig, den Verzehr von fettigen und scharfen Speisen, Alkohol, frischem Obst zu begrenzen. Es wird auch empfohlen, alle fermentierten Milchprodukte aus der Nahrung auszuschließen.

Sie können Durchfall mit einfachen Kräutern stoppen. Dies ist die Behandlung der Krankheit Volksmedizin. Alles, was Sie brauchen, finden Sie in jedem Garten. Die Zubereitung von Abkochungen und Tinkturen ist ebenfalls ziemlich einfach. Meistens verwenden Sie in solchen Fällen die Abkochung der Eichenrinde. Es dient als ausreichend gutes antimikrobielles Mittel. Alternativ können Sie Rotwein mit Kirschen mischen, die an einem warmen Ort bestehen und durch ein normales Sieb filtern. Für einen Erwachsenen wird normalerweise empfohlen, dreimal täglich ein Glas dieser Tinktur zu trinken, bis die Vergiftungssymptome vollständig verschwinden. Zu medizinischen Zwecken können Sie auch eine Abkochung von Blättern und Beeren von Preiselbeeren verwenden.

Spezielle Diät zur Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen

Jeder entscheidet selbst, wie er Durchfall behandeln soll. Viele bevorzugen Medikamente, manche werden mit Heilkräutern behandelt. Es ist jedoch möglich, den Zustand des Körpers deutlich zu verbessern, wenn Sie nur Ihre gewohnte Ernährung überdenken. Zu diesem Zweck wurden spezielle vorbeugende und heilende Diäten entwickelt.

Diät kann als die richtigste Methode zur Vorbeugung und Behandlung von schweren Durchfällen angesehen werden. Achten Sie auf die Ernährung, sollten Sie aus der Ernährung frittiert, salzig, würzig, sowie Nüsse, Hülsenfrüchte und verschiedene Milchprodukte ausschließen. Die Grundlage der täglichen Diät für Diarrhöe sollte weiche und gekochte Nahrungsmittel sein, die keine starke Auswirkung auf den Körper haben. Während dieser Zeit muss daran erinnert werden, dass Wasser das beste Mittel zur Dehydrierung ist. Es sollte mindestens 2 Liter pro Tag sein. Um Durchfall zu stoppen, müssen Sie Reisbrei, Bananen, Haferflocken, gekochtes Gemüse essen. Gewünschtes Kompott von saurer Frucht oder nicht-kohlensäurehaltigem Mineralwasser trinken.

Was macht man mit einem starken wässrigen Durchfall bei einem Erwachsenen?

Irgendwelche Probleme mit der Arbeit der Eingeweide verursachen nicht nur großes Unbehagen und ruinieren alle Pläne, sondern schädigen auch ernsthaft den Körper. Und eine der häufigsten Krankheiten ist Durchfall bei Erwachsenen, deren Behandlung mit der obligatorischen Beseitigung der zugrunde liegenden Ursache der Krankheit durchgeführt werden sollte. In diesem Zusammenhang sollte angesichts der drohenden Dehydratation sofort eine Therapie durchgeführt werden.

Was bedeutet Durchfall in Wasser

Bei der normalen Operation des Gastrointestinaltraktes treten innerhalb eines Tages bis zu 3 Defäkationsvorgänge auf. Gleichzeitig erreicht der Wasserspiegel im Stuhl 60%. Durchfall ist das gleiche Phänomen, wenn ein Tag mehr als 4 Stuhlgänge passiert.

Wässrige Diarrhoe bei einem Erwachsenen beginnt, wenn pathogene Organismen oder minderwertige Nahrung in den Darm gelangen und nicht sofort zurückgezogen werden. In diesem Fall besteht die Hauptgefahr nicht in den Bakterien selbst, sondern in den Toxinen, die aus den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität freigesetzt werden. In diesem Fall kann der Wasserspiegel im Stuhl mit Diarrhö im Gegensatz zum Normalzustand 90% erreichen. Meistens tritt das Problem der Flüssigkeit als Stuhl Wasser in den warmen Monaten des Jahres auf. Dies ist auf die extrem geringe Aktivität von Darmpathogenen im Winter zurückzuführen.

