logo

Durchfall bei Erkrankungen der Gallenblase

Eines der wichtigsten Organe des Verdauungssystems ist die Gallenblase. Leider leiden viele Menschen an Krankheiten, die mit diesem Körper verbunden sind. Wenn die Gallenblase krank wird, wird Durchfall das erste Zeichen sein. Der Patient hat auch Übelkeit, Ikterus, Übelkeit und einen bitteren Geschmack in seinem Mund.

Die Diagnose bestimmt, welcher Art von Krankheit die Gallenblase ausgesetzt war. Es ist möglich, vorher die Diagnose zu verstehen, welche Krankheit der Patient erleidet. Dies kann durch die Form von Durchfall geschehen.

Manifestationen von Durchfall aufgrund der Gallenblase

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Symptome analysieren. Jede Krankheit hat neben Durchfall besondere Symptome:

  • Gallenstein-Krankheit wird durch erhöhte Cholesterinwerte vor dem Hintergrund einer verminderten Gallensäuresekretion verursacht. Durchfall bei Cholelithiasis bis zu 10 mal am Tag. Dieser Stuhl kann von einem Gestank begleitet werden. Die meisten Fäkalien haben einen hellen Farbton.
  • Dyskinesie von Gallengängen. Durchfall tritt nach dem Essen auf. Galle tritt zwischen den Mahlzeiten in den Dünndarm ein. Gallensäuren stören den Absorptionsprozess, so dass Durchfall mit Dyskinesie der Gallengänge auftritt. Kal macht einen unangenehmen, faulen Geruch.
  • Chronische Cholezystitis. Die Besonderheit der Krankheit ist, dass Durchfall ständig durch Verstopfung ersetzt wird. Der flüssige Stuhl kann eine breiige Form haben, während er einen stinkenden Geruch hat.

Richtige Ernährung bei Durchfall aus der Gallenblase

Um die Behandlung zu beschleunigen und Durchfall loszuwerden verschreiben Ärzte ihren Patienten eine strenge Diät. Es wird empfohlen, 5 mal am Tag zu essen. Es muss daran erinnert werden, dass das Essen gebrochen sein sollte, während das Essen gut gekaut werden sollte.

Häufiger Verzehr von Nahrungsmitteln trägt zu einem rechtzeitigen Abfluss von Galle bei, so dass er nicht in der Gallenblase verbleibt. So können Sie häufigen Durchfall vermeiden.

Patient bei Durchfall kann verwendet werden:

  • Gekochte Eier, aber nicht mehr als 4 Stück pro Woche;
  • Fleisch von magerem Fisch und Tier;
  • Hüttenkäse und Käse. Diese Produkte werden wegen des hohen Calciumgehalts nützlich sein;
  • Pflanzliche Fette und etwas Butter. Wenn Sie zu viel von diesem Produkt konsumieren, kann Durchfall nur zunehmen, also müssen Sie die Norm überwachen;
  • Gemüse, das Durchfall verhindern kann, nämlich Rote-Bete-Karotten, Zucchini, Kohl.

Denken Sie auch an Produkte, von denen dringend abgeraten wird, da täglich flüssiger Stuhl erscheint und Erkrankungen der Gallenblase fortschreiten:

  • Fettartige Fleischsorten;
  • Salo, in irgendeiner Form;
  • Innere Organe von Tieren;
  • Margarine;
  • Gemüse mit ätherischen Ölen, nämlich Zwiebeln, Knoblauch, Rüben;
  • Für Menschen mit Übergewicht ist es am besten, Mehlprodukte von der Ernährung auszuschließen.

Durchfall aufgrund der Gallenblase ist nicht schlimm, wenn der Patient die vom behandelnden Arzt verschriebene Diät einhalten wird. Der Arzt führt zuerst eine Untersuchung durch, um die Ursache von Durchfall und auch die Art von Krankheit zu ermitteln, an der der Patient leidet. Danach werden Behandlung und Diät vorgeschrieben.

Meistens wird bei Durchfall eine Diät verschrieben, Produkte, die Magnesiumsalze, Vitamine und Ballaststoffe enthalten. Dank Magnesiumsalzen wird der Schmerz schwächer, die Verdauung wird hergestellt und der flüssige Stuhl bleibt stehen.

Es ist am besten, ein ungefähres Menü zu machen, nach dem das Essen serviert wird:

  • 1 Frühstück. Es genügt, 160 Gramm Karotten, gerieben, 240 Gramm Milch und Zitronentee zu verwenden. Sie können verschiedene Getreidearten verwenden, um Brei zu machen, aber es ist besser, wenn es Hirse ist;
  • 2 Frühstück. Um einen schwachen Hunger zu stillen, müssen Sie 110 Gramm getrocknete Aprikosen essen, die zuvor in Wasser getränkt wurden. Die Früchte werden mit einem Sud aus Weizenkleie gewaschen. Es genügt, ein Glas Brühe zu trinken;
  • Mittagessen. 240 Milliliter Hafersuppe mit Gemüse, etwa 110 Gramm gekochtes Hühnchen, 210 Gramm Kohlschnitzel. Alles wird mit 210 Milliliter Brühe einer Heckenrose heruntergespült;
  • Snack. Am Mittag ist es besser, frische Äpfel in der Menge von 100 Gramm zu verwenden;
  • Abendessen. Um einen Magen nicht zu laden, genügt es, 140 Gramm Knödel aus Hüttenkäse und 210 Gramm Gemüseschnitzel zu essen. Alles wird mit Tee oder Tomatensaft gewaschen.

Prävention von Durchfall

Praktisch jedes Problem im Zusammenhang mit dem Magen-Darm-Trakt ist auf Unterernährung zurückzuführen. Jeden Tag essen Menschen große Mengen an Nahrung, was zu einer Verstopfung der Verdauung führt und dadurch Durchfall sowie Erkrankungen der Gallenblase verursacht.

Um flüssigen Stuhl und Magen-Darm-Erkrankungen vorzubeugen, sollten Sie die Hygiene überwachen und nur saubere und gekochte Lebensmittel verwenden. Oft kann eine Person nicht widerstehen, kein Obst oder Gemüse zu essen, während sie vergisst, sie zu waschen.

Es ist am besten, deinen Körper zu reinigen. Dazu eignen sich frisch gepresste Säfte, die zu Hause gegart werden. Als Zutaten können Sie Erdbeeren, Trauben, Brombeeren oder schwarze Johannisbeeren verwenden.

Mit Cholezystitis

Viele haben von dieser Krankheit gehört, die oft bei Menschen über 40 Jahren beobachtet wird. Trotzdem kamen die Ärzte nie zu einer einzigen Schlussfolgerung darüber, welche Symptome dieser Krankheit zutreffen. Jemand glaubt, dass dies Durchfall bei Cholezystitis ist, jemand im Gegenteil - Verstopfung. Ein wenig vorwärts geht es zu sagen, dass diese Krankheit - eine Reihe von pathologischen Prozessen und Durchfall bei Cholezystitis - nur eine seiner Erscheinungsformen ist. Die Behandlung sollte von einem Spezialisten ernannt und durchgeführt werden, er wird Ihnen sagen, was Sie in Ihrem speziellen Fall tun sollen.

Cholezystitis, Beschreibung der Krankheit

Ein wichtiger Punkt ist die Klassifizierung der Krankheit für akute und chronische Cholezystitis. In diesem Fall sind diese Formen ziemlich unterschiedliche Symptome, die Ursachen des Auftretens, Komplikationen, Behandlung und andere Parameter.

Aber zuerst muss man verstehen, warum wir Galle brauchen, die von einer Blase produziert wird:

  • Stimuliert die Peristaltik des Dünndarms;
  • Verdünnt das Essen und verändert die Verdauung von Magen zu Darm;
  • Startet eine Anzahl von notwendigen Enzymen;
  • Beteiligt sich an der Produktion von Schleim, der die Darmwände schützt;
  • Es neutralisiert nur Cholesterin, Bilirubin und andere gefährliche Substanzen.

Wenn die Gallenblase betroffen ist, ist der weiche Stuhl eines der Anzeichen für ein Problem. Dies ist ein wichtiger Teil des Körpers, also verzögere die Behandlung nicht.

Akute Cholezystitis

Meistens wird dieser Zustand bei älteren Menschen beobachtet, aber Durchfall aufgrund der Gallenblase wird in diesem Fall nicht als Hauptsignal angesehen. Die ersten beiden Plätze werden einen spezifischen Schmerz und Cholelithiasis nehmen. Erscheint nach dem Essen (ölig, frittiert und ähnliches Essen), und es kann sich vor dem Hintergrund nicht nur des Erscheinens von Steinen, sondern auch mit Dyskinesie der Gallenwege (DZHVP) entwickeln.

Das Ignorieren eines solchen Problems führt zu folgenden Komplikationen:

  • Blasenriss (Perforation);
  • Peritonitis;
  • Mechanische (Obturacin) Gelbsucht;
  • Akute Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse);
  • Auch wird es sein:
  1. Schüttelfrost;
  2. Schwitzen;
  3. Erhöhter Schmerz;
  4. Durchfall bei Cholezystitis.

Die Behandlung beinhaltet nicht nur die Beseitigung der Symptome, sondern auch eine Therapie, die darauf abzielt, die zugrunde liegende Ursache zu beseitigen.

Chronische Cholezystitis

Weniger gefährlicher Zustand, weil die Schmerzen weniger Beschwerden verursachen, keine Steine ​​gebildet werden. Aber auch in diesem Fall wird die Gallenblase leidet Durchfall wird ebenfalls vorhanden sein. Im chronischen Verlauf dieser Krankheit treten Exazerbationen vor dem Hintergrund verschiedener früher provozierender Faktoren auf, die oft mit einer Diät verbunden sind (schlechte Ernährung, Alkohol, Vitaminmangel usw.). Durchfall bei Cholezystitis, wie die Krankheit selbst, wird am häufigsten bei Frauen beobachtet, dies ist aus folgenden Gründen:

  • In der Schwangerschaft wird die Gallenblase gequetscht, was zu Folgen führt, die mit der Zeit auftreten;
  • Ein flüssiger Stuhl ist nicht nur ein Zeichen für eine schlechte Ernährung, sondern auch für sein Ungleichgewicht. Mädchen benutzen oft Diäten, ohne einen Spezialisten zu konsultieren, enge Restriktion und das Fehlen von Spurenelementen hat eine starke Wirkung auf den Körper und die Gallenblase;
  • Die chronische Cholezystitis selbst ist eine häufige Angelegenheit, sie kann durch den hormonellen Hintergrund des weiblichen Körpers (Progesteron und andere Elemente) provoziert werden.

Wenn Sie die Krankheit ignorieren, können Sie alle Symptome verstärken (Exazerbation).

Die Ursachen von Durchfall bei Cholezystitis

Der Hauptgrund für diese Krankheit ist ein verschlechterter Abfluss von Galle. Dies provoziert:

  • Parasiten. Würmer, prozoische Invasionen im Darm oder in der Leber sind schlecht für die Arbeit und die Gallenblase;
  • Am häufigsten tritt Durchfall mit Cholezystitis vor dem Hintergrund einer schlechten Ernährung auf. Dieses Problem kann viele Krankheiten, Beschwerden, Komplikationen und Exazerbationen bestehender Pathologien hervorrufen. Jetzt fangen die Menschen zunehmend an, halbfertige Produkte, Kohlenhydrate und fetthaltige Nahrungsmittel zu essen. Darüber hinaus, in Gegenwart von Übergewicht - dieses Problem wird alle Arten von Einflüssen im Zusammenhang mit Lebensmitteln zu verschärfen;
  • Durchfall bei Cholezystitis, wie die Krankheit selbst, ist oft bei Schwangeren zu finden. Dies geschieht in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft, der Fehler ist Veränderungen im hormonellen Hintergrund, eine Zunahme der Gebärmutter (drückt die Blase);
  • Wenn Sie Cholecystitis Durchfall oder andere Krankheiten mit Stoffwechselstörungen verbunden haben, kann sich vor dem Hintergrund einer sitzenden Lebensstil manifestieren;
  • Eine Vielzahl von Entzündungen direkt an der Blase oder benachbarten Organen;
  • Zur Manifestation mit Cholezystitis kann Durchfall auf Vererbung zurückzuführen sein. Das spezifische Problem hängt mit der Nicht-Assimilation beliebiger Elemente durch den Körper zusammen;
  • Veränderung der Mikroflora. Schuld daran können verschiedene Infektionen (Viren, Bakterien, Pilze), häufige Verabreichung von Antibiotika sein.

Begleiterscheinungen

Bevor Sie lernen, Durchfall mit Cholezystitis zu behandeln, müssen Sie es genau erkennen. Die akuten und chronischen Formen unterscheiden sich in dieser Hinsicht:

  • Akute Form:
  1. Starke Schmerzen in der rechten Seite des Bauches. Sie geben in den Rücken und gehen für eine lange Zeit nicht vorbei, sie werden näher zur Nacht und zum Morgen beobachtet;
  2. Flatulenz;
  3. Schwaches Fieber;
  • Chronische Form:
  1. Schmerzen im rechten Hypochondrium;
  2. Appetitlosigkeit;
  3. Bitteres Aufstoßen.
  • Gemeinsam für beide Formen:
  1. Gelber Schatten der Haut;
  2. Übelkeit;
  3. Erbrechen;
  4. Der Geschmack von Bitterkeit im Mund.

Behandlung von Durchfall bei Cholezystitis

Wenn Sie Verdacht auf Durchfall mit Cholezystitis haben, was wird der Gastroenterologe sagen. Ohne einen Spezialisten zu konsultieren, können Sie keine drastischen Maßnahmen ergreifen. Alles, was Sie selbst tun können, ist Erste Hilfe zu leisten:

  • Akzeptieren Sie die horizontale Position;
  • Wenden Sie eine kalte Kompresse auf den wunden Punkt an;
  • Ruf einen Krankenwagen an;
  • Sie können ein absorbierendes Medikament verwenden, das hilft, ein Symptom wie Durchfall (Smecta, Atoxil, Enterosgel) zu reduzieren. Es ist wichtig, dass das Intervall zwischen der Einnahme der Medikamente dieser Gruppe und anderen Medikamenten mindestens 2 Stunden beträgt.
  • Nehmen Sie ein Antispasmodikum (No-Shpa) und Analgetikum (Analgin, Baralgin, Ibuprofen, Nimid).

Wichtig! Wenn Sie Durchfall mit biliärer Dyskinesie haben, kann die richtige Behandlung nur dem Experten sagen, aber für ähnliche Zwecke verwenden Sie Spasmolytika.

Nach der Diagnose kann die Behandlung zwei Formen annehmen:

  • Chirurgisch (die Blase vollständig entfernen);
  • Konservativ. Ernannt werden:
  1. Spasmolytika: No-Shpa, Papaverin;
  2. Cholagogue: Allochol, Khologon, Dekholin;
  3. Antibiotika und entzündungshemmend, abhängig von der zugrunde liegenden Ursache.

Die Ration schließt außerdem aus:

  • Fett, geräuchert, schweres Essen;
  • Konserven;
  • Kakao;
  • Schokolade;
  • Alkohol;
  • Süße kohlensäurehaltige Getränke.

Essen Sie 5-6 Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen und trinken Sie mindestens 2 Liter Wasser.

Heilung von Cholecystitis Durchfall ist jedoch in 20% der Fälle wirklich - es ist eine sehr vernachlässigte Form der Krankheit. Ziehen Sie nicht mit dem Hinweis auf den Arzt und dieses Problem wird viel einfacher und schneller gelöst werden, ohne Intervention des Chirurgen.

Durchfall mit Galle: Ursachen des Zustandes und seiner Behandlung

Ein flüssiger gelber Stuhl, der plötzlich in einer Person auftauchte, kann die Entwicklung verschiedener Erkrankungen des Darms, Magens und anderer Organe im Körper anzeigen. Ein ähnlicher Farbton von Kälbern wiegt Galle, die mit einer Reihe von Krankheiten in den Darm geworfen wird und eine Verdauungsstörung hervorruft. Durchfall ist eine Galle, die aufgrund ihrer Anatomie eine normale physiologische Erkrankung für Kinder bis zu einem Jahr darstellt, bei Erwachsenen signalisiert sie einen gefährlichen Zustand des Körpers.

Ursachen des Phänomens

Durchfall mit Unreinheiten der Galle in der Medizin wird Cholagogic Diarrhöe genannt. Die Ursachen für diesen Zustand beim Menschen können folgende Krankheiten sein:

  • Dysbiose und verwandte Störungen in der Darmflora;
  • schnelles Schrumpfen der Darmwände vor dem Hintergrund der Überfettung fetthaltiger Produkte;
  • Pathologie der Gallenblase in Form von Cholezystitis, Krebstumoren, Cholelithiasis;
  • Viruserkrankungen im Körper;
  • Vergiftung mit Lebensmitteln schlechter Qualität;
  • Crohn-Krankheit mit der Entwicklung von Entzündungen in verschiedenen Teilen des Darms und der Gallenblase;
  • der Missbrauch von starkem Alkohol und der dadurch hervorgerufene Rausch;
  • Verdauungsstörungen, hervorgerufen durch glutenhaltige Produkte (Zöliakie);
  • Pathologie der Gallenblase sowie ihrer angeborenen Gänge;
  • Infektionskrankheiten, hervorgerufen durch Bakterien;
  • Dyskinesie der Gallenwege.

