logo

Wegen was es rezi im Bereich des Magens gibt?

Periodisch auftretende Reibungen im Bauchbereich geben viel Unbehagen und stören die Person. Rezi im Magen verursachen eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes, Erwachsene und Kinder können entstehen. Es ist wichtig zu wissen, dass jeder Bauchschmerz ein Zeichen für eine Störung der normalen Funktion des Magen-Darm-Trakts ist.

Ursachen

Schmerzhafte Empfindungen akuter Natur können verschiedene Pathologien signalisieren. Meistens deutet dies auf eine Fehlfunktion des Magens hin. Wenn das Unbehagen im zentralen Teil des Bauches oberhalb des Bauchnabels liegt - der Grund liegt im Magen selbst.

Wichtig ist die Intensität des Schmerzes, der Zeitpunkt des Auftretens (vor und nach dem Essen, nach körperlicher Anstrengung).

Die Gründe für das Zahnfleisch im Magen:

  • Exazerbation verschiedener Arten von Gastritis - erosive, bakterielle, atrophische, allergische; begleitende Symptome - verminderter Appetit, Übelkeit, Gewichtsverlust;
  • Exazerbation von Ulcus pepticum des Magens und des Zwölffingerdarms;
  • Unterernährung mit einer Fülle von fettigen, frittierten, salzigen Speisen, die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • unkontrollierter Einsatz von Antibiotika und anderen Medikamenten.

Rezi im Magen kann durch die Entwicklung von Krankheiten entstehen, die nicht nur den Magen selbst, sondern auch die anderen Organe des Verdauungssystems betreffen: die Leber, den Darm, die Bauchspeicheldrüse.

  • Bei akuter Pankreatitis treten akute Schmerzen unterhalb des Nabels und Blähungen auf.
  • Intestinale Infektion wird von einem klinischen Bild begleitet: Durchfall, starke Reibe im Darm, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und Fieber.
  • Das Reizdarmsyndrom wird von Symptomen begleitet: Verstopfung und Durchfall, die sich abwechseln, akute oder traumatische Schmerzen, manchmal Krämpfe.
  • Die akute Appendizitis manifestiert sich anschaulich - zuerst gibt es Rez im Bereich des Solarplexus und des Magens, nach und nach verschiebt sich der Schmerz zur rechten Seite, der untere Teil; der Bauch ist angespannt, mit Palpation - starker Schmerz; manchmal gibt es eine Störung des Stuhls - Durchfall;
  • Helminthiasis kann durch Kürzungen im Nabel manifestiert werden. Gleichzeitig können Durchfall, Gewichtsverlust und reduzierte Eisenwerte im Blut auftreten.

Vielzahl von Schmerzen und mögliche Diagnose

Mögliche Ursachen für den Beginn des Schmerzes hängen von mehreren Indikatoren ab:

  • Erscheinungszeit;
  • Lokalisierung;
  • Intensität.

Mit dem periodischen Auftreten von Schmerz ist es wichtig zu verfolgen, wann genau sie sich entwickeln. Es ist nötig, den Hauptzweck des Verdauungssystems - die Verdauung und die Promotion des Nahrungskomas zu berücksichtigen. Auf dieser Grundlage ist es möglich, den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Schnitten und der Nahrungsaufnahme festzustellen.
Wenn sich das Zahnfleisch im Magen nach 20-40 Minuten nach dem Essen entwickelt, dauern etwa 2 Stunden ohne Unterbrechung die möglichen Ursachen für ihr Auftreten:

  • entzündliche Erkrankungen des Magens - Colitis Läsion, Gastritis;
  • Gutartige (Polypen) oder maligne Formationen im Magen.

Spätschmerzen, die sich nach 3 bis 3,5 Stunden nach dem Essen entwickeln, sind ein Zeichen der Entwicklung:

  • Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre;
  • Duodenitis;
  • akute Pankreatitis;
  • Cholelithiasis;
  • bösartige Tumore.

Hungrige Schmerzen (5-7 Stunden nach dem Essen auftreten), verschwinden nach dem Essen und Trinken, deuten auf eine beginnende oder fortschreitende Colitis Läsion.

Lokalisierung

Der Ort des Erscheinens kann durch Abtasten festgestellt werden. Schmerzen können deutlich im Magen konzentriert oder diffundiert werden:

  • nahe dem Nabel - mit Vergiftung, Helminthiasis;
  • unmittelbar unter den Rippen - mit Läsionen der Speiseröhre, Leber;
  • im rechten Hypochondrium - mit der Entwicklung von Cholezystitis;
  • im Bereich des linken Hypochondriums - mit Entzündung der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase;
  • in der rechten unteren Seite - mit Appendizitis;
  • im Solarplexus - mit Geschwüren, Gastritis.

Intensität

Nach Intensität können Empfindungen schwach oder stark, unerträglich sein:

  • intensive Resiste zeigen die Entwicklung von Geschwüren (einschließlich perforiert), Exazerbation von Gastritis, Entzündung der Bauchspeicheldrüse und Cholezystitis;
  • moderat, langfristig, oft aufgrund der Anwesenheit von Gastritis mit hohem Säuregehalt;
  • Schmerzen, die im Sternum oder im Rückenbereich auftreten, können ein Zeichen für Zwölffingerdarmgeschwür sein.

Wie schnell Schmerzen zu beseitigen?

Oft beginnen Unbehagen im Bauch plötzlich. Menschen, die mit einem Problem konfrontiert sind, beeilen sich nicht, spezialisierte medizinische Hilfe zu erhalten, sondern ziehen es vor, unabhängig behandelt zu werden. Es gibt Situationen, in denen Sie keinen Arzt sehen können. In diesem Fall können Sie Folgendes akzeptieren:

  1. Antispasmodika - No-Spa, Drotaverin, Buskopan wird Schmerzen lindern, wird eine leichte antiseptische Wirkung haben;
  2. Enzyme - Mikrazim, Creon, Festal helfen bei Pankreatitis, passen den Verdauungsprozess an;
  3. Wenn die Ursache der Schnitte die falsche Nahrung ist, die Durchfall und Verdauungsstörungen verursacht, hilft Omeprazol, Ranitidin; Medikamente fördern Regeneration und Regeneration der entzündeten Schleimhaut des Magens;
  4. Antazida - Fosfalugel, Maalox, Almagel sind in der Lage, Salzsäure im Magensaft zu neutralisieren, die Medikamente helfen bei Schnitten durch Exazerbation der Gastritis verursacht werden;
  5. mit der Vergiftung werden die Adsorbentien - Polysorb, Filtrus, Enterosgel helfen; Medikamente dieser Gruppe entfernen Giftstoffe aus dem Darm, stoppen Durchfall.
  • Wärmer und warme Kompressen auf den Bauch legen;
  • Massage machen;
  • legen Sie Reinigungseinläufe;
  • viel essen - besser auf Essen verzichten.

Behandlung mit Volksmethoden

Traditionelle Behandlungsmethoden basieren auf Phytotherapie und der Verwendung anderer harmloser Komponenten - Honig, Aloe-Saft, Wegerich. Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern, trotz der natürlichen Herkunft, ist es besser, mit Erlaubnis des Arztes, als Teil der komplexen Therapie zu nehmen.
Beliebte Rezepte der Volksmedizin:

  • Infusion von Kamille (1 Filterpaket pro Tasse kochendem Wasser) hilft, die entzündete Schleimhaut zu beruhigen und Krämpfe zu lindern, die Verdauung zu regulieren; Nehmen Sie Kamille besser zwischen den Mahlzeiten, 50 ml 4-5 mal am Tag;
  • Aloe-Saft - ein gutes Heilmittel gegen Geschwüre und Zwölffingerdarm, können Sie eine Apotheke oder frisch gepflückten Saft aus den Blättern der Pflanze verwenden; die Methode der Einnahme ist einfach - 10 ml für 15-20 Minuten vor den Mahlzeiten;
  • Eine Mischung aus Honig und Psylliumsaft hilft perfekt bei Verdauungsstörungen und Schmerzen; zum Kochen, müssen Sie in gleichen Volumen flüssigen Honig und Saft von Wegerichblättern mischen, kochen und abkühlen; Trinken Sie 10 ml für 20 bis 30 Minuten vor dem Essen.

Adresse an den Arzt - wenn nötig?

Wenn das Problem einmal auftrat und unabhängig bestanden wurde, gibt es keine besonderen Gründe für die Aufregung. Wenn Sie in regelmäßigen Abständen schmerzhafte Empfindungen wiederholen, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Der behandelnde Arzt wird gegebenenfalls eine entsprechende Untersuchung vornehmen. Es ist nicht akzeptabel, häufig wiederholte Rezi zu Hause zu behandeln.

Schreckliche Zeichen, die ein Signal für sofortige medizinische Hilfe sind:

  1. schmerzhafte Empfindungen, die von wiederholtem Erbrechen von Kaffeesatz begleitet werden, können eine innere Blutung anzeigen; schwarzer Kot - ein Zeichen von Darmblutungen;
  2. erhöhte Temperatur, Durchfall und Rubine im ganzen Magen - ein Zeichen von Blinddarmentzündung, Darminfektionen;
  3. scharfe Dolchschmerzen können auf die Perforation des Geschwürs und den Beginn der Peritonitis (Entzündung und Infektion des Peritoneums) hinweisen.

Vorbeugende Maßnahmen

Um Probleme mit dem Verdauungssystem zu vermeiden, die die Entwicklung von Schmerzsymptomen verursachen, ist es wichtig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Vorbeugung wird auf richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil, Vermeidung von Stresssituationen reduziert.

  • Mahlzeiten sollten vollständig sein, mit der Einbeziehung von Fleisch, Milchprodukten, frischem Gemüse und Obst, sollten Sie Lebensmittel mit Farbstoffen, Zusatzstoffen, Geschmacksverstärker vermeiden.
  • Übermäßiges Essen ist schädlich für den Verdauungstrakt, die Portionen sollten nicht mehr als 300-350 ml für einen Erwachsenen betragen.
  • Große Pausen zwischen den Mahlzeiten stören das volle Funktionieren des Verdauungssystems, die Abstände zwischen den Mahlzeiten - nicht länger als 4 Stunden.
  • Alkohol trinken und kaufen - bedeutet absichtlich den Magen-Darm-Trakt zu zerstören, die Ablehnung von schlechten Angewohnheiten reduziert das Risiko der Entwicklung von Magengeschwüren und Tumoren.
  • Wenn Sie regelmäßig wiederkehrende Schmerzen und andere unangenehme Symptome im Magen haben, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Selbstmedikation kann zu traurigen Folgen führen.

Rezi im Bauch ist ein unangenehmes Symptom, das nicht ignoriert werden kann. Der rechtzeitige Appell an die Spezialisten und die durchgeführte Untersuchung ist äußerst notwendig, weil in der Bauchhöhle sich nicht nur die Organe der Verdauung, sondern auch die Organe des Urogenitalsystems konzentrieren. Früherkennung der Ursachen von Beschwerden ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Behandlung in der Zukunft.

Rezi im Bauch: Ursachen und Behandlung. Schnittschmerz als Krankheitssymptom

Schneidende Schmerzen im Unterleib entstehen aus verschiedenen Gründen. Sie können unterschiedliche Intensität und Lokalisation haben, aber auf jeden Fall ist es ein alarmierendes Symptom. Wenn sich der Schmerz verstärkt oder intermittierend auftritt, lohnt es sich, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen.

Schnittschmerz als Krankheitssymptom

Die Pankreatitis ist eine Erkrankung, bei der eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse beobachtet wird.

Jeder Schmerz ist ein alarmierendes Zeichen, besonders wenn er plötzlich auftritt und starke Beschwerden verursacht. Schnittschmerzen können auf folgende schwerwiegende Krankheiten hinweisen:

  1. Attacke der Appendizitis. Eine Entzündung des Blinddarms ist eine ernsthafte Erkrankung, die einen sofortigen chirurgischen Eingriff erfordert. Resi im Bauch, dessen Ursachen in der Entzündung des Blinddarms liegen, beginnen immer mit dem Schmerz im Zentrum und sinken dann nach unten und fließen in die rechte Seite. Es lohnt sich, auf diese Symptome zu achten. Eine Person in diesem Zustand muss ins Krankenhaus eingeliefert werden. Freut euch nicht über Erleichterung, da dies bedeuten kann, dass der Appendix durchgebrochen ist, was zu sehr ernsten Komplikationen bis hin zum Tode führt.
  2. Pankreatitis während einer Exazerbation. Während einer Exazerbation wird die Pankreatitis leicht mit Appendizitis verwechselt, aber die Bauchkrämpfe fließen fast nie in die rechte Seite, sie sind eher in der Natur verhüllt. Der Schmerz kann noch schmerzhafter sein als bei Appendizitis. Der Patient ist auch durch Übelkeit quälend, der Schmerz verstärkt sich mit Druck auf den Magen. In diesem Zustand wird auch empfohlen, einen Krankenwagen anzurufen. Sie können nicht nur Blinddarmentzündung und Pankreatitis verwechseln, sondern auch Komplikationen bei Bauchspeicheldrüsenentzündungen übersehen. In schweren Fällen erfordert es auch einen chirurgischen Eingriff.
  3. Gastritis. Gastritis in irgendeiner Form wird von Schmerzen und Beschwerden begleitet. Der Magen schmerzt in der Regel, aber der Zwölffingerdarm, und die Bauchspeiseldrüse kann entzündet sein. Bei akuter Gastritis beginnt der Schneideschmerz nach einer herzhaften Mahlzeit. Es gibt ein Gefühl von Schwere. Akute Gastritis sollte so früh wie möglich behandelt werden, damit sie nicht chronisch wird.
  4. Geschwür. Wenn der Magen Bauch unerträglich stark ist, gibt es ein Gefühl, dass der Magen buchstäblich mit einem Messer geschnitten wird, ist dies ein alarmierendes Zeichen der Perforation des Geschwürs. Es bricht sehr schnell, jede Sekunde ist wichtig. Aufschub kann zum Tod des Patienten führen. Die einzige mögliche Behandlung ist die Operation. Wenn das Geschwür nicht ausbricht, werden die Schmerzen nicht so stark und klingen nach dem Essen ab. In der Regel wird ein Geschwür von Durchfall, Aufstoßen, Blähungen, einem Gefühl eines vollen Magens begleitet.

Andere Ursachen von Bauchschnitten

Mit scharfen und scharfen Schnittschmerzen ist es möglich, Geschwüre zu erkennen.

