logo

Was werden sie im Bauch sagen?

Rezi im Bauch ist oft ein helles Zeichen verschiedener Pathologien und nicht immer harmlos. Diese schmerzhaften Gefühle führen oft zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens und des Effizienzverlustes. Die Gründe für ihr Auftreten sind sehr vielfältig - von der banalen Darminfektion bis hin zu so schweren Erkrankungen wie einer akuten Pankreatitis oder einem Anfall von Cholezystitis. Die Art der Resi, ihre Dynamik und Lage hängt direkt von der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab.

Der Mechanismus der Entwicklung von Schmerz

Meistens ist der wahre Grund für das Auftreten von Schmerzen und Rezi im Bauchbereich eine schlechte Peristaltik, dh die Unfähigkeit des Organismus, Nahrung zu fördern, die in den Darm gelangt ist.

Starre Diäten, Essstörungen, emotionale Überforderung und andere Lebenssituationen, die nicht mit dem Verdauungstrakt zusammenhängen - all das verschlechtert die Beweglichkeit der Verdauungsorgane erheblich. Dadurch entstehen anstelle von glatten, wellenförmigen Bewegungen Spasmen der glatten Muskulatur, die Schmerzen und Schmerzen im Darm verursachen.

Neben der üblichen Störung der Arbeit des Gastrointestinaltraktes gibt es aber noch andere gefährlichere pathologische Zustände, die schwere Erkrankungen des Körpers hervorrufen. Solche Beschwerden haben neben den charakteristischen Abdominalschnitten auch andere begleitende Symptome, die eine fehlerfreie Diagnostik ermöglichen.

Ursachen von Beschwerden

Jeder Schmerz ist ein Warnzeichen, besonders wenn es im Darm entsteht und starke Beschwerden verursacht. Schließlich befinden sich in der Bauchhöhle die meisten für den Menschen wichtigen Organe: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Magen und Fortpflanzungsorgane.

Akute Appendizitis

Die Entzündung des Blinddarms entwickelt sich ziemlich schnell und beginnt mit plötzlichen Schmerzen in der Peri-Pooch-Zone. Dann werden unangenehme Empfindungen verstärkt und in die Bauchhöhle gegossen.

Achtung bitte. Meist ist das Schmerzsymptom im rechten unteren Drittel des Abdomens lokalisiert. Aber mit anatomisch inkorrekter Lage des Blinddarms können Beschwerden überall auftreten.

Die Dauer des Angriffs variiert von einigen Minuten bis zu 2-3 Stunden. Manchmal klingt der Schmerz nach und der Patient spürt eine spürbare Erleichterung. Das heißt aber nicht, dass alles vorbei ist und ein Arztbesuch verschoben werden kann. Eine solche Verbesserung des Wohlbefindens signalisiert oft den Bruch des Blinddarms und erfordert einen dringenden chirurgischen Eingriff.

Akute Pankreatitis

Bei Bauchspeicheldrüsenentzündung kommt es im Bauchbereich zu stumpfen oder schneidenden Schmerzen, die oft im unteren Rücken, in der Brust oder unter dem Schulterblatt aufbrechen. Das Symptom ist meistens im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert oder in der Natur gehüllt.

Rezi wird oft begleitet von:

  • Durchfall von grauer Farbe;
  • Blähungen;
  • Erbrechen.

Bei übermäßigem Verzehr von fettigen, würzigen oder salzigen Speisen erhöht sich das Schmerzsyndrom und kann zum Verlust des Bewusstseins führen.

Gastritis

Unregelmäßige Ernährung, ständige Ernährung und Stress, schlechte Angewohnheiten - all dies wird die Ursache für pathologische Veränderungen der Magenschleimhaut. Die Verwendung von salzigen, fettigen oder würzigen Speisen verursacht Reizungen der Gewebe und provoziert Beschwerden.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, treten Schmerzen in der Magengegend, Übelkeit, ein Gefühl von Schwere nach dem Abendessen und ein ätzendes Aufstoßen auf. In Ermangelung einer rechtzeitigen und kompetenten Therapie kann sich eine chronische Form von Gastritis mit gelegentlichen Kürzungen im Abdomen und einem Gewicht in der Magengegend nach dem Essen entwickeln.

Perforiertes Geschwür

Ein plötzlicher scharfer Schmerz vom Typ "Dolch" im Oberbauch kann das erste Anzeichen einer Perforation der Magenwände oder des Zwölffingerdarms sein. Das Geschwür ist extrem gefährlich für das Leben des Patienten. Die folgenden Symptome helfen, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren:

  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Blähungen, Übelkeit und konstantes Aufstoßen;
  • schnell einsetzendes Sättigungsgefühl;
  • Störung des Stuhls.

Um die Diagnose und Abtrennung von Ulzera von anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes mit ähnlichen Symptomen zu klären, werden Ultraschall des Darms und die Aufnahme von Magensaft durchgeführt.

Achtung bitte. In Ermangelung einer kompetenten Behandlung verursacht ein perforiertes Ulkus oft Krebs.

Cholecystitis

Der entzündliche Prozess in der Gallenblase entwickelt sich vor dem Hintergrund der Bildung von Konkrementen und Stagnation der Galle. Die Niederlage des Organs wird begleitet von Übelkeit und schmerzenden Schmerzen in der rechten Seite, die sich nach dem Mittagessen verstärkt.

Die schwerwiegendste Komplikation der Cholezystitis ist die Leberkolik. Der Anfall entsteht, wenn ein kleiner Stein in die Gallengänge fällt und von starken Einschnitten im Bereich der Leber und einem Bauchnabel mit Bestrahlung entlang der gesamten Bauchhöhle begleitet wird.

Malaise tritt in der Regel nachts oder am frühen Morgen auf und erfordert dringend einen Krankenhausaufenthalt.

Cluster-Invasion


Wenn Wurmbefall Schmerzen in der Regel im Nabel lokalisiert ist, ist dieses Symptom auch charakteristisch für andere Magen-Darm-Pathologien. Um die Diagnose zu klären, werden den Patienten daher eine allgemeine chemische Analyse des Blutes, das Abkratzen des Biomaterials um den Anus und andere Studien zugeordnet.

Darminfektionen

Diese Krankheitsgruppe entsteht aufgrund einer Infektion des Körpers mit verschiedenen Krankheitserregern, die ähnliche Symptome hervorrufen. Alle Infektionen sind durch die Entwicklung von Intoxikationen, Fieber, Bauchschmerzen und Durchfall gekennzeichnet. Oft beobachtet Erbrechen, Schwäche, Austrocknung und Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten.

Achtung bitte. Eine solche Entwicklung der Situation erfordert eine sofortige Anfrage an den Arzt. Selbstmedikation kann schlecht enden und zu einem dringenden Krankenhausaufenthalt führen.

Andere Ursachen von Bauchbeschwerden

Zusätzlich zu den oben genannten pathologischen Bedingungen kann der Schnittschmerz im Bauchbereich ein Symptom für schwere Beschwerden sein, die nichts mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu tun haben:

  1. Lungenentzündung.
  2. Entwicklung von Myokardinfarkt.
  3. Akute Entzündung der Nieren (Nephritis).
  4. Anämie.
  5. Schilddrüsenfunktionsstörungen
  6. Herpes.
  7. Diabetes.
  8. Erkrankungen der Wirbelsäule.
  9. Schichtung der Aorta.

Ursachen von spastischen Schmerzen im Bauchbereich können nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch stressige Situationen sein. Menschen, die oft unter emotionalem Stress leiden, leiden oft unter psychogenen Kürzungen. Keine anderen pathologischen Symptome werden beobachtet. In diesem Fall müssen Sie einen Neurologen aufsuchen.

