logo

Durchfall von Wasser: Ursachen, Behandlung, was zu tun ist

Wässriger Durchfall ist eine ausgeprägte Symptomatik, die pathologische Herde im Körper anzeigt. Da Durchfall für Wasser durch Austrocknung gefährlich ist, müssen Sie wissen, was zu tun ist, wenn es auftritt. Die Behandlung sollte vor allem die Beseitigung der Hauptursache sicherstellen, die einen schmerzhaften, unbequemen Zustand verursacht hat.

Was ist Durchfall mit Wasser?

Wenn eine Person Durchfall wie Wasser - vollständig flüssig, ungeformt - erleidet, sollte daran erinnert werden, dass dies keine isolierte Krankheit ist. Kadaver ist eine Manifestation von schweren Anomalien in der Funktionsweise des Magen-Darm-Traktes, vielleicht der gesamte Körper.

Normalerweise variiert die Anzahl der täglichen Stuhlgänge zwischen 1 und 2 mal und beträgt 150-400 g. In diesem Fall ist der Stiel zylindrisch, weich, bestehend aus 70-80% Wasser. Bei Durchfall beschleunigt der Darm die Freisetzung von verdünntem Stuhl, der bis zu 90% Wasser enthält. Die Anzahl der täglichen Entleerung nimmt stark zu. Dementsprechend nimmt die Gesamtmasse des Stuhls zu.

Langzeitpathologie kann zu einer Verletzung des Wasserhaushaltes und nachfolgenden Komplikationen führen.

Was verursacht wässrigen Durchgang

Meistens tritt schwerer Durchfall auf, wenn die Regeln der persönlichen und / oder Lebensmittelhygiene missachtet werden. Mit anderen Worten, Menschen - vor allem Kinder - legen keinen Wert auf die Wichtigkeit, die Hände mit Seife (Gel) nach Kontakt mit Tieren, Gehen, Toilettenbesuch zu waschen. Durchfall wird oft durch unsachgemäße oder nicht sehr sorgfältige Verarbeitung von Lebensmitteln provoziert.

Auch Probleme mit dem Magen (oft begleitet von Hitze!) Können verursacht werden durch:

  • Schlechte Qualität oder unzureichend gereinigtes Trinkwasser. So schmerzt oft der Magen und quält Durchfall bei der Verwendung von Wasser aus nicht überprüften Quellen.
  • Faszination übermäßig fettiges Essen.
  • Längerer Hungertod oder häufige Einhaltung der Mono-Diät.
  • Psychische Überlastung, Stress.
  • Unverträglichkeiten essen.
  • Vergiftet durch verdorbenes Essen.
  • Individuelle Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Gerichten.

Ähnliche Funktionen

Auftretende Anomalien werden oft begleitet von:

  • Temperatursprung;
  • Gefühl des Berstens;
  • Ohnmacht und Schwäche.

Distress Durchfall bei Erwachsenen tritt oft gegen Entzündungen. Erbrechen, Übelkeit, sind eine spezifische Reaktion des Körpers. Sie sind auf die Beseitigung von Toxinen ausgerichtet. Der Schmerz ist unterhalb des Nabels spürbar. Es geschieht sowohl paroxysmal als auch permanent. Sein Charakter kann schmerzhaft, stumpf, schneiden, platzen, usw. sein. Es wird oft von Rumpeln, Gasbildung begleitet.

Welche Krankheiten kann der flüssige Stuhl sagen?

Die Existenz von ziemlich ernsten Krankheiten wird durch das Phänomen bewiesen, wenn der Magen weh tut, Fieber, Durchfall mehrere Tage dauert.

Ein schmerzhafter Zustand kann provoziert werden:

  • infektiöse Prozesse im Verdauungstrakt;
  • Rotavirus-Darminfektionen;
  • Unwegsamkeit der Gallenblase;
  • die Eröffnung einer Blutung im Darm;
  • Influenza-Zustand;
  • chronische Beschwerden, oft - Enteritis und Colitis;
  • ein abnormaler Stoffwechsel in Kombination mit gestörter Verdauung.

Ein schwerer Durchfall kann mit einer Choleraerkrankung einhergehen, die unter Missachtung der Hygienevorschriften auftritt.

Wie man das Problem los wird

Wenn ein häufiger, verdünnter Stuhl nicht durch eine ernsthafte Erkrankung verursacht wird und nicht von einer zu hohen Temperatur begleitet wird, können Sie versuchen, sich selbst zu verbessern.

Die Anwendung wird helfen:

  1. Sorbentien (absorbierende Substanzen), beispielsweise Aktivkohle, Polyphepanum, Smekty.
  2. Enzyme. Sie lindern Beschwerden im Bauch, bewältigen die Störung: Pancitrat, Mezim-Forte, Creon.
  3. Brühen, Infusionen von den Gaben der Natur: Zveroboya, Vogelkirsche, Wurzeln der Heckenrose, usw.
  4. Medikamente, die die Darmmotilität reduzieren. Zum Beispiel Lopeidium, Imodium.
  5. Probiotika. Zum Beispiel Lactobacterin, Lineks, Hilak forte, Bifiform. Wird bei Durchfall jeglicher Ätiologie verwendet und kann das Gleichgewicht der Darmmikroflora wiederherstellen.

Wässriger Stuhl während der Schwangerschaft

Wässrige Konsistenz von Kot, Übelkeit bei der Geburt eines Babys kann durch eine Reorganisation des Körpers, einschließlich Veränderungen in der Arbeit des Verdauungstraktes verursacht werden. Oft beginnt der Magen nach der Einnahme von Medikamenten schmerzhaft zu schmerzen.

Oft haben potentielle Mumien einen flüssigen Stuhl:

  • hormonelle Reorganisation;
  • verschiedene Parasiten;
  • die Reaktion des Körpers auf bestimmte Produkte.

Beachten Sie, dass wässriger Durchfall in der 37. Woche die bevorstehende Geburt signalisieren kann.

Was zu tun ist?

Wenn wir annehmen, dass Durchfall durch eine gewöhnliche Magenerkrankung verursacht wird, können sichere Mittel aus dem Volksschatz helfen.

Also, wenn der Stuhl sehr dünn ist, können Sie:

  1. Essen Sie 1-2 Esslöffel gekochten viskosen Reis.
  2. Verwenden Sie Blaubeeren in jeder akzeptablen Form - frisch, trocken, gefroren, mit Zucker gemahlen.
  3. Trinken Sie Gelee auf Kartoffelstärke oder Kompott von getrockneten Früchten.
  4. Kauen Sie trockenen Tee.
  5. Essen Sie gekochte oder gebackene Birnen - 1-2 Stück / Tag.

Mehrere geprüfte Rezepte

  • Brühe aus frischen Birnen. Birne fein gehackt, gießen Sie eine Tasse kochendes Wasser, geben Sie ein wenig brauen. Bei schwacher Hitze 15-20 Minuten kochen und mit einem Deckel abdecken. In 3 Stunden trinken.
  • Dekokt von Viburnum. Messen Sie das Glas von getrockneten Früchten, gießen Sie 200 ml steiles kochendes Wasser. Kochen Sie für 10 Minuten. nach dem Kochen. Strain, mit 3 EL mischen. l. Honig (natürlich!).
  • Von Zwiebel schälen. Eine Handvoll Hülsen kocht in 1 Liter Wasser und bedeckt die Pfanne dicht. Bestehen Sie 1 Stunde, Filter. Trink eine Tasse pro Tag.

Sie sollten sofort einen Arzt konsultieren, wenn die schwangere Frau Durchfall aufgrund von hohem Fieber, Ohnmacht und Erbrechen hat.

Wasser in Babys tragen

Bei Kindern kann durch übermäßiges Essen, Verdauungsstörungen, Unruhe oder leichte Lebensmittelvergiftung bei normalen Temperaturen ein wässriger Durchfall ausgelöst werden.

Erbrechen und Durchfall bei Kindern mit Kindern zusammen mit Fieber deuten oft auf Darminfektionen hin. Wenn das Kind Durchfall hat, zittert und sich Sorgen über Kopfschmerzen und Bauchschmerzen macht, dann kann dies auf eine Rotavirus-Infektion hinweisen.

Auch sehr flüssiger Stuhl im Kind kann Helminthen, chronische Beschwerden, Atemwegserkrankungen, Dysbiose, Meerwasser hervorrufen. Wenn Mamas-Väter sicher sind, dass Durchfall bei dem Kind keine Manifestation irgendeiner Krankheit ist, dann können Sie es wie folgt loswerden:

  • Machen Sie Kinder beim Essen eingeschränkt, außer für Säuglinge, die stillen.
  • Verwenden Sie Arzneimittel: Smektu, Glukosolan, Regidron.
  • Als Getränk verwenden Sie Knoten, Kissel, Mineralwasser (ohne Gas) oder eine Lösung: In 1 Liter Wasser, für 1 TL auflösen. Salz, Zucker und 0,5 TL. Soda.

Wichtig

Sie sollten sofort die Ärzte kontaktieren:

  • mit einem starken Anstieg der Temperaturindikatoren;
  • wenn sie in Kot von Blut und Eiter gefunden werden;
  • mit erhöhtem Schmerz;
  • wenn mehr als drei Tage.

Wässeriger Durchfall, wie Wasser bei einem Erwachsenen

Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt waren fast alle, so ein Phänomen wie Durchfall bei Erwachsenen, können nur wenige Menschen erschrecken.

Daher sollte weicher Stuhl ein Grund sein, einen Arzt aufzusuchen, da nur er in der Lage sein, die Ursache für eine solche Reaktion auf den Teil des Magens zu lokalisieren, um qualifizierte Behandlung zu ernennen.

Diarrhoe bei Erwachsenen kann zu Austrocknung, Schwäche und andere unangenehme Folgen haben, so ist es wichtig, erste Hilfe zu sich selbst, zu schaffen, in der Lage sein, die Zeit der Heilung zu beschleunigen.

Es ist jedoch überflüssig zu wissen, dass dieser pathologische Zustand bei unsachgemäßer Behandlung zu Komplikationen führen kann.

Die Ursachen von Durchfall bei Erwachsenen

Der flüssige Stuhl erscheint aus verschiedenen Gründen, sogar bei ziemlich gesunden Menschen. Es kann blutig und wässrig sein. Bei wässrigem Durchfall verliert der Körper Flüssigkeit und Salz. Dieser Prozess wird als Dehydrierung bezeichnet, die, obwohl sie scheinbar harmlos ist, zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Normalerweise ist der erste Gedanke bei Menschen mit einem solchen Symptom, dass die Ursache für alles schlechte Nahrung ist. Aber nicht alles ist so einfach.

Die Gründe sind wirklich sehr viele: Es ist gefährlich, Durchfall selbst zu behandeln, ohne zu wissen, was dazu geführt hat.

So kann wässriger Durchfall bei einem Erwachsenen entstehen aufgrund:

  • Darminfektionen (viral, parasitär oder bakteriell);
  • Arzneimittelallergie;
  • Herpes-Virus;
  • Colitis ulcerosa;
  • Empfang von Antibiotika;
  • Intoleranz bestimmter Produkte;
  • Merkmale des Nervensystems (insbesondere die Reaktion auf Stress).

Die häufigste Ursache für eine solche Fehlfunktion im Magen-Darm-Trakt ist Dysbiose. Im Sommer tritt es häufiger auf, weil sich die Bakterien bei hohen Temperaturen schneller vermehren und Produkte in kurzer Zeit verderben können.

Wässeriger Durchfall - ein häufiges Phänomen bei Reisebegeisterten. Der Grund ist banal - neue Produkte, ungewöhnlich für den Körper, Bakterien, denen der Körper nicht gewachsen ist. Auch dort ist der Begriff "Durchfall eines Touristen".

Einige Nahrungsmittel, wie Fleisch oder Milch, können Staphylokokken enthalten, die gegen hohe Temperaturen resistent sind. Daher kann selbst die Hitzebehandlung von Fleisch und das Kochen von Milch die Infektion nicht vollständig beseitigen, was das Auftreten solcher Probleme provoziert.

Bei einigen besonders anfälligen Personen kann nach nervöser Anspannung oder Stress Durchfall auftreten. In diesem Fall ist keine spezielle Behandlung erforderlich, es genügt, sich zusammenzureißen oder sich mit Beruhigungsmitteln oder beruhigenden Kräutertees zu helfen.

Was ist Durchfall?

Durchfall bezieht sich auf häufigen Stuhlgang, während der Stuhl eine wässrige Konsistenz hat. Der Begriff "häufiger Stuhl" wird nicht immer richtig verstanden. Für jemanden, der 2 Mal am Tag auf die Toilette geht - es ist oft. Aus medizinischer Sicht ist Durchfall häufiger ein weicher Stuhl, 3 bis 4 mal am Tag. In der Tat ist dies das Ergebnis der Beschleunigung des Verdauungsprozesses, infolge dessen die Stuhlgänge flüssig und häufig werden.

Es gibt Parameter zur Unterscheidung zwischen weichem Stuhl und normalem Stuhl.

Berücksichtigen Sie neben der Häufigkeit von Stuhlgängen folgende Symptome:

  • Konsistenz;
  • Farbe;
  • Vorhandensein von Verunreinigungen;
  • Geruch;
  • Charakter von Fäkalien.

In einem normalen Zustand ist die Konsistenz von Fäkalien in Form von Brei, und im Fall von Pathologie ist es oft flüssig. Die Farbe ist auch ein Hinweis auf das Problem. Der flüssige Stuhl ist grau, grün, schwarz, dunkelrot, braun und sogar schwarz.

Da der Darm in einem beschleunigten Modus arbeitet, enthält er unverdaute Speisereste und eine große Menge Schleim.

Der Geruch eines flüssigen Stuhls ist gewöhnlich sauer, unangenehm, stinkend, manchmal ist er überhaupt nicht vorhanden. Die Art des Stuhls ist ungleichmäßig, schaumig.

Durchfall bei einem Erwachsenen kann von anderen Symptomen begleitet werden, von denen die häufigsten sind:

Erbrechen ermöglicht es Ihnen, den Körper von Toxinen unabhängig von ihrer Herkunft zu reinigen. Schmerz ist ein Indikator für beschleunigten Stuhlgang. Häufiger ist es paroxysmal. Normalerweise tritt während eines Schmerzes Defäkation auf.

Aufgrund des Zerfalls unverdauter Nahrung tritt ein Aufstoßen auf. Wenn ein Erwachsener Rülpserei erscheint, bedeutet dies, dass es im Körper sekundäre Verdauungsstörungen gibt. Daher schreitet die Krankheit voran und der Patient braucht medizinische Hilfe.

Arten von Durchfall

Durchfall bei einem Erwachsenen ist von verschiedener Art. Die Gründe für ihre Unterschiede sind eine Entzündung des Darms, das Vorhandensein von Tumoren, ein Mangel an Enzymen, Viren und Infektionen.

  • sekretorisch;
  • Motor (kinetisch);
  • osmotisch;
  • invasiv.

Es ist sehr schwierig für einen gewöhnlichen Menschen festzustellen, welche Art von Durchfall er hat. Daher ist eine Selbstbehandlung in diesen Fällen nicht akzeptabel. In welcher Form auch immer sich die Pathologie manifestiert, der Patient benötigt eine gründliche Untersuchung und Untersuchung durch einen Spezialisten.

Was tun, wenn Sie Durchfall haben?

Die wichtigsten Tipps sind:

  1. Das erste, was Sie brauchen, darauf zu achten, wenn Sie wässrigen Durchfall haben - ist das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu füllen, die gebrochen ist. Dies wird dazu beitragen, spezielle Lösungen mit Mikroelementen, zum Beispiel Regidron oder Oralit, zu machen. Wenn die Hand nicht solche Mittel hat, verwenden, um eine einfache herkömmliche Kochsalzlösung (Lösung 1 h. L. Salz pro Liter kochendem Wasser) und es in kleinen Schlucken trinken.
  2. Wenn ein Erwachsener einen schweren Durchfall hat, greifen Sie nicht nach Antibiotika. Sie werden nicht wirksam sein, wenn die Ursache dieses unangenehmen Phänomens das Virus ist.
  3. Sehr oft beginnen Menschen mit Durchfall Aktivkohle zu verwenden. Dieses Absorptionsmittel bewältigt wunderbar Giftstoffe, die erfolgreich aus dem Körper entfernt werden. Aber die Arbeit des Magen-Darm-Trakt wurde eingestellt, ist es notwendig, die Darmflora wieder herzustellen, und dies wird andere Medikamente benötigen - oder Imodium Loperamid. Sie sind besonders gut, wenn Durchfall mit Schmerzen einhergeht.

Merkmale der Ernährung mit Durchfall

Bei Durchfall bei einem Erwachsenen sollte sich die Ernährung ändern. Natürlich gibt es Schmerzen bei Durchfall, Koliken, Erbrechen, Appetitlosigkeit. In diesem Fall können nur Salzlösungen den Zustand lindern.

Es kann verwendet werden:

  • Cracker;
  • schwarzer Tee;
  • gebackenes Gemüse;
  • Kräutertees (mit Johanniskraut, Kamille).

Durchfall ist ein Indikator für eine Fehlfunktion in der Arbeit des Magens, so überladen Sie es mit Nahrung sollte nicht sein. Es sollte in der verstümmelten Form sein.

In der Liste verbotener Produkte:

  • frisches Gebäck;
  • fettes Fleisch (Schweinefleisch, Rindfleisch);
  • fettige Milchprodukte;
  • Tomaten, Kohl, Bohnen;
  • aus Früchten - Zitrus, Aprikose, Pflaume, Banane.

Zubereitungsarten - hauptsächlich Abschrecken oder Kochen. Es können Suppen, Fleischbällchen, Cerealien, Kartoffelbrei, Dampfkoteletts sein. Für den Magen sind nützliche Gelee, Gelee. Wenn sich der Patient erholt, kann der Patient ein weichgekochtes Ei in seine Ernährung aufnehmen und nach einer vollständigen Erholung des Stuhls auf eine normale Diät umsteigen.

Durchfall bei Erwachsenen: Ursachen, Behandlung, Ernährung

Starker Durchfall ist ein Problem, das jeder Erwachsene erlebt hat. Es gibt einige Gründe für das Auftreten einer Stuhlstörung. Dies können Infektionen im Darm oder nur ein Produkt von schlechter Qualität sein, das beim Abendessen gegessen wird. Durchfall von Wasser tritt am häufigsten aufgrund von Erkrankungen des Dünndarms auf.

Wissen Sie! Wässriger Durchfall bei einem Erwachsenen kann ein Symptom für eine ernsthafte Erkrankung sein, und daher ist es notwendig, die Ursache für Durchfall herauszufinden und so schnell wie möglich zu entfernen.

Mögliche Ursachen von Durchfall bei Erwachsenen

Durchfall bei Erwachsenen kann im unerwartetsten Moment auftreten. Nun, wenn der Drang zur Toilette selten wird und ein bis zwei Tage anhält. Durchfall bei Erwachsenen kann jedoch länger dauern. Falls der flüssige wässrige Stuhl länger als drei Tage anhält, sollten Sie einen Arzt aufsuchen und eine Untersuchung durchführen lassen, um die Ursache der Erkrankung herauszufinden. Der Verdauungstrakt ist mit allen Systemen im Körper verbunden, so dass jede äußere Einwirkung die Darmperistaltik verstärken kann, wodurch bei Erwachsenen ein wässriger Stuhl entsteht. Die häufigsten Ursachen von Durchfall sind folgende:

  • Dyspeptischer Faktor. Dieser Grund ergibt sich aus der Verletzung der Produktion und Regulierung der Magendrüsen, die zu der Unfähigkeit führt, Nahrung zu verdauen und Nährstoffe durch den Körper zu absorbieren.
  • Infektiöse Ursache ist eine der häufigsten Ursachen. In der Regel hat der Patient bei einer Infektionskrankheit ein Virus im Darm oder toxische Substanzen, die von minderwertigen Produkten übrig bleiben.
  • Almentfaktor. Dieser Grund ist die Reaktion des Körpers auf eine der in den Produkten enthaltenen Substanzen.
  • Giftige Ursache. Durchfall, wie Wasser bei einem Erwachsenen, kann durch Vergiftung mit toxischen und toxischen Substanzen entstehen.
  • Der Medikamentenfaktor wird durch die Wirkung starker Medikamente hervorgerufen. Zum Beispiel wird das Auftreten von Durchfall mit Wasser bei einem Erwachsenen oft durch Behandlung mit antibakteriellen Mitteln verursacht. Antibiotika bekämpfen pathogene Mikroflora, zerstören aber gleichzeitig nützliche Bakterien, die Dysbakteriose verursachen.
  • Die neurogene Ursache trägt auch den Namen einer Bärenkrankheit. In diesem Fall erscheint ein loser Stuhl, wie Wasser, bei einem Erwachsenen wegen starker und häufiger Erfahrungen.

Es gibt andere Faktoren, die das Auftreten von Durchfall bei einem Erwachsenen hervorrufen. Viele Menschen fragen sich, mit Durchfall was mit Wasser zu tun ist. In diesem Fall ist es wichtig, auf die begleitenden Symptome zu achten. Zum Beispiel, wenn zusätzlich zu Durchfallwasser auch eine hohe Temperatur ist, haben Sie wahrscheinlich eine Vergiftung des Körpers. Es kann bei Vergiftungen mit Giften oder minderwertigen Produkten vorkommen. Darüber hinaus manchmal Durchfall begleitet von scharfen Schmerzen im Bauch, die auf andere ernste Krankheiten hinweisen kann.

Zusätzliche Symptome

Durchfall in Form von Wasser aus dem Darm kann ein Zeichen für verschiedene Beschwerden sein. Um umfassendere Informationen über die Krankheit zu erhalten, müssen andere Faktoren berücksichtigt werden. Zum Beispiel sollten Sie darauf achten, wie die Krankheit verläuft, welche zusätzlichen Symptome sich manifestieren und welche Farbe der Stuhl hat.

Flüssiger Stuhl in einem Erwachsenen wird oft von einer Erhöhung der Körpertemperatur begleitet. Die maximale Temperatur ist in der Regel bei 39 Grad markiert. Ein solches Zeichen wird als normal betrachtet, da es eine Immunschwäche anzeigt. Oft wird Durchfall von Übelkeit und Erbrechen begleitet, Bauchschmerzen und ein unangenehmes Schweregefühl können sich manifestieren. Darüber hinaus bemerken und rülpsen viele mit dem Geruch von faulen Eiern, was leicht durch die Aufnahme von Gasen aus dem Darm in den Magen erklärt werden kann.

Praktisch jeder Arzt kann die Ursache der Krankheit durch die Farbe des Stuhls leicht feststellen. Jeder Patient kann selbständig einige Schlüsse ziehen. Zuerst solltest du dich fragen, wie oft ich auf die Toilette gehe. Wenn die Antwort darauf: mehr als dreimal am Tag, sollten Sie anfangen, sich Sorgen zu machen. Zweitens sollten Sie sich auch fragen, wie lange ich mit flüssigem Kot auf die Toilette gehe. Ein Alarmzeichen ist die Fortsetzung der Dysenterie für drei oder mehr Tage. Die Farbe von Fäkalien kann von Folgendem sprechen:

  1. Grüne Farbe ist ein Zeichen für das Vorhandensein von pathogenen Mikroflora im Darm. Es kann schädliche Bakterien oder Viren unterschiedlicher Natur sein.
  2. Die gelbe Farbe des Stuhls weist auf eine verstärkte Darmperistaltik hin. Diese Krankheit wird am einfachsten eliminiert, so dass die gelbe Farbe als ein gutes Zeichen angesehen werden kann.
  3. Schwarz gefärbte Fäkalien können ein Hinweis darauf sein, bestimmte Nahrungsmittel zu sich zu nehmen, beispielsweise Blaubeeren, Rüben oder Aktivkohle. Wenn am Tag zuvor keine solchen Produkte verwendet wurden, weist ein solches Zeichen auf das Vorhandensein von Blutungen im Körper hin.
  4. Weiße Farbe von flüssigem Kot ist ein sicheres Zeichen für einen Stein im Gallengang oder Neoplasma.
  5. Wenn der Stuhl transparent und wasserähnlich ist, kann man von Cholera sprechen, die alle Anzeichen von Durchfall hervorruft.

Auswirkungen von Durchfall bei Erwachsenen

Wenn es keine Behandlung für Durchfall mit Wasser gibt, kann ein Erwachsener viele Komplikationen bekommen. Die wahrscheinlichste und häufigste Folge von Durchfall ist Austrocknung. Bei Durchfall verliert der Körper viel Wasser. Wenn Sie es nicht in den Körper füllen, können Sie leicht Verstöße gegen Wasser-, Elektrolyt- und Salzhaushalt im Körper erleiden.

Wasser und Mineralien sind essentiell für alle Körpersysteme. Darüber hinaus ist das menschliche Skelett etwa ein Fünftel von Wasser, und das Gehirn und Herz sind drei Viertel. Deshalb kann der Körper ohne die richtige Menge Wasser einfach nicht überleben. Die Erholung nach der Dehydratation ist sehr lang.

Behandlung von Durchfall

Viele Menschen fragen sich, wie sie Durchfall mit einem Erwachsenen behandeln können. Es ist nicht überflüssig zu sagen, dass die Ursachen und die Behandlung von Durchfall eng miteinander verbunden sind.

Wichtig! Vor Beginn der Therapie muss der Grund für den flüssigen Stuhl bestimmt werden. Am besten wenden Sie sich an einen Spezialisten, da das Problem in den meisten Fällen nur durch spezielle Studien identifiziert werden kann.

Das erste, worüber man sich Sorgen machen muss, ist nicht den Körper auszutrocknen. Es ist notwendig, das Gleichgewicht von Wasser und Salz wiederherzustellen, hervorragend für dieses Medikament Regidron. Wenn es nicht zur Hand ist, können Sie einfach abgekochtes Wasser in ein Literglas gießen und einen halben Teelöffel Soda, einen Esslöffel Zucker und einen halben Teelöffel Salz dazugeben. Es ist ratsam, die Lösung in den ersten 6-10 Stunden Durchfall zu trinken. Nachdem Sie die Lösung genommen haben, können Sie nach einiger Zeit auch Mineralwasser hinzufügen. Es wird nicht empfohlen, bei Durchfall Säfte, Milch und Kaffee zu trinken.

Versuchen Sie nicht, die Krankheit selbst mit antibakteriellen Medikamenten zu heilen. Antibiotika werden selten bei Durchfall verschrieben, weil sie in diesem Fall eher verletzen als helfen können. Im Allgemeinen wird die Selbstbehandlung meistens zu Komplikationen, deshalb wird es nicht empfohlen, qualifizierte Hilfe zu vernachlässigen. Viele Infektionskrankheiten können zu ziemlich traurigen Folgen führen.

Wie isst man bei Durchfall?

Ein wichtiger Teil der Behandlung von Durchfall ist die Einhaltung einer speziellen Diät. Es beinhaltet die Ablehnung von süßen und mehligen, würzigen und fettigen Speisen. Darüber hinaus sind Alkohol und kohlensäurehaltige Getränke verboten. Auch nicht in Essig eingelegte oder Dosengerichte in der Speisekarte enthalten. Alle Gerichte sollten für ein Paar gekocht oder gekocht werden. Sie sollten mehr Getreide und Gemüse essen. Brot wird besser durch Paniermehl ersetzt.

Durchfall bei Erwachsenen: Ursachen

Der dynamische Lebensrhythmus, in dem die moderne Gesellschaft lebt, auferlegt uns besondere Pflichten. Ein Mann des 21. Jahrhunderts sollte immer in voller Bereitschaft für Karriere und andere Leistungen sein. Trotz der Tatsache, dass die Evolution auch die Medizin beeinflusst hat, ist der menschliche Körper immer noch einer Vielzahl von Krankheiten ausgesetzt, zum Beispiel Diarrhöe, die Gründe, aus denen ein Erwachsener ein Grund für das Entstehen sein kann.

In diesem Material werden wir untersuchen, was Durchfall ist, warum es die Konsistenz von Wasser erhält und wie man es bekämpft.

Durchfall bei Erwachsenen: Ursachen

Warum tritt Durchfall auf?

Unter einer solchen Störung wie Durchfall, deren offizieller Name "Durchfall" zu hören ist, wird eine Veränderung der Konsistenz von Fäkalien, die sich im Darm ansammeln, begleitet von verschiedenen Symptomen, zum Beispiel:

  • ein starker Anstieg der Körpertemperatur;
  • Bauchschmerzen;
  • Erbrechen und andere solche Manifestationen.

Die Identifizierung von Veränderungen, die mit der Konsistenz des Stuhls verbunden sind, erfolgt direkt während des Defäkationsakts, der normalerweise in diesem Fall unerwartet auftritt.

Häufige Wünsche nach Defäkation - eines der Zeichen von Durchfall

Bei Störungen muss das Bad oft mindestens 5-6 mal pro Tag besucht werden. Diese Häufigkeit, sowie geringe Stärke der Massen, weist auf die sogenannten Magenstörungen hin, die durch die Ursachen verschiedener Ätiologien verursacht werden.

Vor dem Ergreifen von Maßnahmen, die darauf abzielen, das gewünschte Unbehagen zu beseitigen, ist es notwendig, die spezifische Ursache zu bestimmen, die zu seinem Auftreten geführt hat. Es ist am besten, die folgenden zwei Schritte zu machen.

Vor allem ist es notwendig, viel Wasser zu trinken. Tatsache ist, dass bei wässrigem Durchfall eine katastrophale Flüssigkeitsmenge im Körper verloren geht. In Anbetracht dessen wird der Körper nach einiger Zeit beginnen, Wasser aus dem Blut, den Muskeln usw. zu ziehen, was zu einer starken Austrocknung und einer Reihe verschiedener negativer Folgen führen wird, unter anderem:

  • Schwindel;
  • Apathie;
  • Andere Manifestationen von mittlerer Schwere und sogar Tod in besonders vernachlässigten Fällen.

Wasser sollte ohne Verunreinigungen getrunken werden, ist es am besten, Mineralwasser ohne Gas zu bevorzugen, verwendet, um Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts zu behandeln. Es wird nicht nur die Flüssigkeit an den Körper zurückgeben, sondern auch das Elektrolytgleichgewicht im Körper einstellen.

Um Austrocknung zu vermeiden, trinken Sie Mineralwasser ohne Gas oder eine Lösung von "Regidron"

Die zweite wichtige (und obligatorische) Aktion ist ein Anruf beim Arzt. Angenommen, Ihr Durchfall ist mehr oder weniger normal gefärbt, und Sie vermuten, dass die Ursache für seine Manifestation zu schlechter Qualität geworden ist. In diesem Fall können Sie das Problem selbst lösen, vorausgesetzt, dass Sie nicht belästigt werden:

Wenn der Zustand Ihrer kann so entspannt beschrieben werden, und alle oben genannten Symptome vorhanden sind, ist es besser, Hilfe von einem Arzt zu suchen, bis Sie die Bezirks Ärzte im Haus rufen, so dass Sie medizinische Behandlung bekommen müssen, allein ausreichend Krankheit ist es zu bestimmen, ist nicht so einfach.

Wie ist der Prozess der Verdauung?

Es gibt so etwas wie einen Nahrungsmittelklumpen - etwas Nahrung, die im Verdauungstrakt erschienen ist, für die vollständige Verdauung und Verdauung vom Körper für mindestens zwei Tage vom Moment der Absorption (48 Stunden) gefordert wird.

Verdauungssystem und Bedingungen der Lebensmittelverarbeitung durch jedes Kompartiment des Verdauungstraktes

Zu dieser Zeit tritt das Wasser, das in der Nahrung enthalten ist, sowie durch den Körper auf andere Weise in den Darm ein und wird in seine Wände absorbiert, wobei es weiter entlang des Körpers verteilt wird. Vorausgesetzt, dass die Oberfläche der Darmschleimhaut mit einer mechanischen, infektiösen oder anderen Wirkung versehen ist, verlieren sie die Fähigkeit, alles eingehende Wasser zu absorbieren. Als Ergebnis hebt es sich von den Kalorienmassen ab, was folgendes beinhaltet:

  • Verdünnung von Fäkalien auf die Konsistenz von "Wasser";
  • häufiger Drang zur Defäkation.

Schematische Darstellung der Unterschiede zwischen normalem Stuhl und Durchfall

Normalerweise besteht menschlicher Stuhl aus 75% Wasser. Diese Figur scheint aber schon sehr groß zu sein, denn unser Körper selbst besteht zu 80% aus Wasser.

Der Rest der Masse der dunkelbraunen biologischen Präzipitate besteht aus:

  • Verdauungssäfte;
  • Faserfasern;
  • Schleim;
  • Bakterien;
  • Zellen von Darmwänden;
  • die Überreste der Nahrung, die wir essen.

Meistens begleitet die Entwicklung von Wasserdurchfall die Absorption eines Nahrungsmittelprodukts, das war:

  • schlecht gewaschen;
  • vorbereitet mit einer Verletzung des Regimes der Temperaturbehandlung;
  • war ursprünglich verwöhnt.

Wenn schädliche Mikroorganismen auf ganz natürliche Weise in unseren Körper gelangen, beginnt der Verdauungstrakt darauf zu reagieren und verursacht das Auftreten von:

  • starke Schmerzen in der Bauchhöhle;
  • Erbrechen;
  • Durchfall usw.

Neben der erwünschten Ursache führen jedoch viele andere Faktoren zur Bildung von wässrigem Durchfall.

Mögliche Ursachen von Durchfall

Vor allem ist es notwendig, mehrere Hauptgruppen zu identifizieren, die die Ursachen für die Bildung von Wasserdurchfall und das Erreichen einer wässrigen Konsistenz enthalten.

Tabelle 1. Gruppen von Faktoren, die das Auftreten von Wasserdurchfall verursachen

Am häufigsten aus der obigen Liste, die folgenden Krankheiten und Infektionsfaktoren, die den Körper beeinflusst haben, werden die Ursache für die Entwicklung von Wasserdurchfall:

  • allergische Reaktionen, die sich beim Essen von Nahrungsmitteln zeigen, die der menschliche Körper aus irgendeinem Grund nicht toleriert;
  • Onkologische Erkrankungen, wie Tumorwachstum im Dickdarm;
  • Entzündung der Bauchspeicheldrüse, Steatose des gesuchten Organs und andere verwandte Krankheiten;
  • ulzerative Entzündung der Darmschleimhaut führt auch zu gestörter Wasseraufnahme;
  • Unterernährung, bei der die Speisekarte von fettigen, frittierten Speisen dominiert wird, wird früher oder später zu wässrigem Durchfall und schwerwiegenderen Folgen führen;
  • Intoleranz gegenüber Milchprodukten aufgrund der Unfähigkeit, Laktose zu metabolisieren.

Wie wir bereits sagten, gibt es unter dem Einfluß einiger Faktoren Läsionen der Schleimhaut der inneren Darmwände. Als Ergebnis saugt Wasser, das sie bekommen, ist nicht so einfach, wie nützliche Bestandteile von Lebensmitteln, wie Vitamine und Mineralien als Ergebnis aller erforderlichen Komponenten der Diät aus dem Körper auf natürliche Weise ausbrechen, Ihnen Schaden zu verursachen.

Selbst wenn Ihr Zustand nicht kritisch ist, ist es notwendig, die Mängel von Wasser nach dem Trinken ein paar Gläser Mineralwasser ohne Gas zu machen, aber zur gleichen Zeit zu essen, es besser ist, zu verzichten, um nicht zusätzlich den Verdauungstrakt zu belasten, weil die Verdauung der Nahrung mit sich bringen würde:

  • Umleitung der Energie des Körpers von der Erholung zur Verarbeitung und Assimilation von Nahrung;
  • zusätzliche Schäden an der Darmwand;
  • mehrere Durchfälle.

Diagnose der Merkmale der Krankheit durch die Farbe des Stuhls

Nur wenige Menschen wissen, aber unter dem Einfluss verschiedener Faktoren kann unser Stuhl die Farbe von unvorstellbaren Farben bekommen. Wir können im normalen Gesundheitszustand eine Veränderung der Kotfarbe beobachten, zum Beispiel nach dem Verzehr von färbenden Lebensmitteln (zB Rüben). Vorausgesetzt, daß der Körper ein hat - eine Verletzung der Farbe von Durchfall kann ein Symptom sein, dass der Arzt eine Fülle von Informationen über die Krankheit, weit mehr als die sie von der Beschreibung begleitenden Diarrhöesymptome erzählt.

Ein flüssiger Stuhl ist eine Art Pathologie-Marker, der in Kombination mit verschiedenen Farben hochpräzise Informationen darüber liefern kann, welche Prozesse im Körper ablaufen.

Gelber Kot

Vorausgesetzt, Sie haben einen Durchfall mit wässriger Konsistenz, gelb, können die Gründe dafür wie folgt sein.

Die erste Krankheit, die vermutet wird, ist eine Rotavirus-Infektion. Auf andere Weise heißt es "Darmgrippe". Die Infektion der gewünschten Infektion wird auf die folgenden zwei Arten durchgeführt:

  • durch fäkal-orale Übertragung;
  • Tröpfchen in der Luft.

In der Risikozone sind alle gesunden (oder krank mit anderen Krankheiten) diejenigen, die in Kontakt mit der Person sind, die an der Krankheit leidet.

Gelber Durchfall tritt sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen in Wasser auf

Die zweite Ursache der Entwicklung der Diarrhöe der Wasserkonsistenz der gelben Farbe kann von den hormonellen Verstößen, fast alle können bei beiden Geschlechtern der Bevölkerung vorkommen. Unter ihnen:

  • Schilddrüsenerkrankungen;
  • eine Krankheit wie Diabetes;
  • der Beginn der Menopause;
  • Schwangerschaft usw.

Manchmal äußert sich gelber Durchfall in der Darmdysbiose, was durch den längerfristigen Einsatz von antimikrobiellen Medikamenten verursacht wurde. Die erforderliche Bedingung ist nicht gefährlich, und geht sehr schnell, wie Darmbakterien im Körper leben ständig, und in der Assimilation von Nahrungsmitteln, schnell vermehren, die Wiederherstellung „um die Lücken in den Reihen.“

Phasen der Dysbiose-Entwicklung

Eine andere Krankheit, die Vergilbung von Fäkalien sein kann - Pankreatitis, oder eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die für die Produktion von Verdauungssäften verantwortlich ist. Vorausgesetzt, dass das gewünschte Organ entzündet ist, tritt ein akuter Zustand auf, begleitet von verschiedenen Manifestationen, einschließlich Durchfall. Wenn Sie die folgenden begleitenden Symptome feststellen, ist es notwendig, sofort einen Arzt aufzusuchen:

  • Schnittschmerzen in der Bauchhöhle;
  • Übelkeit;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • unverdaute Speisereste im Kot usw.

Pankreatitis und Gefahr sind für viele Patienten Synonyme. Die Symptome, die die Pankreatitis begleiten, die Ursachen der Entwicklung und die Art der Behandlung, betrachten wir in einem speziellen Artikel ausführlich.

Darüber hinaus vergilben wässrige Durchfall oft mit Magengeschwür des Magen-Darm-Trakt oder Gastritis, was leider auch mit schmerzhaften Empfindungen einhergeht. Seuchen sind sehr gefährlich, manche Organismen tolerieren aufgrund ihrer natürlichen Schwäche ihre Entwicklung nicht. Wenn diese beiden Krankheiten nicht rechtzeitig behoben werden, besteht das Risiko einer Perforation des Geschwürs, was letztlich zu katastrophalen Folgen führt.

Die Fäkalien werden gelb und verdünnen, vorausgesetzt, dass die Funktion der Leber unzureichend wird, Als Folge fehlt dem Körper Gallensalz. In diesem Fall besteht die einzige Möglichkeit für den Arzt darin, die spezifische Pathologie des Organs zu identifizieren und zu eliminieren.

Nervöse Störungen können auch Gelbfärbung von Durchfall verursachen, besonders wenn sie lange und regelmäßig dauern. Die Isolation von speziellen Hormonen im Non-Stop-Modus macht die Darmwände ständig irritiert, was zu einem konstanten Drang zum Defäkieren führt.

Die Gefahr des gewünschten pathologischen Zustands besteht darin, dass es sehr schwierig ist, sie ohne die Hilfe eines Spezialisten loszuwerden. Auch wenn Sie sofort einen Arzt aufsuchen, der Beschwerden wegen Durchfall hat, wird es noch einige Zeit dauern, bis der Arzt erkennt, dass die gesuchte Störung auf den Faktoren der psychogenen Kategorie beruht.

Wenn Sie kürzlich eine Operation am Darm hatten, oder andere Organe des Gastrointestinaltraktes, können Sie auch den Darm entleeren und gelben Durchfall sehen. In dieser Situation besteht keine Gefahr, während der Rehabilitationszeit kann der Stuhl mehr als einmal die gewünschte Farbe annehmen.

Die postoperative Genesung ist oft begleitet von Defäkation von Gelbfärbemitteln

Ein anderer Fall, in dem Ihr Stuhlgang gelb wird, ist die Entwicklung der Ruhr. Die Krankheit tritt auf, wenn einige Arten von Shigella infiziert sind, und begleitet von Gelbdurchfall, sowie die folgenden anderen Manifestationen:

  • Temperatur;
  • Bauchschmerzen, die Kontraktionen ähneln.

In einer Situation, in der eine der oben genannten Krankheiten auftritt, wird die Behandlung angemessen für eine spezifische Krankheit durchgeführt. Sie werden nicht in der Lage sein, die Folgen selbst zu beseitigen, da der Arzt alle Merkmale und Nuancen der konservativen Therapie bestimmen muss, indem er Medikamente auswählt, die Sie verwenden können, oder umgekehrt.

Die einzige Ausnahme ist Dysbiose. Wenn ein gelber Durchfall bei einem Erwachsenen beobachtet wird, müssen Sie nichts tun. Wenn jedoch die gewünschte Störung den Körper des Kindes betrifft, ist es besser, die folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

  • Übertragen Sie das Baby auf eine Diät aus Produkten, die sich positiv auf die Arbeit des Darms auswirken (zum Beispiel aus Getreide);
  • um es mit Probiotika zu durchnässen.

Orange Stühle mit wässriger Konsistenz

Wenn es eine helle orange Farbe von Fäkalien gibt, kann man die Gründe für die folgenden Gruppen vermuten:

  • Natürlich und physiologisch, erfordert keine Akzentuierung;
  • schwere interne Verstöße.
  1. Die erste Gruppe umfasst daher einen einmaligen übermäßigen Konsum von Produkten, die Carotin enthalten (zum Beispiel Karotten). Natürlich kann diese Bedingung nicht Pathologie genannt werden, nach einiger Zeit wird die Farbe wieder normal.

    Carotinreiche Lebensmittel können zu einer Veränderung der Kotfarbe führen

    Wässeriger oranger Durchfall begleitet auch die Entwicklung verschiedener Erkrankungen des Verdauungstraktes

    In jedem Fall empfehlen wir Ihnen, sich an folgende Regeln zu halten:

    • Wenn der orange Durchfall von Schmerzen und anderen Symptomen begleitet wird, müssen Sie zum Arzt gehen;
    • erinnern vorausgesetzt, dass Sie, dass der Verzehr Carotin-haltige Lebensmittel, zwei bis drei Tage warten, um die erforderliche Nahrung aus dem Menü ohne bis die orange Farbe nicht weggeht, und die Farbe des Stuhls ist normalisiert (in diesem Fall können Sie nicht zum Arzt gehen);
    • Wenn Sie Karotten gegessen haben, warteten ein paar Tage, aber der Kot blieb die gleiche Farbe, müssen Sie auch ins Krankenhaus gehen.

    Durchfall auf weißem Wasser

    Die Defäkation mit flüssigem Durchfall weißer oder beiger Farbe zeigt eindeutig die Entwicklung von Pathologien im Darm an. Überlegen Sie was.

    In erster Linie mit einer solchen Manifestation, der sogenannten Proktitis - Entzündung der Schleimhautwände der inneren Oberfläche des Rektums. Die erforderliche Krankheit wird notwendigerweise von einigen zusätzlichen Symptomen begleitet, da unser Körper, der ein einheitliches System ist, vollständig auf lokale Pathologien reagiert:

    • erhöhte Temperatur;
    • Anämie;
    • Verschlechterung oder völliger Appetitverlust;
    • Hautausschläge;
    • Gewichtsverlust;
    • Reißen usw.

    Es sollte gesagt werden, dass an sich Proktitis nicht entsteht. Darüber hinaus ist es oft eine Folge einer anderen Erkrankung, kann aber auch Nahrungsmittelallergien, Vergiftungen usw. begleiten.

    Der zweite Grund für die Bildung von weißer Flüssigkeit Diarrhoe ist Candidose des Darms. Diese Pilzkrankheit, die auftritt, wenn ein quantitatives Verhältnis der Mikroflora des folgenden Typs verletzt wird:

    Um Candidiasis zu behandeln, werden antimykotische Medikamente benötigt. Die Suche nach Krankheiten hat eine mittlere Gefährlichkeit, so dass der Arzt immer noch rechtzeitig Kontakt aufnehmen muss.

    Vorausgesetzt, in Ihrem Körper gab es eine Verletzung der Gallenblase, Durchfall kann auch auftreten. Außerdem, wenn in vielen anderen Fällen Durchfall nicht von irgendeinem Geruch begleitet wird, werden Sie mit dieser Pathologie einen unerträglichen Gestank fühlen. Unglücklicherweise ist die Ursache einer solchen Verletzung oft die Onkologie der Gallenblase oder der Gänge, die sie der Leber überlassen, so dass es notwendig ist, rechtzeitig auf den Ausbruch der Krankheit zu reagieren.

    Eine weitere Krankheit, die oft weißen Durchfall in Form von Wasser - Cholera verursacht. Früher war diese Krankheit erschreckend Menschen, weil es nicht behandelt wurde, heute ist es nicht weniger gefährlich wegen der schweren Folgen, aber es ist heilbar in einer stationären Umgebung.

    Charakteristisch für die gewünschten Krankheitsfarbübergangsschattierungen ist der Kot wie folgt:

    Außerdem verfolgt er den Patienten mit Cholera, Übelkeit und Erbrechen. Seien Sie vorsichtig, bei den ersten Anzeichen müssen Sie sofort den Arzt benachrichtigen. Bei der Cholera ist es sehr wichtig, den Wasserhaushalt sowie Kochsalzlösung zu erhalten und den Patienten mit Mineralwasser ohne Gas zu versorgen, da der weiße Durchfall bei dieser Krankheit aussieht, als würde man vom Anus urinieren.

    Wie Durchfall mit Cholera aussieht

    Durchfall in verschiedenen Rottönen

    Vorausgesetzt, dass Ihre Fäkalien plötzlich rot werden, sollten Sie sich erneut an die Produkte erinnern, die Sie kürzlich konsumiert haben. Mit Rüben zu weit gehen, können Sie leicht diesen Effekt erreichen, und Angst davor haben, obwohl in Wirklichkeit nichts Schreckliches darin ist.

    Rotwasserdurchfall - ein Zeichen für Blutungen nahe dem Anus des Verdauungstraktes

    Wenn die Färbeprodukte in der jüngsten Vergangenheit nicht verwendet wurden, können die Gründe viel ernster sein, da Rot ein Anzeichen für das Vorhandensein von Blut im Kot ist, dessen Quelle in der Nähe des Anus liegt. Also, wir reden über:

    • Ulkuskrankheit (Blutung öffnet sich bei Geschwüren - deformierte Bereiche der Darmschleimhaut oder des Magens);
    • Divertikulitis - ein entzündlicher Vorgang, der die inneren Schleimhäute des Darmes betrifft, in denen auch eine Organperforation auftritt, daher die Blutung;
    • Morbus Crohn ist eine granulomatöse Erkrankung, die verschiedene Teile des Darms befällt und Geschwüre und Narben hervorruft.

    Bei jeder dieser Optionen können die Folgen in kurzer Zeit fatal sein, und deshalb, wenn sie mit Kot mit irgendeiner Rottönigkeit defäkiert sind, sofort ins Krankenhaus gehen.

    Schwarzer flüssiger Kot

    Schwarzer Stuhl kann auch durch drei Hauptursachen verursacht werden:

    • die Verwendung von färbenden Lebensmitteln;
    • geeignete Arzneimittel einnehmen;
    • Blutung der oberen Segmente des Verdauungssystems.

    Grund Nummer 1. Wenn Sie nach der Defäkation einen schwarzen Stuhl in der Toilette gefunden haben, müssen Sie Folgendes tun: Denken Sie daran, wenn Sie keine Farbstoffe verwendet haben. Die Liste von ihnen ist umfangreich, so kann Kot schwärzen von:

    • Pflaumen;
    • Granate;
    • Rotwein von schlechter Qualität;
    • starker Kaffee;
    • dunkle Trauben;
    • andere Produkte, die Kot verfärben können.

    Wenn dies die Schwärzung verursacht hat, warten Sie 2-3 Tage und die Farbe ist normalisiert.

    Grund Nummer 2. Die zweite Gruppe von Gründen beinhaltet die Färbung des Stuhls durch den Eintritt der Massen in die Reaktion mit den Substanzen, die die Präparate aus Anämie, Magengeschwüren und anderen Krankheiten bilden, das heißt:

    • eisenhaltig;
    • Wismut-haltig und dergleichen.

    In diesem Fall ist auch eine Veränderung der Stuhlfarbe die Norm, einige Tage nach dem Absetzen des Medikaments wird der Stuhl normalisiert.

    Bei der Einnahme von Sorbifer wird der Stuhl schwarz gefärbt

    Allerdings müssen Sie auf die folgende Tatsache achten: Wenn Sie die Medikamente nehmen, die Sie suchen, bekommen Kot eine zähflüssigere Konsistenz, so dass die wahrscheinliche Ursache für die Verflüssigung des Stuhls noch etwas anderes ist.

    Grund Nummer 3. Flüssiger Stuhl und schwarzer Stuhl können sowohl in der Speiseröhre als auch im Magen Blutungen verursachen. Die schwarze Farbe gibt nichts als oxidiertes Blut im Darm. Das gesuchte Symptom ist ein Beweis für einen sehr gefährlichen Zustand, zu dem man mit aller Ernsthaftigkeit behandelt werden sollte, und einen Arzt aufzusuchen.

    Schwarzer Durchfall ist auch ein Zeichen von Blutungen, aber von den oberen Organen des Verdauungstraktes

    Die Behandlung der Diarrhöe der wässrigen Konsistenz mittels der amtlichen Medizin

    Wie wir wiederholt gesagt haben, ist die Selbstmedikation ein großes Risiko, völlig ungerechtfertigt unter welchen Bedingungen (welche Art von Krankheit) kann das Durchfall mit Wasser sein. Wir raten Ihnen dringend davon ab, auf diese Option zurückzugreifen, es ist nur in den Fällen erlaubt, in denen Sie nicht die Möglichkeit haben, einen Arzt aufzusuchen.

    Spezifische Medikamente, die in dieser Situation zu empfehlen sind, machen keinen Sinn, denn zu Hause ist es unmöglich, eine zuverlässige Definition der Krankheit zu machen, besonders wenn Sie nicht die entsprechende Ausbildung haben. Selbstbehandlung bedeutet in diesem Fall, die Symptome zu lindern und den Durchfall zu stoppen, um Austrocknung zu verhindern.

    Erste Gruppe Drogen bekämpft das Schmerzsyndrom, das bei Durchfall auftritt. Sie werden gerufen Antispasmodika, und helfen, die glatte Darmmuskulatur zu entspannen. Zu den beliebtesten Antispasmodika heute:

    Die zweite Gruppe von Drogen - Absorptionsmittel, dessen Handlung die folgende Orientierung hat:

    • Absorption und Ausscheidung toxischer Substanzen, die sich im Darm angesammelt haben;
    • Verdichtung des Stuhls.

    Einfache Aktivkohle ist ein ausgezeichnetes Mittel gegen Durchfall

    Smecta - Antidiarrhoikum, das adsorbierende Wirkung hat

    Heute wurden auch neue Arzneimittel-Enterosorbentien mit hoher Effizienz hinzugefügt, zum Beispiel:

    Enterosgel - Darmadsorbens

    Polysorb - aktives Universaladsorbens

    Vorausgesetzt, dass ein kleines Kind an Durchfall leidet, können Sie Probiotika zu den oben genannten Produkten hinzufügen, die helfen, die Darmflora des Babys wiederherzustellen.

    Weiter listen wir die wichtigen Regeln auf, die in der konservativen Therapie beachtet werden müssen.

    1. Also, wenn ein Durchfall gefunden wird, warten Sie mehrere Stunden. Nur wenn es nicht besteht, müssen Sie Medikamente nehmen. Übrigens, sie sind einmal gegeben. Wenn der Durchfall anhält, können Sie ein zweites Mal geben und zum Arzt gehen.
    2. Durchfall - Stress für den Körper. Es wird gut sein, wenn der Patient es vorzieht, sich ein paar Tage auszuruhen und wieder zu Kräften zu kommen. Vorausgesetzt, dass Durchfall eine Komplikation der Krankheit ist, kann ein Krankenhausaufenthalt erforderlich sein.
    3. Es ist notwendig, das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht im Körper aufrechtzuerhalten. Also, es wird empfohlen zu verwenden:
    • therapeutisches, Tafelwasser;
    • Arzneimittel zur Behandlung von Sodbrennen mit Wasser;
    • In einer Krankenhausumgebung erhält der Patient einen Tropfer mit den notwendigen Lösungen.

    Regidron wird verwendet, um das Wasser-Elektrolyt-Ungleichgewicht bei Durchfall zu korrigieren

    Video - Wie man den Durchfall zu Hause loswerden kann

    Lassen Sie uns die Ergebnisse zusammenfassen

    So genannte Störungen des Magens - ein Phänomen, das jeder im Leben viele Male erfährt, wie es leider für den unvollkommenen menschlichen Körper natürlich ist. Aber manchmal, Durchfall, der sich öffnet, sollte Ihre Angst verursachen, da es sich aufgrund der Entwicklung von verschiedenen Krankheiten in Ihrem Körper manifestiert. Dies ist relevanter für Durchfallwasser, da es eine ernsthafte Beeinträchtigung der Darmabsorptionsfunktion kennzeichnet.

    Nicht selbst behandeln, kontaktieren Sie sofort den Arzt, und bald wieder können Sie zu einem normalen, gesunden Leben zurückkehren.

    Durchfall kann durch sehr gefährliche Ursachen verursacht werden

    Was soll ich tun, wenn ich viel Wasser von einem Erwachsenen bekomme?

    Durchfall in Erwachsenenwasser ist ein Symptom für einen Stuhlgang, der durch eine bestimmte Krankheit verursacht wird. Durchfall, langfristig ohne Behandlung, kann zu schwerwiegenden Folgen führen.

    Was ist die Gefahr von Durchfall mit Wasser?

    Ein sehr dünner Stuhl wie Wasser bei Erwachsenen ist nicht nur ein pathologischer Zustand, er verursacht eine ernsthafte Störung vieler Organe und Körpersysteme. Wenn eine lange Zeit Durchfall eine Person foltert, dann gibt es Schwäche und allgemeine Gesundheit verschlechtert sich.

    Aber die wichtigste Gefahr ist Durchfall für den Körperwasserhaushalt des Erwachsenen:

    • Die Zellen des menschlichen Körpers beginnen Wasser verlieren, weniger aktiv und schneller altern. Für den Erwachsenen, mehr als 5 Liter der Flüssigkeit mit dem Durchfall zu verlieren, ist es ernst, wenn solches geschieht, wird das Ergebnis tödlich sein.
    • Zusammen mit Wasser aus dem Darm Ernährungsmikroelemente und Vitamine werden weggespült, Ohne sie wird der Körper schnell geschwächt und kann nicht unabhängig von der Krankheit, die Durchfall verursacht hat, widerstehen.
    • Verlust von Flüssigkeit wegen Durchfall, führt zum Auswaschen der Darmflora, die den Körper schützt und mit Krankheitserregern und Viren kämpft.
    • Ein Stuhl aus Wasser trägt dazu bei, dass der Darm herauskommt Essen nicht verkocht, und der Körper hat keine Zeit, Energie von ihm zu bekommen und wird schnell geschwächt.
    • Starker Wasserdurchfall beeinflußt auch Darmmuskeln. Unter dem Druck, den sie reißen oder dehnen können, leidet auch der Schließmuskel des Anus, wegen anhaltendem Durchfall kann er schwächer werden und dann den Kot überhaupt nicht halten.

    Wenn der Durchfall gefoltert wird, ist es nicht wert, es ist notwendig, Maßnahmen sofort zu ergreifen, sonst können die Folgen von Durchfall für eine Person tödlich sein.

    Vergiss nicht, was für ein gefährlicher Durchfall, so dass nach all den "Freuden" von Durchfall.

    Ursachen von Durchfall

    Entscheiden Sie, was mit Durchfall zu tun ist, kann noch nicht bestimmt werden, warum es entstand. Das Auftreten von Durchfall wird immer durch äußere oder innere Faktoren bedingt.

    Durchfall kann sich aus folgenden Gründen entwickeln:

    1. Eingabe den Darmes pathogene Protozoen, infektiöse Mikroorganismen oder virale Natur (Enterobacteriaceae), die Toxine produzieren, die in das Blut freigesetzt werden und die Arbeit Dünn- und Dickdarm unterbrechen. Wenn aus dem Darm geht wässrige Flüssigkeit, erstaunen eher Dünndarm, und wenn Durchfall oft gefoltert, aber nicht sehr flüssig, es ist wahrscheinlich ein Problem in der Motilität des Darms.
    2. Fehlfunktionen der sekretorischen Drüsen - schwerer Durchfall und Darm, verursacht durch überschüssige Verdauungsenzyme können zu einer Veränderung der Stuhlkonsistenz führen, riechen und erhöht auch die Häufigkeit der Fahrten auf die Toilette „auf freiem Fuß.“
    3. Akuter Durchfall kann durch das Eindringen von Giftstoffen und Giften industriellen oder pflanzlichen Ursprungs in den menschlichen Körper verursacht werden. Die Häufigkeit der Defäkation steigt in der Regel und der Stuhl wird wässrig.
    4. Eine Lebensmittelvergiftung oder einfach eine Änderung der Ernährung kann zu kurzzeitigem Durchfall führen. Die Anzahl und Häufigkeit von Flüssigkeit Stuhl ist in der Regel begrenzt und eine Störung des Darms ist nicht lange verzögert, aber für einen Tag vergeht.
    5. Ein Stuhl in Form von Wasser, anstatt dekorierten Massen, kann ein Symptom für die Einnahme von Medikamenten werden. Schwerer Durchfall ist in der Regel nicht beobachtet, doch ist diese Reaktion des Körpers soll nicht als Durchfall außer Acht gelassen werden - eine Schutzreaktion auf den Reiz, und der Körper selbst weiß, wann es etwas nicht paßt. Aber manchmal kann man einen leichten Durchfall 5 Tage - eine Woche lang ertragen, wenn der Nutzen der Medizin größer ist. Wenn Durchfall länger als eine Woche dauert, müssen Sie möglicherweise das Medikament ersetzen.
    6. Diarrhoe bei Erwachsenen kann durch dysbiosis verursacht werden - das Fehlen von nützlichen Bakterien im Darm. Wenn der Durchfall begann am Abend, aber die Nacht nicht gefoltert wird, und am Morgen vergangen ist, sollten Sie sich keine Sorgen, aber wenn Durchfall den ganzen Tag geht und Nacht weitergeht, sollte die Behandlung begonnen werden.
    7. Durchfall kann bei einem Erwachsenen auf einer nervösen Basis auftreten. "Bärenkrankheit", wie sie diesen Zustand nennen, ist für Erwachsene charakteristischer, da sie mehr Gründe haben, sich um das Leben zu sorgen als Kinder.

    Ohne dies können Ärzte eine Person nicht behandeln, weil sie in diesem Fall nur ein Symptom behandeln, keine Krankheit.

    Rat E. Malysheva

    Meine Liebe, normalisieren die Verdauung und den Stuhl, beseitigen Durchfall, Sie werden nicht teure Pillen helfen, aber das einfachste Volk, lang vergessene Rezept. Schreibe schneller, brauen 1 EL. Löffel.

    Begleiterscheinungen von Durchfall

    Durchfall wird nicht nur von einem weichen Stuhl begleitet. Jede Krankheit hat mehrere Symptome, sie helfen, eine Diagnose zu stellen und mit der Behandlung zu beginnen.

    Durchfall wird von chronischer Müdigkeit begleitet.

    Durchfall kann begleitet werden von:

    • Der Temperaturanstieg, der den Verlauf des Entzündungsprozesses anzeigt, ist häufiger infektiös oder viral. Wenn die Temperatur bei einem Erwachsenen normal bleibt, können wir von weniger ernsten Ursachen von Durchfall ausgehen. Ohne Temperatur entwickeln sich Krankheiten mit geringer Immunität und es ist wichtig, sie rechtzeitig zu etablieren.
    • Übelkeit tritt häufig in der vierten fünften Stunde nach dem ersten flüssigen Stuhl auf. Dies deutet darauf hin, dass die Intoxikation begonnen hat und aufgrund von Flüssigkeitsverlust zunimmt.
    • Wenn eine Person übel ist, kann bald Erbrechen auftreten. Wenn Erbrechen stark ist, wiederholt und sogar eine Fontäne, dann sollten Sie sofort Hilfe suchen.
    • Ein Erwachsener mit Durchfall hat fast immer Bauchschmerzen. Schmerz kann in Natur und Stärke unterschiedlich sein. Ein langer schmerzhafter Spasmus deutet oft auf eine verstärkte Darmarbeit oder das Auftreten eines Neoplasmas im Luminaldarm hin.

    Diese Zeichen berücksichtigt der Arzt bei der Diagnose immer.

    Ob es notwendig ist, an den Arzt zu richten?

    Durchfall ist eine Abwehrreaktion des Körpers auf bestimmte Faktoren der äußeren und inneren Umwelt sowie ein Hinweis darauf, dass innen etwas nicht stimmt. Bei Erwachsenen kommt Durchfall oft vor, aber es gibt nicht immer Grund zur Besorgnis.

    Rufen Sie einen Arzt oder rufen Sie einen Krankenwagen, wenn:

    • Der flüssige Stuhl gießt den ersten, zweiten und dritten Tag und erhält keine normale Konsistenz.
    • Schmerzen im Bauch und andere Symptome nehmen mit jeder Stunde zu.
    • Durchfall wird von Verunreinigungen von Eiter oder Blut im zugewiesenen Stuhl begleitet.
    • Der Magen weigert sich, etwas zu essen und es gibt sofort nach dem Essen Erbrechen.
    • Fäkalien haben einen schrecklichen Geruch, stinkend - das ist ein häufiges Anzeichen für ansteckenden Durchfall.
    • Es gibt Austrocknung, Schwäche, Blässe und Trockenheit der Haut.
    • Am ersten Tag seit Beginn der Durchfallerkrankung verliert eine Person mehr als zwei Liter Flüssigkeit und gleicht diese nicht aus.
    • Der erwachsene Mensch saugt nicht mehr nur die Flüssigkeit, sondern nur noch mit Schleim und Unreinheiten, den Drang, mehr als 10 Mal am Tag zu defäkieren.
    • Die Temperatur des Patienten stieg über 39 und fiel nicht.

    Diagnostische Anzeichen von Durchfall

    Der Verlauf und die Art der Krankheit wird durch das Aussehen des Stuhls des Erwachsenen bestimmt.

    Je nach Konsistenz und Farbe kann eine Verdachtsdiagnose gestellt werden:

    • Ein farbloser transparenter Stuhl ist ein Zeichen für eine Infektionskrankheit, die man einer Cholera unterstellen kann. Farbloser Durchfall kann bei längerem flüssigen Stuhlgang auftreten, wenn einfach der Körper nichts zu verdauen und zurückzuziehen hat, und nur Schleim ablässt.
    • Grüner Stuhl ist ein Symptom der Darmerkrankung eines Erwachsenen durch Bakterien oder Viren.
    • Durchfall mit schwarzem Wasser spricht von Darmbluten, je dunkler die Farbe des Stuhls ist, je weiter der Darm vom Anus entfernt ist, ist der Riss. Handeln Sie sofort hier.
    • Wenn eine gelbe Flüssigkeit aus dem Darm kommt, ist das nicht das Schlimmste - nur die Peristaltik wird verstärkt und die Sache ist fixierbar. Fäzes der Gelbfärbung ist oft nur ein vorübergehendes Versagen, aber die gelbe Flüssigkeit mit anhaltendem Durchfall ist bereits pathologisch.
    • Weißer wässriger Stuhl entwickelt sich infolge von Darmläsionen mit einem Tumor.

    Der Arzt stellt die Diagnose bereits im Stadium der Untersuchung und Befragung des Patienten auf, aber zur genauen Bestätigung kann es notwendig sein, bestimmte instrumentelle Studien oder Tests durchzuführen. Starker Durchfall wird behandelt, ohne auf Ergebnisse zu warten, auf allgemeine Regeln und erst nachdem sie eine spezifische Therapie eingeführt haben.

    Prinzipien der Behandlung von Durchfall

    Die Behandlung von Durchfall sollte unabhängig von der Ursache seines Auftretens umfassend sein, nur einige Aspekte werden getrennt ausgewählt (die Art der Tabletten, der Bedarf an Antibiotika oder die Ablehnung von ihnen usw.).

    Video

    Die wichtigsten Maßnahmen zur Beseitigung von Verstopfung:

    1. Aufrechterhaltung des Wasserhaushaltes
    2. Diätkost.
    3. Medikamentöse Behandlung von Durchfall.
    4. Traditionelle Medizin.

    Aufrechterhaltung des Wasserhaushaltes

    Bei Durchfall verweigern Patienten häufig Wasser und Nahrung, was nicht in Ordnung ist. Essen und Trinken ist sehr wichtig, um die Kraft des Körpers zu erhalten. Selbst für drei Tage mit flüssigem Durchfall kann eine Person abnehmen und viele wichtige Spurenelemente verlieren. Durchfall ist genau das und ist gefährlich, von Ruhr sterben nicht, gehen von Austrocknung.

    Dehydrierung zu vermeiden hilft Mineralwasser, das in einer Apotheke oder in einem Supermarkt in einer speziellen Abteilung gekauft wird. Sie können Regidron und seine Analoga kaufen. Die Salzlösung kann auch zu Hause hergestellt werden (2 Liter Wasser, 2 g Soda, 15 g Zucker und 5 g Salz). Trinken hilft dem Körper, auf einem ausreichenden Niveau zu funktionieren und ein inneres Gleichgewicht aufrechtzuerhalten.

    Flüssiger Durchfall wird nicht aufhören und sogar verstärken, aber das ist nur für den Körper vorteilhaft. Um einem Erwachsenen Wasser zu geben, muss man nach und nach während des Tages, um die Nieren nicht zu belasten.

    Diätkost

    Mit einer Darmerkrankung, ausgedrückt Diarrhöe, Fixieren des Stuhls wird das Essen helfen. Der Körper muss etwas verdauen und sich zurückziehen und Energie von der Nahrung erhalten, sonst wird die erwachsene Person schnell schwächen.

    Diätetische Ernährung umfasst Produkte, die die Stabilisierung von Fäkalien fördern.

    Dazu gehören:

    • Hausgemachte Croutons.
    • Nicht fettes Fleisch von Fisch, Geflügel usw.
    • Reisbrei und Reis-Abkochung.
    • Fettarme Milchprodukte.
    • Weichgekochte Eier.
    • Getreide (keine Graupen).
    • Starke Tees, Abkochungen und Kissel.
    • Kartoffeln, Karotten, Auberginen.

    Alle gekochten Speisen sollten nicht scharf und pfeffrig sein, Salz sollte leicht sein. Die Produkte werden nicht roh gegessen - nur kochen und den Park können Sie noch backen. Am Anfang ist es besser, Tee mit Crackern zu trinken, und alles andere, um nach und nach die Speisekarte zu betreten.

    Längerer Durchfall muss für lange Zeit wiederhergestellt werden, da selbst nach Durchfalleinbruch der Darm eines Erwachsenen sehr schwach ist und ein scharfer Übergang zu normaler Nahrung einen erneuten Anstieg der Krankheit auslösen kann. Wenn der Durchfall vollständig geheilt ist, muss diese Diät für mindestens zwei weitere Wochen, und besser einen Monat, sitzen, um den Körper nicht dem Stress auszusetzen.

    Medikamentöse Behandlung von Durchfall

    Drogen helfen, Durchfall vorübergehend zu stoppen oder seine Ursache zu beseitigen und dadurch einen Erwachsenen zu heilen. Die Wahl des Medikaments sollte vom Arzt entsprechend der Diagnose durchgeführt werden. Es gibt verschiedene Tabletten, Kapseln, Injektionen, die dem Patienten helfen können, sie alle gehören zu verschiedenen Gruppen von Drogen und können in einem Komplex oder separat verwendet werden.