logo

Durchfall: die Ursachen von

Durchfall bezieht sich auf den Prozess der Ausscheidung von Fäkalien mit einer flüssigen Konsistenz, die mehr als zweimal täglich auftritt. Die Ursache von Durchfall ist eine Verletzung der Darmperistaltik, so dass ihr Inhalt nicht darin verbleibt. Die Erklärung für die Ursachen von Durchfall liegt auch in der Tatsache, dass die Absorption von Wasser im Dickdarm verletzt wird und es zu viele entzündliche Sekretionen durch die Darmwand gibt.

Ursachen von Durchfall in verschiedenen Kategorien

Das Kind

In der überwiegenden Mehrheit der Fälle zeigt das Auftreten von Durchfall bei einem kleinen Kind eine Erkrankung des Dick- oder Dünndarms. Je nachdem, welche Art von Durchfall von Ärzten diagnostiziert wird, unterscheiden sich auch die Gründe für das Auftreten. Infektiöse Diarrhoe wird bei Viruserkrankungen, Salmonellose, Ruhr, Lebensmittelvergiftung beobachtet. Viraler Durchfall wird häufig diagnostiziert, diese Krankheit wird durch Rotavirus verursacht. Diese Art von Durchfall betrifft Kinder bis zu zwei Jahren.

In Männern

Das Auftreten eines flüssigen und häufigen Stuhls mit breiiger Konsistenz bei einem erwachsenen Mann kann verschiedene Ursachen haben. Es kann sowohl Infektionen des Gastrointestinaltraktes als auch allerlei Virusinfektionen hervorrufen. Auch das Auftreten von Durchfall kann durch die Störung des Verdauungssystems, hormonelle Störungen, die Auswirkungen von Stress auf den Körper erklärt werden.

In der Regel ist es für einen Erwachsenen nicht schwierig, mit Durchfall allein fertig zu werden, sondern nur in Fällen, in denen Durchfall ohne Wärme und Wohlbefinden auftritt. Wenn Diarrhöe von Schleim in den Fäkalien begleitet wird, eine Veränderung in ihrer Farbe, das Auftreten von Blut darin, lohnt es sich auch, einen Spezialisten zu konsultieren. Ein anderes beunruhigendes Symptom ist häufiges Atmen, Durst, trockene Lippen und Zunge, seltenes Wasserlassen.

Frauen

Das Vorhandensein von Darminfektionen im Körper ist eine sehr häufige Ursache für Durchfall bei Frauen. Warme Hände bei der Zubereitung von Speisen reichen aus, um auf die Toilette zu gehen. Es ist auch möglich, eine Darminfektion zu infizieren, wenn abgestandene Nahrungsmittel oder Produkte, die kontaminiert sind, gegessen werden. Dies ist umso gefährlicher, weil nicht immer verdorbenes Essen seinen Geruch und seine Farbe verändern kann.

Das Kochen von Lebensmitteln ist die einzige Möglichkeit, vor Mikroben zu schützen. Aber selbst dieses Werkzeug garantiert nicht immer die richtige Wirkung - im Falle, dass Mikroben bereits in die Nahrung pathogene Toxine freigesetzt haben, ist es nutzlos.

Es gibt Fälle von der Entstehung eines flüssigen Stuhls bei Frauen, die in gefährlichen Industrien arbeiten. Dies ist auf eine Kontamination mit toxischen Substanzen infolge der Nichteinhaltung von Sicherheitsmaßnahmen zurückzuführen. Dies gilt für Arbeitnehmer, die mit Chemikalien und chemischen Reagenzien zu tun haben.

Durchfall in der Schwangerschaft verursacht

Selbst die scheinbar unbedeutendsten Gründe können während der Schwangerschaft Durchfall verursachen, weil eine Frau während dieser Zeit für den negativen Einfluss der Umwelt verletzlicher denn je ist. Es gibt eine signifikante Umstrukturierung des Körpers, die darauf abzielt, die Zukunft des Kindes zu erhalten, was zu einer geschwächten Immunität und Widerstand gegen negative externe Faktoren führt. Über die Motilität des Magens können schwangere Frauen beeinflussen und aufladen, infolgedessen kann auch Durchfall verursachen. Reizung des Magens kann beitragen und Ernährung, übersättigt mit Zellulose und Vitaminen. Was die Aufnahme von Vitaminen betrifft, kann es sogar im Endstadium der Schwangerschaft zu Durchfall führen. Durchfall, der zu verschiedenen Zeiten der Schwangerschaft auftritt, kann verschiedene Ursachen, Symptome und die Art des Kurses haben.

In der Schwangerschaft wird eine erhebliche Belastung durch das Nervensystem einer Frau getragen, die auch Durchfall verursachen kann. Es kann eine gewöhnliche Toxikose hervorrufen. In den letzten Wochen der Schwangerschaft ist Durchfall eine natürliche Reaktion des Körpers auf die bevorstehende Geburt, die eine Reinigungsfunktion hat, also sollten Sie sich keine Sorgen machen.

Die Ursachen von Durchfall mit begleitenden Symptomen

Ursachen von Erbrechen und Durchfall

In der medizinischen Praxis wird angenommen, dass Erbrechen und Durchfall eine schützende Reaktion des Körpers bedeutet, durch die es Giftstoffe, Bakterien und minderwertige Nahrung reinigt. Wenn sich solche Symptome manifestieren, bedeutet dies daher den Beginn einer Krankheit, die durch einen der oben genannten Gründe verursacht wird.

Erbrechen mit Durchfall kann viele Krankheiten begleiten. Unten ist nur eine kleine Liste:

  • Störungen in der Arbeit des Gastrointestinaltraktes;
  • verschiedene Infektionen;
  • Läsionen des Nervensystems.

Wenn Erbrechen und Durchfall mit hohem Fieber einhergehen, kann daraus geschlossen werden, dass eine Infektion oder ein Eindringen in den Körper vorliegt, auf die die Immunität nicht anspricht.

Bei Gastritis kann eine schlechte Verdaulichkeit der Nahrung zu Übelkeit und anschließend zu Verstopfung oder Erbrechen führen.

Wenn die Temperatur bei Erbrechen und Durchfall 38 Grad übersteigt, können wir daraus schließen, dass das Rotavirus im Körper auftrat. Es verursacht nicht nur die oben genannten Symptome, sondern auch Übelkeit. Ein ähnlicher Zustand kann drei bis fünf Tage dauern und wenn er nicht behandelt wird, kann er sich auf zehn Tage ausdehnen. Oft tritt Durchfall vor einem Hintergrund von 39 Grad auf und wird von Übelkeit und Erbrechen begleitet. In diesem Fall sollten Sie so bald wie möglich einen Arzt aufsuchen, da dieser Zustand sehr gefährlich ist, da der Körper durch Rotaviren durch konstantes Erbrechen und Durchfall entwässert wird.

Übelkeit, Erbrechen und Durchfall können die häufigste Grippe auslösen, nur in diesem Fall werden Husten und laufende Nase zu den Symptomen hinzugefügt.

Die Ursache von Durchfall mit Blut

Oft tritt Durchfall als eine Schutzreaktion des Körpers auf giftige Substanzen, überfällige Nahrung, pathogene Mikroben und verdorbenes Trinken auf. Ursachen für Durchfall können auch Stress, verschiedene Infektionen, entzündliche Prozesse in der Darmschleimhaut, schlechte Verdaulichkeit von Laktose, abführende Wirkung von Obst und Gemüse, übermäßiges Rauchen und Trinken, allergische Reaktion auf Nahrung und ein Mangel an Enzymen sein.

Das Erscheinen eines Stuhls mit Blut kann darauf hinweisen, dass Hämorrhoiden begonnen haben. Zusätzlich zu dem Vorhandensein von Blutgerinnseln in den Massen von Fäkalien, verursacht diese Krankheit brennende und schmerzhafte Empfindungen im Anus, sie sind charakteristisch während Kot.

Eine Infektionskrankheit kann auch Durchfall mit Blut verursachen, es kann Dysenterie, Salmonellose, Anetrit sein. Wenn eine Infektion vorliegt, können bis zu 20 oder mehr Stuhlgänge pro Tag beobachtet werden, Schleim kann Schleim, Fieber, Bauchschmerzen, Erbrechen und Übelkeit haben.

Blutige Venen im Kot können auf eine Colitis ulcerosa hinweisen, die durch einen spezifischen Verlauf oder eine Dysbiose gekennzeichnet ist.

Wenn sich die Farbe des Stuhls mit blutigen Scheidungen zu einer dunkleren Farbe verändert, deutet dies auf einen Beginn von Problemen im oberen Darmbereich hin. Auch Durchfall mit Blut ist charakteristisch für die Entwicklung eines Tumors im Rektum. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Spezialisten kontaktieren und einen Krankenhausaufenthalt des Patienten machen.