Ursachen von wässrigem Durchfall

Meistens sind die Ursachen eines solchen Phänomens wie Durchfall bei Erwachsenen, die Regeln der persönlichen und Lebensmittelhygiene zu ignorieren. Mit anderen Worten, eine Person vergisst einfach die Notwendigkeit gründlicher Händewaschen, sowohl nach der Straße als auch nach Kontakt mit Tieren, sogar im Haushalt, und nach dem Besuch der Toilette. Darüber hinaus wird die korrekte Verarbeitung von Lebensmitteln nicht immer beachtet.

Aber nebenbei gibt es viele Faktoren, die bei Erwachsenen Durchfall hervorrufen. Dazu gehören:

  • unzureichende Reinigung von Trinkwasser;
  • die Verwendung von nicht gewaschenem Obst und Gemüse;
  • Essen ist sehr fettiges Essen;
  • langfristige Mono-Diät oder Fasten;
  • litt unter starkem Stress oder längerem psychischen Stress;
  • wahlloses Essen, das mit den Produkten des anderen unvereinbar ist;
  • die Verwendung von verdorbenem Essen oder toxischen Produkten;
  • Ignorieren der erhöhten Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Lebensmitteln und deren Einnahme.

Auch dieses Phänomen kann während der Schwangerschaft auftreten, aufgrund der Umstrukturierung des gesamten Körpers und manchmal während der Einnahme von Medikamenten.

Ein solches Phänomen, wenn nur Wasser austritt und häufiger Durchfall nicht aufhört, kann jedoch auf ernsthafte Erkrankungen oder Krankheiten hinweisen. Meistens ist es:

  • Rotavirus-Darminfektionen;
  • Infektionskrankheiten des Verdauungstrakts;
  • Blutung im Darm;
  • Obstruktion der Gallenblase;
  • Mangel an der notwendigen Menge an Enzymen;
  • Morbus Crohn;
  • Grippe und Erkältung;
  • chronische Krankheiten, von denen die wichtigsten Enteritis und Colitis sind;
  • ein abnormaler Stoffwechsel, bei dem der Verdauungsprozess gestört ist.

Auch zu den Ursachen solcher Zustände ist eine gefährliche Infektionskrankheit der Cholera, die auftritt, wenn Hygiene nicht beobachtet wird. Am häufigsten tritt es jedoch in Form von Epidemien in besonders verschmutzten Gebieten auf.

Begleiterscheinungen

Angesichts der Tatsache, dass der pathologische Zustand ein Zeichen für eine Funktionsstörung des Körpers ist, werden flüssige Stühle wie Wasser bei einem Erwachsenen fast immer von Begleiterscheinungen wie Fieber, Übelkeit und Erbrechen begleitet. Einer der wichtigsten zusätzlichen Faktoren für Durchfall sind Magenschmerzen und Krämpfe. Der Grad der Manifestation jedes zusätzlichen Symptoms ist für verschiedene Arten von Pathologien unterschiedlich.

Wenn also der lockere Stuhl bei einem Erwachsenen mit einer hohen Temperatur einhergeht, liegen die Gründe für dieses Phänomen meist in einer Lebensmittelvergiftung oder ausgedehnten Entzündungsprozessen. Übelkeit und Erbrechen bei Durchfall mit Wasser sind eine Art Schutzreaktion des Körpers und ein Versuch Toxine zu eliminieren. In diesem Fall hat der Patient eine Abnahme der Stärke.

Wenn Durchfall als Wasser bei einem Erwachsenen beginnt, kann der Schmerz völlig anders sein. Meistens manifestiert sich der Schmerz im Bereich unterhalb des Nabels und kann von Schwellungen, Grollen und Bersten begleitet sein.

Gefahr von wässrigem Durchfall

Die Gesundheitsgefahr des Patienten hängt direkt davon ab, was zu schwerem Durchfall mit Wasser führte. Aber eine der Hauptgefahren, die in kürzester Zeit unbedingt verhindert werden müssen, ist das Problem der Austrocknung des Körpers. Zusätzlich zu den Flüssigkeiten selbst, mit Durchfall, werden Elektrolyte ausgewaschen, die eine Vielzahl von Prozessen im Körper bereitstellen, einschließlich der Arbeit des Gehirns und des Kreislaufsystems.

