logo

Erosive Gastritis des Magens

Wenn Sie akute unerträgliche Schmerzen im Oberbauch haben und jedes gegessene Gericht ein Gefühl von Schwere verursacht, dann fällt der Verdacht auf die erosive Gastritis des Magens. Wenn zu den schmerzhaften Symptomen Erbrechen mit Blutsekretion hinzugefügt wird, ist es notwendig, den Alarm zu schlagen und dringend zu behandeln.

Was ist erosive Gastritis?

Gastritis ist eine Krankheit, deren Ursache eine Entzündung der Magenschleimhaut ist. Seine erosive Form ist das Stadium der Krankheit, wenn die Schleimhaut zu brechen beginnt, Defekte auftreten, Blutungen auftreten. Eine solche Art schreitet langsam voran. Oft tritt eine erosive Gastritis des Magens als Reaktion auf eine andere Krankheit, eine nervöse oder körperliche Überanstrengung oder ein Trauma auf.

Erosive Gastritis des Magens kann chronisch und akut sein. Die letztere Sorte schreitet mit entsetzlicher Geschwindigkeit fort, wenn sie durch eine stressige Umgebung aufrechterhalten wird. Die chronische Form ist durch eine Vielzahl von Läsionen der Magenschleimhaut gekennzeichnet. Es gibt immer noch eine erosive Gastroduodenitis, wenn der Zwölffingerdarm erodiert ist. Die Erkrankung ist eine Voraussetzung für das Auftreten von Magengeschwüren.

Akute Form der Krankheit

Eine akute Form einer erosiven Gastritis des Magens kann durch Leber- oder Niereninsuffizienz, signifikante Verbrennungen, schweres Trauma, schweren Blutverlust und Sepsis ausgelöst werden. Wenn ein Patient bereits eine schwere Krankheit hat, ist es oft schwierig zu verstehen, was passiert. Symptome einer akuten Gastritis können ein dunkler, teerartiger Stuhl sein, auch Melena genannt, und Erbrechen mit Blut, aber all dies deutet oft auf andere gastrointestinale Probleme wie Geschwüre hin.

Erosive antrale Gastritis

Erosive antrale Gastritis ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass auf der Oberfläche der Schleimhaut viele Erosionen auftreten, die Geschwüren ähneln. Ihre Anwesenheit führt zu starken Schmerzen. Diese Art von chronischer Krankheit ist schwer zu heilen und mit verschiedenen Komplikationen behaftet. Erosive Antrum-Gastritis gehört zum Typ "B". Es besteht eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori, das vom antralen Teil des Magens in die alkalische Umgebung unter der Schleimhaut eindringt.

Erosion-hämorrhagische Gastritis

Mit dieser Form der Gastritis wird Blutung üblich. In der Schleimhaut treten sowohl erosive als auch entzündliche Prozesse auf. Die Ursache der Entwicklung kann ein Schleimhauttrauma oder eine hohe Permeabilität des Gefäßsystems sein. Etwa ein Drittel aller Fälle von Magenblutungen wird durch hämorrhagische erosive Gastritis verursacht. Diese Form sieht wie ein Riss im Schleimbereich aus.

Symptome von Gastritis

Bei einer akuten erosiven Gastritis kann es zu Zeichen von Anspannung und Schweregrad nach dem Essen und zu verstärkter dumpfer Schmerzen kommen. Der Patient wird Sodbrennen und Übelkeit haben, Erbrechen mit Blut ist möglich. Letzteres kann immer noch in Kot sein, der Stuhl wird sich in Konsistenz unterscheiden. Erosive akute Gastritis manifestiert sich oft unerwartet, dann entwickelt sich die Krankheit schnell. Es kann zu Blähungen und Appetitlosigkeit kommen.

Diagnose

Wenn eine Person Symptome einer erosiven Gastritis des Magens hat, sollte er für die Endoskopie bereit sein. In diesem Fall wird ein Endoskop in die Speiseröhre eingeführt - die Röhre, die in der Kammer endet, die Ausrüstung ermöglicht es, den Zustand der Schleimhaut des Organs zu sehen, um erosive Geschwüre darauf zu zeigen. Eine solche Untersuchung wird immer noch das Vorhandensein von Antrum Gastritis bestimmen. Zusätzlich zur Endoskopie wird empfohlen, eine Kotanalyse durchzuführen, um einen allgemeinen Bluttest durchzuführen.

Wie behandelt man eine erosive Gastritis?

Angesichts der Tatsache, dass die Erkrankung eine Ähnlichkeit in Symptomen mit Manifestationen von Magengeschwüren aufweist, wird die Behandlung von erosiver Gastritis des Magens unter dem gleichen Szenario stattfinden. Der Arzt wird die Medikamente in Übereinstimmung mit der Komplexität, Vernachlässigung der Krankheit, der Säure des Magens, das Vorhandensein anderer Probleme auswählen. Antibiotika, Mittel zur Normalisierung des Säuregehalts, Medikamente, die die Regeneration der Schleimhaut beschleunigen, werden oft verwendet.

Die Behandlung kann die Verwendung von Alternativmedizin umfassen. So wird angenommen, dass Sanddornöl bei der Beseitigung von Läsionen hilft. Aloe Vera Saft mit alkalischem Mineralwasser wird für die gleichen Zwecke verwendet. Eine wichtige Voraussetzung ist die Einhaltung der Empfehlungen des Arztes bei der Auswahl der Diätkarte. Richtige Mahlzeiten zu Hause verkürzen die lange Behandlungsdauer.

Behandlung von erosiver Gastritis mit Drogen

Um übermäßige Sekretion von Magensaft zu entfernen, verwenden geeignete Mittel, wie Protonenpumpen und Blocker von Histaminrezeptoren. Als erstes wenden Sie Omega, Control, Lansoprazol. Letzteres kann durch Kwamatel, Ranitidin, Famotidin repräsentiert werden. Um die negative Wirkung von Salzsäure zu reduzieren, werden Almagel, Fosfalugel, Maalox verwendet. Diese Mittel bilden sich noch über den entzündeten Stellen der Schutzschicht.

Wenn die Untersuchung den Helicobacter-Ursprung einer erosiven Gastritis bestimmt, wird ein Behandlungsschema verwendet, das spezielle Wirkstoffe wie Matronidazol, Amoxicillin oder Clarithromycin berücksichtigt. Der Motor des Zwölffingerdarms und des Magens wird mit Motilium, Cerucal, Metoclopramid wiederhergestellt. Um die Blutung mit erosiver hämorrhagischer Gastritis zu stoppen, Dicinon, Etamsilat, Vikasol. Die meisten Medikamente werden ohne ärztliche Verschreibung abgegeben.

Beseitigung der Ursache der Krankheit

In der ersten Phase müssen Sie die Ursachen der Gastritis loswerden. Wenn die Krankheit von Helicobacter pylori-Bakterien provoziert wurde, ist die Verwendung von Antibiotika obligatorisch. Der Patient wird für eine längere Zeit gezwungen sein, Clarithromycin, Tetracyclin, Levofloxacin einzunehmen. Es ist unzulässig, den Empfang von Antibiotika zu unterbrechen, weil Bakterien den erworbenen Raum wieder überfluten und den Patienten in den ursprünglichen, wenn nicht den schlechtesten Zustand zurückversetzen.

Normalisierung der Magensäure

Der nächste Schritt, der bei der Behandlung wichtig ist, ist, den Säuregehalt wieder auf den Normalwert zu bringen. Betroffene Schleimhauterosionen müssen vor ihren aggressiven Wirkungen bewahrt werden, für die selbst die Korrektur der chemischen Zusammensetzung des Säuregehalts durchgeführt wird. Dem Patienten werden säurebindende Medikamente und Säure-Blocker wie Maalox, Rennie und andere verschrieben. Ohne den Rat eines Arztes können Sie nicht mit Drogen experimentieren.

Diät mit Erosion des Magens

Chronische erosive Gastritis kann nicht geheilt werden, ohne bestimmte gastronomische Regeln zu beachten. Bei Vorliegen eines Entzündungsprozesses ernennen Ärzte eine Ernährungstabelle Nummer 1. Sobald die Exazerbation vorüber ist, bewegt sich der Patient zu Tisch Nr. 5. Essen mit Erosion des Magens hat seine eigenen Regeln:

  • Sie können keine Nahrung essen, die zu erhöhter Magensekretion führt und die Schleimstoffe reizt (gebraten und fettig, mit Gewürzen, geräuchert, gesalzen, gesalzen).
  • Auf der Speisekarte stehen frische Produkte, die in einem Wasserbad gekocht oder gekocht werden müssen.
  • Essen Sie oft, in kleinen Portionen.
  • Gekochte Mahlzeiten sollten keine kritischen Temperaturen sein, es ist besser, in einer warmen Form zu essen.
  • Verboten: frisch gebackenes Brot und Gebäck aus Mehl, Pralinen, Kekse.

