logo

Dickdarm: Struktur und Funktion

Der Dickdarm (Latin intestinum crassum) grenzt distal an den Dünndarm an und erstreckt sich von den ilio-blinden Ansätzen der Klappe bis zum Anus. Es besteht aus einem Blinddarm mit einem Anhang, eine dicke und gerade Linie. So wird der terminale Teil des menschlichen Verdauungstraktes gebildet.

Dickdarm: Struktur und Funktion

Die Lage des Dickdarms

Der Dickdarm stammt aus der Ileozökalklappe, die den Dünndarm vor bakteriellem Reflux schützt. Der angrenzende Caecum, der sich im Unterbauch rechts befindet, ist ein Blindsack. Ihm ist ein Anhang angefügt, auch bekannt als Vermifal-Prozess. In der Regel befindet sich retrozekalno, also hinter dem Blinddarm. Die Position des Anhangs ist variabel. Der aufsteigende Teil des Dickdarms ist mit dem Blinddarm verbunden und reicht bis zur Brust.

Anatomie: Teile des Dickdarms

Etwa auf Höhe der 9. Rippe biegt sich die Dickdarmkrümmung stark nach innen nach links und bildet eine hepatische Flexur. Der transversale Teil verläuft wie eine Girlande oberhalb der Dünndarmschlinge und endet mit einer Milzknie in der linken Körperhälfte. Ab diesem Zeitpunkt führt der absteigende Teil zur linken vorderen Spina iliaca. S-förmige Krümmung mit dem Rektum bilden das distale Ende des Dickdarms.

Aussehen

Die Länge des Dickdarms beträgt etwa 1,5 m und der Durchmesser beträgt 5-8 cm und verläuft in Form eines Kadavers um den Dünndarm herum.

Wichtige makroskopische Merkmale der Dickdarmwände - Haustra oder eine Gruppe von Säcken. Befinden sie sich in der inneren Darmwand, so nennt man sie plicae semilunares coli.

Aussehen des Dickdarms

Kolonsegmente:

  1. Blinddarm (Blinddarm) mit Anhängsel.
  2. Der hintere Darm.
  3. Dickdarm: aufsteigend, kolonial, absteigend, Sigmoid.
  4. Das Rektum.

Menschliche Doppelpunktabteilungen

Dickdarm relativ zur Bauchhöhle

Im Allgemeinen kann festgestellt werden, dass die Abteilungen des Kolons zwischen intra- und retroperitonealen Stellen wechseln. Folglich ist der Blinddarm mit dem Fortsatz intraperitoneal. Die Blutgefäße des Blinddarms führen durch den Meso-Blinddarm und führen zum Blinddarm und Ileum.

Struktur und Standort des Anhangs

Der aufsteigende und der absteigende Darm ist sekundär retroperitoneal. Im Gegenzug, der Dickdarm und Sigmoid - intraperitoneal. Das Magen-Band-Band verbindet die große Krümmung des Magens mit dem Dickdarm. Eine Stopfbuchse befindet sich dahinter.

Dickdarm relativ zu angrenzenden Organen

  1. Der aufsteigende Darm erstreckt sich vom rechten Unterbauch bis zur Brust. Der Dünndarm befindet sich normalerweise auf der linken Seite.
  2. In der rechten Krümmung grenzt der Dickdarm an die Leber und berührt teilweise die rechte Niere.
  3. Der Dickdarm ist in Kontakt mit der Leber und der Gallenblase.
  4. Die linke Biegung des Dickdarms ist etwas höher als die rechte, etwa auf Höhe der zehnten Rippe. Es grenzt an die Milz und berührt die linke Niere.
  5. Der Dünndarm befindet sich rechts unten.

Bauchorgane

Das Gefäßsystem des Dickdarms

Der Dickdarm ist von den Ästen der A. mesenterica superior (Iliaca, Mitte und rechts) bedeckt. Arterielle Blutversorgung ändert sich im Bereich der linken Biegung des Dickdarms. Die Veränderung der Innervation und Blutversorgung erfolgt am sogenannten Cannon-Punkt. Die verbleibenden Teile des Darms sind mit einer linken oberen und oberen ungepaarten Rektalarterie sowie 2-3 Zweigen der Sigmoidarterien versehen.

Das Gefäßsystem des Dickdarms

Nervensystem des Dickdarms

Die Bewegung des Dickdarms wurde aufgrund seiner Plexus in der Darmwand möglich. Sympathische Fasern reduzieren die Beweglichkeit des Darms. Parasympathikus - erhöhen. Sie kommen vom Vagusnerv und werden zur linken Biegung des Doppelpunktes geschickt. In diesem Moment tritt die Innervation des Parasympathikus von den inneren Nerven des Beckens auf. Dieses Gebiet wird Cannon-Punkt genannt, genau wie im Fall der Blutversorgung.

Unterschiede zwischen Dickdarm und Dünndarm

Makroskopisch kann der Dickdarm von den kleindurch kreisförmigen Vorsprüngen der Dickdarmwand, flachen Muskelverdickungen und Drüsenprozessen unterschieden werden. Auf der mikroskopischen Ebene hat die Dickdarmwand auch andere Eigenschaften als der Dünndarm. Es gibt keine Zotten im Dickdarm, aber es gibt Krypten (0,4-0,6 mm Länge) mit einer großen Anzahl von Becherzellen.

Dünn- und Dickdarm

Manchmal sind an der Wand einzelne Lymphknoten vorhanden. In den meisten Fällen erfolgt die Verdauung im Dünndarm, wo viele Nährstoffe aufgenommen werden. Im Gegensatz dazu ist der Dickdarm hauptsächlich der Ort, an dem Wasser extrahiert wird. Becherzellen sezernieren Schleim, der als Schmiermittel für den produzierten Stuhl dient.

Funktionen des Dickdarms

Das ist interessant! Der Anhang ist reich an Lymphgewebe und ist ein wichtiger Bestandteil des Immunsystems.

Fäkalien passieren den Darm für 12-48 Stunden mit langsamen peristaltischen Bewegungen und Segmentierung. Wasser absorbiert, und der Stuhl verdickt sich dadurch. Jeden Tag im Dickdarm von 0,5 bis 2 Liter Flüssigkeit absorbiert. Mit der Aufnahme von Wasser mit einem Fassungsvermögen von 5 bis 6 Litern besteht die Möglichkeit, den Mangel im Dünndarm auszugleichen.

Dickdarm - Funktionen

Die Becherzellen, die sich in tiefen Krypten befinden, sezernieren Muzine. Der resultierende Schleim erleichtert die Passage des Stuhls durch den Darm. Epithelzellen säumen die Krypta mit Sekreten und resorbieren Elektrolyte. Der epitheliale Natriumkanal (ENaC) reguliert die Rückresorption von Natrium aus dem Stuhl. Dieser Prozess wird durch ein Steroidhormon Aldosteron gesteuert. Kalium wird freigesetzt, das bei Mangel resorbiert werden kann.

Das saure pH-Medium im Kolon weist Indikatoren von 5,5-6,8 auf, wodurch es zu den vom Zentrum entfernten Segmenten ansteigt.

Im Rektum wird der Stuhl so gelagert, dass die Ausscheidung erst erfolgt, nachdem er sich in großen Mengen angesammelt hat. Andernfalls wäre der Abzugsprozess kontinuierlich.

Funktionen des Dickdarms

Darmflora

Ein weiteres Merkmal des Dickdarms ist die Vielfalt der kolonisierenden Bakterien. Etwa 100 Billionen meist anaerober Organismen tragen zur Assimilation bestimmter Nahrungsmittelkomponenten bei. Außerdem produzieren sie die für den Menschen notwendigen Substanzen wie Vitamin K.

