logo

Ernährung für ein Magengeschwür: ein Menü für jeden Tag

Richtige Ernährung mit Magengeschwüren spielt eine große Rolle. Um einen maximalen Behandlungserfolg zu erzielen, ist es zunächst notwendig, eine Diät für Patienten mit Magengeschwüren zu befolgen. Das Hauptprinzip der Diät - Gerichte sollten so behandelt werden, dass so viele nützliche Substanzen wie möglich erhalten werden.

Grundprinzipien der Ernährung

  • Alle gegessenen Mahlzeiten sollten so zubereitet werden, dass kein langes Kauen erforderlich ist.
  • Bei der Beobachtung der Magengeschwüre ist es sehr wichtig, die Temperatur des Geschirrs zu beobachten. Die beste Option ist ein warmes Essen von etwa 30 - 35 Grad. Kalte Speisen und Getränke, zu heiße Suppen, Cerealien oder Tee sollten vermieden werden.
  • Die Menge der Portionen wird von der Brille berechnet, das heißt, wir gießen die Suppe oder geben den Brei direkt in das Glas (250 Gramm) auf. Dann schiebe das Essen in eine Platte und erhitze auf die gewünschte Temperatur.
  • Wir versuchen alle 4 Stunden zu essen und vermeiden lange Pausen zwischen den Mahlzeiten.
  • Feste Nahrung vorsichtig und ohne Eile wird gekaut.
  • Um einen entzündlichen Prozess im Magen nicht zu provozieren, ist es ratsam, Salz ganz aufzugeben oder die Aufnahme auf 5 Gramm pro Tag zu reduzieren.
  • Gerichte sollten variiert werden, die Gesamtzahl der Kalorien nicht weniger als 3000.
  • Verweigerung von Produkten, die Blähungen im Bauch verursachen.

Auf welche Produkte sollte ich verzichten?

Viele Produkte können die Magenschleimhaut reizen und zu regelmäßigen Exazerbationen führen.

Um dies zu vermeiden, empfehlen Ihnen Ernährungsberater in Zusammenarbeit mit Fachärzten, folgende Lebensmittel aus der Ernährung mit einem Magengeschwür auszuschließen:

  • Hülsenfrüchte, Rettich, Kohl, Knoblauch und Zwiebeln. Diese Gemüse müssen unbedingt ausgeschlossen werden, da sie die Verdauung von Lebensmitteln verzögern.
  • Mehlprodukte, einschließlich Brot aus Roggenmehl.
  • Scharfe, saure und salzige Soßen.
  • Süßigkeiten.
  • Alle Gerichte mit dem Zusatz von Pilzen.
  • Gebratene Gerichte.
  • Geräucherte Produkte.
  • Halbzeuge.
  • Wurstwaren.
  • Marinierte Produkte.
  • Fruchtsäfte und kohlensäurehaltige Getränke.
  • Alkoholische Getränke.

Was ist zum Essen empfohlen

Betrachten Sie eine Liste von Produkten, die in die Ernährung von Patienten mit Geschwüren einbezogen werden müssen. Glücklicherweise ist die Palette der erlaubten Produkte sehr breit, so dass Sie nicht hungrig sein müssen, selbst nicht die anspruchsvollsten Speisen.

Was Sie mit einem Magengeschwür essen können:

  • Es ist erlaubt, Fisch zu essen, der durch Dampfgaren oder Abschrecken gekocht wird. Es ist wünschenswert, fettem Fisch den Vorzug zu geben.
  • Fleisch sollte diätetisch sein. Huhn, Kaninchen, manchmal können Sie sich mit einem kleinen Stück Rindfleisch verwöhnen lassen.
  • Achten Sie darauf, Eier zu haben, es ist am besten, ein Omelett daraus zu kochen.
  • Viele Früchte und Beeren können die stärksten Blähungen und Verdauungsstörungen verursachen. Aber das bedeutet nicht, dass es verboten ist, sie zu essen. Früchte sind in der gebackenen Form erlaubt (ohne Schale), aus Beeren ist es möglich, Smoothies und Kartoffelpüree vorzubereiten, sie zu den Nachtischen hinzuzufügen.
  • Sauermilchprodukte, insbesondere Naturjoghurts und Getränke mit Laktobazillen.
  • Hausgemachte Kompott und Kissel, Tee ist leicht schwarz oder grün gekocht.
  • Getreide wird nach der Hitzebehandlung vorzugsweise in flüssiger Püreeform erlaubt.
  • Serving Gerichte nur mit Oliven oder Butter in einer moderaten Menge.
  • Sie können ein paar Stücke pro Tag Süßigkeiten oder Riegel für Diabetiker essen.
  • Von Gemüse ist es vorzuziehen, Kartoffeln und Karotten zu essen. Kartoffeln müssen wärmebehandelt werden, Karotten dürfen in beliebiger Form verzehrt werden.

Ernährung und Ernährung bei Magengeschwüren

Ulkus - eine Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, die beim Menschen häufig auftritt. Diät im Geschwür des Magens und des Zwölffingerdarms spielt eine bedeutende Rolle in der Wiederherstellung des Patienten. In der Behandlung des Magens ist negative Auswirkungen von Medikamenten ausgesetzt, jedes Essen ist ein Stress für ihn. Eine Vernachlässigung der Ernährungsprinzipien wird daher schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben.

Wie isst man richtig?

Es gibt solche grundlegenden Empfehlungen, die Ernährung im Magengeschwür regulieren und die Behandlung beschleunigen:

  • Gerichte sollten eine ausreichende Anzahl an Proteinen, Kohlenhydraten, Mineralien, Fetten und Vitaminen enthalten;
  • es ist unmöglich, dass Nahrung zur Entwicklung von erhöhter Säure beiträgt;
  • das ganze gekochte Essen wird in eine Art Brei gerieben;
  • tagsüber leicht und mehrmals essen (4-5 mal am Tag);
  • Geschirr sollte nicht heiß und nicht kalt sein - Raumtemperatur;
  • Aus dem Diät-Kochsalz ausschließen (maximal 10-12 g sind zulässig);
  • Verwenden Sie kein scharfes, saures oder geräuchertes Geschirr;
  • Vergessen Sie nicht, genug Wasser zu trinken - mindestens 2 Liter pro Tag;
  • Der Schwerpunkt der Ernährung sollte auf Sauermilch und Milchprodukten liegen.

Die Diät sollte bis zu 450 g Kohlenhydrate, 100 g Proteine ​​und 120 g Fett enthalten. Verwenden Sie für einen Tag von 3000 bis 3500 Kalorien. Die Ernährung muss trotz der Verbote respektiert werden.

Erlaubte und verbotene Produkte

Der Schlüssel zu einer schnellen Genesung ist die richtige strenge Ernährung mit einem Magengeschwür. Es gibt bestimmte Einschränkungen. Die Frage stellt sich: Was können Sie mit einem Magengeschwür essen? Kontraindiziert zu verwenden:

  • Beizen;
  • geräucherte Produkte;
  • Alkohol;
  • Gewürze, Ingwer, Chicorée;
  • Sojasauce, weil es zu salzig ist;
  • frittiertes Essen (Steaks, Schaschlik);
  • Gerichte aus dem Teig: Knödel, Vareniki, Pfannkuchen;
  • saure Beeren, Früchte (Zitrone, Grapefruit, Granatapfel usw.);
  • Früchte und Beeren, mit einer dicken Haut;
  • Wurst;
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Backen;
  • Süßigkeiten, Süßigkeiten;
  • Zwiebel;
  • fetthaltige Fleisch- und Fischbrühen;
  • dicke, fette Suppen, zum Beispiel Ohren, Pilze, Kohl.

