logo

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens

Ein solches Symptom wie Bauchschmerzen kann durch pathologische Veränderungen, Funktionsstörungen und auch durch Unterernährung gefühlt werden. Bei Bauch-, Leber-, Bauchspeicheldrüsen-, Darm-, Milz- oder Gallenblasensyndrom tut es dem Bauch weh. Die gleiche Lokalisation kann Schmerzen durch Herzinfarkt, Osteochondrose, Lungenerkrankungen haben.

Da das Krankheitsbild bei vielen Erkrankungen des Verdauungstraktes ähnlich ist, sollte die Diagnose von einem Arzt behandelt werden. Einige Bedingungen erfordern eine dringende medizinische Behandlung, so dass eine Person wissen sollte, wann das Schmerzsyndrom ein Symptom für eine ernsthafte Krankheit ist.

Welcher Körper provoziert Schmerzen

Es ist notwendig zu bestimmen, wo das Epizentrum des Schmerzes liegt. Wenn das Symptom oben links auftritt, ist es möglich, dass dies eine Verschlechterung der Aktivität des Magens, der Bauchspeicheldrüse, der Speiseröhre und des Darms ist. Schmerzen in der oberen rechten Seite des Abdomens sind wahrscheinlich auf eine Funktionsstörung der Leber, der Gallenblase, des Dickdarms zurückzuführen.

Die Stärke des Schmerzsyndroms ist auch ein diagnostisches Kriterium. Akuter unerträglicher Schmerz überwindet die Perforation von Geschwüren, akute Pankreatitis, Gallenkolik, Peritonitis, Ruptur der Leber oder Milz. Mit Gewebenekrose kann das Symptom einen Gürtelcharakter annehmen und im ganzen Bauch gefühlt werden.

In malignen Formationen ist der Schmerz auch sehr stark, aber sie erscheinen nicht scharf, sondern nehmen mit der Zeit zu. Wichtig ist auch, ob eine Abhängigkeit des Schmerzsyndroms von der Nahrungsaufnahme, der Körperhaltung, besteht. Wenn die "hungrigen Schmerzen" charakteristisch sind, dann deutet dies auf eine Entzündung der Magenschleimhaut hin.

Wenn das Symptom nach dem Essen intensiver ist, dann ist wahrscheinlich ein Geschwür oder eine andere Störung, die es schwierig macht, das Essen abzubauen. Schmerzen im Bauch an einer bestimmten Position des Körpers und sein Verschwinden nach dem Ändern der Haltung, spricht von der Pathologie der Wirbelsäule.

In der Schwangerschaft verschlechtern sich chronische Erkrankungen, und das Risiko der Bildung und Entstehung des Konkrements steigt. Darüber hinaus drückt der Uterus auf die angrenzenden Organe, und das Kind kann "Nachbarn schlagen", so spricht nicht immer das Auftreten von Schmerzen an der Oberseite des Abdomens von geburtshilflichen Pathologie.

Mögliche Ursachen von Schmerzen

Erkrankungen des Verdauungsapparates äußern sich durch Schmerzen verschiedener Lokalisation und Stärke, Übelkeit und Erbrechen, Veränderungen der Häufigkeit und Konsistenz des Stuhls und Appetitlosigkeit. Um die Ursache der Pathologie herauszufinden, müssen Sie daher einen Arzt kontaktieren, der feststellen wird, warum der Bauch oben schmerzt und wie Sie dieses Symptom beseitigen können. Wir werden die häufigsten Krankheiten betrachten, die Schmerzen im Oberbauch verursachen.

Entzündung der Gewebe des Magens

An der Spitze des Magens liegt der Magen, der oft unangenehme Empfindungen hervorruft. Wenn es gefüllt ist, erstreckt es sich vom Xiphoideum des Sternums bis zum Nabel, wobei der größte Teil links von der Mitte des Abdomens liegt. Sind nach dem Essen mehrere Stunden vergangen, so nimmt der Magen seinen Platz im Epigastrium ein.

Rechts vom Magen ist die Leber und links das Zwerchfell, vorne ist die Bauchwand und dahinter die Bauchspeicheldrüse. Der Magen kommt auch mit dem Darm, einem großen Omentum, einer Milz in Berührung.

Schmerzen im Magen können durch unsachgemäße oder unregelmäßige Essgewohnheiten entstehen. Wenn eine Person nicht isst, dann gibt es Schmerzen in der Magengrube, sie werden durch die Freisetzung von Salzsäure und die Aktivität von Muskelgewebe verursacht. Unannehmlichkeiten können nach der Verwendung einzelner Produkte auftreten, was auf die individuellen Eigenschaften des Verdauungssystems zurückzuführen ist.

Schmerzen können nach Einnahme von:

  • Gemüse, dessen Fasern stark verdaut sind (Karotten, Rüben, Kohl, Radieschen);
  • Alkohol, weil es den Schleim reizt;
  • Kwas, Bier, kohlensäurehaltige Getränke, da dies zur Ansammlung von Gasen führt;
  • Schwarzbrot mit Kleie, veraltete Produkte, weil sie die Fermentation beschleunigen und die Gaserzeugung fördern;
  • Milch oder Gluten, manchmal sind sie nicht verdaut, da es keine Enzyme gibt, die sie spalten;
  • übermäßig kaltes, heißes Essen, reizender Schleim.

Akute Daggerache tritt als Folge einer Entzündung des Magengewebes oder einer Exazerbation des Geschwürs auf. Empfindungen sind stark und veranlassen eine Person, die erzwungene Position des Körpers zu akzeptieren. Bei Exazerbationen kann der Magen so stark schmerzen, dass es einen schmerzhaften Schock geben wird. Es zeichnet sich durch schnelle Herzfrequenz, Blutdrucksenkung, das Auftreten von kaltem Schweiß, einen angespannten Magen.

Schmerzen treten auf, weil bei der Perforation von Geschwüren Salzsäure und aggressive Enzyme über den Körper hinausgehen und benachbarte Gewebe beeinflussen, was zu einer Entzündung der Bauchhöhle führt. Ein Geschwür bildet sich bei einem Mann eher als bei einer Frau, was mit Diät und chronischem Stress einhergeht.

Vor nicht allzu langer Zeit fanden Wissenschaftler heraus, dass die Entzündung der Magenschleimhaut durch ein Bakterium verursacht wird, das in einer sauren Umgebung überlebt. Es emittiert Toxine, die das Gewebe des Körpers zerstören. Nicht alle Leute, die ein Bakterium bekommen, erhalten Gastritis, häufiger werden sie asymptomatische Träger der Infektion.

Ulkus ist eine Komplikation der Gastritis, also wenn es eine chronische Entzündung des Magens gibt, und es akute Schmerzen gibt, dann müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen. Das Geschwür wird chirurgisch behandelt, und wenn es durchbohrt wird, ist eine Notoperation erforderlich.

Das Geschwür kann durch Penetration, dh die Zerstörung der Wand und die Freisetzung des Inhalts in das angrenzende Organ, beispielsweise den Dünn- oder Dickdarm, kompliziert werden. Dies verursacht eine Verletzung der Funktionen und anderer Körper. Die Zerstörung des Salzsäurebehälters kann zu Blutungen aus der Wunde führen. Der Schmerz wird nicht intensiver, jedoch kann Erbrechen oder Kot mit Blut auftreten.

Unterbrechung der Schließmuskelaktivität

Im oberen Teil des Traktes, zwischen der Speiseröhre und dem Magen, befindet sich der Schließmuskel, der verhindert, dass Nahrung aus dem Magen in die Speiseröhre eindringt. Wenn der Muskel geschwächt ist, kommt es zu Aufstossen und Sodbrennen. Hinter dem Brustbein befinden sich Schmerzen, die sich nach hinten erstrecken oder oben leicht links vom Bauchzentrum markiert sind.

Zwischen dem Magen und dem Darm befindet sich der Pylorus des Magens. Wenn es einen Spasmus gibt, verengt sich das Lumen und der Knoten kann den Magen nicht verlassen.

Die pathologischen Prozesse im Magen können Störungen hervorrufen, die zu Schmerzen, nervöser Anspannung oder Frustration führen.

Spasmus ist eine Funktionsstörung, was bedeutet, dass morphologische Veränderungen im Muskel selbst nicht beobachtet werden. Um das Symptom zu entfernen, hilft No-shpa. Wenn die Pylorusstenose auftritt, kommt es zu einer Störung des Muskelgewebes, zum Beispiel als Folge des Ersatzes des normalen Bindegewebes, was passiert, wenn das Geschwür, das daran angrenzt, vernarbend ist und den Muskel befällt.

