logo

Angriffe von starken Schmerzen im Magen

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die einen scharfen Schmerz im Magen verursachen können. Ungeachtet der Lokalisation, der Intensität und anderer Eigenschaften, sind die Attacken der scharfen Schnittschmerzen, begleitet von der Übelkeit, dem Erbrechen, ein Symptom der Fehlleistung des Verdauungssystems. Um die Entwicklung einer ernsthaften Krankheit zu verhindern, sollten Sie, wenn akute Symptome auftreten, sofort einen Arzt aufsuchen, um die Krankheit zu bestimmen.

Typisierung von Schmerzen

Akute Schmerzen im Magen oder Bauch können viele Erscheinungsformen haben - von konstant schwachen und schmerzenden bis zu schweren Anfällen, die periodisch auftreten. Um die Art der Symptome bei der Untersuchung eines Arztes richtig zu beschreiben, ist es notwendig, die Merkmale, die Klassifizierung von Schmerz zu verstehen.

Abhängig vom Zeitpunkt des Auftretens

Identifizieren Sie die Ursachen schnell und richtig, um zu beobachten, in welchem ​​Moment sie erscheinen und verfolgen Sie die Verbindung zwischen dem Essen und dem Auftreten von Schnitten. Gleichmäßige schmerzhafte Empfindungen, die innerhalb von etwa einer Stunde nach der letzten Mahlzeit auftreten und erst in zwei weiteren Stunden, in der ärztlichen Praxis, die Definition von Frühsymptomen betreffen. Dies kann ein Zeichen einer Entzündung des Magengewebes sein, ein Signal für die Entwicklung des Anfangsstadiums eines Magengeschwürs oder Gastritis. Eine weitere Option - die Bildung von Aufbau auf der Rektumhöhle (Polyposis).

Späte plötzliche Schmerzen haben einen pumpenden Charakter und erscheinen nach dem Essen länger. Dieses Symptom kann über die folgenden Krankheiten sprechen:

  • ein Geschwür des Magens oder Zwölffingerdarms;
  • Gastritis, hoher Säuregehalt;
  • onkologische Erkrankungen;
  • Cholelithiasis;
  • Pankreatitis;
  • Duodenitis.

Wenn der Magen nach 5-6 Stunden nach der letzten Mahlzeit oder in der Nacht schmerzt, nennt man das einen hungrigen Schmerz. Normalerweise passiert es nach einem kleinen Snack oder ein paar Schlückchen Tee oder Wasser. Dies kann ein Zeichen für einen Prä-Ulkus-Zustand sein.

Hängt von der Lokalisierung ab

Aus diesem Blickwinkel, Magen-Rubine sind in zwei Arten unterteilt - verschüttet, wenn es schwierig ist zu bestimmen, wo es weh tut, und ein konzentrierter an einem Punkt Anfall. Bei dezentralen Beschwerden besteht der Verdacht auf ein Magengeschwür oder die Bildung eines bösartigen Tumors. Genau lokalisierter Schmerz, abhängig von der Stelle der Läsion, weist auf ein Problem in der Arbeit des Organs hin, in dem das Gebiet schwer schneidet:

  • untere Rippen - Speiseröhre, Leber (Hepatitis, Zirrhose), Krankheit des oberen Magens;
  • unter den Rippen, rechts - Blinddarmentzündung;
  • Darmbereich - Lebensmittelvergiftung, Würmer;
  • unter dem Löffel - das Geschwür, die Duodenitis;
  • unter der Brust (rechts) - Cholezystitis, Cholelithiasis;
  • links - Pankreatitis.
Zurück zum Inhalt

Hängt von der Intensität ab

Die Intensität der schmerzhaften Krämpfe kann die unterschiedlichsten sein - von kaum wahrnehmbar, schmerzhaft bis stark ausgeprägt, mit charakteristischen Zuströmen. Es ist zu berücksichtigen, dass

  • Stark rezi - das Merkmal des scharfen Stadiums der Gastritis, der erhöhte Säuregehalt im Magen, die Pankreatitis, das Magengeschwür.
  • Schmerzen - Gastritis mit niedrigem Säuregehalt.
  • Verschüttet, bis in den hinteren Bereich oder die linke Seite der Brust (etwa wie bei Herzschmerzen) erstreckt, ist ein Zeichen von Magengeschwüren des Magens oder Zwölffingerdarms.
Zurück zum Inhalt

Ursachen von Schmerzen und Zahnfleisch im Magen

Jeder plötzliche Schmerz ist inhärent ein Signal, das von Nervenenden oder Rezeptoren aufgrund der Wirkung eines bestimmten Reizes auf sie gesendet wird. Analog dazu wird der Schnittschmerz im Magen durch Schäden verursacht - mechanisch, chemisch:

  1. Mechanischer Schaden Tritt vor allem bei kleinen Kindern oder bei Menschen mit schweren psychischen Störungen auf. Reizung der Schleimhaut des Magens wird durch die Exposition von Gewebe eines akuten Objekts verursacht, das versehentlich oder absichtlich geschluckt wird.
  2. Chemische Beschädigung. Es kann sich nicht nur um die Schädigung der Schleimhäute durch toxische Substanzen, Säuren, Schnapper handeln. Im Gegenzug ist es möglich, mehrere Arten solcher Schäden zu unterscheiden:
    • Kontakt mit aggressiven Chemikalien. Meistens gelangen sie durch Zufall in den Körper - durch Unachtsamkeit oder wenn die Person es absichtlich tut.
    • Beschädigung des Magensaftes. Der Magen produziert eine ziemlich starke Säure für die Verdauung, aber der Schleim, den die Zellen des Verdauungstraktes produzieren, schützt das Gewebe vor Schäden. Das Versagen dieser Zellen führt zu einem Ungleichgewicht von Substanzen, was wiederum eine schädliche Wirkung auf die Schleimhaut des Magens und Zwölffingerdarms hat. Als Folge - die Entwicklung von Gastritis, Geschwüren, Erosion.
    • Toxische Wirkung aufgrund einer Infektion. Lebenswichtige Aktivität von Mikroorganismen oder deren Tod ist eine Quelle von Toxinen, die in der Lage sind, die Wände des Verdauungstraktes zu schädigen. In diesem Fall sind Krämpfe nicht mit Mahlzeiten verbunden.
    • Fernirritation. Das Auftreten von Schmerzen aufgrund der Erkrankung anderer Organe - Leber, Herz usw. Solche Phänomene werden reflektierter Schmerz genannt.
    • Magen im Magen kann während der Schwangerschaft auftreten. In der Regel sind sie durch innere Veränderungen im Körper einer Frau verursacht, aber es ist besser, einen Arzt zu konsultieren.
Zurück zum Inhalt

Der Mechanismus des Auftretens

Meistens warum die Gründe scharf und stark in den Magen erfassen, wird als Verletzung des Verdauungsprozesses definiert - nämlich während der Verdauung der Körper die Fähigkeit der Behörden zu bewegen Nahrung durch. Ungesunde Ernährung, falsche Ernährung, Stress und andere Umstände, die nicht mit dem Verdauungssystem zusammenhängen, führen zu Organfunktionsstörungen. Ausfälle in der Arbeit des Magen-Darm-Traktes provozieren die Verschlechterung des Mechanismus der Muskelkontraktion der Verdauungsorgane, schmerzhafte Spasmen.

Gefahr eines Symptoms

Oft verursachen vorübergehende Darmkrämpfe, die mit der Nahrungsaufnahme verbunden sind oder solche, die nach dem Essen auftreten, keine besondere Besorgnis. Obwohl dies immer noch ein guter Grund ist, sich um Ihre Gesundheit zu kümmern, als das Gefühl von Schweregefühl im Magen. Beseitigen Sie Krämpfe Analgetikum ohne für eine lange Zeit zum Arzt zu gehen - keine Option, denn selbst der schwächste Krampf kann Gastritis verursacht nicht beabsichtigt ist, und zum Beispiel einer Blinddarmentzündung, Pankreatitis oder Verschlimmerung von Magengeschwüren.

Alle diese Krankheiten gefährden den gesamten Organismus als Ganzes in ernsthafter Gefahr, und ihre rasche Entwicklung kann innerhalb weniger Stunden zu einer wesentlichen Verschlechterung des Zustands des Patienten führen. Unangenehme Magenschmerzen in Kombination mit Erbrechen, Übelkeit, Fieber ist ein alarmierendes Signal über die Störung im Verdauungstrakt. Besonderes Augenmerk auf die eigene Gesundheit sollte während der Schwangerschaft gelegt werden, denn schwangere Frauen machen einen Fehler und schreiben oft Unwohlsein im Darm auf ihre Position ab.

Mögliche Komplikationen

Das begonnene scharfe Stadium der Gastritis mit der ungenügenden Behandlung oder in Ermangelung der Behandlung als solcher, nach einer Periode geht in ein vollwertiges peptisches Geschwür über. Kleinere Polypenbildungen, Erosionen an den Innenwänden des Magens, können nach Meinung der Ärzte mit der Zeit zu einem bösartigen Tumor werden.

Magengeschwür ist ein gefährlicher Zustand. Abweichung von der empfohlenen Diät, Ignorieren kann zu seiner Entdeckung führen, und in diesem Fall kann nur sofortiger chirurgischer Eingriff helfen. Wenn Sie nicht mit der Behandlung eines Geschwürs beginnen, besteht zusätzlich die Gefahr, dass alle benachbarten Organe verletzt werden, da Geschwüre im Darm auftreten können.

Wann sollte ich sofort einen Arzt rufen?

Rezi im Magen ist weit entfernt von einem harmlosen Symptom, wie es zunächst scheinen mag. Daher ist es wichtig, sich so schnell wie möglich beraten zu lassen, eine Untersuchung durchzuführen und den Grund herauszufinden, warum der Magen gegriffen hat. Aber es gibt auch Symptome, die Sie bis zum letzten nicht ertragen sollten, besser sich vor möglichen Komplikationen zu schützen und sofort einen Krankenwagen zu rufen. Die folgenden Zeichen sind ein klares Zeichen für die Notwendigkeit einer dringenden medizinischen Versorgung:

  • Regelmäßig stechende Schmerzen im Magen;
  • anhaltender starker Schmerz;
  • Ändern Sie den Bereich seiner Lokalisierung;
  • Veränderung in der Natur solcher Gefühle, Stärkung;
  • das Auftreten von Begleiterscheinungen (Schüttelfrost, Erbrechen, Übelkeit, Fieber).
Zurück zum Inhalt

Erste Hilfe

Wenn der Magen von Angriffen ergriffen wird, begann es unerträglich zu schmerzen, bevor der Krankenwagen ankommt, ist es wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, die eine scharfe Verschlechterung des Zustandes des Patienten nicht erlauben werden. Tipps für die erste Hilfe sind wie folgt:

  • den Patienten ins Bett bringen;
  • eine kalte Kompresse auf den Magen auftragen;
  • gib ihm vollen Frieden;
  • in keinem Fall sollte der Patient Speisen oder Getränke, alkoholische Getränke erhalten - sind strengstens verboten;
  • beseitigen Sie keine unangenehmen Schmerzen mit Anästhetika - dies wird das klinische Bild der Krankheit bei der Ankunft der Ärzte verzerren, was die Diagnosezeit verlängern wird;
  • Spülung des Darms, Klistier allein tun es nicht, Ärzte werden es tun, wenn nötig;
  • in keinem Fall die schmerzenden Bereiche erwärmen, besonders mit Übelkeit, Erbrechen - vielleicht ist es Blinddarmentzündung, und die Hitze wird seinen Bruch verursachen.
Zurück zum Inhalt

Medikamente

Schneiden Empfindungen kann eine banale Entzündung der Magenschleimhaut nicht nur sein Signal, sondern auch schwere Krankheiten (Peritonitis, Blinddarmentzündung, Magengeschwüre), so sollten Sie einen Arzt aufsuchen, vor allem, wenn wir über Fälle sprechen, wo sehr wund, sich allmählich ändernden Ort Lokalisierung, Unbehagen dauert nicht lange an oder erhöht sich.

Um das vollständige Bild der Krankheit zu untersuchen und die genaue Diagnose zu bestimmen, kann nur ein Experte sein, daher können Medikamente ausschließlich vom behandelnden Arzt verordnet werden. Zusätzlich zu Arzneimitteln, deren Wirkung direkt auf die Beseitigung des Schmerzsyndroms gerichtet ist, wird dem Patienten eine Reihe von Medikamenten verschrieben, um die Hauptursache der vorliegenden Symptome zu beseitigen.

Für die Zeit, bis die Krankheit genau diagnostiziert wird, Spasmolytika (tsitramon, no-shpa) sind zur vorübergehenden Linderung des Zustands des Patienten verschrieben.
In jedem Fall sollten alle Medikamente nur auf Anraten eines Arztes eingenommen werden. Ihre Unkenntnis kann zu einer starken Verschlechterung der Gesundheit führen. Wenn der Magen gegriffen hat, kann falsch krasmolititscheski statt der erwarteten Erleichterung abgenommen werden, kann den Status des Kranken verschlimmern.

Volksheilmittel

Die traditionelle Medizin hat immer viele Werkzeuge gegen fast alle Krankheiten in ihrem Arsenal. Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes - ist keine Ausnahme. Volksheilmittel sind für den Körper harmloser, so dass sie während der Schwangerschaft unersetzlich sind. Natürlich, einige nationale Rezepte heilen schwerwiegende Störungen in der Arbeit der inneren Organe ist fast unmöglich, vor allem wenn es darum geht, die Integrität der inneren Abdeckungen zu verletzen. Aber dennoch, wenn es unerträglich ist, tut es weh - es ist ziemlich echt, ein Symptom zu entfernen.

Für Anästhesie geeignete warme Kräutersudungen, sind sie vorzugsweise in einer sehr warmen Form, aber nicht heiß. Für die Herstellung von Blumen Blumen Kamille, Johannisbeeren oder Heidelbeeren Blätter (Sie können Beeren verwenden), spezielle Phytosole, die in der Apotheke verkauft werden.

Bewährte Mischung aus Saft aus den Blättern von Wegerich und Honig. Mischen Sie die Zutaten zu gleichen Teilen, kochen Sie sie bei schwacher Hitze für eine halbe Stunde. Solch ein Werkzeug wird dazu beitragen, Beschwerden für eine Weile zu entfernen, aber wenn ein scharfer Krampf im Magen nicht passiert oder sich verschiebt - sofort einen Spezialisten kontaktieren.

Prävention

Präventive Maßnahmen sind wichtig für alle, besonders aber für Frauen in der Schwangerschaft, wenn das Gesundheitswesen in den Vordergrund tritt. Während der Behandlung ist es notwendig, den Patienten vor übermäßiger körperlicher Anstrengung zu schützen. Es gibt eine Meinung, dass sie einen direkten Zusammenhang mit dem Auftreten und der Verstärkung von Magenschmerzen haben.

