logo

Rezepte von Gerichten und Diätvorschriften, ohne die eine Gastritis nicht geheilt werden kann

Der Magen ist das erste Organ, in dem die von einem Menschen gegessene Nahrung intensiv behandelt wird: Die darin enthaltenen Proteine ​​werden abgebaut und es wird selbst gemischt. Zusätzlich werden mit Hilfe von Salzsäure Produkte, die in den Magen gelangen, desinfiziert. Wenn sich die Entzündung der Schleimhaut des Körpers entwickelt, dh Gastritis, kommt es nicht zur richtigen Verarbeitung der Nahrung, wodurch der gesamte Körper leidet. Es ist richtig, Menü mit Gastritis nicht nur nicht zu verletzen und so das entzündete Organ, sondern auch helfen, den Körper, um die Substanzen, die für sie leben wichtig sind.

Ernährungsregeln

Wie man mit Gastritis isst und welche Nahrungsmittel zu essen sind, hängt vom Stadium der Entzündung (akute Gastritis, Exazerbation der chronischen Entzündung oder ihrer Remission) und dem Säuregrad des Magens ab. Wir werden das unten ausführlicher diskutieren. Die Grundregeln der Ernährung sind wie folgt:

  1. nimm fünfmal täglich Essen;
  2. kleine Portionen essen;
  3. Verwenden Sie nur Essen bei Raumtemperatur oder etwas wärmer - Sie müssen über heiße und kalte Getränke vergessen;
  4. Pausen zwischen den Mahlzeiten - nicht mehr als 2 Stunden;
  5. trinke Wasser eine Stunde vor einer Mahlzeit, trinke nicht beim Essen;
  6. kauen Sie die Lebensmittel gründlich und zerkleinern Sie die harten Lebensmittel mit einem Mixer oder mahlen Sie sie durch ein Sieb;
  7. Konzentrieren Sie sich während des Essens auf diesen Prozess, damit das Essen gut gesalzen wird, was dem Magen die Verdauung erleichtert.

Bei akuter Entzündung

Warnung! Akute Gastritis ist eine gefährliche Krankheit, die durch Bedingungen kompliziert werden kann, die Chirurgie erfordern. Daher ist die Einhaltung einer abgestuften Diät mit dieser Pathologie obligatorisch.

  1. In der akuten Phase mit starken Schmerzen müssen Sie verhungern. Sie können Wasser oder ungesüßten Tee trinken.
  2. Wenn der Schmerz ein wenig ruhig ist, können Sie eine Reisbrühe mit dem Reis essen, der durch ein Sieb gerieben wird. Ergänzen Sie die Diät kann Brotkrumen von Weißbrot zerkleinert werden.
  3. Die nächste Stufe ist die Erlaubnis des Arztes. Jetzt können Sie gekochtes mageres Fleisch oder Fisch, geriebene Konsistenz, Kartoffel- oder Gemüsepüree, Kartoffelpüree essen. Portionen können schrittweise erhöht werden.
  4. Allmählicher Übergang zu einer vertrauteren Diät. Nicht erlaubt nur scharfe, eingelegte, fettige, pfeffrige, Hülsenfrüchte, Kohl.

Probenmenü für akute Gastritis

In der zweiten Phase der Diät

Alle paar Stunden werden kleine Mengen von Schleimbrühen mit fein zerkrümelten Semmelbröseln gegeben, zweite oder dritte Fleischbrühe ohne Fett, Tee, abgekochtes Wasser.

In der dritten Phase

Erstes Frühstück: schleimige Brühe, Cracker, Eigelb.
Zweites Frühstück: Breigrieß flüssige Konsistenz, auf Wasser, mit dem Zusatz von einem Stück Butter, Tee.
Mittagessen: Kartoffelbrei in Wasser mit Öl.
Snack: Gelee aus nicht sauren Beeren, Tee.
Abendessen: Ei, hart gekochtes, dünn geschnittenes und getrocknetes Stück Weißbrot, gesüßter Tee.

In der vierten Phase

Erstes Frühstück: Haferbrei auf dem Wasser mit getrocknetem Weißbrot, Tee.
Zweites Frühstück: Suppe ist schleimig.

Mittagessen: Gerstenbrei mit Hühnerfleischbällchen, Cracker.
Snack: Gelee aus Beeren oder Milch aus Trockenmilch.
Abendessen: Steam Omelette mit Kartoffelbrei und Butter, Cracker, Tee.

Ernährung für Gastritis mit reduziertem Säuregehalt

Der Zweck der Diät ist es, die Produktion von Magensaft zu erhöhen, während der Körper mit einem sparsamen Regime versorgt wird. Das Essen sollte so sein, dass es für eine lange Zeit gekaut werden muss, aber es ist ziemlich lecker.
Solche Produkte sind mit Hyposäuregastritis erlaubt:

  • Weißbrot, im Ofen getrocknet, Kekse;
  • erste Brühen von Fleisch und Fisch;
  • Fadennudeln und Makkaroni aus harten Sorten;
  • Pilzbrühe;
  • Gemüse- und Fruchtsäfte;
  • kohlensäurefreies Mineralwasser;
  • Kohl mit der Gastritis gedünstet: es muss zuerst etwas in Wasser gelegt werden, und dann für eine lange Zeit - 30-40 Minuten - schmoren auf niedriger Hitze;
  • Quark;
  • fettarme Wurst und Schinken;
  • fettarmer Hüttenkäse;
  • Suppen mit Gastritis mit reduziertem Säuregehalt - ohne Braten, aber auf kräftiger Fleischbrühe;
  • Tomaten ohne Schale;
  • gekochtes oder gedünstetes Gemüse: Kürbis, Rote Beete, Spargel, Karotten;
  • rohe Zwiebeln, grüner Salat, Grüns.

Beratung! Das Essen sollte so serviert und serviert werden, dass es mit seinem Aussehen und Geruch Appetit macht.

  • gebratenes Fleisch und Gemüsegerichte;
  • Bohnen;
  • frisches Brot;
  • würzige und würzige Gerichte;
  • roher Kohl, Rettich, Rüben;
  • Schmalz;
  • saure Sahne;
  • Frucht mit der Haut;
  • unreife Früchte;
  • Süßigkeiten;
  • Gewürze.


Was bereiten Sie auf Gastritis mit reduziertem Säuregehalt vor? Chops Steaks, Fleisch auf einem Rost gebacken, Kartoffelbrei mit Fleisch-Pilz-Sauce und Gemüsesaft, Borscht ohne Essig, Fleisch in Pergament.

Was kann mit Gastritis mit erhöhter oder unveränderter Säure getan werden

Diese Diät ist am schwierigsten, da ihre Aufgabe nicht ist, eine zusätzliche Produktion von Magensaft zu verursachen, sondern gleichzeitig einen ausreichenden Kaloriengehalt bereitzustellen. Achten Sie auf die Lebensmittel, die mit dieser Art von Entzündung gegessen werden können:

Backwaren

Brot und Brötchen müssen abgestanden sein. 1-2 mal pro Woche, Frühstück mit einer Gastritis mit einer normalen Säure kann Brötchen und gebackene Kuchen mit nicht sauren Marmelade oder Obst, Hüttenkäse enthalten.

Suppen mit Gastritis

Sie können entweder Gemüse oder Fadennudeln oder Milchprodukte sein. Hühner- oder Kaninchenfleisch kann dort bereits nach dem Kochen in Fertigform hinzugegeben werden. Sie können die Suppe mit saurer Sahne, Butter, Eigelb füllen.
Sie können nicht Borschtsch, Rassolnik, Mischmasch, Okroschka essen.

Zweite Gänge

Was für Gastritis für das zweite vorbereiten: ein Gemüseauflauf mit Fleisch, ein Dampfhuhn mit Fadennudeln, Reis mit Fisch. Der Schwerpunkt liegt auf Haferbrei und Grießbrei, auf Wasser gekocht, Fadennudeln, die gut kochen werden. Sie können keinen Brei aus Mais, Graupen, Hirse essen; es ist nicht notwendig, etwas aus Bohnen zu kochen.

Tierische Proteine

Fleisch und Fisch sollten nur fettarme Sorten sein, gedünstet, gekocht oder im Ofen gebacken werden. Sie müssen gekochte Hühnereier essen (Sie können Wachtel).