Achtung bitte! Empfindliche Darmflora kann durch wiederholte antibakterielle Therapie gestört werden. Dies provoziert wiederum Durchfall.

Die Rolle der Darmflora

Pathologien des Dickdarms

Blinddarmentzündung

Etwa 10% der Bevölkerung leidet an einer Blinddarmentzündung. Entzündungen verursachen in der Regel eine Verstopfung der Höhle durch verkalkten Kot, Tumoren oder Fremdkörper.

Eine akute Appendizitis kann innerhalb weniger Stunden auftreten. Zunächst treten Schmerzen in der Nabelgegend und dann im rechten Unterbauch auf. Darüber hinaus gibt es Übelkeit, Erbrechen und Fieber.

McBurney Punkt

Der Punkt auf der rechten Seite des Abdomens ist ein Drittel der Linie, die die obere Spina iliaca anterior mit der Nabelschnur verbindet. Der Druck in diesem Bereich kann bei Patienten mit Appendizitis Schmerzen verursachen.

Eine mögliche Komplikation einer auslösenden Appendizitis ist die Perforation der Peritonealhöhle und anschließend eine Peritonitis, die das Leben gefährden kann. Im Allgemeinen ist die einzige Behandlung eine Appendektomie oder Entfernung der Appendizitis.

Video - Wie man Appendizitis von anderen Leibschmerzen unterscheidet

Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist eine Gruppe von Darmerkrankungen, die oft keinen organischen Ursprung haben. Die Ätiologie der Störung ist meist unverständlich. Symptome sind unter anderem Verdauungsprobleme, begleitet von Schmerzen, Durchfall oder Verstopfung. Glutensensitivität und psychologische Faktoren sind auch mit dem Reizdarmsyndrom verbunden.

Divertikulose des Dickdarms

Intestinale Divertikulose ist eine fellartige Ausbuchtung der Wand oder sogar der Darmschleimhaut. Dies ist eine Art Zivilisationskrankheit. Aufgrund einer ballaststoffarmen Ernährung ist die Übertragung des Darminhalts langsamer. Der Dickdarm muss sich stärker zusammenziehen und dadurch den Druck erhöhen.

In der Regel treten diese Vorsprünge im Sigma auf. Eine Divertikulose tritt selten bis 30 Jahre auf, und dann steigt die Wahrscheinlichkeit ihres Auftretens um 6-8% pro Jahr. Das Problem ist aufgrund fehlender Symptome schwer zu erkennen. Mögliche Komplikationen sind insbesondere Divertikulitis, Blutungen, Perforationen, Fisteln und Stenosen.

Darmentzündung

Entzündung im Dickdarm wird Colitis genannt. Es gibt akute entzündliche und chronisch-entzündliche Darmerkrankungen.

Akute Entzündung wird auch Enteritis genannt. Colitis ulcerosa ist eine chronische Erkrankung, die häufig auftritt. Es handelt sich um eine Entzündung des Darmtraktes, die über Jahrzehnte anhält. Der Wirkungsbereich der Colitis ulcerosa beschränkt sich auf Kolon und Rektum.

Polypen im Dickdarm

Polypen im Darm

Polyp ist die Ansammlung von Gewebe, sowohl breit als auch flach, verzweigt oder polypoid. In der Regel sind sie weniger als 1 cm und verursachen keine Symptome. Manchmal gibt es jedoch Verstopfung, Schmerzen oder Blut im Stuhl. Besonders große Polypen können zu malignen Tumoren werden und somit zu einem kolorektalen Karzinom (Adenokarzinom) führen.

Darmkrebs

Ein bösartiger Tumor des Dickdarms wird als Karzinom bezeichnet. In den meisten Fällen entsteht es aus den noch vorhandenen gutartigen Polypen der Karzinomadenomsequenz. Darmkrebs wird am häufigsten in der Altersgruppe von 60 bis 70 Jahren gefunden.

Risikofaktoren sind Alter, Darmpolyposis, genetische Prädisposition und Colitis ulcerosa. Die Ernährung spielt eine besonders wichtige Rolle. Eine fettreiche Ernährung erhöht das Risiko, an Krebs zu erkranken, während ballaststoffreiche Nahrungsmittel es reduzieren. Daher ist Darmkrebs in Industrieländern häufiger.

Stadien von Darmkrebs

Symptome wie latente Blutungen entwickeln sich meist spät. Die Prognose hängt in der Regel vom Stadium des Krebses nach der Erkennung ab. Es wird durch die internationale Klassifikation der Stadien der malignen Neoplasmen (TNM) bestimmt. Lymphogene Metastasen treten früh auf und infizieren regionale Lymphknoten. Das hämatogene Karzinom des Kolons metastasiert hauptsächlich in der Leber, in der Lunge und im Skelett.

Darmresektion

Die Resektion des Kolons impliziert eine teilweise Entfernung. Indikationen sind Divertikulose, Polypen, Karzinome oder chronisch-entzündliche Darmerkrankungen wie Colitis ulcerosa.

Dickdarm der Person

Der Dickdarm ist der untere, endständige Teil des Verdauungstraktes, in dem die Absorption von Wasser stattfindet und der gebildete Kot aus dem essbaren Brei (Chymus) gebildet wird.

Der Name des Dickdarms kommt daher, dass seine Wände etwas dicker sind als die Wände anderer Darmabschnitte - dies liegt an der größeren Dicke von Bindegewebe und Muskelschichten.

Doppelpunkt-Abteilungen:

  • ein Blinddarm mit einem Wurmfortsatz;
  • Dickdarm: aufsteigend, transversal, absteigend und Sigma;
  • Rektum, das aus einer Ampulle, einem Analkanal und einem Anus besteht.

Der Dickdarm befindet sich in der Bauchhöhle und in der Höhle des kleinen Beckens, seine Länge variiert von 1,5 bis 2 m.

Struktur des Dickdarms

Der innere Teil des Dickdarms wird durch die Schleimhaut repräsentiert, die das Fortschreiten von Fäkalien erleichtert, die Darmwände vor den negativen Auswirkungen von Enzymen und mechanischen Schäden schützt.

Der Dickdarm besteht aus mehreren Abschnitten und beginnt mit einem kurzen Abschnitt unterhalb des Ileumausgangs. Von ihm Zweige Appendix - Anhang - 8-13 cm lang.Dieser Abschnitt des Darms wird der Blinddarm genannt.

Plot colon oben Blind umgibt die Abdomen und heißt daher das Kolon, 6-6,5 cm Durchmesser, 1,5 m Länge. Sie beginnt mit Schließmuskel Ileum und Caecum, in eine Richtung der Bewegung der Nahrungsmittelreste bereitstellt. Der anfängliche Teil des Dickdarms ist der aufsteigende Dickdarm, geht dann seitwärts und dann absteigend. Colon umfasst interne und externe Muskeln, die Reste der verdauten Nahrung durch den Darm fördern, da der Absorption von Wasser im Stuhl umgewandelt. Zusätzlich zu Wasserabsorptionsmerkmalen, die Verdauung der Nahrung und die letztere im Stuhl dreht, ist dieser Teil des Dickdarms ist verantwortlich für die Synthese von Vitamin K und B sowie für den Abbau von Proteinen.

Das Enddarm ist der Endteil des Dickdarms, es endet mit der Analöffnung. Die Analöffnung hat einen Schließmuskel, der aus gestreiften und glatten Muskeln besteht. Der zirkuläre Muskel, der den Sphinkter bildet, besteht aus dem äußeren und inneren Teil. Die Funktion dieses Muskels ist es, den Defäkationsvorgang zu kontrollieren.

