logo

Mangel an Kardia des Magens. Welche Art von Diagnose?

Zwischen der Speiseröhre und dem Magen hat die Person einen Herzschließmuskel. Seine Aufgabe ist es, zu verhindern, dass die Nahrung aus dem Magen wieder in die Speiseröhre gelangt. Wenn es nicht gut genug funktioniert, kann nicht nur teilweise verdaute Nahrung in die Speiseröhre, aber mit ihr Gallensaft und Magensaft. All dies provoziert gastroösophagealen Reflux-Krankheit.

Diese Krankheit manifestiert sich in der unzureichenden Schließung des Schließmuskels. Dadurch kann der Inhalt des Magens nicht in der Körperhöhle verbleiben. Das Fehlen des richtigen Tonus in diesem Bereich führt zu gastroösophagealen Reflux-Krankheit. Die Aufnahme von Magensaft in die Speiseröhre provoziert die Entwicklung von Schäden an der Schleimhaut der Speiseröhre, können Geschwüre an der Öffnung in den Magen erscheinen. All dies führt zu präkanzerösen Bedingungen (Metaplasie von Darm-Typ oder Barrett-Ösophagus).

Ursachen der Krankheit

Die Insuffizienz des Herzschließmuskels tritt häufig auf

Die Häufigkeit von Kardia kann aufgrund der Wirkung einer Vielzahl von Faktoren auftreten:

  • Unterernährung, Überernährung;
  • Fettleibigkeit;
  • Erkrankungen des Magens, insbesondere Gastritis, Ulcus, Tumore, Hypertonie der Magenmuskeln);
  • Essen vor dem Schlafengehen;
  • geringe Mobilität;
  • Hiatushernie;
  • Spasmus des Pylorus;
  • erhöhter intraabdominaler Druck, der während der Schwangerschaft auftritt, Aszites;
  • erhöhter Druck im Magen;
  • Operationen mit Resektion des Schließmuskels.

Der intraabdominale Druck kann sich durch schwere körperliche Arbeit, schwere Lasten entwickeln. Von Überlastung erscheinen Hernien der Speiseröhre Öffnung des Zwerchfells. Auch dies kann zu einem Ausfall der Kardia führen.

Anzeichen für die Entwicklung der Krankheit

Das Niveau der Entwicklung der Pathologie wird von der endoskopischen Methode diagnostiziert. Es gibt mehrere Grade der Krankheit.

  1. Der erste Grad. Bewegliche Cardia ist nicht vollständig geschlossen. In diesem Fall sollte die offene Lücke nicht mehr als 1/3 des Gesamtdurchmessers während der tiefen Atmung betragen. Zu den äußeren Erscheinungen gehört häufiges Aufstoßen von Luft.
  2. Der zweite Grad. Der Herzschließmuskel schließt nur um die Hälfte. Ziyan kann sogar etwas übertreffen. Das Aufstoßen wird schmerzhaft und sehr häufig. Manchmal entwickelt sich ein Vorfall der Magenschleimhaut.
  3. Dritter Grad. Der Herzschließmuskel schließt überhaupt nicht. Es gibt Anzeichen einer Ösophagitis.

Die Hauptsymptome einer leichten Kardia sind:

  • Sodbrennen, das in verschiedenen Perioden in Bezug auf die Nahrungsaufnahme auftritt;
  • Brennender Schmerz, der sich hinter dem Sternum ausbreitet, wo die Speiseröhre vorbeigeht;
  • häufiges Aufstoßen der Luft, sowie die Tatsache, dass es im Magen ist (wenn das Aufstoßen sauer ist, bedeutet es nur den Inhalt des Magens, wenn es einen bitteren Geschmack gibt, dann wurde Galle hinzugefügt);
  • Übelkeit, die oft zu Erbrechen führt;
  • Ösophagitis, die aufgrund von Reizung der Schleimhaut erscheint, gibt Schmerzen im Bauch, es gibt ein Geräusch im Darm;
  • Schwäche, Schwindel, Müdigkeit.

Behandlung und Prävention

Sanatorium Behandlung bringt gute Ergebnisse

Die Behandlung kann in verschiedene Richtungen gehen. Vor allem ist es notwendig, die Grunderkrankung zu behandeln, die zu einem Mangel an Kardia führte. Es ist ratsam, eine Diät zu folgen, um Gewichtsverlust mit Fettleibigkeit zu engagieren. Wenn die Ursache Aszites war, sollten Sie versuchen, den intraabdominalen Druck zu reduzieren.

Die Insuffizienz des Herzschließmuskels in der ersten Phase erfordert eine gut organisierte Diät. Essen Sie regelmäßig mehrmals am Tag. Eine Portion nach Volumen sollte klein sein. Um zu essen, ist es unter dem Zeitplan notwendig, die Uhrzeit der Aufnahme des Essens von Tag zu Tag soll übereinstimmen. Nach dem Essen ist es verboten, zwei Stunden zu liegen. Laufen und Sitzen ist erlaubt.

Die Diät wird vorzugsweise aus Suppen, halbflüssigen Cerealien, homogenisierten Produkten hergestellt. Um die Schleimhaut der Speiseröhre nicht zu reizen, werden alle Nahrungsmittel, die die Speiseröhre thermisch oder chemisch aggressiv beeinflussen können, von der Nahrung ausgeschlossen. Unhöfliches Essen wird auch nicht genommen, um die entzündete Schleimhaut mechanisch nicht zu beschädigen.

Kalt und heiß sind komplett verboten. Vor dem Essen, trinken Sie klares Wasser. Dann sollten Sie versuchen, die Ernährung von Gemüse und Obst zu nähren. Verbotene Schokolade, man kann keinen Alkohol trinken, frittiert, fettig, gebeizt, gesalzen, geräuchert. Gewürze sind ebenfalls ausgeschlossen.

Essen Sie mindestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen. Noch besser, wenn für 4 Stunden. Die Korrektur des Staates besteht darin, bestimmte Verhaltensregeln einzuhalten:

  • enge, enge Kleidung wird nicht getragen;
  • Gürtel und Gürtel ziehen sich nicht an;
  • weniger oft biegen;
  • körperliche Aktivität ist begrenzt;
  • Schlaf in einer erhöhten Position (so dass der Kopf und die obere Hälfte des Rumpfes höher als der untere Teil sind);
  • Wenn die Arbeit körperlich schwer, chemisch gefährlich ist und Hänge beinhaltet, muss sie geändert werden.

Sodbrennen als eines der Symptome der Herzinsuffizienz

Die motorische Aktivität des unteren Ösophagussphinkters wird medikamentös reguliert. Eine hohe Effizienz bei der Korrektur dieses Zustands wird durch Domperidon, Metoclopramid angezeigt. Zubereitungen mit Wirkstoff Metoclopramid:

Diese Medikamente werden dreimal täglich eingenommen. Die Dosis beträgt 10 mg. In schweren Fällen, nehmen Sie vier Mal am Tag. Wenn das Medikament intramuskulär verabreicht wird, nehmen Sie eine Dosis von 2 ml. Intravenös injiziert auch 2 ml, tun Sie es 2 mal am Tag.

Domperidon hat seine eigenen Anwendungseigenschaften. Die Standarddosis beträgt 0, 01 G. Die Frequenz beträgt dreimal täglich. Nehmen Sie es zum Essen, wenn der Zustand schwer ist, verdoppelt sich die Dosis.

Propulsid (Cisaprid) ist ein Medikament zur Regulierung des gastroösophagealen Reflux. Die Dosis des Arzneimittels beträgt 5 mg bis 10 mg. Nimm es zweimal oder dreimal am Tag. Es gibt eine Form von Kerzen, die auch für die Behandlung von Kardia-Mangel relevant ist. In diesem Fall ist eine Dosis von 30 mg pro Tag erforderlich. Es kann mit anderen Methoden, Behandlungsmethoden kombiniert werden. Sie können dieses Werkzeug nur benutzen.

Die Behandlung sollte rechtzeitig begonnen werden. Diese Krankheit ist sehr heimtückisch. Im Körper gibt es ernsthafte Konsequenzen, die in Magengeschwüren, gastroösophagealen Blutungen ausgedrückt werden.

Video für die Neugierigsten - Ahalasia Cardia:

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Die Entwicklung von Reflux-Ösophagitis aufgrund von Fehlbedienung des Schließmuskels der Speiseröhre

Mangel an Kardia des Magens - beeinträchtigte Arbeit des Eingangsphinkters. Wenn das Versagen seiner normalen Funktion, Reflux auftritt, die eine Komplikation dieser Bedingung ist. Wenn Sie den Moment verpassen, die Pathologie unter Kontrolle zu bringen, beginnt eine ernstere Krankheit, genannt Reflux-Ösophagitis.

Mögliche Ursachen

Zu den Hauptursachen für einen Kardia-Mangel gehören solche Störungen wie:

  • Unterernährung (Völlerei);
  • Übergewicht des Patienten;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts (Gastritis, Ösophagitis);
  • regelmäßiger Zusammenbruch der Kräfte;
  • Essen in der Nacht;
  • eine Hernie am unteren Teil des Magens;
  • Fetale Haltung (hohes Risiko für die Diagnose von Reflux-Ösophagitis);
  • chirurgische Eingriffe am Magenbereich.

Ein wenig über Begriffe

Die Speiseröhre ist in drei Regionen unterteilt. Sein unterer Teil wird distal genannt. Ösophagitis ist ein entzündlicher Prozess. Distale Reflux-Ösophagitis ist eine Entzündung der gleichen unteren Region. Bei distaler Entzündung kommt es zu einer Störung des Schließmuskels (Schwächung).

Wenn eine Herzinsuffizienz auftritt, werden Massen in die distale Region der Speiseröhre geworfen, was sich negativ auf die Weichteile auswirkt. Der Prozess des Gießens wird Reflux genannt.

Im Anfangsstadium der Entzündung reicht es, auf einer einfachen Diät zu sitzen, so dass die Beschwerden verschwinden.

Basierend auf den Ergebnissen der zuvor aufgeführten Faktoren gibt es ein Versagen der Kardia vor dem Hintergrund der Ösophagitis. Wenn es verfügbar ist, kann es zu erheblichen Komplikationen kommen. Es wird empfohlen, den Gastroenterologen bei den ersten unangenehmen Symptomen in der Speiseröhre zu besuchen. Korrekt verordnete Behandlung wird dazu beitragen, das "Hochlaufen" der distalen Ösophagitis schnell zu verhindern.

Es gibt drei Stadien in der Entwicklung dieser Krankheit:

  • Insuffizienz der Kardia von 1 Grad - unvollständiger Verschluss des Schließmuskels, Vorhandensein von Aufstoßen mit Luft;
  • geschwächter Schließmuskel vom Typ 2 - Hervortreten der Weichteile des Magens, die später eine Obstruktion verursachen;
  • Das dritte Stadium ist die vollständige Öffnung des Schließmuskels, die Entwicklung von Ösophagitis beobachtet.

Distale Reflux-Ösophagitis

Der Entzündungsprozess in der Speiseröhre ist durch drei Arten gekennzeichnet - insgesamt, proximal, distal. Der erste bedeckt den ganzen Bereich der Schleimhaut, der zweite den Anfang des Organs, der dritte den unteren Teil.

Der Hauptgrund für seine Entwicklung ist ein Mangel an Kardia. Dies ist eine schwache Arbeit der oberen Magenklappe. Wenn es geöffnet wird, wird der Inhalt in die Speiseröhre geworfen, die auch seine weichen Gewebe oxidiert.

Provokatoren solcher Komplikationen können verschiedene Faktoren sein: Infektion, Schädigung der Schleimhaut der Speiseröhre, Stress, Drogen, schädliche Nahrung, schwerer Husten, Schwangerschaft, Heben schwerer Gegenstände, Gastritis.

Manche Patienten achten nicht auf Sodbrennen. Irgendwann versuchen sie, es mit Hilfe von Soda und Drogen loszuwerden, was die Situation verschlimmert. Während dies geschieht, geht die Entzündung in den chronischen Verlauf über - der distale Reflux dringt in die tieferen Schichten der Weichteile ein.

Regelmäßiges Gießen von Massen in die untere Speiseröhre von der Kardia provoziert eine Verbrennung der Schleimhaut. Außerdem beginnen Erosionen und Geschwüre zuzunehmen. In den am meisten vernachlässigten Fällen von Reflux-Ösophagitis, verschüttete Peritonitis Formen. Das Anfangsstadium von Komplikationen wird als katarrhalische Reflux-Ösophagitis bezeichnet.

Katarrhalische Ösophagitis (CE)

Die Klinik CE ist gekennzeichnet durch schmerzhafte Krämpfe verschiedener Intensität in der Speiseröhre. Schmerzen können entweder nach dem Essen oder beim Schlucken auftreten. Brennen in der Brust, Sodbrennen, Erbrechen - Begleiter der katarrhalischen Entzündung. Schmerzhafte Attacken können den Schulterblättern zugefügt werden (in diesem Fall ist es notwendig, von einem Kardiologen untersucht zu werden). Es gibt auch ein Aufstoßen und Schwierigkeiten mit dem Schluckreflex.

Die Diagnose von CE wird nach Durchführung aller notwendigen Untersuchungen geschrieben - Fibrogastroskopie (Beurteilung der Blutung), Manometrie (Druck in der Bauchhöhle), pH-Metrie (Säure). Bei einigen Patienten wird eine Radiographie mit Barium (Vorhandensein einer Hernie) vorgeschrieben. Es ist auch notwendig, Tests zu bestehen, nach denen der Experte die Schwere des entzündlichen Prozesses und mögliche Anämie beurteilt.

Bei der katarrhalischen Speiseröhrenentzündung fehlen die Geschwüre, die erosiven Formationen, die Filme, die Schichten.

Die Behandlung von CE (katarrhalische Ösophagitis) wird mit konservativen Methoden durchgeführt. Für den Anfang wird Diät №1 ernannt. Vorgeschriebene Medikamente, die den allgemeinen Zustand erleichtern - Renni, Fosfalyugel. Inhibitoren der Protonenpumpe - omez. Es ist nötig die Umhüllungsmittel - de-nol zu nehmen. Wenn starke Schmerzen auftreten, wird eine Anästhesie auf Pflanzenbasis empfohlen - no-shpa. Heilpflanzen sind auch in der Lage, nicht sehr ausgeprägte Symptome der CE (katarrhalische Ösophagitis) zu lindern.

Werden wir bemerken, wird die Behandlung der nationalen Medizin bei der Infektion der Kardia 2 und 3 Grade nicht empfohlen.

Wenn aus irgendeinem Grund Blutungen beginnen, sollten Sie einen Krankenwagen rufen. In diesem Fall ist ein chirurgischer Eingriff angezeigt. In der Regel kann katarrhalischer Reflux in einem frühen Stadium gestoppt werden.

Bei ausreichender Arbeit des Cardia-Auslasses öffnet sich das Ventil, wenn das Produkt in den Magen gelangt. Für diese Sekunden ändert sich der Tonus des Schließmuskels, dann kehrt er wieder zur Normalität zurück - der Schließmuskel schließt sich, sobald sich die Nahrung im Magen befindet. Wenn dieser Prozess nicht auftritt, treten Sodbrennen und alle begleitenden Symptome auf.

Behandlung eines geschwächten Schließmuskels

Unzulänglichkeit der Kardia wird mit einer ausgewogenen Ernährung behandelt. Mit diesem Konzept ist das Regime und kleine Portionen gemeint. Es ist ratsam, während der Mahlzeiten nicht zu eilen. Es wird nicht empfohlen nach einer Mahlzeit eine Liegeposition einzunehmen, es ist besser zu sitzen, ein paar Stunden zu gehen. Im Menü für die Diagnose von Ösophagitis sollte Flüssigkeit Brei, fettarme Suppen enthalten.

Das Hauptprinzip der therapeutischen Therapie ist, die Weichteile der Speiseröhre vor schädlichen Einflüssen zu schützen, Reizstoffe (chemisch, thermisch) zu vermeiden. Aus diesem Grund ist es strengstens verboten, warme und kalte Speisen zu essen. Außerdem sollte der Patient viel Obst essen, Wasser ohne Gas trinken. Von der üblichen Diät, um die irritierenden Weichteile der Speiseröhre Produkte auszuschließen: Schokoladenbonbons, Alkohol, starker Tee, Kaffee, geräuchertes Fleisch, Marinaden.

Späte Mahlzeiten werden einige Stunden vor der Nachtruhe eingenommen. Im Allgemeinen beinhalten medizinische Empfehlungen Einschränkungen in Form des Ausschlusses enger Gürtel. Sie müssen mit dem erhobenen Kopf (15 cm) ruhen. Überarbeiten Sie nicht, kippen Sie den Körper nach vorne.

Wenn der Cardia-Ausfall schwerwiegend ist, sollten Sie Ihren Arbeitsplatz wechseln (schwere Gegenstände heben).

Eine medikamentöse Behandlung ist in der Regel nicht erforderlich. Bei Verdacht auf eine katarrhalische Ösophagitis werden Medikamente bei Patientenbeschwerden verschrieben.

Die Behandlung des Kardia-Mangels (offene Klappe der Speiseröhre) kann sowohl im Tagesklinikum als auch ambulant durchgeführt werden. Oft empfiehlt ein Gastroenterologe, ein Sanatorium mit medizinischer Voreingenommenheit zu besuchen, wo der Patient mit der notwendigen Hilfe versorgt wird. Spezialisten im Urlaub nehmen Physiotherapie auf, machen eine Diät und normalisieren das psychische Gleichgewicht.

Wird der positive Effekt nicht beobachtet, schickt der Arzt den Patienten zur chirurgischen Abteilung. Der Spezialist beurteilt die Schwere des Entzündungsprozesses und entscheidet über die Art der Operation, es kann sein:

  • selektive Vagotomie;
  • Fundoplikatio;
  • Pyloroplastik.

Jeder, der mit einem Ausfall der Kardia mit Reflux-Ösophagitis diagnostiziert wird, sollte erkennen, dass therapeutische Therapie keinen Blitz-Effekt geben wird. Wenn es entstanden ist, dann hat sich die Entzündung für Monate, Jahre angehäuft. Mittel und Behandlung sollte lang sein.

Um etwas über Achalasie der Speiseröhre zu erfahren, sehen Sie sich das folgende Video an:

Wie behandelt man einen Mangel der Kardia der Speiseröhre

Insuffizienz der Ösophagus-Kardia, der untere Schließmuskel der Speiseröhre, führt zur Entwicklung der gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD). GERD ist ein pathologischer Zustand, durch den der Inhalt des Magens in die Speiseröhre zurückkehrt. Als Folge gibt es charakteristische Symptome von Sodbrennen, die Unannehmlichkeiten für die Patienten gibt, und in der zarten Auskleidung der Ösophagus Kontaktzone mit dem sauren Mageninhalt kann Entzündung ─ Reflux-Ösophagitis entwickeln.

Anatomische Aspekte

Der untere Ösophagussphinkter (Kardia) teilt zwei Elemente des Verdauungssystems: die Speiseröhre und den Magen. Jeder von ihnen hat seine eigene Umgebung: in der Speiseröhre ist es leicht alkalisch, im Magen ist es sauer. Dieser Schließmuskel ist so konstruiert, dass sich Nahrung in einer Richtung - zum Magen hin - bewegt. Dies wird durch die Tatsache bestätigt, dass aus der Speiseröhre in den Magen, in der ersten gibt es genug Druck von 5 mm Wasser. st., und um es zurück zur Speiseröhre mit einer gesunden Cardia zu bringen, sollte der Magen einen Druck von nicht weniger als 100 mm Wasser haben. Kunst.

Was prädisponiert

Faktoren, die für die Entwicklung von GERD prädisponieren sind:

  • Familiengeschichte der Krankheit;
  • Syndrom der Bindegewebsdysplasie;
  • erhöhter intraabdominaler Druck: Schwangerschaft, Übergewicht, das Vorhandensein von volumetrischen abdominalen Formationen, langer Aufenthalt in einer Kippposition, erhöhte Gasbildung im Darm;
  • Merkmale des hormonellen Hintergrunds: ein hohes Maß an Progesteron, das eine krampflösende Wirkung hat;
  • verzögerter Übergang von Nahrung aus dem Magen in den Zwölffingerdarm;
  • verminderte Peristaltik der Speiseröhre;
  • Merkmale eines Essens (eine Fülle von gebratenen, geräucherten, übermäßig salzigen Speisen);
  • Nahrungsaufnahme in Eile, da es von einer großen Menge an Luft aufgenommen wird;
  • schlechte Angewohnheiten: Rauchen.

Haben sie jemals gesund?

Der Herzschließmuskel entspannt sich regelmäßig und sogar gastroösophagealen Reflux kann bei vollkommen gesunden Menschen auftreten.

Aber dank der geringen Menge an Inhalt, die in die Speiseröhre geworfen wird, und auch der effektiven Schutzmechanismen des Körpers, hat normale Peristaltik keine klinischen Manifestationen - solcher Rückfluss ist physiologisch.

Wie manifestiert

Wenn die Arbeit des unteren Ösophagussphinkters gestört ist, ist es in erster Linie betroffen:

  • Schmerzen in der Oberbauchgegend;
  • Sodbrennen ─ Brennen nach dem Sternum, am häufigsten nach dem Essen;
  • Aufstoßen.
Manifestationen verstärken sich mit Fehlern in der Diät, Annahme einer horizontalen Position, besonders unmittelbar nach dem Essen, einem langen Aufenthalt im Hang.

Neben den beschriebenen lokalen Symptomen sind weitere Manifestationen der kardialen Funktionsstörung möglich:

  • Husten auftritt nachts ─ während der Nacht Aufstoßen, Aufstoßen (aggressive, aus dem Magen eingegeben) können die Epiglottis verbrennen, auch teilweise die Atemwege eindringen und den Hustenreflex auslösen. Als Folge davon entwickeln diese Patienten eine Lungenentzündung, die zu Rückfällen neigt, bis die Tatsache, dass Mageninhalt in das Atmungssystem geworfen wird, etabliert und nicht korrigiert wird.
  • Die Brustschmerzen, und sie können Stenokardie nachahmen. Diese Patienten werden die Klinik für Angina pectoris beschreiben, aber die Ursache kann in der Regurgitation von Mageninhalt und Brennen der Speiseröhre verborgen sein.
  • Auch eine Vielzahl von neurologischen, dentalen und anderen Manifestationen sind möglich, jeder Fall ist individuell, und das Einstellen der richtigen Diagnose kann manchmal Schwierigkeiten sogar für einen erfahrenen Arzt verursachen.

Wie zu diagnostizieren

Gastro-Krankheit Arzt muss differenziert werden, wie bei anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes: Magengeschwür, Krebs der Speiseröhre, sowie mit der Pathologie anderer Körpersystemen ─ Lungen-, Herz-Kreislauf.

Obwohl es notwendig ist, sich auf die vom Patienten beschriebenen klinischen Manifestationen zu verlassen, bleiben instrumentelle Methoden der Standard bei der Diagnose von Kardia-Mangel, nämlich:

Endoskopische Untersuchung. In diesem Fall beobachtet der Endoskopiker die beschädigte Schleimhaut im unteren Teil der Speiseröhre. Oft werden bei der Visualisierung der Schleimhaut keine Veränderungen festgestellt. Aber die Symptome können vorhanden sein. Dies ist die sogenannte "endoskopisch negative" Variante von GERD und es muss nicht weniger als "endoskopisch positiv" behandelt werden.

Es passiert und umgekehrt, schwere Ösophagitis mit Endoskopie kann sich nicht klinisch manifestieren.

  • pH-Metrie: Katheter, bezkateternaya, Impedanz. Bestimmung der Säure Exposition der Speiseröhre.
  • Röntgenuntersuchung. Das Studium der Speiseröhre erfolgt mit Hilfe von Bariumbrei. Sein Lumen, Falten, das Vorhandensein von Fremdkörpern, Verengungen, motorische Fähigkeiten, die Arbeit des unteren Ösophagussphinkters werden bewertet. Auch während dieser Studie kann gastroösophagealen Reflux nachgewiesen werden. Ist es aufgetreten, hilft es, GERD zu diagnostizieren, aber es kann auch falsch positiv und falsch negativ sein.
Wenn Rückschlüsse auf die Diagnose der Insuffizienz des unteren Schließmuskels der Speiseröhre zu ziehen, ist die Hauptsache in der Diagnose die komplexe Herangehensweise an die Untersuchung des Patienten. Nur ein Blick, der sowohl die Beschwerden als auch die objektiven Daten des Patienten erfasst, kann helfen, die Krankheit richtig zu erkennen.

Wie man mit Medikamenten behandelt

Die medikamentöse Behandlung einer Herzmuskelschwäche beinhaltet die Ernennung von:

  • Protonenpumpenhemmer;
  • H2-Histaminblocker;
  • Antacida;
  • prokinetische Medikamente.

Ein bestimmter Satz von Medikamenten und Behandlungsmethoden wird vom behandelnden Arzt ausgewählt.

Bei Bedarf (Ineffizienz der Behandlung oder Entwicklung von Komplikationen) ist eine chirurgische Behandlung möglich.

Volksheilmittel

Traditionelle Medizin bietet viele Rezepte, die helfen können, Sodbrennen Volksmedizin zu bewältigen.

Um seine Manifestationen zu stoppen, verwenden Sie Milch, Honig, verschiedene Kräutertees und Tees.

Viele Behandlungsempfehlungen müssen mit Vorsicht behandelt werden, sie haben ihre eigenen Kontraindikationen und zeigen nicht immer die gewünschte Wirksamkeit.

Vor allem ist es notwendig, eine Lösung von Soda zu vermeiden, Sodbrennen zu beseitigen. Durch seine heftige Reaktion mit dem Magen Salzsäure ist eine aktive Freisetzung von Kohlendioxid, die die Magenwand streckt erneut die zweite Welle der Magensäuresekretion und Schmerzen kehrt zu verursachen.

Nicht selbst behandeln. Bei allen Mitteln, mit denen man das Sodbrennen behandeln wollte, ist es besser, sich zum Arzt zu wenden.

Nicht-medikamentöse Therapie

Um mit der Krankheit fertig zu werden, müssen Sie Ihre Lebensweise ändern:

  • Überessen Sie nicht;
  • folgen Sie Ihrer Diät, nämlich: für eine Diät ─ reduzieren Sie die Menge an Braten, geraucht in der Diät, bei der Geschwindigkeit des Essens ─ Essen ist wichtig in einer entspannten Atmosphäre gleichzeitig, nicht eilen überall;
  • das Gewicht in der Norm halten;
  • Nicht in einer horizontalen Position unmittelbar nach dem Essen sein;
  • bleib nicht lange in einer geneigten Position;
  • auf einem hohen Kissen schlafen;
  • Kampf schlechte Gewohnheiten und vieles mehr.

All dies kann, kompetent angewendet, vielen Patienten helfen, ihre Gesundheit deutlich zu verbessern und die Lebensqualität zu verbessern.

Mangel an Kardia des Magens - was tun?

Der Mangel an Kardia des Magens ist eine der häufigsten Erkrankungen des Verdauungssystems, aber es wird sehr selten als eigenständige Krankheit diagnostiziert. Provozieren Sie die Störung kann eine Vielzahl von Ursachen, von Unterernährung und Gastritis zu Speiseröhrenhernie. Es beginnt fast asymptomatisch, aber die Folgen sind am unberechenbarsten, von GERD (gastroösophageale Refluxkrankheit) zu bösartigen Tumoren.

Was ist Kardia des Magens?

Unter den zahlreichen Muskeln unseres Körpers befinden sich spezielle kreisförmige Muskeln, die als Ventil fungieren. Sie regulieren den Übergang des Inhalts eines Organs zu einem anderen oder nach außen und werden benötigt, um das Loch für einen solchen Übergang zu sperren. Einer dieser Muskeln ist der untere Schließmuskel der Speiseröhre oder Kardia des Magens.

Die wichtigste Aufgabe des Herzmagens ist es, zu verhindern, dass die Rückstände von Mittag- und Abendessen in die Speiseröhre gelangen. Wenn der Muskel aufhört, seine Arbeit normal zu behandeln, sprechen sie von seiner Insuffizienz (mit anderen Worten, dem Fehlen der Herzpulpa).

In diesem Fall entwickelt sich der Reflux - die Bewegung des Inhalts irgendeines Hohlorgans in der entgegengesetzten, unnatürlichen Richtung. Normalerweise denkt eine Person nicht an Reflux als Krankheit und braucht keine Behandlung - wenn ein Teil der Nahrung, Galle und Magensaft zurück in die Speiseröhre gelangt, wird die gesunde Schleimhaut schnell wiederhergestellt.

Aber nur unter einer Bedingung - wenn all diese Mischung in der Speiseröhre nicht länger als 1 Stunde pro Tag ist. Andernfalls kann distale Ösophagitis oder GERD (Reflux-Ösophagitis) auftreten.

Ursachen der Krankheit

In einem normalen physiologischen Zustand gibt die Kardia Nahrung unter erstaunlich niedrigem Druck - 3,5 mm Hg - in den Magen. Kunst. Um alle Lebensmittel mit Galle und Magensaft gemischt zurück zu bewegen, benötigen Sie 20 mal mehr Druck.

Ursachen für Kardia-Versagen

Die folgenden Gründe können diese Pathologie provozieren:

  • ständige Überernährung und schädliche Essgewohnheiten;
  • Hernie der Ösophagusöffnung des Zwerchfells (Hiatal);
  • Fettleibigkeit und Hypodynamie;
  • Spasmus des Pylorus (Magenschließmuskel) und erhöhter intragastrischer und intraabdominaler Druck;
  • chronische Magenpathologien (Gastritis, Ulcus, Hypertonie der Muskelapparate, Tumore);
  • Operation mit Resektion der Kardia des Magens.

Ein unzureichender Herzauslass tritt selten aufgrund einer Ursache auf, z. B. Pyloruskrampf oder erhöhter Druck in der Magenhöhle. In der Regel entwickelt sich diese Erkrankung aufgrund von Ösophagus-Hernie, chronische Gastritis und eine ganze Reihe von Faktoren. Wenn die Diagnose nicht rechtzeitig durchgeführt wird und die Behandlung nicht ausgewählt wird, leidet der untere Teil der Speiseröhre (distalen Ösophagitis) oder GERD beginnt.

Krankheitsgrade

Insuffizienz der Kardia - die Krankheit ist sehr heimtückisch und stetig fortschreitend. Bei der Diagnose zeigt der Arzt immer eine der 3 Stadien dieser Pathologie an.

Die erste Stufe

Im Anfangsstadium der Krankheit ist der untere Schließmuskel der Speiseröhre immer noch sehr beweglich, und die Öffnung (oder Rest-Hiatus) überschreitet nicht 1/3 des Gesamtvolumens. Offensichtliche Symptome treten noch nicht auf, das einzige Signal ist das Aufstoßen mit Luft.

Die zweite Stufe

Die Beweglichkeit des Schließmuskels nimmt schnell ab, der Spalt erreicht ½ und mehr als der Durchmesser der Öffnung zwischen Magen und Speiseröhre. Ein Aufstoßen der Luft ist fast konstant und sehr schmerzhaft, manche Menschen haben einen Prolaps (Verlust) der Magenschleimhaut. Der Mangel des Herzmagenes zweiten Grades kann die Symptome des distalen Rückflusses oder sogar GERD schon begleiten.

Die dritte Stufe

In einem späten Stadium der Herzmuskelinsuffizienz schließt der Schließmuskel nicht - der Spalt ist vollständig. Peristaltik der Speiseröhre ist in der Regel vollständig erhalten, die Oberfläche (distalen) Reflux-Ösophagitis wird diagnostiziert, wenn das untere Drittel der Speiseröhre betroffen ist. In einigen Fällen entwickelt sich bereits eine vollwertige gastroösophageale Refluxkrankheit oder GERD.

Symptome von Cardia-Mangel

In den frühen Stadien äußert sich die Inkompetenz der Magenkar- diie meist nicht, nur gelegentlich tritt Aufstoßen mit Luft auf. Dann erscheinen die folgenden Symptome:

  • unregelmäßiges Sodbrennen (hängt nicht von der Tageszeit oder der Nahrungsaufnahme ab);
  • scharfe Schmerzen im Brustbein (in der Nähe der Speiseröhre);
  • konstantes Aufstoßen mit Luft oder Mageninhalt (oft mit einem Hauch von Galle);
  • periodische Übelkeit und Erbrechen;
  • der Magen scheint schon nach einer kleinen Portion völlig verstopft zu sein;
  • Es gibt eine allgemeine Schwäche, die Arbeitskapazität sinkt schnell.

Wenn der Patient mit distalem Reflux begonnen hat, können Symptome wie weiße Flecken auf der Zunge, brennende Schmerzen im linken Hypochondrium, Rumpeln im Abdomen hinzugefügt werden. GERD wird auch durch ein Signal wie die Gewohnheit, Essen oder eine Zigarette mit Wasser geraucht zu zeigen. Wenn die Ösophagitis bereits ein ernstes Stadium erreicht hat, kann es zu Schluckbeschwerden kommen - dies ist ein Zeichen für eine narbige Verengung der Speiseröhre.

Diagnose und Behandlung

Um die Pathologien der Kardia des Magens zu diagnostizieren, verwendet die moderne Medizin mehrere Methoden. Die Hauptmethode ist Röntgen, Ösophagoskopie ist auch wirksam für die Erkennung von Veränderungen in der Speiseröhre. Erkennen Sie den Reflux wird helfen, die tägliche pH-Metrie der Speiseröhre, ihre Analyse hilft, die Krankheit zu verhindern, bis es in Ösophagitis entwickelt.

Die Behandlung der Pathologien der Herzpulpa hängt vom Stadium der Erkrankung und der Ursache, die dazu geführt hat, ab. Wenn die Inzidenz von Kardia vor dem Hintergrund einer Hiatushernie begann, ist die Hauptmethode eine chirurgische Operation. Wenn der Hauptfaktor Gastritis ist, dann wird eine komplexe konservative Behandlung wirksam sein.

Behandlung von Insuffizienz durch Training

In diesem Fall helfen die folgenden Methoden:

  • spezielle medizinische Diät;
  • Beschränkung von alkoholischen Getränken und Zigaretten;
  • regelmäßige Wandertouren;
  • Übungen zur Stärkung der Bauchpresse;
  • Verzicht auf enge unbequeme Kleidung;
  • Einnahme von Medikamenten.

Medizinische Präparate und Volksmedizin

Apotheke Mittel besetzen den Hauptplatz bei der Behandlung von Magen-Cardia-Versagen. Im Rahmen einer komplexen Therapie empfiehlt der Arzt in der Regel mehrere Gruppen von Medikamenten:

Behandlung von Cardia-Mangel

Prokinetik zur Steigerung der Aktivität des unteren Schließmuskels der Speiseröhre. Dies ist Metoclopramid und Domperidon. Weisen Sie sie 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten zu, manchmal kann ein Arzt die Dosis verdoppeln.

  • Spezielle Medikamente zur Unterdrückung des Rückflusses. Unter ihnen - "Propulside" ("Cisapride"). Solche Arzneimittel können in Form von Tabletten, Suspensionen und Suppositorien vorliegen.
  • Medikamente zur Unterdrückung von Sodbrennen. Dies sind Smecta, Gaviscon, Almagel und andere.
  • Volksheilmittel zur Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes werden seit langem und erfolgreich mit gleichwertig anerkannten Produkten der Pharmazie verwendet. Aber wenn Sie sich entscheiden, sollten Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen, der abhängig von den Eigenschaften des Körpers und dem Stadium der Krankheit die sicherste und wirksamste Verordnung empfiehlt.

    Um die Pathologien der Herzpulpa loszuwerden, sind die wirksamsten Rezepte Heilkräuter. Dies ist ein Saft von Wegerich, eine Abkochung der Wurzeln von Ara, eine Infusion von Löwenzahn, etc.

    Diät beim Versagen der Herzpulpa

    Die Behandlung jeglicher Pathologie des Magen-Darm-Traktes ist ohne eine spezielle Diät unmöglich. Die Liste solcher Krankheiten umfasst Dysfunktion der Herzpulpa und distalen Ösophagitis und GERD.

    Therapeutische Ernährung erfordert folgende Punkte:

    fraktionierte Mahlzeiten (5-6 mal pro Tag);

  • Verweigerung von Schleim schleimenden Produkten (heiße und kalte Speisen, alle brennend, sauer und salzig);
  • Ausschluss von der Speisekarte von frittierten und fettigen Speisen, süßen, starken Tee-Kaffee und Alkohol;
  • Schwerpunkt auf Kartoffelsuppen, Porridge-Püree, gedünstetes Geschirr.
  • Außerdem ist es Patienten verboten, nachts zu essen, nachdem eine Mahlzeit 3-4 Stunden dauern sollte, bevor Sie schlafen gehen können. Das Kissen vor dem Zubettgehen sollte leicht angehoben werden. Unmittelbar nach dem Essen (egal wie viel sie gegessen haben) kann man sich nicht bücken und sich auch nur hinlegen - erst nach 1,5 Stunden. Es ist auch wichtig, aktive körperliche Aktivität zu vermeiden.

    Die Insuffizienz der Kardia ist ein komplexes Problem. Die rechtzeitige Diagnose und Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen verhindert eine Fehlfunktion des Ösophagussphinkters und vermeidet gefährliche Komplikationen.

    Was ist die Inzidenz von Kardia?

    Oft als Pathologie diagnostiziert, gastroösophagealen Reflux-Krankheit. Eine seiner Ursachen ist ein Mangel an Kardia. Cardia nannte den Eingang zum Magen. Nahrung gelangt zuerst in die Mundhöhle, dann in die Speiseröhre, den Magen und den Darm. Zwischen der Speiseröhre und dem Magen befindet sich der Herzschließmuskel. In einem Zustand der Ruhe, wenn eine Person nicht isst, wird der Schließmuskel fest geschlossen. Wenn Essen ankommt, entspannt es sich, was seinen Fortschritt erleichtert. Danach schließt sich der Schließmuskel wieder. Dies stellt eine unidirektionale Bewegung des Nahrungsmittelklumpens sicher. Wenn die Kardia nicht ausreicht, kommt es nicht zu einem vollständigen Verschluss, und das Essen und damit der Magensaft wird teilweise in die Speiseröhre zurückgeworfen. Dieser Zustand ist eine der Ursachen für Reflux-Krankheit und die Entwicklung von Ösophagitis. Was ist Ätiologie, Klinik und Behandlung von Cardia-Mangel?

    Merkmale der Krankheit

    Die Mangelhaftigkeit der Kardia des Magens ist eine chronische Krankheit. Sowohl Erwachsene als auch Kinder können darunter leiden. Dieser pathologische Zustand ist meistens auf eine falsche Ernährung zurückzuführen. Die Inzidenzrate ist niedrig. Es ist ungefähr 1 Fall pro 100 tausend Menschen. Meistens wird die Krankheit im Erwachsenenalter diagnostiziert (von 20 bis 50 Jahren). Die Risikogruppe umfasst Personen im Alter von 40-50 Jahren. Wenn dieser Zustand fortschreitet, kann es zu einem Krampf des Herzteils des Magens, einer Veränderung des Tonus der Speiseröhre führen. Die Kontraktilität der Muskelschicht der Speiseröhre ändert sich. Es kann abnehmen oder zunehmen.

    Die Insuffizienz der Magen-Kardia ist unterschiedlich stark ausgeprägt. Es gibt 3 Grad dieses pathologischen Prozesses. 1 Grad ist durch partiellen Verschluss des Schließmuskels gekennzeichnet. In diesem Fall ist die Kardia mobil. Der Verschluss des Schließmuskels tritt bei 2/3 auf. Bei 2 Grad Versagen schließt der Schließmuskel nur die Hälfte. Bei einigen Patienten ragt die Schleimhaut des kardialen Teils des Magens in das Lumen der Speiseröhre hinein. Am schwersten ist der dritte Grad dieser Pathologie. Das Ventil schließt überhaupt nicht. Essen kann frei in die Speiseröhre gegossen werden. Fast immer führt dieser Zustand zu einer Entzündung der Speiseröhre.

    Ätiologische Faktoren

    Insuffizienz der Kardia des Magens kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Die wichtigsten ätiologischen Faktoren sind:

    • irrationale Ernährung;
    • alimentäre Fettleibigkeit;
    • Hypodynamie;
    • Vorhandensein von chronischen Erkrankungen des Magens;
    • erhöhter Druck in der Bauchhöhle;
    • Spasmus des Pylorus des Magens;
    • schwere körperliche Arbeit;
    • unzureichende körperliche Aktivität;
    • Hiatushernie;
    • Verletzung der Körperhaltung;
    • chronische Pankreatitis.

    Am häufigsten leidet die Magen-Magen-Krankheit an irrationaler Ernährung. Übermäßiges Essen, unregelmäßiges Essen, trockenes Essen, Essen vor dem Zubettgehen - all dies stellt einen Risikofaktor für Herzinsuffizienz dar. Symptome dieser Pathologie können vor dem Hintergrund von Magenerkrankungen auftreten. Die wichtigsten sind oberflächliche Gastritis, Geschwüre, verschiedene Neoplasmen (benigne und maligne Tumoren). Adipositas und Körperverletzung können zu einer Dystopie der inneren Organe, insbesondere des Magens, führen.

    Die Symptome können auf eine Hernie der Speiseröhre zurückzuführen sein. Bei einer Hernie wird der Schließmuskel verdrängt, was ebenfalls zu dessen unvollständigem Verschluss beiträgt. Wie für hohen Druck in der Bauchhöhle - dieser Zustand kann nicht mit organischen Pathologie verbunden sein. Der einfachste Grund für den Druckanstieg ist eine erhöhte körperliche Aktivität.

    Klinische Manifestationen

    Die Symptome eines Kardia-Mangels sind sehr spezifisch. Wenn das Geschwür und die oberflächliche Gastritis durch Schmerzen in der epigastrischen Region, die mit dem Essen verbunden sind, manifestiert werden, dann sind in dieser Situation die Hauptsymptome Sodbrennen und Aufstoßen. Die Symptome hängen vom Grad der Insuffizienz ab. Bei 1 Grad wird Aufblasen mit Luft beobachtet. Wenn 2 - Aufstoßen viel häufiger auftritt, gibt es zusätzlich eine Hervorhebung der Magenschleimhaut. Bei 3 Grad gibt es Anzeichen von Ösophagitis (Schmerzen beim Schlucken, Sodbrennen, einen unangenehmen Geschmack im Mund, Übelkeit).

    Mögliche Symptome eines Kardia-Mangels sind:

    • permanentes Sodbrennen;
    • brennt hinter dem Sternum;
    • Übelkeit;
    • Erbrechen;
    • Aufstoßen mit Luft oder sauren Inhalten;
    • Gefühl des Überflusses des Magens;
    • Schmerzen im Bauch;
    • polternd.

    Appetit bei solchen Patienten ist in den meisten Fällen erhalten. Oft verursachen diese Symptome Apathie, Schwäche bei einer kranken Person. Bei starken Schmerzen in der Bauchregion sollten oberflächliche Gastritis und Ulzera ausgeschlossen werden. Ein typisches Zeichen für einen Kardia-Mangel ist die intensive Bildung von Gasen. Es ist wichtig, dass die Störung des Schließmuskels oft nicht unabhängig auftritt, aber es ist eine unerwünschte Manifestation anderer Krankheiten.

    Diagnostische Maßnahmen

    Bevor Sie diese Krankheit behandeln, müssen Sie den Patienten sorgfältig untersuchen. Die Diagnose umfasst:

    • REA;
    • Röntgenuntersuchung;
    • Ultraschall der Bauchhöhle;
    • Messen der Acidität von Magensaft;
    • esophagomanometrie.

    Oberflächliche Gastritis, Ulkus und Pathologie der Kardia können durch endoskopische Untersuchung nachgewiesen werden. Fibroesophagogastroduodenoskopie ist die zuverlässigste Methode zur Untersuchung der Schleimhaut der Speiseröhre und des Magens. Das Verfahren beinhaltet die Einführung einer speziellen Röhre in die Speiseröhre und den Magen durch die Mundhöhle. Am Ende der Röhre befindet sich eine Kamera, die die Karikatur auf den Computerbildschirm überträgt. Der Arzt wertet den Zustand, bei dem es Ösophagussphinkter (Kontraktilität Schließmuskels in Reaktion auf die Einführung des Rohres).

    Erhöhte Säure der Speiseröhre zeigt gastroösophagealen Reflux. Ezofagomanometrie ermöglicht es, die motorischen Fähigkeiten der Speiseröhre zu bewerten. Analysen von Blut und Urin geben keine Auskunft über den Zustand des Ösophagussphinkters.

    Behandlung und Prävention

    Die Behandlung sollte darauf abzielen, die zugrunde liegende Ursache der Herzinsuffizienz zu beseitigen. Wenn dies eine Hernie der Speiseröhre ist, ist die einzige wirksame Methode der Therapie chirurgische Intervention. Im Falle von Gastritis eine strenge Diät einhalten sollte: nicht essen in der Nacht, beachten Sie die Intervalle zwischen den Mahlzeiten, essen 4-6 mal pro Tag in kleinen Portionen, die Verwendung von Konserven, würzig, frittierten Lebensmitteln, Wasser mit Kohlensäure, Samen, starken Tee und Kaffee zu beseitigen. Es sollte auch die Verwendung von alkoholischen Getränken ausschließen und mit dem Rauchen aufhören.

    Wichtig bei der Behandlung ist die Korrektur des Körpergewichts, die Normalisierung der körperlichen Aktivität. Die Behandlung beinhaltet lose und bequeme Kleidung. Es sollte den Oberkörper nicht drücken. Sie sollten keine Röcke mit einer übertriebenen Taille und engen Gürteln tragen. Wenn Cardia mangelhaft ist, ist es notwendig, nur im Sitzen oder Stehen zu essen.

    Nach dem Essen ist es nicht empfehlenswert zu schlafen oder zu schlafen. Um zu schlafen, ist es im angehobenen Kopfende notwendig. Symptomatische Behandlung zielt darauf ab, Sodbrennen zu beseitigen. Zu diesem Zweck können Smecta, Almagel, Gaviscon, Maalox verwendet werden. Darüber hinaus können Volksheilmittel mit Kräutern behandelt werden.

    In schweren Fällen, bei der Erkennung von Ösophagitis, beinhaltet die Behandlung die Verwendung von Prokinetika und antisekretorische Medikamente (Ranitidin, Famotidin, Omeprazol).

    Im Falle der Ineffektivität der konservativen Therapie kann eine radikale Behandlung (Operation) durchgeführt werden. Es ist im Falle eines komplizierten Verlaufs der Ösophagitis gezeigt, wenn Blutungen auftreten und Strikturen auftreten. Anästhesie Schmerzmittel sind für starke Schmerzen vorgeschrieben.

    Daher ist eine unzureichende Funktion des Schließmuskels zwischen der Speiseröhre und dem Magen eine seltene Pathologie. Wenn die ersten Anzeichen von Krankheit auftreten, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren.

    Ist die Inzidenz von kardialem Magenkrebs gefährlich?

    In jeder Gruppe von Krankheiten kann man ihre "Führer" in der Anzahl der Patienten mit dieser Diagnose herausgreifen. Unter den Problemen der inneren Organe stehen also Störungen des Magen-Darm-Traktes eindeutig im Vordergrund. Die Besonderheit der Erkrankungen des Verdauungstraktes besteht darin, dass sie im Anfangsstadium nur geringe Beschwerden hervorrufen, aber sehr schnell einen schweren chronischen Verlauf nehmen. Eine der Krankheiten dieser Art ist eine Verletzung in der Operation der Kardia des Magens oder seiner Insuffizienz.

    Mangel an Kardia des Magens - was bedeutet es?

    Um zu verstehen, was die Kardia des Magens ist und wo es ist, werden wir die Arbeit des Verdauungssystems im Allgemeinen beschreiben. Die Nahrung gelangt zunächst in den Mund, wo sie gekaut und geschluckt wird und sich durch den Kehlkopf in die Speiseröhre bewegt. Die Speiseröhre endet mit dem Magen, wo der reine Verdauungsprozess beginnt. Cardia ist ein Muskelring, ein Schließmuskel, der an der Kreuzung von Speiseröhre und Magen liegt. Sein Hauptzweck ist es, die Rückbildung von Nahrung in die Speiseröhre zu verhindern. Wenn dieser Schließmuskel nicht richtig funktioniert, können wir über seine Unzulänglichkeit sprechen.

    Wo ist die Kardia des Magens?

    Die Inadäquatheit der Kardia ist mit anderen Worten ein unvollständiger Verschluss des Muskelrings (oder der Rosette), wodurch die Nahrung während der Verdauung nicht vollständig im Magen verbleiben kann. Dieses Phänomen hat eine klare medizinische Definition - halaziya.

    Arzt Hinweis: Wenn dieser Teil des Verdauungssystems nicht richtig funktioniert, es Bedingungen für die Entwicklung der Reflux-Krankheit verursacht - Reizung der Speiseröhre aufgrund der Auswirkungen auf sie von Magensaft und Galle, - und für eine Reihe von anderen, ebenso gefährlich und unangenehm Probleme.

    Ursachen der Krankheit

    Die Gründe für die Entwicklung eines solchen Staates sind vielfältig, und für einen spezifischen Mechanismus des Einflusses sind sie in zwei große Gruppen unterteilt - organische und funktionelle Gründe. Lassen Sie uns sie genauer betrachten.

    Bio

    Unter den organischen Ursachen können Faktoren zurückgeführt werden, die nicht direkt mit der Arbeit des Muskelrings zusammenhängen, sie verursachen die negativen äußeren Bedingungen der Kardia, die Verletzungen provoziert. Dazu gehören:

    • Mangel an Kompression (kann durch systematische Überernährung und unsachgemäße Organisation der Diät provoziert werden, wenn das Essen nur 1-2 Mal am Tag und in großen Mengen kommt);
    • Abwesenheit von sogar minimaler körperlicher Aktivität;
    • in der Hälfte der Fälle wird festgestellt, dass das Fehlen der Kompression mit der Bildung einer Zwerchfellhernie verbunden ist;
    • verschiedene Krankheiten (chronische Gastritis, Pankreatitis usw.);
    • Übergewicht;
    • Konsum von großen Mengen von Lebensmitteln vor dem Schlafengehen.

    Funktioneller Pyloruskrampf

    Die Gruppe der funktionellen Ursachen steht in direktem Zusammenhang mit der Störung des physiologischen Zustandes des Schließmuskels. Zunächst einmal sprechen wir über eine starke Zunahme der intra-abdominaler Drucks (wie während der Schwangerschaft, schwere körperliche Anstrengung), eine Erhöhung des Drucks im Magen, wenn die Stärke Schließmuskel nicht genug ist, zu widerstehen. Auch kann die Ursache im Spasmus eines anderen Schließmuskels - des Pförtners, der den Magen und Zwölffingerdarm verbindet - verdeckt werden.

    Fachmeinung: Eine Dysfunktion der Kardia kann manchmal das Ergebnis eines chirurgischen Eingriffs sein, wenn dieser Bereich absichtlich oder unabsichtlich betroffen war.

    Symptome

    Die Insuffizienz der Kardia des Magens manifestiert sich durch eine Kombination von Symptomen, von denen einige spezifisch sind und helfen, das Problem zu diagnostizieren:

    • Sodbrennen, das nach und nach seine Verbindung zur Nahrungsaufnahme verliert und zum ständigen "Begleiter" des Patienten wird;
    • häufiges Aufstoßen oder nur Luft oder der Inhalt des Magens;
    • schmerzhafte Empfindungen, die in der Region hinter dem Sternum lokalisiert sind;
    • es kann ein konstantes Gurgeln im Unterleib und Magenschmerzen geben;
    • Übelkeit und Erbrechen;
    • erhöhte Müdigkeit;
    • Schwäche und Schwindel. Wie sieht die Herzinsuffizienz aus?

    Es ist nicht notwendig, dass alle Symptome gleichzeitig auftreten, sie können sich gegenseitig verändern oder teilweise vorhanden sein.

    Grade der Entwicklung der Krankheit

    Die Krankheit schreitet allmählich voran, und eine endoskopische Untersuchung kann die Schwere der Situation beurteilen. Abhängig vom Zustand der kardialen Dysfunktion werden drei Hauptstadien des Krankheitsverlaufs unterschieden.

    Grad der Herzinsuffizienz

    Beschreibung des Staates

    In diesem Stadium tritt der Verschluss des Muskelrings auf, aber er ist unvollständig. Bei tiefem Atmen überschreitet der gebildete Spalt nicht ein Drittel des Durchmessers des Schließmuskels. Ein charakteristisches Symptom ist häufiges Aufstoßen mit sauberer Luft.

    Der zweite Grad wird diagnostiziert, wenn bei tiefer Atmung die Cardia nicht um den halben Durchmesser oder mehr schließt.

    Die Peristaltik bleibt erhalten, die Kardia ist jedoch vollständig geöffnet und schrumpft nicht. In diesem Stadium der Krankheitsentwicklung sind die Symptome der Ösophagitis (ein entzündlicher Prozess auf der Schleimhaut der Speiseröhre lokalisiert) vollständig manifestiert.

    Methoden der Behandlung

    Wenn die Inzidenz von Kardia konstant ist, kann dies zu einer Reihe von gefährlichen gesundheitlichen Folgen führen. Ulzeröse Formationen, die beim Eintritt von Saft in die Schleimhaut der Speiseröhre möglich sind, sind die Grundlage für die Entwicklung von Präkanzerosen. Dies bedeutet, dass Sie sofort mit der Behandlung beginnen und diese in voller Verantwortung angehen müssen.

    Einhaltung von Diät und Diät

    Bereits in der ersten Phase der Problementwicklung besteht eine dringende Notwendigkeit, das Stromversorgungssystem zu korrigieren. Zunächst wird der richtige Modus festgelegt - das Essen wird mehrmals täglich (4-5) in kleinen Portionen eingenommen. Zur gleichen Zeit sollte die Zeit des Essens jeden Tag das Maximum sein. Nach der nächsten Mahlzeit ist die Liegeposition für 2 Stunden verboten.

    Es ist auch wichtig, um die Schleimhautreizung Faktor zu reinigen, das heißt, von der Ernährung alle Lebensmittel ausschließt, die sie auslösen können. Es ist zu heiß oder kalte Speisen, gebraten, würzig, geräuchert, silnosolonoe, rau, Gewürze, alkoholische Getränke, Kaffee, Schokolade und so weiter. D. Die Basis der Ernährung sollte durch Kochen oder Backen Suppen und weichen Lebensmitteln, gedämpft sein. Bevor Sie etwas essen, sollte der Patient ein Glas sauberes Wasser trinken. Der Schwerpunkt liegt auf pflanzlichen Produkten (Gemüse und Obst). Die letzte Mahlzeit sollte mindestens ein paar Stunden vor dem Schlafengehen sein.

    Fotogalerie von verbotenen Produkten

    Medikamente

    Konkrete Behandlung ist schwer zu beschreiben, da sie weitgehend von der zugrunde liegenden Ursache des Versagens abhängt. Fast immer, den Grund richtig beseitigend, kann man beeinflussen und die Verstöße der Kardia arbeiten. Bis zu diesem Zeitpunkt werden verschiedene Medikamente verwendet, um unangenehme Symptome der Krankheit zu beseitigen, nämlich Mittel gegen Sodbrennen, Schmerzmittel, Antiemetikum. Um die Krankheit selbst prescribers zu bekämpfen, um die Säure, Magen-sekretorische Funktion Normalisieren sowie ein Mittels, den Ton des Kardia zu normalisieren und bringen sie in einen normalen Funktionszustand (Reglan, bimaral, raglan, Metoclopramid, etc..).

    Fotogalerie der Vorbereitungen

    Chirurgischer Eingriff

    Die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs kann entweder durch die Ursache der Herzinsuffizienz oder durch das begonnene Stadium des Krankheitsverlaufs verursacht werden. Die Operation kann notwendig sein, wenn die Funktionsstörung des Sphinkters durch eine Hernienbildung verursacht wird (sie muss durch Schließen des Gewebes beseitigt werden) oder wenn während des vorherigen chirurgischen Eingriffs ein Fehler aufgetreten ist. Mit der vollständigen Öffnung des Muskelrings bis zum letzten Grad der Insuffizienz kann die chirurgische Methode verwendet werden, um die Cardia-Muskeln zu nähen, aber diese Aktionen werden äußerst selten in den schwierigsten Fällen verwendet, wenn es keine Möglichkeit gibt, die Krankheit auf andere Weise zu heilen.

    Allgemeine Tipps, um Ihr Wohlbefinden zu verbessern und die Regeneration zu beschleunigen

    Neben der Korrektur der Ernährung und der Einhaltung medizinischer Behandlungsempfehlungen erfordert eine erfolgreiche Genesung die Umsetzung mehrerer weiterer Regeln:

    • Es ist notwendig, schwere körperliche Arbeit und Wechselwirkungen mit Chemikalien zu vermeiden;
    • körperliche Anstrengung wird minimiert;
    • Es ist verboten, zu enge, enge Kleidung zu tragen, es ist notwendig, freie Optionen zu bevorzugen;
    • geneigte Bewegungen sind es wert so wenig wie möglich zu machen;
    • Ziehen Sie den Riemen oder Riemen nicht fest an.
    • es ist notwendig, einen Schlafplatz so vorzubereiten, dass während der Nachtruhe der obere Teil des Rumpfes etwas höher ist als der untere;
    • Sie können auf die Volksmethoden (Mumien, Kräuterpräparate) zurückgreifen, jedoch nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten.

    Insuffizienz der Kardia bei Kindern

    Wenn das Problem angeboren ist, dann beginnt es sich in den ersten Tagen nach der Geburt des Babys zu manifestieren. Die Hauptsymptome: Erbrechen, das nach der nächsten Fütterung auftritt, und oft, wenn das Kind in horizontaler Position ist. Wenn die Krankheit rechtzeitig diagnostiziert wird, beinhaltet die Behandlung Fütterung Korrektur (Bruchteil der Position während einer Mahlzeit - vertikal), in der Einführung von Medikamenten oder sogar eine Operation bei Auftreten von Komplikationen angemessen.

    Die Mangelhaftigkeit der Kardia des Magens kann bei allen auftreten, die ihrer Gesundheit nicht genug Aufmerksamkeit schenken. Übermäßiges Essen kann zu solch einem ernsten Problem führen, das zu bekämpfen, was ziemlich schwierig ist. Indem Sie Risikofaktoren vermeiden, können Sie sich vor Problemen mit dem Verdauungssystem schützen und das Leben genießen, ohne sich einer langen und komplizierten Behandlung unterziehen zu müssen.

    Mangelhaftigkeit der Kardia des Magens (Cardia Khalasia)

    Der Herzschließmuskel des Magens trennt die Speiseröhre und den Magen. Es hat einen direkten Zweck - einen Block der umgekehrten Übergang von Nahrung aus dem Magen in die Speiseröhre. Wenn es widersprüchlich ist, können Magensaft und Galle in den Hohlraum der Speiseröhre injiziert werden. Klinisch ist das Versagen der Kardia des Magens eine unvollständige Schließung des Schließmuskels (unteren Ösophagus), seine Unfähigkeit, Mageninhalt zu halten, entspannten Zustand. Insuffizienz der Kardia oder Chalazia führt schließlich zur Entwicklung der gastroösophagealen Refluxkrankheit. In fortgeschrittenen Fällen gibt es Schleimhautläsionen, ulzeröse Defekte im Mageneingang. Unzulänglichkeit der Kardia schafft Bedingungen für das Auftreten von präkanzerösen Erkrankungen, wie Barrett-Ösophagus oder Metaplasie von Darm-Typ.

    Ursachen

    Die Ursachen, unter denen ein Mangel an Kardia besteht, sind vielfältig.

    1. Verstoß gegen Diät, übermäßiges Essen.
    2. Adipositas des Patienten.
    3. Chronische Magenkrankheiten (Gastritis, Ulcus pepticum, Hypertonie der Muskulatur des Magens, Tumore).
    4. Adynamie.
    5. Essen vor dem Schlafengehen.
    6. Organische Ursachen der Krankheit - Hiatushernie.
    7. Funktionelle Ursachen von Cardia chalazia sind Pyloruskrampf, erhöhter intraabdominaler Druck (Schwangerschaft, Aszites) und Druck in der Magenhöhle.
    8. Schwere körperliche Anstrengung verursacht einen Anstieg des intraabdominalen Drucks und das Auftreten einer Hernie der ösophagealen Öffnung des Zwerchfells, d.h. sind indirekte Ursachen der Herzinsuffizienz.
    9. Frühere chirurgische Eingriffe mit Resektion des Herzschließmuskels.

    Symptomatologie der Krankheit

    Endoskopisch ist es möglich, den Grad der Pathologie der Kardia zu beurteilen.

    1. Beim ersten Grad wird eine unvollständige Schließung der mobilen Kardia beobachtet. Das Restklaffen übersteigt nicht ⅓ vom Durchmesser bei tiefer Atmung. Der Patient erlebt oft das Aufstoßen mit Luft.
    2. Der zweite Grad ist durch einen unvollständigen Verschluss des Herzschließmuskels gekennzeichnet, es verbleibt ein Abstand von 1/2 oder mehr vom Durchmesser der Speiseröhre mit tiefer Atmung. Die Häufigkeit des Aufstoßens steigt, bei einigen Patienten wird ein Vorfall der Magenschleimhaut beobachtet.
    3. Dritter Grad Cardia Insuffizienz durch vollständigen Aufplatzen Herz Schließmuskel begleitet, gespeicherte Peristaltik der Speiseröhre Symptome einer Ösophagitis nachgewiesen.

    Hebt die Hauptsymptome bei der Inkompetenz der Kardia hervor.

    1. Sodbrennen, das unabhängig von der Mahlzeit auftritt.
    2. Schmerzsyndrom. In der Regel handelt es sich um starke Schmerzen, die hinter dem Sternum an der Stelle der Speiseröhrenprojektion lokalisiert sind. Schmerz des brennenden Charakters.
    3. Belüften mit Luft und Mageninhalt. Es kann sauer oder bitter schmecken, wenn es Gallensäuren enthält.
    4. Oft ist der Patient durch dyspeptische Symptome gestört: Übelkeit, begleitet von Erbrechen.
    5. Aufgrund Ösophagitis, die vor dem Hintergrund der ständigen Reizung der Schleimhaut der Speiseröhre entwickelt, besorgt sich der Patient über Schmerzen in der Magen, entlang des Darms Rumpeln.
    6. Die Häufigkeit von Kardia kann von allgemeinen Symptomen begleitet sein: Schwäche, Schwindel, schnelle Müdigkeit.

    Methoden der Behandlung und Prävention

    Die Behandlung der Krankheit umfasst mehrere Prinzipien:

    1. im Vordergrund steht die Behandlung der Grunderkrankung, die zur Herzinsuffizienz führte;
    2. Gewichtsverlust bei Fettleibigkeit;
    3. Abnahme des intraabdominalen Drucks bei Aszites;
    4. Einhaltung einer Diät.

    Die Unzulänglichkeit der Kardia wird durch die Einhaltung der Prinzipien der richtigen Ernährung behandelt. Die Diät beinhaltet eine rechtzeitige Aufnahme von Lebensmitteln in kleinen Portionen. Es ist ratsam, gleichzeitig zu essen, nicht beeilend. Nehmen Sie nach dem Essen für die nächsten zwei Stunden keine horizontale Position ein. Zu dieser Zeit können Sie gehen oder sitzen. In der Diät ist es wünschenswert, Suppen, halbflüssiges Getreide, homogenisierte Teller einzuschließen. Das Prinzip der Ernährung eines Patienten mit der Diagnose "Herzinsuffizienz" ist der Schutz der Schleimhaut vor chemischen, thermischen, mechanischen Reizungen. Daher dürfen Speisen nicht kalt oder zu heiß eingenommen werden. Dem Patienten wird empfohlen, mehr Gemüse und Obst zu essen, vor den Mahlzeiten können Sie ein Glas stilles Wasser bei Raumtemperatur trinken. Von der Speisekarte sind "aggressive" Produkte ausgeschlossen: Schokolade, starke Getränke, frittierte und fettige Gerichte, geräuchertes Fleisch und Essiggurken, Marinaden und Gewürze. Abendessen sollte mindestens 3-4 Stunden vor dem Schlafengehen sein. Im Allgemeinen beinhaltet die Behandlung eines Patienten einige Einschränkungen:

    • trage keine enge Kleidung, Gürtel;
    • Schlaf ist notwendig mit einem leicht erhöhten Kopfende des Bettes;
    • körperliche Anstrengung und häufige Körperabhänge vermeiden;
    • Manchmal ist es notwendig, den Arbeitsplatz zu ändern (wenn es mit dem Heben von Gewichten, Oberkörper des Rumpfes, schädliche Faktoren, zum Beispiel, chemische verbunden ist).

    Medicamentous Behandlung von Pathologie der Kardia impliziert die Verwendung von Reglern der motorischen Aktivität des unteren Schließmuskels der Speiseröhre. Zu dieser Gruppe von Medikamenten gehören: Metoclopramid, Domperidon. Metoclopramid (Raglan, Cerulek, Dimetramin, Bimaral) wird in einer Dosis von 10 mg verschrieben. dreimal am Tag. Manchmal können Sie die Rezeption bis zu 4 Mal am Tag nehmen. Bei intramuskulärer Anwendung - 2 ml. Einzeldosis. Intravenös zweimal täglich für 2 ml. Domperidon wird in einer Dosis von 0,01 g dreimal täglich angewendet. Die Rezeption wird vor den Mahlzeiten durchgeführt. Manchmal können Sie die tägliche Dosis verdoppeln. Pathologische gastroösophagealen Reflux kann mit Hilfe der Vorbereitung von Propulsiden (Cisaprid) unterdrückt werden. Die Dosierung wird von 5 bis 10 mg betragen. zwei oder drei Mal am Tag. Sie können eine andere Form des Rauschgifts - in Kerzen verwenden. Die Dosis beträgt 30 mg. pro Tag. Das Medikament wird in Kombination mit anderen Medikamenten und als Monotherapie verwendet. Die Folgen der Erkrankung können sehr ernst sein: Magengeschwüre, Ösophagusstrikturen, gastroösophageale Blutungen. Daher ist rechtzeitige Behandlung der Schlüssel zu einer schnellen Genesung und verhindert die Entwicklung von Komplikationen.