logo

Oberflächliche Speiseröhre des Magens

Jeder von uns hat mindestens einmal in meinem Leben die Symptome von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes erfahren. Sehr oft "verdienen" wir uns durch Mangelernährung und Stress eine Gastritis oder Duodenitis.

Zu der Vielfalt der Duodenitis kann man Bulbitin und Oberfläche zuordnen. Es ist eine entzündliche Erkrankung der Zwölffingerdarmbirne (PDK). Dieser Abschnitt des Darms ist unmittelbar nach dem Magen und der erste trifft auf einen Nahrungsmittelklumpen. Ein gewöhnlicher Gallengang und Pankreasgänge treten in die Birne ein.

Superficial Bulbit - das erste Stadium der Entzündung des Zwölffingerdarms, der einfachste, so ist es bereit, behandelt zu werden.

Ursachen der Krankheit

Normalerweise erscheint der Bulbitus zusammen mit Gastritis. Oder die Gastritis tritt später hinzu. Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori;
  • Verletzung der motorischen Aktivität des WPC, wodurch die Nahrung in der Zwiebel stagniert und Salzsäure die Integrität der Schleimhaut stört;
  • Unterernährung (Verzehr von gebratenem, gesalzenem, geräuchertem Essen, Fastfood) sowie Alkohol und Rauchen;
  • ständige nervliche Überforderung und Erfahrungen tragen zur Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes in den Darmwänden bei;
  • Parasitäre Invasionen (Askariden, Enterobiose);
  • Trauma für Magen und Darm.
Auch führen zu Bulbut Verletzung der Immunität und schweren Begleiterkrankungen.

Symptome der oberflächlichen Bulbitis

Die wichtigste Manifestation ist das Schmerzsyndrom. Der Schmerz erscheint anderthalb Stunden nach dem Essen. Es schmerzt, lokalisiert knapp über dem Nabel. Kann im rechten oberen Quadranten und zurück geben. Im akuten Stadium der Erkrankung steigt der Schmerz, erfordert die Verwendung von Spasmolytika. Zusätzlich wird das Vorhandensein von Bulbit angezeigt durch:

  • Aufstoßen bitter, oft mit einem unangenehmen Geruch;
  • Übelkeit nach dem Essen;
  • Erbrechen mit einer Beimischung von Schleim und Galle.

Wie bei jeder Krankheit leidet der Allgemeinzustand: Kopfschmerzen, Herzklopfen, Benommenheit und Reizbarkeit.

Diagnose der Krankheit

Wenn Sie mindestens einige dieser Symptome haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Nach sorgfältiger Prüfung Ihrer Beschwerden führt der Arzt eine externe Untersuchung durch (bei Palpation des Abdomens, Schmerzen im Oberbauch oder Nabel) und ernennt eine vollständige Untersuchung.

Bei Verdacht auf fokale Bulbitis FGDS (Fibrogastroduodenoskopie). Bei dieser Methode gelangt die Kamera am Ende eines speziellen Schlauches in die Lampe des DPK und der Arzt erhält die Möglichkeit, das Organ von innen zu untersuchen. Entzündung der Schleimhaut, das Vorhandensein von Kontaktblutungen, eine Zunahme dieses Teils des Darms in der Größe wird auf eine Entzündung hinweisen. Auch wird es stagnierende Essensmassen geben.

Darüber hinaus sind oberflächliche Bulbitis Magenspiegelung und PDC mit Kontrastmittel vorgeschrieben. Auf den Bildern sieht man eine gestörte Peristaltik des Darms und eine Tendenz, die Übertragung des Inhalts in den Magen umzukehren.

Um den Schweregrad der Erkrankung zu bestimmen, wird ein biochemischer Bluttest vorgeschrieben. Wegen einer Verletzung der Nahrungsaufnahme wird es ein niedriges Hämoglobin und Protein haben.

Behandlung von oberflächlichem Bulbit

Für eine erfolgreiche Therapie müssen Sie die Ursache der Krankheit richtig herausfinden. Wenn es Helminthic Invasion oder Helicobacter pylori Schaden ist, dann vor allem beeinflussen sie diese Faktoren. Und dann behandeln sie die Symptome der Krankheit. Bei der Behandlung von Bulbit werden drei Bereiche unterschieden: Diät, Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmittel.

Diät mit Bulbite

Im Prinzip ist eine Diät mit oberflächlichem Bulbit die gleiche wie bei jeder Läsion des Gastrointestinaltraktes. Produkte ausschließen, die die Sekretion von Salzsäure im Magen und in der Galle stimulieren. Dies sind Gewürze, Gurken, geräuchertes Fleisch, Soda, Kaffee, Schokolade, Kwas, Meerrettich. Folgende sind für den Einsatz geeignet:

  • fettarmes gekochtes Fleisch, Fisch (kann gebacken werden);
  • Brei, gekocht auf Milch oder Wasser (ausgenommen Hirse, Graupen und Mais);
  • Saisongemüse, gekocht auf Dampf oder in Wasser (ausgenommen Kohl, Rüben, Sauerampfer, Gurken und Pilze in jeder Form);
  • Mehl aus Mehl höchster Qualität, Kekse;
  • weich gekochte Eier;
  • Butter und Pflanzenöl.

Ein Tag sollte mindestens 5-6 Mahlzeiten in kleinen Portionen sein. Essen sollte nicht zu kalt oder heiß sein. Soweit möglich, ist Kochsalz wie bei jeder Diät beschränkt.

Medikamentöse Therapie

Die Medikamente werden in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und den finanziellen Möglichkeiten des Patienten ausgewählt. Die Behandlung dauert in der Regel 2-3 Wochen, und wiederholte Kurse können verordnet werden. Am häufigsten verwendet:

  • Antibiotika für die Bestrahlung von Helicobacter pylori im Magen - Amoxicillin, Clarithromycin, Tetracyclin und Metronidazol (ein antimikrobielles Medikament, gilt nicht für Antibiotika);
  • Protonenpumpenhemmer - Omeprazol, Rabeprazol, Esomeprazol - reduzieren Magensäure;
  • Antazida - neutralisieren Salzsäure (Rennie, Gastal, Maalox, Almagel, Talcid);
  • Spasmalytika - zur Linderung von Schmerzen und Entspannung der Muskulatur des Zwölffingerdarms und des Magens (Drotaverin oder No-shpa, Papaverin);
  • milde Beruhigungsmittel (Baldrianextrakt oder Motherwort-Extrakt);
  • Medikamente, die die Schleimbildung für die Heilung der Erosion erhöhen (Biogastron, Likvitorit).

Behandlung mit Volksmedizin

Die Phytotherapie von oberflächlichem Bulbit basiert auf der Verwendung von Schöllkraut, Johanniskraut, Kamille, Schafgarbe. Mischen Sie alle diese Kräuter in gleichen Mengen. Zwei Esslöffel der Mischung sollten mit kochendem Wasser (500 ml) gegossen werden und bestehen 3-4 Stunden. Die bekommene Vorbereitung trinken auf die Hälfte des Glases vor jeder Aufnahme des Essens. Die Behandlung dauert ca. 10 Tage. Dann müssen Sie eine Pause machen.

Sie können auch Infusionen aus der Rinde der Eiche machen, es wirkt antimikrobiell und adstringierend. Zwei Löffel Rinde gießen ein Glas kochendes Wasser, um 2 Stunden zu bestehen. Trinken Sie 2 Esslöffel vor dem Essen.

Eine gute Wirkung gibt die Verwendung von Mineralwasser "Essentuki" № 4 und 17, "Borjomi". 2 Gläser pro Tag (morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen). Sie können sie für eine lange Zeit, für 2-3 Wochen trinken.

Mit zeitnahem Zugang zu einem Arzt für Hilfe und ordnungsgemäß verordnete Therapie, mit einer oberflächlichen Bulbitis leicht bewältigen. Aber Sie müssen alle Empfehlungen strikt befolgen und vorsichtig in der Behandlung von Volksmedizin sein.

Wenn Sie diese Krankheit mindestens einmal diagnostiziert haben, müssen Sie eine lebenslange Diät einhalten und sich von schlechten Gewohnheiten verabschieden. Vergessen Sie nicht, mindestens zwei Stunden pro Woche Sport zu treiben und die persönliche Hygiene zu beachten. Dann wirst du für immer vergessen, was eine Oberflächenbirne ist.

Oberflächenbirne

Bulbeit wird Entzündung der Zwölffingerdarmbirne genannt. Es liegt an der Grenze zwischen Magen und Darm und "trifft" zuerst auf den Nahrungsklumpen. Die Gänge aus der Gallenblase und der Bauchspeicheldrüse treten in die Birne aus. Entzündung verursacht Helicobacteria in 70% der Fälle, Lamblia, Helminthen. Aufgrund der anatomischen Verbindung geht der Entzündungsprozess vom Magen zur Zwiebel über.

Oberflächliche Bulbitis - die einfachste Form der Entzündung, wird als das erste oder vorherige Stadium anderer Erkrankungen des Magens und des Zwölffingerdarms betrachtet.

Faktoren, die zur Krankheit führen

Die meisten Erwachsenen haben Gastritis in verschiedenen Stadien, aber es geht weiter zu den ersten Teilen des Zwölffingerdarms, nicht immer. Dies erfordert die folgenden Faktoren:

  • Verletzung der Ernährung, Verzehr von fettigen, frittierten und scharfen Speisen;
  • Hobby für Alkohol, Rauchen;
  • verminderter Körperschutz;
  • familiäre Veranlagung.

Symptome und Diagnose

Im Gegensatz zu anderen Formen der oberflächlichen Bulbitis spielt der Schmerz keine große Rolle. Zur Fibrogastroduodenoskopie finden Sie "oberflächliche Gastritis bulbit". Also abschließend schreiben. Die Falten der Schleimhaut sind leicht geschwollen, die Farbe ist heller als normal und die vergrößerten Kapillaren sind sichtbar. Mögliche Phänomene des Rückflusses in den Magen und sogar in die Speiseröhre von Galle aus der Birne gegossen.

In diesem Stadium fühlt sich der Patient eine konstante Rumpeln im Magen, ein starkes Gefühl von Hunger, Unwohlsein, Neigung zu Verstopfung, Reizbarkeit und manchmal Übelkeit. Wenn Sie Schmerzen haben, sind sie sehr vage, sind in der Magengegend gelegen, nicht permanent, Schmerzen, im Zusammenhang mit dem Essen oder einen leeren Magen hat.

In den Bluttests zeigen sich eine etwas beschleunigte ESR (Blutsenkungsgeschwindigkeit) und eine moderate Leukozytose. Diese Zeichen sprechen von einer Entzündung.

Meistens gehen Menschen mit solchen Symptomen überhaupt nicht zum Arzt, versuchen sich selbst zu behandeln. Die Folge dieser Einstellung zu ihrer Gesundheit wird eine weitere Verschärfung der Situation sein, die Entwicklung von schwereren Formen von Bulbiten.

Behandlung von oberflächlichem Bulbit

Bei oberflächlichen Bulbiten gehen medizinische Maßnahmen mit einer schnellen Besserung des Zustandes einher. In der Regel empfiehlt der Arzt eine strenge Diät mit einer allmählichen Expansion: begrenzte gebratene und fettige Fleischprodukte, geräucherte Produkte, Gurken, Alkohol. Wir werden zwei Wochen auf Hühnerbrühe mit weißem Zwieback, flüssigem Milchbrei, Gelee sitzen müssen. Aus Hackfleisch werden Hackfleischbällchen zubereitet, Schnitzel nur für ein Paar. Rohes Gemüse und Obst sind in gekochter oder gebackener Form erlaubt.

Der Patient und in der Zukunft wird oft essen müssen, aber in kleinen Portionen, gewöhnt an Eintopf- und gekochte Methoden des Kochens.

Um schwere Formen von Bulbit zu verhindern, müssen Sie die Lebensweise überarbeiten, versuchen, Stress abzubauen, nicht nachts arbeiten, wenn nötig, schwache Emollients verwenden.

Drogen werden während Exazerbationen, Diät-Störungen empfohlen. Zu diesem Zweck, Almagel, Fosfalugel. Je nach Säuregehalt des Magensaftes wird der Arzt die Mittel zur Neutralisierung des sauren Inhalts empfehlen. Die Einnahme von pflanzlichen Heilmitteln in Form von Kräuterabkochungen und Tees ist am häufigsten in oberflächlichen Bulbiten angezeigt.

Was ist ein Oberflächenballit?

Bulbit oberflächlich ist eine der einfachsten Formen eines gefährlichen entzündlichen Prozesses, der in der Zwölffingerdarmbirne auftritt. Die Symptomatik einer solchen Erkrankung gilt als unspezifisch, begleitet eine Reihe von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Im Grunde solche Anzeichen von oberflächlicher Bulbitis wie starke Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen in der Magengegend auf den hungrigen Magen und nach dem Essen, sowie verschiedene Phänomene begleitenden dyspeptischen Syndrom.

In der Diagnostik spielen Radiographie, Ösophagogastroduodenoskopie, anthroduodenale Manometrie eine wichtige Rolle. Bei der Behandlung von oberflächlichen Bulbits werden viele Medikamente verwendet: Cholinolytika, Antispasmodika, Antihelicobacter, Antacida und Antiparasitika.

Ursachen der Krankheit

Oberflächliche Magenbullitis wird als häufige Erkrankung angesehen, die vor dem Hintergrund verschiedener Pathologien des Gastrointestinaltraktes auftritt. In der Regel begleitet er Ulcus pepticum Magen-und Zwölffingerdarmgeschwür, sowie chronische und oberflächliche Gastritis. Pathologie erscheint selten isoliert. Bei Männern wird es dreimal häufiger beobachtet als bei Frauen.

Das Auftreten der Pathologie beeinflusst die Lage der Zwölffingerdarmbirne, da sich diese Stelle in der Zone des Magenübergangs in den Darm befindet. An diesem Punkt erfährt der angesäuerte Nahrungsmittelklumpen Alkalisierungsprozesse und wird für die nachfolgenden Verdauungsprozesse vorbereitet. Zusätzlich öffnet die Zwölffingerdarmzwinge den Gallengang. Eine Kombination dieser Faktoren sowie Unterernährung, chronische Krankheiten, Stress, Rauchen, provozieren eine Vielzahl von Veränderungen in der Darmschleimhaut.

Oberflächliche Bulbitis ist chronisch, akut. Meistens wird der Entzündungsprozess, der im proximalen Teil der Darmschleimhaut auftritt, durch eine Ulkuserkrankung ausgelöst. Bei oberflächlichem Bulbit gibt es Anzeichen für eine anfängliche Erkrankung. Ein Geschwür ist eine extreme Manifestation. Oberflächliche akute Bulbitis tritt aufgrund von Ungenauigkeiten in der Ernährung auf. Täter können Lebensmittelvergiftung, Intoxikation sowie Missbrauch alkoholischer Getränke sein. Was die schädigenden Faktoren angeht, so kann dies auf eine Schädigung der Schleimhaut des Zwölffingerdarms mit einem Fremdkörper zurückgeführt werden.

Chronische Form der oberflächlichen Bulbit ist als unabhängige und sekundäre Pathologie gebildet. Primäre, unabhängige Art wird durch stressige Situationen, Unterernährung, Missbrauch von fettigen und scharfen Speisen provoziert. Sekundäre chronische Bulbitis tritt vor dem Hintergrund von Geschwüren, Pankreatitis, Gastritis, verschiedenen generalisierten Infektionen. Helicobacter pylori-Infektion ist der wichtigste provozierende Faktor.

Ursache der Erkrankung kann ein Dünndarmsyndrom sein, das sich nach Resektion entwickelt. In diesem Fall wird die richtige Menge einer Substanz, die in der Lage ist, Gastrin zu regulieren, nicht im Zwölffingerdarm synthetisiert, wodurch der Säuregrad des Magensaftes ansteigt. Dies führt zur Entwicklung eines Entzündungsprozesses. Es ist notwendig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen, um Komplikationen zu vermeiden.

Klinisches Bild von oberflächlichem Bulbit

Die Symptomatologie der ähnlichen Erkrankung DPK ähnelt dem Magengeschwür. Als Hauptmerkmal der Pathologie gilt der Schmerz, der in der Oberbauchregion lokalisiert ist. Es kann schmerzhaft, mild oder krampfartig sein. Der Schmerzanfall entwickelt sich schnell, besonders auf nüchternen Magen oder eine Stunde nach dem Essen. Sie können das Schmerzsyndrom mit Antazida stoppen.

Neben starken Schmerzen treten Übelkeit, Dyspepsiesyndrom und schwere Blähungen auf. Während der Untersuchung wird eine Plaque auf der Zunge gefunden, Schmerzen während der Palpation der Oberbauchgegend. Während der Exazerbationsphasen können die Muskeln im Bereich der Zwölffingerdarmzwiebel gedehnt werden.

Wenn Sie nicht rechtzeitig mit der Therapie beginnen, wird die Pathologie des chronischen Typs schnell voranschreiten. Dies kann zur Entwicklung von Blutungen aus dem Verdauungstrakt oder der Onkologie führen.

Grundlegende Diagnosemethoden

Bei Personen, die ein klinisches Bild eines oberflächlichen Bulbits haben, ist es wichtig, rechtzeitig einen Gastroenterologen aufzusuchen, um die Ursache der Krankheit festzustellen und mit der Behandlung zu beginnen. Der Arzt führt die Diagnose durch und schreibt einen Therapieverlauf vor. Eine Hospitalisierung ist nur erforderlich, wenn ein starkes Schmerzsyndrom oder eine Hypoproteinämie vorliegt.

Der Hauptschritt der Diagnose ist die Untersuchung des Endoskopikers. Sie können eine genaue Diagnose auf der Grundlage von Ösophagogastroduodenoskopie machen. Bei Manipulationen, die mit einem Endoskop durchgeführt werden, kann leicht die Schleimhaut des Organs beschädigt werden, was zu Blutungen führt. Während der Durchführung des EGF sollte eine endoskopische Biopsie durchgeführt werden, die das Vorhandensein von Epitheldystrophie, Schleimhautinfiltration und Gewebsschwellung bestimmen hilft.

Die Röntgenaufnahme zeigt die Diskoordination der Peristaltik des Zwölffingerdarms mit Perioden von Krämpfen, retrograder Peristaltik und Geschwindigkeit des Fortschreitens des Nahrungsklumpens. Unterscheiden Sie diese Art von Krankheit mit Pankreatitis, Gastritis, Cholezystitis, Geschwür, Krebs, sowie Hiatushernie.

Merkmale der Therapie und Krankheitsprävention

Die Behandlung des sekundären Bulbi beginnt mit der Tatsache, dass die Hauptkrankheit erkannt und geheilt wird. Was die akute Form der Pathologie betrifft, so bedeutet dies die Einhaltung der strengen Diät Nummer 1, die Verwendung von Anticholinergika und Antispasmodika. Zusätzlich werden dem Patienten adstringierende Medikamente verschrieben.

Bei einer Verschlimmerung ist es wichtig, die Frage nach einem Krankenhausaufenthalt in einer stationären Abteilung zu entscheiden. In einer solchen Situation Diät № 1 gezeigt wird, wird eine symptomatische Therapie durchgeführt, nämlich die Verwendung von Vitaminen, die parenterale Verabreichung von Proteinhydrolysaten. Die Prognose der Pathologie ist günstig. Prophylaxe bedeutet richtige Ernährung und eine gesunde Lebensweise, rechtzeitige Behandlung verschiedener Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, die Pathologie verursachen können.

Bulbit Oberflächentyp ist leicht unter der Bedingung der rechtzeitigen Behandlung des Arztes behandelt. Nicht selbst behandeln.

Oberflächenbirne

Oberflächenbirne - eine der einfachsten Formen des entzündlichen Prozesses in der Zwölffingerdarmbirne. Die Symptome dieser Erkrankung sind unspezifisch und gemeinsam viele Erkrankungen des Verdauungstraktes: Magenschmerzen, Fasten und nach dem Essen, Übelkeit, Dyspepsie, Flatulenz erhöht. In der Diagnose von Bulbitis, Ösophagogastroduodenoskopie, Radiographie des Magens und des Zwölffingerdarms, sind die anthropodenale Manometrie am wichtigsten. Die Hauptrichtungen der Oberflächenbehandlung bulbita: ätiologische (H. pylori, antiparasitäre), Diät, Spasmolytika und Anticholinergika, Antazida.

Oberflächenbirne

Oberflächen-Bulbitin ist eine ziemlich häufige Krankheit, häufiger in einer anderen Pathologie (Ulcus pepticum von Magen und Zwölffingerdarm, chronische Gastritis, etc.). Isoliert, ist diese Krankheit selten, und bei Männern ist es fast dreimal häufiger als bei der weiblichen Bevölkerung. Ursache bulbita ist eine spezielle Anordnung des Bulbus: Dieser Teil des Verdauungstrakts an der Kreuzung des Magens in den Darm befindet, in der angesäuerten Bolus Alkalisierung und Vorbereitung für die weitere Digestion unterzogen wird. Außerdem öffnet sich im Bulbus der DPC der Choledochus. Die Kombination dieser Tatsachen führt zu der Tatsache, dass andere Erkrankungen des Verdauungstraktes, schlechte Ernährung, Rauchen, Stress führt zu Veränderungen in der Schleimhaut des Zwölffingerdarms, die am meisten gefährdeten Teil davon ist die Zwiebel.

Ursachen von oberflächlichem Bulbit

Oberflächliche Bulbitis kann akut oder chronisch sein. Meistens ist eine Entzündung der Duodenalschleimhaut in den proximalen Teilen (bulbits) mit Magengeschwüren verbunden. Oberflächliche Bulbitis ist das Anfangsstadium dieser Krankheit, und Ulcus pepticum der DPC ist eine extreme Manifestation von Bulbite.

Die akute Oberflächenbullitis entwickelt sich oft vor dem Hintergrund von Fehlern in Ernährung, Lebensmittelvergiftung, Intoxikation, unsystematischem Alkoholmissbrauch. Auch als schädigender Faktor kann die Schleimhaut des Zwölffingerdarms durch einen Fremdkörper verletzt werden.

Chronische oberflächliche bulbit kann eine primäre Form (mit Ausnahme ihrer eigenen) und sekundäre Pathologie (im Vergleich zu anderen Magen-Darm-Erkrankungen). Primäre chronische bulbit tritt unter Stress, Störungen Normalmodus, die ständige Verwendung von akuten und irritierend Lebensmittel zu essen. Sekundäre chronische bulbit entwickelt sich auf dem Hintergrund der chronischen Gastritis, Magengeschwüre, chronische Pankreatitis, verschiedenen verallgemeinerten Infektionen usw. Der Grundfaktor bei der Entwicklung von chronischen oberflächlichen bulbita ist eine Infektion mit H. pylori-Infektion -.. Wenn Antrumgastritis Mikroorganismus Ursachen Produktion von Salzsäure und Pepsin erhöht, wodurch Schleimhautschädigung auftritt Glühbirnen Duodenum und anfängliche Besiedelung des Darms durch Bakterien H.pylori.

Eine andere Ursache der oberflächlichen Bulbitis ist das Dünndarmsyndrom, das sich nach Operationen der Darmresektion entwickelt. Gleichzeitig produziert das DPC nicht genügend Substanzen, die die Produktion von Gastrin regulieren, in deren Zusammenhang die Säuregehalt des Magensaftes steigt und der Entzündungsprozess sich entwickelt. Von entscheidender Bedeutung ist das beschleunigte Fortschreiten des Nahrungsmittelknotens im Darm bei dieser Pathologie.

Symptome der oberflächlichen Bulbitis

Die Klinik der oberflächlichen Bulbitis ist der Ulkuskrankheit des Magens und des Zwölffingerdarmes sehr ähnlich. Die wichtigste Manifestation der Krankheit ist das Schmerzsyndrom. Der Schmerz ist in der Oberbauchregion lokalisiert, hat einen anderen Charakter, ist aber häufiger schmerzhaft, mäßig ausgeprägt (obwohl er krampfartig sein kann). Ein schmerzhafter Angriff auf nüchternen Magen oder eine Stunde nach dem Essen wird durch die Einnahme von Antazida oder Nahrungsmitteln gestoppt.

Neben schmerzhaften Anfällen klagen Patienten über erhöhte Blähungen, Übelkeit, Dyspepsie. Bei der Untersuchung, die Aufmerksamkeit des Patienten auf weißen Flecke auf der Zunge gezogen wird, der moderate Druckschmerz in der Magengegend, eine Verschlimmerung der Erkrankung kann eine leichte Muskelzerrung in der Projektion des Bulbus sein.

Keine Behandlung für chronische oberflächliche Duodenitis kann aus der Magen-Darm-Blutungen Krankheitsverlauf und Ende in der Zukunft (etwa 10% aller Blutungen aufgrund bulbita), Krebs des Papille führen.

Diagnose von Oberflächen-Bulbitit

Patienten mit einer oberflächlichen Bulbitis-Klinik benötigen die obligatorische Konsultation eines Gastroenterologen zum Nachweis der Ätiologie der Erkrankung, die Zuordnung notwendiger Studien und pathogenetischer Behandlung. Die Hospitalisierung in der gastroenterologischen Abteilung ist nur bei Patienten erforderlich, die ein starkes Schmerzsyndrom haben, oder eine Hypoproteinämie wird im biochemischen Bluttest beobachtet.

Die Beratung eines Endoskopikers ist das zentrale Bindeglied bei der Diagnose der oberflächlichen Bulbitis, da eine genaue Diagnose erst nach einer Ösophagogastroduodenoskopie gestellt werden kann. Das endoskopische Bild mit dem oberflächlichen Bulbiten ist wie folgt: die Herde der ungleichmäßigen ödematösen und entzündlichen Infiltration der Schleimhaut der Knolle DPC mit den Dimensionen nicht mehr als 1-2 cm werden vorgestellt; auf entzündeten Flecken zeigen mikroskopische Blutungen; im Lumen des Darms eine große Menge Schleim und eine leicht opaleszierende Flüssigkeit. Bei der Manipulation des Endoskops wird die Schleimhaut leicht beschädigt und blutet. Endoskopische Biopsie während der GVF zeigt Dystrophie der Epithelzellen, Schwellung des interstitiellen Gewebes, Infiltration der Schleimschicht mit Lymphozyten.

Radiographie des Magen und der Zwölffingerdarm (mit und ohne Kontrastmittel) identifiziert discoordination duodeni Motilität mit Episoden seinen Spasmen, retrograder Motilität, um die Rate des Durchgangs von einem anfänglichen Bolus des Verdauungskanals zu erhöhen. Studien wie GI impedancemetry, antroduodenalnaya Manometrie, intragastrischen pH-Überwachung ermöglichen eine genaue Diagnose und verschreiben die richtige Behandlung.

Differenzieren Oberfläche bulbit folgt mit chronischer Gastritis, Magengeschwüren, chronischer Pankreatitis, Cholezystitis, Krampf und Papille Krebs, Hiatushernie.

Behandlung und Vorbeugung von oberflächlichem Bulbit

Die Therapie der sekundären Oberflächenbullitis beginnt mit der Behandlung der Grunderkrankung. Wird während der Untersuchung eine Infektion (Helicobacter pylori, parasitär) festgestellt, ist eine spezifische Behandlung vorgeschrieben. Akuter Oberflächenbirne erfordert die Einhaltung der Diät Nummer 1, die Einführung von Spasmolytika und Cholinolytika. Die Anwendung von adstringierenden und einhüllenden Wirkstoffen in akutem Oberflächenbulbit hat keine ausreichende Wirksamkeit gezeigt.

Im Falle einer Verschlimmerung der chronischen oberflächlichen Duodenitis sollte die Notwendigkeit, einen Patienten in einem Krankenhaus zu hospitalisieren, gelöst werden. Empfohlene Diät Nummer 1 in Kombination mit Antazida, Antispasmodika und Anticholinergika, Adstringentien. Symptomatische Behandlung ist auch vorgesehen - Vitamin-Therapie (abhängig von der Mangel festgestellt), parenterale Verabreichung von Proteinhydrolysate (mit Hypoproteinämie).

Die Vorhersage des Oberflächenbulbits ist sehr günstig. Vorbeugung ist eine gesunde Lebensweise, richtige Ernährung, rechtzeitige Behandlung von anderen GI-Erkrankungen, die zur Entwicklung von oberflächlichen Bulbitis führen können.

Was ist oberflächliche Bulbitis des Magens und wie behandelt man sie?

Oberflächlicher Bulbit (fokal) - Entzündungsprozess im Bereich der Zwölffingerdarmzwiebel, die sich am Ausgang des Magens befindet.

Es ist diese Abteilung, die viel halb verdautes Essen für die weitere Verarbeitung und Eindringen in den Dickdarm erhält.

Bulbite oberflächlich gehören zu einer Vielzahl von Duodenitis.

Was ist ein Oberflächenballit?

Ein Merkmal der oberflächlichen Bulbitis ist die Entzündung der Zwölffingerdarmzwiebel, die in milder Form verläuft und ohne große Schwierigkeiten geheilt werden kann. Der laufende Prozess ist jedoch viel schwieriger zu steuern.

Die Krankheit ist durch Schwellung der Schleimhaut dieser Abteilung gekennzeichnet, wegen der Stagnation der Galle und der Enzyme, die für die vollständige Verdauung und Assimilation der Nahrung notwendig sind.

Die Kanäle aus der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase münden in die Zwiebel. Aufgrund ähnlicher anatomischer Merkmale kann sich der Entzündungsprozess auf die Bauchspeicheldrüse oder den Zwölffingerdarm ausbreiten. Oft geht ein solches Phänomen einem Magengeschwür voraus.

Wenn Entzündung der Zwölffingerdarm-Spezialist eine Diagnose von "oberflächlichen Gastritis bulbit."

Folgende Formen von oberflächlichen Bulbiten werden unterschieden: akute und chronische. Im ersten Fall entwickelt sich der Entzündungsprozess als Reaktion auf Essstörungen, Intoxikationen des Körpers, Schädigung des Darmschleims durch einen Fremdkörper.

Die chronische Form kann einen primären und sekundären Charakter haben. In der primären Variante entwickelt sich die Pathologie aufgrund von Stress und Unterernährung, im sekundären - vor dem Hintergrund von entzündlichen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/12/poverhnostniy_bulbit_boli.jpg "alt =" "width =" 600 "height =" 300 "srcset =" "data-srcset =" https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/12/poverhnostniy_bulbit_boli.jpg 600W, https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/ 12 / poverhnostniy_bulbit_boli-300x150.jpg 300W "Größen =" (max-Breite: 600 Pixel) 100vw, 600px „/>

Ursachen der Krankheit

Die Oberflächenbullitis des Magens entwickelt sich infolge der Einwirkung solcher Faktoren wie:

  • komplizierte Familiengeschichte;
  • Eindringen von Fremdkörpern in den Darm und ihre traumatischen Auswirkungen auf die Zwiebel;
  • Verletzung der Ernährung, die Verbreitung von frittierten, würzigen und fetthaltigen Lebensmitteln in der Ernährung;
  • Helminthic-Befall (Enterobiasis, Askariasis);
  • Verwendung von ungewaschenem Gemüse und Früchten, die eine Infektion verursachen;
  • Rauchen, Alkoholmissbrauch;
  • zu heißes Essen und Getränke zu essen;
  • verminderte Schutzfunktionen des Körpers;
  • chronische gastrointestinale Erkrankung, die durch eine Entzündung (Morbus Crohn) gekennzeichnet ist;
  • Gastritis.

Die Ursachen der Krankheit können unterschiedlich sein. Um Entzündungen zu beseitigen, ist es notwendig, basierend auf diagnostischen Maßnahmen herauszufinden, was ausgelöst wurde.

Symptome der Pathologie

Typische Symptome der oberflächlichen Gastritis von Bulbits sind:

  • ständiges Grollen im Unterleib;
  • Anfälle von Übelkeit, die mit Erbrechen enden, nach denen sich ein bitterer Geschmack im Mund entwickelt;
  • ein anhaltendes Hungergefühl, auch nach ausreichender Nahrungsaufnahme;
  • Nähen im Bauch;
  • schlechter Atem;
  • Bauchschmerzen im Nabel lokalisiert und erscheinen 1-1,5 Stunden nach der Einnahme;
  • allgemeine Schwäche;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Reizbarkeit;
  • Verstopfung.

Bei der oberflächlichen Form dieser Pathologie ist das Schmerzsyndrom kein Leitsymptom. Gewöhnlich tritt der geäusserte Schmerz schon in den Anfangsstadien, sowie im Falle der langdauernden Entzündung auf.

Diagnostische Methoden

Diagnose und Behandlung sind wichtig. Zur Identifizierung der Oberfläche Bulbite sind die folgenden Maßnahmen erforderlich:

  • Röntgenuntersuchung von Magen und Zwölffingerdarm mit Kontrastmittel;
  • Fibrogastroduodenoskopie;
  • Elektrogastroenterographie;
  • anthroduodenale Manometrie.

Zur Klärung der Schwere des Magenbulbitis werden Blutproben und anschließende biochemische Analysen durchgeführt.

Behandlung von oberflächlichem Bulbit

Die Behandlung von oberflächlichem Bulbit erfordert nicht nur die Einnahme von Medikamenten, sondern auch die Einhaltung der Ernährungsregeln.

Medikamente werden nur während der Exazerbation der Krankheit verwendet.

Die Medizin wird vom Arzt ausgewählt, basierend auf dem Faktor, der die Entwicklung der Pathologie ausgelöst hat:

  1. In Gegenwart von Magen-Darm-Trakt Helicobacter pylori (die Bakterien, die die Entwicklung von Geschwüren, Gastroenteritis, Duodenitis, Magenkrebs hervorrufen) wird zur Behandlung von Antibiotika. In der Regel verschreiben Amoxicillin, Clarithromycin.
  2. Um Salzsäure zu neutralisieren, werden Antazida verschrieben. Das ist Maalox, Renee, Gastal.
  3. Um den Prozess der Schleimbildung zu stimulieren, der hilft, die Erosion der Membranen zu heilen, verschreiben Sie die Aufnahme solcher Medikamente wie Liquiriton, Biogastron.
  4. Bei den geäusserten Schmerzempfindungen der Mittel No-Shpa wird Drotaverin gezeigt.

Diät mit Bulbitis und Gastritis

Die richtige Behandlung der oberflächlichen Gastritis von Bulbits sorgt für die Einhaltung der Diät. Die Nahrung sollte leicht sein und in keinem Fall die Schleimorgane des Magen-Darm-Traktes reizen.

Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, die die Produktion von Salzsäure stimulieren. Dies - Schokolade, Gewürze und Gewürze, Backwaren, geräuchertes Fleisch, Gurken. Es ist verboten, Kaffee, Sprudel und Getränke, Kwas zu trinken.

Die Ernährung des Patienten sollte aufgeteilt werden: Sie können bis zu 5-6 mal am Tag essen, aber in kleinen Portionen.

  • Fettarme Fische und Fleisch in gekochter oder gebackener Form;
  • Gemüse, gekocht auf Dampf oder in Wasser (außer Kohl, Champignons, Sauerampfer);
  • Getreidebeilagen auf Milch oder Wasser (ausgenommen Getreide- und Perlmüsli);
  • Eier gekocht weich gekocht.

.gif "data-lazy-type =" image "data-src =" https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/12/poverhnostniy_bulbit_travi.jpg "alt =" "width =" 600 "height =" 300 "srcset =" "data-srcset =" https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/12/poverhnostniy_bulbit_travi.jpg 600W, https://bolitvnutri.ru/wp-content/uploads/2017/ 12 / poverhnostniy_bulbit_travi-300x150.jpg 300W "Größen =" (max-Breite: 600 Pixel) 100vw, 600px „/>

Kräuterbehandlung - eine andere Möglichkeit, den Zustand des Patienten zu korrigieren. Es sollte bedacht werden, dass die traditionelle Medizin rein hilfloser Natur ist und nur den Grundkurs der Therapie ergänzen kann.

Bei oberflächlichem Bulbiten sind folgende Volksrezepte nützlich:

  1. Pflanzenzusammensetzung. Um eine Mischung aus Kamille, Johanniskraut, Schafgarbe und Schöllkraut zu gleichen Teilen herzustellen, nehmen Sie 2 Esslöffel dieses Rohmaterials. Mischen Sie die Mischung mit 0,5 Liter kochendem Wasser, lassen Sie sie für 3-4 Stunden stehen. Um eine solche Zusammensetzung zu trinken, benötigen Sie vor jeder Mahlzeit 100 ml.
  2. Die Medizin basiert auf Wegerich. Es wird 3 Esslöffel frischer Saft von Wegerich und einen Esslöffel Honig nehmen. Die Komponenten müssen gemischt werden. Vor den Mahlzeiten einen Teelöffel des fertigen Produkts essen.
  3. Eine Infusion von Propolis. Um 60 g des Rohmaterials vorzubereiten, gießen Sie ein Glas Alkohol und lassen Sie es für eine Woche an einem dunklen Ort liegen. Nehmen Sie 1-2 mal täglich und fügen Sie 5 ml der Infusion in ein Glas warmes Wasser.

Bulbit oberflächlich ist ein pathologischer Prozess, bei dem einer der Magenabschnitte entzündet wird. Dieser Prozess kann leicht behandelt werden, aber in fortgeschrittenen Fällen wird die Situation verschlimmert.

Die Behandlung von Bulibitis beinhaltet die Einnahme von Medikamenten während einer Exazerbation sowie die Einhaltung einer speziellen Diät.

Oberflächliche Bulbitis: Ursachen, Symptome und Behandlung

Surface Bulbite ist ein häufiges Phänomen bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. In der Regel tritt diese Erkrankung in Verbindung mit einer anderen Pathologie des Gastrointestinaltraktes auf: Gastritis, Magengeschwür, Pankreatitis, Cholezystitis. In der Praxis gibt es jedoch vereinzelte Krankheitsfälle.

Oberflächliche Bulbitis des Magens - was ist das?

Dies ist in erster Linie ein entzündlicher Prozess, der in der Schleimhaut der Zwölffingerdarmbirne lokalisiert ist. Um den Mechanismus der Bildung und den Verlauf der Pathologie zu verstehen, muss man eine Vorstellung von den anatomischen und physiologischen Eigenschaften dieses Organs haben.

Der Zwölffingerdarm ist der erste Abschnitt des Dünndarms, und gleichzeitig ist es die Fortsetzung des Magens. In seiner Zusammensetzung hat es einen oberen Sektor - eine Zwiebel, ungefähr 5 cm groß; absteigende, horizontale und aufsteigende Teile. Die Besonderheit dieses Organs besteht darin, dass sich eine große und kleine Papille in der Dicke ihrer Schleimhaut öffnet.

Sie sind zu gegebener Zeit der letzte Teil des Gallengangs und des Pankreasganges. Das heißt, alle grundlegenden enzymatischen Verdauungsprozesse haben ihren Ursprung in diesem Organ. Wenn die Schleimhaut an Entzündungen beteiligt ist, werden diese Prozesse verletzt.

Es gibt zwei Hauptströme des Bulbits: akut und chronisch. Er ist leicht, mittel und schwer.

Ursachen der Krankheit

Isolierte Oberfläche Bulbite tritt aufgrund der folgenden Faktoren auf:

  • Nichtbeachtung des Tages- und Ernährungsregimes. Erscheint, wenn Sie scharfes, gesalzenes, reizendes, verbrühendes, saures Essen, Fastfood verwenden. Darüber hinaus trägt die Entwicklung dieser Krankheit dazu bei: übermäßiges Essen, eine scharfe Ernährungsumstellung für eine reichliche Mahlzeit, seltene Mahlzeiten während des Tages (1-2 Mal), Essen in der Nacht vor dem Schlafengehen.
  • Infektiöses Mittel - Helicobacter pylori. Die Infektion erfolgt vom Träger oder Patienten, der an der Krankheit leidet.
  • Die Wirkung eines Überschusses von Magensaft, der in seiner Zusammensetzung eine reichliche Menge von Salzsäure enthält.
  • Stress Stress. Stresssituationen sind neben seelischen Störungen für den Körper: ständiger Schlafmangel, viel Zeit am Computer oder vor dem Fernseher, Bewegungsmangel, Fettleibigkeit, Hypodynamie.
  • Pharmakologische Präparate: nichtsteroidale Antirheumatika (Analgetika und Antipyretika), Hormonanwendung, antibakterielle Mittel, Chemotherapie und Strahlentherapie.
  • Schädliche Gewohnheiten: Rauchen, Alkohol, Psychopharmaka und Rauschgifte.
  • Gefährliche Arbeitsbedingungen und Verschmutzung von Umweltfaktoren: Arbeit in Bergwerken, chemische Industrie, mit lackfarbenen Produkten, der Umfang der Reparaturarbeiten.
  • Begleiterkrankungen: Diabetes, Nierenversagen, Pathologie des kardiovaskulären und endokrinen Systems.

Zusammen mit anderen Pathologien kann es vor dem Hintergrund von gehen:

  • Verschiedene Formen der Gastritis.
  • Ein Magengeschwür.
  • Magenblutung.
  • Pankreatitis.
  • Cholecystitis.
  • Hepatitis als virale und toxische Ätiologie.
  • Onkologische Prozesse des Verdauungssystems.
  • Lebensmittelvergiftung, toxische und ansteckende Krankheiten, Gastroenteritis.

Symptome und Behandlung von oberflächlichen Magenbullitis

Die Symptomatologie dieser Erkrankung ist den Erscheinungsformen verschiedener Formen der Gastritis oder des Magengeschwürs ähnlich. Bei jedem Patienten kann das Leiden aufgrund der individuellen Eigenschaften des Körpers unterschiedlich verlaufen, jedoch werden allgemeine Beschwerden und Symptome festgestellt. Dazu gehören:

  • Unangenehmer Schmerz im Oberbauch. Der Schmerz ist ein dauernder schmerzender oder zeichnender Charakter, nicht verbunden mit dem Essen. Grundsätzlich stellen Patienten fest, dass Schmerzen auftreten, wenn Fehler in der Ernährung und Diät auftreten. Manchmal kann dieses Symptom einen diffusen Charakter haben und seine Lokalisation variiert, es gibt Beschwerden in der peripodalen Region, linkes oder rechtes Hypochondrium.
  • Eine Aufregung des Appetits. Patienten klagen über einen verminderten Wunsch zu essen oder zu schmecken. Viele Leute sagen, dass sie ihr gewohntes Essen aufgeben und anfangen etwas zu essen, was sie vorher noch nie gegessen haben. Appetitlosigkeit führt weiterhin zu Gewichtsverlust.
  • Phänomene des Stuhlwechsels. In Verbindung mit der Tatsache, dass bei den Entzündungsprozessen die enzymatische Aktivität verletzt wird, gibt es ein Phänomen des Alterns von Verstopfung und Durchfall. Die meisten Patienten bemerken die matschige Konsistenz des Stuhls.
  • Übelkeit, Erbrechen, Plaque auf der Zunge.
  • Symptome einer allgemeinen Intoxikation. Dazu gehören allgemeine Schwäche, Schwäche, Behinderung, Apathie. Oft gibt es unbedeutende Temperaturanstiege.
  • Mangelerscheinungen an Vitaminen und Makronährstoffen - Hypovitaminose. Es zeigt trockene Haut, brüchige Nägel, Haarausfall, Schwindel.
  • Schwellung der Bauchhöhle, erhöhte Gasbildung.
  • Bei unzureichender Therapie oder mangelnder Therapie kann die Krankheit fortschreiten und es treten Komplikationen wie gastrointestinale Blutungen, Malignität auf.

Diagnostizieren Sie diese Krankheit mit Hilfe von endoskopischen Methoden - Fibrogastroduodenoskopie, Röntgenverfahren - Radiographie von Bauchorganen mit kontrastierendem, Ultraschall - Ultraschall.

Kann bei Bedarf auf Computer- oder Magnetresonanztomografie zurückgreifen. In extremen Fällen, greifen Sie auf chirurgische Intervention - diagnostische Laparoskopie.

Diät als Basis der Therapie

Der grundlegende Faktor bei der Behandlung der Pathologie ist die Einhaltung des Tages- und Diätplans.

Die Futterration sollte ausgewogen sein und tagsüber ordentlich in Portionen aufgeteilt werden. Die Nahrung sollte den physiologischen und Energiebedürfnissen entsprechen, die notwendige Menge an Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Makro- und Mitrelelementen enthalten.

Es sollte mindestens sechs oder sieben Empfänge pro Tag in kleinen Portionen geben.

Frühstück sollte nicht die dichteste, aber nicht die geringste Kalorien sein. Es ist nützlich, nicht-Milchbrei zu verwenden: Grieß, Haferflocken, Haferflocken, Reis. Sie können es mit fettarmem Joghurt ergänzen.

Muss ein zweites Frühstück sein, das ein gekochtes Ei, Quarkmasse oder leichten Gemüsesalat enthalten kann.

Abendessen mit Kaloriengehalt sollte am meisten gesättigt sein. Kann aus mehreren Gerichten bestehen. Zum Beispiel, Gemüsesuppe, dann auf einer Garnitur gekochte Kartoffel mit Hühnerbrust und einem Salat von Grüns. Vergessen Sie nicht den Nachtisch, es ist nicht nötig, das süße Geschirr vollständig auszuschließen.

Snacks und Snacks vor dem Abendessen werden vom Patienten selbst gewählt. Es sollte etwas leicht verdaulich und nicht grob sein. Zum Abendessen können Sie Buchweizenbrei mit gedünstetem Fisch und frischem Gemüse essen. Von Getränken - Gelee, Kamille oder grüner Tee.

Hier ist ein Beispiel für die richtige ausgewogene Ernährung für den Tag:

Das Wichtigste ist, kein rauhes, scharfes, frittiertes, fettiges, scharfes und hartes Essen zu verwenden. Es ist nützlich, viel Grün, proteinreiches Geflügelfleisch, Getreideflocken, Suppen, Fisch, Hüttenkäse, Milchprodukte mit geringem Fettgehalt, Gemüse, Obst zu essen.

Medikationstherapie

Die Ziele der Therapie hängen davon ab, was die Ursache der Krankheit war. Arzneimittel sollten nur von einem qualifizierten Arzt sorgfältig ausgewählt und verschrieben werden.

Wenn die Krankheit durch unsachgemäßes Essen verursacht wird, dann sollte es zum Zeitpunkt der Behandlung und in Zukunft sein, mit dem Arzt zu sprechen und auf die Ernährung das richtige und gesunde Essen aufzunehmen.

In solchen Fällen verschreiben Sie Protonenpumpenhemmer, die die Sekretion von Salzsäure reduzieren. Dazu gehören Medikamente wie Omeprozol, Omez, Esomeprazol und andere.

Wenn die Ursache ein Infektionserreger ist - Helikobakter pylori, dann verbringen Sie es ausmerzen. Verwenden Sie Schemata mit Antibiotika und Protonenpumpenhemmern. Von den verwendeten antibakteriellen Mitteln: Metronidazol, Clarithromycin, Präparate der Tetracyclin-Serie.

Zur Entfernung des Schmerzsyndroms verschreiben Antispasmodika: Drotaverin, Duspatalin.

Wenn die Krankheit gegen andere pathologische Prozesse aufgetreten ist, wird die unmittelbare Ursache sofort behandelt. Schreiben Sie die Enzyme aus: Pankreatin, Kreon; Hepatoprotektoren: heptral, antimikrobielle Mittel: Nitrofurane, Nifuroxazid.

Für die Wiederherstellung der normalen Mikroflora und die Funktion des Magen-Darm-Trakts werden Probiotika empfohlen: Linex, Enterol.

Volksheilmittel mit oberflächlichem Bulbit

In der komplexen Therapie des Krauts werden oft Phytopräparate verschrieben.

So hilft zum Beispiel eine Abkochung von Kamillenblüten Entzündungen und Schmerzsyndrom zu lindern.

Die heilenden Eigenschaften einer Abkochung der folgenden Kräuter:

  • Süßholzwurzel,
  • Marshmallows,
  • Johanniskraut,
  • Blütenstand der Kamille.

Alle Kräuter in gleichen Anteilen mischen und mit kochendem Wasser übergießen. Lass es brauen. In gekühlter Form 5 - 6 Mal am Tag für 5-7 Schlücke verwenden.

Prophylaxe der Beschwerden

Vorbeugende Maßnahmen sollten in der Lage sein, den Arzt zu erklären und sich daran zu halten - der Patient selbst. Der Spezialist empfiehlt und wählt gemeinsam die richtige Futterration, den Zeitpunkt der Aufnahme.

Es ist notwendig, das Regime von Arbeit und Ruhe zu beobachten, Zeit zu nehmen, um auf frischen Urlauben zu gehen, zu Lieblingsbeschäftigungen. Der Schlaf sollte mindestens 8 Stunden betragen. In Gegenwart begleitender Pathologien ist es wichtig, sie rechtzeitig zu identifizieren und mit der Behandlung zu beginnen. Dann wird kein Bulbit schrecklich sein!

Was ist oberflächliche Bulbitis und wie behandelt man sie?

Oberflächliche Bulbitis - dies ist eine der häufigsten Erkrankungen des Verdauungsapparates, bei einer solchen Erkrankung entzündet sich die Zwölffingerdarmbirne. Es befindet sich am Ausgang des Antrums des Magens, bevor es in den Dickdarm gelangt. In der Zwiebel kommt ein halbverdauter Lebensmittelklumpen zur weiteren Verarbeitung und Vorbereitung der Bewegung in den Dickdarm. Die Oberflächenbullitis des Magens gilt als die leichteste Form. Aber wenn es nicht behandelt wird, kann es kompliziert werden.

Ursachen der Pathologieentwicklung

Es gibt verschiedene Formen dieser Krankheit:

Es gibt eine Reihe von Gründen für die Entwicklung von oberflächlichen Bulbit. Diese Krankheit kann primär sein oder eine Komplikation der Entzündung des antralen Teils des Magens werden (dies passiert öfter). Und auch der entzündliche Prozess kann die Helmintheninvasionen oder die Bakterien, insbesondere - Helikobakter Pilori herbeirufen.

Es gibt häufige Gründe für die Entwicklung dieser Krankheit, darunter:

  • Mangel an richtiger Diät - große Abstände zwischen den Mahlzeiten und dann übermäßiges Essen zu einer Zeit, Verhungern, konstante Diäten;
  • einseitige Ernährung - die Prävalenz von fettigen, scharfen Speisen, Mangel an frischem Gemüse und Obst, fermentierte Milchprodukte;
  • Sucht nach Tabakwaren und alkoholischen Getränken;
  • Arbeit in einem gefährlichen Unternehmen;
  • schwere Lebensmittelvergiftung.

Es sollte daran erinnert werden, dass das Essen von Obst und Gemüse direkt aus dem Garten mit ungewaschenen Händen nicht nur für Kinder gefährlich ist. Auch Erwachsene können sich auf diese Weise mit verschiedenen Infektionen infizieren, was wiederum die Entwicklung einer chronischen Bulbitis zur Folge hat.

Zur Risikogruppe gehören jene Menschen, deren unmittelbare Angehörige an verschiedenen Erkrankungen des Verdauungstraktes leiden. Wenn der Patient selbst antral Gastritis leidet, wird früher oder später der Entzündungsprozess die Zwölffingerdarmbirne beeinflussen. Die seltenste Ursache für chronische Bulbitis sind Verletzungen und Verschlucken von Fremdkörpern, aber dies ist auch möglich.

Symptome und Manifestationen der Krankheit

In der Regel sucht der Patient medizinische Hilfe, wenn er sich Gedanken über Bauchschmerzen macht. Aber das sind nicht die einzigen Symptome der Krankheit.

Wenn Sie den Patienten fragen, stellt sich heraus, dass er auch an solchen Manifestationen leidet:

  • Schlaflosigkeit in der Nacht und Schläfrigkeit während des Tages;
  • Kopfschmerzen und Migräne;
  • Schwäche, schnelle Müdigkeit;
  • Änderungen des Körpergewichts, die nicht kontrolliert werden können, kann der Patient abnehmen oder, umgekehrt, schnell Fett anbauen.

Sehr oft im Anfangsstadium wird der Bulbit mit Gastritis verwechselt. Zeichen sind fast identisch: Anfälle von Übelkeit, die oft zu Erbrechen, Bauchschmerzen, Stuhlstörungen, Blähungen führen. Wenn ein Patient ein Produkt isst oder ein Arzneimittel einnimmt, das die Magenschleimhaut reizt, verschlechtern sich die Symptome der Erkrankung.

Je nach Stadium der Erkrankung sind folgende Anzeichen zu beachten:

  • ständiges Hungergefühl bis zur Übelkeit;
  • dann beginnen, die Bauchschmerzen zu stören;
  • dann rumpelt es auch nach dem Essen, für andere deutlich hörbar;
  • Bei vernachlässigten Formen der Krankheit kommt ein unangenehmer, fauliger Geruch aus dem Mund des Patienten.

Wenn eine Person sehr hungrig ist, wird sie an lähmenden Anfällen von Übelkeit und Erbrechen leiden. Vomit hat eine Beimischung von Galle und hinterlässt einen charakteristischen bitteren Geschmack im Mund. Nach einem Angriff schwächt der Patient stark, fühlt Müdigkeit und Lethargie.

Methoden der Diagnose und Behandlung

Die gewöhnlichen Laboranalysen des Blutes und des Urins in diesem Fall zu übergeben wird ungenügend sein. Es kann einen leichten Anstieg der weißen Blutkörperchen geben, aber dies ist bei weitem nicht notwendig. ESR (Sedimentationsrate von Erythrozyten) und Leukozyten erhöhen sich nur bei Exazerbationen der chronischen Pathologie. Um die Krankheit genau zu diagnostizieren, ist nötig es die FGDS (fibrogastroduodenoscopy) durchzuführen, nur aufgrund dieser Studie kann der Arzt in der Schlussfolgerung die Diagnose "der langdauernden Oberflächenschübe" schreiben.

Die Methoden der Therapie hängen vom Stadium der Krankheit, den begleitenden Pathologien und dem Allgemeinzustand des Patienten ab. Bei leichter Krankheit genügt es, eine Diät einzuhalten. Zuerst müssen Sie einer strengen Diät widerstehen, aber allmählich dehnt es sich aus. Dies bedeutet nicht, dass, sobald der Zustand normalisiert ist, Sie zum Missbrauch von geräucherten Lebensmitteln und Alkohol zurückkehren können. In diesem Fall wiederholt sich die Glühbirne.

Die therapeutische Diät mit Bulbit, wie bei Gastritis, schließt den vollständigen Ausschluss solcher Produkte ein:

  1. Gebraten und fettig.
  2. Essiggurken und Marinaden.
  3. Würzige Soßen und Würzmittel.
  4. Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke.
  5. Hefe Backwaren.

Alle Gerichte sollten bei Raumtemperatur, nicht heiß und nicht kalt sein. Kochen Sie sie müssen gedämpft, gekocht oder gebacken werden. Selbst das Abschrecken wird in diesem Fall nicht empfohlen.

In den ersten zwei Wochen nach dem Anfall sind Milchsuppen und zähflüssiges Getreide, Brühen mit Zwieback, Quark, Joghurt, Joghurt, Gelee, gebackene Äpfel mit Püree erlaubt. Dann dehnt sich die Ernährung des Patienten allmählich aus.

Eine medikamentöse Behandlung ist in der Regel nur bei Exazerbationen erforderlich, die Medikamente werden vom Arzt ausgewählt und stützen sich auf die Form der Krankheit und ihre Manifestationen sowie auf die Gründe, die sie hervorgerufen haben.

Kombinationen solcher Medikamente können verwendet werden:

  1. Antibakterielle Medikamente, wenn die Entzündung durch Helicobacter pylori verursacht wird.
  2. Antimykotika, wenn gefunden lamblia.
  3. Enzymatische Medikamente für Verletzungen der sekretorischen Funktion des Magens und der Bauchspeicheldrüse.
  4. Spasmolytika mit starken Schmerzen und Beschwerden.

Fosfalugel oder Almagel können die Schmerzen schnell lindern. Aber Sie müssen verstehen, dass dies keine Medikamente als solche sind, sie werden nur vorübergehend die Symptome beseitigen, aber nicht die Ursache. Daher sollten Sie, sobald es leichter wird, sofort zum Arzt gehen und sich untersuchen lassen.

Alternative Medizin rät mit oberflächlichen Bulbiten, mit Abkochungen von Heilkräutern behandelt zu werden, die eine entzündungshemmende und krampflösende Wirkung haben.

Und es ist nötig sich zu erinnern, dass die gesunde Lebensweise nicht nur die Verweigerung der Zigaretten und des Alkohols ist. Wenn sich der Patient um seine Gesundheit kümmert, sollte er versuchen, Stress und negative Gefühle zu vermeiden. Mit der schädlichen Arbeit muss man aufhören, vergessen Sie nicht, dass Sie nachts schlafen müssen, und am Wochenende - völlig ausruhen. Andernfalls wird die Krankheit immer wieder auftreten und schließlich zu ernsthaften Komplikationen führen.

Oberflächliche Bulbitis: Ursachen und Symptome, Behandlung und Diät

Was ist Bulbit, oberflächlicher Bulbitit? Es ist eine Entzündung des Bulbus, wo der beschädigte Abteilung, an der Kreuzung des Magens und des Darmes entfernt. Für diejenigen, die immer noch nicht verstehen, was es ist, zu erklären - bulbit ist nicht eine einzelne Krankheit in Bezug auf der offiziellen Medizin (eine Art Duodenitis), aber die Ärzte verwenden häufig den Begriff als eine einzige Krankheit, es war praktisch Körper Läsion zu bezeichnen zhkt.

Es gibt folgende Arten von Bulbusoduodenitis:

  1. oberflächliche Gastritis von Bulbits;
  2. bulbit mäßig;
  3. mäßig ausgeprägte Bulbitis;
  4. fokal.

Die schwächste Entzündung ist die Oberflächenbullitis des Magens. Wenn es Bulbitis und Entzündung des oberflächlichen Teils des Zwölffingerdarms gibt, muss darauf geachtet werden, es rechtzeitig zu behandeln.

Ursachen der Krankheit

Heutzutage haben die meisten Menschen Gastritis des Magens, aber es gilt nicht immer für die primären Teile (Bulbus) des Zwölffingerdarms. Für einen solchen Übergang sind mehrere Faktoren erforderlich:

  1. gestörte Ernährung;
  2. übermäßiger Konsum von scharfen und fettigen Lebensmitteln;
  3. schädliche Gewohnheiten in Form von Rauchen und Alkohol;
  4. erblich-genetische Veranlagung;
  5. schädliche Arbeitsbedingungen (besonders in der chemischen Industrie).

Symptome

Während des Verlaufs der Oberfläche bulbita eine Person kann sich manifestieren nicht nur im Bereich der Bauchschmerzen, aber auch andere Erkrankungen - wie Mangel an normalen Schlaf, Kopfschmerzen, Gewichtsverlust. Die Symptome sind oft sehr schwach und es ist nicht einfach, Bulbits zu erkennen. Daher wird es oft durch Zufall entdeckt - mit Gastroskopie oder andere Forschung.

In den Anfangsstadien des Bulbits in einer oberflächlichen Form ist die Manifestation der Krankheit ähnlich Gastritis. Häufiger Magenschmerz begleitet den Brechreiz. Bei der Verwendung von Medikamenten, die die Schleimhaut des Antrums möglichen Verschlimmerung der Krankheit reizen können. Wenn Sie nicht sofort mit der Behandlung beginnen, werden später weitere Schmerzen hinzugefügt. Im Magen wird es ständig rumoren und ein unangenehmer Geruch kommt aus dem Mund. Der Patient wird auch von einem Hungergefühl, einer Verstopfungstendenz begleitet. Wenn eine Person der Diagnose erforderlich, um ein komplettes Blutbild zu nehmen, die ein leicht beschleunigte ESR (Index zu charakterisieren, wie schnell rote Blutkörperchen absetzen) erleben.

Ein normaler Mensch wird nicht an die oben beschriebenen Symptome denken, um einen Arzt aufzusuchen - im Grunde werden sie versuchen, die Krankheit selbst zu heilen. Mit dieser Einstellung zu seiner eigenen Gesundheit ist es nicht überraschend, ihn in einen schlechten Zustand zu treiben.

Behandlung

Medicamental Behandlung wird ausschließlich in der Phase der Verschlimmerung der Krankheit verwendet, vorausgesetzt, dass die Ursache der Entzündung identifiziert wird. Zur Behandlung beginnen nicht die Krankheit selbst, sondern ihre ursprüngliche Ursache (zum Beispiel Helicobacter pylori - mit Hilfe von Antibiotika). Neben der Verwendung von Medikamenten werden spezielle Behandlungstische verwendet - spezielle Diäten, die für jede Krankheitsgruppe abgeleitet werden. Dies ermöglicht Ihnen, die Belastung für Magen und Darm zu reduzieren und ihre zukünftige Arbeit zu normalisieren. Im Verlauf der Behandlung versuchen, die Säure des Magens zu normalisieren, wie Übersäuerung bulbita verschlimmern kann.

Diät: ungefähre Tagesmenü

  • 8 Uhr (Frühstück) - Omelette mit Karotten, unbedingt für ein Paar gekocht; ein Glas schwachen Tee mit Milch mit einer kleinen Menge Zucker;
  • 10 Stunden (2. Frühstück) - Apfelmus;
  • 11.30 (Snack) - Bouillon von Hunderose;
  • 12.30 (Mittagessen) - Suppe mit Hähnchenfilet; Gekochter Reis mit Kalbsschnitzel (gedünstet); Fruchtkompott;
  • 15.00 (Nachmittagsjause) - ein Glas Gelee und Cracker;
  • 17.30 (Abendessen) - Karottensalat; Fischauflauf; Brei aus Buchweizen;
  • 19.00 (2. Abendessen) - Trockenpudding mit Kartoffelpüree; Tee;
  • 21.00 (vor dem Schlafengehen) - Milch.

Und vergessen Sie nicht - Sie können den Gebrauch der Diät nicht abbrechen, selbst bei guter Gesundheit und ohne Schmerzsymptome. Andernfalls riskieren Sie, den Verlauf der Krankheit wieder aufzunehmen, vielleicht sogar in einer schwereren Form.