logo

Merkmale der Behandlung von Magen bulbitta

Bulbit, wie aus dem Namen der Krankheit ersichtlich ist, bedeutet Entzündung der Zwölffingerdarmbirne (Zwölffingerdarm). Nur wenige Menschen wissen, was ein Bulbitist ist, was er manifestiert und wie er behandelt wird. Es ist eine der Formen der Duodenitis, daher gibt es oft eine diagnostische Verwirrung. Die Krankheit tritt auf, wenn bereits Gastritis vorliegt und umgekehrt. In jedem Fall gehen diese zwei Krankheiten oft Hand in Hand, so dass ihre Gesamtheit Bulbot Magen genannt wird.

Formen der Krankheit

Die Krankheit kann akuten und chronischen Verlauf haben. Der Übergang von einer Form zur anderen ergibt sich aus unzureichender und unangemessener Behandlung. Chronische Entzündung hat einen verlängerten Verlauf und neigt zu saisonalen Exazerbationen.

Es gibt verschiedene Formen von Bulbiten:

  • Catarrhal - durch starke Magenschmerzen gekennzeichnet, aber keine Behandlung erforderlich ist. Der Patient braucht eine gute Ernährung und Bettruhe.
  • Follicular - seine Ursache ist manchmal eine Verletzung der Arbeit der Glühbirne DPK, aufgrund dessen das Septum, das den Körper vor dem Einfluss von Magensaft schützt, leidet.
  • Erosiv - hat eine starke Strömung. Es ist durch das Vorhandensein von Geschwüren, manchmal Blutungen (hämorrhagische Bulbitis) gekennzeichnet. Die Krankheit kann die Funktionen des nervösen und endokrinen Systems negativ beeinflussen. Oft geerbt. Die Ursache der Krankheit ist manchmal ein Fremdkörper im Verdauungstrakt.
  • Atrophisch - eine Form, in der die Schleimhaut der PDC ausdünnt.

Die Entzündungszeichen hängen von der Form der Krankheit ab. Das Hauptunterscheidungsmerkmal sind jedoch Schmerzen unterschiedlicher Intensität.

Ätiologie der Krankheit

Die Ursachen der Krankheit sind sehr unterschiedlich. Am häufigsten entwickelt es sich, wenn es mit Helicobacter pylori-Bakterien infiziert ist.

Es gibt andere Gründe für das Auftreten von Bulbit:

  • Schlechte Gewohnheiten;
  • Verwendung von Arzneimitteln, die die Funktionen der KDP beeinträchtigen;
  • postoperative Komplikationen;
  • Gastritis;
  • Morbus Crohn;
  • Infektion mit Lamblia oder Würmern;
  • Verletzung des Immunschutzes;
  • Fremdkörper im Magen.

Andere Ursachen der Katarrhalie:

  • chronische entzündliche Prozesse;
  • langfristige Stress-Effekte;
  • Unterernährung.

Zusätzlich zu den oben genannten Gründen gibt es auch Theorien über die Ätiologie der Krankheit - die pathologische Struktur der DPC und der erbliche Faktor.

Symptome von Bulbitis

Bei den meisten Patienten sind die Symptome der Krankheit ähnlich. Zu Beginn der Krankheit gibt es Schmerzen an der Stelle, an der sich die Glühbirne von DPC befindet. Manchmal intensiviert es sich und bewässert in Hypochondrie. Die ersten Symptome treten 60 Minuten nach dem Essen auf. Unter anderen Anzeichen der Krankheit, Übelkeit, Aufstoßen, Erbrechen. Im Spätstadium des Bulbi treten neue Symptome auf: Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwäche und Zittern im Körper, ein beständiges Hungergefühl.

Jede Form der Krankheit hat, je nach Grad der Aktivität, ihre charakteristische Symptomatologie:

  • Oberflächliche moderate Bulbitis, zeigt folgende Symptome: Hyperämie der Schleimhaut, Schwellung und Erweiterung der Kapillaren. Im Anfangsstadium der Krankheit gibt es Symptome wie: Schwäche, Reizbarkeit, Hungerjagd, Grollen im Bauch. Schmerzen vor oder nach dem Essen.
  • Die follikuläre Form der Krankheit hat Symptome: Sodbrennen, krampfartige Schmerzen, Aufstoßen, Bitterkeit im Mund, Übelkeit, Angstschlaf, Schwindel.
  • Symptome einer erosiven Bulbitis sind krampfartige Schmerzen oder Beschwerden auf nüchternen Magen, beeinträchtigtes Wohlbefinden und Übelkeit.
  • Anzeichen von fokalem Bulbit: Aufstoßen, schlechte Gesundheit, Schwellungen, Schmerzen und Verdauungsstörungen. Die Verschlimmerung dieser Form äußert sich in Kopfschmerzen und allgemeinen Gesundheitsstörungen.
  • Stellen Sie eine Diagnose von atrophischen Bulbitis ermöglichen Symptome wie Schwäche, Müdigkeit, Gewichtsverlust, Säure-Rülpsen, Sodbrennen, Schwindel. Der Patient klagt über Bauchbeschwerden und Schweregefühl im Magen.

Im Laufe der Zeit verschlechtert sich der Zustand des Körpers, weil Mikroelemente und Vitamine teilweise von der Krankheit absorbiert werden.

Medikationstherapie

Die Behandlung wird von einem Spezialisten nach dem Sammeln von Anamnese, Laboruntersuchungen, Fibrogastroskopie, Untersuchung und Anhörung von Patientenbeschwerden ernannt. Nach Feststellung der Diagnose werden folgende Maßnahmen und Medikamente verordnet:

  • Kombinationsbehandlung gegen Helicobacter pylori: Protonenpumpenhemmer (Omeprazol, Metoclopramid) und kombinierte antibakterielle Medikamente.
  • Verwenden Sie bei Krämpfen Lösung von Baralgina, Papaverina oder No-shpy.
  • Behandlung mit Antazida, die den Säuregehalt im Magen reduzieren (Rennie, Maalox, Hofitol).
  • Anthelmintische Therapie. Drogen hängen von der Art der Helmintheninvasion ab.
  • Behandlung der Krankheit mit Volksmedizin.
  • In bestimmten Fällen werden hormonelle Medikamente und Medikamente verschrieben, die die Immunität erhöhen.
  • Unter Stress: Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel.

Die akute Form der Bulbitis ist gefährlich und erfordert die Einhaltung der Bettruhe. In der ersten Woche der Krankheit können Sie nur flüssige Gerichte essen. Die Behandlung der Krankheit wird ziemlich lang sein. In der Regel benötigt der hyperplastische Prozess im Magen keine Therapie, sondern nur in Übereinstimmung mit der Ernährung.

Volksweisen

Sie können Bulbits des Magens nicht nur mit pharmakologischen Präparaten, sondern auch mit unkonventionellen Methoden behandeln. Meistens werden zu diesem Zweck Kamille, Ringelblume, Wegerich und andere Kräuter verwendet, die antiseptisch und entzündungshemmend wirken. Die Behandlung mit Volksheilmitteln hilft nur, wenn sie zusammen mit der von einem Spezialisten verschriebenen Therapie durchgeführt wird.

Sie können die Krankheit mit Hilfe von Kräutern und Säften behandeln, indem Sie dreimal täglich 100 ml vor den Mahlzeiten anwenden:

  • Frischer Saft von Karotten.
  • Das Kraut des Johanniskrauts (25,0-200,0).
  • Abkochung aus einer Mischung von Isländisch Moos, Kamille, Wegerich (30,0-200,0).
  • Saft von Wegerich, 60 ml mit 1 TL verbinden. Honig.

Während der Remission sollten Sie ein Sanatorium und Physiotherapie erhalten. Zu dieser Zeit müssen Sie schlechte Angewohnheiten aufgeben und eine strenge Diät einhalten, Tee und Kaffee, scharfe Soßen ausschließen. In den ersten zwei Tagen der Exazerbation wird der hyperplastische Prozess mit Hunger behandelt. In Zukunft wird eine häufige Aufnahme von Lebensmitteln in kleinen Portionen empfohlen. Eine rechtzeitige Diagnose, eine Lebensstilkorrektur und die Einhaltung eines Behandlungsregimes werden die Genesung beschleunigen.