Um sich vor Magenkrämpfen zu schützen, müssen Sie Ihre Ernährung revidieren. Es wird empfohlen, die Verwendung von Kaffee vollständig zu eliminieren oder zumindest zu minimieren, schlechte Angewohnheiten aufzugeben - Alkohol, Rauchen. Diese Faktoren stimulieren eine übermäßige Produktion von Magensekretion, die in den meisten Fällen die Hauptursache für das Auftreten von Schmerzen ist.

Der wichtigste Ratschlag zur Vorbeugung von Erkrankungen des Verdauungstraktes ist die richtige Ernährung.

Abhängig von den Eigenschaften des Körpers können Sie eine spezielle Diät wählen. In jedem Fall ist es ratsam, gekochtes Essen vorzuziehen, häufiger für ein Paar zu kochen als braten. Die tägliche Ernährung sollte Brei, frisches Obst und Gemüse enthalten. Übrigens sollte die Verwendung von Zitrusfrüchten auch begrenzt sein. Das Essen sollte sanft und weich sein - weniger geröstet, salzig, zu sauer. Einhaltung der Diät, gesunde Lebensweise wird bald zu spürbaren Ergebnissen führen, die genaue Einhaltung der Empfehlungen für die Prävention schützt den Patienten vor dem erneuten Auftreten von Kürzungen im Magen.

Wegen was es rezi im Bereich des Magens gibt?

Periodisch auftretende Reibungen im Bauchbereich geben viel Unbehagen und stören die Person. Rezi im Magen verursachen eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Erwachsene und Kinder können entstehen. Es ist wichtig zu wissen, dass jeder Bauchschmerz ein Zeichen für eine Störung der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts ist.

Ursachen

Schmerzhafte Empfindungen akuter Natur können verschiedene Pathologien signalisieren. Meistens deutet dies auf eine Fehlfunktion des Magens hin. Wenn das Unbehagen im zentralen Teil des Bauches oberhalb des Bauchnabels liegt - der Grund liegt im Magen selbst.

Wichtig ist die Intensität des Schmerzes, der Zeitpunkt des Auftretens (vor und nach dem Essen, nach körperlicher Anstrengung).

Die Gründe für das Zahnfleisch im Magen:

  • Exazerbation verschiedener Arten von Gastritis - erosive, bakterielle, atrophische, allergische; begleitende Symptome - verminderter Appetit, Übelkeit, Gewichtsverlust;
  • Exazerbation von Ulcus pepticum des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Unterernährung mit einer Fülle von fettigen, frittierten, salzigen Speisen, die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika und anderen Medikamenten.

Rezi im Magen kann durch die Entwicklung von Krankheiten entstehen, die nicht nur den Magen selbst, sondern auch die anderen Organe des Verdauungssystems betreffen: die Leber, den Darm, die Bauchspeicheldrüse.

  • Bei akuter Pankreatitis treten akute Schmerzen unterhalb des Nabels und Blähungen auf.
  • Intestinale Infektion wird von einem klinischen Bild begleitet: Durchfall, starke Reibe im Darm, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und Fieber.
  • Das Reizdarmsyndrom wird von Symptomen begleitet: Verstopfung und Durchfall, die sich abwechseln, akute oder traumatische Schmerzen, manchmal Krämpfe.
  • Die akute Appendizitis manifestiert sich anschaulich - zuerst gibt es Rez im Bereich des Solarplexus und des Magens, nach und nach verschiebt sich der Schmerz zur rechten Seite, der untere Teil; der Bauch ist angespannt, mit Palpation - starker Schmerz; manchmal gibt es eine Störung des Stuhls - Durchfall;
  • Helminthiasis kann durch Kürzungen im Nabel manifestiert werden. Gleichzeitig können Durchfall, Gewichtsverlust und reduzierte Eisenwerte im Blut auftreten.

Vielzahl von Schmerzen und mögliche Diagnose

Mögliche Ursachen für den Beginn des Schmerzes hängen von mehreren Indikatoren ab:

  • Erscheinungszeit;
  • Lokalisierung;
  • Intensität.

Mit dem periodischen Auftreten von Schmerz ist es wichtig zu verfolgen, wann genau sie sich entwickeln. Es ist nötig, den Hauptzweck des Verdauungssystems - die Verdauung und die Promotion des Nahrungskomas zu berücksichtigen. Auf dieser Grundlage ist es möglich, den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Schnitten und der Nahrungsaufnahme festzustellen.
Wenn sich das Zahnfleisch im Magen nach 20-40 Minuten nach dem Essen entwickelt, dauern etwa 2 Stunden ohne Unterbrechung die möglichen Ursachen für ihr Auftreten:

  • entzündliche Erkrankungen des Magens - Colitis Läsion, Gastritis;
  • Gutartige (Polypen) oder maligne Formationen im Magen.

Spätschmerzen, die sich nach 3 bis 3,5 Stunden nach dem Essen entwickeln, sind ein Zeichen der Entwicklung:

  • Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre;
  • Duodenitis;
  • akute Pankreatitis;
  • Cholelithiasis;
  • bösartige Tumore.

Hungrige Schmerzen (5-7 Stunden nach dem Essen auftreten), verschwinden nach dem Essen und Trinken, deuten auf eine beginnende oder fortschreitende Colitis Läsion.

Lokalisierung

Der Ort des Erscheinens kann durch Abtasten festgestellt werden. Schmerzen können deutlich im Magen konzentriert oder diffundiert werden:

  • nahe dem Nabel - mit Vergiftung, Helminthiasis;
  • unmittelbar unter den Rippen - mit Läsionen der Speiseröhre, Leber;
  • im rechten Hypochondrium - mit der Entwicklung von Cholezystitis;
  • im Bereich des linken Hypochondriums - mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  • in der rechten unteren Seite - mit Appendizitis;
  • im Solarplexus - mit Geschwüren, Gastritis.

Intensität

Nach Intensität können Empfindungen schwach oder stark, unerträglich sein:

  • intensive Resiste zeigen die Entwicklung von Geschwüren (einschließlich perforiert), Exazerbation von Gastritis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Cholezystitis;
  • moderat, langfristig, oft aufgrund der Anwesenheit von Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Schmerzen, die im Sternum oder im Rückenbereich auftreten, können ein Zeichen für Zwölffingerdarmgeschwür sein.

Wie schnell Schmerzen zu beseitigen?

Oft beginnen Unbehagen im Bauch plötzlich. Menschen, die mit einem Problem konfrontiert sind, beeilen sich nicht, spezialisierte medizinische Hilfe zu erhalten, sondern ziehen es vor, unabhängig behandelt zu werden. Es gibt Situationen, in denen Sie keinen Arzt sehen können. In diesem Fall können Sie Folgendes akzeptieren:

  1. Antispasmodika - No-Spa, Drotaverin, Buskopan wird Schmerzen lindern, wird eine leichte antiseptische Wirkung haben;
  2. Enzyme - Mikrazim, Creon, Festal helfen bei Pankreatitis, passen den Verdauungsprozess an;
  3. Wenn die Ursache der Schnitte die falsche Nahrung ist, die Durchfall und Verdauungsstörungen verursacht, hilft Omeprazol, Ranitidin; Medikamente fördern Regeneration und Regeneration der entzündeten Schleimhaut des Magens;
  4. Antazida - Fosfalugel, Maalox, Almagel sind in der Lage, Salzsäure im Magensaft zu neutralisieren, die Medikamente helfen bei Schnitten durch Exazerbation der Gastritis verursacht werden;
  5. mit der Vergiftung werden die Adsorbentien - Polysorb, Filtrus, Enterosgel helfen; Medikamente dieser Gruppe entfernen Giftstoffe aus dem Darm, stoppen Durchfall.
  • Wärmer und warme Kompressen auf den Bauch legen;
  • Massage machen;
  • legen Sie Reinigungseinläufe;
  • viel essen - besser auf Essen verzichten.