Der Schmerz während der Krämpfe oder der Stenose ist intensiver 90-120 Minuten nach der Mahlzeit, es ist stärker, wenn die feste Nahrung verwendet wurde. Der Schmerz ist als mittlere Intensität charakterisiert und wird nicht im Oberbauchbereich, sondern etwas tiefer und rechts (auf der Höhe der Pylorusprojektion) wahrgenommen.

Herzpathologie

Ziehende Schmerzen im oberen Teil des Abdomens können als Folge eines Myokardinfarktes (ein Angriff der Gestalform) auftreten. Aufgrund der Nekrose der Gewebe des Herzmuskels werden Schmerzen an der Oberseite der Bauchhöhle wahrgenommen, da sie sich in der Nähe des Zwerchfells befinden. Nekrotisieren der Gewebe des Herzens kann die Organe des Verdauungssystems in der Nähe negativ beeinflussen. Daher sind Übelkeit und leichtes Erbrechen wahrscheinlich.

Bei der Entwicklung eines Myokardinfarkts treten neben Bauchschmerzen auch andere Symptome auf, beispielsweise Ruhepause, schneller Herzschlag, arrhythmischer Puls, Druckanstieg. Pathologien gehen häufig mit Stress oder ischämischen Erkrankungen einher.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Um einen Schnittschmerz auf der rechten Seite des Bauches zu verursachen, ist die entzündete Bauchspeicheldrüse. Das Schmerzsyndrom ist stark ausgeprägt und kann sowohl in Charakter gehüllt als auch klar lokalisiert sein. Unbehagen tritt während einer Periode auf, in der die Drüse überlastet ist, zum Beispiel nach Überessen, Essen schwerer, fettiger oder zuckerhaltiger Nahrungsmittel und auch nach Alkohol.

Der Schmerz entsteht dadurch, dass Enzyme nicht durch die blockierten Gänge in den Darm gelangen können. Trypsin wirkt aggressiv auf das Drüsengewebe, provoziert eine Entzündung und nach einer Weile die Perforation des Parenchyms und die Bildung von Zysten.

Ein schmerzhaftes Gefühl erscheint an der Oberseite des Abdomens, unter den rechten Rippen, in der Nähe der Taille, Schulterblätter. Manchmal wird der Schmerz der Bauchspeicheldrüse mit einem Herzinfarkt verwechselt, da er auf die linke Körperseite (Schulterblatt, Arm und Kiefer) strahlen kann.

Bei der Pankreatitis gibt es neben akuten Krämpfen weitere Anzeichen der Krankheit. Diese Übelkeit, Erbrechen, gibt keine Linderung, Hyperthermie, erhöhte Gasbildung. Wenn die Enzyme im Blutkreislauf sind, werden die Gliedmaßen, Körper und Gesicht blau, und in der Drüse erscheinen Nabel und Gesäß rote Flecken.

Tritt diese Symptomatik auf, ist auf der Intensivstation eine intensive Pflege erforderlich. Falls erforderlich, wird eine chirurgische Operation durchgeführt, um die Funktion der Kanäle wiederherzustellen und totes Gewebe zu entfernen.

Erkrankungen der Gallenblase

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens treten auf, wenn sich eine Gallenblasenerkrankung entwickelt oder ihre Gänge verstopft werden. Bei einer schweren Form von Pathologie treten Schmerzen in der Bauchhöhle auf. Hepatische Koliken verursachen eine schlechte Durchgängigkeit der Gallenwege, die durch Steinbewegung, mechanische Kompression des Tumors entstehen können.

Wenn die krampflösende Droge nicht funktionierte und der Zustand sich verschlechterte, dann entwickelte sich vermutlich wahrscheinlich eine Cholezystitis, dh eine Entzündung der Gallenblase. Der Anfall ist durch einen scharfen Beginn gekennzeichnet, der Schmerz erscheint unerwartet und wird von Hyperthermie begleitet.

Der Schmerz konzentriert sich in der oberen rechten Seite des Abdomens in etwa zwischen der epigastrischen Region und dem Hypochondrium. Der Angriff dauert bis zu fünf Stunden. In der Regel geht es um Überessen oder Essen sehr fetthaltigen Lebensmitteln. Abhängig von den verursachten Komplikationen wird die Behandlung als konservativ oder operativ bezeichnet.

Pathologie der Leber

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens treten auf, wenn sich die Lebererkrankung entwickelt. Symptom tritt bei Gelbsucht auf, die aufgrund einer Verschlechterung des Abflusses von Galle diagnostiziert wird. Bilirubin löst sich nicht auf, sondern dringt in den systemischen Blutkreislauf ein, er gibt der Haut und der Sklera eine gelbe Färbung.

Und mit einer mechanischen Art von Gelbsucht und mit Leberschmerzen kann in der Magengegend sein. Portal Hypertonie verursacht Schmerzen in der Mitte des Bauches. Im Krankheitsfall steigt der Venendruck an und der Blutabfluss ist gestört.

Das Lebergewebe enthält keine Nervenenden, daher tut das Organ nicht weh. Unangenehme Empfindungen treten nur auf, wenn die vergrößerte Drüse beginnt, die empfindliche Kapsel, in der sich die Leber befindet, oder benachbarte Organe, zum Beispiel Darm, Gallenblase, rechte Niere, Bauchspeicheldrüse, Magen, zusammenzudrücken. Schmerz wird empfunden, wenn der Entzündungsprozess von der Leber zur Kapsel übergegangen ist.

Milzpathologien

Schmerzen im oberen Teil des Abdomens treten bei primären oder sekundären Milzerkrankungen auf, wenn das Organ zunimmt und Druck auf benachbarte Gewebe ausübt. Da die Milz ein lymphatisches Organ ist, kann Hypertrophie aufgrund von chronischen Krankheiten wie Malaria, Sepsis, Mononukleose, Tuberkulose, Autoimmunreaktion auftreten.

Ein hoher Druck in der Pfortader provoziert auch Schmerzen im Abdomen. Wahrscheinlich eine Ruptur des Organs, die einen sehr starken akuten Schmerz hervorruft und das Leben des Patienten bedroht, da innere Blutungen beginnen. Die Integrität wird durch stumpfes Trauma des Abdomens infolge von Komplikationen einer Infektionskrankheit oder eines Autoimmunprozesses gestört.

Der Milzinfarkt entwickelt sich als Folge der fehlenden Durchblutung des Körpers. Dies ist auf die Bildung eines Blutgerinnsels oder das Zusammendrücken einer Arterie zurückzuführen, die das Blut mit einem Organ versorgt. Gewebe, die keinen Sauerstoff und keine Nahrung bekommen, sterben, was starke schmerzende Schmerzen verursacht. Therapie in nekrotischen Chirurgie beinhaltet die Entfernung des Organs.

Beim Auftreten eines Abszesses eines Pfandes schmerzt das Abdomen stark, der Druckschmerz nimmt beim Pressen zu. Die Krankheit wird von Hyperthermie, Schwäche, Schmerzen in den Muskeln und im Kopf begleitet. Es gibt eine eitrige Entzündung aufgrund der Vermehrung von Bakterien, die in der Kapsel des Organs gefangen sind, von anderen infektiösen Brennpunkten.

Schmerzen in der Bauchhöhle, die von der Milz hervorgerufen werden, können einen physiologischen Charakter haben, dh sie entstehen nicht aufgrund von Gewebeveränderungen. Erhöhter Blutfluss oder erhöhter Druck können Nähte verursachen, die durch die Unfähigkeit von Kanälen verursacht werden, durch ein solches Volumen von Blut hindurchzutreten, die Wände erweitern sich und schmerzhafte Empfindungen erscheinen. Normalerweise geschieht dies nach dem Training.

Erkrankungen der Lunge

Im Oberbauch sind Schmerzen bei Lungenentzündung oder Pleuritis wahrscheinlich. Und obwohl sich die Pathologie aufgrund der Verschlechterung der Lungen entwickelt, sind die Schmerzen immer noch im Bauchbereich spürbar, da sich der untere Teil des Atmungsorgans nahe der Kuppel des Zwerchfells befindet.

Aus diesem Grund hat der Schmerz eher eine rechtsseitige Lokalisation. Wenn ein Schmerzreiz entsteht, werden die Muskeln angespannt und der Schmerz im Bauch nimmt zu. Um die Lungenerkrankung nicht mit einem Anfall von Cholezystitis, Appendizitis oder anderen Pathologien zu verwechseln, bei denen ein "akutes Abdomen" festgestellt wird, ist eine Differentialdiagnose erforderlich.

