logo

Virtuelle Koloskopie

Virtuelle Koloskopie ist eine Methode der Strahlendiagnose, mit der Sie die Abteilungen des Dickdarms visualisieren können. Diese Richtung ist relativ neu, hat aber bereits hervorragende Perspektiven gezeigt. Die Entwicklung der virtuellen Diagnostik ist blitzschnell, was sich durch ihre Vorteile erklären lässt: Die nicht-invasive Technik (im Gegensatz zur klassischen Koloskopie) wird in der Regel in allen Fällen einwandfrei vertragen, ist sicher.

Das Verfahren ermöglicht es, zwei- und dreidimensionale Bilder von verschiedenen Abschnitten des Darmrohrs (untere Teile des Dünndarms, Dickdarms, Rektums) zu erhalten.
Die virtuelle Kolonoskopie des Darms zeigt den Zustand des Darms auf eine ziemlich bunte Art und Weise, der Spezialist wird in der Lage sein, Tumore, ulzerative und erosive Defekte, Entzündungen und andere Veränderungen zu untersuchen. Ein Durchmesser von weniger als 0,1 cm kann jedoch nicht genau visualisiert werden, ebenso wenig wie die Farbe der Schleimhaut.

Wenn Sie eine virtuelle Koloskopie als Alternative wählen können

Die Methode kann nicht immer zur qualitativen Beurteilung des Zustandes des Verdauungstraktes herangezogen werden. Üblicherweise wird eine solche Studie Patienten mit einer bereits etablierten Diagnose verschrieben, beispielsweise mit unspezifischer Colitis ulcerosa. Wenn der Patient nur einer vorbereitenden Diagnose ausgesetzt wird, die eine Bestätigung durch zusätzliche Tests (z. B. eine Biopsie) erfordert, wird in der Standardversion eine Darmspiegelung festgelegt.

Die Methode ist in vielerlei Hinsicht der Sigmoidoskopie ähnlich, aber im Gegensatz zu letzterem ermöglicht sie die Untersuchung des Verdauungstraktes auf 1,5 Meter.

Leider ist die Technik nicht für Menschen mit aktiver Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa geeignet.

Vorteile der virtuellen Koloskopie

  1. erlaubt dem Spezialisten, die Form und Lage aller Teile des Dickdarms, die Dicke der Wand des Verdauungstraktes, den Zustand der regionalen Lymphknoten und des umgebenden Gewebes zu beurteilen;
  2. das Innere des Lumens des Verdauungsrohres untersuchen;
  3. gut verträglich für Patienten aller Altersgruppen;
  4. minimaler medizinischer Eingriff in die innere Struktur des Körpers;
  5. Inspektion der Teile des Gastrointestinaltrakts, die in einer Standard-Koloskopie-Studie schwer zugänglich sind;
  6. hohe Genauigkeit und Aussagekraft im Vergleich zur irrigoskopischen Untersuchung bei wesentlich geringerer Strahlenbelastung.

Die virtuelle Koloskopie hat ihr eigenes Zeugnis:

  1. bei Verdacht auf einen entzündlichen Prozess im Dickdarm (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn);
  2. Verdacht auf das Vorhandensein von voluminösen Formationen (Polyposis und einzelne Polypen, bösartige und gutartige Neoplasmen);
  3. Einrichtung einer Blutungsstelle.

Die virtuelle Koloskopie basiert auf der Verwendung von Röntgenstrahlen. Entgegen der landläufigen Meinung kann es in diesem Fall dem menschlichen Körper keinen spürbaren Schaden zufügen, da Experten die neueste moderne Ausrüstung verwenden, die den Grad der Bestrahlung auf ein Minimum reduziert.

Gegenwärtig ist die virtuelle Koloskopie eine Screening-Methode, die hauptsächlich dazu dient, Polypen in ihren frühen Stadien zu erkennen und sie anschließend zu entfernen. Die meisten Experten empfehlen diese Studie für alle Personen über 50 Jahre alt. Periodizität einmal in 7-10 Jahren. Patienten mit einem Risiko für die Entwicklung von Darmkrebs werden häufiger gescreent - einmal alle 5 Jahre. Zu solchen Personen tragen:

  • diejenigen, die Blutsverwandte mit Darmkrebs in der Geschichte haben;
  • Polypen verschiedener Teile des Dickdarms von nahen Verwandten;
  • sofortige Untersuchung von Patienten mit Blut im Stuhl.

Einschränkungen für die Durchführung einer virtuellen Koloskopie.

  1. Die Methode ermöglicht es nicht, Polypen von unbedeutender Größe (bis zu 5 mm) zu erkennen. Dies liegt an der Tatsache, dass solche Neoplasmen in den Intervall zwischen den Schnitten eines Computertomographen gelangen und nicht in die Konstruktion eines allgemeinen Bildes des Dickdarms einbezogen werden können.
  2. Wenn der Patient einen flachen Darmkrebs oder Polypen hat, die nicht über die Oberfläche der Darmschleimhaut hinausragen, wird es für einen Spezialisten schwierig sein, sie zu identifizieren.
  3. Die virtuelle Koloskopie begrenzt die Möglichkeiten eines Arztdiagnostikers. Daher ist es unmöglich, gleichzeitig eine Entfernung oder Entnahme von Polypen für die histologische Untersuchung durchzuführen. In solchen Fällen ist es nicht möglich, auf endoskopische Standarduntersuchungen zu verzichten.
  4. Bei dieser Art der Forschung verfügt der Arzt nicht über die Fähigkeit, wie bei anderen Untersuchungsmethoden, die Diagnose mit verschiedenen Methoden zu kombinieren, nicht nur mit Hilfe der Endoskopie. Dies ist wichtig bei der Bestimmung der Art des Tumorprozesses.

Diese Einschränkungen erlauben es der virtuellen Methode nicht, die invasive Koloskopie vollständig zu ersetzen.

Die Methode hat auch Kontraindikationen:

  1. geringes Risiko, die Wand des Verdauungstraktes zu traumatisieren, wenn die Luft in ihre Höhle injiziert wird (Perforation oder Ruptur);
  2. Einfluss des Strahlungsfaktors (ungefähr wie in 20 Monaten des Lebens mit normaler Hintergrundstrahlung);
  3. aus diesem Grund ist die Methode in der Schwangerschaft kontraindiziert;
  4. Patienten mit schwerer Adipositas sind schwierig, eine solche Studie durchzuführen;
  5. das Verfahren ist eine rein diagnostische Methode, da die Erkennung von Polypen eine zusätzliche endoskopische Untersuchung erfordert.

Vorbereitung für die Forschung

Die virtuelle Koloskopie wird nur nach gründlicher Darmreinigung durchgeführt. Eine solche Reinigung beinhaltet entweder die Reinigung alternativer Einläufe am Vorabend und am Tag der Untersuchung oder die Verwendung spezieller pharmazeutischer Präparate, beispielsweise Fortrans oder Dufalac.
Zwei oder drei Tage vor dem Eingriff wird eine Diät empfohlen. Dazu ist es notwendig, aus der Diät gasproduzierende Produkte, jegliche feste Nahrung zu entfernen. Im Allgemeinen wird dem Patienten empfohlen, ausschließlich flüssige Nahrung (Tee, Säfte und Kompotte) zu verwenden.
Bei Befragung durch einen Arzt sollte der Patient in der Anamnese auf chronische Erkrankungen hinweisen. Von besonderer Bedeutung ist die Pathologie des Herzens, der Nieren, der Leber. Dies sollte bereits vor der Vorbereitung des Darms gewarnt werden.

Wie wird die Forschung durchgeführt?

Wie oben erwähnt, basiert das Verfahren auf Röntgenstrahlen. Die Gewebe des menschlichen Körpers führen sie auf verschiedene Arten durch sich selbst, was in der Medizin seit langem verwendet wird (Röntgenstrahlen). Je dichter der Stoff ist, je weniger er die Strahlen durchlässt und je heller er in den Bildern (Knochen) aussieht, die Weichteile des Muskeltyps sind grau und die mit Luft gefüllten Lungen sind schwarz.

Bei der Durchführung der tomographischen Koloskopie führt das Gerät Rotationsbewegungen um den Patienten durch und erstellt Serienaufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln. Durch den menschlichen Körper geführte Strahlen werden von Sensoren aufgenommen und zur Verarbeitung in einem Computer aufgezeichnet. Eine Umdrehung um den Körper heißt "Scheibe". Als Ergebnis zeigen die Fotografien eine geschichtete Zeichnung des menschlichen Körpers.

Das Verfahren selbst benötigt etwas Zeit, was im Wesentlichen davon abhängt, wie viel moderne Geräte in Kliniken eingesetzt werden. Beispielsweise gibt es Tomographen nicht mit einzelnen, sondern mit mehreren Sensoren (ca. 40), von denen die Scangeschwindigkeit deutlich ansteigt.

Die CT-Koloskopie ermöglicht es dem Computer, ein 3D-Bild der Dickdarmhöhle zu erstellen, und ein Spezialist kann es sozusagen über die gesamte Länge des Dickdarms verändern.

Der Patient wird gebeten, auf dem Bauch zu liegen. Ein dünner Schlauch wird in das Rektum eingeführt, durch das Luft injiziert wird. Danach bewegt sich der Tisch, auf dem der Patient liegt, in den Scanner, wo die Bilder aufgenommen werden. In der Regel wird der Patient danach aufgefordert, sich auf den Rücken zu drehen und eine Anzahl von Schüssen zu machen. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als 15 Minuten.
Das Verfahren ist absolut schmerzfrei, die kleinsten Beschwerden werden durch den geschwollenen Darm verursacht.
Weiter beschreibt der Arzt die Bilder, das sind nicht mehr als 30 Minuten.

Findet der Spezialist einige Veränderungen, kann der Patient sofort eine Endoskopie (Polypen, Schwellung) veranlassen.
Alle Informationen über den Zustand der Darmröhre werden auf einem digitalen Medium gespeichert, was praktisch ist, wenn Sie wieder einen Arzt aufsuchen.

Patientenbewertungen

Die meisten Patienten bemerken Komfort während des Eingriffs. Dies ist besonders in der pädiatrischen Praxis wichtig, obwohl der Einsatz von virtueller Forschung bei Kindern viel seltener ist als bei Erwachsenen. Im Vergleich zur Standard-Koloskopie oder Irrigoskopie liefert eine virtuelle Studie viel mehr Informationen und die Dosis ist niedriger.

Die Hauptbeschwerde von Personen, die sich einer Untersuchung unterzogen haben, sind Schmerzen während der Injektion von Luft in die Höhle des Darmrohrs. Dieser diffuse Schmerz im gesamten Abdomen ist mit der Dehnung der Wände des Verdauungstraktes verbunden. Bei starken Schmerzen ist eine Sedierung oder sogar eine Vollnarkose (Propofol) möglich.
Das Verfahren bringt dem Patienten weniger Unannehmlichkeiten und Unannehmlichkeiten als das invasive Verfahren, und die Ergebnisse sind sehr detailliert und erlauben sofort eine genaue Diagnose. Gleichzeitig benötigt der Patient sehr wenig: Den Darm richtig vorbereiten und 15-30 Minuten Zeit geben.

Der Nachteil, der von Patienten bemerkt wird, sind relativ hohe Kosten.
Grundsätzlich ist die Rückmeldung über die Technik positiv, insbesondere von Personen, die "Erfahrung" in der Durchführung eines Standardverfahrens zur Untersuchung des Dickdarms haben. Wenn der Patient während der Untersuchung dennoch unangenehme Empfindungen oder Ängste hat, kann er dies dem Arzt leicht durch ein spezielles Gerät mitteilen. Im Allgemeinen weisen die Antworten von Personen, die sich einer virtuellen Untersuchung unterzogen haben, auf den Komfort der Methode und ihre relativ größere Sicherheit hin.

Was ist eine virtuelle Koloskopie?

Chronisch entzündliche Prozesse im Dickdarm erhöhen das Risiko für onkologische Erkrankungen. Dank moderner Diagnosemethoden lassen sich in diesem Bereich in einem frühen Stadium viele Krankheiten erkennen. Zusammen mit anderen Manipulationen wird den Patienten oft eine Darmspiegelung verordnet. Das Verfahren beinhaltet die Untersuchung der inneren Oberfläche des Dickdarms mit einem Endoskop.

Als Ergebnis der Untersuchung können Veränderungen in der inneren Darmwand und das Auftreten neuer Wucherungen festgestellt werden. Viele Patienten haben jedoch große Angst vor solchen Manipulationen. Eine bequemere Methode der Diagnose ist die virtuelle Koloskopie. Natürlich wirft diese relativ neue Richtung eine Reihe von Fragen auf: Was ist eine virtuelle Koloskopie? Wie unterscheidet es sich von der klassischen? Was fühlen die Patienten dabei?

Allgemeine Informationen zum Ablauf

Die virtuelle Kolonoskopie des Darms ist eine spezielle Technik zur Durchführung einer Computertomographie, bei der ein virtuelles dreidimensionales Bild der Struktur verschiedener Abschnitte des Darmrohrs mit einem Computer rekonstruiert wird. Es ähnelt einem Bild, das während einer klassischen Studie mit einem Endoskop auftritt.

Diese Diagnose impliziert Multi-Layer (Multispiral) Computertomographie, daher erhielt sie die Abkürzung MSCT Koloskopie. Und es ist auch möglich, einen weiteren Namen dieser diagnostischen Methode - CT-Kolonographie zu treffen. Um es zu führen, wird eine spezielle Ausrüstung verwendet, die Röntgenstrahlen bildet, sie durch das Gewebe des Körpers führt, sie zurücknimmt und analysiert.

Unterscheidungsmerkmale von anderen bekannten Verfahren:

  • Der Hauptunterschied zwischen MSCT und MRT besteht darin, dass der menschliche Körper im ersten Fall Röntgenstrahlen und im zweiten Fall dem elektromagnetischen Feld ausgesetzt ist.
  • Von der klassischen Endoskopie ist MSCT Darm durch die Abwesenheit von Schmerzen und ein genaueres Bild gekennzeichnet. Bei der virtuellen Diagnostik ist es jedoch unmöglich, eine Biopsieprobe für die Forschung anzufertigen, so dass Onkopatologie auch nicht zuverlässig nachgewiesen werden kann.

Die virtuelle Darmspiegelung kann den allgemeinen Zustand des Darms bunt darstellen. Der Kolonoproktologe wird in der Lage sein, Tumore, Manifestationen von Geschwüren und Erosionen sowie andere Veränderungen zu untersuchen. Die Farbe der Schleimhaut zu beurteilen und kleine Formationen während dieses Verfahrens zu identifizieren, wird jedoch nicht funktionieren.

Indikationen und Kontraindikationen

Am häufigsten wird eine virtuelle Koloskopie zur Suche nach Polypen und anderen pathologischen Formationen des Dickdarms verwendet.

Die Ernennung der Computertomographie des Darms kann in solchen Fällen auftreten:

  • chronische Entzündungsprozesse im Verdauungstrakt;
  • Verdacht auf Onkopatologie;
  • Patienten nach 40 Jahren;
  • Patienten mit ulzerativen Läsionen;
  • mit häufigen Verdauungsstörungen ohne objektive Gründe;
  • für häufige Bauchschmerzen unbekannter Herkunft;
  • um die Ursache von Darmblutungen zu erkennen.

Die Hauptkontraindikation für die Durchführung einer solchen Diagnose ist - die Haltung des Kindes. Schwanger, jede Bestrahlung, auch in kleinen Dosen, wird wegen des erhöhten Risikos der intrauterinen Entwicklung nicht empfohlen.

Bereits am Tag des vorgeschriebenen Eingriffs kann der Patient die Durchführung in folgenden Fällen ablehnen:

  • akutes Stadium von akuten Atemwegsinfektionen oder ARVI;
  • "Scharfer Magen";
  • respiratorische oder Herzinsuffizienz;
  • allgemeine schlechte Gesundheit des Patienten, Fieber, Schwäche;
  • Ischämische Kolitis oder Magengeschwür wurde nachgewiesen.

Bei Patienten, bei denen ein Risiko für Darmkrebs besteht, sollte mindestens alle 5 Jahre eine virtuelle Koloskopie durchgeführt werden.

Vorteile und Schwächen des Verfahrens

  • Das Verfahren beinhaltet nicht die Einführung von Instrumenten in den Darm des Patienten durch den Anus.
  • Das Risiko von End-zu-End-Läsionen des Dickdarms während der MSCT ist um ein Vielfaches geringer als bei einer konventionellen Koloskopie.
  • Es ist eine Priorität Manipulation für Patienten, die Probleme mit der Blutgerinnung und schweren Atemstillstand haben.
  • Es ist viel einfacher zu tolerieren von Patienten und erfordert keine sedative Anästhesie.
  • Dabei können Sie andere Organe der Bauchhöhle und des kleinen Beckens untersuchen.

Schwachpunkte der CT-Kolonographie:

  • Wenn der Darm aufgeblasen wird, bevor er zum Scanner geschickt wird, besteht ein geringes Verletzungsrisiko.
  • In einem Verfahren erhält der Patient eine Strahlendosis wie bei der Hintergrundstrahlung für 1 Jahr und 8 Monate.
  • Es ist technisch schwierig, eine Manipulation für Patienten durchzuführen, die übergewichtig sind.
  • Dies ist ein rein diagnostisches Verfahren. Wenn ein Polyp gefunden wird, müssen Sie noch eine klassische Koloskopie durchführen.

Die Computerdiagnostik kann die invasive Koloskopie nicht vollständig ersetzen.

Phasen des Verfahrens

Je nach Modell des Geräts kann der Prozess unterschiedlich lange dauern. Im Durchschnitt dauert die Untersuchung ca. 20 Minuten. Die virtuelle Koloskopie wird wie folgt durchgeführt:

  1. Die erste Stufe ist die Injektion von Luft in den Darm, die die Darmwände begradigen sollte. Eine solche Manipulation wird in der liegenden Position des Patienten auf der Couch durchgeführt. Eine spezielle Röhre oder Birne kann verwendet werden.
  2. Danach wird der Patient in den Scanner gelegt. Um Bilder in verschiedenen Projektionen aufzunehmen, dreht sich das Gerät um den Patienten herum.
  3. Der Patient sollte dem Arzt aufmerksam zuhören, der seine Handlungen überwacht und vor der Notwendigkeit warnt, seine Haltung zu ändern oder den Atem anzuhalten.
  4. Am Ende des Verfahrens wird überschüssige Luft aus dem Darm mittels eines Gasauslassrohrs entfernt.
  5. Der Patient kann die Ergebnisse der Studie innerhalb einer Stunde erhalten. Falls gewünscht, kann dies eine Diskette oder gedruckte Bilder sein.

Die Röntgenstrahlen, die den Körper des Patienten durchdringen, werden dabei vom Sensor aufgenommen und anschließend von einem Computer verarbeitet. Eine Umdrehung der Ausrüstung um den Patienten wird "Scheibe" genannt. In einfachen Worten ähnelt das Verfahren dem Schneiden von Brot in Stücke.

Vorbereitung für das Verfahren

Vor einer virtuellen Koloskopie sollte der Patient besonders auf die Vorbereitung achten:

  • Während des Vorgesprächs mit dem Arzt sollte der Patient alle chronischen Krankheiten und Drogen, die auf Dauer eingenommen werden, melden. Vor allem ist nötig es zu bestimmen, wenn es die ernsten Pathologien des kardiovaskulären Systems, der Nieren oder der Leber gibt.
  • Vor einer virtuellen Koloskopie müssen Sie eine Röntgenuntersuchung der Bauchhöhlenorgane durchführen.
  • 7-10 Tage vor der Diagnose wird dem Patienten empfohlen, die Medikamente, die Acetylsalicylsäure und ihre Derivate enthalten, aufzugeben.
  • 48 Stunden vor dem geplanten Eingriff sollte das Essen angepasst werden. Es ist notwendig, Produkte, die zu erhöhten Blähungen beitragen können (Milch, Hülsenfrüchte, Schwarzbrot, kohlensäurehaltige Getränke), von der Ernährung auszuschließen. Es ist besser, heutzutage den Sauermilchprodukten, Fisch, magerem Rindfleisch den Vorzug zu geben.
  • 24 Stunden vor der Untersuchung darf man frühstücken, danach darf man nur Tee und stilles Wasser trinken.
  • Besonders sorgfältig sollte der Darm gereinigt werden, da eine unzureichende Reinigung die Ergebnisse beeinträchtigen kann. Um den Darm richtig zu reinigen, sollte der Einlauf am Abend vor der Untersuchung und am Morgen des Tages der Koloskopie vorgenommen werden.

Am Abend wird empfohlen, den Darm zweimal mit einer Pause von 1 Stunde zu reinigen. Die beste Zeit dafür ist nach 19:00 Uhr. Zu einer Zeit müssen Sie mindestens anderthalb Liter Flüssigkeit eingeben. Es wird angenommen, dass der Darm vollständig gereinigt wird, wenn der Stuhl sauberes Wasser bekommt. Zusätzlich zu Klistieren greifen einige dazu, den Darm mit Drogen zu reinigen: Fortrans, Dufalac, Fleet.

Einige Patienten sind unabhängig von einer virtuellen Koloskopie, ohne einen Proktologen zu verschreiben. Aber in diesem Fall lohnt es sich, mit den Untersuchungsergebnissen immer noch einen Spezialisten für die richtige Diagnose zu konsultieren.

Patientenbewertungen

Diese Richtung in der Diagnose ist relativ neu, so dass Patienten aktiv Rückmeldungen von denjenigen suchen, die diese Manipulation bereits durchgeführt haben.

Es ist anzumerken, dass diese Art der Diagnostik hohe Kosten verursacht, aber sie zieht viele ihrer Sicherheit und den Mangel an Schmerzen bei der Umsetzung an. Wenn jedoch ein Experte auf einer klassischen Koloskopie besteht, sollte es beachtet werden. In jedem Fall kann der behandelnde Arzt eine vorrangige diagnostische Methode wählen.

Virtuelle Koloskopie des Darms

Hämorrhoiden können Darmkrebs verursachen und sind oft ein Symptom einer bereits begonnenen ernsthaften Entzündung darin. Moderne Methoden der instrumentellen Diagnostik ermöglichen es, Krebs bereits im Anfangsstadium zu erkennen, als das Leben des Patienten zu retten.

Heute gewinnt eine virtuelle Kolonoskopie des Darms an Beliebtheit, da sie für den Patienten am angenehmsten und schmerzlos ist. Es wird auch MSCT-Koloskopie und CT-Kolonographie genannt.

Lassen Sie uns versuchen, herauszufinden, was es ist, was sind die Unterschiede zur traditionellen Koloskopie, gibt es Kontraindikationen, wie sicher ist es und wo kann es gemacht werden?

Was zu wählen: die Unterschiede zwischen virtueller Koloskopie und traditionellen

Diese Untersuchungsmethode wird mit einem multihelikalen Tomographen durchgeführt. Röntgenstrahlen werden durch den Körper des Patienten übertragen, weniger stark als in der Computer- oder Magnettomographie.


Das Gerät mit eingebauten Sensoren verarbeitet die empfangene Information mit einem speziellen Programm und zeigt 3D-Bilder der Innenwände des Darms und der nahe gelegenen Organe des kleinen Beckens und der Bauchhöhle.

Das Verfahren ist bequem genug, ohne Stress für den Körper und ermöglicht es Ihnen, den Status der Darmröhre mit 90% Genauigkeit zu zeigen.

Paraproktologen haben unterschiedliche Meinungen.

  1. Einige betrachten solche Diagnosen als nicht ausreichend informativ und erlauben nicht, kleine, weniger als ein Zehntel Zentimeter Durchmesser, Neoplasmen und Plattenepithelkarzinom zu sehen.
  2. Andere geben ihr die Vorliebe wegen der Fähigkeit, ein komplettes Modell des Darms und der angrenzenden Organe zu erzeugen, was es ermöglicht, die entzündlichen Prozesse auch dort zu sehen.

Vorteile der virtuellen Koloskopie im Vergleich zu traditionellen:

  • es besteht fast keine Gefahr, die Schleimhaut und die Darmwände zu verletzen;
  • über tausend detaillierte Bilder, ihre Entschlüsselung und Diagnose kann innerhalb einer Stunde erhalten werden;
  • Bilder zeichnen sich durch absolute Genauigkeit aus;
  • es ist möglich, schwer zugängliche Abteilungen an den engsten und verwinkeltesten Stellen zu berücksichtigen;
  • Bewertungen von Patienten bestätigen Komfort und Schmerzfreiheit, Abwesenheit von Nebenwirkungen und Wohlbefinden nach der Diagnose;
  • moderne Modelle des Tomographen ermöglichen es, das Darmrohr in nur 5 Minuten vollständig zu untersuchen;
  • Es besteht keine Notwendigkeit, einen Anästhesisten im Gegensatz zu einer traditionellen Koloskopie einzuladen;
  • wird Patienten mit schwacher Immunität erlaubt, nach den übertragenen Krankheiten und Operationen;
  • hat keine Kontraindikationen für Herz-und Lungenerkrankungen, Blutungen, Polypen und Geschwüre.
  • ist Personen im Alter und Kindern zugeordnet.

Ein bedeutender Mangel der CT-Kolonographie ist die Unmöglichkeit, sie zu Menschen zu bringen, deren Gewicht 120 kg übersteigt. Sie passen nicht in die Tomographiekamera oder auf den Tisch.

Indikationen für den Zweck der Untersuchung: Wer ist das Verfahren vorgeschrieben?

Diese Methode der Diagnose Proktologe ernennt am häufigsten Patienten mit geringer Immunität, eine genetische Veranlagung für Darmkrebs, das Vorhandensein von Polypen oder anderen Gewächsen, Darmblutungen oder das Vorhandensein von Blut im Stuhl.

Jedes Mal muss er die Wahl streng individuell treffen und die Möglichkeiten des Patienten mit seinem Gesundheitszustand in Verbindung bringen.

Indikationen für die MSCT-Koloskopie sind:

  • Verschlimmerung chronischer Erkrankungen des Verdauungssystems, entzündliche Prozesse in ihnen;
  • Schmerzen in der Bauchhöhle ungeklärten Charakters;
  • Probleme mit dem Stuhl, wenn Durchfall durch Verstopfung ersetzt wird und umgekehrt;
  • übermäßige Gasbildung und Blähungen;
  • Verdacht auf Krebserkrankung oder gutartige Geschwulst, Geschwüre, Polypenerosion;
  • Alter nach 50 Jahren für vorbeugende Zwecke von Darmkrebs, Beckenorgane und Bauchhöhle;

Während der Schwangerschaft ist eine Diagnose nicht erlaubt.

Was erlaubt, diese Methode zu sehen

Der moderne Tomograph ermöglicht in wenigen Minuten etwa tausend Aufnahmen des Darms und zeigt ein 3D-Bild von Schichtschnitten aller seiner Abschnitte mit einer Dicke von nicht mehr als 1 mm.


Dies erlaubt uns, mit besonderer Genauigkeit zu bestimmen:

  • Blutungsquellen;
  • Orte der Lokalisation von Neubildungen, bösartig und gutartig;
  • Vorhandensein von Colitis Läsionen.

Es ist jedoch nicht möglich, die erkannten Tumore, beispielsweise Polypen, zu entfernen oder andere medizinische Maßnahmen mit Hilfe dieses Gerätes durchzuführen.

Vorbereitung für das Verfahren

Zur Diagnose sollte der Patient mit einer Röntgenaufnahme der Bauchorgane kommen.

7 Tage vor der virtuellen Koloskopie sollten Sie die Einnahme von Aspirin enthaltenden Medikamenten ausschließen.

Die Reinigung des Darms erfordert besondere Vorsicht, wie im Falle eines Kolonoskops. Es hängt davon ab, werden Sie an diesem Tag diagnostizieren oder nicht.

Diät

Die Diät sollte 3 Tage vor der Untersuchung geändert werden. Schweres Essen ausschließen, Ansammlung von Gasen, Blähungen und viel Stuhlgang verursachen. Dies sind Milchprodukte, Fleisch und Fisch mit einem hohen Fettgehalt, rohes Obst und Gemüse, Schwarzbrot und Gebäck, Süßigkeiten, Alkohol, kohlensäurehaltiges Wasser, würzige, eingelegte, geräucherte Gerichte. Sie können keine Gewürze, Hirse und Haferflocken essen.

Gemüse oder schwache Fleisch- oder Fischsuppen, Sauermilchgetränke, Reisbrei auf dem Wasser bevorzugen.

Im Magen-Darm-Trakt sollten keine festen Partikel unverdauter Nahrung verbleiben.

Weitere Informationen zur schlackenfreien Ernährung finden Sie in unserem Artikel zum Link.

Reinigung des Darms

Nicht gerade angenehme Manipulationen müssen Sie 2 mal die Nacht vor der Diagnose und morgens machen.

Wie und was zu reinigen: Einlauf oder mit Hilfe von Abführmitteln, - müssen Sie mit dem Arzt besprechen.

Auch rektale Suppositorien auf Glycerinbasis helfen sehr gut.

Informationen darüber, wie und wie der Darm gereinigt wird, finden Sie in unserem Artikel zum Thema Link.

Am Tag des Verfahrens

Ich muss warten, am Morgen vor der Untersuchung können Sie nichts essen.

Sie können reines stilles Wasser oder ungesüßten harten Tee trinken. Und vor dem Eingriff müssen Sie mindestens einen Liter Flüssigkeit trinken, besser ist es wieder Wasser.

Vorbereitung für das Verfahren ist sehr wichtig. Denken Sie daran, dass der Arzt am selben Tag, wenn ein Tumor entdeckt wird oder ein Tumor vermutet wird, Sie mit einem Kolonoskop untersuchen kann, um therapeutische Manipulationen durchzuführen oder Gewebeproben für die Histologie zu entnehmen.

Führen Sie einen CT-Scan durch. Wie wird die Untersuchung durchgeführt?

Vor Beginn des Eingriffs weist der Arzt den Patienten an. Während des Betriebs des Gerätes im Raum der Multispiral-Computer-Kolonographie bleibt er alleine. Aber um mit dem Personal zu kommunizieren, wird er ein spezielles Gerät haben.

Die virtuelle Kolonoskopie wird meistens in privaten klinischen Zentren durchgeführt, so dass der Patient einmalige Kleidung erhält - eine Robe, Überschuhe, ein Laken.

Wie wird die CT-Untersuchung durchgeführt?

  • Der verkleidete Patient legt sich auf die Couch auf seiner linken Seite;
  • Um ein zuverlässiges Bild der Darmwand zu bekommen, wird mit Luft aufgeblasen. Verwenden Sie Einwegröhrchen. Die Spitze wird mit Vaseline behandelt und in den Perineum eingeführt, das andere Ende ist mit dem Luft-Injektionssystem, der Pumpe verbunden;
  • nach dem Umdrehen des Kranken auf dem Rücken und geht in die Zone der Röntgenstrahlen, wo das Scannen ausgegeben ist;
  • der Arzt geht, setzt sich im nächsten Büro an den Computer, schaltet den Tomographen an, gibt gleichzeitig Befehle, wenn Sie tief durchatmen müssen, halten Sie den Atem an;
  • dann dreht sich der Patient auf dem Bauch um und wird erneut gescannt;
  • Die Datenverarbeitung erfolgt für einige Zeit. Der Computer fügt Bilder hinzu und zeigt die Gesamtzahl auf dem Monitor an.
  • Als Ergebnis wird ein virtueller Gang durch die Darmhöhle erreicht, den der Experte leicht entschlüsseln, Pathologien aufdecken und diagnostizieren kann.

Nach dem Eingriff wird die Luft aus dem Darm entfernt. Es braucht ein wenig, um aufzuhören, aufzublähen.

Bei Verdacht auf eine Pankreaspathologie kann manchmal nach der Gabe eines jodhaltigen Kontrastmittels weitergescannt werden.

Damit solch eine Substanz den Körper für die nächsten 24 Stunden schneller verlässt, ist es notwendig, viel flüssiges, einfaches Wasser zu trinken.

Patientenempfindungen

Aufgrund der Tatsache, dass die Darmwände angeschwollen sind, kann der Patient leichtes Unwohlsein in Form von Bauchschmerzen, Gasbildung und Entleerungsdrang fühlen. Sie können den Zustand durch die Einnahme einer Pille erleichtern:

In ein paar Stunden werden unangenehme Symptome vergehen.

Warnungen und Kontraindikationen

Nebenwirkungen sind extrem selten. Zum Beispiel gibt es tausend Untersuchungen, die zu Verletzungen der Darmwände führten.

Wenn Sie Röntgenstrahlen missbrauchen, riskiert der Patient Krebs. Aber es hängt von ihm ab.

Als Reaktion auf das injizierte Kontrastmittel kann Schwindelgefühl, Schwäche oder Druckabfall auftreten. Aber solche Symptome gehen schnell ohne Komplikationen durch.

Während der Schwangerschaft ist es besser, nicht zu forschen. Aber wenn der Arzt das Bedürfnis nach Lebensindikationen sieht, dann ist das in Ausnahmefällen im 2. und 3. Trimenon möglich.

  • hoher Preis, teure Ausrüstung hauptsächlich in privaten Kliniken;
  • Unmöglichkeit der Untersuchung auf Fettleibigkeit, wenn das Gewicht 120 kg überschreitet;
  • erlaubt nicht die Möglichkeit der therapeutischen Manipulation - nehmen Sie das Gewebe auf einer Biopsie, brennen Sie das blutende Gefäß, entfernen Sie den Polyp.

Diese Unzulänglichkeiten der Untersuchungsmethode der Endabschnitte des Darmes mit Hilfe von CT- oder MSCT-Ende, gibt es nur Vorteile, weshalb viele diese Methode der Diagnose trotz der hohen Kosten bevorzugen.

Wie wird die virtuelle Koloskopie durchgeführt?

Eine moderne Methode zur Diagnose und rechtzeitigen Manifestation von pathologischen Veränderungen im Darm ist eine virtuelle Koloskopie: eine Röntgenstudie, die auf der Verwendung eines multispiralen Computertomographen basiert.

Moderne Methode zur Diagnose und rechtzeitigen Manifestation von pathologischen Veränderungen im Darm

Die virtuelle Kolonoskopie des Darmes wird als Screening-Untersuchung und Diagnoseverfahren mit verschiedenen Empfehlungen und Einschränkungen für jeden Einzelfall durchgeführt.

Richtungen und Einschränkungen für die Umfrage

Die Erstprüfung wird aus folgenden Gründen ernannt:

  • Altersindikatoren;
  • ein positives Ergebnis der Analyse auf dem Oncomarker;
  • Entdeckung von blutigen Imprägnierungen in Kot;
  • Klinisch-hämatologisches Syndrom von vermindertem Hämoglobin;
  • Verstopfung des Endoskops im Darm aus verschiedenen Gründen (Schwellung, etc.).
  • Risiko der Entwicklung von erblichen Darmerkrankungen.

Eine Screening-Technik zum Nachweis von Krebsbildungen ist notwendig, um die Entwicklung von Tumoren aus Polypen zu verhindern. Gutartige präkanzeröse Neoplasien können für mehrere Monate oder Jahre asymptomatisch sein, sie werden absolut zufällig beim Screening oder bei der endoskopischen Koloskopie nachgewiesen.

Die Screening-Technik zum Nachweis onkologischer Formationen ist notwendig, um die Entstehung von Tumoren aus Polypen zu verhindern

Die diagnostische Computer-Koloskopie wird für folgende Faktoren empfohlen:

  • systematische Blutung aus dem Anus;
  • Änderung der Funktionalität des Magen-Darm-Traktes;
  • Schmerz im unteren Teil des Peritoneums;
  • Voraussetzungen für den Verdacht auf eine anormale Anagese des Darms;
  • entzündlicher Prozess in irgendeinem Teil des Darmtraktes;
  • Anämie;
  • Untersuchung der prästenotischen Region, unzugänglich durch endoskopische Untersuchung;
  • Die Beobachtung der Dynamik der Entwicklung polypöser Neoplasmen.

Kontraindikationen und Einschränkungen bei der Verwendung von VCS:

  • akuter, starker Schmerz und Spannung im Peritoneum;
  • postoperative Phase in den Anfangsstadien;
  • toxikologischer Anstieg im Darmtrakt;
  • Darmverschluss (beweglicher Blinddarm, Verletzung des Sigmas);
  • Schwangerschaft oder Stillzeit;
  • Angst vor geschlossenen Räumen.

Vorbereitende Verfahren für die Diagnose

Um kompetente Bilder zu erhalten, die pathologische Veränderungen im Gewebe zeigen, sollte der Kolon vor einer Computer-Koloskopie gründlich gereinigt werden. Eine gute Vorbereitung des Intestinaltraktes erhöht die Empfindlichkeit der Apparatur und den prozentualen Nachweis von Tumoren. Bösartige Veränderungen und gutartige Neoplasmen können unter dem Darminhalt verborgen sein. Schwierigkeiten treten in Gegenwart von Restelementen des Stuhls auf (insbesondere homogen), die an dem Schleimhautgewebe des Darms haften, solche Ablagerungen auf den Bildern können wie Neoplasmen aussehen.

Vorbereitung des Darms ist besser, einen Tag vor der Untersuchung zu beginnen:

  • Es ist empfehlenswert, die schweren für die Assimilationsprodukte vollständig auszuschließen;
  • Am Tag vor dem Eingriff können Sie nur Teegetränk mit Paniermehl trinken;
  • 12 Stunden vor dem Eingriff ist die Einnahme von Lebensmitteln strengstens verboten.
  • Am Tag der Darmspiegelung kann man Sirupwasser trinken.

Um kompetente Bilder mit pathologischen Veränderungen im Gewebe zu erhalten, sollten Sie vor einer Computer-Koloskopie den Darm sorgfältig reinigen

Die vollständige Reinigung des Darms erfolgt auf zwei Arten:

  1. Reinigendes Einlauf: Es wird 12-14 Stunden vor der Untersuchung in der Menge durchgeführt, die für das Auftreten von reinem Wasser während der Defäkation notwendig ist. Spätestens drei Stunden vor der Koloskopie müssen zwei bis drei weitere Einläufe gemacht werden.
  2. Der Empfang der abführenden präoperativen Mittel. Zum Beispiel, salzhaltiges Abführmittel Tranzipeg. Das Medikament wird aus der Berechnung einer Einzeldosis für 15 kg des Patientengewichtes entnommen. Jede Portion löst sich in abgekochtem Wasser auf und wird in kleinen Schlucken genommen. Am Morgen des Untersuchungstages ist eine zusätzliche Darmspülung mit Einlauf ratsam.

Für eineinhalb Stunden vor der Umfrage ist es ratsam, spasmolytische Medikamente (No-shpa, Drotaverin) zu trinken.

Medikamente, die zur therapeutischen Behandlung verschrieben werden, können als Vorbereitung für die Koloskopie (wenn sie nicht mit der Nahrungsaufnahme in Zusammenhang stehen, z. B. Nolpaz, Pankreatin, Ursosan) eingenommen werden.

Wichtig! Wenn der Diabetes vor dem Eingriff notwendig ist, konsultieren Sie mit dem behandelnden Arzt über die Regulierung der Dosierung der Hypoglykämika für die Periode der Darmdiagnostik.

Für die Umfrage sollte der Patient mitbringen (die Empfehlungen sind relevant bei der Diagnostik in öffentlichen Kliniken):

  1. Windel.
  2. Tipps für das rektale Verfahren.
  3. Schlussfolgerungen der vorbereitenden Diagnostik.

Die Koloskopie beginnt mit der Injektion von Luftatmosphären in den Darm des Patienten. Um den Darm zu dehnen, wird hauptsächlich eine natürliche Mischung von Gasen verwendet, die Stickstoffelemente enthält, die nicht aktiv im Magen absorbiert werden, so dass der Patient unmittelbar während und nach dem Eingriff paroxysmale Schmerzen erfährt.

Wenn ein Diabetes im Vorfeld des Eingriffs notwendig ist, konsultieren Sie Ihren Arzt

Bei einigen Diagnostiken wird Kohlendioxid anstelle von atmosphärischer Luft verwendet, es passiert besser durch die Doppelschicht-Lipidmembranen und hat den größten Druck, und hat auch bestimmte krampflösende Eigenschaften, aufgrund dessen es zu einem Rückgang der Beschwerden beim Patienten kommt. Kohlendioxid wird schnell von der Schleimhaut des Darmgewebes aufgenommen und wird auf natürliche Weise ausgeschieden. Computer-Koloskopie erfordert die Füllung des Darms mit 3 Litern Kohlendioxid.

  • Die erste Stufe: Der Patient wird auf eine Liege gelegt und rektal mit einem Vaseline- und Lidocain-Gleitmittel injiziert.
  • Die zweite Stufe: Durch die Spitze wird eine Luftatmosphäre oder Kohlendioxid in den Darm eingeführt, wobei ein automatischer Insufflator oder ein Bobrov-Apparat verwendet wird. Der Patient liegt auf seiner rechten Seite (diese Position erlaubt es, alle Teile des Darms zu füllen), nach Abschluss des Patientenstadiums, dreht sich auf seinem Rücken um. Um die Diagnose durchzuführen, ist es notwendig, drei Liter Gas in den Körper zu injizieren, wobei der Quecksilberindex 30 mm nicht übersteigt. Die Injektion von Luftmassen setzt sich fort, bis der Patient unangenehme Empfindungen erfährt.

Bei einigen Diagnostik anstelle der atmosphärischen Luft verwenden Sie das Kohlenstoffdioxid

Unangenehme Empfindungen aus dem Verfahren vergehen für kurze Zeit.

Wichtig! Manchmal kommt es vor, dass es nach dem Eingriff nicht möglich ist, die gesamte Luft oder das Gas aus dem Darm zu entfernen. In diesem Fall sollte der Patient für eine frühzeitige Freisetzung der Gase spazieren gehen.

Die positiven und negativen Faktoren der virtuellen Koloskopie

Die unangenehmen Empfindungen der Prozedur vergehen für kurze Zeit

Die Computertomographie des Darmes bringt dem Patienten weniger Beschwerden als die übliche endoskopische Untersuchung, gleichzeitig ist die diagnostische Aussagekraft hoch genug und kann oft die endoskopische Untersuchung ersetzen.

  • reduziert deutlich das Risiko einer Darmwandruptur;
  • Es ist möglich, Neoplasmen in der Anfangsphase zu erkennen;
  • Es ist nicht notwendig, die Sonde in die gesamte Tiefe des Darms zu injizieren, das Organ selbst dekomprimiert, wenn es dem Inneren des Gases ausgesetzt ist;
  • die Technik ist besonders wirksam im Falle eines starken Wachstums oder einer Verengung des Intestinaltrakts, die es nicht erlauben, die Sonde in die Tiefe zu bringen;
  • Außer intestinalen Pathologien ermöglicht die Computerdiagnostik das Beobachten abnormer pathologischer Veränderungen außerhalb des Darms;
  • die Methode garantiert ein klares Bild und minimale Bereiche des Untersuchungsgebietes;
  • eine alternative Untersuchungsmethode für geschwächte oder ältere Menschen;
  • erfordert nicht die Verwendung von Beruhigungsmitteln und Schmerzmitteln.

Das Programm diagnostiziert keine Neoplasmen mit einer Größe von weniger als 10 mm

  • Diese Methode kann nicht die Farbe der Schleimhaut bestimmen;
  • es wird keine Biopsie durchgeführt, und Polypen werden nicht entfernt;
  • das Programm diagnostiziert keine Neoplasmen mit einer Größe von weniger als 10 mm;
  • der Eingriff wird mit Hilfe von Röntgenstrahlen durchgeführt, so dass der Patient während der Untersuchung einen kleinen Teil der Bestrahlung erhält;
  • wenn Gasatmosphären durch den Anus eingeführt werden, erscheinen unangenehme Empfindungen des geschwollenen Abdomens;
  • Schwangere, Personen mit übermäßigem Körpergewicht und mit Klaustrophobie sind vor dem Eingriff nicht erlaubt.

Was ist besser, eine endoskopische oder virtuelle Koloskopie?

Die virtuelle Diagnostik hat eine Vielzahl von Vorteilen, ist aber in vielerlei Hinsicht der endoskopischen Untersuchung des Darmes unterlegen. Die endoskopische Koloskopie ist trotz ihrer Schmerzen, der Gefahr, die Darmwände zu beschädigen, und vieler anderer Nachteile nicht nur in der Diagnose, sondern auch in der Entfernung von Tumoren unverzichtbar.

Vorteile der Endoskopie:

  1. Ermöglicht die detaillierte Untersuchung der Struktur und des Zustands des Schleimgewebes.
  2. Erkennt den mikroskopisch kleinsten Schaden.
  3. Wenn Polypen oder andere Anomalien entdeckt werden, ist es möglich, Gewebe sofort nach einer Biopsie zu entnehmen.
  4. Entfernung von Polypen direkt während der Diagnose.

Arbeitszimmer

  1. Es gibt viele Wahrscheinlichkeiten, die Darmwände bis zu einer vollständigen Unterbrechung zu schädigen.
  2. Das Verfahren ist schmerzhaft, erfordert die Einnahme von Schmerzmitteln oder die Anwendung von Vollnarkose, was zu zahlreichen Risiken im Zusammenhang mit Anästhesie führt.
  3. Negative Empfindungen dauern mehrere Tage nach dem Eingriff.
  4. Der Eingriff dauert mindestens 30 Minuten und bringt dem Patienten immer maximale Beschwerden (wenn die Diagnose ohne Narkose erfolgt).
  5. Nach der Entfernung der Polypen kann es zu Blutungen und Fieber kommen.

Wenn Sie selbst entscheiden, welche Methode der Diagnose informativer ist, bleibt der Vorteil bei der alten endoskopischen Untersuchung bestehen.

Die Wahl der Technik sollte von der Verschreibung des Arztes, dem Vorhandensein pathologischer Symptome und dem Zweck der Untersuchung abhängen. Wenn das Verfahren erforderlich ist, um den Ort der Tumorbildung, Prävalenz oder präventive Diagnose zu klären, können Sie die Methode der virtuellen Koloskopie verwenden. Wenn es darum geht, die maligne Struktur der Ausbildung zu bestimmen, wird empfohlen, eine endoskopische Studie zu machen, nur diese Methode kann Gewebe für histologische Analyse nehmen. Auch bei der Auswahl eines Eingriffs müssen alle Kontraindikationen für diese oder jene Technik berücksichtigt werden.

Ärzte haben einen neuen Grund für das Auftreten von schlechtem Atem entdeckt: Infektion mit Parasiten.

Aber wenn man sich auf eine Umfrage bezieht, sollte man sich die Empfehlungen von Fachleuten anhören, da die Nichtbeachtung des ärztlichen Ratschlags zu einer äußerst unangenehmen Entwicklung der Ereignisse führen kann.

Wie wird eine virtuelle Kolonoskopie des Darms durchgeführt und was zeigt es?

Die moderne Medizin steht nicht still. Jeden Tag gibt es neue Entwicklungen, die es Ihnen erlauben, schnell, effektiv und vor allem schmerzlos den Patienten zu untersuchen und eine genaue Diagnose zu stellen. Eine solche Methode ist eine virtuelle Darmspiegelung des Darms oder anderer Organe des menschlichen Körpers. Es erschien relativ kürzlich, wird aber seit vielen Jahren weltweit zur sicheren und detaillierten Untersuchung verwendet.

allgemeine Informationen

Verschiedene entzündliche Erkrankungen des Dickdarms und anderer Organe des Verdauungstraktes können Krebs verursachen. Daher helfen rechtzeitige Diagnosen und Untersuchungen, jede Krankheit rechtzeitig zu beseitigen und dem Risiko von Komplikationen vorzubeugen. Bei der Untersuchung wird den Ärzten durch eine virtuelle Koloskopie geholfen. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, verschiedene Pathologien des Darms zu identifizieren, sowie Veränderungen im Epithel zu bemerken.

Multispiral-Computertomograph

Die erste Frage, die sich aus einer Person ergibt, die herausfindet, dass er sich in diese Untersuchung einschreiben muss, ist eine virtuelle Kolonoskopie des Darms. Die Antwort ist ziemlich einfach. Der Vorgang wird mit einem speziellen Gerät namens. Es hat ein Programm, mit dem Sie dreidimensionale Fotos des Darms und seiner Eingeweide auf dem Monitor anzeigen können.

Dabei handelt es sich um Röntgenstrahlen, die den menschlichen Körper durchdringen. Machen Sie sich keine Sorgen, denn das Strahlungsniveau ist viel kleiner als bei der konventionellen Röntgen- oder Computertomographie. Daher wird dieses Verfahren nicht nur als effektiv und nützlich bei der Diagnose, sondern auch als sicher angesehen.

Vorteile

Die virtuelle Koloskopie hat mehrere Vorteile gegenüber anderen Verfahren. Aber viele Leute verstehen immer noch nicht, was der Unterschied zwischen einer traditionellen Koloskopie und einer virtuellen ist. Die Antwort liegt auf der Oberfläche. Bei der konventionellen optischen Koloskopie wird davon ausgegangen, dass eine spezielle Röhre mit einer Kamera in den Darm eingeführt wird, also ein Endoskop. Stimme zu, das Verfahren ist nicht das angenehmste. Aus diesem Grund führen die Ärzte bei der Untersuchung die Patientenanästhesie oder eine leichte Schlaftablette ein, um den Darm sorgfältig zu untersuchen. Die Person fühlt sich nicht wohl und der Eindruck der Prozedur bleibt am schrecklichsten.

Bei einer virtuellen Koloskopie können Ärzte nicht nur den Darm untersuchen, sondern auch die Organe, die ihm am nächsten sind, zum Beispiel die Bauchhöhle. Ein weiterer Vorteil dieses Verfahrens:

  1. Erhalten von detaillierten dreidimensionalen Bildern des Darms.
  2. die Möglichkeit, Bereiche zu untersuchen, die schwierig zu untersuchen sind, beispielsweise Darmschlingen.
  3. schmerzlos und gut verträglich für die Patienten.

Die moderne Ausrüstung erlaubt solche Prozedur ohne Risiko sogar für die Patienten mit der schwachen Immunität durchzuführen.

Sicherheit

Ein sehr wichtiges Thema ist die Sicherheit des Verfahrens. Menschen haben Angst vor modernen medizinischen Geräten, weil sie denken, dass es unzuverlässig ist. Aber im Falle der virtuellen Koloskopie gibt es absolut nichts zu befürchten.

Zunächst ist es notwendig, über Röntgenstrahlung zu klären. Es wurde bereits gesagt, dass der menschliche Körper während der längsten Untersuchung durch diese Methode die geringste Strahlenmenge erhält. Die Gefahr einer Darmperforation ist ebenfalls praktisch nicht vorhanden.

Sehr selten nach dem Eingriff kann eine Person Schwindel leicht auftreten. Der Patient kann plötzlich den Blutdruck senken. Aber darin ist nichts Schreckliches. In der Regel treten diese Nebenwirkungen während dieser Zeit auf, während Sie auf die Ergebnisse der Umfrage warten.

Hinweise für das Verfahren

Natürlich verschreiben Ärzte nicht für jeden zweiten Patienten eine virtuelle Koloskopie. Für die Erhebung sollten bestimmte Angaben und Prämissen gelten. In den meisten Fällen wird eine virtuelle Koloskopie für Personen mit den folgenden Problemen vorgeschrieben:

  • chronische entzündliche Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Colitis Läsionen;
  • Darmblutungen;
  • erhöhte Blähungen;
  • Verstopfung und Durchfall.

Sehr oft wird dieses Verfahren Personen im reifen Alter sowie solchen, die Verwandte haben, die an Krebs des Magens, Darms oder der Bauchspeicheldrüse gestorben sind, verschrieben.

Wenn der Arzt den geringsten Verdacht auf einen Tumor in Ihrem Magen oder Darm hat, sollte er Sie sofort zur Untersuchung schicken. Je schneller Sie es schaffen, desto schneller können Sie mit der Behandlung beginnen.

Vorbereitung für das Verfahren

Vor jeder medizinischen Prozedur sollte sich eine Person darauf vorbereiten. Virtuelle Koloskopie ist keine Ausnahme. Zuallererst betrifft es die Ernährung. Etwa 2 Tage vor dem vorgeschriebenen Verfahren sollte eine Person vollständig von ihrer Diät ausschließen:

  • fettiges Fleisch;
  • Schwarzbrot;
  • Milch;
  • Käse;
  • Getreide auf der Basis von grobem Grieß;
  • kohlensäurehaltige Getränke;
  • Bohnen;
  • Nüsse.

Dies ist die Hauptproduktliste. Eine detailliertere Liste von Patienten sollte direkt von ihrem Arzt genommen werden.

Zu dieser Zeit ist es ratsam, fettarmen Fisch oder Rindfleisch, leichte Suppen oder Kekse zu essen.

Am Tag vor dem Eingriff darf nur gefrühstückt werden. Weiteres Essen ist strengstens verboten. Kurz vor dem Eingriff können Sie nur Wasser oder Tee trinken.

Der Patient muss unbedingt den Dickdarm von Fäkalien reinigen. Sie können dies nicht nur mit Hilfe von Einläufen tun. Glücklicherweise gibt es jetzt in der Apotheke spezielle Abführmittel und Kerzen, die helfen, diese Aufgabe zu bewältigen.

Wie Sie sehen können, ist die Vorbereitung für das Verfahren ziemlich einfach. Das Wichtigste ist, sich selbst zu überwinden und sich davon abzuhalten, sein Lieblingsessen zu essen. Glauben Sie mir, wenn Sie alle Empfehlungen nicht befolgen, werden Sie nur verletzt, nicht Ihr Arzt. Daher ist alles in Ihrem Interesse.

Prozedur Prozedur

Die Patienten sind am meisten daran interessiert, wie die virtuelle Kolonoskopie des Darms durchgeführt wird. Alles ist wirklich sehr einfach:

  1. Der Patient sollte sich auf eine speziell vorbereitete Couch legen.
  2. Im Rektum müssen Ärzte eine spezielle kleine Röhre einführen.
  3. Durch die Röhre wird Luft gepumpt, um die Darmwände zu begradigen.
  4. Ärzte bewegen eine Person zu einem speziellen Scanner, um eine Umfrage durchzuführen. Das Gerät bewegt sich unabhängig um den Patienten herum und nimmt Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln auf.
  5. Der Patient befolgt alle Anweisungen des Arztes. Zum Beispiel sollte er die Luft anhalten oder seine Haltung ändern.
  6. Am Ende des Tests wird die Luft aus dem Darm "herausgepumpt".
Das Verfahren der virtuellen Koloskopie und der Abschluss eines Arztes

Dies schließt den gesamten Vorgang ab. Ihre Dauer hängt vom Tomographen selbst und seinem Modell ab. Das Gerät verfügt über eine andere Anzahl an Sensoren, mit denen Sie fotografieren können. Je mehr Sensoren, desto weniger Zeit wird für den Vorgang benötigt. Im Durchschnitt kann der gesamte Prozess 5 bis 30 Minuten dauern.

Während der Vermessung nimmt der Tomograph etwa 1000 Schüsse ein. Das Fazit zieht der Arzt, der alle wichtigen Fotos zur Diagnose auf die Diskette schreibt.

Für den Fall, dass der Patient auch nach dem Entfernen der Luft noch den Magen geschwollen hat, wird ihm empfohlen, mehr zu gehen. Dies wird dazu beitragen, Beschwerden loszuwerden.

Manchmal benutzen Ärzte zur Untersuchung der Bauchspeicheldrüse ein Röhrchen, um ein spezielles Jod enthaltendes Medikament zu injizieren. Diese Droge kontrastiert und auf dem Bild heben sich alle Bereiche hervor, die dadurch gefärbt sind. Nach einer solchen Prozedur sollte eine Person so viel wie möglich trinken, um diese Medizin aus dem Körper zu entfernen.

Empfindungen

Natürlich ist jeder normale Mensch an der Frage interessiert, welche Empfindungen er während des Verfahrens erfahren wird. Viele Menschen sind sehr besorgt, dass sie nicht verletzt werden. Dies ist eine normale Reaktion und nichts Schändliches ist, dass Sie sich für einen Arzt mit diesem Thema interessieren, nein.

Laut den Ärzten, während einer virtuellen Koloskopie, fühlt sich eine Person nicht unwohl. Außerdem muss er nicht schüchtern sein, da er ganz alleine im Raum ist. Um mit Ärzten zu kommunizieren, wird eine spezielle Gegensprechanlage verwendet.

Einige Patienten klagen darüber, dass sie nach dem Eingriff Bauchschmerzen verspüren. Dies ist eine normale Reaktion des Körpers. Der Schmerz entsteht dadurch, dass der Darm gedehnt und mit Luft gefüllt wurde. Um die Schmerzen und Beschwerden loszuwerden, müssen Sie nur mehrere Tabletten reguläre Aktivkohle trinken.

Für den Fall, dass der Arzt entscheidet, dass der Patient für die Behandlung nicht benötigt wird, und nicht gesagt hat, dass er sich an die Diät halten soll, kann eine Person ruhig zu ihrem gewohnten Lebensrhythmus und ihrer Diät zurückkehren.

So, jetzt kennen Sie das Konzept einer virtuellen Koloskopie, was es ist. Der Preis des Verfahrens in verschiedenen Kliniken im ganzen Land ist unterschiedlich. Daher müssen die Kosten in Ihrem eigenen Krankenhaus oder direkt von Ihrem Arzt gelernt werden.

Haben Sie keine Angst, dieses Verfahren durchzuführen. Wie Sie sehen können, gibt es nichts Schreckliches in der virtuellen Koloskopie. Von Ihnen, wie von einem Patienten, brauchen Sie nur eine sorgfältige Vorbereitung auf die Untersuchung und sorgen Sie währenddessen für Ruhe. Das ist absolut nicht schmerzhaft und absolut sicher. Sie müssen sich in eine positive Richtung einstellen, auch wenn Sie Angst vor Ärzten und verschiedenen medizinischen Verfahren haben.

Glauben Sie mir, je früher die Ärzte die Untersuchungen durchführen, desto eher werden sie die richtige Diagnose stellen und können mit Ihrer Behandlung beginnen. In einem frühen Stadium ist jede Krankheit am einfachsten zu heilen. Erinnere dich daran und daran, dass du nur dir und deiner Gesundheit zum Guten handelst.

Was ist der Unterschied zwischen einer virtuellen Koloskopie und der klassischen Forschung und was ist besser?

Die virtuelle Koloskopie ist eine nicht-invasive Methode der Strahlendiagnostik, die es ermöglicht, den Zustand des Darms für die Entwicklung von Krankheiten oder Tumoren zu beurteilen. Die virtuelle Koloskopie gilt als neueste diagnostische Methode, die einen hohen Informationsgehalt und Sicherheit der Studie bietet.

Was ist eine virtuelle Koloskopie?

Die virtuelle Dickdarmspiegelung (MSCT Colonoscopy oder CT Colonography) ist eine moderne Methode zur Untersuchung der Schleimhäute des Organs im Darmtrakt. Die diagnostische Methode basiert auf der Multi- oder Multispiral-Computertomographie, wenn ein dreidimensionales Bild des Zustandes verschiedener Darmabschnitte auf den Monitor übertragen wird.

Für das Verfahren werden spezielle Röntgenstrahlen gebildet, die durch die Gewebe des Körpers geleitet werden und deren Zustand auf dem Träger reflektieren.

Typische Unterschiede zu anderen Diagnosetypen:

  1. Während der virtuellen Koloskopie sind Röntgenstrahlen betroffen, und mit MRI - durch ein elektromagnetisches Feld;
  2. Abwesenheit von Schmerz und Nicht-Invasivität der Methode;
  3. Absolute Sicherheit;
  4. Helle Färbung der Bilder.

Das Verfahren wird in spezialisierten Krankenhäusern unter Anleitung von medizinischem Personal durchgeführt.

Der Kolonoproktologe kann auf der Grundlage der Forschungsdaten berücksichtigen:

  • Tumorherde,
  • ulzerative oder erosive Fragmente,
  • Beurteilung der Struktur, des Farbtons und des Allgemeinzustandes der Schleimhäute.

Die virtuelle Koloskopie eignet sich eher für Patienten mit geringen onkogenen Risiken.

Was unterscheidet sich von der klassischen Studie?

Virtuelle Forschung erlaubt nicht immer eine zuverlässige Beurteilung des Darmzustandes. Oft wird die Untersuchung als präventive Diagnose nach Operationen sowie bei zuvor diagnostizierten Erkrankungen verschrieben.

Die Hauptunterschiede zwischen der virtuellen Untersuchung von Darmtrakt und der klassischen Koloskopie sind:

  • Absolute Schmerzlosigkeit, im Gegensatz zur "klassischen" Studie;
  • Die Möglichkeit, die Form und Anatomie aller Teile des Darms zu beurteilen;
  • Visualisierung von fast allen Schichten der Wände des Verdauungstraktes;
  • Gute Verträglichkeit bei Patienten jeden Alters;
  • Möglichkeit der Verwendung während der Schwangerschaft;
  • Inspektion von sogar schwer zu erreichenden Bereichen des Darms;
  • Genauigkeit und Informativität der Methode bei geringer Strahlungsbelastung.

Trotz der vielen Vorteile der virtuellen Koloskopie gibt es bestimmte diagnostische Einschränkungen für das Verfahren.

Daher erlaubt es die Methode nicht, die folgenden Zustände zu identifizieren, die zur klassischen Manipulation fähig sind:

  1. Es ist unmöglich, kleine Polypen (bis zu 4 mm) zu bestimmen. Dies liegt an dem möglichen Eintritt eines Tumors zwischen Schichten eines Tomographen, wenn Polypen einfach nicht in das allgemeine Bild des Darms gelangen.
  2. Schwierigkeiten beim Nachweis von flachem Darmkrebs oder Polyposis-Läsionen auf breiter Basis.
  3. Beschränkung auf die gleichzeitige Behandlung des Darms. So ist es bei der klassischen Koloskopie möglich, im Verlauf der Studie eine Reihe chirurgischer Manipulationen durchzuführen, um eine Biopsie zur histologischen Untersuchung zu entnehmen.
  4. Die Unmöglichkeit, eine Biopsie zu machen, um das Krebsrisiko eines Neoplasmas festzustellen. Diese Analyse ist wichtig, um die Art der polypenartigen, tumorähnlichen Proliferation aufzudecken, und spielt eine entscheidende Rolle bei der Festlegung der Behandlung.

beachten Sie! Trotz der Vorteile sind die Grenzen der virtuellen Koloskopie ziemlich groß, so dass Kliniker die klassische endoskopische Manipulation für eine gründliche Erstuntersuchung verwenden.

Was zeigt die virtuelle Koloskopie?

Dank moderner Technik ermöglicht der Computer, in verschiedenen Projektionen bis zu tausend Bilder pro Minute zu machen. Der Bildschirm zeigt ein 3-D-Bild, das buchstäblich Schicht für Schicht alle Strukturen von Schleim- und Bindegewebe identifiziert.

Die Verwendung der Methode ist möglich:

  • Bewerten Sie den Grad der Beteiligung der Schleimhaut;
  • Untersuche das Innere des Lumens des Verdauungstraktes.
  • Untersuchen Sie die schwer zugänglichen Eingeweide.

Die Methode erlaubt, die Quelle der wahrscheinlichen Pathologie, der Blutung, der ulzerativen Herde, der Polypen aufzudecken.

Mit einer innovativen diagnostischen Methode können andere pathologische Veränderungen identifiziert werden:

  • Colitis ulcerosa;
  • erosive Läsionen des Darms;
  • Verdickung der Wände (typisch für Magenkrebs);
  • Vaskuläre Pathologie;
  • chronische Divertikulitis;
  • Sarkom oder Krebs in einem frühen Stadium der Entwicklung.

Wichtig! In einigen Fällen verwendet der Arzt ein Kontrastmittel, um zu untersuchen:

  • Struktur der Blutgefäße,
  • polypöse Erziehung,
  • kleinere Veränderungen im Schleimhautepithel.

Jedoch erlaubt die Methode nicht, die Art von atypischem Neoplasma zu enthüllen, gibt keine genauen Ergebnisse bei älteren Menschen oder bei einer aktiven Form von Morbus Crohn.

Was ist besser - eine virtuelle oder konventionelle Koloskopie?

Nicht immer ermöglicht eine virtuelle Forschungsmethode, den Zustand des Verdauungstraktes adäquat zu beurteilen. Oft wird diese Art der Koloskopie für Patienten mit einer bereits bestätigten Diagnose vorgeschrieben. Wenn es notwendig ist, die Diagnose oder Biopsie Stichproben für die Histologie zu klären, wird ein klassisches diagnostisches Verfahren zugewiesen.

Die Merkmale, für die eine Standardendoskopie üblicherweise vorgeschrieben ist, sind:

  • Unmöglichkeit der Blutgerinnungskoagulation mit Blutung;
  • Unzugänglichkeit von Biomaterialproben für die histologische Untersuchung;
  • Unmöglichkeit, einen Polyp zu entfernen, wenn er zerstört wird;
  • Unmöglichkeit, eine Entzündung in einem frühen Stadium der Entwicklung zu bestimmen.

Viele Patienten, nachdem die negativen Bewertungen gelesen hat, wollen nicht die übliche Forschung zu tun, aber jetzt in den meisten, wenn nicht alle Kliniken mit Sedierung Koloskopie sind, die alle unangenehmen Empfindungen auf „0“ reduziert.

Eine virtuelle Koloskopie ist jedoch bei Bedarf sehr effektiv:

  • Daten über die Strukturmerkmale der Darmwände,
  • die Ergebnisse der Visualisierung schwer erreichbarer Abteilungen,
  • Genauigkeit und hohe Aussagekraft.

Die Hauptindikationen für die Ernennung

Für eine adäquate Behandlung ist die diagnostische Differenzierung einer Krankheit von einer anderen mit einem ähnlichen Symptomenkomplex wichtig.

Klinische Indikationen für die Ernennung einer virtuellen Koloskopie sind die folgenden Bedingungen und Verdachtsmomente:

  • verlängerte Verstopfung;
  • Verletzung der Stuhlfrequenz;
  • blutige oder reichlich Schleimverunreinigungen im Kot;
  • Schmerzen im Abdomen einer unklaren Ätiologie;
  • Blutung aus dem Anus in Ruhe;
  • Entwicklung von Anämie, unspezifische Genese (mit intestinalen Symptomen);
  • Polypen oder tumorähnliche Formationen.

Besondere klinische Bedeutung der Studie ist die genaue Lage des Polypen, die Eigenschaft seiner Struktur (flach, am Stiel, napiform).

Achtung! Es ist besonders wichtig, regelmäßige Studien von Personen mit einer komplizierten Anamnese sowie Fälle von Darmkrebs bei nahen Verwandten durchzuführen.

Wie wird es durchgeführt?

Für die Zuverlässigkeit der Studiendaten müssen Sie vor und während des Eingriffs bestimmte Empfehlungen des Arztes befolgen. Die richtige Vorbereitung ist eine wichtige Voraussetzung für einen hohen Informationsgehalt der Umfrage. Über die vorbereitenden Maßnahmen werden wir in einem gesonderten Artikel ausführlich berichten.

Virtuelle Forschung hat eine Reihe von Funktionen, die im Folgenden diskutiert werden.

Verfahren

Die koloskopische Untersuchung beginnt mit der Injektion von Gas in den Darm mit stickstoffhaltigen Elementen mit verminderter Resorption. Während dieser Manipulation können Patienten spastische Schmerzen oder unangenehme Beschwerden erfahren. Anstelle von atmosphärischer Luft kann Kohlendioxid verwendet werden, das besser durch Doppelschichtmembranen tritt und praktisch keine unangenehmen Empfindungen hervorruft. Für die Zuverlässigkeit der Studie ist es notwendig, bis zu 3 Liter Kohlendioxid einzuführen.

Das Verfahren umfasst 4 Hauptphasen:

  1. Dem Patienten wird geholfen, auf der Seite der Couch zu sitzen und die Knie an seine Brust zu drücken. Die Afteröffnung wird mit Antiseptikum, Vaseline und Lidocain-Liniment behandelt.
  2. In der rektalen Öffnung befindet sich die Spitze, durch die die Luftatmosphäre oder Kohlendioxid geblasen wird. Am Ende der Phase wird der Patient auf den Rücken gelegt und weiter mit Gas versorgt, bis ein unangenehmes Gefühl entsteht.
  3. Der Patient wird in den Tomographen eingesetzt, der Grad der Dehnung der Lumen des Darmtraktes wird aufgedeckt (ggf. wird ein bestimmtes Gasvolumen hinzugefügt).
  4. In verschiedenen Projektionen werden Scans durchgeführt, um alle möglichen Verformungen der Schleimhäute zu untersuchen.

Während des Scannens dreht sich das Gerät um den Rumpf des Patienten und das empfangene Signal wird von einem Computersystem gesteuert. Je dichter das Gewebe im Körper des Patienten ist, desto heller ist das Bild auf dem Bildschirm. Wie Koloskopie in einer standardisierten Weise durchgeführt wird, können Sie von einem separaten Artikel lernen.

Zur Notiz! Nach dem Ende der Studie vergeht das Unbehagen vollständig, aber es kommt auch vor, dass überschüssiges Gas nicht vollständig eliminiert wird. In diesem Fall wird den Patienten eine lange Wanderung gezeigt, wobei sie Espomizan einnehmen.

Zeit des Studiums

Die Gesamtdauer der Studie übersteigt 5 Minuten nicht, ohne die Vorbereitung, die Einführung von Gas zu berücksichtigen. Wenn ein Kontrastmittel vorhanden ist, kann die Zeit auf 10 Minuten erhöht werden. Nach dem Eingriff mit Kontrastmittel wird empfohlen, in der Klinik etwa eine Stunde zu bleiben, um allergische Reaktionen auf kontrastierende Komponenten zu vermeiden.

Nach der Studie kann das Ergebnis nicht sofort "vor Ort" erhalten werden. Normalerweise dauert die Entschlüsselung bis zu 3 Tage. Das Ergebnis wird schriftlich (Beschreibung) und auf einem Datenträger angegeben.

Wo soll es gemacht werden?

Das Verfahren wird in spezialisierten Büros von Fachkliniken in der gesamten Russischen Föderation durchgeführt. Einwohner und Gäste der Hauptstadt haben die Möglichkeit, sich bei der SSCC auf der Straße zu bewerben. Salam Adil, 2, www.gnck.ru.

Angesichts der hohen Kosten der Methode ist nicht jede medizinische Einrichtung mit den neuesten Geräten und Vorrichtungen ausgestattet, die eine virtuelle Koloskopie durchführen.

Die Kosten der virtuellen Koloskopie hängen von vielen verschiedenen Faktoren ab:

  • Standort, Prestige der Klinik;
  • der Wechselkurs (oft sind die Preise in cu angegeben);
  • Professionalität des Arztes.

Die Kosten umfassen die Konsultation eines Spezialisten, Vorbereitung auf das Verfahren, die Notwendigkeit, andere Spezialisten einzubeziehen, zum Beispiel einen Endokrinologen bei Diabetes mellitus, einen Kardiologen bei einem Herzschrittmacher. Die durchschnittlichen Kosten in Moskau schwanken zwischen 8500-13000 Rubel.

Wenn das Verfahren unter Krankenhausbedingungen verordnet wird, geben Ärzte eine Überweisung zum Verfahren für die MHI-Police oder gegen Entgelt ab.

Eine der Indikationen für die Koloskopie sind Polypen im Dickdarm. Obwohl diese Neoplasien als benigne Tumoren im Dickdarm klassifiziert werden, werden sie oft zur Ursache der Onkologie, besonders bei älteren Menschen.

Was sind die ersten Anzeichen und Symptome eines Darmpolypen? Wird ein ähnliches Symptom festgestellt, muss eine Diagnose gestellt werden, damit die Behandlung rechtzeitig begonnen werden kann.

Kontraindikationen

In der Regel hat eine Darmspiegelung mit einem Computertomographen keine besonderen Kontraindikationen, sie kann mit einer leichten Temperaturerhöhung bei Frühschwangerschaften (nach Empfehlungen von Spezialisten) durchgeführt werden.

Kontraindikationen sind:

  • Verletzung von Leisten- oder Nabelbruch;
  • Frühe postoperative Phase (besonders bei Bauchoperationen);
  • Kolik oder Zustand eines akuten Abdomens;
  • Anzeichen von Darmverschluss.

Schwangerschaft und Stillzeit sind eine relative Kontraindikation, daher kann das Verfahren nur nach Rücksprache mit Spezialisten durchgeführt werden.

Weitere Informationen zu Funktionen und Durchführung einer virtuellen Koloskopie in diesem Video:

Die virtuelle Koloskopie ist eine neue diagnostische Methode in der modernen Proktologie. Trotz der vielen Vorteile und Nicht-Invasivität des Verfahrens hat eine Computer-Koloskopie eine Reihe von Nachteilen, die durch die traditionelle Koloskopie kompensiert werden. Die richtige Vorbereitung und Einhaltung der medizinischen Empfehlungen ermöglicht es Ihnen, den Zustand des Darms in all seinen Abteilungen vollständig zu beurteilen.

Ob sich die Anzeichen und Symptome von Polypen im Darm bei Frauen und Männern unterscheiden, erfahren Sie in unserem Artikel hier.