Behandlung mit Volksmethoden

Traditionelle Behandlungsmethoden basieren auf Phytotherapie und der Verwendung anderer harmloser Komponenten - Honig, Aloe-Saft, Wegerich. Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern, trotz der natürlichen Herkunft, ist es besser, mit Erlaubnis des Arztes, als Teil der komplexen Therapie zu nehmen.
Beliebte Rezepte der Volksmedizin:

  • Infusion von Kamille (1 Filterpaket pro Tasse kochendem Wasser) hilft, die entzündete Schleimhaut zu beruhigen und Krämpfe zu lindern, die Verdauung zu regulieren; Nehmen Sie Kamille besser zwischen den Mahlzeiten, 50 ml 4-5 mal am Tag;
  • Aloe-Saft - ein gutes Heilmittel gegen Geschwüre und Zwölffingerdarm, können Sie eine Apotheke oder frisch gepflückten Saft aus den Blättern der Pflanze verwenden; die Methode der Einnahme ist einfach - 10 ml für 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten;
  • Eine Mischung aus Honig und Psylliumsaft hilft perfekt bei Verdauungsstörungen und Schmerzen; zum Kochen, müssen Sie in gleichen Volumen flüssigen Honig und Saft von Wegerichblättern mischen, kochen und abkühlen; Trinken Sie 10 ml für 20 bis 30 Minuten vor dem Essen.

Adresse an den Arzt - wenn nötig?

Wenn das Problem einmal auftrat und unabhängig bestanden wurde, gibt es keine besonderen Gründe für die Aufregung. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen schmerzhafte Empfindungen wiederholen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der behandelnde Arzt wird gegebenenfalls eine entsprechende Untersuchung vornehmen. Es ist nicht akzeptabel, häufig wiederholte Rezi zu Hause zu behandeln.

Schreckliche Zeichen, die ein Signal für sofortige medizinische Hilfe sind:

  1. schmerzhafte Empfindungen, die von wiederholtem Erbrechen von Kaffeesatz begleitet werden, können eine innere Blutung anzeigen; schwarzer Kot - ein Zeichen von Darmblutungen;
  2. erhöhte Temperatur, Durchfall und Rubine im ganzen Magen - ein Zeichen von Blinddarmentzündung, Darminfektionen;
  3. scharfe Dolchschmerzen können auf die Perforation des Geschwürs und den Beginn der Peritonitis (Entzündung und Infektion des Peritoneums) hinweisen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Probleme mit dem Verdauungssystem zu vermeiden, die die Entwicklung von Schmerzsymptomen verursachen, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Vorbeugung wird auf richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil, Vermeidung von Stresssituationen reduziert.

  • Mahlzeiten sollten vollständig sein, mit der Einbeziehung von Fleisch, Milchprodukten, frischem Gemüse und Obst, sollten Sie Lebensmittel mit Farbstoffen, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärker vermeiden.
  • Übermäßiges Essen ist schädlich für den Verdauungstrakt, die Portionen sollten nicht mehr als 300-350 ml für einen Erwachsenen betragen.
  • Große Pausen zwischen den Mahlzeiten stören das volle Funktionieren des Verdauungssystems, die Abstände zwischen den Mahlzeiten - nicht länger als 4 Stunden.
  • Alkohol trinken und kaufen - bedeutet absichtlich den Magen-Darm-Trakt zu zerstören, die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten reduziert das Risiko der Entwicklung von Magengeschwüren und Tumoren.
  • Wenn Sie regelmäßig wiederkehrende Schmerzen und andere unangenehme Symptome im Magen haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann zu traurigen Folgen führen.

Rezi im Bauch ist ein unangenehmes Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Der rechtzeitige Appell an die Spezialisten und die durchgeführte Untersuchung ist äußerst notwendig, weil in der Bauchhöhle sich nicht nur die Organe der Verdauung, sondern auch die Organe des Urogenitalsystems konzentrieren. Früherkennung der Ursachen von Beschwerden ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung in der Zukunft.

Rezi im Darm: Ursachen, Typen, Orte der Lokalisierung und Behandlung

Im menschlichen Körper ist alles miteinander verbunden, und der Schmerz im Unterbauch kann auf eine Erkrankung einer Reihe von Organen hinweisen.

Meistens deuten Schnitten, Nähte und Näherungen auf eine Fehlfunktion des Darms oder der Beckenorgane hin. In diesem Fall ist es notwendig, den Ort der Schmerzlokalisation klar zu definieren, um eine korrekte Diagnose zu stellen.

Rezi im Darm: Manifestationen und Orte der Lokalisierung

Oft ist es sehr schwer zu verstehen, welches Organ das Schmerzsyndrom verursacht, da es an einen völlig anderen Ort abgegeben werden kann. Es ist sehr wichtig zu bestimmen, welches Organ das Signal gibt.

Es ist wichtig, auf die Schmerzen zu achten, die an folgenden Stellen beobachtet werden:

  • Im unteren Teil des Darms rechts. Dies kann auf das Vorliegen einer entzündlichen Appendizitis hinweisen. Der Schmerz kann sich bewegen, ausgehend von der Magengegend, und sich allmählich in Richtung des rechten Unterbauchs bewegen. Der Schmerz hat die Eigenschaft, mit plötzlichem Aufstieg und Husten, dh mit Kontraktion der Muskeln, zu intensivieren. Begleitende Symptome sind: Fieber, Übelkeit, Durchfall und möglicherweise eine Erhöhung des Blutdrucks.
  • Schmerz im Nabel. In diesem Fall ziemlich schwierig zu bestimmen, was genau die Quelle der Schmerz war, weil in diesem Bereich gibt es viele Agenturen, die die Schmerz Nieren lokalisieren können, Gebärmutter, Magen, Teil des Magen-Darm-Trakt, Bauchspeicheldrüse. Als einen Schmerz im Magen zu betäuben, ist es möglich, hier zu lernen oder herauszufinden.

Ursachen

Welche Krankheiten können durch eine Kombination dieser Symptome angezeigt sein:

  1. Blinddarmentzündung. Es ist sehr einfach, eine Komplikation in Form von Peritonitis zu bekommen, wenn Sie die Krankheit beginnen. Anfangs kann der Schmerz im Nabel beginnen und sich allmählich auf die rechte Seite der Bauchhöhle verlagern. Häufig Begleiterscheinungen von Schmerzen können Übelkeit und Erbrechen sein. Wenn der Schmerz plötzlich verstummt, nicht davon ausgehen, dass dies eine falsche Anzeige ist überhaupt, eine gebrochene Wand des Anhangs kann darauf hindeuten, und der Schmerz hat mich aufgrund einer Abnahme des Drucks der Bauchwand verringert. Die Folgen können sehr bedauerlich sein, da dies höchstwahrscheinlich zu einem Entzündungsprozess führt und ein möglicher tödlicher Ausgang möglich ist.
  2. Akute Form der Pankreatitis. Die Schmerzen sind im Grunde ähnlich, wie bei der Appendizitis, haben nur einen mehr gürtelförmigen Charakter, zurück in den Bereich des Rückens geben. Symptom kann eine Schwellung hinzufügen.
  3. Gastritis (akute Form). Schmerzen treten gewöhnlich nach dem Essen auf, können von einem Aufstoßen, weiterem Appetitmangel, Übelkeit begleitet sein.
  4. Cholecystitis. Zusammen mit dem Schmerzsyndrom können Sie das Vorhandensein von Bitterkeit im Mund, Verstopfung oder umgekehrt Durchfall, Appetitlosigkeit beobachten. Meistens treten Schmerzen nach der Einnahme von fettigen oder scharfen Speisen auf.
  5. Würmer. Sehr oft gibt es einen Schnittschmerz, begleitet von Schwäche und Schlafstörungen.