Bulbit Magen - was ist das?

Bulba - eine entzündliche Erkrankung der Schleimhaut des Bulbus, der aufgrund einer Verletzung ihrer Mobilität und Bildung mehr Schleifen auftritt, die einen Teil der Nahrung verzögert, die für Bakterien günstige Bedingungen schafft. Oft ist diese Pathologie aufgrund der Ähnlichkeit der Symptome mit Gastritis verbunden, in Verbindung mit dem, was es "Magen-Bulbitis" genannt wird. Bulbit Magen ist eine Art von Zwölffingerdarm.

Meistens tritt Bulibitis bei Frauen auf und entwickelt sich über einen langen Zeitraum hinweg. Tritt häufig in der frühen Kindheit auf.

Ursachen

Die Ursache für Magenbullitis ist in den meisten Fällen ein pathogenes Bakterium Helicobacter pilori, dessen rasche Entwicklung vor dem Hintergrund einer Gastritis auftritt. Zu den Ursachen, die Bulbita des Magens provozieren, gehört auch die erhöhte Säuregehalt des Magensaftes, der in den Zwölffingerdarm eintritt.

Bulbot Magen kann in akuter und chronischer Form auftreten. Die akute Form der Krankheit wird am häufigsten durch die Einnahme bestimmter Medikamente, die Verwendung von alkoholischen Getränken, die Vergiftung des Körpers mit Giftstoffen provoziert. Der Prozess des pathologischen Prozesses in chronischer Form kann durch Giardiasis oder Morbus Crohn verursacht werden. Die Ursache der Bulbitis kann außerdem eine mechanische Verletzung des Magens sein, die durch das Eindringen von Fremdkörpern verursacht wird.

Symptome

Abhängig von der Art und den Ursachen des Ausbruchs der Krankheit werden verschiedene Arten von Magenbulbita isoliert:

  • oberflächliche Bulbitis - der obere Teil der Schleimhaut ist betroffen;
  • erosive Bulbitis - auf der Schleimhaut befinden sich kleine Wunden;
  • fokale bulbit - Ansammlung von Geschwüren;
  • atrophische bulbit - Verdünnung und Blässe der Zwölffingerdarmwände.

Akut

Die Symptome einer akuten charakterisierten bulbita in der Regel, allgemeines Unwohlsein, Kopfschmerzen, Schwindel, Schüttelfrost, Schwäche, Herzklopfen, Übelkeit und Erbrechen. Beim Abtasten des Bauches gibt es Schmerzen im Bauchnabel. Wenn Sie es drücken, erhöht sich die Intensität deutlich. Oft werden die Symptome der akuten Bulbitis als Symptome von Zwölffingerdarmgeschwüren betrachtet.

Chronisch

Chronische Bulbitis wird von einer signifikanten Abnahme der Immunität begleitet, die sich in Form von Unwohlsein, verstärktem Schwitzen, schneller Müdigkeit und Kopfschmerzen manifestiert. Lange Intervalle zwischen den Mahlzeiten verursachen einen Zittern im Körper und das Auftreten einer starken Muskelschwäche. Symptome der chronischen Magenbullitis sind denen aller Arten der Krankheit ähnlich.

Catarrhal und Follikel

Katarrhalische Symptome bulbita schwer von den Symptomen von Erkrankungen des Magens und Zwölffingerdarms zu unterscheiden. Dazu gehören schmerzen und krampfartige Schmerzen in der Magengegend, gegessen Essen Aufstoßen, Sodbrennen, unangenehmen Geruch und bitteren Geschmack im Mund, Übelkeit und Erbrechen nach dem Essen, eine Neigung zu Verstopfung, Schwäche und Muskelzittern, Reizbarkeit, Schwindel, Schlafstörungen.

Oberflächlich

Oberflächenbulbitis ist die einfachste Form der Erkrankung, die anderen Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes vorausgeht. In diesem Stadium beobachtet man eine leichte Schwellung und Rötung der Schleimhautfalten, optisch erkennbare dilatierte Kapillaren. Manchmal gibt es Phänomene des Rückflusses Galle aus der Birne in den Magen und Speiseröhre.

Oberflächliche Bulbitis manifestiert sich im ständigen Rumpeln im Bauch, allgemeinem Unwohlsein, Reizbarkeit, Hungergefühl, Übelkeit, Verstopfung. Das Schmerzsyndrom begleitet nicht immer die pathologischen Veränderungen dieser Periode. Der Beginn von schmerzhaften, nicht dauerhaften Schmerzen ist in der Magengegend auf nüchternen Magen oder nach dem Essen möglich.

Erosiv

Das dominante Symptom des erosiven Bulbits ist der Hungerschmerz, der im Magen und im Darm lokalisiert ist und von dauerhafter Schindel- oder Krampfform ist. Unmittelbar nach dem Essen werden hungrige Schmerzen durch Sodbrennen ersetzt.

Die allgemeinen Symptome der erosiven Bulbitis umfassen allgemeines Unwohlsein, Schwäche, starke Müdigkeit, häufiges Aufblähen, einen Geschmack von Bitterkeit im Mund, Aufstoßen.

Fokal

Die Hauptsymptome der fokalen Bulbitis sind Schmerzen und Verdauungsstörungen, die sich als Schweregefühl im Magen, Übelkeit und Erbrechen, Sodbrennen, Aufstoßen etc. äußern. Der Beginn von Schmerzen ist zu jeder Tageszeit möglich. Oft ist es in der epigastrischen Region lokalisiert und gibt in einigen Fällen in die rechte Hypochondrium und Peripump-Region. Fast immer sind Exazerbationen des fokalen Bulbits von einer allgemeinen Körperschwäche und Kopfschmerzen begleitet.

Atrophisch

Die Symptome der atrophischen Bulbitis manifestieren Aufstossen (oft mit einem sauren Nachgeschmack), die nach jeder Mahlzeit auftreten und anhaltendes Sodbrennen. Die Häufigkeit dieser Faktoren nimmt mit der Entwicklung des pathologischen Prozesses zu. Der Patient ist besorgt über das ständige Gefühl von Schweregefühl im Magen, ebenso wie das Grollen und Gurgeln im Unterleib, Verstopfung des Stuhls in Form von Verstopfung oder Durchfall. Aufgrund der unvollständigen Aufnahme von Spurenelementen, Vitaminen und besonders wichtigen Nährstoffen verschlechtert sich der Allgemeinzustand des Körpers, was sich im Auftreten von Schwäche, erhöhter Müdigkeit und häufigem Schwindel äußert. Vor dem Hintergrund der Verschlechterung oder des totalen Verlustes des Appetits tritt der Gewichtsverlust auf.

Mangel an Eisen und Vitamin B12 führt zur Entwicklung von Anämie, die von Blässe und trockene Haut begleitet wird.

Behandlung von Bulbitis

Die Behandlung der Magenbullitis sowie aller Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes sollte mit einer besonders schonenden Diät beginnen (Tabelle Nr.1a):

Diät

  • fermentierte Milchprodukte (Kefir, Quark, Milch, Joghurt, Rohkäse, fermentierte Backmilch);
  • kissel;
  • Schleimbrei;
  • Zwieback aus Brot;
  • Hühnerbrühe;
  • gekochtes oder gedämpftes Fleisch.