Gemüse und Früchte

Rohes Gemüse und Obst kann nicht sein - einfach backen, kochen, dämpfen. Von Früchten wird empfohlen, Gelee, Säfte (wenn sie nicht sauer sind), Kompotte, Gelee zu kochen.

Wir bieten ein Menü für Gastritis für eine Woche

Erstes Frühstück: Grieß, Tee.
Zweites Frühstück: Kissel mit Kekskeksen.
Mittagessen: Suppennudeln mit Zwieback, Kartoffelbrei mit Fleischbällchen, Kompott.
Snack: Tee mit getrocknetem Brot.
Abendessen: Gemüseauflauf mit Ei, nicht starker Tee.

Erstes Frühstück: gebacken im Ofen syrniki, Gelee.
Zweites Frühstück: Omelett, Tee.
Mittagessen: Gemüsesuppe, Reis mit Fisch, Mineralwasser.
Snack: Tee mit Keksen.
Abendessen: Huhn, in einer Hülse gebacken, Fadennudeln, Salat aus gekochten Rüben mit Olivenöl, Kompott.

Erstes Frühstück: Haferflockenpüree, Kakao, mit Milch verdünnt.
Zweites Frühstück: getrocknetes Brötchen mit Käse und Butter, Kompott.
Mittagessen: Suppe mit Weizenkruppe, Zucchini, gebacken mit Fisch, nicht starker Tee.
Snack: Gelee mit Keksen.
Abendessen: Fadennudeln mit Fleisch, Brühe der wilden Rose.

Erstes Frühstück: Äpfel, mit Honig gebacken, Kompott.
Zweites Frühstück: ein steiles Ei, ein Gebäck, Tee.
Mittagessen: Gemüsesuppe, gekochte Kartoffeln mit Fisch, Gelee.
Snack: Tee mit Kekskeksen.
Abendessen: Reisbrei mit Fleischbällchen, Bouillon von Wildrose.

Um mehr Informationen über die Regeln der Ernährung und erlaubte Produkte für Gastritis zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, den Artikel zu lesen: Wie man isst, so dass Gastritis Sie nicht an sich selbst erinnert.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Diät mit Gastritis

Gastritis ist eine Entzündung der Magenschleimhaut. Unterscheiden Sie hypo- und hyperacide Gastritis (dh mit erhöhter oder mit reduzierter Acidität).

Im Magen wird bekanntlich Salzsäure gebildet, deren Inhalt die Art der Gastritis bestimmt. Die führende Rolle bei der Behandlung von Gastritis ist die Aufrechterhaltung der Ernährung.

Grundlegende Ernährungsregeln

Das Hauptziel einer Diät mit Gastritis ist es, eine Diät zu beobachten, die eine normale Verdauung gewährleistet.

Die Behandlungstabelle für Gastritis (pro Tag) sollte enthalten

  • 90-100 gr. Proteine ​​(mit 60% der Tiere),
  • 90-100 gr. Fette (75% Tiere)
  • 400-420 gr. Kohlenhydrate.

Der Gesamtenergiewert sollte 2800-3000 kcal betragen.

Ernährungsregeln für Gastritis

Energiemodus

Zuerst sollten Sie die Art des Essens (zur gleichen Zeit) beobachten. Zweitens sollte Gastritis Diät eine Fraktion sein, 4-5 mal am Tag, aber zugleich ist es notwendig, Snacks zu verweigern (sie „extra“ die Absonderung von Magensaft provozieren und seine Produktion während Frühstück / Mittagessen / Abendessen reduzieren, die bricht Prozesse der Verarbeitung und Assimilation von Lebensmitteln).

Kategorisch sollte ausgeschlossen werden, Essen zu lesen, Fernsehen und "Essen auf der Flucht".

Kenntnis der Maßnahme

Bei Gastritis ist das Sprichwort "nach dem Essen soll ein Gefühl milden Hungers bleiben" relevanter denn je.

Erstens entsteht das Sättigungsgefühl nur 10-15 Minuten nach dem Essen, und zweitens kommt der überfüllte Magen nicht mit seinen Funktionen zurecht, besonders bei Gastritis.

Essen kauen

Lange kauende Nahrung (mindestens 25-30 Sekunden pro Stück) trägt zu einer gründlicheren mechanischen Verarbeitung von Nahrungsmitteln bei, was die Arbeit des Patienten erleichtert. Außerdem wird der Hunger in diesem Fall schneller befriedigt (was das Überessen verhindert).

Verweigerung von komplexen Gerichten

Das Menü für Gastritis sollte aus einfachen, aber abwechslungsreichen Gerichten bestehen. Ein großer Satz von Zutaten in Gerichten macht es schwierig, sie im Magen zu verdauen.

Ruhe nach dem Essen

Nach jeder Mahlzeit müssen Sie 15-20 Minuten ruhen (nicht unbedingt zum Schlafen). Sie können ein Buch lesen oder Musik hören.

Verbotene Lebensmittel mit Gastritis

Bei hohem Säuregehalt

Bei Gastritis mit erhöhter Produktion von Salzsäure sollte die Ernährung darauf abzielen, die Bildung von Magensaft zu reduzieren. Daher bestehen die Prinzipien der Behandlungstabelle aus 3 Punkten:

  • mechanisch - Vermeiden Sie die Verwendung von Produkten mit grober Faser (Faser mit Kleie, Rüben, Rettich, "altes" Fleisch);
  • Chemikalien - Verbot von Nahrungsmitteln, die die Produktion von Magensaft erhöhen (Alkohol, Kaffee, Weißkohl, Zitrusfrüchte, saure Früchte und Beeren, starke Brühen);
  • Thermisch - nicht zu kalt oder, im Gegenteil, zu heiß essen (die optimale Temperatur beträgt 50 Grad).

Verbotene Lebensmittel mit Hyperazid Gastritis:

  • frisches, besonders warmes Brot, Gebäck aus Butter und Blätterteig (mechanische Shchazhenie);
  • Getreide: Graupen, Bohnen, Hirse, Gerste, Mais (grobe Faser);
  • reiche Fleisch- und Fischbrühen, Okroschka, Borschtsch, Pilzsuppen (enthalten viele Extrakte, die die Produktion von Magensaft stimulieren);
  • fettige und sehnige Sorten jedes Fleisches: Ente, Huhn, Schweinefleisch, geräuchertes Fleisch (es ist schwierig, sie im Magen zu verdauen, erhöht die Bildung von Salzsäure);
  • fettiger und gesalzener Fisch (provozieren die Bildung von Magensaft);
  • Sauermilchprodukte (alle Arten von würzigem Käse, Sauerrahm ist begrenzt);
  • Gemüse: swede, Rübe, Rettich, Spinat, Gemüsekonserven (Rohfaser) sowie Zwiebeln und Knoblauch, insbesondere rohe (Magenschleimhautdrüsen stimuliert);
  • Süßigkeiten: saure Früchte und Beeren, unreife Früchte, Schokolade, Trockenfrüchte (grobe Ballaststoffe, Säuregehalt);
  • Gewürze: Senf, Pfeffer, Meerrettich (stimulieren die Produktion von Salzsäure);
  • kohlensäurehaltige Getränke, Kwas, Kaffee (stimulieren die Freisetzung von Salzsäure, erhöhen die Gasbildung, verursachen Sodbrennen);
  • gebratene und gekochte hartgekochte Eier, tierische Fette (ausgenommen Butter).

Gastritis mit geringer Säure

Das Ziel der Diät für Gastritis mit niedrigem Säuregehalt ist es, (in einer moderaten Menge) die Produktion von Magensaft sowie mechanische Erschütterung des Magens zu stimulieren. Essen sollte nach dem Beginn der Salzsäuresekretion genommen werden, das heißt, in der ersten Phase (Essen oder Essen Sendungen, schöne Essen Bilder, "köstliche" Gespräche) kann die Freisetzung von Magensaft hervorrufen.

