logo

Gelber Durchfall bei einem Kind: Ursachen, Symptome und Behandlung der Pathologie

Ziemlich häufig ist der pathologische Zustand in Kindern Durchfall der gelben Farbe. Dieser pathologische Prozess ist eine Art Schutzreaktion auf den Einfluss negativer externer Faktoren. Wenn Gelbfärbung auftritt, die nicht lange dauert, ist unbedingt die Hilfe eines Arztes erforderlich.

Merkmale des Verlaufs der Pathologie

Wenn Durchfall mehr als 3 Tage dauert, dann müssen Sie einen Arzt aufsuchen.

Das Auftreten von gelbem Durchfall kann auf die Entwicklung einer Infektion im Dünndarm hinweisen.

In diesem Fall hat das Baby einen lockeren Stuhl, der unverdaute Nahrungsteile enthält. Das Kind geht mehr als 6 Mal pro Tag auf die Toilette. Die Patienten klagen über das Auftreten von Schmerzen während der Entleerung.

Wenn der infektiöse Prozess die Schleimhaut des Dickdarms infiziert, führt dies zu einer Erhöhung des Entleerungsprozesses. Beim Stuhlgang hat das Baby starke Krämpfe, die er nicht voll aushalten kann. Auch klagen Kinder über das Auftreten von Schmerzen der schneidenden Natur.

In einigen Fällen wird Inkontinenz beim Baby beobachtet. Das Kind kann in diesem Fall bis zu 10 Mal am Tag geleert werden. Bei aktivem und anhaltendem Durchfall kann das Baby dehydriert werden. Deshalb ist es notwendig, wenn dieser pathologische Zustand auftritt, sofort mit seiner Behandlung zu beginnen.

Wenn bei dem Baby gelber Durchfall auftritt und während das Kind schwer weint und seine Lippen knacken, ist es dringend notwendig, einen Krankenwagen zu rufen. Durchfall bei Kindern in gelber Farbe ist ein Zeichen für schwere Erkrankungen des Verdauungstraktes. Deshalb, wenn der Prozess mehr als drei Tage dauert, müssen Sie Hilfe von einem Arzt suchen.

Ursachen von Durchfall

Fehlfunktionen des Körpers verursachen Durchfall.

Gelber Durchfall kann vor dem Hintergrund des Einflusses verschiedener Faktoren auftreten. Die häufigste Pathologie wird vor dem Hintergrund von Darminfektionen beobachtet.

Bei manchen Kindern tritt die Krankheit mit einer Lebensmittelvergiftung auf. Wenn ein kleiner Patient chronische Krankheiten verschlimmert, kann dies zum Auftreten von Durchfall mit gelber Farbe führen.

Durchfall der gelben Farbe ist oft ein Symptom für eine Vielzahl von Viruserkrankungen.
Ein pathologischer Zustand kann auf eine abnormale Funktion des Körpers des Babys hinweisen.

In diesem Fall ist es notwendig, eine umfassende Untersuchung des Kindes durchzuführen, um die Ursache der Pathologie zu bestimmen. Im ersten Lebensjahr ist bei Kindern gelber Durchfall die Regel. Wenn der pathologische Zustand nicht mehr als drei Tage beobachtet wird, dann sollten sich die Eltern keine Sorgen machen. Plötzlicher und anhaltender Durchfall erfordert eine Behandlung für qualifizierte medizinische Hilfe.

In der Zeit der Durchfallentwicklung vor dem Hintergrund einer Vielzahl von Krankheiten kann eine starke und gefährliche Austrocknung auftreten. Durchfall bei Kindern kann vor dem Hintergrund bakterieller oder viraler Infektionen auftreten. Auch die Ursache der Pathologie ist oft der Wurmbefall. Durchfall kann nicht nur gegen das Auftreten von Bakterien im Körper auftreten, sondern auch ihre Toxine.

Oft wird beim Trinken von unbehandeltem Wasser eine Pathologie beobachtet. Auch kann die Krankheit mit einer Lebensmittelvergiftung diagnostiziert werden. Wenn ein Kind native Milchprodukte konsumiert, kann dies zur Pathologie führen. Gelber Durchfall kann diagnostiziert werden, wenn die Hygienevorschriften nicht eingehalten werden.

Nach dem Transfer von Darminfektionen ist das menschliche Immunsystem geschwächt. Deshalb kann es zu einer erneuten Infektion kommen. Ziemlich oft ist Durchfall ein Symptom für eine Vielzahl von Krankheiten. Der häufigste pathologische Zustand wird im Hintergrund diagnostiziert:

Durchfall bei Kindern kann vor dem Hintergrund von Krankheiten diagnostiziert werden, die mit einer gestörten Verdauung der Nahrung einhergehen - Zöliakie, zystische Fibrose, Hartnup-Krankheit, Laktaseinuffizienz usw. Wenn das Gleichgewicht der Darmflora gestört ist, kann bei kleinen Patienten ein pathologischer Prozess auftreten.

Die Ursache für Durchfall kann eine Nahrungsmittelallergie sein. Wenn ein Kind eine bestimmte katarrhalische Krankheit hat, kann er auch eine Pathologie entwickeln. Im älteren Schulalter kann die Erkrankung vor dem Hintergrund des Reizdarmsyndroms auftreten. Durchfall bei Kindern mit gelber Farbe kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Deshalb müssen Eltern die Ernährung und den Lebensstil des Babys genau überwachen.

Symptomatologie der Pathologie

Bei Durchfall besteht Fieber.

Der Grad der Entwicklung der Krankheitssymptome wird direkt durch die Ursache ihres Auftretens und den Schweregrad beeinflusst.

Der flüssige Stuhl eines Kindes wird nicht immer als Durchfall bezeichnet. Wenn das Neugeborene gestillt wird, kann es 10 bis 12 Mal am Tag wegen Durchfalles entleert werden, trotz der matschigen Konsistenz des Stuhls. Das Hauptsymptom der Pathologie ist der häufige Drang, sich in der Toilette aufzuhalten.

Das Entstehen der Notwendigkeit einer häufigen Entleerung des Darms kann durch die Störungen seiner Funktionen erklärt werden. Der Körper kann die nützlichen Substanzen, die mit der Nahrung kommen, nicht vollständig aufnehmen. Wenn bei Kindern eine Pathologie vorliegt, kommt es oft zu starken Blähungen und Blähungen. Ziemlich oft wird Durchfall von Schmerzen begleitet, die einen unterschiedlichen Schweregrad haben.

Der Ort der Schmerzlokalisation ist der obere Teil des Peritoneums. Die meisten Kinder mit Durchfall klagen über das Auftreten eines Völlegefühls im Darm. Es kann auch im Unterleib knirschen. Wenn der Durchfall lange anhält, kann der Schmerz plötzlich auftreten und einen Schneidecharakter haben. Dies ist aufgrund der Tatsache. Dass der pathologische Zustand der Spastizität der Darmwand ungleichmäßig ist.

Da der Darm bei Durchfall mit Gasen gefüllt ist, kommt es zu Schmerzen. In einigen Fällen wird Durchfall bei Kindern von Erbrechen begleitet. Meistens wird dieses Symptom diagnostiziert, wenn Durchfall vor dem Hintergrund bakterieller oder viraler Infektionen sowie einer Lebensmittelvergiftung auftritt.

Anfangs hat ein kleiner Patient Übelkeit, die zu Erbrechen führt. Dieser Zustand ist eine schützende Reaktion des Körpers auf das Eindringen pathogener Bakterien in den Verdauungstrakt. Beim Erbrechen kommt es in den meisten Fällen zu Nährstoffverlust und Austrocknung des Körpers. Bei viralen und bakteriellen Infektionen sowie bei Lebensmittelvergiftungen kann starker Durchfall mit einem Anstieg der Körpertemperatur einhergehen.

Sein Indikator erreicht oft 39 Grad. Kleine Patienten können über Kopfschmerzen klagen. Wenn das Kind eine hohe Temperatur hat, steigt das Schwitzen an. Wenn das Baby untersucht wird, wird der Puls häufiger. Durchfall der gelben Farbe im Kind ist durch das Vorhandensein ausgeprägter Symptome gekennzeichnet.

Wenn die erste von ihnen erscheint, ist es ratsam, Hilfe von einem Arzt zu suchen, um solche negativen Folgen wie Austrocknung des Körpers zu vermeiden.

Behandlung von Durchfall

Imodium - Antidiarrhoikum.

Wenn der Durchfall für ein Kind mehr als zwei Tage dauert, sich durch hohe Intensität auszeichnet und von zusätzlichen Symptomen begleitet wird, dann ist es notwendig, seine Behandlung ohne Fehler zu beginnen.

Wenn die Ursache der Pathologie eine Verletzung der Beweglichkeit ist, sollte ein kleiner Patient motorische Regulatoren gegeben werden. Ideal ist in diesem Fall Imodium, das auf Loperamid basiert.

Mit Hilfe dieser traditionellen Medizin wird das Verdauungssystem in seinen normalen Zustand zurückgeführt, was zur Wiederherstellung der Adsorption von Flüssigkeiten führt.

Zur Behandlung von Durchfall bei Kindern unterschiedlichen Alters wird die Verwendung von Sorbentien empfohlen, was sich in ihrer hohen Sicherheit ausdrückt, da sie nicht in das Verdauungssystem gelangen. Mit Hilfe dieser Medikamente werden die Stuhlmassen gestärkt und ihr Fortschritt verlangsamt. Außerdem nehmen diese Arzneimittel die Absorption von Toxinen auf, die im menschlichen Gastrointestinaltrakt vorhanden sind.

Sorptionsmittel sollten so sorgfältig wie möglich und nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten eingenommen werden. Die meisten Ärzte empfehlen, Patienten mit Probiotika zu behandeln. Diese Substanzen befinden sich im gesunden Darm und sind am Verdauungsprozess beteiligt. Wenn Sie Medikamente einnehmen, die Probiotika enthalten, führt dies zur Beseitigung von Verstößen im Verdauungstrakt.

Nährstoffe werden vollständig absorbiert, was zur Genesung des Kindes führt. Die Behandlung von Durchfall wird oft mit bakteriellen und antibakteriellen Medikamenten durchgeführt. Wenn Durchfall vor dem Hintergrund des Infektionsprozesses beobachtet wird, wird dem Kind eine antibakterielle Therapie verschrieben.

Mit seiner Hilfe werden pathogene Mikroorganismen zerstört, was zur Stabilisierung der Gesundheit des Babys führt. Wenn sich Diarrhöe vor dem Hintergrund der Dysbiose entwickelt, dann ist es notwendig, Medikamente zu verwenden, die Vertreter der gesunden Mikroflora enthalten. Gelber Durchfall bei einem Kind kann aus einer Vielzahl von Gründen beobachtet werden, die mit dem falschen Lebensstil oder ernsteren Erkrankungen des Babys zusammenhängen.

Der pathologische Zustand kann von zusätzlichen Symptomen begleitet sein, die dringend behandelt werden müssen. Wenn gelber Durchfall mehr als drei Tage lang beobachtet wird, sollte das Baby auf einen Arzt untersucht werden. Nur ein Facharzt kann nach einer entsprechenden Diagnose eine wirksame Behandlung verschreiben.

Das Kind hat Durchfall von gelber Farbe: wenn das die Norm ist, und wenn die Pathologie

Oft hören Mumien an der Rezeption eines Kinderarztes die Frage - wie zum Kakao? Ein Mann, weit weg von einem Panzer, wird verblüfft mit den Schultern zucken. Nun, wen interessiert es, wie das Kind dort seine Toilettenprobleme entscheidet. Aber erfahrene Mütter wissen, dass Farbe, Konsistenz, die Art des Stuhls und im Allgemeinen der Prozess der Defäkation ein wichtiges Kriterium für die Beurteilung der allgemeinen Gesundheit und Entwicklung des Babys ist.

Und wenn Stuhlgänge mit verdächtiger Farbe, Geruch oder Konsistenz in der Windel oder im Topf gefunden werden, wird die richtige Mutter bestimmte Schlussfolgerungen ziehen und mit dem Rückenpanzer des Kindes aufsuchen.

Normale Kotfarbe in verschiedenen Altersgruppen bei Kindern

Der normale Stuhl des Babys in den ersten Lebenstagen ist schwärzlich grün.

Normalerweise sind Kot einer erwachsenen Person braun oder gelb-braun gefärbt. Die Verdauung bei Kindern unterscheidet sich jedoch signifikant von der Arbeit des GIT-Systems bei Erwachsenen.

Bei Säuglingen der ersten Lebenstage sind Stuhlmassen schwarz oder schwarz-grün gefärbt. Dies hinterlässt das Mekonium.
Nach 3-4 Tagen ändert sich die Farbe der Fäkalien des Babys.

Wenn das Baby gestillt wird, wird sein Kot gelb und weich sein, sogar mit einer flüssigen Konsistenz. Wenn das Kind eine angepasste Mischung bekommt, dann finden Eltern Windeln in der Windel.

Gegenwärtig werden Kindermischungen zusätzlich mit Eisen angereichert, um eine Anämie zu verhindern, so dass der Kot eine grünliche Färbung annimmt. Die normale Anzahl von Defäkationsfällen bei einem Kind unter einem Jahr beträgt 1 bis 3 Stuhlgänge pro Tag.

Nach 6 Monaten beginnt das Baby, eine zusätzliche Nahrung zu erhalten, und sein Kot nähert sich der üblichen braunen Farbe.

Wann machst du dir keine Sorgen?

Wenn die Mutter Spinat isst, kann das Baby die Farbe des Stuhls ändern.

Gelber flüssiger Kot kann im ersten Lebensjahr normal sein. Wenn kein Alarm ausgelöst werden soll:

  • Episode von flüssigen Stühlen ist Single;
  • das Kind ist aktiv, gurrt und interessiert sich für Spielzeug;
  • es gibt keine Anzeichen von Fieber und das Auftreten von Darmkolik;
  • Der Bauch ist nicht geschwollen oder blubbernd;
  • Kot ist nicht stinkend und nicht schaumig.

In diesem Fall sollten sich die Eltern beruhigen und gemeinsam mit dem Karapuz das Leben genießen. Gelber Kot kann einen Überschuss an Säften in der Diät und der Zeit der Zahnmedizin geben. Zu dieser Zeit werden die Zähne geschnitten, und das belastet auch das Verdauungssystem.

Aber in diesem Fall beginnt der Durchfall beim Zahnen und dauert nicht länger als einen Tag. Sobald der Zahn das Zahnfleisch durchbrochen hat, gehen die Beschwerden mit dem Bauch unabhängig voneinander über.

Gelbe Flüssigkeitsstörungen in der Windel verursachen eine falsche Einführung von Ergänzungsnahrung. Beseitigen Sie neue Nahrungsmittel und führen Sie ergänzende Nahrungsmittel unter der Leitung eines Kinderarztes ein.

Baby das erste Lebensjahr. Gelber Kot als Zeichen der Pathologie

Die Farbe des Stuhls des Kindes hängt von der komplementären Nahrung ab.

Wenn das Baby Durchfall irgendeiner Farbe beginnt - verursacht es Angst und sogar Panik in den Eltern.

In diesem Alter wird der gelbe Farbton des Stuhls und seine flüssige Konsistenz nicht als Pathologie angesehen.

Wenn das Baby gestillt wird, sollte die Mutter zuerst ihre Ernährung überprüfen und gegebenenfalls die Einnahme von Medikamenten ausschließen. Auch eine negative Reaktion im Baby kann banale Überlastungsnahrung verursachen.

Eine ähnliche Frustration kann auftreten, wenn das Baby nur einen Teil der Milch von der Mutter absaugt. Dies geschieht, wenn eine Frau, nachdem sie auf den Rat von Großmüttern gehört hat, dass vor dem Füttern die vordere Milch ausgedrückt wird.

Früher gab es einen Mythos, dass diese Milch ausbrennt und deshalb sollte sie gegossen werden, und erst dann dem Baby eine Brust geben. In diesem Fall erhält das Baby nur die hintere fette Milch, erhält aber nicht das vordere Fett, aber es ist weniger fettig, aber mit Proteinen gesättigt. Als Folge gelben Durchfall.

Unerwartete Stuhlfarbe verursacht Dysbakteriose - eine Verletzung des Verhältnisses von nützlichen und opportunistischen Bakterien. Außerdem kann diese Pathologie solche Zeichen beobachtet werden:

  1. Aufstoßen von Milch;
  2. Aufstoßen;
  3. Schmerz und Grollen im Unterleib;
  4. erhöhte Begasung;
  5. das Baby macht sich Sorgen, weint, strafft die Beine zum Bauch;
  6. Entwicklung verlangsamt sich, das Baby nimmt nicht zu.

Wenn eine Dysbakteriose vermutet wird, empfiehlt es sich, eine Stuhluntersuchung zu bestehen und nach den Ergebnissen wird der Arzt eine antibakterielle Therapie zur Unterdrückung von Krankheitserregern und Präparaten zur Normalisierung der Mikroflora verschreiben.
Das Baby ist nicht immun gegen Darminfektionen, besonders wenn die aktive Phase des Krabbelns und der Wahrnehmung der Welt beginnt. Der Alarm sollte in folgenden Fällen ertönen:

  • flüssiger Kot hört nicht innerhalb von 24 Stunden auf;
  • Vor dem Hintergrund von verdächtigem Stuhl nahm die Temperatur zu;
  • Verweigerung von Essen;
  • es gab Erbrechen, besonders wenn ein Erbrechensdrang nicht aufzuhalten ist;
  • unbezähmbares Weinen, Weinen ohne Tränen und sichtbare Ursachen;
  • das Baby hat versenkte Augen oder Fontanelle;
  • in den Fäkalien Massen von Schleim, Scheiben von unverdautem Essen nach der Einführung von Ergänzungsnahrung, Blutgerinnsel.

Dies erfordert eine sofortige Verabredung mit einem Arzt, um die Ursache von Durchfall festzustellen. Wenn Durchfall vor dem Hintergrund der Behandlung anderer Krankheiten auftritt, sollten Sie sich auch an den Kinderarzt wenden, um die Behandlung zu ändern.

Wichtig! Durchfall bei einem Baby des ersten Lebensjahres ist mit Austrocknung behaftet und bedroht das Leben. Daher während der Behandlung Medikamente zur Rehydratation des Körpers verschreiben. Sie werden je nach Zustand des Kindes intravenös oder oral verabreicht.

Ursache gelbe Kotanomalien bei der Entwicklung von Teilen des Magen-Darm-Traktes, entzündliche Prozesse im Darm. In diesem Fall treten neben Durchfall zusätzliche Symptome auf.

Gelber Durchfall bei älteren Kindern

Die ersten Monate im Kinderstuhl - das ist die Norm!

Unangenehme Symptome bei Kindern älter als ein Jahr und Jugendliche können eine Reihe von Gründen verursachen:

  1. Minderwertige und veraltete Lebensmittel, die Verwendung von verbotenen Lebensmitteln.
  2. Dies ist eine Art von Lebensmittelvergiftung. Mit einem schwachen Grad verursacht nur eine Verletzung der Defäkation, in schweren Fällen - das ist eine schwere Lebensmittelvergiftung mit Schmerzen, Durchfall, in schweren Fällen vor der Störung anderer Organe.
  3. Infektionskrankheiten des Verdauungstraktes.
  4. Verletzung der Produktion von notwendigen Verdauungsenzymen.
  5. Fermentopathie kann erworben oder erblich sein, eine besondere Kategorie ist die Intoleranz einzelner Lebensmittel und Getränke.
  6. Spezifische Symptomatik dieser Krankheit bei Kindern ist eine Reaktion auf das eine oder andere Lebensmittel. Oft in der Kindheit, Ärzte haben erbliche Fermentopathien - Galaktosämie, Phenylketonurie, Zöliakie. Zusätzlich zu Durchfall der gelben Farbe wird das Kind andere Zeichen haben, die dieser oder jener Pathologie entsprechen.
  7. Chronische entzündliche Prozesse im Magen-Darm-System - Gastritis, Colitis, Enterokolitis. Durchfall ist eines der Symptome der Pathologie. Die richtige Diagnose wird helfen, zusätzliche Zeichen - Schmerzen in der Epigastie von verschiedenen Standorten, die Art der Schmerzen, Blähungen, das Auftreten von Stuhl und die Häufigkeit der Defäkation.
  8. Stresssituationen, nervöse Überanstrengung.
  9. Verletzung des Gleichgewichts der nützlichen und bedingt pathogenen Darmmikroflora.
  10. Leukämie in akuter Form ist eine bösartige Erkrankung des Blutes. Bei dieser Pathologie treten Blutungen aus verschiedenen Teilen des Gastrointestinaltraktes, ulzerative nekrotische Prozesse im Darm auf.

Wenn gelber Durchfall auftritt, sollten Sie den Zustand des Kindes genau beobachten. Wenn neben der Defäkationsverletzung eine zusätzliche Symptomatik vorliegt, sollten Sie unbedingt zu einer medizinischen Einrichtung gehen.

Was macht Durchfall bei einem Kind - wird thematisches Video erzählen:

Gelber Durchfall nach Antibiotika

Präparate einer Gruppe von Antibiotika zerstören die pathogene Mikroflora im Darm. Dies betrifft aber auch nützliche Symbionten, die eine normale Funktion des GIT-Systems bieten. Obwohl sie derzeit schonende Formen von Antibiotika produzieren, stören einige davon nicht das Gleichgewicht der Flora im Verdauungstrakt und können für eine lange Zeit verwendet werden.

Bei Kindern ist das Gleichgewicht zwischen nützlichen und pathogenen Mikroorganismen leichter zu brechen als bei Erwachsenen. Und niemand hat die Nebenwirkungen von Medikamenten abgesagt. Wenn nach Einnahme von Antibiotika Durchfall beginnt, sollten Sie den Zustand des Kindes beobachten und einen Kinderarzt aufsuchen.

Wenn die Defäkationsverletzung eine Einzeldosis war, dann hören Sie nicht auf, das Medikament einzunehmen.

Was sollten Eltern tun, bevor sie einen Arzt aufsuchen?

Smecta ist ein Mittel gegen Durchfall bei Kindern.

Vor allem - nicht in Panik geraten und beobachten Sie das Verhalten des Kindes. Die älteren Kinder lernen, dass er aß, trank, einfach den Zahn probierte und mit dem er kommunizierte.

Vor dem Lebensjahr sollten Babys den Essvorgang genau beobachten, da sie sich bei gesundheitlichen Problemen vor allem abmühen.

Wenn trotz der Diarrhöe das Kind aktiv die Brust nimmt oder die Mischung aus der Flasche trinkt, dann wird höchstwahrscheinlich das Problem der gelben Flüssigkeit von alleine gehen.

Für Kinder ab einem Jahr ist es wünschenswert, Enterosorbents in Dosen nach Alter zu geben. Dieses Enterosgel, Smecta, Aktivkohle. Selbst wenn das enterosorbierende Mittel nicht lange im Magen bleibt, wird es einige der toxischen Substanzen sammeln und aus dem Körper entfernen. Wenn Erbrechen auftritt, beginnen Sie mit Flüssigkeit zu trinken - gekochtem Wasser, schwachem Tee, gebrauchsfertigen Lösungen für die Hydratation.

Wenn die Temperatur steigt, Schmerzen im Epigastrium auftreten, verschlechtert sich der Allgemeinzustand, sollte das Kind dringend zu einer medizinischen Einrichtung gebracht werden. Durchfall kann ein Anzeichen für eine Reihe von Krankheiten sein.

Wenn Sie das Problem mit einem flüssigen Stuhl nicht selbst lösen und andere Symptome hinzufügen können, muss das Kind gründlich untersucht werden. Spielen Sie nicht mit den Rezepten der traditionellen Medizin und hören Sie dem Rat von Fremden zu. Sie verlieren Zeit und riskieren die Gesundheit und das Leben Ihres Babys.

Wie man gelben Durchfall bei Kindern behandelt

Der flüssige Stuhl bei Kleinkindern gilt als Norm, da er sich von der Muttermilch ernährt. Bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, wird der Stuhl dichter. Sie wechseln allmählich auf feste Nahrung. Gelber Durchfall bei einem Kind kann aus verschiedenen Gründen auftreten.

Warum Durchfall bei Kindern unter einem Jahr auftritt?

Wässriger Kot der gelben Farbe für das Neugeborene ist die Norm. Von der Störung des Verdauungssystems leiden in den meisten Fällen künstliche Krankheiten. Das Auftreten von Durchfall kann nach dem Wechseln der Mischung auftreten.

Muttermilch enthält Substanzen, die die Darmschleimhaut des Babys schützen.

Eine Störung des Verdauungstraktes in diesem Alter kann eine Folge sein von:

  1. Mütterliche Ernährung der Mutter. Zusammen mit der Muttermilch erhält das Kind Substanzen, die sein Körper nicht verdaut.
  2. Durchfall kann zu einem plötzlichen Futterwechsel führen. Jede neue Mischung muss allmählich in die Ernährung des Babys eingeführt werden.
  3. Durchfall bei einem gelb gefärbten Kind ist auf einen Mangel an Verdauungsenzymen zurückzuführen, die von der Bauchspeicheldrüse freigesetzt werden.

Was sind die Anzeichen von Durchfall bei Säuglingen?

Bei Kindern bis zu einem Jahr gilt weicher Stuhl als normal. Er benötigt keine Behandlung. Daher haben junge Mütter oft Schwierigkeiten, Durchfall bei einem Baby zu diagnostizieren.

In folgenden Fällen benötigt das Kind medizinische Hilfe:

  1. Im Krümelverhalten hat sich das Verhalten geändert. Er wurde nervös und weinte ständig.
  2. Der Thoracist begann an Blähungen zu leiden.
  3. Durchfall der gelben Farbe im Kind wird von einer zunehmenden Anzahl von Defäkationsvorgängen begleitet.
  4. Ein störendes Zeichen ist ein starker Temperaturanstieg. In diesem Fall ist es dringend notwendig, das Baby ins Krankenhaus zu bringen.

Die Ursachen von gelbem Durchfall bei Kindern älter als ein Jahr

Die Hauptursachen für die Entwicklung von Durchfall sind:

  1. Infektion mit Darminfektionen.
  2. Die Ursache von gelbem Durchfall bei einem Kind kann das Vorhandensein von Pathologien der Gallenblase sein.
  3. Die Verwendung von minderwertigen Lebensmitteln, die eine Babyvergiftung verursacht.
  4. Verdauungsstörungen werden bei Kindern mit Symptomen einer Colitis und Appendizitis diagnostiziert.
  5. Die Krankheit zu provozieren kann ein großer Stress sein.
  6. Gelbfärbung kann bei einem Kind durch Erbkrankheiten auftreten. Einige Kinder von Geburt tolerieren keine Laktose und Gluten.
  7. Von Durchfall leiden Kinder beim Zahnen.

Symptome

Eine Darminfektion bei Kindern, die älter als ein Jahr sind, äußert sich in folgenden Symptomen:

  1. Das Kind schwitzt ständig.
  2. Der Patient klagt über Schwäche im Körper.
  3. Der Urin wird dunkler. Während der Analyse wird ein höherer Gehalt an Aceton darin nachgewiesen.
  4. Das Baby verliert seine frühere Aktivität und bewegt sich wenig.

Zeichen des Beginns der Appendizitis sind Schmerzen, nicht Durchfall. Die Entzündung des Blinddarms betrifft die Darmwände. Infolgedessen ist der Prozess der Assimilation von Nahrung gestört. Der Patient kann Erbrechen und Fieber haben.

Warum entwickelt das Kind einen gelben Durchfall mit Schleim?

Die Bildung einer großen Menge Schleim zeigt an, dass schädliche Bakterien in den Körper des Babys gelangt sind. Meistens treten diese Symptome bei Kindern auf, die mit schmutzigen Händen essen.

Ein Kind, das nicht den elementaren hygienischen Regeln folgt, läuft Gefahr, an Rotavirus zu erkranken. Ein Zeichen der Krankheit ist das plötzliche Auftreten von Erbrechensanfällen. Das Baby steigt scharf auf. Schleim im Kot eines Kindes kann nach der Behandlung mit Antibiotika auftreten.

Was passiert, wenn der Durchfall mit Erbrechen einhergeht?

Übelkeit und Erbrechen deuten darauf hin, dass die Darmschleimhaut von schädlichen Bakterien befallen ist. Bei Durchfall können Sie Blutadern sehen. Um die Diagnose zu klären, werden Kotproben für Parasiten genommen. Um ein Baby mit ansteckendem Durchfall zu behandeln, verschreibt der Arzt Antibiotika.

Wie man mit Austrocknung fertig wird

Der Körper der Kinder mit dem Durchfall verliert schnell die Flüssigkeit, die für das Leben notwendig ist. Es gibt mehrere Anzeichen dafür, dass das Kind dehydriert ist:

  • das Baby fällt merklich ab;
  • die Ausscheidung von Urin tritt sehr selten auf;
  • das Kind klagt über trockenes Maul;
  • ein Baby kann seinen Durst nicht stillen.

Wenn solche Anzeichen festgestellt werden, sollte das Baby sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Colitis wird von einem paroxysmalen Bauchschmerz begleitet. In diesem Fall ist Durchfall nicht sehr intensiv.

Ein solcher Verlauf der Krankheit führt viele Eltern in die Irre. Das Auftreten von Erbrechen und hohem Fieber ist Anlass für sofortige ärztliche Behandlung.

Gelber Durchfall nach Einnahme von Antibiotika

Die Behandlung mit Antibiotika wirkt sich negativ auf das Verdauungssystem aus. Veränderung in der Mikroflora des Baby-Darms führt zur Entwicklung von Durchfall.

Jetzt haben Hersteller begonnen, Medikamente herzustellen, die die Aktivität nützlicher Mikroorganismen nicht hemmen. Daher können sie für eine lange Zeit verwendet werden. Die meisten Antibiotika haben Nebenwirkungen, die Verdauungsbeschwerden verursachen können.

Bevor Sie Medikamente einnehmen, müssen Sie immer einen Kinderarzt aufsuchen. Für Kinder, die mit Antibiotika behandelt wurden, verschreibt der Arzt die Verwendung von Probiotika.

Behandlung von Durchfall

Bei Vergiftung mit einer überfälligen Mischung wird dem Baby die Einnahme von Adsorbentien (Smekta, Enterosgel) verschrieben. Die Hauptsache für Durchfall bei Babys ist Dehydrierung des Körpers zu verhindern.

Zu diesem Zweck können Sie fertige Lösungen von Regidron oder Hydrolite kaufen. Ein Baby zu wässern ist besser mit einem Löffel. Was ist, wenn es in Ihrem Medikamentenschrank keine Rehydratations-Medikamente gibt?

Die Salzlösung kann zu Hause zubereitet werden. Fügen Sie einen Liter abgekochtes Wasser einen Teelöffel Zucker und Salz hinzu. Gebe einen halben Teelöffel Backpulver in die Flüssigkeit und vermische alle Zutaten sorgfältig.

Sie können Ihrem Baby nicht viel Geld geben, da er sich übergeben kann. Und das erhöht nur den Flüssigkeitsverlust.

Während eines gelben Durchfalls hört das Baby nicht auf, das Baby zu stillen. Um den Stuhl bei den Artifiziellen zu stärken, ist es notwendig, ihnen eine dickere Mischung zu geben. Als Antipyretikum darf Ibuprofen verwendet werden.

Eltern dürfen das Baby nicht mit Antibiotika allein behandeln. Es ist notwendig, die Ursachen der Krankheit zu verstehen. Solche Medikamente sind nicht in der Lage, Viren zu zerstören, die bei einem Kind Durchfall verursachen können.

Durchfall ist keine Krankheit, es ist nur ein Weg, um Giftstoffe und schädliche Bakterien loszuwerden. Unsachgemäße Behandlung kann die Reinigung des Körpers des Babys stören. Medikamente für die Behandlung von Durchfall werden vom Arzt nach Erhalt der Ergebnisse der Tests ernannt.

Wie behandelt man gelben Durchfall bei einem Kind?

Bei Kindern sind gelbe Stühle ein Zeichen der Norm. Dies liegt an den Besonderheiten ihrer Ernährung. Aber wenn der Durchfall bei einem Kind in einem höheren Alter gelb ist, sollte man wachsam sein. Besonders wenn es von Angstsymptomen begleitet wird: Fieber, Erbrechen, Schmerzen und Blähungen

Kindes Kot Farbe

Flüssiger gelber Stuhl für ein Kleinkind ist normal. Wenn er künstlich gefüttert wird, dann ist sein Stuhl blassgelb. Der Grund ist eine schlechte Verdauung der Nahrung infolge der Unterentwicklung des Darmes, ein Mangel an allen notwendigen Verdauungsenzymen für seine volle Assimilation. Bei älteren Kindern ist der Kot hellbraun, leicht wässrig. Bei Jugendlichen - braun, dekoriert, normale Konsistenz. Der gelbe flüssige Stuhl bei Kindern nach einem Jahr weist auf solche Anomalien hin:

  • Stress oder starke emotionale Erfahrung;
  • Laktoseintoleranz,
  • Zöliakie;
  • die Reaktion des Körpers auf bestimmte Medikamente;
  • Mangel an Gallensalz.

Normalerweise gibt es in diesen Fällen keine anderen Symptome, die die Angst meiner Mutter auslösen könnten. Daher genügt es, einfache Maßnahmen zu ergreifen, um die Ursachen für den gelben Stuhl zu beseitigen. Bei Laktoseintoleranz müssen Sie keine Milchprodukte in die Ernährung Ihres Babys einbeziehen. Mit dem Erwachsenwerden geht es normalerweise weg. In den Fällen, wenn die Ursache für einen weichen Stuhl eine längere Einnahme von Antibiotika ist, sollten Sie Probiotika, intestinale Antiseptika, antimykotische Medikamente eingeben. In diesem Fall ist diese Maßnahme notwendig, da die Ursache für flüssigen gelben Stuhl die Zerstörung von nützlichen Mikroflora durch Antibiotika im Darm ist. Als Folge schreitet die Entwicklung von pathogenen Bakterien und Pilzen voran.

Die Ursache von Durchfall bei kleinen Kindern kann Kinderkrankheiten sein. Manchmal wird es von einer niedrigen Temperatur begleitet. Das Kind schläft nachts nicht gut, weint oft. Eine Darmerkrankung tritt häufig bei Säuglingen zu Beginn der Ergänzungsfütterung und nach der Einführung einer kleinen Menge eines neuen Produkts in die Nahrung auf. In diesem Fall sollten Kinder während und nach den Mahlzeiten Enzympräparate erhalten. Selbst wenn das Kind mit frischem Gemüse, Früchten oder Säften überfüttert wird, kann es zu gelblichem Durchfall kommen.

Wie erkennt man Durchfall bei Säuglingen?

Da der Stuhlgang von Neugeborenen immer fließend ist, kann die Mutter nicht sofort feststellen, dass er Durchfall hat. Die Anzeichen von Durchfall bei Kindern in diesem Alter sind:

  • übermäßig häufige Stühle;
  • wässriger Kot mit grünlicher Färbung;
  • Fäkalien haben einen scharfen, sauren Geruch;
  • der Magen ist geschwollen;
  • Kot kommt mit einem Springbrunnen heraus.

Fehlende Mangelernährung ist der Hauptgrund dafür, dass ein Kind an gelbem Durchfall leidet. Nahrungsmittel zu essen, die im Darm Gärung verursachen, süßes Sprudelwasser - all dies provoziert einen starken Durchfall beim Kind. Auch kann die Ursache für Durchfall bei einem Baby eine Virusinfektion, Halsschmerzen, Erkrankungen des Urogenitalsystems sein. Und wenn Sie in den Magen fester Nahrung geraten, steigt zusätzlich die Temperatur an.

Durchfall ist nicht immer ein Anzeichen für die Krankheit. Er tritt gewöhnlich nach dem Auftreten von Komplikationen auf. Die Tatsache, dass das Kind nicht alles in Ordnung mit der Gesundheit hat, muss nach seinem Verhalten beurteilt werden. Wenn das Kind widerwillig isst oder sich weigert, überhaupt zu essen, oft jammert, zappelt, müssen Sie sich sorgen. Außerdem kann das Körpergewicht abnehmen, die Haut und die Muskeln werden schlaff. Die Körpertemperatur steigt, der Magen schwillt an. Nur dann kann Durchfall beginnen.

Da ausgiebiger Stuhlgang zu einer schnellen Austrocknung führt, sollten Sie dem Baby viel zu trinken geben, ebenso wie eine Lösung mit Elektrolyt. Bei längerem Durchfall mit Fieber sollte die Mutter das Kind nicht selbst behandeln. Sofort ärztliche Hilfe suchen.

Schwere Folgen von Durchfall bei älteren Kindern

Durchfall bei einem Kind ist gelb, besonders wenn es von Erbrechen, Fieber, Schnitten und Blähungen begleitet wird, deutet auf eine schwere Erkrankung hin.

Die Gründe können sein:

  • Darminfektion;
  • Unterbrechung der Gallenblase;
  • Blinddarmentzündung;
  • Vergiftung;
  • Colitis oder Elektrolyt.

Bei einer schweren Darminfektion sind sekundäre Symptome starkes Schwitzen, Schwäche, Lethargie, dunkler Urin. Der Pharmazie-Express-Test zeigt das Vorhandensein einer signifikanten Menge Aceton darin an. Bei Appendizitis ist das Hauptsymptom Schmerz, nicht Durchfall. Ein entzündeter Appendix regt die Wände des Dünndarms an, wodurch die Verdauung der Nahrung beschleunigt wird. Durchfall beginnt mit Kot von gelber Farbe. Der Zustand wird durch schwere Übelkeit mit Erbrechen, Fieber verschlimmert.

Mit Kolitis, Elektrokoliose, ist der Schmerz im Bauch paroxysmal. Durchfall nicht stark, gelb. Ein unverständlicher Zustand des Kindes kann die Eltern irreführen. Die Symptome sind einer einfachen Darmerkrankung sehr ähnlich. Bei Erbrechen, hohem Fieber oder anhaltendem Durchfall Arzt aufsuchen.

Heimmodus

In Fällen, in denen das Kind neben Durchfall und Bauchschmerzen keine weiteren alarmierenden Symptome hat, kann es allein zu Hause behandelt werden.

Um Durchfall zu stoppen, ist es notwendig, Aktivkohle, Smek, Lösung mit Elektrolyt zu geben. Stellen Sie ein reichliches Getränk zur Verfügung. Wenn die Ursache eine Vergiftung ist, geben Sie Rehydron, alkalisches Wasser ohne Kohlensäure, Kräutertees, die Giftstoffe entfernen.

Während dieser Zeit ist es notwendig, das Kind auf Diät zu halten. In der Ernährung müssen Sie eine Reisbrühe, flüssige Suppen und Suppen-Kartoffelpüree eingeben. Geben Sie Brei auf dem Wasser, gebackenes oder gekochtes Gemüse, diätetisches Fleisch, gekochte Eier. Es ist verboten, Mineralwasser mit Gas und Säften zu trinken.

Für das allergische Kind wird ein etwas anderes Menü empfohlen. Zu Beginn der Behandlung sollte er salzige Brotstangen, getrocknetes Roggenbrot, schwache magere Fleischbrühen essen. Später ist es notwendig, gekochtes Gemüse, gekochten flüssigen Reisbrei auf dem Wasser zu geben. Nach einer Weile fügen Sie der Diät Pasta aus Hartweizen, Bananen, Bratäpfel hinzu. Getränke sind akzeptable Kompotte von getrockneten Äpfeln, Tomatensaft, Kamillentee.

Durchfall, gelber Durchfall bei einem Kind, die Ursachen von gelbem Stuhlgang bei einem Baby, was zu tun ist, Behandlung

Durchfall ist ein Zustand, in dem ein Kind mehr als zweimal täglich flüssigen Stuhlgang hat. Dies ist auf eine schnelle Darmperistaltik oder auf eine ungenügende Absorption von Flüssigkeit durch die Dickdarmwände zurückzuführen. Eine andere mögliche Ursache für Durchfall ist die Produktion von entzündlichen Sekreten durch die Darmwand. Verschiedene negative Faktoren können einen solchen Zustand hervorrufen. Ihre Erkennung ist wichtig, da das Ergebnis einer korrekten Diagnose eine wirksame Behandlung ist.

Inhalt des Artikels:

Die Hauptursachen für Durchfall bei Kindern, warum hat das Kind Durchfall entwickelt?

Nicht immer wissen Eltern, welche Ursachen von Durchfall bei Kindern auftreten können? Zu den Faktoren, die das Auftreten von Durchfall beeinflussen, gehören:

1 falsche anatomische Struktur des Magen-Darm-Traktes;

2 dysbacteriosis des Darms kann schweren Durchfall, häufig weichen Stuhl verursachen;

3 alle Arten von Darminfektionen sind oft nicht nur von Übelkeit und Erbrechen begleitet, sondern auch von anderen Störungen des Stuhlgangs, wie Durchfall;

4 Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln;

5 Entwicklung der Entzündung im Darm führt oft zum Auftreten von Durchfall bei dem Kind;

6 chronische Magen-Darm-Erkrankungen können sich in Form von Symptomen wie Bauchschmerzen und Durchfall äußern;

7 zu viel essen;

8 Empfang von Antibiotika provoziert oft das Auftreten eines weichen Stuhls bei einem Kind;

9 akute Leukämie-Krankheit;

10 Empfang von Produkten minderer Qualität in Lebensmitteln sowie Produkte mit abgelaufener Haltbarkeit;

11 Enzymopathie - eine Verletzung der Aktivität bestimmter Enzyme;

12 Enterokolitis - Entzündung des Dünn- und Dickdarms;

13 Vergiftung mit giftigen Substanzen;

14 falsche Einführung neuer Nahrung in die Ernährung des Kindes;

15 entzündliche Prozesse im Magen-Darm-Trakt können das Auftreten von Durchfall auslösen;

16 anhaltender Stress und nervöse Erschöpfung;

17 das Eindringen des Virus in den Körper des Babys kann Durchfall verursachen.

Arten von Durchfall, was ist der flüssige Stuhl?

Wenn der Durchfall des Kindes nicht viral ist, dann geht sie in der Regel einige Zeit durch. Die wahrscheinlichste Ursache für diesen Zustand ist die Verwendung von schwer verdaulichem Essen und Zahnen. Das Auftreten einer solchen Diarrhöe ist auch als Folge von Unverträglichkeit bestimmter Arzneimittel oder aufgrund der Zunahme von Aceton im Körper des Kindes möglich.

Krankheiten wie Ruhr, Lebensmittelvergiftung, Salmonellose sind die Ursache für viralen Durchfall.

Arten von Störungen des Stuhls in Form von Durchfall, häufig weicher Stuhl:

1 Rotavirus-Diarrhoe tritt als Folge einer Infektion mit Rotavirus-Infektion auf. Dieser Zustand wird durch wiederholtes Erbrechen, eine Erhöhung der Körpertemperatur und Kopfschmerzen verstärkt;

2 Alimentäre Diarrhoe tritt auf, wenn monotone Produkte in der Kinderkarte oder als Manifestation einer Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel auftreten;

3 Durchfall flüssigen Stuhl, die Ursache für die begrenzte Freisetzung bestimmter Enzyme im Körper des Kindes ist. In diesem Zusammenhang ist der Prozess der Verdauung von Nahrungsmittelmassen gestört;

4 giftige Durchfall, als Folge der Vergiftung des Körpers des Kindes mit Quecksilber oder Arsenpräparate;

5 neurologischen Durchfall, der unter dem Einfluss von Stress oder Nervenstress auftritt.

Es ist wichtig, die Merkmale des Stuhls des Kindes richtig zu bewerten, so dass die Ursache vor dem Hintergrund der Analyse festgestellt werden kann. In jedem Fall ist es ohne die Hilfe eines Spezialisten und zusätzlicher Tests ziemlich schwierig, die ursprüngliche Ursache genau zu bestimmen.

Kotfarbe mit Durchfall, was kann darauf hinweisen?

Die Ursache für Durchfall erfahrene Arzt kann durch einen Blick auf die Farbe des Stuhls des Kindes setzen.

1 Durchfall von grüner Farbe tritt auf, wenn eine virale oder bakterielle Infektion im Körper vorliegt. In diesem Fall sammeln sich Leukozyten im Kot an und Staphylokokken-Bakterien vermehren sich aktiv, was ihr eine grünliche Farbe und das Vorhandensein von Schleim verleiht. Das Kind hat auch Schmerzen im Bauch, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, die Temperatur steigt, das Bild des Blutes ändert sich.

2 Gelber Durchfall spricht meist von einer Zunahme der motorischen Funktion des Darms, wodurch sein Inhalt einfach keine Zeit hat, die gewünschte Form anzunehmen. In diesem Fall hat das Kind manchmal starke Schmerzen und Schwere im Unterleib.

3 Das Auftreten von schwarzem oder dunklem Kot mit Durchfall ist bei inneren Blutungen möglich. Aber nicht sofort in Panik, zuerst müssen Sie analysieren, welche Lebensmittel oder Medikamente das Kind am Tag zuvor verwendet hat, weil die Farbe des Stuhls auch davon abhängt.

4 Weiße oder leichte Durchfälle treten oft auf, weil die Nahrung nicht ausreichend mit Galle behandelt wird. Dies ist möglich, wenn der Gallengang unterbrochen ist.

Symptome und Anzeichen von Durchfall, Durchfall

Um eine endgültige Diagnose zu erstellen, sind Labortests erforderlich, aber es gibt Anzeichen dafür, dass Sie die Art von Durchfall feststellen können. Eines der häufigsten Symptome ist eine Erhöhung der Körpertemperatur. Dies ist typisch für virale, bakterielle und mikrobielle Durchfälle. In diesem Fall beginnt der Körper einen Entzündungsprozess, wodurch die Körpertemperatur stark ansteigen kann. So widersteht der Körper des Kindes den Viren.

Ein weiteres häufiges Symptom bei Durchfall ist Übelkeit und Erbrechen. Dies geschieht als Folge einer unpassenden Passage von Nahrung durch den Darm, sowie als Reaktion des Erbrechzentrums des Gehirns auf in das Blut eingedrungene Toxine. Der flüssige Stuhl wird oft auch von scharfen krampfartigen Bauchschmerzen begleitet. Sie entstehen als Folge einer erhöhten Peristaltik des Darms und werden vor oder während der Exkremente viel intensiver.

Unreinheiten im Kot mit Durchfall, worüber können sie reden?

Betrachten Sie die Hauptverunreinigungen, die bei der Kinderdurchfall auftreten:

1 Das Vorhandensein von Blut im Stuhl bei Durchfall weist auf eine starke innere Blutung hin. Dieser Zustand ist typisch für eine schwere Darminfektion sowie bei Tumorbildungen, die die Struktur der Darmschleimhaut zerstören. Ist die Durchfallfarbe dunkelkirsch, so ist eine Vergiftung mit allen möglichen giftigen Substanzen und Chemikalien möglich;

2 Eine Beimischung von Schleim im Stuhl mit Durchfall tritt oft als Symptom einer Krankheit auf. Transparenter oder leichter Schleim suggeriert ein günstiges Krankheitsbild (leichte Vergiftung oder Lebensmittelvergiftung). Wenn der Schleim einen grünlichen, braunen oder roten Farbton annimmt, hat das Kind einen schweren Krankheitsverlauf und der Heilungsprozess verzögert sich;

Bei Cholera treten häufig 3 wässrige Durchfälle auf, während die Defäkation häufig und in großen Mengen auftritt. Der Zustand der Austrocknung des Körpers ist tödlich und erfordert sofortige Aufmerksamkeit für einen Spezialisten und die Ernennung von kompetenter Behandlung.

Das Auftreten von Blutgerinnseln im Kot des Kindes bei Durchfall sollte die Eltern alarmieren. Es ist wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen und eine geeignete Behandlung durchzuführen. Blutverlust führt oft zu Anämie.

Durchfall der gelben Farbe bei einem Kind bis zu einem Jahr verursacht

Die häufigste Ursache für flüssigen gelben Kot bei Kindern unter einem Jahr gilt als Vergiftung durch minderwertige Nahrung. Bei starker Vergiftung des Körpers durch Vergiftung in flüssigem Kot ist ein weißlicher Schaum zu sehen. Es ist charakteristisch für sehr schwere Erkrankungen, die zu einer Dehydrierung des Körpers führen können. Dehydration des Körpers oder Exsikose tritt als Folge einer starken Abnahme der Wassermenge im Körper in Verbindung mit dem Verlust von nicht abgeschwächten Nährstoffen auf, die nicht vom Darm absorbiert werden.

Verlangen nach Übelkeit und Erbrechen weisen auf eine Erkrankung des Organismus in verschiedenen Formen hin. Um dem Kind bei Erbrechen die nötige Hilfe zu geben, müssen Erwachsene (Eltern, Großeltern) die Faktoren kennen, die zu ihrem Auftreten beigetragen haben.

Mögliche Ursachen von gelbem flüssigem Kot bei Kindern bis zum Jahr:

- Schmutziges Spielzeug und Hände.

- Nicht gewaschenes Essen und gegessenes Essen, das vom Boden abgehoben wird.

- Muttermilch nicht verdauen. Das Symptom dieser Pathologie, neben dem flüssigen Stuhl, ist das Vorhandensein von weißlich-schaumigen Ausscheidungen im Stuhl.

Eltern sollten die Situation unter Kontrolle halten. Der beste Weg, bei einem Kind, das noch kein Jahr alt ist, einen Durchfall zu finden, ist jedoch, einen Arzt anzurufen (oder zu konsultieren).

Hellgelber Durchfall bei einem Kind, die Gründe, welche Probleme kann es geben?

Wenn Neugeborene und Kleinkinder flüssigen Stuhl entwickeln, beginnen viele Eltern in Panik zu geraten. Es ist jedoch daran zu erinnern, dass ein solcher Stuhl für Babys beim Stillen normal ist. Der Zustand des Stuhlgangs hängt von der Art der Ernährung des Säuglings ab, dh von der Art der Ernährung (thorakal oder künstlich). Künstliche Säuglingsnahrung Magenverdauen schlimmer als Muttermilch.

Wenn das Neugeborene einen flüssigen Kot gelben Farbtons hat, deutet dies auf eine normale Operation seines Gastrointestinaltraktes und das Fehlen von entzündlichen Prozessen im Darm und im ganzen Körper hin. Da bei Säuglingen der Darm die Nahrung nicht ausreichend verdaut, wird der Stuhlgang flüssig aussehen und die Farbe der Exkremente wird durch Nahrungsbestandteile beeinflusst, die der kleine Organismus noch nicht wahrnimmt.

Bei manchen Kindern ist der Darm einfach nicht in der Lage, bestimmte Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Milchzucker oder Gluten zu verdauen. Eine Pathologie, bei der der Körper Milchzucker nicht verdaut, nennt man Laktase-Mangel. Diese Krankheit kann angeboren oder erworben sein. Die Unfähigkeit des Körpers, Gluten (ein in Getreidepflanzen enthaltenes Protein) vollständig abzubauen, wird Zöliakie genannt. Diese Pathologie ist angeboren. Zur Beschleunigung der Motilität des Gastrointestinaltraktes und dem dadurch bedingten Auftreten von Durchfall in Brosamen bis zu einem Jahr sind auch belastende Situationen und Erfahrungen von Bedeutung.

Was tun, wie behandelt man ein Kind, wenn es gelb, hellgelb oder hellgelb ist?

Es ist wieder einmal daran zu erinnern, dass es absolut verboten ist, bei Kindern Durchfall und andere Anomalien unabhängig zu behandeln! Diagnose sollte nur von einem Arzt gemacht werden! Der Behandlungsplan sollte auch von einem Arzt verschrieben werden! Wenn flüssiger Kot in verschiedenen Gelbtönen auftritt, müssen Maßnahmen ergriffen werden, um das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen und eine mögliche Dehydratation zu verhindern. Während der gesamten Zeit der Behandlung des Kindes wird eine strenge Diät empfohlen, ausgenommen von der Diät schwere Nahrung für den Magen, Milchprodukte, Obst und Gemüse in roher Form.

Wirksame Methoden zur Behandlung von Krümeln werden nur vom Arzt auf der Grundlage der etablierten Diagnose verordnet. Für den Fall, dass durch die Anwendung von antibakteriell wirkenden Arzneimittelpräparaten flüssiger gelber Stuhl in einem Baby auftaucht, wird empfohlen, zusammen mit der Diät die Mikroflora des Gastrointestinaltraktes wiederherzustellen. Dazu verordnet der Arzt eine Behandlung mit Probiotika.

Wenn die Ursache von Durchfall Magen-Darm-Erkrankungen sind, dann ist die Verwendung von schweren Medikamenten erforderlich. In dieser Situation ist gelber Durchfall ein Symptom irgendeiner Pathologie des Gastrointestinaltrakts. In diesem Zusammenhang ist eine vollständige Diagnose und Untersuchung des Kindes unbedingt erforderlich. Provozieren Sie eine Magenverstimmung mit gelbem Kot ist eine Infektion mit Rotavirus. Ziemlich oft tritt es bei neugeborenen Babys auf. Bestimmte Medikamente zur Behandlung dieser Krankheit tun dies nicht. In Verbindung mit diesem Umstand wird Ärzten geraten, eine Diät und ein reichliches Getränk zu folgen. Als zusätzliche unterstützende Maßnahmen können Sie Tee aus Blaubeeren, Zwiebelschalen oder Eichenrinde brauen. Ein ausgezeichnetes Stärkungsmittel ist Kartoffelstärke.

Behandlung von Durchfall, was zu tun ist, wie Durchfall zu behandeln, häufig weicher Stuhl

Wenn oben beschriebene Symptome von Durchfall auftreten, sollte das Kind so bald wie möglich zum Arzt gebracht werden. Er wird eine Behandlungstaktik ernennen. Besonders gefährlich ist die Austrocknung des Körpers, wodurch alle Organe beginnen, falsch zu arbeiten und dadurch der Tod möglich ist. Die Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts muss mit Hilfe von pharmazeutischen Präparaten und nur in den Dosen erfolgen, die der Arzt verschrieben hat, um Darmverschluss zu vermeiden. Löten Sie das Baby auch nicht mit Milch, Tee, kohlensäurehaltigen Getränken oder süßen Säften. Um toxische Substanzen loszuwerden, ist es notwendig Enterosorbentien einzunehmen. Wenn Durchfall vor dem Hintergrund der Einnahme von Antibiotika aufgetreten ist, muss der behandelnde Arzt unbedingt die Baby-Präbiotika und Probiotika verschreiben, um die Mikroflora des Magen-Darm-Trakts wiederherzustellen.

Warum kann bei einem Kind gelber Durchfall auftreten und was soll ich tun?

Gelber Durchfall bei einem Kind ist immer ein Stress für die Eltern. Beim Anblick eines solchen Spektakels geraten viele in Panik und fangen an, alle möglichen Krankheiten zu erfinden. Dies ist teilweise richtig. Manchmal kann ein Symptom auf eine gefährliche Krankheit anderer Art hinweisen, aber häufiger ist es eine Variante der Norm und hängt von der Nahrung ab, die am Tag zuvor gegessen wurde. Die Hauptsache, dass man sich den Verwandten erinnern muss, dass beim Erscheinen des hellgelben Durchfalles, begleitet von der Verschlechterung des Gesundheitszustandes, das Kind dem Arzt gezeigt werden soll.

Mögliche Ursachen

Durchfall wird Verdünnung des Stuhls genannt, die unter dem Einfluss verschiedener Faktoren auftritt. Fäkalien können alle Arten von Verunreinigungen enthalten (unverdaute Nahrungsmittelstücke, Schleim, manchmal Blut). Der Geruch ist häufiger stinkend oder sauer.

Angesichts eines unangenehmen Phänomens ist es zunächst notwendig zu verstehen, wo die Norm endet und die Pathologie beginnt.

So ist bei einem Baby unter 1 Jahr ein häufiger weicher Stuhl absolut normal, aber vorausgesetzt, dass er gestillt wird und sich gut fühlt.

Die Anzahl der Stuhlgänge pro Tag kann von 3 bis 10 mal pro Tag variieren, idealerweise nach jeder Fütterung. Die Farbe ist oft gelb, manchmal grün.

Bei Kindern, die älter als 1 Jahr sind, tritt diese Art von Kot viel seltener auf.

Wenn Defäkation häufiger als 3 bis 4 Mal am Tag auftritt, sagen sie, dass es einen pathologischen Zustand gibt.

Und das ist keine vollständige Liste von Faktoren, die bei einem Kind einen weichen Stuhl hervorrufen. Das Symptom selbst ist wenig informativ, daher ist es sehr wichtig, die begleitenden Beschwerden zu bemerken und sie dem Arzt zu melden.

Wann zu sorgen, Diagnose

Starker wässriger Durchfall mit Schaum in einem Kind ist sehr gefährlich, besonders für ein junges Alter.

Es verursacht schnell Dehydratation und kann zum Tod des Babys führen.

Die gefährlichen Begleiterscheinungen bei Durchfall mit heller oder blassgelber Färbung sind:

  • starker Bauchschmerz;
  • zunehmende Intoxikation;
  • hohe Körpertemperatur (ab 38 und höher);
  • Fieber;
  • Verunreinigungen von Schleim oder Blut im Kot;
  • Übelkeit und Erbrechen;
  • Weigerung zu essen;
  • schnelle Verschlechterung der Gesundheit.

Wenn ein Baby mindestens ein zusätzliches Symptom aus der Liste hat, sollten Sie nicht zögern. Ruf sofort ein Krankenwagen-Team an.

Wenn Durchfall bei einem Kind ohne Temperatur ist das Baby fröhlich, fröhlich und isst normalerweise - es gibt keinen Grund zur Panik. Es ist notwendig, seinen Zustand zu beobachten, vielleicht haben einige Produkte eine solche Reaktion provoziert.

Den Arzt über ein merkwürdiges Phänomen zu informieren, ist es dennoch wert.

Alle kleinen Kinder mit Verdacht auf infektiöse Genese werden in einer spezialisierten Einrichtung hospitalisiert, wo sie eine Reihe von Labortests durchführen:

  1. Allgemeine Analyse von Blut und Urin.
  2. Biochemie.
  3. Ein Koprogramm.
  4. Bakteriologische Kultur von Fäkalien.
  5. Express-Test für Rotavirus.

Die Therapie wird individuell unter Berücksichtigung vieler Faktoren ausgewählt.

Behandlung, Prävention

Die Hauptaufgabe des Arztes ist es Dehydrierung zu beseitigen oder zu verhindern. Dazu wird einem kleinen Patienten eine Elektrolytmischung gegeben, die es der Flüssigkeit ermöglicht, im Körper zu verweilen und so den Bestand verlorener Substanzen aufzufüllen.

Wenn das Kind Durchfall und starkes Erbrechen hat, benötigen Sie möglicherweise einen Tropfer.

Wenn ansteckender Durchfall vorgeschrieben ist:

  • Antibiotika oder antivirale Mittel;
  • Sorptionsmittel;
  • Antiemetika;
  • Lactobacillen;
  • Enzyme.

Wenn zusätzliche Pathologien identifiziert werden, kann die Liste größer sein. Am 3. Tag nach Beginn der Behandlung kommt es zu einer Reduktion der negativen Symptome. Am Ende von 2-3 Wochen gibt es vollständige Wiederherstellung.

Im Falle der Erkennung von Problemen aus dem Bereich der Gastroenterologie und angeborenen Defekten ist alles komplizierter.

Die Dauer einer solchen Therapie und die Liste der Medikamente hängt von der Ursache der Stuhlstörung ab.

Jede Krankheit ist leichter zu verhindern - und Durchfall der gelben Farbe im Kind ist keine Ausnahme.

Um Ihr Baby vor möglichen Problemen zu schützen, sollten Sie:

  1. Achten Sie auf das Waschen der Hände vor dem Essen.
  2. Lassen Sie keine schmutzigen Gegenstände von der Straße in den Mund gelangen.
  3. Gemüse und Früchte vor dem Gebrauch gewaschen.
  4. Beachten Sie die Bedingungen für die Lagerung von Lebensmitteln.
  5. Füttern Sie keine schweren Mahlzeiten (frittierte, fettige, geräucherte Produkte).

Die Einhaltung einfacher Regeln garantiert nicht, dass eine Infektion nicht auftritt, reduziert aber das Risiko erheblich.

Meistens bestätigen sie das Vorhandensein eines infektiösen Agens. Bei rechtzeitiger Behandlung ist die Prognose in den meisten Fällen günstig. Verschärfung kann den Tod eines Kindes durch Austrocknung bedrohen. Wenn der gelbe Stuhl aus anderen Gründen verursacht wird, ist die Vorhersage schwierig.

Gelber Durchfall bei einem Kind

Das Kind hat gelben Durchfall

In den meisten Fällen haben Eltern Angst vor Durchfall bei ihren Kindern. Die Farbe des Stuhls ist sehr wichtig für die Bestimmung der Ursache der Defäkation bei einem Kind. Es ist sehr wichtig, die Diät zu kennen, die natürlich oder künstlich sein kann.

Durchfall der gelben Farbe im Baby wird am häufigsten mit künstlicher Ernährung beobachtet. In solchen Fällen ist der Stuhl blassgelb. Meistens liegt die Erklärung für diesen Zustand in der schlechten Verdauung künstlicher Nahrung im Magen der Kinder. Auch gibt es Durchfall der gelben Farbe aus Gründen der individuellen Natur, aber das passiert selten. Im normalen Zustand der Dinge ist der Turd des Babys weich und reißt leicht ab. Wenn das Baby wächst und sich entwickelt, kann sich die Farbe des Stuhls und seine Konsistenz ändern, was die Eltern nicht beunruhigen sollte.

Warum hat das Kind einen gelben Durchfall?

In den meisten Fällen zeigt das Auftreten von Gelbfärbemitteln im Baby die Penetration, die Krankheit, Bakterien im Magen-Darm-Trakt des Kindes verursacht. Dies ist vor allem bei künstlicher Ernährung der Fall.

Darüber hinaus kann diese Situation durch ein Überangebot kommen in der Ernährung der Kinder von Säften, Obst und Gemüse, während der Einnahme von Medikamenten, und als Ergebnis sind Sie überempfindlich auf die Produkte, auf denen er sich ernährt. Ein Stuhl gelber Farbe passiert beim Kind, wenn seine Zähne rissig sind. Meistens endet es an einem Tag, aber wenn dies nicht passiert und der Zustand des Babys sich nur verschlechtert, müssen Sie Hilfe von einem Kinderarzt suchen. Dies ist erforderlich, um die Ursache des Krankheitszustandes und die Festlegung eines Behandlungsverlaufs zu identifizieren. In einigen Fällen ist es notwendig, die Mischung, die das Baby füttert, zu ersetzen.

Gelb-grüner Durchfall

Gelbgrüner Durchfall beim Kind wird als Symptom für eine Reihe von Krankheiten beobachtet, sowohl für Verdauungsorgane als auch für andere Organe, die keine direkte Verbindung zum Darm haben. Die häufigste Ursache für gelb-grünen Stuhl ist jedoch die Wirkung von Darminfektionen auf den Körper des Kindes. Eine medizinische Untersuchung und die Ernennung der geeigneten Art der Behandlung werden gezeigt. Es wird durch den festgestellten Erreger der Krankheit und den Grad der allgemeinen Empfindlichkeit des kindlichen Organismus gegenüber medizinischen Präparaten bestimmt.

Hellgelb

Hellgelber Durchfall beim Kind wird durch Funktionsstörungen des kindlichen Organismus verursacht und die Gründe dafür können sehr unterschiedlich sein. Unter ihnen gibt es Dysbakteriose, minderwertige Nahrung, die an ein Kind verfüttert wird, Würmer oder Infektionskrankheiten.

Darüber hinaus kann die Entwicklung des hellgelben flüssigen Stuhls eines Kindes durch solche Faktoren beeinflusst werden:

  • Verwendung von ungewaschenem Obst oder Gemüse, schlechte Qualität, unbehandeltes Wasser, Nichtbeachtung der Hygienevorschriften des Kindes;
  • allergische Reaktionen auf Wasser oder Medikamente sowie nervöse Reaktionen;
  • Verstöße gegen das Regime der Babynahrung;
  • Stoffwechselanomalien oder Funktion des Verdauungssystems.

Oft ist die Ursache für einen hellgelben Durchfall des Kindes eine Reise. So reagiert der Kinderorganismus auf den Klimawandel und die Art der konsumierten Nahrung.

Gelber Stuhl bei einem Kind ohne Fieber

Kinderdurchfall von gelber Farbe ohne Temperatur bezieht sich auf einen Durchfall funktioneller Art, der die Verwendung einer großen Menge an Wasser erfordert, angereichert mit Nährstoffen. Dies ist erforderlich, um den Flüssigkeitsverlust im Körper des Kindes auszugleichen. Zum Arzt wenden müssen, wenn Durchfall länger als zwei Tage dauert und es besteht eine reale Gefahr, dass es eine chronische Erkrankung worden, die die Darmmotorik verletzt. Ein flüssiger Stuhl ohne Temperatur ist nicht weniger gefährlich als bei ihm, da Durchfall eine Funktionsstörung der Verdauung oder Aufnahme von Nahrung im Dünndarm ist. Wie kommt Mangel im Körper einer Reihe von Nährstoffe Enzymen von Gallensäuren in der Krankheit dysbacteriosis und Folgen von allergischen Reaktionen aufgrund fehlen.

Gelber Durchfall mit Schleim

Gelblicher Durchfall mit Schleim bei einem Kind deutet nicht immer auf den Zustand eines Kindes hin, daher lohnt es sich nicht, in Panik zu geraten. Zuallererst müssen wir die Ursache für das, was passiert, feststellen und klar verstehen, wie Behandlung erforderlich ist.

In Kindern, die älter als drei Jahre, das Auftreten von Durchfall mit Schleim aufgrund der Bakterien, die den Körper als Folge der Nichteinhaltung Kind Regeln der persönlichen Hygiene ein. Einfach ausgedrückt liegt der Grund in seinen ungewaschenen Händen. Auch kann der Grund für das Kind Rotavirus ausgesetzt werden, und solche Fälle Durchfall oft von Übelkeit und Erbrechen, Erhöhung der Körpertemperatur des Kindes begleitet. Daher wird die Auswirkung einer Rotavirusinfektion auf das Kind gewöhnlich als Darmgrippe bezeichnet. Durch die Verwendung von Antibiotika, die Bronchitis, Lungenentzündung und andere Infektionskrankheiten behandeln, kann Gelbfärbung mit Schleim auftreten. Darüber hinaus kann der Grund darin liegen, dass das Kind neue Arten von Nahrungsmitteln verwendet, an die sich seine Eingeweide noch nicht angepasst haben.

Erbrechen, gelber Durchfall bei einem Kind

Die Kombination eines gelben Stuhls bei einem Kind mit Erbrechen kann aus verschiedenen Gründen beobachtet werden. Wenn Übelkeit zu den beschriebenen Symptomen hinzugefügt wird, kann die Ursache eine Auswirkung auf den Infektionskörper des Kindes sowie ein Erkältungsvirus sein.

Für den Fall, dass es gut, dass der Grund für die gelbe Flüssigkeit Stuhl bei einem Kind mit dem Erbrechen kombiniert hergestellt wird infizieren Darmschleimhaut wurde, unbedingt zu Ärzten Regress als ihr eigener Körper nicht bewältigen kann. Durchfall kann in diesem Fall Blutadern enthalten.

Es kommt vor, dass Durchfall mit Erbrechen von einem Kind Schwächegefühl und allgemeine Depression des Körpers begleitet werden kann. Im Bereich des Anus des Kindes treten rote Ausschläge auf. In solchen Fällen ist es am wichtigsten, Dehydration des Körpers des Kindes zu vermeiden. Seine Symptome sind wie folgt:

  • ein starker Rückgang des Gewichts des Kindes;
  • seltener Harnabgang;
  • trockener Mund eines Kindes und eine kleine Menge Tränen beim Weinen;
  • der Urin des Kindes nimmt eine dunkelgelbe Farbe an.

Wenn mindestens eines der Zeichen erscheint, muss dringend ein Arzt angerufen werden. Auch es ist dringend notwendig, darauf anzusprechen, wenn der Durchfall beim Kind in der Kombination zum Erbrechen den Tag nicht aufhört. Wenn solche Symptome bei einem Säugling auftreten, sollte sofort ein Krankenwagen gerufen werden.

Das Kind hat gelben Durchfall, was soll ich tun?

Wenn ein Kind bei einem Kind einen gelben Durchfall hat, begleitet von einer Erhöhung der Körpertemperatur, sollten Sie ihm die Möglichkeit geben, die Hitze zu senken. Antivirale oder symptomatische Therapie ist ebenfalls angezeigt. Das Kind sollte in einem Krankenhaus behandelt werden.

Wenden Sie sich an einen Arzt sollte in Fällen, in denen Kinder gelben Stuhl kontinuierlich für ein paar Wochen beobachtet wurde, und traditionelle Behandlungsmethoden geben nicht das Ergebnis. Unabhängig davon, den Grund des Ereignisses festzustellen und die richtige Behandlung zu ernennen oder zu nominieren, wird es kompliziert oder schwierig sein.

Ein Krankenwagen muss zum Baby gerufen werden, wenn:

  • Vor dem Hintergrund von Durchfall stieg die Temperatur des Kindes plötzlich an;
  • es gab Erbrechen, das ziemlich häufig wird;
  • in Abwesenheit von Tränen in dem Kind während des Schreiens;
  • wenn ein Kind Augen oder eine Fontanelle hat;
  • Wenn viel Schleim und Blutsekrete im Stuhl des Kindes beobachtet werden.

Dem Arzt ist nötig es sich dringend zu wenden, falls der Grund der Diarrhöe der gelben Farbe die Aufnahme der Antibiotika oder anderer Medikamente wurde.