logo

Produkte, die den Säuregehalt des Magens reduzieren und reduzieren

Jetzt sind Fastfood, marinierte Produkte oder Halbfertigprodukte in Mode, und keine Produkte, die den Säuregehalt reduzieren können. In dieser Hinsicht erhöht sich der Säuregehalt.

Zusätzliche Symptome treten auf, wie Sodbrennen, Aufstoßen, sehr häufige Magenschmerzen in der Nacht und als Folge tritt Gastritis auf.

Immer mehr Menschen fragen, welche Produkte den Säuregehalt senken?

Die meisten Menschen leben mit hohem Säuregehalt und nehmen manchmal säurereduzierende Medikamente, die sie senken können.

Aber wenn Sie nichts tun, können Sie eine Reihe von schweren Krankheiten kaufen.

Einleitung

Es ist notwendig, einen Arzt rechtzeitig zu konsultieren und Maßnahmen zu ergreifen, um diese Krankheit zu beseitigen.

Die Ursachen für erhöhte Säure des Magens

Es gibt Gründe, die von der Person abhängen und welche nicht.

  1. Eine Mahlzeit, die entweder sehr kalt oder sehr kalt ist. Es reizt auch die Magenschleimhaut mit saurer oder scharfer Nahrung.
  2. Falsch diagnostiziert. Wenn eine Person eine Diagnose stellt und Medikamente für sich verschreibt. Sie können nicht auf das Wissen von Freunden und Bekannten aufbauen.
  3. Arbeiten mit erhöhter Schädlichkeit.
  4. Genetische Veranlagung.
  5. Vorhandensein von Parasiten im menschlichen Körper.
  6. Probleme mit Stoffwechselvorgängen im Körper.
  7. Wenn eine Person sich von Infektionskrankheiten im Körper erholt hat.

Symptome, die auf eine erhöhte Säure hindeuten

Wenn die Säure steigt, erlebt die Person bestimmte Symptome, muss gesenkt werden.

Jeder Organismus ist individuell, hat gemeinsame Symptome. Zum Beispiel hat eine Person Symptome wie Verstopfung, Übelkeit, Schwere, Sodbrennen, Aufstoßen und häufige Schmerzen im Magen nach dem Essen.

Es ist notwendig, nicht nur die Symptome zu beseitigen, sondern die Ursachen zu lösen und zu bestimmen.

Wie man das Problem löst

Produkte, die den Säuregehalt der Tabelle erhöhen, helfen, dieses Problem zu beseitigen. Mit Hilfe von Nahrung kann die Magensäure reduziert werden.

Es ist wichtig, dass Sie alkalische Lebensmittel nehmen und die Säure vollständig ablassen.

Was sind die Früchte und Gemüse, die die Säure des Magensaftes reduzieren können?

Welche basischen Lebensmittel müssen unbedingt in der Ernährung eines jeden Menschen enthalten sein? Solche Organe wie Gehirn, Blut und Lymphe haben eine alkalische Umgebung und mit ihrer "Versauerung" gibt es im ganzen Körper ernste Krankheiten.

Erhöht den Säuregehalt von frittierten und fettigen Speisen sowie sauer und scharf. Es ist notwendig, große Mengen von Zucker, Schokolade, Kaffee, Tee, Süßwaren und Zitrus zu vermeiden.

Häufige Snacks, unregelmäßige Mahlzeiten, Ernährung in Fastfood führt nach und nach zu einer Erhöhung der Säuregehalt des Magens. Wenn eine Person viel isst, bevor sie schlafen geht, wirkt sich das negativ auf seine Gesundheit aus.

In der Risikozone gibt es auch Menschen, die ständig in Stress sind.

Wenn eine Person für zwei Wochen isst, Essen, die Alkali enthalten, dann wurde die Arbeit der inneren Organe in etwa 80 Prozent der Teilnehmer an diesem Experiment verbessert.

Zuallererst verbessert sich die Arbeit der inneren Organe, Blähungen und Sodbrennen werden beseitigt.

Selbst für eine völlig gesunde Person für 3 Produkte mit hohem Säuregehalt, muss es zwei Produkte geben, die Alkali enthalten.

Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass jeder Organismus individuell ist und seine Reaktion auf Produkte auch individuell sein kann. Es gibt eine andere Möglichkeit.

Es besteht in der Tatsache, dass eine Person so viel wie möglich alkalische Lebensmittel verbrauchen sollte.

Alkalische Diät

Bei hohem Säuregehalt sollte der Magen einen Arzt aufsuchen, damit er eine Diagnose stellt und eine bestimmte Medikation feststellt.

Reduzieren Sie den Säuregehalt des Magens mit Hilfe von Drogen wie "Gastal", "Almagel", "Maalox".

Aber Sie können die Probleme mit hohem Säuregehalt mit Hilfe einer Diät lösen.

Die Säure des Magens mit Gastritis ist notwendig, um ein paar einfache Regeln zu beachten:

  1. Die Temperatur der vorbereiteten Schüssel sollte genau der gleiche wie der menschliche Körper sein. Sie können keine warmen oder kalten Speisen essen.
  2. Sie können nicht zu viel essen.
  3. Es ist sehr wichtig, das Essen gründlich zu kauen.
  4. Bei hoher Säuregehalt des Magens müssen Sie Speisen und Gerichte frisch, ohne Zusatz von Konservierungsmitteln und verschiedenen Gewürzen nehmen.
  5. Um die Wirkung von Salzsäure bei Gastritis zu reduzieren, ist es notwendig, Schleim-Suppen und Breie zu nehmen. Dies ist notwendig, um die Magenwände zu umhüllen. Es ist ideal, um Haferflocken, Grieß und Reisbrei zu essen.
  6. Der Säuregehalt der Milch hilft gut. Sie können fettarmen Hüttenkäse, Joghurt, Käse essen.
  7. Von Getränken, grünem Tee oder einfachem Wasser wird es reichen. Es ist notwendig, Wasser ohne Gas zu trinken, vorzugsweise jedoch unter Zusatz von Soda. Aber, diese Behandlung zu nehmen, sollte sehr begrenzt sein, weil Soda-Essen allmählich ein Magengeschwür verursachen kann.

Es ist notwendig zu wissen, welche Produkte verworfen werden sollten, um den Säuregrad des Magens zu normalisieren. Es ist notwendig, gebratenes Essen, scharfe Marinaden, reiche Brühen zu verweigern.

Gemüse und Früchte, die viel Ballaststoffe enthalten, passen nicht. Sie können grünen Tee, Kräutertinkturen, Sanddornöl und Zimt trinken.

Der einfachste Weg, den Säuregehalt zu reduzieren

Sie brauchen dafür kein Wissen. Sie müssen nur einen Teelöffel Limonade in ein Glas warmes Wasser spalten. Ein guter Helfer, wenn die Säure erhöht wird, dann kann weißer Ton oder Kreidepulver dienen.

Die besten Helfer in diesem Fall können Kartoffeln und Karotten sein. Nachtisch kann rote Rübe und Kürbis sein. Sie können gekocht, im Ofen oder in einem Multivark gekocht werden. So behalten sie die notwendigen Vitamine.

Hohe Säure

Produkte, die den Säuregehalt des Magentisches reduzieren, werden gegeben, damit eine Person versteht, was zu tun ist.

  1. Avocado und Bananen. Diese Zitrusfrüchte helfen, den Säuregrad des Magens zu regulieren.
  2. Melone und Wassermelone. Sie enthalten sehr viele Spurenelemente und helfen, die Säure zu normalisieren. Sie helfen auch, Sodbrennenanfälle zu beseitigen.
  3. Haferflocken. Perfekt zum Frühstück. Es umhüllt die Magenwände und hilft den Darm zu reinigen. Von Getreide wird auch empfohlen, es gibt Manna oder Reisbrei.
  4. Hilft, den erhöhten Säuregehalt von fettarmem Fleisch zu eliminieren. Geeignetes Kaninchen, Truthahn und Huhn.
  5. Dorsch, Brasse, Seehecht oder Zander ist für Fische geeignet.
  6. Für Naschkatzen gibt es auch eine Rettungsoption. Diese Biene Honig, Rohrzucker, Kaffee aus der Wurzel von Chicorée oder Tee Stevia.
  7. Die Grünen. Wenn die Arbeit des Gastrointestinaltraktes gestört ist, sollte Fenchel genommen werden, es wird Blähungen beseitigen. Außerdem werden Dill, Sellerie und Petersilie benötigt, um die erhöhte Säure des Magens zu beseitigen.

In dieser Diät gibt es Nahrungsmittel, die zur Produktion von alkalischem Saftmedium beitragen. Es enthält verschiedene Produkte und auf verschiedene Arten gekocht.

Dies kann gedämpft, gedünstet, gekocht oder in einem Multivark gekocht werden. Aber es gibt eine signifikante Nuance: Es sollte keine Panade geben, um die Arbeit des Magens nicht zu beeinträchtigen.

Produkte, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten, sollten als Püree genommen werden. Zum Beispiel kann es Karotten sein.

Sie können Haferbrei essen, der leicht verdaulich ist. Es kann Buchweizen, Weizen, Haferflocken, Reis oder Grießbrei sein.

Sie können sie sowohl auf Wasser als auch auf Milch kochen, abhängig von der individuellen Verträglichkeit. Sie können auch Nudeln essen.

Es ist wünschenswert, Brot zu essen, aber erst gestern. Sie können kein warmes Gebäck essen, solange es nicht kalt ist. Und um heißen Teig zu verwenden, ist es jedem, einschließlich absolut gesunden Leuten verboten.

Eier können auch gegessen werden, aber es gibt erhebliche Einschränkungen: nicht mehr als eine.

Erhöhen Sie den Säuregehalt im Magen kann mit Karotten, grünen Erbsen, Rüben, Kohl, Tomaten, Gurken. Das einzige Produkt, das mit Vorsicht verwendet werden sollte, ist Kohl.

Kann abnormal Bauchspeicheldrüse reagieren und Blähungen, Koliken erscheinen. Gemüse kann roh nur in Form von Säften gegessen werden.

Tomaten, Kohl und Karottensaft können den Säuregehalt erhöhen. Kürbis- und Kartoffelsäfte haben den gegenteiligen Effekt und führen zu einer Verringerung des Säuregehalts.

Bei erhöhtem Säuregehalt besteht in den meisten Fällen ein Problem wie individuelle Milchintoleranz. Es kann von einem Prozess von Blähungen und Durchfall begleitet werden.

Es ist ratsam, Sauermilchprodukten den Vorzug zu geben. Zum Beispiel Kefir, harte Käsesorten, Gerichte aus Hüttenkäse.

Als Sauermilchprodukte haben sie eine solche Eigenschaft, dass sie zur Prophylaxe einer Dysbakteriose beitragen.

Je nach menschlichem Körper können Frischmilch, Sauerrahm und Rahm nach und nach zu bereits gegartem oder völlig ausgeschlossenem Geschirr hinzugefügt werden.

Zum Nachtisch können Sie alle Früchte verwenden, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen.

Aber es gibt Nuancen: Früchte müssen von dichten Schalen gereinigt werden und sie müssen mit einem Mixer gegessen werden.

Nobles Dessert für die Liebhaber der süßen werden Äpfel mit skim Hüttenkäse, im Ofen gebacken. Konditoreiprodukte sind Baiser, Pastille, Marmelade, Milchiris und cremiger Rahmen.

Honig kann auch konsumiert werden, aber in begrenzten Mengen und nur am Morgen. Sie können einen Esslöffel Honig für ein halbes Glas warmes Wasser rühren.

Produkte, die die Magensäure bei Gastritis und Geschwüren reduzieren

Der normale Säuregehalt des Magens erlaubt ihm, Nahrung leicht zu verdauen, verhindert die Vermehrung von Bakterien und Viren. Sein Anstieg geht fast immer mit unangenehmen Symptomen wie Aufstossen und Sodbrennen einher und führt manchmal zu schweren Erkrankungen. All das kann vermieden werden, indem man Nahrungsmittel isst, die den Säuregehalt des Magens reduzieren.

Wie ist die Säure des Magens und pH-Wert?

Die Säure des Magens wird als Säurekonzentration im Magensaft bezeichnet. Es wird in Einheiten von pH gemessen - das ist der so genannte Wasserstoffindex. Warum Wasserstoff? Weil es ein Maß für die Aktivität von Wasserstoffionen in der Lösung ist. Und wie im Chemieunterricht erklärt, rufen Ionen Oxidationsreaktionen hervor. In einem neutralen Medium sind die Konzentrationen von Ionen und Hydroxidionen gleich, jeweils 10-7 mol / l. Wenn die Konzentration der Ionen größer ist, ist das Medium sauer und weniger alkalisch. Das Produkt ist fast immer konstant und ist 10-14. Für die Bequemlichkeit der Berechnungen verwendeten die Chemiker nur die Werte des Grades (kleine Ziffern über zehn).

Und hier ist, was sie haben:

  • Die Umgebung mit einem pH-Wert von 7 wurde neutral.
  • Wenn der pH-Wert 7 ist, wird das Medium als alkalisch erkannt.

Das heißt, je niedriger der pH ist, desto höher ist die Acidität der Lösung. Und alles wegen des Minuszeichens in der Ionenkonzentration. Nun, Chemiker mögen es nicht, mit negativen Werten zu arbeiten, also haben sie die ganze Welt auf ihre eigene Weise denken lassen. Der erste wurde übrigens von dem dänischen Wissenschaftler Seren-Peder-Laurits Sørensen gemacht. Er war es, der 1909 den Begriff pH oder potentia hydrogeni einführte, was wörtlich übersetzt die Kraft von Wasserstoff bedeutet.

Magensäure macht Salzsäure sauer. Seine aggressiven Eigenschaften sind direkt in den Verdauungsprozess involviert und töten gleichzeitig die Mehrheit der Bakterien und Viren, die in die Verdauung gelangen.

Der stärkste Organismus produziert Magensaft während einer Mahlzeit - bis zu anderthalb Liter in einer Sitzung. Normal ist in diesem Fall die Säure des Magens von 1,5 bis 2,5 pH, was an sich ziemlich viel ist. Erinnerst du dich? Je niedriger der pH-Wert, desto höher der Säuregehalt.

Weitere Informationen über die Magensäure finden Sie beim Anschauen eines Videos:

5 Hauptursachen für erhöhte Magensäure

Folgende Ursachen können zu einer Verletzung des Säure-Basen-Haushaltes des Magens führen:

  1. Falsches Essen, einschließlich der Missbrauch von Fast Food, kohlensäurehaltige Getränke, übermäßiger Konsum von Kaffee, fettigen und frittierten Lebensmitteln. Die gleichen Konsequenzen ergeben sich aus der Gewohnheit, unterwegs zu naschen.
  2. Der pH-Wert des Magens wird durch die Langzeitanwendung bestimmter Medikamente negativ beeinflusst. Leider ist es nicht immer möglich, sie komplett aufzugeben. Unter solchen Drogen sind hormonelle und entzündungshemmende Medikamente.
  3. In jüngster Zeit wurde es bekannt, die Schlüsselrolle von pathogenen Bakterien Helicobacter pylori in der Veränderung der Säure des Mediums des Magen-Darm-Trakt, in der Entwicklung von Gastritis, Erosionen und Geschwüre. Diese Mikrobe kann im Magensaft leben und sich vermehren. Helicobacter pylori wird mit Speichel übertragen, aber nicht alle entwickeln die Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  4. Es ist nicht überflüssig, daran zu erinnern, dass das Rauchen erhöht wird und alkoholische Getränke verwendet werden, um den Säuregehalt des Magens zu erhöhen.
  5. In der Rolle eines Faktors, der Schwankungen im Wasserstoffindex des Magensaftes verursacht, können auch Stressfaktoren wirken.

Tatsächlich gibt es im Leben des modernen Menschen mehr negative Faktoren. Wir haben uns für die bedeutendsten von ihnen entschieden.

Droht niedrigen pH-Wert von Magensaft

PH-Wert-Absenkung über einen längeren Zeitraum führt zur Entwicklung einer Hyperazid-Gastritis, die je nach Ursache der Magensäureveränderungen und verwandter Faktoren in mehrere Unterarten unterteilt ist:

  1. Grundlegende Gastritis wird durch die Produktion von Antikörpern gegen die Magenmembran verursacht und entwickelt sich in Anwesenheit bestimmter Gene.
  2. Eine antrale Variante der Krankheit verursacht Helicobacter pylori-Infektion.
  3. Gastritis, hervorgerufen durch einen chemischen Faktor, entwickelt sich aufgrund der Verwendung von Alkohol, Drogen, giftigen Substanzen.

Eine andere Art von Krankheit verursacht das Gießen von Gallenflüssigkeit aus dem Zwölffingerdarm.

Ohne rechtzeitige Behandlung kann die erhöhte Säure des Magens zu Magengeschwüren führen. Diese schwere Erkrankung des Magens und Zwölffingerdarms erfordert eine ernsthafte und anhaltende medikamentöse Behandlung. Normalerweise heilen Geschwüre ab und bilden Narben

Probieren von Geschwüren kann Erosion der Schleimhaut des Magens und des Darms genannt werden, die aufgrund erhöhter Säure der internen Medien auftreten können.

Niedriger pH-Wert des Magensaftes gilt als die Hauptursache der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD), bei der der Inhalt des Magens periodisch in die Speiseröhre geworfen wird. Das Leiden wird von häufigen sauren Aufstoßen und Schmerzen hinter dem Sternum begleitet. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann eventuell eine Operation erforderlich sein. Wie Sie sehen können, die erhöhte Säure des Magens - die Krankheit ist alles andere als harmlos.

Wie man die erhöhte Säure des Magens erkennt

Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • erhöhte Magensäure von Sodbrennen,
  • Magenschmerzen,
  • ein Gefühl von Übelkeit und Erbrechen.

Ein Mann erfährt Sodbrennen, wenn Magensaft in die Speiseröhre geworfen wird. Provozieren kann es Produkte verwenden, die den Säuregehalt erhöhen, zum Beispiel Eier, fettige und saure Speisen. Sodbrennen verursachen können sogar süße oder Kaugummi Minze. In diesem Fall lohnt es sich, Milch oder Soda zu trinken, das heißt, alkalische Lebensmittel, unangenehme Symptome vergehen.

Schmerzhafte Schmerzen, die ein paar Stunden nach dem Essen auftreten, deuten auf eine erhöhte Magensäure hin. Schmerzempfindungen können in der Zone des linken Hypochondriums auftreten. Eine Gelegenheit, den Arzt zu besuchen, sollte Magenschmerzen werden, die in Abwesenheit von Nahrung entstehen.

Übelkeit und Erbrechen mit erhöhter Säuregehalt des Magens tritt normalerweise nach schwerer Kost auf. Solche Zeichen können auch von einer progressiven Gastritis oder einem Geschwür sprechen. Häufiges Rülpsen, das einen bitteren Nachgeschmack hat, ist ein weiterer unangenehmer Begleiter des Säure-Basen-Gleichgewichts im Magen. Alle diese Symptome beeinträchtigen die Qualität des menschlichen Lebens erheblich und machen es abhängig von Diäten und Medikamenten.

Diät mit hoher Magensäure

Die Taktik der Behandlung der Erkrankungen, die vom hohen Säuregehalt des Magens bedingt sind, wird vom Arzt bestimmt. Eine gute Hilfe im Kampf gegen die Krankheit sind Produkte, die den Säuregehalt des Magens reduzieren. Sie können in mehrere Kategorien unterteilt werden:

  • Früchte und Gemüse
  • Getreide
  • Fleisch und Fisch
  • Getränke, die die Magenwände bedecken

Für Menschen mit hohem Säuregehalt des Magens ist der Verzehr von Gemüse und Obst einfach notwendig. Aufgrund ihres hohen Fasergehaltes haben sie die Fähigkeit, durch Auflösen im Magensaft Alkali freizusetzen. Leicht verdauliche Wassermelonen und Melonen. Ideale Produkte, die Magensäure reduzieren, sind Gemüse.

Die Erhöhung des pH-Wertes des Magens wird durch Kohl, Kartoffeln, Karotten, Rüben gefördert. Dies kann sicher zugeordnet werden und Grüns.

Körner werden nicht versehentlich Produkten zugeschrieben, die den Säuregehalt des Magens reduzieren. Haferbrei, Reis und Grieß beruhigen den Magen perfekt. Ausgezeichnete ohvolakivayuschie Eigenschaften hat Haferflocken.

Menschen, die einen niedrigeren pH-Wert von Magensaft haben, müssen nicht auf Fleisch verzichten. Ärzte empfehlen jedoch, fettarmem Fleisch eines Vogels den Vorzug zu geben. Es ist am besten, es zu kochen, auf dem Grill zu backen oder zu dämpfen. Fisch ist in der Anzahl der Produkte enthalten, die den Säuregehalt des Magens reduzieren, so dass es in die Ernährung aufgenommen werden muss. Es stimmt, dies gilt nicht für öligen Fisch und Konserven.

Besänftigen Sie perfekt und umhüllen Sie die Wände des Magens Kissel, Honigbienen und grünen Tee. Starker schwarzer Tee und Kaffee wäre es gut von der Speisekarte ganz auszuschließen. Menschen mit hoher Magensäure sollten den Verzehr von scharfen und fettigen Lebensmitteln einschränken. Vorsicht ist bei Süßigkeiten und Sauermilchprodukten geboten.

Brot ist besser getrocknet, vom Schwarzbrot ist es notwendig und überhaupt abzulehnen. Es ist nicht notwendig, sich auf saure Fruchtsäfte, eingelegtes Gemüse zu stützen. Für die Produkte, die den Säuregehalt des Magens verringern, ist es unmöglich, die Tomaten, die Zitrusfrüchte, die Pflaumen und die sauren Äpfel zu tragen. Es ist wünschenswert, gebratenes Essen vollständig von Ihrer Diät auszuschließen, da es die Sekretion von Magensaft hervorruft.

Der erhöhte Säuregehalt des Magens deutet fast immer auf eine abnormale Ernährung und Lebensweise hin. Es ist nicht notwendig zu hoffen, dass das Säure-Basen-Gleichgewicht von selbst normalisiert wird. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, führt der erhöhte Salzsäuregehalt im Magen zur Entwicklung von schweren Erkrankungen wie Gastritis und Magengeschwüren.

Produkte, die die Magensäure reduzieren

häufig weniger in der Ernährung des modernen Menschen und die Menü verwendeten Produkte die Säure des Magens, wie an ihrer Stelle zu reduzieren kam das Essen appetitlich Fast-Food (Fast Food), verschiedene Halbfertigprodukte, geräucherte und marinierte Produkte. Durch die Verwendung solcher Produkte und erhöhte Säure, und von dort solche unangenehmen Symptomen wie Aufstoßen, Sodbrennen, Schwere und Schmerzen im Magen, Krankheit gibt es - Gastritis. Wenn eine Person eins zu eins mit den unangenehmen Symptomen konfrontiert wird, kommt er sofort die Frage: „Wie die Säure im Magen zu reduzieren und sie von den Beschwerden befreien?“.

Ursachen für erhöhte Säure

Es gibt organische und äußere Gründe, die Normen der Magensäure zu überschätzen. Häufige äußere Ursachen sind:

  • schlechte Angewohnheiten - Rauchen und übermäßiger Gebrauch von Alkohol;
  • Ungenauigkeiten in der Diät - die Verwendung von zu scharfen oder kalten Speisen, akut oder sauer, die die Schleimhaut des Magens reizen;
  • häufiges Einatmen schädlicher Chemikalien, Gifte aufgrund ungünstiger Arbeitsbedingungen;
  • handgemachte Diagnose und der Zweck der Behandlung - Einnahme von Medikamenten, die eine negative Wirkung auf den Magen haben.

Die häufigsten organischen Ursachen sind:

  • Vorhandensein von chronischen Infektionskrankheiten;
  • verfügbar in den Körperparasiten;
  • erblicher Faktor;
  • gestörter Stoffwechsel;
  • Mangel an Vitaminen, Mineralien, biologisch signifikanten Elementen im menschlichen Körper.

Jeder der Gründe kann zum Auftreten von Erosionen an den Magenwänden und zur Entwicklung einer erosiven Gastritis führen. Laut Statistik betrifft diese Art von Gastritis vor allem Menschen in jungen Jahren.

Tabelle der Produkte, die helfen, die erhöhte Säure des Magens zu reduzieren

Nahrung kann den Säuregehalt des Magens reduzieren und die unerwünschten Folgen einer schmerzhaften Erkrankung beseitigen. Um eine positive Wirkung von Lebensmitteln zu erzielen, ist eine alkalische Ernährung mit Ausnahme von Lebensmitteln, Getränken mit Säuregehalt zu beachten. Die Tabelle der Produkte, die den höchsten Alkalianteil enthalten, wird hier vorgestellt.

Alkali wird vom Körper benötigt, da bei einem Mangel schwerwiegende Störungen in der Funktion der inneren Organe festgestellt werden. Ein hoher Säuregehalt erzeugt ungünstige Bedingungen, die zur Entwicklung verschiedener Bakterien und zum Wachstum abnormaler Zellen, die zum Auftreten von Krebstumoren führen, beitragen.

Was wird empfohlen?

Bei einer alkalischen Ernährung müssen sich Feinschmecker in vielerlei Hinsicht selbst ablehnen und den Empfehlungen folgen, die Magensäure zu reduzieren. Viele Beschränkungen werden erlauben, die manifestierten unangenehmen Symptome zu entfernen. Produkte mit alkalischen Eigenschaften unterscheiden sich nicht in der Vielfalt, aber sie sind völlig ausreichend für die Durchführung einer normalen Verdauung und die Einführung von Nährstoffen in den Körper. Was sind die relevantesten? Dazu gehören bestimmte Gemüse, Obst, Getreide, Hüttenkäse, bestimmte Arten von Fleisch und Fisch. Beispiele:

  1. Wassermelone und Melone, in Verbindung mit Melonen und Kalebassen, ist das wertvollste Nahrungsmittel in der Ernährung. Sie ermöglichen es Ihnen, Sodbrennen loszuwerden und gelten als Produkte, die die Abnahme der Säure beeinflussen.
  2. Avocados und Bananen sind harmlose Produkte zur Regulierung von Magenparametern.
  3. Hafergrütze wird bevorzugt, da Haferbrei kein Sodbrennen verursacht, nützlich ist (besonders beim Frühstück), viele heilende Eigenschaften hat und als leicht verdauliches Produkt gilt. Haferflocken bietet Beschichtung und entzündungshemmende Wirkung auf die Schleimhaut des Magen, Darm löscht den Abzug der Schlacke, verhindert das Fortschreiten von jeder Art von Gastritis und Magengeschwüren. Von Getreide Getreide, Reis und Grieß werden auch für Lebensmittel empfohlen, deren Verwendung wirkt sich auf die Verringerung der Säure von Magensaft.
  4. Unter Gemüse, die Säure im Magen reduzieren, können Sie unterscheiden: Kartoffeln, alle Sorten von Kohl, Karotten, Zucchini, Hülsenfrüchte (Bohnen, Erbsen, Soja).
  5. Grünen (Dill, Petersilie, Sellerie) - ist in der diätetischen Ernährung unerlässlich. Wird verwendet, um die erhöhte Säure zu reduzieren. Dient als eine ausgezeichnete Quelle von Ballaststoffen, besonders nützlich in der Verdauung. In jüngerer Zeit gewinnt Fenchel, der zur Familie der Sellerie gehört, zunehmende Popularität. Die Verwendung von Fenchel ist nützlich für die Behandlung von Blähungen, mit Blähungen, hat heilende Eigenschaften, Spasmen des Magen-Darm-Trakts und andere nützliche Funktionen zu beseitigen.
  6. Um Salzsäure zu neutralisieren und den Säuregehalt im Magen zu reduzieren, verwenden Sie fettarmes Fleisch - Huhn, Truthahn, Kaninchenkadaver. Für eine Diät-Tabelle von Fisch geeignet für solche Sorten: Brassen, Kabeljau, Zander, Seehecht und andere. Gerichte aus Fleisch und Fisch werden empfohlen, gekocht, gebacken, gedünstet zu werden. Lebensmittel sollten eine minimale Menge Öl und verschiedene Aromen (Salz, Soße, Gewürze) enthalten.
  7. Süßigkeiten, was kann den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren: Honigbiene, Stevia - Pflanze-Süßstoff, Zuckerrohr Rohzucker, Kaffee aus den Wurzeln der Chicorée.

Die therapeutische Diät unter Untertreibung des Säuregehalts schließt notwendigerweise Fleisch und Fisch ein.

Welche Produkte sind verboten?

Menschen mit hohem Säuregehalt können keine Nahrungsmittel essen, die die Menge an Salzsäure im Magen erhöhen. Begrenzt auf akute, salzig, sauer, frittierten Lebensmitteln, Gebäck und frische Backwaren (Brot, Brötchen), Gemüsekonserven und Gurken, schwarzer Kaffee (Ersatz wird Chicoree). Vom Gemüse muss man von der saueren Tomate, und von den Früchten - von der Zitrusfrucht (die Zitrone, die Orange) und anderen sauren Früchten ablehnen; Schokoladenprodukte (Süßigkeiten, Schokolade). Darüber hinaus wird empfohlen, die Verwendung auch von Süßwaren (Kekse und Muffins mit Frischkäse, Kuchen mit Sahne), Fett Milch und Milchprodukten (haus Fett saure Sahne und Hüttenkäse) zu begrenzen. Sie können Knoblauch und Zwiebeln nicht essen. Von Flüssigkeiten, müssen Sie verzichten auf Tee mit Zitrone, Limonade mit Zitrone (Limonade), wie die Frucht selbst Säure erhöht.

Diagnose

Schnell diagnostizieren Sie den Zustand der Magensäure durch die charakteristische Farbe des Urins. Sie können dazu einen umfassenden Test zur Erkennung von Magenerkrankungen durchführen - "GastroTest" und "Acidotest". Diese Diagnosemethode gilt heute als ungenau und erfordert eine zusätzliche Bestätigung. Die beste Methode zur Bestimmung des Säuregehaltes wird als diagnostisches Verfahren - fraktionierte Magensonde - angesehen. Es wird durch Ansaugen des Mageninhalts mit einem speziellen Röhrchen (Sonde) und einer Spritze erzeugt und dann für eine detaillierte Untersuchung an das Labor geschickt. Leider wird diese Methode der Diagnose auch als ungenau angesehen.

Die aufschlussreichste Studie ist die intragastrische pH-Metrie, die in verschiedene Typen unterteilt ist: Kurzzeit-, Express-, endoskopische und tägliche pH-Metrie. Auf diese Weise wird der Säuregehalt direkt in der Speiseröhre, im Magen und im Zwölffingerdarm nach einer bestimmten Technik und für eine vorbestimmte Zeit gemessen. Das Studium der Säure mit Hilfe von pH-Metrie ermöglicht es Ihnen, die richtige Medizin für den Patienten auszuwählen (wenn die Säure hoch oder niedrig ist) und sogar zu bestimmen, wie es den Magen beeinflusst.

Grundlegende Empfehlungen (außer Essen)

Damit die Behandlung effektiv ist, müssen Sie bestimmte Regeln beachten:

  • die persönliche Hygiene beachten und den Zustand der Mundhöhle überwachen;
  • rechtzeitig zur Behandlung von entzündlichen und infektiösen Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • nehmen Sie irgendwelche Medikamente streng unter der Aufsicht eines Arztes;
  • vom Nervensystem - vermeiden Sie Stresssituationen, versuchen Sie nicht nervös zu sein und genießen Sie das Leben;
  • schlechte Gewohnheiten aufgeben (Rauchen und Alkohol trinken).
Zurück zum Inhalt

Verwendung von Arzneimitteln

Selbstbehandlung von hohem Säuregehalt in Form von Diätnahrung funktioniert effektiv, aber für eine kurze Zeit. Manchmal verschlechtern sich die Symptome der Erkrankung, die ohne Medikamente nicht behandelt werden können. Für die Behandlung von hohem Säuregehalt sind solche Medikamente wie "Almagel A", "Fosfalugel", Tabletten "Nexium" und "Rutatsid" weit verbreitet. Medikamente beseitigen Beschwerden im Magen, lindern Krämpfe. Geeignet für Erwachsene und Kinder. Nach Durchführung der Diagnose, nach Rücksprache mit einem Spezialisten und Bestätigung der entsprechenden Diagnose können Sie eine medikamentöse Therapie durchführen.

Volksheilmittel

Oft verwenden die Menschen traditionelle Behandlungsmethoden, um unangenehme Symptome von überschüssiger Acidität des Magensaftes zu beseitigen. Ein beliebtes Mittel gegen Sodbrennen ist ein Glas kalte Milch. Wenn keine Milch zur Hand ist, können Sie sie durch Vanilleeis ersetzen. Eine andere alte Art, Sodbrennen loszuwerden, ist dies: nimm ein paar Blätter frischer oder getrockneter Minze, gieße ein Glas kochendes Wasser und trinke in warmer Form in kleinen Schlucken.

Bei erhöhter Blähung und aufgeblähtem Magen empfiehlt es sich nach dem Essen, die Blätter von frischem Basilikum zu kauen. Die einfachste Art zu heilen ist normales Wasser, das täglich bis zu 2 Liter getrunken werden sollte, ohne die ersten flüssigen Speisen und Getränke. Wasser wirkt sich positiv auf den Zustand der Magensäure und des Wasserhaushaltes aus. Zusammenfassend kann gesagt werden, dass die Einhaltung aller Empfehlungen sich positiv auf die Gesundheit einzelner Organe und des gesamten Organismus auswirkt.

Welche Lebensmittel können die Magensäure reduzieren?

Ein stabiler Betrieb des Gastrointestinaltraktes ist weitgehend abhängig von der Höhe der Azidität des Magens, der in pH-Einheiten gemessen wird, und in der Regel einen Wert von 7. Bei Säuerung wirkt sich zu große Menge an Salzsäure im Magen, die besonders aktiv in den Prozess des Essens nicht überschreiten sollte produziert wird. In der Regel wird eine Verletzung des Säure-Basen-Haushaltes durch Unterernährung, Einnahme bestimmter Drogen, Rauchen und Alkoholmissbrauch sowie stressige Zustände hervorgerufen.

Bei Gastritis und anderen gastrointestinalen Erkrankungen treten häufig unangenehme Symptome mit hohem Säuregehalt, wie Sodbrennen, auf. Zusätzlich zur Grundbehandlung verschreiben Ärzte eine spezielle Diät für Patienten mit solchen Symptomen, die Produkte einschließen, die helfen, den pH-Wert zu stabilisieren und eine alkalische Umgebung im Magen zu schaffen. Es sollte berücksichtigt werden, dass eine bestimmte Nahrung den pH-Wert erhöhen kann, so dass alle Menschen, die an Sodbrennen, Gastritis und Geschwüren leiden, von der Diät ausgeschlossen werden sollten.

Was ist besser abzulehnen

Nicht alle Produkte reduzieren wirksam den hohen Säuregehalt des Magensaftes, einige von ihnen sind in der Lage, den Überschuß an Salzsäure zu erhöhen. Sie bilden eine umfangreiche Liste, die zu saure, geräucherte, gesalzene, gebratene Gerichte, Weißbrot und Süßigkeiten, Fast Food, kohlensäurehaltige Getränke, Zitrusfrüchte, etwas Gemüse und fermentierte Milchprodukte umfasst. Öfter empfehlen Gastroenterologen den Patienten, die Anwendung scharf zu beschränken:

  • Quark und Sauerrahm mit hohem Fettgehalt;
  • Essiggurken und Marinaden;
  • schwarzer Kaffee;
  • Schokolade;
  • Tomaten;
  • Zitronen, Orangen und Grapefruits;
  • Zwiebeln und Knoblauch.

Tomaten, Pflaumen und grüne Äpfel, sowie Schwarzbrot, provozieren auch übermäßige Sekretion von Magensaft, so dass sie auch aufgegeben werden müssen. Von großer Bedeutung ist die Art der Verarbeitung von Produkten, Menschen mit Säure-Störungen können nicht frittiert und geräuchert essen, mageres Fleisch, Fisch, Gemüse und andere Produkte müssen auf Dampf gekocht, gegrillt oder gekocht werden.

Was man in die Diät einführt

Denken Sie nicht, dass Einschränkungen in der Ernährung Sie dazu bringen, sich zu weigern, leckeres Essen zu essen, tatsächlich gibt es unter Obst und Gemüse, verschiedenen Getreidearten, Fleisch und Fisch genug Produkte, die die Bildung von alkalischem Medium im Magen fördern. Viele Produkte reduzieren den Säuregehalt des Magens, und der erste Platz auf dieser Liste wird ganz zu Recht von Wassermelonen und Melonen eingenommen, die lange Zeit die unangenehmen Anzeichen von Sodbrennen vergessen lassen. Von den für den Magen am besten geeigneten Früchten sind Mango, Avocado und Banane erwähnenswert, die ausgezeichnete umhüllende Eigenschaften aufweisen und eine große Anzahl von Nährstoffen enthalten.

Jeder, der kein Fremder in die unangenehmen Symptome von Gastritis und Magengeschwüren ist, ist es notwendig, den Tag mit einem Frühstück zu beginnen, die Haferflocken enthält, außerdem ist es nützlich ist, in der Nahrung enthalten und andere Getreide wie Hirse, Bulgur, Reis und Grieß. Die Hauptgerichte der Diät sollten aus Fleisch bestehen, wobei der Truthahn und das Huhn sowie fettarme Fischsorten bevorzugt werden sollten. Viele Gemüse sind gut in der Lage, den optimalen pH-Wert wieder herzustellen, diese Liste enthält alle Sorten von Kohl, Kartoffeln, Karotten, Rüben, Zucchini und Gurken. Eine große Menge Grün, einschließlich Petersilie, Fenchel und Salat, ist es auch wert, gegessen zu werden. Die folgende Tabelle zeigt die nützlichsten Produkte, die den Säuregehalt reduzieren:

Diät mit reduzierter Magensäure

Die Beschreibung ist aktuell 20.11.2017

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Zeitrahmen: bis zu 5 Monaten und mehr
  • Kosten der Produkte: 1500-1600 reiben. in der Woche

Allgemeine Regeln

Die Hauptfunktionen des Magens - die Ablagerung von Nahrung, die teilweise Verdauung unter dem Einfluss von Salzsäure, die anfänglichen Prozesse der Absorption und das Tragen des Nahrungsmittelklumpens zum Darm. Salzsäure Sekrete Parietalzellen des Magens, die im Körper des Magens größer sind. Die Zerstörung dieser Zellen durch Entzündungen führt zu Hyposaure Gastritis und Verschlechterung der Verdauung von Lebensmitteln.

Bei weit verbreiteter Gastritis, wenn der Entzündungsprozess den Körper des Magens und den ganzen Magen bedeckt (Pangastrit), ist die Funktion zur Herstellung von Salzsäure stark reduziert. Normale biochemische und physiologische Prozesse im Magen, eine ausreichende säure-enzymatische Barriere, gute epitheliale Regeneration und volle peristaltische Aktivität sind schützende Faktoren, die das Eindringen von Bakterien, Pilzen und Pflanzen verhindern.

Eine reduzierte Säure ist ein pathologischer Zustand, bei dem nicht nur die Verdauungsfunktion gestört ist, sondern auch die Besiedelung der Schleimhaut erleichtert wird H. Pylori. Diese bakterielle Infektion unterstützt chronische Entzündungen und verursacht ihre Progression, und dies reduziert die Funktion der Belegzellen weiter. Das Fortschreiten der Krankheit führt zur Entwicklung von Atrophie, einer starken Abnahme des Säuregehalts, bis zu einem Säuregrad von Null. Die Dauer dieses Prozesses kann von 12 bis 18 Jahren betragen.

Die Rolle der Magensäure spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung der Einführung von Pilzen in die Schleimhaut. In einem Medium mit einem niedrigen Säuregehalt Candida erwirbt pathogene Eigenschaften, Pseudomyzelien oder Myzelien, die die Schleimhaut schädigen. Bei bestimmten Begleiterkrankungen (z. B. bei HIV-infizierten Personen), Pilzen Candida Ursache Candidiasis des Magens.

Der Entzündungsprozess wiederum spiegelt sich in der Beweglichkeit von Magen und Darm wider - er nimmt ab. Mit einem niedrigen Säuregehalt werden die Proteine ​​schlecht im Magen gespalten, was zu einer Schwellung der Eingeweide und Intoxikation des Körpers führt. Die Patienten klagen über Magen (Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen) und Darm (Rumpeln, Blähungen, Stuhlstörung) Dyspepsie. Häufiger sind sie durch einen instabilen Stuhlwechsel gestört Verstopfung und Durchfall. Charakteristisch ist auch eine Abnahme des Appetits und das Auftreten eines unangenehmen (oft metallischen) Geschmacks im Mund.

Bei schwerem Sekretionsdefizit und gestörter Magenverdauung wird der Substitutionstherapie besondere Aufmerksamkeit geschenkt - Ergänzung des Salzsäuremangels in Kombination mit polyenzymatischen Arzneimitteln (ПePsydil, ZuReonsäure-Pepsin, ABoom, Пancitrat). Wenn die motorische Aktivität beeinträchtigt ist, ist es manchmal ausreichend, diese Medikamente zu verschreiben oder in Kombination mit Motilac oder Motilium.

In der komplexen Behandlung verwendeten Kräuter, die Entzündung zu verringern und die Sekretion von Magensaft fördern: Beifuß, Thymian, Oregano, Fenchel, Kümmel, Pastinake, Minze, Petersilie, Kraut Johanniskraut, Schafgarbe, Spitzwegerich Blätter (oder der Zubereitung Plantaglucid). Im Sommer können Sie Saft aus frischen Blättern von Wegerich trinken (1 Esslöffel 20 Minuten vor dem Essen), und fügen Sie junge Blätter zu Salaten hinzu.

Eine große Rolle bei der Behandlung solcher Patienten spielt die richtige Ernährung und ihre Therapie. Fractional Food in kleinen Portionen etabliert rhythmische Aktivität des Magens und erlaubt keine Stagnation von Nahrungsmitteln im Magen.

Diät mit reduzierter Magensäure während der Exazerbation beinhaltet mechanische und chemische Einschränkungen. Die Gerichte werden in gekochter Form gekocht, gedämpft und gewischt. Da die akute Exazerbation des Essens voll sein sollte und mit einem anregenden Prinzip.

Außerhalb der Exazerbationsphase wird eine Ernährung mit reduzierter Magensäure innerhalb des Therapeutikums organisiert Diäten №2. Sein charakteristisches Merkmal ist die Aufnahme von Nahrungsmitteln - Stimulanzien von Magensaft, die den Appetit anregen. Gleichzeitig zielt die diätetische Ernährung darauf ab, Fermentationsprozesse im Darm zu reduzieren. Da die Diät voll und abwechslungsreich ist, wird sie für lange Zeit verschrieben.

Die Gerichte dürfen durch Backen, Frittieren und Braten kochen, was auch die Produktion von Magensaft erhöht. Das Braten von Lebensmitteln kann nach 1-2 Monaten nach der Exazerbation angewendet werden. Die Diät ist reich an Lebensmitteln, die die Produktion von Magensaft erhöhen:

  • Snacks (Tomatensalate, Hering, Forshmak, Mittagsgerichte mit Brühen, Salate aus gekochtem Gemüse mit Fleisch, eingelegtes Gemüse);
  • extraktive Substanzen (Fleisch, Fisch und reiche Gemüsebrühen);
  • Soßen auf Fleischbrühen;
  • Sauermilchgetränke;
  • Gemüsekaviar, geschmortes Gemüse;
  • Früchte mit hohem Säuregehalt (Zitrusfrüchte, Preiselbeeren), deren Zusätze zu Tee, Getränken und Kompotten;
  • Kaffee, Kakao, Tee, Gemüse und Fruchtsäfte.

Bei reduziertem Säuregehalt wird empfohlen, in die Diät Produkte mit choleretischer Wirkung aufzunehmen: Pflanzenöle, Rüben und Rübensaft, Zitronen, Wassermelonen, Kurkuma, Melonen, frisches Gemüse. Zur gleichen Zeit, begrenzte grobe Faser, würzige Speisen, Gewürze, Vollmilch.

Wenn sich das Wohlbefinden verbessert und in einem Zustand anhaltender Remission ist, kann der Patient beobachten Diät №15 - eine gemeinsame Tabelle, gekennzeichnet durch eine physiologisch gesunde Ernährung und eine normale Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, die Diät bietet keine mechanische und chemische Abschattung der Schleimhaut. Fettige Varianten von Lamm, Geflügel, Schweinefleisch und würzigen Gerichten sind jedoch ausgeschlossen. Beschränken Sie die Verwendung von geräucherten Produkten, Konserven, Gemüse mit groben Ballaststoffen (Rüben, Radieschen, Radieschen). Roggenbrot und rohes Gemüse und Obst sind erlaubt.

Erlaubte Produkte

  • Fettarmes Fleisch und Geflügel ohne Haut und Sehnen. Sie können alle Arten von Gerichten kochen: Schnitzel, Zrazy, Eintopf, Gulasch, Kneli, kleine Stückchen, Boeuf Stroganoff. Auf Wunsch können Sie backen.
  • Die ersten Gerichte auf fettarme Brühe, in denen Gemüse fein gehackt werden sollte, rassolnik (mit gehacktem oder püriertem Gemüse), Borschtsch und Kohlsuppe mit frischem Kohl.
  • Magerer Fisch (Seehecht, Kabeljau Lachs, Eis, Zander, Seelachs) in Form von Nuggets, gebacken mit Gemüse, Frikadellen, Frikadellen, Knödel.
  • Saucen und Gerichte auf Brühe.
  • Gemüse in Form von Püree (Kartoffeln, Kürbis, Kürbis, Karotten, Rüben, Blumenkohl), gedünstet und gebraten Gemüse, Salate mit frischen Tomaten. In Gemüsegerichten können Sie Greens (Dill, Petersilie) hinzufügen. In regelmäßigen Abständen sollte die Ernährung Sauerampfer enthalten. Gerichte aus Kohl, Sauerkraut und Kohlsaft erhöhen den Säuregehalt, aber sie sollten nur in Remission verwendet werden. Es wird angenommen, dass Rüben, die mit Pflanzenöl gebacken werden, das Funktionieren des Verdauungstraktes erleichtern.
  • Weizenbrot (getrocknet), können Sie Kekse und nicht gegessene Mehlprodukte essen.
  • Brei, auf Brühe oder Wasser gekocht. Hartes Maismehl und Graupen sind schwer zu verdauen, so dass sie begrenzt oder von der Ernährung ausgeschlossen sind.
  • Kefir, Joghurt, Käse (gerieben oder in Scheiben), saure Sahne, Omelette mit Käse, Hüttenkäse und Geschirr daraus, Joghurt. Milch und Sahne sind als Beilagen in Gerichten erlaubt.
  • Reife Früchte, Mandarinen, Orangen, Äpfel, schwarze Johannisbeeren, Stachelbeeren, Kiwi, Wassermelone, Trauben (Haut entfernt), Orangen und Zitronen (in Tee). Erhöhen Sie die Säure von Magensaft sauer Obst und Beeren zu helfen: Preiselbeeren, Preiselbeeren, Zitrone, Preiselbeeren, Kirschen, Aprikosen, auf nüchternen Magen gegessen.
  • Zitrone Tee, Gemüsesaft, Kaffee und Kakao, Fruchtsäfte (Säfte zuerst alle empfohlenen Getränk in verdünnter Form). Erhöht die Säure zu trinken schwarzen Tee und starken Kaffee (gelegentlich), Getränke aus der Hüfte und Sanddorn, Honig Wasser, Cranberry Wasser, Cranberry-Saft, Karottensaft (0,25 Tasse nach den Mahlzeiten).
  • Als Desserts sind erlaubt: cremige Iris, Marshmallow, Marmelade, Marmelade, Pastille, Marmelade, Honig. In der Schüssel und Tee können Sie Zucker hinzufügen.

Diät mit Gastritis mit reduzierter Magensäure: ein Menü für jeden Tag

Die Besonderheit dieser Krankheit liegt in der Tatsache, dass die notwendige Bedingung für eine erfolgreiche Behandlung die Einhaltung bestimmter Ernährungsregeln ist. Dies sollte zur Norm des Lebens werden, und Patienten, die das Beste aus den Behandlungsmaßnahmen herausholen wollen, werden sich mit einigen Einschränkungen abfinden. Diätetische Ernährung mit ungenügender Säurebildung kann eine signifikante Auswirkung auf den klinischen Verlauf der Erkrankung haben und auch ihre allgemeine Richtung und die Entwicklung von Komplikationen korrigieren.

Mangel an Salzsäure reduziert die Schutz- und Verdauungsfunktionen von Magensaft, Verdauungsstörungen und Fermentation von Nahrungsmitteln im Magen, was dort ein Gefühl von Schwere, Übelkeit, Zärtlichkeit, Aufstoßen und anderen Beschwerden verursacht. Bei Patienten mit Gastroenterologie mit ungenügender Säurebildung stellt sich natürlich die Frage: welche Lebensmittel erhöhen den Säuregehalt des Magens und wirken darüber hinaus nicht irritierend auf die Schleimhaut des erkrankten Organs? Diese Bedingungen werden durch die Tabelle 2 erfüllt. Der Magen nach einer Exazerbation einer hypoaziden Gastritis erfordert insbesondere eine schonende Ernährung, die das Epithel nicht irritiert, etwa während eines Monats. Zur gleichen Zeit sollte die Ernährung Produkte enthalten, die die Produktion von Salzsäure und Verdauungsenzyme stimulieren. Sie sollten Kalium, Natrium, Calcium und Magnesium in signifikanten Mengen enthalten.

Produkte mit reduzierter Magensäure

Die Tabelle №2 nimmt eine ganze Reihe von Gerichten mit einem durchschnittlichen Grad der Aktivierung des Produktionsprozesses von Magensaft an. Diese Lite-Diät einschließlich Lebensmittel, in unterschiedlichem Maße zerkleinert und zu verschiedenen Koch unterworfen - Dampf gekocht, gedünstet, gebacken, gebraten selbst jedoch nicht paniert, da es knusprig sein sollte, reizen, Kruste. Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen sind, werden in einer Püreeform verwendet.

Brot - vorzugsweise Weizen, Roggen kann ziemlich viel sein, aber es ist zu beachten, dass es wirkt auf die Schleimhaut des Magens irritierend. Brot sollte nicht frisch sein, man kann weiße, nicht allzu gute Cracker essen. Erlaubt Backen des ungesäuerten Teiges, in jedem Fall nicht warm, es ist besser - gestern: Muffins, Kekse, Torten, Kuchen - mit Kartoffeln, Reis, Fleisch und Fisch Füllungen, Marmelade und Äpfeln.

Sie können Nudeln und leicht verdauliche Brei essen: Grieß, Weizen, Hafer, Buchweizen, Reis. Sie müssen gut auf Wasser gekocht werden, mit Verträglichkeit - Milch hinzufügen.

Auf der ersten bereiten flüssige Teller vor, deren Bestandteile leicht verdaulich sind. Suppe-Mash, Suppen und Borschtsch, vorzugsweise vegetarisch, mit Gemüsepüree oder geschnittene kleine Stücke, Fleischbällchen, Nudeln, gekochte Croutons. Brühen aktivieren die Produktion von Magensaft, aber stark - irritieren die entzündete Schleimhaut. Daher werden die ersten Gerichte auf einer sekundären Brühe (Entwässerung der zum ersten Mal gekochten Brühe mit Schaum) aus fettarmen Fleisch- oder Fischsorten hergestellt. Gekochtes Fleisch (Fisch), wenn gewünscht, kann verwendet werden, um die Hauptgerichte zu machen oder zu zerkleinern, der Suppe hinzuzufügen.

Produkte, die tierische Proteine ​​enthalten, stimulieren die Produktion von Verdauungsenzymen und Salzsäure. Sie werden gedünstet und gedünstet, und auch - gebraten und gebacken, aber ohne Kruste, und werden aus Lendenstücken von fettarmem Fleisch, Geflügel, Fisch von fettreichen Sorten zubereitet.

Es ist erlaubt, gekochte weichgekochte Eier (nicht mehr als einen pro Tag), Omeletts - normal und Protein zu verwenden.

In der Ernährung müssen unbedingt Gemüsepürees, Aufläufe, Ragout, Schnitzel enthalten sein. Gekochte, gebackene, gedünstete Gerichte können aus fast jedem Gemüse zubereitet werden. Kartoffelpüree sind sehr diätetische und gesunde Nahrung, sie befriedigen den Bedarf an Kohlenhydraten, Kalium und Phosphor und stimulieren die Produktion von Magensaft. Kürbis kann auch in der Ernährung eines Patienten mit einer hyposauren Gastritis in Form von Brei, vorzugsweise mit Reis, und nicht mit Hirse oder Kartoffelpüree vorhanden sein. Es ist erlaubt, Salate aus frischen reifen Tomaten, gekochtem (Dampf-, gebackenem) Gemüse mit Fleisch, Fisch, Eiern zu essen. In Salaten nicht Zwiebeln und Knoblauch, Gurken (Gurken, Kohl) hinzufügen. Sie können das Essen mit fein gehackten Grüns bestreuen.

Erhöhen Sie die Säure des Magens von Kohl, Zucchini, Karotten, Gurken, Tomaten, Rüben, Blumenkohl und grünen Erbsen. Einschränkungen können auf Kohl, der auch nach der Wärmebehandlung oft Blähungen, Koliken, Blähungen verursacht. Grüne Erbsen können auch Intoleranz verursachen.

Rohes Gemüse wird in geriebener Form oder in Form von Gemüsesäften verwendet. Kohl, Karotte, Tomate frisch gepresster Saft, auf nüchternen Magen genommen, regen die Säurebildung an und sättigen den Körper mit Vitaminen, die in dieser Form perfekt verdaut werden. Kartoffelsaft und Kürbissaft dagegen neutralisieren den Säuregehalt, wenn eine hyposaure Gastritis kontraindiziert ist.

Bei dieser Form der Erkrankung entwickelt sich oft eine Milchintoleranz. Es lohnt sich nicht, sich auf dieses Produkt zu stützen, da es Fermentationsprozesse stimuliert. Im Gegenteil - Joghurt, Kefir, fermentierte, gebackene Milch, harter, nicht scharfer Käse, gerieben oder in Scheiben geschnitten, sollten in der Ernährung des Patienten Gerichte aus entfettetem Hüttenkäse als eine für den Körper notwendige Kalziumquelle vorhanden sein. Sauermilchgetränke sind außerdem natürliche Probiotika und tragen zur Vorbeugung von Dysbiose bei. Saure Sahne, Sahne und Vollmilch können dem gekochten Essen hinzugefügt werden.

Desserts: Früchte, die den Säuregehalt des Magens erhöhen, fast alle, die keine unerwünschten Reaktionen aus dem Magen-Darm-Trakt und Allergien verursachen. Du kannst kochen
Obst und Beerenpüree aus frischen, reifen Früchten, harte Schale beim Putzen. Beeren wie Himbeeren, Johannisbeeren, die viele harte Steine ​​enthalten, werden nicht empfohlen, oder die Steine ​​müssen beim Kochen durch ein feines Sieb entfernt werden. Früchte von sehr weicher püreeähnlicher Konsistenz können nicht abgewischt werden. Sehr gut absorbiert und verursacht keine Reizungen von Gelee und Bratäpfeln. Citrus (Zitrone, Grapefruit, Orange, Mandarine) - zu Tee oder Gelee hinzufügen. Wenn es keine Intoleranz gibt - Zitrusfrüchte, Wassermelonen, Trauben ohne Haut nicht mehr als 200 g pro Tag. Sie können verwenden: Honig, Zucker, Marmeladen, Marmelade. Süßwaren - Marshmallow, Baiser, Sahnekaramell und Milch Iris, Marmelade und Pastille. Seien Sie jedoch nicht eifrig, wenn Sie Honig verwenden, und noch mehr - regelmäßig für medizinische Zwecke verwenden, dann müssen andere Süßigkeiten ausgeschlossen werden. Der einfachste Weg, wenn es keine Intoleranz gibt, nehmen Sie einen Esslöffel Honig 10 Minuten vor dem Essen, können Sie es unbedingt in kaltem Wasser auflösen und trinken. Die Dosierung sollte 150 Gramm Honig pro Tag nicht überschreiten, da 30 g verdickter und 35 g flüssiger Honig in einen Esslöffel gegeben werden. Während der Behandlung können Sie nicht andere Süßigkeiten außer Honig, die Dauer der Apitherapie von eineinhalb Monaten bis zwei verwenden.

Von Fetten können Sie cremige (frisch und umgeworfen) und pflanzliche Öle verwenden, zu den vorbereiteten Speisen hinzufügen und zum Kochen verwenden.

Manchmal, wenn Sie es wünschen, lassen Sie sich verwöhnen, indem Sie aus einem gut getränkten Hering, geliertem Fleisch (Fisch, Zunge), Leberpastete, schwarzem Kaviar einen Fisch machen. Tabelle 2 erlaubt die Verwendung von Arzt- und Milchwurst, Milchwurst.

Die Gerichte sind Soßen auf Brühen, saure Sahne, Zitrone mit Dill, Petersilie, Sellerie, Lorbeer, Zimt und Vanille.

Essen sollte immer frisch und mit einer minimalen Menge Salz (≈12g pro Tag) zubereitet werden. Es ist notwendig, kleine Portionen von fünf bis sieben Mal am Tag zu essen und das Essen gründlich zu kauen. Die Verwendung von zerkleinertem Essen sollte auf ein bis zwei Monate nach der Exazerbation begrenzt werden. Mit der Normalisierung des Wohlbefindens nach Rücksprache mit einem Arzt kann eine Diät geändert werden.

Trinkgastritis mit einem niedrigen Säuregehalt kann grüner Tee, Tee mit Zitrone, Kakao und Kaffee sein, gekocht auf Wasser und mit Milch. Kompotte (einschließlich getrocknete Früchte), saure Kissel, Säfte aus Gemüse und Früchten (1: 1 mit Wasser verdünnt), Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern.

Für medizinische Zwecke, Tees, die den Säuregehalt des Magens erhöhen, die Verdauung verbessern und den Appetit erhöhen, trinken Sie vor dem Essen und brauen Sie wie folgt:

  1. Grüner Tee. Mark Eßlöffel Schweißen, mit heißem Wasser gekocht gewaschen gießt 300 ml heißes Wasser (≈80 ° C), infundieren eine halbe Stunde, um die Speisen mit niedrigem Tee in einem Topf mit heißem Wasser und läßt eine Stunde niedrigen Wärmedehnungs stehen und zwei Esslöffel vor den Mahlzeiten einnehmen Minuten für fünfzehn.
  2. Anis-Tee. Um eine Thermoskanne einen Teelöffel Anissamen zu füllen und kochendes Wasser in einem Volumen von 250ml zu gießen. Um 2-3 Stunden zu erhalten. Dämpfen und verbrauchen Sie ¼ Tasse dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Dieser Tee hat die Fähigkeit, Helicobakterien zu inaktivieren, sowie eine entspannende Wirkung auf die Muskulatur des Gastrointestinaltraktes.
  3. Ivan-Tee. Es entfernt Entzündungen und umhüllt die Schleimhaut der Organe des Magen-Darm-Traktes. Wenn Helicobacter pylori oder Erosion festgestellt wird, ist dieser Tee einfach unersetzlich. Seine Blätter enthalten Carotin und Vitamin C, was in dieser Pflanze dreimal mehr ist als in Orangen. Effektive mit metabolischen Störungen der Hämatopoese und normalisiert die Verdauung (Lage ist, die Erkrankung und Verstopfung zu beseitigen), wobei diese Eigenschaften sind bei chronischer Gastritis mit geringen Säuregehalt sind sehr wertvoll. Tee, gebraut aus den Blättern dieser Pflanze, stimuliert die Wiederherstellung der beschädigten Schleimhaut des Magens, hat eine stärkende und tonisierende Wirkung auf den Körper. Bereiten Sie den ivan-Tee mit hypoacid Gastritis wie folgt vor: 60g der Blätter gießen Sie einen Liter Wasser, zum Kochen bringen, nach einer halben Stunde Filter. Trinken Sie vor jeder Mahlzeit 150 ml bis zum vollständigen Verschwinden der Beschwerden im Magen.

Säfte, erhöhen den Säuregehalt des Magens, aus fast allen frischen Früchten, Beeren und Gemüse, außer Kartoffeln, Kürbissen und Trauben, die in hypoacid Gastritis eindeutig kontraindiziert sind.
Mineralwasser mit reduzierter Magensäure sollte nicht mit Kohlensäure versetzt werden. Bei Gastritis mit geringem Säuregehalt wird Chlorid-Natrium-Mineralwasser empfohlen. Zum Beispiel "Kuyalnik" (Mineralisierung 3,5 g / l) oder "Mirgorodskaya", es ist weniger mineralisiert (von 2,5 bis 3,2 g / l) und es kann als Tafelwasser getrunken werden.

Eine gute Möglichkeit ist ein Chlorid-sodium Mineralwassers „Essentuki-4“, „Essentuki-17“, kann es vor dem Essen regelmäßig für 20 Minuten verwendet werden, nachdem sie in ein Glas gießt und die Austrittsgase geben, da dieses Wasser mit Kohlensäure ist nicht geschieht.

Menü mit reduzierter Magensäure

Eine ungefähre Diät, berechnet für sechs Mahlzeiten, kann so aussehen.

  1. Kalbfleischbällchen mit Brei aus Buchweizen, gekocht auf Wasser, Gelee
  2. Getrocknetes Weißbrot mit Butter und Käse, loser Tee mit Milch
  3. Kartoffelsuppe auf Kalbsbrühe mit Zwieback, Reis mit gekochtem Kalbfleisch, Kompott
  4. Bratäpfel, Mineralwasser
  5. Gelierter Fisch, Brot, schwacher Tee
  6. Ein Glas Joghurt
  1. Hüttenkäseauflauf, nicht starker Kaffee mit Milch
  2. Kissel mit Croutons
  3. Vegetarischer Borschtsch (Sie können einen Löffel saurer Sahne hinzufügen, wenn gewünscht), geschmorten Fisch mit Gemüse, Mineralwasser
  4. Gallet Kekse, grüner Tee
  5. Nudeln mit gedünstetem Hühnerschnitzel, gebackener Rübensalat mit Pflanzenöl und ein paar Tropfen Saft aus Zitrone, ein schwacher Tee mit Milch
  6. Ein Glas Ryazhenka
  1. Haferflocken mit Butter, Käse, Kakao mit Milch
  2. Weich gekochtes Ei, grüner Tee mit Zitrone
  3. Vermicelli Suppe, gekocht auf einer schwachen Hühnerbrühe, Proteinomelett, Brot, Kompott
  4. Pfannkuchen, nicht starker Tee mit Milch
  5. Huhn gebacken mit Gemüse, Hagebutten
  6. Ein Glas Joghurt
  1. Gebratene Fischstäbchen, nicht starker Kaffee
  2. Püree aus frischen Äpfeln, trockene Kekse
  3. Rassolnik mit Essiggurke von Gurken und Reis, gekochtes Huhn mit Kartoffelpüree, Tee
  4. Pfannkuchen mit Sauerrahm, Kakao mit Milch
  5. Milchreis, Hagebutten
  6. Ein Glas Joghurt
  1. Pfannkuchen mit Hüttenkäse, Kaffee mit Milch
  2. Manna-Brei mit Butter, Kissel
  3. Gemüsesuppe, Pasta in flottischem Stil, Kompott
  4. Kuchen mit Äpfeln, Brühe Hüften
  5. Gemüseeintopf mit Truthahn, Tee mit Zitrone
  6. Ein Glas Sauermilch
  1. Gedämpfte Fleischkoteletts, Kartoffelpüree, Kakao mit Milch
  2. Leberpaste, Brot, Tee
  3. Buchweizensuppe mit einer leichten Rinderbrühe, Fleischbällchen mit Nudeln, Gelee
  4. Nachmittagsjause: Bratäpfel oder frisches Obstpüree
  5. Abendessen: Fisch gebraten oder gebacken mit Salzkartoffeln, Bouillon von Wildrose
  6. Ein Glas Joghurt
  1. Latschevnik gebacken mit Käse, grüner Tee mit Zitrone
  2. Reisauflauf mit Früchten, Kakao mit Milch
  3. Brühe mit Fleischbällchen, Gemüseeintopf mit Fleisch, Kompott
  4. Gestern Muffins, Hagebutten
  5. Gelierte Zunge, Brot, loser Tee
  6. Ein Glas Joghurt

Dem Patienten können unterschiedliche Diäten zugewiesen werden, abhängig von der Krankheitsphase und den Begleitpathologien.

Was kann nicht mit einer verringerten Magensäure gegessen werden?

In der Regel erzählt der Arzt an der Rezeption dem Patienten, was mit seiner Krankheit nicht gegessen werden kann. Informationen sind jedoch manchmal zu viel und es ist unmöglich, sich alles auf einmal zu merken.

Bei einer Gastritis mit niedrigem Säuregehalt müssen Sie auf alle möglichen frischen Backwaren verzichten, nicht nur auf Butter- und Fettteig, sondern auch auf frische. Beschränken Sie die Verwendung von Roggenmehl enthaltenden Produkten.

Ausgeschlossen von der Diät:

  • scharfe Gewürze und Saucen mit hohem Fettgehalt;
  • Dosen und geräuchert, gesalzenes Fleisch, Fisch und Produkte von ihnen;
  • Tiere und Kombinationsfette, Schmalz;
  • frische Früchte und Beeren, mit grober Haut und harten Körnern (Brombeeren, Himbeeren, Feigen), Schokolade, Süßwaren mit Sahne, Eiscreme;
  • angesäuerte Milchprodukte mit hohem Säuregehalt, Einschränkungen bei der Verwendung von Sauerrahm;
  • scharfe und spezifische Arten von Käse, zum Beispiel Roquefort;
  • Gemüse, roh und geschnitten, mariniert, Gemüsekonserven und Gurken, Zwiebeln und Knoblauch, Rettich und Radieschen, Paprika, Pilze und Rüben, Bohnen, Bohnen und Erbsen; die Verwendung von Gurken - mit großer Sorgfalt;
  • Saft aus Trauben, Kwass;
  • fette Sorten von Fleisch, Geflügel, Fisch, geräuchertem und gesalzenem Geschirr, hart gekochten Eiern;
  • Milchsuppe, Okroschka.

Von der Verwendung des Geschirrs werden schwer verdauliche Produkte, stark gekühlte und geröstete, heiße, gewürzte, kohlensäurehaltige und natürlich alkoholische Getränke entfernt.

Beschränken Sie die Verwendung von Getreide aus Hirse, Graupen und Getreide.

Medizinischer Experte-Herausgeber

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medical Business"