Was Sie mit erosiver Gastritis essen können

  • Getrocknetes Brot (schwarz oder weiß), Zwieback, Kleie, Leinsamen.
  • Kashi.
  • Kartoffeln.
  • Diät-Fleisch.
  • Fisch.
  • Milchprodukte (Milch, nicht saurer Kefir).
  • Gemüse, Obst.
  • Öl in kleinen Mengen.
  • Getränke: Säfte, Tee (schwarz und grün), Abkochungen von Kräutern und Hagebutten, schwacher Kaffee.

Behandlung der Erosion des Magens mit Volksmedizin

  • Reinheit. Mahlen Sie die Blätter im Mörser. 1 EL. l. Pulver gießen Sie nur kochendes Wasser. Nach 2 Stunden, wenn infundiert, belasten. Trinken Sie innerhalb eines Monats für 1 Teelöffel. dreimal täglich (eine Stunde vor dem Essen). Wenn es einen Wunsch gibt, nach 10 Tagen, wiederholen Sie den Verlauf der Behandlung.
  • Propolis. Nehmen Sie einen Löffel der Substanz am frühen Morgen. Propolis fördert die Erneuerung der Magenschleimhaut und stärkt das Immunsystem.
  • Sanddornöl. Gastroenterologen empfehlen 1 Teelöffel. vor den Mahlzeiten, 2 mal am Tag.

Video: erosive Reflux Gastritis

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Erosive Gastritis - Behandlung, Diät, Symptome

Erosive Gastritis kann als eine Läsion der Magenschleimhaut charakterisiert werden, begleitet von dem Auftreten einzelner oder mehrerer oberflächlicher Defekte.

Man kann auch sagen, dass Erosion eine oberflächliche Wunde ist, die nur die äußere Schicht der Schleimhaut betrifft.

Zu Beginn der Krankheit können es nur kleine Läsionen an den Wänden des Magens sein, die hauptsächlich von außen angeordnet sind. Dies sind gerundete Bereiche, die über gesundes Gewebe hinausragen und bis zu acht Millimeter erreichen.

Symptome, die eine Person erlebt, sind sehr unangenehm von einer solchen Krankheit. Dies ist sowohl Schmerz als auch ständige unangenehme Empfindungen in der Magen-Abteilung. Daher sollte die Behandlung sofort nach dem Erkennen der Symptome begonnen werden.

Ursachen

Was ist das? Akute oder chronische Reizung der Schleimhaut, die zu einer Störung der Integrität der Schleimhaut führt - eine der Hauptursachen für die Entwicklung einer erosiven Gastritis. Defekte in dieser Krankheit gehen nicht tiefer als die Schleimschicht, und in der Größe sind ein bis zwei bis einige zehn Millimeter.

Bei erosiver Gastritis kann es mehrere vereinzelte oder mehrere zusammenhängende Herde geben, die während ihrer Verschmelzung eine ausgedehntere Nekrose verursachen und oft zu Blutungen aus den Gefäßen führen.

Führen zur Entwicklung der erosiven Gastritis kann:

  • chronische gastrointestinale Erkrankung (oberflächliche Gastritis, Speiseröhrenkrankheiten);
  • übermäßiger Konsum von scharfem und scharfem Essen;
  • einige Medikamente;
  • ständiger Konsum von Alkohol sowie einmaliger Gebrauch zu hoher Dosen.

Auch das Bakterium Helicobacter pylori wird zum Verursacher der Krankheit (es verursacht auch ein Magengeschwür). Es schädigt die Magenschleimhaut, woraufhin sich lokale Entzündungsprozesse entwickeln.

Symptome

Die ersten Anzeichen einer erosiven Gastritis können je nach Typ wie folgt sein:

  • Erbrechen;
  • Durchfall;
  • Schwäche;
  • Blässe der Haut;
  • Schmerzen im Oberbauch;
  • der Stuhl wird dunkel, fast schwarz, was auf innere Blutungen hindeutet.

Die chronische Form verläuft viel leichter. Der Patient kann haben:

  • Sodbrennen;
  • Am Ende des Essens gibt es einen Rülpser;
  • unangenehmer Magenschmerz.

Manchmal kann diese Art von Gastritis asymptomatisch sein. Aber diese Krankheit ist heimtückisch, schwer zu behandeln und führt sehr oft zu einer Verschlimmerung der erosiven Gastritis. Erosionen können sehr lange, bis zu mehreren Jahren bestehen.

Symptome einer erosiven Gastritis

Grundsätzlich entwickelt sich die erosive Gastritis des Magens sehr schnell und intensiv. Auf der Magenschleimhaut erscheinen kleine (1-3 mm) flache Nekrosen der oberen Gewebe, die eine gewisse Tiefe erreichen und bei der Heilung im Gegensatz zu Geschwüren keine Narben bilden.

Diese Krankheit Ärzte werden auch hämorrhagische Gastritis genannt und teilen sie in eine chronische und akute Form.

Symptome der erosiven und akuten Gastritis sind ähnlich (Bauchschmerzen, Stuhlstörung, Übelkeit, Sodbrennen, Erbrechen, allgemeine Schwäche des Körpers, etc.). Aber bei akuter erosiver Gastritis sind diese Symptome auch von Zeichen einer Magenblutung begleitet, wie:

  • akute Schmerzen im Bauch unmittelbar nach einer Mahlzeit oder auf nüchternen Magen;
  • Blutgerinnsel im Erbrochenen;
  • dunkle, teerartige Fäkalien.

Chronische erosive Gastritis kann oft völlig asymptomatisch auftritt, nur selten und implizite Anfälle von Übelkeit, Blähungen, Schmerzen und Schwere im Magen manifestiert. Die Diagnose des entzündlichen Prozesses in vielen Fällen wird bei solchen Patienten erst nach dem Einsetzen der Magenblutung durchgeführt.

Exazerbationen chronischer Gastritis sind oft saisonaler Natur. Wenn diese scheinbar harmlosen Symptome regelmäßig auftreten oder mindestens eine Woche andauern, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Diagnose

Um zu bestimmen, welche Art von Gastritis ein Patient untersuchen muss:

  1. Endoskopie. In der Speiseröhre, und dann wird eine spezielle Sonde (Endoskop) in den Magen eingeführt, dank der die Schleimhaut des Magens untersucht wird. Vor allem von der Stelle der Wunde wird ein Stück Gewebe gepflückt, das dann zur Untersuchung auf Helicobacter pylori geschickt wird.
  2. Allgemeiner Bluttest. Anämie ist auch ein charakteristisches Zeichen für erosive Gastritis.
  3. Analyse von Fäkalien auf latentes Blut.

Chronische Erosionen sind in der Regel über die Oberfläche einer gesunden Schleimhaut erhöht, stellen einen Punkt (Papel) mit einer leichten Depression im Inneren dar. Der Boden der Erosion kann eine muskulöse Platte sein. Charakteristisch für die Entwicklung der Drüsenhyperplasie entlang der Erosionsränder. Im Narbenstadium sieht man Granulationsgewebe im Zentrum der Erosion und atrophisch veränderte Drüsen an den Rändern.

Behandlung von erosiver Gastritis

Um herauszufinden, wie man eine erosive Gastritis behandelt, müssen Sie zunächst den Grund für die Erosion herausfinden. Aber da die Erosion der Anfangsgrad des Geschwüres ist, wird das Schema der Behandlung erosiwnogo der Gastritis den Methoden der Therapie peptitscheskogo des Geschwürs sehr ähnlich sein.

Der Hauptort bei der Behandlung der erosiven Gastritis ist die richtige Ernährung. Sie können nicht mit der Diät eifrig sein, weil das Essen sparsam sein sollte. Zum Beispiel empfehlen Ärzte in akuten Krankheitsformen die Verwendung von warmen gekochten oder gedünsteten Speisen ohne den Zusatz von Gewürzen.

Gleichzeitig ist es notwendig, Kaffee, Alkohol, starken Tee (sowohl schwarz als auch grün) vollständig zu beseitigen. Auch essen Sie kein Grün, Brühen, viele Säfte und rohes Gemüse.

Medikationsmethoden

Das Behandlungsschema für eine erosive Gastritis wird komplex sein und sich selbst in einer Vielzahl von verschiedenen Stadien und verschreibenden Medikamenten einschließen.

  1. Wenn die Krankheit durch Helicobacter pylori-Bakterien verursacht wird, ist die Behandlung der chronischen erosiven Gastritis ohne den Einsatz von Antibiotika unmöglich. Am häufigsten wird dem Patienten Tetracyclin, Levofloxacin, Clarithromycin und Amoxicillin verschrieben, die eine langfristige Verabreichung erfordern.
  2. Dekontamination von aggressiver Salzsäure. Zu diesen Zwecken werden Antacida gezeigt: Renni, Maalox, Almagel, Phosphhalug, Venter. Sie beseitigen nicht nur überschüssige Säure, sondern bilden auch einen Schutzfilm über die entzündliche Schleimhaut und Erosionen. Dies trägt zu ihrer schnellen Heilung bei.
  3. Da Antacida die Wirkung von Magensaft stummschalten, benötigt man zur besseren Verdauung von Lebensmitteln zusätzliche Enzyme. Verbessern Sie die sekretorische Funktion Drogen Mezim, Digestal. Auch in diesem Stadium kann der Arzt dem Patienten Antispasmodika verschreiben, um Schmerzen im Magen zu beseitigen - Papaverin, No-shpa.
  4. Wiederherstellung der normalen Beweglichkeit des Magens und Zwölffingerdarms. Es werden Medikamente verschrieben, die die Kontraktionen des Gastrointestinaltraktes aktivieren und den Tonus der Magenwände verstärken können. Präparate der ersten Generation, die mit einer solchen Krankheit Cerukal, Reglan eingenommen werden sollten, sind in der Lage, die Beweglichkeit des Magens zu verbessern, sind aber in der Lage, ins Blut einzudringen und das Nervensystem zu beeinflussen.
  5. Behandlung mit alkalischem Mineralwasser. Es ist besser, es in den Bedingungen der spezialisierten Sanatorien zu verbringen.

Wenn es sich um eine akute Form einer erosiven Gastritis handelt, erfolgt die Behandlung auf der Intensivstation. Fast immer gelingt es Patienten, ausgewählte Medikamente zu heilen, aber ein kleiner Prozentsatz hat immer noch Komplikationen.

Diät

Ein wichtiger Punkt in der Speisekarte ist die Konsistenz der Speisen. Der Vorteil besteht in halbflüssigen oder gewischten Gerichten. Grobes Essen reizt die geschädigte Magenschleimhaut besonders, kalte und sehr warme Speisen sollten vermieden werden.

  1. In der akuten Phase sowie in der Anfangsphase der Genesung wird Diät Nr. 1 empfohlen. Es beinhaltet die Einschränkung von Sekretions-induzierenden Produkten sowie den Ausschluss von Schleimhautreizenden.
  2. Im chronischen Verlauf ist Diät Nr. 2 angezeigt. In diesem Fall ist die Schonung der Magenschleimhaut moderat erforderlich. Aber auch in dieser Zeit ist es notwendig, bestimmte Produkte aufzugeben.

Um den Magen angenehm zu halten, sollte das Essen warm sein. Portionen sollten nicht groß sein, häufige Aufnahme von Nahrung wird empfohlen, so dass es kein Gefühl von zu viel Essen gibt.

Wie man erosive Gastritis mit Volksmedizin behandelt

Die Behandlung mit Volksmedizin führt in den meisten Fällen zu guten Ergebnissen, da natürliche Bestandteile dafür verwendet werden und die Erfahrung der Menschen eine lange Geschichte hat.

  1. Nehmen Sie eine Propolis-Tinktur oder bereiten Sie sie gut vorher vor. 3 Teile Propolis pro 10 Teile Wodka. Zwanzig Tropfen solcher Tinktur, um in einem Glas Wasser zu pflanzen, nehmen den Morgen auf einem leeren Magen auf einem Glas ein. Behandlungsdauer ist 2-3 Monate, dann eine Pause. Der Kurs sollte zweimal im Jahr wiederholt werden.
  2. Das wichtigste Volksheilmittel ist das Sanddornöl, das eine sehr hohe Wundheilungskräfte hat. Und es beruhigt auch die Entzündung des Magens. Diejenigen, die zu Hause Sanddornbeeren haben, können ihren Saft auspressen, in ein Glas geben und eine gleiche Menge Olivenöl (1: 1), in gleichem Volumen wie der Saft, hinzufügen. Rühren Sie die Mischung für drei Tage, dann in den Kühlschrank stellen. Einen Teelöffel mindestens 14 Tage lang auf leeren Magen einnehmen.

Denken Sie daran, dass sogar die Behandlung mit Volksmedizin gefährlich ist. Bevor Sie beginnen, Rezepte zu Hause zu versuchen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Behandlung von erosiver Gastritis mit Drogen

Erosive Gastritis - eine ziemlich häufige Erkrankung des Gastrointestinaltraktes, die durch Frühjahrs- und Herbstsaisonalität gekennzeichnet ist. Wie man einen Rückfall der Krankheit diagnostiziert, heilt und verhindert, sollte jeder wissen.

Ursachen für erosive Gastritis

Erosive Gastritis, die auch als bulbit bekannt - eine entzündliche Erkrankung des Magen-Darm-Trakt, wodurch die Entwicklung von Erosionen (Wunden) auf der Magenschleimhaut. Eine rechtzeitige Diagnose der Krankheit ist der Schlüssel zu einer schnellen Genesung.

Die häufigsten Ursachen für erosive Gastritis sind:

  • Langfristige Verwendung von Medikamenten (nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente, hormonelle (Kortikosteroide), Veroshpiron, Drogen der Nitrofuran-Serie, Ethacrynsäure).
  • Ungünstige Arbeits- und Lebensbedingungen.
  • Stress und nervöse Erschöpfung sind auch eine häufige Ursache für Gastritis.
  • Erkrankung des endokrinen Systems (Erkrankungen der Schilddrüse, Diabetes mellitus).
  • Schwere chronische Erkrankungen (Nieren-, Herz-, Leberinsuffizienz, Erkrankungen des Blutes und der Atemwege).
  • Unausgewogenes Essen durch halbfertige Produkte und Fastfood.
  • Alkoholvergiftung.

Abhängig von den Ursachen dieser Krankheit werden unterschieden:

  • primäre erosive Gastritis - tritt bei jungen, praktisch gesunden Menschen als Folge von Psychotraumata oder ungünstigen sozialen Wohnbedingungen auf;
  • sekundäre erosive Gastritis - tritt als Folge von schweren chronischen Erkrankungen des Körpers auf.

Medizinwissenschaftler bestreiten nicht den Einfluss der folgenden provozierenden Faktoren:

  • Vorhandensein des Bakteriums Helicobacter pylori;
  • gastroduodenal Reflux (Werfen von Salzsäure und Mageninhalt);
  • Verminderung oder Fehlen von Eigenschaften des Magenschleims;
  • Verletzung der Blutzirkulation in der Magenschleimhaut;
  • eine Verletzung des Immun- und Hormonhaushalts im Körper.

Klassifikation der erosiven Gastritis

Unterscheiden Sie solche Arten der hämorrhagischen (erosiven) Gastritis:

  • akute ulzerative Gastritis - entwickelt als Folge von Verletzungen, Verbrennungen, Blutungen und wird durch das Vorhandensein von Blutpartikeln in Erbrochenem Massen und Fäkalien begleitet;
  • chronische erosive Gastritis - tritt als eine Komplikation von chronischen somatischen Erkrankungen im Körper auf, gekennzeichnet durch eine zyklische Veränderung der Phasen der Remission und Exazerbationen;
  • Antrum Colitis Gastritis - die häufigste Form von Krankheiten, bei denen das untere Drittel des Magens (Antrum) erheblich geschädigt ist;
  • erosive Reflux Gastritis - eine schwerere Form der Magen-Darm-Krankheit, in der Geschwüre von großer Größe auf der Schleimhaut des Magens bilden.

Symptome einer erosiven Gastritis

Abhängig von den Ursachen, die ulzerative Läsionen der Magenschleimhaut und die Form der Krankheit verursachten, können sich die Symptome der ulzerativen Gastritis unterscheiden. Somit wird, wenn akute erosive Gastritis erste Symptome sind akute oder paroxysmale konstant drückenden Schmerz, Übelkeit und Sodbrennen, postprandial, Erbrechen und Durchfall mit Blutpartikeln. In der chronischen Form der Bulbitis sind die Symptome sehr oft ausgelöscht und manifestiert sich nur durch periodische Übelkeit, Erbrechen und Beschwerden im Oberbauch.

Es sollte auch beachtet werden, dass in den meisten Fällen zu Beginn der Krankheit des Patienten einfach häufiges Sodbrennen ignorieren, Übelkeit, Blähungen und diese Symptome sind nur der erstes auf die Glocken von Gastritis.

Diagnose der erosiven Gastritis

Korrekt zu diagnostizieren die sorgfältig gesammelten Geschichte und objektive Untersuchung des Patienten wird helfen. Glücklicherweise steht die Medizin heute nicht still und verfügt über viele diagnostische Methoden, die eine klare und korrekte Diagnose ermöglichen. Für die Diagnose von Gastritis zusätzlich zu allgemeinen Blutuntersuchungen, Urin und Kot, Ultraschall, Röntgen, verschreiben Ösophagogastroduodenoskopie (FGDS). Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Schleimhäute der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms mit einer dünnen flexiblen Sonde sorgfältig zu untersuchen, sowie das beschädigte Gewebe für eine Biopsie zu nehmen. Diese Diagnosemethode kann Schäden an der Schleimhaut des Gastrointestinaltraktes, deren Größe und Lokalisation nachweisen.

Medikamentöse Behandlung der erosiven Gastritis

Wenn die ersten Symptome einer Entzündung der Magenschleimhaut auftreten, müssen Sie einen Arzt für einen Gastroenterologen auf angemessene und wirksame Behandlung zu bekommen. Das komplexe Schema der Behandlung von Colitis ulcerosa wird individuell verschrieben und beinhaltet nicht nur Medikamente, sondern auch eine weniger wirksame Diättherapie.

