logo

Wenn die Bauchspeicheldrüse anfängt, zu Fett zu werden

Die Pankreas-Steatose ist eine Pathologie, bei der normale Organzellen durch Fett (Lipozyten) ersetzt werden. Diese Krankheit entwickelt sich aus vielen Gründen, von denen die meisten mit Mangelernährung und chronischen Erkrankungen anderer Organe des Verdauungssystems verbunden sind. Lange Zeit hat die Krankheit keine ausgeprägten oder spezifischen Symptome, inzwischen bleiben normale Zellen weniger - der Mangel an Organen entwickelt sich. Die Behandlung der Pathologie ist fast immer konservativ.

Ursachen der Pathologie

Meistens tritt der Ersatz von normalen Zellen durch Fettgewebe gleichzeitig in den zwei größten Drüsen des Körpers auf. Die Gründe für die Entwicklung von Steatose der Leber und Bauchspeicheldrüse sind wie folgt:

  • Alkohol trinken;
  • übermäßiger Verzehr von fettigen (besonders gebratenen), würzigen und salzigen Speisen;
  • Tabakrauchen;
  • Cholelithiasis;
  • die übertragene Entzündung des Pankreas, in deren Ergebnis sterbendes Gewebe durch Fettgewebe ersetzt wird;
  • chronische Cholezystitis;
  • Diabetes mellitus;
  • Verletzung des Gleichgewichts der Lipoproteine ​​im Blut;
  • Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Magens und des Darmes;
  • einige Medikamente: Glukokortikoidhormone, Analgetika, einige Antibiotika und Zytostatika;
  • Operationen an den Organen des Verdauungstraktes.

Warnung! Meistens entwickelt sich eine Steatose bei Männern über 50, aber auch Frauen sind in der Gruppe "60" gefährdet. Die Krankheit entwickelt sich nicht so sehr für diejenigen, die oft große Mengen Alkohol konsumieren, wie viele Menschen, die (besonders für die Arbeit) oft kleine Mengen starker alkoholischer Getränke zu sich nehmen und sie mit fettigen Lebensmitteln essen.

Symptome der Pathologie

Die Krankheit dauert lange ohne Symptome. Anzeichen der Pathologie erscheinen oder wenn das Fettgewebe eine große (mehr als 30% der Gesamtfläche) der Drüse ersetzt hat, oder wenn es sich in der Nähe der Gänge befindet, durch die der Pankreassaft freigesetzt wird. Die Krankheit schreitet langsam fort.

  • die ersten Anzeichen von Pathologie: häufiger Durchfall, Völlegefühl, Sodbrennen, eine "unverständliche" Allergie auf normalerweise vorher wahrgenommene Nahrungsmittel;
  • Schmerzen im oberen Drittel des Abdomens: entweder um den Bauch herum oder nur im linken Hypochondrium, das nach dem Essen erscheint;
  • ungeklärte Übelkeit;
  • verringerter Appetit;
  • Schwäche;
  • verringerte Immunabwehr, was dazu führte, dass eine Person oft krank war;
  • Vergilbung an Sklera und Haut sowie Juckreiz der Haut - Zeichen einer längst vergangenen Krankheit.

Diagnostische Methoden

Die Diagnose basiert auf:

  1. Ultraschalldaten, die eine erhöhte Echogenität des Pankreas zeigen;
  2. Erhöhung der Alpha- Amylase im Blut und im Urin;
  3. MRT der Bauchhöhle - präzise lokalisiert die Bereiche des Fettgewebes, hilft, sie von Krebs zu unterscheiden;
  4. Retrograde endoskopische Pankreatocholangiographie, dh die Einführung von Kontrastmittel in den Pankreasganghöhlen mit anschließender Röntgenuntersuchung - eine Methode zur Untersuchung des Zustandes der Gänge des Organs;

Beratung! Leber- und Bauchspeicheldrüsen können vor dem Auftreten der ersten Krankheitssymptome auf dem Monitor des Ultraschallgeräts nachgewiesen werden, wenn die ergriffenen Maßnahmen viel wirksamer sind.

Daher, besonders wenn Sie an chronischen Magen-Darm-Erkrankungen leiden, leiden Sie an Fettleibigkeit oder Diabetes. Es wird empfohlen, dass Sie einmal im Jahr eine routinemäßige Ultraschalluntersuchung dieser zwei Hauptdrüsen durchführen lassen.

Wie man die Krankheit behandelt

Die Behandlung der Bauchspeicheldrüse kann konservativ und operativ sein. Die erste wird angewendet, wenn

  • fettige Cluster sind in der gesamten Drüse verstreut;
  • fetthaltige Zwischenschichten sind immer noch klein;
  • Quetschen Sie nicht die äußeren Sekretkanäle.

Die Grundlage der konservativen Behandlung ist die Einhaltung der Diät. Die medikamentöse Therapie besteht in der Ernennung von:

  1. Enzympräparate, die den Mangel dieser Substanzen, die sich aufgrund einer Abnahme der Arbeitsoberfläche der Drüse entwickelt haben, füllen;
  2. Medikamente, die die Produktion von Magensäure-Salzsäure reduzieren;
  3. Medikamente, die die Entfernung von Fetten aus dem Darm verbessern.

Diät mit Steatose

Die Pankreas-Steatose ist ein irreversibler Zustand: Zellen, die zu Fettreserven degeneriert sind, werden nicht mehr normal. Aber das Fett von ihnen kann und sollte zurückgezogen werden, um ein weiteres Zusammendrücken der Gänge und des normalen Gewebes durch die Lipozyten zu verhindern. Darüber hinaus zielt die Ernährung darauf ab, eine weitere Fettzelldegeneration zu verhindern.

  1. Vermeiden Sie gebratene, geräucherte, salzige Gerichte vollständig.
  2. Alkohol wird in keiner Form verwendet.
  3. Süßigkeiten und Brötchen sind begrenzt.
  4. Bevorzugt werden Lipotropika (Erhöhung der Wahrscheinlichkeit, Fett zu entfernen): fettarmer Hüttenkäse, Soja, Buttermilch, gekochtes Rindfleisch und fettarmer Fisch.
  5. Essen Sie mehr gekochte oder gebackene Kürbis, Zucchini, Kartoffeln, Blumenkohl.
  6. Körner in der Diät sind obligatorisch.
  7. Es muss Milchprodukte geben.
  8. Limit Kalorienaufnahme kann nicht sein: sollte nicht weniger als 2600 - 2800 Kalorien pro Tag sein.
  9. Essen Sie mindestens 5 mal am Tag.


Mehr Details über diese und andere Prinzipien der richtigen Ernährung und Lebensweise für den Schutz dieses wichtigen Körpers, beschrieben wir in dem Artikel: Die schlimmsten Feinde und besten Freunde der Bauchspeicheldrüse, die Sie persönlich kennen sollten.

Chirurgische Behandlung

Die Operation, um die lipomatösen Knoten zu entfernen, wird verwendet, um das Zusammendrücken der Gänge und gesunden Zellen der Drüse zu beseitigen. Es wird unter Vollnarkose durchgeführt, in der Regel endoskopisch.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Was ist Steatose der Bauchspeicheldrüse?

Die Pankreas-Steatose (fettige Infiltration, fettige Lipomatose) ist ein pathologischer Prozess, der durch den irreversiblen Ersatz funktionell aktiver Zellen durch Lipoide gekennzeichnet ist. Je nach der Natur, die Lokalisation der Bildungen unterscheidet die Herd- und die diffusen Formen der Pathologie. Die fettige Infiltration der Bauchspeicheldrüse und der Leber ist eine ziemlich gefährliche Krankheit. Kann zu einer vollständigen Beendigung des Körpers führen. Sehr oft entwickeln sich Leber- und Bauchspeicheldrüsen gleichzeitig oder nacheinander.

Ursachen der Entwicklung

Einer der Hauptfaktoren der lebensbedrohlichen Krankheit ist Unterernährung und schlechte Angewohnheiten (Alkoholmissbrauch, Rauchen). Sehr oft verursacht Übergewicht eine Fett-Lipomatose. Um einen pathologischen Prozess zu provozieren können Krankheiten wie Diabetes, Pankreatitis, Cholezystitis, Cholelithiasis sein. Oft können chirurgische Eingriffe, die nicht direkt mit der Bauchspeicheldrüse in Verbindung stehen, aber in unmittelbarer Nähe dazu durchgeführt werden, zur Entwicklung von Steatose führen.

Es wurde auch festgestellt, dass eine längere Verwendung bestimmter Medikamente Veränderungen in den Geweben des Organs verursachen kann.

Klassische Symptome der Infiltration

Die Pankreas-Steatose bezieht sich auf jene Krankheiten, die sich nicht schnell entwickeln, und es ist ihnen fast unmöglich, den Patienten selbst im Anfangsstadium zu bemerken. Wegen des Fehlens ausgeprägter Zeichen bleibt die Krankheit lange unentdeckt. Die ersten Symptome einer Steatose treten nur auf, wenn die Größe des Fettkerns groß wird (mehr als 20%).

Das klinische Bild der Bauchspeicheldrüsen-Steatose besteht aus Beschwerden von Patienten wegen Übelkeit, Stuhl (Durchfall), periodischem Sodbrennen und Blähungen (Blähungen). Die charakteristischen Zeichen, die auf das Vorhandensein einer Fett-Lipomatose hinweisen, sind schmerzhafte Empfindungen im oberen linken Teil des Abdomens unter den Rippen. Manchmal kann der Schmerz in der Natur verhüllt sein.

Bei Patienten mit Steatose verschlechtert sich der Appetit, allgemeine Schwäche, Schläfrigkeit und verminderte Immunität. Es kann auch eine allergische Reaktion in Form von Juckreiz auf zuvor normalerweise wahrgenommene Produkte geben. In den meisten Fällen ist der Juckreiz eher schwach und ähnelt einem leichten Brennen. Ein sehr charakteristisches Merkmal der fortgeschrittenen Form der Pankreas-Steatose ist die ikterische Farbe der Haut, der Schleimhäute und der Augenproteine.

Behandlung von Steatose

Die Bauchspeicheldrüse ist eine der wichtigsten im Körper, auf der eine Reihe von Schlüsselfunktionen zugeordnet sind, dementsprechend kann jede Abweichung in ihrer Arbeit das Auftreten vieler ernster Erkrankungen hervorrufen. Angesichts der Steatose der Bauchspeicheldrüse interessiert sich viele für diese Frage, ob es möglich ist, die Pathologie loszuwerden. Fettinfiltration kann nicht beseitigt werden, es ist nur mit rechtzeitiger Behandlung möglich, die Entwicklung zu stoppen und die Drüse zu erhalten.

Nicht selbst behandeln, da dies oft zu irreparablen Folgen führen kann. Um zu lernen, wie man eine Krankheit mit schwächenden Symptomen behandelt, kann man nur einen Spezialisten haben. Wenn Sie zum Arzt gehen, wird eine vollständige Untersuchung durchgeführt, einschließlich der Sammlung von Anamnese, Tests und instrumentelle Diagnostik der inneren Organe (Ultraschall, MRT, etc.). Erst nach Erhalt der Ergebnisse wird der Patient diagnostiziert und die entsprechende Therapie verordnet.

Die Behandlung der Fett-Lipomatose kann konservativ oder operativ durchgeführt werden. Das Hauptprinzip der Behandlung ist die Beseitigung der Ursachen von Fettungleichgewicht im Körper. Für jeden spezifischen Fall wird eine individuelle Therapie-Taktik entwickelt, die eine Vielzahl von Faktoren berücksichtigt: die Lokalisation von Fetttumoren, das Stadium ihrer Entwicklung, den Allgemeinzustand des Patienten und sein Alter. Für den Fall, dass das Organ des Verdauungstraktes in geringem Maße betroffen ist und seine volle Funktionsfähigkeit behält, beschränkt sich die Behandlung darauf, Medikamente einzunehmen, schädliche Gewohnheiten aufzugeben und sich an eine Diät zu halten. Die medikamentöse Behandlung besteht in der Ernennung solcher Medikamente wie:

  • Enzyme (unterstützen die Bauchspeicheldrüse und fördern die Normalisierung des Verdauungsprozesses);
  • antisekretorische Medikamente oder Protonenpumpenhemmer (blockieren die Bildung von Salzsäure im Magen);
  • Blocker von Fetten (stören Absorption und Absorption von Fetten im Magen-Darm-Trakt);
  • Schmerzmittel;
  • Antibiotika;
  • Antiemetika und Antidiarrhoika;
  • Vitamin-Komplexe.

Im Falle einer ausgedehnten Schädigung der Drüse mit Fettherden, die ihre normale Funktion behindern, führen Sie eine operative Behandlung durch. Der chirurgische Eingriff kann auf zwei Arten erfolgen. Ihr Hauptunterschied ist die Art des operativen Zugriffs. Dementsprechend werden laparotomische und laparoskopische Operationen isoliert. Im Vergleich zu klassischen kavitären Operationen sind endoskopische Manipulationen viel einfacher und die Erholungsphase nach ihnen verläuft schnell und schmerzfrei.

Diät

Die Diät mit Steatose der Bauchspeicheldrüse ist der Hauptbestandteil der Behandlung. Das Essen sollte kalorienarm sein, eine physiologische Norm von Protein mit einer scharfen Beschränkung von Fetten und Kohlenhydraten enthalten. Es ist notwendig, die Tatsache zu berücksichtigen, dass das Essen gebrochen sein sollte - es ist ein Bedarf 5-6mal pro Tag, aber in kleinen Teilen. Bei einer Diät sollte der Patient gekochtes oder gedämpftes Essen essen. Kategorisch verboten zu essen gebraten, fettig, salzig, geräuchert, würzig. Sie können nicht auch saure und konservierte Nahrungsmittel. Es ist notwendig, auf Alkohol und Rauchen zu verzichten. Es ist notwendig, Süßigkeiten und Backen von der Diät zu entfernen. Es wird nicht empfohlen, Milchprodukte mit hohem Fettgehalt zu essen.

Es ist notwendig, Kaffee und kohlensäurehaltige Getränke zu vergessen. Sie können ein wenig gebrauten schwarzen oder grünen Tee trinken. Das tägliche Menü sollte vorhanden Produkte, beschleunigt den Abbau von Fetten und Ausgang. Hierzu zählt unter anderem magerem Fisch, gekochtes Rindfleisch und Geflügelfleisch, Soja, Buttermilch, fettarmer Hüttenkäse oder fettarmen (nicht mehr als 5%).

Suppen mit Getreide und Gemüse den Vorzug geben. Für die Herstellung von Brei ist es besser, Reis, Haferflocken und Buchweizen zu verwenden. Von Gemüse kann man essen: Kartoffeln, Zucchini, Auberginen, Kürbis, Rettich, Gurken, Blumenkohl, Tomaten.

Ein speziell entwickeltes Stromversorgungssystem muss ständig beobachtet werden. Eine klare Einhaltung einer kurativen Diät hilft, Komplikationen und Fortschreiten der Krankheit zu verhindern.

Behandlung von Steatose mit Volksmedizin

Die Bauchspeicheldrüse kann mit unkonventionellen Methoden behandelt werden. Die Verwendung von Rezepten der traditionellen Medizin ist eine wirksame Ergänzung der vorgeschriebenen Therapie und Diät. Pflanzliche Heilmittel helfen nicht nur Symptome zu beseitigen, sondern helfen auch das Wachstum von Fettzellen zu stoppen.

Steatose der Bauchspeicheldrüse im Anfangsstadium kann zu Hause mit Kräutern behandelt werden. Als Heilmittel können Sie eine Infusion verwenden, die auf der Basis von Immortellen- und Kamillenblüten hergestellt wird. Es dauert 2 EL. l. trockenes pulverisiertes Rohmaterial ein Glas kochendes Wasser gießen. Flüssigkeit infundieren für 30 Minuten. Bereiten Sie die Infusion von 100 ml dreimal täglich für 20 Minuten vor den Mahlzeiten vor.

Ein beliebtes und nützliches Heilmittel im Kampf gegen Steatose ist eine Abkochung von Blaubeerblatt. Um es zu machen, müssen Sie 1 EL nehmen. l. frisch zerriebene Blätter oder 1,5 EL. l. trocknen Sie 250 ml kochendes Wasser und kochen Sie bei schwacher Hitze für 10 Minuten. Nachdem die Brühe abgekühlt ist, abtropfen lassen. Nehmen Sie 2 mal am Tag für 100 ml.

Bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse wird häufig ein Absud von Hafer verwendet. Bereiten Sie es wie folgt vor: 1 Tasse rohes Getreide pour 1 Liter Wasser und lassen Sie für 8-9 Stunden. Dann in Brand stecken, zum Kochen bringen und etwa 30 Minuten köcheln lassen. In ein Handtuch, legen Sie einen Behälter mit Abkochung und lassen Sie für 12 Stunden stehen. Dann die Brühe abtropfen lassen und das abgekochte Wasser zum ursprünglichen Volumen hinzufügen. Erhaltene Droge, um auf einem leeren Magen von 150 ml am Morgen zu trinken.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Vorbeugung von Steatose einfacher ist als die Behandlung. Daher ist es besser, einer Diät zu folgen und einen gesunden Lebensstil zu führen.

Steatose der Bauchspeicheldrüse

Es ist bekannt, dass viele Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes eine Folge von Stoffwechselstörungen werden. Die Steatose der Bauchspeicheldrüse und der Leber zum Beispiel entwickelt sich mit dem allmählichen Ersatz funktionierender Körperzellen durch Fettgewebe. Gleichzeitig hat die Pathologie einen asymptomatischen Verlauf und manifestiert sich erst nach der Entstehung persistierender somatischer Insuffizienz. Was sind die Ursachen, klinische Manifestationen und Ansätze zur Behandlung von Steatose? Stimmt es, dass unsere Entwicklung in erster Linie von unserer falschen Lebensweise beeinflusst wird?

Das Wesen des Problems

Der Begriff "Steatose" wird in der Medizin als Schutzreaktion des Organismus auf aggressive Umweltfaktoren verstanden. Der Tod von Pankreaszellen verursacht aktives Wachstum an ihrem Ort des Fettgewebes. Dies führt zu einer Abnahme der Anzahl funktionierender Pankreas- und progressiver Organversagen. Da die Ursachen der Schädigung des Gastrointestinaltraktes vereinheitlicht sind, wird häufig eine Leber- und Bauchspeicheldrüsen-Diagnose diagnostiziert.

Trotz der Unvollkommenheit eines solchen Schutzmechanismus erlaubt die Steatose dem Körper, sich selbst nach schweren pathologischen Prozessen wieder zu erholen, wenn auch nicht vollständig.

Ursachen und Mechanismus der Entwicklung

Zu den Hauptrisikofaktoren für die Pankreas-Steatose gehören:

  • Alkoholmissbrauch;
  • Tabakrauchen;
  • Ungenauigkeiten in der Ernährung: die Verwendung von Fett (einschließlich in Öl gebraten), zu salzig und scharfes Geschirr;
  • Übergewicht und Fettleibigkeit;
  • Vorhandensein von Begleiterkrankungen:
    • eine Geschichte der akuten Pankreatitis;
    • chronische Pankreatitis;
    • Diabetes mellitus;
    • chronische Cholezystitis;
    • LCS;
    • somatische Pathologien aus dem Magen und Darm;

    Meistens wird die Krankheit bei Männern und Frauen älter als 50-60 Jahre diagnostiziert. Der Hauptursachefaktor ist die häufige Einnahme von alkoholischen Getränken (auch in kleinen Mengen) in Kombination mit einem reichhaltigen fettigen Snack.

    Alkohol und fetthaltige Nahrungsmittel sind eine häufige Ursache von Steatose

    Symptome

    Da die Steatose einen langsam fortschreitenden Verlauf hat, ist sie lange asymptomatisch. Oft werden die ersten Anzeichen der Krankheit nach Jahren sichtbar und nur wenn das Fettgewebe mehr als 30% des Volumens der gesamten Bauchspeicheldrüse ersetzt hat.

    Zu den klinischen Manifestationen der Pathologie gehören:

    • Gefühl von Blähungen, Überfüllung des Magens;
    • Sodbrennen;
    • häufige Episoden von verdünntem Stuhl mit unverdauten Nahrungsstücken;
    • Intoleranz gegenüber Lebensmitteln, die zuvor normal aufgenommen wurden;
    • Schmerzen im Epigastrium, die in der Natur verhüllt sind und nach dem Essen erscheinen;
    • Anfälle von Übelkeit, seltener Erbrechen;
    • Verschlechterung des Appetits;
    • Schwäche;
    • Reduzierung der Abwehrkräfte, häufige Infektionskrankheiten;
    • in den späteren Stadien - Hautjucken, ikterische Färbung der Haut und der Sklera.

    Prinzipien der Diagnostik

    Die Diagnose der Steatose wird anhand von charakteristischen Patientenbeschwerden, klinischer Untersuchung sowie Labor- und instrumentellen Daten durchgeführt:

    • biochemischer Bluttest (Anstieg des Alpha-Amylasespiegels);
    • US GDZ (erhöhte Echogenität von Pankreasstellen, lokale oder diffuse Veränderungen in der Art der Lipodystrophie);
    • retrograde Pankreatocholangiographie (durchgeführt, um die Gänge des Organs zu untersuchen);
    • MRT der Bauchhöhle (ermöglicht die präzise Lokalisierung der ersetzten Bereiche, wird für die Differentialdiagnose verwendet).
    • Biopsie mit einer morphologischen Untersuchung des erhaltenen Materials.

    Die wichtigste instrumentelle Methode zur Diagnose von Steatose ist Ultraschall. Es ist merkwürdig, dass mit diesem kostengünstigen und effektiven Test die pathologischen Veränderungen im Pankreas lange vor dem Auftreten klinischer Symptome zu bemerken sind.

    Grundlagen der Therapie

    Und wie behandelt man die Bauchspeicheldrüse? Die Therapie der Krankheit basiert auf folgenden Prinzipien:

    1. Strikte Einhaltung der therapeutischen Diät.
    2. Normalisierung des Körpergewichts (mit diagnostizierter Fettleibigkeit).
    3. Ständiger Empfang von Ersatzmedikamenten, die den Mangel an ihren eigenen Pankreasenzymen auffüllen.
    4. Empfang von Medikamenten zur Regulierung der Verdauung und Beschleunigung der Entfernung von verarbeiteten Lebensmitteln aus dem Verdauungstrakt.
    5. Symptomatische Behandlung.

    Richtige Ernährung ist eine Schlüsselkomponente der Krankheitstherapie. Für die Behandlung von Stoffwechselstörungen im Körper soll fettig, scharf, würzig und zu salzig Speisen, Alkohol zu vermeiden. Eine positive Wirkung auf den Verdauungstrakt Organen bietet Milchprodukte (Käse, Joghurt, Vollmilch), mageres Fleisch, Fisch, Getreide, Gemüse (Kartoffeln, Karotten, Kürbis, etc.). Darüber hinaus beinhaltet eine Diät mit Bauchspeicheldrüsen Steatose die folgenden Empfehlungen:

    • Teilmahlzeiten in kleinen Portionen bis zu 5-6 mal am Tag;
    • dämpfen oder backen im Ofen;
    • genügend Energiewert des Geschirrs.

    Die medikamentöse Behandlung von Steatose umfasst die Verabreichung von Enzympräparaten (Pankreatin, Mezim, Creon), Prokinetika (Motilium) und symptomatischen Mitteln.

    Die Behandlung mit Volksmedizin kann nur als zusätzliche Methode verwendet werden. Die meisten Rezepte basieren auf der Verwendung von Propolis, Knoblauch, Zitrone, Petersilie, Haferflocken und Heilkräutern (Kamille, Johanniskraut, Strohblume, Birkenknospen).

    In seltenen Fällen, wenn der pathologische Prozess zu weit gegangen ist und Fettgewebe in der Bauchspeicheldrüse zu viel ist, wird die Frage der Durchführung der Operation entschieden.

    Experten sind sich einig, dass Steatosis eine irreversible Krankheit ist, die nicht in völliger Genesung enden kann. Das Hauptziel der Behandlung ist daher, das Fortschreiten der Pathologie und den weiteren Ersatz funktionierender Zellen durch Fettgewebe zu verhindern. Dies wird zuallererst zur Korrektur des Lebensstils und der richtigen Ernährung beitragen und erst dann Pillen und andere medizinische Maßnahmen ergreifen.

    Was ist Steatose der Bauchspeicheldrüse: eine Beschreibung und Zeichen

    Für sein Leben kann eine Person anfällig für eine Vielzahl von Krankheiten sein, die aufgrund von unvermeidlichen Faktoren entstehen. Aber es gibt eine Reihe von Krankheiten, die verhindert werden können, zum Beispiel führen einen gesunden Lebensstil und beobachten ihre Ernährung. Zu solchen Erkrankungen kann man die Steatose tragen.

    Was ist Steatose in der Bauchspeicheldrüse?

    Unter Steatose versteht man den pathologischen Prozess der Substitution normaler Zellen durch Fett, in Folge von Rauchen, Alkoholtrinken und anderen schädlichen Faktoren.

    Die Funktion fast aller Organe des menschlichen Körpers hängt von der normalen Funktion der Bauchspeicheldrüse ab.Wenn Veränderungen in diesem Organ, selbst den unbedeutendsten, auftreten, kann es zu Störungen in der Arbeit des ganzen Organismus kommen.

    Der Prozess der Substitution von Fettpankreaszellen tritt auf, wenn die Zellen des Organs infolge der Exposition gegenüber schädlichen Faktoren absterben. Fehlende Zellen werden durch Fett ersetzt. Sie stellen eine Art Ersatzgewebe für die Bauchspeicheldrüse dar.

    Fettzellen sind jedoch nicht in der Lage, die Funktionen gesunder Pankreaszellen zu erfüllen. In diesem Fall arbeiten die verbleibenden Zellen des Organs im "extremen Modus" und versuchen, seine Arbeit anzupassen. Der Körper versucht, Zellen zu produzieren, die die fehlenden Zellen ersetzen, und oft sind es die Fettzellen. Als Folge wird seit einiger Zeit das gesamte Gewebe der Bauchspeicheldrüse durch Fett ersetzt.

    Eine Konsequenz dieser Substitution kann ein vollständiges Absterben des Pankreas und die Bildung eines neuen Organs sein, das vollständig aus Fettgewebe besteht. Dieser Körper wird andere Funktionen als die Bauchspeicheldrüse haben und dies wird zu irreversiblen Prozessen im Körper und zu schweren Verletzungen in seiner Arbeit führen.

    Auch Fettzellen haben die Fähigkeit, sich auszudehnen und andere Organe zu beeinflussen. Daher ist es sehr wichtig, die Krankheit in einem frühen Stadium zu erkennen und mit der Behandlung zu beginnen oder die Krankheit zu verhindern.

    Ursachen von Steatose

    Unter den Ursachen dieser Krankheit identifizieren Experten folgendes:

    1. häufige Verwendung von alkoholischen Getränken;
    2. die Verwendung von fettigen und geräucherten Lebensmitteln;
    3. Rauchen;
    4. Cholelithiasis;
    5. übertragene Pankreasentzündung, die den Tod von gesunden Zellen des Körpers verursachte;
    6. Cholezystitis in chronischer Form;
    7. Diabetes mellitus jeglicher Art;
    8. Übergewicht;
    9. assoziierte Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts;
    10. übertragene Operationen an den Organen des Verdauungstraktes.

    Manchmal kann eine Pankreas-Steatose eine Erbkrankheit sein. Solche Fälle sind jedoch selten. Fast immer ist die Steatose durch Begleiterkrankungen wie Gallenblasen-, Leber- und Verdauungsstörungen gekennzeichnet.

    Vor dem Hintergrund der Steatose kann sich eine schwere Erkrankung entwickeln - Leberzirrhose, die für den menschlichen Körper gefährlich ist.

    Menschen im reifen Alter sind am anfälligsten für diese Erkrankung der Bauchspeicheldrüse. Laut medizinischen Statistiken sind Männer über 50 und Frauen über 60, die schlechte Angewohnheiten haben und die in großer Zahl fettiges, gesalzenes und geräuchertes Essen konsumieren, gefährdet.

    Symptome der Krankheit

    Die Pankreas-Steatose tritt oft ohne offensichtliche Symptome auf. Der Prozess der Entwicklung der Krankheit ist sehr langsam. Die ersten Anzeichen der Pathologie des Körpers manifestieren sich, wenn fast die Hälfte des Pankreasgewebes durch Fett ersetzt wird.

    Symptome der Manifestation der Krankheit sind wie folgt:

    • erste Anzeichen: Durchfall, stetiges Sodbrennen nach jeder Mahlzeit, allergische Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel, Blähungen;
    • Schmerzen, Gürtelrose im Oberbauch, unter der Brust. Im Allgemeinen treten Schmerzen dieser Art nach dem Essen auf;
    • ein Gefühl der Übelkeit;
    • Schwäche des Körpers;
    • Appetitlosigkeit;
    • häufige Erkrankungen mit verminderter Immunität;
    • gelbliche Augäpfel und Haut um die Augen, trockene Haut ist ein Zeichen für vernachlässigte Krankheit.

    Methoden zur Diagnose der Krankheit

    Die moderne Medizin diagnostiziert die Steatose der Bauchspeicheldrüse aufgrund sorgfältiger Untersuchungen und Laboruntersuchungen. Um die Krankheit zu diagnostizieren, werden die folgenden Methoden verwendet:

    1. Ultraschalluntersuchung des Organs. Erhöhte Echogenität zeigt das Vorhandensein der Krankheit an;
    2. erhöhte Spiegel von Alpha-Amylase im Blut und Urin;
    3. MRT des Organs. Die Ansammlung von Fettzellen an einer Stelle auf den Fotos erlaubt es uns, Steatose von Krebs zu unterscheiden;
    4. retrograde endoskopische Pankreatocholangiographie, bei der ein Kontrast in die Kanäle eingeführt wird. Nachdem die Röntgenaufnahme der Orgel gemacht ist und ihr Zustand aus den Bildern bestimmt ist.

    Während der Untersuchung der Bauchspeicheldrüse wird ein Leber-Test durchgeführt. Dies liegt daran, dass es am anfälligsten für die Ausbreitung von Fettgewebe aus der Bauchspeicheldrüse in andere Organe ist, dh gleichzeitig kann es zu einer fettigen Infiltration von Bauchspeicheldrüse und Leber kommen.

    Nachdem die Diagnose gestellt wurde, verschreibt der Spezialist eine Behandlung, die entweder medikamentös oder chirurgisch sein kann.

    Behandlung von Steatose der Bauchspeicheldrüse

    In der Diagnose der ersten Aktionen des Patienten sollte die Ablehnung von Alkohol und Zigaretten, sowie schädliche Nahrung und Gewichtsverlust, wenn nötig sein. Eine Reduzierung des Körpergewichts um ca. 10% führt zu einer Verbesserung des Wohlbefindens des Patienten.

    Diät für diese Krankheit wird nur von einem Arzt verschrieben, der bei ihrer Auswahl alle Merkmale und Krankheiten des Körpers berücksichtigen wird. Ein wirksamer Komplex einfacher Übungen wurde für Patienten mit Steatose entwickelt. Es zielt darauf ab, die Arbeit aller inneren Organe zu normalisieren und das Körpergewicht zu reduzieren.

    Auch eine Reihe von Arzneimitteln, die bestimmte Pankreasenzyme enthalten, die an Stoffwechselprozessen beteiligt sind und helfen, die Funktionen der Bauchspeicheldrüse wiederherzustellen, werden für die Behandlung der Krankheit verschrieben. Operative Behandlungsmethoden werden in extremen Fällen angewandt, wenn die Krankheit den Tod bestimmter Organe verursachen kann.

    Die Krankheit führt nicht zum Tod eines Menschen, jedoch kann die Verletzung der Körperfunktionen zu einer Verschlechterung seines Zustandes führen.

    Ursachen, Symptome und Behandlung von Steatose in der Bauchspeicheldrüse

    Steatose Pankreas - ein pathologischer Zustand, in dem normale Zellen der Bauchspeicheldrüse (RV) von Adipozyten (Fettzellen) ersetzt werden. Die Pathologie ist keine eigenständige Krankheit, sondern spiegelt gestörte Prozesse im Gewebe der Drüse wider. Es tritt im Zusammenhang mit Veränderungen im Stoffwechsel von Lipiden und Glucose im Körper auf.

    Die Pathologie entwickelt sich langsam und in den Anfangsstadien der klinischen Erscheinungsformen. Dies erschwert die Diagnose im Frühstadium und stellt in diesem Sinne eine Gefahr dar: Werden die Veränderungen nicht erkannt, schreitet der Prozess voran, das Organ stirbt ab. Wenn die meisten Gewebe durch Fettzellen repräsentiert werden, bleibt ihre Form erhalten, aber es ist nicht möglich, die Funktion wiederherzustellen.

    Was ist Steatose der Leber und der Bauchspeicheldrüse?

    Steatose (Lipomatose) ist die Atrophie der körpereigenen Zellen und der Ersatz durch ihr Fettgewebe. Der Prozess ist irreversibel, dauert Jahre, der Körper verliert durch den Tod normal funktionierender Zellen allmählich seine Funktionen. Bei der Identifizierung ist ein Ultraschall diffuse ändert sich entsprechend der Art des Steatose notwendig, nach Rücksprache mit einem Gastroenterologen unmittelbar an die benannten medizinischen Maßnahmen gehen zu weiteren Gewebeschäden zu vermeiden. Eine vorzeitige Behandlung kann die Entwicklung ausgeprägter Fett-Fett-Ablagerungen und einen vollständigen Aktivitätsverlust der veränderten Organe bedrohen.

    In Verbindung mit der Prävalenz des Problems werden verschiedene Begriffe verwendet, um pathologische Veränderungen zu bezeichnen: Lipomatose, fettige Degeneration der Prostata.

    Bei pankreatischer Adipositas kommt es oft zur Steatose der Leber oder diese Prozesse entwickeln sich sequentiell. Der Zustand erfordert eine Behandlung, da dies schwerwiegende Folgen haben kann. Bei Männern tritt Alkohol-Steatose häufiger auf, bei Frauen - nichtalkoholische Fettlebererkrankung (NAZHBP). Da alle Verdauungsorgane durch gemeinsame Funktionen miteinander verbunden sind, tritt diese Pathologie in der Prostata und der Leber hauptsächlich gleichzeitig auf. Die Internationale Klassifikation der Krankheiten ICD-10 codiert:

    • fettige Hepatose - к.70 - к.77;
    • Steatose (Lipomatose) - K.86.

    Ursachen von Steatose

    Genaue Ursachen für das Entstehen von Steatose durch Medikamente wurden nicht identifiziert, aber die Beziehung zwischen bestehenden Fettbildungen in der Dermis (Lipoma) und in der Nähe von Organen wurde nachgewiesen. Sie erscheinen oft im Bereich der Gallenblase. Es besteht eine Beziehung zwischen der Entwicklung von Lyme und Steatose in der Prostata und der Leber.

    Steatose kann als die körpereigene Abwehrreaktion auf ungünstige äußere und innere Einflüsse zu sehen ist, wenn die körpereigene Abwehr versiegen, und es endet mit pathologischen Prozessen in der Bauchspeicheldrüse als Reaktion auf sie Steatose zu beschäftigen.

    Einer der Hauptfaktoren für das Auftreten der fettigen Infiltration der Prostata ist:

    • Unterernährung;
    • schlechte Angewohnheiten (Rauchen, Alkohol trinken).

    Alkohol funktioniert auf die gleiche Weise überhaupt nicht: Es ist bewiesen, dass die Entwicklung von Steatohepatose oder Steatonecrose der Prostata nicht von der Dosis des Alkohols abhängt. Es wird bei Personen nachgewiesen, die regelmäßig große Mengen alkoholhaltiger Getränke einnehmen, aber einige haben genügend Schlucke, um den pathologischen Prozess der Degeneration des Prostatagewebes auszulösen.

    Schädliches Essen ist auch ein starker Risikofaktor: Nicht nur der regelmäßige Verzehr einer großen Menge fetthaltiger Nahrungsmittel und die nachfolgende Fettleibigkeit verursachen die Entwicklung einer Lipoematose der Prostata und Leber. Der Anstoß kann gebraten, geräuchert, zu salzig, würzig gewürzt werden.

    Einige Krankheiten können zu einer Steatose führen:

    Entzündungen in jedem Verdauungsorgan und vor allem in der Prostata verursachen dystrophische Veränderungen in den Zellen und deren Tod. An ihrer Stelle wächst Fettgewebe.

    Destruktive Wirkung bestimmter Drogengruppen. Manchmal kann eine Tablette irreversible Veränderungen verursachen. Die häufigste Ursache Steatose Antibiotika, Glukokortikoiden (GCS), Zytostatika, Analgetika, aber abgesehen von ihnen, gibt es noch viele Gruppen von Medikamenten, die den Auslöser Pankreasnekrosen auslösen.

    Pankreasgewebe kann in chirurgischer Behandlung regenerieren: Auch in Fällen, in denen der Betrieb durchgeführt wird, nicht auf der Bauchspeicheldrüse und auf dem nahen gelegenes Organe, kann die Transformation von Prostatageweben verursachen.

    Es besteht eine Wahrscheinlichkeit der Übertragung der RV-Lipomatose durch Vererbung. Aber der Prozentsatz der Patienten mit einem genetischen Faktor der Steatose-Übertragung ist sehr gering. Es wird eher argumentiert, dass die Entwicklung der Pathologie von der Person abhängt: von ihrem Lebensstil, ihren Gewohnheiten, ihrer Ernährung, ihrer Aktivität.

    Symptome der Pathologie

    Die Hauptgefahr der Steatose ist das Fehlen von frühen Anzeichen seiner Manifestation in den Anfangsstadien der Pathologie. Für eine lange Zeit (mehrere Monate oder Jahre), kann es keine Beschwerden und klinische Symptome geben. Geringes Unbehagen tritt auf, wenn das Parenchym der Bauchspeicheldrüse bereits zu 25-30% aus Fettzellen besteht. Und sogar in diesem Stadium kompensieren die verbleibenden gesunden Zellen den fehlenden Teil des Organs, und die Funktionen der Prostata werden nicht verletzt. Dies ist der erste Grad der Pathologie.

    Wenn die Degeneration der Körperzellen fortschreitet, kann sich der Zustand verschlechtern. Der zweite Läsionsgrad des Parenchyms entspricht dem Ausmaß der Diffusion von Fettgewebe in der Bauchspeicheldrüse von 30 bis 60%. Wenn sich das Niveau der geänderten Zellen 60% nähert, werden die Funktionen teilweise verletzt.

    Aber die volle klinische Bild eines typischen Beschwerden und Symptome auftreten, wenn der dritte Grad der Pathologie, wenn fast die gesamte Lebergewebe und Pankreasparenchym diffus durch Fettzellen ersetzt (60%).

    Die ersten pathologischen Manifestationen sind:

    • Durchfall;
    • Bauchschmerzen - unterschiedliche Lokalisation und Intensität;
    • Blähungen, Aufstoßen;
    • Übelkeit;
    • eine Allergie gegen vorher normales Essen;
    • nicht motivierte Schwäche, Müdigkeit;
    • reduzierte Immunität, die sich durch häufige Erkältungen manifestiert;
    • Appetitlosigkeit.

    Leiden nicht nur die exokrine Funktion mit gestörter Verdauung, sondern auch endokrine: scharf die Synthese von Beta-Zellen der Langerhans'schen Inseln von Insulin reduziert - das Hormon verantwortlich für den Kohlenhydratstoffwechsel. Gleichzeitig aufgebrochen, die Bildung von anderen hormonalen Substanzen, einschließlich - Somatostatin, Glucagon (Pankreas, sie in einer Menge von 11 erzeugt).

    Was ist die Gefahr von Steatose für eine Person?

    Die Entwicklung der Steatose wird durch die anatomische Struktur und den funktionellen Wert der Prostata bestimmt. Es ist das Hauptorgan des Verdauungssystems und produziert Enzyme, die als Teil des Verdauungssaftes an der Verdauung von Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten beteiligt sind. Dies geschieht in bestimmten Bereichen des Drüsengewebes des PZ - Acinus. Jeder von ihnen besteht aus:

    • aus Zellen, die Pankreassaft synthetisieren;
    • aus den Gefäßen;
    • aus dem Kanal, durch den das Geheimnis in größere Kanäle zurückgezogen wird, und dann in das allgemeine (Virsung).

    Virsungov Kanal verläuft durch die Stopfbuchse und mit dem Kanal der Gallenblase, bildete Ampulle Öffnung in das Lumen des Dünndarms durch den Sphinkter Oddi.

    So ist die Prostata mit der Gallenblase, Leber, Dünndarm, indirekt - mit dem Magen verbunden. Jede Verletzung in der Drüse führt zu einer Veränderung des Stoffwechsels in zusammenhängenden Organen und verursacht:

    • Fettleber im Lebergewebe;
    • Gallenblasendefekte, die eine Entzündung entwickeln (chronische Cholezystitis) und durch Stagnation der Gallensteine ​​entstehen (SCI);
    • Wandverdickung und Lumeneinengung des gemeinsamen Kanals zu einem erhöhten Druck darin Pankreassekretion führt, Ausgangsenzyme und akute Pankreasnekrose kehren;
    • Der Tod der Langerhans'schen Inseln im Zusammenhang mit der sich entwickelnden Nekrose führt zu einem starken Rückgang des Insulins, einem Anstieg der Glykämie und der Entwicklung von Typ-1-Diabetes.

    Die Pankreatitis der Pankreatitis bei Diabetes mellitus beschreibt die alternierende Atrophie und Hyalinose der Inseln mit ihrer kompensatorischen Hypertrophie.

    In 2 und 3 Stadien der Steatose gibt es eine signifikante Proliferation von Fettzellen und stört die Funktion der Prostata. Aber auch bei mäßiger Beeinträchtigung der einzelnen Abschnitte der Prostata kann die Fülle der klinischen Pankreatitis manifestiert wegen Autolyse (Selbstverdauung), gefolgt von Nekrose und die Bildung Teil der Dichtung - Fibrose, gekoppelt mit lipomatosis. Die Involution von Geweben in Form von atrophischen Veränderungen mit fortschreitender Fibrolipomatose ist irreversibel, am häufigsten tritt sie bei chronischer Pankreatitis auf. Mit dieser Pathologie geschieht:

    • Proliferation von Infiltraten aus dem Bindegewebe, die die Gänge, Gefäße, das restliche funktionierende Gewebe pressen können;
    • Verdichtung des Organs durch diffuse Läsion.

    Methoden der pathologischen Diagnose

    Die Vollständigkeit des Funktionsverlustes wird durch diagnostische Untersuchungen bestimmt, die aus Labor- und instrumentellen Methoden bestehen. Alle notwendigen diagnostischen Methoden werden verwendet, um das Ausmaß der Gewebeschädigung des Organs zu bestimmen, um das Problem der weiteren Behandlungstaktik anzugehen.

    Die moderne Medizin hat noch keine Methoden entwickelt, um verlorene Zellen und Funktionen wiederherzustellen. Die toten Zellen werden nicht wiederhergestellt. Aber es ist möglich, die richtige Substitutionstherapie zu verschreiben, um den Zustand anzupassen und zu verbessern.

    Labordiagnostik

    Laboruntersuchungen sind ein wichtiger Teil der Diagnose. Um die beeinträchtigten Funktionen der Prostata und der Leber zu bestimmen, analysieren Sie:

    • Amylase aus Blut und Urin;
    • Blutzucker;
    • Bilirubin - allgemein, direkt, indirekt, Transaminase, Gesamtprotein und seine Fraktionen.

    Außerdem ist es notwendig, den Kot zu untersuchen - um ein Koprogramm zu machen, das Pankreatitis enthüllen wird.

    Instrumentelle Diagnostik

    Zur Klärung der pathologischen Prozesse in der Prostata werden verwendet:

    • Ultraschall der Prostata und anderer Verdauungsorgane;
    • CT - Computertomographie;
    • MRI - Magnetresonanztomographie.

    Ultraschall ist die einfachste und zugänglichste Methode. Es zeichnet sich durch Sicherheit aus, zeigt Veränderungen im Organparenchym.

    Wenn Pankreas Dimensionen Steatose gleich bleiben, haben die Grenzen der Übersichtlichkeit nicht ändern, die Echogenität bestimmter Strukturen erhöht, die Anomalien im Parenchym des Organs entwickeln bestätigt.

    Fibrolipomatose zeichnet sich durch eine hohe Dichte der Struktur des Organs durch die Bildung von Narbenbindegewebe aus.

    In den frühen Stadien der Entwicklung, wenn es keine Klagen gibt, und die klinische Symptomatologie fehlt, in der Regel niemand Ultraschall. Fettige Veränderungen in der Prostata in den Anfangsstadien werden aus einem anderen Grund als Befund in einer Untersuchung identifiziert. Das Ergebnis wird durch eine Biopsie bestätigt, nach der eine Behandlung verordnet wird, um eine weitere Progression zu verhindern.

    Akuter Entzündungsprozess in den Geweben führt zu Nekrosen, die von Schwellungen, vermehrter Größe und reduzierter Dichte im Ultraschall begleitet werden.

    Die MRT wird in unklaren Fällen verordnet, wenn der Ultraschall bei der Erstellung einer genauen Diagnose nicht geholfen hat und Zweifel bestehen geblieben sind. Die Methode beschreibt genau und detailliert die Struktur und die verfügbaren Formationen in jedem Stadium der Änderungen. Bei der Steatose bestimmt das MRT das Organ:

    • mit klaren Konturen;
    • mit reduzierter Dichte;
    • mit reduzierten Größen;
    • mit einer veränderten Gewebestruktur (diffuse, noduläre, diffus-nodale Veränderungen werden bestimmt).

    Eine Punktionsbiopsie wird durchgeführt, wenn sie in den Prozess der Leber involviert ist.

    Methoden der Behandlung der Pathologie

    Bei der Identifizierung von Lipomatose sollte der Konsum von Alkohol, Rauchen und die Begrenzung von schädlichen Lebensmitteln ausgeschlossen werden. Dies ist eine Voraussetzung, um das Fortschreiten der Steatose zu stoppen. Bei Fettleibigkeit sollte alles getan werden, um das Gewicht zu reduzieren: Ein Gewichtsverlust von 10% verbessert den Zustand erheblich. Ernährungsnahrung zielt darauf ab, bei Stoffwechselstörungen Fett zu reduzieren und Kohlenhydrate zu reduzieren. Bei der Entwicklung von Diabetes wird die Tabellennummer 9 vergeben, die strikt einzuhalten ist.

    Wenn Änderungen im Parenchym solche Ausmaße erreicht, dass die Verdauung gestört wird, kann der Komplex sollte die Behandlung mit Diät und Medikamente verabreicht. Es ist notwendig, die Art des Lebens zu ändern: der Patient muss schlechte Gewohnheiten aufgeben, Stress vermeiden, motorische Aktivität erhöhen.

    Diätetisches Essen entspricht Tabelle Nr. 5: das Essen wird im Dampfgaren, im Ofen oder gebraut gekocht, es muss gemahlen werden, oft in kleinen Portionen. Es sollte nicht störend sein: Die Temperatur des Essens ist angenehm warm, fett, scharf, geräuchert, frittiertes Essen ist ausgeschlossen. Alle Menüs werden mit speziellen Tabellen erstellt, die verbotene und erlaubte Produkte spezifizieren und ihren Energiewert berechnen.

    Die Behandlung hat folgende Ziele:

    • verlangsamen den Ersatz normaler Zellen der Drüse durch Lipocyten;
    • das verbleibende unveränderte Parenchym erhalten;
    • die Verstöße gegen den Kohlenhydratstoffwechsel und den daraus resultierenden Enzymmangel zu korrigieren.

    Die medikamentöse Therapie beinhaltet die Verwendung bestimmter Medikamente. Werden verwendet:

    • Antispasmodika;
    • Enzymatisch;
    • Hepatoprotektoren;
    • Medikamente, die die Sekretion von Salzsäure in der Magenschleimhaut blockieren (Protonenpumpenhemmer);
    • Entschäumer, die die Bildung von Gasen im Darm reduzieren;
    • Drogen, die das Niveau von Zucker normalisieren.

    Die Dosis der verschreibungspflichtigen Medikamente und die Dauer der Therapie werden vom Arzt bestimmt, abhängig von den Veränderungen in der Drüse und der vorherrschenden Symptomatik.

    Die volkstümliche Methode der Behandlung mit Steatose ist unwirksam: Die pathologischen Prozesse in der Prostata sind irreversibel, so dass die Methoden der traditionellen Medizin nicht geheilt werden können. Darüber hinaus können sich schwere allergische Reaktionen auf die Verwendung von Heilkräutern entwickeln. Daher ist es nicht empfehlenswert, sich selbst zu medikamentös zu behandeln.

    Verhindern des Auftretens von "nicht-alkoholischen Fett-Krankheit der Prostata"

    Die nicht-alkoholische Fettkrankheit ist durch eine Anhäufung einer übermäßigen Menge an Lipidstrukturen in den Geweben der Prostata und der Leber gekennzeichnet. Diese Veränderungen treten vor dem Hintergrund von Übergewicht und Stoffwechselstörungen auf.

    Für die Prävention der nichtalkoholischen Fettkrankheit (NZHBPZH) ist es notwendig, die wichtigen Regeln einzuhalten:

    • Sie können nicht zu viel essen, einen Bruchteil essen und oft schädliche Produkte ausschließen;
    • Ausschließen von Alkohol und Rauchen;
    • das motorische Regime zu beobachten, therapeutische Gymnastik zu üben.

    Mit der Entwicklung von Steatose erfordert rechtzeitige Hilfe Spezialist. Bei Beschwerden wird empfohlen, einen Arzt aufzusuchen und sich nicht selbst zu behandeln. Nur so können eine stabile Remission und eine günstige Prognose erreicht werden.

    Was ist Steatose der Bauchspeicheldrüse?

    Unter den Krankheiten, die allein durch die Schuld des Menschen entstehen, gibt es auch eine Pankreas-Steatose. Er ist in seinem asymptomatischen Kurs schlau. Mann und vermutet nicht, dass die Zellen seines Körpers nach und nach durch Fett ersetzt werden. Dieser Prozess ist irreversibel.

    Was ist Steatose der Bauchspeicheldrüse?

    Nicht selten führt Mangelernährung zur Entwicklung von Steatose oder Pankreaslipomatose. Die Pathologie ist durch den Ersatz funktioneller Körperzellen durch Fettgewebe gekennzeichnet.

    Die Krankheit verläuft langsam in einer bestimmten Reihenfolge:

    1. Die Zellen der Drüse beginnen zu sterben.
    2. Um die Form des Körpers zu erhalten, wird seine Unterstützung an der Stelle der toten Zellen schnell fett.
    3. Im Körper beginnen kleine Störungen aufgrund der Unfähigkeit der Drüse, ihre Aufgaben vollständig zu bewältigen.
    4. Die Menge an Fettgewebe wird groß genug, so dass der Prozess seiner Proliferation nicht mehr von der Rate des Absterbens funktioneller Pankreaszellen abhängt.

    Probleme mit der Schilddrüse und die Verletzung des Hormonspiegels TSH, T3 und T4 können zu schwerwiegenden Folgen wie hypothyroidem Koma oder thyreotoxischen Krisen führen, die oft zu einem tödlichen Ausgang führen. Aber der Endokrinologe Alexander Ametow versichert, dass es einfach ist, die Schilddrüse auch zuhause zu heilen, man muss nur trinken. Weiter lesen "

    Ursachen

    In sehr seltenen Fällen wird die Krankheit auf genetischer Ebene übertragen. Normalerweise ist die Person in seiner Entwicklung schuldig. Sein Wunsch nach Genuss mit der obligatorischen Aufgabe einer gesunden Lebensweise, lässt Sie ruhig die Signale über Abweichungen in der Arbeit der Körpersysteme behandeln.

    Die Hauptursachen für eine diffuse Steatose der Bauchspeicheldrüse lassen sich in drei Hauptgruppen einteilen.

    Toxische Wirkung:

    • Alkohol trinken. Für die Entwicklung der Krankheit ist es nicht notwendig, alkoholische Getränke regelmäßig und in großen Mengen zu missbrauchen. Einige Patienten verweigern sich lange Zeit den Gebrauch von Rausch, bevor der pathologische Prozess gestartet wird. Ein anderer ist nur ein paar Schlucke.
    • Rauchen.
    • Empfang von Medikamenten. Die Behandlung anderer Pathologien erfordert oft die Verwendung von Glukokortikosteroiden oder Antibiotika. Beide Gruppen von Medikamenten können den Tod von Pankreaszellen verursachen.

    Stoffwechselfaktoren:

    • Entzündungsprozesse der Bauchspeicheldrüse. Das Ergebnis einer Entzündung ist die aktive Zerstörung von Zellen. Geformte Hohlräume sind schnell mit Fettgewebe gefüllt.
    • Überschüssiges Körpergewicht.
    • Verletzung der Ernährungsnormen. Die Vorliebe für gesunde Nahrung, die schlecht verdaulich ist, die auf dem Weg zur Arbeit oder nach Hause bequem zu kaufen ist, führt zu schweren Belastungen des gesamten Verdauungssystems und kann einen allmählichen Tod der Drüse verursachen.
    • Diabetes mellitus.

    Chirurgischer Eingriff:

    • Viele vernachlässigte Erkrankungen des Verdauungssystems oder Komplikationen mit Komplikationen erfordern einen sofortigen chirurgischen Eingriff. Jede Operation in diesem Bereich kann jedoch schwere Schäden an der Bauchspeicheldrüse verursachen.

    Symptome von Steatose der Bauchspeicheldrüse

    Langsame Progression der Krankheit verbirgt auch ihre Symptome. In den meisten Fällen hat eine Person Zeit, sich an verdächtige Symptome zu gewöhnen und sie sogar auf die Folgen der bereits übertragenen Krankheiten zu schreiben.

    Wirklich wahrnehmbare Anzeichen einer Pankreas-Steatose treten nur in zwei Fällen auf (oder wenn sie übereinander liegen):

    • Der betroffene Bereich des Körpers übersteigt bereits 30%;
    • Fettgewebe wächst in unmittelbarer Nähe zu den Kanälen, die Pankreassaft entfernen, was zu deren Quetschung führt.

    Fettige Degeneration des Organs gibt sich als Abweichung im Verdauungssystem aus:

    • Blähungen;
    • Sodbrennen;
    • Manifestationen von Nahrungsmittelallergien auf vertraute Produkte;
    • Häufige Rückkehr von Durchfall;
    • Übelkeit;
    • Unterdrückung des Appetits;
    • Schwache Immunität;
    • Verschiedene Hautausschläge, Juckreiz.

    Damit ein Spezialist Lipomatose vermuten kann, müssen auch Schmerzen auftreten. Sie konzentrieren sich im oberen Teil des Abdomens und sind im linken Hypochondrium geschindelt oder konzentriert. Ein unangenehmes Gefühl tritt nach dem Essen auf.

    Diagnose der Krankheit

    Wenn Sie einen Arzt mit Beschwerden über Störungen im Verdauungssystem sehen, muss der Patient im Detail über alle störenden Faktoren erzählen. Einschließlich schmerzhafte Empfindungen. Der Arzt muss die Pathologie des Drüsenganges, Krebs, Entzündungsprozesse in der Drüse ausschließen. Hier behandelten wir das Thema der Manifestation von Bauchspeicheldrüsenkrebs in den frühen Stadien.

    Er ernennt dazu zusätzliche Studien, die die Erstdiagnose bestätigen und das Stadium der Erkrankung bestimmen können.

    Methoden:

    1. Ultraschall. Bei der Pathologie ist die erhöhte oder erhöhte Echogenität einiger Stellen der Drüse aufgedeckt. Auf diese Weise ist es möglich, die Krankheit in einem sehr frühen Stadium zu erkennen.
    2. MRT. Mit Hilfe dieser Methode werden die Zonen mit Fettgewebe genau lokalisiert. Die Methode wird verwendet, um die Möglichkeit auszuschließen, Krebs zu entwickeln.
    3. Röntgenuntersuchung mit einem Kontrastmittel in den Drüsengängen. Die Untersuchung hilft, den Zustand der Gänge des Organs sorgfältig zu untersuchen.

    Laborstudien umfassen:

    • Untersuchung von Fäkalien auf das Vorhandensein von Drüsenenzymen;
    • Untersuchung von Blut und Urin auf die Aktivität des Enzyms Pankreasamylase, deren Gehalt mit Veränderungen im Organ zunimmt;
    • Studie von Pankreassaft.

    Behandlung von Steatose der Bauchspeicheldrüse

    Pathologie völlig loszuwerden ist unmöglich. Drüsengewebe, die bereits durch Fettgewebe ersetzt wurden, werden niemals funktionsfähig sein. Steatose der Bauchspeicheldrüsenbehandlung und Medikamente erfordert nur, um das Wachstum von Fettgewebe zu stoppen und den Arbeitsbereich der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren.

    Konservative Behandlung

    In folgenden Fällen ist das Verfahren effektiv und sicher für den Patienten:

    1. Kleine Größen von Fettgewebe.
    2. Fehlen von Druck von Fettgewebe auf die Sekretkanäle.
    3. Dissipated Platzierung von Fettzellen auf der Oberfläche des Organs, auch mit ihrer großen Anzahl.

    Bei Arzneimitteln wird bevorzugt:

    • Die Tatsache, dass die Konzentration von Salzsäure reduzieren.
    • Vereinfacht die Entfernung von Fetten aus dem Darm.

    Name der Drogen:

    1. Unter den Medikamenten, die die Produktion von Salzsäure im Magen reduzieren, ist die beliebteste: Omeprazol, Lansoprazol.
    2. Komplexe Beseitigung von Fetten aus dem Darmsystem wird durch die Rezeption zur Verfügung gestellt: Ideala, Xenical.
    3. Die Erkrankung der Bauchspeicheldrüse führt unweigerlich zu einer Abnahme der Anzahl der notwendigen Enzyme. Um sie auszufüllen, werden Festal und Creon ernannt.

    Operativ

    Chirurgische Intervention ist notwendig im Falle der Verletzung des Abflusses des Geheimnisses wegen der großen Inseln der Fettablagerungen. Lipomatöse Knoten werden in der Regel nach einer konservativen Behandlung entfernt.

    Die Operation selbst kann auf zwei Arten durchgeführt werden:

    • Klassische kavitäre Operation;
    • Endoskopische Manipulation.

    Diät mit Steatose

    Unter absolutem Verbot sind Gerichte aus salzigen, gebratenen oder geräucherten Speisen. Außerdem sollte der Patient keinen Alkohol in irgendeiner Form und in beliebigen Mengen trinken. Die Basis des Menüs sind Produkte, die die Spaltung und Entfernung von Fetten beschleunigen. Dazu gehören fettarme Fische, gekochtes Rindfleisch, Soja, Buttermilch, fettarmer Hüttenkäse.

    Diversifizierung der Ernährung des Patienten kann Getreide Getreide, Milchprodukte, gebackene und gekochte Kürbis, Kartoffeln, Zucchini, Blumenkohl.

    Damit die Diät wirksam ist, sollte Essen in kleinen Portionen in fünf Empfänge konsumiert werden. Besonderes Augenmerk sollte auf den Kaloriengehalt der Gerichte gelegt werden. Mit medizinischer Ernährung ist es 2600-2800 kcal / Tag.

    Prävention von Steatose der Bauchspeicheldrüse

    Vollständig kurieren Steatose ist unmöglich. Die ersetzten Zellen werden niemals zu ihrem ursprünglichen Platz zurückkehren können. Die Behandlung zielt auf die weitere Ausbreitung von Fettgewebe ab.

    Halten Sie den Körper gesund nur Prävention ermöglicht. Seine Grundlage ist eine Diät mit Steatose der Bauchspeicheldrüse. Aber im Gegensatz zur medizinischen Ernährung müssen sich die Menschen nicht strikt daran halten. Zusätzliche Präventionsmethoden werden als aktiver Lebensstil betrachtet, um Übergewicht zu vermeiden und die Aktivität der Körpersysteme zu erhalten.

    Behandlung von Steatose der Bauchspeicheldrüse zu Hause

    Zu Hause kann der Patient verwenden:

    • Verschiedene Brühen, die die Last von der Bauchspeicheldrüse entfernen,
    • Bringen Sie Ihren Körper wieder in den Normalzustand.
    • Kochen zum Dämpfen oder Backen.
    • Es gibt auch spezielle Rezepte, die dem kranken Eisen Erleichterung bringen.

    Haferflocken

    Zu seiner Herstellung genügt es, 100-200 Gramm Hercules-Flocken (Herkules-Getreide) zu nehmen und abgekochtes Wasser so zu gießen, dass es sich 3-4 cm versteckt. Ein undurchsichtiger Behälter mit Flocken und Wasser wird mit einem Deckel abgedeckt und an einem warmen Ort für 36-48 Stunden stehen gelassen.

    Dann wird alles sorgfältig gefiltert. Die Flüssigkeit wird bei schwacher Hitze bis zum Sieden unter ständigem Rühren gekocht. Sobald das Gelee anfängt zu kochen, wird es von der Platte entfernt und in Becher gegossen. Wenn die Masse auf Raumtemperatur abgekühlt ist, wird sie zur weiteren Lagerung im Kühlschrank entnommen. Es wird empfohlen, dieses Gelee jeden Tag zum Frühstück zu essen.