Durchfall mit Schleim verursacht

Das Auftreten von Schleim im Stuhl mit Durchfall kann durch Ursachen anderer Art verursacht sein. Die Menge an freizusetzendem Schleim kann von einem Minimum, das mit bloßem Auge nicht bestimmt werden kann, bis zu einem signifikanten Volumen variieren, oft begleitet von blutigen Einschlüssen.

Schleim bei Durchfall kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • akute Atemwegserkrankung. In diesem Fall trägt eine übermäßige Menge an Schleim im Nasopharynx zu dessen teilweiser Aufnahme und Aufnahme in den Magen-Darm-Trakt bei. Schleim, der im Stuhl erscheint, hat keinen signifikanten diagnostischen Wert und seine Menge ist minimal.
  • eine Dysbakteriose. Bei dieser Krankheit wird Schleim im Verdauungstrakt in großen Mengen produziert. Dies gilt insbesondere für Dysbiose, begleitet von einer Reihe anderer Symptome. Es kann eine unsachgemäße Diät verursachen, die ohne die richtige Kontrolle durchgeführt wird, antibakterielle Medikamente, verschiedene Pathologien der Verdauungsorgane und andere Faktoren nimmt.
  • Infektion in der Darmhöhle. Entzündungen im Darm verursachen auch eine Hypersekretion der Drüsen seiner Schleimhaut. In diesem Fall tritt eine beträchtliche Menge an ausgeschiedenem Schleim in den Stuhlmassen auf. Oft vermischt es sich mit Blutadern.
  • Pathologie des Geschwürs. Wenn das Geschwür des Darms betroffen ist, kann Schleim in Fäkalien in Kombination mit Blut erscheinen.
  • Dieser Durchfall verursacht dann Verstopfung

Alternierender Durchfall mit Verstopfung ist ein sehr schlechtes Symptom, das die Ärzte ernsthaft beunruhigt, da eine solche Kombination oft eine ziemlich komplizierte Krankheit verdeckt. Ein solches Syndrom zeigt die Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts an, von denen eine beispielhafte Liste unten aufgeführt ist:

  • chronischer Darmverschluss. Ein ähnlicher Faktor kann durch Darmkrebs verursacht werden;
  • Verstopfung, Erwerb einer chronischen Form und vor dem Hintergrund einer übermäßigen Aufnahme von Abführmitteln, insbesondere Heu;
  • Enterokolitis, chronische Form nehmend;
  • Erkrankungen des Reizdarmsyndroms.

In der Regel ist es bei Krankheiten der letzteren Sorte, dass es eine Kombination von Durchfall mit Verstopfung gibt, aber das ist eine Diagnose, die selten toleriert wird, so sollte es nach einer anderen Pathologie organischer Natur behandelt werden.

Sowohl Durchfall als auch Verstopfung sind extreme Bedingungen, die eine protektive Reaktion des Körpers auf schädliche Wirkungen darstellen. Getrennt treten sie auf oder sind gleichzeitig - es spielt keine Rolle, weil der Körper seine Funktionen reguliert.

Liquid Stuhl passiert, wenn Sie etwas abgestandenes essen - der Körper vertreibt alles, was er nicht braucht. Nach einem starken Durchfall und einem weichen Stuhl kann es zu einer kurzfristigen Verstopfung kommen, was bedeutet, dass eine Besserung eintritt und der Stuhl sich wieder normalisiert.

Eine andere Frage ist, wenn ein vollwertiger Stuhl einfach fehlt. Dieser Zustand wird manchmal als "Flüssigkeitsverstopfung" oder "Verstopfung gleichzeitig mit dem flüssigen Stuhl" bezeichnet. Der Grund für dieses Phänomen sind Situationen, die eine Bedrohung für das Leben verbergen:

  • der Darm ist für einen normalen Stuhl unpassierbar und die Situation kann nur durch einen weichen Stuhl korrigiert werden;
  • Lähmung des Darms. Der Darm ist nicht mehr in der Lage, nicht nur festen Kot, sondern auch Flüssigkeit zu beseitigen. Abführmittel sollten in diesem Fall nicht missbraucht werden, da dies zur Entwicklung der sogenannten "Abführungskrankheit" beitragen kann. Abführmittel tragen zum Flüssigkeitsverlust bei, was zu einer abwechselnden Verstopfung mit Durchfall führt. Eine solche Situation ist für das Leben unsicher.

Der Hund hat Durchfall: die Ursachen

Ignorieren Sie das Auftreten von Durchfall bei einem Hund ist völlig falsch, weil es auf das Vorhandensein eines Tieres ernsthafte Lebensmittelvergiftung oder eine andere Krankheit hinweisen kann. Die dem Hund drohende Gefahr muss nüchtern beurteilt werden.

Die Ursachen, die zur Störung des Darms führen, können sehr vielfältig sein. Hier ist nur eine kurze Liste:

  • übermäßig scharfe Futterwechsel;
  • Tiere mit schlechtem Essen zu essen;
  • Auftreten von Krankheitserregern im Körper;
  • chronische Krankheiten (Milz, Niere, Leber);
  • Dysbiose;
  • Vorhandensein von parasitären Organismen im Verdauungstrakt;
  • Verdauungsstörungen;
  • Beriberi;
  • das Auftreten eines Fremdkörpers im Magen-Darm-Trakt;
  • allergische Reaktionen.

Die Frau hat Durchfall

Durchfall ist eine Krankheit, die von einem weichen Stuhl begleitet wird. Die Ursachen dieser Krankheit werden so schnell wie möglich herausgefunden.

Für Erwachsene ist Durchfall eine absolut sichere Krankheit. Dieser Abschnitt ist den Ursachen von Durchfall gewidmet.

Je früher Sie über die Ursachen der Krankheit erfahren, desto schneller beseitigen Sie sie.

Am häufigsten tritt Durchfall auf, wenn man verunreinigtes Wasser trinkt, das vorher nicht gekocht hat. Wie dieses Wasser den menschlichen Körper beeinflusst, können Sie aus diesem Artikel lernen. Durchfall kann auch bei Nahrungsmittelallergien auftreten.

Wenn der Patient gegen bestimmte Medikamente allergisch ist, wird bei der Einnahme Durchfall beobachtet.

Durchfall kann bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten gegenüber bestimmten Lebensmitteln auftreten. Die Ursachen von Durchfall werden in diesem Abschnitt ausführlicher beschrieben. Diese Krankheit kann bei hormonellen Störungen auftreten, sowohl bei Männern als auch bei Frauen. Wenn bei der Produktion von Enzymen im menschlichen Körper Fehler auftreten, kann Durchfall auftreten, der eine sofortige Behandlung erfordert.

Die Ursachen von Durchfall bei Männern können lebendiger sein als bei Frauen. Die Vertreter des stärkeren Geschlechtes geben den Stresssituationen öfter nach, deshalb bei ihnen gibt es den Durchfall. Die Ursache dieser Krankheit kann auch Morbus Crohn sein.

Diese Krankheit ist eine chronische Entzündung eines Teils des Verdauungstraktes. Sie können mehr über die Merkmale der Krankheitsentwicklung in einem der Artikel dieses Abschnitts erfahren.

Bei chronischen Entzündungen oder Geschwüren an den Schalen von Rektum und Dickdarm kann auch Durchfall auftreten. Das Reizdarmsyndrom ist eine ernsthafte Erkrankung, die von Durchfall begleitet wird.

Durchfall kann durch Bakterien verursacht werden

Die Ursachen von Durchfall bei Frauen sind etwas anders. Bei Frauen kann Durchfall vor dem Hintergrund der Menstruation auftreten.

Bei Frauen wie bei Männern tritt Durchfall vor dem Hintergrund von Darmkrebs auf. Wenn es eine Verletzung der Absorption gibt, kann diese Krankheit auch beobachtet werden.

In der postoperativen Phase tritt diese Erkrankung auch an den Organen des Gastrointestinaltraktes auf. Mit Gastritis oder Pankreatitis bei Erwachsenen ist Durchfall sehr häufig.

Durchfall tritt aus verschiedenen Gründen auf. Es wird von physiologischen, mentalen und emotionalen Faktoren beeinflusst. Weitere Informationen über die Wirkung einer bestimmten Atmosphäre auf das Auftreten von Durchfall finden Sie in diesem Abschnitt.

Bei Erwachsenen kann Diarrhö alimentär, neurogen, dyspeptisch, infektiös, medizinisch, toxisch beobachtet werden. In diesem Abschnitt gibt es Artikel, in denen die Klassifikation der Krankheit im Detail beschrieben wird. Krankheiten wie Virusdurchfall, Amöbiasis, Lebensmittelvergiftung, Salmonellose, Dysenterie sind mit den Ursachen von infektiösen Durchfallerkrankungen verbunden.

Wenn bei einem Patienten allergische Symptome auftreten oder er sich falsch ernährt, kann dies zu Durchfallerkrankungen führen. Bei Vergiftung mit Quecksilber oder Arsen wird Urämie, Durchfall, der toxisch ist, beobachtet.

Wenn der Patient durch den Verdauungsprozess von Nahrung im Magen gestört ist, kann dies Durchfall verursachen. Mit der Entwicklung einer Krankheit wie Dysbiose oder Veränderungen in der Darmflora kann Durchfall, der medizinisch behandelt wird, beobachtet werden. Aufregung, Ängste und Stress können den Durchfall einer Person neurogener Natur verursachen.

Durchfall ist durch eine Vielzahl von Ursachen gekennzeichnet. Um die wirksamste Behandlung dieser Krankheit zu gewährleisten, sollten alle Kräfte auf ihre Definition gerichtet werden. Wie man das macht, wird einen der Artikel dieses Abschnitts erzählen.

Wenn es Ihnen nicht gelingt, die Ursache von Durchfall selbst zu bestimmen, wenden Sie sich am besten an einen Arzt, der die entsprechenden Tests verschreibt. Auf deren Grundlage wird eine Diagnose gestellt und eine rationale Behandlung verordnet.

Viele Patienten denken, dass Durchfall ein flüssiger Kot ist, aber das ist bei weitem nicht der Fall. Es kann nicht nur flüssige Konsistenz haben, sondern auch matschig. Erfahren Sie mehr über die Konsistenz von Stuhl bei einer gesunden Person und bei einem Patienten mit Durchfall können Sie aus diesem Abschnitt.

In Anwesenheit von Krankheit sind Fäkalien durch Wasserigkeit, Heterogenität und das Vorhandensein von Schaum gekennzeichnet. Der normale Stuhl-Index hat charakteristische Merkmale. Sie können mehr darüber in einem der vielen Artikel in diesem Abschnitt erfahren.

Wenn eine Person mehr als viermal am Tag leert, kann dies auf Durchfall hinweisen. In einigen Fällen kann dieses Phänomen als die Norm angesehen werden. Über die normale Anzahl der Entleerung gesunder Menschen können Sie aus diesem Artikel lernen.

Wenn bei einer Person Durchfall auftritt, ist der Stuhl durch einen stinkenden und sauren Geruch gekennzeichnet. In einem anderen Fall kann der Geruch von Stuhl vollständig fehlen. Die Gründe für das Vorhandensein oder Fehlen von Geruch können in diesem Abschnitt gefunden werden.

Granatapfelkrusten durch Durchfall

Durchfall ist eine spezifische Krankheit, die durch verschiedene Ursachen verursacht werden kann.

Die Behandlung dieser Krankheit wird abhängig von den Gründen für ihr Auftreten gemacht. Dieser Abschnitt der Website beschreibt die Gründe für das Auftreten der Krankheit und wie die Behandlung von ihnen abhängt.

Hier finden Sie absolut alle Antworten zu den Ursachen von Durchfall.

Wenn Sie an dieser Krankheit leiden, suchen Sie am besten einen Arzt auf, der die Ursache bestimmen und die richtige Behandlung verschreiben kann.

Was verursacht Durchfall beim Neugeborenen, worauf man achten sollte und wann man zum Arzt gehen sollte

Das lang ersehnte Baby schnauzt süß in der Krippe oder an der Seite meiner Mutter. Die ersten Fäkalien werden von den Eltern verursacht. →

Durchfall: Ursachen und Arten von Durchfall

Jeder hatte Durchfall. Diese Bedingung, ausgedrückt in einem häufigen flüssigen Stuhl, bringt viel. →

Durchfall bei Frauen: Ursachen, Diagnose und Behandlung

Ein flüssiger Stuhl, er ist auch ein Durchfall, ein häufiges Symptom von Magen-Darm-Erkrankungen und eine Reihe anderer Krankheiten. Über die Ursachen der Störung kann man ihre Intensität, Farbe und das Vorhandensein von Verunreinigungen sagen. Durchfall bei einer Frau tritt nicht nur aus aufgeführten Gründen, oft mit diesem Problem von Schwangeren und vor kurzem geborenen konfrontiert.

Was ist Durchfall?

Durchfall wird als weicher Stuhl bezeichnet und verlässt den Darm mindestens zweimal am Tag. Gestörte Darmarbeit, durch die die Wände keine Flüssigkeit aufnehmen, wird zur Verdünnung des Stuhls. Durchfall tritt auch wegen der Sekretion von Entzündungssekret oder in Verletzung der Darmperistaltik auf.

Durchfall ist ein ziemlich häufiges Phänomen und selten hat jemand auf eine Störung des Stuhls aufmerksam gemacht. Und absolut vergebens. Längerer Durchfall bei einer erwachsenen Person ist gefährlich durch Austrocknung und Ausscheidung von nützlichen Substanzen aus dem Körper.

Wichtig! Wenn der Durchfall mehrere Tage andauert, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, damit keine Komplikationen auftreten.

Warum gibt es bei Frauen Durchfall?

Die Hauptursache für Durchfall bei Frauen ist eine Darminfektion. Genug nicht ihre Hände zu waschen vor dem Essen oder essen schmutzige Früchte Erreger von innen zu bekommen. Einige Lebensmittel mit E. coli kontaminierten auch auf der Stufe der Herstellung von Nicht-Einhaltung der Hygienenormen, die besonders gefährlich, weil das Vorhandensein von Infektion nicht Laien erkannt werden. Die Wärmebehandlung ermöglicht Bakterien zu töten, aber es nützt nichts, wenn das Produkt bereits eine Menge Giftstoffe angesammelt hat.

Was können die Ursachen von Durchfall bei Frauen noch sein:

  1. Schädliche Produktion. Giftstoffe, die bei der Arbeit mit Schadstoffen (Chemikalien, Reagenzien usw.) in den Körper gelangen, verursachen eine Darmerkrankung.
  2. Stress. Mit einer starken emotionalen Belastung beginnt der Körper zu "versagen" und dies spiegelt sich im Darm wider. Nahrung, die durch den Verdauungstrakt gelangt, hat keine Zeit, vollständig zu verdauen.
  3. Hyperthyreose. Die Pathologie der Schilddrüse, die die Produktion von Hormonen erhöht. Das Ungleichgewicht beeinflusst wiederum den Zustand des Darms.
  4. Kolitis. Entzündung im Darm mit der Bildung von Geschwüren.
  5. Empfang von Antibiotika. Drogen zerstören nicht nur die pathogene Mikroflora, sondern auch nützliche Bakterien im Darm, die helfen, Nahrung zu verdauen.
  6. Morbus Crohn. Es wird von schwarzem Durchfall begleitet, der auf innere Blutungen im Darm hinweist.
  7. Intoxikation des Körpers.
  8. Chronische Pankreatitis.
  9. Parasiten im Darm.
  10. Dysfunktionelle Bauchspeicheldrüse.

Durchfall kann auch bei einer vollkommen gesunden Frau auftreten, meistens geschieht dies in der Schwangerschaft, wenn der Körper geschwächt ist. Während dieser Zeit müssen wir unsere eigene Ernährung und Gesundheit sorgfältig überwachen.

Durchfall bei schwangeren Frauen

Durchfall während der Schwangerschaft ist nicht annähernd so harmlos wie es scheint. Eine schwangere Frau ist aufgrund von hormonellen Veränderungen anfälliger für alle Arten von Infektionen. Durchfall kann sich auch nach einer gewöhnlichen Mahlzeit entwickeln, die vorher keine Beschwerden im Magen und Darm verursacht hat. Was bei Schwangeren noch zu Durchfall führt:

  • Aufladen und jede körperliche Aktivität;
  • eine Fülle von Ballaststoffen;
  • Empfang von Vitaminpräparaten;
  • nervöse Spannung;
  • Toxikose.

Je länger der Zeitraum ist, desto mehr Durchfall tritt auf. Im letzten Monat ist ein weicher Stuhl eine natürliche Reaktion des Körpers - der Körper bereitet sich auf die Geburt vor und beginnt den Prozess der Selbstreinigung. Durchfall kann auch nach der Geburt auftreten. Um den Körper wieder zu normalisieren und die Arbeit aller Systeme wiederherzustellen, braucht es Zeit.

Hauptsymptome

Das offensichtlichste Symptom von Durchfall ist ein weicher Stuhl, aber es ist nur eines von vielen Anzeichen einer Darm- oder Magenerkrankung. Abhängig von den begleitenden Symptomen kann der Arzt die Krankheit genauer identifizieren und die geeignete Behandlung wählen. Symptome von Durchfall:

  • Schmerzen im Unterbauch;
  • häufiges Wasserlassen;
  • Erbrechen;
  • erhöhte Begasung;
  • Gefühl der Schwere;
  • hohe Körpertemperatur.

Wenn Durchfallvergiftung am häufigsten ist, begleitet von schwerem Erbrechen, aber diese Symptome gehen relativ schnell nach der Einnahme der entsprechenden Medikamente. Wenn die Ursache von Durchfall eine Infektion ist, werden die Symptome nur mit der Zeit zunehmen. Ein Anzeichen für Infektionskrankheiten ist eine Veränderung der Farbe von Kot zu Grau, und die Konsistenz wird nicht tonig, sondern flüssig.

Wichtig! Wenn Durchfall mit hohem Fieber und Schmerzen einhergeht, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Diese Symptome sind ein Zeichen der Appendizitis.

Bei Durchfall lohnt es sich, auf die Farbe der Massen und das Vorhandensein von Verunreinigungen zu achten. Wenn es einen gelben oder weißen Farbton gab, war wahrscheinlich die Ursache der Diarrhoe Pankreatitis. Störungen in der Bauchspeicheldrüse führen zu einem Mangel an Enzymen, die helfen, Nahrung zu verdauen.

Es kommt selten vor, dass eine Frau Verstopfung, dann Durchfall erlebt. Dies ist ein Zeichen für das Vorhandensein von Parasiten im Darm. Die Infektion wird von Schwäche, Lethargie, Kopfschmerzen begleitet. Neben Durchfall kann Übelkeit auftreten, selten Erbrechen. Beim Infizieren von Salmonellen steigt die Körpertemperatur an, Schleim tritt im Stuhl auf und weniger häufig Blut. Wenn Durchfall lange anhält, beginnt Dehydration. Seine Hauptsymptome sind:

  • Schwäche;
  • Schwindel;
  • trockener Mund;
  • niedriger Druck;
  • ein schneller Puls;
  • Schwärze vor den Augen;
  • Durst.

In der schwersten Phase der Dehydrierung kommt Kachexie, extreme Erschöpfung des Körpers mit Gewichtsverlust und Behinderung.

Diagnostische Methoden

Bevor Sie Durchfall behandeln, müssen Sie die Hauptursache ermitteln. Die Behandlung von Durchfall zielt nicht nur auf die Stabilisierung der Arbeit des Verdauungstraktes ab, sondern auch auf die Grunderkrankung. Was ist die Diagnose von Durchfall:

  1. Ärztliche Untersuchung und Beratung. Der Spezialist hört aufmerksam auf die Beschwerden des Patienten, sammelt eine Anamnese, um herauszufinden, welche Krankheiten in der Vergangenheit waren. Betrachtet, einschließlich, und Krankheit der nächsten Angehörigen.
  2. Untersuchung von Kot auf die Anwesenheit von Blut.
  3. Biochemische und allgemeine Blutanalyse.
  4. Bakposov kala.
  5. Koprogramm. Es ermöglicht das Vorhandensein von Verunreinigungen im Stuhl (Fett, Speisereste, etc.) zu erkennen.
  6. Analyse des Stuhls auf das Vorhandensein von Parasiten.
  7. Atemtests zur Bestimmung der Glucosekonzentration. Hohe Raten zeigen das Vorhandensein einer großen Anzahl von Bakterien im Darm an.

Neben der Untersuchung und Analyse wird Hardware-Forschung eingesetzt:

  • Koloskopie;
  • CT;
  • Endoskopie;
  • Röntgen des Dickdarms;
  • Ultraschall;
  • Die Sammlung von Material aus dem Magen, um das Bakterium Helicobacter pylori zu identifizieren.

Basierend auf den Ergebnissen der Diagnose verschreibt der Arzt die zur Behandlung notwendigen Medikamente.

Wie zu behandeln

Um Diarrhö erfolgreich zu behandeln, werden verschiedene Arten von Medikamenten kombiniert. Abhängig von der Ursache von Durchfall ernennen verschiedene Gruppen von Drogen:

  • Antibiotika;
  • Probiotika;
  • Analgetika;
  • Sorptionsmittel;
  • antivirale Medikamente;
  • Cholagogue;
  • Enzyme.

Bei einem schweren Stadium der Dehydration ist eine Kochsalzlösung erforderlich. Während der Behandlung von Durchfall in leichteren Formen ist es notwendig, mehr Wasser zu trinken, um Austrocknung zu vermeiden.

Was kann ich alleine machen?

Neben der Behandlung mit Medikamenten gegen Durchfall ist es wichtig, die Ernährung zu überwachen. Vor allem ist es notwendig, so viel wie möglich zu trinken - nach jedem Ausflug auf die Toilette. Sie können nicht nur Wasser trinken, aber starken Tee ohne Zucker, eine Abkochung von Kamille oder Hund Rose, Kompotte von getrockneten Früchten. Zu einer Zeit, wenn Sie mindestens 150 ml Flüssigkeit trinken müssen, wenn Durchfall von Erbrechen begleitet wird, müssen Sie es in kleinen Schlucken tun. Während einer akuten Durchfallattacke können Sie überhaupt nicht essen, aber am ersten Tag dürfen Sie:

  • Reis (auf Wasser und ohne Gewürze);
  • Cracker.

Von Früchten kann man Bananen und Bratäpfel essen, Gelee trinken. Die folgenden paar Tage werden empfohlen, bestimmte Regeln in der Diät zu befolgen:

  1. Völlig eliminieren Sie fetthaltige Nahrungsmittel, Fleischbrühen, gebratene, geräucherte Produkte, Gewürze, Gerichte mit Gewürzen usw.
  2. Es ist nicht wünschenswert, Kohl, Rüben, saure Beeren und Früchte zu essen.
  3. Sie können keinen süßen Tee, Milch, Geschäft und Haussäfte, kohlensäurehaltige Getränke, Alkohol trinken.
  4. Sie können getrocknetes Brot, Brei auf dem Wasser, Nudeln, gekochtes mageres Fleisch, Eier, gekochte weiche gekocht essen.
  5. Salz mit Durchfall in den Gerichten kann hinzugefügt werden, sollte es nicht vermieden werden.
  6. Sie müssen mehr Nahrungsmittel mit viel Kalium essen. Diese Kartoffel in einer Uniform, Bananen. Bei Bedarf können Sie Kaliumpräparate einnehmen, denn bei Durchfall wird dieses Spurenelement aus dem Körper ausgeschieden.

Neben der Beikostdiät ist es besonders wichtig, die Hygiene zu überwachen:

  • Waschen Sie die Hände gründlich vor den Mahlzeiten und bei jedem Besuch der Toilette.
  • Vor dem Kochen alle Produkte waschen.

Bei der Behandlung von Durchfall ist die körperliche und psychische Ruhe wichtig. Nach einigen Tagen sind mäßige Belastungen zulässig. Wenn die Symptome von Durchfall nicht nach 1-2 Tagen verschwinden und Ihre Gesundheit sich verschlechtert, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Chronischer Durchfall - warum Durchfall häufig wird und wie man ihn los wird

Die Situation, wenn der Magen und die Diarrhöe schmerzen, entsteht nicht so selten. Es gibt viele Gründe, warum sich ein solcher Staat entwickelt. Durchfall wird begleitet von Fäkalien, übersättigtem Wasser, manchmal - mit einer Beimischung von Blut. Im ersten Fall ist alles nicht so beängstigend, weil der Behandlungsprozess kurz ist und darauf abzielt, die verlorenen Spurenelemente und Flüssigkeit aufzufüllen. Wenn die Defäkation von blutigen Einschlüssen in den Fäkalien begleitet wird, signalisiert dies die Entwicklung einer ernsthaften Erkrankung im Körper des Patienten.

Dieser Artikel wird Sie über die Ursachen informieren, die flüssigen Stuhl bei einem Erwachsenen (entstehen kontinuierlich), Arten von Durchfall in chronischer Form, symptomatisch für den pathologischen Zustand, Besonderheiten der Behandlung und Prävention von anhaltenden Durchfall verursachen.

Chronischer Durchfall und seine Arten

Chronischer Durchfall ist eine gefährliche Pathologie, die Dehydration des Körpers verursacht. Die Störung der Darmfunktionen entwickelt sich aus verschiedenen Gründen, was ihre Aufteilung in mehrere Arten verursacht. Entsprechend dem Zeitpunkt des Lecks sind zu unterscheiden:

  • akuter Durchfall bis zu 14 Tagen;
  • häufiger Durchfall, in eine chronische Form übergegangen, die 4 Wochen oder länger dauert.

Der flüssige Stuhl wird von unangenehmen Empfindungen, Schmerzen, Unwohlsein in der Nähe des Rektums und Inkontinenz begleitet.

Dauerhafter Durchfall bei einem Erwachsenen hat auch seine eigene Klassifizierung, und es passiert:

  • sekretorisch;
  • Fett;
  • osmotisch;
  • entzündlich.

Häufiger flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen entwickelt sich unter dem Einfluss von psychoemotionalen Faktoren (zum Beispiel chronischer Stress, Depression, Neurosen), Verdauungsstörungen, Intoxikationen. Häufige Diarrhö, die bei Erwachsenen auftritt und aufgrund der fortgesetzten Verwendung von potenten Antibiotika auftreten.

Sekretorische Durchfall

Die Entwicklung von sekretorischen Durchfall bei Erwachsenen ist auf den Einfluss von starken Drogen, Fett- und Gallensäuren, toxischen Substanzen zurückzuführen. Chronische flüssige Stühle werden durch Abführmittel (zB Aloe oder Bisacodyl) verursacht. Täglicher Durchfall und Bauchschmerzen treten aufgrund der regelmäßigen Einnahme von Alkohol auf. Der Grund, dass ein Erwachsener chronischen Durchfall entwickelt, kann eine schlechte Absorption von Gallensäuren sein.

Der Zustand, wenn eine Person im Magen kocht und der flüssige Stuhlgang auftritt, entsteht durch die Ansammlung von Bakterien im Darm, Entzündung im Ileum, seine vollständige oder teilweise Entfernung. Es kommt selten vor, dass häufiger Durchfall aus dem Verlauf von Krebserkrankungen entsteht:

  • Gastrinome;
  • karzinoide Tumore;
  • onkologische Erkrankungen der Schilddrüse.

Wenn Durchfall vor dem Hintergrund von Krebserkrankungen auftritt, ist dies meist mit zusätzlichen Symptomen verbunden. Jedoch sollte der Patient mit ständigem Durchfall nicht sofort das Vorhandensein von Krebs vermuten. Es ist besser, einen Spezialisten zu besuchen und die notwendigen Tests zu bestehen, die die Ängste bestätigen oder widerlegen.

Osmotischer Durchfall

Häufiger Durchfall des osmotischen Typs tritt aufgrund der erhöhten Menge an osmolaren Komponenten auf, die sich im Rektumlumen befinden. Die Besonderheit dieser Art von Durchfall ist, dass flüssige Stühle sogar bei völliger Verhungerung auftreten.

Ursachen für häufigen omosen Durchfall:

  • Produkte mit Mannitol- oder Sorbitbestandteilen;
  • Einnahme von Medikamenten mit Lactulose, Magnesiumsulfat, Oristat oder die ständige Verwendung von Neomycin oder Colestyramin;
  • Syndrom der Dünndarmverkürzung;
  • Fistel im Darm;
  • Mangel an Laktase im Körper (dieser Zustand ist sowohl angeboren als auch durch Entzündung im Darm erworben).

Entzündlicher Durchfall

Durchfall des entzündlichen Typs entwickelt sich vor dem Hintergrund der Entzündung des Darms, resultierend aus:

  • Morbus Crohn;
  • Colitis ulcerosa;
  • Immunschwäche;
  • Überempfindlichkeit;
  • bösartige Tumore;
  • Verwendung von Zytostatika;
  • Parasitismus der einfachsten Mikroorganismen im Darm.

Ständig flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen kann eine Folge einer erhöhten Pankreasaktivität, des Reizdarmsyndroms und der Einnahme von Prokinetika (Citaprid, Metoclopramid) sein. All diese Probleme beschleunigen die Reduktion der Darmwand, und infolgedessen gibt es einen Zusammenbruch seiner Funktionen.

Fetter Durchfall

Fetter Durchfall ist eine der häufigsten Erkrankungen, die durch einen Verdauungsstörung und Essstörungen entstehen. Solche Erkrankungen werden oft durch Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse hervorgerufen. Der kranke Körper ist nicht in der Lage, seine Ausscheidungsfunktionen vollständig auszuführen, oder produziert im Gegenteil Pankreassaft in großen Mengen. Aus diesem Grund werden einzelne Komponenten (zB Fette) nicht im Darm absorbiert. Ein ähnliches Problem ergibt sich aufgrund bestimmter Lebererkrankungen, längerem Hunger, bakteriellen Infektionen.

Symptome der Krankheit

Häufige Flüssigkeits-Stühle sind nicht das einzige Symptom, das bei Durchfall eines chronischen Typs auftritt. Diese Pathologie ist eines der Hauptmerkmale einer gastrointestinalen Erkrankung. Erweiterte Symptomatik ermöglicht es Ihnen, genau zu bestimmen, warum Durchfall aufgetreten ist, und wie man die Störung behandelt.

  1. Durchfall und schweres Erbrechen sind das Ergebnis einer Vergiftung oder einer akuten Intoxikationsinfektion. Bei einem Erwachsenen treten einmal Erbrechen und Durchfall auf und gehen nach dem Waschen des Magens und der Verwendung von absorbierenden Medikamenten über. Wenn die Ursache von Durchfall eine Darminfektion ist, verschwinden die Symptome nicht so schnell, aber im Gegenteil, sie wachsen. Es gibt zusätzliche Anzeichen in Form von Schnittwunden im Bauch, Druckgefühl und Gasen. Der Kot wird zu einer grauen, tonigen Konsistenz.
  2. Durchfall, begleitet von einem Brechreiz oder leichtem Erbrechen und einer Temperatur von 37 ° C in den ersten Stunden der Symptomatik, ist ein Zeichen für eine akute Appendizitis. In regelmäßigen Abständen gibt es Schmerzen im Bauch, die sich allmählich verstärken. Während des Tages steigt die Temperatur auf 38 ° C. In dieser Situation müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen.
  3. Vor dem Hintergrund der Pankreatitis entsteht Durchfall durch Verdauungsstörungen. Notwendige Enzyme werden in unzureichenden Mengen produziert, so dass ein Stück Essensräume, Fermente, Gas freigesetzt wird und eine kleine Vergiftung des Körpers auftritt. Cal ist hellbraun, weißlich oder gelblich.
  4. Darmparasiten verursachen häufige Diarrhöe, die sich mit Verstopfung abwechseln. Calous, matschig. Eine leichte Vergiftung entwickelt sich, Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Kopfschmerzen, hohe Schwäche, Anämie entwickelt.
  5. Diarrhoe tritt auch aufgrund von Parasitenbildung bei Salmonellen auf. Diese Pathologie wird begleitet von einer Temperaturerhöhung auf 38-39 ° C, der Kot bekommt eine grünlich-braune Farbe, in der sich sehr viel Schleim befindet, manchmal - mit einer Beimischung von Blut.
  6. Flüssiger schwarzer Stuhl deutet auf eine Blutung im Darm hin. Dieses Symptom signalisiert ein Geschwür oder Morbus Crohn.

Es ist wichtig! Gefährliche Anzeichen von Darmerkrankungen sind Blut im Kot, starke Schmerzen rechts, Temperaturerhöhung auf 38-39 ° C.

Ursachen der Pathologie

Chronischer Durchfall bei Erwachsenen entwickelt sich aufgrund einer gestörten Mikroflora der Darmschleimhaut (in der Medizin wird dies Dysbiose genannt). Pathologie manifestiert sich durch die langfristige Einnahme von Antibiotika und Medikamenten mit bakteriziden Eigenschaften.

Durchfall ist alimentär und es entwickelt sich aufgrund von unregelmäßigem, unsachgemäßem Essen. Der pathologische Zustand ergibt sich aus einer starken Ernährungsumstellung (zB beim Wechsel zu komplexen tierischen Proteinen oder Lebensmitteln pflanzlichen Ursprungs). Zu solchen nachteiligen Folgen führt die Verwendung von kohlensäurehaltigen Getränken oder Alkohol zusammen mit der Nahrungsaufnahme.

Beachten Sie! Der Grund für die Verletzung der Darmfunktionen sind oft schlechte Qualität, fehlende Nahrung, giftige Pflanzen, chemische Bestandteile, Pilze.

Bei der Vergiftung im Bauch gibt es die scharfen Schmerzen, das Erbrechen, die Halluzinationen (bis zum Verlust des Bewusstseins), manchmal - die Temperatur. Schwere Vergiftungen werden begleitet von Durchfall mit verstärkten Symptomen. Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Darmerkrankungen.

  1. Verschlucken von bakteriellen oder infektiösen Erregern (Salmonellen, Cholera, Dysenterie-Bazillus).
  2. Dysbacteriose, die vor dem Hintergrund der Einnahme von potenten Drogen entstanden ist.
  3. Morbus Crohn.
  4. Vergiftung des Körpers mit Chemikalien oder minderwertige Nahrung mit Infektion.
  5. Pankreatitis ist in chronischer Form.
  6. Unspezifische Colitis ulcerosa.
  7. Parasiten in der Leber oder im Darm (Enterobiasis, Lamblia).
  8. Verletzung der Produktion von Pankreasenzymen (deren Überschuss oder Mangel).

Wenn Durchfall lange anhält, sollten Sie auf die Farbe und Konsistenz des Stuhls achten. Auf ihnen können Sie die wahre Ursache der Krankheit herausfinden.

Diagnostische Maßnahmen

Die Diagnose der angeblichen Pathologie wird vom Arzt nach einem Vorgespräch mit dem Patienten durchgeführt. Der Experte findet die Art der Störung (akut oder chronisch), nimmt dann einen Kot zur Analyse und überprüft, ob das Problem bei einer völligen Verweigerung der Person aus dem Essen bleibt. Der Komplex der diagnostischen Prozeduren ermöglicht es, die genaue Ursache des Auftretens von permanentem Durchfall herauszufinden.

Wenn die Störung eine chronische Form hat, müssen Sie die erforderlichen Bluttests schnell bestehen:

  • häufig;
  • der Nachweis der Vitamin B12-Konzentration (Durchfall bei der Einnahme von Vitaminen);
  • Konzentrationsniveau von Ca;
  • der Gehalt an Folsäure;
  • Überprüfung der Richtigkeit und Nützlichkeit der Schilddrüse und Leberfunktion;
  • Konzentration von Fe;
  • Biomaterialforschung zur Zöliakie.

Die Ursachen von chronischem Durchfall erfordern zusätzliche Tests, die die Diagnose bestätigen und eine adäquate, wirksame Behandlung verordnen. Aufgrund der Beschwerden des Patienten schreibt der Arzt die Durchführung spezieller Untersuchungen vor:

  1. Ultraschall der Bauchhöhle.
  2. Koloskopie, bei der eine Biopsie der Darmschleimhaut zur weiteren histopathologischen Untersuchung vorgenommen wird.
  3. Röntgen der Bauchhöhle.

Merkmale der Behandlung

Die Behandlung von chronischem Durchfall basiert auf einer Änderung des Ernährungsplans und der Anwendung von Bewässerung. Es wird auch die Verwendung von Probiotika und Medikamenten empfohlen, die die Retention der Darmperistaltik fördern. Eine gute Wirkung bieten auch antibakterielle Medikamente. Wenn die Ursache von Durchfall bei Erwachsenen Arzneimittel sind, dann ist ihre Verwendung besser aufzugeben.

Die Behandlung von chronischem Durchfall ist kein einfaches Verfahren. Manchmal wird es durch unspezifische entzündliche Prozesse im Darm, verursacht durch Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn, hervorgerufen. In diesem Fall verschreibt der Arzt eine symptomatische Therapie, die hilft, die Schwere der negativen Symptome zu reduzieren. Es ist obligatorisch, Medikamente zu nehmen, die den Mangel an Spurenelementen ausgleichen.

Wenn Durchfall eine lange Zeit dauert, ist seine Therapie medizinisch oder mit dem Gebrauch von Volksrezepten. Denken Sie daran, dass dauerhafter Durchfall nur nach ärztlicher Beratung geheilt werden kann. Der Spezialist führt Diagnosen durch, findet die Ursachen für chronischen Durchfall und entwickelt dann ein geeignetes Behandlungsschema.

Medikationstherapie

Der restaurative Verlauf mit einem konstanten und nicht-anhaltenden Durchfall basiert auf der Verwendung eines Komplexes von Medikamenten.

  1. Medikamente, die die Sekretion von Schleim im Darm reduzieren. Sie werden in den ersten Tagen nach dem Auftreten von Bauchschmerzen und losem Stuhl empfohlen (um zu verhindern, dass die Krankheit in eine chronische Form übergeht). Entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Sulfasalosin) bekämpfen wirksam Morbus Crohn.
  2. Sorbentien (Smecta, De-Nol) sind die Grundlage für den therapeutischen Verlauf bei Patienten, die häufig Durchfall haben. Sie reduzieren die Bildung von Gasen im Darm, reduzieren deren Schwellung, entfernen schädliche Bakterien und Viren.
  3. Medikamente zur Verringerung der Darmmotilität helfen, Durchfall (Imodium, Loperamide, Octreotid) zu stoppen, aber sie sind nicht vorgeschrieben, wenn Durchfall durch eine Infektion hervorgerufen wird.
  4. Präparate mit fermentierter Wirkung werden verschrieben, wenn chronischer Durchfall infolge von Erkrankungen des Verdauungstraktes auftritt, und seine Behandlung basiert auf der Verwendung von Mezim, Festal oder Creon.

Darüber hinaus empfehlen viele Ärzte die Einnahme von Aktivkohle (1 Tablette pro 10 kg Gewicht) beim Kochen im Magen und Durchfall.

Rezepte der Volks-Sparschwein gegen Durchfall

Bauchschmerzen und chronischer Durchfall bei Männern und Frauen helfen Volksmedizin zu heilen. In den ersten Tagen der Verschlechterung helfen sie, die Arbeit des Darms zu normalisieren. Wir bieten Lesern einige beliebte Rezepte aus dem Volksparschwein an.

  1. Kräuter-Abkochungen gekocht aus Kamille, Kirsche, Eichenrinde. Sie können den ganzen Tag eingenommen werden, und die Rohstoffe für sie werden in der Apotheke verkauft.
  2. Kräuter-Sammlung von Immortelle (4 Stück l.), Salbei (2 EL), Johanniskraut (2 EL), Rhabarberwurzel (1 EL). alle Zutaten werden gemischt, die resultierende Zusammensetzung wird in einer Menge von 2 ml genommen. l. und ein Glas steiles kochendes Wasser stehlen. Dann besteht der Agent auf einem Wasserbad für 10 Minuten und dann für eine weitere halbe Stunde an einem dunklen Ort. Wenn die Infusion vorbereitet ist, wird sie gefiltert, vor der Normalisierung der Defäkation in 1/3 Tasse dreimal am Tag genommen.
  3. Sammlung von Kräutern aus Ringelblume, Kamille, Heidelbeerblättern und Wegerich, Rhizome aus Kalmus, Tabletten aus Aktivkohle und Kreuzkümmel. Jede dieser Komponenten wird für 1 EL genommen. l., gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser und bestehen auf einem Wasserbad für 15-20 Minuten. Dann wird die Infusion abgekühlt, ausgedrückt, das fehlende Flüssigkeitsvolumen wird mit kochendem Wasser versetzt. Nehmen Sie Anti-Diarrhoe für 1/3 Tasse dreimal am Tag.
  4. Ein gutes Mittel gegen persistenten flüssigen Stuhl ist die Samen von Dill. Sie werden zu einem pulverigen Zustand gemahlen, dann nehmen Sie ½ TL. von dem erhaltenen Produkt und gegossen mit einem 1-Unzen Glas Milch. Die Mischung der Zutaten kochen für 3 Minuten, dann - abkühlen und trinken 4 mal am Tag.
  5. Bei Erkrankungen des Darms hilft, die Sammlung, aus Rüben, Beifuß, Wegwarte, Wegerich, Ackerminze, Oregano, gelbe Labkraut, Geum Stadt, Geranie, Kamille, sanguisorba. Diese Sammlung ist in der Höhe von 2 St. aufgenommen. l., goß 0,5 Liter kochendem Wasser, Wärme und bestehen über 1 Stunde umwickelt. Trinken warme Infusion notwendig ist, für 0,5 Tassen, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Es wird 4-mal täglich, mit der letzten Zeit verwendet - vor dem Schlafengehen. Die Zusammensetzung eignet sich zur Behandlung von Durchfall bei Kindern. Babys unter 1 Jahr sollten am 1. Tag gegeben werden. l. 4 mal am Tag, Kinder 1-2 Jahre verwenden 2 EL. L, 3-6 Jahre -. Für ¼ Tasse und 7-12 Jahre - 1/3 Tasse.
  6. Gute Leistung im Kampf gegen Magenverstimmung hat eine Mischung aus Saft Cornel, Brombeeren und Trauben. Aktive Bestandteile von Beeren helfen, Mikroben der Dysenterie im Darm loszuwerden. Ein halbes Glas Saft täglich hilft, die Darmmikroflora zu verbessern und den Prozess der Darmentleerung zu normalisieren. Wenn sich eine Vergiftung während der Anwendung des Medikaments entwickelt, ist es besser, die Behandlung damit zu beenden.

Diätkost

Wenn die Ursachen und die Behandlung geklärt sind, lohnt es sich, einen weiteren wichtigen Schritt zur Genesung zu machen, nämlich die Ernährung zu überprüfen. Sie sollten viel Wasser trinken, um Austrocknung zu verhindern. Ärzte empfehlen, körperliche Anstrengung aufzugeben, einer Diät zu folgen. Neben Wasser können Sie Tee, Kompotte, Fruchtgetränke trinken. Um die Aufgabe des Magens zu erleichtern, sollten Sie eine kleine Menge Flüssigkeit trinken.

In der Zusammensetzung der Lebensmittel müssen natürliche Pektine vorhanden sein. Sie sind in großen Mengen in Joghurt, Bananenbrei und Apfelmus enthalten. Normalisieren Sie die Arbeit des Verdauungstraktes wird durch Lebensmittel, in denen es viel Kalium (Milch und Milchprodukte, gekochte Kartoffeln, frisches Obst) hilft.

Vergessen Sie nicht, Essen zu salzen und genug Salz zu konsumieren. Diese Komponente hilft, Wasser im Körper zu halten. Die Diät sollte Proteinnahrung sein. Essen Sie gekochte Eier, gekochtes Hühnchen, geröstetes Putenfleisch.

Rohes Gemüse aus der Speisekarte ist besser auszuschliessen, da frische Pflanzenfasern eine Verschlechterung hervorrufen können. Vor dem Verzehr werden sie blanchiert oder mit kochendem Wasser übergossen. Hartes Gemüse (Zucchini, Spargel, Sellerie) wird einige Minuten in kochendes Wasser getaucht.

Es ist nötig zu wissen, wovon sich die Erkrankung mit der langdauernden Diarrhöe verschlimmert. Verbotene Produkte enthalten Koffein, in großen Mengen in kohlensäurehaltigen Getränken, Kakao und Kaffee gefunden. Sie sollten vollständig von der Diät entfernt werden. Es wird auch empfohlen, schwere und fettige Lebensmittel (zum Beispiel mit viel Fett oder Öl gekocht) zu verweigern. Frische Milch und nicht fermentierte Milchprodukte sollten nicht in das Menü eines Patienten aufgenommen werden, der an chronischem Durchfall leidet. Um den Darm nicht zu reizen, sollten feste Lebensmittel wie Nüsse, Samen, Brot und harte Karotten ebenfalls ausgeschlossen werden.

Vorbeugende Maßnahmen

Um sich wohl zu fühlen und keine Antwort auf die Frage zu finden, was zu tun ist im Falle einer Magenverstimmung mit dem Darm, ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen gegen Durchfall rechtzeitig zu ergreifen.

  1. Persönliche Hygiene beachten.
  2. Iss nur frisches Essen.
  3. Gemüse und Obst in heißem Wasser waschen.
  4. Trinken Sie nur gereinigtes oder abgekochtes Wasser.
  5. Versuchen Sie, Antibiotika in einer minimalen Menge oder noch besser zu verwenden - vermeiden Sie ihre Verwendung überhaupt.
  6. Iss richtig.
  7. Bei Epidemien von Darminfektionen nicht in der Öffentlichkeit essen.

Denken Sie daran, dass eine sorgfältige Behandlung Ihrer Gesundheit hilft, ernsthafte und nachteilige Gesundheitsfolgen zu vermeiden. Sie müssen nicht viel Geld für die Durchfallbehandlung ausgeben, wenn Sie sich an einen gesunden Lebensstil halten, ständig an der Stärkung des Immunsystems arbeiten, Phyto-Tee und Kräuterabkochungen trinken.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten zur Verfügung gestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Achten Sie darauf, einen Spezialisten zu konsultieren!

Gastroenterologe, Endoskopiker. Doktor der Wissenschaften, höchste Kategorie. Die Berufserfahrung von 27 Jahren.

Wie man dauerhaften Durchfall bei einem Erwachsenen, die Ursachen von Durchfall, behandelt

Erwachsene oft genug neigen dazu, nicht auf ihre Beschwerden zu achten und wegen der Beschäftigung, zu denken, dass alles von selbst gehen kann, müssen wir nur warten. Aber es gibt solche Symptome, bei deren Manifestation man nicht nur auf eine Chance hoffen kann, sondern dringend Alarm schlagen muss. Eines dieser Symptome ist ein permanenter Durchfall bei einem Erwachsenen, dessen Ursachen sehr unterschiedlich, aber immer sehr ernst sein können.

Hier werden wir uns überlegen, aus welchen Gründen ein Erwachsener an einem anhaltenden Durchfall leiden kann, welche Konsequenzen er haben kann und wie er behandelt werden kann.

Dauerhafter Durchfall bei einem Erwachsenen kann auf mehrere Arten klassifiziert werden: durch die Häufigkeit seiner Manifestation und aus den Gründen, die ihn verursacht haben.

Wenn wir darüber sprechen, wie oft sich dieses unangenehme Symptom manifestiert, können wir klassifizieren:

  • chronischer Durchfall, wenn eine Person etwa 3-4 Mal am Tag die Toilette besucht. Es ist normalerweise mit einer Veränderung der normalen Anzahl von speziellen Enzymen verbunden, die direkt an der Verdauung von Nahrung beteiligt sind. Es kann sowohl ein akutes Defizit solcher Enzyme, als auch einen starken Überfluss solcher Enzyme geben.
  • akuter Durchfall, wenn der Patient sehr oft Wünsche erfährt und den Toilettenraum bis zu 10 Mal am Tag besucht. Es kann ein Symptom für verschiedene Vergiftungen, sowie eine Vielzahl von Darminfektionen und das Vorhandensein von Würmern im Körper sein. Ein sehr anstrengendes Symptom, dessen Hauptauswirkung eine Austrocknung des Körpers sein kann.

Wie Sie bereits verstanden haben, können Sie Durchfall nicht ignorieren, auch wenn Sie nicht oft leiden, aber regelmäßig. Darüber hinaus sind die Gründe, die es verursacht haben, selten frivol. Wir werden unten über sie sprechen.

Ursachen von Durchfall bei Erwachsenen

Wenn tägliche Besuche auf Ihrer Toilette "im Großen und Ganzen" beginnen, regelmäßig zweimal täglich zu überschreiten, und die Art der Sekrete wird flüssig und seltsame Farbe, sollten Sie sofort einen Facharzt kontaktieren. Dies ist eine obligatorische Bedingung, da die Ursachen für solche Erkrankungen sehr schwere Erkrankungen sein können.

Was sind die Ursachen von Durchfall und Erbrechen bei einem Erwachsenen? Als sie zu behandeln?

So, normalerweise unterscheiden:

  1. Dyspeptischer Durchfall. Es entsteht vor dem Hintergrund eines Mangels an Verdauungsenzymen oder Enzymen der Bauchspeicheldrüse. Behandeln Sie in diesem Fall in der Regel die Quelle des Problems, die normale Operation der entsprechenden Drüsen wieder herstellend. Bei Durchfall spezielle Mittel zur Linderung der Symptome einnehmen.
  2. Medizinischer Durchfall. Ein solcher Durchfall tritt oft nach Antibiotika bei einem Erwachsenen auf. Was damit zu tun ist und ob weiterhin Medikamente eingenommen werden, kann nur dem behandelnden Arzt mitgeteilt werden. Nicht nur Antibiotika haben solch eine Nebenwirkung, also bevor Sie irgendwelche Medikationen nehmen, müssen Sie sorgfältig die Annotation zu ihnen lesen.
  3. Durchfall im Verdauungstrakt. Es wird durch eine falsche und unausgewogene Ernährung, chronischen Alkoholismus verursacht oder ist eine der Manifestationen einer allergischen Reaktion auf Lebensmittelprodukte. Hier, natürlich, vor allem, dieses Problem leiden, ist es notwendig, sorgfältig Ihre tägliche Ernährung zu überprüfen.
  4. Durchfall auf nervösem Boden (neurogener Durchfall) kommt auch häufig in unserer ständig eilenden und angespannten Gesellschaft vor. Wenn Sie unter ständigem Stress leiden, kann regelmäßiger Durchfall eine der Folgen Ihrer nervösen Überanstrengung sein.
  5. Toxischer Durchfall tritt vor dem Hintergrund einer akuten Lebensmittelvergiftung sowie einer Vergiftung des Körpers durch Chemikalien, Pilz- oder Pflanzengifte auf. Manchmal gibt es Vergiftungen ohne Erbrechen und Durchfall, aber solche Phänomene sind extrem selten, normalerweise fängt der Körper an, giftige Substanzen, die hineingelangt sind, abzulehnen.
  6. Durchfall ist ein Symptom für chronische und andere Krankheiten. Die Ursache für häufigen Drang in der Toilette kann Morbus Crohn, Dysbiose, Parasiten, Colitis ulcerosa, Pankreatitis und andere Krankheiten sein. Durchfall ist nur ein Symptom, es ist notwendig, die Krankheit selbst zu behandeln.

In der Regel werden Krankheiten von mehreren Symptomen gleichzeitig begleitet. Zum Beispiel können Sie unter Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Schwäche ohne Fieber oder umgekehrt mit seiner Zunahme leiden. Was immer es ist, Sie müssen unbedingt und sehr dringend Ihren Arzt zeigen, weil solche Symptome die Folgen von sehr schweren Krankheiten sein können.

Krankheiten mit symptomatischer Diarrhoe

Lassen Sie uns überlegen, welche Krankheiten von Symptomen wie anhaltendem Durchfall begleitet werden. Sie sind eine ziemlich große Liste, und alle von ihnen werden für eine lange Zeit behandelt.

  • Dysbakteriose des Darms. In diesem Fall, unter dem Einfluss von äußeren Faktoren (Einnahme von Medikamenten, einem Mangel in der Diät von Faser, ein Defizit der Immunität), wird die Darmmikroflora gebrochen, die von einer großen Bildung von Galle begleitet wird. Diarrhö manifestiert sich bereits im 3. oder 4. Grad der Dysbiose. Natürlich können Sie zu Hause gegen Durchfall Abhilfe schaffen, aber zum Arzt gehen ist einfach Pflicht, so dass eine groß angelegte Behandlung der Krankheit selbst verordnet wurde. Darüber hinaus kann Dysbiose mit der Verabreichung bestimmter Medikamente auftreten, zum Beispiel keine Durchfall bei der Einnahme von Antibiotika.
  • Colitis ulcerosa (es wird auch unspezifisch genannt). Durchfall ist auch eines der Symptome dieser Krankheit, die Krankheiten des Dickdarms zugeschrieben wird. Neben Durchfall kann der Patient immer noch Symptome wie Bauchschmerzen, Schwellungen, Fieber haben. In besonders vernachlässigten Fällen können Probleme mit dem Sehen auftreten. In diesem Fall kann die Behandlung von Durchfall zu Hause nicht schnell durchgeführt werden, selbst wenn ein Krankenhausaufenthalt erforderlich ist.
  • Enterobiose, Die Ursache dafür ist ein Parasit, der im menschlichen Darm lebt - ein rundlicher Wurmpfeifer. Gleichzeitig kann ein kranker Mensch Übelkeit, Durchfall, Schwäche, Bauchschmerzen, Grollen und Blähungen fühlen.
  • Pankreatitis. Dies ist eine ziemlich häufige Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, wenn es an Enzymen mangelt, die sie zur besseren Verdauung absondert. Die Ursachen der Pankreatitis können sehr unterschiedlich sein und reichen von häuslicher Trunkenheit und elementarer Überernährung bis hin zu Magengeschwüren. In der Regel wird diese Krankheit neben Durchfall von Symptomen wie Rückenschmerzen oder Linksschmerzen begleitet. Um die Krankheit genau zu diagnostizieren, müssen Sie definitiv eine Kotanalyse an das Labor übergeben.
  • Morbus Crohn. Es geht immer sehr hart vor sich, und die Ursachen seines Auftretens sind der modernen Medizin noch unbekannt. So rennt die Person auf die Toilette auf 4-10 Male pro Tag, in den Kot mit dem bloßen Auge kann man das Blut sehen. Darüber hinaus ist diese Krankheit von Schwäche begleitet, scharfe Schmerzen im Bauch, können Augenschäden auftreten. Wenn also bei einem Erwachsenen ein schwerer Durchfall auftritt, dann sollte die Frage "Was ist zu tun?" Nicht gelten. Wir müssen sofort einen Arzt aufsuchen, um die schlimmsten Ursachen auszuschließen und rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen.
  • Dysenterie und andere akute Darminfektionen sind auch von Durchfall begleitet. In der Regel, das Virus, das diese Krankheit verursacht, können Sie aufheben, wenn Sie ungekochtes oder ungefiltertes Wasser trinken, essen Sie minderwertige Lebensmittel.
  • Ulkus des Darms. Bei ihr hat der Patient normalerweise schwarzen Durchfall.

Jetzt sehen Sie, dass Durchfall nicht nur eine harmlose Manifestation der Tatsache ist, dass Sie etwas abgestandenes gegessen haben, sondern auch ein Symptom für viele extrem unangenehme Krankheiten. Wenn daher bei einem Erwachsenen hohes Fieber und Durchfall auftreten, der mit einigen anderen Symptomen einhergeht, kann der Arztbesuch nicht verschoben werden.

Was sagt die Stuhlfarbe?

Sich selbst zu diagnostizieren und eine Behandlung vorzuschreiben, ist nicht nur undankbar, sondern auch sehr gefährlich. Aber durch die Farbe des Stuhls und seine Konsistenz kann man sich grob vorstellen, was Durchfall verursacht.

  • Schwarzer Durchfall bei einem Erwachsenen. Die Ursachen können sein: Magengeschwür oder innere Blutungen nach der Operation am Magen.
  • Grauer Kot, ölig und glänzend, kann auf einen Mangel an Enzymen hinweisen, die von der Bauchspeicheldrüse freigesetzt werden.
  • Fäkalien von Sumpf zeigen die Entwicklung einer Krankheit wie Salmonellen an.
  • Gelber Durchfall bei Erwachsenen spricht fast immer von Vergiftung. Dasselbe kann über Durchfall bei Erwachsenen gesagt werden. Die Gründe für die Abreise können in der Verwendung von ungenießbaren oder verwöhnten Produkten mit abgelaufener Haltbarkeit liegen.
  • Darüber hinaus spielen der Zustand unseres Nervensystems und das seelische Gleichgewicht eine wichtige Rolle. Wenn sie sagen, dass alle Krankheiten von den Nerven sind, ist das sogar sehr richtig. Durchfall ist gelb oder wässrig und Übelkeit bei einem Erwachsenen ohne Fieber ist in der Regel ein sicheres Zeichen für Müdigkeit, eine ständige stressige Bedingung.

Natürlich können diese Zeichen nicht von Ihnen selbst diagnostiziert werden, aber eine ungefähre Vorstellung davon, was mit Ihrem Körper passiert, wird nicht schaden.

Folgen von unaufhörlichem Durchfall

Wenn Sie auf ein solches Symptom wie Durchfall verzichten und nichts tun, um es zu stoppen, kann dies zu den unglücklichsten Folgen führen.

Der Hauptgrund ist Dehydration, besonders wenn Sie die Toilette mehr als 4 Mal am Tag besuchen. Natürlich ist es in diesem Fall notwendig, die Symptome zusammen mit der Behandlung der Grunderkrankung, die Durchfall verursacht, zu entfernen. Was Sie aus Durchfall trinken können, wird Ihnen Ihr Arzt sagen, aber vergessen Sie nicht, genug Flüssigkeit zu trinken, damit Ihr dehydrierter Körper ausreichend Feuchtigkeit erhält.

Methoden zur Behandlung von Durchfall zu Hause

Die wichtigste Frage von denjenigen, die Durchfall antrafen, ist, wie man Durchfall in einem Erwachsenen schnell aufhält. Es gibt mehrere Möglichkeiten (Medikamente und Volksmedizin), die Ihnen helfen, Durchfall zu verschiedenen Zeiten loszuwerden. Aber die Einnahme von Medikamenten ist immer noch unter der Aufsicht eines Arztes und nur mit seiner Zustimmung.

Also, wie kann man Durchfall zu Hause heilen?

  1. Wenn die Ursachen für Durchfall bei einem Erwachsenen Nahrungsmittelallergien sind, die Einnahme von Medikamenten, einige Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, dann werden Sorbentien genannt, um dabei zu helfen, Durchfall zu bekämpfen. Dazu gehören Medikamente wie Aktivkohle, Enterosgel, Smecta.
  2. Wenn Sie das Symptom schnell entfernen müssen, dann ist das beste Mittel gegen Durchfall Loperamid. Es wird den Körper "reparieren" und Ihnen erlauben, sich für eine Weile auszuruhen. Aber Sie sollten es nicht missbrauchen, sonst können Sie den gegenteiligen Effekt erzielen und Verstopfung behandeln.
  3. Wenn die Darmmikroflora gestört ist, verschreiben Ärzte in der Regel solche Drogen wie Hilak-Forte, Linex, Narine und andere.

Sie können Mittel für Durchfall bei Erwachsenen zu Hause und nach Volksrezepten vorbereiten. Zum Beispiel sind dies:

  • eine Abkochung aus Granatapfelschalen. Fein gehackte Schale in der Menge von zwei Esslöffel ein Glas mit kochendem Wasser gießen und bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde kochen.
  • Um Durchfall zu stoppen, ist ein gutes Mittel Pulver aus getrockneten Hühnerventrikeln.
  • der Abkochung aus der Eichenrinde wird auch die notwendige adstringierende Wirkung und helfen, Durchfall zu stoppen.
  • das hilft sonst bei Durchfall zu Hause, also ist das Reis-Abkochung. Reis ist seit langem für seine Fixiereigenschaften bekannt. Sie brauchen eine Handvoll Reis, um einen dickwandigen Topf mit drei Gläsern Wasser zu gießen. Wenn der Reis kocht, wird das darunter befindliche Wasser nicht gegossen, sondern in einen separaten Behälter gegossen und filtriert. Dieses Mittel kann 3-4 mal am Tag eingenommen werden.

Jetzt wissen Sie, dass Sie zu Hause Durchfall trinken können. Wir raten Ihnen jedoch, sich nicht selbst zu medikamentös zu behandeln. Wenden Sie sich bei geringsten Symptomen an den Arzt, der die entsprechende Behandlung verschreibt. Und denken Sie nicht, dass diese Symptome vorübergehend sind und an sich selbst vorübergehen. Wenn Sie gelben Durchfall und Bauchschmerzen haben, sind dies deutliche Anzeichen für eine schlechte Gesundheit, die es Ihnen nicht erlauben, die Zeit zu verschieben und Ihren Besuch auf einen Spezialisten zu verschieben.