Provozieren Sie starke Schmerzen und Koliken können Nahrungsmittelallergien. Um die Symptome zu beseitigen, sollten Lebensmittel, die zu Unwohlsein führen, identifiziert und aus der Nahrung genommen werden.

Oft werden unangenehme Empfindungen im Verdauungstrakt nach einem langen Hungerstreik durch eine reichliche Mahlzeit ausgelöst. In diesem Fall kann der Magen nicht mit einer großen Menge an Nahrung zurechtkommen, was durch starke Schmerzen und Schnitte signalisiert wird.

Oft ist die Ursache für Unbehagen im Bauch eine erhöhte Gasbildung. Die Aufnahme spezieller Medikamente kann Blähungen reduzieren und Beschwerden beseitigen.

Welche anderen Pathologien Bauchschmerzen verursachen können, erfahren Sie aus dem Video am Ende des Artikels.

Achtung bitte. Es sollte daran erinnert werden, dass die Therapie unabhängig von der Ursache der Einschnitte und Schmerzen im Bauchraum nur von einem Spezialisten nach Anamnese und Durchführung diagnostischer Maßnahmen verordnet werden sollte.

Gefahr des Zustandes

Wie aus dem Vorhergehenden klar wird, sind die Schmerzen und Schmerzen im Darmbereich bei weitem kein harmloses Symptom. Wenn sie auftreten, ist es sehr wichtig, die Zeit des Auftretens von Unbehagen, den Ort ihrer Lokalisierung und die Intensität von Manifestationen zu verfolgen. Ebenso bedeutsam sind die begleitenden Symptome.

Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen

Für eine genauere Diagnose der Quelle der Schnitte und deren schnellster Beseitigung ist es notwendig, die genaue Zeit des Auftretens von Unbehagen aufzuzeichnen. Wissend, dass die Hauptfunktion des Magen-Darm-Trakts die Lebensmittelverarbeitung ist, können Sie eine Beziehung zwischen dem Zeitpunkt des Auftretens der Schnitte und der Stunde des Essens herstellen.

Wenn das Unwohlsein 30-40 Minuten nach dem Mittagessen auftritt und mehrere Stunden anhält, signalisiert es einen frühen Schmerz, der nach der Verdauung des Großteils der Nahrung verschwindet. Diese Symptomatik weist auf die Entwicklung der folgenden pathologischen Prozesse hin:


Wenn die Rezine im Abdomen mehrere Stunden nach dem Essen auftreten und von zunehmender Natur sind, weisen sie auf die Entwicklung von Spätschmerz hin. Das Symptom geht gewöhnlich nach der Defäkation über. Solche Erscheinungen sind solchen Pathologien des Verdauungstraktes eigen:

  • Krebsgeschwülste;
  • akute Pankreatitis;
  • Gastritis mit erhöhter Sekretion von Magensäure;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung der Duodenalschleimhaut;
  • Cholelithiasis.

Das Auftreten von Schmerzen nach 6-7 Stunden nach dem Abendessen signalisiert die Entwicklung von Magenschmerzen. Ein kleiner Snack oder ein paar Schlückchen Tee beseitigen schnell Beschwerden. Diese Symptomatik ist charakteristisch für eine progressive Ulkuserkrankung.

Lokalisierung von Schmerzen

Die Gründe, die rezi im Bereich des Magens provozieren, geschehen am meisten verschieden. Die Klärung ihrer Lokalisierung wird helfen, den Körper, der sich schmerzhafter Empfindungen schuldig gemacht hat, schnell und genau zu identifizieren.

Die Resistenzen konzentrieren sich örtlich auf einen bestimmten Teil des Bauches oder werden verschüttet:

  • Beschwerden im Nabelbereich treten mit Helminthiasis und akuter Appendizitis auf;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium zeugen von der Entwicklung der Cholezystitis;
  • Der Unterbauch ist charakteristisch für Frauen, die verschiedene Probleme mit dem Fortpflanzungssystem haben;
  • unangenehme Empfindungen in der rechten oder linken Seite erscheinen bei akuter Pankreatitis;
  • Resi in der epigastrischen Region weisen auf eine Gastritis oder ulzeröse Pathologie hin.

Achtung bitte. Wenn der Schmerz verschüttet wird, können Sie eine Blinddarmentzündung oder einen bösartigen Tumor vermuten.

Intensität des Schmerzes

Die Schwere der Schnitte ist sehr unterschiedlich und hängt nicht von der Schwere der Erkrankung ab. Unter Berücksichtigung der Dynamik der Symptome sollte daran erinnert werden, dass starke Schmerzen am häufigsten vor dem Hintergrund einer chronischen und akuten Gastritis mit hohem Säuregehalt, Magengeschwüren und Pankreatitis auftreten.

Zeichnung, Taubheit ist typisch für Gastritis mit geringer Säure. Bestrahlung im Rücken oder in der Brust kann mit der Entwicklung von Cholezystitis oder Pankreatitis auftreten.

Schmerzen im unteren Drittel des Bauches bei Frauen

Vertreter des schönen Geschlechts leiden häufig an ähnlichen Symptomen. Quälende Rezi im unteren Drittel des Abdomens erscheinen nicht nur während der Menstruation, sondern auch bei der Entwicklung von schweren Pathologien des Fortpflanzungssystems. Bestimmen Sie die genaue Ursache der Erkrankung kann nur der Spezialist auf der Grundlage der gesammelten Anamnese und der diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden.

Rezi im Bauch bei Frauen kann die Entwicklung der folgenden Pathologien bezeugen:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Proliferation von Endometriumzellen (Endometriose);
  • die follikuläre Zyste;
  • Fehlfunktionen im monatlichen Zyklus;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (Zystitis);
  • verschiedene entzündliche Prozesse in der Gebärmutter und den Eierstöcken;
  • Fehlgeburt oder Frühgeburt.

Alle diese pathologischen Bedingungen erfordern die engste Aufmerksamkeit und unmittelbare Aufmerksamkeit für den Arzt mit dem Auftreten der ersten Symptome der Krankheit.

Schmerzempfindungen für verschiedene Beschwerden variieren erheblich. Dies wird durch die Konzentration in der Bauchhöhle einer Vielzahl von Organen erklärt, von denen jedes Unbehagen verursachen kann. Daher ist es bei Auftreten von Schnitten unabhängig von ihrer Intensität und Lokalisation notwendig, so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine adäquate Therapie zu verschreiben.

Achtung bitte. Der Artikel hat Faktencharakter und ist kein Leitfaden zum Handeln. Konsultation des Arztes ist notwendig.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Rezi im Darm

Im menschlichen Körper sind alle Organe miteinander verbunden und direkt voneinander abhängig. Die Schmerzen im Unterbauch können Erkrankungen mehrerer Organe auslösen. Oft werden akute, schneidende, aufflackernde und paroxysmale Druckschmerzhaftigkeit im Unterbauch durch Erkrankungen der Bauchhöhle oder des kleinen Beckens verursacht. Es ist notwendig, die Quelle zu bestimmen, aufgrund deren der Schmerz entsteht, um den Fokus der Entzündung zu beseitigen.

Rezi im Darm kann Arbeitsstörungen verursachen:

  • Magen,
  • Anhang,
  • Eingeweide,
  • Milz,
  • Fortpflanzungssystem,
  • Urogenitalkanal.

Ursachen

Eine häufige Ursache für plötzliche Erregung und Schmerzen im Unterbauch oder im Darm ist das Vorliegen eines Reizdarmsyndroms (IBS) beim Patienten. Bei dieser Diagnose kann der Patient oft unmittelbar nach dem Essen leichte oder starke Schmerzen verspüren. Die Krankheit wird durch Symptome begleitet: Gefühl des Rektums der Entleerung ist nicht bis zum Ende, Blähungen, Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, Übelkeit, ein Gefühl von Mangel an Luft, Angst.

  • Schmerz, der einen krampfhaften Charakter hat. Schmerzen im Darm, ähnlich wie svahki entstehen, wenn Behinderung, die die Ursache des Scheiterns des Kotes war Promoted darauf. Begleitende krampfende Schmerzsyndrome von Blähungen, Erbrechen, Stuhlmangel und Appetitlosigkeit. Die Periodizität der schmerzhaften Kämpfe ist etwa eine Viertelstunde. Wenn eine Patientin nicht auf Schmerzen achtet, hält sie sich nach einigen Tagen auf. Dies ist jedoch ein Weckruf, weil es die schwersten Ausfälle der Stuhlgewohnheiten passieren kann, verletzt seine Peristaltik, Vergiftungen zu entwickeln, droht sogar den Tod des Patienten. Bei Schnittempfindungen im Darm ist die Konsultation eines kompetenten Arztes unbedingt erforderlich.
  • Schmerzen in der rechten Seite. Rechtsseitige Schmerzen im Abdomen können eine Entzündung der Blinddarmentzündung verursachen. Zuerst wird der Patient Schmerzen in der Mitte des Magens spüren, die sich allmählich auf die rechte Seite verlagern. Beim Husten, Heben, Gehen verstärkt sich das Schmerzempfinden. Die Spannung, die im Unterbauch entsteht, ist der Hauptauslöser für einen Krankenwagen. Die Symptome sind: Übelkeit, Fieber und Druck, der Beginn von Durchfall.

Schmerzen in der linken Seite. Linksseitiger Schmerz in der Seite von unten zeigt an, dass der Patient an einer der Krankheiten erkrankt ist:

  1. SRK. Bis jetzt ist die wahre Ursache der Krankheit nicht geklärt, aber es wird als eine Quelle großen Stresses angesehen. Die bedeutendste Risikogruppe für IBS sind Frauen im Alter von 25 Jahren und jünger, junge Männer. Bei Reizdarmsyndrom tritt Wundsein gewöhnlich in einer nervösen Situation auf, begleitet von Verstopfung oder Durchfall, Blähungen und Unbehagen des Enddarms.
  2. Morbus Crohn. Entzündung des Gastrointestinaltraktes, die im Bereich des Colon descendens auftritt.
  3. Schmerzen können durch die Hirschsprung-Krankheit verursacht werden. Diese Pathologie ist erblich und wird oft durch die männliche Linie übertragen. Bei der Krankheit gibt es in einigen Teilen des Dickdarms keine Innervationsstellen.

Rezi im Unterbauch

Schnittschmerzen sind eine gefährliche Art, da sie auf eine Erkrankung mit Peritonitis oder Pankreatitis hinweisen können. Der Arzt ist in der Lage, die Pathologie durch Abtasten des Bauches festzustellen, dessen Muskeln sich anstrengen und der Teil des Körpers selbst wird hart und schmerzhaft. Der Schmerz ist scharf und scharf, folgende Symptome sind vorhanden: Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen. Diese Pathologie in der medizinischen Praxis wird mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs oder Hospitalisierung eines Patienten zur Beobachtung in einem Krankenhaus behandelt.

Nicht weniger gefährlich ist der dumpfe, schmerzende Schmerz, der sich allmählich verstärkt. Selbst Blinddarmentzündung kann sich in einer solchen Schmerzhaftigkeit äußern, die im Unterbauch in der Mitte vorhanden sein kann.

Unter und im Darm können in folgenden Fällen auch Schmerzen und Rezidenzen auftreten:

  • Beim Überessen. Der Schmerz kommt etwa eine Stunde nach dem Essen, begleitet von einem Gefühl der Übersättigung, dem Auftreten von Aufstoßen, was auf die Schwäche des Verdauungsprozesses hinweist. Die Hauptursache ist ein reduzierter Säuregehalt, ein Mangel an Magensaft, was zu einer Nichtverdauung der Nahrung führt, die dann wandert und unangenehme Gefühle verursacht.
  • Unter Stress. Die Anwesenheit von Schmerz ist eine ständige Quelle der Irritation. Schmerzen im Rektum oder Bauch sind schmerzend und stumpf. Bei Schmerzen gibt es eine Tendenz zu falschen Defäkationsgerichten, Kot mit einer Beimischung von Blut, Durchfall, Schwäche des ganzen Körpers.
  • An kritischen Tagen für Frauen. Das Auftreten von schmerzhaften Empfindungen kann durch erhöhten Blutfluss zu den Beckenorganen hervorgerufen werden. Ursache ist ein niedriger Gefäßtonus, Bindegewebsschwäche. Die Mädchen haben unangenehme Empfindungen, Schmerzen beim Stuhlgang, das Auftreten von Verstopfung, Hämorrhoiden verursacht.
  • Mit Pathologien ausgedrückt, Schmerzen im Darm. Zum Beispiel eine Erkrankung mit Divertikulitis, die durch einen entzündlichen Prozess im Bereich der Darmausbeulung entsteht. Der Schmerz erscheint aufgrund der Stagnation des Stuhls, der Speisereste an diesen Orten. Noch schlimmere Darmkrankheiten sind Tumorbildungen von gutartiger Natur - Polypen oder bösartige - Darmkrebs. In den frühen Stadien der Schmerz fast nicht ausgedrückt, ist der Schmerz steigt mit Tumorinvasion als das Lumen blockiert und es ist Darmverschluss, Koliken, Krämpfe und Verstopfung.

Wie behandelt man eine Krankheit?

Die Behandlung der Krankheit muss einem Fachmann anvertraut werden. Unabhängig davon können Sie versuchen, die Schmerzen vor dem Eintreffen eines Krankenwagens zu reduzieren, indem Sie fasten, ausruhen und kalt auf den Bauch legen. Es ist strengstens verboten, einen wunden Punkt zu erhitzen, Essen zu essen und reichlich Wasser zu trinken. Es ist besser, vor dem Eintreffen des Arztes keine Anästhetika einzunehmen, da deren Wirkung den Arzt daran hindern kann, die richtige Diagnose zu stellen. Es wird nicht empfohlen, Reinigungseinläufe zu verwenden und den Magen zu waschen, da die Wirksamkeit dieser Verfahren nur bei Vergiftungen auftritt und bei anderen Krankheiten den menschlichen Körper schädigen kann.

Der behandelnde Arzt sollte nach gründlicher Untersuchung die Behandlung des Patienten beginnen, die Ergebnisse aller Analysen erhalten und die genaue Diagnose bestimmen. Es ist notwendig zu verstehen, dass einige Krankheiten nur durch chirurgische Operation behandelt werden. Dazu gehören: Perforation des Ulkus, Appendizitis, akute Pankreatitis oder Eileiterschwangerschaft. Sie können nicht auf die Behandlung von Schmerz durch Volksmethoden, Kräuter zurückgreifen, weil sie den Verlauf der Krankheit schädigen und beschleunigen können.

Mit Schmerzen im Bauch wird ein Arzt Gastroenterologen, Gynäkologen, Proktologen oder Chirurgen helfen. Bei Gastritis oder Magengeschwüren muss der Arzt eine Diät verschreiben, Pillen, die die Magenwände umhüllen und die Symptome der Krankheit lindern.

Bei Erkrankungen des Magens, die keinen chirurgischen Eingriff erfordern, ernennt der Arzt den Patienten in der Regel zu einem Smectus, Krion, Mezim-Forte. Der Patient benötigt die Ernennung eines reichlichen Getränks von Wasser oder ungesüßtem grünem Tee. Um die Symptome von Blähungen und Blähungen zu beseitigen, zeigt die Verwendung von espoumisan, Drogen, die Darmperistaltik zu verbessern. Bei einer Erkrankung des Magens und Durchfall verschreiben Ärzte straffende Medikamente, die den Wirkstoff Loperamid enthalten. Er ist in der Lage, den Stuhlgang zu behindern, den Durchfall zu stoppen und die Darmwände zu stärken.

Wenn der Schmerz durch die Anwesenheit von Entzündungskrankheiten und Organen des weiblichen Fortpflanzungssystems verursacht wird, weist der Patient einen Gynäkologen Antibiotika, entzündungshemmende Arzneimittel, in den Körper verabreicht durch intravenöse oder Tabletten, rektale und vaginale Suppositorien. Manchmal fortgeschrittene Stadien der Krankheit können nur durch chirurgische Intervention behandelt werden, wo eine breite Anwendung in der medizinischen Praxis laparoskopische Operationen verwendet wird.

Bei Erkennung der Krankheit, das Auftreten Schmerzen im Darm oder in dem Bauch des Schneidens soll nicht zu einem qualifizierten Arzt ansprechen zögern, weil während eines gewissen Verzögerung Krankheit eine Ursache für irreversible Folgen sein kann und das Leben des Patienten zu gefährden.

Starke Rezi im Magen und Darm verursacht

Resi im Bauch, und auch im Darm im Darm, kann bei vielen Menschen auftreten. Mehrere empfindliche Organe und Strukturen befinden sich in der Bauchhöhle.

Rezi kann aus dem Dickdarm, den Harnwegen, den Fortpflanzungsorganen, den Gefäßen und / oder den Muskeln der Magenwand entstehen.

Unerwartete scharfe Krämpfe in den unteren Bauchbereichen tragen ebenfalls zur Entwicklung von Angstzuständen bei. Ihre Ursachen sind fast unabhängig von Geschlecht und Alter der Person.

Das Verständnis der Ursachen und Methoden der Behandlung von Schmerzen in bestimmten Bereichen der Bauchhöhle vor dem Zeitplan kann helfen, den Patienten besser mit seinem Zustand zu bewältigen.

Ursachen und Symptome

Die Mehrheit der Menschen mit gastrointestinalen Problemen hat gelegentlich abdominale Harze, deren Ursachen vielfältig sind.

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die zum Auftreten von schweren Krämpfen in Magen und Darm beitragen, einschließlich einer erhöhten Gasproduktion und der Bildung von Gallensteinen.

Pankreatitis kann zu starken Koliken im Magen, manchmal zu Durchfall führen. Appendizitis ist ein weiteres Auftreten von Schnitten im Abdomen, die sich oft auf die untere und rechte Seite ausbreiten.

In einigen Fällen kann eine Lebensmittelvergiftung auch zu brennenden Empfindungen im Magen und Darm führen. Intestinale Blutungen aufgrund von Verletzungen der Leber oder Milz können auch Zahnfleisch im Darm verursachen.

Rezi im Bauch ist keine Krankheit, sondern ein Symptom oder Zeichen für eine Erkrankung oder akute Erkrankung. Wenn eine Person an einer gastrointestinalen Störung oder Unwohlsein in Magen und Darm leidet, die von Fieber begleitet ist, deutet dies gewöhnlich auf eine Infektion hin.

Der Arzt wird in der Lage sein, die Ursachen der Infektionskrankheit und die damit verbundene unangenehme Empfindung zu bestimmen.

Mehrere Faktoren können zur Diagnose beitragen: plötzliche oder starke Schmerzen im Magen oder ein allmählicher und kontinuierlicher Schmerzverlauf.

In vielen Fällen kann Verdauungsstörungen die Ursache für Magenkrämpfe durch Gas verursacht werden. Diese Bedingung ist in der Regel nicht ernst und kann beseitigt werden, indem man ohne Rezept in irgendeiner Apotheke nimmt.

Einige Menschen können Erleichterung von den Unannehmlichkeiten im Magen und Darm mit Überernährung durch den Genuss von Kräutertee finden.

Treten jedoch häufig akute Magenschmerzen und Durchfall auf, muss der Arzt möglicherweise Tests durchführen, um die Ursache herauszufinden und die richtige Behandlung zu bestimmen.

Entzündliche Darmerkrankungen können Bauchschmerzen verursachen. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa verursachen bekanntermaßen akute Koliken im Abdomen, Durchfall oder Darmblutungen.

Die Behandlung dieser Beschwerden wird in der Regel durch den Einsatz von verschreibungspflichtigen Medikamenten, nachdem ein Patient einen Facharzt besucht.

Für Patienten mit Magengeschwüren kann eine Umstellung der Ernährung auf die Ernährung sowie eine gesunde Ernährung empfohlen werden. Es ist gleichzeitig ratsam, den Verzehr von Fastfood und anderen fetthaltigen Lebensmitteln auszuschließen.

Frauen mit Ovarialzysten können Magengeschwüre erfahren. Ovarialzysten, die auf beiden Seiten der Gebärmutter gelegen sind, können durch gutartige Tumoren verursacht werden.

In dieser Situation können Medikamente helfen, Zysten aufzulösen. Ein chirurgischer Eingriff kann auch in schweren Fällen empfohlen werden.

Eine ernstere Erkrankung von Frauen ist Eierstockkrebs.

Dies ist eine onkologische Erkrankung, die einen großen oder mehrere kleinere maligne Tumoren an den Eierstöcken hervorruft und nach dem Auftreten des Tumors auch eine starke oder scharfe Kolik im Abdomen verursacht.

Wenn Sie Eierstockkrebs nicht rechtzeitig diagnostizieren und nicht behandeln, provoziert es permanente Krämpfe im Bauch und bedroht im Allgemeinen das Leben einer Person. Die Behandlung von Eierstockkrebs umfasst in der Regel eine Operation zur Entfernung eines bösartigen Tumors.

Diesem Verfahren folgt eine Chemotherapie oder Bestrahlung.

Appendizitis ist auch eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen in diesem Bereich des Körpers bei Patienten. Es kommt in etwa zehn Prozent der Weltbevölkerung vor und meistens bei Menschen im Alter zwischen 10 und 30 Jahren.

Jedoch kann eine Entzündung des Blinddarms bei Menschen jeder Alterskategorie auftreten. Es kann durch Infektionen oder Blockaden verursacht werden, die nach der Schwellung zu einer Entzündung dieses Organs führen.

Die Symptome beginnen oft mit Schmerzen in den Beinen und Schnitten um den Nabel herum, die sich dann in den unteren rechten Bereich bewegen.

Ein paar Stunden später werden die Schmerzen stärker, und wenn der betroffene Bereich unter Druck steht, empfindet ein Mensch eine erhöhte Empfindlichkeit und Schmerzen, es kann zu Durchfall kommen.

Die Anwendung von Druck in dieser Bauchregion verursacht starke Schmerzen. Assoziierte Symptome sind ua Übelkeit, leichtes Fieber, Durchfall und Verstopfung.

Wenn der Patient eines dieser Symptome hat, sollte er so bald wie möglich nach der Entdeckung der ersten Symptome den Arzt aufsuchen.

Schmerzen im Zusammenhang mit dem Prozess des Eisprungs, tritt in der rechten Seite des Bauches. Dieser Schmerz braucht keine medizinische Hilfe, weil er von alleine geht und kein ernstes Problem ist.

In einigen Fällen werden diese Symptome wegen der Lokalisierung von unangenehmen Empfindungen für Appendizitis verwechselt.

Der Eisprung findet normalerweise zwei Wochen vor Beginn des Menstruationszyklus statt. Es tritt auf, wenn das Ei aus dem Eierstock entladen wird. Beschwerden in bestimmten Fällen sind mild und spastisch.

In anderen - plötzlich und abrupt, ist mit dem Auftreten eines Rezo im Bauch kombiniert. In den meisten Situationen ist der Schmerz jedoch unbedeutend und kann nur von Blutungen aus der Scheide begleitet werden.

Eine Frau sollte in einer sitzenden Position sein, um Schmerzen zu lindern.

Schmerz kann auch durch Schmerzmittel und Ruhe gelindert werden. Zur gleichen Zeit, wenn Fieber, Übelkeit und Durchfall den Schmerz begleiten, sollten Sie andere Ursachen von Schmerzen studieren.

Harnwegsinfektionen können sich auf die Nieren ausbreiten, was zu Entzündungen führt.

Die Infektion in der Niere ist gekennzeichnet durch Seitenschmerzen, Schmerzen in der Leistengegend, Rückenschmerzen und auch im Unterbauch.

Es besteht ein ständiger Harndrang und das Wasserlassen kann schmerzhaft sein. Fieber ist ein begleitendes Symptom, und Urin kann mit Blut oder Eiter befleckt werden.

Wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, kann dies zu einer weit verbreiteten Infektion führen und die Nieren schädigen.

Daher sollte der Patient den Arzt aufsuchen, sobald er eines dieser Symptome hat. Die Behandlung mit Antibiotika ist die häufigste Behandlungsoption.

Steine ​​können durch alle Teile der Harnwege, einschließlich der Blase passieren. Sie sind schmerzhaft, verursachen aber normalerweise keinen dauerhaften Schaden.

Symptome von Nierensteinen sind:

  • starker Schmerz unter den Rippen;
  • Schmerzen in der Seite und im Rücken;
  • Durchfall.

Dieser Schmerz erstreckt sich normalerweise in einigen Fällen auf die untere rechte Seite des Abdomens und auf die Leiste. Der Schmerz ist in der Regel intermittierend und variiert in der Schwere.

Symptome im Zusammenhang mit Nierensteinen sind:

  • Schmerz, der kurzlebig, aber intensiv sein kann;
  • schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Schüttelfrost;
  • Erbrechen;
  • Durchfall.

In einigen Fällen können starke Schmerzen durch Trinken von viel Wasser und Einnahme von Schmerzmitteln gelindert werden.

Wenn jedoch eine Person starken Schmerzen und Eruptionen ausgesetzt ist, sollte er einen Arzt aufsuchen. Vielleicht müssen die Steine ​​entfernt werden.

Manchmal bildet sich im Eierstock eine Art von Sacs, die auf ihrer Oberfläche mit Flüssigkeit gefüllt sind. Diese Taschen können groß werden und Beschwerden verursachen.

Obwohl sie in den meisten Fällen harmlos sind, weil sie sich selbständig machen, können sie sich zusammenrollen und wachsen, wodurch sie in den Bauchraum gelangen.

Schmerzen, die durch den Nachweis von Ovarialzysten entstehen, verursachen Schmerzen, spastische und intermittierende Schmerzen. Es kann auch dem Hüftbereich und dem unteren Rückenbereich gegeben werden.

Schmerzhafte Empfindungen in der Beckenregion werden gewöhnlich am Anfang oder Ende der Menstruationszyklen beobachtet. Zysten können auch unregelmäßige Menstruation verursachen.

Obwohl sie meistens von sich selbst gelöst werden, muss der Patient einen Spezialisten aufsuchen, wenn er plötzlich starke Schmerzen verspürt, begleitet von Fieber oder Erbrechen.

Methoden der Therapie

Vorsicht ist geboten nach der Erkennung von Schmerzen oder Rezi im Magen. Starke Schmerzen, Fieber, anhaltendes Erbrechen und Durchfall sind mögliche Anzeichen für ein ernsthafteres Problem.

Es ist ratsam, diese Empfehlungen zu befolgen, um das Auftreten von Rezi in der Bauchhöhle zu vermeiden:

  1. Einen Arzt zu konsultieren, nachdem der Bauchschmerz stark geworden ist und von Übelkeit, Erbrechen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Blut oder Fieber begleitet wird.
  2. Bewusstlosigkeit aufgrund von starken Schmerzen und Rezi im Magen erfordert einen Krankenwagen, besonders bei älteren Menschen.
  3. Starke Bauchschmerzen und Blutungen bei einer schwangeren Frau erfordern sofort nach Auftreten der ersten Symptome eine Notfallversorgung.
  4. Nehmen Sie keine Schmerzmittel, ohne vorher einen medizinischen Experten zu konsultieren.
  5. Vermeiden Sie die Verwendung von Kräutertees oder pflanzlichen Heilmitteln, wenn die genaue Ursache der Schnitte im Bauchraum nicht endgültig festgelegt ist.
  6. Verzichten Sie auf den Verzehr von fettigen und scharfen Speisen.

Ein Appell an einen Facharzt ist die beste Wahl für Schmerzen und Bauchschmerzen.

Was ist, wenn die Eingeweide wehtun? Symptome und Behandlung

Der Darm ist nicht nur das größte Organ des Verdauungssystems, sondern auch das funktionellste. Jede Störung in seiner Arbeit kann einer Person viele Unannehmlichkeiten und Schmerzen bereiten. Wenn Sie die Ursache, die den Schmerz im Darm verursacht hat, nicht rechtzeitig diagnostizieren, können Sie den Beginn einer schweren Krankheit auslassen, die für eine Person äußerst gefährlich sein kann.

Darm und seine Abteilungen

Darmtrakt umfasst solche Abschnitte wie:

  • Doppelpunkt;
  • Dünndarm;
  • Dickdarm;
  • Anhang;
  • Sigma;
  • Rektum;
  • Analöffnung.

Wenn die Pathologie in einem dieser Bereiche beobachtet wird, kann eine Person allgemein sagen, dass ihr Darm schmerzt. Weil es manchmal schwierig ist, die genaue Lokalisierung von Schmerzen zu verstehen und noch mehr, um ein krankes Organ zu identifizieren.

Alle Darmbereich passiert reibungslos ineinander, oder auch auf andere Organe, so geschieht es, wie es scheint, dass es den Darm verletzt, und in der Tat ist es die Leber, oder umgekehrt - eine Person denkt, dass die Magenschmerzen, und es stellt sich den Darm aus.

Auch Frauen oft nicht davon ausgehen, dass es den Darm schmerzt, und die Schuld alles auf den Beckenorganen. Bei Männern ist diese Gewohnheit nicht, und sie werden erkennen, dass nicht nur den Magen und Darm schmerzt, und gehen schnell zum Arzt um Rat als Frauen, die denken, dass popyut Nospanum und alles geht.

Immerhin kann es das Bild schmieren und dann eine echte Krankheit etablieren wird schwieriger.

Video:

Arten von Schmerzen

Der Schmerz variiert in der Natur, in der Dauer und in der Lokalisierung. Aber es sind diese drei Eigenschaften, die es einem Arzt ermöglichen, so schnell wie möglich die richtige Diagnose zu stellen. Daher ist es notwendig zu wissen, wie diese oder jene Krankheit sich manifestiert.

