logo

Was tun, wenn der Bauch bei Männern schmerzt

Der Unterbauch bei Männern tut weh - dieses Phänomen im stärkeren Geschlecht ist selten, aber wenn es so ist, wird es ein Signal für ernste Probleme im männlichen Körper. Sehr oft ignorieren Männer irgendwelche Signale, die ihnen vom Körper gegeben werden, versuchen, sich nicht auf die Tatsache zu konzentrieren, dass es Schmerzen oder Unbehagen gibt, aber die Gründe für solche Phänomene sind manchmal mehr als gewichtig.

Die Unterleibsschmerzen bei Männern sollten Anlass für eine ärztliche Beratung und Untersuchung sein. Auftretende unangenehme Anzeichen können auf das Auftreten von Störungen und Erkrankungen urologischen Ursprungs oder intestinalen Ursprungs hindeuten. Sehr oft können Unterbauchunterdrückung oder -schmerz bei Männern eine pathologische oder entzündliche Reaktion in der Prostata anzeigen.

Häufige Ursachen für den Beginn von Schmerzen

Ein solcher Zustand kann sich ergeben aufgrund von Problemen wie:

  • schlechte oder unausgewogene Ernährung, aufgrund derer Magengeschwüre gebildet wurden;
  • Entzündung des Blinddarms;
  • Divertikulitis;
  • Zystitis;
  • Pyelonephritis;
  • Unterkühlung des ganzen Körpers oder seiner Einzelteile;
  • Nierensteine;
  • Bruchbildung;
  • Prostatitis;
  • Prostataadenom;
  • Varikozele.

In den meisten Fällen schmerzt es im Unterbauch bei Männern aufgrund von Beschwerden oder Problemen mit dem Harnsystem. Die häufigsten Faktoren, die solche Empfindungen hervorrufen, sind Zystitis und Prostatitis (mehr als 55% der Fälle). Unter den Bedingungen der Entwicklung von Zystitis gibt es Schmerzen im Unterbauch, es ist mit häufigen Reisen auf die Toilette verbunden, manchmal gibt es einen Anstieg der Temperatur. Im Falle einer vorzeitigen Behandlung und Beseitigung der Symptome entwickelt sich die akute Form der Zystitis zu einer chronischen. Eine solche Blasenentzündung wird sich während der Hypothermie, des Stresses und der Reduktion der Abwehrsysteme des Körpers manifestieren.

Eine andere Ursache von Schmerzen und Beschwerden kann eine Darmverschluss sein. Als Ergebnis gibt es Schmerzen im linken Unterbauch, der Charakter des Schmerzes ist stumpf. Dieses Phänomen wird begleitet von anhaltender Verstopfung bei Darmdrang, Krämpfen im Darm. Übelkeit, allgemeine Schwäche, Schwindel kann auftreten. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um diesen Zustand zu beseitigen, erreicht die Körpertemperatur kritische Werte und Erbrechen beginnt.

Eine andere Ursache von Schmerzen kann eine Krankheit wie Vesikulitis sein, wenn es keine richtige Behandlung gibt, führt es zu Unfruchtbarkeit. Schmerzhafte Empfindungen können eine Verzögerung beim Wasserlassen oder Entzündungen in den Hoden verursachen. Manchmal tritt der Schmerz als Folge der Bildung eines Tumors der Geschlechtsorgane auf.

Schmerzen im Unterbauch auf der linken Seite

Das Auftreten von Schmerzen erfordert eine sorgfältige Untersuchung. Es ist nötig, darauf zu achten, welcher Teil des Bauches die unangenehmen Empfindungen - rechts oder links war. Anzeichen für viele gesundheitliche Probleme können ein plötzlicher Schmerz im linken Unterbauch sein, es kann sein:

  • entzündliche Prozesse in den Genitalien;
  • Entzündung des Colon transversum;
  • Entzündung des Sigmas;
  • entzündliche oder pathologische Prozesse in der linken Niere.

Kann Beschwerden oder Schmerzen Zysten, Hernien, pathologische Prozesse oder Läsionen in der Bauchspeicheldrüse, Entzündung in den Hoden oder die Verwendung von grober Nahrung, schwer für die Verdauung verursachen.

Der ziehende Schmerz im Unterbauch auf der linken Seite zeigt manchmal das Auftreten einer Krankheit wie Varikozele (eine Erweiterung der Adern eines Samenseils) an.

Wenn während des Trainings oder Sporttrainings Schmerzen auftreten, können Sie über das Schütteln der inneren Organe als Grund für dieses Phänomen sprechen. Es ist notwendig, eine Verschnaufpause zu machen und der Schmerz wird von selbst verschwinden.

Schmerzen im Unterbauch rechts

Diese Empfindungen sind mit entzündlichen Prozessen in den inneren Genitalien, einer Entzündung des Blinddarms, dem aufsteigenden Dickdarm, dem Blinddarm, dem unteren Teil des Ileums verbunden. Dies kann auch auf pathologische Prozesse oder Entzündungen in der rechten Niere hinweisen, und es ist nicht notwendig, dass der untere Rücken verletzt wurde.

Die Hauptursache für Schmerzen im rechten Bauch sind Beschwerden mit dem Darmtrakt. Dies spricht oft von einer Appendizitis. In diesem Prozess erscheint der Schmerz im Nabel und breitet sich dann auf den gesamten Unterbauch aus. Sie können von einem Anstieg der Körpertemperatur, Übelkeit oder Erbrechen, Durchfall, allgemeine Schwäche begleitet werden.

Ziehender Schmerz im Bauch

Ziehschmerzen im Unterbauch können auf das Auftreten einer Krankheit wie Prostatitis hinweisen. In diesem Fall kann ein stechender Schmerz auftreten, der sich auf die gesamte Leistengegend, das Perineum und die Hoden erstreckt. Parallel dazu gibt es Rezi im Abdomen mit Wasserlassen, Harnverhaltung, erektile Dysfunktion.

Wenn beim Defäkieren oder Urinieren ein scharfer Schmerz im Unterbauch auftritt, der in das Kreuzbein und den Anus führt, können Sie über die akute Phase der Prostatitis sprechen. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, geht es in das chronische Stadium und dann in das Prostataadenom. Wenn dies geschieht, wird der Schmerz stumpf, drückend, die Erektion ist vollständig gebrochen.

Die Prostatitis ist gekennzeichnet durch Schmerzen im Perineum und im Hodensack, die in die Leistengegend gelangen. Wenn die Entzündung fortschreitet, breitet sich der Schmerz auf das Unterbauch und den unteren Rücken aus, manchmal kann ein Schmerz von einem vagen und unklaren Charakter entstehen, daher ist es schwierig, seine Lokalisierung zu offenbaren. Im Falle der Ignorierung der ersten Anzeichen und nicht Behandlung von Prostatitis, der Schmerz verstärkt, wird in eine Verzögerung beim Wasserlassen, Reiben in der Leistengegend und in den Hoden umgewandelt. Vor dem Hintergrund solcher Prozesse nimmt die sexuelle Funktion eines Mannes oder sogar eines jungen Mannes in jungen Jahren ab. Die Krankheit im fortgeschrittenen Stadium entwickelt sich zu einem Adenom der Prostata. In diesem Fall verursacht eine Vergrößerung der Prostata in der Größe ein Zusammendrücken der Harnröhre, was mit schmerzenden Schmerzen einhergeht. Der allgemeine Zustand wird schlechter, häufiger Drang, auf die Toilette zu gehen, aber sie sind unwirksam (falscher Harndrang).

Wenn Prostatitis chronisch ist, ist der Schmerz nicht hell, erscheint nach Unterkühlung, Alkoholmissbrauch, Überarbeitung. Manchmal gibt es unangenehme, schmerzhafte Empfindungen im Schritt- oder Schambereich. Die Gründe für die Entwicklung von Prostatitis (akut und chronisch):

  • Störung des Gleichgewichts bei Stoffwechselvorgängen oder hormonellen Störungen;
  • Verletzungen in sexuellen Prozessen;
  • übermäßiger Konsum von alkoholischen Getränken;
  • unzureichende motorische Aktivität (sitzende Arbeit);
  • infektiöse Prozesse.

Akuter und chronischer Schmerz der scharfen Natur, während, wenn Blutdruck fällt und Übelkeit erscheint, erfordert dies sofortige ärztliche Behandlung.

