logo

Enzyme der Bauchspeicheldrüse: eine Übersicht über Präparate für die Verdauung

Die Bauchspeicheldrüse ist ein lebenswichtiges Organ, das für das volle Funktionieren des Verdauungs- und endokrinen Systems verantwortlich ist. Es fördert die Freisetzung von Glucagon, Insulin und Somatostatin - Hormone, die am Stoffwechsel beteiligt sind. Durch die Zuteilung von Pankreassaft spaltet und absorbiert der Körper ankommende Nahrung.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse und Verdauung

Die Bauchspeicheldrüse fungiert als Hauptorgan im Verdauungssystem. Die Gänge dieses Organs gelangen in den Zwölffingerdarm, den ersten Abschnitt des Dünndarms. Diese Kanäle Pankreasenzyme im Verdauungsbereich, wobei gespaltene Proteine, Fette und Kohlenhydrate transportiert.

Der exokrine Teil der Bauchspeicheldrüse produziert folgendes:

  • Bicarbonate, die im Zwölffingerdarm eine alkalische Umgebung schaffen, um die vom Magen freigesetzte Salzsäure zu neutralisieren;
  • Elektrolyte und Wasser;
  • Enzyme für die Verdauung.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse wiederum können unterteilt werden in:

Lipase, welches am Abbau von Fetten zu Fettsäuren und Glycerin beteiligt ist. Dies hilft, die Absorption von Substanzen, die in den Magen eintreten, in das Blut zu verbessern.

Amylase, welches an dem Abbau von Stärken zu Oligosacchariden beteiligt ist. Außerdem bauen andere Verdauungsenzyme die resultierende Substanz zu Glukose ab, die notwendig ist, um Energie wieder aufzufüllen. Glukose dringt in den Körper ein, indem sie ihn ins Blut saugt.

Proteasen, die wiederum in Pepsine und Chymotrypsine, Carboxypeptidase, Elastase unterteilt sind. Pepsine und Chymotrypsine nehmen am Abbau von Proteinen zu Peptiden teil. Ferner wandelt Carboxypeptidase Peptide in eine Aminosäure um, die vom Körper günstig absorbiert wird. Enzym Elastase spaltet Elastin und andere Arten von Protein.

Die Isolierung von Enzymen im Verdauungssystem erfolgt durch Wechselbeziehungen. Mit einer Erhöhung des Chymotrypsin- und Trypsinspiegels im Bereich des Zwölffingerdarms wird die Produktion von Enzymen gehemmt. Die Freisetzung wird wieder aufgenommen, nachdem eine Art Signal in Form der Dehnung der Darmwände, des Auftretens von Geruch und Geschmack auftritt.

Verdauungsenzyme und ihre Besonderheiten bei Pankreatitis

Wie Sie wissen, bestehen alle menschlichen Organe aus Geweben, die wiederum aus Proteinen bestehen. Die Bauchspeicheldrüse ist keine Ausnahme. Inzwischen hat der Körper eine besondere Schutzfunktion, wodurch die produzierten Enzyme das Organ selbst nicht verdauen können. Dies beruht auf der Tatsache, dass Enzyme ihre Aktivität erst beginnen, nachdem sie sich im Lumen des Dünndarms befinden.

Die Pankreatitis ist eine schwere Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, die beim Menschen häufig vorkommt. Die Besonderheit dieser Krankheit ist, dass Pankreatitis vorzeitig Enzyme aktiviert, was zu einer raschen Zerstörung führt nicht nur das Essen ankommt, sondern auch des inneren Körpers, die diese Enzyme zuordnet.

Die Bauchspeicheldrüse enthält Proteine, die unter der Wirkung von Enzymen zu brechen beginnen, was zum Tod des Pankreasgewebes führt. Bei akuter Pankreatitis kommt dieser Prozess sehr schnell vor. Wenn Sie nicht sofort die notwendigen Maßnahmen ergreifen und keine medizinische Hilfe suchen, kann eine Person sterben. Chronische Pankreatitis verschärft den Prozess der Zerstörung für eine lange Zeit, die Krankheit entwickelt sich allmählich.

Pankreas und seine Insuffizienz

Die Bauchspeicheldrüse sondert Enzyme in den Darm und in die Blutgefäße ab, so dass es an äußerer oder innerer Sekretion mangelt. Bei unzureichender innerer Sekretion entwickelt eine Person am häufigsten Diabetes mellitus. In diesem Fall ist die Bauchspeicheldrüse nicht in der Lage mit hochwertiger Produktion von Insulin zu bewältigen, die wiederum verantwortlich für die Aufnahme von Zucker in die Zellen von Organen sind. Die Krankheit kann durch die Ergebnisse von Bluttests nachgewiesen werden, die ein erhöhtes Glukosespiegel im Blut zeigen.

Bei unzureichender äußerer Sekretion nimmt die Menge der produzierten Verdauungsenzyme ab. Dies führt dazu, dass der Patient nicht in großen Mengen essen kann. Wegen der Störung der Bauchspeicheldrüse können Enzyme die Spaltung von Triglyceriden nicht verkraften. Dies führt dazu, dass nach dem Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel eine Person Übelkeit und Bauchschmerzen empfindet.

Pankreasinsuffizienz kann funktionell und organisch sein. Im ersten Fall ist die Krankheit vorübergehend und schnell geheilt, nachdem der Patient beginnt, die notwendigen Medikamente zu nehmen, die vom Arzt verschrieben werden.

Diese Art von Krankheit kann durch Vergiftungen jeglicher Art oder eine Infektionskrankheit verursacht werden. Bei einer organischen Pankreasinsuffizienz ist die Erkrankung so vernachlässigt, dass sie nicht schnell behandelt werden kann. In diesem Fall ist die Beseitigung der Pankreatitis und die Wiederherstellung der vollen Funktion des Organs sehr schwierig.

Um den Patienten zu behandeln, wird eine strenge medizinische Diät vorgeschrieben, die die Einnahme von fettigen Lebensmitteln oder das Menü der fünften Tabelle ausschließt. Das Essen geschieht fünfmal am Tag in kleinen Dosen. Neben der Verbesserung der Funktion der Bauchspeicheldrüse ist die Enzymaufnahme vorgeschrieben. Solche Arzneimittel werden in Form von Tabletten freigesetzt, sie werden üblicherweise zum Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme eingenommen, so daß das Arzneimittel gut absorbiert wird und der Patient kein Übelkeitsgefühl verspürt.

Vorbereitungen für die Behandlung von Pankreas

Enzymarzneimittel helfen, die fehlende Menge wichtiger Enzyme im Körper zu füllen, wenn die Bauchspeicheldrüse aufgrund der Erkrankung nicht in der Lage ist, die richtige Menge von ihnen selbst zu produzieren. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass dies nicht zur Wiederherstellung der Funktion der Bauchspeicheldrüse beiträgt.

Abhängig von der Schwere der Erkrankung verschreibt der Arzt die notwendige Dosis von Medikamenten und Pillen für Pankreatitis. Bei leichten Misserfolgen bei älteren Patienten wird empfohlen, Enzympräparate in einer geringen Dosis einzunehmen. Wenn sich die Bauchspeicheldrüse nicht erholt, verschreibt der Arzt täglich Medikamente.

Enzympräparate werden aus Geweben tierischer Organe hergestellt. Sie können sie in jeder Apotheke ohne ärztliches Rezept kaufen. Diese Medikamente beinhalten

Dosierung Drogen auf der Ebene der Lipase, die in den Prozess der Verdauung von Fetten beteiligt ist. Diese Substanz reicht normalerweise nicht zur Spaltung von Triglyceriden aus. Damit Enzyme nicht in den Magensaft gelangen, werden die Präparate mit einer speziellen Beschichtung überzogen.

Dadurch aktiviert die Tablette die Wirkung von Enzymen erst nach Eintritt in den Zwölffingerdarm. Neben den Tabletten sind die Präparate auch in Form von Kapseln erhältlich. Diese Art von Medikamenten wirkt auf den Körper wirksamer aufgrund der Tatsache, dass sie gut mit Lebensmitteln vermischen und schnell in den Körper gelangen.

Enzympräparate für die Bauchspeicheldrüse

Enzympräparate sind Arzneimittel, die spezielle Substanzen (Enzyme) enthalten, die für die normale Spaltung und Assimilation von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten notwendig sind. In der Regel werden sie bei Pankreaserkrankungen verschrieben, bei denen die exokrine Funktion dieses Organs verletzt wird. Enzympräparate für die Bauchspeicheldrüse haben verschiedene Formen der Freisetzung (Tabletten, Kapseln, Dragees usw.) und eine Preisklasse. Sie agieren jedoch alle gleich. Der Unterschied in diesen Präparaten besteht nur in der Anzahl der in einer einzelnen Tablette oder Dragee enthaltenen Enzyme sowie in der Anwesenheit von Hilfsstoffen in ihnen.

Warum Enzympräparate?

Wie bereits erwähnt, werden Zubereitungen der enzymatischen Wirkung unter Verletzung der exokrinen Funktion der Bauchspeicheldrüse festgelegt. Gestört durch die Entwicklung von pathologischen Prozessen im Körper (Nekrose, Entzündung, etc.), gegen die die Integrität von Prostatazellen beschädigt, und sie aufhören, um die Enzyme zu produzieren, benötigt, um die Verdauung zu halten.

Bei Pankreatitis (Bauchspeicheldrüsenentzündung) kann es zu häufigen schmerzhaften Attacken kommen, die mit schweren Störungen der Drüse einhergehen. Wegen seiner schweren Entzündung schwillt sein Parenchym an, was das Ausquetschen der Ausführungsgänge und die Verengung ihres Lumens zur Folge hat. Dies beinhaltet eine Verletzung der Freisetzung von Pankreassaft und seine Stagnation im Organ. Und da im Pankreassaft Enzyme enthalten sind, beginnt die Drüse ihr eigenes Gewebe zu "essen", verdaut sie und provoziert einen massiven Zelltod.

Dieses Phänomen tritt häufig vor dem Hintergrund von Fehlern in der Ernährung oder der fehlenden Aufnahme von Enzympräparaten auf, die helfen, die Belastung von der Bauchspeicheldrüse zu entlasten. Und in der Tat übermäßige Lasten und provozieren das Auftreten einer akuten Entzündung darin.

Arzneimittel, die Enzyme enthalten, gibt es auf dem Pharmamarkt seit vielen Jahren. Sie werden aus Rinder- oder Schweinepankreas hergestellt, die mit dem Menschen identische Verdauungsenzyme enthalten.

Vor der Herstellung von Arzneimitteln werden Rohmaterialien durch Gefriertrocknung verarbeitet, wodurch nur die notwendigen Teile von pankreatinhaltigen Verdauungsenzymen erhalten werden. Unter ihnen sind:

  • Amylase, ohne die keine Spaltung von Kohlenhydraten auftreten kann;
  • Protease, notwendig für die Proteinverdauung;
  • Lipase, verantwortlich für den Abbau von Fetten.

Diese Pankreasenzyme bei Pankreatitis und anderen Erkrankungen dieses Körpers produzieren in unzureichenden Mengen. Und um das Auftreten schwerer Komplikationen aus dem Verdauungstrakt zu verhindern, verwenden Ärzte Enzymmittel, die das Defizit dieser Substanzen im Körper auffüllen und die Arbeit des Verdauungstraktes verbessern.

Aber trotz der Tatsache, dass Pillen mit Pankreatin für den Menschen sicher sind. Sie sind ohne das Wissen des behandelnden Arztes in jedem Fall unmöglich. Erstens sollte ihre Aufnahme strikt nach dem Schema erfolgen, da ihre falsche Anwendung zu schweren Störungen des Verdauungstraktes führen kann. Und zweitens, wie bereits oben erwähnt, haben diese Medikamente unterschiedliche Dosierungen von aktiven Substanzen und sollten streng in einer individuellen Reihenfolge ausgewählt werden.

Eigenschaften der Verwendung von Enzympräparaten

Die Verwendung von Enzympräparaten bei Pankreaserkrankungen, die mit einer Verletzung der exokrinen Funktion einhergehen, sollte lange anhalten. Wenn eine Person mit akuter Pankreatitis diagnostiziert wurde, wird ihre Verwendung für einen Zeitraum von 6 bis 12 Monaten vorgeschrieben. Wenn der Patient an einer chronischen Pankreatitis leidet, die leider nicht auf eine Behandlung anspricht, sollten solche Medikamente kontinuierlich eingenommen werden.

Da Verdauungsenzyme zu diesen Arzneimitteln gehören sofort wirksam nach dem Eindringen in den Magen, sollte deren Empfang während oder unmittelbar nach den Mahlzeiten, durchgeführt werden 1-2 Tabletten (Einzeldosis wählt der Arzt im Hinblick auf die Krankheit und die individuellen Eigenschaften der Organismus). Vor dem Essen können Sie sie nicht nehmen! Denken Sie daran, da dies den Beginn eines Schmerzanfalls auslösen kann.

Einmalige Verwendung von enzymvermittelten Medikamenten wird empfohlen, wenn unmittelbar nach dem Essen Sodbrennen, Übelkeit oder Schweregefühl auftreten. Wenn jedoch diese Symptome regelmäßig beobachtet werden, um das Funktionieren des Bauchspeicheldrüse zu überprüfen, da sie am häufigsten in den frühen Phasen der Entwicklung des Verdauungstraktes auftreten (die Bauchspeicheldrüse zu überprüfen, damit die biochemische Analyse von Blut in der Klinik zu übergeben).

Darüber hinaus wird die Aufnahme von Enzympräparaten auch für solche Bedingungen empfohlen:

  • verschiedene Erkrankungen des Magens (Ulcus, Gastritis, etc.);
  • Pathologien der Gallenblase (zum Beispiel mit Cholelithiasis);
  • Erkrankungen des Darms;
  • Verstöße gegen die parietale Verdauung;
  • funktionelle Dyspepsie.

Indikationen für die Verwendung von Enzympräparaten sind auch Operationen, bei denen eine teilweise oder vollständige Resektion der Gallenblase oder des Pankreas durchgeführt wurde, um den Verdauungsprozeß zu normalisieren.

Liste der Drogen

Bei dem Mangel an Pankreasenzymen werden die folgenden Medikamente am häufigsten verwendet:

  • Pankreatin,
  • Mezim Forte,
  • Kreon 10000,
  • Pezital,
  • Wobenzym,
  • Digestal und andere.

Pankreatin

Wenn wir darüber sprechen, welches die beste Vorbereitung der enzymatischen Wirkung ist, dann ist es sofort erwähnenswert, Pankreatin. Es wird in allen Apotheken verkauft, aber sein Preis übersteigt nicht 60 Rubel. Es enthält Pankreatin, das, wie bereits erwähnt, Amylase, Protease und Lipase enthält, die die Verdauung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten fördern.

Mit der Entwicklung von Bauchspeicheldrüsenerkrankungen kompensiert Pankreatin den Mangel an exokriner Funktion und verbessert den Verdauungsprozess. Die Dosierung des Medikaments wird individuell verabreicht, abhängig vom Alter des Patienten und dem Grad der Entwicklung der Krankheit. Die durchschnittliche Dosis für einen Erwachsenen beträgt 150.000 Einheiten / Tag. Wenn der Patient eine komplette Pankreasdysfunktion hat, wird die tägliche Dosis auf 400.000 U / Tag erhöht.

Die Besonderheit dieser Droge ist, dass sie auch bei kleinen Kindern verwendet werden kann. Vorher sollten Sie jedoch immer Ihren Arzt konsultieren, da die Einnahme von Pankreatitis das Auftreten von Nebenwirkungen hervorrufen kann, unter anderem:

  • allergische Reaktionen (selten);
  • Unbehagen im Magen;
  • Stuhlstörung;
  • perianale Reizung (Überdosierung).

Mezim Forte

Dieses Enzymarzneimittel ist teurer als das vorherige. Der durchschnittliche Preis beträgt 190 Rubel pro Paket, darunter 20 Tabletten. Aktiver Wirkstoff Mezima ist auch Pankreatin. Aber abgesehen davon, in seiner Zusammensetzung und sonstige Bestandteile - hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, E122 Additive, Natriumstärkeglycolat, MCC, Macrogol, eine Emulsion von Simethicon, Titandioxid und Polyacrylat-Dispersion.

Kontraindikationen Mezima wenig. Es kann nicht für akute Pankreatitis und Exazerbation einer chronischen in der Formulierung enthalten ist, sowie obstruktiver Darmverschluss und das Vorhandensein von Überempfindlichkeit gegenüber der sonstigen Bestandteile getroffen werden.

Bei kleinen Störungen der Bauchspeicheldrüse sollte Mezim in Form von 1-2 Tabletten zu den Mahlzeiten eingenommen werden. Bei vollständiger Organfunktionsstörung - 2-4 Tabletten. Die maximale Tagesdosis beträgt 20.000 Einheiten / kg.

Kreon 10000

Der Preis dieses Enzymarzneimittels in Apotheken beträgt ungefähr 270-300 Rubel. Seine Zusammensetzung umfasst:

  • der Hauptwirkstoff ist Pankreatin;
  • Hilfsstoffe - Macrogol, Cetylalkohol, Hypromellosephthalat, Triethylcitrat, Dimethicon.

Was die Nebenwirkungen betrifft, können bei Einnahme dieses Medikaments Bauchschmerzen, Blähungen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Es ist auch das Auftreten von fibrosierender Kolonopathie, Nesselsucht, Hyperurikosurie möglich.

Die maximale Tagesdosis von Creon 10000 beträgt 10.000 Einheiten / kg. Um es mit der individuellen Intoleranz der Komponenten zu verwalten, kann die akute Pankreatitis oder die Exazerbation der langdauernden nicht.

Penzital

Penzital ist das billigste Enzympräparat, dessen Durchschnittskosten 40 Rubel pro Packung (20 Tabletten) nicht überschreiten. Neben der Pankreatitis enthält es folgende Hilfsstoffe:

  • Lactose;
  • Talkum;
  • Natriumstärkeglykolat;
  • Zellulose;
  • Povidon;
  • Titandioxid;
  • kolloidales Siliciumdioxid;
  • Methacrylsäure-Copolymer.

Wie in früheren Fällen kann die Einnahme von Penzital mit Überempfindlichkeit gegen die Komponenten des Medikaments, akute oder akute chronische Pankreatitis nicht. In allen anderen Fällen kann die Einnahme dieses Medikaments ohne Angst erfolgen, aber nur nach dem vorgeschriebenen Schema.

Diese Droge ist relativ sicher. Nebenwirkungen in Form von Hautausschlägen, Übelkeit, Erbrechen, Bauchschmerzen, Hyperurikosurie, etc., mit seiner Aufnahme sind äußerst selten.

Die durchschnittliche Dosierung von Penzital für einen Erwachsenen beträgt 150.000 Einheiten / Tag. Bei vollständiger Dysfunktion der Bauchspeicheldrüse steigt die Dosis auf 400.000 Einheiten / Tag. Die maximale Tagesdosis des Medikaments beträgt 15 000 Einheiten / kg. Für Kinder unter dem Alter von 1,5 Jahren beträgt die maximale Dosierung von Penzital 50.000 Einheiten / Tag, für Kinder über 1,5 Jahre - 100.000 Einheiten / Tag.

Wobenzym

Dieses Medikament gilt nicht für billige Enzympräparate, da seine Kosten von 400 Rub variieren. bis zu 1700 Rubel. abhängig von der Anzahl der Tabletten in einem Paket. Wobenzym ist jedoch als das effektivste und beste Enzympräparat anerkannt, da es mehrere aktive Komponenten enthält:

In der Rolle von zusätzlichen Komponenten sind Talk, Maisstärke, gereinigtes Wasser, kolloidales Siliciumdioxid, Stearinsäure, Lactose und Magnesiumstearat. Die Zusammensetzung der Reichen, aber in dieser Hinsicht dieses Medikament, zusätzlich zu einer akuten Exazerbation einer chronischen Pankreatitis, gibt es andere Gegenanzeigen, unter denen sind:

  • alle Pathologien, bei deren Entwicklung ein hohes Risiko besteht, innere Blutungen zu öffnen;
  • Kinder unter 5 Jahren;
  • Durchführung der Hämodialyse;
  • Überempfindlichkeit gegen die aktiven oder zusätzlichen Substanzen des Arzneimittels.

Der Vorteil von Wobenzym ist das völlige Fehlen von Nebenwirkungen. Nur in Einzelfällen kann eine allergische Reaktion auftreten, wenn das Medikament bei Kontraindikationen eingenommen wird oder geringfügige Abweichungen im Geruch und in der Farbe des Stuhls auftreten.

Dieses Medikament in der Medizin wird für verschiedene Zwecke verwendet und seine Dosierung wird individuell ausgewählt. Aber wenn wir über Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse sprechen, wird es in der Regel in der Menge von 1-2 Tabletten während oder nach einer Mahlzeit verschrieben.

Digestal

Die Kosten für dieses Medikament betragen etwa 110-150 Rubel. Es ist ein kombiniertes Enzympräparat, das den Mangel an Gallenbestandteilen und Pankreasenzymen ersetzt und dadurch die Verdauungsprozesse normalisiert.

In der Rolle der aktiven Komponenten des Arzneimittels sind:

  • Hemicellulase;
  • Gallenbestandteile;
  • Pankreatin.

Nehmen Sie Dehistal nicht in Gegenwart der folgenden Krankheiten und Zustände ein:

  • Cholelithiasis;
  • akute und akute chronische Pankreatitis;
  • Leberinsuffizienz;
  • Hepatitis;
  • individuelle Intoleranz der Komponenten, aus denen die Droge besteht.

Dieses Medikament wird 2-3 mal täglich für 1-3 Tabletten während oder nach einer Mahlzeit eingenommen. Die Dosierung darf nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt erhöht werden. Wenn Sie die Dosis selbst erhöhen, kann dies zu Nebenwirkungen führen, unter anderem:

  • schwere allergische Reaktionen;
  • eine Abnahme der endogenen Synthese von Gallensäuren;
  • Hyperurisierung;
  • erhöhte Plasmaspiegel von Harnsäure im Blut.

Enzympräparate helfen, den Pankreasenzym-Mangel im Körper zu füllen und sind für die Normalisierung von Verdauungsprozessen notwendig. Aber denken Sie daran, dass Sie sie nicht ohne das Wissen eines Arztes einnehmen können. Dies kann zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen.

Überprüfung der Pankreas-Enzyme und Anzeichen für deren Mangel

Der menschliche Körper ist ein unglaublich komplexes System. Sein normaler Betrieb ist nur möglich, wenn alle Prozesse ohne Verletzungen verlaufen, Organe aktiv sind und keine Pathologien aufweisen. Alle Prozesse werden mit verschiedenen Enzymen durchgeführt. Dies ist besonders ausgeprägt im Fall des Verdauungssystems.

Enzyme in der Bauchspeicheldrüse helfen bei der Verdauung

Was machen Enzyme?

Dieser interne Gremium ist unter anderem für die Austauschprozesse verantwortlich. Und kontrolliert auch das Niveau des Zuckers im Blut, das Volumen der Hormonfreisetzung.

Welche Enzyme produziert die Bauchspeicheldrüse?

Bis heute sind alle Enzyme des Verdauungssystems in folgende Typen unterteilt:

  1. Die erste Gruppe ist Nuklease. Sie sind verantwortlich für die Spaltung der Nukleinsäure, nämlich RNA und DNA, die die Grundlage für jeden Nährstoff sind, der in den menschlichen Körper gelangt.
  2. Die zweite Gruppe ist Amylase. Diese Enzyme werden ausgeschieden, um den Kohlenhydratstoffwechsel zu korrigieren und Stärke und Glykogen zu verdauen.
  3. Die dritte Gruppe sind Proteasen. Es ist wiederum in drei große Kategorien unterteilt:
    • Carboxypeptidase - wirkt auf einer Ebene mit anderen Proteasen, verwendet jedoch einen anderen Spaltungsmechanismus;
    • Elastase - verwendet, um Elastin und Proteine ​​abzubauen;
    • Trypsin und Chymotrypsin - sind verantwortlich für Verdauungsprozesse, arbeiten in der Art von Verdauungssaft.
  4. Die vierte Gruppe ist Stevensin. Verantwortlich für den Abbau von Fetten.
  5. Die fünfte Gruppe ist Lipase. Sind auf die bestimmte Kategorie der Fette gerichtet, die von der Lebergalle bearbeitet sind, die im Darmlumen erzeugt ist.

Enzyme des Verdauungssystems sind in 5 Gruppen unterteilt

Enzyme in Zubereitungen

Um die Arbeit der inneren Organe zu normalisieren, ist es notwendig, Ersatzmedikamente zu verwenden. Es ist auch notwendig, sich an eine bestimmte Diät zu halten. Es ist notwendig zu verstehen, dass es nicht möglich ist, darüber zu sprechen, welches bestimmte Rauschgift besser ist. Alles hängt von der Person ab.

Für den Fall, dass es üblich ist, Enzyme in Tabletten zu verwenden, wird empfohlen, die folgenden medizinischen Substanzen zu verwenden:

  • Pangrol;
  • Penzilin;
  • Ipental;
  • Oraza;
  • Somilase;
  • Kreon;
  • Pankreatitis;
  • Abomin;
  • Pepphysis;
  • Digestal;
  • Nigeddaza.

Im Falle der Pankreatitis ist es notwendig, Inhibitoren nach einer medizinischen Hungersnot zu verwenden:

Es ist sehr wichtig, einer Diät zu folgen.

Pflanzliche Enzyme

Wenn Sie Enzyme eines chemischen Typs verwenden, gibt es keinen Wunsch, dann können Sie versuchen, Enzyme pflanzlichen Ursprungs zu verwenden:

  • Stärke (gefunden in Kartoffeln und Mais);
  • Glykoside sind nicht nur in pflanzlichen, sondern auch in tierischen Lebensmitteln enthalten;
  • Enzyme, die in der Struktur von fast jeder Pflanze sind.

Produkte, die Pankreasenzyme enthalten

Noch ist es möglich, die Fermente der Bauchspeiseldrüse beim Gebrauch der Nahrung der folgenden Produkte zu bekommen:

Viele Produkte enthalten Pankreasenzyme

  • Eier;
  • Kuh;
  • Hühnerfleisch;
  • Bananen;
  • Äpfel;
  • Rübe;
  • Brokkoli;
  • Birnen;
  • Hüttenkäse;
  • Gedämpftes Fleisch und Fisch;
  • Spinat und Blumenkohl;
  • Buchweizen und Weizengrütze.

Aber verlassen Sie sich nicht auf Erbsen, Bohnen, Kaffee, Pilze, Alkohol und Zucker in großen Mengen.

Analyse für Enzyme

Um eine Erkrankung eines inneren Organs zu diagnostizieren, sind drei grundlegende Analysen notwendig:

  • Untersuchung von Blutserum;
  • Biochemischer Bluttest;
  • Untersuchung von Urin.

Mangel an Enzymen, Symptome

Die allererste klinische Manifestation einer solchen Pathologie ist eine Veränderung der Konstitution des Stuhls. Die Bauchspeicheldrüse produziert keine ausreichende Anzahl von Enzymen, aufgrund derer es zu einer Verletzung im Verdauungsprozess kommt, so dass ein weicher Stuhl erscheint. In einem frühen Stadium der Störung dieser Prozesse tritt ein Fehler bei der Produktion von Lipase auf.

Experten argumentieren, dass es eine Reihe anderer Symptome gibt, die die enzymatische Pankreasinsuffizienz bestimmen:

  • Meteorismen;
  • Übelkeit;
  • Verminderte körperliche Aktivität;
  • Schmerzen im Bauch;
  • Vermindertes Körpergewicht;
  • Verringerter Appetit;
  • Wiederholtes Erbrechen.

Es sollte beachtet werden, dass das Fehlen eines Pankreasenzyms während der Tragezeit eines Kindes nicht nur zu Beschwerden, sondern auch zu ernsthaften Komplikationen führen kann.

Behandlung eines Enzymmangels

Experten argumentieren, dass die Hauptsache bei der Diät ist, Lebensmittel in kleinen Portionen fünf Mal am Tag anzuwenden. Dies ist der optimale Wert für Menschen mit einem Mangel an Pankreasenzymen. Verwenden Sie keine Produkte aus der Liste "unerwünscht": Kaffee, Schokolade, Zucker usw.

Blocker

Manchmal für die Behandlung ist nötig es die Blocker der Fermente der Verdauungsdrüse zu verwenden. Verwenden Sie als solches H2-Histamin. Dies sind beispielsweise

Diese Substanzen sind in Kwamatele, Zantak und Ranisan enthalten. Wenden Sie sie zweimal täglich an.

Die Kosten von Zubereitungen für Pankreasenzyme

Der Kauf von Arzneimitteln für Pankreasenzyme kostet zwischen 300 und 4.500 Rubel. Die Kosten der Stoffe hängen von ihrer Qualität und dem Land des Herstellers ab. Darüber hinaus wird der Preis auch durch die funktionellen Eigenschaften eines bestimmten Enzyms beeinflusst.

Video

Schau dir den Video-Prozess der Verdauung und der Beteiligung von Enzymen an:

Es sollte nicht ohne die Ernennung eines Arztes zu Beginn der Einnahme von Enzymen sein. Selbstbehandlung hat noch nie etwas Gutes gebracht. Die Behandlung sollte in Übereinstimmung mit den Regeln und Vorschriften des behandelnden Arztes durchgeführt werden.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse: Welche Rolle spielen sie im menschlichen Körper?

Die Bauchspeicheldrüse hilft, Nahrung zu verdauen und Substanzen zu assimilieren, die für den menschlichen Körper nützlich sind. Es produziert Verdauungssaft, der aus einer Vielzahl von Enzymen besteht. Dank Enzymen wird Nahrung gespalten und die Verdauung geht so weiter, wie es sollte. Außerdem produzieren einige Körperzellen Insulin und Glucagon.

Bei Schmerzen in der Bauchspeicheldrüse muss man nicht immer sofort operieren, manchmal ist es einfach.

Jede Veränderung in der Funktion der Bauchspeicheldrüse verursacht Krankheiten verschiedener Art. Es gibt schmerzhafte Empfindungen, verminderte Tonus und Stoffwechsel ist gestört.

Enzyme: was es ist und warum

Jedes Enzym im menschlichen Körper erfüllt seine Funktion. Die Bauchspeicheldrüse arbeitet mit der Gallenblase zusammen. Galle, die in den Dünndarm gelangt, aktiviert die Arbeit von Enzymen. Danach wird der Pankreassaft in den Zwölffingerdarm geschickt. Die Hauptenzyme der Bauchspeicheldrüse sind Lipase, Amylase, Protease. Lipase spaltet Fette, Amylase - Kohlenhydrate, Protease - Proteine. Sie sind im Mund, Magen und Dünndarm. Die Drüse selbst ist die zweithäufigste nach der Leber im menschlichen Körper.

Die Sekretionsfunktion wird auch durch die Drüse realisiert, die auf der Isolierung und Synthese von Enzymen basiert, die am Verdauungsprozess beteiligt sind und in Form von Pankreassaft vorliegen. Dieser Saft enthält Schleim, Wasser, Bicarbonate und Mineralien. Sie reduzieren die Säure im Magen.

Es ist auch notwendig zu wissen, in welcher Umgebung die Enzyme der Bauchspeicheldrüse arbeiten. Enzyme der Bauchspeicheldrüse sind in alkalischer Umgebung aktiv. Da manchmal die Säure zu niedrig wird, beginnt der Körper zu funktionieren.

Die Bauchspeicheldrüse befindet sich hinter dem Magen im sogenannten Peritoneumraum. Der Kopf, Körper und Schwanz sind die drei Teile, aus denen es besteht. Es ist wegen der Lage der Bauchspeicheldrüse in ihrer Krankheit, dass wir Schmerzen in der Lendengegend spüren.

Pankreatitis ist kein Satz. Aus meiner langjährigen Erfahrung kann ich sagen, dass es viel hilft.

Die Bauchspeicheldrüse überwacht ständig die Menge der Nahrung, die angekommen ist, sie erkennt, welche Art von Nahrung es ist. Wenn Sie zum Beispiel etwas Fett gegessen haben, wird es darauf reagieren - das Enzym der Pankreas-Lipase beginnt zu arbeiten. Sie ist auch verantwortlich für die Herstellung in der erforderlichen Menge.

Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse: Pankreatitis

In den meisten Fällen beginnt die Bauchspeicheldrüse aufgrund einer schlechten Einstellung gegenüber der Person selbst an bestimmten Krankheiten zu leiden. Verschlechterung des Zustands tritt auf, wenn Sie ungesundes Essen essen, Essen zu verschiedenen Zeiten nehmen, ohne irgendein Regime, einschließlich nachts.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass die Bauchspeicheldrüse zu schmerzen beginnt, dann müssen Sie sich an den Gastroenterologen wenden. Der Arzt wird eine Umfrage durchführen und Ihnen sagen, was mit Ihrem Körper nicht stimmt. In den meisten Fällen ist die Diagnose enttäuschend - Pankreatitis. Entwickeln Sie diese Krankheit beginnt oft wegen des Missbrauchs von Alkohol und anderen schädlichen Produkten. Es hat zwei Formen: akute und chronische Pankreatitis.

Akute Pankreatitis

Eine akute Pankreatitis tritt auf, weil die Enzyme, die die Bauchspeicheldrüse produzieren, früher als nötig mit der Arbeit beginnen. Dies führt dazu, dass die Drüse selbst zu splittern beginnt. In diesem Fall werden Sie schreckliche Schmerzen im Oberbauch und im unteren Rückenbereich sowie andere unangenehme Symptome einer Pankreatitis - gastrointestinale Störungen, Fieber, Erbrechen usw. - bemerken.

Dies kann lebensbedrohlich sein: In 4 von 10 Fällen kommt es zu einem tödlichen Ausgang!

Rufen Sie deshalb sofort einen Krankenwagen an, wenn Sie irgendwelche Beschwerden bemerken. Es wird einen Krankenhausaufenthalt und höchstwahrscheinlich einen chirurgischen Eingriff erfordern.

Chronische Pankreatitis

Bei chronischer Pankreatitis entwickelt sich die Erkrankung langsam. Am Anfang ist der Schmerz unbedeutend und die Person versteht nicht einmal und vermutet nicht, dass er eine Bauchspeicheldrüsenerkrankung entwickelt. Alle Pankreasgewebe werden durch Narbengewebe ersetzt. Der Körper hört auf, die Menge an Enzymen zur Verfügung zu stellen, die notwendig ist, um Nahrung zu verdauen. Es kann zu einem Mangel an Insulin und in der Folge zur Entwicklung von Diabetes kommen.

Die Hauptsymptome der Pankreatitis:

  • Aufstoßen;
  • Blähungen;
  • Durchfall;
  • Schmerz im Epigastrium.

Die schlimmste Komplikation ist Bauchspeicheldrüsenkrebs. Bei Krebserkrankungen weiß man nichts davon, da die Krankheit im Anfangsstadium keine ausgeprägten Symptome aufweist. Die ersten Stadien, in denen Sie den bösartigen Tumor noch entfernen können, verlaufen schmerzfrei. Unheimliche Schmerzen treten erst am Ende der Krankheit auf, wenn es fast unmöglich ist, etwas zu ändern. Meistens führt dies zum Tod.

Diagnose und Behandlung

Die Behandlung und Diagnose wird von einem Gastroenterologen durchgeführt. Pankreatitis ist sehr schwer zu identifizieren. Und natürlich haben viele die Frage "Wie kann man bestimmen, ob die Bauchspeicheldrüse Enzyme produziert?" Sehr einfach müssen Sie nur eine Reihe von Tests bestehen:

  • Allgemeiner Bluttest;
  • Biochemischer Bluttest;
  • Urinanalyse;
  • Ultraschall der Bauchhöhle;
  • Gastroendoskopie;
  • Analyse des Stuhls auf das Vorhandensein von Fett darin.

Nach allen Labortests kann der Arzt bereits eine genaue Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben. In besonders schweren Fällen kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.

Natürlich wird die Behandlung ambulant durchgeführt. Ärzte verschreiben eine spezielle Diät, die vom Stadium und der Art der Krankheit abhängt. Es muss nicht nur eingehalten werden, wenn Sie im Krankenhaus sind, sondern auch zu einem Zeitpunkt, an dem Sie die Behandlung zu Hause fortsetzen. Die Diät hilft, den Körper in Ton zu halten, und lässt die Bauchspeicheldrüse nicht wieder entflammen.

Die Verwendung von Enzympräparaten

Enzympräparate für die Bauchspeicheldrüse wurden vor mehr als hundert Jahren verwendet. Bis heute gibt es viele von ihnen. Praktisch zu jeder Pathologie in der modernen Medizin gibt es eine Medizin. Die Hauptbehandlung der Pankreatitis ist die Substitutionsenzymtherapie, die die fehlenden Enzyme für die Bauchspeicheldrüse ergänzt. Die Verwendung des Arzneimittels gleicht das für einen normalen Lebensstandard notwendige Gleichgewicht aus.

Die Präparate unterscheiden sich in der Zusammensetzung mit einem Schwerpunkt auf Lipase, Amylase und / oder Protease, der Herstellungsmethode und sogar der Form der Freisetzung. Deshalb achtet der behandelnde Arzt auf jeden Aspekt. Trotz der Fülle an Medikamenten können Sie manchmal nicht das richtige Medikament zur Behandlung finden. Vor allem ist es schwer mit schweren Formen der Krankheit zu tun. Als Rohmaterial wird Pankreas von Schweinen und Kühen verwendet. Die Dosierung wird von einem Arzt verschrieben.

Es gibt sogar Drogen, die Galle enthalten. Ebenso wie alle anderen Arzneimittel haben Enzympräparate, die Galle enthalten, Kontraindikationen. In keinem Fall sollten Sie sie nehmen, wenn Sie:

  • Akute und chronische Pankreatitis;
  • Akute und chronische Hepatitis;
  • Magengeschwür und Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Entzündung und irgendwelche Darmerkrankungen.

Wenn Ihnen Enzyme der Bauchspeicheldrüse verschrieben werden, nehmen Sie Medikamente nicht sofort ein. Denken Sie daran, dass präventive Präventionsmittel verwendet werden, um den gesamten Körper und die Bauchspeicheldrüse für die bevorstehende Behandlung mit Enzymen vorzubereiten. Diese können No-Shpa, Papaverin, Drotaverin oder andere Analgetika sein, die helfen, mit den Schmerzen fertig zu werden. Sie können auch verschiedene Schmerzmittel verwenden.

Bauchspeicheldrüsenerkrankungen können nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder betreffen. Für sie gibt es spezielle Pillen, die mit einer speziellen Hülle bedeckt sind. Wenn das Kind sehr klein ist, wird empfohlen, das Arzneimittel mit Wasser oder Milch zu mischen. Die häufigsten Medikamente sind:

Sie enthalten alle Pankreatin.

Natürlich, nachdem wir gelernt haben, dass nicht in unzureichenden Mengen Enzyme der Bauchspeicheldrüse produziert werden, Medikamente, die besser und schneller zu bewältigen sind, beginnen wir zu schauen. Sie selbst sollten dies nie tun, da dies Ihrer Gesundheit schaden kann. Es gibt Medikamente, die die Funktion der Bauchspeicheldrüse auslösen. Alle diese Medikamente werden oft bei Erkrankungen des Verdauungssystems eingesetzt, da sie leicht verdaulich sind und praktisch keine Kontraindikationen aufweisen.

Eine sehr schlimme Krankheit, aber mein Freund riet mir zur Behandlung von Pankreatitis, zusätzlich zu dem, was der Arzt mir verschrieb, zu nehmen.

In letzter Zeit wurden immer häufiger Enzyme pflanzlichen, pilzlichen und sogar mikrobiellen Ursprungs verwendet. Pflanzenenzyme für die Bauchspeicheldrüse sind säurefest. Dies bedeutet, dass sie in flüssiger Form vorliegen. In dieser Form werden Enzyme nämlich besser mit Nahrung vermischt und absorbiert.

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse, Drogen gibt es in der Volksmedizin. Dies ist eine weitere Bestätigung der Tatsache, dass diese Krankheit seit der Antike bekannt ist. Noch immer litten unsere Vorfahren an Verdauungsstörungen und lernten, dies zu bestimmen, und wussten, wie sie damit umgehen sollten.

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse

Enzyme der Bauchspeicheldrüse gelten als einer der wichtigsten Faktoren, die das Funktionieren des gesamten Verdauungssystems beeinflussen. Diese Verbindungen sind für verschiedene Prozesse verantwortlich. Zum Beispiel spalten geheime Substanzen der Bauchspeicheldrüse Proteine, Kohlenhydratkomponenten, Fette und andere Substanzen. Sie stimulieren den Verdauungstrakt, beschleunigen Stoffwechselvorgänge.

Funktionen von enzymatischen Komponenten

Die Bauchspeicheldrüse wird als wichtig angesehen, wobei eine ihrer Hauptfunktionen die Produktion von Pankreasenzymen ist. Im Allgemeinen ist dieser innere Körper synthetisiert Saft und in seiner Zusammensetzung enthielt verschiedene enzymatische Komponenten Gewässer entwickelt, Elektrolyten und anderer Komponenten. Es ist ihre Anwesenheit eine wichtige Bedingung für die Verdauung der Nahrung Anfahrvorgang Komas betrachtet wird. Pankreas-Säfte zusammen mit solchen Verbindungen fallen in den Dünndarm. Im Zwölffingerdarm bauen sie Fette, Kohlenhydratkomponenten eines komplexen Typs, Proteine ​​ab.

Es ist wichtig zu wissen, welche Enzyme die Bauchspeicheldrüse produziert. Sie sind üblicherweise in 3 Gruppen unterteilt:

  1. Lipase - die Spaltung von Fetten, die nicht direkt in das Blut eindringen können.
  2. Amylase - wandelt Stärke in ein Oligosaccharid um.
  3. Protease - spaltet Proteine ​​und macht sie zu Peptiden.

Darüber hinaus produziert der Körper andere Substanzen des Verdauungs-Typs, die im menschlichen Körper wiederhergestellt werden und die Tatsache beeinflussen, dass sie in Zukunft Oligosaccharide in Glucose umwandeln. Wenn die letzte Substanz ins Blut gelangt, wird sie zur Hauptquelle der Energie. Elastase spaltet eine Vielzahl von Arten von Proteinen und Elastin.

Alle Enzyme der Bauchspeicheldrüse befinden sich direkt im Saft dieses Organs. In dieser Umgebung bleiben sie die ganze Zeit passiv, um das Drüsengewebe nicht zu spalten. Sie werden nur aktiviert, wenn sich eine bestimmte Menge an Galle ansammelt. Im Dünndarm durch Substanzen wie Enterokinase hergestellt, die Trypsinogen umwandelt und macht es aktiv ist, und es wieder in der Zukunft nicht funktionieren. Die Produktion von Trypsinogen wird von der Drüse in einer proenzymatischen Form durchgeführt. In dieser Position befindet sich diese Komponente im Dünndarm. Trypsin ist auf der Liste der Hauptaktivatoren anderer Enzyme dieses Typs. Der Wirkstoff startet den Prozess der Autokatalyse aufgrund dessen, was er als Grundsubstanz darstellt.

Enzyme beginnen sofort produziert zu werden, sobald eine Person beginnt zu essen, und das Lebensmittelkoma gelangt in den Dünndarm. Das Verfahren zur Synthese von Enzymen hört danach nicht innerhalb von 12 Stunden auf.

Arten von Enzymen

Die erste Gruppe sind die lipolytischen Enzyme der Bauchspeicheldrüse. Sie sind für die Tatsache verantwortlich, dass die Fette, die mit Nahrung kommen, in Fettsäuren und Glycerin gespalten werden. Diese Stoffgruppe wird einfach Lipase genannt. Pankreaszellen produzieren Prolipase, d. H. Lipase eines inaktiven Typs. Ferner tritt eine solche Komponente in den 12-Colon ein und verbindet sich mit dem Colipase-Protein. Seine Hauptfunktion ist nur die Aktivierung der Lipase.

Die lipolytische Komponente der Lipase ist nicht aktiv, wenn in der Galle nicht genügend Gallensalze vorhanden sind. Aktivierte Lipase durch Trypsin. Die Filtration lipolytischer Substanzen erfolgt in den Nierenglomeruli. Dann wird Lipase in den Tubuli dieser Organe durch die Gewebe zurück absorbiert, so dass es im Urin nicht möglich ist, diese Partikel nachzuweisen. Die Zersetzung erfolgt in 7-14 Stunden. Übrigens ist es besser zu wissen, dass es nicht nur Lipase gibt, die in der Bauchspeicheldrüse produziert wird, aber es gibt noch Analoga in der Leber, im Darm, in der Lunge. Lipase vom lingualen Typ ist ebenfalls bekannt. Der Inhalt dieser Substanz im Pankreassaft ist 20 Tausendmal mehr als im Blut. Sobald sich der Körper entzündet, fällt die Lipase in großen Mengen direkt in den Blutkreislauf.

Gruppe 2 - amylolytische Enzyme. Sie werden als Alpha, Beta und Gamma bezeichnet. Im menschlichen Verdauungssystem ist nur Alpha-Amylase beteiligt. Diese Gruppe wird auch "Stärke" genannt.

Um bestimmte Prozesse wiederherzustellen, wird eine kleine Menge Amylase in den Speicheldrüsen produziert. Aus diesem Grund gibt es während des Kauens einen leichten süßlichen Geschmack, insbesondere für Produkte, die Stärke enthalten, beispielsweise Kartoffeln oder Reis. Es ist der Amylase zu verdanken, dass diese Produkte gut verarbeitet sind und der Verdauungsprozess bereits beim Kauen beginnt.

Amylase trennt Kohlenhydrate komplexen Typs in einfachere Bestandteile. Die größte Menge solcher enzymatischer Verbindungen findet sich im Saft, der aus der Drüse in den 12-Kolon gelangt. Stärke hat eine sehr komplexe Partikelstruktur, so dass der Darm diese Substanz nicht gut aufnimmt.

Die dritte Gruppe sind proteolytische Enzyme. Sie werden auch in Eisen synthetisiert. Diese Substanzen sind verantwortlich für den Abbau der Bindemittel zwischen den Aminosäuren, die in Proteinen und Peptiden gefunden werden. Dies ist der Hauptbestandteil des Saftes, der für die Trennung von Proteinen verantwortlich ist.

Es gibt 2 Haupttypen von Protease:

  1. Peptidase. Sie sind immer noch als Exopeptidasen bekannt. Diese Substanzen sind hauptsächlich für die Hydrolyse der äußeren Bindungen der Peptide verantwortlich.
  2. Proteinase oder Endopeptidase. Sie zerlegen normalerweise die internen Bindungen der Peptide.

Symptome von Pankreas-Enzym-Mangel

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse sind eine wichtige Substanz, die für den Verdauungsprozess verantwortlich ist. Wenn ihr Gehalt im Magensaft abnimmt, führt dies zur Entwicklung einer chronischen Pankreatitis. Daher müssen Sie sie wiederherstellen.

Die Gründe dafür sind meist folgende:

  1. Übermäßiger Gebrauch von alkoholischen Getränken.
  2. Falsche Ernährung, unregelmäßige, ungesunde Essgewohnheiten.
  3. Krankheiten von infektiöser Natur.
  4. Verletzungen von Organen und verschiedene Krankheiten, die sie begleiten.
  5. Der unkontrollierte Gebrauch von Rauschgiften, einschließlich das gilt für eine Gruppe wie Enzyminhibitoren. Diese Substanzen verlangsamen die mit Enzymen verbundenen Prozesse. Dies kann jedoch auch für andere Arzneimittelgruppen gelten.

Wenn die Enzyme der Bauchspeicheldrüse nicht ausreichend entwickelt sind, helfen die Medikamente, damit fertig zu werden, aber nur der Arzt verschreibt sie. Mit dem Mangel an solchen Verbindungen in der Bauchspeicheldrüse ist der gesamte Verdauungsprozess gestört. Dadurch entwickeln sich allgemeine Symptome, die für entzündliche Prozesse in der Bauchspeicheldrüse charakteristisch sind.

Dazu gehören folgende:

  1. Es gibt Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite. Das Schmerzsyndrom kann sich sowohl nach einer Mahlzeit als auch unabhängig davon entwickeln.
  2. Der Appetit verschlechtert sich oder verschwindet.
  3. Die Person beginnt schnell zu ermüden, sogar mit unbedeutenden Lasten.
  4. Übelkeit wird ständig gefühlt. Sie geht sogar in den Drang, sich zu übergeben. Normalerweise gibt es ein solches Symptom nach dem Essen bestimmter Nahrungsmittel.
  5. Im Unterleib gibt es ein Gefühl von Schwere, Blähungen, Schwellungen.

Abhängig von der Schwere der Krankheit können Symptome auf verschiedene Arten ausgedrückt werden. Je stärker die Krankheit, desto deutlicher die Manifestationen der Krankheit. Zusätzlich zu den allgemeinen Symptomen, die für Pathologien des Pankreas charakteristisch sind, gibt es auch spezifische Anzeichen, die direkt von Fehlern bei der Entwicklung der einen oder anderen enzymatischen Substanz im Pankreassaft abhängen.

  1. Bei einem Mangel an Lipase entwickelt sich ein Zustand wie Steatorrhoe, dh die Menge an Fetten im Stuhl nimmt zu. Die Fäkalien selbst erhalten einen gelblichen oder orangen Farbton. Durch die Konsistenz werden sie ölig oder flüssig.
  2. Bei einem Mangel an Amylase entwickeln sich solche Anzeichen: Drang, den Darm zu entleeren, treten viel häufiger auf, der Stuhl wird wässrig, Avitaminose, Gewichtsverlust. Entwicklung von Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln, die eine große Anzahl von Kohlenhydraten enthalten. Der Prozess der Absorption von Substanzen im Dünndarm ist gestört.
  3. Bei einem Mangel an Trypsin im Stuhl können Proteinfasern nachgewiesen werden, die nicht verdaut werden. Eine Person entwickelt Anämie.

Sobald solche Symptome auftreten, müssen Sie ins Krankenhaus gehen, wo der Arzt eine Analyse durchführen und die entsprechenden Pillen verschreiben wird.

Enzympräparate

Nachdem alle Tests bestätigt wurden, werden spezielle Enzympräparate für die Bauchspeicheldrüse verschrieben. Sie stabilisieren die Synthese von Enzymen, die am Verdauungsprozess beteiligt sind. Es gibt 2 Hauptgruppen solcher Medikamente - Enzym und Antiferment. Die ersten Mittel sind notwendig, um Substanzen enzymatischen Charakters in den menschlichen Körper einzuführen, die von der Bauchspeicheldrüse in unzureichenden Mengen produziert werden. Was die Gruppe 2 betrifft, so kann ein solches Medikament die Wirkungen einer übermäßigen Synthese von Enzymen im menschlichen Körper eliminieren.

Wenn die Bauchspeicheldrüse ihre Funktionen nicht vollständig erfüllt, werden Enzymarzneimittel zur Wiederherstellung der Arbeit verschrieben. Beispiele sind:

  1. Pankreatin. Es ist ein Heilmittel, das aus der Bauchspeicheldrüse von großen Haustieren gewonnen wird. Das Medikament enthält Trypsin und Amylase. Normalerweise ernannt, um den Säuregehalt des Magensaftes zu senken. Indikationen für eine Anwendung sind außerdem eine Unterfunktion der Leber, der Bauchspeicheldrüse und anderer Organe, die an der Verdauung beteiligt sind.
  2. Festlich. Dieses Präparat enthält Protease, Amylase, Lipase und einige Gallensubstanzen. Das Produkt verbessert den Verdauungsprozess, lindert Schweregefühle und Bauchschmerzen.
  3. Oraza. Das Präparat enthält einen Komplex proteolytischer amylolytischer Enzyme. Es wird verwendet, wenn die Funktion der Bauchspeicheldrüse unterdrückt wird.

Daneben sind auch verschiedene Pflanzenenzyme bekannt, die für den gleichen Zweck verwendet werden: Somilase, Unienzyme.

Wenn eine übermäßige Menge an Enzymen im Körper freigesetzt wird, wählt der Arzt Antischaummittel. Zum Beispiel sind die folgenden geeignet:

  1. Pantrypin. Dieses Mittel wirkt deprimierend bei übermäßiger Aktivität von proteolytischen Enzymen. Während einer solchen Therapie ist es notwendig, das Ausmaß der Amylasekonzentration im Urin und Blut des Patienten zu kontrollieren.
  2. Aprotinin. Diese Zubereitung ist vom Polypeptid-Typ. Es wirkt auch deprimierend, aber nur mit übermäßiger Aktivität von Plasmin, Trypsin und einigen anderen enzymatischen Verbindungen der Bauchspeicheldrüse.

Fazit

Enzyme des Pankreassaftes sind ein extrem wichtiger Bestandteil des gesamten Verdauungssystems. Sie werden von der Bauchspeicheldrüse, aber manchmal in ungenügenden Mengen produziert, und dann ist es notwendig, sie zu speziellen Vorbereitungen wieder herzustellen.

Die Drüse synthetisiert verschiedene Gruppen von Komponenten, die die Stoffwechselvorgänge im Körper beeinflussen, den Abbau von Nahrungsbestandteilen zu beschleunigen, und so weiter. Wenn sie in den Menschen vorgeschriebenen spezielle Therapie fehlen, die den Grad der Konzentration solcher Verbindungen zur Normalisierung ermöglicht. Damit sie wieder hergestellt werden können, werden entsprechende Medikamente verschrieben, die nur vom behandelnden Arzt nach der Diagnose gewählt werden.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse für die Verdauung

Verdauung ist einer der komplexen Prozesse im menschlichen Körper. Die Hauptrolle bei der Verdauung spielen Pankreasenzyme. Von der Qualität der Spaltung von Nahrung in Proteine, Fette, Kohlenhydrate hängt der allgemeine Zustand des Menschen ab. Der Mangel an Enzymproduktion wird Fermentopathie genannt. Syndrom der gestörten Verdauung ist eine Konsequenz der angeborenen Veranlagung oder Komplikation bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse. Welche Enzyme sind für das reibungslose Funktionieren des Körpers erforderlich?

Jedes Enzym hat seine eigenen Funktionen.

Arten von Enzymen

Während des Verdauungsprozesses kommt es zu einer Spaltung von Proteinen, sauren Fetten und Kohlenhydratmetabolismus. Unter dem Einfluss von Enzymen entstehen einfache Moleküle, die durch die Zellen des Organs ins Blut gelangen. Enzyme, die von der Bauchspeicheldrüse produziert werden, sorgen für eine vollständige Aufnahme der Nährstoffe im Körper. Jedes Enzym erfüllt einen individuellen Zweck. Die erste ist die Produktion von Insulin, Glucagon, genannt endokrine. Die zweite - exokrine (Verdauung).

Der exokrine Teil des Pankreas scheidet aus:

  • Bicarbonate (schwächen die Wirkung von Salzsäure);
  • Wasser;
  • Elektrolyte;
  • Enzyme der Verdauung.

Enzyme sind wiederum in drei Gruppen unterteilt:

  1. Amylase. Die Energiequelle ist Glukose. Zur Isolierung wirkt Amylase auf Stärke, die sich in Kohlenhydrate mit Monosaccharidresten aufteilt.
  2. Lipase. Fett, das in den Darm gelangt, kann nicht in das Blut aufgenommen werden. Zur Erleichterung der Absorption granuliert Lipase es zu Glycerin und Fettsäure.
  3. Proteasen lösen Proteine ​​aus. Das Enzym, das sie bis auf das Niveau organischer Verbindungen spaltet, umfasst:
    1. Chymotrypsin, Pepsin baut Proteine ​​zu Molekülen ab, die aus dem Rest der Aminbindung (Peptide) aufgebaut sind;
    2. Carboxypeptidase-Fraktionen Peptide zu organischen Verbindungen, die leicht verdaut werden;
    3. Elastase fördert die Zerkleinerung von Elastin und bestimmten Proteinarten.
Eine ausgewogene Ernährung ist ein Garant für Gesundheit.

Die Bauchspeicheldrüse produziert bis zu 20 Arten von Enzymen und inaktive Vorstufen. Die Menge an Enzym hängt von der Qualität und Quantität der konsumierten Nahrung ab. Richtig ausgewählte, ausgewogene Ernährung - Vorbeugung von Magen-Darm-Störungen.

Diagnostische Methoden

Die Bauchspeicheldrüse als wichtiges Verdauungsorgan charakterisiert die Versorgung des Körpers mit Enzymen. Wenn der Körper die notwendigen Substanzen schlecht identifiziert, kommt es zu einer exokrinen Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse (Fermentopathie). Wenden Sie sich an einen Spezialisten, es ist eine vollständige medizinische Untersuchung wert. Um ein genaues Ergebnis zu erhalten, durchläuft der Patient verschiedene diagnostische Methoden.

Klinische Methoden

Beim ersten Besuch sucht der Arzt wichtige Informationen durch Gespräche mit dem Patienten. Jede Abweichung von der Norm begleitet die einzelnen Zeichen. Das charakteristischste:

  • Schmerzhafte Empfindungen im rechten Hypochondrium, die dem Bereich des Schulterblatts, dem Unterbauch, geben. Die Kraft des Schmerzes ist vielfältig: von kaum bemerkbar bis unerträglich.
  • Unordnung.
  • Übelkeit und Erbrechen.
  • Gewichtsverlust.
  • Gelbfärbung der Gesichtshaut.
  • Blähungen.
  • Schlechte Gesundheit.

Inspektion des Patienten ist ein wichtiger Punkt. Während der Untersuchung weist der Spezialist auf spezielle Stellen hin, die den Patienten in verschiedene Positionen bringen. Auf diese Weise wird nicht nur eine Fehlfunktion des Organs festgestellt, es ist auch möglich, Neoplasie und Schwellungen in den frühen Stadien zu erkennen.

Labormethoden

Die Forschung erlaubt, die vollwertige Arbeit des Organs zu beurteilen, um die notwendigen Enzyme für die Bauchspeicheldrüse zu identifizieren. Entsprechend den individuellen Kennziffern des Patienten, ernennt der Spezialist die Lieferung der speziellen Prüfungen:

  • Ein klinischer Bluttest zeigt, ob das Niveau der ESR, Leukozyten erhöht ist, die durch das Vorhandensein eines entzündlichen, chronischen Prozesses im Körper gekennzeichnet ist.
  • Die biochemische Analyse von Blut kann ein überschätztes Niveau von Bilirubin, Gammaglobulin, ergeben.
  • Spezielle Bluttests auf das Vorhandensein von: Alpha-Amylase (Parameter nach der Norm, 16-30 g / l pro Stunde); Trypsin (erhöhter Gehalt bis zu 60 μg / l); Lipase (mehr als 190 U / l); Glukose (bei endokrinen Erkrankungen sind die Indizes über 6 mmol / l erhöht).
  • Urin auf die Anwesenheit von Aminosäure und Amylase. Erhöhte Indizes weisen auf eine enzymatische Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse hin.
  • Der Gehalt an Amylase, Lipase und Trypsin in der Höhle des Zwölffingerdarms wird analysiert. Die Studie findet in mehreren Stufen statt: das erste Mal auf nüchternen Magen, nach der Einführung einer verdünnten Salzsäurelösung in den Darm. Die Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse äußert sich in einem starken Rückgang der Indizes.
  • Koprogramm - eine Analyse, die eine Untersuchung der chemischen, physikalischen, mikroskopischen Eigenschaften von Fäkalien ermöglicht. Die Analyse bestimmt die Abweichung in der Funktion der Verdauung, Absorption. Die Enzyminsuffizienz der Bauchspeicheldrüse wird durch den Nachweis von unverdauten Fettsäuren, Stärkepartikeln, bestätigt.
  • Die moderne Medizin zur Bestätigung der Diagnose stützt sich auf den Elastase-Index. Der reduzierte Enzymindex ermöglicht den Nachweis in einem frühen Stadium und zu einem frühen Zeitpunkt, um die Krankheit zu heilen.
Für die Anwesenheit von Alpha-Amylase, Trypsin, Lipase und Glucose sind spezielle Bluttests erforderlich. Zurück zum Inhalt

Instrumentelle Methoden

Ohne eine vollständige Untersuchung des Körpers ist es unmöglich, Struktur, Aussehen und Inhalt zu beurteilen. Mit speziellen Methoden ist es möglich, Steine ​​im Organ, Neoplasmen, Verengungen der Gänge zu erkennen. Die Liste der Verfahren lautet wie folgt:

Eine umfassende Untersuchung mit drei Methoden der Diagnose kann das Problem genau identifizieren und die negativen Folgen der exokrinen Insuffizienz beseitigen.

Symptome von minus und überschüssigen Enzymen

Bei einer Abweichung der Arbeit fallen die Enzyme der Bauchspeicheldrüse in zu geringer Menge in den Zwölffingerdarm. Die Zeichen der Ablehnung warten nicht lange:

  • Veränderung der Konsistenz des Stuhls - eine Reaktion auf die Abweichung des Lipaseanteils;
  • Blähungen, Gas;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen, Aufstoßen;
  • schmerzhafte Empfindungen;
  • vermindertes Körpergewicht;
  • verminderte Aktivität;
  • schlechte Gesundheit;
  • Kleinkinder sind launisch;
  • schläfriger Zustand.

Ein Patient kann ein beliebiges Symptom zusammen oder gruppiert begleiten. Um negative Manifestationen zu beseitigen und den Körper in einer gesunden Form zu erhalten, ist es wichtig, die richtige Behandlung zu wählen, ungesunde Nahrungsmittel zu eliminieren, Pankreasinsuffizienz zu beseitigen.

Drogen und Therapie

Für Babys

Oft wird bei Kleinkindern ein enzymatischer Mangel diagnostiziert, was eine Intoleranz gegenüber bestimmten Nahrungsmitteln bedeutet. Diese Art der Komplikation ist mit dem Enzymmangel des Kindes verbunden. Es gibt kein Enzym - der Verdauungstrakt kann nicht vollständig arbeiten.

Laktoseinsuffizienz kann bei Kindern in den ersten Lebenstagen auftreten. Das Stillen ist nicht nötig, die Therapie folgt der Ernährung meiner Mutter. Zur gleichen Zeit verschreibt ein Spezialist Laktase zu seiner Mutter und Baby.

Die zweite Art von Mangel an organischen Substanzen bei Säuglingen manifestiert sich in einer Krankheit namens Zöliakie. Meistens tritt das Problem der Abstoßung im Alter von sechs Monaten auf (der Zeitraum der Einführung von Getreide). Im Mittelpunkt der Behandlung steht die Abweisung von glutenhaltigen Produkten.

Für Erwachsene

Bei Erwachsenen, wenn Durchfall, Fettsäuren im Stuhl und andere Signale auftreten, wird eine therapeutische Therapie verordnet. Die Hauptaufgabe von Arzneimitteln ist es, den Mangel an produzierten organischen Substanzen zu füllen, denn diese Aktivierung des Medikaments erfolgt in den Magen oder in den Anfangsteil des Dünndarms.

Zu modernen Medikamenten gehören mehrere Kategorien von Medikamenten, die verschiedene Komponenten enthalten. Jede Kategorie zeichnet sich durch individuelle Anwendungsregeln aus, deren Nichtbeachtung zu negativen Reaktionen des Körpers führen kann:

  1. Der erste enthält Pepsin. Die sekretorische Funktion des Magens gestört, die Schleimhaut wiederherzustellen hilft "Acidin-Pepsin", "Abomin", "Pepsidil".
  2. Die zweite - schließt proteolytische Enzyme ein: Lipase, Amylase, Trypsin. Sie sind leicht zu kombinieren und verdauen sich mit Lebensmitteln. Sie werden sogar als Vorbeugung ("Pankreatin", "Mezim", "Creon" und andere) akzeptiert. Die Tabletten teilen sich nicht, deshalb verwenden sie während der Therapie der Kinder die Kapseln "Creon". Sie sind leicht zu öffnen und teilen den pulverförmigen Inhalt in die entsprechenden Portionen.
  3. Die dritte - systemische Medikamente, enthält die Zusammensetzung Elemente der Galle, Polysaccharide, Pankreatin. Diese Kategorie wird als zusätzliche Therapie mit den Komplexitäten der kavernösen Verdauung (Festal, Digestal, Enzistal und andere) verwendet.
  4. Die vierte enthält systemische Arzneimittel, die Pflanzenenzyme enthalten ("Pansinorm forte", "Pankreoflat").
  5. Die fünfte - die Zusammensetzung enthält Laktose, die hilft, die Assimilation von Milchprodukten ("Lacraza", "Tilaktraza") zu erhöhen.

Die fehlenden Enzyme der Bauchspeicheldrüse in Form von Medikamenten werden nur mit der Einweisung eines Spezialisten nach der Untersuchung eingenommen. Die Einhaltung der Diät (Umstellung auf pflanzliche Nahrung) und Verschreibungen des Arztes liefert die besten Ergebnisse: Wiederherstellung des gesunden Zustands der Drüsengewebe, Verdauung, Nährstoffaufnahme, Wiederherstellung des Appetits.