Sie können in Ihre Ernährung aufnehmen:

  • trockenes Gebäck;
  • Omelette und weich gekochte Eier;
  • Milchprodukte mit geringem Fettgehalt;
  • Gemüse-, Getreide- und Milchsuppen;
  • fettarmes Fleisch;
  • geschmortes Gemüse (Karotten, Kürbisse, Rüben, Kartoffeln, Zucchini);
  • Getreide und Teigwaren;
  • pflanzliches und tierisches Öl;
  • keine sauren Beeren, Früchte (Erdbeeren, Himbeeren, schwarze Johannisbeeren, Äpfel, Birnen);
  • Getränke: Tees und Kräutertees, Mineralwasser mit Kohlensäure und einem speziellen (z.B. Essentuki), Gemüse und Obst (aber nicht sauer wie Granat oder orange), frische Säfte, Kakao.
Zurück zum Inhalt

Arten von vorgeschriebenen Diäten

Diät mit Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür ist für verschiedene Perioden der Krankheit konzipiert. Je nach Stadium des Verlaufs und der Stärke der Symptome sollte man sich an eine bestimmte Art der Ernährung halten, um den Behandlungsprozess zu beschleunigen. Die folgenden Arten von Diäten werden verwendet, unten beschrieben. Jede Diät ist für die spezifische Situation und Symptomatik, die die Krankheit begleitet, konzipiert.

Diät Nr. 1: Grundsätze, Liste der Produkte

Die Ernennung eines Arztes dieser Tabelle tritt auf, wenn das chronische Magengeschwür verschlimmert wird (kann von Blutungen begleitet werden) und während der Erholung nach der medikamentösen Behandlung. Es ist notwendig, bis zu 5 Monate zu essen. Die Mahlzeiten sollten alle 2-3 Stunden in kleinen Portionen eingenommen werden, wobei das Verhältnis zwischen Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten - 5: 1: 1 - zu beachten ist. Patienten in der Phase der Exazerbation von chronischen Magengeschwüren haben oft Bauchschmerzen. Daher sollten Sie solche Lebensmittel nehmen, die den Magen nicht verletzen.

Liste der Produkte, die konsumiert werden dürfen:

  • gekochtes Fleisch ohne Fett;
  • getrocknetes Brot;
  • Butter und Pflanzenöl;
  • Hüttenkäse, saure Sahne, fettarme Milch;
  • geschmortes oder gekochtes Gemüse;
  • Seefisch (von Knochen und Haut reinigen);
  • gebackene Früchte (Äpfel, Birnen);
  • Getränke: stilles Wasser, medizinisches Mineralwasser (zum Beispiel Essentuki), mit Milch verdünnter Tee, Säfte mit Wasser.

Hülsenfrüchte, Rüben, Rettich, Blatt, Kohl, Farbe, Rosenkohl sind verboten. Fischgerichte sind gedämpft, nicht in Form von Suppe.

Diät № 1-a: Grundsätze

Tabelle Nr. 1a ist eine Art von Diät 1, aber eine strengere Version davon. 1а wird während der Exazerbation mit der Blutung, begleitet von der Bettruhe ernannt. Dieser Zeitraum ist durch starke Magenschmerzen gekennzeichnet. Aus der Nahrung wird alles entfernt, was die Sekretion von Magensaft hervorruft (beide mit erhöhter Säure). Um es zu essen, ist es notwendig, 6 bis 8 Mal am Tag und halten Sie an das Verhältnis zwischen Kohlenhydraten, Proteinen und Fetten - 2: 0,8: 0,8. Am Tag ist es notwendig, nicht mehr als 2000 kcal zu verwenden. Während dieser Zeit sollten Sie zu Brei (Haferflocken, Grieß) und leichten Suppen wechseln, damit das Geschwür schneller heilt. Sie können mageren Fisch und weißes gekochtes Fleisch essen.

Diät Nr. 5: Grundsätze

Die Tabelle Nummer 5 ist für den Zeitraum der Wiederaufnahme des normalen Betriebs des Gastrointestinaltraktes zugeordnet, wenn alle Symptome des Ulcus pepticum verschwunden sind. Diese therapeutische Diät erlaubt Ihnen, getrocknete Brot-, Gallet- und Haferkekse zu essen. Suppen zum Gemüse kochen: Borschtsch, Suppe, Suppen aus Kohl und Rüben. Hartkäse (ohne Würze), Schinken und Zunge ist erlaubt. Neben Wasser können Sie frisches Obst und Gemüse (aber nicht Granatapfel) trinken, Kaffee zubereiten, aber unbedingt natürlich (Chicorée passt nicht) und mit Milch und sogar Kakao verdünnen. Nützliche Tees und Kräutertee.

  • alle Arten von Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer - sie enthalten viele ätherische Öle;
  • frittiertes Essen (Steaks, Schaschliks unter Sonderverbot);
  • vareniki (mit einer Kartoffel - der Arzt sollte zustimmen);
  • reiche Suppen, Pilze und besonders das Ohr;
  • Sojasauce;
  • Sauerampfer;
  • Rettich.
Zurück zum Inhalt

Rezepte von Gerichten

Die Auswahl an Produkten, von denen Sie kochen können, ist ziemlich groß. Wählen Sie für sich die optimale Kombination, lernen die Zutaten zu kombinieren und Ernährung wird nicht nur nützlich, sondern erwerben auch eine gastronomische Attraktion Gerichte exquisit sind köstlich, und das Essen wird nur wahre Freude bringen. Zum Beispiel, hier sind ein paar Rezepte nützlich und nicht verboten mit Geschwüren Gerichte, die eine wunderbare Ergänzung zu Ihrer Ernährung sein wird.

Hühnchen-Soufflé

Führen Sie die Brust zweimal durch den Fleischwolf. In die Fleischmasse das Eigelb und die saure Sahne geben. Das Protein schaumig schlagen. Sorgfältig zu der Mischung hinzufügen. Die Form mit Öl einfetten, das Souffle auflegen und auf dem Dampfbad zur Reife bringen. Vor dem Kochen müssen Sie die Zutaten vorbereiten:

  • ein Stück Hühnerbrust (gekocht);
  • 1 Hühnerei;
  • eine Prise Salz;
  • 1 Esslöffel dicke saure Sahne;
  • 1 Teelöffel Butter.
Zurück zum Inhalt

Berry Soufflé

Wischen Sie die Beeren durch ein Sieb. Fügen Sie Zucker hinzu und kochen Sie bei niedriger Hitze, bis dick. Das Weiß in einen Schaum schlagen und vorsichtig in das Beerenpüree geben. Lass es abkühlen. Schmiere die Form mit Butter und zerstampfe sie. Im vorgeheizten Ofen auf 200 ° C backen. Zubereitungszeit - 10 Minuten. Zur Vorbereitung ist es notwendig:

  • 100 g Himbeere, Erdbeere oder schwarze Johannisbeere (Johannisbeere - Vitaminvariante);
  • eineinhalb Esslöffel Zucker;
  • 3 Eiweiß;
  • einen halben Teelöffel Butter.
Zurück zum Inhalt

Merkmale der Ernährung

Ein Beispiel für ein Menü mit einem offenen Geschwür

Nachdem ein Geschwür dieser Art gefunden wurde, sollten die ersten 1-2 Tage nichts mehr essen. Trinken Sie Tees aus Heilkräutern, Leinsamen oder verdünnt mit der Hälfte des Wassers mit Karottensaft. Weiter sollte der Arzt die Zustimmung auf einer Diät geben. Meistens wird die Nährwertnummer 1a verwendet, da sie sehr leicht und für den Magen nicht schädlich ist. Halten Sie eine Diät von 10 bis 12 Tagen, bis das Geschwür geheilt ist. Beispielmenü für den Tag:

  1. Frühstück - geriebener ungesalzene Haferflocken auf dem Wasser, Kamillentee.
  2. Snack - fettarmer Joghurt, Cracker (ohne Gewürze, nicht geröstet).
  3. Imbiss - gekochter gedämpfter Fleischklöschen (Schnitzel) von Fisch, gekochter Reis, Tee von den Lindenblumen.
  4. Abendessen - ein oder zwei gekochte Eier, Marmelade, Cracker.
  5. Vor dem Schlafengehen eine Tasse warmer Milch.
Zurück zum Inhalt

Diät in akuten Magengeschwüren

Während dieser Zeit nehmen die Symptome von Geschwüren zu - eine Person erfährt starke Magenschmerzen. Aber trotzdem ist es notwendig zu essen. Daher werden alle Lebensmittel in Porridge gerieben und in dieser Form verzehrt. Geschirr sollte warm und ungesalzen serviert werden. Beispielmenü für den Tag:

  1. Frühstück - Rühreiweiß, Haferflocken.
  2. Snack - Joghurt.
  3. Mittagessen - Suppe aus Gerstenbrei, Kartoffelpüree und Karotten, ein kleines Stück Hühnerbrust, Tee mit Milch.
  4. Snack - Suppe mit Reis und Milch.
  5. Abendessen - Haferflocken mit dem Zusatz von Butter, Kamillentee.
  6. Vor dem Zubettgehen - Tee mit Milch.
Zurück zum Inhalt

Mit einem blutenden und perforierenden Ulkus

Bei einem blutenden Geschwür wird eine sehr strenge Diätoption verwendet. Sollte isst flüssige Nahrung - Suppen, verdünnt mit Wasser oder Milch, Getreide (Haferflocken, Buchweizen), Omelett gedünstet oder gekocht Protein, Tee, Kräutertees, frische Karotten und Kartoffeln, halb mit Wasser verdünnt. Es ist wichtig, dass das Essen nicht mit einer neuen Blutung endet und die Wunde erfolgreich verheilt ist. Das perforierte Magengeschwür wird nur operativ behandelt. Vor und nach dem Eingriff ist die Aufnahme von jeglicher Nahrung ausgeschlossen, Nährstoffe im Körper werden intravenös verabreicht.

Nach der Operation

Nach dem Entfernen des Magengeschwürs sollte die Diät getrennt für jeden Patienten gemacht werden. Wenn der Genesungsprozess des Patienten schnell und ohne Komplikationen verläuft, wird er wie bei allen Patienten mit Magengeschwüren normal ernährt. Aber es gibt allgemeine Regeln der Ernährung in der postoperativen Periode:

  1. Tag 1 - der Patient am ersten Tag darf nicht essen.
  2. Tag 2 - ohne Komplikationen - eine halbe Tasse Flüssigkeit (Teelöffel trinken).
  3. Tag 3 - trink 2 Tassen Flüssigkeit - Wasser, Tee, verdünnte Brühe (Raumtemperatur).
  4. Tag 4 - zusätzlich zu Flüssigkeit: Eier, Gelee, Suppe mit Haferflocken. Von 10 bis 12 Mahlzeiten für 4-5 Gläser Essen.
  5. Tag 5 - es ist möglich, eine unbegrenzte Menge an Flüssigkeit isst Brei, Quark und ausgefranst Diätsuppe, gekochtes Fleisch, ein rieb durch einen Soufflé, Frikadellen, Frikadellen zu trinken.

Diät mit Magengeschwür: Menü, Ernährungsmerkmale

Der Magen kann sich jedoch nicht schnell erholen und hier kann die therapeutische Ernährung zur Hilfe kommen. In diesem Artikel werden wir eine Diät für Magengeschwüre betrachten: Menüs, Ernährungsmerkmale und ein ungefähres Menü für die Woche.

Grundprinzipien der Ernährung

Befolgen Sie die grundlegenden Prinzipien der Diät, mit einem Magengeschwür verwendet, können Sie das richtige Menü so richtig wie möglich machen und nicht den Gesundheitszustand verschlechtern. Unter ihnen können wir erwähnen:

  • Balance. Das Essen sollte ausgeglichen sein, Sie können den Patienten nicht die erforderliche Anzahl von Kalorien berauben. An dem Tag sollte er mindestens 3000 Kalorien zu sich nehmen.
  • Bruchkraft. Pausen zwischen den Mahlzeiten sollten nicht mehr als 3 Stunden dauern, es wird empfohlen, 5-6 mal am Tag zu essen.
  • Die minimale Portionsgröße. Die optimale Menge an Lebensmitteln sollte in die Handflächen passen.
  • Einfrieren der Ausnahme Essen, Soda und Alkohol.
  • Vorliebe für Milchgerichte vor anderen.
  • Die Ausnahme ist eine sehr heiße und sehr kalte Mahlzeit, was verlangsamt den Prozess der Wiederherstellung des Magenepithels.
  • Prinzip der Individualität. Er meint persönlicher Ansatz für jeden Patienten, angesichts seines Alters und Gewichts, seines Gesundheitszustands und anderer Krankheiten.
  • Verbrauch von Wasser nicht weniger als 2 Liter.
  • Buchhaltung für die Zeit der Verdauung von Lebensmitteln. 3 Stunden und fetter Fisch und Hülsenfrüchte verließen den Magen nur nach 5 Stunden - zum Beispiel ein Glas Wasser oder Tee wird im Magen etwa 1,5 Stunden, Fleisch, Gemüsegerichte und Brot bleiben.
  • Ausschluss von Produkten, die den Prozess der Gasbildung und Sekretion von Magensaft erhöhen.
  • Minimierung der Salzaufnahme.
  • Empfohlene Wärmebehandlung von Speisen: Kochen, Dünsten, Dämpfen.
  • Das Prinzip der Zick-Zack-Fütterung. Es wird davon ausgegangen, dass der Patient für eine Weile Produkte aus der Verbotsliste bekommt und dann wieder auf die Diät zurückkehrt. Diese Methode gilt als eine Art Training des Magens und wird nur im Stadium der Genesung angewendet.

Eine solche Diät sollte innerhalb eines Jahres nach einem Anfall einer Exazerbation oder nach einer Operation eingehalten werden.

Erlaubte und verbotene Produkte

Alle Lebensmittel, die die Schleimhäute reizen, die Gasproduktion erhöhen und viel Salz enthalten, sollten aus dem Menü genommen werden.

Lebensmittel, die mit einem Magengeschwür sind es ist unmöglich:

  • Nicht raffinierte pflanzliche Öle;
  • Fettes Fleisch und Fisch sowie Fett und Kaviar;
  • Gerichte aus Pilzen, Kohlsuppe aus Sauerkohlsuppe;
  • Geräucherte Produkte, fast alle Würste;
  • Konserven, einschließlich Pasteten;
  • Würzige Soßen wie Senf, Ketchup und Essig;
  • Knoblauch, Zwiebel, Sauerampfer, wie sie die entzündete Schleimhaut des Magens reizen;
  • Sauermilchprodukte (Kefir, Ayran);
  • Milchprodukte mit hohem Fettgehalt - Kondensmilch, Sahne, Käse;
  • Spiegeleier, gekochte hartgekochte Eier;
  • Perlgerste, Mais und Müsli;
  • Eiscreme und Schokoladenprodukte, Backen.
  • Gemüse, reich an Ballaststoffen, da sie für lange Zeit verdaut werden. Dazu gehören Rettich, Kohl, Rüben, Hülsenfrüchte.
  • Reduzieren Sie den Einsatz von Gurken und Tomaten sowie Tomatenmark;
  • Weintrauben, Orangen, Ananas, Zitronen, Johannisbeeren, andere Beeren und Früchte mit Säure;
  • Nüsse, getrocknete Früchte und Aprikosen;
  • Stark gebraute Getränke - Tee, Kaffee und Kakao.
  • Alkohol.

Produkte, autorisiert zu verwenden:

  • Weizenbrot, das Beste von gestern;
  • Fettarme Fischsorten, gedünstet oder gekocht;
  • Fettarme Milchprodukte - Milch, Hüttenkäse, Joghurts, frische Käsesorten;
  • Mageres Fleisch ohne Adern: Kaninchen, Truthahn, Rind, Huhn. Vorzugsweise Kochgeschirr für ein Paar;
  • Suppen aus Getreide ohne Fleisch;
  • Suppen vom Huhn oder Rindfleisch auf Sekundärbrühe;
  • Eier weich gekochtes oder Rührei;
  • Makkaroni, Brei aus Reis, Haferflocken, Mango und Buchweizen.
  • Beeren und Früchte ohne Haut in Form von Püree;
  • Zum Nachtisch können Sie Marmelade, Pastille, Marmelade, Marmelade, Cracker und ungesüßte Kekse;
  • Sonnenblume, Olive, Butter sind in kleinen Dosen erlaubt;
  • Kompotte, Absud aus Hagebutten, loser schwarzer und grüner Tee;

Die Liste der Produkte, die für Magengeschwüre verwendet werden können, ist breit genug, aber es gibt Produkte, die nicht nur nicht schädlich sind, sondern auch eine heilende Wirkung haben. Dies ist Honig, Milch und Kohl. Es enthält viele Vitamine A, B, PP, E, K, organische Säuren und mehr als 300 Mikroelemente. Dadurch wirkt es positiv auf den gesamten Magen-Darm-Trakt.

Es ist absolut natürliches Produkt, 100% assimilable im menschlichen Körper. Honig hat entzündungshemmende und bakterizide Eigenschaften, entfernt Irritationen und beruhigt die Magenschleimhaut.

Ein ausgezeichnetes Mittel gegen ein Geschwür ist ein Honiggetränk. Es ist notwendig, 1 Esslöffel Honig und ein Glas Wasser zu mischen. Trinken Sie 3-4 mal am Tag statt Kompott oder Wasser.

Milch ist in der Lage, die Wände des Magens zu umhüllen und ihnen nicht zu erlauben, andere Nahrungsmittel und Magensaft zu beschädigen. Es wird empfohlen, nicht sehr fetthaltige Milch zu trinken, es beschleunigt den Heilungsprozess der Wunden und reduziert die Schmerzen im Geschwür.

Saft aus Kohlblättern enthält eine bestimmte Art von Ascorbinsäure und Antigeschwür Vitamin E. Es hilft gegen die Helicobacter pylori Bakterien und heilen Wunden. Um einen positiven Effekt zu erzielen, wird empfohlen, einen Monat lang Saft zu trinken.

Welche Diät zu wählen?

Es gibt viele bereits kompilierte Diäten, die bei der Behandlung von Magengeschwüren in verschiedenen Phasen des Krankheitsverlaufs eingesetzt werden. Diät Nr. 1a wird während der Dauer der Exazerbation der Krankheit für bis zu 3 Wochen empfohlen. Dann geht es in eine vereinfachte Diät Nummer 1. Und wenn eine Remission der Krankheit vorgeschrieben ist Diät Nummer 5 mit einer breiteren Liste von Gerichten.

Diät №1

Es wurde vom sowjetischen Ernährungsberater Mikhail Pevzner entwickelt und wird während einer Phase der Exazerbation oder Genesung empfohlen. Es basiert auf der Verwendung von Grundnahrungsmitteln, die die Magenwände nicht beschädigen können. Sie kochen meistens für ein Paar. Essen - alle 3 Stunden, und der Anteil an Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen sollte 5: 1: 1 sein.

Die Speisekarte umfasst:

  • Gebäck von gestern;
  • Milch- und Gemüsesuppen;
  • Gekochter magerer Fisch;
  • Milchprodukte;
  • Gebackene Früchte.

Mehr Details mit den Regeln, Diät-Diät Nummer 1, finden Sie hier.

Diät №1а

Diät Nr. 1a basiert auf Nr. 1, hat aber eine strengere Herangehensweise an die Liste der Gerichte. Es ist für intensive Krankheit vorgeschrieben. Ausgeschlossen alle Produkte, die die Sekretion von Magensaft fördern. Die Menge an Kalorien, die pro Tag konsumiert wird, sollte 2000 Einheiten nicht überschreiten und das Verhältnis von Protein-Fett-Kohlenhydraten ist 2: 0,8: 0,8.

Von der Speisekarte sind Brot- und Gemüsegerichte ausgeschlossen, und Gelee, Souffle, Suppen, Suppen, Müsli, gekochtes Fleisch sind vorgeschrieben.

Mehr Details mit den Regeln, Diät № 1a Diät kann hier gefunden werden.

Diät №5

Diättabelle Nummer 5 wird nach Beseitigung der Symptome der Krankheit, Exazerbationen empfohlen. Es ist eine vollwertige Diät, die hilft, die Funktionen des Verdauungssystems des Patienten wieder herzustellen.

Für die Zubereitung von Speisen, die reich an Vitaminen und gesunden Substanzen sind, werden Lebensmittel verwendet, wobei nicht verbotene Gemüse und Früchte im Vordergrund stehen. Ausgenommen sind nur Zwiebeln und Knoblauch, frittierte und fettige Gerichte. Suppen, Käse, Kaviar und Zunge sind erlaubt.

Mehr Details mit den Regeln, Diät-Diät Nummer 5, finden Sie hier.

Beispielmenü für die Woche

Angesichts der Besonderheiten der Ernährung im Falle von Magengeschwüren und der Liste der unerwünschten Produkte, können Sie eine ungefähre Menü für eine Woche machen. Es basiert auf den folgenden Rezepten: Getreideflocken, weich gekochte Eier und Omelette, Suppen aus magerem Fleisch und Fisch auf der sekundären Brühe, gedämpft oder in Folie gebacken, Kompott und Kissel.

Frühstück: 2 gekochte weich gekochte Hühnereier, Grießbrei 250 g, nicht starker Tee.

Zweites Frühstück: Bratapfel, ein Glas fettarmer Joghurt.

Mittagessen: Hühnersuppe mit gekochtem Reismüsli, Kartoffelbrei mit Fleischbällchen, Fruchtgelee, Brühe Wildrose.

Snack: ein Glas Milch, 2 Zwieback

Abendessen: Zander mit Kohl für ein Paar, nicht starker Tee.

Zur Nacht: ein Glas warmer Milch

Frühstück: Omelette aus 2 Eiern, Erdbeergelee

Zweites Frühstück: Buchweizenbrei mit Milch, schwacher Tee.

Mittagessen: Suppenpüree aus Zucchini, ein Snack aus Fischpastete (jeder fettfreie Fisch), eine gebackene Kartoffel und in Folie gebackenes Rindfleisch, Apfelmousse

Snack: Banane, ein Glas warmen Kefir

Abendessen: Hackbällchen aus Hühnerfleisch und Kartoffelpüree, saure Sahne, auf altbackenes Brot gestrichen, schwacher Tee

Zur Nacht: ein Glas fettarme Milch.

Frühstück: Reisbrei mit Milch, Apfelkompott

Zweites Frühstück: Hüttenkäse, Haferflocken

Mittagessen: Suppe mit Fadennudeln, auf Gemüsebrühe gekocht, Rübensalat mit Pflanzenöl, Buchweizenbrei mit Grünzeug und Zander in polnischer, loser Schwarztee

Snack: Keks Croutons, ein Glas fettarmer Joghurt.

Abendessen: Pilaw aus gekochtem Rindfleisch, Gemüse-Risotto und Vitamin-Gelee.

Zur Nacht: ein Glas warmer Milch, Fruchtgelee.

Frühstück: Süße Schleimabsud aus Perlgraupen mit Milch und Eigelb, Biskuit, Milchgelee mit Karotten.

Mittagessen: Reissuppe mit Kürbis, Kaninchensouffléfleisch und gekochte Nudeln, Äpfel und Birnen in Sirup, Traubengelee

Abendessen: Salat aus Rüben und Kartoffeln, Kürbis-Gemüse-Püree, Puten gefüllt, Milchgelee mit Pflaumen.

Zur Nacht: Pudding mit Käse und Äpfeln, ein Glas Ryazhenka.

Frühstück: Grießbrei mit Marmelade, nicht starker Tee.

Zweites Frühstück: Knödel mit Hüttenkäse, Erdbeercocktail.

Mittagessen: Salat mit Sauerrahm, Suppe mit Dill und Knödel, Zucchini mit Fleisch gefüllt.

Snack: Obstsalat, Erdbeergelee

Abendessen: gekochte Zunge mit Kartoffelpüree, Pudding aus Gerbera Getreide und Äpfel, schwacher schwarzer Tee

Zur Nacht: ein Glas warmer Milch

Frühstück: Milchsuppe mit gekochten Vermicelli, warmer Tee

Zweites Frühstück: Gläser von Ryazhenka, Rübenpüree

Mittagessen: Suppe mit Pflaumen, Hering, Gemüse, Biskuit auf Eichhörnchen

Snack: Cocktail aus Kefir und Erdbeere, Apfelpudding

Abendessen: gebackener Kabeljau, gerste bröckelig, Brei mit Früchten.

Zur Nacht: ein Glas warmer Milch und ein Cracker.

Frühstück: gekochte Nudeln mit Käse und Butter, loser Tee

Zweites Frühstück: Hüttenkäse-Kartoffelauflauf, Vitamin Kissel

Mittagessen: Milchkartoffeln und gekochtes Fleisch, Blumenkohlsuppe, viel Käse mit Karotten, Apfelkompott

Snack: Apfel mit Honig gebacken.

Abendessen: hausgemachter Kefir, Stroganoff vom Rind mit Sojaöl und gekochtem Rindfleisch, ergänzt mit Kartoffelpüree, Beerenkompott

Zur Nacht: ein Glas warmer Milch, 1 weich gekochtes Ei.

Bewertungen

Elena, 55 Jahre alt: "Vor einem Jahr wurde bei mir Gastritis diagnostiziert, aber nach einer Weile begann ich nachts von starken Schmerzen aufzuwachen. Nach der Untersuchung fand ich heraus, dass ich ein Magengeschwür habe. Mir wurde ein Antibiotikum und eine Diät verschrieben. Ich lehnte alle gebratenen, fetten Fleisch und Fisch, Kaffee und starken Tees ab. Als ich die Diät beobachtete, spürte ich fast sofort die Verbesserung. Der nächtliche Schmerz ließ nach, Übelkeit und Unwohlsein im Unterleib blieben auch in der Vergangenheit bestehen. Das Geschwür schnell genug, und jetzt mit der geringsten Exazerbation, setze ich mich wieder auf eine strenge Diät. "

Igor, 40 Jahre alt: "Ich habe ein Geschwür seit 5 Jahren. Ich wurde mit Pillen behandelt, aber vorher lag ich oft in einem Krankenhaus mit Exazerbationen. Vor etwa einem Jahr hörte ich von Diät 1a mit Magengeschwür. Ich beschloss, es zu versuchen. Schmerzen im Bauch wurden weniger beunruhigend, nachts schlafe ich friedlich. Weigerte sich zu rauchen, ich esse weniger gebratene Speisen und würzige Saucen und Gewürze. "

Video - "Rezepte der diätetischen Ernährung"

Zusammenfassend können wir sagen, dass die Einhaltung der Diät mit Magengeschwüren ein Versprechen einer frühen Genesung ist. Diät kann selbst gemacht werden, folgen Sie den Ratschlägen und Empfehlungen oder konsultieren Sie einen Arzt um Hilfe.

Beispielmenü für eine Woche mit Magengeschwüren

Ernährungsnahrung ist einer der wichtigsten Faktoren der Therapie bei Magengeschwüren, die Rate der Genesung hängt davon ab und wie stabil die Remission sein wird. Das Behandlungsmenü hilft, den ulzerativen Defekt zu heilen und die Verdauungsfunktionen wiederherzustellen.

Das Hauptprinzip der Diät ist der Ausschluss von Produkten, die eine erhöhte Sekretion von Salzsäure fördern. Anhand einer Liste empfohlener Produkte können Sie eine Woche lang ein individuelles Menü mit Magengeschwüren zusammenstellen, deren Bestandteile leicht assimilierbar und ausreichend kalorienreich sind.

Prinzipien der diätetischen Ernährung

Bei der Exazerbation kann die Ernährung des Kranken aus der kleinen Menge der abgewischten Nahrung der flüssigen Konsistenz bestehen. Dies sind Schleimsuppen - Kartoffelpüree, die so sanft wie möglich auf die beschädigte Magenschale einwirken. Ihre Temperatur sollte 37 Grad erreichen.

Gerichte mit vielen schwer verdaulichen Ballaststoffen wie Brot, Obst und Gemüse sind in diesem Stadium nicht akzeptabel. Die gleiche Diät für Magengeschwür wird von Gastroenterologen nach dem chirurgischen Eingriff empfohlen.

Von Getränken darf gewöhnliches Trinkwasser oder Mineralwasser ohne Gas, Milch mit reduziertem Fettgehalt und schwach gebrühter Tee getrunken werden. Milch wird von Ernährungswissenschaftlern als ein sehr nützliches Produkt für Schleimhautdefekte anerkannt.

Es ist reich an Nährstoffen und fördert die Beschleunigung von Regenerationsprozessen in den Schichten der betroffenen Magenschale. Zur Verbesserung der Absorption von Milch kann Tee hinzugefügt werden, leicht vorgewärmt.

Nach dem Ende der akuten Krankheitsperiode und dem Beginn der Remission sorgt das Magengeschwür für die allmähliche Einführung einer dichteren Konsistenz in die Ration. Es ist erlaubt, Kartoffelpüree und Mousse aus süßen Früchten und Gemüse, Weizenbrot, leicht im Ofen getrocknet zu verwenden. Die Grundlage der Ernährung sollte Fisch und Fleisch, Aufläufe, Milch, Getreidesuppen und Getreide gekocht werden.

Es wird empfohlen, nahrhafte Gerichte zu verwenden, die durch den Gehalt an BIO ausgeglichen werden. Es ist auch wichtig, dass Mineralien und Vitamine (C, E, A und B) vorhanden sind. Die Norm einer Tagesration für einen Patienten mit einem durchschnittlichen Gewicht beträgt etwa 2500 Kilokalorien, BZHU 100/110/450.

Welche Produkte können für die Krankheit verwendet werden?

Magengeschwür verursacht zerstörerische Prozesse, die die ordnungsgemäße Funktion anderer Organe des Verdauungstraktes beeinträchtigen. Chronische Krankheit tritt mit Perioden der Exazerbation auf, die vom Stress, vom Gebrauch der Reizmittel oder der Nahrungsmittel, sowie von den Übertretungen der Diät resultieren.

Um eine frühzeitige Genesung zu gewährleisten, muss der Patient die Grundsätze der ernährungsphysiologischen Ernährung einhalten. Dazu gehören folgende Gerichte:

  • Schleim-Suppen auf weißem Fleisch, Gemüse, Getreide und Milch;
  • getrocknete weiße Semmelbrösel im Ofen, Trockenkeks, Diätkekse;
  • Gerichte mit diätetischem Fleisch von Truthahn, Kaninchen, Hühnchen, gemahlen und gedämpft in Form von Kartoffelbrei, Fleischbällchen und Soufflé;
  • Omelette für ein Paar oder gekocht bis halb vorbereitete Eier;
  • Delicate Aufläufe aus Quark mit 5 Gramm Butter;
  • Seefisch ist in gekochter zerlegter Form mager;
  • frische Milchprodukte mit reduziertem Fettgehalt;
  • süße Frucht von weicher Konsistenz (Banane, im Ofen gebackene Äpfel und Birnen, Beeren);
  • Brei gekocht mit 5 Gramm Olivenöl, hausgemachte Nudeln, Pasta;
  • gedämpftes, gekochtes, gedünstetes Gemüse (Karotten, Kürbisse, Rüben, Zucchini, Kartoffeln);
  • Kissel, Mousse, Milch- und Fruchtgelee, Honig, Marmeladen, Puddings;
  • Butter und Pflanzenöl;
  • aus Getränken kohlensäurefreies Wasser, schwach konzentrierter Tee, Milch, medizinische Grasbrühen, Kompott, Brühe ist erlaubt.

