logo

Erotisch-ulcerative Läsionen des Magens

Die Erosion des Magens ist eine Erkrankung, bei der Schleimhautdefekte auftreten, die sich nicht auf das Muskelgewebe ausbreiten, während der Heilungsprozess nicht durch Narbenbildung gekennzeichnet ist.

Bei der Heilung der betroffenen Magenschleimhaut bilden sich Narben.

Allgemeine Eigenschaften

Heute tritt erosive Gastritis am häufigsten von allen Verdauungsstörungen auf. Erosive Prozesse im Magen und Verletzungen des Zwölffingerdarms werden in jeder 10 Personen, die für die endoskopische Diagnose des Magens oder Zwölffingerdarms zugänglich sind, nachgewiesen.

Das erste Mal wurde eine solche Diagnose 1756 vom Pathologen J. Morganier gestellt. Die Krankheit kann durch die Entwicklung von medizinischen Geräten entdeckt werden.

Wie unterscheidet sich Erosion von einem Magengeschwür?

Der wichtigste Faktor, die Sie zwischen Geschwüre und Erosionen des Magens zu unterscheiden erlaubt ist, dass das Geschwür des Körpergewebe eindringt, und erosive Prozesse verursachen Störungen nur in der Schleimhaut. Es tut Erosion weniger gefährliche und schwere Krankheit.

Erosive Störungen verursachen in fast allen Fällen Magenblutungen, Blut im Kot oder Erbrochenem ist nicht selten. Die Gefahr der Erosion besteht darin, dass sie häufiger multipel ist und in mehreren Bereichen gleichzeitig Defekte verursacht, was die Therapie, die notwendigerweise komplex sein muss, kompliziert. Gastritis erosive kann zu einem Geschwür entwickeln, wenn die Krankheit falsch behandelt wird. Manchmal kommt es vor, dass sich beide Krankheiten parallel entwickeln.

Die Haupteinteilung der Erosion ist ihre Einteilung in:

  • primäre Erosion (eine unabhängige Krankheit);
  • sekundär (ein Symptom einer anderen Krankheit);
  • Bösartig (was für Krebs oder Morbus Crohn charakteristisch ist).
Zurück zum Inhalt

Abhängig von der Menge

  • Single;
  • Mehrfach (Punkt).
Zurück zum Inhalt

Formulare

Erosionen nach Formen werden klassifiziert in:

Akute Erosion

Bei der akuten Form der Erkrankung entwickeln sich ovale oder runde Defekte auf der Schleimhaut. Reife Erosion hat eine Größe von 2 bis 4 mm. Meistens sind sie an den Wänden des Körpers des Organs oder auf dem Boden gebildet. Es gibt kein oberflächliches Epithel, Epithelzellen werden dichter, die Menge an DNA im Zellkern nimmt zu. Die Heilung der Erosion des Magens und Zwölffingerdarms dauert 10 Tage, in seltenen Fällen bis zu 2 Monaten.

Chronische Erosion

Diese Form der Krankheit ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass Verletzungen der Integrität der Schleimhaut größer werden, die Größe von Erosionen bis zu 5 mm. Das häufigste Vorkommen der Erosion des antralen Teils des Magens, in dem sich die Defekte in einer Kette vom Pförtner oder in einer chaotischen Reihenfolge befinden. Eine solche Erkrankung kann sich für 5 Jahre entwickeln. Gefäße im Magenboden dehnen sich aus, die Drüsen der Pylorusabteilung verkümmern. Wenn sich die Krankheit parallel mit der Erkrankung des Zwölffingerdarms entwickelt, gibt es oft Exazerbationen.

Hämorrhagisch

Dies ist die gefährlichste Erosion, da die Wahrscheinlichkeit ihrer Umwandlung in Krebs hoch ist. Dies sind mehrere Defekte, in denen sich hämorrhagische Inhalte befinden. Um die schmerzhaften Empfindungen öfter zu stoppen, ist es schlecht möglich.

Flach (Oberfläche)

Die Oberflächenerosion ist eher typisch für die Krankheit im akuten Stadium, das erst begonnen hat sich zu entwickeln. Diagnostische Verfahren zeigen, dass der Patient partielle lokale Erosion entwickelt, die eine klare Kontur hat und nicht tief in das Innere eindringt. Meistens passiert oder geschieht solche Krankheit selbst, die Erosion heilt für 1-2 Wochen.

Hyperplastische Entzündung (vollständige Erosion)

Eine voll ausgeprägte Erosion ist selten, oft begleitet von Nierenversagen oder Leberzirrhose.

Ursachen

Gastritis erosive ist der Grund, dass die Schutzschicht Funktionen nicht ausführen kann, wird es durch die negativen Auswirkungen von Magensaft zerstört. Der Interzellularraum im Epithelgewebe dehnt sich aus, was die Schleimhaut anfälliger für Läsionen macht.

Faktoren, die eine Verletzung des Gleichgewichts der Schutzschicht des Magens verursachen können:

  • häufiger Stress;
  • Verletzungen;
  • Verbrennungen;
  • Sepsis;
  • Therapie mit nichtsteroidalen Mitteln für eine Entzündung für eine lange Zeit;
  • operativer Eingriff an den Verdauungsorganen;
  • Schock;
  • Rauchen;
  • Diabetes mellitus;
  • Vergiftung mit Schwermetallen oder anderen gefährlichen Verbindungen;
  • verbrennen Schleim, der durch alkoholische Getränke oder irritierendes Essen verursacht wird;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen;
  • Alkoholismus;
  • chronische Erkrankungen des Atmungssystems, aus denen wenig Sauerstoff in den Körper gelangt;
  • Herzversagen;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems;
  • Helicobakterien;
  • Krebs des Darms oder Magens.

Symptome

Erosive Gastritis ist durch lebhafte Symptomatologie gekennzeichnet:

  • starker Schneideschmerz;
  • Blutung;
  • Blut im Kot;
  • Erbrechen mit Blutunreinheiten;
  • dunkle Stuhlfarbe;
  • schlechte und brüchige Nägel;
  • verschlechtert den Zustand der Haare;
  • die Haut ist trocken;
  • Verletzung von Geschmackspräferenzen;
  • Zeichen der Anämie;
  • Probleme beim Wasserlassen;
  • Übelkeit;
  • Sodbrennen;
  • hungrige Schmerzen;
  • Verdauungsstörungen.

Wie zu sehen ist, ähneln die Symptome der Erosion den Symptomen von Geschwüren.

Diagnose

Nach einer Anamnese schickt der Arzt den Patienten zu einer endoskopischen Untersuchung, bei der eine Biopsie durchgeführt wird (ein Teil des betroffenen Gewebes wird abgepflanzt). Eine Biopsie ist notwendig, um die Möglichkeit von Krebs auszuschließen. Es ist wichtig, die Art der Krankheit zu diagnostizieren. Bei chronischer Erosion weist der erodierte Bereich wie Krater Vertiefungen auf. Akute Oberflächenerosion kann fibrinöse oder hämorrhagische Plaque haben. Für eine detaillierte Diagnose müssen Sie nicht nur den Magen, sondern auch den Darm des Patienten überprüfen.

Ein allgemeiner Bluttest wird auch durchgeführt, um Anämie zu bestimmen. Eine Analyse von latentem Blut zeigt fast immer Blut in den Fäkalien. Während der Studie sollte der Arzt fokale oder diffuse Ausbildung etablieren, deren Grad der Entwicklung, ist die Erosion der primären oder entstand als Symptom einer anderen Erkrankung, wie ein Polyp Erosion auf, was in der Erosion der Kieferhöhle oder Pylorus üblich ist. Erst danach ist es möglich, eine endgültige Diagnose zu stellen.

Behandlung

Die Behandlung der erosiven Gastritis ist lang und erfordert eine ständige Überwachung durch einen Endoskopiker. Der wichtigste Teil der Therapie ist die Ernährungskorrektur, da ohne diese Erholung nicht möglich ist. Die Diät ist in jedem Fall vorgeschrieben. Der Rest der Behandlung hängt davon ab, wie ernst das Problem ist.

Die Behandlung kann durch pharmazeutische Mittel durchgeführt werden, mit Hilfe von physiotherapeutischen Verfahren, Volksmedizin, in schweren Fällen muss der Patient operiert werden.

Medicated

Meistens ist die Therapie für Magen und Zwölffingerdarm die gleiche wie für Magengeschwür, der Patient wird Protonenpumpenhemmer und H2-Blocker verschrieben. Eine Exazerbation kommt ohne Gastroprotektoren nicht aus, zum Beispiel Wismutpräparate. Wirksame Gastroprotektoren umfassen:

  • filmbildende Mittel;
  • Stimulatoren der Zellerneuerung;
  • einhüllende Präparate;
  • schleimbildende Mittel.

Wenn die Erosion des Magens eine Folge der Wirkungen von Helicobacter pylori ist, benötigt der Patient antibakterielle Mittel. Wenn die Krankheit sekundär ist, benötigt der Patient synthetische Prostaglandine und Zytoprotektoren. Diese Medikamente beschleunigen die Regeneration von Geweben. Epithelialisierung in schweren Fällen kann bis zu 2 Monate dauern. Geschieht dies nicht, ist die Wahrscheinlichkeit einer Operation nicht ausgeschlossen.

Physiotherapie

Wenn starke Schmerzen vorhanden sind, kann dem Patienten geraten werden, sich einer Elektrophorese mit Novocain und Magnesiumoxid zu unterziehen. Dies wird helfen, den Schmerz zu stoppen.

Operative Intervention

Eine weitere Methode zur Behandlung von Erosion (insbesondere hämorrhagische) ist die Exposition mit einem Laser niedriger Intensität, der die Durchblutung im betroffenen Bereich verbessert. Dieser Eingriff wird chirurgisch durchgeführt. Manchmal, wenn die Krankheit begonnen hat und der erodierte Bereich nicht aufhört zu bluten, benötigt der Patient einen chirurgischen Eingriff, bei dem die Resektion des erkrankten Teils des Magens durchgeführt wird. Wenn die Krankheit chronisch ist und die Medikation unwirksam ist oder wenn Polypen gebildet werden, wird der Patient zur Moxibustion geschickt:

  • Diathermocoagulation (fokale Verbrennung mit elektrischem Strom);
  • Laserkoagulation (Laser-Kauterisation).

Manchmal ist eine Radiowellenkauterisierung erforderlich.

Behandlung mit Volksmedizin

Die Verwendung von Kräutern und anderen nicht-medizinischen Behandlungsmethoden ist ohne vorherige Konsultation des behandelnden Arztes verboten. Dies ist keine Therapie, sondern nur Nebentherapien. Das wirksamste Mittel der traditionellen Medizin ist Schöllkraut. Daraus eine Abkochung machen. Dazu brauchen Sie 10 Gramm der Pflanze, um 200 Gramm abgekochtes Wasser in einer Thermosflasche zu erhitzen. Trinken Sie die Medizin für 1 Teelöffel. dreimal täglich für eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit für 30 Tage. Danach machen Sie eine Pause von 1,5 Wochen. Reinheit ist eine giftige Pflanze, daher müssen Sie sich strikt an die Dosierung halten.

Cope mit Erosion, Geschwüre und Gastritis wird die nächste Infusion helfen. Zusammensetzung:

  • Johanniskraut - 1 EL. l.;
  • Schöllkraut - 1 TL;
  • Schafgarbe - 1 EL. l.;
  • Kamille (Blumen) - 1 EL. l.

2 Esslöffel der Mischung, um 200 g kochendes Wasser zu erhitzen und nehmen Sie eine halbe Tasse dreimal am Tag vor einer Mahlzeit. Nützlich auf nüchternen Magen ist ein Löffel Propolis oder natürlicher Honig.

Ernährung und Diät

Die Ernährung bei Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes ist die Basis der Therapie. Der Zweck der Diät besteht darin, mechanische, chemische oder thermische Reizstoffe der Schleimhaut auszuschließen. Daher muss fettes Fleisch mit Adern, Rettich, Kleie und anderen ähnlichen Produkten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Die Gefahr wird durch gebratene, geräucherte Gerichte, Produkte mit grober Faser, alkoholische Getränke, Kaffee und Soda dargestellt.

Es ist nützlich, fettarme Milch zu essen, die die Regeneration der Schleimhäute des Körpers verbessert. Essen sollte aufgeteilt werden, der Patient braucht 4-6 Mahlzeiten am Tag. Empfohlene Methoden der Wärmebehandlung: Kochen oder Dämpfen. Es ist besser, Gerichte in einen matschigen Zustand zu mahlen.

Folgen und Komplikationen

Wenn eine erosive Gastritis nicht behandelt wird, kann sie sich zu einer chronischen Form entwickeln, die schwer zu behandeln ist. Erosion des Magenantrum (das nur aus dem Darm Ring pylorus getrennt ist) wird oft durch Blutungen begleitet, so dass die Gefahr von schweren Blutverlust ist hoch. Diese Blutung ist schwer zu stoppen, auch wenn Sie sofort Hilfe suchen.

Die häufigste Komplikation der Krankheit ist Magengeschwür des Magens und des Zwölffingerdarms. Die chronische Form der Krankheit kann in Hyperplasie umgewandelt werden und Polypen verursachen. Fokale Hyperplasie ist die Bildung eines Neoplasmas aufgrund einer Verletzung der Zellproliferation.

Eine Erosion des Pylorus kann zu einer Stenose führen. Der Pförtner ist der Schließmuskel, der den Magen von den unteren Teilen des Verdauungstraktes trennt. Die Verengung des Lumens im Pförtner unterbricht den Transport von Nahrung, was dazu führt, dass es im Magen verrotten kann. Pylorusstenose wird nur operativ behandelt. Wenn die Verengung des Pyloruslumens nicht behandelt wird, kann eine Störung der Homöostase auftreten. Aufgrund von Erosion kann der Pylorus Polyposis entwickeln.

Prognose

Wenn die Krankheit in einer akuten Form auftritt, dann ist die Prognose für eine vollständige Genesung mit einem rechtzeitigen Appell an einen Spezialisten gut.

Prävention

  • richtige Ernährung;
  • Verweigerung von Zigaretten und Alkohol;
  • moderate übung.

Was können Sie essen und essen mit Erosion des Magens

Erosion des Magens ist eine Schädigung des Schleimorgans. Viele Faktoren und Ursachen tragen zu dieser Bildung bei.

Erosion wird nicht als eine schreckliche Krankheit betrachtet, wenn sie rechtzeitig entdeckt und geheilt wird.

Andernfalls fördert es die Entwicklung eines Magengeschwürs oder einer malignen Formation.

Beschreibung und Foto

Wikipedia bietet diese Definition von Erosion. Dies ist ein Defekt in der Oberflächenschicht der Magenschleimhaut, die nicht die Muskelplatte erreicht und bei der Heilung keine Narben zurücklässt.

Sehr oft bildet es sich an der Stelle des Antrums. Ein solcher Ort ist ein wichtiger Teil des gesamten Peritoneums. In diesem Fall kann die Qualität der Antrum-Abteilung den Zustand des gesamten Magens beeinflussen.

Erosion des Magens tritt nur auf der Oberflächenschicht der Schleimhaut auf. Nach der Behandlung heilt jede Deformität und hat keine Narben.

Um Komplikationen und schwerwiegendere Erkrankungen zu vermeiden, müssen Sie das Problem so früh wie möglich erkennen und mit der Behandlung beginnen.

Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass die Erosion in ein Magengeschwür umgewandelt wird. Insbesondere betrifft es mehrere Erosionen.

Das Geschwür hat eine geringe Heilung durch tiefere Schäden an den Wänden. Darüber hinaus, nach dem Passieren der Therapie auf der Magenschleimhaut, wird es Narben und Zuordnung der Grenzen der beschädigten Stelle sein.

Therapeutische Therapie bedeutet immer komplexe Behandlung. Dies schließt die Intervention der traditionellen Medizin nicht aus.

Führen Sie die Behandlung nur nach der vollen Diagnose und der Konsultation des Arztes durch. Nur ein Spezialist kann Art und Ausmaß der Erkrankung bestimmen.

Bei der ersten Untersuchung wird der Arzt versuchen, die Ursachen zu identifizieren, die der Erosionsbildung vorausgehen. Die häufigsten Gründe sind:

  1. Schlechte Ökologie und schnelles Leben.
  2. Schlechte und falsche Ernährung. Die Qualität der Produkte muss vor allem sein. Verschiedene Arten von Konservierungsmitteln, Zusatzstoffen usw. können die Schleimhaut reizen. Um Probleme mit dem Magen zu vermeiden, empfehlen Experten, warme, fettige, süße Speisen zu vermeiden. Auch würzige Gewürze, Saucen und Gewürze sind kontraindiziert.
  3. Störung des zentralen Nervensystems. In jüngster Zeit erfahrene emotionale Schocks und Belastungen tragen zum Entstehen ernster Probleme im gesamten Körper und insbesondere im Magen-Darm-Trakt bei.
  4. Trinken und Rauchen. Nicht so sehr die Produkte selbst verursachen das Problem, als deren Missbrauch.
  5. Medikamente. Oft kann die Erosion des Magens Medikamente der Gruppe der Nicht-Steroide verursachen, die zur Behandlung von Entzündungen im Körper verwendet wurden.
  6. Chirurgische Eingriffe in den Magen-Darm-Trakt können auch die Integrität der Magenschleimhaut oder des Zwölffingerdarms schädigen.
  7. Diabetes mellitus.
  8. Verlangsamtes Trauma.
  9. Leberversagen.
  10. Chemikalienvergiftung. Immer mit Sorgfalt müssen Sie auf alle chemischen Produkte anwenden. Falls notwendig, sollte die Arbeit mit solchen Substanzen von Vorsichtsmaßnahmen und Hygiene begleitet werden.
  11. Herzversagen.
  12. Bösartige Tumore im Darm oder Magen: Morbus Crohn, Lymphe und andere onkologische Erkrankungen.
  13. Einfluss des Bakteriums Helicobacter pylori.
  14. Gutartige Neubildung.

Erosion im Magen: Arten

Vor der Zuweisung einer Behandlung bestimmt der Arzt immer die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Spezies. Sie unterscheiden sich in mehreren Klassifikationen.

Je nach Krankheitsform unterscheidet man zwei Arten der Erosion:

  • Scharf. Plötzliche Veränderung des Gesundheitszustandes, der der wichtigste "Ring" des Körpers ist. Zur Behandlung wird eine komplexe Behandlung verwendet, in der Volks- und amtliche Medizin gut kombiniert werden. In der Regel dauert der Behandlungsverlauf nicht länger als 14 Tage.
  • Chronisch. Es ist durch periodische Bursts gekennzeichnet. Es gibt Momente der Ruhe, und dann kehren die Symptome mit neuer Kraft zurück. Diese Form der Erkrankung hat ein hohes Risiko für Geschwüre.

Lokalisation ist der untere Teil des antralen Teils des Magens. Am Boden des entzündeten Bereichs befinden sich erweiterte Kapillaren.

Der Zeitpunkt der Behandlung variiert, aber vor allem Therapie variiert von 2 bis 6 Monaten.

Je nach Art der Schädigung der Magenschleimhaut gibt es Erosionen:

  1. Hämorrhagisch. In den Läsionen bilden sich rote Punkte und an den Rändern kommt es zu Blutungen.
  2. Oberflächlich. Sie unterscheiden sich durch eine gleichmäßige Erosionsfläche ohne konvexe Formationen. Sie haben unterschiedliche Größen. Manchmal gibt es eine weißliche Beschichtung.
  3. Fertig. Besonderheit sind Wucherungen, ähnlich wie bei Polypen oder Warzen. Lokalisierung an der Stelle der Antrum-Abteilung. In diesem Fall kann die Schleimhaut Schwellungen und Rötungen aufweisen und darf in keiner Weise verändert werden.

Besonderheiten der Erosion sind auf dem Foto zu sehen.

Nach Art der Progression bezeichnen:

  1. Unabhängig.
  2. Als Folge des Auftretens von bösartigen Tumoren erhalten.
  3. Entstanden aufgrund verschiedener Erkrankungen im Körper.

Anzeichen einer Erosion des Magens

Für einen normalen Menschen werden die Symptome der Erosion leicht mit anderen Störungen und Erkrankungen im Verdauungstrakt, wie einem Geschwür, verwechselt. Akute schmerzhafte Empfindungen sind charakteristisch für sie.

Selbst einige Anzeichen sind einer gewöhnlichen Lebensmittelvergiftung ähnlich. Es gibt Fälle, in denen das Fortschreiten der Krankheit bis zu einem bestimmten Punkt keine Anzeichen gibt.

Häufige Symptomatik für die Erosion des Magens:

  1. Hautfarbe hat einen bläulichen Farbton.
  2. Trockenheit der Haut.
  3. Schäden verursachen Blutungen, so dass eine Person eine Veränderung des Stuhlgangs bemerken kann. Außerdem kann Blut zusammen mit Erbrechen ausgehen.
  4. Schmerzhafte Empfindungen. Sie unterscheiden sich je nach Entwicklungsgrad und Krankheitsverlauf durch ihre Intensität: scharf, scharf, schmerzhaft. Der Schmerz kann nachlassen und wieder entstehen.
  5. Blutung im Körper.
  6. Übelkeit.
  7. Erbrechen.
  8. Schwächung und Haarausfall.
  9. Nägel an Armen und Beinen beginnen sich zu trennen und abzubrechen.
  10. Reizbarkeit.
  11. Allgemeine Schwäche ist auch im Körper inhärent. Eine Person fühlt sich ständig erschöpft und müde.
  12. Sodbrennen und Brennen.
  13. Ein beständiges Verlangen zu schlafen.
  14. Es ist wahrscheinlich, dass der Magen beginnt, auf das erhaltene Essen negativ zu reagieren.

Alle diese und andere Zeichen sprechen von Veränderungen im Körper. Um die Möglichkeit einer Erosion des Magens oder anderer Krankheiten auszuschließen, wird eine sofortige Untersuchung empfohlen.

Diagnose der Erosion

Magen-Darm-Probleme sind die Probleme des Magen-Darm-Traktes. Jede schmerzhafte Empfindung sollte die Person alarmieren.

Wenn zu den Schmerzen noch einige zusätzliche Symptome hinzukommen, lohnt es sich nicht, den Arztbesuch zu verschieben.

Vor dem Termin der Behandlung stellt der Arzt ein komplettes klinisches Bild fest.

Beim ersten Besuch beim Gastroenterologen entsteht eine allgemeine Anamnese, die auf der Untersuchung und dem Gespräch mit dem Patienten beruht. In jedem Fall wird es notwendig sein, die Analyse zu bestehen.

Also, die wichtigsten Methoden der Diagnose umfassen:

  1. Röntgen.
  2. Ultraschall des Magens.
  3. Zytologie.
  4. Gastrofagoduodenoskopie. Die endoskopische Untersuchung ist in diesem Fall obligatorisch. Der Arzt muss die Erosion auf Malignität überprüfen. Dazu wird eine Schleimhautbiopsie entnommen und im Labor untersucht.
  5. Analyse von Blut, Kot, Urin. Neben allgemeinen Analysen sind auch spezielle erforderlich. Der Bluttest muss auf Blutverunreinigungen überprüft werden.
  6. Tomographie.

Erst nach einer umfassenden Untersuchung kann der Arzt die Behandlung verschreiben. Es ist notwendig, die Art der Erosion des Magens zu bestimmen und die Art des Schadens zu bestimmen.

Eine sorgfältige Diagnose hilft einem Spezialisten, die Wahl der Therapie zu bestimmen.

Behandlung der Erosion des Magens

Um sicher über die Ergebnisse der Behandlung und das Verhalten der Schleimhaut mit einiger Periodizität zu wissen, ordnen Sie eine endoskopische Untersuchung an.

Die Wahl der Medikamente beeinflusst Art, Form, Art und Verlauf der Erkrankung. Je nachdem, ob die primäre oder sekundäre Therapieform vorgeschrieben ist.

Wenn die Krankheit die Bildung von Magen-Erosion beeinflusst hat, dann wird es notwendigerweise behandelt. Wenn Erosion einen integrierten Ansatz erfordert. Gemeinsame Tabletten:

  1. Histaminoblockierer.
  2. Antazida.
  3. Wundheilung.
  4. Gastoprotektoren.
  5. Cholinolytika.

Injektionen während der Erosion:

  1. Hämostatika.
  2. Famotidin.
  3. Hör auf zu bluten.

Magenblutungen erfordern spezielle Verfahren:

  1. Kauterisation durch Radiowellen.
  2. Elektrophorese.
  3. Laser- oder Elektrokoagulation.

Innere Blutungen und ein ernsthafter Verlauf der Krankheit können eine ernsthafte Kampagne erfordern.

In einigen Fällen, wenn die endoskopische Untersuchung die Malignität der Läsion bestätigte, wird eine partielle Gastrektomie durchgeführt.

Entfernen Sie dabei das betroffene Gebiet, um die Ausbreitung des Tumors zu stoppen.

Stromversorgung

Magen-Darm-Trakt kann nicht ohne Diät geheilt werden. Eine Person sollte keine zusätzlichen Probleme verursachen und das Schleimorgan reizen.

Der Magen muss wiederhergestellt werden, und jede aggressive Umgebung kann das Problem wieder mit einem intensiven Grad zurückgeben.

Die Erosion des Magens der präpylorischen und anderer Abteilungen erfordert eine Korrektur der Ernährung. Es ist notwendig, viele Lieblingsprodukte aufzugeben. Das Essen sollte warm, aber nicht heiß sein.

Es dauert mindestens 2 Monate, um diese Diät einzuhalten. Schädliche Produkte für den Magen:

  1. Süße kohlensäurehaltige Getränke.
  2. Geräuchertes Fleisch.
  3. Fetthaltige Suppen.
  4. Alkohol.
  5. Zigaretten.
  6. Salzig, frittiert, scharfes Essen.
  7. Kaffee.
  8. Vermeiden Sie Lebensmittel, die voller Ballaststoffe sind. Sie können keine Körner: Graupen, Hirse, Mais, Bohnen.
  9. Rüben und Rettich, da es sich um ein rohes Gemüse handelt, können den Magendeckel reizen.
  10. Fleisch und Fisch fetter Arten: Lamm, Ente, Leber, Gans, Schwein,
  11. Zitrusfrüchte.
  12. Würzige Gewürze, Gewürze, Gewürze und verschiedene Zusatzstoffe.
  13. Roggen und frisches Brot.
  14. Milchprodukte mit einem hohen Fettanteil.
  15. Fast Food. Wir müssen um Orte gehen, wo sie Fast Food und andere ungesunde Lebensmittel für einen Snack anbieten.

Denn ihre Nahrung wird folgen müssen und nur in diesem Fall wird es möglich sein, die Erosion zu besiegen, wenn sie es gibt, wird sie sich ausbreiten und zu etwas mehr werden.

Das Essen sollte gesund und regelmäßig sein. Es ist auch nicht erlaubt, in irgendeiner Weise zu verhungern, sowie zu viel essen. Müssen kleine, aber häufige Portionen essen.

Das Essen sollte stimmen und eine umhüllende Wirkung haben. Probenliste:

  1. Früchte, Gemüse mit einer großen Vitaminserie. Sie müssen jedoch nicht unbedingt starr sein.
  2. Es ist erlaubt, nicht zu frühstücken, keine große Scheibe fettarme Butter.
  3. Eier gekocht.
  4. Nicht fetthaltige Sorten von Fisch und Fleisch in gekochter Form sind ebenfalls erlaubt. Fleisch: Rind, Kaninchen und Huhn. Fisch: Zander, Hecht, Barsch, Kabeljau.
  5. Milchfutter mit einem geringen Fettgehalt ist erlaubt. Die Ausnahme sind fermentierte Milchprodukte.
  6. Vollkorngetreide: Mango, Reis, Buchweizen, Haferflocken. Sie müssen nur auf dem Wasser kochen.
  7. Flüssige Suppen mit Reis oder Haferflocken.
  8. Küssels.
  9. Püree aus Gemüse.
  10. Altbackenes Brot und Cracker aus gewöhnlichem Weizenmehl der 1. Klasse.
  11. Galette-Plätzchen.

Zusätzlich zur Diät ist es ratsam, eine sparsame Diät zu vereinbaren. Eine zwingende Voraussetzung ist die Ablehnung schlechter Gewohnheiten.

Wenn möglich, reduzieren Sie körperliche Anstrengung, ruhen Sie sich aus und minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Stresssituationen.

Nach jeder Mahlzeit empfehlen Experten eine Pause und Erholung von allen möglichen Aktivitäten. Das Essen sollte langsam und ruhig sein.

Das Essen sollte gründlich gekaut und mit warmem Tee oder Kissel abgewaschen werden.

Traditionelle Medizin im Kampf gegen die Erosion des Magens

Nach der Ernennung eines Arztes ist die Verwendung von traditionellen Behandlungsmethoden in Verbindung mit einer anderen Therapie erlaubt. Ein Kräuteraufguss hilft.

Rezept # 1

Es genügt, zu gleichen Teilen eine Blume aus Kamille, Ringelblume und Kräuter-Immortelle zu nehmen. Alle Zutaten sind gründlich gemischt.

Um eine einmalige Tinktur zu erhalten, müssen Sie ein Glas kochendes Wasser einen Esslöffel trockene Kräuter gießen. Kochen Sie die Brühe für weitere 15 Minuten, dann bestehen Sie 45 Minuten, belasten Sie und drücken Sie.

Während des Kochens wird die Brühe abnehmen, daher sollte sie mit kochendem Wasser verdünnt werden, um das ursprüngliche Volumen zu erhalten.

Rezept # 2

Für die Brühe brauchst du 2 Esslöffel. trockenes Gras Wegerich. Sie müssen die Pflanze mit 2 Tassen kochendem Wasser füllen und 30 Minuten ziehen lassen.

Dort nach dem letzten Mal Leinsamen hinzugeben - 1 EL. Bestehen Sie eine weitere Stunde und strapazieren Sie durch eine dichte Leinwand. Bevor Sie trinken, fügen Sie mehr kochendes Wasser hinzu und trinken Sie die Brühe den ganzen Tag, sich in Portionen teilend.

Es ist gut, andere Brühen und Tinkturen zu nehmen:

  1. Aloe mit Honig.
  2. Sanddorn.
  3. Kamille und Johanniskraut.
  4. Reinheit mit Schafgarbe oder Bärentraube.
  5. Honig und Butter.
  6. Propolis.

Erosion kann zu Hause vollständig geheilt werden. Die Hauptsache ist, allen Empfehlungen des behandelnden Arztes zu folgen, seinen Tadel nicht ignorierend.

Es ist daran zu erinnern, dass nur eine komplexe Behandlung hilft, den gewünschten Effekt zu erzielen.

Magen-Erosion

Allgemeine Merkmale der Krankheit

Erosion des Magens oder erosive Schädigung der Schleimhaut des Organs ist eine der häufigsten gastroduodenalen Erkrankungen. Es ist ein Defekt des Oberflächengewebes des Magens, ohne dabei die Muskelschicht des Organs zu involvieren.

Eine Erosion des Magens in Kombination mit einem Defekt in der Duodenalschleimhaut wird bei 10-15% der Patienten diagnostiziert, die sich einer endoskopischen Untersuchung des Gastrointestinaltrakts unterzogen. Die Krankheit wurde erstmals 1756 vom italienischen Pathologen Giovanni Morgagni beschrieben.

Ursachen der Erosion des Magens

Die Ursache der Erosion des Magens ist eine Verletzung des Gleichgewichts zwischen den schützenden und aggressiven Faktoren der Magenumgebung. Zu diesem Ungleichgewicht führen:

  • Operationen am Verdauungstrakt,
  • Verletzungen,
  • psychoemotionale Störungen,
  • Verbrennungen der Magenschleimhaut beim Missbrauch von scharfen oder scharfen Speisen, Alkohol, bestimmten Medikamenten,
  • systematische toxische Wirkungen von Nikotin, Salzen von Schwermetallen, Alkalien, ätzenden Substanzen.

Die Bildung von Erosionen des Magens wird oft durch chronische Erkrankungen der Organe und des Stoffwechsels gefördert: zum Beispiel Leber- und Herzversagen, Diabetes, Pankreatitis usw.

Es gibt auch eine Theorie über die Wirkung des Mikroorganismus Helicobacter pylori auf den Zustand der oberen Schichten des Magengewebes. Bis heute ist diese Theorie noch nicht bewiesen, aber es ist zuverlässig bekannt, dass bis zu 90% der Patienten mit Magen-Erosion Träger von Antikörpern gegen Helicobacter pylori sind.

