logo

Was soll ich tun, wenn das Baby Durchfall mit Schleim hat?

Ziemlich oft zeigt Durchfall mit Schleim bei einem Kind die Entwicklung von ernsthaften pathologischen Anomalien an. Besonders gefährlich ist schneller Durchfall, wenn unangenehme Symptome mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergehen. Es ist wichtig, die Ursache der Erkrankung sofort zu identifizieren und sie so schnell wie möglich zu entfernen.

1 Norm oder Pathologie?

Bei Kindern, deren Alter 2 Jahre nicht überschreitet, gilt flüssiger Stuhl als normal, auch wenn er Schleim hat. Eine solche Reaktion des Körpers kommt schließlich häufig durch Überernährung oder durch eine individuelle Reaktion auf verzehrtes Essen vor. Manchmal beginnt Durchfall wegen des plötzlichen Klimawandels.

Oft tritt Durchfall mit Schleim nur beim Anfänger auf, um sich an die übliche Nahrung des Babys zu gewöhnen, besonders während der Zeit der Einführung von ergänzenden Nahrungsmitteln. Dieses Phänomen weist auf eine unvorbereitete Arbeit des Verdauungstraktes hin. Das Ergebnis der Unfähigkeit, mit der Last fertig zu werden, wird Durchfall. In der Regel verschwinden unangenehme Symptome nach 6-12 Stunden ohne den Einsatz von Medikamenten vollständig.

Um zu verhindern, dass ein Kind einen weichen Stuhl mit Schleim bekommt, ist es ratsam, kleine Teile neuer Produkte zu geben.

Manchmal kommt es beim Zahnen zu einem lockeren Stuhlgang, begleitet von schmerzhaften Empfindungen.

Muköse Durchfall wird oft eine Manifestation von schweren Krankheiten. Zu diesen Gründen gehören:

  1. Darminfektion. Gefährliche Erreger der Krankheit sind Salmonellen, Shigellen und Enterobakterien. Neben dem flüssigen Stuhl steigt die Temperatur deutlich an, Übelkeit (manchmal mit Erbrechen), Schwäche. Eine schnelle Austrocknung des Körpers des Babys trägt zu einer signifikanten Senkung des Blutdrucks bei. In diesem Fall kann auf eine qualifizierte medizinische Versorgung nicht verzichtet werden.
  2. Ton-Invasion. Wenn der Organismus des Kindes mit Parasiten infiziert ist, ist Durchfall mit einer Beimischung von Schleim eine häufige Erscheinung. Solch eine Krankheit wird von regelmäßigen Schmerzen im Bauch und mäßigem Fieber begleitet. Vor Beginn der Behandlung muss festgestellt werden, welcher Erreger den Krankheitszustand verursacht hat.

2 Reaktion auf Darmerkrankungen

In manchen Fällen entwickelt sich bei Kindern ein weicher Stuhl mit Schleim als chronische Pathologie des Magen-Darm-Traktes. Allmählich verschlechtert sich der Zustand eines kleinen Patienten, der Schlaf wird gestört und der Appetit geht verloren. Unterernährung wird durch Übelkeit verschlimmert, das Kind leidet an Sodbrennen. Bei der Palpation im Oberbauch wird Schmerz empfunden. Mehr erwachsene Kinder klagen über einen unangenehmen Nachgeschmack im Mund (Bitterkeit) und Blähungen. Neben den aufgeführten Symptomen bei chronischen Erkrankungen wechseln sich Durchfälle mit Verstopfung ab.

Erkrankungen des Verdauungstraktes rufen immer eine Veränderung des Stuhls hervor. In solchen Fällen gibt es zusätzlich zu den schleimigen Diarrhöen in den Fäkalien noch nicht verdaute Nahrungspartikel und manchmal Blut.

Für den Organismus eines Kindes ist chronische Enterokolitis eine große Gefahr. Diese Pathologie kann bei Kindern zu Entwicklungsverzögerungen führen, die eine Verletzung von Stoffwechselprozessen verursachen.

Was soll ich tun, wenn Durchfall mit unangenehmen Anzeichen einer chronischen Krankheit einhergeht? Zunächst sollten Sie sich sofort von einem erfahrenen Gastroenterologen beraten lassen und dann eine detaillierte Diagnose durchführen. Die Wirksamkeit der Behandlung und die Geschwindigkeit der Wiederherstellung des normalen Gesundheitszustandes des Kindes hängen von einer rechtzeitig diagnostizierten Ursache der Pathologie und der strikten Einhaltung der komplexen Therapie ab.

3 Empfohlene Maßnahmen

Wenn ein Kind Durchfall mit Schleim hat, was kann getan werden, um die Symptome zu lindern und ihm nicht noch mehr Schaden zuzufügen? Es sollte verstanden werden, dass man auf einen Arztbesuch nicht verzichten kann. Vor seinem Besuch müssen Sie jedoch bestimmte Regeln beachten:

  1. Lassen Sie keine Dehydrierung. In Apotheken gibt es Salzlösungen, mit denen Sie die Situation meistern können.
  2. Kleinkinder sollten versuchen, Muttermilch oder eine Mischung statt der üblichen Nahrung zu füttern.
  3. Wenn die Symptome der Krankheit ausgeprägt sind, das heißt, Sie können feststellen, dass dies ein akutes Stadium ist, ist es besser, die Nahrungsaufnahme ganz aufzugeben. Solche Maßnahmen helfen, die Verschlechterung des Babys zu verhindern.
  4. Es ist wichtig, auf die Schaffung günstiger Bedingungen in der Wohnung zu achten. Das Kind sollte freien Zugang zum Toilettenraum haben und andere Räume sollten gut belüftet sein.
  5. Wenn die Schleimdurchfall von einem deutlichen Anstieg der Temperatur begleitet ist, können Sie Antipyretika verwenden. Aber wenn Sie sie benutzen, sollten Sie immer genaue Dosierungen behalten. Nehmen Sie keine anderen Medikamente ohne die Ernennung eines Arztes ein.
  6. Um Hautirritationen nach häufig wiederkehrendem Durchfall zu vermeiden, ist es notwendig, so oft wie möglich zu waschen und spezielle Baby-Cremes zu verwenden.
  7. Wenn die unangenehme Symptomatologie verschwindet, wird empfohlen, eine Diät zu befolgen (nicht weniger als eine Woche).

4 Behandlung von Durchfall und Wiederherstellung des Körpers eines Kindes

Wenn das Kind Durchfall hat, ist der Hauptweg zur Bekämpfung der Krankheit medikamentöse Therapie. Enzymarzneimittel (Mezim oder Festal) können verschrieben werden, nachdem die Ursache für die Störung identifiziert wurde.

Das wirksamste Mittel gegen Durchfall sind Probiotika (Linex, BiffiForm). Manchmal wird das Baby von Bauchschmerzen geplagt, daher wird Paracetamol empfohlen, um schmerzhafte Symptome zu lindern.

Zur Bekämpfung von Staphylokokken oder klebsielleznymi Infektionen oft verschrieben Drogen-Bakteriophagen (intestibakteriofag), sowie intestinale Antiseptika (Nifuroxazid).

Nach der Pharmakotherapie von Durchfall bei Kindern vieler Eltern stellt sich die Frage: Wie kann man den Körper des Kindes wiederherstellen? Die Hauptbedingung für eine schnelle Normalisierung des Allgemeinzustandes des Babys ist eine Diät mit richtiger Diät. Es ist notwendig, die Verwendung von Milchprodukten (ausgenommen Muttermilch) und 2 Wochen nicht auf rohe Früchte oder Gemüse verzichten. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf Brei, fettarme Suppen, kochen Sie gekochtes Geflügel.

Während der Wiederherstellung des Körpers nach einem Schleimharnstoff ist es erlaubt, Bananen, Zwieback und Bratäpfel in die Nahrung zu geben und die Karotten oder Kartoffeln zu kochen. Anstelle von Milch ist es besser, Haferbrei auf dem Wasser zu kochen. Süßigkeiten und Gebäck (Kekse, Schokolade, Karamell), die dem Kind zu dieser Zeit gegeben werden, sind strengstens verboten. Dasselbe gilt für kohlensäurehaltige Getränke.

Wenn das Kind klein ist und die Vorschule besucht, ist es besser, es zu Hause zu lassen, bis der Zustand völlig normal ist. Darüber hinaus wird empfohlen, überfüllte Plätze zu vermeiden, da der Organismus des Babys in diesem Zeitraum zu anfällig für Infektionen ist. Es ist notwendig, Zeit für lange tägliche Spaziergänge an der frischen Luft und für einen hochwertigen, langen Schlaf zu reservieren. Die Kommunikation mit Tieren muss jedoch minimiert werden.

