logo

Krämpfe im Magen: Ursachen und Behandlung

Der starke Schmerz der kompressiven Natur, der im Bereich der oberen Hälfte des Bauches (links oder Mitte) lokalisiert ist, wird in der Medizin Spasmus im Magen genannt. Dieser pathologische Zustand ist keine eigenständige Krankheit, sondern wird als Symptom vieler Krankheiten angesehen, die für die menschliche Gesundheit und das Leben gefährlich sein können.

Ursachen von Magenkrämpfen

In der Medizin ist das in Frage stehende Symptom bedingt in organisch und funktionell unterteilt.

Organische Form von Magenkrämpfen

Sie können Hinweise auf das Fortschreiten von akuten und chronischen Erkrankungen des Verdauungssystems geben:

  • Gastritis;
  • Gastroduodenitis;
  • erosive oder ulzerative Veränderungen in der Schleimhaut des Magens und / oder Zwölffingerdarms.

Beachten Sie: Häufig Darm-und Bauchspeicheldrüsenkoliken durch den Patienten wird als ein Krampf des Magens wahrgenommen.

Funktionelle Krämpfe des Magens

Diese Art von Symptomen in Frage entwickelt vor dem Hintergrund der Abwesenheit der oben genannten Pathologien des Verdauungssystems. In diesem Fall identifizieren die Ärzte die folgenden Ursachen von Magenkrämpfen:

  • Verwendung bestimmter Medikamente;
  • häufiger Stress und Neurose;
  • vegetativ-vaskuläre Dystonie (es gibt sogenannte nervöse Schmerzen im Magen);
  • Allergie gegen bestimmte Lebensmittel;
  • falsche / schlechte Ernährung;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • die Verwendung von Kaffee und starkem Tee in großen Mengen;
  • Unterkühlung.

Manifestationen von Magenkrämpfen

BDie Symptome charakterisieren das Symptom wie folgt:

  • "Unter dem Löffel," dumpfer Schmerz;
  • wenn Sie eine gebeugte Position einnehmen, wird es viel einfacher;
  • Es gibt Verlangen nach Erbrechen.

Differenzierung von Krämpfen

Magenkrämpfe sind charakteristisch für die folgenden pathologischen Bedingungen:

  1. Akute Appendizitis. Zu Beginn wird die Entwicklung von krankheitsspezifischen Schmerzen in der Magengegend lokalisiert und später zog es auf den rechten Teil des Bauches (selten - nach links) kann Emesis, nicht mehr als 2 mal in einer Reihe, in einem Patienten, Allgemeinzustand beeinträchtigt.
  2. Akute Gastritis. Meistens entsteht in diesem Fall der Spasmus im Magen nach dem Verzehr von stark gewürzten Lebensmitteln, Säuren oder Laugen (dies kann zufällig passieren). Magenspasmus bei akuter Gastritis wird immer von Übelkeit und Erbrechen begleitet, die keine Linderung bringen.
  3. Darmkolik. Zusätzlich zu starken Schmerzen in der anatomischen Lage des Magens hat der Patient einen Drang zu entleeren, danach wird es viel einfacher. Der allgemeine Zustand einer Person mit solchen Krämpfen im Magen leidet nicht, es bleibt aktiv.
  4. Reizdarmsyndrom. Magenspasmus in diesem Fall wird mild sein, der Patient fühlt sich normal, aber der Stuhl ist schleimig, es gibt eine ständige Blähungen.
  5. Unspezifische Colitis ulcerosa. Dieses Symptom wird mehr am Boden des Abdomens lokalisiert sein, notwendigerweise begleitet von einem Drang zu entleeren, und auf dem Stuhl entdeckt der Patient selbst Schleim und Blut.

Magenspasmus ist auch charakteristisch für Gallenkolik, die sich nach dem Verzehr von fettigen oder frittierten Lebensmitteln entwickelt. Spasmen in diesem Fall wird durch Bitterkeit im Mund, Aufstoßen, Erbrechen, kann leicht erhöhen Körpertemperatur (bis subfebrile Temperatur) im rechten Hypochondriums, begleitet lokalisiert werden.

Wenn es im Magen zu starke Krämpfe gibt, kann dies auf die Entwicklung einer akuten Pankreatitis oder Pankreaskolik hindeuten, die nach dem Verzehr von scharfem Essen oder alkoholischen Getränken auftritt. In diesem Fall ist der Schmerz sehr stark, kann in das Rücken- oder Schulterblatt ausstrahlen, begleitet von Erbrechen und Übelkeit. Wenn Magenkrämpfe mit der Entwicklung einer akuten Pankreatitis, dann müssen Sie auf Körpertemperatur versuchen - es ist ein häufiges Symptom einer Erhöhung für diesen pathologischen Zustand ist, aber wenn die Bauchspeicheldrüse Kolik Körpertemperatur bleibt im normalen Bereich.

Wenn ein Krampf im Magen unmittelbar nach dem Essen auftritt, dann wird dies ein charakteristisches Zeichen der Ulkuskrankheit sein. Solche Krämpfe sind sehr schmerzhaft, sie gehen nach einer gewissen Zeit von selbst ab und hängen in keiner Weise von der Defäkation ab.

Krämpfe im Magen können mit Durchfall kombiniert werden und in diesem Fall kann es bedeuten:

  • Reizdarmsyndrom;
  • Darminfektion oder Vergiftung (der Kot wird mit Grün- und / oder Blutadern schleimig);
  • akute Pankreatitis.

Beachten Sie: Spasmen im Magen können auftreten und an den Nerven, die sich nach dem übertragenen Stress entwickelt, ein aufregendes oder unangenehmes Ereignis. Natürlich tritt das nervös untersuchte Symptom nur bei extrem hypochondrischen und emotionalen Menschen auf. Solch ein Angriff auf die Nerven kann mehrere Stunden dauern, während der Appetit der Person vollständig verschwindet.

Spasmus im Magen bei schwangeren Frauen

Das fragliche Symptom während der Tragezeit eines Kindes bei einer Frau im Allgemeinen ist nicht ungewöhnlich. Die Ursachen von Magenkrämpfen in dieser Kategorie von Patienten werden wie folgt sein:

  1. Druck auf den Magen Gebärmutter. Dies geschieht in den letzten Monaten der Schwangerschaft, ein Krampf im Magen wird von Sodbrennen begleitet und tritt immer nach dem Essen auf.
  2. Erhöhte Progesteronspiegel. Aus diesem Grund können Krämpfe im Magen nur am Anfang der Schwangerschaft auftreten, wenn das Hormonsystem nur auf harte Arbeit abgestimmt ist. Progesteron, das in der Frühschwangerschaft in großen Mengen produziert wird, betrifft nicht nur die Gebärmutter, sondern auch die Schleimhaut des Magens, was das Auftreten des betreffenden Symptoms provoziert.
  3. Toxikose in der frühen Schwangerschaft. In diesem Fall wird ein Krampf im Magen immer mit einer Mahlzeit in Verbindung gebracht werden, oder eine Reaktion auf das erzwungene Verhungern der Zukunft Mutter sein - schwangere Frauen mit toxemia bewusst weigern, zu essen, Übelkeit und Erbrechen zu vermeiden.

Beachten Sie: Krämpfe im Magen sollten nicht mit der Kontraktion der Gebärmuttermuskeln verwechselt werden, die das Auftreten von Schmerzen im Unterbauch hervorrufen. Solche Krämpfe sind ein Zeichen für eine Fehlgeburt oder Frühgeburt, die eine sofortige ärztliche Behandlung erfordert.

Während der Schwangerschaft kann eine Frau alle oben beschriebenen gefährlichen Zustände entwickeln - Gastritis, Darmkolik, ulzeröse Veränderungen der Magenschleimhaut / Zwölffingerdarm und so weiter.

Die Ursachen von Krämpfen im Magen eines Kindes

Wenn das betreffende Symptom bei einem Kind unter einem Jahr vorhanden ist, kann es folgende pathologische Zustände anzeigen:

  1. Mangel an Enzym-Laktase. Es befindet sich im Darm und nimmt aktiv an der Spaltung von Milch und nicht adaptierten Milchmischungen teil. Eltern können nicht nur auf das starke Weinen und die Angst des Babys achten, sondern auch auf Blähungen, lockeren Stuhl, schlechte Körpergewichtsentwicklung.
  2. Dysbakteriose. Diese Pathologie entwickelt sich, nachdem das Kind oder die stillende Mutter antibakterielle Medikamente (Antibiotika) erhalten hat. Für diesen Zustand sind Krämpfe im Magen, Blähungen, Variabilität des Stuhls (von Durchfall bis Verstopfung), Anwesenheit von Schleim und / oder Blut im Kot charakteristisch.
  3. Pylorospasmus oder Pylorusstenose. Diese Krankheit entwickelt sich Babys im Alter von eineinhalb bis drei Monaten wird seine charakteristische Erbrechen, Aufstoßen, Anzeichen von Austrocknung, weil Nahrung und Flüssigkeit oder geben Sie nicht den Darm, oder kommen in zu geringen Mengen.

Beachten Sie: wenn der Spasmus im Magen ein Kind unter einem Jahr befällt, dann wird er weinen und schreien, seine Beine an seinen Bauch drücken, es wird nicht möglich sein, ihn schnell zu beruhigen.

Kinder älteren Alters können unter den gleichen pathologischen Bedingungen wie Erwachsene (sie sind oben angegeben) und gegen die Helminthen-Invasion Magenspasmus erfahren.

Wie wird die Diagnose von Krankheiten durch Magenkrampf begleitet?