Klassifizierung von Kautschuken

Schnittschmerzen im Bauchbereich werden bei Gesunden selten beobachtet. Es gibt eine definitive Klassifizierung des Schmerzes, die über verschiedene Krankheiten sprechen kann. Betrachten Sie die häufigsten Arten von Schmerzen, die eine Person erfahren kann.

Darmkolik

Die Terminologie der Darmkolik ist nicht an eine bestimmte Diagnose gebunden. Dies ist nur eine Art von Schmerz, der als Symptom beobachtet werden kann.

Es sollte verstanden werden, bei welchen Arten von Krankheiten sich dieses Symptom manifestieren kann:

  • Störungen im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem, in der Regel durch die folgenden Erkrankungen verursacht: Gastritis, Magengeschwür, Bauchspeicheldrüse und Lebererkrankungen.
  • Vergiftung, Giftstoffe, wenn sie eingenommen werden, verursachen einen Krampf.
  • Darminfektion, die bei Ruhr, Cholera, Typhus auftritt.
  • Nervaler Stress durch Stress. Meistens beobachtet in beeinflussbaren Naturen vor bestimmten Stresssituationen.
  • Virale Krankheit. Der Grund dafür ist die Penetration des Virus nicht nur in die Atemwege, sondern auch durch den Kreislauf im ganzen Körper.
  • Akuter Darmverschluss. Es kann durch einen Darmstein, einen Tumor, einen Fremdkörper verursacht werden.

Schmerzende Schmerzen

Schmerzen in den Därmen werden in der Regel bei Colitis beobachtet. Es tritt bei Infektion und Entzündung des Dickdarms auf.

Der Schmerz ist in der Regel in den lateralen lokalisiert und wird von zusätzlichen Symptomen begleitet:

  • Durchfall, mit einer Beimischung von Blut in den Kot;
  • Bauchschwellung;
  • blühen auf der Zunge;
  • allgemeine Schwäche;
  • Übelkeit und dann Erbrechen;
  • Zeichen einer Organismusintoxikation;
  • Temperaturanstieg.

Bei chronischer Kolitis hat die Symptomatologie einen anderen Charakter:

  • sequentieller Wechsel von Durchfall und Verstopfung;
  • Abnahme des Körpergewichts;
  • Blähungen.

Ziehender Schmerz

Meistens tritt diese Art von Schmerz bei Frauen nach der Reifung des Eies auf, was ganz normal ist.

Nach der Dauer der Leckage

Schmerz kann auch durch die Dauer des Kurses unterschieden werden:

  • Akut kurzfristig. Am häufigsten kann es in Anwesenheit von Infektionskrankheiten, Appendizitis oder Vergiftung manifestiert werden.
  • Verlängert. Es tritt bei chronischen Darmerkrankungen auf.
  • Nach dem Essen. Schmerzen treten aufgrund des Fehlens von Enzymen auf.

Faktoren, die die Manifestation von schmerzhaften Empfindungen verursachen

Der Hauptfaktor des Schmerzsyndroms im Darm ist eine Verletzung der motorischen Funktion des Darms sowie Probleme bei der Freisetzung von Enzymen.

Krankheiten können in Verbindung gebracht werden mit:

  • sitzende Lebensweise;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  • häufiger Stress;
  • Intoxikation des Körpers mit Toxinen;
  • Schwangerschaft;
  • der Höhepunkt;
  • Unterernährung.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Wenn der Bauch im Magen von Schüttelfrost, Erbrechen, Schwäche begleitet wird, kann dies auf einen entzündlichen Prozess im Körper hinweisen. Mit ihm allein fertig zu werden, wird wahrscheinlich nicht gelingen.

Sie sollten einen Arzt kontaktieren:

  1. Wenn ein Patient im Magen-Darm-Trakt operiert wurde oder ein Geschwür hat, dann kann der Schmerz auf eine Exazerbation hinweisen.
  2. Wenn der Schmerz in der unteren rechten Seite des Abdomens lokalisiert ist, und dann plötzlich aufhört, dann kann es sagen, dass ein Notfallaufenthalt notwendig ist, weil solche Symptome von Peritonitis sprechen können.
  3. Wenn der Schmerz lang anhaltend ist, begleitet von anhaltendem Durchfall, Fieber und Erbrechen kann es sich um eine Darminfektion handeln. Cope mit ihr zu Hause wird nicht funktionieren.
  4. Wenn der Schmerz von Blutungen begleitet wird, während nicht mit dem Menstruationszyklus verbunden ist.

Wie werden Schnittschmerzen im Darm beseitigt?

Vor der Ankunft von Spezialisten kann das Schmerzsyndrom leicht reduziert werden:

  • durch kalte Kompresse;
  • es ist notwendig, eine vertikale Position anzunehmen;
  • schließen Sie die Nahrungsaufnahme aus.

Diagnose

Zur Feststellung der Krankheit werden folgende Tests durchgeführt:

  • Untersuchung von Fäkalien auf Dysbiose;
  • Analyse des Eierwurms; Wenn es positiv ist, kann der Wert hier gefunden werden.
  • Ein Koprogramm zur Erkennung von Defekten im Verdauungstrakt.

Bereits auf der Grundlage der Ergebnisse kann der Arzt entscheiden, ob eine zusätzliche Diagnostik erforderlich ist, oder er wird die notwendige Behandlung in diesem Stadium vorschreiben.

Behandlung von Schnittschmerzen im Darm

Sie können das Schmerzsyndrom nur allein entfernen, aber dies kann nur erfolgen, wenn die Gewissheit besteht, dass ein chirurgischer Eingriff nicht erforderlich ist.

Regeln für die Behandlung von Schnittschmerzen im Darm:

  • Erste Hilfe. Es sei denn natürlich ist die Ursache festgestellt, ist es in der Regel Antispasmodika, wie No-Spa, Papaverin, Metoclopramid, Spazmalgon vorgeschrieben. Wenn der Schmerz von Durchfall begleitet, ist der Körper in der Regel helfen ENTEROSGEL, Aktivkohle, Smectit, anwenden und Entwässerung des Patienten zu verhindern geben, mehr zu trinken. Andernfalls, Verstopfung, ein Mann besser ist ein Abführmittel zu geben, aber dieses Verfahren Missbrauch ist nicht notwendig, da es kann süchtig machen.
  • Etiotrope Therapie. Es zielt darauf ab, die primäre Schmerzquelle zu beseitigen, die oft einen chirurgischen Eingriff erfordert, die Ernennung von Antibiotika, Probiotika.
  • Pathogene Therapie. Sein Hauptanliegen ist es, das Verdauungssystem zu verbessern. Am häufigsten verwendet, um Absorptionsmittel und Enzyme zu behandeln.
  • Symptomatische Therapie. Die Therapie zielt darauf ab, Schmerzen zu lindern, während üblicherweise krampflösende und entzündungshemmende Medikamente verwendet werden, die normalerweise intramuskulär verabreicht werden.
  • Diät-Therapie. Abhängig von der Diagnose überprüft der Arzt in der Regel die Ernährung des Patienten. Meistens besteht Bedarf an einer Stabilisierung des Verdauungssystems.

Volksheilmittel

Menschen können das Schmerzsyndrom natürlich nicht entfernen, aber mit ihrer Hilfe können Sie den Körper reinigen. Wie man eine Körperreinigung mit Hafer macht, lesen Sie hier.