Arten der Erosion des Magens

Die am weitesten verbreitete Systematisierung der Krankheit von V.Vodolagin. Gemäß ihr werden mehrere Arten des erosiven Defekts der Magenschleimhaut unterschieden:

  • primäre Erosion des Magens (dh eine unabhängige Organpathologie),
  • sekundäre Erosion des Magens (mit Läsionen des kardiovaskulären Systems, Leber usw.),
  • bösartige Erosion des Magens (mit Onkopatologie und Morbus Crohn).

Zusätzlich kann die Erosion des Magens akut und chronisch, einfach und multipel und auch flach, polypovodnoy oder hämorrhagisch sein, d.h. bluten.

Die Dauer der Erkrankung hängt von der Art der Erosion des Magens ab. Aufgrund der dynamischen gastroskopischen Beobachtung konnte festgestellt werden, dass die akute Erosion des Magens durchschnittlich 10 Tage lang vernarbt ist. In besonders schweren Fällen dauert der Prozess der Epithelisierung der Magenschleimhaut 2-8 Wochen. Akute Erosionen des Magens befinden sich in der Regel in den proximalen (zentralen) Teilen des Organs.

Chronische Erosion des Magens ist durch eine längere Existenz, bis zu 5 Jahren oder mehr gekennzeichnet. Es ist hauptsächlich im Antrum (Ausgang) des Magens lokalisiert. Blutungen und Rückfälle sind eher typisch für kombinierte Erosionen von Magen und Zwölffingerdarm.

Symptome der Erosion des Magens

Das klinische Bild der Erosion des Magens ist weitgehend der Klinik der Ulkuskrankheit ähnlich. Spezifisches Symptom der Erosion des Magens ist die Intensität des Schmerzsyndroms.

Im Gegensatz zu Magengeschwüren ist der Schmerz mit der Erosion des Magens ausgeprägter und durch einen besonders anhaltenden Fluss gekennzeichnet. Bei einer Reihe von Patienten können vollständige Schmerzen selbst bei der Behandlung von Magenerosion innerhalb von 1-2 Monaten nicht vollständig bewältigt werden.

Colitis Symptome der Magen-Erosion:

  • nächtliche Schmerzen auf nüchternen Magen,
  • Dyskinesie (Störung des Gallensystems),
  • Dyspepsie (Verdauungsstörungen).

Diagnostische Kriterien für die Erosion des Magens sind latentes Blut im Stuhl und Anämie.

Die Art der Erosion des Magens wird mit Hilfe der endoskopischen gastroduodenalen Untersuchung und Analyse der Schleimhautbiopsie bestimmt.

Behandlung der Erosion des Magens

Behandlung der Magen-Erosion - verlängert mit regelmäßigen endoskopischen Kontrolle des Zustands des Schleimorgans.

Die Standardmethode zur Behandlung von Magen-Erosion ist antiulkuläre Therapie mit Protonenpumpenhemmern und H2-Blockern. Antibiotika bei der Behandlung von Magen-Erosion werden verwendet, wenn der Patient mit dem Helicobacter pylori-Mikroorganismus diagnostiziert wurde.

Bei der Behandlung der Magenerosion der sekundären Form werden Zytoprotektiva und Prostaglandine synthetischen Ursprungs verwendet. Dank ihnen wird die Heilungszeit der Magenschleimhaut beschleunigt.

Die Mikrozirkulation von Blut in Geweben im betroffenen Bereich der Schleimhaut verbessert die Wirkung eines Lasers mit geringer Intensität signifikant. Laser-Behandlung von Magen-Erosion des hämorrhagischen Typs wird ausschließlich in einem chirurgischen Krankenhaus durchgeführt.

Um wiederkehrende Blutungen zu verhindern, werden H2-Histamin-Rezeptor-Blocker, beispielsweise Kwamatel, verwendet. Bei der Behandlung von Magenerosionen chronischer Form haben sich die Arzneimittel-Gastroprotektoren, beispielsweise auf Basis des kolloidalen Wismut-Subcitrats, als gut etabliert erwiesen.

Therapeutische Ernährung zur Erosion des Magens

Ein wichtiger Teil der Behandlung der Krankheit ist therapeutische Ernährung mit Erosion des Magens.

Das Hauptprinzip der Diät für die Erosion des Magens ist die maximale mechanische, thermische und chemische Schattierung des Schleimorgans. Dies bedeutet, dass in der therapeutischen Diät unter Erosion des Magens streng verboten ist:

  • Rüben, Rettich, Steckrüben, drahtige Fleisch, Müsli, Brot mit Kleie und andere Produkte mit groben Fasern und Fasern,
  • gebratenes Essen,
  • Alkohol,
  • kohlensäurehaltige Getränke,
  • Säfte von Zitrusfrüchten,
  • Kaffee,
  • starke Fleischbrühe,
  • kaltes und warmes Essen.

Die wesentlichen Elemente einer Diät zur Erosion des Magens sind Milchprodukte:

  • Milch,
  • fettarme saure Sahne,
  • Butter,
  • fester fettarmer Käse.

Es wird angenommen, dass diese Produkte zur Entwicklung von Enzymen beitragen, die die Regenerationsprozesse in der Magenschleimhaut beschleunigen. Ihr aktiver Einsatz bei der Ernährung mit Erosion des Magens ist daher eine wichtige Voraussetzung für eine schnelle Heilung der Schleimhaut.

Die empfohlene Diät für die Erosion des Magens ist 4-6 mal pro Tag in kleinen Portionen. Gerichte für eine Diät mit Erosion des Magens werden empfohlen, zu kochen oder zu dämpfen. Traditionelle Gerichte der Ernährung mit Erosion des Magens - Dampfkoteletts, Haferflocken, weich gekochte Eier, Grieß, Gelee, Schleim-Suppen.

Volksmedizin für die Erosion des Magens

Ein wirksames Volksheilmittel für die Erosion des Magens ist Schöllkraut. Ein Esslöffel Kräuter sollte 1 Tasse kochendes Wasser gegossen werden und in einer Thermoskanne für 1,5 Stunden bestehen. Vorbereitete Infusion sollte innerhalb von einem Monat für 1 Esslöffel 3 mal täglich für 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Nach einer zehntägigen Pause wird empfohlen, eine monatliche Behandlung der Erosion des Magens mit Schöllkraut zu wiederholen.

Effektive Volksheilmittel für Magen-Erosion sind auch Infusion Mischung Hypericum Kraut, Schafgarbe, Schöllkraut und Kamille Blumen, die in einem Verhältnis von 2: 2: 1: 2. 20gr der medizinischen Sammlung sollte für eine halbe Stunde mit einem Glas kochendem Wasser bestanden werden, und dann trinken 100 Gramm 3 mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Meistert Magen Erosion Volksmedizin - Sammeln von Gras Hypericum (4 Teile), Knöterich (2), cudweed (4), Schöllkraut (2), Salbei (2), Kalmus Wurzel (0.5), Pfefferminzblätter (0, 5) und Schafgarbe (1 Teil). 20 g dieses Trockenmischung Volksheilmittel von Magen Erosion gießt 200 g siedendes Wasser und in einer Thermos 8-10 Stunden durchtränkt. Trinken Sie gekochte Infusion benötigen 3-4 mal pro Tag für 200 Gramm pro Stunde nach dem Essen.

Köstliches Volksheilmittel gegen Erosion des Magens - ein Teelöffel Honig jeden Morgen auf nüchternen Magen. Bei starken Schmerzen ist Propolis wirksamer.

Alle Volksheilmittel gegen Erosion des Magens werden empfohlen, um mit traditionellen Arzneimitteln und einer Diät mit der Erosion des Magens kombiniert zu werden.

Erosion des Magens: Symptome und Behandlung

Erosion des Magens - die Hauptsymptome:

  • Schwächen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Blut im Kot
  • Aufstoßen
  • Bauchkrämpfe
  • Trockenheit der Haut
  • Erhöhte Müdigkeit
  • Zerbrechlichkeit der Nägel
  • Verdauungsstörung
  • Sodbrennen
  • Geruchsstörung
  • Interne Blutung

Erosion des Magens - Verletzung der Integrität der Schleimhaut dieses Organs. Charakteristisch ist, dass die tieferen Gewebe nicht dem pathogenen Prozess ausgesetzt sind und nach der Heilung der Erosion keine Spuren hinter sich hinterlassen. Diese Krankheit, kombiniert mit einer erosiven Schädigung des Zwölffingerdarms, tritt in 15% aller Fälle auf, in denen alle Erkrankungen des Verdauungstraktes aufgezeichnet sind.

Ursachen für das Auftreten von Erosion des Magens können als chronische Störungen, zum Beispiel Leberversagen dienen. Aber um zu zeigen, welche Faktoren das Fortschreiten einer solchen Erkrankung beeinflusst haben, ist dies nur nach sorgfältiger Untersuchung des Patienten möglich. Die Dauer der Krankheit hängt direkt von ihrer Art und ihrem Standort ab.

Im Durchschnitt läuft die Krankheit zehn Tage lang, aber mit einem besonders schweren Verlauf tritt die Genesung erst zwei Monate später ein. Chronische Form der Krankheit besteht für bis zu fünf Jahren. Oft lokalisierte Erosion am Ausgang aus dem Magen - Defekte auf der Oberfläche ähneln Sauken Oktopus. Kann chaotisch angeordnet sein oder eine kontinuierliche Kette mit weniger als fünf Millimeter Durchmesser bilden. In Kombination mit einer ähnlichen Störung des Zwölffingerdarms können periodische Blutungen auftreten.

Die wichtigsten Symptome der Magen-Erosion sind starke Krämpfe in der Bauchregion, erhöhte Brüchigkeit der Nägel und trockene Haut. Die Diagnose besteht aus endoskopischer Untersuchung und Biopsie des betroffenen Magenbereichs. Die Behandlung einer solchen Pathologie ist lang und basiert auf der Eliminierung der Ursprungsfaktoren durch die Verwendung von Medikamenten. Allen Patienten wird eine spezielle Ernährung für die Erosion des Magens verschrieben. Um die Wirkung der Therapie zu erhöhen, können Sie die Volksmedizin verwenden, aber nur nach einer ersten Konsultation mit einem Spezialisten.

Ätiologie

Die Hauptursache für diese Störung ist eine Verletzung des Gleichgewichts zwischen der Schutzschicht und der aggressiven Wirkung der Magenumgebung. Prädisponierende Faktoren für das Auftreten dieses Ungleichgewichts sind:

  • Vorherige Operation an den Organen des Verdauungstraktes;
  • Folgen von Verletzungen;
  • emotionale Störungen;
  • Verbrennungen der Schleimhaut, die durch die übermäßige Verwendung von heißen, fettigen und scharfen Speisen entstehen, sowie die Aufnahme von alkoholischen Getränken und bestimmten Medikamenten in großen Mengen;
  • toxische Wirkungen des Rauchens;
  • Eindringen von Chemikalien in den Körper;
  • Diabetes mellitus;
  • Herzversagen;
  • verminderte Immunität vor dem Hintergrund verschiedener entzündlicher oder infektiöser Prozesse;
  • chronische Erkrankungen des Atmungssystems, die zu einer unzureichenden Aufnahme von Sauerstoff in den Körper führen können;
  • Bösartige Neubildungen, die den Magen oder Darm betreffen;
  • pathologische Wirkung auf die Schleimhaut von Helicobacter pylori.

Manchmal ist die Erosion des Magens ein Symptom von Magengeschwüren. In solchen Fällen sollten die Diät- und Volksheilmittel der Medizin nicht verwendet werden.

Sorten

Abhängig von der Ursache der Progression ist diese Krankheit in mehrere Arten unterteilt, und es passiert:

  • unabhängig;
  • vor einem Hintergrund von Begleiterkrankungen gebildet;
  • erschien auf dem Hintergrund der Onkologie.

Das Auftreten von Erosion kann sein:

Je nach der Form der Krankheit wird die Krankheit klassifiziert in:

  • chronisch - es besteht die Möglichkeit, ein Magengeschwür zu bilden. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch Phasen der Aktivität und des Rückzugs. Eine Person erfährt von der Krankheit, wenn sich ihr Gesundheitszustand signifikant verschlechtert. Die Dauer der Therapie beträgt zwei Monate;
  • akut - gekennzeichnet durch eine starke Veränderung der Gesundheit und eine intensive Manifestation von unangenehmen Symptomen. Die Behandlung dieser Form dauert nicht länger als zwei Wochen. Die Therapie besteht aus der Einnahme von Medikamenten und der Anwendung traditioneller Medizin.

Je nach Schädigung der Schleimhaut wird die Magen-Erosion klassifiziert in:

  • voll - während die Schleimhaut entweder rötet und anschwillt oder unverändert bleibt. Gekennzeichnet durch Auswüchse im Antrum;
  • Oberflächen - flache Läsionen mit unterschiedlichen Volumina;
  • hämorrhagisch - an der Stelle der Erosion bilden sich kleine, leuchtend rote Punkte und an den Rändern treten Blutungen auf.

Symptome

Oft ist die Symptomatik dieser Krankheit schwer zu übersehen, weil sie den Symptomen eines Ulcus pepticum ähnelt, und ein charakteristisches Merkmal ist akuter und intensiver Schmerz. Charakteristisch ist zudem, dass auch nach der Behandlung der Erosion des Magens die Schmerzen nicht für mehrere Monate vollständig beseitigt werden können. Symptome einer solchen Mukosa-Integritätsstörung sind:

  • Krämpfe im Bauch, besonders solche, die nach dem Essen oder in der Nacht sitzen;
  • Aufstoßen und Brennen im Hals;
  • Übelkeit, die mit Erbrechen endet, was wiederum beträchtliche Erleichterung bringt;
  • Das Vorhandensein einer Beimischung von Blut im Stuhl deutet auf innere Blutung hin;
  • Verdauungsstörung;
  • erhöhte Fragilität von Nagelplatten;
  • trockene Haut;
  • Schwäche und Ermüdung des Körpers;
  • Galle-Ausgangsstörung;
  • vermindertes Hämoglobin;
  • Verletzung des Geruchssinns.

Aber in einigen Fällen ist die Krankheit asymptomatisch, besonders in ihrer sekundären Ausdrucksweise. Mit Hilfe spezieller Ernährungs- und Volksheilmittel lassen sich Primärzeichen leicht beseitigen, jedoch erst nach ihrer Ernennung zum Arzt.

Diagnose

Grundlage der Diagnostik ist die endoskopische Untersuchung des betroffenen Organs, bei der eine Biopsie durchgeführt wird. Dies bedeutet, dass ein kleiner Teil der Schleimhaut für nachfolgende Laboruntersuchungen auf Malignität gesammelt wird.

Darüber hinaus ist der Arzt verpflichtet, eine Umfrage durchzuführen, bei der es notwendig ist, das erste Mal und den Grad der Manifestation der Symptome der Erosion des Magens zu erfahren. Auch wird es dem Fachmann helfen, den primären oder sekundären Charakter des Schadens am Magen herauszufinden. Um die Diagnose zu bestätigen, ist eine umfassende Untersuchung des Patienten und seine weitere Beobachtung während der Therapie notwendig. Damit ein Arzt mehr Informationen über die Störung erhält, müssen Sie möglicherweise Blut, Urin und Stuhl untersuchen.

Nach Erhalt aller Ergebnisse des Forschungsexperten bestimmt, wie Erosion des Magens zu behandeln ist, ernennt spezielle Ernährung und berät bei der Verwendung der traditionellen Medizin.

Behandlung

Während der Behandlung der Magen-Erosion ist der Patient unter endoskopischer Kontrolle, was es ermöglicht, den Zustand der Schleimhaut zu beurteilen. Während der Therapie werden den Patienten Medikamente verschrieben, je nachdem, ob es sich um eine primäre oder sekundäre Form handelt.

Zur Verbesserung der Blutmikrozirkulation wird Laserstrahlung verwendet. Wenn die Krankheit nicht selbsterhaltend ist, sondern sich gegen Entzündung oder Onkologie entwickelt hat, wird die Hauptkrankheit behandelt. In den fortgeschrittenen Stadien oder beim Entdecken der inneren Blutung greifen Sie zum chirurgischen Eingriff über, in dem die teilweise Resektion des Magens mit der Entfernung der erstaunten Seite durchgeführt wird.

Eine wichtige Rolle in der Behandlung spielt eine Diät mit Erosion des Magens, die die Verwendung vieler gewohnter Produkte ausschließt. Essen sollte nicht kalt oder zu heiß sein. Die Dauer einer bestimmten Diät beträgt mindestens anderthalb Monate. Es sollte von der Stromversorgung ausgeschlossen werden:

  • Süßes Sodawasser;
  • koffeinhaltige Getränke;
  • fettes Fleisch und Fisch;
  • Geräucherte Produkte;
  • Beizen;
  • Gewürze und scharfe Soßen;
  • Zitrusfrüchte;
  • Rüben und Radieschen;
  • mit Fasern angereicherte Produkte;
  • Suppen auf Fettbrühe gekocht;
  • alkoholische Getränke.

Während der Diät erlaubt zu verwenden:

  • kissel;
  • Eier;
  • Milchprodukte und fermentierte Milchprodukte;
  • Kruppe;
  • Butter;
  • gekochtes Geschirr, oder diejenigen, die für ein Paar oder im Ofen gekocht wurden.

Diät mit Erosion des Magens impliziert häufige und fraktionierte Ernährung.

Zusätzlich zu Drogenbehandlung und spezieller Ernährung können Volksmedizin zu Hause verwendet werden. Dazu gehören Brühen und Tinkturen basierend auf:

  • Schöllkraut und Bärentraube;
  • Schöllkraut und Schafgarbe;
  • Kamille und Johanniskraut;
  • Wurzel von Aira und Enzian;
  • grüne Walnüsse;
  • Propolis;
  • Honig und Öl;
  • Saft und Sanddornöl;
  • Aloe und Honig;
  • Saft von Kohlblättern.

Es ist wichtig, zu berücksichtigen, dass der Rückgriff auf die Behandlung mit den Volksheilmitteln nur als eine Hilfstechnik und nur nach der Ernennung des behandelnden Arztes notwendig ist.

Prävention

Präventive Maßnahmen zur Erosion des Magens umfassen:

  • Einhaltung eines gesunden Lebensstils;
  • rechtzeitige Behandlung von Krankheiten des Verdauungstraktes;
  • Begrenzung von Stresssituationen;
  • Vorsorgeuntersuchungen in der Klinik bei Diabetes;
  • Therapie in den frühen Stadien der Manifestation von Neoplasmen;
  • Stärkung der Immunität mit Vitaminkomplexen, besonders in der kalten Jahreszeit.

Für präventive Zwecke ist es notwendig, während der Erosion des Magens eine spezielle Ernährung ähnlich der Ernährung einzuhalten. Verwenden Sie auf keinen Fall Volksmedizin als einzige Möglichkeit, diese Krankheit zu behandeln.

Wenn du denkst, dass du es getan hast Magen-Erosion und die für diese Krankheit charakteristischen Symptome, dann kann Ihnen ein Gastroenterologe helfen.

Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

Die biliäre Pankreatitis ist eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung, die eng mit dem Liquor und der Bildung von Konkrementen verbunden ist, die den Gallenfluss stören. Bis heute ist die Anzahl der Menschen mit dieser Krankheit deutlich gewachsen, was mit einem falschen Lebensstil und Mangelernährung verbunden ist - zu viel fettige und frittierte Nahrungsmittel zu essen. Daher ist die Diät notwendigerweise in der Behandlung dieser Krankheit enthalten, da, ohne die Aufnahme von Fetten und Kohlenhydraten in den Körper zu normalisieren, die Beseitigung der Krankheit unmöglich ist. Das heißt, Diät ist der Schlüssel zur wirksamen Therapie des pathologischen Zustands.

Giardiasis bei Kindern - ist eine parasitäre Pathologie, hervorgerufen durch einen einzelligen Mikroorganismus - Lamblia. Die Krankheit gilt als eine der am häufigsten diagnostizierten Kinder im Alter von Kindern. Es gibt mehrere Mechanismen der Penetration des pathologischen Agens in den Körper des Kindes - meistens wird es durch den Nahrungsweg durchgeführt. Die Hauptrisikogruppe sind Kinder von 3-4 Jahren.

Salmonellose ist eine akute Infektionskrankheit, die durch die Wirkung von Salmonella-Bakterien hervorgerufen wird, die tatsächlich ihren Namen bestimmen. Salmonellose, deren Symptome bei Trägern dieser Infektion trotz ihrer aktiven Fortpflanzung fehlen, werden hauptsächlich durch mit Salmonellen kontaminierte Nahrungsmittel und auch durch verunreinigtes Wasser übertragen. Die Hauptmanifestationen der Krankheit in aktiver Form sind Manifestationen von Intoxikation und Dehydratation.

Magenkrebs ist eine onkologische Erkrankung, die mit dem Auftreten einer bösartigen Tumorbildung einhergeht, die auf der Basis des Epithels der Magenschleimhaut gebildet wird. Magenkrebs, dessen Symptome am häufigsten bei Patienten im Alter von 40 bis 45 Jahren zu finden sind (obwohl eine frühere Altersgrenze von 30 bis 35 Jahren erlaubt ist), ist die zweithäufigste Morbidität und nachfolgende Letalität, also nach Lungenkrebs in solche Vergleichskriterien.

Gastroenterokolitis (Lebensmittel-Toxikoinfektion) ist eine entzündliche Erkrankung, die zu einer Läsion des Gastrointestinaltrakts führt, die hauptsächlich im Dünn- oder Dickdarm lokalisiert ist. Es stellt eine große Gefahr dar, die durch mögliche Austrocknung des Körpers in Ermangelung ausreichender Kontrolle verursacht wird. Gekennzeichnet durch einen schnellen Start und eine schnelle Strömung. In der Regel, an den 3-4 Tagen, wenn die Empfehlungen des Arztes beobachtet werden, sowie die Ernennung einer angemessenen Behandlung, die Symptome der Krankheit zurücktreten.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Unterschiede zwischen Magengeschwür und Erosion

Ein ulzerationsähnliches Syndrom wird bei Menschen beobachtet, die an einer chronischen Form der Erosion leiden. Die häufigste Manifestation bei Männern ist zwischen 20 und 50 Jahren. Ähnlichkeit von Krankheiten in der gleichen erosiven Läsion des Magens. Für die Behandlung und Diagnose verwenden Sie ähnliche Methoden und Medikamente.

Das Wort Erosion kam aus der lateinischen Sprache, erosio - korrodierend. Bei Unwohlsein sind Zellen der Schleimhaut der Membran des Magens und des Zwölffingerdarms geschädigt, weitere Schichten sind jedoch nicht betroffen. Die Konzepte von Erosion und Geschwüren werden manchmal als Synonyme verwendet, angesichts der Ähnlichkeit, sogar der Gemeinschaft. Krankheiten sind ähnlich, man kann in einen anderen hineinwachsen.

Geringfügige Unterschiede

Was ist der Unterschied zwischen Erosion und Magengeschwüren? Die Niederlage der oberen, Schleimschicht in der ersten Krankheit und die Läsion der Schleimschicht, einschließlich der Submucosa, in der zweiten. In Verbindung mit dem Vorstehenden ist die zweite Krankheit durch einen wiederkehrenden Rückfall, eine lange Behandlungszeit und Vernarbung des Ortes, an dem sich das Geschwür befand, gekennzeichnet. Der Prozess wird durch das Vorhandensein eines Übergangs von einem akuten zu einem chronischen Typ erklärt, wenn das Geschwür nach der Heilung eine Narbe hinterlässt.

Diagnose

Wenn Sie die Diagnose bestätigen mögen „erosive und Colitis Läsionen des Magens,“ wird die Gastroenterologen mit der Diagnose und Behandlung von Krankheiten zu tun helfen. Um zu bestätigen, oder die Diagnose des Patienten widerlegen wird gerade esophagogastroduodenoscopy, im Volksgastros Verfahren genannt. Durchgeführt auf nüchternen Magen im ambulanten Bereich, wird der Patient benötigt mit einer optischen Vorrichtung schmalen flexiblen Schlauch zu schlucken - das Endoskop. Endoskop mit gastroenterologist Betrachtungs Wand der Speiseröhre, des Magens und Duodenums für das Vorhandensein von Erosionen und Geschwüren, falls erforderlich, ein Standbildbereich von Interesse und führt eine Biopsie (otschipnuv Stück des geschädigten Gewebes für eine gründliche Analyse in einem Labor). Unangenehme Verfahren ist schnell, absolut schmerzlos.

Als zusätzliche Diagnose kann der Gastroenterologe eine Ultraschall- und Röntgenuntersuchung des Magens anbieten.

Symptomatologie

Erosiv-Colitis Läsionen des Magens sind nicht immer durch schwere Symptome gekennzeichnet. Es gibt ähnliche Fälle von seltenen, häufigen Zeichen:

  1. Schmerzsymptome im Oberbauch, und bei einigen Patienten der Schmerzintensität gering ist, in anderen starken Schmerzen, verschlimmert durch den Verzehr von Alkohol, stark gewürzter Speisen, mit langen Pausen zwischen den Mahlzeiten oder Übung.
  2. Sodbrennen zeichnet sich durch ein brennendes Gefühl im Bereich oberhalb des Magens aus.
  3. Übelkeit, manchmal mit Erbrechen, Erleichterung bringen.
  4. Verringerter Appetit.
  5. Ein Aufstoßen mit einem Geschmack von Bitterkeit oder Säure.
  6. Verbesserung der Gasbildung.
  7. Schweregefühl im Magen nach dem Essen.
  8. Schnelles Gefühl der Sättigung.
  9. Verschiedene Störungen des Stuhlgangs.

Formen der Krankheit

Erosiv-ulzerative Läsionen des Magens haben zwei Formen: akute und chronische, während der Arbeit mit dem Patienten, der Arzt berücksichtigt immer die genannten. Die akute Form ist durch die Lokalisation von Schmerzen am Boden der Magenwand gekennzeichnet, das Epithel ist nicht auf dem Erosionsgebiet geschichtet, es gibt kein Fibrin, die Schmerzempfindungen sind ausgeprägter und treten häufiger auf. Schmerzhafte Symptome der akuten Erosion entsprechen den oben beschriebenen starken Schmerzempfindungen. Die akute Form wird innerhalb von zwei Wochen behandelt.

In chronischer Form sind die Schmerzempfindungen an der Stelle des Magenübergangs zum Beginn des Zwölffingerdarms lokalisiert. Der Schmerz ist weicher, seltener dauert die Behandlung bis zu sechs Monate. Abhängig von der Stärke und dem Umfang der Läsion, der Wahrnehmung der Medikamente durch den Körper des Patienten.

  1. Hämorrhagischer Typ (aus lateinischem Häm - Blut). Solche Erosionen zeigen Plaque in Form von Blut und eine blasse, hyperämische, gerötete Schale.
  2. Oberfläche flach - weißer Rand um Erosionsschäden unterschiedlich, weiße Beschichtung vorhanden, innen sauber. Es gibt Ausnahmen.
  3. Voll - in Aussehen ähnelt ein Polyp, häufiger auf der Falte der Magenwände gebildet. Andere Namen: hyperplastisch, entzündlich.

Die provozierenden Faktoren

Leider können Ärzte nicht genau bestimmen, was Erosion verursacht, aber sie wissen, welche Punkte zur Entwicklung der Krankheit beitragen. Risikofaktoren sind Unterernährung, Rauchen, unangemessene Verwendung von Medikamenten, insbesondere entzündungshemmende Medikamente, Alkoholmissbrauch, Depressionen.

Die Gründe aufdecken

Vorausgesetzt, dass die Erosion des Magens keine eigenständige Pathologie ist, müssen wir nach Problemen in anderen Organen suchen. Häufiger in der Leber, Blutgefäße. Die Behandlung ist komplex - um die höchste Wirkung zu erzielen. Die Endoskopie ist dabei erforderlich, um die Therapie- und Korrekturergebnisse zu überwachen.

Das erste, was der Patient wissen muss

Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, müssen Sie die Ursache der Krankheit herausfinden und sie dann behandeln. Ansonsten zu den verfügbaren erosiven-ulzerativen Läsionen des Magens, können Sie zusätzlich bekommen. Eine solche Verletzung erschien aufgrund von Fehlarbeit der Leber oder der Nieren. Eine Therapie zur Normalisierung der Organarbeit ist obligatorisch, sonst wird der Therapieeffekt auf Null fallen.

Grundlegende Ernährungsregeln

Diät in der Behandlung von Erosion ist notwendig, ohne die richtigen Bedingungen für die Arbeit des Magens Heilung der Schleimhaut ist unmöglich. Eine wichtige Rolle spielt die Temperatur des Essens, es eignet sich ausschließlich für warme, nicht heiße oder kalte Speisen.

Wenn die Diagnose "Erosion des Magens" zu kalt ist, oder umgekehrt, heisses Essen traumatisiert die tiefen Schichten der Magenhülle, was zu einer Verschlimmerung der Diagnose führt. In Ermangelung eines schmerzhaften Zustandes fühlt ein gesunder Mensch nur ein kleines Unbehagen, die Schleimhaut verhindert eine Verletzung des Magens.

Kann ich ohne Drogen auskommen?

Die Meinung wird ausgedrückt, dass, wenn die richtige Diät beobachtet wird, es möglich ist, die Krankheit ohne Drogentherapie zu heilen. Gemäß den Empfehlungen sollten Mahlzeiten häufig und regelmäßig eingenommen werden, alle 3,5 oder 4 Stunden, die Portion sollte 250-300 ml betragen, bei einer Zunahme des Volumens sollte sich die Diagnose verschlechtern.

Welche Produkte sind gut einzuschließen?

Der erosive Teil der Magenwand kann behandelt werden:

  • Guter Schleimbrei aus Reis, Haferflocken, Hirse und Mango.
  • Kissel, Kompotte, Kräutertees.
  • Gemüse und Früchte, nicht Kohl, nicht Rettich.
  • Aus Fleisch ist es besser, fettarmes, gekochtes Huhn und mageres Rindfleisch, kein Schweinefleisch zu wählen.
  • Fisch gekocht, gedünstet.
  • Sahne und Olivenöl, frisch gepresste Säfte (Orange - nicht).
  • Sauermilch mit geringem Fettgehalt.
  • Pudding, Soufflé, Dampfkoteletts, schleimige und gewischte Suppen, Kartoffelpüree.

Geschwüre reagieren gut auf die Behandlung mit einer ähnlichen Liste von Produkten.

Welche Art von Essen ist verboten

Es ist notwendig, vollständig abzulehnen:

  • Alkoholische Getränke.
  • Kaffee und Kaffeegetränke.
  • Kohl, Schokolade und Produkte, einschließlich Farbstoffe und Konservierungsstoffe.
  • Sie können nicht geräuchert, gesalzen, Bienenprodukte, obwohl Propolis gelassen werden kann, hat es restaurative Eigenschaften. Der Unterschied in der Ernährung im letzten Absatz existiert nicht. Geeignet für eine Diagnose, gehen Sie zu einem anderen.

Behandlung

Häufig wird die Krankheit durch die Einnahme von Medikamenten verursacht, die die Magenschleimhaut schädigen. Antibiotika werden selten von Ärzten empfohlen. Nur wenn eine Infektion im Körper des Patienten vorliegt.

Suche nach der Ursache der Krankheit - die erste Stufe

Bei der Identifizierung der Bakterienkomponente von Krankheiten oder Bakterien Helicobacter pylori, wählt eine geeignete Methode zur Behandlung und Medikamente: Amoxicillin, Metronidazol, Omeprazol. Der Verlauf der Behandlung dauert zwei Wochen.

Die zweite Stufe ist eine zweite Überprüfung

Nach Ablauf des ersten Kurses wird der Patient erneut beim Arzt untersucht.

Wenn das Ergebnis eines negativen Tests auf das Vorhandensein von erosiven und ulzerativen Läsionen des Magens beginnt, beginnt ein neues Stadium der Behandlung. In diesem Zeitraum werden dem Patienten Antibiotika und antibakterielle Medikamente verschrieben.

Die dritte Stufe der Therapie ist die Rehabilitation

Dann beginnt die Rehabilitation nach der Erosion des Magens. Zur Genesung des Patienten werden Medikamente verschrieben, die helfen, die Schleimhaut wiederherzustellen: Gastropharm und Gastrocin. Sie umhüllen die beschädigten Bereiche, reduzieren den Säuregehalt im Magen-Darm-Trakt. Um ein Wiederauftreten zu verhindern, wird Ranitidin verschrieben.

Rückfall ist gefährlich, aber schlimmer, wenn Komplikationen auftreten, bis zur Zerstörung der Magenwand, die zum Tod führen kann.