logo

Koliken im Bauch von Erwachsenen: eine Liste von Drogen und Volksmedizin

Koliken im Bauch bei Erwachsenen werden als Schüben von scharfen ziehenden, schneidenden oder schmerzenden Schmerzen bezeichnet. Sie erscheint plötzlich und warnt vor Entzündung. Die Gründe für diesen Zustand werden durch die Art und den Ort des Auftretens unangenehmer Empfindungen bestimmt. Es ist wichtig, Tipps zur Notfallversorgung zu wissen, was mit den ersten Anzeichen zu tun ist. Schließlich können Krämpfe wiederholt nicht nur nach dem Essen wiederholt werden, sondern auch in Pausen zwischen den Mahlzeiten. Symptome können zusätzliche in Form von Aufstoßen und Sodbrennen sein.

Ursachen von Bauchkrämpfen

Koliken sind ein Symptom des Entzündungsprozesses. Er signalisiert die Krankheit aus der folgenden Liste:

  • Entzündung des Magens (Blähungen, Geschwüre, Gastritis, onkologische Pathologie);
  • Darmerkrankungen (Reizdarmsyndrom, Darmverschluss, Kolitis, onkologische Pathologien);
  • Vergiftung;
  • Eileiterschwangerschaft;
  • Störung der Leber und Nieren;
  • Entzündung der Eierstöcke.

Diese Faktoren können einzeln oder komplex sein.

Symptome der Kolik

Bei den unangenehmen Empfindungen können die folgenden Merkmale beobachtet werden.

  1. Entzündung des Magens.
    Ein kranker Magen löst auf der linken Seite einen Krampf aus. Bei Gastritis schmerzt schmerzender Schmerz unter den Rippen. Vor diesem Hintergrund werden Übelkeit und Erbrechen beobachtet. Gastritis geht in ein Geschwür über. Laut Statistik wenden sich nur die meisten Menschen an den Arzt. Um Angriffe zu erleiden - es gibt keine Kräfte.
  2. Krankheiten des Darms.
    Spasmen bedecken den Unterbauch nahe dem Nabel und der linken Seite. Das Reizdarmsyndrom manifestiert sich durch scharfes Kribbeln. Dies wird fortgesetzt, bis die Defäkation auftritt. Angriffe sind periodischer Art, bis das Problem gelöst ist. Häufiges Kribbeln auf beiden Seiten warnt vor Colitis. Colitis ist eine Entzündung der Schleimhaut des Dickdarms. Erscheint vor dem Hintergrund von Mangelernährung und inaktiven Lebensstilen.
  3. Vergiftung.
    Starke starke Koliken weisen auf eine Darminfektion hin. Dies ist eine Lebensmittelvergiftung oder chemische Vergiftung. Es wird von Übelkeit, Erbrechen, weichem Stuhl und Fieber begleitet. Akute Schmerzen im Unterbauch sind Zeichen einer Blinddarmentzündung.
  4. Eileiterschwangerschaft.
    Ein Begleiter einer Eileiterschwangerschaft ist ein Kampf im Unterbauch. Sie nehmen mit jeder Minute zu, begleitet von Blutungen aus der Scheide und einem Temperaturanstieg.
  5. Verletzung der Leber und Nieren.
    Schmerzhafte Stören stören in verschiedenen Stadien von Anomalien. Symptome der ungesunden Leber - Krämpfe in der rechten Seite, geben in das Hypochondrium und Schulter. Bei einer Nierenerkrankung ist das Schmerzsyndrom in der Bauchhöhle spürbar und geht in den unteren Rückenbereich über.
  6. Entzündung der Eierstöcke.
    Scharfe Koliken im Unterbauch auf der linken Seite bedeuten eine Erkrankung des Fortpflanzungssystems bei Frauen. In der Regel entsteht Krampf durch die Verdrehung des Beines der Ovarialzyste. Malady wird von einem Blutdruckabfall, Erbrechen und Fieber begleitet.

Behandlung mit No-shpa und Analoga

In der Regel werden Angriffe von scharfen Schmerzen mit Medikamenten, die Nothilfe leisten, entfernt.

Ein medizinisches Präparat mit starker krampflösender Wirkung. Entfernt Krämpfe. Entspannt die Muskulatur des Magen-Darm-Traktes, des galleausscheidenden und des Urogenitalsystems.

  • Tabletten (NO-SHPA 40 mg, NO-SHPA Fort 80 mg)
  • Injektionslösung.

Gebrauchsanweisung

Erwachsene nehmen 1-2 mal täglich für 80 mg. Lassen Sie 240 g für 24 Stunden erhalten. Spasmolytikum wird verwendet, um scharfe Krämpfe während des Tages zu beseitigen. Intramuskuläre und intravenöse Injektionen werden nur auf Anraten eines Arztes durchgeführt. Langzeitmedikation ist nicht vorgeschrieben. Wenn der Schmerz anhält, wird empfohlen, einen Krankenwagen anzurufen.

  • Nieren- und Leberfunktionsstörungen;
  • Herzversagen;
  • Stillzeit;
  • Intoleranz von Komponenten;

Es gibt Fälle von Schwindel. Sie erfordern eine individuelle Annäherung an den Patienten. In der Schwangerschaft werden der Nutzen und die Gefahren der Anwendung beurteilt.

Analoga des Medikaments NO-SHPA.
Gemäß dem Wirkstoff umfassen die Analoga von NO-SHPA:

  • Drotaverin;
  • Droverin;
  • Spazmol;
  • Spasmonet;
  • Spacock;
  • Husten.

Smecta mit Koliken

Dieses Sorbens hilft, Koliken zu entfernen und die Arbeit des Gastrointestinaltraktes zu normalisieren. Beruhigt und repariert gereizte Bereiche von entzündeten Organen und entlastet Bakterien und Viren. Entfernt Gase und zeigt sie mit Kot in Blähungen.

Form der Ausgabe.
Geben Sie Smectu nur in Säcken mit einem gelb-grauen Pulver aus. Aus dem gleichen Inhalt des Beutels wird eine Suspension hergestellt.
Hilfskomponenten der Medizin:

  • Dextrosemonohydrat;
  • Aroma;
  • Natriumsaccharinat.

Das Pulver ist zur Einnahme bestimmt. Erwachsene verschreiben 3-6 Pakete in 24 Stunden. Der Behandlungsverlauf dauert 3 bis 7 Tage. Das Pulver wird in einem halben Glas warmem Wasser verdünnt. Die Suspension wird unmittelbar nach der Zubereitung verwendet.

Kontraindikationen.
In folgenden Fällen kann keine Suspendierung vorgenommen werden:

  • chronische Verstopfung;
  • Intoleranz von Komponenten.

Schwangerschaft und Stillzeit.
Smecta ist in diesem Zeitraum erlaubt. Es hat eine positive Wirkung auf den Körper.

Analoga.
Gleiche Handlungs- und Kompositionsmittel heißen:

Nach den Bewertungen, das Minus dieser Ersatzstoffe sind zahlreiche Kontraindikationen und Einschränkungen. Smecta hat fast keine Kontraindikationen. Dies ist eine erste Hilfe für Koliken.

Aktivkohle um zu helfen

Aktivkohle wird als Sorbens klassifiziert. Es entfernt schädliche Substanzen aus dem Körper:

  • medizinische Präparate;
  • Mikroben;
  • Gifte;
  • Nahrungsmittelallergene;
  • Alkaloide.

Das Medikament wirkt 24 Stunden im Körper. Es wird nicht in die Magenwände absorbiert. Zeigt unnötige Substanzen auf natürliche Weise an.

Form der Ausgabe.
Tabletten mit einer rauhen Oberfläche von schwarzer Farbe. Ausgabe in einem Papierpaket von 10 Stück. Mehrere Standards werden in eine Pappschachtel sortiert und eine Anweisung wird beigefügt.

Kontraindikationen.
Das Medikament sollte nicht für Patienten mit Geschwür und Darmpathologie im akuten Stadium verwendet werden.

Schwangerschaft und Stillzeit.
Die Droge darf schwangeren und stillenden Müttern verabreicht werden. Komponenten werden nicht vom Körper und vom Blut absorbiert.

Gebrauchsanweisung.
Die Verwendung hängt von der Schwere der Erkrankung ab. Beginnen Sie 2 mal täglich 3 Tabletten einzunehmen. Bei schwerer Vergiftung wird die Dosis basierend auf dem Gewicht des Patienten gebildet. Die empfohlene Dosierung beträgt 1 Tablette pro 10 kg. Aktivkohle wird in einem halben Glas Wasser gezüchtet oder in trockener Form mit Wasser gewaschen.
Wechselwirkung mit anderen Drogen
Aktivkohle beeinflusst die Wirkung von Medikamenten. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Fremdstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Was zu Hause zu tun

Neben medikamentösen Behandlungsmethoden gibt es Volksrezepte zur Behandlung von Koliken im Bauchbereich bei Erwachsenen und Tips. Abkochungen und Tinkturen von Heilpflanzen haben entzündungshemmende und schmerzlindernde Eigenschaften.