Ursachen von Bauchschmerzen und Behandlung

Wenn es Schmerzen im Bauchbereich gibt, sollten Sie den Bauch abtasten. Bei erhöhtem Schmerz beim Drücken auf der linken Seite können wir mit hoher Wahrscheinlichkeit von einer Pankreatitis sprechen. Über diese Krankheit kann sprechen und trockener Mund, wiederholtes Erbrechen, erhöhter Blutdruck. Die Behandlung eines solchen pathologischen Prozesses besteht darin, Enzyme zu nehmen, eine therapeutische Diät einzuhalten, schlechte Gewohnheiten aufzugeben und Stress zu vermeiden. Das Auftreten von Peritonitis kann durch einen konstanten, ausgeprägten Schmerz nachgewiesen werden, der im gesamten Unterbauch lokalisiert ist, begleitet von Trockenheit und Übelkeit.

In der Bildung von Geschwüren - ein schmerzhafter Charakter und während der Verletzung der Hernie - scharf. Die scharfe und scharfe Art des Schmerzes weist auf Prostatitis hin, und der stechende Schmerz tritt als Folge einer Bleivergiftung auf. Pyelonephritis wird von Schmerzen, Fieber zu hohen Noten, Schüttelfrost begleitet. Unabhängig von der Ursache des Auftretens von Schmerzen anderer Art zu bestimmen, ist unmöglich, es ist besser, einen Arzt aufzusuchen und eine Umfrage zu machen. Wenn der Schmerz lang und unaufhörlich ist, nicht selbst medikamentieren, können Sie nicht anästhesieren, wenden Sie eine heiße Wasserflasche auf Ihren Magen an. Es ist notwendig, von solchen Spezialisten wie Urologen, Andrologen, Proktologen, Gastroenterologen, Chirurgen untersucht zu werden, die die Ätiologie des Auftretens von Schmerzen herausfinden und eine angemessene Behandlung verschreiben.

Bestimmte Symptome beeinflussen den allgemeinen Zustand des Patienten und in den folgenden Situationen ist dringend Hilfe erforderlich:

  • bei akutem Schmerz, der nach einer Stunde nicht verschwindet, während der Magen angespannt ist;
  • der Schmerz wird in allen Bewegungen stärker;
  • vor dem Auftreten von Schmerzen gab es lange Verstopfungen, Blähungen (Darmverschluss);
  • wenn im Kot Blutgerinnsel oder Kot von schwarzer Farbe sind;
  • wenn der Schmerz von erhöhtem Blutdruck, Herzklopfen, Übelkeit, erhöhtem Schwitzen begleitet wird;
  • Eine Synkope tritt auf.

Für jedes der oben genannten Phänomene ist es ratsam, einen Krankenwagen so schnell wie möglich zu rufen. Vor ihrer Ankunft sollte das Opfer eine horizontale Position, Zugang zu Luft und Frieden erhalten. Auf der Unterseite des Magens können Sie eine kühlende Kompresse (eine Flasche oder eine heiße Wasserflasche mit kaltem Wasser) setzen, ein no-shpu nehmen. Es ist nicht erlaubt, freiwillig Abführmittel zu verwenden, Einläufe zu machen, Schmerzmittel einzunehmen. Diese Handlungen können den Zustand verschlimmern und eine weitere Diagnose erschweren.

Sie können nicht essen oder trinken Flüssigkeiten, mit einem starken Durst oder trockenem Mund, können Sie Ihre Lippen mit Wasser oder einem Tropfen Zitronensaft befeuchten. Es sollte daran erinnert werden, dass jeder Schmerz irgendwelche pathologischen Prozesse oder eine Entzündung im Körper signalisiert, so ist es wichtig, den Arzt rechtzeitig zu kontaktieren.

Erster Arzt

Rezi im Unterbauch bei Männern Durchfall

Rezi im Bauch und Durchfall sind Symptome, die sich gegenseitig begleiten. Wenn das Verdauungssystem gestört ist, erhöht sich die Geschwindigkeit seiner Arbeit, der Stuhldrang wird häufiger, der Kot wird flüssig und die Muskeln des Magens und Darms haben Krämpfe, die sich durch schneidende oder drückende Schmerzen manifestieren.

Merkmale der Symptomatik

Durch seine Lage ist Durchfall in zwei Arten unterteilt: Dünndarm und Dickdarm. Schmerzen sind beiden Spezies eigen, unterscheiden sich jedoch in ihrer Konzentration. Bei Dünndarmdurchfall sind die Rezi in der oberen Bauchhälfte und in der Nähe des Nabels zu spüren. Bei Dickdarmdurchfall ist der Schmerz im Unterbauch lokalisiert.

In der Regel ist der Schmerz charakteristisch für Durchfall von infektiöser und nicht-infektiöser entzündlicher Natur. Bei leichten Verdauungsstörungen werden in seltenen Fällen Resiste beobachtet.

Darmkoliken und Durchfall können mit anderen Symptomen wie Kopfschmerzen, Fieber, Erbrechen einhergehen.

Die Art der Symptome hängt von der Krankheit ab, die ihre Ursache ist. Folgende Arten von Schmerzen werden unterschieden:

Drückender Schmerz spricht von Reizung der Speiseröhre. Es wird durch den Konsum von zu scharfen oder salzigen Lebensmitteln, durch Fasten Zigaretten und Temperaturveränderungen in der Speiseröhre verursacht (zum Beispiel nach der Einnahme von heißem Geschirr und Eis). Besonders stark ist der Druck des Drucks bei Magengeschwüren. Auch dieses Symptom kann durch eine Entzündung des Zwölffingerdarms verursacht werden. Konvulsiver Schmerz wird durch Probleme mit der Operation der Gallenblase provoziert. Es bildet Steine, die Krämpfe in der rechten Seite verursachen, sie können in den Schulterblättern gegeben werden. Besonders negativ ist die Gallenblase von tierischen Fetten betroffen. Eine Person kann krampfartige Schmerzen bei Appendizitis erfahren. Allergische Schmerzen sind typisch für Menschen, deren Verdauung bestimmte Lebensmittel nicht verträgt: Laktose, Gluten, Nüsse. Ihre Aufnahme in den Magen und Darm provoziert eine Entzündung der leitenden Bahnen, Schnitzereien, Durchfall und das Auftreten eines Ausschlags auf den Körper. Scharfes Reiben (dauerhaft und krampfhaft) sind für eine Person die unangenehmsten, sie zeugen von solchen Krankheiten wie Peritonitis, Pankreatitis im akuten Stadium, Appendizitis. Der Schmerz wird durch Palpation (Palpation) verstärkt. Rezi äußert sich auch in infektiösen Verdauungsstörungen. Nicht immer sind sie von Durchfall begleitet, es ist möglich und die umgekehrte Situation, in der Defäkation verzögert wird.

Appendizitis ist eine Entzündung des Anhangs, deren Etymologie noch nicht genau festgestellt wurde, eine infektiöse und mechanische Hypothese wird vorgeschlagen. Der Appendix mit Appendizitis ist im Unterbauch und in der rechten Seite lokalisiert.

Peritonitis - Entzündung der serösen Abdeckung der Bauchhöhle, wird durch bakterielle Infektionen provoziert. Die Mortalität der schweren Formen der Peritonitis beträgt 40%, was die Krankheit für den Menschen gefährlich macht.

Pankreatitis ist eine Verletzung der Produktion von Verdauungsenzymen durch die Bauchspeicheldrüse. Dies führt zu einer Veränderung der Kotstruktur und zur Zerstörung der Drüse, was zu akuten Schmerzempfindungen in diesem Bereich führt.

Stumpfe, schmerzende Rezesse deuten auf chronische Störungen im Verdauungssystem hin.

Schmerzen können bei Cholezystitis - Entzündung der Gallenblase auftreten. Cholezystitis wird durch das Auftreten von Steinen im Organ mit nachfolgenden Verletzungen des Abflusses von Galle provoziert. Bei akuten Krankheitsformen nehmen schmerzhafte Empfindungen zu.

Im Bereich der Leber können schmerzende Schmerzen Anzeichen einer Hepatitis sein. Durchfall ist charakteristisch für Hepatitis A.

Der Magenschmerz auf der linken Seite spricht von einer chronischen Gastritis. Am häufigsten wird es durch die Einwirkung von Helicobacter-Bakterien auf die Wände dieses Organs verursacht.

Dummer Faden im Abdomen kann Sigmoiditis anzeigen - Entzündung des Sigmas, das einer der Teile des Dickdarms ist. Sigmoiditis hat drei Formen: katarrhalisch, erosiv und ulzerativ. Sie unterscheiden sich in der Tiefe der Läsion, in der katarrhalischen Form sind die oberflächlichen Schichten des Darmepithels betroffen, während in der ulzerativen Form tiefe Schichten der Schleimhäute betroffen sind. Sigmoiditis ist durch Durchfall und Verstopfung gekennzeichnet, aber Durchfall ist häufiger.

