logo

Wir wählen ein wirksames Medikament gegen Durchfall. Fonds Überblick

Durchfall (Durchfall) Ist nichts anderes als die übermäßige Aktivität der Darmmuskulatur aufgrund des Einflusses verschiedener Faktoren darauf, die sich durch einen häufigen flüssigen Stuhl manifestiert. Ein wirksames Mittel gegen Durchfall ist das, dessen Wirkung auf die Ursache des Durchfall-Syndroms gerichtet ist.

Wer ist schuld und was zu tun? Wir sprechen über die Ursachen von Durchfall

Die Ursachen der Durchfallentwicklung können sehr unterschiedlich sein: von harmlosen Belastungen vor Untersuchungen bis zu Darmerkrankungen, allergischen Reaktionen auf Drogen und sogar onkologischen Erkrankungen.

"Dysbakteriose... und spezifischer?"

Diarrhoe, Sport vor dem Hintergrund der Einnahme von systemischen antibakteriellen Medikamenten, ist eine gefährliche Nebenwirkung von ihnen und heißt "Antibiotische assoziierte Durchfall." Es entwickelt sich aufgrund einer Verletzung der qualitativen oder quantitativen Zusammensetzung der Darmflora.

Oft wird dieses Phänomen als "Dysbakteriose" bezeichnet. Aber als solche ist die Diagnose nicht vorhanden.

Einer der heimtückischen Optionen Antibiotika-assoziierte Diarrhoe ist „Pseudomembranöse Colitis ulcerosa“ - eine seltene, aber sehr gefährlich durch das sporenbildenden anaeroben Bakteriums Clostridium difficile verursachte Krankheit, auch Durchfall-Syndrom erscheint.

In diesen Fällen haben selbst ausgewählte Durchfalltabletten nicht die gewünschte Wirkung.

Diese Bedingungen sind gefährlich für ihre Komplikationen und erfordern sofortigen Krankenhausaufenthalt und Behandlung.

Im Mittelpunkt der Behandlung steht die vollständige Darmsanierung mit speziellen Präparaten und der längerfristige Einsatz von Probiotika zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora.

"Waschen Sie Ihre Hände vor dem Essen..."

Meistens ist ein lockerer und häufiger Stuhl mit einer Darminfektion verbunden. Es kann sein, als "Lebensmittelvergiftung", und schwerer Infektionskrankheiten. In solchen Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt in der Infektionsabteilung erforderlich, um den Erreger zu identifizieren.

Der Zweck der spezifischen Antibiotika-Therapie wird unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Diagnose durchgeführt. Bei akuten Darminfektionen, Fieber, Übelkeit oder Erbrechen und Durchfall, die schnell zur Dehydrierung des Körpers führen.

Seit den ersten Stunden der Krankheit ist eine Korrektur des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts erforderlich.

"Ich bin nicht verrückt..."

Im Falle, dass Durchfall durch Stress und emotionalen Stress verursacht wurde, werden die Symptome durch Sedativa, Sedativa gemildert. In solchen Fällen beraten Ärzte beratende Psychotherapeuten und Psychiater.

Nehmen Sie diese Informationen nicht in Feindseligkeit und weigern Sie sich, einen Spezialisten zu konsultieren.

Wenn der Arzt eine Psychiaterberatung anordnet, bedeutet dies nicht, dass der Patient ein "Psycho" ist.

Schließlich gibt es eine spezielle psychogene Art von Durchfall. Zu ihm gehört auch das Reizdarmsyndrom, das sich durch eine versteckte Reaktion eines Menschen auf Stress entwickelt. In solchen Fällen wird das Arzneimittel gegen Durchfall, das in Apotheken angeboten wird, die Ursache nicht beseitigen.

"Also, was ist der Grund?"

Dies sind nicht alle möglichen Ursachen von Durchfall. Dazu gehören akute Pankreatitis, Vergiftung mit Salzen von Schwermetallen, Strahlenkrankheit, Chemotherapie und viele andere Faktoren.

Das Wissen über sie ist wichtig für das Verständnis der Notwendigkeit einer genauen Diagnose und rechtzeitigen Behandlung, unter Berücksichtigung der Ursache, die Durchfall verursacht!

Enterosorbentien

Enterosorbentien - eine Gruppe von Drogen, die toxische Substanzen binden und aus dem Darm entfernen, die zusammen mit Nahrungsmitteln schlechter Qualität in den Körper gelangen oder die Produkte der lebenswichtigen Aktivität von pathogenen Mikroorganismen sind.

Vielleicht die am leichtesten zugänglichen und billigen Tabletten von Durchfall aus dieser Gruppe sind Aktivkohle. Es ist in der Lage, gegen Durchfall zu wirken, toxische Substanzen zu binden und deren Absorption aus dem Darm zu verhindern, und hat auch eine gute Entgiftungsfähigkeit.

Es ist nicht umsonst seit vielen Jahrzehnten bei akuten Vergiftungen und Durchfallerkrankungen weit verbreitet.

Smecta - ein beliebtes Sorbens, das in Form eines Pulvers zur Auflösung in Wasser erhältlich ist, wird für akute und chronische Durchfälle, die durch allergische und infektiöse Erreger verursacht werden, verwendet. Es ist mehrere Male effektiver als Aktivkohle.

Der Vorteil der Droge ist die Möglichkeit, während der Schwangerschaft und Stillzeit bei Frauen zu verwenden.

Es kann auch in Kindern verwendet werden. Die empfohlene Dosis für Erwachsene beträgt 6 Beutel pro Tag, für Kinder - 2 Beutel pro Tag. Die minimale Behandlungsdauer beträgt drei Tage.

Stimulanzien von Opioidrezeptoren des Darms

Die zweite Gruppe von Medikamenten gegen Durchfall sind Medikamente, die die Darmperistaltik durch Stimulation der Opioidrezeptoren in der Darmwand reduzieren.

Durchfallmedikamente in dieser Gruppe erhöhen den Tonus des Schließmuskels des Rektums und verringern die Freisetzung von Flüssigkeit in das Darmlumen. Der Effekt tritt schnell auf und dauert bis zu 6 Stunden. Seine Anwendung ist gerechtfertigt, wenn Durchfall zu einem unpassenden Zeitpunkt auftritt. Imodium in Form von Tabletten zur Resorption liefert diesen schnellen Effekt.

Solche Durchfalltabletten sind für aktive Menschen auf Reisen geeignet. Aber dennoch der Grund, der diese Vorbereitung nicht beseitigt.

Solche Tabletten gegen Durchfall bei Erwachsenen, die oft gezwungen sind, nicht zu Hause zu sein, sollten immer bei ihnen sein, wenn eine antidiarrhoische Wirkung "hier und jetzt" erforderlich ist.

Tabletten von Durchfall in dieser Gruppe sind wirksam gegen Durchfall mit erhöhter Darm-Motilität, aber nicht für infektiösen Durchfall empfohlen, Kot, da es zu der Verzögerung beiträgt und mit der Rücksaugung von toxischen Substanzen. Von der Einnahme der Droge sollten auch schwangere und stillende Frauen gegeben werden.

Vorbereitungen für die Normalisierung der Darmflora

Probiotika (Eubiotika) - Medikamente zur Linderung von Durchfallssymptomen, die durch intestinale Dysbiose verursacht werden und häufig durch irrationale Anwendung von Antibiotika beobachtet werden können. Präparate aus dieser Gruppe sind groß, billig und teuer. Aber wir werden uns auf die häufigsten konzentrieren.

