logo

Beispielmenü für eine Woche mit Magengeschwüren

Ernährungsnahrung ist einer der wichtigsten Faktoren der Therapie bei Magengeschwüren, die Rate der Genesung hängt davon ab und wie stabil die Remission sein wird. Das Behandlungsmenü hilft, den ulzerativen Defekt zu heilen und die Verdauungsfunktionen wiederherzustellen.

Das Hauptprinzip der Diät ist der Ausschluss von Produkten, die eine erhöhte Sekretion von Salzsäure fördern. Anhand einer Liste empfohlener Produkte können Sie eine Woche lang ein individuelles Menü mit Magengeschwüren zusammenstellen, deren Bestandteile leicht assimilierbar und ausreichend kalorienreich sind.

Prinzipien der diätetischen Ernährung

Bei der Exazerbation kann die Ernährung des Kranken aus der kleinen Menge der abgewischten Nahrung der flüssigen Konsistenz bestehen. Dies sind Schleimsuppen - Kartoffelpüree, die so sanft wie möglich auf die beschädigte Magenschale einwirken. Ihre Temperatur sollte 37 Grad erreichen.

Gerichte mit vielen schwer verdaulichen Ballaststoffen wie Brot, Obst und Gemüse sind in diesem Stadium nicht akzeptabel. Die gleiche Diät für Magengeschwür wird von Gastroenterologen nach dem chirurgischen Eingriff empfohlen.

Von Getränken darf gewöhnliches Trinkwasser oder Mineralwasser ohne Gas, Milch mit reduziertem Fettgehalt und schwach gebrühter Tee getrunken werden. Milch wird von Ernährungswissenschaftlern als ein sehr nützliches Produkt für Schleimhautdefekte anerkannt.

Es ist reich an Nährstoffen und fördert die Beschleunigung von Regenerationsprozessen in den Schichten der betroffenen Magenschale. Zur Verbesserung der Absorption von Milch kann Tee hinzugefügt werden, leicht vorgewärmt.

Nach dem Ende der akuten Krankheitsperiode und dem Beginn der Remission sorgt das Magengeschwür für die allmähliche Einführung einer dichteren Konsistenz in die Ration. Es ist erlaubt, Kartoffelpüree und Mousse aus süßen Früchten und Gemüse, Weizenbrot, leicht im Ofen getrocknet zu verwenden. Die Grundlage der Ernährung sollte Fisch und Fleisch, Aufläufe, Milch, Getreidesuppen und Getreide gekocht werden.

Es wird empfohlen, nahrhafte Gerichte zu verwenden, die durch den Gehalt an BIO ausgeglichen werden. Es ist auch wichtig, dass Mineralien und Vitamine (C, E, A und B) vorhanden sind. Die Norm einer Tagesration für einen Patienten mit einem durchschnittlichen Gewicht beträgt etwa 2500 Kilokalorien, BZHU 100/110/450.

Welche Produkte können für die Krankheit verwendet werden?

Magengeschwür verursacht zerstörerische Prozesse, die die ordnungsgemäße Funktion anderer Organe des Verdauungstraktes beeinträchtigen. Chronische Krankheit tritt mit Perioden der Exazerbation auf, die vom Stress, vom Gebrauch der Reizmittel oder der Nahrungsmittel, sowie von den Übertretungen der Diät resultieren.

Um eine frühzeitige Genesung zu gewährleisten, muss der Patient die Grundsätze der ernährungsphysiologischen Ernährung einhalten. Dazu gehören folgende Gerichte:

  • Schleim-Suppen auf weißem Fleisch, Gemüse, Getreide und Milch;
  • getrocknete weiße Semmelbrösel im Ofen, Trockenkeks, Diätkekse;
  • Gerichte mit diätetischem Fleisch von Truthahn, Kaninchen, Hühnchen, gemahlen und gedämpft in Form von Kartoffelbrei, Fleischbällchen und Soufflé;
  • Omelette für ein Paar oder gekocht bis halb vorbereitete Eier;
  • Delicate Aufläufe aus Quark mit 5 Gramm Butter;
  • Seefisch ist in gekochter zerlegter Form mager;
  • frische Milchprodukte mit reduziertem Fettgehalt;
  • süße Frucht von weicher Konsistenz (Banane, im Ofen gebackene Äpfel und Birnen, Beeren);
  • Brei gekocht mit 5 Gramm Olivenöl, hausgemachte Nudeln, Pasta;
  • gedämpftes, gekochtes, gedünstetes Gemüse (Karotten, Kürbisse, Rüben, Zucchini, Kartoffeln);
  • Kissel, Mousse, Milch- und Fruchtgelee, Honig, Marmeladen, Puddings;
  • Butter und Pflanzenöl;
  • aus Getränken kohlensäurefreies Wasser, schwach konzentrierter Tee, Milch, medizinische Grasbrühen, Kompott, Brühe ist erlaubt.

Salzkonsum sollte auf einen Teelöffel pro Tag reduziert oder vollständig eliminiert werden.

Diät im Magengeschwür verbietet das Vorhandensein solcher Produkte im Menü:

  • gekochte hartgekochte Eier;
  • scharfes, saures und schwer verdauliches Gemüse, das die Gärung im Darm bewirkt;
  • Kleie und Vollkornbrot, Brötchen;
  • saure Beeren und Zitrusfrüchte;
  • Pilze in irgendeiner Form (in Suppen, in zweiten Gerichten);
  • hartnäckige Breie (Graupen, Hirse) und Hülsenfrüchte;
  • fette konzentrierte Brühen, Tomatensuppe, Borschtsch;
  • Marinaden, saures, scharfes Essen;
  • Konservierte, saure und frittierte Lebensmittel;
  • Gerichte mit Knoblauch und Zwiebeln;
  • Produkte mit Verdickungsmitteln, Farbstoffen und Stabilisatoren;
  • Wurst, Innereien, fetter Fisch, Wurst, Schinken, Schmalz, rotes Fleisch;
  • Samen und Nüsse;
  • Kakao, Eiscreme, Chips, Süßwaren;
  • Kwas, Sauermilch, Tomatensaft, Kaffee, kohlensäurehaltige und alkoholhaltige Getränke.
Es gibt kleine Portionen, um die Magenwände nicht zu verletzen und das Organ nicht übermäßig zu belasten. Übermäßiges Essen kann zu Exazerbation und Komplikationen wie Perforation, innere Blutungen führen. Diese Zustände sind sehr gefährlich und werden hauptsächlich chirurgisch behandelt.

Wöchentliches Menü während der Erholungsphase

Diät №1 wird für Patienten mit Geschwür im Stadium der Wiederherstellung vorgeschrieben. Es soll Reizungen der Schleimhaut minimieren, optimale Bedingungen für die Regeneration schaffen und die Nährstoffversorgung des Körpers sicherstellen.

Nachdem Sie ein ungefähres Menü entwickelt haben, können Sie eine Vielzahl von täglich und vollständig essen, fast ohne die Rezepte zu wiederholen.

  • Frühstück: Hühnchenbrötchen, gebackene Äpfel, Kamillentee.
  • Snack: Omelette mit Gemüse, Reisbrei, Brühe.
  • Mittagessen: vegetarische Suppe, geschmorte Zucchini, Nudeln, Milchgelee.
  • Nachmittagsjause: weiße Fleischbällchen, Rote Bete, Kompott.
  • Abendessen: Haferflockenmilch mit Rosinen, Tee.
  • Frühstück: gut gekochter Buchweizen mit Püree, Tee.
  • Snack: Milch Kürbis Brei, Keks, Keks.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, zerdrücktes Fleisch, Ragout aus Zucchini, Milch.
  • Nachmittagsjause: Bratäpfel, Quarkcreme, Kissel.
  • Abendessen: Karottenpüree, Fischbällchen für ein Paar, Tee.
  • Frühstück: Quarkcreme mit Banane, Milchgelee.
  • Snack: Milch-Kürbis-Brei, Kamillentee.
  • Mittagessen: Hühnchennudeln, Hühnerbrötchen, Karottenpüree, Milch.
  • Nachmittagsjause: Hühnerbrötchen, gekochter Blumenkohl, Brühe.
  • Abendessen: Fruchtgelee, Reisbrei mit Rosinen, Kamillentee.
  • Frühstück: Quark-Reis-Auflauf mit Rosinen, Brühe.
  • Snack: Joghurt, trockener Keks.
  • Mittagessen: leichte Gemüsesuppe mit Nudeln, Karottenpüree, Fischschnitzel, Kamillentee.
  • Nachmittagsjause: Pudding, Milch.
  • Abendessen: Soufflé aus weißem Fleisch, Ragout aus einem Gemüsemark, Kompott.
  • Frühstück: Quarkcreme mit Rosinen, Apfel, im Ofen gebacken, gebraut.
  • Snack: Joghurt, Banane.
  • Mittagessen: Fadennudelsuppe, geschmorte Zucchini, Fleischsoufflé, Milch.
  • Snack: Joghurt, Kekse.
  • Abendessen: Karottenpüree, gekochter Fisch, Tee.
  • Frühstück: Kürbisbrei mit Milch, Gelee, Tee.
  • Snack: Gelee Frucht, trockener Keks, Kompott aus getrockneten Früchten.
  • Mittagessen: Brokkolisuppe, Hähnchenbrötchen, Rote-Bete-Salat, Kamillentee.
  • Nachmittagsjause: Hüttenkäse und Reisauflauf, Milch.
  • Abendessen: Souffle Fleisch, Pasta, Kompott.
  • Frühstück: Buchweizenbrei mit Butter, Rührei, Milch.
  • Snack: Äpfel, im Ofen gebacken, Hüttenkäse mit Honig, Brühe.
  • Mittagessen: Hühnerbrühe mit Gemüse, Karottenpüree, Putenfleischbällchen, Kräutertee.
  • Nachmittagsjause: Milchgelee, Kekskekse.
  • Abendessen: Fischbällchen mit Reis, Kamillentee.

Es ist einfach, ein tägliches Menü selbst zu erstellen, wobei die Liste der Produkte zugrunde gelegt wird, die für die Diagnose eines Magengeschwürs in einem bestimmten Stadium des Krankheitsverlaufs empfohlen werden. Um die Genesung zu beschleunigen, ist es nachts nützlich, ein Glas warme Milch zu trinken.

Nach der Genesung müssen nach Rücksprache mit dem Arzt nach und nach neue Produkte in die Ernährung aufgenommen werden.

Zuvor wird verbotenes Geschirr in kleinen Mengen zum Training des Magens gegeben.

Um den ulzerativen Defekt richtig zu heilen, und die Remission war lang, ist es notwendig, alle Anweisungen des Gastroenterologen zu befolgen und keine Fehler in der Diät zu machen.

Diät mit Magengeschwüre

Magengeschwür ist eines der gefährlichsten Probleme mit der Verdauung, die wie ein Schneeball zieht eine Reihe von schwer zu lösenden gesundheitlichen Problemen im Allgemeinen. Ulkus ähnelt manchmal Gastritis, bei der Verdauungsstoffe in den Magen gelangen und die Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes stark schädigen, was mit akuten Schmerzen einhergeht, wobei alle Verdauungsprozesse gestört sind. Neben der medikamentösen Behandlung wird dringend eine Diät benötigt, strikte Einhaltung, ein Regime. Ulkus ist das Ergebnis eines falschen Lebensstils, Essens und Rauchens.

Liste der erlaubten und verbotenen Produkte

Diese Krankheit führt zu Prozessen, die die weitere normale Lebensaktivität aller anderen Verdauungsorgane verschlimmern, sie hat Momente der Remission und Exazerbation, manchmal wird sogar eine Operation durchgeführt. Viele, sogar scheinbar nützliche Nahrungsmittel zu essen, ist extrem inakzeptabel, weil sie die Magenwände reizen, Sekretion stimulieren, eine lange Zeit zur Verarbeitung benötigen und sogar Blutungen verursachen können. Daher sollten Sie buchstäblich die Liste der zugelassenen Lebensmittel für Magengeschwüre und diejenigen, die kategorisch verworfen werden sollten, auswendig wissen.

Um die schnellste Genesung zu fördern, sollten die Grundprinzipien der Ernährung folgende Komponenten umfassen:

  • leicht getrocknetes Weißbrot (manchmal sagen sie: "gestern"), ofengebackene Cracker, spezielle ungesüßte diätetische Kekse, frischer, trockener Keks;
  • Omelette zum Dämpfen oder weichgekochte Eier zubereiten (jedoch nicht mehr als 4 Stücke innerhalb einer Woche);
  • leichte, nicht-reiche Suppen, Brühen auf Hühnerfleisch, Gemüse, Getreide, Milch;
  • nicht säurehaltige Molkereiprodukte behandeln auch Ulcera günstig, aber nur mager, in kleinen Mengen;
  • in den Ofen Hüttenkäse Aufläufe mit dem Zusatz von Butter gekocht;
  • Fleischgerichte mit weißem Hühnerfleisch, Kaninchen, Rindfleisch, gedünstet, gekocht, in Form von zartem Soufflé, Schnitzel, Fleischbällchen (während des Kochens, entfernen Sie immer die Haut, alles Fett, Venen, Sehnen);
  • diversifizieren Sie die Speisekarte mit einem Magengeschwür ermöglicht den Fisch: gekochte fettarme Arten, nur Meer;
  • Verwenden Sie Gemüse wie Zucchini, Kürbis, Kartoffeln, Rüben, Karotten in frischer oder gekochter Form (gekocht, gedämpft, gedämpft);
  • Verwenden Sie in der Diät bestimmte Früchte: Avocado, Banane, Birne, Bratäpfel, im Allgemeinen weiche Konsistenz und nicht sauer;
  • für das Kind fügen Sie die gebackenen Beeren dem einen oder anderen Teller hinzu;
  • Porridge besonders gut beeinflussen die Heilung von Geschwüren (muss mit Gemüse oder Olivenöl gefüllt werden), Pasta ist akzeptabel;
  • besonders empfohlenes Gemüse, Oliven, Butter;
  • als Dessert Obstgelee, Mousse, Kissel, Magermilchcreme kochen;
  • als Getränke, verwenden Sie ausschließlich nicht-kohlensäurehaltiges Wasser, medizinische Tabelle, leicht gekochten Tee, wenn gewünscht, fügen Sie Milch, richtig gekochte Brühe von Heckenrose, Kompotte;
  • Die zulässige Menge an Salz pro Tag für Menschen mit einem Geschwür beträgt 6 Gramm pro Tag (und es ist besser, sie ganz auszuschließen).

Wenn Sie ein Magengeschwür haben, sollte die Verwendung solcher Lebensmittel für Lebensmittel vollständig ausgeschlossen werden:

  • Grobmahlbrote (auch Roggenbrote), Backwaren, einschließlich hausgemachtes frisches oder altbackenes Brot;
  • ausgenommen Weißkohl, Spinat mit Sauerampfer, Gurke, Rüben mit Radieschen, Mais, Tomaten, saure Beerensorten, Zitrusfrüchte;
  • kategorisch kann man keinen Brei mit Hülsenfrüchten, Hirse, Graupen kochen;
  • Pilzsuppen, Pilze im Allgemeinen, fetthaltige Suppen, Borschtsch;
  • Sie können kein scharfes Essen, eingelegte Speisen, saure, gesalzene, Gewürze, Produkte mit Farbstoffen, sowie in Dosen, saure oder frittierte Speisen nehmen;
  • Eier, hartgekocht;
  • die Verwendung von Zwiebeln mit Knoblauch vollständig eliminieren;
  • verschiedene Snacks: Chips, Samen, Nüsse, Popcorn;
  • rotes Fleisch (es kann die Zunahme der Säure im Magen bedeutend beeinflussen), fetter Fisch;
  • niemals Alkohol bei Magengeschwüren jeglicher Art rauchen;
  • fettiges Fleisch, geräuchertes Fleisch, Würste aller Arten, Speck, Würste, andere Nebenprodukte ausstreichen;
  • in Getränken sollte man kein kohlensäurehaltiges Wasser, Eiscocktails, Kwas, Kaffee haben;
  • Vergessen Sie die Verwendung von Eis, Schokolade und anderen Süßigkeiten.

Was ist die Diät?

Die Magen-Darm-Trakt Diät ist ein integraler Bestandteil der Behandlung, neben dem Verzehr bestimmter Lebensmittel, impliziert eine strenge Regelung, spezielle Regeln für das Kochen und Essen. Ernährungswissenschaftler verfolgen ein einziges Ziel, das darauf abzielt, die Ernährung mit Magengeschwüren auszugleichen, alle Verdauungsprozesse im Körper wiederherzustellen und zu stabilisieren. Sie sollten solchen Dingen besondere Aufmerksamkeit widmen, die eine Diät für ein Geschwür bilden:

  • der erste und obligatorische Zustand der Diät für den Magen-Darm-Trakt: vergrössern Sie den Säuregehalt der Magenumgebung nicht;
  • die tägliche Ernährung sollte gut ausgewogen sein, es ist wichtig, dass die verzehrte Nahrung einen erhöhten Energiewert hat (das sind ungefähr 3200 Kalorien pro Tag);
  • die tägliche Dosis von Nahrung für Magengeschwüre beträgt 60% tierische Proteine, 30% pflanzliche Fette und 10% kohlenwasserstoffhaltige Produkte;
  • der Abstand der Nahrung sollte mindestens drei Stunden hintereinander sein (essen Sie ein wenig, aber öfter);
  • es ist nötig sich an die fraktionierte Diät zu halten;
  • die Größe einer Portion entspricht der Größe deiner Faust;
  • Verwenden Sie nur wenig Nahrung, die die beschädigten Schichten der Schleimhaut und der Magenwände nicht reizt;
  • Diät beseitigt die Verwendung von warmen oder kalten Speisen;
  • Essen sollte gemahlen, zerkleinert, in Form von Püree sein - dies wird mechanische Schäden an den Magenwänden ausschließen;
  • in der Diät-Menü sollte es ein reichhaltiges Getränk (das ist ein Minimum von eineinhalb Liter täglich), verschiedene Brühen mit Heckenrose, Haferflocken, Kompotte, Fruchtgetränke, Säfte mit nicht sauren Früchten;
  • Hunger ist der erste Feind im Falle von Magengeschwüren, wenn der Magen Nahrung für sich selbst wird;
  • Milch wird bei der Ernährung besonders beachtet, da sie sich positiv auf die Mikroflora im Magen auswirkt, eine schnelle Erholung fördert (warm verwenden oder anderen Getränken hinzufügen);
  • Achten Sie darauf, dass Sie vorsichtig kauen (tun Sie es vorsichtig, langsam, ohne Ablenkung, sitzen Sie gleichmäßig);
  • im Tagesmodus muss sichergestellt werden, dass die letzte Mahlzeit mindestens zwei Stunden vor dem Zubettgehen ist;
  • Es ist notwendig, die Medikamente zu überwachen, die Sie manchmal verwenden können, zum Beispiel Acetylsalicylsäure. Es ist ein Bestandteil vieler Medikamente, es kann den Säuregehalt im Magen beeinträchtigen.

Es gibt bereits vorkompilierte und detaillierte Diäten, die bei vielen Patienten bei Magengeschwüren universell eingesetzt werden. Es gibt mehrere von ihnen, sie werden in verschiedenen Perioden der Krankheit angewendet. Zum Beispiel wird die Diät Nr. 1a während einer akuten Phase von Magengeschwüren, begleitet von starken Schmerzen, für bis zu 20 Tage verschrieben, wonach sie sanft zu einer erweiterten, vereinfachten Diät unter der Nummer 1 wechseln. Während der Remissionszeit wird die Diättabelle 1 oder 5 verwendet, zu der weniger stringente Nahrungsmittel hinzugefügt werden. Es ist notwendig, das durch die Behandlung mit einer bestimmten Diät vorgeschriebene Regime streng zu beachten.

Menü 1

Diät im Magengeschwür entwickelt von Mikhail Pevzner - ein hervorragender Ernährungsberater Arzt der Sowjetunion. Es wird nicht von einer Generation überprüft, dass diese Diät bei der Behandlung von Magengeschwüren sehr wirksam ist. Es wird während der regressiven Exazerbation eines Magengeschwürs oder während der Genesung verschrieben und wird fünf Monate lang angewendet. Verwendet, um Grundnahrungsmittel zu essen, die nicht irritieren und keine mechanischen Auswirkungen auf den Magen haben (gekocht, gedämpft). Das Essen tritt alle zwei bis drei Stunden auf, und das Verhältnis von Kohlenhydrat-Protein-Fett wird in den Verhältnissen von 5: 1: 1 beobachtet.

In der Diät-Menü unter dem Geschwür enthält:

  • Stale Backwaren, frische Kekse, mageres gekochtes Fleisch, Eiweiß.
  • Milchsuppe, Gemüse (ohne Kohl), mit Sahne, Gemüse oder Olivenöl.
  • Gekochter oder gedämpfter maritimer magerer Fisch ohne Haut und Kerne ist erlaubt.
  • Zur Garnierung - gekochter Brei und Kartoffelbrei mit Gemüse, in Form von Puddings, Fadennudeln.
  • Milch, Hüttenkäse, Quarkaufläufe, Sauerrahm.
  • Statt Dessert mit Magengeschwür Honig, nicht säurehaltige Marmelade, ein wenig Marshmallow.
  • Es ist gut, Obst zu backen, zum Beispiel Äpfel oder Birnen.
  • Als ein Getränk in der Diät enthalten schwache Säfte (in der Hälfte mit Wasser), Tee, mit Milch verdünnt, bei Raumtemperatur Wasser ohne Gas.

Menü 1a

Diät 1a basiert auf der Basis von 1, unterscheidet sich aber durch eine striktere Abstinenz und Ernährung, t. Es wird während eines intensiven Verlaufs eines Magengeschwürs verwendet, begleitet von akuten Schmerzen und Bettruhe. Hier sind alle Produkte, die Magensaftsekretion verursachen und die Magenschleimhaut reizen, vollständig ausgeschlossen. Die Anzahl der Mahlzeiten pro Tag mit einer solchen Diät ist auf acht Methoden reduziert und das Verhältnis von Protein-Fett-Kohlenhydraten beträgt 2: 0,8: 0,8. Die tägliche Kalorienzufuhr sollte 2000 nicht überschreiten.

Von der Speisekarte, mit einer solchen Diät mit einem Magengeschwür, ist das Brot vollständig abgeräumt, Geschirr auf Gemüse. In der Diät geeignete nicht-saure Früchte und Beeren Gelee, Soufflé, Säfte, Gelee, Honig. Die Grundlage ist weit verbreitet alle Arten von Suppen, Kartoffelpüree, Haferflocken, Grieß, Reisbrei, mageres Meer Fisch, weiß gekochtes Fleisch, es ist erlaubt, Eier, Butter, Milch zu Geschirr hinzufügen. Gerichte werden nur in der verstümmelten Form zubereitet, um Schäden an den Magenwänden zu vermeiden.

Diät 5

Die fünfte Tabelle während eines Magengeschwürs geht bereits als vollwertige Diät des Patienten, die alle Bedingungen für die Wiederherstellung und Wiederherstellung aller Geschwüre betroffenen Funktionen des Verdauungssystems schafft. Diättabelle №5 wird nach allen Symptomen von Magengeschwüren ernannt, seine Verschlimmerung wird entfernt, der Körper geht zuversichtlich auf den Zusatz.

In diesem Fall wird eine vollwertige Nahrung, reich an Mineralien und Vitaminen, verwendet und ausgewogen. Es gibt jedoch erhebliche Einschränkungen: Zum Beispiel können Sie keine Ester-haltigen Lebensmittel (Ingwer, Zwiebel, Knoblauch), frittierte, fettige und Cholesterin-Gerichte verzehren. Es wird Wert auf die erlaubten Früchte und Gemüse gelegt. Das Essen wird immer noch gekocht, gedünstet, gedünstet.

In der Diät-Speisekarte unter Ulzeration ist es erlaubt, Brot, nur gestern oder Croutons, Quarkkuchen, diätetische Kekse zu verwenden. Bars, Kohlsuppen, Kohlsuppe, Rote Bete sind erlaubt. Das Essen wird durch Zugabe von Hartkäse (Mehltau), Gelee, Kaviar, Zunge und Schinkenwürstchen variiert. Kaffee ist erlaubt (nur natürlich und unbedingt mit Milch).

Menü für die Woche

Nicht immer funktioniert die Phantasie gut für eine Vielzahl von Geschmäckern, so dass es nahrhaft, nützlich, so nah an einer Diät wie ein gastrointestinales Geschwür ist. Sehen Sie sich das vorgeschlagene Diät-Menü für die Woche an, indem Sie ein Video verwenden, das zur Heilung des Magengeschwürs entwickelt wurde:

Diät für eine Woche:

  • Zum Frühstück: kochen Sie den Reisbrei Schleim (Brei ist immer auf Milch), kochen ein Omelett, 200 Gramm Milch als Getränk.
  • Snack: 200 g Milch.
  • Für das Abendessen, Milchsuppe schleimig kochen, ein Steak Fleischsouffle kochen, Kompott mit getrockneten Früchten.
  • Für einen Nachmittagssnack ein Ei kochen und 200 g Milch trinken.
  • Abendessen: kochen Buchweizenbrei der Schleimmilch, ein weich gekochtes Ei und 200 g Milch.
  • Bevor Sie zu Bett gehen, trinken Sie 200 g Milch.
  • Frühstück: Grießbrei zubereiten, Omelette, 200 g Milch trinken.
  • Mittagessen: kochen Sie Reismilchsuppe schleimig, gedämpfter Fisch, für das Trinken - Kompott.
  • Nachmittagsjause: 200 Gramm Milch und ein weich gekochtes Ei trinken.
  • Abendessen: gekochter Milchbrei-Brei, plus Ei, gekochtes weiches Gekochtes und wieder ein Glas Milch.
  • Letztes Abendmahl: Milch.
  • Frühstück: Milchbrei, Schleim, Milch.
  • Auf dem Snack: Milch.
  • Mittagessen: Suppe mit Haferbrei schleimig, Fleisch Souffle gekocht, Gelee mit Kirschen getrocknet.
  • Nachmittags Snack: ein Glas Milch plus gekochtes weich gekochtes Ei.
  • Ein Glas Milch in der Nacht.
  • Frühstück: Schleimbrei-Brei und Milch.
  • Snack: ein Glas Milch.
  • Mittagessen: Milchsuppe mit Manga, Quarksouffle mit Kirschsoße, Kompott.
  • Am Nachmittag trinken Sie Milch mit einem gekochten weichgekochten Ei.
  • Abendessen: Buchweizenbrei, ein Glas Milch.
  • Nachts: Milch.
  • Frühstück: Grieß, Ei, Milch.
  • Snack: ein Glas Milch.
  • Mittagessen: schleimige Suppe-Haferflocken, Dampf-Fisch-Souffle von Zander in Öl, Kompott mit getrockneten Früchten.
  • Nachmittagssnack: ein Ei mit Milch.
  • Abendessen: schleimiger Buchweizen und ein Glas Milch.
  • Nachts: Milch.
  • Frühstück: Schleimbrei Reis, dazu ein Glas Milch.
  • Snack: Milch.
  • Mittagessen: Hafermilchsuppe schleimig; gedämpftes Fleisch Souffle und Kompott.
  • Nachmittagsjause: Milch mit weich gekochtem Ei.
  • Abendessen: Buchweizenschleim und ein weich gekochtes Ei und ein Glas Milch.
  • Nachts: ein Glas Milch.
  • Frühstück: Haferflockenschleim, ein weich gekochtes Ei, ein Glas Milch.
  • Snack: ein Glas Milch.
  • Mittagessen: schleimige Suppe mit Reis, Rührei, ein Glas Milch.
  • Bevor Sie ins Bett gehen, trinken Sie ein Glas Milch.

Rezepte von Gerichten

Die Diätkarte kann nicht nur diätetisch, sondern auch köstlich sein. Hier finden Sie einige nützliche Rezepte:

  • Soufflé mit Hähnchen auf saurer Sahne, Zutaten:

Hähnchenbrust plus Ei, plus 1 g Salz mit einem Esslöffel Sauerrahm, fügen Sie einen Teelöffel Butter Butter hinzu. Das Filet wird gekocht und in einen Fleischwolf gegeben, und das Hackfleisch mit Sauerrahm wird dem Hackfleisch hinzugefügt. Das Protein wird separat gut geschlagen und in die Zutaten eingebracht. Die Mischung wird in eine gefettete Form gegossen und auf einem Dampfbad gekocht.

Lesen Sie die Rezepte zum Kochen eines Fischauflaufs für Kinder.

  • Fischpudding, Zutaten:

Für 100 Gramm Fischfilet von Seefisch - ein Esslöffel Milch, ein halbes Stück Brot, 2 Eier, ein Teelöffel Butter und eine Prise Salz. Das Fischfilet wird mit Brot und Milch gekocht und gehackt. Der Rest der Mischung mit Salz, Butter und Eigelb mischen. Proteine ​​schlagen im Schaum zusammen, fügen dem Rest hinzu und kochen für ein Paar.

Ein paar Esslöffel Reis mit einem Glas Milch und 1 EL. Wasser, plus einen Teelöffel Butter mit einer Prise Salz und Zucker. Reis gründlich ausspülen und 2 Stunden köcheln lassen; dann mahlen Sie es mit einem Sieb und gießen Sie dann heiße Milch mit Zucker, Salz, Öl, zum Kochen bringen.

  • Beerenkuchen, Zutaten:

Ein halbes Glas Himbeeren oder Erdbeeren, ein Boden mit Esslöffel Zucker, 3 Eichhörnchen und ein halber Teelöffel Öl. Beeren werden durch ein Sieb gewaschen, Zucker wird zugegeben, bis sie dick sind. Proteine ​​werden geschlagen, in Püree gegeben und im Ofen bei 200 Grad für ungefähr 10 Minuten gebacken.

Verwenden Sie diese Tipps für das schnellstmögliche Ergebnis. Diät mit Magen-Darm-Geschwür ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Genesung. Sie können es selbst zusammenstellen, indem Sie die obigen Informationen befolgen, aber denken Sie daran, dass Sie die Behandlung niemals selbst verschreiben, die Individualität Ihres Körpers berücksichtigen und sich auch lieber mit Spezialisten beraten können.

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Menü mit Magengeschwüren

Bei einem Magengeschwür sollte das Essen ausgewogen und nahrhaft sein, es muss eine gewisse Zeit zum Essen sein. Also, mit einem Geschwür ist es verboten, kalte Teller zu essen, zum Beispiel, geliert, kalt, plombir. Essen sollte so zubereitet werden, dass es die Magenwände nicht reizt, es war nicht heiß. Alkohol wird nicht empfohlen, so dass Magensaft nicht ausgeschieden wird. Reduzieren Sie die Aufnahme von Salz, Saucen, Obst mit Säure. Lebensmittelzulässige Produkte: Weißbrot, weißes Fleisch, Rindfleisch, magerer Fisch, Kartoffeln, Gemüse, außer Zwiebeln und Knoblauch, Beeren, fettarme Milchprodukte, fast alle Getreidearten, ausgenommen Weizen. Mal sehen, wie das Menü für eine Woche mit einem Magengeschwür sein kann.

Die Regeln der Diät

Das Hauptproblem bei Menschen mit Magengeschwüren ist die falsche Zusammensetzung der Ernährung. Das Missverständnis ist, dass Sie etwas essen müssen. Menschen schließen Produkte aus, die im Gegenteil nützlich und nicht schädlich sind. Die Speisekarte sollte abwechslungsreich, korrekt, vollwertig, vitaminisiert und nur eingeschränkt restriktiv sein. Also, zu den Punkten werden wir die Fehler im Menü analysieren:

  • Total Fleischbeschränkung. Proteine, die in Fleisch enthalten sind, sind die nützlichsten und notwendigsten in der menschlichen Ernährung. Einige Leute denken, dass die Aufgabe von Fleisch die Grundlage für eine Diät mit Magengeschwüren ist, so dass sie Angst haben, Fleischprodukte und halbfertige Produkte zu essen. Dies ist eine falsche Meinung, obwohl natürlich die Ulcerer keine geräucherten Würste, fettes Fleisch, gebratenes Fleisch, Schmalz essen sollten. Es ist notwendig, Dampfbällchen, gekochtes Huhn, Kaninchenfleisch, mageres Kalbfleisch zu essen. Im Gegenteil, es ist großartig für den Magen, desto mehr finden Sie die notwendigen Rezepte für das Kochen leckeres und gesundes Essen. Bedenken Sie beim Kochen, dass Salz und Pfeffer besser eingeschränkt sind.
  • Seltene Mahlzeiten. Die Hektik und Eile in unserem Leben führt dazu, dass es nicht immer möglich ist, gut und pünktlich zu essen. Die Diät sollte aus mindestens drei Mahlzeiten pro Tag bestehen. Menschen mit Magengeschwüren müssen häufiger und nach und nach essen. Sie können es sich nicht leisten, zu fasten. Die Zeit zwischen den Mahlzeiten sollte nicht mehr als 3-4 Stunden betragen. Wenn es keinen Appetit gibt, müssen Sie etwas Neutrales essen, zum Beispiel einen Apfel oder Kekse.
  • Die Speisekarte sollte vielfältig, korrekt, voll und angereichert sein.

Lebensmittel, reizen die Magenwand. Wenn ein Geschwür ist starr Nahrung zu verzichten - Cracker, rohes Gemüse usw. Um nicht die Magenwand zu reizen, ist es besser, ein paar Fleischbällchen zu essen, Gemüse oder Fruchtpüree, Haferflocken... Je weicher und vyazche Nahrung, desto besser für das Geschwür.

  • Enthaltung von Milch. Der Schlüssel zu Vitaminen, dem Elixier der Jugend, sind Milch und Milchprodukte. Ein Magengeschwür, um Milch zu trinken, ist einfach notwendig, denn es fördert einen guten Stoffwechsel, ist nahrhaft, leicht verdaulich, zerstört unnötige Säuren, die vom Magensaft produziert werden und irritiert die Magenwände.
  • Essen Sie wenig Kohlenhydrate. Mit einem Geschwür müssen Sie Kohlenhydrate 400-450 g, Proteine ​​100 g, Fette 100-120 g essen Haben Sie keine Angst, gesund zu werden, essen Sie gut, denn Ihr Ziel ist die Erholung, aber es hängt direkt von Essen ab.
  • Faser in der Diät. Nützliche Eigenschaften von Zellulose sind vielen bekannt, es ist der "Reiniger" unseres Körpers, es entfernt Gifte und Giftstoffe. Aber wenn der Patient ein Geschwür hat, ist die Faser in der Diät kontraindiziert, weil es das roheste und schwer verdauliche Essen ist. Lebensmittel reich an Ballaststoffen: alle Arten von Hülsenfrüchten, Kohl, Kleie, Weizenmehl, Nüsse, Birnen, Pflaumen. Pharma-Fertig-Faser ist auch für die Nahrungsaufnahme kontraindiziert. Wenn eine Person Gastritis hat und es gibt Voraussetzungen für die Entwicklung eines Magengeschwürs, dann sollte die Faser nicht in der Diät sein.
  • So, um die Punkte der Erstellung des Menüs zusammenfassen, zusätzlich zu den oben genannten Regeln, Geschwür vollständig ausgeschlossen alkoholische Getränke, jede Soda, Eis, pikante Saucen, geräucherte Wurst, scharfe Speisen, beobachten eine strenge Diät.

    Beispielmenü für eine Woche mit Magengeschwüren

    Im Frühjahr und Herbst, wenn es eine Verschlechterung von Magengeschwüren gibt, wird die Ernährung Ihr bester Helfer sein. Es sollte mindestens eine Weile dauern, aber behalte es, indem du nur die Nahrungsmittel einnimmst, die am wenigsten für den Magen sind. Hier ist eine ungefähre Diät, ein Menü für jeden Tag der Woche für Patienten mit Ulkuskrankheit.

    Montag (Tag 1):

    • Frühstück: Brötchen, Tee (kann gemolken werden).
    • Zweites Frühstück: Haferflocken mit Rosinen, Sahne.
    • Mittagessen: Karottenpudding, Apfelkompott.
    • Nachmittagsjause: fettarmer Hüttenkäse, Gelee.
    • Abendessen: Reisauflauf, Gebäck.
    • Frühstück: Pudding aus Manga, Kamillenbrühe.
    • Zweites Frühstück: weich gekochtes Ei, Frischkäse, Kissel.
    • Mittagessen: Gemüsesuppe, gedünstetes Rindersteakhouse, Tee mit Zitrone.
    • Nachmittagsjause: fermentierter Keks, ungesunde Kekse.
    • Abendessen: gekochte Kartoffeln, Fisch in Folie gebacken, Milch.
    • Frühstück: Weißbrot, Rührei, Joghurt.
    • Das zweite Frühstück: Quarkmasse süß, Kefir.
    • Mittagessen: Suppe aus Hirse-Cerealien, geschmorte Möhren.
    • Nachmittagsjause: trockenes Brötchen, Kakao.
    • Abendessen: gekochtes Hühnchen, Ragout aus Zucchini, Brühe von Wildrose.
    • Frühstück: gestern Muffin, Butter.
    • Das zweite Frühstück: Weichkäse, Tee mit Himbeeren.
    • Mittagessen: Buchweizensuppe, Kohleintopf, Milch.
    • Nachmittagsjause: Kissel, Gebäck.
    • Abendessen: Kartoffeln gebacken, Seelachs gekocht, Joghurt.
    • Frühstück: hart gekochtes Ei, Brot, ein Glas warmer Milch.
    • Das zweite Frühstück: gekochtes Rindfleisch, ein Auberginenragout.
    • Mittagessen: Brokkolisuppe, Hühnereintopf, Tee.
    • Nachmittagsjause: Hüttenkäseauflauf mit getrockneten Aprikosen.
    • Abendessen: fettarmer Schinken, abgestandenes Sandwich mit Tomaten.
    • Frühstück: Brot mit Butter, fermentierte Milch, Tee mit Minze.
    • Das zweite Frühstück: Apfelmus, Spinat, Milch.
    • Mittagessen: Suppe mit Reis, Nudeln mit Fleisch, Pfirsichkompott.
    • Snack: Kuchen "Vogelmilch", Mineralwasser.
    • Abendessen: Kartoffelbrei, gekochtes Pangasius-Filet, Kefir.

    Sonntag (Tag 7):

    • Frühstück: Omelettdampf, getrocknete Aprikosen, Kompott.
    • Zweites Frühstück: Pfirsich, trockener Bagel.
    • Mittagessen: Suppe mit Knödeln, Kaviar.
    • Nachmittagsjause: Weichkäse, Kakao.
    • Abendessen: Fisch gekocht, Pilaw mit Hühnchen, Tee.

    Menü für die Woche mit Magengeschwür

    Bei vorbeugenden Maßnahmen und zur frühzeitigen Heilung von Geschwüren muss sich eine Person an einfache Regeln und Normen der Ernährung für den Tag halten. Magengeschwür ist eine ziemlich häufige Pathologie, so Ernährungswissenschaftler haben mehrere Menüoptionen und Diäten für abnorme Magen-Darm-Funktion vorbereitet. Ein wichtiger Platz, um das Menü für eine Woche mit Magengeschwür zu machen, ist für die gleichwertige und vollwertige Aufnahme von Lebensmitteln gedacht. Der Patient sollte seine Ernährung selbst überwachen, Tagesmenüs machen und alle Empfehlungen der Ärzte befolgen.

    Die richtige Ernährung in der Pathologie des Magen-Darm-Trakts ist in einfachen Regeln:

    • mäßiger Gehalt an Fetten, Kohlenhydraten und Proteinen;
    • Sie müssen Produkte wählen, die die Schleimhaut nicht reizen;
    • getrenntes Essen - die Zeit zwischen den Mahlzeiten sollte 3 Stunden nicht überschreiten;
    • die optimale Temperatur des Geschirrs (nur warm);
    • Produkte, die den Salzsäurepegel nicht erhöhen;
    • mäßiger Alkoholkonsum;
    • Sie können frisches Obst und Gemüse ohne Haut essen;
    • Minimierung der Verwendung von Salz, Essig und sauren Produkten;
    • alle Zutaten müssen gedämpft oder gekocht werden;
    • frittierte Speisen sind verboten;
    • Zutaten müssen fein gehackt oder zerkleinert sein;
    • im Durchschnitt sollte der Patient etwa 2 Liter Flüssigkeit trinken;
    • Verwenden Sie eine ausreichende Menge fermentierter Milchprodukte.

    Erlaubte Produkte

    Die Ernährung im Magengeschwür und Zwölffingerdarm hängt direkt vom Grad und der Art der Erkrankung ab. Um Ihre Diät für einen Tag und eine Woche zu bilden, sollte der Patient in den Produkten gut orientiert sein, die er verwenden kann und die nicht können. Ärzte in verschiedenen Stadien des Leidens erlauben Patienten zu essen:

    • fettarmer Fisch;
    • Huhn;
    • Rindfleisch fettarme Sorten;
    • das gestrige Weißbrot;
    • Cracker;
    • Karotten;
    • Kartoffeln;
    • Kohl;
    • Gurken;
    • Äpfel;
    • Birnen;
    • Bananen;
    • Himbeeren;
    • Johannisbeere;
    • Joghurts;
    • saure Sahne;
    • Milch;
    • verschiedene Getreide, außer Weizen.

    In diesem Fall wird der Patient streng unterschiedliche reiche Brühe, starke vegetarische Brühen, sauer und stark gewürzte Speisen, gebraten, fettige und salzige Speisen verwenden verboten.

    Empfohlener Energiemodus

    Basierend auf der Liste der erlaubten Produkte, kann sich der Patient ein Menü in verschiedenen Stadien des Leidens machen. Während einer Verschlimmerung einer Pathologie sollte die Person die ersten einige Tage von jeder Mahlzeit absehen. Anstelle der üblichen Gerichte ist der Patient in diesem Moment nützlich, Brühen, Leinsamen, Karottensaft, die zur Hälfte mit Wasser verdünnt sind. Nach der Entfernung von starken Schmerzen und Exazerbation kann der Patient zu traditionellen Gerichten zurückkehren und sich an die Diät Nummer 1a halten. In diesem Menü sollte der Patient essen:

    • oft;
    • in einer teilweisen Art und Weise;
    • nur hochwertiges Essen;
    • in der Ernährung sollten sich chemisch und mechanisch schonende Lebensmittel durchsetzen;
    • die Temperatur der Produkte ist durchschnittlich, ungefähr 20-50 Grad;
    • verbotenes Brot und andere frische Mehlprodukte.

    Bei akuten Geschwüren verschlimmert sich der Schmerz beim Patienten, so dass die Zutaten für das Geschirr weich gewählt werden müssen und die Magenwände nicht reizen. Das Menü für den Tag sollte aus fein gemahlenen Breien, Suppen in Form von Kartoffelbrei, fettarmen Brühen, Molkereivorspeisen, Joghurts bestehen. Zum Zeitpunkt des Kochens müssen Sie ein Minimum an Salz hinzufügen, und noch besser, im Allgemeinen ist es ausgeschlossen, Essen sollte nur in einer warmen Form konsumiert werden. Für den Geschmack dürfen die Ärzte dem Brei einen Löffel Naturprodukt der Imkerei oder ein Stück Butter hinzufügen.

    Im akuten Stadium von Magengeschwüren sollte das Menü basierend auf den sparsamen Eigenschaften der Diät zusammengestellt werden. Der Patient kann solche Gerichte kochen:

    • schleimige erste Gänge;
    • Vegetarisches Püree;
    • Kissel;
    • Tinkturen aus Gras;
    • fermentierte Milchprodukte.

    Nach der Besserung kann der Arzt das Menü des Patienten erweitern lassen.

    Wenn der Patient Komplikationen in Form von Blutungen entwickelt, wird er eine spezielle Diät von strenger Form haben. Eine Person mit Magen-Darm-Problemen sollte nur fein gehackte und halbflüssige Suppen und Cerealien ohne grobe Partikel essen, die auf Wasser oder Milch gekocht werden. Sie können Ihre Ernährung mit Eiprotein, Tees, Kräutersud, Kissel, unkonzentrierten Säften aus Kartoffeln und Karotten verdünnen. Jedes Essen sollte etwas eingenommen werden, um den Magen nicht zu überlasten. Andernfalls ist es möglich, ein Wiederauftreten der Krankheit und damit verbundene schwerwiegende Komplikationen zu entwickeln.

    Das perforierte Ulkus wird keiner Diätbehandlung unterzogen, die Behandlung basiert nur auf einer Operation. Vor dem Eingriff und danach ist es notwendig, sich an eine ernste Diät zu halten, und viele Ärzte raten zum Wechsel zur parenteralen Ernährung.

    In der postoperativen Phase für 2-3 Tage kann der Patient Mineralwasser trinken, nicht konzentriert Kräutertee und Tee. Sogar ein paar Tage können gekochtes Eiweiß gegeben werden, erste Kurse in der Schleimhaut-Form, Reis, Buchweizen, vegetarische Suppen, Karottensaft, fettarmen Quark.

    Nach dem übertragenen gastrointestinalen Ulkus muss der Patient seine Ernährung genau überwachen, um die erneute Entwicklung der Krankheit oder die Manifestation von Komplikationen zu verhindern. Dafür muss der Patient sich an solche Regeln halten:

    • beseitigen Sie alle Backwaren vollständig;
    • Sie können keine geräucherten, eingelegten oder Wurstwaren essen;
    • es ist wünschenswert, Kohl, Hülsenfrüchte, Pilze und alle Pflanzenprodukte aufzugeben;
    • die Verwendung von Alkohol, Zigaretten, kohlensäurehaltigen Getränken reduzieren oder stoppen.

    Nach einer Verschlimmerung kann der Patient erst ein halbes Jahr nach Beginn der Erkrankung beginnen, das Menü zu erweitern. Alle Neuerungen in der Ernährung sollten ausschließlich mit dem Arzt besprochen werden.

    Menü für die Woche №1

    In der ersten Woche nach einer Exazerbation kann der Patient alle 2-3 Stunden essen. Während des Tages sollte der Patient mindestens 6 mal gefüttert werden. In den ersten drei Tagen nach Beginn einer akuten Phase darf der Patient nur essen:

    • Quark von fettarmen Sorten;
    • Gestern Brot oder trockene Brötchen;
    • Milch;
    • Vegetarische Suppe aus Kartoffeln und Karotten;
    • Eier;
    • süße Gemüse- und Obstpuddings;
    • Tee;
    • Kompott.

    Für die nächsten 4 Tage wird der Patient erlaubt, um die Ernährung von Kakao, hinzugefügt wird Brühe Hüften, Kaffee mit Milch, Tee mit Zitrone, gedünsteten Gemüse, gekocht oder gedünstet Huhn, Blumenkohl, Reis, Tomaten, Schinken und fettarmen Frischkäse.

    Während der Zeit der Remission kann eine Person mit einem Magengeschwür eine abwechslungsreichere Speisekarte bieten. Er muss keine strenge Diät einhalten, damit Sie essen können:

    • trockene Brötchen;
    • Quarkcremes;
    • vegetarische erste Gänge;
    • Huhn;
    • Kaffee mit Milch;
    • gebackener Fisch;
    • Marmelade;
    • Öl;
    • Schinken;
    • Spinat;
    • Kalbfleisch;
    • Joghurt;
    • Gemüseeintopf;
    • Haferflocken;
    • Frucht;
    • Keks;
    • Salatblätter.

    Nach und nach kann der Patient die Anzahl der Mahlzeiten reduzieren. Für einen kranken Magen ist es wichtig, dass der Prozess des Übergangs von einer strengen Diät zu einem sanfteren sanft verläuft. Daher ist es ratsam, in den ersten Tagen eine Mindestanzahl neuer Gerichte und Lebensmittel hinzuzufügen. Zur gleichen Zeit müssen Sie 6 mal essen. Bis zum Ende der Woche können Sie Ihr Menü auf das Maximum erweitern und die Nahrungsaufnahme auf 4-5 Mal reduzieren.

    Menü für die Woche №2

    Mit der korrekten Verwendung aller Produkte können Sie Ihr wöchentliches Menü maximieren und nicht das gleiche Geschirr wiederholen.

    In dieser Menüoption für eine Woche können Sie solche Produkte verwenden:

    • Apfel;
    • Eier;
    • Kräutertee;
    • Kohl;
    • Cracker;
    • Fischkoteletts;
    • Kartoffelpüree;
    • Hüttenkäse;
    • Hühnerbrust;
    • Pflaume;
    • Trauben;
    • fettarme saure Sahne;
    • Rindfleisch;
    • Kürbis;
    • Buchweizen;
    • Makkaroni-Produktion;
    • schwacher Tee.

    Unter Berücksichtigung dieser Produktliste kann der Patient sein Menü mit verschiedenen Aufläufen, Eintopf, Salaten, Gemüsebrühe und Brei variieren. Essen kann in einem multivariaten, gekocht oder gebacken werden. Sie können auch verschiedene Pürees, Pasteten, Milchprodukte, Puddings machen.

    Diät mit Magengeschwür

    Für eine vollwertige Behandlung und Vorbeugung des Wiederauftretens der Krankheit ist es absolut notwendig, seine Ernährung zu etablieren und schädliche Gewohnheiten aufzugeben: Eine der wichtigsten Komponenten der therapeutischen Aktivitäten ist eine Diät mit einem Magengeschwür.

    Magengeschwür - leider eine ziemlich häufige Erkrankung des Verdauungstraktes. Nach verschiedenen Daten reicht diese Krankheit von drei bis 18% pro tausend Menschen. Das Auftreten dieser Pathologie ist eng mit unseren Ernährungsgewohnheiten und unserer Lebensweise verbunden. Unregelmäßige Nahrungsaufnahme, übermäßiges Essen, Hunger, unsachgemäßes Essverhalten, Rauchen und Alkohol, Stresssituationen rufen Veränderungen der Magenschleimhaut hervor.

    Essen mit Magengeschwüren

    Eine der Hauptrollen in der Therapie der Ulkuskrankheit ist voll ausgeglichene Ernährung, die während der Entwicklung des pathologischen Prozesses gefolgt werden muss.

    Die Nahrung sollte überwiegend fraktioniert sein: Es besteht oft Bedarf, aber Teile der Nahrung sollten nicht groß sein.

    Essen Sie keine warmen Speisen oder zu kalt: Die Produkte aus dem Kühlschrank sollten erhitzt werden und frisch zubereitete Speisen abkühlen.

    Fry oder backen Sie die Produkte bis goldbraun - leider können Sie nicht. Jetzt müssen Sie gekocht, gedünstet oder gekocht in einem Doppelkesselgeschirr, sowie Produkte, die eine erhöhte Gasbildung verursachen (Kohl, Erbsen).

    Salzige Gerichte, wie gebratene, sind ebenfalls tabu. Die tägliche Salzaufnahme sollte auf 10 g reduziert werden.

    Wenn es keine Probleme mit dem Harnsystem und der Schilddrüse gibt, sollte die tägliche Flüssigkeitsmenge auf 2 Liter erhöht werden. Es können Brühen aus Heilkräutern (Kamille, Heckenrose, Minze), nicht sehr starker Grüntee oder reines Wasser sein. Kohlensäurehaltige Getränke und Alkohol sind kategorisch ausgeschlossen.

    Der größte Teil der täglichen Ernährung des Patienten sollte aus Milchprodukten bestehen. Milch hat die Eigenschaft, die Magenwände zu umhüllen und die schädigende Wirkung von Magensaft zu reduzieren. Sauermilchprodukte sollten frisch und nicht peroxidiert sein. Es ist erlaubt, frische Milch für die Herstellung von Getreide, Suppen, Kissel zu verwenden. Es ist auch nützlich, geriebener Hüttenkäse.

    Was kann bei einem Magengeschwür als Nahrung eingenommen werden?

    • Brot aus hochwertigem zweitägigen Backmehl, frische Kekse, Kekse;
    • Gemüsebrühe, Suppe mit der Verwendung von Getreide (ohne Fleisch und Kohl), ist es möglich mit Milch, kleine Fadennudeln, Ei;
    • Hackbällchen und Koteletts, gekocht oder aus einem Wasserbad, hergestellt aus fettarmem zartem Fleisch (Huhn, Kalbfleisch), Fisch (ohne Knochen);
    • Milchsuppen (mit beliebigem Getreide außer Hirse), Pudding, Souffle;
    • püriertes Gemüse (Karotten, Kartoffeln, Kürbis, Rüben, Kürbis), Eiweiß in Form von Dampfern Omelette oder Rührei geschweißt, Quark-Auflauf mit Butter;
    • süße Beeren- oder Fruchtpürees, frische Säfte (mit Wasser verdünnt), Honig, Marshmallows;
    • Marmelade auf Milch-, Beeren- oder Fruchtbasis, Tee mit Milchzusatz.

    Was kann nicht mit einem Magengeschwür für die Nahrung eingenommen werden?

    • scharf, würzig, salzig und sauer;
    • Produkte mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen;
    • reiche, reiche Brühen;
    • Rauch- und Wurstwaren, Fett, fettes Fleisch, frittierte Speisen;
    • frisches Gebäck, Pfannkuchen, Pfannkuchen;
    • Kohl, Rettich, Marinaden, eingelegtes Gemüse;
    • kohlensäurehaltiges Wasser, Eiscocktails, Alkohol, Eiscreme, Fruchteis.

    Was ist die Diät für ein Magengeschwür?

    Das Hauptziel der Therapie der Ulkuspathologie ist die Regeneration des Magengewebes und die Wiederherstellung der Fehlfunktion der Verdauungsprozesse. Dies ist die Hauptrichtung der Diät.

    Während der Dauer der Exazerbation für 10-20 Tage wird den Patienten die Diät Nr.1a verschrieben, dann wechseln sie zur verlängerten Diät Nr. 1. Während der Remissionszeit sollte der Patient nach dem Ermessen des Arztes die Diät Nummer 1 mit individueller Extension oder Diät Nummer 5 befolgen, abhängig von der Bedingung. In jedem Fall müssen Sie die vorgeschriebene Diät streng befolgen.

    Diät 1 mit Magengeschwür

    Es ist für Patienten mit einem Magengeschwür im Stadium der abklingenden Exazerbation oder im Stadium der Wiederherstellung vorgeschrieben, die Dauer der Diät ist bis zu 5 Monaten. Kalorienreiches Essen - bis zu 3000 Kilokalorien pro Tag. Diese Art des Essens beinhaltet die Verwendung von gereinigten Speisen, die keine mechanische Wirkung auf die Magenwände haben. Produkte für Diät 1 werden gekocht oder in einem Doppelkessel gekocht. Essen sollte alle 2-3 Stunden erfolgen. Das Kohlenhydrat-Protein-Fett-Verhältnis sollte im Bereich von 5: 1: 1 beobachtet werden.

    Die Diät-Speisekarte umfasst die Verwendung von alten Backwaren, frischem Biskuit, fettarmem gekochtem Fleisch und Eiweiß. Willkommen Milch und Gemüsesuppe (außer Kohl), gefüllt mit einer kleinen Menge von cremigem oder pflanzlichem (raffiniertem) Öl. Erlaubtes gekochtes Fleischstück mit fettarmer Sorte, Fisch ohne Knochen und Haut, im Doppelkocher gekocht. Von den Beilagen sind bevorzugt geriebene Getreide, kleine Fadennudeln, Gemüsepürees oder Pudding. Unbedingt die Anwesenheit von Milch, nicht saurem Hüttenkäse und saurer Sahne in der Nahrung. Zum Nachtisch können Sie süße Früchte (Äpfel, Birnen, Erdbeeren), die mit Wasser, Säften, Honig, Marshmallows, nicht sauren Marmeladen verdünnt sind, backen oder schweißen.

    Diät 1a mit Magengeschwür

    Eine schwerere Art von Diät 1. Es wird in der Regel mit Verschlimmerung von Magengeschwüren vorgeschrieben, mit der obligatorischen Bedingung der Einhaltung der Bettruhe. Die Produkte, die die Produktion von Magensaft erhöhen und die Schleimhaut reizen, werden bis zum Maximum eliminiert. Bei einer solchen Diät sollte das Essen 6-8 Mal am Tag eingenommen werden; das Kohlenhydrat-Protein-Fett-Verhältnis wird auf 2: 0,8: 0,8 eingestellt. Kaloriengehalt der Diät mit Diät 1a sollte 2000 Kilokalorien pro Tag nicht überschreiten.

    Der Verzehr von Brot ist ausgeschlossen, Gemüsegerichte sind ebenfalls nicht akzeptabel. Sie können in der Diät Obstsoufflé, Beerengelee und Säfte, Gelee, Honig verwenden. Die Basis der Ernährung sollte Suppe, Suppe und schleimigen Brei (Haferflocken, Grieß, Reis), ist es möglich, mit Zusatz von Eiern, Fisch und mageres Fleisch, Milch und Butter. Alle Gerichte vor dem Servieren werden durch ein Sieb gewischt, um die Traumatisierung der Magenwände zu reduzieren.

    Diät 5 mit Magengeschwür

    Diese Diät wurde entwickelt, um den Patienten vollständig zu ernähren und schafft günstige Bedingungen für die Wiederherstellung der Funktionen des Verdauungstraktes. Ordnen Sie eine Diät von 5 nach der Linderung der Symptome der Exazerbation, in der Phase der Genesung. Die Diät beinhaltet die Aufnahme einer voll ausgewogenen Ernährung, außer Produkten, die reich an essentiellen Substanzen (Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer), frittierten Lebensmitteln, Fetten (feuerfest), cholesterinproduzierenden Produkten sind. In der Diät sollte genug Obst und Gemüse sein. Das Essen wird immer noch in einem Doppelkocher oder im Ofen gekocht oder gegart.

    Es ist erlaubt, in die Diät Brot (gestern gebacken oder getrocknet), Quark, Kaugummi und Cracker Cookies aufzunehmen. Die Suppenvielfalt wird erweitert: Kohlgerichte (Kohlsuppe, Borschtsch, Rote-Beete-Suppe) sind erlaubt, Gewürze wie Kreuzkümmel, Zimt und Dill können verwendet werden. Zulässiger Hartkäse, Gelee, Kaviar, fettarme Schinkenwurst, Zunge. Zu der zugelassenen Liste von Flüssigkeiten wird Kaffee jedoch natürlich hinzugefügt, und mit dem Zusatz von Milch.

    Pilzgerichte, Sauerampfer, Rettich, frittierte, warme und kalte Gerichte sind ausgeschlossen.

    Begrüßen Sie die Verwendung von Tee oder Brühe aus dem Kraut Johanniskraut, Kamille, Leinsamen, Kalk, Schafgarbe. Hilft bei Magengeschwüren auch Kochbananen, Fenchel, Marshmallow und Lakritz.

    Menü Diät für Magengeschwür

    Die Vielfalt der Ernährung und des Tagesmenüs hängt direkt vom Stadium des Ulkus ab. Deshalb sollten alle Fragen zu den erlaubten oder verbotenen Gerichten immer mit einem Arzt abgestimmt werden, der die Krankheitsdynamik kontrolliert.

    Berücksichtigen Sie einige der Nuancen der Diät, je nach Stadium des Prozesses und der Form der Krankheit.

    Diät mit einem offenen Magengeschwür

    Die ersten 1-2 Tage nach der Entdeckung eines offenen Geschwürs wird empfohlen, ich alle Lebensmittel zu verzichten, es mit einem Absud aus Kräutern, Leinsamen, Karottensaft verdünnt mit halb Wasser zu ersetzen. Danach können Sie, indem Sie Ihre Handlungen mit Ihrem Arzt koordinieren, eine Diät machen. Meistens ist dies Diät Nummer 1a. Essen sollte häufig, fraktional, voll, chemisch und mechanisch sparsam sein.

    Ein Beispiel für eine solche Diät:

    • Frühstück - Breipaste (gerieben) auf Wasser und ohne Salz, Kamillenbrühe;
    • Snack - Joghurt, Cracker;
    • Mittagessen - gemahlene Gemüsesuppe (Minimum Salz), Kartoffelpüree mit einer kleinen Menge Butter, Tee mit der Zugabe von Milch;
    • Nachmittagssnack - Steam Fisch Frikadelle, gekochter Reis, Abkochung von Lindenblüten;
    • Abendessen - zwei weich gekochte Eier, Hafermehlgelee, Cracker;
    • In der Nacht - eine Tasse Milch.

    Solch eine sanfte Diät sollte vor dem Beginn der Vernarbung des Geschwürs innerhalb von 10-12 Tagen eingehalten werden.

    Diät in akuten Magengeschwüren

    Der akute Ulzerationsprozess ist von einem starken Schmerzsyndrom begleitet, daher muss jede Nahrung, die in den Magen gelangt, zart sein und die Wände des Magens gleichmäßig und minimal beeinflussen. Durch eine solche Lebensmittel durch ein Sieb oder in einem Mixer püriert Getreide umfassen, Suppen, verdünnte Brühe, Milch Suppen, Joghurt. Alle Gerichte werden mit der Mindestmenge Salz (oder besser ohne) zubereitet, nicht heiß und nicht kalt serviert. Falls gewünscht, können Sie dem Brei etwas Honig oder Butter (natürliches Haus) hinzufügen.

    • Frühstück - Protein Steam Omelett, Haferflocken;
    • Snack - Joghurt;
    • Mittagessen - eine Gerstensuppe, Kartoffel-Karotten-Püree, ein Stück Hähnchenbrust für ein Paar, Tee mit Milch;
    • Snack - Milchreis Suppe;
    • Abendessen - Haferflocken mit Butter, Kamillenbrühe;
    • Nachts - Tee mit Milch.

    Diät mit Exazerbation des Magengeschwürs

    Während der Exazerbation des langdauernden Ablaufes des Geschwürs die Geburt, sowie bei der scharfen Form des Magengeschwürs. Diät kombiniert chemisch, thermisch, mechanisch schonende Komponenten: schleimige Konsistenz Suppe, Brei (vor allem Reis und Hafer), Gemüsepürees, Gelee, Kräutertee, Milchprodukte (in Abwesenheit von Milchunverträglichkeit). Mit der Zeit, mit der Erlaubnis des Arztes, wird die Diät allmählich erweitert.

    Diät mit einem blutenden Magengeschwür

    Wenn Ihr Arzt bei einem blutenden Geschwür nichts anderes vorschlägt, sollten Sie sich an eine ziemlich strenge Diät halten. Es ist püriert, keine groben Fasern, Suppen und flüssigen Brei (beste Buchweizen, Reis oder Haferflocken) zu Wasser oder Milch (nicht Brühe!), Eiweiß (gekocht oder in Form von Dampf Omelette) enthält, Tees, Abkochungen von Kräutern, Gelee, Karotte und Kartoffelsaft in Wasser verdünnt. Es besteht ein Bedarf, bevor! Warum ist es notwendig, flüssige Nahrung zu essen? Es ist notwendig, das Geschwür (Wunde) zu straffen, und dazu sollte der Magen Belastungen in Form von schwerer Verdauung von Nahrung und Überwucherung durch übermäßiges Essen vermeiden.

    Diät nach einem perforierten Magengeschwür

    Das perforierte Magengeschwür wird im Krankenhaus durch einen chirurgischen Eingriff behandelt. Die prä- und postoperative Phase verbietet in der Regel die Aufnahme von Nahrung überhaupt: oft wird der Patient auf parenterale Ernährung umgestellt.

    Diät nach der Operation von Magengeschwüren

    Schon am zweiten oder dritten Tag nach der Operation kann der Patient normales Mineralwasser, schwache Brühen Kräuter oder Tee trinken. Mit der Erlaubnis des Arztes wird dem Patienten nach einigen Tagen ein gekochtes Eiweiß, eine zerdrückte schleimige Suppe oder Reis, Buchweizen, gut gekocht und geschreddert angeboten. Sie können verdünnte Gemüsebrühe, Karottensaft, Soufflé aus fettarmem geschlagenem Hüttenkäse trinken.

    Eine strenge Diät für Magengeschwür ist innerhalb von 10-12 Tagen nach Verschlimmerung indiziert. Dann können Sie Gemüsepürees (Kartoffeln, Karotten, Kürbisse, Zucchini), fettarmen Fisch und Fleisch in einem Doppelkessel gekocht essen. Brot wird frühestens 30 Tage nach der Operation in begrenzten Mengen und in getrockneter Form gegessen. Sauermilchprodukte werden 60 Tage nach der Operation in die Nahrung aufgenommen.

    Diät nach einem Magengeschwür sollte nicht das gleiche wie vor der Krankheit sein. Wenn der Patient nicht das Auftreten neuer Exazerbationen und die Entwicklung von Komplikationen (Blutung, Perforation, Peritonitis) provozieren will, werden bestimmte Regeln des Essverhaltens ständig eingehalten.

    Zuallererst ist es notwendig, gebackene Backwaren, Nebenprodukte (Nieren, Leber, Innereien, Lungen), geräucherte Produkte, eingelegte Produkte, Wurst auszuschließen. Es ist besser, von Kohl, Hülsenfrüchten, Pilzen, Knoblauch, Meerrettich, Senf, Zwiebeln zu verweigern. Unbedingt muss man Alkohol, Rauchen, kohlensäurehaltige Getränke vergessen.

    Erweitern Sie das Menü nach der Genesung sollte schrittweise und nicht früher als sechs Monate nach der akuten Phase der Krankheit sein. Achten Sie darauf, einen Arzt zu konsultieren: sehr oft kann der Schmerz mit einem Geschwür nur abklingen, weil das Geschwür begann zu bluten. Besuchen Sie den Arzt und nach der Behandlung, um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern und wichtige Symptome und Anzeichen von Pathologie nicht zu verpassen.

    Rezepte Diät für Magen-abwechslungsreich, aber nicht, um Entscheidungen über ihre eigenen: wenn jeder sagt, dass man melken kann, und Ihr Arzt sagt, dass Sie nicht - dann, in Ihrem Fall ist es wirklich nicht verwendet werden können. Die meisten Krankheiten sind individueller Natur. Sowohl Behandlungs- als auch Ernährungsnuancen werden für jeden Patienten separat verhandelt.

    Diät mit einem Magengeschwür ersetzt nicht die Behandlung, aber ohne eine Diätbehandlung bringt keine Wirkung. Ernährung spielt eine große Rolle in unserem Leben, unserer Gesundheit: Mit Magengeschwüren wird es Heilung beschleunigen und das Auftreten von Komplikationen verhindern.