Es ist bekannt, dass Durchfall bei Kindern und Erwachsenen ein häufiges Phänomen ist. Durchfall mit Schleim kann jedoch sowohl eine normale Reaktion des Körpers auf verzehrtes Essen sein, als auch eine der Vorstufen für die Entwicklung einer gefährlichen Infektion. Um das Auftreten schwerer Komplikationen beim Kind zu vermeiden, sollte möglichst schnell qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden.

Das Kind hat Durchfall mit Schleim: Ursachen und was zu tun ist

Durchfall ist eine Art von Verdauungsstörungen, die bei Kindern in jedem Alter auftritt. Es ist definiert als unaufhaltbarer Stuhl mit verflüssigter Stuhlkonsistenz. Wenn ein Kind Durchfall und Schleim bei Durchfall hat, sollte der Arzt sofort kontaktiert werden, da dies ein Anzeichen für eine Infektionskrankheit ist. Auch Durchfall und Schleim können blutig oder ölig sein. Durchfall kann chronisch und akut sein.

Warum hat das Kind Durchfall mit Schleim?

Schleim ist charakteristisch für akute Darminfektionen. In diesem Fall wird der Darm aus dem Inhalt in Form von Wasser mit Salzen freigesetzt. Der Grund ist die Niederlage des Dünndarms, die Bakterienform findet sich hauptsächlich in der heißen Jahreszeit, die virale Natur manifestiert sich häufiger in der kalten Jahreszeit. Wässeriger Durchfall mit Schleim ist gefährlich für die Austrocknung des Körpers bei einem Kind.

Durchfall und nicht infektiöse Natur sind möglich. Die Ursache für Schleim kann sein:

  • Enterokolitis,
  • Gastroenteritis,
  • Intoleranz gegenüber Kuhmilch,
  • Laktaseinuffizienz
  • oder zu viel essen.

Die Ursachen für anhaltenden Durchfall bei Kindern können auch emotionale Überforderung und Angstzustände sein.

Ursachen von nicht infektiösen Durchfall mit Schleimsekreten

Bei Durchfall nicht-infektiöser Natur verändert sich der Allgemeinzustand des Kindes wenig, da das Darmgewebe fast nicht geschädigt wird. Das Kind verursacht einen solchen Durchfall pathogene Mikroorganismen:

  • lamblia,
  • Cryptosporidium,
  • enteropathogene und enterotoxigene coli,
  • Salmonellen,
  • Enteroviren
  • oder Rotaviren.

Ursachen von Durchfall mit Schleim und Blut

Krankheitserreger bei Kindern sind

  • Ruhr Amöbe,
  • aeromonaden,
  • Shigella,
  • enteroinvasive und enterohämorrhagische coli,
  • Campylobacter.

Der Unterschied zwischen blutigen Durchfall und wässrig in einer größeren Häufigkeit von Drang, Schmerzen im Stuhlgang. Wenn blutiger Durchfall den Dickdarm betrifft.

Die Ursache von Durchfall kann eine Infektion mit Erregern von Dysenterie sein, einige Arten von E. coli. Bei Ruhr zeigt sich Schleim als grünliche Klumpen mit rötlichen Venen. Wenn die Infektion mit Salmonellen- und Coli-Infektion aufgetreten ist - dann verlässt der Schleim mit grünen oder orangefarbenen Flocken.

Blutiger Durchfall bei einem Kind ist der Grund, sofort einen Arzt aufzusuchen, dessen Ursache entweder eine Infektion oder eine Kolitis oder eine andere Krankheit sein kann, die eine medikamentöse Behandlung erfordert.

Die genaue Ursache von Durchfall mit Schleim kann nur durch einen Arzt nach einer vollständigen Untersuchung festgestellt werden und die Ergebnisse der Tests erhalten. Abhängig von den Ergebnissen kann er nur eine Diät für eine bestimmte Zeit ernennen, um einen irritativen Faktor oder ein Medikament von einem ambulanten zu einem stationären auszuschließen. Dies hängt von der Schwere und Art der Erkrankung ab.

Was ist mit Durchfall mit Schleim und Temperatur bei einem Kind zu tun?

Die allererste Handlung in dieser Situation ist die Beendigung der Ernährung des Kindes mit schwerem Essen und viel Trinken, um Dehydrierung des Körpers des Kindes zu vermeiden.

In Zukunft wird eine starre Diät etabliert, bei der hartnäckige und ballaststoffreiche Nahrungsmittel ausgeschlossen werden. Geben Sie auch keine Milch, süß, salzen, fettig. Gekochte Kartoffeln, Bananen, Kekse und Tee sind erlaubt. Wenn das Kind Durchfall mit Schleim hat, ist es wünschenswert, alle schwere Nahrung von der Diät auszuschließen - ein würziges, sehr salziges, geräuchertes, süßes, kohlensäurehaltiges Getränk. Sie können Ihr Kind mit Salzkartoffeln, Reisbrühe und Zwieback füttern.

Als Durchfall mit Schleim bei Kindern zu behandeln?

Paracetamol sollte gegeben werden, um die Temperatur zu senken und Schmerzen zu lindern.

Bei Durchfall mit Schleim im Kind kann es zu Schmerzen kommen - Darmkrämpfe führen zu krampfartigen Schmerzen im Unterleib. Wenn sich das Kind in der restlichen Zeit gut fühlt und der Unterleib bei der Palpation weich ist, geben Sie dem Kind einfach Noshpu.

Die Ursache der Diarrhöe mit dem Schleim beim Kind ist oft die Reaktion auf das spezifische Essen - in diesem Fall ist nötig es dem Arzt für die Diagnose der normalen Verdauung der Nahrung im Allgemeinen zu zeigen.

Das Kind sollte ein Adsorbens erhalten. Um das Kind vor Austrocknung mit wässrigem Durchfall zu bewahren, wird eine Lösung wie Regidron oder Oralita zubereitet. In einem Liter gekochtes, gekühltes Wasser wird eine Packung der Droge gezüchtet und im Kühlschrank gelagert, dursts trinken lassen. Wenn Sie eine Lösung zu Hause zubereiten, nehmen Sie einen Teelöffel Speisesalz, einen halben Löffel Backpulver und einen Esslöffel Zucker und rühren alles in einem Liter kochendem Wasser vorsichtig um.

Die übrigen Medikamente sind nicht ratsam, da sie den Genesungsprozess beim Kind nur verlangsamen können. Sie sollten nur in kritischen Situationen gegeben werden.

Im Falle von Durchfall für mehr als zehn Tage ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Das Kind hat Durchfall mit Schleim

Durchfall ist bei Kindern und Erwachsenen häufig. Es gibt eine Vielzahl von Gründen, um Durchfall zu provozieren.

Durchfall mit Schleim bei einem Kind ist nicht immer ein Zeichen für ernsthafte pathologische Probleme. Aber diese Option sollte nicht ignoriert werden.

Was ist mit Durchfall zu tun? Um das Baby zu schützen, ist es besser, Hilfe von einem Spezialisten zu suchen. Sofort muss eine Umfrage durchgeführt werden, wenn der Durchfall häufig und reichlich ist.

Der Allgemeinzustand des Kindes sowie die Körpertemperatur sind nicht unwichtig. Rechtzeitige Hilfe hilft rechtzeitig, die Ursache zu überwinden und Komplikationen zu vermeiden.

Ist es gefährlich? Ursachen und Ursachen von Durchfall mit Schleim

Viele Eltern, die den Durchfall des Babys mit Schleim bemerken, fangen an, in Panik zu geraten und rücksichtslos zu handeln. In keinem Fall können Sie die Behandlung selbstständig verschreiben.

Eine unabhängige Analyse ohne eine bestätigte Diagnose sollte nicht ernst genommen werden. Nur ein Spezialist wird nach einer gründlichen Untersuchung die Diagnose bestimmen und die Ätiologie der Krankheit feststellen.

Ein flüssiger Stuhl bei Kindern unter 2 Jahren ist normal. Oft ist dies die übliche Magenreaktion auf das aufgenommene Essen. Das Auftreten von Durchfall kann sich auf das übliche Überessen oder Fasten reduzieren.

Ignoriere die individuelle Veranlagung nicht. Wenn eine Person einen harten und matschigen Stuhl hat, wird die andere Person eine flüssige Regel haben.

Der Klimawandel provoziert auch eine ähnliche Manifestation des Körpers.

Durchfall mit Schleim bei Kindern bis zu einem Jahr tritt bei der Einführung von Ergänzungsnahrung auf. Eltern müssen verstehen, dass es nicht nur einen ungefähren Zeitplan für Produkte für jedes Alter gibt.

Es ist möglich, dass der Verdauungstrakt noch nicht auf solche Nahrungsmittel vorbereitet ist und die Belastung nicht bewältigt.

In diesem Fall tritt Durchfall abrupt auf und dauert 6-12 Stunden. Zur gleichen Zeit sollten keine Drogen genommen werden.

Es wird empfohlen, das Kind auf individuelle Unverträglichkeit gegenüber einem Produkt zu untersuchen. Die Fütterung sollte fraktionierte, häufige und kleine Portionen sein.

Geben Sie alle Produkte ein, die Sie benötigen, um die Reaktion des Körpers zu beobachten und zu beobachten. Alle Änderungen müssen analysiert und unterdrückt werden. Wenn der Magen noch nicht bereit ist, dieses Essen einzunehmen, geben Sie es nach einiger Zeit wieder in die Nahrung zurück.

Zahnen kann auch Durchfall mit Schleim verursachen. Wenn der Durchfall vorüber ist, fühlt sich das Kind unwohl und schmerzhaft. Es ist wahrscheinlich, dass die Temperatur auch steigen wird.

Andere häufige Ursachen:

  1. Eintritt in den Körper von Krankheitserregern von Darminfektionen und pathogenen Mikroorganismen. Pathogene Shigella, Dysenterie Amöbe, Campylobacter, Aeromonaden, enteroinvasive und enterohämorrhagischen coli. Mikroorganismen: Giardia, Rotavirus, Cryptosporidium, Enterovirus, Salmonella, enteropathogenen und enterotoxigene coli. Die Einnahme von Durchfall durch eine andere Temperatur verursacht, niedrigen Blutdruck, Schwäche, Übelkeit und Erbrechen.
  2. Glistovye-Befall. Wenn die Parasiten in einem kleinen Organismus geschieden wurden, ist das Auftreten von Durchfall mit Schleim nicht überraschend. Zusätzliche Anzeichen sind Fieber und Bauchschmerzen. Vor der Ernennung eines Arztes muss der Arzt herausfinden, zu welchem ​​Typ der Parasit gehört.
  3. Dysbakteriose. Durchfall bei einem Kind erscheint, wenn das Verdauungssystem gebrochen ist. Auch der Stuhl bekommt einen unangenehmen Geruch.
  4. Mütterliche Ernährung der Mutter. Wenn das Baby mit Muttermilch gefüttert wird, beeinflussen Veränderungen in der Ernährung der Mutter den Zustand des Babys. Besonders sorgfältig ist es notwendig, eine Diät in den ersten Monaten zu beobachten, während der Körper und das Verdauungssystem noch nicht gestärkt sind und sich dem Leben außerhalb des Schoßes der Mutter nicht angepasst haben.
  5. Laktoseintoleranz. In diesem Fall müssen Sie alle Milchprodukte von der Ernährung des Babys ausschließen. Die Ausnahme ist Muttermilch. Wahrscheinlich müssen Sie eine andere Mischung aufheben.
  6. Pathologische Erkrankungen im Verdauungstrakt.
  7. Infektiös-entzündliche Erkrankungen.

Symptomatologie

Die Symptome sind je nach Ursache sehr unterschiedlich. Bis zu 2 Jahre können genaue Zeichen schwieriger zu bestimmen sein. Es ist schwer für diesen Moment und die Stille des Kindes.

Das Kind kann immer noch nicht genau über seine Probleme erzählen und die Eltern müssen nachdenken und beobachten.

Durchfall ist nur ein Symptom, das als Folge einer unsachgemäßen Funktion des Verdauungssystems erscheint.

Ein weicher Stuhl kann durch eine Infektionskrankheit verursacht werden. In den meisten Fällen ist Schleim eine Folge von Darminfektionen.

Da das Baby noch nicht weiß, wie man die Hygiene richtig beobachtet und immer versucht, alles am Gaumen zu probieren, besteht die Möglichkeit einer Vergiftung. Wenn Vergiftung beobachtet wird: Durchfall, Erbrechen, Bauchschmerzen.

Wenn Blut im Stuhl ist, dann sind am wahrscheinlichsten im Rektum Schäden. Das Kind wird notwendigerweise auf den Schmerz im Anus schreien oder zeigen.

Ändern Sie die Farbe von Durchfall

Wenn das Kind Durchfall mit grünem Schleim hat, ist es höchstwahrscheinlich eine Vergiftung, oder er aß ein Produkt von ähnlicher Farbe. Vielleicht wurde diese Farbe als Ergebnis der Einnahme von Antibiotika erhalten.

Blutvenen im Kot können eine Folge von Hämorrhoiden sein. Dies ist ein seltenes Phänomen bei Kindern, aber es ist auch nicht wert zu leugnen.

Selbst ein Kind unter einem Jahr kann ein Problem mit der Erweiterung der Rektumvenen haben. In diesem Fall wird der Schleim mit einer Beimischung von Blut herauskommen.

Darmprobleme verursachen oft pathogene Mikroorganismen. Sie provozieren Fehlfunktionen in der Arbeit des Körpers. Blut im Kot ist das Ergebnis von Brüchen und Schäden an der Schleimhaut.

Am gefährlichsten ist Kot mit Schleim von schwarzer Farbe. Dies deutet auf ernsthafte Schäden und Pathologien im Körper hin. Das Kind braucht dringend fachärztliche Hilfe und vollständige Diagnose.

Ein schwarzer Stuhl mit Schleim spricht von Blutungen, die auftreten, wenn:

  1. Onkologie.
  2. Ausdehnung der Speiseröhre.
  3. Der Polyp.
  4. Magengeschwür und Zwölffingerdarm.

Neben Durchfall gibt es noch andere Symptome: Schwäche, Blässe, Schwindel, Kopfschmerzen, Lethargie, Müdigkeit. In Folge eines starken Blutverlustes entwickelt sich eine Anämie.

Erst nach einer speziellen Diagnose durch einen Arzt können Sie die Pathologie beurteilen.

Um Blutungen bei einem Kind im Körper zu erkennen, kann mit Hilfe von FGDS und Koloskopie erfolgen. Es ist notwendig, eine Analyse von Stuhl und Blut durchzuführen.

Keine Panik früh, wenn das Kind einen schwarzen Durchfall ohne Fieber hat.

Dies geschieht, wenn er zuvor Aktivkohle oder Vitamin-Mineral-Komplex genommen hat. Eltern müssen analysieren, was am Tag zuvor passiert ist und was das Baby gegessen hat.

Neugeborene Kinder werden auch durch schwarzen Durchfall entleert. Das ist in den ersten Lebenstagen normal. So wird der Körper von Mekonium befreit. Ein gelber Durchfall mit Schleim deutet auf einen Entzündungsprozess im Körper hin.

Durchfall mit Schleim ohne Fieber: Diagnose und Behandlung

Wenn ein Kind krank ist, müssen Sie sich an den Kinderarzt wenden. Im Falle der Erkennung von Problemen kann er auf Spezialisten mit einem engen Profil verweisen.

Vor allem müssen Fäkalien auf Dysbakteriose oder pathogene Mikroorganismen untersucht werden. In der Studie finden Sie Staphylokokken, Enterokokken, Klebsiella und Proteus.

Die Analyse der Fäkalien wird auch das Niveau von nützlichen Mikroorganismen und Laktobazillen im Darm zeigen. Das Ergebnis muss ungefähr 10 Tage warten.

Wenn Durchfall bei einem Kind durch Helmintheninvasionen verursacht wird, dann werden sie in der Analyse nachgewiesen. Einige Arten von Parasiten verursachen flüssigen Kot von grüner Farbe. Ein solcher Durchfall wird periodisch sein.

Sie müssen auch einen Bluttest machen. Auf seiner Grundlage kann der Kinderarzt das Koprogramm ernennen. Diese Art der Diagnose wird den allgemeinen Zustand des Gastrointestinaltraktes bestimmen.

Was soll ich tun, wenn mein Kind einen weichen Stuhl hat? Eltern müssen über die Regeln Bescheid wissen, die bei einer solchen Krankheit beachtet werden müssen. Wichtige Tipps:

  1. Dehydration verhindern. Was kann ich tun, um bei starkem Durchfall den Elektrolytspiegel wiederherzustellen? Es wird empfohlen, regelmäßig das Medikament Regidron oder andere Salzlösungen zu geben. Es ist möglich, eine solche Lösung auch zu Hause vorzubereiten, wenn es keine Möglichkeit gibt, das Medikament in der Apotheke zu kaufen.
  2. Es ist wünschenswert, den Köder vorübergehend zu entfernen. Für Muttermilch oder eine Mischung.
  3. Der Raum sollte regelmäßig belüftet werden.
  4. Mehr erwachsene Kinder müssen auch beim Essen eingeschränkt sein. Vor allem ist es nicht notwendig, grobe Lebensmittel und ballaststoffreiche Lebensmittel zu geben. Es ist auch notwendig, Milchprodukte auszuschließen.
  5. Wenn das Kind Fieber hat, sind Antipyretika erlaubt.
  6. Was tun mit Schmerzen? In diesem Fall erhalten die Kinder No-Shpu.
  7. Mit häufigen und reichlich Durchfall hilft das Baby, mit Beschwerden fertig zu werden. Es ist ratsam, das Baby nach jedem Stuhlgang zu waschen und den Anus mit einer weichmachenden Creme zu schmieren.
  8. Nach der Behandlung muss noch etwas Zeit für eine Diät eingeplant werden.

