logo

Finden Sie heraus, was Bauchkrämpfe und Durchfall verursacht

Der Artikel berichtet über die Ursachen von Bauchkrämpfen und Durchfall. Der Leser wird lernen, welche Krankheiten mit diesen Symptomen einhergehen, wie sie diagnostiziert werden und welche Behandlungsmethoden sie anwenden.

Jedes Mal im Leben traf eine Verdauungsstörung (Durchfall), begleitet von Beschwerden, Schmerzen und Krämpfe im Bauch. In der Regel solche Symptome sind mit Essstörungen oder dem Konsum von minderwertigen Produkten verbunden, so mit der richtigen Behandlung schnell vergehen. Aber es passiert nicht immer. Manchmal können sie ein klinisches Bild von verschiedenen Krankheiten eingehen.

Ursachen

Und so können Krämpfe und Durchfall aus einer Vielzahl von Gründen auftreten. Lassen Sie uns sie genauer betrachten.

Fermentation im Darm

Fermentation ist anaerober Prozess im Darm, der entsteht, weil die fehlerhaften Verdauung der Nahrung, oft aufgrund übermäßiger Verzehr bestimmter Nahrungsmittel (Kohl, Hefe Schwarzbrot, Joghurt, Milch, Bohnen, Wurst, Lebensmittel reich an Zucker und Stärke).

Die Fermentation im Darm kann mit Spasmen und Bauchschmerzen, Blähungen, Rumpeln, Gasansammlungen und Durchfall einhergehen. Cal ist häufiger eine schaumig-wässrige Konsistenz mit einem sauren Geruch, einer gelblichen Farbe mit Schleim und oft mit den Überresten von nicht verdautem Essen.

Die Diagnose wird von einem Therapeuten oder Gastroenterologen auf der Basis von allgemeinen Beschwerden, Untersuchungen, Kot und Urintests, Ultraschall durchgeführt.

Die Therapie besteht darin, die Ursachen zu beseitigen, die zum Fermentationsprozess und zur Wiederherstellung der normalen Verdauung geführt haben. Von der Medizin zum Patienten werden ernannt: die Absorptionsmittel, die Fermente, die Antispasmodika, die Anästhetika, die Präparate vom Durchfall.

Gastritis

Gastritis ist ein chronische Krankheit Magen-Darm-Trakt, gekennzeichnet durch Entzündungen und dystrophische Veränderungen der Magenschleimhaut, eine Verletzung der Regeneration und Produktion von Salzsäure.

Gastritis wird oft von Schmerzen im Oberbauch, Bauch, Verdauungsstörungen (Durchfall, Verstopfung), Übelkeit, Sodbrennen, saures Aufstoßen, Erbrechen, Unwohlsein nach dem Essen, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust begleitet. Schmerzen in der Gastritis schmerzhaft oder akut, konzentriert im Bereich des "Solar Plexus", verschlimmert oder verschwinden beim Essen.

Durchfall bei Gastritis ist mit einer Verletzung des Verdauungsprozesses während einer Exazerbation verbunden.

Die Diagnose wird durch einen Gastroenterologen und Arzt auf der Grundlage der Beschwerden des Patienten gemacht, Inspektion, Ultraschalldaten, Endoskopie, Röntgen der Speiseröhre und Magen, Blut und Kot.

Bei Gastritis ist die Behandlung immer komplex. Der Patient verschreibt solche Medikamente wie: Omez, Mezim, Kreon, Emanera, Gastal, Smecta. Die Medikamente für Gastritis sollten auf die Linderung von Schmerzen gerichtet werden, die Wiederherstellung der Magenschleimhaut, die Recovery-Prozesse der Verdauung, Blähungen und Koliken Entfernung, Abnahme der Produktion von Salzsäure.

Dysbakteriose

Dysbacteriosis des Darms wird genannt pathologischer Zustand, bei denen das Gleichgewicht der Mikroflora und das Verhältnis von nützlichen und bedingt pathogenen Bakterien gestört sind.

Diese Pathologie kann durch Bauchschmerzen, Durchfall, Krämpfe, Schwäche, Blähungen begleitet werden, verminderte Leistung, Verstopfung, Kopfschmerzen.

Die Dysbakteriose kann durch eine spezielle Analyse von Fäkalien auf Dysbiose identifiziert werden. Um die Diagnose zu klären, kann der Arzt auch Ultraschall, Blut- und Urintests, Gastroskopie verschreiben.

Die Behandlung besteht in der Aufnahme spezieller Medikamente, deren Wirkung auf die Wiederherstellung der normalen Darmflora gerichtet ist (Lineks, Bactisubtil, Hilak Forte).

Symptome neurotischer Natur

Manchmal können unangenehme Symptome sein Folge von psychischer Ermüdung und Stress, das heißt, einen psychosomatischen Ursprung zu haben

Psychosomatische dyspeptische Störungen treten immer dann auf, wenn Stressoren vorhanden sind. Kann von Müdigkeit, Lethargie, Angst, Nervosität, Angst begleitet sein.

Die Störung gilt als psychosomatisch, wenn der Patient keine anderen Gründe hat, für die Krämpfe und Durchfall auftreten können.

Zur Behandlung werden Sedativa, Präparate zur Normalisierung der Arbeit des Magen-Darm-Traktes verschrieben. Wichtig bei der Behandlung ist die Erhaltung eines gesunden Lebensstils und der Ausschluss jeglicher Stressoren.

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen können Durchfall und Koliken im Abdomen auftreten in Gegenwart der folgenden Krankheiten und Bedingungen:

  • Menstruation bei Frauen;
  • Erkrankungen der Leber und der Gallenblase (Cholezystitis, Hepatitis);
  • Colitis;
  • Enterokolitis;
  • Reizdarmsyndrom;
  • krebsartiger Tumor;
  • Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse (insbesondere Pankreatitis);
  • Duodenitis (Entzündung des Zwölffingerdarms).

In der Regel wird zur Behandlung von Bauchkrämpfen und Durchfallerkrankungen verschrieben symptomatische Therapie mit einer Vielzahl von künstlichen und pflanzlichen Zubereitungen und Diät.

Medikationstherapie

Die häufigsten Medikamente sind:

Smecta - Antidiarrhoikum und Adsorbens, hergestellt von der französischen pharmakologischen Firma "Ipsen Pharma". Der Hauptwirkstoff ist Smectit dioctaedrisch. Smecta stellt die Schleimhaut des Verdauungstraktes wieder her, unterdrückt den Einfluss von Salz- und Gallensäuren auf die Verdauungsorgane, adsorbiert Bakterien und Viren, stoppt Durchfall. Smecta hat praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Es wird nicht empfohlen, nur bei Verstopfung mit individueller Intoleranz und Verdacht auf Darmverschluss zu nehmen. Es ist für Kinder des ersten Lebensjahres, schwangere und ältere Menschen vorgeschrieben.

Der durchschnittliche Preis beträgt 143-160 Rubel.

Espumizan - Deutsche Droge, hergestellt von der Firma "Berlin-Chemie". Der Hauptwirkstoff ist Simethicon. Espumizan hat eine karminative Eigenschaft, reduziert den Prozess der Gasbildung im Darm, aufgrund dessen Beschwerden und Krämpfe lindert. Das Medikament kann ab den ersten Lebenstagen verabreicht werden. Kontraindikationen für die Ernennung sind: individuelle Symanton-Intoleranz, Verdacht auf Darmverschluss, obstruktive Pathologie des Magen-Darm-Traktes.

Der Durchschnittspreis für Espumizan liegt zwischen 278 und 380 Rubel.

Duspatalin - Deutsch Spasmolytikum Miotropnogo Aktion von der Firma "Abbot", dessen Hauptwirkstoff Mebeverin ist. Das Medikament wirkt direkt auf die Muskulatur des Gastrointestinaltraktes, lindert Krämpfe, ohne die Darmperistaltik zu beeinflussen. Er hat keine Kontraindikationen. Fachleute raten jedoch davon ab, Kinder zu ernennen, da in der klinischen Praxis keine ausreichenden Daten über die Sicherheit von Kindern vorliegen.

Der durchschnittliche Preis für Duspatalin beträgt 560-580 Rubel.

Diketel - Myotropes Antispasmodikum, hergestellt von der deutschen Firma "Abt", dessen Hauptwirkstoff Pinaveriumbromid ist. Ditsetel hat moderaten anticholinergen m-Effekt reduziert intestinalen Muskelspasmus und Sekretion von Salzsäure, beschleunigt die Magenentleerungsfunktion. Kontraindikationen: Colitis ulcerosa, intestinale Atonie, individuelle Intoleranz, toxisches Megakolon.

Der durchschnittliche Preis für das Medikament beträgt 420-600 Rubel.

Bitte beachten Sie, dass die Medikamente nur zum Zweck der Eingewöhnung gegeben werden. Prescribe Therapie sollte der behandelnde Arzt auf der Grundlage der Ursache sein, die zu Krämpfen und Durchfall führte.

Rezepte der traditionellen Medizin

Cope mit unangenehmen Symptomen kann und mit Hilfe von Volksrezepten. Lassen Sie uns ein paar Beispiele geben.

  • Kamillenbrühen sind ein wundervolles pflanzliches Heilmittel, das eine entzündungshemmende, moderate verdauungsfördernde, schmerzlindernde und beruhigende Wirkung hat. Getränke aus Kamille reduzieren Schmerzen und Blähungen, beseitigen Beschwerden.
  • Haferdrink, zubereitet aus drei Esslöffeln Haferflocken und einem halben Glas trockener Birnen. Die Komponenten werden in kochendes Wasser (500 ml) gegeben und 40 Minuten bei schwacher Hitze gekocht. Dann abkühlen und nehmen Sie 200 ml während des Tages. Dieses Werkzeug hat eine umhüllende Wirkung, löst Krämpfe, reguliert die Verdauungsprozesse, beseitigt Durchfall.
  • Tee aus Brombeerzweigen ist ein einfaches Volksheilmittel gegen Durchfall. Zweige können sowohl trocken als auch frisch verwendet werden. Tee kann 250 ml bis 4 mal täglich eingenommen werden.
  • Tee aus Walnussblättern.
  • Reisbrühe, gekocht aus drei Esslöffeln Reis und einem Liter Wasser. Die Brühe wird 40 Minuten bei schwacher Hitze gekocht, filtriert, gekühlt und mit 100 ml pro Tag aufgenommen.

Diät

Der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung von Krämpfen und Durchfall ist die richtige Ernährung.

Von der Diät sollte gelöscht werden:

  • Trockenfrüchte (ausgenommen getrocknete Birnen und Bananen);
  • frisches Gemüse und Obst;
  • Weißkohl in irgendeiner Form;
  • Bohnen (Erbsen, Bohnen);
  • einige Getränke: Kompotte aus getrockneten Früchten, Kaffee, kohlensäurehaltiges Wasser, Kwass, Säfte;
  • Hefebrot;
  • Pilze;
  • Kefir, Joghurt mit Fruchtzusätzen;
  • Milch;
  • Gewürze;
  • fettiges Fleisch;
  • Geräucherte Produkte, einschließlich Wurst, Wurst, Käse.

In der Diät muss anwesend sein:

  • Getreide (Haferflocken, Buchweizen, Couscous, Reis);
  • gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • gebackene Äpfel und Birnen;
  • Gemüsesuppen und Brühen auf Rindfleisch und Putenfleisch;
  • Fisch;
  • fermentiert, Acidophilus, Hüttenkäse;
  • Brot;
  • gesüßter schwarzer Tee;
  • einfache Cracker und Trocknen;
  • ungesäuertes Brot.

Erste Hilfe und wann einen Arzt aufsuchen?

Für die Beseitigung der unangenehmen Symptome ist es möglich, Aktivkohle zu nehmen, Präparate auf der Basis von Syn- methicon (Espumizan), zur Schmerzlinderung, Smuktu. Diese Arzneimittel sind relativ gesundheitlich unbedenklich, werden ohne ärztliche Verschreibung abgegeben.

In diesem Fall sollte auf das Vorhandensein von Begleiterscheinungen geachtet werden.

Wie kann Dehydration festgestellt werden?

Durchfall ist gefährlich, weil es zur Dehydrierung des Körpers führen kann. Dieser Zustand stellt eine Gefahr für den Körper dar, daher ist es wichtig, dass der Patient seine Zeichen rechtzeitig bemerkt:

  • Ein starker Durst, mit dem der Körper den entstehenden Flüssigkeitsdefizit zu füllen sucht.
  • Änderung in Farbe und Menge des ausgeschiedenen Urins. Es wird wenig und die Farbe wird dunkelgelb.
  • Trockenheit im Mund.
  • Das Auftreten von dunklen Kreisen unter den Augen.
  • Erhöhte Müdigkeit.
  • In schweren Fällen - trockene Haut, Schwindel, Ohnmacht.

Um Austrocknung während eines Durchfalls Patienten zu verhindern ist wichtig, mehr Flüssigkeit zu trinken, stellt rechtzeitig die Prozesse der Verdauung und erreichen normale Stuhlkonsistenz, hält Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt mit Hilfe von Spezialwerkzeugen (rehydron, zum Beispiel).

Prävention

Um das Entstehen unangenehmer Symptome zu verhindern, müssen folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • sich an eine gesunde und gesunde Ernährung halten;
  • Sport treiben;
  • mehr schlafen und Zeit an der frischen Luft verbringen;
  • den Einfluss von Stressoren ausschließen;
  • Zu gegebener Zeit passieren oder finden Konsultationen und Inspektionen bei Experten statt, insbesondere wenn es sich um chronische Erkrankungen handelt;
  • schließe schlechte Gewohnheiten aus deinem Leben aus.

Fazit

Spasmen im Bauch und Durchfall sind einige der unangenehmsten Symptome, denen jeder Mensch gegenüberstehen kann. Und obwohl diese Manifestationen spürbares Unbehagen hervorrufen können, ist es nicht schwierig, mit einfachen pharmakologischen Medikamenten, richtiger Ernährung und traditioneller Medizin aufzuhören. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Krämpfe und Durchfall Vorboten schwerer Magen-Darm-Erkrankungen sein können.

Spasmen des Darms

Spasmen des Darms - ein Symptom einer Vielzahl von Erkrankungen des Verdauungstraktes, gekennzeichnet durch viszerale Schmerzen hoher Intensität verbunden mit einer deutlichen Verringerung der Darmwand. Das Hauptindikator der Darmkolik sind Krämpfe, die meist mit anderen Symptomen der Grunderkrankung kombiniert werden. Um die Ursache für diesen Zustand zu bestimmen, können verschiedene Labor-, Röntgen-, Ultraschall- und instrumentelle Untersuchungsmethoden erforderlich sein. Behandlung von Darmspasmus konservativ: Sedativa, Spasmolytika, Hitze am Bauch, Antidiarrhoika und eine spezielle Diät.

Spasmen des Darms

Darm-Krampf ist keine eigenständige Krankheit Entitäten, sondern ein Zeichen von schwerwiegenden Problemen im Magen-Darm-Trakt. Meistens diese Funktionsstörung des Darms tritt in der Kindheit, aber oft Beschwerden von crampy Bauchschmerzen verhängen und Erwachsene. Das Landes des führenden Experten auf dem Gebiet der Gastroenterologie seit Jahren sind uneins, wir solche Funktionsstörungen (gastroösophageale Refluxkrankheit, funktioneller Durchfall, Darmkrämpfe und so weiter.) Prüfen, ist nur ein Symptom für Probleme im Verdauungstrakt oder der Pre-morbide Zustand, der in Zukunft in organische Pathologie umgewandelt werden kann. Im Moment wird der Konsens über den Status von Funktionsstörungen nicht erreicht, aber den Patienten sollten ernsthaft für Darmkolik behandelt werden. Finden Sie die Ursache für diesen Zustand - es bedeutet die Entwicklung von schweren Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt zu verhindern.

Ursachen von Darmkrampf

Krampfartige Schmerzen charakteristisch für Darmkrämpfe können aufgrund von Verstößen gegen verschiedene Darmbeweglichkeit Mechanismen auftreten. Der Grund Pathogenese in Spasmus Darms: Hyperextensionsorthese der Darmwand, eine Reizung der Nervenende, beeinträchtigter glatte Mechanismen tone Darmstörung Muskel um es zu verringern, das Auftreten von pathologischer Motilität (antistalsis, Abschwächung oder Verstärkung der peristaltischen Wellen Verschwinden Motilität einiger Ulkus Seiten), das Auftreten von Hindernissen zu fördern Nahrungsbolus.

Darm-Krampf vor dem Hintergrund von Verdauungsstörungen auftreten können -. akute und chronische Gastritis, Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms, Hepatitis, Pankreatitis, etc. Verletzung der Verdauung der Nahrung im Magen und Darm der ursprünglichen Teile des rohen Bolus tritt in den Darm und verursacht übermäßige Stimulation der Rezeptoren, Muskelspasmen. Eine weitere häufige Ursache von Darmkrämpfen sind Fehler in der Ernährung - Kolik Entwicklung Mechanismus ist die gleiche wie bei Verdauungsproblemen, aber die Reizung der Darmwand ist zu kalt, würzig, gebraten, trocken, abgestanden Lebensmittel aus Teig hergestellt, et al.

in generaliVirusInfektionen (Grippe, SARS) und Pflanzenvergiftungen Industriegifte, Salze von Schwermetallen - Darmkoliken und Intoxikationen entwickeln kann. In diesen Fällen treten Darmkrämpfe aufgrund der Einwirkung von Giften und Toxinen in dem neuromuskuläre System Krebs. Darminfektionen können auch eine Ursache dieser Erkrankung sein: die Vermehrung von Bakterien in dem Darmlumen hat eine komplexe Wirkung, was zu Irritationen und Nervenendigungen und übermäßige Absonderung mit der Darmwand von Überdehnungen und Motilitätsstörungen.

Asthenische Menschen mit einer labilen Psyche, anfällig für starke Gefühle, oft in stressigen Situationen, grippeähnliche Bauchschmerzen, die mit Darmkrampf verbunden sind. Bei emotionalen Schocks kommt es zu einer Störung der vegetativen Regulation der Darmmotilität.

Ein Spasmus des Darms ist auch charakteristisch für Helmintosen: Parasiten im Verdauungstrakt des Wurms können sich zu Spiralen und Konglomeraten zusammenfügen, die das Lumen des Darmrohrs überlappen. Darüber hinaus irritieren die Helminthen selbst und die Produkte ihrer Lebenstätigkeit die Nervenenden in der Schleimhaut.

Wenn der Darm verstopft ist, sind auch spastische Kontraktionen seiner Muskulatur möglich. Spasmus tritt am häufigsten vor dem Hintergrund der Darmobstruktion mit einem Tumor, Fremdkörper, Koprolithen und Gallensteinen, Helminth Tangles, Bezoar. Fälle von Darmkolikentwicklung treten auch häufig bei adhäsivem Darmverschluss auf, der vor dem Hintergrund von entzündlichen Erkrankungen der Bauchhöhle und des kleinen Beckens, chirurgischen Eingriffen und Bestrahlung auftrat. Der Darm versucht das Hindernis zu überwinden, indem er die Peristaltik allmählich erhöht, was schließlich zu Spasmen führt.

Je nach Ursache und Lokalisation des pathologischen Prozesses werden verschiedene Arten von Darmspasmen unterschieden. Der Appendikulartyp entwickelt sich bei einem entzündlichen Prozess im Appendix. Normalerweise erscheint nach einer Weile nach einer Appendikularkolonie eine Klinik für Blinddarmentzündung. Der Rektaltypus ist mit einem Rektusspasmus verbunden und manifestiert sich durch häufigen starken Defäkationsdrang. Der Leittyp des Spasmus des Darms wird von einer Bleivergiftung begleitet, die durch hohes Fieber, anteriore Bauchdeckenspannung, graue Plaque am Zahnfleisch, Blutungen aus der Mundhöhle gekennzeichnet ist. Der vaskuläre Typ ist mit einer Hypoperfusion des Darms vor dem Hintergrund einer hypertensiven Krise, Atherosklerose, Mesenterialvenenthrombose, Tumorkompression oder Adhäsionen verbunden.

Symptome von Darmkrampf

Das einzige Symptom von Spasmen des Darms ist ein starker krampfartiger Schmerz im Abdomen. Je nach dem Hintergrund der Erkrankung ist der Darmkrampf aufgetreten, andere Symptome können aufgezeichnet werden.

Bei Gastritis ist der Darmkrampf mit epigastrischen Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Dyspepsie, Appetitverlust und Gewichtsverlust verbunden. Bei Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren werden die Schmerzen intensiver, erscheinen auf nüchternen Magen und in der Nacht. Spasmen des Darms in der Pathologie der Leber ist mit Schmerzen in der rechten Seite und Leberkolik, Erbrechen von Galle, Gelbsucht der Haut und der Schleimhäute, Juckreiz der Haut kombiniert. Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse treten Darmkrämpfe mit Bauchschmerzen, unbezähmbarem Erbrechen, erhöhter Blähung und Durchfall auf.

Intestinale Infektionen zeigen sich gewöhnlich in Form von Fieber, Übelkeit und Erbrechen, und dann, mit dem Hintergrund von Durchfall, tritt auch der Darmkrampf in die Symptomatik ein. Im Kot werden pathologische Verunreinigungen (Schleim, Blut) sichtbar gemacht. Die Klinik der Helminthiases entwickelt sich oft allmählich, und Darmkrämpfe können die einzigen klinischen Zeichen für eine lange Zeit sein. Darüber hinaus klagt der Patient über Schwäche, Lethargie, verminderte Leistungsfähigkeit, Hautausschläge und Jucken im After. Bei der Darmobstruktion in den ersten Stadien des Kranken stören die starken Darmkrämpfe, deren Intensität allmählich sinkt. Colic tritt auf dem Hintergrund der Abwesenheit von Gasen und Fäkalien, wiederholt unbeugsames Erbrechen. Der Bauch schwillt an, die Peristaltik verschwindet. Wenn Sie dem Patienten nicht innerhalb von 24 Stunden helfen, treten irreversible Veränderungen in der Darmwand auf.

Diagnose von Darmkrampf

Meistens, wenn ein Spasmus des Darms auftritt, konsultiert der Patient einen Gastroenterologen oder Therapeuten. Diese Spezialisten studieren sorgfältig die Anamnese, begleitende Beschwerden und verschreiben gegebenenfalls eine Konsultation des Chirurgen.

Zur Identifizierung der Grunderkrankung, die zur Entwicklung von Darmkrampf führen könnte, werden eine Reihe von Labor- und Instrumentaluntersuchungen durchgeführt. Ein allgemeiner Bluttest kann Anämie, entzündliche Verschiebungen von Leukoformula zeigen. Eine allgemeine Urinanalyse weist auf eine Katastrophe im kleinen Becken hin (Pelvioperitonitis), eine Stoffwechselstörung von Gallensäuren und Glukose. Der biochemische Bluttest ist ein Indikator für Leber, Bauchspeicheldrüse, Nieren. Um die Pathologie des Darms zu beseitigen, werden das Koprogramm und die Analyse von Fäkalien auf latentes Blut untersucht.

Um die organische Pathologie der inneren Organe zu identifizieren, kann es notwendig sein, Ultraschall durchzuführen, Radiographie (einschließlich Kontrast), Computertomographie oder MSCT der Bauchhöhle zu überprüfen.

Um die genauen Ursachen des Darmkrampfes festzustellen, ist häufig eine Konsultation mit einem endoskopischen Arzt erforderlich. Die Ösophagogastroduodenoskopie, Koloskopie und Sigmoidoskopie machen es möglich, Veränderungen der Schleimhaut verschiedener Darmabschnitte sichtbar zu machen und die genaue Ursache des pathologischen Zustandes aufzudecken.

Behandlung von Darmkrampf

Vor der Ankunft von Sanitätern sollte man den Krampf der Eingeweide nicht mit Anästhetika und Spasmolytika, einer warmen Wasserflasche, Klistieren selbst heilen. Nur ein Arzt kann die Symptome richtig beurteilen und solche schweren Erkrankungen wie akute Appendizitis, Peritonitis, Darmverschluss ausschließen. Die unabhängige Behandlung von Darmkrämpfen kann zur Schmierung der Symptome, zu Fehlern in der Diagnose und zur Verzögerung der Behandlung führen.

Nach Ausschluss einer akuten chirurgischen Pathologie wird eine pathogenetische Behandlung verordnet. Wenn sich der Darmkrampf vor dem Hintergrund von emotionalem Stress entwickelt oder das Auftreten dieses Symptoms zu einer erhöhten Nervosität des Patienten führt, werden Sedativa verschrieben. Drotaverin und Belladonna-Präparate entspannen die glatte Muskulatur der inneren Organe und beseitigen Darmkrampf. Ähnliche Aktion hat eine warme Wasserflasche auf dem Bauch. Bei erhöhter Gasbildung wird eine Diät verordnet (12-stündiges therapeutisches Fasten, dann Produkte, die zu einer erhöhten Gasproduktion führen), Einläufe für Exkremente von Fäkalien und Gasen sind ausgeschlossen. Wenn Darmkrampf vor dem Hintergrund von Durchfall auftritt, wird empfohlen, Smecta und andere Mittel gegen Durchfall zu nehmen.

Bei wiederkehrenden Darmkoliken nicht mit anderen Erkrankungen der inneren Organe verbunden sind, ist es langfristige Verabreichung von Beruhigungsmitteln empfohlen, Ernährung mit Ausnahme von gebratenen, akute Fett, gepökelt und geräuchert Produkte, Konserven, kohlensäurehaltige Getränke, fermentierten Teig und bestimmte Gemüse (Bohnen, Kohl, Mais, Rettich).

Prognose und Vorbeugung von Darmkrampf

Die Prognose für das Auftreten von Darmspasmen ist meist günstig, schwerwiegende Folgen sind nur in der akuten chirurgischen Pathologie möglich. Prävention besteht in der Prävention und rechtzeitigen Behandlung von Krankheiten, die sich durch dieses Symptom manifestieren. Um Darmkrämpfe zu verhindern, sollten Sie einen gesunden Lebensstil führen, gut essen und Stress vermeiden.

Bauchschmerzen und Durchfall

Wenn sich der Patient an der Rezeption beschwert, dass er "Bauchschmerzen und Durchfall" hat, dann verursachen die Hauptfragen des Arztes Schmerzen. Erfahrene Therapeuten haben mehr als einmal überzeugt:

  • Die meisten Erwachsenen erinnern sich vage an die Anatomie und sind nicht sehr versiert darüber, welche Art von Bauchschmerzen als gastrisch betrachtet werden sollten. Die "erfahrensten" sind die Chroniken mit Gastritis, Magengeschwür.
  • Die Projektion der Schmerzzone fällt unter dem bekannten Namen "Solar Plexus" mit der Lokalisation des Nervennetzwerkes zusammen. Es sammelt Impulse von allen Teilen des Bauches, so ist es nicht Tatsache, dass die Schmerzen aufgrund von Fehlfunktionen mit dem Magen entstanden sind.
  • Jeder Patient gibt subjektiv eine Beschreibung seiner Gefühle ab. Dies bedeutet, dass ein Erwachsener eine starke Angst durch kleine Zeichen hat, und der andere - wird in einem ernsthaften Zustand warten, aber nicht einen Krankenwagen nach Hause rufen.

Um die Gefühle und den Zustand von Patienten genauer zu verstehen, sollte daher der Arzt ausführlich über die störenden Symptome befragt werden.

Ursachen und Art des Schmerzsyndroms

Wenn der Bauch schmerzt, kann eine Person den ausgeprägtesten Platz zeigen. Der Magen wird auf den Körper in der epigastrischen Zone projiziert, der sogenannten oberen Abdominalregion, die sich zwischen den Rippen befindet.

Schmerzen im Darm erscheinen auf der betroffenen Abteilung abhängig: um den Nabel herum zunehmend besorgt über den Dünndarm, in den Seiten der linken und rechten - dicken Schleifen in der Leistengegend auf der rechten Seite - blind und appendicular Prozess, der links - sigmoid und gerade. Wir werden keine atypische Lokalisierung disassemblieren. Es ist wichtig, dass der Patient eine Vorstellung von der Wichtigkeit einer genauen Angabe des Fokus hat.

Schmerzen im Magen und Durchfall können auf eine funktionelle oder organische Schädigung des Verdauungstraktes hinweisen. Funktionelle - sind mit einer Verletzung der kontraktilen Funktion der Muskulatur verbunden, wenn das eingehende Signal aus dem Gehirn gebrochen ist. Organische Ursachen werden immer von der Krankheit verursacht.

Sie können platzen, dumpf, schmerzhaft, dauerhaft oder vorübergehend sein. Begleitet von Sodbrennen, Aufstoßen, Übelkeit. Solche Symptome sind die meisten ähnlich die Dysfunktion der Muskelschicht (Hypotonie), die vor dem Hintergrund der Unruhen stattfinden, nach dem Leiden Stress, Entzündung (Gastritis), Ösophagitis (in der unteren Speiseröhre).

Scharf, Krämpfe, starke Schmerzen verursachen:

  • spastische Reduktion der Magenmuskulatur bei der hypertonen Dysfunktion;
  • mechanische Obstruktion (Schwellung, Stein, Schwellung) im Ductus communis der Gallenblase und des Zwölffingerdarms, Pankreatitis;
  • Ulcus pepticum des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Gastroenteritis von infektiöser Natur.

Warum tritt Durchfall auf?

Zusätzlich zu den beschriebenen Anzeichen sind Patienten häufig mit Bauchschmerzen und losem Stuhl beschäftigt, Schwellungen des Darms, Blut, Schleim und Eiter können im Stuhl vorhanden sein. Wenn sich der Magen dreht und es unmöglich ist, sich für lange Zeit von der Toilette zu entfernen, sind die Pläne gebrochen, die Stimmung verschlechtert sich, Schwäche tritt auf und manchmal steigt die Körpertemperatur.

Krämpfe im Abdomen und Durchfall können aus folgenden Gründen auftreten:

  • als Folge von Reizungen des Darms durch Unterernährung, durch die Suche nach fettigen und scharfen Speisen;
  • mit Aufregung und Angst - der Mechanismus ist von zentralem Ursprung;
  • wenn die Darmwand von Parasiten (Helminthen) befallen ist, pathogene Bakterien bei Darminfektionen (Ruhr, Cholera, Salmonellose);
  • mit einem Mangel an Aufnahme von Pankreas- und Gallenenzymen, um die Spaltung des Inhalts sicherzustellen;
  • wenn Nahrung in den Darm gelangt, die nicht im Magen verarbeitet wird, entwickelt sich chronische Enterokolitis;
  • aufgrund der Manifestation der individuellen Intoleranz bestimmter Produkte, allergische Reaktion;
  • als Manifestation der Appendizitis;
  • mit Morbus Crohn (Entzündung verschiedener Teile des Darms mit Ulzeration der Wand).

Beurteilung der Art von Durchfall, wird der Arzt über die Verordnung, die Häufigkeit, das Vorhandensein ähnlicher Symptome bei Familienmitgliedern oder Mitarbeitern, die Verbindung mit Lebensmitteln fragen. Dies ist wichtig, um Unterschiede bei Lebensmittelvergiftungen und chronischen Krankheiten zu erkennen. Einer der Gründe, warum der Magen schmerzt und oft die Toilette zieht, kann ein bösartiger Tumor des Magens und des Darms sein.

Die wichtigsten Pathologien

Erkrankungen des Magens und des Darms verlaufen akut oder chronisch mit periodischen Exazerbationen. Wir werden kurz auf jede Krankheit eingehen, begleitet von Durchfall und Bauchschmerzen.

Dyskinesie des Magens und der Därme

Eine Menge gesundheitlicher Probleme entstehen bei einer Person aufgrund von nervösen Überlastungen, der Unfähigkeit, einen Arbeitstag zu organisieren, mit Stress umzugehen. Funktionsstörungen werden sehr schmerzhaft als eigene Minderwertigkeit wahrgenommen.

In der Ruhe, in der Periode der aktiven Erholung verbessert sich der Zustand, die Schmerzen verschwinden, der Stuhl normalisiert sich. Patienten sind beruhigende Physiotherapie, Dusche, Massage, leichte Beruhigungsmittel empfohlen.

Es ist sehr wichtig zu verstehen, dass solche aktiven Menschen ohne die Schaffung von normalen Bedingungen in naher Zukunft wahrscheinlich eine organische Pathologie haben, insbesondere Magengeschwüre.

Darminfektionen

Entzündungen des Darms infektiöser Natur werden am häufigsten von Gruppen von Menschen, die mit Arbeitstätigkeiten in Verbindung gebracht werden, Kindergruppen (Kindergarten, Ferienlager, Internate) beeinflusst. Es ist wichtig, die Regeln der Hygiene nicht zu beachten (Händewaschen mit Seife), Mangel an richtiger Reinigung der Räumlichkeiten, das Auftreten von bakteriellen Trägern in der Küche.

Die Patienten haben die gleichen Symptome:

  • mäßig oder stark wund Magen und Durchfall auftreten, bis zu 15-20 mal am Tag;
  • erhöht oft die Temperatur;
  • Schmerz und Schwindel, ständig krank; besorgt über Erbrechen.

Erwachsene Patienten charakterisieren Schmerzen als Verdrehung. Die Empfindung wird durch eine verstärkte Kontraktion des Dünndarms unterstützt. Mögliche Tenesmus - falsche Wünsche für die Evakuierung. Der schwerste Zustand wird durch den Verlust von Flüssigkeit und Salzen verursacht, von denen vor allem Kinder betroffen sind. Daher wird empfohlen, dass das Kind bei Durchfall immer Wasser bekommt.

Bei der Untersuchung bestimmt der Arzt Schmerzen im ganzen Bauch, Grollen und Spastik. Für die Dysenterie ist die Identifizierung im linken unteren Teil der Verdichtung in Form eines Strangs am charakteristischsten, das ist der Sigma. Der Kot enthält viel Schleim und Blut.

Krankheiten werden mit speziellen antibakteriellen Medikamenten behandelt. Enterosorbents werden verwendet, um die Entfernung von zerstörten Bakterien zu verbessern. Besonderes Augenmerk wird auf die Darmform der Grippe gelegt. Aus viralen Gründen sind Antibiotika unwirksam. Die Behandlung erfolgt durch antivirale Mittel, Immunmodulatoren, Vitamine.

Lebensmittelvergiftung

Zu ernsten Konsequenzen kann das Essen von Nahrungsmitteln schlechter Qualität, ungenießbarer Pilze und Beeren, deren unpassendes Kochen führen.

Klinischer Verlauf akut, schwere Symptome treten mehrere Stunden nach dem Essen auf. Normalerweise werden alle Teilnehmer des Festes krank. Die Magenschmerzen sind schneidender Natur, begleitet von häufigem, lockerem Stuhl, wiederholtem Erbrechen. In Erbrochenem sind Massen sichtbar Essensreste, Galle.

Im Vordergrund steht die Intoxikation mit neurologischen Symptomen: Der Patient wird zuerst erregt, dann schläfrig, Krämpfe in den Gliedmaßen, Seh- und Hörstörungen sind möglich. Die Läsion wird durch Toxine verursacht, die von den Produkten freigesetzt werden.

Der Patient zu Hause kann den Magen waschen, reichlich trinken, Aktivkohle oder andere Enterosorbentien. Rufen Sie unbedingt einen Krankenwagen an. Oftmals benötigen Patienten die Einführung von Gift-Antagonisten-Substanzen, die intravenöse Einnahme von Medikamenten, die den Blutdruck halten, die Intoxikation.

Attacke der Appendizitis

Eine akute Entzündung des Blinddarms entwickelt sich mit Schmerzen und Durchfall. Der Anfang ist plötzlich. In der Hälfte der klassischen Fälle treten Schmerzen in der Oberbauchgegend oder im gesamten Abdomen auf, nach einigen Stunden sind sie im Bereich der Iliaca rechts lokalisiert.

Eine Person "dreht sich den Magen", da ist Durchfall. Eine solche Maskierungsklinik verzögert die Suche nach medizinischer Hilfe, da jeder über Vergiftung nachdenkt, beginnen sie, den Magen zu waschen.

Der Schmerz verstärkt sich allmählich, die Temperatur steigt an. Die maximale Symptomatologie beträgt 3-5 Tage. Durch den Übergang der Entzündung in das Stadium der Phlegmone wird der Schmerz pulsierend, "zuckend".

Patienten mit diesen Schmerzen müssen dringend in der chirurgischen Abteilung hospitalisiert werden. Bei Zweifeln in der Diagnose kann der Arzt den Patienten nicht länger als 24 Stunden beobachten. Weitere Forschung wird durchgeführt. Die Behandlung ist nur zeitnah.

Gastritis

Bei Menschen mit chronischer Gastritis verläuft die Erkrankung wellenförmig. Exazerbationen treten auf, wenn eine Verletzung der Ernährung, Unruhe. Es gibt Schmerzen im Oberbauch, die als "Krämpfe im Magen", Stuhlstörungen beschrieben werden.

Dyspeptische Störungen können die Form von Durchfall und Verstopfung haben. Bei Durchfall beträgt die Häufigkeit des Stuhlgangs nicht mehr als 2-3 mal täglich. Einige Patienten bemerken eine Verbesserung der Schmerzen nach der Defäkation.

Es gibt keine Anzeichen von Intoxikation. Übelkeit kann verlängert werden. Die Beteiligung am Prozess des unteren Teils der Speiseröhre wird von diffusen Schmerzen hinter dem Brustbein begleitet, die an Herz, Sodbrennen erinnern.

Diarrhöe verschwindet allmählich nach dem Entfernen der akuten Gastritis. Patienten Antispasmodika, Medikamente mit einer abschirmenden Wirkung, eine warmen Absud von Kamille, mit hohen Säure und Sodbrennen nehmen - Mittel zu neutralisieren Magensäure.

Magengeschwür

Geschwüre sind im Magen oder im Zwölffingerdarm lokalisiert. Die Schmerzen unterscheiden sich zeitlich: Die Magenläsion reagiert nach 30 Minuten auf die Nahrung, der Duodenum "antwortet" nach 1,5-2 Stunden oder mit hungrigen Schmerzen.

Diese Unterschiede sehen selten klassisch aus, weil ein Geschwür in einer Abteilung in der Regel eine Entzündung im benachbarten entwickelt. Die Exazerbationen sind saisonal bedingt: Sie treten im Frühjahr und Herbst häufiger auf. Werden durch harte Arbeit, Stress, eine Übertretung der Diät provoziert. Schmerzsyndrom ist intensiv.

Die Patienten sind normalerweise nervös, Durchfall ist selten. Besondere Aufmerksamkeit verdient der plötzliche Dolchschmerz, die Zuteilung von schwarzem flüssigem Kot. Dies deutet auf eine mögliche Komplikation hin: Perforation des Geschwürs in die Bauchhöhle und Blutung. Es kommt zu einer schnellen Gewichtung des Staates. Der Patient klagt über zunehmende Schwäche, Schwindel, Übelkeit, Verdunkelung der Augen.

Bei Magengeschwüren wird zweimal jährlich eine vorbeugende Behandlung durchgeführt. Diese Maßnahme vermeidet Exazerbationen. Erhöhte Schmerzen erfordern die Einnahme von Spasmolytika, ein dringender Anruf bei einem Arzt. Die Untersuchung des Operateurs und die Untersuchung helfen, die Indikationen für die Operation aufzudecken.

Morbus Crohn

Unklare Pathologie (Morbus Crohn) manifestiert sich durch die Niederlage verschiedener Bereiche des Darms. vielleicht - der Bauch. Die rechte Seite leidet am häufigsten. Die Entzündung wird begleitet von der Bildung von Geschwüren, Wanddefekten.

Die Patienten werden durch Durchfall mit Blut und Schleim, Schmerzen im Bauchraum, Krämpfe und Blähungen gequält. Aufgrund der gestörten Absorption von Nährstoffen, Anämie erscheint, Avitaminose, verliert eine Person Gewicht.

Bösartige Tumore

Magen- und Darmgeschwulste können lange geheim bleiben, ohne starke Schmerzen zu verursachen. Und die Person nimmt die Beschwerden und periodischen Durchfall nicht ernst. Wenn Durchfall dauerhaft wird, Gewicht verloren geht, der Schmerz stärker wird, wenden sich die Menschen an den Arzt.

Dieser Fehler ermöglicht es dem Tumor, in benachbarte Organe zu keimen. Die Behandlung ist nicht ohne Operation, Chemotherapie und Bestrahlung. Die häufigste Zone von Darmläsionen ist kolorektal (absteigend, Sigmoid und Rektum).

Eigenschaften des Kindes

Beobachtungen von Kinderärzten zeigen, dass das Kind viel häufiger als der Erwachsene einen Bauchweh hat, der von Durchfall begleitet ist:

  • bei einer allergischen Reaktion auf Lebensmittelprodukte, Milch, insbesondere während der Erweiterung der Speisekarte und der Einführung neuer Ergänzungsnahrung;
  • Infektion mit Helminthen;
  • Grippe und Atemwegserkrankungen;
  • Behandlung mit Antibiotika.

Die Dysbakteriose manifestiert sich durch Bauchschmerzen nach Durchfall. Die Verletzung des Verhältnisses von Darmbakterien verursacht Medikamente. Ohne sie ist es unmöglich zu tun, und Eltern sollten die Behandlung nicht ablehnen, wenn es Gründe gibt. Aber es ist unvernünftig, dem Baby eine Pille allein zu geben.

Zur Wiederherstellung der Darmflora werden Probiotika und Präbiotika eingesetzt. Diese Medikamente enthalten die notwendigen Bakterien und Substanzen, die zu ihrem Wachstum beitragen. Drogen werden auch erwachsenen Patienten während der Genesung gezeigt.

Empfehlungen

Für diejenigen, die sich Sorgen machen über die Frage, was mit Bauchschmerzen und Durchfall zu tun ist und wie man sich richtig verhält, wenn ein geliebter Mensch krank ist, bieten wir die Lösungen an:

  • Idealerweise - rufen Sie einen Krankenwagen an und vertrauen Sie auf den Rat eines Arztes, bieten Sie einen Krankenhausaufenthalt an - geben Sie nicht auf, im Krankenhaus mehr Chancen, die notwendige Therapie zu bekommen und sich einer Untersuchung zu unterziehen;
  • Bei Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen offenbar durch eine Lebensmittelvergiftung hervorgerufen, der Magen kann durch die Zugabe von geringen Konzentration an Kaliumpermanganat, Aktivkohle gekocht Wasser bei Raumtemperatur gewaschen werden 4 Tabletten zu geben, sobald Regidron trinken und warten „Krankenwagen“;
  • man kann die Kranken nicht mit Säften, Tee verwöhnen, es ist am besten, gewöhnliches Wasser zu trinken oder eine Abkochung von Kamille;
  • Legen Sie nicht auf den Magen Wärmer, Erwärmung fördert die Blutung, erhöht die Entzündung mit Appendizitis;
  • Du kannst keinen reinigenden Einlauf machen, dies wird nur vom Arzt nach der Untersuchung entschieden;
  • Vergiss nicht, dass bei der Temperatur, Durchfall und Schmerzen nicht in die Klinik gehen müssen, der Arzt wird zu Hause angerufen.

Versuchen Sie, einem geliebten Menschen zu helfen, versuchen Sie, die Notwendigkeit für die Untersuchung und weitere Behandlung, Einhaltung der Diät, Schaden durch nicht autorisierte Verwendung von Medikamenten zu erklären.

Krämpfe im Darm: Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention

Unangenehme Empfindungen im Bauch sind jedem bekannt: Krämpfe können aus verschiedenen Gründen auftreten, und es ist wichtig zu wissen, welche Maßnahmen ergriffen werden können und was zu tun ist, wenn plötzlich Schmerzen auftreten.

Ursachen von Krämpfen im Darm

Ursachen von Krämpfen sind viele

Spasmen des Darms sollen die Fasern der Schale des Dünn- oder Dickdarms reduzieren. Die Ursachen von Krampf können viele sein, aber der richtig begründete Grund wird helfen, die Behandlung richtig zuzuordnen und einen Rückfall zu vermeiden.

  • Die Verwendung von veralteten Produkten. Zusammen mit der verdorbenen Nahrung können verschiedene Krankheitserreger, die Infektionen im Darm verursachen, in den Körper gelangen. Dies kann zu Krämpfen führen.
  • Regelmäßiges Überessen, die Gewohnheit, schnell Essen zu schlucken. Die Fans fressen nachts auf und essen in Eile, oft kommt es zu Krämpfen im Darm, weil das Essen, das in den Magen gelangt, schlecht verdaut wird, weil dadurch die Darmbelastung steigt.
  • Stress. Krämpfe im Darm, deren Ursachen von Stress betroffen sind, sind sehr häufig. Seltsamerweise ist dies eine der häufigsten Ursachen für schmerzhafte Krämpfe. Es ist der langfristige Stress und die ständige nervöse Überlastung, die die Kontraktion des Darmmuskels provoziert.
  • Viren. Verschiedene Virusinfektionen stören die Darmflora und verursachen Störungen im Magen-Darm-Trakt. Die Einnahme von Antibiotika verschlimmert nur die Situation. Es gibt eine Dysbakteriose, begleitet von schmerzhaften Krämpfen, Durchfall, manchmal Übelkeit.
  • Helminthiasis. Helminthiasis, oder einfach Würmer, ist eine Krankheit, die von Bauchschmerzen, Krämpfen im Darm, Durchfall, Erbrechen und Gewichtsverlust begleitet wird. Parasiten können mit schmutzigem Wasser, ungewaschenem Gemüse und Früchten in den Körper gelangen, oder wenn Sie nicht die Gewohnheit haben, Ihre Hände zu waschen.
  • Schwermetallvergiftung. Salze in Schwermetallen enthalten, wenn sie eingenommen werden, eine Verringerung der glatten Darmmuskulatur.
  • Funktionsstörungen Krämpfe im Darm können Symptome einer Gallensteinkrankheit, Lebererkrankung und anderer Störungen sein.
  • Eine sitzende Lebensweise. Geringe körperliche Aktivität löst Reizdarmsyndrom aus. Der Patient ist besorgt über Schmerzen, die durch Krämpfe im Darm, Flatulenz und falsche Defäkationsdrang verursacht werden. Die Ursache dieser Verstöße ist eine sitzende Lebensweise, Ruhe und Arbeit am Computer.

Symptome, die Krämpfe im Darm begleiten

Oft sind Krämpfe von anderen Symptomen begleitet

Abhängig von den Ursachen der Krämpfe, sind sie in der Regel von anderen Symptomen einer Krankheit oder Störung begleitet. Die Symptome erscheinen nacheinander oder nacheinander. Das ganze Bild wird dem Arzt erlauben, richtig zu diagnostizieren:

  1. Schmerzen im Bauch. Schmerz ist das Schlüsselsymptom, das einen Spasmus im Darm bestimmt. Schmerzen können entweder stark oder nicht sehr intensiv, sich wiederholend, ansteigend oder konstant sein. Manchmal kann die Art des Schmerzes mit einem Krampf mit Darmkolik verwechselt werden.
  2. Blähungen. Blähungen und Blähungen zusammen mit Krämpfen im Darm können Symptome des Reizdarmsyndroms sein. In der Regel wird diese Diagnose im Falle eines Wiederauftretens dieser Symptome für mehrere Monate gestellt.
  3. Durchfall. Durchfall und Krämpfe können sowohl auf das Reizdarmsyndrom als auch auf eine durch eine Virusinfektion verursachte Dysbakteriose hinweisen. Eine genaue Diagnose wird vom Arzt nach den notwendigen Tests gestellt.
  4. Wünsche nach Defäkation. Manchmal sind Krämpfe mit einem falschen Drang zur Defäkation verbunden, die nicht zur erwünschten Erleichterung führen. In der Tat ist der Spasmus selbst die Ursache für Tenesmus. Die glatte Muskulatur des Dickdarms schrumpft, was zu einem Gefühl von "Torsion" im Unterleib und einem falschen Verlangen, auf die Toilette zu gehen, führt.
  5. Gefühl der unzureichenden Entleerung des Darms. Viele Menschen kennen dieses Gefühl der unvollendeten Defäkation in einer Zeit, in der der Prozess bereits abgeschlossen ist. Wenn dies von Krämpfen begleitet wird, besteht die Möglichkeit, Reizdarmsyndrom zu entwickeln. Bei anderen Symptomen, wie Blutungen während der Defäkation, Schmerzen im After, kann dies jedoch ein Anzeichen für ernstere Erkrankungen sein: Polypen im Darm, Tumore, innere Hämorrhoiden.
  6. Übelkeit. Übelkeit selbst ist ein Zeichen für eine Störung des Verdauungstraktes. Übelkeit und Krämpfe können Symptome zweier unterschiedlicher Begleiterkrankungen sein (Gastritis und Dysbakteriose) oder eine Krankheit, die sie verbindet (Reizdarmsyndrom, Colitis).
  7. Menstruationsschmerzen. Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation bei Frauen werden oft von Krämpfen im Darm und sogar Durchfall begleitet. Typischerweise werden diese Störungen bei jungen, nulliparen Frauen beobachtet. Mit der Geburt des ersten Kindes hört der Schmerz oft auf.

Behandlung und Prävention

Spasmen begleiten oft den Menstruationszyklus

Der einfachste Weg, Schmerzen mit Krämpfen im Darm zu lindern, ist Schmerzmittel und krampflösende Mittel wie No-shpa, Ketorol, Naise, Bral, Spazmalgon, Papaverin. Es ist jedoch nicht notwendig, Krämpfe zu ignorieren, selbst in Fällen, in denen die Schmerzen nach der Einnahme von Medikamenten vergehen. Konstante Krämpfe im Darm - eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen. Wenn die Medikamente nicht helfen, nimmt der Schmerz zu, Sie müssen einen Krankenwagen rufen. Dies kann ein Zeichen für eine schwere Erkrankung oder eine Störung der Körperarbeit sein. Lethal Ergebnis ist nicht ausgeschlossen, daher ist es nicht empfehlenswert, mit medizinischer Hilfe zu verzögern.

Es ist ratsam, nach Rücksprache mit einem Arzt verschiedene Schmerzmittel einzunehmen und Tests durchzuführen, da Antispasmodika nur das klinische Bild schmieren können. Wenn die Krämpfe im Darm durch Stress verursacht werden, kann der Arzt Massage, physikalische Verfahren, Beruhigungsmittel verschreiben. Bei einer durch eine Virusinfektion verursachten Dysbakteriose des Darms und bei Einnahme von Antibiotika verschreibt der Arzt auch Probiotika oder Präbiotika zur Wiederherstellung der Darmmikroflora.

Bei der Beseitigung der Ursache von Krämpfen gehen sie von selbst.

Manchmal kommt es bei Kleinkindern während der Bildung von Mikroflora zu Darmkrämpfen (Kinder werden mit einem sterilen Darm geboren). In diesem Fall sollte die Selbstmedikation nicht behandelt werden, und um so mehr müssen Sie dem Kind keine anderen Medikamente geben als das, was der Kinderarzt verordnet hat (normalerweise werden nur Probiotika verschrieben). Wenn das Kind schreit, kannst du eine warme Windel auf den Bauch legen oder ihn an ihn drücken, damit sein Bauch deinen Körper berührt. Hitze wird Spasmen lindern.

Präventive Maßnahmen umfassen den Verzehr faserreicher Lebensmittel (Getreide, Vollkornbrot, Gemüse), fettarmes Fleisch und Fisch sowie frische Früchte und fermentierte Milchprodukte. Alle Produkte müssen frisch sein. Es ist notwendig, es nicht abzuwaschen, um den Magensaft nicht zu verdünnen. Körperliche Betätigung hilft nicht nur, den Körper in Form zu halten, sondern hilft auch, viele Probleme mit dem Darm zu vermeiden, wie Verstopfung, Hämorrhoiden, Faulheitssyndrom.

Wie der Darm funktioniert, können Sie aus dem Video erfahren:

Rezi im Bauch und Durchfall, Bauchschmerzen und Durchfall, Ursachen, Behandlung

Inhalt des Artikels:

Durchfall und Bauchschmerzen

Die Bauchhöhle ist der Teil des menschlichen Körpers, in dem sich die größte Anzahl verschiedener lebenswichtiger Organe befindet. Im Falle einer Verletzung eines von ihnen kann die Ursache des Unwohlseins nur durch einen qualifizierten Spezialisten geklärt werden. In erster Linie wird diese Beschreibung durch eine Beschreibung der Symptome des Patienten und anderer Faktoren unterstützt. Wenn also von einem Arzt gesehen, ist es wichtig, klare Antworten auf die Fragen geben zu können. Welche Lebensmittel vor dem Aufkommen der Krankheitssymptome verwendet wurden, wenn Sie eine Allergie gegen Nahrungsmittel oder usw. All dies wird dazu beitragen, die Ursachen von Koliken und Durchfall zu identifizieren, die Ursachen von Bauchschmerzen zu bestimmen und Durchfall.

Arten von Schmerzen, die im Unterleib durch Unterernährung auftreten

Der Hauptgrund, warum eine Person unter schmerzhaften Empfindungen im Peritoneum oder Durchfall leidet, ist eine Verletzung der Regeln der gesunden Ernährung. Die Art der Koliken hilft festzustellen, dass sich der Gesundheitszustand des Patienten aufgrund der Verwendung des Produkts verschlechtert.

Magenschmerzen im Bauch und Durchfall

Solch ein Schmerz im Bauch, wenn der Bauch drückt und schmerzt, zeugt von der Fehlfunktion der Speiseröhre, Entzündung, Geschwür oder Hernie darin. Da die Wände der Speiseröhre erhöhte Empfindlichkeit gegenüber kalten und heißen Temperaturen haben, zu häufigen Veränderungen kann Essen eine bestimmte Temperatur Reizung der Speiseröhre hervorrufen.

Es besteht eine hohe Durchfallwahrscheinlichkeit nach Kontrastieren wie Kaffee mit Eis oder Softdrinks mit Eis bei heißem Wetter. Die Speiseröhre ist irritierend und kann auch Durchfall in Form von gesalzenem Fisch, Marineschalen usw. verursachen. Unter solchen Umständen entsteht ein Knoten im Rachen.

Krämpfe im Unterbauch und häufig weicher Stuhl

Schmerzen im Unterbauch und Durchfall, ähnlich wie bei Krämpfen, können durch Überessen von Süßigkeiten oder fettigen Speisen auftreten. Seine Ursache ist eine Verstopfung der Blutgefäße mit Cholesterin und Irritation der Gallenblase. Bei häufiger Verwendung von Süßigkeiten und fettigen Speisen bilden sich darin Steine. Spasmolytische Schmerzen treten in diesem Fall plötzlich auf und wandern zum rechten Hypochondrium und zum Schulterblatt, manchmal begleitet von Durchfall.

Allergische Bauchschmerzen und Durchfall

Es erklärt sich durch Intoleranz gegenüber dem Organismus einzelner Produkte oder ihrer Bestandteile (Gluten, Laktose, Nüsse, Honig usw.). Wenn Sie auf bestimmte Produkte allergisch reagieren, sollten Sie vor dem Kauf auf die Zusammensetzung der Produkte achten, die Sie kaufen möchten. Um den Komfort eines jeden Verbrauchers sicherzustellen, wurden bisher insbesondere glutenfreies Gebäck und laktosefreie Milch entwickelt. Eindringen des Allergens in den Körper provoziert eine Schutzreaktion in Form von Ausschlägen auf der Haut, Blähungen, weichem Stuhlgang, starkem Schwitzen und Temperaturveränderungen.

Rezi im Bauch und Durchfall, die Ursachen von Bauchschmerzen und Durchfall, was kann sein?

Für die Krankheiten jedes Organs, das im Abdomen gelegen ist, gibt es eine Symptomatologie. Um eine Primärdiagnose zu erstellen, sollte der Arzt den Patienten untersuchen und eine Umfrage bezüglich der Merkmale des Krankheitsverlaufs durchführen. Besonders wichtig in diesem Stadium sind Informationen über die Lokalisierung des Schmerzes, seine Häufigkeit, Verfügbarkeit und Merkmale des Stuhls. Im Folgenden werden wir die Arten von Bauchschmerzen betrachten:

Spastische Koliken und Durchfall

Der Schmerz in der Bauchhöhle erscheint periodisch paroxysmal und ist das Resultat einer aktiven kontraktilen Motilität des Darmes. Es verursacht Blähungen, Geschwüre und Stress. Der Patient beobachtet Blähungen durch Gas, Schnittschmerzen verursacht. Unbehagen ist in diesem Fall wellig: es schärft scharf, beruhigt sich dann schnell und wiederholt die Kontraktion oder Dehnung des Darms. Spastische Koliken überholen oft eine Person aufgrund von Stress und nervösen Schocks.

Akute Bauchschmerzen und Durchfall

Spasmen im Bauch dieser Art sind sehr gefährlich, weil sie der Vorbote von Pankreatitis und Peritonitis sind. Die Palpation zeigt die Spannung der Bauchmuskeln und ihre Härte. Schmerzhafte Empfindungen sind normalerweise stark und akut, Instabilität im Körperzustand wird verfolgt. Vor dem Hintergrund von Einschnitten im Peritoneum beginnen Erbrechen und Durchfall, oft tritt Fieber auf. Verletzungen der Funktionen der inneren Organe, begleitet von Unterleibsschnitten, erfordern in den meisten Fällen eine Behandlung in einem Krankenhaus oder einen chirurgischen Eingriff. Auch dumpf schmerzenden Schmerz verdient Aufmerksamkeit, vor allem wenn es einen zunehmenden Charakter hat. Symptome dieser Art werden bei der Entzündung der Anlage beobachtet: Beschwerden im Solarplexus entsteht, und dann werden dazu Übelkeit, Durchfall bei Temperaturanstieg zugesetzt.

Neurotische Schmerzen im Unterbauch und Durchfall

Schmerzhafte Empfindungen in der Peritonealregion können eine Person durch nervöse Spannung und Stress stören. In einer Situation, in der Bauchschmerzen zu einer Folge von Stress werden, können Besuche bei Experten zur Untersuchung des Magens unwirksam sein. Um unangenehme Symptome in diesem Fall zu beseitigen, benötigt der Patient die Hilfe eines Psychiaters oder Neurologen. Wenn jedoch der gestresste Zustand des Patienten eine Fehlfunktion des Herzens mit gleichzeitigem Auftreten von Durchfall und Bauchschmerzen verursacht, konsultieren Sie unbedingt einen Kardiologen. Falls der Thread nur für ein paar Sekunden erschien und sich dann nicht wiederholte, gibt es keinen Grund zur Besorgnis.

Ständiger Bauchschmerz, warum oft im Unterbauch schmerzt und Durchfall?

Ein solcher Schmerz wird als der häufigste angesehen. Es wird durch die Zeit Periodizität erkannt, wie es normalerweise zu bestimmten Tageszeiten oder in allergisch-riskanten Jahreszeiten erscheint: im Frühjahr oder im Herbst. Der ständige Schmerz ist chronisch und gibt dem Patienten ein Gefühl von Unbehagen in einem bestimmten Teil der Bauchhöhle. Koliken dieser Art erfordern die Einhaltung von Ernährung und Diät. Es erfordert erhöhte Aufmerksamkeit, wenn sich die Krankheit verschlimmert.

Es gibt universelle Zeichen, die es ermöglichen, eine vorläufige Ursache für das Auftreten von Schmerzen im Bauch eines bestimmten Typs, die von Durchfall begleitet sein können, zu etablieren. Wenn also die Schmerzsymptome im oberen Bereich des Peritoneums auftraten, deuten sie höchstwahrscheinlich auf eine Reizung der Speiseröhre, der Gastritis, der Leber oder der Gallenblase hin. Unbehagen, das in der Nähe des Solarplexus auftrat, ist gewöhnlich mit einer gestörten Dünndarmoperation verbunden. Wenn der Schmerz im Unterbauch aufgetreten ist, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass Probleme mit dem Dickdarm oder dem Sphinkter auftreten.

Behandlung von Bauchschmerzen und Durchfall, was tun, Bauchschmerzen und Durchfall behandeln?

Methoden zur Behandlung von Bauchschmerzen mit Durchfall

Wenn eine Person in der Bauchhöhle zu Durchfall wird, weiß sie oft nicht, wie sie mit solch einer schwierigen Situation umgehen soll. Die Antwort ist einfach: Bei plötzlichem Bauchschmerz und Durchfall ist eine Selbstmedikation nicht erlaubt. Der Zustand des Patienten erfordert einen obligatorischen und dringenden Appell an einen qualifizierten Spezialisten für die medizinische Versorgung. Die Beseitigung von Schmerzen und Durchfall ist erst nach Diagnosestellung zulässig. Dies bietet die Möglichkeit, die Ursache der Krankheit zu klären und den Patienten angemessen zu behandeln.

Schnitt Bauchschmerzen, durch Pankreatitis provoziert

Überwinden Sie den Angriff der Pankreatitis helfen starke Analgetika. Um das Wiederauftreten von Schmerzen zu verhindern, die durch Pankreatitis verursacht werden, erfordert der Patient die strikte Einhaltung der therapeutischen Diät und den Ausschluss von alkoholischen Getränken aus der Diät. Es ist verboten, Süßigkeiten, fetthaltige Lebensmittel und Milchprodukte zu missbrauchen. Es wird empfohlen, viel Gemüse und Obst, auf Wasser gekochte Breie, verschiedene Brühen zu essen.

Darmerkrankungen und häufig weicher Stuhl

Wenn Darmdysfunktion bei einem häufigen Auftreten von flüssigem Stuhl provoziert durch eine Lebensmittelvergiftung und schmerzhafte Empfindungen, die durch Erbrechen und Durchfall ergänzt werden, bewirken, dass der Patient in dem Normalzustand Hilfe Einlauf und Waschen.

Die Ausnahme für diese Verfahren ist toxische Vergiftung. Wenn zuverlässig bekannt ist, dass die Quelle des Unwohlseins genau darin liegt, werden Adsorbentien akzeptiert, von denen die einfachste Aktivkohle ist. Nach der Einnahme des Arzneimittels müssen Sie eine schonende Diät einhalten. Aus der Diät ausgeschlossen sind würzige, fettige und scharfe Speisen, sowie Milchprodukte. Um den aktuellen Zustand des Darms zu bestimmen, müssen Sie die Eigenschaften des Stuhlgangs überwachen.

Gastroenteritis und Bauchschmerzen zusammen mit Durchfall

Entzündung der Magenschleimhaut hat ausgeprägte und erkennbare Symptome. Dieses brennende Gefühl in der Speiseröhre und Interkostalhöhle, hungriger Müll, Sodbrennen, Grollen, Durchfall. Die Ursache dieser Krankheit ist eine systematische grobe Verletzung der Regeln der gesunden Ernährung. Die Bewältigung der Schmerzen mit Gastroenteritis helfen Vorbereitungen Maalox, Rennie und ihre Kollegen.

Bauchschmerzen aufgrund von Leber- und Gallenblase

Irritationen, die durch unsachgemäße Behandlung der Leber und der Gallenwege verursacht werden, werden durch die Anwendung von medizinischen Gebühren und Kräutern entfernt. Um die Genesung zu beschleunigen, ist es notwendig, fett, salzig, scharf und frittiert aus der Nahrung zu entfernen und keinen Alkohol zu trinken. Krankheiten der Leber manifestieren sich durch Bitterkeit im Mund, die Zunge wird mit einem gelblichen Belag bedeckt, in der rechten Seite tritt eine Schwere auf, Durchfall beginnt.

Wie mit starken Einschnitten im Bauch operieren?

Zuallererst sollten Sie einen Arzt oder einen Krankenwagen rufen. Vor dem Erscheinen von Ärzten ist es notwendig, dem Patienten Frieden, Verhungern und in einem kühlen belüfteten Raum zur Verfügung zu stellen. In den Magen kann keine Hitze angewendet werden, es ist verboten zu essen und zu trinken, Reinigungseinläufe zu machen oder den Magen zu waschen.

Wenn Sie Ihren Bauch schneiden und verletzen, was könnten die Gründe sein?

Die wahrscheinlichste Ursache für das Auftreten von Schnittempfindungen im Bauch und Durchfall sind alle Arten von Darminfektionen. Der Grad der Schmerzen von Empfindungen und Durchfall kann abhängig von der Ursache ihres Auftretens variieren.

Dieser Zustand wird zusätzlich durch folgende Mikroorganismen verursacht:

1 Rotavirus und Enterovirus;

2 alle Arten von Helminthen;

3 pathogene Bakterien.

Alle von ihnen können die Arbeit des Gastrointestinaltraktes stören und das Auftreten eines weichen Stuhls, Schneidsensationen und Koliken im Bauch hervorrufen.

Ein weiterer Grund für die Ausrottung im Bauchbereich sind Krankheiten des Verdauungssystems, zum Beispiel:

1 Entzündung des Blinddarms. Diese Krankheit ist durch schneidende Schmerzen im Bauch und Koliken im Magen gekennzeichnet. Zusätzlich kann der Patient ein Gefühl von Übelkeit erfahren. Die Verringerung der Intensität der schmerzhaften Empfindungen bei dieser Krankheit ist ein ziemlich gefährliches Symptom. Dies könnte darauf hinweisen, dass die Wand des Blinddarms geplatzt ist. Bei vorzeitigem Arztkontakt erhöht sich das Risiko schwerer Komplikationen erheblich. Einschließlich der Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ergebnisses.

2 Akute Gastritis kann auch starke Schmerzen und Koliken verursachen. Darüber hinaus kann ein Gefühl von Übelkeit, Stuhlstörung und Aufstoßen auftreten. Exazerbation des Zustandes tritt auf, normalerweise nach dem Essen.

3 Pankreatitis in akuter Form ist durch das Auftreten von Schnittschmerzen im Magen gekennzeichnet. Die Empfindungen sind ziemlich intensiv, geben in den Rücken. Durchfall, Übelkeit und Erbrechen beziehen sich auch auf die Symptome der Krankheit.

4 Oft wird der Schnittschmerz im Bauchraum durch eine Ruhr verursacht. Die Krankheit wird auch von einem weichen Stuhl begleitet. Hocker kommen oft genug vor - etwa 20 mal am Tag.

Ein weiterer Grund für das Auftreten eines starken Reibens im Bauch ist die Infektion mit Helminthen. In diesem Fall gibt es Beschwerden über Bauchschmerzen und Durchfall. Zusätzlich zu Würmern im Körper kann jeder Mensch Salmonellenstab durchdringen, was zur Infektion mit Salmonellen beiträgt. Charakteristische Symptome dieser Erkrankung sind Krämpfe in der peripodalen Region, Durchfall, Erbrechen und Fieber.

Behandlung von Durchfall, schwerem Durchfall und Bauchschmerzen

Solch eine Kombination von Symptomen ist komplex, mit der Verwendung der folgenden Medikamente:

1 Regidron, Oralit, Hydrovit - zur Beseitigung von Wasser-Salz-Ungleichgewicht im Körper;

2 Stopdiar, Imodium, Loperamid, Diarol und andere - um Durchfall loszuwerden;

3 Lineks, Bifikol, Probifor, Hilak-Forte und andere Probiotika und Präbiotika;

4 Enterosgel, Aktivkohle, Polysorb, Carbactin - Sorbentien, zur Ausscheidung toxischer Substanzen aus dem Körper;

5 Creon, Mezim, Pankreatin - Enzympräparate zur Verbesserung des Verdauungsprozesses;

6 No-shpa, Papaverin, Papazol, Drotaverin sind Spasmolytika, die helfen, schmerzhafte Empfindungen zu reduzieren.

Außerdem sollten Sie so viel Flüssigkeit wie möglich trinken. Wenn die Behandlung nicht funktioniert, dann müssen Sie Hilfe von einer medizinischen Einrichtung suchen.

Verwandte Beiträge

Hallo, ich habe einen drückenden Schmerz im Oberbauch, als ob ich schneide und die Atmung behindert, was kann das sein?

Hallo Natalia. Schmerzhafte Drücke deuten oft auf eine Reizung der Speiseröhre hin. Provozieren Sie diesen Zustand kann sehr scharfe oder salzige Speisen, abwechselnd zu heiß und kalt essen, sowie Rauchen auf nüchternen Magen. Drückender Schmerz in der epigastrischen Region kann auch ein Zeichen für ulzeröse Läsionen des Magens oder Zwölffingerdarms sein. Zu Gunsten dieser Krankheit kann auch der Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen angezeigt werden, in der Regel tritt im Falle eines Geschwürs eine Verschlechterung des Zustandes im Dunkeln auf.

Guten Tag, ich habe einen scharfen Faden im Unterleib, der Schmerz erscheint periodisch, wie bei Kämpfen, wie bei der Geburt, nur nicht so schmerzhaft. Ich leide oder ertrage schon den 2. Tag, alles hat am Samstag begonnen, er steht am Montagmorgen in einer Ambulanz. Schmerzen im Unterbauch, aber dauerhaft. Als ob sie schneiden würde, gestern gab es einen häufigen und flüssigen Stuhl, keinen Durchfall, aber schon müde, auf die Toilette zu laufen.

Hallo Ruhm. Scharfe, schneidende Schmerzen sind am beängstigendsten, da sie schwere Erkrankungen wie Peritonitis, Appendizitisentzündung und akute Pankreatitis verursachen können. Die Verstärkung der schmerzhaften Empfindungen geschieht während der Palpation der Bauchhöhle. Außerdem ist der Schnittschmerz ein häufiger Begleiter bei Infektionskrankheiten des Magen-Darm-Traktes. In diesem Fall, nicht immer solche Bedingungen sind durch Durchfall erschwert, ist es möglich und die umgekehrte Reaktion - Stuhlretention.

Appendizitis ist eine Entzündung des Blinddarms, deren Ursachen noch nicht vollständig geklärt sind. Es wird angenommen, dass dies als Folge einer Verstopfung des Lumens des Blinddarms oder der übertragenen Virusinfektion auftreten kann. Zu Beginn ist der Schmerz mäßig und lokalisiert in der Oberbauchregion, aber allmählich werden die Schmerzen akut und sinken zur unteren rechten Seite des Abdomens ab.

Peritonitis ist ein entzündlicher Prozess, der sich im Peritoneum entwickelt, dessen Ursache eine bakterielle Infektion ist. Diese Krankheit ist äußerst gefährlich, da der Mangel an rechtzeitiger Hilfe in den meisten Fällen zum Tod führt.
Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse als Folge von Cholelithiasis. Dies führt zu einem starken Dauerschmerz im Oberbauch. Der Schmerz ist glänzender und verstärkt nach dem Essen zu fettes Essen.

Hallo, ich habe oft Schmerzen unter den Rippen, starker Durchfall wurde dann bestanden. Der Schmerz ließ nach. Am letzten Tag ist der Schmerz im Bauch dumpfer als schmerzhaft, manchmal fühlt es sich an wie ein kleiner Faden. Was sind die Gründe für einen solchen Bauchschmerz?

Hallo Alexander. Stumpfe, schmerzende Schmerzen können auftreten und mit Cholezystitis - Entzündung der Gallenblasenwand. Die Hauptursachen dieser Krankheit sind die Stagnation der Gallenflüssigkeit und das Eindringen von Infektionserregern in den Körper. Die akute Form der Erkrankung ist durch erhöhte Schmerzen im rechten oberen Quadranten mit Bestrahlung im Schulterblattbereich gekennzeichnet.

Lokalisierung von Schmerzen in der Leber kann ein Zeichen von Hepatitis sein. Wenn solche Gefühle von Durchfall begleitet werden, sprechen wir höchstwahrscheinlich von Hepatitis A.

Der Schmerz auf der linken Seite des Epigastriums weist oft auf die Entwicklung einer chronischen Gastritis hin. In den meisten Fällen verursacht diese Krankheit ein schädliches Bakterium Helicobacter pylori, das verschiedene Bereiche des Magens und des Zwölffingerdarms ansteckt.

Dumme Liebkosungen im Unterbauch können Zeichen einer Sigmoiditis sein - einer isolierten Entzündung des Sigmas. Es gibt drei Arten von Sigmoiditis: katarrhalisch, erosiv und ulzerativ. Ihr Unterschied liegt in der Art der Schädigung des Darms. Die Catarrhal Sigmoiditis gilt als die mildeste Form der Erkrankung, bei der nur die obere Schicht des Epithels betroffen ist. Das Ignorieren des Problems führt zur Bildung kleiner Erosionen auf dem Epithel - das ist die sogenannte erosive Form der Krankheit. In Zukunft können solche Erosionen zu Geschwüren werden - tiefere Schleimhautdefekte. Bei Sigmoiditis sind Durchfall und Verstopfung häufig, aber Durchfall ist häufiger.

Zu den Kürzungen im Bauch kann auch der emotionale Zustand eines Menschen führen. Häufige Belastungen und übermäßige nervliche Überanstrengung provozieren das Auftreten von Magenkrämpfen und reduzieren das Niveau der Abwehrkräfte des Körpers, was der Grund für die Störung des Verdauungstraktes ist.

Guten Tag, und wenn Sie immer einen Arzt aufsuchen müssen, wenn im Bauch ein Stich ist, wenn die Schnittschmerzen im Bauch sehr stark sind? Welche Art von Pillen können Sie trinken, um die Bauchschmerzen zu reduzieren?

Hallo Alena. Der Grund für die sofortige Behandlung in einer medizinischen Einrichtung ist akuter Schmerz im Abdomen, besonders wenn es schließlich intensiver wird. Darüber hinaus ist ein gefährliches Symptom wiederholt Durchfall, Blut Unreinheiten im Stuhl, häufiges Erbrechen, Hyperthermie und Krämpfe. Die optimale Behandlungsoption wird vom behandelnden Arzt anhand der Diagnoseergebnisse direkt ausgewählt. Wenn die Ursache der Verschlechterung Pankreatitis ist, dann ist die Behandlung wie folgt:

Linderung von akuten Schmerzen mit Spasmolytika, zum Beispiel No-shpy oder Papaverina;
Empfang antiatsidnyh und enzymatische Medikamente zur Normalisierung der Bauchspeicheldrüse. Zu den wirksamsten Medikamenten in dieser Gruppe gehören Kreon, Almagel, Pankreatin und Rantidin;
Die Einhaltung einer strengen Diät ist auch eines der wichtigsten Elemente der Behandlung. Probleme mit der Bauchspeicheldrüse deuten darauf hin, dass fetthaltige, frittierte, scharf gewürzte Speisen und Spirituosen aus der täglichen Ernährung ausgeschlossen werden.

Die Diagnose von bakteriellen Darmerkrankungen ist der Grund für die Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Antibiotika. Es muss berücksichtigt werden, dass die Einnahme solcher Arzneimittel zur Entwicklung einer intestinalen Dysbiose führen kann, weshalb die Behandlung mit Arzneimitteln wie Bifikol oder Lineks ergänzt werden sollte. Um eine Austrocknung des Körpers zu vermeiden, ist es außerdem notwendig, auf die Normalisierung des Wasser-Salz-Verhältnisses zu achten. Regodron, Oralit und Citroglucosalan sind dafür hervorragend. Um die Ausscheidung toxischer Giftstoffe aus dem Körper zu beschleunigen, sollten Sorbentien, beispielsweise Aktivkohle, Smektu oder Enterosgel, mitgenommen werden.

Die Behandlung der Gastroenteritis soll das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht, die Verwendung von antibakteriellen und antidiarrhoischen Medikamenten wiederherstellen. Ein wirksames Mittel gegen Durchfall ist Loperamid, das die Nervenendigungen im Darm beeinflusst und dadurch die Peristaltik verlangsamt. Es ist jedoch zu beachten, dass diese Droge im Kindesalter nicht zugelassen wird, da dies zu Vergiftungen des Körpers führen kann.

Guten Tag. Am Donnerstag gab es einen drückenden Schmerz im Bauch, näher am Boden. Dann gab es einen Schnittschmerz im Bauch. Jetzt ist der Schmerz erträglich, ich esse normal, aber da ich mittags arbeite, gibt es praktisch nichts in den Magen zu bekommen, nur Frühstück und Abendessen voll. Ich bin 41 Jahre alt.

Hallo Oleg. Wenn die Ursache des Schmerzes eine Cholezystitis ist, dann ist die Behandlung darauf gerichtet, den Spasmus von der Gallenblase zu lösen. Zu diesem Zweck wird empfohlen, Kombizpasm, Spazgan oder Maxigan zu verwenden. Parallel dazu ist es notwendig, den Abfluss von Galle mit Hilfe von Cerucal oder Domperidon zu erhöhen. In Absprache mit dem Arzt können Sie die Behandlung mit Volksmedizin ergänzen, zum Beispiel mit Abkochungen von Heilkräutern: Löwenzahn, Pfefferminze, Rainfarn, Schöllkraut, Kaulquappe und anderen.

Unabhängig von der Ursache der Verschlechterung während der Behandlung sollten Sie Bettruhe beachten, richtig essen und negative Emotionen ausschließen. Diät bei Problemen mit der Verdauung ist es, aus der täglichen Ernährung zu scharfe, fettige und salzige Lebensmittel, sowie Süßwaren und Milchprodukte auszuschließen. Eine solche Nahrung kann die Schleimhaut des Verdauungstraktes übermäßig reizen und den Zustand des Patienten verschlimmern, was zu einem Gefühl eines Klobens im Hals führt. Die Basis der Diät bei diesen Patienten ist falsches Make-up Schleimbreie auf dem Wasser, gekochtes Gemüse, mageres Fleisch und Fisch, gedämpft.

Guten Tag. Ich hatte starke Bauchschmerzen und Durchfall, schwere und häufige Durchfälle. Ich kam erst nach 2 Tagen zum Arzt, ich dachte, ich wäre nur ein bisschen vergiftet. Im Krankenhaus wurde ich nicht diagnostiziert, die Symptome waren zu dieser Zeit praktisch vorüber. Jetzt erinnere ich mich, dass Lebensmittelvergiftung nicht sein konnte, weil aß nur zu Hause, Porridge, Salate, Konservierung. Keiner meiner Verwandten war außer mir krank. Was kann Bauchschmerzen und Durchfall verursachen, wenn es keine Lebensmittelvergiftung ist?

Hallo Anton. In den meisten Fällen sind Durchfall und Bauchschmerzen Zeichen einer Darminfektion, deren Erreger verschiedene Mikroorganismen sein können:

pathogene Bakterien, zum Beispiel Shigella, Salmonellen, E. coli, Staphylokokken, Cholera vibrio und andere;
Viren (Rotaviren und Enteroviren);
parasitäre Mikroorganismen, beispielsweise Lamblien, Askariden oder Helminthen.

Jeder dieser Erreger kann zu Stuhlstörungen, Erbrechen und schmerzhaften Empfindungen im Unterleib führen. Die Behandlung sollte in diesem Fall auf die Ursache der Krankheit gerichtet sein und nicht Symptome beseitigen. Um dies zu tun, sollte der Patient einen Spezialisten für Infektionskrankheiten konsultieren, um die notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchzuführen und den Erreger der Krankheit zu identifizieren.

Hallo, ich hatte starken Durchfall und sehr starke Bauchschmerzen. Manchmal gab es Durchfall und Schmerzen im Bauch, nach dem Essen von Sushi, aber es war nur ein paar Mal. In der Kindheit gab es einen allergischen Schmerz, legte eine solche Diagnose, tk. nichts anderes wurde gefunden. Kann dies ein allergischer Bauchschmerz sein oder sind sie Symptome eines anderen Gesundheitsproblems?

Hallo Katja. Allergischer Schmerz im Bauch. Ähnliche schmerzhafte Empfindungen treten infolge der Verwendung bestimmter Nahrungsmittel auf, auf die der Organismus eine solche atypische Reaktion hat. Allergen bei jedem Patienten hat seine eigene, es kann sowohl Milch als auch Austern sein. Wenn Sie genau auf das reagieren, was Ihr Körper mit dem Auftreten von Schmerzen reagiert, dann studieren Sie sorgfältig die Zusammensetzung der Gerichte, die Sie verwenden möchten. Neben schmerzhaften Empfindungen können Nahrungsmittelallergien durch Durchfall, Hautausschläge und unerträglichen Juckreiz manifestiert werden. In diesem Fall kann nur die rechtzeitige Verabreichung von Antihistaminika unangenehme Symptome beseitigen und den Zustand des Patienten normalisieren.

Hallo, ich habe häufige und spastische Koliken, oft in Form eines Angriffs auftreten, nicht auf Nahrungsaufnahme angewiesen sind, erscheinen regelmäßig. Es kommt aber auch vor, dass es seit mehr als einem Monat keine Krämpfe und Koliken mehr gibt, aber es passiert mehrmals täglich für 3 Tage für 1 Woche. Was können die Gründe für ein solches Reiben im Bauch sein, wenn der Stuhl in der Regel zunimmt, wenn es einen Schmerzanfall gibt.

Hallo Arthur. Spastische Kolitis. Der Schmerz schneidet in diesem Fall, er tritt plötzlich auf und vergeht ebenso schnell vor einem neuen Angriff. Die Hauptursachen für diese Pathologie sind Ungenauigkeiten in der Ernährung, Alkoholmissbrauch, Bewegungsmangel, häufige Stress und chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Krankheit manifestiert sich in Form von Blähungen, Verstopfung und Durchfall sowie erhöhter Gasproduktion. Diese Krankheit gehört zur Kategorie der Funktionsstörungen.

Guten Tag, ich hatte viel Stress, nach zwei ging der Schmerz in meinem Bauch, Nähte in meinem Bauch, etwas später gab es Durchfall, aber der Durchfall ging schnell vorbei. Jetzt ist die Verzögerung für eine Woche monatlich, die Bauchschmerzen sind nicht stark, aber scharf.

Hallo Mascha. Starker Stress und emotionale Überlastung beeinträchtigen oft das Funktionieren des Verdauungssystems. Der Schmerz ist jedoch sehr intensiv und regelmäßig, obwohl zahlreiche Studien keine pathologischen Befunde seitens der inneren Organe finden. In solchen Fällen wird dem Patienten geraten, einen Neurologen und einen Psychiater zu konsultieren, der die effektivste Behandlung wählen kann. Ein anderer Spezialist, der in solchen Fällen gerne aufgesucht wird - ein Kardiologe, denn die Pathologien des Herzmuskels können sich auch negativ auf die Arbeit des Magen-Darm-Traktes auswirken.

Guten Tag, Männer haben Schmerzen im Unterleib, Schmerzen näher an der Leistengegend, aber ein Gefühl, dass in den Därmen. Es gab einen kurzen Durchfall, der Bauchschmerz war weg. Die Bauchschmerzen des Mädchens gehen weiter, sie sagen, dass sie wie Gummis im Bauch aussehen, sie hatte keinen Durchfall, aber der Darm entleerte den Tag völlig. Was kann es sein?

Hallo Egor, die Gründe für solche Symptome können viele sein, aber höchstwahrscheinlich sind sie mit Essen, tk verwandt. und Sie und Ihr Mädchen haben die gleichen Symptome, Schmerzen im Darm und Vorbedingungen für Durchfall, erschien gleichzeitig. Wenn der Bauchschmerz von kurzer Dauer ist und nicht mit der Zeit wiederkehrt, dann sollte er nicht gefürchtet werden, dieses Phänomen ist in der Mehrheit der Weltbevölkerung inhärent und ist kein Zeichen der Pathologie des Verdauungssystems. Bei Schnittschmerzen im Bauchbereich sollten folgende Punkte analysiert werden:

1 wo das Epizentrum des Schmerzes lokalisiert ist. Wenn der Schmerz im Oberbauch lokalisiert ist, können Pathologien in Bauchspeicheldrüse, Magen, Gallenblase oder Leber vermutet werden. Unbehagen im Unterbauch zeigt das Vorhandensein von Problemen mit dem Dickdarm und Schmerzen in der Magengrube an - mit einem dünnen;
2 wenn es einen Anstieg der Schmerzen gibt. Ob es einen Zusammenhang mit Nahrungsaufnahme, Toilettenbesuchen oder Tageszeit gibt.

Guten Tag. Die Frau hatte einen sehr scharfen und scharfen Schmerz im Bauch, davor waren leichte Schmerzen im Unterbauch und Durchfall. Schmerzhafte Pillen helfen lange nicht.

Hallo Vladimir, mit solchen Symptomen solltest du einen Krankenwagen rufen, anstatt Schmerzen mit Schmerzmitteln auszulöschen. Akuter Bauchschmerz ist ein sehr gefährliches Symptom und kann auf schwerwiegende Komplikationen hinweisen, zum Beispiel auf Peritonitis oder akute Form der Pankreatitis. Schmerzhafte Empfindungen können sich auf das gesamte Peritoneum ausbreiten und sogar im Rücken ausstrahlen.
Der Zustand ist entweder durch multiple Durchfall oder durch eine Verzögerung in Stuhl und Blähungen kompliziert. Der allgemeine Gesundheitszustand des Patienten ist sehr schwer, er hat Hyperthermie, Schüttelfrost, trockene Haut und Schleimhäute. Die Kombination solcher Symptome ist ein direkter Grund für den sofortigen Anruf eines Krankenwagens und Krankenhausaufenthaltes des Patienten, sonst kann alles in einem fatalen Ergebnis enden. Die Entzündung des Blinddarms kann folgende Symptome haben:

1 leichtes Unwohlsein;
2 Durchfall;
3 Übelkeit;
4 leichte Erhöhung der Körpertemperatur.

Nach nur wenigen Stunden verschlechtert sich der Zustand des Patienten jedoch stark, der Schmerz breitet sich auf das gesamte Peritoneum aus, das Urinieren wird häufiger, Erbrechen tritt auf. In diesem Fall muss der Patient für eine Notfalloperation dringend an die chirurgische Abteilung abgegeben werden.

Hallo, und dann ist es möglich, Bauchschmerzen mit Durchfall zu behandeln. Was tun, wie akute und scharfe Schmerzen im Bauch und Durchfall, schwerer Durchfall behandeln? Was kann ich zu Hause nehmen, um Bauchschmerzen zu lindern und die Ursache von Schmerzen im Darm zu beseitigen?

Hallo Fedor. Um Schmerzen im Bauch zu beseitigen, müssen Sie das klinische Bild sorgfältig analysieren. Die Behandlung von Durchfall ist komplex und besteht aus den folgenden Medikamenten:

1 Sorbens;
2 Präparate zur Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts im Körper des Patienten;
3 antidiarrhoische Medikamente;
4 Analgetika oder Antispasmodika.

Wenn Sie vermuten, dass infektiöse Substanzen in den Körper eindringen, wird empfohlen, dass Sie Sorptionsmittel wie zum Beispiel Smectas oder Aktivkohle nehmen. Dank dieser Medikamente, eine schnelle Entfernung von verschiedenen giftigen Substanzen zusammen mit den Kälbern. Der Verlauf der Behandlung ist für 3-7 Tage ausgelegt, aber wenn nach dieser Zeit das Unbehagen im Magen noch besteht, wird in der Zukunft die Einnahme von Enterosgel empfohlen. Dieses Medikament hilft nicht nur, den Schmerz zu bewältigen, sondern normalisiert auch den Stuhl, beseitigt Blähungen, Aufstoßen und sogar Mundgeruch.

Wenn Bauchschmerzen mit Durchfall einhergehen, sollte die Behandlung mit Regidron ergänzt werden. Es wird helfen, ein Gleichgewicht zwischen Wasser und Elektrolyt im Körper des Patienten herzustellen und vor Austrocknung zu schützen.
Die Behandlung von Durchfall beinhaltet auch die Einnahme von Loperamid und Furazolidon. Das erste Medikament kann den Drang zur Defäkation verringern, und das zweite ist ein wirksames antimikrobielles Mittel, das direkt mit der Ursache von Durchfall kämpft.

Bei starken Schmerzen im Bauchraum, die nicht mit akuten entzündlichen Prozessen im Peritoneum verbunden sind, ist es akzeptabel, Schmerzmittel einzunehmen. Schmerzlinderung hilft also, Nurofen zu stoppen, aber intensivere Symptome können mit No-shpa, Phenobarbital oder Bral beseitigt werden.