logo

Rezi im Bauch: Ursachen und Behandlung. Schnittschmerz als Krankheitssymptom

Schneidende Schmerzen im Unterleib entstehen aus verschiedenen Gründen. Sie können unterschiedliche Intensität und Lokalisation haben, aber auf jeden Fall ist es ein alarmierendes Symptom. Wenn sich der Schmerz verstärkt oder intermittierend auftritt, lohnt es sich, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

Schnittschmerz als Krankheitssymptom

Die Pankreatitis ist eine Erkrankung, bei der eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse beobachtet wird.

Jeder Schmerz ist ein alarmierendes Zeichen, besonders wenn er plötzlich auftritt und starke Beschwerden verursacht. Schnittschmerzen können auf folgende schwerwiegende Krankheiten hinweisen:

  1. Attacke der Appendizitis. Eine Entzündung des Blinddarms ist eine ernsthafte Erkrankung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Resi im Bauch, dessen Ursachen in der Entzündung des Blinddarms liegen, beginnen immer mit dem Schmerz im Zentrum und sinken dann nach unten und fließen in die rechte Seite. Es lohnt sich, auf diese Symptome zu achten. Eine Person in diesem Zustand muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Freut euch nicht über Erleichterung, da dies bedeuten kann, dass der Appendix durchgebrochen ist, was zu sehr ernsten Komplikationen bis hin zum Tode führt.
  2. Pankreatitis während einer Exazerbation. Während einer Exazerbation wird die Pankreatitis leicht mit Appendizitis verwechselt, aber die Bauchkrämpfe fließen fast nie in die rechte Seite, sie sind eher in der Natur verhüllt. Der Schmerz kann noch schmerzhafter sein als bei Appendizitis. Der Patient ist auch durch Übelkeit quälend, der Schmerz verstärkt sich mit Druck auf den Magen. In diesem Zustand wird auch empfohlen, einen Krankenwagen anzurufen. Sie können nicht nur Blinddarmentzündung und Pankreatitis verwechseln, sondern auch Komplikationen bei Bauchspeicheldrüsenentzündungen übersehen. In schweren Fällen erfordert es auch einen chirurgischen Eingriff.
  3. Gastritis. Gastritis in irgendeiner Form wird von Schmerzen und Beschwerden begleitet. Der Magen schmerzt in der Regel, aber der Zwölffingerdarm, und die Bauchspeiseldrüse kann entzündet sein. Bei akuter Gastritis beginnt der Schneideschmerz nach einer herzhaften Mahlzeit. Es gibt ein Gefühl von Schwere. Akute Gastritis sollte so früh wie möglich behandelt werden, damit sie nicht chronisch wird.
  4. Geschwür. Wenn der Magen Bauch unerträglich stark ist, gibt es ein Gefühl, dass der Magen buchstäblich mit einem Messer geschnitten wird, ist dies ein alarmierendes Zeichen der Perforation des Geschwürs. Es bricht sehr schnell, jede Sekunde ist wichtig. Aufschub kann zum Tod des Patienten führen. Die einzige mögliche Behandlung ist die Operation. Wenn das Geschwür nicht ausbricht, werden die Schmerzen nicht so stark und klingen nach dem Essen ab. In der Regel wird ein Geschwür von Durchfall, Aufstoßen, Blähungen, einem Gefühl eines vollen Magens begleitet.

Andere Ursachen von Bauchschnitten

Mit scharfen und scharfen Schnittschmerzen ist es möglich, Geschwüre zu erkennen.

Nicht immer schneidende Schmerzen führen zu schrecklichen Folgen, aber es ist in jedem Fall ein ernstes Symptom, das auf die pathologischen Vorgänge im Körper hinweist. Bei einem gesunden Menschen sind solche Gefühle extrem selten. Es gibt mehrere Gründe, warum Schmerzen auftreten können:

  • Starke Schmerzen im Unterbauch, begleitet von schwerem Durchfall und Übelkeit sowie Temperaturerhöhung, sind meist Zeichen einer Darminfektion. Einige von ihnen können ziemlich gefährlich sein. Dieser Zustand erfordert eine Untersuchung und sofortige Behandlung. Es ist notwendig, die Diagnose zu übergeben, um den Erreger der Krankheit zu identifizieren, um die effektivste Behandlung auszuwählen.
  • Provozieren Sie starke Schmerzen können auch Cholezystitis. Eine entzündete Gallenblase führt oft zu schmerzhaften Empfindungen. Normalerweise ist die Ursache einer Entzündung eine Infektion. Schmerzen und Resistenzen treten normalerweise auf der rechten Seite auf, aber höher als bei Appendizitis. Ein heftiger Schmerzanfall kann innerhalb weniger Stunden nach dem Essen beginnen, wenn es zu Ernährungsübertretungen (fettige, frittierte Speisen, Alkohol) oder nach Erschütterungen bei Transport, Stress oder schwerer körperlicher Anstrengung kommt.
  • Rezi im Bauch kann Würmer verursachen. Parasiten, die in den menschlichen Körper gelangen, verursachen verschiedene Störungen in der Arbeit des Verdauungssystems. Würmer vergiften den Körper mit Giftstoffen. Je größer die Infektion, desto größer der Schmerz und Durchfall. Die Klasten vermehren sich und wachsen. Wenn Parasiten groß genug sind, können sie das Lumen des Darms überlappen, was ebenfalls mit Schmerzen einhergeht. Neben dem Magen-Darm-Trakt leidet auch das Nervensystem, es gibt Kopfschmerzen, Schwäche.
  • Bei Frauen können solche Schmerzen Probleme mit dem Genitalbereich bedeuten. Es kann Fehlgeburt, ektopische Schwangerschaft oder andere gefährliche Bedingungen sein. Bei einer Eileiterschwangerschaft erreicht das Ei nicht die Gebärmutter und verbleibt im Eileiter. Mit dem Wachstum des Embryos dehnt sich die Röhre aus und kann durchbrechen, das Ei wird in die Bauchhöhle eintreten und eine schwere Entzündung verursachen. In den meisten Fällen, vor dem Durchbruch, erreicht das Rohr nicht, da starke Schmerzen und Blutungen die schwangere Frau veranlassen, einen Arzt aufzusuchen.
  • Die Follikelzyste des Eierstocks wird auch von starken Schmerzen im Unterbauch begleitet. Der Menstruationszyklus jeder Frau wird begleitet von der Reifung der Follikel, von denen einer als Grundlage für die Reifung des Eies dient. Das Ei verlässt dann den gebrochenen Follikel. Wenn dies nicht geschieht, wird der Follikel mit dem Ei zu einer Zyste und nimmt an Größe zu. Dies verursacht verlängerte Blutungen, starke Schmerzen.

Wann ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen?

Wenn häufige Symptome von Schmerzen im Bauchbereich sofort einen Arzt aufsuchen.

Schnittschmerzen im Bauch, die durch eine Krankheit verursacht werden, sind fast immer von anderen Symptomen begleitet. Wenn der Schmerz selbst regelmäßig auftritt oder nicht lange dauert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Rezi im Bauch kann von Übelkeit, Schüttelfrost, Schwäche begleitet werden.

All dies deutet auf einen Entzündungsprozess im Körper hin (Gastritis, Pankreatitis, Appendizitis). Erbrechen kann auch auftreten. Da die Symptome vieler entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes ähnlich sind, kann nur ein Arzt die Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, wenn vor dem Auftreten von Kürzungen im Abdomen der Patient eine Operation auf den Organen des Verdauungstraktes oder eine ernste Krankheit hatte. Besonders muss man bei der Diagnose "Geschwür" aufmerksam sein.

Vor dem Kontakt mit einem Arzt ist es wichtig, sich zu erinnern und zu entscheiden, welche Teile des Abdomens schmerzhaft waren, wie intensiv sie auf einer Skala von 1 bis 10 sind, wenn sie auftreten - im Schlaf, vor oder nach dem Essen, beim Gehen usw.

Es sollte daran erinnert werden, dass bei einer Appendizitis der Schneideschmerz nicht sofort auf der rechten Seite lokalisiert ist. Es breitet sich zunächst über den ganzen Bauch aus, ist aber nicht unbedingt unerträglich stark. Es kann nachlassen oder wachsen, verschwindet aber nicht vollständig.

Wenn es plötzlich und dramatisch nicht mehr existiert, ist dies ein schlechtes Zeichen, das einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert. Neben Schmerzen in der Appendizitis gibt es Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit. Dies kann zu Wahnvorstellungen führen, und eine Blinddarmentzündung wird für eine banale Lebensmittelvergiftung angenommen.

Wenn, zusätzlich zu allem gibt es einen anhaltenden kontinuierlichen Durchfall, Übelkeit, hohes Fieber, können Sie eine Darminfektion vermuten. Wenn das Schmerzsyndrom mit dem weiblichen Fortpflanzungssystem in Verbindung gebracht wird, werden andere Anzeichen, wie zum Beispiel Blutungen, reichlicher Ausfluss mit Blutvenen oder, umgekehrt, verlängerte Menstruationsverzögerungen, notwendig erscheinen.