Verbotene Lebensmittel mit Hypoazid Gastritis:

  • frisches Brot, gebackenes Gebäck ("schwere" Nahrung für den Magen, behindert die chemische und mechanische Verarbeitung);
  • Beschränkung der Graupen, Bohnen, Hirse;
  • fettes Fleisch, Fleisch mit Faszien (Folien), Konserven, geräuchertes Fleisch (unzureichende Lebensmittelverarbeitung, Überfluss an Salzsäure);
  • öliger und gesalzener Fisch;
  • Gemüse und Früchte mit groben Ballaststoffen (Weißkohl, Rüben, Radieschen, Gurken, Paprika), Pilze;
  • Beeren mit Getreide oder dicker Haut (Himbeeren, Erdbeeren, Johannisbeeren, Stachelbeeren, Feigen);
  • scharfe und salzige Käsesorten, Milch - neutralisiert Salzsäure;
  • Fett und Fett von Schweinefleisch, Rindfleisch, Hammelfleisch (nicht verdaut wegen der geringen Produktion von Salzsäure, schwer verdauliche Produkte);
  • Gewürze und Gewürze (irritieren die Magenschleimhaut), sowie Schokolade, Traubensaft, Alkohol;

Erlaubte Produkte

Bei hohem Säuregehalt

Und Gerichte, die erlaubt sind und für Gastritis mit erhöhter Säureproduktion empfohlen, haben einen hohen Gehalt an die Salzsäure im Magen zu neutralisieren, die Verdauung im Magen zu erleichtern (pürierte Nahrung, Flüssigkeit Getreide, ein gekochtes Fleisch, Fisch und Geflügel).

Erlaubte Produkte mit Hyperazid Gastritis:

  • Brot "gestern" oder getrocknet, Kekse, trockene Kekse (Kekse);
  • Püree von Gemüsepüree (Karotten, Kartoffeln, Rüben, Blumenkohl), Tomaten ohne Haut;
  • Früchte, die nicht grobfaseriger Cellulose (Bananen, Bratäpfeln, reife Birnen, Beeren süßen, sowie die Herstellung dieser Fruchtgetränke, Kompotte, Gelees, Marmelade) enthalten;
  • Süße Produkte: Milchcreme, Marshmallow, Pastillen, Honig (Verbrauch von Honigwasser 1,5-2 Stunden vor den Mahlzeiten reduziert die Säure im Magen, hat eine heilende und immunstimulierende Wirkung);
  • Butter (natürlich und geschmolzen), Pflanzenöle (enthalten Vitamin E, das Salzsäure neutralisiert);
  • fettarme Fleisch- und Geflügelsorten (Kalbfleisch, Rindfleisch ohne Sehnen und Faszien, "weißes" Hühnerfleisch);
  • Milch, Sahne, fettarmer Hüttenkäse (Antacidum - Anti-Brand-Effekt, decken die Magenschleimhaut, neutralisieren den Magensaft);
  • Flussfisch (enthält eine große Menge an ungesättigten Fetten, die den Verdauungstrakt normalisiert) in Form von Koteletts oder gedünstet, gekocht;
  • Meeresfrüchte;
  • Petersilie und Dill, Vanillin und Zimt in kleinen Mengen, um den Appetit zu stimulieren;
  • Eier weich gekochtes oder Rührei (vorzugsweise Protein);
  • Kohl, Kartoffel, Karottensaft (oder -mischung) - Antacida-Effekt, hoher Gehalt an Vitamin U - Antiulcusfaktor;
  • Abkochung von Hagebutten (viel Vitamin C, das heilend wirkt und Appetit anregt), schwacher Tee oder Kaffee mit Milch, Kakao, Mineralwasser ohne Gas (Ausscheidung von Giftstoffen).

Mit reduzierter Säure

Produkte, die für Gastritis mit einem niedrigen Säuregehalt empfohlen werden, sollten die Produktion von Salzsäure stimulieren. Die Nahrungsaufnahme muss mit dem Beginn der Magensaftfreisetzung zusammenfallen.

Erlaubte Lebensmittel mit Hyposäuregastritis:

  • getrocknetes Brot, Kekse, Gebäck aus nicht gegessenem Teig;
  • Brei auf Wasser oder auf verdünnter Milch, gut gekocht, flüssig, sowie Bitos und Essstäbchen, Pudding, Soufflé;
  • Kalbfleisch, Rindfleisch, Hühnchen ohne Haut;
  • Magerfleisch und Fischbrühen, ist es möglich mit der Zugabe von Getreide, Nudeln, mit guter Toleranz von Borschtsch, Kohlsuppe, Rote Bete mit gehacktem Gemüse;
  • Kartoffeln, Zucchini, Kürbis, Kohl (fein gehackt), Blumenkohl (gekocht, gedämpft oder in Form von Kartoffelpüree, Pudding);
  • Säfte aus Kartoffeln, Kohl, Karotten unmittelbar vor den Mahlzeiten (stimulieren die Freisetzung von Salzsäure);
  • Honigwasser vor den Mahlzeiten (stimuliert die Säurebildung), Wassermelonen, Trauben ohne Schale, gebackene Äpfel, Kompotte und Mousses aus sehr reifen und süßen Früchten und Beeren;
  • Tee mit einer Zitrone, nicht starker Kaffee, Kakao auf der aufgelösten Milch, Brühe einer Heckenrose;
  • Pflanzenöle, Butter;
  • Milchprodukte, geriebener und nicht scharfer Käse in kleinen Scheiben;
  • weich gekochte Eier oder Eiweiß Omelette.

Notwendigkeit der Diät

Keine Medizin ist in der Lage, akute Gastritis vollständig zu heilen oder bei chronischer Gastritis zu einer anhaltenden Remission zu führen.

Alle beworbenen Medikamente, die jeder Person ohne Rezept zur Verfügung stehen, werden in Apotheken verkauft. Sie beseitigen jedoch nur (vorübergehend) unangenehme Symptome (Sodbrennen, Schmerzen, Aufstoßen).

Die Einhaltung einer Diät für Gastritis erleichtert nicht nur den Patienten das Leben, sondern diszipliniert auch die Person.

Therapietisch für Gastritis - ein vollständiges und gesunde Lebensmittel, ist dies die Normalisierung des Lebensstils, schlechte Gewohnheiten und schlechte Qualität von Produkten zu verzichten. Darüber hinaus hilft die Ernährung für Gastritis Gewicht zu normalisieren (dünner besser, und die Menschen, das Gewicht übergewichtig sind, zu verlieren), als eine rechtzeitige und angemessene Ernährung normalisiert nicht nur den Magen-Darm-Trakt, sondern auch alle Stoffwechselprozesse und stärkt damit das Immunsystem.

Die Folgen der Nichteinhaltung der Diät

Wenn Sie sich weigern, eine Diät für jede Art von Gastritis einzuhalten, kann der Patient folgende Probleme haben:

  • Vitaminmangel;
  • Erkrankungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse, des Zwölffingerdarms, des Dick- und Dünndarms (infolge einer gestörten Magenfunktion);
  • signifikanter Gewichtsverlust (Angst vor dem Essen);
  • Magengeschwür und seine Folgen: Perforation des Geschwürs, Eindringen des Geschwürs - Keimung im Organ, Blutung;
  • die Bildung von atrophischer Gastritis und ihre Umwandlung in Magenkrebs.

Diagnose durch Symptome

Finden Sie heraus, was wahrscheinlich ist Krankheit und zu welchem Doktor sollte gehen.

Diät mit Gastritis

Die Einhaltung bestimmter Empfehlungen zur Ernährung bei Erkrankungen des Verdauungstraktes gilt als ein wesentlicher Punkt in der Behandlung und Rehabilitation. Wenn die Diät nicht eingehalten wird, führt die Behandlung nicht zum richtigen Ergebnis. Die richtige Ernährung mit Magengastritis wirkt sich direkt positiv auf die Funktion des Verdauungssystems aus, wirkt sich indirekt auf den Körper aus und verändert den Stoffwechsel.

Heute, dank der Entwicklung der Pharmakologie, werden Medikamente zur Behandlung von Krankheiten des Verdauungssystems vorbereitet. Die therapeutische Diät hat sich geändert: Die Liste der konsumpflichtigen Produkte hat sich erweitert. Ernährungsempfehlungen sollen die Notwendigkeit eines solchen Regimes berücksichtigen und verstehen. Richtige Ernährung ist für Menschen mit einem flexiblen Lebensstil gefragt.

Magensekretion

Im Magen wird ständig Salzsäure produziert - der wichtigste Bestandteil des Magensaftes. Nahrungsmittelprodukte haben unterschiedliche Wirkungen auf die sekretorische Aktivität des Magens, stimulieren den Körper aktiv oder schwach. Patienten mit Gastritis müssen die verbotenen und zugelassenen Produkte kennen.