  1. Abkochen der Eiche hilft bei Schwellungen und Koliken. Die Abkochung erfolgt pro Liter Wasser. Nehmen Sie 3-5 Esslöffel pro Tag.
  2. Kürbis ist berühmt für seine heilenden Eigenschaften bei Darmerkrankungen.
  3. Äpfel haben eine entzündungshemmende Wirkung.
  4. Abkochung der Kamille wird den Schmerz beruhigen. Mehrere Blumen oder 1 Filterbeutel werden gekocht. Bestehen Sie eine halbe Stunde und trinken Sie jede Stunde am Hals.
  5. Die Brühe von Nessel entfernt Schmerzen und lindert Blutungen.
  6. Propolis ist ein einzigartiges Produkt der Imkerei. Es bekämpft gefährliche Mikroben und Viren und wirkt sich positiv auf menschliche Organe aus. Seit der Antike wurden Menschen mit Propolisgeschwüren, Bronchitis, Krebs und Tuberkulose behandelt. Propolis ist nützlich für die Prävention von Krankheiten. In Apotheken wird in Tinkturen und Tabletten verkauft. Das Paket enthält ein Tablett, an das die Anleitung angehängt ist. Tinktur in einer Flasche mit einer dunklen Flüssigkeit.
  7. Mumiyo ist eine Substanz von dunkler Farbe, die Harz ähnelt. Mumiyo wird zur Behandlung und Vorbeugung eingesetzt. Das Volksheilmittel ist zusätzlich zur Hauptbehandlung.

Die oben aufgeführten Krankheiten sind häufige Ursachen von Koliken im Bauch bei Erwachsenen. Studien zeigen jedoch, dass Bauchkrämpfe auch in Gegenwart von: Hepatitis, Keuchhusten und anderen Krankheiten auftreten. Daher werden Medikamente und Volksheilmittel nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten mit medizinischer Ausbildung verwendet.

Koliken im Bauch. Was tun Erwachsene, um Magenkrämpfe zu heilen?

Kolik ist das plötzliche Auftreten von krampfartigen Schmerzen. Es gibt verschiedene Krankheiten, die bei Erwachsenen Koliken im Bauch verursachen können. Was zu tun ist, wenn eine Situation eintritt, hängt von der Krankheit ab.

Beachten Sie! Vor allem ist es notwendig, die Ursache der Kolik zu bestimmen. Zu diesem Zweck führt der Arzt eine Reihe von Aktivitäten durch. Die Verwendung von Schmerzmitteln wird es schwierig machen, die Ursache zu bestimmen.

Die Hauptrichtungen der Behandlung der Darmkolik bei einem Erwachsenen

Die betrachtete Krankheit sollte behandelt werden, ausgehend von dem Grund ihres Auftretens. Daher ist es ratsam, die Hauptbereiche der Behandlung mit dem Faktor zu korrelieren, der zur Kolik führte:

• Eine der häufigsten Ursachen für Koliken im Abdomen bei Erwachsenen ist eine Entzündung der Blinddarmentzündung. Was eine sofortige Operation erfordern kann, ist eine andere Behandlung nicht zu erwarten.

Bauchkrämpfe bei Erwachsenen sind eine ernste Ursache für die Behandlung zum Arzt, und wenn Angriffe der Besuch in die Klinik wiederholen Verzögerung ist nicht notwendig,

• Überessen, besonders fettiges oder abgestandenes Essen oder unregelmäßige Mahlzeiten. In diesem Fall müssen Sie den normalen Modus ändern. Fang regelmäßig an zu essen, weigere dich vom Braten, rauche, fettig, süß, scharf, Kaffee und starken Tee.

Gute Ergebnisse, wenn Gastritis behandelt wird, zeigt die Verwendung der traditionellen Medizin.

• Vergiftung überfällige Produkte, ungenießbare Pilze oder Beeren, minderwertige medizinische Präparate, Blei. Wenn eine Lebensmittelvergiftung notwendig ist, spülen Sie den Magen und entfernen Giftstoffe aus dem Körper.

Bei Durchfall oder Erbrechen ist es wichtig, den Wasserhaushalt zu erhalten. Wenn die Vergiftung ernst ist, zum Beispiel giftige Pilze oder Blei, dann ist ein Krankenhausaufenthalt notwendig.

• Sitzende Lebensweise. Um die Symptome zu lindern, können Sie krampflösende Medikamente einnehmen, während Sie beginnen müssen, einen lebhafteren Lebensstil zu führen. Mindestens einmal alle 1,5-2 Stunden müssen Sie eine Pause machen und mindestens einige der einfachsten Übungen machen.

• Akute Virusinfektion. Zur Behandlung verschriebene entzündungshemmende Medikamente, zum Beispiel Paracetamol.

Auch können Sie die Erholung beschleunigen, indem Sie eine große Menge Flüssigkeit, heiße Fußbäder, Inhalationen nehmen. Antibiotika sind bei Viruserkrankungen nutzlos und werden nur bei Komplikationen eingesetzt.

• Infektionskrankheiten des Darms. Bei diesen Krankheiten ist eine komplexe Behandlung erforderlich. Es wird eine antibakterielle Therapie durchgeführt, Giftstoffe werden mit Hilfe von Sorptionsmitteln aus dem Körper ausgeschieden. Es ist notwendig, den Flüssigkeitsspiegel zu halten und eine spezielle Diät einzuhalten.

Um Dysbiose zu verhindern, werden Hilak, Lineks und Bifikol akzeptiert.

• Parasitenbefall. Chemotherapie Medikamente wie Pirantel, Atbendazol, Priziquantel und andere sind in Abhängigkeit von den Parasiten zur Verfügung gestellt.

Sie können auch Volksmedizin verwenden, zum Beispiel Ringelblume, Kohlsaft, Wermut.

• Urolithiasis. Abhängig von der Art der Krankheit kann die Behandlung zu Hause stattfinden oder erfordert die Verwendung spezieller Verfahren zur Zerstörung von Steinen.

In diesem Fall sind entzündungshemmende Medikamente (Inubofren), sowie die Beschleunigung des Absetzens von Steinen (Nifedipin, Tamsulosin) vorgeschrieben.

• Cholecystitis. Es ist notwendig, einer Diät zu folgen, Hunger wird für ein paar Tage nützlich sein. Abhängig von der Art der Beweglichkeit der Gallenwege werden choleretische Präparate, Cholekinetika oder Choleretika verwendet.

Bei Schmerzen werden Antispasmodika verwendet. Es wird empfohlen, Mineralwasser zu nehmen.

• Tumorentwicklung. Um den Tumor in den frühen Stadien zu entfernen, genug chirurgische Operation. In den späteren Stadien wird die Verwendung von Strahlung oder chemischer Therapie erforderlich sein, möglicherweise einen Teil des Darms abschneidend.

• Pankreatitis. Zur Behandlung einer chronischen Variante werden Cholagogue und Enzympräparate verwendet (Festal, Creon, Pankreat). Akute Pankreatitis kann eine Operation und die Einnahme von Antibiotika erfordern. Es ist auch notwendig, Vitamine zu nehmen, Alkohol und schwere Nahrung aufzugeben.

• Entzündung der Nieren. Entzündungshemmende Medikamente und Antibiotika werden verschrieben. Es ist notwendig, um eine Diät zu halten, salzig, frittiert und fett zu verweigern.

• Gallenstein-Krankheit. Spasmolytika, Analgetika, intravenöse Infusionen werden verwendet. Zur Bekämpfung von Infektionen werden Antibiotika eingesetzt. Möglicherweise müssen Sie die Gallenblase entfernen.

Medikamente für Koliken im Bauch

Wenn Kolik im Bauch bei Erwachsenen ist streng verboten, unabhängig behandelt werden, was es notwendig macht, mit einem Spezialisten zu konsultieren.

Je nach Erkrankung werden entzündungshemmende, schmerzlindernde, choleretische, krampflösende Mittel, Sorptionsmittel und Antibiotika eingesetzt. In vielen Fällen, Drogen nehmen, um das Auftreten von Dysbiose zu verhindern.

Beruhigend bedeutet

  • Tropfen von Zelenin. Sie bestehen aus Tinkturen aus Baldrian, Belladonna, Levomentola und Maiglöckchen. Sie werden für Nierenkolik verwendet.
  • Valoserdin. Es besteht aus Phenobarbital, Ethylester der Bromizovaleriansäure, Oreganoölen und Minze. Wirksam bei Darmkoliken.
  • Afobazol. Es ist ein Beruhigungsmittel, unterdrückt die Manifestation von Angst und Angst, sowie Darmkolik.

Spasmolytische Drogen

Um den Zustand zu erleichtern, ist es notwendig, Medikamente aus der Gruppe der Spasmolytika zu verwenden. Sie werden erlauben, die Konvulsionen zu schwächen, die unangenehmen Empfindungen erleichtert.

  • But-shpa - 2 Tabletten;
  • Papaverin - 1 Tablette;
  • Belladonna-Extrakt - 2 Tabletten;
  • Melissinfusion - 1 Glas.

Sorbentien

Sorbentien entlasten Blähungen, wirken positiv, wenn Koliken durch Überernährung oder Mangelernährung verursacht werden.

  • Festlich. Hilft, die Verdauung von Lebensmitteln durch Enzyme zu beschleunigen. Der Inhalt der Galle beschleunigt den Entzug verdauter Nahrungsmittel aus dem Körper.
  • Mezim. Beschleunigt den Prozess der Nahrungsaufnahme. Es wird nach Operationen verwendet. Kann zu Verstopfung führen.
  • Espumizan. Hat einen karminativen Effekt. Die Hauptkomponente ist Simethicone, entfernt Gas aus dem Darm, beseitigt Sodbrennen, verringert die Sekretion von Magensaft.
  • Smecta. Hilft bei Koliken und Blähungen mit Durchfall.
  • Enterosgel. Das in seiner Zusammensetzung enthaltene Hydrogel absorbiert schädliche Substanzen und Gasblasen im Darm.
  • Aktivkohle. Wirkt als verdammendes Mittel und entfernt auch Giftstoffe aus dem Körper.

Zubereitungen auf der Basis von Belladonnablättern

Die Belladonna-Blätter werden zur Herstellung von spasmolytischen und analgetischen Präparaten verwendet.

  • Tinktur auf 40% Alkohol. Verwenden Sie jeweils 6-9 Tropfen.
  • Bicarbon - Tabletten, die Zusammensetzung enthält Krasavki-Extrakt und Natriumbikarbonat. Hilft bei Darmkrämpfen und erhöhtem Säuregehalt des Magens. Gilt für 1 Stück 2-3 mal am Tag.
  • Bepasal - Tabletten, die Zusammensetzung enthält Krasavki-Extrakt, Fenisalicilat und Papaverin-Hydrochlorid. Beseitigt Spasmen und hemmt das Wachstum von Bakterien. Gilt für 1 Stück 2-3 mal am Tag.
  • Bellalgin - Tabletten, die Zusammensetzung enthält Analgin, Natriumhydrogencarbonat und Belladonna-Extrakt. Kämpft mit Krämpfen und lindert Schmerzen.

Volksrezepte, die bei Darmkoliken helfen

  • 2 Esslöffel trockenen Leonurus und eine Prise Brennnessel in einem halben Liter kochendem Wasser für eine Stunde zu brauen. Trinken Sie die gesamte Brühe den ganzen Tag über. Der Eintritt dauert 3 Wochen.
  • 30 g getrockneter Oregano 10 Minuten in kochendem Wasser kochen. Nach dem Essen trinken.
  • Ein Teelöffel Lavendelblüten sollte für eine Minute in kochendem Wasser gekocht werden. Verwenden Sie Lavendel den ganzen Tag, aber nicht mehr als 3 mal.
  • Wenn Koliken von Durchfall begleitet werden, müssen Sie die nächste Infusion vornehmen. Zu gleichen Teilen Brauerlen, Thymian, Johanniskraut, Lapchatka-Wurzel, Zweige Zitronenmelisse und Brennnesselblätter mit einem Glas kochendem Wasser für einen halben Tag. Bewerben für 0,5 Tasse für 30 Minuten vor dem Essen.
  • Wenn die Kolik chronisch ist, hilft die Abkochung von Erlen. 30 g Rinde werden für 4 Stunden in 20 ml Wodka gegossen. Wenden Sie 45 Tropfen an.
  • Mit erhöhter Gasbildung wird Ingwertee helfen. Ein 0,5-Löffel-Wurzel wird in einem Glas kochendem Wasser gebraut.
  • Um den Schmerz zu entfernen und die Entzündung zu reduzieren, hilft Saft frisches Herzgespann.
  • Der Saft des Kohls hilft, den Körper zu reinigen und gegen Mikroorganismen zu kämpfen. Auf das Glas 2 mal täglich auftragen. Es ist gut, den Saft der Möhren und der Rüben hinzuzufügen.
  • Lavendelöl beseitigt Krämpfe und lindert Schmerzen, wirkt sich positiv auf das Nervensystem aus. 5 Tropfen lösen sich in einer kleinen Menge Wasser auf.
  • Weichen Sie 100 Gramm frischen Wermut für 20 Stunden in weißem Wasser ein. Dann das Gras einige Minuten garen, filtrieren, 400 Gramm Honig oder Zucker hinzufügen. Weiter kochen, bis die Brühe dicker wird. Nehmen Sie einen Teelöffel, 4 mal am Tag.

Verwendung von Einlauf in Darmkolik

Reinigender Einlauf entfernt alle Massen aus dem Darm, was zur Beseitigung von Stauungen führt. Es wird empfohlen, eine Abkochung von Kamille, Minze oder Zitronenmelisse zu verwenden.

Seid vorsichtig! Wenn die Ursache von Koliken im Bauch eines Erwachsenen unbekannt ist, bedeutet dies, dass es strengstens verboten ist, einen Einlauf zu machen.

Diät als Methode zur Behandlung von Koliken im Bauchraum

Colic im Bauch von Erwachsenen, was zu tun ist und welche Diät zu beobachten ist, hängt von der Krankheit ab, die zu ihrem Aussehen führte. Es gibt universelle Empfehlungen für eine Diät während der Kolik:

  • Es ist verboten, frittiertes Essen zu essen;
  • in Ermangelung von Durchfall, fügen Sie Milch und Sauermilchprodukte zur Diät hinzu;
  • Obst und Gemüse sind in einer zerkleinerten Form;
  • Sie können Buchweizen, Reis und Weizenbrei essen, aber nur in kleinen Portionen;
  • Kaffee, starker Tee und Alkohol - sind strengstens verboten.
Weizenbrei entfernt Salz, Schlacke perfekt, stellt die Immunität wieder her und ist damit eines der wertvollsten Gerichte im Menü des Patienten

Darmkolik: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Akute spastische Schmerzen im Abdomen sind häufiger bei kleinen Kindern, aber ein solches Phänomen wie Darmkolik ist bei Erwachsenen inhärent. Bei Erwachsenen signalisiert akuter Schmerz in den Eingeweiden eine Verletzung der Verdauung. Die Ursache des Angriffs kann mehr als 20 Pathologien sein. Es ist wichtig, die Ursache der Darmkolik, Symptome und Behandlung bei Erwachsenen korrekt zu bestimmen, abhängig von der Krankheit, die den Angriff verursacht hat.

Darmkolik: Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Was ist Darmkolik?

Unter dem Sammelbegriff "Darmkolik" weisen Ärzte auf mehrere Symptome akuter Bauchschmerzen hin, die für viele Krankheiten charakteristisch sind. Manchmal hat es einen paroxysmalen Charakter, und in anderen Fällen erscheint es als ein Krampf von zunehmender Intensität.

Solche Symptome können durch solche Krankheitsgruppen hervorgerufen werden:

  1. Pathologien des Gastrointestinaltraktes, die zu unvollständiger oder schlechter Verdauung der Nahrung führen: Gastritis, Geschwüre, Pankreatitis, Cholezystitis. Das Ergebnis der Pathologie wird Stagnation, Fermentation von Nahrung im Darm.
  2. Irritation der Nervenendigungen der Darmwand, was zu einer Verletzung der Blutversorgung, Ernährung des Verdauungstraktes und Stagnation der Nahrungsmassen führt. Es gibt eine Pathologie als Folge von Krankheiten oder Schwäche des Nerven- und Kreislaufsystems (Stress, schwierige Situationen, bestimmte Krankheiten des zentralen Nervensystems).
  3. Störungen im Fortschreiten der Nahrung durch einmalige körperliche Anstrengung, Gewichtheben.
  4. Infektionserreger, die Stuhlstörungen verursachen (Salmonellen, E. coli, Influenza).
  5. Infektion mit Helminthen. Sie verhindern die normale Bewegung von Lebensmittelmassen.
  6. Mechanische Obstruktion durch Darmverschluss: Verwachsungen der Eingeweide, Neoplasmen, Polypen, Darmkrümmung.

Ursachen der Darmkolik und Behandlung

Allgemeine Symptome

Ärzte nennen mehrere Arten von Darmkolik, und mit jeder Art von Symptomatologie wird durch einige andere Manifestationen ergänzt.

Die Hauptmanifestation der Darmkolik sind akute Schmerzen im Darmbereich, die spastischen oder paroxysmalen Charakter haben und von einigen Minuten bis zu mehreren Tagen dauern können.

  1. Die stärksten Schmerzempfindungen sind im Nabel fixiert, sie können im Magen, in der Oberbauchgegend aufgeben, in allen anderen Fällen gibt der Schmerz nach. Bei Männern in der Leiste, bei Frauen - in der Gebärmutter die Blase.
  2. Bei anhaltenden starken Schmerzen gibt Cholezystitis Schmerzen im Rücken, in der Gegend des Steißbeins. Es gibt ein Gefühl von Krämpfen im gesamten Darm.
  3. Für Darmkolik ist durch Blähungen gekennzeichnet, der Magen wird hart, Palpation verursacht unangenehme Empfindungen.
  4. Es gibt eine Verletzung des Stuhls: Verstopfung oder, umgekehrt, schwerer Durchfall. Im Stuhl wird Blut oder Schleim gefunden.

Darm mit Darmkolik

Merkmale der Symptome in verschiedenen Pathologien

Abhängig von der Erkrankung, die durch Darmkoliken verursacht wird, sind die Symptome und die Behandlung bei Erwachsenen signifikant unterschiedlich.

Unter den zusätzlichen Manifestationen sind die folgenden:

Was tun, wenn Sie sich Gedanken über Darmkrampf machen?

Darmkolik oder Darmkrampf entwickelt sich mit einer plötzlichen Kontraktion der glatten Muskeln, die die Darmwand bilden. Unter normalen Bedingungen erleichtert die rhythmische Kontraktion der Muskelwand des Darms die Evakuierung von Nahrung. Bei manchen Erkrankungen kontrahieren die Muskeln plötzlich und intensiv - sich entwickelnde Darmkrampfe.

Was ist Darmkrämpfe? Eine Irritation der Darmwand aktiviert die Nervenenden, die den Tonus des glatten Muskelgewebes durchbrechen. Gleichzeitig wird die rhythmische Kontraktion des Darms erschwert und es tritt eine inhomogene Peristaltik auf: Die peristaltischen Wellen werden lokal geschwächt und zum Teil verstärkt. Natürlich wird dies durch starke und scharfe Schmerzen manifestiert werden. Damit einhergehend wird die Entleerung von Darminhalt gestört, da auf dem Weg zum Nahrungsmittelklumpen Hindernisse auftreten.

