logo

ProTrakt.ru

Der Magen-Darm-Trakt ist durch eindringende Nahrung der Umwelt ausgesetzt. Es kann rauh, zu aggressiv oder mit verschiedenen Mikroorganismen infiziert sein - ungünstige Faktoren verursachen Schäden an der Schleimhaut der inneren Organe, die Entwicklung von entzündlichen Prozessen und eine Vielzahl von Krankheiten.

Wo für Bauchschmerzen gehen

Der Schmerz ist das hellste Zeichen eines Ungleichgewichts in den Verdauungsorganen. Nach dem Schweregrad und der Lokalisation des Schmerzsyndroms ist es nicht immer möglich, die spezifische Krankheit zu bestimmen. Um eine genaue Diagnose zu stellen, sind spezialisierte Beratungs-, Labor- und Instrumentalstudien erforderlich.

Wenn Sie eine lange Zeit in seinem Schmerz sehen, Gastroenterologe oder einen lokalen Therapeuten zu besuchen, der die erste Prüfung, Überweisung für Tests halten und auf ein engeres Fach senden.

Unangenehme Empfindungen können aus einer Reihe von Gründen auftreten:

  • thermische und chemische Schäden an den Wänden der inneren Organe. Wenn Sie die notwendigen Maßnahmen rechtzeitig ergreifen und keine Vergrößerung der Läsionsfläche zulassen, können die Schmerzen innerhalb weniger Stunden beseitigt werden.
  • chronische entzündliche Prozesse, die im Verdauungstrakt auftreten, werden bereits mit Mühe behandelt. Der Erfolg hängt von einer klaren und konsequenten Einhaltung der medizinischen Empfehlungen ab;
  • Magengeschwüre, durch wiederkehrende Schmerzen verschiedener Art gekennzeichnet (auf stumpfe schmerzt unerträglich akut), die als Folge der schweren Schädigung der Schleimhaut entsteht, ist nicht immer zugänglich pharmakologische Wirkungen: In einigen schweren Fällen oder bei Komplikationen gezeigt Chirurgie;
  • Die Störung der Peristaltik des Verdauungsapparates wird auch von Schmerzen begleitet. Unverdaute Essensreste, angesammelte Gase pressen sich auf die Darmwände, verhärteter Stuhl schreitet beim Durchlaufen eines Hohlrohres die Körperwände ab, schädigt sie und verursacht Schmerzen;
  • bei der Dysbakteriose - der Verstoß des Gleichgewichts der pathogenen und nützlichen Mikroflora werden auch die unangenehmen Empfindungen beobachtet. Die Aktivität von Mikroorganismen vergiftet den Körper und provoziert eine Verschlechterung des Allgemeinzustandes;
  • In der Regel führt jede belastende Situation zu einer Verschlimmerung der Erkrankung und zu erhöhtem Schmerz.

Daher werden Medikamente zur Behandlung von Magen und Darm streng individuell ausgewählt, abhängig von den Ursachen, die die Krankheit verursacht haben, dem Grad ihrer Vernachlässigung und den Strömungsmustern.

Magen-Darm-Medikamente

Therapeutische Therapie für Pathologien des Gastrointestinaltraktes umfasst in der Regel mehrere Bereiche: Einnahme von Medikamenten, Diät, Verzicht auf Süchte, Veränderung der Lebensweise.

Drogen durch die Art der Auswirkungen auf den Körper können in mehrere Gruppen unterteilt werden, von denen jede für die Beseitigung eines spezifischen Symptoms verantwortlich ist.

Antimikrobielle Medikamente

Das Therapieschema für Gastritis und ulzerative Läsionen der Schleimhaut beim Nachweis pathogener Mikroorganismen (Helicobacter pylori) wird durch die Einstellung von Antibiotika ergänzt:

  • Amoxicillin ist ein halbsynthetisches Mittel auf der Basis von Penicillin, leicht verdaulich ohne Reizung;
  • Bismutpräparate (De-Nol), die neben der antibakteriellen Wirkung die Eigenschaft haben, den Schleim zu umhüllen, ihn zu schützen und wiederherzustellen;
  • Die Wirksamkeit von Makroliden, unter anderem von Clavid, Sumamed, Rulid, im Kampf gegen die Infektion wird durch zahlreiche Studien bestätigt.

Bei Durchfall mit einer Dauer von mehr als drei Tagen und der Unfähigkeit, einen Arzt zu konsultieren (auf langen Reisen in dünn besiedelten Gebieten), wird Ciprofloxacin angewendet. Der Kurs sollte nicht länger als 3 Tage dauern.

Magen-Darm-Erkrankungen, die mit der Entwicklung von pathogenen Organismen assoziiert (zB unkontrollierter Vermehrung von Hefepilzen der Gattung Candida), können verlangen, anti-mitotische Wirkung von Medikamenten: Fluconazol, Pimafutsin, Nystatin.

Probiotika

Zusammen mit antibakteriellen Mitteln verschreiben probiotische Medikamente, die die Darmflora wiederherstellen. Probiotika sind nützlich für den menschlichen Körper lebenden Bakterien (Stämme von Laktobazillen und Bifidobakterien), die die Aktivität von pathogenen Mikroben hemmen.

Manchmal reichen solche Medikamente aus, um den Verlauf der Dysbiose zu verbessern: Lineks, Bifiform, Bifidumbacterin, Acilact.

Antazida

Erhöhung der Säuregehalt des Magens ist eine der Ursachen für Gastritis und Magengeschwür. Salzsäure wirkt aggressiv auf die Körperwände, erodiert sie und provoziert Entzündungen. Neutralisieren Sie den sauren Verdauungssaft hilft Drogen auf der Grundlage von Verbindungen von Magnesium und Aluminium oder Natrium und Calcium.

Antazida lösen sich nicht im Wasser auf, reduzieren die Sekretion von Pepsin, können einige Toxine binden.

Die Wirkung von Antazida, die in das Blut gesogen werden, kommt schneller, aber ihre Wirkung ist kurzfristig, nach ihrer Vollendung kann die Produktion von Salzsäure zunehmen. Zu solchen Vorbereitungen tragen: Backpulver; Renny. Die Medikamente sind indiziert für die akute Notwendigkeit, die Sekretion von Magensaft zu reduzieren.

Nicht resorbierbare Antazida haben eine längere Wirkung, aber es kommt nicht sofort:

  • Phosphalogel auf Basis von Aluminiumphosphat normalisiert das pH-Gleichgewicht und schützt die Magenwände;
  • Almagel, Maalox (basierend auf Aluminium- und Magnesiumverbindungen) reduzieren die Menge an sekretiertem Verdauungssaft, umhüllen sanft die Schleimhaut; die Zusammensetzung von Almagel A wird mit Benzocain ergänzt, was es ermöglicht, das Medikament einschließlich Schmerz anzuwenden;
  • Talcid, Gastal, erhalten durch die Kombination von Aluminium, Magnesium und Kalzium, schafft eine Schutzschicht, die Schäden an der Schleimhaut verhindert;
  • Rutatsid entfernt überschüssige Salzsäure aus dem Körper und stimuliert das Funktionieren der Gallenblase;
  • Gelusil-lac wirkt neben der Säure neutralisierend auf die beschädigten Magenwände.