Schneiden im Bauch kann und wegen Stress. Starke Nervenanspannung Ursache Krämpfe der Muskeln des Darms und des Magens, die Immunabwehr des Körpers reduzieren, was die Wahrscheinlichkeit von Verdauungsstörungen Funktionen führt zu einer Erhöhung.

Von großer Bedeutung ist die zeitliche und saisonale Schwere des Schmerzes. Zum Beispiel mit Gastritis des Fadens wird hauptsächlich im Frühjahr und Herbst beobachtet. Achten Sie auf die Verteilung der Schmerzen während des Tages: Tag oder Nacht, nach dem Essen oder davor, manifestieren sie.

Besonders häufig wird das Schmerzsyndrom bei Dysenterie und anderen bakteriellen Infektionen beobachtet. Sie werden von Übelkeit, Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche begleitet. Schleim und Schleim finden sich im Stuhl.

Gastroenteritis ist hauptsächlich eine virale und bakterielle Entzündung des Magens und des Darms. Er ist gekennzeichnet durch Durchfall und mäßigen dumpfen Schmerz.

Bei leichten Störungen dauern die Empfindungen im Bauchraum und Durchfall 3-7 Tage. Bei schweren infektiösen Läsionen können Symptome 2-3 Wochen auftreten.

Behandlung

Zögern Sie nicht, einen Arzt zu besuchen, wenn:

Der Schmerz ist akut und dauert nicht mehrere Tage. Der Durchfalldrang hört nicht auf, der Kot ist sehr flüssig, Dehydrierung droht. In fäkalen Massen wird Blut nachgewiesen. Der Patient wird durch unaufhörlichen Brechreiz verfolgt. Die Temperatur steigt auf 39 Grad oder mehr. Der Patient hat Krämpfe.

Die Behandlung hängt von der Krankheit ab, die die Ursache der Symptome ist.

Symptomatik der Pankreatitis wird durch Medikamente, die das Schmerzsyndrom lindern eliminiert: No-Shpa, Papaverin. Antazida und enzymatische Mittel stellen die Bauchspeicheldrüse wieder her: Almagel, Rantidin, Kreon, Pankreatin. Die Behandlung wird nur wirksam sein, wenn die richtige Diät eingehalten wird, fetthaltige Lebensmittel und Alkohol sollten verworfen werden.

Darmstörungen bakterieller Natur werden durch Antibiotika, beispielsweise Furazolidon, beseitigt. Es ist notwendig, den Wasserhaushalt im Körper zu erhalten, um Dehydration zu vermeiden. Zu diesem Zweck werden Regidron und Citroglucosalan genommen. Während der Erholungsphase muss eine Dysbakteriose verhindert werden, die sich durch die Einnahme von Antibiotika entwickeln kann. Dafür werden Medikamente wie Bifikol und Linex verwendet. Absorptionsmittel beschleunigen die Entfernung von Giftstoffen aus dem Körper, das beliebteste Werkzeug in dieser Gruppe ist Aktivkohle.

Gastroenteritis erfordert die Wiederherstellung des Wasserhaushaltes. Um dies zu tun, müssen Sie so viel reines Wasser wie möglich trinken und einfache Zucker in Lebensmitteln durch komplexe Kohlenhydrate ersetzen. Die medikamentöse Behandlung umfasst die Verwendung von Antibiotika und Antidiarrhoika. Durchfall kann Loperamid - ein Opioid, das den Wasser-Salz-Haushalt verbessert - eliminieren.

Kinder sollten Loperamide nicht einnehmen, da dies zu einer Vergiftung ihres Körpers führen kann.

Wenn Cholezystitis wichtig ist, um die Aktivität der Gallenblase zu reduzieren, Spasmus daraus zu entfernen. Zu diesem Zweck werden Werkzeuge wie Kombizpasm, Spazgan und Maxigan verwendet. In diesem Fall ist es notwendig, die Sekretion der gebildeten Galle zu erhöhen, was durch die Verwendung von Cerukal und Domperidon erreicht wird. Es wird nicht überflüssig sein, pflanzliche Heilmittel auf der Grundlage von Löwenzahn, Schafgarbe, Rainfarn, Minze, Kuchen zu verwenden.

Unabhängig von der Ursache der Schmerzen, müssen Sie Bettruhe beachten, Stress vermeiden, eine richtige Diät einhalten. Seine Hauptprinzipien sind eine Ablehnung von Speisen mit ausgeprägten süß-sauren, bitteren Geschmäckern. Scharfe und salzige Speisen können die Darmwand reizen. Außerdem sollte der Verbrauch von Milchprodukten begrenzt sein.

Um die notwendigen Nährstoffe zu erhalten, können Sie Fleisch- und Fischbrühen, gebackene Früchte und Gemüse essen.

Prävention

Die Vorbeugung von Unterleibsbeschwerden und Durchfall ist vergleichbar mit der Vorbeugung anderer Erkrankungen des Verdauungstraktes.

Einhaltung der Hygiene, Händewaschen vor den Mahlzeiten, Stärkung der Immunität - diese Maßnahmen werden die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung entzündlicher Prozesse deutlich reduzieren. Um chronische Krankheiten (Pankreatitis, Cholezystitis) nicht zu verschlimmern, müssen Sie rechtzeitig Medikamente einnehmen und eine Diät einhalten.

Fazit

Resi im Magen und Durchfall treten mit einer Vielzahl von Erkrankungen auf, die Magen, Darm, Gallenblase und Leber betreffen. Die Schwere von Durchfall kann unterschiedlich sein, wie die Art des Schmerzes. Abhängig von der Ursache solcher Symptome wird ein Behandlungsverlauf entwickelt.

Allen Krankheiten gemeinsam ist die Notwendigkeit, einer Diät zu folgen und die Immunität zu stärken.

Denkst du immer noch, es ist schwer, Magen und Darm zu heilen?

Gemessen an der Tatsache, dass Sie jetzt diese Zeilen lesen - der Sieg im Kampf gegen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist noch nicht auf Ihrer Seite...

Und Sie haben schon über den chirurgischen Eingriff nachgedacht? Es ist verständlich, denn der Magen ist ein sehr wichtiges Organ, und seine ordnungsgemäße Funktion ist ein Garant für Gesundheit und Wohlbefinden. Häufige Bauchschmerzen, Sodbrennen, Blähungen, Aufstoßen, Übelkeit, Stuhlstörungen... All diese Symptome sind Ihnen nicht vom Hörensagen bekannt.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln? Hier ist die Geschichte von Galina Savina, wie sie all diese unangenehmen Symptome losgeworden ist... Lesen Sie den Artikel >>>

Meistens schmerzt der Unterleib in der Leistengegend - das ist ein Symptom, das dem schönen Geschlecht wegen der Individualität des weiblichen Körpers innewohnt. Während die Schmerzen in diesem Teil des Körpers bei Männern schwere Störungen und pathologische Prozesse signalisieren können, die die Intervention eines Arztes erfordern. Aber wie die Praxis zeigt, ziehen es die meisten Männer vor, Unbehagen zu tolerieren und zu ignorieren.

Wenn das Unterbauch ständig schmerzt und Beschwerden verursacht, ist es sinnvoll, auf urologische Erkrankungen zu untersuchen. Um dies zu tun, benötigen Sie eine ärztliche Beratung sowie eine vollständige Diagnose. Manchmal treten solche Symptome aufgrund von Erkrankungen des Verdauungstraktes sowie Erkrankungen des Bewegungsapparates auf. In jedem Fall ist die Selbstmedikation und unvorsichtige Behandlung solcher Signale des Körpers mit schwerwiegenden Folgen verbunden.

Warum verletzt der Unterleib Männer?

Um das Vorhandensein einer Krankheit zu bestimmen oder die Ursachen des Schmerzes festzustellen, muss der Spezialist die Schmerzarten entsprechend der Lokalisationsstelle und der Art der Manifestation verstehen. Es ist auch nicht die letzte Rolle, die diese Prämisse gespielt, das heißt, die negativen Auswirkungen von Faktoren - körperlicher reload, Hypothermie, vergangener Krankheiten, etc. Um dies zu tun, trugen der Patient einen vollständigen Anamnese, das heißt, eine detaillierte Übersicht und das Studium der Geschichte der Krankheit...