Tabletten von Durchfall aus der Gruppe der Eubiotika werden aus lebenden aktiven Bakterien - Vertretern der normalen Darmflora (E. coli, Bifidobakterien, Laktobazillen) - hergestellt. Kürzlich sind Probiotika mit Vertretern der Gattung Bacillus aufgetaucht.

Für die Behandlung von Darmdysbiose rationellere Nutzung Eubiotika nach der Behandlung mit Bakteriophagen (Phagen -virusy Bakterien schädliche Wirkung auf Krankheitserreger, die die Entwicklung der Krankheit zu verursachen).

Bifiform

Komplexbildner, der Bifidobakterien und Enterokokken enthält. Es ist in Form von Kapseln gegen Durchfall bei Kindern über 2 Jahre alt und Erwachsene für die komplexe Therapie von verschiedenen Arten von Magen-Darm-Erkrankungen ausgestellt.

Die Kapselform erlaubt es dem Eubiotikum, den Magen mit seinem sauren Inhalt zu passieren und den Ort seiner Wirkung - den Dickdarm - in der maximalen Menge zu erreichen. Ansonsten sterben alle Bakterien nach Kontakt mit Salzsäure aus Magensaft.

Enterol

Probiotikum, das Lyophilisat von Saccharomycetes enthält. Enterol wirkt direkt antimikrobiell, antitoxisch, reduziert die Toxinbildung und beschleunigt die Ausscheidung. Saccharomyces erhöhen auch die lokale Immunität, indem sie die Produktion von sekretorischem Immunglobulin A stimulieren.

Es ist indiziert für Durchfall bei infektiöser Genese sowie für Antibiotika-assoziierte Diarrhoe und pseudomembranöse Colitis ulcerosa.

Hilak-Forte

Die Droge, die die Produkte der lebenswichtigen Aktivität der normalen Darmmikroflora enthält, wird in Form von Tropfen zum direkten Mischen mit Wasser und Einnahme freigesetzt. Zusätzlich zu Durchfall kann es für Colitis, Verstopfung, Blähungen und eine Reihe anderer Bedingungen verwendet werden.

Es ist für die Verwendung bei Kindern von Geburt an zugelassen. Vor Gebrauch verdünnen Sie eine kleine Menge Flüssigkeit.

Bei Magengeschwüren und Hyperazid Gastritis kontraindiziert, weil das Medikament Säuren enthält, wenn eingenommen Magen erhöhen den pH-Wert.

Probiere

Probiere - eubiotisch, enthält Bifidobakterien 5x108 CFU, adsorbiert auf Aktivkohle. Warum brauche ich Aktivkohle?

Es erlaubt dem Medikament, nicht durch den gesamten Magen-Darm-Trakt, sondern an den Wänden des Darms zu verweilen. Dies bietet eine länger anhaltende Wirkung der Einnahme des Probiotikums.

Acipole

Acipole - ein Probiotikum, das Laktobazillen und Polysaccharide von Kefirpilzen enthält. Es ist für Verdauungsstörungen und Dysbiose bei Kindern ab dem Alter von drei Jahren vorgeschrieben.

Kinder haben im Prinzip aufgrund ihrer physiologischen Eigenschaften Bedarf an Laktobazillen, und Präparate gegen Durchfall bei Erwachsenen sollten mehr Bifidobakterien enthalten.

Bifikol

Bifikol - eine komplexe Zubereitung, die Bifido- und Colibacilli enthält. Zuordnung für die Behandlung von langwierigen Formen der akuten Darminfektion, Dysbiose durch den Einsatz von Antibiotika. Es wird nicht empfohlen, die Dysbakteriose zusammen mit Antibiotika zu verschreiben. Besser nach einer Antibiotikatherapie.

Es ist erlaubt für Kinder mit einem halben Jahr zu benutzen.

Biosporin

Biosporin - ein Mittel gegen nicht-pathogene Vertreter der Gattung Bacillus. Es ist indiziert für akute Darminfektionen, Dysbiose (einschließlich vulvovaginaler Candidose und bakterieller Vaginose) und zur Vorbeugung von eitrig-septischen Komplikationen in der postoperativen Phase.

Es ist für Kinder ab 6 Monaten erlaubt.

Bactisubtil

Französisches Eubiotikum, das Bakterien des Stammes Bacillus cereus IP 5832 (109 Sporen) enthält. Es ist in der komplexen Therapie von akuten und chronischen Durchfall und Darmdysbiose verschiedener Ätiologien gezeigt.

Es ist für Kinder ab 7 Jahren zugelassen. Kontraindiziert bei Immundefizienz.

Intestinale Antibiotika?

Eine wichtige Gruppe von Arzneimitteln zur Behandlung von Durchfall sind Medikamente zur Bekämpfung von Darminfektionen.

Einer von ihnen ist Furazolidon - ein wirksames Mittel gegen Durchfall bei Erwachsenen, der durch solche durch Diarrhöe verursachten Infektionskrankheiten wie Salmonellen, Giardiasis und Enterokolitis verursacht wird.

Hat antimikrobielle, bakteriostatische Wirkung, Symptome von Durchfall zu entfernen. Es wird nicht für schwangere und stillende Frauen sowie Kinder empfohlen. Tabletten für Durchfall für Kinder werden überhaupt nicht empfohlen. Nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten.

Die Droge der Wahl bei Kindern ist Enterofuryl - ein antimikrobielles Medikament zur Beseitigung pathogener Darminfektionen und zur Beseitigung von Durchfallserscheinungen. Kann bei Kindern jeden Alters angewendet werden, außer bei Neugeborenen im ersten Lebensmonat.

Produziert in verschiedenen Formen. Für Erwachsene sind dies Kapseln für Durchfall und für Kinder - eine Suspension zur oralen Verabreichung.

Ein austauschbares Analogon von Enterofuril ist das Medikament Stoppier, da es den gleichen Wirkstoff enthält. Dies ist ein billigeres Mittel gegen Durchfall.

Soll ich Tetracyclin alleine gegen Durchfall anwenden? Nein.

Tetracyclin ist ein Breitspektrum-Antibiotikum, das früher zur Bekämpfung der Cholera eingesetzt wurde.

Dies ist ein wirksames Mittel gegen Durchfall der infektiösen Genese. Es wird vom Magen-Darm-Trakt in das Blut aufgenommen. Bei unsachgemäßer Einnahme kann eine antibiotikaresistente Flora entstehen.

Das Medikament wird ausschließlich von Ärzten verschrieben, nachdem der Erreger, der die Darminfektion verursacht hat, identifiziert und seine Empfindlichkeit gegenüber Tetracyclin bestimmt wurde.

"Mode" auf Tetracycline von Durchfall geht zurück auf das letzte Jahrhundert. Aber das bedeutet nicht, dass es verwendet werden muss, um Durchfall zu behandeln. Es ist irrational, "eine Kanone auf Spatzen zu schießen". Jede Behandlung sollte zielgerichtet sein.

Ja, es ist wirksam bei einigen Arten von akuten Darminfektionen, ist aber nicht geeignet für die Behandlung zu Hause. Nur für die gezielte Zerstörung des Erregers der Darminfektion aus dem Kot.

Darüber hinaus hat es solche Nebenwirkungen wie Candidiasis (Soor), Anorexie, allergische Reaktionen, Lichtempfindlichkeit (erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber Sonnenlicht).

Darüber hinaus hat Tetracyclin eine große Anzahl unerwünschter Wechselwirkungen zwischen Medikamenten (mit antiepileptischen, gerinnungshemmenden, eisenhaltigen Medikamenten, kombinierten oralen Kontrazeptiva, Vitamin A).

In Verbindung mit dem Wachstum von Tetracyclin-resistenten Bakterienstämmen ist die Verwendung dieses Antibiotikums begrenzter geworden. Dies erklärt die Notwendigkeit, ein Rezept für Tetracyclin und andere antibakterielle Mittel der systemischen Wirkung zu verschreiben.

Levomycetin. Alle "FÜR" und "GEGEN"

Billiges Breitspektrum-Antibiotikum Levomycetin - ist unter den Menschen als "Pillen gegen Durchfall" verteilt. Hilft schnell. Es ist einen Cent wert.

Jetzt verlassen und das bedeutet in Apotheken wird streng unter Verordnungen durchgeführt. Dafür gibt es Gründe.

Die Droge wird gut aus dem Darm in das Blut aufgenommen, weshalb sich ihre systemische Wirkung auf den gesamten Körper manifestiert.

Aus diesem Grund und eine große Anzahl von Nebenwirkungen: Dyspepsie, Übelkeit, Erbrechen, Dermatitis, Dysbiose (Unterdrückung der normalen Mikroflora), Candidiasis.

Verringerung der Bildung von Blutplättchen, Erythrozyten, Lymphozyten durch toxische Effekte auf das stagnierende Gehirn, visuelle und auditive Halluzinationen, verminderte Sehschärfe und Hörvermögen, Kopfschmerzen, allergische Reaktionen.

Levomycetin ist gegen eine große Anzahl von Darminfektionen wirksam, es ist rational, es nur nach Bestimmung des Erregers der Krankheit und Bestimmung der Anfälligkeit für Antibiotika anzuwenden.

Eine unabhängige Entscheidung über die Behandlung mit Levomycetin ist inakzeptabel. Nur nach Untersuchung des Arztes und Untersuchung auf Beweise und Kontraindikationen, die seine Verwendung einschränken.

Kontraindikationen für die Einnahme von Levomycetin:

  • Überempfindlichkeit;
  • Verminderte Knochenmarksfunktion, Hämatopoese;
  • akute intermittierende Porphyrie;
  • Mangel an Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase;
  • Leber- und Niereninsuffizienz;
  • Hautkrankheiten;
  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Kinder bis 2 Jahre;
  • Mit Vorsicht - Zytostatika oder Strahlentherapie erhalten.

Trinken Sie mehr Flüssigkeit? An wen und warum?

Vergessen Sie nicht, dass die Behandlung von Durchfall nicht so einfach ist, wie es auf den ersten Blick scheint.

Die richtige und wirksame Behandlung sollte aus einem angemessenen Nachfüllen der Flüssigkeit bestehen, im Austausch für den Verlust mit dem Stuhl. Es ist besser, wenn sie Salzlösungen (Regidron) sind.

Dies ist kein Heilmittel für Durchfall, sondern ein notwendiger Bestandteil der komplexen Behandlung der Krankheit, die Durchfall verursacht. Ein wichtiger Punkt bei der Einnahme von Kochsalzlösungen wie Regidron ist ein langsames Getränk - innerhalb einer Stunde können Sie einen Schluck auf einen Liter dieser Lösung trinken.

Mit einem schnellen Getränk (Salbe) können Lösungen von Elektrolyten nicht ausreichend in das Blut aufgenommen werden und die richtige Wirkung kommt nicht.

Mit anderen Worten, ist eine große Menge an Flüssigkeitsverbrauch im Laufe der Zeit eine Entgiftungstherapie (wie Tropfer) und vermeidet den Verlust von Elektrolyten mit Darminhalt.

Die Einnahme von Salzlösungen ist bei Erkrankungen, die neben dem Durchfall-Syndrom und Erbrechen begleitet sind, nicht möglich. In diesem Fall kann die Zufuhr von Flüssigkeit und Elektrolyten nur durch eine Vene in Form von Tropfern gefüllt werden. Aus diesem Grund erfordern schwere Vergiftungen bei Erwachsenen und Kindern einen dringenden Krankenhausaufenthalt.

Das Beste...

Es gibt kein Geheimnis! Das beste Mittel gegen Durchfall bei Erwachsenen und Kindern wird die Ursache sein, die Durchfall verursacht.

Nun, natürlich ist dies ein umfassender Therapieansatz, der es uns ermöglicht, das Problem möglichst effektiv, umfassend und in kürzester Zeit zu beseitigen. Es gibt keine einzelne Pille aus dem flüssigen Stuhl! Die Liste der Durchfallmedikamente endet hier nicht.

Weitere Details zu jedem Tool finden Sie auf unserem Portal.

Medikamente gegen Durchfall: Tabletten und andere Medikamente

allgemeine Informationen

Eine solche Belästigung wie Durchfall kann alle überholen. Daher wird es unter anderen medizinischen Geräten der ersten Notwendigkeit im Hausapotheke überflüssig sein, Medikamente aus zu haben Darmerkrankungen. In unserer Zeit gibt es kein Problem mit der Wahl von Antidiarrhoikum.

In jeder Apotheke werden Ihnen mindestens ein Dutzend Medikamente angeboten, die laut Hersteller bei der Behandlung von Durchfall helfen können. Wie man jedoch eine solche Sorte wählt, ist wirklich schnell und effektiv. Natürlich können wir nicht alle Medikamente für den Darm abdecken, und ob es notwendig ist?

Jedoch, um die beliebtesten Antidiarrhea-Medikamente zu betrachten und wählen Sie das beste Mittel aus ihnen ist ziemlich realistisch. Bevor wir jedoch zu einer Übersicht über Durchfallmedikamente übergehen, sollten wir einige der Gemeinsamkeiten, die mit dieser Krankheit verbunden sind, kurz skizzieren.

Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen

Durchfall oder Durchfall im gemeinen Volk ist ein Zustand, der von einem schnellen gekennzeichnet ist Defäkation (mehr als dreimal am Tag), während der Stuhl (Kot) wässrig wird und im Unterleib schmerzhafte Empfindungen auftreten.

Angesichts einer Darmerkrankung werden die meisten von uns denken: "Was könnte ich gegessen haben?". In der Tat können die Ursachen von Durchfall nicht nur Nahrung sein.

Es ist erwähnenswert, dass dieses Unwohlsein sich auf extrem ernste pathologische Zustände bezieht, die sogar zu einem tödlichen Ausgang führen können. Zum Beispiel in Ländern der dritten Welt Durchfall gilt als häufige Ursache für die Kindersterblichkeit.

In der Medizin gibt es chronisch und akuter Durchfall. Dieses Unwohlsein entwickelt sich aufgrund von Abnormalitäten in der Arbeit des Darms, was zu einer Beschleunigung des Verdauungsprozesses, schneller Defäkation und Verdünnung des Stuhls führt.

Die Ursachen für Durchfall können wie folgt sein:

  • Virusinfektionen;
  • bakterielle Infektionen;
  • Lebensmittelvergiftung;
  • Empfang für eine lange Zeit Antibiotika.

Durchfall kann durch so schädliche Mikroorganismen wie verursacht werden Salmonellen, Shigella, Enterokokken (insbesondere Enterococcus fecium), Cholera, Enteroviren, Ruhr, Rotaviren und andere. Laut Statistik die häufigste Ursache Durchfall Erwachsene sind Gram-negative Bakterien Escherichia coli besser bekannt unter dem Namen zuBazillus.

Es ist bemerkenswert, dass viele Stämme dieses Mikroorganismus absolut harmlos sind und zu den notwendigen "Bewohnern" unseres Organismus gehören. Sie gelten als Teil der normalen Darmflora und helfen bei der Entwicklung Vitamin K.

Diese "guten" Mikroorganismen können jedoch auch eine pathogene Wirkung auf den Menschen haben. Zum Beispiel die Belastung Escherichia coli O157: H7 führt zu einer schweren Lebensmittelvergiftung mit tödlichem Ausgang. Ein weiterer schrecklicher Feind der Eingeweide - Salmonellen, Sie sind in der Lage, so schwere Krankheiten wie zu verursachen Typhus, Salmonellose und Paratyphus.

"Durchfall der Reisenden" - dieser Name ist kein Zufall, denn Lebensmittelvergiftung ist ein häufiger Begleiter von Touristen, die in exotische Länder reisen. In der Regel braucht der Magen nach einem langen Flug oder einer Bewegung einige Zeit, um seine Arbeit zu erledigen.

Verdauungsstörungen können mit einem scharfen Wechsel der Zeitzonen oder auf dem Hintergrund der Akklimatisierung auftreten, sowie beim Essen, das für menschliche kulinarische Gerichte ungewöhnlich ist. Vergessen Sie nicht Vergiftungen mit abgestandenen Lebensmitteln, die mit Obst oder Wasser verunreinigt sind. Stress, und auch übermäßige Angst und Aufregung kann Durchfall hervorrufen.

Anaerobe Bakterien Clostridium difficile wirkt sich auch nachteilig auf den Darm aus und fördert die Entwicklung einer so schweren Infektionskrankheit wie pseudomembranöse Kolitis, das ist typisch für eine Langzeitbehandlung mit bestimmten Medikamenten. Die häufigsten Probleme mit dem Verdauungssystem sind von Antibiotika, Weil diese Medikamente die Wirkung beeinträchtigen Darmflora.

Daher ist die Einnahme von Antibiotika nur auf Rezept eines Arztes, der das am meisten führende Medikament aufheben wird, und wenn nötig, wird er ein Medikament aufschreiben, das hilft, die normale Verdauung wiederherzustellen. Zu allen anderen Dingen, Durchfall Ursache und solche Beschwerden wie zum Beispiel Hepatitis, Reizdarmsyndrom, Kolitis, Polypen oder bösartig dick anschwellend und Rektum, Herpesvirus.

Was ist mit Durchfall zu tun? Als einen starken Durchfall zu stoppen? Was zu trinken und welche Tabletten oder Volksheilmittel sind geeignet, dieses unangenehme Problem zu lösen? Wie man einen Bauchausschlag effektiv und ohne Gesundheitsschäden behandelt, wird der Experte am besten erzählen.

Da vor der Bestimmung irgendwelcher Tabletten der Diarrhöe, bei den Erwachsenen oder den Kindern, der Arzt die Art des Unwohlseins feststellen soll:

  • akuter Durchfall ist typisch für virale, pilzliche, parasitäre und bakterielle Infektionen und tritt auch bei toxischer und medizinischer Vergiftung auf, beispielsweise bei Alkoholintoxikation oder kann durch Exposition gegenüber einer Mikroflora des Darms von einem starken Antibiotikum herrühren;
  • chronischer Durchfall mehr charakteristisch für Magen-Darm-Erkrankungen des VerdauungstraktesGastritis, Dumping-Syndrom), für Pankreatitis, bei Verletzungen der Leber, des Dünn- oder Dickdarms, bei Erkrankungen des endokrinen Systems, z. Diabetes mellitus,für hormonelle Tumoren und Gefäßerkrankungen (Vaskulitis).

Zusätzlich, abhängig von der Pathogenese, d.h. Mechanismus der Entwicklung und der Ursprung der Krankheit werden unterschieden:

  • Sekretorische Durchfall, das ist typisch für solche Krankheiten wie Salmonellose oder Cholera. Bei dieser Form von Unwohlsein im menschlichen Dünndarm entwickelt sich aufgrund von Störungen im Transportprozess ein pathologischer Prozess Na + und Cl und schädliche Auswirkungen Enterotoxin. Infolgedessen erhöht sich die Konzentration cyclische Adenosinmonophosphate (abgekürzt cAMP), was zur Verdünnung des Stuhls führt, der buchstäblich wie Wasser wird. Dieser Zustand ist äußerst gefährlich und kann ohne entsprechende Behandlung zu einem tödlichen Ausgang führenhypovolämischer Schock.
  • Invasiver Durchfall charakteristisch für Amöbiasis oder Ruhr. Bei der gegebenen Art entwickelt sich der pathologische Prozess in Doppelpunktwegen der schädlichen Auswirkungen von pathogenen Mikroorganismen.
  • Osmotischer Durchfall ist aufgrund der Einnahme bestimmter Medikamente, zum Beispiel, Abführmittel. Darüber hinaus ist diese Art von Unwohlsein charakteristisch für virale Infektion oder parasitäre Invasion durch Kokzidien (einzellige Parasiten).
  • Motorischer Durchfall steht in direktem Zusammenhang mit motorischer Antriebsaktivität, deren Zunahme aufgrund von Überfluss Cholecystokinin und Serotonin die Verdauung ist gestört. Motorischer Durchfall tritt oft in stressigen Situationen auf. Darüber hinaus ist es charakteristisch für Enteropathie bei Diabetes.
  • Exsudativer Durchfall ist typisch für solche Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes (im folgenden GI-Trakt) als Kolitis, Geschwür, Morbus Crohn, und tritt auch auf, wenn Tuberkulose und infektiöse Invasion. Mit dieser Vielfalt im Stuhl können Sie Blutgerinnsel, Eiter, Eiweiß-Exsudat oder Schleim sehen.

Die Wahl der Heilung von Durchfall bei Erwachsenen oder Kindern hängt in erster Linie von der Ursache der Krankheit ab. Vergessen Sie jedoch nicht, dass für Erwachsene geeignete Medikamente für das Kind kontraindiziert sein können. Deshalb sollte sich das Kind bei der Wahl von Antidiarrhoika und anderen Arzneimitteln für Verdauungsstörungen auf die Meinung des Kinderarztes und nicht auf die Werbeversprechen der Hersteller verlassen.

Wie behandelt man Durchfall?

Nachdem wir die Ursachen und die Art von Unwohlsein verstanden haben, wollen wir genauer darüber sprechen, was wir bei einem Erwachsenen mit Durchfall tun können. Was tun bei einer Darmerkrankung? Welche Medikamente aus Durchfall bei Erwachsenen am effektivsten? Welche Art von Volksmedizin gegen Durchfall bei Erwachsenen zu wählen, um dieses heikle Problem zu vergessen?

Als nächstes werden wir versuchen, diese und andere wichtige Fragen zu beantworten und auch darüber zu sprechen, wie man Durchfall schnell beseitigen kann.

Also, wie wir oben gesagt haben, sollte die Behandlung von Durchfall, wie jede andere Krankheit auch, mit einer Reise zum Arzt beginnen, der die Art der Krankheit bestimmen wird.

Dies ist wirklich sehr wichtig, da eine Selbstmedikation mit falsch ausgewählten Medikamenten mit schwerem Durchfall (wenn der Durchfall 4 Tage oder länger andauert) weitere Schäden verursachen kann.

Glauben Sie mir, es ist nicht genug, nur in die Apotheke zu kommen und den Apotheker zu fragen, was er durch Durchfall trinken soll oder um Tabletten für den Darm zu verkaufen.

Denken Sie daran, nur der Arzt, basierend auf der Untersuchung des Patienten und seiner Analysen, kann genau diagnostizieren, und auch mit Zuversicht zu sagen, was zu tun ist, wenn eine Person unerträglich ist Durchfall.

Was ist mit Durchfall zu tun?

Was hilft also bei Durchfall bei Medikamenten? Wenn der Grund Durchfall nicht ernst, dann hat eine gesunde Person dieses Unwohlsein in ein paar Tagen. In dieser Situation (natürlich, vorausgesetzt, dass das Unwohlsein nicht sehr stört), können Sie auf die Hilfe von speziellen Fixierungs- oder Antidiarrhoika-Mitteln zurückgreifen.

Ausreichend wird nur der Wasserhaushalt des Körpers erhalten, da bei Durchfall eine Wahrscheinlichkeit besteht Dehydrierung. Zusätzlich werden viele wichtige Makro- und Mikroelemente mit einem flüssigen Stuhl aus dem Körper ausgewaschen.

Es kann gesagt werden, dass in diesem Fall wirksame Behandlung von Durchfall mit Wasser, Kräutertees oder Glukose-Kochsalz-Lösung. Es ist erwähnenswert, dass Sie in Apotheken spezielle Fertiggetränke kaufen können (Touren, Citroglycosolan, Regidron), die rehydratisierende Eigenschaften haben.

Wann? Durchfall provoziert durch eine stressige Situation, dann zur Behandlung einer Magenverstimmung können Sie umhüllende (Almagel, Maalox, Gastal, Smecta), Adstringentien (Touren, medizinische Gebühren enthalten Blowworm Rhizome, Erlenbaum, Kamille, Blumenkohlwurzel, Eichenrinde, Kirschfrucht) oder Befestigung (Stoppuhr, Imodium, Loperamid, Tannacomp, Enterol) Vorbereitungen.

Um den psychischen Zustand zu stabilisieren, ist es außerdem nicht überflüssig, sich einer Behandlung mit beruhigenden Medikamenten zu unterziehen. Die traditionelle Medizin rät, gegen den Durchfall Rowan-Saft zu verwenden, den Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten zweimal täglich trinken können und dieses unangenehme Unbehagen schnell loswerden.

Übrigens, die Ebereschenbeeren können auch verwendet werden, indem man auf ihrer Basis die Infusion mit dem Zusatz von Althea und Johanniskraut zubereitet. Nicht nur adstringierend, sondern auch antiseptisch, sowie entzündungshemmende Wirkung bei Durchfall hat eine Infusion von Heidelbeeren auf den Körper. Hier sind ein paar weitere Rezepte für Durchfall von Volksheilern.

Tee Tee ist ein weiteres wirksames Mittel gegen Durchfall. Und es gibt nicht einmal eine Notwendigkeit, Tee zu brauen, Sie können nur eine kleine Menge Teeblätter kauen. und Durchfall wird zurückgehen. Gleichwohl ist es angenehmer, eine Tasse duftenden schwarzen oder grünen Tees mit Honig zu trinken, was sich bei Darmstörungen auch positiv auf den Verdauungstrakt auswirkt.

Auch Zwiebelschalen, Sonnenblumenkerne, Reis, Roggenbrot und Zitrone können treue Helfer bei Durchfall sein. Antidiarrhoische Abkochungen und Infusionen können aus Johanniskraut, Salbei und Quittenobst hergestellt werden.

Solche Darmmotilität regulierende Medikamente wie Loperamid, Resek, Lodumium oder Imodium wirksam in Durchfall und mit Reizdarmsyndrom können sie auch mit eingenommen werden Morbus Crohn. Hilfe bei Durchfall wie Cholinolytika, als Atropin und Platyphyllin.

Beseitigen Sie unangenehme Schmerzen bei Durchfall Spasmalytika (Papaverin, Aber - Shpa). Präparate-Sorptionsmittel, zum Beispiel, XAsteriamin, Aktivkohle, Calciumcarbonat, Resek, weißer Ton oder Kaolin, Polymethylsiloxan-Polyhydrat helfen zu reduzieren Blähungen und ausgeben Toxine, Viren, Bakterien, Flüssigkeiten und Gase aus dem Darm.

Entzündungshemmende Medikamente (Indomethacin, Diclofenac, Tetracyclin) Reduzieren Sie die Sekretion des Darms und kämpfen Sie mit einer bakteriellen Infektion. Als Hilfsstoffe bei der Behandlung von Durchfall, Probiotika und Präbiotika (Lactobacterin, Bifidumbacterin, Bifikol, Bifiform, Hilak-Forte, Normobakt und andere).

Antibiotika für Darminfektionen

Es ist leicht, die Infektion durch Nahrung zu "fangen", zum Beispiel im Sommer, ohne frisches Obst oder Hände vor dem Essen zu waschen. Die Kommunikation mit einer infizierten Person birgt auch die Gefahr einer Infektion. Die Hauptgefahr dieser Art von Krankheiten ist, dass Darminfektion leicht mit Vergiftungen zu verwechseln. Symptome der Beschwerden in der Anfangsphase sind ähnlich.

Eine Person fühlt Magenschmerzen, und leidet auch darunter Durchfall oder erbrechen. Und wenn der Körper sich von einer Vergiftung selbstständig erholen kann, braucht er bei einer bakteriellen Infektion Hilfe.

Die Sache ist das wegen Durchfall Wasser - Salz - Gleichgewicht ist verletzt und es besteht ein Todesrisiko durch Dehydrierung.

Antibiotika bei Darminfektionen sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen sollte in Abhängigkeit von der Art der schädlichen Mikroorganismen, die die Krankheit hervorgerufen hat, ausgewählt werden. Besondere Vorsicht ist bei der Behandlung von Darminfektionen bei Kindern geboten. Weil nicht alle Arten von Antibiotika für den Körper des Kindes geeignet sind.

Übrigens der höchste Prozentsatz an Krankheiten akute Darminfektion entfielen auf Kinder. Ausbrüche der Krankheit sind in der warmen Jahreszeit des Jahres wegen der Nichteinhaltung der einfachsten sanitären und hygienischen Standards für Kindereinrichtungen typisch. Es ist wichtig zu beachten, dass in den ersten Tagen der Krankheit Ärzte empfehlen und auf potente Antibiotika verzichten.

Wenn sich eine Person jedoch nicht bessert, lohnt es sich, sofort einen Arzt zu kontaktieren, der eine wirksame Droge aus einer langen Liste von Medikamenten gegen Vergiftung und infektiöse Darmerkrankungen verschreibt.

Die Art der antibakteriellen Zubereitung, sowie deren Dosierung, sowie die Dauer des Behandlungsverlaufes wird ausschließlich vom Arzt bestimmt. Nicht selbst behandeln, da Sie Ihre Gesundheit schwer schädigen können. Antibiotika sind kategorisch verboten, zu prophylaktischen Zwecken zu nehmen.

Also, welche Tabletten aus dem Bauchraum sind mit Antibiotika verwandt und helfen bei infektiösen Darmerkrankungen. Üblicherweise verschreiben Ärzte Medikamente, das sogenannte breite Wirkungsspektrum, zum Beispiel:

  • Fluorchinolone - Normax, Norfloxacin, Tsiprolet, Ciprofloxacin, Ofloxacin;
  • Cephalosporine -Rozesim, Claforan,Cefotaxim, Cefabol;
  • Aminopenicilline - Monomycin, Ampicillin;
  • Aminoglycoside- Neomycin, Gentamicin, Netromycin;
  • Tetracycline - Vibramycin, Tetradox, Doxal, Tetracyclin.

Darüber hinaus, mit Darminfektionen, Antiseptika wie:

Wie behandelt man Durchfall nach Antibiotika?

In der therapeutischen Behandlung vieler Krankheiten verwenden Ärzte Antibiotika, die helfen, die Ursache der Krankheit zu beseitigen - schädliche Mikroorganismen. Eine Darmerkrankung nach Antibiotika gilt jedoch als häufige Nebenwirkung. Dysbakteriose des Darms ist gekennzeichnet durch solche Symptome wie Durchfall oder Gegenteil Verstopfung, Übelkeit und ein Gefühl von Schwere, sowie Sodbrennen.

Als zu behandeln Durchfall an Darmdysbiose? Die Wahl der Medikamente für Dysbiose nach Antibiotika hängt in erster Linie von der Ursache der Erkrankung ab. Zum Beispiel kann in der Behandlung als Medikamente basierend verwendet werden Enzyme (Kreon, Mezim Forte, Pankreatin, Panthitrat) oder Präbiotika (Dufalac, Lactofiltrum, Laktusan, Maxilac) und Drogen aus Darminfektion.

Da schädliche Mikroorganismen (am häufigsten Staphylococcus aureus, Kandidatenpilze, Pseudomonas aeruginosa, Mysogasee und Aspergillus) Sind die Ursachen der Entwicklung Dysbiose. Tabletten von Darm- und Darminfektionen zerstören schädliche Mikroorganismen, Präparate, die enthalten Verdauungsenzyme beseitigen Malabsorption, a Präbiotika wird helfen, die Mikroflora wiederherzustellen.

Zusatz Antibiotika (besonders Sulfonamide und Penicillin) für eine wirksame Behandlung in einigen Fällen ist ein Termin erforderlich Antimykotika. Bei längerer antibakterieller Behandlung, als Antipilzmittel gegen Dysbiose nach Antibiotika, werden Salbe oder Tabletten verschrieben Nystatin.

Die erste Dosierungsform hilft mit Hautdysbiose (eine Krankheit, die aus der Verletzung von Stoffwechselprozessen entsteht), und die zweite - in der Darmform der Krankheit. Gleichzeitig mit Präbiotika gegen Durchfall werden Probiotika verschrieben (Bifidobacterin, Lactobacterin, Bifiform, Enterol, Bifikol, Acipole, Lineks).

Einige der oben aufgeführten Medikamente beinhalten zum Beispiel eine Kombination von Gram-positiven anaeroben Bakterien - Bifidobacterium longum (Bifidobacteria longum) und Enterokokken Enterococcus faecium (Enterococcus fecium). Diese Mikroorganismen sind Teil der normalen Darmflora. Sie unterstützen das Immunsystem und helfen dem Körper, sich viel schneller nach Infektionskrankheiten zu erholen.

Was ist mit Durchfall?

Ein besonderer Platz in der Behandlung von Durchfall ist eine stärkende Diät. Was können Sie für einen Erwachsenen essen und was mit Durchfall trinken? Welche Produkte helfen, die Krankheit loszuwerden, und welches Gegenteil wird die Situation noch verschärfen? Mit was können Sie essen? Durchfall Kind, und welche Art von Essen sollte kategorisch abgelehnt werden?

Es ist wirklich wichtig, die Antworten auf diese Fragen zu kennen, denn die komplexe Behandlung von Darmerkrankungen beinhaltet eine ausgewogene Ernährung. Wenn häufiger Durchfall vermieden werden sollte:

  • Fruchtsäfte;
  • überfettes Essen;
  • alkoholische Getränke;
  • Kaffee;
  • Gewürze und Gewürze;
  • Fertigsoßen;
  • Süßigkeiten;
  • Schwarzbrot;
  • Fruchtsäfte;
  • Milchprodukte;
  • einige Früchte, zum Beispiel Trauben oder Pflaumen.

Es ist notwendig, Produkte auszuschließen, wenn die Verdauung im Magen, die Prozesse der Gärung und Zerfall intensiviert werden. Bei Durchfall können Radieschen, Pilze, Spinat, Rüben, Zwiebeln, Sauerampfer und Knoblauch schädlich sein.

Um die Leistung zu verbessern Git und vermeiden Durchfall es ist notwendig, sich an die Prinzipien der richtigen Ernährung zu halten, die helfen wird, die Arbeit nicht nur des Darms, sondern des gesamten Organismus als Ganzes anzupassen. Es ist ratsam, einem bestimmten Speiseplan zu folgen, d.h. um gleichzeitig zu essen, dann wird der Körper wie der Magen wie eine Uhr funktionieren.

Bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt empfehlen Experten eine sechsmalige Diät einzuhalten. Es ist wichtig, daran zu denken, dass die letzte Mahlzeit mindestens drei Stunden vor dem Zubettgehen am besten durchgeführt wird. Die Ernährung sollte ausgewogen sein, da der Mangel an nützlichen Verbindungen und Vitaminen wie zum Beispiel Vitamin A oder Zink, führt zu einer Abnahme Immunität und als Folge der Entstehung Durchfall.

Um eine mechanische oder thermische Schädigung der Darmschleimhaut zu vermeiden, ist es besser, die Nahrung in geriebener Form, in einer breiartigen Form oder in Form eines Pürees einzunehmen. Darüber hinaus nicht zu heiß oder kalt essen. Die Gerichte sollten warm (20-40 ° C) sein, damit sie den Magen nicht schädigen.

Um Verdauung zu etablieren und häufige Durchfälle in der Ernährung einer Person zu vermeiden, müssen anwesend sein:

  • Produkte schwächenDarmmotilität, zum Beispiel, enthalten Tannin(Schokolade, Kakao, Blaubeeren, schwarzer Tee, Vogelkirsche);
  • Geschirr und Getränke, die viskose oder püreeartige Konsistenz unterscheiden (Gelee, Suppe, Brei);
  • Gerichte aus fettarmen Geflügel- und Fleischsorten, gekochten Fischen und Gemüse.

Experten empfehlen für schwere Durchfall mit Symptomen Dyspepsie (schmerzhafte und schwierige Verdauung), arrangieren sogenannte "hungry days". Allerdings müssen Sie zuerst richtig verhungern, nur mit Erlaubnis, und zweitens unter der Aufsicht eines Arztes. Während der "hungrigen Diät" können Sie Brühen von Heilkräutern, z. B. Heckenrose oder Feldkamille, sowie starken Schwarztee mit etwas Zucker zu sich nehmen.

Traditionelle Heiler in der Störung des Magens, gekoppelt mit Durchfall, geraten bei der Behandlung von bestimmten Nahrungsmitteln zu verwenden, wie beispielsweise Kartoffelstärke oder Granatapfelrinde, bezogen auf die ebenfalls vorbereitet Brühen. Diese Behandlungsmethoden sind jedoch nur dann sicher und zulässig, wenn Durchfall nicht mit schweren chronischen Erkrankungen oder mit einer Exposition in Verbindung gebracht wird Krankheitserreger (ansteckende Natur Durchfall).

In solchen Fällen hilft weder die Stärke, noch die Granatapfelhaut oder irgendein anderes unglaublich nützliches Produkt, das in der Volksmedizin verwendet wird. Der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung in solchen Fällen ist eine richtig verordnete Therapie sowie die Anpassung der Ernährungs- und Lebensstiländerungen, in erster Linie die Beseitigung schlechter Gewohnheiten.

Behandlung von Durchfall bei einem Kind

Früher oder später wird jeder Elternteil überlegen, wie er Durchfall bei einem Kind behandeln kann. Leider sind Kinder häufiger mit solchen Unannehmlichkeiten konfrontiert als Durchfall. Dies ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass im Prozess der Kenntnis der Welt um das Kind nicht viel über die Regeln der Hygiene denken.

Provozieren Verdauungsstörungen kann wie ein ungewaschener Apfel, und schmutzige Hände oder "schlechtes" Wasser. Was ist, wenn das Baby Durchfall hat und welche Medikamente für Kinder am effektivsten und schnellsten helfen, die Verdauung und den Stuhlgang zu regulieren?

Wir werden versuchen, diese Fragen weiter zu beantworten. Bevor wir anfangen darüber zu sprechen, wie man einem Kind Durchfall gibt und welche medizinischen Kinderheilmittel für Beschwerden verwendet werden können, werden wir uns mit einigen allgemeinen Fragen befassen.

So können die Ursachen von Durchfall bei Kindern sein:

  • pathogene Mikroorganismen (Viren, Bakterien, Pilze), die beispielsweise die Entwicklung von Infektions- oder Viruserkrankungen auslösen, Ruhr, Rotavirus oder Salmonellose und provozieren die Entstehung, die sogenannte, viraler Durchfall;
  • und unausgewogen „falsch“ Essen, wo das Kind die Körperelemente für eine normale Entwicklung und das Wachstum von Makro- und Spuren führt zu einer erforderlichen verliert Durchfall;
  • geborene oder erworbene Pathologien können ausgedrückt werdenDurchfall, zum Beispiel mit sekretorischen Mangel der Bauchspeicheldrüse, Magen oder Leber;
  • Laktaseinuffizienz (dh die Unfähigkeit des Körpers, Milch wegen des Fehlens einer solchen Menge zu verdauen) Enzym, als Lactase) kann die Ursache von Durchfall bei Säuglingen sein;
  • Zuckermangel sowie Laktase kann bei einem kleinen Kind, dessen Körper nicht in der Lage ist zu verarbeiten, zu Durchfall führen Glukose;
  • Vergiftung mit Schwermetallen oder Chemikalien kann dazu führen giftiger Durchfall;
  • Dysbiose auch eine häufige Ursache für Durchfall bei Kindern;
  • übertragen Stress oder Unterbrechung der ArbeitNervensystemkann verursachen neurogener Durchfall bei Kindern jeden Alters;
  • Zahnen;
  • Durchfall bei einem Kind im Alter von 1 Jahr und älter kann aufgrund einer Reihe von chronischen Magen-Darm-Erkrankungen auftreten, zum Beispiel wegen mit demReizdarmsyndrom.

Natürlich können die meisten der oben genannten Ursachen von Kinderdurchfall behandelt werden. Es ist jedoch wichtig für die Eltern zu verstehen, dass es notwendig ist, einen Kinderarzt aufzusuchen, bevor sie sich zu Hause behandeln oder auf Volksheilmittel für Durchfall bei Kindern zurückgreifen. Nur ein Facharzt kann eindeutig die Frage beantworten, wie Durchfall richtig zu behandeln ist und was Kindern mit Durchfall gegeben werden kann und was unbedingt vermieden werden sollte.

Lassen Sie uns genauer darüber sprechen, wie Kinder vor dem Durchfalljahr behandelt werden und was zu tun ist, um das Auftreten dieser Krankheit in der Zukunft zu vermeiden. Wie es im menschlichen Körper bekannt ist, gibt es etwa 300 verschiedene Arten Mikroorganismen, welche in überwältigender Masse pathogene, d.h. fähig, diese oder jene Krankheit zu verursachen.

Bereits in 1 Monat im Darm eines neugeborenen Kindes wird die Zusammensetzung solcher Mikroorganismen gebildet, die entweder "gut" oder "schlecht" sein können. Aus diesem Grund sind Kinderärzte so stark für das Stillen. Seit Muttermilch ist das ideale Essen für das Baby und nach 2 Monaten und 1 Jahr.

In der Muttermilch enthalten, werden Makro- und Mikroelemente gut im Körper des Kindes absorbiert und vor den Auswirkungen der schädlichen pathogenen Mikroflora geschützt. Wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, das Stillen zu initiieren, können Sie auf die Hilfe modern angepasster Futtermischungen zurückgreifen.

Natürlich ist eine solche Milch nicht vergleichbar mit der Ernährung oder der Zusammensetzung der Brust, aber sie ist immer noch die beste Option für einen noch zerbrechlichen Babyorganismus. Es ist wichtig zu beachten, dass bei Kindern der ersten Lebensmonate die Fäkalien flüssig sind und dies normal ist. Deshalb denken Sie nicht, dass der flüssige Stuhl bei einem Kind in 1-3 Monaten - das ist notwendig Dysbiose oder irgendeine andere Abweichung.

Durchfall bei Säuglingen Typischerweise wird immer mit anderen Zeichen von schlechter Gesundheit, wie Appetitlosigkeit, schlechten und unruhigen Schlaf, Stimmungen und schlechte Laune, Erbrechen und Fieber begleitet.

Sofort lohnt es sich einen Krankenwagen zu rufen, wenn:

  • ein Kind im Alter von 1-6 Monaten Durchfall mehr als 3-5 mal am Tag;
  • Körpertemperatur über 38,5 C;
  • das Kind erbrach mehr als 3 mal am Tag;
  • Es gibt Anzeichen von Austrocknung.

Einen Kinderarzt aufzusuchen oder einen Arzt zu Hause anzurufen ist es wert, wenn:

  • im Kinderstuhl gibt es Schleim oder blutige Flecken;
  • im Moment Defäkation das Kind wird von reichlich Gasen gequält;
  • das Kind nimmt nicht zu (z. B. nach 4 Monaten wiegt das Neugeborene durchschnittlich 6,4-6,8 kg und nach 5 Monaten 7,2-7,6 kg);
  • erschienen ein Ausschlag an den Gliedmaßen, Gesicht oder Rumpf;
  • Durchfall erschien nach der Behandlung Antibiotika.

Es ist wichtig, die Kälber (Farbe, Häufigkeit des Stuhlgangs) des Kindes zu beobachten. Nach etwa 7 Monaten bekommt das Baby einen Stuhl. Dies bedeutet, dass jetzt der flüssige Stuhl eine Fehlfunktion im Verdauungstrakt signalisieren kann. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Entwicklung jedes Kindes ein streng individueller Prozess ist.

Daher jemand und mit 8 Monaten gibt es einen normalen "erwachsenen" Stuhl, und jemand und 11 Monate sind noch nicht vollständig verdaut, und der Darm funktioniert nicht so gut, wie wir es gerne hätten. Wie bereits erwähnt, ist ein weicher Stuhl in den ersten Lebensmonaten normal. Es gibt auch keine Sorge, dass das Kind jedes Mal nach dem Essen "groß" wird.

Die Hauptsache ist, dass sich das Baby zur gleichen Zeit wohl fühlt, die Farbe des Stuhls in einer braunen Skala ist und die Konsistenz nicht fest ist. Durchfall bei einem Kind in 9 Monaten kann nicht nur durch die oben genannten Ursachen ausgelöst werden, sondern auch durch neue Lebensmittelprodukte, zum Beispiel frische Früchte.

Auf den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (im Folgenden: WHO), bis zu einem Jahr altes Baby, das sich harmonisch entwickelt und hat keine Anomalien vorhanden sein können, in Stillen. Inländische Kinderärzte werden oft empfohlen, mit der Fütterung für sechs Monate oder früher zu beginnen.

Damit der Prozess, das "erwachsene" Essen kennenzulernen, gut gelaufen ist, müssen Sie einfache Regeln befolgen. Zum Beispiel, um neue Produkte schrittweise einzuführen, einen Teelöffel pro Mahlzeit, jeden Tag, die Menge zu erhöhen und unbedingt die Reaktion des Kindes zu beobachten.

Durchfall nach 10 Monaten kann das Ergebnis einer falschen Ernährung sein. Kinder Darm kann einfach nicht mit der ungewöhnlichen "schweren" Nahrung zurechtkommen, für die Verdauung, die mehr Zeit und Verdauungsenzyme benötigt. In der Regel wird bis zum Jahr des Magen-Darm-Traktes des Kindes auf eine neue Art der Operation und Diät eingestellt.

Durchfall bei einem Kind von 2 Jahren kann eine Folge nicht nur von Unterernährung oder einer Krankheit sein. In diesem Alter sind Kinder noch mobiler und versuchen so viel wie möglich Neues zu lernen. Am Ende, nach den Spielen, vergessen die Kinder die Regeln der persönlichen Hygiene und können, ohne sich die Hände zu waschen, etwas zu essen oder zu wenig gereinigtes Wasser zu trinken.

Was zu tun und zu behandeln ist Durchfall beim Kind in 2 Jahren? Zunächst stellen wir fest, dass die Behandlung von Kindern in jedem Alter mit einem Besuch beim Arzt beginnen sollte. Wenn es jedoch keine Möglichkeit gibt, einen Kinderarzt zu Hause anzurufen oder in eine Poliklinik zu gehen, und der Zustand des Babys sofortige Maßnahmen erfordert, ist es besser, einen Krankenwagen zu rufen.

Probiotikum für Kinder, Foto

Vergessen Sie nicht, dass die Ursachen von Durchfall sein können Rausch oder Infektion. In solchen Fällen lohnt es sich sofort zu handeln. Bei Durchfall bei einem Kind unterschiedlichen Alters (und bei 1 oder 3 Jahren und 5 Jahren oder älter) besteht immer ein Risiko Dehydrierung.

Schneller Flüssigkeitsverlust durch weicher Stuhl voller ernster und manchmal fataler Folgen. Daher sollten Eltern (nach Rücksprache mit einem Arzt) als Erstes ihrem Kind so viel Flüssigkeit wie möglich geben.

Gewöhnliches Wasser, das gut gesalzen wird, damit es nicht im Körper bleibt und nicht provoziert Ödeme. Sie können zum Beispiel bereits vorgefertigte Medikamente verwenden, Citroglucosolan, Glucosan oder Regidron. Für das Kind ist das Mineralwasser ohne Gase perfekt.

Wenn Durchfall bei einem Kind ab 4 Jahren auftritt Dysbiose, dann, wie im Fall von Säuglingen, ernennt der Arzt Bifidobakterien oder Laktobazillen. Diese hochaktiven Verbindungen helfen, die Verdauung zu regulieren und die Darmflora zu normalisieren.

Wenn Durchfall eine Manifestation ist Achillessehne (Abwesenheit im Magensaft von Pepsin und Salzsäure), das Kind kann Medikamente verschrieben werden, die Enzyme von Magensaft in ihrer Zusammensetzung enthalten, und im Falle eines Scheiterns in der Operation der Bauchspeicheldrüse - Pankreatin oder Festlich. Bei der Behandlung von Darminfektionen bei Kindern Antibiotika (Metronidazol, Norfloxacin, Ciprofloxacin), sowie andere Hilfsstoffe, die helfen, die Verdauung zu regulieren (Smecta, Kreon, Kerzen Kipferon oder Viferon, Ultra-Adsorbens,, Carbolen, Aktivkohle).

Was trinken sie? Vergiftung? Mit Lebensmittelvergiftung in unserem Körper unter dem Einfluss von Toxine, im Darm angesammelt, gibt es eine schnelle Veränderung der Struktur der inneren Organe. Daher ist es wichtig, schädliche Verbindungen so schnell wie möglich zu entfernen.

Den Magen schwach spülen Salzlösung oder Kaliumpermanganat, und auch Sorptionsmittel, zu denen gehören zum Beispiel alle bekannten Aktivkohle, oder Enterosgel, Smecta, Polysorb und solche Spasmolytika wie Aber - Shpa, Drotaverin und Papaverin hilft dabei, die durch Toxine verursachten Schäden zu minimieren. Darüber hinaus werden diese Medikamente den Darm anpassen und die wichtigsten Symptome der Vergiftung (Durchfall, Bauchschmerzen) bewältigen.

Um die Arbeit des Verdauungstraktes nach der Lebensmittelvergiftung zu normalisieren, raten Experten dazu, Drogen aus der Dehydration zu nehmen. Zum Beispiel, enthalten enimy, welche die Verdauung der Nahrung beschleunigen, was die Bauchspeicheldrüse entlastet. Solche Drogen wie Lineks, Hilak-Forte oder Lactofiltrum füllen Sie den Mangel an Saprophytenflora. Antibiotika (meistens Levomycetin oder Levomycetin Aktitab, Sulgin, Phthalazole, Enterofuryl) wird auch zur Vergiftung verschrieben.

Es ist wichtig zu beachten, dass nur ein Kinderarzt Medikamente für die Behandlung von Kindern jeden Alters und Monaten alt und Vorfahren richtig wählen kann. Die Eltern müssen sich einfach daran erinnern und sich nicht selbst versorgen, sondern bedingungslos dem Leben und der Gesundheit ihres Kindes mit weithin beworbenen, aber nicht immer geeigneten und sicheren Durchfalldrogen für das Baby vertrauen.

Liste der Durchfalltabletten

Wir haben ausführlich über die Gründe gesprochen Durchfall und fand heraus, dass die Wahl einer Medizin von der Ursache des Unwohlseins abhängt. Welche Tabletten gegen Durchfall trinken Erwachsene? Welche Durchfallpillen helfen Kindern? Niemand wird einen Arzt besser als diese Fragen beantworten, denn nur ein Experte kann die Ursache von Durchfall feststellen und daher eine wirksame therapeutische Behandlung verschreiben.

Unten finden Sie einen Überblick über einige beliebte absorbierende und fixierende Antidiarrhoika, Tabletten gegen Magen - und Darmerkrankungen, Antibiotika und andere antimikrobielle Mittel zur Behandlung von Darminfektionen und Probiotika und homöopathische Arzneimittel.