Starke Stimulanzien der sekretorischen Aktivität

Dies sind verbotene Produkte für Patienten mit Gastritis mit erhöhter Sekretion, aber mit atrophischen Gastritis aufgeführten kulinarischen Genüssen sind in geringer Menge erlaubt.

  • Fleisch, Fisch, Pilzbrühen, konzentrierte Brühen auf Gemüse;
  • Gewürze und Gewürze: Senf, Meerrettich, Rettich;
  • frittiertes Essen;
  • Konserven;
  • Soßen aus Tomaten;
  • in ihrem eigenen Saft Fisch und Fleisch gedünstet;
  • gesalzenes, geräuchertes Fleisch und Fisch, Hering;
  • gesalzenes, eingelegtes, eingelegtes Gemüse und Obst;
  • Eigelb, hartgekocht;
  • Backen;
  • Roggenbrot;
  • abgestandenes Essen Fette;
  • fettarme Milch;
  • starker Kaffee und Tee;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • saure, unreife Früchte;
  • rohes Gemüse.

Schwache Produkte

Die Liste der zugelassenen Produkte für jede Gastritis.

  • Wasser;
  • fette Milch, Hüttenkäse;
  • Stärke;
  • Eier mit einem halbflüssigen Eigelb, Omelett;
  • lang gekochtes Fleisch;
  • frischer Fisch in gekochter Form;
  • Gemüsepürees;
  • Milch, Schleim-Suppen;
  • Milchbrei; Milchbrei;
  • Grieß;
  • gekochter Reis;
  • alkalisches Mineralwasser ohne Gas;
  • das gestrige Weißbrot;
  • nicht starker Tee.

Dem Kochen kommt eine verantwortungsvolle Rolle zu. Zum Beispiel ist gebratenes Fleisch ein stärkeres Stimulans als gekocht. Bei der Gastritis des Magens zu verwenden, wird das gebratene Fleisch aus dem angegebenen Grund nicht empfohlen.

Fette hemmen zunächst die Sekretion und nach der Bildung von Verseifungsprodukten im Darm erfolgt eine Stimulation der Magensekretion. Zum Beispiel, wenn Sie einen Hering in Pflanzenöl essen, zunächst gut fühlen, wird der Magen still bleiben. Allmählich wird Sodbrennen, Verdauungsbeschwerden, Magenschmerzen, als Beweis für Schaden auftreten.

Es ist wichtig, die richtigen Produkte zu kombinieren. Wenn beispielsweise Proteine ​​mit Fetten kombiniert werden, ist die Stimulierung der Sekretion nicht so ausgeprägt wie wenn Fett einfach konsumiert wird. Es ist jedoch in der Zeit gestreckt, lang. Patienten, die an Gastritis mit Erosionen leiden, sind aufgerufen, solche Kombinationen zu vermeiden.

Motilität des Magens

Bei verschiedenen Arten von Gastritis sind motorische Fähigkeiten ein wichtiger Faktor, der die Lebensqualität des Patienten beeinflusst. Der Patient muss täglich ein ungefähres Menü machen, nicht an öffentlichen Orten essen, um nicht in die Falle zu gehen.

Die motorische Funktion des Magens und des Darmes wird durch die Konsistenz und chemische Zusammensetzung des Nahrungsmittels beeinflusst, jedes gegessene Nahrungsmittel beeinflusst die motorischen Fähigkeiten.

Hartes Essen ist länger im Magen. Schnellere Evakuierung von Kohlenhydraten, dann Proteine, der letzte Teil des Magens geht Fette. Bei chronischer Gastritis gilt Ordnungswissen als wichtiger Faktor, der die Lebensqualität verschlechtern kann.

Allgemeine Prinzipien der Ernährung bei Gastritis

Das Hauptziel der therapeutischen Ernährung ist die Behandlung des Magens und die Prävention von Exazerbationen. Produkte mit Gastritis sind in schädliche und nützliche unterteilt, empfohlen und nicht empfohlen.

  • Essen auf einem Plan wird dazu führen, dass die Magen-und Enzym-Systeme bereit sind, Nahrung im Laufe der Zeit zu nehmen und zu verdauen. Die richtige Ernährung trägt zu reparativen Prozessen bei.
  • Ernährung für Gastritis des Magens wird in einer Vielzahl von nützlichen Substanzen und Geschmack angeboten.
  • Diät und Menüs für eine Woche sind für eine bestimmte Person, basierend auf Geschlecht, Energiekosten und anderen Faktoren.
  • Es ist notwendig, den korrekten Prozentsatz von B zu berücksichtigen: F: F.
  • Richtige Verarbeitung von Lebensmitteln.
  • Bei der Entwicklung der Ernährung wird die Begleitpathologie berücksichtigt.
  • Richtige Ernährung wird in Verbindung mit einer gesunden Lebensweise empfohlen.

Mechanischer Schaden

Nicht zu viel essen - es besteht eine mechanische Reizung des Magens durch Überanstrengung. Besonderer Schaden wird durch regelmäßigen übermäßigen Verzehr von Lebensmitteln verursacht. Der an Gastritis leidende Patient muss verstehen, dass die entzündete Magenschleimhaut äußerst verletzlich ist, mit der Überwucherung wird der Schleim verletzt.

Nahrungsmittel, einschließlich Fasern, schädigen die Magenschleimhaut, insbesondere entzündet. Produkte mit groben Fasern:

  • Rettich, Rübe;
  • Bohnen;
  • Erbsen mit Hülsen;
  • unreife Früchte;
  • Stachelbeere;
  • Trauben;
  • Johannisbeere;
  • Rosinen;
  • Daten;
  • Brot aus Vollkornmehl.

Produkte mit Bindegewebsfasern zu essen, wird nicht empfohlen:

Chemische Beschädigung

Wenn Sie das Menü für Gastritis machen, wählen Sie Lebensmittel, die die sekretorische Aktivität des Magens nicht stimulieren.

Es ist notwendig, die Menge an sauren Lebensmitteln zu stornieren oder zu minimieren, aber eine kleine Menge von gegessenen Patienten mit reduziertem Säuregehalt.

Thermischer Schaden

Nützliches Essen ist warmes Essen. Heiße Nahrung oder Kälte schädigen die entzündete Schleimhaut des Magens und verstärken die Entzündung. Es ist wünschenswert, warme Gerichte in der Diät zu verwenden.

Sanfter Modus

Sanfte Ernährung basiert auf den Prinzipien:

  1. Die Fütterung erfolgt in kleinen Portionen und erleichtert oft die Arbeit des Magens.
  2. Allmählicher Übergang von der Diät zur Diät.
  3. Berücksichtigung des Stadiums der Entwicklung der Krankheit, der Wechsel von Diäten und die Anwendung von Produkten.
  4. Berücksichtigung von Begleitpathologie.
  5. Prophylaxe möglicher Komplikationen.

Akute Gastritis

Bei akuter Gastritis wird vor der Einsetzung von medizinischen Maßnahmen die Ursache beseitigt. Eine häufige Ursache ist eine Vergiftung, eine obligatorische Maßnahme ist das Waschen des Magens mit warmem Wasser oder einer Sodalösung, die aus der Berechnung von 12 g Soda pro Liter Wasser hergestellt wird. Nach dem Waschen erleichtert eine einmalige Aufnahme von Aktivkohle in Form eines in Wasser gelösten Pulvers das Wohlbefinden.

Dann ist es notwendig zu entscheiden, was bei Gastritis essen darf. Vor allem sollten Sie einen Arzt aufsuchen, wenn Sie eine schwere Krankheit haben, rufen Sie nach Hause. Nach der Untersuchung des Patienten wird der Arzt neben der Behandlung immer eine therapeutische Ernährung empfehlen: Diät, Nahrung, Getränke.

Ernährungsempfehlungen

  • Fasten für 2 Tage, gefolgt von einem normalen Trinkregime.

Dies ist die Zeit der Reinigung des Körpers von Giftstoffen und teilweise Wiederherstellung des Verdauungssystems. In dieser Zeit sind Fragen nicht angebracht, ob Pilze, Pfannkuchen, saure Sahne erlaubt sind.

  • Wechseln Sie zu Nahrung, gemäß Diät 0. Es gibt einen Verbrauch von flüssigen und halbflüssigen Lebensmitteln, die mit Vitaminen angereichert sind. Der Kaloriengehalt ist gering - bis zu 1000 kcal pro Tag.

