logo

Diät nach Entfernung des Polypen im Magen

Die Einhaltung der diätetischen Ernährung nach der Operation zur Entfernung des Polypen im Magen wird als Hauptbestandteil des Genesungsstadiums angesehen. Auf die richtige Ernährung, Empfehlungen von Einschränkungen in der Ernährung, wird ausführlich in dem Artikel beschrieben.

Polypen im Magen sind nicht-maligne Neoplasmen, die sich direkt auf der Schleimhaut des Organs befinden. Trotz der gutartigen Natur, wird empfohlen, die Bildung zu entfernen - die Krankheit ist in der Lage, aus der Onkologie herauszuwachsen. Er ist nicht durch Symptome gekennzeichnet, in den meisten Fällen werden Polypen durch Gastroskopie entdeckt.

Neoplasmen treten bei Menschen in der Alterskategorie von vierzig bis sechzig Jahren auf. Es ist nicht ausgeschlossen, die Entwicklung von Polypen in der Jugend, Kindheit. In den meisten Fällen werden sie durch mehrere Formationen repräsentiert. Nur neue Orte werden an einer Stelle im Magen legalisiert.

Eine geeignete diagnostische Methode für Patienten hilft, eine diffuse Polyposis zu bestimmen, die eine ernste Krankheit mit einer erblichen Linie darstellt. Diffuse Polyposis tritt in jungen Jahren auf. Die Krankheit wird von schweren Symptomen begleitet - akute Magenschmerzen, das Auftreten von Durchfall mit Blut, Schleim. Eine obligatorische Magen-Darm-Operation wird von einem Arzt als Gastroenterologe nach dem Nachweis von Polypen, diffuse Polyposis empfohlen.

Es besteht die Möglichkeit, eine wiederholte diffuse Polyposis direkt von den Neoplasmen zu entwickeln. Unter verschiedenen Umständen ist eine Operation obligatorisch - das fortgeschrittene Stadium entwickelt sich zu einer Magen-Onkologie.

Nach dem Entfernen von Polypen wird empfohlen, die gewohnheitsmäßige Ernährung zu ändern. Einhaltung der Diät sollte mindestens 30 Tage (einen Monat) sein. Dies wird dazu beitragen, schneller zu erholen, das Risiko von Komplikationen, mögliche negative Momente zu beseitigen.

Grundlagen der Ernährung nach der Entfernung von Polypen

Postoperative Diät ist für die schonende Funktion des Magen-Darm-Traktes notwendig. Die Operationsstelle stellt die Wunde dar, die in sehr kurzer Zeit regeneriert werden sollte. Da der Patient das Essen nicht vollständig ablehnen kann, wird für die Erholungsphase ein spezielles Menü angeboten, das die notwendigen Substanzen, Vitamine, enthält.

Der erste Punkt auf der Liste ist die Ablehnung schlechter Gewohnheiten. Aufgrund der erhöhten Empfindlichkeit der operierten Magenschleimhaut. Ein wichtiger Punkt - ein Patient während der Erholungsphase ist verboten, Volksmethoden zu verwenden, da dies eine sehr starke Wirkung auf den Zustand haben wird, sollte die vorgeschriebene Behandlung beobachtet werden.

Liste der zugelassenen Lebensmittelprodukte

Während der Erholungsphase wird die Diät des Patienten für ein Paar gekocht, gekocht und geschmort. Essen Sie keine fettigen Speisen. Das Essen wird abgewischt serviert und enthält keine großen Stücke. Sie können Getreide, Suppen verwenden, aber es wird empfohlen, auf den Zustand von Schleim zu kochen.

Es wird empfohlen, mindestens vier, fünf Mal am Tag, vorzugsweise in kleinen Portionen zu essen. Nachtversammlungen sind strengstens kontraindiziert, ebenso wie Essen hastig. Es wird durch die andauernde Überlastung des Magen-Darm-Traktes, Schäden an der Schleimhaut verursacht.

Es ist erlaubt, Pflanzenfutter, eine Vielzahl von Salaten zu verwenden, sie sollten ausschließlich mit Pflanzenöl gefüllt werden. Spinat, Karotten müssen in der richtigen Ernährung vorhanden sein - sie stören die Bildung, das Wachstum von Polypen. Postoperative Behandlung ist wirksamer, wenn in der Diät fettarme Sorten von Sklaven in einem Doppelkessel gekocht einzuführen.

Zu dem fertigen Essen gibt es bestimmte Anforderungen, die in direktem Zusammenhang mit dem Temperaturregime stehen. Die Temperatur des Essens ist nicht zu heiß, nicht zu kalt empfohlen. Heiße Nahrung kann zu einer Verengung der Magenschleimhaut führen, kalte Nahrung verursacht entzündliche Prozesse, deren Wiederherstellung sehr lange dauert.

Zulässige Lebensmittel:

  • Fleisch in gekochter Form;
  • Graupen, Haferflocken, brauner Reis;
  • Sauermilchprodukte (nicht saurer Quark, Kefir);
  • Kissel aus frischen Früchten;
  • Infusion von Hund stieg;
  • Kekse aus Weizenmehl;
  • Butter;
  • Tee, grün, schwarz;
  • Verschiedenes Gemüse in gekochtem, paren, zerknittertem Form.

Direkt mit diätetischer Ernährung wird dem Patienten ein Komplex von Arzneimitteln mit Enzymen zugeordnet, die die Funktion des Gastrointestinaltraktes und die schnelle Aufnahme von Nährstoffen erleichtern. Die richtige Ernährung - Schutz vor der Entstehung von Krebs, muss ernst genommen werden.

Die notwendigsten Produkte in der postoperativen Periode

Aus der Liste der erlaubten Lebensmittelprodukte in der postoperativen Periode, ist es wert, die nützlichsten hervorzuheben, mit einer wohltuenden Wirkung auf die Behandlung, Erholung. Diese Produkte umfassen:

  • Keime von gekeimtem Weizen;
  • Gerichte aus Kohl, Kürbisse (frisch gepresste Säfte, Salate);
  • Frischer, gefrorener Viburnum;
  • Frischer Knoblauch, Zwiebel.

Es wird empfohlen, die oben genannten Produkte für Polypen zu verwenden, um sie in frischer Form zu verwenden - sie sind reich an nützlichen Eigenschaften. Sie verhindern das Auftreten neuer Formationen, das Wachstum alter, ihre Einwirkung auf das Organ wie einige medizinische Präparate.

Die Diät erlaubter Lebensmittel bedeutet nicht unbedingt langweilige, monotone Nahrung. Es ist notwendig zu experimentieren, neue Geschmacksempfindungen hinzuzufügen. Sie können das Menü für den Tag ausprobieren:

  • Frühstück bestehend aus zwei gekochten Eiern, einer Tasse Tee;
  • Im zweiten Frühstück enthalten Buchweizenbrei mit Mors;
  • Zum Mittagessen empfiehlt es sich, Fischsuppe, Soufflé aus Hüttenkäse, Obstkompott zu kochen;
  • Zum Abendessen empfiehlt es sich, gekochtes Fleisch mit gedünstetem oder gekochtem Gemüse zu kochen.

Verbotene Nahrung in der postoperativen Phase

Sie sollten die Liste der verbotenen Lebensmittel sorgfältig lesen - die meisten von ihnen provozieren Komplikationen. In der Erholungsphase wird empfohlen, Gewürze, Gewürze zu verwenden. Obligatorische Begrenzung der Menge an Salz verwendet, ist es wünschenswert, zu minimieren.

Zu den verbotenen Lebensmitteln gehören:

  • Öliges, gebratenes, scharfes Essen;
  • Geräucherte, gesalzene, eingelegte Produkte;
  • Frische Milch kann eine übermäßige Gasbildung und Schwellung verursachen;
  • Koffeinhaltige Getränke;
  • Verpackte Säfte, kohlensäurehaltige Getränke;
  • Frisches Gebäck;
  • Wurst;
  • Würzen, Gewürze, irritierende nicht wiederhergestellte Magenschleimhaut.

Die richtige Behandlung der postoperativen Diät hilft, direkt mit der Quelle der Krankheit, mit dem entzündlichen Prozess der Schleimhaut fertig zu werden. Und dies beeinflusst die Beendigung der Entwicklung von gutartigen Tumoren.

Vorbeugende Methoden, zusätzliche Maßnahmen

Die Entstehung von Neoplasmen nach statistischen Informationen ist ein erblicher Faktor, der sich direkt zu einer diffusen Polyposis entwickelt.

Das Entstehen der Krankheit wird durch andere ungünstige Faktoren erleichtert, die zu Störungen der Funktion des Gastrointestinaltraktes führen. Es ist schwierig, das Auftreten von Polypen zu stoppen, aber Risiken werden durch vorbeugende Maßnahmen gegen andere Krankheiten reduziert.

Die meisten Ärzte auf dem Gebiet der Gastroenterologie sind sicher, dass Gastritis das Auftreten von Neoplasmen auf der Magenschleimhaut fördert. Folglich ist in diesem Fall die endoskopische Diagnostik obligatorisch.

Diät für Polypen

Inhalt des Artikels

Während der Untersuchung bei anderen Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts kann ein Nachweis von Magenschleimhautwachstum auftreten. Basierend auf den Daten über die Gesundheit des Patienten, die Eigenschaften der Polypen und deren Anzahl wählt der Arzt die Behandlungstaktiken aus. Wenn es unbestreitbare Beweise für die Notwendigkeit gibt, Tumore zu entfernen, wird ein chirurgischer Eingriff durchgeführt. Wenn der Polypen einzeln und klein ist, oder es mehrere von ihnen in der Anfangsphase der Entwicklung gibt, dann kann eine erwartungsvoll-beobachtende Taktik gewählt werden. Dies bedeutet, dass der Patient regelmäßig auf dem Gastroenterologen stehen und regelmäßig beobachtet werden muss, wobei regelmäßig eine Gastroskopie durchgeführt wird. Außerdem muss er seine Ernährung unbedingt anpassen, was ihm der behandelnde Arzt empfehlen sollte.

Die Bedeutung einer Diät für Polypen des Magens, seine Grundprinzipien

Am häufigsten werden Polypen von chronischer Gastritis mit unterschiedlicher Säure begleitet. Sie können ihre Entwicklung mit einer konstanten Wirkung auf die Schleimhaut aller irritierenden Faktoren (Alkohol, Gewürz, Infektionserreger) beginnen.

Es gibt auch Fälle von erblicher Familienpolyposis. In all diesen Situationen ist die Anpassung der Ernährung sehr wichtig.

Die richtige Wahl der Art der Lebensmitteltechnik, die Methode des Kochens und Verarbeitung von Produkten, die strikten Ausschluss einige und die Präferenz für andere Lebensmittel kann mehrere pathologischen Prozesse in der Schleimhaut verhindern. Ärgernisse nicht mehr stören sie, in einer Stopp-übermäßige Bildung von Geweben führen, stellt die Schleimhaut der Funktionalität, die Entstehung neuer Strukturen gehemmt und die Entwicklung des bestehenden.

Die Grundprinzipien einer Diät für Polypen im Magen können wie folgt dargestellt werden:

  • häufige Mahlzeiten kleine Mengen (mindestens 5 mal am Tag);
  • spezielle Arten des Kochens;
  • ausgewogene Ernährung für Proteine, Fette und Kohlenhydrate;
  • ausreichende Energieintensität des täglichen Nahrungsvolumens (ca. 3000 Kcal);
  • reichliches Getränk, bis zu 2,5-3 Liter pro Tag;
  • Ausschluss aller Lebensmittel, die die Schleimhaut des Magens reizen.

Welche Lebensmittel sind in Magenpolypen verboten und erlaubt

Zunächst muss der Power-Modus angepasst werden. Man sollte nicht zulassen, dass eine Person zwischen den Mahlzeiten hungrig wird, so dass die Salzsäure, die zu entstehen begann, für den Magen reizt. Daher sollten die Pausen nicht länger als 3 Stunden sein, und die Menge, die gegessen wird - klein, um eine Überfüllung des Magens zu vermeiden.

Die Verfahren zur Verarbeitung von Produkten werden auf nur drei reduziert: Kochen, Dämpfen und Backen.

Röstprodukte in Öl goldbraun braten oder grillen streng, da eine sehr negative Wirkung auf die Schleimhaut verboten und „schieben“ die Bildung von Polypen.

Dem Säuregehalt im Magen wird große Bedeutung beigemessen. Polypen können sowohl bei niedriger Säure als auch bei hoher oder normaler Säure auftreten. Aber Kochen muss diesen Faktor notwendigerweise berücksichtigen. Also, wenn die Säure erhöht wird, ist es notwendig, die ersten Gerichte gekocht auf der konzentrierte Brühe, Fleisch oder Fisch, und es vorziehen, Gemüse, Getreide oder Pilzsuppen zu verzichten. Wenn die Säure im Magen niedrig ist, für eine bessere Verdauung und eine bessere Prävention von Stagnation von Lebensmitteln, die Zellen in der Schleimhaut zu stimulieren, die Salzsäure produzieren. Dies wird durch konzentrierte, aber nicht fetthaltige Fleisch- und Fischbrühen unterstützt.

Für jeden Säurewert sollten folgende Produkte verworfen werden:

  • Kaffee und starker Tee;
  • Alkohol;
  • Konserven, Marinaden, Essiggurken;
  • geräuchertes Fleisch, Geflügel, Fisch.

Um die Haut nicht zu reizen und nicht das Wachstum von Polypen zu provozieren, die besten in seiner Macht auf Milchprodukte, getrocknetes Weizenbrot, mageres Fleisch und Fisch, gekocht oder gebacken Gemüse und Obst, hausgemachte Säften, Müsli und Pasta zu konzentrieren.

Ein Beispiel für ein Tagesmenü für Polypen im Magen

Zu essen, selbst mit Polypen im Magen, kann schmackhaft, voll und abwechslungsreich sein. Hier ist ein Beispiel für ein Menü, in dem alle Produkte korrekt zugeordnet sind:

  • Erstes Frühstück: ein Rührei mit zwei Eiern auf Milch, eine Scheibe Weizenbrot, ein schwacher Tee;
  • zweites Frühstück: zwei Bratäpfel, Abkochung von Hagebutten;
  • Abendessen: Gemüsesuppe, ein Stück gekochtes Fleisch mit Buchweizen, Weizenbrot, Kompott;
  • Nachmittagsjause: Quarkauflauf mit Beerenmarmelade, nicht starker Tee;
  • Abendessen: Ofenkartoffeln mit Fisch, Brot, Tee.

Die Hauptbedingung einer Diät ist seine konstante Beobachtung. Wenn die Polypen klein sind und es keine dringenden Indikationen für ihre Entfernung gibt, dann ist es notwendig, während meines ganzen Lebens auf einer heilenden Diät zu essen. In den meisten Fällen müssen früher oder später neue Formationen beseitigt werden, aber auch danach ist eine Anpassung der Ernährung notwendig.

Magenpolypen: Symptome und Behandlung

Polyp des Magens - benigne Proliferation von Drüsengewebe. Es kann sich als einzelnes Wachstum manifestieren (1-3 Polypen), aber manchmal gibt es viele (10-15 oder mehr). In diesem Fall wird bei dem Patienten eine diffuse (multiple) Polyposis diagnostiziert. In den Ursachen der Krankheit wird Vererbung gesehen. Das heißt, wenn in der Familie jemand aus der älteren Generation an dieser Krankheit leidet, ist die Wahrscheinlichkeit seiner Entwicklung bei Kindern hoch. Der Entwicklung von Polypen gehen auch chronische Entzündungsprozesse voraus, die in der Magenschleimhaut auftreten.

Ursachen und Erscheinungsbild von Polypen des Magens

Polypen des Magens diagnostizieren in 30% der Menschen im Alter von 50 Jahren. Unter den Ursachen und Faktoren der Entwicklung der Krankheit sollte sein:

  • Alter nach 40 Jahren;
  • erbliche Veranlagung;
  • chronische Gastritis gegen Helicobakterieninfektion;
  • Unterernährung.

In ihrer Struktur können Polypen auftreten:

  • Von Drüsengewebe - adenomatös.
  • Von den Zellen des Epithels - hyperplastisch.

Adenomatöse Polypen sind unterteilt in:

  • röhrenförmig, sich aus den tubulären Zellen der Magenschleimhaut entwickelnd;
  • Papillär, aus papillärer Schicht bestehend;
  • papillotubulär, gemischt.

Beachten Sie: adenomatöse Polypen können in Magenkrebs übergehen. Dies tritt in 10-15% der Fälle auf, so dass es sehr wichtig ist, nach dem Nachweis des Polypen seine Behandlung zu beginnen oder die Überwachung des Bildungszustands zu organisieren, für den die Analyse von Gewebe auf das Vorhandensein von Krebszellen periodisch durchgeführt wird.

In 95% der Fälle gibt es hyperplastische Polypen. Anders als adenomatös entwickeln sie sich nie zu Krebs. Häufiger treten Polypen bei Männern mittleren Alters auf. Selten bei jungen Leuten und Kindern.

Der Ort der Zuordnung:

  • Pylorus (Pylorus) Polyp, an der Stelle des Übergangs des Magens in den Zwölffingerdarm gelegen;
  • Polyp des Körpers des Magens.

Äußerlich können Polypen Blumenkohl, Beeren und Pilze ähneln. Manchmal befinden sie sich auf dem Stiel und manchmal auf einer breiten Basis.

Mit welchen Zeichen können wir das Vorhandensein eines Polyps beim Menschen annehmen?

In den Anfangsstadien zeigt sich kein polypöses Wachstum. Im Laufe der Zeit erscheinen die folgenden Symptome:

  • unangenehme Empfindungen und Oberbauchschmerzen;
  • übermäßiger Speichelfluss;
  • Abwesenheit und Änderung des Appetits;
  • Aufstossen (leer und mit Sodbrennen);
  • Übelkeit und Drang zum Erbrechen;
  • Schmerzen während des Essens, Zurückgeben an den Bereich und unter den Schulterblättern;
  • Wechsel von Durchfall und Verstopfung;
  • Blähungen (Blähungen);
  • unangenehmer Geschmack und Geruch aus dem Mund;
  • allgemeine Schwäche und Gewichtsverlust.

Es sollte beachtet werden, dass ähnliche Beschwerden und Anzeichen bei Gastritis, Magengeschwür beobachtet werden. Daher sind Polypen in den frühen Stadien der Untersuchung oft ein zufälliger Befund.

Wenn die Polypen wachsen, verursachen sie ernsthaftere Beschwerden und können sich manifestieren:

  • dunkler, teeriger Stuhl, der auf das Vorhandensein von Blutungen im Magen hinweist;
  • Erbrechen mit Blut;
  • scharf, Schmerzen im oberen Bauchbereich (epigastric) Krämpfe, oft den ganzen Bauch diffundieren, gibt (strahlt) in den Rücken. Dieses Zeichen weist darauf hin, dass höchstwahrscheinlich eine durch große Polypen verursachte Magenobstruktion entsteht.

Spätere Stadien der Entwicklung von Polypen sind kompliziert:

  • das Auftreten von Geschwüren;
  • innere Blutung;
  • Schwierigkeiten beim Essen;
  • Verletzung eines Polypen, auf einem langen Bein von einem Türhüter (ein Rundmuskel zwischen dem Magen und dem Zwölffingerdarm).
  • bösartige Degeneration des adenomatösen Polypen (Malignisierung).

Diagnostische Methoden

Früher wurde festgestellt, dass die Beschwerden, die mit dem Polyp auftreten, sehr ähnlich zu den Symptomen der Gastritis, Magengeschwür. Der Polypen entwickelt sich oft vor dem Hintergrund der bestehenden Entzündung der Magenschleimhaut - Gastritis. Daher ist es sehr schwierig, das Vorliegen von Beschwerden über Beschwerden zu erkennen.

Um dem Arzt bei der Diagnose zu helfen:

  • Fibrogastroduodenoskopie (FGDS). Mit Hilfe einer Gastroskopie können Sie nicht nur einen Polypen entdecken, sondern auch ein Biopsie - Polypengewebe zur Analyse auf das Vorhandensein von bösartigen Zellen nehmen;
  • Röntgenaufnahmen des Magens unter Verwendung von Kontrastmitteln. Diese Variante der Untersuchung wird helfen, den allgemeinen Umriss des Polypen im Magen zu bestimmen;
  • Untersuchung von Kot auf latentes Blut. Es wird durchgeführt, um den möglichen Beginn der Blutung durch den Polyp zu bestimmen;
  • allgemeiner klinischer Bluttest. Wenn wiederholt, auch kleinere Blutungen Blut können Anzeichen von Anämie (Anämie) erkennen, die zu einer Verringerung der Zahl der Erythrozyten und Hämoglobin ausgedrückt werden;
  • serologische Tests. Der Zweck dieser Studien ist, Antikörper gegen Helicobacter pylori-Infektion zu finden.

Nach der Diagnose bleibt eine Methode zur Behandlung des Polypen im Magen übrig.

Methoden der Behandlung von Magenpolypen

Nach dem Auffinden des Polypen und Durchführung aller notwendigen Untersuchungen wird der Arzt in den meisten Fällen seine chirurgische Entfernung anbieten. Die medikamentöse Behandlung führt nicht zur Heilung dieser Krankheit, aber sie kann die Manifestationen der begleitenden Gastritis, die zur Vorbereitung des Patienten auf die chirurgische Behandlung erforderlich ist, verringern. Daher ist die Antwort auf die Frage "Ist es notwendig, den Magenpolypen zu entfernen?" Ist eindeutig - ja.

Wenn ein Patient aus irgendeinem Grunde Operation verweigert, die Arzt-Management mit dynamischer Beobachtung werd entscheidet, Empfehlung alle sechs Monate bewertet werden, und im Gefahrenfall - mit Resektion des Polypen. Die Behandlung erfolgt in diesem Fall mit Hilfe von Medikamenten.

Medikamentöse Behandlung von Polypen

Reduziert auf die Beseitigung der Symptome der Krankheit. Im Falle einer bestehenden Gastritis (und es ist bei fast allen Patienten mit Polypen beobachtet), beseitigen Sie die bestehenden Beschwerden. Drogen versuchen, die Beweglichkeit von Magen und Darm zu verbessern. Dies wird durch die Verwendung von Ranitidin, Motilium und anderen Medikamenten dieser Gruppe erreicht. Nebenbei bemerkt werden Verletzungen der sekretorischen Aktivität des Magens eliminiert.

Endoskopische Entfernung von Polypen

In jüngerer Zeit wurden sanftere Methoden zur Entfernung des Magenpolypen eingesetzt. In der Anfangsphase der Entwicklung wird der Erfolg durch endoskopische Eingriffe erreicht. Mit der Gastroskopie können Sie sowohl einzelne als auch mehrere Polypen entfernen.

Durch die Gastroskop in die Magenhöhle kanalspezifischen Schleife eingegeben wird, die Schenkel des Polypen zuunterst quetscht wird, so gehalten diathermocoagulation (Kauterisierungsstrom) und stirbt und ein Polyp entfernt wird. Der chirurgische Eingriff wird als Elektroexzision bezeichnet.

Nach dem Eingriff werden die Patienten 3 Monate nach der Operation einer Kontrollgastroskopie unterzogen. Bei Bedarf ist eine zusätzliche Elektrokoagulation vorgeschrieben - Moxibustion von Restgewebe. Die vollständige Heilung tritt nach 2 Monaten ein. Patienten, die Elektroexzision und Elektrokoagulation, regelmäßige Untersuchungen unterzogen wurden empfohlen, um mögliche Neubildung des Polypen zu erkennen.

Wichtig: Häufige Polypen Biopsien können zu schnellerem Wachstum und Malignität führen. Daher muss der Arzt die Notwendigkeit für wiederholte Studien sorgfältig abwägen.

Resektion des Magens

In Anwesenheit von großen Polypen, gibt Komplikationen in Form von Blutungen und Obstruktion, wiederholte Schübe (wiederholte Polypen), sowie im Fall von malignen Verlauf Magenresektion erfordern, das heißt, die Entfernung eines Teils des Magens, die Polypen erscheinen.

Volksheilmittel für die Behandlung des Magenpolypen

Traditionelle Medizin seit vielen Jahrhunderten hat eine Vielzahl von Möglichkeiten zur Behandlung von Magenbeschwerden gesammelt. Wichtig: Keiner der Rezepte aus der Kategorie „Volksmedizin“ kann nicht ohne ärztliche Erlaubnis verwendet werden und muss unbedingt mit der medikamentösen Therapie Polypen und Magen bedingten Krankheiten kombiniert werden.

Bei Polypen gelten die folgenden Medikamente als die besten:

  • Mischung aus Honig und Butter. Für 1 Liter jeder Zutat in einem Topf bei schwacher Hitze für 2 Stunden kochen. Vergessen Sie nicht zu rühren, bis eine gleichmäßige Masse erreicht ist. Lassen Sie die Mischung dann im Kühlschrank abkühlen und abkühlen. Nehmen Sie 1 Esslöffel morgens für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten. Mit der Zeit kann der Polyp verschwinden.
  • Eine Mischung aus Honig, Olivenöl und Zitronensaft. Honig und Olivenöl nehmen 0,5 Liter, gepressten Saft von 2 Zitronen. Mischen Sie gründlich. Die resultierende Zusammensetzung sollte im Kühlschrank aufbewahrt werden. Nehmen Sie 1 Esslöffel dreimal täglich vor den Mahlzeiten. Der Behandlungsverlauf ist ein Monat. Wiederholen Sie alle sechs Monate.
  • Mischung aus Eigelb und Kürbiskernen. Kochen Sie 7 Eier, nehmen Sie die Eigelbe. Mehl aus 6 Esslöffeln Kürbiskernen und Eigelb in 0,5 Liter Sonnenblumenöl zugeben. Vorheizen. In ein Wasserbad geben und ca. 20 Minuten ruhen lassen. Abkühlen lassen und im Kühlschrank lagern. Medikamentenzusammensetzung nehmen Sie 1 Teelöffel am Morgen für 5 Tage. Dann brauchst du eine Pause, auch 5 Tage. Setzen Sie die Einnahme des Medikaments bis zum Ende der Medikation fort.

beachten Sie: Wenn Sie die Behandlung der Polypen des Magens mit den Volksheilmitteln beginnen, vergessen Sie nicht, sich mit dem behandelnden Arzt zu beraten, tk. In einigen Situationen kann die traditionelle Medizin machtlos sein, und Sie verpassen nur die Zeit und provozieren zusätzliche Komplikationen der Krankheit.

Vorbeugende Maßnahmen, um das Auftreten und Wiederauftreten von Polypen zu verhindern.

Leider, aber es gibt keine speziellen Maßnahmen, um Magenpolypen zu verhindern. Um das Auftreten dieser Formationen zu verhindern, ist es notwendig, die bestehende chronische Gastritis zu behandeln.

Vergessen Sie nicht, vorsichtig zu sein, wenn Sie Medikamente einnehmen, die dazu neigen, die Magenschleimhaut zu zerstören. Zunächst sprechen wir von nicht-steroidalen Entzündungshemmern (Voltaren, Ibuprofen, Diclofenac-Natrium usw.).

Es ist notwendig, die Aufnahme von Alkohol und Kaffee zu begrenzen. Es ist ratsam, das Rauchen auszuschließen.

Diät mit einem Magenpolypen

Richtig ausgewählte und beobachtete Diät ist eine effektive Möglichkeit, das Auftreten und die Entwicklung von Polypen zu verhindern.

Für seine Einhaltung ist es notwendig zu unterlassen:

  • Essiggurken und Marinaden;
  • Dosenprodukte;
  • geräucherte, frittierte und würzige Gerichte;
  • fettige Fleischbrühen;
  • starke Getränke mit Koffein.

Zum Essen wird empfohlen:

  • fermentierte Milchprodukte, Hüttenkäse, Rahm;
  • Gemüsesuppen;
  • gekochtes mageres Fleisch und Fisch;
  • Getreidegetreide;
  • mildes gekochtes, püriertes und gebackenes Gemüse;
  • süße Frucht;
  • Eier gekocht weichgekocht;
  • Kräutersud, Kompott aus nicht sauren Früchten, Mineralwasser;
  • süße Desserts (Kekse, Kekse, Marmeladen).

Weitere Informationen über Polypen und mögliche Komplikationen finden Sie in dieser Rezension:

Stepanenko Vladimir Alexandrovich, Chirurg

18.340 Ansichten insgesamt, 1 Ansichten heute

Was sollte eine Ernährung für Polypen im Magen sein?

Eine ziemlich häufige Krankheit bis heute - Polypen im Magen, ist die Ernährung sehr wichtig und ist eine begleitende Behandlungsmethode. Polypen - Proliferation der Schleimhaut. Furchtsam, dass wenn Sie sie ausführen, dann können sie sich zu einem bösartigen Tumor entwickeln. Aus diesem Grund ist die Ernährung eine der wichtigsten Methoden zur Vorbeugung von Krebs, insbesondere des Sigmas.

Bauen Sie das Regime und die Diät wieder auf

Zusätzlich zu der Tatsache, dass Sie mit dieser Krankheit die Zusammensetzung von Lebensmitteln vollständig ändern müssen, variiert die Intensität der Nahrungsaufnahme im Laufe des Tages. Wenn es genug ist, drei Mahlzeiten pro Tag für die durchschnittliche Person zu essen, für die Menschen, die mit Darmpolypen diagnostiziert werden, Magen, müssen Lebensmittel sechs Zeit sein, das heißt, wird der Empfang der Produkte alle 2 Stunden durchgeführt. Letzter Empfang - spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen. Die unverhältnismäßige Belastung für den Magen, wenn eine Person am Morgen und Abend isst, und die ganzen Rest des Magensäure „frisst“ die Schleimhaut aufgrund Hunger, es ein ausgezeichneter Nährboden für die Entstehung von Polypen und ihrer Verbreitung in der Zukunft wird.

Vor allem bei Heilpraktikern besteht die Meinung, dass man bei Polypen im Magen jeden Morgen vor dem Frühstück eine kleine Portion Olivenöl in kleinen Mengen trinken muss. Aber die Medizin ist anderer Meinung.

Obwohl das Öl viele nützliche Mikroelemente enthält, ist diese Methode für Polypen im Magen nicht akzeptabel. Es provoziert mehrere Erkrankungen des Verdauungssystems, Rektum.

Eiweiß, Kohlenhydrate, Spurenelemente mit Polypen im Magengesundheitsversprechen

Es sollte sofort darauf hingewiesen werden, dass eine Protein-Diät für Polypen im Darm, Magen kann nur diejenigen Menschen, die keine allergische Reaktion haben, helfen. Wenn daher die tägliche Diät unabhängig zusammengestellt werden soll, ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, so dass neben den Polypen im Magen keine kleineren Krankheiten oder Probleme auftreten.

Ein Organismus, der nach der operativen Entfernung (nach Polypektomie) Krankheit Polypen des Magens, des Darms, vor allem in der Rehabilitation kämpft sollten Nährstoffe und Protein, um das Immunsystem sättigen ist in der Lage ausreichende Schutzkomponenten zu erzeugen. Daher beinhaltet eine Diät für Polypen im Magen die Verwendung einer großen Anzahl von Molkereiprodukten, Molke. Die einzige Einschränkung sind Menschen, die an Krankheiten der Gallen- und Gallenwege leiden, weil der Körper Casein und Milchfette, die mit Milch kommen, nicht abbauen kann.

Um eine Überlastung der Leber, des Nierensystems, insbesondere in Fällen zu vermeiden, in denen eine Person eine ausreichend große Anzahl von Medikamenten einnimmt oder sich nach Entfernung von Polypen einer Rehabilitation unterzieht, sollten nur leichte Nahrungsmittel gegessen werden und vorzugsweise in Pulverform. So wird der Magen viel leichter zu verdauen eingehende Produkte.

Suppen haben vorzugsweise Gemüse. In keinem Fall solltest du starke Brühen und Produkte essen, die Blähungen verursachen. Bei Fleischprodukten ist es besser, diätetische Lebensmittel zu wählen, wie:

  • Hühnerbrust;
  • Kalbfleisch;
  • fettarmes Rindfleisch;
  • Kaninchen;
  • Putenbrust;
  • Wachtel.

Kohlenhydrate sind eine Energiequelle für den Körper. Daher sollte der Verzehr von Lebensmitteln, die diese nützlichen Substanzen enthalten, mit Polypen im Magen erhöht werden. So wird der Körper genug Kraft haben, nicht nur für alltägliche Belastungen, sondern auch gegen die Krankheit von Polypen im Darm, Magen. Kohlenhydrate kommen in großen Mengen in Gemüse und Obst, Getreide und Nudeln vor. Gemüse und Früchte sollten auch in Lebensmitteln zerkleinert werden, vorzugsweise in Püree.

Vermeiden Sie saure Früchte: Die darin enthaltene Säure wirkt sich negativ auf die Magenschleimhaut aus und hilft, Polypen zu vermehren.

Jeder liebt Süßigkeiten, und Menschen, die sich an eine Diät halten müssen, wollen die verbotene Frucht doppelt schmecken. Wenn eine Person eine Naschkatze ist, dann können Kuchen und Kuchen durch weiche Iris, Marshmallow, Pastille, Marmelade, getrocknete Aprikosen, diätetische Kekse und Lebkuchen ersetzt werden.

Sauermilchprodukte helfen, Magen-Darm-Erkrankungen zu vermeiden. Daher ist es notwendig, solche Getränke wie Bio-Joghurt, Kefir in die Ernährung aufzunehmen.

Von Brotprodukten sind Kekse, Produkte aus dem Mehl der Grobmahlung erlaubt.

Makkaroni sollten nur von Hartweizen gekauft werden. Sie sind Cellulosequellen und helfen, Cholesterin zu binden, gleichzeitig das Gleichgewicht der symbiotischen Darmflora anzupassen.

Während einer Diät mit Polypen sind Mahlzeiten, die reich an Vitaminen E, D sind, die in den folgenden Lebensmitteln enthalten sind, notwendigerweise in der Diät enthalten:

  • Pflanzenöl;
  • Bohnen;
  • Rosenkohl, Grüns;
  • grünes Gemüse;
  • Rowan, Sanddorn, Hund Rose;
  • Birne;
  • Hüttenkäse;
  • fettarmer Käse;
  • Leber von Fisch;
  • Eigelb.

Getrennt gesagt, sollte es über die Eier gesagt werden. Sie müssen unbedingt in das Menü für Polypen aufgenommen werden, aber die Tagesrate sollte 2 Stück nicht überschreiten. Um sie besser zu essen, gekocht.

Für den Fall, dass nach sechs Abenden vor einem Traum ein Hungergefühl auftritt, können Sie ein Glas Bio-Joghurt oder Kefir trinken.

Alle Mahlzeiten während der Diät sollten für ein Paar gekocht werden oder im Ofen backen.

Diät im Magenpolypen: Produkte, die nicht in die Diät aufgenommen werden können

Streng verboten, grobe und schwere Speisen zu erhalten, Geschirr:

  • fettiges Fleisch;
  • natürliche Kuhmilch;
  • Mais;
  • fetter Fisch;
  • Kaffee und koffeinhaltige Getränke;
  • Schokolade;
  • Zitrusfrüchte;
  • frittiertes Essen;
  • geräucherte Produkte;
  • Würste und Würste;
  • fetter Käse;
  • salzige Speisen;
  • Marinaden;
  • scharfe Produkte;
  • Tomaten.

Probenmenü für Polypen im Magen

08.00 - Hafermilchbrei mit Honig, nicht starker Tee.

10.00 - Diätkeks, Apfelkompott.

12.00 - Salat aus Eiern mit Gurke und saurer Sahne.

14.00 - Gemüsebrühe mit Hähnchenbruststücken.

16.00 - Buchweizen ohne Salz und Butter, Rinderleber gekocht.

18.00 - Omelette, Tee.

08.00 - Hüttenkäseauflauf mit dem Zusatz von getrockneten Aprikosen, Brühe der wilden Rose.

10.00 - Tee, Brot mit Magerkäse.

12.00 - Salat aus Gemüse, ein Diätbrot.

14.00 - Brühe aus Hühnerbrust mit Ei und grünen, Weizenbrei mit Fleisch.

16.00 - Fischsteak, Reis, Kompott aus getrockneten Früchten.

18.00 - Buchweizenmilchbrei, Joghurt.

08.00 - Keks oder Diät Kuchen, ein Glas Milch.

10.00 - 1 weich gekochtes Ei, Brot mit Käse, ein Glas Bio-Joghurt.

12.00 - Gemüsesalat mit Gemüse, ein Glas Brühe einer Heckenrose.

14.00 - Gemüsebrühe, geschmortes Kraut ohne Tomate mit Hähnchenbruststücken, Tee.

16.00 - Milchshake, Obstsalat.

18.00 - Ragout von Gemüse, 1 weich gekochtes Ei.

08.00 - Buchweizenbrei, Kalbsschnitzel, Kaffee mit Milch.

09.00 - Haferbrei, ein Glas Milch.

12.00 - Reissuppe mit Hühnerbrühe, Kartoffelpüree mit geschmortem Rindfleisch, Kompott aus Äpfeln.

14.00 Omelette, Tee.

16.00 - ein Glas Milch mit Lebkuchen.

18.00 - Hüttenkäseauflauf mit magerer saurer Sahne.

08.00 - Milchgrießbrei, Keks, ein Glas Milch.

10.00 - Fruchtsalat mit Joghurt ohne Zusätze, Tee.

12.00 - Hähnchenfilet mit Gemüse, Brühe Wildrose.

14.00 - Brühe von Wachteln mit Paniermehl, Schnitzel aus Kalbfleischdampf, 1 Ei.

16.00 - Tee mit Milch, süße Zwieback.

18.00 - Reisbrei mit Wachtelfleisch, ein Glas Bio-Joghurt.

08.00 - Milch, Haferbrei mit Früchten.

10.00 - ein Bananenpüree, Bouillon einer Heckenrose.

12.00 - Suppe aus Gemüse, gekochtem Hähnchenfilet, Nudeln, Tee.

14.00 - gebackener Fisch mit Gemüse, Ei, Apfelkompott.

16.00 - Tee mit Lebkuchen.

18.00 - Milchnudeln, Brühe einer Heckenrose.

08.00 - Auflauf aus Quark, ein Glas Milch mit Honig.

10.00 - Hafermilchbrei, Brot mit Käse, Tee.

12.00 - Kartoffel-Kartoffelpüree mit geschmortem Kraut und Dampfkelle aus Wachtelfleisch.

14.00 - Milch Fadennudeln, Buchweizen mit Huhn, Tee.

16.00 - Bioiogurt, Keks.

18.00 - ein Glas Milch, Hüttenkäse mit fettarmer saurer Sahne.

Das Wichtigste ist die Regelmäßigkeit während einer Diät. Wenn eine Person sich ständig an solch eine Diät hält, dann ist es garantiert, die Krankheit loszuwerden.

Diät in Polypen im Magen und in den Eigenschaften der Nahrung in der Krankheit

Die Besonderheit von Polypen liegt darin, dass sie schwer zu diagnostizieren sind, weil die Symptome nicht ausgeprägt sind. Es ist in der Regel möglich, das Vorhandensein von Polypen während der Untersuchung des Magens aus einer Reihe anderer Gründe zu erfahren.

Da es sich nicht um maligne Formationen handelt, geben Polypen mit rechtzeitiger Diagnose der Behandlung nach und entwickeln sich nicht zu einem bösartigen Tumor.

Symptome und Ursachen von Polypen im Magen

Polyposis kann später Schleimhauterkrankungen erhalten, aber viele Studien zeigen, dass die Krankheit angeboren sein kann. Darüber hinaus kann die längere Verwendung bestimmter Medikamente eine gute Grundlage für das Auftreten von Polypen sein. Um die Vielfalt der Polyp zu verstehen, sollte Gastroskopie durchgeführt werden und dank ihrer Prise ein Stück beschädigtes Gewebe - eine Biopsie.

Symptome, die Polypen im Magen begleiten, sind nicht ausgeprägt und werden oft mit dem Vorhandensein anderer Krankheiten oder vorübergehenden Erkrankungen der Speiseröhre verwechselt. Symptome, die auf eine Pathologie hinweisen können, sind:

  1. Magenschmerzen.
  2. Blutung.
  3. Erbrechen und Übelkeit.
  4. Schmerzen beim Drücken in den Magen.

Wichtig! Wenn Polypen größer als 1 cm sind, wird eine operative Entfernung von Tumoren empfohlen, da diese später zur Entwicklung der Onkologie führen können.

Ernährung für Polypen im Magen

Bei Magenpolypen wird häufig eine Begleiterkrankung, Gastritis, gefunden. In diesem Fall kann es sowohl mit hohem Säuregehalt, als auch mit einem verringerten sein. Ernährungsnahrung ist ein wichtiger Schritt im Kampf gegen die Krankheit, da es nicht nur die Schmerzen von Polypen und Entzündungen der Schleimhaut reduzieren kann, sondern auch durch den Stopp der übermäßigen Zellbildung, die Entwicklung von bestehenden Tumoren zu stoppen. Das Menü für Polypen beinhaltet nicht nur die Beseitigung von schädlichen Produkten, sondern auch die Aufrechterhaltung der richtigen Ernährung. Es gibt einige Prinzipien, die sehr leicht zu merken sind und in der Zukunft erlauben werden, die Arbeit des Gastrointestinaltraktes schnell anzupassen:

  • Essen Sie mindestens 5-6 mal am Tag - essen Sie nicht sehr große Portionen.
  • Alle Gerichte erfordern eine spezielle Zubereitung - die Produkte können gekocht, gedämpft werden.
  • Unter anderem müssen Sie ein Gleichgewicht halten und an einem Tag etwa 3000 Kcal essen.
  • Sie müssen mindestens 2-3 Liter Wasser trinken.
  • Verzehren Sie keine Lebensmittel, die sich negativ auf die Magenschleimhaut auswirken.

Machen Sie auf keinen Fall mehr Pausen zwischen den Mahlzeiten - warten Sie nicht, bis der Magen sehr hungrig ist. Dieser Prozess verursacht eine Reizung der Schleimhaut, da die Freisetzung von Salzsäure zunimmt. Überfüllen Sie Ihren Magen nicht - es ist am besten, nach dem Essen hungrig zu bleiben. Der Säuregehalt des Magens bei Polypen spielt eine wichtige Rolle. Ungeachtet der Tatsache, dass sich die Polypose bei jedem Säuregehalt entwickeln kann, ist nötig es diesen Faktor zu überwachen und, von ihr die Ernährung auszuwählen.

Eine kleine Tabelle von Reject-Produkten mit unterschiedlicher Säure:

Wichtig! Es gibt Produkte, die verwendet werden, um das Auftreten von Polypen zu verhindern. Dies sind Milchprodukte, hausgemachte Säfte, gebackene Früchte und Gemüse, mageres Fleisch.

Nützliche Produkte für Polypen

Die Ernährung mit Polypen im Magen ermöglicht nicht nur die Entwicklung der Pathologie zu stoppen, sondern auch die allgemeine Gesundheit zu verbessern. Es gibt verschiedene Gemüse, die im Kampf gegen Polypen genannt werden:

  • Kürbis - Sie können backen, sowie mit ihm eine Vielzahl von Getreide kochen. Es ist zulässig, eine kleine Menge Zucker hinzuzufügen.
  • Kohl - die Verwendung von frischem Kohlsaft ist vorteilhaft für den Körper. Wenn zu viele Schlacken im Darm sind, verursacht Kohl Blähungen.
  • Sie können kein Salz und Zucker zu medizinischen Säften hinzufügen - sie senken nur die medizinischen Eigenschaften von Getränken.
  • Nur frisch zubereitete Säfte sind am effektivsten und nützlichsten. Versuchen Sie daher, sie kurz vor dem Verzehr vorzubereiten.
Was Sie mit Polypen im Magen essen können

Oft, zusammen mit der Verwendung von Diät und Medikamenten, verwenden Menschen und traditionelle Medizin im Kampf gegen Polypen. Wenn Sie mit einem chirurgischen Eingriff im Umgang mit Polypen konfrontiert sind, aber es ist nicht unwichtig, welche Art von Diät nach der Entfernung des Polypen im Magen Patienten angezeigt ist. Da nach der Entfernung des Tumors die Stelle für eine Weile blutet und offen bleibt für Verletzungen, ist es notwendig, sie so weit wie möglich vor dem negativen Einfluss zu schützen.

Dadurch können sich die Zellen schneller regenerieren und den Heilungsprozess beginnen. Sanfte Aktion kann den Körper vor mechanischen, thermischen und chemischen Einflüssen schützen. Diät nach der Entfernung von Polypen sollte sich an eine bestimmte Diät halten, und dazu wird empfohlen, Tabelle 1 zu verwenden.

Wichtig! Polypen auf der Gebärmutter verwenden häufig Kräuterinfusionen, die schwarze Johannisbeere, braune Heckenrose und zweihäusige Brennnessel umfassen. Die Zutaten werden in etwa der gleichen Menge genommen, fein gehackt und gemischt und dann mit kochendem Wasser gegossen, infundiert und filtriert. Die Eigenschaften der schwarzen Johannisbeere sind seit langem bekannt, da sie bei vielen Krankheiten aktiv ist. Verwenden Sie es jedoch nicht mit erhöhter Säure.

Eine strenge Diät für Polypen im Magen

Gastritis, chronisch entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes, Unterernährung kann zur Bildung von Polypen im Magen führen. Dies sind gutartige Tumorbildungen auf der Schleimhaut, die bei Wachstum Blutungen hervorrufen, Schmerzen verursachen und zu Krebstumoren degenerieren können. Deshalb ist eine Ernährung mit Polypen im Magen von besonderer Bedeutung. Wie man es richtig organisiert?

Jede Diät beinhaltet die Aufnahme von gesunden Lebensmitteln in die Ernährung und den vollständigen Ausschluss von gefährlichen, in der Lage, den Verlauf der Krankheit zu verschlimmern. Diät für Polypen sollte besonders streng sein, da sonst eine ernsthafte Bedrohung für das menschliche Leben besteht.

Zum Glück, die Ernährung für Polypen ermöglicht es Ihnen, nicht Hunger zu fühlen und genießen Sie das Essen. Folgende Produkte werden empfohlen:

- getrocknetes Weißbrot, hausgemachte Croutons ohne Salz und Gewürze, Cracker, trockene Kekse;

- Vollmilch, Sauerrahm, Hüttenkäse, Sauermilchgetränke;

- mageres Fleisch (Kalbfleisch, Rindfleisch, Kaninchenfleisch) und Geflügel;

- minderwertige Wurstwaren, Schinken;

- frisches, gekochtes oder gebackenes Gemüse (ausgenommen Radieschen, Radieschen);

- Makkaroni aus Hartweizen, Getreide, Hülsenfrüchten;

- Suppen auf Gemüse- oder Sekundärfleischbrühe;

- süße Früchte und getrocknete Früchte;

- weiche Süßigkeiten: Marshmallows, Marmeladen, Pastillen, Lebkuchen;

- fettarmer Käse.

Kochen ist strengstens verboten, daher sollte Fleisch entweder gekocht oder gebacken werden. Verhindern Sie das Wachstum von Polypen Spinat, Kürbis und Karotten, die so oft wie möglich in den Ernährungsplan aufgenommen werden müssen. Salate, Vinaigrettes, Cerealien, Püree aus Kartoffeln oder Blumenkohl, leichte Suppen sollten zur Grundlage der Ernährung werden.

Von den Getränken sind besonders die Brühen der Heckenrose und swescheuschatasy der Gemüsesäfte aus dem nützlichen Gemüse empfehlenswert. Allerdings kann Kohlsaft nicht als eigenständiges Getränk verwendet werden: Es muss unbedingt mit Spinat oder Karottensaft gemischt werden. Solche frischen verhindern die Entwicklung von Tumoren, heilen Magengeschwüre, reinigen die Leber.

Eine Person, die an Polypen leidet, ist kategorisch verboten, alles zu frittieren. Es ist äußerst wichtig, auf fettes Fleisch, Fisch, Wurst und Würstchen zu verzichten. Es ist notwendig, scharfe, salzige und eingelegte Produkte sowie saure Früchte zu vergessen.

Folgende Produkte sind verboten:

- Kaffee, kohlensäurehaltiges Wasser, Alkohol;

- Fettkäse;

- scharfe Gewürze, Gewürze und Kräuter;

Die Säure, die in Produkten pflanzlichen und tierischen Ursprungs enthalten ist, provoziert die Vermehrung von polypösem Gewebe.

Magenpolypen stellen eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit dar, daher ist es äußerst wichtig, eine bestimmte strenge Diät einzuhalten. Vorbehaltlich der Umsetzung von Ernährungsempfehlungen kann die gefährliche Belastung des Magen-Darm-Traktes reduziert werden.

Welche Diät sollte mit Polypen im Magen und nach der Entfernung beobachtet werden?

Die Grundlage der Diät

Die Einhaltung bestimmter Regeln für die Nahrungsaufnahme von Polypen und auch nach einer Operation für deren Entfernung sind notwendig, um die Belastung des Magen-Darm-Trakts zu reduzieren. Das Verdauungssystem ist geschwächt und der Allgemeinzustand des Patienten hängt davon ab, was er isst.

Während der Behandlung des Magens von den gebildeten Polypen, sollten Sie nicht nur das Essen, sondern auch die Art des Essens ändern. Eine solche Änderung ist notwendig, damit die regelmäßige Nahrungsaufnahme das Auftreten einer möglichen Hungersnot ausschließt, und damit einhergehend
übermäßige Sekretion von Magensaft. Pausen in Portionen sollten nicht weniger als drei Stunden betragen.

Bei der Behandlung von Polypen und nach der Entfernung von Operationen, Ernährungsberater wird geraten, drei Teelöffel Olivenöl auf nüchternen Magen zu nehmen. Öl sollte 3-40 Minuten vor dem Frühstück verzehrt werden. Das Produkt enthält einfach ungesättigte Fette, Antioxidantien, Vitamine, Phenole sowie andere nützliche Elemente für den menschlichen Magen. Olivenöl trägt zu einer verbesserten Verdauung bei und passt den Verdauungstrakt einige Tage nach der Operation an den Normalbetrieb an. Wenn der Patient verschiedene chronische Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes oder das Auftreten von Polypen an der Gallenblase hat, ist diese Methode nicht geeignet.

Für Lebensmittel sollten Sie Produkte mit Proteingehalt wählen. Der Organismus im Kampf gegen die Krankheit und nach der Entfernung der betroffenen Schleimhaut erfordert die stabile Operation des gesamten Immunsystems des Patienten. Für die richtige Funktion benötigen Sie ein Immunglobulin, das in einer separaten Kategorie von Proteinen enthalten ist. Um sie mit einem Organismus zu versorgen, sollte man Protein essen. Die größte Konzentration dieser Spurenelemente ist ein Molkereiprodukt - Molke.

Daher sollten Sie in dieser Situation die Regel von Vollmilchprodukte für eine schnelle Erholung für Polypen nehmen. Wenn der Patient jedoch über 40 Jahre alt ist und bestimmte Probleme mit der Gallenblase oder den Sekretionsorganen hat, sollte eine solche Diät vermieden werden. Tatsache ist, dass das enzymatische System des Verdauungssystems die Fette und Casein, die mit der Aufnahme solcher Nahrung in den Körper kommt, nicht teilen kann.

Um eine erhöhte Belastung von Leber und Nieren bei der Behandlung von Polypen zu vermeiden, ist es notwendig, Medikamente zu nehmen. Flüssiges Essen zum Kochen auf Gemüse, schwacher Fleischbrühe. Sie helfen, Nahrung mit einem Konzentrat von Purinen sowie Salzen bestimmter Schwermetalle zu sättigen. Brühe enthält eine reiche Auswahl an Vitaminen, Mineralien und anderen nützlichen Spurenelementen.

Wenn der Körper körperlich erschöpft ist, dann hat die Suppe aus Rind- oder Hähnchenfilet in einer solchen Situation einen positiven Effekt. Gekochtes Fleisch wird nach der Verarbeitung von schädlichen Substanzen und Enzymen befreit. Diese Nahrung wirkt sich positiv auf den Körper aus, wenn ein Patient von Polypen behandelt wird, und trägt dazu bei, diesen mit Aminosäuren tierischen Ursprungs zu sättigen.

Nach der Entfernung von Polypen ist es notwendig, den Gehalt an Kohlenhydraten im Körper zu überwachen, die optimale Quelle für ihre Auffüllung sind Gemüse. Wenn sie in zerstoßener oder pürierter Form genommen werden, wird ihre Assimilation noch besser sein. Aber Sie sollten aufhören zu essen scharfes Essen oder reich an ätherischen Ölen. Da ein scharfer Geschmack und eine übermäßige Schärfe die Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes reizen können, kann dies zu einer allgemeinen Verschlechterung des Wohlbefindens und der Notwendigkeit zusätzlicher Maßnahmen zur Beseitigung von Ulkus-Symptomen führen.

In einem bestimmten Alter hört Laktose auf zu verdauen und wird vom Körper abgebaut. Dies führt zur Verschiebung von Fett, und überschüssiges Fett kann zu Darmerkrankungen, Durchfall und anderen Symptomen führen.

Um die negativen Auswirkungen von Produkten auf den Darm bei der Behandlung von Polypen zu vermeiden, sollte mehr fermentierte Milch konsumiert werden. Eine solche Nahrung hilft, das Gleichgewicht der Mikroflora im Magen wiederherzustellen und den Stoffwechsel zu normalisieren. Brot ist besser, nicht zu frisch zu essen. Besser sogar Cracker. Frisch gebackenes Brot oder andere Backwaren können Blähungen verursachen.

Während der Diät können Sie das Niveau der Faser wieder aufnehmen, indem Sie eine bestimmte Art von Kohlenhydraten verwenden - langsame Kohlenhydrate. Sie sind in Pasta (Fadennudeln, Spaghetti, Nudeln) enthalten. Auch Aminosäuren beeinflussen Stimmungsverbesserung und guten Schlaf. Vorzugsweise wird dieses Essen tagsüber verzehrt, um den Magen vor dem Zubettgehen nicht zu belasten. Pasta-Produkte tragen zur Wiederherstellung des Mikroflora-Gleichgewichts in Polypen und nach deren Entfernung bei.

Für die richtige Behandlung nach der Operation benötigt der Körper eine Reihe von Vitaminen und Spurenelementen. Sie können den Körper mit verschiedenen Früchten, Beeren, Tees, Säften und Kompotten auffüllen. Zu konzentrierte Säfte sollten mit Trinkwasser verdünnt werden, um den Magen nicht zu schädigen.

Kalium wird benötigt, um die Wände der Schleimhaut und des kardiovaskulären Systems und Kalzium für Knochengewebe zu stärken. Aber verwenden Sie sie nicht in übermäßigen Mengen, dies beeinträchtigt den Stoffwechsel schlecht, und der Überschuss beginnt, sich an den Wänden der Gefäße anzusammeln.

Der Verzehr von Hühnereiern wirkt sich positiv auf die Mikroflora des Magens aus. Sie sind ein natürliches Protein und versorgen den Körper mit Vitamin E und Lutein. Diese Mikroelemente wirken als natürliches Antioxidans, es verbessert Ihre Gesundheit und beseitigt Sodbrennen. Lecithin fördert die Entfernung von Cholesterin und stärkt das gesamte Nervensystem. Eier können nur in Form eines Omelettes oder gekochtem Weich gekocht gegessen werden. Um eine Diät aufrechtzuerhalten, müssen Sie sie mit Unterbrechungen und nicht jeden Tag essen.

Video "Entfernung von Polypen in der Klinik"

Welche Produkte können nicht sein

Die Einhaltung der Diät sollte mindestens einen Monat nach der Operation dauern. Ärzte ernennen einen Ansatz zur Behandlung und weiteren Erholung des Verdauungssystems. Alles zielt darauf ab, die Arbeit des Gastrointestinaltraktes zu mildern und den Einfluss schädlicher Faktoren zu verhindern. Dazu gehören mechanische, thermische und chemische Effekte, die in der Lage sind, die betroffenen Bereiche der Schleimhaut weiter zu reizen, was zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens führen wird.

Bei der Behandlung von Polypen und nach deren Entfernung sollte mindestens ein Monat aufhören, frisches Brot zu essen. Wenn eine Operation durchgeführt wurde, muss sie von der Diät ausgeschlossen werden. Die Tatsache, dass es den Säuregehalt im Magen erhöht, und das Brot mit Kleie kann zusätzlich die Darmschleimhaut schädigen und reizen.

Auch während der Behandlung des Magens ist es notwendig, die Aufnahme von übermäßig sauren Lebensmitteln auszuschließen. Es wird nicht empfohlen, Zitrusfrüchte zu essen.

Bei Polypen im Magen-Darm-Trakt kann man keine alkoholischen Getränke trinken, die die gereizte Schleimhaut des Patienten verbrennen können. Auch in der postoperativen Periode ist es notwendig, süßes Sodawasser von der Ration, Fabrik verpackte Säfte zu entfernen. Da sie ein Konservierungsmittel enthalten - Zitronensäure, die in diesem Zustand tödlich sein kann.

Es ist notwendig, Kaffee, Kaffeegetränke, Energie zu vermeiden. Im Essen können Sie scharfe Gewürze und Gewürze nicht hinzufügen. Übermäßige salzige Nahrung kann das Wohlbefinden des Patienten beeinträchtigen. Gerichte mit Hülsenfrüchten und Salat aus Weißkohl können zum Nachteil werden, und ihre Verwendung sollte für die Dauer der Diät gestoppt werden.
Und natürlich sollten Sie auf keinen Fall frittierte Speisen, geräucherte Produkte, getrocknete Wurst, salzige Köstlichkeiten essen.

Video "Wie man Polypen im Darm beseitigt"

In diesem Video werden Sie lernen, wie man Polypen im Darm von den Volksheilmitteln befreit.

Diät mit Polypen im Magen

Die Beschreibung ist aktuell 18/05/2012

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 30-60 Tagen
  • Zeitrahmen: 1 Monat
  • Kosten der Produkte: 1350 bis 1520 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Polyp des Magens bezieht sich auf gutartige Neoplasmen auf der Schleimhaut, die in das Magenlumen hineinragt und mit ihrer Wand durch ein schmales Bein oder eine breite Basis verbunden ist. Die Form, Lokalisation im Magen, die Größe und Quantität variieren in einem weiten Bereich. In der Regel ist der führende Faktor für den Beginn und die Entwicklung von Magenpolypen chronisch progressiv Gastritis.

Konservative Therapie, unabhängig davon, ob einzelne oder mehrere Polypen praktisch unwirksam ist, und unter Berücksichtigung des hohen Risikos für Malignität des Polypen, ist das optimale Maß für seine Behandlung Polypektomie. in einigen Fällen klein bei Polypen hyperplastischen Typ, die Dynamik des Wachstums von Neoplasmen jedoch zu identifizieren, die Art der Oberflächenveränderungen (Auftreten von Blutungen, Erosionen, die Bildung von Unebenheit) Bildung von Neubildungen praktiziert abwart in bestehend Ernährung mit regelmäßiger Untersuchung des Magens zuweisen.

Die Ernährung für Polypen im Magen wird durch den Säuregrad bestimmt. Mit erhöhter oder normaler Sekretion wird ernannt Diät №1, und mit sekretorischer Insuffizienz - Diät №2 auf Pevzner.

Das Hauptziel der therapeutischen Ernährung ist es, die Magenschleimhaut von Nebenwirkungen zu minimieren, die Evakuierung von Lebensmitteln aus dem Magen zu beschleunigen, die Sekretion von Magensaft zu reduzieren / erhöhen. Die Diät ist physiologisch vollständig, der Energiewert auf dem Niveau von 2900-3000 kcal pro Tag mit 95-100 g Proteinen, 100 g Fetten und 400 g Kohlenhydraten in der Diät.

Prinzipien der diätetischen Ernährung sind:

  • Ausschluss von warmen / kalten Speisen, die die säurebildende Funktion unterdrücken und die Schleimhaut schädigen.
  • Beschränkung von Speisen und Speisen aus diesen, die eine stimulierende Wirkung auf die enzymatische Sekretion des Gastrointestinaltraktes haben (Brühen, Gewürze, rohes Gemüse, scharfes Geschirr).
  • Ausschluß von der Diät ist schwer zu verdauen und lange in den Magenprodukten verweilen.
  • Im Hinblick auf mechanische Shchascheniya Gerichte gekocht. Bei der Wahl einer geriebenen Diät-Option - das Essen wird abgerieben, und wenn es nicht gerieben wird, wird es serviert nicht abgewischt, Backen ohne Kruste ist erlaubt.
  • Das Salz ist mäßig begrenzt (bis zu 6 g / Tag).
  • Die Ernährung ist fraktioniert, 5-6 mal am Tag, einschließlich der Verwendung von Milch vor dem Schlafengehen.
  • Trinkregime -1500-2000 ml freie Flüssigkeit.

Die Speisekarte umfasst Milch- und Gemüsesuppen. Gemüse und Früchte werden nur in gekochter Form serviert. Fisch und Fleisch - fettarme Sorten, stückig. Bohnen und Nudeln sind in der Diät nicht erlaubt. Vom Brei bis zur Diät gehören Gerste, Weizen und Mais nicht. Breie sind krümelig vorbereitet. Fette (pflanzliche Öle und Butter) werden dem zubereiteten Essen hinzugefügt. In der Diät schließen Sie notwendigerweise Milch, Hüttenkäse, weißes getrocknetes Brot / Cracker, Eier, gekochte weiche gekocht, Gelee, nicht säurehaltige Marmelade, Tee, Kakao mit ein. Aus Süßigkeiten - Honig, Zucker, Marshmallows.

Im Falle eines sekretorischen Mangels unter ähnlichen Prinzipien der diätetischen Ernährung umfasst die Diät der Tabelle Nr. 2 Nahrungsmittel und Nahrungsmittel, die die Produktion von Magensaft stimulieren. Dazu gehören verschiedene Suppen auf Fleisch und Fisch konzentrierte Brühen, Nudeln, Gemüse, die Verwendung von Gewürzen ist erlaubt. Von der Ernährung ausgeschlossen sind Lebensmittel, die schwer und im Magen lange verdaulich sind. Alle Arten von Kochen sind erlaubt (gekocht, gewischt, gedünstet, gebacken, gebraten ohne Kruste) und der Grad des Mahlens. Kochsalz - bis zu 15 g / Tag.

Trinkregime - 1,5 Liter freie Flüssigkeit. Die Speisekarte erlaubt erste Gerichte (Suppe, Borschtsch, Gurke), die auf Fleisch / Fisch, Gemüse oder Pilzbrühe mit der Einbeziehung von verschiedenen Getreidearten, Kartoffeln, Gemüse zubereitet werden. Das Sortiment der zweiten Gerichte wird erweitert - gebacken, gekocht, gebratenes klumpiges Fleisch / Fisch, Pfannkuchen mit Fleisch, Schnitzel.

Gekochtes und gebackenes Gemüse (Brocken und gehackt) - Kohl, Kartoffeln, Zucchini, Karotten, Rüben, Blumenkohl, grüne Erbsen, Kürbis. Zur Ernährung gehören Hüttenkäse, Sauermilchprodukte, Sahne, Frucht- / Gemüsesäfte, Kleienbrühen, reife Beeren und pürierte Früchte.

Diät nach Entfernung des Polypen im Magen

Eine wesentlich wichtigere Rolle spielen diätetische Lebensmittel nach der Operation zur Entfernung von Polypen (Polypektomie des Magens). In der Regel verwendet für die Entfernung von einzelnen Polypen minimalinvasiven endoskopischen Polypektomie. Gastrektomie wird in seltenen Fällen durchgeführt wird, die Anwesenheit von mehreren großen Tumoren (Magen bei Polyposis), häufig wiederkehrende Polypen oder durch Obstruktion des Magens kompliziert, massive Blutungen, Kneifen, Nekrose, Malignität Polyp. Es gibt keine spezifische medikamentöse Behandlung von Magenpolypen. Da diese Krankheit jedoch oft im Hintergrund auftritt Gastritis, dann Behandlung und Diät werden in Übereinstimmung mit den Prinzipien der Behandlung von Gastritis (Magengeschwüre).

Unmittelbar nach der Operation wird dem Patienten eine volle Hungerdiät für einen Tag verordnet. Für 2 Tage wird ein Teelöffel gegeben, nach 15 Minuten 1 Glas süßer warmer Tee und eine Hagebutte (50 ml); am 3. Tag in Abwesenheit von Blähungen, normale Peristaltik und das Entweichen von Gasen, um die Schleimhaut GIT von jeder Wirkung maximal zu schütteln und Entzündung zu reduzieren ernennen Diät Nr. 1A. Eine Diät mit einem reduzierten Energiewert. Der Verbrauch von überwiegend Kohlenhydraten und in geringerem Maße von Proteinen und Fetten wurde reduziert.

Leistung im Semi-Fast-Modus. Weisen Sie geriebene, halbflüssige und flüssige Lebensmittel zu, die leicht verdauliche Produkte und eine ausreichende Menge Flüssigkeit enthalten. Um zu verhindern Blähungen von der Diät ausgeschlossen Produkte mit komplexen Kohlenhydraten, Vollmilch und Ballaststoffen, sowie Speisen und Speisen, die Sekretion stimulieren und die Magenschleimhaut reizen. Warme / kalte Speisen sind ausgeschlossen. Begrenzen Sie die Menge an Natriumchlorid.

Ernährungsteil (kleine Portionen 6 mal am Tag) mit Bettruhe. Bei Patienten nach der Operation kommt es häufig zu einem signifikanten Flüssigkeitsverlust. Der tägliche Bedarf an freier Flüssigkeit in der unkomplizierten postoperativen Phase beträgt ca. 2-2,5 Liter. Mit Komplikationen (Rausch, Fieber) - 3-3,5 Liter.

Am 6.-8. Tag, um die Regenerationsprozesse der Patientenschleimhaut zu stimulieren, Diät 1B. Bei der Ernährung sind Kohlenhydrate auf den entsprechenden Protein- und Fettgehalt beschränkt. Ausgeschlossen sind kalte / heiße Speisen und reizende Schleimstoffe sowie die Sekretionsfunktion des Magens. Das Essen wird gedünstet oder gekocht gekocht, in einer Püreeform, Suppen auf einer Schleimbrühe serviert. Trinkregime - nicht weniger als 1,5 Liter Flüssigkeit. Die Menge an Salz ist begrenzt. Nachts wird Milch gegeben.

Eine der Aufgaben der therapeutischen Ernährung ist die Beseitigung innerhalb von 10-15 Tagen nach Polypektomie Proteinmangel, Vitamine und Mineralien, die oft in Verbindung mit Blutverlust, Fieber, Unterernährung in den ersten postoperativen Tagen, dem Abbau von Gewebsproteinen entstehen. Daher ist es so schnell wie möglich notwendig, den Patienten unter Berücksichtigung seines Zustands, des Zustands des Gastrointestinaltrakts und der Fähigkeit, Nahrung zu verdauen, auf eine vollwertige Ernährung umzustellen. In der Regel wird der Patient für 12 Tage zu Diät №1. Um das Phänomen zu reduzieren metabolische Azidose in der Diät enthalten Milchprodukte, gekochtes Gemüse und pürierte Früchte.

Hinweise

  • Diät №1 mit Polypen im Magen mit erhöhter / normaler Sekretion;
  • Diät № 2 mit Polypen im Magen mit sekretorischer Insuffizienz.

Nachher Polypektomie Magen:

  • hungrige Diät (1-3 Tage);
  • Diät 1A für 3-5 Tage;
  • Diät 1B für 6-8 Tage;
  • Diät Nr. 1 für 12 Tage für einen Zeitraum von 1-2 Monaten mit normo/Hyperchlorhydrie;
  • Diät Nr. 2 für hypo/Achlorhydrie.

Erlaubte Produkte

Die Diät sieht die Vorbereitung der ersten Suppen auf Gemüse- / Kartoffelbrühe mit gemörsertem Gemüse vor oder gekochtem Buchweizen, Grieß, weißer Reis. Sie können Milchsuppen mit Fadennudeln und Suppen mit Kartoffelpüree in den Speiseplan aufnehmen. Betankungssuppen werden nicht gebraten und mit Öl aufgefüllt, wenn sie auf dem Tisch serviert werden. Die Diät umfaßt weißes getrocknetes Weizenbrot, weiße Brotkrumen, Kekse, Huhn, fettarmes Rindfleisch, Kaninchenfleisch, Truthahn, ungesalzener magerer Schinken.

Von Fisch - fettarme Sorten (Karpfen, Hecht, Seehecht, Zander). Hühnereier in Form von Rühreiern und Eiern, gekochte weiche Butter, ungesalzene Butter und verschiedene Pflanzenöle sind erlaubt, die zu den Fertiggerichten hinzugefügt werden. Die Diät schließt Fadennudeln, Buchweizen, Grieß, weißen Reis ein. Brei wird auf Milch oder Wasser bis zur vollständigen Verdauung oder reiben gegart. Gemüse (Kartoffeln, Blumenkohl, Rüben, Zucchini, Kürbis, Karotten) werden gekocht oder gedämpft.

Von Milchprodukten in der Ernährung sollten Milch und Sahne, nicht saure Sauermilch und Joghurt, Frischkäse, Sauerrahm und Frischkäse vorhanden sein. Quarkknödel werden aus Quark zubereitet, Puddings sind Käsekuchen. Es ist erlaubt 1-2 mal pro Woche in einer geriebenen Form von Rohkäse und 2 Hühnereiern oder als ein Steam Omelette zweimal pro Woche. Sie können Salat aus gekochtem Gemüse, Leberpastete, gekochtes Fleisch / Fisch, Arztwurst, magerer Schinken, gelierten Fisch, Kaviar von Stör aufnehmen.

Süße Desserts - Milchgelee, Baiser, Marshmallow, nicht saure Konserven, Pastillen. Desserts werden aus pürierten Beeren für ein Paar mit dem Zusatz von Grieß zubereitet. In Form von gebackenen Früchten und süßen Beeren. Sie können auch Gelee, Kartoffelpüree, Gelee, Kompotte kochen. Von Getränken bis zur Diät gehören Brühe von Wildrose, Fruchtsaft, Tee mit Milch, loser Kaffee und Milch.