Fazit

Durchfall ist ein ernstes Symptom bei Verdauungsproblemen. Bei starkem Durchfall, der nicht länger als einen Tag anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Sie können die zusätzlichen Symptome nicht ignorieren. Dazu gehören: Fieber, Erbrechen, das Vorhandensein von Schleim oder Blut.

Was zu tun ist? Sie können die Behandlung nicht unabhängig diagnostizieren und verschreiben. Sie können Ihrem Kind helfen, mit Beschwerden fertig zu werden und erste Hilfe leisten. Medikamente werden nur mit Erlaubnis des Arztes eingenommen.

Ursachen von Durchfall mit Schleim bei einem Kind

Wenn ein Kind Durchfall mit Schleim hat, beginnen viele Mütter in Panik zu geraten. Es gibt jedoch praktisch keine Kinder, die vor dem 2. Lebensjahr nicht an Durchfall erkrankten. Natürlich bringen Verdauungsstörungen den Eltern und dem Kind selbst unangenehme Gefühle, aber es gibt nichts, worüber man sich Sorgen machen müsste.

Aber wenn die Farbe oder Konsistenz des Stuhls in Durchfall stark variiert (zum Beispiel gibt es Schleim, Blutgerinnsel, Stuhl ist schwarz, gelb oder grün), ist es notwendig, über die Tatsache zu denken, dass es viele Faktoren, die solche Abweichungen auslösen. Das Kind muss den Arzt zeigen.

Symptome von Durchfall bei einem Kind

Durchfall ist eine Krankheit, begleitet von der Entleerung des Darms, die sich wiederholt manifestiert. Durchfall ist keine separate Krankheit, tk. Dies ist nur eine Konsequenz dieser Prozesse, die im Körper stattfinden. Verdauungsstörungen bei einem Kind sind aufgrund der Tatsache, dass sein Darm sehr anfällig für verschiedene Mikroorganismen und empfindlich ist. Und diese gleichen Mikroorganismen in einem späteren Alter (ein Jahr oder mehr) werden nicht so gefährlich sein.

Was die Symptome betrifft, ist der Durchfall des Kindes von der Tatsache begleitet, dass der Stuhl flüssig wird. Darüber hinaus erhöht sich die Anzahl der Defäkationsfälle auf 7-10 mal pro Tag. Wenn das Kind Durchfall hat, kann der Magen anschwellen. Darüber hinaus klagt das Baby über schmerzhafte Empfindungen in diesem Bereich. Es ist notwendig, den Zustand des Stuhls zu überwachen und auf seine Konsistenz und Farbe zu achten. Wegen Unbehagen und Schmerzen kann ein Kind unruhig werden, weinen.

Stuhl Farbwechsel

Wenn die Produkte verdaut werden, wird die Fermentation intensiviert. Dies führt zur Färbung von Substanzen in einem grünlichen Tein. Bei Dysenterie wird Kot in einigen Fällen diese Farbe. Symptome, die zusammen mit einem ungewöhnlichen Kot erscheinen sind Temperatur, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Schwäche, Lethargie. Das Kind muss auf pathologische Prozesse in der Leber überprüft werden. Bei Durchfall können Kot aufgrund von Leberproblemen auch eine grünliche Färbung annehmen. Dies liegt an der Tatsache, dass die Erythrozyten zerfallen und die Leber Bilirubin gebildet wird. Wenn der Kot in den Darm gelangt, nimmt er einen ungewöhnlichen Farbton an. Um den Zustand eines kleinen Patienten zu diagnostizieren, ist es notwendig, den Stuhl zu analysieren und eine bakteriologische Kultur zu nehmen. Wenn der Säugling eine solche Farbe des Stuhls hat, kann dies auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass das Essen abgelehnt wird. In diesem Fall erscheint nicht nur Schleim, sondern auch Schaum, Venen. Wenn ein Kind Durchfall mit Schleim hat, was sollten Eltern tun? Vor allem müssen Sie das Baby dringend ins Krankenhaus bringen.

Durchfall und Blutabgang

Wenn Blutgerinnsel mit dem Kot herauskommen, dann ist die Ursache wahrscheinlich Hämorrhoiden. Im Rektum bilden sich Knoten aus den Venen. Die Blutgefäße beginnen zu bluten, so dass Sie mit dem Stuhl bei einem Kind Kot mit Blut finden können. Kinder haben jedoch selten eine solche Krankheit. Blut in einem Kind im Stuhl kann aufgrund der Tatsache sein, dass verschiedene pathogene Stämme den Dickdarm beeinflussen. Risse im Anus können ebenfalls auftreten.

In einigen Fällen können auch onkologische Pathologien des Rektums die Ursache für dieses Phänomen sein. Wenn das Blut in den Fäkalien einen hellen roten Farbton hat, dann kann es in Fällen auftreten, in denen die Wände des Darms anfangen, sich auszubeulen.

Symptome, die das Auftreten von Blut im Stuhl begleiten - Schmerzen nicht nur im Magen, sondern auch im Rektum. Vor allem die Schmerzen im Darm werden beim Entleeren und am Ende des Stuhlganges erhöht. Im Kot kann Schleim sein. Manchmal erscheint gelber Durchfall. Auch charakteristisch für Fieber, Übelkeit und Erbrechen. Für die Diagnose müssen Sie Endoskopie und Radiographie machen. Wenn die Blutung bei Kindern stark ist, ist Notfallhilfe erforderlich.

Schwarzer Durchfall

In einigen Fällen bekommen Kotmassen mit Durchfall eine dunkle, fast schwarze Färbung. Dies könnte auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass das Kind früher Aktivkohle oder einige Arten von Mineral- oder Vitaminkomplexen verwendete. Wenn ein Kind schwarzen Durchfall hat, kann die Ursache eine innere Blutung sein.

Zum Beispiel kann der Darm, Magen, Speiseröhre bluten. Solche Phänomene sind mit folgenden schweren Erkrankungen verbunden:

  • onkologische Prozesse;
  • Ulcus pepticum des Magens oder des Zwölffingerdarms;
  • Erweiterung der Venen in der Speiseröhre;
  • Polypen.

Zusammen mit schwarzem Stuhl kann das Kind Anämie, Kopfschmerzen und Schwindel, ein Gefühl von Schwäche und Lethargie haben. Die Haut des Gesichts beginnt blass zu werden. Wenn diese Symptome auftreten, müssen Sie Ihr Kind so schnell wie möglich ins Krankenhaus bringen. Koloskopie und Fibroesophagogastroduodenoskopie werden für die Diagnose verwendet.

Die Ursachen für das Auftreten von Schleim mit Durchfall

Bei Durchfall kann der Krankheitsverlauf unterschiedlich sein. Ein Kind kann einen dünnen, wässrigen Stuhl oder einen Brei haben. In einigen Fällen erscheint nicht nur Schleim, sondern auch Blutgerinnsel, Eiter. Kot kann nicht standardmäßige Farben (grün), zu hell (fast gelb) oder umgekehrt fast schwarz sein. Der Geruch kann sauer oder stinkend sein, der Kot hat einen Glanz oder ist fett, enthält Essensstücke oder, umgekehrt, homogen.

Durchfall mit Schleim im Kind tritt meist dadurch auf, dass Wasser und Salze aus dem Dünndarm entfernt werden. In diesem Fall sind die Erreger der Krankheit verschiedene pathogene Mikroorganismen oder pathogene Substanzen. Zum Beispiel kann es lamblia, Cryptosporidia, Rotavirus, Salmonella, Enterovirus sein.

Durchfall bei Kindern unter 2 Jahren kann durch Essstörungen (z. B. das Regime hat sich verändert) oder Nichteinhaltung der Hygienevorschriften verursacht werden. Durchfall bei einem Kind kann aus folgenden Gründen entstehen:

  • wegen Infektionen im Darm;
  • bei Krankheiten von katarrhalischem Charakter;
  • wenn Drogen aus der Gruppe der Antibiotika verwendet werden;
  • wegen einer starken Übererregung;
  • aufgrund von Änderungen der Wetterbedingungen oder Klimazonen;
  • wegen Zahnen.

Wenn es im Stuhl Fett und Schleim gibt, dann ist die Ursache wahrscheinlich eine Infektionskrankheit, daher brauchen Sie die Hilfe eines qualifizierten Arztes. Ist dagegen der Stuhl wässriger mit hohem Gehalt an Schleimstoffen, so ist der Grund eine Infektion des intestinalen Typs. Schleim bei der Entleerung eines Kindes wird manchmal durch Enterokolitis, Gastroenteritis oder andere Erkrankungen des Verdauungstraktes ausgelöst. Divertikulitis ist auch gefährlich für das Baby, und es kann ein ähnliches Symptom haben.

Parallel dazu kann ein solches Symptom von Durchfall beim Kind Schmerzen im Bauch, Darm, Rektum und Analverkehr hervorrufen. Darüber hinaus gibt es eine übermäßige Intensität der Gasbildung, Blähungen, Grollen, Schwäche, Unwohlsein, Übelkeit. Aufgrund mangelnder Funktion kann dieses Problem auch auftreten. Zum Beispiel ist dies oft mit einer nicht ausreichend ausgewogenen Ernährung oder einer drastischen Änderung der Ernährung oder der Ernährung von Kindern verbunden.

Wie kann man einem Kind mit Durchfall mit Schleim helfen?

Was soll ich tun, wenn mein Kind Durchfall mit Schleim hat? Wenn Sie dieses Symptom finden, sollten Sie den Arzt so schnell wie möglich anrufen. Außerdem müssen Sie sofort jedes Essen stoppen. Während die Eltern auf den Arzt warten, können Sie dem Kind eine Mischung aus Salz, Zucker und Wasser geben. Das Präparat wird wie folgt zubereitet: Für 1 Liter Wasser benötigen Sie einen Esslöffel Zucker und Salz. Dies wird helfen, Dehydrationssymptome aufgrund von Durchfall zu verhindern. Nach jeder Defäkation muss das Kind weggespült werden. Dies wird helfen, das Auftreten von Irritationen auf der Analpassage zu verhindern. Dann muss dieser Ort mit Baby-Creme verschmiert werden. Um die Diagnose durchzuführen, müssen Sie den Inhalt des Topfes in ein Glas geben und den Behälter fest verschließen. Um Dehydrierung zu reduzieren, kann das Baby Oralit oder Regidron gegeben werden. Vor Gebrauch muss das Produkt in Wasser aufgelöst werden. Eine weitere Behandlung wird vom Arzt verschrieben, wenn Durchfall durch andere Pathologien und Probleme von Organen und Systemen hervorgerufen wird.

Nachdem der Arzt das Kind untersucht und eine entsprechende Behandlung verordnet hatte, sollten die folgenden Wochen bestimmte Ernährungsregeln einhalten. Es ist notwendig zu versuchen, alle Produkte, die irritierende Eigenschaften haben, von der Diät zu beseitigen. Folgende Produkte sind verboten:

  • Kaffee;
  • Schokolade;
  • Säfte;
  • Zitrusfrüchte;
  • frisches Gemüse und Obst;
  • Beeren;
  • fettige, übermäßig salzige, frittierte Speisen;
  • Gewürze;
  • geräucherte Produkte;
  • Marinaden;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Brustbabies sollten keine andere Milch als Muttermilch erhalten. Alle Milchprodukte müssen ebenfalls ausgeschlossen werden. Sie müssen in die Ernährung Buchweizen, Zwieback, Kartoffeln (gebacken, püriert oder gekocht), Bananen, gekochtes Gemüse aufnehmen. Sehr nützlicher Reis, tk. Es hat nicht nur bindende Eigenschaften, sondern ist auch ein natürliches Sorbens, mit dem Sie Schadstoffe schnell aus dem Körper entfernen können. Alle Gerichte sollten matschig sein, um die Belastung für den Magen zu reduzieren.

Wenn das Kind Durchfall mit Schleim hat, dann müssen Sie einen Arzt aufsuchen und das Baby nicht unabhängig behandeln. Es kann mit verschiedenen Infektionen in Verbindung gebracht werden, die ohne Medikamente nicht beseitigt werden können.

Ursachen von Durchfall mit Schleim bei Kindern

Datum der Veröffentlichung: 23. Januar 2016.

Egal wie Eltern ihr geliebtes Baby sehen, wie sorgfältig sie die Hygienevorschriften nicht einhalten und sie dazu bringen, es zu tun, aber praktisch alle Babys auf der Welt hatten mindestens einmal im Laufe ihres Lebens Durchfall (Durchfall).

Überlegen Sie, ob es sich lohnt, beim Anblick eines weichen Stuhls bei Kindern in Panik zu verfallen, besonders wenn er Schleim zeigt? Besonders beängstigende Eltern sind die Veränderung der Farbe des flüssigen Hockers von Gelb nach Grün.

Da Durchfall nicht immer mit der Krankheit in Verbindung gebracht wird, sollten Eltern sich darüber im Klaren sein, ob es möglich ist, Durchfall bei Kindern alleine zu behandeln, oder bei Durchfall dringend einen Arzt aufsuchen muss. Zuallererst ist es notwendig zu verstehen, warum ihr Kind eine ähnliche Störung im Verdauungssystem hatte, die Durchfall verursachte. Berücksichtigen Sie bei Kindern, die älter als 3 Jahre sind, das Auftreten von Diarrhoe mit verschiedenfarbigem Schleim mit und ohne Temperatur.

Warum es bei Kindern Durchfall mit Schleim gibt

Als Durchfall bei Kindern gilt die Entstehung eines lockeren Stuhls, der unkontrollierbar ist, und die Defäkation erfolgt mehr als 5-mal täglich (sehr oft bis zu 10-mal).

Meistens bei Kindern, die älter als 3 Jahre sind, kann die Ursache für Durchfall Bakterien sein, die durch schmutzige Hände, ungewaschenes Gemüse und Obst oder mit schlechter Qualität in den Körper gelangen. Ein weiterer Grund für das Auftreten eines weichen Stuhls mit Erbrechen und Übelkeit, ein starker Temperaturanstieg ist das Rotavirus, das manchmal auch als "Darmgrippe" bezeichnet wird. Sehr häufig tritt Durchfall auch durch Antibiotika auf, die mit Lungenentzündung, Bronchitis oder anderen schweren Infektionskrankheiten behandelt wurden. Manche neue Nahrung, an die sich der Kinderdarm noch nicht gewöhnt hat, kann Durchfall auslösen.

Die Hauptkomplikation bei einem weichen Stuhl bei einem Kind ist eine schwere Austrocknung des Körpers. Wenn Durchfall auftritt, ist es daher nicht empfehlenswert, Kinder zu ernähren (besonders gewaltsam), aber es ist notwendig, größere Mengen als üblich zu trinken. Und bei Durchfall ist es ratsam, ein Kind in Form von Trinken, nicht Kompott oder Tee, sondern gewöhnliches Mineralwasser ohne Gas zu geben. Die Menge an Flüssigkeit, die er während der Durchfallphase trinkt, variiert von Liter bis 2 Liter pro Tag (abhängig von der Intensität des flüssigen Stuhls).

Grüner Durchfall mit Schleim

Wenn Kinder weichen Stuhl kamen, und seine Farbe zu unnatürlich grün geändert, es ist eine Gelegenheit, um den lokalen Kinderarzt zu beziehen ist, auch wenn der Patient nicht stört - es gibt keine Schmerzen im Unterleib ist, nicht die Temperatur erhöht. In diesem Fall wird der Kinderarzt den Patienten unbedingt dazu bringen, die Tests zu bestehen, und entsprechend seinen Ergebnissen wird er die entsprechende Medikation ernennen. Meistens werden im Falle eines lockeren Stuhls mit Grün und Schleim Probiotika verschrieben.

Meistens weist die Verfärbung des flüssigen Stuhls auf das Vorhandensein von bakteriellen Krankheitserregern im Körper des Patienten hin. In diesem Fall kann er sich über Bauchschmerzen beschweren, zu häufigen Stuhlgang, er kann durch Übelkeit und sogar Erbrechen gequält werden. Gewöhnlich werden in diesem Fall die Bacillären Fäzes abgegeben, nach deren Ergebnissen klar ist, welche Art von Bakterien bei dem Patienten eine solche Darmerkrankung verursacht hat. Normalerweise kann es dysenterische oder Darm-Sticks, Salmonellen oder andere Arten von Darminfektionen sein. Die Behandlung wird meistens in einem Krankenhaus unter der Aufsicht von Ärzten durchgeführt, da sich bei solchen Patienten eine Dehydration vor dem Hintergrund von Darminfektionen entwickeln kann, wenn sie nicht nur das Essen, sondern auch das Trinken ablehnt.

