logo

Bulbit Magen: Symptome und Behandlung

Viele haben von Krankheiten wie Gastritis und Duodenitis gehört, aber nicht jeder weiß, wie groß der Magen ist. Im Allgemeinen ist dieser Name nicht ganz korrekt, weil Bulbit eine der Formen der Duodenitis ist. Diese Entzündung der Zwölffingerdarmzwiebel (Duodenum), die direkt den Magen öffnet.

Aber Gastritis und Bulbitis sind oft miteinander verbundene Prozesse und haben eine ähnliche Symptomatik, und deshalb verwenden sie einen Begriff wie Bulbot Magen.

Sorten von Bulbits

Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten. Aufgrund der Art der Strömung kann Bulbit eine akute und chronische Form annehmen. Je nach dem Ausmaß der Unterscheidung von fokaler und diffuser Entzündung der Knolle beeinflusst letztere die gesamte Schleimhaut der anatomischen Formation.

Nach der Gastroduodenoskopie und histologischen Untersuchung kann Bulbit sein:

  • erosiv-ulzerativ,
  • katarrhalisch,
  • follikulär.

Häufigste katarrhalische Bulbitis des Magens, die meist in akuter Form auftritt und bei richtiger Behandlung günstig abschließt. Bei dieser Art von Krankheit gibt es eine leichte Schwellung der Schleimhaut, ihre Hyperämie und Reizung, im Lumen der Zwiebel enthält viel Schleim. Bei erosiv-ulzerierendem Bulbit treten einzelne oder multiple Erosionen und Ulzerationen an der Innenwand des Bulbus auf. Weitere Informationen über diese Form der Krankheit finden Sie in dem Artikel: Erosiv-Colitis Bulbus des Zwölffingerdarms.

Ursachen der Entzündung der Birne des DPC

Wie oben erwähnt, ist Bulbitis oft mit Gastritis verbunden. Daher sind die Ursachen dieser Krankheit in vielen Fällen ähnlich:

  • Helicobacter pylori-Infektion (insbesondere für katarrhalische Bulbitis);
  • Unterernährung (übermäßiges Essen, Essen trocken, scharf, geräuchert, frittierte Speisen);
  • Alkohol trinken;
  • zu heißes Essen;
  • Einnahme bestimmter Medikamente, insbesondere entzündungshemmender Medikamente und Chemikalien (z. B. Essigsäure oder Alkalien).

Versehentliche oder absichtliche Einnahme von Objekten jeglicher Art können zu Alopezie bulbita führen - was es bedeutet: die Fremdkörper in der Birne und quetscht ihre Wand, darunter und um die Entwicklung lokale Entzündungsreaktion beibehalten. Lamblien und Helminthen können auch bei Kindern zu Entzündungen der Zwiebel führen.

Selten Bulbus der Zwölffingerdarm 12 wird eine Manifestation der Morbus Crohn. Diese Pathologie kann jeden Teil des Verdauungstraktes betreffen, angefangen von der Mundhöhle bis zum Anus. Einschließlich Morbus Crohn kann seine Entwicklung in der Glühbirne der KDP beginnen.

Klinische Zeichen der Krankheit

Bulbut des Zwölffingerdarms manifestiert sich durch eher unspezifische Symptome wie:

  • Schmerz in der epigastrischen Region, mehr nach links, der auf die linke Hypochondrium- oder Nabelgegend ausstrahlen kann;
  • Gefühl von Übelkeit, raspiraniya im Magen;
  • bitterer oder metallischer Geschmack im Mund;
  • selten Erbrechen (mit akuten Vergiftungen oder toxischen Infektionen können mehrere sein);
  • Kopfschmerzen und Unwohlsein (auch mit akuter Entzündung);
  • Durchfall oder instabile Stühle.

Für die Zwiebel ist ein Symptom - das Auftreten von Schmerzen 1,5-2 Stunden nach dem Essen und in der Nacht. Dies sind die sogenannten "Hungerschmerzen", die nach Einnahme von Milch oder Antazida abnehmen. Tritt Bulbitis als Manifestation des Morbus Crohn auf, wird der Grad der Aktivität des Entzündungsprozesses anhand der Schwere der Symptome beurteilt. Folgende Indikatoren werden berücksichtigt:

  • Häufigkeit von Durchfall,
  • Intensität der Bauchschmerzen,
  • Grad der Gewichtsabnahme usw.

Zum Beispiel im Fall von Bulbit des 1. Grades der Aktivität leidet der Gesundheitszustand des Patienten wenig: Durchfall passiert 3-4 mal pro Woche, die Schmerzen sind gering und instabil, es gibt keinen Verlust des Körpergewichts.

Wichtig: Wenn diese Symptome auftreten, müssen Sie den Gastroenterologen kontaktieren.

Methoden der Behandlung

In den meisten Fällen ist die Krankheitstherapie konservativ. Wenn mit Bulibitis diagnostiziert wird, umfasst die Magenbehandlung:

  • Verwendung von Medikamenten,
  • gesunde Ernährung,
  • Phytotherapie.


Sehr selten ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich. Im Allgemeinen ist es mit hoher Aktivität von Morbus Crohn oder in chronischer Bulbitis mit der Entwicklung von Komplikationen wie Stenose des Zwölffingerdarms oder Geschwür der Birne angezeigt. Wenn die Ursache der Entzündung der Birne ein Fremdkörper ist, kann dieser während der Duodenoskopie oder während der Operation entfernt werden.

Medikamente

Im Falle des Nachweises in den Mageninhalt und DPC Helikobakterii verschreiben kombinierte antibakterielle Therapie in Form von 2-3 Antibiotika. Antazida, H2-Histamin-Rezeptor-Blocker und Protonenpumpenhemmer können als symptomatische Behandlung sowohl für oberflächliche als auch für chronische Oberflächenzwiebel verwendet werden. Sie helfen, den Säuregehalt des Magensaftes zu reduzieren und seine negativen Auswirkungen auf die Schleimhaut des Zwölffingerdarms zu reduzieren.

Abhängig von der Ursache der Entzündung werden auch Hormone (mit Morbus Crohn), Anthelmintika, Immunregulatoren (mit follikulärer Bulbitis) verwendet.

Gesunde Ernährung

Diät mit Bulbär des Zwölffingerdarms ist die wichtigste Bedingung für die Wiederherstellung. Essen Sie oft und in kleinen Portionen, um den Magen und die Birne des DPC nicht zu belasten. Von der Diät sollte ausgeschlossen werden, akut, salzig, geräuchert, gebraten, mit einem Wort, alles, was die Schleimhaut GIT irritieren kann. Es ist sehr nützlich, Milchprodukte zu verwenden, einschließlich Vollmilch. Fleisch und Fisch sollten fettarme Sorten wählen (Huhn, Rind, Kaninchen, Seehecht, Rosalachs).

Während der Exazerbation und akuten Entzündung sollte das Essen warm und matschig sein. Sie sollten auf Alkohol, Zigaretten, kohlensäurehaltige Getränke, kalte und warme Speisen verzichten.

Folgende Produkte sind erlaubt:

  • Getreide,
  • Pasta,
  • weißes brot,
  • Gemüse und Früchte,
  • Kissel, Kompotte, schwacher Tee.

Essen sollte vorsichtig und langsam kauen. Die Einhaltung einer Ernährung mit oberflächlichem Bulbit führt oft auch ohne medikamentöse Behandlung zur Genesung.

Folk Behandlung

Eine gute Wirkung kann mit Hilfe von Heilpflanzen erreicht werden. Wenden Sie Kamille, Ringelblume, Schafgarbe, Wegerich, Johanniskraut und andere Pflanzen mit antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften an. Die Behandlung von Bulbit mit Volksmedizin sollte mit einer Therapie kombiniert werden, die vom behandelnden Arzt verschrieben wird. Im Folgenden werden einige Schemata der nicht traditionellen Behandlung vorgestellt.

Infusion von Johanniskraut

Das Kraut Johanniskraut wird in der Menge von 2 Esslöffel genommen und bestehen in kochendem Wasser (1 Glas) 1-2 Stunden. Nehmen Sie ¼ Tasse vor den Mahlzeiten 4 mal am Tag.