Die Behandlung von Bulbits sollte beinhalten:

  • Rational Fractional Essen mindestens 4 mal am Tag. Lebensmittel sollten gut zerkleinert werden, sollten warm sein und eine halbflüssige Konsistenz haben. Gerichte müssen gekocht, gekocht oder gekocht werden. Bei der Auswahl des Menüs für jeden Tag stehen Cerealien, verschiedene Suppen und Brühen im Vordergrund.
  • Verweigerung von Alkohol und Rauchen.
  • Ausschluss aus der Diätnahrung, reizt die Schleimhäute - sauer mariniert, fettig, salzig, gebraten, würzig, würzig, kräftig Tee und Kaffee, Knoblauch, Zwiebeln, Bohnen, eine Vielzahl von Süßigkeiten.
  • Während einer Periode der Verschlimmerung der Magen-Bulbita, wird Hunger für zwei Tage empfohlen. Danach wird der Magen mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung gewaschen und der Darm mit einer Magnesiumsulfatlösung gereinigt. Bei Schmerzen wird Spasmolytika eingesetzt.
  • Reduzierter emotionaler und mentaler Stress.
  • Zahnbehandlung, da die Mundhöhle das Eingangstor für jede Infektion ist.
  • Die Behandlung mit Arzneimitteln sollte symptomatisch sein. Pflicht medikamentöse Behandlung für alle Arten von Krankheiten sollte die Verwendung von Arzneimitteln gehören, die Motilität des Magen-Darm-Trakt zu normalisieren, reduzieren die Zuteilung von Salzsäure, und die Wismutpräparate, Antazida und reparants.
  • Eine gute therapeutische Wirkung ist die regelmäßige Verwendung von warmem Mineralwasser "Truskavets" oder "Essentuki", aus dem das Gas im Voraus freigesetzt wurde.

Behandlung mit Volksmedizin

Traditionelle Medizin bietet viele Volksheilmittel und Rezepte an, mit deren Hilfe Sie Bulbitis des Magens zu Hause heilen können.

  • Nehmen Sie beim Essen den Saft von Wegerich mit dem Zusatz von Honig.
  • Nehmen Sie vor dem Essen die Abkochung von Johanniskraut.
  • Nehmen Sie einen kleinen Schluck Alkohol Propolis Tinktur, mit Wasser verdünnt 1:30.
  • Eine halbe Stunde vor dem Essen Karottensaft nehmen.
  • Infusion von Rinde der Eiche nehmen Sie 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.
  • Infusion, zubereitet aus gleichen Teilen der Kräuter - Kräuter von Johanniskraut, Süßholz, Althea-Wurzel, Kamillenblüten - nehmen Sie eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  • Infusion von Johanniskraut vor dem Essen.
  • Infusion von Leinsamen und Althaeawurzel.
  • Im Bulbit, der durch Parasiten verursacht wird, werden Dekompositionen von Rainfarn, Wermut, Wermut und Nelken verwendet.
  • Abkochungen von Wegerich, Kamille, Isländisch Moos haben entzündungshemmende Wirkung.

Während der Remission von Patienten mit einer Magenbulbitis werden Physiotherapieverfahren und Sanatoriumsbehandlung gezeigt.

Methoden zur Behandlung von Magen-Bulbitis zu Hause

Bulbit Magen ist eine akute Entzündung der Zwölffingerdarmbirne. Die Krankheit entwickelt sich infolge der beeinträchtigten Beweglichkeit des Darms und der Schaffung günstiger Bedingungen für die Reproduktion von pathogenen Mikroorganismen. Die Ursachen für dieses Phänomen sind angeborene Entwicklungsstörungen, Gastritis und viele andere provozierende Faktoren.

Klinische Manifestationen des Anfangsstadiums der Krankheit

Die Oberflächenlokalisierung von Bulbiten ist durch eine hohe Prävalenz in der Bevölkerung gekennzeichnet. Es wird jedoch nicht immer rechtzeitig diagnostiziert, was auf das Fehlen spezifischer Manifestationen zurückzuführen ist. Meistens entwickelt sich die Bulbitis nicht getrennt, aber zusammen mit anderen Pathologien des Gastrointestinaltraktes - der Gastritis, der Ulkuskrankheit und anderer Pathologien.

Die Hauptsymptome der Krankheit ähneln den klinischen Manifestationen von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren. Vor allem ist es Schmerzen im Epigastrium lokalisiert. Unangenehme Empfindungen unterscheiden sich in unterschiedlicher Intensität. Sie unterscheiden sich hauptsächlich im schmerzenden oder spastischen Verlauf. Der Schmerz ist hungrig, dh er kommt auf nüchternen Magen vor und nach dem Essen etwas geschwächt.

Andere Symptome sind Blähungen, Übelkeit, Magenverstimmung. Gelegentlich tritt Erbrechen auf.

Bei der visuellen Inspektion des Patienten ist es möglich, eine weiße Berührung auf der Zunge zu bemerken. Bei Palpation der Oberbauchgegend werden Zärtlichkeit und Muskelspannung festgestellt.

Um die Diagnose "Bulbit" zu erstellen, müssen Sie eine zusätzliche Untersuchung durchführen. Die genaueste Methode für die Diagnose, mit deren Hilfe Sie die Symptome der Krankheit während der Inspektion der Magenschleimhaut und 12 Zwölffingerdarmgeschwür sehen - eine Fibrogastroduodenoskopie (EGD).

Bei der endoskopischen Untersuchung werden Entzündungsherde in Form von Ödemen, Rötungen und punktförmigen Blutungen festgestellt. Die Krankheit wird von der Produktion einer großen Menge Schleim begleitet. Die innere Schale wird sehr empfindlich, sie wird bei der Diagnose leicht beschädigt.

Weitere Untersuchungsmethoden sind die Radiographie des Magens und des Zwölffingerdarms. Der Eingriff wird mit oder ohne Kontrastmittel durchgeführt, abhängig von den Empfehlungen des Arztes. Mit seiner Hilfe können Sie die Geschwindigkeit eines Lebensmittelkoma aus dem Magen in den Darm einstellen. Mit dem Bulbit ist dieser Prozess langsam. Darüber hinaus ermöglicht Ihnen diese Methode, die Diskoordination der Peristaltik, ihre retrograde Richtung, zu bestimmen.

In einigen Fällen, insbesondere wenn eine Differentialdiagnose bei anderen Erkrankungen erforderlich ist, können eine Impedanzmessung des Gastrointestinaltrakts, eine anthroduodenale Manometrie und ein Magen-pH-Meter indiziert sein.

Symptome einer katarrhalischen Bulbitis

Catarrhal Glühbirne ist durch eine hohe Prävalenz gekennzeichnet. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass in den Anfangsstadien der Krankheit selten diagnostiziert wird.

Das Fortschreiten der Krankheit führt zu erhöhten Schmerzen, die nicht nur im Oberbauch lokalisiert sind, sondern auch zu anderen Teilen des Körpers - dem Nabel und dem Schulterblatt. Die Empfindungen sind so stark, dass es einen Muskelzittern und eine ausgeprägte Schwäche gibt. Es entwickelt sich hauptsächlich auf nüchternen Magen oder in der Nacht, 2-3 Stunden nach einer Mahlzeit. Da die Krankheit durch einen hohen Säuregehalt gekennzeichnet ist, können Medikamente, die hypoacide Eigenschaften haben, helfen, Schmerzen zu lindern. Erleichterung des Patienten wird durch Essen erleichtert.

Im Laufe der Zeit entwickelt sich schweres Sodbrennen. Das Auftreten von häufigen Aufstoßen aufgrund von Reflux ist nicht ausgeschlossen. Es gibt einen konstanten bitteren Nachgeschmack, sowie einen unangenehmen Geruch von verrottendem Essen aus dem Mund. Oft gibt es Übelkeit und Erbrechen, danach geht der Schmerz weg. Die Störung des Magen-Darm-Traktes manifestiert sich als Verstopfungstendenz.

Catarrhal bulbitis des Magens hat andere Symptome, einschließlich vermehrtes Schwitzen, starke Müdigkeit, Kopfschmerzen, Schwindel, Schlafstörungen und Reizbarkeit. Dies führt zu einer signifikanten Verschlechterung des Gesundheitszustandes des Patienten, wodurch seine Leistungsfähigkeit beeinträchtigt wird.

Während der Untersuchung mit einem Endoskop hat die Schleimhaut eine leuchtend rote Farbe, die einer Verbrennung ähnelt, ein ausgeprägtes Ödem natürlicher Falten. Kapillaren sind erweitert, in der Höhle des Magens gibt es restlichen Schleim und Galle.

Medikamentöse Therapie der Krankheit

Die Behandlung von Bulbits sollte komplex sein. Zuallererst ist es notwendig, die Ursache, die die Entwicklung der Krankheit provoziert hat, festzustellen und zu versuchen, sie zu beseitigen.