Betrachten wir mehrere mögliche Wege:

  • Haferflocken-Gelee. Für zwei Liter abgekochtes Wasser nehmen Sie ein Glas Hafer und bestehen Sie für einen Tag. Bewerben statt einer Mahlzeit und auch während des Tages trinken. Dieser Kurs wird für zwei Tage durchgeführt, dann müssen Sie eine Pause in fünf Tagen machen, danach wiederholen Sie den Vorgang für vier Tage.
  • Rote-Bete-Saft mit Olivenöl. Es ist notwendig, den Saft einer großen roten Rübe auszupressen, es sollte ungefähr hundert Milliliter sein. Mischen Sie mit der gleichen Menge Olivenöl und trinken Sie die resultierende Mischung auf nüchternen Magen. Nach einer halben Stunde können Sie ein Glas Wasser trinken. Danach müssen Sie sich strikt an eine Ernährung aus Getreide, Gemüse und Obst halten. Dieser Kurs ist für zehn Tage konzipiert. Mit Steinen in der Gallenblase ist diese Therapie kontraindiziert.

Vorbeugende Maßnahmen

Vorbeugung von Schmerzen im Darm:

  • Jeden Morgen auf nüchternen Magen 200 ml Mineral, nicht Sodawasser trinken.
  • Täglich gibt es einen Salat aus frischem Gemüse, gewürzt mit Olivenöl.
  • Fügen Sie mindestens drei Äpfel in Ihre Ernährung ein.
  • Es ist notwendig, regelmäßig Pflanzenöl zu konsumieren, können Sie dem Brei hinzufügen.
  • Reduzieren Sie den Verzehr von Fleisch, und es ist am besten, es durch Meeresfrüchte oder Pilze zu ersetzen.
  • Vergiss die körperliche Aktivität nicht.
  • Jeden Tag gibt es Haferbrei, Sie können wählen, welche mehr nach Ihrem Geschmack sein wird.
  • Es ist am besten, das Weißbrot durch Schwarz zu ersetzen.
  • Achten Sie darauf, Sauermilchprodukte zu verwenden.

Rezi im Magen nach dem Essen: die wichtigsten Ursachen und Behandlung

Schneidender Schmerz im Hauptverabreichungsorgan ist ein sehr häufiges Zeichen vieler Pathologien des Magen-Darm-Systems. Es gibt viele verschiedene Faktoren, warum es nach dem Essen im Magen Rezi gibt. Es ist sehr wichtig, auf das Verhältnis von Schmerzen zu Mahlzeiten zu achten und bei den geringsten Anzeichen von Schmerzen sollten Sie einen Arzt konsultieren, um das Auftreten anderer unangenehmerer und gefährlicherer Symptome zu vermeiden und die Krankheit in den frühen Stadien zu diagnostizieren.

Schreibschmerz

Resi im Magen, die nach dem Essen entstehen, können mit unterschiedlicher Intensität auftreten und sich auf unterschiedliche Weise manifestieren. Um richtig zu bestimmen, was Beschwerden verursacht, müssen Sie die Klassifizierung von Schmerz verstehen.

Abhängig von der Erscheinungszeit

Um die Ursache der Beschwerden im Verdauungsorgan herauszufinden, ist es notwendig, genau zu bestimmen, in welcher Periode es auftritt. Schließlich ist das Ziel der Organe des Magen-Darm-Systems die Verdauung von Nahrung, daher gibt es eine enge Beziehung zwischen Essen und Schmerz:

  • Frühe Schmerzen, erschien fast unmittelbar nach dem Essen. Es klingt ab, wenn die Nahrungsmittelmasse einer Magenbehandlung unterzogen wurde. Ein solches Reiben kann den Verlauf der Entzündung im mittleren oder unteren Verdauungsorgan, Polyposis, Gastritis oder Magengeschwür anzeigen.
  • Spätschmerz wird mindestens 1,5 Stunden nach dem Essen beobachtet und wächst und nimmt allmählich zu.

Solche Resistenzen können die Entwicklung der folgenden Bedingungen anzeigen:

  • Duodenitis;
  • Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Colitis ulcerosa oder Cholelithiasis;
  • onkologische Neoplasmen.

Rezi, die nach 5-6 Stunden nach dem Essen auftraten, werden gewöhnlich als hungrige Schmerzen bezeichnet. Sie können nach einem Imbiss von selbst verschwinden und zeigen in der Regel die Entwicklung von Magengeschwüren.

Wenn ein Geschwür vorher diagnostiziert wurde und plötzliche Schmerzen im Magen plötzlich auftreten, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren, da die Selbstbehandlung solcher Schmerzen eine Gefahr für das Leben des Patienten darstellt.

Kommt auf den Herkunftsort an

Je nach Lokalisation wird der Magen geteilt:

  • Verschüttet. Es ist schwierig, den Ort des Schmerzes zu bestimmen. Charakteristisch für Geschwüre oder maligne Neoplasmen.
  • Angriff an einem bestimmten Ort. Solcher Schmerz zeigt genau ein problematisches Organ an:
    • links: Pankreatitis;
    • unter der Brust, rechts: Cholelithiasis oder Cholezystitis;
    • in der epigastrischen Zone: Duodenitis oder Ulkus;
    • in der Pereumpump-Zone: Pangastrites, Helminthic Invasion, Vergiftung;
    • unter den Rippen rechts: Blinddarmentzündung;
    • unterhalb der Rippen: Pathologie der Leber, der Speiseröhre, des oberen Magens.

Im Falle von Schmerzen im Hauptverabreichungsorgan nach dem Essen, sollten Sie immer den Arzt kontaktieren, um die Ursache für sein Aussehen zu ermitteln.

Hängt von der Intensität ab

Schmerzen können mit unterschiedlicher Intensität auftreten:

  • Starke Reibungen weisen auf eine Verschlimmerung der Gastritis, eine Erhöhung der Säure oder eines Magengeschwürs hin.
  • Laute Reibungen zeigen Gastritis mit einem verringerten Säuregehalt.

Der ausgegossene Schmerz, der sich in den Rücken oder die linke Brustseite ausbreitet, weist gewöhnlich auf ein Magengeschwür hin.

Warum schneidet der Magen nach dem Essen?

Das wichtigste Verdauungsorgan, das für die Verdauung verantwortlich ist, reagiert negativ auf Produkte schlechter Qualität, Wasser, schlechte Angewohnheiten und übermäßiges Essen. In letzter Zeit sind Verdauungsprobleme ziemlich häufig.

Die Hauptursachen für das Auftreten von Rez nach einer Mahlzeit im Magen sind Pathologien der Verdauungsorgane oder Produkte von schlechter Qualität.

Rezi verursacht durch Gastritis

Mit dieser Krankheit ist das Unbehagen nach dem Essen bemerkbar.

Abhängig vom Säuregehalt des Sekretes können folgende Symptome auftreten:

  • Aufstoßen mit saurem oder stinkendem Geruch;
  • Sodbrennen und Übelkeit;
  • Verstopfung oder Durchfall;
  • Blähungen.

Rezi kann einen anderen Charakter haben:

  • Schneiden oder Brennen;
  • Ziehen oder Drücken.

Die Art der Schnitte hängt nicht nur von der Säure ab, sondern auch von der Anwesenheit von Krämpfen, der Reaktion des Körpers auf Nahrung und dem Füllen des Magens.