Karottensaft

Um frischen Saft aus Karotten zu bereiten, wird er gewaschen, geschält und auf einer feinen Reibe gerieben, durch Gaze gepresst. Sie können auch den Entsafter verwenden. Trinken Sie Saft für ¼ Tasse für 40 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag.

Wegerich-Saft

Saft aus Kochbananen kann in der Apotheke gekauft werden. 45 ml Saft wird mit 1 Teelöffel Honig gemischt und verzehrt 1 Esslöffel 3 mal am Tag.

Der Verlauf der Behandlung mit diesen Mitteln ist 2 Wochen, dann machen Sie eine Pause für 10 Tage und wiederholen Sie das Schema.

Empfehlung: Bevor Sie mit der Behandlung beginnen, sprechen Sie mit Ihrem Arzt.

Im Laufe dieses Artikels haben wir untersucht, was ein Bulbot des Magens ist. In der Tat ist es eine Art Zwölffingerdarmentzündung, daher sind bei diesen Krankheitsbildern die gleichen Volksheilmittel geeignet. Mehrere Rezepte für diese Behandlung sind im folgenden Video beschrieben:

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Gastrobulbitt - wir haben es mit einer unverständlichen Krankheit zu tun

Gastrobulbitis ist eine Krankheit, die durch entzündliche Prozesse im Magen und Darm gekennzeichnet ist. Am vorteilhaftesten ist die Behandlung der oberflächlichen Gastritis der Bulbits, bei der nur die obere Schicht, die Schleimhäute, vorhanden ist. Wenn die Pathologie fortschreitet, können Defekte direkt an den Wänden der Organe auftreten. Die Krankheit geht in diesem Fall in ein chronisches Stadium und kann daher nicht vollständig geheilt werden - nur eine Remission ist möglich.

Gastritis + Bulbitis = Gastrobulbitis

Surface Bulbite wird im Frühstadium selten nachgewiesen, da die Symptome nicht auffallen. Es äußert sich nur in Form von relativ schwachen vegetativen Störungen. Der Patient kann Schwäche, Kopfschmerzen, Schlafstörungen haben. In diesem Zusammenhang wird die Pathologie in einem frühen Stadium, wenn sie relativ einfach zu behandeln ist, oft als Ergebnis einer vollständigen medizinischen Untersuchung (aufgrund anderer Gesundheitsprobleme geplant oder eingeleitet) identifiziert.

Meistens entwickelt sich die oberflächliche Bulbitis parallel mit der anderen Erkrankung - der Gastritis, die es provoziert. In Fällen, in denen sofort zwei dieser Krankheiten auftreten, wird eine Gastrobulbitis diagnostiziert.

Ihre gemeinsame Entwicklung beruht auf der Tatsache, dass der Bulbite die oberen Abteilungen (Bulben) des Darms betrifft - diejenigen, die dem Magen am nächsten sind. Entzündliche Prozesse, die in der zweiten auftreten, gehen schließlich zu den Geweben des ersten Organs, wegen dem, was bald auch beschädigt wird.

Ursachen der Pathologie

Die Ursachen der Gastrobulbitis sollten in der Etymologie der Gastritis gesucht werden. Es kann viele Faktoren hervorrufen. Der Hauptgrund ist natürlich die falsche Ernährung.

Wenn eine große Menge von gebratenen und fettigen in der Diät der Person vorhanden ist, wird sein Magen regelmäßig einer großen Menge von Salzsäure ausgesetzt, die die Schleimhaut beginnt, seine allmähliche Zerstörung zu beginnen.

Auch oberflächliche Bulbitis kann sich aufgrund der Besiedelung des Gastrointestinaltraktes durch schädliche Mikroorganismen, insbesondere Helicobacter pylori, entwickeln. Die Entwicklung der Krankheit kann andere Mikroben, einschließlich Pilze, provozieren.

Pathologie kann sich auch durch den Verzehr großer Mengen Zucker (einschließlich Lebensmittel, in denen es im Übermaß enthalten ist) entwickeln. Dies liegt daran, dass Zucker ein ideales Medium für das Wachstum und die Entwicklung von Bakterien ist.

Ethylalkohol und Nikotin

Eine sehr negative Auswirkungen auf den Zustand des Magens und des Darmes haben Alkohol und Tabak: eine zerstörerische Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt und andere Körpersysteme, um sie richtig arbeiten. Die gleiche Eigenschaft besitzen verschiedene Medikamente, darunter gewöhnliches Aspirin, das vielen als ziemlich harmloses Medikament erscheint.

Stress

Häufige und starke Belastungen können auch eine bauchige Oberfläche hervorrufen. Sie schwächen den Körper und stören auch den hormonellen Hintergrund, wodurch der Magen und Darm falsch funktionieren. Übermäßige Nervosität kann zum Beispiel zu Verstopfung, Verdauungsstörungen usw. führen, die wiederum die Ursache von Entzündungen sind.

Es gibt andere Ursachen, die oberflächliche Bulbitis und Gastritis verursachen. Sie sind wie folgt:

  • geschwächte Immunität;
  • Mangel an Vitaminen und Spurenelementen;
  • eine Stoffwechselstörung;
  • Störungen in der Arbeit des endokrinen Systems, etc.

Genetische Veranlagung

Die Tatsache, dass diese Pathologie genetisch bedingt ist, ist wissenschaftlich belegt. Das heißt, die Wahrscheinlichkeit, krank zu werden, ist viel höher bei denjenigen Menschen, deren Eltern akute oder chronische Bulbitis und / oder Gastritis hatten oder haben.

Symptomatologie der Krankheit

In der Anfangsphase der Entwicklung der Pathologie sind ihre Zeichen sehr schwach oder gar nicht vorhanden. Meistens gibt es in dieser Periode nur vegetative Störungen (Schwäche, Kopfschmerzen, etc.), die nicht mit Problemen im Verdauungstrakt korreliert werden können.

Mit der Zeit schreitet die Krankheit notwendigerweise fort. Vegetatics wächst und Symptome hinzugefügt werden, charakteristisch für Erkrankungen des Verdauungssystems.

Eine Person, deren Bulbitis sich bereits sehr stark entwickelt hat, erlebt oft ein abnormal starkes Hungergefühl. Mit diesem Symptom verbinden sich nach einiger Zeit auch schmerzhafte Empfindungen. Der Schmerz befindet sich normalerweise im Bereich vom linken Hypochondrium bis zum Nabel.

Der Patient riecht unangenehm aus dem Mund, der akut gefühlt wird, einschließlich sich selbst. Beobachtet häufiges Erbrechen, das sowohl beim Ausbrechen des Mageninhalts enden kann, als auch nicht. In den Erbrochenenmassen selbst (aber nicht notwendigerweise) ist Galle vorhanden.

Wenn Sie mindestens einige der oben genannten Symptome finden, die nicht lange genug abklingen (3-5 Tage), sollten Sie sich einer Umfrage unterziehen. Die Krankheit kann basierend auf der Analyse von Fäkalien identifiziert werden.

Disease-Therapie

Gasteobulbit kann nur nach bestandener Untersuchung und ärztlichem Rat behandelt werden. Ärzte in solchen Fällen, vor allem, verschreiben Arzneimitteltherapie, die einen Komplex von Arzneimitteln einschließt.

Die medikamentöse Therapie zielt zunächst darauf ab, Symptome zu beseitigen und den Säuregehalt des Magens zu normalisieren. Antazida sind für diese Zwecke vorgeschrieben. Sie geben einen schnellen Effekt: Der Patient wird besser und die Entwicklung der Pathologie beginnt weniger schnell zu gehen.

Um Gatrobulbit zu heilen, müssen Sie spätestens 3 Tage nach der Entdeckung der ersten Symptome einen Arzt aufsuchen

Um Schmerzen zu beseitigen, werden Spasmolytika verschrieben. Es sind die Krämpfe - die starke Spannung des Muskelgewebes - die bei dieser Krankheit Beschwerden verursachen.

Wenn die Krankheit schädliche Mikroorganismen hervorruft, wird ein Antibiotikakurs vorgeschrieben. Sie werden einzeln ausgewählt.

Diät-Funktionen

Wenn der Arzt die Symptome und das verschriebene Medikament miteinander verglich, war das richtig, Patient verschrieb eine ziemlich strenge Diät. Ohne ihre Beachtung wird akute Gastrobulbitis selbst bei richtig ausgewählten Präparaten irgendwann chronisch werden.

Vor allem ist es notwendig, kategorisch von Alkohol und Tabak abzulehnen. Aber auch nach der Genesung ist es nicht zu trinken und zu rauchen zu empfehlen, da der Schaden nicht vollständig wiederhergestellt ist, und neben dem Patienten, wie wir herausgefunden haben, gibt es eine Prädisposition für solche Pathologien alt.

Wenn pharmakologische Arzneimittel erforderlich sind, ist eine ärztliche Konsultation erforderlich. Hat der Arzt keinen Zugang zur Anamnese, sollte der Patient von den entsprechenden Problemen berichten.

Diät in dieser Pathologie beinhaltet vor allem die Normalisierung der Ernährung. Der Patient sollte ein wenig essen, aber oft - alle 3-4 Stunden. In seiner Speisekarte sollte nicht gebraten, in Dosen und Fett, sowie eine große Menge Mehl und süß sein.

Einer Person, die an dieser Krankheit leidet, wird empfohlen, mehr fermentierte Milchprodukte zu verwenden. Sie tragen zur Bildung von Mikroflora im Darm bei, die aus nützlichen Mikroorganismen besteht. Diese Mikroben wiederum verbessern die Verdauung.

Anstelle von Fleisch wird Hühnerbrühe empfohlen. Es enthält eine ausreichende Anzahl an tierischen Proteinen und anderen Nährstoffen, die der Körper benötigt. In diesem Fall muss der Magen für die Verdauung der Brühe keine große Menge Saft produzieren.

Obst und Gemüse mit Bulbitis und Gastritis sollten die Grundlage der Ernährung sein.

In Fällen, in denen die Pathologie chronisch ist, wird die Diät lebenslang beobachtet.

Gastrobulbitis ist eine relativ harmlose Krankheit, die im Anfangsstadium der Entwicklung eine positive Prognose für die Genesung hat. Die Hauptsache ist rechtzeitige und richtig ausgewählte Behandlung, sowie die Einhaltung der Diät.

Gastrobulbot

Gastrobulbit - eine gastroenterologische Erkrankung, die eine Kombination von zwei anderen pathologischen Prozessen (Gastritis und bulbita) im Magen-Darm-Trakt und tritt am häufigsten in den Hintergrund bulbita Komplikationen (Entzündung der Duodenums bulbar Abteilung). Aus diesem Grund hat es ähnliche Symptome und Behandlung, aber das bedeutet nicht, dass es nur mit Medikamenten gegen Gastritis oder Bulbitis behandelt werden kann.

Das klinische Bild einer solchen Krankheit erscheint nicht sofort: Der initiale Verlauf des pathologischen Prozesses kann asymptomatisch sein. Der beste gastrointestinale Magen-Darm-Trakt wird am besten gegeben, da in diesem Stadium der Entwicklung die Krankheit nur die obere Schicht der Schleimhaut betrifft und es keine Zerstörung des Magengewebes gibt.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Symptomatologie dieser gastroenterologischen Erkrankung unspezifisch ist, ist es bei den ersten Merkmalen nötig, den Arzt zu konsultieren, und nicht selbständig, einschließlich der Volksmedizin zu behandeln.

Um die Art der Krankheit, Labor- und instrumentelle Methoden der Forschung zu bestimmen, werden die Sammlung der persönlichen Anamnese und das Studium der Krankengeschichte des Patienten verwendet. Nach den Ergebnissen der diagnostischen Tätigkeit bestimmt der Gastroenterologe die wirksamste Taktik der therapeutischen Maßnahmen. In den meisten Fällen werden konservative Methoden verwendet, wenn jedoch eine erosive Gastrobulbitis des Magens und eine Prädisposition für das Ulkus vorliegt, kann ein chirurgischer Eingriff verwendet werden. Unabhängig davon, welche Behandlungsmethode Priorität hat, ist die Einhaltung der Diät obligatorisch.

Die Prognose hängt von der rechtzeitigen Einleitung der Behandlung, den allgemeinen Gesundheitsindikatoren des Patienten und der persönlichen Anamnese ab. Je früher sich der Patient zum Arzt wendet, desto größer ist die Chance auf eine vollständige Genesung. Die chronische Form der Gastrobulitis eignet sich nicht für eine vollständige Heilung - im besten Fall ist es möglich, eine lange Remissionsphase zu erreichen.

Ätiologie

Die Entwicklung einer akuten Form von Gastrobulbitis kann durch die folgenden ätiologischen Faktoren verursacht werden:

  • Anomalien der Struktur des Zwölffingerdarms;
  • Komplikationen nach chirurgischem Eingriff;
  • Missbrauch von alkoholischen Getränken (entwickelt erosive Gastrobulbitis des Magens);
  • übermäßiger Gebrauch von Medikamenten;
  • Unterernährung, nämlich: Essen "unterwegs", zu viel Fett, geröstet, gesalzen in der Nahrung;
  • Vorhandensein einer chronischen Gastritis in der Anamnese;
  • thermische oder chemische Verbrennungen des Magens;
  • Colitis Läsionen des Gastrointestinaltraktes;
  • häufige Lebensmittelvergiftung oder Darminfektionen;
  • häufiger Stress, nervöse Anspannung, chronische Depression;
  • irrational für die Ernährung des Körpers.

Es sollte angemerkt werden, dass es die falsche Ernährung ist, die einen oberflächlichen Magen-Darm-Trakt provoziert, der jedoch gut behandelbar ist. Aber wenn rechtzeitig, die Therapie dieser Form nicht zu beginnen, so entwickelt sich die erosive Gastrobulbitis.

Klassifizierung

Aufgrund der Art des Verlaufs des pathologischen Prozesses kann akut oder chronisch sein. Die akute Form ist relativ gut behandelbar und führt selten zu schwerwiegenden Komplikationen. Die chronische Form der Krankheit ist fast unmöglich vollständig zu beseitigen, aber mit den Empfehlungen des Arztes gibt es eine Chance, eine langfristige Remission zu erreichen.

Nach klinischen und morphologischen Merkmalen werden folgende Formen der Gastrobulitis unterschieden:

  • oberflächlich;
  • Katarrhal;
  • erosiv;
  • erosiv und ulzerativ;
  • follikulär.

Nur der Arzt kann mit den notwendigen diagnostischen Maßnahmen genau feststellen, welche Pathologie sich bildet. Die ungünstigste Prognose ist die erosive Gastrobulbitis, da sie oft zu einem Ulkus wird.

Symptomatologie

Im Anfangsstadium kann die Symptomatologie fehlen oder in einer latenten Form auftreten, was oft zu einer verspäteten Diagnose führt.

Im Allgemeinen ist der symptomatische Komplex wie folgt charakterisiert:

  • Beeinträchtigung oder totaler Appetitverlust;
  • Schmerzen in der Oberbauchgegend, die sich bei leerem Magen verstärken können (sogenannte Hungerschmerzen);
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • unangenehme Empfindungen während der Defäkation;
  • Übelkeit und Erbrechen - Erbrochenes kann Blutverunreinigungen haben, die auf eine erosive oder ulzerative Gastrobulitis hinweisen;
  • in chronischer Form wird es eine verlängerte Verstopfung statt Durchfall geben;
  • Blässe der Haut, nachts verstärktes Schwitzen;
  • zunehmende Schwäche und allgemeines Unwohlsein;
  • Schwindel;
  • Sodbrennen, Aufstoßen mit einem unangenehmen Geruch;
  • ein unangenehmer Nachgeschmack im Mund;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Blähungen und erhöhte Blähungen.

Darüber hinaus kann es allgemeine klinische Zeichen geben - Schläfrigkeit, Apathie, Reizbarkeit.

Diagnose

Wenn Sie mindestens ein paar Symptome vom oben genannten klinischen Bild haben, sollten Sie einen Gastroenterologen konsultieren. Die Diagnose wird in zwei Stufen durchgeführt.

Zunächst wird eine körperliche Untersuchung des Patienten durchgeführt, bei der der Arzt feststellen muss:

  • Wie lange die ersten Zeichen, der Charakter der Symptomatologie zu erscheinen begannen;
  • Vorhandensein von chronischen gastroenterologischen Erkrankungen;
  • Lebensstil und Ernährung des Patienten im Besonderen;
  • persönliche und Familiengeschichte.

Weitere diagnostische Maßnahmen umfassen Labor- und Instrumentalstudien wie:

  • allgemeiner klinischer und biochemischer Bluttest;
  • allgemeine Analyse von Fäkalien für latentes Blut;
  • Test auf Helicobacteriose;
  • pH-Metrie;
  • Fibrogastroduodenoskopie;
  • Radiographie des Magens;
  • Röntgenaufnahmen von Magen und Zwölffingerdarm mit Kontrastmittel.

Das oben angegebene Diagnoseprogramm ist ungefährer Natur und kann in Abhängigkeit von den individuellen Patienteneigenschaften eingestellt werden.

Behandlung

Wenn der Oberflächentyp der Gastrobulbitis diagnostiziert wird, wird die Behandlung nur mit konservativen Methoden durchgeführt. In der ulzerativ-erosiven Form des pathologischen Prozesses wird der chirurgische Eingriff die vorrangige Methode sein.

Der medizinische Teil der Basistherapie kann folgende Medikamente enthalten:

  • nichtsteroidale entzündungshemmend;
  • um die Motilität des Magens zu verbessern;
  • Antibiotika;
  • Enterosorbentien;
  • Probiotika;
  • Antiemetika;
  • Antispasmodika;
  • Antazida;
  • leichte Beruhigungsmittel.

Bezüglich Antibiotika können mehrere Regimes für die Verabreichung solcher Arzneimittel verwendet werden, wenn das Bakterium Helikobakter Pilori in der Ätiologie gefunden wird.

Sowohl oberflächliche als auch jede andere Art von Gastrobulbitis impliziert die Einhaltung der Diät. In chronischer Form muss es ständig eingehalten werden.

Ernährungsnahrung beinhaltet die Einhaltung der allgemeinen Empfehlungen:

  • Ausschluss von der Diät von rauem, schwerem, irritierendem Essen;
  • Essen sollte fraktioniert, häufig (5-6 mal am Tag) sein, mit einem Zeitintervall von 2-3 Stunden;
  • Einhaltung des optimalen Trinkregimes - in diesem Fall sind Kräutersud und Mineralwasser gut geeignet.

Spezielle Empfehlungen zur Ernährung werden vom Gastroenterologen individuell gegeben.

Akute und chronische Gastrobulbitbehandlung mit Volksheilmitteln schließt nicht aus, aber solche Behandlungsmethoden müssen mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden. Darüber hinaus können sie nur als Ergänzung zum Hauptbehandlungsverfahren verwendet werden.

Unter Berücksichtigung aller Empfehlungen des Arztes ist die Prognose relativ günstig. Aber es sollte klar sein, dass die akute Form der Oberfläche gastrobulbita relativ schnell chronisch werden, die nicht vollständig ausgehärtet ist, und birgt die Entwicklung von Komplikationen.

Prävention basiert auf der Vorbeugung von Gastritis und Bulbitis, richtiger Ernährung und Einhaltung der Regeln einer gesunden Lebensweise. Auch ist eine vorbeugende medizinische Untersuchung systematisch notwendig, die helfen wird, irgendeine gastroenterologische Krankheit zu verhindern oder rechtzeitig zu diagnostizieren.

Oberflächliche Speiseröhre des Magens

Jeder von uns hat mindestens einmal in meinem Leben die Symptome von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes erfahren. Sehr oft "verdienen" wir uns durch Mangelernährung und Stress eine Gastritis oder Duodenitis.

Zu der Vielfalt der Duodenitis kann man Bulbitin und Oberfläche zuordnen. Es ist eine entzündliche Erkrankung der Zwölffingerdarmbirne (PDK). Dieser Abschnitt des Darms ist unmittelbar nach dem Magen und der erste trifft auf einen Nahrungsmittelklumpen. Ein gewöhnlicher Gallengang und Pankreasgänge treten in die Birne ein.

Superficial Bulbit - das erste Stadium der Entzündung des Zwölffingerdarms, der einfachste, so ist es bereit, behandelt zu werden.

Ursachen der Krankheit

Normalerweise erscheint der Bulbitus zusammen mit Gastritis. Oder die Gastritis tritt später hinzu. Faktoren, die zur Entwicklung der Krankheit beitragen:

  • Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori;
  • Verletzung der motorischen Aktivität des WPC, wodurch die Nahrung in der Zwiebel stagniert und Salzsäure die Integrität der Schleimhaut stört;
  • Unterernährung (Verzehr von gebratenem, gesalzenem, geräuchertem Essen, Fastfood) sowie Alkohol und Rauchen;
  • ständige nervliche Überforderung und Erfahrungen tragen zur Verletzung der Mikrozirkulation des Blutes in den Darmwänden bei;
  • Parasitäre Invasionen (Askariden, Enterobiose);
  • Trauma für Magen und Darm.
Auch führen zu Bulbut Verletzung der Immunität und schweren Begleiterkrankungen.

Symptome der oberflächlichen Bulbitis

Die wichtigste Manifestation ist das Schmerzsyndrom. Der Schmerz erscheint anderthalb Stunden nach dem Essen. Es schmerzt, lokalisiert knapp über dem Nabel. Kann im rechten oberen Quadranten und zurück geben. Im akuten Stadium der Erkrankung steigt der Schmerz, erfordert die Verwendung von Spasmolytika. Zusätzlich wird das Vorhandensein von Bulbit angezeigt durch:

  • Aufstoßen bitter, oft mit einem unangenehmen Geruch;
  • Übelkeit nach dem Essen;
  • Erbrechen mit einer Beimischung von Schleim und Galle.

Wie bei jeder Krankheit leidet der Allgemeinzustand: Kopfschmerzen, Herzklopfen, Benommenheit und Reizbarkeit.

Diagnose der Krankheit

Wenn Sie mindestens einige dieser Symptome haben, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Nach sorgfältiger Prüfung Ihrer Beschwerden führt der Arzt eine externe Untersuchung durch (bei Palpation des Abdomens, Schmerzen im Oberbauch oder Nabel) und ernennt eine vollständige Untersuchung.

Bei Verdacht auf fokale Bulbitis FGDS (Fibrogastroduodenoskopie). Bei dieser Methode gelangt die Kamera am Ende eines speziellen Schlauches in die Lampe des DPK und der Arzt erhält die Möglichkeit, das Organ von innen zu untersuchen. Entzündung der Schleimhaut, das Vorhandensein von Kontaktblutungen, eine Zunahme dieses Teils des Darms in der Größe wird auf eine Entzündung hinweisen. Auch wird es stagnierende Essensmassen geben.

Darüber hinaus sind oberflächliche Bulbitis Magenspiegelung und PDC mit Kontrastmittel vorgeschrieben. Auf den Bildern sieht man eine gestörte Peristaltik des Darms und eine Tendenz, die Übertragung des Inhalts in den Magen umzukehren.

Um den Schweregrad der Erkrankung zu bestimmen, wird ein biochemischer Bluttest vorgeschrieben. Wegen einer Verletzung der Nahrungsaufnahme wird es ein niedriges Hämoglobin und Protein haben.

Behandlung von oberflächlichem Bulbit

Für eine erfolgreiche Therapie müssen Sie die Ursache der Krankheit richtig herausfinden. Wenn es Helminthic Invasion oder Helicobacter pylori Schaden ist, dann vor allem beeinflussen sie diese Faktoren. Und dann behandeln sie die Symptome der Krankheit. Bei der Behandlung von Bulbit werden drei Bereiche unterschieden: Diät, Behandlung mit Medikamenten und Volksheilmittel.

Diät mit Bulbite

Im Prinzip ist eine Diät mit oberflächlichem Bulbit die gleiche wie bei jeder Läsion des Gastrointestinaltraktes. Produkte ausschließen, die die Sekretion von Salzsäure im Magen und in der Galle stimulieren. Dies sind Gewürze, Gurken, geräuchertes Fleisch, Soda, Kaffee, Schokolade, Kwas, Meerrettich. Folgende sind für den Einsatz geeignet:

  • fettarmes gekochtes Fleisch, Fisch (kann gebacken werden);
  • Brei, gekocht auf Milch oder Wasser (ausgenommen Hirse, Graupen und Mais);
  • Saisongemüse, gekocht auf Dampf oder in Wasser (ausgenommen Kohl, Rüben, Sauerampfer, Gurken und Pilze in jeder Form);
  • Mehl aus Mehl höchster Qualität, Kekse;
  • weich gekochte Eier;
  • Butter und Pflanzenöl.

Ein Tag sollte mindestens 5-6 Mahlzeiten in kleinen Portionen sein. Essen sollte nicht zu kalt oder heiß sein. Soweit möglich, ist Kochsalz wie bei jeder Diät beschränkt.

Medikamentöse Therapie

Die Medikamente werden in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung und den finanziellen Möglichkeiten des Patienten ausgewählt. Die Behandlung dauert in der Regel 2-3 Wochen, und wiederholte Kurse können verordnet werden. Am häufigsten verwendet:

  • Antibiotika für die Bestrahlung von Helicobacter pylori im Magen - Amoxicillin, Clarithromycin, Tetracyclin und Metronidazol (ein antimikrobielles Medikament, gilt nicht für Antibiotika);
  • Protonenpumpenhemmer - Omeprazol, Rabeprazol, Esomeprazol - reduzieren Magensäure;
  • Antazida - neutralisieren Salzsäure (Rennie, Gastal, Maalox, Almagel, Talcid);
  • Spasmalytika - zur Linderung von Schmerzen und Entspannung der Muskulatur des Zwölffingerdarms und des Magens (Drotaverin oder No-shpa, Papaverin);
  • milde Beruhigungsmittel (Baldrianextrakt oder Motherwort-Extrakt);
  • Medikamente, die die Schleimbildung für die Heilung der Erosion erhöhen (Biogastron, Likvitorit).

Behandlung mit Volksmedizin

Die Phytotherapie von oberflächlichem Bulbit basiert auf der Verwendung von Schöllkraut, Johanniskraut, Kamille, Schafgarbe. Mischen Sie alle diese Kräuter in gleichen Mengen. Zwei Esslöffel der Mischung sollten mit kochendem Wasser (500 ml) gegossen werden und bestehen 3-4 Stunden. Die bekommene Vorbereitung trinken auf die Hälfte des Glases vor jeder Aufnahme des Essens. Die Behandlung dauert ca. 10 Tage. Dann müssen Sie eine Pause machen.

Sie können auch Infusionen aus der Rinde der Eiche machen, es wirkt antimikrobiell und adstringierend. Zwei Löffel Rinde gießen ein Glas kochendes Wasser, um 2 Stunden zu bestehen. Trinken Sie 2 Esslöffel vor dem Essen.

Eine gute Wirkung gibt die Verwendung von Mineralwasser "Essentuki" № 4 und 17, "Borjomi". 2 Gläser pro Tag (morgens auf nüchternen Magen und abends vor dem Schlafengehen). Sie können sie für eine lange Zeit, für 2-3 Wochen trinken.

Mit zeitnahem Zugang zu einem Arzt für Hilfe und ordnungsgemäß verordnete Therapie, mit einer oberflächlichen Bulbitis leicht bewältigen. Aber Sie müssen alle Empfehlungen strikt befolgen und vorsichtig in der Behandlung von Volksmedizin sein.

Wenn Sie diese Krankheit mindestens einmal diagnostiziert haben, müssen Sie eine lebenslange Diät einhalten und sich von schlechten Gewohnheiten verabschieden. Vergessen Sie nicht, mindestens zwei Stunden pro Woche Sport zu treiben und die persönliche Hygiene zu beachten. Dann wirst du für immer vergessen, was eine Oberflächenbirne ist.

Ursachen und Symptome von Magenbullitis - Formen der Krankheit, Symptome, Diagnose und Behandlung

Wenn sich die Menschen an einen Arzt wenden, der starke Bauchschmerzen hat, schreiben sie in der Regel einen Test vor und schreiben abschließend die erkannten Pathologien. In einigen Fällen gibt es einen chronischen erosiven Prozess im Zwölffingerdarm namens Bulbittis - was es ist und wie es zu behandeln ist, wird im Folgenden beschrieben.

Was ist Bulbi Magen?

Pathologie ist durch eine Entzündung der Zwölffingerdarmbirne gekennzeichnet, aus dem gleichen Grund wird die Krankheit auch Bulbusoduodenitis genannt. Der entzündete Bereich grenzt nur an den Magen, deshalb ist die Anwesenheit in der Diagnose des Namens dieses Körpers falsch. Wenn man weiß, was ein Bulbi ist und wie man ihn behandelt, sollte man verstehen, dass es mehr um den Zwölffingerdarm geht. Die Pathologie des Magens wird nur deshalb genannt, weil dieses Leiden in den meisten Fällen von Gastritis begleitet wird.

Beide Erkrankungen haben eine häufige und ähnliche Pathogenese, die oft miteinander einhergehen, den Verlauf von Entzündungsprozessen erschweren. Bulboduodenitis und Gastritis haben ähnliche Symptome, so oft ist eine Entzündung der Zwölffingerdarmzwinge versteckt, die für Gastritisattacken maskiert. Zwei dieser Krankheiten verringern das Komfortniveau des Lebens einer Person erheblich und benötigen eine Behandlung.

Oberflächlich

Dies ist eine der Formen der Pathologie, die beim Menschen diagnostiziert wird. Die Oberflächengastrobulbitis zeichnet sich dadurch aus, dass Bauchschmerzen nicht das Hauptsymptom sind. Bestimmen Sie, es kann auf Fibrogastroduodenoskopie sein, ist es durch leicht geschwollene Falten der Magenschleimhaut, eine lebhaftere Farbe, erweiterte Kapillaren gekennzeichnet. Oberflächliche Bulbitis kann das Phänomen des Refluxgusses hervorrufen, in manchen Fällen sogar in der Speiseröhre von der Zwiebel. Der Patient mit dieser Form der Bulbusoduodenitis kann folgende Symptome bemerken:

  • Neigung zur Verstopfung;
  • chronisches Rumbling im Bauch;
  • Reizbarkeit;
  • Herzklopfen;
  • Schüttelfrost;
  • Übelkeit (selten);
  • allgemeines Unwohlsein;
  • ein konstant starkes Gefühl von Hunger.

Catarrhal

Diese Art von Pathologie ist durch oberflächliche Entzündung der Bulbus, Ödeme der Darmwand, Desquamation des Epithels gekennzeichnet. Catarrhal Glühbirne kann eitrig, schleimig, serös sein, dieser Faktor bestimmt die Art des Ergusses. Manchmal kommt es zu einer allmählichen Veränderung des Exsudats während der Entwicklung von Magen-Bulbi. Häufiger tritt die katarrhalische Form in einer akuten Form und ohne Eiter auf. Ärzte sagen, dass solch ein Bulbot des Magens schnell fortschreitet, leicht behandelt werden kann und ohne Restwirkungen übergeht.

Follikulär

Diese Art von Bulbusoduodenitis des Magens ist als freistehende Form verschmiert, weil die Pathologie das Ergebnis einer Immunreaktion auf das Eindringen aggressiver Mittel oder Infektionen wird. Es gibt eine Entzündung, eine Zunahme der Auskleidung der Lymphfollikel, die ein klinisches Bild bildet, das der katarrhalischen Form der Krankheit sehr ähnlich ist.

Erosiv

Diese Krankheit wird oft Colitis bulbita, da die Schleimhautoberfläche Geschwüre gebildet erosive Bereiche genannt, die zu Geschwüren entwickeln. Es ist eine Form der Pathologie erfordert besondere Aufmerksamkeit und sofortige Behandlung, da eine hohe Wahrscheinlichkeit von sekundärem Magengeschwür, Darmblutungen Aussehen (wenn eine Perforation der Wand), Peritonitis. Mit gleicher Häufigkeit wird die akute und chronische Form des erosiven Bulbits des Magens diagnostiziert. Die erosive Form ist für Patienten schwieriger zu behandeln, diese Art von Krankheit ist schwieriger zu behandeln.

Ursachen der Krankheit

In der Medizin ist der traditionelle ätiologische Faktor bei der Entwicklung von chronischen und akuten Entzündungsprozessen des Gastrointestinaltraktes die bakterielle Infektion Helicobacter pylori. Die bewiesene Tatsache ist, dass dieser Mikroorganismus im Zwölffingerdarm, Magen mit Geschwüren und Entzündungen vorhanden ist. Ist es die Ursache oder nur begleitet diese Magen-Darm-Erkrankungen genaue Daten bisher. Die hauptsächlichen Verstöße gegen das Essverhalten, die nach Ansicht von Spezialisten zur Ursache der Entwicklung von Magen-Bulbitis werden, sind:

  • Missbrauch auf nüchternen Magen mit Rauchen und Alkohol;
  • scharfes, fettes Gift, Fastfood;
  • Überessen;
  • Schwitzen;
  • Schwindel;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • häufige Kopfschmerzen;
  • unregelmäßige Mahlzeiten.

All diese Faktoren führen zu Veränderungen des Säure-Basen-Zustands, der anschließend zu chronischen, akuten Entzündungsprozessen führt. Eine andere mögliche Ursache - Helminthic Invasion, Giardiasis, wird oft bei Kindern gefunden, in Menschen mit einer antisozialen, marginalen Lebensweise. Selten, aber eine zuverlässige Ursache für diese Pathologie des Magens ist granulomatöse Enteritis, Morbus Crohn. Patienten verfolgen eindeutig Verstöße im Immunsystem, genetische Veranlagung.

Bei Morbus Crohn ist Bulbitis eines von vielen Symptomen, Syndrome der Krankheit, es wird nicht die einzige Manifestation der Krankheit sein. Dies liegt an der systemischen Natur der Pathologie des Verdauungstraktes und nicht an fokalen Manifestationen. Die Gründe für die Entwicklung von Bulbits sind die Einnahme bestimmter Medikamente, schädliche Arbeitsbedingungen, die Arbeit mit aggressiven Substanzen, die in den Darm gelangen können.

Symptome von Bulbitis

Oft wird die Krankheit als Anzeichen von Gastritis getarnt, asymptomatisch für eine Person passiert. Aus diesem Grund ist es schwierig, eine Version über eine Entzündung der Birne in der Zeit vorzulegen. Die charakteristischsten Manifestationen der Bulbusoduodenitis sind zwei Stunden nach dem Essen in der Nacht hungrige Schmerzen. Symptome von Gastritis und Bulbitis in den frühen Stadien sind sehr ähnlich, so dass die Diagnose schwierig ist. Bulbit Magen - was ist das und seine Symptome:

  • Schneiden bis zum Bauchnabel schneiden Schmerzen im Bauch;
  • am Morgen ein unangenehmer Geruch aus dem Mund;
  • Krämpfe in der linken Seite;
  • Erbrechen, Übelkeit, Dyspepsie.

All diese Symptome sollten die Grundlage für Angst werden und die Untersuchung zur Identifizierung der Pathologie bestehen. Wenn hyperacida induzierte Gastritis mit gastroösophagealen Reflux entwickeln, auf das Gelände oben aufgeführt ist Sodbrennen hinzugefügt, Ziehen über die Sternum Gefühl, Aufstoßen Säuregehalt. Die Symptome klingen nach Einnahme von Antazida ab, der Zustand des Patienten normalisiert sich wieder. Diese Symptome manifestieren sich in vielen, aber das bedeutet nicht, dass in 100% der Fälle eine Person eine Bulbusoduodenitis entwickelt.

Diagnostische Methoden

Entdecken Sie den Bauchmagen in der Regel, bei der Routineuntersuchung zufällig, weil die Symptomatologie für die Gastritis maskiert ist. Ein Bluttest zeigt nichts, bis die Pathologie in einer schweren ulcerösen Form erreicht ist, während das COE leicht erhöht ist. Die Röntgenaufnahme liefert auch kein vollständiges informatives Bild. Die Möglichkeit, die Krankheit zu diagnostizieren, erschien erst nach der Erfindung der endoskopischen Ausrüstung.

Die Studie mit einem Endoskop ist zum Goldstandard für den Nachweis von Magen-Darm-Erkrankungen geworden. Es wird empfohlen, es zusammen mit esophagogastroscopy zu tragen, die hilft, das vollständigste Bild der Schleimhaut des Magens, des Zwölffingerdarms, der Speiseröhre zu erhalten. Diese Diagnosemethoden zeigen:

  • Erosion;
  • Schwellung;
  • Geschwüre;
  • entzündete Bereiche;
  • bluten.

Flexibles Fibroskop eröffnet die Möglichkeit, nicht nur die Pathologie zu diagnostizieren, sondern auch mit der Therapie der beschädigten Stelle zu beginnen. Um den möglichen Entwicklungsfaktor von Gastritis, Bulbit, dem allgemeinen Säure-Basen-Zustand des Magen-Darm-Trakts, zu beurteilen, wird eine tägliche pH-Metrie durchgeführt. Wenn Sie aus irgendeinem Grund keine Endoskopie durchführen können, können Sie sie durch anthroduodenale Manometrie und Elektrogastroenterographie ersetzen.

Behandlung von Magen Bulbitt

Die Pathologie kann leichter geheilt werden, wenn sie in einem frühen Stadium erkannt wird. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Bulbits zu behandeln. Die maximale Wirkung wird durch einen umfassenden Therapieansatz erreicht, wobei folgende Methoden zum Einsatz kommen:

  • medikamentös;
  • Volksrezepte;
  • Diät-Therapie.

Medicated

Sie können die Behandlung mit Medikamenten nur nach Rücksprache mit einem Gastroenterologen beginnen. Die Auswahl der medikamentösen Mittel wird ausgehend von der Ursache des Erscheinenes der Bulbitis, der morphologischen Form der Pathologie durchgeführt. Folgende Arten von Medikamenten können für die Therapie verschrieben werden:

  1. Antazida. Diese Gruppe hat sich als wirksam erwiesen, wenn es notwendig ist, den Säuregehalt zu reduzieren. Typischerweise ernennen Gastal, Rennie, Almagel, Maalox, die die irritierende Wirkung reduzieren, die die Magenschleimhaut betrifft. Ein antisekretorisches Mittel wie Omeprazol, Ranitidin kann auch verschrieben werden.
  2. Schmerzmittel. Wenn die Bulbita akut ist, kann der Arzt No-Shpu, Papaverin, Baralgin ernennen, um das Schmerzsyndrom zu reduzieren.
  3. Bei der Helmintheninvasion werden Anthelminthika verschrieben: Suramin, Levamisol.
  4. Bei der Infizierung mit Bakterien, Schwächung der Salzsäurebarriere, werden antibakterielle Mittel verschrieben. Die Ernennung basiert auf einer mikrobiologischen Laborstudie.
  5. Lungen-Sedativa helfen mit dem Stressfaktor des Auftretens von Magen-Bulbitis.

Die Leute

Rezepte der Hausmedizin haben eine hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von Magen-Darm-Erkrankungen erreicht. Folk Heilmittel werden nur durch ihre natürlichen Bestandteile geschaffen, so ist es gut mit traditionellen Medikamenten kombiniert, ohne das Risiko, unvorhergesehene Nebenwirkungen zu verursachen. Zum Beispiel hat Milch eine umhüllende Wirkung, reduziert Entzündungen und Irritationen der Magenschleimhaut. Entzündungshemmende Wirkung bei der Behandlung von Bulbits besitzen Phytosole aus:

  • Kamille;
  • Wegerich;
  • Johanniskraut;
  • Calendula Blumen;
  • Isländisches Moos.

Ein positiver Effekt bei der Behandlung der Pathologie ist frisch zubereiteter Karottensaft, den Sie 30 Minuten vor dem Essen trinken müssen. Die Brühe und Wegerich hilft, den entzündlichen Prozess zu bewältigen. Alle diese Mittel mit dem Bulbite haben eine echte medizinische Wirkung, sie sind sicher für die Person, aber es lohnt sich, mit dem Arzt zu konsultieren, so dass die gegenseitige Beeinflussung der Medikamente die Wirksamkeit der Behandlung nicht ungültig macht. Es wird nicht empfohlen, einen Therapieverlauf selbst zu wählen.

Diät mit Bulbär des Zwölffingerdarms

Eine der Hauptrichtungen in der Therapie der Pathologie ist die Normalisierung der Ernährung, die Verwendung nur einer bestimmten Art von Lebensmitteln für die Ernährung. Es ist sehr wichtig, Alkohol und Rauchen, die eine starke Reizwirkung auf die Magenschleimhaut und den Magen-Darm-Trakt haben, vollständig abzulehnen. Ihr Einfluss kann die Bulbitis des Zwölffingerdarms stark verschlimmern und einen Übergang von mild zu schwer verursachen.

Bei akuten pathologischen Anfällen wird empfohlen, für eine Weile vollständig zu essen aufzuhören, um Entzündungen, Schwellungen und Schmerzen zu reduzieren. Dann ist es erlaubt, Brei auf Wasser oder fettarmer Milch zu verwenden. Diät in der Bulbus des Zwölffingerdarms in einem nicht-akuten Stadium ermöglicht die folgenden Produkte zum Verzehr:

  • Konsum fermentierter Milchprodukte: Joghurt, Kefir, fermentierte Milch, Milch, fettarmer Hüttenkäse, Käse;
  • weiße Brotkrumen;
  • Gemüsebrühe;
  • Gelee.

Mit der Magenpathologie sollten Sie kohlensäurehaltige Getränke, stark scharfe Speisen, frittierte Speisen und geräucherte Lebensmittel dauerhaft entfernen. Die richtige Ernährung im Bulbit sollte lebenslang bei Patienten mit einer Prädisposition für die Entwicklung von Magen-Darm-Erkrankungen beobachtet werden. Der Organismus des Patienten kann vollständig wiederhergestellt werden, was die Rückkehr zur üblichen Ernährung ermöglicht. Ein ungefähres Menü für einen Tag mit der Behandlung von Magen-Bulbitta sieht so aus:

  1. Erstes Frühstück - ein Rührei mit Karotten.
  2. Snack - Püree von Äpfeln, Abkochung von Hagebutten.
  3. Mittagessen - Suppe mit Fleischbällchen oder gekochtem Reis, Gelee.
  4. Snack - Cracker, ein Glas Milch.
  5. Abendessen - Buchweizenmüsli, Soufflé aus Fisch, Karottensalat.
  6. Snack - Tee (nicht stark), Pudding von Zwieback mit Birnenpüree.
  7. Vor dem Schlafengehen Tee.

Video

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Was ist Bulbit Magen und wie man es heilt?

Bulbit als Diagnose ist selten, obwohl es eine häufige Pathologie des Verdauungstraktes ist. Es hat Symptome sehr ähnlich Gastritis, es gilt als eine besondere Form der Zwölffingerdarmentzündung, nämlich eine Entzündung der bulbären Abteilung. Beide Krankheiten begleiten sich oft. Bulbit Magen - was ist es, was sind seine Ursachen, Symptome, Behandlung?

Was ist Bulbit?

Der Duodenum (DPC) hat die wichtigste Funktion bei der Verdauung von Lebensmitteln. Es ist dort, dass die wichtigsten Verdauungsflüssigkeiten kommen - Galle und Pankreassaft. Sie enthalten Enzyme, die für die weitere Assimilation von Nahrung im Dünndarm benötigt werden.

Der am meisten gefährdete Teil der KDP steht Zwiebel (Lampe) - Verdickung der Runde, befindet sich direkt vor dem Schließmuskel des Magens, die es in den Darm verbindet. Die Lampe kann durch unautorisierten Empfang von Mageninhalt entzünden, insbesondere bei hohen Acidität, das Eindringen von pathogenen Organismen (Bakterien Helicobacter pylori) aus dem Magen oder Parasiten aus den Gallenweg. Diese Entzündung wird Bulbitis genannt.

Bulbeit ist immer sekundär, die Krankheit selbst ist extrem selten. Dies bedeutet, dass die Entzündung unter dem Einfluss äußerer oder innerer Faktoren beginnt. Einer der häufigsten Provokateure ist die Gastritis. Daher ist der nicht ganz korrekte Name der Krankheit "Bulbit-Magen". Tatsächlich ist die Entzündung nicht im Magen lokalisiert, sondern im Verdauungstrakt.

Zögern Sie nicht, das Problem zu verstehen, an dem Sie interessiert sind, wir werden Ihnen helfen. Stellen Sie eine Frage >>>

Die Besonderheit des Bulbits ist, dass er sich von anderen gastrointestinalen Erkrankungen erst nach gründlicher Untersuchung einschließlich Fibrogastroduodenoskopie unterscheiden lässt.

Ursachen der Krankheit

Die Ursachen der Entzündung der Birne werden üblicherweise in äußere und innere Ursachen unterteilt.

  • Gastritis. Chronisch, akut.
  • Infektion mit Parasiten (Würmer und Lamblia).
  • Hormonstörungen, insbesondere wegen einer Verletzung der Nebennieren.
  • Reduzierte Immunität.
  • Infektionen durch Keime verursacht Helicobacter pylori.

Externe Risikofaktoren:

  • Netzteilfehler. Dazu gehören schädliche Lebensmittel - würzig, salzig, geräuchert, frittiert, sowie seine unregelmäßige Aufnahme, Zeiten des längeren Fastens im Zusammenhang mit Diäten zur Gewichtsreduktion.
  • Schädliche Gewohnheiten - der Gebrauch von Alkohol, Rauchen.
  • Längere Einnahme von Medikamenten, insbesondere Antibiotika und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente.
  • Häufige emotionale Überforderung.

Bei Kindern können Bulbits aufgrund eines Traumas von einem außerirdischen Objekt, das in den Verdauungstrakt gelangt, entstehen.

Symptome

Da PDK eng mit dem Magen verwandt ist, sind die Symptome der Bulbitis nicht spezifisch, sie sind charakteristisch für Gastritis, Geschwüre und Duodenitis. Im Anfangsstadium treten die folgenden Symptome auf:

  • Rumpeln im Bauch.
  • Hunger nach dem Essen.
  • Hungrige Schmerzen ungewisser Natur.
  • Das Auftreten eines gelben Überfalls auf der Zunge.

Die Schmerzen sind schmerzhaft oder krampfhaft, treten oft nachts auf. Sie sind in der Oberbauchregion lokalisiert, sie werden dem Nabel, unter dem Schulterblatt, dem rechten Hypochondrium gegeben. In einem späteren Stadium der Krankheit sind sie verbunden mit:

  • Essen und Sodbrennen.
  • Saurer Geschmack im Mund, besonders am Morgen.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Unangenehmer Geruch aus dem Mund, der durch die Verzögerung beim Essen im PDK entsteht.
  • Durchfall oder Verstopfung.
  • Erhöhte Gasproduktion und Quellung.

In der akuten Phase, aufgrund von Verdauungsstörungen, gibt es Symptome einer allgemeinen Intoxikation des Körpers: Fieber, Fieber, Muskelschwäche, Kopfschmerzen, übermäßiges Schwitzen, Schwindel.

Diagnose

Die Diagnose der Bulbitis beginnt mit der Palpation des Abdomens. Wenn Sie fühlen, können Sie die Spannung der vorderen Bauchwand in der epigastrischen Region, begleitet von moderaten Schmerzempfindungen bemerken.

Zur genaueren Diagnose werden Röntgenuntersuchungen, tägliche Messungen des Säuregehalts des Magensaftes, anthroduodenale Manometrie verwendet. Diese Methoden erlauben, pathologische Veränderungen des Zwölffingerdarms aufzudecken. Bulbostase oft Bulbostase - eine schwere Verletzung der Beweglichkeit, kann von Ödem, Faltenverformung, eine Erhöhung der Bulbus-Volumen begleitet werden.

Arten von Bulbite

Die Klassifizierung von Bulbits basiert auf der Form des Krankheitsverlaufs und der Art seiner Manifestation. Es gibt zwei Formen - akute und chronische. Wenn die Behandlung rechtzeitig begonnen wird, ist die Krankheit vollständig und ohne Folgen geheilt. Ansonsten dauert es einen chronischen Verlauf, der dem Patienten viel Ärger bereitet. Arten der Krankheit unterscheiden sich in Manifestationen, Schwere des Kurses und Folgen.

Oberflächlich

Dies ist eine der einfachsten, gut behandelbaren Arten von Krankheiten. Oberflächlicher Bulbit wird genannt, weil er nur die Schleimhaut betrifft. Gleichzeitig wird es entzündet, Schmerzen und Ödeme werden gebildet, was es erschwert, die Verdauungssäfte in den Zwölffingerdarm einzubringen. Als Folge, Stagnation der Galle und ein Mangel an Enzymen für die vollständige Verdauung von Lebensmitteln.

Surface Bulbite hat zwei Formen - akute und chronische. Die akute Form ist meistens infektiöser Natur. Chronisch ist durch eine Veränderung der Zeiten der Exazerbation und Remission gekennzeichnet.

Catarrhal

Catarrhal bulb ist das schwerere Stadium der langfliessenden Oberflächenform von Bulbite. Es ist nicht nur Ödemen und Entzündungen aus, sondern auch die Erweiterung der Kapillaren auf der Schleimhautoberfläche, Beeinträchtigung der Darmmotorik, werfen Sie den Inhalt des Magens in die Speiseröhre (Reflux), die Zuteilung von großen Mengen an schlammigem Schleim. Bei katarrhalischer Bulbitis sind saisonale Exazerbationen typisch. Eine verlängerte asymptomatische Periode ist möglich. Provokation ist in der Regel akutes Essen, Stress oder Alkohol.

Erosiv

Bei erosivem Bulbit tritt eine tiefere Schädigung des Bulbusgewebes bis zur Muskelschicht auf. Meistens sind die Ursachen von Erosionen Helicobacteria in Kombination mit Gastritis. Auch kann eine Erosion aufgrund von Schäden an den Drüsen auftreten, die ein Geheimnis erzeugen, das die Säure des Magensaftes neutralisiert. Erosive Bulbits sind in verschiedene Typen unterteilt, abhängig von der Tiefe der Läsion.

Die chronische Form verläuft meist schmerzfrei, der Patient verspürt nur Unbehagen nach dem Essen (Gefühl eines vollen Magens). Manchmal kann nachts schmerzender Schmerz kommen. Bei der Palpation ist eine starke Zartheit spürbar. Bei der erosiven-hämorrhagischen Zwiebel ist die Beimischung des Blutes ins fäkale Gewicht möglich. Bei rechtzeitiger adäquater Behandlung der Erosion sind die Aussichten günstig. In vernachlässigten Episoden führen sie zur Bildung von Geschwüren.

Fokal

Der Arzt stellt die Diagnose "fokaler Bulbit" für den Fall, dass die Läsionen der Zwiebel nicht einzeln sind, sondern ganze Teile der Schleimhaut bedecken. Sie können sich sowohl in Richtung Darm als auch in Richtung Magen ausbreiten. Klinische Manifestationen sind nicht spezifisch. Sie sind auch charakteristisch für Magengeschwür und erosive Bulbit. Die fokale Form kann das Ergebnis von Hormonstörungen im Körper sein. Exazerbationen werden oft durch Avitaminose, anhaltenden Hunger und harte Ernährung verursacht.

Follikulär

Während der Fibroadastroduodenoskopie auf der inneren Oberfläche der Zwiebel sind kleine Knotenbildungen sichtbar, Follikel. Auf diese Weise reagieren Lymphgefäße in der Wand des Zwölffingerdarms auf Entzündungen. Ansteckende Mittel sind Parasiten - Helminthen und Lamblien. Die Entwicklung der Krankheit trägt zur Verletzung der Hygiene, Immunschwäche, Gastritis und Ungenauigkeiten in der Ernährung bei. Symptome sind typisch für alle Arten von Krankheiten. Häufig tritt bei Kindern eine nicht vollständig behandelte Gastritis auf. Follikuläre Bulbitis spricht gut auf die Behandlung an und hat eine günstige Prognose.

Behandlung mit Medikamenten

Die Behandlung von Bulbitis erfordert einen integrierten Ansatz. Normalerweise besteht es aus einer medikamentösen Therapie, einer strengen Diät und folkloristischen Methoden. Abhängig von der Art der Krankheit werden verschiedene Medikamente verwendet:

  1. Wenn die Krankheit auf dem Hintergrund der Infektion auftritt, werden Antibiotika verwendet (Sumamed, Flemoksin, Klatsid) in Verbindung mit gastroprotectives (De-Nol, Novobismol) und Antiparasitika.
  2. In allen Fällen werden Medikamente verschrieben, die den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren (Nolpaz, Omez, Pariet), sowie Hüllmittel (Almagel, Fosfalugel, Maalox).
  3. Bei starken Schmerzen werden Schmerzmittel und Antispasmodika verwendet (Baralgin, No-Shpu, Papaverin).
  4. Bei unzureichender Enzymaktivität ist eine Substitutionstherapie vorgeschrieben (Creon, Festal, Mezim).

Wenn die Ursache der Krankheit Stress wurde, fügen Sie zu den aufgeführten Medikamenten Sedativa, Antidepressiva. In seltenen Fällen, wenn konservative Behandlung nicht funktioniert, greifen sie auf eine schnelle Intervention zurück.

Diät

Die richtige Diät mit Bulbite sichert den Behandlungserfolg. In akuter Form ist die Menge der aufgenommenen Nahrung begrenzt. Ausgeschlossen sind alle warmen und kalten Speisen. Kategorisch kontraindizierte Produkte, die die Schleimhäute reizen. Aus der Nahrung sind Bohnen, Pilze, reichhaltige Brühen, frisches Brot, Spinat und Kohl ausgeschlossen. Bevorzugt werden leicht assimilierte Lebensmittel.

Verboten jede Konserven, starken Tee und Kaffee. Die Speisen sollten gedünstet oder im Ofen ohne Zugabe von Öl und Gewürzen gebacken werden. Es ist ratsam, es in Form eines Pürees zu servieren. Es sollte grobe Nahrung vermeiden, die mechanisch die Schleimhaut verletzen kann. Essen sollte in kleinen Portionen 7-8 mal am Tag eingenommen werden.

Kategorisch verbotener Alkohol, Kaffee, Kakao, Limonaden, Chips.

Für die Zwecke der Prävention wird empfohlen, dass:

  • Ausschluss von schlechten Gewohnheiten.
  • Normalisierung der Tagesrhythmen.
  • Beseitigung von Stresssituationen.
  • Rechtzeitige ärztliche Untersuchung.

Natürliche Medizin

Ärzte empfehlen, Medikamente und Behandlungsmethoden zu kombinieren. Die traditionelle Medizin hat eine große Anzahl von Rezepten gesammelt, die perfekt mit Bulbits umgehen können.

Die Rekuperation beschleunigt die Aufnahme von Wegerichsaft mit Honig. Die Mischung lindert nicht nur Schmerzen und Entzündungen, sondern hilft auch der Schleimhaut, sich schnell zu erholen. Infusion von Kamille und Isländisch Moos hat eine entzündungshemmende Wirkung. Mit Parasiten helfen Nelken, Rainfarn und bitterer Wermut. Ein gutes Antiparasitenmittel ist die Birke (Blätter), besonders in Kombination mit Oregano und Neunfach. Nützlicher Tee aus Johanniskraut und Propolis-Tinktur. Erosive Bulbit behandelt effektiv Eichenbrühe.

Bulbit, insbesondere in akuter Form, verringert die Lebensqualität des Patienten. Vermeiden Sie dies, weil die Hauptrisikofaktoren von der Person abhängen. Selbstmedikation ist nicht akzeptabel, eine gründliche Diagnose und Ernennung eines Arztes ist abhängig von den Ergebnissen der Untersuchung notwendig. Bei adäquater Behandlung ist die Lebensprognose günstig.