logo

Wie Pankreas-Pankreatitis mit Medikamenten und Pillen zu behandeln

Pankreatitis ist eine ziemlich ernste Erkrankung, die zu irreversiblen Veränderungen der Bauchspeicheldrüse führt. Um die Entwicklung schwerer Komplikationen zu vermeiden, die manchmal zum Tod führen, ist es so schnell wie möglich notwendig, einen Spezialisten zu kontaktieren und mit der Behandlung zu beginnen. Bis heute hat die Medizin viele Werkzeuge, die nicht nur den Zustand des Patienten lindern, sondern auch die Entwicklung von Konsequenzen verhindern können. In unserem Artikel erfahren Sie, wie Medikamente mit Pankreatitis behandelt werden.

Grundlegende Behandlungsregeln

Vor Beginn der Behandlung erstellt der Arzt ein Schema, das von der Schwere der Erkrankung und dem Allgemeinzustand des Patienten abhängt. Es sollte verstanden werden, dass es keine klassischen therapeutischen Maßnahmen zur Entzündung der Bauchspeicheldrüse gibt, das Medikament zur Pankreatitis wird individuell ausgewählt. Vor allem eine akute Phase erfordert eine obligatorische Bettruhe. Für 3 Tage wird dem Patienten eine medizinische Hungersnot verordnet, nur Wasseraufnahme ist erlaubt, was nicht nur eine Dehydrierung des Körpers ermöglicht, sondern auch hilft, giftige Substanzen aus dem Körper zu entfernen.

Die Therapie dieser Krankheit sollte nur im Krankenhaus durchgeführt werden, wenn Medikamente zur Behandlung von Pankreatitis erhalten werden.

Entfernen Sie die akute Phase wird antifermentale Medikamente, Spasmolytika und Schmerzmittel, Antibiotika helfen. Bei chronischer Pankreatitis werden Enzymdrogen, Pillen und Injektionen, die Krämpfe lindern, entzündungshemmende Medikamente verschrieben. Darüber hinaus ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die choleretische, umhüllende Wirkung und Vitamin-Therapie haben.

Anfangsphase der Behandlung

Zu Beginn der Erkrankung wird dem Patienten in der Regel empfohlen, ein kaltes Pad auf den Bereich des erkrankten Organs aufzutragen. Die medikamentöse Behandlung der Pankreatitis beginnt mit der Verabreichung von Omeprazol, Ranitidin, das die Rezeptoren unterdrückt, sind verantwortlich für die Sekretion von Salzsäure. Diese Maßnahme ist wichtig, damit Salzsäure die Funktion des Organs nicht hervorruft, da in den ersten Tagen die Nahrungsaufnahme vollständig ausgeschlossen ist. Darüber hinaus lindern diese Medikamente den Entzündungsprozess, Schmerzsyndrom, normalisieren die Verdauung, stoppen unangenehme Symptome. Der Unterricht erlaubt die folgende Verabreichung von Drogen:

  • Ranitidin wird 4 mal täglich für 50 mg in den Muskel injiziert. Auch in einem besonders akuten Zustand ist es erlaubt, intravenös zu verabreichen, Verdünnen mit Hilfe von phys. Lösung. Dieses Medikament wird langsam für 2 Minuten injiziert. In Zukunft kann es in Form von Tabletten zweimal täglich für 150 mg getrunken werden. Und die Tagesdosis sollte 600 mg nicht überschreiten. Zur Behandlung der Pankreatitis bei Erwachsenen wird Ranitidin unabhängig von der Nahrung eingenommen.
  • Omeprazol im Gegensatz zu Ranitidin ist bequemer, weil es mit einer Pipette 1 Mal pro Tag verabreicht wird. Nach Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten können Pankreatitis-Omeprazol-Tabletten, jeweils zweimal 20 mg, verwendet werden.

Die aufgeführten Arzneimittel haben die gleichen Nebenwirkungen wie:

  • Kopfschmerzen;
  • allergische Reaktionen;
  • beeinträchtigte Herzfunktion;
  • Verlust von Haaren;
  • Störungen des Menstruationszyklus bei Frauen;
  • Übelkeit;
  • Verstopfung.

Die Anweisung besagt, dass sie während der Schwangerschaft, Stillzeit, Nieren- und Leberinsuffizienz kontraindiziert sind.

Medikamente, die antifermentale Wirkung haben

Manchmal kann es notwendig sein antifermental Medikament für Pankreatitis, die zur Behandlung von akuter Form und einem chronischen Verlauf der Krankheit eingesetzt werden. Sie haben eine unterdrückende Wirkung auf die Sekretion von Enzymen, die das übermäßige Aktivität zu einer Verschlechterung der Pankreas-Zustand führen kann. Antifermental Arzneimittelvergiftung zu reduzieren, Schmerzen verringern, die allgemeine Gesundheit des Patienten zu verbessern, das Risiko einer tödlichen Krankheit verringern, um die Entwicklung von Ödemen, Nekrosen von Organgeweben hemmen. Diese Gruppe umfasst die folgenden Medikamente:

Die letzten beiden Medikamente werden häufig bei Schmerzschocks, Peritonitis eingesetzt. Sie geben jedoch häufig eine allergische Reaktion, sie werden nicht für die Verwendung mit hoher Blutgerinnungsfähigkeit empfohlen.

Antibiotika zur Behandlung von Pankreatitis

Die medikamentöse Behandlung der chronischen Pankreatitis ohne antibiotische Therapie reicht nicht aus, um das Komplikationsrisiko in Form von:

  • der Tod der Zellen des Organs;
  • Peritonitis;
  • Bildungszysten;
  • die Bildung eines Abszesses;
  • Sepsis.

Welche Medikamente einer Gruppe antibakterieller Mittel zur Therapie der Pankreatitis beitragen, wird der Arzt empfehlen, die Spezialisten verschreiben üblicherweise Penicilline, Makrolide, Fluorchinolone. Im akuten Verlauf der Krankheit, für die schnelle Beseitigung des Entzündungsprozesses, maximale Entladung des Organs, ist es besser, sie in Injektionen zu verwenden. Wenn die Behandlung zu Hause unter der Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt wird, dann ist Pankreatitis Therapie Tabletten erlaubt. In der Regel ist dies:

  • Doxycyclin für 0,1 g. dreimal innerhalb von 10 Tagen;
  • Cefuroxim wird pro 1 g verabreicht. für 7 Tage.

Diese Gruppe von Medikamenten kann die folgenden Nebenwirkungen haben:

  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Hautausschläge;
  • Krämpfe der Bronchien;
  • eine Abnahme des Blutdrucks.

Enzym-Medikamente

Nach dem Entfernen des akuten Stadiums der Krankheit, wenn der Patient essen darf, werden ihm Enzymmittel verschrieben, die bei der Behandlung von Pankreatitis wichtig sind. Sie helfen, die Ruhe des Körpers zu gewährleisten, fördern eine bessere Absorption, Verdauung von Nahrung, Assimilation von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, normalisieren die Verdauung im Allgemeinen. Was sind die besten Medikamente zu wählen, nur der Arzt wird, wie sie individuell ausgewählt werden, aus dem Konto einer nahrhaften Diät. Wenn sich der Patient mit einer Diät eine große Menge Fett verabreichen kann, sollte er ein Medikament mit mehr Lipase trinken. Die Medikamente dieser Gruppe umfassen:

  • Pankreatin;
  • Kreon;
  • Mezim Forte;
  • Festlich;
  • Enzistal.
Wichtig! Es ist verboten, die Krankheit ausschließlich durch Enzyme zu behandeln, da sie nur zu einer besseren Lebensmittelverarbeitung beitragen, ohne die Ursache, die diese Pathologie verursacht hat, zu beseitigen.

Schmerzmittel

Diese Krankheit wird von einem starken Schmerzsyndrom begleitet, wenn sie nicht entfernt wird, besteht das Risiko eines Schmerzschocks. Am häufigsten werden Antispasmodika bevorzugt, die Spasmen des Organs lindern und dadurch die enzymatische Ausscheidung erleichtern. Diese Medikamente für die Bauchspeicheldrüse erleichtern das allgemeine Wohlbefinden, indem sie nicht nur den Schmerz beseitigen, sondern auch die Belastung des Organs verringern, indem sie die Ausscheidung von Verdauungseffekten verbessern. Name der üblichen Spasmolytika:

Manchmal ist eine Verordnung von Analgetika erforderlich, die einen guten analgetischen Effekt ergeben, der den Zustand des Patienten verbessert. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die Verwendung dieser Gruppe verboten ist, da sie nicht nur die Symptome schmieren kann, sondern auch eine beträchtliche Anzahl von Nebenwirkungen verursachen kann, die sich negativ auf das Organ auswirken. Meistens ist es:

Vorbereitungen - Antazida

Um das Wohlbefinden des Patienten zu erleichtern, verschreiben Ärzte häufig Antazida, die Salzsäure neutralisieren, ihre aggressive Wirkung beseitigen. Ihre therapeutische Wirkung kann den erhöhten Säuregehalt des Magens reduzieren, die Mukositis lindern, die Bildung von Geschwüren verhindern. Für diese Zwecke ist meistens ein Termin erforderlich:

Um die äußerst unangenehme Symptomatik dringend zu entfernen, werden diese Medikamente oft in Form von resorbierbaren Tabletten, Suspensionen empfohlen. Sie beginnen sofort mit ihrer Handlung, sie dürfen nicht nur gleichzeitig, für die Beseitigung der Symptome, sondern auch in Form eines therapeutischen Kurses für mindestens 2 Wochen verwenden. Bei längerem Gebrauch schützen sie den Körper vor den pathogenen Wirkungen von Salzsäure.

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse beinhaltet eine komplexe Therapie, die den Entzündungsprozess beseitigt.

Zubereitungen für die Bauchspeicheldrüse bei der Behandlung von Pankreatitis

Ältere Menschen möchten bei jeder Feier gute Gesundheit haben und gratulieren. Alte Leute, wie niemand sonst weiß, was dauernde Schmerzen und Unwohlsein bedeutet. Während wir jung sind, messen wir diesen Worten keine Bedeutung bei und glauben, dass wir niemals alt werden und nicht krank werden. Aber die Jahre vergehen und alles ändert sich.

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse muss man nicht immer sofort operieren, manchmal ist es einfach.

Symptome und Ursachen von Leber- und Pankreaserkrankungen

Jede zweite Person hat Leber und Bauchspeicheldrüse. Wenn die Leber geschädigt ist, betrifft die Krankheit in den meisten Fällen die Bauchspeicheldrüse aufgrund ihrer gemeinsamen Teilnahme am GI-Trakt.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, die Leberpathologie verursachen:

  1. Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten (Hepatitis, Cytomegalovirus, Tuberkulose).
  2. Häufiger Alkohol- und Medikamentenmissbrauch.
  3. Entwicklung im Körper von Parasiten (Würmern).
  4. Ausfall im Stoffwechsel, der zur Entstehung von Diabetes beitragen kann.
  5. Blutpathologien, einschließlich Erbkrankheiten.
  6. Herzversagen führt zu Blutstau.
  7. Scharfer Gewichtsverlust oder Gewichtszunahme.

Erkrankungen der Leber sind von einer Reihe charakteristischer Merkmale begleitet:

  1. Starke Juckreiz der Haut, führt zu Kämmen des Körpers, Hyperämie der Handflächen und Füße.
  2. Häufige Arrhythmie.
  3. Funktionsstörung des Gehirns, die sich in Form einer Enzephalopathie oder einer Bewusstseinsverletzung manifestiert.
  4. Es gibt Übelkeit, Aufstoßen nach dem Essen, Blähungen, Bitterkeit, instabile Stühle sind im Mund zu spüren.
  5. Der Urin wird dunkel und der Stuhlgang wird merklich heller.
  6. Innere Blutungen können auftreten.
  7. Es gibt eine Veränderung in der Hautfarbe.
  8. Es gibt ein Gefühl von Schwere im rechten Hypochondrium.
  9. Schwellung des Körpers wird beobachtet.
  10. Die Temperatur steigt, der Patient erlebt eine ständige Schwäche, der Appetit nimmt ab.

Pankreatitis ist kein Satz. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es viel hilft.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse werden bei jeder dritten Person diagnostiziert. Wissenschaftler haben die Hauptfaktoren identifiziert, die zur Entwicklung von Pathologien dieses Körpers beitragen:

  1. Unausgewogenes Essen (fettige, würzige, süße und frittierte Speisen).
  2. Empfang von Alkohol.
  3. Die Verwendung bestimmter Medikamente.
  4. Der Mangel an Protein in der Ernährung.
  5. Störung des Blutflusses.
  6. Die Pathologie der Leber und des Magens.

Folgende spezifische Symptome sind charakteristisch für eine Pankreasdysfunktion:

  • Schmerzsyndrom;
  • Versagen der exokrinen und endokrinen Funktion der Drüse;
  • Schwäche, ständige Müdigkeit;
  • Stuhlstörung;
  • Gewichtsverlust;
  • Mangel an Enzymen;
  • es kann zu Magen-Darm-Blutungen oder Gelbsucht kommen.

An welchen Krankheiten leiden wir

Betrachten Sie die wichtigsten Pathologien in der Leber:

  • Hepatitis;
  • Zirrhose;
  • Steatose der Leber;
  • Tumoren;
  • sklerosierende Cholangitis;
  • Syndrome Gilbert, Dabin-Johnson, Rotor, die keine Veränderungen in der Struktur der Leber verursachen;
  • Amyloidose;
  • Organzysten;
  • Abszess.

Viele Krankheiten beeinflussen die Bauchspeicheldrüse. Hier sind die wichtigsten:

  • Pankreatitis;
  • Pankreasnekrose;
  • Steine, calculöse Pankreatitis;
  • Zysten;
  • gutartige und bösartige Tumore;
  • Diabetes mellitus;
  • Krebs.

Arten der Behandlung

Wenn Sie an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung leiden oder Schmerzen in der Leber haben, sollten Sie sofort zu einer umfassenden Behandlung ins Krankenhaus gehen. Therapeutische Aktivitäten umfassen:

  1. Zweck einer strengen Diät. In den ersten Tagen ist Fasten angezeigt. Außerdem wird das Essen in kleinen Portionen bis zu 6 Mal am Tag eingenommen. Der Patient darf keine fettigen, frittierten, geräucherten, scharfen und süßen Speisen einnehmen. Sie können mageren Fisch (gekocht oder gekocht auf gedünstetem), pflanzliche Produkte und Sauermilchprodukte essen.
  2. Die hauptsächliche therapeutische Behandlung zielt darauf ab, die ätiologischen Faktoren, die die Krankheit verursachen, zu eliminieren.
  3. Anerkannte Medikamente - Hepatoprotektoren, die die Leberzellen schützen. Zur Behandlung von Hepatitis mit Hilfe von Cholagogue-Medikamenten ist angezeigt, um die Verdauung von Lebensmitteln zu verbessern, stagnierende Phänomene zu reduzieren.
  4. Pflanzliche Präparate zur Behandlung von Leber und Bauchspeicheldrüse verlangsamen die Zerstörung der Zellen erheblich.
  5. Zur Stärkung des Immunsystems sollte, vom Arzt empfohlen, ein Komplex von Vitaminpräparaten, Folsäure, verwendet werden.
  6. Im akuten Verlauf der Erkrankung wird eine Infusionstherapie verordnet - Glukoselösung, Salzlösungen und Hämodese.

Essenzielle Medikamente

Berücksichtigen Sie die wichtigsten Medikamente zur Behandlung von Leber und Bauchspeicheldrüse:

  1. Enzyme, die die Defizite der Gallenausscheidung und Verdauungsfunktion kompensieren (Ferestal, Enzyme Forte oder Festal). Restorative Wirkung ist - Mezim Forte, Pankreatin. Nach der Entfernung von Entzündungen und Schmerzen werden andere Enzyme verwendet - Creon, Panzinorm und seine Analoga, Pankurmen. Wenn der Patient eine chronische Form der Pankreatitis hat, sollten diese Enzyme von 6 bis 12 Monaten eingenommen werden.
  2. Antibizide Medikamente. Ihre Aufgabe ist es, die destruktiven Effekte von Salzsäure (Almagel, Maalox und Fosfalugel) zu unterdrücken.
  3. Ein Antibiotikakurs wird durchgeführt, um bakterielle Infektionen zu verhindern. Häufig verwendete - Ampicillin, Tobramycin und Carbenicillin Ampioks, Tsefobid, Cefuroxim, Doxycyclin, Tsefspan.
  4. Analgetika Leber und der Bauchspeicheldrüse in Kombination mit Antispasmodika - No-Spa und Baralgin, Diclofenac, Papaverin, spazgan Schmerz abgeschnitten und die Normalisierung der Pankreas-Funktionen zu fördern.
  5. Dass während der Krankheit der Magen nicht leidet, ernennen oder nominieren Н2-blockers - Ranitidinom, Famotidin.
  6. In Gegenwart von Pankreasödem, die aufgrund der entzündlichen Prozess auftritt, nehmen - Counter, Gordoks.

Alle Medikamente, sowohl während der Verschlimmerung der Krankheit, als auch während der Remission werden vom Arzt ernannt. Jede Art von Tablette für die Leber und Bauchspeicheldrüse hat ihren Zweck.

Peptidpräparate

Die moderne Medizin verwendet für die komplexe Behandlung der Leber und Pankreas - Peptide. Peptide oder kleine Proteine ​​regulieren fast alle Prozesse im menschlichen Körper und erhöhen dessen Schutzwirkung.

Die Arzneistoffe der Peptidgruppe führen zur Geweberegeneration. Peptide helfen, die Leber und die Bauchspeicheldrüse von Giften und Toxinen zu befreien und wirken sich positiv auf Stoffwechselprozesse im Körper aus.

Liste der Peptidarzneimittel für die Leber und Pankreas

Eine sehr schlimme Krankheit, aber mein Freund riet mir zur Behandlung von Pankreatitis, zusätzlich zu dem, was der Arzt mir verschrieb, zu nehmen.

Wie Pankreatitis mit Pillen zu behandeln?

Pankreatitis ist eine der häufigsten Erkrankungen des menschlichen Verdauungssystems. Die Grundlage für die Entstehung eines Komplexes von charakteristischen Symptomen (Gürtelrose, Durchfall, Anstieg der Körpertemperatur) ist eine Verletzung der Ausscheidungsfunktion mit einem Überschuss an eigenen Enzymen. Oft entsteht ein solches Bild nach einem lauten Festmahl mit viel Alkohol. Da es manchmal schwierig ist, sich den weltlichen Spaß zu versagen, lohnt es sich zu wissen, wie eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse richtig zu behandeln ist.

Grundprinzipien

Zunächst müssen wir verstehen, dass die Krankheit in akuter und chronischer Form auftreten kann und daher die Behandlung unterschiedlich sein kann. Die erste ist durch eine hohe Aktivität des Prozesses gekennzeichnet und erfordert sofortigen Krankenhausaufenthalt. Oft kann ein Pankreatitisanfall einen chirurgischen Eingriff verursachen. Länger andauernde Schädigungen der Bauchspeicheldrüse verlaufen viel leichter mit Exazerbation und Remission, die mit konventionellen Medikamenten behandelt werden.

Zweitens gibt es grundlegende Konzepte in der Therapie der Krankheit, die in beiden Fällen die gleichen sind und solche Aspekte beinhalten:

  • Entzug des Schmerzsyndroms;
  • Beseitigung von dyspeptischen Störungen;
  • Bekämpfung des entzündlichen Prozesses;
  • Prävention von Komplikationen;
  • Rehabilitation;
  • Verbesserung der Lebensqualität.

Je nachdem, wie die Krankheit fortschreitet, können die Heilungsmaßnahmen unterschiedlich sein.

Behandlung der akuten Pankreatitis

Wie oben erwähnt, tritt das Bild der plötzlichen Entzündung der Bauchspeicheldrüse am häufigsten nach dem Verzehr einer Menge fetthaltiger Lebensmittel und Alkohol auf. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen und den Patienten ins Krankenhaus bringen. Für eine wirksame Behandlung in der ersten Stufe verwenden:

  1. Kälte am Bauch in der Projektion des verletzten Organs. Dies trägt dazu bei, die Gefäße zu verengen und den Entzündungsprozess zu reduzieren;
  2. Funktionsrest der Bauchspeicheldrüse. Auf eine einfache Art brauchen Sie mindestens 24-48 Stunden, um zu verhungern. Wegen der Hypersekretion der Verdauungsenzyme schreitet die Krankheit voran, deshalb ist es in den Anfangsstadien notwendig, die erschwerenden Faktoren, in diesem Fall - die Verwendung von Essen so viel wie möglich zu begrenzen;
  3. Empfang von Spasmolytika. Wirksam bei einem akuten Anfall von Entzündung der Bauchspeicheldrüse sind No-shpa 2 Tabletten (0,08 g), Papaverin 2-3 Tabletten (0,08-0,12 g) oder Platifillin 3 Stück (15 mg) einmal. In Ermangelung einer analgetischen Wirkung wird die wiederholte Einnahme von Arzneimitteln wegen des Potentials für die Entwicklung von Nebenwirkungen nicht empfohlen;

Die Nachbehandlung sollte unter der Aufsicht eines Arztes in einem Krankenhaus durchgeführt werden und nach einem ähnlichen Schema wie bei einer verlängerten Entzündung der Bauchspeicheldrüse durchgeführt werden.

Medikamentöse Behandlung der chronischen Pankreatitis

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass der Therapieverlauf mit einem solchen Problem immer individuell und komplex sein sollte. Es gibt keine ähnlich vorkommenden Krankheiten, genauso wenig wie identische Menschen. Die Herangehensweise an die Heilung jedes Patienten ist verpflichtet, alle Aspekte und Merkmale eines bestimmten Organismus zu berücksichtigen. Dennoch gibt es eine Reihe von grundlegenden Drogen, die fast immer verwendet werden.

Der erste Schritt ist die Schmerzlinderung

Zur Linderung von Schmerzsyndromen gelten:

  1. Spasmolytika. Die oben genannten No-Shpa, Papaverin und andere Vertreter dieser Gruppe von Medikamenten sind ideal für die Beseitigung von schwachen und moderaten Schmerzen. Dosierung: 1 Tablette 3-4 mal täglich vor dem Essen;
  2. Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Die beste Wahl bei der Behandlung der Krankheit wird Paracetamol, Analgin oder Baralgin sein. Es ist leicht, sich an die Methode der Anwendung zu erinnern, denn für alle Drogen ist es das gleiche - 2 Tabletten 3 mal am Tag nach den Mahlzeiten. Sie haben auch eine entzündungshemmende Eigenschaft, die im Falle von Pankreatitis sehr geeignet ist;
  3. In Exazerbationen eines chronischen Prozesses mit starken Bauchschmerzen kann Promedol 25-50 mg (1-2 Tab.) Verwendet werden, mit einer maximalen Tagesdosis von 200 mg Tramadol oder 1 Tablette von 50 mg für eine einmaligen Entzug Angriff. Solche Medikamente sollten mit äußerster Vorsicht eingenommen werden und müssen den behandelnden Arzt über ihre Verwendung informieren.

Der zweite Schritt ist die Normalisierung

Der nächste Schritt bei der Behandlung der Bauchspeicheldrüsenentzündung ist die Normalisierung der Ausscheidungsfunktion. Verwenden Sie dazu:

  1. Enzymatische Drogen. Diese Gruppe von Medikamenten soll dem verletzten Körper helfen, Produkte, die von außen kommen, ausreichend zu verdauen. Große Popularität unter Ärzten-Gastroenterologen haben:
    • Creon 25 000. Produziert in Kapseln von jeweils 300 mg. Nimm einen jeden für jede Mahlzeit 3 ​​mal am Tag;
    • Pankreatin 25 000. In der Form eines Dragees, müssen Sie 2 Pillen mit Nahrung dreimal täglich trinken;
    • Pancettrate beträgt 10 000 oder 25 000. Die Tagesdosis beträgt 75 000 Einheiten (ED). Sie müssen 1 (25 Tausend Einheiten) oder 2-3 (10 Tausend Einheiten) Kapseln mit jeder Mahlzeit einnehmen.

Patienten, die wegen chronischer Pankreatitis behandelt werden, sollten auf die Langzeitanwendung dieser Arzneimittelgruppe vorbereitet sein, da sie einen Mangel in der Ausscheidungsfunktion der Bauchspeicheldrüse entwickeln.

  1. Antifermentationsmittel. Sie werden nur bei scharfen Exazerbationen mit der Freisetzung einer großen Anzahl von aktiven Enzymen verwendet, und die Behandlung wird in einem Krankenhaus unter einer Pipette durchgeführt. Um die zerstörende Wirkung von proteolytischen Substanzen intravenös injiziert Contrikal 200.000 ED und Gordoks 500.000 ED langsam zu verhindern. Die Tagesdosis beträgt 400 000 bzw. 1 000 000 Einheiten.

Der dritte Schritt ist Schutz und Prävention

Da die Bauchspeicheldrüse unter der falschen Sekretion ihres Geheimnisses leidet, ist es notwendig, das Verdauungssystem zu schützen und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern. Zu diesem Zweck verwenden Sie:

  1. Antazida. Diese Gruppe von Arzneimitteln reduziert den Säuregehalt im Magen und verhindert den negativen Effekt von zu aktiven Enzymen, die hier wegen 12-perstno-gastrischem Reflux kommen. Darüber hinaus tragen sie zum Schutz der Schleimhaut bei und ermöglichen nicht die Entwicklung von Magengeschwüren. Omeprazole beliebt sind 2 Kapseln (0,02 g) einmal vor dem Frühstück, Nolpaza 1 Tablette (0,02 g) am Morgen und am Abend vor dem Essen und bei Fosfalyugel Inhalt 1 und den Beutel 3 mal täglich vor den Mahlzeiten;
  2. H2-Blocker. Dies sind die Medikamente, die analgetische und anti-Säure-Effekte kombinieren. Sie werden relativ selten verwendet, da sie eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Aufgrund des hohen Impotenzrisikos ist es nicht empfehlenswert, sie jungen Männern zuzuschreiben. Die bekanntesten Vertreter sind Ranitidin und Famotidin. Termin jeweils 1 Tablette 2 mal täglich vor den Mahlzeiten (vorzugsweise morgens und abends). Durch die Blockade der Histaminrezeptoren reduzieren die Medikamente den Säuregehalt und reduzieren den Schmerz.

Getrennte Merkmale der Behandlung der Pankreatitis

Die Medizin hat ein riesiges Arsenal an verschiedenen Mitteln, aber chronische Pankreatitis ist immer noch schwer zu behandeln. Jeder Patient mit einer solchen Krankheit muss verstehen, dass, wenn er sein Bestes nicht tut, um seine eigene Gesundheit zu erhalten, keine Pillen ihm nicht helfen werden. Neben der Einnahme von Medikamenten sind noch einige andere Bedingungen zu beachten:

  • Diät - es ist wünschenswert, die maximale gebratene und geräucherte Nahrung zu begrenzen;
  • Verweigerung von Alkohol und Rauchen. Dies ist besonders wichtig in der Zeit der Verschlimmerung der Krankheit;
  • versuchen Sie stressige Situationen zu vermeiden. Natürlich ist das in der modernen Welt fast unmöglich, aber es ist einen Versuch wert;
  • Dosierung körperliche Übungen. Leichtes körperliches Training stärkt den Körper und normalisiert die physiologischen Prozesse aller Flüssigkeiten.

Sie müssen Pankreatitis auf komplexe Weise mit allen verfügbaren Mitteln behandeln.

Medikamente zur Verschlimmerung der Pankreatitis Pankreatitis

Medikamente für Pankreatitis Pankreas während Exazerbation einer Besserung der Symptome und Manifestationen Neben schnelle Linderung des Entzündungsprozesses zugeordnet. Jedes medizinische Gerät kann nur vom behandelnden Arzt auf der Grundlage der Ergebnisse der medizinischen Analyse des Patienten verschrieben werden. Die Exazerbation der Pankreatitis findet immer in einer belasteten Form statt und die Einnahme von Medikamenten ohne Absprache mit einem Spezialisten kann den Zustand des Patienten verschlimmern.

Arten von Medikamenten

Mit der Verschlimmerung der Pankreatitis werden Medikamente verschrieben, die auf eine schnelle Linderung von Schmerzen und Entzündungen abzielen. Die wichtigsten Arten von Medikamenten zur Behandlung von Pankreatitis im akuten Stadium verschrieben:

  • Antispasmodika;
  • Blocker H2;
  • Antazida;
  • Beruhigungsmittel;
  • Medikamente mit einem hohen Calciumgehalt;
  • Agenten mit choleretischer Wirkung
  • Hormonpräparate.

Alle Patienten erhalten unbedingt Vitaminkomplexe. Die Betonung liegt auf Gruppen von Vitaminen A, D, K und E, die die unzureichende Konzentration von Nährstoffen in dem Körper zur Wiederherstellung helfen, den Vorgang der Verdauung und den Abfluss von Galle zu normalisieren.

Bei starken Schmerzen so schnell wie möglich die unangenehmen Symptome von Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse Verordner Analgetikum Spektrum, wie No-Spa zu stoppen. Verschlimmerung der Pankreatitis - eine schwere Krankheit, die schnell heilen ist unmöglich.

Medikamente müssen regelmäßig eingenommen werden, einige sogar für Jahre, um die Funktion der Bauchspeicheldrüse und des Verdauungssystems wiederherzustellen. Medikamente sollten mit einer Diät kombiniert werden. Ohne die richtige Diät und Diät wird die Einnahme von Medikamenten keine positive Dynamik geben.

Mit äußerster Vorsicht müssen Sie hormonelle Medikamente einnehmen. Sie werden nur vom behandelnden Arzt ernannt, der die Dosierung und Dauer der Verabreichung genau berechnet. Falscher Gebrauch von Drogen kann die Entwicklung von Nebensymptomen verursachen und den Verlauf der Exazerbation der Pankreatitis verschlimmern.

Abhilfe für den Entzug von Symptomen

Je nach dem Grad der klinischen Intensität während der Exazerbation einer chronischen Pankreatitis auftretenden oder allgemeiner Anästhetika zugeordnet sind, oder Medikamente, die Zusammensetzung, abgesehen von Substanzen, die eine analgetische Wirkung aufweisen, sind Spasmolytika - Atropin, Platifillin, Gastrotsepin.

Im akuten Stadium der Pankreatitis werden zusätzlich zu den Spasmolytika Pentazocin und Baralgin als Analgetika verschrieben. Wenn der Schmerz sehr stark und anhaltend ist, werden dem Patienten Analgetika mit narkotischen Komponenten in der Zusammensetzung verschrieben - Tramal, Promedol.

Das Wesen der Wirkung von Medikamenten mit analgetischer Wirkung ist, dass sie den Schließmuskel der Bauchspeicheldrüse entspannen, so dass das angesammelte Enzym des Körpers erlischt, die Intensität des Schmerzes sinkt. Solche Tabletten dürfen nicht lange dauern.

Wenn nach Anwendung von Spasmolytika oder Analgetika keine Schmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten, wird der Patient in ein Krankenhaus gebracht, wo Schmerzmittel intravenös verabreicht werden. Beim Erbrechen Medikamente in Tablettenform haben keine Zeit, in die Schleimhaut des Magens absorbiert werden und den Körper zusammen mit Erbrochenem verlassen.

Die Wirkung von analgetischen Injektionen beginnt 10 Minuten nach der Verabreichung des Arzneimittels. Antispasmodika mit einem scharfen Verschlimmerung der Pankreatitis kolyat intravenös nach schweren Krämpfen zu entfernen, später die Verabreichung von Medikamenten in Tablettenform zugeordnet.

Antazida und Antibiotika

Um die Exazerbation der Pankreatitis zu behandeln, ist nötig es im Komplex, die Medikamente vom Arzt je nach den Gründen der Funktionsstörung der Bauchspeiseldrüse aufzuheben. Antibiotika zur Linderung einer Pankreatitis-Exazerbation werden in folgenden Fällen verschrieben:

  • Vorhandensein von pathogenen bakteriellen Mikroflora;
  • Ruptur von Pankreasgängen;
  • Leberfunktionsstörung, die häufig bei chronischer Pankreatitis auftritt.

Antibiotika sind Medikamente zur Nothilfe eines symptomatischen Bildes, weil sie intravenös verabreicht werden. Nach dem Rückzug des Angriffs werden sie in Tablettenform ernannt.

Die Behandlung der Pankreatitis während einer Exazerbation mit Antibiotika erfordert, dass der Patient medizinische Tests durchführt. Die Auswahl der Medikamente erfolgt in Abhängigkeit von der Art der pathogenen Mikroflora, dem Allgemeinzustand des Organismus, den individuellen Eigenschaften. Es ist strengstens untersagt, die Einnahme von Medikamenten selbstständig zu verlängern oder ohne Absprache mit dem behandelnden Arzt abzusagen.

Antazida - Medikamente, die vom behandelnden Arzt bei einer Exazerbation der chronischen Pankreatitis obligatorisch bestellt werden. Diese Medikamente zielen darauf ab, die Säurekonzentration im Magensaft zu normalisieren. Tabletten, die Teil dieser Medikamentengruppe sind, neutralisieren im Körper die Konzentration von Pepsin, Salzsäure, Galle.

Die häufigsten Antazida sind Maalox, Alumag, Gastracid, Almagel. Sie wirken schnell, aber kurzfristig auf die Normalisierung des Säuregehalts des Magensaftes. Um ihre Wirkung zu verlängern, ist es notwendig, Antazida in einem Komplex mit Enzymen und Präparaten - Antiferment zu nehmen. Die Behandlung wird individuell ausgewählt.

Vorteile von Enzymen

Enzyme sind eine Gruppe von Medikamenten, die für die Behandlung der Exazerbation der chronischen Pankreatitis essentiell sind. Sie tragen zur Normalisierung der Pankreasfunktion bei. Medikamente verschreiben ein Arzt, Eigenverbrauch, die Organe des Magen-Darm-Trakt schädigen können und deutlich die Intensität der symptomatischen Bild verschärfen.

Die Zusammensetzung von Enzympräparaten umfasst Galle. Die häufigsten Medikamente dieser Gruppe sind Festal, Enzyme Forte. Kontraindikationen zu verwenden - Pankreatitis, die zusammen mit Begleiterkrankungen des Verdauungssystems stattfindet, mit einem chronischen Stadium; Gastritis; Geschwür; Vorhandensein von Steinen in der Gallenblase.

Enzyme können nicht lange eingenommen werden, da dies zu einer Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse führen kann. Dauer und Dosierung werden nur vom Arzt bestimmt.

Es ist notwendig, während oder nach einer Mahlzeit Enzyme zu nehmen.

Eine obligatorische Bedingung für eine positive therapeutische Wirkung ist die Einhaltung einer Diät und Diät. Die Auswahl einer bestimmten Zubereitung einer Gruppe von Enzymen wird auf der Grundlage der Ergebnisse einer medizinischen Untersuchung des Patienten durchgeführt.

Bei schlechtem Gang der Gallenwege wird ein Pankurmen-Medikament verordnet, in dem Kurkuma vorhanden ist, das eine gute choleretische Wirkung hat. Wenn die Exazerbation der Pankreatitis mit einer Verletzung der Magensekretion einhergeht, wird dem Patienten Penzinorm Fort verschrieben. In der Zusammensetzung dieser Droge überwiegen Galle und Salzsäure.

Hilfszubereitungen

Die Behandlung der Exazerbation bei chronischer Pankreatitis ist komplex. Neben Medikamenten zur symptomatischen Linderung von schmerzhaften Muster und Medikamente, die Pankreasfunktion normalisieren sind nicht-steroidale Antirheumatika zugewiesen - Diclofenac, Mesulid, Celebrex, Piroxicam.

Meistens werden sie in Kombination mit Antibiotika eingenommen. Eine selbstständige Verwendung ohne Arzttermin ist ausgeschlossen.

Antihistaminika (H2-Blocker) werden verschrieben, um die Produktion von Magensaft zu hemmen. Der Verlauf der Rezeption ist kurz. Zu Beginn der Behandlung erhält der Patient eine für jeden klinischen Fall maximal zulässige Dosis.

Nehmen Sie die Einnahme von Antihistaminika kategorisch nicht ab. Die Einnahme des Medikaments nimmt allmählich ab. Wenn Sie die Einnahme abbrechen, besteht ein hohes Risiko einer erneuten Exazerbation der chronischen Pankreatitis mit einem schweren symptomatischen Bild. Die Medikamente in der H2-Blocker-Gruppe sind Famotidin, Cimetidin, Ranitidin.

Komplexe Therapie der Exazerbation der chronischen Pankreas-Krankheit umfasst Medikamente zur Linderung des Symptombildes, Regulierung und Normalisierung der Arbeit der Organe des Magen-Darm-Traktes.

Mit einer Verletzung des Stuhls, häufige Durchfall und Anzeichen von Dysbiose im Darm werden Smecta, Hilak Forte ernannt.

Bei Berührung mit der Galle im Blut der weiteren Ausbreitung des Organismus kommt es zu schwerer Vergiftung, die schweren Symptome manifestiert: anhaltendes Erbrechen, Durchfall, Verlust des Bewusstseins. In solchen Fällen werden Sorbentien - Aktivkohle, Enterosgel - verschrieben, um das klinische Bild einer Vergiftung zu stoppen. Wenn eine chronische Pankreatitis zu der Zeit einer durch eine Verletzung des Motorik des Magen-Darm-Trakt begleitet Exazerbation wird Trimedat akzeptiert.

Bei symptomatischem Bild ausgeprägt, wenn der Patient starke Schmerzen, Erbrechen, insgesamt Verdauungsstörungen, ist eine Behandlung in einem Krankenhaus Krankenhaus durchgeführt, bei denen für eine schnelle Linderung der Symptome und Normalisierung der inneren Organe von Medikamenten intravenös verabreicht werden. Nach dem Entzug einer akuten Episode kann die Behandlung zu Hause fortgesetzt werden. Es ist äußerst wichtig, die Dosierung der vom Arzt verschriebenen Medikamente zu beachten.

Während der Behandlung ist eine Diät einzuhalten, die die Verwendung von fettigen und frittierten Lebensmitteln, geräucherten Produkten, Mehlprodukten und Süßigkeiten ausschließt. Unter dem Verbot von alkoholischen Getränken, Tee und Kaffee, kohlensäurehaltige Getränke. Während der gesamten Therapiedauer muss sich der Patient regelmäßigen körperlichen Untersuchungen unterziehen, um die positive Dynamik der vorgeschriebenen Behandlung zu verfolgen.

Wie Pankreatitis mit Pankreas-Medikamenten zu behandeln

Pankreatitis der Bauchspeicheldrüse ist nicht so selten, wie es für Spezialisten wünschenswert wäre. In diesem Fall tritt das Problem nicht nur aufgrund der Mitnahme des Patienten mit alkoholischen Getränken und Unterernährung auf. Solche Krankheiten wie Diabetes mellitus und Erkrankungen des Verdauungstraktes können eine rasche Verschlechterung des Zustands verursachen. In solchen Fällen wird die medizinische Behandlung mit einer ganzen Reihe von Medikamenten verpflichtend, so dass die Krankheit schnell kompliziert werden kann und das Leben des Patienten gefährdet.

Wie Pankreatitis mit Pankreas-Medikamenten zu behandeln

Symptome der Entwicklung von Pankreatitis

Zu den wichtigsten Anzeichen für den Entzündungsprozess in der Bauchspeicheldrüse gehören:

  • der Patient hat starke Schmerzen im Rücken und im Bauch, sie sind in der Natur gehüllt und können schnell abklingen und schnell schwer zu ertragende Beschwerden hervorrufen;
  • bei schmerzhaften Anfällen wird der Zustand durch starkes Erbrechen und Übelkeit, unabhängig von der Nahrungsaufnahme, erschwert;
  • Es ist unmöglich, selbst gesundes und einfaches Essen zu essen;
  • Darüber hinaus leidet der Patient an Schwäche, Appetitlosigkeit und Müdigkeit;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems, der Nieren und der Leber können sich verschlimmern.

Der Zustand des Patienten kann sich schnell verschlechtern und aus einem leicht schmerzenden Schmerz sich zu einem Angriff entwickeln. Wegen ihm muss der Patient dringend zu einer medizinischen Einrichtung gebracht werden, um seinen Zustand zu stabilisieren. Zu Hause bleiben bei einem Angriff ist verboten.

Symptome einer akuten Pankreatitis

Achtung bitte! Die normale Größe der Bauchspeicheldrüse beträgt 15-22 cm, bei einer Entzündung kann das Organ mehrmals wachsen. In diesem Fall sind die Symptome der Erkrankung um so ausgeprägter, je größer die Bauchspeicheldrüse ist. Identifizieren Sie die Pathologie kann durch Ultraschall und Röntgenuntersuchung sein.

Baralgin gegen Pankreatitis

Dieses Medikament wird verwendet, um das Schmerzsyndrom zu stoppen. Es ist besonders wirksam in der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie und im mittleren Stadium. Es wird nach der Verschreibung des behandelnden Arztes verwendet, da es den Allgemeinzustand des Patienten mit Pankreatitis bei falschen Dosierungen verschlechtern kann.

Der Hauptwirkstoff von Baralgina ist die Kombination von Metamizol und Pituopenon. Die kombinierte Wirkung ermöglicht es, in den ersten 15 Minuten nach Einnahme der Tablette eine therapeutische Wirkung zu erzielen. Bei starken Schmerzen muss Baralgin intravenös oder intramuskulär verabreicht werden.

Das Medikament Baralgin wird verwendet, um das Schmerzsyndrom zu lindern

Bei Verwendung der Tablettenform des Arzneimittels werden 1-2 Tabletten bis zu dreimal täglich verschrieben. Für die intramuskuläre Verabreichung beträgt die Dosierung 2-5 ml der Arzneimittellösung auch bis zu dreimal am Tag. Bei intramuskulärer Infusion ist das Verfahren sehr langsam, der Patient wird nicht mehr als 1 ml pro Minute injiziert. Dosierung mit intravenöser Infusion beträgt 2 ml. Bei Bedarf kann die gleiche Menge Baralgina in acht Stunden eingegeben werden.

Achtung bitte! Die Dauer der Therapie mit Baralgin hängt vom Grad der Komplexität des Patientenzustandes ab. Es kann von einem Tag bis zu einer Woche dauern. In allen Phasen der Rezeption sollte der Zustand der Nieren und der Leber überwacht werden.

Ranitidin gegen Pankreas-Pankreatitis

Das Medikament wird verwendet, um die Anzahl der Enzyme des erkrankten Organs zu reduzieren. Die Menge an aktiver Substanz sollte spezifisch für jeden Patienten ausgewählt werden, da es erforderlich ist, das Vorhandensein einer Pathologie des Verdauungstrakts zu berücksichtigen.

Drug Ranitidin in Form von Tabletten

Ranitidin wird in Form von Tabletten und einer Lösung für intravenöse und intramuskuläre Infusionen verwendet. Wenn zur oralen Einnahme 150 mg des Wirkstoffes morgens und abends eingenommen werden, ist das Kauen der Tabletten nicht sinnvoll, sie werden mit viel Wasser abgewaschen. Bei der Injektion müssen alle 6-8 Stunden 2-4 ml der Lösung verschrieben werden. Die Dauer der Behandlung beträgt einen Monat, aber der Verlauf kann aufgrund der Art des Krankheitsverlaufs kürzer oder länger sein.

Achtung bitte! Ein Merkmal von Ranitidin ist seine Fähigkeit, nicht nur die Symptome von Pankreatin zu bekämpfen, sondern auch solche chronischen Störungen wie ein Geschwür, Gastritis und Magenblutungen zu beseitigen. In diesem Fall erfordert die Dosierung des Arzneimittels keine signifikante Anpassung.

Pankreatin im Kampf gegen die Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Verdauungsenzym-Medikament, das den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln zu verbessern und die Belastung der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren. Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst solche Enzyme, die für den Körper notwendig sind, wie Lipase, Amylase und Protease. Die Hauptwirkung des Wirkstoffs wird im Dünndarm erreicht.

Pankreatin bereitet sich darauf vor, die Verdauung von Lebensmitteln zu verbessern und die Bauchspeicheldrüse zu entlasten

Die Menge des Medikaments hängt direkt von Alter und Gewicht des Patienten ab. Die klassische Pankreatindosis beträgt 150.000 Einheiten pro Tag. Bei schwerwiegenden Verstößen kann die Menge der Grundsubstanz 400 000 Einheiten pro Tag erreichen. Die Behandlung kann mehrere Monate dauern.

Achtung bitte! Medikamente dieser Art werden immer zur Pankreatitis verschrieben, da es wichtig ist, eine gute und schnelle Verarbeitung von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen zu etablieren. Diese Eigenschaft der Medikamente reduziert mehrmals die Belastung der Bauchspeicheldrüse und erleichtert den Zustand des Patienten in den ersten Tagen der Behandlung.

Duspatalin für die Beseitigung der Symptome der Pankreatitis

Die Droge gehört zum Cholagog, speziell zur Klasse der Cholepysmolitika. Duspatalin hat einen spürbaren kombinierten Effekt, der schmerzhafte Beschwerden beseitigt, den Verdauungsprozess in Gang setzt und den Gallengong stärkt. All dies beseitigt die Belastung der Bauchspeicheldrüse und erlaubt es, die Intensität des Entzündungsprozesses zu reduzieren.

Duspatalin beseitigt den Schmerz der Beschwerden bei Pankreatitis

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Mebeverin. Duspatalin wird in Form von lang wirkenden Tabletten und Kapseln hergestellt. Für ein stärkeres Ergebnis wird empfohlen, die zweite Form der Droge zu nehmen. Die Dosierung des Medikaments beträgt 200 mg des Wirkstoffs 20 Minuten vor den Mahlzeiten am Morgen und am Abend. Die Dauer der Therapie ist für jeden Patienten individuell zugeschnitten.

Achtung bitte! Duspatalin wird von Patienten mit unterschiedlich starken Pankreasentzündungen sehr gut vertragen. Nur in einigen Fällen wurden Fälle einer allergischen Reaktion von der Haut berichtet, einschließlich Juckreiz und Nesselsucht.

Diclofenac zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündungen

Medikamente beziehen sich auf nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Es ist in Form von Tabletten und einer Lösung zur intramuskulären Injektion erhältlich. Gleichzeitig mit der Beseitigung einer akuten entzündlichen Erkrankung, Diclofenac beseitigt das Schmerzsyndrom und erleichtert das allgemeine Wohlbefinden des Patienten.

Diclofenac-Präparat in Form einer Lösung zur intramuskulären Injektion

Dosierung des Wirkstoffes ist 50 mg des Arzneimittels bis zu dreimal täglich. Sobald der notwendige therapeutische Effekt erreicht ist, sollte die Dosierung auf 50 mg pro Tag reduziert werden. Die maximale tägliche Dosis von Diclofenac beträgt 150 mg des Arzneimittels. Die Dauer der Behandlung übersteigt selten den Wochenpreis.

Achtung bitte! Mit großer Sorgfalt wird das Medikament mit seiner Kombination mit Cyclosporin eingenommen. Diclofenac erhöht die negativen Auswirkungen auf die Nieren, was zu einer Insuffizienz führen kann.

Welche Medikamente werden zur Behandlung von Pankreatitis Pankreatitis verwendet

Der Gastroenterologe hilft bei der Auswahl der Mittel, die Pankreatitis beseitigen; Behandlung; Pillen, die für einen bestimmten Patienten am besten geeignet sind. Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse erfordert komplexe Medikamente. Die grundlegenden Vorbereitungen:

  • Analgetika;
  • Antispasmodika;
  • Antazida;
  • H2-Blocker von Histaminrezeptoren;
  • Enzym- und Antifermentationsmittel;
  • Beruhigungsmittel.

Medikamente von Pankreatitis werden vom Gastroenterologen verordnet, ggf. ist der Endokrinologe an die Behandlung angeschlossen.

Es ist unmöglich, Medikamente unabhängig und ohne Untersuchung zu kaufen und zu verwenden, weil chronische Pankreatitis eine sehr schmerzhafte Exazerbation geben kann. Arzneimittel sind ohne Diät und Diät nicht wirksam, so dass der Patient immer die Empfehlungen des behandelnden Arztes beachten muss. Die Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursacht starke Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Wenn der Zustand des Patienten es zulässt, können Sie Schmerzmittel nehmen:

  1. Paracetamol, Ibuprofen oder Analoga.
  2. Baralgin, Analgin oder dergleichen.

Schmerzmittel können nicht regelmäßig angewendet werden. Bei unbeugsamem Erbrechen bleiben die Tabletten für die Zeit, die für die Absorption erforderlich ist, nicht im Körper. Akute Pankreatitis während eines Anfalls wird hauptsächlich mit intravenösen und intramuskulären Präparaten behandelt, da orale Medikamente keine Zeit haben, absorbiert zu werden.

Mit unerträglichen Schmerzen betritt der Patient das Krankenhaus, wo er intramuskulär Promedol, Tramadol oder Buprenorphin verabreicht wird. Dies sind narkotische Schmerzmittel, die in einer Apotheke nur auf Rezept abgegeben werden. Bei einer Pankreatitis reagieren die Enzyme der Bauchspeicheldrüse mit ihren Geweben und werden nicht in den Zwölffingerdarm ausgeworfen. Wenn die Enzyme in das Blut gelangen, werden sie durch das Blutkreislaufsystem transportiert und verursachen erhebliche Schäden an Herz, Nieren, Leber, Lunge und Gehirn. Deshalb, wenn die Bauchspeicheldrüse wirklich schmerzt, braucht man keine Schmerzmittel einzunehmen, sondern einen Krankenwagen zu rufen, ins Krankenhaus zu gehen und sich im Krankenhaus behandeln zu lassen.

1 spasmolytisch

Medikamente, die die glatte Muskulatur entspannen, werden für die Entzündung der Bauchspeicheldrüse verwendet, um die Ausscheidung von Enzymen entlang der Gänge zu erleichtern. Bei einer Exazerbation werden intravenöse oder intramuskuläre (weniger subkutane) Injektionen verschrieben, bei chronischer Pankreatitis werden Medikamente in Form von Pillen empfohlen. Am häufigsten verwendete Spasmolytika:

Medikamente entspannen die Schließmuskeln der Bauchspeicheldrüse, das Geheimnis bekommt die Möglichkeit, in den Zwölffingerdarm zu gehen. Danke:

  • der Bauchschmerz nimmt ab;
  • verringerte Übelkeit;
  • Erbrechen hört auf.

Bei intensivem Schmerz ist die gleichzeitige Verabreichung von Analgetika und Antispasmodika, beispielsweise No-shpy und Baralgina oder Atropin und Analgin, erforderlich. Platyphyllin ist ein wirksames Mittel, das bei einem Krankenhausaufenthalt in einem Krankenwagen mit einem akuten Pankreatitisanfall eingesetzt wird. Das Medikament ist verschreibungspflichtig und hat viele Nebenwirkungen, insbesondere Psychosen. Die sicherste Sache, die Sie zuhause für Anästhesie mit Pankreatitis tun können, ist eine intramuskuläre Injektion von No-shpa.

Die Injektion funktioniert sehr schnell: innerhalb von 5-10 Minuten wird die Durchgängigkeit der Pankreasgänge wiederhergestellt, der Druck in der Drüse wird reduziert und der Patient wird besser.

Bei Pankreatitis sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen, da diese Erkrankung sehr schwerwiegende Folgen für alle inneren Organe hat. Die Einnahme von Spasmolytika ist keine Heilung, sondern nur die Beseitigung der Symptome. Nachdem die Wirkung der Droge vorbei ist, werden alle unangenehmen Empfindungen zurückkehren. Die derzeitige Behandlung der Pankreatitis besteht in der Normalisierung der Bauchspeicheldrüse.

2 Antazida und enzymatische Mittel

Antazida sind Medikamente, die verwendet werden, um die Säure des Magensaftes zu normalisieren. Die Mittel neutralisieren Salzsäure und Gallensäuren, Pepsin, wodurch Sie den Schaden von Pankreatitis verringern können. Die beliebtesten Antazida:

Antazida selbst verändern nur vorübergehend das Säure-Basen-Gleichgewicht im Verdauungstrakt. Um eine längerfristige Wirkung zu erzielen, ist die Verwendung von Enzymen und Anti-Enzym-Mitteln erforderlich. Die Behandlung sollte nur vom Gastroenterologen ausgewählt werden, da für jeden einzelnen Patienten eine individuelle Dosierung der Medikamente erforderlich ist. Bei der gleichzeitigen Anwendung von Antazida und anderen Medikamenten ist es notwendig, dass zwischen den Dosen ein Abstand von 2 bis 2,5 Stunden besteht. Antazida interagieren mit nahezu allen Medikamentengruppen und schwächen ihre wohltuende Wirkung. Enzympräparate:

  • die Belastung der entzündeten Bauchspeicheldrüse verringern;
  • effektiv Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate abbauen;
  • Beseitigung von Übelkeit, Aufstoßen, Sodbrennen und Aufstoßen des Stuhls;
  • lindert Schmerzen und Beschwerden im Bauchbereich;
  • erlauben, nützliche Substanzen aus der Nahrung aufgrund der guten Absorption und Assimilation zu extrahieren.

Enzymarzneimittel werden normalerweise für eine lange Zeit verschrieben. Die Dosierung sollte vom behandelnden Arzt ausgewählt werden. Dass aus den medikamentösen Mitteln der Nutzen war, ist nötig es die Diät zu beobachten und, die Tabletten unbedingt oder während der Mahlzeit, oder nach dem Essen zu übernehmen. Die Einnahme von Enzymen vor den Mahlzeiten schädigt den Magen. Enzyme enthalten einen Extrakt der Bauchspeicheldrüse von Rindern - Pankreatin. Seine Bestandteile erlauben das Aufspalten verschiedener Arten von Nahrungsmitteln auf Elemente, die leicht verdaut und durch die Wände der Magen- und Darmschleimhaut absorbiert werden. Pankreatin enthält:

  • Lipase, die hilft, Fette zu verdauen;
  • Amylase, die die Verdauung von Kohlenhydraten erleichtert;
  • Protease, die es erlaubt, Proteine ​​zu verdauen.

Dank dieser Enzyme wird die pankreatische Dysfunktion kompensiert. Der Patient kann wieder vollständig Nahrung verdauen, und Nährstoffe gelangen in normalem Volumen in den Körper. Aus der Gruppe der Enzympräparate werden am häufigsten ernannt:

Die Wahl der am besten geeigneten Medizin wird auf der Grundlage von begleitenden Störungen in der Arbeit des Verdauungstraktes durchgeführt. Zum Beispiel, wenn Sie die Gallenwege stimulieren möchten, wird Pancourmen ernannt. Die Zusammensetzung dieses Produkts umfasst Pankreatin und Kurkuma-Extrakt, choleretische Substanz. Wenn die Entzündung der Bauchspeicheldrüse mit einer Verletzung der Sekretion des Darms, der Leber oder der Gallenblase einhergeht, wird Pansinorm Fort verwendet, das Salzsäure und Gallensäuren, Aminosäurehydrochloride und Pankreatin enthält. Enzympräparate unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung und Wirkung, so dass eine unabhängige Arzneimittelauswahl nicht sicher ist. Damit die Behandlung am effektivsten ist, ist eine Konsultation des Gastroenterologen erforderlich. Antiferment-Präparate werden in den ersten Stunden mit einem Anfall einer akuten Pankreatitis eingesetzt:

Diese Medikamente sind bei chronischer Pankreatitis unbrauchbar, so dass sie in einem Krankenhaus oder auf eine spezielle Empfehlung des Gastroenterologen angewendet werden. Sie werden hauptsächlich in Form einer Injektionslösung hergestellt.

3 H2-Antihistaminika und andere

Bei akuter Pankreatitis werden Tabletten nur für eine begrenzte Zeit verwendet, um die Sekretion von Magensaft zu verringern. Die Dosierung wird schrittweise reduziert, da mit dem Entzug der Droge die Krankheit verschlimmern kann. Grundlegende Medikamente:

  1. Cimetidin.
  2. Nisatidin.
  3. Famotidin.
  4. Ranitidin.

Kombinierte Behandlung wird notwendigerweise unter Berücksichtigung des Zustands des Magens, des Darms und der Leber ausgewählt. Um den Entzündungsprozess der Bauchspeicheldrüse zu stoppen, werden fast immer nichtsteroidale Entzündungshemmer verschrieben:

  1. Diclofenac.
  2. Ibuprofen.
  3. Piroxicam.
  4. Celebrex.
  5. Meloksikam, Movalis.
  6. Nyz, Nikulid, Mesulid.

Verwenden Sie NSAIDs und Antibiotika sollten unter der Kontrolle des behandelnden Arztes sein, da sie die Symptome der Krankheit maskieren. Der Patient wird für kurze Zeit besser, aber die pathologischen Prozesse in der Bauchspeicheldrüse entwickeln sich weiter, was den Zustand im Allgemeinen verschärft. So ist es möglich, die wahre Dynamik der Krankheit zu übersehen und rechtzeitig keine adäquaten Behandlungsmaßnahmen zu ergreifen.

4 Antibiotika

In welchen Fällen ist es gerechtfertigt, Pankreatitis Tabletten mit antibakterieller Wirkung zu verschreiben?

  • wenn eine bakterielle Infektion festgestellt wird;
  • mit Cholangitis, Pankreonekrose, Zysten;
  • mit Ruptur des Pankreasganges;
  • mit Stase von Galle.

Bei der Behandlung von akuter Pankreatitis, wenn Sie sehr schnell handeln müssen, werden Antibiotika in Injektionen verwendet. In chronischer Form kann eine orale Verabreichung verschrieben werden, wenn der Gastroenterologe dies für notwendig hält. Als eine Pankreatitis bei einer bakteriellen Infektion behandeln?

  1. Cefotaxim.
  2. Ceftriaxon.
  3. Amoxiclav.
  4. Abaktal.
  5. Tienam.
  6. Vancomycin.
  7. Ampiox.
  8. Kefzol, Claforan.
  9. Ampicillin.

Das spezifische Medikament wird in Abhängigkeit von den Ergebnissen der Tests ausgewählt. Meistens mit der Pankreatitis wird gefunden:

Bei nekrotischen Veränderungen der Bauchspeicheldrüse ist eine bakterielle Infektion oft mit Pilz-, Candidiasis verbunden. Die rechtzeitige Verabreichung von Antibiotika kann verhindern:

  • Sepsis;
  • Phlegmone;
  • Peritonitis;
  • Abszess der Füllbeutel;
  • Pankreasnekrose.

Sie müssen Antibiotika einnehmen, unter strikter Einhaltung der Empfehlungen des Gastroenterologen, den Kurs nicht selbst abschließen. Die Hauptbedingung für die erfolgreiche Behandlung der Pankreatitis ist die verantwortliche Einstellung des Patienten zur Ernährung und die rechtzeitige Einnahme von Medikamenten.

5 Spezifität der Arzneimittelverabreichung

Anästhetika (Spasmolytika) können bei Bedarf jederzeit verwendet werden. Bei chronischen Erkrankungen der inneren Organe ist zusätzlich zur Pankreatitis der behandelnde Arzt zu warnen, damit er diese Information bei seinen Terminen berücksichtigt. Empfang von Antibiotika sollte nach dem Essen durchgeführt werden, und Enzym bedeutet - während. Alle Tabletten sollten nur mit sauberem Trinkwasser gewaschen werden. Bei der Pankreatitis ist die Aufnahme des Alkohols absolut unmöglich. Die Einhaltung der Diät ist obligatorisch, wenn eine Genesung geplant ist. Alle Medikamente haben Kontraindikationen und Nebenwirkungen, so dass Sie vor der Anwendung die Anweisungen sorgfältig lesen müssen.

Die Dauer des Kurses wird vom Gastroenterologen festgelegt. Um einen nachhaltig positiven Effekt zu erzielen, sollte der Kurs vollständig getrunken werden. Was Pankreatitis Tabletten können von schwangeren Frauen konsumiert werden, wird nur der behandelnde Arzt sagen. In jedem speziellen Fall werden der Nutzen für die Mutter und der mögliche Schaden für den Fötus abgewogen. Alle Enzymprodukte gelangen in die Muttermilch, so dass die Behandlung der Pankreatitis während der Laktation nur unter der Aufsicht eines Arztes erfolgt. In welcher Situation ist es an der Zeit, einen Krankenwagen anzurufen:

  • Schmerz im Epigastrium wird unerträglich;
  • die Temperatur steigt auf 38-40 ° C;
  • der Blutdruck ist im Vergleich zum Normalzustand stark erhöht oder verringert;
  • das Gesicht des Patienten verändert sich, Gelbsucht entwickelt sich, die Haut bekommt eine charakteristische grau-gelbe Farbe;
  • die Person leidet an Schluckauf, trockenem Mund, Übelkeit, unbezähmbarem Erbrechen und Aufstoßen;
  • Stuhlstörung, Durchfall oder Verstopfung;
  • Blähungen;
  • im Bereich um den Nabel und auf dem unteren Rücken wird die Haut blass, bläulich;
  • Der menschliche Zustand verschlechtert sich schnell.

Ein Krankenwagen sollte gerufen werden, denn ohne Krankenhausaufenthalt kann ein Angriff auf eine akute Pankreatitis zu einem tödlichen Ausgang führen.