Der Unterleib schmerzt links

Wenn unter dem Einfluss von Schmerzen der linke Unterbauch leidet und der Schmerz stumpf oder akut sein kann, Schmerzen oder Ziehen, können schwere Krankheiten die Ursache sein. Zum Beispiel:

Urologische Beschwerden - Prostatitis, Blasenentzündung, Urolithiasis, Infektionen, Harnwege, Prostata-Adenom und Onkologie, Urethritis und Vesikeln. Am häufigsten von anderen Anzeichen von Schmerzen begleitet: Schmerzen nach dem Urinieren Unterbauch Spek beim Urinieren und Samen Trennung und Geruch, Schmerzen während der Stimulation und während des Geschlechtsverkehrs, Hautausschlag in dem Schambereich. Infektionen - Candidiasis ureaplasmosis, Gonorrhö, HIV, Chlamydien, Syphilis und andere Krankheiten, die sexuell übertragen werden. Krankheiten des Verdauungssystems, durch Krämpfe in den Nieren und Darm begleitet, Verstopfung und weicher Stuhl, Aufstoßen und andere Magenbeschwerden (Schmerzen Unterbauch und Erbrechen). Dies kann Gastritis, ulzeröse Erkrankungen, Hämorrhoiden, Darm-Onkologie, Colitis ulcerosa usw. umfassen. Muskel-Skelett-Erkrankungen - Arthrose, rheumatoider Arthritis, Rachitis, Gicht, Skoliose, wunde Steißbein, angeborene Anomalien, Spondylitis ankylosans und verschiedene Tumorbildung. Alle diese Krankheiten betreffen zahlreiche Organe und Systeme.

Ein Heilmittel für Eisen Potenz, die sofort wirkt...

Nur ein qualifizierter Spezialist kann die Voraussetzungen für die Lokalisierung von Schmerzen in der linken Bauchseite im Magen des Patienten mit 100% iger Genauigkeit bestimmen. Es sollte daran erinnert werden, dass, wenn die linke Seite einen langen und unaufhörlichen Schmerz zeigt, die Reise zum Arzt in keinem Fall auf später verschoben werden kann.

Der Unterleib schmerzt rechts

Der Bauch ist einer der verletzlichsten Teile des Körpers eines Mannes, und wenn die rechte Unterbauch Schmerzen im Unterleib, muss es als eine ernste Verletzung des Signals des Körpers betrachtet werden und Krankheit. Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die von einem solchen Symptom begleitet werden können:

Exazerbation der Appendizitis; irgendwelche Störungen und Störungen im unteren Teil des Ileums; jegliche pathologischen Prozesse und Nierenerkrankungen; Erkrankungen des Fortpflanzungssystems.

Es gibt eine Reihe von Krankheiten, die aus medizinischer Sicht Schmerzen im Unterbauch rechts verursachen, nämlich:

Blinddarmentzündung; Hernie; Inversion des Darms; Erkrankungen des Urogenitalsystems und der Harnwege, Steine ​​in den Harnleitern; Krankheiten im Zusammenhang mit der Aktivität von pathogenen Bakterien und Mikroben; Pyelonephritis; infektiöse Erkrankungen der Geschlechtsorgane und die Entwicklung einer nachfolgenden Retention des Urinierens; Prostatitis.

In einer Situation, in der röhrenförmige Organe beschädigt sind, schmerzt die rechte Seite des Unterbauchs ständig, der Schmerz hat den Charakter von Krämpfen und Koliken. Wenn wir über entzündliche Prozesse sprechen, schmerzt der Bauch und der untere Rücken normalerweise mit zunehmendem Schmerz.

Die Unterseite eines Magens oder Bauches schmerzt und Durchfall

Es gibt Fälle, in denen Schmerzen im Unterbauch nach dem Essen verschlimmert werden und auch ständig von Durchfall begleitet werden. In diesem Fall ist es nicht notwendig, die Gründe für ein solches Phänomen zu erraten, es ist klar, dass dies eine Verletzung der Arbeit des Verdauungstraktes ist. Wenn der Schmerz von Fieber begleitet wird, ist der Schmerz krampfhaft, ein Mann braucht dringend eine ärztliche Beratung.

Vorausgesetzt, dass der Unterbauch in der Mitte schmerzt, sowie Durchfall auftritt, ist es aus den folgenden Gründen:

Aufregung der Eingeweide; Blinddarmentzündung; Geschwürerkrankungen des Zwölffingerdarms und Magens.

Wenn Sie die Möglichkeit haben, einen Arzt aufzusuchen, müssen Sie ihn nicht für später verschieben. Ansonsten kann der Schmerz durch ein krampflösendes Medikament, beispielsweise No-Shpoy, reduziert werden.

Nach der Diagnose wird höchstwahrscheinlich eine der folgenden Krankheiten gefunden:

Ruhr; chronischer Durchfall; Enteritis; Blinddarmentzündung; ein Magengeschwür.

Als Referenz! Ständige und scharfe Schmerzen im Unterbauch gelten nicht als natürliche Prozesse im menschlichen Körper. Selbstmedikation und nachlässige Behandlung von Angstsymptomen können zu irreparablen Folgen führen.

Der Schmerz erscheint nach dem Sex

In einigen Fällen können männliche Krankheiten eine Folge der Tatsache sein, dass ein Mann einen Unterbauch und Eier nach einem Geschlechtsverkehr hat. Die medizinische Theorie impliziert nicht eine genaue nosologische Definition eines solchen Symptoms, der Schmerz kann Dyspareunie, Genitalien oder Disgamie genannt werden. Am häufigsten wird jedoch der Schmerz während der Erregung und nach dem Geschlechtsverkehr auf den Abschnitt der Genitalien bezogen.

Laut ärztlicher Praxis Schmerzen im Unterleib bei Männern nach dem Sex sind eine Konsequenz:

Genitalgia intercopulativa; leichtes oder starkes Reißen des Penis frenum; Entzündung und Infektion in der Prostata; Funiculitis ansteckend; Vesikulitis; Krankheiten, die beim Geschlechtsverkehr infiziert werden können; Varikozele; Hydrozele; Urethritis; Epididymitis; Spermatozelen; Osteochondrose in der lumbosakralen Region; Coitus interruptus.

Zusätzlich zu der Entwicklung solcher Symptome in Vernarbung und Verwachsungen im Darm, Trauma und Krankheit sacrococcygeal Karte in der Wirbelsäule führen kann, werden alle Störungen und Prostataerkrankungen, Probleme mit dem venösen Abfluss und wenn Abstinenz Stagnation über eine lange Zeit.

Schmerzen nach dem Wasserlassen

Wenn ein Mann fühlt, wie der Unterbauch nach dem Wasserlassen schmerzt, braucht er eine urologische Beratung. Aber bereits in Abwesenheit stellt der Arzt die vorläufige Diagnose - einen Entzündungsprozess im Bereich der Prostata. Im Allgemeinen gibt es drei Arten von Krankheiten, die nach dem Entleeren der Blase zu schmerzhaften Empfindungen führen:

Zystitis - Neben Schmerzen gibt es ein brennendes Gefühl mit ungenügendem Wasserlassen, in fortgeschrittenen Fällen steigt die Temperatur und es werden auch Vergiftungserscheinungen beobachtet. Überkühlung (kalte Füße) ist die häufigste Voraussetzung für die Entwicklung und Exazerbation der Blasenentzündung. Prostatitis - Harndrang äußert sich häufiger als sonst bei Schnitten und Brennen, ein Mann leidet an starken Schmerzen im Damm, im Bereich oberhalb des Schambeins und im Rektumbereich. Adenom der Prostata - Die Symptomatik einer solchen Krankheit manifestiert sich in häufigem nächtlichen Harndrang, intermittierendem Fluß, Harnstauung.

Alle drei Krankheiten erfordern eine rechtzeitige medizinische Überwachung und Behandlung, da Infektionen und Neoplasien schwere Komplikationen verursachen können.

Schmerzen am Morgen

Für den Fall, dass sich örtlich begrenzte Schmerzen am Morgen und beim Husten manifestieren, stellt der Arzt die Annahme von Erkrankungen der Blase und der Prostata in Frage. In der Risikozone sind vor allem Männer im Alter von 50 Jahren und älter, da etwa 50% der Männer im Alter von 70 Jahren an Prostataadenom leiden.

Als Referenz! Jeder dritte Mann in Europa, der bis zum Alter von 80 Jahren lebte, endet mit einem tödlichen Ausgang aufgrund der Onkologie der Prostata.