Gastroduodenitis - Ursache von Schnitten

Ein weiterer Grund, warum nach dem Essen den Magen schneidet, ist die Gastroduodenitis. Diese Krankheit ist durch einen verlängerten Verlauf gekennzeichnet: Remission wird durch Exazerbation ersetzt. Es gibt periodische Widerstände unterschiedlicher Stärke und Dauer. Die Schmerzen sind meistens in der epigastrischen und peripodalen Zone lokalisiert und treten gewöhnlich nach dem Essen auf.

Darüber hinaus gibt es ein Gefühl von Schwere an der Spitze des Bauchfells, Burpiness ist faulig oder sauer.

Rezi, provoziert durch ein Geschwür

In einer solchen Situation wird 1-1,5 Stunden nach dem Essen beobachtet. Wenn die Krankheit die oberen Teile des Verdauungsorgans trifft, kann der Schmerz früher auftreten, in einer halben Stunde. Mit der Zunahme der Menge an Salzsäure beginnt der Schmerz allmählich zuzunehmen. Wenn sich die Nahrungsmittelmasse aus dem Magen weiter bewegt, nimmt die Acidität des Sekrets ab und der Schmerz nimmt ab.

Bei Magengeschwüren ist der Schmerz meist von unterschiedlicher Natur und links lokalisiert, im oberen Teil des Peritoneums oder in der Mitte. Schmerzen von der rechten Seite, die 1,5 bis 2 Stunden nach dem Essen auftreten, weisen auf ein Zwölffingerdarmgeschwür hin.

Rezi in bösartigen Tumoren

Wenn Krebsläsionen des Verdauungsorgans auch nach dem Essen auftreten.

Diese Krankheit kann jedoch durch folgende Merkmale unterschieden werden:

  • Appetitlosigkeit und unerklärlicher Gewichtsverlust.
  • Unbehagen im Peritoneum, normalerweise in der Nadpupochnoy-Zone.
  • Sodbrennen.
  • Gefühl eines vollen Magens.
  • Übelkeit und Erbrechen, möglicherweise mit Blutunreinheiten.
  • Vergrößerung des Abdomens in der Größe.

Bei Patienten mit bösartigen Tumoren kommt es zudem zu einer zunehmenden Blässe der Haut.

Schmerzen aufgrund von Allergien oder Nahrungsmittelintoleranz

Es ist eine der häufigsten Ursachen von Magenschnitten nach dem Essen und tritt auf, nachdem das Allergen in den Magen gelangt ist.

Was soll ich tun, um die Ursache des Schmerzes zu bestimmen? Es wird empfohlen, ein Tagebuch des Essens zu führen, in dem es notwendig ist, alle Produkte aufzuzeichnen, die für einen Tag verbraucht sind. In einigen Tagen wird es möglich sein zu bestimmen, welches der Produkte Pathologie verursacht.

Darüber hinaus können Unwohlsein im Magen, Blähungen als Folge von Laktoseintoleranz auftreten.

Rezi mit Blinddarmentzündung

Intensive Rezi im Magen oder im unteren Teil des Peritoneums rechts, entstanden nach einem Imbiss, können eine Appendizitis anzeigen. Resi wird gewöhnlich von Fieber, Übelkeit und Erbrechen begleitet. Die vorzeitige Diagnose einer Blinddarmentzündung kann zu gefährlichen Folgen führen.

Rezy durch Lebensmittelvergiftung verursacht

Solche Resistenzen treten unmittelbar nach dem Essen auf.

Zusätzlich können folgende Symptome beobachtet werden:

Alle oben genannten Zeichen können plötzlich nach dem Konsum von Produkten schlechter Qualität auftreten.

Abhängig von der Menge der aufgenommenen Toxine kann der Patient Schüttelfrost, Fieber, einen Stuhl mit Blutverunreinigungen, Dehydrierung des Körpers und Fehlfunktionen des Nervensystems erfahren.

Resi im Magen sind von einer anderen Natur und zeigen meistens das Vorhandensein der Pathologie in den Verdauungsorganen an. Daher ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, damit er die Ursache ihres Auftretens genau bestimmt und eine rechtzeitige Behandlung vorschreibt, da Krankheiten der Organe des Magen-Darm-Systems für ihre Komplikationen gefährlich sind.

Es schneidet den Magen und starke Rezi im Magen besonders nach dem Essen

Resi im Magen führen oft zu starken und äußerst unangenehmen Gefühlen im Magen. Sie treten während einer Muskelkontraktion in der Bauchhöhle oder einem anderen der darin vorhandenen inneren Organe auf.

Mit anderen Worten, diese Resistenzen und Schmerzen sind mit einigen Problemen in Magen, Darm, Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase usw. verbunden.

In den meisten Fällen treten Rezi im Oberbauch, der den Magen betrifft, plötzlich auf.

Die Dauer des Schmerzes kann kurz sein, und ist nur wenige Minuten oder verlängert und beobachtet für mehrere Tage.

Wenn die Intensität dieser Gefühle schwach ist, dann ist das Problem wahrscheinlich nicht zu ernst.

Wenn jedoch über längere Zeit regelmäßig starke Bauchschmerzen und Schmerzen auftreten, sind schwere Erkrankungen zu erwarten.

Ursachen und Symptome

Im Allgemeinen hängen die Ursachen des Auftretens starker Schmerzen im Magen hauptsächlich mit dem Zustand des Verdauungssystems und dem gesamten Magen-Darm-Trakt zusammen.

Im Folgenden sind einige wichtige Faktoren, die das Erscheinungsbild dieser Erkrankung bestimmen, vor allem im oberen Teil des Magens.

Einige der möglichen Ursachen für plötzliche, starke Schmerzen und Rezi im Magen sind:

  1. Entzündungsprozess bei Appendizitis, verursacht schmerzhafte Schmerzen in der unteren rechten Seite des Magens.
  2. Blutung oder perforiertes Magengeschwür - Blutung, offene Wunde in der Magenwand.
  3. Akute Cholezystitis ist eine entzündete Gallenblase, oft durch Gallensteine ​​verursacht.
  4. Nierensteine ​​- kleine Steine ​​können nicht wahrnehmbar sein, aber größere Steine ​​können sogar Nierenröhren verstopfen.
  5. Divertikulitis ist eine der Arten von entzündlichen Prozessen im Darm.
  6. Stretched Muskel des Magens oder der Verletzung. In diesem Fall kann der Magen stark schmerzen.

Es gibt andere Bedingungen und Beschwerden, die die Entwicklung von Unbehagen im Magen und das Auftreten von Resi- und Koliken beeinflussen können.

GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit) ist ein Zustand, der auftritt, wenn Magensäure in die Speiseröhre zurückkehrt und ihre Wand reizt.

Dies schafft den Boden für das Auftreten von Unbehagen und Rezi im Magen zusammen mit dem Gefühl von "aufgeblähten" Bauch. GERD tritt auf, wenn der Schließmuskel oder das Ventil am unteren Ende der Speiseröhre in der Nähe der Magenöffnung nicht richtig funktioniert und den Magen beeinträchtigt.

Wenn jemand an Durchfall leidet, kann er Krämpfe in den Oberbauchmuskeln und starke Schmerzen im Magen haben. Durchfall wird durch viele verschiedene Faktoren verursacht.

Einer von ihnen ist Magen-Grippe, die eine Art Virusinfektion durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln verursacht wird.

Darüber hinaus sind das Essen von scharfem Essen und zu viel Essen andere Ursachen von Magenkrämpfen, Durchfall und Magenschmerzen.

Reizdarmsyndrom verursacht den Magen im Magen, am häufigsten nach dem Essen.

Meistens werden die Reibungen nach dem Essen bestimmter Arten von Nahrungsmittelprodukten, wie Gerste, Weizen, Schokolade usw., gefühlt.