Der wichtigste provozierende Faktor des Auftretens von biliären Durchfall bei einer Person ist Cholezystektomie. Dieses Verfahren beinhaltet die Entfernung der Gallenblase. Nach Exzision des Körpers gelangt die von der Leber produzierte Galle sofort in den Darm und verursacht eine Störung des Stuhls.

Die Ursache von Durchfall mit Galle kann auch verschiedene Formen von chirurgischen Eingriffen in der Bauchhöhle sein. Oft verläuft die Pathologie nach einer Operation im Ileum.

Behandlung von Cholera-Diarrhoe

Die Krankheit erfordert eine komplexe Therapie. Im Verlauf der Behandlung werden den Patienten Medikamente verschiedener Art verschrieben. Ihr Empfang dauert etwa eine Woche, danach kann die Therapie verlängert werden. Mit Zustimmung des behandelnden Spezialisten können auch Volksheilmittel verwendet werden.

Patienten, die die Cholezystektomie überlebten, erhalten eine lebenslange Diät. Die Korrektur der Ernährung ist auch für alle Kategorien von Patienten obligatorisch, die Cholera Diarrhoe erfahren haben.

Therapie mit Medikamenten

Wenn es eine biliäre Diarrhoe verschrieben Medikamente zur Wiederherstellung der Funktion des Magen-Darm-Trakt. Symptomatische Medikamente werden auch verwendet, wenn der Zustand durch andere Symptome ergänzt wird.

Bei Cholera Diarrhoe werden folgende Medikamente gezeigt:

  • Adsorptionsmittel zur Reinigung des Darms von Toxinen (Smecta, Aktivkohle, Enterosgel);
  • Cholagogamedikamente ("Holenzyme", "Questran", "Flamin");
  • krampflösende Medikamente bei Bauchschmerzen ("Gepabene");
  • Antiseptika bei der Entwicklung von Gallen-Diarrhoe vor dem Hintergrund der Vergiftung ("Nifuroxazid");
  • probiotische Mittel zur Normalisierung der Darmflora ("Linex");
  • hypocholesterinämische Medikamente nach Cholezystektomie ("Kolestyramin") vorgeschrieben.

Hologennaya Durchfall, Erbrechen von Galle Ergänzungen und Durchfall bei Erwachsenen und Kindern mit Medikamenten behandelt, normalisiert Wasserhaushalt ( „Regidron“) sowie Adsorbentien. Diese Mittel müssen zuerst eingenommen werden.

Bei richtiger Therapie wird die Wirkung der eingenommenen Medikamente nach drei Tagen erreicht. Am dritten Tag der Erkrankung wird beobachtet, dass Patienten den Durchfall stoppen und ihren Allgemeinzustand weiter verbessern.

Wenn ein Patient eine Pathologie entwickelt, weil ein zusätzliches Symptom seine Galle reißt, braucht er viel Feuchtigkeit. Dies wird durch häufiges Trinken von warmem und leicht gesalzenem gekochtem Wasser erreicht. Trinken verhindert lebensbedrohliche Austrocknung.

Volksheilmittel

Nach Absprache mit einem Spezialisten können zusammen mit Medikamenten Menschen zu den Menschen gebracht werden. Ihre Verwendung ersetzt nicht die Verwendung von Präparaten der offiziellen Medizin, sondern ergänzt nur die allgemeine Behandlung.

Zu den Volksheilmitteln gegen galligen Durchfall gehören:

  1. Infusion auf Basis von Kartoffelstärke. Ein kleiner Löffel der Mischung wird in 240 ml sauberes Wasser gegossen. Die Infusion erfolgt einmal alle paar Stunden in einem Viertel eines Glasintervalls.
  2. Infusion von Johanniskraut. In 400 ml kochendem Wasser werden 110 g Winterschlafblumen hinzugefügt. Die Mischung wird etwa 10 Minuten lang gekocht, woraufhin eine weitere halbe Stunde lang darauf bestanden wird. Die resultierende Infusion wird zweimal täglich filtriert und entnommen. Es ist ratsam, es nach jeder Entleerung des Darms zu verwenden.
  3. Birnen-Aufguss. Nehmen Sie eine reife Birne, geschält und fein gehackt. Die gehackten Früchte werden mit 320 ml kochendem Wasser übergossen, mit einem Schal bedeckt und 6 Stunden infundiert. Infusion wird 50 ml vor jeder Mahlzeit eingenommen.
  4. Wermut mit Wodka. Ein kleiner Löffel Gras wird mit Wodka gegossen und beharrt, bis es grün färbt. Es wird dreimal täglich für 20 Tropfen eingenommen.
  5. Rowansaft. Zu seiner Herstellung werden Beeren der roten Eberesche genommen. Sie müssen von der Presse gepresst werden, damit eine ausreichende Menge an Saft zugeteilt wird. Es wird zweimal täglich für 2 große Löffel eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen.
  6. Tinktur aus Walnuss. Man nehme 110 g gereinigtes Produkt und gieße mit kochendem Wasser (etwa 400 ml) um. Die Mischung wird für ungefähr eine halbe Stunde infundiert. Eine Infusion von einmal täglich für ein Glas wird genommen.
  7. Eine Mischung aus der Wurzel von Weizengras. Die frisch gepflückte Pflanze wird gemahlen und mit einem Glas gekochtem Wasser gefüllt. Es ist genug, einen halben kleinen Löffel einer Pflanze zu verwenden. Die Mischung wird einmal alle 4 Stunden genommen.
  8. Olhovye Kegel. Rohstoffe in der Menge von einem kleinen Löffel werden in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen. Die Mischung wird für 24 Stunden infundiert, danach wird sie in kleinen Portionen (nicht mehr als 100 Gramm) dreimal täglich getrunken.

Wenn das angewandte Volksmedikament nicht die richtige Wirkung zeigt und sich der Zustand in Form von Fieber und weiterer Schwächung des Stuhls verschlechtert, ist es notwendig, die Einnahme einzustellen und einen Spezialisten zu konsultieren.

Diät

In allen Fällen von cholagogener Diarrhoe ist eine Ernährungsumstellung erforderlich. Es ist wichtig, den Empfehlungen zu folgen:

  • geben Sie vollständig frittiertes Essen auf;
  • Verwenden Sie nur gekochtes und gekochtes Essen, sowie gedämpfte Produkte;
  • in die Ernährung von eiweißhaltigen Lebensmitteln (Hühnchen, Omelett) aufnehmen;
  • Verwenden Sie Schleimbrei aus Reis und Haferflocken;
  • im Abstand von 5 Stunden fraktioniert zu essen;
  • Nicht zu viel essen und nicht mehr als 250 Gramm essen;
  • Bevorzugtes Essen in flüssiger Form bevorzugen;
  • Essen Sie nicht zu kalt oder zu warm, es sollte warm sein.

Bei der Zusammenstellung einer Diät wird eine Liste der für den Verzehr benötigten Produkte sowie eine Liste verbotener Lebensmittel erstellt.

Durchfall bei Cholezystitis

Cholezystitis ist ein entzündlicher Prozess, der die Gallenblase betrifft. Mit dieser Krankheit ist der Prozentsatz der Fehler in der Diagnose ziemlich hoch, dieser Indikator erreicht fast 17%. Die häufigste akute Cholezystitis wird mit einer Lebensmittelvergiftung verwechselt.

Arten von Cholezystitis

Pathogene Mikroorganismen können auf drei Arten in die Gallenblase gelangen: durch Lymphe, Blut oder enterogene Wege. In den meisten Fällen tritt eine Entzündung der Gallenblase bei Patienten auf, die an Cholelithiasis leiden. Der Mechanismus der Entwicklung dieser Krankheit kann die Veränderungen in den Gefäßen der Gallenblasenwände beeinflussen, die zur Bildung von Perforationen und nekrotischen Fragmenten führen. Solche Phänomene sind häufiger bei älteren Menschen. Es ist auch möglich, das Auftreten von Cholezystitis vor dem Hintergrund der anhaltenden Pankreatitis, in welchem ​​Fall eine Diagnose von Cholezystopankreatitis gestellt werden kann.

Ärzte unterscheiden zwei Arten von Entzündungen der Gallenblase: kompliziert und unkompliziert. Die letztere Art ist wiederum in katarrhalisch, phlegmonös und gangränös unterteilt.

In Abwesenheit von Komplikationen der Cholezystitis, entwickelt sich die Krankheit allmählich, durch alle Stadien: von katarrhalisch bis gangränös. Tatsächlich sind diese drei Varietäten Stadien im Fortschreiten der Pathologie. Separat sollte die primäre gangränöse Entzündung der Gallenblase, die durch Thrombose der Vesikelarterie entsteht, in Betracht gezogen werden.

Komplikationen der akuten Cholezystitis können sein:

  • ein Abszess;
  • Periapusinfiltration;
  • akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse;
  • Gelbsucht mechanischer Natur;
  • Cholangitis;
  • Blasendurchbruch;
  • Peritonitis.

Die meisten Abhänge bis zur akuten Cholezystitis sind Personen älteren Alters, oft älter als 60 Jahre. Der Ausbruch der Krankheit ist in den meisten Fällen plötzlich, plötzlich. Das erste Symptom ist ein starker, unerträglicher, stetiger Schmerz. Patienten versuchen zur gleichen Zeit in der Regel eine bewegungslose Position einzunehmen, sie können schreien oder stöhnen. Bei der Krankheit können Koliken auftreten, die auf den Fortgang des Steines oder in seltenen Fällen auf ein Schleimgerinnsel durch den Gallenblasenkanal zurückzuführen sind. Dieser Zustand ist durch eine Verletzung des Abflusses von Galle gekennzeichnet, die sich durch akute Erbrechensschmerzen manifestiert, die in der Oberbauchregion lokalisiert sind. Schmerzen können mit Palpation und Druck zunehmen. Es ist mit der Tatsache verbunden, dass der Druck in der Blase steigt und beginnt, begrenzte Peritonitis zu entwickeln.

In einigen Fällen klagen Patienten über anhaltende oder periodische Schmerzen eines dumpfen Charakters im Hypochondrium, dies ist auf die Entwicklung von Peritonitis zurückzuführen. Die Dauer des Schmerzes kann unterschiedlich sein. Bei Koliken dauern sie oft einige Minuten bis mehrere Stunden, bei starken Entzündungen können die Schmerzen bis zu mehreren Tagen anhalten. Die Gallenblase zu besiegen ist durch die Bestrahlung von Schmerzen in der Region des rechten Schulterblatts gekennzeichnet. Zu Beginn der Krankheit haben die Patienten oft Fieber und Tachykardie, die 120-130 Schläge pro Minute erreichen können.

Nach 2-3 Tagen nach einem akuten Anfall von Schmerzen treten andere Symptome auf, wie ikterische Augensklera, in manchen Fällen auch Haut. Dies liegt an der Stagnation der Galle in den Flüssen aufgrund ihrer entzündlichen Infiltration. Schmerzen in der epigastrischen Region und rechts Hypochondrium können bestehen bleiben. Darüber hinaus für die Diagnose von akuten Cholezystitis mit spezifischen Zeichen, die die Symptome von Kera, Murphy, Ortner und Georgievsky - Mussie umfassen. Am häufigsten ist das Symptom von Ortner. Es äußert sich durch Schmerzen, wenn Sie auf die Kante der rechten Rippenkante tippen.

Bei Cholezystitis werden Veränderungen der Blutzusammensetzung festgestellt. Diese Krankheit ist durch Leukozytose gekennzeichnet, gekennzeichnet durch eine Stichverschiebung auf der linken Seite. Wenn die Leber in den Entzündungsprozess involviert ist, was zu ihren Veränderungen oder Störungen ihrer Arbeit führt, dann ist es möglich, Dysfermentemia und Hyperbilirubinämie.

Die mildeste Form der akuten Cholezystitis ist katarrhalisch. Phlegmonös - komplexer, führt oft zur Entwicklung von Komplikationen. In diesem Fall fängt die Entzündung nicht nur die Gallenblase, sondern auch das umliegende Gewebe ein.

Die schwerste Form der Cholezystitis ist gangränös, kann sich aus der phlegmonösen Form entwickeln oder primär sein. In beiden Fällen verläuft der Krankheitsverlauf schwer, heftig und dramatisch fortschreitend. Die weitere Entwicklung des Prozesses führt zur Peritonitis. Häufig sind die Symptome einer Verletzung des Allgemeinzustandes der Person und der Intoxikation so stark ausgeprägt, dass lokale Krankheitszeichen schwer zu erkennen sind.

Die Bildung einer Perforation der Gallenblasenwand als Komplikation der Cholezystitis ist selten. Gewöhnlich ist es mit einem Dekubitus verbunden, der unter dem Einfluss von Steinen oder mit einer Thrombose des Arterienastes auftritt und das Blut mit einer Gallenblase versorgt.

Diese Komplikation, wie eitrige Cholangitis, ist häufiger. Es tritt normalerweise auf, wenn der Kanal mit einem Stein verstopft wird. In diesem Fall wird nicht nur die Entzündung der Gänge der Gallenblase gebildet, sondern auch die Bildung von Leberabszessen sowie eine allgemeine Infektion des Körpers. Der letztere Zustand ist sehr gefährlich, da er zur Entwicklung eines infektiös-toxischen Schocks führen kann.

Eitrige Cholangitis manifestiert sich durch Schüttelfrost, zunehmende Gelbsucht von Sklera und Haut sowie durch hektisches Fieber, das auch als erschöpfend bezeichnet wird.

Cholecystitis mit Durchfall

Es gibt keine eindeutige Antwort auf die Frage: Tritt Durchfall mit Cholezystitis auf. Verschiedene Ärzte und Forscher reagieren darauf auf unterschiedliche Weise. Zum Beispiel AI Khazanov. im Jahr 1992 schlug er vor, dass für Verstopfung der Gallenblase Verstopfung, eher als Durchfall, charakteristischer ist. Es gibt jedoch eine andere Meinung, zum Beispiel Komarov F.I. und seine Koautoren in seinem Buch argumentieren, dass Verstopfung und Durchfall bei Cholezystitis charakteristische Symptome sind und sich oft gegenseitig ersetzen. Die 1971 von Kopylkovym AP vorgeschlagenen Daten. und Ospovat BL, es wird gesagt, dass akute Cholezystitis von mehreren Stühlen der flüssigen Konsistenz begleitet werden kann, und auch Schleimbeimischungen sind möglich.

In den meisten Fällen, wenn Durchfall auftritt, setzen Ärzte den Patienten auf die Diagnose "Lebensmittelvergiftung". Es ist ein Symptom wie Durchfall, mit Cholezystitis führt oft zu Fehlern in der Diagnose. Durchfall bei einer Person mit einer Entzündung der Gallenblase kann durch Intoxikation des Körpers entstehen.

Es gibt andere Symptome, die zu einer falschen Diagnose führen, mit Ausnahme von Durchfall mit Cholezystitis. Einer von ihnen ist starker Schmerz im Brustbereich oder im Herzbereich. Diese Manifestation ist charakteristisch für eine atypische kardiale Form der akuten Cholezystitis. Zum ersten Mal wurde dieses Syndrom, Cholezystokoronar genannt, von S. P. Botkin beschrieben. zurück im Jahr 1883.

Diagnose von Cholezystitis

Die größte Schwierigkeit besteht in der Diagnose einer akuten Cholezystitis mit lebensmittelbedingten Erkrankungen, insbesondere wenn sich diese beiden Pathologien gemeinsam entwickeln.

Funktionell und anatomisch steht die Gallenblase in enger Verbindung mit dem Verdauungstrakt. Die Infektionswege in der Blase können hämatogen, weniger lymphogen oder enterogen sein. Die akute Cholezystitis entwickelt sich oft auf dem Hintergrund der Stagnation der Galle infolge der Funktionsstörung der Ductus. Dies kann bei Cholelithiasis oder bei Dyskinesien der Gallenwege auftreten.

Während der Höhe der Krankheit sind die Symptome der Entzündung der Gallenblase ähnlich wie bei einer toxischen Infektion. In einigen Fällen treten Manifestationen der Cholezystitis bei Patienten mit Darminfektionen während der Zeit des Abklingens der Symptome auf.

Sonographie wird verwendet, um akute Cholezystitis von anderen Pathologien genau zu diagnostizieren.

Durchfall nach Entfernung der Gallenblase

Die Gallenblase ist ein wichtiges Verdauungsorgan, das für die Ansammlung, Konzentration und periodische Freisetzung von Gallenflüssigkeit in den Darm verantwortlich ist. Für 24 Stunden in der ZHP (Gallenblase) werden 2 l Lebersekretion gesammelt, die für die anfängliche Behandlung von Fetten und die Stimulation der Darmmotilität notwendig ist.

Einige Erkrankungen von ZHP werden nur durch eine chirurgische Methode behandelt. Die Cholezystektomie wird chirurgischer Eingriff genannt, bei dem die HP entfernt wird. Dieser Vorgang ist vorgeschrieben, wenn der Galle-Ausgang gestört ist. Durchfall nach Entfernung der Gallenblase ist die häufigste Folge der Operation. Um die Funktionalität des Verdauungssystems wiederherzustellen, ist es notwendig, eine komplexe Behandlung durchzuführen.

Die Entscheidung, HP zu entfernen, wird getroffen, wenn der Körper aufhört, mit seinen Funktionen fertig zu werden und für den Menschen gefährlich wird.

In solchen Fällen wird eine Cholezystektomie vorgeschrieben:

  • Cholezystitis mit akutem Verlauf, die nicht mit einer konservativen Methode behandelt wird (mit Hilfe von Medikamenten).
  • Chronische Entzündung der HP, in der der Abfluss der Galle im Darm unterbrochen wird.
  • Empyema GI (Entzündung der eitrigen Natur).
  • Gangrän der Gallenblase.
  • Gallenstein-Krankheit (in Anwesenheit von großen Konkrementen).
  • Neubildungen an HP (Zysten, Polypen, Krebs).
  • Verletzung des Organs.

Erstens wird eine akute Entzündung der HP konservativ behandelt, jedoch sind Medikamente nicht immer wirksam. Wenn die Funktionalität des Gallensystems (HP und Gallenwege) beeinträchtigt ist, verschreiben Ärzte eine Cholezystektomie. Auch eitrige Entzündungsprozesse, Gangrän, Tumore werden chirurgisch behandelt.

Bei CLS (Cholelithiasis) führt der Arzt ein Behandlungsschema unter Berücksichtigung des Zustands des Patienten durch. Zuerst werden die Steine ​​mit einem Laser zerkleinert. Um HP zu entfernen, greifen sie nur dann zu, wenn die Steine ​​nicht auf andere Weise eliminiert werden können.

Die Cholezystektomie wird auf zwei Arten durchgeführt: minimal invasiv und durch Öffnen des Bauchraumes. Bei der Laparoskopie erfolgt die Entfernung der HP mit einem Laparoskop und anderen Instrumenten, die durch kleine Löcher in der Haut eingeführt werden. Dieser Vorgang ist sicherer und weniger traumatisch. In der offenen Chirurgie steigt die Wahrscheinlichkeit einer postoperativen Hernie (besonders bei älteren Patienten).

Machen Sie diesen Test und finden Sie heraus, ob Sie Leberprobleme haben.

Zustand des Patienten und Verhaltensregeln nach der Operation

Patienten, bei denen eine Cholezystektomie gezeigt wird, sind durch die Frage verwirrt, was nach der Operation passiert und wie das Gallensystem in Abwesenheit von HP funktioniert. Um zu verstehen, was die Qualität des Lebens nach der Operation sein wird, müssen Sie verstehen, wie man Fette ohne eine Gallenblase verdaut.

Wenn die Gallenblase entfernt wird, verbleibt ein gemeinsamer Gallengang, durch den das Lebergeheimnis in den Darm gelangt. Jetzt sammelt sich die Galle nicht an und konzentriert sich nicht, sondern tritt sofort in kleinen Dosen in den 12-Dünndarm ein und beteiligt sich an der Nahrungsspaltung. Da die Konzentration von Galle abgenommen hat, wird es nicht so viel Fett beeinflussen. Um Verdauungsstörungen zu vermeiden, sollte der Patient daher die folgenden Regeln nach der Entfernung des HP beachten:

  • Essen Sie oft, aber in kleinen Portionen, damit die Galle ihre Inhaltsstoffe vollständig verarbeitet.
  • Der Abstand zwischen den Mahlzeiten sollte nicht groß sein, da das ständig wirkende Lebersekret die Verdauungsorgane negativ beeinflusst.
  • Es ist notwendig, die Menge an fetthaltigen Nahrungsmitteln in der Nahrung zu begrenzen, da die Gallenkonzentration nicht so stark ist und nicht in der Lage ist, eine große Menge an Fett zu verarbeiten.
  • Es wird empfohlen, auf Produkte zu verzichten, die die Darmmotilität aktivieren.

Wenn diese Regeln verletzt werden, steigt die Wahrscheinlichkeit von Stuhlstörungen (Durchfall).

Als Konsequenz haben Patienten eine Frage dazu. Warum gibt es nach Cholezystektomie einen weichen Stuhl? Dies wird später besprochen.

Durchfall nach Cholezystektomie

Normalerweise erhalten die Därme, zusammen mit den Säften der Verdauungsdrüsen, Substanzen, die die Funktion dieses Organs stimulieren und auch das Fortschreiten von Nahrungsklumpen beschleunigen. Einer dieser Stimulanzien ist Galle. In Gegenwart von HP wird es periodisch während seiner Reduktion nach der Einnahme einer Portion Nahrung freigesetzt.

Nach Cholezystektomie tritt das Lebergeheimnis ständig in den 12-Kolon ein. Dies ist die Hauptursache für Durchfall nach Entfernung der Gallenblase.

Das Plus ist, dass nach der Operation die Konzentration der Galle abnimmt, so dass es die Beweglichkeit des Darms nicht so stark stimuliert. Darüber hinaus wird die Verdauung nach der Entfernung der HP durch die folgenden Faktoren beeinflusst: die Funktionalität des Darms, das vegetative Nervensystem, die Qualität von Lebensmitteln, die Regeln der Ernährung. Nach Ansicht der Ärzte ist der flüssige Stuhl nach Entfernung der Gallenblase ein physiologisches Phänomen, das beseitigt werden kann.

Andere Ursachen von losem Stuhl nach Cholezystektomie sind LAD oder Gallenwegskrankheit.

Symptome von Cholangic Diarrhoe:

  • Die Farbe der Fäkalien ist blass gelb oder grünlich. Dies ist auf eine Verletzung des Abflusses des Lebergeheimnisses zurückzuführen, die jetzt überhand nimmt. Ein solches Gallenvolumen kann der Darm nicht bewältigen, folglich verflüssigt das Geheimnis seinen Inhalt.
  • Es gibt eine Schwere und einen dumpfen Schmerz rechts unter den Rippen.
  • Während der Palpation der Naht besteht Unbehagen.
  • In den Fäkalien können grünliche Blutgerinnsel beobachtet werden.
  • Übungen haben einen scharfen unangenehmen Geruch.

Zusätzlich zu den oben genannten Symptomen erhöht sich die Gasbildung im Darm, der Magen schwillt an, Blutgerinnsel im Stuhl werden beobachtet. Bei einigen Patienten nach Cholezystektomie gibt es einen ständigen Durchfall. Dies ist möglich, wenn der Patient die Regeln der Ernährung nicht befolgt.

Dann stellt sich bei Patienten, die sich einer Operation zur Entfernung von HP unterzogen haben, die Frage, was zu tun ist, um chronischen Durchfall zu vermeiden.

Nach der Operation bleibt der Patient unter Aufsicht eines Arztes mehrere Tage im Krankenhaus. Er beobachtet eine strikte Diät, nimmt bei Bedarf Medikamente ein, die die Darmmotilität verlangsamen. Zur Wiederherstellung des Körpers wird empfohlen, Vitamin-Mineral-Komplexe einzunehmen.

Medikamente

In der Regel treten Durchfall und andere unangenehme Symptome auf, wenn ein Patient mit einer entfernten HP nach Hause kommt. Dies liegt daran, dass der Patient die Regeln der Ernährung verletzt.

Laut medizinischen Statistiken benötigen Menschen mit Übergewicht häufiger in der Operation. Sie werden der eintönigen Speisekarte überdrüssig und kehren zur vorherigen Diät zurück, weil sie glauben, dass die Gefahr jetzt hinter ihnen liegt. Diese Meinung ist jedoch falsch. Ein paar Tage später hat der Patient Durchfall, er verliert an Gewicht, Flüssigkeit und sein Zustand verschlechtert sich.

Patienten, die an Cholangiendurchfall leiden, haben oft Fragen darüber, wie sie behandelt werden sollen. Die Therapie besteht aus folgenden Medikamenten:

  • Enterosorbents sind eine Gruppe von Arzneimitteln, die den Körper von schädlichen Substanzen reinigen, die Funktionalität des Darms normalisieren. Zu diesem Zweck werden Medikamente verwendet: Smecta, Aktivkohle oder Weißkohle, Lactofiltrum, Filtrum.
  • Antibakterielle Mittel sind für den Nachweis von Krankheitserregern im Darm oder das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses vorgeschrieben.
  • Zubereitungen, die Lactobacillus, Probiotika, Präbiotika (Nährmedium für nützliche Mikroorganismen) enthalten. Um Durchfall zu beseitigen und die normale Mikroflora wiederherzustellen, verwenden Sie Normabakt, Lineks, Bifiform.
  • Gallensäuren und Galle enthaltende Medikamente werden zur zusätzlichen Therapie eingesetzt (Holenzym, Liobil, Allochol).

Um die Entwicklung eigener Enzyme zu beschleunigen, wenden Sie Hepatosan, Cyclovalon, Ursosan, Enterosan an. Um die Peristaltik des Darms zu verlangsamen, wird Loperamid verschrieben.

Aufgrund des Verlustes einer großen Menge an Wasser und Salz vor dem Hintergrund von Durchfall wird empfohlen, Regidron für 2 bis 3 Tage einzunehmen. Glukosesalz-Präparat hält Flüssigkeit im Körper zurück.

Konservative Behandlung dauert von 2 Wochen oder mehr. Die Dauer des Therapieverlaufs wird vom Arzt für jeden Patienten individuell festgelegt.

Bei Choladen-Durchfall ist es verboten, Medikamente einzunehmen, die die Sekretion der Lebersekretion erhöhen und den Eintritt in den Darm erleichtern. Um die Funktionalität der Leber wiederherzustellen, verschreiben Hepatoprotektiva.

Ernährungsregeln

Wie bereits erwähnt, muss der Patient eine Diät einhalten, um Durchfall nach der Entfernung der Gallenblase zu vermeiden. Es ist wichtig, Ihre Ernährung während des gesamten Lebens zu überwachen. Die Rückkehr zur üblichen Diät ist sogar ein paar Jahre nach der Entfernung des HP verboten. Verstöße gegen Diätvorschriften drohen mit chronischem Durchfall und Austrocknung des Körpers.

Das Menü des Patienten nach Cholezystektomie ändert sich dramatisch. Das Hauptziel der Diät ist die Vorbeugung von gastrointestinalen und anderen Pathologien der Gallenwege.

Der Patient sollte oft (4 - 7 mal) essen, aber in kleinen Portionen. Dies ist notwendig, um zu verhindern, dass sich das hepatische Geheimnis in den Kanälen ansammelt. In Abwesenheit von Nahrung reizt Galle die Darmschleimhaut.

Der Patient sollte 4 Monate nach der Operation eine strenge Diät einhalten:

  • Die Diät sollte mit gekochtem, gedämpftem oder abgewischtem Essen ergänzt werden. Manchmal können die Produkte gelöscht werden. Gebratene Gerichte sind streng kontraindiziert. Es ist notwendig, die Anzahl der fett- und ballaststoffreichen Lebensmittel zu reduzieren.
  • Auf Gemüsebrühe basierende Nahrung entlädt die Verdauungsorgane. In der Suppe mit Gemüse können Sie Grütze hinzufügen.
  • Es ist erlaubt, mageres Fleisch (Kalb, Huhn, Rind, Kaninchen) zu essen. Seefisch kann in 7 Tagen bis zu 2 Mal gegessen werden, da er hilft Fett zu verstoffwechseln.
  • Um den Rückzug von Lebersekreten in der Ernährung zu beschleunigen, gehören pflanzliche Öle und Fette, die in Milch sind.
  • Morgens und abends empfiehlt es sich, Sauermilchprodukte mit einem niedrigen Fettanteil sowie weichgekochte Eier zu verwenden. Lebensmittel können mit Butter oder Pflanzenöl nachgefüllt werden (Mindestmenge).
  • Um die Erholung des Körpers zu beschleunigen, müssen Sie Brei essen.
  • Die Diät wird mit Gemüse (nicht Säure-Sorten) aufgefüllt.
  • Nützlich nach Cholezystektomie Wassermelone und Melone, die eine harntreibende Wirkung haben und den Körper von Giftstoffen reinigen.
  • Anstelle von Zucker können Sie Honig verwenden.

Zur Vorbeugung von Cholangiediarrhö empfiehlt es sich, die Speisekarte mit Produkten zu ergänzen, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten (brauner Reis und Brot mit Kleie).

Wenn Sie nach Durchfall entwässert haben, trinken Sie viel Flüssigkeit. Ein gesunder Patient sollte 1,5 bis 2 Liter pro Tag trinken, und nach der Entfernung der HP beträgt die Norm etwa 3 Liter Flüssigkeit. Neben Wasser ohne Gas können Sie auch Mors, Kompott, frisch gepressten Saft aus Gemüse oder Obst trinken. Es wird empfohlen, morgens auf leeren Magen 220 ml Mineralwasser (Borzhomi, Essentuki) zu trinken.

Zum Frühstück können Sie Haferbrei auf dem Wasser, ein kleines Stück Brot und Butter, ein gekochtes Ei oder ein Proteinomelett für ein Paar essen.

Tritt von Zeit zu Zeit Durchfall auf, dann schließen Sie Milch und Produkte aus dem Menü aus. Der Patient kann selbstgemachte Marmelade, Kekse, Cracker essen.

Um KHK und andere Erkrankungen der Gallenwege zu vermeiden, sollte sich der Patient mit der Liste verbotener Produkte vertraut machen:

  • Nach der Cholezystektomie sind Fleisch und Fisch von fettigen Sorten kontraindiziert. Dies gilt für frittierte und fetthaltige Lebensmittel. Nach dem Entfernen der Enzyme werden keine Enzyme produziert, so dass die Verdauungsorgane die beim Frittieren erhaltenen Substanzen negativ wahrnehmen.
  • Scharfes Essen reizt die Darmschleimhaut und verursacht Durchfall. Deshalb Gewürze, Zwiebeln und Knoblauch aus dem Menü ausschließen.
  • Schokolade, Produkte mit Fettcreme, Süßigkeiten sind auch in der Liste der verbotenen enthalten.
  • Gerichte mit Hülsenfrüchten verursachen übermäßige Gasbildung und Blähungen. Für die normale Absorption solcher Produkte werden viele Enzyme benötigt.
  • Es ist notwendig, feuerfeste Fette abzulehnen.
  • Alkohol ist grundsätzlich kontraindiziert, da er eine allgemeine Vergiftung des Körpers hervorruft und die Funktionsfähigkeit der Leber stört.

Darüber hinaus wird dem Patienten nach der Cholezystektomie nicht empfohlen, viel Tee und Kaffee zu trinken.

Körperliche Belastung nach dem Entfernen der HP

Der Patient kann Durchfall nach Entfernung der Gallenblase nicht vermeiden, wenn er nach der Entlassung schwere körperliche Arbeit leistet. In der postoperativen Phase sollten Sie den Frieden beobachten. Von inneren Angelegenheiten ist es besser, so weit zu verweigern, weil sie Kontraktion der Muskeln der Presse provozieren, infolge dessen die Darmmotilität zunimmt und flüssiger Stuhl erscheint.

Bei ferngesteuerten HP ist es verboten, Gewichte über 3 kg zu heben. Eine solche Aktivität verursacht einen Druckanstieg im Bauchraum.

Es wird jedoch auch nicht empfohlen, vollständig passiv zu sein. Ausgezeichnet auf den Körper auswirken Wanderungen mit einer Gesamtdauer von etwa 40 Minuten. Nach einiger Zeit wird der Arzt Ihnen erlauben, spezielle gymnastische Übungen durchzuführen. Vom Springen, Laufen, Übungen an der Presse ist besser abzulehnen.

Der Patient kann 6 bis 12 Monate nach der Cholezystektomie in den üblichen Modus des Tages zurückkehren. In jedem Fall wird die Entscheidung, den Lebensstil zu ändern, vom Arzt getroffen, wobei die Eigenschaften des Körpers des Patienten berücksichtigt werden.

Daher ist Durchfall nach der Entfernung von HP ein häufiges Phänomen, das keinen Patienten umgeht. Um die Funktionsfähigkeit der Verdauungsorgane wiederherzustellen, sollten Sie eine Diät einhalten, körperliche Anstrengung aufgeben und die vom Arzt verschriebenen Medikamente einnehmen. Nur durch Einhaltung dieser Regeln kann der Patient die Verdauung anpassen und Cholangische Durchfälle vermeiden.

Das Auftreten von Durchfall bei Cholezystitis

Durchfall bei Cholezystitis ist ein gemischtes Phänomen. Meinung von Ärzten bei dieser Gelegenheit geteilt. Einige glauben, dass diese Krankheit charakteristischer für Verstopfung ist. Andere argumentieren, dass Cholezystitis durch abwechselnde Durchfall mit Verstopfung gekennzeichnet ist. Die dritten Ärzte beweisen, dass es Durchfall ist, der diese Krankheit begleitet. In diesem Fall verhindert das Vorhandensein von Durchfall oft die richtige Diagnose. Meistens weist seine Anwesenheit auf eine Vergiftung des Körpers hin. Cholezystitis - pathologische Prozesse in der Gallenblase, die durch Reizung und Entzündung der Wände verursacht werden. Dieses Organ befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Leber und nimmt an der Verdauung teil. Galle wird vom Körper durch den Dünndarm ausgeschieden. Aus irgendeinem Grund gibt es eine Fehlfunktion in der Gallenblase, Stagnation der Galle beobachtet.

Arten von Krankheiten

Cholecystitis ist eine der häufigsten Erkrankungen der inneren Organe. Es ist gefährlich nicht nur mit schmerzhaften Empfindungen, sondern auch mit seinen schwerwiegenden Folgen. Laut Statistik ist diese Krankheit bei Frauen häufiger als bei Männern. Das Alter der Patienten beträgt 30 Jahre. Isolieren akute und chronische Form der Cholezystitis.

Akute Cholezystitis ist am gefährlichsten. Es wird von starken Schmerzempfindungen und der Bildung von Steinen in der Gallenblase begleitet. Aus diesem Grund erhielt die Krankheit einen zweiten Namen - Cholelithiasis. Cholesterin, Calciumsalze, Bilirubin werden allmählich in der Körperhöhle abgelagert. Erstens bedecken solche Gebilde die Wände des Organs in Form von Flocken. Allmählich nimmt ihre Zahl zu, es gibt Steine, die den normalen Abfluss von Galle stören. Es gibt eine Situation, die für die Gesundheit gefährlich ist. Oft ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich.

Schmerzen entstehen bei der akuten Cholezystitis, Gallenkoliken bezeichnet als der Schmerz in der Leber zu spüren ist. Die akute Form äußert sich zusätzlich durch folgende Symptome:

  1. Übelkeit.
  2. Starke Schmerzen mit Kämpfen auf der rechten Seite.
  3. Erhöhte Temperatur.
  4. Schwäche.
  5. Aufstoßen.
  6. Der Geschmack von Bitterkeit.
  7. Vorhandensein eines gelben Farbtons auf der Haut.
  8. Erbrechen.

Chronische Cholezystitis ist viel weniger gefährlich für die Gesundheit und ist selten, aber schmerzhafte Empfindungen sind vorhanden. Für diese Form der Krankheit ist nicht charakteristisch für die Bildung von Steinen. Pathologische Prozesse entstehen aufgrund der ungewöhnlichen Zusammensetzung der Galle und der Anwesenheit von schädlichen Mikroorganismen. Die Verschlimmerung der Krankheit ist jedoch zu keiner Zeit ausgeschlossen. Die Symptome dauern von einigen Tagen bis zu mehreren Monaten.

  1. Übelkeit.
  2. Dumpfer Schmerz im Bereich des Schulterblattes und der Arme.
  3. Schwere auf der rechten Seite.
  4. Verdauungsstörung.
  5. Beeinträchtigung des Appetits.
  6. Bitteres Aufstoßen.
  7. Erbrechen.
  8. Gelbliche Hautfarbe.

Symptome treten nach fetthaltigen, gebratenen und würzigen Gerichten auf. Sie agieren als Provokateure. Wenn man unangenehme Empfindungen ständig mißachtet, wird die Krankheit verschlimmert und manifestiert sich aggressiver.

Erbrechen versucht der Körper sich von schädlichen Mikroorganismen zu reinigen. Dieses Phänomen ist jedoch bei vielen Krankheiten, einschließlich Intoxikationen, inhärent. Während der Exazerbation der Cholezystitis ist die Periode des Erbrechens wichtig. In der Regel gibt es keine Erleichterung nach der Reinigung des Körpers. Der Brechreiz und der Schmerz sind weiterhin vorhanden.

Diarrhoe in cholecystitis - ein seltenes Phänomen, sondern verweist direkt zu einer Verschlechterung der Situation. Durchfall und Verstopfung durch Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt begleitet, bedeutet dies, dass die beteiligten und andere Organe im pathogenen Prozess. Das Auftreten von Durchfall wird durch folgende Faktoren begünstigt:

  • intestinale Dysbiose;
  • Vorhandensein von toxischer Infektion;
  • Störung der Eingeweide und Verdauungsorgane.

In Einzelfällen tritt Durchfall mit Cholezystitis auf, so dass es sehr einfach ist, die Krankheit mit anderen zu verwechseln.

Ursachen der Krankheit

Ein schlechter Abfluss von Gallenflüssigkeit aus der Gallenblase verursacht Cholezystitis. Dies wird durch mehrere Faktoren erleichtert:

  1. Veränderung der Organ-Mikroflora. Der pathogene Prozess beginnt mit dem Eindringen von pathogenen Mikroorganismen. Sie vermehren sich, erfassen eine große Fläche, verursachen eine Verletzung des Organs, verhindern den Abfluss von Galle. Dieses Phänomen ist charakteristisch für einen schwachen Körper mit unzureichendem Immunschutz.
  2. Parasitisierende Organismen. Das Vorhandensein von Würmern und prozoalen Invasionen in der Leber und im Darm beeinträchtigt die Arbeit der Gallenblase.
  3. Schwangerschaft. Sehr oft trifft eine Frau während der Schwangerschaft zum ersten Mal auf eine Krankheit. Das Phänomen ist charakteristisch für die zweite Hälfte der Schwangerschaft. An diesem Punkt gibt es erhebliche hormonelle Veränderungen im Körper, sowie eine Zunahme der Gebärmutter mit dem Fötus, der auf die benachbarten Organe drückt. Das Zusammendrücken der Gallenblase tritt auf und der Abfluss der Gallenflüssigkeit ist gestört. Reduziert den allgemeinen Muskeltonus.
  4. Entzündungsprozesse. Entzündung dieses Organs oder in der Nähe führt zu einer Veränderung der biochemischen Parameter, die die Bewegung der Galle beeinträchtigen.
  5. Falsches Essen. Die meisten Krankheiten resultieren aus Unterernährung. Menschen mit Übergewicht sind besonders anfällig für Krankheiten. Frittierte, fettige Konserven provozieren die Ablagerung von Cholesterin in der Gallenblase. Die ständige Aufnahme von unsachgemäßer Nahrung führt zur Bildung von Steinen. Der gleiche Effekt wird durch unregelmäßige Mahlzeiten erzeugt. Im Körper wird das Gleichgewicht der biologischen Umwelt allmählich gestört. Dieses Phänomen ist nicht spurlos vorübergegangen. Innere Organe beginnen zu versagen.
  6. Eine sitzende Lebensweise. Bewegung beschleunigt den Stoffwechsel im Körper. Stimuliert die Arbeit der inneren Organe. Dies gilt insbesondere für Flüssigkeiten. Wenn es eine sitzende Lebensweise gibt, gewöhnt sich der Körper an diese Situation und reagiert auf seine Weise. Der Abfluss von Galle wird verlangsamt, was zu traurigen Konsequenzen führt.
  7. Genetische Veranlagung. Die Krankheit wird vererbt. Der Grund dafür ist die Veranlagung zur Assimilation oder Nicht-Assimilation bestimmter Substanzen sowie der hormonelle Hintergrund.

Unter dem Einfluss dieser Faktoren ist die Aktivität der Gallenblase gestört. Bei einer solchen Cholezystitis ist es sehr wichtig, sich an eine spezielle Diät zu halten.

Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten

Es ist sehr schwierig, richtig zu diagnostizieren, ob neben pathologischen Prozessen in der Gallenblase eine lebensmittelbedingte Erkrankung auftritt. Selbst in Abwesenheit von schädlichen Mikroorganismen ist die akute Form der Krankheit in der Symptomatologie anderen sehr ähnlich.

Der chronische Verlauf der Krankheit erregt keine besondere Aufmerksamkeit. Nur während einer Phase der Exazerbation sucht der Patient Hilfe bei einer medizinischen Einrichtung.

Um die richtige Diagnose zu bestimmen, wird eine Sonographie verwendet, auf deren Grundlage die Behandlung ausgewählt wird. Die Medikamente werden ausschließlich vom Arzt mit der notwendigen Dosierung und Dauer der Verabreichung ausgewählt.

Durchfall bei Cholezystitis kann einfach durch einen weichen Stuhl oder häufigen Drang zur Entleerung charakterisiert werden. In diesem Fall ist die letzte Option gesundheitsschädlich, da Flüssigkeit und Nährstoffe verloren gehen. Infolgedessen gibt es Schwäche und die Unfähigkeit, der Krankheit zu widerstehen. Die einfachsten Regeln zur Vermeidung einer Cholezystitis sind die richtige Ernährung und eine gesunde Lebensweise.

Selbst bei einer genetischen Veranlagung kann die Krankheit niemals gestört werden. Ignorieren Sie nicht die Beschwerden, die nach der Einnahme von fettigen, frittierten Lebensmitteln auftreten. So versucht der Körper vor pathogenen Prozessen zu warnen. Nehmen Sie nicht an Diäten zur Gewichtsabnahme teil, die die Nährstoffversorgung nicht auffüllen können. Wenn Sie sich entscheiden, Gewicht zu verlieren, ist es besser, Spezialisten zu fragen, wie man es richtig macht.

Ergänzen Sie Ihren üblichen Tag mit Spaziergängen im Freien. Es ist ratsam, mehr zu laufen, oder besser zu laufen.

Frauen sollten die Einnahme von hormonellen Medikamenten überwachen, insbesondere solche, die als Kontrazeptiva verwendet werden. Die Verletzung des hormonellen Hintergrunds provoziert eine Vielzahl von Erkrankungen, einschließlich der Gallenblase. Das Erscheinen von Steinen im Körper wird all seine Arbeit verändern, die allgemeine Gesundheit verschlechtern.

Sie können sie nur chirurgisch extrahieren. Behandeln Sie alle Krankheiten rechtzeitig, denn die rechtzeitige Erkennung der Pathologie hängt von der Wirksamkeit des Behandlungsprozesses ab.

Ursachen für die Entwicklung von Cholera-Diarrhoe und Methoden des Kampfes

Der Organismus ist eine integrale Struktur. Wenn pathologische Veränderungen in einem bestimmten Organ auftreten, leiden andere. Warum entwickelt sich Cholera Diarrhoe? Wie ist das Symptom mit der Entfernung der Gallenblase verbunden? Wie kann ich Ihrem Körper helfen, Veränderungen zu erleiden?

Was ist Cholera-Durchfall?

Cholera Durchfall ist Durchfall mit Galle. Dieses Phänomen bei Erwachsenen gilt nicht als Norm. Die Fäkalien werden gelb. Mach dir keine Sorgen, nur wenn dieser Zustand bei Neugeborenen beobachtet wird, denn für sie ist dies ein Teil der physiologischen Norm.

Ursachen, aufgrund derer sich die Gallen-Durchfall entwickelt, viel. Um die Pathologie richtig zu beseitigen, müssen Sie verstehen, warum sich ein solcher Durchfall entwickelt hat.

Ursachen von Cholera-Durchfall

Wenn Galle und Durchfall stark sind, kann dies folgende Gründe haben:

  • Infektionskrankheit;
  • intestinale Dysbiose;
  • da war eine Vergiftung;
  • Alkoholüberdosis;
  • Überschuss an fetthaltigen Lebensmitteln in der Ernährung;
  • Erkrankungen der Gallenblase;
  • Operation am Darm.

In Fällen, in denen die Gallenblase nicht in der Lage war, ihre Funktionen vollständig zu bewältigen, entwickelt sich Durchfall mit Galle.

Wegen der Entfernung des Organs

Durchfall nach Entfernung der Gallenblase tritt bei fast allen Patienten auf. Warum reagiert der Körper auf Cholezystektomie?

Die Gallenblase spielt eine wichtige Rolle bei der Verdauung. Das Organ ist ein hohler Sack, in dem sich Galle ansammelt. Gleichzeitig mit dem Eindringen in den Darm der Nahrung verdrängt die Blase eine bestimmte Menge Gallensäure, was zu einem vollständigen Abbau der Fette beiträgt.

Die Gallenflüssigkeit wird von speziellen Leberzellen produziert und gelangt dann entlang der Gänge in die Gallenblase. Bei einem Erwachsenen kann ein Tag bis zu 2 Liter Gallenflüssigkeit produzieren. Wenn das Organ entfernt wird, sammelt sich diese Säure nirgends an, sondern dringt sofort in den Verdauungstrakt ein. Daher ist Durchfall nach Entfernung der Gallenblase nicht ungewöhnlich.

Um zu verstehen, warum sich nach dieser Operation oft eine Darmerkrankung entwickeln kann, sollten Sie verstehen, was im Inneren passiert. Wenn die Gallenblase fehlt, sammelt sich die Galle nicht an einer Stelle, sondern fast immer in den Verdauungstrakt. Diese Substanz spielt eine wichtige Rolle bei der Verarbeitung von Fetten. Nach einer Cholezystektomie wird die Gallensäurekonzentration geringer, was bedeutet, dass die Substanz diese Verbindungen nicht mehr so ​​effektiv spaltet.

Viele Patienten wissen nach einer Cholezystektomie nicht, was sie tun sollen, um die Wahrscheinlichkeit von Durchfall zu reduzieren. Manchmal ist es möglich, die normale Peristaltik mit der Zeit wiederherzustellen, denn selbst der Darm passt sich an neue Umstände an. Wenn sich die Symptome von Cholera Diarrhoe entwickeln, helfen eine kompetente Diät und einige Empfehlungen.

Warum das Organ entfernt wird

Die Behandlung bestimmter Erkrankungen der Gallenblase wird mit chirurgischen Mitteln durchgeführt. Oft hat die medikamentöse Therapie keine Wirkung.

Die Entfernung der Gallenblase ist obligatorisch, wenn sie eine Gefahr für den Menschen darstellt. Cholezystektomie ist indiziert bei eitrigen Abszessen, Cholelithiasis, Traumata, Tumorneoplasien.

Wenn die Einnahme von Medikamenten nicht das erhoffte Ergebnis bringt, wird der Zustand verschlimmert, die Temperatur wird angezeigt, eine dringende chirurgische Intervention ist erforderlich. Der Entfernungsvorgang wird auf verschiedene Arten durchgeführt:

  1. Laparoskopie.
  2. Bauchöffnung.

Die Durchführung einer Laparoskopie traumatisiert den Patienten weniger, da er durch ein kleines Loch geführt wird. Diese Operation gilt als minimal invasiv.

Wie man das Durchfallrisiko reduziert

Holologischer Durchfall, dessen Behandlung meist symptomatisch ist, ist vermeidbar. Eine Person, die eine Cholezystektomie erlitten hat, muss den Lebensstil und Essgewohnheiten ändern. Einfache Maßnahmen helfen, Durchfall mit Galle und anderen unangenehmen Symptomen zu vermeiden.

Es ist wichtig, auf solche Aspekte der Diät zu achten:

  • Portionsgröße;
  • Häufigkeit der Nahrungsaufnahme;
  • das Niveau des Fettgehaltes;
  • das richtige Menü.

Wenn wir berücksichtigen, dass die in den Verdauungstrakt gelangende Galle nicht mehr so ​​konzentriert ist, bedeutet das, dass sie in der Lage ist, nur einen kleinen Teil der Nahrung qualitativ zu verarbeiten. Um das Entstehen eines weichen Stuhls nach Entfernung der Gallenblase zu vermeiden, ist es daher notwendig, die Größe des Teils zu reduzieren.

Da nach der Cholezystektomie Gallensäuren ständig in den Darm gelangen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme, um den Magen-Darm-Trakt zu schützen, sollte man sich an die Diät halten. Mahlzeiten sollten häufig sein, mit gleichen Abständen. Es ist ratsam, jeden Tag zur gleichen Zeit zu essen. Dies hilft dem Körper, sich schnell auf das Fehlen der Gallenblase einzustellen.

Da der Hauptzweck der Galle die Spaltung von Fetten ist, ist es wichtig, die Menge dieser in der Nahrung enthaltenen Verbindungen genau zu überwachen. Nach der Entfernung des Körpers sollte der Verzehr von Fetten minimiert werden, obwohl es auch unmöglich ist, sie vollständig aufzugeben.

Das Menü sollte ausgewogen sein. Dennoch sollten Produkte, die die Darmperistaltik stimulieren, zum ersten Mal nach dem chirurgischen Eingriff verworfen werden.

Behandlung von Cholera-Diarrhoe

Da die Ursache von Cholera Diarrhoe in der Arbeit der inneren Organe liegt, sollte Durchfall symptomatisch behandelt werden. Es ist sehr wichtig, eine Diät und Diät zu folgen. Wer sich an diese Regeln hält, leidet normalerweise nicht unter Durchfall.

Wenn ein solches Problem auftritt, wird empfohlen, Medikamente zu verwenden, die den Wasser-Salz-Haushalt normalisieren. Zum Beispiel verschreiben Ärzte, "Regidron" zu trinken.

Zur Normalisierung der Darmarbeit werden Sorptionsmittel wie "Aktivkohle" empfohlen. Wie mit dem behandelnden Arzt vereinbart, können Vitaminkomplexe verwendet werden.

Einhaltung der Diät

Dies ist eine der wichtigsten Nuancen der Genesung nach Cholezystektomie. Diät sollte nicht nur aus Pflanzenbestandteilen bestehen. Die Grundregeln sind in der Tabelle enthalten.