Wenn Sie sich Sorgen machen über Nähen, Schneiden, stumpfe, scharfe oder ziehende Darmschmerzen, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um die Ursache dieses Symptoms festzustellen. Dies ist besonders wichtig, wenn Nachtschmerz den Schlaf beeinträchtigt. Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten gibt es immer noch eine riesige Liste von Krankheiten, die Bauchschmerzen verursachen.

Dazu gehören:

  • Hämorrhoiden;
  • entzündliche Prozesse im Dickdarm;
  • bösartige oder gutartige Neubildung des Darms;
  • Darmkrebs;
  • Niederlage der Helminthen des Organismus;
  • Virus- oder Infektionskrankheiten.
Phasen von Hämorrhoiden

Und das ist nicht die ganze Liste. Um herauszufinden, was deine Eingeweide schmerzen, musst du einen Arzt aufsuchen. Nur er kann die Behandlung nach Ihren Symptomen und Diagnosen wählen.

Rat E. Malysheva

Hämorrhoiden gehen in einer Woche weg, und die "Beulen" trocknen am Morgen aus! Bevor Sie in ein Becken mit kaltem Wasser ins Bett gehen, fügen Sie 65 Gramm hinzu.

Ursachen von Schmerzen

Wenn Sie, wo in den Magenschmerzen festgestellt haben, die backen oder Tunika und Ihr Verdacht auf dem Dickdarm fallen, sollten Sie sofort ein Arzt konsultieren zu verstehen, weil von dem, was Schmerz im Darm erschienen, die Krankheit, die Krankheit verursacht.

Die Ursachen von Schmerzen im Darm können sein:

  1. Die Bevölkerung des menschlichen Darms durch Helminthen. Solche Parasiten wie der breite Bandwurm, Askariden, Lamblia und andere verursachen oft Beschwerden im Darm.
  2. Dysbakteriose. Die normale Darmmikroflora wird durch Antibiotika oder bakterielle pathogene Mikroflora gehemmt.
  3. Autoimmunreaktion. Manchmal beginnt der Körper aus unbekannten Gründen, Antikörper gegen seine eigenen gesunden Zellen zu produzieren, einschließlich Zellen der Darmschleimhaut.
  4. Wegen Infektion im Körper entzündet sich der Dickdarm.
  5. Verminderte Darmmotilität. Die Wände hören auf sich zu kontrahieren und die fäkalen Massen nach vorne zu bewegen, und die Fäkalien dehnen die Wände im Dick- oder Dünndarm aus, was ihren Schmerz verursacht.
  6. Durchfall. Auch bei nicht-pathologischen Prozessen bringt Durchfall erhebliche Beschwerden in den Körper. Häufige wässrige Stühle tragen dazu bei, dass das Rektum und die Analöffnung sehr schmerzhaft sind.
  7. Verstopfung. Es gibt einen Krampf des Darmtraktes, die Stuhlmassen dehnen die Wände und geben den Gasen keine Luft.
  8. Chronische Pankreatitis. Die Bauchspeicheldrüse hört auf normal zu funktionieren und sezerniert die für die Verdauung notwendigen Enzyme, was die langsame Verdauung der Nahrung erleichtert. Lesen Sie hier mehr.
  9. Schwangerschaft. Der Fetus strafft die Eingeweide, wodurch er zu schmerzen beginnt.

Symptome

Alle diese Krankheiten sind nicht von Schmerzen im Bauch allein begleitet.

Sie begleitet immer solche Symptome:

  • Durchfall oder Verstopfung, können sich abwechseln;
  • zu den Fäkalien werden Schleim, Blut, Eiter gemischt;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • allgemeines Unwohlsein und Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • Weigerung zu essen;
  • scharfer Gewichtsverlust;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schmerzen im unteren Rücken, rechtes Bein.

Das heißt, wenn der Grund, dass der Darm Schmerz ist eine Krankheit, nicht Schwangerschaft oder anderer physiologischer Zustand, es muß andere Symptome sein, dass Ihr Arzt helfen, eine Diagnose zu stellen.

Nur wenn Sie sicher sind, dass der Magen schmerzt, weil Sie gegessen, vergiftet haben, dann können Sie versuchen, das Problem selbst zu lösen. Aber wenn Ihnen der Grund nicht klar ist, müssen Sie sich einer umfassenden Untersuchung im Krankenhaus unterziehen.

Diagnose

Finden Sie heraus, warum es den Darm schmerzt, können Sie eine Umfrage mit einem Spezialisten - einem Gastroenterologen.

Er wird Ihnen auf jeden Fall solche Tests und Prüfungen geben:

  • Abgabe von Kot für Eiereier;
  • Fäkalien auf einem Koprogramm, die den Inhalt des Stuhls herausfinden, ob irgendwelche unverdauten Essensreste vorhanden sind;
  • bakteriologische Kultur für die Mikroflora-Untersuchung;
  • Koloskopie;
  • Röntgen des Verdauungstraktes;
  • Ultraschall der Organe der Bauchhöhle.

Nach Prüfung der Testergebnisse wird der Arzt entscheiden, welche Krankheit Schmerzen im Darm verursacht. Er wird Ihnen sagen, was zu tun ist, um Schmerzen und Krämpfe zu lindern.

Wird nicht nur die medizinische Behandlung, sondern auch die Diät ernennen, sowie rät, sich an den Tagesablauf zu halten.

Behandlung

Um den Schmerz loszuwerden, kann man spasmolytisch trinken. Wenn Infektionskrankheiten entzündungshemmende Medikamente einnehmen müssen. Aber die Basistherapie muss etiotrop sein - zielt darauf ab, die Ursache zu beseitigen. Das heißt, Sie können antibakterielle Mittel, antimykotische, anthelminthische verwenden.

Bei einer Autoimmunerkrankung verschreibt der Arzt Immunsuppressoren, die die Immunantwort auf gesunde Zellen im Darmtrakt unterdrücken.

Wenn Krebs oder Tumore entdeckt werden, kann ein chirurgischer Eingriff notwendig sein.

Alle diese Methoden sollten den Patienten nicht nur von Bauchschmerzen befreien, sondern auch von der eigentlichen Ursache des Leidens.

In den meisten Fällen ist es notwendig, mit einer speziellen Diät zu halten, die fettarme Ernährung, mehr Lebensmittel pflanzlichen Ursprungs (mit Ausnahme einiger Früchte), der Patient sollte nicht Alkohol trinken, essen Fast Food und andere Junk-Food enthalten sollte.

Haushaltshilfe

Nicht alle bereit, zum Arzt zu gehen, weil sie nicht in der Schlange stehen wollen, wollen nicht die Grippe oder SARS zu fangen, sich weigern, Antibiotika zu trinken, weil es schädlich für den Körper ist, wollen nicht selbst auf eine solche „erniedrigend“ Verfahren als Koloskopie oder Sigmoidoskopie belichten.

Sogar "laufende" Hämorrhoiden können zu Hause, ohne Operation und Krankenhäuser geheilt werden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu essen.

Daher versuchen sie, das Problem unabhängig voneinander zu lösen, vorzugsweise auf bekannte Weise.

Für solche Leute können Sie beraten, was zu Hause zu tun ist:

  • trinke krampflösend und nimm eine bequeme Haltung ein, in der der Schmerz am wenigsten bemerkbar ist;
  • Warte eine Weile und sieh dir das Ergebnis an, wenn der Schmerz ruhig ist, dann ist das Problem nicht global;
  • verwende weniger Nahrung, esse vorzugsweise einen Bruchteil und ein wenig;
  • Wenn es Verstopfung gibt, dann müssen Sie Kerzen setzen oder ein Abführmittel nehmen, Sie können natürliche Zutaten verwenden - Feigen, Pflaumen;
  • eine Massage des Magens im Uhrzeigersinn wird Schmerzen im Darm gut lindern und den Kälbern erlauben, sich schneller zum Ausgang zu bewegen;
  • Aktivkohle - ein universelles Mittel gegen Darmschmerzen und Schwellungen;
  • verbindliche Einhaltung des Trinkregimes - 2 Liter Wasser pro Tag;
  • richtige Ernährung, ist es wichtig, Bohnen, kohlensäurehaltige Getränke, alle sauer, würzig, salzig, pfeffrig und frittiert auszuschließen;
  • Bewegungs- und Gymnastikübungen zur Aktivierung der Darmperistaltik;
  • Ingwer und Minze wirken wohltuend bei Schmerzen im Darm;
  • Empfohlene Brühe Kamille oder Süßholzwurzel.

Denn wenn man die Krankheit nicht rechtzeitig diagnostiziert, kann es zu Komplikationen kommen, die manchmal sogar tödlich enden.

Um zu verhindern, sollten Sie einen gesunden Lebensstil führen, sich an rationaler Ernährung halten, schädliche Gewohnheiten aufgeben, aktiv mindestens ein paar Stunden am Tag gehen. Es ist wichtig, den Arzt mindestens einmal im Jahr zur Vorsorgeuntersuchung zu besuchen, Die Krankheit zu erkennen, bevor sie in Kraft tritt und klinische Zeichen gibt.

Die Eingeweide tun weh, was man zu Hause machen kann

Haben Sie Schmerzen im Bauchbereich erlebt, können Sie viele verschiedene Krankheiten vermuten, denn in diesem Bereich befinden sich verschiedene Organe. Am häufigsten werden die Probleme jedoch durch den Darm angezeigt, der einen großen Teil der Bauchhöhle einnimmt.

Die Eingeweide tun weh, was man zu Hause machen kann

Warum kann der Darm weh tun und was sind die Symptome?

Da der Darm ein großes Organ ist, kann der Schmerz auch in verschiedenen Bereichen des Abdomens lokalisiert sein: im Oberbauch, nahe dem Nabel, im unteren Teil.

Die Dislokation des Schmerzes ist einer der wichtigsten Indikatoren, der hilft, die Ursache der Erkrankung festzustellen.

Darüber hinaus kann die Art des Schmerzes unterschiedlich sein, zu unterscheiden:

Jede Krankheit ist durch ihre Manifestationen von Schmerzen gekennzeichnet.

Neben Schmerzen im Darm können zusätzliche Symptome auftreten, wie:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Verstopfung;
  • Verunreinigungen von Schleim, Blut, Eiter im Kot;
  • Gewichtsverlust;
  • unangenehme, juckende Empfindungen im After;
  • Blähungen;
  • Aufstoßen;
  • ein unangenehmer Nachgeschmack im Mund;
  • Anstieg der Temperatur.

Durchfall als zusätzliches Symptom

Der Schmerz kann plötzlich oder für einige Zeit andauern, was auch ein wichtiger Indikator ist.

Die Ursachen von Schmerzen im Darm können sowohl pathologische als auch nicht-pathologische Faktoren sein.

Zu den letzteren gehören: übermäßiges Essen, Missbrauch von schädlichem Essen, gewöhnliche Vergiftung, eine Übertretung der Ernährung, Hunger. In solchen Fällen genügt es, das Essen zu normalisieren, damit der Darm richtig funktioniert.

Die folgenden Störungen können Pathologien im Darm zugeschrieben werden:

  • Entzündung des Blinddarms;
  • Dysbiose;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Colitis ulcerosa;
  • Divertikulitis;
  • bulbit;
  • ischämische Kolitis;
  • Helminthic-Invasion.

Entzündung des Blinddarms

Entzündung der Anlage ist vielleicht der gefährlichste Diagnose, da in einem solchen Zustand Blinddarm Darm jederzeit explodieren kann, Peritonitis verursacht (manchmal führt sogar zu tödlichen).

Suspend Appendizitis in sich selbst kann aus mehreren Gründen sein:

  • der Schmerz auf der rechten Seite des Bauches ist scharf, Nähte;
  • beim Liegen auf der rechten Seite nimmt der Schmerz ab;
  • beim Stehen oder Liegen auf der linken Seite verstärkt sich der Schmerz.

Eine Person kann falsche Drang zur Defäkation erfahren, manchmal kommt es zu Verdauungsstörungen, die Temperatur steigt an, ein Gefühl der Übelkeit.

Achten Sie auf Bauchschmerzen

Eine Person kann einen falschen Drang zur Defäkation erfahren

Beachten Sie die Enge des Bauches

Versuche, aufrecht zu stehen und zu gehen. Wenn Sie dies nicht ohne starke Schmerzen tun können, können Sie eine Blinddarmentzündung haben

Dysbakteriose

Die Dysbakteriose ist eine Verletzung der Darmmikroflora, bei der die Zahl der nützlichen Bakterien abnimmt.

Der Grund für diesen Zustand kann eine langfristige medikamentöse Therapie sein, insbesondere Antibiotika, wenn die gesamte Mikroflora sowohl nützlich als auch gesundheitsschädlich ist. Darüber hinaus beeinflussen eine unzureichende Menge an freigesetzten Enzymen oder eine allergische Reaktion auf bestimmte Arten von Lebensmitteln (Protein, Laktoseintoleranz) das Gleichgewicht der Mikroorganismen im Darm.

Die charakteristischsten Symptome der Dysbiose:

  • Gefühl von raspiraniya im Bauch;
  • schmerzhafte Empfindungen, die sich im ganzen Bauch ausbreiten;
  • Gefühl, als ob im Darm etwas gegossen wird;
  • erhöhte Begasung;
  • Aufstoßen;
  • Veränderung in Farbe und Geruch des Stuhls.

Die Symptome verstärken sich nach einiger Zeit nach dem Essen, insbesondere Mehlprodukte, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke oder Alkohol.

Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist ein Zustand, in dem der Körper nicht normal funktionieren kann, die Peristaltik gestört ist und empfindlich auf Veränderungen reagiert.

Der Zustand manifestiert sich hauptsächlich in der Defäkationsstörung (permanente Verstopfung oder Darmerkrankungen) sowie in schmerzenden oder krampfartigen Bauchschmerzen.

Reizdarmsyndrom

Ursachen der Krankheit können sein:

  • psychoemotionale Instabilität (Stress, Depression, Schock);
  • infektiöse Läsion der Darmschleimhaut;
  • hormonelles Ungleichgewicht (besonders bei Frauen während der Menstruation oder der Schwangerschaft).

Der Stuhl wird flüssig oder es tritt Verstopfung auf, während bei manchen Patienten Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens und Übelkeit auftreten

Colitis ulcerosa

Colitis ulcerosa ist eine entzündliche Läsion der Darmschleimhaut, die zu ihrer Ulzeration führt. Die Krankheit kann aufgrund einer infektiösen Infektion, einer Autoimmunantwort des Körpers sowie eines erblichen Faktors auftreten.

Pathologie manifestiert krampfartige Schmerzen im Bauchraum, Durchfall mit einer Beimischung von Blut, Darmblutungen.

Eines der wichtigsten Anzeichen einer Colitis ulcerosa ist chronischer Durchfall, dh ein konstanter flüssiger Stuhl

Ein anderes häufiges Symptom der Colitis ulcerosa sind Schmerzen und Bauchkrämpfe

Bei Colitis ulcerosa, selbst in leichter Form, wird oft ein unwillkürlicher Gewichtsverlust beobachtet

Divertikulitis

Divertikulitis - Entzündung des Darms, in der sich zusätzliche Schleimauswüchse in Form von Sacculus bilden. Sie sammeln nach und nach Nahrungsreste an und vermehren Bakterien, was zu Eiterung und Peritonitis führt.

