logo

Was sind die Ursachen der Pankreas-Pankreatitis?

Ist es heute üblich? als Pankreatitis. Die Gründe für die Entwicklung der Krankheit können angeboren und erworben sein. Medizinische Statistiken deuten darauf hin, dass in letzter Zeit die Fälle der Krankheit zugenommen haben. Und es gibt sowohl im Erwachsenenalter als auch bei Säuglingen eine Pathologie.

Wenn man die Ursachen einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse kennt, kann man die Entwicklung der Pathologie und die negativen Folgen, zu denen sie führen kann, verhindern. Die Ursachen und Behandlung von Entzündungen sind eng miteinander verbunden. Um Pankreatitis zu behandeln, müssen Sie die Ursache, die die Krankheit ausgelöst hat, feststellen und beseitigen.

Die Hauptursachen für Entzündungen

Pankreatitis ist eine Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Es wird von entzündlich-degenerativen Prozessen begleitet. Jedes Jahr wächst die Zahl der Personen, bei denen eine Pankreatitis diagnostiziert wurde, deren Ursachen angeboren und erworben sein können, rasch an. Und die Krankheit wird jünger. Wenn die Pathologie vor fünf bis sieben Jahren noch über 30 Jahre alt war, wird sie heute im Jugendalter diagnostiziert.

Die Hauptopfer der Pankreatitis sind Menschen, die zu viel essen, übermäßiger Verzehr fetthaltiger Lebensmittel, alkoholischer Getränke. Bestimmte provozierende Faktoren führen zur Aktivierung der Produktion von bestimmten Enzymen in der Bauchspeicheldrüse, die die Ursache von entzündlichen Prozessen wird.

Die Hauptursachen der Pathologie:

  • böswilliger Konsum von Alkohol, besonders schlechte Qualität - Alkoholvergiftung ist die Hauptursache von Pathologie;
  • Pathologie der Gallenwege (Cholelithiasis), Leber;
  • mechanische Schädigung der Peritonealorgane durch Verletzungen;
  • toxische Wirkungen von Medikamenten - Diuretika, Östrogene, Antibiotika;
  • Exposition gegenüber Haushalts-, Lebensmittel- und Industrietoxinen;
  • chirurgische Eingriffe;
  • virale oder ansteckende Krankheiten - Mycoplasmose, einige Formen von Hepatitis, Mumps;
  • Übergewicht;
  • Vergiftung;
  • Anomalien der Entwicklung - Verengung der Kanäle, bösartige Neoplasmen;
  • gestörtes Essen - Hunger, zu viel essen, schädliche Produkte essen;
  • endokrine Pathologien, zum Beispiel Hyperparathyreoidismus;
  • Würmer (Askariden);
  • eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • genetische Veranlagung.
Einige Menschen mit einer Diagnose der Pankreatitis, die Ursachen des Establishments können nicht festgestellt werden. Dies geschieht in 25-35%.

Wie entwickelt sich der Entzündungsprozess?

Betroffen sind die Gänge und das Tubulusorgan aufgrund der Bildung von Steinen oder Eiweißkappen in ihnen. Ein weiterer Grund für die Entwicklung der Pathologie ist die vorzeitige Aktivierung von Enzymen, die von der Bauchspeicheldrüse freigesetzt werden. Vor diesem Hintergrund sind die Zellen der Drüse geschädigt.

In einfachen Worten, wenn es einen provozierenden Faktor gibt, zum Beispiel - Calcit (Stein), ein blockierender Gallengang, gibt es einen Druckanstieg darin. Der Abfluss von Sekretion ist gestört und die Aktivierung von überschüssigen Enzymen erfolgt. Anstatt seine direkte Funktion zu erfüllen - Verdauung von Nahrung, verdaut Sekretion das Schleimorgan, was zu einer Entzündung führt.

Chronische Entzündung wird von einer Veränderung der gesunden Gewebe des Organs begleitet. Sie werden allmählich zu Narben.

Was beinhaltet die Therapie?

Die Behandlung der Pankreatitis umfasst die Beseitigung von Ursachen, die eine Pathologie ausgelöst haben, eine Hungerdiät, die Verwendung von narkotischen Analgetika zur Schmerzlinderung. Droppers mit Salzlösungen sind ebenfalls vorgeschrieben; Medikamente, die die Aktivität von Enzymen blockieren. Die Entfernung von zerstörtem Pankreasgewebe wird operativ durchgeführt.

  • Schockzustände;
  • akute Leber-, Niereninsuffizienz;
  • Magen- und Darmblutungen;
  • vaskuläre Thrombose;
  • eitrige Entzündung;
  • Entzündung des Peritoneums;
  • Pleuritis, Lungenentzündung;
  • mechanische Gelbsucht;
  • Abszesse;
  • Zysten;
  • Fisteln.

Ursachen der akuten Form der Pathologie

Die akute Pankreatitis steht nach Appendizitis, Cholezystitis, an dritter Stelle. Der schwere Krankheitsverlauf führt zur Ausbreitung von Entzündungen auf nahe gelegenes Gewebe.

In akuter Form, die schwerwiegend ist, steigt das Niveau bestimmter bioaktiver Substanzen im Blut stark an. Dies führt zu sekundären Entzündungen und dystrophischen Störungen.

In akuter Form verdaut sich die Bauchspeicheldrüse selbst. Meistens provozieren akute Entzündungen von Alkoholmissbrauch und Verkalkungen in den Gallengängen.

Es gibt auch solche Ursachen der Pankreatitis:

  • unausgewogene Ernährung;
  • Langzeitbehandlung mit Medikamenten;
  • Krebstumoren;
  • chirurgische Eingriffe begleitet von tubulären Schäden;
  • Einführung von Kontrastmitteln während der Röntgenuntersuchung;
  • Diabetes mellitus und andere endokrine Erkrankungen;
  • Herpes, Hepatitis.

Ursachen für chronische Entzündung

Die chronische Form der Krankheit beginnt oft mit einem Anfall akuter Entzündung. Aber in einigen Fällen läuft es heimlich und für eine lange Zeit ab. Zur gleichen Zeit fühlt sich eine Person unwohl, aber es gibt keine deutlich ausgeprägten Symptome, die eine medizinische Notfallversorgung erfordern. Ursachen der Krankheit:

  • grobe Fehler in der Ernährung;
  • Alkoholmissbrauch;
  • genetische Veranlagung;
  • entzündliche Prozesse des Verdauungssystems;
  • Stagnation von Blut in Blutgefäßen des Körpers;
  • toxische Vergiftung.

In chronischer Form kann es zu Exazerbationsanfällen kommen. Akute Pankreatitis und ein Exazerbationsanfall sind zwei völlig unterschiedliche medizinische Konzepte. Exazerbation ist eine Wiederholung. Ein solcher Zustand kann bei Menschen mit nur chronischer Pathologie auftreten.

Akute Pankreatitis, wenn die richtige Ernährung nicht befolgt wird und eine adäquate Therapie chronisch wird.

Warum entwickelt sich in der Kindheit

Entzündungen bei Kindern entwickeln sich äußerst selten, da viele Faktoren, die den Entzündungsprozess provozieren, einfach fehlen. Ursachen für Pankreatitis können sein:

  • Anomalien in der Entwicklung des Verdauungstraktes;
  • Nahrungsmittelallergie, Laktaseinuffizienz;
  • Mukoviszidose - systemische erbliche Pathologie, die durch eine Mutation des Gens verursacht wird, gekennzeichnet durch eine Verletzung der Drüsen;
  • Helminthic Invasionen hauptsächlich - Askariden;
  • Dysfunktion der Gallenwege;
  • beeinträchtigte Ernährung;
  • Bauchtrauma;
  • übermäßige körperliche Aktivität.

Häufiger die Ursache von Entzündungen bei Säuglingen sind Anomalien in der pränatalen Entwicklung. Zum Beispiel können es kleine Lumen der Ausscheidungskanälchen oder deren vollständiges Fehlen sein.

Säuglinge leiden an einer Pankreatitis aufgrund von Nahrungsmittelallergien, die auch von der Mutter auf den Fötus übertragen werden können.

Zystische Fibrose ist eine weitere Ursache für eine Entzündung des Organs bei Neugeborenen. Diese Krankheit ist angeboren und manifestiert sich im ersten Lebensjahr. In diesem Fall ist die Arbeit aller Drüsen der äußeren Sekretion, einschließlich Pankreas, gestört. Solche destruktiven Veränderungen im Körper, in Abwesenheit der notwendigen Behandlung, erhöhen, Fortschritte. Im Laufe der Zeit werden Organgewebe vernarbt.

Das Auftreten von Pathologie in der Kindheit wird vor dem Hintergrund von Würmern beobachtet. Parasiten neigen viel eher dazu, sich bei Kindern als bei Erwachsenen "niederzulassen", besonders im Vorschulalter. Misserfolge bei der Operation der Bauchspeicheldrüse auftreten, wenn der Askariden in den Gang fällt, faltet sich in ein Gewirr. Es gibt eine Verstopfung des Ganges, Entzündung entwickelt sich.

Dysfunktion ist eine der häufigsten Ursachen für die Krankheit in der Kindheit. Und heute ist die Zahl der kranken Kinder gerade wegen der Verwendung von schädlichen Nahrungsmitteln erhöht - Soda, Chips, Cracker, Instantnudeln, Fastfood, zu fettige und frittierte Lebensmittel.

Manche Kinder entwickeln eine Pathologie aufgrund stumpfer Bauchverletzungen, die besonders im Alter von 1 bis 3 Jahren auftreten, wenn das Kind zu laufen beginnt. Während dieser Zeit ist es sehr wichtig, das Kind zu überwachen, Verletzungen zu vermeiden.

Längere unkontrollierte Einnahme von Medikamenten verursacht Pankreatitis in der Kindheit. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte keine Selbstmedikation, besonders wenn das Kind sekundäre chronische Pathologien hat.

Vergiftung mit chemischen, aggressiven Gemischen kann Entzündungen verursachen. Kinder können Kerosin, Frostschutzmittel, Essigsäure, Medikamente und andere chemische Verbindungen trinken. Das ist ein weiterer Grund, sie im Auge zu behalten und außer Sichtweite zu halten.

Die chronische Form der Pathologie bei Erwachsenen in 90% ist eine Folge der übertragenen Entzündung in der Kindheit.

Pankreatitis, wie jede andere Pathologie ist leichter zu verhindern als in Zukunft zu behandeln. Diese Wahrheit ist wahrscheinlich sogar Schulkindern bekannt. Der richtige Weg des Lebens, die Ablehnung schlechter Angewohnheiten, ausgewogene Ernährung ist der Schlüssel zum Erfolg und zur Gesundheit. Dies gilt insbesondere für Risikopersonen und Kinder.

Was verursacht Pankreatitis: Warum erscheint und entwickelt sich

Die Bauchspeicheldrüse gilt als eines der komplexesten Organe im menschlichen Körper. Eine Dysfunktion der Drüse ist schwer zu diagnostizieren, und wenn sie auftritt, ist es extrem schwierig, den Körper wiederherzustellen.

Die Arbeit der Bauchspeicheldrüse ist abhängig vom Stoffwechsel und voller Verdauung. Medizinische Forschung zeigt über 200 mögliche Ursachen von Pankreatitis.

Die Hauptursachen für Probleme mit der Bauchspeicheldrüse sind Cholelithiasis und Alkoholmissbrauch. Es ist bekannt, dass das Problem mit dem Magen und besonders mit der Bauchspeicheldrüse bei den meisten Menschen auftritt, die regelmäßig alkoholische Getränke konsumieren.

Heute jedoch werden wir darüber sprechen, was genau eine solche Krankheit wie Pankreatitis verursacht, was ihre Ursachen sind, zusätzlich zur Unterernährung.

Funktionen der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse ist ein sekretorisches Organ, das spezielle Hormone und Magensaft produziert. Ohne die Bauchspeicheldrüse ist es unmöglich, den Verdauungsprozess und den vollständigen Stoffwechsel im menschlichen Körper durchzuführen.

Die Bauchspeicheldrüse ist nur 15 Zentimeter lang, aber ihr Gewicht beträgt nicht weniger als 80 Gramm. Für einen Tag verteilt der Körper mehr als 1,4 Liter pankreatische Sekrete.

Die sekretorische Funktion der Bauchspeicheldrüse besteht darin, den sekretierten Pankreassaft in den Zwölffingerdarm zu transportieren.

Pankreasaft hat mehrere Enzyme:

Die Bauchspeicheldrüse produziert auch Hormone:

Diese Hormone sind verantwortlich für die Menge an Zucker im Blut und sind auch an der Bildung von Phospholipiden und dem Kohlenhydratstoffwechsel beteiligt.

Ursachen der Pankreatitis

Sicherlich wird die Arbeit der Bauchspeicheldrüse direkt von der Lebensweise und den Nahrungsmitteln beeinflusst, die Menschen benutzen. Um Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette zu verdauen, produziert die Bauchspeicheldrüse spezielle Enzyme, zum Beispiel für Proteine ​​ist es Trypsin und für Lipide ist es Lipase.

Deshalb führt der unangemessene Konsum von Alkohol, schädlichen Produkten, Drogen zu einer Verlangsamung des Abflusses von Pankreassaft. Saft bleibt nur in den Geweben der Drüse und erreicht nicht den Zwölffingerdarm, dies ist der erste Grund, der zu vielen Problemen führt, einschließlich der Entwicklung von Pankreatitis.

Als Folge des Verdauungsprozesses kommt es zu einem Entzündungsprozess und natürlich zu einer akuten Pankreatitis. Ursachen der Krankheit:

Es gibt fast keine Fälle, in denen der Entzündungsprozess als unabhängiger Zustand in der Bauchspeicheldrüse fortschreitet. Die Bauchspeicheldrüse tritt bei jeder Krankheit, besonders im Verdauungstrakt, immer in pathologische Prozesse ein.

In der Regel ist der Zustand der Bauchspeicheldrüse nicht leicht zu bestimmen, für die Diagnose ist dieses kleine Organ äußerst unbequem. Es ist wichtig zu wissen, wie man sich richtig auf Pankreas-Uzi vorbereitet, um die richtigen Ergebnisse zu erhalten.

So gibt es bei akuter Pankreatitis Gründe, die von der Weltmedizin allgemein akzeptiert werden.

Erkrankungen des Gallengangs und der Gallenblase

Der Faktor ist einer der Hauptfaktoren für das Auftreten einer Pankreatitis, mit Hypertonie in den Gallengängen in der Bauchspeicheldrüse, beginnen sich inkorrekte chemische Prozesse heftig zu entwickeln.

Dann gibt es eine Ansammlung von Substanzen, die die Aktivierung von Enzymen gegen das Pankreasgewebe hervorrufen. Dabei sind Blutgefäße betroffen, was zu schweren Ödemen der Gewebe und nachfolgenden Blutungen führt.

Dies geschieht in 70% der Fälle von akuten entzündlichen Prozessen in der Bauchspeicheldrüse. Bei 30% kann eine Pankreatitis idiopathisch sein.

Erkrankungen des Zwölffingerdarms und des Magens

Bildung von Sphinktermangel Oddi erscheint in Fällen von Anomalien des Verdauungstraktes, wie:

  1. Gastritis
  2. Entzündung im Zwölffingerdarm
  3. Magengeschwür
  4. Schwächung der motorischen Funktion.

Bei diesen Erkrankungen werden Darminhalte in die Pankreasgänge sowie in Erkrankungen der Gallenblase ausgeschieden.

Bei folgenden Erkrankungen kommt es zu einer Durchblutungsstörung in der Drüse, die ihre Ernährung einschränkt und dadurch Pankreatitis hervorruft. Wir listen diese Krankheiten auf:

  1. Diabetes mellitus
  2. Arteriosklerose
  3. Hypertonie
  4. Schwangerschaft.

Die Schwangerschaft provoziert den Druck der Gebärmutter auf die Gefäße, der die Bildung von Pankreasischämie verursacht, so dass das Risiko einer akuten Pankreatitis besteht.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse aktivieren Nahrung, Alkohol und chemische Vergiftung. Rausch kann sein:

  1. Giftig
  2. Alkalisch
  3. Säure
  4. Vor dem Hintergrund der Helminthic Invasion.

Der Verzehr von Gemüse und Obst mit einer großen Anzahl von Pestiziden und einer hohen Konzentration von chemischen Zusatzstoffen in Lebensmitteln trägt ebenfalls zur Aktivierung der Drüsenenzyme bei.

Darüber hinaus gibt es eine Reihe von Medikamenten, die auch diesen pathologischen Prozess verursachen, darunter:

  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente
  • Furosemid
  • Azathioprin
  • Metronidazol
  • Östrogene
  • Tetracyclin
  • Thiaziddiuretika
  • Sulfonamide
  • Glukokortikosteroide
  • Cholinesterasehemmer

Sehr häufig tritt eine Pankreatitis bei Menschen auf, die sich systematisch überfüttern. Die Störung des Fettstoffwechsels ist auch ein Auslösemechanismus für aktivierende Enzyme.

Wenn eine Person zu chronischer Überernährung neigt, steigt das Risiko, an Pankreatitis zu erkranken, mehrere Male, insbesondere vor dem Hintergrund frittierter und fetthaltiger Nahrungsmittel. Im Allgemeinen ist es immer wichtig zu wissen, dass die Bauchspeicheldrüse diesen Körper in Ordnung hält.

Bei Wunden, stumpfen Verletzungen und auch bei erfolglosen Operationen an Zwölffingerdarm und Gallenblase kann ein akuter Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse auftreten.

Das Risiko einer Pankreatitis ist durch solche Infektionskrankheiten erhöht:

  1. Chronische und akute Hepatitis.
  2. Chronisches Leberversagen.
  3. Chronische Mandelentzündung.
  4. Windpocken.
  5. Epidemische Parotitis (Mumps).
  6. Eitrig-entzündliche Prozesse (häufig und im Peritoneum gelegen).
  7. Dysenterie.
  8. Sepsis des Darms.

Einige Ärzte behaupten, dass einige Arten von Pankreatitis allergisch sind. Bei solchen Patienten weist das Blut oft Antikörper auf, die auf eine Autoaggression hindeuten. Dies ist die Ursache der Entzündung bei Pankreatitis.

Es gibt viele genetische Defekte und Störungen, bei denen sich die Krankheit ab den ersten Lebenstagen entwickelt.

Der Einfluss von Alkohol auf die Entwicklung von Pankreatitis

Die Mehrheit der Kranken, die sich in einem Krankenhaus mit der Diagnose einer akuten Pankreatitis aufhalten, sind Menschen, die viel Alkohol konsumieren.

Nach einigen Informationen sind mehr als 40% der Patienten, die in einer medizinischen Einrichtung behandelt werden, Alkoholiker mit Nekrose des Pankreas sowie einer destruktiven Pankreatitis.

  • Nur 30% der Patienten sind mit Cholelithiasis behandelt.
  • Etwa 20% der Menschen mit Übergewicht leiden an der Krankheit.
  • Verletzungen, Virushepatitis, Drogenkonsum und Vergiftungen sind in nur 5% der Fälle die Ursache der Pankreatitis.
  • Entwicklungsanomalien, angeborene Mängel, genetische Veranlagung überschreiten nicht 5%.

Prävention von Pankreatitis

Angriff der Pankreatitis in akuter Form, dies ist ein ernsthafter Grund für einen dringenden Anruf bei einem Arzt. Die Behandlung sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden, manchmal ist ein chirurgischer Eingriff vorgeschrieben.

Oft wird die akute Pankreatitis chronisch. In diesem Fall unterliegt die Bauchspeicheldrüse der Selbstzerstörung während der gesamten Zeit.

Die Prävention aller Formen von Pankreatitis ist der beste Weg, viele Probleme zu vermeiden, die oft irreversibel sind.

Nach dem Rauchen und Trinken von Alkohol wird die Belastung der Bauchspeicheldrüse abnehmen und manchmal. Darüber hinaus wird bei chronischer Pankreatitis die Remissionszeit lange anhalten.

Eine Exazerbation der Pankreatitis kann auftreten aufgrund:

  • Zu starkes Training im Fitnessstudio
  • Besuch der Sauna und der Sauna
  • Springen und rennen

Die optimalste Variante von Körperübungen in dieser Situation, die Wissenschaftler anerkannten Massagen, therapeutische Gymnastik und Atemübungen.

Es ist wichtig, die Steine ​​sofort aus der Blase zu entfernen, sobald sie vom Arzt entdeckt werden. Die Funktionsweise der Bauchspeicheldrüse hängt vom Zustand der Gallenblase und den Wegen ab.

Im Prozess der komplexen Behandlung verschreibt der Arzt eine spezielle Diät für Gallensteine. Die Diät sollte unter Beachtung aller medizinischen Empfehlungen verantwortungsbewusst behandelt werden.

Pankreatitis - Symptome und Behandlung, Anzeichen eines Angriffs

Im Herzen der Pankreatitis liegt der entzündliche Prozess, der in den Geweben der Bauchspeicheldrüse auftritt. Infolgedessen führt der schädliche Effekt zur Beschädigung und Korrektur innerhalb und extern-sekretorischer Funktionen. Dieser Prozess trägt zu einer Stoffwechselstörung bei.

Aufgrund der Pankreatitis beginnen die Enzyme, die standardmäßig von der Bauchspeicheldrüse zur Nahrungsverdauung produziert werden, nicht im Lumen des Zwölffingerdarms, sondern in der Bauchspeicheldrüse selbst zu wirken.

Als Folge davon beginnt sich die Drüse selbst zu verdauen, wodurch das Auftreten von Symptomen der Pankreatitis angeregt wird. Die produzierten Enzyme treten in den Kreislauf ein und werden durch den gesamten Körper eines Erwachsenen getragen, was zu einer starken Vergiftung des Körpers führt.

Jedes Jahr steigt die Zahl der an Pankreatitis erkrankten Menschen. Menschen, die zu viel essen, Liebhaber von fetthaltigen Lebensmitteln und Alkohol sind in einer gefährlichen Zone und neigen zu Pankreatitis.

Ursachen der Pankreatitis

Gallensteine ​​und Alkoholismus sind die Ursachen von fast 90% der Krankenhauseinweisungen wegen akuter Pankreatitis. Berichten zufolge sind über 40% aller Patienten Alkoholiker mit Nekrose der Bauchspeicheldrüse oder einer destruktiven Pankreatitis.

Wenn eine Person zu chronischer Überernährung neigt, erhöht sich das Risiko einer Pankreatitis um ein Vielfaches, besonders beim Verzehr von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln. Auch die Entwicklung von Pankreatitis kann zu Erkältungen, Grippe, Herpes, Nahrungsmittelallergien, Gastritis, Blinddarmentzündung führen.

Was die Risikofaktoren anbelangt, entwickeln Menschen mit diesen Angewohnheiten oder Krankheiten am wahrscheinlichsten eine Pankreatitis:

  • Alkoholismus und Rauchen;
  • Bauchtrauma;
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen;
  • Verletzung des Abflusses von Galle;
  • ständige Verwendung einer großen Anzahl von fettigen, frittierten, geräucherten, scharfen Speisen;
  • Bindegewebserkrankungen;
  • Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms (Ulcus pepticum, Gastritis, Tumore);
  • erbliche Veranlagung;
  • Einnahme bestimmter Medikamente (Tetracycline, Sulfonamide, Cytostatika);

Nach einer akuten Pankreatitis kann sich eine chronische Form entwickeln, die bereits mit der Entstehung von Diabetes und anderen schwerwiegenden Folgen wie Bauchspeicheldrüsenkrebs einhergeht.

Symptome der Pankreatitis

Die Pankreatitis und ihre Symptome hängen von der Form der Erkrankung, der ganzen scharfen und scharfen Pankreatitis ab.

In der Zeit der akuten Pankreatitis entwickeln sich die Symptome sowohl bei schwerer Vergiftung. Vor allem ist dies der stärkste Schmerz im Oberbauch (Oberbauch, rechtes oder linkes Hypochondrium), in der Regel die Gürtelrose. Nach Einnahme von Schmerzmitteln oder Spasmolytika klingen die Schmerzen nicht ab. Wenn eine vorzeitige medizinische Behandlung erfolgt und der Schmerz beseitigt wird, kann der Patient einen Schmerzschock erleiden.

Charakteristisch ist auch ein breiiger schaumiger Stuhl mit einem unangenehmen Geruch, der Partikel enthält, nicht verdautes Essen. In den meisten Fällen, Übelkeit, wiederholtes Erbrechen, manchmal kann es ohne Mageninhalt sein. Der Patient hat ein charakteristisches Aussehen: Er ist erschöpft und mit Schweiß bedeckt, sein Puls ist schnell, seine Atmung ist oberflächlich, häufig. Als Folge von Intoxikation, Dehydration des Körpers, sinkt der Blutdruck, das Bewusstsein ist gestört. Kollaps und Schock können sich entwickeln.

Eine akute Pankreatitis entwickelt sich unerwartet und dauert in der Regel kurze Zeit. Mit den obengenannten Symptomen der Pankreatitis in einer Person mit jeder Minute verschlechtert sich der Zustand, es ist unmöglich, in denselben Fällen zu verzögern, und es ist notwendig, einen "Krankenwagen" so bald wie möglich zu nennen.

Was die chronische Form der Krankheit betrifft, ist das Schmerzsyndrom weniger ausgeprägt.

Symptome der chronischen Pankreatitis

Bei chronischer Pankreatitis treten die Symptome einer Störung der Verdauungs- und endokrinen Funktion der Drüse in den Vordergrund. Chronische Pankreatitis kann einige Zeit ohne sichtbare Symptome oder Maske für andere Erkrankungen der Bauchhöhle dauern.

Im Verlauf der chronischen Pankreatitis zwei Perioden zuzuordnen, eine erste - die Jahre dauern kann, sich zu manifestieren und die spezifischen Symptome, dann nachlassen, und die Zeit - wenn die Verletzungen, Schäden an der Bauchspeicheldrüse, die Person regelmäßig ausgesprochen werden und stören.

In der Anfangsphase ist die Hauptmanifestation das Schmerzsyndrom. Schmerzen (weniger intensiv als in der akuten Form der Krankheit) Schindeln, lokalisiert im Oberbauch. Schmerzhafte Empfindungen können Gürtelrose sein, abnehmend in der sitzenden Position, mit dem nach vorne geneigten Rumpf, häufiger 20-40 Minuten nach dem Essen.

Auch bei chronischer Pankreatitis sind dyspeptische Störungen des Körpers kennzeichnend: Appetitlosigkeit, Aufstoßen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, ständiges Grollen im Unterleib. Ein Mann verliert seinen Appetit und wird schnell dünn. In der Regel wird das Auftreten von charakteristischen Schmerzen durch übermäßigen Verzehr von fettigen, frittierten Lebensmitteln, Alkohol oder einer Fülle von kohlensäurehaltigen Getränken, sowie Schokolade und Kaffee provoziert.

Basierend auf den verschiedenen Symptomenkomplexen, die bei Patienten mit chronischer Pankreatitis auftreten, werden verschiedene Arten von Erkrankungen unterschieden, von denen jede ihre eigenen klinischen Symptome aufweist.

  1. Dyspeptisch - deutlich Blähungen, Durchfall, Gewichtsverlust.
  2. Asymptomatisch - kann sich seit Jahren nicht zeigen.
  3. Pseudotumor - das Hauptindikator für Ikterus der Haut, Sklera und andere.
  4. Schmerzhaft - nach dem Essen und vor allem Alkohol tritt Schmerzsyndrom auf.

Als Folge einer chronischen Pankreatitis ändern kann, so dass die Form der Bauchspeicheldrüse, dass es zu schieben beginnt, und Duodenum hintern Passage der Nahrung, aber dies verringert seine Fähigkeit, Enzyme und Hormone zu produzieren, sekretorischen Insuffizienz gebildet.

Bei chronischer Pankreatitis kann ein Symptom von Tuzhilin auftreten - das Auftreten von leuchtend roten Flecken im Bauch, Rücken, Brust, die Aneurysmen sind und nicht verschwinden, wenn sie gedrückt werden.

Behandlung von Pankreatitis

Patienten, die an einer akuten Pankreatitis leiden, müssen unverzüglich auf die Intensivstation gebracht werden, wo sie dringend untersucht und die notwendige Behandlung verordnet werden.

Das Hauptziel der Behandlung ist die Beseitigung von Schmerzen, Korrektur von Funktionsstörungen der Bauchspeicheldrüse, Prävention und Behandlung von Komplikationen. Medikamente für Pankreatitis werden verschrieben, um den Entzündungsprozess zu stoppen, pathogene Faktoren zu beseitigen, Schmerzen zu lindern, die Verdauung im Dünndarm zu normalisieren.

In den ersten Tagen der Entwicklung einer schweren akuten Pankreatitis kann die Frage der Operation auftreten. Die chirurgische Behandlung ist indiziert bei Verdacht auf eine destruktive Pankreatitis und bei Entzündungszeichen des Peritoneums sowie einer Ineffizienz der konservativen Therapie.

Schwere Pankreatitis, verursacht durch Gallensteine, wird endoskopisch oder prompt behandelt. Der chirurgische Eingriff besteht in der Entfernung der Gallenblase und der Reinigung der Kanäle.

Wie Pankreatitis mit Volksmedizin zu behandeln

Es ist wichtig zu verstehen, dass Volksheilmittel in der Behandlung von Pankreatitis zu Hause nur als zusätzliche Therapie mit der Erlaubnis des behandelnden Arztes verwendet werden können.

  1. Es ist notwendig, einen Esslöffel der Infusion von Herzgespann, Immortelle und Calendula zu nehmen. Mische alles und gieße kochendes Wasser. 60 Minuten ziehen lassen, dann abseihen und 5-6 mal am Tag trinken. Das Volumen einer einzelnen Portion beträgt 125 ml.
  2. Schleifen und mischen Sie die Infusion von Iris und Wermut Wermut in gleichen Anteilen. Geben Sie einen Esslöffel der resultierenden Mischung und gießen Sie kochendes Wasser. Nach 50 Minuten können Sie trinken, nachdem Sie die Brühe angespannt haben. Nehmen Sie 20 Minuten vor dem Essen 1/3 Tasse dreimal am Tag.
  3. Umfangreiche Brühe aus Kräutern. Dazu brauchen Sie solche Bestandteile in gleichen Proportionen - eine Schnur, Wiesenkraut, Schachtelhalm, Kamillenblüten und Ringelblume, Johanniskraut, Wermut und Salbei. Alles mahlen und mischen. Cook sowie das obige Rezept. Trinken sollte 3 mal am Tag, jeweils 125 ml, 30 Minuten vor den Mahlzeiten.
  4. Mehrkomponenten- Brühe, die aus Klettenwurzel besteht, Alantwurzel, Kamillenblüten, Ringelblumenblüten, Kräuter, Salbei, Johanniskraut Kraut, Gras cudweed, Kraut Schachtelhalm, Gras Folge Kraut Salbei. Zwei Esslöffel Sammlung pour 2 Tassen kochendes Wasser, in einem geschlossenen Thermos 3-4 Stunden. Belastung. Nehmen 1 / 3-1 / 2 Tasse Infusion 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal täglich.
  5. Eine Woche lang können Sie auf nüchternen Magen frisch gepressten Saft aus Karotten und Kartoffeln trinken.
  6. Zwei Teelöffel Kreuzkümmelsamen, ein Glas kochendes Wasser gießen und 120 Minuten bestehen. Strain und Sie können 2-3 mal am Tag für 1/2 Tasse trinken, vor den Mahlzeiten.

Im Allgemeinen umfasst die Volksbehandlung der Pankreatitis die Einhaltung der Diät, Sammlungen von Heilpflanzen und Gymnastik.

Diät für Pankreatitis

Das Hauptprinzip der Diät-Therapie ist Essen zu essen, das den Magen, Bauchspeicheldrüse und Leber schont. Und so, was Sie mit Pankreatitis essen können, sowie eine detaillierte Liste von Produkten ist unten angegeben:

  1. Gekochtes oder gebackenes Gemüse - Zucchini, Rüben, Karotten, Kartoffeln, Blumenkohl, Brokkoli, Gurken (in Form von Kartoffelpüree).
  2. Molkereiprodukte - die am besten geeigneten sind Sauermilchprodukte wie Kefir, aber Milch selbst ist nicht zum Trinken empfohlen. Sie können 5-7% Hüttenkäse essen. Von Käse dürfen Mozzarella, Adyghe, Gouda essen.
  3. Fleisch nur gekocht, mager. Die gleichen Kriterien gelten für Fische.
  4. Sie können Ananas, süße Äpfel, Bananen, Erdbeeren, Avocados haben.
  5. Wir empfehlen verschiedene Breie - Buchweizen, Haferflocken, Reis, Grieß.
  6. Es besteht die Notwendigkeit, langsam zu kauen, 4-6 mal am Tag.

In der Phase der Exazerbation der chronischen Pankreatitis wird in den ersten 1-2 Tagen Hunger verhängt. Erlaubt, nur Flüssigkeiten zu nehmen - Brühe von Heckenrose, schwachem Tee und alkalischem Mineralwasser ohne Benzin.

Prävention

Es ist notwendig, sich an solche Regeln einer gesunden Lebensweise zu halten:

  • mäßiger Alkoholkonsum;
  • Einhaltung der Grundlagen der richtigen Ernährung;
  • rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Cholelithiasis.

Das Ziel der Prävention ist es, das Fortschreiten der Entzündung zu stoppen, um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Gymnastik mit Pankreatitis

Es wird 2-3 mal pro Tag empfohlen, spezielle Atemgymnastik durchzuführen, die die Wirkung der Massage der inneren Organe hat. Gymnastik sollte durchgeführt werden, nachdem die Symptome eines Pankreatitisanfalls abgeklungen sind.

  1. Einatmen, ausatmen und den Atem anhalten. Glatt, aber immer noch stark im Magen ziehen und bis drei zählen, dann entspannen Sie sich die Bauchmuskeln.
  2. Einatmen, ausatmen und den Atem anhalten. Während der Atempause, so viel wie möglich den Magen "aufblähen", zählen bis drei. Ausatmen - entspannen.
  3. Halten Sie in der Mitte der Inspiration den Atem 1-2 Sekunden und atmen Sie weiter ein, als würden Sie Luft in den Magen leiten und gleichzeitig die Bauchdecke herausragen lassen. Am Ende der Inspiration mit dem aufgeblasenen Bauch, halte den Atem an, zähle bis drei. Setzen Sie die Punktzahl auf sechs, langsam beginnen, in die Bauchdecke zu zeichnen. Atmen Sie aus und entspannen Sie die Bauchmuskeln.
  4. Ziehe den Bauch kräftig ein, während du ausatmest. Halten Sie nach einigen Sekunden den Atem an und entspannen Sie die Bauchmuskeln. Beim Einatmen aktiv den Magen aufblasen und beim Ausatmen erneut zeichnen.

Um das Auftreten von unangenehmen Pankreatitis-Symptomen zu vermeiden, sollten Sie Ihren Lebensstil gründlich überarbeiten, den Alkoholkonsum einschränken und zu fettes Essen aufgeben. Gehen Sie Sport treiben, führen Sie eine ausgewogene Ernährung durch, führen Sie rechtzeitige Vorbeugung gegen Cholelithiasis durch, und in diesem Fall - Pankreatitis wird Sie nicht stören.

Ursachen der Pankreatitis

In den letzten Jahren nimmt die Inzidenz von Pankreatitis beim Menschen zu. Was ist der Grund? Viel hängt vom Lebensstil eines Menschen und seiner Umgebung ab. Wenn Sie die Ursachen der Pankreatitis kennen und daran arbeiten, sie zu beseitigen, haben Sie eine viel größere Chance, sich vor dieser Bauchspeicheldrüsenerkrankung zu schützen.

Ursachen der akuten Pankreatitis

Akut wird Pankreatitis genannt, der Beginn der Symptome tritt nach einer minimalen Zeit nach dem Einsetzen des verursachenden Faktors auf. Die wichtigste Manifestation eines akuten Angriffs - Autolyse (Selbstverdauung) der Drüsenstellen verschiedene Größen. Das Substrat für einen solchen Prozess ist die Aktivierung von Pankreaslipasen und Proteasen, bevor sie ihre Kanäle verlassen. Bei der akuten Pankreatitis sind Alkoholismus und Cholelithiasis die häufiger als andere Ursachen.

Die Krankheit entwickelt sich unter den folgenden Bedingungen:

  1. Übermäßige Stimulation der Produktion von Pankreasenzymen. Die Hauptgründe für diese Aktivierung von Enzymen des Parenchyms der Drüse:
    • unausgewogene Ernährung;
    • Ignorieren der Nahrungsaufnahme;
    • Behandlung mit bestimmten Medikamenten;
    • Alkohol trinken;
    • übermäßiges Essen.
  2. Druckanstieg im Kanal. Dies geschieht am häufigsten, wenn Steine ​​aus der Gallenblase in die gemeinsame Ampulle eindringen, in die der Virsung-Kanal fließt. Steine ​​passieren selten den Schließmuskel von Oddi und öffnen sich in das Darmlumen. Dadurch werden Bedingungen geschaffen, um den Sekretionsdruck und die Zerstörung des Pankreasgewebes zu erhöhen. Eine weitere Möglichkeit, den intraproto- kalen Druck zu erhöhen, besteht darin, den Abfluss von außen mit einem Tumor, der Narbenbildung, auszudrücken.
  3. Galleninjektion in den Pankreasgang. Dies kann mit einer Veränderung der Beweglichkeit der Gallenwege, Obstruktion des Schließmuskels von Oddi, Krebs der Nippel des Vaters geschehen.
    Um das Auftreten eines akuten Anfalls zu provozieren, kann:
    • Alkoholmissbrauch;
    • Kombination von Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
    • Exazerbation der Cholelithiasis;
    • Choledocholithiasis (Stein im Gangliengang);
    • Krebs der Nippel des Betrogenen;
    • Trauma der Bauchspeicheldrüse, Schädigung durch Operation;
    • die Einführung eines Kontrastmittels für die Röntgenuntersuchung;
    • Einnahme bestimmter Medikamente (Metronidazol, Tetracyclin);
    • Erkrankungen der endokrinen Sphäre (Hyperpathie), die zu einem Anstieg des Kalziumspiegels im Blut führen, der sich in den Kanälen ablagern und das Lumen verstopfen kann;
    • Einige Virusinfektionen (Herpes, Hepatitis) können Pankreasgewebe schädigen.

Ursachen für chronische Pankreatitis

Bei chronischer Pankreatitis sind die Ursachen für diese Erkrankung sehr vielfältig. Es kann mit einem Anfall einer akuten Pankreatitis beginnen und kann sich sehr lange entwickeln, was für eine Person unangenehm ist, aber keine Zustände verursacht, die eine Notfallintervention erfordern. Dies bedeutet, dass im Eisen eine langfristige Zerstörung des Parenchyms, der Gänge, die Funktion des Organs gestört ist.

Dies kann dazu führen, dass:

  • grobe Fehler in der Ernährung;
  • chronischer Alkoholismus, Rauchen;
  • Cholelithiasis;
  • Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Stauung in den Pankreasvenen;
  • erbliche Veranlagung;
  • Autoimmunprozess in der Bauchspeicheldrüse;
  • Langzeitanwendung von toxischen Medikamenten für die Bauchspeicheldrüse.

Ursachen der Exazerbation der Pankreatitis

Die Exazerbation der Pankreatitis ist eine Bedingung auf dem Mechanismus der Entwicklung, die dem Anfall der scharfen Pankreatitis ähnlich ist. Der Unterschied dieser Bedingungen ist, dass die Exazerbation der Pankreatitis davor tritt vor dem Hintergrund der chronischen Veränderungen im Gewebe der Drüse auf. Dies bedeutet, dass die Bauchspeicheldrüse im Falle von provozierenden Faktoren anfälliger für Schäden ist.

Die Ursachen der Exazerbation bei erwachsenen Patienten sind ähnlich denen bei akuten Bauchspeicheldrüsenentzündungen. Gleichzeitig wird eine Verschlimmerung der chronischen Pankreatitis angezeigt, wenn Symptome einer akuten Erkrankung mehr als ein Jahr nach dem ersten Anfall auftreten.

Ursachen von Pankreatitis bei Kindern

Die Entwicklung von Pankreatitis bei Kindern tritt selten auf, da viele provozierende Faktoren nur bei Erwachsenen auftreten. Aber Kinder haben Besonderheiten in der Entwicklung von Pankreatitis, die bei Erwachsenen seltener beobachtet werden.

  1. Pankreatitis bei Kindern ist häufiger als bei Erwachsenen ausgelöst Anomalien der Pankreasentwicklung oder daneben lokalisierte Organe. Zum Beispiel mit einem kleinen Lumen der Ausflusskanäle oder einer völligen Abwesenheit davon, mit Stenose des Fater-Nippels.
  2. Säuglinge können Pankreatitis haben Folge von Nahrungsmittelallergie oder Laktasemangel. Gleichzeitig leidet nicht nur die Bauchspeicheldrüse, sondern der Körper als Ganzes.
  3. Zystische Fibrose. Diese Pathologie ist angeboren und manifestiert sich in den ersten Lebensjahren eines Babys. Alle Drüsen der äußeren Sekretion des Körpers, einschließlich der Bauchspeicheldrüse, leiden. Dies ist auf eine Verletzung der Evakuierung von Pankreassaft aufgrund einer Erhöhung seiner Viskosität zurückzuführen. Dies führt zu zerstörerischen Phänomenen im Organ, die ohne angemessene Behandlung allmählich zunehmen und fortschreiten. Im Laufe der Zeit wird das Drüsengewebe durch ein Bindegewebe ersetzt.
  4. Häufiger als bei Erwachsenen gibt es Pankreatitis, die entstanden sind auf der Grundlage der Helmintheninvasion. Die Ursache kann Obturation ductus ductus ascarid sein.
  5. Dyskinesie der Gallenwege. Diese Pathologie stört die normale Freisetzung von Galle in das Darmlumen, von dem die Bauchspeicheldrüse leiden kann.
  6. Ernst Ungenauigkeiten in der Ernährung Kind. Bei Kindern ist die durch Unterernährung verursachte Pankreatitis seltener als bei Erwachsenen. Die Verwendung von fetthaltigen, frittierten Lebensmitteln, Fastfood, Räucherwaren, Konserven und süßer Soda kann zu einem Anfall einer akuten Pankreatitis führen.
  7. Manchmal wird die Ursache Bauchtrauma oder Operation.
  8. Übermäßig körperliche Aktivität.

Die Mechanismen der Pankreatitisentwicklung bei Erwachsenen und Kindern sind unter verschiedenen Umständen ähnlich. In den meisten Fällen hängt die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse von unseren Essgewohnheiten und den schlechten Gewohnheiten ab. Dies zu wissen und vorbeugende Wartung durchzuführen, ist es möglich, die Gesundheit für eine lange Zeit zu erhalten und schwere Folgen einer Pankreatitis zu vermeiden.

Pankreatitis: Ursachen, Symptome, Vorbeugung

Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Wenn Sie nicht alle Behandlungsmaßnahmen rechtzeitig ergreifen, kann die Krankheit zu schwerwiegenden und irreversiblen Folgen führen. Und Pankreatitis tritt nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern auf.

Merkmale der Krankheit und ihrer Arten

Pankreatitis ist eine Gruppe von Krankheiten, die als Folge einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse auftreten. Wenn diese Prozesse voranschreiten, werden ihre Gewebe zerstört, die vollwertige Arbeit des Organs wird gestört. Die Gründe, die solche Konsequenzen verursacht haben, können sehr unterschiedlich sein.

Eisen in seinem normalen Zustand erzeugt Enzyme, die in den Zwölffingerdarm gelangen und die Spaltung von Fetten, Proteinen, Kohlenhydraten, die mit Nahrung aufgenommen werden, fördern. Eine weitere Funktion der Drüse ist die Aufrechterhaltung eines normalen Blutzuckerspiegels.

Die Bauchspeicheldrüse gilt als eines der komplexesten Organe. Es ist schwierig zu diagnostizieren und es kann nicht wiederhergestellt werden.

Wenn die Drüse verletzt wird, werden die Enzyme vorzeitig aktiviert und beginnen, das Organ zu verdauen, das sie produziert. Dies ist die häufigste Ursache, die zu Reizungen und Entzündungen führt.

Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit im Körper gibt es eine Reihe von Veränderungen.

Das Auftreten solcher Faktoren wie Infektion oder das Auftreten von Steinen, als Folge davon gibt es keinen Abfluss von Enzymen in den Zwölffingerdarm. Stattdessen werden sie direkt in der Bauchspeicheldrüse aktiviert und verursachen einen akuten Entzündungsprozess (Pankreatitis).

Die Erkrankung wird chronisch, wenn nicht vorher an den Arzt adressiert.

Wenn die Krankheit in eine chronische Form übergeht, werden die Gewebe des Körpers vernarbend und alle Toxine und Enzyme beginnen, in das Blut zu gelangen. Dies für eine begrenzte Zeit, führt zu einer Störung der Arbeit anderer Organe. Außerdem ist Eisen nicht in der Lage, den Blutzuckerspiegel zu halten und die normale Verdauung zu stören.
Bis heute gibt es drei Arten von Pankreatitis: akute, chronische und reaktive.

Akute Pankreatitis, ihre Symptome und Formen

Mit dieser Form der Krankheit wird das ganze Organ oder ein Teil davon entzündet. Dieser Prozess wird begleitet von Eiterung, Blutung und Zerstörung von Pankreasgewebe. Die häufigsten Ursachen für diese Form sind Alkoholmissbrauch, Steine ​​in den Gallenwegen.

Die ersten Anzeichen einer akuten Pankreatitis sind:

  • Der Beginn der Kolik im Unterleib (manchmal gibt es im Rücken, Schulterblatt oder Schlüsselbein). Dies
    Das Symptom ist in den ersten zwei bis drei Tagen deutlich ausgeprägt. Dann wird der Schmerz weniger
    intensiv, wird schmerzhaft;
  • Schlechter Appetit oder Mangel daran;
  • Elend und Schwäche;
  • Schwindel, Übelkeit, Erbrechen (kann manchmal eine Beimischung von Galle enthalten)
    Blut);
  • Fieber und Fieber;
  • Unverdaute Nahrungspartikel im Stuhl.

Eine Person reduziert das Gewicht, leidet an Durchfall. Der Schmerz manifestiert sich in einer halben Stunde nach dem Essen. Oft macht sich der Schmerz bemerkbar nach Alkohol, würzigen, fettigen und salzigen Speisen.

Es gibt zwei Formen der akuten Pankreatitis:

  • Einfach - der Körper ist minimal betroffen. Bei einer solchen Läsion liegt eine interstitielle Schwellung der Drüse vor. Es ist heilbar, der Patient erholt sich schnell.
  • Stark - gekennzeichnet durch die Ansammlung von Flüssigkeit im Pankreasraum, Nekrose (manchmal besteht eine Gewebeinfektion), eine falsche Zyste oder ein Pankreasabszess (Eiter tritt in den Drüsengeweben auf)

Auch diese Krankheit verursacht Blähungen, Sodbrennen, manchmal zyanotische Flecken auf dem Körper.

Chronische Pankreatitis

Diese Art zeichnet sich durch einen langsamen Verlauf des Entzündungsprozesses aus, bei dem es zu einer Störung der Bauchspeicheldrüse kommt. Die Symptome ähneln denen in der akuten Form. Es hat die Eigenschaft zu schärfen und zu verblassen. Die Ursachen der Pathologie können nicht nur bei der akuten akuten Pankreatitis, sondern auch bei anderen Erkrankungen der inneren Organe auftreten. Unter günstigen Bedingungen und ohne medikamentöse Behandlung kann die Krankheit die Entwicklung von Diabetes mellitus hervorrufen.

In chronischer Form hat der Patient einen dumpfen Schmerz, der in die Brust drückt, manchmal ein Schulterblatt. Während einer Exazerbation begleitet von Erbrechen und Durchfall. Nach einer Exazerbation leiden viele Patienten an Verstopfung.

Die Entwicklung und Progression der chronischen Form der Pankreatitis führt zu einer Entzündung der Gänge der Gallenblase, Blutvergiftung, Hypoglykämie (in seltenen Fällen bilden sich Geschwüre und Erosionen in der Speiseröhre). Wenn die Erkrankung lange dauert, kann es zur Atrophie der Bauchspeiseldrüse und infolgedessen zum chirurgischen Eingriff bringen.

Reaktive Pankreatitis

Diese Form der Krankheit wird durch einen akuten Entzündungsprozess verursacht. Anders als die erste Art hat sie nicht die Eigenschaft, sich in eine chronische zu verwandeln. Die Ursachen seines Auftretens sind sehr unterschiedlich - die Pathologie anderer Organe, wie Leber, Magen, Darm, Gallenwege, Unterernährung. Die Entzündung beginnt, wenn sich die Gänge teilweise oder vollständig überlappen, wodurch die von der Bauchspeicheldrüse produzierten Enzyme in den Darm gelangen.

Symptomatisch für reaktive Pankreatitis:

  • Schmerzen im Bauch;
  • Aufstoßen;
  • Sodbrennen;
  • Übelkeit;
  • Blähungen.

Darüber hinaus gibt es einige Gründe für das Fortschreiten der Krankheit:

  • Alkohol trinken;
  • Rauchen;
  • Aufnahme von fetthaltigen Lebensmitteln;
  • Medizinische Präparate.

Alle diese Symptome haben im Anfangsstadium einen schwach ausgedrückten Charakter. Viele konsultieren keinen Arzt, sondern greifen auf Selbstbehandlung zurück. In einem eher vernachlässigten Stadium steigt die Körpertemperatur und es kommt zu Erbrechen und Durchfall. Deshalb ist es notwendig, rechtzeitig auf den Experten beim Auftreten der ersten Zeichen zu sprechen. In der Regel wird der Patient während der Behandlung einer speziellen Diät zugeteilt. Manchmal ist die Erkrankung von der Bildung der falschen Zyste begleitet, in diesem Fall greifen die chirurgische Behandlung zurück.

Ursachen, die zum Ausbruch der Krankheit beitragen

Die Krankheit ist hauptsächlich für Menschen mittleren Alters und ältere Menschen anfällig. Obwohl die häufigsten Ursachen der Pankreatitis Alkoholmissbrauch und Cholelithiasis sind, gibt es eine Reihe anderer Faktoren - mechanische, neurohumorale, toxische-allergische.

Unter ihnen können wir unterscheiden wie:

  • Störung des Autoimmunsystems;
  • Alkoholismus;
  • Genetik;
  • Verletzung der Blutzirkulation in der Bauchspeicheldrüse;
  • Parasitäre Schäden am Körper (Askariden);
  • Gallenstein-Krankheit;
  • Beschädigung der Drüse während der Operation;
  • Unfall, der den Körper verletzt;
  • Blutspiegel von Triglyceriden sind höher als normal;
  • Medizinische Präparate;
  • Infektionen viraler Natur;
  • Hyperkalzämie;
  • Überernährung (verursacht eine Verletzung des normalen Stoffwechsels);
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Manchmal sind die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit mit psychologischen Faktoren verbunden - Stress, Mangel an richtiger Ruhe, Schlafmangel.

Diagnostizierte durch eine gemeinsame Pathologie und biochemische Analyse von Blut, Urin, Kot, Ultraschall, Röntgen-Tomographie und (Brustkanäle für das Vorhandensein von Steinen getestet).

Prävention von Pankreatitis

Um diese Krankheit zu verhindern, sollten Sie bestimmte Regeln beachten:

  • Werde rauchen. Nikotin wirkt sich negativ auf den gesamten menschlichen Körper aus, reizt die Schleimhäute im Magen-Darm-Trakt; Karzinogene im Rauch enthalten, verursachen Schäden an den Zellen der Drüse, sind ein Stimulans der Magen-Sekretion.
  • Beschränken Sie die Verwendung von Alkohol. Ethylalkohol verursacht Schäden an den Zellen des Organs, was in der Folge zu verschiedenen Erkrankungen der Drüse (Steinbildung, Schwellung) führt.
  • Einen gesunden Lebensstil führen - Stress vermeiden, täglich im Freien spazieren gehen, Sport treiben, ausreichend Zeit für Schlaf und Erholung einplanen.
  • Halten Sie sich an eine gesunde Ernährung - um die Aufnahme von fettigen, gebratenen und salzigen Speisen zu begrenzen; vermeiden Sie Produkte mit Farbstoffen, Aromen, Konservierungsstoffen; Verringerung des Verbrauchs von Zucker, einschließlich Süßwaren; Versuchen Sie, in die tägliche Ernährung mehr Obst, Gemüse, Meeresfrüchte, Getreide, Hülsenfrüchte, Geflügel, Mineralwasser aufzunehmen.
  • Es ist ratsam, katarrhalische Erkrankungen mit Aspirin zu vermeiden.

Wenn Sie alle Regeln der Prävention befolgen und die Ursachen frühzeitig beseitigen, wird dies in Zukunft dazu beitragen, das Risiko der Krankheit zu vermeiden und eine Reihe unangenehmer Folgen zu vermeiden, die durch die Krankheit verursacht werden.

Ursachen und Pathogenese der Pankreatitis

Jedes Jahr steigt die Zahl der Patienten mit Pankreasschmerzen. Die Pankreatitis ist eine ernsthafte Pathologie, bei der die Verdauung der Verdauungsdrüse stattfindet. Seine Symptome hängen direkt von der Schwere der Läsion und der Schwere der Entzündung ab. Die Ursachen der Pankreatitis sind sehr unterschiedlich, und deshalb, um die Krankheit wirklich wirksam behandeln zu können, ist es notwendig herauszufinden, was ihre Entwicklung ausgelöst hat.

Was ist Pankreatitis und was passiert in der Bauchspeicheldrüse, wie es sich entwickelt?

Pankreatitis ist ein Sammelbegriff, der eine Gruppe von Krankheiten und Syndromen umfasst, die aus einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse resultieren. In diesem Fall, dass die Enzyme der Körper produziert, geben Sie nicht das 12-Duodenum und sind in podzheludke aktiviert, die zu seiner Selbstverdauung führt.

Normalerweise produziert die Bauchspeicheldrüse Proenzyme (inaktive Vorläufer von Enzymen). Weiter geben sie den 12-Doppelpunkt ein, wo sie in die aktive Form übergehen.

Unter dem Einfluss mehrerer Faktoren, durch erhöhten Druck im Darmkanal der Verdauungsdrüse, kommt es jedoch zu einer Verletzung des Abflusses ihres Geheimnisses. Als eine Folge beginnen Enzyme, sich vorzeitig zu aktivieren und beginnen, das Organ zu verdauen, das sie produziert. Dieser Zustand führt zur Entwicklung einer akuten Entzündung.

Mit der Entwicklung von chronischer Pankreatitis wird allmählich normales Pankreas Bindegewebe ersetzt, was zu einem unzureichenden Entwicklung der, die für die normale Funktion der Körper Enzyme und Hormone.

Ursachen der Pankreatitis

Die Hauptursachen für Pankreatitis sind:

  1. Missbrauch alkoholischer Getränke (Alkoholismus);
  2. Pathologien des hepatobiliären Systems (Leber und Gallenblase) und des Zwölffingerdarms;
  3. Erbliche Veranlagung;
  4. Verschiedene virale und bakterielle Infektionen;
  5. Überessen und Verzehr von schädlichen Lebensmitteln;
  6. Überdosierung von Arzneimitteln;
  7. Strukturelle Anomalien des ampullen Teils des Gallengangs;
  8. Methanolvergiftung;
  9. Pankreaskarzinom;
  10. Skorpion beißt.


Auch Hyperlipidämie (eine abnormal erhöhte Menge an Lipiden im Blut), Divertikel des Zwölffingerdarms und Dyskinesie können die Entwicklung des pathologischen Prozesses hervorrufen.

Hinweis: Meistens entwickelt sich bei Patienten mit Hyperlipidämie, die Alkohol konsumieren, eine Pankreatitis.

Allerdings kann die Entwicklung der akuten Pankreatitis durch die Einnahme von Lebensmitteln mit Chemikalien in der Landwirtschaft (Pestizide) und auch die Entwicklung der Krankheit bei 20% der Magengeschwüre (in der Regel bei Penetration Geschwüre Bauchspeicheldrüse) behandelt ausgelöst werden. Als Folge wird die sekretorische Aktivität podzheludki unter dem Einfluß von Salzsäure erhöht, aber da Dyskinesie Duodenum 12 Pankreassaft Abfluss gestört.

Risikofaktoren, die einen pathologischen Zustand auslösen können

  • Verschiedene Verletzungen und Verletzungen im Bauchbereich;
  • Ascaridose;
  • Aufnahme einiger Gruppen antibakterieller Medikamente;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Gefäßpathologien.

Hinweis: Laut Statistik kann etwa ein Drittel der Patienten mit akuter Pankreatitis die Ursache für die Entwicklung des pathologischen Prozesses nicht feststellen.

Pathogenese der Hauptformen der Pankreatitis

Alkoholische Pankreatitis

Der pathologische Zustand dieser Ätiologie kann nicht nur bei Menschen entstehen, die Alkohol missbrauchen. Manchmal tritt eine Entzündung sogar nach einer einzigen Einnahme von Alkohol auf.

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, das im Gegensatz zur Leber keine Alkoholdehydrogenasen produziert und daher nicht in der Lage ist, Alkohol zu spalten. Wenn alkoholische Getränke in die Speiseröhre gelangen, nimmt die Sekretionsfunktion aller Verdauungsorgane, einschließlich der Bauchspeicheldrüsen, zu. Gleichzeitig entsteht ein Spasmus des Schließmuskels, der sich an der Einführungsstelle des Pankreasganges in den 12-Kolon befindet. Als Konsequenz wird die Konsistenz des Pankreassaftes gestört und in den Entzündungsherden bilden sich Proteinstopper, in denen die Kalkablagerungen lokalisiert sind. So bilden sich Proteinsteine ​​in der Bauchspeicheldrüse selbst. Diese Form der Pankreatitis ist typisch für Alkoholiker.

Gallen-Pankreatitis

Eine andere ziemlich häufige Ursache, von der es eine Pankreatitis gibt - ist die Pathologie der Gallenwege. Diese Form der Pathologie entsteht aufgrund anatomischer Merkmale der Struktur von Pankreaswegen und Gallengängen. Im Bereich des Zwölffingerdarms vereinigen sie sich zu einem Gang, so dass sich die Infektion frei von einem Organ zum anderen bewegen kann.

Ungefähr derselbe Mechanismus der Entwicklung der scharfen Pankreatitis wird bei den Erkrankungen des Zwölffingerdarmes beobachtet. Für den Fall, dass in der großen Duodenalpapille, die die Leber- und Pankreasgänge kombiniert, Entzündungen entwickelt, oder Form Narben, ist dies aufgrund der Verengung der Lumen, zu provozieren Stagnation der Galle und Pankreassaftes, die zur Entwicklung des entzündlichen Prozesses schließlich führen können.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>