Mit anderen Worten, der Dickdarm ist verantwortlich für die Verdauung von Nahrung, indem er sie in Kot und Ausscheidung der letzteren umwandelt.

Krankheiten im Zusammenhang mit der Störung des Dickdarms

Obwohl der Dickdarm kein physiologisch aktives Organ ist, ist eine große Anzahl von Krankheiten damit verbunden. Krankheiten und Symptome von Erkrankungen des Dickdarms zeigen sich nicht immer sofort, da der Patient nicht sofort auf einfache Blähungen und erhöhte Gasbildung achtet.

Krankheiten des menschlichen Dickdarms:

  • motorische Beeinträchtigung;
  • Neoplasmen;
  • Entzündung;
  • Probleme mit der Absorption und Verdauung.

Motilitätsstörungen sind mit einer Schwächung oder Verstärkung der Darmperistaltik verbunden. Aktive motorische Aktivität führt zu Durchfall, da sich der Stuhlgang sehr schnell im Darm bewegt und das Wasser daher keine Zeit hat, absorbiert zu werden. Reduzierte motorische Aktivität provoziert Verstopfung, d.h. Stuhlretention, da die Flüssigkeit im Überschuss absorbiert wird.

Entzündliche Erkrankungen können chronisch verlaufen, manchmal mit eitrigen Komplikationen, was zur Bildung von Geschwüren und Fisteln sowie zur Nekrose der Schleimhaut führt. Dementsprechend werden die Funktionen des Dickdarms reduziert.

Eine der im Rektumbereich lokalisierten Krankheiten ist die Bildung von Blutungen (Hämorrhoiden). Diese Knoten sind vergrößerte Bereiche von Blutgefäßen unter der Schleimhaut des unteren Teils des Enddarms. Hämorrhoiden - eine schmerzhafte Erkrankung, begleitet von Blutungen, Schwellungen, Brennen, schmerzhaften Empfindungen.

Sehr oft gibt es so eine Krankheit wie eine akute Blinddarmentzündung - Appendizitis, die ein absolutes Indiz für eine chirurgische Behandlung ist.

  1. akuter Schmerz in der rechten Iliakalregion;
  2. Leukozytose;
  3. hohe Temperatur;
  4. Erbrechen.

Durchfall

Dies ist ein pathologischer Zustand, der durch häufigen Stuhlgang und wässrigen Stuhl gekennzeichnet ist. Diese Krankheit ist eine der häufigsten Erkrankungen des Dickdarms, die durch eine Verletzung des Gleichgewichts der Darmmikroflora, sowie eine Lebensmittelvergiftung verursacht wird. Durchfall kann Infektionskrankheiten verursachen, sowie Medikamente, zum Beispiel Antibiotika.

Bevor Sie mit der Behandlung von Erkrankungen des Dickdarms, ist es notwendig, eine Umfrage durchzuführen, die Ursachen der Krankheit zu identifizieren, bedarf es eine Stuhlprobe für chronischen Durchfall Darm passieren läuft Durchleuchtungs Studie Biopsie und Endoskopie.

Behandlung von Durchfall

Das erste Stadium in der Behandlung dieser Doppelpunktkrankheit ist Rehydrationstherapie, sowie reichliche Flüssigkeiten. In der Behandlung besteht die Hauptsache nicht darin, die Symptome zu stoppen, sondern die Ursache der Krankheit zu identifizieren.

Die Ursache für Durchfall können andere Krankheiten und Störungen des Dickdarms sein, zum Beispiel bei Colitis, Durchfall ist ebenfalls ein häufiges Symptom. Bei der Behandlung dieser Krankheit ist es sehr wichtig, einer Diät zu folgen.

Verstopfung

Gleichermaßen eine weitverbreitete Erkrankung des Dickdarms ist die Verstopfung, deren Hauptsymptome langsam, schwierig und systematisch defäkiert sind. Verstopfung kann akut und chronisch sein. Bei der Behandlung dieser Krankheit wird vor allem eine Diät mit reichlich Getränk, Folk-Methoden, die Peristaltik stimulieren verwendet. Die Ursache für Verstopfung beim Menschen können andere Krankheiten sein, daher sind Stuhluntersuchungen und fluoroskopische Untersuchungsmethoden obligatorisch.

Kolitis

Es ist ein entzündlicher Prozess im menschlichen Darm, der von akuten Schmerzen, Schwellungen, Rumpeln im Bauch sowie Verstopfung und Durchfall begleitet wird.
Die Behandlung von Colitis sollte umfassend sein und nicht nur eine medikamentöse Behandlung, sondern auch eine Diät sowie die richtige Lebensweise umfassen.

Reizdarmsyndrom

Dies ist eine funktionelle Erkrankung, die von Schmerzen im Bauchbereich, Schwellungen, Beschwerden im Bauchbereich ohne ersichtlichen Grund begleitet wird. Die Ursache dieser Krankheit ist nicht festgestellt, der Hauptfaktor ist, dass Menschen von ständigen Stresssituationen umgeben sind, die durch IBS provoziert werden.

Die Diagnose von IBS als Krankheit basiert hauptsächlich auf Symptomen. Wenn die oben genannten Symptome innerhalb von drei Monaten auftreten, wird IBS diagnostiziert.

Invagination des Darms

Diese Obstruktion des menschlichen Darms, die durch die Einführung eines Dickdarms in einen anderen verursacht wird, findet sich hauptsächlich bei Säuglingen. Die Krankheit beginnt akut und wird von heftigen Bauchschmerzen begleitet, wodurch sich das Kind windet, weint, unruhig wird. Die Behandlung der Krankheit kann sowohl konservativ als auch chirurgisch sein, alles hängt von der Größe der Invagination ab.

Morbus Crohn

Die Niederlage des Kolon und Ileum genannt ileokolit und Niederlage Ileitis nur Ileum Darm. Morbus Crohn - eine chronische Entzündung des Magen-Darm-Trakt, die alle seine Teile, aus dem Mund und endend mit dem Rektum, mit vorteilhaften Läsion Segment terminalen Ileum und ileokolitom in 50% der Fälle beeinflussen können. Gekennzeichnet durch transmurale, das heißt es wird alle Schichten des Verdauungskanals, Entzündung, Ulzeration und Vernarbung der Darmwand zu beeinträchtigen. Diese Kolonerkrankung begleitet von Bauchschmerzen, Durchfall, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Fieber, Erbrechen, Müdigkeit, Übelkeit.

Diagnose

Die erste ist die Analyse von Blut, Stuhl und Blutkulturen, Endoskopie, Kolonoskopie, Erhebungs Radiographie (auf dem Bild zeigt den Zustand des Darms), Ultraschall, Computertomographie, Elektrogastrographie.

Behandlung von Morbus Crohn

Arzneimittel, einschließlich Immunstimulanzien, Immunmodulatoren, Vitamintherapie, Antibiotika, Probiotika. In schweren Fällen wird jedoch ein chirurgischer Eingriff empfohlen.

Zu den Erkrankungen des Dickdarms gehören auch:

  • maligne Neoplasmen;
  • Hirschsprung-Krankheit;
  • adenomatöser Polyp;
  • Polyp des Dickdarms;
  • Störung der Schließmuskelfunktion;
  • Colitis ulcerosa;
  • Coli-Infektion und so weiter.

Mit anderen Worten, Erkrankungen des Dickdarms gibt es eine riesige Zahl ist, die Symptome bei allen ähnlich, und was am wichtigsten ist, eine Krankheit ist die Ursache eines anderen, das heißt, bewirkt, dass die Entwicklung einer schweren Krankheit, die gefährliche Komplikationen führt. Und dementsprechend ist es besser, Erkrankungen des Dickdarms und des Magen-Darm-Trakt als Ganzes zu verhindern, wie die Prävention immer besser als heilen ist. Sie können auch die unangenehmen Folgen und Empfindungen vermeiden, die diese Krankheiten begleiten.

