logo

Welche Tabletten aus der Darmdysbakteriose sind besser und wirksamer?

Der menschliche Körper ist ständig lebt und mehr als 500 Arten von Bakterien züchten und fast alle von ihnen im Laufe der Jahre der Evolution gelernt hat, friedlich mit einem Mann zusammenzuleben. Nützliche Mikroflora führen komplexe Arbeit: es in den Prozessen der Verdauung beteiligt ist, fördern die Entwicklung der notwendigen Vitamine und verhindern das Wachstum von Krankheitserregern, für sie ein ungünstiges Umfeld zu schaffen. Aber sobald das natürliche Gleichgewicht gestört wird (aufgrund falscher Ernährung oder die Einnahme von Medikamenten) im Darm beginnt schnell opportunistischen Flora zu entwickeln. Mit einem Problem Tabletten aus einer Dysbakteriose eines Darms zu bewältigen, welche das Volumen der nützlichen Mikroflora wiederherstellen und die unangenehmen Symptome beseitigen, die mit diesem Zustand verbunden sind.

Die offizielle Medizin betrachtet die Dysbiose nicht als eigenständige Krankheit, sondern erkennt an, dass dieser Zustand behandelt werden muss. Im Falle der Verletzung der Mikroflora Gleichgewicht des Darms nicht richtig funktioniert, und dies führt zu einer Schwächung des Immunsystems, die Verletzung der Verdauung und Assimilation der Nahrung, chronische Verstopfung oder Durchfall, unkontrollierbar und äußerst negative Auswirkungen auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen. Um Dysbiose zu behandeln, wurden viele spezielle Produkte geschaffen, die fertige nützliche Bakterien enthalten. Was sind diese Vorbereitungen, wie funktionieren sie und wann werden sie angewendet? Die Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Artikel.

Warum entwickelt sich eine Dysbakteriose?

Die Gründe für die Entwicklung von Darmdysbakteriose sind vielfältig. Wir listen die häufigsten von ihnen auf:

  • falsche und unausgewogene Ernährung, die zur Verschlechterung der Verdauung und Assimilation von Nahrungsmitteln beiträgt;
  • unkontrollierter und langanhaltender Einsatz von Antibiotika, die nützliche Darmflora zerstören;
  • zuvor übertragene intestinale Infektionskrankheiten (Salmonellose, Dysenterie);
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes (Gastritis, Pankreatitis, Ulkus oder Cholelithiasis);
  • allgemeine Schwächung der Immunität.

Alle oben genannten Faktoren führen zu einer Verletzung des Gleichgewichts der nützlichen Mikroflora im Darm. Hier werden die nützlichen Bakterien (Laktobazillen, Bacteroides, Bifidobakterien) kleiner wird, und pathogene Mikroorganismen - mehr.

Die normalen Mikroflora Funktionen umfassen die Regulation der Zell (humoral) Immunität, die Teilnahme an Wasser - Salz und Lipidstoffwechsel, Hilfsmittel bei der Absorption von Calcium, um die Synthese von Vitaminen und essentiellen Aminosäuren. Durch Veränderungen des Mikroflora-Gleichgewichts werden alle Prozesse im Verdauungstrakt gestört, was sich am meisten negativ auf das allgemeine Wohlbefinden des Menschen auswirkt. Biozönosen des Darms können durch die Einnahme spezieller Medikamente, die das Gleichgewicht der nützlichen Mikroflora wiederherstellen, verhindert und geheilt werden. Lassen Sie uns herauszufinden, welche Pillen Dysbiose existieren, und welche Gruppen von pharmazeutischen Wirkstoffen sind am effektivsten?

Die Tabletten von der Dysbakteriose - die Gruppe der Präparate

Zur Behandlung der intestinalen Dysbakteriose werden folgende Arzneimittelgruppen verwendet:

  • Probiotika. Arzneimittel mit einem hohen Gehalt an lebenden nützlichen Bakterien. Ihr Empfang beeinträchtigt das weitere Wachstum und die Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen im Darm.
  • Präbiotika. Präparate, die Substanzen enthalten, die ein günstiges Nährmedium für das Wachstum und die Entwicklung nützlicher Mikroflora bilden.
  • Kombinierte Probiotika. Sie enthalten Vertreter nützlicher Mikroflora und Substanzen mit immunmodulierender Wirkung.
  • Synbiotika - Drogen, sind eine Kombination aus Präbiotika und Vertretern obligat (Begleit-) Mikroflora.
  • Intestinale Antiseptika. Präparate dieser Gruppe werden praktisch nicht im Darm absorbiert und beeinträchtigen die nützliche Mikroflora nicht. Sie unterdrücken jedoch aktiv die Entwicklung pathogener Mikroorganismen und tragen zur Wiederherstellung des gestörten Gleichgewichts bei.

Wenn das Ungleichgewicht der Darmflora zu chronischen Erkrankungen des Darms entwickelt durch, zusätzlich zu diesen Mitteln wird der Arzt Medikamente verschreiben, die motorische Funktion des Verdauungstraktes, Enzyms zu verbessern, krampflösende oder cholagogue.

In der ersten Etappe der Behandlung der Dysbakteriose nehmen in der Regel die Sorptionsmittel (die aktivierte Kohle, Polyphepanom, Polisorb) auf. Solche Arzneimittel binden und entfernen vom Körper toxische Substanzen, die fäulnisbildende und fermentierende Prozesse im Darm verursachen. Anschließend Verdauungsprozesse, die normale Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen zu normalisieren, werden Enzyme verwendet (Panzinorm Forte Festal, Mezim- forte). Die Wahl des Behandlungsregimes und die Dauer der Therapie werden vom Spezialisten individuell vorgenommen.

Bei der Auswahl von Arzneimitteln werden in der Regel tablettierte (verkapselte) Arzneiformen bevorzugt. Tabletten aus der intestinalen Dysbiose bei Erwachsenen sind dank einer Reihe von Vorteilen viel vorzuziehen:

  • Zubereitungen in Form von Tabletten (Kapseln) enthalten mehrere Arten von nützlichen Bakterien;
  • Sie sind sehr bequem zu nehmen. Sie können die Arzneimittelpackung mitnehmen und zu jeder geeigneten Zeit eine Pille einnehmen.
  • Gelatinekapseln schützen den Inhalt des Arzneimittels aus magen Zerstörung des Nippels daher nützliche Bakterien im Darm kann es leicht durchdringen und kolonisieren, Verdrängen pathogenes Mikroflora;
  • Probiotika oder Präbiotika in Form von Tabletten (Kapseln) können mit anderen Medikamenten kombiniert und parallel mit Antibiotika eingenommen werden.

Lassen Sie uns näher darauf eingehen, wie die Behandlung von Dysbakteriose mit Tabletten durchgeführt wird.

Die besten Pillen für Darmdysbiose

Die besten Medikamente gegen die Behandlung von Ungleichgewicht der Mikroflora im Darm sind Probiotika und Präbiotika. Diese Fonds sind wiederum in mehrere Gruppen unterteilt:

  • Probiotika auf der Basis von Laktobazillen

Diese Gruppe umfasst das beliebte Medikament Lactobacterin. Das Medikament ist in Form von Tabletten erhältlich und bezieht sich auf Monopräparate, da es nur ein nützliches Enzym (Laktobazillen) enthält. Es wird verwendet, um die Darmflora nach der Einnahme von antibakteriellen Arzneimitteln oder nach einer Strahlentherapie schnell wiederherzustellen. Das Medikament wird 1 Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen und mit Milch gewaschen. Lactobacterin ist wirksam bei der Behandlung von Neugeborenen, es ist absolut sicher, verursacht keine Nebenwirkungen und kann gleichzeitig mit Antibiotika eingenommen werden. Die gleiche Gruppe umfasst die Medikamente Biobakton und Acilact.

  • Probiotika auf Basis von Bifidobakterien

Diese Gruppe umfasst Präparate Bifidumbacterin, Bifidumbacterin Forte, Probifor. Arzneimittel werden in verschiedenen Dosierungsformen (Kapseln, Pulver, Suppositorien) hergestellt. Die Basis der Kapseln sind Bifidobakterien mit Lactose. Bifidumbacterin ist gut verträglich, aber nicht mit Antibiotika kompatibel und hat eine Reihe von Einschränkungen bei der Anwendung bei schwangeren und stillenden Frauen und Kindern (bis zu 3 Jahren).

  • Polycomponent Probiotika

Zubereitungen dieser Gruppe kombinieren Bifido und Lactobacilli in ihrer Zusammensetzung. Dazu gehören: Linex (Kapseln), Bifazid (Kaspulen), Bifiform (intestinal-lösliche Kapseln). Für Babys wird eine spezielle Version des Medikaments produziert - Bifiform Baby (Kapseln und Beutel).

Lineks - eines der besten Medikamente zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern. In einer Kapsel gibt es Millionen nützlicher Bakterien, die den Darm schnell besiedeln und die Symptome der Dysbiose beseitigen. Kinder erhalten dreimal täglich 1 Kapsel. Die Kapsel wird vor geöffnet, ihr Inhalt wird in Wasser oder einer anderen Flüssigkeit (Saft, Milch) aufgelöst und dem Baby gegeben. Die Droge ist absolut sicher und empfohlen für Kinder von Geburt an, sowie schwangere und stillende Frauen. Die Dauer des Behandlungsverlaufs wird vom Arzt festgelegt.

  • Kombinierte Probiotika

Diese Gruppe von Arzneimitteln umfasst Acipol (Kapseln, Tabletten), Kipatid (Tabletten). Im Durchschnitt dauert die Behandlung mit Drogen 10-14 Tage. Lassen Sie uns über das beliebte Medikament Acipol nachdenken.

Acipol gilt als ausgezeichnetes Präventiv- und Medizinprodukt, es wirkt nicht nur effektiv gegen Dysbiose, sondern stärkt auch die Abwehrkräfte des Körpers. Die Grundlage der Droge besteht aus lebenden Laktobazillen und Polysaccharide von Kefir-Pilz. Da Laktobazillen ihre Eigenschaften unter kühlen Bedingungen behalten, sollte das Medikament im Kühlschrank aufbewahrt werden. Kapseln sind sehr bequem zu verwenden, die Dauer der Einnahme des Medikaments hängt vom Zustand des Patienten ab und wird vom behandelnden Arzt bestimmt. Für Kinder wird empfohlen, den Inhalt der Kapsel in einer kleinen Menge Flüssigkeit aufzulösen und vor dem Essen zu geben.

Fast alle Präparate - Präbiotika werden auf der Basis von Lactulose hergestellt. Diese Substanz unterdrückt die Aktivität der pathogenen Mikroflora im Darm, hat aber einen wesentlichen Nachteil, nämlich eine Blutdrucksenkung. Die berühmtesten Drogen dieser Gruppe sind Dufalac, Portalalac, Romfalak, Laktusan. Präbiotika dieser Art sind kontraindiziert für Personen mit Unverträglichkeit gegenüber Galaktose, Fructose, Diabetes mellitus. Es gibt auch Einschränkungen bei der Anwendung bei Kindern, älteren Menschen und Schwangeren. Die Entscheidung, Medikamente dieser Gruppe zu verschreiben, sollte von einem Spezialisten getroffen werden.

Präbiotische Präparate, die das Gleichgewicht der Mikroflora im Darm regulieren (Hilak-Forte, Laminolact, Bifidocab). Der hellste Vertreter dieser Gruppe ist Hilak Forte, der Lactobacillen, Milchsäure und Fettsäuren enthält. Milchsäure in der Zubereitung trägt zur Wiederherstellung des Säure-Basen-Gleichgewichts im Verdauungstrakt bei. Kurzkettige Fettsäuren sind verantwortlich für die normalen Darmschleimhaut und Wasser elitrolitnogo Balance Laktobazillen - Wiederherstellung der Balance von nützlichen Mikroflora. Hilak Forte kann mit der Einnahme von Antibiotika kombiniert werden, das Medikament ist sicher und kann zur Behandlung von Patienten verschiedener Altersgruppen verwendet werden.

  • Intestinale Antiseptika

Präparate dieser Gruppe blockieren die Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen im Darm. In diesem Fall beeinflussen sie nicht die normale Mikroflora, die es Ihnen ermöglicht, das notwendige Gleichgewicht wiederherzustellen und die Symptome der Dysbiose zu beseitigen. Zu den antiseptischen Medikamenten, die bei der Behandlung des Ungleichgewichts der Mikroflora verwendet werden, gehören:

  • Enterofuril (Kapseln);
  • Intestopan (Tabletten);
  • Nitroxolin (Tabletten);
  • Furazolidon (Tabletten);
  • Intertriks (Kapseln);
  • Metronidazol (Tabletten).

Das optimale Behandlungsregime und eine Liste der notwendigen Medikamente für Dysbiose kann nur von einem Spezialisten ausgewählt werden, basierend auf den Ergebnissen der Analysen und individuellen Eigenschaften des Patienten. Nicht selbst behandeln, da manche Medikamente nicht mit Antibiotika kompatibel sind oder Einschränkungen bei der Anwendung bei Kindern, Schwangeren und älteren Menschen haben. Nur ein Arzt bei der Ernennung des Medikaments kann alle berücksichtigt die Nuancen: die möglichen Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, die Möglichkeit der Anwendung während der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Kindern oder älteren Menschen. Unter Berücksichtigung aller Vor- und Nachteile können wir eine Liste der wirksamsten und beliebtesten Medikamente für Dysbiose erstellen.

TOP-10 besten Drogen

Nach Meinung von Experten und Verbraucher-Bewertungen, die Top-10-Tabletten von Darm-Dysbakteriose gehören die folgenden Medikamente:

  1. Linex. Die Kapseln enthalten eine Mischung aus Bifido - und Laktobazillen, Milchsäure - Enterokokken sowie Präbiotika, die für ihre Reproduktion benötigt werden. Erfolgreich kombiniert und sorgfältig ausgewählt Zusammensetzung der Droge macht es das beste Mittel für Darmdysbiose. Das Medikament hat ein Minimum an Kontraindikationen und ist sowohl für einen Erwachsenen als auch für ein Kleinkind geeignet. Die Gelatinekapselhülle liefert die Zielabgabe der aktiven Komponenten an den Darm, und die hohe Stabilität des Medikaments gewährleistet seine gemeinsame Verwendung mit Antibiotika. Die Kosten von Linex hängen von der Anzahl der Kapseln in der Packung ab und reichen von 220 bis 480 Rubel.
  2. Lactobacterin. Wirksam und sicher bedeutet, es ist in verschiedenen Darreichungsformen (Tabletten, Suppositorien, Pulver) erhältlich, verursacht keine allergischen Reaktionen und andere Nebenwirkungen. Es kann verwendet werden, um Bakteriose bei Kindern, schwangeren und stillenden Frauen zu behandeln. Die Grundlage des Medikaments sind acidophile Laktobazillen. Die Kosten von Lactobacterin betragen 100-120 Rubel pro Verpackung.
  3. Bifidumbacterin Forte. Die Kapseln enthalten Bifidobakterien mit Lactose. Das Medikament kann zur Behandlung von Säuglingen verwendet werden. Es ist gut verträglich, hat ein Minimum an Kontraindikationen. Aber die Wirksamkeit des Medikaments ist bei gleichzeitiger Aufnahme mit Antibiotika und bei der Ernennung von älteren Patienten reduziert. Produziert in verschiedenen Darreichungsformen (Tabletten, Suppositorien, Pulver). Die Kosten des Medikaments des Neids von der Form der Ausgabe sind von 100 bis 290 Rubel.
  4. Acipol. Kombiniertes Medikament, jede Kapsel enthält acidophile Laktobazillen und Kefir-Pilze. Acipol hat praktisch keine Kontraindikationen, verursacht keine allergischen Reaktionen, wird verwendet, um Dysbiose bei Kindern und Erwachsenen zu behandeln und zu verhindern. Acipol kann gleichzeitig mit der Verabreichung von Antibiotika verabreicht werden. Der durchschnittliche Preis der Droge liegt zwischen 220 und 250 Rubel.
  5. Der Probiophor. Dies ist ein innovatives Medikament, das eine verbesserte Version von Bifidumbacterin ist. Erhältlich in Form von Tabletten oder Pulver. Die Basis des Probiophors ist Aktivkohle, deren Partikel von Bifidobakterien besiedelt sind. Diese Nähe ermöglicht eine absorbierende Wirkung, das heißt, das Arzneimittel bindet und entfernt toxische und schädliche Substanzen und heilt gleichzeitig die Darmflora. Das Probiophor kann gleichzeitig mit Antibiotika verwendet werden. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments betragen 200-260 Rubel pro Paket.
  6. Bifiform. Das Medikament wird in Form von säurefesten Gelatinekapseln freigesetzt, die die Abgabe von nützlichen Bakterien direkt in den Darm ermöglicht. Die Bififor-Zusammensetzung umfasst Bifidobacteria longum und Milchsäure-Enterokokken. Diese Kombination ermöglicht die Wiederherstellung der normalen Mikroflora und stabilisiert das Säuregleichgewicht im Magen und Darm. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments betragen 270-350 Rubel.
  7. Primadofilus. Kombiniertes Produkt, das Lacto - und Bifidobakterien enthält. Produziert in Form von Kapseln, zur Behandlung von Dysbiose bei Erwachsenen und Jugendlichen. Zur Behandlung von Kleinkindern wird das Arzneimittel in Form eines Pulvers verwendet, das vor dem Auflösen in einer kleinen Menge Flüssigkeit gelöst wird. Das Medikament hat ein Minimum an Kontraindikationen und kann zur Behandlung von schwangeren und stillenden Frauen verwendet werden. Die Kosten hängen von der Form der Veröffentlichung ab und reichen von 550 bis 650 Rubel.
  8. Hilak Forte - Prebiotisch, bestehend aus einer gesunden Mikroflora und ernährungsphysiologischen Komponenten. Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen und verursacht keine Nebenwirkungen. Ausgezeichnet stimuliert die Immunität und fördert die Entwicklung nützlicher Mikroflora. Daher kann es auch bei Säuglingen ab den ersten Lebenstagen verwendet werden. Es gilt als eines der besten Präbiotika für ältere Patienten mit dystrophischen Erscheinungen im Darm. Die Kosten für das Medikament betragen 240 bis 450 Rubel.
  9. Biobacton. Monopreparat, das ist eine Kapsel mit Laktobazillen. Das Medikament kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden, aber es kann nicht mit Antibiotika kombiniert werden. Kontraindikation für den Empfang eines Probiotikums ist individuelle Empfindlichkeit und Candidiasis. Die durchschnittlichen Kosten des Medikaments betragen 120 Rubel.
  • Atzilakt. Es ist in Form von Tabletten (für Erwachsene) und Suspensionen (für Kinder) erhältlich. Für Kinder kann dieses Medikament ab dem Alter von drei Jahren verschrieben werden. Das Medikament enthält Laktobazillen und fördert die schnelle Erholung der Mikroflora nach der Einnahme von Antibiotika. Es kann zur Vorbeugung verwendet und gleichzeitig mit antibakteriellen Mitteln eingenommen werden. Es gibt wenige Kontraindikationen, sie beziehen sich auf individuelle Empfindlichkeit und die Unfähigkeit, Symptome von Candidiasis anzuwenden. Die Kosten für Medikamente betragen zwischen 95 und 250 Rubel.

Diese Überprüfung der beliebtesten und beliebtesten Mittel der Dysbiose wird dazu beitragen, die richtige Wahl zu treffen und die unangenehmen Symptome der Krankheit zu besiegen.

Feedback zur Bewerbung

Referenznummer 1

Mein Arzt wurde von meinem Arzt Linex ernannt. Laut ihm ist dies das beste Medikament, das zwei Arten von nützlichen Bakterien enthält und sich durch absolute Sicherheit auszeichnet. Daher kann es auch bei Säuglingen verwendet werden.

In der Tat, ein sehr wirksames Mittel, nach dem Verlauf der Behandlung verschwanden alle Probleme mit dem Bauch. Jetzt ist das Baby absolut gesund, isst mit Appetit und das Verdauungssystem funktioniert gut.

Referenznummer 2

Letztes Jahr, nach einer Antibiotikabehandlung, verschrieb der Arzt Acipol zur Wiederherstellung der Mikroflora. Ich trank es für 2 Wochen, bemerkte aber keine Verbesserung. Es stellt sich heraus, dass ich das Medikament falsch genommen habe, die Pillen von der Dysbiose mit heißem Tee heruntergespült.

Ein nützliches Bakterium von heiß stirbt sofort ab. Als ich nach den Anweisungen Acipol zu trinken begann, fühlte ich mich sofort erleichtert. Es gab ein ständiges Unbehagen, Schmerzen im Unterleib und ein weicher Stuhl verschwand. Also diese Mittel helfen wirklich, nur Sie müssen sie richtig machen.

Bewertung №3

Ich nehme immer nach Einnahme von Antibiotika Bifidumbacterin Forte. Es ist eine zuverlässige und sichere Droge, die sich gut bewährt hat. Darüber hinaus ist es durchaus erschwinglich, billig und hat eine Vielzahl von Formen, können Sie wählen, was Sie mehr (Pulver, Tabletten, Zäpfchen) mögen.

Ich nehme immer Bifidumbacterin Tabletten, es ist sehr bequem, die notwendige Dosis geschluckt wird, mit wenig Wasser und all abgespritzt. Probiotische ist gut verträglich und hat mich immer rettet, wenn ich versucht hätte, hätte ich lange geöffnet haben vor ein Geschwür oder Gastritis verstärkt hat, da es notwendig ist, eine Menge Medizin zu nehmen. Und so fühle ich mich gut, fröhlich und ich habe keine Probleme mit der Verdauung.

Dysbakteriose des Darms bei Erwachsenen: Symptome und Behandlung

Dysbakteriose - eine Verletzung der nützlichen Darmmikroflora, in der die Zahl der nützlichen Lakto- und Bifidobakterien abnimmt und die Anzahl der schädlichen Mikroorganismen zunimmt. Diese Krankheit tritt bei Erwachsenen häufig auf, bei Neugeborenen jedoch häufiger.

Als Ergebnis der soziologischen Untersuchung wurde auch aufgedeckt, dass die intestinale Dysbakteriose, deren Symptome unterschiedlich sein können, bei 90% der erwachsenen Bevölkerung in Russland diagnostiziert wurde. Einige Ärzte glauben, dass diese Krankheit sowohl unabhängig als auch begleitend sein kann, zum Beispiel um Zwölffingerdarmgeschwür oder chronische Gastritis zu begleiten.

In diesem Artikel werden wir Ihnen alles über die Dysbakteriose des Darms bei Erwachsenen erzählen: Betrachten Sie ihre Ursachen, die ersten Symptome, sowie moderne Methoden der Behandlung von Dysbakteriose mit Drogen.

Ursachen

Was ist das? Die Ursachen der Dysbakteriose des Darms bei Erwachsenen gibt es viele. In einigen Fällen tritt er aufgrund einiger angeborener oder erworbener Pathologien im Darm auf, in anderen Fällen wird die Dysbakteriose durch Komplikationen nach einer früheren Krankheit verursacht. In solchen Situationen steigt die Anzahl der im Körper lebenden Bakterien. Das Gesamtgleichgewicht verändert sich, und Mikroorganismen finden alle Voraussetzungen für das Überleben und weiteren Wohlstand.

Zu den häufigsten Ursachen der intestinalen Dysbakteriose gehören folgende:

  • unausgewogene Ernährung;
  • Darminfektionen;
  • Langzeitbehandlung mit hormonellen oder nichtsteroidalen Medikamenten;
  • Antibiotika nehmen;
  • Immundefizienz-Status;
  • Bestrahlung und Chemotherapie;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Vorhandensein von Darmparasiten;
  • abnorme Leberfunktion;
  • häufiger Stress oder Depression;
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen.

Meistens entwickelt sich jedoch nach Antibiotika eine Dysbakteriose. Bei der Einnahme von Medikamenten ist das Darmepithel betroffen und die Zusammensetzung der Mikroflora verändert sich. Die Konsequenz des unkontrollierten Konsums von Antibiotika kann das Auftreten von Bakterienstämmen sein, die gegen eine Behandlung resistent sind.

Symptome der intestinalen Dysbiose bei Erwachsenen

Das klinische Bild hängt vom Schweregrad der pathologischen Prozesse im Darm ab. Die Hauptsymptome der intestinalen Dysbiose bei Erwachsenen sind:

  • Blähungen;
  • unangenehmes Gefühl eines überfüllten Darms;
  • konstantes Gefühl von Übelkeit und Kopfschmerzen;
  • Die veränderte Zusammensetzung der Stuhlkonsistenz, die halbflüssig wird mit einer grünlichen Farbe.

Alle diese Symptome können auch von Fieber begleitet werden, es kommt nicht immer vor, tritt aber dennoch häufig auf. Bei dysbacteriosis leidet die Verdauung am meisten. Da Nahrung im Darm zunächst von Bakterien abgebaut und dann in den Blutkreislauf aufgenommen wird. Ohne die Hilfe von Mikroorganismen kann der Körper einfach nicht viele Nährstoffe aufnehmen, er nimmt sie als fremd wahr, lehnt ab. Deshalb gibt es Übelkeit, Erbrechen, weichen Stuhlgang.

Mit Dysbakteriose des Darms können wir vier Stadien der Verstöße gegen die bakterielle Zusammensetzung des Darms unterscheiden:

  1. Leicht erhöhte Konzentrationen der pathogenen Flora und eine Abnahme der Anzahl der obligaten Bakterien. Das Symptom fehlt in der Regel nicht.
  2. Kritische Abnahme der Konzentration der nützlichen Mikroflora, schnelles Wachstum der pathogenen Flora. Dieses Stadium manifestiert sich oft in Symptomen wie Durchfall, Verstopfung und Blähungen.
  3. Aktive Vermehrung von Krankheitserregern, Entzündung der Darmschleimhaut.
  4. Die vollständige Erschöpfung des Körpers, Avitaminose, obligate Mikroflora wird fast vollständig durch pathogene und bedingt pathogene Pilze / Bakterien ersetzt.

Auch stromabwärts, die folgenden Formen der Dysbiose:

  1. Latent (kompensiert) ist ein latenter Fluss, der nicht zu Veränderungen des menschlichen Zustands führt.
  2. Subkompensiert - das Auftreten von ersten Anzeichen einer Störung des Darms aufgrund von lokalen entzündlichen Erscheinungen.
  3. Dekompensiert - ein Rückgang der Widerstandskraft des Körpers, einschließlich der pathologischen Prozesse des Dick- und Dünndarms.

Die Teilung auf der Bühne ist sehr bedingt, die Krankheit wird nach ihren tatsächlichen Erscheinungsformen beurteilt. Die charakteristischen Symptome des dysbiosis heute - eine Stoffwechselstörung, thermischen Körper, ein niedrige Stromversorgung Kolonepithel, reduzierte Synthese von Vitamin B12, Pantothensäure, und reduzierter antivirale, antitumorale Immunität und lokalen Abwehrbereitstellt.

Diagnose

Um zu verstehen, wie die intestinale Dysbakteriose zu behandeln ist, ist es notwendig, nicht nur das Symptom zu diagnostizieren, sondern auch die Ursache seiner Entwicklung bei Erwachsenen zu bestimmen. Deshalb wird nach Anamnese und bestimmen mögliche Ursachen der Darmflora Dysfunktion Gastroenterologen eine vollständige Untersuchung des Verdauungstraktes ernennen, wie im Fall einer chronischen Verlauf dysbiosis - und das Immunsystem.

Von labordiagnostischen Methoden verwenden:

  • bakteriologische Stuhlkultur, Aussaat auf Dysbiose;
  • mikroskopische Untersuchung von Fäkalien;
  • Koprogramm;
  • Studie des Kratzens von der Darmwand.

Die Bestimmung des Verhältnisses von Mikroorganismen erfolgt durch Aussäen von Fäkalien auf einem speziellen Nährmedium, das für die Vermehrung von Bakterien günstig ist. Einige Tage später wird die Mikroflora im Detail unter einem Mikroskop untersucht, wonach die Zählung der Bakterien in einem Gramm Material gezählt wird.

Im Gegensatz zur bakteriologischen Forschung wird die biochemische Analyse für Dysbakteriosen schneller und einfacher durchgeführt. Die Methode basiert auf dem Nachweis des Fettsäurespektrums, das als Produkt der Vitalaktivität von Mikroorganismen dient. Biochemische Forschung ermöglicht es uns, nicht nur das Ungleichgewicht der Darmflora zu bestimmen, sondern auch die spezifische Abteilung des Verdauungstraktes, wo Verstöße manifestiert wurden, sowie das Stadium der Krankheit.

Behandlung von Darmdysbiose bei Erwachsenen

Von der Ursache der Entwicklung von Darmdysbiose hängt auch das Behandlungsschema weitgehend ab. Die Erwachsenentherapie sollte jedoch immer umfassend sein und alle spezifischen Aktivitäten umfassen:

  • Kontrolle der überschüssigen bakteriellen Besiedelung des Dünndarms;
  • Verbesserung der Darmabsorption und -verdauung;
  • Stimulation der allgemeinen Reaktivität des Organismus (Erhöhung der Immunität);
  • Wiederherstellung der normalen Darmmotilität;
  • Beseitigung von Ungleichgewicht von Mikroorganismen im Dickdarm.

Es wird auch empfohlen, eine strenge Diät einzuhalten, ausgenommen Produkte, die die Gasbildung erhöhen und grobe Fasern enthalten. Mindestens 4 mal pro Woche und vorzugsweise täglich sollten Sie Sauermilchprodukte essen. Diejenigen, die zusätzlich mit nützlichen Milchsäurebakterien angereichert sind, sollten bevorzugt werden.

Medikamentöse Therapie

Die medikamentöse Behandlung von Dysbakteriose bei Erwachsenen zielt darauf ab, die Symptome zu beseitigen, die normale Darmmikroflora wiederherzustellen und den Immunstatus zu korrigieren. Medikamente zur Behandlung von Dysbakteriose sollten in jedem Fall einen Arzt ernennen.

Symptomatische Therapie umfasst Spasmolytika (Papaverin, Drotaverin), Abführmittel und antidiarrheal (Loperamid, Lactulose, forlaks) empfängt. Je nach Indikation ist es möglich, Cholagogue (Legalon, Cholagogue) und Enzympräparate (Pankreatin, Festal, Mezim) zu nehmen.

Wenn eine komplexe Therapie zur Unterdrückung der pathogenen Mikroflora verwendet wird, werden die folgenden Gruppen von Arzneimitteln verwendet:

  1. Antibakterielle Präparate. Bei der intestinalen Dysbakteriose werden sie ausschließlich mit der etablierten Form der Erkrankung verordnet. In diesem Fall ist es sehr wichtig, das Empfindlichkeitsspektrum des Mikroorganismus gegenüber Antibiotika zu berücksichtigen.
  2. Zubereitungen aus der Gruppe der Bakteriophagen sind Viren, die in eine Bakterienzelle eindringen und diese allmählich auflösen können.
  3. Präparate aus der Gruppe der intestinalen Antiseptika. Fluorchinolone (Ciprofloxacin, Ofloxacin), Nitrofurane (Furazolidon, Nifuroxazid) können verwendet werden.
  4. Die Verwendung von Probiotika, zu denen lebende Bakterien gehören.
  5. Präbiotika sind Substanzen, die die Entwicklung der normalen Mikroflora stimulieren und die Reproduktion von pathogenen (Lactulose, Galactose) unterdrücken;
  6. Pflanzen-Antiseptika sind gegen Staphylokokken wirksam. Verwenden Sie eine Alkohollösung von Chlorophyllipt, die zuvor in Wasser verdünnt wurde.
  7. Immunmodulatoren - um lokale und allgemeine Immunität zu erhöhen und die Wiederherstellung der normalen Darmflora (Dibazol, Tinktur von Echinacea) zu beschleunigen.
  8. Die Multivitaminkomplexe für die Auffüllung des Mangels der Vitamine A, D, E (decamewith, multitabs).

Zweifellos sollten die wichtigsten medizinischen Maßnahmen für die intestinale Dysbiose auf die zugrunde liegende Krankheit gerichtet sein, die die Ursache für Veränderungen in der mikrobiellen Landschaft ist. Andernfalls werden alle Bemühungen unwirksam sein, und kurzfristige Besserung wird durch die Wiederaufnahme der Symptome ersetzt werden.

Probiotika

Probiotika sind Medikamente zur effektiven Behandlung der intestinalen Dysbakteriose, sie enthalten Mikroorganismen, die sich positiv auf die Darmflora auswirken. Damit der Mikroorganismus die oberen Teile des Verdauungstraktes mit minimalen Verlusten passieren kann, wird er in eine säureempfindliche Kapsel gegeben.

Alle Probiotika können bedingt in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

  1. Einkomponenten. Sie bestehen aus einer einzigen Art von Bakterien - Bifidobakterien, Laktobazillen, Kolibakterien - Bifidumbacterin, Lactobacterin, Colibacterin.
  2. Polykomponente. Sie enthalten verschiedene Arten von Bakterien, Colibacillus, Bifidumbacterium, Laktobazillen - Linex, Bifiform, Bifikol.
  3. Kombiniert. Sie enthalten symbiotische Gemeinschaften von Hauptbakterien und -stämmen, die gegen die meisten Antibiotika in Kombination mit Nährmedium und Immunglobulinkomplexen immun sind. Linex, Rioflora immuno, Bifikol.
  4. Synbiotika. Diese Arzneimittel werden mit einer kompetenten Kombination von Prä- und Probiotika hergestellt und bilden komplexe Fertigarzneimittel, z. B. Bifidobac, Maltodophylus, Laminolact.
  5. Antagonisten. Durch Probiotika können grob Antagonisten klassifiziert werden, um Mikroorganismen, die auch die Entwicklung von opportunistischen Flora unterdrücken können, umfassen diese so antidiarrheal Medikamente wie Enterol, Baktisporin, Baktisubtil.

Es versteht sich, dass bei schweren Formen disbaketrioza ist allein Probiotika und Präbiotika verwenden nicht genug, müssen Sie auch die zusätzliche Verwendung von Antibiotika, Darm-Antiseptikum.

Präbiotika

Präbiotika sind unverdauliche Nahrungsmittelbestandteile, die zu einer besseren Gesundheit beitragen, indem sie die Aktivität oder das Wachstum bestimmter Gruppen von Bakterien stimulieren, die im Dickdarm leben. Präbiotika werden mit Verdauungsenzymen behandelt und nicht in den oberen Teilen des Verdauungstraktes resorbiert. Prebiotika tragen nicht nur zur Verbesserung der Stoffwechselaktivität der natürlichen Mikroflora bei, sondern hemmen auch die Vermehrung pathogener Bakterien, der Körper weist sie nicht zurück.

Zu effektiven Präbiotika gehören:

  • Unverdauliche Disaccharide - ist Lactulose (Normase, Dufalac, Goodluck, Prelaks, Lactusan) Lactitol (Eksportal), gastrointestinale Transit präbiotische (FOS in der Zusammensetzung, Artischockenextrakten, Zitronen und grünen Tee enthalten), Milchsäure - Hilak forte.

Präbiotika sind auch in Milchprodukten, Cornflakes, Müsli, Brot, Zwiebeln Zwiebeln, Chicorée Feld, Knoblauch, Bohnen, Erbsen, Artischocken, Spargel, Bananen und viele andere Produkte. Ihre Eigenschaften sind besonders ausgeprägt in Fructooligosaccharide (FOS), Inulin, Galacto-Oligosaccharide (GOS), Lactulose, Lactit.

Antibakterielle Medikamente

Breitspektrum-Antibiotika werden in Fällen berufen, wo überschüssige pathogene Mikroflora im Darm verursacht Malabsorption und führte zu Verdauungsstörungen, sowie bei der Entwicklung von infektiösen entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt.

In den schwersten Fällen werden Antibiotika aus der Tetracyclinreihe, Penicilline, Cephalosporine und Fluorchinolone bevorzugt. In mehr Licht Situationen kann ein Spezialist antimikrobielle Mittel, die eine bakterizide Wirkung im Darm (Furazolidon) haben, verschreiben.

Der Standardverlauf einer solchen Therapie überschreitet nicht 7-10 Tage. Nach der Beendigung der Einnahme von Antibiotika oder antimikrobiellen Mitteln wird Erwachsenen empfohlen, Sorbentien (Enterosgel, Polyphepanum) zu nehmen, um den Darm von toten Bakterien und den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität zu reinigen.

Bei der Behandlung von Dysbakteriose, die durch die Einnahme von Antibiotika verursacht wird, ist das Hauptprinzip die Prävention von Dysbakteriose - die rationale Verwendung von Antibiotika: in keinem Fall sollten Sie sie unangemessen trinken.

Diät

Zu Hause gibt es mehrere wirksame Wege, wie Darmdysbiose bei Erwachsenen mit Hilfe von Diäten zu behandeln. Essen sollte ausgewogen sein, mit der maximalen Menge an essentiellen Spurenelementen. Mehr nützliche und nahrhafte Lebensmittel, weniger "verbotene" Lebensmittel, Halbfertigprodukte, Süßwaren und Fast-Food-Produkte.

Aus dem Menü muss man ausschließen:

  • Alkohol;
  • Rauchen;
  • eingelegte und konservierte Nahrungsmittel;
  • Fleisch von fettigen Sorten;
  • frittiertes Essen;
  • fette und konzentrierte Brühen und darauf basierende Suppen;
  • Produkte aus kurzem Teig;
  • Kartoffeln;
  • Pasta;
  • raffinierter Zucker;
  • Pilze.

Darüber hinaus ist es notwendig, Getränke und Produkte zu eliminieren, die die Gaserzeugung fördern:

  • weißer Brei (aus Mango, Reis);
  • Backen;
  • Weißbrot;
  • Vollmilch;
  • Süßigkeiten;
  • Trauben;
  • Rüben;
  • Bananen;
  • süße Äpfel;
  • Gashaltige Getränke (einschließlich Mineralwasser, Sekt) usw.

Mit Hilfe einer gut gewählten Diät wird die Darmmotilität normalisiert. Und natürlich müssen wir uns daran erinnern, dass die therapeutische Diät viele Einschränkungen erfordert und darauf vorbereitet sein muss, dass sie viel "unmöglicher" als "möglich" ist.

Prävention

Präventive Maßnahmen zielen in der Regel darauf ab, die Ursachen von Dysbiose zu beseitigen. Daher sind sie:

  • Rationelle Antibiotikatherapie (viele Ärzte raten zusammen mit Antibiotika zur Einnahme von Präbiotika);
  • gesunde Ernährung;
  • Normalisierung des Ruhezustands, psychoemotionale Belastungen und Arbeit;
  • rechtzeitige Erkennung und Therapie von Verdauungsbeschwerden;
  • epidemiologische Maßnahmen in infektiösen Brennpunkten.

Denken Sie auch daran, dass die Behandlung von Dysbakteriose wirksam war und nicht über lange Monate anhielt. Sie sollte beginnen, wenn die ersten Symptome auftreten. Ignorieren Sie nicht die Warnzeichen: Wenn Sie unangenehme gastrointestinale Manifestationen haben, und die Veränderung der Ernährung zu einem gesünderen nicht wirklich hilft, ist es besser, einen Gastroenterologen zu besuchen.

Dysbakteriose des Darms bei Erwachsenen: die Nuancen der Behandlung

Darmdysbiose bei Erwachsenen wird am häufigsten mit nicht diagnostiziert oder unbehandelten Krankheiten assoziiert, die in der Anzahl der intestinalen Mikroorganismen zu einem Ungleichgewicht führen. Das Ignorieren der primären Symptome - dyspeptischen Erscheinungen, schafft die Grundlage für die Vertiefung der Pathologie und das Wachstum ihrer Schwere, bringen Patienten auf die Toxizität, Anämie, Entzündung der Darmschleimhaut, Cholezystitis und andere schwere Krankheiten. Ein solcher Zyklus verschärft intraenteric bakterielle Ungleichgewicht, so eine frühzeitige Behandlung mit bestätigter Diagnose - die einzig richtige Entscheidung.

Was ist die Darmdysbiose?

Dies ist ein schmerzhafter Zustand, der mit einer Verletzung des Verhältnisses von nützlichen, opportunistischen und pathogenen Vertretern der Darmmikroflora mit den Symptomen von gastrointestinalen Störungen verbunden ist.

Alle Arten von Mikroorganismen der natürlichen Flora sind in bestimmten Mengen im Darm. Das maximale Volumen wird von Bifido- und Laktobazillen eingenommen. Bedingt pathogene Organismen werden pathogen, wenn ihr Darm mehr grenzwertig wird. Unter diesen Bedingungen entwickelt sich Dysbakteriose, auch wenn mikrobielle Erreger (Staphylokokken, Pilze, Protous, Entero- und Streptokokken) nicht nachweisbar sind.

Arten von Krankheiten

  1. Nach Art des Erregers: Proteus, Pilz oder Candidomykose, Staphylokokken, assoziative - die schwerste Form, die bei der Assoziation (Assoziation) von Staphylococcus mit anderen Arten von Krankheitserregern auftritt.
  2. Wegen:
    • primär (wenn es nicht möglich ist, die Ursache der Krankheit zu bestimmen);
    • Droge, die meistens eine unkontrollierte und verlängerte Einnahme von Antibiotika provoziert;
    • Alter;
    • radioaktiv (mit Bestrahlung);
    • Essen und saisonal, verbunden mit Änderungen in der Ernährung;
    • gemischt (mit der Diagnose aus mehreren Gründen).
  3. Nach der Schwere der Erscheinungsformen
    • Ich grad. Minimale Reduktion der Anzahl nützlicher Mikroorganismen, begleitet von Verstopfung, Blähungen, ungleichmäßiger Färbung und Heterogenität. Bei Kindern wird Gewichtsverlust beobachtet.
    • II - mäßige und signifikante Abnahme der Nutzflora gegen das Auftreten einzelner Erreger. Es gibt Schmerzen, Aufstoßen, Übelkeit, Verstopfung, erhöhte Gasbildung, allergische Reaktionen, Anämie.
    • III - aktive Besiedelung des Darms durch pathogene Flora. Abnahme der Immunität, Vergiftung durch von Mikroorganismen freigesetzte Toxine und Vergiftungssymptome - Fieber mit Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Erbrechen, Übelkeit, Durchfall oder Verstopfung. Das Vorhandensein von schädlichen Bakterien im Urin und Blut. Die Wahrscheinlichkeit der Infektion von Organen.
    • IV - schwerer Verlauf vor dem Hintergrund einer fast vollständigen Abwesenheit von Bifidobakterien und einer signifikanten Abnahme der Laktobazillen. Schwere Verdauungsstörungen, schwere Intoxikation, Hypovitaminose, entzündliche Prozesse an der Darmschleimhaut, Magen, Speiseröhre. In Blut und Urin - eine signifikante Zunahme von schädlichen Mikroorganismen.

Behandlung

Wie man Erwachsene mit Medikamenten behandelt

Ein stabiles Ergebnis beim Versuch, Dysbakteriose zu heilen, wird nur durch eine komplexe Therapie gegeben, deren Schema vom Gastroenterologen entwickelt wird. Die Hauptaufgabe ist die Eliminierung der Ursache - also die primäre Behandlung der Grunderkrankung, die das pathologische Ungleichgewicht der Bakterienflora verursacht hat.

Grundlegende Ziele der Therapie:

  • unterdrücken die Reproduktion und Aktivität von schädlichen Mikroben;
  • Die durch die pathogene Mikroflora freigesetzten Gifte, Gifte, die durch Fäulnisprozesse entstehen, aus dem Körper zu entfernen;
  • Normalisierung der kontraktilen und Saugfunktion des Darms (bei periodischem Durchfall und Verstopfung);
  • Beseitigung der günstigen Umgebung und Möglichkeiten für die Entwicklung von pathogenen Mikroorganismen;
  • Wiederherstellung der Populationen von Bakterien, die für den Darm natürlich sind, und Aufrechterhaltung stimulierender Bedingungen für ihr Wachstum;
  • die Immunabwehr des Körpers erhöhen;
  • zu einem normalen Verhältnis zwischen Makro- und Mikroelementen führen, was die Entwicklung von Dysbiose verhindert;
  • Durchführung einer anthelmintischen Behandlung bei Darmbesiedelung durch Parasiten.

Die Hauptgruppen der Drogen

Antibakteriell

Unterdrückt anormales Wachstum und die Aktivität der Mikroben, die dysbiosis sind Enterokokken-Infektionen, Candidiasis, Bacillus Escherichia coli, Staphylokokken, Streptokokken hervorrufen.

Abhängig von der spezifischen Erreger bezeichnen: Chloramphenicol, Cephalosporine (nicht wirken auf den Enterokokken und Listeria), Nystatin, Pimafutsin, enteroseptol, Azithromycin.

Aber Antibiotika verletzen oft eumikrobioz - die natürlichen Mikroflora im Dickdarm, so werden sie verwenden Kurs von 7 bis 10 - 14 Tage nur mit Pathologien das aktive Wachstum von Bakterien im Dünndarm beteiligt ist.

Wichtig!

Antibiotika sollten nur nach der bakteriellen Aussaat-Analyse verschrieben werden, wenn der Erreger nachgewiesen ist und seine Empfindlichkeit gegenüber verschiedenen Agenzien bestimmt ist, wobei der optimalste ausgewählt wird.

Die Behandlung mit Antibiotika zugrunde liegenden Krankheit - Ursachen Darmdysbiose - sollte durch den gleichzeitigen Empfang von Probiotika (in Verbindung mit antibakteriellen Mitteln zur Verwendung zugelassen) begleitet werden, und auch Zubereitungen Vobenzim, Phlogenzym mit hoch biofermentami, dass die Wahrscheinlichkeit von „pobochek“ und dysbacteriosis Medikamente minimieren.

Antimikrobielle Medikamente

Wenn bestätigt dysbiosis verschriebene Medikamente, Antiseptika, minimal die natürliche Darmflora zu beeinflussen, die Förderung der Verdauung und Resorption von Substanzen, die für den Körper und die gleichzeitig die Aktivitäten von Bakterien unterdrückende aggressiver, Proteus, Hefen. Dazu gehören: Furazolidon, Ersefuril, Tiberal, Intetriks.

Im Falle einer schweren austretenden Staphylokokkeldysbakteriose werden Tarivid, Palin, Metronidazol, Biseptolum, Nevigramon verschrieben.

Rektale antibakterielle, antimikrobielle, antimykotische Zäpfchen wirken lokal, verhindern so weit wie möglich Nebenwirkungen und bewahren die Wirksamkeit bei Dysbiose jeglicher Komplexität. Darüber hinaus enthalten einige Zäpfchen Kortikosteroide, die Entzündungen und Schwellungen der Darmwand lindern.

Unter ihnen sind: Metronidazol, Kanesten, Genferon, Levomycetin.

Aber antibakterielle Kerzen dürfen nicht von Frauen mit einem Baby verwendet werden.

Probiotika (Eubiotika)

Produziert in Ampullen, Fläschchen, Pulver, Kerzen, Tabletten, enthalten eine große Menge von lebenden natürlichen Bakterien, die pathologische Mikroben hemmen und aktiv den Darm besiedeln.

Medikamente und Medikamente für Dysbiose

Dysbakteriose - das Problem vieler Menschen, von außen unsichtbar, bringt aber starken Beschwerden und größere Änderungen an den üblichen Leben einzuführen. Die Heilmittel, die Dysbiose lindern, werden überall beworben, aber um genau die Medizin zu wählen, die wirklich hilft, diese Krankheit zu beseitigen, ist es notwendig, ihre Sorten und Eigenschaften zu verstehen.

Tabletten aus einer Dysbiose

Tablettenformulierungen zur Behandlung von dysbacteriosis können in zwei Hauptgruppen unterteilt werden - Antibacterial (Beseitigung der Ursache der Krankheit - pathogene Mikroorganismen) und probiotischen (Proliferation der normalen Flora des Darms fördern, die Immunität zu verbessern).

Die Ursache der Dysbiose kann E. coli, Entorokokken, Staphylokokken, Candidomykose und andere Infektionen sein. Übliche Arzneimittel für die Arzneimittelbehandlung sind Levomycetin, Streptomycin, Nystatin, Intetriks, Pifamucin, Furazolin, Enteroseptol.

Verschreiben Medikamente zur Behandlung von dysbacteriosis Arzt kann nur nach dem bakteriellen Seeding und die Anfälligkeit für Krankheitserreger ausgewählter Agenten.

Präparate, die die Immunität erhöhen, die Mikroflora normalisieren und negative Symptome der Dysbiose beseitigen:

Sorbentien. Polypefan, Aktivkohle, Pepidol - Sorptionsmittel, die toxische Substanzen binden und die Ausbreitung von Fäulnisprozessen im Darm verhindern. Verwendet in der ersten Stufe der Behandlung von Dysbiose.

BS von lebenden Stämmen. Bifikol, Baktisubtil, Enterol, zu der ersten und zweiten Stufe des dysbacteriosis-Colibacterin angewandt werden auf der Basis von Mikroorganismen formruyuschih Darmnormalflora hergestellt.

Präbiotika. Dufalac, Norma, Hilak-Forte gehören zu der Gruppe der Präbiotika, die keine Stämme von Mikroorganismen enthalten, sondern günstige Bedingungen für die Entwicklung von nützlichen Mikroorganismen schaffen, können in jedem Stadium der Behandlung von Dysbakteriose verwendet werden.

Probiotika. Bifidumbacterin, Linex, Narine, Lactobacterin, Bifiform - Probiotika, die eine große Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von Dysbiose jeder Stufe darstellen. Sie enthalten lebende Stämme von nützlichen Bakterien, normalisieren die Darmflora und depressive pathologische Mikroorganismen.

Enzyme. Mezim Forte Polizim, Digestal, Panzinorm Forte ist eine Gruppe von Enzymen, die die Verdauung normalisieren sprosobstvuyut, die Verdauung der Nahrung und die Absorption von nützlichen Komponenten im Magen und Darm.

Immunmodulatoren. Levomizol, Decaris sind Immunmodulatoren, fördern die Normalisierung der lokalen Immunität des Magen-Darm-Traktes, werden in den letzten Stadien der Behandlung verwendet, um positive Ergebnisse zu konsolidieren.

Restauratoren von Motorfunktionen. Dyuspalatin, Trimedat, Meteospazmil, Immudon - diese Medikamente Wiederherstellung des normalen Stuhlgang, die Symptome wie Durchfall, Völlegefühl, Blähungen entfernen hilft.

Stimulanzien des Darmepithels. Essentiale und andere Medikamente, die die Arbeit von Epithelzellen des Darms stimulieren, helfen, Darmkolik loszuwerden.

7 beste Medikamente gegen Dysbiose

Die Entstehung einer Vielzahl von mittels dysbiosis aufgrund unterschiedlicher Kriterien ihre Wirksamkeit zu bewerten, weil von denen nur schwer eine besten Medizin zu finden.

Betrachten Sie mehrere bekannte Medikamente nach diesen Kriterien:

Lactobacterin wird in Form von Tabletten und Pulver entladen - nicht Schalenkapsel nicht anwendbar ist, oder wenn Candidiasis Überempfindlichkeit, allergische Reaktionen sind möglich, als Nebenwirkung kann zusammen mit einem Antibiotikum genommen werden, keine Kontraindikation für trächtige Aufnahme, Lagerung in einem Kühlschrank erforderlich ist.

Atsilakt (Suspension, Tabletten) in Candidiasis kontra ist es möglich, Allergie gegen das Medikament, erlaubt den gleichzeitigen Empfang mit Antibiotika schwangeren Frauen verschrieben werden, wie von einem Arzt geleitet wird bei Kindern unter 3 Jahren kontra alt ist für bis zu 12 Monate im Kühlschrank aufbewahrt.

Biobakton - in Kapseln nicht mit einer Candidose ausgestellt, verweigert, gibt es eine Chance für eine allergische Reaktion, ist es kompatibel mit Antibiotika, für Kinder geeignet, im Kühlschrank aufbewahrt.

Bifidumbacterin - Pulver und eine Lösung in Fläschchen, Cancelling Erkennung giperchuvstvitelsti oder Candidiasis, ist unvereinbar mit Antibiotika, zugeordnet Kinder bis 3 Jahre alt, schwangere Frauen und stillende Mütter - nur auf Rezept, Lagerung wird in einer Kältekammer durchgeführt.

Probifor - ohne die Kapselhülle, ohne Gegenanzeigen, keine Nebenwirkungen, sind kompatibel mit Antibiotika, die Möglichkeit der regelmäßigen Verwendung der Mittel während der Schwangerschaft und Stillzeit, geeignet für ältere Kinder sechs Monate im Kühlschrank aufbewahren.

Hilak forte - keine Kapselhülle, sowie Kontraindikationen und Nebenwirkungen, Empfang mit Antibiotika ist möglich, während der Schwangerschaft und während der Stillzeit, ist für jedes Alter, bei einer Temperatur von weniger als 10 Grad gespeichert.

Lineks - wird in der Kapselhülle hergestellt wird, hat keine Gegenanzeigen und Nebenwirkungen mit Antibiotika in parallel, unabhängig von Alter wirken können, in einer trockenen Umgebung gelagert werden, in denen die Temperatur nicht über 25 Grad nicht übersteigt.

Probiotika auf der Basis von Laktobazillen

Es gibt tablettierte und pulverförmige Formulierungen dieser Gruppe. Die erste ist Lactobacterin, die zweite ist Biobakton und Acilact. Acylact kommt auch in Form von Zäpfchen, was als sicherer in der Anwendung angesehen wird, da es nützliche Mikroorganismen, die im Darm leben, nicht hemmt. Die oben genannten Medikamente können zusammen mit antibakteriellen Arzneimitteln eingenommen werden, sie sind jedoch nicht als einziges Mittel zur Behandlung von komplexer Dysbakteriose geeignet, da sie Mono-Arzneimittel sind, dh sie enthalten eine medizinische Substanz des gleichen Typs.

Probiotika auf Basis von Bifidobakterien

Auf Bifidobakterien basierende probiotische Präparate haben verschiedene Formen der Freisetzung und gehören zu den ersten Mitteln zur Behandlung von Dysbakteriose. So werden eine Tablettenform (Bifidobacterin forte) und eine Pulverform (Probiophor) von Arzneimitteln unterschieden. Es gibt Kontraindikationen für die Verwendung von Zäpfchen und Tabletten mit Bifidobakterien für Kinder jünger als 3 Jahre alt, und auch Medikamente dieser Gruppe nicht mit Antibiotika kombinieren.

Probiotika - eine Kombination aus Bifido- und Laktobazillen

Diese Sorte enthält das pulverförmige Probiotikum Florin Forte, das für Kinder ab dem Säuglingsalter und Erwachsene geeignet ist. Das Medikament wird in den angegebenen Proportionen des Arztes mit der Formel für das Stillen oder die Muttermilch gemischt, ältere Kinder und Erwachsene nehmen das Medikament zusammen mit dem Essen. Florin Forte erfordert besondere Lagerbedingungen, die im Kühlschrank leicht zu beobachten sind: 0 - 10 Grad. Einige Antibiotika können die Arbeit von Florin verschlechtern oder verändern, deshalb benötigen Sie für die gleichzeitige Einnahme dieser Medikamente eine ärztliche Beratung, die Ihnen hilft, eine wirksame Kombination von Medikamenten zu wählen.

Florine Forte's Analogon der Zusammensetzung von Bakterien ist Linex.

Verglichen mit dem ersten Medikament hat er unbestreitbare Vorteile:

Zusätzlicher Enterococcus in der Zusammensetzung des Arzneimittels verstärkt die komplexe Wirkung;

Es gibt keine besonderen Anforderungen für Lagerbedingungen;

Leicht mit anderen Antibiotika kombiniert werden;

Hat keine Kontraindikationen für schwangere und stillende Mütter.

Hat keine Kontraindikationen für das Alter - Säuglinge mischen sich nicht unbedingt in Milch ein, oder Sie können den Inhalt der Kapsel einfach in warmem Wasser auflösen.

Probiotika mit Bifido- und Laktobazillen können für Patienten mit Immunschwäche oder übermäßiger allergischer Empfindlichkeit gefährlich sein. Wenn Sie diese gesundheitlichen Defekte haben, müssen Sie einen Arzt für die korrekte Berechnung der Dosen und die Möglichkeit, Probiotika zu nehmen.

Probiotika auf Basis von Bifidobakterien in Kombination mit anderen Bakterien

Eine interessante Kombination ist Bifikol Zubereitung, die, zusätzlich zu einem Standardsatz von Bifidobakterien bedingt pathogene E. coli enthält, die auch normalerweise in Darmflora gefunden wird und kann die Pathogenität der Mikroorganismen mehr unterdrücken. Leider kann die gleichzeitige Aufnahme einer Behandlung mit Antibiotika und Bifikol schädlich für den Körper sein, der nicht über seine analogen bifiform mit Enterokokken gesagt werden.

Präbiotika auf Lactulosebasis

Es ist bekannt, dass einfache, schnell verdauliche Kohlenhydrate die Hauptressource für die Entwicklung der pathogenen Darmmikroflora sind. Lactulosepräbiotika enthalten ein spezielles Enzym, das Kohlenhydrate zu organischen Säuren abbaut, die die mikrobielle Entwicklung hemmen und den Druck reduzieren.

Bekannte Medikamente aus dieser Gruppe:

Präparate der präbiotischen Zusammensetzung

Um das Gleichgewicht der Darmmikroflora zu erhalten und wiederherzustellen, werden Medikamente mit leichter Säure und Fettsäuren erfunden, die die Regeneration der natürlichen Mikroflora fördern. Hilak forte beispielsweise hilft, das Gleichgewicht der Elektrolyte genau zu beobachten und die Epithelzellen der Darmschleimhaut wiederherzustellen. Lactobacillen in seiner Zusammensetzung sezernieren Milchsäure, die Säure reguliert, günstig für die Entwicklung von nützlichen Mikroflora.

Kerzen für Dysbiose

Medikamentöse Behandlung von dysbacteriosis durchgeführt, nicht nur Medikamente, wie Kapseln und Tabletten, aber auch in Form von Zäpfchen, die in ihrer Zusammensetzung unterscheiden (Antibiotika, Probiotika) und Verfahren zur Verwendung (vaginal, rektal). Die Vorteile dieser Darreichungsform Mittel umfassen lokale Effekte, die lokal Mikroflora normalisieren können, ohne überhaupt den ganzen Körper betreffen.

Vaginal

Vaginal Zäpfchen werden verwendet, um bakterielle Vaginose bei Frauen zu behandeln, normale vaginale Mikroflora wiederherzustellen.

Polizhinaks, Terzhinan, Betadin - antibakterielle Zäpfchen hemmen die Entwicklung von pathogenen Mikroorganismen (Bakterien und Pilze), verhindern Trichomonaden und andere Infektionen. Kontraindikation für den Einsatz ist eine Schwangerschaft, insbesondere später.

Labilakt, atsilakt, Vagilakt, Gynoflor - Kerzen mit probiotischen Komplex, die Lactobazillen enthalten, Bifidobakterien und Estriol, Lactose und andere Zutaten. Diese Medikamente zur Wiederherstellung der normale Vaginalflora nach einem Antibiotika-Behandlung in der übermäßigen Vermehrung von Krankheitserregern aufgrund der hormonellen Ungleichgewicht, mit geschwächtem Immunsystem, Diabetes und Soor.

Rektal

Rektalsuppositorien stellen die normale Darmmikroflora bei Erwachsenen und Kindern wieder her, unterscheiden zwischen zwei Gruppen von Wirkstoffen - antibakteriell und probiotisch.

Apis Kipferon, Prostopin, Anuzol, Nilegan, Genferon, Chloramphenicol, Proktitis, Viferon - antibakterielles Mittel, enthalten antimikoznye rektale Suppositorien topische Antibiotika, antivirale und antimykotische Mittel in ihrer Zusammensetzung Glukokortikosteroiden eingearbeitet werden, die eine Entzündung der Darmwand verhindert. Die lokale Anwendung von Zäpfchen Methode eliminiert Nebenwirkungen, während eine maximale Effizienz bei dysbacteriosis Aufrechterhaltung jede Komplexität. Jedoch können rektale antibakterielle Zäpfchen während der Schwangerschaft nicht verwendet werden.

Bifinorm, Laktonorm, Lactobacterin, Bifidumbacterin - Kerzen mit probiotischen Komplex, der die Darm nützlichen Mikroorganismen liefern, seine normale Mikroflora wieder herzustellen. Der Einsatz von Probiotika in Form von Zäpfchen, effektiver als in Form von Tabletten oder Kapseln, wie Bifidobakterien und Laktobazillen ist nicht während der Passage des Verdauungstraktes, zerstört und sofort zu dem üblichen für ihren Lebensraum geliefert.

Orthopregio - das Beste schlecht für Dysbiose

Unter den biologisch aktiven Zusatzstoffen zur Verbesserung der Darmgesundheit mit Dysbiose werden die besten Ergebnisse durch das präbiotische Orthopregio erzielt. Seine Wirksamkeit beruht auf der Einzigartigkeit des Hauptbestandteils des Arzneimittels - angereichert mit Oligofructose Inulin. Dieses Inulin ist das ursprünglich patentierte Produkt, das in Belgien unter dem Handelsnamen "Raftilose Synergy1" hergestellt wird.

Zu den einzigartigen Eigenschaften dieses Medikaments:

Schutz des Dickdarms über die gesamte Länge;

Es ist nicht in der Lage, eine allergische Reaktion zu verursachen, wie es manchmal bei Präbiotika auf Milchbasis der Fall ist;

Es wird nicht durch die Darmschleimhaut absorbiert und dringt daher nicht in den Blutkreislauf ein und erfordert keine Filtration und Ausscheidung durch die Nieren;

Arbeitet in Kombination mit Akazienharz Fibregum, hergestellt in Frankreich von ColloidesNaturels International;

Es ist angenehm zu verwenden wegen des süßen Geschmacks, der Oligofructose ergibt.

Eine detaillierte Untersuchung der Eigenschaften der komplexen Herstellung von Inulin und Oligofruktose ist einer Vielzahl von Studien von Wissenschaftlern auf internationalem Niveau von den führenden wissenschaftlichen Institutionen der am meisten entwickelten Länder gewidmet. Die Formel Synergy1 wird in der pharmazeutischen Industrie Japans, der Europäischen Union, den Vereinigten Staaten und sogar in mehr als 50 Ländern häufig verwendet.

Die Praxis der Anwendung von Orthoprebio zeigt, dass natürliches Pflanzeninulin mit Oligofructose um ein Vielfaches effizienter arbeitet als ähnliche Präparate mit weniger qualitativen Inhaltsstoffen.