Warum entwickelt sich dieser Staat?

Die Krämpfe des Darms können sich vor dem Hintergrund von organischen und funktionellen Veränderungen des Verdauungssystems sowie unregelmäßiger und unregelmäßiger Ernährung entwickeln. Solche Manifestationen signalisieren dem Patienten, dass sie einen Spezialisten konsultieren und sich einem Screening unterziehen sollten.

Die Hauptursachen für Krämpfe im Darm sind wie folgt:

  • Krankheiten, die das Funktionieren des Magen-Darm-Trakt zu stören: Parasitenbefall, Kropf, Cholelithiasis, Gastritis und Magengeschwür, Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Darm Polyposis, Reizdarmsyndrom und andere.
  • Hit Pathogene beim Verzehr von verdorbenen Lebensmitteln;
  • Fast Food, ständiges Überessen, was zu schlechter Verdauung der Nahrung im Magen und erhöhter Darmbelastung führt;
  • Stress, als ein Faktor in der Entwicklung von funktionellen Veränderungen in den Organen des Gastrointestinaltraktes, einschließlich der Entwicklung von Darmkrampf an den Nerven;
  • Schwermetallvergiftung;
  • Eine sitzende Lebensweise;
  • Funktionelle Insuffizienz des Darms (wie bei Säuglingen beobachtet);
  • Erhöhter intraabdominaler Druck und hormonelle Veränderungen sind die Ursache von Spasmen bei Schwangeren.

Wichtig: Intestinale Koliken können sich mit Obstruktion oder Invagination entwickeln. Dies sind akute chirurgische Pathologien, die einen dringenden Krankenhausaufenthalt und meistens eine Operation erfordern. Der Zustand der Patienten verschlechtert sich erheblich, daher ist es mit dem rechtzeitigen Zugang zu einem Spezialisten schwierig, eine lebensbedrohliche Pathologie zu übersehen.

Symptome der Krankheit

Die Symptome der Krämpfe im Darm hängen von der Lokalisation ab. Meistens ist das Problem im Dünndarm, seltener im Dickdarm oder im gesamten Darm lokalisiert. Neben den scharfen Schmerzen bei der Darmkolik sind auch andere Symptome charakteristisch, die sich je nach Lokalisation unterscheiden.

  • Spasmen des Dickdarms gehen immer mit einer Defäkationsverletzung einher: Es gibt Verstopfung, falsche Triebe, ein Gefühl der unvollständigen Entleerung des Darms.
  • Spasmen des Dünndarms werden von einer Verletzung der Absorption von Nährstoffen begleitet. Nahrung bewegt sich schneller durch den Darm, was oft mit Rumpeln, erhöhter Gasproduktion, Durchfall und Erbrechen einhergeht.

Wenn lange bestehende, sich wiederholende Krämpfe Resorption von Nährstoffen beeinträchtigt, den Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen reduziert, was zu Symptomen führt: Kopfschmerzen, verminderte Leistung, Schlafstörungen, Übelkeit.

Hinweise auf Darmkolik bei Säuglingen

Die Spasmen des Darms im Baby erscheinen aufgrund der funktionellen Inkonsistenz des Verdauungssystems, die bei der Hälfte der Neugeborenen auftritt. In den ersten Lebensmonaten kommt es zu einem Krampf und nach sechs Monaten meist. Häufige Anfälle können auf schwerwiegende Verstöße hinweisen. Wenn der Darmspasmus des Babys häufig beobachtet wird, sollten Sie sofort einen Spezialisten rufen.

Während der Darmkolik ist das Baby unruhig, schläft nicht und isst nicht. Es gibt ein Aufstoßen und Grollen im Unterleib, Schwellung, Spannung der vorderen Bauchwand. Der Junge bewegt seine Beine zu seinem Bauch und versucht, den Zustand zu erleichtern. Der Angriff dauert von einer halben Stunde bis zu drei Stunden. Die Besserung tritt gewöhnlich nach der Defäkation oder dem Austritt von Gasen auf. Wenn das Kind außerhalb des Spasmus des Darms ruhig ist, ist es angenehm zu essen, Gewichtszunahme je nach Alter und die Anfälle werden nicht oft wiederholt, dann mach dir keine Sorgen. Präventivmediziner werden jedoch nicht schaden.

Diagnose von Darmkolik

Es ist wichtig, dass dieser Artikel kein Handlungsleitfaden ist. Der Diagnoseplan sowie die medizinische Taktik werden streng individuell in Abhängigkeit vom Alter des Patienten und dem Zustand des Organismus festgelegt. Der Arzt wählt eine Liste der zusätzlichen Untersuchungen erst nach einem Gespräch mit der Sammlung von Beschwerden und Anamnese der Krankheit aus. Nach einer Palpation des Abdomens werden aufgrund dessen wichtige Symptome ausgeschlossen, was auf dringende Zustände hinweisen kann.

Dann werden allgemeine klinische Tests und zusätzliche Untersuchungsmethoden durchgeführt.

  • Allgemeine Blutanalyse (Nachweis von akuten Entzündungsmarkern, Beurteilung des Zustandes des hämatopoetischen Systems, Nachweis von Anämie).
  • Allgemeine Urinanalyse zur Beurteilung der Nierenfunktion.
  • Biochemischer Bluttest zum Ausschluss von Lebererkrankungen (Definition von Lebertransaminasen und Bilirubin).
  • Analyse von Fäkalien auf latentes Blut.
  • Ultraschalluntersuchung der Organe der Bauchhöhle.
  • Radiographie der Bauchorgane mit Kontrastmittel (die wichtigste Methode, Darmverschluss auszuschließen).
  • Endoskopische Untersuchungsmethoden (FGDS, Koloskopie) zur Diagnose von organischen Veränderungen im Magen und Darm.

Wie man den Krampf entfernt: den Krankenwagen

Tipp: Um Krämpfe im Darm zu beseitigen, empfiehlt es sich, ein warmes (aber nicht heißes) Heizkissen auf den Magen aufzutragen. Sie können auch Antispasmodika (No-Spa, Spasmalgon und andere) nehmen. Eine einzelne Dosis des Medikaments wird den Schmerz lindern, wonach der Patient in der Lage sein wird, einen Arzt aufzusuchen.

Wenn ein Spasmus hoher Intensität und nicht durch eine warme wärmere und eine einzelne Dosis eines krampflösenden Medikaments blockiert wird, rufen Sie einen Krankenwagen, um akute chirurgische Bedingungen auszuschließen.


Cramps während der Schwangerschaft kann auch warmen Wärmflasche, Tee mit Minze und Zitronenmelisse abgeschnitten werden, aber keine Medikamente nehmen, ohne einen Gynäkologen streng verboten Beratung. Beseitigen oder lindern Sie Darmkolik im Baby hilft, den Bauch streicheln, eine warme Windel anwenden.

Wichtig: Antispasmodika, vom Hersteller autorisierte das erste Lebensjahr zu erhalten, gibt es daher vor seiner Erste-Hilfe-Kit unter Berücksichtigung und geben Sie Ihrem Kind keine Medikamente, mit einem Spezialisten konsultieren.

Methoden der Behandlung

Neben der Beseitigung von Symptomen beinhaltet die Behandlung von Darmspasmus die Normalisierung der Funktion des Gastrointestinaltrakts und die Behandlung begleitender Pathologien. Zuallererst sollten Sie Ihre Ernährung ändern:

  • Ausgeschlossen sind Hülsenfrüchte, Halbfertigprodukte, Schwarzbrot, kohlensäurehaltige Getränke, Bier, geräucherte und scharfe Gerichte.
  • Fügen Sie der Diät gebackenes Gemüse und Früchte, erste Gänge, gedämpftes Essen hinzu.
  • Erhöhen Sie die Verwendung von Lebensmitteln, die eine große Menge an Ballaststoffen enthalten: Getreide, Teigwaren aus Hartweizen, Backwaren aus Vollkornmehl.
  • Es gibt kleine Portionen 4-5 mal am Tag, die letzte Mahlzeit sollte 4 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Vor allem diese Regeln werden schwangeren Frauen helfen, da während der Durchführung des Kindes jedes Medikament viel Schaden anrichten kann. Angesichts der Tatsache, dass während der Schwangerschaft die Ursache von Krämpfen funktionelle Veränderungen im Darm sind, wird die Einhaltung der Diät helfen, die Entwicklung von Darmkolik zu verhindern und zu vermeiden.

Zur Behandlung von Darmkrampf verschreiben Ärzte nahezu jedem Patienten Probiotika und Enterosorbentien. Diese Medikamente werden helfen, die Mikroflora wiederherzustellen und Toxine im Darm zu beseitigen, was sicherlich die Funktion des Magen-Darm-Trakts verbessern wird. Je nach Indikation können je nach bestehender Pathologie andere Mittel verschrieben werden.

Wenn Darmkolik auf dem nervösen Boden helfen wird, Beruhigungsmittel zu nehmen, die Ernennung von restaurativen Massage und Physiotherapie. Zuvor sollten jedoch alle möglichen organischen Ursachen von Spasmen ausgeschlossen werden.

Methoden der Prävention

Die wichtigsten Methoden zur Vorbeugung von Darmkrämpfen sind die richtige, fraktionierte Ernährung. Dies ist besonders wichtig bei schwangeren Frauen und stillenden Müttern. Denken Sie daran, Darmkolik im Baby ist hauptsächlich aufgrund der Tatsache, dass die Mutter nicht akzeptable Produkte verwendet, die zusammen mit Muttermilch in den Körper des Babys.

