logo

Durchfall nach dem Essen: Ursachen, Symptome und Behandlung

Im Leben kann solch eine unangenehme Situation passieren, dass Durchfall nach dem Essen auftritt. Womit kann es verbunden werden und wie behandelt werden? Eine ähnliche Störung kann einmal auftreten, kann aber viele Male wiederholt werden. Und in beiden Fällen erfordert Durchfall nach dem Essen eine gründliche Analyse der Ursachen und Behandlung. Erst nachdem der Faktor entdeckt wurde, der die Störung hervorgerufen hat, kann die Behandlung beginnen. Ignorieren Pathologie in jedem Fall ist es unmöglich, kann es zu schweren Verletzungen im Körper sein.

Warum gibt es Durchfall nach dem Essen: die Hauptgründe

Spezialisten identifizieren mehrere Gruppen von negativen Faktoren, die eine Fehlfunktion im Verdauungstrakt verursachen.

  • Schlechtes Essen. Die Verwendung von abgestandenen Lebensmitteln kann zu einem schnellen Auftreten von Durchfall führen.
  • Reizdarmsyndrom. Es erscheint als eine Antwort auf stressige Situationen. Meistens hat eine neurogene Natur.
  • Geringfügige Einstellung zu den Hygienevorschriften. Ungewaschenes Obst oder Gemüse, sowie das Fehlen einer richtigen Handbehandlung - sind eine häufige Ursache von Durchfall.
  • Allergie. Durchfall ist eine Manifestation einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel gegessen.
  • Ungleichgewicht der Darmflora. Provokativer Durchfall kann zu pathogenen Mikroorganismen werden.
  • Verletzung des hormonellen Hintergrunds. Einige Erkrankungen der endokrinen Drüsen, beispielsweise der Schilddrüse, können nach dem Essen zu Durchfall führen.
  • Mangel an notwendigen Enzymen. Wenn der Prozess verletzt wird und / oder die Synthese von Enzymen isoliert wird, tritt eine Verdauungsstörung auf.
  • Empfang von Medikamenten. Einige Medikamente haben eine Nebenwirkung in Form von Durchfall und Störungen des Verdauungstraktes.

Welche Krankheiten kann Durchfall nach dem Essen sagen?

Durchfall nach dem Essen kann über solche Pathologien wie sprechen:

  • funktionelle oder organische Schilddrüsenschäden;
  • erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • entzündliche Prozesse im Darm;
  • Helminthiases;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Neoplasmen;
  • Bauchspeicheldrüsenerkrankungen;
  • Colitis;
  • Rotavirus-Infektionen;
  • Dysbakteriose und andere.

Achtung bitte! Unzulässige unabhängige Diagnose. Dies liegt in der Kompetenz des Arztes auf der Basis von Labordaten und anderen Studien.


Dieser Artikel ist auch kein Handlungsleitfaden, sondern hat Faktencharakter.

Begleiterscheinungen

Durchfall bei einem Erwachsenen nach jeder Mahlzeit kann ein Anzeichen für eine Krankheit sein. Wenn Sie einen Arzt aufsuchen, müssen Sie ausführlich über die Symptome sprechen, so dass Sie auf die begleitenden Symptome achten müssen und auch daran denken, nach etwa einem Zeitraum Durchfall auftritt.

Zusätzlich zu Durchfall ist es wichtig, das Vorhandensein oder Fehlen der folgenden Symptome zu dokumentieren, um eine korrekte Diagnose zu stellen.

  • Fieber;
  • Schmerz (wo, welche Art von Charakter);
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen;
  • Übelkeit;
  • Schwäche;
  • Verlust oder Zunahme des Appetits;
  • Schwindel;
  • Kopfschmerzen;
  • Aufstoßen (sauer, faul);
  • Schwere im Bauch.

Außerdem ist es wünschenswert, den Blutdruck zu messen, da manchmal aufgrund seiner Unterschiede ein weicher Stuhl entstehen kann. Alle damit verbundenen Symptome sollten dem behandelnden Arzt mitgeteilt werden.

Merkmale von Fäkalien

Um die Ursache von Durchfall unmittelbar nach dem Essen festzustellen, sollte ein Erwachsener den Kälbern besondere Aufmerksamkeit schenken. Ihre Konsistenz, das Vorhandensein von Einschlüssen, Farbe sind von großer diagnostischer Bedeutung. Daher wird es trotz der geringen Attraktivität des Verfahrens notwendig sein, Kot auf Durchfall zu untersuchen.

Das Talgbild der Sekrete sowie der scharfe und unangenehme Geruch zeigen, dass der Dünndarm mit seiner Funktion nicht zurechtkommt. Infolgedessen wird das Fett nicht absorbiert, sondern verbleibt im Stuhl. Eine der Ursachen für dieses Phänomen ist Unterernährung.

Außerdem können blutige oder eitrige Verunreinigungen unterschiedlichen Volumens im Kot gefunden werden. Das Auftreten solcher Einschlüsse zeigt die Entwicklung des Entzündungsprozesses, Infektionserkrankungen, das Auftreten von Geschwüren und andere Formationen an der inneren Darmwand an. Wenn solche Verunreinigungen im Stuhl gefunden werden, müssen Sie so schnell wie möglich zum Arzt gehen. Oft erfordern diese Symptome nicht nur Labortests, sondern auch eine hardwaremäßige Diagnostik des Schleimhautzustandes, beispielsweise der Sigmoidoskopie.

Und schließlich kann Kot mit einem sehr hohen Wassergehalt sein. Eine mögliche Ursache in diesem Fall ist das Vorhandensein einer Virusinfektion im Körper oder eine vermehrte Reproduktion der pathogenen Darmflora. In der Regel wird bei einem solchen Stuhl ein Überschuss an Salzen nachgewiesen.

Diagnose

Um die Ursache für Durchfall nach dem Essen herauszufinden und eine angemessene Behandlung zu verordnen, führen Sie eine gründliche Diagnose durch, die in den meisten Fällen die folgenden Methoden umfasst.

  • Umfrage und visuelle Inspektion. Informieren Sie sich am Empfang des Arztes über die Symptome der Störung, deren Dauer und Häufigkeit sowie über die Merkmale von Lebensstil, Ernährung und Gewohnheiten. Neben der Anamnese wertet der Arzt den Grad der Gewebeentwässerung aus, misst die Herzfrequenz und den Blutdruck.
  • Laboranalyse von Fäkalien. Leukozyten, Epithel, unverdaute Speisereste, die Anwesenheit von Fettsäuren, Blut, Schleim Eiter und andere Einschlüsse sind wichtige diagnostische Merkmale.
  • Analyse von Kot für Eier von Helminthen.
  • Allgemeiner Bluttest. Es gibt eine Möglichkeit, den Entzündungsprozess, hormonelles Versagen und andere Erkrankungen im Körper zu identifizieren.

Bei Bedarf können zusätzlich Koloskopie, Sigmoidoskopie, Gastroskopie und andere diagnostische Methoden gezeigt werden.

Behandlung

Therapeutische Maßnahmen gegen Durchfall nach dem Essen bei einem Erwachsenen sollen folgende Ziele erreichen:

  • Beseitigung der Symptome;
  • Verhinderung von Dehydratation;
  • Entgiftung des Körpers;
  • Wiederherstellung des Mikroflora-Gleichgewichts.


Darüber hinaus wird die Behandlung je nach Ursache antihelminthisch, antibakteriell, antiviral oder anderweitig sein.

Behandlung für einen einzigen Durchfall

Wenn Durchfall nach dem Essen nur einmal aufgetreten ist, dann reicht es aus, eine Entgiftungstherapie, zum Beispiel Sorptionsmittel, durchzuführen und einige Tage, um eine schonende Diät beizubehalten. Die Wiederherstellung des Wasser-Salz-Gleichgewichts wird durch die Einnahme von hydratisierenden Medikamenten (Rehydron) erleichtert.

Wichtig! Nahrung sollte nicht die Darmwand der Darmprodukte (salzig, eingelegte, würzige, fettige usw.) irritieren.

Behandlung mit mehreren flüssigen Stühlen

Die Behandlung für die langdauernde Diarrhöe nach dem Essen wird vom behandelnden Arzt auf Grund der bekommenen diagnostischen Befunde ernannt. In jedem Fall wird die Therapie variieren. Gleiches gilt für Diäten: Für jede identifizierte Krankheit sollte ein individuelles Menü erstellt werden.

Unter den Arzneimitteln kann gezeigt werden:

  • Sorptionsmittel (Enterosgel);
  • feuchtigkeitsspendende Präparate (Rehydron);
  • Präparate gegen Durchfall (Imodium);
  • Beruhigungsmittel (Neu-Passit);
  • normalisierende Darmflora (Bifiform);
  • gegebenenfalls Anthelminthikum (Decaris).

Obligatorische Bedingung - Einhaltung der Diät. Das verwendete Geschirr soll den Stuhl stärken, Irritationen der Darmschleimhaut beseitigen, die funktionelle Aktivität des Verdauungstraktes normalisieren.

Häufiger Durchfall nach dem Essen ist eine schwere Störung des Verdauungssystems. Die Ursachen und Konsequenzen seines Auftretens können dem kurzen Video am Ende des Artikels entnommen werden.

Durchfall ist eine Gelegenheit für sofortige ärztliche Behandlung. Besonders wichtig ist eine rechtzeitige Behandlung, wenn der weiche Stuhl mit Begleiterscheinungen einhergeht. Um eine Austrocknung, eine gestörte Aufnahme von Nährstoffen, die Entwicklung von Hypokalzämie und andere Komplikationen zu vermeiden, sollte man sich nicht selbst versorgen.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Ursachen von anhaltendem Durchfall bei einem Erwachsenen

Durchfall unmittelbar nach dem Essen ist ein typisches Problem für Millionen von Menschen auf der ganzen Welt. Diese Pathologie kann durch eine Reihe von Krankheiten sowie physiologischen Bedingungen verursacht werden.

Warum bekommt der Erwachsene nach jeder Mahlzeit Durchfall? Wie behandelt man das Problem? Muss eine strenge Diät eingehalten werden? Über diese und viele andere Dinge lesen Sie in unserem Artikel.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen in einem Erwachsenen

Die Ursachen von Durchfall nach dem Essen bei einem Erwachsenen können eine Reihe von pathologischen oder externen physiologischen Faktoren sein.

Äußere oder physiologische Faktoren:

  • Unsachgemäß ausgewählte Diät. Wenn eine Person sehr schädlich isst, sehr fettig und Lebensmittel gebraten, obwohl in anormalen Mengen für mich selbst hat er regelmäßig Magen-Darm-Störungen verursacht werden, einschließlich anhaltenden Durchfall;
  • Die Verwendung von abgelaufenen Produkten. Beschädigte Produkte verursachen sowohl Verdauungsstörungen als auch schwere Vergiftungen, von denen eines der Symptome Durchfall ist;
  • Nahrungsmittelallergie oder Intoleranz. In einigen Kategorien von Patienten können einige Produkte Intoleranz zusammen mit ausgeprägten komplexen allergischen Reaktionen verursachen;
  • "Traveller-Syndrom". Ein scharfer Wechsel des Klimas, des Terrains und des Essens provoziert manchmal bis zum Ende der Anpassungsphase an neue Lebensumstände anhaltende Verletzungen des Verdauungstraktes.

Pathologische Ursachen von Durchfall unmittelbar nach dem Essen in einem Erwachsenen:

  • Krankheiten der Bauchspeicheldrüse. Wenn eine Person eine Fehlfunktion des Pankreas hat, wie Pankreatitis oder eine andere Pathologie, kann der Körper nicht angemessen auf die Enzyme produzieren, die für eine gute Verdauung und verlangsamt Magensäuresekretion. Dadurch gelangt Nahrung im halbverdauten Zustand in den Darm und verursacht Durchfall;
  • Pathologie der Leber. Jede Lebererkrankung (Hepatitis, Cholangitis, portale Hypertension, parenhimatoz, Zirrhose und mehr) und entsprechende Leitungen gebildet sind Voraussetzungen, um Durchfall, Erbrechen, Übelkeit und andere negative Erscheinungen, vor allem, wenn eine schwere Mahlzeit nehmen;
  • Erkrankungen der Gallenblase und der Gänge. Cholecystitis, Cholelithiasis und andere Pathologien sind eine weitere häufige Ursache von Durchfallerkrankungen, die oft intensive Pflege erfordern;
  • Reizdarmsyndrom. Dieses Problem betrifft Erkrankungen des Nervensystems auf dem Hintergrund von Stress und ist eine chronische Pathologie;
  • Dysbakteriose. Entsteht bei längerer Unterbrechung der normalen Ernährung, bei unkontrollierter Einnahme von Antibiotika sowie bei bestimmten Krankheitsbildern. Bedingt pathogene Darmflora verdrängt nützliche und schafft Voraussetzungen für Defäkation Pathologien - Verstopfung oder Durchfall;
  • Infektiöse Läsionen. In einigen Fällen, in den Verdauungstrakt Infektion von Bakterien, Viren, Pilzen oder anderen Natur eingedrungen, nicht rechtzeitig erkannt, es chronisch wird, systemische Entzündung und mehrere Verletzungen des Magen-Darm-Trakt verursacht;
  • Gastroenterologische Probleme. Gastritis, Magengeschwüre und andere Pathologien.

Begleiterscheinungen

Die Hauptsymptome von Durchfall nach dem Essen umfassen die folgenden möglichen Manifestationen:

  • Erhöhter Stuhl. Der Drang zur häufigen Stuhlgang kann eine Person bis zu 10 oder sogar 15 mal am Tag stören. Die Manifestation wird gewöhnlich von Blähungen und Blähungen begleitet, die zusätzlich einen pathologischen Prozess auslösen;
  • Ändern der Form und Konsistenz des Hockers. Eine hohe Flüssigkeitsgehalt im Stuhl wird auch durch das Auftreten von Schleim Veränderung Konsistenz, Form, manchmal Farbe begleitet. Im letzteren Fall kann eine bakterielle oder virale Natur der Läsion, teerartigen schwarze Farbe von der Struktur die grüne Farbton durch Zerstörung von Erythrozyten-Hämoglobin gekennzeichnet anzeigt, helle Farben anzuzeigen unzureichende Lebensmittelverarbeitung, da Leberfunktionsstörung, den Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase mit Kanälen. Blutige Einschlüsse deuten auf eine toxische Darmläsion aus einer Vielzahl von Gründen hin, von Hohlvenenblutungen bis zu Darmtumoren;
  • Schmerzsyndrom. Hat einen krampfartigen Charakter während der Exazerbation und Schmerzen in Ruhe. Lokalisiert im Magen, Darm, Bauchhöhle;
  • Erbrechen. Es wird hauptsächlich durch Lebensmittelvergiftung oder das Auftreten von Komplikationen in der akuten Phase anderer Ursachen von Durchfall verursacht;
  • Hohe Temperatur. Zeigt einen aktiven systemischen Entzündungsprozess bei bakteriellen oder viralen Infektionen sowie besonders schwere Zustände von Leberversagen, Blockierung des Gallengangs und andere an.

Behandlung von anhaltendem Durchfall

Dauerhafter Durchfall nach dem Essen bei einem Erwachsenen ist ein alarmierendes Symptom, das normalerweise auf eine schwere Krankheit, ein Syndrom oder eine Pathologie hinweist.

Es wird empfohlen, einen Gastroenterologen, die auf der Grundlage der gesammelten Krankengeschichte, Patientenbeschwerden und Erstuntersuchung zu konsultieren, um die Patienten zur Untersuchung schicken, darunter ein Labor und instrumentelle Methoden der Untersuchung, sowie die Notwendigkeit, andere spezialisierte Fachkräfte zu besuchen - von Hepatologen zu dem Onkologen.

Nach der Feststellung der endgültigen Diagnose wird dem Patienten eine Grundbehandlung verordnet. Vor einem Arztbesuch können Sie versuchen, die unangenehmsten Durchfallserscheinungen selbst zu beseitigen und die Risiken möglicher Komplikationen zu minimieren.

Drogengruppen:

  • Rehydrationslösungen, Flüssigkeitsverlust und nützliche Mikroelemente. Die Droge der ersten Wahl ist Regidron;
  • Medikamente, die die Peristaltik verlangsamen und den Tonus des Analsphinkters stärken. Die Droge der ersten Wahl ist Loperamid;
Verwandte Artikel Durchfall Ursachen und Behandlung von starkem Durchfall bei einem Erwachsenen

  • Sorbentien, die Enterotoxine binden und entfernen. Das Medikament der ersten Wahl ist Polysorb;
  • Präbiotika und Probiotika, die nützliche Darmflora wiederherstellen und erhalten. Die Medikamente der ersten Wahl sind Hilak Forte und Lineks;
  • Andere Gruppen von Medikamenten für Vital- und symptomatische Indikationen.

Diäten mit häufigem Durchfall

Eine spezielle Diät für Durchfall nach einer Mahlzeit sollte mit der Ursache korrigiert werden, die die Pathologie verursacht hat - die Diät wird von einem spezialisierten medizinischen Spezialisten basierend auf der Diagnose ausgewählt.

Im Allgemeinen wird empfohlen, die Tabelle 4 für Pevzner zu verwenden - Es bietet eine vollwertige Aufnahme aller notwendigen Substanzen, Spurenelemente und Vitamine in den Körper, während die negativen Auswirkungen von entzündlichen Prozessen reduziert werden, die Arbeit des Verdauungstraktes im Allgemeinen und des Darms im Besonderen zu normalisieren.

Die grundlegenden Postulate:

  • Fraktionierte Mahlzeiten in kleinen Portionen, 5-6 mal am Tag;
  • Zubereitung von Speisen durch Backen, Kochen oder Dämpfen;
  • Kalorienrestriktion aufgrund einfacher Kohlenhydrate und Transfette, Ausschluß jeglicher Produkte von der Ernährung, die eine Fermentation, Fäulnis und Sekretion verursachen;
  • Energiesystem - streng. Die Struktur der Gerichte ist püriert, flüssig, in einem Temperaturbereich von 30-50 Grad;
  • Tägliche Zusammensetzung - 250 Gramm Kohlenhydrate (davon 50 Gramm Zucker), 90 Gramm Eiweiß (zwei Drittel tierischen Ursprungs), 70 Gramm Fette (meist Gemüse), 8 Gramm Salz. Der gesamte Kaloriengehalt beträgt 2 Tausend Kcal;
  • Moderate Verwendung von freien Flüssigkeit - von 1,5 bis maximal 2 Liter.

Erlaubt Cracker zu verwenden, diätetisches Fleisch und Fisch, leicht fettarmen Suppen, 1 gekochtes Ei, pürierter Brei (Buchweizen, Reis, Haferflocken), fettarmer Hüttenkäse-Soufflé, 5 Gramm Butter, Pflanzenbrühen. Es wird auch empfohlen, Äpfel zu essen Gelee auf Basis von Birnen und Beeren, Säften mit Wasser verdünnt, grünem und schwarzen Tee, Brühe Hüften, Gelees.

Fette Arten von Fleisch und Fisch sind nicht erlaubt, keine Brot- und Backwaren, Backen, nährende Suppen mit Fleischbrühe, Nudeln, Milch und Milcherzeugnissen (ausgenommen fettarmen Quark), Hirse, Gerste, yachka, Bohnen und Bohnenkulturen, Beeren, Obst und Gemüse roh oder feste Form, Honig, Marmelade und andere Süßigkeiten, Kakao, Kaffee, Soda, andere heiße oder kalte Getränke.

Traditionelle Behandlungsmethoden für dauerhaften Durchfall

Ständiger Durchfall nach dem Essen ist in den meisten Fällen ein Symptom einer schweren Erkrankung, die eine komplexe Medikation erfordert.

Rezepte der traditionellen Medizin allein entbindet nicht die Person der wichtigsten Ursachen von Durchfall nach jeder Mahlzeit und können nur zusätzlich zu einer vorübergehenden symptomatischen Therapie, vorgeschrieben von einem Gastroenterologen handeln.

Rezepte der traditionellen Medizin zur Behandlung von anhaltendem Durchfall:

  • Eichenrinde. In 400 Milliliter Wasser, 1 Teelöffel Eichenrinde, dann 10-15 Minuten kochen - ein Drittel der Flüssigkeit sollte verdunsten. Die Brühe abseihen, sie warm für 1 Esslöffel 4 Mal am Tag verwenden, bis die Symptome von Durchfall verschwinden;
  • Johanniskraut. 2 Esslöffel getrocknete Kraut Johanniskraut, gießen Sie 300 Milliliter Wasser und köcheln Sie für 8 Minuten. Leicht kühlen, belasten und Volley verwenden, wenn möglich in einer warmen Form. Wiederholen Sie den Eingriff gegebenenfalls mehrmals am Tag, bevor Sie Durchfall schwächen;
  • Stärke. 2 Teelöffel Kartoffelstärke in einer halben Tasse warmem kochendem Wasser verdünnen und dann die Salve verwenden. Wiederholen Sie 3 mal während des Tages zwischen den Hauptmahlzeiten.

Prävention von Durchfall

In der Liste der grundlegenden vorbeugenden Maßnahmen zur Minimierung der Risiken der Bildung von Dauerdurchfall nach dem Essen können Sie beziehen:

  • Vollständige Überprüfung des aktuellen Energieschemas. beseitigt Fett und Junk-Food, Limit Kalorien, fraktioniertes Essen, Kochen und kocht nur gedämpft, püriert Gericht serviert wurde, und im optimalen Temperaturbereich - Ernährung sollte mit den Prinzipien der medizinischen Ernährung entsprechend angepasst werden. Darüber hinaus lohnt es sich, die Haltbarkeit der gekauften Produkte zu beachten und sie richtig zu lagern.
  • Stressmanagement. Ständiger Stress und Depressionen können zum Reizdarmsyndrom und anderen Pathologien führen, die überwiegend neurologischer Natur sind;
  • Verzicht auf schlechte Gewohnheiten. Vor allem sprechen wir über die Beschränkung der Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • Rechtzeitige Behandlung und medizinische Überwachung. Eine Person, die nach einer Mahlzeit zu regelmäßiger Diarrhö neigt, sollte vorbeugende Untersuchungen mit der Durchführung von Tests, rechtzeitig zur Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen, unterzogen werden.

Durchfall nach dem Essen: Ursachen und Behandlung

Und wenn ein solcher Zustand nach jeder Mahlzeit diagnostiziert wird und der Magen ständig schmerzt, ist das eine ernste Frage, deren Entscheidung man nicht aufschieben sollte.

Ursachen

Dauerhafter Durchfall nach dem Essen ist ein sehr unangenehmes Phänomen, das zu einer Reihe von Faktoren beiträgt. Die Ursachen von Durchfall können sehr unterschiedlich sein.

Die Hauptursachen für Durchfall nach dem Essen sind:

  • Reizdarm
  • Essen von schlechter Qualität
  • Stressige Situationen
  • Entzündung des Darms
  • Nahrungsmittelallergie
  • Dysbakteriose
  • Infektionen des Darms.

Reizdarmsyndrom

Diese Krankheit ist ziemlich häufig, sie leiden fast jedes Drittel. Reizung des Darmes trägt zum Auftreten von regelmässigem Durchfall nach dem Essen bei. Diese Krankheit wird durch Verletzungen des endokrinen Systems und der Verdauung verursacht. Es tritt auch vor dem Hintergrund von periodischem Stress und nervösen Störungen auf, in Verbindung damit wird der Darm sehr empfindlich. Das Reizdarmsyndrom wird begleitet von:

  • Schmerzen und Unwohlsein im Bauch
  • Häufige Meteorismen
  • Rumpeln
  • Durchfall oder Verstopfung.

Häufigstes Symptom ist Durchfall. Der Drang zur Defäkation erscheint unmittelbar nach einer Mahlzeit oder während einer Mahlzeit, es kann mehr als einmal passieren.

Stress

Durchfall kann auch an den Nerven auftreten. Häufiger Stress und Nervenzusammenbrüche führen zu Durchfall. Konstante Wünsche nach Defäkation können uns im unerwartetsten Moment erwischen. Daher ist es sehr wichtig, auf dieses Problem zu achten und es zu bekämpfen. Wenn Durchfall in stressigen Situationen regelmäßig auftritt, sollte die Behandlung von Durchfall umfassend sein. Zunächst müssen Sie die Ursache des Problems eliminieren, dh die psychoemotionale Belastung reduzieren. Darüber hinaus ist es wichtig, auf Ernährung zu achten, eine Diät einzuhalten, um schädliche Nahrung zu vermeiden.

Schlechtes Essen, Durchfall nach fetthaltigen Lebensmitteln

Auch die Ursache für Durchfall kann die Aufnahme von minderwertigen, fettigen und abgestandenen Lebensmitteln sein. Es gibt eine Vergiftung, bei der der Körper Gifte erhält, die Erbrechen und Durchfall verursachen. Oft treten die ersten Symptome einige Stunden nach dem Essen auf, der Bauch tut weh, es gibt eine Schwäche. Proteinprodukte können zu Vergiftungen führen. Es kann Fleisch, Fisch, verschiedene Süßigkeiten mit Sahne sein. Sehr häufig tritt Durchfall in der heißen Sommersaison auf. Zu diesem Zeitpunkt entwickeln sich die in den Produkten eingeschlossenen Mikroorganismen aufgrund der erhöhten Temperatur aktiv. Daher ist die Chance, eine Infektion zu fangen, verdoppelt.

Häufig treten Ausbrüche von Durchfall nach einem Besuch bei öffentlichen Veranstaltungen auf, bei denen die Normen der Zubereitung und Lagerung von Lebensmitteln verletzt werden.

Um diese unangenehmen Symptome zu vermeiden, müssen Sie darauf achten, keine abgelaufenen Lebensmittel, Konserven, die für eine lange Zeit gelagert werden.

Entzündliche Darmerkrankung

Entzündung des Darms ist eine ziemlich häufige Krankheit, die nicht nur bei einem Erwachsenen, sondern auch bei einem Kind auftreten kann. Die Gründe können sehr unterschiedlich sein. Zu einer Entzündung des Darms gehören Krankheiten wie Colitis ulcerosa und Morbus Crohn. Bei Morbus Crohn akkumuliert der Patient in den betroffenen Darmbereichen viel Wasser und Salze, die zu Durchfall führen. Durchfall kommt auch bei schweren Krämpfen im Darm vor.

Colitis ist eine Erkrankung der inneren Oberfläche des Darms. Colitis kann durch verschiedene Darminfektionen verursacht werden. Die ersten Anzeichen von Colitis: Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall. Die Krankheit ist auch mit Mangelernährung, einer Allergie gegen bestimmte Lebensmittel, verbunden. Colitis kann mehrere Tage dauern oder eine chronische Form haben.

Bei Auftreten von eitrigem Sekret oder Blut in den Stuhlmassen sollte man sofort auf die Hilfe von Spezialisten zurückgreifen.

Nahrungsmittelallergie

Anhaltender Durchfall nach dem Essen und Bauchschmerzen sind auch Symptome von Nahrungsmittelallergien. Dies liegt meist daran, dass Nahrung in den Verdauungstrakt gelangt, was zu einer allergischen Reaktion des Körpers führt. Die Krankheit wird größtenteils bei Kindern diagnostiziert, aber bei Erwachsenen tritt sie weniger häufig auf.

Produkte, die Allergien auslösen:

  • Milch, Milchprodukte
  • Eier
  • Verschiedene Fischarten, Meeresfrüchte
  • Schokolade
  • Erdbeeren, Zitrusfrüchte.

Bei den Kindern ruft die Aufnahme dieser Präparate bis zu 6 Male pro Tag den häufigen flüssigen Stuhl herbei. Bei einem Erwachsenen verschwindet oft die Reaktion.

Dysbakteriose

Diese Krankheit ist durch eine Verletzung der Mikroflora im Darm gekennzeichnet, die sich durch langfristige Einnahme von Medikamenten, Nichteinhaltung der Diät, entwickelt. Bei Dysbiose treten häufig Verdauungsstörungen, Schwellungen und Bauchschmerzen auf. Dies führt oft zu Durchfall, der unmittelbar nach dem Essen auftreten kann.

Infektionskrankheiten des Darms

Dies sind ernsthafte Pathologien, die Gründe für ihr Auftreten sind verschiedene Arten von Bakterien, Viren und Pilzen. Solche Krankheiten sind sehr akut und schwierig. In der Regel können nach dem Essen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen sofort auftreten. Darüber hinaus kommt es häufig vor, dass Durchfall dauerhaft ist und dies zu Dehydration des Körpers und Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten führt. In diesem Fall können Sie einen solchen Zustand nicht selbst bewältigen, Sie müssen dringend einen Arzt aufsuchen.

Andere Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Zusätzlich zu diesen Gründen, Faktoren wie:

  • Einnahme bestimmter Medikamente
  • Avitaminose
  • Scharfer Blutdruck springt
  • Überhitzung der Sonne.

Bei Kindern tritt Durchfall nach dem Essen oft aus denselben Gründen auf wie bei Erwachsenen. Auch wird dieses Phänomen oft aufgrund der Nichteinhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene, der Anwesenheit von Parasiten im Körper, der Verletzung der Nahrungsaufnahme, Unterernährung beobachtet.

Behandlung

Therapie von Durchfall nach dem Essen basiert auf einer zuverlässigen Diagnose. Wenn diese Symptomatologie durch Infektionskrankheiten verursacht wird, werden antibiotische und antivirale Medikamente verwendet.

Bei entzündlichen Prozessen werden entzündungshemmende, schmerzstillende und einige andere Medikamente verschrieben. In vielen Fällen sind Probiotika und Antidiarrhoikum indiziert. In jeder Situation, in der Durchfall auftritt, sollte das folgende Schema eingehalten werden:

  • Beobachten Sie den Wasser-Salz-Haushalt. Denn Durchfall führt zu Austrocknung und einem großen Verlust an Mineralsalzen
  • Befolgen Sie eine strenge Diät. Beseitigen Sie alle Nahrungsmittel, die Peristaltik erhöhen, und geben Sie fettige, saure, frittierte und salzige Nahrungsmittel auf. Sie müssen essen gedünstet essen, überwachen Sie das Verhältnis von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten
  • Wenn nötig, Giftstoffe aus dem Körper entfernen. Dazu wird empfohlen, Aktivkohle, Smektu usw. zu verwenden.

Eine gute Wirkung ist die Behandlung von Durchfall und mit Hilfe von Volksmedizin. Im Allgemeinen wirken Abkochungen von Kräutern antibakteriell und entzündungshemmend.

Meistens wird dieser Zustand des Körpers von vielen als nicht ernstes Problem wahrgenommen. Aber wenn Durchfall nach dem Essen eine lange Zeit dauert, kann es zu schweren Komplikationen und sogar zu einem Koma führen. Deshalb kann solch ein ernstes Symptom nicht ohne Aufmerksamkeit verlassen werden.

Durchfall nach dem Essen

Durchfall nach dem Essen tritt aus verschiedenen Gründen auf, manchmal reagiert der Körper also auf neue Lebensmittel, es kann auch ein Symptom für einen gereizten Darm oder eine allergische Reaktion sein. Die häufigste Ursache sind jedoch Infektionen oder entzündliche Prozesse im Darm.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Ursachen für Durchfall nach dem Essen können Störungen der Schilddrüse, Allergien, Reizdarmsyndrom, infektiöse Prozesse usw. sein.

Flüssiger Stuhl kann störend sein, wenn sich die Nahrung zu schnell im Verdauungstrakt bewegt. In diesem Fall sind Medikamente und eine spezielle Diät erforderlich.

Ein weiterer Grund für flüssigen Stuhl kann eine schlechte Nahrungsmittelqualität, eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln sein.

Durchfall unmittelbar nach dem Essen kann mit Reizdarmsyndrom auftreten. Eine solche Störung kann einen entzündlichen oder infektiösen Prozess im Darm, eine Beeinträchtigung der Absorption, übermäßiges Essen, Wasser schlechter Qualität oder bestimmte Nahrungsmittel verursachen.

In einigen Fällen wird ein solcher Durchfall bei schweren Störungen oder Erfahrungen beobachtet.

Die häufigste Ursache bleibender Durchfall nach dem Essen ist Reizdarmsyndrom. Diese Störung des Verdauungssystems ist in letzter Zeit weit verbreitet, etwa 20% der Weltbevölkerung leiden an einer solchen Erkrankung.

Durchfall mit Erbrechen kann bei Infektionskrankheiten, Lebensmittelvergiftungen, Tumoren, Verletzungen des Gleichgewichtsorgans auftreten.

Manchmal provoziert dieser Zustand übermäßiges Essen, besonders wenn eine Person eine große Menge fettes, gebratenes, scharfes Essen zu sich nimmt.

Übelkeit und Durchfall nach dem Essen, in der Regel tritt auf, wenn der Körper versucht, den "falschen" Inhalt des Magens loszuwerden. Normalerweise wird ein solcher Zustand bei Vergiftungen beobachtet (Produkte von schlechter Qualität oder Wasser, Chemikalien, Gifte usw.).

Durchfall ist auch eine Reaktion des Körpers, die den Darm reinigen soll.

Das Auftreten dieser beiden Symptome kann mit verschiedenen Ursachen verbunden sein - von Lebensmittelvergiftung bis zur Onkologie.

Fetthaltige Nahrungsmittel können Durchfall verursachen, besonders wenn sie zu oft konsumiert werden.

Diese Gerichte enthalten eine übermäßige Menge an Fett, die das Verdauungssystem nicht bewältigen kann. Die Ursache für Durchfall kann nicht nur fettes Fleisch oder Brühe, sondern auch Desserts mit Butter sein.

Die Ursache von Durchfall nach dem Essen bei einem Erwachsenen Person kann anders sein. In der Regel tritt dieser Zustand auf, wenn das Verdauungssystem, schlechte Aufnahme von Nährstoffen, Infektionen oder Entzündungen im Darm gestört sind. Darüber hinaus kann der lockere Stuhl mit Allergien auf bestimmte Nahrungsmittel in Verbindung gebracht werden (nach dem Verzehr von Allergenen Reizung der Schleimhaut und der Körper stärkt die Darmperistaltik für die schnelle Entsorgung von gefährlichen Produkten).

Regelmäßiger Durchfall nach dem Essen bei einem Kind kann auf Reizdarmsyndrom, schlechte Aufnahme von Nährstoffen oder Nahrungsmittelintoleranz hinweisen (bei Kindern ist das Verdauungssystem unvollständig, so dass manche Nahrungsmittel nicht verdaut werden können).

Die Ursache dieser Erkrankung kann auch eine Darminfektion sein, aber in diesem Fall kann das Kind zusätzlich zu einem Stuhl Fieber, Erbrechen und Krämpfe im Bauch haben.

Wie behandelt man Durchfall nach dem Essen?

Viele Menschen, die nach dem Essen an Durchfall leiden, ziehen es vor, sich selbst zu heilen. Dabei nehmen sie die Pille auf eigenes Risiko und Risiko, in der Hoffnung, die schmerzhaften Symptome loszuwerden. Durchfall nach dem Essen kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Selbstmedikation kann irreparable Gesundheitsschäden verursachen.

Ursachen von Durchfall nach dem Essen

Es gibt mehrere Faktoren, die unmittelbar nach einer Mahlzeit zur Entwicklung einer funktionellen Verdauungsstörung führen:

  1. In stressigen Situationen können Menschen Reizdarmsyndrom entwickeln. Konstante nervöse Spannung ist die Ursache für eine Fehlfunktion des Magen-Darm-Traktes.
  2. Nach der Einnahme von Antibiotika ist die Mikroflora gebrochen. Infolgedessen ist der Prozess der Verdauung von Lebensmitteln schwierig. Durchfall nach dem Essen ist eine Methode, die es dem Körper ermöglicht, einen irritierenden Faktor loszuwerden.
  3. Der Verzehr ungewaschener Früchte kann zu einer Infektion mit Darminfektionen führen. Bösartige Bakterien setzen Toxine frei, die eine große Gefahr für den Körper darstellen.
  4. Durchfall nach dem Essen kann nach dem Verzehr verdorbener Nahrung auftreten.
  5. Menschen, die große Portionen ihres Durchfalls essen, leiden oft unter Durchfall. Enzyme zur Verdauung reichen einfach nicht aus. Die Situation wird durch das Vorhandensein von Erkrankungen der Leber und des Magen-Darm-Trakts verschlimmert.
  6. Provozieren das Auftreten von Neubildungen im Darm.

Arten von Durchfall, die unmittelbar nach einer Mahlzeit auftritt

Abhängig von den Symptomen gibt es 2 Arten von Durchfall:

  • im flüssigen Stuhl sind Blutgerinnsel;
  • Kot hat eine Konsistenz von Wasser.

Das Auftreten von Blut kann mit der Bildung von Geschwüren im Magen verbunden sein. Dies ist ein ziemlich ernstes Symptom, das Forschung erfordert. Um einen Patienten zu diagnostizieren, sollte eine Rektomanoskopie durchgeführt werden.

Ein flüssiger Stuhl zeigt eine Infektion des Darms durch pathogene Mikroorganismen an.

Ohne Behandlung wird die Krankheit chronisch. Durchfall nach dem Essen kann eine Konsequenz sein:

  • Der Mangel an Vitaminen, die notwendig sind, um das normale Funktionieren des Verdauungssystems zu gewährleisten;
  • Reaktion des Körpers auf bestimmte Drogen;
  • wegen der starken Belastung.

Diagnose

Nach dem Essen beginnt der Magen zu schmerzen. Und der Schmerz hängt nicht von der Zusammensetzung der Gerichte ab. Wie finde ich heraus, was die Ursache für Durchfall ist? Um dies zu tun, müssen Sie die folgenden Verfahren ausführen:

  1. Bakteriologische Studie ermöglicht das Vorhandensein von pathogenen Mikroorganismen zu bestimmen.
  2. Finden Sie die Ursache für Durchfall nach einer Mahlzeit kann Differentialdiagnose mit Markern verwenden. Diese Art von Studie liefert Ärzten Daten über Kolonien von Bakterien und Pilzen, die im Darm des Patienten leben.

Am schwierigsten ist es, den Mechanismus des Reizdarmsyndroms zu verstehen. Dieses Symptom unterscheidet sich sehr von anderen Pathologien. In diesem Fall können Sie auf eine Konsultation des Gastroenterologen nicht verzichten.

Der Spezialist kann zusätzliche Untersuchungen verschreiben:

  • Blut- und Stuhluntersuchungen abgeben;
  • das Verfahren der Irrigoskopie bestehen, mit dem Sie Röntgenaufnahmen von verschiedenen Teilen des Darms erhalten können;
  • Die Rektomanoskopie besteht darin, den unteren Darm mit einem Endoskop zu untersuchen.

Wege zur Behandlung von Durchfall

Durchfall nach dem Essen führt zu Wasserverlust im Körper. Um die verlorene Flüssigkeit auszugleichen, können Sie pharmazeutische Lösungen (Regidron, Gidrovit) verwenden.

Durchfall kann nach der Einnahme von Lebensmitteln schlechter Qualität auftreten. Um dem Körper zu helfen, Giftstoffe und reizende Substanzen loszuwerden, ist es möglich mit Hilfe von Enterosorbenten (Smekta, Filtrum-Sti, Enterosgel).

Um den Zustand des Körpers zu verbessern, wird Fasten innerhalb von 24 Stunden empfohlen. Als Antidiarrhoikum werden Lediumum und Imodium verwendet. Wenn Parasiten im Kot des Patienten entdeckt wurden, ernennt der Arzt Decaris und Piratnel.

Die Behandlung von Durchfall nach dem Essen mit ausgeprägtem Darmsymptom ist ohne Novo-Passita und Lotus nicht möglich. Nach dem Verlauf der Antibiotika beim Menschen ist die Mikroflora gestört. Die Rückkehr kann das Gleichgewicht von Drogen wie Lineks und Bifiform sein.

Manchmal hängen die Ursachen von Durchfall nach dem Essen mit dem psychischen Zustand des Patienten zusammen. In diesem Fall ist es notwendig, zuerst den Stress zu lindern, was zu Durchfallanfällen führt.

Ein Arzt kann einem Patienten eine Beruhigungsmittel verschreiben. Antidepressiva werden zur Behandlung von Langzeitneurosen eingesetzt. Hilfe in der Psyche des Patienten wird durch verschiedene Volksmedizin unterstützt.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

Durchfall signalisiert das Vorhandensein von schweren Beeinträchtigungen in der Arbeit der Organe.

Die Anzeichen für solche Krankheiten sind:

  • ein scharfer Anstieg der Temperatur;
  • der Patient begann Erbrechen und Übelkeit;
  • der Patient klagt über starke Magenschmerzen;
  • im Kot gibt es Blutadern, die durch innere Blutungen verursacht werden können.
  • Bewusstlosigkeit aufgrund von Dehydration des Körpers.

Wasserregime für Durchfall

Bei Durchfall müssen Sie sich an die richtige Trinkregime halten.

Um Austrocknung zu vermeiden, sollten Sie trinken:

  • spezielle Glukose-Salzlösungen;
  • Kompott aus getrockneten Aprikosen, da es Ihnen ermöglicht, verlorenes Wasser und Spurenelemente aufgrund von Durchfall wiederherzustellen;
  • zum Nachfüllen der Flüssigkeit ist Mineralwasser ohne Gas geeignet.

Volksmethoden

Rezept 1

Zermahlen Sie die Granatapfelhaut und füllen Sie sie mit 2 Tassen kochendem Wasser. Die Brühe aus der Granatapfelkruste sollte mindestens 20 Minuten lang infundiert werden. Mittel sollten vor jeder Mahlzeit von 1 EL genommen werden. Löffel.

Rezept 2

Reisbrühe ist ein bewährtes Mittel gegen Durchfall. Dazu wird eine Flüssigkeit verwendet, die nach dem Kochen der Cerealien verbleibt. Bevor Sie sich an den Tisch setzen, trinken Sie ein halbes Glas Brühe.

Rezept 3

Chronische Form von Durchfall kann mit Hilfe von Heilbrühen von Blaubeeren geheilt werden. Gießen Sie 2 EL. Löffel frische Beeren mit einem Glas kochendem Wasser und drücken Sie für 15 Minuten. Um die ständigen Durchfälle von Durchfall loszuwerden, können Sie es anstelle des Tees verwenden, den Sie gewohnt sind.

Rezept 4

Längerer Durchfall kann mit einem Extrakt aus Eichenrinde, der eine adstringierende Wirkung hat, geheilt werden. Gießen Sie 400 ml Wasser in einen Behälter und fügen Sie einen Teelöffel gehackte Rinde hinzu. Die Mischung sollte 15 Minuten bei schwacher Hitze gekocht werden. Nehmen Sie eine Abkochung vorzugsweise vor dem Verzehr von 1 EL. Löffel 3 mal am Tag.

Rezept 5

Cope mit den Symptomen von Durchfall nach einer Mahlzeit kann, eine Abkochung von Pfefferminz. Legen Sie eine Thermoskanne 3 EL. Löffel der zerkleinerten Blätter der Pflanze und füllen sie mit 500 ml kochendem Wasser. Die Brühe etwa 30 Minuten ziehen lassen. Eine fertige Brühe sollte dreimal täglich in 100 ml getrunken werden.

Durchfall nach dem Essen: Was sagt man und wie man damit umgeht?

Wahrscheinlich empfanden viele Menschen ein unangenehmes Gefühl, wenn sie unmittelbar oder kurz nach dem Essen unwiderstehlich in großem Stil zur Toilette ziehen. Es geht nicht um Situationen, in denen eine Person einen ganzen Teller mit grünen Pflaumen aß, mit anderen Worten, sie nahm eine "Pferdedosis" eines Abführmittels und der Darm reagierte angemessen auf einen momentanen Faulpelz.

Wir sind jetzt an Fällen interessiert, in denen Diarrhöe nach dem Essen regelmäßig auftritt, unabhängig von der Art der aufgenommenen Nahrung. Wenn nach dem Essen die Gasbildung zunimmt, der Magen schmerzt und der Durchfall zu einem ständigen Begleiter wird, dann gibt es Anzeichen für eine chronische Verdauungsstörung. Versuchen wir herauszufinden, womit dies verbunden ist und welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um den Darm wieder normal zu machen.

Wie entwickelt sich Durchfall?

Die Tatsache, dass Durchfall bei Erwachsenen sofort nach jeder Mahlzeit kommt, sagt, dass, sobald der Inhalt des Magens in den Darm gelangt, der Körper eine schnelle Evakuierung von Nahrungsbolus beginnt. Der Herd der Krankheit ist in der Regel im oberen Darm, in der Nähe des Magens.

Im Dünndarm beginnen nützliche Substanzen in das Blut zu gelangen, hier findet der intensivste Wasser-Elektrolyt-Stoffwechsel statt. Störungen in der Verdauung oder Absorption (Absorption) Ursache Reflex Beschleunigung der Peristaltik - denkt der Körper, dass Lebensmittel aus irgendeinem Grunde zu ihm paßt nicht und neigen dazu, schnell es wegzuschieben, so dass am Ende, natürlich aus dem Darm ableiten. Um diesen Prozess zu beschleunigen, gelangt ein Überschuss an Flüssigkeit aus dem Blutplasma in den Darm. Dadurch sinkt der Wassergehalt in Blut, Organen und Geweben, und die darin gelösten Salze werden schnell aus dem Körper ausgewaschen. Es besteht ein Ungleichgewicht an Mikroelementen, hauptsächlich Magnesium und Kalium, das alle Systeme, insbesondere Herz und Nieren, beeinträchtigt. Dehydration des Körpers ist die Hauptgefahr von Durchfall, besonders wenn seine Ursachen mit Dysfunktion des Dünndarms verbunden sind. Bei Erkrankungen des Dickdarms Wasserverbrauch ist deutlich geringer, obwohl es ein Patient für andere Probleme warten ist - Erosion, Colitis ulcerosa, eitrige Entzündung, Wurmbefall, usw.

Die unmittelbaren Ursachen von Durchfall nach dem Essen können eine Menge sein:

  • Reizdarmsyndrom;
  • Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln;
  • Empfang von ungewohntem Essen;
  • entzündliche Prozesse im Dünndarm, bei denen die Resorption beeinträchtigt ist;
  • Niederlage der Schilddrüse;
  • Dysbiose;
  • Darminfektionen;
  • stressige Situationen.

Ihre Klärung ist notwendig für eine wirksame Behandlung.

Das Reizdarmsyndrom (bei Menschen wird dieser Zustand "Bärenkrankheit" genannt) tritt aufgrund einer Dysfunktion des Nervensystems auf. Durchfall bei den Nerven kann sich bei Studenten während der Sitzung entwickeln, bei Menschen mit familiären Problemen. In der Regel verbessert sich der Zustand schnell nach Beseitigung der Ursachen von Stress oder Einnahme von Beruhigungsmitteln zusammen mit der Fixierdiät.

Virale Darminfektionen. In den Menschen werden sie Darmgrippe genannt. Der Angriff auf den Dünndarm kann zu Rotaviren, Adenoviren, Enteroviren führen. Im Winter 2017 ging die durch den Stamm H2N3 verursachte Epidemie der Hongkong-Grippe durch die Welt. Für ihn ist neben den Manifestationen der Atemwege die akute Enteritis charakteristisch. Sie manifestiert sich als erhöhte oder hohe Temperatur, Übelkeit, Erbrechen, Magenschmerzen, erhöhte Gesamt Rausch, Schwäche Begasung, die mehrere Tage dauert. Ein sehr charakteristisches Symptom der Hongkong-Grippe ist Durchfall nach dem Essen. Viele Besucher der Foren und Gesundheits-Websites in einer Stimme, ohne ein Wort zu sagen, beschwerte sich, nachdem sie in einem großen, Durchfall, Übelkeit, Erbrechen, Magen nichts auf die Toilette sofort gehen essen zu akzeptieren oder wirft, nicht verdauen. Bei der viralen Enteritis sind die Fäkalien in der Regel wässrig, mit viel Flüssigkeit, sehr stinkend, was auf eine intensive Fermentation im Darm hindeutet. Stücke von Kot Glanz sein können, es ist ein Hinweis darauf, dass das Essen ist „flog“ durch das Lumen des Verdauungstraktes nahezu unverdaut. Durchfall mit Enteritis ist eine natürliche Abwehrreaktion des Körpers, die sich von Giftstoffen und ungebetenen Gästen reinigen will.

Virale Enteritis, vorausgesetzt, dass ausreichende Immunität in wenigen Tagen von selbst verstreicht, wird der Körper erfolgreich mit der Infektion fertig. Bei Kindern kann es zu schwerer Dehydratation kommen, bei Erwachsenen ist der Verlauf relativ günstig, obwohl die Darmgrippe eine solche Darmgrippe auslösen kann. Um Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie Bettruhe einhalten oder zumindest nicht in der Gesellschaft erscheinen. Darmstämme sind extrem ansteckend - Krankheitserreger werden sowohl durch traditionelle Lufttröpfchen als auch durch schmutzige Hände ausgeschieden.

Eine Lebensmittelvergiftung kann nach dem Essen auch zu Durchfall führen, obwohl eine Vergiftung normalerweise mit Erbrechen einhergeht, was normalerweise kein normales Essen erlaubt. Der Zustand kann durch die Penetration von pathogenen Mikroorganismen zusammen mit Nahrung und die Anwesenheit ihrer Toxine in Lebensmitteln verursacht werden. Ein operatives Verfahren zur Behandlung einer solchen Diarrhoe ist die Aufnahme eines wirksamen Enterosorbens, beispielsweise Enterosgel. Wenn Sie es innerhalb von zwei Stunden nach einer tödlichen Mahlzeit trinken, können Vergiftungen mehr oder weniger erfolgreich lokalisiert werden.

Durchfall nach dem Essen kann eine Manifestation von Dysbiose als Folge der Einnahme von Antibiotika oder Autoimmunerkrankungen des Verdauungstraktes werden. In diesem Fall hängt die Behandlung vollständig von den Ergebnissen der vorläufigen Analyse ab - auf der Grundlage des Koprogramms wird der Arzt das Verhältnis der Darmmikroflora feststellen und bakterielle Präparate verschreiben, die helfen werden, die durch das Antibiotikum zerstörten Kolonien wieder herzustellen.

Bei Durchfall Reisendurchfall nach einer Mahlzeit - auch ein typisches Symptom. Dies wird von fast allen Touristen bestätigt, die exotische Länder besucht haben. Selbst in einem Super-Fünf-Sterne-Hotel entspannen „ultra all inclusive“, litten viele Nordländer von Durchfall und Erbrechen in den ersten drei Tagen, die sie direkt für ein Buffet überholen konnten. Das ist nicht überraschend - Magen und Dünndarm reagierten auf fremde Nahrung oder Wasser und die darin vorhandene Fremdflora. In den meisten Fällen geht Durchfall Reisenden innerhalb von zwei bis drei Tagen oder noch schneller, wenn die Hand Enterosorbens und bedeutet Loperamid Typ, der die Freisetzung von Wasser aus dem Darmschleim reduziert.

Behandlung von Durchfall

Wenn Sie nach dem Essen über anhaltenden Durchfall besorgt sind, müssen Sie zunächst Ihr Essverhalten überprüfen und zunächst einmal für einen Tag die Nahrung aufgeben und sehen, was passiert. Um die Auswirkungen der Dehydration zu beseitigen, müssen Sie viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn der Durchfall stark ist, nehmen Sie ein spezielles Medikament zur Rehydratation.

Die Diät für Durchfall ist im vorherigen Artikel ausführlich beschrieben. Hier sind ein paar mehr Rezepte.

  1. Auskochen der Rinde der Eiche. Es wird unmittelbar nach dem Essen in einer Menge von 100 - 200 ml eingenommen.
  2. Buchweizenbrei in Wasser ohne Salz. Es muss auf nüchternen Magen gegessen werden. Die Praxis zeigt, dass nach einem solchen Frühstück kein Durchfall auftritt.
  3. Essen Sie 4-6 Erbsen schwarzen Pfeffer.
  4. Auskochen von Eicheln - in ihnen, wie in der Rinde der Eiche, sind Adstringentien enthalten.

Änderungen der Essgewohnheiten sollten mit einer Verringerung der Portionen beginnen, die zu jeder Mahlzeit gegessen werden. Um es zu essen, ist es notwendig, Bruchteil, Stück für Stück, aber oft. Es ist notwendig, alle verbotenen Produkte, die im vorherigen Artikel aufgeführt sind, auszuschließen.

Durchfall nach dem Essen manifestiert sich oft am Nachmittag, so dass Sie am Abend so bescheiden wie möglich oder gar nicht essen müssen. Bei viraler Enteritis kann Heilungsnüchtern für zwei bis drei Tage gedehnt werden, wobei nur getrockneter weißer Zwieback, Reis, der auf Wasser gekocht wird, und starker schwarzer Tee verwendet werden.

Wenn der Durchfall nicht verschwindet, ist eine gründliche Untersuchung notwendig, da sich die Behandlung ohne Behandlung der Ätiologie als unwirksam erweisen kann. In jedem Fall sollte die Therapie unabhängig von der Ursache dieser Symptomatik die Flüssigkeitsnachfüllung und die Einhaltung der Diät einschließen.

Warum tritt Durchfall unmittelbar nach dem Essen auf?

Unmittelbar nach dem Essen können Durchfall und Bauchschmerzen aus verschiedenen Gründen auftreten. Bei manchen Menschen reagiert der Körper auf ein neues Produkt, Allergiker haben ein Nahrungsmittelallergen. Die häufigste Ursache ist Colibacillus, Infektion oder Entzündung des Verdauungssystems.

Durchfall nach dem Essen: Ursachen

Die Gründe für Durchfall nach dem Essen können eine Menge sein:

  • Stress und emotionaler Stress;
  • Verletzung der Darmmikroflora;
  • Darmstäbchen;
  • Nahrungsmittelallergie;
  • schlechtes Essen;
  • Exazerbation der Pankreatitis;
  • Erkrankungen der Leber und der Gallenblase;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • starke Veränderungen des Blutdrucks.

Wenn Durchfall mit Spotting, müssen Sie dringend in die Klinik gehen. Wenn ein Darm infiziert ist oder sich eine Dysbakteriose entwickelt, hat der Durchfall eine wässrige Struktur. Wenn Sie nicht zu einem Arzt gehen und sich keiner Behandlung unterziehen, können Sie nach dem Essen anhaltenden Durchfall entwickeln, der als sekundär bezeichnet wird.

Zusätzliche Symptome mit Durchfall nach dem Essen

Wenn nach einer Mahlzeit der Magen schmerzt und Durchfall auftritt, kann dies eine allergische Reaktion auf ein Produkt oder eine Vergiftung sein. Schmerzen im Unterleib begleiten Durchfall bei Erkrankungen des Darms und allgemeine Störungen der Funktion des Verdauungssystems. Zusätzlich zu Durchfall kann es zusätzliche Symptome geben, die helfen, Pathologie zu diagnostizieren.

Warum gibt es Durchfall nach dem Essen mit Nahrungsmittelallergien

Ein zusätzliches Symptom in der Entwicklung einer allergischen Reaktion kann ein Hautausschlag sein, begleitet von Juckreiz. Diese Reaktion wird durch ein Produkt mit einem Allergen verursacht, von dem der Körper sich losreißt, was häufige Kontraktionen der Darmmuskulatur verursacht. In diesem Fall wird die Person den Schmerz des krampfartigen Charakters oben und in der Mitte des Bauches spüren.

Allergene, teilweise im Blut absorbiert, verursachen Nesselsucht. Wenn das Allergen in die Blutbahn gelangt ist, kann es zusätzliche Symptome in Form von verstopfter Nase, Husten, Tränenfluss und sogar Quincke Ödem sein. Meistens treten allergische Reaktionen und Durchfall unmittelbar nach dem Essen bei Säuglingen auf. Dies ist auf schwache Immunität und unvollständige Entwicklung des Verdauungstraktes zurückzuführen.

Weitere Gründe können sein:

  • erbliche Veranlagung;
  • früher Übergang zur künstlichen Ernährung;
  • Intoleranz gegenüber komplementären Komponenten;
  • virale und andere chronische Krankheiten, die zur Schwächung des Körpers beitragen;
  • Entwicklung von Dysbiose.

Mit zunehmendem Alter wird die Symptom-Allergie meist durch die Allergie gegen Nahrungsmittel überwunden oder abgeklungen, aber wenn eine solche Reaktion immer auftritt, kann ein Kind lebenslang allergisch werden.

Bei Erwachsenen sind die Hauptprodukte, die Allergien und häufigen Durchfall nach dem Essen verursachen, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchte, einige Beeren, Schokolade, Kaffee. Als Behandlung verwenden Sie in der Regel Antihistaminika und Absorptionsmittel, in schweren Fällen ist es notwendig, einen Arzt zu rufen.

Durchfall nach dem Essen mit Lebensmittelvergiftung

Die Ursache für Durchfall nach dem Essen sind Toxine, die in verdorbenen oder minderwertigen Lebensmitteln sind. Es kann proteinhaltige Speisen sein - Fleisch, Fisch, Würstchen, Eier, Kuchen, Kuchen, Eis, Desserts mit Schlagsahne.

Zusätzlich zu Nahrungstoxinen können verschiedene Bakterien durch schmutzige Hände in den Darm gelangen oder durch Lebensmittelindustriearbeiter in Verletzung der Hygiene- und Hygienestandards. Nach dem Eindringen in den menschlichen Körper beginnen sich Bakterien schnell zu vermehren, ins Blut zu gelangen und sich in alle Organe auszubreiten, was eine allgemeine Vergiftung auslöst. Andere Lebensmittelvergiftungen als Durchfall unmittelbar nach einer Mahlzeit haben andere helle Symptome:

  • hohes Fieber und Schüttelfrost;
  • allgemeine Schwäche des Körpers, begleitet von Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Übelkeit, Erbrechen, keine Erleichterung bringen;
  • Appetitlosigkeit, vermehrtes Schwitzen.

Bei schwerer Form der Intoxikation können Symptome auftreten, die einen sofortigen Krankenhausaufenthalt erfordern:

  • Senkung des Blutdrucks;
  • schneller Puls, Herzklopfen;
  • Delirium, Fieber;
  • Erbrechen und Durchfall mit Blut;
  • starke Schmerzen im Bauch.

Schmerzen während der Vergiftung treten gewöhnlich um den Nabel auf und entstehen durch Kämpfe oder Koliken. In der Regel ist Durchfall bei Vergiftungen nicht das erste Anzeichen, so dass Giftstoffe im Körper zurückgehalten werden. Wenn Sie eine Vergiftung vermuten, sollten Sie sofort die Klinik kontaktieren.

Pankreatitis - die Ursache von Durchfall unmittelbar nach dem Essen

Durchfall und Bauchschmerzen nach dem Essen mit Pankreatitis auftreten, weil ein Mangel an Enzymproduktion von der Bauchspeicheldrüse. Daher spalten Fette, Proteine ​​und Kohlenhydrate nicht und tragen zu einer beschleunigten Darmperistaltik bei, die nach dem Essen einen permanenten Durchfall verursacht.

Dies kann durch einen fett stinkenden Stuhl, der eine breiige Konsistenz hat, verstanden werden. Die Farbe der Fäkalien wird grau, darin kann man nicht verkochte Essensstücke sehen. Schmerzen treten nicht sofort auf, sondern erst, wenn die Belastung der Bauchspeicheldrüse 1,5-2 Stunden nach dem Essen ansteigt. Lokalisierte Schmerzsyndrom ist in der Regel in der linken Seite der Bauchhöhle, kann in das Schulterblatt geben. In diesem Fall ist die Ursache geheilt, dh Pankreatitis.

Durchfall bei Erkrankungen der Leber und der Gallenblase

Mit einem Mangel an Galle sind die Verdauung und der Abbau von Fetten gestört. Typische Symptome sind weißer Kot, dunkler Urin, Durchfall, Gelbsucht. Ein solcher Zustand kann Unterernährung, Missbrauch von stark fetthaltigen Lebensmitteln hervorrufen. Schmerz erscheint rechts, hat einen intensiven Charakter und wird von einer Darmerkrankung begleitet.

Reizdarmsyndrom

Ständiger Durchfall nach dem Essen tritt am häufigsten vor dem Hintergrund von emotionalem Stress, Mangelernährung und endokrinen Störungen auf. Die Gründe dafür können sein:

  1. genetische Veranlagung;
  2. Stress und Erfahrung;
  3. Verstoß gegen Diät und Diät;
  4. sitzender Lebensstil;
  5. Erkrankungen der Beckenorgane bei Frauen;
  6. Menopause, Fettleibigkeit, Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen.

Das Hauptsymptom ist Durchfall unmittelbar nach dem Essen. Ein provozierender Faktor kann reichlich Nahrung und kalorienreiche Lebensmittel sein. Dies ist auf eine Störung der Funktion des endokrinen Systems zurückzuführen, das für die Produktion von Enzymen verantwortlich ist, die die kontraktile Aktivität des Darms stimulieren.

Bei dieser Pathologie kann der Schmerz in Art und Intensität unterschiedlich sein. In diesem Fall kann eine erhöhte Ansammlung von Gasen auftreten. Häufiger tritt Durchfall nach dem Essen, begleitet von Schmerzen, vor dem Mittagessen auf, am Abend wird es weniger ausgeprägt.

Wenn eine Person zu schnell Nahrung aufnimmt, kann es auch zu Durchfall nach dem Essen kommen. Während des Essens müssen Sie gründlich alles kauen. Zur Diagnose des Reizdarmsyndroms kann eine vollständige Untersuchung und Konsultation von mehr als einem Arzt erforderlich sein.

Behandlung

Eine solche Pathologie wie Durchfall nach dem Essen erfordert sofortiges Handeln. Es ist notwendig, eine Umfrage zu bestehen und die Ursache herauszufinden, dann wird der Arzt die Behandlung verschreiben. Häufiger Stuhlgang kann Dehydration verursachen.

Bei Durchfall verschreiben Sie Medikamente, die hauptsächlich die Symptome beseitigen, und dann wird die Behandlung auf die zugrunde liegende Krankheit gerichtet:

  • Es wird empfohlen, mehr Flüssigkeit zu trinken;
  • Absorption von Absorptionsmitteln;
  • Antihistaminika;
  • Einnahme von Medikamenten, die den Wasser- und Elektrolythaushalt wiederherstellen;
  • Diät, ausgenommen scharf, fettig, salzig, in Dosen und Marinaden;
  • Produkte mit groben Fasern werden nicht empfohlen.

In der infektiösen Natur von Durchfall verschreibt der Arzt einen Kurs von Antibiotika und Drogen, um die Mikroflora zu normalisieren. Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die verwendet werden können, um Durchfall zu Hause zu beseitigen:

  • Loperamid - ein Mittel zur Normalisierung der Darmmotilität, hat keine narkotische Wirkung;
  • Imodium - der Vorteil dieses Medikaments ist seine schnelle Wirkung, es wird für nicht-infektiösen Durchfall verwendet;
  • Smecta - hilft bei ansteckendem Durchfall, hat Kontraindikationen.

Die Einnahme eines Medikaments muss mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden, Selbstmedikation kann mehr schaden als nützen. Durchfall, der länger als zwei Tage dauert, kann nicht ignoriert werden.