Verletzung der Innervation

Da die Organe vom Rückenmark teilweise innerviert sind, kann jede Wirbelsäulenpathologie, bei der die Nervenwurzeln betroffen sind, als Bauchschmerzen behandelt werden. Symptom wird nicht durch Pathologien des Verdauungssystems verursacht. Meist sind sie nicht sehr ausgeprägt und entstehen mit einer bestimmten Haltung, in der die Wurzeln beeinträchtigt sind.

Verletzung des Bauches

Stumpfe Bauchverletzungen können zu schweren Schädigungen der inneren Organe führen, zum Beispiel zu Rippenbrüchen, Rupturen der Milz oder Leber, zur Bildung von blutgefüllten Hohlräumen. Eine Verletzung kann durch einen gezielten Angriff, einen bei einem Unfall zitternden Körper oder einen Sturz verursacht werden. Bauchmuskeln können brechen, sogar mit einer scharfen Drehung der Person.

Wie man Schmerzen beseitigt

Bei akuten Bauchschmerzen wird empfohlen, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Solche Erkrankungen wie Pankreatitis, Myokardinfarkt, Appendizitis, Komplikationen des Magengeschwürs, Milzruptur, Peritonitis manifestieren Schmerzen an der Oberseite des Abdomens, und alle erfordern sofortige medizinische Intervention.

Oft gibt es neben dem Schmerzsyndrom keine weiteren Anzeichen der Erkrankung, bei denen der Patient feststellen konnte, wie ernst die Krankheit ist. Wenn ein "akutes Abdomen" auftritt, müssen Sie daher einen Krankenwagen rufen.

Bevor Sie den Arzt untersuchen, sollten Sie keine Schmerzmittel einnehmen. Der Arzt sucht den Magen und sucht nach dem Epizentrum des Schmerzes und überprüft, ob das Symptom durch Druck verstärkt ist und ob die Leber oder Milz vergrößert ist. Einnahme von Medikamenten verzerrt das Symptom und erlaubt es Ihnen nicht, die Ursache des Schmerzes schnell zu erraten.

Bewerben heiße Kompresse ist verboten, denn wenn sich eine Entzündung entwickelt, wird dies nur den Prozess beschleunigen. Ohne ärztliche Empfehlung können Sie den Darm nicht reinigen. Selbst wenn das Unbehagen nicht stark ist, aber periodisch auftritt oder länger als eine Stunde anhält, sollte eine Untersuchung durchgeführt werden, um herauszufinden, was zu tun ist, um das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Bei akuten Bauchschmerzen sollte die Untersuchung von einem Chirurgen durchgeführt werden, da er feststellt, ob das Symptom für das Leben des Patienten gefährlich ist. Wenn der Schmerz moderat ist, können Sie einen Therapeuten oder Gastroenterologen konsultieren.

Schmerzen im Oberbauch zentriert auf dem Oberbauch

Schmerzen im Oberbauch sind ein sehr störendes Symptom, das auf eine Vielzahl von Krankheiten hinweisen kann. Es gibt viele Gründe für das Auftreten von Schmerzen.

Unbehagen kann von Übelkeit, Blähungen und anhaltender Dauer begleitet werden. Abhängig von der Art der Pathologie kann der Schmerz an der Oberseite des Abdomens einen intensiven und monotonen Charakter haben.

Um die Frage zu beantworten, warum der Oberbauch schmerzt, müssen Sie die Besonderheiten der Struktur dieses Bereichs verstehen und mögliche Ursachen für unangenehme Empfindungen erkennen.

Ursachen

Nicht immer die wahren Ursachen von Schmerzen an der Oberseite des Abdomens haben eine Verbindung mit den Organen, die sich in diesem Bereich befinden.

Oft werden während der Untersuchung Blutpathologien, Hormonstörungen oder Stoffwechselstörungen entdeckt.

Die wahre Ursache für Schmerzen kann vollständig in einem anderen Bereich des Körpers sein. Daher ist eine Selbstbehandlung mit solchen Symptomen vollständig kontraindiziert.

Die häufigsten Ursachen für Schmerzen an der Oberseite des Abdomens sind:

  1. Verletzungen am Bauch.
  2. Onkologie.
  3. Herniende Öffnung.
  4. Entzündung des Blinddarms.
  5. Myokardinfarkt.
  6. Unterernährung und schlechte Angewohnheiten.
  7. Pathologie der Wirbelsäule.
  8. Pankreatitis.
  9. Magenkrämpfe.
  10. Geschwür.
  11. Cholecystitis.

Die Diagnose wird die Diagnose klären und hilft bei der Bestimmung der Therapie.

Onkologie

Der obere Teil des Abdomens ist sehr selten Tumorprozessen ausgesetzt.

Trotz der Tatsache, dass alle Gewebe und Organe des menschlichen Körpers prädisponiert sind für Krebs, gibt es einige Bereiche, die am wenigsten für maligne Gewebedegeneration anfällig sind.

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens können aufgrund der Entwicklung von bösartigen Tumoren auftreten. Mit dem Wachstum des Tumors erfolgt eine destruktive Zerstörung des betroffenen Gebietes und der umliegenden Organe.

Häufig treten die Schmerzen bereits in fortgeschrittenen Krebsstadien auf, in denen eine effektive Behandlung äußerst schwierig ist.

Wenn der Bauch an der Spitze schmerzt, kann es Anzeichen für folgende Krebsarten sein:

  1. Krebs der Bauchspeicheldrüse. Laut Statistik betrifft dies mehr Männer als Frauen. Dies erklärt sich durch die Tatsache, dass das männliche Geschlecht seinen Körper oft negativen Faktoren wie Alkoholkonsum, Rauchen, Unterernährung aussetzt. Der Schmerz befindet sich an der Oberseite des Bauches und gibt den mittleren Teil des Rückens. Die Manifestation von Schmerz tritt im letzten Stadium der Krankheit auf, wenn Metastasen in lebenswichtigen Organen gebildet wurden. Begleitsymptomatik umfasst Zeichen von Gelbsucht, eine starke Abnahme des Körpergewichts, Blähungen.
  2. Krebs der Gallenblase. Der provozierende Faktor ist verlängerte Cholelithiasis, häufige Exazerbationen der chronischen Cholezystitis. Die Degeneration des Gewebes erfolgt unter dem Einfluss eines verlängerten Entzündungsprozesses in der Galle. Symptome ähneln Bauchspeicheldrüsenkrebs. In späteren Perioden treten Schmerzen im Abdomen auf, begleitet von ständigen Fehlfunktionen mit Stuhl.
  3. Leberkrebs. Oft gebildet vor dem Hintergrund einer anhaltenden Zirrhose, das Vorhandensein von Hepatitis B, C. Der Schmerz manifestiert sich unter den Rippen auf der rechten Seite im Oberbauch. Begleiterscheinungen sind Fieber, das Auftreten von Flüssigkeit im Bauch und eine Zunahme des Körpers.
  4. Krebs des Magens. Wie viele andere Arten von Krebs, gibt es meistens keine Schmerzen in den frühen Stadien. Es äußert sich auch im Auftreten von Verstopfung. In der Risikogruppe sind Männer über 60, sowie Patienten, die Polypen im Magen haben, Gastritis und andere entzündliche Prozesse.
  5. Speiseröhrenkrebs. Wenn der untere Teil der Speiseröhre betroffen ist, kann sich der Schmerz auf den Brustbereich und bis zum Bauch ausbreiten. Das erste Anzeichen der Krankheit ist normalerweise eine Störung der Schluckfunktion.

Gefühl eines Klumpens in der Speiseröhre (gestaute Nahrung), Erbrechen. Der Schmerz breitet sich in einem riesigen pathologischen Prozess aus. Die Metastase breitet sich auf nahe gelegene Organe aus.

Auch gibt es eine sehr seltene Art von Krebs - Peritonealkarzinose (die Ausbreitung von Metastasen im Peritoneum).

In diesem Fall gibt es eine multiple Proliferation von Tumoren in der gesamten inneren Schicht der Bauchhöhle.

Neurologie

Ein häufiger Grund dafür, dass der Bauch an der Spitze schmerzt, sind die Läsionen der Wurzeln des Rückenmarks. Die Hauptquelle für Beschwerden ist Osteochondrose.

Das Rückenmark hat eine Verbindung mit den gastrointestinalen Nervenfasern und das Einklemmen der Wurzeln in der Wirbelsäule kann starke Schmerzen in der Mitte oder an der Oberseite der Bauchhöhle verursachen.

