logo

Ernährung bei Durchfall bei Erwachsenen: Besonderheiten der Speisekarte und wichtige Empfehlungen

Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt verursachen viele Unannehmlichkeiten für Menschen. Wenn aus irgendeinem Grund Verdauungsstörungen auftreten, ist es in diesem Moment unmöglich, an etwas anderes zu denken, nichts zu tun. Wie man in der Durchfallzeit richtig isst und ob man überhaupt essen kann, kann nur der Fachmann sagen, aber jeder sollte die Grundlagen kennen.

Was ist die Gefahr von Durchfall?

Durchfall bringt erhebliche Schäden für den Körper.

Zusätzlich zu körperlichen Beschwerden verursacht Durchfall erhebliche Schäden für den Körper. Zusammen mit der verdauten Nahrung entfernt diese Krankheit alle notwendigen Mikroelemente und nützliche Substanzen für ihre normale Funktion aus dem Körper und stört auch die normale Mikroflora.

Es ist logisch, dass die vorrangige Aufgabe der Behandlung darin besteht, den Bestand an verlorenen Spurenelementen zu füllen, um weitere Komplikationen zu vermeiden.

Prinzipien der richtigen Ernährung mit Durchfall

Bei Durchfall sollten Sie keine fetthaltigen Nahrungsmittel essen.

Für eine qualitative und schnellste Verbesserung des Zustandes während der Durchfallperiode ist es notwendig, eine richtig ausgewählte Diät zu beobachten.

Um das Problem nicht zu verschlimmern und zu einer frühen Genesung beizutragen, ist es notwendig, bei Durchfall eine spezielle Diät und Diät einzuhalten.

Produkte, die während dieser Zeit konsumiert werden können, sollten eine umhüllende Funktion erfüllen, um einen bestimmten Schutzfilm im Magen zu erzeugen und dadurch die Darmwände vor irritierenden Faktoren zu schützen. Verwenden Sie kein aggressives Essen. Ich esse stark:

  • zu fettes Essen
  • gesalzenes Essen
  • Produkte, die Fermentationsprozesse verursachen
  • Kohlenhydrat-Essen.

Für die schnelle Wiederherstellung der beeinträchtigten Mikroflora und um die Verdauungsorgane im normalen Modus zu arbeiten, wird empfohlen, die Regel der reichlich Flüssigkeitsaufnahme zu beobachten. Mediziner verschreiben ein Getränk, das hilft, die Elektrolytreserven aufzufüllen. Welche Getränke können Sie mit Durchfall trinken:

  1. nicht belüftetes Mineralwasser (alkalisch);
  2. natürlicher Saft aus Äpfeln;
  3. Brühen aus getrockneten Früchten (Rosinen, getrocknete Aprikosen);
  4. warmer Aufguss aus Heckenrose oder Vogelkirsche;
  5. Tees (stark schwarz mit Zusatz von Zitrone, Tee aus Himbeerblättern, Johannisbeeren);
  6. Gelee aus Blaubeeren;
  7. Medizinische Lösungen für die Auffüllung von Salzen im Körper (wie Gastrolit, Regidron).

Zur richtigen Ernährung bei Durchfall - in einem thematischen Video:

Was die Nahrung betrifft, dann ist es bei Diarrhoe sehr wünschenswert, flüssige oder halbflüssige Nahrungsmittel zu haben, die "adstringierende" Eigenschaften haben und mit nützlichen Spurenelementen gesättigt sind. Experten empfehlen, sich an die Diät Nummer 4 zu halten, die folgende Lebensmittel beinhaltet:

  • Reisbrei flüssig oder halbflüssige Konsistenz. Die meisten wissen, dass Reis einen sogenannten "Bindungseffekt" hat. Diese Fähigkeit wird durch die Tatsache erklärt, dass Reis keine Faser in seiner Zusammensetzung enthält, die eine abführende Wirkung hat.
  • Auskochen von Reismüsli. Sie sollten das halbe Glas dieser Abkochung vor der Hauptmahlzeit konsumieren. Es ist ratsam, es alle zwei Stunden zu trinken, damit die Erholung viel schneller verläuft.
  • Mucous Breie (Buchweizen, Haferflocken, Grießbrei).
  • Bananen. Diese Lieblingsfrucht ist nicht nur köstlich, sondern auch sehr reich an Kalium, was wiederum die Versorgung mit fehlenden Elektrolyten, die durch Verdauungsstörungen verloren gehen, perfekt füllen kann.
  • Gekochte Karotten oder Karottenpüree. Die Empfehlung, Karotten zu essen, ist auf den hohen Gehalt an Vitamin A im Gemüse zurückzuführen, der die Schleimhaut der Darmwände perfekt wiederherstellt.
  • Trockenes Weißbrot (gestern oder in Form von Keksen gekauft).
  • Gekochte und gebackene Äpfel. Es ist besser, in Form von Kartoffelpüree zu essen. Der Inhalt einer großen Anzahl von Aminosäuren (wie Pektin, Tannin) in diesem Gericht trägt zur ausgezeichneten Beseitigung von Toxinen und zur Wiederherstellung von Mikroorganismen im Darmtrakt bei.
  • Magerer Fisch und Fleisch. Kochen Sie besser für ein Paar, Sie können nicht die Haut und Sehnen, nur reines Fleisch verwenden.
  • Suppen auf Fleisch oder Fischbrühe (nicht sehr fett).
  • Suppen mit dem Zusatz von mukokutanen Getreide.
  • Fettarmer, feinkörniger Quark und gekochte Eier. Diese Nahrungsmittel sind reich an essentiellen Proteinen.

Ungefähres Menü für Durchfall für einen Tag (dieses Menü ist nur für einen Erwachsenen geeignet, es gibt einen anderen Zugang zum Menü des Kindes):

  1. Frühstück 1: Haferbrei, schwarzer Tee mit Zitrone.
  2. Frühstück 2: Blaubeergelee.
  3. Mittagessen: Suppe mit Reis und gekochtem Fisch, Buchweizen auf dem Wasser, Dampfhähnchenschnitzel, Apfelsaft.
  4. Nachmittagssnack: Tee aus Himbeerblättern.
  5. Abendessen 1: gekochte Eier, eine Abkochung von Rosinen.
  6. Abendessen 2: Pudding von Birnen.

Ernährung des Kindes mit Durchfall

Wenn Durchfall bei einem Kind sollte ihm eine Mischung mit einem erhöhten Niveau von Bifidobakterien geben.

Das Baby stillt. Wenn die Mutter das Baby nur mit Muttermilch füttert, sollte sich nichts an der Ernährung des Kindes ändern, da die Natur dafür gesorgt hat, dass die Muttermilch alle wichtigen und notwendigen Mikroelemente enthält, die dem Organismus des Kindes helfen, sich schnell zu erholen. Dennoch ist es besser, wenn die Mutter davon abhält, Nahrung zu provozieren und ihre Ernährung zu überwachen.

Das Kind wird künstlich gefüttert. Kinder, die angepasste Mischungen zu sich nehmen, benötigen zusätzliche Hilfe für den Körper, denn egal wie gut und in hohem Maße die Mischung angepasst ist, sie enthält nicht den gesamten Satz notwendiger Spurenelemente.

Zum Zeitpunkt des Durchfalls ist es notwendig, dem Baby eine Mischung mit einem hohen Gehalt an Bifidobakterien zu geben, mehr zu trinken (Apothekenlösungen: Regidron, Oralit, zu Hause hergestellte Lösungen können verwendet werden).

Das Kind ist über anderthalb Monate alt. Am Anfang ist es notwendig, das Kind mit warmen, breiigen Suppen auf Schleimgruppen zu füttern. Unbedingt sollte das Futter homogen und warm sein, um keinen Verfall zu verursachen.

Wenn der kleine Organismus auf dem Weg der Besserung ist, können Sie langsam Dampfgerichte aus magerem Fisch oder fettarmem Fleisch (fein gemahlen) einführen.

Diese Empfehlungen für die richtige Ernährung bei Kindern und Erwachsenen Durchfall sind relevant, aber dennoch ist es besser, wenden Sie sich an Ihren Hausarzt für mehr Vertrauen, wird er einen Wiederherstellungsplan basierend auf individuellen Symptomen und Patientencharakteristika machen.

Durchfall bei stillenden Frauen

Durchfall beim Stillen ist oft mit Stress verbunden.

Wie Sie wissen, ist Durchfall einer stillenden Mutter oft mit Stress verbunden, in einer solchen Situation ist es nicht notwendig, besonders zu erfahren, es ist notwendig zu versuchen, eine ruhige Umgebung zu schaffen, und alles wird in seiner Furche werden.

Aber wenn im Kot der Frau ein Schleim oder ein Blutaustritt gefunden wird, der sie erbrechen lässt, erscheint Erbrechen, dann ist es die Mühe wert, vielleicht wird eine Magenverstimmung durch eine ansteckende Krankheit verursacht.

Es wird wahrscheinlich notwendig sein, die Fütterung des Babys mit Muttermilch zu unterbrechen, da das Baby die Krankheit auch "aufholen" kann. Wenn keine Gefahr besteht, muss das Stillen nicht eingestellt werden. Es ist nur notwendig, das Essen zu überprüfen, Dampf zu nehmen und Gemüse, Obst, Süßigkeiten, Backwaren, Gewürze und andere Lebensmittel, die den Darm reizen, zu verzehren.

Durchfall bei älteren Menschen

Der Zugang zur Behandlung von älteren Menschen ist ebenfalls besonders, und die ihnen verordnete Diät sollte klar und streng eingehalten werden. Bei Durchfall verlässt eine große Menge Wasser den Körper, und Dehydration ist extrem gefährlich für Menschen im fortgeschrittenen Alter.

Aufgrund der Besonderheiten des Körpers einer älteren Person ist ein Besuch beim Arzt obligatorisch, alle weiteren Anweisungen sollten befolgt werden.

Reizdarmsyndrom

Jene Leute, die nach jeder Mahlzeit Magenverstimmung haben, sollten zur Behandlung und Vorbeugung ungesalzen, auf Buchweizen gekocht, gegessen werden. Iss es jeden Tag auf nüchternen Magen.

Die Diät nach Durchfall

Nach Durchfall können Sie nach und nach fettarme Fleisch- und Fischprodukte in die Ernährung aufnehmen.

Damit der Körper sich nach dem Durchfall vollständig erholen kann, ist es notwendig, für eine Weile eine loyale Ernährung beizubehalten, einschließlich fettarmer Fleisch- und Fischprodukte, gedämpft und fein gemahlen.

Durchfall kann durch den Empfang eines Produkts von schlechter Qualität oder eines abgestandenen Produkts auftreten. Normalerweise beginnt der Durchfall 2-3 Stunden nach einer solchen Mahlzeit.

Um in Panik zu geraten, ist es nicht notwendig, es ist notwendig, so viel wie möglich eine Flüssigkeit zu trinken, und alles ist sicher, bald aufgelöst zu werden. Wenn das Problem nicht besteht, dann ist es richtig, Ihren Arzt zu kontaktieren.

Jetzt sind die Grundprinzipien der Behandlung von Durchfall klar, aber es ist daran zu erinnern, dass es eine Maßnahme geben sollte, und übermäßige Verwendung von "Befestigung" und "adstringierenden" Produkten kann zum umgekehrten Prozess führen und Durchfall wird die Darmverstopfung ersetzen.

Was Sie mit Durchfall essen können

Die Definition von Durchfall (Diarrhoe) gilt nur dann, wenn der Stuhl der Person häufiger ist - mehr als dreimal täglich. In diesem Fall können die Ursachen solcher Verdauungsstörungen unterschiedlich sein - von irgendwelchen psychologischen Abweichungen (in diesem Fall wird Durchfall als "Bärenkrankheit" bezeichnet) bis hin zu schweren Erkrankungen der Organe des Gastrointestinaltrakts.

Im Allgemeinen kann der Stuhl aus folgenden Gründen flüssig werden:

  • ungleichmäßige Aufnahme von Elektrolyten und Wasser;
  • signifikant erhöhte Schleimmenge im Darm;
  • der Inhalt des Darms wird mit zu großer Geschwindigkeit in das Rektum geschoben;
  • die Sekretion von Wasser und Natrium in das Darmlumen ist erhöht.

Welche Faktoren auch immer Durchfall verursachen, Ärzte bestehen darauf, dass nur richtig ausgewähltes Essen und eine vorgeschriebene Diät den Zustand des Patienten lindern können.

Prinzipien der Diäten mit Durchfall

Selbst wenn Sie genau wissen, welche Produkte Sie bei Durchfall anwenden können und was nicht, ist es nicht notwendig, dass die Ergebnisse der Ernährungskorrektur positiv ausfallen. Um eine strenge Diät zu einer positiven Dynamik zu geben, müssen Sie die Grundprinzipien des Aufbaus einer Diät mit Durchfall kennen.

Experten empfehlen, sich an folgende Regeln zu erinnern:

  1. Jeder mechanischer und / oder chemischer Reiz Darm ausgeschlossen werden soll - dies bezieht sich auf zu heiß / kalt Nahrung, Getränke, Lebensmittel, Gewürze, Zutaten, alkoholische Getränke und andere ätzende Substanzen.
  2. Der Verzehr sollte alle 3 Stunden erfolgen - dies ist notwendig, um die einstufige Belastung der Organe des Magen-Darm-Traktes zu reduzieren. Hier können Sie eine weitere Regel hinzufügen - die Menge an Essen für eine Mahlzeit sollte klein sein (von der üblichen Portion - die Hälfte).
  3. Von Diät alle Lebensmittel auszuschließen, die die Entwicklung von Fermentationsprozessen im Darm auslösen können - wie ist es streng verboten, Sauerkraut zu essen, alle Mitglieder der Familie der Leguminosen, frisches Brot und Gebäck.
  4. In keinem Fall kann die Menge an Protein in der Ernährung reduziert werden, aber die Menge an Kohlenhydraten und Fetten, die dem Körper zugeführt werden, sollte möglichst gering sein. Denken Sie nur daran - sich hungrig fühlen ist extrem unerwünscht.
  5. Es ist notwendig, die verlorene Menge an Flüssigkeit im Körper mit Durchfall aufzufüllen - jede Mahlzeit sollte mit 1-2 Gläsern Wasser begleitet werden.
  6. Es ist notwendig, Lebensmittel auszuschließen, die eine choleretische Wirkung haben können.

Wenn alle oben genannten Prinzipien miteinander kombiniert werden, dann wird eine Schlussfolgerung gezogen werden: Essen mit einer Diät sollte halbfest sein, abgewischt, ohne Gewürze, gekocht für ein Paar oder gekocht.

Was Sie mit Durchfall essen können

Glauben Sie nicht, dass Sie bei Durchfall auf die üblichen Produkte verzichten und buchstäblich verhungern müssen. Ernährungswissenschaftler geben nur an, dass das Essen trotz einiger Einschränkungen voll sein sollte. Liste der Produkte / Gerichte, die bei Durchfall eingenommen werden dürfen:

  1. Getreide. Kashi sollte in der Regel ständig in der Ernährung anwesend sein, und selbst bei Durchfall können sie eine echte Erlösung werden - nahrhaft, ohne den Darm zu belasten. Kochen Getreide kann jeder sein (außer nur die Gerste), aber nur auf dem Wasser. Sie können eine kleine Menge Milch hinzufügen - nicht mehr als ein Drittel des gesamten Wassers. Im fertigen Brei können Sie ein kleines Stück Butter, Zucker und Salz nach Geschmack hinzufügen.
  2. Fleisch. Irgendein, aber nur mageres Kalb, Kaninchen, mageres Schweinefleisch, Huhn, Truthahn und so weiter. Achten Sie darauf, das Fleisch von Haut, Sehnen und Filmen zu entfernen. Das Kochen von Fleisch kann entweder durch Kochen oder Dämpfen erfolgen. Es ist gestattet, leicht gebackene Aufläufe und Soufflés zu essen.
  3. Fisch. Wählen Sie nur Fisch von mageren (mager) Sorten, und kochen Sie es entweder für ein Paar oder backen / kochen. Im Allgemeinen, mit Durchfall die beste Möglichkeit wird Fisch aus Dampf Schnitzel kochen.
  4. Eier. Es ist ein sehr umstrittenes Produkt, wenn Sie Durchfall haben, aber wenn der Körper angemessen darauf reagiert, die Anzahl der Besuche auf die Toilette auf dem Stuhlgang nicht erhöht wird, werden die dietitians erlaubt in die Diät 1 Ei geben, gekocht, nicht mehr als 1 Mal in zwei Tagen.
  5. Pasta. Sie können konsumiert werden, aber nicht öfter als 1 Mal in 2 Tagen. Die ideale Wahl ist eine kleine Fadennudeln mit der Zugabe einer kleinen Menge Butter. Aufläufe mit Pasta für Durchfall sollten nicht im Menü eingegeben werden.
  6. Milch. Es ist streng verboten, es als Getränk zu verwenden, es darf nur in kleinen Mengen in Brei und Gemüsepüree gegeben werden.
  7. Milchsäure-Produkte. Hüttenkäse, saure Sahne, Kefir und andere - absolut alles ist erlaubt. Hüttenkäse und Joghurt können jeden Tag in die Nahrung eingeführt werden, aber Sie sollten den würzigen, würzigen Käse einfach aufgeben. Alle Sauermilchprodukte sollten natürlich sein, ohne Geschmackszusätze, Geschmacksstoffe und Konservierungsstoffe.
  8. Brot. Für das Essen müssen Sie nur Weißbrot wählen, das leicht getrocknet sein sollte. Es ist erlaubt, Trockner, trockene Kekse, Kekse zu verwenden.
  9. Früchte und Beeren. Nicht nur können, sondern müssen diese Produkte auch in frischer Form und nach der Wärmebehandlung verwendet werden. Sehr nützlich für Durchfall wird Gelee, Mousse, Gelee sein. Ernährungswissenschaftler empfehlen einen Tag, ½ Tasse frische Himbeeren oder Erdbeeren zu trinken, aber nur, wenn diese Beeren vom Körper gut vertragen werden.
  10. Gemüse. Sehr vorsichtig, sollten Sie Zwiebeln und Knoblauch in der Speisekarte eingeben, aber Kartoffeln, Karotten, Kürbisse, Zucchini können fast ohne Einschränkungen verwendet werden. Gemüse sollte entweder gekocht gedünstet, im Ofen gebacken oder gekocht werden.

Was Sie mit Durchfall essen müssen

Es gibt mehrere Nahrungsmittel und Gerichte, die Sie nur verwenden müssen, wenn Sie Durchfall haben. Sie können als Arzneimittel gelten, ohne Einschränkungen, aber nur, wenn keine Kontraindikationen aufgrund somatischer Erkrankungen vorliegen.

Was Sie mit Durchfall essen müssen:

  1. Reisbrei. Es sollte nur auf Wasser und ohne Zugabe von Salz, Zucker und Butter gekocht werden. Es ist ratsam, Brei-Brei zu kochen.
  2. Kissel aus Blaubeeren und Kirschkompott. Diese beiden Getränke gelten allgemein als "Erste Hilfe" bei Durchfall - sie haben aktive Fixiereigenschaften. Aber denken Sie daran, dass, wenn der Körper des Patienten zu regelmäßigen Zeiten verstopft ist, Kompott und Gelee kontraindiziert sind.
  3. Weizenbrotkrumen und loser Tee ohne Zucker. Die optimale Variante der Ernährung am ersten Tag einer Verdauungsstörung.
  4. Molkemilch. Das Getränk verhindert die Entwicklung von Fäulnisprozessen im Darm, ist reich an Spurenelementen und normalisiert die Mikroflora.

Beachten Sie: Wenn eine vollständige Nahrungsverweigerung keine Angst und Angst verursacht, ist es in den ersten 24 Stunden mit Durchfall besser, keine Produkte zu sich zu nehmen. Vergessen Sie nicht die Notwendigkeit, die Menge an Flüssigkeit im Körper wieder aufzufüllen - achten Sie darauf, viel zu trinken, bis zu 15 Gläser Wasser pro Tag.

Was Sie nicht mit Durchfall essen können

Die Produkte, die bei Durchfall gegessen werden dürfen, können Bestandteil einer vollwertigen Ernährung werden. Aber es gibt auch eine ganze Liste von Produkten / Gerichten, die nicht kategorisch in die Ernährung eingeführt werden können - sie werden eine Zunahme von Durchfall hervorrufen.

Was man von Durchfall ausschließen kann:

  1. Fett und gebratenes Fleisch. Sie können nicht fettiges und gebratenes Fleisch mit einer appetitanregenden Kruste essen. Es ist notwendig, alle Nebenprodukte - Leber, Nieren, Herz und andere - von der Diät auszuschließen. Es ist absolut inakzeptabel, in den Tagen der Verdauungsstörung in der Speisekarte Konserven, geräucherte Produkte und reichhaltige / fette Brühen aufzunehmen.
  2. Früchte und Beeren. Aus der Nahrung die Früchte und Beeren ausschließen, die sauren Sorten zugeschrieben werden können - zum Beispiel saure Äpfel, Kiwis, Zitrusfrüchte, Stachelbeeren, Preiselbeeren und andere. Die Tatsache, dass die in Beeren und Früchten enthaltene Säure aggressiv auf die Darmschleimhaut einwirkt, ist die unerwünschteste chemische Reizung.
  3. Fisch. Es ist strengstens verboten, fettige Fischsorten, Meeresfrüchte und auch geräucherten, gesalzenen, eingelegten Fisch und Konservierungsstoffe daraus zu verzehren.
  4. Gemüse. Unter dem Verbot fallen Rüben, Rüben, Steckrüben, Rettich, Sauerkraut, Pilze, Gemüse in Dosen (sie fügen immer Essig und Gewürze hinzu). Die Verwendung von Senf und Meerrettich ist ebenfalls ausgeschlossen.

Beachten Sie: Bei Durchfall ist es möglich und sogar notwendig, in die Nahrung Lebensmittel für Kinder aus Gemüse einzuführen - in solchen Konserven gibt es keine Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Geschmacksstoffe.

  1. Brot und Backwaren. Roggenbrot, Brötchen, Kuchen, Kuchen, Pfannkuchen, Kuchen und im Allgemeinen jedes Gebäck für die Dauer der Verdauungsstörung sind ausgeschlossen.
  2. Milchprodukte. Cremes, kohlensäurehaltige Getränke auf der Basis von Molke und Vollmilch sind verboten.
  3. Getränke. Sie können Kwas, Limonade, Kaffee und starken Tee (schwarz und grün) nicht trinken.
  4. Eier. Omelettes, Spiegeleier und gekochte hartgekochte Eier sollten von der Diät ausgeschlossen werden.

Im Allgemeinen sollte die Ernährung bei Durchfall angemessen sein. Natürlich ist es am ersten Tag nach dem Beginn von Verdauungsstörungen besser, die Nahrung ganz aufzugeben, sich dann aber nicht auf einen längeren Hunger vorzubereiten. Es wird viel effektiver sein, alle erlaubten Produkte in kleinen Mengen zu verwenden - so wird die Darmflora schneller wiederhergestellt und der Patient wird viel leichter.

Beachten Sie: Wenn Sie zuvor Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts diagnostiziert haben, dann müssen Sie sich bei Durchfall von Ihrem Arzt beraten lassen - vielleicht wird die Diät mit einigen Änderungen ernannt.

Wann man einen Arzt anruft

Verlassen Sie sich nicht nur auf die Anpassung der Diät, wenn Durchfall begleitet wird von:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • scharfe Bauchschmerzen;
  • Vorhandensein von Blut in flüssigem Kot;
  • Übelkeit und Erbrechen, unabhängig von der Nahrungsaufnahme;
  • Schwäche und Schwindel;
  • Blutung aus der Scheide (bei Frauen) unabhängig vom Menstruationszyklus.

Alle diese Symptome können auf die Entwicklung von ernsthaften pathologischen Zuständen hinweisen, die eine dringende medizinische Behandlung erfordern.

In keinem Fall sollte alle Medikamente nicht nehmen, die oder analgetische Wirkung behoben haben, ohne einen Arzttermin - es kann „schmieren“ das klinische Bild, ist es schwierig zu diagnostizieren, zu machen.

Ernährung mit Durchfall ist ein wichtiger Teil der Behandlung von Verdauungsstörungen. Sie müssen sorgfältig auf den eigenen Körper hören - jemand absolut angemessen auf den Verzehr von Bananen reagieren wird, und einiger „Rebell“ auch nach dem Becher schwachen und ungesüßten Tees.

Tsygankova Yana Aleksandrovna, medizinischer Rezensent, Therapeut der höchsten Qualifikationskategorie

23.550 Ansichten insgesamt, 1 Ansichten heute

Diäten für Durchfall

Diarrhoe (Durchfall) - Funktionsstörung des Darms, wird es durch eine erhöhte Beweglichkeit Durchgang (bewegte) Massen von Lebensmitteln begleitet, so dass die Flüssigkeit Nährstoffe und Salz Zeit nicht haben vollständig in den Blutkreislauf aufgenommen werden. Wie man dem Darm hilft, lesen Sie im Artikel.

Die Ursachen und Folgen von Durchfall

Der Hauptmechanismus für die Entwicklung von Durchfall ist eine Verletzung der Absorption von Wasser, Mineralsalzen und Nährstoffen aus dem Darmlumen in das Blut. Es gibt mehrere Hauptgründe für die Entwicklung von Durchfallerkrankungen, darunter:

  • Darm-Infektion (pathogene E. coli, Salmonella, Enteroviren, Shigella) - in den Darm von Lebensmitteln, kolonisiert sie die Schleimhaut und verursacht eine Entzündung darin. Intestine reagiert auf diese erhöhte Motilität (spezifische Bewegungswände treten eßbaren Masse in unteren Abschnitten des Darms), der umgekehrte Übergang von Flüssigkeit und Salzen aus dem Gewebe in das Darmlumen.
  • Lebensmittelbedingte Toxikose - Durchfall provoziert bakterielle Toxine, die zusammen mit Nahrungsmitteln schlechter Qualität in den Körper gelangen. Besonders häufig sammeln sich solche Toxine in Süßwarenprodukten, die eine Creme enthalten.
  • Funktionsstörung des Magen-Darm-Trakt - Darm Innervation entwickelt wegen Störungen des autonomen Nervensystems (der Fall mit langfristigem Stress) oder unregelmäßige Versorgung mit der vorherrschenden Verwendung von raffiniertem hochkalorische Lebensmittel.
  • Die Verwendung von Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Mineralsalzen, die nach dem Gesetz der Osmose den Austritt von Flüssigkeit aus dem Blut und Körpergewebe in den Darm zurückführen.

Der Verstoß der Absorption der Salze und der Flüssigkeit aus dem Darm führt zur Entwicklung der Dehydratisierung (Dehydration) des Organismus. Dieser Staat ist mit der Entwicklung einer Reihe von Konsequenzen behaftet:

  • Verletzungen des Herz-Kreislauf-Systems und Herzrhythmusstörungen (Verletzung des Herzrhythmus).
  • Funktionsstörungen des zentralen Nervensystems.
  • Nierenversagen aufgrund einer Abnahme des Blutvolumens.
  • Verschlechterung der Durchblutung in Geweben mit einer Verringerung ihrer Ernährung (trophische).
  • Entwicklung von Anfällen.

Vor allem bei Kindern, älteren und geschwächten Menschen entwickeln sich besonders schnell Austrocknung mit Durchfall und ihre Folgen. Unabhängig von der Ursache ist die wichtigste pathogenetische Intervention (Wirkung auf den Hauptmechanismus der Durchfallentwicklung) eine spezielle Ernährung mit Durchfall. Sein Zweck ist es, die Intensität des Entzündungsprozesses im Darm zu reduzieren und das Wasser-Salz-Gleichgewicht im Körper wiederherzustellen.

Prinzipien der Durchfalldiät

Ein sehr wichtiger Punkt neben der Liste der empfohlenen Lebensmittel ist die Einhaltung der Ernährungsregeln für Durchfall:

  • Die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme mindestens 5 mal pro Tag, in kleinen Portionen, die es ermöglicht, die funktionelle Belastung des entzündeten Darms zu reduzieren.
  • Lebensmittel sollten nicht zu mechanischen Reizungen der Schleimhaut des Magens und des Darmes führen, die bei Durchfall sehr empfindlich sind. Dazu sollte das Geschirr auf Dampf gekocht oder auf Wasser geschweißt werden, unmittelbar vor dem Verzehr müssen sie zerkleinert werden (halbflüssig oder abgewischt).
  • Ausschluss von chemischen Reizungen der Wände des Verdauungssystems - es ist verboten, gebratene, geräucherte Gerichte zu essen, mit der Anwesenheit von Gewürzen.
  • Die Temperatur des Essens sollte so sanft wie möglich sein, die optimale Option ist seine Temperatur innerhalb von 30-35ºC.

Diät mit Durchfall mit der Erfüllung der Prinzipien der Ernährung, hat eine physiologische Wirkung und ermöglicht es, den Prozess der Wiederherstellung der funktionellen Aktivität des Darms zu beschleunigen.

Video vom Koordinator des Patienten-Support-Zentrums Bookimed

Ernährung bei Durchfall: Lebensmittel, die gegessen werden können und nicht gegessen werden können

Rationale und physiologische Ernährung mit Durchfall ist möglich mit Hilfe einer speziellen Diät, die eine Liste von Produkten enthält, was mit Durchfall zu essen ist:

  • Weißbrot in getrockneter Form, Cracker ohne Zucker und Rosinen, Trocknen.
  • Fettarme Fleischsorten (Huhn, Kalb, Kaninchen) und Fisch. Es ist am besten, Grundnahrungsmittel zu kochen: Schnitzel, Soufflé, Fleischbällchen.
  • Suppen auf Brühe aus fettarmem Fleisch, mit gekochtem Getreide oder Gemüse.
  • Brei aus gut gekochten Cerealien (Buchweizen, Reis, Haferflocken) auf Wasser oder unter Zugabe einer kleinen Menge (1/3) fettarmer Milch.
  • Makkaroni, es ist besser, Fadennudeln zu haben, aber nicht jeden Tag.
  • Gut gekocht oder gedünstetes Gemüse, ist es wünschenswert, sie ohne Haut zu kochen. Kartoffeln können in einer Uniform gekocht werden.
  • Von Früchten - gebackene reife Äpfel oder Birnen, Bananen.
  • Gekochtes Hühnerei, vorzugsweise weich gekocht oder in Form eines Dampfomeletts.
  • Aus Milchprodukten können Sie fettarmen Hüttenkäse verwenden; und Milch oder Butter können während des Kochens zu dem Brei hinzugefügt werden.
  • Von Getränken - grüner, schwarzer Tee, Kompott aus getrockneten Früchten, Gelee, stilles Wasser.

Ernährung bei Durchfall bei Erwachsenen wirkt sich bereits am nächsten Tag nach Durchfall aus.

Produkte für Durchfall, die von der Diät ausgeschlossen werden müssen:

  • Schwarz oder Graubrot.
  • Fetthaltige Fleischsorten (Schweinefleisch, Ente) und Brühen, die auf dieser Grundlage zubereitet werden.
  • Milchprodukte: Milch, Sahne.
  • Frisch- und Dosengemüse.
  • Alle sauren Früchte und Gemüse.
  • Gewürze und Gewürze.
  • Wurst, geräuchertes Fleisch oder Konserven, eingelegte Speisen oder Gurken.
  • Pilze.
  • Süßigkeiten und Süßwaren.
  • Bohnenkulturen.
  • Kaffee, schwarzer Tee, kohlensäurehaltige Getränke, konzentrierter Saft aus Früchten oder Beeren, Alkohol.

All diese Produkte stärken die Peristaltik des Darms, haben eine reizende Wirkung auf die Schleimhaut und erhöhen die Belastung des Verdauungssystems.

Merkmale der Ernährung bei Durchfall bei Kindern

Die Diät für Durchfall bei Kindern hat bestimmte Eigenschaften im Zusammenhang mit der schnelleren Entwicklung von Dehydratation und der Funktionsweise des Verdauungssystems. Es ist sehr wichtig, nicht nur, was das Kind mit Durchfall, sondern auch wie oft zu füttern. Daher müssen solche Merkmale berücksichtigt werden:

  • Reduzierung der Futtermenge, mit der Erhöhung der Aufnahme bis zu 7 mal am Tag.
  • Wenn das Baby stillt, ist es wichtig, es bei Durchfall nicht aufzugeben, da die Muttermilch die Aufnahme aller Inhaltsstoffe im Körper gewährleistet und eine schützende Wirkung auf den Darm hat.
  • Die Diät für Durchfall bei einem Kind über 1,5 Jahre alt muss eine große Menge an Flüssigkeit enthalten (stilles Mineralwasser, Kompott aus getrockneten Früchten), Brei sollte so viel wie möglich gekocht werden, Gemüse wird gemahlen.
  • Wenn die Symptome abnehmen, kann Durchfall bei Kindern durch Hinzufügen von magerem Fleisch, Fisch, fettarmer Hüttenkäse erhöht werden.

Hier wird ein Videovortrag von Dr. Komarovsky über Darminfektionen bei Kindern helfen:

Menü Diät für Durchfall

Unten ist die Diät-Menü für Durchfall für mehrere Tage. Ein solches Menü kann unabhängig auf der Grundlage der Liste der zugelassenen Produkte und unter Berücksichtigung der Grundlagen der Ernährung erstellt werden.

Grundlagen der Ernährung mit Durchfall: Was kann und darf nicht gegessen werden?

Durchfall, der gleiche Durchfall, wird als solcher angesehen, wenn der weiche Stuhl 3 oder mehr Mal pro Tag war. Diarrhoe kann aus einer Vielzahl von Ursachen entstehen, es kann psychische Probleme sein, wenn in einer nervösen Umgebung der Darm gereizt wird und sich Durchfall entwickelt (Reizdarmsyndrom).

Infektiöse Ursachen können auch zu Durchfall führen. Die Ursache kann eine pathogene Mikroflora sein, die normalerweise nicht im Darm sein sollte. Also auch bedingt pathogene Mikroflora, die im Darm leben kann, aber in einer gewissen Menge.

Mit einer Abnahme der körpereigenen Immunkräfte kann das Wachstum von opportunistischen Pathogenen über die Grenzen der Norm hinausgehen. Und dann gibt es eine Krankheit - Dysbiose, begleitet von Durchfall, Bauchschmerzen, allgemeines Unwohlsein, Erbrechen und Fieber sind möglich.

Auch verlängerter Durchfall kann ein Symptom für schwere organische Läsionen des Gastrointestinaltrakts sein, beispielsweise Morbus Crohn oder ein Tumorprozess.

Unabhängig von den Ursachen von Durchfall erfordert das Durchfall-Syndrom eine rechtzeitige Behandlung. Und der erste Schritt zur Genesung ist eine Diät. Betrachten Sie in diesem Artikel, was können Sie mit Durchfall essen, dass Sie nicht mit Durchfall essen können? Und was kannst du mit Durchfall trinken?

Die Grundprinzipien einer Durchfalldiät

  • Essen Sie oft und in sehr kleinen Portionen. Wenn Sie gleichzeitig viel essen, ist die Belastung für den gereizten Darm groß. Das Essen sollte im Abstand von 3 Stunden wie ein kleiner Snack aussehen.
  • Ausreichend Trinkregime. Um Austrocknung zu vermeiden, müssen Sie viel trinken, idealerweise nach jedem Durchfall ein Glas Wasser trinken.
  • Alle Speisen sollten für ein Paar gekocht oder gekocht werden. Die Konsistenz von Lebensmitteln ist Püree. Und warm.

Was können Sie mit Durchfall essen?

Die Ernährung mit einem flüssigen Stuhl sollte in erster Linie ausgewogen sein. Das heißt, in der Ernährung sollte eine ausreichende Anzahl an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten enthalten sein. Zwar sollte die Menge an Fetten und Kohlenhydraten reduziert werden, aber Sie können sie nicht vollständig ausschließen.

Um die Qualität des Stuhls zu verbessern, wird empfohlen, Lebensmittel mit einer adhäsiven Wirkung zu nehmen und die bei Durchfall verlorenen Substanzen wieder aufzufüllen. Unter solchen Produkten können identifiziert werden:

  • Lebensmittel reich an Pektin, nämlich Apfelmus, Bratäpfel, Bananen.
  • Starker Tee.
  • Kiseli aus Beeren.
  • Reisbrei auf dem Wasser.
  • Weißbrotkrumen.
  • Produkte mit einem hohen Gehalt an Kalium: Fruchtsäfte, Kartoffeln in einer Uniform, Bananen.
  • Protein Essen. Gekochtes Rindfleisch, Kalbfleisch, Truthahn, Hühnerbrust. Sie sollten zerkleinert und in Form von Schnitzeln oder gedämpften Fleischbällchen serviert werden. Dies wird Kraft und Hilfe im Kampf gegen die Krankheit hinzufügen.

Porridge mit Durchfall ist einfach notwendig, weil es eine riesige Menge an Mineralien ist. Für das Frühstück, kochen Sie eine kleine Menge von irgendwelchen Körnern auf dem Wasser, Zucker und Salz nach Geschmack, es ist besser, kein Öl hinzuzufügen.

Die am häufigsten gestellte Frage ist: "Ist Milch bei Durchfall möglich?". Also, Sie können Milch verwenden, aber nur, um den Brei im Verhältnis von Milch zu Wasser 1: 3 hinzuzufügen. Und Milch sollte fettarm sein, maximal 2,5%. Aber in den ersten Tagen mit starkem Durchfall ist Milch besser auszuschließen, sie wird sich für die Erholungsphase eignen.

Milchabkömmlinge, wie Hüttenkäse, Butter, Käse, werden am besten nicht für Durchfall verwendet, da sie einen hohen Fettgehalt haben.

Fermentierte Milchprodukte: Kefir, Matzoni, Bifid, besonders frisch, sind sehr nützlich für die Wiederherstellung der normalen Darmflora. Solche Nahrungsmittel sind reich an Bifidobakterien und Sauermilchbakterien, die helfen, den Stuhl zu normalisieren. Sie können in Mengen von 250-300 Milliliter getrunken werden. Kefir ist besser mit einem Fettgehalt von 1% zu wählen. Dies ist ein nützliches Produkt vor dem Zubettgehen.

Ich möchte die Früchte als Snack nehmen. Sie können eine reife Banane essen, und Äpfel für Durchfall sind besser in der Leber zu essen. In Bratäpfeln ein großer Gehalt an Pektin, was sich positiv auf die Verdauung auswirkt. Aber ansonsten sollten frische Früchte nicht berücksichtigt werden, da sie eine Fermentation im Darm verursachen können.

Von Desserts kann man sich ein Fruchtgelee auf der Basis von Gelatine oder Pektin leisten, aber man kann es nicht kalt essen.

Welche Lebensmittel sollten Sie für Durchfall begrenzen?

Alle Süßigkeiten sollten scharf begrenzt sein, da sie eine Fermentation im Darm verursachen und das Wachstum der pathogenen Mikroflora provozieren.

Es ist notwendig, den Verbrauch von Mehlprodukten zu reduzieren, sie verursachen auch Fermentation. Es ist besser, das Brot durch Kekse zu ersetzen.

Makkaroni mit Durchfall können zu Suppen und als Beilage - nicht öfter als einmal am Tag - mit Pflanzenöl gefüllt werden. Es ist besser, Makkaroni von festen Weizensorten, dh Gruppe A, zu essen.

Was kann man nicht mit Durchfall essen?

  • Sie können keine scharfen, fettigen Speisen essen.
  • Ausgeschlossen sind Konserven, Soßen, geräucherte Produkte, Würste.
  • Alle kohlensäurehaltigen Getränke werden ebenfalls nicht empfohlen, Gasblasen wirken sich irritierend auf die Magenschleimhaut und den Darm aus. Mineralwasser wird eine Ausnahme sein, bevor Sie es verwenden, müssen Sie das gesamte Gas von ihm befreien.
  • Es ist verboten, Muffin und Roggenbrot oder Brot.
  • Sie können keine Vollmilch und noch mehr Sahne trinken.
  • Essen oder trinken Sie nicht, wenn es kalt oder heiß ist, nur in warmer Form. Ansonsten kann eine Darmerkrankung nicht vermieden werden.

Was kann ich bei Durchfall trinken?

Bei Durchfall sollte das Trinkregime ausreichen, um den Mangel der Flüssigkeit auszugleichen. Vergessen Sie nicht, nach jedem Durchfall ein Glas Flüssigkeit zu trinken.

Säfte sind in der Menge von 200 Milliliter pro Tag erlaubt, aber Saft mit Trauben ist verboten. Es wird nützlich sein, starken Tee, Gelee oder Kompott von getrockneten Früchten zu haben. Es wird nicht empfohlen, Kaffee zu trinken, aber wenn Sie ihn nicht ablehnen können, sollten Sie keine Sahne oder Milch hinzufügen.

Die erforderliche Menge an Flüssigkeit in einem normalen Stuhl beträgt 350 Milliliter pro 10 Kilogramm Körpergewicht, dazu 150 Milliliter für jeden Fall von Durchfall, und Sie werden wissen, wie viel Flüssigkeit Sie pro Tag brauchen. Denken Sie daran, dass Säfte, Kefir und Suppe auch Flüssigkeiten sind, müssen sie auch berücksichtigt werden.

Komplikationen von Durchfall

Komplikation von Durchfall, besonders verlängert, ist Dehydratisierung und Verlust einer großen Anzahl von Elektrolyten. Um den Salzhaushalt auszugleichen, sollte das Essen dosiert werden, Mineralwasser oder spezielle Salzlösungen wie Regidron trinken.

Wenn es einen chronischen Durchfall gibt, der ein Zeichen von Hypovitaminose sein kann, dann wird es zur Vorbeugung nicht überflüssig sein, sich einer Vitaminbehandlung zu unterziehen.

Bei längerem oder oft wiederkehrendem Durchfall ist ein deutlicher Gewichtsverlust möglich, ergänzend zur Grunddiät können Nährstoffmischungen dazu verwendet werden.

Durchfall bei Erwachsenen: Was zu essen und welche Lebensmittel zu vermeiden?

Beschwerden im Darm verletzten mindestens einmal den gewohnten Lebensablauf eines Menschen.

Wenn die Funktion des Dickdarms gestört ist, wird die Flüssigkeit nicht in das Blut aufgenommen, sondern verlässt die Kälber aus dem Körper. Die Häufigkeit von Exkrementen mehr als 3 Mal pro Tag ermöglicht es Ihnen, über eine solche Verletzung in der Arbeit des Magen-Darm-Trakt, wie Durchfall zu sprechen. Die Gründe für den flüssigen Stuhl finden Sie in unserem nächsten Artikel.

Durchfall Ist ein Symptom, das Probleme in der Funktionsweise des Körpers anzeigt. Die Gefahr von Durchfall in seinen Folgen.

Was ist die Gefahr von Durchfall?

Die hauptsächliche Gefahr von flüssigem Stuhl (Durchfall) ist Dehydration des Körpers, was zu ernsthaften Komplikationen führt.

Eine schmerzhafte Erkrankung mit Durchfall ist gekennzeichnet durch Symptome wie:

  • Trockenheit der Schleimhäute im Mund;
  • weiße Beschichtung auf Zunge und Himmel;
  • ein konstanter Durst;
  • Abwesenheit von Urinieren;
  • Dehydration und Gewichtsverlust; Wie man an Gewicht gewinnt, kann hier gefunden werden.
  • Abnahme der Temperatur und des Blutdrucks, schnelle Herzfrequenz.

Die Verhinderung der Austrocknung soll beginnen, sobald klar wird, dass die Defäkation der flüssigen Massen nicht einzigartig ist. Nehmen Sie eine Lösung von Regidron, Salzwasser, eine Abkochung von Kamille.

Grundlagen der richtigen Ernährung bei Durchfall

In der akuten Phase, am ersten Tag, ist die Nahrung völlig ausgeschlossen, eine große Flüssigkeitsaufnahme ist indiziert. Ab 2 Tagen oder in einem stabilen Zustand können Sie nur die empfohlenen Lebensmittel essen.

Produkte werden in verarbeiteter Form, gekocht oder gedämpft verwendet. Braten ist ausgeschlossen.

Empfehlungen zur Durchfallernährung:

  1. Essen Sie oft (alle 3 Stunden) in kleinen Portionen und meistens mit Fixiermitteln.
  2. Reichliches Getränk.
  3. Alle Lebensmittel zu Salz um Dehydrierung zu reduzieren (Salz hat die Eigenschaft, Wasser im Körper zu halten).
  4. Empfohlene Aufnahme von warmen Speisen, ähnlich der Körpertemperatur 36 C.

Wenn Sie die Empfehlungen für Ernährung nicht einhalten, kann eine lange Zeit und ohne Erfolg mit Durchfall kämpfen.

Verbotenes Essen mit Durchfall

Unter dem Verbot, alle Produkte, die Fermentation verursachen und irritieren die Magen-und Darmschleimhaut.

Streng wegen Durchfall verboten:

  • frisches und rohes Gemüse (Kohl, Tomaten, Gurken, Radieschen, Rettich);
  • frisches Obst (Äpfel, grüne Bananen, alle Zitrusfrüchte, etc.);
  • kalorienreiche Nahrung (fetter Fisch, Fleisch, Fett, Butter und Pflanzenöl);
  • in Dosen abgefüllte, marinierte Produkte einschließlich Hauskonservierung;
  • Nüsse und Bohnen;
  • Pilze;
  • Süßigkeiten, Süßwaren, Grau- und Schwarzbrot;
  • Milch und Milchprodukte (Vollmilch, Kefir, Hüttenkäse);
  • verschiedene Soßen (Ketchup, Mayonnaise), Gewürze und andere Würzmittel;
  • alle alkoholischen Getränke, kohlensäurehaltige Getränke, Kaffee.

Was können Sie mit Durchfall essen?

Liste der Produkte für Durchfall, klein. Abwechslungsreiche Tabelle kann verschiedene Variationen ihrer Herstellung sein.

Was Sie mit Durchfall essen müssen:

  • alle Arten von Getreide (bevorzugt Reis und Hafer), auf Wasser ohne Öl und Milch gekocht;
  • Auskochen von Reis;
  • Eier gekocht und Rührei;
  • Hühnerbrühe;
  • Fleisch- und Fischgerichte für ein Paar (in Form von Schnitzeln und Fleischbällchen)
  • Gemüsestampfkartoffeln (gekochtes Gemüsepüree);
  • Cracker aus Weißbrot, gestern Brot.

Welche Getränke kann ich mit Durchfall trinken?

Es ist notwendig, den Wasserverlust ständig aufzufüllen und 2-3 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken.

Dinge zu trinken mit Durchfall:

  • sauberes Wasser in ausreichenden Mengen;
  • Auskochen von Reis;
  • verschiedene Gelee;
  • Kompott aus getrockneten Früchten;
  • Infusion von Granatapfeltrauben gibt eine gute Fixierwirkung;
  • Infusion von Kamille;
  • schwarzer Tee.

Diät №4

Die wichtigsten Ernährungsregeln für Diät Nummer 4:

  • 6 Mahlzeiten pro Tag, bestehend aus schleimigen, flüssigen, pürierten Gerichten;
  • "Gekocht" und Dampf kochen;
  • Schließt harte, dicke und auch kalte und warme Speisen aus.

Die Struktur der Diättabelle Nr. 4 beinhaltet:

  1. Getreide - Buchweizen, Haferflocken, Reis, Grieß, auf dem Wasser gekocht;
  2. Gemüse - Rüben, Kartoffeln, Kürbis, Karotten in geriebener Form als Zusatz zu Suppen;
  3. Beeren und Früchte - in Püree, Kompott, Gelee und Gelee;
  4. Fleisch-Rindfleisch, Kalbfleisch in Form von Fleischbällchen und Schnitzeln;
  5. Hühnerei als Zusatz zu Suppen;
  6. Fisch - fettarme Sorten in Form von Fleischbällchen und Schnitzeln;
  7. Suppen auf magerem Fisch oder Hühnerbrühe mit dem Zusatz von Reismucosa;
  8. Weißbrotkrümel;
  9. Getränke aus getrockneten Beeren. Säfte mit Wasser verdünnt. Tee und Kakao, gekocht auf Wasser.

Produkte, die nicht in der Diätkarte Nr. 4 enthalten sind, dürfen nicht konsumiert werden.

Es ist auch ausgeschlossen:

  • kohlensäurehaltige und kalte Getränke;
  • Alkohol;
  • Trauben- und Pflaumensäfte;
  • Milch und Kwas.

Die Ernährung nach Diät Nummer 4 dauert eineinhalb Wochen. Bei Einhaltung der Diät Nummer 4, schon in der ersten Woche, nehmen die Zeichen einer Entzündung der Darmwände ab, die Fermentation im Darm nimmt ab.

Raus aus der Diät Nummer 4 sollte schrittweise sein.

Ungefähres Menü für Durchfall für einen Tag

Also, das ungefähre Menü für Durchfall für einen Tag:

  1. Frühstück: Reisbrei oder Steam Omelette, Tee.
  2. Snack: reife Banane oder Bratapfel, Tee oder Infusion von Kamille, Hund Rose.
  3. Mittagessen: Suppe mit Fleischbällchen oder Dampfkoteletts, Kompott oder Tee.
  4. Snack: Gelee oder Kompott, Weißbrot oder Cracker.
  5. Abendessen: Buchweizenbrei mit gedünstetem Fisch, Kamillenaufguss oder Tee.

Durchfall bei stillenden Frauen

Manchmal haben junge Mütter Durchfall während der Stillzeit. Warum rumpelt im Bauch und Durchfall entsteht hier im Detail.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • oft Reizdarmsyndrom (verbunden mit Stress nach der Geburt, Schlafmangel);
  • übermäßige Verwendung von Produkten, die die Eigenschaft haben, den Stuhl zu lockern (Pflaumen, Rüben, Kefir);
  • allergische Reaktionen;
  • Infektion.

Was sollte von Frauen mit Durchfall stillen gegessen werden:

  • Auskochen von Reis;
  • jeder gut gekochte Brei in Wasser ohne Öl;
  • Cracker aus Weißbrot;
  • Gemüsesuppen;
  • gekochte Eier, Rührei;
  • fettarme Fischsorten und gedämpftes Fleisch.

Achten Sie darauf, 2-3 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken. Es kann Wasser, Tee, Kompott aus getrockneten Früchten, Gelee aus Beeren (unter Berücksichtigung der Wahrscheinlichkeit einer allergischen Reaktion des Babys) sein.

Infusionen von Kamille, Fenchelsamen und Dillwasser helfen bei der Bekämpfung von Durchfall, stimulieren aber auch die Laktation zusätzlich, verbessern den Geschmack der Muttermilch.

Durchfall bei älteren Menschen

Verstöße gegen den Stuhl (Durchfall oder Verstopfung) bei älteren Menschen treten häufig auf.

Als Folge des natürlichen Alterns treten viele Veränderungen im Körper auf:

  • Verletzung des Kauprozesses und als Folge der Assimilation von Nahrung;
  • der Magen wird weniger Volumen, die Produktion von Magensaft nimmt ab;
  • die Funktionsfähigkeit der Leber und des Pankreas nimmt ab;
  • gestörte Darmflora.

Um Verdauungsprobleme zu lindern, wird älteren Menschen empfohlen:

  • Es gibt oft (ca. 6 mal am Tag) und kleine Portionen.
  • Überessen Sie nicht.
  • Bevorzugten Sie die empfohlenen Produkte.

Was kann ich bei einer Darmerkrankung trinken:

  • verschiedene Gelee (haben eine gute Fähigkeit, die Wände des Magens und der Eingeweide zu umhüllen);
  • Kompotte und Aufgüsse aus getrockneten Früchten und wilden Rosenbeeren;
  • Tee und Kräutertees (Kamille, Eichenrinde, Salbei).

Ältere Menschen sind wichtig, um sich Prüfungen zu unterziehen, wann immer es möglich ist, körperliche Übungen zu machen, viel zu gehen und einen aktiven Lebensstil zu führen.

Reizdarmsyndrom

Reizdarmsyndrom (IBS) gekennzeichnet durch eine Verletzung der motorischen Funktionen des Darms.

Diese Verletzung wird durch Phänomene wie:

  • Durchfall; Wenn der Stuhl grün wird, können die Ursachen hier gefunden werden.
  • Blähungen;
  • Darmkolik ohne Infektions- oder Immunschaden im Darm;
  • Verstopfung oder eine Kombination von Durchfall und Verstopfung.

Die Ursachen des Reizdarmsyndroms:

  • Stress, am häufigsten IBS manifestiert sich in jungen Menschen und Frauen unterschiedlichen Alters;
  • unangemessenes Essverhalten, Fülle von fettigen kalorienreichen Lebensmitteln, unzureichende Menge an Ballaststoffen in Lebensmitteln;
  • hormoneller Hintergrund bei Frauen (zu Beginn oder Ende der Menstruation wird Durchfall beobachtet);
  • Missbrauch von Alkohol, Kaffee und kohlensäurehaltigen Getränken;
  • Darmdysbiose.

Um IBS loszuwerden, ist es notwendig, die Faktoren, die es verursachen, zu analysieren und Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu beseitigen.

Was Sie essen müssen mit Durchfall Erwachsene mit Reizdarmsyndrom:

  1. Alle Arten von Brei auf dem Wasser gekocht.
  2. Gekochtes oder gedünstetes Gemüse. Ausnahmen sind irritierende Eingeweide, Kohl, Gurken, Tomaten.
  3. Früchte in Form von Kartoffelpüree oder gebacken (Äpfel, Birnen).
  4. Gekochtes, gebackenes oder gedämpftes Fleisch und Fisch in Form von Schnitzeln oder Fleischbällchen.
  5. Sauermilchprodukte.

Bis zur Beseitigung der Folgen von IBS aus der Diät ausgeschlossen:

  • frisches Gemüse und Obst;
  • Nüsse, Pilze;
  • irgendein Gebäck;
  • kohlensäurehaltige und alkoholische Getränke, Kaffee.

Die Diät nach Durchfall

Merkmale der Ernährung nach Durchfall:

  1. Die übliche Diät kann nicht früher als 1,5-2 Wochen nach Durchfall zurückgegeben werden.
  2. Fügen Sie Lebensmittel vorsichtig hinzu, um keinen neuen Verdauungszusammenbruch zu provozieren.
  3. Allmählich können Sie Makkaroni, Milch in Geschirr (Milch halb mit Wasser), Kartoffeln, Hüttenkäse, Kürbis, Zucchini hinzufügen.

Welche Diät ist für Durchfall bei Erwachsenen vorgeschrieben: Ernährung und Menüs für Durchfall

Diät mit Durchfall ist eine wichtige Etappe der Behandlung und hilft, die normale Funktion des Darms wieder herzustellen. In einer solchen Situation ist ein ausgewogenes Menü nicht weniger wichtig als die Einnahme von Medikamenten, die von einem Arzt verschrieben werden. Die Behandlung von Darmerkrankungen (Durchfall) ist immer komplex und erfordert eine korrekte Auswahl der Speisen.

Auswahl der Zutaten zum Kochen

Bei der Gestaltung einer Diät für einen Erwachsenen ist zu überlegen, wie bestimmte Produkte die Peristaltik und die Darmmikroflora beeinflussen. Diät mit Durchfall zielt auf die Wiederherstellung der Schleimhaut, Beseitigung von Symptomen der Reizung, Hemmung der Fermentation, Gasbildung.

Neben der Auswahl von Lebensmitteln, müssen Sie die Art der Nahrungsaufnahme, die Konsistenz der Gerichte, die Methode des Kochens von Lebensmitteln zu berücksichtigen. Besondere Aufmerksamkeit muss diesem Aspekt geschenkt werden, indem eine Diät für ältere Menschen durchgeführt wird. Unter den entwickelten medizinischen Gesundheitssystemen entspricht die Diät für Erwachsene mit Durchfall dem Menü "Tabelle Nr. 4".

Empfohlene Nahrung für die Behandlung von Durchfall bei Erwachsenen und älteren Menschen:

  • Hühnerei als eigenständiges Gericht (Omelett, hartgekocht), als Zutat in komplexen Rezepten.
  • Fleischprodukte (Hähnchenfilet und Truthahn ohne Haut, Huhn, Kaninchen, Kalbfleisch).
  • Meer, Fluss Fisch von fettarmen Sorten - Seelachs, Blauer Wittling, Flunder, Kabeljau, Silber Seehecht, Meeräsche, Hecht, Zander.
  • Getreide - Weizen, Reis, Hafer, Buchweizen, Grieß.
  • Weißbrot, das aus Mehl von hervorragender Qualität hergestellt wird, wird vorzugsweise leicht in Form von Keksen getrocknet.
  • Unbequemes Gebäck, trockene Kekse.
  • Gemüse gekocht, gedünstet, gedünstet - Zucchini, Kartoffeln, Blumenkohl, Karotten, Kürbis, frisches Gemüse.
  • Pasta ist vorzugsweise Hartweizen.
  • Fermentierte Milchprodukte - fettarmer Hüttenkäse, Naturjoghurt ohne Früchte.
  • Fettarmer, nicht scharfer Hartkäse.

Die Diät für Durchfall sollte Getreide enthalten - Weizen, Reis, Hafer, Buchweizen, Grieß.

Die Diät sollte auch Früchte und Beeren (außer - Trauben, Pflaumen) enthalten, vorausgesetzt, sie werden gekocht (gebacken, Mousse, Kissel), Bananen in Maßen, getrocknete Beeren, Blaubeeren, Vogelkirschen.

Was man bei einer Darmstörung isst

Diäten mit Durchfall müssen unbedingt Proteine ​​enthalten, der Fett- und Kohlenhydratgehalt sollte reduziert werden und die Menge an Salz sollte begrenzt werden. Essen Sie besser halbflüssigen, dickflüssigen Brei, gekochtes oder gedämpftes Fleisch und Fisch. Die chemische Zusammensetzung des Tagesmenüs des Erwachsenen umfasst: Proteine ​​90-100 g, Kohlenhydrate bis 200-250 g (von denen Zucker 40-50 g ist), Fette nicht mehr als 70 g, Salz etwa 6-7 g.

Das Gesamtgewicht einer Tagesration beträgt bis zu 3 kg. Bei älteren Menschen kann die Nahrungsmenge etwas reduziert werden. Gekochte Speisen und Getränke sollten eine neutrale Temperatur haben - nicht unter 15 Grad und nicht über 55-60 Grad. Kaloriengehalt einer täglichen Diät für einen Erwachsenen beträgt etwa 2000 kcal.

Separat ist es erwähnenswert, dass es empfohlen wird, oft und fraktional zu essen, mit einem Intervall von 3-4 Stunden. Die optimale Art zu essen ist 5-6 mal am Tag. Diät mit Durchfall sollte von einem reichlichen Getränk begleitet werden. In der Diät sollte abgekochtes Wasser und Getränke, nützlich für Diarrhöe sein - Kompotte, Beerengelee, heller schwarzer Tee. Säfte in der Speisekarte ist besser nicht zu berücksichtigen, außer für Granatapfel, halb mit abgekochtem Wasser verdünnt. Kompotte sollten sorgfältig gefiltert werden, um die Gefahr einer Reizung der Schleimhaut zu beseitigen.

Diät bei einem Erwachsenen mit Durchfall führt eine therapeutische und entspannende Funktion aus. Daher ist es in der täglichen Ernährung gut, Brühen von Heckenrose, Kamille, Mais-Narben, Reis und Weizenkleie hinzuzufügen. Ihre regelmäßige Anwendung wirkt sich wohltuend auf die Arbeit des Magens und der Bauchspeicheldrüse aus, lindert die Symptome der Irritation des Darms und der Leber, verringert schnell die Durchfallintensität.

Versteifende Stühle und vorbeugende Mahlzeiten

Diäten mit Durchfall sollten grundsätzlich gut gekochtes Getreide enthalten. Für ältere Menschen können sie in einem Mixer erneut gerieben oder durch ein Sieb gegeben werden. Zum Mittagessen werden flüssige Suppen auf pflanzlicher, fettarmer Fleischbrühe mit einer kleinen Menge Kartoffeln und Getreide bevorzugt. Einmal am Tag, zum Frühstück oder Abendessen, kann man ein Ei, ein Omelett essen.

Diäten mit Durchfall sollten Proteinprodukte enthalten, von denen mehr als die Hälfte Fleischbestandteile sind. Fleisch ist besser zu kochen für ein Paar, Eintopf. In Suppen und Brühen sollte es gut gekocht und gemahlen werden. Dies wird den Verdauungsprozess erleichtern.

Im Menü müssen Sie Produkte hinzufügen, die eine große Menge an Pektin und Kalium enthalten. Dazu gehören Bananen, im Ofen gebackene Äpfel, getrocknete Blaubeeren, Tee mit Himbeerblättern. Bei 5 Mahlzeiten pro Tag kann die Ration aus folgenden Gerichten bestehen:

  1. Frühes Frühstück - Dampfomelett, gekochtes Ei, flüssiger Hafer oder Grießbrei auf dem Wasser, Quarkauflauf, Weizenzwieback, Reisbrühe, Gelee.
  2. Spätes Frühstück ist ein Bratapfel, Hüttenkäse mit einer kleinen Menge Sauerrahm, Beerengelee, Tee mit Crackern, ein Keks nicht gegessen.
  3. Mittagessen - flüssige Suppe (Suppe) Cracker mit Hühnerbrühe, verdünnte Brühe gut gestampften Kartoffeln, Nudeln, Reis, Weizen, Buchweizen Koteletts mit Dampf oder gedünstet Frikadellen, Fischbällchen, Fisch gekocht.
  4. Snack - Flüssigkeit Gemüsepüree, gekocht Blumenkohl-Brühe (Fleisch, Gemüse) mit Cracker, gebackenen Äpfeln, Birnen grün, Naturjoghurt, Brühe Heidelbeeren oder Wildkirsche.
  5. Abendbrot - Gemüsepüree, Müsli, Beeren- oder Fruchtmousse, Birnengelee, Tee aus Himbeerblättern.

Für Erwachsene mit chronischem Durchfall wird empfohlen, das obige Menü ständig zu verwenden.

Wir schenken, dass die Bananen bei der Diarrhöe zu verwenden es ist unerwünscht.

Die Diät nach Durchfall ist genau so wie in der akuten Phase. Um die Möglichkeit eines Rückfalls aus der Ernährung eines Erwachsenen über mehrere Wochen auszuschließen, ist es notwendig, Lebensmittel zu entfernen, die eine abführende und reizende Wirkung auf den Verdauungstrakt im Allgemeinen und den Darm im Besonderen haben.

Von der Speisekarte ausgeschlossen scharfe, fettige, gebratene Gerichte, alle Arten von geräucherten Produkten, Würstchen und Konserven. Es ist verboten, Bohnen, Radieschen, Rettich, Sauerkraut, Soßen, Schwarzbrot, kohlensäurehaltige Getränke, Kwas zu essen. Alkohol mit Durchfall zu trinken ist inakzeptabel!

Die Behandlung von Durchfall wird durch Ermittlung der Ursache der Erkrankung und Faktoren, die Darmverstimmung verursacht. Es ist unmöglich, dieses Problem unabhängig zu lösen, dies erfordert Laboruntersuchungen, Untersuchung des Therapeuten, Gastroenterologen. Wenn der Durchfall nicht innerhalb von 2-3 Tagen aufhört, begleitet von einem Temperaturanstieg und Anzeichen von Dehydrierung, sollte der Patient einen Arzt aufsuchen.