logo

Enzyme der Bauchspeicheldrüse mit Pankreatitis, welche Medikamente nehmen?

Die chronische Pankreatitis ist eine der häufigsten Pankreaserkrankungen. Es verursacht eine Vielzahl von Begleiterkrankungen und Komplikationen, einschließlich eines Mangels an Pankreasenzymen. In diesem Fall macht der Arzt die Entscheidung, einen Patienten spezifische Medikamente zu ernennen, die in ihrer Zusammensetzung sind enthalten Enzyme (diejenigen, die vorübergehend erzeugt Eigentum) - also die Verdauung normalisiert, den Zustand des Patienten deutlich verbessert, und sie Bauchspeicheldrüse Lage ist, seine Funktion wieder herzustellen.

Wenn wir die Bauchspeicheldrüse in Bezug auf die Funktionen betrachten führt es, das Wichtigste ist, dass sie produziert und sondert die notwendigen Enzyme, die die grundlegendsten Bestandteile, von denen brechen sind ein Teil von fast allen Lebensmitteln: Fette, Kohlenhydrate und Proteine. Diese Enzyme sind Lipase, Protease und Amylase.

Bei einer Entzündung der Bauchspeicheldrüse ist die Freisetzung dieser Substanzen gestört. Dies liegt an den unvermeidlichen Veränderungen am Organ selbst:

  • Ersatz von natürlichen Pankreasgeweben durch Bindegewebe;
  • Atrophie der Pankreasgänge;
  • Geschwollenheit der Bauchspeicheldrüsengänge, wodurch der für die Verdauung notwendige Saft nicht mehr in ausreichender Menge ankommt;
  • irreversible Selbstzerstörung der Gewebe der Bauchspeicheldrüse durch ihre produzierten Substanzen, die das Organ selbst spalten.

Bei der chronischen Pankreatitis sind die Verdauungsfunktionen des Organs gestört, da die notwendigen Substanzen nicht in der richtigen Menge in den Zwölffingerdarm gelangen. Dies äußert sich in Zeichen, die auf einen Mangel an bestimmten Substanzen im Pankreassaft hinweisen und zur Aufspaltung von Nahrung und normaler Verdauung beitragen. Meistens führt ein solches Defizit zu Entzündungen, die mit Medikamenten behandelt werden müssen. Anzeichen für Verdauungsstörungen sind:

  • Blähungen;
  • Übelkeit, die oft aktiviert wird, wenn bestimmte Nahrungsmittel verwendet werden;
  • regelmäßiger oder wiederkehrender Durchfall;
  • gestörter Appetit;
  • Bauchschmerzen bei unklarer Lokalisation;
  • erhöhte Müdigkeit.

In Ermangelung der richtigen Behandlung, aber auch in den Fällen, wenn nicht Verwendung von Produkten mit Gefahr für die entzündete Bauchspeicheldrüse abgebrochen, möglicherweise die verschiedenen Krankheiten des Verdauungssystems verbindet, sowie ein hohes Risiko, dass die aktivierten bestehenden chronischen Krankheiten. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass der Mangel an Enzymen viele pathologischen Prozesse im Körper startet, die nur die Behandlung von Krankheiten stoppen.

In welchen Fällen werden Verdauungsenzyme verschrieben?

Fast immer ist eine chronische Entzündung der Bauchspeicheldrüse mit einem Mangel an Substanzen verbunden, die sie in einem gesunden Zustand sezerniert. Unterscheide zwischen der relativen oder absoluten Insuffizienz der Verdauungskomponenten, während beide erfolgreich durch Medikamente korrigiert werden. Darüber hinaus sollten Patienten mit dieser Diagnose die folgenden Empfehlungen einhalten:

  • häufige und damit fraktionierte Nahrung trägt zur schnellen Nahrungsspaltung bei, auch wenn die Substanzen dafür nicht ausreichend produziert werden;
  • Die Erholung wird schneller sein, wenn der Körper keine einfachen Kohlenhydrate (Zucker), Fette und frittierte Lebensmittel erhält;
  • die Verwendung von Alkohol führt dazu, dass die Bauchspeicheldrüse noch weniger benötigte Substanzen produziert (welche Nahrung spalten);
  • Verdauungsprozesse verbessern körperliche Bewegung;
  • Die Weigerung, am Abend zu essen, hilft, das zu teilen, was man tagsüber erhalten hat;
  • Achten Sie darauf, jene Medikamente einzunehmen, die sich der Körper nicht vorübergehend selbst zuweist - damit sie die Nahrung abbauen, bis sich die Bauchspeicheldrüse erholt und alles entwickelt, was von alleine benötigt wird.

Die Entwicklung und Funktion von Pankreasenzymen

Enzyme sind biologisch aktiv, produziert von der Drüse, Substanzen, die den Prozess der Verdauung liefern. Die Bauchspeicheldrüse (PZ) produziert als Organ der gemischten Sekretion Hormone von Insulin und Glucagon sowie Lipocain. Hormone regulieren den Kohlehydratstoffwechsel und Lipocain als hormonähnliche Substanz ist für die biochemischen Reaktionen im Leberparenchym verantwortlich.

Sie sind in der Zusammensetzung des Pankreassaftes enthalten und dienen zur Unterstützung der normalen Verdauung im Dünndarm. Das Hauptfunktionsmerkmal ist die Aktivierung neutraler Substanzen in der Prostata und die Verbindung der Kanäle nach Bedarf. Die direkte Wirkung von Pankreasenzymen tritt im Duodenum auf, und das Auftreten von Reaktionen in der Bauchspeicheldrüse führt zu einem akuten Entzündungsprozess. Der Erreger ist die Galle, die durch einen gemeinsamen Gang gleichzeitig in die Verdauungsorgane gelangt.

Im chemischen Verdauungsprozess sind Substanzen zur Spaltung komplexer Fett-, Protein- und Kohlenhydratverbindungen vorgesehen. Einfache Moleküle, die durch die Wirkung von Enzymen erhalten werden, können durch die Zellmembran in das Blut eindringen. Die Produktion von Pankreasenzymen stellt einen vollständigen Prozess der Assimilation von Nahrung durch den Körper bereit.

In Abhängigkeit von den Funktionen werden folgende Grundstoffe unterschieden:

  • Amylase. In Symbiose mit den Enzymen des Dünndarms bauen Maltose, Invertase und Laktose Kohlenhydrate ab.
  • Protease oder proteolytisch. Diese umfassen Trypsin, Elastase und Carboxypeptidasen. Die ersten beiden Substanzen spalten Proteine ​​mit einer großen Molekülstruktur auf, und letztere transformieren Peptide mit einer niedermolekularen Struktur in Aminosäuren. Darüber hinaus spaltet Chymotrypsin Proteine, die nach der Exposition gegenüber Trypsin übrig sind.
  • Nuklease. Desoxyribonuklease und Ribonuklease sind für die Wirkungen von RNA und DNA auf Aminosäuren verantwortlich.
  • Lipase. Im Prozess der Emulgierung wirkt die Galle mit anderen Enzymen für die mehrstufige Umwandlung von Fetten zu Fettsäuren.

Neben die Bauchspeicheldrüse Mitteilungen Phospholipase Spaltung von Phospholipiden und Kollagenase, die die Bindegewebsproteine ​​sowie Mehrzweck- Material beeinflusst: Esterase und alkalischen zu.

Proteolytische Enzyme der Bauchspeicheldrüse

Von der Gesamtmasse der produzierten Substanzen werden proteolytische Enzyme des Pankreas in aktiver Form als die gefährlichsten angesehen. Die Prostata sezerniert diese Substanzen in einem neutralen Zustand und Trypsin wird verwendet, um sie zu aktivieren. Trypsin wird auch zunächst als inaktive Substanz von Trypsinogen produziert und kann sich selbst aktivieren. Um jedoch eine Kettenreaktion zu erzeugen, ist es notwendig, seinen aktiven Teil von Trypsinogen zu isolieren. Damit der Prozess nicht unabhängig von der Bauchspeicheldrüse starten und zu einer Entzündung führen kann, wird das Enzym durch Isolierung von dessen Wänden Enterokinase in die Arbeitsform im Darm gebracht.

Verletzung des natürlichen Prozesses kann von außen oder durch Zerstörung von Zytokinasen enthaltenden Zellen hervorgerufen werden. Eine besondere Gefahr ist in diesem Fall Kollagenase, die die Septen zerstört und unbeschädigte Bauchspeicheldrüse öffnet.