Zusätzlich zur Unbequemlichkeit, die mit der Tatsache verbunden ist, dass der Bauch schmerzt, erfährt der Patient allgemeine Schwäche, Schwindel und Schmerzen während der Flexion, Verlängerung der Wirbelsäule.

Eine vollständige Behandlung der Osteochondrose ist nicht möglich, da die Pathologie mit irreversiblen Veränderungen auf der Ebene der Wirbelkörper einhergeht.

Es wird eine symptomatische Therapie angewendet, die hilft, Schmerzen zu lindern, die Durchblutung zu verbessern und Muskelkrämpfe zu beseitigen.

Zwerchfellhernie

Zwerchfellhernie ist eine Verletzung des normalen Zustand des Zwerchfells im Bereich der Öffnung der Speiseröhre. Die Ursachen sind Erschütterungen des Körpers, die Dehnung und Schwäche des Muskelgewebes verursachten.

Später tritt eine pathologische Erweiterung der Öffnung auf, die die Bauchorgane in die Brusthöhle zu bewegen droht.

Der resultierende Hernie bringt keine scharfen und scharfen Schmerzen, aber es verursacht extrem unangenehme Empfindungen im Bereich des Oberbauches.

Akuter Schmerz ist mit längerer Abwesenheit der Behandlung der Krankheit möglich. Es wird durch eine Blutgefäßerfahrung mit Muskelfasern provoziert.

Verletzungen am Bauch

Für stumpfes Bauchtrauma ist das Fehlen offener Wunden und äußerer Blutungen charakteristisch. Trotzdem gibt es Schäden an den inneren Organen, die sich im Bauch befinden.

Sich verletzen ist sowohl mit einem dummen Schlag, als auch mit einem Körperschütteln des Körpers möglich, der aus einer großen Höhe sogar auf einer weichen Oberfläche fällt.

Je nachdem, welcher Teil des Abdomens betroffen ist, können Sie darüber sprechen, welche Konsequenzen und Komplikationen auftreten können.

Nach der Übertragung eines stumpfen Stoßes treten folgende Arten von Verletzungen auf:

  1. Das Hämatom ist eine hohle Formation, die mit entzündlicher Flüssigkeit oder Blut gefüllt ist. Der Schmerz äußert sich unmittelbar nach dem Aufprall. Der beschädigte Bereich des Abdomens bedeckt die Schwellung, die eliminiert wird, wenn sich die Blutgerinnsel auflösen.
  2. Ruptur der Milz. Tritt nach einem starken Schlag auf die linke Seite des Hypochondriums auf. Die Milz hat eine gute Blutversorgung, so dass nach der Verletzung ein rascher und starker Blutverlust auftritt. Unter den Rippen gibt es scharfe Schmerzen im Oberbauch. Aufgrund ausgedehnter Blutungen und Schmerzen besteht die Gefahr des Bewusstseinsverlustes.
  3. Frakturen der Rippen. Nachdem er verletzt wurde, erscheint der Schmerz in der Mitte der Brust und des Oberbauchs. Mit der Zeit klingen die Schmerzen nicht ab und können besonders während des Gehens und der tiefen Atmung stark zunehmen. Akute Schmerzen im Oberbauch können ein Zeichen für ein Trauma der inneren Organe sein.
  4. Ruptur der Leber. Es wird von einer reichlichen Blutung begleitet. Der Körper ist mit einer schützenden Hülle bedeckt, die kein Blut darüber hinaus lässt.

Eine Blutfüllung der Leberkapsel bildet sich aus, deren schmerzhafte Dehnung. Die lange Abwesenheit eines chirurgischen Eingriffs ist mit einem fatalen Ausgang oder der Entwicklung einer Behinderung verbunden.

Die Gefahr stumpfer Verletzungen besteht darin, dass eine Person nicht sofort auf ihre schwere Manifestation reagieren kann. Oft kommt der Patient mit Oberbauchschmerzen nach dem Schlaganfall in eine kritische Situation.

Blinddarmentzündung

Die Lage des Blinddarms ist so, dass seine Entzündung zu Schmerzen im Oberbauch führen kann. Der Schmerz ist meistens akut und Gürtelrose.

Das Organ ist auf der rechten Seite des Magens, aber seine Niederlage wird oft von Schmerzen in der Mitte des Bauches, Übelkeit begleitet.

Symptomatische Symptome werden bei der Hälfte der Patienten beobachtet, was der Grund für die verspätete Feststellung der korrekten Diagnose sein kann.

Die genauen Ursachen der Krankheit sind nicht erwiesen. Es gibt eine Liste von provozierenden Faktoren: Mangelernährung, chronische Entzündungsprozesse im Magen-Darm-Trakt, Störungen des Immunsystems und das Vorhandensein von Parasiten.

Als Behandlung wird eine chirurgische Methode zur Entfernung des Blinddarms verwendet.

Myokardinfarkt

Während des Infarktangriffs wird ein bestimmter Bereich des Herzmuskels abgerissen. Die Ursache der Krankheit ist ein Versagen im Blutkreislauf, nämlich in der Ernährung dieses Muskel aufgrund der Entwicklung von Thrombose, Atherosklerose.

Im präinfarktbedingten Zustand klagen Patienten darüber, dass die Bauchschmerzen schmerzen. Dies liegt an den Besonderheiten der Lage des Muskels des Myokards und des Zwerchfells.

Schmerzen können unterschiedliche Intensität und Charakter haben. Meistens gibt es einen scharfen Schmerz unter den Rippen.

Wenn sich ein solches Symptom manifestiert, ist es dringend erforderlich, einen Arzt zu rufen, da das Leben einer Person von rechtzeitiger medizinischer Hilfe abhängt.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Zu solchen Krankheiten gehören Pathologien der folgenden Organe:

Die Leber

  • Hepatitis.
  • Zirrhose.
  • Onkologie.

Krankheiten für eine lange Zeit haben keine signifikanten Symptome. Mit dem Grad der Vernachlässigung der Krankheit schmerzt der Oberbauch.

Der Schmerz beginnt seine Manifestation nach rechts und gibt dann in der Mitte im Abdomen und seinem oberen Teil auf. Es gibt Übelkeit.

Behandlung: Therapeutische Maßnahmen in diesen Fällen hängen von rechtzeitiger Behandlung ab.

Wenn eine Krankheit in einem frühen Stadium entdeckt wird, ist es möglich, medizinische, chirurgische Behandlung zu nehmen. Der aktuelle Verlauf der Pathologie wird meist nicht behandelt.

Magen

  • Stenose des Pylorus des Magens. Es entwickelt sich vor dem Hintergrund von lang anhaltenden entzündlichen Erkrankungen, nervösen Erfahrungen und anderen Pathologien. Sind in der Lage, die Schmerzen im oberen Teil des Bauches, besonders nach dem Gebrauch der Nahrung zu bilden.
  • Geschwür. Es ist eine der häufigsten Krankheiten, aufgrund derer eine übermäßige Produktion von Magensaft und Reizung der Magenschleimhaut. Die Krankheit provoziert Infektionen, Beriberi, schlechte Angewohnheiten, stressige Erfahrungen. Verursacht schwere Schmerzen im gesamten Magen, auch im oberen Teil.
  • Gastritis. Hat die gleiche Natur wie das Geschwür und ist in einer Gruppe von Pathologien. Unterscheiden sich durch die Tatsache, dass Gastritis die obere Schicht der Magenschleimhaut betrifft, und das Ulcus pepticum bereits tiefe Läsionen verlässt. Bei Gastritis schmerzt der Magen nach dem Essen schwerer und schädlicher Nahrung, es gibt Blähungen.

Die Behandlung besteht darin, die Ernährung zu stabilisieren und die Verwendung von schädlichen Lebensmitteln zu eliminieren, was zur Verletzung der Verdauung und Fortpflanzung von Krankheitserregern beiträgt.

Die zweite Stufe besteht darin, entzündungshemmende Medikamente, Antibiotika und sättigende Mikroflora mit nützlichen Bakterien einzunehmen.

Milz

  • Entzündung.
  • Die Lücke.
  • Zysten.

Das Organ ist selten Krankheiten ausgesetzt. Dies ist hauptsächlich auf entzündliche schwere Prozesse oder Verletzungen zurückzuführen. Pathologien der Milz verursachen Schmerzen im Bauch von oben.

Übelkeit ist möglich, sowohl dumpfe als auch akute Schmerzen. Meistens sind unangenehme Symptome auf der linken Bauchhöhle lokalisiert, aber können sich unter den Rippen und in der Mitte ausbreiten.