Ärzte bestehen darauf, dass wenn ein Krampf im Magen ist, eine Person qualifizierte medizinische Hilfe suchen sollte. Nur ein Poliklinikspezialist kann die wahre Ursache der Erkrankung feststellen. Und im Rahmen der Diagnostik können durchgeführt werden:

Behandlung von Krämpfen im Magen

So hat eine Person einen Krampf im Magen, der Schmerz ist in diesem Fall immer ziemlich intensiv und erzwingt, einige Maßnahmen zu ergreifen, um den Zustand zu lindern. Was machen die meisten Patienten? Das ist richtig - sie versuchen, eine Lösung für das Problem im Internet zu finden. Denk dran! In keinem Fall können Sie einen Ratschlag verwenden und auf die Wunder der traditionellen Medizin achten, wenn ein Magenkrampf mit mindestens einem der folgenden Symptome einhergeht:

  • Schwindel und Schwäche;
  • Durchfall mit Blut;
  • Blut im Urin oder starke Verdunkelung des Urins;
  • Ikterus der Haut und der Augen;
  • Erbrechen, besonders wenn es braun ist oder Blut enthält;
  • halb ohnmächtiger Zustand;
  • ein starker Anstieg der Herzfrequenz;
  • Blutung aus der Scheide;
  • Schmerzen entstanden nach der Einnahme von hormonellen oder anästhetischen Medikamenten.

In den meisten Fällen empfehlen Fachärzte sofort nach dem Auftreten des betreffenden Symptoms, qualifizierte medizinische Hilfe zu suchen. Aber es gibt Fälle, in denen diese Behandlung für 1-2 Tage verschoben werden kann, nicht auf Kosten der Gesundheit:

  1. Schmerzen traten nach starkem Stress auf, einige starke emotionale Ausbrüche. Wenn der Krampf im Magen nach einigen Stunden verschwunden ist, wird der Schmerz nicht wieder aufgenommen, und der allgemeine Zustand der Person bleibt unverändert.
  2. Wenn der Spasmus im Magen eine Konsequenz einer Ernährungsstörung ist, und nach der Normalisierung der Ernährung, ist der Zustand vollständig wiederhergestellt.
  3. Der Schmerz war kurzfristig, nicht begleitet von Erbrechen oder allgemeiner Gesundheitsbeeinträchtigung.

Wenn keine gefährlichen Symptome vor dem Hintergrund eines Krampfes im Magen auftreten, können Sie zur Erleichterung der Erkrankung den folgenden Algorithmus anwenden:

  1. Zählimpuls (zu 100 Schlägen pro Minute an der Spitze der Schmerzanfall), zur Messung des Blutdrucks (sollte nicht höher als 140/90 und 100/60 unten), versuchen, auf Körpertemperatur (sollte größer als 37, 3 Grad). Sollten Abweichungen von diesen Indikatoren auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.
  2. Wenn alle Indikatoren normal sind, sollte der Patient eine Rückenlage einnehmen und eine warme Wasserflasche auf den Magen auftragen.
  3. Es ist erlaubt, eine Pille spasmolytisch zu nehmen oder Rektalsuppositorien mit einer ähnlichen therapeutischen Wirkung zu verwenden. Solche Medikamente sind jedoch nur bei normalen Blutdruckindikatoren erlaubt.
  4. Wenn zuvor ein Patient mit Gastritis diagnostiziert wurde und der Arzt ihm bereits eine Behandlung verschrieben hat, ist es möglich, das Medikament aus dieser Liste zu nehmen.

Beachten Sie: In keinem Fall kannst du den Darm reinigen und Schmerzmittel nehmen.

Wenn der Patient keine Allergien gegen Kräuter und Pflanzen hat, gibt es keine Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, Nieren und Leber, dann ist es möglich, den Zustand mit Spasmen im Magen mit Volksmedizin zu erleichtern:

  • 2 Teelöffel getrocknete und zerkleinerte Minze Blätter sollte ein Glas mit kochendem Wasser gegossen werden, 30 Minuten um darauf zu bestehen. Dann wird die Infusion mit Wasser in einem Verhältnis von 1: 1 verdünnt und während des Tages in kleinen Portionen getrunken;
  • Brennnessel, Johanniskraut und Tavolg in 2 Esslöffel mischen und 1, 5 Liter kochendes Wasser einschenken. Infundiert für 60 Minuten, dann gefiltert und sofort in einer Menge von 200-250 ml verwendet. Der Rest der Infusion sollte innerhalb eines Tages für ein paar Tricks getrunken werden.

Nachdem der Krampf im Magen verschwindet, empfehlen die Ärzte einige Zeit, sich an die Diät zu halten - dies wird die Belastung des Magens reduzieren, es wird sich in Ruhe erholen und wie gewohnt beginnen zu arbeiten. Die Diät beinhaltet den Ausschluss von alkoholischen Getränken, gebraten / geräuchert / scharf / sauer / eingelegtes Geschirr.

Spasmen im Magen sind ein Symptom, das sowohl gefährliche Pathologien als auch kleinere Gesundheitsstörungen anzeigen kann. In jedem Fall sollten Sie sich einer Umfrage unterziehen und sich von einem Gastroenterologen beraten lassen, um Komplikationen vorzubeugen.

Konev Alexander, Therapeut

14.613 Ansichten insgesamt, 2 Ansichten heute

Krämpfe im Magen

Krämpfe im Magen gelten als Versagen der Funktion des Verdauungsorgans, das sich in Form von periodischen Kontraktionen der glatten Magenmuskulatur äußert. Solche Schnitte verursachen bei einer Person Schmerzen, die durch Anfälle entstehen und von 2-3 Minuten bis zu mehreren Stunden dauern.

Neben Schmerzen können spastische Kontraktionen motorische und gastrointestinale Störungen hervorrufen, die sich unweigerlich auf die Verdauungsprozesse auswirken.

Die internationale Klassifikation von Krankheiten (Code auf ICD 10) bezieht sich auf Magenkrämpfe zu den folgenden Kategorien von Krankheiten:

  • R 10,0 - Starke Zärtlichkeit im Abdomen (Symptome eines akuten Abdomens).
  • R 10.1 - Schmerzen im Oberbauch (Schmerzen im Oberbauch).
  • R 10.4 - Andere nicht diagnostizierte Bauchschmerzen (einschließlich Koliken und Bauchschmerzen bei Kindern).

Ursachen von Krämpfen im Magen

Die Ursachen der krampfhaften Kontraktionen im Magen sind eine Vielzahl von Faktoren, vor allem aber eine Verletzung von Verdauungsprozessen und neurologischen Störungen.

  • Längerer oder häufiger Stress.
  • Vergiftung mit Essen oder Trinken (Alkohol).
  • Kontinuierliche Hypothermie.
  • Unregelmäßige Ernährung, Mahlzeiten auslassen, zu viel Essen gleichzeitig essen.
  • Rauchen, besonders auf nüchternen Magen.
  • Starken Kaffee zu sich nehmen, in großen Mengen oder auf nüchternen Magen.
  • Allergie gegen Lebensmittel.
  • Zu viel raues oder scharfes Essen zu trinken.
  • Exposition gegenüber Chemikalien, berufsbedingte Intoxikation.
  • Die Verwendung bestimmter Medikamente (z. B. nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente).

Am anfälligsten für Krämpfe sind Menschen emotional instabil, mit einem labilen Nervensystem, anfällig für depressive Zustände. Provokante Faktoren können Neurosen, vegetativ bedingte Dystonien sein.

Die Ursache eines spastischen Syndroms können außerdem gastrointestinale Erkrankungen sein, beispielsweise Magengeschwüre, Gastritis, Duodenitis oder andere Erkrankungen des Verdauungssystems.

Pathogenese von krampfartigen Magenkontraktionen

Gastrospasmus ist eine Störung der motorischen Funktion der Magenwände, die durch ein schmerzhaftes Syndrom manifestiert ist, manchmal ziemlich ausgeprägt.

Die Grundlage dieses Phänomens ist die Absenkung des Erregungsschwellwerts des viszeralen Nervensystems bei gleichzeitigem Tonus des Vagusnervs. Funktioneller Magen-Spasmus ist häufiger bei Patienten im Alter von 20 bis 35 Jahren, die in den meisten Fällen mit einer abnormalen Diät verbunden ist. Bei älteren Patienten können krampfartige Schmerzen die Folge verschiedener chronischer Erkrankungen des Verdauungssystems sein.

Gastro Krampf kann in drei Versionen auftreten: Gesamtreduktion, teilweise oder begrenzt.

Wenn wir von einer totalen Reduktion sprechen, meinen wir das sekundäre Auftreten eines Spasmus aufgrund einer bereits bestehenden Krankheit, beispielsweise einer Erkrankung des Gastrointestinaltrakts oder des Nervensystems.

Partielle kontraktile Aktivität ist ein Reflexphänomen, wenn ein Teil des Magens, der manchmal ziemlich groß ist, in den Prozess einbezogen wird. Als Beispiel für einen partiellen Magen-Spasmus kann das Auftreten einer Zwei-Hohlraum-Magenform (nach der Art der Sanduhr) bezeichnet werden.

Begrenzte Reduktion des Magenorgans wird bei Rauchern beobachtet, sowie bei beruflicher Intoxikation, ungesunder Lebensweise. Solch ein Phänomen kann in der Störung der Regulierung des höheren Nervensystems der Verdauungsfunktion sowie in der Bildung der Schleimhaut nach Geschwürkrankheit oder Tuberkulose des Magens erscheinen.

Symptome von Krämpfen im Magen

Das Hauptmerkmal des Gastrospasmus sind akute akute Schmerzen im Oberbauch, die vor dem Hintergrund erheblicher Beschwerden und einer Verschlechterung des Allgemeinzustands auftreten. Schmerzen können von Übelkeit, Erbrechen, Schwäche und Apathie begleitet sein.

Starke Spasmen im Magen können auch eine krampfartige Kontraktion der Bauchmuskeln auslösen, wodurch der Patient gezwungen wird, eine gebeugte Haltung einzunehmen (Kinn bis zu den Knien).

Dieser Zustand kann von Spannung der Bauchmuskeln, Hervortreten des Bauches (aufgrund erhöhter Gasbildung), Schwäche, Schüttelfrost begleitet sein.

Individuell kann Magenspasmus bei jedem Patienten auf seine Weise fortschreiten. In den meisten Fällen hängen der Verlauf und die Symptome der Krankheit von der Ursache der Krämpfe ab, was viele Fragen von den Patienten verursacht.