Zur Vorbeugung von Erkrankungen des Dickdarms zunächst notwendig ist, einen aktiven und gesunden Lebensstil zu beobachten, mangelnde Bewegung ist die Ursache für eine große Anzahl von Krankheiten, nicht nur im Dickdarm, sondern in dem gesamten menschlichen Körper. Natürlich müssen Sie korrigieren und vor allem eine ausgewogene Ernährung, die reich an Vitaminen, Mineralien, Spurenelemente und Ballaststoffe, sowie Proteine, Fette und Kohlenhydrate, so mehr Gemüse und Obst essen, sowie Schwarzbrot Vollkorn oder Brotmehl Grobschliff

Beim Entstehen irgendwelcher Merkmale ist nötig es sich sofort an die medizinische Institution zu wenden, um sich zu kümmern und, im Falle des Bedürfnisses, den Ablauf der Behandlung zu übergeben oder zu übernehmen.

Wie Sie sehen können, gibt es nichts Kompliziertes in der Prävention von Dickdarmerkrankungen, Sie müssen nur alles richtig und pünktlich machen.

Die Struktur des Darms, die Funktionen aller Abteilungen und Volkskrankheiten

Der Darm ist ein röhrenförmiges Organ, das zum Transport und zur Verdauung von Nährstoffen dient. Dieser Teil des Verdauungssystems geht vom Magen zum Anus. Die Struktur des Darms ist komplex und vielfältig. Obwohl alle Abteilungen untereinander kommunizieren, unterscheiden sich die Entzündungszeichen der dünnen oder dicken Teile signifikant von denen des Rektums.

Divisionen des menschlichen Darms

Es gibt Unterschiede in der Struktur und den Funktionen der Abschnitte des Verdauungstraktes. In der Bauchhöhle sind die größten Abschnitte - Magen und Darm. Es gibt auch Leber und Bauchspeicheldrüse. Der Darm besteht aus einem 1,5-2 m langen Dickdarm und einem 5-7 m langen Dünndarm.

Unterschiede zwischen den Hauptabschnitten des Verdauungstraktes sind in der Anordnung der Bauchorgane (Rückansicht) dargestellt. Der Dünndarm der Frauen ist etwas enger und kürzer als das gleiche Organ bei Männern. Die Wände des Dünnschnitts sind rosa gefärbt, die Farbe des Dickdarms ist rosig.

Die Drüsen, mit denen die Schleimhaut des Dünndarms dicht abgesondert wird, sezernieren Enzyme zur Verdauung von Nahrungsbestandteilen. In der Höhle der Röhre ist eine große Anzahl von villi - mikroskopischen Falten der Wand gezeichnet. Dank dieser Eigenschaft erhöht sich die Oberfläche um ein Vielfaches. Im Inneren der Zotten passieren die Kapillaren, außerhalb der Zellen des Epithels.

Wichtig! Blut aus dem Darm gelangt in die Leber, wo Giftstoffe und Fäulnisprodukte unschädlich gemacht werden können und Nährstoffe zur weiteren "Verarbeitung" kommen.

Der Dickdarm bildet Falten. Diese Eigenschaft der Struktur hilft, das eingenommene Volumen zu reduzieren, ohne die Saugfläche des Organs zu beeinträchtigen. Diese Abteilung erhält meist unzersetzte Essensreste, die Wasser und Elektrolyte abgeben.

Dünndarm

Diese Abteilung des Gastrointestinaltraktes hat ihren Namen wegen ihres kleinen Durchmessers, der von 2,5 bis 6 cm variiert.In der Struktur der Wände unterscheiden sich die Schleimhaut mit der Submucosa, die Muskelschicht, die äußere seröse Membran. Es ist vergleichbar mit der Breite des Lumens des Dickdarms - von 6 bis 10 cm. Wenn die Struktur des Darms in Bildern von guter Qualität dargestellt wird, sind die Unterschiede deutlicher.

Zusätzlich zu seinen eigenen Drüsen, die sich in der Wand der Abteilung befinden, öffnen seine Kanäle Kanäle, durch die der Pankreassaft und die Galle fließen. In anatomischer Hinsicht ist die Größe des Zwölffingerdarms klein (Finger - der alte Name des Fingers). Diese Abteilung ist jedoch sehr wichtig für den Ernährungswechsel.

  • Pankreas-Saft in den Zwölffingerdarm erforderlich ist, um Kohlenhydrate, Proteine ​​und Lipide zu verdauen. Die Zusammensetzung des Saftes wird stark von der Art der Nahrung beeinflusst. Wenn Sie also eine große Menge Fett zu sich nehmen, ist der Lipase-Gehalt höher. Wenn Proteine ​​überwiegen, dann eine höhere Konzentration von Enzymen, die sie spalten.
  • Lipase, die Fette abbaut, wird in Gegenwart von Galle aktiviert. Es "bricht" die Fette in die kleinsten Tröpfchen und macht sie für die Wirkung von Enzymen zugänglicher. Trypsin und Chymotrypsin sind am Abbau von Proteinmolekülen beteiligt.
  • Absorption von Aminosäuren, einfachen Zuckern, Vitaminen beginnt bereits in den Wänden des Zwölffingerdarms. Die Passage von Molekülen aus Nahrung zu Lymphe und Blut setzt sich im Jejunum fort. Die Länge dieser Stelle ist 0,9-2 M. Die Wände sind relativ dick, gut mit Blut versorgt.

Merkmale der Lage des Jejunum in der Bauchhöhle: befindet sich am linken Oberbauch. Das Ileum ist 2,5 bis 3,5 m lang in der rechten unteren Bauchhöhle.

Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen

Chemische Veränderungen in Nahrungsbestandteilen treten hauptsächlich im Lumen des Dünndarms auf. Die gleichen Prozesse finden innerhalb der Zellen des Epithels und in der Nähe der Zotten statt. Zahlreiche Drüsen des Dünndarms in der Schleimschicht werden in einem Tag in 2 Liter Verdauungssaft mit Enzymen ausgeschieden, die Nahrungsprodukte in ihre Bestandteile zerlegen. Proteine ​​und Peptide werden zu Aminosäuren gespalten. Fette zerfallen in Fettsäuren und Glycerin. Das Hauptprodukt der Verdauung komplexer Kohlenhydrate ist Glucose.

Die Funktionen des Dünndarms sind nicht nur die Verdauung von Nahrung. Es gibt einen weiteren wichtigen Prozess - die Aufnahme der Endprodukte in das Blut und die Lymphkapillaren in den Zotten. Wasser, Nährstoffe, Vitamine und Mineralstoffe gelangen aus dem Darmlumen in Blut und Lymphe, können am Stoffwechsel teilhaben. Von diesen, wie von den Details des Designers, schafft der Körper seine eigenen Proteine, Fette und Kohlenhydrate.

Die Absorption im Darm ist ein komplexes chemisches und physiologisches Phänomen. Aminosäuren und Glukose direkt in das Blut der Kapillaren der Darmzotten. Fette werden in die Lymphkapillaren absorbiert und gelangen dann in den Blutkreislauf. Es gibt nicht nur die Diffusion von Molekülen durch die Schleimhaut. Einige Partikel werden aufgrund der gut koordinierten Ionenarbeit aktiv aus dem Darm transportiert.

Wichtig! Die Störung der Absorption im Darm ist ein ernstes Problem für den gesamten Organismus. Der Stoffwechsel verschlechtert sich, ein Mangel an Vitaminen, Spurenelementen und Eisen tritt auf.