Antisekretorische Agenten

Zu der Liste dieser Medikamente gehören Medikamente, die die Produktion von Verdauungssaft hemmen. Sie sind in zwei Gruppen unterteilt: Protonenpumpenhemmer und H2-Antihistaminika.

Die ersten blockieren effektiv die Produktion von Salzsäure auf Zellebene, so dass sie aktiv bei der Behandlung von ulzerösen Erkrankungen der Verdauungsorgane eingesetzt werden: Omez, Nexium.

Der zweite Effekt auf die Histamin-Rezeptoren der Zellen, was zu einer Verringerung der Produktion von Magensaft führt: Kwamatel, Ranitidin.

Wie man der Schleimhaut des Verdauungstraktes hilft

Die verstärkte Isolierung von Salzsäure, die schädlichen Wirkungen von pathogenen Mikroorganismen reizen die Magenwände, der Schutzfilm wird ausgedünnt. Längere Exposition gegenüber negativen Faktoren führt zur Zerstörung von tieferen Schichten, Gewebedurchbruch, Blutung und Perforation von Geschwüren.

Verhindern Sie, dass diese gefährlichen Folgen zu medizinischen Substanzen führen, die die Schleimhäute der inneren Organe schützen:

  • Zymed wird bei Mangel an Mikroelementen (insbesondere Eisen und Zink) verschrieben, die für die Regeneration von geschädigtem Gewebe notwendig sind. Das Arzneimittel hat eine hämatopoetische, analgetische, immunstimulierende Wirkung;
  • Venter - ein gastroprotektiver Wirkstoff, der die Wände der Organe umhüllt und ihnen ermöglicht, sich zu erholen;
  • Reeseol hat eine wundheilende Wirkung, fördert die Heilung von ulzerativen und erosiven Läsionen. Eingeschlossen in die Zubereitung von natürlichen Zutaten (Süßholzwurzel, Minze, Sanddorn, Ringelblumen) haben einen Multivitamin-Effekt;
  • Gastro-Normen - Bismut-haltige Droge reduziert den Säuregehalt der Magen-Umgebung, stellt die Schleimhaut bei Helicobacter pylori-Infektion, gastroösophagealen Reflux und Ulkus-Erkrankungen.

Prokinetik

Verletzungen der Peristaltik sind in der Regel mit Mangelernährung, längerem Stress und unzureichender körperlicher Anstrengung verbunden. Bei der Behandlung von Verstopfung hilft Medikamenten, die motorische Aktivität des Magen-Darm-Trakt wiederherzustellen.

Prokinetik kann auch bei der komplexen Behandlung von Geschwüren oder Gastritis verordnet werden.

Die wirksamsten Medikamente sind:

  • Lactiol (Export) - ein sicheres Abführmittel, weicher Stuhl, erhöht ihr Volumen und erleichtert den Fortschritt des Verdauungssystems;
  • Linaclotyp ist bei chronischer Verstopfung wirksam. Das Medikament wird auch bei Reizdarmsyndrom verschrieben;
  • Mukofalk ist pflanzlichen Ursprungs und wird daher auch während der Schwangerschaft verschrieben. Ärzte empfehlen diese Medizin Kindern. Plantainsamen, die Teil der Zubereitung sind, stimulieren die Darmarbeit und reinigen sie;
  • Rizinus stimulierende Schleimhautrezeptoren und Verbesserung der Darmmotilität;
  • Ein mildes Abführmittel gilt als Mandelöl, Glycerin;
  • Resolor beeinflusst die Beweglichkeit des Dickdarms und trägt dazu bei, den Darm regelmäßiger zu entleeren;
  • Prelax ist für Erwachsene und Kinder geeignet, bietet erste Hilfe bei Stuhlretention. Fördert die Wiederherstellung der nützlichen Mikroflora;
  • Von den Schmerzen in Magen und Darm wird Itomed helfen. Neben der Verbesserung der motorischen Funktion der inneren Organe lindert die Medizin Sodbrennen, Unwohlsein im Bauch;
  • Motilium - das beliebteste Mittel zur Stärkung der Magen-Darm-Peristaltik. Mit wenigen Kontraindikationen hat das Medikament mit Symptomen wie Schwere, Schwellung, Übelkeit zu kämpfen;
  • Loperamid, im Gegensatz dazu, verlangsamt Diamidin den Fortschritt der Stuhlmassen durch die Verdauungsorgane, macht sie viskoser und dichter. Diese Medikamente sind mit einer erhöhten Peristaltik indiziert.

Spasmolytika

Präparate dieser Gruppe lindern Muskelkrämpfe. Ordnen Sie sie in der Regel mit einem ausgeprägten Schmerzsyndrom, mit funktionellen Dyspepsie, Patienten mit dem Syndrom der betroffenen Darm, im Falle einer Magengeschwür Exazerbation zu behandeln.

Die Selbstmedikation von Anästhetika vor der Diagnose wird nicht empfohlen, da es schwierig sein kann, die Ursache für das Unwohlsein zu bestimmen.

In der Gastroenterologie werden folgende Mittel verwendet, die krampflösend sind:

  • Aber shpa,
  • Odeston,
  • Drotaverin,
  • Papaverin,
  • Plantex (für Kleinkinder und ältere Kinder),
  • Iberogast, das ist ein pflanzliches Heilmittel.

Enzyme

Die Wiederherstellung der gestörten Verdauungsfunktion wird durch Medikamente erleichtert, die Verdauungsenzyme enthalten. Enzympräparate sind: Mezim, Festal, Penzital.

Enterosorbentien

Wenn der Körper mit pathogenen Bakterien infiziert ist, werden die Mittel verwendet, die schädliche mikrobielle Abfallprodukte sowie verschiedene vergiftende Substanzen entfernen. Dies ist allen bekannt: Aktivkohle, Smecta, Enterosgel.

Tierarzneimittel

Die bei der Verdauung entstehenden Gase können insbesondere bei Kindern zu akuten Schmerzen führen. Die Verringerung von Blähungen und das Entweichen von Gasen aus dem Darm wird durch Espumizan, Plantex, unterstützt, das Fenchel enthält, der die Behandlung von Darmerkrankungen bei Kindern ab dem jüngeren Alter ermöglicht.

Antiemetikum

Ständiges Erbrechen, wie Durchfall, führt zu Dehydration des Körpers, Schädigung der Schleimhaut Speiseröhre mit dem Inhalt des Magens, Schwächung der Person. Als Medikamente, die den Würgereflex reduzieren, ernennen: Tropindol, Promethazin, Metoclopramid, Ondansetron.

Es wird nicht empfohlen, antiemetische Tabletten während der Vergiftung einzunehmen!

Antidepressiva, Beruhigungsmittel

Viele Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes stehen in direktem Zusammenhang mit dem psychischen Zustand des Patienten: Stress, chronische Depression, negative Emotionen beeinträchtigen den Zustand der inneren Organe. Beruhigungsmittel werden von einem Psychologen oder Psychotherapeuten verschrieben.

Weiche Beruhigungseigenschaften sind: Validol, Valokordin, Urtinktur, valerianhaltige Präparate (Persen, Novo-Passit).

Antidepressiva werden verwendet, um Depression zu bekämpfen, sie verbessern die Stimmung der Patienten und den allgemeinen psychischen Zustand: Amitriptylin, Imipramin.

Alle Arzneimittel, einschließlich pflanzlicher Herkunft, sowie Volksheilmittel müssen nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt eingenommen werden. Selbstmedikation ist insofern gefährlich, als sie allergische Reaktionen, Komplikationen, den Übergang der Krankheit in ein chronisches Stadium hervorrufen kann.

Wenn Sie kein Spezialist auf dem Gebiet der Medizin sind, sollten Sie sich nicht auf unzuverlässige Informationen verlassen: Der Besuch eines Arztes wird Sie vor vielen unangenehmen Folgen bewahren! Gesundheit!

Tabletten aus Bauchschmerzen: Einnahme von Medikamenten

Beschwerden im Nabel oder oben, im rechten oberen Quadranten, der Unterbauch besucht oft eine moderne Person und kann den Charakter eines starken Schmerzsyndroms haben. Einige Situationen erfordern die sofortige Beseitigung von unangenehmen Symptomen, für die Medikamente in Tablettenform verwendet werden, aber wie effektiv und sicher sind sie? Welche Medikamente können Kinder und Schwangere?

Die Art von Bauchschmerzen

Bevor mit der Anwendung von Medikamenten begonnen wird, ist es notwendig, die genaue Lokalisation der Beschwerden (untere oder obere Zonen, rechts, links, Mitte) zu bestimmen und ihre Art zu bestimmen: schmerzhaft, stechend, krampfartig, stumpf, konstant, intensiv, wellig. Wenn der Schmerz stark ist, nicht überschreiten, sollten Sie sofort Ihren Arzt anrufen. Zusätzlich kann Folgendes alarmiert werden:

  • Übelkeit, Erbrechen;
  • flüssiger Stuhl mit häufigem Stuhldrang;
  • kalter klebriger Schweiß;
  • Schwäche, Schwindel;
  • blasse Haut;
  • Spannung der Bauchdecke, Verschlimmerung des Schmerzes während der Palpation;
  • erhöhte Herzfrequenz;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Verwirrung, Ohnmacht;
  • blutiger Ausfluss aus der Scheide;
  • erhöhte Begasung mit Schwierigkeit der Gasentwicklung.

Ursachen

Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, Störung des reproduktiven und hepatobiliären Systems, das Auftreten von Tumoren - die häufigsten Ursachen von Beschwerden im Unterleib. Hohe Eintrittswahrscheinlichkeit haben:

  • Gastritis, Gastroduodenitis, Reflux, Magengeschwür - das Schmerzsyndrom ist im oberen Teil oder im Bauchnabel lokalisiert, begleitet von einem brennenden Gefühl. Der Gesundheitszustand verschlechtert sich nach dem Essen oder bei längerem Verhungern aufgrund der erhöhten Säuregehalt des Magensaftes.
  • Die Ansammlung von Gasen im Lumen des Darms ist durch Unbehagen, ein Gefühl von raspiraniya, Blähungen (Blähungen) gekennzeichnet.
  • Vergiftung (Intoxikation) - begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Schwitzen, Durchfall, Schwäche, Bewusstseinstrübung.
  • Entzündungen des Blinddarms sind in der rechten Bauchseite unerträglich.
  • Krämpfe der Darmmuskulatur - im Unterbauch, können während des Menstruationszyklus auftreten und mit Schmerzen in den Eierstöcken ergänzt werden.
  • Schwierigkeit der Gallensekretion (aufgrund von Problemen mit den Kanälen), Dysfunktion der Bauchspeicheldrüse - manifestiert sich als Bersten, Ziehen Gefühl auf der linken Seite unter den Rippen.
  • Verdauungsstörungen - Schmerzsyndrom, unspezifische Lokalisierung, begleitet von Grollen, eine Verletzung des Stuhls.

Gruppen von Drogen vor Schmerzen

Sie können nicht das effektivste Analgetikum (Analgetikum) gemäß Bewertungen auswählen und auf das Ergebnis hoffen, da jede der spezifischen Schmerzursachen eine Exposition gegenüber einer bestimmten Stelle erfordert. Durch den Mechanismus der Wirkung des Medikaments, Unbehagen im Bauch zu beseitigen, sind unterteilt in:

  • Antazida (Almagel, Maalox) - arbeiten durch eine Verringerung der Säure des Magensaftes, so dass sie oft als Medikamente verschrieben werden, die die Verschlimmerung von Gastritis, Magengeschwür lindern.
  • Myotrope Spasmolytika (Halidor, No-Shpa) - entspannen die glatte Muskulatur, können zusammen mit Substanzen der Nichtsteroidgruppe verwendet werden. Als Tabletten gegen Bauchkrämpfe werden kurzzeitig angewendet.
  • Analgetika (Piretin, Analgin) - stoppen (ertrinken) alle Arten von Schmerzsyndrom, aber handeln Sie für eine kurze Zeit und beseitigen Sie nicht die Ursache.
  • Anticholinergika (Spazmalgon) - wirken auf den Parasympathikus (autonome) Nervensystem hemmen, eine Übertragung von Anregungsfasern postanglionarnyh auf die glatte Muskulatur und die Verdauungsdrüsen Antacida und spasmolytische Wirkung ausübt.
  • Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente (Diclofenac, Naproxen, Piroxicam) - haben eine ausgeprägte analgetische Eigenschaft, haben aber eine negative Wirkung auf den Verdauungstrakt (Reizung der Schleimhaut). Sie wirken durch die Wirkung auf Cyclooxygenase: eine Gruppe von Enzymen, die die Produktion von Prostaglandinen steuern, die die Nervenenden beeinflussen. Empfohlen als Tabletten gegen starke Schmerzen im Bauchraum, die durch den Entzündungsprozess verursacht werden und sofortige Elimination erfordern.
  • Verdauungsenzyme (Mezim, Festal) - helfen, den Prozess der Verdauung von Lebensmitteln zu erleichtern, Beschwerden im Magen-Darm-Trakt zu reduzieren, den Körper mit fehlenden (oder in geringen Mengen produzierten) Enzymen zu versorgen. Vorwiegend mit Beschwerden in der Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase ernannt.
  • Stimulanzien der Darmperistaltik (Motilium, Metoclopramid) - eliminieren Gasbildung und stagnierende Phänomene, normalisieren wellenartige Kontraktionen der glatten Muskulatur.

Tabletten mit Bauchschmerzen

Die Auswahl eines Arzneimittels, das das Schmerzsyndrom schnell und dauerhaft beseitigt, ist beim Arzt erforderlich und erst nach Klärung der Diagnose, da Sie das Symptom einer schweren Erkrankung verschleiern und den Beginn seiner Entwicklung verpassen können. Die unten aufgeführten Medikamente sind nach Rückmeldungen der Patienten die Besten in ihren Kategorien, sind hochwirksam, erfordern jedoch vor der Einnahme des Medikaments einen fachkundigen Rat.

Aber-shpa

Die am besten bekannten und preiswert (40-60 p. 6 Tabletten) myotroper antispasmodic läuft auf drotaverina Hydrochlorid (ein Derivat von Isochinolin) ferner eine gefäßerweiternde Wirkung und wird daher als antihypertensive (Druckabbau) des Medikaments verwendet wird. Zusätzliche Komponenten sind:

  • Maisstärke;
  • Lactose;
  • Talkum;
  • Magnesiumstearat;
  • Povidon.

Die Wirkstoffmenge in der 1. Tablette beträgt 40 mg. Spasmolytische Wirkung wird durch die Hemmung des Enzyms PDE4 erreicht, das die Entspannung der glatten Muskulatur stimuliert. Die Wirksamkeit des Arzneimittels wird durch die Menge an PDE4 in den Geweben bestimmt, daher wird vorwiegend No-Shpa zur Eliminierung von krampfartigen Schmerzen in den Organen des Magen-Darm-Trakts neurogenen und muskulären Ursprungs zugewiesen. Kann Spasmen von Gallengängen entfernen. Kontraindikationen für die Droge sind:

  • Herzversagen (in schwerer Form);
  • Kinderalter (unter 6 Jahren);
  • Unverträglichkeit gegenüber Lactose, Galactose;
  • die Zeit des Stillens;
  • Erkrankungen der Leber, Nieren.

In Schwangerschaft und Hypotonie wird das Medikament unter Aufsicht eines Arztes mit Vorsicht angewendet. Gleichzeitig mit hoher spasmolytischer Aktivität hat Drotaverin eine minimale Wirkung auf das kardiovaskuläre System, was die Anzahl der Nebenwirkungen reduziert, aber No-Shpa kann provozieren:

  • Blutdruckabfall;
  • Schwindel;
  • Beschleunigung des Pulses;
  • Kopfschmerzen;
  • Schlaflosigkeit;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • allergische Hautreaktionen.

Bei starken Schmerzen im Bauchraum über einen Tag können Erwachsene 6 Tabletten No-Shpy (240 mg Wirkstoff) trinken, aber die empfohlene Einzeldosis beträgt 40-80 mg. Die maximale Dauer des kontinuierlichen Empfangs beträgt 2 Tage. Wurde das Medikament vom Arzt als adjuvante Therapie verschrieben, kann der Kurs auf 3 Tage verlängert werden. Die Tablette wird mit viel Wasser geschluckt.

Spazmalgon

Kombiniertes Medikament ein narkotisches Analgetikum Metamizol Ursprungs-Natrium (500 mg), krampflösend myotroper pitofenone (5 mg) und honolitik oder M-Anticholinergikum fenpiveriniya bromid (100 mg) enthält, und daher ist spazmoanalgetikom. Zu den zusätzlichen Komponenten gehört Lactose. Aufgrund der komplexen Zusammensetzung Spazmalgon Schmerzen lindert, entspannt die glatte Muskulatur (Effekt pitofenone und fenpiveriniya) und senkt die Körpertemperatur. Die Droge ist verboten, wenn:

  • Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung;
  • Erkrankungen der Leber und Nieren;
  • schwere Herzinsuffizienz;
  • geschlossene Winkelform des Glaukoms;
  • Arrhythmien mit Tachykardie;
  • Störungen der zerebralen Hämatopoese;
  • Hyperplasie der Prostata;
  • Darmverschluss;
  • Schwangerschaft;
  • Laktation;
  • Kinder (unter 6 Jahren).

Tabletten sind wünschenswert, nach dem Essen zu trinken, für einen Tag können Sie 6 Stück nehmen. Eine einzelne Dosis von 1-2 Tabletten, die Häufigkeit des Empfangs - 3 mal am Tag. Erhöhung der Dosierung und Dauer der Behandlung ist mit dem Arzt vereinbart. Spasmalgon wird vorzugsweise als Präparat für einen kritischen Fall und nicht für eine Langzeittherapie verwendet, da es nur symptomatisch wirkt. Der Preis von 10 Tabletten beträgt 130 Rubel. Unter den Nebenwirkungen aufgezeichnet:

  • Tachykardie, Blutdruckabfall;
  • eingeschränkte Nierenfunktion;
  • Übelkeit, trockener Mund, Brennen im Oberbauch;
  • Schwindel;
  • bronchospastisches Syndrom, anaphylaktischer Schock, Urtikaria, Angioödem;
  • Thrombozytopenie (ein Rückgang der Thrombozytenzahl), Leukopenie (eine Abnahme der Anzahl der Leukozyten).

Metoclopramid

Dieselbe Substanz, die der Hauptbestandteil von Metoclopramid ist, strukturell nahe bei Sulpirid und Dimetramid, hat eine ausgeprägte antiemetische Wirkung. Es ist ein spezifischer Blocker von Serotonin- und Dopaminrezeptoren, die eine Rolle bei der Funktion des Nervensystems spielen. Übelkeit jeder Ätiologie (Ursprung), mit Ausnahme des Vestibulum, und Schluckauf werden durch Hemmung der Triggerzone des Brechzentrums beseitigt. Zusätzlich Metoclopramid:

  • reduziert die motorische Aktivität der Speiseröhre;
  • erhöht den Tonus des unteren Schließmuskels;
  • normalisiert die Darmperistaltik;
  • beschleunigt die Bewegung der Nahrung entlang des unteren Darms;
  • normalisiert die Trennung der Galle.

Wie Tabletten aus Bauchschmerzen Metoclopramid und seine Analoga (Cerukal, Reglan) werden selten allein verwendet, da sie primär auf die Beseitigung von Erregungsreflexen abzielen. Die Kosten für die Verpackung von 50 Stück. - 30 Rubel. Nehmen Sie das Medikament vor den Mahlzeiten (für eine halbe Stunde) mit viel Wasser ein. Einzeldosis - 10 mg, mit einer Häufigkeit von bis zu 4 r / Tag. Während des Tages können Sie 60 mg, für 1 Empfang - 20 mg trinken. Metoclopramid kann verursachen:

  • Verstopfung, trockener Mund;
  • Benommenheit (daher nicht für Fahrer empfohlen), Schwäche, Schwindel;
  • motorische Angst;
  • Tachykardie, Flüssigkeitsretention in Geweben;
  • erhöhte Häufigkeit des Wasserlassens.

Aufgrund der Wirkung auf das zentrale Nervensystem wird Metoclopramid nicht zur Einnahme von Autofahrern und anderen Personen empfohlen, die aufgrund ihrer Aktivitäten eine erhöhte Aufmerksamkeitskonzentration benötigen. Kontraindikationen für die Droge sind:

  • Blutungen im Verdauungstrakt;
  • Darmverschluss;
  • Epilepsie;
  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Dyspepsie (Schwierigkeit, schmerzhafte Verdauung);
  • Glaukom;
  • Prolaktin-abhängige Tumoren.

Ranitidin

Wenn Schmerzsyndrom im Abdomen mit Ulkuskrankheit assoziiert, Gastritis oder Exazerbation einer erhöhten Produktion von Salzsäure im Magen, kann der Arzt Ranitidin verschreiben. Die Arzneimittel funktionieren nach dem gleichen Material (150 oder 300 mg pro Tablette), blockierte die H2 Histamin-Rezeptoren, reduziert das Volumen des Magensaftes und Säuresekretion, die Aktivität von Pepsin. Die Dauer der Wirkung bei einmaliger Aufnahme beträgt 12 Stunden, die Nahrungsaufnahme zur Absorption (Absorption) ist nicht betroffen. Das Medikament wird nicht verschrieben, wenn:

  • Schwangerschaft, Stillzeit;
  • Nieren- oder Leberinsuffizienz;
  • Überempfindlichkeit gegenüber der Zusammensetzung.

Es wird nicht empfohlen, Ranitidin bei Personen unter 12 Jahren zu verwenden. Als eine Pille aus akuten Schmerzen im Bauchraum, wird es in der Menge von 150 mg morgens und abends oder in Höhe von 300 mg pro Nacht verwendet. In seltenen Fällen kann ein Tag 600 mg einnehmen, indem er zweimal geteilt wird. Mit etwas Wasser trinken. Die Dauer der Behandlung variiert von 4 bis 8 Wochen. Die genauen Dosierungen und das Prinzip der Anwendung hängen von der Ursache des Schmerzes ab. Der Preis von 20 Tabletten beträgt 20-25 Rubel. Nebenwirkungen:

  • Durchfall, Erbrechen, Übelkeit;
  • Arrhythmie, Blutdruckabfall;
  • Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel;
  • Verletzung der Klarheit der visuellen Wahrnehmung;
  • Muskel- und Gelenkschmerzen;
  • allergische Reaktionen der Haut.

Ein gutes Anti-Ulkus-Medikament, ähnlich wie Ranitidin, ist das Antisead von Omega: Kapseln auf Omeprazol (20 mg Wirkstoff pro 1 Einheit). Biotransformiruyas Sulfenamid in 2-4 Minuten, um es Magensäure reduziert (durch die Enzyme, die für die Bildung von Salzsäure zu blockieren) um sein Volumen zu reduzieren und Pepsin Produktion hemmt, hat eine gastroprotektive Wirkung. Die Freisetzung von Mikrogranula aus den Kapseln erfolgt eine Stunde nach der Einnahme. Omega ist verboten, wenn:

  • Unverträglichkeit gegenüber Fructose, Mangel an Saccharose oder Isomaltase;
  • Therapie mit Posaconazol, Erlotinib, Nelfinavir, Atazanavir;
  • Überempfindlichkeit gegenüber der Zusammensetzung.

Das Medikament ist für die Stillzeit und Schwangerschaft erlaubt. Die Tabletten sind am effektivsten für Bauchschmerzen bei Patienten mit Magen-und Darmgeschwüren, Pankreatitis, gastroösophagealen Reflux-Krankheit. Die Kapseln werden eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten eingenommen, ohne zu kauen und mit Wasser zu waschen. Sie können den Inhalt in Fruchtsaft oder Püree mischen. Dosierung - 20 mg / Tag, Behandlungsverlauf von 2 bis 8 Wochen. Der Preis von 10 Tabletten beträgt 80 Rubel. Nebenwirkungen (selten auftreten):

  • Hörstörungen;
  • erhöhte Erregbarkeit, Depression;
  • kutane Manifestationen der Allergie;
  • Verstopfung, Durchfall, Blähungen, Bauchschmerzen.

Maalox

Kombiniertes Antazidum auf dem Alglandrat (400 mg) und Magnesiumhydroxid (400 mg) ist in Form von klassischen und Kautabletten erhältlich. Es funktioniert durch die Neutralisierung von freier Salzsäure, verhindert seine sekundäre Hypersekretion, reduziert die Aktivität von Pepsin. Darüber hinaus reduziert es die Wirkung von schädlichen Faktoren auf die Magenschleimhaut und Speiseröhre, stellt es nach dem entzündlichen Prozess. Kontraindikationen für Maalox:

  • Alter bis zu 15 Jahren;
  • Intoleranz gegenüber Maltiol, Diabetes mellitus (zu Kautabletten);
  • Mangel an Saccharose oder Isomaltase;
  • Intoleranz gegenüber Fructose;
  • Syndrom der Glucose-Galactose-Malabsorption;
  • Überempfindlichkeit gegen die Zusammensetzung;
  • schwere Niereninsuffizienz;
  • Schwangerschaft.

Maalox funktioniert gut bei Entzündungen der Bauchspeicheldrüse, Geschwüre, Gastritis, Gastroduodenitis, Hernie der Speiseröhre des Zwerchfells. Tabletten aus Bauchschmerzen lösen oder kauen nach 2 Stunden nach dem Essen. Dosierung - 1-2 Stück mit einer Häufigkeit von bis zu 4 r / Tag. Bei Reflux-Ösophagitis werden sie 10-15 Minuten nach dem Essen eingenommen. Die maximale Tagesdosis beträgt 12 Stück. Die Behandlungsdauer sollte 3 Monate nicht überschreiten. Nebenwirkungen (Durchfall, Verstopfung) sind selten und minimal. Die Kosten für die Verpackung von 20 Tabletten betragen 220 Rubel.

Duspatalin

Myotroper antispasmodic Arbeits auf Mebeverin (135 mg) arbeitet fast ähnlich But-SHPE: Krämpfe der glatten Muskulatur entlastet, eliminiert Darmkrämpfe, aber keinen Einfluss auf die peristaltische Kontraktionen, also nicht mit Förderung der Nahrungsmittelmasse nicht stört, keine Wirkung auf den Blutdruck. Duspatalin kann durch Funktionsstörungen der Gallenblase, Reizdarmsyndrom, funktionelle Störungen des Verdauungssystems verursacht als Mittel gegen Magenschmerzen auferlegt werden. Kontraindikationen:

  • Intoleranz der Komponenten der Formulierung;
  • Schwangerschaft (zur tablettierten Form).

Die Kosten der Droge - von 460 r. für ein kleines Paket (30 Stück). Das Medikament wird eine halbe Stunde vor dem Essen getrunken und mit viel Wasser geschluckt. Einzeldosis ist 1 Stück, sollte 3 r / Tag sein. Die Länge des Behandlungsverlaufs wird vom Arzt festgelegt, eine Aufhebung nach längerer Therapie ist nach und nach erforderlich. Wenn eine Schwangerschaft empfohlen wird Kapseln (Einzeldosis - 2 Stück). Nebenwirkungen von Duspatalin:

  • Kopfschmerzen, Schwindel;
  • Übelkeit, Verstopfung;
  • allergische Hautreaktionen.

Aktivkohle

Das billigste Arzneimittel zur Beseitigung der Fäulnis-, Vergärungs- und Vergasungsvorgänge im Darm arbeitet auf der Grundlage der gleichen Substanz organischen Ursprungs. Tabletten geformt aus extrudiertem Aktivkohle unter Zusatz von Kartoffelstärke, eine hohe Oberflächenaktivität, zu binden und entfernen Alkaloide, Gas, Barbiturate, Salicylate und Toxine. Darüber hinaus wirken sie als Heilmittel gegen Durchfall. Der Wirkstoff wird nicht absorbiert, reizt nicht die Schleimhäute, ist aber bei Personen kontraindiziert, die:

  • intestinale Atonie;
  • Magengeschwür;
  • Blutungen im Magen-Darm-Trakt;
  • Hämorrhoiden.

Aktivkohle wird 2 Stunden nach einer Mahlzeit oder einer Stunde davor getrunken. In ähnlicher Weise sind sie mit dem Rest der Medikamente verteilt. Einzeldosis für einen Erwachsenen - 1-2 g, die Häufigkeit des Empfangs beträgt 3-4 r / Tag. Die maximale Menge eines Arzneimittels pro Tag beträgt 8 G. Die Tabletten werden in 100 ml warmem Wasser gekaut oder verdünnt. Kontinuierliche Behandlung kann für 5 Tage durchgeführt werden. Das Medikament wird gut vertragen, färbt aber den Stuhl schwarz und kann Verstopfung verursachen. Der Preis ist von 15 Rubel.

Tabletten für Kinder

Wenn ein Kind über Beschwerden im Magen, Darm oder unter den Rippen klagt, ist es notwendig, seine Ursache genau zu bestimmen, bevor das Medikament gegeben wird, besonders wenn es einen Verdacht auf Entzündung gibt. Ärzte halten es für sinnvoll, Medikamente ohne Temperatur und Anzeichen einer schweren Intoxikation einzunehmen. Bei Erkrankungen des Darms - Raspiranie, Gase, Grollen, Schwere im unteren Teil - ernennen:

  • Filtrum ist ein Sorbens organischen Ursprungs auf hydrolysiertem Lignin, bindet Toxine im Darmlumen und stoppt Durchfall. Kinder jeden Alters werden Filtrum-STI genannt: Kleinkinder unter 3 Jahren um eine halbe Tablette, älter - durch das Ganze. Sie müssen eine Stunde vor dem Essen trinken, können Sie in Wasser mahlen und auflösen. Das Medikament kann Verstopfung provozieren, es ist nicht zur Verschlimmerung des Geschwürs und Darmatonie verschrieben. Die Kosten betragen 50-100 Rubel.
  • Enterosgel ist ein adsorptives und entgiftendes Mittel auf dem Polymethylsiloxan-Polyhydrat, bindet und entfernt toxische Substanzen. Absolut sicher, nicht nur bei Darmatonie, kann Verstopfung provozieren. Das Gel wird 1-2 Stunden nach dem Essen oder davor mit Wasser gewaschen. Kinderdosis - 0,5-1 st. l. mit einer Häufigkeit von 3 r / Tag. Die Kosten von Enterosgel sind 400-450 Rubel.
  • Espumizan - Simetikon Kapseln reduzieren Blähungen und reduzieren die Oberflächenspannung an den Grenzen zwischen Flüssigkeit und Gas. Kinder werden ab dem 6. Lebensjahr verschrieben, sind bei Darmverschluss verboten, verursachen keine Nebenreaktionen. Kapseln trinken 2 Stück bis zu 5 mal pro Tag wird die Dauer des Kurses vom Arzt festgelegt. Große Abstände zwischen Nahrung und Medizin müssen nicht getan werden. Preis Espumizana - ab 260 p.

Bei Verdauungsstörungen, die durch Beschwerden zwischen den Rippen oder im Nabelbereich gekennzeichnet sind, werden Enzymarzneimittel für Pankreatin verwendet. Sie können bei chronischen Erkrankungen der Gallenblase oder der Bauchspeicheldrüse zur Langzeittherapie verschrieben werden, da sie dem Körper des Kindes fast nichts anhaben. Das berühmteste:

  • Mezim - ein Medikament auf Pankreatin, stimuliert den Ersatz von Pankreas-Enzym-Mangel, ist nicht für die Verschlimmerung der Pankreatitis und Darmverschluss vorgeschrieben. Mezim kann Verdauungsstörungen und allergische Reaktionen verursachen. Kinder ab 3 Jahren nehmen die erste Pille (außer Substitutionstherapie) zu jeder Mahlzeit zu sich. Das Arzneimittel muss mit Wasser abgewaschen werden. Der Preis für ein kleines Paket beträgt 80 Rubel.
  • Festal - Enzympräparat auf dem Pankreatin mit Hemicellulase und Galle Komponenten kompensiert Pankreasinsuffizienz, erleichtert die Verdauung, lindert Schmerzen im oberen Quadranten. Festalum verboten bei Hepatitis und anderen schweren Erkrankungen der Leber, Exazerbation Pankreatitis, Ileus, kann Darmkrämpfe, Übelkeit und Durchfall verursachen. Kinder werden ab 3 Jahren zu den Mahlzeiten eingenommen, die Dosierung wird vom Arzt bestimmt. Die Kosten von 20 Dragees sind 150 r.
  • Penzital ist ein kostengünstiges (60-80 r.) Mittel gegen Pankreatin, das ähnlich wie Mezim wirkt und nur bei akuten Bauchspeicheldrüsenentzündungen kontraindiziert ist. Kinder können von Geburt an verabreicht werden, die Dosis beträgt 100.000 U / Tag, geteilt durch 3 mal. Mit Essen einnehmen, mit Wasser abspülen und nicht kauen. Die wichtigste Nebenwirkung ist Verstopfung.

Tabletten mit Bauchschmerzen während der Schwangerschaft

In den meisten Fällen raten Ärzte Frauen mit einem Kind, so lange wie möglich auf Medikamente zu verzichten und Magenschmerzen (Magen, Darm, aber nicht Uterus) mit Volksheilmitteln, richtiger Ernährung zu entfernen. Wenn dies nicht die gewünschte Wirkung zeigt, wird die Situation oft wiederholt, es ist möglich, mit Vorsicht bereits No-Shpu oder Baralgin (mit starken Krämpfen) oder die folgenden Medikamente zu verwenden:

  • Paracetamol - das zentrale nicht narkotische Analgetikum auf der gleichnamigen Substanz mit antipyretischer Wirkung und schwach entzündungshemmend. Es kann die Nieren, die Leber treffen, wenn sie große Dosen nehmen, deshalb ist es für Krankheiten dieser Organe verboten. Es ist nicht für erosive Läsionen des Magen-Darm-Traktes vorgeschrieben. Hat eine geringe Toxizität, aber mit Schwangerschaft wird nur während 1-2 Trimestern verwendet. Nehmen Sie 2 Stunden nach dem Essen 1 g zu einer Zeit und nicht mehr als 4 g pro Tag. Nebenwirkungen (Nesselsucht, Übelkeit) sind selten. Der Preis für ein kleines Paket beträgt 5-10 Rubel.
  • Analgin - gute Tabletten von leichten Schmerzen im Bauch auf dem gleichnamigen Wirkstoff mit einer schwachen antipyretischen Wirkung, wirkt durch Hemmung der Synthese von Prostaglandinen. Es ist verboten für Erkrankungen des Blutes, Leber, Nieren, Herzrhythmusstörungen, Glaukom, kann Hautausschlag verursachen, Quincke Schwellung. Bei der Schwangerschaft ist es zu den frühen Fristen und in den letzten 6 Wochen unerwünscht. Zugewiesen in einer Menge von 500 mg auf einmal, die Häufigkeit des Empfangs - 3 r / Tag. Die Medizin ist nach einer Mahlzeit betrunken. Die Kosten von Analgin - von 14 p.
  • Riabal - diese Tabletten durch Darm-Schmerzen Bromid prifiniya wirken durch die M-cholinergen Rezeptoren beeinflussen, helfen jedoch zusätzlich Krämpfe in der Gebärmutter, Harnleiter zu entlasten. Wenn die Schwangerschaft zu allen Zeiten verwendet wird, Dosierung - 30-60 mg bis 3 r / Tag. Bei akuten Schmerzen kann zeitweise bis zu 90 mg eingenommen werden. Riabal kann allergische Reaktionen hervorrufen, trockenen Mund, erhöhten Druck. Das Medikament sollte bei Patienten mit Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Atemwege und des kardiovaskulären Systems mit Vorsicht angewendet werden, hat jedoch keine strikten Kontraindikationen. Die Kosten für die Verpackung betragen 170-200 Rubel.

Anästhetika für die Menstruation

Bei einer Verletzung der Östrogen- und Progesteronproduktion bei Frauen besteht während des Menstruationszyklus ein starkes Schmerzsyndrom im Unterbauch, das durch Einnahme von Medikamenten gestoppt werden kann. Sie sind ausgewählt aus den folgenden pharmakologischen Gruppen:

  • Analgetika (Ketanov, Analgin, Novalgin, Baralgin, Dicinon) - sind mit leichten Schmerzen verschrieben.
  • Nichtsteroidale Medikamente (Ibuprofen, Ketoprofen, Indomethacin) - sind in Gegenwart von entzündlichen Prozessen angezeigt, haben eine große Anzahl von Kontraindikationen (vor allem Probleme mit den Nieren, Magen), aber lang wirkend.
  • Spasmolytika (No-Shpa, Papaverin, Spazgan, Galidor) - sind hochwirksam, haben aber keine Nebenwirkungen von nichtsteroidalen Wirkstoffen. Nicht für niedrige Drücke empfohlen.

Wenn das Schmerzsyndrom jeden Menstruationszyklus begleitet, können nichtsteroide Präparate im Voraus getrunken werden (dies wird mit dem Arzt besprochen). Wenn es im Beckenbereich Neoplasien gibt, die Pathologien des Fortpflanzungssystems, werden alle oben genannten Medikamente nicht viel bewirken. Die am meisten verschriebenen Tabletten für schmerzhafte Menstruation:

  • Papaverin - miotroper krampflösend auf die selbe Substanz, entspannt die glatte Muskulatur, erweitert die Adern, senkt den arteriellen Blutdruck. Es ist verboten für Hypotonie, Glaukom, Leberversagen, ältere Patienten. Nehmen Sie 40-60 mg mit einer Häufigkeit von bis zu 5 r / Tag, unabhängig von der Nahrungsaufnahme. Nebenwirkungen - Verstopfung, Benommenheit, Übelkeit, vermehrtes Schwitzen. Die Kosten der Medizin - ab 10 p.
  • Novalgin ist ein kombiniertes Analgetikum gegen Paracetamol, Koffein und Propiphenazon, narkotisiert und hat bereits 15 Minuten nach Einnahme eine psychostimulierende Wirkung. Es ist verboten für Leber- / Nierenversagen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, intrakranielle Hypertension, Magengeschwür. Nehmen Sie 1-2 Stück. bis zu 4 r / Tag. Die maximale Dosis pro Tag beträgt 6 Stück. Novalgin kann Herzklopfen, Schwindel, Übelkeit, Bauchschmerzen verursachen. Der Preis ist von 220 Rubel.
  • Ketoprofen - das wirksamste anästhetische Präparat nichtsteroidal, arbeitet auf der selbigen Substanz, unterdrückt die Aktivität cyclooxygenasy, die die Produktion prostaglandinami reguliert. Zusätzlich hat entzündungshemmende und antipyretische Wirkung. Es ist im letzten Trimester der Schwangerschaft verboten, mit Magengeschwüren, Leber-und Nierenerkrankungen. Die Dosierung wird individuell ausgewählt, die anfängliche tägliche Aufnahme für Erwachsene beträgt 300 mg geteilt durch 3 mal. Das Produkt wird ohne zu kauen mit Wasser abgewaschen. Nebenwirkungen - Beschwerden in der Magengegend, Kopfschmerzen, Tinnitus, Hautausschlag. Der Preis ist von 160 Rubel.

Schmerzen im Darm: Pillen einnehmen oder einen Arzt aufsuchen?

Eine Universalpille für alle Krankheiten wurde leider noch nicht erfunden. Bevor Sie irgendein Medikament gegen Schmerzen im Darm nehmen, sollten Sie sicherstellen, dass das Problem in diesem Organ lokalisiert ist. Und selbst wenn es ein solches Selbstvertrauen gibt, gibt es viele Krankheiten, die Schmerzen im Unterleib verursachen, aber eine völlig andere Behandlung erfordern. Und manchmal kann nur ein chirurgischer Eingriff vor Schmerzen retten. In den meisten Fällen ist es unmöglich, die Ursache selbst zu beseitigen. Die Schmerzentfernung stößt den Arztbesuch nur an, bricht ihn aber nicht ab.

Was tut weh - Darm oder Magen?

Wie unterscheidet man den Magenschmerz von einer Darmfunktionsstörung? Der Magen befindet sich im Oberbauch, direkt unter dem Zwerchfell. Das meiste davon befindet sich auf der linken Seite und der Rest - im Epigastrium ("unter dem Löffel"). Der Darm befindet sich tiefer in der Bauchhöhle.

Der Schmerz im Darm unterscheidet sich von den Symptomen der Magenkrankheiten dadurch, dass Beschwerden in der Regel nicht mit dem Essen verbunden sind. Eine Ausnahme von der Regel ist eine Entzündung im Colon transversum, bei der Beschwerden durch Reflexkontraktionen der Muskeln möglich sind, wenn Nahrung in den Magen gelangt. Meistens wird der Schmerz vor oder während der Defäkation stärker.

Normalerweise schmerzen oder kränkend (Koliken). Schmerzen können lange genug anhalten und verstärken sich beim Husten. Die Kolik äußert sich in kurzen, aber wiederholten Attacken. Solche Empfindungen werden bei einer Entzündung des Darms beobachtet.

Wichtig! Es ist ziemlich schwierig, die Ursachen von Bauchproblemen allein zu verstehen. Das beste Mittel gegen Schmerzen im Darm ist ein rechtzeitiger Besuch beim Arzt.

Warum tut der Darm weh?

Abhängig von den Krankheiten können schmerzhafte Empfindungen verursachen:

  • Krämpfe;
  • Dehnung;
  • ähnliche Schmerzen wie Kontraktionen;
  • Spikes.

In den meisten Fällen sind Darmerkrankungen durch spastische Schmerzen gekennzeichnet. Krämpfe entstehen durch eine scharfe Kontraktion der glatten Muskulatur. Dieser Zustand wird Darmkolik genannt und kann beobachtet werden, wenn:

  • Vergiftung anderer Art;
  • Enteritis (Entzündung im Dünndarm)
  • Colitis (Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms);
  • Helminthiose (Infektion mit Würmern).

Wenn die Schmerzen im Darm durch Krampf verursacht werden, dann wird der Einsatz von Spasmolytika (No-shpa, Drotaverin) Erleichterung bringen. Wenn jedoch das Unbehagen dauerhaft wird, d. H. Nicht mit einer Vergiftung verbunden ist, ist eine fachärztliche Konsultation erforderlich.

Andere Ursachen von Schmerzen im Darm

Die nächste Ursache der Schmerzen - Dehnung des Darms - ist mit erhöhter Gasbildung (Blähungen) oder Darmverschluss bei der Entwicklung von Krebs oder Darmflushes verbunden. Diese Gefühle sind lang und schmerzhaft. In diesem Fall können Sie Aktivkohle oder andere Drogen aus Schwellungen im Darm nehmen, aber es lindert nur für eine Weile die Schmerzen. Für eine sichere Beseitigung der Krankheit ist eine korrekte Diagnose erforderlich, dh man kann auf einen Arztbesuch nicht verzichten.

Wenn irgendwo im Intestinaltrakt ein Hindernis für den Durchgang der Nahrungsmittelmasse vorhanden ist, können zu den Beschwerden der Dehnung Empfindungen hinzugefügt werden, die den Kontraktionen ähnlich sind. Dies wird durch die verstärkte Arbeit der Muskeln über dem "Brei" erklärt, um den Inhalt weiter entlang des Darms zu schieben. Anästhetika mit dieser Art von Schmerzen im Darm - das ist nur eine vorübergehende Maßnahme. Die Therapie sollte einen ganzen Komplex von Medikamenten zur Beseitigung von Intoxikationen und zur Verbesserung der Motilität umfassen. Und in manchen Fällen hilft nur ein chirurgischer Eingriff.

Lesen: Wie nehme ich Bactisubtil?

Nach Verletzungen oder chirurgischen Eingriffen zwischen den Darmschlingen bilden sich oft Stacheln - das Bindegewebswachstum. Diese "Verengungen" verbinden die Darmschlingen miteinander und verursachen einen Ziehschmerz, der bei Bewegung, bestimmten Körperhaltungen oder beim Heben von Gewichten zunimmt.

Manchmal haben unangenehme Empfindungen im Bauch nichts mit dem Magen-Darm-Trakt zu tun. Stress und Depressionen, Erkrankungen der Wirbelsäule, Lunge, Herz, sogar ein Insektenstich können einen schmerzhaften Zustand verursachen. Reflektierte Schmerzmittel oder Schmerzmittel zu behandeln, ist zumindest nutzlos.

Wichtig! Beschwerden auf der rechten Seite des Abdomens, begleitet von Erbrechen und Fieber, ist ein Symptom eines Blinddarmentzündungsangriffs. Mit starken Schmerzen in diesem Prozess des Darms ist es gefährlich, irgendwelche Pillen zu trinken, dies schmiert das klinische Bild. Der einzig richtige Weg ist, sofort einen Krankenwagen anzurufen.

Medikamente gegen Schmerzen im Darm

Wenn der Schmerz wirklich durch Probleme mit dem Darm auftritt, kann er mit Hilfe einiger Medikamente vorübergehend entfernt werden. Also, von der Schwellung und Schwere im Bauch wird helfen:

  • Aktivkohle;
  • Mezim Forte;
  • Espumizan;
  • Hilak Forte;
  • Aber-shpa;
  • Linex.

Wenn der Urheber der Beschwerden - Dysbiose, das erste, was Sie den Grund für seinen Auftritt finden müssen (Infektion, Gebrauch von Drogen, reduziert Motorik). Gefühle können ähnlich sein, aber eine unterschiedliche Behandlung erfordern: in einigen Fällen helfen Probiotika, die aus Bakterien besteht die Verdauung zu helfen, in anderen - Präbiotika für die Normalisierung der Peristaltik.

Manchmal sind Beschwerden im Unterleib mit Verstopfung verbunden. Wenn dies ein vorübergehendes Phänomen ist, können Sie ein Abführmittel trinken, aber mit ständigen Schmerzen im Darm müssen Sie die "Wurzel des Problems" finden - um die richtige Diagnose zu stellen. Eine zu häufige Anwendung von Abführmitteln verschlimmert den Zustand nur und kann zu einem faulen Darmsyndrom führen.

Wir dürfen nicht vergessen, dass jede Droge Kontraindikationen und Nebenwirkungen hat. Für einen Menschen, der weit von der Medizin entfernt ist, ist es leicht, einen Fehler bei der Wahl des Mittels und der Dosis zu machen. Deshalb sollte das letzte Wort beim Arzt bleiben - nach der Beseitigung der akuten Beschwerden muss man sich einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Wenn die Selbstbehandlung nutzlos oder gefährlich ist

Steifheit und Ziehempfindungen von Adhäsionen werden in den meisten Fällen durch eine Operation, um sie zu zerlegen, eliminiert. Darüber hinaus benötigt der Patient eine strenge Diät und reduzierte körperliche Aktivität. Andere Methoden (Schmerzmittel, Volksrezepte) dämpfen nur den Schmerz, eliminieren aber nicht deren Ursache.

Finden Sie heraus, welche Symptome Leber Hepatom zeigen.

Selbstbehandlung von Schmerzen durch Darmverschluss ist ein sehr großer Fehler. Medikamente werden in diesem Fall nur eine kleine Verzögerung geben, aber sie werden das Problem nicht lösen. Darüber hinaus kann die Einnahme von Medikamenten zu einer Verschlechterung des Zustands führen und eine Diagnose erschweren.

Um eine wirksame Medizin zu wählen, ist es notwendig, die genaue Ursache der Schmerzen zu kennen. Menschen mit chronischen Krankheiten, in der Regel leiden, wissen Sie, um den Schmerz zu entfernen. Wenn Beschwerden erschienen zum ersten Mal, der Eigenwille, im besten Fall nur der Verlust der kostbaren Zeit. Darüber hinaus können Bauchschmerzen Probleme verursachen zurück, Herzerkrankungen und Lungenkrebs, Stress, Insektenstiche, Gift Vergiftung, Depression, Krebs, Kreislaufprobleme, und so weiter. D. Die bloße Aufzählung dieser Gründe sollte vorschlagen, dass ohne körperliche Untersuchung, Laboruntersuchungen und Hardware ist unmöglich zu finden und die Krankheit zu beseitigen.