Empfehlung: Eine strenge Diät der Pflege hilft nicht nur die Entwicklung von Krämpfen zu verhindern, sondern auch die Entwicklung von allergischen Reaktionen, die bei mehr als der Hälfte der Kinder auftreten, zu beseitigen.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Darmkolik bei Erwachsenen - Symptome und Behandlung

Die Ursachen der Darmkolik bei Erwachsenen

Unter der Maske der Darmkolik können sehr ernsthafte Pathologien der Bauchhöhle verschwinden, in denen ein chirurgischer Eingriff notwendig sein kann. Deshalb sollte ein solches Symptom den Arzt aufstacheln lassen und in der Lage sein, schnell die Ursachen des schmerzhaften Prozesses zu bestimmen. Häufig ist Darmkolik mit einem Begriff wie "akutes Abdomen" assoziiert, sie können sowohl funktionelle Darmerkrankungen als auch deren tiefe organische Läsionen anzeigen.

  • Die häufige Ursache von Koliken wird Krankheiten des Verdauungssystems (Gastritis, Geschwüre, Pathologien der Bauchspeicheldrüse, Leber, Gallenblase). Solche Zustände werden von einer Verdauungsstörung begleitet, halbverdaute Nahrung dringt in den Dünndarm ein und verursacht ihren Spasmus.
  • Zu Darmkoliken und Blähungen führt oft kaltes oder abgestandenes Essen oder Produkte, bei deren Herstellung Fermentationsprozesse verwendet werden (Sauerkraut, eingeweichte Äpfel, Kwass, Produkte aus Hefeteig).
  • Unregelmäßig und unausgewogene Ernährung, Überessen, Essen trocken, seltene Snacks, frittierte, fettige, geräucherte oder scharfe Speisen.
  • Lebensmittelvergiftung minderwertige oder abgelaufene Produkte, giftige Pilze, Arzneimittel.
  • Darminfektionen, verursacht durch Verschlucken von pathogenen Keimen (Salmonellen, Dysenterie-Bazillen). Beim Einbringen in die Nahrung und bei der Vermehrung produzieren diese Mikroorganismen Giftstoffe, wobei die Verwendung einer solchen Nahrung eine Toxiko-Infektion (Nahrungsmittel-Toxikose) entwickelt. Akute Darminfektionen sind Dysenterie, Salmonellose, Cholera. Ermitteln Sie anhand von Laboruntersuchungen (Bakterienkultur von Fäkalien, Bluttests für immunologische Reaktionen) den Erreger, der nur zu Infektionskrankheiten in der Lage ist.
  • Nervöse Überspannung, Stress. Der Beginn eines Symptoms ist auf nervösem Boden möglich, besonders bei beeinflussbaren Menschen, mit einem mageren Körperbau, der eine angeborene falsche Art hat, Erregung in den Darm zu verteilen. Diese Situation ist sehr selten und ist mit Stressfaktoren verbunden (verantwortliche Prüfung, wichtiges Datum, Vorstellungsgespräch).
  • Vergiftung Salze von Schwermetallen. Besonders gefährlich ist diesbezüglich die Führung. In der Risikozone sind Arbeitnehmer schädliche und chemische Industrie, die für lange Zeit toxischen Substanzen ausgesetzt sind. Bleisalze, die in den Körper gelangen, verursachen die sogenannte Bleikolik (Schmerzen und Krämpfe im Bauchraum). Die akute und chronische Bleivergiftung wird durch einen Bluttest und eine Untersuchung der Mundhöhle bestätigt, bei der eine "Vorderkante" gefunden wird - ein gräuliches Band zwischen Zahnfleisch und Zähnen.
  • Infektion mit Helminthen. Parasiten, die den Darm besiedeln, beeinflussen ständig seine Wände und verursachen Reizungen der Nervenenden. Symptome der Helminthiose zusätzlich zu Darmkolik, werden Übelkeit, Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust. Die Diagnose von parasitären Erkrankungen basiert auf Laboruntersuchungen von Fäkalien für Helminthen und Bluttests.
  • Koliken können auftreten mit Grippe oder ARVI. Virale Infektionen betreffen nicht nur die Atemwege, sondern auch das Verdauungssystem und siedeln sich in den Lymphknoten der Bauchhöhle an, was zu deren Entzündung führt. Diese Knoten befinden sich im Mesenterium des Dünndarms und reizen spastische Schmerzen.

Das Intestinalsyndrom dieser Art ist durch gemischte Symptome gekennzeichnet, wenn Kolik neben Schmerzen von einer Verdauungsstörung (Durchfall) und Manifestationen einer Infektion der Atemwege (Husten, laufende Nase, Schmerzen und Rötung im Rachen) begleitet wird. Der Schmerz in den Muskeln der Bauchdecke kann stark genug sein und durch Bewegung verstärkt werden, was zu diagnostischen Fehlern führen kann. In solchen Fällen ist eine Konsultation des Chirurgen notwendig.

  • Die Ursache der Darmkolik kann eine Obstruktion des Darms, eine Verletzung seiner motorischen Funktion, Dehnung der Darmschlingen, Ansammlung von Stuhl oder mechanische Obstruktion (Schwellung, Adhäsionen) sein. Ein unangenehmer Zustand kann durch schweres Heben und übermäßige körperliche Anstrengung entstehen.

Es gibt viele Faktoren, die Darmkolik verursachen, nur ein Spezialist kann die Ursachen verstehen, die ein unangenehmes Symptom verursachen und Aktivitäten identifizieren, die Schmerzen beseitigen und den Zustand des Patienten lindern können. Was sind die wichtigsten Symptome im Zusammenhang mit Darmkolik?

Symptome

Die deutlichsten Anzeichen einer Darmkolik bei Erwachsenen sind:

  • Angriffe von akuten, unerträglichen Schmerzen, begleitet von Krämpfen. Der Schmerz wächst schnell und strahlt bei Männern - in den Hoden, bei Frauen - in den Genitalien aus. Beim Abtasten der Bauchmuskeln wird nicht angestrengt, sondern der Patient spürt starke Schmerzen. Der Schmerz kann nicht von kurzer Dauer sein, er kann mehrere Stunden bis zu mehreren Tagen dauern. Es gibt keine Erhöhung der Körpertemperatur. In diesem Fall können Krämpfe etwas abgeschwächt sein, aber andere Symptome, die mit der Verschlechterung des Zustands des Patienten einhergehen (Gasretention, Verstopfung, Druckempfindlichkeit des Abdomens) können auftreten.
  • Wenn der Patient an einer akuten Form von Gastritis leidet, kann die Darmkolik mit solchen dyspeptischen Erscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Blähungen einhergehen.
  • Durchfall entwickelt sich oft, begleitet von Krämpfen im Magen, Schleimabsonderung während der Darmentleerung.
  • Die Patientin ist für die Schwäche, die Abneigung gegen die Nahrung, die Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens bemerkt.

Bei Darmkolik kann akuter Darmverschluss beginnen. So gibt es starke krampfartige und schmerzhafte Schmerzen im ganzen Bauch, Erbrechen öffnet sich. Später kommt es zu einer Verzögerung von Gasen und Stuhl, Blähungen, einem starken Druckabfall. Der Patient kann in Niederwerfung fallen, er hat Blässe, Lethargie, eine Sekretion von kaltem Schweiß. Dieser Zustand ist lebensbedrohlich und erfordert sofortigen Krankenhausaufenthalt und chirurgischen Eingriff.

Wenn diese Symptome auftreten, ist es wichtig, keine Selbstmedikation, sondern rechtzeitig einen Krankenwagen zu rufen. Dies wird helfen, eine angemessene und korrekte Behandlung zu erhalten.

Arten von Koliken bei Erwachsenen

  1. Rektal (rektale) Kolik. Es ist durch einen falschen und schmerzhaften Drang gekennzeichnet, den Mastdarm zu entleeren.
  2. Rechtwinklig Kolik. Meistens ist es in den ersten Stunden der Entwicklung der scharfen Wurmfortsatzentzündung bemerkt und wird von den wachsenden heftigen Schmerzen im Bereich der Milchdrüse auf der rechten Seite charakterisiert.
  3. Führen Kolik. Es entwickelt sich mit Bleivergiftung und zeichnet sich durch scharfe krampfartige Bauchschmerzen, Bauchdeckenspannung, Fieber bis 39 ° C, Zahnfleischbluten und eine graue Blüte zwischen Zahnfleisch und Zähnen aus. In der Risikozone beschäftigten sich Beschäftigte in schädlichen Industrien mit der Gewinnung und Verhüttung von Blei, der Herstellung von Farben, Batterien und Kabeln.
  4. Renal Kolik. Es ist durch starke Schmerzen gekennzeichnet, die in der Leistengegend, im unteren Rückenbereich, in den Genitalien abgehen. Die Schmerzen nehmen mit der Bewegung zu und werden begleitet von einem Temperaturanstieg (bis zu 39 ° C), einem Blutdruckabfall. Der Patient hat eine Verletzung des Wasserlassens, bis es vollständig stoppt, Übelkeit, Erbrechen. Auf dem Höhepunkt des Schmerzsyndroms gibt es einen Verlust des Bewusstseins und der Ohnmacht. Nierenkolik wird durch Urolithiasis, Schwellung und Tuberkulose der Nieren, akuten oder chronischen Entzündungsprozess (Pyelonephritis) verursacht.
  5. Hepatisch Kolik. Schmerz wird im rechten Hypochondrium gefühlt und wird der Schulter und unter dem rechten Schulterblatt gegeben. Ein bitterer Geschmack ist im Mund zu spüren, Übelkeit und Erbrechen können durch Beimischung von Galle auftreten. Colitis verursacht Cholelithiasis oder akute Cholezystitis.
  6. Pankreas Kolik. Kommt in Pathologien der Bauchspeicheldrüse vor und wird von Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, Durchfall begleitet. Anfangs ist der Schmerz in der oberen linken Seite des Abdomens lokalisiert und wird dann verhüllt. Pankreastumoren oder akute Pankreatitis führen zu dieser Erkrankung.
Wie Darmkoliken im Haus zu lindern?

Da eine Kolik durch verschiedene Ursachen verursacht werden kann, sollten Sie vor dem Eintreffen eines Arztes auf keinen Fall einen Einlauf machen oder ein Heizkissen in den Magen legen. Diese Maßnahmen können das klinische Bild schmieren, die Diagnose erschweren und den Zustand des Patienten in Fällen verdächtigen, in denen der Verdacht auf einen Darmverschluss oder eine Entwicklung der Blinddarmentzündung besteht.

Wenn nach einer ärztlichen Untersuchung klar wird, dass der Patient eine einfache Darmkolik hat, können Sie sich mit einem Arzt beraten und seine Erlaubnis einholen, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Wenn der Anfall durch eine stressige Situation verursacht wird, sollten Beruhigungsmittel eingenommen werden.
  • Trinken Sie No-shpu (2 Tabletten), waschen Sie es mit einem Minz-Dekokt ab oder nehmen Sie eine Tüte Smecta und lösen Sie es in 100 ml Wasser auf.
  • Tragen Sie ein Heizkissen mit warmem Wasser in der Leistengegend auf. Dies wird helfen, die Muskeln zu entspannen und Krämpfe zu beseitigen.
  • Danach können Sie einen Reinigungseinlauf mit einem Dekokt von Minze oder Zitronenmelisse machen. In der Regel nach der Befreiung des Darms von den Gasen und Stuhl sinkt der Schmerz.
  • Hilfe, um Darmkolik von einem Abkochung von Kamille oder Immortelle zu entfernen.
  • Es ist möglich, rektale Zäpfchen mit einem Belladonnaextrakt zu betreten oder eine oder zwei Tabletten Besalol, Bellalgina, Bicarbon zu trinken.

Nach der Behandlung sollte der Patient innerhalb von 12 Stunden zu essen verweigern, können Sie ungesüßten warmen Tee mit einem Cracker trinken. In den folgenden Tagen sollten Sie keine Produkte verwenden, die eine übermäßige Gasproduktion verursachen.

Diagnose und Behandlung von Koliken bei Erwachsenen

Darmkoliken können viele Gründe haben, so dass Sie nicht ohne qualifizierte medizinische Versorgung auskommen müssen. Ein erfahrener Arzt wird in der Lage sein, die wahre Ursache dieser Erkrankung herauszufinden und eine angemessene Behandlung zu verschreiben. Um die richtige Diagnose zu stellen, ist eine vollständige Untersuchung notwendig.

Zunächst sammelt der Arzt Anamnesedaten. Es ist wichtig festzustellen, ob in der Vergangenheit Krankheiten wie Cholezystitis, Pyelonephritis oder Cholelithiasis aufgetreten sind oder sind. Details des Arbeitsortes werden geklärt, es wird festgestellt, ob der Patient in schädlichen Industrien arbeitet, ob mit Blei oder dessen Dämpfen. Der Arzt sollte die Familienanamnese berücksichtigen, wenn jemand von nahen Verwandten an Darminfektionen, Erkrankungen des Verdauungssystems und des Harnsystems erkrankt ist.

Die Beschwerden des Patienten über die Art des Schmerzes, seine Lokalisation und die Begleitsymptome werden sorgfältig verfolgt.

Der Arzt untersucht und palpiert den Bauch. Angespannte Muskeln der Bauchdecke, Schmerzen zeigen eine pathologische Ursache für Koliken an. Um die Diagnose zu klären, muss sich der Patient einer Reihe von Untersuchungen unterziehen.

Laborforschung

  • Allgemeiner und biochemischer Bluttest
  • Urinanalyse
  • Test auf okkultes Blut im Stuhl
  • Koprogramm

Instrumentelle Untersuchungen

  • Ultraschall der Organe der Bauchhöhle. Wird erlauben, die Krankheit provozierende Darmkolik aufzudecken.
  • Recto-Manoskopie. Mit Hilfe eines speziellen Gerätes - einem Endoskop - wird eine visuelle Untersuchung des Rektus und eines Teils des Sigmas durchgeführt. Dies wird helfen, Läsionen oder Geschwüre der Darmwand zu identifizieren, um Stuhlsteine ​​zu erkennen, die den Durchgang von Darminhalt verhindern.
  • Methode der Koloskopie. Es ermöglicht Ihnen, den gesamten Darm visuell zu untersuchen und pathologische Veränderungen zu erkennen.
  • CT (Computertomographie des Darms). Die Studie wird durchgeführt, wenn ein Tumorverdacht oder eine Schädigung des Darms und der inneren Organe vorliegt.

Falls erforderlich, wird der Patient zur zusätzlichen Konsultation mit einem Urologen, Gastroenterologen oder Chirurgen geschickt.

Die weitere Therapie hängt von der Ursache ab, die Darmkolik verursacht. Wenn diese Erkrankungen der inneren Organe wie Cholezystitis, Pyelonephritis, Gallensteine ​​oder Nierensteine, Stenose (Verengung) der Harnwege, Hepatitis, Tumore sind, ist es in erster Linie notwendig, die Krankheiten selbst zu behandeln.

Wenn eine Kolik durch eine schwere Darminfektion verursacht wird, ist ein Krankenhausaufenthalt des Patienten und eine Behandlung in einem spezialisierten Krankenhaus für Infektionskrankheiten erforderlich. Bei akutem Darmverschluss oder Entwicklung einer Appendizitis ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Wenn Koliken durch eine parasitäre Infektion verursacht werden, verschreiben Behandlung für Helminthiasis.

Um den Patienten von unerträglichen Schmerzen zu befreien, werden Spasmolytika (Drotaverine, Bacterium, Nothenzil) verwendet. Als erste Hilfe kann der Arzt Injektionen von Atropin, Papaverin oder Dimedrol verschreiben. Nach Beseitigung des Schmerzsyndroms sollte der Patient unter der Aufsicht eines Arztes stehen, da für die nachfolgende Therapie wichtig ist, was der Patient nach der Kolik fühlt. Wenn sich herausstellt, dass die Ursache für diesen Zustand in den Fehlern in der Ernährung liegt, geht nach dem Austritt des Stuhls und des Gases die Kolik vorüber und der Patient fühlt sich beträchtlich erleichtert.

Solche Ursachen von Darmkoliken, wie eine Toxikoinfektion oder Darminfektion, erfordern ernsthafte medizinische Maßnahmen. Ein Kurs von Antibiotika (Gentamicin, Levomycetin) und intestinalen Antiseptika (Biseptol, Furazolidon) wird vorgeschrieben. In schweren Fällen wird die intravenöse Infusion von Glucose, Salzlösungen, Vitaminen, Blutplasma verwendet.

Darmkoliken, die durch Influenza und akute Atemwegsinfektionen entstehen, werden mit Spasmolytika, Aktivkohle und Vitaminen behandelt. Bei Gefäßkoliken, die durch unzureichenden Blutfluss zu den Gefäßen der Bauchorgane verursacht werden, besteht die Behandlung darin, Medikamente einzunehmen, die die Durchgängigkeit der Arterien verbessern.

Behandlung von Koliken bei Erwachsenen durch Volksheilmittel

Wenn Koliken durch parasitäre Infektionen verursacht werden, schlägt die Volksmedizin eine Behandlung mit folgenden Mitteln vor:

  1. Kürbiskerne. Zwei Esslöffel zerkleinerte Kürbiskerne gießen 300 ml kochendem Wasser, fügen Sie 2 Teelöffel Zucker ein Boot und trinken Sie diese Infusion für fünf Tage.
  2. Blumen von Rainfarn. Ein Esslöffel trockenes Rohmaterial wird in ein Glas heißen, abgekochten Wassers gegossen, das während des Tages getrunken und getrunken wird. Kurs - 2-3 Tage.
  3. Wenn Kolik gut hilft Lavendelöl. Es beruhigt das Nervensystem, lindert Krämpfe und Schmerzen. Es genügt, eine kleine Menge Wasser zu trinken, die mit 5 Tropfen Lavendelöl versetzt wird.
  4. Es hilft Abkochung von Wermut. Zu seiner Herstellung werden 100 g Rohmaterial in kaltes Wasser gegossen und zwei Tage stehengelassen. Dann wird der Behälter mit Wermut auf den Herd gestellt und etwa eine Stunde bei geringer Hitze gekocht. Die vorbereitete Brühe wird filtriert und 400 g Honig werden zugegeben. Wieder Feuer anzünden und kochen, bis die Mischung eindickt. Fertige Brühe wird viermal täglich auf einen Esslöffel gegeben.
  5. Kolik des Darms wird helfen, zu entfernen Ingwertee oder Saftfrischer Kohl. Um Tee zu machen, genügt es, ½ Teelöffel gemahlener Ingwerwurzel in ein Glas kochendes Wasser zu geben. In den Tag ist nötig es 2-3 Tassen des heissen Getränks zu trinken. Kohlsaft ist besser vor dem Essen zu trinken, verdünnt mit einer kleinen Menge Wasser. Es ist nützlich, Saft von Rüben oder Karotten zu dem Getränk hinzuzufügen.
  6. Wenn Darmkolik von Durchfall begleitet wird, Infusion von Erlenzapfen, Thymian, Zimtwurzel, Johanniskraut, Zitronenmelisse und Brennnesselblätter. Alle Zutaten werden in gleichen Mengen genommen, ein Esslöffel der Mischung wird in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen und darauf bestanden. Nehmen Sie 1/2 Tasse zweimal täglich vor den Mahlzeiten.
Diät und richtige Ernährung mit Darmkolik

Die richtige Ernährung in Darmkoliken ist die fettige, frittierte Speisen, würzig, salzig, gepökelt und geräuchert Lebensmittel zu vermeiden. Es ist nicht Gewürze, Konserven, alkoholfreie Getränke empfohlen zu verwenden, Backen, Süßigkeiten, Produkte aus Hefeteig. Sie sollten die Verwendung von Fleischgerichten minimieren und fettarmen Fisch, Porridge, Gemüsegerichte bevorzugen. Es ist nützlich, auf nüchternen Magen frische Säfte aus Karotten und Spinat zu trinken, Obst und Gemüse zu essen.

Das Essen sollte voll und ausgewogen sein. Essen Sie Lebensmittel reich an Ballaststoffen und Vitaminen (Obst, rohes und gekochtes Gemüse, geriebene Karotten, Äpfel, Kürbis). Trinken Sie Sauermilchgetränke, Kräutertees. Ausschließen aus der Nahrung von Bohnen und Gemüse mit groben Fasern, bewirkt eine Erhöhung der Blähungen (Kohl, Rettich, Radieschen, Mais, Rüben).

Führen Sie einen gesunden Lebensstil, bewegen Sie sich mehr, geben Sie schlechte Angewohnheiten auf (Rauchen, Alkohol). Beachten Sie bei der Zubereitung von Lebensmitteln die erforderlichen hygienischen Standards. Überessen Sie nicht, Essen Sie in kleinen Portionen 5-6 mal am Tag.

Was ist Kolik im Darm und was soll man behandeln?

Die Organe, aus denen das Verdauungssystem besteht, sind empfindlich gegenüber inneren und äußeren Einflüssen. Alle Nahrungsmittel, die wir während des Tages essen, passieren sie, so dass Allergien, Intoleranz oder Vulnerabilität die Entwicklung von Bauchproblemen verstärken können.

Darüber hinaus spricht das Auftreten von Koliken oft von der Tatsache, dass der Körper versagt hat. Es tritt mit Stress, Altersveränderungen auf. Kann solche Pathologien wie Helminthiose, Gastritis, Geschwür und Cholelithiasis begleiten. Diese Bedingungen erfordern medizinische Versorgung und eine umfassende Untersuchung.

Ursachen der Darmkolik

Beschwerden im Darm manifestieren sich in der krampfhaften Kontraktion der Muskeln des Organs und werden durch eine der folgenden Erkrankungen verursacht:

  • Hyperextension der Darmwand.
  • Reizung seines Muskelgewebes oder seiner Nervengeflechte.
  • Verletzung der Motilität.
  • Vorhandensein von Adhäsionen, die das Fortschreiten von Fäkalien behindern.

Manchmal können die Symptome, die mit Bauchkrämpfen verbunden sind, gegen andere körperliche Manifestationen wie Gewichtsverlust, Fieber oder Blut im Stuhl zunehmen oder erscheinen. Angesichts dieser Tatsache erfordert das Auftreten abnormaler Kontraktionen im Darm die Konsultation eines Arztes. Dies beseitigt die Entwicklung von ernsthaften Störungen, die schwere physiologische Störungen verursachen können.

Symptome der Krankheit

Darmkoliken entstehen als plötzliche Schmerzen, die durch Drücken des Magens verstärkt werden. Häufiger ist es in der Leiste oder Zone in der Nähe der Blase lokalisiert, kann in den Genitalien, Rektum und Taille geben. Manchmal haben die schmerzhaften Empfindungen einen unscharfen Charakter, wenn es schwierig ist, klar zu bestimmen, wo der Magen schmerzt. Bei Erwachsenen dauert die Kolik zwei Minuten bis mehrere Tage und verursacht schmerzhafte Beschwerden bis hin zum Bewusstseinsverlust.

Darmspasmus begleitet manchmal die Erweiterung des Peritoneums, sowie die folgenden zusätzlichen Symptome:

Die Schwere des Schmerzes hängt nicht immer mit der Schwere des Problems zusammen: Manchmal kann Darmgas eine schmerzhafte Empfindung hervorrufen. Bei Koliken, die durch Obstruktion des Organs verursacht werden, fehlen Stuhl und Gas, wiederholt Erbrechen, starke Bauchschwellung. Deshalb ist es in jedem Fall besser, einen Arzt zu konsultieren.

Genaue Diagnose

Um die Ursachen zu bestimmen, die Koliken im Darm verursachen, werden verschiedene Methoden verwendet. Zuallererst ist es wichtig, verlässliche Informationen über die Krankheitsgeschichte zu erhalten (Anamnese). Zu diesem Zweck wirft der Arzt eine Reihe von Fragen auf, wie zum Beispiel:

  • Wo lokalisierte krampfhafte Schmerzen sind, als sie auftraten.
  • Ob die Anfälle dauerhaft oder vorübergehend sind.
  • Ob das Unbehagen nach dem Essen zunimmt oder vor dem Hintergrund der Verwendung bestimmter Lebensmittel (zB fetthaltig) auftritt.
  • Wie sieht der Stuhl aus (Durchfall, Verstopfung oder eine bestimmte Farbe)?
  • Gibt es andere Störungen, wie Übelkeit, Durchfall oder Blut im Stuhl.
  • Gibt es noch andere Beschwerden?
  • Für Frauen: als die letzte Menstruation vorüber war.

Dann führt der Arzt eine körperliche Tastuntersuchung durch, führt mit einem Stethoskop den Bauch des Patienten durch. In Abhängigkeit von den erzielten Ergebnissen und Annahmen über die Ursachen von Koliken werden zusätzliche instrumentelle Diagnosemethoden vorgeschrieben:

  • Ultraschalluntersuchungen (Sonographie) der Bauchorgane.
  • Röntgenuntersuchung.
  • Recto-Manoskopie, Koloskopie.
  • Computertomographie des Darms.
  • Analyse von Blut, Urin und Kot (allgemein, biochemisch).

Arten von Koliken

Um das Auftreten von Krämpfen zu provozieren kann Leber, Bauchspeicheldrüse, Nierenerkrankung. Daher bestimmt die Art der schmerzhaften Empfindungen die Art der Störung. Darmkolik existiert in verschiedenen Formen:

  • Rektal (rektal), was durch falsche Wünsche nach Defäkation gekennzeichnet ist.
  • Rechtwinklig - entwickelt sich vor dem Hintergrund einer akuten Appendizitis und zeichnet sich durch zunehmende Schmerzen aus, die der iliacalen Region nach rechts führen.
  • Führen (vor dem Hintergrund der Schwermetallvergiftung) ist durch Krämpfe, eine Temperaturerhöhung bis 39 ° C gekennzeichnet.
  • Ischämisch - tritt aufgrund einer Verringerung der Durchblutung in der Bauchwand durch Parasiten verursacht.

Erste Hilfe

Wenn die Darmkolik nicht zum ersten Mal aufgetreten ist und der Patient sich der Ursache bewusst ist, die Schmerzen verursacht, sollten Sie zuvor verschriebene Medikamente einnehmen. Es ist auch erlaubt, Spasmolytika zu nehmen, die helfen, Koliken zu entfernen oder Krämpfe der glatten Muskeln des Organs zu reduzieren, den allgemeinen Zustand zu normalisieren, zum Beispiel:

Wenn der Darmspasmus zum ersten Mal aufgetreten ist oder wenn nach den Maßnahmen, die zuvor zur Bewältigung der Schmerzen beigetragen haben, keine Linderung eintritt, muss ein Notfallteam angerufen werden. Vor der Ankunft eines Arztes sollten Sie sich in einer solchen Position hinlegen, in der der Schmerz leichter zu ertragen ist. Es ist auch notwendig, die Kleidung, die den Körper komprimiert, zu entfernen und sicherzustellen, dass frische Luft in den Patientenraum gelangt.

Wenn die Diagnose nicht gestellt wird, ist es streng verboten, irgendwelche Medikamente oder Hausmittel zu nehmen, einen Einlauf zu machen, ein Heizkissen auf den Magen aufzutragen, zu essen und zu trinken.

Als Behandlung von Koliken im Darm

Eine angemessene Therapie ist nur nach einer ärztlichen Untersuchung und einer Reihe von diagnostischen Verfahren möglich. Einige Pathologien erfordern möglicherweise eine stationäre Behandlung, eine Operation. Wenn festgestellt wird, dass die Kolik nicht mit einer Krankheit in Verbindung gebracht wird, werden Sedativa, Spasmolytika und Analgetika verabreicht, um sie zu eliminieren. Eine wichtige Voraussetzung für die Genesung ist eine schonende Diät. Und am ersten Tag nach dem Angriff und es wird völlig empfohlen, den Verzehr von Lebensmitteln vollständig zu begrenzen.

Vorbereitungen

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von Darmkolik ist die Linderung von Muskelkrämpfen. Zu diesem Zweck empfehlen Ärzte die Verwendung von Analgetika, die Schmerzen beseitigen (Spazmalgon, No-Shpa, Riabal Tabletten).

Wenn spasmodische Krämpfe mit Erbrechen einhergehen, ist eine Injektion oder rektale Verabreichung eines krampflösenden Arzneimittels (Papaverin mit Platyphyllin) erforderlich. Hilfe auch Medikamente, die die glatte Muskulatur des Körpers (Mebeverin) und psychotherapeutische pflanzliche Substanzen (Minze, Kreuzkümmel, Kamille, Fenchel oder Anis) entspannen.

Wenn der Kolikanfall mit Darmverschluss, Tumoren oder akuter Entzündung des Blinddarms assoziiert ist, muss der Patient dringend stationär behandelt und operiert werden.

In anderen Fällen, wenn die Ursache der Kolik mit Darminfektionen verbunden ist, kann der Arzt verschreiben:

  • Antibiotika eines breiten Wirkungsspektrums (Furazolidon, Alpha Normix, Tsifran, Ftalazol, Enterofuril).
  • Enterosorbenten (Atoxil, Sorbeks, Aktivkohle).
  • Intestinale Antiseptika (Intetriks, Dependal-M, Enterosediv, Sumetrolim).

Diät

Richtige Ernährung ist der beste Weg, Koliken zu bekämpfen. Um ein solches Problem für immer zu vergessen, müssen Sie folgende Empfehlungen beachten:

  • Es gibt ein langsames, gründlich kauendes Essen.
  • Mißbrauche nicht zu viel.
  • Bei der Herstellung der Produkte verwenden Sie aromatische Kräuter, die die Verdauung fördern: Rosmarin, Salbei, Thymian, Fenchelsamen.
  • Bereichern Sie die Ernährung mit Sauermilchprodukten. Insbesondere Joghurt enthält Bakterien, die helfen, die Flora des Darms auszugleichen, so dass sie besonders für solche Erkrankungen empfohlen werden.
  • In das tägliche Menü der Eichhörnchen (das ist Huhn oder weißer Fisch), gedünstet oder gegrillt.
  • Fügen Sie der Diät frisches und gekochtes Gemüse und Früchte hinzu, die wegen des hohen Fasergehalts den Durchgang des Darms anregen werden. Unter ihnen sind Kürbis, Äpfel, Karotten, Rüben.
  • Um ausreichend reines Wasser zu trinken, 1-2 Liter pro Tag.

Was sollte ich bei Darmkoliken vermeiden?

Die Verwendung bestimmter Produkte provoziert gastrointestinale Beschwerden, so dass sie von der Diät ausgeschlossen sind:

  • Stimulierende Getränke wie Kaffee, Alkohol oder Tee.
  • Süßes, kohlensäurehaltiges Wasser, da es zur Ansammlung von Luftblasen in der Luft beiträgt.
  • Lebensmittel mit hohem Fettgehalt, wie frittierte Lebensmittel, Öle oder Würstchen, sowie bestimmte Fleischsorten (Schweinefleisch, Lamm), da sie das Problem verschärfen.
  • Milchprodukte und Käse, es wird empfohlen, fettarme und leichte Optionen zu wählen, aber nur, wenn Laktose gut vertragen wird.
  • Mehlprodukte, Muffins, Süßigkeiten, Schokolade.

Volksheilmittel

Heilpflanzen können bei Erkrankungen des Dünn- und Dickdarms, einschließlich Koliken nützlich sein. Daher empfehlen Ärzte in einigen Fällen, traditionelle Medizin zu verwenden, um solche Störungen zu behandeln:

  • In 500 ml kochendem Wasser kochen für 1 Stunde 2 EL. l. Leonurus und 1 TL. Brennnessel. Nach dem Abkühlen filtriere und trinke die Lösung den ganzen Tag in gleichen Portionen für 3 Dosen. Therapeutischer Kurs - 1 Monat.
  • Kochen Sie 30 ml Kräuteroregano in 500 ml Wasser. Wenn die Mischung abkühlt, sofort nach dem Essen trinken.
  • Bestehen Sie in 200 ml kochendem Wasser 1 TL. Blumen von Lavendel. Zu verwenden während des Tages, in 3 Aufnahmen unterteilt.
  • Colic mit Durchfall wird die Infusion von Thymian, Erlenzapfen, Melisse, Brennnessel Wurzel cinquefoil, genommen in gleichen Teilen, 1 EL helfen. l. Kräutermischung gießen 1 EL. kochendem Wasser und halb ziehen lassen. Trinken 1/3 Art. für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  • Bei Blähungen wird empfohlen, Tee mit Ingwer (1/2 TL geriebene Wurzel pro 1 Flüssigkeit) zu nehmen.
  • In kaltem Wasser für einen Tag 100 g frischen Kräuter Wermut einweichen. Am nächsten Tag kochen Sie es für 5 Minuten und filtern Sie. In die resultierende Lösung fügen Sie 400 Gramm Zucker hinzu und kochen erneut bis zur Verdickung. Nimm 1/4 TL. 4 mal am Tag.

Kolik in der Schwangerschaft

Viele Frauen während der Schwangerschaft haben spastische Schmerzen im Unterleib. Im ersten Stadium der Schwangerschaft geschieht dies als Folge der Anheftung des Embryos an die innere Oberfläche des Uterus. Dieses Phänomen verursacht charakteristische Symptome, zum Beispiel schwere Krämpfe, die mit einer leichten Blutung einhergehen können. Dieser Effekt ist auf die Veränderung der Gebärmutter zurückzuführen, die in eine adäquate Platzierung des Fötus umgewandelt wird. Daher sind Koliken in den ersten Schwangerschaftsmonaten häufig und können von den ersten Wochen bis zur Geburt des Kindes auftreten.

Während des zweiten Schwangerschaftstrimesters kommt es zu Krämpfen im Darm aufgrund einer Volumenzunahme und Dehnung des Uterus. Die Trauben sind bereit für ihr Wachstum, aber dieser Effekt verursacht häufige Krämpfe im Bauch. Solche Gefühle sind völlig normal. Man sollte jedoch sorgfältig beachten, dass dieses Symptom nicht von anderen Manifestationen begleitet ist, die für schwere Verletzungen (Fehlgeburten, Blutungen) charakteristisch sind.

Darmkolik bei 7 Monaten der Schwangerschaft ist ein häufiges Phänomen, weil der Körper Veränderungen erfährt, die in diesem Stadium auftreten und zum Zeitpunkt der Lieferung vorbereitet sind. Die Schmerzintensität im Zeitraum von 31-32 Wochen kann jedoch auch auf eine Frühgeburt des Kindes hinweisen. Daher muss eine Frau ihren Zustand überwachen und medizinische Hilfe suchen, wenn andere Symptome auftreten:

  • Becken-, Lumbalschmerzen und Schwere im Bauch.
  • Verschwendung von Gewässern.
  • Unregelmäßige Krämpfe der Gebärmutter.

Eine vorzeitige Geburt kann zwischen der 23. und 37. Schwangerschaftswoche auftreten.

Prävention

Koliken im Darm zu behandeln ist viel schwieriger als sie zu verhindern. Um sein Auftreten zu verhindern, ist es notwendig:

  • Rechtzeitig Therapie für chronische Krankheiten durchführen.
  • Reinigen Sie regelmäßig den Körper von Parasiten.
  • Wenn Sie verdächtige Symptome haben, suchen Sie einen Arzt auf.

Wenn spastische Krämpfe spontan auftreten und keine charakteristischen Zeichen von Erkrankungen des Verdauungsapparates vorliegen, sprechen die Ärzte von einer nicht-pathologischen Darmkolik. Eine solche Störung ist leicht zu beseitigen, und in Zukunft zu verhindern, nach einfachen Empfehlungen:

  • Es ist mehr zu bewegen - um Spaziergänge zu machen.
  • Einen Sport treiben.
  • Eine gute Erholung. Um die Kraft wieder herzustellen, benötigt der Körper 6, 7, 8 Stunden Schlaf.
  • Balance die Diät, fügen Sie Proteinnahrungsmittel, frisches Gemüse und Früchte, Getreide und Milchprodukte zum Menü hinzu.
  • Ausgeschlossen sind frittierte, würzige, salzige und geräucherte Gerichte.
  • Befreien Sie sich von schlechten Angewohnheiten (wir sprechen von Alkohol, Nikotin und Drogenabhängigkeit).

Mögliche Komplikationen

Missachtung Ihrer Gesundheit kann die Entwicklung ernsthafter Krankheiten provozieren. Der Fall mit Darmkolik ist keine Ausnahme. Das Fehlen einer Therapie führt zu ernsthaften Komplikationen, die die inneren Organe der Bauchhöhle betreffen. Zu den häufigsten Erkrankungen gehören:

  • Nekrose von Pankreasgewebe.
  • Eileiteranhang, Appendixruptur, Peritonitis.
  • Akutes oder chronisches Nierenversagen.
  • Hepatitis, Gelbsucht.

Außerdem muss man verstehen, dass die selbständige Behandlung der Darmkolik ohne die festgestellte Ursache ihres Auftretens mit der Entwicklung der Onkologie behaftet ist. Um solche „Überraschungen“ in Form von Metastasen zu vermeiden, die in die Knochen, Lymphsystem ausbreiten können, Lunge und Gehirn, braucht Zeit, Ihren Arzt für eine umfassende Untersuchung zu konsultieren.

Im Allgemeinen wird die Einhaltung der präventiven Empfehlungen die Häufigkeit von Darmkoliken verringern und in Zukunft deren Auftreten verhindern. Wenn es charakteristische Symptome gibt, sollten Sie sich nicht selbst behandeln und Ihre Gesundheit gefährden. Frühe Behandlung zum Arzt garantiert 100% Heilung.