Wenn mit H. pylori assoziierte Gastritis vorliegt, werden Maßnahmen zur Ausrottung des Erregers ergriffen. Für diese spezielle antibakterielle Mittel verwenden -. Omeprazole, Clarithromycin, Amoxicillin, usw. Wenn die Ursache der Krankheit ein parasitärer Befall zugeordnet antiparasitäre Behandlung basieren auf Laborversuchen geworden ist. Anthelmintische Mittel werden unter Berücksichtigung der Art der Würmer ausgewählt.

Die Krankheit wird durch eine erhöhte Acidität des Magens begleitet, so dass die erforderliche komplexe Behandlung umfasst Antazida, die umfassen Gastal, Rennie, Maalox et al. Parallel Verwendung Arzneimitteln mit der Fähigkeit, die Produktion von Chlorwasserstoffsäure zu normalisieren. Diese Medikamente bilden einen speziellen Schutzfilm auf der Oberfläche der Magenschleimhaut, adsorbieren die ätzende Substanz und entfernen sie. Die wirksamsten Medikamente sind Gaviscon, Laminal.

Um die beschädigte Wand des Magens und 12 Zwölffingerdarmgeschwür wiederherzustellen, werden die Medikamente, die die reparativen Prozesse verstärken - Methyluracil, Kaliumororat, etc., verwendet.

Eine wichtige Rolle bei der erfolgreichen Genesung des Patienten spielen Medikamente, die die Darmmotilität regulieren. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, die Stagnation von Lebensmittelklumpen in der Ampulle des Zwölffingerdarmgeschwürs und die Bildung von günstigen Faktoren für die Entwicklung des Entzündungsprozesses zu verhindern. Dies sind Lactitol, Dufalac, Mukofalk, Linaklotid und andere.

Eine symptomatische Behandlung umfasst die Verwendung von Medikamenten umhüllen (Almagell, Fosfalyugel, De-Nol, etc.), sowie Bindemittel (Brühe Eichenrinde Tannin).

Das Schmerzsyndrom zu lindern, hilft den Spasmolytika, von denen Baralgin und No-Shpa am effektivsten sind. In einigen Fällen ist es ratsam, Medikamente aus der Gruppe der Anticholinergika, zum Beispiel Atropin, zu verwenden.

Sanfte Ernährung

Die Rolle der Ernährung bei der erfolgreichen Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen ist schwer zu überschätzen. Mit Hilfe eines gut durchdachten Menüs können Sie die entzündete Schleimhaut des Magens schützen und verhindern, dass sie durch raue und schädliche Nahrung verletzt wird.

Das Essen sollte häufig und gebrochen sein. Es besteht ein Bedarf in kleinen Portionen, jedoch in kurzen Intervallen. Zu einer Zeit darf nur eine Mahlzeit eine Überlastung des Magens verhindern. Es ist notwendig, das empfohlene Temperaturregime einzuhalten. Das Essen sollte warm sein, auf keinen Fall darf zu warmes oder kaltes Geschirr gegessen werden. Es ist wünschenswert, dass das Essen gemahlen und halbflüssig ist, dies wird die Schleimhaut vor groben Partikeln und guter Absorption von Nährstoffen schützen. Wenn Sie frisches Obst oder Gemüse essen, müssen Sie jedes Stück gründlich kauen.

Das Tagesmenü sollte so gestaltet sein, dass es von Eintöpfen, gekochten und gebackenen Gerichten dominiert wird. Die Herstellung der Produkte sollte mit minimaler Salzzugabe erfolgen. Es ist notwendig, die scharfen, gebratenen, gesalzenen, marinierten, sauren und geräucherten vollständig zu beseitigen.

Unter dem Verbot fallen starker Tee, Kaffee, alkoholische Getränke. Es ist ratsam, den Verzehr von Zwiebeln, Knoblauch, Bohnen und anderen Produkten, die irritierend wirken, zu begrenzen. Die Diät sollte während der gesamten Therapie eingehalten werden. Fehler in der Ernährung können wiederum eine Verschlimmerung der Krankheit hervorrufen.

Volksmethoden

Stärkung der Wirkung von Medikamenten und Beschleunigung der Genesung wird unkonventionelle Behandlung mit Heilkräutern, Heilpflanzen und anderen Komponenten helfen.

  1. Eichenrinde. Seine Zusammensetzung enthält tanninhaltige Bestandteile, wodurch eine adstringierende Wirkung erzielt wird. Bietet Schutz der Magenschleimhaut vor dem Einfluss verschiedener Reize. Hat antimikrobielle Wirkung. Für die Zubereitung der Infusion sollte 1 EL gebraut werden. l. Rinde in einem Glas kochendem Wasser und wickle es gut ein. Alternativ kann hierfür eine Thermoskanne verwendet werden, die für die erforderliche Zeit die Einhaltung des gewünschten Temperaturregimes sicherstellt. Das Heilmittel sollte für 6-8 Stunden bestehen und abtropfen lassen. Droge, um 50 ml dreimal täglich vor den Mahlzeiten zu trinken.

  • Brühe von Johanniskraut. Es hat eine adstringierende Wirkung, lindert Entzündungen und beruhigt die Magenschleimhaut, erleichtert seine Genesung. Um eine Abkochung vorzubereiten, folgt es 2 EL. l. trockene Kräuter gießen 1 Tasse kochendes Wasser und bestehen für eine Stunde. Nehmen Sie ein Arzneimittel, das auf Johanniskraut basiert, vor den Mahlzeiten 50 ml zu.
  • Karottensaft. Hat entzündungshemmende, antiseptische und antimikrobielle Wirkung. Stimuliert die Produktion von speziellen Enzymen, verbessert die Verdauung. Trinken Sie es 30-40 Minuten vor dem Verzehr 50 ml 3-4 mal am Tag.
  • Tinktur aus Propolis. Bienenprodukte sind seit langem für ihre einzigartigen heilenden Eigenschaften bekannt. Propolis hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antiseptische Wirkung. Reduziert den Säuregehalt des Magensaftes und erzeugt eine Art Film auf der Schleimhaut, der ihn vor aggressiven Faktoren schützt. Lindert Krämpfe und andere unangenehme Empfindungen effektiv. Fördert die schnelle Heilung von Schleimhautläsionen. Sie können die Tinktur in der Apotheke kaufen oder sich vorbereiten. Mahlen Sie dazu 60 g Propolis und geben Sie diese in einen Glasbehälter. Gießen Sie 250 ml Alkohol und bestehen Sie 7 Tage im Dunkeln. Ein Medikament in seiner reinen Form zu trinken ist strengstens verboten. Vorläufig sollte es mit abgekochtem Wasser mit einer Rate von 150 ml Flüssigkeit pro 5 ml Propolis verdünnt werden.
  • Sammlung von Heilkräutern. Es ist notwendig, eine Infusion der folgenden Heilpflanzen vorzubereiten - die Wurzel von Althea, Lakritze, Kamille, Johanniskraut. Kräuter wirken entzündungshemmend, antimikrobiell und antiseptisch. Fördern Sie die frühe Wiederherstellung geschädigter Zellen. Alle Komponenten werden in den gleichen Anteilen gemischt. Für die Zubereitung der Infusion, 2 EL. l. trockene Mischung gießen 0,5 Liter kochendes Wasser und gut darauf bestehen. Heilendes Elixier sollte dreimal täglich vor den Mahlzeiten bei 50-100 ml eingenommen werden.
  • Wenn Schmerzen und andere unangenehme Empfindungen in der Magengegend auftreten, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Dies kann das erste Anzeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein. Je früher die Krankheit diagnostiziert wird, desto schneller kann sie geheilt werden.

    Bulbit - Behandlung, Diät und Symptome von Magen bulbitta

    Was ist Bulbi Magen?

    Symptome der Bulbitis sind Schmerzen unterschiedlicher Intensität, Verdauungsstörungen und mit schweren Erkrankungen und das Vorhandensein von Geschwüren - Blutungen.

    Die Diagnose des Bulbits erfolgt mit Hilfe von Biopsie, Endoskopie, pH-Metrie, Kontrast-Radiographie und Tests auf das Vorhandensein von Helicobacter pylori.