Gelber Durchfall mit Schleim

Als Eltern bemerkten, dass das Baby Durchfall mit Schleim hatte, aber die Farbe des Stuhls gelb blieb, sollten sie einen Arzt rufen. Es ist ratsam, den Inhalt des Topfes vor der Ankunft des Kinderarztes zu lassen, weil der Spezialist sehr oft in Form eines flüssigen Stuhls schon eine vorläufige Diagnose stellen kann.

Ein Kind sollte bei den ersten Anzeichen von Durchfall nicht gefüttert werden, aber es ist notwendig, reichlich zu trinken. Wenn das Haus kein stilles Mineralwasser mit Salzen hat, können Sie das Baby mit in Zucker und Salz gelöstem Wasser gießen. Eine solche Lösung wird wie folgt hergestellt: Ein Liter warmes Wasser wird über einen Esslöffel Zucker und Salz gegeben, die resultierende Lösung wird gründlich gemischt, bis die Bestandteile vollständig gelöst sind.

Um die Schwere der Probleme mit der Verdauung zu beurteilen, ist das Gewicht des Kindes - wenn das Kind diesen Index nicht verringert, hat das Baby wahrscheinlich eine einfache Lebensmittelvergiftung. In diesem Fall reicht es meist aus, den Magen mehrere Tage lang mit einem Einlauf und einer Diät zu spülen. Aus der Ernährung des Kindes ist schweres Futter ausgeschlossen, es ist wünschenswert, mit schleimigen umhüllenden Breien (Haferflocken usw.), als Getränk Kissel zu füttern.

Um Austrocknung des Organismus des Kindes zu verhindern, können Kinder ab 3 Jahren in Wasser aufgelöst nach den Anweisungen von "Regidron" geben.

Um die Wirkung von Toxinen auf den Gastrointestinaltrakt der Kinder auszuschließen, ist es möglich, ihnen Aktivkohle (mit einer Dosis von 1 Tablette pro 10 kg Körpergewicht) zu verabreichen oder Smecta zu verdünnen und Babys den ganzen Tag lang zu geben.

Nach jedem Stuhlgang sollte das Baby ausgewaschen werden, um eine Reizung des Anus zu vermeiden.

Schleim im Kot und hohes Fieber

Wenn Schleim bei Kindern Stuhlgang und die Temperatur steigt, sind diese Symptome Indikatoren für Darmerkrankungen. In diesem Fall muss dringend ein Arzt aufgesucht werden, der Tests vorschreibt. Aufgrund ihrer Ergebnisse wird die Behandlung verordnet. In diesem Fall können Sie nicht selbst zu behandeln, weil manchmal Schmerzen Baby, seine schlechter Gesundheitszustand kann Magen durch andere Infektionskrankheiten nicht auf die Verdauungsorgane, wie Angina pectoris oder akute respiratorische Virusinfektionen im Zusammenhang verursacht werden.

Auch können die Schuldigen an einem weichen Stuhl mit Schleim und einem Temperaturanstieg bei Kleinkindern sein:

  • oft gibt es Durchfall während der Vergiftung, verursacht durch schwere oder abgestandene Nahrung;
  • Schlag und Multiplikation im Körper des Kindes Helminthen (Würmer);
  • bei Kindern unter 3 Jahren können diese Symptome die Entstehung neuer Kinderzähne begleiten;
  • Manchmal können solche Symptome von Medikamenten gegeben werden, die von Kindern für andere Krankheiten behandelt wurden, Durchfall kann während der Einnahme von Antibiotika beginnen.

Auch sollten Eltern die Farbe des flüssigen Stuhls überwachen, wenn er von gelb zu grün wechselt, und Blutflecken erscheinen - eine dringende Intervention von einem Spezialisten ist notwendig.

Ursachen von Schleim im Stuhl

Eine kleine Menge Schleim im Kot von Kindern - das ist ganz normal. So wird der Verdauungstrakt des Babys vor übermäßigem Säure- oder Alkaligehalt geschützt. Wenn es keine anderen Symptome gibt, dann können Sie sich keine Gedanken über die geringe Schleimmenge im Stuhlgang machen.

Wenn jedoch der Schleim im Kot des Babys viele ist, sollte dies die Eltern alarmieren, weil dies durch eine Art von Störungen im Magen-Darm-Trakt der Kinder verursacht werden kann.

Es ist notwendig, die wahrscheinlichsten Ursachen aufzulisten, wegen deren der Kot des Kindes ihr Aussehen änderte:

  1. Vielleicht sind Helminthen zusammen mit Nahrung oder aus einem anderen Grund ein Kinderorganismus geworden. Es ist ihre Überreste, zusammen mit Schleim und manchmal mit Blut, kann in den Kot des Babys gesehen werden.
  2. Vorhandensein von Entzündungen im Magen-Darm-Trakt der Kinder. In diesem Fall können Kinder über Schmerzen und Blähungen klagen, im Stuhl eines solchen Babys wird es immer Schleim und Blut geben und der Stuhl kann flüssig sein, oder das Kind kann Verstopfung haben.
  3. Bei allen Arten von Vergiftungen - Lebensmittel oder toxische - die pathologischen Mikroben in den Darm, die Durchfall, Erbrechen, eine deutliche Erhöhung der Temperatur verursachen.
  4. Das Vorhandensein von Darmbakterien im Darm mit schlecht gewaschenem Obst und Gemüse (besonders im Sommer). Im Darm sind Darmbakterien die Ursache von Darmerkrankungen wie Ruhr oder Salmonellose.
  5. Der Darm des Kindes beginnt aufgrund der Einnahme von Antibiotika Dysbiose zu leiden.

Eltern sollten den Zustand des Stuhls des Babys genau überwachen, um ihm zu helfen, Durchfall loszuwerden. Vergessen Sie nicht, dass, wenn Durchfall mit Erbrechen und Fieber begleitet wird, mehr als drei Tage dauert - das ist der Grund für einen dringenden Anruf beim Arzt.

Warum haben Kinder Durchfall mit Schleim?

Durchfall mit Schleim bei einem Kind ist ein diagnostisches Zeichen, das Eltern warnt, dass es im Körper des Kindes einige pathologische Prozesse gibt. Dies kann eine banale Verdauungsstörung oder Vergiftung sein, aber Durchfall kann auch vor der Entwicklung schwerer Krankheiten warnen.

Wenn eine junge Mutter bei einem weiteren Windelwechsel Durchfall mit Schleim von ihrem Baby bemerkt, führt dies oft zu Verwirrung. Was zu tun ist? Das ist gefährlich? Wohin gehen? Diese und ähnliche Fragen tauchen in ihrem Kopf auf. Anfangs ist es notwendig, sich zu beruhigen, da dieses Symptom einfach eine Manifestation einer Störung in der Funktion des Darms des Babys sein kann, aber um professionelle Beratung zu bekommen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Ursachen

Die Ursachen von Durchfall mit Schleim bei einem Kind jeden Alters können unterschiedlich sein, aber besonders tritt dieses Problem bei Kindern unter zwei Jahren auf, Wenn in der Diät des Babys neue Produkte erscheinen, kann die Reaktion des Körpers absolut unvorhersehbar sein. Durchfall ist keine unabhängige Krankheit - es ist ein Symptom, das auftritt, wenn Sie Verdauungsfunktionen brechen oder pathologische Prozesse entwickeln.

Ein flüssiger Stuhl mit Schleim in einem Baby jeden Alters, einschließlich eines Neugeborenen, kann aus folgenden Gründen erscheinen:

  • Dysbiose, die bei Verdauungsstörungen auftritt, ist eine der häufigsten Ursachen von Durchfall mit Schleim und Geruch bei einem kleinen Kind;
  • übermäßiges Essen oder abwechselnde Zeiten des Hungerstreiks und Verzehr von großen Nahrungsmitteln;
  • Bei einer plötzlichen Änderung der Ernährung der stillenden Mutter bei einem Monat alten Baby kann es auch zu Durchfall mit Schleim kommen, da sein Körper nach der Geburt noch nicht stark genug ist;
  • Laktoseintoleranz, die in der Kinderdurchfall mit Schleim, aber ohne Temperatur, mit der Verwendung von Milchprodukten manifestiert;
  • Infektion mit Darminfektion;
  • angeborene pathologische Störungen des Verdauungssystems;
  • Eruption von Säuglingszähnen bei Säuglingen bis zu zwei Jahren;
  • irrationale Einführung von Ergänzungsnahrung durch Produkte, die für das Alter des Babys nicht geeignet sind; mehr über die Verlockung von Komarowski →
  • erlitten schwere infektiöse und entzündliche Erkrankungen bei einem einjährigen Kind verursachen häufig Durchfall mit Schleim.

Klinische Manifestationen

Symptome von Durchfall mit Schleim bei einem Kind, das noch nicht 2 Jahre alt ist, können völlig unterschiedlich sein. Die Vielfalt der Symptome wird durch verschiedene Ursachen verursacht, die bei Neugeborenen oder älteren Kindern zum Auftreten von Schleim im Stuhl führen.

Durchfall ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, das auf eine Störung des Verdauungssystems verschiedener Ätiologien hindeutet. Bei Vergiftungen kann neben Durchfall mit Schleim- und Bauchschmerzen auch Erbrechen beim Kind auftreten. In diesem Fall zeigt der Körper oft an, dass das Kleinkind kurz vor der Krankheit das eine oder andere Produkt konsumiert hat, das diesen unangenehmen Zustand verursachen könnte.

Bei der Entwicklung von Durchfall mit Schleim und Blut im Kot eines Kindes kann oft gesagt werden, dass im Rektum Risse oder andere Verletzungen vorhanden sind. Ein kleiner Patient klagt über Schmerzen im After, Verschlechterung während der Defäkation.

Stuhl Farbwechsel

Oft, wenn eine Vergiftung Durchfall mit Schleim, der eine grünliche Färbung hat, so aufgrund einer Veränderung der Farbe der Fäkalien auftritt, ist es möglich, einen ähnlichen Zustand bei einem Kind von 2-6 Monaten zu erkennen. Meistens ist es die grüne Farbe des Stuhls, die anzeigt, dass das Baby etwas abgestanden und verdorben gegessen hat. In seltenen Fällen kann diese Farbe auftreten, wenn das Kind hell gefärbte Lebensmittel konsumiert oder Antibiotika einnimmt.

Wenn das Kind jedoch keine weiteren 5 oder 6 Monate hat, dann sollte, wenn es einen grünen Durchfall mit Schleim gibt, Dysenterie und Störung des enzymatischen Systems der Leber ausgeschlossen werden. Denn mit dem pathologischen Zerfall des Bilirubins kommt es zur Anfärbung des Stuhls und zur Ausbleichung des Urins.

Durchfall und Blutabgang

Manchmal hat ein Kind Durchfall mit Schleim und Blutsträhnen. Die häufigste Ursache für die Entdeckung von blutigen Imprägnierungen im Kot sind Hämorrhoiden, aber in der frühen Kindheit ist dies ein ziemlich seltenes Phänomen. Dennoch kann eine solche Ursache nicht ausgeschlossen werden, da in seltenen Fällen sogar ein Kind von 8 Monaten oder weniger eine Erweiterung der Rektumvenen haben kann, die Durchfall mit Schleim und eine Beimischung von Blut verursacht.

Ein blutiger Ausfluss bei Durchfall mit Schleim bei einem Kind von 10 Monaten kann durch die Tatsache verursacht werden, dass der Darm von pathogenen Mikroorganismenstämmen besetzt ist, die seine normale Funktion stören und auch zur Bildung von Rissen im Rektum führen. Gewöhnlich zeigt das Blut im Kot Anzeichen einer Schädigung der Haut oder der Schleimhaut des Anus sowie eine Vergrößerung der Hämorrhoidalvenen.

Durchfall mit schwarzem Schleim

Manchmal Durchfall mit Schleim in einem kleinen Kind unter 3 Jahren hat eine dunkelbraune und manchmal eine schwarze Farbe. Dies geschieht, wenn das Baby am Vortag Aktivkohle genommen hat oder bestimmte Vitamin-Mineral-Komplexe nimmt, die eine solche Farbe annehmen können.

Wenn das Kind nicht einmal einen Monat hat, dann kann sein Kot eine dunkle Farbe und eine flüssige Konsistenz haben, die an Durchfall mit Schleim erinnert. In der ersten Woche nach der Geburt bei einem Säugling ist dies normal, da das Baby Mekonium ist - der ursprüngliche Kot, der eine dunkle Masse ist.

In manchen Situationen weist schwarzer Stuhl jedoch auf schwerwiegende Störungen der Körperarbeit durch innere Blutungen hin:

  • am onkologischen Prozess;
  • mit peptischem Magengeschwür und Zwölffingerdarm;
  • Polypen;
  • mit erweiterten Venen der Speiseröhre.

Zusätzlich zu dunklem Stuhl hat das Kind andere Symptome, die auf einen pathologischen Prozess hinweisen. Dies sind Beschwerden von Lethargie, Schwäche und Kopfschmerzen. Auch bei der Analyse von Blutanämie kann festgestellt werden, was oft mit Blässe der Haut und Schwindel einhergeht. Wenn Sie diese Symptome finden, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Zur Aufdeckung von versteckten inneren Blutungen werden Koloskopie und FGDS durchgeführt.

Diagnose

Um festzustellen, warum Durchfall mit zähflüssigem Schleim bei einem Kind, unabhängig davon, ob er 4 Monate alt oder 14 Jahre alt ist, sollte einen Arzt konsultieren und bestimmte diagnostische Tests durchlaufen.

allgemeine Bluttestergebnisse ermöglichen es dem Arzt, wie schwere Krankheit, mit gelbem Durchfall mit Schleim, das heißt, zu sprechen, um die Schwere des Entzündungsprozesses, um zu bestimmen, basierend auf welcher Behandlung vorgeschrieben ist.

Das Programm spiegelt den Zustand des Magen-Darm-Traktes als Ganzes wider:

  • ermöglicht es, Fehlfunktionen des enzymatischen Systems zu erkennen;
  • zeigt, wie die Bauchspeicheldrüse funktioniert;
  • hilft, den Ort von Störungen im Magen-Darm-Trakt zu bestimmen;
  • spiegelt die Schwere des pathologischen Prozesses wider.

Ein signifikanter Nachteil des Koprogramms ist seine geringe Aussagekraft, wenn ein kleines Kind im Alter von 7-12 Monaten eine akute Form von Durchfall mit Schleim hat.

Basierend auf der Analyse von Fäkalien auf das Vorhandensein von Dysbiose, ist es möglich festzustellen, welche Arten von Mikroben durch Verdauungsstörungen verursacht werden, die wichtig für die Wahl einer Methode zur Behandlung von Durchfall mit Schleim bei einem Kind ist. Auf diese Weise werden Klebsiella, Staphylococcus aureus, Enterokokken und Proteas leicht nachgewiesen.

Auch bei der Stuhluntersuchung können Sie feststellen, ob die Anzahl der Laktobazillenkolonien und anderer nützlicher Mikroorganismen im Darm eines Kindes ausreicht. Der Hauptnachteil einer solchen Studie ist die lange Wartezeit der Ergebnisse (7-10 Tage).

Analyse von Kot auf Eier der Würmer ist auch das Kind zur Durchführung erforderlich ist, wenn er anwesend grüner Durchfall mit Schleim ist, da einige Arten von Parasiten zu periodischem Durchfall führen können.

Was ist mit Durchfall mit Schleim zu tun?

Wenn Sie feststellen, dass das Baby Durchfall mit Schleim begonnen hat, müssen Sie zuerst einen Arzt aufsuchen, insbesondere für Säuglinge. Aber denken Sie nicht, dass die älteren Kinder selbst Durchfall haben werden.

Das häufigste Problem, mit dem Eltern konfrontiert sind, ist die Austrocknung des Körpers des Kindes. Um die Entwicklung eines solchen Staates zu verhindern, muss daher das Trinkregime eingehalten werden. Selbst wenn das Baby weniger als 6 Monate alt ist und ausschließlich gestillt wird, ist das Auftreten von Durchfall mit Schleim ein direktes Anzeichen dafür, dass er anfängt, ihm Wasser zu geben.

Wie kann man Durchfall mit Schleim zu Hause bei einem Kind behandeln? Bevor der Arzt kommt, ist es erlaubt, so viel Flüssigkeit wie möglich zu geben, während das Essen für eine Weile begrenzt wird. Wenn das Baby hungrig ist, können Sie ihm Zwieback aus Weißbrot, Trocknen, einen langen Keks anbieten.

Medizinische Präparate sollten nicht für sich selbst verschrieben werden, da ein grüner oder blutiger Durchfall mit Schleim, der sich bei einem Kind entwickelt, ein Symptom einer schweren Krankheit sein kann, die eine spezifische Therapie erfordert. Die Einnahme von Durchfalltabletten kann einige wichtige diagnostische Anzeichen verschleiern, wodurch die Ursachen dieser Erkrankung viel schwieriger zu identifizieren sind.

Wann ist medizinische Versorgung erforderlich?

Wenn bei einem Kind, dessen Alter zwischen 1 und 5 Jahren liegt, Durchfall mit klarem Schleim auftritt, dann sollten Sie, wenn die folgenden Begleitzeichen gefunden werden, sofort einen Arzt aufsuchen:

  • Wässeriger Durchfall, der einer Reisbrühe ähnelt, sowie Stuhl mit Blut.
  • Die Häufigkeit der Defäkation übersteigt 6-8 Mal pro Tag, oder das Kind defäkiert ein Drittel oder mehrmals in einer Stunde.
  • Andere Erkrankungen des Darms - Übelkeit, Erbrechen, Tenesmus (schmerzhafter Drang zur Toilette).
  • Körpertemperatur übersteigt 37,5 ° C
  • Zeichen von entzündlichen oder ansteckenden Krankheit - Fieber, Schüttelfrost, Schmerzen im Körper.
  • Trockenheit im Mund, starker Durst.
  • Mangel an Apathie und Lethargie.
  • Klebrige Haut.
  • Übermäßig blasse Haut.
  • Verweigerung zu trinken und zu essen.
  • Seltenes und schlechtes Wasserlassen.

All diese Symptome können nicht nur über die Entwicklung der Dehydrierung, die eine der gefährlichen Folgen von Durchfall mit Schleim vom Kind bis zu einem Jahr, sondern auch die Existenz einer schweren Infektionskrankheit, so sprechen, wenn es solche Zeichen bei Säuglingen erkennt notwendig zu nennen „Krankenwagen.“

Es spielt keine Rolle, wie sehr das Kind - 3 Monate oder 3 Jahre, Durchfall mit Schleim in jedem Alter auftreten kann. In solch einer Situation sollte man sich nicht selbst behandeln, sondern sollte einen Arzt aufsuchen, um die Ursachen der Erkrankung und die Ernennung einer geeigneten Therapie zu bestimmen.

Autor: Violeta Kudryavtseva, Arzt,
besonders für Mama66.com

Warum hat ein Kind einen weichen Stuhl mit Schleim und wie man es los wird

Verdauungsstörungen betreffen alle Kinder, sowohl Babys als auch Vorschulkinder. Es ist durch Verdünnung des Stuhls, eine Erhöhung der Häufigkeit von Stuhl und das Vorhandensein von pathologischen Verunreinigungen gekennzeichnet.

Achtung bitte! Durchfall mit Schleim, kann ein Kind für die Gesundheit gefährlich sein, wie durch die Ausscheidung von großer Menge an Flüssigkeit aus dem Körper, Verlust von Nährstoffen und Elektrolyten begleitet wird, was zur Austrocknung führt und die Erschöpfung der körpereigenen Rausch Kind.

Was verursacht Schleimhautdurchfall bei Kindern?

Der Verdauungsprozess bei Kindern hat seine eigenen Besonderheiten, denn der Organismus des Kindes lernt jeden Tag neue Lebensmittelprodukte, schädliche Verbindungen kennen und erfährt auch den Einfluss verschiedener Mikroben. Daher ist Durchfall mit Schleim ein relativ häufiges Phänomen bei Säuglingen und Kleinkindern. Hocker Störung oder Durchfall bezieht sich nicht auf unabhängige Krankheiten von Spezialisten, sondern ist ein Zeichen für einige Verdauungsstörungen, sowie eines der Symptome einer Reihe von Krankheiten.

So kann sich Durchfall mit Schleim im Baby aus folgenden Gründen entwickeln:

  • Verletzung des Fütterungsregimes der stillenden Mutter während des Stillens;
  • Dysbakteriose oder Darmdysbiose, die auftritt, wenn die Verdauung gestört ist;
  • Überessen;
  • Laktaseinuffizienz;
  • Intoleranz gegenüber Kuhmilch oder künstlicher Ernährung (Mischung);
  • Darminfektionen;
  • Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • unsachgemäße Einführung von Ergänzungsnahrung oder Ergänzungsnahrung;
  • die Zeit des Zahnens;
  • angeborene Pathologien des Verdauungssystems;
  • überträgt infektiöse und entzündliche Erkrankungen in schwerer Form.

Wenn das Baby, Stuhl gestillt wird eine flüssige Konsistenz hat, und Schleim, kann es mit schlecht oder nicht steriler Muttermilch in Verbindung gebracht werden. Dieses Problem beheben sein kann, eine Laboranalyse von der Muttermilch zu ziehen, und sich verändernden Diät von Lebensmitteln zu beseitigen, die Durchfall verursachen. Anscheinend wird bei Kindern der Stuhlgang durch eine Ernährungsumstellung und eine Verletzung der Mikroflora verursacht.

Bei älteren Kindern tritt Durchfall aufgrund äußerer Faktoren oder der Entwicklung einer Reihe von Krankheiten auf. Ursachen für Durchfall mit Schleim bei einem erwachsenen Kind können sein:

  • die Verwendung von überfälligen Lebensmitteln oder minderwertigen Lebensmitteln;
  • Überforderung oder Stress;
  • Fermentopathie;
  • Enterokolitis;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • akute Darminfektionen;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Dysbakteriose verursacht durch die Einnahme von Antibiotika.

Häufig und recht ernsthafter Grund für das Auftreten von Durchfall mit Schleim bei Kindern sind Darminfektionen viraler oder bakterieller Natur, insbesondere Enteritis, Enterocolitis. In diesem Fall gibt es assoziierte Symptome wie Bauchschmerzen, Fieber.

Mit der Entwicklung der Ruhr Stuhl wird schleimige Charakter mit Streifen von Blut und unverwechselbaren grünliche Färbung, und im Falle einer Niederlage Salmonellen - schleimige Stühle enthält Flocken mit oranger Farbe und wird von einem stinkenden Geruch begleitet.

Was tun bei Schleimhautdurchfall bei Kindern?

Wenn das Kind Durchfall mit Schleim hat und die Mutter nicht weiß, was zu tun ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Sehr wahrscheinlich wird er nach der Befragung auf die Notwendigkeit einer Reihe von medizinischen Maßnahmen hinweisen, um ihn zu stoppen. Zuallererst müssen Sie ruhig bleiben und nicht in Panik geraten. Nachdem Sie die Schwere des Zustands des Kindes beurteilt haben, können Sie mit der Behandlung beginnen. Zu Hause empfehlen Ärzte folgendes:

  • die Nahrungsaufnahme des Kindes zu begrenzen, was jedoch nicht für Babys gilt;
  • Ersetzen Sie die Mahlzeit durch ein reichliches Mineralwasser, eine Lösung des Rehydrons, Kräutertees aus Fenchel und Kamille;
  • bieten regelmäßige Aufnahme von Sorbentien - smekty, atoksila, Aktivkohle. Neben der Verwendung von elektrolytischen Lösungen wird die Einnahme dieser Medikamente unabhängig von den Gründen, die die Darmerkrankung verursacht haben, als obligatorisch angesehen.

Wichtig! Während der gesamten Behandlungsdauer muss das Kind eine strenge Diät befolgen, die die folgende Reihe von Produkten gehören: Tee, Kekse, Salzkartoffeln, Reis Wasser oder gekochtem Reis, Buchweizen-Brei, Gemüsesuppe, Bananen, Extrakte aus Hagebutten und Heidelbeeren.

Methoden zur Bestimmung und Beseitigung von Schleimhautdurchfall bei Kindern

Wenn die Behandlung unwirksam war, sollten Sie einen Kinderarzt zu Hause anrufen oder in eine Poliklinik gehen. Hier wird das Kind auf der Grundlage von Labortests diagnostiziert, darunter:

  • Blut Analyse;
  • Analyse von Fäkalien für Dysbiose, Eier von Würmern;
  • Aussaat Kot für Rotaviren, Staphylokokken, Dysenterie und Typhus-Parasiten-Gruppe.


Einem Kinderarzt oder Gastroenterologen ist es notwendig anzuwenden, wenn das Kind folgende Symptome aufweist:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Temperaturanstieg;
  • das Auftreten von Schwäche und Apathie;
  • erhöhte Häufigkeit von Stuhl;
  • Veränderung in der Art des Stuhls;
  • die Weigerung des Kindes zu essen und zu trinken;
  • das Auftreten von Anzeichen von Austrocknung: Schläfrigkeit, trockene Haut.

Behandlung

Als Hauptbehandlung verschreibt der Arzt Medikamente. Abhängig von der Ursache, die die Entwicklung von Durchfall mit Schleim verursacht, kann er die Verwendung von Enzympräparaten empfehlen - Festal, Mezim, Creona. Wenn die Erkrankung als wirksam betrachtet wird, werden die Präparate - probiotisch betrachtet: linex, enterol, laktomona, bififorma. Wenn Durchfall mit einem Schmerzsyndrom einhergeht, können Sie Paracetamol verschreiben, das den Zustand des Kindes lindert.

Kürzlich, als therapeutische Medikamente mit Staphylokokken oder klebsielleznye Diarrhoe verwendet Bakteriophagen, wie zum Beispiel Intestibacteriophage. Bei bestimmten Krankheiten kann der Arzt die Einnahme von Antiseptika gegen Nifuroxazid verschreiben.