Nicht immer schneidende Schmerzen führen zu schrecklichen Folgen, aber es ist in jedem Fall ein ernstes Symptom, das auf die pathologischen Vorgänge im Körper hinweist. Bei einem gesunden Menschen sind solche Gefühle extrem selten. Es gibt mehrere Gründe, warum Schmerzen auftreten können:

  • Starke Schmerzen im Unterbauch, begleitet von schwerem Durchfall und Übelkeit sowie Temperaturerhöhung, sind meist Zeichen einer Darminfektion. Einige von ihnen können ziemlich gefährlich sein. Dieser Zustand erfordert eine Untersuchung und sofortige Behandlung. Es ist notwendig, die Diagnose zu übergeben, um den Erreger der Krankheit zu identifizieren, um die effektivste Behandlung auszuwählen.
  • Provozieren Sie starke Schmerzen können auch Cholezystitis. Eine entzündete Gallenblase führt oft zu schmerzhaften Empfindungen. Normalerweise ist die Ursache einer Entzündung eine Infektion. Schmerzen und Resistenzen treten normalerweise auf der rechten Seite auf, aber höher als bei Appendizitis. Ein heftiger Schmerzanfall kann innerhalb weniger Stunden nach dem Essen beginnen, wenn es zu Ernährungsübertretungen (fettige, frittierte Speisen, Alkohol) oder nach Erschütterungen bei Transport, Stress oder schwerer körperlicher Anstrengung kommt.
  • Rezi im Bauch kann Würmer verursachen. Parasiten, die in den menschlichen Körper gelangen, verursachen verschiedene Störungen in der Arbeit des Verdauungssystems. Würmer vergiften den Körper mit Giftstoffen. Je größer die Infektion, desto größer der Schmerz und Durchfall. Die Klasten vermehren sich und wachsen. Wenn Parasiten groß genug sind, können sie das Lumen des Darms überlappen, was ebenfalls mit Schmerzen einhergeht. Neben dem Magen-Darm-Trakt leidet auch das Nervensystem, es gibt Kopfschmerzen, Schwäche.
  • Bei Frauen können solche Schmerzen Probleme mit dem Genitalbereich bedeuten. Es kann Fehlgeburt, ektopische Schwangerschaft oder andere gefährliche Bedingungen sein. Bei einer Eileiterschwangerschaft erreicht das Ei nicht die Gebärmutter und verbleibt im Eileiter. Mit dem Wachstum des Embryos dehnt sich die Röhre aus und kann durchbrechen, das Ei wird in die Bauchhöhle eintreten und eine schwere Entzündung verursachen. In den meisten Fällen, vor dem Durchbruch, erreicht das Rohr nicht, da starke Schmerzen und Blutungen die schwangere Frau veranlassen, einen Arzt aufzusuchen.
  • Die Follikelzyste des Eierstocks wird auch von starken Schmerzen im Unterbauch begleitet. Der Menstruationszyklus jeder Frau wird begleitet von der Reifung der Follikel, von denen einer als Grundlage für die Reifung des Eies dient. Das Ei verlässt dann den gebrochenen Follikel. Wenn dies nicht geschieht, wird der Follikel mit dem Ei zu einer Zyste und nimmt an Größe zu. Dies verursacht verlängerte Blutungen, starke Schmerzen.

Wann ist es Zeit, einen Arzt aufzusuchen?

Wenn häufige Symptome von Schmerzen im Bauchbereich sofort einen Arzt aufsuchen.

Schnittschmerzen im Bauch, die durch eine Krankheit verursacht werden, sind fast immer von anderen Symptomen begleitet. Wenn der Schmerz selbst regelmäßig auftritt oder nicht lange dauert, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Rezi im Bauch kann von Übelkeit, Schüttelfrost, Schwäche begleitet werden.

All dies deutet auf einen Entzündungsprozess im Körper hin (Gastritis, Pankreatitis, Appendizitis). Erbrechen kann auch auftreten. Da die Symptome vieler entzündlicher Erkrankungen des Verdauungstraktes ähnlich sind, kann nur ein Arzt die Behandlung diagnostizieren und verschreiben.

Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen, wenn vor dem Auftreten von Kürzungen im Abdomen der Patient eine Operation auf den Organen des Verdauungstraktes oder eine ernste Krankheit hatte. Besonders muss man bei der Diagnose "Geschwür" aufmerksam sein.

Vor dem Kontakt mit einem Arzt ist es wichtig, sich zu erinnern und zu entscheiden, welche Teile des Abdomens schmerzhaft waren, wie intensiv sie auf einer Skala von 1 bis 10 sind, wenn sie auftreten - im Schlaf, vor oder nach dem Essen, beim Gehen usw.

Es sollte daran erinnert werden, dass bei einer Appendizitis der Schneideschmerz nicht sofort auf der rechten Seite lokalisiert ist. Es breitet sich zunächst über den ganzen Bauch aus, ist aber nicht unbedingt unerträglich stark. Es kann nachlassen oder wachsen, verschwindet aber nicht vollständig.

Wenn es plötzlich und dramatisch nicht mehr existiert, ist dies ein schlechtes Zeichen, das einen dringenden Krankenhausaufenthalt erfordert. Neben Schmerzen in der Appendizitis gibt es Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit. Dies kann zu Wahnvorstellungen führen, und eine Blinddarmentzündung wird für eine banale Lebensmittelvergiftung angenommen.

Wenn, zusätzlich zu allem gibt es einen anhaltenden kontinuierlichen Durchfall, Übelkeit, hohes Fieber, können Sie eine Darminfektion vermuten. Wenn das Schmerzsyndrom mit dem weiblichen Fortpflanzungssystem in Verbindung gebracht wird, werden andere Anzeichen, wie zum Beispiel Blutungen, reichlicher Ausfluss mit Blutvenen oder, umgekehrt, verlängerte Menstruationsverzögerungen, notwendig erscheinen.

Während der Perforation des Ulkus tritt der Schneideschmerz plötzlich auf und löst sich nicht. Es kann nachlassen und wachsen, aber es verschwindet nicht vollständig. Erstens verursacht der Schmerz im Bauch die Person zu schwitzen, immobilisiert es, es beginnt sich zu übergeben, der Puls schwächt sich.

Zu diesem Zeitpunkt muss ein Krankenwagen gerufen werden, da der nächste zum Tod führen kann. In der zweiten Phase gibt es eine gefährliche Erleichterung, die auf einen Durchbruch des Geschwürs hinweist. Dann beginnt der Entzündungsprozess.

Behandlung von Schnittschmerzen. Erste Hilfe.

Bei akuten Schmerzen sollten Sie sofort einen Gastroenterologen kontaktieren.

Nur der Arzt sollte die Krankheit behandeln. Alle Medikamente und Verfahren werden nach gründlicher Untersuchung und Diagnose verschrieben. In dieser Situation ist es am besten, einen Krankenwagen zu rufen.

Bevor der Krankenwagen eintrifft, muss er ins Bett gebracht werden, eine Erkältung in den Magen bekommen. Nicht heizen und heiße Bäder nehmen. Wenn das Problem im Anhang liegt, kann es durchbrechen. Geben Sie dem Patienten nichts zu essen, auch wenn er längere Zeit nicht gegessen hat.

Zu trinken ist auch nicht zu empfehlen, vor allem ist es unmöglich, alkoholische Getränke zu geben. Schmerzlinderung ist ebenfalls unerwünscht. Es kann das klinische Bild schmieren und wertvolle Zeit wegnehmen.

Vor der Diagnose oder vor der Ankunft eines Krankenwagens müssen Sie keine so dringenden Maßnahmen wie Magenspülung oder Reinigungseinlauf ergreifen. Dies kann die Situation des Patienten nur verschlimmern. Rezi im Bauch wird selten durch Verstopfung verursacht, der Dichtereinlauf wird nicht die gewünschte Wirkung erzielen. Wenn es sich um eine chemische Vergiftung handelt, kann der Einlauf lebensgefährlich sein. Es ist notwendig zu versuchen, die Situation angemessen zu beurteilen und zögern Sie nicht, einen Arzt zu konsultieren.

Wenn der Krankenwagen schon unterwegs ist, brauchen Sie nur die drei Hauptpunkte Hunger, Ruhe und Kälte. Schwere Fälle werden im Krankenhaus behandelt. Einige Krankheiten, die Schnittschmerzen im Bauch verursachen, können ohne chirurgischen Eingriff nicht geheilt werden. Dazu gehören Appendizitis, Perforation des Geschwürs, Eileiterschwangerschaft, manchmal eine Zyste und akute Pankreatitis. In keinem Fall müssen Sie Kräuterbrühen nehmen, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern. Volksrezepte lösen das Problem nicht. Um es zu behandeln, ist der Grund von Schmerzen notwendig.

Mit Bauchschmerzen werden meist an den Gastroenterologen gewandt. Wenn der Schmerz durch Gastritis und ein ungelochtes Geschwür verursacht wird, wird der Arzt notwendigerweise eine Diät verschreiben, sowie umhüllende Medikamente, die die Wände des Magens vor Schäden schützen und verschiedene Symptome der Krankheit entfernen.

Bei Geschwüren können starke Schmerzen ein akutes Gericht oder Alkohol verursachen. Sehr häufig ist die Ursache für Gastritis und Geschwüre das Bakterium Helikobakter Pilori. Ihre aggressive destruktive Wirkung auf den Magen verursacht Schmerzen. Um es zu heilen, ist es sehr schwierig, das Bakterium ist ziemlich widerstandsfähig gegen verschiedene Medikamente.

Im Detail über die Schmerzen im Bauch, wird das Video erzählen:

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Was werden sie im Bauch sagen?

Rezi im Bauch ist oft ein helles Zeichen verschiedener Pathologien und nicht immer harmlos. Diese schmerzhaften Gefühle führen oft zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens und des Effizienzverlustes. Die Gründe für ihr Auftreten sind sehr vielfältig - von der banalen Darminfektion bis hin zu so schweren Erkrankungen wie einer akuten Pankreatitis oder einem Anfall von Cholezystitis. Die Art der Resi, ihre Dynamik und Lage hängt direkt von der Schwere der zugrunde liegenden Erkrankung und dem Vorhandensein von Begleiterkrankungen ab.

Der Mechanismus der Entwicklung von Schmerz

Meistens ist der wahre Grund für das Auftreten von Schmerzen und Rezi im Bauchbereich eine schlechte Peristaltik, dh die Unfähigkeit des Organismus, Nahrung zu fördern, die in den Darm gelangt ist.

Starre Diäten, Essstörungen, emotionale Überforderung und andere Lebenssituationen, die nicht mit dem Verdauungstrakt zusammenhängen - all das verschlechtert die Beweglichkeit der Verdauungsorgane erheblich. Dadurch entstehen anstelle von glatten, wellenförmigen Bewegungen Spasmen der glatten Muskulatur, die Schmerzen und Schmerzen im Darm verursachen.

Neben der üblichen Störung der Arbeit des Gastrointestinaltraktes gibt es aber noch andere gefährlichere pathologische Zustände, die schwere Erkrankungen des Körpers hervorrufen. Solche Beschwerden haben neben den charakteristischen Abdominalschnitten auch andere begleitende Symptome, die eine fehlerfreie Diagnostik ermöglichen.

Ursachen von Beschwerden

Jeder Schmerz ist ein Warnzeichen, besonders wenn es im Darm entsteht und starke Beschwerden verursacht. Schließlich befinden sich in der Bauchhöhle die meisten für den Menschen wichtigen Organe: Leber, Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, Nieren, Magen und Fortpflanzungsorgane.

Akute Appendizitis

Die Entzündung des Blinddarms entwickelt sich ziemlich schnell und beginnt mit plötzlichen Schmerzen in der Peri-Pooch-Zone. Dann werden unangenehme Empfindungen verstärkt und in die Bauchhöhle gegossen.

Achtung bitte. Meist ist das Schmerzsymptom im rechten unteren Drittel des Abdomens lokalisiert. Aber mit anatomisch inkorrekter Lage des Blinddarms können Beschwerden überall auftreten.

Die Dauer des Angriffs variiert von einigen Minuten bis zu 2-3 Stunden. Manchmal klingt der Schmerz nach und der Patient spürt eine spürbare Erleichterung. Das heißt aber nicht, dass alles vorbei ist und ein Arztbesuch verschoben werden kann. Eine solche Verbesserung des Wohlbefindens signalisiert oft den Bruch des Blinddarms und erfordert einen dringenden chirurgischen Eingriff.

Akute Pankreatitis

Bei Bauchspeicheldrüsenentzündung kommt es im Bauchbereich zu stumpfen oder schneidenden Schmerzen, die oft im unteren Rücken, in der Brust oder unter dem Schulterblatt aufbrechen. Das Symptom ist meistens im rechten oder linken Hypochondrium lokalisiert oder in der Natur gehüllt.

Rezi wird oft begleitet von:

  • Durchfall von grauer Farbe;
  • Blähungen;
  • Erbrechen.

Bei übermäßigem Verzehr von fettigen, würzigen oder salzigen Speisen erhöht sich das Schmerzsyndrom und kann zum Verlust des Bewusstseins führen.

Gastritis

Unregelmäßige Ernährung, ständige Ernährung und Stress, schlechte Angewohnheiten - all dies wird die Ursache für pathologische Veränderungen der Magenschleimhaut. Die Verwendung von salzigen, fettigen oder würzigen Speisen verursacht Reizungen der Gewebe und provoziert Beschwerden.

Wenn sich die Krankheit entwickelt, treten Schmerzen in der Magengegend, Übelkeit, ein Gefühl von Schwere nach dem Abendessen und ein ätzendes Aufstoßen auf. In Ermangelung einer rechtzeitigen und kompetenten Therapie kann sich eine chronische Form von Gastritis mit gelegentlichen Kürzungen im Abdomen und einem Gewicht in der Magengegend nach dem Essen entwickeln.

Perforiertes Geschwür

Ein plötzlicher scharfer Schmerz vom Typ "Dolch" im Oberbauch kann das erste Anzeichen einer Perforation der Magenwände oder des Zwölffingerdarms sein. Das Geschwür ist extrem gefährlich für das Leben des Patienten. Die folgenden Symptome helfen, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren:

  • scharfer Gewichtsverlust;
  • Verschlechterung des Appetits;
  • Blähungen, Übelkeit und konstantes Aufstoßen;
  • schnell einsetzendes Sättigungsgefühl;
  • Störung des Stuhls.

Um die Diagnose und Abtrennung von Ulzera von anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes mit ähnlichen Symptomen zu klären, werden Ultraschall des Darms und die Aufnahme von Magensaft durchgeführt.

Achtung bitte. In Ermangelung einer kompetenten Behandlung verursacht ein perforiertes Ulkus oft Krebs.

Cholecystitis

Der entzündliche Prozess in der Gallenblase entwickelt sich vor dem Hintergrund der Bildung von Konkrementen und Stagnation der Galle. Die Niederlage des Organs wird begleitet von Übelkeit und schmerzenden Schmerzen in der rechten Seite, die sich nach dem Mittagessen verstärkt.

Die schwerwiegendste Komplikation der Cholezystitis ist die Leberkolik. Der Anfall entsteht, wenn ein kleiner Stein in die Gallengänge fällt und von starken Einschnitten im Bereich der Leber und einem Bauchnabel mit Bestrahlung entlang der gesamten Bauchhöhle begleitet wird.

Malaise tritt in der Regel nachts oder am frühen Morgen auf und erfordert dringend einen Krankenhausaufenthalt.

Cluster-Invasion


Wenn Wurmbefall Schmerzen in der Regel im Nabel lokalisiert ist, ist dieses Symptom auch charakteristisch für andere Magen-Darm-Pathologien. Um die Diagnose zu klären, werden den Patienten daher eine allgemeine chemische Analyse des Blutes, das Abkratzen des Biomaterials um den Anus und andere Studien zugeordnet.

Darminfektionen

Diese Krankheitsgruppe entsteht aufgrund einer Infektion des Körpers mit verschiedenen Krankheitserregern, die ähnliche Symptome hervorrufen. Alle Infektionen sind durch die Entwicklung von Intoxikationen, Fieber, Bauchschmerzen und Durchfall gekennzeichnet. Oft beobachtet Erbrechen, Schwäche, Austrocknung und Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten.

Achtung bitte. Eine solche Entwicklung der Situation erfordert eine sofortige Anfrage an den Arzt. Selbstmedikation kann schlecht enden und zu einem dringenden Krankenhausaufenthalt führen.

Andere Ursachen von Bauchbeschwerden

Zusätzlich zu den oben genannten pathologischen Bedingungen kann der Schnittschmerz im Bauchbereich ein Symptom für schwere Beschwerden sein, die nichts mit der Arbeit des Verdauungstraktes zu tun haben:

  1. Lungenentzündung.
  2. Entwicklung von Myokardinfarkt.
  3. Akute Entzündung der Nieren (Nephritis).
  4. Anämie.
  5. Schilddrüsenfunktionsstörungen
  6. Herpes.
  7. Diabetes.
  8. Erkrankungen der Wirbelsäule.
  9. Schichtung der Aorta.

Ursachen von spastischen Schmerzen im Bauchbereich können nicht nur körperliche Beschwerden, sondern auch stressige Situationen sein. Menschen, die oft unter emotionalem Stress leiden, leiden oft unter psychogenen Kürzungen. Keine anderen pathologischen Symptome werden beobachtet. In diesem Fall müssen Sie einen Neurologen aufsuchen.

Provozieren Sie starke Schmerzen und Koliken können Nahrungsmittelallergien. Um die Symptome zu beseitigen, sollten Lebensmittel, die zu Unwohlsein führen, identifiziert und aus der Nahrung genommen werden.

Oft werden unangenehme Empfindungen im Verdauungstrakt nach einem langen Hungerstreik durch eine reichliche Mahlzeit ausgelöst. In diesem Fall kann der Magen nicht mit einer großen Menge an Nahrung zurechtkommen, was durch starke Schmerzen und Schnitte signalisiert wird.

Oft ist die Ursache für Unbehagen im Bauch eine erhöhte Gasbildung. Die Aufnahme spezieller Medikamente kann Blähungen reduzieren und Beschwerden beseitigen.

Welche anderen Pathologien Bauchschmerzen verursachen können, erfahren Sie aus dem Video am Ende des Artikels.

Achtung bitte. Es sollte daran erinnert werden, dass die Therapie unabhängig von der Ursache der Einschnitte und Schmerzen im Bauchraum nur von einem Spezialisten nach Anamnese und Durchführung diagnostischer Maßnahmen verordnet werden sollte.

Gefahr des Zustandes

Wie aus dem Vorhergehenden klar wird, sind die Schmerzen und Schmerzen im Darmbereich bei weitem kein harmloses Symptom. Wenn sie auftreten, ist es sehr wichtig, die Zeit des Auftretens von Unbehagen, den Ort ihrer Lokalisierung und die Intensität von Manifestationen zu verfolgen. Ebenso bedeutsam sind die begleitenden Symptome.

Zeitpunkt des Auftretens von Schmerzen

Für eine genauere Diagnose der Quelle der Schnitte und deren schnellster Beseitigung ist es notwendig, die genaue Zeit des Auftretens von Unbehagen aufzuzeichnen. Wissend, dass die Hauptfunktion des Magen-Darm-Trakts die Lebensmittelverarbeitung ist, können Sie eine Beziehung zwischen dem Zeitpunkt des Auftretens der Schnitte und der Stunde des Essens herstellen.

Wenn das Unwohlsein 30-40 Minuten nach dem Mittagessen auftritt und mehrere Stunden anhält, signalisiert es einen frühen Schmerz, der nach der Verdauung des Großteils der Nahrung verschwindet. Diese Symptomatik weist auf die Entwicklung der folgenden pathologischen Prozesse hin:


Wenn die Rezine im Abdomen mehrere Stunden nach dem Essen auftreten und von zunehmender Natur sind, weisen sie auf die Entwicklung von Spätschmerz hin. Das Symptom geht gewöhnlich nach der Defäkation über. Solche Erscheinungen sind solchen Pathologien des Verdauungstraktes eigen:

  • Krebsgeschwülste;
  • akute Pankreatitis;
  • Gastritis mit erhöhter Sekretion von Magensäure;
  • Magen- und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung der Duodenalschleimhaut;
  • Cholelithiasis.

Das Auftreten von Schmerzen nach 6-7 Stunden nach dem Abendessen signalisiert die Entwicklung von Magenschmerzen. Ein kleiner Snack oder ein paar Schlückchen Tee beseitigen schnell Beschwerden. Diese Symptomatik ist charakteristisch für eine progressive Ulkuserkrankung.

Lokalisierung von Schmerzen

Die Gründe, die rezi im Bereich des Magens provozieren, geschehen am meisten verschieden. Die Klärung ihrer Lokalisierung wird helfen, den Körper, der sich schmerzhafter Empfindungen schuldig gemacht hat, schnell und genau zu identifizieren.

Die Resistenzen konzentrieren sich örtlich auf einen bestimmten Teil des Bauches oder werden verschüttet:

  • Beschwerden im Nabelbereich treten mit Helminthiasis und akuter Appendizitis auf;
  • Schmerzen im rechten Hypochondrium zeugen von der Entwicklung der Cholezystitis;
  • Der Unterbauch ist charakteristisch für Frauen, die verschiedene Probleme mit dem Fortpflanzungssystem haben;
  • unangenehme Empfindungen in der rechten oder linken Seite erscheinen bei akuter Pankreatitis;
  • Resi in der epigastrischen Region weisen auf eine Gastritis oder ulzeröse Pathologie hin.

Achtung bitte. Wenn der Schmerz verschüttet wird, können Sie eine Blinddarmentzündung oder einen bösartigen Tumor vermuten.

Intensität des Schmerzes

Die Schwere der Schnitte ist sehr unterschiedlich und hängt nicht von der Schwere der Erkrankung ab. Unter Berücksichtigung der Dynamik der Symptome sollte daran erinnert werden, dass starke Schmerzen am häufigsten vor dem Hintergrund einer chronischen und akuten Gastritis mit hohem Säuregehalt, Magengeschwüren und Pankreatitis auftreten.

Zeichnung, Taubheit ist typisch für Gastritis mit geringer Säure. Bestrahlung im Rücken oder in der Brust kann mit der Entwicklung von Cholezystitis oder Pankreatitis auftreten.

Schmerzen im unteren Drittel des Bauches bei Frauen

Vertreter des schönen Geschlechts leiden häufig an ähnlichen Symptomen. Quälende Rezi im unteren Drittel des Abdomens erscheinen nicht nur während der Menstruation, sondern auch bei der Entwicklung von schweren Pathologien des Fortpflanzungssystems. Bestimmen Sie die genaue Ursache der Erkrankung kann nur der Spezialist auf der Grundlage der gesammelten Anamnese und der diagnostischen Maßnahmen durchgeführt werden.

Rezi im Bauch bei Frauen kann die Entwicklung der folgenden Pathologien bezeugen:

  • Eileiterschwangerschaft;
  • Proliferation von Endometriumzellen (Endometriose);
  • die follikuläre Zyste;
  • Fehlfunktionen im monatlichen Zyklus;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (Zystitis);
  • verschiedene entzündliche Prozesse in der Gebärmutter und den Eierstöcken;
  • Fehlgeburt oder Frühgeburt.

Alle diese pathologischen Bedingungen erfordern die engste Aufmerksamkeit und unmittelbare Aufmerksamkeit für den Arzt mit dem Auftreten der ersten Symptome der Krankheit.

Schmerzempfindungen für verschiedene Beschwerden variieren erheblich. Dies wird durch die Konzentration in der Bauchhöhle einer Vielzahl von Organen erklärt, von denen jedes Unbehagen verursachen kann. Daher ist es bei Auftreten von Schnitten unabhängig von ihrer Intensität und Lokalisation notwendig, so schnell wie möglich einen Spezialisten aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen und eine adäquate Therapie zu verschreiben.

Achtung bitte. Der Artikel hat Faktencharakter und ist kein Leitfaden zum Handeln. Konsultation des Arztes ist notwendig.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Starke Rezi im Magen und Darm verursacht

Resi im Bauch, und auch im Darm im Darm, kann bei vielen Menschen auftreten. Mehrere empfindliche Organe und Strukturen befinden sich in der Bauchhöhle.

Rezi kann aus dem Dickdarm, den Harnwegen, den Fortpflanzungsorganen, den Gefäßen und / oder den Muskeln der Magenwand entstehen.

Unerwartete scharfe Krämpfe in den unteren Bauchbereichen tragen ebenfalls zur Entwicklung von Angstzuständen bei. Ihre Ursachen sind fast unabhängig von Geschlecht und Alter der Person.

Das Verständnis der Ursachen und Methoden der Behandlung von Schmerzen in bestimmten Bereichen der Bauchhöhle vor dem Zeitplan kann helfen, den Patienten besser mit seinem Zustand zu bewältigen.

Ursachen und Symptome

Die Mehrheit der Menschen mit gastrointestinalen Problemen hat gelegentlich abdominale Harze, deren Ursachen vielfältig sind.

Es gibt viele verschiedene Faktoren, die zum Auftreten von schweren Krämpfen in Magen und Darm beitragen, einschließlich einer erhöhten Gasproduktion und der Bildung von Gallensteinen.

Pankreatitis kann zu starken Koliken im Magen, manchmal zu Durchfall führen. Appendizitis ist ein weiteres Auftreten von Schnitten im Abdomen, die sich oft auf die untere und rechte Seite ausbreiten.

In einigen Fällen kann eine Lebensmittelvergiftung auch zu brennenden Empfindungen im Magen und Darm führen. Intestinale Blutungen aufgrund von Verletzungen der Leber oder Milz können auch Zahnfleisch im Darm verursachen.

Rezi im Bauch ist keine Krankheit, sondern ein Symptom oder Zeichen für eine Erkrankung oder akute Erkrankung. Wenn eine Person an einer gastrointestinalen Störung oder Unwohlsein in Magen und Darm leidet, die von Fieber begleitet ist, deutet dies gewöhnlich auf eine Infektion hin.

Der Arzt wird in der Lage sein, die Ursachen der Infektionskrankheit und die damit verbundene unangenehme Empfindung zu bestimmen.

Mehrere Faktoren können zur Diagnose beitragen: plötzliche oder starke Schmerzen im Magen oder ein allmählicher und kontinuierlicher Schmerzverlauf.

In vielen Fällen kann Verdauungsstörungen die Ursache für Magenkrämpfe durch Gas verursacht werden. Diese Bedingung ist in der Regel nicht ernst und kann beseitigt werden, indem man ohne Rezept in irgendeiner Apotheke nimmt.

Einige Menschen können Erleichterung von den Unannehmlichkeiten im Magen und Darm mit Überernährung durch den Genuss von Kräutertee finden.

Treten jedoch häufig akute Magenschmerzen und Durchfall auf, muss der Arzt möglicherweise Tests durchführen, um die Ursache herauszufinden und die richtige Behandlung zu bestimmen.

Entzündliche Darmerkrankungen können Bauchschmerzen verursachen. Morbus Crohn und Colitis ulcerosa verursachen bekanntermaßen akute Koliken im Abdomen, Durchfall oder Darmblutungen.

Die Behandlung dieser Beschwerden wird in der Regel durch den Einsatz von verschreibungspflichtigen Medikamenten, nachdem ein Patient einen Facharzt besucht.

Für Patienten mit Magengeschwüren kann eine Umstellung der Ernährung auf die Ernährung sowie eine gesunde Ernährung empfohlen werden. Es ist gleichzeitig ratsam, den Verzehr von Fastfood und anderen fetthaltigen Lebensmitteln auszuschließen.

Frauen mit Ovarialzysten können Magengeschwüre erfahren. Ovarialzysten, die auf beiden Seiten der Gebärmutter gelegen sind, können durch gutartige Tumoren verursacht werden.

In dieser Situation können Medikamente helfen, Zysten aufzulösen. Ein chirurgischer Eingriff kann auch in schweren Fällen empfohlen werden.

Eine ernstere Erkrankung von Frauen ist Eierstockkrebs.

Dies ist eine onkologische Erkrankung, die einen großen oder mehrere kleinere maligne Tumoren an den Eierstöcken hervorruft und nach dem Auftreten des Tumors auch eine starke oder scharfe Kolik im Abdomen verursacht.

Wenn Sie Eierstockkrebs nicht rechtzeitig diagnostizieren und nicht behandeln, provoziert es permanente Krämpfe im Bauch und bedroht im Allgemeinen das Leben einer Person. Die Behandlung von Eierstockkrebs umfasst in der Regel eine Operation zur Entfernung eines bösartigen Tumors.

Diesem Verfahren folgt eine Chemotherapie oder Bestrahlung.

Appendizitis ist auch eine der häufigsten Ursachen für Schmerzen in diesem Bereich des Körpers bei Patienten. Es kommt in etwa zehn Prozent der Weltbevölkerung vor und meistens bei Menschen im Alter zwischen 10 und 30 Jahren.

Jedoch kann eine Entzündung des Blinddarms bei Menschen jeder Alterskategorie auftreten. Es kann durch Infektionen oder Blockaden verursacht werden, die nach der Schwellung zu einer Entzündung dieses Organs führen.

Die Symptome beginnen oft mit Schmerzen in den Beinen und Schnitten um den Nabel herum, die sich dann in den unteren rechten Bereich bewegen.

Ein paar Stunden später werden die Schmerzen stärker, und wenn der betroffene Bereich unter Druck steht, empfindet ein Mensch eine erhöhte Empfindlichkeit und Schmerzen, es kann zu Durchfall kommen.

Die Anwendung von Druck in dieser Bauchregion verursacht starke Schmerzen. Assoziierte Symptome sind ua Übelkeit, leichtes Fieber, Durchfall und Verstopfung.

Wenn der Patient eines dieser Symptome hat, sollte er so bald wie möglich nach der Entdeckung der ersten Symptome den Arzt aufsuchen.

Schmerzen im Zusammenhang mit dem Prozess des Eisprungs, tritt in der rechten Seite des Bauches. Dieser Schmerz braucht keine medizinische Hilfe, weil er von alleine geht und kein ernstes Problem ist.

In einigen Fällen werden diese Symptome wegen der Lokalisierung von unangenehmen Empfindungen für Appendizitis verwechselt.

Der Eisprung findet normalerweise zwei Wochen vor Beginn des Menstruationszyklus statt. Es tritt auf, wenn das Ei aus dem Eierstock entladen wird. Beschwerden in bestimmten Fällen sind mild und spastisch.

In anderen - plötzlich und abrupt, ist mit dem Auftreten eines Rezo im Bauch kombiniert. In den meisten Situationen ist der Schmerz jedoch unbedeutend und kann nur von Blutungen aus der Scheide begleitet werden.

Eine Frau sollte in einer sitzenden Position sein, um Schmerzen zu lindern.

Schmerz kann auch durch Schmerzmittel und Ruhe gelindert werden. Zur gleichen Zeit, wenn Fieber, Übelkeit und Durchfall den Schmerz begleiten, sollten Sie andere Ursachen von Schmerzen studieren.

Harnwegsinfektionen können sich auf die Nieren ausbreiten, was zu Entzündungen führt.

Die Infektion in der Niere ist gekennzeichnet durch Seitenschmerzen, Schmerzen in der Leistengegend, Rückenschmerzen und auch im Unterbauch.

Es besteht ein ständiger Harndrang und das Wasserlassen kann schmerzhaft sein. Fieber ist ein begleitendes Symptom, und Urin kann mit Blut oder Eiter befleckt werden.

Wenn Sie die Krankheit nicht behandeln, kann dies zu einer weit verbreiteten Infektion führen und die Nieren schädigen.

Daher sollte der Patient den Arzt aufsuchen, sobald er eines dieser Symptome hat. Die Behandlung mit Antibiotika ist die häufigste Behandlungsoption.

Steine ​​können durch alle Teile der Harnwege, einschließlich der Blase passieren. Sie sind schmerzhaft, verursachen aber normalerweise keinen dauerhaften Schaden.

Symptome von Nierensteinen sind:

  • starker Schmerz unter den Rippen;
  • Schmerzen in der Seite und im Rücken;
  • Durchfall.

Dieser Schmerz erstreckt sich normalerweise in einigen Fällen auf die untere rechte Seite des Abdomens und auf die Leiste. Der Schmerz ist in der Regel intermittierend und variiert in der Schwere.

Symptome im Zusammenhang mit Nierensteinen sind:

  • Schmerz, der kurzlebig, aber intensiv sein kann;
  • schmerzhaftes Wasserlassen;
  • Schüttelfrost;
  • Erbrechen;
  • Durchfall.

In einigen Fällen können starke Schmerzen durch Trinken von viel Wasser und Einnahme von Schmerzmitteln gelindert werden.

Wenn jedoch eine Person starken Schmerzen und Eruptionen ausgesetzt ist, sollte er einen Arzt aufsuchen. Vielleicht müssen die Steine ​​entfernt werden.

Manchmal bildet sich im Eierstock eine Art von Sacs, die auf ihrer Oberfläche mit Flüssigkeit gefüllt sind. Diese Taschen können groß werden und Beschwerden verursachen.

Obwohl sie in den meisten Fällen harmlos sind, weil sie sich selbständig machen, können sie sich zusammenrollen und wachsen, wodurch sie in den Bauchraum gelangen.

Schmerzen, die durch den Nachweis von Ovarialzysten entstehen, verursachen Schmerzen, spastische und intermittierende Schmerzen. Es kann auch dem Hüftbereich und dem unteren Rückenbereich gegeben werden.

Schmerzhafte Empfindungen in der Beckenregion werden gewöhnlich am Anfang oder Ende der Menstruationszyklen beobachtet. Zysten können auch unregelmäßige Menstruation verursachen.

Obwohl sie meistens von sich selbst gelöst werden, muss der Patient einen Spezialisten aufsuchen, wenn er plötzlich starke Schmerzen verspürt, begleitet von Fieber oder Erbrechen.

Methoden der Therapie

Vorsicht ist geboten nach der Erkennung von Schmerzen oder Rezi im Magen. Starke Schmerzen, Fieber, anhaltendes Erbrechen und Durchfall sind mögliche Anzeichen für ein ernsthafteres Problem.

Es ist ratsam, diese Empfehlungen zu befolgen, um das Auftreten von Rezi in der Bauchhöhle zu vermeiden:

  1. Einen Arzt zu konsultieren, nachdem der Bauchschmerz stark geworden ist und von Übelkeit, Erbrechen und Schwierigkeiten beim Wasserlassen, Blut oder Fieber begleitet wird.
  2. Bewusstlosigkeit aufgrund von starken Schmerzen und Rezi im Magen erfordert einen Krankenwagen, besonders bei älteren Menschen.
  3. Starke Bauchschmerzen und Blutungen bei einer schwangeren Frau erfordern sofort nach Auftreten der ersten Symptome eine Notfallversorgung.
  4. Nehmen Sie keine Schmerzmittel, ohne vorher einen medizinischen Experten zu konsultieren.
  5. Vermeiden Sie die Verwendung von Kräutertees oder pflanzlichen Heilmitteln, wenn die genaue Ursache der Schnitte im Bauchraum nicht endgültig festgelegt ist.
  6. Verzichten Sie auf den Verzehr von fettigen und scharfen Speisen.

Ein Appell an einen Facharzt ist die beste Wahl für Schmerzen und Bauchschmerzen.

Die häufigsten Ursachen von Bauchschnitten und deren Behandlung

Es gibt viele Faktoren, die scharfe Schmerzen im Bauch auslösen können. Ungeachtet der Lokalisation, der Art, der Intensität des Schmerzes sowie des Vorhandenseins begleitender Symptome weisen Bauchkrämpfe auf eine Funktionsstörung des Verdauungstraktes hin. Um ernsthafte Pathologie, Verschlimmerung zu vermeiden, sollten Sie bei akuten Symptomen rechtzeitig ärztliche Hilfe suchen.

Ätiologie

Jeder Schmerz signalisiert, dass der Körper versagt hat.

Rezi im Bauch wird von verschiedenen Krankheiten begleitet. Nicht selbst behandeln und, wenn Schmerz entdeckt wird, beseitigen Sie sie mit symptomatischen Medikamenten. Richtige Behandlung bedeutet eine vorläufige Bestimmung der Ursache der Entwicklung des Schmerzsyndroms. Eine solche Diagnose kann von einem Arzt mit Hilfe von Labor- und Instrumentaluntersuchungen durchgeführt werden. Rezi im Abdomen kann unterschiedliche Intensität und Dauer haben, die Ihrem Arzt gemeldet werden sollte.

In der Regel manifestieren sich mehrere Symptome gleichzeitig. Scharfe Schmerzen werden von Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und anderen Anzeichen der Krankheit begleitet. In den meisten Fällen wird ein ähnliches klinisches Bild mit Intoxikation beobachtet. Es ist wichtig zu verstehen, dass sich das dyspeptische Syndrom nicht ohne Grund manifestiert. Es begleitet eine ernstere Pathologie des Gastrointestinaltraktes.

Die Hauptursachen der Pathologie

Es gibt mehrere Gruppen provozierender Faktoren:

Magen

Schmerzhafte Empfindungen zeigen sich im Falle einer Exazerbation von Magengeschwüren und Gastritis. Symptome: Appetitlosigkeit, Durchfall und Übelkeit. Die akute Art der im Nabel lokalisierten Schnitte sowie der obere Teil des Peritoneums überwiegen. Der Grund für dieses Unbehagen ist die beeinträchtigte Funktion der Synthese von Salzsäure. Es gibt mehrere Arten von Gastritis, die sich durch eine ähnliche Kolik im Bauchnabel und Magen manifestieren.

Die wichtigsten Arten der Pathologie:

  • erosive Gastritis - Exazerbation tritt nach Alkoholkonsum, mit unausgewogener und falscher Ernährung, Rauchen, Missbrauch von würzigen und geräucherten Lebensmitteln auf;
  • bakterielles Erscheinungsbild - entsteht durch aktive Vermehrung eines pathogenen Mikroorganismus, nämlich Helikobakter Pilori;
  • Stress-Typ - ist das Ergebnis einer psychologischen Fehlfunktion und eines instabilen emotionalen Hintergrunds;
  • eosinophil - der Schuldige ist eine allergische Reaktion;
  • virale Gastritis - erscheint aufgrund der Auswirkungen eines pathogenen Mikroorganismus, der das Verdauungssystem durchdrungen hat;
  • trophische Erscheinung - entwickelt sich vor dem Hintergrund der Ausdünnung der Schleimhaut.

Das Verdauungssystem

Ätiologie im Zusammenhang mit dem Verdauungssystem:

Eine Exazerbation der Pankreatitis manifestiert sich durch schwere umgebende Krämpfe, die im Magen lokalisiert sind. Die wichtigsten Anzeichen der Pathologie: Erbrechen, Blähungen, Blähungen, Übelkeit, Durchfall oder blockierte Defäkation. Die Symptomatik ist wie Blinddarmentzündung. Es ist dringend notwendig, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Die resultierenden Rezi im Magen und der Nabelbereich, die in die untere rechte Seite fallen, signalisieren die Entzündung des Blinddarms. Wenn sich ein solches Symptom manifestiert, insbesondere wenn es von Fieber begleitet ist, sollte umgehend eine sofortige ärztliche Behandlung eingeleitet werden.

Auch Bauchschmerzen werden beim Reizdarmsyndrom beobachtet. Begleitende Symptome sind: Durchfall oder Verstopfung, Blähungen, häufiges Verlangen nach Defäkation. Konsultation des Gastroenterologen und Vereinbarung eines Therapieverlaufs sind erforderlich. In der Zeit der Behandlung sollte sich an die Grundsätze der diätetischen Ernährung halten.

Wenn der Schmerz in Nabel und Bauch nach dem Essen zunimmt, gibt es höchstwahrscheinlich Verstöße im Abfluss von Galle. In einfachen Worten, der Inhalt des Zwölffingerdarms geht nicht weiter und wird zurück in die Magenhöhle geworfen. Ein ähnliches klinisches Bild deutet auf einen duodenogastrischen Reflux hin. Diese Pathologie entwickelt sich als Folge der Atrophie der Schleimhaut, die Verdauungsenzyme produziert.

Ein diffuser Schmerz, der den ganzen Bauch bedeckt, kann einen bösartigen Tumor begleiten. Im Grunde erscheinen die Resi im Magen in der Oberbauchregion, wonach sie mehrere benachbarte Organe berühren.

Scharfe und starke Resiste können auf Helminthiasis hinweisen. Klinische Manifestationen: Anämie, weicher Stuhl oder gestörter Stuhlgang und unruhiger Schlaf. Schmerzhafte Empfindungen sind in der peripodalen Zone lokalisiert. Im Allgemeinen sind solche Anzeichen für Kinder von Bedeutung. Notfalldiagnostik und -therapie sind erforderlich.

Urogenitalsystem

In einigen Fällen weisen Bauchkrämpfe auf einen Zusammenbruch des Fortpflanzungssystems hin. Diese Symptomatik wird bei Männern mit Blasenentzündung, Prostataadenom beobachtet. Wenn sich das Schmerzsyndrom auf nüchternen Magen manifestiert und nach dem Essen verschwindet, ist dies höchstwahrscheinlich bei Gastritis oder Magengeschwüren der Fall.

Rezy im Magen kann in den frühen Stadien der Schwangerschaft beunruhigend sein, was die Möglichkeit von Spontanabort (Fehlgeburt) anzeigen kann. Provozieren Sie dieses Phänomen kann ein instabiler psychologischer Hintergrund und emotionaler Stress sein. Wenn Sie Schmerzen im Unterbauch feststellen, sollte eine Frau sofort einen Krankenwagen rufen.

Starke Schmerzen werden durch hormonelle Veränderungen im Körper beobachtet. Auch ist eine solche Symptomatologie mit der Bildung der Follikelzyste, der Pathologie der Eierstöcke und Anhangs, Eileiterschwangerschaft möglich.

Sekundäre Ursachen der Pathologie

Schnittschmerzen im Bauchbereich signalisieren nicht immer das Vorhandensein gefährlicher Krankheiten. In jedem Fall müssen Sie jedoch auf Ihren Körper und seine Signale achten. Eine solche Symptomatik kann auf verschiedene Fehlfunktionen im Körper und nicht schwerwiegende Pathologien hinweisen. Die wichtigsten provozierenden Faktoren von Schneidempfindungen im Magen-Darm-Trakt:

Infektion Darm

Wenn es starke Schmerzen im Unterleib ist, die auf einem Hintergrund von Übelkeit, Durchfall, Erbrechen, erhöhte Körpertemperatur gezeigt wird, ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren. Eine Darminfektion kann gefährlich sein. Die Pathologie benötigt eine detaillierte Studie, therapeutische Therapie und eine Diät. Sehr wichtige Diagnose, die hilft, die Art des Krankheitserregers zu bestimmen. Wissen, was die Krankheit provoziert hat, wird der Arzt in der Lage sein, die richtige Behandlung zu verschreiben.

Würmer

Wenn Parasiten in den menschlichen Körper gelangen, kommt es zu schweren Fehlfunktionen in der Funktion des Verdauungstraktes. Helminthe tragen dazu bei, dass giftige Substanzen den Körper des Patienten vergiften. Sie wachsen aktiv, ernähren und vermehren sich. Symptomatisch für Würmer: Durchfall, Schmerzen in der Bauchregion. Wenn Parasiten große Größen erreichen, verengt sich das Darmlumen beträchtlich, was zu starken Schmerzen, Unbehagen und erhöhter Gasproduktion führt. Von den Parasiten leiden das Gehirn und das zentrale Nervensystem. Aus diesem Grund kann eine Person durch Kopfschmerzen, Schwindel und Schwäche gestört werden.

Cholecystitis

Die Entzündung der Gallenblase wird von schmerzhaften, schneidenden Empfindungen begleitet. Meistens ist die Ursache der Krankheit eine Infektion. Unbehagen wird auf der rechten Seite beobachtet. Unangenehme Empfindungen treten einige Stunden nach dem Essen auf, besonders fettig, scharf, gebraten und geräuchert. Symptome können sich vor dem Hintergrund von Stress, physischen Belastungen bemerkbar machen.

Gynäkologie

Bauchschmerzen bei Frauen können eine Eileiterschwangerschaft, eine Fehlgeburt signalisieren. Im Falle einer Eileiterschwangerschaft stoppt eine befruchtete Eizelle in der Tube und erreicht nicht die Gebärmutter. Während des Wachstums des Embryos findet eine Dehnung statt, die Röhre kann platzen. Als Folge dieses Phänomens dringt das Ei in die Bauchhöhle ein, was mit schmerzhaften Schmerzen einhergeht. Meistens ist die Röhre nicht zerrissen, da Schmerzen und Blutungen die Frau zwingen, den Arzt zu besuchen.

Ovar Follikelzyste

Diese Krankheit wird von schmerzhaften Empfindungen im Unterbauch begleitet. In jedem Menstruationszyklus reifen die Follikel, von denen eine benötigt wird, damit das Ei darin reifen kann. Wenn er weint, verlässt das Ei ihn. Wenn dies nicht geschieht, bilden das Ei und der Follikel eine Zyste, die größer wird. Es gibt reichlich Blutungen, ein intensiv schmerzhaftes Syndrom.

Spezifität der kurativen Therapie

Die meisten Menschen, die Bauchschmerzen bekommen, nehmen selbst Schmerzmittel, Spasmolytika. In einigen Situationen ist dies erlaubt. Wenn es jedoch um Appendizitis, Pankreatitis und andere Krankheiten geht, helfen Medikamente nicht. Darüber hinaus schmieren Schmerzmittel das klinische Bild und verursachen bei der Diagnose Komplexität für Ärzte. Es wird empfohlen, einen Arzt zu rufen. Vor seiner Ankunft ist die Verwendung von Lebensmitteln verboten. Sie können sich hinlegen, wenn Sie eine kleine Menge Wasser trinken möchten.

Um einen einmaligen, kurzfristigen Schmerz zu entfernen, helfen solche Medikamente:

  • Aus starken, im Magen lokalisierten Schnitten werden Medikamente wie No-Shpa, Bruskopan und Besalol verschrieben. Sie wirken antispasmodisch, antiseptisch. Perfekt in Gewebe absorbiert, hemmen die Entwicklung und Vermehrung von pathogenen Mikroflora.
  • Im Falle von Geschwüren, Pankreaserkrankungen, wird das Schmerzsyndrom von De-Nol, Epicurus und Omez unterstützt. Diese Arzneimittel haben eine bakterizide Wirkung gegen Helicobacter pylori und hemmen auch ihre enzymatische Aktivität.
  • Wenn der Schnittschmerz im Magen eine Folge von Verdauungsstörungen ist, die vor einem Hintergrund von geringer Säure auftreten, können Sie Festal, Pankreatin, Kreon, Mezim einnehmen. Sie enthalten Enzyme, die eine geringe Adsorptionswirkung haben. Geeignet zur Behandlung und Wiederherstellung der Verdauungstraktaktivität.
  • Wenn der Urheber Unwohlsein Gastritis mit Säure begleitet von Schmerz, Sodbrennen und Aufstoßen bitter, und Gastal vorgeschrieben Maalox.

Schnittschmerzen im Magen sind ein häufiges Problem bei vielen Krankheiten. Die richtige Entscheidung in dieser Situation ist, sich an den Arzt zu wenden und die Ätiologie der Erkrankung festzustellen, um die richtige Behandlung rechtzeitig zu beginnen.