    Die Behandlung der Krankheit hängt von den Ursachen ihrer Ursachen ab und besteht in der Verwendung von Anti-Helicobacter-Antibiotika sowie Medikamenten zur Reduzierung der Kistota und Wiederherstellung der Schleimhaut des WPC.

    Derzeit bulbita Gastroenterologen Verringerung des durch Helicobacter verursachte Inzidenz gekennzeichnet, die mit der Durchführung eine wirksame Behandlung assoziiert ist, bei der vollständigen Zerstörung von Helicobacter pylori in der Magenschleimhaut gerichtet, aber die Frequenz bulbita Formen ohne svyannyh eines bestimmten Grund nach wie vor hoch.

    Bei einer vorzeitigen Therapie der Bulbitis sind Komplikationen der Erkrankung möglich, die das menschliche Leben bedrohen können und einen chirurgischen Eingriff erfordern.

    Arten von Glühbirnen

    Durch die Art der Strömung hat der Bulbit eine scharfe und chronische Form:

    Abhängig von der Form des Kurses und den Eigenschaften der Entzündung wird die Krankheit in folgende Haupttypen unterteilt:

    Andere Arten von Bulbiten

    Erosiver Bulbit

    Die erosive Form verläuft stärker und kann zum Brennpunkt des Zwölffingerdarmgeschwürs werden, dh durch einen Bulbusschaden. Ein charakteristisches Symptom dieser Art von Bulbitis ist das Auftreten von Erosion und Blutung. Der erosive Charakter von Bulbit ist eine Krankheit, die bereits schwere Symptome aufweist.

    Die Krankheit manifestiert sich durch folgende Symptome:

    • Übelkeitsattacken und der Brechreiz nach dem Essen;
    • Schwäche;
    • Schwindel;
    • Schüttelfrost.

    Die Hauptursachen der Entwicklung des erosiven Bulbits:

    • alkoholische Getränke;
    • Vergiftung anderer Art;
    • Einnahme bestimmter Medikamente;
    • Verletzungen;
    • eine virale Infektion, die mit Produkten durchdringt.

    Oberflächenbirne

    Oberflächenbulbite sind die einfachste Form der Erkrankung, da sie nur die äußeren Bereiche der PDC-Schleimhaut betreffen. Die Krankheit kann versteckt werden, der Patient für eine lange Zeit nicht vermutet, dass er krank ist. Wenn Sie jedoch nicht rechtzeitig zum Arzt gehen, kann die oberflächliche Form der Erkrankung zum Anfangsstadium der Entwicklung eines erosiven Bulbits werden.

    Oberflächenbirit wird aus folgenden Gründen provoziert:

    • Rauchen;
    • Alkohol;
    • verringerte Immunität;
    • Unterernährung;
    • Vererbung.

    Catarrhalischer Bulbit

    Die katarrhalische Form der Krankheit bezieht sich auf ein Zwischenstadium. Diese Art von Bulbit entsteht als Folge einer erhöhten Acidität in der Zwölffingerdarmbirne, bedingt durch den Einfluss von Helikobakterien, Verdauungsstörungen der Schleimhautreizung. Oft tritt diese Art von Bulbit bei jungen Frauen auf.

    Ein charakteristisches Symptom der katarrhalischen Bulbitis ist ein scharfer Magenschmerz. Ein starker Kopfschmerz kann auch auftreten und es gibt einen konstanten sauren Geschmack im Mund.

    Die Ursachen von Bulbits

    Der Hauptgrund für das Auftreten des Bulbits ist Helicobacteria. Normalerweise besteht ein Gleichgewicht zwischen den Faktoren der Zunahme und Abnahme der Acidität des Mageninhaltes, der in den Zwölffingerdarm eintritt.

    In diesem Missbrauch Gleichgewicht Salzsäure schädigt die Schleimhaut der PDK, die günstigen Bedingungen für helicobacter schafft, die für lebende in einem sauren Medium angepasst ist.

    Darüber hinaus sind Faktoren, die die schützenden Eigenschaften der Schleimhaut reduzieren, die Ursachen für die Entwicklung des Bulbits:

    • Immunitätsstörungen,
    • schwere Komorbiditäten,
    • genetische, psychoemotionale und konstitutionelle Voraussetzungen.

    Weniger häufige Bulbitis tritt auf, wenn:

    • Morbus Crohn,
    • Zollinger-Ellison-Syndrom,
    • Zöliakie;
    • Giardiasis;
    • Infektion mit Würmern;
    • Fremdkörpereintritt in die Magenhöhle;
    • irrationale Ernährung;
    • Schlechte Gewohnheiten;
    • Verwendung von warmen Speisen und Getränken;
    • Gastritis;
    • Missbrauch von fettigen, salzigen, scharfen Speisen;
    • Lebensmittelvergiftung.

    Ursachen von erosiven Bulbiten

    • Empfang in großen Mengen von Arzneimitteln;
    • Verletzungen und Verbrennungen;
    • Alkoholmissbrauch und Rauchen;
    • postoperative Folgen;
    • reduzierte Immunität.

    Ursachen von oberflächlichem Bulbit

    • Unterernährung;
    • Stress;
    • Gastritis;
    • Colitis ulcerosa chronischer Art;
    • Infektionen des Darms;
    • Einfluss von pathogenen Bakterien.

    Ursachen für chronische Form von Bulbitis

    • Giardiasis;
    • Infektion mit Würmern;
    • Morbus Crohn.

    Ursachen für akute Form von Bulbitis

    • schwere Vergiftung;
    • medizinische Präparate;
    • Alkoholmissbrauch;
    • Eintritt in den Magen-Darm-Trakt eines Fremdkörpers.

    Symptome von Bulbitis

    Symptome der Bulbitis hängen von der klinischen Form ab. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen unterschiedlicher Intensität. In diesem Fall erhöht sich der Schmerz periodisch, gibt im rechten und linken Hypochondrium, wird im Nabel gefühlt.

    Unter anderen Anzeichen von Bulbitis ist Übelkeit. Wenn während der Entwicklung der Krankheit beim Menschen der Inhalt des Darms in den Magen zurückkehrt, ein Aufstoßen auftritt, kann Erbrechen auftreten. Bei Erbrochenem können Galle vorhanden sein, im Mund ist Bitterkeit.

    In einem späten Stadium der Entwicklung von Bulbita bei Patienten gibt es:

    • konstanter Kopfschmerz;
    • verringerte Immunität;
    • reduzierte Arbeitskapazität;
    • Müdigkeit;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • ein beständiges Hungergefühl;
    • Störungen des autonomen Systems;
    • Schwäche;
    • die Farbe der Fäkalien wird aufgrund von Blutungen dunkel;
    • Schwindel;
    • Blässe der Haut;
    • zitternd.

    Symptome einer katarrhalischen Bulbitis

    • akuter Schmerz im Abdomen;
    • unangenehmer Geruch und Geschmack im Mund;
    • das Auftreten von Sodbrennen und Aufstoßen;
    • Schwindel;
    • Erbrechen nach dem Essen;
    • permanente Verstopfung;
    • vermehrtes Schwitzen;
    • Schwäche;
    • Schlafstörungen;
    • Reizbarkeit.

    Symptome einer erosiven Bulbitis

    Bei erosiver Bulbitis treten folgende Symptome auf:

    • starke Schmerzen auf nüchternen Magen und nach dem Essen;
    • verringerter Appetit;
    • Übelkeit;
    • Erbrechen;
    • aufstoßen bitter;
    • Sodbrennen.

    Wenn Geschwüre während der Entwicklung des erosiven Prozesses entstehen, können Blutungen mit charakteristischen Symptomen auftreten:

    • starker Schmerz;
    • Erbrechen mit Blut;
    • Schwäche;
    • Bei schweren Blutungen ist ein hämorrhagischer Schock möglich.

    Symptome einer akuten Bulbitis

    • erhöhte Körpertemperatur;
    • Übelkeit;
    • häufiges Erbrechen;
    • Durchfall.

    Symptome der oberflächlichen Bulbitis

    • Magenschmerzen, die ohne Essen oder nach einer Weile nach dem Essen auftreten;
    • erhöhte Emission von Gasen;
    • Übelkeit;
    • weißer Schorf auf der Zunge.

    Symptome der fokalen Bulbitis

    • leichte Bauchschmerzen;
    • Blähungen;
    • Verstopfung;
    • Sodbrennen;
    • Bitterkeit im Mund;
    • Aufstoßen.

    Symptome der follikulären Bulbitis

    • akute Schmerzen, die auf nüchternen Magen auftreten;
    • Schmerz im Rücken;
    • Übelkeit, nach dem Erbrechen gibt es eine Verbesserung des Allgemeinzustandes des Patienten;
    • Durchfall;
    • Belching mit einem Geschmack von frisch gegessenem Essen.

    Diagnostik von Bulbits

    Die Diagnose jeder Art von Bulbus des Zwölffingerdarms ist nicht besonders schwierig, da jede der Formen der Entzündung charakteristische Symptome aufweist. Das wichtigste bei der Diagnose ist das Ausmaß der Beteiligung der Schleimhaut zu bestimmen, die folgenden Methoden werden dafür verwendet:

    • Fibrogastroduodenoskopie;
    • Radiographie des Magens;
    • Ultraschall.

    Darüber hinaus werden durchgeführt:

    • die Untersuchung des Patienten und Aufklärung der Intensität der Ausprägung der Krankheitszeichen;
    • allgemeiner und biochemischer Bluttest;
    • Laboruntersuchungen von Magensaft;
    • ein Testatemsystem zum Nachweis von Bakterien.

    Bei der Untersuchung wird Blässe der Haut mit starkem Blutverlust beobachtet. Bei Palpation des Oberbauches treten Schmerzen auf. In der Sprache der weißen Plakette mit Abdrücken von Zähnen.

    Die Analyse des Blutes zeigt unspezifische Veränderungen für den Bulbit: eine Abnahme der roten Blutkörperchen, Hämoglobin (mit einer erosiven Variante mit Blutung), eine Veränderung des Niveaus der Leber- und Pankreasenzyme.

    Eine Analyse von Kot für latentes Blut wird gegeben. Um das Vorhandensein von Helicobakterien zu bestätigen, werden ein Urease-Atemtest, ein Enzymimmunoassay, eine PCR, eine Biopsieprobe, die mit EGDS durchgeführt wurde, durchgeführt.

    Eine weitere Methode zur Diagnose von Bulbitis ist Ösophagogastroduodenoskopie, mit der Sie den Zustand der Schleimhaut visuell beurteilen, Erosion identifizieren, den Grad der Schädigung bestimmen und eine Biopsie durchführen können.

    Radiographie in Bulbite bietet zusätzliche diagnostische Möglichkeiten. Darüber hinaus kann bei der Diagnose von Bulbits Ultraschall der Bauchhöhle verwendet werden, mit dem Sie die Leber und Bauchspeicheldrüse untersuchen können.

    Behandlung von Bulbitis

    Die komplexe Behandlung von Bulbits wird von einem Gastroenterologen und einem Ernährungsberater durchgeführt, im Falle von Komplikationen der Krankheit - von einem Chirurgen wird eine Diät zwingend vorgeschrieben. Wenn die Ursache der Krankheit Parasiten sind, dann ist es notwendig, einen Kurs der antihelminthic Therapie durchzuführen.

    Darüber hinaus sollte der Patient eine gesunde Lebensweise haben: moderate körperliche Aktivität, Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Der psychoemotionale Zustand eines Menschen beeinflusst zu einem großen Teil die Magenkrankheiten. Daher ist es notwendig, an sich selbst zu arbeiten, die Stressresistenz zu erhöhen und sich vor negativen Erfahrungen zu schützen.

    Medikamentöse Behandlung von Bulbit

    Die Basis der medikamentösen Therapie ist die Zerstörung des Erregers, vorgeschrieben sind:

    • Antihelicobacter-Antibiotika: Amoxycyclin, Vilprafen, summiert, De-Nol;
    • Protonenpumpenhemmer;
    • Bismutpräparate.

    Zur Verringerung der Säure von Magensaft verwendet:

    • Antazida;
    • M-Cholinolytika;
    • H2-Histaminoblockierer.

    Zur Wiederherstellung der verwendeten Schleimhaut:

    Und Mittel, die die Schleimbildung erhöhen:

    Wenn der Patient an Schmerzen leidet, verschreiben Sie Medikamente Antispasmodika und Anticholinergika:

    Wenn sich die akute Form des Bulbits manifestiert, ist es notwendig, Antazida zu nehmen, welche die Säurekomponente schnell neutralisieren und die Entwicklung des Prozesses stoppen, was eine schnelle Linderung des allgemeinen Zustandes des kranken Menschen bewirkt:

    Physiotherapeutische Behandlung von Bulbitis

    Physiotherapie Bulbit umfasst Magnetotherapie, Elektrophorese mit Analgetika und Spasmolytika (Novocain, Papaverin, Zinksulfat auf der epigastrischen Region mit dem Einfangen der pyloroduodenalen Zone).

    Gute Ergebnisse zeigen die Verwendung von Schlamm-, Paraffin- und Ozokeritanwendungen. Außerhalb der Dauer der Exazerbation sollten die Patienten zweimal im Jahr Sanatorium-Resort-Behandlung mit der Verwendung von Mineralwässern unterzogen werden.

    Phytotherapie in Bulbite umfasst die Verwendung von Gebühren, die Folgendes umfassen:

    Die Verwendung von Mineralwasser wird empfohlen:

    Chirurgische Behandlung von Bulbitis

    Chirurgische Behandlung von Bulbitis mit Geschwüren ist eine operative Intervention, deren Zweck ist parasympathische Denervierung der Gastroduodenalzone und eine Abnahme der Produktion von Salzsäure.

    Stamm Vagotomie kann verwendet werden (der ganze Magen ist denerviert) oder selektive proximale Vagotomie (die Säure bildende Zone ist denerviert).

    Notfall-chirurgische Intervention besteht darin, Blutungen durch Clipping oder Ligatur von Blutungsgefäßen mit Gastroduodenoskopie zu stoppen. Wenn die Blutungsquelle während der Endoskopie nicht entdeckt wird, werden Duodenotomie und Ulzeration des Ulcus duodeni durchgeführt.

    Folk Heilmittel für die Behandlung von Bulbitis

    In einigen Fällen können Menschen mit Bulbitis fertig werden, was die Immunität des Körpers erhöht. Erosiver oder akuter Bulbit wird mit dem Fasten für einige Tage behandelt, unter Berücksichtigung der Bettruhe und der Aufnahme von Kräutersud.

    Wenn chronische Bulbits eine gesunde Lebensweise führen müssen, Stress vermeiden, nicht rauchen, keinen Alkohol trinken und richtig essen. Essen sollte gemahlen und in kleinen Portionen verwendet werden, es lohnt sich, natürliche Produkte zu essen.

    Anthelmintisch bedeutet

    Wenn der Bulbite durch Parasiten verursacht wird, ist es notwendig, Tinkturen und Brühen von Kräutern mit antiparasitären Eigenschaften zu nehmen:

    Entzündungshemmende Medikamente

    Diät mit Bulbite

    Patienten mit Magen-Darm-Erkrankungen müssen richtig essen. Ernährung und richtige Ernährung in der Bulbite und nach ihrer Behandlung ist die Möglichkeit, in Zukunft keine Rückfälle der Krankheit zu unterziehen.

    Ändern Sie ihre Essgewohnheiten, die Anpassung der Diät, füllen Sie die Speisekarte mit nützlichen Produkten, werden Sie in der Lage sein, die Anfälle von Schmerzen und Exazerbationen der Krankheit zu vergessen. Es ist nicht überflüssig zu wissen, dass Patienten, die an Bulbits leiden, keinen Alkohol trinken dürfen.

    Gleiches gilt für Hobbys zum Rauchen. Er muss aus dem Leben ausgerottet werden, um nicht an neuen Schmerzattacken zu leiden.

    Bei der Auswahl der Produkte und der Zubereitung eines Menüs mit einem Bulbiten sollten leicht verdauliche Gerichte bevorzugt werden. Dies können Müsli, Suppen, Aufläufe, Kompotte, gedünstetes Gemüse sein. Alle Speisen sollten in warmer Form verzehrt werden. Erlauben Sie nicht die Aufnahme von warmen Speisen, die den Magen und die Zwölffingerdarmbirne irritieren.