Der Darm wird normalerweise das "zweite Gehirn" des menschlichen Körpers genannt. Die oberen Teile produzieren hormonelle Substanzen, die für den Darm und den ganzen Körper für die normale Aktivität, das Funktionieren des Immunsystems notwendig sind. Die meisten Zellen, die solche Verbindungen produzieren, befinden sich in den Wänden des Zwölffingerdarms.

Krankheiten des Dünndarms

Es gibt Fehler bei der Produktion von Enzymen, die für die vollständige Spaltung von Nahrungsmitteln notwendig sind. Insuffizienz der Verdauungsfunktion ist Maldigestion. Der Zustand, in dem die Absorption gestört ist, wird "Malabsorption" genannt. Infolgedessen erhält der Körper nicht die notwendigen Substanzen. Solche Prozesse können sich entwickeln, Zerstörung von Knochengewebe, Schichtung von Nägeln und Haarausfall.

Symptome der Dünndarmkrankheit:

  • Schmerz im Nabel;
  • Schwellung, Schwere im Bauch;
  • flüssiger Stuhl, Kot heller Farbe;
  • "Sprudeln" im Bauch;
  • Abnahme des Körpergewichts.

Entzündung des Dünndarms - Enteritis - kann Bakterien verursachen. Verletzung der Produktion von Enzymen, Verdauung im Allgemeinen. In Abwesenheit von Enzymen, die für die Verdauung von Kohlenhydraten verantwortlich sind, entwickelt sich eine Intoleranz gegenüber dieser Nahrungskomponente. Zum Beispiel, Laktase-Mangel, wenn es unmöglich ist, Laktose in Milchzucker zu brechen. Zöliakie ist die Abwesenheit von Enzymen, die das Gluten von Getreide abbauen. Unverdaute Substanzen werden zu toxischen Produkten, die den Darm vergiften.

Zur Wiederherstellung der Mikroflora wird empfohlen, Probiotika zusammen mit Präbiotika einzunehmen. Bei enzymatischer Insuffizienz werden dem Patienten Medikamente verschrieben, in denen die fehlenden Substanzen enthalten sind. Die Behandlung der intestinalen Dysbakteriose wird mit Antibiotika und Probiotika durchgeführt.

Dickdarm

Der untere Teil des Verdauungskanals dient als Ansammlung von Speiseresten, hauptsächlich pflanzlichen Fasern. Der Übergang von Nahrungsmassen vom Dünn- zum Dickdarm wird durch einen speziellen Schließmuskel reguliert. Im unteren Gastrointestinaltrakt verbleibt für lange Zeit unverdaute Nahrung, die für die Aufnahme von Wasser und Mineralien aus dem Inhalt und die Bildung von Stuhlmassen notwendig ist.

Die äußere Struktur des Dickdarms ist durch longitudinale Muskelbänder und äußere Vorsprünge gekennzeichnet. Eines der Merkmale der inneren Struktur ist das Vorhandensein von Vertiefungen. Der erste Teil des Dickdarms sieht wie ein Sack aus. Auf der linken Seite öffnet sich der Dünndarm. Auch an dieser Stelle gibt es einen engen, hohlen, blinden Prozess - einen Blinddarm. Es ist ein Anhängsel des Blinddarms.

Der Appendix bei den meisten Menschen befindet sich im rechten unteren Teil der Bauchhöhle in Richtung des kleinen Beckens. Es gibt solche Arten von Körperstruktur, in denen Anomalien in der Lage des Anhangs notiert sind. Zuvor glaubte man, dass Appendix ein verkümmertes Organ ist, das seinen Wert im Prozess der menschlichen evolutionären Entwicklung verloren hat. Nachfolgende Studien führten zu einer anderen Schlussfolgerung. Wormlike Prozess beteiligt sich an peristaltischen Bewegungen, Beseitigung der pathogenen Mikroflora.

Die Zusammensetzung des Dickdarms unterscheidet die aufsteigenden, transversalen, absteigenden und sigmoiden Teile. Dann gelangen die Stühle in den letzten Abschnitt des Verdauungskanals - das Rektum, wo sie sich vor der Ausscheidung ansammeln. Die Länge dieser Abteilung beträgt 15 cm, der untere Teil des Mastdarms, sein Analkanal, endet mit dem After.

Funktionelle Merkmale des Dickdarms:

  • erleichtert die Bewegung unverdauter Speisereste;
  • es absorbiert 95% Wasser, Elektrolyte;
  • Unverdaute Nahrung bleibt frei;
  • dient als Lebensraum für nützliche und pathogene Mikroflora.

Die Innenwände haben keine Zotten, die Absorption ist im Vergleich zum Dünndarm weniger intensiv. Nach Aufnahme von Wasser bilden sich Stühle. Sie werden durch Peristaltik gefördert - wellenartige Bewegungen des Darms, Schleim an den Wänden.

Fäkale Massen erreichen das Rektum und werden natürlich nach außen ausgeschieden. Die hintere Passage ist mit Schließmuskeln ausgestattet, die sich während der Defäkation öffnen. Normalerweise wird die Arbeit dieser Muskelringe vom Nervensystem reguliert. Die Untersuchung des Dickdarms erfolgt unter anderem durch Einführen eines Endoskops in das Rektum.

Mikroflora

Das Darmlumen ist der Lebensraum einer großen Anzahl von Mikroorganismen. Der menschliche Körper profitiert von den meisten Arten von Bakterien, Pilzen und Protozoen. Mikroben wiederum leben von der Zersetzung unverdauter Speisereste. Dieses Phänomen wurde "Symbiose" genannt. Die Gesamtmasse der Darmflora kann 5 kg erreichen, das Kind - weniger als 3 kg.

Die zahlreichsten Vertreter der Darmmikroflora:

  • Darmstäbchen;
  • Bifidobakterien;
  • Lactobacillen;
  • Staphylococcus aureus.

Wichtig! Einige Bakterien produzieren Vitamine, Enzyme und Aminosäuren, die für den menschlichen Körper notwendig sind. In einer Reihe von Studien wurde nachgewiesen, dass die Rolle der Mikroflora bei der Vitaminversorgung übertrieben ist.

Es gibt eine weitere wichtige Aufgabe, mit der nützliche Bakterien das Wachstum opportunistischer und pathogener Mikroorganismen besser kontrollieren können. Wenn die stabile Beziehung zwischen den Hauptgruppen von Mikroben gestört ist, entwickelt sich Dysbakteriose. Die "Fraktion" der Fäulnisbakterien wird stärker. Sie setzen Giftstoffe frei, die den menschlichen Körper vergiften.

Parasiten im Darm

Darminfektion ist die Yersiniose, die durch das Bakterium Yersinia verursacht wird. Eine Infektion tritt auf, wenn kontaminierte Nahrungsmittel gegessen werden. Der Erreger gelangt in den Verdauungstrakt und verursacht dort einen Entzündungsprozess. Symptome der Krankheit sind ähnlich wie Gastroenteritis, akute Appendizitis, Hepatitis. Sie nehmen Antibiotika Gentamycin, Doxycyclin; Probiotika, Enzyme und Vitamine.

Eine Infektion mit Lamblien ist die Ursache für die Störung der enzymatischen und Saugfunktion des Dünndarms. Der Mikroorganismus kann im Dickdarm leben. Zur Entfernung von Giardia nehmen Antihelminika Albendazol, Nemozol, antimikrobielle Mittel Metronidazol, Furazolidon.

Gefährliche Helminthen - Askariden, Ketten, Widerrist, andere Vertreter der runden und flachen Würmer. Ascariasis ist eine häufige Helminth Krankheit. Es betrifft hauptsächlich Kinder unter 9 Jahren. Im Stadium eines erwachsenen Parasiten und einer Larve werden dem menschlichen Körper Ascaride geschädigt.