Chirurgische Intervention, Therapie und Langzeit-Follow-up im Krankenhaus verwendet werden.

Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis. Die Erkrankung tritt unter Beteiligung des Entzündungsprozesses in der Bauchspeicheldrüse auf.

Das Organ ist auf der linken Seite, aber seine Merkmale sind so, dass bei bestimmten Störungen der gesamte Bauch schmerzt, besonders nach einer fetten Mahlzeit.

Die Bauchschmerzen meist um den Bauch, der Dichter viele nehmen sie für eine Magenerkrankung oder Pathologie der Wirbelsäule.

Eine medikamentöse Therapie, die auf der Einnahme von entzündungshemmenden Medikamenten und Spasmolytika basiert, wird verschrieben.

Gallenblase

Cholecystitis. Gekennzeichnet durch die pathologische Bildung von Steinen im ganzen Körper. Entwickelt sich vor dem Hintergrund einer reduzierten Immunität und Stoffwechselstörungen.

Die schützende Schleimhautschicht der Gallenblase ist sehr empfindlich. Wenn die Steine ​​wachsen, erscheinen Schindeln im oberen Teil der Bauchhöhle unterhalb der Rippen.

Die Krankheit erfordert einen chirurgischen Eingriff. Ohne rechtzeitige medizinische Hilfe können Bauchschmerzen zu Bewusstseinsverlust, Entwicklung einer großen Anzahl von gefährlichen Komplikationen führen.

Neben den genannten Krankheiten des Magen-Darm-Traktes können unangenehme Empfindungen im Bauchbereich einen Vergiftungsanfall verursachen.

In diesem Fall gibt es einen großen Einfluss von Toxinen, die von Bakterien auf die Schleimhäute der Bauchhöhle produziert werden, wodurch Schmerzen hervorgerufen werden.

Es ist notwendig, die Qualität der konsumierten Lebensmittel zu überwachen. Das Hauptindikator für Vergiftungen sind Übelkeit und Gürtelrose im Bauchraum.

Diagnose

Um festzustellen, warum es an der Spitze des Bauches schmerzt, ist es notwendig, alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchzuführen.

Unangenehme Empfindungen haben eine Vielzahl von möglichen Pathologien, die auf ihre Art gefährlich sind.

Die Schwierigkeit der Selbsteinschätzung liegt auch darin, dass das schmerzstimmende Organ sowohl rechts als auch links sein kann und in den oberen Teil des Peritoneums strahlen kann.

Die folgenden Methoden werden für die Diagnose verwendet:

  1. Allgemeine Tests von Urin und Blut. Gegebenenfalls müssen Sie den Kkal auf verstecktes Blut untersuchen.
  2. REA.
  3. Röntgenbild.
  4. Führen Sie einen MRT- oder CT-Scan durch.
  5. Ultraschalldiagnose.
  6. Palpation, Untersuchung und Sammlung von Anamnese.

Es sollte beachtet werden, dass die rechtzeitige Diagnose die weitere Entwicklung von möglichen gefährlichen Krankheiten ausschließt, eine Entscheidung über eine wirksame Behandlung trifft.

Fazit

Das Auftreten von Schmerzen im oberen Teil des Abdomens hat keine eigenständige Krankheit. Die Ursachen können eine Vielzahl von Erkrankungen des Darms, sowie im Bereich der Neurologie, Herz-Kreislauf-System sein.

Es ist falsch, mit Anästhetika lange Zeit Schmerzen zu beseitigen. Eine weitere Untätigkeit in Bezug auf ihre Gesundheit wirkt sich nachteilig auf die Lebensqualität des Patienten aus.

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens

Schmerzen im Oberbauch können keine eigenständige Manifestation sein - sie treten oft vor dem Hintergrund verschiedener Erkrankungen oder entzündlicher Prozesse von Organen auf, die anatomisch am Oberbauch liegen. Aber in einigen Fällen können Schmerzen in diesem Bereich durch die Bestrahlung von Empfindungen von anderen Teilen des Körpers, unter denen sich andere Bauchzonen, Thorax und Rücken befinden, manifestiert werden.

Trotz der Tatsache, dass die Krämpfe bei einigen Menschen ziemlich schlecht geäußert sein können, während andere - scharf, den Besuch beim Arzt nicht verzögern, besonders wenn das Unbehagen mehr als eine Stunde dauert. Die häufigsten Symptome von Erkrankungen des Oberbauchs sind Durchfall, gefolgt von Verstopfung, allgemeiner Körperschwäche, Übelkeitsattacken mit Erbrechen. Wenn eine Störung mit Blutungen einhergeht, sollten Sie unverzüglich einen Krankenwagen rufen, aber Sie können diesen Vorgang auf keinen Fall selbst mit Massage und starker Palpation versuchen, da dies nur die Blutung erhöhen kann.

Oft bemerkt eine Frau in der späten Schwangerschaft, dass sie Bauchschmerzen hat - dies ist auf das Wachstum des Babys im Mutterleib und seine Bewegungen zurückzuführen. Sind die Spasmen jedoch auf der rechten Seite lokalisiert, deutet dies auf einen chronischen oder akuten Verlauf der Erkrankung hin - in den meisten Fällen wurde sie nicht während der Tragezeit des Kindes erworben, sondern entstand lange vorher.

Wichtig für die Diagnose und Behandlung ist die Lokalisierung von Schmerzen. Zum Beispiel, wenn Krämpfe auf der linken Seite erschienen, dann hat vielleicht eine Person Probleme mit der Speiseröhre oder dem Magen, dem kleinen oder Rektum und auch mit der Bauchspeicheldrüse. In Fällen, wo Schmerzen auf der rechten Seite gezeigt werden, ist es ein Problem mit der Leber, Gallenblase oder Dickdarm. Die Intensität des Schmerzes kann auch viel erzählen. Bei manchen Krankheiten kann es akut und in anderen Fällen kaum wahrnehmbar sein. Der Schmerz wird unter dem Einfluss von Mikroorganismen stärker - in solchen Fällen kann sich Eiter bilden. Mit nekrotischem Gewebe kann sich Wundsein auf alle Teile des Abdomens ausbreiten, zu einem Gürtel werden und andere Teile des Körpers oder der Organe versorgen.

Ätiologie

Wie oben erwähnt, können die Faktoren des Schmerzes im Oberbauch viele Krankheiten sein, und nicht immer sind sie direkt mit den Organen verbunden, die sich genau in diesem Teil befinden. Häufig verursachen Bauchschmerzen Blutkrankheiten, Stoffwechselstörungen oder hormonelle Störungen. Die häufigsten Krankheiten, die Schmerzen an der Oberseite des Bauches verursachen, sind:

  • Geschwür Tumoren im Magen - ist durch die Tatsache kompliziert, dass eine Perforation auftreten kann, aufgrund dessen, was der Inhalt, der im Magen war, in die Bauchhöhle. Der Schmerz ist links zu spüren;
  • Schädigung der Schleimhaut dieses Organs bei Gastritis - der Schmerz ist im linken Teil des Bauches lokalisiert und wird nach dem Essen verstärkt;
  • Entzündungsprozess in der Gallenblase. Meistens tritt das Schmerzsyndrom vor dem Hintergrund der Steinbildung auf. Krämpfe sind auf der rechten Seite lokalisiert und können von zwanzig Minuten bis zu mehreren Stunden dauern;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Häufig aufgrund übermäßiger Verwendung von alkoholischen Getränken oder aufgrund einiger erblicher Faktoren. Die Hauptmerkmale sind Schmerzen auf der linken Seite, Übelkeit und häufiges Erbrechen. Krämpfe nehmen nach Einatmen zu und breiten sich in den Rücken aus;
  • verschiedene Krankheiten, die die Milz betreffen. Da dieses Organ selten entzündet wird, kann eine Person nicht immer irgendwelche Symptome fühlen, aber wenn der Schmerz ausgedrückt wird, dann ist es der stärkste auf der linken Seite. Am häufigsten tritt Unbehagen aufgrund eines Anstiegs des Körpervolumens auf;
  • Verschiedene Pathologien der Wirbelsäule verursachen schmerzende Schmerzen rechts oder links. Oft wird dies bei Osteochondrose, Trauma oder Tumoren der Wirbelsäule beobachtet;
  • Myokardinfarkt, insbesondere seine hintere Wand, führt zu unterschiedlich starken Schmerzen im Abdomen. Es kann von kaum bemerkbar bis unerträglich reichen. Die Symptome in diesem Fall sind nur Erbrechen und Krämpfe auf der linken Seite des Bauches;
  • Blinddarmentzündung - trotz der Tatsache, dass der Prozess im Unterbauch liegt, mit akutem Verlauf Schmerzsyndrom kann in der oberen rechten Seite des Bauches lokalisiert werden (aber nach einer gewissen Zeit sinkt es);
  • Hernie des Zwerchfells, bei der die Dilatation der Organöffnung beobachtet wird. Bei einer solchen Störung fühlt sich eine Person oft nicht unwohl, da es keinen Gewebeschaden gibt. Die häufigste Ursache für Schmerzen bei Frauen während der Schwangerschaft;
  • onkologische Neoplasmen in Organen wie der Speiseröhre, dem Magen, der Leber, der Blase und der Bauchspeicheldrüse. Mit solch einer Krankheit wird der Schmerz gehüllt und oft auf andere Organe verteilt, abhängig davon, wohin die Metastasen gehen;
  • Trauma des Abdomens. Mögliche Faktoren für das Auftreten von Schmerzen an der Oberseite des Abdomens sind - Frakturen der Rippen, Tränen der Milz oder Leber, das Auftreten von Prellungen von einer starken Prellung.