Im Allgemeinen haben solche schmerzhaften Empfindungen am Morgen zwei Arten von Charakter:

Somatisch - Gastritis, sowie Geschwüre des Verdauungstraktes, während der Unterleib schmerzt und erbricht. Eingeweide - Die Reaktion der Nervenendigungen der inneren Organe auf Reize, der Schmerz wird verschiedenen Teilen des Körpers gegeben.

neben Die Ursachen für Beschwerden am Morgen können der sogenannte "Hungerschmerz" sein, die sich bei Menschen mit verletzten Verdauungsorganen mit langen Pausen zwischen den Mahlzeiten manifestieren. Auch Morgen Schmerzen können pathologische Prozesse im Peritoneum signalisieren, die Probleme mit der Arbeit der Nieren und der Leber, Erkrankungen der Gallenwege und der Milz, andere Organe des Magen-Darm-Trakt, die starke Vergiftung und Durchblutungsstörungen des Beckens.

Was zu tun ist?

In den meisten Fällen sind häufige und anhaltende Bauchschmerzen das Ergebnis schwerer Erkrankungen und können eine Gefahr für die Gesundheit darstellen. Die folgenden Indikatoren können als Ursachen für einen Alarm angesehen werden:

der Schmerz dauert länger als 1 Stunde; der Magen ist gestresst; Schmerzen verschlimmert durch Husten, Gehen; der Druck sinkt, die Herzfrequenz beschleunigt sich; im Stuhl ist Blut; es gibt kurzfristige Ohnmachten.

In diesem Fall braucht der Mann dringend einen Krankenhausaufenthalt. Die Konsultation kann von einem Urologen, Gastroenterologen oder Venerologen und vorzugsweise von allen drei Ärzten durchgeführt werden. Bei Infektionen und Entzündungen verschreibt ein Spezialist meist Antibiotika sowie Uroseptika. Manchmal werden zusammen mit antibakteriellen Mitteln entzündungshemmende Medikamente und Immunmodulatoren zugeschrieben.

Als Referenz! Die Einnahme von Schmerzmitteln in dieser Situation ist verboten, da der Arzt sowohl in der Art als auch in der Lage des Schmerzes eine Diagnose vermuten kann, auf der die nachfolgende Diagnose basiert. Der Verlauf und das Behandlungsschema sowie die Wahl der Medikamente und Dosierung bestimmen den Arzt individuell für jeden Patienten.

Die Art des Schmerzes

Neben der Lokalisierung des Schmerzes kann man auch die Voraussetzungen dafür im Hinblick auf die Art seiner Manifestation voraussehen. Im Allgemeinen kann die Manifestation von Schmerzen scharf, scharf und plötzlich, konstant, schmerzhaft und ziehend sein. Außerdem können andere Teile des Körpers Schmerzen bekommen, bei Männern können es die Genitalien sein, die Rückseite der analen Öffnung.

Akuter und scharf manifestierter Schmerz, am wahrscheinlichsten, ist eine Folge einer Verschlimmerung einer Pathologie, beginnend mit Erkrankungen des Urogenitalsystems und der GIT-Organe, die mit Rupturen von Geweben und Organen enden. Dumpfer, aber wachsender Schmerz ist in der Regel ein Signal für die Entwicklung des Entzündungsprozesses. Durch die Geschwindigkeit des Schmerzes können Sie die Rate der Zunahme der Entzündung beurteilen. Klopfender Schmerz ist eine Folge von erhöhtem Druck im Genitalbereich, wie Darmverschluss, Obstruktion der Harnwege usw. Paroxysmale Schmerzen - Dies ist meist ein Signal pathologischer Prozesse in den Organen des Peritoneums.

Wenn die Schmerzen in anderen Bereichen des Körpers, die durch Husten, aktive Bewegung gegeben wird, Niesen und Torso, sollte der Mann die Nothilfe nennen, da dies einen Bruch oder eine Verschlechterung der Appendizitis eine sofortige Behandlung erforderlich sein könnte. Sie können sich auf einen Therapeuten beziehen, der aufgrund einer Anamnese den Patienten zum richtigen Spezialisten weiterleiten kann.

Ziemlich bekannte Symptome - Durchfall und Rezi im Abdomen - neigen dazu, das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses im Körper zu signalisieren. Und die Kombination kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen als Folge von Lebensmittelvergiftung, Darminfektion oder dem Vorhandensein von schwerwiegenden Pathologien des Gastrointestinaltrakts auftreten. Wie man diese Symptome bei bestimmten Krankheiten loswird, werden wir später in dem Artikel diskutieren.

Was kann Durchfall und Bauchschmerzen verursachen

Meistens sind weicher Stuhl und Bauchschmerzen Ausdruck einer Darminfektion. Und eine große Anzahl von Mikroorganismen, die es anregen können:

pathogene Bakterien (Escherichia und Bacillus Dysenterie, Staphylokokken, Salmonellen, Typhusbazillus), Viren (Rotaviren, Enteroviren), Parasiten (Darmwürmer, lamblia, Amöben).

Infolge der Aktivitäten eines dieser ungebetenen Gäste ist die Arbeit des Darmtraktes gestört und die Infizierten haben Durchfall und abdominale Reanimation. Wie Sie verstehen, ist es notwendig, in diesen Fällen nicht die Symptome zu behandeln, sondern die Ursache, die sie verursacht hat. Dazu muss sich der Patient einer Untersuchung unterziehen und die Ursache des Problems klären.

Salmonellose

Häufig sind Bauchschmerzen und weicher Stuhl Symptome einer Salmonellose, die bei Menschen und Tieren auftritt. Salmonella ist ein sehr harter Mikroorganismus. Es bleibt lange aktiv und verträgt auch ungünstige Bedingungen: bei 70 ° C stirbt dieses Bakterium erst nach 7-10 Minuten! In einem 12 cm dicken Stück Fleisch sterben Salmonellen auch nach dem Kochen nicht, und im geräucherten oder gesalzenen Salz bleiben 2,5 Monate aktiv. In Butter kann es sich gut 4 Monate lang anfühlen und in Milch - bis es sauer wird.

Am ersten Tag nach der Infektion hat der Patient Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Und die größte Gefahr bei dieser Krankheit ist ein toxischer Schock, der zu Hirnödemen, Nieren- oder Herzversagen führen kann.

Behandlung von Salmonellose

Ausgehend von der Gefahr der Salmonellose werden abdominale Reanimationen und durch diese Krankheit verursachte Durchfälle nur unter den Bedingungen eines infektiösen Krankenhauses behandelt.

Der Patient wird nach einer weiteren Diagnose Körperreinigung möglich Sorptionsmittel durchgeführt Dosis ( „Smektit“ Polysorb „et al.), Hilft, die die Produkte das Leben von Bakterien im Kot zu verlassen, und nicht in krov.Provodyat Rehydrierung Verfahren absorbiert, das heißt das notwendige Flüssigkeitsvolumen Erholung im Körper. Verwenden Sie dazu intravenöse Salzlösungen und Glukose. Je nachdem, was die Elektrolytzusammensetzung des Blutes des Patienten zugeordnet sind Tropfer mit Lösungen Ringer Trisol, Acesol und m. N. Ein weiterer gehalten Entlöten Patienten Medikamente „Regidron“ oder „Humana Elektrolyt“.Antibakterialnaya Therapie reduziert ein oder zwei Arten von Antibiotika zu erhalten ( "Ceftriaxon", "Norfloxacin", "Ciprofloxacin" und andere). Sie werden in der Regel in den ersten 5 Tagen der Krankheit intravenös oder intramuskulär und anschließend mit abnehmender Höhe der Toxizität und allgemeiner Verbesserung der Gesundheit, in Tablettenform verabreicht.

Dysenterie

Die beschriebenen Symptome manifestieren sich nicht weniger häufig bei einer anderen Darminfektion, die von Mensch zu Mensch übertragen wird, Dysenterie. Es kann zu jeder Jahreszeit infiziert werden, im Sommer wird jedoch in der Regel eine Spitzeninzidenz beobachtet.

Der Dysenterie-Bazillus stirbt, nachdem er in den Magen gefallen ist, in großen Mengen und sezerniert Endotoxin. Es wird in den Darm aufgenommen und vom Blut durch den Körper getragen und vergiftet. Und der überlebende Teil der Bakterien befindet sich im Dickdarm, wo er die Entwicklung des Entzündungsprozesses bis zum Auftreten von Geschwüren verursacht.

Bei Dysenterie klagen die Patienten über Krämpfe und Bauchschmerzen und Durchfall, die von Schwäche, Schüttelfrost und Fieber begleitet werden. Sehr häufige Stuhlgänge (bis zu 20 mal am Tag) nach einer Weile werden mager, Schleim und Blut erscheinen in ihnen, es gibt Tenesmen (schmerzhafte falsche Drang zur Entleerung).

Behandlung von Ruhr

Durchfallerkrankungen und durch Dysenterie verursachte Bauchschmerzen können je nach Schwere der Erkrankung im Krankenhaus für Infektionskrankheiten und zu Hause behandelt werden. Der Patient wird Adsorbentien vorgeschrieben ( "Polyphepanum", "Smekta"), Medikamente, die die Darmflora ( "Lineks", "bifidobakterin", "Lactobacterin" und m. P.) sowie Antibiotika verbessern.

Bei der Behandlung eines Patienten ist eine schonende Diät notwendig und strenge Quarantäne wird eingehalten.

Was ist Darmgrippe?

Aber auch Durchfall, Erbrechen und abdominale Resuspension können Symptome einer Virusinfektion sein (meist Rotaviren oder Enteroviren). In solchen Fällen sprechen sie von einer Darmgrippe.

Normalerweise ist die Krankheit manifestiert sich scharf und plötzlich, und durch die oben genannten Funktionen Muskelschmerzen Verbindung, Schwäche, schneller Herzschlag, Schnupfen, Halsschmerzen, tränende Augen, Lichtscheu, Schmerzen im Herzen, dass, wie Sie wissen, kann es schwierig machen, die Krankheit zu diagnostizieren.

Infektionen mit Viren, wie Bakterien, treten auf, wenn die Hygienevorschriften verletzt werden (schmutzige Hände, schlecht gewaschenes Obst und Gemüse usw.). Ein Patient mit dieser Art von Infektion ist sehr ansteckend, da beispielsweise Rotaviren einer relativ niedrigen Temperatur standhalten und sich unter ungünstigen Bedingungen lange Zeit halten können.

Wie man Darmgrippe behandelt

Es gibt keine spezielle Behandlung für Darmgrippe. Und wenn ein Patient Bauchschmerzen und Durchfall hat, wird die Behandlung auf symptomatische Medikamente reduziert:

die Resorption von toxischen Substanzen zu stoppen, und Ausgangs Pathogene zu beschleunigen sind absorbierendes Material ( „Smekta“, „ENTEROSGEL“, Aktivkohle und andere.) zugeordnet, um die Temperatur zu verringern, die bis zu 4 Tage bei Darmgrippe halten kann, erforderlich antipyretische Arzneimittel ( „Paracetamol „“ Ibuprofen „) und für die Darm-Motilität und die Förderung des Magen- und Darminhaltes verwendet astringents (Eichenrinde verlangsamt, Gras Hypericum, Kamillenblüten, etc.). Erholung für nützliches Mikroflora im Magen benötigt Lactatmaterial des Patienten ( „Linex“, „Bifikol“).

In die Ernährung des Patienten gehören Gelee, Hühnerbrühe, Reisbrei, die in kleinen Portionen angeboten werden. Und in Gegenwart von häufigem flüssigen Stuhl und Erbrechen wird der Mangel an Flüssigkeit und Salzen durch häufiges Trinken und Einnahme der Droge "Regidron" wiederhergestellt.

Bitte beachten Sie, dass Rotaviren zu einem Anstieg der Körpertemperatur anfällig ist, und bei 38 ° C, sie beginnen zu sterben, so dass es mit Darm-Grippe unterhalb der genannten Marke schlug nach unten ist nicht zu empfehlen.

Starke Bauchschmerzen bei Männern weisen auf eine schwere Erkrankung hin

Das Auftreten von Schmerzen oder starken Beschwerden im Unterbauchbereich bei einem Mann ist ein Indikator für die Entwicklung der Krankheit oder des Entzündungsprozesses. Schmerz ist nur ein Symptom, das auf eine Pathologie hinweist, ist aber niemals eine unabhängige Krankheit.

Daher, wenn die ersten Symptome auftreten, müssen Sie die Ursache feststellen und medizinische Hilfe suchen. Eine rechtzeitige Differenzialdiagnose und eine korrekt verordnete Therapie sind der Schlüssel für eine qualitativ hochwertige Behandlung und Erhaltung der Gesundheit.

Die Hauptgründe, warum es im Unterbauch bei Männern schmerzt

Die häufigsten Ursachen von Bauchschmerzen bei Männern sind Dysbiose, Blähungen, Verstopfung, körperliche Verletzungen. Schmerzen können sich auch mit der Entwicklung einer oder mehrerer Pathologien manifestieren und können in verschiedenen Teilen des Abdomens lokalisiert sein.

Schmerzen im linken Lappen

Es gibt viele Gründe dafür, dass auf der linken Seite starke Schmerzen auftreten können, aber es gibt eine Reihe wichtiger:

  • Gastritis oder Gastroduodenitis;
  • akute Milz-Expansion;
  • ein Milzinfarkt;
  • Abszess der Milz;
  • Milz dreht sich;
  • chronische myelogene und lymphozytische Leukämie;
  • Morbus Crohn;
  • Polyposis;
  • atypische Lage des entzündeten Blinddarms;
  • Divertikulitis;
  • Sigmoiditis;
  • Divertikulose des Sigmas;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Krebs des Sigmas;
  • Urolithiasis;
  • Darmverschluss.

Schmerzen im rechten Lappen

In den meisten Fällen spricht der Schmerz auf der rechten unteren Seite des Abdomens von Appendizitis, aber eine Anzahl von Problemen wie:

  • Entzündung der rechten Niere oder des Harnleiters;
  • Blinddarmentzündung;
  • Morbus Crohn;
  • Colitis ulcerosa, ein Progressionsstadium;
  • Divertikulitis;
  • Erkrankungen der Wirbelsäule;
  • Ileitis.

Schmerzen in der Leistengegend

Die Schmerzen im Unterbauch, die dem Leistenbereich eines Mannes geben, treten am häufigsten bei folgenden Krankheiten auf:

  • akute Prostatitis und chronische Prostatitis Exazerbation;
  • Zystitis;
  • Blasenkrebs;
  • Prostatakrebs;
  • Hämorrhoiden
  • Hernie
  • Vesikel.

Chronische Schmerzsyndrom des Beckens - eine unangenehme und ziemlich häufige Erkrankung bei Männern, wenn ein Gefühl von Schwere, Unwohlsein, sind Blähungen in dem Bauch und wird in allen Bereichen des Leben eines Mannes wider: seine Stärke, die Fähigkeit, das Leben zu genießen und drücken ein positives Wertesystem.

Symptome von Erkrankungen des Unterleibs

Um herauszufinden, welcher Arzt um medizinische Hilfe zu suchen, ist es notwendig, alle spürbaren Abweichungen in der Arbeit des Körpers, das Vorhandensein von Unbehagen im Bereich der Lage der Organe zu bestimmen.

Als Ergebnis einer solchen Anamnese ist es möglich, 90% der Ursachen zu bestimmen, die dieses Symptom verursachen. Eine solche Diagnose ist jedoch bei akuten und anhaltenden Schmerzen verboten, sollte aber sofort einen Krankenwagen rufen oder zur chirurgischen Abteilung des CRH gehen.

Um eine schnelle Selbstdiagnose durchführen zu können, müssen Sie Schmerz und Symptome nur mit folgenden Erkrankungen vergleichen:

  1. Verstopfung und Blähungen. In den meisten Fällen treten Verstopfung und Blähungen bei Störungen des oberen Darms oder der Verwendung von schweren und schlecht verdauten Lebensmitteln auf. Es gibt Koliken, Krämpfe, die während der Zeit der Wände mit Gasen und Kälbern platzen.
  2. Dysbakteriose. Es entwickelt sich als eigenständige Erkrankung oder als Folge der Einnahme von Antibiotika. Pilze, pathogene und opportunistische Mikroorganismen reizen die Darmwände und verursachen bei Männern Koliken und Beschwerden im Unterbauch. Abhängig von der Art des Mikroorganismus und dem Gesundheitszustand bauen sich die Symptome innerhalb weniger Tage auf.
  3. Cluster-Invasion. Schmerzempfindungen treten später bei Reizungen der Schleimhaut mit Würmern auf. Abhängig von der Art des Parasiten, kann der Schmerz einen berstenden Charakter haben, akut kurzzeitig oder verlängert mit Ausbreitung im Darm sein.
  4. Schaden. Die Ursachen des Schmerzes können Trauma und akute Pathologie der inneren Organe sein, später entwickelte Verletzungen der Integrität ihrer Strukturen. Als Folge davon gibt es einen akuten langwierigen Schmerz oder periodische Attacken mit einer Zunahme der Intensität und Stärke der Empfindungen.
  5. Peritonitis. Später entwickeln sich die Integrität der Strukturen der hohlen inneren Organe und das Ausströmen von Fremdkörpern in die Bauchhöhle. Die Krankheit beginnt akut mit einer Zunahme der Symptome. Abhängig vom Ort der Schädigung und der Art des Inhalts können die ersten Anzeichen überall im Darm auftreten und sich schnell ausbreiten.
  6. Ischias Neuritis. Es ist durch die Entwicklung des Ischiasnerv inflammatorischen Prozess als Ergebnis der intervertebralen Kompression oder traumatische Schädigung der Struktur der Nervenfasern gekennzeichnet. Je nach Ort und Grad der Schädigung erstreckt sich der Schmerz auf verschiedene innervierte Bereiche - Oberschenkel, rechte oder linke Beckenregion und Unterbauch.
  7. Verletzungen der Wirbelsäule. Wirbelsäulenverletzungen führen zur Verweigerung der Wurzel peripherer Nervenfaser mit Schmerzen und Entzündungen und einem Tunnel-Syndrom, Parese oder Paralyse innervated Oberfläche. Verletzungen der Lendenwirbelsäule führen häufig zu Schmerzen im rechten oder linken Ileum mit Bestrahlung im Bein.
  8. Verletzungen am Bauch. In der Folge bilden sich ein traumatischer Effekt, Prellungen der Organe, Verletzungen ihrer Integrität und Hämatome. Als Folge davon treten Schmerzen anderer Art in Abhängigkeit von Ausmaß und Ort der Läsion auf.
  9. Erkrankungen des Harnsystems. Es ist gekennzeichnet durch entzündliche Prozesse des Harnsystems, anschließend Exposition gegenüber Bakterien oder Pilzen. Es manifestiert sich durch Koliken im Bereich der Nieren und der Taille, die in die Blase und den Bauch ausstrahlen. Entzündungen der Blase äußern sich durch Schmerzen im Unterbauch, die mit Füllung um 10% und beim Wasserlassen zunehmen.
  10. Vesikulitis, Hodentorsion und Orchitis. Es gibt Schmerzen in der Leistengegend mit Bestrahlung in den unteren Gliedmaßen, Beckenorganen und im Bauchbereich. Manchmal werden die Empfindungen unerträglich und erfordern die Verabreichung von Schmerzmitteln. Die Bestrahlung erfolgt häufig im Kreuzbein beim Urinieren oder Stuhlgang. Bei Orchitis und Torsion des Hodens kommt es zu einer Schwellung des Hodensacks mit seiner ständigen Schmerzen.
  11. Akuter Darmverschluss. Entwickelt sich als Folge einer Verstopfung des Darms durch Waden, Fremdkörper und Septen. Das Darmlumen ist blockiert und seine Funktion hört auf.
  12. Neoplasmen und Onkologie. Unter dem Einfluss von Umweltfaktoren oder genetischer Prädisposition erscheinen Tumore in der Beckenhöhle. Abhängig von den Besonderheiten ihrer Struktur, Lage und Ausmaß der Beteiligung der inneren Organe, verursachen sie Schmerzen und Beschwerden.
  13. Blinddarmentzündung. Die Ursache des Schmerzes ist der entzündete Blinddarm. Die Krankheit entwickelt sich akut oder allmählich mit einer Zunahme der Symptome nach Durchblutungsstörungen, Läsionen der Schleimhaut der bakteriellen Infektion oder einer Verstopfung des Lumens des Appendix. Abhängig von den Eigenschaften des Körpers des Mannes kann der Schmerz am Anfang des entzündlichen Prozesses in irgendeinem Teil der Bauchhöhle erscheinen. Nach und nach konzentriert sich der akute Schmerz in der rechten Ileumregion.
  14. Prostatitis. Entzündung der Prostata, die bei Männern über 35 Jahre vor dem Hintergrund einer Verletzung der Blutzirkulation und einer Vergrößerung der Prostata auftritt. Entzündung führt zu ähnlicher bakterieller Infektion, welche die Drüse tritt über Blut und im Urin aufsteigenden Pfad sistemy.Vnachale während des Urinierens Filz Unannehmlichkeit, die allmählich übergeht starke Schmerzen im Unterleib zu schneiden. Ein charakteristisches Symptom ist eine Temperaturerhöhung, Schmerzen im Enddarm während der Defäkation, falscher Drang mit einer leeren Blase. In Abwesenheit der Behandlung der Krankheit, nach einer Weile gibt es ein Problem mit dem Wasserlassen und akuten Harnverhalt.
  15. Hämorrhoiden. Anschließend werden die Erweiterung der Gefäße des Rektums, Knoten gebildet. Nach einer Weile werden sie entzündet und verursachen Beschwerden im Anus mit Bestrahlung von Schmerzen in der suprapubischen Region. Ein markantes Symptom ist das Auftreten von Stuhlgängen an Blutvenen und wachsendem Unwohlsein im After.
  16. Hernie. Als Folge des Hebens von Gewichten kann im rechten oder linken Beckenbereich eine Beule auftreten, die mit jeder Minute schmerzhaft wird. Unangenehme Empfindungen werden verstärkt und verbreiten sich, wenn die Darmschlingen verletzt werden. Mit solchen Phänomenen sollten Sie sofort medizinische Hilfe suchen.

Empfehlungen zur Behandlung von Schmerzen in der unteren Bauchhöhle

Medizinische Maßnahmen zu Hause, werden nur durchgeführt, wenn keine Gefahr von schweren Komplikationen besteht und nach Rücksprache mit einem Arzt, in anderen Fällen ist dringend medizinische Hilfe erforderlich.

Verstopfung und Blähungen

Bei normalem Allgemeinzustand wird das Problem alleine gelöst und seltener werden Medikamente und physiologische Verfahren eingesetzt. Wenn Sie eine Diät einhalten, hören die Rückfälle auf und selten, wenn sie sich in eine akute oder chronische Form verwandeln.

Medizinische Maßnahmen zur Beseitigung von Verstopfung und Blähungen zu Hause werden nur durchgeführt, wenn die Gewißheit besteht, daß die Ursache der Empfindungen vorübergehende physiologische Anomalien sind. Im Fall von Darmverschluss in 3 - 4 Tagen, ständiger Schmerzen oder Wirksamkeit, ist es notwendig, einen Chirurgen oder Gastroenterologen zu konsultieren.

Für die Behandlung verwenden:

  • Abführmittel - Dufalac, Normase und andere;
  • Präparate gegen Blähungen - Espumizan, Motilium und Aktivkohle;
  • Zusätzlich ist es möglich, einen Reinigungseinlauf zur Entfernung von Stuhlmassen aus dem Dickdarm durchzuführen.

Dysbakteriose

Die Verwendung von Arzneimitteln zu Hause ist nur in den Fällen erlaubt, in denen keine langdauernden Durchfälle, Verstopfung oder Anzeichen einer Infektionskrankheit vorliegen. Bevor Sie die Medikamente einnehmen, müssen Sie einen Gastroenterologen konsultieren.

Für die Behandlung verwenden:

  • Antimykotika - Fluconazol, Caspofungin;
  • Präparate der normalen Darmmikroflora - Bifiform, Bifidumbacterin.

Rezi im Darm

Im menschlichen Körper sind alle Organe miteinander verbunden und direkt voneinander abhängig. Die Schmerzen im Unterbauch können Erkrankungen mehrerer Organe auslösen. Oft werden akute, schneidende, aufflackernde und paroxysmale Druckschmerzhaftigkeit im Unterbauch durch Erkrankungen der Bauchhöhle oder des kleinen Beckens verursacht. Es ist notwendig, die Quelle zu bestimmen, aufgrund deren der Schmerz entsteht, um den Fokus der Entzündung zu beseitigen.

Rezi im Darm kann Arbeitsstörungen verursachen:

  • Magen,
  • Anhang,
  • Eingeweide,
  • Milz,
  • Fortpflanzungssystem,
  • Urogenitalkanal.

Ursachen

Eine häufige Ursache für plötzliche Erregung und Schmerzen im Unterbauch oder im Darm ist das Vorliegen eines Reizdarmsyndroms (IBS) beim Patienten. Bei dieser Diagnose kann der Patient oft unmittelbar nach dem Essen leichte oder starke Schmerzen verspüren. Die Krankheit wird durch Symptome begleitet: Gefühl des Rektums der Entleerung ist nicht bis zum Ende, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, ein Gefühl von Mangel an Luft, Angst.

  • Schmerz, der einen krampfhaften Charakter hat. Schmerzen im Darm, ähnlich wie svahki entstehen, wenn Behinderung, die die Ursache des Scheiterns des Kotes war Promoted darauf. Begleitende krampfende Schmerzsyndrome von Blähungen, Erbrechen, Stuhlmangel und Appetitlosigkeit. Die Periodizität der schmerzhaften Kämpfe ist etwa eine Viertelstunde. Wenn eine Patientin nicht auf Schmerzen achtet, hält sie sich nach einigen Tagen auf. Dies ist jedoch ein Weckruf, weil es die schwersten Ausfälle der Stuhlgewohnheiten passieren kann, verletzt seine Peristaltik, Vergiftungen zu entwickeln, droht sogar den Tod des Patienten. Bei Schnittempfindungen im Darm ist die Konsultation eines kompetenten Arztes unbedingt erforderlich.
  • Schmerzen in der rechten Seite. Rechtsseitige Schmerzen im Abdomen können eine Entzündung der Blinddarmentzündung verursachen. Zuerst wird der Patient Schmerzen in der Mitte des Magens spüren, die sich allmählich auf die rechte Seite verlagern. Beim Husten, Heben, Gehen verstärkt sich das Schmerzempfinden. Die Spannung, die im Unterbauch entsteht, ist der Hauptauslöser für einen Krankenwagen. Die Symptome sind: Übelkeit, Fieber und Druck, der Beginn von Durchfall.

Schmerzen in der linken Seite. Linksseitiger Schmerz in der Seite von unten zeigt an, dass der Patient an einer der Krankheiten erkrankt ist:

  1. SRK. Bis jetzt ist die wahre Ursache der Krankheit nicht geklärt, aber es wird als eine Quelle großen Stresses angesehen. Die bedeutendste Risikogruppe für IBS sind Frauen im Alter von 25 Jahren und jünger, junge Männer. Bei Reizdarmsyndrom tritt Wundsein gewöhnlich in einer nervösen Situation auf, begleitet von Verstopfung oder Durchfall, Blähungen und Unbehagen des Enddarms.
  2. Morbus Crohn. Entzündung des Gastrointestinaltraktes, die im Bereich des Colon descendens auftritt.
  3. Schmerzen können durch die Hirschsprung-Krankheit verursacht werden. Diese Pathologie ist erblich und wird oft durch die männliche Linie übertragen. Bei der Krankheit gibt es in einigen Teilen des Dickdarms keine Innervationsstellen.

Rezi im Unterbauch

Schnittschmerzen sind eine gefährliche Art, da sie auf eine Erkrankung mit Peritonitis oder Pankreatitis hinweisen können. Der Arzt ist in der Lage, die Pathologie durch Abtasten des Bauches festzustellen, dessen Muskeln sich anstrengen und der Teil des Körpers selbst wird hart und schmerzhaft. Der Schmerz ist scharf und scharf, folgende Symptome sind vorhanden: Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen. Diese Pathologie in der medizinischen Praxis wird mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs oder Hospitalisierung eines Patienten zur Beobachtung in einem Krankenhaus behandelt.

Nicht weniger gefährlich ist der dumpfe, schmerzende Schmerz, der sich allmählich verstärkt. Selbst Blinddarmentzündung kann sich in einer solchen Schmerzhaftigkeit äußern, die im Unterbauch in der Mitte vorhanden sein kann.

Unter und im Darm können in folgenden Fällen auch Schmerzen und Rezidenzen auftreten:

  • Beim Überessen. Der Schmerz kommt etwa eine Stunde nach dem Essen, begleitet von einem Gefühl der Übersättigung, dem Auftreten von Aufstoßen, was auf die Schwäche des Verdauungsprozesses hinweist. Die Hauptursache ist ein reduzierter Säuregehalt, ein Mangel an Magensaft, was zu einer Nichtverdauung der Nahrung führt, die dann wandert und unangenehme Gefühle verursacht.
  • Unter Stress. Die Anwesenheit von Schmerz ist eine ständige Quelle der Irritation. Schmerzen im Rektum oder Bauch sind schmerzend und stumpf. Bei Schmerzen gibt es eine Tendenz zu falschen Defäkationsgerichten, Kot mit einer Beimischung von Blut, Durchfall, Schwäche des ganzen Körpers.
  • An kritischen Tagen für Frauen. Das Auftreten von schmerzhaften Empfindungen kann durch erhöhten Blutfluss zu den Beckenorganen hervorgerufen werden. Ursache ist ein niedriger Gefäßtonus, Bindegewebsschwäche. Die Mädchen haben unangenehme Empfindungen, Schmerzen beim Stuhlgang, das Auftreten von Verstopfung, Hämorrhoiden verursacht.
  • Mit Pathologien ausgedrückt, Schmerzen im Darm. Zum Beispiel eine Erkrankung mit Divertikulitis, die durch einen entzündlichen Prozess im Bereich der Darmausbeulung entsteht. Der Schmerz erscheint aufgrund der Stagnation des Stuhls, der Speisereste an diesen Orten. Noch schlimmere Darmkrankheiten sind Tumorbildungen von gutartiger Natur - Polypen oder bösartige - Darmkrebs. In den frühen Stadien der Schmerz fast nicht ausgedrückt, ist der Schmerz steigt mit Tumorinvasion als das Lumen blockiert und es ist Darmverschluss, Koliken, Krämpfe und Verstopfung.

Wie behandelt man eine Krankheit?

Die Behandlung der Krankheit muss einem Fachmann anvertraut werden. Unabhängig davon können Sie versuchen, die Schmerzen vor dem Eintreffen eines Krankenwagens zu reduzieren, indem Sie fasten, ausruhen und kalt auf den Bauch legen. Es ist strengstens verboten, einen wunden Punkt zu erhitzen, Essen zu essen und reichlich Wasser zu trinken. Es ist besser, vor dem Eintreffen des Arztes keine Anästhetika einzunehmen, da deren Wirkung den Arzt daran hindern kann, die richtige Diagnose zu stellen. Es wird nicht empfohlen, Reinigungseinläufe zu verwenden und den Magen zu waschen, da die Wirksamkeit dieser Verfahren nur bei Vergiftungen auftritt und bei anderen Krankheiten den menschlichen Körper schädigen kann.

Der behandelnde Arzt sollte nach gründlicher Untersuchung die Behandlung des Patienten beginnen, die Ergebnisse aller Analysen erhalten und die genaue Diagnose bestimmen. Es ist notwendig zu verstehen, dass einige Krankheiten nur durch chirurgische Operation behandelt werden. Dazu gehören: Perforation des Ulkus, Appendizitis, akute Pankreatitis oder Eileiterschwangerschaft. Sie können nicht auf die Behandlung von Schmerz durch Volksmethoden, Kräuter zurückgreifen, weil sie den Verlauf der Krankheit schädigen und beschleunigen können.

Mit Schmerzen im Bauch wird ein Arzt Gastroenterologen, Gynäkologen, Proktologen oder Chirurgen helfen. Bei Gastritis oder Magengeschwüren muss der Arzt eine Diät verschreiben, Pillen, die die Magenwände umhüllen und die Symptome der Krankheit lindern.

Bei Erkrankungen des Magens, die keinen chirurgischen Eingriff erfordern, ernennt der Arzt den Patienten in der Regel zu einem Smectus, Krion, Mezim-Forte. Der Patient benötigt die Ernennung eines reichlichen Getränks von Wasser oder ungesüßtem grünem Tee. Um die Symptome von Blähungen und Blähungen zu beseitigen, zeigt die Verwendung von espoumisan, Drogen, die Darmperistaltik zu verbessern. Bei einer Erkrankung des Magens und Durchfall verschreiben Ärzte straffende Medikamente, die den Wirkstoff Loperamid enthalten. Er ist in der Lage, den Stuhlgang zu behindern, den Durchfall zu stoppen und die Darmwände zu stärken.

Wenn der Schmerz durch die Anwesenheit von Entzündungskrankheiten und Organen des weiblichen Fortpflanzungssystems verursacht wird, weist der Patient einen Gynäkologen Antibiotika, entzündungshemmende Arzneimittel, in den Körper verabreicht durch intravenöse oder Tabletten, rektale und vaginale Suppositorien. Manchmal fortgeschrittene Stadien der Krankheit können nur durch chirurgische Intervention behandelt werden, wo eine breite Anwendung in der medizinischen Praxis laparoskopische Operationen verwendet wird.

Bei Erkennung der Krankheit, das Auftreten Schmerzen im Darm oder in dem Bauch des Schneidens soll nicht zu einem qualifizierten Arzt ansprechen zögern, weil während eines gewissen Verzögerung Krankheit eine Ursache für irreversible Folgen sein kann und das Leben des Patienten zu gefährden.