Salzkonsum sollte auf einen Teelöffel pro Tag reduziert oder vollständig eliminiert werden.

Diät im Magengeschwür verbietet das Vorhandensein solcher Produkte im Menü:

  • gekochte hartgekochte Eier;
  • scharfes, saures und schwer verdauliches Gemüse, das die Gärung im Darm bewirkt;
  • Kleie und Vollkornbrot, Brötchen;
  • saure Beeren und Zitrusfrüchte;
  • Pilze in irgendeiner Form (in Suppen, in zweiten Gerichten);
  • hartnäckige Breie (Graupen, Hirse) und Hülsenfrüchte;
  • fette konzentrierte Brühen, Tomatensuppe, Borschtsch;
  • Marinaden, saures, scharfes Essen;
  • Konservierte, saure und frittierte Lebensmittel;
  • Gerichte mit Knoblauch und Zwiebeln;
  • Produkte mit Verdickungsmitteln, Farbstoffen und Stabilisatoren;
  • Wurst, Innereien, fetter Fisch, Wurst, Schinken, Schmalz, rotes Fleisch;
  • Samen und Nüsse;
  • Kakao, Eiscreme, Chips, Süßwaren;
  • Kwas, Sauermilch, Tomatensaft, Kaffee, kohlensäurehaltige und alkoholhaltige Getränke.
Es gibt kleine Portionen, um die Magenwände nicht zu verletzen und das Organ nicht übermäßig zu belasten. Übermäßiges Essen kann zu Exazerbation und Komplikationen wie Perforation, innere Blutungen führen. Diese Zustände sind sehr gefährlich und werden hauptsächlich chirurgisch behandelt.

Wöchentliches Menü während der Erholungsphase

Diät №1 wird für Patienten mit Geschwür im Stadium der Wiederherstellung vorgeschrieben. Es soll Reizungen der Schleimhaut minimieren, optimale Bedingungen für die Regeneration schaffen und die Nährstoffversorgung des Körpers sicherstellen.

Nachdem Sie ein ungefähres Menü entwickelt haben, können Sie eine Vielzahl von täglich und vollständig essen, fast ohne die Rezepte zu wiederholen.

  • Frühstück: Hühnchenbrötchen, gebackene Äpfel, Kamillentee.
  • Snack: Omelette mit Gemüse, Reisbrei, Brühe.
  • Mittagessen: vegetarische Suppe, geschmorte Zucchini, Nudeln, Milchgelee.
  • Nachmittagsjause: weiße Fleischbällchen, Rote Bete, Kompott.
  • Abendessen: Haferflockenmilch mit Rosinen, Tee.
  • Frühstück: gut gekochter Buchweizen mit Püree, Tee.
  • Snack: Milch Kürbis Brei, Keks, Keks.
  • Mittagessen: Gemüsesuppe, zerdrücktes Fleisch, Ragout aus Zucchini, Milch.
  • Nachmittagsjause: Bratäpfel, Quarkcreme, Kissel.
  • Abendessen: Karottenpüree, Fischbällchen für ein Paar, Tee.
  • Frühstück: Quarkcreme mit Banane, Milchgelee.
  • Snack: Milch-Kürbis-Brei, Kamillentee.
  • Mittagessen: Hühnchennudeln, Hühnerbrötchen, Karottenpüree, Milch.
  • Nachmittagsjause: Hühnerbrötchen, gekochter Blumenkohl, Brühe.
  • Abendessen: Fruchtgelee, Reisbrei mit Rosinen, Kamillentee.
  • Frühstück: Quark-Reis-Auflauf mit Rosinen, Brühe.
  • Snack: Joghurt, trockener Keks.
  • Mittagessen: leichte Gemüsesuppe mit Nudeln, Karottenpüree, Fischschnitzel, Kamillentee.
  • Nachmittagsjause: Pudding, Milch.
  • Abendessen: Soufflé aus weißem Fleisch, Ragout aus einem Gemüsemark, Kompott.
  • Frühstück: Quarkcreme mit Rosinen, Apfel, im Ofen gebacken, gebraut.
  • Snack: Joghurt, Banane.
  • Mittagessen: Fadennudelsuppe, geschmorte Zucchini, Fleischsoufflé, Milch.
  • Snack: Joghurt, Kekse.
  • Abendessen: Karottenpüree, gekochter Fisch, Tee.
  • Frühstück: Kürbisbrei mit Milch, Gelee, Tee.
  • Snack: Gelee Frucht, trockener Keks, Kompott aus getrockneten Früchten.
  • Mittagessen: Brokkolisuppe, Hähnchenbrötchen, Rote-Bete-Salat, Kamillentee.
  • Nachmittagsjause: Hüttenkäse und Reisauflauf, Milch.
  • Abendessen: Souffle Fleisch, Pasta, Kompott.
  • Frühstück: Buchweizenbrei mit Butter, Rührei, Milch.
  • Snack: Äpfel, im Ofen gebacken, Hüttenkäse mit Honig, Brühe.
  • Mittagessen: Hühnerbrühe mit Gemüse, Karottenpüree, Putenfleischbällchen, Kräutertee.
  • Nachmittagsjause: Milchgelee, Kekskekse.
  • Abendessen: Fischbällchen mit Reis, Kamillentee.

Es ist einfach, ein tägliches Menü selbst zu erstellen, wobei die Liste der Produkte zugrunde gelegt wird, die für die Diagnose eines Magengeschwürs in einem bestimmten Stadium des Krankheitsverlaufs empfohlen werden. Um die Genesung zu beschleunigen, ist es nachts nützlich, ein Glas warme Milch zu trinken.

Nach der Genesung müssen nach Rücksprache mit dem Arzt nach und nach neue Produkte in die Ernährung aufgenommen werden.

Zuvor wird verbotenes Geschirr in kleinen Mengen zum Training des Magens gegeben.

Um den ulzerativen Defekt richtig zu heilen, und die Remission war lang, ist es notwendig, alle Anweisungen des Gastroenterologen zu befolgen und keine Fehler in der Diät zu machen.

Therapeutische Diät 1 für Magengeschwür

Die Aufnahme von Nährstoffen hängt weitgehend von der normalen Funktion des Verdauungssystems ab, dessen Erkrankungen oft zu Störungen im gesamten Körper führen.

Wenn der pathologische Prozess im Magen fixiert ist, verursacht seine vorzeitige Behandlung Geschwüre - eine Verletzung der Integrität der Schleimhaut.

Es gibt viele Methoden, um diese Krankheit zu bekämpfen, aber Diät-Regeln für Magengeschwüre müssen von jedem, der eine solche Störung entdeckt hat, gefolgt werden.

Wie und warum tritt ein Geschwür auf?

Das Gewebe, das den Magen von innen bedeckt, produziert ständig Schleim, der Verdauungsenzyme enthält. Dies ist jedoch nicht der einzige Faktor, der die Aufspaltung von Produkten sicherstellt. Salzsäure beeinflusst die Nahrung der ersten, sorgt für die weitere Verarbeitung von Nährstoffen und den Tod vieler pathogener Mikroorganismen.

Im normalen Zustand schützt Schleim die Magenwände vor dem Einfluss von Salzsäure, aber bei einigen Störungen erscheinen Bereiche, die für die Verbindung offen sind. Als Ergebnis entsteht eine chemische Verbrennung, die durch eine Wunde - ein Geschwür ersetzt wird. Ärzte unterscheiden mehrere Gründe, die zu diesem Ereignis beitragen:

  • virale oder bakterielle Infektion (normalerweise Helicobacter pylori, aber es kann andere Mikroorganismen geben);
  • Reaktion auf eine medikamentöse Therapie;
  • Unterernährung (Fast Food, scharf, gesalzen, etc.);
  • Missbrauch von Soda und Alkohol;
  • Immunversagen;
  • systemische Störungen (Diabetes mellitus, etc.).