Während der Perforation des Ulkus tritt der Schneideschmerz plötzlich auf und löst sich nicht. Es kann nachlassen und wachsen, aber es verschwindet nicht vollständig. Erstens verursacht der Schmerz im Bauch die Person zu schwitzen, immobilisiert es, es beginnt sich zu übergeben, der Puls schwächt sich.

Zu diesem Zeitpunkt muss ein Krankenwagen gerufen werden, da der nächste zum Tod führen kann. In der zweiten Phase gibt es eine gefährliche Erleichterung, die auf einen Durchbruch des Geschwürs hinweist. Dann beginnt der Entzündungsprozess.

Behandlung von Schnittschmerzen. Erste Hilfe.

Bei akuten Schmerzen sollten Sie sofort einen Gastroenterologen kontaktieren.

Nur der Arzt sollte die Krankheit behandeln. Alle Medikamente und Verfahren werden nach gründlicher Untersuchung und Diagnose verschrieben. In dieser Situation ist es am besten, einen Krankenwagen zu rufen.

Bevor der Krankenwagen eintrifft, muss er ins Bett gebracht werden, eine Erkältung in den Magen bekommen. Nicht heizen und heiße Bäder nehmen. Wenn das Problem im Anhang liegt, kann es durchbrechen. Geben Sie dem Patienten nichts zu essen, auch wenn er längere Zeit nicht gegessen hat.

Zu trinken ist auch nicht zu empfehlen, vor allem ist es unmöglich, alkoholische Getränke zu geben. Schmerzlinderung ist ebenfalls unerwünscht. Es kann das klinische Bild schmieren und wertvolle Zeit wegnehmen.

Vor der Diagnose oder vor der Ankunft eines Krankenwagens müssen Sie keine so dringenden Maßnahmen wie Magenspülung oder Reinigungseinlauf ergreifen. Dies kann die Situation des Patienten nur verschlimmern. Rezi im Bauch wird selten durch Verstopfung verursacht, der Dichtereinlauf wird nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Wenn es sich um eine chemische Vergiftung handelt, kann der Einlauf lebensgefährlich sein. Es ist notwendig zu versuchen, die Situation angemessen zu beurteilen und zögern Sie nicht, einen Arzt zu konsultieren.

Wenn der Krankenwagen schon unterwegs ist, brauchen Sie nur die drei Hauptpunkte Hunger, Ruhe und Kälte. Schwere Fälle werden im Krankenhaus behandelt. Einige Krankheiten, die Schnittschmerzen im Bauch verursachen, können ohne chirurgischen Eingriff nicht geheilt werden. Dazu gehören Appendizitis, Perforation des Geschwürs, Eileiterschwangerschaft, manchmal eine Zyste und akute Pankreatitis. In keinem Fall müssen Sie Kräuterbrühen nehmen, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Volksrezepte lösen das Problem nicht. Um es zu behandeln, ist der Grund von Schmerzen notwendig.

Mit Bauchschmerzen werden meist an den Gastroenterologen gewandt. Wenn der Schmerz durch Gastritis und ein ungelochtes Geschwür verursacht wird, wird der Arzt notwendigerweise eine Diät verschreiben, sowie umhüllende Medikamente, die die Wände des Magens vor Schäden schützen und verschiedene Symptome der Krankheit entfernen.

Bei Geschwüren können starke Schmerzen ein akutes Gericht oder Alkohol verursachen. Sehr häufig ist die Ursache für Gastritis und Geschwüre das Bakterium Helikobakter Pilori. Ihre aggressive destruktive Wirkung auf den Magen verursacht Schmerzen. Um es zu heilen, ist es sehr schwierig, das Bakterium ist ziemlich widerstandsfähig gegen verschiedene Medikamente.

Im Detail über die Schmerzen im Bauch, wird das Video erzählen:

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Schneiden und Schwellungen im Bauchbereich

Mit Blähungen und Grollen schaffen viele Menschen kein angenehmes Gefühl. Vor allem, wenn dieses Phänomen an einem öffentlichen Ort auftritt.

Das Auftreten von Reiben und Schmerzen in diesem Körper kann auf Gesundheitsprobleme hinweisen.

Unbehagen im Bauch erlaubt dir nicht, ein volles Leben zu führen, deshalb müssen seine Ursachen gefunden und beseitigt werden. Leider beeilen sich viele nicht, medizinische Hilfe zu suchen.

Einige haben dafür keine Zeit, andere haben Angst, eine schlimme Diagnose zu bekommen (sie haben sich selbst erfunden) und verlieren dadurch Zeit für die Behandlung.

Die Hauptprobleme verursachen Blähungen und Bauchschmerzen

Blähungen und Reiben am Bauch können Blähungen verursachen. Blähungen können keine eigenständige Krankheit sein. Seine Ursachen sind pathologische Prozesse, die im Magen-Darm-Trakt aufgetreten sind.

Das Auftreten dieses pathologischen Prozesses manifestiert sich in Clustern einer großen Anzahl von Gasblasen. Um die Entwicklung der Pathologie zu vermeiden, ist eine fachärztliche Beratung erforderlich

Mit Blähungen gibt es ein Gefühl von Schwere, Schmerz, Unwohlsein im Darm. Der Unterleib nimmt merklich zu und schwillt an.

Die Gründe für das, was passiert, können viele sein, von den harmlosesten bis zu den ernstesten. Der Körper signalisiert also, dass er eine Fehlfunktion hatte.

Die Gasbildung kann durch verschiedene Faktoren verursacht sein, die der behandelnde Arzt berücksichtigen muss, bevor er eine umfassende Behandlung vorschreibt.

Unglücklicherweise weist das Auftreten von Meteorismus auf andere assoziierte Krankheiten hin.

Die Hauptursachen für Blähungen im Bauch können sein:

  • Krankheit mit Colitis;
  • chronische Pankreatitis;
  • Enteritis;
  • Darmverschluss;
  • Blinddarmentzündung usw.

Bei Kolitis, chronischer Enteritis und Pankreatitis kommt es zu Störungen im Magen-Darm-Trakt.

Dies trägt zu einer Verschlechterung der Qualität der Verdauung von Nahrungsmitteln und dem Auftreten eines Enzymmangels bei. Im Körper sammeln sich zusätzlich angesammelte Lebensmittelmengen an, die die Gasbildung erhöhen.

Bei Schwellungen im Bauch kommt es zu Darmkoliken. Sie sind auf Krämpfe im Groß- und Dünndarm zurückzuführen. Das Problem im Verdauungssystem ist die Hauptursache für die Krankheit.

Schlechte Qualität, verdorbene Nahrung, Parasiten, Stresssituationen, Vergiftungen und Toxine sind die Hauptursachen für Darmkoliken.

In der Regel entwickelt der Patient charakteristische Resistenzen und starke Schmerzen im Unterbauch. Es kann Verstopfung, Erbrechen, Übelkeit sein.

Zur Behandlung von Darmkolik werden Gleitmittel und andere Medikamente zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora zugeschrieben.

Für die Behandlung müssen Sie die Diät anpassen, achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren.

Und erst nach der Untersuchung und Verschreibung von Medikamenten zur Reduzierung der Gasproduktion sollte mit der Behandlung begonnen werden.

Der Arzt kann eine vollständige Untersuchung anbieten, wegen der Identifizierung des Erregers, der diese Symptomatik verursacht hat.

Oft ist das Hauptproblem mit dem Auftreten von Blähungen eine falsche Ernährung.

Mit nicht häufigen Blähungen im Zusammenhang mit der Aufnahme von Lebensmitteln, Blähungen zu stoppen, ist es notwendig, die Grundsätze der Ernährung zu überprüfen, und beobachten, welche Art von Produktgasen erscheinen.

Die üblichen Symptome mit Blähungen können sein: Anfälle von Übelkeit, Reiben, Schweregefühl und Platzen. Es gibt Anfälle von Schmerzen, Schluckauf und Aufstoßen.

Um die Ansammlung von Gasen zu verursachen, können kohlensäurehaltige, alkoholische Getränke sein. Versuchen Sie, sie zu verlassen, reduzieren Sie den Konsum von geräucherten, salzigen, würzigen und fettigen Lebensmitteln.

Eine gefährliche Ursache für das Auftreten von Gasen kann Darmverschluss sein. Diese Art von Krankheit tritt auf, wenn es einen Tumor, Adhäsionen oder Polypen gibt.

Aus diesen Gründen kommt es im Darmbereich zu einem Verschluss des Lumens, aus diesem treten Stauung und Stagnation von Gasen auf.

Der Patient kann sich übergeben, er hat blasse Haut, Schwäche wird beobachtet. Die Art des Schmerzes in diesen Momenten kann krampfhaft und ziemlich schmerzhaft sein.

Im Falle der Diagnose einer Obstruktion im Darm sind dringende Krankenhausaufenthalte und Operationen erforderlich.

