logo

Gastritis - Symptome und Behandlung, Anzeichen von Magen-Gastritis

Gastritis ist ein Begriff, der sich auf entzündliche und dystrophische Veränderungen der Magenschleimhaut (SOJ) bezieht, die sich in Ursprung und Fluss unterscheiden. Gewöhnlich manifestiert sich Gastritis durch Schmerzsyndrom und dyspeptische Verdauungsstörungen.

Wenn die Menschen oft essen würzig, salzig und würzig Essen, wird Magenepithels dünner, verlieren Zellen ihre Fähigkeit, den Magensaft zu widerstehen, und es beginnt an der Magenwand zu nagen, weil dieser dort die Krankheit ist.

Die Symptome der Magengastritis entwickeln sich allmählich im chronischen Verlauf. Die akute Form tritt 7-12 Stunden nach der Einnahme eines provozierenden Faktors auf (giftige Substanzen, verdorbene Produkte, Alkalien, Säuren).

In Anbetracht der Tatsache, dass der Magen ist ein Schlüsselelement in der Aufschlüsselung der Nahrung in den Körper kommt, ist es klar, warum ist die Krankheit in dem gesamten Magen-Darm-Trakt nicht nur Gastritis reflektiert, sondern auch in jedem einzelnen System des Körpers, stark dem Patienten Lebensqualität zu reduzieren. Isolieren akute (katarrhalische, erosive, phlegmonöse) und chronische Gastritis, die Symptome und Behandlung der Krankheit, die wir heute betrachten werden.

Ursachen

Die Ursache der akuten Gastritis ist meist die Einwirkung von aggressiven Medien oder Bakterien auf die Magenschleimhaut. Es hängt von der Ursache ab, wie und wie man Gastritis behandelt.

Die Entwicklung der Krankheit kann zu solchen Faktoren führen:

  • die Verwendung von Lebensmitteln schlechter Qualität;
  • Trockenheit "in Eile", "in Bewegung";
  • Nichteinhaltung der Diät;
  • Infektion, Toxine;
  • häufige Empfänge einiger Medikamente (Aspirin, Analgin);
  • der Stress, den unser Leben voll hat;
  • einige Drogen nehmen.

Die wichtigsten Ursachen für chronische Gastritis infizieren Helicobacter pylori, schlechte Ernährung, Alkoholmissbrauch, Rauchen, häufigen Stress, Neurose, Depression, langfristige Verabreichung von Arzneimitteln mit ulcerogene Eigenschaften, Gefahren im gewerblichen Bereich (Kohle, Metallstaub, Bleiverbindungen und anderen.).

Die Behandlung von Gastritis ist viel teurer als ihre Prävention. Daher sollte eine gesunde Ernährung Ihre Lieblingsgewohnheit sein, da der Ausbruch der Krankheit ohne sichtbare Symptome stattfinden kann.

Anzeichen von Gastritis

Die Entwicklung der Gastritis des Magens zu vermuten, ist bei bestimmten ersten Merkmalen möglich:

  • schmerzende oder brennende Schmerzen im Oberbauch, die sich im Laufe der Nahrungsaufnahme verschlimmern oder verschwinden;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Aufstoßen;
  • Blähungen;
  • ein Gefühl von Überfüllung im Oberbauch nach dem Essen;
  • Gewichtsverlust

Wenn Sie diese Anzeichen finden, ist es Zeit zu überlegen, wie Sie Gastritis zu Hause behandeln. Andernfalls kann es zu einer Verschlimmerung der Symptome oder Manifestationen von Komplikationen kommen.

Symptome von Gastritis

Vor allem mit Gastritis Symptome hängen direkt von der Form der Krankheit, sowie die Säure des Magens.

Um die Symptome der akuten Gastritis unverwechselbaren zu bestimmen: plötzlicher, paroxysmale oder ständige Schmerzen, die auftreten oder auf nüchternen Magen oder nach einiger Zeit nach einer Mahlzeit; Symptome von wiederkehrender oder wiederholter Übelkeit; brennendes Gefühl in der Brust nach einer Mahlzeit - Sodbrennen, kann auch ein Symptom sein; Erbrechen mit saurem Aroma und Geschmack; rülpsen sauer; erhöhter Speichelfluss; Verstopfung oder Durchfall; eine Verringerung des Appetits.

Bei chronischer Gastritis mit hohem Säuregehalt sind die Symptome: hungrige und nächtliche Schmerzen im Oberbauch; Übelkeit und Erbrechen; Aufstoßen von sauren Inhalten; Verstopfung; Schweregefühl im Magen nach dem Essen.

Bei chronischer Gastritis mit niedrigem Säuregehalt sind die Symptome:

  • ekelhafter Geschmack im Mund;
  • eine Verringerung des Appetits;
  • erhöhter Speichelfluss;
  • Übelkeit am Morgen; Verstopfung;
  • mit Luft aufstoßen;
  • Rumpeln und Transfusion im Bauchraum.

Chronische Gastritis kann regelmäßige Exazerbationen der Symptome verursachen, die darin bestehen, dass wieder einmal die Hauptfunktionen des Magens verletzt und Magen-Darm-Trakt. Die Gewebe der Magenwände heilen nicht wie erwartet.

Eine Verschlimmerung der chronischen Gastritis und ihrer Symptome tritt bei denjenigen auf, die keine akute Bronchitis behandelt haben oder in irgendeiner Weise einen neuen Anfall provoziert haben. Damit die chronische Gastritis zurückgeht, ist ein neuer Behandlungsverlauf erforderlich.

Diagnose

Die Diagnose der Krankheit umfasst die folgenden Studien:

  • Gastroskopie - Untersuchung der Magenschleimhaut mit Hilfe spezieller Geräte;
  • Laboruntersuchung von Magensaft;
  • Biopsie der Magenschleimhaut;
  • Labor Bluttest, Kot.

Während der Diagnose der Krankheit muss der Spezialist die Hauptursache für die Pathologie feststellen. Davon hängt in vieler Hinsicht ab, was man Gastritis behandeln soll.

Behandlung von Gastritis

Und jetzt, wie man Gastritis behandelt. Die akute Form der Krankheit kann viel leichter als chronische behandelt werden. Dem Patienten werden Medikamente verschrieben, die den Säuregehalt des Magensaftes reduzieren.

Dazu werden folgende Medikamente verwendet:

  • Almagel, Phosphhalug;
  • Ranitidin,
  • Famotidin;
  • Platyphyllin,
  • Atropin;
  • Astrin,
  • Pyren,
  • Gastropin;
  • Omeprazol,
  • Rabeprazole

Von der Volksmethode zur Behandlung von Gastritis haben sich Hüllsubstanzen, die auf dem Abkochen von Leinsamen basieren, Behandlung mit weißem Ton und Smektieren nicht schlecht bewährt. Zur Normalisierung der Verdauungsfunktion bei der Behandlung von Ggastitis ernennen Sie Femento enthaltende Medikamente:

  • Pankreatin,
  • festlich,
  • Verdauung,
  • Mesym-Forte, Panzinorm

Bei der Diagnose einer infektiösen Gastritis, die durch das Bakterium Helicobacter pylori verursacht wird, sind Antibiotika für den Empfang indiziert:

  • Omeprazol,
  • Esomeprazol,
  • Pylorid,
  • Clarithromycin,
  • Tindazol,
  • Amoxicillin.

Ein spezifisches Medikament wird von einem Spezialisten ausgewählt, der den allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten, das Vorhandensein von Kontraindikationen usw. berücksichtigt. Die Behandlung von Gastritis ist ein vielschichtiger Prozess, der sowohl Diät und Medikamente als auch die Stärkung der Abwehrkräfte umfasst.

Diät mit Gastritis

Die Ernährung hängt von der Form und dem Verlauf der Krankheit ab. Bei akuter Gastritis und chronischer Exazerbation wird eine strenge Diät gezeigt, in der Phase der Remission einer chronischen Form kann die Diät erweitert werden. Bei jeder Art von Beschwerden ist Alkohol, Rauchen, frittiertes, fettiges, scharfes Essen kategorisch ausgeschlossen. Auch verhungern kann man auf keinen Fall.

Die Ernährung des Patienten sollte fraktioniert sein, es sollte in kleinen Portionen bis zu 6 mal am Tag gegessen werden.

Wie man Gastritis mit Volksmedizin behandelt

Zusammen mit traditionellen Behandlungsmethoden werden Volksmedizin verwendet, um erfolgreich Gastritis loszuwerden. Bevor Sie mit dem Gebrauch von Volksmethoden beginnen, konsultieren Sie einen Arzt.

  1. Die Übelkeit, die mit dieser Krankheit auftritt, vergeht schnell, wenn Sie Johanniskraut verwenden. Um dies zu tun, sollte ein Esslöffel trockenes Gras ein Glas mit kochendem Wasser gegossen werden und in einer Thermoskanne für 2 Stunden bestehen. Trinken Sie drei Gläser zweimal am Tag.
  2. Air Marsh - 1 Teil, Nessel (Gras) - 1 Teil, Kamille Apotheke (Blumen) - 1 Teil. Dieses Rezept wird für Gastritis mit erhöhter Sekretion verwendet. 1 EL. mit der Spitze der Sammlung auf einem Glas Wasser, kochen Sie für 15 Minuten in einem Wasserbad. Zu verteidigen, abtropfen lassen. Nehmen Sie 1/3 Tasse 3 mal täglich vor den Mahlzeiten.
  3. Auch die Behandlung zu Hause erfolgt mit Hilfe einer Schafgarbe und eines Sanddorns. Es ist notwendig, einen Teelöffel getrocknete Schafgarbe und Sanddorn, gießen Sie sie mit zwei Liter kochendem Wasser, kochen für 10 Minuten. Danach sollte die Brühe in einer Thermoskanne für 5 Stunden bestehen. Nehmen Sie eine halbe Glas vor dem Schlafengehen für eine Woche.
  4. Kräuterbehandlung gilt als eine der effektivsten. Um ein Heilmittel vorzubereiten, nehmen Sie zu gleichen Teilen das Kraut des Johanniskrauts, die Blüten der Ringelblume und das Gras der Schafgarbe. Mahlen und gleichmäßig vermischen, nehmen Sie 2 Esslöffel dieser Mischung und gießen Sie kochendes Wasser in einem Volumen von 0,5 Litern. Dann darauf bestehen, 50 Minuten. Nehmen Sie diese Infusion ist notwendig für 100 g für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten - so oft Sie essen jeden Tag.
  5. Gastritis mit hohem Säuregehalt wird mit Infusion von Spray behandelt. 15 g eines Blattes kochendes Wasser zum Einfüllen von 200 g gekochtem Wasser und auf ein Wasserbad zum Sieden 10-15 Minuten. Trinken Sie 1 EL pro Stück. 3 mal am Tag. Abwechselnd mit Infusion von Beinwellwurzeln. 4 Tage trinken Sie eine Abkochung von einem Spray, und dann 2 Tage eine Abkochung von Beinwell. Comfrey Koch wie folgt: 2 EL. Wurzel gießen 200 g kochendes Wasser, bestehen und trinken 1 EL. 3 mal am Tag.
  6. Sie können Aloe mit Honig und Rotwein mischen. Aloe und Honig in der Menge von 200 Gramm mit 500 g Wein gemischt, an einem dunklen Ort für 2 Wochen. Der resultierende Saft nehmen Sie 1 Löffel 3 Mal am Tag.
  7. Kohlsaft. Um es zu machen, drücken Sie ein Glas Saft aus den Kohlblättern auf dem Entsafter. Vor dem Gebrauch sollte es erhitzt werden. Wenn der Saft in dir Übelkeit verursacht, trinke es mehr als vier Stunden nach dem Pressen. Nehmen Sie den Saft sollte ein halbes Glas 2 mal am Tag für eine Stunde vor den Mahlzeiten. Kohlsaft kann sogar im Voraus zubereitet werden. Die Speicherdauer beträgt 36-48 Stunden (wenn mehr - hat keine Wirkung). Besonders dieses Rezept ist nützlich für Menschen mit niedriger Magensäure.

Allerdings kann die Behandlung von Gastritis im Haushalt nur nach einer genauen Diagnose und Bestimmung der Säuregehalt des Magens erfolgen.

Liste der wirksamen Tabletten gegen Gastritis und die Regeln ihrer Verwendung

Wenn eine Person besorgt über eine Entzündung des Magens ist, will er einige starke Pillen von Gastritis nehmen, die sofort seinen Zustand verbessern können. In diesem Fall sollten Sie jedoch die ersten Medikamente nicht trinken, um mögliche Komplikationen zu vermeiden. Medikamente werden nur von einem Arzt nach Untersuchung und genauer Diagnose verschrieben.

Regeln für die Zulassung

Bevor Sie Tabletten gegen Gastritis anwenden, sollten Sie immer einen Arzt aufsuchen. Weil die Verschreibung von Medikamenten von vielen Faktoren abhängt:

  • Art der Krankheit;
  • Säuregehalt;
  • Ursachen der Krankheit;
  • Entwicklungsstadium;
  • Symptome;
  • Vorhandensein einer allergischen Reaktion;
  • Kinder, Schwangerschaft, Stillzeit.

Welche Medikamente kann ich mit Gastritis trinken?

Medikamentöse Behandlung von Gastritis ist eine der effektivsten Methoden. Moderne Arzneimittel bieten eine breite Palette von Medikamenten, mit denen Sie schnell mit der Krankheit fertig werden und alle Anzeichen von Gastritis des Magens, Entzündungssymptome beseitigen können. Lassen Sie uns daher überlegen, welche Tabletten mit dieser Krankheit eingenommen werden können.

Tabletten mit Gastritis sind in die folgenden Gruppen unterteilt:

  • Antazida;
  • antisekretorische Medikamente;
  • Antibiotika;
  • Präparate aus Wismut;
  • Blocker von Dopaminrezeptoren.

Zu jeder Medikamentengruppe gehören Medikamente mit nachgewiesener Wirksamkeit.

Als zusätzliche medikamentöse Behandlung, wenn der Magen sehr wund ist, können Sie Schmerzmittel, entzündungshemmende Medikamente, sowie Medikamente, die solche Symptome wie Sodbrennen, Übelkeit, Erbrechen zu beseitigen.

Es ist wichtig, nicht zu vergessen, dass, wenn die Diät und andere Empfehlungen des Gastroenterologen nicht befolgt werden, sogar die besten Tabletten nicht das gewünschte Ergebnis geben werden.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Tabletten, die zur Einnahme mit Gastritis empfohlen werden.

Antazida

Zur Behandlung von Gastritis mit hohem Säuregehalt werden Tabletten verschrieben, die säurebindend wirken. Diese wirksamen Medikamente reduzieren die Manifestationen der Krankheit, Hilfe von Sodbrennen und Gastritis. Die Einnahme von Medikamenten auf nüchternen Magen führt zu einem kurzen Effekt und die Einnahme nach den Mahlzeiten erhöht die Dauer der Behandlung auf 4 Stunden.

Gemeinsame Namen von Drogen:

Diese Tabletten haben die Fähigkeit, die Wirkung von Salzsäure zu reduzieren. Daher werden sie oft und mit Magengeschwüren verwendet. Darüber hinaus beugen sie einer Schädigung der Schleimhaut unter dem Einfluss verschiedener Faktoren vor.

Maalox

Der Wirkstoff wird zur Behandlung von Gastritis jeglicher Art verschrieben. Nimm es nach dem Essen. Normalerweise werden Erwachsene 1-2 Tabletten empfohlen. Zuerst müssen sie gut gekaut werden und dann warten bis sie vollständig im Mund gelöst sind.

Gastal

Neben der Normalisierung der Säure, beseitigt Gastal Symptome wie Schmerzen, Sodbrennen und ein Gefühl der Fülle des Magens. Die Droge bezieht sich auf Drogen, die die Ursache der Krankheit nicht behandeln, sondern nur ihre Manifestationen reduzieren. Die Tablette kann nicht gekaut werden, sie wird unter die Zunge gelegt und löst sich langsam auf.

Alumag

Alumaga enthält nützliche Mikroelemente. Es erhöht die Produktion von Schleim, der die Schleimhaut vor Zerstörung schützt. Die Wirkung des Medikaments wird einige Sekunden nach der Einnahme notiert und dauert 4 Stunden.

Rennie

Das Mittel wird zur Behandlung von Gastritis mit hohem Säuregehalt verschrieben. Um die Symptome zu beseitigen, nehmen Sie 2 Tabletten, die sorgfältig aufgelöst werden müssen. Der Behandlungsverlauf wird nur von einem Spezialisten verschrieben.

Antisekretorische Agenten

Diese Pillen reduzieren die Menge an Magensaft, weil sie Histaminrezeptoren blockieren. Die häufigsten Medikamente aus dieser Gruppe sind Ranitidin, Gastrotsepin, Cimetidin.

Diese Kategorie umfasst Protonenpumpenhemmer, die die Säuresekretion reduzieren. Meistens aus dieser Gruppe werden die Patienten ernannt - Omeprazol, Pariet.

Ranitidin

Hilft die Produktion von Salzsäure zu reduzieren, verbessert die Mikrozirkulation des Blutes. Es kann zur Behandlung und Prävention verschrieben werden, wenn eine Person eine Veranlagung für die Krankheit hat. Normalerweise wird Ranitidin zweimal täglich eingenommen.

Gastrotsepin

Dieser Blocker von M1-holinoretseptorov, die Aktion zielt darauf ab, die Produktion von Magensaft zu unterdrücken, sowie die Schleimhaut vor einer aggressiven alkalischen Umgebung zu schützen. Gastrotsepin ernannt mit erhöhter Säure, um die Menge an abgesonderten Magensaft zu reduzieren. Nehmen Sie die Pille 2 mal am Tag.

Cimetidin

Dieses Medikament reduziert den Säuregehalt und macht die Säureproduktion nicht so intensiv. Nehmen Sie die Pille direkt vor den Mahlzeiten für 6 Wochen.

Omeprazol

Ein Protonenpumpenhemmer, der zur Verringerung der Säureproduktion eingesetzt wird. Die letzte Stufe der Säurebildung wird aufgrund der Zusammensetzung der Tablette unterdrückt. Daher sinkt das Niveau der Sekretion unabhängig von der Herkunft des Stimulus. Dieses Medikament wirkt schnell und hält einen Tag lang an. Zu den Kontraindikationen gehören Schwangerschaft und Stillzeit.

Parieren

Der Protonenpumpenhemmer, dessen Wirkung darauf abzielt, den Säuregehalt zu reduzieren. Das Medikament hat eine Liste von Nebenwirkungen, so dass Sie es nicht ohne einen Arzt nehmen können. Andernfalls können Kopfschmerzen, Hautausschläge, Durchfall oder Verstopfung auftreten.

Antibiotika

Um Gastritis zu heilen, die durch die Infektion kompliziert ist, müssen Sie die Ursache der Krankheit beseitigen. Dafür werden oft Antibiotika eingesetzt.

Es lohnt sich, einige antibakterielle Medikamente hervorzuheben:

In der Regel wird eine Kombination mehrerer Medikamente verwendet, um einander zu behandeln.

Bismutpräparate

Diese Medikamente haben adstringierende, antiseptische Wirkung, sie sind gut für Gastritis, Magengeschwür.

Bezeichnungen von Zubereitungen mit Bismut:

Vikalin

Die Droge enthält Substanzen, die Schmerzen beseitigen, Entzündungen neutralisieren, eine umhüllende Wirkung auf die Magenschleimhaut haben. Nehmen Sie es 1 Stunde nach dem Essen.

De-Null

Die Droge hat eine ausgeprägte umhüllende Wirkung. Er schafft einen Schutzfilm im Magen, dank dem er die Schale vor Säureeinflüssen schützen kann.

Dopamin-Rezeptor-Blocker

Drogen reduzieren die Vergiftungssymptome, beseitigen Brechreiz, verhindern die Entwicklung von Austrocknung:

Wahl der Medikamente nach Art der Säure

Bei der Behandlung von Gastritis muss der Säuregrad berücksichtigt werden. Bei einem hohen pH-Wert wird eine Tablette gezeigt, und bei einer niedrigen werden andere gezeigt.

  • Acedin-Pepsin - reguliert die Freisetzung von Säure;
  • Motilium, Metoclopramid - stimulieren die Beweglichkeit des Magens;
  • Mezim, Festal, Pankreatin, Panzinorm - enthalten Enzyme, die den Prozess der Nahrungsspaltung erleichtern. Die Tabletten Mezim, Panzinorm werden am meisten für die langdauernde Gastritis verwendet.

Mit erhöhter Säure verschreiben Medikamente, die die Säure neutralisieren:

  • Alumag, Rennie - reduzieren die Sekretion von Magensaft;
  • Metyoklopramid - lindert Krämpfe der Muskeln des Verdauungstraktes;
  • Atropin, No-Shpa - reduzieren Schmerzsyndrom;
  • Omez, Pariet - reduzieren den Entzündungsprozess in der Schleimhaut.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass der unsachgemäße Gebrauch von Tabletten und Überdosierung oft zur Entwicklung von Gastritis mit verringerter Säure führt.

Motilium

Das Medikament stimuliert den Prozess der Magenentleerung, verbessert den Tonus der Hauptmuskulatur. Die Droge ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Übelkeit. Tabletten werden zum Schlucken und zur Absorption verkauft. Beide Formen der Ausgabe sind ziemlich effektiv. Die Tagesdosis beträgt nicht mehr als 30 mg. Tabletten sollten 30 Minuten vor den Mahlzeiten getrunken werden. Sie können nicht gekaut werden, einfach auflösen. Von Nebenwirkungen können Urtikaria, Ausschläge, Krämpfe des Darms entwickeln.

Mezim

Die Droge enthält nur natürliche Zutaten, einschließlich Schweine-Pankreatin, ein Enzym, das in menschlichen Eigenschaften sehr ähnlich ist. Nehmen Sie 1-2 Tabletten dreimal täglich zu den Mahlzeiten ein. In einigen Fällen wird der Verlauf der Behandlung mit Enzympräparaten für eine lange Zeit durchgeführt, und manchmal werden sie für eine konstante Aufnahme gezeigt.

Panzinorm

Dieses Medikament fördert die Produktion von Enzymen. Panzinorm behandelt Gastritis, Gastroduodenitis, Cholezystitis und andere Erkrankungen des Verdauungstraktes. Ein Medikament mit Gastritis zu trinken, ist dreimal täglich für 1 Tablette notwendig.

Festlich

Tabletten mit Pankreatin, die zur Wiederherstellung der Funktionen des Magens beitragen und ihm helfen, das Essen zu teilen. Trinken Sie Festal 1-2 Tabletten zu den Mahlzeiten.

Welche Tabletten sind besser?

Tabletten mit Magenentzündung werden in allen Apotheken des Landes verkauft. Manchmal bevorzugen Patienten teurere Medikamente als billige. Da sie glauben, dass das Medikament kostengünstig ist, ist es weniger effektiv. In der Tat spielt eine wichtige Rolle nicht der Preis, sondern die Richtigkeit der Auswahl.

Welche Medizin vorzuziehen ist, kann definitiv nicht gesagt werden. Jeder hat seine eigenen Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Die medikamentöse Therapie hängt von den spezifischen Symptomen und dem Säuregrad des Magens ab.

Vor der Einnahme von Tabletten müssen Sie immer einen Gastroenterologen aufsuchen. Denn die Medikamente, die einer Person helfen, können leicht eine andere schädigen und in einigen Fällen sogar eine Drogen-Gastritis provozieren.

Heute verkaufen Apotheken nicht nur Tabletten zur Behandlung von Gastritis, sondern auch pflanzliche Präparate, Tees und andere Volksheilmittel, die die Wirkung von Drogen chemischen Ursprungs verstärken.

Darüber hinaus ist es notwendig, über die Ernährung richtig nachzudenken, irritierende Faktoren, einschließlich Alkohol und Rauchen zu beseitigen.

Essen mit Gastritis

Der Hauptteil der Behandlung der Entzündung des Magens ist Ernährung und Diät. In der Speisekarte mit Gastritis ausgeschlossen: gebratene, fettige, saure, geräucherte, salzige Gerichte, reiche Brühen. Nahrung für den Patienten wird mit einer kleinen Menge Salz und Gewürzen zubereitet. Dem Patienten wird empfohlen, täglich viskosen oder flüssigen Brei, gekochtes Fleisch und Fisch, leichte Brühe, Gelee zu verwenden.

Diät mit Gastritis wird von einem Spezialisten entwickelt. Bei der Behandlung von Patienten mit hohen Säuregehalt empfohlen Produkten, die die Zuordnung von Salzsäure zu reduzieren: Milchsuppen, gedünstet oder gedünstetes Gemüse, süßen Fruchtsaft.

Patienten mit niedrigem Säuregehalt sind zur Anwendung angezeigt: Sauermilchprodukte mageres Fleisch, Abb. Sie müssen Essen 5-6 mal am Tag essen.

Prävention

Wenn Sie die grundlegenden Maßnahmen zur Vorbeugung von Gastritis befolgen, müssen Sie keine Medikamente zur Behandlung einnehmen:

  • sich an eine vollwertige gesunde Ernährung halten. Lebensmittel sollten Vitamine und Spurenelemente enthalten;
  • Überessen Sie nicht. Es wird empfohlen, in kleinen Portionen zu essen;
  • Planen Sie die korrekte tägliche Routine, damit das Essen regelmäßig ist;
  • Achten Sie auf den Gesundheitszustand. Wenn es lokale Infektionsherde gibt, zum Beispiel Sinusitis, Karies, Mandelentzündung, müssen diese dringend beseitigt werden.

Behandlung von chronischer Gastritis

Erkrankungen des Magens gelten als die häufigsten Statistiken. Laut Ärzten sind mehr als 50% der Menschen mit Gastritis vertraut. Die Krankheit entwickelt sich in jedem Alter, aber häufiger betrifft sie Kinder, Jugendliche. Es ist nützlich, rechtzeitig zu wissen, wie Gastritis des Magens zu behandeln ist. Therapien sind allen Formen der Krankheit zugänglich, wenn die Empfehlungen des Arztes befolgt werden.

Ursachen der Krankheit

Es gibt Gastritis in Form einer Entzündung der Magenschleimhaut durch vermehrte oder verminderte Sekretion von Magensaft, die den Säuregehalt der Umgebung beeinflusst. Ärzte unterscheiden zwei Hauptarten der Krankheit:

  • primäre Gastritis - tritt als eigenständige Pathologie auf;
  • Sekundär - ist eine Folge einer anderen Krankheit.

Wird chronische Gastritis behandelt? Ja, aber es gibt eine Reihe von provokativen Momenten, die einen Rückfall der Krankheit oder sogar eine akute Form (Geschwür) verursachen können. Dann muss die Behandlung erneut durchlaufen werden. Bei der Verschlimmerung wird die Entwicklung von Gastritis durch interne und externe Faktoren beeinflusst, die chronische Krankheiten verursachen:

  • Rauchen;
  • Verletzung der Kaufunktion;
  • Erkrankungen der Mundhöhle in chronischer Form;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Gebrauch von schädlichem Essen, Verletzung der Diät;
  • Einnahme von Medikamenten, die eine Entzündung der Magenschleimhaut hervorrufen;
  • chronische Magen-Darm-Erkrankungen;
  • seltener wird es durch Helicobacter pylori (Infektion) verursacht.
  • Stoffwechselstörungen.

Wie man chronische Gastritis behandelt

Mit dem richtigen Ansatz sollte eine Magenerkrankung im ersten Stadium behandelt werden, nicht um sie in eine chronische Form zu bringen. Periodisch an Sie erinnernd oder persistierende Gastritis kann unterdrückt werden, wenn Sie das Problem der Behandlung in einer umfassenden Weise nähern und die folgenden Methoden verwenden:

  • medikamentöse Behandlung;
  • Volksrezepte;
  • Diät-Compliance;
  • Physiotherapie;
  • Mineralwasser.

Therapeutische Diät

Das wichtigste Heilmittel für Gastritis ist Diät. Die Ration normalisiert die Arbeit des Magens, der Säuregrad des Mediums, fördert die Heilung von Geschwüren, wird die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls reduzieren. Merkmale des kurativen Ernährungsschemas:

  • Kalorienaufnahme der Diät beträgt 2900 kcal;
  • Nahrungstemperatur ist normal;
  • das Volumen der Flüssigkeit - 1,5 L;
  • Salz wird in begrenzten Mengen verwendet;
  • 5 Mahlzeiten pro Tag;
  • Essen wird gekocht oder gekocht für ein Paar.

Ernährung für chronische Gastritis schließt aus:

  • zu kalt, heiß, schwer verdaulich;
  • irritierende Magenschleimhaut (alles akut, salzig, sauer);
  • gebratenes Essen.

Diese Diät für die Behandlung der chronischen Form der Krankheit ist für verschwommene Exazerbationen aufgrund erhöhter Sekretion konzipiert. Liste der erlaubten und verbotenen Produkte:

  • weich gekochte Eier;
  • Gestern Brot, trockene Kekse, Kekse;
  • Milchsuppen;
  • Rüben, Kartoffeln, Blumenkohl, Karotten;
  • magere Fischarten, magerer Vogel, Rindfleisch (für ein Paar müssen sie kochen oder kochen);
  • Sahne, fettarmer Hüttenkäse, nicht saurer Kefir;
  • Reis, Hafer, Grieß;
  • Gemüseveredelung, ungesalzenes geschmolzenes Kuhöl;
  • Brühe einer Heckenrose, Beerensäfte, fettarme Milch, Tees.
  • frisches Brot (beliebig);
  • Borschtsch, starke Suppenbrühen, Abkochungen;
  • fetthaltige Fleisch-, Geflügel- und Fischsorten;
  • Bohnen;
  • Graupen, Maisgrütze;
  • Milch mit hohem Säuregehalt;
  • Gurken, Kohl, Sauerampfer, Zwiebel, eingelegtes Gemüse und Pilze.

In Fällen chronischer Entwicklung der Pathologie muss die Diät auf unbestimmte Zeit eingehalten werden, um das Wiederauftreten der Krankheit nicht zu provozieren. Mit den oben beschriebenen Produkten können Sie sich Ihre Ernährung zusammenstellen. Menü für den Tag in der Behandlung der chronischen Gastritis:

Reisbrei, weichgekochte Eier (2 Stk.), Tee mit Milch.

Kissel, Brot und Butter.

Dampfkoteletts, Grießbrei (mit Butter), gestern getrocknetes Brot, Brühe von Wildrosen.

Dampfreispudding, getrocknetes Brot, Beerengelee, Hüttenkäse.

Das Brötchen von gestern, Milch.

Medikationstherapie

Neben der therapeutischen Ernährung benötigen Pillen aus dem Magen Gastritis genommen werden. Sie unterscheiden sich in der Art der Wirkung und werden in Übereinstimmung mit der Art Ihrer Krankheit (atrophische, nicht-atrophische, Autoimmun-, chronische, akute, erosive, oberflächliche Gastritis, etc.) zugeordnet. Der Kurs wird von einem Arzt nach der Untersuchung, die Lieferung von Analysen vorgeschrieben. Selbstmedikation kann zu einer Verschlechterung des Zustandes führen. Die folgenden Medikamente werden zur Behandlung von Gastritis eingesetzt:

  1. Antibiotika - wenn eine Krankheit aufgrund einer Infektion auftritt. Vorgeschriebene Medikamente aus der Gruppe der halbsynthetischen Penicilline, zum Beispiel Amoxicillin.
  2. Um die Funktion der Magendrüsen zu regulieren, werden die Mittel der Protonenpumpengruppe zugeordnet. In der Regel ist dies Nexium oder Omez. Wenn der Säuregehalt beeinträchtigt ist, kann De-Nol zugeordnet werden. Bewährtes Famotidin, Ranitidin.
  3. Um die Aktivität von Enzymen, die Salzsäure neutralisieren, zu reduzieren, sind Antazida vorgeschrieben, dass Sorb, Gallensäuren ausgeschieden werden. Diese Gruppe umfasst Almagel, Fosfalugel, Maalox, Rennie, die umhüllende Eigenschaften haben.
  4. Platifillin, Atropin, Metacin - cholinolytics der peripherischen Handlung. Zur Linderung von starken Schmerzen.
  5. Um Schmerzen zu lindern, werden Spasmen Spasmolytika verschrieben, zum Beispiel No-Shpa.
  6. Um die Verdauung zu erleichtern, sollte der Patient Verdauungsenzyme nehmen - Penzinorm, Kreon, Pankreatin, Mezim forte.
  7. Multivitamine werden benötigt, um die Absorption der Magenschleimhaut wiederherzustellen: Ferrum lek, Sorbifer-durules, Vitamin B12, Folsäure.

Um eine Dosierung zu verschreiben, sollte die Einnahme von einem Spezialisten, basierend auf Ihren Tests, vorgeschrieben werden. Für das folgende Beispiel wird eine 7-Tage-Tabelle zur Behandlung chronischer Gastritis vorgestellt:

  1. Omeprazole - 2 mal pro Tag bis 20 Milligramm (alle 12 Stunden), Clarithromycin - zweimal täglich mit 250 mg plus 500 mg Metronidazol zweimal nach Mahlzeiten pro Tag.
  2. Ranitidin - 400 mg zweimal täglich nach den Mahlzeiten, 250 mg Clarithromycin 2 mal täglich, 500 mg Metronidazol nach den Mahlzeiten - 2 mal pro Tag.

Physiotherapie

Ein anderer Weg, chronische Gastritis zu heilen, ist der Einsatz von Physiotherapie. Es hilft, die Symptome der Krankheit zu dämpfen, normalisiert die Motilität des Magens, stimuliert Sekretion, verbessert die Durchblutung. Die folgenden Methoden werden verwendet:

  • für die Behandlung eines Kindes wird ein wärmendes Element (wärmer) auf den Bauch aufgebracht;
  • Elektrophorese - Einführung in das betroffene Gebiet der Elektrizität;
  • Um den Blutfluss zu verbessern, die Heilung zu beschleunigen, Schmerzen zu reduzieren, werden Magnete verwendet.

Behandlung von Gastritis mit Volksmedizin zu Hause

Die Verwendung von Volksheilmitteln trägt zur frühen Heilung von Geschwüren bei und reduziert entzündliche Prozesse. Die medikamentöse Behandlung der chronischen Gastritis schließt die Möglichkeit der Einnahme der Kräuter, der Abkochung nicht aus. Sie können solche Rezepte verwenden:

  1. Zur Behandlung von Gastritis wird ein Rezept verwendet: 200 Gramm Aloe werden zusammen mit 200 g gereifter Eber durch einen Fleischwolf geleitet. Fügen Sie zu der Mischung von 200 g Honig, Butter, Ziegenfett hinzu. Mischen Sie gründlich alle Zutaten und gießen Sie 500 ml Wodka. Gießen Sie in einen sauberen Behälter und bestehen Sie für eine Woche. Für 1 Stunde vor einer Mahlzeit, strapazieren Sie die Tinktur, nehmen Sie 1 Esslöffel. Trink, bis das Heilmittel vorbei ist.
  2. Für eine erfolgreiche Behandlung von Gastritis, nehmen Sie einen Teelöffel Sanddornöl für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.
  3. Eine halbe Stunde vor dem Essen nehmen Sie eine Mischung aus ¼ EL. Wasser und ein Esslöffel Wegerich.

Kann ich chronische Gastritis in der Schwangerschaft heilen?

Wenn man ein Kind trägt, ist diese Krankheit keine Kontraindikation, aber man sollte die Behandlung von chronischer Gastritis nicht aufschieben. Die Mittel zur Erreichung des Ziels bei schwangeren Frauen sind begrenzt, aber eine Therapie ist zulässig - in Absprache mit dem behandelnden Arzt, die das Nutzen / Schaden-Verhältnis für das Baby bestimmt. Die Behandlung beinhaltet notwendigerweise eine Diät, die nicht nur bei der Entfernung der Gastritis, sondern auch für die Gesundheit des Kindes von Nutzen ist. Dies wird die Hauptmethode zur Behandlung der Krankheit sein.

Prognose und Prävention von Krankheiten

Menschen mit einer chronischen Form der Krankheit können für eine lange Zeit weiter arbeiten. Man sollte die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass sich ohne Behandlung ein Magengeschwür (Lokalisation im Zwölffingerdarm) entwickelt. In Fällen einer erosiven Form der Erkrankung ist das Auftreten von Magenblutungen nicht ausgeschlossen. Bei einem atrophischen Typ, der unter Unterdrückung der Säurebildung auftritt, steigt das Risiko, Magenkrebs zu entwickeln. Um die Behandlung der Krankheit nicht durchzuführen, ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen zu folgen - wie:

Die wirksamsten Medikamente für Gastritis

Die medikamentöse Behandlung von Gastritis (Katarrh) ist zweifelsohne wirksamer als die Volksmedizin bei Gastritis (wie Kräuter, Infusionen usw.). Aber hier ist es wichtig zu verstehen, was genau Medikamente für die Behandlung von Gastritis von der offiziellen Wissenschaft genehmigt werden.

Das beste, um die Situation zu verstehen, ist, einen Arzt mit einer Konsultation zu konsultieren. Dies ist jedoch nicht immer der Fall.

Deshalb beschreiben wir in diesem Artikel alle wirksamen und bewährten Medikamente für die Gastritis, die im Arsenal der modernen Medizin erhältlich sind.

Werden Medikamente gegen Gastritis eingesetzt?

Um sowohl chronische als auch akute Gastritis (Katarrh) des Magens erfolgreich zu behandeln, werden verschiedene Medikamente zusammen mit der Diät verwendet. Die Liste solcher Medikamente ist riesig und außerdem eine große Anzahl von Subtypen solcher Medikamente.

Im Allgemeinen, ohne Medikamente, ist der Katarrh des Magens unvollständig. Und dies wiederum kann Komplikationen oder das Fortschreiten der Krankheit verursachen. Darüber hinaus kann die Nichtverwendung von Medikamenten gegen Gastritis zu einer Chronisierung (Entwicklung eines chronischen Magenkatarrhs) führen.

So ist beispielsweise eine medikamentöse Behandlung der erosiven Gastritis obligat, da bei deren Abwesenheit massive Blutungen möglich sind, die in einigen Fällen zum Tode führen. Es ist auch wichtig, Medikamente für Autoimmunkatarrh zu verwenden.

Auch Medikamente werden nach dem erfolgreichen Abschluss der Katarrh-Therapie als Prävention eines möglichen Rückfalls eingesetzt.

Vorbeugung ist in der Regel sehr viel sparsamer als die Basistherapie und damit müssen Sie 1-2 Arten von Medikamenten einnehmen.

Wer verschreibt Medikamente für Gastritis?

Wenn die Diagnose "Magenkatarrh" vermutet oder bestätigt wird, ist die einzige Person, die die Behandlung verschreiben kann, ein Arzt.

Normalerweise ist dies ein Gastroenterologe, aber in manchen Fällen, besonders in Dörfern und Dörfern, wird seine Rolle von einem Therapeuten ausgeübt.

Die Selbstverabreichung von Medikamenten zur Behandlung einer solchen schweren Erkrankung kann zu ernsthaften Komplikationen führen. In manchen Fällen führt Selbstmedikation sogar zum Tod, besonders wenn es sich um einen infektiösen oder eitrigen Katarrh des Magens handelt.

Klassifizierung von Medikamenten zur Behandlung von Gastritis

Wie bereits oben erwähnt, ist die Liste der Medikamente, die zur Behandlung verschiedener Formen von Katarrhen verwendet werden müssen, sehr groß. Es gibt folgende Arten von Medikamenten:

  1. Tabletten zur Erleichterung von Katarrh mit geringer Säure.
  2. Tabletten zur Erleichterung von Katarrh mit normaler oder hoher Säure und Linderung von Sodbrennen.
  3. Tabletten und Injektionen für infektiösen Katarrh.
  4. Adsorbentien (normalerweise sind sie Tabletten "Aktivkohle").
  5. Antazidpräparate.
  6. Elektrolyte.
  7. Antihistamin Tabletten.
  8. Blocker von Histaminrezeptoren.
  9. Dopamin-Rezeptor-Blocker.
  10. Protektoren der Magenschleimhaut (nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung von Gastritis).
  11. Protonenpumpenblocker.
  12. Säuren.
  13. H. Pylori Eradikation (es ist verantwortlich für Gastritis in 90% der Fälle).

Die Liste, die offensichtlich ist, ist beeindruckend. Weiter in dem Artikel werden wir jeden Subtyp von Medikamenten für Magengastritis im Detail untersuchen.

Präparate zur Behandlung von Gastritis mit geringem Säuregehalt

Zur Behandlung von Katarrhen mit einem niedrigen Säuregehalt des Magens werden Medikamente verwendet, die eine sekretorische Magenfunktion stimulieren. Der Mechanismus ihrer Wirkung ist einfach: sie beseitigen Symptome und Faktoren der Verringerung der Konzentration von Salzsäure und stimulieren ihre Produktion. Diese Medikamente umfassen:

  1. Limonar (1200 Rubel).
  2. Histaglobulin (150 Rubel).
  3. Pentagastrin (1200 Rubel).
  4. Proserin (60 Rubel).
  5. Etymisol (1200 Rubel).
  6. Tsitochrom "C" (1269 Rubel).
  7. Calciumgluconat (41 Rubel pro Ampulle).

In der Regel beinhaltet die Behandlung von Magen-Katarrh mit niedrigem Säuregehalt die Verwendung von 2-3 Medikamenten aus der Liste. Nehmen Sie keine zusätzlichen Medikamente ein.

Die aufgeführten Präparate, mit Ausnahme von Calciumgluconat, werden in einer Drogerie nur in Gegenwart der Verschreibung des behandelnden Arztes freigesetzt.

Präparate zur Behandlung von Gastritis mit normaler oder hoher Säure

Bei Magenschleimhautentzündung mit Magensäure wurden Medikamente eingesetzt, um Sodbrennen zu beseitigen und die Konzentration von Magensäure zu reduzieren. Bei Magenschleimhautentzündung mit hohem Säuregehalt müssen Sie solche Medikamente einnehmen:

  • Calciumcarbonat gefällt (300 reiben);
  • Natriumbicarbonat (90 Rubel);
  • Magnesiumoxid (es ist auch "gebrannte Magnesia"), 1000 Rubel;
  • Kaolin (160 Rubel);
  • Mischung von Bourges (216 Rubel.);
  • Diamagel (220 Rubel);
  • Vikalin (36 Rubel).

Diese Medikamente tragen nicht nur zur Lösung des Problems mit hohem Säuregehalt bei, sondern beseitigen auch die Symptome von Sodbrennen. Ihre Verwendung ist gerechtfertigt im Falle der Behandlung von GERD (gastroösophagealen Reflux-Krankheit). Sie können diese Medikamente ohne Rezept kaufen.

Antibakterielle Medikamente

Es wird vorgeschrieben, Antibiotika für Katarrh des Magens zu trinken, normalerweise, wenn die Krankheit von einem chronischen Typ ist. Im akuten Stadium werden mit Hilfe von Antibiotika nur die aggressivsten Gastritis behandelt (atrophisch, erosiv, eitrig). Das Schema der Behandlung beinhaltet die Verabreichung der folgenden Antibiotika:

  • Tetracycline (in der Regel Minocyclin, aber einige andere Tetracyclin-Derivate sind ebenfalls vorgeschrieben), der Preis liegt zwischen 120 und 300 Rubel;
  • Cefalexin (150 Rubel);
  • Bakteriophagen (nur Darm für 816 Rubel und klebsiellezny für 620 Rubel);
  • Furazolidon (134 Rubel);
  • Enterofuril (368 Rubel).

Diese Medikamente sollen infektiöse und erosive Formen der Krankheit behandeln. Ihr Kauf ist nur möglich, wenn Sie ein Rezept von einem Arzt haben.

Als eine Gastritis behandeln? (Video)

Adsorbentien

Die Behandlung von akuter oder chronischer Gastritis mit Hilfe von Adsorbentien ist bedeutungslos. Sie werden zu Beginn der Krankheit nur verschrieben, um Toxine und Infektionserreger zu binden und zu entfernen, die die Entwicklung der Krankheit ausgelöst haben.

Zu solchen Medikamenten tragen:

  • gewöhnliche Aktivkohle (20 Rubel);
  • Enterosgel (600 Rubel);
  • Polyphepanum (480 reiben).

Adsorbentien werden verwendet, um die Symptome von infektiösem und toxischem Katarrh zu beseitigen. Sie werden in der Apotheke ohne Verschreibung von einem Arzt veröffentlicht.

Antazida

Antazida werden verschrieben, wenn ein Katarrh mit hoher Säuregehalt des Magensaftes oder Manifestationen von Sodbrennen (in der Regel eine erosive und atrophische Gastritis) vorliegt. Solche Medikamente beseitigen schnell die Symptome der Krankheit und normalisieren die Konzentration des Magensaftes.

Die Liste der ähnlichen Präparate ist groß, jedoch bei der Gastritis (sowohl scharf als auch chronisch) verschreiben, nur solche zu trinken, wie:

  • Mischung Bourges (216 Rubel);
  • Rennie (401 Rubel);
  • Phosphhalugel (460 Rubel);
  • Maalox (700 Rubel);
  • Gelusil-Lack (340 Rubel).

Diese Medikamente sollen Gastritis aller Art beseitigen. Die aufgeführten Arzneimittel werden ohne Verschreibung abgegeben.

Vorbereitungen von Elektrolyten

Elektrolyte sind nicht gerade Medikamente im üblichen Sinne. Sie müssen die Krankheit nicht behandeln, sondern ihre Symptome entfernen und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen aufgrund einer Kompensation für fehlende Flüssigkeit im Körper des Patienten verringern.

In der Regel verliert der Patient Flüssigkeit mit reichlich Erbrechen oder Durchfall (übliche Symptome in den meisten Fällen von akuter Gastritis). Solche Medikamente sind am nützlichsten für atrophische Gastritis, da damit der Prozess der Absorption von Nahrung und Flüssigkeit gestört ist.

Die Liste dieser Arzneimittel lautet wie folgt:

  1. Dextroselösung (64 Rubel pro Ampulle).
  2. Regidron (900 Rubel).

Diese Medikamente sollen die Attacken aller Arten von Magenkatarrh stoppen. Verkaufe sie nur auf Rezept von einem Gastroenterologen.

Antihistaminpräparate

Antihistaminika werden hauptsächlich zur Behandlung von atrophischer, autoimmuner und erosiver Gastritis eingesetzt. Sie werden vorgeschrieben, um sie zu trinken, um die Menge an Histamin zu reduzieren, die die Magenschleimhaut in den oben genannten Arten von Katarrh zerstört. Diese Medikamente umfassen:

  • Tavegil (308 Rubel.);
  • Suprastin (200 reiben);
  • Loratadin (35 Rubel.).

Diese Medikamente werden ohne die Notwendigkeit einer Verschreibung von einem Gastroenterologen veröffentlicht.

Histamin-Rezeptor-Blocker

Die Wirkung dieser Medikamente ist ähnlich wie bei den vorherigen. Nur in diesem Fall eliminieren die Medikamente nicht das bereits produzierte Histamin, sondern verhindern dessen Produktion. Wie im ersten Fall sollten diese Medikamente zur Behandlung von atrophischem, erosivem und autoimmunem Katarrh getrunken werden.

Die Vorbereitungen dieser Gruppe werden durch die folgenden Namen dargestellt:

  1. Cimetidin (450).
  2. Ranitidin (40).
  3. Famotidin (34).
  4. Levocithyrisin (297).
  5. Telfast (180).
  6. Erius (700).

Alle von ihnen sind auf Rezept verkauft (auf dem Territorium der Russischen Föderation).

Dopamin-Rezeptor-Blocker

Diese Medikamente wurden entwickelt, um die Vergiftungssymptome bei Gastritis zu reduzieren und Brecherschläge vollständig zu eliminieren. Durch die Beseitigung von Erbrechen, Dopamin-Rezeptor-Blocker beseitigen mögliche Dehydratation. Zu solchen Vorbereitungen tragen:

Diese Medikamente werden für alle Arten von Gastritis verwendet. Ihr Kauf ist nur auf Rezept möglich.

Präparate zur Stärkung des Schutzes der Magenschleimhaut

Präparate zur Schaffung einer Schutzbarriere der Magenschleimhaut sind erforderlich, um die Wirkung von pathogenen und toxischen Mitteln auf die Magenwände zu reflektieren. Gewöhnlich werden sie verschrieben, um mit chronischer Gastritis zu trinken, aber in einigen Fällen werden sie im Falle eines akuten Prozesses (einschließlich Exazerbation von chronischem Katarrh) verwendet.

Zu Arzneimitteln, die den Schutz der Magenschleimhaut verbessern, gehören:

Diese Medikamente werden verwendet, um eitrigen, erosiven und atrophischen Katarrh zu beseitigen. Alle aufgeführten Produkte, außer "De-Nol" und "Hilak-Forte", werden auf Rezept verkauft.

Protonenpumpenblocker

Mit Hilfe von Inhibitoren (Blockern) der Protonenpumpe kann Gastritis behandelt werden, die Symptome in Form von Sodbrennen und Aufstoßen mit dem Gießen des Mageninhaltes in den Mund begleiten. Das heißt, in einfachen Worten, sie werden benötigt, um Magenkatarrh mit hoher Säure zu behandeln. Diese Medikamente umfassen:

  • Omeprazol (390);
  • Primez (34);
  • Pepazole (200);
  • Zolispan (210);
  • Rabelock (310).

Diese Medikamente werden verwendet, um Gastritis mit hoher Säure zu beseitigen. Alle aufgeführten Arzneimittel, außer Omeprazol und Promesa, werden rezeptpflichtig verkauft.

Chenodeoxycholsäure und Ursodesoxycholsäure

Wie Protonenpumpenhemmer werden diese Medikamente verwendet, um beide Gastritis mit erhöhter Säuregehalt von Magensaft im Allgemeinen und seine Symptome insbesondere behandeln (Angriffe von Sodbrennen, Essen in den Mund werfen und so weiter).

Zu dieser Art von Drogen gehören:

  1. Ursodez (1244).
  2. Ursolith (1400).
  3. Grinterol (1327).
  4. Chenofalk (960).

Diese Medikamente werden verwendet, um erosiven, atrophischen und gemischten Katarrh zu beseitigen. Alle aufgeführten Medikamente sind verschreibungspflichtig.

Helicobacter Pylori Eradikation

Unter H. pylori-Bakterien versteht man unter Ausrottung die vollständige Ausrottung dieses Mikroorganismus im Magen-Darm-Trakt des Patienten. Für dieses Verfahren gibt es normalerweise mehrere Behandlungsoptionen (erste, zweite und dritte Linie), aber die Hauptdrogen, die für jede Ausrottungsvariante verwendet werden, sind die folgenden:

  • Amoxicillin (167);
  • Bismuttricaliumdicitrat (einzeln);
  • Clarithromycin (300).
  • Omeprazol (390).

Diese Medikamente werden nur zur Behandlung von Katarrharten eingesetzt, die durch das Bakterium H. Pylori verursacht werden. Alle aufgeführten Arzneimittel, außer Omeprazol, werden rezeptpflichtig verkauft.

Wie Gastritis des Magens zu behandeln, was sind die wirksamsten Medikamente?

Die Behandlung von Gastritis fast nie ohne den Einsatz von Medikamenten. Grundlage der Behandlung ist die Einhaltung einer speziellen Diät, um mögliche Exazerbationen und Rückfälle sowie eine schnelle Heilung der geschädigten Magenschleimhaut zu vermeiden. Einige Leute versuchen, Gastritis mit Volksmethoden zu behandeln, aber ihre Wirksamkeit kann nicht hoch genannt werden. Darüber hinaus besteht immer die Gefahr einer Überdosierung, da zu Hause keine genaue Berechnung der Wirkstoffmenge möglich ist.

Drogen zur Behandlung von Gastritis können nicht auf den Rat von Freunden genommen werden, da es verschiedene Arten von Pathologie gibt und die Behandlung direkt von korrekter und rechtzeitiger Diagnose abhängt. Wenn Symptome einer Gastritis auftreten, sollten Sie sich an Ihren örtlichen Hausarzt oder Gastroenterologen wenden, der die Untersuchung durchführt und nach seinen Ergebnissen ein geeignetes Therapieschema auswählen wird.

Wie Gastritis des Magens zu behandeln, was sind die wirksamsten Medikamente?

Was beeinflusst die Säure?

Die Acidität der Magenumgebung wird durch die Menge der im Magensaft enthaltenen Salzsäure bestimmt. Insgesamt werden zwei Arten von Gastritis in Abhängigkeit vom Säuregrad unterschieden:

  • Entzündung der Magenwände durch reduzierten Säuregehalt (der Gehalt an Salzsäure ist niedriger als die festgelegte Norm);
  • Entzündung der Magenwände, verursacht durch hohen Säuregehalt (der Sekretionsspiegel überschreitet die zulässigen Werte und korrodiert die Magenschleimhaut).

Die Behandlung dieser Pathologien hat erhebliche Unterschiede. Bevor Sie ein Medikament gegen Gastritis einnehmen, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und sich einem diagnostischen Test unterziehen.

Der Säuregehalt ist gesenkt

Die Verringerung der Konzentration von Salzsäure wird als ein ziemlich gefährliches Phänomen angesehen, da es zu ernsthaften Gesundheitsproblemen und sogar Autoimmunkrankheiten führen kann. Säure ist verantwortlich für die richtige Verdauung der Nahrung und die Spaltung von Proteinen, also wenn beobachtet wird, nicht nur einen Mangel an Verdauungsstörungen, aber die Verzögerung bei pädiatrischem Wachstum und Entwicklung (durch unzureichende Zufuhr von Nährstoffen) und Stoffwechselstörungen bei Erwachsenen.

Eine Verringerung der Konzentration von Salzsäure im Magen wird als ein ziemlich gefährliches Phänomen angesehen

Klinisch kann eine Gastritis mit geringer Acidität sich nach Anzeichen manifestieren:

  • ein scharfer Geruch aus dem Mund;
  • Appetitlosigkeit;
  • ein Gefühl von Schwere, auch nach Einnahme einer kleinen Menge Nahrung;
  • Erbrechen nach dem Essen;
  • Schwäche und Schwindel;
  • Erhöhte Temperatur zu niedrig (selten).

Eines der wirksamsten Medikamente, die zur Behandlung von Gastritis mit dieser Art von Säure verschrieben werden, ist "Plantaglucid". Dieses Arzneimittel basiert auf dem Wegerich-Extrakt, der in Form von Granulaten erhältlich ist, aus denen eine Lösung hergestellt werden kann. Das Medikament gehört zu der Gruppe der nicht-narkotischen Analgetika in Form von trockenen Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs. Der Kursempfang "Plantaglucida" hilft, Verdauungsprozesse zu etablieren, Schmerzen zu beseitigen und beschädigte Schleimhäute wiederherzustellen.

Die Dauer der Aufnahme wird individuell festgelegt (die Behandlung muss fortgesetzt werden, bis die Symptome vollständig verschwinden und die Schleimhäute geheilt sind).

Wichtig! "Plantaglucid" bezieht sich auf Arzneimittel mit erhöhten allergenen Eigenschaften, da es auf Rohstoffen pflanzlichen Ursprungs basiert. Das Medikament ist kontraindiziert für Colitis Läsionen des Darms und des Magens, sowie Intoleranz der aktiven Substanz.

Auch in der Zusammensetzung kombinierte Behandlung kann die folgenden Arzneimittel einschließen:

In der Regel werden 2-3 Patienten dem Patienten auf einmal verschrieben, da jeder von ihnen seine eigenen Besonderheiten und pharmakologischen Eigenschaften hat.

Säuregehalt erhöht

Chronische Gastritis mit erhöhter und verminderter Säure

Gastritis mit einem erhöhten Gehalt an Säure Geheimnis ist mehrmals häufiger als die Pathologie mit einer verminderten Menge an Salzsäure. Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • Schmerzen im Magen;
  • Sodbrennen;
  • Erbrechen mit Teilen von unverdautem Essen;
  • Gefühl eines Klumpens im Hals;
  • schmerzhafte Empfindungen unter den Rippen.

Die Behandlung dieser Art von Gastritis umfasst die Einnahme von Verdauungsenzymen, Drogen, die überschüssige Salzsäure zu neutralisieren und Medikamente, die die Magenschleimhaut vor den Auswirkungen der Säuresekretion schützen (mit einhüllenden Wirkung).

"Omeprazol" ("Omez"). Dieses Arzneimittel gehört zur Gruppe der Protonenpumpenblocker und wird zur Behandlung von Gastritis, Magengeschwüren, Ösophagitis und anderen Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt. "Omeprazol" hat praktisch keine Kontraindikationen, mit Ausnahme der schlechten Verträglichkeit der Wirkstoffe, der Schwangerschaft und der Stilldauer. In der Kindheit wird die Ernennung der Droge auch nicht empfohlen.

Bei Gastritis wird "Omeprazol" üblicherweise nach folgendem Schema verschrieben:

  • 1 Kapsel 2 mal am Tag;
  • Die Dauer der Aufnahme beträgt 7-10 Tage.

Wenn die Pathologie durch Helicobacter pylori-Bakterien provoziert wurde, werden dem Patienten Medikamente mit antibakterieller Wirkung ausgewählt.

Almagel. Die Zubereitung ist in Form einer Suspension mit einem angenehmen Geschmack erhältlich. Der Wirkstoff ist Magnesiumhydroxid. "Almagel" hat adsorbierende Eigenschaften, umhüllt die Magenwände und verhindert die Bildung von Geschwüren und Erosionen.

Eine einzelne Dosis des Medikaments für Erwachsene beträgt 1-3 Esslöffel. Nehmen Sie die Suspension 3-4 mal am Tag auf nüchternen Magen (30 Minuten vor den Mahlzeiten). Der Behandlungsverlauf ist lang - mindestens 1-2 Monate.

Analoga der Droge: "Maalox", "Gaviscon", "Gaviscon Forte".

"Pankreatin" ("Hermitage"). "Pankreatin" - ein Verdauungsenzyme, deren Entwicklung mit Gastritis ist gebrochen. Die Verwendung des Arzneimittels ist besonders wirksam in der komplexen Behandlung von chronischer atrophischer Gastritis. Das Medikament verbessert die Verdauung und Spaltung von Lipiden, Kohlenhydraten und Proteinen und fördert deren schnelle Aufnahme, Wiederherstellung des Verdauungstraktes.

Pankreatin verbessert die Verdauung und Spaltung von Lipiden, Kohlenhydraten und Proteinen

Die einzige Kontraindikation ist die Pankreatitis im akuten Stadium. Nebenwirkungen während der Behandlung sind äußerst selten, aber die Wahrscheinlichkeit von Allergien und Reaktionen auf Intoleranz gegenüber den handelnden Zutaten oder Hilfsstoffen ist nicht ausgeschlossen.

Das Dosierungsschema folgt normalerweise dem Standardbehandlungsschema:

  • 1-3 Tabletten 3 mal täglich nach den Mahlzeiten;
  • Dauer der Behandlung - von 7 Tagen bis zu mehreren Monaten.

Auf die Verschreibung eines Arztes für die Behandlung von Gastritis mit erhöhtem Säuregehalt kann verwendet werden:

Beachten Sie! Die Therapie der Gastritis mit normaler Säure wird mit den gleichen Mitteln wie mit einem erhöhten Salzsäuregehalt durchgeführt.

Video - Alles über Magen-Gastritis

Spasmolytika für Gastritis

Um die Schwere des Schmerzsyndroms, verursacht durch Spasmen der Muskeln der Magenwände, zu reduzieren, können Sie Spasmolytika verwenden. Am häufigsten werden die folgenden Medikamente dieser pharmakologischen Gruppe für Patienten verschrieben:

Kinder können "Papaverin" in Form von Rektalsuppositorien verwenden. Sie müssen sie nach der Defäkation setzen. Um ein Auslaufen der Kerze zu vermeiden, müssen Sie die Bettruhe mindestens 30 Minuten nach der Einnahme des Medikaments einhalten, daher ist es am besten, sie nachts aufzutragen.

Brauchen Sie Antibiotika?

Um infektiöse Gastritis zu behandeln, die durch eine bestimmte Art von Helicobacter pylori-Bakterien verursacht wird, benötigt der Patient Antibiotika. Einige Patienten weigern sich, starke Medikamente zu nehmen, weil sie Nebenwirkungen fürchten, aber hier ist es erwähnenswert, dass das Fehlen einer adäquaten Therapie zu schwerwiegenden Konsequenzen führen kann, zum Beispiel Magenblutungen oder Magengeschwüre.

Die Droge der Wahl bei der Behandlung von Gastritis, die infektiöser Natur ist, ist "Amoxicillin". Es gehört zur Gruppe der synthetischen Antibiotika der Penicillin-Reihe und ist gegen eine Vielzahl von pathogenen Mikroorganismen, einschließlich Helicobacter pylori, wirksam. In einigen Fällen kann der Arzt Amoxicillin-Medikamente verschreiben, die mit Clavulansäure angereichert sind - es erhöht die antibakteriellen Eigenschaften von Penicillin und verbessert deren Absorption im Darm. Die strukturellen Analoga von Amoxicillin umfassen auch:

Antibiotika zur Behandlung von Gastritis

Ein weiteres beliebtes und wirksames Antibiotikum zur Behandlung von Gastritis ist "Clarithromycin". Es gehört zur Gruppe der Makrolide eines breiten Wirkungsspektrums und zerstört effektiv auch solche Mikroorganismen, die Resistenz gegen andere Gruppen antibakterieller Medikamente entwickelt haben.

Wichtig! Vor Beginn der Behandlung wird empfohlen, eine Analyse zur Bestimmung des Erregertyps durchzuführen. Dies wird helfen, die Wirksamkeit der Therapie zu erhöhen und ein ausgeprägtes therapeutisches Ergebnis mit einem minimalen Risiko von Nebenwirkungen zu erreichen, die sich aus dem verlängerten Gebrauch von Antibiotika ergeben.

Klassifizierung von Medikamenten für Gastritis: die wirksamsten Medikamente

Die Tabelle zeigt die beliebtesten und wirksamsten Medikamente zur Behandlung von Gastritis, die Teil einer komplexen Therapie sein können. Alle Daten sind informativer Natur und sollten nicht als Appell an die Selbstbehandlung verwendet werden. Termine sollten nur vom behandelnden Arzt vorgenommen werden! Bevor Sie mit der Einnahme von Medikamenten beginnen, ist es auch notwendig, sich fachlich beraten zu lassen, da es möglicherweise Kontraindikationen gibt.