Unabhängig von den Faktoren, die das Geschwür hervorgerufen haben, kann die Behandlung der Krankheit in der langen Box nicht verschoben werden, weil eine Person während dieser Periode an Magenschmerzen leidet. Und sie sind manchmal stark genug! Zuallererst wird es notwendig sein, die Anforderungen eines Gastrologen zu erfüllen, der die Ernährung in Übereinstimmung mit dem klinischen Bild des Zustands des Patienten verschreibt.

Allgemeine Grundsätze der Diäten mit Magengeschwüren

Mit einer solchen Krankheit versuchen sie gewöhnlich, Bedingungen für eine frühzeitige Vernarbung des Geschwürs zu schaffen. Aber wenn die ersten Anzeichen einer Besserung weiterhin durch irritierende Komponenten beeinflusst werden, dann wird die Behandlung wenig nutzen - die Wunde wird sich wieder öffnen.

Um dies zu verhindern, ist es notwendig, innerhalb von 1 Jahr nach der Verschlimmerung der Krankheit eine Diät zu befolgen, deren allgemeine Grundsätze wie folgt lauten:

  1. Nahrung sollte die Magenschleimhaut nicht reizen und die Produktion von Salzsäure erhöhen.
  2. Essen Sie nur leicht verdauliche Lebensmittel.
  3. Widersteht Speisetemperatur von 25 bis 40 ° C
  4. Es gibt kleine Portionen von 5-6 mal am Tag.
  5. Den flüssigen und weichen Produkten den Vorzug geben.
  6. Die Menge der verbrauchten Kalorien sollte ungefähr 3000 pro Tag betragen.

Jemand könnte denken, dass es sehr schwierig ist, diesen Prinzipien zu folgen. Aber verzweifeln Sie nicht vor der Zeit! Eine eingehende Untersuchung der zulässigen und verbotenen Lebensmittel wird in der Einfachheit der Diät überzeugen.

Was kannst du nicht essen?

Reizt die Schleimhaut der Lage, viele Arten von Lebensmitteln, und eine beträchtliche Anzahl von ihnen gleichzeitig eine lange Zeit zu verdauen und erhöht auch die Bildung von Gas im Magen und Darm. Solche Produkte müssen in erster Linie beseitigt werden:

  • Gewürze;
  • Ketchup, Soßen und Mayonnaise;
  • Marinaden;
  • salzig, geräuchert und sauer;
  • Akut (Zwiebel, Knoblauch, Pfeffer usw.);
  • gebraten;
  • Fett (Fett, reiche Brühe, etc.);
  • Erhaltung;
  • Alkohol;
  • starker Tee und Kaffee;
  • Soda;
  • Süßigkeiten und Brötchen;
  • Roggenbrot;
  • Pilze in irgendeiner Form;
  • rohes Gemüse und Obst;
  • Zitrusfrüchte, Nüsse, Bohnen.

Was darf man essen?

Solch eine eindrucksvolle Liste von verbotenen Speisen bringt den Menschen manchmal in Verwirrung, und er hat eine völlig legitime Frage:

  • flüssige Milchbreie mit gut verdautem Getreide;
  • Gemüsesuppen;
  • Eier (hartgekocht, weichgekocht, Omelett);
  • gebackene Früchte und Gemüse;
  • gekochter magerer Fisch und Fleisch;
  • Milchprodukte (Hüttenkäse, Käse usw.);
  • nicht saure Beeren;
  • altbackenes Brot.

Natürlich, um mit Geschwüren trocken zu essen - verursachen nur mehr Schaden. Daher ist es möglich und notwendig, solche Getränke in die tägliche Ernährung einzubeziehen:

  • Fruchtgelee;
  • eine Abkochung von Hagebutten oder Weizenkleie;
  • loser Tee;
  • Kompott;
  • Kefir, fermentierte gebackene Milch (5 Tage nach dem Beginn der Verbesserungsphase).

Es gibt noch eine andere Nuance, auf die Sie achten sollten: Die Produkte aus der Verbotsliste werden dem Patienten nach und nach zum Training des Magens gegeben. Dieser Ansatz wird als Zickzack-Prinzip bezeichnet, sollte jedoch unter strenger Kontrolle des Arztes stehen.

Drei Arzneimittel

Viele Nahrungsmittelkomponenten helfen dem Geschwür im Magen zu heilen, aber drei Produkte haben eine wirklich heilende Wirkung:

Frischer Kohlsaft unterdrückt das Leben von Helikobakter Pilori, eine häufige Quelle von Geschwüren. Darüber hinaus trägt die Zusammensetzung dieses Getränks dazu bei, die enzymatische Verarbeitung von Lebensmittelklumpen und die Heilung kleiner Wunden in den Magenwänden zu normalisieren.

Die therapeutische Kraft der Milch ist die Fähigkeit des Getränks, die Wände des Magens zu umhüllen, was einen Schutz gegen die Schleimhaut durch die Einwirkung von Salzsäure schafft. Verwenden Sie nur fettarme pasteurisierte Milch, deshalb müssen Sie das Hausprodukt ablehnen. Sodbrennen und Übelkeit begleiten oft eine solche Störung.

Honig verträgt sich nicht nur gut mit diesen Symptomen, sondern auch mit Schmerzen und Entzündungen. Laborexperimente belegen zudem, dass das Bienenprodukt Salzsäure neutralisiert und die Sekretion reduziert.

"Diät 1" mit einem Magengeschwür

Die Verschlimmerung der Krankheit ist fast immer durch ein Schmerzsyndrom gekennzeichnet. Dies führt dazu, dass der Patient spezielle Anabolika nimmt, und von Zeit zu Zeit eine ganze Umdrehung.

Während dieser Zeit sollte der Patient auf Eiweißnahrungsmittel achten, die für die Wiederherstellung der normalen Struktur der Schleimhaut notwendig sind. Am bevorzugtesten sind jedoch Fisch, Truthahn und Rindfleisch, obwohl das Fleisch nach dem Kochen mindestens zweimal das Wasser wechseln muss.

Dieser Ansatz beruht auf der Tatsache, dass tierisches Fett die Synthese von Salzsäure erhöht, und dies schadet nur dem Patienten. Ein wenig Butter darf in der Ernährung enthalten sein, aber Pflanzenöl bringt noch mehr Vorteile. Eine ausgezeichnete Proteinquelle ist Hüttenkäse und Käse, also müssen diese Produkte in der Speisekarte vorhanden sein.

Manchmal wissen die Patienten jedoch nicht, was Gemüse mit einem Magengeschwür essen kann, was zu unkontrollierter Anwendung und damit zu Komplikationen führt. Das Problem ist eine Rohfaser, die schwer zu verdauen ist und die Schleimhaut reizt.

In dieser Zeit der Krankheit müssen alle Gemüse und Früchte wärmebehandelt werden, und von Bohnen, Rüben, Rettich und Beeren mit der Haut sollte bis zur vollständigen Genesung vergessen werden.

Menü für die Woche

Nachdem wir die allgemeinen Prinzipien der Ernährung bei dieser Krankheit verstanden haben, wenden wir uns spezifischen Empfehlungen zu. Ärzte nennen eine Diät mit einem Magengeschwür - Tabelle 1, aber das bedeutet keine strenge Einschränkung.

Im Rahmen der erlaubten Produkte gibt es viele Möglichkeiten für eine tägliche Diät, und als Grundlage können Sie das folgende Menü nehmen, das für 6 Mahlzeiten ausgelegt ist.

