logo

Vorbereitungen für Magengeschwüre und Gastritis

Der Magen ist das Organ des Verdauungssystems, befindet sich unter der Speiseröhre und hat ein Volumen von etwa 500 ml. Die Wände des Magens sind von innen mit Schleimhäuten (Epithel) gesäumt - eine Schicht von Epithelzellen, die eine schützende Funktion ausüben. Wenn sich die Schleimschicht des Magens entzündet, wird bei dem Patienten Gastritis diagnostiziert. Diese Krankheit ist in 90% der Fälle infektiös und entwickelt sich, wenn die Schleimhäute durch spiralförmige Bakterien infiziert werden Helicobacter pylori. Die Symptome der infektiösen Gastritis sind ziemlich spezifisch. Es kann Bauchschmerzen sein (im oberen Teil), Erbrechen, Übelkeit, Aufstoßen des Stuhls.

Wenn der Patient die Behandlung ins Krankenhaus verschiebt, die vorgeschriebene Behandlung nicht einhält, das Medikationsprotokoll unabhängig einstellt, können Anzeichen von Ulzera auf der Oberfläche der Schleimhäute auftreten. Magengeschwür ist eine ernste Komplikation der Gastritis, gekennzeichnet durch das Auftreten von lokalen trophischen Defekten unter dem Einfluss von Galle, Salzsäure und proteolytischen Enzymen. Die Behandlung von Magenpathologien erfordert nicht nur die Einhaltung einer speziellen Diät, sondern auch die Verwendung von medikamentösen Methoden. Im Folgenden sind die Vorbereitungen für Gastritis und Magengeschwüre, sowie ihre detaillierten Eigenschaften, und die empfohlene Verwendung Zeitplan gegeben.

Vorbereitungen für Magengeschwüre und Gastritis

In welchen Fällen ist eine antibakterielle Therapie erforderlich?

Antibiotika und antimikrobielle Mittel zur Behandlung von infektiösen Magenentzündung sind in 88-90% der Fälle gezeigt. Der Hauptverursacher der Krankheit sind gramnegative Mikroorganismen Helicobacter pylori, bio-pro.de/en/region/stern/magazin/...2/index.html Bei der Behandlung von infektiöser Gastritis werden daher immer Kombinationen aus 2-3 Medikamenten eingesetzt. Das Risiko, bei fehlender rechtzeitiger Therapie einen Ulkusdefekt zu entwickeln, insbesondere wenn der Patient nicht den Prinzipien der Ernährung folgt, leidet unter Tabak- oder Alkoholabhängigkeit und kann in einigen Fällen 98,9% erreichen. Bei der Auswahl eines geeigneten Arzneimittels berücksichtigt der Arzt das Alter des Patienten, den Kolonisierungsgrad der H. pylori-Schleimhaut und die erwartete Wirksamkeit der jeweiligen Arzneimittelgruppe.

Wirkmechanismus Helicobacter pylori auf den Verdauungstrakt

Die Kombination von Penicillinen und Makroliden

Diese Antibiotika gehören zur Gruppe der Erstlinientherapeutika zur Eradikation des Erregers. Die Behandlung der ersten Linie wird immer mit Protonenpumpenhemmern ergänzt, und als Wahlmedikament werden in den meisten Fällen "Amoxicillin" und "Clarithromycin" verwendet. "Amoxicillin" ist ein Medikament aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline, welches ein breites Spektrum an antibakterieller Aktivität und eine geringe Anzahl an Nebenwirkungen aufweist (im Vergleich zu anderen Wirkstoffen aus der Gruppe der Antibiotika). Nehmen Sie "Amoxicillin" und seine Analoga sollten 2-mal täglich in einer Dosierung von 500 mg. Die Dauer der Behandlung sollte nicht weniger als 10 Tage betragen - kürzere Kurse erhöhen die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls. Für Kinder wird eine Einzeldosis Amoxicillin aus der Berechnung von 20 mg / kg berechnet.

"Amoxicillin" - Anwendungshinweise

Tabelle. Analoge von "Amoxicillin" und deren Kosten.

Wichtig! Personen mit Anzeichen von ulzerativen Defekten in der Schleimhaut- und Submukosa-Schicht des Magens sollten Medikamente ohne Zusatz von Clavulansäure (in Kombination mit Amoxicillin zur Verbesserung der Wirksamkeit) wählen.

Von Makroliden ist Clarithromycin normalerweise in der Behandlung enthalten. Das Medikament hat eine schnelle systemische Resorption, die Verbindung mit den Proteinkomponenten des Plasmas beträgt mehr als 90%. Nehmen Sie "Clarithromycin" ist für 2 Wochen in einer Dosierung von 250-500 mg 2 mal täglich notwendig. Kontraindiziert ist die Einnahme dieses Antibiotikums bei schwangeren Frauen früh in der Schwangerschaft, stillenden Frauen, Patienten mit verschiedenen Formen von Leber- und Nierenversagen.

Die Kombination von Tetracyclin und Metronidazol

"Tetracyclin" und "Metronidazol" sind Arzneimittel der zweiten Wahl, und ihre Kombination wird in Abwesenheit der notwendigen Wirkung aus der Verwendung von Arzneimitteln der ersten Reihe des Helicobacter pylori-Eradikationsprotokolls verwendet. Metronidazol wird üblicherweise in Form von Tabletten verabreicht. Wenn der Patient jedoch in einem Krankenhaus behandelt wird, kann eine Infusionstherapie angewendet werden, insbesondere wenn die Gastritis durch einen Colitis ulcerosa kompliziert ist. Das Schema der Behandlung "Metronidazol": 500 Milligramme 2 Male pro Tag für 10 Tage. Drogenanaloga:

  • Tabletten "Klion" (76 Rubel);
  • Tabletten "Flagil" (129 Rubel).

"Tetracycline" und seine Analoga werden für einen Zeitraum von 1 bis 2 Wochen verschrieben. Die Einzeldosis beträgt normalerweise 100-200 mg. Nehmen Sie das Medikament sollte 2 mal am Tag sein.

Mittel zur Behandlung säurebedingter Zustände des Magens (PPI)

Es Medikamente, die die Aktivität der Verdauungsenzyme in Parietalzellen blockieren, und die letzte Stufe der Synthese von Chlorwasserstoffsäure gestoppt. Sie können in der komplexen Behandlung von Geschwüren im Magen und Darm-Schleimhäute (einschließlich Magengeschwür nicht näher bezeichneter Lokalisation und Stress Geschwüre), Gastritis und gastroezofagelnogo Reflux verabreicht werden. Das Medikament der Wahl in den meisten Fällen wird „Omeprazole“. Capsules „Omeprazol“ hat eine schnelle Absorption und beginnt innerhalb einer Stunde nach der Einnahme zu arbeiten, und das erzielte Wirkung ist die ganze Tag (bei Patienten mit Magengeschwüren, dieser Zeitraum kann als weniger - 17 Stunden) gehalten.

Protonenpumpenhemmer

Bei der komplexen Eradikation von Helicobacter pylori mit dem First-Line-Protokoll wird das Medikament innerhalb von 1 Woche mit 20 mg 1-2 mal täglich eingenommen. Zur Behandlung von Magengeschwüren wird die Therapiedauer auf 1-2 Monate verlängert (unter Beibehaltung der Dosierung). Während der Verschlimmerung von Gastritis und Magengeschwüren wird das Medikament 1 Kapsel 1 Mal pro Tag (bei einem komplizierten Verlauf kann die Tagesdosis auf 40 mg erhöht werden) für 2-4 Wochen eingenommen.

Beachten Sie! Ältere Patienten (über 60 Jahre alt) benötigen keine Dosisanpassung.

Erhöhte Säure der Magenumgebung: Behandlung

Erhöhte Sekretion von Salzsäure ist einer der Hauptfaktoren für die Entwicklung von Magengeschwüren. Wenn der Patient wird bereits ulcerative lokale Defekte diagnostiziert wird, kann Magenübersäuerung Rezidiv hervorrufen und zu einer Perforation führen - die Darstellung der Durchgangsbohrung in der Magenwand und die Evakuierung von Mageninhalt in die Bauchhöhle. Die Perforation des Ulkus ist eine gefährliche Komplikation der Ulkuskrankheit, die in 13% der Fälle die Ursache einer akuten Peritonitis (Entzündung des Peritonealgewebes, die zum Tod führen kann) ist.

Mittel, die die Säure-Magen-Aggression reduzieren

Die Behandlung von Gastritis mit hohem Säuregehalt ist immer komplex und sollte eine Diät, sanfte Behandlung und Medikationskorrektur einschließen. Um den Schleim vor korrodierender Salzsäure zu schützen, werden dem Patienten Antazida verschrieben, dh Mittel, die Salzsäure neutralisieren, die eine umhüllende und adsorbierende Wirkung haben. Die Medikamente dieser Gruppe sind in der folgenden Tabelle aufgeführt.

Tabelle. Antazida mit erhöhter Säure der Magen-Darm-Umgebung.

Drogen für Gastritis und Sodbrennen: eine Übersicht über wirksame Heilmittel

Zur Behandlung gastroenterologischer Pathologien und damit einhergehender dyspeptischer Phänomene werden viele Medikamente mit unterschiedlichen Wirkmechanismen eingesetzt.

Lassen Sie uns herausfinden, wie Magen-Drogen klassifiziert werden, welche Medikamente für Gastritis und Sodbrennen wirklich hilft. Betrachten Sie die beliebtesten Methoden, ihre Wirksamkeit und Sicherheit.

Klassifizierung von Medikamenten zur Behandlung von Gastritis und die Beseitigung von Sodbrennen

Die Vorbereitungen für Sodbrennen und Gastritis sind üblicherweise in folgende Gruppen unterteilt:

  • Gastroprotektoren;
  • Antazida;
  • Blocker von H2-Histaminrezeptoren;
  • Prokinetik;
  • Antiemetika;
  • Protonenpumpenhemmer;
  • enzymatische Mittel;
  • Adsorbentien;
  • bedeutet, die Mikroflora normalisieren;
  • andere Drogen (Antibiotika, Analgetika und Spasmolytika).

Diese Medikamente werden in der Kombinationstherapie verschiedener Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt.

Beliebte und wirksame Heilmittel für Gastritis

Nach statistischen Daten und Patientenrezensionen, die beliebtesten und bewährtesten Medikamente zur Behandlung von Sodbrennen und Gastritis:

  1. De-Null - Gastroprotektor auf Bismutbasis. Reaktion mit Magensaft und Protein von Geschwüren und Erosionen löst, bildet einen Schutzfilm. So schützt das Medikament die Schleimhaut des Verdauungstraktes vor den irritierenden Wirkungen von Salzsäure, Gallensäuren und Enzymen. Unterdrückt das Leben der Bakterien Helicobacter pylori. Verwendet, um Kinder und Erwachsene zu behandeln;
  2. Omez - Protonenpumpenhemmer, ermöglicht es, die Synthese von Salzsäure zu blockieren. Erlaubt für schwangere und stillende Mütter;
  3. Ranitidin - das billigste Medikament zur Behandlung von Krankheiten, begleitet von einem hohen Säuregehalt des Magensaftes. Unterdrückt die Freisetzung von Salzsäure;
  4. Kwamatel (Famotidin) - der Wirkungsmechanismus ähnelt Ranitidin. Reduziert die enzymatische Aktivität von Pepsin;
  5. Nolpaz - Der Inhibitor der Protonenpumpe der neuen Generation hemmt die Produktion von Salzsäure. Verstößt nicht gegen die natürliche Beweglichkeit der Verdauungsorgane. Kontraindiziert bis zu 18 Jahren;
  6. Nexium - modernisierter Metabolit von Omeprazol. Es zeichnet sich durch hohe Bioverfügbarkeit, keine toxische Wirkung auf die Leber;
  7. Almagel - eine Reihe von Antazida gegen Sodbrennen, Schmerzen und Dyspepsie;

Andere beliebte Antazida sind:

  • Gastal;
  • Phosphhalug;
  • Gaviscon.

Natürliche Methoden für Sodbrennen

Das sicherste und schnellste Mittel ist Kreidepulver. Es besteht aus Calcium- und Magnesiumcarbonaten, die als Wirkstoffe in vielen gängigen Antazida zum Beispiel Rennie eingesetzt werden.

Das Pulver kann auf zwei Arten genommen werden:

  • Ein Teelöffel Pulver wird oral eingenommen und mit ½ Tasse Wasser bei Raumtemperatur gewaschen.
  • Ein Teelöffel Kreide wird in ½ Tasse Wasser aufgelöst, gerührt und die resultierende Aufschlämmung getrunken.

Vorteile dieser Methode:

  • die Geschwindigkeit des Beginns der Wirkung;
  • Sicherheit;
  • Verfügbarkeit;
  • Billigkeit;
  • ist während der Schwangerschaft und Stillzeit erlaubt.

Der Nachteil ist, dass es die Ursache von Sodbrennen nicht heilt.

Die zweite Methode, die beliebteste ist die Verwendung eines Brausedrinks mit Soda. Um es zu machen, müssen Sie 1/2 Tasse Wasser mit ½ Teelöffel Zitronensaft (kann mit Zitronensäure ersetzt werden) und Backpulver auflösen. Gut umrühren, bis der Schaum auftaucht und trinkt.

Nachteile dieser Methode:

  • Ricochet-Syndrom - nach einiger Zeit tritt Sodbrennen mit neuer Vitalität auf;
  • Während die chemische Reaktion erzeugt Kohlendioxid, das auf das Auftreten von anderen dyspeptischen Symptomen beiträgt - distention, erhöhte Gas, Aufstoßen, ein Gefühl von Schwere im Magen.

Antazidpräparate

Antazida schließen Arzneimittel ein, die eine Neutralisationsreaktion mit im Magensaft enthaltener Salzsäure eingehen.

Vorteile von Antazida:

  • Schnelligkeit der Aktion;
  • Sicherheit;
  • angenehme Geschmacksqualitäten;
  • Fehlen eines Rebound-Syndroms;
  • Beseitigung der Symptome von Dyspepsie (Oberbauchschmerzen, Aufstoßen, Sodbrennen);
  • gastroprotektive Wirkung;
  • Erschwinglicher Preis.

Produziert in Suspension zur oralen Verabreichung und Kautabletten.

Die häufigsten Antazida:

  • Relierer;
  • Gaviscon;
  • Rennie;
  • Rutatis;
  • Phosphhalug;
  • Almagel;
  • Gastal;
  • Maalox;
  • Gastricide.

Diese Mittel werden als eine symptomatische Behandlung für Sodbrennen und andere Erkrankungen des Verdauungstraktes (Duodenitis, Gastritis, Geschwüre des Magens und des Zwölffingerdarms, gastroösophagealen Reflux), schlechte Ernährung gezeigt, das Rauchen.

Die meisten Medikamente sind für Sodbrennen schwanger, nicht mit der Pathologie verbunden.

Protonenpumpenhemmer

Die Protonenpumpe ist ein Enzym, das die Sekretion von Salzsäure stimuliert. Die allerersten Vertreter dieser Gruppe waren Omeprazol, das unter den Handelsnamen Ultop, Omez, Losek und anderen hergestellt wurde.

Später wurden veröffentlicht:

  • Lansoprazol (Lanzap, Lanzid, Lanzoptol, Epikur, Loenzar);
  • Pantoprazol (ursprüngliche Mittel von Nolpaz);
  • Rabeprazole (Zulbex, Pariet, Beret);
  • Esomeprazol (Nexium, Neotext, Emanera, Emesol).

Neue Generationen von Drogen sind effektiver. Sie zeigen eine lange Wirkungsdauer. Inhibitoren der Protonenpumpe beseitigen nicht nur Sodbrennen, sondern behandeln auch Gastritis.

Enzympräparate

Enzymarzneimittel sind Hilfsmittel. Für sich genommen beeinflussen sie die Säure des Magensaftes nicht. Tablet Enzyme beseitigen diarrheal Phänomene verursacht durch Enzymmangel - Sodbrennen, Schmerzen, Übelkeit, Aufstoßen, Störungen des Stuhls.

Verwendet für Gastritis mit jeder Säure, Ösophagitis, Magengeschwür und anderen Erkrankungen des Verdauungssystems, Gallengang und Gallenblase. Wirksam gegen Sodbrennen, verursacht durch Überessen oder Essen scharfer, fettiger, frittierter, geräucherter Speisen, Alkohol, Kaffee, starker Tee, Rauchen. Darf in der Pädiatrie verwendet werden.

Die beliebtesten Vertreter dieser Gruppe sind:

  • Pankreatin;
  • Mezim Forte;
  • Unenzym;
  • Festlich;
  • Penzital;
  • Kreon;
  • Panzinorm;
  • Enzistal;
  • Mikrazim.

Antibakterielle Medikamente

Dazu gehören Medikamente zur Behandlung von Infektionen durch Mikroorganismen, Protozoen und Pilzen.

Wenn Gastritis zur Eradikation Helicobacter pylori - pathogene Bakterien, die die Organe des Verdauungstraktes bewohnen vorgeschrieben sind und zur Chronifizierung pathologischer Prozesse beitragen.

Dient zur Behandlung jeder Form von Gastritis und Magengeschwüren, die durch Helicobacter pylori verursacht werden. Antibakterielle Mittel werden Angehörigen von Patienten mit Magenkrebs gezeigt.

In der gastroenterologischen Praxis werden folgende antimikrobielle Mittel verwendet:

  • Roxithromycin;
  • Clarithromycin (Clavid, Fromilid, Clarbact);
  • Amoxicillin (Flemoxin Solutab, Ecobol, Amosin);
  • Eine Kombination von Amoxicillin mit Clavulansäure (Amoksiklav, Augmentin, Panklav, Flemoklav Soljutab, Ekoklav);
  • Josamycin (Wilprafen);
  • Tetracyclin;
  • Metronidazol (Trichopol);
  • Furazolidon;
  • Nyparatel (MacMyor).

Schmerzmittel

Diese Kategorie umfasst 2 Gruppen von Medikamenten:

  • Antazida mit analgetischer Wirkung (Fosfalugel, Gastal, Almagel A);
  • Spasmolytika (Vikalin, Vikair, Bellastezin, Besalol, Bellalgin, Iberogast, Drops Zelenin, Duspatalin, Ditsetel, Buscopan, No-spa).

Besondere Aufmerksamkeit verdient Medikamente, die ein Anästhetikum enthalten und eine schnelle analgetische Wirkung haben:

  • Suspension Almagel A;
  • Tabletten Bellastesin und Bellalgin.

Die meisten Medikamente sind bei Schwangeren und Stillenden kontraindiziert. Verwendet für Zustände, die von Schmerzen begleitet sind.

Was ist es wert, auf Sodbrennen zu verzichten?

Bei Sodbrennen ist eine Korrektur der Ernährung und des Lebensstils erforderlich.

Es ist notwendig, aufzugeben:

  • Konsum von scharfem, saurem, fettigem, frittiertem, geräuchertem Essen;
  • Überessen;
  • die Verwendung von alkoholischen Getränken;
  • starker Tee;
  • Kaffee;
  • Snacks auf der Flucht;
  • Fast Food;
  • Rauchen.

Es ist notwendig, die Aufnahme von Arzneimitteln zu begrenzen, die die Magenschleimhaut (NSAIDs, Glukokortikosteroide) reizen. Wenn Sie das Medikament nicht abbrechen können, kann der Arzt Medikamente verschreiben, die den Magen schützen.

Diese billige Methode spart von Geschwüren und Gastritis! Es ist notwendig, 250 ml abgekochtes Wasser zu nehmen. Weiterlesen

Volksheilmittel

Um Gastritis und Sodbrennen zu behandeln, gibt es viele Rezepte der Leute. Wir bieten die einfachsten und effektivsten von ihnen an.

  1. Aloe Blätter und Honig. Am Morgen auf nüchternen Magen ein Aloe-Blatt mit Honig essen, danach essen sie eine Stunde lang nicht. Der Verlauf der Behandlung - 1 Monat oder mehr (siehe den Staat);
  2. Honig mit Milch. Mischen Sie Honig und warme Milch in einer Menge von 2 Esslöffel Honig pro 1 Tasse Milch. Nehmen Sie während des Tages;
  3. Kartoffelsaft. Morgens wird auf nüchternen Magen ein Glas frisch gepressten Kartoffelsaft getrunken. Dann ist es wünschenswert, die horizontale Position beizubehalten. Nach einer Stunde ist Essen erlaubt. Die Behandlungsdauer beträgt 10 Tage, danach machen sie eine zehntägige Pause. Wiederholen Sie 3 Behandlungszyklen im Abstand von 10 Tagen;
  4. Grüne Äpfel. Die Früchte werden geschält, auf einer Reibe zerkleinert und pürieren in unbegrenzter Menge. Um Blähungen zu vermeiden, ist es nicht empfehlenswert, mit Essen zu nehmen (2-3 Stunden standhalten). Es ist erlaubt, mit Breien zu kombinieren. Der erste Monat Apfelpüree wird täglich, der zweite - jeden zweiten Tag, der dritte Monat - einmal pro Woche eingenommen.
  5. Apfel-Karottensaft. Am Morgen auf nüchternen Magen eine Mischung von Säften aus grünen Äpfeln und Karotten (jeweils 0,5 Tassen);

Prävention

Um das Auftreten von Gastritis zu vermeiden, brauchen Sie eine gute Ernährung und vermeiden Sie schlechte Angewohnheiten. Die Wahrscheinlichkeit einer Gastritis ist bei Personen erhöht, die Stress ausgesetzt sind und keinen normalen Schlaf haben. Daher ist eine vollständige Ruhe erforderlich. Es ist notwendig, Vitamin-Mineral-Komplexe, Obst und Gemüse zu nehmen.

Angesichts der infektiösen Natur der Gastritis ist es wichtig, die Hygienevorschriften einzuhalten:

  • Hände mit Seife und Wasser waschen;
  • Obst und Gemüse unter fließendem Wasser mit Seife und abgekochtem Wasser gewaschen;
  • Du kannst in dubiosen Orten kein Essen kaufen.
  • Wenn es Infektionsquellen gibt (Karies, Sinusitis, Mandelentzündung usw.), müssen sie geheilt werden.

Essen sollte gut gekaut werden, und nach der Nahrungsaufnahme, um die vertikale Position zu halten - das wird vermeiden, den Inhalt des Magens in die Speiseröhre und das Auftreten von Sodbrennen zu werfen.

Mit Unbehagen und Schmerzen, müssen Sie nicht tolerieren oder Selbstmedikation, erleben Sie die gesamte Palette von Apotheken und traditionelle Medizin. Es ist notwendig, sich von einem Gastroenterologen oder Therapeuten beraten zu lassen.

Wie Gastritis des Magens zu behandeln, was sind die wirksamsten Medikamente?

Die Behandlung von Gastritis fast nie ohne den Einsatz von Medikamenten. Grundlage der Behandlung ist die Einhaltung einer speziellen Diät, um mögliche Exazerbationen und Rückfälle sowie eine schnelle Heilung der geschädigten Magenschleimhaut zu vermeiden. Einige Leute versuchen, Gastritis mit Volksmethoden zu behandeln, aber ihre Wirksamkeit kann nicht hoch genannt werden. Darüber hinaus besteht immer die Gefahr einer Überdosierung, da zu Hause keine genaue Berechnung der Wirkstoffmenge möglich ist.

Drogen zur Behandlung von Gastritis können nicht auf den Rat von Freunden genommen werden, da es verschiedene Arten von Pathologie gibt und die Behandlung direkt von korrekter und rechtzeitiger Diagnose abhängt. Wenn Symptome einer Gastritis auftreten, sollten Sie sich an Ihren örtlichen Hausarzt oder Gastroenterologen wenden, der die Untersuchung durchführt und nach seinen Ergebnissen ein geeignetes Therapieschema auswählen wird.

Wie Gastritis des Magens zu behandeln, was sind die wirksamsten Medikamente?

Was beeinflusst die Säure?

Die Acidität der Magenumgebung wird durch die Menge der im Magensaft enthaltenen Salzsäure bestimmt. Insgesamt werden zwei Arten von Gastritis in Abhängigkeit vom Säuregrad unterschieden:

  • Entzündung der Magenwände durch reduzierten Säuregehalt (der Gehalt an Salzsäure ist niedriger als die festgelegte Norm);
  • Entzündung der Magenwände, verursacht durch hohen Säuregehalt (der Sekretionsspiegel überschreitet die zulässigen Werte und korrodiert die Magenschleimhaut).

Die Behandlung dieser Pathologien hat erhebliche Unterschiede. Bevor Sie ein Medikament gegen Gastritis einnehmen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einem diagnostischen Test unterziehen.

Der Säuregehalt ist gesenkt

Die Verringerung der Konzentration von Salzsäure wird als ein ziemlich gefährliches Phänomen angesehen, da es zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und sogar Autoimmunkrankheiten führen kann. Säure ist verantwortlich für die richtige Verdauung der Nahrung und die Spaltung von Proteinen, also wenn beobachtet wird, nicht nur einen Mangel an Verdauungsstörungen, aber die Verzögerung bei pädiatrischem Wachstum und Entwicklung (durch unzureichende Zufuhr von Nährstoffen) und Stoffwechselstörungen bei Erwachsenen.

Eine Verringerung der Konzentration von Salzsäure im Magen wird als ein ziemlich gefährliches Phänomen angesehen

Klinisch kann eine Gastritis mit geringer Acidität sich nach Anzeichen manifestieren:

  • ein scharfer Geruch aus dem Mund;
  • Appetitlosigkeit;
  • ein Gefühl von Schwere, auch nach Einnahme einer kleinen Menge Nahrung;
  • Erbrechen nach dem Essen;
  • Schwäche und Schwindel;
  • Erhöhte Temperatur zu niedrig (selten).

Eines der wirksamsten Medikamente, die zur Behandlung von Gastritis mit dieser Art von Säure verschrieben werden, ist "Plantaglucid". Dieses Arzneimittel basiert auf dem Wegerich-Extrakt, der in Form von Granulaten erhältlich ist, aus denen eine Lösung hergestellt werden kann. Das Medikament gehört zu der Gruppe der nicht-narkotischen Analgetika in Form von trockenen Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs. Der Kursempfang "Plantaglucida" hilft, Verdauungsprozesse zu etablieren, Schmerzen zu beseitigen und beschädigte Schleimhäute wiederherzustellen.

Die Dauer der Aufnahme wird individuell festgelegt (die Behandlung muss fortgesetzt werden, bis die Symptome vollständig verschwinden und die Schleimhäute geheilt sind).

Wichtig! "Plantaglucid" bezieht sich auf Arzneimittel mit erhöhten allergenen Eigenschaften, da es auf Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs basiert. Das Medikament ist kontraindiziert für Colitis Läsionen des Darms und des Magens, sowie Intoleranz der aktiven Substanz.

Auch in der Zusammensetzung kombinierte Behandlung kann die folgenden Arzneimittel einschließen:

In der Regel werden 2-3 Patienten dem Patienten auf einmal verschrieben, da jeder von ihnen seine eigenen Besonderheiten und pharmakologischen Eigenschaften hat.

Säuregehalt erhöht

Chronische Gastritis mit erhöhter und verminderter Säure

Gastritis mit einem erhöhten Gehalt an Säure Geheimnis ist mehrmals häufiger als die Pathologie mit einer verminderten Menge an Salzsäure. Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • Schmerzen im Magen;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen mit Teilen von unverdautem Essen;
  • Gefühl eines Klumpens im Hals;
  • schmerzhafte Empfindungen unter den Rippen.

Die Behandlung dieser Art von Gastritis umfasst die Einnahme von Verdauungsenzymen, Drogen, die überschüssige Salzsäure zu neutralisieren und Medikamente, die die Magenschleimhaut vor den Auswirkungen der Säuresekretion schützen (mit einhüllenden Wirkung).

"Omeprazol" ("Omez"). Dieses Arzneimittel gehört zur Gruppe der Protonenpumpenblocker und wird zur Behandlung von Gastritis, Magengeschwüren, Ösophagitis und anderen Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt. "Omeprazol" hat praktisch keine Kontraindikationen, mit Ausnahme der schlechten Verträglichkeit der Wirkstoffe, der Schwangerschaft und der Stilldauer. In der Kindheit wird die Ernennung der Droge auch nicht empfohlen.

Bei Gastritis wird "Omeprazol" üblicherweise nach folgendem Schema verschrieben:

  • 1 Kapsel 2 mal am Tag;
  • Die Dauer der Aufnahme beträgt 7-10 Tage.

Wenn die Pathologie durch Helicobacter pylori-Bakterien provoziert wurde, werden dem Patienten Medikamente mit antibakterieller Wirkung ausgewählt.

Almagel. Die Zubereitung ist in Form einer Suspension mit einem angenehmen Geschmack erhältlich. Der Wirkstoff ist Magnesiumhydroxid. "Almagel" hat adsorbierende Eigenschaften, umhüllt die Magenwände und verhindert die Bildung von Geschwüren und Erosionen.

Eine einzelne Dosis des Medikaments für Erwachsene beträgt 1-3 Esslöffel. Nehmen Sie die Suspension 3-4 mal am Tag auf nüchternen Magen (30 Minuten vor den Mahlzeiten). Der Behandlungsverlauf ist lang - mindestens 1-2 Monate.

Analoga der Droge: "Maalox", "Gaviscon", "Gaviscon Forte".

"Pankreatin" ("Hermitage"). "Pankreatin" - ein Verdauungsenzyme, deren Entwicklung mit Gastritis ist gebrochen. Die Verwendung des Arzneimittels ist besonders wirksam in der komplexen Behandlung von chronischer atrophischer Gastritis. Das Medikament verbessert die Verdauung und Spaltung von Lipiden, Kohlenhydraten und Proteinen und fördert deren schnelle Aufnahme, Wiederherstellung des Verdauungstraktes.

Pankreatin verbessert die Verdauung und Spaltung von Lipiden, Kohlenhydraten und Proteinen

Die einzige Kontraindikation ist die Pankreatitis im akuten Stadium. Nebenwirkungen während der Behandlung sind äußerst selten, aber die Wahrscheinlichkeit von Allergien und Reaktionen auf Intoleranz gegenüber den handelnden Zutaten oder Hilfsstoffen ist nicht ausgeschlossen.

Das Dosierungsschema folgt normalerweise dem Standardbehandlungsschema:

  • 1-3 Tabletten 3 mal täglich nach den Mahlzeiten;
  • Dauer der Behandlung - von 7 Tagen bis zu mehreren Monaten.

Auf die Verschreibung eines Arztes für die Behandlung von Gastritis mit erhöhtem Säuregehalt kann verwendet werden:

Beachten Sie! Die Therapie der Gastritis mit normaler Säure wird mit den gleichen Mitteln wie mit einem erhöhten Salzsäuregehalt durchgeführt.

Video - Alles über Magen-Gastritis

Spasmolytika für Gastritis

Um die Schwere des Schmerzsyndroms, verursacht durch Spasmen der Muskeln der Magenwände, zu reduzieren, können Sie Spasmolytika verwenden. Am häufigsten werden die folgenden Medikamente dieser pharmakologischen Gruppe für Patienten verschrieben:

Kinder können "Papaverin" in Form von Rektalsuppositorien verwenden. Sie müssen sie nach der Defäkation setzen. Um ein Auslaufen der Kerze zu vermeiden, müssen Sie die Bettruhe mindestens 30 Minuten nach der Einnahme des Medikaments einhalten, daher ist es am besten, sie nachts aufzutragen.

Brauchen Sie Antibiotika?

Um infektiöse Gastritis zu behandeln, die durch eine bestimmte Art von Helicobacter pylori-Bakterien verursacht wird, benötigt der Patient Antibiotika. Einige Patienten weigern sich, starke Medikamente zu nehmen, weil sie Nebenwirkungen fürchten, aber hier ist es erwähnenswert, dass das Fehlen einer adäquaten Therapie zu schwerwiegenden Konsequenzen führen kann, zum Beispiel Magenblutungen oder Magengeschwüre.

Die Droge der Wahl bei der Behandlung von Gastritis, die infektiöser Natur ist, ist "Amoxicillin". Es gehört zur Gruppe der synthetischen Antibiotika der Penicillin-Reihe und ist gegen eine Vielzahl von pathogenen Mikroorganismen, einschließlich Helicobacter pylori, wirksam. In einigen Fällen kann der Arzt Amoxicillin-Medikamente verschreiben, die mit Clavulansäure angereichert sind - es erhöht die antibakteriellen Eigenschaften von Penicillin und verbessert deren Absorption im Darm. Die strukturellen Analoga von Amoxicillin umfassen auch:

Antibiotika zur Behandlung von Gastritis

Ein weiteres beliebtes und wirksames Antibiotikum zur Behandlung von Gastritis ist "Clarithromycin". Es gehört zur Gruppe der Makrolide eines breiten Wirkungsspektrums und zerstört effektiv auch solche Mikroorganismen, die Resistenz gegen andere Gruppen antibakterieller Medikamente entwickelt haben.

Wichtig! Vor Beginn der Behandlung wird empfohlen, eine Analyse zur Bestimmung des Erregertyps durchzuführen. Dies wird helfen, die Wirksamkeit der Therapie zu erhöhen und ein ausgeprägtes therapeutisches Ergebnis mit einem minimalen Risiko von Nebenwirkungen zu erreichen, die sich aus dem verlängerten Gebrauch von Antibiotika ergeben.

Klassifizierung von Medikamenten für Gastritis: die wirksamsten Medikamente

Die Tabelle zeigt die beliebtesten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Gastritis, die Teil einer komplexen Therapie sein können. Alle Daten sind informativer Natur und sollten nicht als Appell an die Selbstbehandlung verwendet werden. Termine sollten nur vom behandelnden Arzt vorgenommen werden! Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, ist es auch notwendig, sich fachlich beraten zu lassen, da es möglicherweise Kontraindikationen gibt.

Tabletten von Magen-Gastritis

Schmerzen, unangenehme Empfindungen von Sodbrennen begleiten Gastritis des Magens. Die Krankheit wird durch Mangelernährung verursacht, und Diät und Pillen helfen, damit fertig zu werden. Die Wahl der Medikamente sollte sorgfältig abgewogen werden, nicht nur die Symptome, sondern die Ursache der Krankheit. Unterstützung bei dieser Ernennung von Spezialisten.

Tabletten von Magenschmerzen mit Gastritis

Entzündung der Magenschleimhaut - Gastritis - erfordert einen Besuch beim Gastroenterologen. Der Arzt nach der Untersuchung, durchgeführten Tests und Untersuchungen, bestimmt das Schema der Behandlung. Es ist wichtig, den Grad der Entzündung der Schleimhaut, den Säuregrad zu kennen. Tabletten von Magen-Gastritis helfen einer Person, mit den Hauptsymptomen der Krankheit fertig zu werden:

  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen;
  • Blähungen;
  • Bauchschwellung;
  • Aufstoßen;
  • Verstopfung;
  • Durchfall.

Um nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Krankheit zu behandeln, helfen Magenpillen für Gastritis, die eine vielfältige Wirkung haben:

  • betäuben, Krämpfe lindern - Papaverin, No-shpa;
  • hör auf zu erbrechen - Motilium, Cerucal;
  • reduzieren Sie den Entzündungsprozess, kämpfen Sie mit Mikroorganismen - Ampicillin, Pylobact;
  • Verbesserung der Verarbeitung von Lebensmittelenzympräparaten - Mezim, Panzinorm;
  • mit reduziertem Säuregehalt erhöhen die Produktion von Salzsäure - Pentagastrin, Limontar.

Gesondert gesagt, sollte man über die Magengastritis Tabletten, wenn es eine erhöhte Säure gibt, gesagt werden. Es gibt verschiedene Gruppen von Medikamenten zur Behandlung, von denen jede ihre Aufgabe löst:

  • Stoppt die Produktion von Schwefelsäure - Almagel, Omeprazol;
  • Schützen Sie die Wände des Körpers vor schädlichen Auswirkungen - Ranitidin, Cimetidin;
  • schaffe einen Schutzfilm auf der Oberfläche - Vikalin, De-Nol.

Drogen mit hohem Säuregehalt

Entzündung der Magenschleimhaut, wenn erhöhte Säure, wird durch übermäßige Sekretion von Salzsäure geboren. Es gibt Nachtschmerzen, rülpsen sauer, Veränderungen im Appetit - seine Zunahme oder Abnahme. Unzulässiger längerer und unkontrollierter Gebrauch von Tabletten gegen Gastritis des Magens mit erhöhter Säure. Die Situation kann eine Verletzung der natürlichen Arbeit des Organs verursachen, eine Präkanzerose hervorrufen.

In der Therapie können Tabletten von Gastritis des Magens verwendet werden:

  • Antazida - Gastal, Gaviscon - lindern Symptome, ohne die Ursache zu beseitigen;
  • Medikamente, die den Grad der Produktion von Salzsäure reduzieren - Famotidin, Roxatidin;
  • Drogen - Protonenpumpenhemmer, Unterdrückung der Produktion von sauren Zellen an den Wänden des Körpers - Rabeprozol, Omeprazol.

Empfang von Antazida

Die Wirkung dieser Gruppe von Arzneimitteln zielt darauf ab, Schwefelsäure zu neutralisieren. Antazida - Tabletten mit Gastritis des Magens - haben eine andere Wirkung. Es gibt saugfähige Medikamente, zum Beispiel Rennie. Sie wirken sofort, sie werden während der Interaktion in Salze und Kohlendioxid umgewandelt. Das Produkt stoppt schnell Sodbrennen, nur die Wirkung der Nutzung ist von kurzer Dauer. Kohlendioxid provoziert die Bildung von Schwefelsäure, zusätzlich haben Restsalze einen schlechten Einfluss auf das chemische Gleichgewicht im Körper. Ärzte empfehlen keine langfristige Verwendung solcher Medikamente.

Eine andere Art von Antazida - Tabletten für den Magen mit Gastritis, die eine umhüllende Wirkung haben. Die Besonderheit dieser Medikamente ist, dass der Wirkstoff nicht in das Blut aufgenommen werden kann, daher ist der Behandlungsprozess lang. Präparate erzeugen einen länger anhaltenden Effekt. Medikamente enthalten in der Struktur Aluminium, Magnesium, Calcium. Eine effektive Aktion besitzt:

Tabletten, die den Säuregehalt reduzieren

Ein weiteres Problem, das Arzneimittel mit erhöhter Acidität lösen, ist das Stoppen des Schwefelsäure-Produktionsprozesses. Verschreiben solche Medikamente nur Ärzte, weil es Kontraindikationen gibt. Beim Eintritt in den Körper der Nahrung, haben die Präparate - die Protonenpumpeninhibitoren - solche Wirkung:

  • Säure während des Tages beibehalten;
  • Stoppen Sie die Bildung von Materie auf der Zellebene;
  • reduzieren die Produktion von Enzymen für die Produktion notwendig.

Diese Medikamente haben ihre Wirksamkeit bei der Behandlung einer Krankheit mit hohem Säuregehalt bei Erwachsenen und Kindern bestätigt. Der Einsatz von Medikamenten verbessert die Prognose für die Krankheit, erfordert ihren Wechselkurs. Es gibt mehrere Generationen von Protonenpumpenhemmern mit unterschiedlicher Wirksamkeit. Bei der Behandlung werden die modernsten medizinischen Produkte verwendet:

Es gibt Präparate mit einem anderen Wirkprinzip. H 2 -Blocker von Histaminrezeptoren überlappen die Zonen der für die Produktion von Histamin verantwortlichen Magenzellen. Der Organismus produziert diese Substanz beim Verzehr von Nahrung. Histamin stimuliert die Produktion von Schwefelsäure. Medikamente schützen die Magenwände vor dieser Substanz, die Produktion hört auf. Blocker sind nur für 12 Stunden wirksam, daher ist eine zweimalige Anwendung pro Tag erforderlich. Effektiv werden sie zusammen mit Protonenpumpenhemmern verwendet. Beliebte Medikamente dieser Gruppe:

Antimikrobielle Verwendung

Oft wird die Entzündung der Schleimhaut durch Helicobacter pylori Bakterien verursacht, die die Entwicklung der chronischen Form des Patienten, das Auftreten von Geschwüren, provozieren. In diesem Fall wird die systemische Wirkung auf den Erreger der Erkrankung zugeordnet. Verschreiben Tabletten von Gastritis und Magengeschwüren, die die Produktion von Schwefelsäure blockieren - Maalox, Phosphhalugel. Darüber hinaus sind antimikrobielle Medikamente Antibiotika:

Tabletten mit Gastritis mit geringer Säure

Entzündung, begleitet von einem niedrigen Säuregehalt, wird oft bei Patienten im Alter gefunden. Aus verschiedenen Gründen sterben Zellen, die Säure produzieren, die hilft, Nahrung zu verdauen. Die Gesamtmenge des Saftes nimmt ab, die Säure nimmt ab. Es kann das Auftreten von Krebs verursachen. Die Säure hat antiseptische und bakterizide Eigenschaften, deren Mangel verursacht:

  • aktive Fermentationsprozesse;
  • Stuhlstörungen;
  • Blähungen;
  • fauliger Geruch aus dem Mund;
  • polternd;
  • Ansammlungen von Gasen;
  • Beeinträchtigung des Proteinstoffwechsels;
  • fallende Immunität;
  • Anämie.

Die Hauptsache bei einer Krankheit mit einem niedrigen Säuregehalt ist die Erhöhung der Menge an Schwefelsäure. Eine der Methoden ist die Verwendung von natürlichem Magensaft. Tabletten können zur Behandlung von Gastritis verschrieben werden, die unterschiedliche Wirkungen haben. Empfehle, Drogen zu nehmen, die:

  • Produktion erhöhen - Calciumgluconat;
  • Wiederherstellung der Sekretion - Panzinorm, Pepsidil;
  • entlasten Exazerbationen - Venter, Clomethol;
  • unterdrücken die Wirkung von Bakterien - Doxycyclin, Omeprazol;
  • beschleunigen die Aktivität der Schleimhäute - Vitamine - Folsäure, Oligovit.

Welche Pillen helfen bei Gastritis

Medikamente zur Behandlung einer Krankheit können eine unterschiedliche Wirksamkeit, unterschiedliche Kosten haben. Die Hauptsache ist, ihre Wahl einem Spezialisten anzuvertrauen. Tabletten von Magen-Gastritis sind viele, ihre Wirkung auf die Symptome und Ursachen ist anders. Unter den beliebten Drogen:

  • von Durchfall - Polyphepanum, Motilium;
  • gegen Krämpfe - Papaverin, Drotaverin;
  • Karminativum - Espumizan, Maalox;
  • enzymatisch - Festlich, Mezim;
  • Antazida - Milanta, Nizatidin;
  • Blocker von Histaminrezeptoren - Famotidin, Omez;
  • Verbesserung der Regenerationsprozesse - Kaleflon, Carnitin;
  • Stellt Motorik wieder her - Metoclopramid.

Welche Medikamente und Tabletten behandeln Gastritis des Magens

Appetitminderung, Schmerzen und Schweregefühl im Magen, Blähungen, Übelkeit und Sodbrennen nach dem Essen - das sind nicht alle dyspeptischen Symptome, die sich bei Entzündung der inneren Oberfläche des Verdauungsorgans manifestieren. Daher sollte die Wahl des Arzneimittels für Gastritis, mit Ausnahme der sofortigen Heilung von Schleimhautdefekten, darauf abzielen, schmerzhafte Empfindungen zu beseitigen und die Acidität zu normalisieren.

Destruktive Veränderungen der inneren Oberfläche des Magens werden durch eine Anzahl ungünstiger Faktoren verursacht. In diesem Fall haben sie unterschiedliche Symptome und fließen (akuter oder chronischer Prozess). Daher kann ein Medikament, das einem Patienten auf dem Körper eines anderen verschrieben wird, möglicherweise nicht die richtige Wirkung haben und im schlimmsten Fall sogar einen erheblichen Schaden verursachen. Nur ein Gastroenterologe kann bestimmen, welche Pillen für den Patienten notwendig sind.

Antibakterielle Mittel

Manchmal ist die Hauptursache für Gastritis eine bakterielle Infektion von H. pylori, bei der eine Antibiotikabehandlung wichtig ist.

In diesem Fall werden Tabletten gegen Magen-Gastritis mit antibakterieller Wirkung eingesetzt:

  • Tinidazol,
  • Amoxicillin,
  • Erythromycin,
  • Tetracyclin,
  • Sulgin,
  • Clarithromycin.

Behandlungsregime für die durch das H. pylori-Bakterium verursachte Krankheit schließen die folgenden Kombinationen von Arzneimitteln mit Gastritis ein:

  • Omeprazol, Clarithromycin und Amoxicillin;
  • Amoxicillin, Clarithromycin, Omeprazol, De-Nol und manchmal zusätzlich Tinidazol.

Bismutpräparate bilden auf der Mageninnenseite einen Film, der die Ätzwirkung der Säure vermindert:

Diese Tabletten zur Behandlung von Gastritis haben eine bakterizide Wirkung auf das H. pylori-Bakterium und helfen auch bei der Heilung und Epithelisierung von ulzerativen Schleimhautdefekten.

Zur Unterdrückung des Entzündungsprozesses mit Magengastritis werden wirksame Kombinationspräparate verwendet, einschließlich mehrerer antimikrobieller Komponenten.

Von diesen sind die beliebtesten:

In diesem Fall können Antibiotika in verschiedenen Kombinationen verwendet werden, aber die IPP in dem Schema ist in jedem Fall vorhanden.

Protonenpumpenhemmer

Mittel gegen Gastritis, charakterisiert durch hohen Säuregehalt, sollten ein anderes Problem lösen - die Produktion von Salzsäure zu hemmen. Sie haben bestimmte Kontraindikationen und sollten daher nur von Gastroenterologen verschrieben werden.

Das Medikament, das aus einer Hyperazid-Gastritis stammt, hat folgenden Effekt:

  • hemmt die Produktion von Salzsäure;
  • stabilisiert den Säuregehalt;
  • reduziert die Produktion von Enzymen.
Diese wirksame Medizin zeigte eine gute Bioverfügbarkeit und Wirksamkeit bei Hyperazid-Gastritis bei Erwachsenen und Kindern. Das Medikament verbessert die Prognose auch bei Patienten mit Gastrinom, einer bösartigen Erkrankung, bei der der Tumor Gastrin produziert (ein Hormon, das die Produktion von Salzsäure stimuliert).

Mehrere Generationen von IPPs wurden erstellt, die sich in ihrer Effizienz unterscheiden. Daher werden heute die wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Gastritis eingesetzt:

  • Lansoprazol,
  • Omeprazol,
  • Rabeprazol,
  • Pomez,
  • Pantoprazol,
  • Esomeprazol.

Diese Medikamente sind die besten Medikamente für Gastritis mit hohem Säuregehalt. Die meisten von ihnen sind verschreibungspflichtig.

H2-Blocker von Histamin-Rezeptoren

Zu einem ähnlichen Zweck werden Drogen mit einem anderen Wirkprinzip verwendet. Histamin-Blocker hemmen die Produktion von Pepsin, stimulieren die Synthese von Prostaglandinen und Mikrozirkulation in der Schleimhaut, erhöhen die Menge an Magenschleim, erhöhen die Produktion von Bicarbonaten, verbessern die Motilität des Magens und DPC. Die Behandlung erfordert eine zweimalige Einnahme des Medikaments, da seine Wirkung nur 12 Stunden dauert. Um ihre Wirksamkeit zu verbessern, sollten sie in Verbindung mit der STI verwendet werden. Die besten Vorbereitungen dieser Gruppe:

Arzneimittel werden ausschließlich auf Rezept abgegeben.

Antacida-Mittel

Ein hoher Säuregehalt führt zum Auftreten von Geschwüren und Erosionen der Magenschleimhaut. Um solche Komplikationen zu vermeiden, benötigt der Patient eine Behandlung mit Antazida.

In diesem Fall wird ein Sodbrennen-Medikament mit umhüllender Wirkung angewendet, das schützende Eigenschaften hat. Es schützt die innere Hülle des Verdauungsorgans vor chemischen, mechanischen und thermischen Reizen.

Symptome von Sodbrennen werden durch Antazida gestoppt, die Salzsäure neutralisieren. Betrunken auf nüchternen Magen arbeiten die Drogen nur etwas mehr als eine halbe Stunde. Daher sollten sie nach einer Mahlzeit eingenommen werden, in diesem Fall erhöht sich die Wirkungsdauer von Antazida um das 6-fache.

Unter den Tabletten von Gastritis mit Antazida werden am häufigsten verwendet:

Sie können mit Arzneimitteln kombiniert werden, die Omeprazol enthalten, aber nicht zusammen mit Gastroprotektoren (De-Nol, Venter), Tetracyclin, Acetylsalicylsäure und mit Digitalis verwendet werden. Wenn Sie die oben genannten Medikamente nehmen müssen, müssen Sie ein zweistündiges Intervall zwischen der Verwendung dieser Medikamente und Antazida machen.

Nutzen Sie diese Mittel nicht auch unkontrolliert für längere Zeit. Als Ergebnis dieser Behandlung werden die natürlichen Prozesse der Säuresekretion unterdrückt und die Hyperazid-Gastritis kann sich schließlich in eine hyposaure Gastritis verwandeln, was ebenfalls nicht die Norm ist.

Fermentierte Zubereitungen

Zur Verbesserung der Verdauungsprozesse im Verdauungstrakt werden Enzyme eingesetzt. Sie helfen, die Bestandteile von Lebensmitteln zu zerstören. Meistens verwenden solche Enzympräparate:

Solche Arzneimittel sollten während der Mahlzeiten in der vom behandelnden Arzt eingestellten Dosierung getrunken werden.

Vorbereitungen von Elektrolyten

Diese Mittel werden nicht benötigt, um Gastritis des Magens zu behandeln, sondern nur um seine Symptome zu stoppen und die Möglichkeit von Komplikationen zu reduzieren, füllen den Mangel an Flüssigkeit im Körper des Patienten, verloren mit Durchfall oder Erbrechen (typische Symptome in der akuten Form der Krankheit).

Die Injektionen von der Gastritis sind vor allem bei der Erkrankung mit der Atrophie notwendig, da in diesem Fall die Resorption der aufgenommenen Flüssigkeit sinkt. Bei schwerer Intoxikation werden Infusionen von Glukoselösung mit Vitaminen der Gruppe B und C sowie Kochsalzlösung verwendet. In schweren Fällen wird 0,85% Kochsalzlösung subkutan injiziert.

Die Liste der Vorbereitungen für die Rehydration ist wie folgt:

  • Dextroselösung (in Ampullen),
  • Fizrastvor (Fläschchen),
  • Regidron (in Pulverform).

Diese Medikamente werden ohne Rezept im Apothekennetzwerk verkauft.

Ursodeoxycholische und Chenodesoxycholsäure

Diese Medikamente für Gastritis mit hoher Säure stoppen Anfälle von Sodbrennen, Reflux. Ein solches Medikament ist das Medikament Ursodez von Sodbrennen und Gastritis.

Auch zu dieser Art von Medizin gehören:

Diese Medikamente, die zur Behandlung von atrophischen, gemischten und erosiven Formen der Krankheit verwendet werden, werden auf Rezept verkauft.

Schmerzmittel

Bei starken Schmerzen werden Spasmolytika eingesetzt. Ein wirksames Medikament gegen Schmerzen und Krämpfe im Magen ist No-Shpa. Dieses myotropische krampflösende Mittel hilft wirksam bei Schmerzen im Verdauungstrakt. Darüber hinaus können Sie Drotaverin, Papaverin und Spazmalgon verwenden. Allerdings können Spasmolytika die Krankheit nicht heilen, sondern nur Krämpfe und Schmerzen lindern.

Anästhetika für Gastritis sollten nicht vor der Konsultation eines Gastroenterologen genommen werden. Nur er kann empfehlen, Gastritis mit Schmerzen zu behandeln. Eine Ausnahme sind in diesem Fall nur Spasmolytika. Weiter kann der Experte definieren, welche Medikamente von anderen Gruppen keinen Schaden bringen werden. Solche Schmerzmittel, wie NSAIDs, können Drogen-Gastritis verursachen.

Antihistaminika

Diese Medikamente werden hauptsächlich in der Therapie der erosiven, autoimmunen und atrophischen Gastritis eingesetzt. Sie sind vorgeschrieben, um sie zu trinken, um den Gehalt an Histamin zu reduzieren, die die innere Schale des Magens mit diesen Arten von Krankheiten zerstört.

Solche Mittel umfassen:

Solche Medikamente gehören zur Gruppe der OTC-Medikamente.

Adsorbentien und Bindemittel

Adsorbierende Medikamente werden zur Bindung und Eliminierung von Toxinen und infektiösen Agenzien verschrieben, die die Krankheit verursacht haben.

Dazu gehören:

  • Smecta,
  • Polyphepan,
  • Enterosgel,
  • Aktivkohle.

Adsorbentien beseitigen die negativen Symptome von toxischen und infektiösen Gastritis, wie Durchfall, Blähungen und Blähungen.

Andere Drogen

Die Behandlung einiger Formen von Gastritis kann mit Hilfe homöopathischer Präparate, zum Beispiel mit Gastricumel, durchgeführt werden. Diese Art von Therapie ist jedoch umstritten, und nicht alle Spezialisten begrüßen eine solche Behandlung. Darüber hinaus gibt es eine große Anzahl von pharmazeutischen Magen-Phytopreparationen.

Eine Gruppe von Medikamenten zur Behandlung von Übelkeit, Blähungen und zur Verbesserung der motorischen Funktionen sind Prokinetika:

Entzündung der inneren Oberfläche des Magens führt unter Pathologien des Gastrointestinaltraktes, es wird oft in eine chronische Form umgewandelt und führt manchmal zu Ulzeration und Perforation. Daher ist die Ernennung der Therapie am besten dem Arzt anvertraut. Nur ein Gastroenterologe kann Ihnen sagen, wie Gastritis und welche Medikamente zu behandeln sind. Eine rechtzeitige Behandlung in einer medizinischen Einrichtung und eine angemessen ausgewählte Behandlung werden diese Krankheit für immer vergessen lassen.

Wirksame Medikamente zur Behandlung von Gastritis: Klassifizierung, Zweck, Aktion

Entzündliche Prozesse in der Schleimhaut - ein häufiges Phänomen: Laut einigen Studien tritt diese Krankheit in entwickelten Ländern bei 70% der Bevölkerung auf. Es ist allgemein anerkannt, dass bei älteren Menschen die Inzidenz chronischer Gastritis 80-90% beträgt. Es überrascht nicht, dass eine zunehmende Anzahl von Menschen, die an Schmerzen im Magenbereich leiden, Tabletten von Gastritis im Medizinschrank haben und diese regelmäßig verwenden.

Medikamente zur Behandlung von Gastritis werden von einem Arzt verschrieben

Die Wirksamkeit einer solchen nicht-systemischen Behandlung mit allen Sehnsüchten kann kaum als befriedigend bezeichnet werden: Die Vielfalt der Krankheitsformen erfordert eine komplexe Therapie mit spezifischen, vom Arzt auf der Grundlage relevanter Studien verordneten Medikamenten.

Wichtig! Die Selbstbehandlung der Gastritis ist sehr unerwünscht, da sie zur Verschlechterung des Zustandes bis zur Entwicklung des Magengeschwürs und anderer Komplikationen (innere Blutung, Pankreatitis, Peritonitis, Anämie, Magenkrebs) führen kann.

Tabletten zur Behandlung von Gastritis werden verschrieben, wenn folgende Indikationen verfügbar sind:

  • akute / chronische Entzündung der Magenschleimhaut;
  • Entzündung des Zwölffingerdarms;
  • Exazerbation von Magengeschwüren;
  • Gastroenteritis;
  • Schmerz / Unbehagen im Bereich der Projektion des Magens;
  • Reflux-Ösophagitis;
  • als Prophylaxe von Dysbacteriose nach Kur Verabreichung von Antibiotika und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.

Klassifizierung von Präparaten für Gastritis

Wie bereits oben erwähnt, enthält die Liste der Magen-Tabletten für Gastritis Medikamente zur Beseitigung verschiedener Manifestationen der Pathologie.

Dies sind Medikamente, die folgende Gruppen repräsentieren:

  1. Adstringentien, die die Peristaltik des Magens stärken: Smecta, Almagel.
  2. Antiemetika: Cerucal, Motilium.
  3. Vetogene Mittel, die die erhöhte Gasproduktion reduzieren: Espumizan, Simethicone.
  4. Spasmolytika: Drotaverin, Papaverin.
  5. Präparate, die die Sekretion von Enzymen im Verdauungstrakt erhöhen: Pansinorm, Festal.
  6. Antibakterielle Mittel zur Zerstörung von Helicobacter pylori: De-nol.
  7. Probiotika, die den Verdauungsprozess durch die Wiederherstellung der natürlichen Darmmikroflora verbessern: Hilak, Bifiform.
  8. Heilmittel für Magen-Gastritis, die Säure reduzieren: Ranitidin, Omez.
  9. Präparate, die eine schützende (umhüllende) Wirkung auf die Magenwände haben: Phosphhalugel, Maalox.
  10. Hepatoprotektoren - bedeutet, dass die normale Lebensaktivität der Leber wiederhergestellt wird: Karsil, Gepabene.
  11. Antibiotika zur Eradikation von Helicobacter pylori: Tetracyclin, Ampicillin.

Chronische Gastritis ist eine Krankheit, deren Symptome sich durch eher allgemeine Manifestationen (Blähungen, schnelle Müdigkeit, unbedeutende Stuhlverletzungen) ausdrücken, die eine rechtzeitige Diagnose der Pathologie erschweren. Nichtsdestoweniger unterscheiden sich die Symptome der Krankheit mit erhöhtem und verringertem Säuregehalt erheblich, ebenso wie ihre Behandlung.

Gastritis mit erhöhter Sekretion

Tabletten von Gastritis mit hohem Säuregehalt, manifestierte durch häufiges Aufstoßen, Durchfall, anhaltende Schmerzen im Solarplexus, Sodbrennen:

  • Omez - Protonenpumpenhemmer (bei erhöhter Sekretion von Salzsäure);
  • Pantoprazol - ein Blocker der Magensekretion (hemmt auch die Produktion von Salzsäure);
  • Ranitidin - Histamin-Rezeptor-Antagonisten (vermindert die Sekretion von Salzsäure), die eine ausgeprägte Wirkung hat, wodurch die für einen kurzen Zeitverlauf des Empfangs bestellt wird;
  • De-Nol - Anti-Ulkus-Medikament, das adstringierende, gastroprotektive, antimikrobielle Wirkung bietet;
  • Almagel, Maalox - Vorbereitungen der umhüllenden Handlung;
  • Rennie ist ein Antazidum, ein Gastroprotector, der Sodbrennen und andere Manifestationen von erhöhter Säure entfernt.

Gastritis mit geringer Säure

Typische Manifestationen von Magen-Darm-Hypoxämie sind ein unangenehmer Geruch in der Mundhöhle, ein Gefühl von Schwere nach dem Essen beobachtet, mit einem charakteristischen Geruch Aufstoßen, Übelkeit (in der Regel in den Morgenstunden beobachtet), erheblichen Verletzungen der Häufigkeit des Stuhlgangs. Was man mit Gastritis mit niedrigem Säuregehalt nehmen sollte:

  • polyenzymatische Pankreasdrogen, die die Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse verbessern - Pepsin, Pankreatin;
  • Enzympräparate, die zur Spaltung von Lebensmitteln beitragen - Creon, Festal.

Tabletten von Gastritis diagnostiziert in oberflächlicher Form

Oberflächengastritis ist ein Stadium der gastrointestinalen Erkrankung, das der chronischen Form vorausgeht, wenn entzündliche Prozesse nur in den Oberflächenschichten des Magengewebes beobachtet werden. Zur Behandlung der oberflächlichen Gastritis wird üblicherweise eine strenge Einhaltung der Diät vorgeschrieben, aber die medikamentöse Behandlung ist ein wesentlicher Bestandteil der allgemeinen Therapie des Anfangsstadiums der Pathologie.

Antibakterielle Medikamente sind für die Beseitigung von entzündlichen Prozessen vorgeschrieben, die durch die Aktivität des Bakteriums Helicobacter pylori verursacht werden. Die am häufigsten verwendeten Therapien sind Amoxicillin + Clarithromycin oder Rosamet + Clarithromycin. Wenn bei oberflächlicher Gastritis ein erhöhter Säuregehalt auftritt, werden Mittel zur Senkung der Salzsäuresekretion verschrieben - Ranitidin, Acyloc, Omega. Auch können Medikamente gegen Magengastritis der umhüllenden Aktion verordnet werden - Fosfalugel, Almagel.

Almagel wird für oberflächliche Gastritis verschrieben

Tabletten für den Magen von erosiver Gastritis

Bulbit - erosive Gastritis Form, in der entzündliche Prozesse Schleimhaut Anstieg auf einzelne oder mehrere blutende Wunden (Erosionen) geben.

Therapie beinhaltet bulbita Austauschbehandlung bei Stabilisierung der Sekretion von Salzsäure ausgerichtet, in den normalen Magensäure zurück zu bringen, zur Wiederherstellung der normalen Funktion des Verdauungstraktes verursacht die Entwicklung der Krankheit Ausrottung pathogener Bakterien und Beseitigung der Blutung.

Was ist mit Magen-Gastritis in erosiver Form zu tun:

  • Histamin-Rezeptor-Antagonisten (Ranitidin, Famotidin, Kvamatel) oder die Zugehörigkeit Medikamente zur Gruppe der Protonenpumpenhemmer (Omez, Kontrolok) zur Normalisierung Verdauungsprozess zugewiesen wird;
  • Umhüllungszubereitungen (Almagel, Maalox) werden verwendet, um den Säuregehalt im Magen-Darm-Trakt wieder auf den Normalwert zu bringen;
  • Enzympräparate (Festal, Mezim, Creon) - Mittel gegen Gastritis, die ebenfalls zur Normalisierung der Verdauungsprozesse beitragen;
  • Stimulanzien der Darmperistaltik (Metoclopramid, Motilium) werden verwendet, um die normale Aktivität des Verdauungssystems wiederherzustellen;
  • das Vorhandensein von Blutungs-Erosionen wird durch Injektion von Arzneimitteln eliminiert, die die Blutkoagulabilität normalisieren (Dicinon, Vikasol);
  • antibakterielle Therapie besteht in der Verwendung von Antibiotika mit komplexer Wirkung, die die Eradikation von Helicobacter pylori (Pylobact, Clatinol) fördern.

Behandlung von Gastritis in der Schwangerschaft

Arzneimittel zur Behandlung von Gastritis mit Schmerzen im Magen für schwangere Frauen sollten nicht Magnesium, Wismut, Aluminium enthalten. Kontraindiziert als lange Einnahme von Enzymarzneimitteln. Das Schema der Behandlung dieser Gruppe von Patienten, die an verschiedenen Formen von Magen-Darm-Erkrankungen leiden, sollte durch den behandelnden Arzt auf der Grundlage eines rigorosen Vergleichs des potenziellen Nutzen für die Patienten und das Risiko für den Fötus / Kind verabreicht werden.

Kontraindikationen

Die obige Liste von Medikamenten für Magen-Gastritis ist kontraindiziert für den Einsatz in den folgenden Fällen:

  • wenn Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Arzneimittels genommen wird;
  • zur Behandlung von Kindern unter 12 Jahren;
  • zur Behandlung schwangerer / stillender Frauen (in den meisten Fällen).

Mit Vorsicht ernennen Pillen für Gastritis für Verletzungen in den Nieren, Leber, sowie die Diagnose von akuten Porphyrie.

Die richtige Wahl treffen

Viele von uns sind sicher, dass die wirksamsten Medikamente bei der Behandlung von Gastritis oder anderen Krankheiten teure importierte oder inländische Tabletten sind. In der Realität sind sogenannte Generika ein gutes billiges Analogon zu bekannten Marken und haben praktisch die gleiche Zusammensetzung von Wirkstoffen, in jedem Fall die gleichen. Daher ist ihre Verwendung für diejenigen Bevölkerungsgruppen voll gerechtfertigt, für die der Preis einer der bestimmenden Faktoren ist. Sie müssen nur die Liste dieser billigen Analoga kennen.

Als die Gastritis des Magens - die Tabletten, die die Generika einiger teurer oder teurer Präparate sind zu behandeln:

  • Omeprazol - ein preiswertes Analogon von Omega;
  • Gastro-Normen - ein Medikament mit der gleichen Wirkung wie De-nol, aber mehrfach billiger;
  • Famotidin ist eine generische Marke von Blockern von Histaminrezeptoren (Quametal, Gastrogen, Blockacid);
  • Ranitidin ist ein billiges Analogon zu Zantak, Ranigast, Aciloca.
Verschreiben Sie Medikamente nicht selbst

Die meisten dieser Medikamente werden im Freiverkehr ausgegeben, aber selbst die oberflächliche Form dieser Krankheit sollte nicht unabhängig behandelt werden, sondern nur auf Ihre eigenen Vorstellungen, was der Gastritis am besten hilft. Am häufigsten erhalten wir solche Informationen aus dem Internet, Fernsehprogrammen und von Bekannten, die keine spezielle medizinische Ausbildung haben.

Auch wenn Sie sicher sind, dass beworbene Pankreatin oder andere beliebte Medikament hilft mit dem Gefühl von Schwere in den Bauch oder andere Symptome, die auf unbefriedigende Arbeit des Magen-Darm-Trakt zu bewältigen, sie missbrauchen und trinken in höheren Dosen als unmöglich in jedem Fall zu empfehlen.

Denken Sie daran: Das beste Mittel gegen Gastritis ist die Konsultation des behandelnden Arztes, der bei Bedarf eine Reihe von Diagnoseverfahren und Labortests vorschreibt, um die Diagnose zu klären.

Jede unkontrollierte Behandlung von Gastritis Gesicht Komplikationen, die viel teurer und in einer verlängerten Behandlungszeit erfordern!