Die medikamentöse Behandlung von Bulbit umfasst mehrere Phasen:

  • Entfernung des Schmerzsymptoms (No-Spa, Analgin, Platifilin, Papaverin);
  • Antibiotikatherapie (Amoxicillin, Tetracyclin, Clarithromycin);
  • entzündungshemmende Medikamente (Ranitidin, De-Nol, Omez);
  • Medikamente, die die Säure normalisieren (Enterogel, Almagel, Phosphhalogel, Renni, Maalox);
  • Enzyme (Pankreatin, Mezim, Festal, Kreon);
  • Medikamente, die helfen, beschädigte Gewebe wiederherzustellen (Trental, Aloe-Extrakt, B-Vitamine, Ascorbinsäure).

Behandlung von Gastritis mit Hilfe von traditionellen medizinischen Rezepten

Positive Auswirkungen auf die Schleimhaut des Verdauungstraktes sind Kräutertees, Tees und Emulsionen mit Sanddornöl.

Emulsion mit Propolis und Sanddornöl

Um dieses Wunder vorzubereiten, benötigen Sie 10% Propolis-Tinktur und Sanddornöl. Diese Zutaten werden im Verhältnis 10: 1 genommen und kräftig geschüttelt. Diese Emulsion muss 25 Tropfen dreimal täglich, eine Stunde vor einer Mahlzeit eingenommen werden.

Eine Mischung aus Olivenöl, Honig und Zitronensaft wirkt umhüllend und rückfettend. Zum Kochen nehmen Sie 200 g Honig, 500 ml Olivenöl, Saft einer Zitrone. Alle Zutaten sind gemischt, nehmen Sie 1 Esslöffel 40-60 Minuten vor den Mahlzeiten, 3 mal am Tag. Dieses Produkt sollte in einem Kühlschrank in einem dicht verschlossenen Behälter aufbewahrt werden.

Wenn Gastritis behandelt wird, ist es wirksam, zwei Hühner von Haushühnern auf nüchternen Magen zu nehmen. Dieses Verfahren sollte 2 Stunden vor den Mahlzeiten durchgeführt werden, und es wird empfohlen, am Abend zu wiederholen. Das Protein wirkt sich positiv auf die Vernarbung und Umhüllung der geschädigten Magenschleimhaut aus.

Wegerich ist seit langem für seine heilenden Eigenschaften bekannt. Die vorbereitete Tinktur auf der Basis von Wegerichblättern beschleunigt den Regenerationsprozess der Magenschleimhaut. Um die Tinktur vorzubereiten, benötigt man: 250 Gramm frische Wegerichblätter, die unter fließendem Wasser gewaschen, gemahlen und in 500 ml 70% igen Alkohol gegossen werden. Besteht alles an einem dunklen und kühlen Ort für 7 Tage, nach dem es 1 Teelöffel 3 Mal am Tag eingenommen wird.

Infusion von Minze und Tausendgüldenkraut

Um eine heilende Infusion vorzubereiten, nehmen Sie die Blätter von Pfefferminzblättern und Blättern von Gold im Verhältnis von 4: 1. Aus diesem rohen bereiten wir die Infusion vor: 3 Teelöffel der Mischung werden in 400 ml heißes gekochtes Wasser gegossen. Wir bestehen darauf 30 Minuten und trinken eine halbe Stunde und essen 200 ml.

Pasta von Gastritis

Dieses Medikament wurde mit Gastritis behandelt und Magengeschwüre sind immer noch unsere Großmütter. Für die Zubereitung dieses Arzneimittels benötigen Sie: 250 g Honig, 25 g Aloeblätter, 100 g Kakao, 100 g Gänseschmalz, die durch Qualitätsbutter ersetzt werden können. Alle Zutaten werden gemischt und im Kühlschrank aufbewahrt. Ein Esslöffel der Paste wird in einem Glas heißer Milch aufgelöst und in der Nacht getrunken.

Erholsame Kräutertees

Die Kräutertees auf Basis von Ringelblumen, Kamille, Heckenrose, Pfefferminze und Fenchel haben eine allgemein stärkende, tonisierende und entzündungshemmende Wirkung.

Methoden der traditionellen Medizin sollten mit der medizinischen Behandlung nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt kombiniert werden. In der Regel kommt die Linderung nach 2-3 Wochen regelmäßiger Verfahren.

Diät mit erosiver Gastritis

Bei der Behandlung der erosiven Gastritis spielt die Ernährung eine entscheidende Rolle. Denn wenn man Medikamente einnimmt und nicht den Prinzipien der Ernährung folgt, ist der Beginn der Wirkung der Behandlung höchst fragwürdig.

  • Essen sollte ausgewogen sein;
  • 6-fach geteilte Mahlzeiten;
  • ausgeschlossen alles salzig, scharf, fettig und frittiert;
  • kategorisch verboten, Alkohol, frisch gepresste Säfte, starken Tee und Kaffee zu nehmen;
  • es wird auch nicht empfohlen, Hefebackwaren zu verwenden;
  • die Verwendung von Schleim-Suppen und Getreide ist erlaubt;
  • Fleisch wird am besten in gekochter Form oder in Form von Dampfkoteletts gegessen;
  • alle Lebensmittel müssen wärmebehandelt werden;
  • die Temperatur des Geschirrs sollte etwas warm sein;
  • Abgewischte und zerkleinerte Speisen sind willkommen.

Das Hauptprinzip der Diät in der Behandlung von erosiver Gastritis ist eine ausgewogene, vitaminisierte und abwechslungsreiche Ernährung.

Alle Cerealien und Suppen werden auf dem Wasser gekocht, ohne Verwendung von starken, reichen Brühen. Im Brei kann man etwas Butter hinzufügen. Für die Zubereitung von zweiten Gängen werden fettarme Fisch-, Rind-, Hähnchen- und Putenfleisch verwendet, die gekocht oder gedünstet werden. Von Getränken ist es am besten, ein Fruchtkompott, Gelee oder einen Extrakt einer Heckenrose vorzubereiten. Alle Gewürze und Saucen sind zum Zeitpunkt der Behandlung von der Speisekarte ausgeschlossen, aber am besten für immer.

Ungefähres Menü für einen Tag in der Behandlung von bulbits:

  • Frühstück - Schleim Haferbrei oder Buchweizenbrei, kann mit einem Dampf Omelett aus einem Hühnerei ersetzt werden.
  • Das zweite Frühstück ist eine Fruchtgelee mit Keks Keks.
  • Mittagessen - geriebene Getreidesuppe, gedünstetes Fischschnitzel, gekochtes Gemüse oder ein Salat davon, zum Nachtisch können Sie eine Brühe mit Heckenrose nehmen. Von Backwaren dürfen Cracker aus Weißbrot.
  • Nachmittagsjause - Kräutertee mit Biskuitkeks oder Auflauf aus fettarmem Hüttenkäse.
  • Abendessen - Kartoffelbrei mit gekochter Hühnerbrust.

Eine solche Ernährung hilft nicht nur die Magenschleimhaut von Erosionen wiederherzustellen, sondern normalisiert auch die Funktionen aller Organe des Magen-Darm-Traktes. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Organisation von Lebensmitteln gewidmet werden:

  • nimm langsam Nahrung zu dir;
  • jede Portion sollte die Größe einer Palme haben;
  • gründlich kauen Essen, bis zu 20-30 Kaubewegungen;
  • Essen Sie an einem dafür vorgesehenen Ort.

Vorbeugung der erosiven Gastritis

Wie einer der wichtigsten Sprichwörter von Ärzten sagt: "Die Krankheit ist leichter zu verhindern als später zu behandeln." Das Hauptprinzip der Verhinderung der erosiven Gastritis ist die Beseitigung der Ursachen ihres Auftretens. Daraus ergeben sich folgende vorbeugende Maßnahmen:

  • die richtige Organisation einer ausgewogenen Ernährung, die in der erforderlichen Menge Proteine, Fette, Kohlenhydrate und Vitamine enthält;
  • eine klare Organisation des Tagesablaufs: Essen, Sport, Arbeit, Freizeit;
  • vollständige Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • strikt befolgen und befolgen Sie die hygienischen Normen der Ernährung;
  • ausschließen Fast-Food-Produkte;
  • Vermeidung chemischer, mechanischer und thermischer Traumata der Magen-Darm-Schleimhaut;
  • gründliches Kauen der verzehrten Nahrung, um sie mit Speichelenzymen anzureichern;
  • rechtzeitige Behandlung aller Herde der chronischen Entzündung: Karies, Sinusitis, Mittelohrentzündung, Cholezystitis;
  • Machen Sie keine Selbstmedikation, nehmen Sie Medikamente auf Rat eines Nachbarn;
  • rechtzeitige Beseitigung von Gefahren am Arbeitsplatz;
  • Prävention und Behandlung von Helminthen-Invasionen;
  • rechtzeitige Behandlung aller chronischen somatischen Krankheiten;
  • vermeiden Sie Stress und nervöse und körperliche Überarbeitung;
  • einen vollen Schlaf und Ruhe für den Körper bieten;
  • Dispensary Registrierung bei einem Gastroenterologen und Vorsorgeuntersuchungen mindestens 2 mal pro Jahr.

Erosive Gastritis ist eine schwere Magen-Darm-Erkrankung, die mit Medikamenten, Volksmedizin und Diät-Therapie behandelt werden kann. Ein gesunder Lebensstil ist ein Versprechen für gute Gesundheit und Langlebigkeit, so dass es sich lohnt, Ihre gastronomischen Gewohnheiten zu ändern, um sich zu freuen und das Leben für viele Jahre zu genießen.

Behandlung von erosiver Gastritis

Unter den Gastritisarten wird der Erosivstoff getrennt bestimmt. Diese Form ist durch die Bildung mehrerer kleiner Defekte gekennzeichnet, die sich auf dem einen oder anderen Teil der Magenschleimhaut befinden. Sie werden Erosionen genannt. Das Behandlungsschema für diese Art von Gastritis wird im Detail unten diskutiert.

Ursachen der Krankheit

Vor der Behandlung der Gastritis der erosiven Form muss man die Arten und die Gründe der Entwicklung dieser Erkrankung verstehen. Was die Arten der Beschwerden angeht, stehen sie etwas hervor:

  1. Akute Gastritis. Es entwickelt sich schnell und ist durch das Auftreten von oberflächlichen Entzündungen entlang der gesamten Oberfläche der Magenschleimhaut gekennzeichnet. Der Grund für solch eine schwere Form ist die Verwendung von Chemikalien, Giften oder konzentrierten Säuren.
  2. Hämorrhagische oder chronische Gastritis. Es wird in den meisten Fällen bemerkt. Der provozierende Faktor ist Unterernährung, übermäßiger Alkoholkonsum, chirurgische Eingriffe und die langfristige Verwendung von nicht-steroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln.
  3. Erythematöse oder Antrum-Gastritis. Es ist eine Art chronisch. Entwickelt sich häufiger im Magen, der Antrum genannt wird. Es liegt an der Kreuzung mit dem Zwölffingerdarm. Ursache sind oft das Bakterium Helicobacter pylori, schlechte Angewohnheiten, irrationale Ernährung und Stress.
  4. Reflux-Gastritis. Dieses Konzept kennzeichnet den Vorgang, wenn der Zwölffingerdarm in den Magen gelangt. Aus diesem Grund gibt es Anzeichen von Schleimhautödemen, die dann mit Erosionen bedeckt werden.

Wie behandelt man eine erosive Gastritis?

Das Schema der Behandlung der erosiven Gastritis, auf andere Weise - die Gastropathie, wird nach der Diagnose der Pathologie durch die Untersuchung des Magens des Patienten während der Endoskopie bestimmt. Im Allgemeinen besteht die Therapie aus den folgenden Methoden:

  1. Medikamentöse Behandlung. Es besteht aus 3 Phasen - Bekämpfung der Ursache der Krankheit, Beseitigung der erhöhten Säure des Magens und Wiederherstellung seiner Schleimhaut.
  2. Diät gegen Gastritis. In Kombination mit Medikamenten gibt es gute Ergebnisse in der Behandlung wegen der Entladung des Magens.
  3. Ausschluss von schlechten Gewohnheiten. Der negative Einfluss von Rauchen und Alkohol auf den Magen ist wissenschaftlich belegt.
  4. Folk Heilmittel für Gastritis. Informelle Medizin wird sogar von Ärzten empfohlen. Es gibt mehrere wirklich wirksame Möglichkeiten, eine erosive Gastritis auf der Basis von Heilkräutern zu heilen.

Verzicht auf schlechte Gewohnheiten

Die Beseitigung von Alkohol und Rauchen aus dem eigenen Regime ist eine der Bedingungen für die wirksame Behandlung von erosiver Gastritis. Alkoholische Getränke können die Magenschleimhaut sogar bei einmaligem Gebrauch erodieren. Was soll man über ihren Zustand sagen, wenn eine Person mit hoher Periodizität trinkt? Rauchen ist schädlich, da der eingeatmete Nikotindampf zu einer Verengung der Blutgefäße führt, wodurch die Durchblutung des Magens abnimmt.

Diät

Die Behandlung der erosiven Gastritis beinhaltet neben der Verweigerung von Alkohol und Rauchen die Einhaltung einer speziellen Diät, die dem Magen zugute kommt. Es ist notwendig, von der Diät auszuschließen:

  • Konserven;
  • Gewürze und Gurken;
  • Süßigkeiten;
  • geräucherte Produkte;
  • Hefebackwaren;
  • Schokolade;
  • Getränke mit Koffein;
  • Soda, frisch gepresste natürliche Säfte;
  • Zitrusfrüchte.

Essen Sie leichte Mahlzeiten in Form von Suppen auf Gemüse und fettarmem Fleisch. Eine gute Ergänzung wird Getreide ohne Öl, Sauermilchprodukte sein. Magerer Fisch und Eier werden gezeigt. Eine ungefähre Ration für eine Woche ist in der Tabelle aufgeführt:

Gebackener Hüttenkäse, Kakao

Nicht fermentierter Tee, Gebäckbrötchen mit Käse

Suppe mit Fleischbrühe, Fisch mit Gemüse, Kompott

Kissel mit Keksen

Gemüseauflauf mit Stücken Fleisch

Haferflocken mit Honig, Kamillentee

Kissel, Biskuitkeks

Getreide Suppe, Fisch Schnitzel, Kompott

Käsepfannkuchen, Tasse Gelee

Tomatensuppe, Auflauf vom Gemüse, Cracker

Rote-Bete-Karotten mit Fisch

Milchreis, schwacher Tee

Vegetarischer Borscht, Hähnchenfilet mit Beilage von Gemüse

Trockene Kekse mit Kompott

Buchweizen mit Leber

Eier weich gekocht, Cracker, Kamillenbrühe

Gallet Kekse mit Gelee

Rote Beete, getrocknetes Brot, Graupen mit Dampfkotelett

Fischauflauf mit Gemüse, Zwieback

Puddingreis, Kompott

Pearl-Suppe, Kartoffelbrei mit Kartoffeln

Fettarmes Steak mit Gemüse

Haferflocken mit Apfel, Tee

Reiskartoffelsuppe, Cracker, Tee

Gekochter Fisch mit Gemüse

Medikamente

Die nächste Stufe ist die medizinische Behandlung der erosiven Gastritis. Zu den verschriebenen Medikamenten gehören folgende Gruppen:

  1. Antibiotika. Diese Medikamente für Gastritis des Magens werden gezeigt, wenn das Bakterium Helicobacter pylori davon betroffen ist. Besonders wirksam ist De-nol. Es sollte einen Kurs von 1-2 Monaten für 4 Tabletten pro Tag und jeder - für 30 Minuten dauern. vor dem Essen.
  2. Antazidpräparate. Neutrale aggressive Salzsäure. Eine solche Eigenschaft besitzt Fosfalugel, Almagel, Maalox, Rennie. Die erste wird im Laufe der Behandlung von Gastritis mit den wichtigsten Vorbereitungen 1-2 Packungen bis zu 3 mal täglich eingenommen.
  3. Enzyme. Sie helfen dem Magen, Nahrung zu verdauen. Oft verschreiben Mezim, die 1-2 Tabletten vor den Mahlzeiten einnehmen. Die Dauer der Behandlung von Gastritis hängt vom Grad der Verdauungsstörung ab, kann mehrere Monate erreichen.
  4. Hör auf zu bluten. Sind für hämorrhagische Gastritis indiziert. Um das Blut zu stoppen, wird empfohlen, Vikasol 15-30 mg täglich, aber nicht mehr als 3-4 Tage zu nehmen.
  5. Wiederherstellung der normalen motorischen Aktivität des Magens. Wird auch für hämorrhagische Gastritis verwendet. Domperidon, Tserukal, Motilium sind unter ihnen. Die letztere Formulierung ist eine Suspension. Es wird von 10-20 ml mit einer Häufigkeit von bis zu 4 mal pro Tag verzehrt. Die Dauer der Behandlung der erosiven Gastritis sollte 28 Tage nicht überschreiten.

Volksheilmittel

Informelle Medizin bietet auch viele Rezepte, als zur Behandlung von erosiven Gastritis des Magens. Zu den effektivsten gehören die folgenden Tools:

  • Sanddorn. Erhalten Sie das raffinierte Öl von dieser Pflanze. Es hat eine Wundheilungseigenschaft, die notwendig ist, um die Anzahl der erosiven Bereiche auf der Magenschleimhaut zu reduzieren. Nehmen Sie die Rezeption für 1 Teelöffel. vor jeder Mahlzeit. Fortsetzen der Behandlung für 3-4 Wochen.
  • Tinktur aus Propolis. Nimm es und Alkohol im Verhältnis von 3:10. Vermische beide Zutaten. Verwenden Sie ein Glas Wasser, zuvor 20 Tropfen des vorbereiteten Produkts verdünnt. Nehmen Sie die Einnahme morgens für 3 Monate auf nüchternen Magen ein. Machen Sie dann eine Pause und wiederholen Sie einen weiteren Zyklus. Für ein Jahr sollten sie mindestens 2 sein. Das Medikament verhindert, dass sich Bakterien vermehren und verfaulen, was zur Regeneration von Geweben beiträgt.

Vorbeugende Maßnahmen

Um die Krankheit zu verhindern oder das Auftreten ihrer Symptome wieder zu verhindern, müssen die folgenden Regeln beachtet werden:

  • ausgewogene und gesunde Ernährung;
  • das Tagesregime klar organisieren, Zeit für Arbeit, Ruhe, Sport und Ernährung reservieren;
  • gib Alkohol und Zigaretten auf;
  • körperliche Erschöpfung und Stress vermeiden;
  • rechtzeitige Behandlung anderer entzündlicher Erkrankungen, zum Beispiel Karies, Otitis, Sinusitis und andere;
  • die Verhinderung von Helminthen-Invasionen durchzuführen;
  • mindestens zweimal im Jahr bei einem Gastroenterologen untersuchen lassen.

Vorbereitungen für die Behandlung von erosiver Gastritis

Erosive Gastritis ist eine schwere Form der Schädigung der Magenschleimhaut. Von gewöhnlicher Gastritis unterscheidet es sich durch das Auftreten multipler Erosionen auf dem Hintergrund von Entzündung und Hyperämie. Manchmal können Brennpunkte den größten Teil der Magenoberfläche betreffen.

Die Krankheit tritt als akut, mit dem Verzehr von schädlichen Lebensmitteln und toxischen Substanzen und chronisch mit der Verletzung der Säuresekretion. Diese Form der Erkrankung wird schwieriger behandelt als andere und neigt zu längerem Verlauf.

Ursachen der Krankheit

Die wahre Ursache der Pathologie wurde noch nicht festgestellt. Es wird angenommen, dass einer der prädisponierenden Faktoren eine falsche Ernährung ist: die Verwendung von Produkten von fragwürdiger Qualität, übermäßig fetthaltige, würzige oder saure Nahrung, übermäßiger Verzehr von Nahrungsmitteln oder eine verlängerte Diät.

Einfluss auf den Beginn der erosiven Gastritis kann Reflux, in dem die Lebensmittelmasse mit Galle aus dem Zwölffingerdarm zurück in den Magen kommt. Die Säure löst den Schleim auf, der die Schleimhautwände vor aggressiver Einwirkung schützt und das ungeschützte Epithel leiden kann.

Zeichen und Diagnose

Bei Patienten mit verminderter Pepsinsekretion äußern sich die Symptome einer erosiven Gastritis in starkem Gewichtsverlust, Appetitverlust, Aufstoßen und morgendlicher Übelkeit, Verdauungsstörungen. Wenn solche Anzeichen gefunden werden, ziehen Sie einen Spezialisten hinzu. Es ist nötig die Behandlung mit den Präparaten mit der Bestimmung der genauen Diagnose der Erkrankung zu beginnen.

Die Ansprache eines Arztes mit solchen Beschwerden ist der Grund für die Ernennung einer umfassenden Untersuchung (Tests, Palpation, sorgfältige Sammlung von Anamnese). Das Hauptsymptom, das auf eine erosive Gastritis hinweist, ist der Schmerz am oberen Teil des Bauches.

Die Endoskopie des Magens mit Gewebepunktion für die histologische Untersuchung ist der Standard für die Diagnose jeder Form der Krankheit, sowohl mit reduziertem als auch mit erhöhtem Säuregehalt. Die Untersuchung des extrahierten Materials ermöglicht das Testen des Pathogens. Grundsätzlich sind die Erreger der erosiven Gastritis und Magengeschwüre die Bakterien der Spezies Helicobacter pylori.

Medikamentöse Therapie der Krankheit

Die Behandlung der Krankheit beginnt mit der Aufgabe von Süchten und der Verbesserung der Ernährungsqualität. Der erste Schritt zur Genesung sollte eine Diät sein. Nur so kann ein positives Behandlungsergebnis erwartet werden.

Moderne Pharmakotherapie der erosiven Form der Krankheit umfasst:

Antibiotika

Antibakterielle Medikamente bilden die Grundlage für die Behandlung der erosiven Gastritis, wenn Helicobacter pylori bei einem Patienten nachgewiesen wird.

In der Regel wird eine kombinatorische Verschreibung von 2-4 Antibiotika für mindestens 7 Behandlungstage verwendet:

  • Ornidazol ist ein wirksames Arzneimittel gegen Protozoen und Anaerobier.
  • Amoxicillin ist ein halbsynthetisches Penicillin, das eine breite Palette bakterizider Wirkungen auf Mikroorganismen zeigt.
  • Clarithromycin ist ein Antibiotikum-Makrolid. Es erkennt eine antimikrobielle Wirkung gegen die meisten Anaerobier und Aerobier, einschließlich Helicobacter pylori.
  • De-nol enthält Wismut-Subcitrat. Es zeigt antimikrobielle, adstringierende und gastro-zellschützende Wirkung.

Sie können trinken und Fertigarzneimittel, einschließlich mehrerer Wirkstoffe:

  • Pylobact Neo - Triple-Therapie kombiniert Clarithromycin, Omeprazol und Amoxicillin.
  • Clatinol - die Arzneimittelpackung ist für einen Behandlungstag ausgelegt und enthält 2 Tabletten Tinidazol, Clarithromycin und Lansoprazol.

Medikamente, die die Beweglichkeit von Magen und Darm stabilisieren

Sie sollten getrunken werden, wenn gastrointestinaler Reflux festgestellt wird. Vorbereitungen Tserukal und Metoclopramid, die früher zur Behandlung dieser Krankheit eingesetzt wurden, werden wegen der schädlichen Auswirkungen auf das zentrale Nervensystem nicht mehr verwendet. Arzneimittel, die Domperidon enthalten, gelten als sicherer für die Behandlung der Krankheit:

Antacida-Mittel

Sind bei der erosiven Gastritis mit der erhöhten oder erhöhten Acidität ernannt oder ernannt. Es ist besser, nichtabsorbierende Antazida mit Calcium-, Magnesium- und Aluminiumsalzen zu verwenden:

Sie tragen zur Beschleunigung der Regeneration des betroffenen Gewebes bei und verbessern die Mikrozirkulationsvorgänge im Magen.

Enzympräparate

Sie werden zusammen mit Antazida verschrieben, die die Verdauungsfähigkeit des Magens reduzieren. Sie sind notwendig, um die enzymatische Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse aufzufüllen. Unter ihnen:

  • Mezim;
  • Festlich;
  • Digestal;
  • Pankreatin;
  • Kreon.
Aber wenn die Gastritis wegen der NSAID-Einnahme auftritt, dann sollten weniger aggressive Mittel verwendet werden.

Mittel, die die Absonderung von Pepsin unterdrücken

Um übermäßige Produktion von Magensaft mit Erosion und erhöhter Säure zu verhindern, Verwendung von antisekretorischen Drogen, Protonenpumpenhemmer:

Drogen stören die übermäßige Sekretion von Pepsin, unabhängig von der Ursache. Reduzieren Sie die Säure des Magensaftes.

Oder wenden Sie Blocker von Histaminrezeptoren an:

  • Famotidin hemmt die Produktion von Pepsin im Magen, reduziert die Stimulation von Acetylcholin, Histamin und Gastrin und erhöht auch den pH-Wert des Saftes.
  • Kvamatel reduziert die Produktion von Pepsin, reduziert die Acidität von Magensaft.

Medikamente, die helfen, beschädigte Wände des Magens wiederherzustellen

Das letzte Stadium der Behandlung wird die Regeneration der Magenschleimhaut sein. Zu diesen Zwecken werden Medikamente verwendet, die auf den betroffenen Gebieten einen Schutzfilm bilden.

Dazu gehören:

  • Sucralfat (Venter) - dieses Medikament schafft eine schützende Hülle auf der inneren Oberfläche des Körpers. Der Wirkstoff wirkt auf die Nekrosezonen von Geweben und bildet einen Schutzfilm, der weitere destruktive Prozesse verhindert. Das Gel bedeckt die Oberfläche des betroffenen Gewebes im Magen und Zwölffingerdarm. Das Medikament interagiert nicht mit einer gesunden Magenschleimhaut.
  • Trental - erhöht die Mikrozirkulation in Gebieten mit eingeschränkter Blutzirkulation.
  • Iberogast wirkt tonisierend und spasmolytisch auf die Organe des Verdauungstraktes. Reduziert die Sekretion der Belegzellen von Säure, verbessert den Tonus der glatten Muskulatur der Verdauungsorgane. Schützt effektiv die innere Schale des Magens.

Schmerzmittel

Um Unbehagen im Magen loszuwerden, hilft No-Shpa mit Papaverin.

Vorbeugende Maßnahmen

Sie können das Auftreten der Krankheit vermeiden, indem Sie Ihre Diät korrigieren. Wenn es eine Veranlagung für die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen gibt, sollten Sie die Grundlagen der Ernährung beachten. Die Ernährung sollte durch den Gehalt an Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten ausgeglichen werden. Essen Sie in kleinen Portionen in kleinen Portionen. Sie können nicht zu viel essen, übermäßig fettige, pfeffrige, geräucherte und Konserven essen. Es ist unerwünscht, vor dem Schlafengehen zu schlucken.

  • Milch;
  • leichte, fettarme Brühe;
  • Püree von frischem und gekochtem Gemüse;
  • fettarmes Fleisch;
  • süße Beerenarten.

Diät schlägt ein sparsames Menü für die Wiederherstellung der funktionellen Aktivität des Magens vor. Back- und Süßwaren sind vorzugsweise in der Mindestmenge enthalten. In der Diät sollte gedünstetes, gebackenes oder gedämpftes Gemüse und Getreide enthalten sein.

Es ist notwendig, von der Diät Instantkochen auszuschließen. Die Verwendung von Nahrungsmitteln, die wiederholt mit Hitze behandelte Fette enthalten, sowie Konservierungsstoffe tragen zur Zerstörung der Schleimhaut im Magen bei und führen zum Auftreten von Magen-Darm-Erkrankungen. Während des Kochens müssen Sie die Hygienevorschriften beachten. Verwenden Sie keine abgestandenen oder ungewaschenen Produkte und kaufen Sie sie auch an Orten, die nicht für den Handel mit Lebensmitteln bestimmt sind.

Zur Förderung der Entstehung von erosiven Gastritis kann eine Entzündung der Mundhöhle (Karies) und HNO-Organe (Mandelentzündung, Sinusitis). Daher ist eine angemessene und rechtzeitige Behandlung dieser Krankheiten wichtig, um den Übergang zu einer chronischen Form zu verhindern. Müdigkeit und Stresssituationen sollten vermieden werden.

Wenn Sie Medikamente einnehmen müssen, die eine Reizwirkung auf den Magen haben, wird deren Verwendung minimiert oder vollständig durch sparsame Analoga ersetzt. Alkoholische Getränke zerstören die Schutzschicht des Magens, daher ist es besser, sie vollständig auszuschließen, um die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen nicht zu provozieren.

Erosion des Magens: Behandlung, Drogen, Diät

Die Behandlung der Erosion des Magens zielt darauf ab, klinische Symptome zu beseitigen. Die Ursache der Krankheit sind die Risse in der Schleimhaut aufgrund von Schäden an den Gefäßen.

Es ist selten, den ätiologischen Faktor zu beseitigen. Die Verwendung von reparativen Medikamenten ist durch die aggressive Wirkung von Magensaft begrenzt.

Erosion des Magens: richtige Behandlung

Die Behandlung der Erosion des Magens sollte komplex sein. Arzneimittel haben eine Nebenwirkung. Der frühe Grad der erosiven Veränderungen in der Schleimhaut kann durch Diät, Volksheilmittel, Tagesregierungsorganisation beseitigt werden.

Diätetische Ernährung mit erosiver Gastritis

Die Diät mit erosiver Gastritis basiert auf den folgenden Prinzipien:

  • Die mechanische, thermische, chemische Schtschaschenie die Schleimhaut des Magens;
  • Ablehnung von faserigen, groben, harten Lebensmitteln;
  • Sie können nicht gebackene, frittierte Speisen essen;
  • Priorität wird dem Essen für ein Paar gegeben;
  • Die Diät entfernt Nahrungsmittelsubstanzen, die Magensekretion erhöhen;
  • Heißes, kaltes Essen ist ausgeschlossen;
  • Essen a la carte ist 4-5 mal am Tag.

Diät mit Erosion des Magens schlägt folgende Diät vor:

  1. Dampfomelettes;
  2. Fleischbällchen, gedämpfte Fleischbällchen;
  3. Gekochter Brei (Haferflocken, Grieß);
  4. Eier weichgekocht;
  5. Wischkompott, Soufflé, Gelee, Gelee;
  6. Suppe mit Gemüsepüree;
  7. Cremiges Pflanzenöl;
  8. Kräuter-Abkochungen;
  9. Nicht saure Säfte;
  10. Frische Pasteten mit Füllung;
  11. Weizenbrot;
  12. Gekochte Teigwaren;
  13. Kefir, Joghurt, Sahne, Milch;
  14. Pastilla, Honig, Marmelade, Marshmallows;
  15. Sauerrahm.

Was kann nicht mit einer erosiven Gastritis verwendet werden:

  1. Kwas;
  2. Süßwaren;
  3. Rohes Gemüse;
  4. Fettfisch und Fleisch;
  5. Pilze;
  6. Fischbrühe;
  7. Brot schneiden;
  8. Zitrussäfte;
  9. Starker Tee;
  10. Kaffee;
  11. Spiegeleier;
  12. Würzige Würzmittel;
  13. Alkohol;
  14. Kohlensäurehaltige Getränke;
  15. Weißkohl, Rettich, Forelle, Hülsenfrüchte, Gebäck.
  16. Begrenzen Sie Salz (nicht mehr als 7 Gramm täglich).

Optimale Blutverdünnung des Blutes - ein Tag sollte ungefähr 1,5 Liter trinken.

Diät mit Erosion des Magens - das Anfangsstadium der Behandlung

Diät mit erosiver Gastritis - Beginn der Behandlung. Der Einsatz von Arzneimitteln erschwert den Verlauf der Nosologie. Die Wahl der Medikamente sollte mit äußerster Vorsicht behandelt werden. Nur wenn die Diät keine Wirkung zeigt, werden Medikamente für den Magen verschrieben.

Bei erosiver Gastritis ist Überernährung gefährlich. Übermäßige Dehnung der Magenwand führt zu einer Zunahme der Erosion. Beachten Sie das optimale Schlaf- und Ruhe-Regime, um die Blutversorgung nicht zu beeinträchtigen. Rauchen, häufige Verwendung von Alkohol - provozierenden Faktoren, erosive Gastritis, Magengeschwür.

"Studentenernährung" beeinträchtigt die Verdauung im Magen. Regelmäßiges Naschen mit grober Nahrung führt zur Freisetzung von Salzsäure, die die Erosion vergrößert. Ein ähnliches Eigentum ist von grobem Essen besessen.

Empfehlungen Diätassistenten eindeutig - nehmen Sie Brei, pürierte Püree, von der Speisekarte der aggressiven Produkte auszuschließen:

  • Cracker;
  • Chips;
  • Fast-Food;
  • Gesalzene Nüsse;
  • Akute Snacks;
  • Gewürze.

Alle Produkte, die auf einem wieder gerösteten Pflanzenöl gekocht werden, enthalten Karzinogene - Chemikalien, die Krebstumoren hervorrufen.

Die einfachste Nahrung für den Magen sind Suppen. Sie werden auf Fleischbrühe, Gemüsebrühe zubereitet. Klassische Rezepte für gesunde Gerichte mit Erosion des Magens werden von Vegetariern angeboten.

Einige Eigenschaften von Kochsuppen für Patienten mit erosiver Gastritis:

  • Die Bratpfanne ist nicht gekocht;
  • Gemüse wird direkt in die Schüssel gelegt;
  • Zum Nachfüllen sollten Sie das Mehl ein wenig trocknen;
  • Sie können die Gerichte mit Butter, Eiern, Milch servieren;
  • Wenn eine Entzündung der Magenwand sollte Protein: Geflügel, Truthahn, Kaninchen, Kalbfleisch, mageres Schweinefleisch;
  • Diätwurst ist nur mit Remission der Magenentzündung erlaubt;
  • Befreien Sie sich von geräucherten Würsten, Pasteten, Konserven;
  • Von der Speisekarte ist jedes frische Brot ausgeschlossen;
  • Erosion während der Exazerbation wird besser mit getrockneten Paniermehl behandelt;
  • Milchprodukte sollten vorzugsweise 2-3 mal täglich konsumiert werden;
  • Mehrmals pro Woche ist Käse erlaubt;
  • Kochen Sie ein paar Gemüsebeilagen;
  • Eiscreme und Schokolade sind strengstens kontraindiziert;
  • Tanken Sie Gerichte mit raffiniertem Öl auf;
  • Abwaschen Abendessen, Mittagessen, Frühstück mit grünem Tee;
  • Verwenden Sie Gelee mit Haferflocken;
  • Machen Sie eine Brühe von Heckenrose.

Die obige Diät heilt in einigen Monaten eine erosive Gastritis. Gestartete Formulare können nicht mit Diättherapie beseitigt werden.

Konservative Behandlung

Die Wahl der ambulanten oder stationären Behandlungsformen richtet sich nach dem Verlauf der Nosologie. Bei schweren Oberbauchschmerzen, starker Übelkeit, wird die konservative Therapie dauerhaft durchgeführt.

In der klassischen Situation, mit der richtigen Einstellung der Therapie, Epithelisierung des Defekts kann in 1-2 Wochen erreicht werden. Bei einigen Patienten wird eine vollständige Heilung der Pathologie in 1-2 Jahren erreicht. Die Wirksamkeit hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab, nach der sich eine erosive Magenentzündung entwickelte.

Bei erhöhtem Säuregehalt vor dem Hintergrund von Ulcus pepticum treten große Erosionen unter dem Einfluss der irritierenden Wirkung von Salzsäure, Pepsinogen, auf. Vor dem Hintergrund von Antazida nimmt die aggressive Wirkung der Säure auf die Schleimhaut ab.

Antacida zur Behandlung von Erosionen des Magens:

Medikamente bilden einen Schutzfilm auf der Oberfläche der Schleimhaut. Es schützt das Epithel. Die Dauer des Arzneimittels beträgt 2-4 Stunden, was die Verwendung des Arzneimittels mehrmals am Tag erfordert.

Die Wahl der Antazida bei erosiver Gastritis ist nicht die optimale Lösung. Bei längerer Anwendung dieser Medikamentengruppe wurde in klinischen Experimenten eine Aluminiumintoxikation festgestellt, da Arzneimittel dieses Schwermetall enthalten.

Die Blocker von h2-Histaminrezeptoren werden verwendet, um die Freisetzung von Salzsäure zu neutralisieren, wenn überschüssige Mengen den Verdauungsprozess stören und klinische Symptome verursachen. Gemeinsame Vertreter der Gruppe sind Famotidin, Ranitidin.

Stärkere Blocker der Sekretion sind Protonenpumpenhemmer. Die Verringerung der Freisetzung von Salzsäure wird erreicht, indem die Zufuhr von Natrium und Kalium auf beiden Seiten der Membran unterbrochen wird.

Drogen - Protonenpumpenblocker:

  1. Omeprazol (Omez);
  2. Lansoprazol;
  3. Pantoprazol;
  4. Rabeprazole;
  5. Esomeprazol.

Wenn sich Menschen über Erbrechen, Übelkeit beschweren, wird epigastrische Behandlung auch mit Medikamenten durchgeführt, um die motorische Funktion wiederherzustellen:

Neuere klinische Studien haben eine hohe Wahrscheinlichkeit einer erosiven Gastritis bei Helicobacter pylori-Infektionen gezeigt. Der Mikroorganismus verarbeitet Salzsäure unter Freisetzung von Kohlendioxid, welches eine irritierende Wirkung auf die Magenwand hat. Mit HP-Infektion wird Magen-Erosionstherapie mit antibakteriellen Medikamenten durchgeführt:

  1. Amoxicillini;
  2. Summiert (Azithromycin);
  3. Clarithromycin.

Um die Pathologie zu diagnostizieren, wird eine endoskopische Aufnahme von intragastrischen Inhalten durchgeführt. Die nach der Fibrogastroskopie erhaltene Flüssigkeit wird einer chemischen, histologischen, morphologischen Untersuchung unterzogen. Das Verfahren ermöglicht es, das Säure-Basen-Gleichgewicht, das Vorhandensein von pathologischen Zellen, die morphologische Zusammensetzung der Magenflüssigkeit zu identifizieren.

Diät mit erosiver Gastritis in Kombination mit medizinischen Produkten kann eine stabile Remission erzielen.

Prinzipien der Erosionsbehandlung durch Volksheilmittel

Folk Behandlung von Erosion ermöglicht es, den Zustand des Patienten leicht zu erleichtern. Es sollte nach Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden. Eine kompetente Kombination von Arzneimitteln, Kräutertees, Dekokten, Lotionen verbessert die reparative anti-erosive Wirkung.

Volksrezepte für erosive Gastritis:

  1. Gießen Sie einen Löffel Ayr Wurzel in ein Glas mit kochendem Wasser. Die Lösung 15 Minuten bei schwacher Hitze erhitzen. Nach dem Abkühlen 50 Gramm für 2 Wochen verwenden;
  2. Fülle den 96. Alkohol (100 Gramm) mit 15 Gramm Propolis. Die Mischung dicht verschließen und an einem dunklen Ort aufbewahren. Nehmen Sie eine Lösung dreimal täglich für 50 Gramm nach dem Verdünnen mit Milch;
  3. Mischen Sie Schöllkraut, Kamille, Johanniskraut, Schafgarbe. Gießen Sie kochendes Wasser 20 Gramm der Mischung. Nach einer halben Stunde muss die Lösung gefiltert werden. Nimm 100 Gramm täglich;
  4. Mischen Sie gleiche Anteile von Schafgarbe, Salbei, Sporist, Schöllkraut, Minze, Kamille. Die Zutaten mit kochendem Wasser übergießen und 30 Minuten ziehen lassen. Nimm dreimal am Tag;
  5. Wirksamkeit mit erosiver Gastritis hat eine Schöllkraut-Infusion, die verwendet werden kann, um große intragastrische Formationen zu erweichen. Erosionen werden mit der Infusion dreimal täglich vor den Mahlzeiten geheilt. Die Dauer der Behandlung beträgt etwa 10 Tage. Reinheit ist eine giftige Pflanze. Überschreiten Sie nicht die Dosierung des Arzneimittels;
  6. Abkochung der Kamille ermöglicht es Ihnen, die Entzündung des Magens zu lindern. Um eine heilende Mischung vorzubereiten, müssen Sie 200 ml abgekochtes Wasser nehmen. Sie müssen darauf bestehen, dass das Arzneimittel vollständig abgekühlt ist;
  7. Die Einnahme von natürlichem Honig am Morgen ist gut für den Magen. Ein Esslöffel Medikament pro Tag reicht aus, um Entzündungen zu beseitigen.

Volksheilmittel sind nicht sicher. Ihre Verwendung sollte mit dem Arzt abgestimmt werden. Die Diät mit erosiver Gastritis verletzt etwas den biochemischen Metabolismus, gegen den eine unvorhergesehene Wirkung von Pflanzen- oder pharmazeutischen Substanzen besteht.

Gastroösophagealer Reflux bei älteren Menschen

Bei älteren Menschen ist die Erosion des Magens oft mit gastroösophagealen Reflux assoziiert. Die Nosologie wird von einem umgekehrten Gießen von intragastrischem Inhalt in die Speiseröhre begleitet. Die Wirkung von Salzsäure auf das Ösophagusepithel ist durch Schleimhautreizung, erosive Wandläsion, Insuffizienz der Kardialteilung charakterisiert.

Eine solche Pathologie erfordert die Einführung von einzigartigen Medikamenten auf einem "aufsteigenden" oder "absteigenden" Muster.

Die erste Situation beinhaltet eine allmähliche Erhöhung der Dosierung von Medikamenten, bis die klinischen Symptome der Krankheit verschwinden. Das Schema ist nicht optimal. Alginate, antisekretorische Medikamente, Antazida haben eine Nebenwirkung, so dass die Erhöhung ihrer Dosis durch negative Folgen gefährlich ist.

Ein Schritt-für-Schritt-reduzierendes Regime setzt eine maximale Dosierung des Arzneimittels in den Anfangsstadien der Pathologie voraus, bis eine Remission erreicht ist. Dann, über einen Zeitraum von mehreren Monaten, wird die Menge des Arzneimittels allmählich reduziert, bis eine vollständige Heilung erreicht ist.

Wenn Sie beide Programme berücksichtigen müssen verwenden, die Pumpenhemmer mit einem langen Rezeptions Protons auf die Auswaschung von Kalzium aus den Knochen beitragen, so bei älteren Patienten eine Abnahme der Knochendichte ist, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit von Brüchen des Oberschenkelkopfes.

Klinische Studien haben gezeigt, dass die Langzeitanwendung von Omeprazol bei älteren Patienten zu einer Atrophie der Magenschleimhaut führt. Aufgrund dieser Effekte wird eine ständige Suche nach wirksamen Medikamenten gegen Gastritis durchgeführt.

Alginate gelten als Alternative zu antisekretorischen Medikamenten, sind aber nicht frei von Nebenwirkungen. Um den negativen Effekt beider Medikamentengruppen zu reduzieren, empfehlen einige Ärzte, Medikamente miteinander zu kombinieren.

Der Mechanismus der therapeutischen Wirkung von Antazida:

  • Verbessern Sie die Freisetzung von Bicarbonaten;
  • Haben zytoprotektive Eigenschaften;
  • Sie binden Lysolicycetin, Gallensäuren;
  • Neutralisieren Sie den Einfluss von Pepsinogen.

Von den Nebenwirkungen von Antazida können wir die Abnahme der Absorption von Antibiotika, Hyperkalzämie unterscheiden.

Alginate haben einen Antireflux-Effekt, weshalb sie beim Rückgießen von Mageninhalt in die Speiseröhre verwendet werden. Der klassische Vertreter der Gruppe ist Gaviscon. Das Medikament beseitigt schnell Sodbrennen, reduziert Übelkeit, schützt die Schleimhaut vor Salzsäure.

Von den modernen Methoden der Behandlung der erosiven Gastritis kann man die Methodik der Einschätzung der "sauren Tasche" zuordnen. Diese Barriere ist eine physiologische Barriere für die aggressive Wirkung von Salzsäure auf die Magenschleimhaut.