  • 2 weich gekochte Eier;
  • Grieß;
  • nicht starker Tee.
  • im Ofen gebacken 1 Apfel mit Honig;
  • Frucht fettarmer Joghurt.
  • Reissuppe auf Hühnerbrühe;
  • Kartoffelpüree;
  • 2 kleine Rindfleischbällchen;
  • Fruchtgelee;
  • Brühe von Heckenrose.
  • 2 Kekskekse;
  • 1 Tasse Milch.
  • Zander mit Kohlblütenständen, in einem Wasserbad gekocht;
  • nicht starker Tee.
  • 1 Tasse warme Milch.
  • Omelett aus Milch und zwei Eiern;
  • Kohlsaft.
  • Buchweizenbrei auf Milch;
  • nicht starker Tee.
  • Gemüsesuppe;
  • hausgemachte Fischpastete;
  • in Folie Kartoffelauflauf mit Rindfleisch zubereitet;
  • Mousse von einem Apfel.
  • 1 Banane;
  • 1 Tasse warmer Kefir.
  • Kartoffelpüree;
  • Hühnerfleischbällchen;
  • nicht starker Tee.
  • 1 Tasse warme Milch.
  • Reisbrei auf Milch;
  • Apfelkompott.
  • Vermicell-Suppe auf Gemüsebrühe;
  • Rübensalat;
  • Buchweizen;
  • Zander auf Polnisch;
  • nicht starker Tee.
  • 2 Kekskekse;
  • 1 Tasse Joghurt.
  • Pilaw mit gekochtem Rindfleisch;
  • Gemüserisotto;
  • Vitamin Kissel.
  • 1 Tasse warme Milch;
  • Fruchtgelee.
  • Graupen mit Eigelb auf Milch;
  • Kohlsaft.
  • Reissuppe mit Kürbisbrühe;
  • Makkaroni;
  • ein Kaninchensoufflé;
  • Apfel-Birnen-Sirup mit Fruchtstücken.
  • Rübensalat;
  • Kartoffelpüree und Kürbis;
  • Truthahn-gefüllt;
  • Pflaumen-Gelee.
  • 1 Tasse erhitzter fermentierter Biskuit;
  • Apfelpudding auf der Basis von Hüttenkäse.
  • fauler Quark Wareniki;
  • Erdbeer-Cocktail.
  • Suppe mit Knödeln;
  • gefüllt mit Rinderzucchini;
  • Salat aus Grün- und Sauerrahm;
  • Brühe von Heckenrose.
  • Bananen-Salat;
  • Erdbeergelee.
  • Kartoffelpüree;
  • gekochte Kalbszunge;
  • Apfelpudding;
  • nicht starker Tee.
  • 1 Tasse warme Milch.
  • Suppennudelsuppe mit Milch;
  • Kohlsaft.
  • Rübensalat;
  • 1 Tasse Ryazhenka.
  • Suppe mit Äpfeln und Pflaumen;
  • ungesalzene Heringe mit Gemüse;
  • Protein-Keks;
  • Bananengelee.
  • Apfelpudding;
  • 1 Tasse gewärmter Kefir mit Erdbeeren.
  • Gerstenbrei;
  • gebacken im Ofen Kabeljau;
  • Fruchtgelee;
  • nicht starker Tee.
  • 1 Kekskeks;
  • 1 Tasse warme Milch.
  • Teigwaren mit Käse;
  • nicht starker Tee.
  • Quarkauflauf;
  • Frucht fettarmer Joghurt.
  • Suppe auf der Basis von Blumenkohl und Karotten;
  • Reisbrei;
  • gekochtes Hühnerfilet;
  • Apfelkompott.
  • gebacken im Ofen Apfel mit Honig;
  • 1 Tasse Milch.
  • Kartoffelpüree;
  • gekochtes Rindfleisch;
  • Beerenkompott.
  • 1 weich gekochtes Ei;
  • 1 Tasse warme Milch.

Rezepte von Diätgerichten

Wenn Sie von dem ausgehen, was Sie mit einem Magengeschwür tun können und was nicht, erhalten Sie eine große Liste von erlaubten Gerichten. Jeder Patient kombiniert sie in einer wöchentlichen Diät auf ihre eigene Weise, basierend auf persönlichen Vorlieben.

Hervorragende Passform in dem Diät-Menü Barsch Polnisch, Gemüserisotto und Putensülze, die nicht nur lecker, sondern auch nach den Regeln der Ernährung in dieser Krankheit vorbereitet.

Sudak auf Polnisch

Fischprotein wird vom Körper leicht aufgenommen, denn Diätassistenten empfehlen oft, ein solches Gericht zu kochen:

Waschen und reinigen Sie 1 Zander mit einem Gewicht von 1-1,3 kg.

  • gießen Sie den Schwanz und Kopf 1 Liter Wasser;
  • zum Kochen bringen;
  • Sellerie und Zwiebeln zu Halbringen geben;
  • 5 Minuten zum Kochen bei schwacher Hitze;
  • fügen Sie schwarze Pfefferkörner und Salz hinzu, um zu schmecken;
  • eine halbe Stunde zu quälen.
  • in Stücke schneiden 2-3 cm dick;
  • in eine tiefe Pfanne geben;
  • Brühe abgießen;
  • zum Kochen bringen und den Fisch in Brand halten, bis er weiß wird;
  • Abstellen und 5 Minuten unter dem Deckel stehen lassen.
  • 2 hart gekochte Eier kochen und fein hacken;
  • schmelze 50 g Butter in einem Topf;
  • bröckel ein Bündel Dill zusammen mit den Eiern in die Butter und vermische alles gründlich.

Fisch mit Sauce mit Kartoffelpüree oder Reis servieren.

Gemüserisotto

Der Ofenrisotto eignet sich hervorragend zur Behandlung von Geschwüren aufgrund der Gemüsezusammensetzung und der normalen Wärmebehandlung:

Kochen Sie 2 Esslöffel Reis und falten Sie in einem Sieb.

Eintopf für 10 Minuten Gemüse:

  • 1 mittelgroße Karotte;
  • 1 Selleriewurzel;
  • eine halbe Wurzel Petersilie;
  • der dritte Teil einer kleinen Glühbirne.

Bereiten Sie die Auflaufform vor:

  • reiben Sie es mit Pflanzenöl ein;
  • oben bestreuen 1 EL. Krümel von abgestandenem Weißbrot;
  • mischen und in Form von Reis, Gemüse und gehackter Petersilie geben;
  • gießen Sie eine Mischung aus 1 EL. Milch und ein halbes rohes Ei.

Im vorgeheizten Ofen 180 Minuten backen.

Pute aus der Dose

Putenfleisch ist fettarm, so dass es bei einem Magengeschwür nicht nur die tägliche Ernährung diversifiziert, sondern auch die Gesundheit des Patienten stärkt:

  1. 600 g Putenfilet mit 2 Liter Wasser gießen.
  2. Fügen Sie 1 Zwiebel, 2 Karotten und 1 Petersilienwurzel hinzu.
  3. Zum Kochen bringen, Schaum und Salz abschmecken.
  4. Morgen 1 Stunde.
  5. Fügen Sie 1 Knoblauchzehe und 2 Lorbeerblätter hinzu.
  6. Eine weitere halbe Stunde quälen.
  7. Holen Sie Fleisch und Gemüse, lassen Sie die Brühe ab.
  8. In der heißen Flüssigkeit Gelatine hinzufügen und rühren.
  9. Die Pute und die Karotten in Würfel schneiden.
  10. Setzen Sie die Karotten in die vorbereiteten Formen und dann das Fleisch.
  11. Oben noch Karotten und Fleisch (Sie erhalten jeweils 2 Lagen).
  12. Tiefgekühlte Brühe die Formen gießen und in den Kühlschrank stellen.

Sie können essen nach dem Aushärten essen.

Fazit

Magengeschwür entwickelt sich aus verschiedenen Gründen. Um solch eine schmerzhafte Störung loszuwerden, verschreiben die Ärzte-Gastrologen Medikamente, ohne die Prinzipien der richtigen Ernährung in dieser Zeit zu vergessen.

Burden das Verdauungssystem Geschwür ist für alle kontra, so dass die Produkte leicht verdaulich sein sollte und nicht reizend auf die Magenschleimhaut.

Wenn ein verantwortungsvoller Umgang mit der Behandlung, dann in naher Zukunft beginnen Narbe zu verwunden, und nach 3-4 Monaten der Patient manchmal sogar Fisch oder ein anderes Lieblingsgericht der Verbotsliste geraucht.