logo

Was ist subatrophische Gastritis und wie behandelt man sie?

Subatrophische Gastritis... Was ist das? Was unterscheidet diese Krankheit von anderen entzündlichen Prozessen im Magen und welche Gefahren birgt sie? Wir erzählen es.

Klinisches Bild

Die Besonderheit der subatrophischen Gastritis besteht darin, dass bei der Untersuchung atrophierte Teile der Magenwände oder Drüsen Salzsäure und Pepsin produzieren.

Wenn die Atrophie einzelner Teile des Magens seine Funktionen nicht normal ausüben kann, werden die beschädigten Bereiche durch Epithel- und Bindezellen ersetzt. Das Organ von innen ist entzündet und ausgedünnt.

Am häufigsten, wenn die Krankheit auftritt, sinkt der Säuregehalt im produzierten Magensaft. Bei fortgeschrittener Krankheit kann nicht nur ein Teil des Magens verkümmern, sondern das ganze Organ.

So ist die subatrophische Gastritis nur der Anfang der Krankheit, die bei richtiger rechtzeitiger Therapie gut geheilt ist. Es sollte nicht erlaubt sein, eine chronische Form zu entwickeln.

Die häufigsten Ursachen der Pathologie:

  • Anwesenheit von Mikroorganismen Helicobacter pylori;
  • Intoxikationen und chronische Entzündungsprozesse;
  • Enterokolitis, Pankreatitis und ähnliche Krankheiten;
  • Autoimmunprozesse im Magen;
  • Lange Zeit verwendet, Drogen, die die innere Oberfläche des Verdauungstraktes beschädigen;
  • Missbrauch alkoholhaltiger Getränke;
  • genetische Veranlagung.

All diese Faktoren können den Ausbruch der Krankheit auslösen, so dass Menschen mit diesen Risikofaktoren regelmäßig im Gastroenterologen beobachtet werden sollten und auf ihre eigene Gesundheit achten sollten.

Welche Symptome auftreten und wie die Krankheit diagnostiziert wird

Die Krankheit hat unterschiedliche Schweregrade. Es kann unterschiedlich intensiv sein:

  1. Mäßig ausgeprägt.
  2. Hell manifestiert.
  3. Atrophisch-hyperplastisch.

Bei dieser Krankheit hat einen Schlag auf den Belegzellen, und dies reduziert die sekretorische Funktion des Magens: die Menge an erzeugtem Pepsinogen, Salzsäure und gastromukoproteina reduzieren. Diese Enzyme werden für die vollständige Verdauung von Lebensmitteln benötigt.

Der letzte beeinflusst die Menge an Vitamin B12 im menschlichen Körper. Wenn dieses Vitamin knapp ist, beginnt die Entwicklung der Anämie.

Allgemeine Symptome des Ausbruchs der Krankheit:

  • schmerzhafte Empfindungen im Bauch, die sich nach einer Mahlzeit intensivieren;
  • häufiger Durchfall mit Blähungen, auch nach dem Verzehr von Milchprodukten;
  • Vorhandensein einer weißen Beschichtung auf der Oberfläche der Zunge;
  • Appetitmangel und häufiges Aufstoßen mit unangenehmem Geruch;
  • Schweregefühl, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen;
  • Impotenz, ein Gefühl der Lethargie, ständige Schläfrigkeit;
  • Anämie und Dystrophie (Gewichtsverlust);
  • starkes Schwitzen;
  • Blässe der Haut, brüchige Haare und Nägel;
  • Beriberi und die damit verbundenen Konsequenzen.

Die Symptome der subatrophischen Gastritis unterscheiden sich nicht von denen anderer Arten von Magenschleimhautentzündungen, daher hilft nur die Diagnose, das Leiden zu bestimmen.

Die komplexe Diagnose der Krankheit wird durchgeführt:

  • Ton des Magens;
  • Messen des Säuregehalts im Magen-Darm-Trakt unter Verwendung der pH-Metrie;
  • ureaznyj der Atemtest für die Prüfung des Vorhandenseins im Magen des Mikroorganismus Helikobakter pylori;
  • Durchleuchtung des Verdauungsorgans;
  • pathomorphologische Untersuchung einer Probe von Magengewebe.

Untersuchung in diesem Fall, der Arzt-Gastroenterologe, aber für den Rat für die richtige Ernährung sollte zu einem Ernährungsberater kommen.

Die Krankheit besteht aus verschiedenen Arten:

  1. Oberflächlich. Es kann einfach oder katarrhalisch genannt werden, da dies das Anfangsstadium der Krankheit ist. In diesem Fall ist nur die obere Schicht der Schleimhaut von der Erkrankung betroffen.
  2. Antral. Bei dieser Form der Gastritis müssen sich die Ärzte bei dem Patienten einer erhöhten Säure gegenübersehen. Der Entzündungsherd liegt im antralen Teil des Magens und somit kann nicht nur er, sondern auch der Zwölffingerdarm betroffen sein.
  3. Chronisch. Selten, aber die gefährlichste Gastritis von allen aufgeführten, seine Anwesenheit wird präkanzerösen Bedingungen zugeschrieben, da es in der Lage ist, die onkologische Bildung zu provozieren. Die Krankheit ist mit einer Dysfunktion des Immunsystems verbunden. Es aktiviert die Bildung von Antikörpern, die Drüsenzellen zerstören. Die Krankheit erstreckt sich auf die benachbarten Systeme der menschlichen Organe infolge der Intoxikation. Die Krankheit ist 10% von Leuten mit Gastritis. Bei der chronischen subatrophischen Gastritis sind neben der oberen Schicht der Schleimhaut auch Gewebe in tieferen Schichten betroffen. Es gibt Störungen in der Arbeit des gesamten Verdauungssystems. Diese Erkrankung ohne richtige Therapie führt zu irreversiblen Prozessen, und diffuse Gastritis tritt auf.

Manchmal kann man gemischte oberflächliche und atrophische Gastritis finden. Das Fehlen einer Therapie mit einer solchen Erkrankung führt zum Auftreten einer erosiven Gastritis und dann zu einem Geschwür.

Was ist die Behandlung?

Wie wird die Krankheit behandelt? Es hängt von den Ergebnissen der Untersuchung des Patienten ab. Eine medikamentöse Therapie wird während einer Exazerbation der Gastritis durchgeführt, und es wird keine Remission verschrieben.

Prinzipien der effektiven Behandlung:

  1. Medikamentöse Therapie
  2. Richtige Ernährung und Regime.

Essen sollte in einem zerkleinerten und warmen Zustand gegessen werden. Die Diät sollte zuerst auf der Abwesenheit von grober Nahrung basieren, die die Schleimhaut des Magens mit spitzen Winkeln mechanisch beschädigt.

Die Krankheit braucht eine komplexe Therapie. Es umfasst, neben der medikamentösen Behandlung und Diät, Bewegungstherapie, vollständiger Schlaf und Ruhe, physiotherapeutische Verfahren.

Wie wird medikamentöse Therapie durchgeführt?

Die Krankheit am Anfang ihrer Entwicklung ist ziemlich heilbar, unabhängig von der Art der Gastritis, der man sich stellen muss. Auch viel in der Behandlung hängt von der Ursache ab, die die Entwicklung der Krankheit mit sich brachte.

Die Behandlung beinhaltet die Einnahme von Medikamenten wie:

  1. Antibiotika. Sie verhindern die Entwicklung eines infektiösen und entzündlichen Prozesses. Eine Ausrottungsbehandlung wird verschrieben, um dem Patienten zu helfen, dessen Analysen das Vorhandensein von Helicobacter pylori-Bakterien zeigten. Diese Medikamente basieren auf Amoxicillin und Clarithromycin.
  2. Substitutende Mittel. Sie werden mit reduzierter Säure verwendet - eine unzureichende Menge an Salzsäure im Magensaft. Das ist Pepsin, Pentagastrin.
  3. Antazidpräparate. Ärzte ernennen sie in einer Situation, in der Säure erhöht wird. Diese Medikamente schützen die Magenwände vor der aggressiven Wirkung von Salzsäure, da sie eine einhüllende Wirkung haben. Hier sind ein paar von ihnen: Vikalin, Fosfalugel, Maalox.
  4. Anticholinergika. Beseitigen Sie Krämpfe der glatten Muskulatur des Magens und reduzieren Sie den Säuregehalt der Salzsäure. Es ist Atropin, Platyphyllin, Metacin.
  5. Multivitamin-Komplex.
  6. Zubereitungen, die Eisen enthalten.
  7. Immunmodulatoren.

Die medikamentöse Behandlung wird nach der Diagnose von einem Arzt verschrieben. Bei subatrophischer Gastritis kann der Säuregrad des Magens entweder unter normal oder erhöht sein. Die zweite ist mit der antralen Form dieser Art von Gastritis gebildet.

Die Therapie sollte darauf abzielen, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, den Säuregehalt des Magens und die sekretorische Aktivität der Drüsen zu normalisieren.

Die Hilfe der traditionellen Medizin

Folk Heilmittel können auch den Zustand der Gastritis lindern, sind sie auf sichere und wirksame Methoden zur Heilung dieser Krankheit bezeichnet.

  • Bouillon von Wildrose hat eine natürliche antibakterielle Wirkung auf den Körper und verursacht ihm keinen Schaden wie chemische Drogen. Es desinfiziert die Magenwände und hilft Giftstoffe zu beseitigen.
  • Ein nützlicher Effekt und hat ein Gänseblümchen. Ihre Brühe fördert beruhigende Wirkung, besitzt entzündungshemmende und entspannende Eigenschaften und führt zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens der Person.
  • Der ausgesprochen positive Effekt bei der Behandlung von Gastritis liegt auch bei anderen Pflanzen, sowie bei einigen Gemüsen. Kräuter: Rhizom von Calamus, Salbei, Löwenzahnapotheke, Pfefferminze, Johanniskraut, Ringelblume, Wegerich. Zu den Gemüseassistenten tragen Weißkohl und Kartoffeln. Medizinische Eigenschaften sind ihr Saft.

Es sollte daran erinnert werden, dass Abkochungen von Kräutern in einigen Fällen allergische Reaktionen hervorrufen können, so dass die Einnahme vorsichtig sein muss.

Die Rolle der richtigen Ernährung und Ernährung bei der Behandlung von Beschwerden

Bei Gastritis sind Ernährung und richtige Ernährung sehr wichtige Bestandteile der Behandlung, ohne die es unwirksam ist.

Richtige Ernährung in diesem Fall bedeutet ein sparsames Regime für das Verdauungssystem, aktiviert die Sekretion von Drüsen. Produkte, die als nützlich für Gastritis gelten:

  • fettarme Suppen;
  • Eier;
  • gedünstetes und gewischtes Gemüse;
  • fettarmes gekochtes Fleisch;
  • Brei;
  • Fruchtpüree;

Zu schädlichen Lebensmitteln gehören frittierte und fettige (Milchprodukte, fettes Fleisch und Fisch), sowie eingelegte Gerichte, rohes Gemüse und Obst, Konserven, Bohnen, Kaffee, Süßigkeiten. Und das scharfe und salzige Essen ist extrem unerwünscht. Alle diese Produkte und Gerichte irritieren die Wände des Magens, also sollten sie verworfen werden.

Alkoholische Getränke und Rauchen für Menschen mit Gastritis sollte verboten werden.

Während einer Exazerbation ist es notwendig, eine Diät zu beobachten, die aus Getreide, fettarmen Brühen und Suppen besteht. Nahrung sollte von einheitlicher Konsistenz sein. An dem Tag, an dem der Patient einen Anfall erlitt, ist es besser, die Diät vollständig aufzugeben. Dies wird Schmerzen reduzieren und die Entlastung des Magen-Darm-Trakts gewährleisten.

Die Dauer der Einhaltung einer Diät nach einer Verschlimmerung der Krankheit dauert etwa einen halben Monat. Am Ende dieses Zeitraums müssen nach und nach neue Lebensmittel eingeführt werden.

Auch nach einer Weile ist es wünschenswert, Gerichte aus weichen Zutaten zu essen, so dass sie Vitamine (insbesondere C, E und B), tierische Proteine, Spurenelemente enthalten. Eine solche Diät fördert die Remission.

Was tun für die Prävention?

Krankheit tritt auf, wenn es bestimmte Faktoren gibt, und haben eine feste Überzeugung, dass sie dich umgehen wird, es wird nicht funktionieren. Deshalb sollten Sie den anderen Weg gehen: Sie müssen auf Ihre Gesundheit achten, von Zeit zu Zeit, um Tests zu machen, gehen Sie zum Empfang zum Gastroenterologen.

Und auch rechtzeitig und richtig essen, nicht Alkohol und Rauchen missbrauchen, stressige Situationen vermeiden.

Geben Sie der subatrophischen Gastritis keine Chance, die Magenwand zu treffen. Wenn die Krankheit noch immer auftritt, beginnen Sie unverzüglich mit der Behandlung, überprüfen Sie regelmäßig und halten Sie an einem gesunden Lebensstil fest.

Subatrophische Gastritis

Die chronische subatrophische Gastritis ist eine Erkrankung, die dringend behandelt werden muss. Diese Krankheit ist sehr ernst, daher ist es notwendig, die Therapie so schnell wie möglich zu beginnen.

Antral subatrophic Gastritis ist der Name der Entzündung der Magenschleimhaut, die eine allmähliche Atrophie der inneren Schicht des Organs verursacht. Diese Krankheit ist chronisch, da sie allmählich Zellen ersetzt, die Magensaft synthetisieren. Dies führt zu ernsthaften Problemen mit der Verdauung und verursacht eine regelmäßige Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten.

Ernennung einer Diät in der Pathologie

Eine solche Pathologie kann aus genetischen Gründen oder als Folge einer Kombination von Faktoren, die den Körper verletzen, entstehen. Auch entwickelt sich die Krankheit, wenn eine Person systematisch die Diät bricht, Helicobacter pylori angesteckt wird oder dauernde stressige Situationen erlebt. Bei chronischer subatrophischer Gastritis sollte auf eine spezielle Diät geachtet werden. Sie können kein frisches Gebäck, Kuchen und Kuchen essen. Es ist auch verboten, Erbsensuppen, Okroschka, Rassolnik und reichen Borschtsch zu essen. Fertiges, fettes Fleisch und Konserven sollten von der Diät ausgeschlossen werden. Um den Gesundheitszustand nicht zu verschlechtern, müssen Sie den Gebrauch vergessen:

  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt;
  • Hülsenfrüchte;
  • Gemüse in seiner rohen Form: Radieschen, Knoblauch, Zwiebeln;
  • Margarine, Gemüse-Tier-Mischungen;
  • Ketchup und andere Gewürze;
  • Eiscreme, Schokolade, Produkte mit Nüssen;
  • süße kohlensäurehaltige Getränke, Kwass, Traubennektar;
  • Alkohol.

Diät mit einer solchen Krankheit sollte aus Grieß, Brei, gekochte Eier, Hagebutten, Apfelsoufflé, geschmorte Hühnerbrust, Kartoffel-Fleisch-Püree, Suppe mit Fleischbällchen bestehen. Sie dürfen Äpfel essen, die mit Quark gebacken sind, Joghurt und Aprikosengelee trinken. Sie können das Menü Reis Auflauf, Blaubeeren, Hühnersuppe, Nudeln mit Fleisch, gekochten Fisch, Buchweizen, Marmelade variieren. Ernährungswissenschaftler können manchmal Kohlsuppe mit frischem Kohl essen oder Dampfgerichte bevorzugen. Unter den Getränken können Sie Johannisbeertee, Beerenmousse, hausgemachten Kakao, Joghurt essen.

Rezepte der erlaubten Teller für die Krankheit

Diät mit subatrophischer Gastritis ist sehr ermüdend, so dass Patienten ständig etwas neues und leckeres wollen. Sie können diese Gerichte zubereiten:

  1. Gemüseschnitzel für ein Paar. Es sollte 1 kg Kartoffeln aufnehmen, mit Kartoffelbrei kochen. Dann den Blumenkohl in Würfel schneiden, in Sonnenblumenöl anbraten, geriebene Karotten, Zwiebeln und ein wenig Salz hinzufügen. In der Zusammensetzung, fahren Sie das Ei und machen Sie ein Schnitzel von der Masse. In Semmelbröseln anbraten.
  2. Paste aus Auberginen. Solch ein Gemüse sollte vollständig gebacken werden, dann das Fruchtfleisch entfernen und die Haut wegwerfen. Dann sollten Sie die Zwiebel nehmen und in der Pfanne etwas anbraten. In den Mixer das Fleisch von Auberginen, 2 gekochte Eier und Zwiebeln legen. Masse wird benötigt, um nach Geschmack zu salzen und zu pfeffern. Solche Pastete kann auf Brot verteilt werden.
  3. Nützliches Gelee. 3 EL. l. Gelatine sollte mit kaltem Wasser gefüllt und zum Quellen gelassen werden. Dann müssen Sie 2 Eigelb nehmen und mit 0,5 Tassen Zucker schlagen, 5-6 Tropfen Zitronensaft und Vanillin hinzufügen. Dann fügen Sie 200 ml Sauerrahm und Gelatine zu der Masse hinzu. In dem vorbereiteten Behälter ist es erforderlich, die Zusammensetzung zu gießen und in den Kühlschrank zu stellen. Wenn die Masse erstarrt ist, ist es notwendig, eine weitere Schicht vorzubereiten: 1 Glas Sauerrahm mit 2 EL mischen. l. Zucker, 250 ml Marmelade und Gelatine hinzufügen. Diese Mischung sollte auf das bereits gefrorene Gelee gegossen werden und den Kuchen wieder in den Kühlschrank stellen.

Wenn Sie eine Diät mit subatrophischer Gastritis befolgen, wird die chronische Form der Krankheit leichter zu fließen sein und wird eine Person unangenehme Empfindungen nicht bringen.

Zweck der medikamentösen Therapie

Die Behandlung der subatrophischen Gastritis kann zu Hause oder in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Was die Therapie sein wird, hängt von der Schwere des atrophischen Prozesses und dem Grad der Vernachlässigung der Pathologie ab. Die Behandlung sollte darauf abzielen, die Entwicklung der Krankheit zu stoppen, so dass sie sich nicht zu einer ernsthaften Krankheit entwickelt. Der Komplex der Medikamente ist auf die Beseitigung der Symptome der Gastritis und die Wiederherstellung der normalen Funktion der Organe der Verdauung gerichtet. Methoden der Behandlung der Krankheit bestehen aus den folgenden:

  1. Antibiotische Therapie Wenn Helicobacter im menschlichen Körper gefunden wird, wird der Arzt einen Kurs von potenten Antibiotika verschreiben.
  2. Antacida-Mittel. Diese Medikamente tragen dazu bei, die betroffene Schleimhaut zu umhüllen, um sie vor traumatischen Faktoren zu schützen. Diese Therapie hilft bei der schnellen Heilung von atrophischen Stellen.
  3. Stimulierende Medikamente. Die Medikamente zielen darauf ab, die Magenzellen mit voller Kraft arbeiten zu lassen.

Oft verschreiben auch Spezialisten eine Vitamintherapie gegen Immunmodulatoren. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann sie die Entwicklung einer antralen Gastritis verursachen, die schwerwiegende Folgen hat.

Folk Heilmittel für die Behandlung

Wenn die chronische Form der subatrophischen Gastritis sich an die richtige Ernährung und Tagesschema halten sollte. Der Patient sollte 8 Stunden schlafen. Es wird empfohlen, stressige Situationen zu vermeiden und sich an der frischen Luft zu erholen. Es ist sehr wichtig, einen Spezialisten rechtzeitig zu kontaktieren, damit er den Körper untersuchen kann. Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, müssen Sie die Kräuter verwenden:

  • Kamille;
  • Calendula;
  • Johanniskraut;
  • Wermut;
  • Zitronenmelisse;
  • Schafgarbe;
  • Thymian;
  • Fenchelfrüchte;
  • Minze;
  • Wegerich;
  • Folge.

Für den internen Empfang wird oft Aloe mit Honig empfohlen. Wir müssen den Brei des Jahrhunderts nehmen, ihn mit dem Produkt der Imkerei vermischen und 2 mal am Tag nehmen. Zur oralen Anwendung werden Kohl- und Kartoffelsäfte verwendet.

Sie können Kräutersammlung vorbereiten. Nehmen Sie dazu Minze, Kamille, Johanniskraut und Wegerich (1: 1: 1: 1), mahlen Sie Rohstoffe und dann 1 EL. l. Mischung gießen 250 ml steiles kochendes Wasser. Infusion das Medikament für 60 Minuten. Dann wird die Medizin benötigt, um sich zu belasten und ¼ Tasse bis 4 Mal pro Tag zu nehmen. Die Dauer der Therapie beträgt 31 Tage.

Um Gastritis loszuwerden, wird oft Olivenöl verwendet. Es hat eine cholagogische und abführende Wirkung. Der Extrakt enthält viele Antioxidantien, Vitamine und ungesättigte Fettsäuren. Das Medikament sollte in seiner reinen Form für 1 Teelöffel eingenommen werden, so dass es auf nüchternen Magen. Die Dauer der Therapie beträgt 3 Monate.

Gastritis der subatrophischen Form wird oft mit Propolis behandelt. Dazu werden morgens 8 g Bienenleim gegessen und mit warmem Pfefferminztee gewaschen. Cope mit der Krankheit kann mit der Verwendung von Haferkörnern sein. Sollte 2 EL nehmen. l. roh und brauen 500 ml kochendes Wasser. Die Droge muss 5-6 Stunden bestehen, dann abseihen und 0,5 Tassen 2 mal täglich für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit verzehren. Die Dauer der Therapie beträgt 1 Monat.

Um den Verlauf der Krankheit zu erleichtern, kann eine frische Mumie verwendet werden. Es muss mit nicht kochendem abgekochtem Wasser gefüllt werden. Die vorbereitete Lösung sollte täglich vor dem Mittagessen konsumiert werden. Die Dauer des Heilungseffekts beträgt 10 Tage, danach ist es notwendig, eine Pause in 3-4 Tagen zu machen und den Verlauf der Therapie zu wiederholen.

In der chronischen Form der subatrophischen Gastritis kann Milch mit Sanddornöl behandelt werden. Für 200 ml warmes Produkt sollte 2 TL nehmen. extrahieren. Verwenden Sie das Medikament am Morgen auf nüchternen Magen.

Ein paar mehr Medikamente zur Behandlung von Beschwerden

Zur Behandlung der chronischen Gastritis der subatrophischen Form können Kräuterpräparate verwendet werden:

  1. Minze, Fenchel und Schafgarbe (2: 2: 1) mischen, nehmen Sie 20 g der Mischung und brauen Sie ein Glas mit kochendem Wasser. Das Medikament sollte für eine halbe Stunde auf ein langsames Feuer gelegt werden. Dann belasten Sie die Medizin und konsumieren 80 ml 4 mal am Tag.
  2. 25 Gramm Kamillenblüten, Calendula, Herzgespann, Althaeawurzel, Eichenrinde und Lakritze werden gemischt und mit warmem Wasser gegossen. Das Gewicht wird für 25 Minuten auf ein kleines Feuer gelegt. Danach wird das Medikament gefiltert und 60 ml 4 mal am Tag genommen.

Um die subatrophische Form der Gastritis zu behandeln, können Sie eine Abkochung von wilden Rosenbeeren anwenden. Eine Handvoll Früchte wird benötigt, um 1 Liter kochendes Wasser zu gießen und 6 Stunden an einem dunklen warmen Ort anzubringen. Am Ende dieser Zeit erhalten Sie eine süß-saure Lösung, die das Immunsystem stärkt. Es wird empfohlen, ein Arzneimittel für 1 Glas zu verwenden. Um die Wirkung des Medikaments zu verstärken, können Sie 3 Tropfen Aloe-Saft hinzufügen.

Sehr oft wird Magenpilz verwendet, um Gastritis zu behandeln. Es wirkt wohltuend auf die Verdauung und stellt die Schleimhaut nach verschiedenen Verletzungen wieder her. Dieser Pilz kann frisch verwendet werden. Es ist notwendig, Rohstoffe zu nehmen, zu mahlen und warmes Wasser zu gießen. Bestehen Sie Droge sollte 2-3 Stunden sein, und dann abtropfen lassen. Danach sollte das Rohmaterial erneut mit Wasser gegossen und 4 Tage an einen dunklen Ort gestellt werden. Mischen Sie dann beide Tinkturen und nehmen Sie 1 Glas bis zu 3 mal am Tag. Chaga kann sogar mit Alkohol gegossen werden. Nehmen Sie dazu 1 Liter Wodka, gießen Sie das Medikament 2 Wochen lang ein und nehmen Sie 20 Tropfen.

Verbessern Sie den Verlauf der Krankheit ist mit der Verwendung von Absud von Leinsamen gelöst. Das Medikament sollte bei 250 ml pro Tag konsumiert werden. Um Gastritis dieser Form zu behandeln, werden manchmal Salatblätter verwendet. Es ist notwendig, 2 Teelöffel zu nehmen. zerkleinert Rohstoffe, gießen Sie 1 Tasse kochendes Wasser und bestehen Sie für 120 Minuten. Danach muss das Produkt vor dem Frühstück und Abendessen 60 ml filtern und nehmen. Die Dauer der Therapie beträgt 6 Tage.

Um Gastritis loszuwerden, können Sie die Feder Birkenrinde verwenden. Es ist notwendig, 4 Teelöffel zu nehmen. zerkleinert Rohstoffe und brauen 1,2 Liter kochendes Wasser. Die Droge muss 3 Stunden bestehen, danach abtropfen lassen. Nehmen Sie das Medikament vor jeder Mahlzeit von 250 ml. Die Dauer der Therapie beträgt 20 Tage.

Wenn Sie wissen, wie Sie die chronische Form der subatrophischen Gastritis behandeln, können Sie den Krankheitsverlauf lindern und Ihr Wohlbefinden verbessern.

Subatrophische Gastritis

Subatrophische Gastritis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Magenschleimhaut auftritt, gekennzeichnet durch das fortschreitende Absterben der Zellen der inneren Schicht. Der Hauptunterschied dieser Art von Gastritis manifestiert sich in der "Abtötung" von Zellen, die an der Produktion von Säure beteiligt sind. Sites Schleim Atrophie, was zu dem Auftreten auf dem betroffenen Bereich einer Art "Patch" von Zellen eines anderen Gewebes (Bindegewebe). In den betroffenen Bereichen wird kein Magensaft produziert, was zu einer Abnahme der Arbeitskapazität des Magens führt, der Körper verliert seine normale Funktionsfähigkeit.

Das Hauptmerkmal der subatrophischen Gastritis ist die unzureichende Produktion von Salzsäure und ein geringer Säuregehalt des Magensaftes.

Diese Art von Krankheit - nur das erste Stadium einer gefährlichen Krankheit - Atrophie des Magens. Es ist erforderlich, die Krankheit rechtzeitig zu finden und medizinische Hilfe zu suchen, um negative Folgen zu vermeiden. Wenn die Krankheit begonnen wird, wird die Prognose des Arztes enttäuschend sein.

Arten von subatrophischer Gastritis

In der modernen medizinischen Praxis ist es üblich, 3 Arten von subatrophischer Gastritis zu unterscheiden, die sich im Grad der zerstörten Bereiche des Magens unterscheiden: oberflächlich, antral, chronisch.

Oberflächliche subatrophische Gastritis

Es trägt den Namen "einfache" Gastritis, die angegebene Form ist am einfachsten zu behandeln. Eine rechtzeitige Diagnose wird nicht zu schlimmen Folgen führen. Schaden mit einer ähnlichen Gastritis wird nur auf die epitheliale Schicht der Schleimhaut angewendet.

Antral subatrophische Gastritis

Antrale subatrophische Gastritis wird durch Bakterien in der Quelle der Krankheit verursacht. Der Säuregehalt des Magens mit antraler Gastritis ist immer erhöht. Es besteht die Gefahr der Ausbreitung von Bakterien und des Auftretens einer Krankheit, die Duodenitis (Entzündung des Zwölffingerdarms) genannt wird. Je nach Schwere des Schmerzes wird er in 2 Arten unterteilt: akute und chronische antrale Gastritis.

Chronische subatrophische Gastritis

Die gefährlichste Art, die zu Krebs führen kann. Bei einem chronischen Typ im Magen werden Antikörper gebildet, die die Zellen der Drüsen zerstören. Betroffene Nachbarorgane gibt es eine Vergiftung des Körpers. Schaden wird auf das Epithel, die inneren Teile des Magens angewendet.

Ursachen der Entwicklung von subatrophischer Gastritis

Eine häufige Ursache für das Auftreten dieser Art von Gastritis, sowie anderer Arten, ist das Bakterium Helicobacter. Vermehrt sich auf dem Schleimhautepithel und entwickelt sich, verursacht Entzündungen in den betroffenen Bereichen, was zur Entwicklung von oberflächlichen Gastritis führt. Die Hauptsache ist, rechtzeitig zu diagnostizieren, um die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Wahrscheinliche Ursache - genetische Veranlagung. In solchen Fällen ist Gastritis selten heilbar.

Eine Reihe möglicher Ursachen für eine subatrophische Gastritis:

  • Störung der Ernährung, unsachgemäße Behandlung. Verwenden Sie in großen Mengen fettig, salzig, geröstet. Große Pausen zwischen den Mahlzeiten. Überernährung oder Unterernährung.
  • Der Einsatz von Drogen in großen Mengen, Antibiotika, negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit.
  • Häufiger Stress.
  • Übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken und Zigaretten.

Die Ursachen dieser Form der Gastritis unterscheiden sich nicht von den Ursachen, die eine einfache Gastritis verursachen. Subatrophische Gastritis ist jedoch gefährlicher, der Schwerpunkt ihres Auftretens ist die Grenze zwischen dem Magen und Darm, der Ort, wo Nahrung in die alkalische Umgebung gelangt. Die Krankheit ist gefährlich, kann zu einer Behinderung der Nahrung im Darm führen.

Die Hauptsymptome der subatrophischen Gastritis

Das Auftreten von Gastritis kann bei einem sich täglich verschlechternden Gesundheitszustand festgestellt werden. Zuallererst fühlt eine Person schnell einen Zusammenbruch, wird träge. Appetitlosigkeit und Interesse an Essen, vielleicht ein starker Gewichtsverlust. Symptome sind allgemein.

Symptome, die direkt auf die Entwicklung einer subatrophischen Gastritis hinweisen:

  • Der Bauchschmerz ist stumpf, schmerzhaft, stark ausgeprägt nach dem Essen.
  • Instabiler Stuhl, häufiges Wasserlassen in der Toilette, Durchfall und Verstopfung.
  • Intoleranz gegenüber Milch und Milchprodukten.
  • Weißer Schorf auf der Zunge.
  • Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit und Erbrechen (oft nach dem Essen).
  • Blasse Haut.
  • Allgemeine Unwohlsein, Müdigkeit, ein Gefühl der Lethargie.
  • Starkes Schwitzen.

Unzureichende Menge an Vitaminen im Körper, verursacht durch die Entwicklung der Krankheit, führt zu Fehlfunktionen mit Zahnfleisch, Sehstörungen, Fehlfunktionen anderer innerer Organe.

Gastritis gilt als eine geheimnisvolle Krankheit, die zu einer langen Latenzzeit fähig ist. Bestimmen das Vorhandensein der Krankheit und dem Grad der Vernachlässigung möglich, nur bei Empfang Gastroenterologen, wenn EGD untersuchen, die über ein bestimmtes Gerät betrachtet Magen, Speiseröhre und Duodenum. Häufig begleitet die Krankheit andere Krankheiten des Verdauungssystems (zum Beispiel Pankreatitis).

Wie man subatrophische Gastritis heilt

Um mit der Behandlung beginnen zu können, müssen Sie anhand der Ergebnisse der Tests und Untersuchungen eine genaue Diagnose erstellen, die der erfahrene Arzt durchführen kann. Der Arzt wird die notwendige Diät und Stärkungsmittel verschreiben.

Um das Bild der Krankheit aufzudecken, wird der Arzt die Lieferung einer Analyse für Helicobacter vorschreiben. Das Ergebnis hängt vom Behandlungsverlauf und seinen Komponenten ab. Wenn ein Bakterium gefunden wird, werden Antibiotika darauf gerichtet, es zu beseitigen, Medikamente, die die Produktion von Magensäure verlangsamen.

Gastritis wird behandelt, wenn sie sich in einem Exazerbationsstadium befindet.

Aus den Untersuchungen wird dem Patienten Ultraschall, Sondierung, FGDS zugeordnet. Der Ultraschall der Bauchorgane bestimmt ihre Position und Größe. Sensing hilft, die Säure des Magens und die Anzahl der Bakterien im Körper zu bestimmen. Die Gastroskopie gibt einen Überblick über die inneren Organe für den Grad der Atrophie.

Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, wird gezeigt:

  • ändern Sie die Diät;
  • einen gesunden Lebensstil zu führen, Schlaf und Ruhe zu beobachten;
  • stressige Situationen vermeiden;
  • esse nur warmes Essen;
  • Verwenden Sie Lebensmittel, die die Schleimhaut nicht mechanisch schädigen können;
  • Es gibt Lebensmittel, die keine Magenreizung verursachen.
  • eine Diät wird vorgeschrieben.

Diät mit subatrophischer Gastritis

Abhängig von der Entwicklung der Krankheit ist die Diät streng oder wenig anders als die übliche Diät. Es hilft dem Magen, einen normalen Zustand zu erreichen, richtig ausgewählte Nahrungsmittel verletzen den Schleim nicht.

  • Suppen aus Gemüse, Hühnerbrühe;
  • fettarmes Fleisch;
  • Brei;
  • gekochter Fisch;
  • Kartoffelpüree;
  • jedes weiche Essen;
  • alles was nicht unter das Verbot fällt.

Zu den schädlichen Produkten gehören:

  • jedes gebratene und fettige, eingelegte Essen;
  • Konserven;
  • koffeinhaltige Produkte;
  • Pilze;
  • Produkte, die Blähungen verursachen (Bohnen, Kohl);
  • irgendwelche Gewürze;
  • Salz.

Zum Zeitpunkt der Behandlung ist der Gebrauch von alkoholischen Getränken erwähnenswert, da der Säuregehalt des Magens gestört ist.

Volksmedizin im Kampf gegen Gastritis

Die Behandlung mit Volksmedizin hilft, mit Gastritis fertig zu werden, aber sie sollten nur während der Remission eingenommen werden. In der Akutphase sollten immer medizinische Produkte bevorzugt werden.

  1. Helfen Sie den Brühen der Kräuter: Johanniskraut, Kamille (es ist möglich, separat zu trinken), Wermut, Salbei, Minze, Dill. Gräser mischen, 1 Esslöffel kochendes Wasser gießen, bis Nastoyascya warten und vor dem Trinken verwenden. Es wird empfohlen, dreimal täglich anzuwenden.
  2. Kartoffelsaft auf nüchternen Magen ist ein nützliches Mittel. Reiben Sie die Kartoffeln und nehmen Sie 30-50 ml dreimal täglich auf nüchternen Magen für 20 Tage. Kartoffel hilft, die Säure des Magens aufgrund der alkalischen Wechselwirkung zu reduzieren.
  3. Frischer Weißkohlsaft wird empfohlen, täglich vor den Mahlzeiten eine halbe Stunde lang zu konsumieren.
  4. Zum Frühstück sind nützliche saure Äpfel, gerieben auf gerieben und gewürzt mit Honig, erlaubt, Aloe-Saft, gemischt mit Honig zu trinken.

Medizinische Präparate gegen subatrophische Gastritis

In der Regel hängt die Behandlung vom Stadium der Erkrankung ab. Die Ergebnisse der Tests und Untersuchungen werden auch zu den genauen Empfehlungen des Arztes im Kampf gegen Gastritis beitragen.

Wenn die Analyse zeigte, dass eine übermäßige Menge von pathogenen Bakterien Helicobacter in den Verdauungsorganen ist, ist antibakterielle Behandlung gegen dieses Bakterium gerichtet.

Um Verletzungen in die betroffenen Gebiete der Schleim ernannt Antazida Medikamente zu verhindern, die den Magen einhüllen und bieten nicht Raufutter seine Integrität zu verletzen, und fördern eine schnellere Heilung von Patienten mit Magenbereich. Diese Medikamente gehören Almagel, Maalox, Fosfalugel, Gastal.

Als Folge der Erkrankung werden die Zellen verkümmert und eine unzureichende Produktion von Magensaft und Säure beobachtet, stimulierende Präparate werden verschrieben. Diese Medikamente veranlassen die Zellen des Magens, mit voller Kraft zu arbeiten, da sie ohne Schaden arbeiten könnten. Medikamente, die die Aktivität des Magens stimulieren: Motilium.

Bei Anämie werden Medikamente verschrieben, die die Produktion von Salzsäure stimulieren. Dazu gehören Limontar.

Die Diagnose "subatrophische Gastritis" ist kein Satz

So wird die Krankheit behandelt und wirksam. Verschiedene Behandlungsmethoden werden verwendet, traditionelle Volksrezepte, Errungenschaften der modernen Medizin. Es muss daran erinnert werden, dass je früher die Symptome der Krankheit entdeckt werden, desto größer die Chancen für eine frühe Genesung mit einem Minimum an negativen Konsequenzen.

Subatrophische Gastritis erfordert die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes: Diät, Umstellung der Ernährung, Anpassung der Arbeits- und Ruhezeiten, minimale Stresssituationen, regelmäßige Untersuchung des Magens.

Subatrophische Gastritis: Symptome und Behandlung

Unangenehme und schmerzhafte Empfindungen, die auf Verletzungen im Magen-Darm-Trakt hinweisen, mindestens einmal im Leben eines jeden Menschen. Diese wiederkehrenden Symptome können auf eine sich entwickelnde subatrophische Gastritis hinweisen.

Ein Patient, der diese Diagnose in seiner Ambulanzkarte sieht, fragt zunächst, was ist das? Was bedeutet die Krankheit, was sind ihre klinischen Manifestationen? Was beinhaltet die Behandlung dieser Pathologie?

Magen aus anatomischer Sicht

Um das Wesen der Diagnose besser zu verstehen, müssen Sie eine Vorstellung von der Struktur des Magens haben. Der Magen-Darm-Trakt, eine beutelförmige Form zwischen der Speiseröhre und dem Dünndarm, wird der Magen genannt.

Ein Teil des Organs, das sich in unmittelbarer Nähe der Speiseröhre befindet, wird als Herzabteilung bezeichnet. Auch hat der Magen einen Körper, einen Boden, und befindet sich in der Nähe des Übergangs zum 12-типерстную Darm, Pylorus-Abteilung.

Die Magenwand in seiner Struktur hat 4 Schichten. Betrachtet man die Schichten von innen nach außen, unterscheiden sie:

  • Schleimhaut
  • Submucosa
  • Muskelschicht
  • seröse Membran

Ein direkter Kontakt mit der Bolus trägt Magenschleimhaut Shell. Es Linien das Innere des gesamten Körpers, enthält in seiner Struktur wichtige Zellen, die Verdauung zu erleichtern - Krebs, sowie spezielle Zellen, die biologisch aktive Substanzen zu synthetisieren.

Schleimhaut hat eine gefaltete Oberfläche, die oft ihre Fläche vergrößert. Zellen der inneren Schale des Magens produzieren Schleim, Salzsäure, Enzyme, aktiv am Verdauungsprozess beteiligt.

Die Schleimhaut der ersten nimmt einen "Schlag" in Form von grober, schädlicher Nahrung, leidet an toxischen Substanzen in Form von Alkohol, reagiert sehr empfindlich auf die Wirkung von infektiösen, autoimmunschädigenden Mitteln.

Verstehen Sie in der medizinischen Terminologie

Die häufigste Pathologie des Gastrointestinaltraktes ist die Entzündung der Magenschleimhaut - Gastritis. Unter dem Einfluss von entzündlichen Prozessen kann die Schleimhaut die folgende Form annehmen: ihre getrennten Bereiche, Foci Ausdünnung - Atrophie, Drüsen in diesen Bereichen, sterben, aufhören zu funktionieren.

Die entzündete innere Schale des Magens wird durch normale unveränderte Flecken und pathologisch ausgedünnt dargestellt, mit nicht funktionierenden Drüsen und nicht funktionierenden Zellen. So entwickelt sich die subatrophische Gastritis.

Für heute in der Medizin ist es möglich, ein Synonymkonzept zu treffen - eine atrophische fokale Gastritis. Viele Ärzte glauben, dass dieser Zustand der vollständigen Schleimhautatrophie vorausgeht, die als eine präkanzeröse und sehr gefährliche Krankheit angesehen wird.

Akute subatrophische Veränderungen werden seltener diagnostiziert als chronische. Eine fokale Entzündung der Schleimhaut verursacht dem Patienten weniger Beschwerden als bei diffusen Entzündungen.

Und viele Patienten in einem akuten Stadium suchen keine medizinische Hilfe, aber sie ertränken häufiger die Schmerzen mit Pillen und warten, bis "sie an sich selbst vorbeizieht". Aber anstatt auf eine unabhängige Heilung zu warten, gibt es nur eine Chronifizierung des Prozesses, die das Wohlbefinden verschlechtert und das Fortschreiten der Symptome verursacht.

Ursachen der Krankheit

Was kann die Entwicklung einer subatrophischen Gastritis provozieren? Die wichtigsten "Täter" in seiner Entwicklung sind:

  • Autoimmunfaktor
  • H. pylori Bakterium
  • Drogen nehmen, die den Magen reizen
  • Ernährungsfehler oder Ernährungsfaktoren
  • interne Ursachen
  • Nahrungsmittelallergie

Autoimmunfaktor

Sehr häufig tritt diese Pathologie in Autoimmunzerstörung - ein Zustand, in dem die Entwicklung von Antikörpern gegen ihre Zellen die gleiche: die Belegzellen des Magens und anderer Drüsen. Oft ist dieser Zustand mit B12-Mangel Anämie, hormonelle Schilddrüsendysfunktion kombiniert.

Eine wichtige Rolle bei Autoimmun Läsionen der Magenschleimhaut spielt eine genetische Veranlagung. Autoantikörper schlagen den Boden der Zelle und den Körper des Magens, so subatrophy Bereiche werden in den Anfangsphasen der Erkrankung beobachtet dort.

Infektion mit H. pylori

Dieses nur 2,5 μm lange Bakterium verursacht in 80% der Fälle eine chronische Gastritis. Der Lebensraum dieses Bakteriums ist Magenschleim und günstige Bedingungen - Temperatur 37-400C und pH 4-6.

Einmal im menschlichen Speichel, Lebensmittel kontaminierten mit schlechter Oberfläche behandelten Werkzeuge während EGD, bewohnt Helicobacter pylori das ventrikuläre Epithel proliferiert aktiv und beginnt Toxine und Enzyme zu produzieren, die Schleimhaut zerstören verursacht Ausdünnung und den Verlust der Drüsen.

In den frühen Stadien der Infektion mit dem Bakterium kolonisiert das Antrum, aber als die Krankheit fortschreitet, H. pylori „erweitert Lebensraum“: in der Entzündungsprozess in den Körper des Magens enthält, und dann alle Abteilungen der Schleimhaut.

In atrophisch veränderten Gebieten wird das Bakterium selbst nur selten gefunden, da dem veränderten ausgedünnten Epithel Rezeptoren fehlen, die an das Bakterium binden.

Die Rolle des Nahrungsmittelfaktors in der Entwicklung der Krankheit

Förderung der Entwicklung von Schleimhautveränderungen können unregelmäßige Nahrungsaufnahme, „Snacks“, Mangel an regelmäßige Mahlzeiten, overreliance auf sehr scharf, salzig, frittierten Lebensmitteln, Gurken und geräuchertem subatrophic. Die Einnahme von sehr heißer oder zu kalter Nahrung kann zu einem Risikofaktor werden. In diesem Fall entwickelt sich die Krankheit schneller.

Schlechte Gewohnheiten

Die langdauernde Alkoholisierung führt zur Entwicklung von oberflächlichen Veränderungen der Magenschleimhaut mit entzündlichem Charakter und dann zu deren atrophischen Veränderungen. Nikotin und andere schädliche Bestandteile des Tabakrauchs beeinträchtigen die Aktivität der Drüsenzellen und führen zu entzündlichen Veränderungen.

Endogene Faktoren

Äußere Faktoren sind nicht immer die Ursache für die Entwicklung von subatrophischen Magenstörungen, und die Pathologie liegt oft im Inneren. Endogene Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • Stoffwechselstörungen (Gicht, Fettleibigkeit)
  • Intoxikation des Körpers mit schwerer Nieren- und Leberinsuffizienz
  • chronische Infektionsherde bei Erkrankungen der oberen Atemwege, Nasopharynx, kariösen Zähnen.

Worüber sich Patienten beschweren

Bei kleinen Herden von Schleimhautläsionen kann es überhaupt keine Beschwerden geben, oder sie sind unbedeutend: Schwere nach dem Essen, Aufstoßen mit Luft. Wenn mehrere Wege in den pathologischen Prozess involviert sind, wird die klinische Symptomatologie ausgeprägter.

Bei der Atrophie der Magendrüsen und Ausdünnung der Schleimhäute kommt es zu einer Abnahme der Sekretion von HCL, Pepsinogen, und die Produktion von Magensaft nimmt ab. Und die Beschwerden der Patienten werden darauf hinweisen:

  • das Auftreten eines Gefühls von Überfüllung im Magen nach Einnahme einer kleinen Menge von Nahrung, Schwere, dumpfer Schmerz im Epigastrium
  • rülpst entweder Luft oder verfault
  • Appetitlosigkeit

Bei geringer Magensäureproduktion und geringem Salzsäuregehalt werden die in den Magen gelangenden Kohlenhydrate nicht ausreichend gespalten und gelangen schnell in den Dünndarm und werden darin aktiv aufgenommen. Dies verursacht folgende Symptome: Nach dem Essen entwickeln sich Schwäche, Schwitzen und sogar Schwindel.

Bei großen subatrophischen Foci wird Vitamin B-12 nicht auf der atrophisch veränderten Schleimhaut absorbiert. Es gibt Symptome, die auf eine B12-Mangelanämie hinweisen:

  • "Zaeda" in den Mundwinkeln
  • Haarausfall, brüchige Nägel
  • Blässe der Haut

"Assistenten" bei der Diagnose der Krankheit

Um dem Arzt die richtige Diagnose zu stellen, hilft eine gründliche Befragung, Untersuchung des Patienten sowie eine Reihe von Labor- und instrumentellen Untersuchungsmethoden.

Labormethoden

Im allgemeinen klinische Analysen sind folgende Veränderungen möglich: Abnahme von Hämoglobin, Erythrozyten, Erhöhung der CP, Abnahme der Leukozyten und Thrombozyten. In der Biochemie sind die Bilirubinspiegel oft erhöht.

Bei der Durchführung eines immunologischen Bluttests ist es möglich, autoAAT an Parietalzellen zu erkennen - dies weist auf einen autoimmunen Charakter der Läsion hin.

REA mit Biopsie

Die REA mit anschließender Biopsie und histologischer und zytologischer Untersuchung erlaubt es, eine Diagnose mit hoher Genauigkeit zu erstellen. Histologische Bestätigung der Krankheit wird eine atrophische Stelle Schleim mit einem Mangel an Drüsen oder Ersatz von ihnen mit nicht funktionierenden Pseudo-Eisen-Zellen werden.

Röntgenoskopie des Magens

Es gibt eine Abnahme der Höhe der Falten der Magenschleimhaut, durch die Atrophiebereiche gibt es ein vaskuläres Muster.

Die Diagnose der Helicobacter pylori-Infektion erfolgt nach Protokollen unter Verwendung von Atemtests, Enzymimmunoassays, morphologischen und bakteriologischen Untersuchungen der Punktionsbiopsie.

Behandlung von subatrophischer Gastritis

Wie kann man ein Patient sein, wenn die Diagnose gestellt und bestätigt wird? Die Behandlung dieser Pathologie sollte mit der Beseitigung der Ursache beginnen, die sie verursacht hat. Wenn Sie nicht "an der Wurzel sehen" und nur die Symptome der Krankheit behandeln, dann wird es definitiv zurückkehren und die Klinik wird nur mit der Zeit zunehmen.

Wenn die Ursache der Krankheit Helicobacter pylori-Infektion ist, ist es notwendig, dieses Bakterium loszuwerden. Hierfür wurden 3- und 4-stufige Behandlungsschemata entwickelt, von denen die geeignetste vom Arzt gewählt wird.

Bei der Aufdeckung der Pathologie aus den endokrinen Drüsen, die die Stoffwechselprozesse im Körper stören, ist es notwendig, diese Bedingungen zu behandeln und Fachärzte zu konsultieren.

Es ist notwendig, die Faktoren zu beseitigen, die zur Verschlimmerung und Verschlimmerung der Krankheit beitragen. Es ist notwendig, die Ernährung zu normalisieren, schlechte Gewohnheiten aufzugeben, Medikamente (NSAIDs, Salicylate) zu vermeiden, die die Magenschleimhaut negativ beeinflussen.

Gesunde Ernährung

In der Phase der Exazerbation der Krankheit muss eine schonende Diät eingehalten werden. Es ist notwendig, von der Diät Gurken, scharfes Geschirr, fetthaltige Nahrungsmittel auszuschließen. Beschränken Sie Kaffee, nehmen Sie keinen Alkohol.

Zulässig Haferflocken zu erhalten, Grießbrei, Gelee, Rührei, Käse, Brühe Hüften, Milch Suppen, mageres Fleisch (Kaninchen, Kalb, Rind), Dampfkoteletts.

Medikamente

Die Verwendung von Arzneimitteln bei der Behandlung von subatrophischer Entzündung der Magenschleimhaut zielt ab auf:

  • Beseitigung des Entzündungsprozesses

Zum Zweck der Beseitigung von Entzündungen, empfiehlt der Arzt die folgenden Medikamente zu nehmen: venter 1g 3 mal täglich vor den Mahlzeiten, plantaglucide für 1 tsp. 3 mal am Tag, Saft von Wegerich 1 Esslöffel. 3 mal am Tag. Entzündungshemmende Behandlung wird für einen Zeitraum von 2 bis 3 Wochen vorgeschrieben.

  • Regulierung der Störung der sekretorischen Aktivität

Wenn die sekretorische Funktion gesenkt wird, werden Medikamente benötigt, die es stimulieren können: Pentagastrin, Limonar, Cytochrom C, Cocarboxylase, Lipid.

Wenn die Therapie unwirksam ist, wird der Arzt die Mittel empfehlen, die einen Substitutionseffekt haben: Panzinorm, Creon, Pankreatin, Festal.

Phytotherapie

Die Behandlung mit Volksmedizin ist in der Bevölkerung sehr beliebt. Empfohlen für die Aufnahme von Pflanzen und Sammlungen basierend auf ihnen, zur Unterdrückung der Entzündung in der Magenschleimhaut: Blätter von Wegerich, Fenchel, Minze, Petersilie, Johanniskraut.

Tinktur aus Wermut wird verwendet, um den Appetit um 30 Tropfen eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zu verbessern. Saft von Sauerkraut für die Erhöhung der sekretorischen Funktion wird empfohlen, das folgende Schema zu verwenden: Trinken Sie morgens auf nüchternen Magen 0,5 Tassen Kohlsaft, und für einen Tag für 1 Glas nach dem Essen 3 mal am Tag. Saft von Sauerkraut wird empfohlen, mindestens sechs Wochen zu trinken, um ein positives Ergebnis zu erzielen.

Ihre Nische in der Behandlung von Volksmedizin der Pathologie der Magenschleimhaut einer subatrophischen Natur wurde von pflanzlichen Zubereitungen genommen. Es ist besser, sich nicht selbst an der Sammlung von Kräutern zu beteiligen, sondern vorverpackte Pakete in der Apothekenkette zu kaufen.

Es sollte daran erinnert werden, dass pflanzliche Behandlung nicht die Abwesenheit von Komplikationen und Nebenwirkungen bedeutet, trotz der natürlichen Zusammensetzung und des Mangels an "Chemie". Jede Behandlung sollte einen Arzt ernennen. Sich in einer Selbstbehandlung zu engagieren ist gesundheitsgefährdend!

Was ist Gastropathie und wie behandelt man sie?

Anton Pawlowitsch Tschechow mit den Lippen seines Helden, der Sekretär des Kongresses von Zhilin, sagte, dass "die Ärzte den Magenkatarrh erfunden hatten. Mehr von Freidenkern und Stolz ist die Krankheit. " Zu Tschechows Zeiten wurde das ganze Spektrum der Krankheiten des Magens "Katarrh" genannt. Die Menschen erlitten sie bis zum Tod, der dem Zeitplan weit vorausging. Die Medizin des XXI Jahrhunderts hat gelernt, unglücklichen Katarrh zu diagnostizieren und zu heilen, von denen eine Varietät die Gastropathie ist.

Definition und Arten der Gastropathie

Der Begriff "Gastropathie" bezieht sich auf eine Gruppe von Erkrankungen, die durch eine Schädigung der Epithelschicht der Magenschleimhaut verursacht werden. Im Gegensatz zur Gastritis, wenn offensichtliche Zeichen eines entzündlichen Zustands der Schleimhaut vorhanden sind, gibt es keine Entzündung in der Gastropathie, Veränderungen betreffen nur das Epithel und seine Gefäße.

Epithelzellen, die die innere Oberfläche des Magens auskleiden, bilden eine natürliche Schutzbarriere. Sie produzieren Schleim und schützen den Körper vor Schäden durch Salzsäure, mechanische Beschädigung. Daher, wie sehr die Barriere geschädigt ist, was das Magengewebe verändert, reagieren auf negative Faktoren, die folgenden Arten von Krankheiten werden unterschieden:

  1. Erythematöse Gastropathie - Rötung der Schleimhaut über die gesamte Oberfläche des Magens oder in getrennten Bereichen.
  2. Erosive Gastropathie - die Bildung von kleinen, von 2 bis 6 mm, Geschwüre auf der Schleimhaut, genannt Erosionen.
  3. Congestive Gastropathie - eine Verletzung der Magenmotilität. Die Blutversorgung verschlechtert sich, Läsionen der Schleimhaut erscheinen in Form von kleinen Geschwüren.
  4. Hyperämische Gastropathie - erhöhter Blutfluss in den Magenwänden. Schleimrot aufgrund dilatativer Gefäße, ödematös.
  5. Papulöse Gastropathie - kleine Tumeszenzen (Papeln) bilden sich in verschiedenen Teilen des Magens. Sind einzeln oder in Gruppen angeordnet. Tiefe Schichten der Schleimhaut beeinflussen nicht, heilen ohne Narben.
  6. Hämorrhagische Gastropathie - ist durch eine Schädigung der Gefäßwand mit nachfolgenden Magenblutungen gekennzeichnet.

Durch die Geschwindigkeit des Auftretens, die Dauer des Kurses, akute und chronische Formen der Krankheit werden unterschieden. Eine einzige starke Wirkung auf den Magen von Säuren, Alkalien, Alkohol, Drogen, mikrobiellen Toxinen erzeugt eine akute Form der Krankheit. Wenn die Reizung mit aggressiven Substanzen fortbesteht, wird sie chronisch.

Langsame Progression von pathologischen Schleimhauterkrankungen wird als chronischer Verlauf betrachtet, bei dem mehrere Stadien unterschieden werden:

  • initial, mit leichten entzündlichen Prozessen im Magen ohne tiefe Läsionen;
  • atrophisch, wenn das sekretorische Gewebe durch ein Bindegewebe ersetzt wird. Funktionen der Verdauung sind gebrochen;
  • hypertrophe, die gefährlichste. Die Wände des Körpers sind mit Bindegewebswucherungen und Zysten bedeckt. Das Essen ist fast nicht verdaut.

Der pathologische Prozess kann den gesamten Magen oder einen separaten Teil des Organs abdecken. Zum Beispiel ist kongestive Gastropathie eine solche Läsion des unteren (antralen) Teils des Magens aufgrund einer Abnahme des Tonus der Muskulatur. Mit Magensaft gesättigte Nahrung wird nicht lange in den Darm entleert. Es gibt eine lange Exposition gegenüber Salzsäure am Boden, Erosion, Geschwüre.

Ursachen

Vor einem Jahrhundert wurde geglaubt, dass "chronischer Magenkatarrh auch bei gewöhnlichen Alkoholikern, Vielfraß, allgemein bei Leuten beobachtet wird, die eine unmäßige Lebensweise führen..." (AP Tschechow, "Das Unglück des Lebens"). Bis heute ist die Liste der Gründe viel breiter:

  • irrationale Nahrung - Verletzung des Regimes; gebraten, würzig, fettig, geräuchert, eingelegtes Essen. Abgestandenes Essen, zu heißes oder übermäßig gekühltes Essen;
  • Alkohol, besonders stark, löst Barriereschleim, öffnet den Zugang zu aggressiven Enzymen auf die ungeschützte Magenoberfläche;
  • Rauchen erhöht die sekretorische Aktivität der Verdauungsdrüsen;
  • chronische Gastritis mit unsachgemäßer Behandlung oder Mangel an ihr;
  • Eindringen von Galle aus dem Zwölffingerdarm durch einen lose verbundenen Pförtner;
  • langfristige Verwendung von Medikamenten, einschließlich nichtsteroidalen Antiphlogistika (NSAIDs), die Aspirin, Diclofenac, Ibuprofen, Ketorolac, Indomethacin;
  • chronische kongestive Phänomene, die vor dem Hintergrund von Pankreatitis, Leber, Niere, Magengeschwür auftreten;
  • Trauma, chemische und thermische Verbrennungen des Magen-Darm-Traktes;
  • schlechte Durchblutung des Magens;
  • Infektionen des Gastrointestinaltrakts (Helicobacter) und Helminthiasis (Askariden, Pinworms);
  • Erhöhter Druck in der Pfortader führt zu einer Erweiterung der Arterien, Venen und Kapillaren des Magens, überfüllt sie mit Blut. Möglicher Durchbruch von Blutgefäßen mit Blutungen.

Prädisponierende Bedingungen für die Krankheit sind Rentenalter, weibliches Geschlecht, rheumatoide Arthritis.

Symptome

Die Krankheit kann sich zunächst nicht als Symptomatik manifestieren oder sich hinter den Symptomen einer anderen Krankheit wie Geschwüren oder Pankreatitis verstecken. Wie die Entwicklung von pathologischen Prozessen ist Schwere nach dem Essen, Schmerzen im Bauch. Magensaft reizt die Speiseröhre, Sodbrennen auftritt. Die Verringerung der Verdauungsfunktion des Magens verursacht eine Schutzreaktion - Übelkeit und Erbrechen. Die Nahrungsaufnahme verzögert sich, die Gärung beginnt mit der Freisetzung von Gasen durch Aufstoßen, Schluckauf, Blähungen. Es gibt Stuhlstörungen in Form von Durchfall oder Verstopfung bei Erwachsenen und Kindern. Eine Person kann nicht essen, wird scharf dünn, schwächt sich ab.

Kinder von Kindheit an leiden an einer Krankheit von nicht weniger als Erwachsene. Sie haben eine akute Form der Krankheit. Es beginnt plötzlich, entwickelt sich schnell. Das Kind kann nicht angeben, wo es wehtut. Das Baby temperiert, weigert sich zu essen, weint, schläft nicht gut, es reißt und schreit. Die Ursache der Infektion sind der Magen-Darm-Trakt, Allergien, minderwertige Lebensmittel und Milchformel. Das Fehlen einer Behandlung wird die Krankheit in einen chronischen Verlauf versetzen.

Diagnose

Eine genaue Diagnose ist notwendig, um die richtige Behandlungstaktik auszuwählen. Der erste Schritt ist, zum Gastroenterologen zu gehen, der eine erste oberflächliche Untersuchung durchführt. Weiter wird die Lieferung von Tests, Prüfungsverfahren folgen:

  1. Eine Biopsie des Magengewebes durch FGS gefolgt von einer Mikroskopie des entnommenen Materials.
  2. Tests auf die Säure von Magensaft und das Verhältnis von Enzymen.
  3. Bluttest für Helicobacter pylori.
  4. Biochemischer Bluttest.
  5. Urinanalyse, Koprogramm.
  6. Ultraschall der Organe der Bauchhöhle.

Es ist äußerst wichtig, die Gastropathie von verschiedenen Formen von Gastritis, Magengeschwüren, Pankreatitis, gastrointestinalen Tumoren zu unterscheiden.

Behandlung von Gastropathie

Wie man Gastropathie behandelt, hängt von der Art der Pathologie, Stadium der Krankheit, individuellen Patientendaten ab. Die allgemeinen Empfehlungen lauten wie folgt:

  • Beenden Sie die Einnahme von Medikamenten, die die Krankheit provoziert haben;
  • Normalisierung der Ernährung, Einhaltung der Diät Nummer 1 nach Pevzner;
  • organisieren Sie einen Tagesablauf - finden Sie Zeit für Sport, beobachten Sie das Regime von Arbeit und Ruhe, schlafen Sie 8 Stunden;
  • Ausschließen von Alkohol, Rauchen.

Die Behandlung mit Volksmedizin eignet sich für alle Arten von Gastropathien, einschließlich Stagnation. Abkochungen von Kräutersammlungen stimulieren sanft, aber effektiv die Motilität des Magens, umhüllen die Schleimhäute, machen den Verlust von Vitaminen und Mineralien aus. Um die Sammlung vorzubereiten, nehmen Sie einen Teelöffel trockene Kräuter jeder Art, mischen Sie. Ein Esslöffel der resultierenden Mischung wird mit 500 ml kochendem Wasser in einer Thermoskanne gebraut, die Stunde steht. Nehmen Sie 100 - 150 ml warme Brühe für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Sie werden mit Kräutertees für bis zu zwei Wochen behandelt, gefolgt von einer Pause für 20 Tage und einer Änderung der Heildosis.

  1. Sammlungsnummer 1 ist für erythematöse, hyperämische Gastropathie gedacht: Kamille, Schafgarbe, Salbei, Löwenzahn.
  2. Sammlung Nr. 2 hilft bei stagnierender Form der Krankheit: Lindenblüten, Leinsamen, Süßholzwurzel, Pfefferminze.
  3. Bei entzündlichen Veränderungen im Magen wird die Sammlungsnummer 3 empfohlen: Kamille, Frucht, Fenchel, Häkelwurzel, Leinsamen, Schafgarbe.

Gute Ergebnisse zeigen Sanddornöl. Es umhüllt, reduziert die Säure von Magensaft, heilt Erosion. Ein Teelöffel Öl wird oral 20 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag eingenommen. Der Behandlungsverlauf beträgt 10 Tage.

Komplikationen

Falsche Behandlung, Selbstbehandlung, Ignorieren der Symptome der Krankheit wird unvermeidlich zu einer Komplikation entwickeln. Der Abbau von sekretorischem Gewebe, der Ersatz seines Bindegewebes, macht es unmöglich, die Nahrung qualitativ zu verdauen und zu zerhacken. Stagnation des Mageninhalts verschlimmert Schleimhautschäden. Zysten und Tumore, die die Aktivität des Verdauungstraktes stören, können sich entwickeln. Solche ernsten Konsequenzen zu vermeiden ist ziemlich realistisch, wenn die Krankheit rechtzeitig behandelt wird, um eine gesunde Lebensweise zu führen.

Prävention

Verhindern Sie die Krankheit wird einfache vorbeugende Maßnahmen helfen:

  • richtige Ernährung, normales Trinkregime;
  • Abwesenheit von Süchten - Alkohol, Rauchen;
  • die Einnahme von Medikamenten nur wie vom Arzt verschrieben;
  • jährliche ärztliche Untersuchung;
  • moderate körperliche Aktivität;
  • ausreichende Ruhe;
  • optimistische Einstellung.

Wenn die Einnahme von NSAIDs wichtig ist, schützen Sie den Magen mit Omez, Lanzap, Pariet.

Die Gastropathie ist vielen Menschen aufgrund ihrer eigenen bitteren Erfahrung vertraut. Die Art der Heilung der Krankheit hängt von den Nuancen des Krankheitsverlaufs ab, individuelle Patientendaten. Medikamente und Verfahren haben Kontraindikationen. Selbstbehandlung bedroht den Übergang der Krankheit in ein vernachlässigtes Stadium, wenn nur eine Operation hilft. Höre auf deinen Körper und ignoriere nicht die Alarme, die er sendet. Denken Sie immer daran, dass eine positive, wohlwollende Stimmung, ein emotionales Gleichgewicht als die wichtigsten Faktoren für die Erhaltung der Gesundheit und die Erhaltung einer hohen Lebensqualität angesehen werden.