    Von großer Bedeutung in der Ernährung ist die Weigerung zu verwenden:

    • fettige und salzige Gerichte;
    • scharfe Gewürze;
    • Produkte mit groben Fasern;
    • Kaffee;
    • Konserven und Gurken;
    • Sauerampfer, Kohl, wie sie übermäßige Produktion von Magensaft provozieren;
    • irgendwelche Medikamente, um zusätzliche Reizung der Schleimhaut zu vermeiden;
    • Diäten zur Gewichtskorrektur;
    • Ergänzungen.

    Diät mit Zwiebel enthält:

    • gekochte Produkte, gekocht auf Dampf und in einem Ofen ohne Öl;
    • die ersten Gerichte, die auf einer fettarmen oder Gemüsebrühe vorbereitet werden;
    • fettarme Fleisch- und Fischsorten;
    • Obst und Gemüse;
    • Fruchtgetränke und Kompotte;
    • gemahlenes oder püriertes Essen.

    Es ist sehr wichtig, Essen oft, 5-6 mal am Tag, in kleinen Portionen zu nehmen. Diät in Bulbite wird in Kombination mit Drogen verschrieben. Aber auch nach erfolgreichem Therapieverlauf und Beseitigung der Hauptsymptome der Erkrankung sollte das Hauptmenü für mindestens 3-5 Monate erhalten bleiben.

    Während der Remission von bulbits kann verwendet werden:

    • Weizenbrot;
    • Milchprodukte (Hüttenkäse, Sauerrahm);
    • Kekse;
    • Gemüsepürees;
    • auf Dampf gegarte Gerichte;
    • kissel;
    • Kompotte aus getrockneten Früchten;
    • frische Säfte;
    • reines, stilles Wasser;
    • nicht starker Tee.

    Vor den Mahlzeiten können Sie 1-2 Esslöffel Pflanzenöl nehmen.

    Vorhersage für Bulbite

    Bei rechtzeitigem Zugang zu einem Arzt ist die Verabredung einer adäquaten Behandlung und Vernichtung von Helicobakterien eine günstige Prognose.

    Vorbeugung von Bulbitis

    Vorbeugende Maßnahmen gegen Bulbits:

    • Verweigerung von Alkohol und Rauchen;
    • richtige Ernährung mit einem hohen Gehalt an Vitaminen;
    • Abwesenheit von stressigen Situationen;
    • Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes;
    • Teilnahme an Vorsorgeuntersuchungen.

    Fragen und Antworten zu "Bulbit"

    Frage: An den Sohn von 13 Jahren. Wir haben eine Diagnose - Bulbitis gestellt. Die Kinderärztin sagte, sie werde erwachsen. Wie kann man seinen Sohn heilen? Alle Analysen sind normal. Glistov wird nicht offenbart. Es gibt keine Gastritis. Beunruhigende Übelkeit während der Mahlzeiten und seltener Schmerz beim Laufen. Was zu tun ist?

    Was ist Bulbot Magen, Symptome und Behandlung

    Die Pathologie ist eine Variation Duodenitis, wenn eine Entzündung, den oberen Teil des Zwölffingerdarms (Zwölffingerdarm) umfasst - Lampe direkt in den Magen angrenzen. In dieser Abteilung sauren Inhalt, gemischt mit Darmenzyme neutralisiert, Hormone der Bauchspeicheldrüse und der Gallenblase Galle sezerniert hergestellt.

    Die Krankheit begleitet oft den Entzündungsprozess im Magen - Gastritis, hat ein ähnliches symptomatisches Bild mit sich, in diesem Zusammenhang sprechen sie von einer Bulbitis des Magens.

    Klassifizierung

    Abhängig von den Besonderheiten des Kurses wird eine akute und chronische Form der Pathologie isoliert. Der Entzündungsprozess kann fokal oder diffus in der Natur sein, wenn die Schleimhaut der Birne des PDK vollständig betroffen ist.

    Nach dem Grad der Aktivität unterscheiden sie:

    • catarrhal - unter dem Einfluss einer gestörten pH-Balance entwickelt sich eine Reizung, die sich später zu einer Entzündung entwickelt. Die Wände der Zwiebel schwellen an, mehr Schleim wird freigesetzt, der Verdauungsprozess leidet. Mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Spezialisten hat diese Form eine günstige Prognose;
    • erosiv-ulzerativ - entwickelt sich als Folge einer langfristigen Entzündung und ist durch die Bildung von einzelnen oder multiplen Läsionen auf der Schleimhaut gekennzeichnet;
    • follikulär - provoziert eine Veränderung des Gewebes auf der Mikroebene: die Follikel, die die Wände des Zwölffingerdarms bedecken, werden größer, die Schleimhaut erhält eine knorrige Struktur.

    Ursachen von Entzündungen

    Wenn man sich ein Bild von der Natur des Bulbits macht, was es ist und was seine Entwicklung provoziert, ist es einfacher, mögliche Komplikationen zu verhindern. Zu den Hauptgründen für die Störung des normalen Funktionierens des PDK werden Ärzte genannt:

    • Unangemessene Lage und erhöhte Mobilität des Zwölffingerdarms, die bei Kindern beobachtet werden, aber im Zusammenhang mit der Schwächung des Muskelkorsetts sind auch bei Erwachsenen gefunden. KDP kann "extra" Schleifen bilden, Nahrung stagniert in ihnen, was zu Reizungen und später zu Entzündungen führt. Zusätzlich kann der Inhalt des Darms in den Magen zurückgeworfen werden, wodurch der Verdauungstrakt als Ganzes gestört wird;
    • Gastritis und Infektion mit Helicobacter pylori-Bakterien haben auch eine negative Wirkung auf den Zustand der Schleimhaut der PDK-Lampe. Der erhöhte Säuregehalt des Magens ist in diesem Fall gefährlich für den Darm: DPC ist nicht in der Lage, übermäßige Mengen an Salzsäure zu neutralisieren, wodurch seine Wände chemischer Verbrennung ausgesetzt sind;
    • Giardiasis und Helminthiose - Parasiten im Laufe ihrer Aktivität verletzen die Integrität der Schutzhülle des WPC;
    • Crohn-Krankheit, die in jedem Teil des Gastrointestinaltraktes auftreten kann;
    • Vergiftung mit Chemikalien (einschließlich Langzeitmedikation), Alkohol und Nikotin;
    • Mangel an Esskultur - Verzehr von schädlichen Lebensmitteln, eine große Menge an frittierten und gewürzten Lebensmitteln in der Ernährung, übermäßiges Essen oder lange Pausen zwischen den Mahlzeiten, übermäßig warme Speisen, reizende Schleimhäute;
    • Trauma der inneren Organe;
    • häufiger Stress und chronische Depressionen wirken sich negativ auf das Verdauungssystem aus.

    Symptome von Magen Bulbitt

    Im Anfangsstadium oder in chronischer Form manifestiert sich die Krankheit nicht immer. Einige der Symptome können einer Gastritis ähneln:

    • Ziehen von Schmerzen von der linken Seite des Bauches, geben in das Hypochondrium. Schmerzempfindungen können auch in der Nabelgegend auftreten;
    • die Schmerzen erscheinen auf nüchternen Magen oder zwei Stunden nach dem Essen;
    • Gefühl von raspiraniya im Magen und Übelkeit;
    • Sodbrennen, Aufstoßen mit einem bitteren Geschmack (beim Werfen von Nahrung aus dem Darm in den Magen);
    • Schwäche, Kopfschmerzen;
    • Verschlimmerung der unangenehmen Symptome im Herbst-Frühling.

    In akuter Form ist die Krankheit gekennzeichnet durch:

    • starker spastischer Schmerz, der beim Beugen des Körpers etwas gedämpft wird;
    • Übelkeit und wiederholtes Erbrechen mit Gallenverunreinigungen;
    • Bitterkeit im Mund.

    Im erosiven Verlauf der Krankheit werden ständige Schmerzen beobachtet. In einigen Fällen ist die Pathologie durch Blutung kompliziert, dann kann das Blut im Erbrochenen oder Kot gesehen werden. Der Zustand einer Person ist schwerwiegend: starke Kopfschmerzen werden verschlimmert, Schwitzen ist gekennzeichnet, Zittern im ganzen Körper, Fieber - all dies kann zur Entwicklung eines Schocks führen.