Volksheilmittel werden auch verwendet, um Würmer zu eliminieren: Knoblauch, Kürbiskerne. Wirksamere Medikamente zur Behandlung von gewöhnlichen Helminthiases: Albendazol, Mebendazol, Pirantel, Piperazin.

Darmerkrankungen haben ähnliche Symptome: Bauchschmerzen, Grollen, Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Richtige Ernährung, Diät während der Krankheit, Kenntnis der Struktur des Organs sind die einfachsten Schritte, die die Gesundheit des "zweiten Gehirns" unseres Körpers sicherstellen.

Berufserfahrung mehr als 7 Jahre.

Berufliche Fähigkeiten: Diagnose und Behandlung von Verdauungs- und Verdauungskrankheiten und des Gallensystems.

Dickdarm: Anatomie für Dummies

Physiologie

Unabhängig davon, wie hoch ein Mensch die Leiter der Evolution erklimmt, wird seine lebenswichtige Aktivität immer noch durch den prosaischen Prozess des Metabolismus sichergestellt, der zu einem großen Teil durch die Arbeit des Gastrointestinaltraktes bereitgestellt wird. Natürlich, die Anatomie des Darms - nicht das Thema, das Sie in einer säkularen Konversation diskutieren wollen. Aber seien wir nicht schüchtern und geben zu, dass die hochgradig organisierte Denkaktivität unseres weithin beworbenen Gehirns direkt von dem Prozess der Assimilation von Nahrung und Wasseraufnahme abhängig ist, der im Dickdarm absorbiert wird.

Doppelpunkt-Abteilungen

So kamen wir zur Hauptsache. Der Dickdarm - Spalte - der letzte Teil des menschlichen Verdauungstraktes, seine Struktur wird durch die folgenden Teile des Darms unterschieden:

  • ein Blinddarm mit einem Wurmfortsatz;
  • aufsteigender Kolon;
  • Colon transversum;
  • absteigender Kolon;
  • Sigmoid;
  • direkt

Der Durchmesser des menschlichen Dickdarms beträgt 4 bis 10 Zentimeter, was viel größer ist als der Durchmesser des Dünndarms, daher der sprechende Name. Auch die Länge des Dickdarms kann beeindrucken: schauen Sie sich Ihren Bauch an und stellen Sie sich vor, dass nur dieser untere Teil von 1,5 bis 2 Meter reicht! Manchmal ist der Dickdarm noch länger und dann heißt er Dolichokolon. Und wundere dich jetzt nicht, dass ein überfüllter Dickdarm das Bild einer asthenischen Frau wesentlich beeinträchtigen kann, trügerisch anschwillt und die Konturen des Körpers verändert.
Es ist auch wichtig, über die Besonderheiten der Struktur der Darmwand zu wissen. Es besteht aus vier Schichten - die Schleimhaut, Submukosa und Muskel äußeren seröse, von denen jeder einen normalen Fluss der letzten beiden Phasen des Verdauungsprozesses bestimmt: Absorption von Wasser und die Bildung von Stuhl. Es stellt sich heraus, dass die menschliche Kolon zu Unrecht der Aufmerksamkeit der Person beraubt, und trotz des Ekels oberflächlichen Verständnisses, Darm Anatomie sehr komplex ist.

Wurmartiger Prozess und Blinddarm

Wir alle erinnern uns aus dem Schulbuch der Anatomie, dass der Blinddarm, der vom Zökum oder Appendix abweicht, als Rudiment betrachtet wird, das heißt als Erinnerung an die primitive Vergangenheit des Menschen. Gegenwärtig ist seine wichtige Rolle bei der Bereitstellung einer normalen intestinalen Peristaltik und der Hemmung des Wachstums der pathogenen Mikroflora wissenschaftlich bestätigt worden. Nur für den Fall, wir erinnern daran, dass Mikroflora nicht nur ein modisches Wort aus der Fernsehwerbung ist. Die Kombination von nützlichen Bakterien, die die Weiten unserer Eingeweide bewohnen, schützt uns im Wesentlichen vor dem Eindringen unerwünschter Gäste - aller Arten von pathogenen Mikroorganismen. Es stellt sich heraus, dass der Dickdarm nicht nur für das Verdauungssystem, sondern auch für das Immunsystem des Körpers eine wichtige Rolle spielt.

Doppelpunkt

Wie Sie sich erinnern, gehen hinter dem Blinddarm Bereiche des Darms mit poetischen Namen: aufsteigender Kolon, transversaler Kolon und absteigender Kolon. Unterschiede in der Bezeichnung und in der Tat beziehen sich auf die Position der relevanten Organe in der Bauchhöhle. Alle Teile des Dickdarms, die die Bauchhöhle umgeben, sind an seiner Rückseite mit einem Mesenterium befestigt. Dieses lächerliche Wort bezeichnet eine spezielle Filmstruktur, die mit Nerven, Blutgefäßen und Lymphknoten gesättigt ist.
Es ist nicht schwer zu erraten, dass die Funktionen des Kolons des Dickdarms völlig prosaisch sind. Sie führen die endgültige Absorption von Wasser aus der relativ flüssigen Masse durch, was den gebildeten Kot weiter fördert. Die weise Natur hat übrigens dafür gesorgt, dass sich Fäkalien unabhängig von der Position des menschlichen Körpers nicht in die entgegengesetzte Richtung bewegen können. Diesem Ziel dient ein ganzes System von Schließmuskeln - muskuläre Klappen, die nicht zulassen, dass der Inhalt des Dickdarms den korrekten Verlauf ändert.

Sigma

Der Sigmoid hat offenbar seinen Namen aufgrund seiner Struktur, seiner geschwungenen Form, die dem lateinischen Buchstaben S ähnelt, oder, wenn Sie möchten, griechisch Σ. Wenn es übermäßig lang ist, heißt es Dolichosigma. In diesem Teil ist die Stuhlverfestigung abgeschlossen, bevor sie sich in das Rektum bewegt.

Rektum

Und hier ist das lang erwartete Finale! Vielleicht hat jeder von uns genug über das Rektum gehört. Sofort erinnern sich beängstigende Begriffe - Proktologie, Koloskopie, - verursacht ebenso unangenehme Emotionen... Aber lass uns in der Reihenfolge beginnen. Die Struktur des Rektums ist wirklich fast direkt, so dass der Stuhlgang (oder nicht sehr bald) die Grenzen des menschlichen Körpers frei verlassen kann, und die Schwerkraft in dieser Angelegenheit spielt nicht die geringste Rolle. Obwohl zwei kleine anatomische Biegungen in der Struktur des Rektums - Kreuzbein und Steißbein - gibt es immer noch. Der Ausgang des Mastdarms wird Analöffnung genannt.
Unter der Haut des Anus befinden sich zwei äußerst nützliche Schließmuskeln - der äußere und der innere Schließmuskel. Jeder kann ihren Wert schätzen. Aufgrund der Anwesenheit dieser Muskelringe in der Anus-Struktur kontrollieren wir den Prozess der Exkremente selbst, so dass Kot nicht herausfallen kann. Stellen Sie sich vor, dass eine Person mit schweren Erkrankungen des Schließmuskels des Mastdarms automatisch als arbeitsunfähig erkannt wird!
Ich erinnere mich an den Satz aus dem Schulbuch der Biologie: "Defäkation ist ein komplexer Reflexakt." Tatsächlich ist es ein natürlicher Prozess mehrere clevere Mechanismen umfassen soll, die Notwendigkeit, in einer Nachricht resultierende den Darm zu entleeren die Hirnrinde eintritt, und das wiederum löst die notwendigen Reflex. Ein gesunder Mensch sollte täglich auf die Toilette gehen, im schlimmsten Fall jeden zweiten Tag. Aber unglücklicherweise ist fast jeder von uns, zumindest einige Male in meinem Leben, auf ein unangenehmes Phänomen in Form von Verstopfung gestoßen.