  • Krämpfe im Magen nach dem Essen werden seltener beobachtet als auf nüchternen Magen. Wenn das passiert, dann können Sie solche Krankheiten wie Magengeschwür, Pylorospasmus oder Pankreatitis vermuten.

Bei einem Magengeschwür manifestiert sich der Schmerz innerhalb von 30-60 Minuten nach der Einnahme und beruhigt sich, wenn die Nahrungsmittelmasse verdaut. Es gibt keine Schmerzen auf nüchternen Magen.

Pylorospasmus (Reduktion des Pylorus des Magens) tritt häufig bei Patienten auf, die anfällig für Neurosen sind, oder bei häufigen Stresssituationen. Es zeigt sich eine halbe Stunde nach dem Essen schmerzhaft und erbrechen. Erst nach Entleerung der Bauchhöhle wird der Patient leichter.

Bei Pankreatitis treten Schmerzen unmittelbar nach der Einnahme auf und können im unteren Rückenbereich oder in der Leberregion (Hypochondrium rechts) gegeben werden.

  • Krämpfe im Magen und Durchfall können beunruhigend sein, wenn abgestandene, minderwertige oder ungewöhnliche Nahrungsmittel sowie Reizdarmsyndrom verwendet werden. Bei diesem Syndrom treten spastische Schmerzen etwa eine Stunde nach dem Essen auf. Wundheit begleitet von erhöhter Gasbildung, einer Stuhlstörung (häufig Durchfall). Unangenehme Erscheinungen gehen in den meisten Fällen nach der Entleerung des Darmes vorüber.
  • Krämpfe im Magen und Temperatur charakterisieren oft akute Vergiftungen oder eine Infektionskrankheit. Die Verwendung von verdorbenen oder ungewaschenen Produkten endet oft mit Anzeichen einer Lebensmittelvergiftung mikrobiellen Ursprungs. Solche Pathologie enthüllt sich paroxysmalnyje die Schmerzen, die Verstöße des Stuhls, die Erhöhung der Körpertemperatur. Bei einer Infektion des Verdauungstraktes kann auch eine Darmblutung auftreten, die durch das Auftreten von Blut im Stuhlgang erkannt wird. In dieser Situation ist ein Termin mit einem Arzt obligatorisch.
  • Übelkeit und Krämpfe im Magen sind Zeichen einer Entzündung der Gallenblase, Gallengänge oder Dyskinesie der Gallenblase. In der Regel wird im rechten Hypochondrium nach Verschlucken von Räucherprodukten, salzigen und fettigen Speisen, Süßigkeiten die Wundseinkeit beobachtet. Für eine genaue Diagnose müssen Sie sich einer gründlichen medizinischen Diagnose unterziehen.
  • Krämpfe im Magen und ein Aufstoßen von saurem sprechen über Gastroduodenitis - ein entzündlicher Prozess der Wände des Magens und 12 Zwölffingerdarm. Die Krankheit kann bis zu mehreren Monaten andauern, mit periodischen Exazerbationen und Fades. Die Wundheit ist periodisch, lokalisiert in den Nabel- und Oberbauchzonen. Es ist begleitet von einem Gefühl von Schwere, platzend.
  • Nervöser Spasmus im Magen tritt bei emotional instabilen Menschen mit einem schwachen autonomen Nervensystem auf. Bei solchen Patienten kommt es nach Stress, emotionalem Stress, emotionaler Überlastung zu Bauchschmerzen. Oft kann dies zum Beispiel nach der Prüfung, nach einem öffentlichen Vortrag oder einem starken Schreck geschehen. Nervenschmerzen können von einer Störung des Stuhls (Durchfall), Schweregefühl im Magen, erhöhte Gasproduktion begleitet werden. Die Symptome klingen nach der Entleerung des Darms sowie bei der Einnahme von Sedativa ab.

Periodische Krämpfe im Magen können bei jeder Person beobachtet werden, und oft ist daran nichts falsch. selbst nur bekannt, Fehler machen in der Ernährung, schlecht gekochtes Essen, Fülle von künstlichen Zusatzstoffen in Lebensmitteln usw. Wenn jedoch die Krämpfe regelmäßig sind, gibt es keine medizinische Versorgung nicht tun :. Es ist notwendig, eine umfassende Forschung zu betreiben und die Ursache der Krankheit zu finden.

Krämpfe im Magen während der Schwangerschaft

Schwangere haben fast immer Probleme mit dem Verdauungssystem. Die Schwierigkeit der Verdauung wird meistens am Ende des zweiten und dritten Trimesters der Schwangerschaft beobachtet, wenn der wachsende Uterus beginnt, die nächsten Organe einschließlich der Verdauungsorgane zu quetschen.

Blähungen, eine Abnahme des Tonus des Gastrointestinaltraktes, Schwierigkeiten bei der Verdauung und Passage der Nahrung durch den Darm, Sodbrennen - häufige "Gäste" während der Schwangerschaft.

Wenn die Größe und das Gewicht des zukünftigen Babys wachsen, wächst der Uterus und verdrängt die Verdauungsorgane, die Beweglichkeit wird beeinträchtigt, die Nahrungsmassen stagnieren, was zu Verstopfung führt. Die Gärung kann beginnen, was wiederum zu einer noch größeren Blähung und Verschlimmerung der Situation führt. Spastische Schmerzen sind auch eine Folge all dieser Prozesse.

Was empfehlen Experten, um den Zustand einer Frau zu erleichtern?

Es ist wichtig, die Mäßigung in der Nahrung zu beobachten, nicht zu viel zu essen, mehr Pflanzennahrung und fermentierte Milchprodukte zu konsumieren, um eine rechtzeitige Entleerung des Darms sicherzustellen und eine Stagnation der Fäkalienmassen in den unteren Teilen des Verdauungssystems zu verhindern. Die Einnahme von Abführmitteln ist nicht erwünscht, da dies zu einer Hypertonie der Gebärmuttermuskulatur führen kann, die in der Schwangerschaft sehr ungünstig ist.

Wirksame Heilmittel für Magenschmerzen

Viele Menschen haben so unangenehme Probleme wie Magenschmerzen. Die Bedingung erlaubt nicht, eine gewohnheitsmäßige Lebensweise zu führen, deshalb ist der Wunsch, Unbehagen zu beseitigen, ziemlich natürlich. Jede Person hat ihre eigenen Methoden, mit dem Symptom umzugehen, aber die wirksamsten sind Pillen gegen Magenschmerzen. Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Ursachen der Schmerzen oben auf dem Bauch viele sind und die Behandlung für jede Situation anders ist. Daher lohnt es sich, vor einer Narkose einen Arzt aufzusuchen.

Wann brauche ich Tabletten?

Die Medizin für den Magen wird basierend auf dem Faktor ausgewählt, der das Auftreten von Unbehagen hervorruft. Die Ursache des Schmerzes kann in der Bildung der folgenden Bedingungen gefunden werden:

  1. Chronische Pathologien, die den Magen betreffen: Gastritis, Geschwür, Übersäuerung und andere.
  2. Krankheiten, die den Darm und andere Verdauungsorgane beeinflussen: Hepatitis, Pankreatitis, Zwölffingerdarmgeschwür und andere.
  3. Stress und Infektionen, die Durchfall, Übelkeit, Erbrechen verursachen.
  4. Übermäßiges Essen. Unsachgemäße Ernährung (fettig, scharf, gesalzene Speisen, geräucherte Speisen in großen Mengen). Missbrauch von Alkohol.
  5. Einnahme von Medikamenten, die eine gastrointestinale Störung bilden.

Verursacht Schmerzen im Oberbauch kann dieses Organ verletzen. Die Niederlage der Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse kann das Auftreten von schmerzenden Magenempfindungen beeinflussen.

Die Liste der Gründe, die die Beschwerden dieses Bereichs des menschlichen Körpers bilden, ist groß, so dass Sie das erste verfügbare Mittel nicht einnehmen können. Das Medikament sollte individuell für jeden Patienten von einem erfahrenen Arzt ausgewählt werden. Achten Sie beim Kauf auf das Verfallsdatum des Medikaments.

Welche Pillen aus Schmerz zu trinken

Alle Medikamente sind in drei Kategorien unterteilt:

  1. Enzyme, die die Verdauung verbessern.
  2. Antifermentale Medikamente, die Pankreasentzündung beseitigen.
  3. Mittel zur Behandlung von Zwölffingerdarmgeschwüren und Magen.

Wenn das Unbehagen nicht besteht und es keine spezielle Vorbereitung zur Hand gibt, können nichtsteroidale entzündungshemmende Tabletten verwendet werden. Betrachten Sie die beliebten Medikamente dieser Gruppe, die für die Analgesie verwendet werden:

  • Ketorol. Behandeln Sie schnell die akute Form des Schmerzes. Eine Person mit einem Geschwür oder Gastritis muss vorsichtig mit der Verwendung des Arzneimittels sein, wie die Anweisung sagt. Konsultieren Sie einen Experten.
  • Spazmalgon. Spasmen im Bauch leicht bewältigen. Kontraindikationen sind identisch mit den oben genannten.

Ketanov und Nurofen werden auf Analoga von Arzneimitteln bezogen. Oft ernennen und Diclofenac. Mit starken Schmerzen, begleitet von Schwellungen und Fieber, können Sie die Droge nehmen, deren Name Nyz ist.

Folgen des Überessens

In den meisten Fällen entstehen Schmerzen im Oberbauch durch unsachgemäße Ernährung und erhöhten Säuregehalt des Magensaftes. Brennende Symptome, Sodbrennen und Reiben werden zu einem komorbiden Symptom. Wirksam wird hier sein Maalox, Almagel oder Fosfalugel.

Enzyme

Die Einnahme solcher Medikamente verbessert die Verdauung, kann helfen, Nahrung zu assimilieren. Wirksam wird das Medikament mit der Schwerkraft im Magen nach dem Essen oder Essen von qualitativ schlechten Produkten.

Mezim ist ein enzymatisches Mittel, das die schmerzhaften Empfindungen eines ziehenden Charakters unter den Rippen in der Mitte oder auf der linken Seite beseitigt, die Auswirkungen von übermäßigem Essen. Preiswerte Medizin. Der durchschnittliche Preis beträgt 90 Rubel pro Packung (20 Pillen).

Pankreatin hilft, den Körper mit schweren Belastungen des Verdauungssystems und Vergiftung anästhesieren. Es wird empfohlen, wenn Sie fest essen, zum Beispiel bei einer Feier, Geburtstag oder Familienessen. Günstige Droge, deren Preis 25 Rubel ist.

Festal ist ein Mittel gegen Magenschmerzen, welches die Verdauung und Verdauung von Speisen verbessert.

Absorptionsmittel

Wenn eine Person beginnt, sich krank zu fühlen, Puchit, gibt es Durchfall und andere Anzeichen von Intoxikation des Körpers, ist es notwendig, ein Heilmittel dieser Art zu nehmen. Enterosgel - ein wirksames Medikament gegen Magenschmerzen, das durch Vergiftung entsteht. Zu Hause können Sie trinken und eines seiner Analoga: Aktivkohle oder White Coal, Lactofiltrum.

Unbehagen ist in der Lage, eine Person jederzeit zu fangen. Daher ist es immer ratsam, eines der oben genannten Arzneimittel bei sich zu haben.

Medikamente für Ulkus und Gastritis

Ähnliche Entzündungen des Magens entstehen aus verschiedenen Gründen: die Aktivität von schädlichen Bakterien, Körpervergiftung, Unterernährung und so weiter. Die Mittel, die bei solchen Erkrankungen verwendet werden, müssen die Integrität der Schleimhaut wiederherstellen und den Entzündungsprozess selbst beseitigen.

Ulkus und Gastritis werden nach verschiedenen Schemata behandelt. Wenn die erste Krankheit durch den Stempel von Halibacter verursacht wird, wird das Antibiotikum Metronidazol oder Trichopol verschrieben. Bei der Provokation der Pathologie durch andere Faktoren wird eine solche Therapie nicht angewendet. Zur Beseitigung von Schwellungen, Sodbrennen und Schweregefühl im Bauchbereich werden Motilium, Tserukal, Gastal verschrieben. Darüber hinaus dürfen Vitamine und krampflösende Substanzen (No-shpa, Baralgin) getrunken werden. Bei inneren Blutungen, schweren Schleimhautschäden wird Famotidin empfohlen. Kontraindikation zu verwenden ist Laktation, ein Kind zu tragen.

Wann Gastritis Behandlung hängt von der Art der Pathologie. Wenn Sie akute Form der Krankheit entwickeln, wenn es eine erhöhte Menge an Säure ist, dass Schäden durch die Schleimhaut des Magens, Ärzte verschreiben die folgenden Medikamente:

  1. Elektrolytlösungen.
  2. Antazida.
  3. Antibakterielle Mittel.
  4. Vorbereitungen gegen Allergien.
  5. Dopamin-Rezeptor-Blocker.
  6. Medikamente aus schmerzhaften und spasmolytischen Empfindungen.

Als ein Ergebnis der Bildung von Pathologien in chronischer Form gelten die gleichen Antibiotika, Antacida und Schleimhaut-Schutzmittel und Protonenpumpenhemmer.

Regidron oder Dextrose-Lösung wird verabreicht, um Übelkeit und Erbrechen zu beseitigen. Um den Darminhalt Magen-Darm-Motorik nicht zurück in den Magen werfen, war normal, Reglan oder Egronil vorgeschrieben.

Bei den scharfen Anfällen der Gastritis werden die Sorptionsmittel empfohlen: Enterosgel, Polisorb und andere. Bei allergischen Entzündungen nehmen Sie Antihistaminika. Dies ist Suprastin, Centrin oder Eltset.

Wenn es anfängt, den Magen bei der Krankheit zu schmerzen, ist nötig es die Antazida zu verwenden. Sie neutralisieren Salzsäure, reinigen den Körper von Giftstoffen, beseitigen Irritationen der Körperwände. Wenn es bei der Entzündung zu einem Aufstoßen kommt, Sodbrennen, ist es besser, Renny zu nehmen.

Magenkrämpfe

Eine ähnliche Art von Schmerz wird im Oberbauch auf dem Hintergrund verschiedener Krankheiten und anderer provozierender Faktoren gebildet. Zum Beispiel, überschüssige Luft im Verdauungssystem und so weiter. Die Hauptursachen sind Nervenbelastungen und Probleme mit der Verdauung von Lebensmitteln. Konstanter Spasmus erfordert eine spezielle Behandlung. Zunächst ernennt der Arzt nach der Untersuchung des Patienten Diätfutter. Wenn die Diagnose gestellt wird, schreibt er bei Bedarf Medikamente zu.

In der Rolle der krampflösenden Medikamente sind solche Medikamente:

  1. Baralgin. Sie sollten dreimal täglich vor den Mahlzeiten trinken.
  2. Papaverin. Ein gutes Medikament für die orale Verabreichung bis zu vier Mal in 24 Stunden.
  3. Duspatalin. Nehmen Sie zweimal täglich vor den Mahlzeiten.
  4. Meteopazmil. Importieren Sie Medikamente, die 2-3 Mal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen werden.

Wie man Magenkrämpfe loswird?

Der Bauchschmerz wird von den Ärzten als einer der schwierigsten von einer Person zu ertragen erkannt, und er erliegt nur den Zahnschmerzen. Aber inzwischen sind wir alle mit dieser unangenehmen Krankheit konfrontiert.

Meistens ist die Ursache des Schmerzes Magenspasmus - unwillkürliche Kontraktionen seiner Muskeln, verursacht durch innere Störungen des Körpers oder externe negative Faktoren. Spasmen können je nach zugrunde liegender Ursache in ihrer Schwere und Dauer variieren (von 2 Minuten bis 1-2 Stunden).

Symptome und Ursachen von Krämpfen. Methoden für ihre Beseitigung.

  • scharfer scharfer Schmerz;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • blasse Hautfarbe;
  • kalter Schweiß;
  • allgemeine Schwäche.

Ärzte teilen zwei Haupttypen von Krämpfen: manifestiert vor und nach dem Essen. Wenn dem Schmerz kein Essen vorausging, könnte seine Ursache sein:

Krämpfe des Magens auf den Nerven.

Sehr oft können Sie während der Belastung unwillkürliche Kontraktionen der Muskeln des ganzen Körpers beobachten. Dies betrifft auch die Magenmuskulatur. Interessanterweise beeinflussen solche Krämpfe Frauen eher, weil sie ein anfälligeres Nervensystem und einen schwachen Magen haben (manchmal einfach durch regelmäßige Diäten entleert).

Wenn Sie in einer emotional angespannten Situation einen Anfall von scharfen Schmerzen im Bauch spüren, ist die optimale Lösung, sich hinzulegen und zu entspannen. Wenn dies nicht möglich ist, versuchen Sie einfach zu positiven Gedanken zu wechseln.

Durch die Beseitigung der Hauptursache für Krampf - nervöse Übererregung - werden Sie die Hauptsymptome los. Von Arzneimitteln in einer solchen Situation ist es am vernünftigsten, No-shpu zu übernehmen.

Wichtig: Magenkrämpfe an den Nerven können ein Zeichen von Gastritis sein. Wenn Sie sich regelmäßig wiederholen, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und sich einer Gastroenteroskopie unterziehen.

Alkohol, Rauchen und Unterernährung.

Manche Leute bemerken Spasmen von Alkohol, sogar von einer kleinen Menge. Dies kann auf funktionelle Dyspepsie oder ulzeröse Läsionen der Magen-Darm-Wand hinweisen. Ein solcher Zustand wird durch unsere schlechten Gewohnheiten verursacht: häufiges Rauchen und Missbrauch von Alkohol, falsche Ernährung.

Die Behandlung sollte angemessen sein. Wenn ein Problem gefunden wird, lohnt es sich, Ihren Rhythmus und Lebensstil zu überprüfen, die Speisekarte zu korrigieren, Zigaretten und Alkohol abzugeben.

Die zweite Möglichkeit ist eine protektive Reaktion des Körpers, die Alkoholvergiftung zu verhindern sucht. Ähnliche Manifestationen werden bei Menschen beobachtet, die nach den ersten zwei oder drei Schlucken sehr selten trinken. In die Speiseröhre gelangt, reizt Alkohol die Schleimhaut und verursacht Krämpfe. Solcher Schmerz erfordert keine medizinische Behandlung und geht unabhängig in kurzer Zeit.

Fasten.

Ein großer Abstand zwischen den Mahlzeiten führt zu einer reflexartigen Freisetzung von Magensaft in die Magenhöhle, die beginnt, seine Wände zu reizen. Um Krämpfe zu vermeiden, genügt es, das Regime einzuhalten.

Wenn du auf Diät bist oder einfach nicht die Möglichkeit hast, rechtzeitig zu Mittag zu essen, dann esse ein kleines Stück dunkles Brot. Es wird nicht zulassen, dass Krämpfe zunehmen und ihre Re-Manifestation verhindern.

Viel häufiger treten Magenkrämpfe sofort oder kurz nach dem Essen auf. In diesem Fall heißen sie:

Übermäßiges Essen.

Nachdem Sie einen Überschuss an Nahrung erhalten haben, kann Ihr Magen nicht immer damit fertig werden. Manchmal reicht die Magensekretion nicht für eine vollständige Verdauung, und unverarbeitete Nahrungsmittel gelangen in den Darm. Als Folge verspüren Sie Krämpfe im gesamten Magen-Darm-Trakt, Übelkeit und Erbrechen.

So versucht der Körper sich von unnötigem, unnötigem oder zu scharfem Essen zu reinigen. Die Beseitigung der Krämpfe wird die Medikamente helfen, die auf die Verbesserung der Arbeit des Magens und der Erhöhung der Sekretion der Galle gerichtet sind. Die einfachste und kostengünstigste davon ist Pankreatin.