Flüssiger wässriger Stuhl kann in unterschiedlichem Maße zur Dehydrierung des Körpers führen:

  1. Das Anfangsstadium der Dehydrierung. Meistens ist es asymptomatisch. In einigen Fällen kann es jedoch zu Kopfschmerzen und einer leichten Trockenheit im Mund sowie zum Ablösen der Lippen kommen.
  2. Mäßige Dehydration bei Durchfall mit Wasser wird begleitet von Durst, spürbarer Abnahme der Hautelastizität sowie einer hohen Reizbarkeit und einem Gefühl erhöhter Angst.
  3. Das schwere Stadium der Dehydratation infolge schwerer wässriger Diarrhöe wird von extrem schweren Zuständen begleitet. Diese Trübung und Verlust des Bewusstseins, Schock, niedrigere Körpertemperatur der Gliedmaßen, Blässe der Haut, schneller Puls bei sehr niedrigem Blutdruck.

Es ist wichtig zu verstehen, dass bei einem solchen Phänomen wie Durchfall bei einem Erwachsenen ohne rechtzeitige Behandlung eine tiefe Ohnmacht und sogar der Tod auftreten kann.

Behandlung

Die Behandlung dieses Zustandes sollte unbedingt und in kürzester Zeit durchgeführt werden, um den Schaden für den Körper zu reduzieren. Allerdings wissen nur wenige, wie zu handeln ist, wenn Durchfall mit Wasser begonnen hat und was zuerst getan werden muss.

Wenn Durchfall bei Erwachsenen sehr häufig ist, dann besteht die erste Hilfe darin, Medikamente zu verwenden, die den Entzug von Flüssigkeit aus dem Körper stoppen und seine Menge wiederherstellen sollen. Diese Behandlung endet jedoch nicht dort. Um Durchfall mit Wasser qualitativ zu heilen und dessen negative Folgen zu vermeiden, sollte die Therapie folgende Phasen umfassen:

  1. Durchfall wird mit Hilfe von Sorbenzien oder Bindemitteln gestoppt.
  2. Die Einnahme von Regidron und Regulatoren der Darmmikroflora wird durchgeführt, um den Körper schnell und vollständig zu regenerieren.
  3. Beobachtete Diät für mehrere Tage.

Darüber hinaus ist es sehr wichtig, viel gereinigtes oder abgekochtes Wasser zu trinken, besonders wenn der Durchfall noch nicht beendet ist. Ihre tägliche Norm für einen Erwachsenen mit Durchfall sollte 2-2,5 Liter erreichen. Zur gleichen Zeit, wenn Sie nicht sofort ein Glas Flüssigkeit trinken können, können Sie alle zwei / drei Minuten mehrere Löffel trinken.

Sorbentien und Befestigungen

Die Besonderheit von Sorptionsmitteln bei der Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen ist ihre Fähigkeit, Toxine im Körper schnell und effektiv zu eliminieren. Neben diesen filtern die Sorbentien aktiv Gase, Bakterien und Viren aus dem Körper. Die wirksamsten Sorptionsmittel bei der Behandlung von Durchfall mit Wasser bei Erwachsenen sind Medikamente:

Um Medikamente zu fixieren, deren Hauptaktion darin besteht, den Drang zu stillen, schließen die Medikamente Furazolidon, Loperamid und Immodium ein.

Regulatoren der Mikroflora und Regidron

Die Anwendung von Regidron mit wässrigem Durchfall verbessert nicht nur das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper, sondern erhöht auch die Wirkung von Sorbentien und Bindemitteln. Natürlich muss seine Verwendung von der Anweisung geleitet werden, und der Empfang kann beginnen, sobald Durchfall begonnen hat.

Regulatoren der Mikroflora sind für das Opfer von einem starken Durchfall mit Wasser zum Körper notwendig, um die schnelle Normalisierung der Arbeit, sowie die aktive Beseitigung von restlichen Toxinen sicherzustellen. Die wichtigsten Medikamente unter den Regulatoren der Mikroflora bei Wasserdurchfall sind:

  • Bifidumbacterin;
  • Acipol;
  • Kanadischer Joghurt.

Die Antwort auf die Frage, ob es möglich ist, diese Mittel zu trinken, sobald der Durchfall begonnen hat, ist mehrdeutig. Schaden werden sie nicht bringen. Die Vorteile von ihnen in diesem Fall werden jedoch extrem gering sein, denn wenn Durchfall Wasser in einem erwachsenen Menschen, haben nützliche Bakterien einfach keine Zeit, um eine Wirkung auf den Darm zu haben. Deshalb ist es besser, sie nach dem Durchfall anzuhalten.

Diät

Um Durchfallerkrankungen schnell und effektiv zu behandeln, ist es wichtig, mindestens in den ersten Tagen eine strenge Diät einzuhalten. Direkt bei Durchfall mit Wasser und auch nach 5-6 Stunden nach dem Absetzen ist es besser, auf das Essen zu verzichten. Während dieser Zeit ist es notwendig, einen sehr starken schwarzen Tee mit Zucker zu trinken, sowie viel gutes, nicht kohlensäurehaltiges Wasser.

Auch sollte die erste Mahlzeit, die mit oder nach Durchfall eingenommen wird, eine bindende Wirkung haben. Die am besten geeigneten Gerichte dafür sind:

  • Reis und Buchweizenbrei gekocht auf dem Wasser;
  • gekochter Fisch;
  • Cracker.

In der ersten Woche nach Durchfall sollten Milchprodukte sowie rohes Gemüse entsorgt werden. Auch ist es in den ersten 2 Tagen besser, Portionen sehr klein zu machen und 5-6 mal am Tag zu essen. So können Sie die Arbeit des Verdauungstraktes reibungslos einstellen, ohne sie nach einer bereits schweren Belastung zu überlasten.

Fettarmes gekochtes oder gebackenes Fleisch, sowie gebackenes Gemüse, ist es besser, um die Diät für 2-3 Tage hinzuzufügen. Es wird empfohlen, die Verwendung von Früchten und getrockneten Früchten um 5-6 Tage zu verschieben, da sie nicht nur zu einer erhöhten Gasproduktion führen können, sondern auch auf den Darm entspannend wirken.

Volksheilmittel für wässrigen Durchfall

Als Hauptmittel der traditionellen Medizin im Kampf gegen Durchfall, sind Aufgüsse und Kräuterheilkräuter. Die Hauptkomponenten in ihnen sind:

Um die Infusion von Durchfall vorzubereiten, 30 g Heidelbeerbeeren, 50 g Salbei, 15 g Kreuzkümmel und Kamille mischen. Von der resultierenden Mischung nehmen Sie 1 EL. l. und 1 EL eingießen. steil kochendes Wasser. Infusion wickeln und 1 Stunde stehen. Dann belasten und wringen Sie die Rohstoffe aus. Fügen Sie das abgekochte Wasser zum resultierenden Getränk hinzu, um ein Glas Infusion zu machen. Nehmen Sie 100 ml für 15 Minuten vor dem Essen 4 mal am Tag.

Eine weitere wirksame Infusion aus Wasserdurchfall wird aus Eichenrinde, Eberesche und Johanniskraut hergestellt. Zu ihrer Herstellung werden die Zutaten im Verhältnis 3: 4: 3 genommen und gemischt. In 0,5 Liter kochendem Wasser wird 1 Esslöffel gegossen. Mischung und Mischung. Gießen Sie das Getränk für 1 Stunde ein und ziehen Sie danach alle 8 Stunden 100 ml ab. Aufgrund des Gehalts an Johanniskraut ist es jedoch nicht empfehlenswert, die Infusion länger als 2 Tage zu halten.

Wenn dringend medizinische Hilfe benötigt wird

Es ist nicht immer sicher, Durchfall alleine zu Hause zu behandeln. Um die Gesundheit zu erhalten, ist es sehr wichtig, unverzüglich eine medizinische Notfallversorgung zu suchen, wenn bei Durchfall zusätzliche Faktoren gefunden werden:

  1. Fieber und ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  2. Durchfall kann nicht mehr als 3 Tage anhalten;
  3. Schmerzhafte Empfindungen verstärken sich;
  4. In aufkommenden Stühlen gibt es Blut, Schleim oder Eiter.

Es ist wichtig, dringend einen Krankenwagen zu rufen, wenn Durchfall mit Erbrechen einhergeht, was nicht nur nicht Linderung bringt, sondern auch häufig auftritt.

Wenn solch ein heikles Problem wie Durchfall bei einem Erwachsenen auftritt, ist eine Behandlung zu Hause möglich. Aber da dieser Faktor eine Folge von schwerwiegenden Abnormalitäten in der Arbeit des Körpers ist, ist es notwendig, ärztlichen Rat für eine genaue Diagnose und erfolgreiche Behandlung von einem Arzt zu suchen.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten zur Verfügung gestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Achten Sie darauf, einen Spezialisten zu konsultieren!

Gastroenterologe, Endoskopiker. Doktor der Wissenschaften, höchste Kategorie. Die Berufserfahrung von 27 Jahren.