Pathologie der Struktur

Es gibt so eine bärtige Anekdote. Ein Mann sitzt auf der Toilette, und seine Frau stirbt aus Versehen das Licht. Der Ehemann reagiert mit einem verängstigten Schrei. Die Frau macht das Licht an und fragt überrascht, was er anruft. Der Ehepartner antwortet ihr: "Ja, ich habe schon entschieden, dass meine Augen durch Anstrengung platzen...". Lachen? Du weißt also genau, was gesagt wird. Wenn eine Person während der Defäkation gezwungen wird, die Muskeln des Anus weiter zu belasten, mit anderen Worten, zu drücken, ist es wahrscheinlich, dass er auch an Verstopfung leidet. Es ist notwendig zu wissen, dass chronische Verstopfung nicht nur eine lästige Krankheit ist, die ein unangenehmes Gefühl von raspiraniya im Rektum verursacht, ein Gefühl von Schwere im Unterbauch und übermäßige Gasbildung. Die Verzögerung des Stuhls und ihre übermäßige Verhärtung können die empfindliche Darmschleimhaut verletzen und gefährliche Krankheiten auslösen.

Ich möchte über eine andere gemeinsame Dicke des Darms, verbunden mit seiner Anatomie erwähnen. Bewohner von wirtschaftlich entwickelten Ländern neigen aufgrund von Unvollkommenheiten ihrer Essgewohnheiten zu einer Ausdehnung des Darms mit dem Auftreten von Vorsprüngen der Darmwand, die als Divertikel bezeichnet werden. Wenn es viele Divertikel gibt, können wir über das Auftreten von Divertikulose des Darms sprechen. Wenn sie sich auch entzünden, wird Divertikulitis diagnostiziert. Die Ursache der Krankheit ist trivial: eine kleine Menge an Ballaststoffen in der Ernährung mit einem Überschuss an tierischen Proteinen und einfachen Kohlenhydraten. Der Dickdarm unterliegt einem konstanten Druck, die Wand verdickt sich und schwillt an.

Wie bereits erwähnt, befindet sich der Darm in der Bauchhöhle, in unmittelbarer Nähe der Organe des kleinen Beckens, und infolgedessen können entzündliche Erkrankungen des Dickdarms zu diesen Organen gelangen und umgekehrt.

Merkmale der Struktur des Dickdarms

In der Struktur des Dickdarms des Menschen werden fünf Abteilungen unterschieden, von denen jede, in Abwesenheit von Pathologien, bestimmte Funktionen eindeutig ausführt. Und die Muskeln dieses Teils des Verdauungstraktes sind nicht dem Willen des Menschen unterworfen - sie erfüllen ihre Aufgabe entsprechend der Füllbarkeit der verdauten Nahrung. Und selbst wenn eine Person hungrig ist, und die Anzahl der ausgeschiedenen Kot nicht mehr als 30 g (die mit einer Geschwindigkeit von 200 bis 500 g extrem klein ist), ist der Darm noch funktionsfähig.

Dickdarm (Darmkrassum) befindet sich in der Bauchhöhle und in der Beckenhöhle folgt dem Dünndarm und ist der letzte Abschnitt des Verdauungssystems. Im Dickdarm enden die Verdauungsprozesse der Nahrung, die Stuhlmassen werden gebildet, die durch den Anus ausgeschieden werden. In der menschlichen Dickdarm Anatomie unterscheidet den Blinddarm (ein wurmartige Anhängsel), Colon ascendens, Colon transversum, Colon descendens, Sigmoid und Rektum, endet Anus.

colon Längenbereiche 1 bis 1,65 m, ihr Durchmesser beträgt 5,8 cm, der letzte Abschnitt -. etwa 4 cm Dickdarm durch ihre großen Querabmessungen aus dem Dünndarm unterscheidet, und die Topographie der Außenfläche. Auf der äußeren Oberfläche des Dickdarms sind drei Längsstrang gesehen - Band Kolon (taeniae coli), eine Breite von etwa 1 cm von den jeweiligen Konzentrationen in diesen Bereichen der Längsmuskelschicht gebildet.

Mesenterialband (Taenia mesocolica) entspricht dem Ort der Befestigung des Mesenteriums (Colon transversum und Colon sigmoideum) oder der Anheftungslinien des Darms an die hintere Bauchwand (Colon ascendens und descendens).

Stopfband (taenia omentalis) verläuft entlang der vorderen Seite des Colon transversum, wo ein großes Epi- ploon angebracht ist, und geht weiter zu den anderen Teilen des Dickdarms. Ein freies Band (Taenia libera) befindet sich auf der freien vorderen Seite des aufsteigenden, absteigenden und Sigma-Colon, auf der Unterseite des Colon transversum. Auf der Höhe der Drüsen- und freien Bänder verlassen die fingerartigen, fetthaltigen Vorsprünge der serösen Membran die Kolonwand.

Diese Drüsenprozesse (Anhänge epiploicae) menschliche Kolon haben eine Länge von 4-5 cm zwischen den Bändern gebildeten Vorsprüngen colon -. haustrum Kolon (haustrae coli), die im Röntgenbild gut sichtbar sind. Haustrum in der Struktur des menschlichen Dickdarms, die voneinander getrennt sind nennenswerte Rillen als Folge der Nichteinhaltung Länge der Längsstreifen und die Abschnitte des Dickdarms zwischen den Bändern gebildet.

Diese Fotos zeigen die Struktur des Dickdarms:

Die Struktur des menschlichen Blinddarms

Der Blinddarm (Blinddarm) wie die Teilung des Dickdarms ist der Anfangsteil des Dickdarms unterhalb der Stelle des Ileums in den Dickdarm. Die Länge des Blinddarms beträgt 6-8 cm, der Durchmesser beträgt 7,0-7,5 cm Der Blinddarm befindet sich in der rechten Ileumgrube, an der Iliacus und den großen Lendenmuskeln. Das Peritoneum ist von allen Seiten vom Peritoneum bedeckt, hat aber kein Mesenterium. Eines der Merkmale der Struktur dieses Teils des Dickdarms ist, dass auf der hinteren medialen Seite des Blinddarms alle drei Banden des Dickdarms an einem Punkt zusammenlaufen. An dieser Stelle weicht der Wurmfortsatz vom Blinddarm ab - Anhang (Anhang vermiformis), Das ist ein wichtiges Organ des Immunsystems.

An der Stelle des Zusammenflusses des Ileums im Blind Ilio-Zökum Foramen (Ostium ileocaecale), welches die Form eines horizontalen Schlitzes hat. Dieses Loch in der Struktur cecal oben und unten an zwei herausragt in den Hohlraum cecal Falten (Lippen) begrenzt den ileozökalen (ileocecal) -Ventil bildet (Valva ileocaecalis). Anterioren und posterioren Falten (Lippen) konvergieren und bilden eine colonic Anatomie Zaumzeug ileo-caecal Ventil (frenulum valvae ileocaecalis). Das Ventil ist dicke Kreisschicht Muskel Falten, die Nahrungsmittelmassen Rückkehr von cecal Ileum verhindern reduzieren. Etwas unterhalb der Ilio-Cecal-Klappe an der inneren Oberfläche des Blinddarms ist Öffnung des Anhangs (Ostium appendicis vermiformis).