  • schmerzende, wellenförmige Schmerzen im Oberbauch;
  • Übelkeit mit Erbrechensdrang;
  • Verletzung der Defäkation;
  • Cluster von Blutgerinnseln oder Eiter im Stuhl;
  • Anstieg der Temperatur.

Je nach dem Ort der Divertikelbildung kann der Schmerz sowohl auf der rechten als auch auf der linken Seite des Dickdarms spürbar sein

Bei einer bakteriellen Infektion kann das Divertikel die Temperatur erhöhen

Achten Sie auf Blähungen und erhöhte Gasproduktion

Typischerweise wird bei Divertikulitis eine Verstopfung beobachtet, aber in einigen Fällen ist das Ergebnis einer Infektion der Beutel Durchfall

Bulbet

Bulbitis ist eine Entzündung des Bulbus des Zwölffingerdarms, die entweder als Folge einer Helicobacter-Infektion oder aufgrund der Ansammlung von Säure im Körper aus dem Magen auftritt.

Die Ursachen einer solchen Krankheit:

  • Anomalien des Darms;
  • Alkoholmissbrauch;
  • chemische oder thermische Verbrennungen des Darms;
  • Überdosierung von Arzneimitteln.
  • Übelkeit bis zum Erbrechen, Blutsträhnen im Erbrochenen;
  • Schmerzen im Bauch;
  • allgemeine Schwäche des Körpers;
  • Verdunkelung von Kot;
  • erhöhte Begasung.

Ischämische Kolitis

Ischämische Colitis ist eine Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms, die aufgrund einer unzureichenden Blutversorgung des Körpers entsteht. Provokatoren dieser Bedingung sind: Blutverlust, Flüssigkeiten, Darminfektionen, Verletzungen, Atherosklerose.

Symptome ähnlich der Colitis ulcerosa sind möglich:

  • Blutung aus dem Anus;
  • Durchfall;
  • Krämpfe im Bauch.

Achten Sie auf die Einstreuung von Blut im Stuhl

Cluster-Invasion

Die Invasion der Glistularis ist eine Läsion des Darms aufgrund des Eindringens von Parasiten in den Darm.

Parasiten, die in den menschlichen Körper gelangen, siedeln sich hauptsächlich im Darm an, wo sie an ihren Wänden kleben, ernähren und die Produkte ihrer lebenswichtigen Aktivität - Giftstoffe - absondern.

Achten Sie auf starke Müdigkeit und Erschöpfung, wenn diese Gefühle nicht verschwinden

Es ist schwierig, ihre Anwesenheit zu erraten, und manchmal werden sie bei diagnostischen Untersuchungen zufällig entdeckt. Oft treten im Darm die Schmerzen unklarer Ätiologie auf, während keine anderen Symptome auftreten, in welchem ​​Fall sie auf Parasiten getestet werden.

Wenn Sie plötzlich Verstopfung bekommen, was schwer zu erklären ist, kann es ein Zeichen für Würmer sein

Vielleicht ist das Hauptsymptom der helminthischen Invasion der Juckreiz im Anus, der hauptsächlich nachts auftritt. Tatsache ist, dass während dieser Zeit die weiblichen Würmer den Darm direkt in die Falte des Anus hinabsteigen, um ein neues Ei zu legen. In diesen Momenten, eine Person und spürt ein starkes Unbehagen im Anus.

Juckreiz kann sich nachts verstärken, denn nachts, während eine Person schläft, legen die Würmer Eier

Aufgrund von Würmern kann sich ein Mensch hungrig fühlen, auch wenn er gerade gut gegessen hat oder sich selbst dann satt fühlt, wenn er nichts gegessen hat

Pinworms sind eine Art von Nematoden und können Hautreizungen verursachen

Behandlung von Därmen zu Hause

Wenn die Diagnose einer Blinddarmentzündung ausgeschlossen ist (z. B. wurde sie bereits entfernt), können Sie sich zu Hause selbständig helfen.

Merkmale der Ernährung

Es ist notwendig, Essen zu gründen. Es sollte in regelmäßigen Abständen kleine Portionen geben, um den Magen und Darm nicht zu überlasten. Fettes, frittiertes und scharfes Essen sollte ohne Butter ersetzt, gekocht, gedünstet oder gegrillt werden. So viele Komplikationen können vermieden werden.

Ändern Sie Ihre Ernährung

Beschränken Sie Portionsgrößen

Salz sollte minimiert werden, da es die Schleimhaut reizt.

Es wird nicht empfohlen, sehr warmes Essen zu essen, es ist wünschenswert, dass es warm ist.

Die folgenden Produkte sollten in der Diät anwesend sein:

  • fettarme Suppen, ist es möglich, Fleisch nicht stark Brühe oder Gemüse;
  • gebackenes Obst und Gemüse (Äpfel, Birnen, Zucchini, Kürbis);
  • Brei auf dem Wasser mit einem kleinen Zusatz von Butter;
  • Sauermilchprodukte: fettarmer Kefir, Sauerrahm, Hüttenkäse;
  • das Brot von gestern;
  • magerer Fisch.

Kürbis gebacken im Ofen

Es wird empfohlen, Kissel, Reis und Hafer so oft wie möglich zu kochen, da sie die Eigenschaft besitzen, Schleimhäute einzuhüllen.

Manneau Pudding mit Gelee (nützlich und leckeres Essen für Kinder und Erwachsene)

Gerichte mit hohem Cholesterinspiegel sollten von der Speisekarte ausgeschlossen werden.

Es ist notwendig, das Trinkregime zu normalisieren. Wegen des Mangels an Flüssigkeit stagnierender Stuhl im Darm, und diese wiederum irritieren und gleichzeitig den Körper vergiften. Kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol als Provokatoren von Blähungen, Gasbildung und Entzündungen sollten durch natürliche Säfte, stilles Mineralwasser, ersetzt werden.

Als Referenz! Bei Schmerzen im Bauchbereich ist es nicht empfehlenswert, ein wärmeres Kissen oder eine wärmere Kompresse zu verwenden, da Hitze Entzündungen verschlimmern kann.

Kräutertees, die spasmolytische, verdauungsfördernde und entzündungshemmende Wirkungen haben, sowie andere Produkte, aus denen selbst hergestellte Arzneimittel hergestellt werden, können helfen, Schmerzen zu lindern.

Es ist besser, Phytotherapie mit dem behandelnden Arzt zu besprechen

Sie können die folgenden Rezepte verwenden.

  1. Infusion von Minze. 1 Teelöffel frische oder getrocknete Minzblätter sollten ein Glas kochendes Wasser gegossen werden und lassen Sie es brauen, dann belasten. Solch ein Getränk kann 2 mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten verzehrt werden, um eine Schwellung zu verhindern.

Trinken Sie keine Abkochung von stark konzentrierten Kamillenblüten

Medikationstherapie

Abhängig von der Ursache des Schmerzes werden verschiedene Medikamente verwendet. Einige von ihnen können allein verwendet werden, andere nur auf der Aussage eines Arztes. Wenn eine Person durch eine chronische Krankheit Schmerzen im Darm hat, kennt sie das Behandlungsschema bereits. In anderen Fällen ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, bevor Sie diese oder andere Medikamente einnehmen, da Sie die Situation nur verschlimmern können, ohne die Ursache der Schmerzen zu kennen.

Achtung bitte! Für Schwangere wird eine individuelle Therapie gewählt, da die meisten Medikamente für die Zukunft des Babys gefährlich sind.

Das beliebteste Mittel für Schmerzen im Darm