    Diagnose

    Bei den ersten Anzeichen von Unwohlsein sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren. Selbst bei einer Erstuntersuchung wird der Arzt die Spannung des Peritoneums erkennen, Schmerzen beim Abtasten der Gegend um den Bauchnabel.

    Bei der Durchführung einer endoskopischen Untersuchung wird der Zustand der Magenschleimhaut und des Zwölffingerdarms beurteilt: Ödeme, ulzerative Läsionen.

    Tägliche pH-Metrie wird dazu beitragen, Schwankungen in der Säuregehalt der Verdauungsorgane festzustellen, um die Beziehung solcher Veränderungen mit Mahlzeiten, körperliche Aktivität zu bestimmen.

    Die Aktivität des Magens und des Darms, die Fähigkeit der inneren Organe, sich zu entleeren, wird mit Hilfe der Methode der Elektrogastroenterographie analysiert.

    Methoden der Behandlung von Magen-Bulbitis

    Die Ursache der Krankheit, die im Laufe der diagnostischen Aktivitäten entwickelt wird, wird die Hauptrichtung in der Behandlung werden.

    Typischerweise ist die Therapie konservativ und beinhaltet: Medikamentenexposition, die Verabredung einer speziellen Diät, Lebensstilanpassungen.

    Chirurgische Intervention ist indiziert bei Colitis ulcerosa, Stenose des DPC, bei vernachlässigten Formen von Morbus Crohn. Ein Fremdkörper, der in das Verdauungssystem eindringt und eine Entzündung provoziert, wird ebenfalls operativ entfernt.

    Medikamentöse Therapie

    Krankheit in akuter Form bei Erwachsenen und Kindern erfordert ständige Beobachtung. Es empfiehlt sich daher, einen medizinischen Kurs in einem Krankenhaus zu absolvieren. Zusätzlich zur Verhinderung weiterer Verschlimmerung haben Ärzte die Möglichkeit, die Wirksamkeit der verschriebenen Medikamente zu bewerten:

    • Antibakterielle Medikamente werden benötigt, um Helicobacter pylori zu bekämpfen. Wenn die Aktivität von Mikroorganismen eine Erhöhung des Säuregehalts der Magenumgebung verursacht, werden Protonenpumpenhemmer verschrieben;
    • von Parasiten helfen, Antihelminthika loszuwerden;
    • Anästhetika (No-Shpa, Baralgin) werden für starke Schmerzen verwendet;
    • Antazida (Reni, Gastal) und H2-Histamin-Rezeptor-Antagonisten (Omeprazol, Ranitidin) normalisieren das pH-Gleichgewicht durch Neutralisierung und Verringerung der Produktion von Salzsäure;
    • Arzneimittel mit umhüllender Wirkung tragen zur Wiederherstellung von mukosalen Schutzfunktionen bei (Almagel, Atropin);
    • Sedativa und Sedativa werden bei psychoneurologischen Störungen hinzugefügt;
    • Zur Behandlung von Morbus Crohn können Hormone verschrieben werden;
    • Arzneimittel mit komplexer Wirkung: Wobenzym (entzündungshemmende, immunstimulierende, antiödematöse Wirkung), Essentiale (die Wirkung ist auf die Wiederherstellung und den Schutz der Leber gerichtet).

    Ernährungsempfehlungen

    Ohne eine Erklärung, wie man richtig essen kann, ist die Antwort auf die Frage "Wie man Bulbits behandelt" unvollständig. Am ersten Tag der Verschlimmerung der Krankheit aus Lebensmitteln ist es besser abzulehnen. In Zukunft wird die Ernährung von einem Gastroenterologen und Ernährungsberater entwickelt, abhängig von der Pathologie und den individuellen Eigenschaften des Organismus.

    Die bestimmte Art von Lebensmitteln sollte für einen langen Zeitraum eingehalten werden. Und selbst nach spürbaren Verbesserungen sollten Sie die Empfehlungen nicht aufgeben:

    • Zu verweigern ist es von den Snacks auf der Bewegung notwendig, und auch von jenen Produkten, die die Schleimhautreizung herbeirufen. Die Liste ist ziemlich breit, es umfasst: ölige und frittierte Lebensmittel, geräucherte Produkte, Konserven, eingelegte und gesalzene Lebensmittel, Soda. Starker Tee und Kaffee sind ebenfalls verboten;
    • der Verbrauch von Salz und Zucker ist begrenzt;
    • Bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist der Gebrauch von alkoholischen Getränken und Rauchen sehr gefährlich, da diese oft selbst einen Anreiz zur Verschlimmerung der Situation darstellen;
    • zuerst werden die Gerichte in einer flüssigen und matschigen Art gezeigt: schwache Hühnerbrühe, Milchsuppen, Getreide und Suppen von Hafer und Reisgetreide, weich gekochte Eier oder Omelett, gedämpft, Gelee, Milch; vom Brot am Anfang der Behandlung ist es erwähnenswert;
    • Essen bei Raumtemperatur sollte in kleine Portionen aufgeteilt werden, die 5-6 mal am Tag eingenommen werden sollten; übermäßiges Essen und erzwungenes Verhungern werden abgesagt;
    • nach 10-14 Tagen in der Ernährung enthalten Brotkrumen aus Weizenbrot, fettarme Milchprodukte, Fleisch und Fisch von fettarmen Sorten, gedämpft; Gemüse- und Fruchtpürees, für frisch gepresste Säfte wählen Sie Gemüse und nicht säurehaltige Früchte.

    Es ist äußerst unerwünscht, die Diät zu verletzen oder selbst aufzugeben. Ein solcher Schritt wird zu einem Rückfall der Krankheit führen, und die Behandlung muss erneut beginnen. Gleichzeitig kann die strikte Einhaltung medizinischer Empfehlungen Sie vor weiteren gesundheitlichen Problemen bewahren.

    Volksheilmittel

    Parallel zur Hauptbehandlung können Sie die Erfahrung der traditionellen Medizin nutzen. Kräutertees, die antiseptisch und entzündungshemmend wirken, dienen gleichzeitig als angenehmes Teegetränk und als milde Medizin:

    • Johanniskraut 2 EL. 200-250 ml kochendes Wasser wird für eine Stunde beharrt. Verwenden Sie vor den Mahlzeiten 50 ml 4 mal am Tag. Trinken sollte nicht mitgerissen werden: Ein zweiwöchiger Kurs wird ausreichen. Schwangere Infusion von Johanniskraut ist kontraindiziert;
    • Tees aus Kamille und Wegerich; sie verwenden auch den Wegerichsaft von Wegerich, der mit Honig gemischt und vor dem Essen auf einem Teelöffel verzehrt wird;
    • Abkochungen von Schafgarbe, Heckenrose, Vogelkirsche haben eine adstringierende Wirkung, die die Schleimhaut schützt.

    Vorteilhaft für den Zustand der Verdauungsorgane und beeinflusst die Verwendung von Olivenöl. Öl (zweimal täglich einen Esslöffel für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit) normalisiert das Säure-Basen-Gleichgewicht und fördert die Erholung.

    Prävention

    Als Maßnahmen zur Verhinderung der Entzündung der Glühbirne von DPC können wir unterscheiden:

    • Einhaltung der Hygienevorschriften (um Infektionen mit Bakterien oder Parasiten zu vermeiden), rationale Ernährung: Es ist notwendig, das Regime einzuhalten, die Ernährung sollte mit einer Vielzahl von vitaminreichen Lebensmitteln in Einklang gebracht werden;
    • in einigen Fällen wird es notwendig sein, die Lebensweise anzupassen, die Ablehnung von Süchten;
    • Wenn möglich, vermeiden Sie Stress, versuchen Sie sich mehr auszuruhen;
    • und am wichtigsten - rechtzeitig zur Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen, keine Gastritis, besuchen Sie vorbeugende medizinische Untersuchungen, folgen Sie den Empfehlungen des Arztes, nehmen Sie keine Selbstmedikation.