Aufsteigende und absteigende Abschnitte des menschlichen Dickdarms

Aufsteigender Dickdarm (Dickdarm ascendens), mit dem Peritoneum vor und von den Seiten bedeckt, ist eine Fortsetzung des Blinddarms bis zur rechten Seite der Bauchhöhle. Unter der viszeralen Oberfläche des rechten Leberlappens Colon ascendens Doppelpunkt getrennt dreht scharf nach links, einen rechten Biegedoppelpunkt (flexura coli dextra) gebildet wird, und gelangt in die Colon transversum. Die Länge des aufsteigenden Dickdarms 15-20 cm hinter diesem Darm quadratischen Lendenmuskel und Querbauchmuskeln benachbart ist, die Vorderseite der rechten Niere median in Kontakt mit den Schleifen des Ileums, seitlich -. An der rechten Wand des Bauches.

Der Colon descendens (Doppelpunkt descendens) beginnt von der linken Biegung des Dickdarms, geht nach unten und auf der Höhe des Kamms des linken Ileums in den Sigmas. Der Colon descendens des Dickdarms befindet sich im linken lateralen Bereich der Bauchhöhle. Die Länge des Darms beträgt etwa 12-15 cm, die hintere Fläche dieses Darms ist an den quadratischen Muskel der Taille, den unteren Pol der linken Niere und an den Iliacus-Muskel befestigt. Rechts vom Colon descendens in der Struktur des Dickdarms sind die Lenden des Jejunums, links - die linke Bauchwand. Das Peritoneum bedeckt den Colon descendens vorne und an den Seiten.

Die Struktur der transversalen und sigmoiden Teile des Dickdarms

Transversaler Doppelpunkt (Kolon transversum), mit einer Länge von 30-85 cm (durchschnittlich 50 cm) in der Bauchhöhle befand quer oder -Senkung in einem Bogen nach unten und erstreckt sich von der rechten Kolonflexur nach links Kolonflexur (flexura coli sinistra). Nach einer Linkskurve gelangt dieser Abschnitt des Dickdarms in den Colon descendens. Der Colon transversum ist auf allen Seiten vom Peritoneum bedeckt und hat ein Mesenterium.

Über dem Colon transversum, zu seiner rechten Biegung, sind Leber und Magen. An der linken Biegung des Darms befindet sich die Milz, an der Unterseite befinden sich die Schlingen des Dünndarms, hinten befinden sich der Zwölffingerdarm und die Bauchspeicheldrüse.

Sigmoid-DoppelpunktColon Sigmoideum) in Form von zwei oder drei Schleifen im linken Ileum. Diese Abteilung in der Struktur des Dickdarms erstreckt sich von der Höhe des Kamms des Ileums an der Spitze bis zum Kopf des Kreuzbeins, wo es in das Rektum geht. Die Länge des Sigmas bei einem Erwachsenen variiert zwischen 15 und 67 cm, das Sigma ist von allen Seiten vom Peritoneum bedeckt und hat ein Mesenterium.

Der Dickdarm ist außen mit einer serösen Membran (oder Adventitia) bedeckt, unter der sich die Muskelmembran befindet. Die äußere Längsschicht der Muskelmembran ist nicht durchgehend, sie bildet drei breite Bündel - Bänder. Die kreisförmige Schicht ist fest, sie liegt tiefer. Die Submucosa und die Mucosa bilden semilunare Colonfalten (Plicae semi-lunares coli), die sich zwischen den Bändern befinden und den Grenzen zwischen den Gantern entsprechen. In der Schleimhaut gibt es viele Lymphknoten, sowie tubuläre Darmdrüsen und Becherzellen, die Schleim absondern.

Innervation Blind- und Dickdarm: Vagusnerven, sowie vegetative obere und untere Mesenteriaplexus.

Blutversorgung: Zweige der A. mesenterica superior (ileo-cecal, rechten und mittleren Kolon-Arterie) und mesenterica inferior Arterien (links und Sigmoid-Kolon-Darm-Arterie). Venenblut fließt entlang der gleichnamigen Venen in die oberen und unteren Mesenterialvenen, die Zuflüsse der Pfortader sind.

Lymphgefäße sind mit dem ileo-Kolon, cecal mesenterischen-Kolon und mesenterica inferior (Sigmoid) Lymphknoten gesendet.

Die Struktur des Enddarms des Dickdarms

Das Rektum (Rektum) des Dickdarms, in der Beckenhöhle befand, ausgeschieden der entscheidende Teil des Dickdarms, die angesammelt werden und dann Hocker. Rektum Länge eines Erwachsenen ist ein Durchschnitt von 15 cm und einem Durchmesser von 2,5 bis 7,5 cm reichen. Hinter Rektum angeordnet Kreuz- und Steißbein, davor bei Männern sind Prostata-, Blasen-, Samenblase und vas Ampulle Kanäle, bei Frauen - die Gebärmutter und die Vagina.

In der Kavität des kleinen Beckens entlang der gesamten Länge des Rektums entstehen zwei Biegungen in der Sagittalebene: Sakralbogen (Flexura sacralis), Die Konkavität des Kreuzbeins, und Dammbeugen (Flexura perinealis), Es befindet sich vor dem Steißbein und ist mit einer Konvexität nach vorne gerichtet. Bei Rektum Unterscheidung Ampulle (Ampulla recti), auf der Höhe des Kreuzbeins angeordnet ist, und einen schmaleren anal (Anal) Kanal (Canalis analis), die eine Öffnung am Boden hat - After (Anus).

Rektum in seinem oberen durch das Peritoneum von allen Seiten, überdachten Teil im Mittelteil - auf drei Seiten, und das untere Drittel des Darms und Peritoneum nicht abgedeckt ist mit einem äußeren Mantel Adventitia ist. Die longitudinale Muskelschicht im Rektum ist durchgehend, die Fasern des Muskels, der den Anus hebt, sind unten mit ihm verwoben. Die innere zirkuläre Muskelschicht im unteren Teil des Analkanals bildet eine Verdickung - eine innere (unwillkürliche) Schließmuskel des Anus (m. Schließmuskel ani internus). Der äußere Schließmuskel des Anus (Sphinkter ani externus), direkt unter der Haut gelegen, ist der Muskel des Beckenbodens.

Die Schleimhaut des Rektums bildet Querfalten und Längssäulen. Querfalten des Rektums (Plicae transversae recti), in der Anzahl von zwei oder drei, sind im Bereich der Ampulle des Mastdarms. Im Analkanal bildet die Mukosa 6-10 Längsfalten, die anale (anale) Pole (columnae anales) genannt werden. Zwischen den Falten können in der Struktur des Rektums Vertiefung zu sehen - anal (Anal) sinus (Sinus anale), die an der Unterseite Erhebungen der Schleimhaut beschränkt ist - anal (Anal) Dämpfer (valvulae Anales). Diese Klappen im Bereich des Anus befinden sich auf der gleichen Ebene und Form rektal-anale Linie (Linea Anorectalis).

Innervation: innere Beckennerven (parasympathisch) und Fasern der oberen und unteren Plexus hypogastricus (sympathisch).

Blutversorgung: Ast der oberen Rektalarterie (von der A. mesenterica inferior) sowie die mittleren und unteren Rektumarterien (von der A. iliaca interna). Venöses Blut in die Pfortader fließenden (proctal durch die oberen und unteren mesenterica) und die untere Hohlvene durch den mittleren und unteren rektale Venen (V. iliaca interna Zuflüsse).

Lymphgefäße des Rektums sind auf die inneren Iliac (sacral), die Podortale und die oberen rektalen Lymphknoten gerichtet.

Schau dir die Struktur des Rektums in diesen Fotos an: