logo

Durchfall nach dem Essen: Ursachen, Symptome und Behandlung

Im Leben kann solch eine unangenehme Situation passieren, dass Durchfall nach dem Essen auftritt. Womit kann es verbunden werden und wie behandelt werden? Eine ähnliche Störung kann einmal auftreten, kann aber viele Male wiederholt werden. Und in beiden Fällen erfordert Durchfall nach dem Essen eine gründliche Analyse der Ursachen und Behandlung. Erst nachdem der Faktor entdeckt wurde, der die Störung hervorgerufen hat, kann die Behandlung beginnen. Ignorieren Pathologie in jedem Fall ist es unmöglich, kann es zu schweren Verletzungen im Körper sein.

Warum gibt es Durchfall nach dem Essen: die Hauptgründe

Spezialisten identifizieren mehrere Gruppen von negativen Faktoren, die eine Fehlfunktion im Verdauungstrakt verursachen.

  • Schlechtes Essen. Die Verwendung von abgestandenen Lebensmitteln kann zu einem schnellen Auftreten von Durchfall führen.
  • Reizdarmsyndrom. Es erscheint als eine Antwort auf stressige Situationen. Meistens hat eine neurogene Natur.
  • Geringfügige Einstellung zu den Hygienevorschriften. Ungewaschenes Obst oder Gemüse, sowie das Fehlen einer richtigen Handbehandlung - sind eine häufige Ursache von Durchfall.
  • Allergie. Durchfall ist eine Manifestation einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel gegessen.
  • Ungleichgewicht der Darmflora. Provokativer Durchfall kann zu pathogenen Mikroorganismen werden.
  • Verletzung des hormonellen Hintergrunds. Einige Erkrankungen der endokrinen Drüsen, beispielsweise der Schilddrüse, können nach dem Essen zu Durchfall führen.
  • Mangel an notwendigen Enzymen. Wenn der Prozess verletzt wird und / oder die Synthese von Enzymen isoliert wird, tritt eine Verdauungsstörung auf.
  • Empfang von Medikamenten. Einige Medikamente haben eine Nebenwirkung in Form von Durchfall und Störungen des Verdauungstraktes.

Welche Krankheiten kann Durchfall nach dem Essen sagen?

Durchfall nach dem Essen kann über solche Pathologien wie sprechen:

  • funktionelle oder organische Schilddrüsenschäden;
  • erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • entzündliche Prozesse im Darm;
  • Helminthiases;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Neoplasmen;
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen;
  • Colitis;
  • Rotavirus-Infektionen;
  • Dysbakteriose und andere.

Achtung bitte! Unzulässige unabhängige Diagnose. Dies liegt in der Kompetenz des Arztes auf der Basis von Labordaten und anderen Studien.


Dieser Artikel ist auch kein Handlungsleitfaden, sondern hat Faktencharakter.

Begleiterscheinungen

Durchfall bei einem Erwachsenen nach jeder Mahlzeit kann ein Anzeichen für eine Krankheit sein. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie ausführlich über die Symptome sprechen, so dass Sie auf die begleitenden Symptome achten müssen und auch daran denken, nach etwa einem Zeitraum Durchfall auftritt.

Zusätzlich zu Durchfall ist es wichtig, das Vorhandensein oder Fehlen der folgenden Symptome zu dokumentieren, um eine korrekte Diagnose zu stellen.

  • Fieber;
  • Schmerz (wo, welche Art von Charakter);
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Schwäche;
  • Verlust oder Zunahme des Appetits;
  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Aufstoßen (sauer, faul);
  • Schwere im Bauch.

Außerdem ist es wünschenswert, den Blutdruck zu messen, da manchmal aufgrund seiner Unterschiede ein weicher Stuhl entstehen kann. Alle damit verbundenen Symptome sollten dem behandelnden Arzt mitgeteilt werden.

Merkmale von Fäkalien

Um die Ursache von Durchfall unmittelbar nach dem Essen festzustellen, sollte ein Erwachsener den Kälbern besondere Aufmerksamkeit schenken. Ihre Konsistenz, das Vorhandensein von Einschlüssen, Farbe sind von großer diagnostischer Bedeutung. Daher wird es trotz der geringen Attraktivität des Verfahrens notwendig sein, Kot auf Durchfall zu untersuchen.

Das Talgbild der Sekrete sowie der scharfe und unangenehme Geruch zeigen, dass der Dünndarm mit seiner Funktion nicht zurechtkommt. Infolgedessen wird das Fett nicht absorbiert, sondern verbleibt im Stuhl. Eine der Ursachen für dieses Phänomen ist Unterernährung.

Außerdem können blutige oder eitrige Verunreinigungen unterschiedlichen Volumens im Kot gefunden werden. Das Auftreten solcher Einschlüsse zeigt die Entwicklung des Entzündungsprozesses, Infektionserkrankungen, das Auftreten von Geschwüren und andere Formationen an der inneren Darmwand an. Wenn solche Verunreinigungen im Stuhl gefunden werden, müssen Sie so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Oft erfordern diese Symptome nicht nur Labortests, sondern auch eine hardwaremäßige Diagnostik des Schleimhautzustandes, beispielsweise der Sigmoidoskopie.

Und schließlich kann Kot mit einem sehr hohen Wassergehalt sein. Eine mögliche Ursache in diesem Fall ist das Vorhandensein einer Virusinfektion im Körper oder eine vermehrte Reproduktion der pathogenen Darmflora. In der Regel wird bei einem solchen Stuhl ein Überschuss an Salzen nachgewiesen.

Diagnose

Um die Ursache für Durchfall nach dem Essen herauszufinden und eine angemessene Behandlung zu verordnen, führen Sie eine gründliche Diagnose durch, die in den meisten Fällen die folgenden Methoden umfasst.

  • Umfrage und visuelle Inspektion. Informieren Sie sich am Empfang des Arztes über die Symptome der Störung, deren Dauer und Häufigkeit sowie über die Merkmale von Lebensstil, Ernährung und Gewohnheiten. Neben der Anamnese wertet der Arzt den Grad der Gewebeentwässerung aus, misst die Herzfrequenz und den Blutdruck.
  • Laboranalyse von Fäkalien. Leukozyten, Epithel, unverdaute Speisereste, die Anwesenheit von Fettsäuren, Blut, Schleim Eiter und andere Einschlüsse sind wichtige diagnostische Merkmale.
  • Analyse von Kot für Eier von Helminthen.
  • Allgemeiner Bluttest. Es gibt eine Möglichkeit, den Entzündungsprozess, hormonelles Versagen und andere Erkrankungen im Körper zu identifizieren.

Bei Bedarf können zusätzlich Koloskopie, Sigmoidoskopie, Gastroskopie und andere diagnostische Methoden gezeigt werden.

Behandlung

Therapeutische Maßnahmen gegen Durchfall nach dem Essen bei einem Erwachsenen sollen folgende Ziele erreichen:

  • Beseitigung der Symptome;
  • Verhinderung von Dehydratation;
  • Entgiftung des Körpers;
  • Wiederherstellung des Mikroflora-Gleichgewichts.


Darüber hinaus wird die Behandlung je nach Ursache antihelminthisch, antibakteriell, antiviral oder anderweitig sein.

Behandlung für einen einzigen Durchfall

Wenn Durchfall nach dem Essen nur einmal aufgetreten ist, dann reicht es aus, eine Entgiftungstherapie, zum Beispiel Sorptionsmittel, durchzuführen und einige Tage, um eine schonende Diät beizubehalten. Die Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts wird durch die Einnahme von hydratisierenden Medikamenten (Rehydron) erleichtert.

Wichtig! Nahrung sollte nicht die Darmwand der Darmprodukte (salzig, eingelegte, würzige, fettige usw.) irritieren.

Behandlung mit mehreren flüssigen Stühlen

Die Behandlung für die langdauernde Diarrhöe nach dem Essen wird vom behandelnden Arzt auf Grund der bekommenen diagnostischen Befunde ernannt. In jedem Fall wird die Therapie variieren. Gleiches gilt für Diäten: Für jede identifizierte Krankheit sollte ein individuelles Menü erstellt werden.

Unter den Arzneimitteln kann gezeigt werden:

  • Sorptionsmittel (Enterosgel);
  • feuchtigkeitsspendende Präparate (Rehydron);
  • Präparate gegen Durchfall (Imodium);
  • Beruhigungsmittel (Neu-Passit);
  • normalisierende Darmflora (Bifiform);
  • gegebenenfalls Anthelminthikum (Decaris).

Obligatorische Bedingung - Einhaltung der Diät. Das verwendete Geschirr soll den Stuhl stärken, Irritationen der Darmschleimhaut beseitigen, die funktionelle Aktivität des Verdauungstraktes normalisieren.

Häufiger Durchfall nach dem Essen ist eine schwere Störung des Verdauungssystems. Die Ursachen und Konsequenzen seines Auftretens können dem kurzen Video am Ende des Artikels entnommen werden.

Durchfall ist eine Gelegenheit für sofortige ärztliche Behandlung. Besonders wichtig ist eine rechtzeitige Behandlung, wenn der weiche Stuhl mit Begleiterscheinungen einhergeht. Um eine Austrocknung, eine gestörte Aufnahme von Nährstoffen, die Entwicklung von Hypokalzämie und andere Komplikationen zu vermeiden, sollte man sich nicht selbst versorgen.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Durchfall (Durchfall) nach dem Essen

Es kommt oft vor, dass eine Person etwa eine Stunde nach dem Essen oder unmittelbar während einer Mahlzeit solche Symptome einer Darmfunktionsstörung wie Bauchschmerzen und Durchfall entwickelt. Es kann sowohl beim Erwachsenen als auch beim Kind auftreten. Liquid Stuhl ist zu dieser Zeit einmalig und kann eine Person regelmäßig begleiten, während sie einen chronischen Verlauf nimmt. Er zeigt immer, dass die Stuhlgewohnheiten auftreten funktionelle Störungen, bei denen erhöhen die Geschwindigkeit des Vorschubs des Bolus des Verdauungstraktes, die es nicht richtig erlaubt zu verdauen und zu assimilieren.

Dieses unangenehme Problem hat mehrere Gründe, deshalb ist es zunächst notwendig, das Wesen der Krankheit herauszufinden und erst dann zu entscheiden, wie man damit umgeht. Aufgrund der Vielzahl von Voraussetzungen, die Ursache für Durchfall zu beseitigen nach dem Essen Recht ist nicht immer möglich, aber es ist ein Risiko, das in erheblicher Störung der Mikroflora im Magen oder Darm und Abbau ihrer Arbeit führen. Durchfall trägt auch zur Austrocknung des Körpers bei. Aufgrund der Tatsache, dass der Patient eine Menge Fragen über gegeben, warum das Essen Schmerz im Bauch und Durchfall hervorruft, sollte mehr sein, die Faktoren zu verstehen, die zur Entwicklung der beginnenden Verdauungsstörungen beitragen.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Normalerweise beginnt der Durchfall unerwartet, nachdem er schlecht gewaschene oder ungewohnte "Übersee" -Früchte gegessen hat. Eine "Bärenkrankheit" provozieren können auch Produkte, die lange im Kühlschrank gelegen haben oder schon wissentlich minderwertig gekauft wurden. Und übermäßiges Essen führt zu der Tatsache, dass der Durchfall beginnt, wie nach großen Mengen an Nahrung verbrauchen die Verdauungsorgane sind in der Regel schnell loszuwerden, um es zu bekommen, und ihre Aktivität beschleunigt. Als ein Ergebnis der Absorption der Flüssigkeit in den Darm gefallene mit darin in Spurenelementen gelöst tritt nicht in der richtigen Menge und mit dem Stuhl nach außen zusammen entladen, so stark, den Stuhl Verdünnen und verursacht Diarrhoe.

Die Hauptursachen von Durchfall unmittelbar nach dem Essen bei erwachsenen Patienten sind neben der Verwendung von Produkten, die die Anforderungen an Qualität und Reinheit nicht erfüllen, folgende:

  • Schilddrüsenbefall;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel führt auch nach dem Essen zu Durchfall;
  • Entzündliche Darmerkrankung, bei der seine Saugfunktion beeinträchtigt ist.

Wenn Durchfall bei Erwachsenen nach regelmäßigem Essen auftritt, deutet dies auf seine chronische Form hin. Am wahrscheinlichsten werden solche Manifestationen durch die Anwesenheit von Darmdysfunktion bei dem Patienten aufgrund seiner Reizung erleichtert. Zur Klärung der Diagnose, die dazu führt, sollte nur ein Spezialist sein, da nur er eine adäquate Behandlung vorschreiben kann. Bei einem Kind wird das Auftreten von Durchfall nach einer Mahlzeit häufig durch folgende Ursachen gefördert: entzündliche Darmerkrankung und Infektion durch pathogene Mikroorganismen oder Parasiten. All dies führt zu einer Verletzung der Absorption und Entwicklung von Durchfall.

Unabhängig von dem Versuch, die Voraussetzungen zu finden, die zur Entwicklung dieser pathologischen Dysfunktion geführt haben, können Sie mit Kot reagieren. Obwohl dies eine ziemlich unangenehme Prozedur ist, aber manchmal sollte es getan werden. In dem Fall, wo die abgetrennten nach einer Mahlzeit in Form von Durchfall Kot fettig aussehen und einen starken unangenehmen Geruch hat, deutet dies auf einem übermäßige Fettgehalt in ihnen und spricht über die schlechte Absorption im Dünndarm. In diesem Fall, die Frage, warum diese Situation entstanden ist, kann geantwortet werden, dass dies auf Ungenauigkeiten in der Ernährung zurückzuführen war.

Im Falle des Auftretens eines solchen Merkmals, wie das Vorhandensein von Eiter im Stuhl oder Blut Einschlüsse, sollten Sie sofort einen Arzt, als Voraussetzung für Durchfall konsultieren, die nach einer Mahlzeit auftritt, in der Regel erweisen sich infektiöse oder entzündliche Darmerkrankung, die dringend behandelt werden muss. Auf diese Weise wird das Auftreten von weichem Stuhl fast immer von Appetitlosigkeit, allgemeiner Schwäche und Schwindel, Fieber, Bauchschmerzen, Übelkeit begleitet, Erbrechen in vorbei. All dies deutet auf einen sich entwickelnden Rausch des Körpers hin.

Auch die Frage, warum der Durchfall nach dem Essen beginnt, können Sie diese Durchfall als Kind zu beantworten, und die Erwachsenen entsteht und als Folge der mit Protozoen und Viren verseucht Essen, sowie deren Stoffwechselprodukte - Toxine. Diagnostizieren die Ursache für den Ausbruch von Durchfall, die durch die Nahrungsaufnahme ausgelöst wird, kann das Zeitintervall klären, nachdem die erste Dringlichkeit zu verrichten. In diesem Fall, wenn der Durchfall beginnt unmittelbar nach einer Mahlzeit, ist die Ursache wahrscheinlich Reizdarmsyndrom sein, die als Folge einer Infektion oder Entzündung in ihm entwickelt.

Durchfall, der in der Regel eine Stunde nach dem Essen beginnt, wird durch zu saure, akute oder fettige Speisen, nervöse Überanstrengung und die Verwendung von Rohwasser verursacht. Auch Durchfall nach einiger Zeit nach dem Essen wird durch das Essen von schlechter Qualität oder verdorbener Nahrung verursacht.

Arten von Durchfall, die unmittelbar nach dem Essen auftritt

Diese Art von pathologischen Darmfunktionsstörungen wird meist durch entzündliche und infektiöse Erkrankungen verursacht. Es gibt zwei Hauptarten solcher Durchfälle:

  1. Der flüssige Stuhl enthält blutige Einschlüsse;
  2. Wässrige Stuhlmasse.

Im ersten Fall ist der Durchfall, der nach der Einnahme von Nahrungsmitteln auftritt, auf die Geschwürbildungen zurückzuführen, die auf der Schleimhaut der Verdauungsorgane auftraten. Um sie zu erkennen, wird eine diagnostische Studie nach der Methode der Sigmoidoskopie durchgeführt. Der zweite Fall zeigt, dass in den Verdauungsorganen Viren und pathogene Mikroorganismen vorkommen. Fäkalienmassen, die zur Analyse mit dieser Dysfunktion genommen werden, enthalten neben Wasser auch Salz. Wenn diese Formen von Durchfall nicht ausreichend behandelt werden, geht der nach dem Essen auftretende Durchfall schnell in ein chronisches Stadium über. Es kann auch einen funktionalen Charakter haben und kann eine Folge der folgenden Faktoren sein:

  • Entwicklung von Avitaminose;
  • Akzeptanz einiger Medikamente;
  • Blutdruck springt;
  • Nervös emotionaler Stress und Überanstrengung.

In jedem Fall, wenn nach einer Mahlzeit der Magen schmerzt und Durchfall auftritt, unabhängig von der Zusammensetzung der Nahrung, die eingenommen wurde, ist es notwendig, die Ursachen zu ermitteln, die solche Symptome verursachen. Der Spezialist dafür sind Laboruntersuchungen, die die Zusammensetzung von Fäkalien, die Konzentration von Fetten und Proteinen darin und die Untersuchung des Darms auf mögliche Pathologien aufzeigen. Darüber hinaus ist es wichtig, die Ernährung zu revidieren, um eine solche Dysfunktion des Körpers als Magenverstimmung und daraus resultierenden Durchfall nach der Einnahme von Lebensmitteln loszuwerden. Es ist auch notwendig, das Muster zwischen der Nahrung, die Sie essen, und dem Auftreten von Durchfall zu identifizieren.

Durchfall bei einem Kind am Morgen

Eltern haben immer Angst vor diesem Phänomen und stellen daher viele Fragen darüber, warum der flüssige Stuhl eines kleinen Kindes direkt nach dem Schlafen beginnt, ohne etwas zu essen oder zu frühstücken. Wenn junge Mütter diese Erscheinungen bemerken, beginnen sie nach Behandlungsmethoden zu suchen, aber zuerst müssen wir verstehen, warum dies geschieht und was der Hauptgrund dafür sein könnte. Um dies zu tun, ist es notwendig, das Kind einem Spezialisten zu zeigen, der nach Durchführung der notwendigen Untersuchungen in der Lage sein wird, die Voraussetzungen zu identifizieren, die zur Entwicklung einer Fehlfunktion im Darm des Babys beigetragen haben.

In diesem Fall, wenn weicher Stuhl und schmerzhafte Empfindungen innerhalb einer Stunde nach dem Frühstück erscheinen, kann dies darauf hinweist, dass das Essen zu Durchfall des vorgeschlagene Kind oder unzureichende Sterilisation von Utensilien während der Laktation verwenden geführt hat. Aus diesem Grund kann der Körper eines kleinen Mannes Nahrung nicht wahrnehmen. Ein flüssiger Stuhl in einem Kind, der oft nach dem Frühstück erscheint, weist auf ernsthafte Probleme im Körper hin. Wenn Durchfall am Morgen vor dem Frühstück stattfindet oder gleich danach, hat sich zu einem regelmäßigen Phänomen für das Kind werden, kann es der Beginn der Entwicklung von dysbiosis sein. Der Durchfall kann sofort nach dem Essen und zwischen den Mahlzeiten beginnen.

Durchfall bei einem Erwachsenen nach sauren und scharfen Speisen

Gehalt in Lebensmitteln von übermäßigen Mengen an Säure oder scharfer Gewürze kann auch eine Magenverstimmung verursachen, die zum größten Teil durch lose Schemel begleitet werden. Schwere Symptome, die in diesem Fall wird zusätzlich zu Durchfall Übelkeit dargestellt, Aufstoßen, Schweregefühl, Bauchschmerzen, Sodbrennen und Magenkrämpfe, beginnt in der Regel eine Stunde nach dem Essen und dauert eine lange Zeit. Wenn Sie mit dem Durchfall begleitet nicht die Aufmerksamkeit auf die Störung des Verdauungssystems zahlen, durch die Verwendung von sauren Lebensmitteln provoziert, und nicht die rechtzeitige und ordnungsgemäße Behandlung beginnen, ist es wahrscheinlich, dass der Organismus Mangelernährung auftritt und einen spürbaren Gewichtsverlust beginnen.

In der Regel wird Durchfall, der nach dem Essen auftritt, durch unregelmäßige und falsche Ernährung ausgelöst, so dass eine spezielle strenge Diät empfohlen wird, um sie loszuwerden. Nur damit kann die funktionelle Arbeit der Verdauungsorgane verbessert werden. Wenn es beobachtet wird, wird die Verwendung von fettigen, scharfen und frittierten Lebensmitteln nicht empfohlen. Auch mit Vorsicht sollte mit sauren Früchten wie Zitronen behandelt werden. Strikte Einhaltung der Diät wiederum ermöglicht es Ihnen, die gestörte Darmarbeit anzupassen und Durchfall loszuwerden, der normalerweise sofort oder eine Stunde nach dem Essen auftritt.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen und welche Maßnahmen zu ergreifen?

Durchfall nach dem Essen ist eine häufige Erkrankung des Körpers, die sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen auftreten kann.

Die Hauptgründe für diesen Staat sind leichte Darmerkrankungen. Es ist unsicher für den Körper, da Essen fast sofort den Körper verlässt und fast nicht verdaut wird. Wenn dieser Zustand lange anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose und Behandlung zu erhalten.

Mechanismen der Entwicklung

Verdauung von Lebensmitteln ist eine Kombination von komplexen biologischen und biochemischen Prozessen, die verzehrte Nahrung in eine Reihe nützlicher Elemente und Substanzen für den Körper umwandeln. Entgegen der landläufigen Meinung ist die Verdauung nicht auf den Magen beschränkt, sondern setzt sich im Dünndarm fort.

Durchfall nach dem Essen kann durch folgende Darmerkrankungen dauernd auftreten:

  • gestörte Darmmotilität;
  • Eindringen in die Darmhöhle von Exsudat aufgrund der Verdünnung seiner Wände;
  • Druckveränderung in der Darmhöhle;
  • Verletzung des Gleichgewichts von Mikroorganismen.

Arten von Durchfall

In der Regel wird eine solche Diarrhö durch eine infektiöse Darmentleerung verursacht und isoliert zwei Haupttypen:

Wenn ein blutiger Ausfluss im Stuhl gefunden wird, sollten Sie sofort zu einem Arzt gehen, der in solchen Fällen in der Regel eine vollständige diagnostische Studie ernennt.

Wässriger Durchfall nach der Einnahme weist auf das Vorhandensein von Viren und Bakterien im Darm hin.

Ohne Behandlung kann wässriger Durchfall leicht in eine chronische Form übergehen. Sekundäre Ursachen von wässrigem Durchfall:

  • stressiger Zustand des Körpers;
  • eine allergische Reaktion auf Nahrungsmittel und Medikamente;
  • Beriberi und Dysbiose;
  • Blutdruck springt.

Ursachen

Durchfall nach dem Essen kann aus folgenden Gründen auftreten:

  • Der sogenannte neurogene Durchfall, der in Zeiten starker körperlicher Belastung auftritt. Wenn der Körper ständig unter psychischem Stress steht, kann sich das Reizdarmsyndrom entwickeln. Allerdings ist Durchfall nicht die einzige Folge von Stress, auch eine Person kann beginnen, von Nerven und anderen Störungen in der Arbeit des Körpers leiden.
  • Dysbakteriose - eine Verletzung des Gleichgewichts von Mikroorganismen im Darm, tritt bei Unterernährung und Mangel an nützlichen Elementen und Vitaminen auf. Der Körper kann Nahrung nicht vollständig verdauen und verdauen, also versucht er, sie so schnell wie möglich aus sich selbst herauszuholen.
  • Darminfektionen sind ein weiterer Grund dafür, dass nach jeder Mahlzeit ständig Durchfall auftritt. Besonders scharf reagiert der Körper auf schädliche und fettige Speisen, so dass er unmittelbar nach dem Essen versucht, sich davon zu befreien. Die häufigsten Darminfektionen sind akute Gastritis, Enteritis, die sogenannte Lebensmittelvergiftung.
  • Allergie gegen bestimmte Arten von Lebensmitteln - in diesem Fall sollten Sie ein gefährliches Produkt identifizieren und vollständig aus der Nahrung eliminieren.
  • Lebensmittelvergiftung - im Zusammenhang mit der Aufnahme ungewöhnlich für den Körper oder verdorbenes Essen. In diesem Fall dauert der lockere Stuhl nicht länger als 1-2 Tage, bis alle schädlichen Giftstoffe aus dem Körper ausgewaschen sind. Wenn der Zustand länger anhält, müssen Sie einen Arzt aufsuchen.
  • Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die oft die Ursache für Durchfall nach dem Essen ist.
  • Bei Erkrankungen der Leber und der Gallenwege kann eine Person häufig an regelmäßigem Durchfall leiden. Dies ist auch die allgemeine Schwäche des Körpers, Erbrechen, hohes Fieber. Wenn Sie diese Symptome kombinieren, benötigen Sie sofort ärztliche Hilfe.

Wann zum Arzt?

Vor allem ist es notwendig, auf das Vorhandensein von Fremdfäkalien im Stuhl zu achten. Wenn es einen eitrigen Geruch, direkt den Eiter oder das Blut selbst gibt, ist dies ein Zeichen für eine ernsthafte Darmverletzung, und es ist besser, die Zeit, einen Arzt aufzusuchen, nicht zu verzögern. Ein störendes Signal ist auch das Auftreten eines unangenehmen Geruchs, der signalisiert, dass die Fette im Körper nicht vollständig abgebaut werden. Langer Durchfall, der länger als 2 Tage anhält, gibt ebenfalls Anlass zur Sorge.

Der Arzt führt eine ärztliche Untersuchung durch und wird den Patienten ausführlich über die Häufigkeit des täglichen Stuhlgangs, die Nahrungsaufnahme und andere mögliche Symptome befragen. Es wird eine diagnostische Untersuchung durchgeführt, einschließlich Blut- und Stuhlproben (möglicherweise Urin).

Behandlung

Es gibt sowohl Menschen als auch Medikamente gegen Durchfall.

Durchfall nach dem Essen: Ursachen und Behandlung

Und wenn ein solcher Zustand nach jeder Mahlzeit diagnostiziert wird und der Magen ständig schmerzt, ist das eine ernste Frage, deren Entscheidung man nicht aufschieben sollte.

Ursachen

Dauerhafter Durchfall nach dem Essen ist ein sehr unangenehmes Phänomen, das zu einer Reihe von Faktoren beiträgt. Die Ursachen von Durchfall können sehr unterschiedlich sein.

Die Hauptursachen für Durchfall nach dem Essen sind:

  • Reizdarm
  • Essen von schlechter Qualität
  • Stressige Situationen
  • Entzündung des Darms
  • Nahrungsmittelallergie
  • Dysbakteriose
  • Infektionen des Darms.

Reizdarmsyndrom

Diese Krankheit ist ziemlich häufig, sie leiden fast jedes Drittel. Reizung des Darmes trägt zum Auftreten von regelmässigem Durchfall nach dem Essen bei. Diese Krankheit wird durch Verletzungen des endokrinen Systems und der Verdauung verursacht. Es tritt auch vor dem Hintergrund von periodischem Stress und nervösen Störungen auf, in Verbindung damit wird der Darm sehr empfindlich. Das Reizdarmsyndrom wird begleitet von:

  • Schmerzen und Unwohlsein im Bauch
  • Häufige Meteorismen
  • Rumpeln
  • Durchfall oder Verstopfung.

Häufigstes Symptom ist Durchfall. Der Drang zur Defäkation erscheint unmittelbar nach einer Mahlzeit oder während einer Mahlzeit, es kann mehr als einmal passieren.

Stress

Durchfall kann auch an den Nerven auftreten. Häufiger Stress und Nervenzusammenbrüche führen zu Durchfall. Konstante Wünsche nach Defäkation können uns im unerwartetsten Moment erwischen. Daher ist es sehr wichtig, auf dieses Problem zu achten und es zu bekämpfen. Wenn Durchfall in stressigen Situationen regelmäßig auftritt, sollte die Behandlung von Durchfall umfassend sein. Zunächst müssen Sie die Ursache des Problems eliminieren, dh die psychoemotionale Belastung reduzieren. Darüber hinaus ist es wichtig, auf Ernährung zu achten, eine Diät einzuhalten, um schädliche Nahrung zu vermeiden.

Schlechtes Essen, Durchfall nach fetthaltigen Lebensmitteln

Auch die Ursache für Durchfall kann die Aufnahme von minderwertigen, fettigen und abgestandenen Lebensmitteln sein. Es gibt eine Vergiftung, bei der der Körper Gifte erhält, die Erbrechen und Durchfall verursachen. Oft treten die ersten Symptome einige Stunden nach dem Essen auf, der Bauch tut weh, es gibt eine Schwäche. Proteinprodukte können zu Vergiftungen führen. Es kann Fleisch, Fisch, verschiedene Süßigkeiten mit Sahne sein. Sehr häufig tritt Durchfall in der heißen Sommersaison auf. Zu diesem Zeitpunkt entwickeln sich die in den Produkten eingeschlossenen Mikroorganismen aufgrund der erhöhten Temperatur aktiv. Daher ist die Chance, eine Infektion zu fangen, verdoppelt.

Häufig treten Ausbrüche von Durchfall nach einem Besuch bei öffentlichen Veranstaltungen auf, bei denen die Normen der Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln verletzt werden.

Um diese unangenehmen Symptome zu vermeiden, müssen Sie darauf achten, keine abgelaufenen Lebensmittel, Konserven, die für eine lange Zeit gelagert werden.

Entzündliche Darmerkrankung

Entzündung des Darms ist eine ziemlich häufige Krankheit, die nicht nur bei einem Erwachsenen, sondern auch bei einem Kind auftreten kann. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Zu einer Entzündung des Darms gehören Krankheiten wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Bei Morbus Crohn akkumuliert der Patient in den betroffenen Darmbereichen viel Wasser und Salze, die zu Durchfall führen. Durchfall kommt auch bei schweren Krämpfen im Darm vor.

Colitis ist eine Erkrankung der inneren Oberfläche des Darms. Colitis kann durch verschiedene Darminfektionen verursacht werden. Die ersten Anzeichen von Colitis: Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall. Die Krankheit ist auch mit Mangelernährung, einer Allergie gegen bestimmte Lebensmittel, verbunden. Colitis kann mehrere Tage dauern oder eine chronische Form haben.

Bei Auftreten von eitrigem Sekret oder Blut in den Stuhlmassen sollte man sofort auf die Hilfe von Spezialisten zurückgreifen.

Nahrungsmittelallergie

Anhaltender Durchfall nach dem Essen und Bauchschmerzen sind auch Symptome von Nahrungsmittelallergien. Dies liegt meist daran, dass Nahrung in den Verdauungstrakt gelangt, was zu einer allergischen Reaktion des Körpers führt. Die Krankheit wird größtenteils bei Kindern diagnostiziert, aber bei Erwachsenen tritt sie weniger häufig auf.

Produkte, die Allergien auslösen:

  • Milch, Milchprodukte
  • Eier
  • Verschiedene Fischarten, Meeresfrüchte
  • Schokolade
  • Erdbeeren, Zitrusfrüchte.

Bei den Kindern ruft die Aufnahme dieser Präparate bis zu 6 Male pro Tag den häufigen flüssigen Stuhl herbei. Bei einem Erwachsenen verschwindet oft die Reaktion.

Dysbakteriose

Diese Krankheit ist durch eine Verletzung der Mikroflora im Darm gekennzeichnet, die sich durch langfristige Einnahme von Medikamenten, Nichteinhaltung der Diät, entwickelt. Bei Dysbiose treten häufig Verdauungsstörungen, Schwellungen und Bauchschmerzen auf. Dies führt oft zu Durchfall, der unmittelbar nach dem Essen auftreten kann.

Infektionskrankheiten des Darms

Dies sind ernsthafte Pathologien, die Gründe für ihr Auftreten sind verschiedene Arten von Bakterien, Viren und Pilzen. Solche Krankheiten sind sehr akut und schwierig. In der Regel können nach dem Essen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen sofort auftreten. Darüber hinaus kommt es häufig vor, dass Durchfall dauerhaft ist und dies zu Dehydration des Körpers und Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten führt. In diesem Fall können Sie einen solchen Zustand nicht selbst bewältigen, Sie müssen dringend einen Arzt aufsuchen.

Andere Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Zusätzlich zu diesen Gründen, Faktoren wie:

  • Einnahme bestimmter Medikamente
  • Avitaminose
  • Scharfer Blutdruck springt
  • Überhitzung der Sonne.

Bei Kindern tritt Durchfall nach dem Essen oft aus denselben Gründen auf wie bei Erwachsenen. Auch wird dieses Phänomen oft aufgrund der Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene, der Anwesenheit von Parasiten im Körper, der Verletzung der Nahrungsaufnahme, Unterernährung beobachtet.

Behandlung

Therapie von Durchfall nach dem Essen basiert auf einer zuverlässigen Diagnose. Wenn diese Symptomatologie durch Infektionskrankheiten verursacht wird, werden antibiotische und antivirale Medikamente verwendet.

Bei entzündlichen Prozessen werden entzündungshemmende, schmerzstillende und einige andere Medikamente verschrieben. In vielen Fällen sind Probiotika und Antidiarrhoikum indiziert. In jeder Situation, in der Durchfall auftritt, sollte das folgende Schema eingehalten werden:

  • Beobachten Sie den Wasser-Salz-Haushalt. Denn Durchfall führt zu Austrocknung und einem großen Verlust an Mineralsalzen
  • Befolgen Sie eine strenge Diät. Beseitigen Sie alle Nahrungsmittel, die Peristaltik erhöhen, und geben Sie fettige, saure, frittierte und salzige Nahrungsmittel auf. Sie müssen essen gedünstet essen, überwachen Sie das Verhältnis von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten
  • Wenn nötig, Giftstoffe aus dem Körper entfernen. Dazu wird empfohlen, Aktivkohle, Smektu usw. zu verwenden.

Eine gute Wirkung ist die Behandlung von Durchfall und mit Hilfe von Volksmedizin. Im Allgemeinen wirken Abkochungen von Kräutern antibakteriell und entzündungshemmend.

Meistens wird dieser Zustand des Körpers von vielen als nicht ernstes Problem wahrgenommen. Aber wenn Durchfall nach dem Essen eine lange Zeit dauert, kann es zu schweren Komplikationen und sogar zu einem Koma führen. Deshalb kann solch ein ernstes Symptom nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen werden.

Warum tritt Durchfall unmittelbar nach dem Essen auf?

Unmittelbar nach dem Essen können Durchfall und Bauchschmerzen aus verschiedenen Gründen auftreten. Bei manchen Menschen reagiert der Körper auf ein neues Produkt, Allergiker haben ein Nahrungsmittelallergen. Die häufigste Ursache ist Colibacillus, Infektion oder Entzündung des Verdauungssystems.

Durchfall nach dem Essen: Ursachen

Die Gründe für Durchfall nach dem Essen können eine Menge sein:

  • Stress und emotionaler Stress;
  • Verletzung der Darmmikroflora;
  • Darmstäbchen;
  • Nahrungsmittelallergie;
  • schlechtes Essen;
  • Exazerbation der Pankreatitis;
  • Erkrankungen der Leber und der Gallenblase;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • starke Veränderungen des Blutdrucks.

Wenn Durchfall mit Spotting, müssen Sie dringend in die Klinik gehen. Wenn ein Darm infiziert ist oder sich eine Dysbakteriose entwickelt, hat der Durchfall eine wässrige Struktur. Wenn Sie nicht zu einem Arzt gehen und sich keiner Behandlung unterziehen, können Sie nach dem Essen anhaltenden Durchfall entwickeln, der als sekundär bezeichnet wird.

Zusätzliche Symptome mit Durchfall nach dem Essen

Wenn nach einer Mahlzeit der Magen schmerzt und Durchfall auftritt, kann dies eine allergische Reaktion auf ein Produkt oder eine Vergiftung sein. Schmerzen im Unterleib begleiten Durchfall bei Erkrankungen des Darms und allgemeine Störungen der Funktion des Verdauungssystems. Zusätzlich zu Durchfall kann es zusätzliche Symptome geben, die helfen, Pathologie zu diagnostizieren.

Warum gibt es Durchfall nach dem Essen mit Nahrungsmittelallergien

Ein zusätzliches Symptom in der Entwicklung einer allergischen Reaktion kann ein Hautausschlag sein, begleitet von Juckreiz. Diese Reaktion wird durch ein Produkt mit einem Allergen verursacht, von dem der Körper sich losreißt, was häufige Kontraktionen der Darmmuskulatur verursacht. In diesem Fall wird die Person den Schmerz des krampfartigen Charakters oben und in der Mitte des Bauches spüren.

Allergene, teilweise im Blut absorbiert, verursachen Nesselsucht. Wenn das Allergen in die Blutbahn gelangt ist, kann es zusätzliche Symptome in Form von verstopfter Nase, Husten, Tränenfluss und sogar Quincke Ödem sein. Meistens treten allergische Reaktionen und Durchfall unmittelbar nach dem Essen bei Säuglingen auf. Dies ist auf schwache Immunität und unvollständige Entwicklung des Verdauungstraktes zurückzuführen.

Weitere Gründe können sein:

  • erbliche Veranlagung;
  • früher Übergang zur künstlichen Ernährung;
  • Intoleranz gegenüber komplementären Komponenten;
  • virale und andere chronische Krankheiten, die zur Schwächung des Körpers beitragen;
  • Entwicklung von Dysbiose.

Mit zunehmendem Alter wird die Symptom-Allergie meist durch die Allergie gegen Nahrungsmittel überwunden oder abgeklungen, aber wenn eine solche Reaktion immer auftritt, kann ein Kind lebenslang allergisch werden.

Bei Erwachsenen sind die Hauptprodukte, die Allergien und häufigen Durchfall nach dem Essen verursachen, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchte, einige Beeren, Schokolade, Kaffee. Als Behandlung verwenden Sie in der Regel Antihistaminika und Absorptionsmittel, in schweren Fällen ist es notwendig, einen Arzt zu rufen.

Durchfall nach dem Essen mit Lebensmittelvergiftung

Die Ursache für Durchfall nach dem Essen sind Toxine, die in verdorbenen oder minderwertigen Lebensmitteln sind. Es kann proteinhaltige Speisen sein - Fleisch, Fisch, Würstchen, Eier, Kuchen, Kuchen, Eis, Desserts mit Schlagsahne.

Zusätzlich zu Nahrungstoxinen können verschiedene Bakterien durch schmutzige Hände in den Darm gelangen oder durch Lebensmittelindustriearbeiter in Verletzung der Hygiene- und Hygienestandards. Nach dem Eindringen in den menschlichen Körper beginnen sich Bakterien schnell zu vermehren, ins Blut zu gelangen und sich in alle Organe auszubreiten, was eine allgemeine Vergiftung auslöst. Andere Lebensmittelvergiftungen als Durchfall unmittelbar nach einer Mahlzeit haben andere helle Symptome:

  • hohes Fieber und Schüttelfrost;
  • allgemeine Schwäche des Körpers, begleitet von Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen, keine Erleichterung bringen;
  • Appetitlosigkeit, vermehrtes Schwitzen.

Bei schwerer Form der Intoxikation können Symptome auftreten, die einen sofortigen Krankenhausaufenthalt erfordern:

  • Senkung des Blutdrucks;
  • schneller Puls, Herzklopfen;
  • Delirium, Fieber;
  • Erbrechen und Durchfall mit Blut;
  • starke Schmerzen im Bauch.

Schmerzen während der Vergiftung treten gewöhnlich um den Nabel auf und entstehen durch Kämpfe oder Koliken. In der Regel ist Durchfall bei Vergiftungen nicht das erste Anzeichen, so dass Giftstoffe im Körper zurückgehalten werden. Wenn Sie eine Vergiftung vermuten, sollten Sie sofort die Klinik kontaktieren.

Pankreatitis - die Ursache von Durchfall unmittelbar nach dem Essen

Durchfall und Bauchschmerzen nach dem Essen mit Pankreatitis auftreten, weil ein Mangel an Enzymproduktion von der Bauchspeicheldrüse. Daher spalten Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate nicht und tragen zu einer beschleunigten Darmperistaltik bei, die nach dem Essen einen permanenten Durchfall verursacht.

Dies kann durch einen fett stinkenden Stuhl, der eine breiige Konsistenz hat, verstanden werden. Die Farbe der Fäkalien wird grau, darin kann man nicht verkochte Essensstücke sehen. Schmerzen treten nicht sofort auf, sondern erst, wenn die Belastung der Bauchspeicheldrüse 1,5-2 Stunden nach dem Essen ansteigt. Lokalisierte Schmerzsyndrom ist in der Regel in der linken Seite der Bauchhöhle, kann in das Schulterblatt geben. In diesem Fall ist die Ursache geheilt, dh Pankreatitis.

Durchfall bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase

Mit einem Mangel an Galle sind die Verdauung und der Abbau von Fetten gestört. Typische Symptome sind weißer Kot, dunkler Urin, Durchfall, Gelbsucht. Ein solcher Zustand kann Unterernährung, Missbrauch von stark fetthaltigen Lebensmitteln hervorrufen. Schmerz erscheint rechts, hat einen intensiven Charakter und wird von einer Darmerkrankung begleitet.

Reizdarmsyndrom

Ständiger Durchfall nach dem Essen tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von emotionalem Stress, Mangelernährung und endokrinen Störungen auf. Die Gründe dafür können sein:

  1. genetische Veranlagung;
  2. Stress und Erfahrung;
  3. Verstoß gegen Diät und Diät;
  4. sitzender Lebensstil;
  5. Erkrankungen der Beckenorgane bei Frauen;
  6. Menopause, Fettleibigkeit, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen.

Das Hauptsymptom ist Durchfall unmittelbar nach dem Essen. Ein provozierender Faktor kann reichlich Nahrung und kalorienreiche Lebensmittel sein. Dies ist auf eine Störung der Funktion des endokrinen Systems zurückzuführen, das für die Produktion von Enzymen verantwortlich ist, die die kontraktile Aktivität des Darms stimulieren.

Bei dieser Pathologie kann der Schmerz in Art und Intensität unterschiedlich sein. In diesem Fall kann eine erhöhte Ansammlung von Gasen auftreten. Häufiger tritt Durchfall nach dem Essen, begleitet von Schmerzen, vor dem Mittagessen auf, am Abend wird es weniger ausgeprägt.

Wenn eine Person zu schnell Nahrung aufnimmt, kann es auch zu Durchfall nach dem Essen kommen. Während des Essens müssen Sie gründlich alles kauen. Zur Diagnose des Reizdarmsyndroms kann eine vollständige Untersuchung und Konsultation von mehr als einem Arzt erforderlich sein.

Behandlung

Eine solche Pathologie wie Durchfall nach dem Essen erfordert sofortiges Handeln. Es ist notwendig, eine Umfrage zu bestehen und die Ursache herauszufinden, dann wird der Arzt die Behandlung verschreiben. Häufiger Stuhlgang kann Dehydration verursachen.

Bei Durchfall verschreiben Sie Medikamente, die hauptsächlich die Symptome beseitigen, und dann wird die Behandlung auf die zugrunde liegende Krankheit gerichtet:

  • Es wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu trinken;
  • Absorption von Absorptionsmitteln;
  • Antihistaminika;
  • Einnahme von Medikamenten, die den Wasser- und Elektrolythaushalt wiederherstellen;
  • Diät, ausgenommen scharf, fettig, salzig, in Dosen und Marinaden;
  • Produkte mit groben Fasern werden nicht empfohlen.

In der infektiösen Natur von Durchfall verschreibt der Arzt einen Kurs von Antibiotika und Drogen, um die Mikroflora zu normalisieren. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die verwendet werden können, um Durchfall zu Hause zu beseitigen:

  • Loperamid - ein Mittel zur Normalisierung der Darmmotilität, hat keine narkotische Wirkung;
  • Imodium - der Vorteil dieses Medikaments ist seine schnelle Wirkung, es wird für nicht-infektiösen Durchfall verwendet;
  • Smecta - hilft bei ansteckendem Durchfall, hat Kontraindikationen.

Die Einnahme eines Medikaments muss mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, Selbstmedikation kann mehr schaden als nützen. Durchfall, der länger als zwei Tage dauert, kann nicht ignoriert werden.

Durchfall unmittelbar nach dem Essen in einem Erwachsenen

Das Auftreten von Durchfall verursacht immer eine Person viele unangenehme Empfindungen. Dauerhafter Durchfall in der Medizin wird als funktionell bezeichnet und tritt häufiger nach dem Essen auf.

Durchfall nach einer Mahlzeit kann 3 oder mehr Mal am Tag sein, während der Kot wässrig sein wird, in Konsistenz ähnelt Brei.

Um zu wissen, wie man diesen Zustand los wird, ist es notwendig zu verstehen, warum Durchfall nach dem Essen auftritt und was die Hauptursachen sind.

Ursachen von Durchfall

Durchfall nach dem Essen ist eine sehr schnelle Bewegung von Nahrung durch den Magen-Darm-Trakt aufgrund der erhöhten Aktivität des Darms.

Eine solche Reaktion wird in der Regel durch Stress, depressiven Zustand und emotionalen Stress ausgelöst.

Es gibt andere Ursachen von Durchfall, zum Beispiel Übergewicht, Überernährung, Vererbung und verschiedene Krankheiten, unter denen man unterscheiden kann:

  1. Pankreatitis. Diese Erkrankung ist durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse gekennzeichnet, weshalb es nach dem Essen zu Durchfall kommt. Das Symptom erscheint ungefähr eine halbe Stunde nach einer Mahlzeit, der Kot besteht aus einem Brei und hat einen scharfen, unangenehmen Geruch und auch eine graue Farbe. Fäkale Massen können mit Fettpartikeln sein. Oft werden bei Patienten mit Pathologie Schmerzen im Oberbauch festgestellt, bei einer umgebenden Natur können zusätzliche Symptome in Form von Übelkeit, Flatulenz, Erbrechen auftreten. Durchfall tritt häufiger auf, wenn frittiert und fettig konsumiert wird.
  2. Intestinales Asthma. Dieses Problem tritt auf, wenn der Körper sehr empfindlich auf bestimmte Lebensmittel reagiert. Durchfall kann von Fleisch, Milch, Fisch, Alkohol sein. Die Patienten haben unangenehme Empfindungen im Darmbereich, es kann einen Hautausschlag geben und andere Organe des Verdauungstraktes sind betroffen.
  3. Leberversagen. Lebererkrankungen in vernachlässigter Form führen nach Verschlucken zu Durchfall. In der Regel tritt Durchfall nach dem Essen akut, salzig oder scharf. Fäzes sind gelb, und die Haut des Patienten erhält ebenfalls einen gelblichen Teint. Oft wird Durchfall von Muskelschwäche begleitet, Übelkeit.
  4. Pathologien der Gallenblase. Durchfall kann etwa 10 mal am Tag mit Cholelithiasis sein, der Kot ist leicht, mit einem unangenehmen Geruch. Wenn ein Erwachsener Dyskinesie, dann erscheint Durchfall nach dem Verzehr von scharfen und fettigen Lebensmitteln. Wenn die Diagnose eine Cholezystitis ist, kann sich Durchfall in Verstopfung verwandeln. Pathologien dieses Organs werden von einem bitteren Geschmack im Mund, Sodbrennen begleitet.
  5. Reizdarmsyndrom. Das Problem tritt als Folge von Stress und emotionalem Stress auf. Der Darm fängt an, mit irgendeiner schädlichen Nahrung falsch zu arbeiten, und Diarrhö erscheint, indem er süße, saure, gebratene und andere schädliche Nahrungsmittel verbraucht. Oft wird Durchfall durch Blähungen und ein Gefühl von unvollständiger Stuhlgang ergänzt. In der Schleimmasse kann man Schleim sehen.
  6. Infektionen und Entzündungen. Wenn der Darm die Parasiten befällt oder sich entzündet, sind Blut oder eitrige Blutgerinnsel im Stuhl sichtbar. Der Erwachsene oder das Kind hat Appetit verloren, die Temperatur steigt, Schwäche und starkes Schmerzsyndrom erscheinen. Die Behandlung kann nur beim Krankenhausaufenthalt durchgeführt werden.
  7. Dysbakteriose. Aus diesem Grund sind Verletzungen der Mikroflora als Folge von längerem Gebrauch von Medikamenten oder Mangelernährung charakteristisch.

In diesem Fall können die Organe nach dem Essen nicht normal verdauen, es gibt Durchfall, der sich in Verstopfung verwandeln kann.

Außerdem beginnen Blähungen und Schmerzen der Bauchhöhle, ein unangenehmer Geruch aus der Mundhöhle ist möglich.

Irgendwelche Gründe beziehen sich auf Unterernährung, Lebensstil, aber das kann leicht korrigiert und durch einen weichen Stuhl geheilt werden.

Diagnose

Der flüssige Stuhl nach einer Mahlzeit bezieht sich auf ein gefährliches Symptom, da eine Person viel Flüssigkeit verliert, kann es zu Dehydrierung kommen.

Bei Durchfall kommen außerdem viele nützliche Substanzen aus dem Körper und können nicht vom Darm aufgenommen werden.

Häufiger Durchfall nach dem Essen kann über schwere Anomalien, die diagnostiziert werden müssen, um eine qualitativ hochwertige Behandlung durchzuführen.

Folgende Tests werden dafür verwendet:

  1. Ein Arzt wird untersucht und ein Fragebogen über die Symptome des Patienten erstellt. Ärzte messen den Puls und Druck, lernen die Gewohnheiten und den Lebensstil des Patienten, eine ungefähre Diät.
  2. Der nächste Schritt ist die Sammlung von Analysen. Dazu wird der Stuhl des Patienten genommen und Blut zur Analyse gegeben.
  3. Bei Bedarf kann der Arzt eine instrumentelle Untersuchung des Verdauungstraktes und der Darmschleimhaut durchführen. Dazu wird eine Gastroskopie durchgeführt, die es ermöglicht, die Organe zu sehen, möglicherweise Tumore, Entzündungen und andere Auffälligkeiten aufzudecken.

Nach der Untersuchung können Ärzte die Ursachen von Durchfall feststellen.

Basierend auf den Gründen für Erwachsene oder Kinder wird eine Behandlung verordnet, die den Gebrauch von Medikamenten, die Anpassung der Diät oder die Einnahme traditioneller Medizin einschließen kann.

Diät

Wenn nach dem Essen bei Erwachsenen oder einem Kind Durchfall auftritt, sollte ein sanftes Menü verwendet werden.

Das Ziel der Ernährungseinstellung ist es, die Belastung des Verdauungssystems zu reduzieren, was diesen Zustand schnell beseitigt.

Die Korrektur des Tages und der Ernährung basiert auf den folgenden Prinzipien:

  1. Sie müssen ständig essen, das empfohlene Zeitintervall zwischen den Mahlzeiten beträgt 3-4 Stunden.
  2. Alle Speisen und Gerichte sollten warm und halbflüssig sein.
  3. Es wird empfohlen, Mahlzeiten nur für ein Paar zu kochen, zu kochen oder zu backen.
  4. Von der Diät werden fetthaltige Nahrungsmittel und Teller entfernt, scharf, geraucht. Es ist notwendig, konservierende, salzige Lebensmittel zu minimieren, all dies provoziert Durchfall nach dem Essen.
  5. Während der Behandlung müssen alkoholische Getränke abgewiesen werden.
  6. Von der Diät werden die Zutaten entfernt, was im Magen eine Fermentation hervorruft und zu Blähungen führt. Solche Lebensmittel enthalten Muffins, Kohl, Hülsenfrüchte, Äpfel mit Schale.
  7. Um Durchfall zu stoppen, wird empfohlen, den Verzehr von Obst, Bananen, Persimonen und Äpfeln in Form einer Leber zu reduzieren.
  8. An Tag ist es notwendig, viel Wasser zu trinken, und die Norm für Erwachsene ist von 2 Litern, für ein Kind kann die Norm leicht reduziert werden.
  9. Bei Durchfall ist es sinnvoll, Mineralwasser zu trinken, aus dem Gas gewonnen wird. Dazu gehören "Borjomi", "Essentuki" und einige andere.

Wenn nach Durchfall sofort und nicht lange dauert, wird es nützlich sein, einen Tag zu verhungern.

Am Morgen des nächsten Tages kann man mit Reisbrei frühstücken, mittags kann man Schleimsuppe essen und am Abend kann man genug Auflauf aus Hüttenkäse bekommen. In den Pausen zwischen den Mahlzeiten können Sie Weizenbrot und Tee verwenden.

Die Diät sollte immer verwendet werden. Anpassung der Ernährung und Tagesplan ermöglicht es Ihnen, schnell zu erholen und Sie müssen die richtige Ernährung unabhängig von der Ursache für Durchfall nach dem Essen verwenden.

Medikamente gegen Durchfall

Wenn das Essen richtig verwendet wird und das Ergebnis nicht erscheint, gibt es noch Durchfall, dann sollte das Medikament mit Medikamenten eingenommen werden.

Hierfür können Sie Folgendes anwenden:

  1. Sorbentien. Dies sind Medikamente, die alle Giftstoffe und schädlichen Substanzen sammeln können, die den Körper vergiften und leicht aus dem Darm und Magen entfernen. Es kann Aktivkohle, Enterosgel sein.
  2. Antidiarrhoe Medikamente. Diese Medikamente beinhalten "Lopeium", "Imodium".
  3. Antibiotika. Die Behandlung mit starken Medikamenten wird mit Durchfall durch bakterielle Störung durchgeführt. Medikamente können nur von einem Arzt verschrieben werden.
  4. Antiparasitäre Mittel. Die Behandlung wird durchgeführt, wenn sich im Darm Würmer und andere Organismen befinden, die nach dem Essen einen lockeren Stuhl provozieren. Zur Therapie wird "Piratnel", "Decaris" verwendet.
  5. Enzyme bedeutet. Solche Medikamente werden verwendet, um die Mikroflora zu normalisieren, sie umfassen "Linex", "Bifiform".
  6. Beruhigungsmittel. Sie werden mit Reizdarmsyndrom behandelt, es wird empfohlen, "Lotosonik", "Novo-Passit" zu verwenden.

Jegliche Anomalien des Verdauungstraktes bei einem Kind und einem Erwachsenen, die sich über 24 Stunden oder länger manifestieren, müssen unbedingt von einem Arzt untersucht werden.

Wenn der flüssige Stuhl nach dem Essen mit Schmerz, Temperatur, trockenem Schleim erscheint, dann rufen Sie sofort einen Krankenwagen an.

Volksheilmittel

In der Volksmedizin gibt es viele Mittel, die nach jeder Mahlzeit mit Durchfall helfen. Sofort ist es notwendig zu bemerken, dass solche Mittel sicher sind, aber schnelle Wirkung wird im Gegensatz zu Arzneimitteln nicht bringen.

Rezepte der traditionellen Medizin sollten mit einer anderen Therapie kombiniert werden. Unter den effektiven Rezepten können identifiziert werden:

  1. Infusion von Eichenrinde. Es ist notwendig für 1 EL. zerquetschte Rinde 250 ml kochendes Wasser hinzufügen und für eine halbe Stunde verlassen. Trinken Sie das Mittel nach jeder Mahlzeit in gleichen Portionen.
  2. Infusion von Pfefferminze. Gib 1 Esslöffel in eine Tasse. Pflanzen in getrocknetem oder frischem und fügen Sie kochendes Wasser, lassen Sie für 20 Minuten, dann trinken Sie eine halbe Tasse alle paar Stunden.
  3. Infusion von Karottensamen. Samen müssen zu Pulver gemahlen werden. Sie müssen 1 Teelöffel nehmen. trockenes Pulver, mit einem Glas Wasser gewaschen. Verwenden Sie das Produkt nach jeder Mahlzeit.
  4. Infusion von Kreuzkümmel. 2 Esslöffel werden in eine Tasse gegeben. Kreuzkümmel, kochendes Wasser gießen und 20 Minuten stehen lassen. Nehmen Sie 50 ml dreimal täglich nach einer Mahlzeit ein. Geeignet für die Behandlung eines Kindes.

Obwohl die Methoden der traditionellen Medizin sicher und natürlich sind, aber bevor sie verwendet werden, ist es besser, einen Arzt aufzusuchen und sich einem Test zu unterziehen, da Durchfall nach dem Essen über ernste Anomalien sprechen kann.

Durchfall nach jeder Mahlzeit bei Erwachsenen und Kindern

Der flüssige Stuhl nach dem Essen weist oft auf psychosomatische Störungen, Dysbakteriose, Allergien, chronische Kolitis, Enteritis oder Pankreatitis hin. Funktioneller Durchfall oder Durchfall nach jeder Mahlzeit ist durch eine Abnahme der Transitzeit von Darminhalt, imperativen Anfällen, einem Gefühl von unvollständiger Entleerung und Blähungen gekennzeichnet.

Der Zustand ist auf erhöhte Peristaltik, eine Verletzung der Wasseraufnahme und die Freisetzung einer signifikanten Menge von Entzündungssekretion zurückzuführen. Aufgrund der Vielfältigkeit der klinischen Manifestationen erfordert die Krankheit komplexe diagnostische und therapeutische Maßnahmen.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Eine erhöhte Defäkation tritt vor dem Hintergrund systemischer Pathologien auf und ist multifaktoriell. Die medizinische Gemeinschaft definiert die folgenden Ursachen von Durchfall jedes Mal nach einer Mahlzeit:

  • Allergische Stimmung des Körpers.
  • Infektiöse Läsionen des Darms.
  • Verminderte viszerale Empfindlichkeit.
  • Sekretorische Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse.
  • Dysbakteriose.
  • Endokrine Pathologien.
  • Erkrankungen der Gallenblase.
  • Glistovye-Befall.

Zusätzlich zu diesen Gründen ist eine häufige Defäkation mit einer Störung der nervösen Regulation der Darmmotilität verbunden:

  • Stressige Situationen.
  • Depression.
  • Erfahrungen zum Beispiel vor Prüfungen oder Interviews.

Charakteristische Symptome

Funktioneller Durchfall bei einem Erwachsenen ist ohne deutliche Anzeichen. Das pathophysiologische Bild zeichnet sich durch eine erhöhte Dickdarmperistaltik als Reaktion auf die Übererregung des Nervensystems (Depression, Stress, Störung) aus.

Die Symptome der Erkrankung sind folgende:

  • Es gibt kein Schmerzsyndrom.
  • Der flüssige Stuhl ist gelb.
  • Blähungen, die nach dem Essen auftreten.
  • In fäkalen Massen gibt es Stücke von unverdautem Essen und Schleim, und bei häufigem Drang kann nur Exsudat entfernt werden.
  • Verlangen nach Defäkation tritt nach dem Essen mindestens dreimal am Tag auf.

Bei Palpation werden Blähungen und mäßige Schmerzen ohne eindeutige Lokalisation festgestellt. Häufig stellen die Patienten auch unangenehme Empfindungen im Bereich des Sigmas fest.

Durchfall nach dem Essen kann zu Stoffwechselstörungen und Störungen des Wasser-Elektrolyt-Stoffwechsels führen. Bei längerem Durchfall sollte daher die Erkrankung unter Aufsicht eines Arztes - Gastroenterologen - behandelt werden.

Funktioneller Durchfall in der Schwangerschaft

Die Symptome der Darmfunktionsstörung bei den Schwangeren unterscheiden sich von den charakteristischen Erscheinungsformen im gewöhnlichen Zustand nicht. Veränderungen in der Arbeit lebenswichtiger Systeme sind außerdem auf eine schnelle hormonelle Umstrukturierung und neuropsychische Instabilität zurückzuführen.

In den letzten Monaten sind häufige Defäkation und Zwangsstörungen mit dem Wachstum des Fötus verbunden, der das Verdauungssystem unterdrückt. Ein Zustand, in dem ein weicher Stuhl nicht mehr als dreimal täglich ist, stellt keine Gefahr für die Gesundheit von Mutter und Kind dar. In anderen Fällen deutet eine Darmdysfunktion auf Pankreasinsuffizienz, infektiöse oder allergische Erkrankungen hin.

Das Hauptrisiko für Durchfall ist Dehydration des Körpers, was zu einem Mangel an Spurenelementen führt, die für die Entwicklung des Fötus notwendig sind. Längerer Durchfall verursacht häufig Frühgeburten oder Fehlgeburten in den frühen Stadien, und die Wahrscheinlichkeit, Fehlbildungen beim Neugeborenen zu entwickeln, steigt.

Merkmale der Krankheit bei Kindern

Der Organismus des Kindes ist anfällig und anfällig für Dehydration. Die Verletzung der Absorption von Wasser und Elektrolyten im Dickdarm entwickelt sich schnell, was zu einer Störung der Herzaktivität, Muskelschwäche und in schweren Fällen - Tod führen kann.

Wenn ein Kind unmittelbar nach dem Essen im großen Stil nach einer Toilette fragt und Schleim und Reste unverdauter Nahrung im Stuhl sichtbar gemacht werden, ist auch ohne Übelkeit, Erbrechen und Schmerzsyndrom eine ärztliche Beratung notwendig.

Frühdiagnose zeigt systemische und infektiöse Pathologien, verhindert die Entwicklung von Persönlichkeitsstörungen, die sich durch Unsicherheit, erhöhte Erregbarkeit und inadäquates Verhalten manifestieren.

Diagnose von funktionellem Durchfall

Bei anamnestischen Untersuchungen bereitet die vorläufige Diagnose keine Schwierigkeiten. Die Beziehung zwischen Stresssituationen, Ernährung und Zeit der Darmentleerung wird aufgeklärt. Die Abwesenheit oder Anwesenheit von Schmerz wird bestimmt. Um die endgültige Diagnose zu stellen und unspezifische ulcerative oder ischämische Kolitis, Amyloidose, Morbus Crohn und infektiöse Läsionen auszuschließen, wird eine Reihe von Studien zugeordnet:

  • Analyse von Fäkalien für Dysbiose.
  • Bakpos.
  • Koprogramm.
  • Gastroskopie.
  • Ultraschalldiagnostik von Bauchorganen.
  • Klinische und Laboranalyse von Blut, Urin.

Kolonoskopie, Doplerographie der Gefäße des retroperitonealen Raumes erfolgt nach Indikationen. Um die Bedeutung der Verbindung von Darmfunktionsstörung mit dem psychoemotionalen Zustand zu beurteilen, wird die Konsultation eines Arztpsychotherapeuten gezeigt.

Behandlung eines Zustandes

Die Behandlung erfolgt ambulant. Verschreiben Medikamente, die intestinale Motilität unterdrücken, Adsorbentien (Polisorb, Baktistatin, Ultra Adsorption, Enterosan) Antazida (TSifran, Fosamax, Ibuklin), Probiotika (Hefe wird in einer Apotheke verkauft wird), und auf die Aussage - antibakterielle Mittel.

Trotz der Tatsache, dass die Krankheit nicht charakteristisch für einen progressiven Verlauf häufiger Drang nervöse Störungen verursachen kann, ist zu verrichten, erschwerende die Bedingung. Ein wichtiger Punkt in der systemischen Therapie ist die Reduzierung von Angstzuständen.

  • Antidepressiva.
  • Beruhigende Kräuterpräparate.
  • Sitzungen der individuellen Psychotherapie.

Das beste symptomatische Medikament ist derzeit Loperamid (Imodium), das in einer Erhaltungsdosis verschrieben wird. Gastroenterologen weisen auf ihre Wirksamkeit hin und empfehlen sie als vorbeugende Maßnahme, zum Beispiel bei bewegenden und stressigen Situationen.

Eine wichtige Rolle spielen eine Ernährungsumstellung und eine ausgewogene Ernährung. Völlig ausgeschlossene Produkte, die Allergien auslösen und Blähungen und Fermentationsprozesse auslösen:

  • Bohnen.
  • Backwaren aus Weißmehl.
  • Süßigkeiten.
  • Trauben.
  • Kohlensäurehaltige Getränke.

Empfohlene Verwendung von sauberem Wasser mindestens 2 Liter pro Tag, sowie Lebensmittel durch Löschen, Kochen oder Dämpfen. Bei funktionellem Durchfall, der eine Folge der Einnahme von Medikamenten ist, wird der Patient an einen Spezialisten zur Korrektur von Medikamenten überwiesen.

Trotz der Tatsache, dass bei funktioneller Diarrhöe eine komplette Remission selten ist, hat die Erkrankung eine günstige Prognose unter Beachtung medizinischer Empfehlungen.