logo

Was ist mit Durchfall bei einem Erwachsenen zu tun?

Normaler erwachsener Stuhl sollte geschmückt sein, eine weiche Konsistenz ohne Einschlüsse, eine braune Farbe verschiedener Schattierungen, einen charakteristischen Geruch ohne Gestank aufweisen. Cal ist das Ergebnis des Verdauungsprozesses, wird aus dem Körper auf natürliche Weise um nicht mehr als 2 mal am Tag eliminiert. Aber bei Darm- oder Verdauungsstörungen, bakteriellen Infektionen oder Vergiftungen können sich Farbe und Konsistenz des Stuhls ändern. Gelber Durchfall bei einem Erwachsenen ist ein Zeichen für viele pathologische Zustände, die eine angemessene Diagnose und angemessene Behandlung erfordern.

Begleitende Symptome

Durchfall ist keine eigenständige Krankheit. Es zeigt nur eine Verletzung in der Arbeit der inneren Organe, hauptsächlich - der Magen-Darm-Trakt. Pathologischer Prozess erfasst verschiedene Teile des Darms. Abhängig von der Grunderkrankung begleiten gelbe Stühle andere Symptome:

  • Unbehagen im Bauch, ein Gefühl der Gärung;
  • Schmerzen in der Oberbauchgegend;
  • Temperaturanstieg;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Gefühl von Durst;
  • Appetitlosigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Verstärktes Schwitzen;
  • Muskelschwäche.

Abhängig von der Geschwindigkeit und Qualität der Verdauung im Darm, der Arbeit der Gallenwege, kann der Stuhl eine helle gelbe oder grünliche Tönung nehmen.

Orange Durchfall kann das Ergebnis der Einnahme bestimmter Medikamente oder Lebensmittel sein (Rüben). Jede Nicht-Standard-Färbung von Kot zeigt eine Anomalie des Darms an.

Ursachen

Die Ursache für das Auftreten eines gelben flüssigen Stuhls bei einem Erwachsenen kann Pathologie der Organe, Infektion, Hormonstörungen, eine Nebenwirkung der Einnahme einer Reihe von Medikamenten sein.

Häufige Ursachen von Durchfall:

  • Bakterielle Infektion;
  • Virale Infektion;
  • Infektion mit Staphylokokken;
  • Infektion mit Parasiten und Pilzen;
  • Nebenwirkungen von Medikamenten;
  • Gastritis;
  • Pankreatitis;
  • Funktionsstörung der Leber;
  • Intoleranz gegenüber Nahrungsbestandteilen;
  • Kolitis;
  • Endokrine Erkrankungen;
  • Gefäßerkrankungen des Darms;
  • Hormonelle Pathologien.

Je wässriger Durchfall, desto schneller die Dehydrierung: eine weitere Gefahr, die direkt mit der Verletzung der Vitalfunktionen zusammenhängt.

Erkrankungen mit gelbem Durchfall bei einem Erwachsenen:

  • Salmonellose. Ein Stuhl von einer dunklen gelben oder grünen Farbe mit einer Beimischung von Schleim;
  • Dysenterie. Ein häufiger gelber Stuhl in verschiedenen Schattierungen kann eine Beimischung von Grün, eine wässrige Konsistenz sein;
  • Rotavirus-Infektion. In den frühen Tagen - gelb, flüssig, dann - mit einer grauen Tönung;
  • Colitis ulcerosa. Leichte Massen mit einer Beimischung von Blut, Eiter;
  • Staphylokokken-Infektion. Hellgelb mit grünen Einschlüssen schäumenden Hocker;
  • Reizdarmsyndrom. Wässriger Stuhl mit Schleim.

Diagnose

Für eine korrekte Diagnose sind eine Reihe von Studien erforderlich. Dazu gehören allgemeine Stuhlanalyse, bakteriologische Kultur, eine allgemeine Bluttest.

Möglicherweise benötigen Sie eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane, eine gastroskopische Untersuchung. Bei möglichen hormonellen Veränderungen werden Hormontests durchgeführt.

Behandlung

Medikamente werden entsprechend der zugrunde liegenden Krankheit verschrieben.

Als Hilfstherapie werden Medikamente aus Dehydrierung, Enterosorbenten, immunmodulierenden, enzymatischen Wirkstoffen empfohlen.

Beispiele für Medikamente:

  • Regidron. Behandelt die Austrocknung des Körpers. Nehmen Sie eine verdünnte Form in kleinen Schlückchen, wiederholt;
  • Smecta. Enterosorbent natürlichen Ursprungs. Entfernt Giftstoffe, entfernt Gas. Die Droge wird verdünnt genommen;
  • Enterol. Probiotic benötigt, um eine günstige Flora im Darm wiederherzustellen. Hat eine immunmodulatorische Wirkung, betrifft Viren. Erhältlich in Kapseln;
  • Enterofuryl. Tabletten gegen Durchfall, helfen bei der Intoxikation, schließen die Entwicklung von Komplikationen aus;
  • Kreon. Enzymatische Zubereitung in Form von Kapseln. Fördert die normale Verdauung.

Sie hilft bei der Wiederherstellung der Körperfunktionen, gleicht den Mangel an Mikronährstoffen aus, Mineralien, Vitamine in der Entwicklung der Pathologie verloren. Mangel an einzelnen Komponenten (Vitamin A, Zink) birgt das Risiko der Erneuerung von Durchfall, die Entwicklung von Komplikationen.

Volksmethoden

Nicht-traditionelle Behandlung umfasst viele Möglichkeiten, die Krankheit zu bekämpfen. Populär bedeutet:

  • Kirsch-Abkochung. Die Quelle von Tanninen, Mineralstoffen, Pektinen. Hat eine starke antiseptische, spasmolytische Wirkung;
  • Reisbrühe. Beruhigt den Darm, hat eine adsorbierende Wirkung;
  • Hühnermägen werden getrocknet, zerkleinert, als enzymatisches Mittel zur Verbesserung der Verdauung genommen;
  • Eichenrinde. Es ist reich an Tanninen. Es wird in Form von Infusion, Abkochung, Alkohol Tinktur verwendet;
  • Kegel von Erle. Die Brühe wirkt adstringierend, desinfizierend, reduziert den Gärungsprozess durch Durchfall.

Diät

Mit Durchfall häufige Verzehr von Lebensmitteln in kleinen Portionen wird empfohlen.. Das Menü sollte Produkte enthalten:

  • Gekochter Reis;
  • Gekochte Karotten;
  • Bratäpfel;
  • Bananen;
  • Kekse aus Weißbrot;
  • Dampfkoteletts;
  • Leichte Brühen aus magerem Fleisch.

Bis zur vollständigen Wiederherstellung der Müllprodukte:

  • Starker Tee;
  • Natürlicher Kaffee;
  • Sauermilch-Produkte;
  • Saure Früchte und Fruchtsäfte;
  • Backen;
  • Alkohol;
  • Fettes Fleisch;
  • Bohnen, Rüben;
  • Radieschen, Rettich, Daikon;
  • Gewürze, Gewürze;
  • Schwarzbrot.

Trinkregime

Bei Durchfall verliert der Körper eine signifikante Menge an Flüssigkeit. Es gibt eine Aufgabe, die Lücke zu füllen.

Es ist besser, Qualitätswasser bei Raumtemperatur zu nehmen. Sauermilch- und kohlensäurehaltige Getränke sind ausgeschlossen. Um den Wasser-Salz-Haushalt zu regulieren, können Sie eine Lösung des Rehydrons nehmen. Nützliche Fruchtgetränke und Kompotte von Preiselbeeren, getrockneten Aprikosen, Äpfeln.

Prävention

Für die vollständige Wiederherstellung, beobachten Sie die Diät und trinken Regime für weitere 2 Wochen. Einhaltung der Regeln der Körperhygiene, Erhöhung der Bakterienresistenz mit Hilfe von Phyto-Präparaten (Johanniskraut-Abkochung, Kräutertee mit Fixierwirkung).

Das Thema gelber Durchfall ist in diesem Fernsehprogramm ausreichend detailliert

Fazit

Der Großteil der erwachsenen Bevölkerung leidet unter gelbem Durchfall. Fehlen anderer Symptome gibt keinen Grund, dieses klinische Zeichen zu ignorieren. Im Anfangsstadium der Krankheit ist es viel einfacher, mit Pathologien fertig zu werden.

Durchfall der gelben Farbe

Gelber Durchfall kann sowohl bei Essstörungen als auch bei der Pathologie des Verdauungssystems auftreten. Bei Durchfall übersteigt das Stuhlgewicht 250 Gramm pro Tag (ungefähr mehr als 3 Defäkationsvorgänge) und die Wassermenge beträgt mehr als 60-85%.

Schwerer Durchfall kann zu Hypovolämie, Hypo- und Dehydratation, Veränderungen im Elektrolythaushalt und Säure-Basen-Gleichgewicht des Blutes führen. Ohne Behandlung ist die Arbeit des Herzens, der Nieren, des Gehirns und anderer Organe gestört. Daher, wenn Durchfall regelmäßig auftritt, dann ist es notwendig, eine medizinische Untersuchung zu unterziehen, um die Ursache zu finden und zu beseitigen.

Ursachen

Je nach Entwicklungsmechanismus wird die Diarrhöe geteilt:

  • auf der osmotischen (im Lumen des Darms steigt der Gehalt an Elektrolyten und Wasser stürzt entlang der Konzentrationsgradienten). Es entwickelt sich nach der Einnahme von Abführmitteln oder Antazida mit Magnesium, die Verwendung von Xylitol, Sorbitol, Mannitol, bestimmte Medikamente und auch mit Enzym-Mangel. Der Stuhl normalisiert sich nach zwei oder drei Tagen des Hungers;
  • sekretorisch (signifikant erhöhte sekretorische Funktion der Darmepithelozyten). Nicht übertragbare entwickelt aufgrund Abführmittel oder bestimmter Arzneimittel, Intoxikation, und als Ergebnis wird die Produktion von Hormonsekretion Stimulanzien Tumor. Infectious sekretorische Diarrhoe entwickelt sich, wenn an Infektionserregern ausgesetzt, mukosale (Vibrio cholera, E. Coli, Helicobacter jejuni, Yersinia enterocolitica, Clostridium difficile, Staphylococcus aureus);
  • exsudativ (infolge der Schädigung des Darmepithels aus dem Blut und den Lymphgefäßen treten Wasser, Elektrolyte, Proteine ​​sowie Erythrozyten und Leukozyten in das Lumen aus). Es entwickelt sich durch den Einfluss von pathogenen Bakterien (Shigella, Salmonella, Yersinia, Escherichia, Aeromonas), Viren und Protozoen. Nichtinfektiöse Durchfallerkrankungen treten bei Colitis ulcerosa auf. Mit diesem Mechanismus ist Blut in den Fäkalien sichtbar;
  • Durchfall, der vor dem Hintergrund einer gestörten Darmmotilität auftritt (entsteht durch Schwächung oder Verstärkung der motorischen Aktivität des Darms, was zu einer beschleunigten Passage des Darminhalts führt).

Die Farbe des Stuhls hängt von der Nahrung ab, die in der Diät vorherrscht. Wenn eine Person viel Fleisch konsumiert, dann wird der Kot schwarz und braun, das pflanzliche Essen gibt einen hellbraunen Farbton. Milchdiät führt zur Freisetzung von hellgelben Fäkalien. Mit verstärkter Fermentation von Kohlenhydraten haben Fäkalien eine grünlich-gelbe Farbe. Durch die Farbe der Fäkalien, ihre Konsistenz und das Vorhandensein von Fremdstoffen kann man eine Vermutung über die Ursache des Auftretens des Symptoms machen.

Wenn also der Entzündungsprozess im Dünndarm ausgeprägter ist, dann sind die Ausscheidungen reichlich und wässrig, können schaumig sein und mit Imprägnierungen unverdauter Nahrungsteilchen. Wenn der Dickdarm mehr leidet, gibt es häufige Verlangen nach Defäkation (manchmal falsch), und der Stuhl ist nicht reichlich, aber mit Schleim. Wenn die Funktionen der Bauchspeicheldrüse verletzt werden, Gallenfett (Steatorrhoe) und mit Läsionen der Leber, weißer Stuhl.

Begleiterkrankungen

Bei Erkrankungen des Verdauungstraktes im Darm werden die Prozesse der Gärung und Fäulnis intensiviert und damit die Farbe und der Geruch von Fäkalien verändert. Ein saurer Geruch tritt auf, wenn die Fermentation im Darm erhöht wird. In der Pathologie des Verdauungssystems, unabhängig von der verwendeten Nahrung, verfärbt sich der Kot und kann grün, gelb, hellgelb oder schwarz werden.

Durchfall der grünen Farbe zeigt die Entwicklung von Darminfektionen (Dysenterie, Salmonellose, Dysbiose), Leberfunktionsstörungen und Blutkrankheiten.

Schwarz cal tritt auf, wenn im oberen Verdauungstraktes Blutungen und vielleicht als Folge von Medikamenten enthaltenden Eisen, Bismut, Aktivkohlen und Multivitaminen (der Zustand nicht verschlechtert).

Und wenn schwarzer oder grüner Kot mit Durchfall erschrecken kann, dann werden oft gelbe Stühle als kranke Varianten der Norm angesehen und sie eilen nicht zu einem Arzt. In den meisten Fällen erscheinen gelbe Fäkalien bei Erwachsenen bei schweren Krankheiten, die eine medizinische Intervention erfordern. Die gelbe Farbe von Stuhl mit Durchfall tritt unter den folgenden Bedingungen auf.

Mit infektiöser Enteritis (Escherichiose)

Es gibt Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen und Blasenbildung im Unterleib, Durchfall, Kopfschmerzen, Fieber. Hocker 10-15 mal täglich, wässrig, reichlich. Bei längerem Durchfall entwickelt sich Dehydration.

Salmonellose

Wenn die Krankheit die Körpertemperatur ansteigt, treten Vergiftungserscheinungen auf, der Patient ist besorgt über spastischen Schmerz in der oberen Bauch- oder Nabelgegend, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall. Fäkalien sind wässrig, schaumig, stinkend, dunkelgelb, manchmal grünlich. Befindet sich das Bakterium im Dickdarm, so nimmt vom 2. bis zum 2. Tag der Erkrankung das Kotvolumen ab und im Kot sind Blut und Schleim zu erkennen.

Rotavirus-Infektion oder Darm-Grippe

Es wird als eine Krankheit der schmutzigen Hände betrachtet, da die Infektion den Körper durch ungewaschene Hände oder Essen durchdringt. Wenn die Krankheit Körpertemperatur erhöht, da Erbrechen, Übelkeit, Bauchschmerzen, Blähungen, Poltern. Hocker reichlich, wässrig, schaumig, oft gelbgrün oder hellgelb, dann wird grau-gelb in der Farbe, mit stechendem Geruch, in der Regel ohne nennenswerte Verunreinigungen, aber manchmal mit Schleim.

Dysenterie

Akute Infektion verursacht Fieber, fieberhafte Symptome, Vergiftungssymptome, schneidende Schmerzen in der rechten Ileumregion oder im Unterbauch, manchmal Übelkeit, Erbrechen. Durchfall kann bis zu 10 mal am Tag auftreten, die Entladung wird schnell mager, sie können Blut, Eiter, Schleim erkennen. Der Drang zur Defäkation ist sehr schmerzhaft manchmal falsch.

Colitis ulcerosa

Der Kot wird hellgelb, Eiter und Blut können darin gesehen werden. Der Bauchschmerz ist stark, krampft, seine Lokalisation hängt vom Ort der intestinalen Läsion (im Unterbauch, im linken Ileum) ab.

Krankheiten der Bauchspeicheldrüse

Bei der Pathologie sind die Fäkalbreie die gelbliche Farbe mit dem fettigen Glanz, da sie die große Menge unverdaut die Fette enthält. In der Pathologie der Patienten, Aufstoßen Qualen, anhaltende Übelkeit, Erbrechen nach dem Essen und Gürtel Bauchschmerzen.

Pathologie der Leber

Wenn eine Entzündung der Prostata cal bekommt einen Schatten von hellgelb wie Bilirubin bis grau, was dem Stuhl eine hellbraune Farbe gibt, bricht nicht und wird nicht aus dem Körper ausgeschieden wird, und setzt sich über den Blutkreislauf zirkulieren zu lassen, dass es zu Juckreiz, Hautausschlag, Gelbfärbung der Haut und Lederhaut.

Ändern des hormonellen Hintergrunds

Flüssiger gelblicher Stuhlgang bei einem Erwachsenen kann mit einer Änderung des Hormonspiegels (in der Schwangerschaft, Menopause) auftreten. Oft erscheint er mit Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen.

Langzeitmedikamentherapie

Um Störungen in der Konsistenz und Farbe des Stuhls zu verursachen, sind Antibiotika. Drogen beeinflussen die Zusammensetzung der Darmmikroflora, was zu Dysbiose führt. Meist gelben flüssigen Stuhl tritt auf, weil der Entzündungsprozess im Darm dysbacteriosis oder Pankreatitis (in Verletzung der Leber, der Bauchspeicheldrüse Plaque auf der Zunge gelb zeigt).

Aber die Farbe des Stuhls hängt von den verwendeten Produkten ab, zum Beispiel wird gelber Durchfall bei einem Erwachsenen beobachtet, wenn eine Person auf einer strengen Milchdiät sitzt oder nur kohlenhydrathaltige Nahrung zu sich nimmt. Wenn Sie ein Symptom haben, müssen Sie auf den allgemeinen Gesundheitszustand achten und wenn es zufriedenstellend ist (es gibt keine Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen), dann sollten Sie die Diät ändern und eine vernünftige Diät einhalten.

Behandlung

Wenn Durchfall auftritt, müssen Sie aufhören, mindestens 4 Stunden zu essen, und trinken Sie so viel Wasser wie möglich, um Austrocknung zu vermeiden. Als nächstes folgen Sie einer Diät Nr. 4, die Entzündung reduziert, Fermentation und Fäulnis im Darm reduziert. Aus der Nahrung sind Produkte ausgeschlossen, die Sekretion und Peristaltik stimulieren.

Bei Durchfall können Sie Semmelbrösel oder getrocknetes Weizenbrot, auf dem Wasser gegarte Breie, Schleimsuppen, diätetisches Fleisch und Fisch, gekochtes Gemüse, Kissel, Sauermilchprodukte essen. Gerichte sollten gedünstet oder gekocht werden, und sie müssen warm sein, weil die Kälte die Darmmotilität stärkt.

Beseitigen Sie Durchfall mit Sorbentien. Diese Medikamente absorbieren giftige Substanzen und entfernen sie aus dem Körper. Medikamente werden in Tabletten, Kapseln, Pulvern zur Herstellung von Suspensionen, Gelen und Trinklösungen hergestellt.

Folgendes kann als Hauptwirkstoff verwendet werden:

  • Aktivkohle (Sorbeks, Carbolen);
  • Aluminosilicat (Smekta, Enterosgel, Neosmectin, Diosmentit);
  • Salze von Silicium (Polysorb, Weißkohle, Atoxyl);
  • Organomineralien (Polifan, Polyphepanum);
  • Pflanzenteile (Pickovit, Chitosan).

Sorbentien unterscheiden sich in der Sorptionskapazität und dem Wirkungsspektrum (welche Enterosorbentien, die dem Kind mit gelbem Durchfall helfen, können hier gelesen werden). Mit Hilfe von Sorbentien können nur schädliche Verbindungen, die die Darmschleimhaut negativ beeinflussen, entfernt werden. Wenn der gelbe Durchfall bei einem Erwachsenen aufgrund der Entwicklung der Infektion auftritt, dann wird es notwendig sein, antibakterielle oder antivirale Medikamente einzunehmen, die nur von einem Arzt verordnet werden können.

Antidiarrhoische Medikamente gegen Vergiftung können nicht eingenommen werden, weil sie die Darmperistaltik stoppen, die die Ausscheidung toxischer Substanzen verhindert, weil sie weiterhin von der Schleimhaut absorbiert werden und den Körper vergiften. Wenn das Symptom auf eine gesteigerte motorische Funktion des Darms zurückzuführen ist, werden Medikamente, die die Peristaltik reduzieren, zum Beispiel Imodium, verwendet.

Beseitigen Sie das periodisch auftretende Symptom, Sie können nur die Ursache der Pathologie herausfinden und den Mechanismus der Entwicklung von Durchfall verstehen. Wenn der Durchfall in der Natur nicht infektiös ist, sollte eine vollständige GI-Untersuchung durchgeführt werden, um die Grunderkrankung herauszufinden, die den Stuhlgang verursacht hat. Der Patient muss einen Bluttest, Kot, eine Ultraschalluntersuchung der Bauchhöhle durchführen.

Durch die Analyse des Blutes können Sie herausfinden, ob es im Körper einen Entzündungsprozess gibt und wie stark er exprimiert wird. Die Stuhluntersuchung zeigt, ob Blut, Schleim, unverdaute Nahrungsmittelteilchen, Fett, Stärke im Stuhl vorhanden sind, anhand derer eine vorläufige Diagnose gestellt werden kann. Die Ultraschalluntersuchung wird helfen, die Konturen, Struktur und Größe der Bauchhöhlenorgane herauszufinden, ob es Neubildungen gibt.

Wenn der sekretorischen Diarrhoe orale Rehydratation zugeordnet (Entlöten Drogen, Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt zu reduzieren), und die Unmöglichkeit, zeigt die Infusionstherapie (dropper). Um die Hormon-produzierenden Tumorchirurgie zu beseitigen durchgeführt wird, und wenn dies nicht möglich ist, die vorgeschriebene Octreotid, die eine übermäßige Bildung von Hormonen verhindert, dass Enterozyten aktivieren.

Um die Ursache von gelbem Durchfall herauszufinden, suchen Sie einen Arzt auf. Fach nach Prüfung Diagnose und verschreiben die notwendige Behandlung, die medizinische Ernährung und in einigen Fällen umfasst, Medikamente (Antibiotika, enterosorbents, antidiarrheal Mittel) nehmen.

Gelber Durchfall bei einem Erwachsenen

Bei Verstößen gegen den Magen-Darm-Trakt bei einem Erwachsenen ist Durchfall eine der Zeichen einer Erkrankung. Einige Patienten sind nicht sehr ernst mit diesem Symptom, nicht über ihre Folgen zu wissen.

Der normale Stuhl eines gesunden Menschen sollte regelmäßig, nicht flüssig und ohne Störungen sein. Wenn Durchfall auftritt, ist dies das erste Anzeichen eines Zusammenbruchs im Verdauungssystem, der nicht ignoriert werden kann.

Aber wenn es ein Zeichen wie gelber Durchfall gibt, dann spricht das sofort von mehreren Problemen im Körper, die beseitigt werden müssen, nachdem sie ihre Ursachen festgestellt haben.

Warum tritt so ein Durchfall auf?

In vielen Fällen äußert sich gelber flüssiger Stuhl bei einem Erwachsenen, äußert sich in schweren Erkrankungen und signalisiert eine Fehlfunktion in der Arbeit des Gastrointestinaltraktes.

Es ist nicht möglich, Ursachen unabhängig voneinander zu identifizieren, dazu benötigen Sie eine ärztliche Beratung. Er wird eine Diagnose der inneren Organe durchführen und alle notwendigen Tests ernennen.

Basierend auf diesen Daten wird der Arzt die richtige Diagnose stellen und die geeignete Behandlung verschreiben. Warum gibt es gelben Durchfall:

  • Die Einnahme von Rotavirus-Infektion. Sein anderer Name ist Darmgrippe. Diese Infektion dringt durch schmutzige Hände oder schlecht gewaschene Nahrung (Gemüse und Obst) in den menschlichen Körper ein und provoziert einen gelben flüssigen Durchfall. Beim Kauf von Milchprodukten und Milch besteht auch ein Infektionsrisiko, da diese Produkte gefährdet sind. Aufgrund der Ausbreitung dieser Krankheit durch Tröpfcheninfektion sind Epidemien und Massenverletzungen von Patienten möglich. Empfehlen Sie eine vollständige Isolierung des Patienten, um eine Kontamination anderer Familienmitglieder zu vermeiden.
  • Ausfälle im Körper mit dem hormonellen Hintergrund verbunden. Flüssiger Kot von gelber Farbe begleitet bei Erwachsenen häufig Diabetes und Störungen der Schilddrüsenfunktion. Solche hormonellen Veränderungen können im weiblichen Körper während der Menopause, Schwangerschaft und Menstruationsstörungen auftreten.
  • Oft tritt gelber Durchfall bei längerem Gebrauch von Medikamenten auf. Zu solchen Medikamenten tragen Antibiotika. Sie töten nicht nur Krankheitserreger, sondern fördern auch die gesunde Darmflora. Aus diesem Grund werden Ärzte dringend empfohlen, parallel zu Antibiotika zusätzliche Medikamente einzunehmen, die die Darmflora normalisieren.
  • Wenn es chronische Krankheiten des Verdauungssystems gibt, manifestiert sich Durchfall in der erwachsenen gelben Farbe regelmäßig. Es ist angebracht, nicht zu versuchen, dieses unangenehme Symptom zu beseitigen, sondern die Krankheit zu identifizieren, die es provoziert. Die Ursachen können in Gegenwart von Geschwüren, Gastritis, Pankreatitis und anderen Krankheiten abgedeckt werden.
  • Gelbe Stühle von flüssiger Konsistenz können mit Störungen im Nervensystem auftreten. Stress, Depression, nervöser Schock oder Störungen der psychoemotionalen Umgebung werden oft zu provozierenden Faktoren, aufgrund derer Durchfall auftritt.
  • Fehler und Probleme bei der Arbeit der Leber. Lebererkrankungen können Durchfall verursachen. Gelber Kot erscheint aufgrund eines Mangels an Gallensalz, das für das normale Funktionieren des Verdauungssystems verantwortlich ist.
  • Nach dem chirurgischen Eingriff. Wenn der Patient an den Organen des Verdauungssystems operiert wurde, kann gelber Durchfall bei einem Erwachsenen ihn während der gesamten Rehabilitationszeit begleiten.

Aber dieses Phänomen wird als vorübergehend angesehen, so dass das Symptom nach der Genesung vorüber ist und eine Behandlung nicht erforderlich ist.

Ursachen für infektiösen Durchfall

Aber häufig erscheint gelber Durchfall bei einem Erwachsenen aufgrund einer Infektion. Solche Gründe sind schwerwiegend und können in dieser Situation ohne das Eingreifen eines Arztes nicht gehen.

Wenn diese Körpermanifestationen entdeckt werden, rufen sie dringend den Arzt auf, Komplikationen zu vermeiden. Warum es auftritt:

  • Bei Salmonellose tritt Durchfall auf. Die Fäkalien erhalten eine dunkelgelbe Farbe und enthalten Schleimverunreinigungen.
  • Das Vorhandensein von Dysenterie kann auf häufige Durchfälle hinweisen, die sehr flüssig, gelb, wässrig und mit Schleimverunreinigungen sind. Zusätzlich wird diese Krankheit von einer hohen Körpertemperatur von 39,5 Grad und akuten Schmerzen in der linken Seite der Bauchhöhle begleitet.
  • Bei Colitis ulcerosa werden Faeces von hellgelber Farbe beobachtet. Es enthält eitrige Einschlüsse, manchmal enthalten Verunreinigungen des Blutes.
  • Bei Staphylokokken-Infektion erhält der Stuhl eine schaumige Konsistenz und grüne Einschlüsse. Diese Symptomatologie wird durch schmerzhafte Empfindungen in der Bauchabteilung verstärkt.
  • Wenn die Ursachen für Durchfall beim Reizdarmsyndrom liegen, erhält der Stuhl eine schaumige und wässrige Konsistenz von gelber Farbe. Meistens manifestiert sich diese Durchfall während des Tages.
  • Rotavirus-Infektion betrifft das gesamte Verdauungssystem. Die Zunge wird gelb und der Stuhl erhält einen hellen gelben Farbton.

Nach ein paar Tagen wird der Durchfall grau, es treten starke Schmerzen in der Bauchhöhle auf und es kann sein, dass es kein Fieber gibt.

Behandlung

Wenn gelber Durchfall auftritt, ist es wichtig, seine Ursachen zu ermitteln. Wenn sie verschiedene Infektionen sind, werden alle Kräfte zu ihrer Behandlung geschickt.

In anderen Fällen geht Verdauungsstörungen nach Beseitigung aller provozierenden Faktoren von selbst aus.

Wenn bei einem Erwachsenen Durchfall auftritt, wird empfohlen, rechtzeitig Hilfe von einem Arzt zu suchen. Er wird den Patienten untersuchen, Blut- und Kotanalysen vorschreiben, anhand derer die aktuelle Situation identifiziert werden kann.

Basierend auf den Ergebnissen der Tests wird der Arzt eine nützliche Empfehlung geben, eine spezielle Diät und die richtige Behandlung verschreiben.

Nicht selbst behandeln. Dies ist nicht nur ineffizient, sondern auch gefährlich. Wenn zum Beispiel Durchfall bei einem Erwachsenen durch eine Infektion verursacht wird, ist die Einnahme von Antidiarrhoe-Medikamenten kontraindiziert.

Alle schädlichen Substanzen müssen aus dem Körper des Patienten freigesetzt werden, und diese Medikamente werden sie im Darm behalten.

Welche Behandlung wird bei Erwachsenen bei Durchfall verschrieben:

  • Durchfall wird mit Sorptionsmitteln behandelt. Diese Medikamente verbinden die Giftstoffe und entfernen sie aus dem Körper des Patienten.
  • Da während einer Diarrhöe die natürliche Mikroflora im Darm gestört ist, wird die Anwesenheit von Präbiotika und Bifidobakterien helfen, die Situation zu korrigieren.
  • Um Mikroben zu eliminieren, werden antimikrobielle Medikamente verschrieben.
  • Mit einem Mangel an Enzymen werden enzymatische Medikamente verschrieben.
  • Durchfall kann zur Dehydrierung des Körpers führen. Um diese Probleme zu vermeiden, sollten Sie dem Patienten ein Trinkregime geben. Aber zu dieser Zeit geht nicht nur Feuchtigkeit verloren, sondern auch Salz. Daher ist es ratsam, Medikamente zu nehmen, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu erhalten und wiederherzustellen.
  • Es ist wichtig, das Essen zu überwachen. Eine spezielle therapeutische Diät ist vorgeschrieben. Die Diät sollte Licht enthalten, aber gleichzeitig nützlich und reich an Vitaminen, Mahlzeiten.

Denn bei Durchfall verliert der Körper viel Energie, Kraft und Nährstoffe. Richtige Ernährung wird helfen, diesen Mangel zu füllen.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Wenn die ersten Symptome von Durchfall auftreten, sollten Sie sorgfältig auf Ihren Körper hören. Immerhin signalisiert er uns so oft die Präsenz von Problemen, die sofort gelöst werden müssen.

Das erste, worauf geachtet wird, ist die Länge des Prozesses. Wenn der Durchfall für mehrere Tage beunruhigt und bestanden ist, wird eine solche Verletzung als unbedeutend angesehen und birgt keine Gefahr.

Bei anhaltendem Durchfall, der länger als 7 Tage anhält, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Dies ist ein eindeutiges Anzeichen für eine Krankheit, die schneller diagnostiziert werden muss, um früher mit der Behandlung beginnen zu können.

Oft kann Durchfall mit zusätzlichen Symptomen in Form von Schwäche, Apathie, Appetitlosigkeit, Schläfrigkeit und anderen Anzeichen einhergehen.

Bei blutigen Ausfluss bei Durchfall oder Stuhlinhalt wird schwarz, unbedingt Arzt aufsuchen.

Dies ist ein Zeichen für Blutungen in den inneren Organen, was zu ernsthaften Problemen führt. In diesem Fall ist ein Krankenhausaufenthalt notwendig, der Patient wird in einem Krankenhaus behandelt.

Wenn die Ursache von Durchfall eine Infektion ist, wird der Arzt spezielle Medikamente verschreiben, um sie zu beseitigen. Wenn es chronische Krankheiten gibt, ist das erste, was zu tun ist, die Krankheit selbst zu behandeln.

Sie können den Arztbesuch nicht aufschieben. Es ist immer leichter, die Krankheit zu heilen, als mit ihren Folgen fertig zu werden.

Nicht selbst behandeln. Es kann die Gesundheit schädigen und zu vielen negativen Folgen führen.

Warum entsteht und wie wird gelber Durchfall bei einem Erwachsenen behandelt?

Gelber Durchfall bei einem Erwachsenen ist ein sehr häufiges Symptom, das in den meisten Fällen eine Verletzung des Verdauungsprozesses anzeigt. Es ist notwendig zu verstehen, was im Falle eines solchen Problems zu tun ist.

Warum wird der Kot gelb?

Normalerweise sollte Kot formuliert werden, eine weiche Konsistenz und eine braune Farbe haben. Dunkle Kotfarben lagern sich an die Derivate des Bilirubinpigments an, das in der Galle enthalten ist. Ausgehend davon können wir die zwei Hauptmechanismen des Auftretens von leichtem Kot benennen: unzureichende Produktion von Galle und kurzer Aufenthalt von Kot im Darm. In der Praxis wird gelber Durchfall meist durch die zweite Ursache verursacht, während das Fehlen von Galle zu einer vollständigen Verfärbung des Stuhls führt. Im Gegenzug wird eine schnelle Passage der Nahrung beobachtet, da die Prozesse der Spaltung essentieller Nährstoffe unterbrochen sind und die Darmmotilität übermäßig aktiv ist. Solche pathologischen Zustände sind charakteristisch für verschiedene Krankheiten:

  • Dysbiose;
  • chronische Pankreatitis;
  • entzündliche Erkrankungen des Dünn- oder Dickdarms.

Diese Erkrankungen werden in unterschiedlichem Maße von Maledigestia- und Malabsorptionssyndromen begleitet - unzureichende Verdauung und Resorption von Nahrung. In diesem Zusammenhang ändert sich nicht nur die Konsistenz und Farbe von Stuhl, sondern auch deren Geruch und chemische Zusammensetzung. Durchfall der gelben Farbe hat meist einen stinkenden, fauligen oder ranzigen Geruch, mit bloßem Auge kann man unverdaute Nahrung finden. Außerdem wird der Kot fett: Er wird mit einem glänzenden Film bedeckt und schlecht von den Wänden der Toilettenschüssel abgespült. Manchmal gibt es eine leichte "Schaumbildung" von Kot.

Um die Ursachen der Störung genauer zu bestimmen, sollten Sie auf die begleitenden Symptome achten. Wenn die gelben Kot mit Blähungen kombiniert, Mundgeruch, wiederkehrende Verstopfung, Übelkeit und Hautausschläge auf der Haut, eine hohe Wahrscheinlichkeit Darmdysbiose, vor allem, wenn ein solches Problem nach einem Kurs von Antibiotika-Therapie entsteht. Das Vorliegen einer chronischen Pankreatitis, zusätzlich zu dem gelben Durchfall, nach den folgenden Phänomenen:

  • anhaltende oder paroxysmale Schmerzen, die in der linken Bauchhälfte oder im Oberbauch auftreten, oft einen "Gürtel" -charakter haben und sich nach dem Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel verstärken;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Aufstoßen;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwäche, Müdigkeit, Gewichtsverlust.

Wenn die Entzündung der Darm Durchfall begleiten gelbe Wand in der Regel Schmerzen und borborygmus (in der Regel in der Nabelgegend), Blähungen, die Anwesenheit von Schleim, Eiter oder Blut im Stuhl. Wenn die Entzündungsreaktion durch eine Darm-Infektion verursacht wird, befestigt die Symptome zu diesem Anstieg der Körpertemperatur, Übelkeit und Erbrechen.

Welche Tests werden benötigt?

Bei vielen Menschen tritt hellgelber Durchfall einmal als Folge von episodischem Überessen (z. B. während eines Festmahls), schwerem Nervenstress oder besonders schwerer körperlicher Anstrengung auf. Sie können sich darüber keine Gedanken machen, wenn in der Zukunft der Stuhl und das Wohlbefinden normalisiert werden. Auch kashitseobrazny gelber Schemel wird als die Norm in Kindern des ersten Lebensjahres betrachtet.

Es ist notwendig, einen Arzt zu konsultieren, wenn diese Störung bei einem Erwachsenen regelmäßig auftritt. Schließlich kann die Ursache der Stuhlstörung erst nach einer Reihe von Studien festgestellt werden. Der Anstieg von Leukozyten und ESR in einem allgemeinen Bluttest zeigt das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse oder im Darm an. Wenn der biochemische Bluttest ein erhöhtes Niveau an Alpha-Amylase zeigt, ist die Ursache von Durchfall wahrscheinlich chronische Pankreatitis.

Von großer Bedeutung ist die kroprologische Untersuchung des Stuhls, mit der Veränderungen der normalen chemischen Zusammensetzung, die für verschiedene Krankheiten charakteristisch sind, nachgewiesen werden können. Bei chronischer Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist die Entwicklung seiner Verdauungsenzyme gestört, was eine normale Verdauung von Proteinen und Fetten unmöglich macht.

Dies spiegelt sich in der mikroskopischen Untersuchung des Stuhls wider: Es enthält eine große Anzahl von Muskelfasern, die die Querstreifung und das neutrale Fett beibehalten.

Eine große Anzahl von Leukozyten im Kot ist ein Zeichen für entzündliche Prozesse im Darm. Wenn neben weißen Blutkörperchen, roten Blutkörperchen (Erythrozyten) und zahlreichen Zellen des Zylinderepithels, ist Colitis höchstwahrscheinlich die Ursache für Gelbdurchfall.

Wenn die Darminfektion vermutet wird, führt der Arzt zusätzlich eine bakteriologische Stuhlkultur durch, um den Erreger zu identifizieren, aber in einigen Fällen können die Zellen von Protozoen oder Bakterien durch Mikroskopie nachgewiesen werden.

Aufgrund der Ergebnisse von Bluttests und Stuhluntersuchungen von Stuhl ist es möglich, mit hoher Wahrscheinlichkeit anzunehmen, welche Krankheit den flüssigen gelben Stuhl verursacht hat. Um die Diagnose zu verfeinern, ist es erforderlich, eine Reihe von Studien durchzuführen.

Bei Verdacht auf Pankreatitis verschreibt ein Facharzt meist eine Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse und eine ERCPH (endoskopische retrograde Pankreatocholangiographie).

Bei der Colitis kann eine Röntgen- oder endoskopische Untersuchung des Darms erforderlich sein.

Wie normalisiert man einen Stuhl?

Es ist wichtig zu verstehen, dass ein ständig auftretender gelber Durchfall keine Krankheit ist, sondern nur ein Symptom einer Krankheit.

Daher ist der beste Weg, um es zu beseitigen, die Diagnose und Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit. Wenn flüssiger Stuhl empfohlen wird, keine Nahrungsmittel zu essen, die die Peristaltik stimulieren, verstärken sie die Gärungs- und Fäulnisprozesse im Darm:

  • Rübe;
  • Rettich;
  • Rettich;
  • Kohl;
  • Sauerampfer;
  • Spinat;
  • Zwiebel und Knoblauch;
  • Pilze;
  • Milch;
  • Bohnen;
  • frisches Gemüse und Obst;
  • getrocknete Früchte;
  • Beeren;
  • Grüns;
  • Gewürze, Soßen, geräuchertes Fleisch, Gurken, fettige Gerichte, kohlensäurehaltige Getränke.

In der Diät sollte genug fettarmes Fleisch, Getreide, frischer Hüttenkäse sein. Es wird dringend empfohlen, Cracker, Gelee, Abkochungen von Vogelkirschen, Heidelbeeren oder schwarzen Johannisbeeren zu verwenden. Spezifischere Empfehlungen zur Ernährung gibt der Arzt nach der Feststellung der endgültigen Diagnose.

Gleichzeitig mit der Diät ist es sinnvoll, Ihre Ernährung zu analysieren, denn oft ist die Ursache für Stuhlbeschwerden die Intoleranz verschiedener Nahrungsmittel. Versuchen Sie zu verstehen, welche Nahrung zu Durchfall führen kann, und schließen Sie verdächtige Lebensmittel vorübergehend von der Speisekarte ab und beobachten Sie die Reaktion des Körpers. Bei besonders häufigen und häufigen Durchfällen ist es am besten, sobald wie möglich ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da dies zu ernster Austrocknung und Störung des Wasser-Elektrolyt-Haushalts führen kann.

Die medizinische Behandlung von gelbem Durchfall wird von einem Spezialisten in Abhängigkeit von der Grunderkrankung verschrieben. Bei der Dysbakteriose reicht es natürlich, die Probiotika zu bekommen. Bei der infektiösen Kolitis steht die Behandlung mit Antibiotika im Vordergrund. Durchfall bei chronischer Pankreatitis wird durch die Verabreichung von Enzympräparaten beseitigt. Nicht-infektiöse Kolitis kann abhängig vom Typ die Verwendung einer Vielzahl von Medikamenten erfordern.

Verlangsamen Arzt Darm-Motilität kann antidiarrheal (Reasek, Loperamid, No-spa) und adstringierend, entzündungshemmende Medikamente (Brühe Kamille, Tannin oder protargola Lösung, Infusion von Pfefferminze, Rose, Salbei, Johanniskraut, Fenchel oder bloodroot) verschreiben.

Um die unerwünschten Wirkungen von anhaltendem Durchfall (dem Mangel an Vitaminen, Mikroelementen und Nährstoffen, die bereits entwickelt wurden) zu beseitigen, wird eine Infusionstherapie durchgeführt und Vitamin-Mineral-Komplexe verabreicht.

Dosierung aller Medikamente, die der Arzt je nach Schweregrad des Krankheitsverlaufs und dem Grad der Symptome individuell ernennt. Es ist sehr unerwünscht, unabhängig voneinander antidiarrhoische Arzneimittel zu verwenden, ohne zuerst einen Spezialisten zu kontaktieren, um die Ursache von Durchfall zu bestimmen.

Ursachen für einen hellgelben Stuhl bei einem Erwachsenen

Der Zustand der Gesundheit kann durch viele Faktoren bestimmt werden: durch Aussehen, Gesundheitszustand, Vorhandensein oder Fehlen von Schmerz und so weiter. Kann es durch Art, Farbe und Zustand der Fäkalien bestimmt werden? Ja, du kannst, es hat eine andere Konsistenz, Farbton und Häufigkeit von Stuhlgang. Ein hellgelber Stuhl bei einem Erwachsenen - worüber spricht er und sollte man sich sorgen, wenn eine Person verfügbar ist?

Was sollte normale Stuhlfarbe sein

Die normale Farbe des Stuhls zeugt von der guten Arbeitsfähigkeit des Verdauungssystems. Es ist sehr wichtig, pathologische Veränderungen identifizieren zu können, dies bestimmt die Geschwindigkeit und Wirksamkeit der Behandlung von Krankheiten, aufgrund derer sie entstehen. Für die Farbe der Fäkalien trifft Bilirubin, das in der Galle ist. Es wird aus Hämoglobin produziert, verlässt das Verdauungssystem zusammen mit dem Abfall Essen draußen. Deshalb sollten Fäkalien normalerweise einen braunen Farbton haben. Es stimmt, dass die Farbe von Fäkalien, abhängig von der Diät, andere Schattierungen annehmen kann:

  1. Braun ist dunkel. Dieser Farbton gilt als Norm. Es wird mit Mischkost hergestellt.
  2. Braunes Licht. Die Folge einer strengen Diät pflanzlichen Ursprungs, die einer Person keinen Schaden zufügt.
  3. Schwarz und Braun. Der Beweis, dass eine Person Nahrung aufnimmt, ist eine Menge Fleisch und Nahrung von ihr.
  4. Hellgelb. Er sagt, dass die Ernährung von Milchprodukten dominiert wird.

Dies sind die Hauptkategorien von gesundem Cola. Wenn eine Person Fäkalien anderer Schattierungen in seinem Körper beobachtet, dann lohnt es sich, sich an einen Arzt zu wenden, und in naher Zukunft. Hier kann für die Farbe des Stuhls nicht nur Bilirubin, sondern auch externe Faktoren reagieren: mögliche innere Blutungen, pathologische Störungen im Verdauungssystem, Stauungen und so weiter.

Besonders ernsthaft sollte die Tatsache der Anwesenheit von Durchfall berücksichtigt werden. Die Mechanismen der Entwicklung dieses Phänomens sind ebenfalls unterschiedlich. Von Natur aus tritt Durchfall auf:

  1. Infektiös. Sie können ein Symptom für solche Krankheiten wie Salmonellose, Ruhr, Lebensmittelinfektionen, Virusdurchfall, Amöbiasis und so weiter sein.
  2. Dyspeptisch. Es tritt als Folge einer Verletzung der Funktion der Magenverdauung aufgrund der Entwicklung von sekretorischen Mangel der Leber, Bauchspeicheldrüse, Magen selbst. Oder wegen eines Mangels in der Produktion des Enzyms im Dünndarm.
  3. Nahrhaft. Dies ist meistens eine falsch gewählte Diät oder eine allergische Manifestation des Körpers auf ein Nahrungsmittelprodukt.
  4. Giftig. Die Ursachen von Durchfall dieser Art - die Entgiftung des Körpers durch Arsen oder Quecksilber. Giftiger Durchfall bezieht sich auf das begleitende Symptom der Urämie.
  5. Medicated. Die Ursache für diesen Durchfall ist die mechanische Unterdrückung der physiologischen Flora im Darm mit Medikamenten.
  6. Neuralgische Es wird angenommen, dass dies eine Folge aller möglichen Verletzungen der Darmmotilität ist. Häufige Gründe für ihr Auftreten sind starke Angstgefühle, Angstgefühle und Stress.

Ein kurzer und leichter flüssiger leichter Stuhl in einem Erwachsenen bedroht praktisch Gesundheit nicht. In schweren und langanhaltenden Formen führt zur Erschöpfung des Körpers, ist die Folge von Hypovitaminose und eine signifikante Veränderung bestimmter Organe und Systeme.

Bei häufigem und anhaltendem Durchfall gelber Farbe sollten Sie einen Arzt (Gastroenterologen) für die richtige Diagnose und wirksame Therapie konsultieren, um die Ursachen ihres Auftretens zu beseitigen. Eine Laboruntersuchung von Blut und Stuhl zeigt das Vorhandensein von chronischen Infektionen, einschließlich Dysenterie. Unabhängig von der Behandlung von Durchfall können Antibiotika nicht, es kann das Problem verschlimmern, Nebenwirkungen hervorrufen. Medikamente werden nur verschrieben, nachdem die Durchfallursache festgestellt wurde, insbesondere die Art der Infektion, die ihre Entwicklung verursacht hat.

Mögliche Ursachen für einen hellgelben flüssigen Stuhl

Flüssiger Stuhlgang tritt aufgrund der Störung des Prozesses der Nährstoffspaltung und auch wegen der schnellen Darmperistaltik auf. Diese pathologischen Zustände bei Männern und Frauen sind durch solche Krankheiten gekennzeichnet:

  • chronische Pankreatitis;
  • Dysbiose;
  • Entzündung im Darm.

Alle diese Krankheiten sind durch unzureichende Verdauung oder schwache Aufnahme von Nahrung gekennzeichnet. In diesem Fall ändert sich auch die Farbe von Kot, Geruch, chemischer Zusammensetzung und Konsistenz.

Flüssige und gelbe Stühle haben einen stinkenden oder ranzigen Geruch. In ihnen kann selbst das bloße Auge Essensreste sehen, die der Magen nicht verdaut. Zusätzlich zur flüssigen Konsistenz werden sie fett, schlecht von der Toilette abgewaschen.

Häufige Ursachen für flüssigen gelben Stuhl bei Erwachsenen sind pathologische Erkrankungen des Verdauungstraktes, begleitet von einer bestimmten Symptomatik:

  • im Magen knurrend;
  • Bauchschmerzen, besonders am Morgen;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Meteorismen.