Die Diät wird Patienten nach der Operation verschrieben, empfohlenes Essen wird äußerst sparsam gewählt und die Arbeit des Magens ist minimal. Die Zusammensetzung der Diät beinhaltet ein Minimum an Produkten, die unbedingt notwendig sind.

Längere Zeit nach der Diät erfordert die Ernennung der parenteralen Ernährung, enthält das Regime unzureichende Nährstoffe für ein volles Leben. Diät ist nur in den ersten Tagen nach dem Ausbruch der Krankheit nützlich.

Welche Produkte dürfen verwendet werden:

  1. Fruchtsäfte mit Zucker;
  2. Tee mit Zucker;
  3. schwache Brühe auf Fleisch;
  4. Gelee;
  5. weich gekochte Eier;
  6. Butter.

Sie können keine starken Reize essen. Sie können nicht rauchen, Tabakrauch hat eine schädliche Wirkung auf die Magenschleimhaut, trägt zur Entwicklung von chronischer Gastritis bei.

Sie essen Stück für Stück in kleinen Portionen. Der Magen nach dem Fasten sollte wie andere Enzymsysteme des Körpers "aufgewickelt" werden.

  • Am dritten Tag - Diät 1a.

Die Einhaltung der Empfehlungen schützt den Magen maximal vor mechanischen und chemischen Schäden. Die Hauptliste der zugelassenen Produkte entspricht einer Diät von einem. Ein charakteristisches Merkmal - Essen ist matschig, 6 mal am Tag. Die tägliche Energiemenge beträgt 1800 kcal aufgrund der reduzierten Menge an Proteinen und Fetten. Die Ernährungstabelle ist für eine kurze Zeit vorgeschrieben, für eine langfristige Aufnahme gibt es einen Mangel an Nährstoffen.

  • Am siebten Tag beginnen sie zu essen, gemäß Diät 1b.

Dies ist eine Übergangsdiät von 1a nach 1 für die allmähliche Komplikation des Magens.

Diät 1b ist notwendig für einen allmählichen Übergang zu einer schwierigeren Nahrung für den Magen. Es gibt einen Übergang von überwiegend flüssigen Lebensmitteln zu matschig und halbhart, die Aktion kann nicht schnell durchgeführt werden. Der tägliche Brennwert beträgt 2500 kcal.

  • Lang anhaltende Diät 1.
  • Schrittweiser Übergang zu einer normalen gesunden Ernährung.

Die Ernährung ist so konzipiert, dass sie bestimmte Prinzipien erfüllt, die für die Einhaltung einer akuten Gastritis erforderlich sind:

  1. Diät ist für eine Vielzahl von, typisch für das Gebiet der Residenz empfohlen.
  2. Ausreichend Energie, besteht die Diät aus Produkten mit genügend Kaloriengehalt. Mit Nahrung erhält ein Mensch Energie für aktives und kräftiges Leben. Um die Energiekapazität des Produkts zu bestimmen, wurde eine Kalorientabelle entwickelt.
  3. Es ist notwendig, Essen 5-6 mal am Tag, unter Berücksichtigung Snacks, lecker und nützlich zu essen. Snack sollte kein Schokoriegel sein, sondern ein Apfel, keine Chips und Nüsse.
  4. Eile verhindert, dass das Verdauungssystem funktioniert. Durch schnelles Kauen hemmen große Nahrungsstücke die Arbeit des Magens, überdehnen das Organ. Essen ist verspätet, Ernährungsempfehlungen werden nutzlos.
  5. Ausreichende Menge an Gemüse und Obst, ohne grobe Faser. Wenn nach einer schweren akuten Gastritis, gab es keine Probleme mit dem Magen, die Liste von Gemüse und Obst - als gesunder Mensch.
  6. Essen sollte anders zubereitet werden, man kann nicht auf Suppen verzichten und zweite Gänge essen. Jede kulinarische Form hat ihre eigenen Vorteile, es ist unmöglich, Gerichte auszuschließen.
  7. Ausreichender Wasserverbrauch. Suppe, Saft und Tee gehören nicht zum Artikel. Der Organismus erhält eine nützliche Flüssigkeit nur in Form von Wasser, alles andere bezieht sich auf flüssige Nahrung. Es ist erforderlich, das Trinkregime einzuhalten.
  8. Die korrekte Verteilung von B: F: W während des Tages. Zum Beispiel ist es während des Frühstücks besser, die Menge an Proteinen zu erhöhen, sie werden langsam verdaut, geben langsam Energie frei, was bis zur nächsten Mahlzeit ausreicht.
  9. Letzte Mahlzeit spätestens zwei Stunden vor dem Schlafengehen. Gemüse- und Milchspeisen sollten besser bevorzugt werden. Wenn Sie Fleischprodukte kochen, sind sie sorgfältig vorbereitet, um die Belastung für den Magen zu verringern.
  10. Die Grundregel ist frisches Essen. Dies ist das Prinzip der gesunden Ernährung und Prävention von akuter Gastritis.
  11. Es sollte gegessen werden, wenn Hungergefühl besteht.

Merkmale der Diät 1

Das Verhältnis von B: F: 100 g: 100 g: 400 g, jeweils.

Der tägliche Energiebedarf beträgt 2.800 kcal.

Dauer der Diät bis sechs Monate.

Wie in jeder Diät gibt es eine Liste von Produkten, die erlaubt und unerwünscht zu verwenden sind.

Beachten Sie die empfohlenen Produkte. Sie müssen milde mechanische, chemische Eigenschaften haben.

  • das Brot von gestern;
  • gekrackte Gemüsesuppen, Molkereiprodukte, Suppen, Püree aus Gemüse;
  • Rind-, Hühner- und Putenfleisch in gekochter Form, Dampf;
  • Fettarme Fische ohne Haut oder in Form von Dampfkoteletts;
  • Quarkmasse, Pudding;
  • Manna, Reisbrei auf Milch oder Wasser in geriebener Form;
  • gedünstetes Gemüse - Kartoffeln, Karotten, Rüben, Blumenkohl;
  • gekochte Zunge;
  • Fruchtpürees, mit Zucker, Honig;

Bei Gastritis ist es erlaubt, Milch, Sahne, Kompott, schwachen Tee oder Tee mit Milch zu trinken.

Betrachten Sie nun die verbotene Liste. Es wird empfohlen, keine Nahrungsmittel zu essen, die schmerzhafte Empfindungen verursachen und verstärken, die die Magensekretion stimulieren.

  • Backen, frisches Brot;
  • Suppe, Borschtsch, Okroschka;
  • Ente, Gans;
  • frittiertes Essen;
  • Mayonnaise;
  • Fleisch geräucherte Produkte und Konserven;
  • saure Milchprodukte;
  • Hirse, Graupen, Hülsenfrüchte;
  • Makkaroni;
  • Sojasauce.

Es ist zwingend erforderlich, die Eigenschaften des Körpers zu berücksichtigen. Jede Person hat ihre eigene Liste von Lebensmitteln, die Magenschmerzen verursacht. Dies muss vom Menü entfernt werden. Oft weiß der Patient, dass bei einer Gastritis beides nicht möglich ist.

Wenn das Produkt in der Liste der zulässigen enthalten ist, aber der Patient entwickelt Dyspepsie, Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen - das Produkt wird abgebrochen. Wenn der menschliche Magen nicht auf die verbotene Liste reagiert, bedeutet das nicht, dass das Produkt gut ist.

Es ist nötig das Alter des Patienten zu berücksichtigen Zum Beispiel kann bei der Entwicklung von Gastritis bei jungen Patienten die Liste der Produkte erweitert werden, um den Kalorienwert von B und F bei 20-30 g zu erhöhen.Mit der Entwicklung von Gastritis bei Patienten im Alter sollte der größte Teil der Diät aus leicht verdaulichen Lebensmitteln gemacht werden. Ältere Menschen reduzieren die Anzahl der benötigten Kalorien.

Im Prozess der Diät ist es nützlich, Vitamine, vor allem den Gehalt an Vitaminen C, Gruppe B, A, E, PP zu nehmen. Vor der Ernennung von Vitaminkomplexen führt der Arzt eine ärztliche Untersuchung durch.

Um das beste Ergebnis zu erzielen, müssen Sie die Empfehlungen des Arztes streng befolgen und zusätzlich zur Diät eine vom Arzt bestimmte Behandlung erhalten.

Ungefähres Menü

Um zu bestimmen, wie man mit Gastritis isst, entwickelte eine Vielzahl von Menüwahlen. Bei Bedarf sollten Sie einen Ernährungsberater oder Gastroenterologen konsultieren, nachdem Sie gelernt haben, wie Sie ungefähr eine Woche lang ein Menü zusammenstellen können.

Während des Tages ist die Diät in 6 Mahlzeiten unterteilt: erstes und zweites Frühstück, Mittagessen, Nachmittagsjause und Mahlzeiten vor dem Schlafengehen.

Das erste Frühstück mit Gastritis ist nahrhaft, enthält ein gekochtes Ei mit einem halbflüssigen Eigelb, Quarkauflauf oder geriebenem Quark, Grießbrei, zerdrückten Buchweizenbrei. Von Getränken wird empfohlen, keinen starken Tee, Tee mit Milch, Gelee.

Das zweite Frühstück ist für Gastritis-Patienten notwendig, um den Magen vor dem Mittagessen zu halten. Produkte kommen - ein gebackener Apfel oder eine Birne, es ist erlaubt, Zucker, Kompott, Brühe der wilden Rose, Fruchtmousse hinzuzufügen.

Wie jede Diät Mahlzeit ist das Mittagessen abwechslungsreich. Zum Beispiel eine Vielzahl von Arten von Gemüsesuppen, Kartoffelpüree, vielleicht mit dem Zusatz von Schleim Reisbrühe, Milchsuppen und Gemüsesuppen. Fleisch als Souffle oder gekocht: Kaninchenfleisch, Truthahn, gebackene Barsch ohne Haut. Desserts werden in Form von Obst- und Beerenmousses und Kartoffelpüree empfohlen.

Snack wird als leichter Snack benötigt und stellt eine Abkochung aus Heckenrose oder Weizenkleie mit Zucker, Gelee, Quarkauflauf dar.

Die Zusammensetzung des Abendessens umfasst diätetische Gerichte aus gekochtem Fleisch und Fisch: Fleischbällchen, Stroganoff aus gekochtem Fleisch, Dampfkoteletts, rosa Lachs in Milch, Barsch mit saurer Rahmsauce. Die Liste kann mit gekochtem Gemüse ergänzt werden. Das Abendessen sollte den Magen nicht überlasten.

Bevor Sie zu Bett gehen, ist es nützlich, ein Glas leicht angewärmte Milch oder Sahne zu trinken. Für die schnellste Heilung der Magenschleimhaut in der Milch, fügen Sie einen Teelöffel Sanddornöl hinzu.

Chronische Gastritis

Die Ernährung für Gastritis des Magens ist unter Berücksichtigung der Art der Störungen der sekretorischen Aktivität des Magens, das Ausmaß des entzündlichen Prozesses, die individuellen Vorlieben der Nahrung, das angemessene Verhältnis der essentiellen Substanzen in der Ernährung. Zur Überwachung des Nährwerts von Lebensmitteln sollen Patienten mit Gastritis mit verminderter Sekretion rechnen.

Wenn Manifestationen von Blähungen aufgrund von Stagnation der Mageninhalt und Fermentationsprozesse im Darm ausgedrückt werden, müssen Sie die Menge an Kohlenhydraten begrenzen.

Wenn der Patient einen Mangel an Nahrung hat, sollte er die Menge an Protein erhöhen, um den Kaloriengehalt der Nahrung zu erhöhen.

Mehr Faser ist in der Ernährung von Patienten mit chronischer Gastritis (HC) enthalten und übertrifft die Angaben der Diät Nummer 1.

Merkmale der Diät-Therapie der chronischen atrophischen Gastritis (XAG)

Diät in der Behandlung von Gastritis ist in der Phase der Exazerbation notwendig, um die Wirkung von schädlichen Faktoren und Stimulation der Magendrüsen auf die Sekretion zu reduzieren.

Während der Phase der Exazerbation wird empfohlen, die Diät 1a während der Woche einzuhalten.

Wenn sich der Zustand stabilisiert hat, ist es möglich, mit einer Diät 2 fortzufahren, die speziell für Patienten mit XAG entwickelt wurde.

Eigenschaften der Diät 2

Inhalt B: F: 100 g: 90 g: 400 g.

Der tägliche Energiebedarf beträgt 3000 kcal. Fraktionierte Mahlzeiten und die strikte Einhaltung der Empfehlungen werden sich schnell positiv auswirken.

Der Gehalt an Produkten, Verarbeitungsmethoden und Konsistenz ist weniger sparsam als bei einer Diät 1. Bei Gastritis sind mehr Produkte erlaubt:

  • Suppen auf einer Fleischbrühe mit zerdrückten Cerealien und Gemüsescheiben, wenn der Patient gut vertragen wird, Suppe aus frischem Kohl, aber nicht täglich;
  • gekochter Fisch nach Stück;
  • Brot, gestern gekocht, ungesunde Kekse;
  • frische Milchprodukte und in Geschirr;
  • Fleisch, Geflügel ohne Haut, kann ohne Kruste gebraten werden;
  • Gemüse, einschließlich Kohl;
  • frische Tomaten;
  • Eier;
  • Äpfel, gebackene, reife Beeren und Früchte in geriebener Form;
  • Marshmallow, Pastille, Zucker, Honig.

Es ist nötig zu wissen, dass man bei der Gastritis unmöglich essen kann, die unerwünschten Folgen vermeidend. Lassen Sie uns die Produkte auflisten, die bei Patienten mit Gastritis gefährlich sind.

  • frisches Brot, Brötchen;
  • Suppen aus Hülsenfrüchten;
  • fettes Fleisch, Geflügel, Garnelen;
  • geräucherte Produkte, Konserven;
  • Schokolade;
  • grobe Früchte in Form von Naturalien.

Von den allgemeinen Empfehlungen ist eine Diät, die aus Lebensmitteln besteht, die lange im Magen sind, verboten.

Die empfohlene Diät in der Phase der Remission unterscheidet sich von der in der Phase der Exazerbation der HC.

Bei einer Verschlimmerung der CAG und einer Vorliebe für Durchfall wird empfohlen, die Diät 4 und Optionen einzuhalten: Diät 4b und 4c.

Charakteristik der Diät 4

Diät Ernährung zeichnet sich durch eine sorgfältige Haltung gegenüber dem Magen und Darm aus.

Reduziert die Menge an Kohlenhydraten, um die Manifestationen von Blähungen und übermäßiger Gasbildung zu reduzieren. Ihr Volumen ist minimal. Es ist beabsichtigt, die Anzahl der zugelassenen choleretischen Produkte zu reduzieren oder auszuschließen.

Diäten halten an nicht mehr als 5 Tagen fest.

Inhalt B: F: 90 g: 70 g: 250 g. Der tägliche Energiebedarf beträgt 2000 kcal.

Das Essen wird auf Dampf gekocht oder gekocht, dann wird es notwendig sein, zu wischen.

  • Weizenbrotkrumen;
  • Suppen auf fettarmem Fleisch unter Zusatz von Schleimbrühen aus Reis, Perlgraupen;
  • Soufflé aus fettarmem Fleisch, Fisch;
  • ein frischer, geriebener Hüttenkäse;
  • Butter in Geschirr;
  • Eier mit einem halbflüssigen Eigelb;
  • geriebener Brei;
  • Brühen aus Gemüse;
  • Grüner Tee, Blaubeergelee;
  • ungekochte Äpfel.

Nicht empfohlene Produkte:

Die Diät ist monoton, Behandlung sollte nicht länger als 5 Tage sein. Dann der Übergang zur Diät 2.

Wenn eine Begleiterkrankung anderer GIT-Organe mit XAG einhergeht, wird eine Diät von fünf empfohlen.

Eigenschaften der Diät 5

Inhalt B: F: Physiologisch, entspricht 100g: 90g: 350g.

Das Essen ist gedämpft, gekocht oder gebacken.

Diät Nummer 5 gilt als sehr häufig mit HG. Wischen Sie nur raue Lebensmittel ab, z. B. ballaststoffreiche Lebensmittel.

Die Ernährung zeichnet sich durch eine große Vielfalt in der Ernährung aus. Zulässige Produkte:

  • Brot Weizen, Roggen, gestern;
  • Suppen mit Gemüse und Getreide, Milchprodukte mit Nudeln;
  • fettarmes Fleisch und Geflügel;
  • Meeresfrüchte;
  • Eier mit einem halbflüssigen Eigelb, Omeletts;
  • fettarme Produkte aus Milch;
  • Getreide;
  • Molkereiprodukte, Gemüsesoßen;
  • Salate aus frischem Gemüse;
  • Früchte, nicht saure Beeren;
  • Kompotte;
  • Honig, Marmelade.

Nicht empfohlene Produkte:

  • gesalzene Krautsuppe, okroshka;
  • Schmalz;
  • Fettes Fleisch und Geflügel;
  • frisches Brot;
  • Pizza;
  • Sahne, fette Milch;
  • würzige Gewürze;
  • Schokolade, Kaffee, Kakao.

Es sollte beachtet werden, dass das Produkt manchmal in beiden Listen enthalten ist, z. B. Hering. Die Möglichkeit des Fischkonsums in der fünften Diät hängt von der kulinarischen Verarbeitung ab.

Im Falle einer leichten Exazerbation der chronischen Pankreatitis ist es notwendig, die Menge an Kohlenhydraten zu reduzieren und Protein hinzuzufügen. Es ist jedoch besser, einen Arzt aufzusuchen.

Beim Übergang von HC in die Remissionsphase wird empfohlen, auf eine normale physiologische Diät umzustellen.

Die Notwendigkeit einer Diät wird von einem Arzt bestätigt, Selbstmedikation lohnt sich nicht!

Diätetische Therapie der chronischen Gastritis mit normaler oder erhöhter Sekretion

Wenn sich der Zustand ein paar Tage verschlimmert, sollten Sie davon absehen, stark zu essen und zu trinken. Essen stimuliert die Magensekretion, kategorisch nicht empfohlen, das erste Mal zu essen.

Dann folgen Sie der Diät 1a, eine Woche später - Diät 1b. Mit der Stabilisierung des Zustandes und einem Rückgang der klinischen Manifestationen nach 2 Wochen ist es möglich, auf Diät 1 umzuschalten. Das Hauptkriterium für den Wechsel von der Diät zur anderen ist das Fehlen unangenehmer Empfindungen durch die Nahrung. Wenn Sie einer einfachen Regel folgen, wird die Arbeit des Magens und des Darms anfangen, sich mehr und mehr bequem zu machen. Wenn die gegessene erlaubte Suppe Schmerzen im Magen bringt, müssen Sie die Diät verlängern und einen Arzt konsultieren.

Die nächste Stufe der Behandlung wird Diät 5 sein.

Der Übergang zwischen den Diäten hängt von der Entwicklung der Krankheit bei einem bestimmten Patienten ab. Der Magensaft wird bei einer Person auf verschiedene Arten produziert, wobei jeweils die Krankheitsmerkmale zu sehen sind.

Eine Besonderheit bei einer Diät mit chronischer Gastritis mit hohem Säuregehalt ist die Empfehlung, Speisen, die die Sekretion anregen, lange zu entfernen.

Chronische Gastritis und Mineralwasser

Die meisten Mineralwässer reduzieren die Entzündung des Magens, aber mehr mineralisiertes Wasser stimuliert die Sekretion, während weniger mineralisiertes Wasser inhibiert wird.

Mit erhöhter sekretorischer Aktivität des Magens, das Vorhandensein von Symptomen von Sodbrennen, wird empfohlen, Bicarbonat Mineralwasser zu trinken, trinken Sie eine Stunde vor den Mahlzeiten.

Mit atrophischer Gastritis - Salz-alkalisches Wasser 20 Minuten vor den Mahlzeiten.

Wenn Sie die allgemeine Krankheit der Gastritis ernst nehmen, mit der Behandlung, um die notwendigen Beschränkungen in der Nahrung zu beobachten, wird eine Person nicht nur existieren, aber genießen Sie alle Geschmäcke des Lebens.

Diät und Ernährung für Gastritis: erlaubt und verbotene Lebensmittel

Wenn ein Arzt einen Arzt aufsuchen und er eine Gastritisdiagnose hört, möchte er sofort wissen, was mit Gastritis gegessen werden kann. Und es ist kein Zufall. Schließlich spielt die Ernährung bei der Behandlung von Gastritis eine wichtige Rolle. Ohne seine Einhaltung kann es keine vollständige Genesung geben.

Bevor aber die Frage beantwortet wird: "Was kann ich mit Gastritis essen?", Sollte der Arzt herausfinden, zu welcher Art von Gastritis die Krankheit des Patienten gehört. Es gibt verschiedene Arten von Gastritis: atrophisch, erosiv, mit niedriger und hoher Säure. Die akuten und chronischen Formen der Krankheit variieren ebenfalls.

Da jede Art von Krankheit spezifische Eigenschaften hat, wird die Ernährung für Magen Gastritis in jedem Fall anders sein.

Hungrige Diät für akute Krankheit

Diät mit akuter Gastritis hilft, den Verdauungstrakt zu entladen, um der entzündeten Schleimhaut Ruhe zu geben. Zu diesem Zweck empfiehlt es sich, Essen und Trinken für einen Tag aufzugeben. Im Extremfall können Sie etwas warmes destilliertes oder abgekochtes Wasser trinken.

Ernährung für chronische Krankheit

Diät für chronische Gastritis ist für den Einsatz konzipiert:

  • flüssiges, gut gekochtes Getreide, gekocht auf Milch;
  • geriebene Suppen von Getreide oder Gemüse;
  • Vollmilch und Sahne;
  • Dampfomeletts und weiche Eier;
  • Gerichte aus Teigwaren;
  • gekochter Fisch und Fleisch;
  • Gemüse- und Fruchtpürees;
  • nicht-fettiger, nicht saurer Quark;
  • Milch- und Fruchtgelee;
  • Zucker, Honig und Marshmallows;
  • gedämpfte nichtsaure getrocknete Früchte;
  • Marmelade, Marmelade und Marmelade aus süßen Früchten;
  • ungesunde Pasteten;
  • weißes oder getrocknetes Brot;
  • schwacher Tee, vorzugsweise unter Zusatz von Milch;
  • alkalisch, ohne Gase, Mineralwasser;
  • cremige und raffinierte Pflanzenöle.

Verbotene Produkte

Natürlich interessieren sich Patienten dafür, was nicht mit Gastritis gegessen werden kann? Stark kontraindiziert bei chronischer Gastritis zu essen, dass die Bildung von Magensaft stimuliert.

Rezepte für Gastritis sollten nicht enthalten:

  • Fleisch und Fisch, gekocht in ihrem eigenen Saft;
  • jede Brühe;
  • frittiertes und geräuchertes Essen;
  • Soßen und Konserven;
  • eingelegtes, eingemachtes und eingelegtes Gemüse;
  • Roggenbrot;
  • Kuchen;
  • Magermilch und Molke;
  • saurer Hüttenkäse und Joghurt;
  • steile Eier;
  • eine Vielzahl von Gewürzen und Gewürzen;
  • Schokolade, Halva und Eiscreme;
  • saure Früchte und Beeren;
  • kohlensäurehaltiges Wasser und Kwass;
  • starker Tee und Kaffee;
  • Getränke mit Alkohol.

Ernährung während der Exazerbation der Gastritis müssen strenge Diätvorschriften beachten. Gerichte sollten nicht Ballaststoffe enthalten, die mechanische Stimulation des Magen bereitzustellen. Deshalb wollen Sie aus der Ernährung von Brot aus Weizenmehl, Süßwaren, Getreide, gekochte Vollkornprodukte, rohes Obst und Gemüse, Pilze, Hülsenfrüchte, Nüsse, Milchprodukte, Fleisch enthalten, Sehnen, die Haut von Vögeln und Fischen, Kaffee und Kakao gebacken auszuschließen, alkoholische und kohlensäurehaltige Getränke. In dieser Zeit ist es notwendig, nur püriertes gekochtes Essen zu essen.

Wie man mit Gastritis mit hohem Säuregehalt isst

Wenn Gastritis mit hohem Säuregehalt diagnostiziert, soll die Ernährung die Konzentration der Salzsäure im Magen senken, ihre Produktion zu verlangsamen.

Daher enthält das Menü für Gastritis mit hohem Säuregehalt Suppen, über die niedrige Brühe gekocht, gekocht Nudeln, Haferflocken und Buchweizen, Meeresfrüchte, Gemüse, Kartoffelbrei, gekochtes Fleisch (vorzugsweise Huhn oder Kaninchen), fettarmer geräuchert oder gekocht Fluss Fisch, gekochte Eier, Zimt und Lorbeer Blatt, Ziegenmilch und Rahm, Milchprodukte, fettarme Soßen auf der Basis von Milch, hergestellt grünen Bohnen und Zucchini, süße Früchte, die am besten im Ofen gebacken, Petersilie, Gelee, Gelees, Kompotte, Mousses, Soufflés, gekocht süße Früchte und Beeren, trocken echene, Cracker oder abgestanden Weißbrot, Butter und Pflanzenöl, eher schwacher Kaffee, Kakao und Tee mit Milch.

Lebensmittel für Gastritis mit hohem Säuregehalt darf nicht Produkte enthalten, aktiviert Magensekretion: salzig und würzig Lebensmittel, Räucherwaren, fettes Fleisch und Fisch, Gewürze und Kräuter, bitter Gemüse, Roggen und frisch gebackenes Brot, alle Suppen, Kohlsuppe und Borschtsch, Fleischkonserven und Fischgerichte aus Leguminosen, Bratkartoffeln, in Dosen, gebeizt und mariniertem Gemüse, Sauermilchprodukten, Hartkäse, steile und gebratenen Eiern, Kuchen und Torten mit Sahne, Eis und Schokoladenprodukten, Trockenfrüchten, sauer und unreifen f uktov, starker Tee und Kaffee, Getränke Gas enthält.

Ernährung mit Gastritis mit geringer Säure

Speisen mit wenig saurer Gastritis hingegen sollten die Sekretion von Magensaft stimulieren und den Gehalt an Salzsäure erhöhen.

Daher sollen Sie essen Brühe und Kartoffelbrei, gekochtes Gemüse, viskoses Getreide, fettarmes Fleisch gekocht, dünne Nudeln, lehnen geräucherter Fisch, gesalzen, jedoch durchnässter Hering, Brühe, gekocht mit Fleisch und Fisch, gebraten und gebacken Frikadellen, Milchprodukten, Wurst und schlank Schinken, gebackene Kartoffeln, gekochte Eier, altbackenes Brot oder Cracker, Salat, zubereitet mit Tomaten und Gemüse, Butter und Pflanzenöl, Backobst, Obst- und Gemüsesäfte, Desserts, Gelee und Gelee, Kaffee Tee, Mineral- und schwach kohlensäurehaltiges Wasser.

Bei reduziertem Säuregehalt mit Gastritis des Magens werden die Rezepte hauptsächlich auf der Basis von Gemüse hergestellt. Gerichte können mit Zimt und anderen spärlichen Gewürzen gewürzt werden. Es ist wünschenswert, die Mahlzeit mit einem Gemüsesalat mit Kräutern, einem Stück Hering oder eingelegter Gurke zu beginnen.

Wenn mit wenig Säure Gastritis Diät nachgewiesen erfordert geben Sie das frische, Kleie und Roggenbrot, Fett und gebratenes Fleisch, Milch, Erbsen- und Bohnensuppe, Bohnen, dicke Nudeln, Hartkäse, Spiegelei, Bratkartoffeln, fetten Fisch, Konserven, gekochter Fisch und Fleisch, Schokolade, Süßigkeiten und Eis, bitter Gemüse, unreife Frucht, scharfe Gewürze, süße Getränke mit Gas, Kaffee, Kwas und Alkohol.

Was sollte in der Diät mit erosiver Gastritis enthalten sein

Diät für erosive Gastritis empfiehlt die Verwendung von flüssigen Schleim Suppen, Gemüsegerichte, magerer Fisch, diätetischen Fleisch, Dampf Koteletts und Frikadellen, pürierte Getreide (vor allem Reis, Hafer und Grieß), Nudeln, Eier, gekocht gekocht, Milch nicht-saure Produkte, Butter und Sahne, Milch nicht-akute Soßen, gekocht gestampft süße Früchte, Gelee und Marshmallows, Eibisch und Honig, Marmeladen, Kompotte, Gelees und schwacher Tee.

Diät für Gastritis im Fall von erosive Formen erforderlich aus der Ernährung von Fettbrühe zu entfernen, fettem Fleisch und fettem Fisch, geräuchertem Fisch und Kaviar, Pilz und Bohnengerichte, eine Vielzahl von Dosen, gebraten, salzig und würzigen Speisen, akute und rohes Gemüse, saure Früchte und Beeren, Konserven, Gurken und eingelegtes Gemüse, süßes Gebäck, frisches Brot, Eis und Schokolade, frisch gepresste Säfte, Alkohol, starker Kaffee, Tee und Kakao.

Wie man ein Menü mit atrophischer Gastritis macht

Atrophische Gastritis ist durch eine Abnahme der Anzahl von Drüsen gekennzeichnet, die Verdauungsenzyme produzieren. Aufgrund eines Enzymmangels wird der Magen-Darm-Trakt nicht mehr in der Lage sein, alle ankommenden Lebensmittel zu verdauen und zu assimilieren. Um die Situation zu korrigieren, wird eine Diät mit einem Gastritis-Tisch empfohlen.

Es beinhaltet die Verwendung von Nahrungs gekochten Fleisch und Fisch, gekochte Eier und Dampf Omelettes, Pasta und Getreide, Gemüse und Getreidesuppen, die auf der Grundlage von Fisch oder Rinderbrühe, nicht saure Milchprodukte, Gemüse, süßer Früchten und Beeren, Gelee, Mousses und Soufflés, Mineralwasser, Kakao und schwachen Tee, abgestandenes oder getrocknetes Brot.

Diät für atrophische Gastritis empfohlen aus der Ernährung von fettem Fisch ausgenommen und fettem Fleisch, Pilzen und reich Brühen, Konserven, geräuchert, gebraten, salzig und würzig, bitter Gemüse und Gewürzen, saure Früchten und Beeren, Schokolade und Eis, Kuchen und Muffins Kuchen, frisches Brot, süße Getränke mit Gasen, Kaffee und Alkohol.

Allgemeine Diätvorschriften für Gastritis

Aber trotz einiger Unterschiede gibt es in der Ernährung mit verschiedenen Arten von Gastritis viel gemeinsam. Vor allem sollten die Rezepte für Diäten mit Gastritis entwickelt werden, um Entzündungen in der Magenwand zu beseitigen.

Die richtige Ernährung mit Gastritis berücksichtigt notwendigerweise die Wirkung von Nahrung auf die Bildung von Magensaft und auf die motorische Funktion des Magens. Außerdem müssen alle Mahlzeiten warm sein.

Diät für Pankreatitis und Gastritis umfasst Lebensmittel, die schnell verdaut und vom Körper aufgenommen werden können, um den Verdauungstrakt für eine lange Zeit nicht zu laden. Daher sollten Patienten flüssige und gemahlene Nahrung essen, die die Schleimhaut des Magens fast nicht reizt. In jedem Fall wird es für Kefir mit Gastritis nützlich sein, aber es sollte aus fettarmer gekochter Milch hergestellt werden.

Essen für Gastritis sollte häufig sein (5-6 mal am Tag), sondern aus kleinen Portionen bestehen.

Trotz der Anforderung, viele Nahrungsmittel von der Ernährung auszuschließen, sollte eine Diät mit Duodenitis und Gastritis alle notwendigen Vitamine, Mineralstoffe, Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthalten. Daher ist es notwendig, Früchte in die Ernährung aufzunehmen. Wie kann man bestimmen, welche Art von Frucht mit Gastritis gegeben werden kann und welche nicht? Im Essen dürfen nur gebackene süße Früchte oder Säfte, Kompotte, Kissel, Mousses und Gelees verwendet werden. Aus dem frischen Obst muss man aufgeben.

Jetzt wissen Sie, was Sie mit Gastritis essen können und nicht können. Wenn Sie die oben genannten Tipps befolgen und die von Ihrem Arzt empfohlenen Medikamente einnehmen, wird die Krankheit bald zurückgehen.

Speziell für Sie haben wir ein visuelles Video gemacht, das an Verwandte oder Freunde gesendet werden kann, bei denen Gastritis diagnostiziert wurde: