logo

Was sind die Funktionen der Bauchspeicheldrüse im Körper?

Pankreas ist eine Drüse, die die Fähigkeit der inneren Sekretion von Hormonen in das Blut und die externe Sekretion von Verdauungsenzymen in das Lumen des Dünndarms kombiniert. Funktionen der Bauchspeicheldrüse stehen in direkter Verbindung mit ihrer einzigartigen Struktur. Symptome von Abnormalitäten in der Arbeit dieses Organs manifestieren sich durch schwere Pathologie, die den ganzen Körper betrifft. Wie genau macht die Bauchspeicheldrüse ihren Job?

Anatomie und Organmorphologie

Pankreas ist ein Drüsenorgan der Lobatumstruktur, bedeckt mit einer dünnen Kapsel. Von der Kapsel gehen Trennwände ab, die die Läppchen voneinander trennen. Jedes Läppchen enthält eine morphologische Struktur, wie der Acinus, der den Pankreassaft produziert, und die Langerhans-Insel, die Hormone produziert. Zusätzliche und detailliertere Informationen zur Struktur des Körpers finden Sie in dem Artikel: Wie wird die Bauchspeicheldrüse hergestellt?

Wie funktioniert die exokrine Drüse?

Die exokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse wird durch die Operation des Azinus realisiert. Zellen dieser Formation sezernieren Pankreassaft. Während des Tages produziert die Bauchspeicheldrüse eineinhalb bis zwei Liter Saft.

Seine Hauptkomponenten sind:

  • Wasser. Alle chemischen Reaktionen in unserem Körper finden in einem flüssigen Medium statt. Etwa 98% des Pankreassaftes ist Wasser. Es hilft, den Humus des Lebensmittelklumpens, der in den Zwölffingerdarm gelangt, flüssiger zu machen und bietet eine optimale Umgebung für chemische Reaktionen.
  • Verdauungsenzyme. Alle Enzyme werden in einer inaktiven Form sekretiert, sie werden "Proenzyme" genannt. Wenn Nahrung in die PDK gelangt, werden Verdauungshormone freigesetzt, die eine Kaskade von Reaktionen auslösen, die dazu führen, dass die Enzyme der Bauchspeicheldrüse in die aktive Form übergehen. Außerdem wird der Transfer von Enzymen in Enzyme mit einer Änderung des pH-Werts im Darmlumen durchgeführt: Pankreasenzyme sind Amylase, sie bauen Stärke in Zucker um; Trypsin und Chymotrypsin, sie setzen den Prozess der Proteinverdauung fort, der im Magen begonnen wird; Pankreaslipase, es bricht Fette ab, die bereits Gallenblasengalle emulgiert haben.
  • Salz. Mikroelemente, die im Pankreassaft in Form von Salzen, Bicarbonaten, enthalten sind, erzeugen darin eine alkalische Reaktion. Dies ist notwendig, um den Säuregehalt des Lebensmittelknotens aus dem Magen zu neutralisieren und optimale Bedingungen für die Verdauung von Kohlenhydraten zu schaffen.

Tipp: Bei einer Unterfunktion des Pankreas nimmt die Aktivität der Pankreaslipase zunächst ab. Wenn Sie bemerken, dass der Stuhl ein "fettiges" Aussehen und eine graue Farbe angenommen hat, wenden Sie sich an einen Arzt, der Sie zur Pankreasuntersuchung schickt!

Wie funktioniert die endokrine Drüse?

Die endokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse wird durch den Betrieb von Inselzellen realisiert. Die Langerhans-Inseln, die sich im Schwanz der Drüse befinden, bestehen aus Alpha-Zellen, Betazellen und einer kleinen Anzahl anderer Zellen. Die Anzahl der Inseln in einer Person in einem Gesundheitszustand ist bis zu einer Million.

  • Alpha-Zellen produzieren das Hormon Glucagon, es ist ein Insulin-Antagonist. Der Gehalt solcher Zellen in der Insel beträgt bis zu 20%.
  • Beta-Zellen geben Hormon-Insulin frei. Seine Hauptfunktion ist die Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels. Insulin senkt den Blutzuckerspiegel, indem es seinen Eintritt in die Körperzellen erleichtert. Solche Zellen in der Langerhans-Insel bis zu 60-80%.
  • PP-Zellen sezernieren ein pankreatisches Polypeptid, es ist verantwortlich für die Unterdrückung der Sekretion der Bauchspeicheldrüse. Solche Zellen sind noch weniger - bis zu 5%.
  • Delta-Zellen sezernieren ein Hormon, das dafür verantwortlich ist, sich hungrig zu fühlen, es heißt Ghrelin. Zellen mit einer solchen Funktion sind weniger als 1%.

Tipp: Der Bruch der Beta-Zellen führt zu einer Abnahme der Insulinproduktion. Wenn Sie feststellen, dass Sie ständig von Durst betroffen sind, wird viel Urin freigesetzt, juckende Haut oder schwere Gewichtsabnahme sorgen - zögern Sie nicht den Arztbesuch! Vielleicht deuten diese Signale auf einen Anstieg der Blutglucosespiegel hin und dieser Diabetes beginnt sich zu entwickeln.

Was passiert, wenn die Bauchspeicheldrüse gebrochen ist?

Pankreas-Dysfunktion äußert sich durch verschiedene Symptome von Verdauungsstörungen, wenn der exokrine Teil betroffen ist. Wenn der endokrine Teil leidet, entwickeln sich die Symptome von Hyperglykämie, die mit überschüssigem Zucker im Blut verbunden sind.

Krankheiten, die zu einem Mangel an Enzymen führen

Bei der Verwendung einer sehr fetthaltigen Lebensmitteln, Alkoholmissbrauch, übermäßiges Essen, begleitende Gallstonekrankheit oder Parasitenbefall kann Pankreatitis, dh Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu entwickeln. Symptome dieser Erkrankung - es ist ein Schmerz im Oberbauch oder linken oberen Quadranten, Übelkeit, Erbrechen. Der Stuhl verändert seine Farbe und Konsistenz, er erhält eine "fette" Erscheinung. Verminderter Appetit und körperliche Aktivität.

Als Folge der Entzündung der Drüse nimmt die Produktion von Enzymen ab, Nahrung wird schlecht verdaut, dem Körper fehlen Nährstoffe. Darüber hinaus kommt es zur fortschreitenden Akkumulation von Salzen im Körper, Osteochondrose, Osteoarthritis, Arteriosklerose der Gefäße.

Krankheiten im Zusammenhang mit der Zerstörung von Inselzellen

Vor dem Hintergrund der chronischen Pankreaspathologie kann die Produktion von Enzymen nicht nur abnehmen, oft leiden die Langerhans'schen Inseln, die Insulinmenge nimmt ab. Dieser Zustand wird als Typ-2-Diabetes eingestuft. Die Behandlung dieser Pathologie umfasst die Behandlung der chronischen Pankreatitis und die Einnahme von zuckerreduzierenden Arzneimitteln in Tablettenform.

Ein anderer Fall, wo infolge unspezifizierter Gründe, möglicherweise - eine Virusinfektion, ist eine totale Niederlage der Beta-Zellen der Inseln. In diesem Fall sprechen sie von Typ-1-Diabetes, der eine lebenslange Insulininjektion in Form eines Medikaments erfordert.

Symptome von Diabetes sind Juckreiz, Durst, viel Urin, Gewichtsverlust, trockener Mund.

Hinweis Bei der Entwicklung von Typ-2-Diabetes mellitus wird eine erbliche Veranlagung beobachtet. Wenn Ihre Blutsverwandten Diabetes haben oder hatten, passen Sie auf Ihre Bauchspeicheldrüse auf, beschränken Sie den Verbrauch von Zucker und achten Sie auf Ihr Körpergewicht.

Wie kann man die Funktion der Bauchspeicheldrüse aufrechterhalten?

Pflegen Sie Gesundheit und Langlebigkeit, indem Sie die folgenden Regeln beachten:

  • Sie müssen regelmäßig essen, mindestens 3-4 mal am Tag. Sie können nicht zu viel essen, es ist besser, mit einem Gefühl unvollständiger Sättigung vom Tisch aufzustehen. Dies wird die Arbeit der Bauchspeicheldrüse erleichtern.
  • Die Zusammensetzung der Nahrung sollte sehr einfach sein, es ist wünschenswert, Kohlenhydrate und tierische Proteine ​​in einer Mahlzeit nicht zu mischen.
  • Der tägliche Kaloriengehalt von Lebensmitteln sollte nicht höher sein als je nach Alter, Geschlecht und körperlichem Energieverbrauch. Dies wird dazu beitragen, ein stabiles Gewicht und einen guten Stoffwechsel zu erhalten.
  • Alle Erkrankungen des Verdauungstraktes müssen von qualifizierten Fachärzten rechtzeitig behandelt werden, um Komplikationen zu vermeiden.
  • Während der Remission der Pankreatitis sollte man das Wissen der traditionellen Medizin verwenden, Tee aus der Rose, Blaubeere und Löwenzahnwurzel nehmen. Mariendistel und Kleie können auch in Lebensmitteln verwendet werden.
  • Bei Diätstörungen ist es besser, die Enzympräparation vorher zu nehmen, um die Belastung der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren. Lassen Sie sich jedoch nicht mit solchen Medikamenten mitreißen, da sie bei konstanter Aufnahme die Produktion eigener Pankreasenzyme reduzieren können.
  • Es ist notwendig, aus dem Lebensmittel schädliche Produkte mit chemischen Zusätzen und Alkohol auszuschließen. Künstliche Zusätze verändern die chemische Zusammensetzung von Lebensmitteln und stören den Verlauf von Lebensmittelverdauungsprozessen. Alkohol erhöht den Tonus der Pankreasgänge und schafft Voraussetzungen für die Entstehung einer Pankreatitis.

Aber vielleicht ist es richtiger, nicht eine Konsequenz, sondern einen Grund zu behandeln?

Wir empfehlen, die Geschichte von Olga Kirovtseva zu lesen, wie sie ihren Magen heilte. Lesen Sie den Artikel >>

Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper

Warum braucht die Bauchspeicheldrüse eine Person? Dies werden wir in diesem Artikel diskutieren. Was ist verantwortlich für die Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper, welche Funktionen es implementiert und warum Fehler in seiner Arbeit auftreten. Wie gefährlich ist die Funktionsstörung des Organs, und ob es in diesem Fall möglich ist, die Situation zu korrigieren.

Pankreas: Wikipedia und Terminologie

die Rolle der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse muss man nicht immer sofort operieren, manchmal ist es einfach.

Die Bauchspeicheldrüse ist eine große Drüse, die das Organ des Verdauungssystems ist. Durch die Synthese von Hormonen normalisiert der Körper den Protein-, Fett- und Kohlenhydratstoffwechsel. Die erste Erwähnung von Eisen stammt vom Beginn des ersten Jahrtausends nach Christus. Im Vielfachen der religiösen, rechtlichen und ethischen Regeln des Judentums wird es mit nichts anderem verglichen als dem "Finger Gottes".

Anatomisch hat das Organ eine längliche Form. Es befindet sich hinter dem Magen und heißt Pankreas, weil es sich in der liegenden Position des Eisens tatsächlich unter dem Magen dreht. Unterscheiden Sie Kopf, Körper und Schwanz. Laut Statistik treten etwa 60% der Pathologien am Kopf auf, neben dem Zwölffingerdarm und in seiner Biegung. Visuell umhüllt der Darm den Pankreaskopf.

Funktionen der Bauchspeicheldrüse: kurz

Was ist die Funktion der Bauchspeicheldrüse? Wenn wir diese Frage kurz beantworten, werden wir sagen, dass sekretorische und sekretorische Funktionen extern abgesondert werden. Das Organ fungiert als eine Quelle von Enzymen, die für eine erfolgreiche Verdauung notwendig sind. Bei den Nahrungsmitteln kommen die Substanzen in einer komplexen Form vor, und es hängt von der Menge und der Aktivität der Enzyme ab, welche bestimmt, ob sie vom Körper gespalten und absorbiert werden.

Die einzigartige Rolle der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper liegt in der Fähigkeit, das Verhältnis der Enzyme des Pankreassaftes zu verändern, ausgehend von der Zusammensetzung jedes einzelnen Mal, das in verschiedenen Nahrungsmitteln kommt.

Funktion der Bauchspeicheldrüse

Funktionen der Bauchspeicheldrüse des Menschen:

  • Exokrine Funktion des Pankreas (extern sekretorisch) - Produktion und Regulation von Enzymen (Trypsin, Chymotrypsin, Lipase und Alpha-Amylase).
  • Endokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse (internes Sekretor) - die Synthese der Langerhans-Polypeptid-Inselzellen (Glucagon und Insulin).

Bauchspeicheldrüse: Funktionen im Körper

Pankreatitis ist kein Satz. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es viel hilft.

Es gibt eine weitere Klassifikation von Aufgaben, die vom Körper umgesetzt werden, über die wir ebenfalls sprechen werden, aber detaillierter.

Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper:

  1. Humorale Funktion. Wie bereits für die Spaltung von Lebensmitteln bekannt trifft die Bauchspeicheldrüse. Die humorale Funktion ist mit den Flüssigkeiten des Tierkörpers verbunden. Sie ist verantwortlich für die Verteilung von Substanzen aus Lebensmitteln und die weitere Versorgung des Körpers mit ihnen. Zusätzlich wird die Regulierung des Volumens von Pankreassaft auch auf die humorale Funktion bezogen. Diese Eigenschaft hilft je nach Art des Lebensmittels, die richtige Menge an Saft zuzuordnen und diejenigen Enzyme zu synthetisieren, die gerade für eine gute Verdaulichkeit dieser Produkte benötigt werden.
  1. Die Verdauungsfunktion sorgt für den Verdauungsprozess. Produzierter Saft, reich an Enzymen, spaltet Lebensmittel in kleinste Bestandteile. Dadurch dringen Substanzen in das Blut ein und breiten sich im Körper aus.
  1. Die endokrine Funktion ist notwendig für die Synthese von Enzymen und Hormonen, ohne die ein normales menschliches Leben unmöglich ist. Insbesondere normalisiert Insulin Zucker in Urin und Blut. Und wenn dieser Indikator mehr oder weniger von der Norm abweicht, ist die Wahrscheinlichkeit, ernsthafte Krankheiten zu entwickeln, hoch.
  1. Die sekretorische Funktion wird durch Pankreassaft repräsentiert, der organische Substanzen und Enzyme enthält.

Pankreas: eine Rolle im Körper

Ohne Pankreassaft ist der Verdauungsprozess unmöglich, da die Abwesenheit von Enzymen dazu führen wird, dass die eintretende Nahrung nicht gespalten werden kann. Unter dem Einfluss von Salzsäure beginnen Darm und Magen zusammenzubrechen.

Wenn die Bauchspeicheldrüse die Funktion nicht erfüllt, findet die Verdauung des Organs selbst statt. Es hat eine enge Beziehung mit der Schilddrüse, so dass die meisten Komplikationen sekretorisch sind, zum Beispiel Diabetes mellitus.

Pankreas-Dysfunktion mit Drüsenentzündung wird zur Pankreatitis - nicht minder gefährliche Krankheit, deren Behandlung auf medizinischer, chirurgischer und folkloristischer Behandlung beruht.

Eine sehr schlimme Krankheit, aber mein Freund riet mir zur Behandlung von Pankreatitis, zusätzlich zu dem, was der Arzt mir verschrieb, zu nehmen.

Welche Funktion hat die Bauchspeicheldrüse beim Menschen?

Das Wohlergehen jedes Menschen hängt von der gut koordinierten Arbeit vieler Organe ab. Aufgrund der exokrinen und endokrinen Funktionen der Bauchspeicheldrüse kommt es im menschlichen Körper zur Entwicklung wichtiger Enzyme und Hormone.

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse synthetisiert Enzyme, die für die Verdauung im Zwölffingerdarm benötigt werden, und produziert auch Insulin, Glukagon und andere Hormone im Blut. Es führt interne und externe Sekretion durch. Gleichzeitig führt es endokrine und exokrine Funktionen aus.

Es ist ein Organ unter dem Magen. Besteht aus Kopf, Körper und Schwanz. Die Länge beträgt etwa 22 cm, die Breite um den Kopf beträgt 8 cm, das Gewicht beträgt 80 g, ist mit einem Bindegewebe bedeckt und besteht aus Läppchen. Es hat eine grau-rosa Farbe.

Die Drüse hat eine komplexe Struktur. Die Hauptmasse ist durch exokrine Aktivität charakterisiert, produziert Enzyme für die Verdauung und entfernt sie durch den sogenannten Hauptgang der Bauchspeicheldrüse in den Zwölffingerdarm. Pankreassaft besteht aus den Enzymen (Lipase, Trypsin, Amylase, etc.), die in der Lage sind cleave komplexer, makromolekulare Verbindungen Bolus aus dem Magen zu einem einfachen, niedermolekularen geliefert, vorbehaltlich der Verdauung im Dünndarm. Dies ist ein exokrinspezifisches Merkmal der Drüse.

Am Tag produziert der Körper etwa 2 Liter Pankreassaft. Während der Verdauung von Nahrung erhöht sich das Sekretionsniveau im Vergleich zum Ruhezustand um das 15-20-fache. Enzyme der Bauchspeicheldrüse sind nur dann aktiv, wenn mit Salzsäure aufgenommene Nahrung in den Zwölffingerdarm gelangt. Es ist dann, dass die exokrinen Zellen der Bauchspeicheldrüse die Freisetzung von Pankreassaft stimulieren.

Interessant! Um sich vor der Verdauung durch eigene Enzyme zu schützen, isoliert die Bauchspeicheldrüse diese in Form von inaktiven Vorgängern. Zum Beispiel wird Trypsin in Form von Trypsinogen sezerniert. Als zusätzlichen Schutz enthält der Pankreassaft einen Trypsin-Inhibitor, der seine Aktivierung in den sekretorischen Zellen verhindert, bis er das Darmlumen erreicht.

Pankreasinseln von Langerhans bilden Hormone. Dann werden sie im Blutstrom durch die Kapillaren isoliert. Auf diese Weise wird die inkrementelle Funktion realisiert. Hormone, die in Pankreasinseln synthetisiert werden, regulieren den Fett-, Protein- und Kohlenhydratstoffwechsel im Körper. Pankreaspolypeptid stimuliert die Sekretion von Magensaft. Glucagon erhöht sich und Insulin senkt den Zuckerindex. Verletzung der intrasekretorischen Aktivität provoziert Diabetes mellitus.

Interessant! Der Anteil der Zellen des endokrinen Pankreasanteils ist sehr gering und beträgt nur 1-2% des gesamten Körpergewebevolumens.

Tabelle der Hormone:

Eine interessante Tatsache! Insulin und Glucagon werden von den Zellen des Organs erzeugt, die zwischen ihren Lappen und ohne Kanäle verteilt sind. Solche Inseln befinden sich hauptsächlich im Schwanz des Organs. Bei der Person von ihnen sind es ungefähr 2 Millionen.

Welche Funktionen hat der Körper?

Die Bauchspeicheldrüse ist ein multifunktionales Organ, das die Arbeit vieler Systeme unterstützt. Es produziert Substanzen, die den Körper beeinflussen. Es gibt verschiedene Funktionen, an denen Eisen beteiligt ist. Die wichtigsten sind:

  • humoral;
  • Verdauung;
  • endokrin;
  • sekretorisch.

Aufgrund der humoralen Aktivität erhält der Körper alle notwendigen Nährstoffe aus der verzehrten Nahrung. Die Funktion wird mit Hilfe von Hormonen - Pankreasimin und Sekretin - durchgeführt. Sie regulieren die Menge des Pankreassaftes. Abhängig von der Art des Essens wird das Enzym produziert.

Mit Hilfe der Verdauungsfunktion verdaut sich die Nahrung im Darm. Pankreassaft, der ein Organ produziert, enthält Enzyme. In den Zwölffingerdarm gelangt, ist das Geheimnis in der Verdauung beteiligt.

Die endokrine Aktivität ist mit der Synthese verschiedener Hormone verbunden. Alle diese Substanzen sind an der Regulierung von Stoffwechselprozessen beteiligt. Insulin dient zur Regulierung des Blutzuckerspiegels und des Gewebes. Glucagon spaltet Leberglykogen und Fette und erhöht die Zuckermenge im Blut. Somatostatin hemmt die Synthese bestimmter Hormone, beeinflusst die Sekretion, reduziert die Synthese von Galle. Das vaso-intestinale Peptid steuert die Funktionen der Verdauung, stimuliert die Gallenausscheidung, ist verantwortlich für die Entspannung der Muskeln des unteren Schließmuskels der Speiseröhre.

Die sekretorische Funktion ist für die Produktion von Pankreassaft verantwortlich. Dank ihm findet die Verdauung statt.

Wichtig! Die Drüsenzellen der Bauchspeicheldrüse produzieren mehr als zwanzig Enzyme, die am Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten beteiligt sind. Eine Verletzung der Ausscheidungsaktivität führt manchmal zu der Notwendigkeit einer lebenslangen Ersatztherapie in Form von pankreatischen Enzympräparaten.

Wirkung auf den Verdauungsprozess

Verdauungsfunktionen im menschlichen Körper werden dank der gut koordinierten Arbeit vieler Systeme realisiert. Die chemische Verdauung von Lebensmitteln beginnt im Mund, setzt sich im Magen und im Zwölffingerdarm fort, bedingt durch die Wirkung von Magen- und Bauchspeicheldrüsensäften. In diesem Prozess sind hydrolytische Enzyme beteiligt. Proteasen bauen Proteine ​​zu Aminosäuren ab. Lipasen wirken auf Fette und zerstören sie zu Glycerin und höheren Fettsäuren. Kohlenhydrate wandeln komplexe Kohlenhydrate in Glukose um.

Pankreassaft hat ein schwach alkalisches Reaktionsmedium. In seiner Zusammensetzung gibt es alle drei Hydros. Eine der Funktionen des Pankreassaftes ist die Neutralisierung von Säuren, die in der Nahrung verbleiben, wenn sie den Magen verlassen, und der Abbau von Kohlenhydraten, Fetten und Proteinen. All dies geschieht im Zwölffingerdarm.

Wenn der Säuregehalt des Magensaftes erhöht wird, wird die Pankreasflüssigkeit in großen Mengen freigesetzt. Während sie nicht alle Magensaft neutralisiert, kann die nächste Portion Nahrung aus dem Magen nicht herauskommen. Wenn es Unregelmäßigkeiten in der Schließmuskel an der Grenze des Magens und des Dünndarms sind, wird die Magensäure in den Darm kontinuierlich, und das Geheimnis der Bauchspeicheldrüse nicht gelingt, die Nahrung zu neutralisieren.

Der wandernde Nerv stimuliert die Saugwirkung in der Bauchspeicheldrüse. Zum Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme sendet der unkonditionierte Stimulus ein Signal an das Gehirn und von dort wird der Impuls über den Vagusnerv an die Drüse gesendet.

Die Wände des Magens, die sich beim Essen ausdehnen, aktivieren auf der Reflexstufe die Bauchspeicheldrüse. Bei der Aktivierung des Geheimnisses beteiligt sich auch das im Magen synthetisierte Hormon Gastrin. Wenn gelangt die Nahrung den Zwölffingerdarm, die darin ausgebildet sind Hormone (Sekretin, Cholecystokinin-Pankreozymin), die Bildung von Pankreassaft stimulieren. Exokrines Geheimnis wird von Zellgruppen - Acini - produziert.

Wichtig! Verbessern Sie die Bauchspeicheldrüse können, wenn Sie nicht fettige und frittierte Lebensmittel essen, Kohlenhydrate, viel Flüssigkeit trinken, in die Ernährung von pflanzlichen Lebensmitteln enthalten.

Symptome und Folgen unausgewogener Arbeit

Bei Überernährung kann die Abhängigkeit von fetthaltigen Lebensmitteln, häufiger Alkoholkonsum, nervösen Störungen und Infektionen zu einer Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse führen.

Entzündungen entwickeln sich, die zu Pankreatitis führen. Die Krankheit verläuft in akuter oder chronischer Form. Das akute Stadium manifestiert sich unerwartet. Ihre Symptome: schmerzhafte Attacken auf der linken Seite, Erbrechen, Durchfall, Schwäche, Kot mit nicht verdauten Nahrungsmitteln. Pankreassäfte gelangen nicht mehr in den Zwölffingerdarm und bleiben in der Drüse, wodurch das Organ selbst verdaut wird, was zu Pankreasnekrosen führen kann. Chronische Pankreatitis hat keine so schweren Symptome, aber die Person verschlimmert sich periodisch.

Wenn das endokrine System gestört ist, kann eine Reihe von schweren Erkrankungen auftreten. Als Folge einer Verletzung der Insulinsynthese tritt Diabetes mellitus auf. Es ist klar, dass, wenn dieses Hormon nicht genug ist, der Körper nicht in der Lage sein wird, Glukose richtig zu metabolisieren. Die Krankheit führt zu einer Erhöhung des Blutspiegels und einer Abnahme der Gewebe. Eine der Behandlungsoptionen ist die Substitutionstherapie mit Insulin.

Wenn es bei der Produktion von Glucagon, Dermatitis, Stomatitis, Glossitis (Zungenentzündung) zu einem Versagen kommt, erhöht Thrombose. Überschüssiges Somatostatin führt zu einem verkümmerten Kind. Unzureichende Produktion davon - zur Akromegalie - Proliferation von Händen, Füßen, Ohren. Wenn kurz - irgendwelche Abweichungen in der Synthese von Pankreashormonen führen zu schweren Erkrankungen des Körpers.

Funktionen der Bauchspeicheldrüse

Nur die Bauchspeicheldrüse produziert Insulin und produziert Pankreassaft.

Diese beiden Hauptfunktionen dieses Körpers sind schwer zu überschätzen, weil sie für die Lebenserhaltung unseres Körpers sehr wichtig sind. Eine Person kann nicht ohne eine Bauchspeicheldrüse leben. Und wenn ihre Arbeit aus irgendeinem Grund zusammengebrochen ist, gibt es Krankheiten, die uns viele Probleme bringen können.

Struktur der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse (PZ) ist ein Drüsenorgan, das zum Verdauungssystem gehört. Dieses Organ ist bedingt in drei Teile unterteilt: Kopf, Körper und Schwanz.

Die Drüse befindet sich hinter dem Magen. Der Kopf der Prostata ist der breiteste Teil des Organs, das sich im Zwölffingerdarm befindet. Der Körper und der Schwanz sind nach links und nach oben zur Milz gerichtet.

Die Bauchspeicheldrüse hat eine komplexe Alveolar-tubuläre Struktur. Die Hauptsubstanz der Prostata wird in Form von Läppchen dargestellt, die Ausflusskanäle haben. Zwischen den Läppchen befinden sich Ansammlungen von Zellen, die Langerhans-Inseln genannt werden.

In Übereinstimmung mit den ausgeführten Funktionen werden die exokrinen und endokrinen Teile der Prostata unterschieden. Jeder dieser Teile produziert bestimmte Substanzen, die an bestimmten Prozessen unseres Körpers beteiligt sind. Pankreaslobuli produzieren Pankreassaft und sind der exokrine Teil der Drüse. Die Langerhansschen Inseln führen die endokrine Funktion aus und produzieren Insulin und Glucagon.

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse bei der Verdauung

Alle für den Körper notwendigen Substanzen erhalten wir mit Nahrung. Aber im Essen sind sie in einer komplexen Form, und unser Körper kann sie nicht aufnehmen. Die Verarbeitung von Nahrung im Magen reicht nicht aus, um alle notwendigen Substanzen für die Verdauung verfügbar zu machen.

Die Bauchspeicheldrüse produziert eine Reihe von Enzymen, die für den Abbau von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten notwendig sind. Durch einen speziellen Austrittskanal wird der Pankreassaft mit Enzymen in den Zwölffingerdarm gegossen, wo die Aufspaltung der Produkte bis zum gewünschten Saugzustand fortgesetzt wird.

Jedes der von der Prostata produzierten Enzyme hat seine eigene spezifische Funktion:

  • Trypsin ist ein Enzym, das Proteine ​​abbaut. In der Bauchspeicheldrüse wird ein Proenzym dieser Substanz namens Trypsinogen produziert. Wenn es in den Zwölffingerdarm eintritt, wird es unter Einwirkung von Galle zu aktivem Trypsin.
  • Amylase, Laktase, Maltase, Invertase sind für die normale Spaltung von Kohlenhydraten notwendig.
  • Lipase hilft, komplexe Fettverbindungen zu "zerlegen".

Enzyme, die an der Verdauung beteiligt sind, beginnen sich in wenigen Minuten nach der Nahrungsaufnahme aktiv in den Magen zu entwickeln. Und dieser Prozess dauert 6-14 Stunden.

Der Mechanismus der Operation der Prostata ist ziemlich kompliziert. Es produziert mehr als ein Hormon, abhängig davon, ob Proteine, Fette oder Kohlenhydrate im Magen aufgenommen werden. All dies ermöglicht es Ihnen, das ankommende Ernährungskoma zu bewältigen und es für die Absorption im Darm vorzubereiten.

Endokrine und pankreatische Prozesse

Eine weitere wichtige Funktion der Bauchspeicheldrüse ist die Produktion von Insulin und Glucagon. Diese Enzyme werden ins Blut abgegeben und sind aktiv an der Regulierung des Kohlenhydratstoffwechsels im Körper beteiligt. Dank Insulin wird ein konstantes Niveau aufrechterhalten Glukose im Blut. Glucagon hilft auch dabei, eine konstante Zuckerkonzentration im Blut aufrechtzuerhalten und ist am Abbau von Fetten beteiligt.

Sie werden von spezialisierten Zellen der Pankreasinseln von Langerhans produziert.

Wenn die Bauchspeicheldrüse aus irgendeinem Grund aufhört, normal zu funktionieren, und wenn sie den Nichtfunktionen "zugewiesen" wird, bekommen wir Krankheit.

Die häufigsten Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse

Eine der "populärsten" Erkrankungen der Prostata-Pankreas ist die Pankreatitis und der Typ-1-Diabetes mellitus.

Pankreatitis - eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die die Freisetzung von Pankreassaft in den Darm stört. Die Symptome einer Pankreatitis sind sehr unterschiedlich und hängen von der Form der Erkrankung ab. Zu den charakteristischen Manifestationen der Pankreatitis gehören starke Schmerzen im Oberbauch, die den Schmerz umgeben, nach links weggeben, Übelkeit, Erbrechen.

Diabetes - Eine Krankheit, die auftritt, wenn die Zellen der Langerhans'schen Inseln nicht mehr normal funktionieren. Als Ergebnis wird ein stetiger Anstieg der Glucosespiegel im Blut beobachtet. Charakteristische Anzeichen der Krankheit sind Durst, übermäßige Urinbildung, Gewichtsverlust und natürlich erhöhte Blutzuckerspiegel.

Beide Pankreaserkrankungen sind sehr gefährlich und können zu einer Reihe von Komplikationen und sogar zum Tod führen. Und beide entstehen vor dem Hintergrund von gestörten Funktionsprozessen der Bauchspeicheldrüse. Daher ist es sehr wichtig, den Zustand der Prostata zu überwachen und zu versuchen, Bedingungen zu schaffen, so dass sie normal funktionieren kann.

Wie man RV vor Krankheit oder Vorbeugung schützt

  • Iss regelmäßig und rational. Lassen Sie sich nicht von scharfen, fettigen Speisen mitreißen.
  • Missbrauch alkoholische Getränke nicht.
  • Erinnere dich an körperliche Aktivität. Täglich "entwickeln" das notwendige Minimum an körperlicher Anstrengung.
  • Vermeiden Sie Stress. Eine nervöse Überanstrengung kann die Funktion der Bauchspeicheldrüse beeinträchtigen.

Denken Sie daran, dass ein gesunder Lebensstil Ihnen helfen wird, die Bauchspeicheldrüse in einem kampfbereiten Zustand zu halten.

Alles über Drüsen
und hormonelles System

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ, das in der Arbeit des gesamten Organismus sehr wichtig ist

Was ist die Bauchspeicheldrüse?

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Endokrin- und Verdauungsorgan in der Bauchhöhle. Die Hauptfunktion der Bauchspeicheldrüse ist die Produktion von Enzymen, die für die Verdauung und Absorption von Nahrung im Darm notwendig sind.

Der Körper hat drei Abteilungen:

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich in der Duodenalschleife, im Retroperitoneum unterhalb des Magens und ist außen mit einer Bindegewebskapsel bedeckt.

Die Struktur und Funktionen der Bauchspeicheldrüse sind miteinander verknüpft. In der Orgel werden zwei Zonen unterschieden:

  • Exokrine - besteht aus dem Hauptgang, dem System der Ausführungsgänge und Acini (Läppchen des Drüsengewebes).
  • Endokrin - wird von den Langerhans'schen Inseln repräsentiert, deren Zellen biologisch aktive Substanzen produzieren.

In der Bauchspeicheldrüse werden zwei funktionelle Zonen unterschieden

In Übereinstimmung mit den Zonen werden die endokrinen und exokrinen Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper unterschieden. Die endokrine Funktion verwirklicht sich dank den speziellen Käfigen der Inseln - insulozit, die für die Produktion der Hormone und die Regulierung der Geschwulst verantwortlich sind.

Hinweis: In der exokrinen Zone werden zwei Arten von Zellen unterschieden: exokrine Pankreatozyten (eine sekretierende Funktion ausüben) und Epithelzellen (Formkanäle).

Kurz gesagt, die Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper sind in der Produktion von Hormonen und Pankreassaft mit Enzymen. Die Wirkung all dieser biologisch aktiven Substanzen zielt darauf ab, das ordnungsgemäße Funktionieren des Verdauungs- und neurohumoralen Systems zu regulieren.

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper

Die Bauchspeicheldrüse übernimmt sehr wichtige Funktionen im Verdauungsprozess. Alle für die normale Lebensaktivität notwendigen Substanzen gelangen in den Körper mit Nahrung, aber sie sind zu komplex, um vom Körper leicht assimiliert zu werden.

Richtige Ernährung ist sehr wichtig für die Gesundheit der Bauchspeicheldrüse

Der Pankreassaft und Enzyme, die von der Bauchspeicheldrüse produziert werden, helfen dabei, hochmolekulare Substanzen abzubauen. Jedes Enzym hat seine eigenen Funktionen:

  • Lipase - baut komplexe Fette ab;
  • Amylase (sowie Maltase und Laktase) - sorgen für die Spaltung von Kohlenhydraten;
  • Trypsin - spaltet Proteine ​​zu niedermolekularen Verbindungen, die von den Zellen des Körpers leicht absorbiert werden.

Interessant! In der Bauchspeicheldrüse wird Trypsin in einer inaktiven Form produziert. Seine Aktivierung erfolgt direkt im Zwölffingerdarm, wenn es mit der Galle interagiert.

Durch eine große Papille gelangt der mit Enzymen angereicherte Pankreassaft in den Zwölffingerdarm, um die im Magen vorbehandelte Nahrung abzubauen.

Die Bauchspeicheldrüse wird von der Großhirnrinde reguliert

Bauchspeicheldrüsensaft enthält Natriumbicarbonat, das notwendig ist, um die Säure des Magens zu erweichen. Der Prozess der Produktion von Enzymen beginnt einige Minuten nach dem Essen und dauert weitere 6-14 Stunden (abhängig von der Menge und der Art des Essens).

Bauchspeicheldrüsenoperation

Die Arbeit der Bauchspeicheldrüse ist ein sehr komplexer und harmonischer Prozess. Abhängig von der Art der Nahrung, die in den Körper gelangt (Proteine, Fette, Kohlenhydrate), produziert der Körper mehr als ein Enzym.

Wichtig! Dadurch werden die Verdauung von Lebensmitteln und die Aufnahme von niedermolekularen Verbindungen beschleunigt.

Neben den Enzymen produziert die Bauchspeicheldrüse auch eine Reihe von Hormonen, der wichtigste ist Insulin, und auch:

Dies ist die endokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse. Für endokrines Hormon Körperbereich, jedoch für jede Verletzung seiner Arbeit (Organentzündung, Trauma, in der Struktur pathologische Veränderung) versagt bei Prozessen Enzyme und Hormone, und als Ergebnis der Herstellung - die Störung der normalen Funktion des Körpers.

Wichtig! Die Ärzte achten am meisten auf die Kontrolle des Insulinspiegels. Mit seinem Mangel an Blut wird ein erhöhter Zuckergehalt gefunden - das heißt, eine Person entwickelt Diabetes mellitus als Folge einer gestörten Pankreasfunktion im Körper.

Hormonelle Erkrankungen sind sehr gefährlich für die Gesundheit und das Leben des Patienten daher nach der Diagnose von irgendwelchen Verletzungen, ist es notwendig, so schnell wie möglich auf seine Behandlung zu bewegen, um die negativen Auswirkungen auf dem Gehirn, Nieren und Leber zu reduzieren.

Die Hormonfunktion der Drüse ist sehr schwierig

Symptome von Pathologien

Die Verdauungsfunktion der Bauchspeicheldrüse wird durch eine falsche Lebensweise oder Krankheit gestört. Häufiger zeigen sich die Pathologien, die in diesem Organ auftreten, durch folgende Symptome:

  • Verdauungsstörungen (Übelkeit, Erbrechen, Durchfall);
  • Appetitlosigkeit;
  • ein unangenehmer, spezifischer Geschmack im Mund;
  • Gürtelschmerzen im oberen Drittel des Bauches, Schwellungen.

In der Regel äußern sich diese Symptome nach Alkohol- oder Fettkonsum akuter. In Zeiten von Exazerbationen beginnt ein Mensch über die Frage nachzudenken, was die Funktion der Bauchspeicheldrüse ist und warum diese Funktionen verletzt werden.

Die wichtigsten Pathologien der Bauchspeicheldrüse umfassen:

  1. Die Pankreatitis ist akut und chronisch. Dieser entzündliche Prozess, der in einem Organ des Verdauungsenzyme in Ansammeln entwickelt, als Folge von übermäßigem Alkoholkonsum, Infektionskrankheiten, die Bildung von Gallensteinen, sowie Verstopfung der Gallenwege. Die Entwicklung der chronischen Pankreatitis ist am stärksten von Alkoholikern betroffen.
  2. Krebs - betrifft das ganze Organ und breitet sich vom Kanal bis zum endokrinen Teil der Bauchspeicheldrüse aus. Faktoren, die zur Entstehung von Krebs beitragen - ältere Menschen, Rauchen, chronische Pankreatitis.
  3. Diabetes - entwickelt sich, wenn der Körper aufhört Insulin zu produzieren (mit Unterfunktion der Bauchspeicheldrüse) oder der Körper es nicht absorbiert.

Typ-1-Diabetes isolieren - Insulin-abhängig - in diesem Fall muss der Patient ständig Insulin durch Injektion in den Körper injizieren. Diabetes Typ 2 tritt am häufigsten bei Fettleibigkeit auf (manchmal wird seine Ursache eine Schwangerschaft). Die Behandlung zielt darauf ab, die Reaktion der Zellen auf die Insulinaufnahme wiederherzustellen.

Pathologische Veränderungen der Bauchspeicheldrüse wirken sich negativ auf das Verdauungssystem aus

Wichtig! Eine Überfunktion der Bauchspeicheldrüse trägt zur Entwicklung eines Glukosemangels bei, da Insulin in übermäßigen Mengen produziert wird und die gesamte mit dem Essen in den Körper eintretende Glukose spaltet.

Um die Bauchspeicheldrüse in einem gesunden Zustand zu erhalten, müssen Sie richtig essen und nicht Zigaretten und alkoholische Getränke missbrauchen. Die Vorbeugung der Funktionsstörung der Bauchspeiseldrüse ist eine wichtige Aufgabe für jede Person, da der normale Prozess der Verdauung von diesem kleinen Organ abhängt.

Struktur und Funktion der Bauchspeicheldrüse

Theoretische Information über die Struktur und Grundfunktionen des Pankreas

Die Hauptfunktionen der Bauchspeicheldrüse

Die Pankreas im Verdauungssystem ist die zweite nach der Leber in Bezug auf die Bedeutung und Größe des Organs, das zwei wichtige Funktionen hat. Erstens produziert es zwei Haupthormone, ohne die der Kohlenhydratstoffwechsel nicht reguliert wird - Glucagon und Insulin. Dies ist die sogenannte endokrine oder inkrementelle Funktion der Drüse. Zweitens fördert die Bauchspeicheldrüse die Verdauung aller Nahrungsmittelprodukte im Zwölffingerdarm, d.h. ist ein exokrines Organ mit extremer Funktionalität.

Eisen produziert Saft enthalten, die die Proteine, Mineralien, Elektrolyte und Bicarbonate. Wenn Sie erhalten Lebensmittel in den Zwölffingerdarm, wo die Wasserfälle und den Saft, dass ihre Amylase, Lipase und Protease, die sogenannte Pankreas-Enzym, die Nahrungsstoffe abbaut und erleichtert ihre Absorption der Dünndarm Wände.

An einem Tag produziert die Bauchspeicheldrüse etwa 4 Liter Pankreassaft, der genau mit der Abgabe von Nahrung an Magen und Duodenum synchronisiert ist. Ein komplexer Mechanismus der Pankreasfunktion wird durch die Beteiligung der Nebenniere, der Nebenschilddrüse und der Schilddrüse erreicht.

Die Hormone, die von diesen Behörden erzeugt, sowie Hormone, wie Secretin, pankrozin und Gastrin, die das Ergebnis der Aktivität des Verdauungssystems sind, bewirken, dass die Anpassungsfähigkeit der Bauchspeicheldrüse auf die Art der Nahrungsaufnahme - in Abhängigkeit der darin enthaltenen gland Komponenten produziert solche Enzyme genau vorsehen kann ihre maximale effektive Aufspaltung.

Struktur der Bauchspeicheldrüse

Der gesprochene Name dieses Organs zeigt seine Position im menschlichen Körper an, nämlich: unter dem Magen. Dieses Postulat wird jedoch nur für eine Person in einer liegenden Position anatomisch sein. Die Person, die gerade steht, und der Bauch und die Bauchspeicheldrüse sind ungefähr auf dem gleichen Niveau. Die Struktur der Bauchspeicheldrüse ist in der Abbildung deutlich wiedergegeben.

Anatomisch hat das Organ eine längliche Form, die einige Ähnlichkeiten mit dem Komma aufweist. In der Medizin die bedingte Teilung der Drüse in drei Teile:

  • Der Kopf, nicht größer als 35 mm, neben dem Zwölffingerdarm, und auf der Höhe von I - III des Lendenwirbels.
  • Der Körper ist dreieckig, nicht größer als 25 mm und in der Nähe des I-Lendenwirbels lokalisiert.
  • Schwanz, eine Größe nicht größer als 30 mm, ausgedrückt in einer konischen Form.

Die Gesamtlänge des Pankreas im Normalzustand liegt im Bereich von 160-230 mm.

Der dickste Teil davon ist der Kopf. Der Körper und der Schwanz werden allmählich schmaler und enden an den Toren der Milz. Alle drei Teile sind in einer Schutzhülle kombiniert - eine Schale aus einem Bindegewebe.

Lokalisierung der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper

Bei anderen Organen liegt die Bauchspeicheldrüse am rationalsten und befindet sich in der Bauchhöhle.

Anatomisch hinter der Drüse ist die Wirbelsäule, vorne - der Magen, rechts von ihm, von unten und von oben - der Zwölffingerdarm, links - die Milz. Die ventrale Aorta, die Lymphknoten und der Plexus coeliacus befinden sich im hinteren Teil des Pankreaskörpers. Der Schwanz befindet sich rechts von der Milz, nahe der linken Niere und der linken Nebenniere. Der Fettbeutel trennt das Eisen vom Magen.

Lage der Bauchspeicheldrüse in Bezug auf den Magen und die Wirbelsäule ist aufgrund der Tatsache, dass in der akuten Phase des Schmerzes kann in der Sitzposition des Patienten verringert werden, leicht nach vorne lehnt. Die Figur zeigt deutlich, dass die Körperlast auf die Bauchspeicheldrüse in dieser Position minimal ist, weil der Magen, durch die Schwerkraft bewegt, über seine Masse auf den Eisen keine Wirkung.

Histologische Struktur der Bauchspeicheldrüse

Die Bauchspeicheldrüse hat eine alveolar-tubuläre Struktur aufgrund zweier Hauptfunktionen - um Pankreassaft zu produzieren und Hormone zu sezernieren. In diesem Zusammenhang wird der endokrine Teil von der Drüse isoliert, ungefähr 2% des Körpergewichts, und der exokrine Teil, der ungefähr 98% ist.

Exokrinen Pankreas-Acini gebildet und ein komplexes System von Kanälen auszugeben. Acinus umfasst etwa 10 miteinander pankreatotsitov konische Form verbunden ist, sowie aus tsentroatsinarnyh Zellen (Epithelzellen) Ausführungsgänge. Für diese Kanäle durch das Drüsensekret produziert fällt zuerst in intralobulären Kanälen, dann interlobulären und schließlich als Ergebnis der Fusion des Hauptpankreasgang.

Der endokrine Teil der Bauchspeicheldrüse besteht aus den sogenannten Langeranz-Inseln, die im Schwanz lokalisiert sind und sich zwischen den Azini befinden (siehe Abbildung):

Die Langerans-Inseln sind nichts anderes als ein Cluster von Zellen mit einem Durchmesser von etwa 0,4 mm. Das Gesamteisen enthält etwa eine Million solcher Zellen. Die Langerans-Inseln sind durch eine dünne Bindegewebsschicht von den Azini getrennt und durchdringen buchstäblich Myriaden von Kapillaren.

Die Zellen Langerhans'schen Inseln produzieren fünf Arten von Hormonen, von denen Typ 2, Glukagon und Insulin, produzieren nur durch die Bauchspeicheldrüse und spielen eine wichtige Rolle bei der Regulation von Stoffwechselprozessen bilden.

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper, Symptome von Krankheiten, Behandlung

Pankreas und seine Funktionen

Die Bauchspeicheldrüse ist ein Organ in der Bauchhöhle. Es spielt eine wesentliche Rolle bei der Umwandlung von Nahrung, die wir in Treibstoff für die Körperzellen essen.
Die Bauchspeicheldrüse hat zwei Hauptfunktionen: exokrine Funktion, was hilft bei der Verdauung und endokrine Funktion, welches den Zuckergehalt im Blut reguliert. Exokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse besteht in der Produktion von Enzymen (Enzyme), die in den Verdauungstrakt gelangen, Proteine, Fette und Kohlenhydrate zersetzen. Die Bauchspeicheldrüse befindet sich hinter dem Magen und ist von anderen Organen wie Dünndarm, Leber und Milz umgeben. Seine Abmessungen erreichen eine Länge von bis zu 17 cm und es hat die Form einer abgeflachten Birne. Der Kopf ist der breiteste Teil der Bauchspeicheldrüse, bis zu 5 cm groß, der sich in der Mitte des Abdomens befindet. Der mittlere Teil wird Pankreaskörper genannt und der dünne Teil wird Schwanz genannt und befindet sich auf der linken Seite.

Die Bauchspeicheldrüse ist von mehreren großen Blutgefäßen umgeben, wie der A. mesenterica superior, der V. mesenterica superior, der Pfortader und dem Truncus coeliacus. Sie versorgen die Bauchspeicheldrüse und andere Organe der Bauchhöhle mit Blut.

Exokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse besteht aus exokrinen Drüsen, die für die Verdauung wichtige Enzyme produzieren. Wenn Nahrung in den Magen der Bauchspeicheldrüse gelangt, werden Enzymsäfte produziert, die schließlich den Hauptkanal der Drüse durch das Rohrleitungssystem erreichen. Ferner wird beim Verbinden der Leitung, kombiniert mit der Galle, eine Flüssigkeit gebildet, um Nahrung zu verdauen und weiter durch den Zwölffingerdarm, der sich am Anfang des Dünndarms befindet, zu passieren. In der Leber tritt die Galle in die Gallenblase ein und dringt von dort durch den Gallengang in den Magen ein. Pankreasflüssigkeit und Galle helfen dem Körper Fette, Kohlenhydrate und Proteine ​​zu verdauen. Teilweise im Magen verdaute Nahrung wird weiter in den Zwölffingerdarm vorgeschoben. Exokrine Pankreasfunktion produziert auch Enzyme, die Kohlenhydrate (Amylase) und Fette (Lipase) abbauen, sowie Natriumbikarbonat, das hilft, Magensäuren in Lebensmitteln zu neutralisieren.

Endokrine Funktion der Bauchspeicheldrüse produziert ein Hormon Insulin zusammen mit einer Vielzahl anderer Hormone. Insulin hilft, den Glukosespiegel im Blut des Körpers zu kontrollieren. Das Hormon Insulin produziert kleine Gruppen von Pankreaszellen, Langerhans-Inseln genannt, auch als "Inselzellen" bekannt.
Insulin wird produziert, wenn der Blutzuckerspiegel ansteigt und den Muskeln und anderen Geweben des Körpers ein Signal gibt, Glukose aus dem Blut zu absorbieren, um ihre Vitalfunktionen aufrechtzuerhalten. Insulin fördert auch die Absorption von Glukose in der Leber, wo es in Form von Glykogen zur Verwendung bei Stress oder körperlicher Anstrengung gespeichert wird. Wenn die Langerhans-Inseln zu wenig Insulin produzieren, steigt der Blutzuckerspiegel auf ein gefährliches Niveau an und kann zu Diabetes führen und erhöht auch das Risiko für andere Krankheiten. Die Aufrechterhaltung des richtigen Blutzuckerspiegels ist entscheidend für das Funktionieren der wichtigsten Organe, einschließlich des Gehirns, der Leber und der Nieren.

Anzeichen und Symptome einer Pankreaserkrankung

• schlechter Geschmack im Mund
• Schmerzen im Oberbauch, oft in der Umgebung
• Schwellung
• Appetitlosigkeit
• Erbrechen
• Übelkeit
• Durchfall

Symptome der Pankreaskrankheit können sich nach der Aufnahme von fettem Fleisch und Alkohol manifestieren

Arten von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen und Krankheiten

Akute Pankreatitis

Akute Pankreatitis bezieht sich auf die plötzliche Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Die Krankheit tritt als Folge einer übermäßigen Anhäufung von Enzymen in der Bauchspeicheldrüse auf. Aufgrund der Enzyme, die sich in der Bauchhöhle angesammelt haben und nicht ihre Grenzen verlassen, entsteht ein Gefühl von Brennen und Reizung im Magen. Häufige Ursachen: Infektionen, übermäßiger Alkoholkonsum, Gallensteine, Verstopfung der Gallenwege. Andere Faktoren können auch Medikamente, körperliche Schäden an der Bauchspeicheldrüse, Mumps oder Bauchspeicheldrüsenkrebs umfassen.

Chronische Pankreatitis

Chronische Pankreatitis bezieht sich auf wiederholte Entzündungsepisoden. Chronische Entzündung zerstört einen Teil der Bauchspeicheldrüse und reduziert ihre Funktionsfähigkeit. Häufige Symptome sind Verdauungsstörungen und ein fettiger, übel riechender Stuhl. Alkoholiker haben ein erhöhtes Risiko, eine chronische Pankreatitis zu entwickeln.

Krebs der Bauchspeicheldrüse

Krebs der Bauchspeicheldrüse infiziert die Zellen des Kanals und breitet sich in den Körper der Bauchspeicheldrüse aus. Die Blutgefäße und Nerven, die neben der Bauchspeicheldrüse sind, können auch an der Ausbreitung von Krebszellen teilnehmen. Die Risikofaktoren umfassen Rauchen, chronische Pankreatitis und älteres Alter (über 65 Jahre). Unbehandelt kann sich das Pankreaskarzinom auf alle Organe der Bauchhöhle sowie auf andere Teile des Körpers ausbreiten.

Diabetes

Diabetes tritt entweder auf, wenn die Bauchspeicheldrüse aufhört, Insulin zu produzieren, oder der Körper nicht in der Lage ist, das von ihm gesicherte Insulin zu verwenden. In beiden Fällen wird Glukose, Brennstoff für den Körper, nicht von Zellen absorbiert und sammelt sich im Blut an. Die Anwesenheit von Insulin ist für die normale Absorption von Glukose durch Zellen notwendig.
Es gibt zwei Arten von Diabetes.
Diabetes Typ 1 wird insulinabhängig genannt, Der Diabetiker sollte sich täglich Insulin vorstellen, um eine Zuckermenge im Blut zu überwachen.

Diabetes mellitus Typ 2 ermöglicht es dem Körper, sein eigenes Insulin zu produzieren, aber die Zellen reagieren nicht richtig darauf. Diese Form von Diabetes, verbunden mit Fettleibigkeit und in einigen Fällen, Schwangerschaft. Komplikationen des hohen Blutzuckerspiegels können zu Nierenschäden, Augenschäden, Nervenschäden und einem erhöhten Risiko für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt führen.

Erschöpfung und Zerstörung der Bauchspeicheldrüse

Aufgrund einer falschen Ernährung können Probleme mit der Bauchspeicheldrüse auftreten. Die Verwendung einer großen Anzahl von Süßigkeiten, Keksen, Gebäck, Nudeln und Brot kann einen Überschuss an Zucker im Körper verursachen. Die Auflösung von Zucker erfolgt mit einer so hohen Geschwindigkeit, dass ein Ungleichgewicht von Glukose im Blut entsteht, was zu Diabetes führen kann. Ein starker Anstieg des Blutzuckerspiegels bei Diabetes verschlechtert die Funktion der Bauchspeicheldrüse und führt letztlich zu dessen Erschöpfung, die eine richtige Ernährung verhindern kann.
Da die Hauptarbeit der Bauchspeicheldrüse darin besteht, den Blutzuckerspiegel zu regulieren, ist sie bei Diabetikern am meisten erschöpft. Nachdem die Pankreas ihre Ressourcen für die Produktion von Insulinhormon für den Abbau von Zucker ausgeschöpft hat, hört sie auf, die Verteilung von Glukose im Körper zu kontrollieren.
Eine vergrößerte Bauchspeicheldrüse passiert, wenn seine Größe über dem Durchschnitt liegt, kann dies aber auch durch andere Gründe verursacht werden. Wie andere Organe des Körpers kann eine Reihe von Krankheiten in der Bauchspeicheldrüse, wie Pankreatitis, akute Pankreatitis, chronische Pankreatitis, Pseudozysten, Zystadenom, Abszess, Bauchspeicheldrüsenkrebs entwickeln. Diese Krankheiten können die Ursache für eine Zunahme der Bauchspeicheldrüse und den Grund für die Hilfe von einem Arzt sein.
Darüber hinaus verursachen Tumore, Diabetes und Enzymdefizite auch eine Zunahme der Bauchspeicheldrüse. Symptome einer vergrößerten Bauchspeicheldrüse sind Übelkeit und Erbrechen, Durchfall, Gewichtsverlust, Fieber, schneller Puls, Schmerzen im Oberbauch. Manchmal, mit einem Anstieg der Bauchspeicheldrüse, gibt es überhaupt keine Symptome, was die Diagnose der Krankheit erschwert.

Bauchspeicheldrüsenprobleme und -störungen bei Kindern und Kleinkindern

Verdauungsenzyme der Bauchspeicheldrüse. In den meisten Fällen werden Verdauungsprobleme durch eine unzureichende Pankreasenzyme verursacht, was bedeutet, dass es nicht genügend Verdauungsenzyme produziert oder auf dem Weg zum Magen blockiert ist. Wenn einem neugeborenen Kind diese Enzyme fehlen, dann gibt es Übergewicht und einen unangenehmen Geruch des Stuhls. Aber es kommt auch vor, dass das Kind aufwächst und das Problem von alleine geht.
Kinder in der Adoleszenz können Pankreas-Erkrankungen erwerben, eine der häufigsten Ursachen für diese Probleme ist Pankreas-zystische Fibrose. Symptome der Mukoviszidose sind Malabsorption, Gewichtsverlust, chronischer Durchfall, Anämie bei Kindern. Probleme in der Bauchspeicheldrüse des Kindes beginnen mit Problemen mit Verdauungsenzymen. Obwohl Pankreasprobleme bei Kindern selten sind, aber aufgrund einer Verletzung der Absorption von Nährstoffen, kann das Wachstum verzögert werden, und die richtige Entwicklung ist gestört.

Hilfe bei der Behandlung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen

Die Behandlung von Pankreaserkrankungen hängt von der Ursache der Erkrankung ab. Wenn die Krankheit unter dem Einfluss externer negativer Faktoren wie Alkohol und Rauchen aufgetreten ist, kann die Ablehnung schlechter Gewohnheiten die medizinische Behandlung ersetzen.
Zur Behandlung bestimmter Pankreaserkrankungen sind Operation, Strahlentherapie, Chemotherapie und kontinuierliche Einnahme von Medikamenten wie Insulin notwendig.

Tipps zur Erhaltung einer gesunden Bauchspeicheldrüse

Eine Änderung der Ernährung ist eine der nützlichsten Möglichkeiten, um das normale Funktionieren der Bauchspeicheldrüse zu erhalten. Produkte wie Fisch mit hohem Omega-3-Fettsäuren, Nüsse, Gemüse, Bohnen und Früchte können helfen, vor Erkrankungen und Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse zu schützen. Essen rohes und unverarbeitetes Obst und Gemüse kann auch hilfreich sein bei der Aufrechterhaltung einer gesunden Bauchspeicheldrüse. Es ist auch wichtig, den Verzehr von Fleisch zu begrenzen und Produkte mit einem niedrigen Fettgehalt zu wählen.
Wir wünschen gute Gesundheit!

Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper

Funktionen der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper sind vielfältig. Wenn dieses Organ gesund ist und mit voller Kraft arbeitet, stehen alle anderen strukturellen Teile unter seinem Schutz. Wenn es pathologische Prozesse in der Bauchspeicheldrüse gibt, leidet der gesamte Körper.

Die Rolle der Bauchspeicheldrüse bei der Verdauung

Was macht die Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper? Es ist logischer, mit der einfachsten und offensichtlichsten Funktion zu beginnen - verdauungsfördernd, es ist ziemlich schwierig, kurz zu antworten. Welche Funktion hat die Bauchspeicheldrüse im Verdauungssystem?

Es produziert Enzyme, die an der Spaltung der Hauptbestandteile der Nahrung beteiligt sind - Kohlenhydrate, Fette und Proteine. Die äußere Sekretionsfunktion der Bauchspeicheldrüse manifestiert sich in der Produktion von Pankreassaft, der über den speziellen Kanal in den Zwölffingerdarm ausgeschieden wird. Hier teilt sein Saft in Kombination mit Lebergel die Nahrung in einen Zustand auf, in dem die Fragmente durch den Darm gelangen.

Die Bauchspeicheldrüse reagiert und für die Entwicklung der folgenden Enzyme:

  • Lipase - mahlt große Konglomerate von Fetten;
  • Laktase, Amylase, Invertase und Maltase bauen Kohlenhydrate ab;
  • Trypsin - ein Enzym, das nur Proteine ​​spaltet.

Alle diese Enzyme werden von der Drüse unmittelbar nach dem Eintreten der Nahrung in den Magen produziert. Dieser Prozess dauert 7-12 Stunden.

Die Produktion von Enzymen hängt von der Zusammensetzung des Lebensmittels ab. Wenn Protein im Lebensmittelklumpen vorherrscht, beginnt die Drüse stark zu trypsinieren. Eine große Menge an Fett trägt zur Produktion von Lipase bei. Ebenso wird die Produktion von Enzymen, die Kohlenhydrate zerstören, stimuliert.

Das Wesen der exokrinen Funktion dieser Drüse besteht darin, dass die Freisetzung von Pankreassaft und Enzymen vollständig der Quantität und Qualität der konsumierten Nahrung entspricht. Dank dieser Funktion wird nicht nur Nahrung verdaut, sondern auch der Schutz der Drüse selbst gebildet. Mit einer ausgewogenen Verteilung aller von der Drüse synthetisierten Verdauungssubstanzen ist dieses Organ zuverlässig vor einer möglichen Selbstzerstörung geschützt. Wenn der Pankreassaft in dem Volumen freigesetzt wird, das der Menge der verbrauchten Nahrung entspricht, wird alles im Zwölffingerdarm verwendet, ohne eine zerstörende Wirkung auf die Drüse auszuüben.

Endokrine Funktion

Seine intrasekretorische Rolle des Eisens spielt sich durch die Produktion einer Anzahl von Hormonen aus, die nicht in das Verdauungssystem, sondern ins Blut abgegeben werden und den Zustand des gesamten Organismus beeinflussen.

Was produziert die Bauchspeicheldrüse, die endokrine Funktion durchführen? Produziert Hormone in den speziellen Strukturen des Körpers, die die Langerhans-Inseln genannt werden. Sie bestehen aus Zellen, die auf die Produktion bestimmter Hormone spezialisiert sind. Dies sind die folgenden fünf Arten von Zellen:

  • Alpha-Zellen produzieren Glucagon;
  • Betazellen produzieren Insulin;
  • Delta-Zellen sind auf Somatostatin spezialisiert;
  • D1-Zellen versorgen den Körper mit vasoaktiven intestinalen Polypeptiden;
  • PP-Zellen produzieren ein pankreatisches Polypeptid.

Das berühmteste Hormon ist Insulin. Es reguliert die Menge an Glukose im Blut.

Mit der Zerstörung von Betazellen bildet sich ein Insulinmangel, der den Beginn der Entwicklung von Diabetes mellitus darstellt.

Die endokrine oder endokrine Funktion der Drüse manifestiert sich im humoralen Management des Organismus. Dies ist die früheste evolutionäre Verwaltungsmethode. Die Bauchspeicheldrüse steuert die Menge an ins Blut gelangendem Insulin und Somatostatin, was zu einem hormonellen Gleichgewicht und einem normalen Körperzustand führt.

Die Beziehung von Funktionen mit der Struktur und dem Ort der Drüse

Die Bauchspeicheldrüse ist ein paradoxes Phänomen, das mehrere Funktionen miteinander verbindet, die keine logische Verbindung zueinander haben. Dieses Paradox ist eine Folge der Evolution von Funktionen und Organen.

Bei einigen Wirbeltieren sind die Verdauungs- und endokrinen Funktionen in verschiedenen Organen getrennt und konzentriert. Beim Menschen und bei den meisten Wirbeltieren wurden verschiedene Strukturen in einem Organ konzentriert.

Trotz der Tatsache, dass die Rolle der Bauchspeicheldrüse im menschlichen Körper vielfältig ist, ist die Grundfunktion immer noch verdauungsfördernd.

In jedem Lebenserhaltungssystem sind alle Organe so angeordnet, dass sie ihre eigenen Funktionen so schnell und effizient wie möglich ausführen können. Insbesondere das Prinzip der rationalen Platzierung von Organen ist für das Verdauungssystem relevant. Die Ausführung der digestiven Funktionen seitens der Bauchspeiseldrüse ist nur beim schnellen Eintritt pankreatitscheskogo des Saftes im Zwölffingerdarm möglich. Galle aus der Leber sollte auch schnell hierher kommen.

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich in einer Schleife aus Magen und Zwölffingerdarm. Auf der rechten Seite des Magens ist die Leber. Da diese beiden Organe in einiger Entfernung voneinander senkrecht sind, berühren sie die Gänge, durch die Galle und Pankreassaft in den Zwölffingerdarm eintreten.

Die Struktur und Funktionen der Bauchspeicheldrüse sind mit der Notwendigkeit verbunden, die Verdauungsfunktion zu gewährleisten. Aus diesem Grund sollte der größte Teil der Drüse - der Kopf sollte in unmittelbarer Nähe des Zwölffingerdarms sein.

Die Lage aller anderen Strukturen der Drüse, die nicht an der Verdauung arbeiten, ist an ihren Kopf gebunden.

Eisen ist eine mechanische Vereinigung in einem Organ mit verschiedenen Strukturen und Funktionen. Wenn man die Frage beantwortet, warum die Bauchspeicheldrüse benötigt wird, dann wird eine sehr lange Antwort erhalten, die auf eine Phrase reduziert werden kann - für die sekretorische Verwaltung des gesamten Organismus.

Pathologien der Bauchspeicheldrüse

Alle Krankheiten dieses Körpers sind mit einer Verletzung einer Funktion verbunden. Die häufigsten Erkrankungen sind Pankreatitis und Diabetes. Im ersten Fall entwickelt sich in der Drüse ein Entzündungsprozess, der seine Verdauungsfunktionen beeinflusst. In der zweiten - die Entwicklung von Insulin, die zu einem Abbau des Stoffwechsels im ganzen Körper führt.

Der Ursprung beider Pathologien ist nicht vollständig geklärt, aber Menschen, die Alkohol und Nikotin missbrauchen, sind gewöhnlich akut an Pankreatitis erkrankt. Entzündliche Prozesse können sich vor dem Hintergrund von schwerer Belastung und Intoxikation entwickeln. Beide Faktoren stimulieren die Überfunktion der Drüse, wodurch ihr Gewebe durch überschüssigen Pankreassaft zerstört wird. Stimulieren Sie diesen Prozess und die Lebererkrankung.

Das Paradoxe ist, dass bei Menschen mit Diabetes Eisen in allen Indikatoren gesund sein kann. Es ist nur so, dass seine Beta-Zellen aus irgendeinem Grund aufhören, mit voller Kapazität zu arbeiten. Die Abwesenheit von Ursache-Wirkungs-Beziehungen zwischen Pankreatitis und Diabetes beweist einmal mehr die evolutionäre Unabhängigkeit der Entwicklung von verschiedenen Strukturen eines Organs.

Pankreatitis ist eine ernste und gefährliche Krankheit. Es kann jedoch durch verschiedene Verfahren, einschließlich chirurgischer und medikamentöser, geheilt werden. Eine unabhängige Methode zur Bekämpfung der Pankreatitis ist eine Diät, die während des gesamten Lebens eingehalten werden muss. Die therapeutische Bedeutung der Diät besteht darin, den Verdauungsprozess zu erleichtern sowie die Stimulation der Drüsenüberfunktion zu verhindern.

Mit Diabetes müssen die Menschen ständig leben. Da die Bauchspeicheldrüse durch die Synthese der richtigen Insulinmenge nicht mehr in der Lage ist, die Aktivität des Körpers zu regulieren, wird diese Funktion von einer Person übernommen.

Das wichtigste Anliegen eines Diabetikers ist die ständige Überwachung der Insulin- und Glukosemenge im Blut.

Zu selteneren Krankheiten gehören: Mukoviszidose, Zyste und Bauchspeicheldrüsenkrebs. Zystische Fibrose wird als systemische Erbkrankheit klassifiziert. Es ist durch eine Verletzung der Funktionen vieler Organe gekennzeichnet. In diesem Fall wird diffuse Fibrose in der Bauchspeicheldrüse gebildet.

Die Bauchspeicheldrüse ist von großer Bedeutung für das normale Funktionieren des gesamten Organismus. Das Entstehen jeglicher Pathologie in diesem Organ ist immer sehr ernst und erfordert eine konstante Behandlung oder einen chirurgischen Eingriff. Die Funktionen im Körper, die das System ausführt, gehören zu den wichtigsten.