Längerer gelber Durchfall kann auf folgende Krankheiten hinweisen:

  • Enteritis;
  • Colitis;
  • Gastritis;
  • Geschwüre im Verdauungstrakt oder im Darm;
  • Zirrhose der Leber;
  • Hepatitis.

Durchfall gelber Farbe kann beobachtet werden, besonders am Morgen, und bei denen, die eine Gallenblase entfernt hatten. Dies liegt daran, dass der Abfluss von Galle in ihnen gestört ist. Bei einem gesunden Menschen tritt es durch Normen (Portionen) in das Verdauungssystem ein. Menschen mit einer entfernten Gallenblase haben diese klar definierte Funktion nicht.

Manche Menschen achten nicht auf das Vorhandensein von gelbem flüssigem Kot und betrachten sie als eine nicht schwerwiegende pathologische Störung. Dieses Konzept ist falsch, weil es als Signal für die Entwicklung der bakteriellen Pathologie dienen kann, wo dieses Symptom als Schlüssel angesehen wird und auf einen hohen Intoxikationsgrad im Körper hindeutet.

Nothilfe bei Vergiftung und Durchfall:

  1. Maximale Reinigung und Darm und Magen.
  2. Reduzieren, aber es ist besser, die Belastung des Verdauungstraktes insgesamt zu stoppen.
  3. Nachdem die Symptome verschwunden sind, eine wirksame restaurative Therapie zur Unterstützung der Funktionen des Verdauungstraktes, die Wiederherstellung der gesunden Mikroflora.

Als Reinigungsverfahren Magenspülung anwenden und Aktivkohle nehmen. Das Verfahren muss zu Beginn der Intoxikation durchgeführt werden. Um den Magen-Darm-Trakt schnell und effektiv zu entlasten, müssen Sie eine schonende Diät einhalten. Wenn die Diagnose zeigte, dass der Erreger der Vergiftung Mikroben waren, dann nehmen Sie streng antibakterielle Medikamente, die vom Arzt verordnet wurden.

10 Tage nach der Vergiftung sollte ein restaurativer Therapiekurs beendet werden. Wie es richtig gemacht wird, sagt der Arzt, der den Patienten während der gesamten Behandlung diagnostizierte und begleitete.

Gelber Stuhl nach der Vergiftung

Vergiftung des Körpers mit Pflanzen, chemischen Giften, Bakterien oder Pilzen ist immer mit einer Entzündung im Verdauungstrakt verbunden. Dies liegt daran, dass Mikroorganismen oder Bakterien, die in den Magen gelangen, sich vermehren, verderben, sich zersetzen. Dies reizt die Schleimhaut und verursacht eine Entzündungsreaktion. Die Augenschleimhaut wiederum stimuliert die Produktion von Schleim oder seröser Flüssigkeit.

Neben, die Darmwände können nicht vollständig und richtig funktionieren, saugen die Feuchtigkeit ein, die mit Elektrolyten eintritt. Das Ergebnis dieser Pathologie ist die übermäßige Feuchtigkeit im Darm, die die Entwicklung von sekretorischen Durchfall provoziert. Deshalb bekommt leichter Kot nach der Vergiftung genau diesen Farbton. Nachdem die Toxine in den Blutkreislauf gelangt sind, breiten sie sich im Körper aus und führen zu einer völligen Intoxikation.

Eine Vergiftung kann aus folgenden Gründen erkannt werden:

  • Krämpfe im Bauch;
  • Schwindel;
  • Ohnmacht;
  • Erbrechen;
  • Tachykardie;
  • hohe Körpertemperatur;
  • hohes Schwitzen;
  • allgemeine Schwäche.

Sie können sich alle gleichzeitig manifestieren oder sie können getrennt auftreten. Wenn giftige Substanzen in den Körper gelangen, tritt innerhalb weniger Stunden Durchfall auf. Manchmal, und nach ein paar Tagen, hängt es von der Reservekapazität des Körpers und einer Vielzahl von Toxinen ab. Aufgrund der Beschaffenheit von flüssigem Kot ist es möglich, einen Teil des Darms, der einer Entzündung unterzogen wurde, vorläufig zu identifizieren:

  1. Wenn die Lokalisation im Dünndarm liegt, tritt reichlich Durchfall auf (kann ein grünlicher Farbton sein).
  2. Bei häufigem Drang zur Toilette, wo die meisten falsch sind, liegt die Entzündung im Dickdarm. Hier ist die Kotmenge etwas geringer. In ihrer Zusammensetzung ist es möglich, Schleimverunreinigungen zu beobachten.

Wenn der flüssige Stuhl der hellen Farbe nicht rechtzeitig gestoppt wird, beginnt die Person Dehydration des Körpers, und dies ist extrem unerwünscht, sogar gefährlich. Daher ist es bei den ersten Anzeichen von Durchfall notwendig, seine Ätiologie festzustellen und die Behandlung so schnell wie möglich zu beginnen.

Merkmale der Behandlung von gelbem Durchfall

Stop Diarrhöe kann sehr schnell sein, wenn Sie die Art ihres Auftretens kennen. Der Patient sollte die folgenden Regeln beachten:

  1. Entschädigung für den Verlust von Körperflüssigkeit. Der Patient mit Durchfall verliert schnell an Feuchtigkeit und muss daher rechtzeitig und in den richtigen Mengen aufgefüllt werden. Viele Flüssigkeiten nach jedem Stuhlgang sind obligatorisch.
  2. Aufnahme von Sorptionsmitteln. Es ist eine Drogengruppe von Drogen, die Giftstoffe binden und sie aus dem Körper entfernen. Dazu gehören: Aktivkohle und Smect.
  3. Verbesserung der Darmmotilität. Der Arzt wird eines der wirksamen Medikamente verschreiben, um dieses Ziel zu erreichen. Es kann ein Motilium oder ein Imodium sein.

Vorbeugend, mit häufigen Vergiftungen und auf Empfehlung des Gastroenterologen, können Sie Medikamente nehmen, die auf die Unterstützung und Reproduktion einer gesunden Mikroflora im Darm abzielen. Sie hemmen auch pathogene Mikroorganismen und Bakterien. Die wirksamsten in dieser Hinsicht sind Bifikol, Lactobacterin und Linex.

Diät nach Vergiftung in der Therapie von Durchfall ist nicht der letzte Ort. In jedem Fall wird sie von einem Ernährungsberater individuell ernannt.

Klinische Manifestationen von Durchfall sind am häufigsten durch eine typische Reihe von Patientenbeschwerden gekennzeichnet. Manchmal kann der Arzt aufgrund spezifischer Daten sofort feststellen, welche Art von Durchfall vorliegt:

  1. Hohes Fieber mit Durchfall weist auf eine Infektion im Körper hin. Bei Eindringen in die Immunzellen fremder Proteinverbindungen reagiert der Körper mit einer Temperaturerhöhung. Der Darm gehört zu den Schlüssel- und starken Immunorganen, daher sollte dieses Phänomen beim Patienten nicht viel überraschen.
  2. Übelkeit. Ein Schlüsselsymptom von Durchfall jeglicher Ätiologie. Dies wird durch die Tatsache erklärt, dass, wenn eine Verletzung der Bewegung von Nahrungsmitteln oder Stuhlmassen durch den Gastrointestinaltrakt vorliegt, ihr Ausbruch in der entgegengesetzten Richtung oft beobachtet wird. Toxine werden im ganzen Körper getragen. Der erste Reflex, der auf sie reagiert, ist vomitiv.
  3. Schmerzen im Bauch. Dies ist eine Folge der erhöhten Darmmotilität. Es ist intensiv und krampfhaft. Schmerzen sind bei allen Arten von Durchfall inhärent und werden daher als ein Hauptmerkmal angesehen.
  4. Aufstoßen. Ein schwacher Rülpse zeugt von einer enzymatischen Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse. Mit anderen Worten, Nahrung im Magen wird nicht verdaut, sondern verfault. Dies führt zur Bildung von stinkenden Gasansammlungen, die den Magen in Form von Aufstossen verlassen.

Behandlung von Durchfall jeder Art sollte einen Arzt ernennen. Schließlich ist jede krankhafte Anomalie des Körpers voller Folgen und Komplikationen. Durchfall wird als ernstes Zeichen und Signal dieser Anomalie angesehen, besonders wenn sie einen Gelbstich aufweist.

Wie man gelben Durchfall bei einem Erwachsenen behandelt

Im Normalzustand haben die Kotmassen eine braune Farbe und eine erweichte Konsistenz. Ihre Färbung in einem gelben Farbton weist auf ein Fehlen eines Gallenenzyms oder auf Pathologien hin, die eine beschleunigte Eliminierung des Darminhalts bewirken. Wenn die Farbänderung der Fäkalien mit Durchfall und Temperaturanstieg einhergeht, handelt es sich kaum um eine Dysbiose. Überlegen Sie, was genau bei einem Erwachsenen zu gelbem Durchfall führen kann und wie Sie Durchfall behandeln können.

Die Hauptursachen für gelben Durchfall

Ohne zusätzliche Forschung zu gelbem Durchfall allein ist es schwierig, die wahre Ursache von Verdauungsstörungen zu bestimmen. Schließlich kann dieses Symptom auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen, nicht nur auf den Magen-Darm-Trakt. Unter ihnen:

  • Infektionen mit bakterieller und viraler Ätiologie;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Staphylokokken-Infektion;
  • Parasitenbefall;
  • Proliferation von Pilzmikroflora;
  • Gastritis;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Colitis;
  • Lebererkrankung;
  • Störung der Schilddrüse;
  • Darmerkrankungen, einschließlich vaskulärer Störungen;
  • Störungen des hormonellen Charakters.

Viele dieser Pathologien sind ernst und können zu einer allgemeinen Intoxikation des Körpers führen. Die Folgen einer solchen Missachtung der Gesundheit können höchst unvorhersehbar sein.

Charakteristische Anzeichen von Darminfektionen

Meistens sind flüssige gelbe Stühle infektiös und erfordern dringend fachkundige Pflege. Achten Sie auf die charakteristischen Symptome von Darminfektionen und anderen gefährlichen Bedingungen:

  • dunkelgelber Stuhl mit Verunreinigungen des Schleimgehalts - ein Zeichen von Salmonellose;
  • häufige Episoden von wässriger Konsistenz Durchfall mit einer Beimischung von Schleim kann auf Dysenterie hinweisen, und die Temperatur ist gekennzeichnet durch Fieber von 39,5 ° und scharfe linke Schmerzen;
  • hellgelber Kot mit eingestreutem eitrigem Inhalt und Blut - eines der Hauptsymptome der Colitis ulcerosa;
  • ein schaumiger Stuhl mit grünem Inhalt begleitet die Staphylokokkeninfektion;
  • wässrig schäumender Stuhlgang mit gelbem Farbton, der nur tagsüber stört, deutet auf Reizdarmsyndrom hin;
  • leuchtend gelber Stuhl, ein paar Tage später einen grauen Farbton und eine gelbe Zunge zu erwerben sind die Symptome einer Rotavirus-Infektion, Fieber abwesend sein können, aber es gibt einen ausgeprägten Druckschmerz ist.

Behandlung von Durchfall

Die Behandlung von flüssigem Stuhl wird nach dem Prinzip der Beseitigung der Ursache ausgewählt. Deshalb wird dem Patienten, wenn sich der Zustand des Patienten verschlechtert, eine allgemeine Analyse von Kot, Kot für Helmintheninvasion, Koprogramm und Bacusis auf der Mikroflora zugewiesen. Auch bei Durchfall mit Schaum bei Erwachsenen schließt die obligatorische Forschung allgemeines Blut und Biochemie ein.

Bei Verdacht auf innere Blutung oder Pathologie der Bauchorgane wird dem Ultraschall eine Richtung vorgegeben. Wenn jetzt kein Grund mehr für einen flüssigen gelben Stuhl besteht, werden zusätzliche Hormontests durchgeführt.

Bevor die Ursache der Störung festgestellt wird, ist es nicht ratsam, den Stuhl bei einem Erwachsenen mit Antidiarrhoika zu normalisieren. Im Falle einer Darminfektion halten diese Durchfallgifte Toxine im Körper zurück und verschlechtern den Zustand des Patienten.

Die Auswahl der geeigneten medikamentösen Therapie wird nach dem Studium der Ergebnisse aller Analysen durchgeführt. Als Hilfe bei Durchfall bei einem Erwachsenen können Präparate einer Gruppe von Sorbentien, Enzymen und Immunmodulatoren verordnet werden. Das ungefähre Schema der Behandlung:

  1. Sorbenzien zum Binden und Entfernen von Giftstoffen aus dem Körper. Atoxil, Smecta, Polysorb (eines der Medikamente zur Auswahl).
  2. Präparate, die das Wasser-Salz-Gleichgewicht wiederherstellen, zur Vorbeugung und Behandlung von akuter Dehydratation. Regidron oder Electral.
  3. Probiotika zur Normalisierung der Mikroflora im Darm. Kapseln Enterol, Bifidumbacterin oder Acidolac in Form eines Pulvers.
  4. Antimikrobielle Medikamente gegen Durchfall bei einem Erwachsenen. Nach dem Zeugnis! Loperamid, Enterofuril Kapseln und andere.
  5. Enzymatische Drogen. Kapseln Penzinorm oder Kreon.

Besondere Aufmerksamkeit sollte in diesem Zeitraum der Ernährung des Patienten gelten. Bei akutem Mangel an Vitaminen und Spurenelementen kann der Durchfall nur noch zunehmen und die Wirksamkeit der Behandlung wird deutlich reduziert. Wir empfehlen Ihnen auch, sich mit dem, was Sie mit Durchfall essen können, vertraut zu machen.

Diät bei Durchfall

Durchfall der gelben Farbe bei Erwachsenen zwingt zu revidieren und ihre Ernährung. Ernährung während der Krankheit sollte nützlich und leicht zu verdauen sein. Es ist zwingend erforderlich, Getränke und Produkte mit adstringierenden Eigenschaften einzubeziehen. In den ersten Tagen können Sie auch Kräuterinfusionen mit bindender und entzündungshemmender Wirkung (Kamille, Johanniskraut, Salbei) trinken. Was das Essen selbst angeht, sind die empfohlenen Gerichte auf der Speisekarte:

  • Reis, Reisbrühe;
  • gekochte Karotten und anderes Gemüse, gedünstet;
  • Bananen;
  • Cracker;
  • gebackene Äpfel;
  • gedämpfte Schnitzel aus fettarmem Fleisch;
  • Fettarme Brühe mit Hähnchenfilet oder magerem Rindfleisch.

Sie müssen oft essen, aber in kleinen Portionen. Dann reichen die Enzyme für eine gründliche Verarbeitung von Lebensmitteln aus.

Unter dem Verbot fallen alle Produkte, die den Stuhl verdünnen. Dazu gehören:

  • Fruchtsäfte, frisches Obst und Gemüse;
  • Rüben, Rettich, Daikon;
  • Gewürze;
  • Schwarzbrot;
  • Kuhmilch, Kefir und andere Milchprodukte.

Um dem Körper eine vollständige Regeneration zu ermöglichen, empfiehlt es sich, mehrere Wochen lang Diarrhö zu halten. Während dieser ganzen Zeit ist es wichtig, ein reichhaltiges Trinkregime zu beobachten, um die Flüssigkeitsreserven des Körpers aufzufüllen. Dies ist geeignet für Mineralwasser, natürliche Kompotte und Fruchtgetränke.

Und denken Sie daran, dass Durchfall keine eigenständige Krankheit ist, sondern nur eine Manifestation einer der Pathologien. Und wenn Sie eine Behandlung ohne Diagnose wählen, riskieren Sie ernsthaft Ihre Gesundheit.

Die Informationen auf unserer Website werden von qualifizierten Ärzten zur Verfügung gestellt und dienen nur zu Informationszwecken. Nicht selbst behandeln! Achten Sie darauf, einen Spezialisten zu konsultieren!

Gastroenterologe, Endoskopiker. Doktor der Wissenschaften, höchste Kategorie. Die Berufserfahrung von 27 Jahren.