Krämpfe von Antibiotika.

Jeder ist mit diesem Phänomen vertraut, da die Hauptursache Dysbiose durch die Einnahme von Antibiotika ist. Es sind diese Medikamente, die jetzt alle Arten von Krankheiten behandelt werden, auch solche, die keine so radikalen Maßnahmen erfordern.

Darüber hinaus werden sie häufig in der Landwirtschaft verwendet, um die Sterblichkeit von Vieh und Geflügel zu reduzieren. Aus diesem Grund ist jeder von uns stabil mit Essen oder Drogen bekommt seine Dosis. Aber von Antibiotika gehen nicht nur krankheitserregende Bakterien verloren, sondern auch jene, die für die Funktion des Körpers notwendig sind.

Infolgedessen kann unser Magen die Nahrung nicht vollständig verdauen, und nach dem Essen spüren wir Schwere, Übelkeit und Krämpfe. Behandlung in dieser Situation kann die Wiederherstellung der Mikroflora sein, indem man spezielle Vorbereitungen trifft und Joghurt mit lebenden Kulturen (vorzugsweise selbst gemacht) in die Diät einführt.

Lebensmittelvergiftung.

Abgestorbene Nahrungsmittel, die pathogene Mikroorganismen enthalten, können ebenfalls einen Magenkrampf verursachen. Seine Verwendung führt zu einer erhöhten Freisetzung von Schleim von seinen Wänden und unfreiwilliger Peristaltik.

Fast immer ist eine Vergiftung mit reichlich Erbrechen verbunden. Die ersten Maßnahmen zur Beseitigung von Krämpfen sind vollständige Magenreinigung (Spülen). Wenn Sie vor kurzem gegessen haben, wird es ausreichen, 1,5-2 Liter warmes Wasser mit Kaliumpermanganat (blassrosa Farbton, auf keinen Fall nicht hell) zu trinken und Erbrechen herbeizuführen.

Wenn der Nachmittag schon viel Zeit vergangen ist, kann es notwendig sein, Klistier.

Methoden der Notfallbeseitigung von Spasmus.

Manchmal ist der Magenschmerz so stark, dass dringende Maßnahmen erforderlich sind, um ihn zu beseitigen. Besonders hell fühlt es sich nachts, wenn der Körper in Ruhe und völlig entspannt ist.

Die meiste Aufmerksamkeit verdient übrigens Krämpfe, die sich zu dieser Tageszeit manifestieren. In Ermangelung irritierender Faktoren weisen unwillkürliche Muskelkontraktionen immer auf ernsthafte Störungen in der Funktion Ihrer Organe hin. Daher sind nächtliche Krämpfe ein guter Grund, eine Poliklinik zu besuchen.

Akute Zustände mit Krämpfen werden in der Regel mit Hilfe einer medikamentösen Behandlung entfernt. Die beliebtesten rezeptfreien Medikamente, die keine speziellen Anweisungen erfordern, sind No-shpa, Almagel und Spazgan.

Um die Anzahl der preiswerten, effektiven und sicheren Mittel, Ärzte gehören Papaverin, eine ziemlich starke krampflösende, die in drei Formen verfügbar ist: Kerzen, Tabletten und Injektionslösung.

Die Art des Medikaments kann je nach Ihrer Bequemlichkeit gewählt werden. Es ist jedoch eine Überlegung wert, dass das schnellste Ergebnis eine Injektion ist, da das Reagenz direkt in das Blut gelangt. Ein wenig länger wirkt die Kerze und ca. 30-40 Minuten müssen auf die Wirkung der Pille warten.

Diät mit Magenkrämpfen.

Vorbeugende Maßnahmen zur Verhinderung wiederholter Magenkrämpfe werden immer auf "drei Wale" reduziert: erhöhte motorische Aktivität, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten und Ernährung. Gleichzeitig hängt der Erfolg der Veranstaltung zu 80% von einer richtig ausgewählten Diät und Menü ab.

Die optimale Diät für Magenkrämpfe beinhaltet:

  1. Ausschluss von der Diät von schweren, würzigen, fettigen Speisen, kohlensäurehaltige Getränke, Schokolade.
  2. Deutliche Reduzierung des Verzehrs von mehligen Produkten, konzentrierten Fleischbrühen und Pilzgerichten, da diese eine lange Verarbeitung erfordern und den Magen stark belasten.
  3. Verweigerung von saurem Gemüse und Früchten, sauren und marinierten Produkten. Ihre Anwesenheit in der Diät stimuliert eine erhöhte Säure, die zu Magenkrämpfen führen kann.
  4. Dampfgaren statt Braten und Backen.
  5. Verwendung von Gemüsebrühe.
  6. Die Verwendung von altem (gestern) Brot und Kekskekse.
  7. Als Getränk wählen Sie am besten Gelee und Kompotte ohne Zucker, Brühe mit Heckenrose und Kakao.
  8. Strikte Einhaltung der Diät: Der Abstand zwischen den Mahlzeiten sollte 3 Stunden nicht überschreiten.

Solch eine Diät wird für jeden nützlich sein, sogar für eine absolut gesunde Person. Und wenn Sie unter regelmäßigen Magenkrämpfen leiden, sollten Sie Ihren Körper mindestens einmal im Vierteljahr auf diese Weise entladen. Die Dauer der Diät wird individuell bestimmt und beträgt 2-4 Wochen.

Wenn Sie mit Bauchschmerzen konfrontiert sind, denken Sie daran: Das Haupthilfsmittel für sie ist die richtige Nahrung, die je nach Art des Kochens behandelt oder verstümmelt werden kann.

Was tun mit Krämpfen im Magen, Symptomen, Ursachen und Behandlung

Oft gibt es auch bei gesunden Menschen Magenkrämpfe, die Ursachen und Behandlung dieses Zustandes sollten rechtzeitig untersucht werden, da sie verschiedene Beschwerden signalisieren können. Besonders können die oft wiederkehrenden krampfartigen Schmerzen nicht übersehen werden, bei denen es besser ist, einen Spezialisten zu konsultieren.

Was ist ein Krampf im Magen?

Krämpfe im Magen - diese konvulsive Kontraktion der entwickelten Muskelschicht, bestehend aus glatten Muskelfasern, ist eine universelle Antwort auf Erkrankungen der Hohlorgane. Im Gegensatz zu Skelettmuskeln, die aus quergestreiften Muskeln bestehen, unterliegen sie dem autonomen Nervensystem, so dass ihre Reduktion nicht von der Person abhängt. Mit normaler Physiologie fühlen wir nicht die Arbeit des Magens, aber aus verschiedenen Gründen gibt es Verletzungen der motorischen Funktionen, aufgrund derer es Beschwerden und Schmerzen gibt. Dieser Zustand wird als Gastrospasmus bezeichnet.

"Das vegetative Nervensystem ist eine Abteilung des Nervensystems, die die Aktivität der inneren Organe, Drüsen der inneren und äußeren Sekretion, Blut und Lymphgefäße reguliert" - Wikipedia.

Eine spastische Kontraktion kann in jedem Teil des Magens auftreten, tritt jedoch am häufigsten im Antrum und im Pylorusbereich auf. Aufgrund ihrer Lage werden diese Abteilungen aufgrund von Abweichungen nicht nur vom Magen (in der Regel sind Ulkus gemeint), sondern auch von den anderen Organen der Bauchhöhle (Gallenblase, Blinddarm, Bauchspeicheldrüse) in den Prozess einbezogen.

Zögern Sie nicht, das Problem zu verstehen, an dem Sie interessiert sind, wir werden Ihnen helfen. Stellen Sie eine Frage >>>

Ursachen

Die Ursachen für Krämpfe im Magen sind Unterernährung, Alkoholmissbrauch, chronische Gastritis und so weiter. Alle von ihnen sind in zwei Gruppen unterteilt: funktionelle und organische.

Funktional

Erscheint wie ohne Pathologie und damit. Ähnliche Krämpfe treten bei Menschen mittleren Alters, Schülern, Studenten auf. Stark verbunden mit Lifestyle, Ökologie, Gefühlszustand. Es kommt vor, dass die offensichtliche Ursache von Funktionsstörungen nicht entdeckt werden kann.

  • Die häufigste Ursache ist anhaltender Stress.
  • Mangel an angemessener Ernährung.
  • Genetische Veranlagung.
  • Intoxikation durch Krankheitserreger.
  • Kontinuierliche Hypothermie.
  • Gefäßanomalien in der Bauchhöhle.
  • Stoffwechselstörungen.
  • Alkoholismus, Rauchen, übermäßiger Konsum von Koffein.
  • Einige Medikamente verursachen Krämpfe im Verdauungstrakt.
  • Mechanischer Einschlag, raues Essen.
  • Nahrungsmittelallergische Reaktionen.
  • Die Ansammlung von Gasen im Magen.
  • Parasitäre Invasion.

Einer der Gründe kann Aerophagie sein - übermäßige Aufnahme von Luft während des Essens oder Sprechens.

Es gibt so etwas wie hungrige Schmerzen (Krämpfe), die, wie Sie vielleicht vermuten, mit einer längeren Verweigerung des Essens entstehen. Dies ist besonders schmerzhaft für Colitis Läsionen. Sie können diesen Zustand stoppen, indem Sie etwas essen. Es ist interessant, dass Hungerschmerzen im Gehirn entstehen, es ist das Signal des Körpers für Mangel an Nahrung und somit Energie für die Existenz.

Funktionsstörungen hängen in der Regel von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab. Zu den negativen Faktoren gehören Neurosen, Neurasthenie, erhöhte Emotionalität.

Bio

In der Regel treten sie in einem höheren Alter auf, was organische Veränderungen im Gewebe bedeutet. Oft sind sie selbst ernsthafte Krankheiten:

  • Gastritis. Auftreten während der Exazerbation, aufgrund der Verwendung von akuten oder sauren Speisen. In schweren Episoden begleitet von Erbrechen.
  • Ein Magengeschwür. Nach dem Essen treten Krämpfe auf, besonders bei Speisen oder Alkohol. Da die Begleiterscheinungen für Sodbrennen charakteristisch sind, ist das Aufstoßen sauer.
  • Exazerbation der Pankreatitis oder Pankreaskolik durch Alkohol oder fetthaltige Lebensmittel. Es ist möglich, die Temperatur zu erhöhen, dann Krankenhausaufenthalt und eine vollständige Untersuchung sind wünschenswert.
  • Gastroduodenitis.
  • Erosive Läsionen der Magenwände.
  • Verstoß gegen das Gleichgewicht der Produktion von Salzsäure.

Ein Weg, um die Art des Spasmus zu bestimmen, ist die intravenöse oder subkutane Verabreichung starker myotropher Mittel (Atropin, Dibazol) an den Patienten. Wenn die Deformität des Magens auf dem Hintergrund von Drogen nicht verschwindet, oder wenn sie ungenügend verschwindet, spricht es oft für einen organischen Grund.

Symptome

Die wichtigsten unangenehmen Symptome bei Krämpfen sind mit viszeralen Schmerzen verbunden. Besonders gefährlich Krämpfe im Magen, geben Rücken oder Nabel, begleitet von Anfällen von Übelkeit, Erbrechen, ein Gefühl der Schwäche im ganzen Körper.

Viszeraler Schmerz wird bezeichnet, wenn er in den inneren Organen lokalisiert ist.

Schmerzhafte Empfindungen erscheinen aufgrund des Festklemmens von Gefäßen in der Wand des Hohlorgans (es gibt Ischämie - unzureichende Blutversorgung der Gewebe). Ihre Natur ist anders und reicht von mildem Kribbeln bis zu stundenlangem Leiden mit Behinderung. Individuell, als Reaktion auf starke Krämpfe, gibt es Schwindel, Schwäche, Durchfall.

Spasmus kann Bauchmuskeln ausgesetzt sein. In diesem Fall besteht der Wunsch, sich hinzulegen und die Knie zum Kinn (Kalachikom) zu ziehen. Diese Position entlastet die Muskeln, der Schmerz nimmt leicht ab.

Gefährliche Symptome und Erste Hilfe

Es gibt Symptome, die akute Spasmen begleiten können, wenn sie auftreten, ist es ratsam, dringende Maßnahmen zu ergreifen, um einen Krankenwagen zu beseitigen oder zu rufen:

  1. Ein scharfer Anstieg der Körpertemperatur.
  2. Blanchieren der Haut.
  3. Blut im Erbrochenen.
  4. Akuter Schmerz verschwindet nicht für mehrere Stunden.
  5. Der Schmerz begann sich in Brust und Nacken zu legen.
  6. Plötzlicher Blutdruckabfall.

Wenn mindestens eines der beschriebenen Symptome auftritt, ist eine dringende Hospitalisierung erforderlich. Nachdem Sie den Krankenwagen gerufen haben, müssen Sie eine Pose einnehmen, die am bequemsten ist und den Schmerz lindert. Es ist nicht wünschenswert, etwas zu essen oder zu trinken. Ärzte empfehlen keine Schmerzmittel, da eine weitere Diagnose der Ursache des Spasmus sehr kompliziert ist.

Beim Krampf ist es unmöglich, auf den Bauch oder den Bauch oder den Bereich des Bauchnabels zu drücken.

Diagnose

Nur eine vollständige Untersuchung der Verdauungsorgane und die Durchführung von Analysen durch einen Gastroenterologen werden eine Antwort auf die Ursache des Magen-Spasmus geben. Zunächst wird der Arzt bei einer Vollzeituntersuchung das Abtasten der Bauchhöhle durchführen und eine Untersuchung durchführen, um das ungefähre Bild zu beurteilen, und eine Reihe von Tests zuordnen:

  • Ein Bluttest aus einer Vene.
  • Analyse des Stuhls auf das Vorhandensein von verborgenem Blut.
  • Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle (Ultraschall).
  • Untersuchung mit einem Endoskop.
  • Radiographie beurteilt die Form und Größe des Objekts, den Zustand des Muskeltonus, Schließmuskel und andere Indikatoren.

Die Deformationen verschiedener Teile des Magens haben ihre eigenen Besonderheiten. Auf der Grundlage der gesammelten Daten wird der Arzt versuchen festzustellen, aus welchem ​​Grund der Krampf aufgetreten ist und wird die Behandlung verschreiben. Die Ursache dieser Pathologie zu finden, ist keine leichte Aufgabe und liefert nicht immer das richtige Ergebnis.

Medikamente

Von den Präparaten in der Behandlung der Konvulsionen ist der führende Platz von den Spasmolytika besetzt. Aber wir müssen daran denken, dass sie nur das Symptom eliminieren, aber die Ursache der Pathologie nicht beseitigen, längere Verwendung ohne die Ernennung eines Arztes kann zu traurigen Folgen führen. In der Regel werden sie entweder für einen einmaligen Termin oder für einen Arzt Termin Kurse verwendet.

  • Aber-shpa. Die am meisten erkennbare Droge unter den krampflösenden Mitteln. Die empfohlene einmalige Dosierung beträgt 80 mg. Es verursacht Entspannung der glatten Muskelgewebe nicht nur des Verdauungstraktes, sondern auch der anderen Muskeln, als Folge kann eine Abnahme des Drucks, Schwäche.
  • Papaverin. Produziert in Kerzen und Tabletten. Eine alte Droge mit vielen Nebenwirkungen wird selten verwendet.
  • Duspatalin. Eine modernere Medizin, die selektiv auf Magen- und andere Magen-Darm-Spasmen gerichtet ist.
  • Buscopan. Die schnellste krampflösend. Spezialisiert auf Schmerzen im Verdauungstrakt. In der Schwangerschaft kontraindiziert.
  • Meteopazmil. Komplexpräparat, stark krampflösend und verdauungsfördernd.

Es ist wichtig zu wissen, dass spasmolytische und analgetische Medikamente bei akuten Zuständen kontraindiziert sind, bis die Ursache geklärt ist.

Traditionelle Medizin

Oft können Krämpfe mit Volksmedizin zu Hause entfernt werden. Es sollte verstanden werden, dass dies ein ziemlich häufiges Symptom ist und es nicht immer notwendig ist, auf Medikamente zurückzugreifen oder einen Arzt zu rufen. Zuallererst sollte man sich weniger sorgen, der spastische Zustand entsteht oft auf den Nerven.

Die beste Lösung ist, Tee aus Kamille zu machen, ist es ideal für Krämpfe. Es hat beruhigende, antidepressive Eigenschaften, es beruhigt das Nervensystem. Normalisiert die Funktionen des Magen-Darm-Traktes, entspannt die glatte Muskulatur des Magens, hat eine leichte analgetische Wirkung. Der Verbrauch von Flüssigkeit an sich sollte sich positiv auswirken.

Ein Esslöffel Kamillenblüten wird mit 200 ml heißem Wasser gegossen, bis zum Abkühlen, meist 15-30 Minuten, und 3-4 mal täglich die Hälfte des Glases getrunken.

Kamille wird mit Butter gemacht, füllt den Behälter mit Blumen, gießt ihn mit Pflanzenöl, schließt den Deckel fest und besteht für einen Monat, manchmal schüttelt der Inhalt. Nach dem Filtern nehmen Sie einen Teelöffel 2-3 mal auf nüchternen Magen.

Verwenden Sie Honig in warmem Wasser verdünnt, entspannt die Magenwände und entlastet Krämpfe, nehmen Sie einen Kurs für 30 Tage. In einer komplexen Kombination mit Pfefferminze, fügen Sie einen Teelöffel Tinktur zu einem Glas.

Ernährung und Prävention

Die Hauptfaktoren für die Entwicklung von Krämpfen sind schlechte Angewohnheiten und nervöse Überanstrengung, sie loszuwerden ist die beste Behandlung. Verbringen Sie mehr Zeit mit Laufen, Sport treiben, reduzieren oder eliminieren Sie den Konsum von Koffein, Nikotin und Alkohol. Es wird nützlich sein, sich daran zu gewöhnen, öfter zu essen, in kleinen Portionen, gründlich zu kauen, während des Tages genug Wasser zu trinken. Vielleicht lohnt es sich, beruhigende Sammlungen pflanzlichen Ursprungs zu brauen.

Zu Hause zu sein, entspannt den Ton des Magens hilft ein warmes Bad zu nehmen. Die Wassertemperatur sollte 34-36 Grad betragen, nehmen Sie es 15-20 Minuten.

Tun Sie Atemgymnastik. Nehmen Sie eine bequeme Position ein (im Sitzen oder im Halbschlaf), um die Nase 4-5 Sekunden langsam einzuatmen. Halten Sie den Atem für einige Momente an, dann atmen Sie sanft mit dem Mund aus, wiederholen Sie 10-15 Mal. Dies ermöglicht Ihnen, die Muskeln der Presse und der inneren Organe zu entspannen. Es ist verboten, Kraftübungen an der Presse durchzuführen, dies wird das Gesamtbild nur verschlechtern.

Die Diät für Leute mit konstanten Krämpfen schließt einen kompletten Rückzug von der Diät der provozierenden Produkte ein: würzig, in Essig eingelegt, geräuchert, gebraten, sauer, salzig. Es wird empfohlen, frisch zubereitete Gerichte zu essen.

Milch- und Gemüsesuppen, dickes Getreide, keine sauren Früchte, gekochtes Fleisch und Fisch, Brot, das gestern verwendet wurde, wird gut sein. Tee und Kaffee sollten ausgeschlossen werden und durch Abkochungen von Kräutern, Kompotten, Heckenrose ersetzt werden.

Fazit

Spasmen im Bauch, das ist nicht nur eine körperliche Unannehmlichkeit, sondern auch eine stressige Situation für jede Person, die die Lebensqualität verringert und es ist notwendig, es rechtzeitig zu bekämpfen. Da wir den Tonus des Magens nicht kontrollieren können, ist es wichtig, die Ursachen für diesen Zustand herauszufinden und die geeignete Behandlung zu wählen.

Tabletten für Magenschmerzen - eine Liste von wirksamen Medikamenten für Kinder und Erwachsene mit Empfehlungen und Preisen

Ein unangenehmes Gefühl in der Magenregion tritt aus verschiedenen Gründen auf. Schmerz kann nicht nur durch die Entwicklung von Krankheiten oder vegetativen Störungen ausgelöst werden, sondern auch durch Faktoren, die nicht mit der Gesundheit zusammenhängen. Die zarte Schleimhaut des Magens ist durch einen falschen Lebensstil, Rauchen, Alkoholkonsum, Fast Food beschädigt. Die Schmerzen werden schnell durch die Pillen unterstützt, aber es wird nicht empfohlen, sie selbst einzunehmen. Um ernsthafte Komplikationen zu vermeiden, sollte jede Behandlung von einem Arzt verschrieben werden.

Ursachen von Schmerzen im Magen

Schmerzen in der epigastrischen Region entstehen durch Erkrankungen im Magen oder anderen Organen des Gastrointestinaltraktes (GIT). Vor der Einnahme der Pille ist es wichtig herauszufinden, welche Störungen Schmerzen verursacht haben in der epigastrischen Zone. Mögliche Ursachen von Schmerzen im Magen, verursacht durch pathologische Prozesse in diesem Organ:

  • ein Geschwür oder eine Gastritis;
  • bakterielle oder virale Infektionen;
  • funktionelle Störungen;
  • Schädigung der Schleimhaut;
  • körperlicher oder emotionaler Stress;
  • individuelle Intoleranz oder Allergie gegen bestimmte Arten von Lebensmitteln;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • langwieriger Durchfall;
  • Schwere der Verdauungsstörungen;
  • Polypen;
  • erhöhte / verringerte Säure;
  • Krebs.

Ursachen für Magenschmerzen, die durch pathologische Prozesse in anderen Systemen und Organen entstehen, sind:

  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Pankreatitis;
  • Entzündung des Blinddarms;
  • Erkrankungen des Dünn- oder Dickdarms;
  • Spasmus des Zwerchfells.

Gruppen von Tabletten

In der Apotheke können Sie finden jede Medizin gegen Übelkeit und Bauchschmerzen. Sie sind in Form von Tabletten, Kapseln, Pulvern, Suspensionen, Lösungen für intramuskuläre und intravenöse Injektionen erhältlich. Zur Anästhesie der Organe des Gastrointestinaltraktes werden verschiedene Arzneimittelgruppen angewendet, deren Wirkung nicht nur auf die Beseitigung des Schmerzsyndroms, sondern auch auf die Ursache seines Auftretens gerichtet ist. Wirksame Schmerzmittel gegen Magenschmerzen:

  • Spasmolytika. Schnelle Medikamente für die Entfernung von Krämpfen, Linderung von Schmerzen unterschiedlicher Intensität, Anpassung der kontraktilen Muskelfunktionen. Sie sind für die Verschlimmerung eines Geschwürs, gastroösophagealen Reflux, Gastritis mit einem niedrigen Säuregehalt verwendet.
  • Antidiarrhoikum. Kondensieren Sie den Inhalt des Darms, verringern Sie die Anzahl der Entleerung. Akzeptiert mit Durchfall jeglicher Form.
  • Antiemetikum. Blockieren und minimieren Sie die Bildung von peristaltischen Wellen, die zu Krämpfen der glatten Muskulatur und Toxikose des Körpers als Ganzes führt. Akzeptiert bei Erbrechen und Übelkeit jeglicher Ätiologie.
  • Veterinärmedizin. Hilft das Problem der Ansammlung von Gasen im Verdauungstrakt zu beseitigen. Akzeptiert mit Blähungen, Darmkrämpfe, Blähungen.
  • Antihistaminika. Die Histamin-Rezeptoren sind blockiert, was die Unterdrückung von allergischen Reaktionen verursacht. Sie werden mit Magenschmerzen eingenommen, die durch eine Nahrungsmittel- oder Medikamentenallergie verursacht werden.
  • Enzym. Verstärken und stimulieren Sie die Spaltung von Polymerverbindungen und viele andere Prozesse, ohne die keine normale Aufnahme von Nährstoffen erfolgt. Sie werden mit Problemen der Verdauung und Absorption von Lebensmitteln eingenommen.
  • Antienzyme. Die Aktivität von Enzymen, die Proteine ​​und Peptide abbauen, wird inhibiert. Angewandt in der Behandlung von Pankreatitis, Pankreas.

Tabletten von Magenschmerzen mit Gastritis

Analgetika für den Magen mit Gastritis ernennen einen Gastroenterologen. Für die Beseitigung von schmerzhaften Symptomen, Unterdrückung der Entzündung (Maalox, Vikair), die Herstellung von Pepsin und Salzsäure (Omeprazole Omez) Abtötung Pathogene (Amoxicillin, Klatsid) Reduzieren reparants, Stimulierung der Regeneration der Schleimhaut (Dalargin, Natriumalginat). Andere wirksame Medikamente:

  • Festlich. Kompensiert den Mangel an exokriner und galleausscheidender Funktion. Hat amylolytische, lipolytische, proteolytische Wirkung. Diese Pillen von Schmerzen im Magen werden oral eingenommen, ohne zu kauen, 1-2 mal 3 mal pro Tag für mehrere Tage bis mehrere Jahre. Nebenwirkungen: Urtikaria, Durchfall, Reizung der Mundschleimhaut. Kontraindikationen: akute oder chronische Pankreatitis, Leberversagen, Kinder unter 3 Jahren. Der durchschnittliche Preis für ein Medikament beträgt 150 Rubel für 20 Pillen.
  • Pankreatin. Ein Arzneimittel, das Pankreasenzyme enthält, die die Verdauung von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten erleichtern. Die Erwachsenendosis beträgt 150.000 U / Tag. Die Dauer der Therapie variiert von einigen Tagen bis zu mehreren Jahren. Nebenwirkungen: Verstopfung, Übelkeit, allergische Erscheinungen auf der Haut, perianale Reizung. Der Preis für das Medikament beträgt 40 Rubel für 60 Tabletten.
  • Renny. Ein Antazidum, das Magnesium und Kalziumkarbonat enthält. Sorgt im Magen für eine langfristige Neutralisierung überschüssiger Salzsäure und bildet an seinen Wänden einen Schutzfilm. Mit Schmerzen im Magen nach dem Essen 1-2 Tabletten einnehmen. Sie müssen gekaut oder im Mund gehalten werden, bis sie aufgelöst sind. Mögliche Nebenwirkungen: Quincke Ödem, Hautausschlag. Kontraindikationen: Hyperkalzämie, Hypophosphatämie, Nierenversagen. Der durchschnittliche Preis für Tabletten beträgt 165 Rubel.
  • Misoprostol. Synthetisches Analogon von Prostaglandin E1. Einflüsse auf Belegzellen, unterdrückt nächtliche, stimulierte und basale Sekretion des Magens. Reduziert die Produktion von Pepsin. Wird intern mit der ersten Symptomatik der Gastritis eingenommen. Einzeldosis ist 200-400 Mcg. Nebenwirkungen: Blähungen, Übelkeit, Schmerzen im Unterbauch. Kontraindikationen: Leberverletzungen, Enteritis, Alter von 18 Jahren. Durchschnittspreis: 150 Rubel für 10 Tabletten.

Vorbereitungen für Magenschmerzen mit Geschwüren

Während die Verschlimmerung von Magengeschwüren, zusätzlich Spasmolytika (Papaverin, no-spa) und Analgetika (Spazmalgon, Buscopan), die von anderen Gruppen von Arzneimitteln verwendet. Wirksames ganglioblokatorisches Blockieren der Übertragung von Nervenimpulsen (Pentamin, Quatoron), sowie Antacida (Almagel, Fosfalugel). Zur Eliminierung des Erregers, der ein Geschwür provoziert, wird die Verabreichung von antibakteriellen Arzneimitteln mit breiter Wirkung (Metronidazol, Amoxicillin) verordnet. Häufig verschriebene Pillen für Magenschmerzen mit Geschwüren:

  • Gastal. Beseitigt hohen Säuregehalt des Magensaftes, beseitigt Schmerzen, Sodbrennen, Schweregefühl im Magen. Eine Droge aus der Gruppe der Antazida, die den Verdauungsprozess normalisiert. Die Tabletten lösen sich unter der Zunge bis zur vollständigen Auflösung auf. Dosierung - 1-2 Stück pro Stunde nach dem Essen. Wenn das Geschwür verschlimmert wird, wird das Medikament bis zu 6 Tabletten / Tag eingenommen. Die maximale Anwendungsdauer beträgt 14 Tage. Nebenwirkungen: Geschmacksveränderungen, Übelkeit, Erbrechen. Kontraindikationen: Kinder unter 6 Jahren, Laktoseintoleranz, Nierenversagen. Die durchschnittlichen Kosten in Apotheken betragen 270 Rubel.
  • Cimetidin. Der Blocker der Histamin-H2-Rezeptoren. Unterdrückt die Produktion von Salzsäure, reduziert die Aktivität von Pepsin, erhöht den pH-Wert. Wenn Magengeschwür verschlimmert wird, werden 100-800 mg in einer einzigen Dosis verschrieben. Die Dauer der Aufnahme beträgt 4-8 Wochen. Mögliche Entwicklung von Hepatitis, Pankreatitis, Gelbsucht, Depression, Schwindel. Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Arzneimittels. Die durchschnittlichen Kosten betragen 500 Rubel.
  • Vikair. Kombiniertes Medikament, das adstringierend, krampflösend, säurebindend und abführend wirkt. Dosierungsschema - innerhalb 1 Stunde nach dem Essen 1-2 Tabletten 3 mal / Tag. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 1-2 Monate. Nebenwirkungen: allergische Erscheinungen auf der Haut, weicher Stuhl. Kontraindikationen: chronische Appendizitis, hypoazide Gastritis, Nierenversagen. Der Preis für 10 Tabletten beträgt 30 Rubel.
  • Gastrotsepin. Reduziert das Auftreten von Magensaft, blockiert Muskarinrezeptoren. Nehmen Sie die Pille 30 Minuten vor den Mahlzeiten 50-150 mg / Tag 2 mal täglich für 4 bis 6 Wochen. Mögliche Nebenwirkungen: Tachykardie, Verstopfung, anaphylaktischer Schock. Kontraindikationen: paralytischer Ileus, Überempfindlichkeit gegenüber Substanzen in der Zusammensetzung. Der Preis beträgt 400 Rubel für 50 Tabletten.

Heilung von Magenschmerzen bei Pankreatitis

Starke Magenschmerzen sind das Hauptmerkmal der Pankreatitis. Welche Art von Medizin ein Patient benötigt, wird von den Ärzten entschieden, da je nach Symptomausprägung unterschiedliche Medikamentengruppen zur Pankreasanästhesie eingesetzt werden. Die häufigsten sind:

  • Diclofenac. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikament (NSAID), die analgetische, antipyretische Wirkung hat. Reduziert den Schmerz, beseitigt den Entzündungsprozess. Das Dosierungsschema wird individuell festgelegt. Die durchschnittliche Tagesdosis beträgt 75-150 mg in mehreren Dosen über einen Zeitraum von mehreren Tagen bis zu mehreren Wochen. Mögliche Nebenwirkungen: Durchfall, Blähungen, Erbrechen, Gelbsucht. Kontraindikationen zu verwenden: aktive gastrointestinale Blutung, schwere Herz-oder Leberversagen und andere. Die durchschnittlichen Kosten betragen 15 Rubel für 20 Tabletten.
  • Papaverin. Spasmolytic, die analgetische Wirkung hat. Reduziert den Ton der glatten Muskulatur, reduziert den Gehalt an intrazellulärem Kalzium. Nehmen Sie 1 Tablette 3 mal / Tag ein. Die Behandlungsdauer wird vom Arzt individuell festgelegt. Kann Schwäche, Schwindel, Übelkeit, Mundtrockenheit verursachen. Kontraindiziert für Kinder unter 6 Monaten, ältere Patienten ab 65 Jahren, mit Glaukom, Koma. Der Durchschnittspreis für 10 Tabletten beträgt 40 Rubel.
  • Mezim. Kompensiert das Fehlen der exokrinen Funktion in der Bauchspeicheldrüse. Die in der Zubereitung enthaltenen Enzyme erleichtern die Verdauung von Nahrung. Dosierung - 1-2 Tabletten vor jeder Mahlzeit. Behandlungsdauer variiert von mehreren Tagen bis zu mehreren Jahren. Nebenwirkungen: Übelkeit, Durchfall, Verstopfung, allergische Reaktionen. Kontraindikationen: akute Pankreatitis oder Exazerbation von chronischen. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments betragen 260 Rubel.
  • Vestal. Verdauungsenzym, das amylolytische, proteolytische, lipolytische Wirkungen hat. Normalisiert die Verdauung, verbessert den Zustand des Magen-Darm-Traktes. Bei Schmerzen im Magen nehmen Sie 1-3 Tabletten nach den Mahlzeiten 3-mal täglich für mehrere Tage bis mehrere Jahre. Mögliche Nebenwirkungen: Durchfall, Beschwerden in der Magengegend, Übelkeit. Kontraindikationen: akute Pankreatitis oder Exazerbation der chronischen Überempfindlichkeit gegen Bestandteile. Der Durchschnittspreis beträgt 100 Rubel.

Tabletten mit Überernährung und Verdauungsstörungen des Magens

Schmerzen im Bauch mit Verdauungsstörungen oder Überernährung sind keine Folge einer Krankheit. Um die Wiederholung des Problems zu vermeiden, müssen Sie das Menü überarbeiten und den Leistungsmodus anpassen. Tabletten sollten im extremsten Fall eingenommen werden, wenn Sie unangenehme Symptome schnell entfernen müssen. Bei Überernährung oder Verdauungsstörungen helfen die folgenden Medikamente:

  • Motilium. Antiemetikum, Blocker von Dopaminrezeptoren. Nehmen Sie 1-2 Tabletten 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten für mehrere Tage bis zu einem Monat. Mögliche Nebenwirkungen: Verdauungsstörungen, Benommenheit, Krämpfe, Nervosität. Kontraindikationen: Magen-Darm-Blutungen, Perforation des Verdauungstraktes, Körpergewicht von weniger als 35 kg. Der durchschnittliche Preis für das Medikament beträgt 550 Rubel für 30 Tabletten.
  • Enterosgel. Intestinales Adsorbens, das ausgeprägte Entgiftungs- und Sorptionseigenschaften aufweist. Nehmen Sie 1-2 Stunden vor den Mahlzeiten ein. Die Erwachsenendosis ist 1 EL. l. Paste 3 mal / Tag für 7-10 Tage. Mögliche Entwicklung von Übelkeit und Verstopfung während der Anwendung. Kontraindikationen: Darmatonie, individuelle Arzneimittelintoleranz. Die durchschnittlichen Kosten betragen 350 Rubel.
  • Aber-shpa. Ein wirksames Antispasmodikum, das den Ton der glatten Muskulatur reduziert, hilft die Muskeln des Verdauungstraktes und der Gallenwege zu entspannen. Mit Magenschmerzen während des Tages, müssen Sie von 120 bis 240 mg der Droge nehmen, die in 2-3 Aufnahme unterteilt sind. Nebenwirkungen: Senkung des Blutdrucks, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit. Kontraindikationen: schwere Formen der Nieren- oder Leberinsuffizienz, niedriges Herzzeitvolumen. Der Preis des Medikaments beträgt 55 Rubel für 6 Stück.
  • Smecta. Antidiarrhoikum, das eine adsorbierende Wirkung hat. Nehmen Sie 3 Beutel / Tag für 3-7 Tage. Nebenwirkungen: Verstopfung, Urtikaria, Hautausschlag, Juckreiz. Kontraindikationen: Darmverschluss, Mangel an Saccharose-Isomaltase, Intoleranz gegen Fructose. Der durchschnittliche Preis beträgt 130 Rubel für 12 Pakete.

Vorbereitungen für Krämpfe

Bei einer Kontraktion der glatten Muskulatur im Bauch ist eine Person von Schmerzanfällen betroffen. Schmerzen können einige Minuten dauern, dauern aber manchmal mehrere Stunden. Um den Zustand zu erleichtern, können Sie die folgenden Medikamente einnehmen:

  • Besalol. Das Medikament mit antiseptischer und krampflösender Wirkung. Reduziert den Ton der glatten Muskelorgane, verlangsamt das Wachstum von schädlichen Bakterien im Darm. Gemäß den Anweisungen wird empfohlen, 1-2 Tabellen / Tag zu verwenden. Unter den Nebenwirkungen kann beobachtet werden: die Erweiterung der Pupillen, erhöhte Herzklopfen, Schwindel. Kontraindikationen: gastrointestinale Blutung, Prostataadenom, geschlossenes Winkelglaukom. Der Durchschnittspreis eines Medikaments beträgt 60 Rubel.
  • Teraflex. Chondroprotektor, zur Wiederherstellung von Knorpelgewebe. Zuweisen, wenn Magenkrämpfe eine Folge von Gelenkerkrankungen sind. Wenden Sie 1 Kapsel 3 mal / Tag für 3 bis 6 Monate an. Manchmal kann es Nebenwirkungen geben: Benommenheit, Verstopfung, Blähungen. Kontraindikationen: Schwangerschaft, Stillzeit, Nierenversagen, Kinder unter 15 Jahren. Der durchschnittliche Preis für das Medikament beträgt 500 Rubel.
  • Afobazol. Selektiver Nicht-Benzodiazepin-Tranquilizer, der eine stabilisierende Wirkung auf die Zellmembranen von Aminobuttersäure-Rezeptoren hat. Zuweisen, wenn Magenkrämpfe durch ein Gefühl der Angst, Angst, emotionale Spannung verursacht werden. Dosierung des Arzneimittels - 10 mg 3 mal / Tag. Der Behandlungsverlauf beträgt 2 bis 4 Wochen. Mögliche Nebenwirkungen: Juckreiz der Haut, Schnupfen, Niesen, Urtikaria. Kontraindikationen: Unverträglichkeit gegenüber Galaktose und Monosacchariden, Mangel an Laktase. Der durchschnittliche Preis für Afobazol beträgt 300 Rubel.
  • Ketorol. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikament mit ausgeprägter analgetischer Wirkung. Weisen Sie innerhalb von 5 Tagen nach innen 1-4 Tabletten / Tag zu. Nebenwirkungen können in Form von Magenschmerzen, Durchfall, Schwellung der Extremitäten beobachtet werden. Kontraindikationen zu verwenden: das Vorhandensein von Erosionen oder Geschwüren auf den Schleimhäuten des oberen Gastrointestinaltrakts, Hämophilie und andere Hämostase-Erkrankungen. Die durchschnittlichen Kosten für das Medikament betragen 45 Rubel.

Tabletten von Magenschmerzen während der Schwangerschaft

Die Hauptursache für Bauchschmerzen bei einer schwangeren Frau - ein natürlicher Prozess der Erhöhung der Gebärmutter. Wenn es sich ausdehnt, drückt es auf benachbarte Organe, wodurch Verdauungsprozesse unterbrochen werden. Schmerzsyndrom in der epigastrischen Zone kann aus anderen Gründen auftreten: Infektion, Polypen, Defäkation und andere. Selbstreinigende Symptome können nicht. Bei den ersten Schmerzen muss man sich an den Gynäkologen wenden, der die folgenden Medikamente ernennen oder ernennen kann: