logo

Behandlung des abgesenkten Magens

Es gibt eine Liste von ungünstigen Umständen, durch die der Magen seine natürliche Position verändert. Das Organ kann sich teilweise oder vollständig nach unten verschieben, dh es wird eine Auslassung oder Gastroptose geben. Die Ursachen liegen im Ursprung der Anomalie. Vielleicht die Entwicklung von angeborenen oder erworbenen Prolaps. Auf seinem Hintergrund gibt es viele Krankheiten des Verdauungstraktes.

Typen und Ätiologie

Es ist anatomisch korrekt, dass der Magen eine leicht längliche Form hat und sich links unter den Rippen befindet, parallel zum Zwerchfell und mit einer leichten Neigung zur Nabelschnur. Diese Position wird durch ein System von glatten Muskeln und Bändern gewährleistet. Wenn bestimmte Faktoren auftreten, nimmt der Tonus des unterstützenden Muskelgewebes ab. Infolgedessen kann der Körper absteigen. Schon eine kleine Verschiebung von einigen Zentimetern führt zu einer Dysfunktion des Magens und verwandter Organe. Es gibt zwei Arten von Senkungen:

  1. Konstitutionelle Absenkungen im Zusammenhang mit angeborenen Anomalien. Das Problem tritt oft bei Menschen mit schlanken Körperbau mit unterentwickelten Muskulatur und Bandapparat auf. Einige konstitutionelle Merkmale können zur Verschiebung beitragen:
    • längliche Teile des Körpers;
    • Enge der Brust;
    • schmale Schultern;
    • dünne Knochen. Der schwache Körper und die schwachen Muskeln sind mit dem Druck, den die Organe gegeneinander erzeugen, nicht fertig, so dass das Absenken von Magen und Darm nicht das einzige Problem ist. Oft ist die Verdrängung von Nephroptose begleitet, also von der Auslassung der Nieren.
  2. Erworben fallenlassen. In diesem Fall wird die Magenentleerung durch eine ausgeprägte Schwächung des Muskeltonus der Bauchhöhle, Dehnung der Magenbänder verursacht. Die Gründe sind:
    • starker Gewichtsverlust;
    • resezierte Resektion von großen Tumoren oder andere Arten von chirurgischen Eingriffen im Peritoneum;
    • Entfernung von Bläschen von Effusionsflüssigkeit aus der Bauchhöhle;
    • eine große Anzahl von Geburten, schwere Geburt oder Geburt eines großen Fötus (bei Frauen);
    • Vitaminmangel oder Proteinmangel aufgrund schwerer Diäten und Hunger;
    • häufiges Überessen, schweres, abgestandenes, schlecht zubereitetes Essen;
    • übermäßige Verwendung von kohlensäurehaltigen Getränken.

Oft bildete sich eine teilweise Senkung - Anthropyloprotose, die von einer starken Abnahme der Peristaltik des Organs mit einer Verlängerung seiner Form begleitet wird. Vor dem Hintergrund der Abflachung des Zwerchfells, die den Magenboden deformiert, entwickelt sich der totale Prolaps oder die vollständige Absenkung des Magens. Die Ursache für den Abstieg des Zwerchfells ist Emphysem (Obstruktion) der Lunge oder Rippenfellentzündung. Ein vollständig abgesenktes Verdauungsorgan findet sich bei denjenigen, die den Bauch mit intensivem körperlichem Training zerrissen haben.

Stadien und Symptome

Die Symptome der Magenentleerung entwickeln sich nach dem Stadium der Anomalie. Es gibt 3 Abstiegsgrade, die durch die Lage der kleinen Krümmung des Organs bestimmt sind, die von oben fixiert und lokalisiert ist:

  • I - Lokalisation der kleinen Krümmung über der Gallenblase um 20-30 mm;
  • II - auf der gleichen Linie mit der Galle;
  • III - unter der Blase.

Die ersten beiden Stadien sind asymptomatisch. Selten erlebt der Patient:

  • Schwere und Beschwerden im Epigastrium, insbesondere nach einer dichten Mahlzeit;
  • Instabilität des Appetits;
  • Verlangen nach scharfem;
  • Abneigung gegen Milchprodukte.

Es kann andere Symptome geben:

  • Übelkeit ohne Ursache;
  • Aufstossen, erhöhte Gasproduktion mit Blähungen;
  • eine Verletzung des Stuhls, die sich durch starke Verstopfung ausdrückt und von einer Verlangsamung der Peristaltik des Darms begleitet wird, gegen die die Stuhlbehinderung schwierig ist.

Stadium III hat eine ausgeprägte Symptomatik. Es gibt akute Schmerzen im Oberbauch, die bei der Bewegung verstärkt werden, besonders wenn Sie die Schwere heben und beim Liegen in Bauchlage abnehmen. Dies liegt an der starken Dehnung der Bänder, die den Magen halten, und an der Reizung der Nervengeflechte, die in ihnen vorhanden sind. Symptome in Abhängigkeit von der Form des Prolaps:

  • Die konstitutionelle Form ist durch ein neurotisches Bild gekennzeichnet: erhöhte Herzfrequenz, Unwohlsein, Schwindel, Appetitlosigkeit, ständige Übelkeit.
  • Erworbenes Sinken in einem frühen Stadium zeigt sich oft nicht. In seltenen Fällen ist ein Gefühl von Schwere nach einer reichlichen Mahlzeit möglich. Ohne auf dieses Symptom zu achten, entwickelt sich der Prolaps weiter und verursacht andere unangenehme Empfindungen: Anorexie, Veränderungen der Essgewohnheiten, erhöhte Übelkeit mit Sodbrennen und Erbrechen. Beim Durchbiegen vor dem Hintergrund des gerissenen Magens wird die Passage der Nahrungsmassen gestört, die Motilität des Gastrointestinaltraktes nimmt ab, was zu starker Verstopfung führt.
  • Die komplette Gastroptose wird begleitet vom Abstieg in die Beckenregion. Die Schmerzen erhalten einen scharfen, dauerhaften Charakter. Sie werden von einem kleinen fiznigruzka oder plötzlichen Bewegungen provoziert. Schmerzen verschwinden in Bauchlage. Es gibt eine sekretorische Dysfunktion der Magendrüsen, wegen der die Nahrung schlecht verdaut und schlecht verdaut wird.

Wenn sich das Organ weiter bewegt und der Vorfall fortschreitet, dehnen sich beide Schließmuskeln aus und schwächen sich. Als Folge davon entwickelt sich eine Refluxkrankheit, begleitet von einer Rückübertragung der Galle in den Magen und die Speiseröhre. Es gibt einen bitteren Geschmack in der Mundhöhle, ständige Übelkeit und Sodbrennen. Solche Verletzungen führen zu Erosion und Geschwüren auf der Oberfläche der Schleimhaut, die später Krebs auslösen können.

Diagnose des abgesenkten Magens

Die Symptome der Senkung sind ähnlich wie bei vielen Magen-Darm-Erkrankungen, daher ist eine komplexe Diagnostik erforderlich:

  1. Untersuchung, Palpation, Sammlung von Anamnese. Wenn sie weggelassen wird, hat der Patient einen herabhängenden Bauch. In der Bauchlage fällt der Oberbauch, der gerissene Pylorus und die untere konvexe Organzone werden palpiert, die Aortapulsation und die Umrisse des Magens werden visualisiert. Wenn der Patient über Schmerzen klagt, während er das Peritoneum hochzieht, klingt der Schmerz nach.
  2. Labortests von Verdauungssaft. Diagnose Achlorhydrie - nicht die Erkennung oder Verringerung der Konzentration von Salzsäure.
  3. Fluoroskopie mit Kontrastmittel. Aus dem Röntgenogramm sind die Konturen des Magens nach oben verlängert, eine anomale Annäherung von kleiner und großer Krümmung, das Eindringen des unteren Teils des Organs in das Becken.
  4. Endoskopische Studien: Ösophagogastroduodenoskopie des Magen-Darm-Trakt und Fibroesophagogastroduodenoskopie.
Zurück zum Inhalt

Behandlung

Wenn der Magen gesenkt ist, ist eine medikamentöse Therapie nicht wirksam. Symptomatische Behandlung wird durchgeführt, deren Ziele sind:

  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von neurologischen Zeichen;
  • Stabilisierung der Verdauungsfunktion;
  • Normalisierung des Stuhls.