Menschen, die Laktoseintoleranz haben, können dieses Problem nach dem Verzehr verschiedener Milchprodukte haben. Verstopfung führt zu Unregelmäßigkeiten bei der Defäkation.

Als Ergebnis wird der Darm von nicht vollständig verarbeiteten Lebensmitteln blockiert, und Krämpfe und Schmerzen sind im oberen Teil des Magens zu spüren.

Gastritis - Noch eine ernste Magenbeschwerden. Bei dieser Krankheit tritt eine Entzündung in der Magenwand auf, die zur Entwicklung von schmerzhaften Empfindungen im oberen Teil des Organs beiträgt.

Wenn der Steifheitsort des Magens im rechten oberen Teil des Magens liegt und starke Schmerzen mit sich bringen, kann dies ein Symptom für die Bildung von Gallensteinen sein.

Kleinere Probleme wie Schwellungen des Magens, Blähungen, Verstopfung, Wassereinlagerungen, uterine Distension, mit dem Aufkommen von rezidivierenden Bauchkrämpfen verbunden ist in der frühen Schwangerschaft.

Sie dauern normalerweise nicht lange. Die Dehnung der Gebärmutter übt einen starken Druck auf die Muskeln des Magens aus, der während der Schwangerschaft zusätzlich zu Krämpfen und Krämpfen führt.

Schwere Anfälle im Oberbauch und im Magen im Magen können jedoch Anzeichen für schwere schwangerschaftsbedingte Störungen, wie Präeklampsie, sein.

Bei Kindern können Magenschmerzen durch das Auftreten von Würmern im Körper verursacht werden, begleitet von einer Zunahme oder Abnahme des Appetits, schlechtem Schlaf und allgemeinem Unwohlsein.

Bei Frauen können Bauchschmerzen auf Probleme im Fortpflanzungssystem hinweisen, wie zum Beispiel die Bildung von Follikelzysten.

Schnittschmerzen in den frühen Stadien der Schwangerschaft werden oft von rosa Flecken begleitet, die vor einer spontanen Fehlgeburt warnen können.

Um die genaue Ursache für scharfe Bauchschmerzen festzustellen, muss sich der Arzt einer entsprechenden Untersuchung unterziehen und die Ergebnisse der Patientenuntersuchungen herausfinden, nach denen er die richtige Diagnose stellen und eine kompetente Behandlung verschreiben kann.

Schmerz und Rezy nach dem Essen sind abnormal und können durch eine Vielzahl von möglichen Ursachen verursacht werden.

Um den Ursprung des Schmerzes besser zu verstehen und die richtige Diagnose zu finden, sollte der Patient einen Spezialisten konsultieren, der ihm eine Reihe spezifischer Fragen stellen wird, um den Schmerz besser zu identifizieren und zu identifizieren.

Einige häufige Ursachen von Magen-Eros nach dem Essen gehören Magengeschwür, Gallensteine ​​und Darm-Ischämie. Andere umfassen:

  • Zöliakie, die eine Schwellung im Bauch und Beschwerden nach dem Verzehr einer glutenhaltigen Mahlzeit in Weizen, Roggen und Gerste verursacht;
  • Laktoseintoleranz, die in der Regel mit Unwohlsein und Durchfall nach dem Verzehr von Laktose einhergeht;
  • bakterielle Lebensmittelvergiftung, die in klassischen Fällen spastische Schmerzen im Unterleib einige Stunden nach der Einnahme, insbesondere bei heißen Speisen, verursacht.

Die Bestimmung der verursachenden Faktoren für das Auftreten von starken Schmerzen ist extrem wichtig für den Behandlungsprozess.

Daher ist es in jedem Fall notwendig, einen Gastroenterologen zu besuchen, der Ihnen sagen kann, was die Ursache für bestimmte Schmerzempfindungen ist und was Sie in einem bestimmten Fall mit dem Patienten zu tun haben.

Therapie

Schmerzen im Unterleib haben einen Zusammenhang mit Krämpfen und anderen Prozessen im Verdauungstrakt.

Überernährung ist eine der wichtigsten Ursachen für diesen Zustand, aber es gibt viele andere, die abhängig von den individuellen Eigenschaften des Organismus von einer Person zur anderen variieren können.

Unter den vielen Ursachen von Verdauungsstörungen, Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln, Lebensmittelvergiftung, Bauchschmerzen, Menstruation und innere Infektionen und Blutungen sind die wichtigsten.

Wenn eine Person dieses Problem loswerden will, ist es sehr wichtig, die Ursache dieser harten Schmerzen vor der Einnahme von Medikamenten zu finden.

Der Grund ist, dass der Patient wissen sollte, an welcher Krankheit er leidet, um nur die Medizin zu nehmen, die wirklich benötigt wird, um die Intensität schmerzhafter Gefühle zu reduzieren.

Wie bereits erwähnt, ist es unmöglich, alle Arten von Bauchschmerzen auf die gleiche Weise zu behandeln. Die Maßnahmen, die befolgt werden müssen, hängen also vollständig von den Gründen für das Auftreten der Reibung ab.

Aber es gibt einige Punkte, die vermieden werden müssen, wenn eine Person scharfe Schmerzen im Magen hat.

Milch und Milchprodukte, wie Milchshakes, Käse, Joghurts, Milchschokolade, führen bei bestimmten Menschen zu Nahrungsmittelintoleranz.

Daher sollten diese Produkte unabhängig von den Ursachen von Bauchschmerzen vermieden werden.

Um dieses Problem zu lösen, ist es das erste, sich hinzulegen und eine bequeme Position einzunehmen, zu entspannen und die Bauchmuskeln zu entspannen.

Nicht zu starke Schmerzen, Rezi oder Krämpfe im Bauch sollten den Tag nach der Ruhe durchgehen. Wenn dies nicht geschieht, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Die medizinische Behandlung hängt von den Ursachen der Bauchschmerzen ab. Bei Durchfall wird der Verzehr von festen Produkten für einige Zeit ausgesetzt.

Während dieser Zeit sollte die Flüssigkeit zur Rehydratation oral eingenommen werden.

In dem Fall, in dem Dehydratisierung auftritt, werden Flüssigkeiten vom Typ IV eingeführt. Bakterielle Infektionen werden mit Antibiotika behandelt.

Beim Reizdarmsyndrom empfehlen Ärzte eine spezifische Diät für die betroffene Person.

Gallensteine ​​lösen sich entweder mit Drogen auf oder werden chirurgisch entfernt.

Minor Bauchkrämpfe während der frühen Schwangerschaft, die nicht von anderen Symptomen begleitet wird, können mit Hilfe von einigen Behandlungen zu Hause wie die Anwendung von Wärme, trinkt viel Wasser und leichter Übung von der Art des zu Fuß entfernt werden.

Wenn der Schmerz von Übelkeit, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen, Blutungen, Blutdruck usw. begleitet wird, erfordert dies einen sofortigen medizinischen Eingriff.

Die Wiederholung dieses Zustandes kann durch Änderung des Lebensstils weitgehend verhindert werden. Vor allem ist es notwendig, ungesundes Essen zu vermeiden.

Eine Person sollte langsam in einer stressfreien und entspannten Atmosphäre essen. Üben Sie keine körperliche Aktivität aus und machen Sie keine Übungen unmittelbar nach dem Essen.

Wenn regelmäßig starke Schmerzen im Magen über einen längeren Zeitraum beobachtet werden, wird empfohlen, dass Sie eine medizinische Einrichtung besuchen, um sich von einem erfahrenen Gastroenterologen über Magenentlastung beraten zu lassen.