Zu den Ursachen für Schmerzen im Oberbauch gehören auch solche Krankheiten oder Prozesse wie:

  • Hepatitis verschiedener Herkunft;
  • Peritonitis, d.h. Entzündung der Bauchhöhle selbst;
  • Angeborene Pathologien, einschließlich Morbus Crohn;
  • verschiedene Vergiftungen, zum Beispiel bei der Verwendung veralteter Lebensmittelprodukte, übermäßiger Aufnahme von alkoholischen Getränken oder Rauschgiften sowie von chemischen Elementen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems rufen links und rechts Schmerzen im Oberbauch hervor;
  • eine Menge fetthaltiger Nahrungsmittel zu essen, besonders vor dem Schlafengehen;
  • verschiedene genetische Störungen;
  • Medikamente, deren Nebenwirkungen am Oberbauch Schmerzen verursachen können;
  • Schwangerschaft. Durch die Zunahme der Gebärmutter wird Druck auf einige innere Organe ausgeübt, was wiederum zu Krämpfen im Oberbauch führt. In diesem Fall wird der Schmerz in der Mitte lokalisiert und erstreckt sich oft bis zum unteren Rücken. Wenn die Ursache eine Erkrankung ist, die vor dem Einsetzen der Schwangerschaft fortschreitet, werden alle Therapien, einschließlich der Operation, erst nach der Geburt durchgeführt.

Symptome

Trotz der Tatsache, dass das Hauptsymptom der Schmerzen im Oberbauch Krämpfe unterschiedlicher Intensität sind (zum Beispiel von Schmerzen bis zu starken Schmerzen), kann diese Störung von anderen Anzeichen begleitet sein, die sich in Abhängigkeit von der zugrunde liegenden Krankheit manifestieren. Die häufigste unter ihnen:

  • ein Anstieg der Körpertemperatur;
  • anhaltende Übelkeit und Erbrechen;
  • Schwindel und starke Kopfschmerzen;
  • Verstopfung, gefolgt von Durchfall und umgekehrt;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • Erwerb blasser Haut durch Haut;
  • Fieber;
  • Änderung der Größe des Bauches;
  • blaue Lippen;
  • Blutung, wodurch eine Person das Bewusstsein verlieren kann;
  • Kurzatmigkeit;
  • Gewicht unter den Rippen, links oder rechts, je nachdem, was für das Auftreten von Schmerzen verantwortlich war;
  • das Auftreten von Bitterkeit in der Mundhöhle.

Diese Symptome sind sehr wichtig, um gründlich während der Schwangerschaft zu studieren, da einige von ihnen für diese Zeit im Leben einer Frau charakteristisch sind.

Diagnose

Wenn es einen Schmerz im Oberbauch gab, ohne eine vollständige Untersuchung des Patienten, um die richtige Diagnose zu stellen und zu verschreiben, ist die effektivste Behandlung ziemlich schwierig. Selbst wenn eine Person vollständige Informationen darüber liefert, welche Symptome ihn belästigen, welche Seite (rechts oder links) am schmerzhaftesten ist, reicht dies nicht aus, um die Diagnose zu bestätigen. Darüber hinaus ist es notwendig, Informationen über den Verlauf der Schwangerschaft zur Verfügung zu stellen. Daher umfassen diagnostische Aktivitäten:

  • Untersuchung des Patienten durch einen Arzt, bei der die gesamte Bauchregion palpiert wird und Geräusche in Herz und Lunge zu hören sind. Darüber hinaus muss der Patient Körpertemperatur und Blutdruck messen;
  • Radiographie, bei der es möglich ist, ulzerative oder onkologische Formationen, Konglomerate in der Niere und der Gallenblase sowie Abnormalitäten in der Struktur der Wirbelsäule zu bestimmen;
  • eine instrumentelle Untersuchung mit einem MRT- oder CT-Scan - wird durchgeführt, um eine Pathologie der inneren Organe genau zu bestätigen;

Es sollte darauf geachtet werden, Frauen während der Schwangerschaft zu diagnostizieren, da zu diesem Zeitpunkt nicht alle Techniken durchgeführt werden können.

Behandlung

Abhängig vom Faktor des akuten Schmerzes an der Oberseite des Abdomens von der rechten oder linken Seite können dem Patienten mehrere Behandlungsmethoden zugewiesen werden:

  • chirurgischer Eingriff;
  • Therapie mit Medikamenten.

Die erste Methode der Behandlung wird nur in einigen Fällen verwendet, besonders gefährlich für das Leben des Patienten, zum Beispiel wenn:

  • Perforation des Geschwürs;
  • Bruch der Blinddarmentzündung oder Milz;
  • akute Pankreatitis;
  • Peritonitis.

In anderen Fällen ist eine medikamentöse Behandlung vorgeschrieben. Es ist besonders sorgfältig für Frauen während der Schwangerschaft ausgewählt. Wenn es Ergebnisse erbrachte, wird eine nachfolgende Operation nicht durchgeführt. Die wichtigsten Medikamente, die einem Patienten mit akutem Schmerz verordnet werden können, sind:

  • antibakterielle Arzneimittel;
  • Antibiotika;
  • Medikamente, die die Säure des Magens reduzieren;
  • Antispasmodika - Verringerung der Schmerzen im linken oder rechten Teil des Oberbauchs;
  • eine breite Palette von Schmerzmitteln.

Aber das sind nur allgemeine Methoden zur Behandlung von Schmerzen an der Spitze des Bauches. Für jeden Patienten werden individuelle Behandlungsmethoden, sowohl medizinische als auch medizinische, ausgewählt. Wenn der Patient eine Frau während der Schwangerschaft ist, sind die Methoden der Therapie nur sparsam, vor allem ist es Diäten, und die Operationen werden nach der Geburt des Kindes durchgeführt.

"Schmerzen an der Spitze des Bauches" wird bei Krankheiten beobachtet:

Dysfunktion der Gallenwege - ist ein pathologischer Prozess mit der Verletzung des Verlaufs der koordinierten motorischen Prozesse der Muskelgewebe der Gallenblase und Gallenwege verbunden. Meistens tritt dies vor dem Hintergrund einer Sphinkterstörung auf, wenn es im PDK keine Galle aus der Leber entfernt.

Was ist Candidiasis? Es ist eine Krankheit, die die Schleimhaut, Organe, Haut betrifft. Ihre Bildung beruht auf einer Infektion des Organismus mit hefeartigen Pilzen der Gattung Candida. Solche Pilze können in Erde, Gemüse, Früchten und sogar Haushaltsgegenständen vorhanden sein.

Malabsorption - eine chronische Erkrankung, bei der die Absorption von Nährstoffen im Darm verletzt wird. Als Folge treten schwerwiegende Stoffwechselstörungen auf. Malabsorptionssyndrom umfasst eine Reihe von verschiedenen klinischen Manifestationen - von Schmerzsyndrom im Bauch und Durchfall bis zu Haarausfall, Anämie und so weiter. Dieser pathologische Zustand kann sich sowohl bei einem Erwachsenen als auch bei einem Kind entwickeln. Einschränkungen des Geschlechts haben kein Unwohlsein.

Akute Gastroenteritis - ist eine ziemlich häufige Erkrankung, bei der eine Entzündung sowohl den Magen als auch den Dünndarm betrifft. Die Krankheit kann absolut jede Person betreffen, es gibt keine Einschränkungen für Alter und Geschlecht. Die Krankheit hat eine andere Natur, aber meistens sind die pathogenen Mikroorganismen die Ursache der Entzündung. Es werden jedoch auch alimentäre und allergische prädisponierende Faktoren unterschieden.

Pankreatitis ist eine Gruppe von Krankheiten in Kombination mit begleitenden Syndromen, deren Verlauf von einem gemeinsamen Faktor begleitet wird, der eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist. Pankreatitis, die Symptome aufgrund der Tatsache, dass es keine Freigabe der zugewiesenen Drüse Enzyme in das Duodenum ist, tritt mit der Aktivierung dieser Enzyme direkt in die Drüse, aufgrund derer es eine allmähliche Zerstörung ihres ist, mit anderen Worten - Selbstverdauung.

Die Bauchspeicheldrüse ist ein einzigartiges multifunktionales Organ, gleichzeitig ist sie die einzige Drüse in unserem Körper, in der endokrine und exokrine Funktionen ausgeübt werden. Bauchspeicheldrüsenkrebs, dessen Symptome sich durch die Niederlage des Drüsengewebes der Brust manifestieren, rangiert unter den häufigsten Krebsarten an sechster Stelle.

Das Syndrom von Zollinger-Ellison - ist eine ziemlich seltene gastroenterologische Erkrankung, die bei vier Menschen pro eine Million Menschen auftritt. Die Hauptrisikogruppe besteht aus Menschen im erwerbsfähigen Alter. Gegenwärtig sind die Ursachen für das Gastrin-produzierende Neoplasma nicht bekannt, das oft einen gutartigen Verlauf hat. Ärzte identifizieren jedoch eine Reihe der wahrscheinlichsten prädisponierenden Faktoren.

Stenose des Darms ist eine Krankheit, die von einer Verengung des Lumens im Darm begleitet wird. Viele Leute verwechseln Stenose mit Atresie. Wenn die Stenose das Lumen des Darms verschmälert, und mit der Atresie überschneidet es sich vollständig und die Nahrung geht überhaupt nicht über.

HELP-Syndrom ist eine seltene Pathologie bei Frauen, die in der späten Schwangerschaft sind. Fast immer wird es ungefähr einen Monat vor dem Beginn der Arbeit gefunden. Bei einigen Frauen traten Anzeichen eines solchen Syndroms auch nach der Geburt auf. Der erste, der diese Pathologie beschrieb, war George Pritchard. Es muss gesagt werden, dass dieses seltene Syndrom nur bei sieben Prozent der Frauen auftritt, aber 75% der Fälle enden tödlich.

Chronische Gastritis ist eine entzündliche Erkrankung, die die Schleimhaut des Magens betrifft. Die Hauptursache für seine Progression ist eine unvollständig behandelte akute Form der Pathologie. Meistens entwickelt sich die Krankheit bei Patienten im arbeitsfähigen Alter. Seine Symptome können sich bis sehr alt manifestieren. Ein charakteristisches Merkmal - wellenartiger Fluss (Wechsel von Remissions- und Exazerbationsphasen). Geschlechtsspezifische Einschränkungen sind nicht pathologisch.

Chronische Duodenitis ist eine Erkrankung des Zwölffingerdarms, bei der die Struktur des Organs gestört ist und seine obere Schicht erschöpft ist. Oft manifestiert sich dies durch den Verlauf anderer entzündlicher Prozesse in den Organen des Verdauungstraktes oder kann durch Unterernährung bedingt sein. Da die Störung chronisch ist, wechselt sie mit Phasen der Exazerbation und des Entzugs von Symptomen ab. Aus diesem Grund müssen Sie sich langfristig behandeln lassen und während Ihres gesamten Lebens eine spezielle Diät einhalten.

Echinokokkose der Leber ist eine chronische Erkrankung, die durch parasitäre Würmer verursacht wird und mehr als sechs Monate dauern kann. Es ist die Bildung von Zysten auf der Oberfläche der Leber. Die Niederlage dieses Körpers ist mehr als fünfzig Prozent aller Fälle der Entdeckung von Echinokokkose. Es gibt verschiedene Arten der Krankheit, von denen ihr Verlauf abhängt.

Zwölffingerdarmgeschwür ist eine chronische Krankheit von wiederkehrender Natur, deren Manifestationen in der Bildung eines Geschwürs bestehen, das in der Wand des betroffenen Organs zentriert ist. Zwölffingerdarmgeschwüre, deren Symptome bei Patienten vor allem vor dem Hintergrund einer Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori auftreten, haben eine Tendenz zum Fortschreiten, wodurch der pathologische Prozess auch den Magen und andere Organe des Verdauungssystems erfassen kann.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Schmerzen im Oberbauch

Allgemeine Informationen

Schmerzen im Bauch können ein Symptom für sehr viele Krankheiten sein. Magen Es ist kein einzelnes Organ, wie das Herz oder die Leber. Der Bauch ist mit einer Vielzahl von verschiedenen Organen, Geweben und Strukturen gefüllt. Und jedes Organ im Magen kann krank werden.

Zuallererst sollte man auf das plötzliche Auftauchen achten Bauchschmerzen. Dieser Schmerz kann das erste Symptom für sofortige ärztliche Behandlung sein. Viele Bauchorgane sind hohl. Zum Beispiel Magen, Darm, Gallenblase. Und wenn einer von ihnen außer Betrieb geht (verstopft, platzt), dann ist dein Leben in Gefahr. Wenn plötzlicher plötzlicher Schmerz mehr als 30 Minuten dauert, ist es notwendig, dringend einen Arzt zu rufen oder ins Krankenhaus zu gehen, um eine dringende chirurgische Pathologie auszuschließen.

Ursachen von Schmerzen im Oberbauch

Schmerzen im Oberbauch werden oft bei Krankheiten beobachtet Magen-Darm-Trakt

Störung der Gallenblase.

Wenden Sie keine Massage an, wenn Blutung des Verdauungssystems. Jeder hatte einmal Bauchschmerzen. Manchmal begleitet der Schmerz andere Symptome wie:

Magenschmerzen Manchmal kann durch das übliche verursacht werden übermäßiges Essen. Darüber hinaus einige Lebensmittel, eine Fülle von Fett, erhöhte Gasproduktion, Laktoseintoleranz beim Verzehr von Milchprodukten, all dies kann zu Schmerzen führen, die in der Regel vorübergehend sein wird und in wenigen Stunden vergehen wird.

erhöhte Säure des Magens.

Anhaltender Schmerz an dieser Stelle wird über die Probleme des Zwölffingerdarms, der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase berichtet. Schmerzen im linken Oberbauch weisen auf eine Fehlfunktion des Dickdarms, Magens und der Bauchspeicheldrüse hin.

Schmerzen im Oberbauch. Mögliche Ursachen, Behandlung

Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten sind Schmerzen im Oberbauch. Es gibt viele Gründe für dieses Unbehagen.

Warum gibt es Schmerzen?

Schmerzempfindungen dieser Art können aus verschiedenen Gründen auftreten. Unbehagen kann in Gegenwart von Pathologien der inneren Organe gefühlt werden. Hohle Organe, wie beispielsweise der Magen oder Darm, können aufgrund ihrer Krämpfe beunruhigend sein. Zur gleichen Zeit leidet eine Person an einem Greifen, Brennen, Drücken oder Ziehen von Schmerzen.

Unbehagen ist auch bei Beschädigung oder Dehnung der Kapsel der Organe möglich, die wie eine dichte Hülle aus Bindegewebe mit guter Innervation aussieht. In Gegenwart eines Tumors, eines Traumas oder einer Entzündung wird die Kapsel gestreckt. In diesem Fall sind unangenehme Empfindungen stark und kaum wahrnehmbar. Wenn die Kapsel bricht, wird der Schmerz ausgeprägt.

Darüber hinaus können Bauchschmerzen eine Folge ihrer Bestrahlung aus anderen Bereichen sein. Ein solcher Zustand ergibt sich aus den Besonderheiten der Struktur des menschlichen Nervensystems. Bei reflektiertem Schmerz gibt es in der Regel Bereiche, in denen schmerzhafte Empfindungen intensiver sind. Daher ist der Schmerz in anderen Bereichen gegeben.

Krankheiten, die von Schmerzen am Oberbauch begleitet werden

Schmerzen im Oberbauch, oft mit Anomalien des Magens, der Speiseröhre, Zwölffingerdarm verbunden sind, provozieren Schmerzen es Probleme mit der Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Milz verursachen kann. Außerdem verursacht es Schmerzen sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen (akuter Myokardinfarkt, Aneurysma der Aorta und Aortenruptur), Lungenerkrankungen (Pleuritis), herniated, Myositis, Stoffwechselstörungen, Vergiftungen durch Schwermetallsalze, Erkrankungen des Nervensystems (Interkostalneuralgie), sowie Verstopfung, Darmverschluss.

Erkrankungen des Verdauungstraktes

Wenn der Oberbauchschmerz chronisch ist, kann dies ein Hinweis auf pathologische Prozesse im Magen oder Zwölffingerdarm sein. Eine ulzeröse Läsion dieser Organe führt zu schmerzenden, stumpfen oder schneidenden, stechenden Schmerzen im Unterleib, die mit Mahlzeiten verbunden sind.

Magengeschwür ist durch das Auftreten von Beschwerden nach 15 bis 45 Minuten nach dem Essen gekennzeichnet, das Zwölffingerdarmgeschwür zeigt sich schmerzhafte Empfindungen in anderthalb Stunden. Darüber hinaus ist Magengeschwüre durch das Auftreten von unangenehmen Empfindungen auf nüchternen Magen gekennzeichnet und in der Nacht, können sie auf das Gebiet von Schulterblatt und Thorax geben. Es gibt andere Symptome der Krankheit - Blähungen, Probleme mit Stuhl, Übelkeit, Erbrechen. Was charakteristisch ist: das Erbrechen in diesem Fall bringt die Erleichterung, bei den Pathologien anderer Organe wird dieser Effekt nicht beobachtet.
Wenn unerträgliche, stechende, stechende Schmerzen im Bauchbereich auftreten, sollten Sie sofort medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, da dies ein Zeichen für eine Perforation des Geschwürs sein kann.

Krankheiten der Leber

Es ist kein Geheimnis, dass Hepatitis und Zirrhose symptomfrei verlaufen können, wenn die Leberkapsel nicht gedehnt wird. Aber das Auftreten von Unbehagen an der Oberseite des Abdomens auf der rechten Seite kann das Vorhandensein von Pathologien von Organen wie Leber, Gallenblase und Gallengängen anzeigen. Hepatitis, Zirrhose und Leberkrebs sind durch platzende Schmerzen gekennzeichnet, die in die rechte Thoraxhälfte oder in den Bereich des Schulterblatts ausstrahlen können.

Eine andere mögliche Ursache für solche Schmerzen kann das Vorhandensein von Cholelithiasis sein. In diesem Fall werden Steine ​​in der Gallenblase und in den Kanälen gebildet. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch dumpf schmerzenden Schmerz im Oberbauch, unter den Rippen, auf der rechten Seite. Es kann zu einer Leberkolik kommen, in diesem Fall kommt es zu starken Schmerzen. Komplikation dieser Erkrankung ist das Auftreten von Cholezystitis - Entzündung der Gallenblasenwand. Der Zustand wird von Krämpfen begleitet, mit einem Gefühl von Übelkeit, oft gibt es Erbrechen, das keine Erleichterung bringt. Unbehagen ist auf der Oberseite des Bauches auf der rechten Seite zu spüren, kann auf die Schulter oder Schulterblatt gegeben werden. Mit zunehmenden Schmerzen beim Gehen können Sie den Übergang des Entzündungsprozesses zum Peritoneum vermuten.

Probleme mit der Bauchspeicheldrüse

Dieses Organ wird im Oberbauch horizontal und linkes Ende befindet, so gibt es Schmerz im linken Oberbauch, und in der Mitte, oder sie sind an einer umlaufenden Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis). Schmerzempfindungen sind stark ausgeprägt, eine akute Pankreatitis geht oft mit unaufhörlichem Erbrechen einher, was dem Patienten keine Erleichterung bringt. Zysten und Pankreastumoren sind die Ursache für platzende, anhaltende, schwache oder starke Schmerzen.

Milzkrankheiten

Schmerzen im Unterleib, verursacht durch Pathologien dieses Organs, sind ein ziemlich seltenes Phänomen. Schmerzen treten im oberen linken Teil auf. Solche Empfindungen können durch das Vorhandensein einer Zyste, eines Milzinfarkts und Organtumorläsionen hervorgerufen werden.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen als Ursache von Schmerzen

Ischämische Herzkrankheit kann das Auftreten von unangenehmen Empfindungen an der Oberseite des Bauches hervorrufen. Die häufigste Ursache ist ein akuter Myokardinfarkt. Es gibt Schmerzen im Oberbauch einer reflektierten Natur. Sie können sehr ausgeprägt sein, so dass Ärzte fälschlicherweise manchmal ein akutes Abdomen diagnostizieren. Herzinfarkt Schmerzen haben andere Symptome: Gefühl in der Brust, Atemnot quetscht, einen Sturz oder einen plötzlichen Anstieg des Blutdruckes, schwere Schwäche, Kälte klamm Schweiß, Rhythmusstörungen und andere.

Eine weitere Ursache für Bauchschmerzen ist das Aneurysma der Aorta, das auftretende Unbehagen kann zurück gegeben werden. Darüber hinaus scheint mit dieser Krankheit sichtbar unter der Haut im Rhythmus der Herzbildung pulsieren. Wenn ein scharfer Schmerz in der Brust, im Arm, im Bereich des Schulterblattes vorhanden war, konnte es zu einer Ruptur oder Schichtung der Aorta kommen, während der Blutdruck stark abfiel. Ein solcher akuter Zustand erfordert die sofortige Unterbringung einer kranken Person in einem Krankenhaus.

Erkrankungen der Lunge

Schmerzen an der Oberseite des Abdomens können durch Rippenfellentzündung verursacht werden. Die Bestätigung des Vorliegens einer solchen Erkrankung kann als eine Zunahme der Schmerzen beim Patienten mit Husten und tiefer Inspiration, die in der liegenden Position schwächen, dienen. Lungenschaden wird zusätzlich durch Husten, Kurzatmigkeit, Körpertemperatur, Schüttelfrost, Schwäche begleitet.

Muskelschmerzen

Zu bestimmen, ob unangenehme Empfindungen mit körperlicher Anstrengung auf Bauchmuskeln verbunden sind, ist nicht schwierig. Muskelzerrungsschmerz wird stärker, wenn die Beine aus einer liegenden Position angehoben werden.

Neurologischer Schmerz

Osteochondrose und andere Erkrankungen der Wirbelsäule können die Ursache sein, die Wurzeln der Nerven des Rückenmarks zu quetschen. Es gibt schmerzhafte Empfindungen entlang der Nerven. Darüber hinaus ist das Vorhandensein anderer neurologischer Symptome ebenfalls charakteristisch. Das Epizentrum des Schmerzes ist meistens der Bereich der Wirbelsäule.

Hernien

Wenn Teile der Organe festgeklemmt werden, erscheint eine Hernie. Die Hernie der weißen Linie ist durch das Vorhandensein einer abgerundeten Form im Bereich der schmerzhaften Empfindungen gekennzeichnet. Es kann verschwinden, wenn es gedrückt wird. Bei Hernien der Ösophagusöffnung des Zwerchfells treten Symptome auf, die denen von Erkrankungen der Verdauungsorgane ähnlich sind. Um die richtige Diagnose zu stellen, verwenden Sie eine instrumentelle Untersuchung.

Stoffwechselstörungen

Unter solchen Bedingungen (Ketoazidose, thyreotoxische Krise) reizen aggressive Verbindungen die Peritonealrezeptoren. Es gibt einen ausgeprägten scharfen Schmerz, während die Muskeln der Bauchwand sehr angespannt sind. Um eine chirurgische Pathologie auszuschließen und eine adäquate Behandlung durchzuführen, muss der Patient in ein Krankenhaus überwiesen werden.

Wie sich zu verhalten, wenn dein Bauch schmerzt

Unabhängig von der Art der Schmerzen ist eine fachkundige Beratung erforderlich. Dies hilft, die richtige Diagnose zu stellen und mögliche Komplikationen zu vermeiden.


Unregelmäßige Schmerzen, die von Zeit zu Zeit auftreten, weisen in der Regel nicht auf eine ernsthafte Erkrankung hin. Aber wenn das Unbehagen sehr häufig auftritt und zur Regelmäßigkeit wird, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Um die Diagnose zu erleichtern, sollte auf die Schwere und Art der Schmerzen, Lokalisation geachtet werden. Was die Behandlung betrifft, so sollte sie natürlich in erster Linie auf die Beseitigung der Pathologie gerichtet sein, die für den Patienten solche unangenehmen Symptome verursacht.