logo

Medikation für akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Eine akute Pankreatitis ist eine sehr gefährliche Erkrankung, da eine vorzeitige Behandlung zu schweren Komplikationen führen kann, die oft zum Tod führen. Deshalb kann die rechtzeitige Behandlung der akuten Pankreatitis nicht nur die Gesundheit erhalten, sondern auch das Leben des Patienten retten.

Über die Krankheit

Entzündliche Prozesse im Pankreas verlaufen etwas anders als in anderen Organen. Dies liegt daran, dass Verdauungsenzyme in den Läppchen der Bauchspeicheldrüse produziert werden, die Proteine, Fette und Kohlenhydrate verdauen können. Wenn der Ausfluss gestört ist, werden diese Substanzen aktiviert und zerstören schnell Pankreasgewebe. In der Tat, diese Selbstzerstörung des Körpers, die in Ermangelung einer Behandlung zu einer schnellen Verschlechterung des Wohlbefindens des Patienten führt.

Die Behandlung der akuten Pankreatitis ist nur unter den Bedingungen der chirurgischen Trennung möglich, da nur mit Hilfe von therapeutischen Methoden eine ausreichende Besserung oft nicht möglich ist.

Die Behandlung eines Patienten mit Pankreatitis impliziert einen dringenden chirurgischen Eingriff mit der geringsten Destabilisierung seines Zustands.

Leider wird laut Statistik trotz aller Bemühungen der Ärzte fast jeder zehnte Patient mit akuter Pankreatitis getötet.

Taktik der Behandlung

Die Behandlung der Entzündung von Pankreasgewebe bei Erwachsenen wird mit Hilfe einer großen Anzahl von verschiedenen medizinischen Gruppen durchgeführt. Das:

  • Analgetika;
  • Medikamente, die den Spasmus der Ductusmuskulatur stoppen;
  • antimikrobielle Mittel
  • Entgiftungsmittel;
  • Hormonpräparate;
  • Medikamente, die die sekretorische Pankreasaktivität reduzieren;
  • antifermentale Medikamente.

Die Behandlung der Pankreatitis bei Erwachsenen wird in den ersten Tagen mit intravenösen Infusionen und Injektion von Medikamenten durchgeführt.

Ein wichtiger Punkt ist das Verbot der Verwendung von Lebensmitteln. Eine solche Taktik ist notwendig, um die Produktion von Enzymen in einem Organ zu verringern, das von einer Entzündung betroffen ist, wodurch die Krankheit aufrechterhalten und verschlimmert wird. Alle notwendigen Nährstoffe erhält der Patient durch intravenöse Infusionen, in einigen Fällen kann der Arzt das Trinken von alkalischem Mineralwasser ohne Gas erlauben. In Zukunft wird der Patient im Verlauf der Genesung schrittweise durch eine Sonde auf die Nahrung und dann auf eine spezielle Diät umgestellt.

Vorbereitungen der ersten Zeile

Konservative Behandlung der Pankreatitis als Hauptmethode kann nur bei leichter Erkrankung oder in seinen frühen Stadien verwendet werden. Die Wahl der Dosierungen und das Schema für die Verabreichung von Medikamenten kann nur von einem Arzt durchgeführt werden.

Selbstmedikation mit akuter Pankreatitis ist der richtige Weg zum Tod!

Informieren Sie den Arzt, wenn der Patient zu diesem Zeitpunkt einen Medikamentenkurs oder fortlaufend über Komorbiditäten durchführt.

Analgetika

Eine der ersten Aufgaben bei der Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist das schnelle Anhalten des Schmerzsyndroms. In Abwesenheit von allergischen Reaktionen wird für diesen Zweck eine intravenöse Infusion aus einer Mischung von Novocain und einer Glukoselösung verwendet, oder eine Novocain-Blockade wird durchgeführt.

Dieses Medikament ist oft die Ursache für allergische Reaktionen, zusätzlich ist die Behandlung mit Novocain bei Patienten mit Myasthenie und niedrigem Blutdruck nicht vorgeschrieben. Es wird empfohlen, es nicht zusammen mit Prozerin, bestimmten Antidepressiva und Sulfonamiden anzuwenden. Die Kombination von Novocain mit Ditiline und Anästhetika führt zu einer Steigerung ihrer Wirkung. Ein ähnlicher Trend wird beobachtet, wenn er mit Arzneimitteln wie Heparin und seinen Derivaten kombiniert wird, die das Blutungsrisiko erhöhen können.

Zu den Nebenwirkungen von Novocain gehören Schläfrigkeit, Schwindel, Hypotonie, Arrhythmien und einige andere Beschwerden, aber meistens wird die Behandlung des Patienten gut vertragen.

Spasmolytika

Um das Leiden des Patienten mit Pankreatitis zu lindern, wird ihm Mittel verschrieben, die Schmerzen lindern und Spasmen der Pankreasgänge entfernen. Von den am häufigsten verwendeten Spasmolytika:

  • Drotaverin;
  • Platyphyllin;
  • Papaverin und andere.

Diese Medikamente können allein oder in Kombination verwendet werden (Drotaverin + Platyphyllin, Papaverin + Platyphyllin). Sie interagieren nicht mit anderen Medikamenten, die für die Pankreatitis verschrieben werden, können aber die Wirksamkeit der Behandlung von Komorbiditäten beeinflussen. Drotaverinum Papaverin und verringern die Auswirkungen der Anti-Parkinson-Therapie mit Levodopa und Platifillin nicht empfohlen mit Haloperidol, Neostigmin, Diphenhydramin, Morphine, Digoxin, Antidepressiva und Barbiturate kombiniert werden.

Es ist erwähnenswert, dass Platifillin für einige Komorbidität angegeben (Prostata-Adenom, Colitis ulcerosa, chronische Lungenerkrankungen und andere.) Mit Sorgfalt, so dass nur ein Arzt die Risiken solcher Empfehlungen wiegen.

Antibiotika

Obwohl Entzündung der Bauchspeicheldrüse Gewebe beginnt, ohne die pathogene Mikroflora jedoch mit weiteren Fortschreiten der Krankheit und akuter Pankreatitis ist ein sehr schneller Prozess, eine bakterielle Infektion tritt, die die Entwicklung von Komplikationen verursacht.

Unter Chirurgen ist die Praxis der prophylaktischen Verwendung von antimikrobiellen Mitteln üblich, um eine Infektion des betroffenen Organs zu verhindern.

Für Erstlinientherapie Medikamente bei akuter Pankreatitis bei Erwachsenen sind Vertreter von Cephalosporinen der dritten und vierten Generation (Cefotaxim, Ceftriaxon, Cefepim, etc.). Diese Medikamente haben ein ziemlich breites Spektrum an antimikrobieller Aktivität und können injiziert werden. Cephalosporine können, wie auch andere Antibiotika, allergische Reaktionen hervorrufen, so dass vor der Einführung des Medikaments ein Hauttest auf Verträglichkeit durchgeführt wird. durch die Nieren und die Leber in etwa gleichen Teilen - meist Bauchspeicheldrüsenentzündung beginnt mit Ceftriaxon, ist einer der Vorteile davon ist ein duales bei der Elimination von Stoffwechselprodukten, zu behandeln.

Kontraindikationen für die Verwendung von Cephalosporinen sind weitgehend ähnlich, sie können nicht bei Patienten mit schwerer Nieren- und Leberinsuffizienz oder Antibiotika-abhängiger Colitis ulcerosa eingesetzt werden. Darüber hinaus ist die Behandlung mit diesen Arzneimitteln während der Schwangerschaft oder Stillzeit nicht wünschenswert.

Auch für diese Pathologie können antimikrobielle Mittel aus anderen Gruppen verschrieben werden:

  1. Tetracycline (hemmen die Aktivität von Enzymen, die von der Bauchspeicheldrüse produziert werden).
  2. Fluorchinolone (sind die Drogen der Wahl, wenn eine Pseudomonas aeruginosa gefunden wird).
  3. Imidazol-Derivate (wirksam in Gegenwart einer gemischten Infektion).
  4. Carbapeneme (aktiv gegen Bakterien, die gegen Cephalosporine der letzten Generationen unempfindlich sind).

Entgiftungsmittel

Da die akute Pankreatitis unweigerlich zu einem Intoxikationssyndrom führt, ist eine der führenden Richtungen bei der konservativen Behandlung dieser Krankheit die Infusionstherapie.

Um dies zu tun, tropft intravenös polyionische Lösungen, Präparate der Dextran-Gruppe, Neogemodez und andere Plasmaersatzstoffe. Aufgrund der Tatsache, dass das Gleichgewicht des Gerinnungssystems gestört ist, erfordert es manchmal Infusion von nicht nur Lösungen, sondern auch Präparate von Spenderblut (Plasma, Erythrozytenmasse).

Wie bereits erwähnt, ist der Patient in der akuten Phase der Krankheit gezwungen zu verhungern. Daher wird ihm intravenös eine konzentrierte Glucoselösung injiziert, um den Körper mit Energie zu versorgen. Darüber hinaus erhält ein Patient mit Entzündung des Pankreasgewebes die Verabreichung von Fettemulsionen mit Heparin, die antifermentative Effekte haben und auch notwendig sind, um das Energiegleichgewicht aufrechtzuerhalten.

Hilfsmittel

Zusätzlich zu den oben genannten Medikamenten können Ärzte Medikamente behandeln, die bestimmte Symptome beseitigen oder die Überlebensprognose verbessern.

Antisekretorische Medikamente

In dieser Gruppe kann auf verschiedene Arten von Medikamenten zurückzuführen sein:

  1. Protonenpumpenhemmer und Antazida (reduzieren die Magensäure, reduzieren reflexartig die Produktion von Enzymen durch die Bauchspeicheldrüse).

Die Verwendung und Wirksamkeit dieser Medikamente ist heute Gegenstand hitziger Diskussionen, es ist jedoch immer noch nicht möglich, sie aus der Liste der empfohlenen Medikamente gegen Pankreatitis zu streichen.

Hormonelle Vorbereitungen

Um Komplikationen in der postoperativen Phase zu verhindern, kann dem Patienten Sandostatin verschrieben werden. Dieses Medikament ist ein Analogon des menschlichen Hormons, das eine starke hemmende Wirkung auf das Verdauungssystem hat, vor allem in der Hemmung der Pankreassekretion. Durch die Verringerung der Produktion von Lipasen und Proteasen verlangsamt sich die Selbstzerstörung des Organs.

Es soll beachtet werden, dass während des Einsatz von Sandostatin ist notwendig, um den Blutzucker, Herzfrequenz und Druck zu steuern, wie das Medikament die Aufnahme und den Metabolismus von Glukose senkende, antihypertensive und Antiarrhythmika verändert.

Andere Mittel

Die medikamentöse Behandlung kann zusätzlich zu den zuvor aufgeführten Arzneimitteln auch Mittel aus folgenden Gruppen umfassen:

  • Zytostatika;
  • Immunstimulanzien;
  • Corticosteroide;
  • Histaminblocker;
  • Nitrate.

Vergessen Sie nicht, dass bis heute die Behandlung der Pankreatitis kein einziges Schema hat, so kann die medikamentöse Therapie, die von verschiedenen Spezialisten ernannt wird, manchmal etwas anders sein.

Wie sich eine akute Pankreatitis manifestiert und wie man sie behandelt - siehe Video unten:

Grundlagen der Behandlung und Medikamente für die akute Pankreatitis

Entzündliche Prozesse im Pankreasgewebe führen zur Entwicklung einer Pankreatitis, die sowohl akut als auch chronisch verlaufen kann. Die Krankheit entwickelt sich als Folge einer übermäßigen Anhäufung von Enzymen in den Drüsengängen, die das Gewebe des Organs zerstören, seine Funktionalität stören und dadurch eine Entzündung verursachen. Klinik der akuten Pankreatitis ist immer ausgeprägt, und der Patient braucht oft sofortige medizinische Hilfe. Ein integraler Bestandteil der therapeutischen Therapie ist die medikamentöse Behandlung, bei der mehrere Gruppen von Wirkstoffen mit unterschiedlichem Wirkungsmechanismus eingenommen werden. Medikamente zur Behandlung der akuten Pankreatitis können die Arbeit des Körpers verbessern, Entzündungen beseitigen, die Symptome der Krankheit stoppen, das Risiko aller Arten von Komplikationen reduzieren, den Gesamtzustand des Patienten verbessern.

Die Behandlung der akuten Pankreatitis wird häufiger in einem Krankenhaus durchgeführt, in dem der Patient dringend medizinisch versorgt werden muss. Bei einer leichten Erkrankung kann die Therapie ambulant durchgeführt werden. Konservative Behandlung besteht aus der Einnahme von Medikamenten, Ruhe und Einhaltung einer strengen Diät. Die Wirksamkeit der therapeutischen Therapie hängt direkt vom Zustand, Stadium und der Art der Erkrankung des Patienten ab. Bevor Sie eine akute Pankreatitis behandeln, müssen Sie sie von anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts unterscheiden, die ähnliche Symptome haben können.

Wie erkennt man die Symptome einer akuten Pankreatitis?

Akute Pankreatitis hat schwere Symptome, die meist nach Alkoholmissbrauch, Lebensmittelvergiftung, Cholelithiasis und anderen provozierenden Faktoren plötzlich auftreten. Ein akuter Anfall tritt am häufigsten als Folge einer Verstopfung der Gallengänge mit Steinen auf. Aber in solchen Fällen verschreibt der Arzt eine chirurgische Behandlung, um die Gallenblase zu entfernen oder die Durchgängigkeit der Gallengänge wiederherzustellen.

Das Hauptindikator der Krankheit sind starke Schmerzen in der Oberbauchgegend, linkes oder rechtes Hypochondrium. Die Schmerzen haben oft einen schindelartigen Charakter, können Nähen, Schneiden, begleitet von Übelkeit, Erbrechen, trockenem Mund sein. Erbrechen bei akuter Pankreatitis mit einer Beimischung von Galle, ohne Erleichterung zu bringen. Zusätzlich zu den Hauptsymptomen der Erkrankung kann sich der Zustand des Patienten stark verschlechtern, begleitet von einer zusätzlichen Klinik:

  1. Erhöhen Sie die Körpertemperatur auf 40 Grad.
  2. Erhöhter Puls
  3. Verletzung der Herzfrequenz.
  4. Die Atempause.
  5. Reduzierter Blutdruck.
  6. Blässe, Zyanose der Haut.
  7. Blähungen.

Starke und starke Schmerzen bei akuter Pankreatitis sind darauf zurückzuführen, dass die Bauchspeicheldrüse verschiedene Nervenenden aufweist, die unterschiedlich starke akute Schmerzen hervorrufen. Das Schmerzsyndrom kann mehrere Stunden oder Tage dauern, so ist es sehr wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu erkennen, um alle notwendigen medizinischen Maßnahmen zur Beseitigung der Symptome durchzuführen.

Wie behandelt man akute Pankreatitis?

Die Behandlung der akuten Pankreatitis sollte bei den ersten Anzeichen der Krankheit durchgeführt werden. Da einige Formen und Stadien zum Tod führen können, müssen Sie so schnell wie möglich einen Krankenwagen rufen. Vor der Ankunft eines Ärzteteams muss der Patient für Ruhe sorgen. Als Anästhetikum können Sie ein spasmolytisches Medikament No-Shpa oder Drotaverin trinken, das hilft, das Schmerzsyndrom zu reduzieren, vorübergehend Ihre Gesundheit zu verbessern.

Therapie der akuten Pankreatitis besteht aus der Einnahme mehrerer Gruppen von Medikamenten, die oral, intravenös oder intramuskulär verabreicht werden. Der Behandlungsplan, sowie die Dosierung der Medikamente, die Dauer des Termins wird vom Arzt individuell für jeden Patienten festgelegt. Die Behandlung der Pankreatitis in akuter Form zielt darauf ab, das Schmerzsyndrom zu beseitigen, die Anzahl der Pankreasenzyme zu reduzieren, die Infektion zu unterdrücken, die Funktionsfähigkeit des Organs wiederherzustellen oder zu verbessern.

Die medikamentöse Therapie wird vom Gastroenterologen und nur nach den Ergebnissen aller Labor- und Instrumentaluntersuchungen bestimmt. Wenn der Arzt sicher ist, dass der Patient keinen Krankenhausaufenthalt benötigt, wird die Behandlung ambulant verordnet. Dabei werden mehrere Medikamente eingenommen, von denen jede eine bestimmte Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse hat. In einem Krankenhaus werden alle Medikamente intravenös oder intramuskulär und nur unter strenger Aufsicht von Fachärzten verabreicht.

Neben den Medikamenten, die bei der akuten Pankreatitis eingesetzt werden, verschreibt der Arzt eine "hungrige" Diät, die innerhalb von 3 Tagen eingehalten werden muss.

Bei schwerer akuter Pankreatitis wird der Patient auf die Intensivstation gebracht, wo alle notwendigen medizinischen Maßnahmen ergriffen werden, um den Entzündungsprozess zu beseitigen und das Risiko von Komplikationen zu reduzieren. In den Fällen, in denen eine konservative Behandlung nicht das erwartete Ergebnis bringt oder die Erkrankung beginnt, verschreibt der Arzt eine laparoskopische Operation, die sich auf minimal-invasive Verfahren bezieht, eine kurze postoperative Phase hat. Nach der Operation sollte eine Person auch eine Reihe von Medikamenten einnehmen, um die Bauchspeicheldrüse zu normalisieren.

Drogengruppen

Therapie der Pankreatitis in der akuten Phase der Krankheit besteht aus der Einnahme von mehreren Medikamenten, von denen jedes eine definitive Wirkung auf die Operation der Bauchspeicheldrüse und des Verdauungssystems als Ganzes hat.

  1. Enzyme (Enzyme) sind die Medikamente der Substitutionstherapie, die die Produktion von Pankreasenzymen anregen: Kreon, Mezim, Pankreatin.
  2. Antiferment-Präparate - neutralisieren die Wirkung von Enzymen, die eine aggressive Wirkung auf die Bauchspeicheldrüse haben: Gordoks, Ingitril, Pantrypin, Contrikal.
  3. Spasmolytika und Analgetika - stoppen Sie das Schmerzsyndrom, beseitigen Sie Krämpfe: Papaverin, No-Shpa, Gastrotsepin und andere.
  4. Antazida - Salzsäure neutralisieren: Maalox, Fosfalugel, Almagel.
  5. Antisekretorische Medikamente - reduzieren die Intensität der Produktion von Magensaft: Lansoprazol, Omeprazol, Ranitidin.
  6. Phytopreparations sind pflanzliche Zubereitungen, die die Symptome der Pankreatitis beseitigen können, ergänzen die wichtigsten Medikamente: Toast, Duspatalin, Festal.
  7. Diuretika - reduzieren Ödeme der Bauchspeicheldrüse, stimulieren die Ausscheidung von Enzymen, Giftstoffe aus dem Blut: Lasix, Furosemide, Diakarb.
  8. Vitamine - Erhaltungstherapie zur Grundbehandlung: Vitrum, Duovit.
  9. Cholinolytika - blockieren den Mediator Acetylcholin: Atropin, Chlorosin, Platifillin.
  10. Litic Mischungen - ein Komplex von Medikamenten, die allgemeine Symptome zu beseitigen, haben entzündungshemmende, antipyretische Wirkung: Tavegil + Dimedrol + Papaverin.
  11. H2-Blocker - reduzieren die Produktion von Salzsäure: Famotidin, Nizatidin.
  12. Hepatoprotectors - Präparate zur Wiederherstellung und zum Schutz der Leber, die bei Pankreasenzymen häufig ausfällt: Gepabene, Esentiale, Urochol, Karsil.
  13. Antibiotika - unterdrücken die Aggressivität von pathogenen Mikroorganismen, Bakterien, die die Bauchspeicheldrüse beeinflussen können. Am häufigsten verwendete Medikamente aus der Gruppe der Cephalosporine, Makrolide, Fluorchinolone.

Alle oben genannten Medikamente sind in verschiedenen pharmakologischen Formen erhältlich. In schweren Fällen wird dem Patienten die Einführung von Infusionslösungen in Kombination mit Medikamenten verordnet.

Alle Medikamente zur Behandlung einer akuten Pankreatitis sollten von einem Arzt verschrieben werden. Nur ein Experte kann ein Schema der Behandlung machen, nützliche Empfehlungen geben.

Überblick über wirksame Medikamente

Unter Krankenhausbedingungen können häufig verschriebene Medikamente wie Contrikal, ein künstlicher Ersatz für Plasma, die Aktivität von proteolytischen Enzymen unterdrücken, die an der Bildung des Entzündungsprozesses in den Geweben des Pankreas beteiligt sind.

Bei wiederholtem Erbrechen erhält der Patient Metoclopramidpräparate - Cirucal, Metoclopramid, die intramuskulär injiziert werden. Solche Medikamente helfen, die Darmmotilität zu normalisieren, die Verdauung zu verbessern. In den ersten Tagen der Akutphase werden Anästhetika, Spasmolytika verwendet, auch die Verwendung von warmem Mineralwasser ohne Gas, eine "hungrige" Diät, die Ausschaltung des Kontakts mit jedem provozierenden Faktor wird empfohlen.

Um Krampf zu beseitigen und das Schmerzsyndrom zu stoppen, verwenden Sie am häufigsten No-Shpu. Zu Hause können Sie Pillen einnehmen (80 mg zweimal täglich), und im Krankenhaus wird das Medikament intramuskulär verabreicht.

Bei einem entzündlichen Prozess, der durch pathogene Bakterien verursacht wird, ist eine Antibiotikatherapie vorgeschrieben. Antibiotikum wird intravenös oder intramuskulär verabreicht. Therapeutischer Kurs ist bis zu 10 Tagen. Neben der antimikrobiellen Therapie werden Enzympräparate (Creon, Mezin, Panzinorm) sowie Probiotika (Lineks, Hilak forte, Lactovit) eingesetzt.

Beim Anschwellen des Pankreasgewebes wurde Antisentikum - Trisisol - intravenös langsam verwendet.

In der akuten Phase kann ein Arzt ein Medikament Octreotid verschreiben, das ein künstliches Analogon des Hormons Somatostatin ist. Diese Droge unterdrückt die Sekretion des Magens und der Bauchspeicheldrüse, wodurch die Symptome der Krankheit reduziert werden, normalisiert die Arbeit des Organs.

Die Therapie der akuten Pankreatitis kann 5 bis 10 Tage in einem Krankenhaus dauern. Für die ambulante Behandlung nach der Entlassung verschreibt der Arzt auch eine Reihe von oralen Medikamenten, die der Patient für mehrere Wochen oder Monate einnehmen wird.

Für die Behandlung von akuter Pankreatitis werden sowohl systemische als auch symptomatische Medikamente verwendet, aber ihre Wahl sollte immer beim behandelnden Arzt liegen.

Behandlungsempfehlungen

Akute Pankreatitis ist eine ernste und sehr gefährliche Krankheit, die kompetente Behandlung unter der Aufsicht von Ärzten erfordert. Eine Selbstbehandlung der akuten Pankreatitis ist nicht möglich, da eine unkontrollierte Einnahme von Medikamenten komplexe und manchmal irreversible Prozesse in den Körpergeweben hervorrufen kann. Es ist bekannt, dass es im Falle einer unangemessenen oder unzeitigen Behandlung der Krankheit einen chronischen Verlauf nehmen kann, für den die charakteristische Periode der Remission und Exazerbation charakteristisch ist. Wenn Sie eine akute Pankreatitis in der Anamnese haben, ist es sehr wichtig, bestimmte Regeln zu befolgen:

  1. In der akuten Phase ist es verboten, den Magen zu waschen oder eine Wärmflasche auf dem Magen zu verwenden.
  2. Bei Übelkeit kein Erbrechen herbeiführen.
  3. Es ist verboten, traditionelle Behandlungsmethoden zu verwenden.
  4. Medikamente sollten zusammen mit dem behandelnden Arzt ausgewählt werden.
  5. Bei Pankreatitis werden alle Medikamente nach einem speziellen Zeitplan eingenommen.
  6. Nach der ersten Einnahme von krampflösenden und Stihaniya Schmerzen, müssen Sie medizinische Hilfe suchen, weil der Schmerz mit neuer Kraft zurückkehren kann.
  7. Streng die empfohlene Dosis des Arzneimittels beachten.
  8. Medizinische Behandlung von Pankreatitis bei Erwachsenen sollte immer mit einer therapeutischen Diät kombiniert werden.

Akute Pankreatitis sollte in einem Krankenhaus behandelt werden, wo jeder Erwachsene angemessene medizinische Hilfe erhält, die helfen wird, Komplikationen der Krankheit zu beseitigen. Wenn Sie die Krankheit mit den ersten Symptomen behandeln, befolgen Sie alle Empfehlungen des Arztes, entfernen Sie einen akuten Anfall der Krankheit kann bereits 2 Tage nach der Aufnahme in das Krankenhaus sein. Der Heilungsprozess selbst kann sich jedoch um mehrere Wochen oder Monate verzögern. Die Prognose für eine akute Pankreatitis hängt direkt vom Grad der Organschädigung, dem Alter des Patienten, Begleiterkrankungen und anderen Merkmalen des erwachsenen Organismus ab.

Die Behandlung der akuten Pankreatitis bei Erwachsenen ist ein sehr langer Prozess, der die Aufmerksamkeit des Menschen auf seine Gesundheit erfordert. Dies gilt insbesondere für Ernährung und Lebensstil. Personen, die für den Rest ihres Lebens an dieser Krankheit erkrankt sind, sollten eine Diät einhalten, da Fehler in der Ernährung das Risiko für ein Rezidiv erhöhen.

Behandlung der akuten Pankreatitis mit Medikamenten

Die medikamentöse Behandlung der akuten Pankreatitis ist der erste Schritt, wenn die ersten Symptome der Krankheit auftreten. Störungen Chirurgen müssen nur in Ausnahmefällen: wenn eine Peritonitis vorhandene Zysten in der akuten Phase der Entwicklung Abszess erscheinen, die scheinbare Abwesenheit Wirkung der medikamentösen Behandlung.

Modus und Leistung

Zu Beginn wird dem Patienten eine Bettruhe verordnet. Auch die ersten 3-4 Tage, in einigen Fällen und mehr, ist das Fasten vorgeschrieben. Der Weg aus dem Hunger ist durch eine Diät mit einem moderaten Gehalt an Kohlenhydraten und Proteinen.

Der Energiewert der aufgenommenen Nahrung sollte in den ersten Tagen im Bereich von 800 bis 1000 kcal liegen. Gleichzeitig fallen Salz, säurehaltige Produkte, tierische Fette und Pfeffer unter das Verbot.

In Zukunft wird die Ernährung erweitert (abhängig von der Schwere der Erkrankung). Es ist notwendig, Essen in kleinen Fraktionen (kleine Teile) zu essen, und das Essen sollte nicht rau, gut gebraut sein.

Medikamente

Das erste Anzeichen einer akuten Pankreatitis ist unerträglicher Schmerz. Die Aufgabe des Arztes besteht zunächst darin, den Zustand des Patienten zu erleichtern, bevor weitere Maßnahmen ergriffen werden, um die akute Phase der Krankheit zu stoppen.

Schmerzmittel

  • Zur Linderung von starken Schmerzen ist in der akuten Phase der Erkrankung eine Injektion von 1 ml einer 1-2% igen Lösung von Promedol indiziert. Das Medikament wird in Form einer subkutanen Injektion zweimal oder dreimal am Tag verabreicht (abhängig von der Intensität des Schmerzsyndroms).
  • Auch zur Erzeugung Sekretion Bremsdrüse und Schmerzen behandeln, gilt intramuskulär 2% ige Lösung von Papaverin-Hydrochlorid in einer Dosis von 2 bis 3 ml 0,1% Atropinsulfat Lösung bei einer Dosis von 1 ml oder einer Lösung von 0,1-0,2% in platifillina eine Dosis von 1 ml (Präparate werden subkutan 2 bis 3 mal pro Tag verabreicht).
  • Wenn die Form der akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse ödematösen Charakter annimmt, dann ist der Empfang von Nitroglycerin (unter der Zunge) oder die Inhalation von Amylnitrat angezeigt. Außerdem können Sie Medikamente aus dem Ganglionblock verwenden, wie: Gangleron und Benzohexonium.

Hinweis - es ist in keinem Fall möglich, Morphin für die Anästhesie zu verwenden. Das Medikament bewirkt Erhöhung der Krampf des Sphinkter Oddi somit schwieriger den Fluss der Galle und Pankreassaft, und ist mit einer Verschlimmerung der Schwere der Erkrankung behaftet.

Um starke Schmerzen zu beseitigen, kann Novokain-Blockade auch verwendet werden (nach AV Vishnevsky). Manchmal ist die gute Verträglichkeit von Novocain, wird es intravenös verabreicht (10 bis 20 ml einer 0,5% igen Lösung) in Kombination mit Dimedrolum (1 ml 1% ige Lösung) und promedolom (1 ml 2% ige Lösung). Um den Säuregehalt aus dem Magen zu entfernen, aspirieren Sie ihn durch die Sonde.

Verhinderung von Dehydrierung

Um den Verlust von Körperflüssigkeit zu verhindern, führen Sie zu einem normalen Elektrolythaushalt, sowie um das Auftreten von Kollaps und Schock zu verhindern, werden intravenös verabreicht (Tropf):

  • Natriumchlorid (isotonische Lösung) unter Zugabe von 5% Glucoselösung. Auch Ringer-Lösung kann verwendet werden. Die Tagesdosis sollte vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung der anderen Beschwerden des Patienten in der Anamnese bestimmt werden;
  • zeigt ggf. die Einführung von Plasma, Plasmaersatz oder Bluttransfusion an. Es ist nicht überflüssig, intravenös 10 bis 20 ml einer 10% igen Lösung von Calciumgluconat zu verabreichen;
  • Bei anhaltendem Erbrechen Natriumchlorid (hypertone 10% ige Lösung) auftragen;
  • Wenn eine Hypotonie auftritt, wird 5% ige Glucoselösung mit Noradrenalin oder Mezaton (subkutan) injiziert (intravenös) in einer Dosis von 1 ml einer 1% igen Lösung;
  • Insulin wird (in einer kleinen Dosierung) verwendet, wenn Hyperglykämie auftritt;
  • Der Einsatz von Kortikosteroiden ist nur bei offensichtlichen pathologischen Veränderungen der Hämodynamik indiziert: Druckabfall und Gefäßkollaps.

Antifermentationsmittel

Die Verwendung von Antiferment-Medikamenten ist wichtig, um am ersten Tag der Krankheit zu beginnen. Sie können die Einnahme erst beenden, nachdem Sie den normalen Gesundheitszustand des Patienten stabilisiert haben.

Diese können Mittel sein, wie zum Beispiel :. Tsalol, contrycal, trasilol, gordoks, zimofren usw. Arzneimittel in physiologischer Kochsalzlösung verabreicht gezüchtet und durch eine Vene (drip). Die Dosierung hängt von der Schwere der Erkrankung ab.

Die Behandlung von Pankreatitis in Kombination mit Antikoagulanzien ist möglich, wenn eine geschwollene Form der Erkrankung vorliegt. In diesem Fall, um Thrombose der Gefäße in der Drüse zu verhindern, werden Medikamente dieser Gruppe verschrieben. Bei Gerinnungshemmern ist eine Koagulogrammüberwachung Voraussetzung.

Antibakterielle Mittel

Um das Auftreten einer Sekundärinfektion zu vermeiden, werden antibakterielle Mittel verschrieben. Da die Hauptursachen der Infektion die Bakterien der Gruppe der Coli oder Paracola sind, ist die Verwendung von Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum erforderlich.

Da auf dem Pharmamarkt eine große Menge antimikrobieller Arzneimittel vorhanden ist, sollte die Wahl des Arzneimittels vom behandelnden Arzt getroffen werden. Nur er wird in der Lage sein, ein Medikament mit minimalen Nebenwirkungen und Kontraindikationen auszuwählen, um eine Verschlimmerung und somit eine akute Phase der Erkrankung zu vermeiden.

Tabletten für akute Pankreatitis

Zusätzlich zu Arzneimitteln aus akuter Pankreatitis, deren Verwendung eine intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung einschließt, können Tabletten für eine komplexe Behandlung verwendet werden. Die Liste der letzten ist unten angegeben:

  • Aber Shpa oder Drotaverin (das ist das Gleiche). Das Medikament ist gut krampflösend und kann für verschiedene Magen-Darm-Erkrankungen, die von Schmerzsyndrom begleitet werden, verwendet werden;
  • Nitroglycerin. Seine Hauptaktion ist die schnelle Expansion der Koronararterien und Gefäße des Gehirns sowie die Entspannung der glatten Muskulatur des Verdauungstraktes. Es wird sublingual (unter der Zunge) angewendet;
  • Pentoxyl. Es wirkt stimulierend auf die Bildung von Blutzellen (Leukozyten). Normalisiert die Fähigkeit der Zellen, Krankheitserreger zu erfassen und zu zerstören. Wirkt sich günstig auf den Körper bei der Behandlung von Frakturen, Verbrennungen, Geschwüren und Entzündungen verschiedener Herkunft und auch zur Behandlung von Pankreatitis;
  • Methyluracil. Fördert die schnelle Regeneration von Geweben, verbessert die Stoffwechselprozesse im Körper, stimuliert die Leukopoese;
  • Maalox. Das Medikament wirkt in erster Linie säurebindend (reduziert die Säure). Das Mittel hat auch eine adsorbierende und umhüllende Wirkung auf die Schleimhaut. Es wird in Kombination mit anderen Arzneimitteln zur Behandlung von Pankreatitis verwendet;
  • Prodectin. Hat entzündungshemmende Aktivität, beseitigt die Störung der Mikrozirkulation. Reduziert Ödeme in Endothelzellen und eliminiert atherosklerotische Veränderungen;
  • Panzinorm. Es ist ein Enzympräparat, in dem die Enzyme des Pankreas in einer ausgewogenen Menge sind. Normalisiert die Aufnahme von Nährstoffen durch den Körper. Stimuliert die Produktion von Galle und seine eigenen Enzyme, die Bauchspeicheldrüse;
  • Cocarboxylase. Fördert die Aktivierung des Gewebestoffwechsels, zeigt metabolische Wirkung. Bei Einnahme des Arzneimittels verbessert sich die Glukoseaufnahme und der Trophismus des Nervengewebes verbessert sich;
  • Liponsäure. Dieses Medikament ist in der Lage, die Wirkung von Toxinen verschiedener Herkunft auf die Leber zu reduzieren. Es schützt es vor Faktoren, die es beschädigen können. Außerdem hat das Mittel eine entgiftende und hepatoprotektive Eigenschaft.

Volksheilmittel

Neben der medikamentösen Therapie bei akuter Pankreatitis wird häufig die traditionelle Medizin eingesetzt. Folgende Rezepte sind verfügbar:

  • Sie müssen 2 EL nehmen. Löffel Minze, Kamillenblüten, Ringelblumen (Calendula) und Mais-Narben. Alle Komponenten müssen gut gemischt werden. Als nächstes nehmen Sie diese Mischung 1 Esslöffel und gießen Sie kochendes Wasser (0,5 Liter). Wärmen Sie alles in einem Wasserbad für 20 Minuten auf. Es ist notwendig, die Brühe zu kühlen - etwa 1 Stunde. Wenn die Brühe infundiert und gekühlt wird, muss sie gefiltert werden. Die fertige Brühe sollte dreimal täglich, eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten, zu 1/4 Tasse eingenommen werden. Die Behandlung sollte für 10 bis 15 Tage durchgeführt werden;
  • Sie müssen 2 EL nehmen. Löffel Gras Immortelle, Fenchelsamen, Weißdorn Obst und 1 EL. Löffel Kamille. Alle Komponenten müssen gut gemischt werden. Nehmen Sie dann 1 Esslöffel dieser Zusammensetzung und füllen Sie sie mit 400 ml kochendem Wasser. Danach muss der Inhalt zum Kochen gebracht und das Feuer gelöscht werden. Die Infusion erfolgt innerhalb von 1 Std. Es wird dreimal täglich ein Dekokt mit 0,5 Tassen angenommen. Es ist wichtig, dass der Gebrauch dieses Mittels nach dem Essen notwendig ist;
  • Saft sollte zu gleichen Teilen aus Kartoffeln und Karotten (frisch gepresst) genommen werden. Die Heilungsmischung wird 2 mal täglich für 20 Minuten eingenommen. vor den Mahlzeiten, in Höhe von 0,5 Tasse. Das Produkt ist 7 Tage lang betrunken. Der Kurs kann nach 10 Tagen wiederholt und wiederholt durchgeführt werden. Der Saft von Kartoffeln und Karotten ist ein gutes Mittel gegen Schmerzen und Entzündungen.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Verwendung von frischen Säften erst nach der Erleichterung der akuten Phase der Pankreatitis und nach obligatorischer Vereinbarung mit dem behandelnden Arzt erlaubt ist.

Wirksame Medikamente gegen Pankreatitis: Behandlungsregime

Eine der Komponenten der komplexen Behandlung von Bauchspeicheldrüsenentzündung ist ein medikamentöse Therapie und rechtzeitige Anwendung wirksamer Medikamente für die Pankreatitis eine wichtige Rolle spielen, um den Krankheitsprozess zu stoppen und die Funktionen des gesamten Magen-entero-pankreatischen endokrinen Systems beibehalten wird.

Da akute und chronische Pankreatitis einig ätiologischen und morphologische Unterschiede haben, und die klinischen Manifestationen kann nach dem Grad der Verletzung der sekretorischen Drüsenfunktionen variieren, gibt es bestimmte Probleme mit der richtigen Wahl der Behandlung Taktik und unter Verwendung pharmakologische Mittel.

Behandlung von Pankreatitis mit Medikamenten

Es ist zu beachten, dass sich die akute Pankreatitis auf akute Zustände bezieht und dass ihre Behandlung nur in einem klinischen Krankenhaus durchgeführt wird, in dem die Patienten in den meisten Fällen mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Unter schweren Bedingungen, die bei 20-25% der Patienten auftreten, kann ein Zustand beobachtet werden, der dem Bauchschmerz nahekommt, und im Falle von Erbrechen, das durch einen plötzlichen Flüssigkeitsverlust verursacht wird - und Hypovolämie.

Daher Medikamente zur Behandlung von akuter Pankreatitis in erster Linie, sollen akute Schmerzen lindern, begleitet von Übelkeit, Erbrechen, erhöhte Herzfrequenz und Blutdruckabfall sowie den Wasser- und Elektrolythaushalt im Körper wieder herzustellen. Schmerz abgeschnitten parenterale Verabreichung von Analgetika (Novocain mit Glucose, Analgin, Ketanova) oder Antispasmodika: shpy, Papaverin-Hydrochlorid, platifillin gidroartata, metacin oder Ganglefena Hydrochlorid.

Gleichzeitig Fluidrückgewinnung und Stabilisierung der Hämodynamik: wiederholt Tropfer Pankreatitis setzen - Kochsalzlösung, Glukose und andere Komponenten, die den Betrieb der verschiedenen Systeme und Organe zu unterstützen. systemische inflammatorische Response-Syndrom, Sepsis und Multiorganversagen aufgrund der Tatsache, in schweren akuten Pankreatitis bei Patienten entwickeln, die Pankreasenzyme verdauen seine eigene Zellmembranen aktiviert.

Daher gekoppelt intensive Pflegemaßnahmen mit der Verhinderung einer Infektion der betroffenen Gewebe des Pankreas oder dem Kampfes gegen die bestehenden bakteriellen Infektionen und Antibiotika verwendet werden (in der Regel, es amoxiclav oder dritte Generation Cephalosporine) Um dieses Problem in der Gastroenterologie zu lösen. Auf den Besonderheiten ihrer Verwendung in der pädiatrischen Gastroenterologie cm. - Akute Pankreatitis bei Kindern

Eine weitere Aufgabe besteht darin, sekretorische Funktionen der Drüse zu unterdrücken, um nicht nur ihre Belastung so weit wie möglich zu begrenzen, sondern auch die irreversible Zerstörung von Zellen, die zur Pankreonekrose führen, zu stoppen. Dafür gibt es Medikamente, die die Synthese von Pankreasenzymen hemmen. Ihre wichtigsten Namen sind:

  • Aprotinin (Synonyme - Contrikal, Gordoks, Traskolan);
  • Octreotid (Octridium, Octretex, Sandostatin, Seraclast).

In der Regel werden sie nur für akute Pankreatitis bei Erwachsenen. Mehr über sie - mehr.

Medikamente für chronische Pankreatitis

Der wichtigste Punkt, der das Schema der Behandlung der Pankreatitis mit Arzneimitteln einschließt, ist die Hemmung der funktionellen Aktivität des Pankreas, dh die Produktion seiner Enzyme zu senken. Es ist allgemein anerkannt, dass die Zellen des Parenchyms der Drüse durch die Proteasen, die es synthetisiert, geschädigt werden, und eine Schädigung in Azinuszellen nach einer vorzeitigen intrazellulären Aktivierung der Verdauungsenzyme ausgelöst wird.

In der chronischen Form der Krankheit kann Pirenzepin (Gastrotsepin) oder Prifiniumbromid (Riabal) verwendet werden, um die Produktion von proteolytischen Enzymen zu reduzieren. Außerdem werden diese Medikamente verschrieben, um eine Pankreatitis zu verschlimmern: Wenn der Patient stationär behandelt wird, wird Pyrenzepin parenteral angewendet.

Mit einer chronischen Entzündung und Schädigung pankreatischen sekretorischen Zelle verbundenen Zustand des Mangels von Verdauungspankreasenzyme. Für ihre zugewiesenen Deckungs Gastroenterologen Enzympräparate, enthaltend Protease (eiweißspalt), Amylase (Hydrolyse von komplexen Kohlenhydraten) und Lipase (der Körper Fette metabolisieren kann). Dazu gehören Pancreatin eine Vielzahl von Handelsnamen aufweist :. Pantsitrat, Pangrol, Pankreazim, Penzital, Mikrazim, Kreon, Mezim, Gastenorm forte, Vestal, Ermital usw. Weiterhin Pankreatitis, Indikationen für die Verwendung von Enzymen, Probleme mit dem Verdauungssystem von verschiedenen Ätiologien schließen, Dyspepsie, Blähungen, zystische Fibrose, Ernährungsfehler.

Um die Produktion von Salzsäure im Magen, deren gesteigerte Produktion die Synthese von Pankreassaft aktiviert, in das Behandlungsregime zu unterdrücken chronische Pankreatitis Präparate von drei weiteren pharmakologischen Gruppen werden eingeführt:

  • antisekretorische H2-Antihistamine: Ranitidin (Ranigast, Acyloc, Zantac, etc.) oder Famotidin (Pepsidin, Kwamatel, Gastrosidin);
  • Enzyminhibitoren Wasserstoff-Kalium-ATPase (Protonenpumpe) Omeprpazol (Omez, Gastrozol, Promez) Rabeprazol oder Lansoprol (Lanzol, Klatinol et al.);
  • Antazidität mit Hydroxiden von Aluminium und Magnesium - Almag (Alumag, Gastracid, Maaloks), neutralisierende Säure im Magen.

Der Wirkungsmechanismus, die Form der Freisetzung, die Art der Verabreichung und Dosis und andere pharmakologische Eigenschaften der Präparate dieser drei Gruppen sind ausführlich in dem Material beschrieben - Tabletten aus Magengeschwüren

Über welche Medikamente für Pankreatitis bei Kindern benötigt werden, und über die Merkmale ihrer Verwendung in der Kindheit, lesen Sie in der Publikation - Behandlung der chronischen Pankreatitis

Ein Medikament für Pankreatitis, Bauchspeicheldrüsenenzymproduktion hemmt (Aprotinin, Octreotid, Pirenzepin, Prifiniya Bromid), und füllt ihren Nachteil entsteht anschließend (Pancreatin), unten im Detail diskutiert.

Medikamente gegen Pankreatitis bei Erwachsenen: Medikamentenprophylaxe mit Medikamenten

Die Entwicklung von Pankreatitis bei Erwachsenen ist nicht ungewöhnlich. Es gibt eine ähnliche Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, nicht nur mit Unterernährung, Alkoholmissbrauch, sondern auch wegen eines ungesunden Lebensstils und vielen anderen Gründen. Das Vorhandensein der obigen Faktoren zusammen mit solchen chronischen Krankheiten, wie zum Beispiel Diabetes mellitus, führt zum Auftreten einer Erkrankung, die eine Behandlung erfordert.

Symptome der Pankreatitis

Was sind die Symptome, die bei Erwachsenen auftreten können, wenn eine Krankheit auftritt? Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse kann der Patient häufige und schwere Gürtelrose im Rücken und Bauch haben. Schmerzen können von Erbrechen und Übelkeit begleitet sein. Einschließlich des Patienten kann über schnelle Müdigkeit, Schläfrigkeit und Schwäche klagen.

Um eine Pankreatitis zu identifizieren, verschreibt der Arzt einen Blut- und Urintest, um sich einer Ultraschalluntersuchung der Bauchspeicheldrüse zu unterziehen, um festzustellen, wie stark das innere Organ vergrößert ist. Falls erforderlich, wird der Patient einer Röntgenuntersuchung unterzogen, und auf der Grundlage der erhaltenen Ergebnisse bestimmt der Arzt, welche Medikamente zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse eingenommen werden sollten.

Sie müssen durch die Untersuchung gehen und Behandlung nicht nur mit dem entzündlichen Prozess anfangen, aber auch wenn es eine Vergrößerung der Bauchspeicheldrüse gibt.

Dies kann das Ergebnis eines entzündlichen Prozesses des inneren Organs sein. Die Standardabmessungen einer gesunden Bauchspeicheldrüse bei Erwachsenen sind 15-22 cm lang und 3 cm breit. Wenn jedoch eine Abweichung festgestellt wird, muss das betroffene Organ behandelt werden.

Behandlung von Pankreatitis

Bei der Pankreatitis bei den Erwachsenen ist nötig es streng die medizinische Diät zu befolgen. Aber wenn die Krankheit eine chronische Form angenommen hat, wird diätetische Ernährung eine Lebensweise für Patienten, ansonsten können bei geringster Abweichung ernsthafte Komplikationen auftreten, die lange Zeit behandelt werden müssen.

Bei den ersten Symptomen der Pankreatitis bei den Erwachsenen ernennt der Arzt in der Regel das dreitägige Fasten. Zu diesem Zeitpunkt, wenn die Wiederherstellung der Bauchspeicheldrüse stattfindet, ist es notwendig, reichlich sauberes Trinkwasser zu trinken, um nicht nur den Flüssigkeitsverlust im Körper vollständig zu füllen, sondern auch so viel wie möglich, um eine Verschlechterung der Pankreatitis zu verhindern.

Die Behandlung der Pankreatitis bei Erwachsenen ist ein sehr langer Prozess, auf den Sie vorbereitet sein müssen. Um diese Bauchspeicheldrüsenerkrankung zu behandeln, ist es notwendig, nicht nur die vom Arzt verschriebenen Medikamente einzunehmen, sondern auch die kurative Diät einzuhalten. Vorbeugende Maßnahmen helfen, das Fortschreiten der Krankheit im Falle der Entstehung eines Entzündungsprozesses zu vermeiden.

Die Behandlung zielt in erster Linie auf die Wiederherstellung der Funktionalität des Pankreas und seine Fähigkeit, normalen Pankreassaft zu produzieren. Aber der Patient muss alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Verletzung der Glukosetoleranz zu verhindern, die zur Entwicklung von Diabetes führt.

Die Wiederherstellung der Fähigkeit, Pankreassaft zu isolieren, trägt dazu bei, Essstörungen und Nahrungsmittelallergien zu vermeiden, die sich bei einem Patienten aufgrund der Aufnahme nicht vollständig verdauter Nährstoffe in die Blutgefäße entwickeln können. Die Zerstörung der Bauchspeicheldrüse und die Bildung von Narben kann verhindert werden, indem der normale Muskeltonus des Verdauungstraktes wiederhergestellt und die aktive Produktion von Verdauungsenzymen gestoppt wird.

Pankreatitis bei Erwachsenen zu behandeln, ist nur unter der Aufsicht eines Arztes erlaubt, wenn die Krankheit genau diagnostiziert wird. Tatsache ist, dass die Symptome der Pankreatitis oft denen anderer Krankheiten ähneln.

Aber wenn Pankreatitis entdeckt wird, wird die Behandlung und Prävention der Krankheit während des gesamten Lebens durchgeführt. Es ist notwendig, alle Empfehlungen des Arztes zur diätetischen Ernährung zu befolgen, regelmäßig verschriebene Medikamente einzunehmen, um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, um die richtige Behandlung der Pankreatitis mit Medikamenten zu erreichen.

So helfen Heilmittel für Pankreatitis Patienten:

  • Schmerz lindern;
  • Beseitigung der Pankreasinsuffizienz;
  • Behandeln Sie den entzündlichen Prozess im verletzten Organ;
  • Um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Wenn sich der Zustand des Patienten verschlechtert, steigt die Behandlung mit Medikamenten und die Diät wird streng. Im Falle einer Besserung kann der Patient die Diät erweitern, die motorische Aktivität erhöhen, die Behandlung reduzieren und die Medikamente durch schwächere ersetzen.

Merkmale der Diät und Behandlung

Strikte Einhaltung der therapeutischen Diät ermöglicht es Ihnen, die Belastung des betroffenen Organs mit einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu verringern und hilft, die Krankheit wiederherzustellen.

  • Bei jeder Form von Pankreatitis sollte der Patient keine akuten, fettigen, geräucherten, salzigen Speisen, Nahrungsmittel mit hohen Gewürzen, Lebensmittelfarben und Aromen essen. Einschließlich Sie können keine alkoholischen Getränke irgendeiner Stärke trinken.
  • Bei der chronischen Form der Pankreatitis muss man sich weigern, große Mengen an Fetten und Proteinen zu essen. Essen Sie oft in kleinen Portionen, das Essen wird meistens abgewischt. Wenn sich die akute Form entwickelt, wird der Patient intravenös verabreicht, der Arzt verhängt Hunger.
  • Außerdem werden dem Patienten Enzympräparate injiziert, die die Produktion von Pankreassaft hemmen. Dadurch können Sie Schmerzen in der Region des linken Hypochondriums lindern und den Allgemeinzustand des Körpers verbessern. Wenn sich der Zustand bessert, kann sich die Ernährung ändern, aber enzymatische Präparate werden noch einige Zeit lang relativ lange eingenommen.
  • Um Schmerzen bei chronischer Pankreatitis bei Erwachsenen zu beseitigen, wird im Bereich des linken Hypochondriums eine Erkältung angelegt, die zur Beseitigung des Pankreasödems beiträgt. Auch ernennt der Arzt spezielle Medikamente, die entzündungshemmende Medikamente, Analgetika, Medikamente, die Krämpfe lindern, Blocker von Histamin-Rezeptoren in der Magenschleimhaut enthalten.
  • Unabhängig davon kann der Patient nur solche Präparate wie zB eine Wirbelsäule, Papaverin und andere bekannte Spasmolytika trinken. Die restlichen Medikamente können nur nach Rücksprache mit einem Arzt eingenommen werden.

Therapeutika für Pankreatitis

Um Symptome und Schmerzen zu beseitigen, werden folgende Medikamente verschrieben:

  1. Spasmolytische Drogen. Bei akuten Schmerzen im Bauchraum nimmt der Patient Spasmolytika und Analgetika ein, unter denen sich aber eine Wirbelsäule, Analgin, Paracetamol, Baralgin befinden. Wenn der Schmerz bei der Verschlimmerung der Krankheit sehr stark ist, wird empfohlen, keine Tabletten zu trinken, sondern das Medikament zu injizieren.
  2. H2-Blocker von Histamin-Rezeptoren. Um die Produktion von Pankreasenzymen zu reduzieren, werden Medikamente wie Ranitidin und Famotidin verwendet.
  3. Antazidpräparate. Wenn Insuffizienz besteht, die zu einer Verletzung der Funktionalität des Zwölffingerdarms führen können, schreibt der Arzt solche Zubereitungen oder als Fosfalyugel, Almagel und andere Medikamente zu trinken.

Enzympräparate umfassen Lipase, Amylase und Trypsin. Die bekanntesten Medikamente sind Creon 8000, Creon 25000, Mezim, Pankreatin, Festal, Enzym Forte, Ferestal.

Da alle diese Mittel in der Zusammensetzung ähnlich sind und identische Funktionen haben, sollten Sie einen Arzt vor der Einnahme von Medikamenten konsultieren. Gleichzeitig wählen viele Patienten billigere Präparate russischer Herkunft, zum Beispiel Pankreatin.

Medikamente für Pankreatitis müssen in der Regel für mehrere Jahre trinken. Die ersten positiven Ergebnisse der Behandlung können in einem halben bis zwei Monaten bemerkt werden. Befreien Sie sich von den Hauptsymptomen nicht früher als sechs Monate. Aus diesem Grund kann der Patient selbst entscheiden, welche Medikamente er kaufen möchte. Basierend auf ihren finanziellen Möglichkeiten - teurer oder billiger.

Bei der Behandlung von Pankreatitis werden ernannt:

  • Beruhigungsmittel;
  • Cholagogue-Präparate;
  • hormonelle Mittel;
  • Kalzium;
  • einhüllende Medikamente.

Insbesondere Vitamine der Gruppe B, A, D, K, E, die es erlauben, den Mangel an Nährstoffen im Körper des Patienten zu füllen, sind bei der Behandlung wirksam. Um den Entzündungsprozess zu stoppen, ist die Ernennung von Aspirin oder Diclofenac vorgeschrieben.

Auch sie helfen ähnlich wie die Vorbereitung aber die Wirbelsäule, Schmerzen zu lindern und Krämpfe loszuwerden.

Welche Art von Arzt sollte ich bei der Behandlung von Pankreatitis konsultieren

Im Falle des Auftretens der ersten Anzeichen einer Pankreatitis bei Erwachsenen sollten Sie sofort die Hilfe von Ärzten suchen. Um dies zu tun, müssen Sie zuerst das Büro des Therapeuten besuchen, das eine Primäruntersuchung durchführt, eine Empfehlung an Spezialisten ausgibt und die notwendigen Tests vorschreibt.

Um erfolgreich zu sein, müssen Sie einen Gastroenterologen aufsuchen, der Ihnen Empfehlungen gibt, welche Medikamente im Falle einer Krankheit zu trinken sind. Bestimmen Sie, was für eine Ernährung mit Pankreatitis genommen werden kann, ein Ernährungsberater wird helfen, ein Menü zu entwickeln, zeigen, was Obst und Gemüse für Pankreatitis verwendet werden kann.

Der Arzt wird eine therapeutische Diät verschreiben, Ihnen sagen, welche Nahrungsmittel von der Diät ausgeschlossen werden sollten und eine Liste der empfohlenen Gerichte machen. Außerdem wird der Patient lernen, richtig zu essen, um die Bauchspeicheldrüse zum Laufen zu bringen.

Medikamente für Pankreas-Pankreatitis

Pankreatitis ist eine Erkrankung, die durch eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse verursacht wird. Die Behandlung der Pankreatitis mit Medikamenten ist der einzige Ausweg. Um die Krankheit in den ersten Stadien und Komplexen besser zu behandeln. Schließlich ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse eine der zehn gefährlichsten Krankheiten. Präparate für die Pankreatitis haben unterschiedliche Zwecke und unterschiedliche Wirkungsweisen. Nach Einnahme des Arzneimittels wird die Bauchspeicheldrüsenarbeit angepasst.

Empfangseigenschaften

Bevor Sie das Medikament verwenden, besuchen Sie einen Gastroenterologen. Der Arzt verschreibt dem Patienten ein Arzneimittel, das für alle Indikationen geeignet ist. Es sollte berücksichtigt werden, dass das verwendete Arzneimittel sowohl Indikationen als auch Kontraindikationen aufweist. Pankreas-Medikamente helfen, den Zustand zu verbessern, aber sie lindern die Krankheit nicht.

Welche Medikamente zu nehmen: Arten

Unterscheiden Sie die Hauptgruppen von Arzneimitteln:

Antibiotika und Spasmolytika

Bei akuter Pankreatitis

Spasmolytika zeigen starke Schmerzen. In der Zusammensetzung von Analgin und Paracetamol. Verursacht Allergie und Sucht. Antibiotika können von einem Arzt verordnet werden, wenn der Patient eine bakterielle Infektion, Cholangitis, Zysten hat. Nehmen Sie die Anzeichen einer akuten Pankreatitis zu stoppen. Hilfe "Cefotaxime", "Tienam", "Ampiox", "Cefuroxim". Nach einer Antibiotikakur verschreiben Ärzte Multivitamine (Vitrum). Sie enthalten Vitamine der Gruppe B, Vitamin A, E, C, K1, Folsäure und andere Komponenten. Vitamine wirken sich positiv auf das Verdauungssystem aus und normalisieren den Stoffwechsel.

Hepatoprotektor

"Essential Forte" behandelt und restauriert Leberzellen. Nehmen Sie es parallel mit dem Einsatz von Antibiotika. Sie geben das Medikament in Form von Kapseln ab. Nehmen Sie 1 Kapsel dreimal täglich während der Mahlzeiten ein. Analoga: "Resalute pro" und "Essley Forte". Die Zusammensetzung und Wirkung von Arzneimitteln haben eine gemeinsame Spezifität.

Wiederherstellung der Funktion der Bauchspeicheldrüse

Enzymmedikamente (gallenhaltig und ohne Galle)

Bei chronischer Pankreatitis

Entfernen Sie das Erbrechen, den Schmerz, machen Sie die Verdauung. Sie werden Erwachsenen und Kindern gezeigt. Ergänzt mit Vitaminen. Sie werden im Stadium der chronischen Pankreatitis benötigt. Sie produzieren Enzyme. Das:

  1. "Mikrazim 25000". Zugewiesen mit einem Mangel an exokriner Funktion der Bauchspeicheldrüse. Fördert die Verdauung. Bei chronischer Pankreatitis können Sie mit akuten - nein. Nebenwirkungen: Verstopfung, Frustration, Übelkeit.
  2. In "Holenzim" gibt es Bestandteile tierischen Ursprungs: Trockene Galle, Pankreas getrocknet, Dünndarmschleimhaut getrocknet und zusätzliche Substanzen. Tabletten zur Behandlung von Pankreatitis helfen bei der Produktion von Gallen- und Gallensäuren, um die Verdauung zu beschleunigen und den Cholesterinspiegel im Blut zu senken.
  3. "Panzinorm" - ein Präparat zur Verbesserung der Verdauung. In der Zusammensetzung gibt es Enzyme. Diese Komponenten gleichen den Mangel an natürlichen Enzymen aus. Enzymarzneimittel entfernen Schmerzen. Nebenwirkungen: Übelkeit, Erbrechen, Allergie, Juckreiz, Stuhlstörungen, anaphylaktischer Schock.
Zurück zum Inhalt

Enterosorbent und Probiotikum

  1. Smecta. Stoppt Verdauungsstörungen, Schmerzen. Verwendet in der Behandlung von Därmen. Analoga: Lactofiltrum, Dufalac, Polysorb (Sirup).
  2. "Polyphepin". Hat eine breite Palette von Maßnahmen: absorbiert und entfernt schädliche Stoffe aus dem Körper, kämpft gegen die pathogene Mikroflora des Darms. Hat eine natürliche Basis - Lingineholz. Unschädlich für Menschen. Analog: Enterosgel.
  3. "Polysorb" absorbiert und entfernt Giftstoffe aus dem menschlichen Körper. Der Darm nimmt es fast nicht auf. Es ist möglich für Babys ab 1 Jahr und Erwachsenenkurs nicht mehr als 10 Tage. Erhältlich in Pulverform.
  4. Das "Hilak Fort" enthält die Zutaten, die jeder im Darm hat. Bringt die Mikroflora zurück, reguliert den Säuregehalt, stellt die Darmschleimhaut wieder her (wenn sie beschädigt ist). "Acipol" wird für Darmentzündung, Dysbiose, Nahrungsmittelallergien verschrieben, um die Darmarbeit zu normalisieren.
  5. "Iberogast" mit Pankreatitis verbessert die Verdauung, tönt und hat choleretische Wirkung. Phytomedizin, die keine Analoga hat.
Zurück zum Inhalt

Cholagogue

Oft geht es auf Pflanzenbasis. "Flamin" wirkt cholagogisch. Es ist ein krampflösendes, entzündungshemmendes und cholekinetisches Arzneimittel. Es hilft, die richtige Menge an Galle zu produzieren. Analoga: "Hepazin", "Hepel N". "Eleutherococcus" ist eine Phytopräparation, die die Verbesserung des Stoffwechsels fördert, das Auftreten entzündlicher Prozesse verhindert. 20-40 Tropfen vor den Mahlzeiten sind nicht länger als einen Monat. Kindern wird auch empfohlen zu trinken (1 Tropfen = 1 Lebensjahr des Babys). Analoga: "Monomach", "Ginseng". Ein gutes Phytopharmakon "Liv 52".

Um die Säure zu normalisieren

Antazida

Empfohlen, die Säure von Magensaft und Enzymen zu reduzieren. Hilft bei Übelkeit, Sodbrennen, Durchfall. Gleichzeitig baut es Kohlenhydrate, Proteine ​​und Fette ab, es hilft, nützliche Elemente aus der Nahrung aufzunehmen. "Enterofuril" wird benötigt, wenn eine pathogene Mikroflora im Darm gefunden wird. Es tötet Zellen von schädlichen Bakterien. Es hat eine antitoxische Wirkung, erstreckt sich jedoch nicht auf nützliche Bakterien. Analoga: "Nifuroxazid" und "Stopdiar". "Loperamid" unterdrückt die Darmperistaltik. Fungiert als Medikament gegen Durchfall. Fortrans hat abführende Eigenschaften. In den Darm eintretend, nehmen die Aktivsubstanzen im Volumen zu, was darin ist. Verwenden Sie nicht bei Erkrankungen des Darms.

Schmerzmittel

Sie stoppen den Schmerz, der die chronische Pankreatitis auf das Stadium der akuten Pankreatitis übertragen kann. "Baralgin" ist nicht in der Lage, Pankreatitis zu heilen, aber es betäubt gut. "Riboxin" - Ampullen mit Injektionslösung, Tabletten und Kapseln. Dies ist eine komplexe Vorbereitung. Die medikamentöse Behandlung der Pankreatitis bei Erwachsenen erfordert ebenfalls einen integrierten Ansatz. Die Komponenten des Medikaments helfen Stoffwechselvorgänge zu regulieren. "Milgamma" ist eine kombinierte Medizin. Die Zusammensetzung enthält die Vitamine B1, B6 und B12. Die Bestandteile des Medikaments erhöhen die Säure im Magen, wirken sich positiv auf die Verdauung und den Stoffwechsel aus.

Steroide, Nichtsteroide, Antioxidantien

Wenn die Schutzfunktion des Körpers abnimmt, ist es notwendig, den Mangel an Hormonproduktion zu füllen. "Prednisolon" wirkt antitoksicheski. "Nimesil" ist ein entzündungshemmendes Nicht-Steroid-Medikament. Hilft bei der Behandlung von akuten Schmerzen. Aber die Einnahme der Droge hat ein großes Risiko für die Gesundheit: Brechreiz, Stuhlstörungen, Erbrechen, Tachykardie, Juckreiz, Ausschlag auf der Haut, Gastritis. Analoga: "Nemux", "Nyz". "Mexidol" kann für akute nekrotische Pankreatitis verwendet werden. Es neutralisiert freie Radikale, die den menschlichen Körper altern. Beseitigt Intoxikationen und normalisiert die vegetative Funktion.

Protonenpumpenhemmer

Akute Pankreatitis verursacht übermäßige Aktivität von Proteasen. Inhibitoren von Proteasen bei Pankreatitis unterdrücken ihre Aktivität. Die verwendeten Medikamente sind: "Nolpaz", "Omeprazol", "Lansoprazol", "Pantoprazol". Die antisekretorische Therapie lindert Beschwerden, die von der Konzentration der Salzsäure abhängen. Hemmung - ein wirksames Verfahren bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.

Andere Medikamente zur Behandlung von Pankreatitis

Die Liste der Medikamente wird nur vom Arzt auf der Grundlage ihrer Untersuchungsergebnisse, des Zustands des Patienten und des Entwicklungsstadiums der Krankheit verordnet.

Manchmal können Diuretika Diuretika sein: Diacarb, Urea. Tatsächlich werden mit dem Urin schädliche Substanzen abgeleitet. "Glycine", "Fenibut" - Beruhigungsmittel Antidepressiva. Die Zusammensetzung enthält Vitamine der Gruppe B. Bei akuter Pankreatitis werden "Baralgin" und "Papaverin" gezeigt. Sie können pflanzliche Produkte ("Oraza" oder "Nigedaza") verwenden. "Pankreatin" ist ein Enzymmedikament. "Methyluracil" mit Pankreatitis (akute Form) heilt und regeneriert Gewebe. Wenn nötig, wird der Arzt Beruhigungsmittel empfehlen.

Verbotene Tabletten

Das Arzneimittel für die Bauchspeicheldrüse wird nur nach ärztlicher Verordnung eingenommen. Bei der Behandlung ist nötig es die Medikamente nicht zu verwenden, die die Ärzte nicht anerkannt haben. Schließlich verkomplizieren unkontrollierte Medikamenteneinnahmen ("Festal", "Enzistala", "Digestal" und andere) die Situation. Medikamente für Pankreatitis sollten 100% für den Patienten angemessen sein.