Wenn die Ursache der Beschwerden mit Schwellung nicht mit dem Auftreten von Pathologie verbunden ist, gibt es keinen Grund zur Agitation.

Diese Situation kann zu Stress, Rauchen, hoher Empfindlichkeit oder Allergie gegen einige Produkte führen, die zur Bildung von Gasen beitragen:

  • Bohnen, Bohnen,
  • Kohl, Rettich, Rettich;
  • süß;
  • Brot Produkte;
  • Trauben, Birnen und Äpfel;
  • Milchprodukte;
  • Gasgetränke.
  • Makkaroni-Produktion

Um die Reaktion auf eine Allergie zu bestimmen, ist es notwendig, eine bestimmte Diät einzuhalten. Dann wird die Ursache der allergischen Reaktion festgestellt.

Eine solche Schwellung tritt von selbst auf und dauert gewöhnlich kurze Zeit. Beim Erbrechen und Aufstoßen gehen Gase aus dem Körper durch den Mund.

Ursache für Eruptionen und Blähungen im Unterbauch kann Dysbakteriose sein. Bei dieser Art von Krankheit im Darm gibt es eine unzureichende Anzahl von nützlichen Bakterien.

Und für dieses Problem beginnt der Darm schlecht zu funktionieren. Die Ursache können Würmer sein, Infektionen, wenn der Patient ein Problem mit der Bauchspeicheldrüse hat.

Das Hauptsymptom des Auftretens von Schmerzen und Reiben im Bauch kann eine Darminfektion provozieren. Solcher Schmerz hört nicht von selbst auf, Beratung und Behandlung sind notwendig.

Um Blähungen zu provozieren kann Krebs am Uterus und Dickdarm sein.

Daher kann eine harmlose Gasbildung, die Blähungen verursacht, nicht ignoriert werden, die Konsultation in dieser Situation sollte rechtzeitig erfolgen.

Die Ursache des Unterleibs kann Menstruation bei Frauen sein. Heutzutage kann eine Frau einen ziehenden und krampfartigen Schmerz fühlen. Dies geschieht, wenn der Uterus stark kontrahiert.

Mit Beginn des Eisprungs in der Mitte des Menstruationszyklus können einige Frauen ein Gefühl von Schmerzen im Unterbauch haben.

Während dieser Zeit gibt es Verstopfung, Flüssigkeitsretention, Verdauungsprobleme, Gasbildung. Ursachen von Komplikationen helfen, den Frauenarzt zu finden.

Schmerzen im Unterleib und Schwellungen im Bauch können während der Schwangerschaft auftreten. Dies ist auf den schnellen Anstieg der Gebärmutter in der Größe zurückzuführen (dies bezieht sich auf das dritte Trimester). Eine unausgewogene Ernährung während dieser Zeit.

Während der Tragzeit erhöht sich die Menge an Progesteron. Muskeln in der Gebärmutter entspannen sich, motorische Aktivität im Darm und im Magen nimmt ab. Aus diesem Grund beginnt die schnelle Gasbildung.

Ziemlich oft verschlimmern Frauen während dieser Zeit chronische Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Verstopfung ist ein häufiges Problem für Schmerzen und Blähungen. Die angesammelte Nahrung im Körper verursacht Verrottung und Gasbildung. In diesem Fall erfährt die Person eine Schwere, eine schmerzhafte Empfindung.

Überschüssige fäkale Massen, die im Darm gesammelt werden, erhöhen seine Größe. Sie beginnen Druck auf nahe gelegene Organe auszuüben, einschließlich der Nervenendigungen.

Dies ist die Ursache von Schmerzen. Verstopfung kann durch den übertragenen Stress auftreten, wenn das Essen nicht genug Ballaststoffe, kleine Flüssigkeitsaufnahme, sitzende Lebensweise ist.

Schmerzhaft in der Blase tritt auf, wenn Krankheiten im Urogenitalsystem vorliegen. Provozieren Sie diesen schmerzhaften Zustand kann bei kaltem Wetter einfrieren.

Solche Schmerzen treten gewöhnlich seitwärts auf und werden bis zum Bauch abgegeben. Es gibt eine Retention von Urin. Diese Symptome sind mit Infektionen des Urogenitalsystems verbunden, wenn sich ein Tumor entwickelt.

Schmerzhafte Empfindungen in dieser Situation werden unter dem Bauchnabelbereich gesammelt.

Bei starkem Durst kann der Magen anschwellen. Wenn Sie mehr Flüssigkeit als nötig trinken, kann Ihr Magen anschwellen. Bei starkem Durst wird Dehydration des Körpers beobachtet.

Das resultierende Ungleichgewicht der Elektrolyte spiegelt sich in der Störung der normalen Verdauung wider. Aus dem Mangel an Wasser im Körper beginnt seine Ansammlung in Geweben, gibt es eine starke Schwellung.

Wenn die Flüssigkeit im Körper zurückgehalten wird, sammelt sich das Gewicht in der Becken- oder Bauchlage. Gleichzeitig ist die Schwellung sichtbar, die Haut strapaziert sich. Normalerweise gibt es Schmerzen in den Gelenken.

Dieses Phänomen wird als eine Pathologie in der Leber (selten ein Symptom der Onkologie) betrachtet. Nur eine ärztliche Konsultation hilft, die Krankheit mit Hepatitis und anderen Arten von Krankheiten zu beseitigen.

Schmerzen im Bauchbereich, besonders bei schwangeren Frauen, sollten eine maximale Aufmerksamkeit hervorrufen. Diese Zeit ist sehr verantwortlich und jeder Verdacht sollte nicht ohne den Rat des behandelnden Arztes gehen.

Bei einem unangenehmen Gefühl im Unterleib, vermehrtem Blähwerden, sollten Sie sich nicht selbst versorgen. Der Gastroenterologe nach der verbrauchten Überprüfung, wird eine Behandlung ernennen oder nominieren, die erlaubt, eine mögliche Pathologie loszuwerden.

Dank einer speziellen Diät und Medikamenten besteht die Möglichkeit, sich von unangenehmen Symptomen zu erholen.

Häufige Ursache für Blähungen, Bauchschmerzen ist chronische Pankreatitis. Diese Krankheit verursacht eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse.

Der Schmerz erscheint im Unterbauch, im Bereich der Brust. Der Anfall kann mit Erbrechen von Galle, Blähungen und Verstopfung sein. In dieser Situation sofortige chirurgische Intervention.

Wenn sich ein Appendix in eine Peritonitis bewegt, beginnt der Patient starke Schmerzen im Unterleib, Schwellung des Darms.

Es gibt zusätzliche Symptome wie: verringerter Appetit, Magenverstimmung, erhöhte Temperatur und Druck.

Die Ursachen für das Auftreten von Schmerzen und Blähungen im Bauch bei Kindern entstehen durch Störungen im Verdauungstrakt, Durchfall, wenn eine übermäßige Flüssigkeitsansammlung im Magen vorliegt.

Und auch wenn das Kind oft überfordert und an Verstopfung leidet. Für die Behandlung eines Kindes ist eine fachärztliche Beratung erforderlich.

Nützliche Empfehlungen, um Blähungen und Bauchschmerzen zu vermeiden.

  1. Bei übermäßiger Verwendung von alkoholischen Getränken (auf nüchternen Magen) kann das Interesse am Tabakrauchen Anfälle von Gasen im Magen-Darm-Trakt sein.
  2. Um sicherzustellen, dass es im Bauchbereich keine Schwellungen gibt, versuche während des Essens weniger zu sprechen. Das Sprichwort "Wenn ich esse, ich bin taub und dumm!" Findet in diesem Fall statt. Übermäßige Sprechbarkeit während der Mahlzeiten ermöglicht es Ihnen, beim Schlucken übermäßiger Mengen von Luft einzudringen. Dies verursacht Blähungen und Reiben im Bauch.
  3. Das Auftreten von Gasbildung kann nach der Operation (wenn es eine Vollnarkose gab) sein. Solche Medikamente wie Anästhetika und Antibiotika rufen das Auftreten von Gasen im Magen hervor. Um Blähungen zu vermeiden, hilft der Einsatz von nützlichen Bakterien.
  4. Wenn eine Schwellung im Abdomen beobachtet wird,
  5. Was und wie isst du? Dank einer Diät mit fraktionierten Mahlzeiten haben Sie einen bestimmten Zeitplan für das Essen. Achten Sie darauf, die Temperatur des Essens zu überwachen, das Sie essen. Es sollte für einen normalen Verdauungsprozess angenehm sein.

Schlucken Sie das Essen nicht, essen Sie ruhig, kauen Sie es gründlich, es ist für einen normalen Verdauungsprozess notwendig.

Leider ist es unmöglich, solche Symptome schnell zu beseitigen, da ein integrierter Behandlungsansatz erforderlich ist.

Dank der modernen Pharmakologie gibt es Mittel, mit denen diese unerwünschten Symptome entfernt werden können.

Kumulierte überschüssige Gase helfen beim Sammeln und Entnehmen von Absorptionsmitteln, Aktivkohle.

Gute Helfer bei der Behandlung dieser Beschwerden sind verschiedene Kräuterabkochungen (nur auf Anraten des behandelnden Arztes).

Entfernen Sie den entzündlichen Prozess und reduzieren Sie die Ansammlung von Gasen hilft die Infusion von Kamille und Dill Wasser.

Dillwasser (wie Kamille) wird in der Apotheke verkauft. Sie können Dillwasser zu Hause zubereiten. Nehmen Sie dazu einen Esslöffel Fenchelsamen und gießen Sie einen Liter kochendes Wasser.

Enthalten Sie eine Abkochung für etwa fünfzehn Minuten, dann belasten Sie es. Die zubereitete Infusion sollte nur für einen Tag zubereitet werden (im Kühlschrank aufbewahrt).

Dieser Artikel enthält Informationen über Blähungen und Rezi im Abdomen. Nicht eine Information im Internet oder der Presse kann die Beratung durch den behandelnden Arzt nicht ersetzen.

Was werden sie im Bauch sagen?

Rezi im Bauch ist oft ein helles Zeichen verschiedener Pathologien und nicht immer harmlos. Diese schmerzhaften Gefühle führen oft zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens und des Effizienzverlustes. Die Gründe für ihr Auftreten sind sehr vielfältig - von der banalen Darminfektion bis hin zu so schweren Erkrankungen wie einer akuten Pankreatitis oder einem Anfall von Cholezystitis. Die Art der Resi, ihre Dynamik und Lage hängt direkt von der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab.

Der Mechanismus der Entwicklung von Schmerz

Meistens ist der wahre Grund für das Auftreten von Schmerzen und Rezi im Bauchbereich eine schlechte Peristaltik, dh die Unfähigkeit des Organismus, Nahrung zu fördern, die in den Darm gelangt ist.

Starre Diäten, Essstörungen, emotionale Überforderung und andere Lebenssituationen, die nicht mit dem Verdauungstrakt zusammenhängen - all das verschlechtert die Beweglichkeit der Verdauungsorgane erheblich. Dadurch entstehen anstelle von glatten, wellenförmigen Bewegungen Spasmen der glatten Muskulatur, die Schmerzen und Schmerzen im Darm verursachen.

Neben der üblichen Störung der Arbeit des Gastrointestinaltraktes gibt es aber noch andere gefährlichere pathologische Zustände, die schwere Erkrankungen des Körpers hervorrufen. Solche Beschwerden haben neben den charakteristischen Abdominalschnitten auch andere begleitende Symptome, die eine fehlerfreie Diagnostik ermöglichen.

Ursachen von Beschwerden

Jeder Schmerz ist ein Warnzeichen, besonders wenn es im Darm entsteht und starke Beschwerden verursacht. Schließlich befinden sich in der Bauchhöhle die meisten für den Menschen wichtigen Organe: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Magen und Fortpflanzungsorgane.

Akute Appendizitis

Die Entzündung des Blinddarms entwickelt sich ziemlich schnell und beginnt mit plötzlichen Schmerzen in der Peri-Pooch-Zone. Dann werden unangenehme Empfindungen verstärkt und in die Bauchhöhle gegossen.

Achtung bitte. Meist ist das Schmerzsymptom im rechten unteren Drittel des Abdomens lokalisiert. Aber mit anatomisch inkorrekter Lage des Blinddarms können Beschwerden überall auftreten.

Die Dauer des Angriffs variiert von einigen Minuten bis zu 2-3 Stunden. Manchmal klingt der Schmerz nach und der Patient spürt eine spürbare Erleichterung. Das heißt aber nicht, dass alles vorbei ist und ein Arztbesuch verschoben werden kann. Eine solche Verbesserung des Wohlbefindens signalisiert oft den Bruch des Blinddarms und erfordert einen dringenden chirurgischen Eingriff.

Akute Pankreatitis

Bei Bauchspeicheldrüsenentzündung kommt es im Bauchbereich zu stumpfen oder schneidenden Schmerzen, die oft im unteren Rücken, in der Brust oder unter dem Schulterblatt aufbrechen. Das Symptom ist meistens im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert oder in der Natur gehüllt.

Rezi wird oft begleitet von:

  • Durchfall von grauer Farbe;
  • Blähungen;
  • Erbrechen.

Bei übermäßigem Verzehr von fettigen, würzigen oder salzigen Speisen erhöht sich das Schmerzsyndrom und kann zum Verlust des Bewusstseins führen.

Gastritis

Unregelmäßige Ernährung, ständige Ernährung und Stress, schlechte Angewohnheiten - all dies wird die Ursache für pathologische Veränderungen der Magenschleimhaut. Die Verwendung von salzigen, fettigen oder würzigen Speisen verursacht Reizungen der Gewebe und provoziert Beschwerden.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, treten Schmerzen in der Magengegend, Übelkeit, ein Gefühl von Schwere nach dem Abendessen und ein ätzendes Aufstoßen auf. In Ermangelung einer rechtzeitigen und kompetenten Therapie kann sich eine chronische Form von Gastritis mit gelegentlichen Kürzungen im Abdomen und einem Gewicht in der Magengegend nach dem Essen entwickeln.

Perforiertes Geschwür

Ein plötzlicher scharfer Schmerz vom Typ "Dolch" im Oberbauch kann das erste Anzeichen einer Perforation der Magenwände oder des Zwölffingerdarms sein. Das Geschwür ist extrem gefährlich für das Leben des Patienten. Die folgenden Symptome helfen, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren:

  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Blähungen, Übelkeit und konstantes Aufstoßen;
  • schnell einsetzendes Sättigungsgefühl;
  • Störung des Stuhls.

Um die Diagnose und Abtrennung von Ulzera von anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes mit ähnlichen Symptomen zu klären, werden Ultraschall des Darms und die Aufnahme von Magensaft durchgeführt.

Achtung bitte. In Ermangelung einer kompetenten Behandlung verursacht ein perforiertes Ulkus oft Krebs.

Cholecystitis

Der entzündliche Prozess in der Gallenblase entwickelt sich vor dem Hintergrund der Bildung von Konkrementen und Stagnation der Galle. Die Niederlage des Organs wird begleitet von Übelkeit und schmerzenden Schmerzen in der rechten Seite, die sich nach dem Mittagessen verstärkt.

Die schwerwiegendste Komplikation der Cholezystitis ist die Leberkolik. Der Anfall entsteht, wenn ein kleiner Stein in die Gallengänge fällt und von starken Einschnitten im Bereich der Leber und einem Bauchnabel mit Bestrahlung entlang der gesamten Bauchhöhle begleitet wird.

Malaise tritt in der Regel nachts oder am frühen Morgen auf und erfordert dringend einen Krankenhausaufenthalt.

Cluster-Invasion


Wenn Wurmbefall Schmerzen in der Regel im Nabel lokalisiert ist, ist dieses Symptom auch charakteristisch für andere Magen-Darm-Pathologien. Um die Diagnose zu klären, werden den Patienten daher eine allgemeine chemische Analyse des Blutes, das Abkratzen des Biomaterials um den Anus und andere Studien zugeordnet.

Darminfektionen

Diese Krankheitsgruppe entsteht aufgrund einer Infektion des Körpers mit verschiedenen Krankheitserregern, die ähnliche Symptome hervorrufen. Alle Infektionen sind durch die Entwicklung von Intoxikationen, Fieber, Bauchschmerzen und Durchfall gekennzeichnet. Oft beobachtet Erbrechen, Schwäche, Austrocknung und Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten.

Achtung bitte. Eine solche Entwicklung der Situation erfordert eine sofortige Anfrage an den Arzt. Selbstmedikation kann schlecht enden und zu einem dringenden Krankenhausaufenthalt führen.

Andere Ursachen von Bauchbeschwerden

Zusätzlich zu den oben genannten pathologischen Bedingungen kann der Schnittschmerz im Bauchbereich ein Symptom für schwere Beschwerden sein, die nichts mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu tun haben:

  1. Lungenentzündung.
  2. Entwicklung von Myokardinfarkt.
  3. Akute Entzündung der Nieren (Nephritis).
  4. Anämie.
  5. Schilddrüsenfunktionsstörungen
  6. Herpes.
  7. Diabetes.
  8. Erkrankungen der Wirbelsäule.
  9. Schichtung der Aorta.

Ursachen von spastischen Schmerzen im Bauchbereich können nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch stressige Situationen sein. Menschen, die oft unter emotionalem Stress leiden, leiden oft unter psychogenen Kürzungen. Keine anderen pathologischen Symptome werden beobachtet. In diesem Fall müssen Sie einen Neurologen aufsuchen.

Provozieren Sie starke Schmerzen und Koliken können Nahrungsmittelallergien. Um die Symptome zu beseitigen, sollten Lebensmittel, die zu Unwohlsein führen, identifiziert und aus der Nahrung genommen werden.

Oft werden unangenehme Empfindungen im Verdauungstrakt nach einem langen Hungerstreik durch eine reichliche Mahlzeit ausgelöst. In diesem Fall kann der Magen nicht mit einer großen Menge an Nahrung zurechtkommen, was durch starke Schmerzen und Schnitte signalisiert wird.

Oft ist die Ursache für Unbehagen im Bauch eine erhöhte Gasbildung. Die Aufnahme spezieller Medikamente kann Blähungen reduzieren und Beschwerden beseitigen.

Welche anderen Pathologien Bauchschmerzen verursachen können, erfahren Sie aus dem Video am Ende des Artikels.

Achtung bitte. Es sollte daran erinnert werden, dass die Therapie unabhängig von der Ursache der Einschnitte und Schmerzen im Bauchraum nur von einem Spezialisten nach Anamnese und Durchführung diagnostischer Maßnahmen verordnet werden sollte.

Gefahr des Zustandes

Wie aus dem Vorhergehenden klar wird, sind die Schmerzen und Schmerzen im Darmbereich bei weitem kein harmloses Symptom. Wenn sie auftreten, ist es sehr wichtig, die Zeit des Auftretens von Unbehagen, den Ort ihrer Lokalisierung und die Intensität von Manifestationen zu verfolgen. Ebenso bedeutsam sind die begleitenden Symptome.

Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen

Für eine genauere Diagnose der Quelle der Schnitte und deren schnellster Beseitigung ist es notwendig, die genaue Zeit des Auftretens von Unbehagen aufzuzeichnen. Wissend, dass die Hauptfunktion des Magen-Darm-Trakts die Lebensmittelverarbeitung ist, können Sie eine Beziehung zwischen dem Zeitpunkt des Auftretens der Schnitte und der Stunde des Essens herstellen.

Wenn das Unwohlsein 30-40 Minuten nach dem Mittagessen auftritt und mehrere Stunden anhält, signalisiert es einen frühen Schmerz, der nach der Verdauung des Großteils der Nahrung verschwindet. Diese Symptomatik weist auf die Entwicklung der folgenden pathologischen Prozesse hin:


Wenn die Rezine im Abdomen mehrere Stunden nach dem Essen auftreten und von zunehmender Natur sind, weisen sie auf die Entwicklung von Spätschmerz hin. Das Symptom geht gewöhnlich nach der Defäkation über. Solche Erscheinungen sind solchen Pathologien des Verdauungstraktes eigen:

  • Krebsgeschwülste;
  • akute Pankreatitis;
  • Gastritis mit erhöhter Sekretion von Magensäure;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung der Duodenalschleimhaut;
  • Cholelithiasis.

Das Auftreten von Schmerzen nach 6-7 Stunden nach dem Abendessen signalisiert die Entwicklung von Magenschmerzen. Ein kleiner Snack oder ein paar Schlückchen Tee beseitigen schnell Beschwerden. Diese Symptomatik ist charakteristisch für eine progressive Ulkuserkrankung.

Lokalisierung von Schmerzen

Die Gründe, die rezi im Bereich des Magens provozieren, geschehen am meisten verschieden. Die Klärung ihrer Lokalisierung wird helfen, den Körper, der sich schmerzhafter Empfindungen schuldig gemacht hat, schnell und genau zu identifizieren.

Die Resistenzen konzentrieren sich örtlich auf einen bestimmten Teil des Bauches oder werden verschüttet:

  • Beschwerden im Nabelbereich treten mit Helminthiasis und akuter Appendizitis auf;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium zeugen von der Entwicklung der Cholezystitis;
  • Der Unterbauch ist charakteristisch für Frauen, die verschiedene Probleme mit dem Fortpflanzungssystem haben;
  • unangenehme Empfindungen in der rechten oder linken Seite erscheinen bei akuter Pankreatitis;
  • Resi in der epigastrischen Region weisen auf eine Gastritis oder ulzeröse Pathologie hin.

Achtung bitte. Wenn der Schmerz verschüttet wird, können Sie eine Blinddarmentzündung oder einen bösartigen Tumor vermuten.

Intensität des Schmerzes

Die Schwere der Schnitte ist sehr unterschiedlich und hängt nicht von der Schwere der Erkrankung ab. Unter Berücksichtigung der Dynamik der Symptome sollte daran erinnert werden, dass starke Schmerzen am häufigsten vor dem Hintergrund einer chronischen und akuten Gastritis mit hohem Säuregehalt, Magengeschwüren und Pankreatitis auftreten.

Zeichnung, Taubheit ist typisch für Gastritis mit geringer Säure. Bestrahlung im Rücken oder in der Brust kann mit der Entwicklung von Cholezystitis oder Pankreatitis auftreten.

Schmerzen im unteren Drittel des Bauches bei Frauen

Vertreter des schönen Geschlechts leiden häufig an ähnlichen Symptomen. Quälende Rezi im unteren Drittel des Abdomens erscheinen nicht nur während der Menstruation, sondern auch bei der Entwicklung von schweren Pathologien des Fortpflanzungssystems. Bestimmen Sie die genaue Ursache der Erkrankung kann nur der Spezialist auf der Grundlage der gesammelten Anamnese und der diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden.

Rezi im Bauch bei Frauen kann die Entwicklung der folgenden Pathologien bezeugen:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Proliferation von Endometriumzellen (Endometriose);
  • die follikuläre Zyste;
  • Fehlfunktionen im monatlichen Zyklus;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (Zystitis);
  • verschiedene entzündliche Prozesse in der Gebärmutter und den Eierstöcken;
  • Fehlgeburt oder Frühgeburt.

Alle diese pathologischen Bedingungen erfordern die engste Aufmerksamkeit und unmittelbare Aufmerksamkeit für den Arzt mit dem Auftreten der ersten Symptome der Krankheit.

Schmerzempfindungen für verschiedene Beschwerden variieren erheblich. Dies wird durch die Konzentration in der Bauchhöhle einer Vielzahl von Organen erklärt, von denen jedes Unbehagen verursachen kann. Daher ist es bei Auftreten von Schnitten unabhängig von ihrer Intensität und Lokalisation notwendig, so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine adäquate Therapie zu verschreiben.

Achtung bitte. Der Artikel hat Faktencharakter und ist kein Leitfaden zum Handeln. Konsultation des Arztes ist notwendig.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Ursachen von Unterleibsschnitten. Was soll ich mit Rez machen?

Was kann Bauchschmerzen verursachen?

Ein solches Symptom, wie ein Stich im Bauch, begleitet viele Krankheiten und lebensbedrohliche Zustände. Unangenehme Empfindungen und Schmerzen verschlechtern sein Wohlbefinden und verringern die Arbeitsfähigkeit. Daher müssen wir schnell die Ursachen von Koliken identifizieren, für die es notwendig ist, medizinische Hilfe zu suchen.

Oft, wenn es Schnitte im Bauch gibt, um sie zu beseitigen, nimmt die Person Schmerzmittel oder Spasmolytika. Dies ist besonders häufig bei Frauen, die unangenehme Symptome während des Menstruationszyklus abschreiben. Es ist jedoch zu beachten, dass neben den physiologischen Ursachen des Schmerzbeginns auch pathologische Entwicklungsfaktoren eine Gefahr für Leben und Gesundheit darstellen.

Physiologische Ursachen

Zu den physiologischen Ursachen von Schnittschmerzen im Bauchbereich gehören:

  1. Stress, psychischer Stress, übermäßige Emotionen
  2. Physische Überlastung.
  3. Übermäßiges Essen.
  4. Essen mit Wasser.
  5. Missbrauch von alkoholischen Getränken oder fettigen, salzigen Lebensmitteln.
  6. Eine Menge pflanzliche Ballaststoffe in der Ernährung.
  7. Falsche Einnahme von Medikamenten.
  8. Dysbakteriose.
  9. Menstruation.

Pathologischer Hintergrund

Pathologische Ursachen für das Auftreten von Schnittwunden im Bauchraum sind vielfältig, einige erfordern eine medizinische Intervention. Solch ein Symptom kann Krankheiten manifestieren: die Gallenblase, Nieren, Leber, Magen, Bauchspeicheldrüse und andere Organe des Verdauungstraktes. Zum Beispiel:

  1. Appendizitis der akuten Form. Es entwickelt sich sehr schnell. Eines der ersten Symptome der Krankheit ist eine plötzliche starke Schmerzen in der Bauchregion, meist am ausgeprägtesten in der unteren rechten Seite. Zusammen mit Schmerzattacken kann beobachtet werden: Erbrechen, Übelkeit, Verschlechterung der Gesundheit. Allmählich verringern sich die Intervalle zwischen den Angriffen von rez. Manchmal können die Bauchschmerzen vorübergehend verschwinden, aber dieses Symptom bezieht sich auf ängstlich, da es über einen Bruch des Blinddarms sprechen kann.
  2. Pankreatitis. Die akute Form wird durch Schnitte im Bauch begleitet, die in das Schulterblatt, Brust oder unteren Rücken geben können. Unangenehme Symptome treten nach zu salzigen, würzigen oder fettigen Speisen auf. Andere Anzeichen von Pankreatitis: Aufstoßen und Schwere nach dem Essen.
  3. Ein perforiertes Geschwür ist ein scharfer Schmerz, der im Oberbauch erscheint. Krankheit ist eine Gefahr für das menschliche Leben und erfordert daher einen schnellen medizinischen Eingriff. Zusätzlich zu Schnitten, mit einem perforierten Geschwür: Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit, Übelkeit, häufiges Aufstoßen, Blähungen, das Phänomen der Blähungen. Um die Krankheit zu diagnostizieren, analysieren Sie den Magensaft, Ultraschall des Magens und des Darms.
  4. Cholezystitis ist eine Entzündung der Gallenblase. Symptome dieses Zustands sind: Schmerzen in der Seite, stärker nach dem Essen, Übelkeit, unangenehmer Geschmack im Mund.
  5. Helminthiases. Diese Pathologie ist häufiger bei Kindern. Es wird von einer Verschlechterung der Gesundheit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Schlafstörungen, erhöhte Müdigkeit, möglicherweise die Entwicklung von Anämie begleitet. Rezi entstehen in der Mitte des Bauches. Um die Krankheit zu diagnostizieren, kann eine Analyse des Kratzens von der Hautoberfläche, die an den Anus angrenzt, vorgeschrieben werden.
  6. Darminfektionen. Typische Symptome der Pathologie sind: Bauchschmerzen, hohes Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall.

Unangenehme Empfindungen im Bauch sind auch aus Gründen, die nicht mit den Organen des Verdauungssystems zusammenhängen. Dazu gehören: Lungenentzündung, Diabetes, Erkrankungen der Wirbelsäule, Nierenentzündung, Herpes.

Bestimmung der Ursachen für begleitende Symptome

Starke Strumpfhose im Bauch

Starke Rezi im Magen kann Gallensteinkrankheit oder erhöhte Gasbildung verursachen. Unter den mit diesem Symptom einhergehenden Erkrankungen werden Pankreatitis und Appendizitis zugeordnet. Im ersten Fall sind starke Schmerzen im Magen, im zweiten - im Unterbauch, häufiger auf der rechten Seite - zu beobachten. Schmerzhafte Schneidkoliken können bei Vergiftung und Darmblutungen auftreten. Und bei Frauen mit einer Zyste oder Eierstockkrebs.

Schneiden und Übelkeit

Häufige Ursachen für Schnitte mit Brechreiz sind Infektionskrankheiten, die beim Eindringen in das Verdauungssystem von pathogenen Mikroorganismen auftreten. In ähnlicher Weise manifestieren sich andere Krankheiten wie Vergiftung, Blinddarmentzündung, Pankreatitis. Um die richtige Diagnose zu stellen, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen. Er wird das Schema der Behandlung und die Notwendigkeit für einen Krankenhausaufenthalt bestimmen.

Schnittkrämpfe mit Durchfall

Durchfall und starke Schmerzen im Peritoneum können bei Peritonitis und Pankreatitis auftreten. Gleichzeitig kommt es zu einer erhöhten Spannung in den Bauchmuskeln. Der Schmerz in diesen Pathologien ist akut und schwer, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen entwickelt sich gegen ihren Hintergrund und die Temperatur steigt oft an. Alle Krankheiten, die von Unterleibsschnitten begleitet werden, erfordern eine stationäre Behandlung und oft einen dringenden chirurgischen Eingriff. Ähnliche Symptome sind charakteristisch für Appendizitis. Mit ihm schmerzt zuerst der Schmerz oder er wird stumpf, allmählich wird er stärker, Durchfall, Erbrechen, hohes Fieber kommen hinzu.

Mit der Temperatur

Temperatur und Druck im Abdomen können bei vielen Krankheiten beobachtet werden, von denen die berühmtesten sind:

  1. Infektionen. Viren und Mikroorganismen können zu Krankheitserregern werden. Symptome von Infektionskrankheiten: Schmerzen im Peritoneum, Stuhlstörungen, Temperaturanstieg (bis zu 40 Grad), Erbrechen, Kopfschmerzen. Der Grund für solche Manifestationen in der Körperintoxikation. Die Behandlung wird vom Arzt verschrieben, je nach Erreger werden Antibiotika oder antivirale Mittel eingesetzt.
  2. Dysenterie ist eine Infektionskrankheit, die eine Gefahr für das menschliche Leben und die Gesundheit darstellt. Symptome: hohes Fieber, Schwäche, schwerer Durchfall, Anfälle von Schmerzen, Tachykardie.
  3. Colitis und Enteritis - Entzündung des Darmgewebes (dick oder dünn). Die Symptome sind: leichte Durchfall mit einem starken unangenehmen Geruch, Schmerzen im Unterbauch.
  4. Akute entzündliche Erkrankungen des Verdauungssystems: Blinddarmentzündung, Pankreatitis, Peritonitis.

Schneiden und Blähungen

Pathologische Voraussetzungen: Kolitis, Darmverschluss, Pankreatitis, Enteritis, Appendizitis und andere Krankheiten.

Oft sind starke Blähungen und Unwohlsein im Unterleib auf Unterernährung zurückzuführen. Symptome im Zusammenhang mit Lebensmitteln sind weniger ausgeprägt und nicht dauerhaft. Provozieren sie können übermäßig fett oder scharfes Essen, geräuchert oder gesalzen, kohlensäurehaltige oder alkoholische Getränke sein. Von Produkten: Kohl, Bohnen, Äpfel, Milchprodukte.

Häufige Ursachen in verschiedenen Kategorien von Patienten

Rezi im Bauch von Frauen

Bei Frauen treten häufig Resiste auf. Sie können monatlich erklärt werden oder ein Zeichen von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein. Zu den pathologischen Ursachen der Erkrankung gehören:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • hormonelles Versagen, was zu einer Veränderung des Menstruationszyklus führt;
  • entzündliche Prozesse in den Ovarien oder Uterus;
  • Fehlgeburt;
  • Zystitis;
  • Endometriose;
  • follikuläre Zysten.

Die meisten Pathologien erfordern eine medizinische Intervention, da sie eine Bedrohung für das Leben einer Frau darstellen. Daher, wenn es Schnitte im Bauchbereich gibt, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Schwangere Frauen

Sharp Krampfkoliken am Ende der Schwangerschaft, am ehesten mit Beginn der Geburt verbunden. Es gibt jedoch auch gefährliche Gründe, zu denen gehören:

  1. Verletzung des Tonus der Gebärmuttermuskulatur. Eine Frau spürt Schnittwunden im unteren Teil des Peritoneums. Ein solcher Zustand kann mit emotionalen und physischen Überbelastungen auftreten.
  2. Ablösung der Plazenta. Provozieren den Prozess kann eine Langzeittoxikose sein, vor allem in der späten Schwangerschaft, Trauma, Bluthochdruck.
  3. Eileiterschwangerschaft, die durch Anheftung des fetalen Eies gekennzeichnet ist, liegt nicht im Uterus, sondern im Eileiter. Wenn der Fötus wächst, bricht die Röhre, was mit starken, stechenden Schmerzen einhergeht.
  4. Gefahr einer Fehlgeburt. Das erste Zeichen der Erkrankung sind die ziehenden und schneidenden Schmerzen im Unterbauch, die allmählich zunehmen.

In Männern

Ursachen für Schnittschmerzen bei erwachsenen Männern können Prostatitis sein - eine ausgeprägte Kolik im Unterbauch, Skrotum oder Perineum. Lokalisierung kann vage sein. In Ermangelung einer geeigneten Behandlung steigt das Unbehagen, das Wasserlassen wird schwieriger und die Potenz nimmt ab.

Prostatitis kann zur Entwicklung von Prostata-Adenom führen - die Prostata vergrößert sich und drückt die Harnröhre. Dies verursacht bleibende Schmerzen und schneidende Schmerzen.

Prostatitis kann in eine chronische Form übergehen. In diesem Fall werden die Schmerzen weniger stark. Die Krankheit wird periodisch verschlimmert durch: Unterkühlung, Alkoholmissbrauch, post-infektiöse Krankheiten, Müdigkeit.

Charakteristisch für Hautkrankheiten und deren Symptome

Gastritis

Ursachen der Gastritis Entwicklung: Unterernährung, Rauchen, Alkoholmissbrauch, einseitige Ernährung, häufiger Stress und Depressionen.

Symptome: Gefühl von Druck und Schwere nach dem Essen, Aufstoßen mit saurem Geschmack, Übelkeit, häufiges Sodbrennen, Strumpfhosen an der Oberseite des Bauches.

Die Behandlung wird von einem Arzt-Gastroenterologen ernannt und hängt vom Krankheitsverlauf ab. In der Regel beinhaltet es die Einnahme von Medikamenten, Einhaltung der Diät und Diät.

Magengeschwür

Eines der ersten Symptome von Magengeschwüren ist ein Schnittschmerz im Bauchraum. Ulkus kann als eine Komplikation der Gastritis in Ermangelung einer angemessenen Behandlung entwickeln. Andere Symptome: Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen, erhöhte Gasproduktion, Blähungen und Blähungen, Stuhl, Appetitlosigkeit und Gewichtsverlust. Für die Diagnose von Geschwüren verwendet werden: Ultraschall, Analyse von Magensaft und Blut.

Um die Krankheit zu behandeln, werden antibakterielle Medikamente vorgeschrieben, Medikamente, die die Magenschleimhaut schützen und ihre Sekretion reduzieren, Diät. In Abwesenheit einer Therapie vor dem Hintergrund von Geschwüren können sich Tumorprozesse entwickeln.

Blinddarmentzündung

Appendizitis - starke Schmerzen im Unterbauch, häufiger rechts. Die Rezi erscheinen plötzlich und nehmen schnell zu. Andere Symptome der Appendizitis gehören: Fieber, Durchfall, Erbrechen. Die Behandlung der Entzündung des Blinddarms ist nur operativ.

Pankreatitis

Die Entwicklung von Pankreatitis kann zu folgenden Faktoren führen: falsche Einnahme von Drogen, Infektionskrankheiten, Vergiftungen, Alkohol, Hormonstörungen. Zur gleichen Zeit gibt es eine Verletzung der Prozesse der Verdauung von Lebensmitteln, möglicherweise die Entwicklung von Diabetes. Rezi und Schmerzen sind permanent in der Natur, lokalisiert im Magen, geben oft im Rücken. Die Verringerung der Schwere des Schmerzes tritt normalerweise in einer Woche auf. Neben Schmerzen gibt es einen grauen Durchfall mit scharfem Geruch, Übelkeit und erhöhter Gasbildung. Behandlung: Antibiotika, Analgetika und Entgiftung.

Darmverklebungen

Adhäsion des Darms in den ersten Stadien erscheint nicht. Bei der Bildung einer großen Anzahl von Adhäsionen treten folgende Symptome auf: Übelkeit, Blähungen, Bauchschmerzen, Verdauungsstörungen, Verschlechterung des Wohlbefindens. Die Krankheit kann mit schweren Koliken auftreten, die keine eindeutige Lokalisation aufweisen. Die Behandlung der Pathologie kann konservativ oder chirurgisch sein.

Cholecystitis

Das erste Anzeichen einer Cholezystitis ist ein scharfer Krampf in der Seite (rechts). Die Krankheit kann sich vor dem Hintergrund von Fettleibigkeit, übermäßigen Verzehr von fettigen und frittierten Lebensmitteln sowie alkoholischen Getränken entwickeln. Auch auf die Symptome der Cholezystitis kann zurückgeführt werden: ein ständiges Aufstoßen, ein Temperaturanstieg, ein bitterer Geschmack im Mund, gelbe Haut und Schleimhäute. Zur Behandlung werden Antibiotika, Spasmolytika, Entgiftungsmittel, Diät verwendet. In extremen Fällen wird eine Operation durchgeführt, um die Gallenblase zu entfernen.

Helminthiasis

Wenn es mit Würmern infiziert ist, kann es auch im Peritoneum Reziny geben. Die Ursachen der Helminthiose können sein: Lebensmittel aus schlecht verarbeitetem Fleisch oder Fisch, Kontakt mit einer bereits infizierten Person, mangelnde Hygiene. Zusätzlich zur Kolik manifestiert sich die helminthische Invasion durch Gewichtsverlust, Schwäche, erhöhte Müdigkeit, Erregbarkeit, Übelkeit, Verdauungsstörungen. Für die Diagnose, die Analyse von Scrapings und Blut, andere Methoden der Untersuchung. Behandlung: Anthelminthika und Vitamintherapie.

Andere Krankheiten

Die Ursache von Schnitten und Beschwerden im Magen kann zu Stress und einer ständigen nervösen Anspannung führen. Auf dem Hintergrund der emotionalen Erregung treten im Unterleib akute Schmerzen auf, die neurotischer Natur sind. Während der Untersuchung ist es nicht möglich, eine Pathologie zu erkennen.

Um zum Auftreten von Koliken und Schnitten zu führen, kann die Verwendung von Lebensmitteln eine erhöhte Ansammlung von Gasen provozieren. Solche Produkte umfassen: Kohl, Hülsenfrüchte, Soda und andere.

Eine allergische Reaktion auf Nahrung kann auch zu scharfen Krämpfen führen. Um sie loszuwerden, wird das Allergen nachgewiesen und das Produkt, das es enthält, wird von der Diät ausgeschlossen.

Unterernährung begleitet oft unangenehme Empfindungen im Unterleib. Dies sind die Auswirkungen von zu viel essen und essen fetthaltige Lebensmittel.

Erste Hilfe bei schweren Koliken

Die Behandlung von schweren Koliken hängt von den Ursachen ab, die ihr Aussehen verursacht haben. Es kann nur von einem Gastroenterologen nach der Diagnose verschrieben werden. Jedoch, mit starken Schmerzen vor der Ankunft eines Arztes, können Sie versuchen, sie zu reduzieren.

  1. Wenn ein Anfallsanfall mit einer nervösen Belastung verbunden ist, können Sie ein Beruhigungsmittel nehmen, zum Beispiel eine Herzwurz-Tinktur, Novopassit, Corvalol und so weiter.
  2. Um Krämpfe zu beseitigen sind geeignete Medikamente wie No-Shpa, Drotaverin, Papaverin, Meteopazmil.
  3. Mit Schmerzen im Bauch nach dem Essen, können Sie Enzympräparate nehmen: Pankreatin, Mezim, Festal und andere.
  4. Smecta Lösung wird helfen, Darmfrustration zu bewältigen.
  5. Bei Verdacht auf eine Vergiftung müssen Sie einen Arzt rufen. Vor seiner Ankunft können Sie den Magen mit einer schwachen Lösung von Soda waschen. Es ist jedoch unmöglich, vor der Untersuchung eines Spezialisten ein Heizkissen anzulegen und einen Einlauf zu machen, da es im Entzündungsprozess viel Schaden anrichten kann. Es ist auch wünschenswert, die Einnahme von Schmerzmitteln zu beenden, da sie die Diagnose erschweren können.

Wann sollte ich einen Arzt anrufen?

Wenn der Stich im Bauch regelmäßig auftritt, lohnt es sich einen Arzt aufzusuchen. Oft spricht eine solche Symptomatologie von Krankheit. Es ist notwendig, zum Arzt zu gehen, wenn neben Bauchschmerzen Schüttelfrost, Übelkeit, Schwäche, Erbrechen, Durchfall und andere Krankheitszeichen auftreten.

Rufen Sie einen Krankenwagen ist erforderlich, wenn die Krämpfe bei einer Person auftreten, die zuvor eine Operation an den Verdauungsorganen hatte, mit starken Schmerzen, schnelle Entwicklung der Krankheit. Es ist wissenswert, dass sich eine Appendizitis durch einen Schnittschmerz manifestiert, der nicht auf der rechten Seite lokalisiert werden kann, sondern sich im gesamten Bauchbereich ausbreitet. Gleichzeitig ist es nicht immer sehr stark, rollt oft durch Angriffe, wird stärker, dann fast unsichtbar. Zu den gefährlichen Symptomen gehört das plötzliche Verschwinden von Schmerzen. Dies kann auf einen rupturierten Appendix und die Entwicklung von Peritonitis hinweisen.

Schwerer anhaltender Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, ein signifikanter Temperaturanstieg und Bauchkrämpfe - all diese Symptome sind charakteristisch für Darminfektionen. Diese Krankheiten erfordern auch einen Arzt.

Was kann eine Bauch-Reanimation sein?

Die Ursachen für das Auftreten der Bauchspeicheldrüse können ganz unterschiedlich sein, wie Intensität und Dauer. Erleben Sie solche Gefühle sind eine gesunde Person nach Erhalt minderwertige Nahrung oder übermäßiges Essen, aber oft dieses Symptom zeigt das Vorhandensein von Anomalien des Magen-Darm-Trakt. In einigen Fällen kann eine akute Naht im Bereich des Oberbauches schwere Organschäden und innere Blutungen anzeigen, die einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordern.

Was ist Bauchschmerzen?

Ein Zustand, in dem eine Person eine starke Stechen oder Schneiden Schmerz präzise Lokalisierung von zoster oder Zeichen erfährt bezieht sich auf den Komplex von Symptomen „akute Abdomen“ genannt. Dieser Begriff wird in der Medizin akute chirurgische Pathologie verstanden, durch peritoneale Reizung begleitet, schweres Abdomens, Muskelverspannungen vordere Bauchwand (Holz Bauch).

Ein ähnliches klinisches Bild kann beobachtet werden:

  • mit plötzlicher Verschlechterung der chronischen Krankheiten;
  • mit schwerer Vergiftung;
  • mit Cholelithiasis.

Patienten mit akutem Abdominalsyndrom werden dringend im Krankenhaus der chirurgischen Abteilung hospitalisiert, und es gibt ein Verbot der Einnahme von Schmerzmitteln und Nahrungsmitteln.

Zur Anmerkung: Das Verbot der Einnahme von Analgetika in einem akuten Abdomen wird durch eine mögliche Verzerrung des klinischen Bildes verursacht.

In einer Situation, in der Wundsein kritisch ausgedrückt wird und es nicht möglich ist, einen Patienten in die Gesundheitseinrichtung zu bringen, ist die Einnahme von Schmerzmitteln erlaubt. Es ist besser, Komplexe zu verwenden, die eine analgetische und krampflösende Komponente kombinieren.

Die Ursachen von Schnittschmerzen

Beim Betreten des Krankenhauses mit den Schnittwunden im Abdomen begibt sich die Person sofort zu einer diagnostischen Untersuchung der Bauch- und Beckenorgane. Allein aufgrund der Beschwerden des Patienten kann der Arzt den Ursprung der Krankheit nicht genau bestimmen, weil im Körper alles miteinander verbunden ist und der Schmerz sich an einer anderen Stelle als seiner eigentlichen Quelle manifestieren kann. Mit anderen Worten, es strahlt in andere gesunde Bereiche aus. Ursachen für Schnitte im Abdomen können folgende pathologische Zustände sein:

Blinddarmentzündung

Dies ist ein Zustand, in dem der Blinddarm (Blinddarm) entzündet ist. Der Patient spürt starke Schnittschmerzen, die meist im Solarplexusbereich lokalisiert sind und später auf andere Teile des Abdomens abgestrahlt werden können. Die Intensität und Art der Schnitte kann sich ständig ändern.

Pankreatitis

Bei akuter Entzündung der Bauchspeicheldrüse, begleitet von Nekrosen des Körpers, spürt man die stärksten schneidenden und stechenden Schmerzen im Abdomen an verschiedenen Stellen, die oft umgebend sind. Der Prozess wird gefolgt von:

  • allgemeine Verschlechterung der Gesundheit;
  • toxisches Syndrom;
  • Infektion ist möglich.

Cholecystitis

Entzündung der Gallenblase tritt wegen einer Verletzung des Abflusses von Galle auf, die am häufigsten in der calculous Form der Krankheit beobachtet wird, und wenn eine pathogene Mikroflora im Lumen der Blase vorhanden ist. In Gegenwart von Konkrementen sind die Schmerzen schneidend und können in jedem Teil der Oberbauchgegend (besonders im rechten Hypochondrium) auf den rechten Arm oder den unteren Rückenbereich einstrahlen. Wenn Cholezystitis oft beobachtet wird:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Erbrechen;
  • Tachykardie;
  • mechanische Gelbsucht.

Gastritis

Entzündliche Prozesse in der Magenschleimhaut können insbesondere im akuten Krankheitsverlauf mit verschiedenen unangenehmen Empfindungen einhergehen. Rezi kann sowohl auf nüchternen Magen als auch nach einer normalen Mahlzeit auftreten. Schmerzen können im Oberbauch lokalisiert sein.

Magengeschwür

Die Art der Schmerzen bei Magengeschwüren hängt weitgehend von der Lage des betroffenen Gebietes und vom Entwicklungsstadium der Krankheit ab. Schnitt-, schmerzende und stechende Schmerzen treten am häufigsten bei Läsionen auf:

  • Pyloruskanal;
  • subkartielle und kardiale Teile des Magens.

Morbus Crohn

Es ist eine Erkrankung, bei der entzündliche Prozesse den gesamten Gastrointestinaltrakt oder nur einen Teil davon betreffen. Bei akuten Pathologien können starke Schmerzen anderer Art beobachtet werden, einschließlich eines Gefühls von Bauchschmerzen.

Andere Gründe

Zusätzlich zu den oben genannten Krankheiten können die Ursachen für Schnittschmerzen sein:

Bei einer Darminfektion sind die abdominalen Harze von Durchfall, Erbrechen begleitet

  • Vergiftung, Darminfektion;
  • Parasiten;
  • Gasbildung (ein scharfer Schmerz tritt als Folge der Dehnung der Darmwände auf);
  • Erkrankungen der Beckenorgane (z. B. Ovarialzyste bei Frauen).

So kann das Bauchstechen ein Symptom für ganz andere Krankheiten sein, von denen viele eine Bedrohung für das menschliche Leben und die Gesundheit darstellen. Ärzte empfehlen dringend, diese Art von Schmerzen nicht zu tolerieren, und suchen Sie sofort medizinische Hilfe für die Diagnose und Behandlung.

Beziehung von Symptomen und Ernährung

Menschen, die einen gesunden Lebensstil führen, haben selten ähnliche Probleme, da ihre Ernährung keine schädlichen Nahrungsmittel und Alkohol enthält. Aber die meisten Menschen neigen immer noch dazu, nicht nur zu fetthaltige und stark gewürzte Speisen zu sich zu nehmen, sondern auch zu einem systematischen Überessen, das auch Schmerzen und Bauchschmerzen verursachen kann.

  • Essen Sie keine Nahrungsmittel, die eine übermäßige Gasbildung verursachen, dies kann zu einer spastischen Kolik führen.
  • Darüber hinaus wird empfohlen, den Verzehr von natürlichen, frischen Säften auf nüchternen Magen zu vermeiden. Die darin enthaltenen Nahrungssäuren wirken sich negativ auf den Verdauungstrakt aus.

Gefahr der Pathologie

Wenn der Bauchschmerz nicht durch übermäßiges Essen verursacht wird, sollte es von einer Person als ein Signal wahrgenommen werden, dass es ernsthafte Gesundheitsprobleme gibt, und nicht als zeitweiliges Unbehagen. Die hauptsächliche Gefahr von längeren Schnitten, die ein Symptom jeder Pathologie des Verdauungstraktes sind, liegt in den gravierendsten Konsequenzen, die sein können:

  • Perforation der Magenwand;
  • Bruch des Blinddarms mit der Entwicklung von Peritonitis und Sepsis;
  • partielle oder vollständige Nekrose des erkrankten Organs;
  • Ruptur der Darmwand, ausgedehnte innere Blutungen.

Die konstante Naht im Abdomen kann auch das Vorhandensein eines wachsenden gutartigen Tumors anzeigen, der schließlich zu einem bösartigen Tumor ausarten kann. In dieser Hinsicht ist jeder Person wichtig, sich zu erinnern, dass es keinen grundlosen Schmerz gibt, und deshalb sein Erscheinen immer eine Gelegenheit ist, einen Fachmann zu besuchen.

Behandlung und erste Hilfe mit abdominaler Belastbarkeit

Die Taktik der Behandlung wird vom Arzt nach der Durchführung aller notwendigen diagnostischen Prozeduren, unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Prüfungen und des Vorhandenseins der Begleiterkrankungen beim Kranken entwickelt. Die Hauptaufgabe der Ärzte ist es, die Ursache von Bauchschmerzen zu ermitteln und sicher zu beseitigen. Es gibt Situationen, in denen die einzige Möglichkeit, eine Pathologie zu behandeln, ein chirurgischer Eingriff ist. Dazu gehören:

  • Perforiertes Geschwür;
  • Blinddarmentzündung;
  • Peritonitis;
  • Das Vorhandensein von großen Konkrementen (mehr als 1 cm) im Gallengang oder Harnleiter.

Wenn die Ursache für schwere Schnitte eine Verschlimmerung von Gastritis oder Lebensmittelvergiftung ist, wird der Patient in der stationären oder ambulanten Behandlung behandelt. Die Wirksamkeit der Therapie hängt in hohem Maße von der Aktualität der Suche nach medizinischer Hilfe sowie von den Handlungen des Patienten vor dem Eintreffen eines Krankenwagens ab. Viele Menschen, die versuchen, ihren Zustand zu lindern, beginnen mit der Einnahme verschiedener Medikamente, die das klinische Bild schmieren können, wodurch es schwierig wird, die Krankheit zu diagnostizieren. Wenn eine Person krank wird, ist es vor der ärztlichen Untersuchung verboten:

  • Einnahme von Schmerzmitteln;
  • Essen;
  • reichlich trinken (mehrere kleine Schlucke Wasser sind erlaubt);
  • ein heißes Bad nehmen, um einen Krampf zu lindern, da dies die innere Blutung verstärken oder zum Blinddarm führen kann;
  • den Magen waschen oder einen reinigenden Einlauf machen;
  • Versuchen Sie, das Schmerzsyndrom mit Abkochungen, Infusionen und anderen traditionellen Medizin zu entfernen.

Daher ist das einzige, was notwendig ist, um den Patienten oder seine Umgebung zu beruhigen, Frieden zu schaffen und eine Wärmflasche mit Eis auf den Magen zu legen. Es ist ratsam zu versuchen, sich daran zu erinnern, wie stark der Schmerzanfall begann und wo der Faden auftauchte. Nach der Ankunft eines Krankenwagens kann der Schmerz zu einem anderen Ort (Bestrahlung) wandern, was es schwierig macht, die Ursache seines Auftretens zu bestimmen.