Die Methoden zur Bekämpfung des gesenkten Magens bestehen in der Normalisierung der körperlichen Leistungsfähigkeit, der Durchführung eines Komplexes von Übungen der physiotherapeutischen Übungen, der Stabilisierung der Ernährung durch die Anwendung der Prinzipien der Diättherapie. Bei der geäusserten Symptomatologie wird der Stützverband getragen, der zulässt, den abgesenkten Bauch zu heben und zu stützen. Verband am Morgen vor den Mahlzeiten getragen und vor dem Schlafengehen entfernt.

Eine chirurgische Behandlung ist in extremen Fällen indiziert. Dies ist eine Verletzung der Funktionalität der meisten Organe im Peritoneum aufgrund der Tatsache, dass das Verdauungsorgan weggelassen wird.

Wenn der Magen gerissen ist, wird Bettruhe nicht dringend empfohlen. Wenn die Aktivität reduziert wird, bewegt sich der Magen noch mehr, was zur Progression und Verschlimmerung der Anomalie führt. Die Belastung muss moderat und gut verteilt sein. Einen Rückfall oder eine Verschlimmerung des Prolaps zu verursachen, kann mit starkem Stress verbunden sein oder den Magen ruinieren, wenn Sie den Schweregrad stark anheben.
Ein spezieller Komplex von Übungsübungen für Übungsmuskeln der Presse und Bauchhöhle ist entwickelt worden, der hilft, Prolaps zu heilen.
Um die Wirksamkeit der Behandlung mit Übungen zu erhöhen, ist in der Lage, professionelle Massage und traditionelle Medizin.

Übung Behandlung

Die Aufladung ist für alle Patienten angezeigt, die einen gebrochenen Magen haben, unabhängig vom Alter. Ausführen von Übungen, die auf dem Rücken von der Position der gestreckten Gliedmaßen liegen. Welche Art von Übungen notwendig sind, wird der Arzt je nach Grad des gerippten Magens individuell wählen. Das gesamte Behandlungspaket beinhaltet:

  1. Tiefes Atmen und starkes Ausatmen mit Austreibung der Luft durch die Bauchmuskeln. Multiplizität - 10 mal.
  2. Sie müssen Ihre ausgestreckten Beine der Reihe nach anheben. Multiplizität - 10 mal.
  3. Ein Bein auf die Brust drücken beim Ausatmen mit der Beugung des anderen im Knie auf Inspiration. Multiplizität - 5 mal. Variation: Bewegungen werden gleichzeitig ausgeführt.
  4. Es ist notwendig, das Becken nach oben mit Unterstützung auf den Füßen mit gebeugten Beinen im Knie, Ellbogen und dem Hinterkopf anzuheben. Multiplizität - 5 mal.
  5. Nachahmung des Fahrradfahrens. Multiplizität - 10 mal.
  6. Sie müssen Ihre Arme über dem Kopf nach oben ziehen, wenn Sie sich an der Position entlang des Rumpfes orientieren. Multiplizität - 10 mal.

Nach jeder Übung müssen Sie eine Pause machen. Nach dem Aufladen ist eine 45-minütige Pause mit einem Kissen unter den unteren Gliedmaßen erforderlich. Während der Erholung können Sie massieren: leichtes kreisförmiges Streichen des Bauches 10 im Uhrzeigersinn und zurück. Sie sollten auch Spiralkreise mit der Annäherung und Entfernung der Handfläche vom Nabel machen.

Diät

Wenn sich der Magen bewegt hat, unterscheidet sich die Diät nicht vom Schweregrad. Eine hungrige Diät kann erforderlich sein, wenn es eine Dysfunktion des Verdauungssystems und eine Abnahme der Sekretion des Verdauungssaftes gibt. Prinzipien der Diättherapie:

  1. Überessen Sie nicht.
  2. In regelmäßigen Abständen regelmäßig in kleinen Portionen essen.
  3. Die Pause zwischen den Mahlzeiten sollte 4 Stunden nicht überschreiten.
  4. Essen Sie keine Gewürze, fetthaltige Lebensmittel, Mango, Reis, Kakao, Weißbrot, Brötchen.
  5. Es gibt mehr Gemüse und Obst. Dies wird den Mangel an Vitaminen ausgleichen und die Defäkation erleichtern.
  6. Nach dem Essen sollten Sie fiznagruzok vermeiden. Es ist besser, sich für 45-60 Minuten hinlegen.
  7. Nahrung sollte nahrhaft, leicht verdaulich und Vitamine sein.
  8. Sie sollten Milchprodukte, Getreide, Nudeln, Obst- und Gemüsesäfte und Kartoffelpüree verwenden. Vielleicht eine kleine Menge otrubnogo Brot.
Zurück zum Inhalt

Traditionelle Medizin

Die Behandlung von Senkungen zu Hause ist mit Volksmedizin möglich. Welche Rezepte sind beliebt?

  1. Um den Appetit zu steigern, werden Tinkturen aus Wermut, Ayra, Centenarius, Schafgarbe, Rhizome aus Löwenzahn und Chicorée genommen. 25 Gramm der Sammlung dieser Kräuter goss 250 ml kochendes Wasser und infundiert für 30 Minuten. Das Medikament sollte bei 25 g für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten getrunken werden.
  2. Um die sekretorische Aktivität zu normalisieren, wird eine Abkochung der Blätter der Wegerich verwendet. Es wird aus 75 g einer Pflanze in 500 ml Wasser zum Sieden gebracht. Die Brühe wird 30 Minuten vor den Mahlzeiten in 100 ml aufgenommen.
  3. Abkochung von Rhizomen von Kalgan. 25 g zerstoßene Wurzel werden in Wasser gegossen und 20 Minuten gekocht. Nach dem Filtern sollte das Medikament 4 mal am Tag für 25 g getrunken werden.

Cure Gastroptose zu Hause kann durch Anwendung von Ton erfolgen. Dafür wird eine dichte Tonmasse auf Wasser vorbereitet. Es bildet einen Kuchen mit einem Durchmesser von 15-20 cm und einer Dicke von 20 mm. Der Kuchen sollte auf den Magen aufgetragen und 3 Stunden lang aufbewahrt werden.

Prävention

  1. Regelmäßige Bewegung in jedem Alter.
  2. Tägliches Aufladen, um die Muskeln der Presse zu stärken.
  3. Mehr bewegen, gehen, schwimmen.
  4. Beladen Sie die Presse nicht mit schwerem Heben und langem Joggen. Es kann wiederholt den Bauch abreißen.

Was ist die Prävention für Schwangere? Die Maßnahmen zielen darauf ab, die Bauchmuskeln und die Presse mit einer Reihe von Übungen vor der Schwangerschaft zu stärken, einen Verband während der späten Schwangerschaft und nach der Geburt zu tragen.

Prognose

Prolaps zeichnet sich durch ein günstiges Ergebnis aus. Diejenigen Patienten, die die Anomalie geheilt haben, können einen Rückfall erleiden. Wenn Sie den gerissenen Bauch nicht heilen, entwickeln sich andere ernste Erkrankungen der inneren Organe.

Konsequenzen

  1. Die Schwächung der Schließmuskeln im gebrochenen Magen verursacht eine ständige Übertragung der Gallenflüssigkeit auf den Magen und die Speiseröhre.
  2. Die Entwicklung von Erosionen und Geschwüren auf dem Hintergrund der Reflux-Krankheit, die die Entwicklung eines bösartigen Tumors hervorrufen kann.
  3. Die Schwächung der Motilität des Magens, die Schwierigkeit, Nahrung aus seiner Höhle in den Darm zu werfen.
  4. Chronische Aufstossen durch unvollständigen Verschluss der Schließmuskeln, was zum Schlucken von Luft führt.

Welche Konsequenzen dies haben wird, hängt von der Aktualität der bereitgestellten Hilfe ab.

Gastroptose: Magenentleerung in der gastroenterologischen Praxis

Gastroptose (Absacken oder Absacken des Magens) ist häufiger bei Jugendlichen und Frauen im gebärfähigen Alter. Jugendliche und junge Frauen sind anfälliger für ungerechtfertigte Diäten, übermäßige Magerkeit. Der Startmechanismus für die Ptose des Magens kann die Haltung des Kindes sein. Bei Männern wird die Pathologie durch eine falsche Verteilung der Ladung vor dem Hintergrund einer unbefriedigenden körperlichen Vorbereitung verursacht. In Ermangelung einer adäquaten Therapie leiden die Patienten an einer Veränderung der gewohnten Lage benachbarter Organe und Systeme, was verschiedene Komplikationen mit sich bringt.

Art der Pathologie

Was ist es - Gastroptose und warum ist ihr Auftreten gefährlich? Die Gastroptose ist gekennzeichnet durch eine Verschiebung der Bauchhöhle nach unten, was natürlich das Niveau des Darms beeinflusst. Ein gesunder Magen befindet sich parallel zum Zwerchfell und erstreckt sich entlang der linken Seite des Hypochondriums. Der normale Zustand des Magens wird durch den Muskel-Skelett-Apparat gewährleistet. Bei einer Schwächung des Tonus der Muskelstrukturen kommt es zu einem Durchhängen des Magens und der Eingeweide. Es gibt zwei Arten von Gastroptose:

  • kongenital (mit asthenischem Karosseriestruktur, schmales Sternum):
  • erworben (Muskelschwäche unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren).

Wenn angeborene gastroptosis oft in dem Kind sogar in der Perinatalperiode und aufgrund der Besonderheiten der Entwicklung des Skeletts gebildet, dann wird der Erwerb gebildet aufgrund der Gewichtssprünge, operativer Eingriffe, Tumorbildung, Aszites oder häufige Geburt. Partielle (unvollständige) Gastroptose oder Anthropyloroptose wird bei Patienten mit Anzeichen von Vitaminmangel, Proteinmangel diagnostiziert.

Wichtig! Die unvollständige Gastroptose ist durch eine signifikante Verlängerung der Organhöhle, eine Abnahme der Darmperistaltik (Hypotonie) gekennzeichnet. Bei absoluter Gastroptose entwickelt es sich durch die Art des Eintauchens des Zwerchfells, die zur Deformation des Magenbodens (Basis) führt. Diaphragma Ptosis kann Lungenemphysem, generalisierte Rippenfellentzündung hervorrufen.

Klassifizierung

Die Auslassung der Magenhöhle wird in mehrere Stufen eingeteilt, was es erlaubt, das allgemeine Bild der Pathologie zu bewerten und eine korrigierende Therapie zu verschreiben. Die Klassifizierung basiert auf der Position der Krümmung des Hohlraums und der konkaven Kante von oben. Stadien der Krankheit werden in den folgenden Manifestationen ausgedrückt:

  • I Grad der Ptosis (die Lage des Magens ist 2,5-3 cm über der Gallenblasenlinie);
  • II Grad der Ptosis (der konkave obere Rand befindet sich auf der Höhe der Gallenblase);
  • III Grad der Ptosis (der obere Rand befindet sich unterhalb der Gallenblase).

Die ersten Anzeichen einer Pathologie zeigen sich erst nach einem signifikanten Durchhängen der Höhle im kleinen Becken. In der Regel beginnt die Behandlung bereits im zweiten Krankheitsstadium.

Symptomatologie

Symptome der Gastroptose werden in den 2-3 Stadien der Entwicklung der Krankheit wegen der unscharfen Hauptsymptome gebildet. Vor dem Hintergrund einer belasteten klinischen Anamnese achten die Patienten nicht einmal auf die ersten Signale des Körpers über Verstöße.

Erste Anzeichen

Bei absoluter Gesundheit können solche Symptome alarmieren und ein Grund sein, einen Arzt zu rufen. Die Ptose des Magens ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Schwere nach Sättigung des Magens;
  • rollende Übelkeit;
  • ungewöhnlich erhöhte Begasung;
  • häufiges Aufstoßen, Flatulenz;
  • instabiler Stuhl (Durchfall mit Verstopfung);
  • akute Schmerzen in der Magengegend.

Verstopfung wird durch eine Abnahme der Höhe des Darms gebildet. Stuhlmassen stagnieren, ihre Leitung in den Darmlumen verschlechtert sich. Schmerzen zeigen sich erst im letzten Stadium der Entwicklung der Krankheit.

Zeichen der späten Gastroptose

Die Intensität des Schmerzes nimmt im Zustand der vollständigen Ruhe im Körper des Patienten ab. Bei kleinen Bewegungen erscheint der Schmerz aufgrund einer starken Reizung der Nervenenden wieder. Die letzten Stadien des Durchhängens der Höhle sind durch ausgeprägtere Symptome gekennzeichnet:

  • starke Schmerzen;
  • vegetative Störungen;
  • unzureichende Blutversorgung;
  • emotionale Instabilität (Übererregung zusammen mit Apathie);
  • Tachykardie (erhöhte Herzfrequenz über 90-100 Schläge pro Minute);
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Hautreaktion auf jeden Stoß (Berührung, Reibung).

Wichtig! gastroptosis grenzt an oft mit hypotonischen Zustand kombiniert und Karosseriesteifigkeit reduziert die Produktion von Salzsäure intestinale Ebene Becken und andere verwandte Organe zu verringern. Bei einer pathologischen Abnahme des anatomischen Niveaus der Oberbauch- und Beckenorgane erhöht sich das Risiko irreversibler Folgen und Behinderungen signifikant.

Diagnostische Maßnahmen

Gastroptose kann aufgrund der Besonderheiten der Lage der Magenhöhle nicht unabhängig nachgewiesen werden. Die Diagnose basiert auf folgenden klinischen Ereignissen:

  • Sammlung und Studium der Krankengeschichte;
  • Studieren der Beschwerden des Patienten;
  • Untersuchung des Peritoneums im Stehen und Liegen.


Bei der Untersuchung achtet der Arzt auf die Struktur der Haut im Bauchbereich, die Art des Körpers, das Gewicht und das Alter des Patienten.

Palpitation des Peritoneums

Bei der Besichtigung und der Abtastung auf die Wahrscheinlichkeit der Bildung der Gastroptose kann man die folgenden Merkmale aufdecken:

  • Bauch Schlaffheit;
  • in Rückenlage wird der obere Rand des Organs palpiert;
  • offensichtliche Pulsation des abdominalen Teils der Aorta;
  • Wenn das Peritoneum nach oben gezogen wird, verschwindet der Schmerz sofort;
  • auf der Oberfläche des Peritoneums in der Bauchlage Konturen des Magens skizziert sind;
  • wenn Palpation des Pylorus des Magens festgestellt wird;
  • Palpation ist die untere konvexe Kante des Hohlraums zugänglich.

Beachten Sie! Um eine echte Diagnose zu stellen, verwenden Sie eine Röntgenuntersuchung mit Kontrastmittel (Barium), Uzi der Bauchhöhle, endoskopische Untersuchung des Zwölffingerdarms (einschließlich des Magens und der Speiseröhre). Erst nach dem Sammeln aller diagnostischen Daten kann der Arzt die geeignete Behandlung verschreiben.

Behandlung und Lebensweise

Therapeutische Taktik sieht medizinische Behandlung von Gastroptose, eine spezielle Diät, Bewegungstherapie, physiotherapeutische Verfahren und, falls erforderlich, chirurgische Intervention vor. Kombinierter Behandlungsansatz ermöglicht es Ihnen, den pathologischen Zustand loszuwerden, um ernsthafte Komplikationen mit der Gesundheit in der Zukunft zu vermeiden.

Konservative Behandlung

Traditionelle Therapie zielt darauf ab, das Schmerzsyndrom mit Spasmolytika zu stoppen. Bei schweren neurologischen Störungen werden Sedativa verschrieben und bei dyspeptischen Störungen Magensaft oder Enzyme verabreicht. Es ist wichtig, stärkende Medikamente zu verwenden, um einen allgemeinen Ton zu geben und die Immunität zu verbessern. Die Operation wird nur für spezielle Indikationen und mit den ausgedrückten Komplikationen durchgeführt, die das Leben und die Gesundheit des Patienten bedrohen.

Wichtig! Die Behandlung von Gastroptose erfordert keine Bettruhe. Im Gegenteil, der Mangel an körperlicher Aktivität verschlimmert nur den Krankheitsverlauf. Körperliche Belastungen sollten nach Alter erfolgen und ihre Leistung sollte keine Schwere und Schmerzen mit sich bringen.

Essen und Sport

In Ermangelung von schweren Störungen des Magens, mit einer geringfügigen Abnahme des Volumens des Magensaftes, reduziert sich die Diät eines Patienten mit gastroptosis normalerweise zur Korrektur des Regimes und der Beschränkung in aggressiven Nahrungsmitteln, Alkohol. Die Rationalisierung des Regimes und die Reduzierung der Nahrungsaufnahme verringern die Belastung des Magens, verhindern seine Überdehnung und zusätzlichen Druck auf den Boden des Organs. Bei ausgeprägten Funktionsstörungen ist es notwendig, die Ernährung komplett zu überarbeiten. Es wird empfohlen, gebratene oder fettige Speisen, wie Grieß und Reis, ganz zu verzichten. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an Ballaststoffen (Gemüse, Obst) zu sich zu nehmen, um Vitamine und Mineralstoffe aufzufüllen. Ausreichende Diät ermöglicht es Ihnen, zu verlangsamen und in einigen Fällen Gastroptose zu stoppen.

Therapeutisches Training ist wichtig für alle Patienten mit Gastroptose. Das Fehlen der körperlichen Entwicklung ist der Hauptgrund für den Wegfall epigastrischer Organe. Körperliche Belastung sollte auf die Muskelstrukturen gleichmäßig, allmählich, ohne besondere Intensität, aber mit einem allmählichen Anstieg angewendet werden. Die Patienten sollten nach dem Training entlastet werden. Die wichtigsten Übungen umfassen:

  • Übungen an den Beinen (liegend, stehend);
  • Übung "Fahrrad";
  • Heben des Beckens in Rückenlage;
  • Stärkung der Muskulatur des Bauches.


In der Physiotherapie wurde ein ganzer Komplex wirksamer Maßnahmen zur raschen Beseitigung der Pathologie geschaffen. Die Dauer der Behandlung hängt vollständig von der Schwere der Entwicklung von Magen Ptosis, von Komplikationen ab. Zusätzlich zur therapeutischen Wirkung des Sportunterrichts kann der Patient seinem Körper ein attraktives Aussehen geben, die Muskelstruktur straffen, das Muskelrelief simulieren.

Prophylaxe und Prognose

Der Ausschluss der Gastroptose ist möglich mit der Aufrechterhaltung eines gesunden Lebensstils, mit ausreichender motorischer Aktivität des Patienten, mit einer vollen und vitaminreichen Ernährung. Es ist wichtig, dass Frauen pränatale und postnatale Empfehlungen in Bezug auf Bewegung und Ernährung befolgen. Bei allen Empfehlungen von Spezialisten ist die Prognose für eine vollständige Genesung günstig.

Gastroptose ist eine vorübergehende pathologische Erkrankung mit frühzeitiger Diagnose und adäquater Behandlung. In Ermangelung einer geeigneten Behandlung hat die Magenentleerung eine Reihe von unerwünschten Folgen in Bezug auf die Funktionalität anderer Organe und Systeme. Richtiges und aufmerksames Umgehen mit der eigenen Gesundheit erlaubt es, negative Konsequenzen zu vermeiden und Krankheiten in den frühen Stadien seiner Entwicklung zu beseitigen.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Was ist Gastroptose und wie gefährlich ist es?

Jedes Organ des menschlichen Körpers hat eine besondere Form und Stellung, die ihm eigen ist. Diese Funktionen ermöglichen es ihm, seine Funktionen für die gut koordinierte Arbeit des gesamten Systems effektiv zu erfüllen. Wenn ein Organ seinen Ort ändert oder seine Form ändert, so hat dies nur einen Einfluss auf seine Funktion und den Zustand des Organismus als Ganzes. Eine dieser Pathologien ist die Gastroptose. Was ist es, warum es auftritt, welche Methoden existieren, um einen pathologischen Zustand zu behandeln und wie gefährlich es ist, lesen Sie weiter.

Was sind die Merkmale der Pathologie?

Normalerweise sollte die untere Grenze des Magens entlang einer Linie 2-2,5 Zentimeter über dem Bauchnabel verlaufen. In Fällen, in denen das Organ auf das Niveau des Nabels und noch niedriger fällt, wird Gastroptose diagnostiziert. Der Ausdruck besteht aus zwei griechischen Wörtern: "Magen" ist ein Magen, und "Ptosis" ist ein "Fall". Es gibt Fälle, in denen das Organ bis zu 10 Zentimeter nach unten verschoben wurde. Dies wirkt sich natürlich auf seine Arbeit aus und führt zu einer Neuorganisation aller Organe in der Bauchhöhle.

Pathologie kann primär (angeboren) und sekundär (erworben) sein. Sein Merkmal kann als das Fehlen von schweren Symptomen in den frühen Stadien der Entwicklung betrachtet werden, infolge dessen Gastroptose häufig in einem späten, vernachlässigten Stadium gefunden wird.

Zur Notiz: Der Bauch ist anatomisch in 4 Teile geteilt. Im Bereich seiner Passage in den Zwölffingerdarm befindet sich die Pylorusabteilung. Im Magen sind auch mehrere anatomische Strukturen isoliert. Der Rand des Organs, der auf der linken Seite liegt, wird die kleine Krümmung des Magens genannt.

Wenn Gastroptose am häufigsten beobachtet wird, der Abstieg dieser anatomischen Strukturen: der Magenausgang und kleine Krümmung. In diesem Fall wird die Pathologie als partielle Gastroptose bezeichnet. Seltener ändert sich die Position des gesamten Organs - vollständige Auslassung.

Warum entwickeln sich Gastroptose?

Gastroptose ist ein polyethologisches Phänomen, das heißt, es gibt viele Gründe für seine Entwicklung. Einige von ihnen bestimmen die Entwicklung der sekundären Gastroptose, andere erklären das Vorhandensein der angeborenen Pathologie. Die Ursachen der primären Gastroptose sind:

  • Merkmale einer Konstitution: Eine Pathologie wird gewöhnlich bei Personen des asthenischen Typs beobachtet, auf die durch lange Gliedmaßen, Finger, Hals, hohes Wachstum und natürliche Dünne hingewiesen wird;
  • angeborene Pathologie des Bandapparates;
  • Verlängerung des Mesenteriums des Dickdarms, was zu Darmschlucken und Magenverlangsamung führt;
  • Beugung des Zwölffingerdarms im proximalen Teil.

Die sekundäre Form der Pathologie entwickelt sich:

  • mit einem starken Gewichtsverlust;
  • nach einer Operation am Magen, während der die Entfernung von Tumoren durchgeführt wurde;
  • mit Avitaminose;
  • mit einer einseitigen Ernährung mit einem geringen Proteingehalt in der Ernährung;
  • wegen wiederholter Geburt innerhalb kurzer Zeit (wenn das Baby geboren wird, dehnen sich die Muskeln des Peritoneums aus und sind nicht in der Lage, die Organe der Bauchhöhle an den ihnen zugewiesenen Stellen zu halten, brauchen sie Zeit, sich zu erholen);
  • wegen chirurgischer Eingriffe bei Aszites;
  • mit einer starken Erschöpfung des Körpers.

Darüber hinaus sollten die Gründe für die vollständige Magenentleerung hervorgehoben werden. Diese Pathologie ist gewöhnlich mit dem Abstieg des Zwerchfells verbunden, was wiederum verschiedene Lungenerkrankungen (Emphysem, Pleuritis) hervorruft.

Wer ist einem erhöhten Risiko ausgesetzt, an dieser Krankheit zu erkranken?

Pathologie ist selten. Häufiger wird seine Entwicklung bei jungen Mädchen und Frauen bis zu 50 Jahren beobachtet. Dennoch ist die Krankheit im Alter möglich, und in einer jugendlichen. Bei den jungen Mädchen und den jungen Frauen ist die Entwicklung der Gastroptose in der Regel mit der übermäßigen Verdünnung, der häufigen Beachtung der Diäten verbunden. Erhöhtes Risiko für die Entwicklung der Pathologie während der Schwangerschaft und Geburt, insbesondere wenn eine Frau 2 Mal oder öfter hintereinander mit einem kleinen Abstand zwischen den Schwangerschaften zur Mutter wurde.

Männer sind weniger anfällig für Pathologie. In der Risikogruppe sind Vertreter des stärkeren Geschlechts oft gezwungen, Gewichte zu heben. Die Wahrscheinlichkeit der Krankheit ist in Bodybuildern und Gewichthebern, aber das Risiko ist höher für diejenigen Männer, die hohe körperliche Anstrengung ohne körperliches Training erleben.

Symptomatologie der Krankheit

Die Symptome der Gastroptose hängen vom Stadium der Entwicklung der Pathologie ab. Es gibt drei Grade der Gastroptose:

  • 1я: die kleine Krümmung des Organs ist 2-3 cm über dem Niveau, auf dem sich die Gallenblase befindet;
  • 2d: der Magenboden liegt auf gleicher Höhe wie die Linie, die die oberen Punkte des Ileums verbindet;
  • 3. Die Unterseite des Organs befindet sich unterhalb der Gallenblase.

In frühen Stadien verläuft die Pathologie fast asymptomatisch. In der ersten Phase kann ein Verdacht auf einen pathologischen Prozess solche Symptome verursachen:

  • Verletzung des Prozesses der Darmentleerung;
  • Sodbrennen;
  • Änderung der Geschmackspräferenzen (es gibt ein unerklärliches Verlangen nach scharfem und salzigem Essen, und im Gegensatz dazu leidet der Patient an der Molkerei);
  • verringerter Appetit;
  • Schwellungsgefühl im Bauch, Grollen;
  • Übelkeit ohne Erbrechen.

Eine Person kann ein leichtes Unwohlsein fühlen. Aber im Allgemeinen werden die Symptome schlecht ausgedrückt, und deshalb werden sie oft ignoriert, was zum Übergang der Krankheit zum Stadium 2 führt. Es ist durch erhöhte Symptome, das Auftreten von Magenschmerzen nach dem Essen gekennzeichnet.

Im letzten, dritten Stadium werden die Symptome deutlich. Der Patient leidet häufig unter Bauchschmerzen. Sie können einen unterschiedlichen Charakter haben, von Ziehen und Wehkrämpfen bis zu Krämpfen. Die Anwesenheit von Schmerzen wird durch Dehnung der Magenwände und Störung des Fortschreitens der Nahrung in der Körperhöhle verursacht. Bemerkenswert ist, dass bei der Gastroptose der Schmerz abnimmt, wenn der Patient eine Liegeposition einnimmt, und bei intensiver Bewegung, zum Beispiel beim Springen oder Laufen, schlechter werden. Schmerz kann dem Herzen und dem Rücken gegeben werden. Neben dem Schmerzsyndrom wird eine Gastroptose angezeigt durch:

  • häufiges Aufstoßen;
  • Blähungen;
  • erhöhte Häufigkeit des Urinierens;
  • vermehrtes Schwitzen;
  • Nervosität;
  • erhöhter Bauch.

Zur Notiz: Wenn der Magen abgesenkt ist, sieht der Magen locker aus, während seine Retraktion die Schwere des Schmerzsyndroms verringert.

Die Gefahr der Gastroptose

Unterschätzen Sie nicht die Gefahr der Pathologie. Es beeinträchtigt die Motilität des Magens, reduziert seine Sekretionsfunktion, führt zu Problemen bei der Verdauung und der Entleerung von Nahrung in den Darm. Aber die Folgen der Gastroptose können nicht nur die Verdauung beeinträchtigen.

Der abgesenkte Magen drückt auf benachbarte Organe, die unter seinem Niveau liegen - in einem kleinen Becken. Erstens stört es die Blutzirkulation in den Organen des kleinen Beckens. Dies ist mit einer Verletzung des Menstruationszyklus bei Frauen verbunden und kann zur Entwicklung von Krankheiten wie Endometriose, Fibromyom führen. Für Männer ist dieser Zustand gefährlich mit der Entwicklung von Prostatitis und Hämorrhoiden.

Wichtig! Gastroptose in vernachlässigter Form kann ein Vorbote von Magenkrebs sein. Das Vorhandensein von Pathologie erhöht das Risiko für die Entwicklung von Krebstumoren.

Methoden der Behandlung

Die Behandlung der Gastroptose wird mit einer Reihe von Methoden durchgeführt. Neben der medizinischen Behandlung wird dem Patienten Massage, körperliche Aktivität, Atemgymnastik, Phytotherapie und Diättherapie empfohlen. Der pathologische Zustand wird ohne Operation korrigiert, aber der Patient muss eindeutig den Anweisungen des Arztes folgen, die empfohlenen Übungen für Gastroptose durchführen, Lebensstil und Ernährung ändern.

Lesen Sie: Wie man Schluckauf bei einem Neugeborenen, das nach der Fütterung auftritt, beseitigt.

Medikamente

In den frühen Stadien werden Medikamente äußerst selten benötigt. In Gegenwart von Symptomen von Verdauungsstörungen können ernannt werden:

  • Enzympräparate, die das Schweregefühl im Unterleib reduzieren: Mezim, Festal, Creon;
  • Antazida, Beseitigung von brennenden Empfindungen in der Speiseröhre: Rennie, Gastal, Maalox;
  • Antiemetika, Linderung von Übelkeit: Motilium, Domperidon.

In der dritten Phase wird die medikamentöse Therapie verstärkt. Es beinhaltet:

  • Antidiarrhoika: Loperamid, Smecta, Diar;
  • Antispasmodika: No-Spa, Spasmalgon;
  • Abführmittel (bei Verstopfung): Senadé, Slabilen, Forlax, Phytolax;
  • Beruhigungsmittel: Persen, Notta, Motherwort.

Einhaltung der Diät

Um die Verdauung zu normalisieren und die Motilität des Magens zu verbessern, ist es wichtig, die Ernährung anzupassen und die Essgewohnheiten zu ändern, in Übereinstimmung mit den folgenden Empfehlungen:

  • Die Mahlzeiten werden jeden Tag zur gleichen Zeit eingenommen (zum Beispiel Frühstück jeden Tag um 7 Uhr, Abendessen um 13 Uhr und Abendessen um 18 Uhr);
  • Mahlzeiten sollten alle 3 bis 3,5 Stunden eingenommen werden;
  • Portionen sollten klein sein;
  • das Essen sollte gründlich gekaut werden (um die Verdauung zu erleichtern, wird empfohlen, das Fleisch in Hackfleisch, Gemüse - in Kartoffelpüree, Breie - gut zu kochen) zu hacken;
  • Scharf Gewürze und Saucen, Gewürze, sauer und zu salzig ausschließen;
  • Es ist wichtig, auf gasproduzierende Produkte, Süßigkeiten, zu verzichten, die für die Magennahrung zu schwer sind, da ihre Verwendung nur dyspeptische Phänomene verstärken wird.

Tipp: Um eine Diät zu machen, die die Wiederherstellung des normalen Körpergewichts des Patienten, die Aufnahme aller notwendigen Substanzen in den Körper und die normale Arbeit des Verdauungstraktes gewährleistet, ist es besser, einen Ernährungsberater zu kontaktieren.

Körperliche Aktivität

Menschen, die an Gastroptose leiden, brauchen regelmäßige körperliche Aktivität. In seiner Abwesenheit werden die Symptome der Pathologie nur zunehmen. Übungen können zu Hause oder unter Aufsicht eines Spezialisten im Trainingsraum durchgeführt werden. Aufzüge von Beinen, ein Becken werden als wirksam betrachtet. Übungen werden hauptsächlich auf dem Rücken durchgeführt, Lasten mit Gewicht sind verboten.

Gastroptose des Magens: Anzeichen, Symptome und Behandlung

Wegfall der inneren Organe - ihre abnorme Verdrängung ist unter dem normalen Niveau. Schwache oder gestreckte Muskeln hören mit dem Gewicht eines oder mehrerer Organe auf und können sie nicht auf dem richtigen Niveau halten.

Pathologie kann angeboren sein: Eine Tendenz zur Krankheit wird bei Menschen beobachtet. Erworbene Unterlassung entwickelt sich als Folge von körperlicher Anstrengung, Gewichtheben, schnellen Gewichtsverlust oder nach der Geburt.

Was ist Gastroptose?

Mit diesem Begriff in der Medizin ist es üblich, die Auslassung des Magens oder des ganzen Organs als Ganzes unterhalb der konditionellen Linie, die durch das Ileum verläuft, zu bezeichnen. In der Risikogruppe sind Frauen im Alter von 15 bis 45 Jahren, aber die Krankheit tritt in fortgeschritteneren Jahren auf.

Männer leiden auch an dieser Krankheit durch falsche Lastverteilung oder Schwäche der Muskeln, aber die Frauen mit ihrer abwechslungsreichen Ernährung, Wunsch, Gewicht und postnatale Muskelspannung anfällig zu verlieren, immer häufiger.

Es gibt drei Grade der Pathologie:

I Grad - die untere Grenze (oder Krümmung) des Magens knapp oberhalb der konventionellen Linie (um 2-3 cm);

II Grad - das Organ mit seinem gekrümmten Teil "berührt" die genannte Linie;

III Grad - der Magen wird teilweise oder vollständig unter die Linie der Darmbeine abgesenkt.

Ursachen der Magenentleerung

  • angeborene Schwäche der Muskeln, die die Organe halten;
  • asthenischer Körperbau;
  • hohes Wachstum;
  • Verlängerung des Mesenteriums des Dickdarms, was zur Verdrängung des ersten Darms und nach ihm und dem Magen führt.
  • schneller Verlust des Körpergewichts;
  • chirurgische Entfernung von Tumoren oder Aszites (Abpumpen von Flüssigkeit aus der Bauchhöhle);
  • abnormale Position des Zwerchfells aufgrund der Entwicklung von Lungentumoren oder Pleuritis;
  • postpartale Periode bei Frauen;
  • Gewichtheben;
  • körperliche Betätigung: Springen, Laufen, Gewichtheben;
  • schwere Krankheiten, die zur Erschöpfung des Körpers führten.

Mögliche Komplikationen

Da die Verdauungsfunktion des gesenkten Magens beeinträchtigt ist, wirkt sich dies auf das gesamte Verdauungssystem aus: Eine Person verliert Nährstoffe und kann bei längerem Krankheitsverlauf abnehmen und einer schweren Erschöpfung nahe kommen.

Ventile, um den Magen in die Speiseröhre und Darm verbindet auch nicht mehr voll mit ihrer Arbeit fertig werden: wegen der losen Klemme mit der Nahrung in den Magen fließt und die Luft, ein Rülpser zu provozieren, und aus dem Duodenum in den Magen kann die Galle geben, die Sodbrennen verursacht und wirkt sich auf den Zustand der Magenschleimhaut, verursacht seine Colitis und erosive Schäden.

Wie man Gastroptose bestimmt

Bei I und II Grad der Krankheit gibt es keine hellen Zeichen. Manchmal werden Mahlzeiten durch das Gewicht im Magen begleitet, ein Gefühl des Berstens. Im Bereich des Magens treten schmerzende Schmerzen auf, die gehen oder schwächen, wenn Sie eine horizontale Position einnehmen.

Ein kurzes Schmerzsyndrom tritt beim Laufen oder Springen auf. Eine Person kann sich über Herzschmerzen oder Übelkeit beschweren. Der Bauch sieht durchhängend aus, und wenn er mit Muskelkraft gestrafft wird, verschwindet der Schmerz oft.

Die Symptome des dritten Stadiums der Pathologie sind am ausgeprägtesten:

  • bei einer starken Magenverlagerung verzieht sich auch der Zwölffingerdarm, Nahrung gelangt kaum aus dem Magen in den Darm, Verstopfung, Aufstoßen, Schwere im Bauch, Übelkeit;
  • Grollen, Blähungen;
  • schnelle Sättigung auch in kleinen Portionen;
  • der Appetit ändert sich: er kann verschwinden bei gleichzeitigem Erscheinen der Abneigung gegen Nahrung und Intensivierung;
  • starker schmerzhafter Schmerz in der Oberbauchgegend, Geben im Herzen;
  • eine Temperaturerhöhung ist möglich;
  • das Urinieren wird häufiger;
  • erhöhte Müdigkeit.

Die Symptome der Magenentleerung sind für Männer und Frauen gleich.

Das klinische Bild ist ähnlich zu anderen Erkrankungen des Verdauungssystems: akute Appendizitis, Magengeschwür, Gastritis, Vergiftung. Daher ist es wichtig, die Diagnosesuche in die richtige Richtung zu schicken.

Diagnose der Krankheit

Wenn Sie eine Pathologie vermuten, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren.

  • wenn der Patient befragt und untersucht wird, wird der Arzt Gewichtsverlust, Schlaffheit des Bauches und sein Absacken erkennen; die Verlagerung des Magens kann sogar bestimmt werden, wenn er palpiert wird;
  • EFGDS wird helfen, die Veränderung der Form des Magens, seine Verlängerung, Abnahme der Beweglichkeit zu sehen, eine erhöhte Säure der Umgebung zu etablieren;
  • Röntgenaufnahmen mit einer Kontrastlösung klären die Diagnose: Der Kontraststoff sammelt sich am Magenboden an und verweilt dort permanent, nicht zum Darm hin;
  • Ultraschall wird für den vermuteten abnormen Zustand anderer Organe des Unterleibs gleichzeitig vorgeschrieben.

Behandlung von Gastroptose

Das Ausbleiben der Stadien 1, 2 und 3 des Magens wird nicht sofort korrigiert. Eine chirurgische Beeinflussung der Krankheitsursache - Schwächung des Muskelkorsetts - ist nicht möglich. Die Wirksamkeit therapeutischer Verfahren hängt vom Verhalten und Lebensstil der Person ab.

Stromversorgung

  • Bei der Diagnose dieser Pathologie ist es oft notwendig, Nahrung in kleinen Portionen zu nehmen, um den Magen nicht weiter zu dehnen;
  • In der Ernährung wird eine große Menge an Ballaststoffen eingeführt: Vollkornprodukte, Gemüsegerichte;
  • Nach dem Essen wird es empfohlen, sich auszuruhen: in eineinhalb bis zwei Stunden sollten Sie sich hinlegen;
  • Nahrung sollte nahrhaft und leicht assimiliert werden; Ein Ernährungsberater wird Ihnen sagen, wie Sie wieder normales Körpergewicht wiederfinden und das Gleichgewicht von Vitaminen und Spurenelementen im Körper wiederherstellen können.

Sportunterricht

  • Zum Training des Zwerchfells und der angrenzenden Muskeln werden Atemübungen gezeigt: Bevor Sie zu Bett gehen, nehmen Sie eine tiefe Atmung - die tiefste Einatmung und die gleiche Ausatmung.
  • Therapeutische Gymnastik wird zuerst unter der Leitung eines Spezialisten durchgeführt, dann können Sie zu einem unabhängigen Training fortfahren. Um dem Bauch zu helfen, die richtige Position einzunehmen, machen Sie Übungen mit erhöhten Beinen auf dem Rücken. Gymnastik zielt darauf ab, die Bauchmuskeln und den Körper zu stärken. Sie halten die inneren Organe auf dem richtigen Niveau, daher sollte die Bewegungstherapie täglich in ausreichender Menge praktiziert werden, um die Möglichkeit der Rückkehr der Krankheit auszuschließen.
  • Achtung: Schwere körperliche Anstrengung, Ziehen von Taschen sind scharf kontraindiziert!

Medikamente

Um das normale Funktionieren des Verdauungssystems wiederherzustellen, werden Medikamente, die den Appetit anregen, pflanzliche Abführmittel, Magensaftersatz, anabole Hormone verschrieben.

Physiotherapie

  • Ein prominenter Ort in der Erholung ist professionelle Massage: leichte kreisförmige Massagen von mehreren Minuten, die der Spezialist nach körperlichen Übungen durchführt. In Zukunft können Sie sich selbst massieren.
  • Die Behandlung der Gastroptose dritten Grades wird durch das Tragen einer speziellen Bandage erleichtert, die auf den Rücken gelegt wird.
  • Ein ausgezeichneter Weg ist die Sanatoriumsbehandlung: therapeutische Duschen, verschiedene Wasserbehandlungen, Mineralbäder.

Verhinderung der Verschiebung der inneren Organe

Die vermutete Pathologie kann bei der Beachtung aller Empfehlungen, dem Ausschluß der Bettruhe, der aktiven Lebensweise, die nicht mit den übermäßigen Belastungen verbunden ist eingestellt sein.

Die wichtigsten präventiven Maßnahmen sind:

  • moderates Sporttraining bereits in der Kindheit - Morgengymnastik, Schwimmen, Freiluftspiele;
  • zukünftige Mütter sollten darüber nachdenken, in ihren täglichen Zeitplan Übungen für die Presse aufzunehmen und während der Schwangerschaft nicht aufzugeben, einen Verband zu tragen;
  • Im Freien ist das Laufen für jedes Alter gut.
  • Einhaltung der Diät; Es ist nötig das übermäßige Essen auszuschließen - essen Sie 5-6 Male pro Tag, aber allmählich;
  • Besuch des Masseurs;
  • versuchen Sie, einen gemessenen Lebensstil zu führen: essen Sie rechtzeitig, gehen Sie rechtzeitig ins Bett, überarbeiten Sie nicht.

Denken Sie an die Gefahr erhöhter Lasten - denken Sie an Ihre Fähigkeiten!

Wegfall des Magens: Ursachen, Symptome, Behandlung, Vorbeugung

Unter bestimmten ungünstigen Bedingungen kann der Magen die übliche anatomische Position verändern und dann kommt es zu einer teilweisen oder vollständigen Verdrängung nach unten - Magenentleerung.

In einem normalen Zustand befindet sich der menschliche Magen im linken Hypochondrium-Bereich des Peritoneums und teilweise in der Epigastrium-Region. Es ist von allen Seiten mit dem Peritoneum bedeckt und wird von einem Ligamentsystem gehalten, das aus einem Mesenterium des Colon transversum und Falten des Peritoneums (großes Epiploon) besteht. Zwischen den Falten des Peritoneums befindet sich Fettgewebe, das hilft, die normale Position des Magens zu fixieren.

Ursachen der Magenentleerung

Ptosis des Magens (oder gastroptosis) wird als eine Folge der Schwächung der Bauchmuskeln sein, vor allem des sehr tiefen Quermuskeln (Transversus abdoninus) sowie eine Überdehnung der den Magen unterstützen Bänder. Warum passiert das alles?

Das Ausbleiben des Magens sowie das Fehlen anderer innerer Organe (Splanchnoptose) ist angeboren (konstitutionell) oder erworben. Angeborene Depressionen des Magens sind charakteristisch für den menschlichen asthenischen Somatotyp, dessen Besitzer sich durch Dünnheit, lange Gliedmaßen und eine schwache Muskulatur auszeichnen. Im Falle des Magens kommt es zu einer übermäßigen Dehnung des schwachen Magen-Ovar-Bandes, was zur Auslassung des Organs, einer Störung seiner Funktion und zu Schmerzempfindungen führt.

Die wichtigsten Ursachen für erworbene Ptosis des Magens: ein erheblicher Verlust an Körpergewicht (Gewichtsverlust), konstante Überanstrengung der Bauchmuskeln (mit schwerer körperlicher Arbeit oder Krafttraining), aus der Bauchhöhle eines großen Tumors zu entfernen, sowie mehrere Schwangerschaft und Geburt (weshalb die Krankheit oft diagnostiziert wird nur bei Frauen).

Wie Ärzte-Gastroenterologen bemerken, werden die Folgen der Magenentleerung in einer teilweisen Verletzung ihrer Funktionen ausgedrückt - Schwächung des Motors und der Schwierigkeit, Nahrung zu bewegen, wenn der Teil des Magens gebogen wird. Darüber hinaus kann es zu einem unvollständigen Verschluss von Magenschließmuskeln kommen, was dazu führt, dass die Speiseröhre in den Magen gelangt (was zu einem Aufstoßen führt). Und wenn der Pylorussphinkter aus dem Zwölffingerdarm gebrochen ist, kann Galle in den Magen gelangen, was zu Sodbrennen und langfristig Gastritis und Magengeschwüren führt.

Die Folge der Magenentleerung - bedingt durch den Druck nach unten - ist oft die Auslassung des Dickdarms und der Beckenorgane. Bei der Absenkung von Magen und Darm (dick) treten Beschwerden wie Verstopfung, Blähungen und Unterleibsschmerzen auf. Der abgesenkte Darm drückt wiederum auf die Blase, die Prostata (bei Männern), die Gebärmutter und die Eierstöcke (bei Frauen). So kann die Kette von pathologischen Prozessen, die durch Gastroptose verursacht werden, zu vielen Krankheiten führen.

Symptome der Magenentleerung

In Abhängigkeit von der Höhe, in der sich der Magen relativ zur normalen anatomischen Position nach unten bewegt hat, werden in der klinischen Gastroenterologie drei Grade der Magenentleerung akzeptiert.

Im 1. und 2. Grad tritt die Krankheit meist ohne ausgeprägte Symptome auf. Wie kann man die Magenentleerung bestimmen? Verdacht soll Symptome wie Beschwerden verursacht, „Fülle“ und Schwere im Magen, Ziehen oder drückenden Schmerz im Oberbauch (vor allem nach plötzlichen Bewegungen oder körperlicher Belastung). Der Schmerz dieser Art und Lokalisierung ist in der Regel kurzlebig.

Wenn die Magenentleerung den dritten Grad erreicht hat, verspüren die Patienten nach dem Essen Schmerzen in der Magengegend, oft geben sie dem Herzen. Darüber hinaus klingt der Schmerz in der horizontalen Position des Körpers (liegend) schnell ab. Darüber hinaus, mit konstitutionellen Gastroptose, sinkt der Appetit, gibt es ein Aufstoßen, Übelkeit, Erbrechen und Verstopfung und Schmerzen in der Lendengegend.

Wo tut es weh?

Diagnose der Magenentleerung

Das klinische Bild der Gastroptose ähnelt dem vieler Magen-Darm-Erkrankungen. Daher erfordert die Diagnose der Magenentleerung eine umfassende Untersuchung.

Nach anamnesis führt polypositional Arzt eine körperliche Untersuchung des Abdomens, wobei die Ausgangsposition in der Bauchhöhle des Magens durch Palpation in Rückenlage und in der Standposition Palpation bestimmt wird, die Vertiefungen und epigastrische abdominal Ausbeulung in PST Zone zu bestimmen.

Zur Feststellung der richtigen Diagnose der Gastroptose wird auch verwendet:

  • Röntgenuntersuchung der Speiseröhre und des Magens mit Kontrastmittel,
  • endoskopische Untersuchung des Gastrointestinaltraktes - Ösophagogastroduodenoskopie (EGDS),
  • Fibroesophagogastroduodenoskopie (PHEGS) der Speiseröhre, des Magens und des Zwölffingerdarms.

An wen wenden?

Behandlung der Magenentleerung

Die konventionelle Behandlung der Magenentleerung in der klinischen Praxis ist konservativ. Und der Schlüssel zur Therapie dieser Krankheit liegt in der physikalischen Therapie und der richtigen Ernährung.

Mit erheblichen Schmerzen werden Analgetika verschrieben, mit Verstopfung - Abführmittel. Aber die chirurgische Behandlung der Magenentleerung ist äußerst selten, wegen der hohen Wahrscheinlichkeit des Rückfalls der Krankheit. Operative Korrektur gastroptosis 2. und 3. Grad können seine Krankheiten durchgeführt werden, zu verkomplizieren, wie die Rückkehr von Mageninhalt durch den unteren Schließmuskels der Speiseröhre in die Speiseröhre (gastroösophageale Reflux) zu fördern. Während Fundoplikatio - Operationen, diese Krankheit zu beseitigen - getragen wird Annähen der Magen mit der Membran um die Speiseröhre Öffnungen an die Bauchdecke Rast aufgrund der Magen verschärft.

Übungen zum Absenken des Magens

Eine Reihe speziell ausgewählter Übungen zielt darauf ab, den Muskeltonus der Bauchdecke zu erhöhen. In diesem Komplex von Übungen mit dem Absenken des Magens gibt es keine Sprünge oder scharfe Neigungen des Rumpfes - dh Bewegungen, die eine Verschiebung der Organe verursachen können.

Das Aufladen bei gewaltsamer Absenkung des Magens ist absolut für alle Patienten - unabhängig vom Alter -, da alle Übungen in den ersten Monaten nur liegend durchgeführt werden.

Also, die Liegenturnen mit dem Absenken des Magens. Ausgangsposition: auf dem Rücken liegend, Beine gerade, Arme gestreckt entlang des Rumpfes.

  • Übung 1: Nach der tiefsten Einatmung müssen Sie die maximal mögliche Ausatmung vornehmen, die erfordert, dass die Luft mit der Spannung der Bauchpresse "gequetscht" wird (10 Mal wiederholen).
  • Übungsnummer 2: abwechselnd die geraden Beine anheben (10 mal wiederholen).
  • Übungsnummer 3: Beim Einatmen beugt sich ein Bein im Knie, am Ausgang wird das gebeugte Bein mit beiden Händen gegen die Brust gedrückt. Dann wird das gleiche mit dem anderen Bein gemacht (mit jedem Fuß 5 mal wiederholen).
  • Übung 4: Die gleiche Bewegung wie in der vorherigen Übung wird von zwei gebeugten Beinen gleichzeitig ausgeführt.
  • Übung Nummer 5: beide Beine beugen sich an den Knien, das Becken steigt mit der Unterstützung des Körpers an den Füßen, Ellenbogen und dem Hinterkopf (5 mal wiederholen).
  • Übung Nummer 6: Beide Beine beugen sich an den Knien, erheben sich und machen Bewegungen, die dem Radfahren ähneln (10-mal wiederholen).
  • Übung Nr. 7: Die Beine sind gerade gerichtet, die Arme sind entlang des Rumpfes gestreckt - das Aufrichten der aufrechten Hände (nach Inspiration) mit der Pflanze hinter dem Kopf - "nippen"; beim Ausatmen - in die Ausgangsposition zurückkehren (10 Mal wiederholen).

Nach jeder Übung müssen Sie anhalten - für eine Pause. Und nach all dem Aufladen, während Sie den Magen senken, müssen Sie sich etwa eine Viertelstunde hinlegen und ein Kissen oder eine Rolle einer gerollten Decke unter Ihre Füße legen.

Es wird empfohlen, eine Massage zu machen, während der Magen gesenkt wird. Um dies zu tun, sollte die Handfläche auf der Oberbauchregion auf der linken Seite platziert werden und leichte kreisförmige Streichung des Bauches - 10 Kreise im Uhrzeigersinn und dann in die entgegengesetzte Richtung. Kreise mit streicheln, wie in einer Spirale, müssen Sie näher an den Nabel bewegen, und dann wieder erweitern.

Bei einer signifikanten Gastroptose empfehlen die Ärzte, einen speziellen Verband zu tragen, während der Magen gesenkt wird. Dieser sollte liegend (morgens, auf nüchternen Magen) angelegt und erst vor dem Schlafengehen entfernt werden.

Diät wenn der Magen runter ist

Empfehlung Gastroenterologen mit Gastroptose - während des Tages 5-6 mal in kleinen Portionen zu essen: das Essen sollte nicht lange im Magen bleiben und es dehnen. Es ist ratsam, gleichzeitig zu essen, um Ihren Magen an einen "Arbeitsplan" zu gewöhnen. Nahrung sollte leicht assimiliert werden, aber gleichzeitig ist es reich an Kalorien.

Darüber hinaus gegessen alle für das reibungslose Funktionieren des gesamten Magen-Darm-Systems beitragen sollte, so in der Ernährung für den Wegfall des Magens schließen Getreide (ohne Grieß und Reis), Gemüse (roh oder gedünstet), mageres Fleisch (Rind, Kalb), Geflügel und fettarmen Meer Fisch, Milchprodukte, Obst.

Um mit Verstopfung umzugehen, Salate und Vinaigrettes mit Pflanzenöl würzen, Kefir trinken, 2-3 Pflaumen am Tag essen. Gib Weißbrot und Hefegebackenes Brot auf und ersetze es durch Brot aus Vollkornbrot, Diätbrot oder Keksen.

Bei tastbarer Gastroptose raten Ärzte dazu, sich nach jeder Mahlzeit - mindestens eine Stunde - hinzulegen.

Behandlung der Magenentleerung mit Volksmedizin

Durch den Appetit zu reduzieren, die oft durch den Wegfall des Magens begleitet wird, ist es empfehlenswert, eine einzige Infusion der folgenden Kräuter zu nehmen: Wermut, Kalmus, Tausendgüldenkraut, Schafgarbe, Löwenzahnwurzel oder Chicoree.

Um die Infusion vorzubereiten, wird ein Esslöffel trockene Nahrung in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen, es wird für eine halbe Stunde bestanden, gefiltert und einen Esslöffel 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten genommen.

Normalisieren Sie die Produktion von Magensaft hilft Abkochung aus den Blättern von Wegerich (3 Esslöffel pro 500 ml kochendem Wasser). Diese Brühe wird empfohlen, eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit zu trinken - eine halbe Tasse.

Mit der Gastrotose wird auch Kräuterkundigen empfohlen, einen Absud aus Rhizomen des aufrecht stehenden Hartriegels (Kalgan) zu trinken. Ein Glas abgekochtes Wasser wird einen Esslöffel zerkleinerte Rhizome genommen, 20 Minuten gekocht, gefiltert und vier Mal am Tag auf einen Esslöffel genommen.

Die Behandlung der Magenentleerung mit Volksmedizin umfasst auch Tonanwendungen. Um dies zu tun, müssen Sie eine steile Masse aus gewöhnlichem Ton und Wasser vorbereiten, den Ball rollen, den Ball in Form eines flachen Kuchens (etwa so groß wie eine gewöhnliche Platte und etwa 2 cm dick) rollen und auf den Bauch legen. Auf dem Magen sollte Ton für mindestens drei Stunden aufbewahrt werden.

Verhinderung der Magenentleerung

Um wirksame Methoden zur Verhinderung der Magenentleerung, Experten verweisen einmütig auf Pflicht Sportunterricht im Kindes- und Jugendalter, die zur Stärkung der Muskulatur des Körpers beitragen.

Erwachsene sollten erstens die Besonderheiten ihres konstitutionellen Typs berücksichtigen. Zweitens ist es mehr Bewegung - zu gehen, zu schwimmen, aber nicht die Bauchpresse durch Gewichte oder langes Joggen zu überlasten.

Es ist besonders wichtig für die Verhinderung der Magenentleerung bei Frauen zu versuchen, die Muskeln der vorderen Bauchwand vor der Schwangerschaft zu stärken, und während der Schwangerschaft und nach der Geburt spezielle pränatale und postnatale Bandagen verwenden. Sie werden helfen, viele Probleme zu vermeiden, einschließlich Gastroptose und Eisprung der Gebärmutter.

Prognose der Magenentleerung

Die Auslassung des Magens hat eine günstige Prognose, aber es sollte daran erinnert werden, dass sich diese Pathologie wieder manifestieren kann und zu Erkrankungen anderer Organe und Systeme des Körpers führen kann.

Medizinischer Experte-Herausgeber

Portnov Alexey Alexandrowitsch

Ausbildung: Kiew Nationale Medizinische Universität. A.A. Bogomolets, Spezialität - "Medical Business"