Der Schutz vor einer sauren Spaltung dieser für diese Umgebung empfindlichen Substanzen wird durch das Enzym der Sekretion des Pankreas durchgeführt. Das Geheimnis hat eine alkalische Umgebung und ist ein Generator von Substanzen.

Pankreas-Enzym-Inhibitoren

Inhibitoren sind Substanzen, die zur vollständigen oder teilweisen Hemmung einer ausgelösten Reaktion beitragen. Inhibitoren von Pankreasenzymen unterscheiden sich je nach Zweck und umfassen:

  • Pankreatisches Polypeptid
  • Peptid YY
  • Somatostatin
  • Pankreas-Glucagon
  • Pankreatin
  • Enkephalin

Jede der Substanzen verlangsamt die Pankreassekretion und beeinflusst bestimmte aktive Elemente des Verdauungssystems.

Enzympräparate für chronische Pankreatitis

Jeder therapeutische Behandlungsverlauf umfasst Enzympräparate. Bei der chronischen Pankreatitis werden keine Tabletten mit Gallenbestandteilen verschrieben, sondern Spasmolytika wie:

Bei Schmerzen oder dyspeptischen Syndromen empfiehlt sich die Verwendung von Phosphalogel oder Almagel und Präparaten mit H2-Blockern. Zur Unterdrückung der Pankreassekretion werden Lipase und Trypsin eingesetzt, die das Phänomen im Duodenum verlangsamen können. Die Behandlung der chronischen Entzündung wird unmittelbar nach der Erleichterung der Erleichterung angewendet.

Pflanzenenzyme für die Bauchspeicheldrüse

Am widerstandsfähigsten gegenüber den Wirkungen von Säure-Base-Medium und Temperatur sind Pflanzenenzyme. Für die Bauchspeicheldrüse ist dieser Typ der akzeptabelste. Gemüse kann vor dem Transport in den Dünndarm vom Magen vorverdaut werden. Ein Beispiel für Pflanzen, die eine große Anzahl von inhibitorischen Substanzen enthalten, sind Sojabohnen.

Darüber hinaus können Zubereitungen, die aus pflanzlichen Rohstoffen hergestellt sind, unter bestimmten Bedingungen ausgewählt werden und weisen im Vergleich zu pankreatischen Zubereitungen kein konstantes Verhältnis von Protease, Amylase und Lipase auf.

Die besten Enzyme für die Bauchspeicheldrüse

Pankreas, Dünndarm produzieren eine große Anzahl von verschiedenen Enzymen, die einen besonderen Zweck haben. Die Stimulation oder Verzögerung einer oder mehrerer Substanzen ist aufgrund der Integrität des Systems nicht wirksam. Die besten Enzyme für die Bauchspeicheldrüse sind diejenigen, deren Rezeption eine komplexe Wirkung hat. Dazu gehören Tabletten:

Antifermentpräparate für Pankreatitis

Um die Aktivität dieser Substanzen zu unterdrücken, müssen Sie spezielle Mittel trinken. Antifermentpräparate bei Pankreatitis sind Inhibitoren proteolytischer Substanzen. In der medizinischen Praxis wird Folgendes verwendet:

Enzyme der Bauchspeicheldrüse: eine Übersicht über Präparate für die Verdauung

Die Bauchspeicheldrüse ist ein lebenswichtiges Organ, das für das volle Funktionieren des Verdauungs- und endokrinen Systems verantwortlich ist. Es fördert die Freisetzung von Glucagon, Insulin und Somatostatin - Hormone, die am Stoffwechsel beteiligt sind. Durch die Zuteilung von Pankreassaft spaltet und absorbiert der Körper ankommende Nahrung.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse und Verdauung

Die Bauchspeicheldrüse fungiert als Hauptorgan im Verdauungssystem. Die Gänge dieses Organs gelangen in den Zwölffingerdarm, den ersten Abschnitt des Dünndarms. Diese Kanäle Pankreasenzyme im Verdauungsbereich, wobei gespaltene Proteine, Fette und Kohlenhydrate transportiert.

Der exokrine Teil der Bauchspeicheldrüse produziert folgendes:

  • Bicarbonate, die im Zwölffingerdarm eine alkalische Umgebung schaffen, um die vom Magen freigesetzte Salzsäure zu neutralisieren;
  • Elektrolyte und Wasser;
  • Enzyme für die Verdauung.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse wiederum können unterteilt werden in:

Lipase, welches am Abbau von Fetten zu Fettsäuren und Glycerin beteiligt ist. Dies hilft, die Absorption von Substanzen, die in den Magen eintreten, in das Blut zu verbessern.

Amylase, welches an dem Abbau von Stärken zu Oligosacchariden beteiligt ist. Außerdem bauen andere Verdauungsenzyme die resultierende Substanz zu Glukose ab, die notwendig ist, um Energie wieder aufzufüllen. Glukose dringt in den Körper ein, indem sie ihn ins Blut saugt.

Proteasen, die wiederum in Pepsine und Chymotrypsine, Carboxypeptidase, Elastase unterteilt sind. Pepsine und Chymotrypsine nehmen am Abbau von Proteinen zu Peptiden teil. Ferner wandelt Carboxypeptidase Peptide in eine Aminosäure um, die vom Körper günstig absorbiert wird. Enzym Elastase spaltet Elastin und andere Arten von Protein.

Die Isolierung von Enzymen im Verdauungssystem erfolgt durch Wechselbeziehungen. Mit einer Erhöhung des Chymotrypsin- und Trypsinspiegels im Bereich des Zwölffingerdarms wird die Produktion von Enzymen gehemmt. Die Freisetzung wird wieder aufgenommen, nachdem eine Art Signal in Form der Dehnung der Darmwände, des Auftretens von Geruch und Geschmack auftritt.

Verdauungsenzyme und ihre Besonderheiten bei Pankreatitis

Wie Sie wissen, bestehen alle menschlichen Organe aus Geweben, die wiederum aus Proteinen bestehen. Die Bauchspeicheldrüse ist keine Ausnahme. Inzwischen hat der Körper eine besondere Schutzfunktion, wodurch die produzierten Enzyme das Organ selbst nicht verdauen können. Dies beruht auf der Tatsache, dass Enzyme ihre Aktivität erst beginnen, nachdem sie sich im Lumen des Dünndarms befinden.

Die Pankreatitis ist eine schwere Erkrankung der Bauchspeicheldrüse, die beim Menschen häufig vorkommt. Die Besonderheit dieser Krankheit ist, dass Pankreatitis vorzeitig Enzyme aktiviert, was zu einer raschen Zerstörung führt nicht nur das Essen ankommt, sondern auch des inneren Körpers, die diese Enzyme zuordnet.

Die Bauchspeicheldrüse enthält Proteine, die unter der Wirkung von Enzymen zu brechen beginnen, was zum Tod des Pankreasgewebes führt. Bei akuter Pankreatitis kommt dieser Prozess sehr schnell vor. Wenn Sie nicht sofort die notwendigen Maßnahmen ergreifen und keine medizinische Hilfe suchen, kann eine Person sterben. Chronische Pankreatitis verschärft den Prozess der Zerstörung für eine lange Zeit, die Krankheit entwickelt sich allmählich.

Pankreas und seine Insuffizienz

Die Bauchspeicheldrüse sondert Enzyme in den Darm und in die Blutgefäße ab, so dass es an äußerer oder innerer Sekretion mangelt. Bei unzureichender innerer Sekretion entwickelt eine Person am häufigsten Diabetes mellitus. In diesem Fall ist die Bauchspeicheldrüse nicht in der Lage mit hochwertiger Produktion von Insulin zu bewältigen, die wiederum verantwortlich für die Aufnahme von Zucker in die Zellen von Organen sind. Die Krankheit kann durch die Ergebnisse von Bluttests nachgewiesen werden, die ein erhöhtes Glukosespiegel im Blut zeigen.

Bei unzureichender äußerer Sekretion nimmt die Menge der produzierten Verdauungsenzyme ab. Dies führt dazu, dass der Patient nicht in großen Mengen essen kann. Wegen der Störung der Bauchspeicheldrüse können Enzyme die Spaltung von Triglyceriden nicht verkraften. Dies führt dazu, dass nach dem Verzehr fetthaltiger Nahrungsmittel eine Person Übelkeit und Bauchschmerzen empfindet.

Pankreasinsuffizienz kann funktionell und organisch sein. Im ersten Fall ist die Krankheit vorübergehend und schnell geheilt, nachdem der Patient beginnt, die notwendigen Medikamente zu nehmen, die vom Arzt verschrieben werden.

Diese Art von Krankheit kann durch Vergiftungen jeglicher Art oder eine Infektionskrankheit verursacht werden. Bei einer organischen Pankreasinsuffizienz ist die Erkrankung so vernachlässigt, dass sie nicht schnell behandelt werden kann. In diesem Fall ist die Beseitigung der Pankreatitis und die Wiederherstellung der vollen Funktion des Organs sehr schwierig.

Um den Patienten zu behandeln, wird eine strenge medizinische Diät vorgeschrieben, die die Einnahme von fettigen Lebensmitteln oder das Menü der fünften Tabelle ausschließt. Das Essen geschieht fünfmal am Tag in kleinen Dosen. Neben der Verbesserung der Funktion der Bauchspeicheldrüse ist die Enzymaufnahme vorgeschrieben. Solche Arzneimittel werden in Form von Tabletten freigesetzt, sie werden üblicherweise zum Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme eingenommen, so daß das Arzneimittel gut absorbiert wird und der Patient kein Übelkeitsgefühl verspürt.

Vorbereitungen für die Behandlung von Pankreas

Enzymarzneimittel helfen, die fehlende Menge wichtiger Enzyme im Körper zu füllen, wenn die Bauchspeicheldrüse aufgrund der Erkrankung nicht in der Lage ist, die richtige Menge von ihnen selbst zu produzieren. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass dies nicht zur Wiederherstellung der Funktion der Bauchspeicheldrüse beiträgt.

Abhängig von der Schwere der Erkrankung verschreibt der Arzt die notwendige Dosis von Medikamenten und Pillen für Pankreatitis. Bei leichten Misserfolgen bei älteren Patienten wird empfohlen, Enzympräparate in einer geringen Dosis einzunehmen. Wenn sich die Bauchspeicheldrüse nicht erholt, verschreibt der Arzt täglich Medikamente.

Enzympräparate werden aus Geweben tierischer Organe hergestellt. Sie können sie in jeder Apotheke ohne ärztliches Rezept kaufen. Diese Medikamente beinhalten

Dosierung Drogen auf der Ebene der Lipase, die in den Prozess der Verdauung von Fetten beteiligt ist. Diese Substanz reicht normalerweise nicht zur Spaltung von Triglyceriden aus. Damit Enzyme nicht in den Magensaft gelangen, werden die Präparate mit einer speziellen Beschichtung überzogen.

Dadurch aktiviert die Tablette die Wirkung von Enzymen erst nach Eintritt in den Zwölffingerdarm. Neben den Tabletten sind die Präparate auch in Form von Kapseln erhältlich. Diese Art von Medikamenten wirkt auf den Körper wirksamer aufgrund der Tatsache, dass sie gut mit Lebensmitteln vermischen und schnell in den Körper gelangen.

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse

Wozu dienen Enzyme? Sie spielen eine entscheidende Rolle beim Abbau von Lebensmitteln und der Gewinnung aller notwendigen Spurenelemente aus den Produkten. Wenn die Enzyme nicht genug sind, beginnt der Verdauungstrakt Schwierigkeiten zu erfahren.

Die Schweißbarkeit wird aufgrund der unvollständigen Spaltung schlechter, wodurch die Belastung des Verdauungstraktes, mehr auf den Darm, erhöht wird. Eine Vielzahl von Enzymen und Möglichkeiten, sie zu verwenden, werden nachstehend erörtert.

Medizinische Enzyme zur Behandlung der Bauchspeicheldrüse

Zur Herstellung von natürlichen Enzymen werden Schweine- und Rinderpankreas verwendet. Es wird gereinigt, getrocknet und gemahlen.

Diese Vorbereitungen bestehen aus Komponenten:

  • Lipase - verbessert die Spaltung von Fettgewebe;
  • Protease - spaltet Proteine;
  • Amylase - fördert die Hydrolyse von Kohlenhydraten in Lebensmitteln.

In verschiedenen Enzympräparaten ist die Konzentration dieser Komponenten individuell, wobei die medizinischen Enzympräparate in diesem Zusammenhang vom Arzt je nach Krankheitsart verschrieben werden.

Aufgrund seiner dicken Schale teilen sich Tabletten nicht sofort in Magensaft. Um dem Patienten die geeignete Medikation zuzuordnen, wird eine Untersuchung durchgeführt und Magensaft entnommen. Bei hohem Säuregehalt zusätzlich zu Enzymen werden den Patienten Tabletten verschrieben, um den Säuregehalt zu reduzieren.

Probleme mit der Schilddrüse und die Verletzung des Hormonspiegels TSH, T3 und T4 können zu schwerwiegenden Folgen wie hypothyroidem Koma oder thyreotoxischen Krisen führen, die oft zu einem tödlichen Ausgang führen. Aber der Endokrinologe Alexander Ametow versichert, dass es einfach ist, die Schilddrüse auch zuhause zu heilen, man muss nur trinken. Weiter lesen "

Enzympräparate - Klassifizierung und Umfang

Enthält Enzyme für die Bauchspeicheldrüsenpräparate, eine Liste von kombinierten Wirkstoffen:

In der Struktur vegetative Substanzen haben, identisch mit Enzymen:

Basierend auf Pankreatin:

Welche Art von Enzympräparat zur Behandlung des Patienten zu verwenden ist, entscheidet der Arzt anhand der Umfrage. Wenn Sie fetthaltige Nahrungsmittel zu viel essen und missbrauchen, können Sie Mezim und Pankreatin nehmen, um unangenehme Symptome zu lindern, ohne einen Arzt zu verschreiben.

Für den Patienten, Enzympräparate zu nehmen, haben keine großen Unterschiede untereinander außer Konzentration. Aufgrund der Tatsache, dass die Enzyme identisch mit denen der Bauchspeicheldrüse sind, toleriert der Organismus sie vollkommen, und es gibt keine allergischen Reaktionen.

Die besten Enzyme für die Bauchspeicheldrüse

Enzymarzneimittel sollten in Abhängigkeit von dieser oder jener Situation ausgewählt werden:

  • Nach zu viel Essen, Beschwerden im Darm - eine Pille Pankreatin, wird das Problem lösen;
  • Wenn Bauchspeicheldrüse benötigt wird - Pankreasim, Mezim, Gastal;
  • Fragen mit der Bauchspeicheldrüse und Gallenblase - Digestal, Kreon, Normoenzym.

Es ist richtig, die Präparate zu wählen, die die Enzyme der Bauchspeicheldrüse enthalten, was für den Patienten besser ist, nur ein Arzt kann das, er kennt das Problem des Patienten gut. Es gibt kein einziges Medikament, das alle Patientenprobleme löst.

Treten die Enzyme des Patienten auf, verbessern sie die Darmaktivität und die Verdauung. Die Wirksamkeit der Medikamente ist bei komplexer Behandlung und einmaliger Aufnahme gleich, wenn es sich um Beschwerden aufgrund von Ernährungsproblemen handelt.

Dosierung und Verwaltung

Einnahme von Medikamenten sollte zum Zeitpunkt des Essens oder vor Beginn 5 Minuten oder nach einer Mahlzeit, 1-2 Tabletten, bei jeder Einnahme einer großen Menge Flüssigkeit sein. Sie müssen die Pille nehmen, ohne andere Enzyme zu kauen, haben eine Chance, nicht in den Darm zu gelangen und im Magensaft zu sterben.

Es ist notwendig, die vom Arzt verschriebenen Dosierungen einzuhalten und keine Amateuraktivitäten durchzuführen.

Die Wirksamkeit des Arzneimittels hängt direkt von der Qualität des Lebensmittels ab. Wenn die Gerichte hell und diätetisch ausgewählt werden, verläuft der Verdauungsprozess normal. Wenn die Diät nicht eingehalten wird, reicht die vorgeschriebene Dosierung der Enzympräparate nicht aus, um die Verdauung und Verdauung der Nahrung zu ermöglichen.

Enzymhaltige Arzneimittel pflanzlichen Ursprungs

Pflanzenenzyme:

  • Besser als andere wird die Wirkung eines Säure-Base-Mediums und einer hohen Temperatur aufrechterhalten.
  • Perfekt wahrgenommene Bauchspeicheldrüse, sie werden im Magen vorverdaut und dann in den Dünndarm transportiert.

Um eine positive Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, das richtige Arzneimittel zu wählen, das Pankreasenzyme, die Dauer der Verabreichung, die Dosierung enthält. Der Arzt, der das Medikament für den Patienten auswählt, berücksichtigt die Gesundheit, den Grad, die Schwere und die Ursache der Verdauungsstörung und wählt auf der Grundlage dieser Daten die richtige Medizin aus.

Mit Pankreatitis von schwacher Form

Nach dem Nachweis einer Pankreatitis in milder Form werden Enzympräparate auf pflanzlicher Basis verschrieben:

  • Pepphys ist ein kombiniertes Kräuterpräparat, aktiviert die Verdauung und verbessert signifikant die Magen-Darm-Funktion, reduziert die Bildung von Gasen und lindert Sodbrennen;
  • Somilase, Nigedaza - zersetzen Fette pflanzlichen und tierischen Ursprungs sowie Polysaccharide, die die Unzulänglichkeit von Enzymen für die Verdauung ausgleichen;
  • Oraza, Solizim - normalisiert die Arbeit aller Organe des Verdauungssystems. Hat lipolytische, proteolytische, amylolytische Eigenschaften;
  • Unienzym - fördert die Verdauung von Nahrung und normalisiert den Stuhl.

Sie haben keine starke Wirkung und eignen sich nur zur Vorbeugung von Krankheiten im Anfangsstadium. Sie werden helfen, wenn der Patient sich an eine Diät hält, die von einem Arzt verschrieben wird und keine schädlichen fetthaltigen Nahrungsmittel und alkoholischen Getränke konsumiert.

Bei chronischer Pankreatitis

Entzündung der Bauchspeicheldrüse stört den Prozess der Schaffung von Enzymen für die Verdauung und verändert die Struktur des Organs wie folgt:

  • Es gibt eine Atrophie der Drüsen;
  • Bindegewebe ersetzt Pankreasgewebe;
  • Atrophie der Pankreasdrüsen;
  • Pankreasgänge, nach denen sich der Pankreassaft bewegt, schwellen an.

Wenn ein Patient diagnostiziert wird, muss der Patient die Anweisungen des Arztes sehr ernst nehmen und keinesfalls verletzen. Richtige Ernährung und Lebensweise sind der Schlüssel zu einer erfolgreichen Behandlung.

Arzneimittel:

  • Für die Beseitigung der Konvulsionen und der schmerzhaften Empfindungen - No-shpa, Riabal, Моvespazm, Дротаверин;
  • Arzneimittel, die Galle in der Zusammensetzung enthalten, um Übelkeit zu lindern und die Verdauung zu verbessern - Enzistal, Festal;
  • Drogen ohne Galle - Pankreatin, Mezim-Forte, Penzir, Enzibene;
  • Medikamente, die sich bei chronischer Pankreatitis bewährt haben, sind Fosfalugel, Almagel, Maalox;
  • Tropfen, die pflanzlichen Ursprungs sind - Pankren.

Damit die Orgel wiederhergestellt werden kann, ist es notwendig:

  • Regelmäßige Mahlzeiten, von der Uhr gemalt;
  • Begrenzen Sie die Aufnahme von fettigen, würzigen und frittierten Lebensmitteln;
  • Vollständige Ablehnung von alkoholischen Getränken;
  • Sei körperlich aktiv;
  • Iss nicht in der Nacht;
  • Nahrung sollte die notwendigen Vitamine und Mineralien haben;
  • Nehmen Sie Enzyme zur Verbesserung der Verdauung.

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse - Medikamente für Kinder

Fragen mit dem Verdauungssystem beginnen oft in der Kindheit. Meistens werden medizinische Enzympräparate aufgrund ihrer hohen Wirksamkeit bei der Behandlung von GIT bei Kindern in der Gastroenterologie verschrieben.

Gruppen von Enzymen im Arsenal des Kinderarztes:

  • Mit Pankreatin - Pankreatin, Kreon, Pangrol, Mezim Forte, Pancitrat;
  • Mit Pankreatin und Säuren, Hemizellulose - Festal, Digestal, Enzym;
  • Mit pflanzlichen Komponenten auf der Basis von Papain, Extrakt aus Reispilz, orazy;
  • Kombinierte Produkte auf der Basis von synthetischen und pflanzlichen Komponenten;
  • Disaccharide (Lactase).

Kindern verschreiben Medikamente, in denen die Gallenbestandteile vorhanden sind, ist mit großer Vorsicht erforderlich. Säuregalle kann die Leber schwer schädigen und die Schleimhäute des Kinderdarms irritieren. Die Antwort auf die Frage: Was mögen und mögen Bauchspeicheldrüse und Leber nicht? - Lesen Sie hier.

Es gibt Kontraindikationen für die Verwendung solcher Medikamente:

  • Durchfall.
  • Colitis ulcerosa.
  • Hepatitis.
  • Verschiedene säurebedingte Krankheiten

Kindern sollten keine hohen Dosen von Enzympräparaten verschrieben werden, um die Bauchspeicheldrüse nicht zu schädigen.

  • Enzymarzneimittel sollten während der Mahlzeiten konsumiert werden.
  • Der gesamte Behandlungsverlauf beträgt 10-14 Tage.

Enzyme in der postoperativen Therapie

Der Bauchspeicheldrüse fehlen die Enzyme in posleoperazionnom die Periode. Um diesen Mangel auszugleichen, wird den Patienten die Einnahme von Enzympräparaten zugeschrieben. Nach der Operation zur normalen Wiederherstellung des Körpers sollten Enzymarzneimittel nach langen Kursen eingenommen werden.

Die Effektivität solcher Medikationen von den Patienten, in der Periode der Rehabilitation, wird von den durchgeführten wissenschaftlichen Forschungen in verschiedenen Ländern der Welt bewiesen.

Besonders wirksam sind Medikamente, die Gallensäure mit einem Enzym enthalten, das Blähungen reduziert und hilft, bessere pflanzliche Nahrungsmittel zu verdauen:

Die Gallensäure, die Teil der Medizin ist, reguliert die Funktionen der Bauchspeicheldrüse und den Prozess der Gallensekretion.

Um die Gasentwicklung im Darm zu reduzieren, gilt:

Strikte Einhaltung der Arzttermine und die Einhaltung der Diät beschleunigen die Erholung der Bauchspeicheldrüse in der postoperativen Phase.

In welchen Fällen werden Verdauungsenzyme verschrieben?

Enzymarzneimittel werden bei entzündlichen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse verschrieben, die einen Mangel der von der Drüse freigesetzten Enzyme hervorrufen.

Es gibt zwei Arten von Unzulänglichkeiten:

Beide Bedingungen werden sehr erfolgreich durch Enzympräparate korrigiert.

Patienten, denen eine Diagnose zugewiesen wurde, müssen den Empfehlungen folgen:

  • Essen sollte häufig und gebrochen sein;
  • Verweigerung von frittierten und fettigen Lebensmitteln;
  • Vollständige Ablehnung von Alkohol;
  • Körperliches Training;
  • Ablehnen, am Abend und in der Nacht zu essen;
  • Empfang von Enzympräparaten.

Enzyme der Bauchspeicheldrüse und Verdauung

Enzyme, die direkt an der Verdauung beteiligt sind und von der Bauchspeicheldrüse produziert werden, sind in inaktivem Pankreassaft. Verdauungsenzyme im Zwölffingerdarm werden unter dem Einfluss von Galle und Enzymen aktiviert, die von den Zellen der Darmschleimhaut produziert werden.

Enzyme, die von der Bauchspeicheldrüse für die Verdauung produziert werden, sind wichtige Bindeglieder bei der Verdauung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten.

Davon ausgehend ist es notwendig zu verstehen, wie wichtig es gleichzeitig ist, eine ausgewogene Ernährung zu sich zu nehmen, die reich an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten ist.

Wahl der Enzyme bei Pankreatitis

Die Einzigartigkeit des Pankreas liegt in der Tatsache, dass dieses Organ mehrere wichtige Funktionen im menschlichen Körper erfüllt. Die Bauchspeicheldrüse ist nicht nur an der Verdauung beteiligt: ​​Sie produziert auch das wichtigste Hormon Insulin für den Körper, das Stoffwechselvorgänge reguliert.

Bei Menschen mit Pankreasentzündung werden die Funktionen dieses Organs unterdrückt. Um seine Arbeit wiederherzustellen, empfehlen Ärzte, Enzyme für Pankreatitis und andere Erkrankungen der Drüse zu nehmen. Die Behandlung mit Enzympräparaten kann nur von einem Spezialisten verschrieben werden, abhängig vom Zustand des Patienten und dem Verlauf der Erkrankung.

Wie ein gesunder Körper funktioniert

Der Prozess der Verdauung beginnt mit der Produktion von Speichel, Speichel enthält enzymatische Substanzen, die Nahrung abbauen können. Wenn der Nahrungsmittelklumpen fortschreitet, tritt er in den Magen ein, wo er dem Magensaft ausgesetzt wird, es findet eine weitere Nahrungszersetzung mit Salzsäure statt, dann tritt die Nahrung in den Dünndarm ein, wo sie mit Hilfe von Galle und Pankreassaft weiter gespalten wird. Eine gesunde Bauchspeicheldrüse schüttet gleichzeitig mehrere Arten von Enzymverbindungen in den Körper aus:

  • proteolytische Enzyme,
  • Pankreaslipase, notwendig für die Fettspaltung,
  • Pankreas-Amylase, notwendig für die Spaltung von Kohlenhydraten.

Bei Erkrankungen des Pankreas ist die Produktion von Enzymverbindungen stark reduziert. Dieser Zustand wird "Pankreasinsuffizienz" genannt.

Ursache des AuftretensProbleme

Der Mangel an Enzymen ist der Grund, warum sich eine Krankheit wie die Pankreatitis entwickelt. Und schon führt er zu Problemen bei der Verdauung von Nahrung und der weiteren Entwicklung der Krankheit, die schließlich in ein chronisches Stadium übergeht.

Im akuten Verlauf der Krankheit kann die entzündete Drüse nicht nur die notwendigen Enzyme selbst herstellen, sie ist auch anfällig für destruktive Prozesse, wodurch teilweise Organabsterben auftreten kann. An der Stelle des toten Teils der Drüse ist das Narbengewebe nicht in der Lage, die notwendigen Enzyme zu produzieren.

Es ist notwendig zu verstehen, dass die Pankreasdrüse sich nicht mit der Zeit regenerieren kann, was nur eines bedeutet: Menschen, die an Pankreatitis leiden, werden höchstwahrscheinlich während ihres ganzen Lebens Enzympräparate verwenden müssen.

Wenn ein Enzym verschrieben wird

Was sind Enzympräparate, wann werden die Enzyme verschrieben, welche Enzyme eignen sich am besten für die Pankreatitis?

Aus dem getrockneten Pankreas von Groß- und Kleinvieh (Kälber, Lämmer) werden auf Enzymen basierende Arzneimittel gewonnen, die gut mit dem menschlichen Körper verträglich sind und sich durch Enzyme ersetzen können, die keinen Pankreaspatienten produzieren können. Die Verwendung von Enzympräparaten ist eine gute Möglichkeit, dem Körper zu helfen. Aber, wie alle Medikamente, sollten sie strikt nach den Angaben eingenommen werden.

Die wichtigsten Indikationen für die Einnahme von Medikamenten sind:

  • das Auftreten von Schweregrad nach dem Essen, das im Bereich des Magens gefühlt wird;
  • das Auftreten eines unangenehmen Nachgeschmacks im Mund, Bitterkeit, häufiges Aufstoßen;
  • schmerzhafte Empfindungen, die nach der Einnahme von fettigem oder scharfem Essen auftreten;
  • Darmerkrankungen begleitet von Durchfall oder Verstopfung;
  • erhöhte Begasung.

Diese Symptomatik ist spezifisch für Bauchspeicheldrüsenerkrankungen.

Unterschiede in Enzympräparaten

Bis heute gibt es zwei Arten von Enzymarzneimitteln durch Pankreatitis des Patienten verschrieben: Medikamente in Form von Tabletten, Kapseln. Was sind die Unterschiede zwischen diesen Fonds?

Tabletten

Arzneimittel in Form von Tabletten wie:

seit langer Zeit bekannt. Alle Medikamente sind wirksam genug: sie helfen, Schmerzsyndrom zu entfernen, Entzündung der Bauchspeicheldrüse zu reduzieren.

Die Wirkung der Medikamente ist wie folgt: Bei Einnahme der Pille nimmt die Eisenproduktion von Enzymen ab, der Druck in den Tubuli nimmt ab, das Ödem nimmt vom Organ ab, das Risiko der Zerstörung der Drüse nimmt ab. Nach dem Auflösen der Tablette im Darm wird ein Signal an das Gehirn übertragen, dass die notwendige Menge an Enzymen bereits im Körper vorhanden ist, daher nimmt die Aktivität in der Bauchspeicheldrüse ab.

Ein großer Vorteil von Tablets kann die Verfügbarkeit von Preisen sein. Es gibt viele Analoga von Enzympräparaten, die in der Wirkung ähnlich sind, aber im Preis signifikant unterschiedlich sind. Der Patient hat immer die Möglichkeit, ein kostengünstiges und wirksames Mittel zu erwerben.

Das Negativ von Tabletten kann nur so angesehen werden, dass sich die Schale auf der Tablette in der sauren Umgebung des Magens auflöst, so dass die Einnahme von Medikamenten in Tabletten oft mit der Einnahme von Medikamenten kombiniert wird, die den Säuregehalt des Magens reduzieren.

Kapseln

Medikamente in Form von Kapseln gehören zu High-Tech-Medikamenten. Kapseln sind aufgrund der Doppelhülle, mit der sie ausgestattet sind, produktiver.

Die Wirkung des Arzneimittels ist wie folgt: Wenn es eingenommen wird, tritt die Kapsel in den Magen ein, wo sich die primäre Membran im Magensaft auflöst, während die Mikrokapseln mit dem Arzneimittel, die gegen Magensaft resistent sind, freigesetzt werden. Mikrokapseln werden durch den im Magen befindlichen Nahrungsklumpen verteilt, und die Enzyme selbst werden bereits im Zwölffingerdarm freigesetzt.

Auf diese Weise fermentiert, ist das Futter leicht verdaulich, was zu einer signifikanten Entlastung des entzündeten Organs führt.

Die Hauptaufgabe solcher Medikamente ist es, bei der Verdauung von Lebensmitteln zu helfen, die Medikamente sollen nicht schmerzhafte Symptome im akuten Verlauf der Krankheit lindern.

Das Minus der eingekapselten Enzympräparate kann als ihre ziemlich hohen Preise angesehen werden. Solche Medikamente wie

sind ziemlich teuer.

Die Wahl der Medikamente für die Pankreatitis ist eine schwierige Aufgabe, die der Spezialist am besten bewältigen wird. Je nach Symptomatik und Schwere der Erkrankung kann der Arzt die wirksamsten Enzympräparate zur Behandlung und Vorbeugung der Erkrankung verschreiben.

Behandlung mit Enzymen - Medikamente für die Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis bezieht sich auf schwere Krankheiten:

  • akute Form mit vorzeitiger Pflege führt oft zum Tod;
  • chronische führt zu einer Verletzung der Verdauung - um es für die Bauchspeicheldrüse zu korrigieren, sind Enzyme ständig erforderlich.

Es gibt eine Pathologie, die sich bereits im Stadium ausgeprägter klinischer Manifestationen befindet, als die meisten Zellen des betroffenen Organs durch ein Bindegewebe ersetzt wurden. Deshalb ist es bei den ersten Anzeichen der Erkrankung so früh wie möglich notwendig, einen Arzt aufzusuchen: Der Gastroenterologe wird spezielle Enzyme für die Pankreatitis verschreiben.

Enzympräparate

Um die normale Verdauung wiederherzustellen, ist es notwendig, die Diagnose zu überprüfen. Zu diesem Zweck, Funktion - Ultraschall der Organe der Bauchhöhle, in schweren Fällen, wenn nötig, CT, MRI und Laboruntersuchungen, die das Niveau der Enzyme im Blut und Kot bestimmen. Eine Analyse der erzielten Ergebnisse und objektive Umfragedaten werden zeigen, welche Enzyme zu trinken sind, um ihr Niveau zu erhöhen.

Die Behandlung von Pankreatitis, wie Diabetes, dauert lange, manchmal dauert es ein Leben lang, das notwendige Enzym und blutzuckersenkende Medikament zu nehmen.

Bei der Pankreatitis ist eine komplexe Therapie wirksam: Neben Enzympräparaten für die Bauchspeicheldrüse werden eine Reihe weiterer Medikamente eingesetzt, um alle gestörten Verdauungsstadien zu beeinflussen. Während der gesamten Behandlung ist eine Diät erforderlich. Manchmal muss immer beobachtet werden, um die Bauchspeicheldrüse zu erhalten. Dieser Behandlungsansatz hilft, das betroffene Organ schrittweise wiederherzustellen und den Mangel an Pflanzenessenzymen auszugleichen.

Klassifizierung von Drogen

Nach Klärung der Diagnose und Funktionsstörungen wird die Verabreichung von Medikamenten zur Wiederherstellung der Organfunktion verordnet. Abhängig davon, wie das enzymatische Gleichgewicht der Drüse unterbrochen wird, werden Medikamente verschrieben - Enzyme und Antifermente:

  1. Präparate aus der ersten Gruppe sind notwendig, um den Mangel an eigenen Enzymen zu ersetzen und die Bildung von Bindegewebe im chronischen Verlauf der Pankreatitis zu verlangsamen. In schweren Fällen sterben Parenchymzellen ab und erreichen 90% des Körpervolumens. Es ist unmöglich, die Funktion des betroffenen Organs vollständig wiederherzustellen. Jede Erschwerung reduziert sie. Enzympräparate werden lange Zeit verschrieben, um die Verdauung zu verbessern. Mit Enzymen behandelt haben manchmal eine Lebensdauer, die Dosis zu erhöhen, da die Aktivität der Drüse verblasst.
  2. Die zweite Gruppe von Arzneimitteln ist zur Linderung von akuten Entzündungen in der Bauchspeicheldrüse vorgesehen. Wegen der Blockade des Ductus-Systems, die aus einer Reihe von Gründen auftritt, treten die Enzyme nicht in das Duodenum-Lumen ein, sondern werden in der Drüse selbst aktiviert und beginnen, ihr Gewebe zu verdauen. Dies ist begleitet von starken Schmerzen bis zur Entstehung eines Schocks und erfordert dringende Maßnahmen unter den Bedingungen der reanimierenden oder chirurgischen Abteilung.

Die Korrektur der exokrinen Insuffizienz wird entsprechend der Lipase durchgeführt. Es ist ein unentbehrliches Enzym, das fast vollständig von der Bauchspeicheldrüse selbst produziert wird.

Daher wird die Aktivität des Arzneimittels, das für die Ersatztherapie ausgewählt wird, in Lipase-Einheiten - LE - bewertet. Der Name eines Medikaments enthält diese Daten - die Menge an Lipase in der LE. Die Liste der Enzympräparate zur Verdauungskorrektur ist umfangreich.

Es gibt eine Klassifizierung, die die Herkunft von Enzymen und ihre Anwendung berücksichtigt. Sie unterteilt die Medikamente in 5 Gruppen, abhängig von der Anwesenheit von Pankreatin in ihnen:

  1. Haben Pankreatin (Creon, Pangrol, Mezim-Forte, Pankreatin).
  2. Bestehend aus Pankreatin, Hemicellulasen, Galle (Festal, Enzistal, Digestal, Penzinorm).
  3. Aus Pflanzen gewonnen (Solizim, Unienzym, Somilase).
  4. Kombiniert (Wobenzym, Flogenzym).
  5. Einfach - Betain, Abomin.

Beschreibung

In Pankreassaft, zusätzlich zu Enzymen, enthalten:

Enzyme werden in einer sauren Umgebung zerstört. Daher zielt die moderne Pharmakologie darauf ab, Medikamente in säurebeständigen Schalen herzustellen. Dies schützt sie vor der Ätzwirkung von Salzsäure im Magen und ermöglicht es, im Dünndarm in eine intakte Form zu gelangen, wo sie aktiviert werden.

Eine Tablette (in diesem Fall ein bedingter Name) wird in zwei Kapselhüllen hergestellt. Die äußere Kapsel löst sich im Magen auf. Es emittiert Mikrokapseln, die ebenfalls mit einer schützenden Kapselschicht aus Verdauung mit Salzsäure im Magen beschichtet sind. Sie werden gleichmäßig mit Speisebrei vermischt, was zu einer besseren Verdauung im Dünndarm beiträgt, wo sich die zweite Schale auflöst. Aufgrund dieser Konfiguration arbeitet das Medikament so gut wie möglich und erfüllt vollständig die Funktionen der Spaltung von Nahrungsbestandteilen.

Der Preis solcher Medikamente ist höher als bei herkömmlichen tablettierten Medikamenten, aber sie wirken auch schneller. Bis jetzt ist das einzige hoch wirksame Medikament Kreon, dessen Wert hoch bleibt. Der Rest der Medikamente, in Form von Kapseln ausgegeben, haben eine Schale.

Krankheitsverwendung

Die erste Gruppe von Enzymen gemäß der Klassifizierung enthält keine Gallensäuren. Indikationen:

  • chronische Pankreatitis;
  • Dysbakteriose - pathogene Mikroben zerstören Enzyme;
  • Hyperazid-Gastritis;
  • Pathologie des Darms mit dem Syndrom der Malabsorption und Maldigestion.

Gallensäuren in Zubereitungen der zweiten Gruppe:

  • erhöhen die Sekretion von Enzymen;
  • erhöhen Sie die Beweglichkeit der Gallenblase und des Darms.

Indikationen für die Verwendung: Pathologie, begleitet von Aufstoßen, Blähungen, Verstopfung.

  • Pankreatitis (akut und chronisch);
  • Durchfall;
  • Magengeschwür;
  • wenn die Leber betroffen ist.

Das Pflanzenenzym wird gezeigt:

  • mit chronischer Pankreatitis;
  • Intoleranz gegenüber Fleisch (Enzympräparate werden daraus hergestellt).

Kontraindikationen für Solizima und Somilase - eine Allergie gegen Penicillin.

Kombinierte Arzneimittel (Wobenzym, Unienzyme und andere), die Pankreatin, Pflanzenenzyme, Vitamine enthalten, haben im Vergleich zu tierischen Enzymen 75-mal weniger Aktivität. Kontraindikationen:

Einfache Enzyme (Abomin, Betain) spalten nur Proteine, daher werden sie selten verwendet. Die einzige Indikation zur Anwendung ist eine hyposaure Gastritis.

Wenn sie ausgesetzt sind, gibt es eine erhöhte Menge an Gastrin, die die Sekretion von Magensaft erhöht und den Tonus der Verdauungsorgane erhöht.

Wann und wo Enzyme verschrieben werden

  • für den einmaligen Gebrauch;
  • für die Langzeitbehandlung.

Mit Essen und Alkohol kann Ladung auf Anfrage eingenommen werden.

Für die Dauertherapie wird das Medikament individuell unter Berücksichtigung der Aktivität der Lipase ausgewählt. Die Wirkung wird anhand von Laborparametern (Elastase von Fäkalien) und dem Zustand des Patienten beurteilt. Es wird berücksichtigt:

  • Schmerzlinderung;
  • Stuhl (Häufigkeit und Art des Stuhls);
  • Gewicht.

Abwesenheit von Wirkung wird beobachtet:

  • mit unzureichender Dosierung;
  • Übersäuerung;
  • bei der Dysbakteriose.

Bei schwerer Übersäuerung werden Medikamente parallel verwendet, deren Zweck ist:

  • blockieren Rezeptoren von Histamin, die eine ausgeprägte antisekretorische Wirkung haben;
  • Hemmung der Salzsäure im Magen.

Dazu verwenden wir:

  • H2 - Blocker von Histaminrezeptoren (Famotidin);
  • PPI - Protonenpumpenhemmer (Omez);
  • Antazidum.

Die Liste dieser Medikamente ist umfangreich, ein bestimmtes Medikament wird von einem Arzt verschrieben. Er wird erklären, wie man es richtig annimmt und wie viel man für eine bestimmte Zeit verwendet. Die Wahl berücksichtigt seinen Wirkungsmechanismus.

Enzymarzneimittel für chronische Krankheit

Bei der chronischen Pankreatitis ist die Substitutionsfermentotherapie die Basis der Behandlung. Die erste Art von Medikamenten mit Pankreatin wird verwendet. Das Medikament sollte keine Galle enthalten, die eine Erhöhung der enzymatischen Sekretion verursacht und den Schmerz erhöht.

Zeigen: Kreon, Mezim-forte, Pankreatin.

Kontraindiziert: Festal, Digestal, Panzinorm.

Antifermentpräparate für Pankreatitis

Im Falle eines akuten Prozesses ist die Bauchspeicheldrüse selbstverdaut - es ist notwendig, die Enzymaktivität zu unterdrücken. Unter stationären Bedingungen werden Antischaummittel für diesen Zweck verwendet:

Zur Zeit werden sie nur selten verwendet: Ihre Wirksamkeit wurde in klinischen Studien nicht nachgewiesen. Es gibt ausgeprägte Nebenwirkungen:

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse in der Volksmedizin

Viele Menschen versuchen oft, die volkstümliche Behandlungsmethode anzuwenden. Chancen, Pankreatitis mit traditioneller Medizin zu heilen - nein. Es ist nur möglich, Rezepte zu verwenden, die eine natürliche Komponente von Pflanzen enthalten (z. B. die Wurzel von Berberitze, Zichorie, Klette). Dies wird in der Phase der Remission der chronischen Pankreatitis, in Verbindung mit der Hauptdroge Behandlung und Diät-Therapie gelöst.

Pflanzliche Enzyme

Ein aus Pflanzen gewonnenes medizinisches Enzym soll die Verdauung bei chronischer Pankreatitis erhöhen. Im akuten Prozess wird nicht ernannt. Pflanzenenzyme sind gegenüber Enzymen tierischen Ursprungs in ihrer Wirksamkeit unterlegen.

Ihre Wirkung ist ähnlich wie bei traditionellen Drogen, aber 75 mal schwächer. Die Indikationspalette ist klein: Intoleranz gegenüber Fleischprodukten und eine Allergie gegen diese. Die Medikamente selbst verursachen allergische Reaktionen, so dass sie nicht für Asthma und Allergien gegen Staub, Pflanzen und Pilze verschrieben werden. Beziehen Sie sich auf 3 und 4 Gruppen von Enzymmitteln.

Zubereitungen aus pflanzlichen Rohstoffen weisen kein konstantes Verhältnis von Lipase, Amylase und Tryptase auf. Beginnen Sie, im Magen verdaut zu werden. Ein Beispiel für eine Pflanze mit einem hohen Gehalt an Enzymen ist Sojabohnen.

Unabhängig davon, um Bedingungen zu behandeln, bei denen es einen Mangel an Enzymen gibt, kann eine Einzeldosis des Medikaments sein - bei hoher Nahrungsmittelbelastung. Bei längerem unkontrollierten Einsatz von Enzymen in hohen Dosierungen wird die eigene Sekretion gehemmt, der Enzymmangel wird weiter verstärkt. Die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung ist die sorgfältige Einhaltung der medizinischen Empfehlungen.

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse

Enzyme der Bauchspeicheldrüse gelten als einer der wichtigsten Faktoren, die das Funktionieren des gesamten Verdauungssystems beeinflussen. Diese Verbindungen sind für verschiedene Prozesse verantwortlich. Zum Beispiel spalten geheime Substanzen der Bauchspeicheldrüse Proteine, Kohlenhydratkomponenten, Fette und andere Substanzen. Sie stimulieren den Verdauungstrakt, beschleunigen Stoffwechselvorgänge.

Funktionen von enzymatischen Komponenten

Die Bauchspeicheldrüse wird als wichtig angesehen, wobei eine ihrer Hauptfunktionen die Produktion von Pankreasenzymen ist. Im Allgemeinen ist dieser innere Körper synthetisiert Saft und in seiner Zusammensetzung enthielt verschiedene enzymatische Komponenten Gewässer entwickelt, Elektrolyten und anderer Komponenten. Es ist ihre Anwesenheit eine wichtige Bedingung für die Verdauung der Nahrung Anfahrvorgang Komas betrachtet wird. Pankreas-Säfte zusammen mit solchen Verbindungen fallen in den Dünndarm. Im Zwölffingerdarm bauen sie Fette, Kohlenhydratkomponenten eines komplexen Typs, Proteine ​​ab.

Es ist wichtig zu wissen, welche Enzyme die Bauchspeicheldrüse produziert. Sie sind üblicherweise in 3 Gruppen unterteilt:

  1. Lipase - die Spaltung von Fetten, die nicht direkt in das Blut eindringen können.
  2. Amylase - wandelt Stärke in ein Oligosaccharid um.
  3. Protease - spaltet Proteine ​​und macht sie zu Peptiden.

Darüber hinaus produziert der Körper andere Substanzen des Verdauungs-Typs, die im menschlichen Körper wiederhergestellt werden und die Tatsache beeinflussen, dass sie in Zukunft Oligosaccharide in Glucose umwandeln. Wenn die letzte Substanz ins Blut gelangt, wird sie zur Hauptquelle der Energie. Elastase spaltet eine Vielzahl von Arten von Proteinen und Elastin.

Alle Enzyme der Bauchspeicheldrüse befinden sich direkt im Saft dieses Organs. In dieser Umgebung bleiben sie die ganze Zeit passiv, um das Drüsengewebe nicht zu spalten. Sie werden nur aktiviert, wenn sich eine bestimmte Menge an Galle ansammelt. Im Dünndarm durch Substanzen wie Enterokinase hergestellt, die Trypsinogen umwandelt und macht es aktiv ist, und es wieder in der Zukunft nicht funktionieren. Die Produktion von Trypsinogen wird von der Drüse in einer proenzymatischen Form durchgeführt. In dieser Position befindet sich diese Komponente im Dünndarm. Trypsin ist auf der Liste der Hauptaktivatoren anderer Enzyme dieses Typs. Der Wirkstoff startet den Prozess der Autokatalyse aufgrund dessen, was er als Grundsubstanz darstellt.

Enzyme beginnen sofort produziert zu werden, sobald eine Person beginnt zu essen, und das Lebensmittelkoma gelangt in den Dünndarm. Das Verfahren zur Synthese von Enzymen hört danach nicht innerhalb von 12 Stunden auf.

Arten von Enzymen

Die erste Gruppe sind die lipolytischen Enzyme der Bauchspeicheldrüse. Sie sind für die Tatsache verantwortlich, dass die Fette, die mit Nahrung kommen, in Fettsäuren und Glycerin gespalten werden. Diese Stoffgruppe wird einfach Lipase genannt. Pankreaszellen produzieren Prolipase, d. H. Lipase eines inaktiven Typs. Ferner tritt eine solche Komponente in den 12-Colon ein und verbindet sich mit dem Colipase-Protein. Seine Hauptfunktion ist nur die Aktivierung der Lipase.

Die lipolytische Komponente der Lipase ist nicht aktiv, wenn in der Galle nicht genügend Gallensalze vorhanden sind. Aktivierte Lipase durch Trypsin. Die Filtration lipolytischer Substanzen erfolgt in den Nierenglomeruli. Dann wird Lipase in den Tubuli dieser Organe durch die Gewebe zurück absorbiert, so dass es im Urin nicht möglich ist, diese Partikel nachzuweisen. Die Zersetzung erfolgt in 7-14 Stunden. Übrigens ist es besser zu wissen, dass es nicht nur Lipase gibt, die in der Bauchspeicheldrüse produziert wird, aber es gibt noch Analoga in der Leber, im Darm, in der Lunge. Lipase vom lingualen Typ ist ebenfalls bekannt. Der Inhalt dieser Substanz im Pankreassaft ist 20 Tausendmal mehr als im Blut. Sobald sich der Körper entzündet, fällt die Lipase in großen Mengen direkt in den Blutkreislauf.

Gruppe 2 - amylolytische Enzyme. Sie werden als Alpha, Beta und Gamma bezeichnet. Im menschlichen Verdauungssystem ist nur Alpha-Amylase beteiligt. Diese Gruppe wird auch "Stärke" genannt.

Um bestimmte Prozesse wiederherzustellen, wird eine kleine Menge Amylase in den Speicheldrüsen produziert. Aus diesem Grund gibt es während des Kauens einen leichten süßlichen Geschmack, insbesondere für Produkte, die Stärke enthalten, beispielsweise Kartoffeln oder Reis. Es ist der Amylase zu verdanken, dass diese Produkte gut verarbeitet sind und der Verdauungsprozess bereits beim Kauen beginnt.

Amylase trennt Kohlenhydrate komplexen Typs in einfachere Bestandteile. Die größte Menge solcher enzymatischer Verbindungen findet sich im Saft, der aus der Drüse in den 12-Kolon gelangt. Stärke hat eine sehr komplexe Partikelstruktur, so dass der Darm diese Substanz nicht gut aufnimmt.

Die dritte Gruppe sind proteolytische Enzyme. Sie werden auch in Eisen synthetisiert. Diese Substanzen sind verantwortlich für den Abbau der Bindemittel zwischen den Aminosäuren, die in Proteinen und Peptiden gefunden werden. Dies ist der Hauptbestandteil des Saftes, der für die Trennung von Proteinen verantwortlich ist.

Es gibt 2 Haupttypen von Protease:

  1. Peptidase. Sie sind immer noch als Exopeptidasen bekannt. Diese Substanzen sind hauptsächlich für die Hydrolyse der äußeren Bindungen der Peptide verantwortlich.
  2. Proteinase oder Endopeptidase. Sie zerlegen normalerweise die internen Bindungen der Peptide.

Symptome von Pankreas-Enzym-Mangel

Enzyme für die Bauchspeicheldrüse sind eine wichtige Substanz, die für den Verdauungsprozess verantwortlich ist. Wenn ihr Gehalt im Magensaft abnimmt, führt dies zur Entwicklung einer chronischen Pankreatitis. Daher müssen Sie sie wiederherstellen.

Die Gründe dafür sind meist folgende:

  1. Übermäßiger Gebrauch von alkoholischen Getränken.
  2. Falsche Ernährung, unregelmäßige, ungesunde Essgewohnheiten.
  3. Krankheiten von infektiöser Natur.
  4. Verletzungen von Organen und verschiedene Krankheiten, die sie begleiten.
  5. Der unkontrollierte Gebrauch von Rauschgiften, einschließlich das gilt für eine Gruppe wie Enzyminhibitoren. Diese Substanzen verlangsamen die mit Enzymen verbundenen Prozesse. Dies kann jedoch auch für andere Arzneimittelgruppen gelten.

Wenn die Enzyme der Bauchspeicheldrüse nicht ausreichend entwickelt sind, helfen die Medikamente, damit fertig zu werden, aber nur der Arzt verschreibt sie. Mit dem Mangel an solchen Verbindungen in der Bauchspeicheldrüse ist der gesamte Verdauungsprozess gestört. Dadurch entwickeln sich allgemeine Symptome, die für entzündliche Prozesse in der Bauchspeicheldrüse charakteristisch sind.

Dazu gehören folgende:

  1. Es gibt Schmerzen unter den Rippen auf der linken Seite. Das Schmerzsyndrom kann sich sowohl nach einer Mahlzeit als auch unabhängig davon entwickeln.
  2. Der Appetit verschlechtert sich oder verschwindet.
  3. Die Person beginnt schnell zu ermüden, sogar mit unbedeutenden Lasten.
  4. Übelkeit wird ständig gefühlt. Sie geht sogar in den Drang, sich zu übergeben. Normalerweise gibt es ein solches Symptom nach dem Essen bestimmter Nahrungsmittel.
  5. Im Unterleib gibt es ein Gefühl von Schwere, Blähungen, Schwellungen.

Abhängig von der Schwere der Krankheit können Symptome auf verschiedene Arten ausgedrückt werden. Je stärker die Krankheit, desto deutlicher die Manifestationen der Krankheit. Zusätzlich zu den allgemeinen Symptomen, die für Pathologien des Pankreas charakteristisch sind, gibt es auch spezifische Anzeichen, die direkt von Fehlern bei der Entwicklung der einen oder anderen enzymatischen Substanz im Pankreassaft abhängen.

  1. Bei einem Mangel an Lipase entwickelt sich ein Zustand wie Steatorrhoe, dh die Menge an Fetten im Stuhl nimmt zu. Die Fäkalien selbst erhalten einen gelblichen oder orangen Farbton. Durch die Konsistenz werden sie ölig oder flüssig.
  2. Bei einem Mangel an Amylase entwickeln sich solche Anzeichen: Drang, den Darm zu entleeren, treten viel häufiger auf, der Stuhl wird wässrig, Avitaminose, Gewichtsverlust. Entwicklung von Intoleranz gegenüber bestimmten Lebensmitteln, die eine große Anzahl von Kohlenhydraten enthalten. Der Prozess der Absorption von Substanzen im Dünndarm ist gestört.
  3. Bei einem Mangel an Trypsin im Stuhl können Proteinfasern nachgewiesen werden, die nicht verdaut werden. Eine Person entwickelt Anämie.

Sobald solche Symptome auftreten, müssen Sie ins Krankenhaus gehen, wo der Arzt eine Analyse durchführen und die entsprechenden Pillen verschreiben wird.

Enzympräparate

Nachdem alle Tests bestätigt wurden, werden spezielle Enzympräparate für die Bauchspeicheldrüse verschrieben. Sie stabilisieren die Synthese von Enzymen, die am Verdauungsprozess beteiligt sind. Es gibt 2 Hauptgruppen solcher Medikamente - Enzym und Antiferment. Die ersten Mittel sind notwendig, um Substanzen enzymatischen Charakters in den menschlichen Körper einzuführen, die von der Bauchspeicheldrüse in unzureichenden Mengen produziert werden. Was die Gruppe 2 betrifft, so kann ein solches Medikament die Wirkungen einer übermäßigen Synthese von Enzymen im menschlichen Körper eliminieren.

Wenn die Bauchspeicheldrüse ihre Funktionen nicht vollständig erfüllt, werden Enzymarzneimittel zur Wiederherstellung der Arbeit verschrieben. Beispiele sind:

  1. Pankreatin. Es ist ein Heilmittel, das aus der Bauchspeicheldrüse von großen Haustieren gewonnen wird. Das Medikament enthält Trypsin und Amylase. Normalerweise ernannt, um den Säuregehalt des Magensaftes zu senken. Indikationen für eine Anwendung sind außerdem eine Unterfunktion der Leber, der Bauchspeicheldrüse und anderer Organe, die an der Verdauung beteiligt sind.
  2. Festlich. Dieses Präparat enthält Protease, Amylase, Lipase und einige Gallensubstanzen. Das Produkt verbessert den Verdauungsprozess, lindert Schweregefühle und Bauchschmerzen.
  3. Oraza. Das Präparat enthält einen Komplex proteolytischer amylolytischer Enzyme. Es wird verwendet, wenn die Funktion der Bauchspeicheldrüse unterdrückt wird.

Daneben sind auch verschiedene Pflanzenenzyme bekannt, die für den gleichen Zweck verwendet werden: Somilase, Unienzyme.

Wenn eine übermäßige Menge an Enzymen im Körper freigesetzt wird, wählt der Arzt Antischaummittel. Zum Beispiel sind die folgenden geeignet:

  1. Pantrypin. Dieses Mittel wirkt deprimierend bei übermäßiger Aktivität von proteolytischen Enzymen. Während einer solchen Therapie ist es notwendig, das Ausmaß der Amylasekonzentration im Urin und Blut des Patienten zu kontrollieren.
  2. Aprotinin. Diese Zubereitung ist vom Polypeptid-Typ. Es wirkt auch deprimierend, aber nur mit übermäßiger Aktivität von Plasmin, Trypsin und einigen anderen enzymatischen Verbindungen der Bauchspeicheldrüse.

Fazit

Enzyme des Pankreassaftes sind ein extrem wichtiger Bestandteil des gesamten Verdauungssystems. Sie werden von der Bauchspeicheldrüse, aber manchmal in ungenügenden Mengen produziert, und dann ist es notwendig, sie zu speziellen Vorbereitungen wieder herzustellen.

Die Drüse synthetisiert verschiedene Gruppen von Komponenten, die die Stoffwechselvorgänge im Körper beeinflussen, den Abbau von Nahrungsbestandteilen zu beschleunigen, und so weiter. Wenn sie in den Menschen vorgeschriebenen spezielle Therapie fehlen, die den Grad der Konzentration solcher Verbindungen zur Normalisierung ermöglicht. Damit sie wieder hergestellt werden können, werden entsprechende Medikamente verschrieben, die nur vom behandelnden Arzt nach der Diagnose gewählt werden.